S-Finanzstatus Kurzhilfe

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "S-Finanzstatus Kurzhilfe"

Transkript

1 S-Finanzstatus Kurzhilfe Hinweis: In S-Finanzstatus können nur Sparkassenkonten einer Bankleitzahl eingerichtet werden. Es ist nicht möglich Konten von anderen Banken oder zusätzliche Konten einer weiteren Sparkasse einzurichten. Wenn Sie weitere Sparkassenkonten oder andere Kreditinstitute einrichten möchten, benötigen Sie die App S-Banking. Anmeldung Um Ihre Daten vor unbefugtem Zugriff zu schützen, vergeben Sie ein Passwort, bestehend aus mind. 6 Zeichen. Wichtig: Das Passwort sollte sich aus Ziffern und Zeichen zusammensetzen. Je komplexer die Zusammenstellung, desto sicherer ist Ihr Passwort. Hiermit melden Sie sich zukünftig bei S-Banking an. Hinweis: Bei Verlust des Passwortes kann dieses nicht zurückgesetzt oder wiederhergestellt werden. In diesem Fall ist eine Neuinstallation von S-Banking notwendig. Über "Einstellungen" können Sie Ihr Passwort ändern. Bitte beachten Sie: Zur Online-Nutzung Ihrer Konten benötigen Sie ein separates Passwort, das Sie von Ihrer Sparkasse/Bank erhalten, wenn Sie Ihre Konten für Online-Banking freischalten lassen (bzw. bereits erhalten haben, wenn Sie Ihre Konten schon Online nutzen). Autolock-Funktion Um Ihre Daten vor unbefugtem Zugriff zu schützen, wird die Applikation nach 5 Minuten ohne Interaktion automatisch gesperrt. Auf dem Bildschirm wird ein großen Schloss angezeigt. Tippen Sie den Bildschirm an, um die Passworteingabe zu öffnen. Nach dem Login sind Sie wieder an der Stelle im Programm, an der die App gesperrt wurde. Hinweis: Es ist nicht nötig, sich "auszuloggen" wie auf der Onlinebankingwebseite, daher gibt es auch keine Schaltfläche "Logout". Die App ist nur so lange mit dem Bankrechner verbunden, wie die Kommunikation mit dem Rechenzentrum dauert. Danach wird die Verbindung automatisch getrennt. Die App wird komplett beendet, wenn Sie den Knopf unten am Gerät drücken und so zum Launcher zurückkehren. Allgemeine Hinweise zur Konteneinrichtung: Es können nur Konten eingerichtet werden, die Ihr Kreditinstitut über die Schnittstelle HBCI PIN/TAN ausliefert. Es ist daher möglich, dass z.b. Kreditkarten, Depots, oder Bausparkonten nicht zur Einrichtung angezeigt werden, obwohl diese Kontenarten von der Applikation grundsätzlich unterstützt werden. In diesem Fall liegt es am Institut, das zwar im Onlinebanking diese Konten darstellt, diese aber nicht über die HBCI Schnittstelle ausliefert.

2 Neues Konto Um ein neues Konto einzurichten, wählen Sie bitte die Schaltfläche "+". Geben Sie nun Ihre Bankleitzahl ein und wählen Sie "Weiter". Im nächsten Screen geben Sie bitte die von Ihrem Kreditinstitut mitgeteilten Daten ein. Hinweis: Welche Daten hier von Ihnen abgefragt werden, beispielsweise Kontonummer oder Kundennummer, ist abhängig von Ihrem Kreditinstitut. Nach Eingabe der Daten wählen Sie "Weiter". Sie werden nach Ihrer PIN gefragt. Bitte geben Sie diese an und bestätigen Sie Ihre Eingabe mit "OK". Bitte beachten Sie: Bei der PIN handelt es sich nicht um die Persönliche Identifikationsnummer von der EC-Karte, sondern um die PIN, die Sie auf der Webseite Ihrer Sparkasse/Bank zum Einloggen fürs Online-Banking nutzen. Anschließend werden Ihnen die zur Verfügung stehenden Konten angezeigt. Sie haben die Möglichkeit, Konten abzuwählen, welche Ihnen nicht in S-Banking angezeigt werden sollen. Klicken Sie anschließend auf "Fertig". Nach der erfolgreichen Einrichtung erfolgt die Kontoaktualisierung. Rundruf Über die Schaltfläche "Rundruf" starten Sie direkt eine Kontoaktualisierung. Eventuell ist hierzu die Eingabe der PIN notwendig. Die Zahl am Kontoart-Icon zeigt Ihnen die Anzahl neuer Umsätze an. Beim Rundruf werden alle Konten aktualisiert, die sich in der Kontenliste befinden, in der der die Schaltfläche gedrückt wurde. Kontoübergreifende Suche Mit der Lupe können Sie die kontoübergreifende Suche aufrufen. Es wird eine neue Seite angezeigt auf der die Ergebnisse zu Ihren Eingaben aufgelistet werden. Rundruf über alle Konten einer Kontenliste starten

3 Optionen Die Optionen rufen Sie auf, indem Sie in der Übersicht die Schaltfläche mit dem Symbol des Werkzeugschlüssels wählen. Es bieten sich Ihnen folgende Einstellungsmöglichkeiten: "Rundruf beim Start" - legt fest, ob bei Programmstart automatisch ein Rundruf für das Konto erfolgen soll. "Angebote anzeigen" - legt fest, ob Sie Informationen und Angebote erhalten möchten. "Passwort ändern" - bietet Ihnen die Möglichkeit, ein neues Passwort zu vergeben. "Kontenlisten bearbeiten" - über diese Funktion können Sie die angezeigte Reihenfolge der Konten in der Kontoübersicht beliebig anpassen, sowie mehrere Konten nacheinander schnell löschen. Um die Reihenfolge der Konten zu ändern, ziehen Sie einfach das entsprechende Konto an die gewünschte Position in der Liste. Um ein Konto zu löschen, tippen Sie auf das "-"-Zeichen links vor dem gewünschten Konten und anschließend tippen Sie die "Löschen -Schaltfläche. Des Weiteren ist es möglich, mehrere Kontenlisten zu erstellen. Bewegen Sie dazu den Finger von rechts nach links und es erscheint eine neue Kontenliste. Hier können Sie nun einen Namen vergeben und die Konten auswählen, die in der Kontenliste angezeigt werden sollen. Soll eine Kontenliste gelöscht werden, deselektieren Sie einfach alle Konten in einer Liste und wechseln Sie zurück in die Optionen. Die Liste Alle Konten kann nicht gelöscht oder verändert werden. Haben Sie mehrere Kontenlisten angelegt, können Sie in der Kontenliste mit der Bewegung von rechts nach links, oder von links nach rechts die angezeigte Kontenliste wechseln. "Sendeprotokoll" - ermöglicht es Ihnen, die letzten 10 Sendeprotokolle zu S-Banking einzusehen. Sendeprotokolle zeichnen den Dialog der Datenübermittlung auf. Sollte es zu Störungen bei der Verbindung zu Ihrem Kreditinstitut kommen, haben Sie die Möglichkeit, über das Sendeprotokoll Hinweise über die Störung zu finden. "Über S-Banking" - gibt Ihnen Auskunft über S-Banking, wie z.b. die Versionsnummer, die neuen Funktionen in dieser Version und die Datenschutzerklärung. "Feedback/Supportanfrage" - ermöglicht es Ihnen, uns Feedback bzw. Supportanfragen zukommen zu lassen. Bitte beachten Sie, dass Sie bei Supportanfragen, so viele Details wie möglich zu Ihrer Anfrage schreiben. In der Anfrage können Sie uns auch noch das Sendeprotokoll zu den letzten Aufträgen zukommen lassen.

