WOW-Marketing Kleines Budget und große Wirkung

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "WOW-Marketing Kleines Budget und große Wirkung"

Transkript

1 Edition PRAXIS.WISSEN Claudia Hilker WOW-Marketing Kleines Budget und große Wirkung Besser verkaufen mit kreativen Marketingideen 2. Auflage BusinessVillage Update your Knowledge!

2 Inhaltsverzeichnis 1 Über die Autorin... 3 Vorwort zur zweiten Auflage: Mit WOW-Marketing mehr verkaufen Die Planlosigkeit der kleinen Budgets... 7 Typische Fehler im KMU-Marketing... 9 Bringen Sie Ordnung in Ihr Marketing Vergessen Sie klassische Zielgruppen Setzen Sie sich realistische Ziele Positionieren Sie sich erfolgreich Optimieren Sie Ihren Marketingmix Der kürzeste Marketingplan der Welt Die Basis des WOW-Marketings WOW-Marketing ist außergewöhnlich...27 Sphäre 1: Entwickeln Sie attraktive Angebote Sphäre 2: Nehmen Sie die Kundenperspektive ein Sphäre 3: Wählen Sie die richtige WOW-Aktion! Brechen Sie auf: Planen Sie Ihre WOW-Aktionen WOW in der PR WOW im Web WOW im Viral Marketing WOW in der Werbung Entwickeln Sie WOW-Marketing durch Kreativität Testen Sie Ihre Kreativität Nachwort Glossar Literaturverzeichnis

3 Die Planlosigkeit der kleinen Budgets 7 1. Die Planlosigkeit der kleinen Budgets Wer aufhört zu werben, um Geld zu sparen, kann ebenso seine Uhr anhalten, um Zeit zu sparen. Henry Ford Kleine und mittelständische Unternehmer (KMU) haben oft Bedenken, Zeit und Geld in Marketingmaßnahmen zu investieren. Sie beschränken sich darauf, nur das Nötigste an Werbematerialien zu erstellen oder aber schalten wahllos Anzeigen. Dieser blinde Aktionismus nach dem Zufallsprinzip rächt sich im Endeffekt und entpuppt sich als pure Geldverschwendung. Das Budget verpufft und die erhoffte Wirkung bleibt aus, wenn keine stringente Botschaft vermittelt wird. Dabei funktioniert Marketing auch ohne Millionenbudget, wenn einige Tricks und Kniffe beachtet werden. Zwar wissen alle, dass der Mittelstand das Rückgrat der deutschen Wirtschaft ist, trotzdem fehlen spezielle Marketingansätze für KMU. Denn Mittelständler haben andere Rahmenbedingungen als Konzerne. Dabei sind 99,7 Prozent aller Unternehmen in Deutschland Mittelständler. Sie stellen rund 70 Prozent aller Arbeitsplätze und 80 Prozent der Ausbildungsplätze. Etwa 40 Prozent aller steuerpflichtigen Umsätze erzielt der Mittelstand. Zudem zahlt er die Hälfte aller in Deutschland gezahlten Unternehmenssteuern. Konzernen denken Mittelständler langfristiger und zeichnen sich durch besondere Kontinuität und Standorttreue aus. Außerdem sind ihre Budgets kleiner. Die Ergo Versicherungsgruppe hatte im Jahr 2007 ein Mediabudget in Höhe von 30 Millionen Euro. Davon träumt ein mittelständischer Unternehmer! Er muss oftmals mit deutlich geringeren Budgets auskommen. In diesem Buch wird auf diese Besonderheit Rücksicht genommen. Sie können von den Großen lernen. Denn man muss das Rad nicht neu erfinden. Aus Fehlern großer Konzerne können Sie umsonst lernen! So können Sie bestimmte Vorgehensweisen von den Großen übertragen und die Großen dabei deutlich übertrumpfen durch Tempo und Flexibilität, denn hier siegen die Kleinen! Das Marketing erlebt einen Strukturwandel Klassisches Marketing, etwa mittels TV, erlebt einen Rückgang in der Wirkung. Innovatives Marketing, etwa mittels Web 2.0, entwickelt sich rasant. Der Wandel hat folgende Gründe: Marktsättigung: Produkte und Leistungen gleichen sich immer mehr aneinander an. Eine Differenzierung über den Preis ist kaum noch möglich. Zur Profilierung haben sich Service und Erlebnis als geeignete Mittel herausgebildet. Wenn man jedoch die Marketingbücher studiert, fehlen schlüssige Ansätze für das Marketing im Mittelstand. Im Vergleich mit börsennotierten Informationsüberflutung: Immer mehr Medien verbreiten immer mehr Informationen. Zum Selbstschutz entwickeln die Kunden einen

4 8 Die Planlosigkeit der kleinen Budgets Auswahlmechanismus. Normale Werbung dringt kaum noch durch. Nur außergewöhnliche Werbung wie Guerilla-Marketing wird wahrgenommen. Individualisierung: Nur der persönliche Verkauf ist ein Marketinginstrument ohne große Streuverluste. Neue Marketingansätze wie Neuromarketing setzen deshalb auf individuelle Werte, Motive und Intentionen. Freizeit: Mehr Freizeit macht erlebnishungrig. Der Kunde erreicht immer schneller die Grenzen der eigenen Möglichkeiten zur Beschäftigung und Unterhaltung. Web 2.0 und Virual Marketing nutzen diesen Trend, um den Erlebnishunger durch Aktionen zu stillen. Vergessen Sie nicht: In seiner Präferenzskala stellt Ihr Kunden Kriterien wie Service, Mehrwert und Zusatzangebote eindeutig vor den Preis. Zukünftig werden Kriterien wie Identifikation mit den Kundenzielen und Orientierung am Kundenerfolg sowie Kundenorientierung im Unternehmen weiter an Bedeutung gewinnen. Marketing gewinnt durch Globalisierung an Bedeutung Jeder Mensch wird heutzutage mit etwa Werbebotschaften pro Tag überflutet. Doch an die wenigsten kann er sich anschließend erinnern. Eine Me-too-Werbung bleibt kaum noch jemandem in Erinnerung. Etwas Besonderes, Originelles oder Kreatives braucht man. Genau hier setzt dieses Buch an! Was können Sie also von anderen Unternehmen lernen? Mehr Selbstbewusstsein: Durch das Internet sind viele Kunden besser informiert und kritischer geworden. In Blogs melden sich selbstbewusste Kunden zu Wort. Erfolgreiche Marketer beobachten den Markt und konzentrieren sich auf ihre Alleinstellungsmerkmale, durch die sie sich von der Konkurrenz abheben. So erschließen sie mit neuen Angeboten neue Kundengruppen. Außerdem vermeiden sie ruinöse Preiskämpfe und verschaffen sich eine hochwertige Positionierung am Markt. Auf den Strukturwandel können Sie also reagieren durch: Spezialisierung beziehungsweise Bildung von Marktnischen, höhere Qualität wie zum Beispiel Luxusangebote. Erfolgsgeschichten bekannter Mittelständler Wer nicht wirbt, stirbt, sagte schon Henry Ford. Oft sind Werbekampagnen, die bei einer großen Zielgruppe Aufsehen erregen, aber recht teuer und damit fast unerreichbar für mittelständische Unternehmen. Allerdings gibt es auch positive und einfache Beispiele aus der Praxis, wie man seine Kernkompetenzen glaubwürdig präsentieren kann. Viele Inhaber mittelständischer Unternehmen stellen sich selbst in den Mittelpunkt ihrer Werbung, wie zum Beispiel der Kaffeeröster Albert Darboven oder Claus Hipp, Hersteller von Bio-Baby- Kost. Sie stehen für ihre Produkte persönlich ein. Authentizität ist die oberste Maxime ihrer Werbestrategie.

