Seminar Konjunktur- und Wachstumspolitik Themen für Hausarbeiten WS 2011/ Insolvenzverfahren für Staaten: Welche Ansätze gibt es?

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Seminar Konjunktur- und Wachstumspolitik Themen für Hausarbeiten WS 2011/2012. 1. Insolvenzverfahren für Staaten: Welche Ansätze gibt es?"

Transkript

1 Seminar Konjunktur- und Wachstumspolitik Themen für Hausarbeiten WS 2011/ Insolvenzverfahren für Staaten: Welche Ansätze gibt es? Rogoff, K., und J. Zettelmeyer (2002). Bankruptcy Procedures for Sovereigns: A History of Ideas, IMF Staff Papers 49 (3): Berensmann, K., und A. Herzberg (2009). Sovereign Insolvency Procedures A Comparative Look at Selected Proposals. Journal of Economic Surveys 23 (5): Panizza, U., F. Sturzenegger und J. Zettelmeyer (2009). The Economics and Law of Sovereign Debt and Default. Journal of Economic Literature 47 (3): Insolvenz von Staaten: Eine Option für den Euroraum? Wissenschaftlicher Beirat beim BMWi (2011). Überschuldung und Staatsinsolvenz in der Europäischen Union. Gutachten Nr. 01/11. text-ueberschuldung-staatsinsolvenz-in-der-eu-wissenschaftlicherbeirat,property=pdf,bereich=bmwi,sprache=de,rwb=true.pdf Sinn, H.-W., und K. Carstensen (2010). Ein Krisenmechanismus für die Eurozone. Ifo-Schnelldienst, Sonderausgabe 23. November. Ifo Institut für Wirtschaftsforschung, München. Verschiedene Autoren (2010). Zur Diskussion gestellt: Braucht Europa eine Insolvenzordnung für Staaten? Ifo-Schnelldienst 23. Ifo Institut für Wirtschaftsforschung, München. Gianviti, F., A.O. Krueger, J. Pisani-Ferry, A. Sapir und J. von Hagen (2010). A European Mechanism for Sovereign Debt Crisis Resolution: A Proposal. Bruegel Blueprint Series, Vol. X. Brüssel. 1

2 3. Was kann man vom Euro-Plus-Pakt erwarten? Europäischer Rat (2011). Schlussfolgerungen vom 24./25. März EUCO 10/1/11REV 1. Brüssel pdf Sachverständigenrat zur Beurteilung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung (2010). Chancen für einen stabilen Aufschwung. Jahresgutachten 2010/11. Drittes Kapitel: Euro-Raum in der Krise: European Central Bank (2011). The Reform of Economic Governance in the Euro Area Essential Elements. Monthly Bulletin (March): Groll, D., und B. van Roye (2011). Price Competitiveness Divergence in the Euro Area: The Level Matters! Kiel Policy Brief 24. Institut für Weltwirtschaft, Kiel. 4. Die Rolle von Inflationserwartungen für die Geldpolitik Gerlach, P., P. Hördahl und R. Moessner (2011). Inflation Expectations and the Great Recession. BIS Quarterly Review (March). Bank for International Settlements, Basel. EZB (2011). Jüngste Entwicklung der Inflationserwartungen im Euro- Währungsgebiet. Monatsbericht. Februar: _ezb.pdf Sims, C.A. (2009). Inflation Expectations, Uncertainty and Monetary Policy. BIS Working Papers 275. Bank for International Settlements, Basel. Gnan, E., J. Scharler, M.A. Silgoner (2009). Inflationserwartungen ihre Bedeutung und Messung für die Geldpolitik. Geldpolitik & Wirtschaft Q2/09 (425 KB). Oesterreichische Nationalbank, Wien. 2

3 5. Geldpolitische Strategien für Schwellenländer Mishkin, F.S. (2000). Inflation Targeting in Emerging-Market Countries. American Economic Review, American Economic Association 90 (2): Frankel, J.A. (2010). Monetary Policy in Emerging Markets: A Survey. NBER Working Papers National Bureau of Economic Research, Cambridge, Mass. BIS (2008). Transmission Mechanisms for Monetary Policy in Emerging Market Economies. BIS Papers 35. Bank for International Settlements, Basel. De Gregorio, J. (2010). Monetary Policy and Financial Stability: An Emerging Markets Perspective. International Finance, Wiley Blackwell 13 (1): Die Auswirkungen der Globalisierung auf die Inflation Ihring, J., S.B. Kamin, D. Lindner und J. Marquez (2007). Some Simple Tests of the Globalization and Inflation Hypothesis. International Finance Discussion Papers 891. The Federal Reserve Board, Washington, D.C. Internationaler Währungsfonds (2006). How Has Globalization Affected Inflation? World Economic Outlook April 2005, Chapter III. Washington, D.C. Mishkin, F. (2009). Globalization, Macroeconomic Performance and Monetary Policy. Journal of Money, Credit, and Banking 41(1): Produktionslücke und Geldpolitik: Die Rolle der Schätzunsicherheit Beck, G.W., und V. Wieland (2008). Central Bank Misperceptions and the Role of Money in Interest-Rate Rules. Journal of Monetary Policy 55: Orphanides, A. (2003). The Quest For Prosperity Without Inflation. Journal of Monetary Economics 50:

4 Orphanides, A., und J. Williams (2011). Monetary Policy Mistakes and the Evolution of Inflation Expectations. NBER Working Paper National Bureau of Economic Research, Cambridge, Mass. 8. Zum Einfluss der Finanzpolitik auf die Konjunktur Neuere Untersuchungen Auerbach, A., und Y. Gorodnichenko (2010). Measuring the Output Responses to Fiscal Policy. NBER Working Paper National Bureau of Economic Research, Cambridge, Mass. Caldara, D., und C. Kamps (2008). What are the Effects of Fiscal Policy Shocks? A VAR-Based Comparative Analysis. ECB Working Paper 877. European Central Bank, Frankfurt am Main. Baum, A., und G.B. Koester (2011). The Impact of Fiscal Policy on Economic Activity over the Business Cycle Evidence from a Threshold VAR Analysis. Deutsche Bundesbank Discussion Paper Series 3. Frankfurt am Main. pdf 9. Das deutsche Arbeitsmarktwunder Boysen-Hogrefe, J., und D. Groll (2010). The German Labour Market Miracle. National Institute Economic Review 214: R38-R50. Burda, M., und J. Hunt (2011). What Explains the German Labor Market Miracle in the Great Recession? SFB 649 Discussion Paper Humboldt-Universität, Berlin. Gartner, H., und S. Klinger (2010). Verbesserte Institutionen für den Arbeitsmarkt in der Wirtschaftskrise. Wirtschaftsdienst 90 (11): Klinger, S., M. Rebien, M. Heckmann und J. Szameitat (2011): Did Recruitment Problems Account for the German Job Miracle? International Review of Business Research Papers 7 (1): Hat die Krise die strukturelle Arbeitslosigkeit in den USA erhöht? Donovan, C., und C. Schnure (2011). Locked in the House Do Underwater Mortgages Reduce Labor Market Mobility? SSRN Working Paper. May. 4