4 Grafische Auswertungen: Wenn das Gerät in einer Kontenliste, oder einer Umsatzliste quer gehalten wird, schaltet die Ansicht auf die grafischen Auswertungen um. Es ist möglich den Kontenverlauf und die Einnahmen und Ausgaben grafisch darzustellen. Mittels der Schaltflächen rechts, die beim Berühren des Displays eingeblendet werden, kann zwischen dem Kontenverlauf, den Einnahmen/Ausgaben, der Kategorienauswertung, oder einer Listensicht gewechselt werden. Durch Antippen eines Monats im unteren Bereich, kann ein einzelner Monat für die Darstellung gewählt werden. Mit zwei Fingern wird ein Bereich von 2-12 Monaten selektiert und angezeigt. In allen grafischen Darstellungen kann durch Bewegen des Fingers von rechts nach links, oder links nach rechts auf der großen Grafik diese um je einen Monat verschoben werden. Auf der Monatsauswahl im unteren Bereich kann auf diese Weise schnell zwischen den Monaten gescrollt werden. Bei den Einnahmen und Ausgaben und der Kategorienauswertung ist der Wechsel zwischen den Ansichten "Einnahmen", "Einnahmen/Ausgaben" und "Ausgaben" möglich, indem die jeweilige Schaltfläche mehrfach gedrückt wird. Ein Indikator links daneben zeigt die aktuelle Auswahl an. Auch hier werden die Schaltflächen auf der rechten Seite nach kurzer Zeit aus- und beim Berühren des Displays wieder eingeblendet. Durch Drehen des Gerätes in die Hochdarstellung wechselt die Ansicht zurück zur Konten-, oder Umsatzliste. Wird das Gerät in einer Kontenliste gedreht, wird die Auswertung für alle Konten in der Liste berechnet. Wird das Gerät in einer Umsatzliste gedreht, wird nur die Auswertung für dieses eine Konto angezeigt. Dies funktioniert auch, wenn die Darstellung in der Gesamtauswertung in den Kontodetails eines Kontos deaktiviert ist.

5 Kontodetails Um die Daten eines Kontos zu bearbeiten, wählen Sie in der Kontenübersicht die Schaltfläche "Kontodetails". Ihnen werden nun die Daten des Kontos angezeigt und Sie können die notwendigen Änderungen vornehmen. Über "Speichern" speichern Sie die Änderungen ab und gelangen zurück in die Übersicht. "URL" Zu Ihrer Sicherheit können Sie über die Kontendetails mittels der Funktion "URL die aktuell verwendete HBCI URL mit der URL Ihres Kreditinstitutes vergleichen. "Umsätze löschen" Wählen Sie in der Kontenübersicht zunächst die Schaltfläche "Kontodetails" und in der Übersicht die Schaltfläche "Umsätze löschen". Sie gelangen in eine Übersicht, in der Sie alle Umsätze bis (einschließlich) eines bestimmten Datums löschen können. Wählen Sie das Datum aus der Anzeige und bestätigen Sie Ihre Auswahl über "Bis zum Datum löschen". Um sämtliche Umsätze des Kontos zu löschen, stellen Sie das aktuelle Datum ein. "Umsätze abholen ab" Wählen Sie in der Kontenübersicht zunächst die Schaltfläche "Kontodetails" und in der Übersicht die Schaltfläche "Umsätze abholen ab". Sie gelangen in einer Übersicht, in der Sie den Zeitpunkt einstellen können, ab dem Sie Umsätze abholen möchten. Wie weit die Zeit zurückreicht, in der Umsätze abgeholt werden können ist Institutsabhängig und kann von 3 Monaten bis mehrere Jahre reichen. "TAN-Verfahren" Hier wird Ihnen das verwendete TAN-Verfahren angezeigt. Sollten Sie verschiedene TAN-Verfahren bei Ihrem Kreditinstitut hinterlegt haben, können Sie diese dort einsehen und ggf. ändern. "Kontenrundruf" Wählen Sie hier aus, ob beim Kontorundruf in der Kontenliste, das Konto aktualisiert werden soll.

6 Umsatzliste Durch Klick auf das jeweilige Konto der Kontenübersicht wird die Umsatzliste aufgerufen. "Suchfunktion" Wenn Sie beispielsweise nach einem Betrag, oder einem Verwendungszeck in einem Konto suchen möchten, gehen Sie folgendermaßen vor: Wählen Sie in der Kontoliste das gewünschte Konto aus, indem Sie auf das Konto klicken. Streichen Sie mit dem Finger in der Kontenliste von oben nach unten über den Bildschirm. Das Suchfeld wird Ihnen angezeigt. Geben Sie den Suchbegriff ein. Die Suchergebnisse werden parallel zur Texteingabe angezeigt. Durch Klick auf "Abbrechen beenden Sie die Suche. Tippen Sie auf "Suchen", um die Tastatur wieder auszublenden. Sie erhalten dann die komplette Anzeige der Suchergebnisse. Durch einen Klick auf das gesuchte Ergebnis öffnet sich der gewünschte Umsatz. Um die komplette Umsatzliste zu erhalten, klicken Sie auf das "X" im Suchfeld und anschließend auf "Abbrechen". "Konten aktualisieren" Wählen Sie in der Kontenübersicht die Schaltfläche "Aktualisieren" (unten links -> runder Pfeil). Es wird nur dieses Konto aktualisiert. "Kategorien zuweisen / Kategorienzuweisung ändern" Um einem Umsatz eine Kategorie zuzuweisen, mit dem Finger von links nach rechts oder rechts nach links über den gewünschten Umsatz wischen. Es wird ein Menü eingeblendet, in dem Sie direkt die Kategorie antippen können, die Sie dem Umsatz zuweisen wollen. Auf die gleiche Weise kann eine zugewiesende Kategorie geändert werden. Um die Kategorisierung aufzuheben, wählen Sie die Kategorie "Keine" ganz links oben im Auswahlmenü. Bitte beachten Sie: Es ist nicht möglich, Umsätzen eine andere Kategorie zuzuweisen, die sich in der Kategorie Vorgemerkter Umsatz befinden. Diese Kategorie wird automatisch allen vorgemerkten aber noch nicht gebuchten Umsätzen zugewiesen. Umsatzdetails Klicken Sie einen Umsatz in der Übersicht einfach an, um die Umsatzdetails einzusehen.