5 Die Planlosigkeit der kleinen Budgets 9 Auffällig bei diesen Unternehmen ist, dass sie sich jeweils nur auf eine Marke konzentrieren. Weitere Beispiele liefern die Marken Viessmann (Heiztechnik), Mustang (Jeanshosen), Red Bull (Erfrischungsgetränk) oder Gerry Weber (Damenmode). Die Inhaber der zugehörigen Firmen haben sich auf eine oder nur wenige Marken konzentriert. Damit erreichen sie, dass ihre Unternehmen ein klares Profil, ein unmissverständliches Image und einen eindeutigen Charakter haben. Simplify-Trend im Marketing: Ein-Marken-Strategie! Der Erfolg der Unternehmen liegt darin begründet, dass die Marketer genau wissen, was den Erfolg der Marke ausmacht und dass sie eine präzise Vorstellung von ihrer Werbung haben. Dann kann auch ohne großen finanziellen Aufwand eine authentische, überzeugende und wirksame Werbung realisiert werden. Merke Klassisches Marketing hat ausgedient. Die Gründe: Gesättigte Märkte, starker Konkurrenzkampf, die Produkte ähneln einander und die Globalisierung schreitet fort. Die Folgen: Reizüberflutung und Käufermärkte. Kurz: Die Macht liegt beim Kunden. Fazit: Innovatives Marketing ist erforderlich. Markenbildung ist der erste Schritt für erfolgreiches Marketing. Wir zeigen Ihnen, wie Sie neue Sichtweisen gewinnen, schneller auf Kundenwünsche reagieren, in kurzer Zeit eine Alleinstellung aufbauen, Aufmerksamkeit in Aufträge verwandeln. Typische Fehler im KMU-Marketing Viele Unternehmensführer erwerben ihre Marketingkompetenzen durch learning-by-doing. Deshalb ist es wichtig zu wissen, welche Fettnäpfchen Sie vermeiden können. Viele Unternehmer machen folgende Fehler: 1. Fundiertes Marketing-Know-how fehlt Bei unserer Beratung stellen wir immer fest: Kleinund mittelständische Unternehmer sind sehr oft Meister ihres Faches und im Produktwissen ist ihre Kompetenz perfekt. Gleichzeitig fehlen ihnen Informationen darüber, ob ihre Produkte vom Markt beziehungsweise vom Kunden überhaupt nachgefragt werden und wie diese an den Mann oder an die Frau gebracht, also verständlich kommuniziert und effizient vermarktet werden. 2. Unscharfes Profil, fehlende Alleinstellungsmerkmale Unternehmen verstehen sich oft lediglich als Produktanbieter. Sie übersehen dabei, dass sie vom Kunden als eigenständiges Unternehmen gesehen werden. Problematisch ist, dass viele Unternehmen die Bedeutung ihres Firmenauftrittes unterschätzen. Wichtig ist vielmehr, dem Unternehmen so früh wie möglich ein einzigartiges Gesicht zu geben und diese Identität systematisch und einheitlich zu kommunizieren durch einen sinnvollen Namen, ein aussagekräftiges Logo und einen einheitlichen Firmenauftritt in Schrift, Wort und Präsentation. 3. PR-Potenzial wird verschenkt Viele mittelständische Unternehmen vernachlässigen es, ihre Firma über PR bekannt zu machen. Das ist nachteilig für ihr Image. Die Journalisten

6 10 Die Planlosigkeit der kleinen Budgets wünschen keine Werbung, sondern partnerschaftlich-transparente Pressearbeit und kompetente Gesprächspartner. Dazu zählt Schnelligkeit, Informationsbereitschaft und Offenheit bei Krisen. PR ist eine permanente Aufgabe, die Sie als Inhaber ständig verfolgen oder in professionelle Hände geben sollten. 4. Tagesgeschäft killt Marketing Viele Unternehmer vernachlässigen ihren Außenauftritt und ihr Marketing, weil sie vom Tagesgeschäft viel zu stark beansprucht werden. Vergessen Sie über den Belastungen des Alltags nicht: Sie sollten einen Plan für Marketing, Vertrieb und PR- Arbeit aufstellen. Denn nur wer Pläne entwickelt, erreicht seine Ziele und Visionen. 5. Systematische Akquise wird vernachlässigt Häufig erkennen Unternehmer erst zu spät, dass der Umsatz stagniert. Viele haben oft Probleme, eine kontinuierliche und zielkundenorientierte Akquise durchzuführen. Sie verzetteln sich im blinden Aktionismus und diese Kosten übersteigen die Einnahmen. Chaos schluckt viel Geld. Gerade kleine Budgets brauchen eine klare Fokussierung. 6. Einseitige und teure Vertriebskanäle Der Vertrieb ist heute oft das teuerste im Unternehmen. Vertrieb kann sehr aufwendig und teuer sein. Kombinieren Sie die richtigen Vertriebskanäle. Arbeiten Sie mit Cross Marketing-Strategien und integrierter Kommunikatikon. Damit sparen Sie viel Geld. Allerdings brauchen Sie dafür einen cleveren Schlachtplan! Prüfen Sie Ihr Marketing auf Herz und Nieren Sprechen Sie die richtigen Kunden an? Erreichen Sie mit Ihren Maßnahmen Ihre Kunden optimal? Haben Sie die richtigen Vertriebskanäle gewählt? Diese Fragen sollten sich alle Unternehmer immer wieder neu stellen! WOW-Marketing kann eine Lösung sein. Ungewöhnliches Marketing weckt Aufmerksamkeit, optimiert Ihren Absatz und senkt die Vertriebskosten. Bringen Sie Ordnung in Ihr Marketing Früher war Marketing ganz einfach. Da wurde Marketing mit Werbung synonym gesetzt und das entsprach auch weitestgehend der Realität. Der Markt sah so aus, dass ein Unternehmen Produkte produzierte und diese vom Vertrieb verkauft wurden. Das Marketing kümmerte sich um Anzeigen und Prospekte. So einfach war die Welt! Heute ist das Spektrum der Aufgaben vielfältiger und noch größer sind die Möglichkeiten. Die Maßnahmenpalette ist unbegrenzt, es gibt heute Public Relations, Events, Sponsoring, Printanzeigen, TV-Werbung, Internetwerbung, Webseiten, Ambient Media, POS-Werbung, Preisausschreiben, Gewinnspiele, Cross Marketing, Mailings, Katalogwerbung, CRM, Kundenkarten, Kundenclubs. Durch die Vielfalt der Maßnahmen ist die Marketingwelt nicht zwangsläufig günstiger, effizienter oder einfacher geworden.

7 Die Planlosigkeit der kleinen Budgets 11 Damit nicht genug. Es gibt eine Unmenge an Dienstleistern, die sich auf die jeweiligen Disziplinen spezialisiert haben. Diese Spezialisten sind sicherlich zu einem überwiegenden Teil kompetent auf ihrem Gebiet und können oft auch gute Referenzen vorweisen. Dieses Heer an Dienstleistern braucht aber vor allem eines: Aufträge. Jeder Werbetreibende, jeder Marketingleiter und jeder Unternehmer kennt die Situation nur zu gut. Es vergeht kein Tag, an dem nicht irgendjemand um einen Termin bittet, um schon wieder eine neue gute Idee zu verkaufen. Auch meine Kunden fragen mich oft, zum Beispiel: Brauchen wir ein CRM?, Müssen wir Onlinewerbung schalten?, Müssen wir auf die neue XY-Messe?, Muss mein Unternehmen in Second Life?, Sollen wir Web 2.0 einsetzen?. Dann sage ich geheimnisvoll: Das kommt darauf an. Worauf denn, Frau Hilker?, will dann meist der Kunde wissen. Die Antwort ist immer dieselbe: Auf Ihre Ziele, Ihre Kunden und Ihre Strategie kommt es an!. Dabei sprechen wir über Ihren Marketingplan, den viele mittelständische Unternehmer nicht haben. Meine Erfahrungen zeigen, dass viele Unternehmen so mit ihrem Tagesgeschäft und den gerade dringend anstehenden Aufgaben beschäftigt sind, dass der Blick fürs Ganze verloren geht. Es wird viel gemacht, noch mehr angedacht und mehr verworfen, weil man sich verzettelt. Denn die Mitarbeiter wollen jeden Monat bezahlt sein und das Unternehmen braucht Aufträge. Zudem liegt es vielleicht in der Natur mancher Unternehmer, dass sie lieber erst etwas aktiv unternehmen und dann darüber nachdenken. Außerdem hören sich manche Angebote einfach so verlockend und sexy an, da wird dann gleich zugeschlagen. Dieses Vorgehen kann funktionieren, aber es ist auch sehr gefährlich. Denn irgendwann weiß dann niemand mehr, wohin das Unternehmen steuert. Ich möchte daher auch in diesem Buch den Blick zunächst auf die Ausgangslage und den Status Quo richten. Wenn Sie nicht wissen, wo Sie stehen und welches Ziel Sie mit Ihrem Unternehmen erreichen möchten, dann wird Ihnen auch dieses Buch über WOW-Marketing nicht helfen können. Dann können Sie nie entscheiden, ob die hier vorgestellten Ideen für Sie hilfreich sind. Sie werden nie entscheiden können, ob WOW-Marketing Sie weiter nach vorn bringt. Für den, der nicht weiß, welchen Hafen er ansteuert, ist jeder Wind der richtige Wind. Lucius Annaeus Seneca An der Universität wird Marketingstudenten gesagt, dass jedes gute Marketing auf einem Marketingkonzept basiert. Und das ist auch richtig so. Professor Jochen Becker definiert Marketingkonzepte als umfassende gedankliche Entwürfe von Zielen, Strategien und Maßnahmen und hat dazu ein sehr gutes Buch geschrieben. Es beleuchtet auf über 700 Seiten alle Aspekte einer Marketingkonzeption. Für die Arbeit in der Praxis brauchen Sie es aber ein wenig griffiger. Andreas Stein, Geschäftsführer der Werbeagentur Steindesign und Vollblutunternehmer, sagt in Vorträgen passend: Was den meisten Unternehmern fehlt, ist ein guter Plan, wie man an Kunden und deren Geld kommt. Da ich davon ausgehe, dass Sie dieses Buch lesen,