5 Estevao, M., und E. Tsounta (2011). Has the Great Recession Raised U.S. Structural Unemployment? IMF Working Paper WP/11/105. International Monetary Fund, Washington, D.C. Mishel, L., H. Shierholz und K. Edwards (2010). Reasons for Skepticism about Structural Unemployment. EPI Briefing Paper 279. Economic Policy Institute, Washington, D.C. Schmitt, J., und K. Warner (2011). Deconstructing Structural Unemployment. CEPR Publications. May 24. Center for Economic and Policy Research, London. 5

JOURNAL - Stand 06.Juni 1999

JOURNAL - Stand 06.Juni 1999 JOURNAL - Stand 06.Juni 1999 Publikation Bestand Signatur Standort American Economic Review 1970-1974, 1978, 1981, 1985, 1988-1991, 1993 G 12 M (8,4,2,3) Asian Development Bank - Annual Report 1978-1980,1982-1987,

Mehr

Bachelor-Seminar. "Makroökonomische Aspekte der Europäischen Währungsunion. Wintersemester 2012/13

Bachelor-Seminar. Makroökonomische Aspekte der Europäischen Währungsunion. Wintersemester 2012/13 Johannes Gutenberg-Universität Mainz (JGU) D 55099 Mainz Leopold von Thadden Bachelor-Seminar "Makroökonomische Aspekte der Europäischen Währungsunion Wintersemester 2012/13 Leopold von Thadden Vertretungsprofessur

Mehr

RUPRECHT-KARLS-UNIVERSITÄT HEIDELBERG

RUPRECHT-KARLS-UNIVERSITÄT HEIDELBERG RUPRECHT-KARLS-UNIVERSITÄT HEIDELBERG FAKULTÄT FÜR WIRTSCHAFTS- UND SOZIALWISSENSCHAFTEN ALFRED-WEBER-INSTITUT FÜR WIRTSCHAFTSWISSENSCHAFTEN PROF. DR. ZENO ENDERS LEHRSTUHL FÜR WIRTSCHAFTSPOLITIK 7. April

Mehr

Uncertainty, Financial Frictions, Business Cycles, Forecast of Germany s Foreign Trade, Empirical Macroeconomics.

Uncertainty, Financial Frictions, Business Cycles, Forecast of Germany s Foreign Trade, Empirical Macroeconomics. Dr. Christian Grimme Economist Ifo Institute Ifo Center for Business Cycle Analysis and Surveys Poschingerstraße 5 81679 München Phone: +49(0)89/9224-1285 Fax: +49(0)89/9224-1460 Email: grimme @ ifo.de

Mehr

Bachelor-Seminar. "Makroökonomische Aspekte der Europäischen Währungsunion. Wintersemester 2013/14

Bachelor-Seminar. Makroökonomische Aspekte der Europäischen Währungsunion. Wintersemester 2013/14 Johannes Gutenberg-Universität Mainz (JGU) D 55099 Mainz Leopold von Thadden Bachelor-Seminar "Makroökonomische Aspekte der Europäischen Währungsunion Wintersemester 2013/14 Leopold von Thadden Vertretungsprofessur

Mehr

Internationale Makroökonomik (bisher: Monetäre Außenwirtschaftstheorie und politik)

Internationale Makroökonomik (bisher: Monetäre Außenwirtschaftstheorie und politik) Prof. Dr. Jochen Michaelis WS 2010/11 Internationale Makroökonomik (bisher: Monetäre Außenwirtschaftstheorie und politik) Zeit: Mittwoch, 8.00 12.00 Uhr Ort: NP 6, R. 0210 PO 3: SP 4; SP 6 PO 4: Bachelor-SP

Mehr

WS 1991/92, ab 01. Dezember 1991: AG zur Vorlesung 'Geldtheorie' (Grundstudium) AG zur Vorlesung 'Konjunkturtheorie' (Hauptstudium)

WS 1991/92, ab 01. Dezember 1991: AG zur Vorlesung 'Geldtheorie' (Grundstudium) AG zur Vorlesung 'Konjunkturtheorie' (Hauptstudium) Lehrtätigkeit: AG = Arbeitsgemeinschaft, SWS = Semesterwochenstunden WS 1991/92, ab 01. Dezember 1991: AG zur Vorlesung 'Geldtheorie' (Grundstudium) AG zur Vorlesung 'Konjunkturtheorie' SS 1992 (Ruhr-Universität

Mehr

Überblick Konjunkturindikatoren Eurozone

Überblick Konjunkturindikatoren Eurozone Überblick Konjunkturindikatoren Eurozone Volkswirtschaftlicher Volkswirtschaftlicher Bereich Bereich Indikator Indikator Wachstum Wachstum Bruttoinlandsprodukt Bruttoinlandsprodukt Inflationsrate, Inflationsrate,

Mehr

Geschäftstelle VWL Von-Melle-Park 5 D-20146 Hamburg

Geschäftstelle VWL Von-Melle-Park 5 D-20146 Hamburg LEBENSLAUF ZUR PERSON Name Adresse Michael Paetz Universität Hamburg Geschäftstelle VWL Von-Melle-Park 5 D-20146 Hamburg Telefon ++49-(0)40-42838-5561 E-Mail michael.paetz@wiso.uni-hamburg.de Staatsangehörigkeit

Mehr

An Introduction to Monetary Theory. Rudolf Peto

An Introduction to Monetary Theory. Rudolf Peto An Introduction to Monetary Theory Rudolf Peto 0 Copyright 2013 by Prof. Rudolf Peto, Bielefeld (Germany), www.peto-online.net 1 2 Preface This book is mainly a translation of the theoretical part of my

Mehr

Seminar Geld und Währung

Seminar Geld und Währung Seminar Geld und Währung WS 13/14, Blockseminar Thema 1 Geldpolitik und Wechselkurse: Grundlegende Zusammenhänge Krugman/Obstfeld (2008), Kap. 13 und 14, Chinn (2006, 2007), Engel (1996) Thema 2 Nominale

Mehr

Blockseminar Monetäre Ökonomik

Blockseminar Monetäre Ökonomik 1 Universität Duisburg-Essen WS 2010/2011 Fakultät Wirtschaftswissenschaften Professur für Volkswirtschaftslehre, insbesondere Makroökonomik Prof. Dr. Ansgar Belke und die Mitarbeiter des Lehrstuhls Blockseminar

Mehr

(BA Geschichte, MA Wirtschafts- und Sozialgeschichte)

(BA Geschichte, MA Wirtschafts- und Sozialgeschichte) Wirtschaft und Gesellschaft 1000-2000 (BA Geschichte, MA Wirtschafts- und Sozialgeschichte) 11. Einheit, am 19. 1. 2011 Die Börsen- und Finanzkrisen 2000 und 2008 Markus Cerman Inst. f. Wirtschafts- und