7 Zahlungsverkehr Wählen Sie in der Umsatzliste eines Kontos die Schaltfläche "Zahlungsverkehr". In dem folgenden Dialog wählen Sie die gewünschte Transaktion aus. Geben Sie nun alle Daten ein, die für die gewählte Transaktion benötigt werden. Bitte beachten Sie: Je nach Institut kann der Erfassungszeitraum eingeschränkt sein, evtl. ist auch die Eingabe eines Tages am Wochenende nicht zulässig. Sie werden in der App darauf hingewiesen. Über den Button Vorlagen, können Sie eine bestehende Vorlage aufrufen oder mittels "Als Vorlage speichern", die Überweisungsdaten speichern. Wählen Sie anschließend bitte "Weiter". Ihnen wird nun eine Zusammenfassung der Daten angezeigt und Sie werden zur Eingabe der TAN aufgefordert. Anschließend übermitteln Sie die Transaktion per Klick auf "Senden" an Ihr Kreditinstitut. Hinweis: Um SEPA-Überweisungen durchführen zu können, müssen in den Kontodetails des Kontos von dem aus die Überweisungen durchgeführt werden sollen die IBAN und die BIC hinterlegt sein. Diese erhalten Sie von Ihrem Kreditinstitut. Zahlungsverkehr Bestände Wenn Sie bereits Terminüberweisungen, oder Daueraufträge bei Ihrem Institut eingereicht haben, oder wenn Sie nach dem Versand einer Terminüberweisung, oder eines Dauerauftrags kontrollieren wollen, ob diese bei Ihrem Institut eingegangen ist, klicken Sie bitte auf den jeweiligen Button unterhalb von "Bestände". Die Liste wird aktualisiert und die beim Institut vorliegenden Bestände werden Ihnen anschließend angezeigt. Wenn Sie eine bestehende Terminüberweisungen, oder einen Dauerauftrag löschen möchten, tippen Sie sie an und klicken Sie im nächsten Screen ganz unten auf: "Löschauftrag senden". Folgen Sie den weiteren Anweisungen. Hinweis für die Nutzung von smstan und zur Deaktivierung smstan/mobiletan: Gemäß den Vorgaben des Zentralen Kreditausschusses und der BSI wurden die Transaktionsfunktionen mit smstan bzw. mobiletan für Geräte mit Mobilfunkfunktion abgeschaltet. Für die Überweisung wählen Sie bitte ein alternatives TAN- Verfahren bzw. beantragen ein solches bei Ihrem Kreditinstitut. Alle anderen Funktionen stehen mit dem smstan-verfahren weiterhin wie gewohnt zur Verfügung.

8 Überweisungsvorlagen Um von Ihnen gespeicherte Überweisungsvorlagen einzusehen, wählen Sie in der Umsatzanzeige eines Kontos bitte zunächst die Schaltfläche "Zahlungsverkehr" und dann die gewünschte Transaktion. Unter "Vorlagen" befinden sich die gespeicherten Vorlagen. Überweisungsvorlagen löschen Um von Ihnen gespeicherte Überweisungsvorlagen zu löschen, klicken Sie bitte bei Vorlagen auf "Bearbeiten". Ein Antippen des Symbols vor Überweisungsvorlagen, löscht diese nach Rückfrage.

9 Automatische Datensicherung Bei jedem Beenden der App wird automatisch eine Sicherung der Datenbank angelegt. Diese wird nach jedem Beenden am gleichen Tag wieder überschrieben. Aufgehoben werden die jeweils 5 letzten Tage, an denen die App gestartet wurde. Ältere Stände werden automatisch gelöscht. Möchten Sie einen Stand sichern, verbinden Sie das Gerät mit itunes und wählen Sie dort Ihr verbundenes Gerät aus. Klicken Sie dann auf den Punkt Apps oben im Menü. Unter den installierten Applikationen wird der Bereich Dateifreigabe angezeigt. Hier wird Ihnen die Applikation angezeigt und die Dateien, die damit ausgetauscht werden können. Per Drag&Drop können Sie einfach eine oder mehrere der gesicherten Datenbanken auf Ihrem Rechner sichern. Wiederherstellung Um eine Datenbank wiederherzustellen, müssen Sie die gewünschte Datei umbenennen in restore.zip und diese zu den Dokumenten der App in itunes hinzufügen. Beim nächsten Start der App werden Sie gefragt, ob die Wiederherstellung durchgeführt werden soll. Wichtig: Beim Wiederherstellen wird die aktuelle in der App verwendete Datenbank überschrieben. Wenn diese nicht gesichert ist, gehen eventuelle Änderungen verloren. Hinweis: Falls Sie nach einer Sicherung das Passwort in der App geändert haben, gilt nach einer Wiederherstellung einer älteren Datei wieder das alte Passwort.

S-Finanzstatus Kurzhilfe

S-Finanzstatus Kurzhilfe S-Finanzstatus Kurzhilfe Hinweis: Im S-Finanzstatus können nur Konten einer Bankleitzahl einer Sparkasse eingerichtet werden. Es ist nicht möglich Konten von anderen Banken einzurichten Neues Konto Um

Mehr

S-Banking Kurzhilfe. Neues Konto Um ein neue Konto einzurichten, wählen Sie bitte die Schaltfläche "+".

S-Banking Kurzhilfe. Neues Konto Um ein neue Konto einzurichten, wählen Sie bitte die Schaltfläche +. S-Banking Kurzhilfe Anmeldung Vergeben Sie ein Passwort, bestehend aus mind. 6 Zeichen. Beim ersten Start wiederholen Sie Ihr Passwort aus Sicherheitsgründen. Wichtig: Das Passwort sollte sich aus Ziffern

Mehr

Bedienungs- und Installationshilfe zur Finanzen App. Stand: 13.07.2011

Bedienungs- und Installationshilfe zur Finanzen App. Stand: 13.07.2011 Bedienungs- und Installationshilfe zur Finanzen App Stand: 13.07.2011 Voraussetzungen für die Nutzung der Finanzen-App Apple Endgerät & Apple Account Ein Endgerät: iphone 3 oder 4, ipod touch, ipad Betriebssystem

Mehr

Bedienungs- und Installationshilfe zur Finanzen-App für Android-Geräte. Stand: 02.08.2011

Bedienungs- und Installationshilfe zur Finanzen-App für Android-Geräte. Stand: 02.08.2011 Bedienungs- und Installationshilfe zur Finanzen-App für Android-Geräte Stand: 02.08.2011 Voraussetzungen für die Nutzung der Finanzen-App? Mobiles Endgerät Betriebssystem Android Ein mobiles Endgerät mit

Mehr

BW Mobilbanking für Android

BW Mobilbanking für Android Baden-Württembergische Bank BW Mobilbanking für Android BW Mobilbanking wird von einer Vielzahl von Gerätetypen und Betriebssystem- Versionen unterstützt. Die Abbildung und Beschreibungen in dieser können

Mehr

BW Mobilbanking für Apple ios

BW Mobilbanking für Apple ios Baden-Württembergische Bank BW Mobilbanking für Apple ios Liebe BW Mobilbanking-Nutzer, diese beschreibt die Funktionen der BW Mobilbanking App ausführlich und soll Ihnen als Nachschlagewerk dienen. Wenn

Mehr

StarMoney Mobile 2.0 Handy Handbuch

StarMoney Mobile 2.0 Handy Handbuch StarMoney Mobile 2.0 Handy Handbuch Copyrights und Warenzeichen Alle in diesem Handbuch zusätzlich verwendeten Programmnamen und Bezeichnungen sind u.u. ebenfalls eingetragene Warenzeichen der Herstellerfirmen

Mehr

BW Mobilbanking für ipad. Anleitung. Passworteinrichtung. Baden-Württembergische Bank

BW Mobilbanking für ipad. Anleitung. Passworteinrichtung. Baden-Württembergische Bank Baden-Württembergische Bank BW Mobilbanking für ipad Liebe BW Mobilbanking-Nutzer, diese beschreibt die Funktionen der BW Mobilbanking App ausführlich und soll Ihnen als Nachschlagewerk dienen. Wenn Sie

Mehr

Inhaltsverzeichnis Anmeldung...3 1.1. Programaufruf...3 1.2. Zugang...3 Nachrichten...6 2.1. Bulletins...6 2.2. Mitteilungen...6

Inhaltsverzeichnis Anmeldung...3 1.1. Programaufruf...3 1.2. Zugang...3 Nachrichten...6 2.1. Bulletins...6 2.2. Mitteilungen...6 Inhaltsverzeichnis 1. Anmeldung...3 1.1. Programaufruf...3 1.2. Zugang...3 2. Nachrichten...6 2.1. Bulletins...6 2.2. Mitteilungen...6 3. Meine Konten...8 3.1. Konten...8 3.1.1. Kontenübersicht...8 3.1.2.

