Zukünftige analoge CMOS-Schaltungen. Roland Pfeiffer 25. Vorlesung

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Zukünftige analoge CMOS-Schaltungen. Roland Pfeiffer 25. Vorlesung"

Transkript

1 Zukünftige analoge CMOS-Schaltungen 25. Vorlesung

2 Einführung 1. Vorlesung 8. Vorlesung: Inverter-Verstärker, einige Differenzverstärker, Miller-Verstärker 9. Vorlesung: Miller-Verstärker als Subcircuit 10. Vorlesung: Temperaturanalyse 11. Vorlesung: Rausch-Analyse 12. Vorlesung: Fourier-Analyse 13. Vorlesung: Einfluß des Layouts auf analoge Schaltungen 14. Vorlesung: Monte-Carlo-Analyse, Worst-Case-Analyse 15. Vorlesung: Transfer-Analyse, Sensitivity-Analyse 16. Vorlesung: Parameter-Analyse 17. Vorlesung: ABM-Bauelemente 18. Vorlesung: Transmission Line 19. Vorlesung: Oszillator-Schaltungen 20. Vorlesung: Abändern von Bauteilen 21. Vorlesung: Optimizer zur Schaltungs-Optimierung 22. Vorlesung: Smoke zur Schaltungs-Stress-Analyse 23. Vorlesung: Sample-and-Hold-Schaltung 24. Vorlesung: PSPICE und Systemtheorie 25. Vorlesung: Zukünftige analoge CMOS-Schaltungen Analoge CMOS-Schaltungen Folie 2

3 Überblick Technologie Überblick Technologie: =Gatelänge Unterschied? Analoge CMOS-Schaltungen Folie 3

4 Überblick Technologie Unterschied: nominal feature size - gate length bis 1997: Gatelänge als Definition Technology node seit 1997: nominal feature size als Definition Technology node nominal feature size = half pitch als Technology node definition aber Gatelänge < nomimal feature size!! Analoge CMOS-Schaltungen Folie 4

5 Überblick Technologie Technology Nodes für verschiedene Bereiche seit 2006: nominal feature size (half pitch) und Gatelänge als Definition Technology node für verschiedenen Bereiche Analoge CMOS-Schaltungen Folie 5

6 Überblick Technologie Unterschied: printed - physical gate length printed gate length : physical gate length: minimale gezeichnete Gate Länge effektive Gate Länge je kleiner printed gate length wird, desto größer der Unterschied (prozentual) printed gate length - physical gate length Grund unter anderem: Unterdiffusion printed gate length physical gate length Analoge CMOS-Schaltungen Folie 6

7 Probleme Technologie Probleme Technologie: Analoge CMOS-Schaltungen Folie 7

8 Moore's Gesetz Moore's Gesetz: Verdoppelung Transistoranzahl/2Jahre Analoge CMOS-Schaltungen Folie 8

9 International Technology Roadmap for Semiconductors (ITRS) Probleme Analog-Schaltungen: Analoge CMOS-Schaltungen Folie 9

10 Probleme Analog-Schaltungen: andere MOS-Transistoren an den Ein/Ausgängen als in Rest-Schaltung Analoge CMOS-Schaltungen Folie 10

11 Lösungen Analog-Schaltungen: andere MOS-Transistoren an den Ein/Ausgängen als in Rest-Schaltung Problem: größere Drain-Spannungfestigkeit Lösung: LDMOS-Transistor durch ν-zone erhöhte Spannungsfestigkeit Laterally Diffused Metal Oxide Semiconductor = LDMOS Analoge CMOS-Schaltungen Folie 11

12 Probleme Analog-Schaltungen: equivalente physikalische Gate Oxid Dicke: umgerechnet auf SiDioxid Analoge CMOS-Schaltungen Folie 12

13 klassische Physik: dünne Wand Quanten-Physik (sehr kleine Teilchen): Wahrscheinlichkeit für Durchtunneln gegeben!! Tunnelstrom durch dünne Oxidschicht Analoge CMOS-Schaltungen Folie 13

14 Probleme Analog-Schaltungen: Ladungsträger tunneln kleinere Gatelänge durch high-k Materialen? high-k Materialen = erhöhte relative Permittivität ε R Analoge CMOS-Schaltungen Folie 14

15 Probleme Analog-Schaltungen: kleineres T OX high-k Materialen für Oxid (z.bsp. Hafnium-Dioxid) kleinere Gatelänge durch high-k Materialen? Technologie Analoge CMOS-Schaltungen Folie 15

16 Analoge CMOS-Schaltungen Folie 16

17 Probleme Analog-Schaltungen: größere Analog-Leistung bei geringere Versorgungsspannung Analoge CMOS-Schaltungen Folie 17

18 Probleme Analog-Schaltungen: intrische Verstärkung: Verstärkung des Transistor ohne externe Beschaltung Analoge CMOS-Schaltungen Folie 18

19 Forderung: mehr Drainstrom Lösungen (Analog-)Schaltungen: Forderung: mehr Drainstrom bei gleichen Gate-Source-Spannung größeres g M größere Beweglichkeit I DS gleiches U GS größere Beweglichkeit U DS Analoge CMOS-Schaltungen Folie 19

20 Lösungen Technologie: eine von vielen Lösungen Technologie: Gitterkonstante von Si gegenüber SiGe unterschiedlich (Si < SiGe ) um 4,2 % mechanische Spannung durch größeres Gitter größere Beweglichkeit größere Beweglichkeit Zeichnung nicht maßstäblich Analoge CMOS-Schaltungen Folie 20

21 Lösungen Technologie: eine von vielen Lösungen Technologie: Gitterkonstante von Si gegenüber SiGe unterschiedlich (Si < SiGe) größere Beweglichkeit Zeichnung nicht maßstäblich Analoge CMOS-Schaltungen Folie 21

22 Lösungen Technologie: Gitterkonstante von Si gegenüber SiGe unterschiedlich (Si < SiGe) mechanische Spannung durch größeres Gitter größere Beweglichkeit Analoge CMOS-Schaltungen Folie 22

23 unterschiedliche Anforderungen für Elektronen und Löcher: uni-axial: nur in einer Richtung bi-axial: in zwei Richtungen in-plane out-of-plane in-plane parallel senkrecht zur Stromrichtung Analoge CMOS-Schaltungen Folie 23

24 unterschiedliche Verfahren für NMOS und PMOS: SiGe Source/Drain Si-Nitride Kappe Analog-Eigenschaften?? Analoge CMOS-Schaltungen Folie 24