Mehr

Makroökonomik V: Neuere Entwicklungen in der europäischen Makroökonomie (WS 12/13): "The Political Economy of Sovereign Debt and Default"

Makroökonomik V: Neuere Entwicklungen in der europäischen Makroökonomie (WS 12/13): The Political Economy of Sovereign Debt and Default Universität Duisburg Essen WS 2012/2013 Fakultät Wirtschaftswissenschaften Lehrstuhl für Volkswirtschaftslehre, insbesondere Makroökonomik Prof. Dr. Ansgar Belke Studiengänge: W8 (Master VWL), W2 (Diplom

Mehr

Folien zum Aufgabenblatt 2: Baumol-Tobin Modell der Geldhaltung, Zinsstrukturkurve, einfaches Zeitreihenmodell

Folien zum Aufgabenblatt 2: Baumol-Tobin Modell der Geldhaltung, Zinsstrukturkurve, einfaches Zeitreihenmodell Übung zu Theorie der Geldpolitik Dr. Sebastian Watzka Folien zum Aufgabenblatt 2: Baumol-Tobin Modell der Geldhaltung, Zinsstrukturkurve, einfaches Zeitreihenmodell Aufgabe 1: Baumol-Tobin Modell der Geldhaltung

Mehr

Seminar Topics. Ehrenberg and Smith, 2006, Modern Labor Economics: Theory and Public Policy, 9 th ed., Pearson.

Seminar Topics. Ehrenberg and Smith, 2006, Modern Labor Economics: Theory and Public Policy, 9 th ed., Pearson. Seminar Topics Part I Labor Economics Some introductory literature Borjas, 2008, Labor Economics, 4 th ed., McGraw Hill. Cahuc and Zylberberg, 2004, Labor Economics, MIT Press. Ehrenberg and Smith, 2006,

Mehr

Professor Dr. Dr. h.c. mult. Otmar Issing. L e b e n s l a u f. 1954 Abitur am Humanistischen Gymnasium Würzburg

Professor Dr. Dr. h.c. mult. Otmar Issing. L e b e n s l a u f. 1954 Abitur am Humanistischen Gymnasium Würzburg Professor Dr. Dr. h.c. mult. Otmar Issing L e b e n s l a u f 1936 geb. in Würzburg; Eltern Hans und Josefine Issing, verheiratet seit 1960, zwei Kinder Ausbildung: 1954 Abitur am Humanistischen Gymnasium

Mehr

International Finance, SS 03 Course Summary and Figures

International Finance, SS 03 Course Summary and Figures International Finance, SS 03 Course Summary and Figures Prof. Volker Wieland Goethe University Frankfurt Prof. Volker Wieland: International Finance IF Skript 1 / 1 Course Overview 1. The International

Mehr

Historisch-Kulturwissenschaftliche Fakultät Institut für Wirtschafts- und Sozialgeschichte Universitätsring 1 1090 Wien Österreich

Historisch-Kulturwissenschaftliche Fakultät Institut für Wirtschafts- und Sozialgeschichte Universitätsring 1 1090 Wien Österreich I. Persönliche Daten Name: Dienstanschrift: Email: Geburtstag und -ort: Univ.-Prof. Dr. phil. Carsten Burhop, Dipl. Volkswirt Universität Wien Historisch-Kulturwissenschaftliche Fakultät Institut für Wirtschafts-

Mehr

Verlauf und Ursachen der Schuldenkrise im Euroraum Torsten Niechoj

Verlauf und Ursachen der Schuldenkrise im Euroraum Torsten Niechoj Verlauf und Ursachen der Schuldenkrise im Euroraum Torsten Niechoj Überblick: o Insolvenzangst warum? o Entwicklung der Krise o Drei Ursachen: Nationale Probleme Finanzmarktkrise Währungsunion und Wachstumsmodelle

Mehr

Ausgewählte Fragen der monetären Makroökonomik

Ausgewählte Fragen der monetären Makroökonomik Prof. Dr. Wolfgang Filc Trier, im Februar 2008 Seminar im Sommersemester 2008 Ausgewählte Fragen der monetären Makroökonomik Freitag, 12.00-14.00 Uhr, Raum C 4 Adressaten: Studierende mit abgeschlossenem

Mehr

Immobilienfinanzierung und Finanzmarkt

Immobilienfinanzierung und Finanzmarkt 1/26 Immobilienfinanzierung und Finanzmarkt Moritz Schularick Frankfurt 4. Mai 2017 University of Bonn; CEPR and CESIfo schularick@uni-bonn.de 2/26 When you combine ignorance and leverage, you get some

Mehr

Blockseminar Geld und Währung

Blockseminar Geld und Währung Universität Duisburg-Essen SS 2015 Fakultät Wirtschaftswissenschaften Lehrstuhl für Volkswirtschaftslehre, insbesondere Makroökonomik Prof. Dr. Ansgar Belke und die Mitarbeiter des Lehrstuhls Blockseminar

Mehr

Wirtschaftspolitisches Seminar (ECO 2012)

Wirtschaftspolitisches Seminar (ECO 2012) Dr. Sybille Sobczak Email: sobczak@uni-hohenheim.de Wirtschaftspolitisches Seminar (ECO 2012) Syllabus Wintersemester 2010/11 Wochenstunden: 2 SWS ECTS-Credits: 4 Workload: Der Zeitaufwand für die Teilnahme

Mehr

Prof. Dr. Jochen Michaelis WS 12/13 LS für Geld, Kredit und Währung. Vorlesung/Seminar. Die Europäische Wirtschafts- und Währungsunion Quo vadis?

Prof. Dr. Jochen Michaelis WS 12/13 LS für Geld, Kredit und Währung. Vorlesung/Seminar. Die Europäische Wirtschafts- und Währungsunion Quo vadis? Prof. Dr. Jochen Michaelis WS 12/13 LS für Geld, Kredit und Währung Vorlesung/Seminar Die Europäische Wirtschafts- und Währungsunion Quo vadis? Zeit: dienstags, 8.00 12.00 Uhr Ort: NP 4, R. 1213 Beginn:

Mehr

Überblick Konjunkturindikatoren Eurozone

Überblick Konjunkturindikatoren Eurozone Überblick Konjunkturindikatoren Eurozone Volkswirtschaftlicher Bereich Indikator Volkswirtschaftlicher Bereich Indikator Wachstum Bruttoinlandsprodukt Wachstum Bruttoinlandsprodukt Preise Inflationsrate

Mehr

Refugees: an economic perspective

Refugees: an economic perspective Refugees: an economic perspective Seminarvorstellung WS 2017/2018 für Bachelor- und Masterstudierende Fachgebiet Finanzwissenschaft und Wirtschaftspolitik Prof. Dr. Michael Neugart, Uros Duric, and Selen