Mehr

Anleitung VR-NetWorld Software Version 5

Anleitung VR-NetWorld Software Version 5 Raiffeisenbank Ebrachgrund eg Stand 10/2013 Anleitung VR-NetWorld Software Version 5 1. Kontenstände aktualisieren Nach dem Start der Software befinden Sie sich in der Kontenübersicht : 2. Kontenumsätze

Mehr

Kurzanleitung VR-NetWorld-Software Stand 02/2015

Kurzanleitung VR-NetWorld-Software Stand 02/2015 Kurzanleitung VR-NetWorld-Software Stand 02/2015 Inhaltsverzeichnis 1. Installation der Software 2. Aktivierung des Lizenzschlüssels 3. Kontoumsätze abholen 4. Erfassen und Senden von Überweisungen 5.

Mehr

Anleitung VR-NetWorld Software 5

Anleitung VR-NetWorld Software 5 Anleitung VR-NetWorld Software 5 Die Software gibt es in einer kostenlosen 60-Tage-Testversion auf unserer Internetseite: www.vrbank-biedglad.de Dort haben Sie außerdem die Möglichkeit einen Lizenzschlüssel

Mehr

Änderung Ihres HBCI-Kontaktes auf das PIN/TAN-Zweischritt-Verfahren

Änderung Ihres HBCI-Kontaktes auf das PIN/TAN-Zweischritt-Verfahren StarMoney 6.0 StarMoney Bussines 3.0 Anleitung zur Umstellung auf das PIN/TAN-Zweischritt-Verfahren Um das itan-verfahren (auch als Zweischritt-Verfahren bezeichnet) nutzen zu können, muss das aktuelle

Mehr

Das Kreditkartenkonto in StarMoney 10 und StarMoney Business 7

Das Kreditkartenkonto in StarMoney 10 und StarMoney Business 7 Das Kreditkartenkonto in StarMoney 10 und StarMoney Business 7 In dieser Anleitung möchten wir Ihnen die Vorgehensweise zur Verwaltung von Kreditkartenkonten in StarMoney erläutern. Exemplarisch zeigen

Mehr

Das Kreditkartenkonto in StarMoney 9.0 und StarMoney Business 6.0

Das Kreditkartenkonto in StarMoney 9.0 und StarMoney Business 6.0 Das Kreditkartenkonto in StarMoney 9.0 und StarMoney Business 6.0 In dieser Anleitung möchten wir Ihnen die Vorgehensweise zur Verwaltung von Kreditkartenkonten in StarMoney erläutern. Exemplarisch zeigen

Mehr

Ihre Fragen zur Finanzen-App für Android-Geräte. Stand: 04.08.2011

Ihre Fragen zur Finanzen-App für Android-Geräte. Stand: 04.08.2011 Ihre Fragen zur Finanzen-App für Android-Geräte Stand: 04.08.2011 Inhalt 1 Installation & Deinstallation 2 Einrichtung & Kontoarten 3 Konfiguration 4 Zahlungsverkehr & Kontobewegungen 5 Sonstiges Copyright

Mehr

VR-NetWorld Software 5

VR-NetWorld Software 5 VR-NetWorld Software 5 Zahlungsverkehr sicher und transparent Installation und Einrichtung für HBCI mit Sicherheitsmedium - 1 - Installation der VR-NetWorld Software Die VR-NetWorld-Software steht im Internet

Mehr

www.vbos-nordland.de

www.vbos-nordland.de Installationsanleitung VR-NetWorld Software mit VR-Kennung Vers. 4.0 mit VR-Kennung und PIN/TAN Das Verfahren ermöglicht es, die erfassten Aufträge mittels Verwendung einer PIN und einer TAN zu unterschreiben

Mehr

Anleitung VR-Networld Software 5

Anleitung VR-Networld Software 5 Anleitung VR-Networld Software 5 1. Registrierung Die Version 5.0 der VR-NetWorld Software erfordert zwingend die Eingabe eines Lizenzschlüssels innerhalb von 60 Tagen nach der Installation. Den Lizenzschlüssel

Mehr

Fusion: Umstellungsleitfaden «VR-NetWorld Software» (ausschließlich für Kunden der ehemaligen Volksbank Oelde-Ennigerloh-Neubeckum eg)

Fusion: Umstellungsleitfaden «VR-NetWorld Software» (ausschließlich für Kunden der ehemaligen Volksbank Oelde-Ennigerloh-Neubeckum eg) Fusion: Umstellungsleitfaden «VR-NetWorld Software» (ausschließlich für Kunden der ehemaligen Volksbank Oelde-Ennigerloh-Neubeckum eg) Wichtige Hinweise Bitte führen Sie die in dieser Anleitung beschriebene

Mehr

Verwaltung-Registerkarte: Eigene und fremde Bankverbindungen anlegen

Verwaltung-Registerkarte: Eigene und fremde Bankverbindungen anlegen Verwaltung-Registerkarte: Eigene und fremde Bankverbindungen anlegen Wo können Bankverbindungen angelegt werden? Sie haben an mehreren Stellen des Programms die Möglichkeit eigene und fremde Bankverbindungen

Mehr

Fusion 2015 Änderungen Ihres Zahlungverkehrsprogrammes VR-Networld

Fusion 2015 Änderungen Ihres Zahlungverkehrsprogrammes VR-Networld Fusion 2015 Änderungen Ihres Zahlungverkehrsprogrammes VR-Networld Wichtige Hinweise: Bitte führen Sie die in dieser Anleitung beschriebene Umstellung nach unserer technischen Fusion aber vor der ersten

Mehr

Verwaltung-Registerkarte: Eigene und fremde Bankverbindungen anlegen

Verwaltung-Registerkarte: Eigene und fremde Bankverbindungen anlegen Verwaltung-Registerkarte: Eigene und fremde Bankverbindungen anlegen Wo werden Bankverbindungen angelegt? Sie haben an mehreren Stellen des Programms die Möglichkeit eigene und fremde Bankverbindungen

Mehr

Die Version 5.0 der VR-NetWorld Software erfordert zwingend die Eingabe eines Lizenzschlüssels innerhalb von 60 Tagen nach der Installation.