25 Lösungen Analog-Schaltungen: anderer MOS-Transistor: FinFet (fin = Flosse), auch Double-Gate-FinFet, Tri-Gate-Transistor Aufbau: auf einer Oxidschicht wird eine dünne Schicht Silizium abgeschieden, die durch ein Gate-Material umgeben ist durch erhöhten Gate-Zugriff bessere Analog-Eigenschaften?? Source/ Drain Oxid Analoge CMOS-Schaltungen Folie 25

26 Lösungen Analog-Schaltungen: anderer MOS-Transistor: FinFet (fin = Flosse), auch Double-Gate-FinFet, Tri-Gate-Transistor Analoge CMOS-Schaltungen Folie 26

27 Lösungen Analog-Schaltungen: anderem MOS-Transistor: FinFet (fin = Flosse) g M ungefähr gleich g o (FinFet) > g o (Planar) Analoge CMOS-Schaltungen Folie 27

28 Lösungen Analog-Schaltungen: anderem MOS-Transistor: FinFet (fin = Flosse) g M /g o (FinFet) > g M /g o (Planar) Analoge CMOS-Schaltungen Folie 28

29 Lösungen Analog-Schaltungen: anderem MOS-Transistor: FinFet (fin = Flosse) LNA 5 GHz LNA FinFet besser als Planar Analoge CMOS-Schaltungen Folie 29

30 Lösungen Analog-Schaltungen: anderem MOS-Transistor: FinFet (fin = Flosse) VCO 5 GHz VCO FinFet gleich Planar Analoge CMOS-Schaltungen Folie 30

31 Probleme Analog-Schaltungen: 1/f-Rauschen sinkt bei sinkender Gatelänge Widerspruch Analoge CMOS-Schaltungen Folie 31

32 Lösungen Analog-Schaltungen: Erweiterung MOS-Transistor: Field-Plate Aufbau: durch die Field-Plate wird das E-Feld reduziert, Stromfluß nicht an der Grenzfläche Si/SiO 2 1/f-Rauschen reduziert? Analoge CMOS-Schaltungen Folie 32

33 Lösungen Analog-Schaltungen: Erweiterung MOS-Transistor: Field-Plate 1/f-Rauschen Analoge CMOS-Schaltungen Folie 33

34 Lösungen Analog-Schaltungen: Erweiterung MOS-Transistor: Field-Plate VCO 12 GHz Analoge CMOS-Schaltungen Folie 34

35 Lösungen Analog-Schaltungen: Erweiterung MOS-Transistor: Field-Plate Phase Noise VCO 12 GHz Analoge CMOS-Schaltungen Folie 35

36 Probleme Analog-Schaltungen: höhere Grenzfrequenzen kommen automatisch bei kleinere Gatelänge Technologie Analoge CMOS-Schaltungen Folie 36

37 Lösungen Analog-Schaltungen: Kombination von Erweiterungen MOS-Transistor: LDMOS + Strained-Si Analoge CMOS-Schaltungen Folie 37

38 Zusammenfassung -zukünftige analoge Schaltungen -ITRS-Roadmap bezüglich analoger Schaltungen -Lösungen der Technologie: - LDMOS - strained-material - FinFET - Field-Plate - noch vieles im Analogbereich unerforscht!! Analoge CMOS-Schaltungen Folie 38

39 Literaturverzeichnis ITRS Roadmap S.E. Thompson et al.: A 90-nm Logic Technology Featuring Strained-Silicon, IEEE Transactions on Electron Devices, November 2004 S.E. Thompson et al.: In Search of Forever, Continued Transistor Scaling One New Material at a time, IEEE Transactions on Semiconductor Manufactoring, Februar 2005 P.A. Gargini: The Global Route to Future Semiconductor Technology, IEEECircuits and Device Magazine, März 2002 V. Subramanian et al.: Planar Bulk MOSFETs Versus FinFets: An Analogue/RF Perspective, IEEE Transactions on Electron Devices, Dezember 2006 C.-C. Wie et al.: High-Linearity Peformance of 0.13-µm CMOS Devices Using Field-Plate Technology, IEEE Electron Devices Letters, Oktober 2006 C.-C. Wie et al.: A 12-GHz Low-Phase-Noise Voltage-Controlled Oscillator Using Field-Plate CMOS Transistors, IEEE Transactions on Electron Devices, Oktober 2007 M. Kondo et al.: Strained-Sicilon MOSFETS for Analog Applications: Utilizing a Supercritical- Thickness Strained Layer for Low Leakage Current and High Breakdown Voltage, IEEE Transactions on Electron Devices, Mai K. Hoffmann, System-Integration, Oldenbourg Verlag Analoge CMOS-Schaltungen Folie 39

Analoge CMOS-Schaltungen

Analoge CMOS-Schaltungen Analoge CMOS-Schaltungen PSPICE: Fourier-Analyse 12. Vorlesung Einführung 1. Vorlesung 8. Vorlesung: Inverter-Verstärker, einige Differenzverstärker, Miller-Verstärker 9. Vorlesung: Miller-Verstärker als

Mehr

Analoge CMOS-Schaltungen

Analoge CMOS-Schaltungen Analoge CMOS-Schaltungen PSPICE und Systemtheorie 24. Vorlesung Einführung 1. Vorlesung 8. Vorlesung: Inverter-Verstärker, einige Differenzverstärker, Miller-Verstärker 9. Vorlesung: Miller-Verstärker

Mehr

Analoge CMOS-Schaltungen

Analoge CMOS-Schaltungen Analoge CMOS-Schaltungen PSPICE: Monte-Carlo-Analyse, Worst-Case-Analyse 14. Vorlesung Einführung 1. Vorlesung 8. Vorlesung: Inverter-Verstärker, einige Differenzverstärker, Miller-Verstärker 9. Vorlesung:

Mehr

Kapitel 1. Einleitung

Kapitel 1. Einleitung Kapitel 1 Einleitung Vor 60 Jahren, im Juni 1948, wurde von den Bell Labs der erste Transistor öffentlich demonstriert. Weniger bekannt, aber ebenso wichtig ist die Demonstration des ersten Metal-Oxide-Semiconductor

Mehr

Halbleitergrundlagen

Halbleitergrundlagen Halbleitergrundlagen Energie W Leiter Halbleiter Isolator Leitungsband Verbotenes Band bzw. Bandlücke VB und LB überlappen sich oder LB nur teilweise mit Elektronen gefüllt Anzahl der Elektronen im LB

Mehr

Analyse und Optimierung von verspannten Schichten auf CMOS - Transistoren

Analyse und Optimierung von verspannten Schichten auf CMOS - Transistoren Analyse und Optimierung von verspannten Schichten auf CMOS - Transistoren T. Baldauf a, R. Illgen b, S. Flachowsky b, T. Herrmann b, T. Feudel b, J. Höntschel b, M. Horstmann b, W. Klix a, and R. Stenzel

Mehr

AC-Verhalten von Halbleiterbauelementen

AC-Verhalten von Halbleiterbauelementen Interdisziplinäres Laborpraktikum Master ET Versuch 76 AC-Verhalten von Halbleiterbauelementen Institut für Nanoelektronik Technische Universität Hamburg-Harburg Inhalt. Einleitung. Literatur. Der Transistor.