Mehr

Kapitel 2 Grundprobleme der geldpolitischen Strategiewahl

Kapitel 2 Grundprobleme der geldpolitischen Strategiewahl Kapitel 2 Grundprobleme der geldpolitischen Strategiewahl 2.1 Dimensionen des geldpolitischen Strategiewahlproblems 2.2 Das Implementationsproblem der Geldpolitik 2.3 Das Planungszeitpunktproblem der Geldpolitik

Mehr

LEBENSLAUF. Februar 2003. Schrift: Uncertainty and the Stability of Financial Markets in Open Economies: Evidence from Regime Switching Models

LEBENSLAUF. Februar 2003. Schrift: Uncertainty and the Stability of Financial Markets in Open Economies: Evidence from Regime Switching Models Prof. Dr. Peter Tillmann März 2012 LEBENSLAUF Adresse Professur für Monetäre Ökonomik Justus Liebig Universität Gießen Licher Str. 66 D 35394 Gießen Tel: +49 641 99 22170 Fax: +49 641 99 22179 email: url:

Mehr

Mag. Dr. Doris Ritzberger-Grünwald

Mag. Dr. Doris Ritzberger-Grünwald Mag. Dr. Doris Ritzberger-Grünwald Director Economic Analysis and Research Department Oesterreichische Nationalbank Otto Wagner Platz 3, A 1090 Vienna, Austria Phone / Fax +43-1 404 20 7002 / 047099 doris.ritzberger-gruenwald@oenb.at

Mehr

Wirtschaftspolitisches Seminar. Current Developments in Germany and the European Union against the Backdrop of the Debt Crisis.

Wirtschaftspolitisches Seminar. Current Developments in Germany and the European Union against the Backdrop of the Debt Crisis. Dr. Rahel Schomaker Wirtschaftspolitisches Seminar Current Developments in Germany and the European Union against the Backdrop of the Debt Crisis Syllabus Wintersemester 0/03 Wochenstunden: SWS ECTS Credits:

Mehr

Themen für Seminararbeiten WS 15/16

Themen für Seminararbeiten WS 15/16 Themen für Seminararbeiten WS 15/16 Institut für nachhaltige Unternehmensführung Themenblock A: 1) Carsharing worldwide - An international Comparison 2) The influence of Carsharing towards other mobility

Mehr

WS 2016/2017 Finanzwissenschaftliches Blockseminar -Themenliste-

WS 2016/2017 Finanzwissenschaftliches Blockseminar -Themenliste- WS 2016/2017 Finanzwissenschaftliches Blockseminar -Themenliste- 1. Zuwanderung und Arbeitslosigkeit Ceritoglu, E.; u.a. (2015): The Impact of Syrian Refugees on Natives Labor Market Outcomes in Turkey:

Mehr

CURRICULUM VITAE DR. SIMEON VOSEN CONTACT INFORMATION PROFESSIONAL EXPERIENCE EDUCATION PROJECTS. In progress. Completed

CURRICULUM VITAE DR. SIMEON VOSEN CONTACT INFORMATION PROFESSIONAL EXPERIENCE EDUCATION PROJECTS. In progress. Completed CURRICULUM VITAE DR. SIMEON VOSEN Date of birth: January 26, 1980 in Cologne CONTACT INFORMATION Office: PROFESSIONAL EXPERIENCE RWI Growth and Cycles Hohenzollernstraße 1-3 45128 Essen Germany Phone:

Mehr

Was für Rettungsversuche hat die Politik seit Mai 2010 unternommen?

Was für Rettungsversuche hat die Politik seit Mai 2010 unternommen? Wie kann die Europäische Währungsunion langfristig bestehen? Fünf Fragen. Prof. Dr. Kai A. Konrad Max-Planck-Institut für Steuerrecht und Öffentliche Finanzen Was für Rettungsversuche hat die Politik seit

Mehr

Bankenkonzentration. Schweiz 54. Frankreich. Japan ** 42. Spanien 38. Großbritannien. Italien 24 USA ** 13. Deutschland 17

Bankenkonzentration. Schweiz 54. Frankreich. Japan ** 42. Spanien 38. Großbritannien. Italien 24 USA ** 13. Deutschland 17 Anteil der jeweils fünf fünf größten Banken Banken der an gesamten der gesamten Bilanzsumme Bilanzsumme (CR5)*, (CR5)*, 1990 und 1990 2007 und 2007 Schweiz 54 80 Frankreich 52 52 2007 1990 Japan ** 42

Mehr

Seminar Ausgewählte Themen zur Ökonomik der Staatsverschuldung und Geldpolitik. Grundlegendes und Voraussetzungen für eine Teilnahme

Seminar Ausgewählte Themen zur Ökonomik der Staatsverschuldung und Geldpolitik. Grundlegendes und Voraussetzungen für eine Teilnahme Fakultät III Lehrstuhl für Europäische Wirtschaftspolitik Dr. Lars-H. Siemers, Vertr.prof. Sommersemester 2015 Seminar Ausgewählte Themen zur Ökonomik der Staatsverschuldung und Geldpolitik Die europäische

Mehr

Internationale Makroökonomik

Internationale Makroökonomik Prof. Dr. Jochen Michaelis WS 2013/14 Internationale Makroökonomik Zeit: Mittwoch, 8.00 12.00 Uhr Ort: NP 6, R. 0212 Beginn: 23. Oktober 2013 Diplom PO: SP 4; SP 6 Bachelor PO (2007): Bachelor PO (2013):

Mehr

Schriftenverzeichnis der wissenschaftlichen Arbeiten

Schriftenverzeichnis der wissenschaftlichen Arbeiten Schriftenverzeichnis der wissenschaftlichen Arbeiten Stand: Januar 2015 Michler, A. F. und H. J. Thieme (1991), Währungsreformen: Zur institutionellen Absicherung monetärer Prozesse, in: Hartwig, K.-H.

Mehr

Reform der geldpolitischen Strategie der Europäischen Zentralbank, DIW-Wochenbericht 7/03 (mit K. Lommatzsch).

Reform der geldpolitischen Strategie der Europäischen Zentralbank, DIW-Wochenbericht 7/03 (mit K. Lommatzsch). Publikationen und Konferenzbeiträge Dr. Silke Tober Artikel in Zeitschriften und Sammelbänden Reform der geldpolitischen Strategie der Europäischen Zentralbank, DIW-Wochenbericht 7/03 (mit K. Lommatzsch).