Die Version 5.0 der VR-NetWorld Software erfordert zwingend die Eingabe eines Lizenzschlüssels innerhalb von 60 Tagen nach der Installation. 1. Registrierung Die Version 5.0 der VR-NetWorld Software erfordert zwingend die Eingabe eines Lizenzschlüssels innerhalb von 60 Tagen nach der Installation. Einen Lizenzschlüssel können Sie über die Seite

Mehr

-------------------------------------------------------------------------- 1. Online-Update durchführen 2. 2. Konto einrichten 2

-------------------------------------------------------------------------- 1. Online-Update durchführen 2. 2. Konto einrichten 2 -- > StarMoney 9.0 - Übersicht - Inhalt Seite Online-Update durchführen 2 Konto einrichten 2 3. Umsätze exportieren 4 4. Umsätze importieren 4 5. Ändern des TAN-Verfahrens 5 6. Umstellung des HBCI-Verfahrens

Mehr

Anleitung VR-NetWorld Software 5

Anleitung VR-NetWorld Software 5 Die Version 5 der VR-NetWorld Software erfordert zwingend die Eingabe eines Lizenzschlüssels innerhalb von 60 Tagen nach der Installation. Sofern Sie diesen noch nicht erhalten haben, können Sie ihn über

Mehr

VR-NetWorld Software 5

VR-NetWorld Software 5 VR-NetWorld Software 5 Zahlungsverkehr sicher und transparent Installation und Einrichtung für PIN/TAN mit VR-NetKey und mobiletan - 1 - Vorbereitung zur Installation der VR-NetWorld Software Informationen

Mehr

Manuelle Kontoumstellung in StarMoney

Manuelle Kontoumstellung in StarMoney Version 1.5 2005 Star Finanz-Software Entwicklung und Vertriebs GmbH, Hamburg Inhalt 1 Einleitung in das Thema...3 2 Manuelle Kontoumstellung in StarMoney...4 2.1 Grundlegende Vorgehensweise...4 2.2 Kontoumstellung

Mehr

Kurzanleitung vr.de Multibank. Die neue Funktion im Überblick

Kurzanleitung vr.de Multibank. Die neue Funktion im Überblick Kurzanleitung vr.de Multibank Die neue Funktion im Überblick Inhalt Das Feature Multibank 03 Einrichten neuer Bankverbindungen 05 Weitere Funktionen 10 Kurzanleitung vr.de Multibank Seite 2 Alle Bankverbindungen

Mehr

Leitfaden zu Sparkasse Android

Leitfaden zu Sparkasse Android Single Euro Payment Area (SEPA)-Umstellung Leitfaden zu Android Wichtiger Hinweis Bitte beachten Sie, dass die btacs GmbH alle Leitfäden nach bestem Wissen und Gewissen erstellt hat, und diese der als

Mehr

Bausparkonten in StarMoney 10 und StarMoney Business 7

Bausparkonten in StarMoney 10 und StarMoney Business 7 Bausparkonten in StarMoney 10 und StarMoney Business 7 Mit dieser Anleitung wollen wir Ihnen zeigen, wie Sie ihr Bausparkonto in StarMoney einrichten und nutzen können. Die Vorgehensweise und Funktionen

Mehr

Umstellung auf smstan in StarMoney 10 und StarMoney Business 7

Umstellung auf smstan in StarMoney 10 und StarMoney Business 7 Umstellung auf smstan in StarMoney 10 und StarMoney Business 7 Mit dieser Anleitung möchten wir Ihnen die Umstellung eines Kontos auf das TAN-Verfahren smstan erläutern. Bitte beachten Sie, dass die Vorgehensweise

Mehr

Bank X Mobile Benutzerhandbuch

Bank X Mobile Benutzerhandbuch Bank X Mobile Benutzerhandbuch Installation: 1. Speichern Sie die beiden Anhänge aus der Mail auf dem Schreibtisch. 2. Entpacken Sie die Datei BankXMobile.zip mit einem Doppelklick. 3. Starten Sie itunes

Mehr

1 Konto mit HBCI-PIN/TAN einrichten

1 Konto mit HBCI-PIN/TAN einrichten 1 Konto mit HBCI-PIN/TAN einrichten Sie benötigen die Zugangsdaten (inklusive PIN und TAN-Liste) sowie ein für das Verfahren freigeschaltetes Konto. Bei der ING-Diba müssen Sie HBCI zusätzlich zum Internetbanking

Mehr

Das Kreditkartenkonto in StarMoney 10, StarMoney Plus und StarMoney Business 7

Das Kreditkartenkonto in StarMoney 10, StarMoney Plus und StarMoney Business 7 Das Kreditkartenkonto in StarMoney 10, StarMoney Plus und StarMoney Business 7 In dieser Anleitung möchten wir Ihnen die Vorgehensweise zur Verwaltung von Kreditkartenkonten in StarMoney erläutern. Exemplarisch

Mehr

Datenaustausch mit dem BVK Data Room

Datenaustausch mit dem BVK Data Room BEDIENUNGSANLEITUNG FÜR ANGESCHLOSSENE ARBEITGEBER Datenaustausch mit dem BVK Data Room In diesem Manual erfahren Sie, wie Sie den «Data Room» (Datenlogistik ZH) der BVK bedienen. Anmeldung und Login im

Mehr

WICHTIG!: Speichern Sie die Backup Datei außerhalb Safe and itunes. Für weitere Infos schauen Sie bitte unter Safe Backup erstellen.

WICHTIG!: Speichern Sie die Backup Datei außerhalb Safe and itunes. Für weitere Infos schauen Sie bitte unter Safe Backup erstellen. Safe Anleitung Safe erlaubt Ihnen Ihre sensiblen Daten zu organisieren und zu speichern. Sie können beliebige Kategorien zur Organisation Ihrer Daten erstellen. Wir bieten Ihnen vordefinierte Vorlagen

Mehr

Sperrer Online-Banking - HBCI

Sperrer Online-Banking - HBCI Sperrer Online-Banking - HBCI Frage Antwort Ich nutze bereits HBCI - muss ich nach der Umstellung irgendwas bedenken oder tun? Sie müssen den Bankkontakt der Bank Ihren HBCI-Client von HBCI-Version 2.2

Mehr

Sage Start Dateiablage Anleitung. Ab Version 2015 09.10.2014

Sage Start Dateiablage Anleitung. Ab Version 2015 09.10.2014 Sage Start Dateiablage Anleitung Ab Version 2015 09.10.2014 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis 2 1.0 Einleitung 3 1.1 Module mit Dateiablage 3 1.2 Allgemeine Informationen 3 1.2.1 Löschen von Datensätzen

Mehr

> Umstellung der Finanzsoftware auf HBCI PIN / itan

> Umstellung der Finanzsoftware auf HBCI PIN / itan > Umstellung der Finanzsoftware auf HBCI PIN / itan Übersicht Inhalt Seite 1. Wechsel auf itan-verfahren im Persönlichen Bereich 2.1 Umstellung in StarMoney 6.0 2.2. Manuelle Umstellung in StarMoney 6.0

Mehr

Umstellung eines Quicken-Kontos von Webbanking auf HBCI mit PIN/TAN

Umstellung eines Quicken-Kontos von Webbanking auf HBCI mit PIN/TAN Umstellung eines Quicken-Kontos von Webbanking auf HBCI mit PIN/TAN Die Umstellung eines Kontos von Webbanking auf HBCI+ gliedert sich in drei Arbeitsschritte: I. HBCI-Modul Aktualisieren II. Zugangsart

Mehr

Bausparkonten in StarMoney 9.0 und StarMoney Business 6.0

Bausparkonten in StarMoney 9.0 und StarMoney Business 6.0 Bausparkonten in StarMoney 9.0 und StarMoney Business 6.0 Mit dieser Anleitung wollen wir Ihnen zeigen, wie Sie ihr Bausparkonto in StarMoney einrichten und nutzen können. Die Vorgehensweise und Funktionen

Mehr

Anleitung zum elektronischen Postfach

Anleitung zum elektronischen Postfach Anleitung zum elektronischen Postfach 1. Anmeldung von Konten für das Elektronische Postfach 1. Für die Registrierung zum Elektronischen Postfach melden Sie sich bitte über die Homepage der Sparkasse Erlangen