Mehr

Überblick über Quadratur-Generation. Roland Pfeiffer 15. Vorlesung

Überblick über Quadratur-Generation. Roland Pfeiffer 15. Vorlesung Überblick über uadratur-generation Oszillator A Oszillator B Roland Pfeiffer 15. Vorlesung Design einer uadratur-generation Ihr Chef stellt Ihnen die Aufgabe, ein Signal in zwei um 90 phasenversetzte Signale

Mehr

7. Unipolare Transistoren, MOSFETs

7. Unipolare Transistoren, MOSFETs 7.1. Funktionsweise Die Bezeichnung MOSFET (Metal Oxide Semiconductor Field Effect Transistor) deutet auf den Aufbau dieses Transistors hin: Das Halbleiterelement ist mit einer sehr dünnen, isolierenden

Mehr

Grenzen MOS-FET. 4. Verdrahtung. Ziele: 3. Gateisolator. 1. Kanallänge 2. Kanaldotierung B5-1

Grenzen MOS-FET. 4. Verdrahtung. Ziele: 3. Gateisolator. 1. Kanallänge 2. Kanaldotierung B5-1 Grenzen MOS-FET 4. Verdrahtung 3. Gateisolator Ziele: kleiner schneller leistungsärmer 1. Kanallänge 2. Kanaldotierung Prof. Dr. H. Baumgärtner B5-1 Die Grafik zeigt vier kritische Problemfelder der weiteren

Mehr

Überblick über ESD-Schutzstrukturen

Überblick über ESD-Schutzstrukturen Überblick über ESD-Schutzstrukturen IESD Mp Input Pad IESD R IESD Internal circuits 0V +V IESD Primary ESD Clamp NMOS Mn Secondary ESD Clamp Input Circuit Roland Pfeiffer 19. Vorlesung Problemstellung

Mehr

Feldeffekttransistoren

Feldeffekttransistoren Feldeffekttransistoren ortrag im Rahmen des Seminars Halbleiterbauelemente on Thomas Strauß Gliederung Unterschiede FET zu normalen Transistoren FET Anwendungsgebiete und orteile Die Feldeffekttransistorenfamilie

Mehr

Elektronik-Grundlagen I Elektronische Bauelemente

Elektronik-Grundlagen I Elektronische Bauelemente Elektronik-Grundlagen I Elektronische Bauelemente - Einführung für Studierende der Universität Potsdam - H. T. Vierhaus BTU Cottbus Technische Informatik P-N-Übergang HL-Kristall, Einkristall p-dotiert

Mehr

Grundlagen der VLSI-Technik

Grundlagen der VLSI-Technik Grundlagen der VLSI-Technik VLSI-Systeme I Prof. Dr. Dirk Timmermann Institut für Angewandte Mikroelektronik und Datentechnik Fakultät für Informatik und Elektrotechnik Universität Rostock Vorteile der

Mehr

Der MOS-Transistor stellt das Grundbauelement der CMOS-Schaltungstechnik dar. Er ist

Der MOS-Transistor stellt das Grundbauelement der CMOS-Schaltungstechnik dar. Er ist Anhang A MOS-Feldeekt-Transistor Der MOS-Transistor stellt das Grundbauelement der CMOS-Schaltungstechnik dar. Er ist in den verschiedenen Lehrbüchern ausführlich beschrieben worden - angefangen von seinen

Mehr

2 Halbleitertechnologie, MOS-Transistoren

2 Halbleitertechnologie, MOS-Transistoren 2 Halbleitertechnologie, MOS-Transistoren Fertigung Ein aus der Schmelze erzeugter zylindrischer Einkristall wird in Scheiben zersägt. Wie bezeichnet man die Scheibe? Welcher Durchmesser ist heute üblich?

Mehr

Quanten-Physik auf einem Chip

Quanten-Physik auf einem Chip Quanten-Physik auf einem Chip Technologie vom Feinsten!! Klaus Ensslin Classical technology First transistor modern integrated circuit Quantum Technology Scientific and technological development classical

Mehr

Reduzierung des Leckstromverbrauchs mit gemischten Gattern in Deep Submicron Technologien

Reduzierung des Leckstromverbrauchs mit gemischten Gattern in Deep Submicron Technologien Reduzierung des Leckstromverbrauchs mit gemischten Gattern in Deep Submicron Technologien Frank Sill Claas Cornelius Dirk Timmermann Institut MD, IEF Institut MD, IEF Institut MD, IEF Universität Rostock

Mehr

Statische CMOS Schaltungen

Statische CMOS Schaltungen Statische CMOS Schaltungen MOSFET Modelle / MOSFET Modellierung gehalten von Vincent Ebert am: 13.05.2005 Proseminar Statische CMOS Schaltungen Prof. Dr. Zehendner SS 2005 1 Übersicht 1. MOSFET Modellierung

Mehr

MOSFET (Metal-Oxid-Silizium Feldeffekttransistor)

MOSFET (Metal-Oxid-Silizium Feldeffekttransistor) MOSFET (Metal-Oxid-Silizium Feldeffekttransistor) Inhaltverzechnis Inhaltverzechnis 1 1. Einführung in die MOS Schaltungen und Aufbau eines MOSFETs 2 2. Wirkungsweise eines N-MOSFETs und Berechnung von

Mehr

Präsentation SSP Immanuel Mayrhuber, Boris Scherwitzl

Präsentation SSP Immanuel Mayrhuber, Boris Scherwitzl Präsentation SSP Immanuel Mayrhuber, Boris Scherwitzl Übersicht Erklärung eines pn Übergangs Halbleiterdioden Photodioden Leuchtdioden Bipolartransistor JFET MOSFET pn Übergang y y y y y y Übergang von

Mehr

Grundlagenpraktikum. Halbleitertechnik Der MOSFET. (Versuch 142)

Grundlagenpraktikum. Halbleitertechnik Der MOSFET. (Versuch 142) Universität Stuttgart Fakultät V Informatik, Elektrotechnik und Informationstechnik Institut für Halbleitertechnik (IHT) Pfaffenwaldring 47 (ETIT II) 70569 Stuttgart Stand 10/2010 Grundlagenpraktikum Aufgabenstellung