Mehr

Gültig für Erscheinungszeitraum. American Law and Economics Review 2011-2013 Postprint 12 Nach Wahl

Gültig für Erscheinungszeitraum. American Law and Economics Review 2011-2013 Postprint 12 Nach Wahl American Law and Economics Review 2011-2013 Postprint 12 Nach Wahl Arbitration Law Reports and Review 2011-2013 Postprint 12 Nach Wahl Asian Journal of Comparative Law 2007-2017 Verlags-PDF Keine Nach

Mehr

Discussion und Working Papers am ZEW Stand: März 2008

Discussion und Working Papers am ZEW Stand: März 2008 Discussion und Working Papers am ZEW Stand: März 2008 Titel Bestand Standort Arbeitspapiere Institut für Wirtschaftsforschung, TH Zürich Arbeitspapiere Konjunkturforschungsstelle, ETH Zürich 1991 (Nr.

Mehr

Articles in other scientific journals

Articles in other scientific journals Articles in other scientific journals 1. BELKE, ANSGAR (1996): EWU und Beschäftigung in Westeuropa, in: List Forum für Wirtschafts- und Finanzpolitik, Vol. 22, pp. 331-353. 2. BELKE, ANSGAR (1997): Tests

Mehr

Theorie der Entwicklungsländer (EL)

Theorie der Entwicklungsländer (EL) Vorlesung im Hauptstudium der VWL Johannes Gutenberg-Universität Mainz Theorie der Entwicklungsländer (EL) Dozent: Dieter M. Urban, Ph.D. Gliederung 1) Einführung: Entwicklungsökonomie in der Nußschale

Mehr

Die Euro-Krise Zinsersparnis für den Bund durch die Flucht in den safe haven? Berechnung mittels CDS-Spreads

Die Euro-Krise Zinsersparnis für den Bund durch die Flucht in den safe haven? Berechnung mittels CDS-Spreads Die Euro-Krise Zinsersparnis für den Bund durch die Flucht in den safe haven? Berechnung mittels CDS- Prof. Dr. Henning Kehr Die Euro-Krise Zinsersparnis für den Bund durch die Flucht in den safe haven

Mehr

EUROKRISE: URSACHEN AUSWIRKUNGEN FÜR DEUTSCHLAND LÖSUNGSANSÄTZE. Professor Dr. Peter Bofinger

EUROKRISE: URSACHEN AUSWIRKUNGEN FÜR DEUTSCHLAND LÖSUNGSANSÄTZE. Professor Dr. Peter Bofinger EUROKRISE: URSACHEN AUSWIRKUNGEN FÜR DEUTSCHLAND LÖSUNGSANSÄTZE Professor Dr. Peter Bofinger Der Euro ist eine stabile Währung 12 1 8 6 4 2 Inflation (212) % 15 1 5-5 Langfristige Inflationstrends Deutschland

Mehr

Liste der ausgewerteten Zeitschriften Stand: März 2009

Liste der ausgewerteten Zeitschriften Stand: März 2009 Liste der ausgewerteten Zeitschriften Stand: März 2009 Lfd. Nummer Titel Herausgeber Vorhandene Jahrgänge Erscheinungsweise A Journal, USA Vol 49 Nr. 4 Learning & Education, USA Vol 5 Nr. 2 Perspectives,

Mehr

GELDSOZIALISMUS: DIE AKTUELLE BEDROHUNG UNSERER FREIHEIT DURCH FIAT-GELD

GELDSOZIALISMUS: DIE AKTUELLE BEDROHUNG UNSERER FREIHEIT DURCH FIAT-GELD GELDSOZIALISMUS: DIE AKTUELLE BEDROHUNG UNSERER FREIHEIT DURCH FIAT-GELD Kolloquium "Inflation und Recht am Europa Institut der Universität des Saarlandes 22. Juni 2012 Von Thorsten Polleit Inflation und

Mehr

Labour law and Consumer protection principles usage in non-state pension system

Labour law and Consumer protection principles usage in non-state pension system Labour law and Consumer protection principles usage in non-state pension system by Prof. Dr. Heinz-Dietrich Steinmeyer General Remarks In private non state pensions systems usually three actors Employer

Mehr

Wechselkursregime im Vergleich: Fix oder Flexibel? (4.4.)

Wechselkursregime im Vergleich: Fix oder Flexibel? (4.4.) Wechselkursregime im Vergleich: Fix oder Flexibel? (4.4.) Text: Fischer, S. (2001): Exchange Rate Regimes: Is the Bipolar View Correct?, Journal of Economic Perspectives 15(2), pp. 3-24 1. Was versteht

Mehr

Finanzwissenschaftliches Seminar WS 2014/15: Umweltökonomie. FernUniversität in Hagen (PRG, E051+E052)

Finanzwissenschaftliches Seminar WS 2014/15: Umweltökonomie. FernUniversität in Hagen (PRG, E051+E052) Lehrstuhl Volkswirtschaftslehre, insbesondere Finanzwissenschaft Univ.-Prof. Dr. Thomas Eichner Finanzwissenschaftliches Seminar WS 2014/15: Umweltökonomie Veranstaltungstyp: Präsenzveranstaltung Adressatenkreis:

Mehr

Pirmin Fessler. Education. Work Experience. Service. Academic Experience. 1200 Vienna Austria Date of Birth: October 06, 1980 Citizenship: Austria

Pirmin Fessler. Education. Work Experience. Service. Academic Experience. 1200 Vienna Austria Date of Birth: October 06, 1980 Citizenship: Austria Pirmin Fessler 1200 Vienna Austria Date of Birth: October 06, 1980 Citizenship: Austria Oce: (+43) (1) 404 20-7414 Oce E-mail: pirmin.fessler@oenb.at Private E-mail: pirminfessler@gmail.com Education Ph.D.

Mehr

Integrierte finanzielle und nicht-finanzielle Sektorkonten für den Euroraum

Integrierte finanzielle und nicht-finanzielle Sektorkonten für den Euroraum Andreas Hertkorn European Central Bank DG-Statistics Macroeconomic Statistics Division Integrierte finanzielle und nicht-finanzielle Sektorkonten für den Euroraum 8. Berliner VGR-Kolloquium Amt für Statistik

Mehr

Überblick Konjunkturindikatoren USA (Datenquelle:

Überblick Konjunkturindikatoren USA (Datenquelle: Überblick Konjunkturindikatoren USA (Datenquelle: (Datenquelle: Ecowin) Ecowin) Volkswirtschaftlicher Bereich Indikator Volkswirtschaftlicher Bereich Indikator Wachstum Bruttoinlandsprodukt Privater Konsum

Mehr

Seminar Aktuelle Fragen des Rechnungswesens und der Finanzwirtschaft im WS 2015/16

Seminar Aktuelle Fragen des Rechnungswesens und der Finanzwirtschaft im WS 2015/16 Prof. Dr. Alois Paul Knobloch Lehrstuhl für BWL, insb. Rechnungswesen und Finanzwirtschaft Saarbrücken, den 02. Juli 2015 Seminar Aktuelle Fragen des Rechnungswesens und der Finanzwirtschaft im WS 2015/16

Mehr

Research Report Ist die Geldpolitik in den USA zu expansiv? Kiel policy brief / Institut für Weltwirtschaft an der Universität Kiel, No.