8 Edition Praxis.Wissen je 21,80 Euro * Persönlicher Erfolg 559 Projektmanagement kompakt Systematisch zum Erfolg, Stephan Kasperczyk; Alexander Scheel 583 Free your mind Das kreative Selbst, Albert Metzler 596 Endlich frustfrei! Chefs erfolgreich führen, Christiane Drühe-Wienholt 624 Gesprächsrhetorik, Stéphane Etrillard 631 Alternatives Denken, Albert Metzler 646 Geschäftsbriefe und s Schnell und professionell, Irmtraud Schmitt 721 Intuition Die unbewusste Intelligenz, Jürgen Wunderlich 733 Limbic Mind Die intelligente Schlagfertigkeit, Christine Lehner; Sabine Weihe 754 Einfach gesagt Wenn jeder plötzlich zuhört und versteht, Oliver Groß Präsentieren und konzipieren 590 Konzepte ausarbeiten schnell und effektiv, Sonja Klug 632 Texte schreiben Einfach, klar, verständlich, Günther Zimmermann 635 Schwierige Briefe perfekt schreiben, Michael Brückner 625 Speak Limbic Wirkungsvoll präsentieren, Anita Hermann-Ruess Richtig führen 555 Richtig führen ist einfach, Matthias K. Hettl 614 Mitarbeitergespräche richtig führen, Annelies Helff; Miriam Gross 616 Plötzlich Führungskraft, Christiane Drühe-Wienholt 629 Erfolgreich Führen durch gelungene Kommunikation, Stéphane Etrillard; Doris Marx-Ruhland 638 Zukunftstrend Mitarbeiterloyalität, 2. Auflage, Anne M. Schüller 643 Führen mit Coaching, Ruth Hellmich Vertrieb und Verkaufen 562 Vertriebsmotivation und Vertriebssteuerung, Stéphane Etrillard 606 Sell Limbic Einfach verkaufen, Anita Hermann-Ruess 619 Erfolgreich verhandeln, erfolgreich verkaufen, Anne M. Schüller 664 Best-Selling Verkaufen an die jungen Alten, Stéphane Etrillard 668 Mystery Shopping, Ralf Deckers; Gerd Heinemann 726 Sog-Selling Einfach unwiderstehlich verkaufen, Stéphane Etrillard 753 Zukunftstrend Empfehlungsmarketing, 2. Auflage, Anne M. Schüller 759 Events und Veranstaltungen professionell managen, 2. Auflage, Melanie von Graeve PR und Kommunikation 549 Professionelles Briefing Marketing und Kommunikation mit Substanz, Klaus Schmidbauer 557 Krisen PR Alles eine Frage der Taktik, Frank Wilmes 569 Professionelle Pressearbeit, Annemike Meyer für Online-Redakteure und Online-Texter, Saim Rolf Alkan 595 Interne Kommunikation. Schnell und effektiv, Caroline Niederhaus 653 Public Relations, Hajo Neu, Jochen Breitwieser 691 Wie Profis Sponsoren gewinnen, 2. Auflage, Roland Bischof Online-Marketing 690 Erfolgreiche Online-Werbung, 2. Auflage, Marius Dannenberg; Frank H. Wildschütz 692 Effizientes Suchmaschinen-Marketing, 2. Auflage, Thomas Kaiser 731 Was gute Webseiten ausmacht, Tobias Martin; Andre Richter

9 Edition Praxis.Wissen je 21,80 Euro * Marketing 546 Telefonmarketing, Robert Ehlert; Annemike Meyer 566 Seniorenmarketing, Hanne Meyer-Hentschel; Gundolf Meyer-Hentschel 567 Zukunftstrend Kundenloyalität, Anne M. Schüller 574 Marktsegmentierung in der Praxis, Jens Böcker; Katja Butt; Werner Ziemen 612 Cross-Marketing Allianzen, die stark machen, Tobias Meyer; Michael Schade 647 Erfolgsfaktor Eventmarketing, Melanie von Graeve 661 Allein erfolgreich Die Einzelkämpfermarke, Giso Weyand 712 Der WOW-Effekt Kleines Budget und große Wirkung, Claudia Hilker Unternehmensführung 622 Die Bank als Gegner, Ernst August Bach; Volker Friedhoff; Ulrich Qualmann 634 Forderungen erfolgreich eintreiben, Christine Kaiser 656 Praxis der Existenzgründung Erfolgsfaktoren für den Start, Werner Lippert 657 Praxis der Existenzgründung Marketing mit kleinem Budget, Werner Lippert 658 Praxis der Existenzgründung Die Finanzen im Griff, Werner Lippert 700 Bankkredit adieu! Die besten Finanzierungsalternativen, Sonja Riehm; Ashok Riehm 701 Das perfekte Bankgespräch, Jörg T. Eckhold; Hans-Günther Lehmann; Peter Stonn 755 Der Bambus-Code Schneller wachsen als die Konkurrenz, Christian Kalkbrenner; Ralf Lagerbauer Edition BusinessInside +++ Neu Web Analytics Damit aus Traffic Umsatz wird, Frank Reese, 287 S., 34, Professionelles Projektmanagement in Kultur und Event, Wolf Rübner; Ulrich Wünsch, 250 S., 24, Online-Communities im Web 2.0, Miriam Godau; Marco Ripianti, 200 S., 34, Trends erkennen Zukunft gestalten, Ralf Deckers; Gerd Heinemann, 212 S., 34,80 BusinessVillage Fachbücher Einfach noch mehr Wissen 598 Geburt von Marken, Busch; Käfer; Schildhauer u.a.; 39,80 Euro 679 Speak Limbic Das Ideenbuch für wirkungsvolle Präsentationen, Anita Hermann-Ruess, 79, Performance Marketing, 2. Auflage, Thomas Eisinger; Lars Rabe; Wolfgang Thomas (Hrsg.), 39, Erfolgreich Selbstständig 2008/2009, Detlef Kutta; Karsten Mühlhaus (Hrsg.), 9, BrandNameChange, Hans H. Hamer, 49, Was im Verkauf wirklich zählt!, Walter Kaltenbach; 24,80 Sachbücher 603 Die Kunst der Markenführung, Carsten Busch; Sonja Kastner; Christina Vaih-Baur, 160 S., 17, Bankkredit adieu! Die besten Finanzierungsalternativen, Sonja Riehm; Ashok Riehm, 207 S., 24, High Probability Selling Verkaufen mit hoher Wahrscheinlichkeit, Werth; Ruben; Franz, 228 S., 24, Die Exzellenz-Formel Das Handwerkszeug für Berater, J. Osarek; A. Hoffmann, 300 S., 39, Selbstvermarktung freihändig, Jens Kegel, 240 S., 24, Außergewöhnliche Kundenbetreuung, Maria A. Musold, 224 S., 24, Ihr starker Auftritt, Eva Ruppert, 170 S., 17,90

WOW-Marketing Kleines Budget und große Wirkung

WOW-Marketing Kleines Budget und große Wirkung Edition PRAXIS.WISSEN Claudia Hilker WOW-Marketing Kleines Budget und große Wirkung Besser verkaufen mit kreativen Marketingideen BusinessVillage Update your Knowledge! Inhaltsverzeichnis 1 Über die Autorin...

Mehr

Top-Platzierungen bei Google & Co.