Mehr

Versuch EL-V4: Feldeekttransistoren

Versuch EL-V4: Feldeekttransistoren Versuch EL-V4: Feldeekttransistoren Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung 2 2 Grundlagen 2 2.1 MOSFET..................................... 2 2.2 JFET....................................... 3 2.3 Übersicht der

Mehr

RS-Flipflops. Parameterabhängige Nullstellenprobleme mit Umkehr- und Verzweigungspunkten. Proseminar Numerik, WiSe 02/03

RS-Flipflops. Parameterabhängige Nullstellenprobleme mit Umkehr- und Verzweigungspunkten. Proseminar Numerik, WiSe 02/03 RS-Flipflops Parameterabhängige Nullstellenprobleme mit Umkehr- und Verzweigungspunkten Proseminar Numerik, WiSe /3 1 Grundbegriffe der Digitaltechnik Die digitale Schaltungstechnik beschäftigt sich mit

Mehr

Nanotechnologie im Computer

Nanotechnologie im Computer Nanotechnologie im Computer Wie sieht die Zukunft der Elektronik aus? Dr. Dieter Jäpel IBM Research, Zurich Research Laboratory jae@zurich.ibm.com Agenda Die IBM Forschung & das Labor der IBM in Rüschlikon

Mehr

Foliensatz 2: Transistorphysik. Effekte zweiter Ordnung und Kurzkanaleffekte

Foliensatz 2: Transistorphysik. Effekte zweiter Ordnung und Kurzkanaleffekte Foliensatz 2: Transistorphysik Effekte zweiter Ordnung und Kurzkanaleffekte 1 2.2.11 Strukturverkleinerung Seit dem Beginn der Ära der integrierten Schaltungen 1959 verringerte sich die minimale Strukturgröße,

Mehr

Leistungsbauelemente

Leistungsbauelemente , apl. Prof. Dr. rer. nat. Fakultät für Mathematik und Informatik Fachgebiet Elektrotechnik und Informationstechnik ( ) D-58084 Hagen 1 Vorbemerkung Vorlesung Leistungsbaulemente Zweitägige kompakte Blockvorlesung

Mehr

Labor Mikroelektronik. Prof. Dr.-Ing. Frank Kesel Dipl.-Ing.(FH) Manuel Gaiser Dipl.-Ing.(FH) Uwe Halmich. Versuch 1: NMOS-Transistor

Labor Mikroelektronik. Prof. Dr.-Ing. Frank Kesel Dipl.-Ing.(FH) Manuel Gaiser Dipl.-Ing.(FH) Uwe Halmich. Versuch 1: NMOS-Transistor Labor Mikroelektronik Prof. Dr.-Ing. Frank Kesel Dipl.-Ing.(FH) Manuel Gaiser Dipl.-Ing.(FH) Uwe Halmich Versuch 1: NMOS-Transistor Stand: 25.2.2010 1 Aufgabenstellung Da man integrierte Schaltungen nicht

Mehr

Smarte Technologien im Verbundprojekt KoSiF

Smarte Technologien im Verbundprojekt KoSiF Komplexe Systeme in Folie Smarte Technologien im Verbundprojekt KoSiF Stefan Saller Festo AG & Co.KG Demonstratoren im Projekt Flexible Technologien für intelligente Folien ASIC HF-Chip gedruckte DMS flexibles

Mehr

Zukunftskonzepte für den Flash-Speicher: vom Multi-Nanoclusterspeicher zum Einzelnanocluster- Bauelement. Nanoday 2007

Zukunftskonzepte für den Flash-Speicher: vom Multi-Nanoclusterspeicher zum Einzelnanocluster- Bauelement. Nanoday 2007 Zukunftskonzepte für den Flash-Speicher: vom Multi-Nanoclusterspeicher zum Einzelnanocluster- Bauelement Robby Peibst, T. Dürkop, E. Bugiel und K.R. Hofmann Nanoday 2007 Gliederung 1. Einleitung 1.1. EEPROM:

Mehr

JFET MESFET: Eine Einführung

JFET MESFET: Eine Einführung JFET MESFET: Eine Einführung Diese Präsentation soll eine Einführung in den am einfachsten aufgebauten Feldeffektransistor, den Sperrschicht-Feldeffekttransistor (SFET, JFET bzw. non-insulated-gate-fet,

Mehr

CMOS Kameras. Jan Hegner Universität Mannheim. Seminar-Vortrag WS2003/2004

CMOS Kameras. Jan Hegner Universität Mannheim. Seminar-Vortrag WS2003/2004 CMOS Kameras Jan Hegner Universität Mannheim Seminar-Vortrag WS2003/2004 Übersicht 2 1. Anwendungsgebiete 2. CMOS 3. Aufbau Kamerachip 4. Fotodiode 5. Auslesemodi 6. Layout 7. Farbsensor 8. CCD 9. Spezialanwendungen

Mehr

Digitalelektronik 4 Vom Transistor zum Bit. Stefan Rothe

Digitalelektronik 4 Vom Transistor zum Bit. Stefan Rothe Digitalelektronik 4 Vom Transistor zum Bit Stefan Rothe 2015 04 21 Rechtliche Hinweise Dieses Werk von Thomas Jampen und Stefan Rothe steht unter einer Creative Commons Attribution-Non- Commercial-ShareAlike-Lizenz.

Mehr

Bild 1.1: Entwicklung von Mikroprozessoren und Speichern im Vergleich zur prognostizierten Entwicklung nach dem Moore'schen Gesetz

Bild 1.1: Entwicklung von Mikroprozessoren und Speichern im Vergleich zur prognostizierten Entwicklung nach dem Moore'schen Gesetz 1 Einleitung 1 Einleitung m Rückblick auf die letzten 50 Jahre wird deutlich, welch rasanten Fortschritt die Mikroelektronik seit ihrer Entstehung gemacht hat. Als ihre Entwicklung im ezember 1947 mit

Mehr

Veröffentlichung: C. Lam, B. Razavi : A 2.6-GHz/5.2-GHz Frequency Synthesizer in 0.4 -µm CMOS Technology Journal of Solid-State Circuits Mai 2000

Veröffentlichung: C. Lam, B. Razavi : A 2.6-GHz/5.2-GHz Frequency Synthesizer in 0.4 -µm CMOS Technology Journal of Solid-State Circuits Mai 2000 Veröffentlichung: C. Lam, B. Razavi : A 2.6-GHz/5.2-GHz Frequency Synthesizer in 0.4 -µm CMOS Technology Journal of Solid-State Circuits Mai 2000 f T

Mehr

Transistor FET. Roland Küng, 2010

Transistor FET. Roland Küng, 2010 Transistor FET Roland Küng, 2010 1 Transistor: FET Im Gegensatz zu den stromgesteuerten Bipolartransistoren sind Feldeffekttransistoren spannungsgesteuerte Schaltungselemente. Die Steuerung erfolgt über

Mehr

Praktikum Elektronik WS12/13. Versuch 5 MOS Transistoren Betreuer: Michael Maurer,

Praktikum Elektronik WS12/13. Versuch 5 MOS Transistoren Betreuer: Michael Maurer, FRITZ-HÜTTINGER-PROFESSUR FÜR MIKROELEKTRONIK PROF. DR.-ING. YIANNOS MANOLI Praktikum Elektronik WS12/13 Versuch 5 MOS Transistoren Betreuer: Michael Maurer, michael.maurer@imtek.de Gruppe... Name......