Research Report Ist die Geldpolitik in den USA zu expansiv? Kiel policy brief / Institut für Weltwirtschaft an der Universität Kiel, No. econstor www.econstor.eu Der Open-Access-Publikationsserver der ZBW Leibniz-Informationszentrum Wirtschaft The Open Access Publication Server of the ZBW Leibniz Information Centre for Economics Jannsen,

Mehr

Yale Humboldt Consumer Law Lectures

Yale Humboldt Consumer Law Lectures Monday, June 6, 2016, 2 7 p.m. Humboldt University Berlin, Senatssaal Yale Humboldt Consumer Law Lectures Prof. Richard Brooks Professor of Law, Columbia Law School Prof. Henry B. Hansmann Professor of

Mehr

The German Model boon or bane?

The German Model boon or bane? The German Model boon or bane? Dr. Michael Dauderstädt Sao Paulo, September 17, 20112 Germany s changing economic governance 1950-1965: Ordo-liberalism; social market economy; fiscal surplus; 1965-1975:

Mehr

EFSF/ESM Financial Assistance Evaluierungsbericht

EFSF/ESM Financial Assistance Evaluierungsbericht Wiener Institut für Internationale Wirtschaftsvergleiche The Vienna Institute for International Economic Studies www.wiiw.ac.at EFSF/ESM Financial Assistance Evaluierungsbericht - Kommentar- Robert Stehrer

Mehr

Blockseminar Geld und Währung

Blockseminar Geld und Währung Universität Duisburg-Essen SS 2017 Fakultät Wirtschaftswissenschaften Lehrstuhl für Volkswirtschaftslehre, insbesondere Makroökonomik Prof. Dr. Ansgar Belke und die Mitarbeiter des Lehrstuhls Blockseminar

Mehr

2013 - present Oesterreichische Nationalbank, Head, Foreign Research Division

2013 - present Oesterreichische Nationalbank, Head, Foreign Research Division Helene Schuberth Head Foreign Research Division Phone: (+43-1) 40420-5200 Oesterreichische Nationalbank Mobile: +43/664 142 61 89 Otto Wagner Platz 3 E-mail: helene.schuberth@oenb.at 1090 Vienna, Austria

Mehr

Seminar ( Bachelor-Modul ) Volkswirtschaftliche Kennzahlen Verstehen. im Sommersemester 2011

Seminar ( Bachelor-Modul ) Volkswirtschaftliche Kennzahlen Verstehen. im Sommersemester 2011 Johannes Gutenberg-Universität Mainz (JGU) D 55099 Mainz Fachbereich 03 Rechts- und Wirtschaftswissenschaften Lehrstuhl für Volkswirtschaftslehre, insb. International Economics Seminar ( Bachelor-Modul

Mehr

Regulatory Social Policy

Regulatory Social Policy Berner Studien zur Politikwissenschaft 18 Regulatory Social Policy The Politics of Job Security Regulations von Patrick Emmenegger 1. Auflage Regulatory Social Policy Emmenegger schnell und portofrei erhältlich

Mehr

06/2001 Abitur (High School Diploma), Karl-von-Closen-Gymnasium Eggenfelden

06/2001 Abitur (High School Diploma), Karl-von-Closen-Gymnasium Eggenfelden Johanna Garnitz Specialist for International Surveys Ifo Institute Ifo Center for Business Cycle Analysis and Surveys Poschingerstraße 5 81679 München Phone: +49(0)89/9224-1227 Fax: +49(0)89/907795-1227

Mehr

Aktuelle Perspektiven der europäischen Wirtschafts- und Finanzpolitik

Aktuelle Perspektiven der europäischen Wirtschafts- und Finanzpolitik Aktuelle Perspektiven der europäischen Wirtschafts- und Finanzpolitik Gouverneur Ewald Nowotny Oesterreichische Nationalbank Universität Klagenfurt, 3.1.211 Die Krise im Zeitablauf W orld Financials Stock

Mehr

Prof. Dr. Lena Dräger

Prof. Dr. Lena Dräger Prof. Dr. Lena Dräger Vertretungsprofessorin Chair of International Macroeconomics Fachbereich 03 Wirtschaftswissenschaften Johannes Gutenberg-Universität Mainz Jakob-Welder-Weg 4 D-55128 Mainz Telefon:

Mehr

Book Launch Invitation Einladung zur Buchvorstellung

Book Launch Invitation Einladung zur Buchvorstellung Book Launch Invitation Einladung zur Buchvorstellung» Responsible Investment Banking «ENGLISH EDITION» CSR und Investment & Banking «GERMAN EDITION in Financial Innovation and Positive Impact Investing

Mehr

JOURNALS ISSN Subscription Location ONLINE-ACCESS

JOURNALS ISSN Subscription Location ONLINE-ACCESS JOURNALS ISSN Subscription Location ONLINE-ACCESS Absatzwirtschaft 0001-3374 43 (2000) 51 (2008). Journal Archive via journal homepage: 25 (1982) - / via WISO: 01 (1982) Accounting, Organizations and Society

Mehr

Geldtheorie und -politik

Geldtheorie und -politik Geldtheorie und -politik Empirische Evidenz zum Zusammenhang zwischen Geldmenge, Preise und Output Günter W. Beck Universität Siegen 11. April, 2011 Günter W. Beck () Geldtheorie und -politik 11. April,

Mehr

Promoting Employment

Promoting Employment Promoting Employment MORE AND BETTER WORK WHAT CAN THE TRADE UNION MOVEMENT DO TO PROMOTE PRACTICAL EMPLOYMENT INITIATIVES IN THE EU S MEMBER STATES? Kopenhagen, 29 November 2012 Bernhard Jirku ver.di

Mehr

Lebenslauf. Persönliche Daten. Beruflicher Werdegang. Ausbildung. Veröffentlichungen

Lebenslauf. Persönliche Daten. Beruflicher Werdegang. Ausbildung. Veröffentlichungen Lebenslauf Persönliche Daten Beruflicher Werdegang 03/2010 heute Prof. Dr. Oliver Hülsewig Hochschule München Fakultät für Betriebswirtschaft Am Stadpark 20 81243 München Tel.: +49 (0)89 1265 2724 E Mail:

Mehr

Kaiser, U., and G. Licht: R&D cooperation and R&D intensity: Theory and Micro- Econometric Evidence for Germany, ZEW discussion paper 98-32

Kaiser, U., and G. Licht: R&D cooperation and R&D intensity: Theory and Micro- Econometric Evidence for Germany, ZEW discussion paper 98-32 Ulrich Kaiser Publications in Refereed Academic Journals Kaiser, U. (1999): New Technologies and the Demand for Heterogeneous Labor: Firm-level Evidence for German Business-related Services, ZEW discussion

Mehr

Die Phillipskurve. Steffen Ahrens Fakultät VII Geldtheorie- und Geldpolitik WS2014/2015