Mehr

Anleitung VR-NetWorld Software 5

Anleitung VR-NetWorld Software 5 Lizenzierung Die Version 5 der VR-NetWorld Software erfordert zwingend die Eingabe eines Lizenzschlüssels innerhalb von 60 Tagen nach der Installation. Um den benötigten Lizenzschlüssel zu erhalten, führen

Mehr

SFirm Einrichtung mit ChipTAN

SFirm Einrichtung mit ChipTAN SFirm Einrichtung mit ChipTAN Nach der Installation von SFirm und vor dem Beginn der Einrichtung, muss die Synchronisation des TAN- Generators und die Änderung der Start-PIN zunächst über das Internet

Mehr

Kurzanleitung Version 2.2.0.1

Kurzanleitung Version 2.2.0.1 Kurzanleitung Version 2.2.0.1 icontrol Funktionsübersicht Konten - Kontenübersicht - Konten verwalten - Konten Salden/Umsätze abrufen - Kontenbuchungsübersicht - TAN verwalten Aktionen - Überweisung /

Mehr

SEPA-Leitfaden für die VR-NetWorld Software

SEPA-Leitfaden für die VR-NetWorld Software SEPA-Leitfaden für die VR-NetWorld Software 1. Voraussetzungen für SEPA-Überweisungen und Lastschriften Einsatz mindestens Version 4.40 Aktualisierung der Bankparameterdateien Gläubiger-ID der Bundesbank

Mehr

S Einrichtung Stadtsparkasse Wechsel Neueinrichtung des von smstan-verfahrens Wuppertal itan auf in ab nachstehend StarMoney Seite 47.0 Electronic Stand Banking 09/2009 Nach klicken Navigationsleiste Kontenliste

Mehr

Anleitung zum Online Banking

Anleitung zum Online Banking Anleitung zum Online Banking Diese Anleitung beschreibt das Vorgehen zur Installation und Konfiguration von Online Banking unter Jack. Um das Online Banking in Jack nutzen zu können, müssen Sie das entsprechende

Mehr

Anleitung Kontoeinrichtung mit apokennung in StarMoney

Anleitung Kontoeinrichtung mit apokennung in StarMoney 1. Änderung der Erstzugangs-PIN Bevor Sie mit der Neu-Einrichtung Ihres Kontos in StarMoney beginnen, empfehlen wir Ihnen, die Erstzugangs-PIN (Start-PIN) auf unserer Homepage www.apobank.de (KontoLogin,

Mehr

Anleitung VR-NetWorld Software 5.0

Anleitung VR-NetWorld Software 5.0 Die Version 5.0 der VR-NetWorld Software erfordert zwingend die Eingabe eines Lizenzschlüssels innerhalb von 60 Tagen nach der Installation. Um den Lizenzschlüssel zu hinterlegen, klicken Sie oben rechts

Mehr

Anleitung VR-Networld-Software 5.x

Anleitung VR-Networld-Software 5.x Erstanmeldung Wenn Sie das erstmalig einsetzen, ist es v o r der Installation der VR-Networld- Software erforderlich, dass Sie sich über eine sog. Erstanmeldung eine eigene PIN vergeben. Bitte beachten

Mehr

WAS WIRD FÜR DIE PIN-VERGABE / ERSTEINSTIEG BENÖTIGT?

WAS WIRD FÜR DIE PIN-VERGABE / ERSTEINSTIEG BENÖTIGT? Seite 1 / 5 Filiale Ahrensburg 04102 8006-0 Filiale Oststeinbek 040 714871-0 Filiale Barsbüttel 040 670516-0 Filiale Ratzeburg 04541 80594-0 info@rbsum.de Filiale Breitenfelde 04542 827992-0 Filiale Siebenbäumen

Mehr

ChipTAN-optisch in StarMoney 7.0 und StarMoney Business 4.0

ChipTAN-optisch in StarMoney 7.0 und StarMoney Business 4.0 ChipTAN-optisch in StarMoney 7.0 und StarMoney Business 4.0 Mit dieser Anleitung möchten wir Ihnen die Einrichtung eines Kontos mit dem Sicherheitsmedium ChipTAN-optisch sowie den Versand eines Zahlungsauftrages

Mehr

Einrichtung der sicheren TAN-Verfahren in moneyplex

Einrichtung der sicheren TAN-Verfahren in moneyplex 1 Einrichtung der sicheren TAN-Verfahren in moneyplex Um Ihnen beim Homebanking mit PIN und TAN mehr Sicherheit zu geben, bieten viele Banken besondere TAN-Verfahren an. Beim mobiletan- oder smstan-verfahren

Mehr

Umstellungsassistent. für. windata professional 7 windata basic windata@home

Umstellungsassistent. für. windata professional 7 windata basic windata@home Umstellung von HBCI-Kontakten bei bayerischen Sparkassen (Migration Rechenzentrum IZB nach SI) Umstellungsassistent für windata professional 7 windata basic windata@home windata GmbH & Co.KG financial

Mehr

Vor der Umstellung sollte Sie ein Update (über Einstellungen-> Online-Update -> Jetzt starten) durchführen.

Vor der Umstellung sollte Sie ein Update (über Einstellungen-> Online-Update -> Jetzt starten) durchführen. Umstellung von HBCI 2.2 auf FinTS 3.0 Umstellung bei Starmoney 9.0 1.) Update durchführen und Einstellungen prüfen Vor der Umstellung sollte Sie ein Update (über Einstellungen-> Online-Update -> Jetzt

Mehr

Inhalt. Willkommen in Ihrer Bank 3. Erstanmeldung zum Onlinebanking 4 6. Das Zwei-Schritt-TAN-Verfahren 7 8. mobile TAN 8.

Inhalt. Willkommen in Ihrer Bank 3. Erstanmeldung zum Onlinebanking 4 6. Das Zwei-Schritt-TAN-Verfahren 7 8. mobile TAN 8. Inhalt Willkommen in Ihrer Bank 3 Erstanmeldung zum Onlinebanking 4 6 Das Zwei-Schritt-TAN-Verfahren 7 8 mobile TAN 8 Sm@rt-TAN optic 8 Die Online-Filiale 9 Banking 10 18 Maske Finanzübersicht 10 Maske

Mehr

Volksbank Jever eg. VR-Networld Software - Kurzanleitung - Ihre Kundennummer: Ihre VR-Kennung: Voraussetzungen

Volksbank Jever eg. VR-Networld Software - Kurzanleitung - Ihre Kundennummer: Ihre VR-Kennung: Voraussetzungen Volksbank Jever eg VR-Networld Software - Kurzanleitung - Ihre Kundennummer: Ihre VR-Kennung: Voraussetzungen Voraussetzungen für die VR-NetWorld Software in Verbindung mit HBCI oder PIN / TAN Einen eingerichteten

Mehr

Anleitung VR-NetWorld Software 5

Anleitung VR-NetWorld Software 5 Lizenzierung: Die Version 5 der VR-NetWorld Software erfordert zwingend die Eingabe eines Lizenzschlüssels innerhalb von 60 Tagen nach der Installation. Sofern Sie diesen noch nicht erhalten haben, können

Mehr

Kurzanleitung Internetbanking

Kurzanleitung Internetbanking Kurzanleitung Internetbanking Sicherheitshinweise Verwenden Sie immer die vom Hersteller freigegebene, aktuellste Version, da nur bei diesen sichergestellt werden kann, dass diese die neuesten Sicherheitsupdates

Mehr

Der SEPA-Dauerauftrag in StarMoney 9.0

Der SEPA-Dauerauftrag in StarMoney 9.0 Der SEPA-Dauerauftrag in StarMoney 9.0 In dieser Anleitung möchten wir Ihnen die Erstellung und Verwaltung von SEPA-Daueraufträgen in StarMoney 9.0 erläutern. SEPA wird ab dem 01.02.2014 den bisherigen

Mehr

1 Konto für HBCI/FinTS mit Chipkarte einrichten

1 Konto für HBCI/FinTS mit Chipkarte einrichten 1 Konto für HBCI/FinTS mit Chipkarte einrichten Um das Verfahren HBCI/FinTS mit Chipkarte einzusetzen, benötigen Sie einen Chipkartenleser und eine Chipkarte. Die Chipkarte erhalten Sie von Ihrem Kreditinstitut.