Mehr

Feldeffekt-Transistor

Feldeffekt-Transistor 5. Der Feldeffekt-Transistor 5.1. Einleitung Im Kapitel über den bipolaren Transistor (Engl.: Bipolar junction transistor oder BJT) haben wir gesehen, dass der Ausgangsstrom auf dem Kollektor proportional

Mehr

Es wäre von Vorteil, wenn dich die Begriffe Dotierung, thermische Paarbildung, Influenz und Halbleiterdiode nicht gänzlich aus der Fassung brächten.

Es wäre von Vorteil, wenn dich die Begriffe Dotierung, thermische Paarbildung, Influenz und Halbleiterdiode nicht gänzlich aus der Fassung brächten. Der MOS-FET-Transistor (Isolierschicht-Feldeffekt-Transistor) Voraussetzungen: Es wäre von Vorteil, wenn dich die Begriffe Dotierung, thermische Paarbildung, Influenz und Halbleiterdiode nicht gänzlich

Mehr

Labor Mikroelektronik. Prof. Dr.-Ing. Frank Kesel Dipl.-Ing.(FH) Manuel Gaiser Dipl.-Ing.(FH) Uwe Halmich. Versuch 2: CMOS-Inverter

Labor Mikroelektronik. Prof. Dr.-Ing. Frank Kesel Dipl.-Ing.(FH) Manuel Gaiser Dipl.-Ing.(FH) Uwe Halmich. Versuch 2: CMOS-Inverter Labor Mikroelektronik Prof. Dr.-Ing. Frank Kesel Dipl.-Ing.(FH) Manuel Gaiser Dipl.-Ing.(FH) Uwe Halmich Versuch 2: CMOS-Inverter Stand: 19.4.2010 1 Aufgabenstellung Sie sollen in diesem Versuch einen

Mehr

Kohlenstoff: Die Zukunft der Nanoelektronik?

Kohlenstoff: Die Zukunft der Nanoelektronik? Kohlenstoff: Die Zukunft der Nanoelektronik? Prof. Udo Schwalke Institut für Halbleitertechnik & Nanoelektronik, TU Darmstadt IHTN Shigeo Maruyama, University of Tokyo, Japan Outline Introduction: Motivation

Mehr

cand. Ing. Andreas Homuth

cand. Ing. Andreas Homuth Presentation Title (not the current page title) Diplomarbeit Aufbau eines ADSADS-Simulationsmodells für die externen Hochfrequenzpfade eines WiMAX Transceiversystems cand. Ing. Andreas Homuth ATMEL Duisburg

Mehr

SFH 900. Miniatur-Reflexlichtschranken Miniature Light Reflection Switches SFH 900

SFH 900. Miniatur-Reflexlichtschranken Miniature Light Reflection Switches SFH 900 Miniatur-Reflexlichtschranken Miniature Light Reflection Switches SFH 900 feo06270 Maβe in mm, wenn nicht anders angegeben/dimensions in mm, unless otherwise specified. Wesentliche Merkmale Reflexlichtschranken

Mehr

Leistungshalbleiter Bauelemente

Leistungshalbleiter Bauelemente Lehrveranstaltung Leistungselektronik Grundlagen und Standard-Anwendungen Leistungshalbleiter Bauelemente Prof. Dr. Ing. Ralph Kennel (ralph.kennel@tum.de) Technische Universität München Arcisstraße 21

Mehr

Versuch 33: Photovoltaik - Optische und elektrische Charakterisierung von Solarzellen Institut für Technische Physik II

Versuch 33: Photovoltaik - Optische und elektrische Charakterisierung von Solarzellen Institut für Technische Physik II Versuch 33: Photovoltaik - Optische und elektrische Charakterisierung von Solarzellen Institut für Technische Physik II Photovoltaik:Direkte Umwandlung von Strahlungsenergie in elektrische Energie Anregung

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Liste der verwendeten Symbole... 1

Inhaltsverzeichnis. Liste der verwendeten Symbole... 1 Inhaltsverzeichnis Liste der verwendeten Symbole... 1 1 Grundlagen der Halbleiterphysik... 7 1.1 Grundlegende Begriffe.................................... 7 1.1.1 Das Bändermodell.... 7 1.1.2 Silizium

Mehr

Mosfet. ELEXBO A-Car-Engineering. ELEXBO Elektro-Experimentier-Box MOSFET-Kit. -Aufbau, Funktionen und Eigenschaften der Feldeffekttransistoren.

Mosfet. ELEXBO A-Car-Engineering. ELEXBO Elektro-Experimentier-Box MOSFET-Kit. -Aufbau, Funktionen und Eigenschaften der Feldeffekttransistoren. Mosfet 1 -Aufbau, Funktionen und Eigenschaften der Feldeffekttransistoren. Aufbau und Bauteile J-Fet N-Kanal BF244 J-Fet P-Kanal J175 4 Mosfet N-Kanal sperrend IRLZ24NPBF Mosfet-P-Kanal sperrend STP12PF06

Mehr

h- Bestimmung mit LEDs

h- Bestimmung mit LEDs h- Bestimmung mit LEDs GFS im Fach Physik Nicolas Bellm 11. März - 12. März 2006 Der Inhalt dieses Dokuments steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation http://www.gnu.org/copyleft/fdl.html Inhaltsverzeichnis

Mehr

Source: ITRS Roadmap 2009 Andreas König, Institute of Integrated Sensor Systems

Source: ITRS Roadmap 2009 Andreas König, Institute of Integrated Sensor Systems Source: ITRS Roadmap Anwendungsspezifische Akquisition & Verarbeitung multisensorischer Daten Senses of Living Beings Sense of Taste Olfaction Sense of Touch Audition Vision Tongue Nostrils Eye Heat