Die Phillipskurve. Steffen Ahrens Fakultät VII Geldtheorie- und Geldpolitik WS2014/2015 Die Phillipskurve Steffen Ahrens Fakultät VII Geldtheorie- und Geldpolitik WS2014/2015 Die Phillipskurve Illing, Kapitel 3.1; Blanchard/Illing, Kapitel 8; Jarchow, Kapitel 5 bb Statistischer negativer

Mehr

Kai Carstensen. University of Kiel, Institute for Statistics and Econometrics, Research Assistant, 1998-2002

Kai Carstensen. University of Kiel, Institute for Statistics and Econometrics, Research Assistant, 1998-2002 Institute for Statistics and Econometrics Christian Albrechts University at Kiel Olshausenstr. 40-60, 24118 Kiel, Germany Tel. +49(0)431 880-1423 carstensen@stat-econ.uni-kiel.de, www.stat-econ.uni-kiel.de/

Mehr

France, Germany and EMU: The conflict that has to be addressed Prof. Dr. Heiner Flassbeck

France, Germany and EMU: The conflict that has to be addressed Prof. Dr. Heiner Flassbeck Paris, 02. December 2016 France, Germany and EMU: The conflict that has to be addressed Prof. Dr. Heiner Flassbeck www.makroskop.eu 1999 2000 2001 2002 2003 2004 2005 2006 2007 2008 2009 2010 2011 2012

Mehr

Optimum Currency Areas

Optimum Currency Areas Christian Sorgenfrei Optimum Currency Areas A Monetary Union for Southern Africa Diplomica Verlag Christian Sorgenfrei Optimum Currency Areas: A Monetary Union for Southern Africa ISBN: 978-3-8428-0675-7

Mehr

Die Amerikanische Zentralbank als car-driver, die U.S. Ökonomie als car?

Die Amerikanische Zentralbank als car-driver, die U.S. Ökonomie als car? Die Amerikanische Zentralbank als car-driver, die U.S. Ökonomie als car? Metaphern, Begriffe und Bedeutungen in der Ökonomik PD Dr. Elke Muchlinski Universität zu Köln am 26.04.2010 Vorgehensweise Folie

Mehr

x x x x x x Übersicht Spezialisierungsbereiche Stand 03/2015*

x x x x x x Übersicht Spezialisierungsbereiche Stand 03/2015* Übersicht Spezialisierungsbereiche Stand 03/2015* Advanced Computational : Linear and Non-linear Systems of Equations, Approimations, Simulations Advanced Mathematics for Finance Advanced Managerial Accounting

Mehr

Bachelor-Seminar zur Allg. Wirtschaftspolitik (Hauptseminar II) im SoSe 2012 Aktuelle globale Entwicklungen

Bachelor-Seminar zur Allg. Wirtschaftspolitik (Hauptseminar II) im SoSe 2012 Aktuelle globale Entwicklungen Professor Dr. Renate Ohr Bachelor-Seminar zur Allg. Wirtschaftspolitik (Hauptseminar II) im SoSe 2012 Aktuelle globale Entwicklungen Termine: Di., 17. April, 24. April und 29. Mai jeweils 16.15 17.45 sowie

Mehr

Fachbereich Rechts- und Wirtschaftswissenschaften Institut für Allgemeine und Außenwirtschaftstheorie Direktor: Prof. Dr. Karlhans Sauernheimer

Fachbereich Rechts- und Wirtschaftswissenschaften Institut für Allgemeine und Außenwirtschaftstheorie Direktor: Prof. Dr. Karlhans Sauernheimer Fachbereich Rechts- und Wirtschaftswissenschaften Institut für Allgemeine und Außenwirtschaftstheorie Direktor: Prof. Dr. Karlhans Sauernheimer WS 2006 / 2007 Dozent Dieter Urban, Ph.D. Vorläufige Gliederung

Mehr

Andreas Schneck M.A. Ludwig-Maximilians-Universität München Institut für Soziologie Konradstr München Raum: 412 Telefon: +49 (0)

Andreas Schneck M.A. Ludwig-Maximilians-Universität München Institut für Soziologie Konradstr München Raum: 412 Telefon: +49 (0) Andreas Schneck M.A. Ludwig-Maximilians-Universität München Institut für Soziologie Konradstr. 6 80801 München Raum: 412 Telefon: +49 (0) 89 2180-2929 universitärer beruflicher Werdegang Seit 10/2015 wissenschaftlicher

Mehr

Die globale Finanzkrise und ihre Auswirkungen für die deutsche Wirtschaft. Peter Bofinger Universität Würzburg Sachverständigenrat

Die globale Finanzkrise und ihre Auswirkungen für die deutsche Wirtschaft. Peter Bofinger Universität Würzburg Sachverständigenrat Die globale Finanzkrise und ihre Auswirkungen für die deutsche Wirtschaft Peter Bofinger Universität Würzburg Sachverständigenrat Übersicht Ursachen der Krise Auswirkungen Handlungsspielräume der Politik

Mehr

Beatrice Weder di Mauro

Beatrice Weder di Mauro Beatrice Weder di Mauro Chair of International Macroeconomics Tel: +49 6131 3920126 Department of Economics, FB 03 Fax: +49 6131 3925053 Johannes Gutenberg University of Mainz E-mail:Beatrice.Weder@uni-mainz.de

Mehr

Max und Moritz: Eine Bubengeschichte in Sieben Streichen (German Edition)

Max und Moritz: Eine Bubengeschichte in Sieben Streichen (German Edition) Max und Moritz: Eine Bubengeschichte in Sieben Streichen (German Edition) Wilhelm Busch Click here if your download doesn"t start automatically Max und Moritz: Eine Bubengeschichte in Sieben Streichen

Mehr

Fallstudienseminar zur Außenwirtschaft (073 011)

Fallstudienseminar zur Außenwirtschaft (073 011) Fallstudienseminar zur Außenwirtschaft (073 011) Seminarankündigung für das Wintersemester 2010/2011 Lehrstuhl für Makroökonomik Prof. Michael Roos/ Dipl.-Vw. Anna Klabunde Inhalt In diesem Seminar werden

Mehr

Makroökonomik II, Wintersemester 2011/12

Makroökonomik II, Wintersemester 2011/12 2. Mikroökonomische Grundlagen: Konsum, Zinsen, Investment Aufgabe VI: Geldpolitik Im September dieses Jahres hat die US Notenbank, das Federal Reserve System (FED), die Operation Twist durchgeführt. Dabei

Mehr

Edmund Phelps: Nobelpreisträger für Wirtschaftswissenschaften Prof. Michael C. Burda, Ph.D. Humboldt-Universität zu Berlin 6.