Mehr

Online Bedienungsanleitung elektronisches Postfach

Online Bedienungsanleitung elektronisches Postfach Online Bedienungsanleitung elektronisches Postfach 1. elektronisches Postfach 1.1. Prüfung ob das Postfach bereits für Sie bereit steht. 1.2. Postfach aktivieren 1.3. Neue Mitteilungen/Nachrichten von

Mehr

SFirm Einrichtung mit ChipTAN

SFirm Einrichtung mit ChipTAN SFirm Einrichtung mit ChipTAN Nach der Installation von SFirm und vor dem Beginn der Einrichtung, muss die Synchronisation des TAN- Generators und die Änderung der Start-PIN zunächst über das Internet

Mehr

Profi cash. - Einrichtung HBCI-Benutzerkennung -

Profi cash. - Einrichtung HBCI-Benutzerkennung - Profi cash - Einrichtung HBCI-Benutzerkennung - Prüfung der Programmversion Diese Anleitung ist für die neueste Profi cash Version 9.6a oder höher konzipiert. Die Einrichtung in älteren Versionen kann

Mehr

Wir freuen uns, dass Sie mit der VR-NetWorld Software Ihren Zahlungsverkehr zukünftig einfach und sicher elektronisch abwickeln möchten.

Wir freuen uns, dass Sie mit der VR-NetWorld Software Ihren Zahlungsverkehr zukünftig einfach und sicher elektronisch abwickeln möchten. Wir freuen uns, dass Sie mit der VR-NetWorld Software Ihren Zahlungsverkehr zukünftig einfach und sicher elektronisch abwickeln möchten. Diese soll Sie beim Einstieg in die neue Software begleiten und

Mehr

Führen Sie vor der Umstellung ein Update Ihrer Software durch.

Führen Sie vor der Umstellung ein Update Ihrer Software durch. Umstellung von HBCI 2.2 auf HBCI 3.0(FinTS) Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, da uns viele Anfragen bezüglich der Umstellung der HBCI-Version 2.2 auf HBCI 3.0 (FinTS) und der Abschaltung der Inlandszahlungsverkehrsfunktionen

Mehr

mobile TAN Umstellungsanleitung Star Money

mobile TAN Umstellungsanleitung Star Money mobile TAN Umstellungsanleitung Star Money INHALTSVERZEICHNIS 1 Sicherheitshinweise... 3 2 Schritt 1 die Anmeldung... 4 3 Schritt 2 die Freischaltung... 5 4 Schritt 3 die Umstellung in Star Money... 6

Mehr

Anleitung VR-NetWorld Software 5

Anleitung VR-NetWorld Software 5 Anleitung VR-NetWorld Software 5 Die Version 5 der VR-NetWorld Software erfordert zwingend die Eingabe eines Lizenzschlüssels innerhalb von 60 Tagen nach der Installation. Folgende Schritte sind hierfür

Mehr

Handbuch. Version 2.5. OYAK ANKER Bank

Handbuch. Version 2.5. OYAK ANKER Bank Handbuch Version 2.5 OYAK ANKER Bank Stand Januar 2009 Allgemein Mit diesem Handbuch möchten wir Ihnen einen kurzen Einblick in die Software Banking-Everywhere bieten. Es werden hier die grundlegenden

Mehr

Version Datum Grund 1.01 12.04.05 Abschnitt Automatische Umstellung hinzugefügt und Hilfe ergänzt um Webseiten

Version Datum Grund 1.01 12.04.05 Abschnitt Automatische Umstellung hinzugefügt und Hilfe ergänzt um Webseiten Outlook-Umstellung (im Rahmen der Exchange-Server-Umstellung am 15.-17.04.2005) Änderungen in diesem Dokument Version Datum Grund 1.01 Abschnitt Automatische Umstellung hinzugefügt und Hilfe ergänzt um

Mehr

1 Konto mit HBCI-PIN/TAN einrichten

1 Konto mit HBCI-PIN/TAN einrichten 1 Konto mit HBCI-PIN/TAN einrichten Sie benötigen die Zugangsdaten (inklusive PIN und TAN-Liste) sowie ein für das Verfahren freigeschaltetes Konto. Wenn dies Ihr erstes Konto in ALF-BanCo ist, klicken

Mehr

Änderung des Online-Banking mit dem Verfahren chiptan comfort im Zahlungsverkehrsprogramm WISO Mein Geld ab Version 2010.

Änderung des Online-Banking mit dem Verfahren chiptan comfort im Zahlungsverkehrsprogramm WISO Mein Geld ab Version 2010. S Sparkasse Rhein-Nahe Änderung des Online-Banking mit dem Verfahren chiptan comfort im Zahlungsverkehrsprogramm WISO Mein Geld ab Version 2010. Auf den nachfolgenden Seiten werden die erforderlichen Schritte

Mehr

Für die Einrichtung des elektronischen Postfachs melden Sie sich wie gewohnt in unserem Online-Banking auf www.sparkasse-unna.de an.

Für die Einrichtung des elektronischen Postfachs melden Sie sich wie gewohnt in unserem Online-Banking auf www.sparkasse-unna.de an. Einrichten des elektronischen Postfachs Für die Einrichtung des elektronischen Postfachs melden Sie sich wie gewohnt in unserem Online-Banking auf www.sparkasse-unna.de an. 1. Wechseln Sie über Service

Mehr

Leitfaden zu Starmoney Business 6.0

Leitfaden zu Starmoney Business 6.0 Single Euro Payment Area (SEPA)-Umstellung Leitfaden zu Starmoney Business 6.0 Wichtiger Hinweis Bitte beachten Sie, dass die btacs GmbH alle Leitfäden nach bestem Wissen und Gewissen erstellt hat, und

Mehr

Leitfaden zu Starmoney 9.0

Leitfaden zu Starmoney 9.0 Single Euro Payment Area (SEPA)-Umstellung Leitfaden zu Starmoney 9.0 Wichtiger Hinweis Bitte beachten Sie, dass die btacs GmbH alle Leitfäden nach bestem Wissen und Gewissen erstellt hat, und diese der

Mehr

Anleitung VR-NetWorld Software 5

Anleitung VR-NetWorld Software 5 Kontenanlage: Am Anfang führt Sie ein Einrichtungsassistent durch die Einrichtung der Bankverbindungen und Konten. Diese Schritte sind abhängig vom jeweiligen Sicherheitsmedium und nicht Bestandteil dieser