Top-Platzierungen bei Google & Co. Edition PRAXIS.WISSEN Thomas Kaiser Top-Platzierungen bei Google & Co. Neukundengewinnung mit Suchmaschinenoptimierung und GoogleAdwords BusinessVillage Update your Knowledge! Inhaltsverzeichnis 1 Über

Mehr

1 1 für Online-Redakteure und Online-Texter

1 1 für Online-Redakteure und Online-Texter Edition PRAXIS.WISSEN Saim Rolf Alkan 1 1 für Online-Redakteure und Online-Texter Einstieg in den Online- Journalismus 2. Auflage BusinessVillage Update your Knowledge! Inhaltsverzeichnis 1 Über den Autor...

Mehr

Speak Limbic Wirkungsvoll präsentieren

Speak Limbic Wirkungsvoll präsentieren Edition PRAXIS.WISSEN Anita Hermann-Ruess Speak Limbic Wirkungsvoll präsentieren Präsentationen effektiv vorbereiten, überzeugend inszenieren und erfolgreich durchführen 2. Auflage Inhaltsverzeichnis 1

Mehr

MiniBooks. Effizientes Suchmaschinen-Marketing. Thomas Kaiser. 2. umfassend erweiterte und überarbeitete Auflage

MiniBooks. Effizientes Suchmaschinen-Marketing. Thomas Kaiser. 2. umfassend erweiterte und überarbeitete Auflage MiniBooks Thomas Kaiser Effizientes Suchmaschinen-Marketing 2. umfassend erweiterte und überarbeitete Auflage Erfolgreiche Neukundengewinnung mit Suchmaschinen und Paid Placements BusinessVillage Update

Mehr

Tipps und Tools für effektives Management

Tipps und Tools für effektives Management MiniBooks Christiane Drühe-Wienholt Tipps und Tools für effektives Management BusinessVillage Update your Knowledge! Liebe Leserinnen und Leser, ich freue mich, dass Sie Interesse an diesem Thema haben.

Mehr

LOW BUGDET WERBUNG mit AHA Effekt

LOW BUGDET WERBUNG mit AHA Effekt LOW BUGDET WERBUNG mit AHA Effekt Quelle: http://kmu.telekom.at/newsinfo/ Kapitel 1: Kapitel 2: Kapitel 3: Kapitel 4: Kapitel 5: Low-Budget-Werbung - mit AHA-Effekt! Sechs goldene Werbetipps fürs kleine

Mehr

Willkommen zum ITB Academy Webinar. DRV-Seminar Marketing muss nicht teuer sein

Willkommen zum ITB Academy Webinar. DRV-Seminar Marketing muss nicht teuer sein Willkommen zum ITB Academy Webinar DRV-Seminar Marketing muss nicht teuer sein Gutes Marketing muss nicht teuer sein mit kleinem Budget & pfiffigen Ideen zum Erfolg Berlin, 27. Januar 2015 Frank Grafenstein

Mehr

Teil 1: Herausforderungen nachhaltiger Markenführung und Markenimplementierung 1

Teil 1: Herausforderungen nachhaltiger Markenführung und Markenimplementierung 1 Teil 1: Herausforderungen nachhaltiger Markenführung und Markenimplementierung 1 Markenführung als Erfolgsfaktor für einzigartige und konsistente Geschäftsmodelle 3 RALF SAUTER und TIM WOLF (Horváth &

Mehr

Kaufkräftige Zielgruppen gewinnen

Kaufkräftige Zielgruppen gewinnen Kaufkräftige Zielgruppen gewinnen Wie Sie Besucher auf Ihre Webseite locken, die hochgradig an Ihrem Angebot interessiert sind 2014 David Unzicker, alle Rechte vorbehalten Hallo, mein Name ist David Unzicker

Mehr

Stellen Sie Ihr Marketing auf sichere Beine Und planen Sie so Ihren Unternehmenserfolg

Stellen Sie Ihr Marketing auf sichere Beine Und planen Sie so Ihren Unternehmenserfolg Stellen Sie Ihr Marketing auf sichere Beine Und planen Sie so Ihren Unternehmenserfolg Eine Anleitung für Unternehmer und Selbstständige Inhaltsverzeichnis 1. Warum ein Marketingplan so wichtig ist 2 2.

Mehr

Erfolgsdruck und strategischer Verantwortung von Prof. Dr. Peter Winkelmann } 9

Erfolgsdruck und strategischer Verantwortung von Prof. Dr. Peter Winkelmann } 9 Vorwort von Kurt Sibold 1 Was ist CRM? Universität«- ^ bibliothek Mannheim 100 8 1.1 Was ist CRM? Ist CRM ein neues Wundermittel? von Martin Hubschneider 1 2 1.2 Der Nutzen von CRM: CRM macht den Mittelstand

Mehr

IHR ERFOLG LIEGT UNS AM HERZEN.

IHR ERFOLG LIEGT UNS AM HERZEN. Apps Homepages SEO Google Social Media Das Örtliche Das Telefonbuch Gelbe Seiten Adressbücher Beratung & Full Service IHR ERFOLG LIEGT UNS AM HERZEN. REGIONAL STARK Bei uns stehen Sie im Mittelpunkt.

Mehr

Marketingkommunikation B2B im Mittelstand. Wahrnehmung schaffen für fertigungsnahe Betriebe und IT

Marketingkommunikation B2B im Mittelstand. Wahrnehmung schaffen für fertigungsnahe Betriebe und IT Marketingkommunikation B2B im Mittelstand Wahrnehmung schaffen für fertigungsnahe Betriebe und IT Zielsetzung des Workshops Marketing - Marketingkommunikation Welche Marketinginstrumente gibt es / welche

Mehr

Effizientes Suchmaschinen-Marketing

Effizientes Suchmaschinen-Marketing Edition PRAXIS.WISSEN Vollversion Suchmaschinenbrille inklusive! Thomas Kaiser Effizientes Suchmaschinen-Marketing 2. umfassend erweiterte und überarbeitete Auflage Erfolgreiche Neukundengewinnung mit

Mehr

Sell Limbic Einfach verkaufen

Sell Limbic Einfach verkaufen MiniBooks Anita Hermann-Ruess Sell Limbic Einfach verkaufen Entdecken Sie täglich neue Verkaufspotenziale werden Sie zum Spitzenverkäufer BusinessVillage Update your Knowledge! Expertenwissen auf einen

Mehr

Wer sind wir? Wir sind ihre werbeagentur

Wer sind wir? Wir sind ihre werbeagentur WERBEAGENTUR Wer sind wir? Wir sind ihre werbeagentur Wir sind Company Lifting ein Team von Marketingexperten, Grafikern und Webdesignern mit fundierter Erfahrung und vielen Ideen. Wir nehmen jeden Auftrag

Mehr

Ralph Hutter. Leiter Marketing / Kommunikation.

Ralph Hutter. Leiter Marketing / Kommunikation. Internet Briefing. Social War for Talents. Employer Branding. Namics. Ralph Hutter. Leiter Marketing / Kommunikation. 01. März 2011 Agenda. à Ausgangslage à Übersicht Employer Branding à Social Media und

Mehr

Willkommen bei ALPHATIER. Mächtig kreativ!

Willkommen bei ALPHATIER. Mächtig kreativ! Greifen Sie an! Um sich erfolgreich am Markt zu behaupten, bedarf es kluger Strategien und einer unverwechselbaren Positionierung. Stellen Sie sich doch einmal folgende drei Fragen: Werden wir von unseren

Mehr

Vortrag. Kunden gewinnen, Kunden binden: Geschäftsidee präsentieren kundenorientiert arbeiten. IZMP Erlangen, 27. Januar 2010

Vortrag. Kunden gewinnen, Kunden binden: Geschäftsidee präsentieren kundenorientiert arbeiten. IZMP Erlangen, 27. Januar 2010 Vortrag Kunden gewinnen, Kunden binden: Geschäftsidee präsentieren kundenorientiert arbeiten IZMP Erlangen, 27. Januar 2010 Referent: Frank Radynski 1 Frank Radynski U-exist Institut für Unternehmensentwicklung

Mehr

Die Kunst der. Innovation. Erfolgreiche. Strategien. auf dem. Rechtsmarkt

Die Kunst der. Innovation. Erfolgreiche. Strategien. auf dem. Rechtsmarkt Die Kunst der Innovation auf dem Strategien Erfolgreiche Rechtsmarkt Zeichen der Zukunft Stellen Sie sich vor: Sie stehen vor einer Leinwand und möchten Ihre aktuelle Business-Vision aufmalen: Wie klar

Mehr

Kunden gewinnen mit Fallstudien

Kunden gewinnen mit Fallstudien Seite 1 Content Marketing Guide 1 Kunden gewinnen mit Fallstudien Doris Doppler 2012 Doris Doppler. Alle Rechte vorbehalten. web: www.textshop.biz www.ddoppler.com mail: office@textshop.biz Das Werk einschließlich