Edmund Phelps: Nobelpreisträger für Wirtschaftswissenschaften Prof. Michael C. Burda, Ph.D. Humboldt-Universität zu Berlin 6. Edmund Phelps: Nobelpreisträger für Wirtschaftswissenschaften 2006 Prof. Michael C. Burda, Ph.D. Humboldt-Universität zu Berlin 6.Dezember 2006 Edmund Phelps: Die Würdigung Zitat der Königlichen Akademie:

Mehr

Helmut Wagner July 2007 LIST OF PUBLICATIONS. 1. Übungsbuch zur Makroökonomie, München: Vahlen-Verlag 2005

Helmut Wagner July 2007 LIST OF PUBLICATIONS. 1. Übungsbuch zur Makroökonomie, München: Vahlen-Verlag 2005 1 Helmut Wagner July 2007 LIST OF PUBLICATIONS Books (incl. CD-Roms) 1. Übungsbuch zur Makroökonomie, München: Vahlen-Verlag 2005 2. Makroökonomik Interaktiv - Übungs-CD-Rom zum Lehrbuch Helmut Wagner:

Mehr

Publikationen in Journals

Publikationen in Journals Publikationen in Journals Marcel Tyrell: "Underpricing bei deutschen Erstemissionen 1984/85, Zeitschrift für Betriebswirtschaft, (1988), 58. Jg., S.1193-1203 (gemeinsam mit Reinhard H. Schmidt u.a.) Marcel

Mehr

Zu Produktionspotenzial und Produktionslücke in den Vereinigten Staaten

Zu Produktionspotenzial und Produktionslücke in den Vereinigten Staaten IfW-Box 2016.2 Zu Produktionspotenzial und Produktionslücke in den Vereinigten Staaten Nils Jannsen und Maik Wolters Schätzungen der Produktionslücke basieren häufig auf Produktionsfunktionsansätzen sowie

Mehr

Weltwirtschaft Quo vadis?

Weltwirtschaft Quo vadis? Weltwirtschaft Quo vadis? Jean-Claude Mariéthod Leiter Region West, Valiant Privatbank AG Valiant Privatbank Programm Aktuelle Risiken Aktuelle Chancen Unsere Szenarien Unsere Positionierung 2 Valiant

Mehr

ACHTERBERG, Erich Structural Changes in German Bank Balance Sheets, Banca Nazionale del Lavoro QUARTERLY REVIEW, No. 35, December, 1955, pp.

ACHTERBERG, Erich Structural Changes in German Bank Balance Sheets, Banca Nazionale del Lavoro QUARTERLY REVIEW, No. 35, December, 1955, pp. ACHTERBERG, Erich Structural Changes in German Bank Balance Sheets, Banca Nazionale del Lavoro QUARTERLY REVIEW, No. 35, December, 1955, pp. 200-214* ALLELY, J. S. M. Banking in Germany under Occupation,

Mehr

Contractual Management Institute CMI Berlin. The institute for law and sustainable networking

Contractual Management Institute CMI Berlin. The institute for law and sustainable networking 1 Contractual Management Institute CMI Berlin The institute for law and sustainable networking Fields of Activities 1 Contractual Networking 1.1 Contractual Management Schuhmann, R., and Eichhorn, B. (2017),

Mehr

Die derzeitige Entwicklung der Banken und ihre Auswirkungen auf die Immobilienwirtschaft

Die derzeitige Entwicklung der Banken und ihre Auswirkungen auf die Immobilienwirtschaft Die derzeitige Entwicklung der Banken und ihre Auswirkungen auf die Immobilienwirtschaft Univ.-Prof. Dr. Ewald Aschauer ewald.aschauer@jku.at Die Rolle von Banken im Wirtschaftsleben Zentrale Rolle in

Mehr

LE 11: Der Internationale Währungsfond IWF (www.iwf.org)

LE 11: Der Internationale Währungsfond IWF (www.iwf.org) LE 11: Der Internationale Währungsfond IWF (www.iwf.org) 1 11.1 Einführung: Internationale Finanzarchitektur 11.2 Der internationale Währungsfonds IWF 11.1 Internationale Finanzarchitektur (1 von 5) 2

Mehr

Proseminar EINFÜHRUNG IN DIE US- AUSSENWIRTSCHAFTSPOLITIK. Anmeldung. Referatsthemen. Referate. Seminarprogramm als pdf-datei 7 CP

Proseminar EINFÜHRUNG IN DIE US- AUSSENWIRTSCHAFTSPOLITIK. Anmeldung. Referatsthemen. Referate. Seminarprogramm als pdf-datei 7 CP Proseminar EINFÜHRUNG IN DIE US- AUSSENWIRTSCHAFTSPOLITIK 7 CP Seminarprogramm als pdf-datei Fr 10-12 Uhr, Raum 319 Beginn: 24.10. Welche Rolle spielen die USA in der Weltwirtschaft? Ziel des Seminars

Mehr

2009 Doctoral studies in Empirical Economics (Dr. oec. publ. equiv. Ph.D. in Economics), University of Munich, 2009

2009 Doctoral studies in Empirical Economics (Dr. oec. publ. equiv. Ph.D. in Economics), University of Munich, 2009 Dr. Anna Wolf Specialist Ifo Institute Ifo Center for Business Cycle Analysis and Surveys Poschingerstraße 5 81679 München Phone: +49(0)89/9224-1308 Fax: +49(0)89/907795-1308 Email: stangl @ ifo.de ( nur

Mehr

Dr. Ulrich H. Klüh. Sparkassen- und Giroverband Hessen-Thüringen, Frankfurt Direktor der Sparkassenakademie

Dr. Ulrich H. Klüh. Sparkassen- und Giroverband Hessen-Thüringen, Frankfurt Direktor der Sparkassenakademie Dr. Ulrich H. Klüh BERUFLICHER WERDEGANG Seit August 2010 Sparkassen- und Giroverband Hessen-Thüringen, Frankfurt Direktor der Sparkassenakademie September 2008 Juli 2010 Sachverständigenrat zur Begutachtung

Mehr

Prof. Dr. Wolfgang Filc WS 2006/07 MAKROÖKONOMIE I: GELD, KREDIT, WÄHRUNG. Literaturhinweise. Zur kurz gefassten Information wird empfohlen:

Prof. Dr. Wolfgang Filc WS 2006/07 MAKROÖKONOMIE I: GELD, KREDIT, WÄHRUNG. Literaturhinweise. Zur kurz gefassten Information wird empfohlen: Prof. Dr. Wolfgang Filc WS 2006/07 MAKROÖKONOMIE I: GELD, KREDIT, WÄHRUNG Literaturhinweise I. Umfassende Begleitlektüre Zur kurz gefassten Information wird empfohlen: Kath, D., Geld und Kredit, in: Vahlens

Mehr

Recht und Ökonomie (Law and Economics)

Recht und Ökonomie (Law and Economics) Prof. Dr. Friedrich Schneider Institut für Volkswirtschaftslehre http://www.econ.jku.at/schneider Recht und Ökonomie (Law and Economics) LVA-Nr.: 239.203 WS 2013/14 (1) Introduction WS 2013/14 Law & Economics

Mehr