Mehr

3. Halbleiter und Elektronik

3. Halbleiter und Elektronik 3. Halbleiter und Elektronik Halbleiter sind Stoe, welche die Eigenschaften von Leitern sowie Nichtleitern miteinander vereinen. Prinzipiell sind die Elektronen in einem Kristallgitter fest eingebunden

Mehr

Untersuchungen zum piezoresistiven Effekt in MOS-Transistoren für die Anwendung in integrierten MEMS-Sensoren

Untersuchungen zum piezoresistiven Effekt in MOS-Transistoren für die Anwendung in integrierten MEMS-Sensoren Untersuchungen zum piezoresistiven Effekt in MOS-Transistoren für die Anwendung in integrierten MEMS-Sensoren Sven Haas 1 ; Michael Schramm 2 ; Steffen Heinz 2, Kay-Uwe Loebel 2, Danny Reuter 1,3, Andreas

Mehr

Diode und Transistor. DST SS2003 - Diode und Transistor. P. Fischer, TI, Uni Mannheim, Seite 1

Diode und Transistor. DST SS2003 - Diode und Transistor. P. Fischer, TI, Uni Mannheim, Seite 1 Diode und Transistor P. Fischer, TI, Uni Mannheim, Seite 1 Etwas Physik Feld E zeigt von positiven Ladungen zu negativen Ladungen (Elektronen fließen entgegen den Feldlinien!) E = grad Ψ = - dv(x) / dx

Mehr

In situ SEM as a tool for investigating micro and nanoscale processes in materials research

In situ SEM as a tool for investigating micro and nanoscale processes in materials research In situ SEM as a tool for investigating micro and nanoscale processes in materials research Reiner Mönig Institut for Materials Research II Electrical Mechanical Heating Electrochemical Experiments Projektbüro

Mehr

Kapitel 2. High- -Dielektrika

Kapitel 2. High- -Dielektrika Kapitel 2 High--Dielektrika Die treibenden Kräfte für die in der Halbleiterindustrie seit über drei Dekaden verfolgte Skalierung der elektronchen Bauelemente zu immer kleineren Strukturen sind hauptsächlich

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Inhaltsverzeichnis...VII. 1 Besonderheiten leistungselektronischer Halbleiterbauelemente...1

Inhaltsverzeichnis. Inhaltsverzeichnis...VII. 1 Besonderheiten leistungselektronischer Halbleiterbauelemente...1 VII Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis...VII 1 Besonderheiten leistungselektronischer Halbleiterbauelemente...1 2 Halbleiterphysikalische Grundlagen...5 2.1 Eigenschaften der Halbleiter, physikalische

Mehr

Digitaltechnik. TI-Tutorium. 29. November 2011

Digitaltechnik. TI-Tutorium. 29. November 2011 Digitaltechnik TI-Tutorium 29. November 2011 Themen Schaltsymbole Transistoren CMOS nächstes Übungsblatt 2 Aufgaben Schaltsymbole Widerstand npn-transistor Widerstand pnp-transistor Glühlampe pmos Transistor

Mehr

4 DIGITALE SCHALTUNGSTECHNIK

4 DIGITALE SCHALTUNGSTECHNIK Digitale Schaltungstechnik 59 4 DIGITALE SCHALTUNGSTECHNIK Um Daten zu verarbeiten, verwenden Computer als grundlegende Größen logische Variablen, die genau zwei Zustände annehmen können, nämlich den Wert

Mehr

Praktikum Physik. Protokoll zum Versuch: Kennlinien. Durchgeführt am 15.12.2011. Gruppe X. Name 1 und Name 2 (abc.xyz@uni-ulm.de) (abc.xyz@uni-ulm.

Praktikum Physik. Protokoll zum Versuch: Kennlinien. Durchgeführt am 15.12.2011. Gruppe X. Name 1 und Name 2 (abc.xyz@uni-ulm.de) (abc.xyz@uni-ulm. Praktikum Physik Protokoll zum Versuch: Kennlinien Durchgeführt am 15.12.2011 Gruppe X Name 1 und Name 2 (abc.xyz@uni-ulm.de) (abc.xyz@uni-ulm.de) Betreuer: Wir bestätigen hiermit, dass wir das Protokoll

Mehr

DIY. Personal Fabrica1on. Elektronik. Juergen Eckert Informa1k 7

DIY. Personal Fabrica1on. Elektronik. Juergen Eckert Informa1k 7 DIY Personal Fabrica1on Elektronik Juergen Eckert Informa1k 7 Ätz und LötTutorial 26.11. Übung: Layout mit Eagle (CadsoL) 3.12. 3 Slots: 1214, 1416 und 1618Uhr st!!! Blink(1) Clone No1fica1on RGB Led Kostenlos

Mehr

Gleichungen für MOS-Transistoren

Gleichungen für MOS-Transistoren Seite 1 MICROSWISS-ZENTRUM NORD-OST Ingenieurschule Rapperswil Autor: Daniel Brugger Version: 3.3 Datum: 1. April 1999 File: w_zu_l.doc Gleichungen für MOS-Transistoren Inhalt: 1. Einführung 2. Allgemeine

Mehr

Webinar 2013: Verbesserte Signalintegrität durch impedanzangepasste Leiterplatten

Webinar 2013: Verbesserte Signalintegrität durch impedanzangepasste Leiterplatten Webinar 2013: Verbesserte Signalintegrität durch impedanzangepasste Leiterplatten Würth Elektronik Circuit Board Technology www.we-online.de Seite 1 01.10.2013 Agenda S Impedanz und Leiterplatte I Materialaspekte/

Mehr

Anleitung Laborpraktikum VLSI-Technik: Versuch 3 / Verhalten des realen IC

Anleitung Laborpraktikum VLSI-Technik: Versuch 3 / Verhalten des realen IC Anleitung Laborpraktikum VLSI-Technik: Versuch 3 / Verhalten des realen IC Inhalt 1. Einleitung... 1 2. Erstellen eines Inverters... 1 3. Erstellen eines Blockes / Modules... 14 4. Bau eines komplexen

Mehr

Nanostrukturierte thermoelektrische Materialien

Nanostrukturierte thermoelektrische Materialien Projektverbund Umweltverträgliche Anwendungen der Nanotechnologie Zwischenbilanz und Fachtagung, 27. Februar 2015 Wissenschaftszentrum, Straubing Nanostrukturierte thermoelektrische Materialien Prof. Dr.

Mehr

Elektrische Einheiten und ihre Darstellung

Elektrische Einheiten und ihre Darstellung Die Messung einer physikalischer Größe durch ein Experiment bei dem letztlich elektrische Größen gemessen werden, ist weit verbreitet. Die hochpräzise Messung elektrischer Größen ist daher sehr wichtig.