Mehr

Sagen Sie der Welt, dass es Sie gibt

Sagen Sie der Welt, dass es Sie gibt Die Kunst zu werben! Frei nach dem Motto: Aus Ideen werden Strukturen - 25 Jahre Erfahrung im Bereich Werbung und Marketing, (Direktmarketing) - spezialisiert auf verkaufsorientierte und - praxisnahe Werbung

Mehr

Wie man über Facebook seine Zielgruppe erreicht

Wie man über Facebook seine Zielgruppe erreicht Wie man über Facebook seine Zielgruppe erreicht Informationsveranstaltung ebusiness-lotse Oberschwaben-Ulm Weingarten, 12.11.2014 Mittelstand Digital ekompetenz-netzwerk estandards Usability 38 ebusiness-lotsen

Mehr

MARKREKOM/WS CreativeConsulting

MARKREKOM/WS CreativeConsulting Beratung und Kreation für Marketing und Kommunikation Wolfgang Schickler Dipl.-Volksw. / Texter KAH Sommerland 37 D-24576 Bad Bramstedt Fon: +49 (0) 41 92-8 53 29 Fax: +49 (0) 41 92-89 97 54 Mob +49 (0)

Mehr

Mit strategischem Marketing profitabel wachsen und die Wettbewerbsfähigkeit sichern

Mit strategischem Marketing profitabel wachsen und die Wettbewerbsfähigkeit sichern Mit strategischem Marketing profitabel wachsen und die Wettbewerbsfähigkeit sichern Strategisches Marketing? Nein danke das brauchen wir nicht! Wir arbeiten schon mit guten Werbeagenturen zusammen! So,

Mehr

Grundlagenwissen für Weiterbildungsanbieter/innen

Grundlagenwissen für Weiterbildungsanbieter/innen Themenauswahl für Inhouse-schulungen Vorträge, Keynote Speaking und Workshops Grundlagenwissen für Weiterbildungsanbieter/innen Grundlagen des Seminargeschäfts (3 5 Tage): die Grundlagen von der Konzeption

Mehr

IHRE VISIONEN NEHMEN GESTALT AN!

IHRE VISIONEN NEHMEN GESTALT AN! IHRE VISIONEN NEHMEN GESTALT AN! Unternehmensberatung Strategisches Marketing Werbeagentur ÜBER UNS Warum beziehungsweise? Am Anfang stand die Idee vom Mensch sein... inmitten einer Gesellschaft, in der

Mehr

Online-Marketing mit Herz und Seele

Online-Marketing mit Herz und Seele Online-Marketing mit Herz und Seele Online-Marketing mit Herz und Seele Die Heise Media Service GmbH & Co. KG betreut und berät seit dem Jahr 2001 Kunden aus ganz Deutschland, wenn es um die Darstellung

Mehr

WER PLAN A HAT, SOLLTE AUCH IMMER AN PLAN BE DENKEN! IRENE BEGUS - PLAN BE

WER PLAN A HAT, SOLLTE AUCH IMMER AN PLAN BE DENKEN! IRENE BEGUS - PLAN BE WER PLAN A HAT, SOLLTE AUCH IMMER AN PLAN BE DENKEN! IRENE BEGUS - PLAN BE Irene Begus geboren am 10.4.1972, verheiratet in Katzelsdorf, 2 Kinder PROFIL IRENE BEGUS Basis meiner Arbeit und mein wichtigstes

Mehr

WEBDESIGN MIT WORDPRESS DRUCKSACHEN SOCIAL MEDIA STACHOWITZ. Werbung.Medien.Web

WEBDESIGN MIT WORDPRESS DRUCKSACHEN SOCIAL MEDIA STACHOWITZ. Werbung.Medien.Web WEBDESIGN MIT WORDPRESS DRUCKSACHEN SOCIAL MEDIA Willkommen Sehr geehrter Simon, ich lade dich ein, mit mir auf eine kleine Lesereise durch die vorliegende Broschüre zu gehen. Mit meiner Werbeagentur hast

Mehr

SOCIAL MEDIA: MANAGEMENT, ERFOLGSMESSUNG UND KENNZAHLEN

SOCIAL MEDIA: MANAGEMENT, ERFOLGSMESSUNG UND KENNZAHLEN SOCIAL MEDIA: MANAGEMENT, ERFOLGSMESSUNG UND KENNZAHLEN SOCIAL MEDIA FORUM HOTEL 2014 REFERENT: STEFAN PLASCHKE MARKETING IM WANDEL! Das Marketing befindet sich in einer Lern- und Umbruchphase. Werbung

Mehr

Affiliate Marketing mit System: Erfolgreiche Vertriebsnetzwerke aufbauen, optimieren und pflegen.

Affiliate Marketing mit System: Erfolgreiche Vertriebsnetzwerke aufbauen, optimieren und pflegen. 1-Tages-Seminar: Affiliate Marketing mit System: Erfolgreiche Vertriebsnetzwerke aufbauen, optimieren und pflegen. Affiliate Marketing als effizienter Vertriebskanal: strukturiert planen, professionell

Mehr

räber Neue Kunden gewinnen Mit Online-Marketing zum Ziel Content- und Online-Marketing für KMU

räber Neue Kunden gewinnen Mit Online-Marketing zum Ziel Content- und Online-Marketing für KMU marketing internet räber Content- und Online-Marketing für KMU Neue Kunden gewinnen Mit Online-Marketing zum Ziel Gefunden werden und überzeugen Im Jahre 2010 waren rund 227 Millionen Webseiten im Netz

Mehr

Geheimnisse des Facebook Marketings

Geheimnisse des Facebook Marketings Geheimnisse des Facebook Marketings 1 Geheimnisse des Facebook Marketings Keines der vielen Marketinginstrumente, das Werbetreibenden im Internet heute zur Verfügung steht, ist so aufregend und verspricht

Mehr

Wie Sie mit Twitter neue Leads einsammeln

Wie Sie mit Twitter neue Leads einsammeln Wie Sie mit Twitter neue Leads einsammeln 10.03.2015 Worauf es ankommt, bisher unbekannte Kontakte via Twitter für sich zu begeistern Genau wie andere soziale Netzwerke ist auch Twitter eine gute Gelegenheit,

Mehr

Seminare und Workshops

Seminare und Workshops ---> www.b2bseminare.de/marconomy Seminare und Workshops für Marketing, Kommunikation und Vertrieb Jetzt buchen! www.vogel.de Erfolgsfaktor Wissen! Die marconomy-akademie bietet für 2015 wieder eine große

Mehr

helmixx / mit system zum erfolg 10 vorschläge für zeitgemäßen kundenkontakt

helmixx / mit system zum erfolg 10 vorschläge für zeitgemäßen kundenkontakt helmixx / mit system zum erfolg 10 vorschläge für zeitgemäßen kundenkontakt Die Flut und Vielfalt multimedialer Kommunikation gezielt und effizient für Kontakte im Geschäftsleben einzusetzen, ist eine

Mehr

Performance Marketing Erfolgsbasiertes Online-Marketing

Performance Marketing Erfolgsbasiertes Online-Marketing Edition BusinessInside Thomas Eisinger, Lars Rabe, Wolfgang Thomas (Hrsg.) Performance Marketing Erfolgsbasiertes Online-Marketing Mehr Umsatz im Internet mit Suchmaschinen, Bannern, E-Mails & Co. 3.,

Mehr

Kundenbeziehungenerfolgreich gestalten. Ein Workshop für BPW-Glarus

Kundenbeziehungenerfolgreich gestalten. Ein Workshop für BPW-Glarus Kundenbeziehungenerfolgreich gestalten Ein Workshop für BPW-Glarus Inhalt Vom Kundenwert und Kundenpotential Grundlagen des Kundenbeziehungsmarketings. Treue und zufriedene Kunden sind die Lebensader jedes

Mehr

Positionierung. Informationen. Marketing. Grundlagen

Positionierung. Informationen. Marketing. Grundlagen Marketing Informationen Positionierung Grundlagen Die meisten Märkte sind gesättigt. Das Angebot ist entsprechend grösser als die Nachfrage. Dennoch bringen immer mehr Unternehmen immer mehr Produkte auf

Mehr

Erfolgsfaktoren des Marketing

Erfolgsfaktoren des Marketing Vahlens Kurzlehrbücher Erfolgsfaktoren des Marketing von Prof. Dr. Katja Gelbrich, Dr. Stefan Wünschmann, Prof. Dr. Stefan Müller Prof. Dr. Stefan Müller, Inhaber des Lehrstuhls für Allgemeine Betriebswirtschaftslehre

Mehr

Mit strategischem Marketing profitabel wachsen und die Wettbewerbsfähigkeit stärken

Mit strategischem Marketing profitabel wachsen und die Wettbewerbsfähigkeit stärken Mit strategischem Marketing profitabel wachsen und die Wettbewerbsfähigkeit stärken Wie Sie Marketing richtig einsetzen, um den Unternehmenserfolg zu steigern 1 Wir unterstützen Unternehmen seit 2002 weltweit

Mehr

DeussenKommunikation Beratung. Konzept. Text. Design.