Mehr

Hotline: 02863/9298-55

Hotline: 02863/9298-55 Hotline: 02863/9298-55 Anleitung Version 5.x Seite Kap. Inhalt 2 I. Installationsanleitung VR-NetWorld Software 2 II. Der erste Start 3 III. Einrichtung der Bankverbindung (Chipkarte) 4 IV. Einrichten

Mehr

Datenaustausch mit dem BVK Data Room

Datenaustausch mit dem BVK Data Room BEDIENUNGSANLEITUNG FÜR ANGESCHLOSSENE ARBEITGEBER Datenaustausch mit dem BVK Data Room In diesem Manual erfahren Sie, wie Sie den «Data Room» (Datenlogistik ZH) der BVK bedienen. Anmeldung und Login im

Mehr

Fusion: Umstellungsleitfaden «Profi cash» (ausschließlich für Kunden der ehemaligen Volksbank Oelde-Ennigerloh-Neubeckum eg)

Fusion: Umstellungsleitfaden «Profi cash» (ausschließlich für Kunden der ehemaligen Volksbank Oelde-Ennigerloh-Neubeckum eg) Fusion: Umstellungsleitfaden «Profi cash» (ausschließlich für Kunden der ehemaligen Volksbank Oelde-Ennigerloh-Neubeckum eg) Wichtige Hinweise Bitte führen Sie die in dieser Anleitung beschriebene Umstellung

Mehr

Anleitung VR-Networld Software 5

Anleitung VR-Networld Software 5 Die Version 5 der VR-NetWorld Software erfordert zwingend die Eingabe eines Lizenzschlüssels innerhalb von 60 Tagen nach der Installation. Sofern Sie diesen noch nicht erhalten haben, können Sie ihn über

Mehr

Erste Schritte mit SFirm32 (HBCI-Chipkarte)

Erste Schritte mit SFirm32 (HBCI-Chipkarte) Erste Schritte mit SFirm32 (HBCI-Chipkarte) Um Ihnen den Start mit SFirm32 zu erleichtern, haben wir auf den folgenden Seiten die Schritte zum Ausführen von Zahlungen und Abfragen Ihrer Kontoauszüge dargestellt.

Mehr

Einrichtung der Bankverbindung in der VR-NetWorld Software mit dem PIN/TAN-Verfahren (VR-Kennung)

Einrichtung der Bankverbindung in der VR-NetWorld Software mit dem PIN/TAN-Verfahren (VR-Kennung) Bitte beachten Sie vor Einrichtung der Bankverbindung folgende Punkte: Vorarbeit - Diese Anleitung basiert auf der aktuellen Version 5.x der VR-NetWorld-Software. Die aktuellste Version erhalten Sie mit

Mehr

HBCI-Diskette bzw. USB-Stick unter VR-NetWorld einrichten

HBCI-Diskette bzw. USB-Stick unter VR-NetWorld einrichten HBCI-Diskette bzw. USB-Stick unter VR-NetWorld einrichten 1. Neue HBCI-Kennung anlegen Melden Sie sich bitte als Supervisor unter der VR-Networld-Software an. Klicken Sie bitte für die Neuanlage mit der

Mehr

VR NetWorld-Software SEPA

VR NetWorld-Software SEPA VR NetWorld-Software SEPA Inhaltsverzeichnis 1. Allgemeine Einstellungen 2. Änderungen Zahlunsempfänger-/ pflichtige 3. SEPA-Überweisung 4. Daueraufträge in SEPA-Daueraufträge migrieren 5. Gläubiger-Identifikationsnummer

Mehr

Anwendungsbeschreibung Tobit David.fx Client Web

Anwendungsbeschreibung Tobit David.fx Client Web Anwendungsbeschreibung Tobit David.fx Client Web Stand: Oktober 2009 ...Inhalt Inhalt Inhalt...1-2 1.) Vorabinformation...1-3 2.) Starten des David.fx Client Web im Browser...2-3 3.) Arbeiten mit E-Mails...3-11

Mehr

Neu in Bank X Standard und Professional

Neu in Bank X Standard und Professional Neu in Version 2.5 Neu in Bank X Standard und Professional Bank X wird als Universal Binary geliefert Bank X läuft sowohl auf Macintosh-Rechnern mit PowerPC-Prozessoren als auch auf Macs mit Intel-Prozessoren

Mehr

Die SEPA-Lastschrift in StarMoney Business 6.0

Die SEPA-Lastschrift in StarMoney Business 6.0 Die SEPA-Lastschrift in StarMoney Business 6.0 Mit dieser Anleitung möchten wir Ihnen eine Hilfe zur Erstellung einer SEPA-Lastschrift in StarMoney Businesss 6.0 geben. Bitte beachten Sie, dass StarMoney

Mehr

SEPA-Umstellungsleitfaden für die VR-NetWorld Software

SEPA-Umstellungsleitfaden für die VR-NetWorld Software SEPA-Umstellungsleitfaden für die VR-NetWorld Software 1. Allgemeine Einstellungen Überprüfen Sie zunächst die aktuelle Programmversion über die Menüpunkte? Über VR-NetWorld. Damit Sie alle SEPA-Funktionen

Mehr

VR-NetWorld Software 5

VR-NetWorld Software 5 VR-NetWorld Software 5 Zahlungsverkehr sicher und transparent Installation und Einrichtung für PIN/TAN mit VR-NetKey und Sm@rt-TAN plus optisch - 1 - Vorbereitung zur Installation der VR-NetWorld Software

Mehr

Software WISO Hausverwalter 2014 Datenübernahme aus WISO Mein Geld Version / Datum V 1.0 / 06.06.2013

Software WISO Hausverwalter 2014 Datenübernahme aus WISO Mein Geld Version / Datum V 1.0 / 06.06.2013 Software WISO Hausverwalter 2014 Thema Datenübernahme aus WISO Mein Geld Version / Datum V 1.0 / 06.06.2013 Um das Verbuchen von Einnahmen und Ausgaben zu erleichtern steht Ihnen die Schnittstelle zur

Mehr

Einrichten des Elektronischen Postfachs

Einrichten des Elektronischen Postfachs Einrichten des Elektronischen Postfachs Für die Einrichtung des Elektronischen Postfachs melden Sie sich wie gewohnt in unserem Online-Banking auf www.sparkasse-unnakamen.de an. Wechseln Sie über Postfach

Mehr

Bankkonto online via HBCI-Banking-Verfahren verwalten Datum Mai 2010

Bankkonto online via HBCI-Banking-Verfahren verwalten Datum Mai 2010 Software WISO Mein Büro Thema Bankkonto online via HBCI-Banking-Verfahren verwalten Datum Mai 2010 Wie Lege ich ein Online Konto an? Wählen Sie in der Menüleiste auf Stammdaten > Mein Büro. Wählen Sie

Mehr

Konfiguration einer Sparkassen-Chipkarte in StarMoney

Konfiguration einer Sparkassen-Chipkarte in StarMoney Konfiguration einer Sparkassen-Chipkarte in StarMoney In dieser Anleitung möchten wir Ihnen die Kontoeinrichtung in StarMoney anhand einer vorliegenden Sparkassen-Chipkarte erklären. Die Screenshots in

Mehr

Anleitung VR-NetWorld Software 5

Anleitung VR-NetWorld Software 5 Bei einem Update von einer bestehenden Version 4.x führen Sie bitte vor der Installation der Version 5.x eine Datensicherung durch (Datei>Daten sichern)! Nach erfolgreicher Installation und Einrichtung

Mehr