Mehr

Nanoday 2008 25.09.2008 S. Passinger, R. Kiyan, C. Reinhardt, A. Seidel und B. Chichkov

Nanoday 2008 25.09.2008 S. Passinger, R. Kiyan, C. Reinhardt, A. Seidel und B. Chichkov Zwei-Photonen Polymerisation und ihre Anwendung in der Plasmonik Nanoday 2008 25.09.2008 S. Passinger, R. Kiyan, C. Reinhardt, A. Seidel und B. Chichkov Gliederung Zwei-Photonen Polymerisation Oberflächen

Mehr

Die Technologie von Solid State Disks

Die Technologie von Solid State Disks Beispielbild Die Technologie von Solid State Disks Matthias Niemann Fachbereich Mathematik und Informatik Institut für Informatik 30.01.09 Solid State Disk Überblick Massenspeicher ohne bewegliche Mechanik

Mehr

SSDs und Flash Memory. Matthias Müller 16.Juni 2010 Institut für Verteilte Systeme

SSDs und Flash Memory. Matthias Müller 16.Juni 2010 Institut für Verteilte Systeme SSDs und Flash Memory Matthias Müller 16.Juni 2010 Institut für Verteilte Systeme Seite 2 Inhalt Motivation Aufbau und Funktionsweise NAND vs NOR SLC vs MLC Speicherorganisation Vergleich mit konventionellen

Mehr

UniversitätPOsnabrück Vorlesung Elektronik Dr. W. Bodenberger 1. Aufbau von Planartransistoren

UniversitätPOsnabrück Vorlesung Elektronik Dr. W. Bodenberger 1. Aufbau von Planartransistoren UniversitätPOsnabrück Vorlesung Elektronik Dr. W. Bodenberger 1 Aufbau von Planartransistoren Abbildungen aus dem Siemens Fachbuch Electronic Semiconductor Components UniversitätPOsnabrück Vorlesung Elektronik

Mehr

DIY. Personal Fabrica1on. Elektronik. Juergen Eckert Informa1k 7

DIY. Personal Fabrica1on. Elektronik. Juergen Eckert Informa1k 7 DIY Personal Fabrica1on Elektronik Juergen Eckert Informa1k 7 Fahrplan Basics Ohm'sches Gesetz Kirchhoffsche Reglen Passive (und ak1ve) Bauteile Wer misst, misst Mist Dehnmessstreifen Später: Schaltungs-

Mehr

Ultra Low Power Bandgap Strom- und Spannungsquellen in CMOS-Technologie für integrierte drahtlose Systeme

Ultra Low Power Bandgap Strom- und Spannungsquellen in CMOS-Technologie für integrierte drahtlose Systeme Author(s) 2006. This work is licensed under a Creative Commons License. Advances in Radio Science Ultra Low Power Bandgap Strom- und Spannungsquellen in CMOS-Technologie für integrierte drahtlose Systeme

Mehr

LWL Transceiver 9 x 1 SIP 650nm

LWL Transceiver 9 x 1 SIP 650nm LWL Transceiver 9 x 1 SIP 650nm Bild/Pic. 1 1 Allgemeine Beschreibung Der 9 x 1 Transceiver ist speziell geeignet für Anwendungen mit dem 1mm Standard- Kunststofflichtwellenleiter. Bestückt mit einer schnellen

Mehr

Abscheidung von TCO-Schichten mittels DC-Pulssputtern mit HF-Überlagerung

Abscheidung von TCO-Schichten mittels DC-Pulssputtern mit HF-Überlagerung FVS Workshop 2005 M. Ruske Session VI Abscheidung von TCO-Schichten mittels DC-Pulssputtern mit HF-Überlagerung M. Ruske mruske@ eu.appliedfilms.com M. Bender A. Klöppel M. Stowell Applied Films Bei der

Mehr

DREIDIMENSIONALE MODELLIERUNG ELEKTRONISCHER BAUTEILE

DREIDIMENSIONALE MODELLIERUNG ELEKTRONISCHER BAUTEILE TAGUNGSBAND Seite 377 DREIDIMENSIONALE MODELLIERUNG ELEKTRONISCHER BAUTEILE J. Cervenka 1, A. Hössinger 2, R. Minixhofer *, T. Grasser 1 und S. Selberherr 2 1 Christian Doppler-Labor für TCAD in der Mikroelektronik

Mehr

Vom Chip zum Gehirn Elektronische Systeme zur Informationsverarbeitung

Vom Chip zum Gehirn Elektronische Systeme zur Informationsverarbeitung Vom Chip zum Gehirn Elektronische Systeme zur Informationsverarbeitung Johannes Schemmel Forschungsgruppe Electronic Vision(s) Lehrstuhl Prof. K. Meier Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg Mitarbeiter:

Mehr

E l e k t r o n i k I

E l e k t r o n i k I Fachhochschule Südwestfalen Hochschule für Technik und Wirtschaft E l e k t r o n i k I Dr.-Ing. Arno Soennecken EEX European Energy Exchange AG Neumarkt 9-19 04109 Leipzig Vorlesung Digitale Schaltungen

Mehr

Detektor Prototyp-System

Detektor Prototyp-System 36. Herbstschule für Hochenergiephysik Maria Laach, September 2004 Das DEPFET-Detektor Detektor Prototyp-System Lars Reuen Universität Bonn Universität Bonn / Universität Mannheim / MPI München (HLL) L.Andricek,

Mehr

Auflösungsvermögen von Mikroskopen

Auflösungsvermögen von Mikroskopen Auflösungsvermögen von Mikroskopen Menschliches Auge Lichtmikroskopie 0.2 µm Optisches Nahfeld Rasterelektronen mikroskopie Transmissions Elektronenmikroskopie Rastersonden mikroskopie 10 mm 1 mm 100 µm

Mehr

MOS-Kapazität als Speicher freier Ladungsträger

MOS-Kapazität als Speicher freier Ladungsträger MOS-Kapazität als Speicher freier Ladungsträger Werden freie Elektronen der Grenzschicht zugeführt, z.b. durch inneren Photoeffekt, kompensieren diese teilweise die positive Ladung auf dem Gate es sind

Mehr

1 Versuch 3 : S i m u l a t i o n mit Micro-Cap (Demo) / Hardware-Messung. CMOS - Simulation mit Micro - Cap (Demo) / Hardware-Messungen