DeussenKommunikation Beratung. Konzept. Text. Design. München, Oktober 2013 Lerchenfeldstraße 11 D-80538 München Tel. 089 74 42 99 15 AGENTUR Herzlich Willkommen! ist eine inhabergeführte Agentur mit Sitz in München und Hamburg. Wir integrieren die Disziplinen

Mehr

Praxismarketing und Kommunikation. Okt. 2014

Praxismarketing und Kommunikation. Okt. 2014 Praxismarketing und Kommunikation 1 Kommunikation gut geplant ist halb gewonnen 2 Warum ist professionelle Kommunikationsarbeit so wichtig? Kommunikationswettbewerb nimmt auch bei Ärzten zu. Gesetzeslage

Mehr

Markenführung im Mittelstand Ein Kurzbericht über Strategien und Aspekte der Markenführung

Markenführung im Mittelstand Ein Kurzbericht über Strategien und Aspekte der Markenführung Markenführung im Mittelstand Ein Kurzbericht über Strategien und Aspekte der Markenführung www.ssbc.de Markenführung im Mittelstand Wie Sie durch stringente Design- und Kommunikationsmaßnahmen ihre Marke

Mehr

Referentenprofil. Vorträge. Workshops. Ute Schmeiser. Schmeiser Marketing. Schmeiser Marketing Am Bachmannsgraben 47 41844 Wegberg

Referentenprofil. Vorträge. Workshops. Ute Schmeiser. Schmeiser Marketing. Schmeiser Marketing Am Bachmannsgraben 47 41844 Wegberg Referentenprofil Vorträge Workshops Ute Schmeiser Zur Person Ute Schmeiser Werbekauffrau, staatl. gepr. Wirtschaftsassistentin Kundenberatung, Senior Account Executive in Werbeagenturen in Karlsruhe, Köln,

Mehr

H e r z l i c h W i l l k o m m e n!

H e r z l i c h W i l l k o m m e n! k r e a t i v b ü r o r a l f h e i n r i c h H e r z l i c h W i l l k o m m e n! «Marketing für Gründer» Ortenauer Gründertag im BITZ, Bühl 9. November 2007 Das Kreativbüro gegründet im Mai 2005 Einzelunternehmen

Mehr

Erfolgreich werben: Marke, Kommunikation und Kanäle

Erfolgreich werben: Marke, Kommunikation und Kanäle Erfolgreich werben: Marke, Kommunikation und Kanäle Koblenz, 15.11.2014 1 Erfolgreich werben: Marke, Kommunikation und Kanäle Ablauf Erfolgreich werben: Marke, Kommunikation und Kanäle - Meine Positionierung,

Mehr

Kundenorientiertes Bildungsmarketing. Oldenburg 05. Mai 2004 Prof. Dr. Michael Bernecker www.marketinginstitut.biz

Kundenorientiertes Bildungsmarketing. Oldenburg 05. Mai 2004 Prof. Dr. Michael Bernecker www.marketinginstitut.biz Kundenorientiertes Bildungsmarketing Oldenburg 05. Mai 2004 Prof. Dr. Michael Bernecker www.marketinginstitut.biz IHR REFERENT Wissenschaft Studium der BWL in Siegen Promotion über DL-Marketing Prof. für

Mehr

Kunde vs. Marketing - Marketingtipps für Gründer

Kunde vs. Marketing - Marketingtipps für Gründer Kunde vs. Marketing - Marketingtipps für Gründer Claudia Manthey, Deutsche Telekom AG Kunde vs. Marketing Claudia Manthey 1 Definitionen Marketing ist die Gesamtheit aller Maßnahmen zur Ausrichtung wirtschaftlicher

Mehr

Online-Strategien von Print-Verlagen Vortrag Bremer Verlagstreffen. Bremen, den 12.11.2007

Online-Strategien von Print-Verlagen Vortrag Bremer Verlagstreffen. Bremen, den 12.11.2007 Vortrag Bremer Verlagstreffen Bremen, den 12.11.2007 Seit 1985 beraten wir Medienunternehmen, seit Ende der 90er Jahre mit starkem Schwerpunkt Online Unternehmensberatung Personalberatung Personalentwicklung

Mehr

Grundlagen und die größten Irrtümer.

Grundlagen und die größten Irrtümer. Nr. SEO für jedermann. Grundlagen und die größten Irrtümer. Suchmaschinenoptimierung (SEO) und Suchmaschinenmarketing (SEM) werden immer wieder verwechselt: Doch SEO beschäftigt sich mit der Optimierung

Mehr

MOBILE GUTSCHEINE sehr geeignet für Neukundengewinnung, Freunde- Werben- Freunde,

MOBILE GUTSCHEINE sehr geeignet für Neukundengewinnung, Freunde- Werben- Freunde, Ihre komplette lokale Marketing & Werbung Lösung MOBILE COUPONS effektiv für Neukundengewinnung und Kundenbindung. Coupons sind zeitlos und immer beliebt. Meistens als Rabattangebote mit Deals wie z.b.:

Mehr

Der Weg zur Zielgruppe

Der Weg zur Zielgruppe MentoringIHK Köln Der Weg zur Zielgruppe Michael Schwengers kleine republik Agentur für Öffentlichkeit kleine republik Agentur für Öffentlichkeit gegründet im Juli 2010 Zielgruppe: NPOs und nachhaltig

Mehr

Treffpunkt für Unternehmen. Kunden finden, Kunden binden 02.03.2015

Treffpunkt für Unternehmen. Kunden finden, Kunden binden 02.03.2015 Treffpunkt für Unternehmen Kunden finden, Kunden binden 02.03.2015 1. Das sagt die Wissenschaft 2. Beispiel B2B Pie five Marketing GmbH Marktkauf 3. Beispiel B2B Pie five Marketing GmbH Super RTL 4. Beispiel

Mehr

Social Media. Die neuen Kundenbeziehungen

Social Media. Die neuen Kundenbeziehungen Geheimwaffe Kommunikation Social Media Die neuen Kundenbeziehungen Referent: Stefan Plaschke Internetmarketing- Berater- und Trainer Copyright Plaschke-Consulting, 2013 WAS IST SOCIAL MEDIA? Auch Web 2.0,

Mehr

10 Gebote einer Homepage Worauf ist zu achten?

10 Gebote einer Homepage Worauf ist zu achten? 10 Gebote einer Homepage Worauf ist zu achten? office@.net 1 Martin Sternsberger Nach langjähriger, leitender Tätigkeit in dem österr. High-Tech- Unternehmen SkiData AG, Gründung der AGENTUR.NET und Aufbau

Mehr

Rückblick auf das Expertenforum. Was Recruiting und Produktmarketing voneinander lernen können

Rückblick auf das Expertenforum. Was Recruiting und Produktmarketing voneinander lernen können Rückblick auf das Expertenforum Was Recruiting und Produktmarketing voneinander lernen können Was Recruiting und Produktmarketing voneinander lernen können Mittwoch, 17. November 2010 Hochhaus des Süddeutschen

Mehr

Werbung im Business-to-Business 2009

Werbung im Business-to-Business 2009 STUDIE Werbung im Business-to-Business 2009 TNS Infratest Wer liefert was? GmbH INHALT 1. Vorwort 3 2. Werbung im Business-to-Business 2009 4 2.1. B-to-B-Unternehmen setzen auf zielgerichtete Werbeumfelder

Mehr

Marketing. als Erfolgsfaktor im Rahmen der Unternehmensstrategie

Marketing. als Erfolgsfaktor im Rahmen der Unternehmensstrategie Marketing als Erfolgsfaktor im Rahmen der Unternehmensstrategie 19. Mai 2009 Gliederung 1. Zielgruppen und Kundenbedürfnisse im Autohandel 2. Neues Rollenverständnis der Autohäuser 3. Aufstellung erfolgreicher

Mehr

Erfolgreiche Gründer setzen von Anfang an auf Vertrieb! Denn nur der bringt Ihnen Aufträge und Kunden.

Erfolgreiche Gründer setzen von Anfang an auf Vertrieb! Denn nur der bringt Ihnen Aufträge und Kunden. Erfolgreiche Gründer setzen von Anfang an auf Vertrieb! Denn nur der bringt Ihnen Aufträge und Kunden. Erfolgreicher Vertrieb für Gründer: Jetzt brauchen Sie erst mal Kunden! Gründer sind meist Experten

Mehr

Online-Marketing. www.fuldaerzeitung.de

Online-Marketing. www.fuldaerzeitung.de Online-Marketing www.fuldaerzeitung.de Inhalt 1. Die Fuldaer Zeitung 2. Das Verbreitungsgebiet 3. Relaunch des Webauftritts 4. Voll im Trend: Online-Marketing 5. Werbeflächen 6. Branding 7. Sponsoring

Mehr

Modul 4 etourism Grundlagen

Modul 4 etourism Grundlagen EuRegio etourism Forum 2007 Modul 4 etourism Grundlagen CRM - Das Management von Beziehungen - überall Autor: Steffen Konrath, Süddeutsche Zeitung Ticketing GmbH, Mitglied IADAS Agenda Warum wir Beziehungen

Mehr

Content Marketing: Was KMU über PR und Marketing wissen sollten

Content Marketing: Was KMU über PR und Marketing wissen sollten Content Marketing: Was KMU über PR und Marketing wissen sollten Hochfrequentes Content Marketing lässt sich nicht für kleines Geld realisieren. Doch was tun, wenn gerade bei KMU die Budgets weder für neue

Mehr

10 Gebote einer Homepage Worauf ist zu achten?

10 Gebote einer Homepage Worauf ist zu achten? 10 Gebote einer Homepage Worauf ist zu achten? Hinweis! Diese Präsentation ist nur für Ihre eigenen, persönliche Verwendung im Rahmen des Vortrags gedacht. Eine Weitergabe oder gar Veröffentlichung ist

Mehr

Management Reporting im Mittelstand

Management Reporting im Mittelstand Management Reporting im Mittelstand Referent: Christos Pipsos Herzlich Willkommen zu meinem Workshop Berliner Straße 275 D - 65205 Wiesbaden Fon +49 (611) 945 800 38-0 www.3qmedia.de Wer bin ich, was mache

Mehr

Über uns. / suchmaschinenwerbung Beginner / suchmaschinenwerbung Expert / Suchmaschinenoptimierung Beginner

Über uns. / suchmaschinenwerbung Beginner / suchmaschinenwerbung Expert / Suchmaschinenoptimierung Beginner Digital consulting Seminare / suchmaschinenwerbung Beginner / suchmaschinenwerbung Expert / Suchmaschinenoptimierung Beginner / suchmaschinenoptimierung Expert / Social Media Marketing Über uns Wir bieten

Mehr

Swiss Marketing Leadership Studie 2015. Man agement Summary

Swiss Marketing Leadership Studie 2015. Man agement Summary 3 Man agement Summary Marketing ändert sich fundamental und sollte in modernen Unternehmen eine steuernde Funktion in Richtung Kunden- und Marktorientierung einnehmen. Vor diesem Hintergrund entschied

Mehr

Kultursponsoring für Museen Ein Leitfaden (Seite 1) Wie Museen erfolgreich Sponsoren gewinnen. Schaffung einer Basis für Kultursponsoring

Kultursponsoring für Museen Ein Leitfaden (Seite 1) Wie Museen erfolgreich Sponsoren gewinnen. Schaffung einer Basis für Kultursponsoring Kultursponsoring für Museen Ein Leitfaden (Seite 1) Schaffung einer Basis für Kultursponsoring Überprüfung interner Strukturen These: Erfolgreiches Fundraising kann nur etabliert werden, wenn: Ein inhaltlich

Mehr

Social Media für Unternehmen

Social Media für Unternehmen Berliner Volksbank Unternehmer Campus Social Media für Unternehmen Berlin, 3. November 2011 Social Media für Unternehmen 1 Social Media für Unternehmen 1. Welchen Nutzen bringt der Social-Media-Einsatz?

Mehr

LOKALES ONLINEMARKETING DER ZUKUNFT Jeder vierte Werbeeuro fließt ins Onlinemarketing - aber rechnet sich das auch?

LOKALES ONLINEMARKETING DER ZUKUNFT Jeder vierte Werbeeuro fließt ins Onlinemarketing - aber rechnet sich das auch? LOKALES ONLINEMARKETING DER ZUKUNFT Jeder vierte Werbeeuro fließt ins Onlinemarketing - aber rechnet sich das auch? Patrick Hünemohr Geschäftsführer der GREVEN Mediengruppe, Köln Wer wir sind, und wer

Mehr

Market & Sales Intelligence. Vertrieb und Kundenbetreuung bei Banken und Finanzinstituten auf dem Prüfstand

Market & Sales Intelligence. Vertrieb und Kundenbetreuung bei Banken und Finanzinstituten auf dem Prüfstand Market & Sales Intelligence Vertrieb und Kundenbetreuung bei Banken und Finanzinstituten auf dem Prüfstand Starcom AG wurde vor über 20 Jahren gegründet. Seit über 10 Jahren sind wir für Unternehmen in

Mehr

Marketing für Jungunternehmer

Marketing für Jungunternehmer Husum, 07. September 2012 Marketing für Jungunternehmer Jenni Eilers corax gmbh Agentur für Kommunikation und Design Marketing für Jungunternehmer 2 Machen Sie etwas Neues! Kaum eine Gründung oder erfolgreiche

Mehr

Ihr Unternehmen besteht schon seit einiger Zeit, ist aber noch ausbaufähig?

Ihr Unternehmen besteht schon seit einiger Zeit, ist aber noch ausbaufähig? MOTTOGRAPHY CHECKLISTE UMSATZERHÖHUNG für Immobilienmakler Ihr Unternehmen besteht schon seit einiger Zeit, ist aber noch ausbaufähig? Wir haben für Sie eine Checkliste zusammengestellt, die Ihnen dabei

Mehr

Ihre Firmenpräsentation im Web - auf was Sie achten sollten.

Ihre Firmenpräsentation im Web - auf was Sie achten sollten. Ihre Firmenpräsentation im Web - auf was Sie achten sollten. Informationsveranstaltung ebusiness-lotse Oberschwaben-Ulm Christian Baumgartner Ulmer Cross Channel Tag, 27.04.2015 Agenda Die ersten Schritte

Mehr

Abendkurse Online Marketing und Social Media Marketing

Abendkurse Online Marketing und Social Media Marketing Abendkurse Online Marketing und Social Media Marketing Termine: Jeweils Dienstag 22.09.15 29.09.15 06.10.15 13.10.15 Uhrzeit: 18:00 bis 21:15 Uhr (inkl. 15 Minuten Pause) Kosten: jeweils 49,- (Bitte am

Mehr

Vertriebsunterstützung durch CRM Einfach und mobil

Vertriebsunterstützung durch CRM Einfach und mobil Vertriebsunterstützung durch CRM Einfach und mobil Marcus Bär Mitglied der Geschäftsführung CAS Mittelstand Agenda CAS Software AG Vertriebsunterstützung durch CRM Einfach und mobil Fazit CAS Software

Mehr

Starke Werbung. Für jedes Budget

Starke Werbung. Für jedes Budget Starke Werbung Für jedes Budget www.c-images.de VOLLE KRAFT VORAUS Als Full Service Agentur arbeitet creative images für Sie mit viel frischem Wind innovative Ansätze und zugkräftige Kommunikationsstrategien

Mehr

Mit automatischen Blogs und Landingpages ein passives Einkommen erzielen!

Mit automatischen Blogs und Landingpages ein passives Einkommen erzielen! Curt Leuch Mit automatischen Blogs und Landingpages ein passives Einkommen erzielen! Verlag: LeuchMedia.de 3. Auflage: 12/2013 Alle Angaben zu diesem Buch wurden mit größter Sorgfalt erstellt. Dennoch

Mehr

rangieren sowohl bei Werbungtreibenden

rangieren sowohl bei Werbungtreibenden Klassische Werbeagenturen rangieren sowohl bei Werbungtreibenden als auch Agenturen mit weitemvorsprung auf Platz1, wenn es um Markenführung geht. DIE ROLLE DER WERBUNG IN DER MARKETINGKOMMUNIKATION Henning

Mehr

Wie sexy muss eine Marke für Social Media sein? Der erfolgreiche Social Media-Start von claro

Wie sexy muss eine Marke für Social Media sein? Der erfolgreiche Social Media-Start von claro Wie sexy muss eine Marke für Social Media sein? Der erfolgreiche Social Media-Start von claro Wir helfen Unternehmen, Social Media erfolgreich zu nutzen Unser Social Media Marketing Buch für Einsteiger

Mehr

Marketingstrategie und Instrumente. Dipl.-Kauffrau Christel Böwer

Marketingstrategie und Instrumente. Dipl.-Kauffrau Christel Böwer Marketingstrategie und Instrumente Dipl.-Kauffrau Christel Böwer Inhalte: Marketingstrategie Instrumente des Marketing Marktforschung Zielgruppenanalyse Beispiele aus der Praxis Direktwerbung Kundendatei

Mehr

Ihre Experten Marketing

Ihre Experten Marketing denkt, kann geradeaus kommunizieren (Tobias Bremshey) Ihre Experten Marketing Nur wer um die Ecke rund um das Thema Work Team Ein engagiertes Team aus Marketingfachleuten, Werbetextern, PR-Profis, Grafikern

Mehr

Auszug. Mobile Advertising. Ein Wachstumsmarkt am Beispiel der Schweiz

Auszug. Mobile Advertising. Ein Wachstumsmarkt am Beispiel der Schweiz Mobile Advertising Ein Wachstumsmarkt am Beispiel der Schweiz März 2012 1 Executive Summary 1 2 Ein Markt im Aufbau 2 2.1 Nutzung von Smartphones 3 2.2 Verteilung der Mediennutzung und Werbeausgaben 4

Mehr

Firmenpräsentation im Web

Firmenpräsentation im Web Firmenpräsentation im Web Informationsveranstaltung ebusiness-lotse Oberschwaben-Ulm Ulm, 23.03.2015 Mittelstand Digital ekompetenz-netzwerk estandards Usability 38 ebusiness-lotsen 11 Förderprojekte 10

Mehr

BRANDIDEE: Präsentation Copyright: BRANDIDEE Strempel & Apostel-Strempel GbR 2014

BRANDIDEE: Präsentation Copyright: BRANDIDEE Strempel & Apostel-Strempel GbR 2014 BRANDIDEE: Präsentation Copyright: BRANDIDEE Strempel & Apostel-Strempel GbR 2014 Die in dieser Präsentation vorgestellten Konzepte, grafischen Gestaltungen, Fotografien und Texte sind geistiges Eigentum

Mehr

Vorwort & die Autoren...6. 1. XING = geschäftlicher Erfolg: So funktioniert es!...8

Vorwort & die Autoren...6. 1. XING = geschäftlicher Erfolg: So funktioniert es!...8 Vorwort & die Autoren...6 1. XING = geschäftlicher Erfolg: So funktioniert es!...8 1.1 Businessnetzwerke verstehen und das vorliegende Buch anwenden... 8 1.2 Das Eco-System der sozialen Netzwerke: XING

Mehr

Krisen PR I Markenwerte I Kampagnen

Krisen PR I Markenwerte I Kampagnen A C COMMUNICATIONS & PR I Corporate Brand I Employer Branding CSR I Communications I Public Affairs I Sponsoring I Public Relations I Dialog Krisen PR I Markenwerte I Kampagnen Nachhaltig positionieren.

Mehr

Handlungsempfehlungen aus Vorträgen der VIA-Roadshow 2013

Handlungsempfehlungen aus Vorträgen der VIA-Roadshow 2013 Handlungsempfehlungen aus Vorträgen der VIA-Roadshow 2013 Programm VIA-Roadshow 2013 09.30 Uhr Der digitale Wandel oder die neue Realität Antje Reich / Volker Wohlfarth 09.45 Uhr Das VIA-Prinzip Roland

Mehr

Das ONLINEMARKETING. Rund-um-Sorglos-Paket für Selbstständige. Eine Information der Onlinemarketing-EXPERTEN

Das ONLINEMARKETING. Rund-um-Sorglos-Paket für Selbstständige. Eine Information der Onlinemarketing-EXPERTEN Das ONLINEMARKETING Rund-um-Sorglos-Paket für Selbstständige - vom flüchtigen Besucher zum zahlenden Kunden Eine Information der Onlinemarketing-EXPERTEN Wer als Selbstständiger im Internet nicht richtig

Mehr

Virtual Roundtable Online-Marketing: Instrumente, Bedeutung, Entwicklungen.

Virtual Roundtable Online-Marketing: Instrumente, Bedeutung, Entwicklungen. 1 Virtual Roundtable Online-Marketing: Instrumente, Bedeutung, Entwicklungen. E-Interview mit: Torsten Schwarz Inhaber Absolit Consulting, Geschäftsführer marketing-börse GmbH Kurzeinführung in das Titel-Thema:

Mehr

Zencap der Online-Marktplatz für innovative Mittelstandsfinanzierung

Zencap der Online-Marktplatz für innovative Mittelstandsfinanzierung Pressekit 2015 Zencap der Online-Marktplatz für innovative Mittelstandsfinanzierung Unsere Mission Wer erfolgreich Unternehmen führen will, braucht jemand, der an ihn glaubt und ihm die nötigen Mittel

Mehr

Kamera ab, Erfolg läuft.

Kamera ab, Erfolg läuft. Kamera ab, Erfolg läuft. Film, Videos, Clips, TV: Geben Sie Ihrem Business mehr Biss. Machen Sie Werbung, die besser ankommt. Millionenfach senden Unternehmen heute Botschaften zum Kunden. Doch das Wenigste

Mehr

Mit Suchmaschinen zum Erfolg. Optimierung von Unternehmenswebseiten und Suchmaschinenmarketing.

Mit Suchmaschinen zum Erfolg. Optimierung von Unternehmenswebseiten und Suchmaschinenmarketing. Mit Suchmaschinen zum Erfolg. Optimierung von Unternehmenswebseiten und Suchmaschinenmarketing. Andreas Hoffmann Search Engine Optimizer - SEO SearchLab GmbH Begrifflichkeiten SEO (Suchmaschinenoptimierung)

Mehr

messe erleben. verbindungen schaffen.

messe erleben. verbindungen schaffen. messe erleben. verbindungen schaffen. eine messe ist mehr als nur eine ausstellung. erleben sie emotionen euphorie ein erlebnis exklusivität. interesse modern freude expo outline eindrucksvoll originell

Mehr

und nicht Cay von Fournier & Silvia Danne SACHBUCH Cay von Fournier & Silvia Danne

und nicht Cay von Fournier & Silvia Danne SACHBUCH Cay von Fournier & Silvia Danne Allzu viele Unternehmen bieten ähnliche Produkte oder Dienstleistungen zu einem ähnlichen Preis in einer ähnlichen Qualität. Die Folge: Ein Verdrängungswettbewerb über den Preis. Wer nicht mithalten kann,

Mehr

Ihr Online Marketing Fahrplan. Anleitungen Checklisten Empfehlungen Verbessern Sie Ihr Marketing, Vertrieb & Kundenservice

Ihr Online Marketing Fahrplan. Anleitungen Checklisten Empfehlungen Verbessern Sie Ihr Marketing, Vertrieb & Kundenservice Ihr Online Marketing Fahrplan Anleitungen Checklisten Empfehlungen Verbessern Sie Ihr Marketing, Vertrieb & Kundenservice Am Puls der Zeit bleiben TREND Das Käuferverhalten ändert sich hin zu: Käufer suchen

Mehr

CMC Markets Begleitforschung 2006

CMC Markets Begleitforschung 2006 CMC Markets Begleitforschung 2006 Studiensteckbrief Grundgesamtheit: Erwachsene 20-9 Jahre, Seher von n-tv Befragungsart: onsite Befragung auf n-tv.de Auswahlverfahren: Rotierende Zufallsauswahl; seitenrepräsentative

Mehr

Content Marketing Deluxe Viel mehr Traffic mit hochwertigen Inhalten. Björn Tantau Senior Manager Inbound Marketing tantau@testroom.

Content Marketing Deluxe Viel mehr Traffic mit hochwertigen Inhalten. Björn Tantau Senior Manager Inbound Marketing tantau@testroom. Content Marketing Deluxe Viel mehr Traffic mit hochwertigen Inhalten Björn Tantau Senior Manager Inbound Marketing tantau@testroom.de Hochwertiger Content ist das Fundament jedes erfolgreichen Online-Projekts

Mehr