1 Versuch 3 : S i m u l a t i o n mit Micro-Cap (Demo) / Hardware-Messung. CMOS - Simulation mit Micro - Cap (Demo) / Hardware-Messungen 1 Versuch 3 : S i m u l a t i o n mit Micro-Cap (Demo) / Hardware-Messung Versuch 3: CMOS - Simulation mit Micro - Cap (Demo) / Hardware-Messungen Das Programm Micro-Cap (Demo) ist ein Simulationsprogramm

Mehr

Ferroelektrischer Feldeffekttransistor (FeFET)

Ferroelektrischer Feldeffekttransistor (FeFET) Ferroelektrischer Feldeffekttransistor (FeFET) Motivation Material und Ferroelektrizität Aufbau des FeFET Wirkungsweise Grundlegende Probleme/ Anforderungen Ergebnisse aus der Lit. Ausblick Motivation

Mehr

TU Bergakademie Freiberg Institut für Werkstofftechnik Schülerlabor science meets school Werkstoffe und Technologien in Freiberg

TU Bergakademie Freiberg Institut für Werkstofftechnik Schülerlabor science meets school Werkstoffe und Technologien in Freiberg TU Bergakademie Freiberg Institut für Werkstofftechnik Schülerlabor science meets school Werkstoffe und Technologien in Freiberg PROTOKOLL Modul: Versuch: Physikalische Eigenschaften I. VERSUCHSZIEL Die

Mehr

5 Rechnerarchitektur. 5.1 Vom Transistor zum Chip

5 Rechnerarchitektur. 5.1 Vom Transistor zum Chip 5 Rechnerarchitektur Comuter bestehen aus einer Zentraleinheit (engl. Central Processing Unit, kurz CPU), einem Arbeitsseicher (engl. Random Access Memory, kurz RAM) und Periheriegeräten. Alle diese Teile

Mehr

Spannungsversorgung für Mikrocontroller-Schaltungen DH1AAD, Ingo Gerlach, 20.11.2011, e-mail : Ingo.Gerlach@onlinehome.de

Spannungsversorgung für Mikrocontroller-Schaltungen DH1AAD, Ingo Gerlach, 20.11.2011, e-mail : Ingo.Gerlach@onlinehome.de Spannungsversorgung für Mikrocontroller-Schaltungen DH1AAD, Ingo Gerlach, 20.11.2011, e-mail : Ingo.Gerlach@onlinehome.de Ziel Der Hintergrund für die Entwicklung diese Netzteiles war, das hier am Computer-Arbeitstisch

Mehr

Kleinsignalverhalten von Feldeffekttransistoren 1 Theoretische Grundlagen

Kleinsignalverhalten von Feldeffekttransistoren 1 Theoretische Grundlagen Dr.-Ing. G. Strassacker STRASSACKER lautsprechershop.de Kleinsignalverhalten von Feldeffekttransistoren 1 Theoretische Grundlagen 1.1 Übersicht Fets sind Halbleiter, die nicht wie bipolare Transistoren

Mehr

EP 2 388 908 A2 (19) (11) EP 2 388 908 A2 (12) EUROPÄISCHE PATENTANMELDUNG. (43) Veröffentlichungstag: 23.11.2011 Patentblatt 2011/47

EP 2 388 908 A2 (19) (11) EP 2 388 908 A2 (12) EUROPÄISCHE PATENTANMELDUNG. (43) Veröffentlichungstag: 23.11.2011 Patentblatt 2011/47 (19) (12) EUROPÄISCHE PATENTANMELDUNG (11) EP 2 388 908 A2 (43) Veröffentlichungstag: 23.11.11 Patentblatt 11/47 (1) Int Cl.: H03B /12 (06.01) (21) Anmeldenummer: 11162921.8 (22) Anmeldetag: 19.04.11 (84)

Mehr

1 2 3 4 5 6 7 8 9 Beim Anlegen von Spannung am Gate entsteht ein elektrisches Feld, was eine Anreicherung von Minoritätsladungsträgern unter dem Gate bewrikt.ab einer bestimmten Schwellenspannung wird

Mehr

Herstellung und Charakterisierung oxidischer Feld-Effekt-Transistoren und integrierter Schaltkreise

Herstellung und Charakterisierung oxidischer Feld-Effekt-Transistoren und integrierter Schaltkreise Dissertation zur Erlangung des Doktorgrades der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät der Universität Augsburg Herstellung und Charakterisierung oxidischer Feld-Effekt-Transistoren und integrierter

Mehr

1 Verbindungsleitungen

1 Verbindungsleitungen 1 Verbinungsleitungen Für ie Funktion aller elektronischen Schaltungen sin Verbinungsleitungen zischen en Bauelementen unverzichtbar. Ihre Aufgabe ist es, Signale von einem Baustein zum nächsten zu transportieren.

Mehr

MOEMS-basiertes optisches Fokussiersystem

MOEMS-basiertes optisches Fokussiersystem MOEMS-basiertes optisches Fokussiersystem Ulrich Mescheder Hochschule Furtwangen Institut für Angewandte Forschung (IAF) Fakultät Computer&Electrical Engineering 1 Ulrich Mescheder Clusterkonferenz MicroTEC

Mehr

Software ubiquitärer Systeme

Software ubiquitärer Systeme Software ubiquitärer Systeme Übung 2: Speicherarchitekturen in Mikrocontrollern und AOStuBS Christoph Borchert Arbeitsgruppe Eingebettete Systemsoftware Lehrstuhl für Informatik 12 TU Dortmund http://ess.cs.uni-dortmund.de/~chb/

Mehr

FET Switch & Power. Roland Küng, 2010

FET Switch & Power. Roland Küng, 2010 FET Switch & Power Roland Küng, 2010 1 without quad. term ohmic resistor 2 Review Bias Verstärker Datenblatt: K 2.5 ma/v 2, V t 2 V, Wahl I D 10 ma, V DS 4 V, V DD 12 V R S 300 Ω, R 1 500 kω, V GS > V

Mehr

F limyé. Automotive Professional Consumer

F limyé. Automotive Professional Consumer F limyé Automotive Professional Consumer Flach, leicht und flexibel Mit der patentierten Technologie von EDC eröffnen sich völlig neue Möglichkeiten der Lichtgestaltung. Die Besonderheit der Produktlinie

Mehr

Inhalte. Photogram. Aufnahmesysteme. HS BO Lab. für Photogrammetrie: Digitale Aufnahmesysteme 1

Inhalte. Photogram. Aufnahmesysteme. HS BO Lab. für Photogrammetrie: Digitale Aufnahmesysteme 1 Inhalte Photogram. Aufnahmesysteme Metrische Kameras (Definition der Inneren Orientierung) Analoge Messkameras Fotografische Aspekte Digitalisierung analoger Bilder Digitale Aufnahmesysteme (Grundlagen)

Mehr

Mikrowellenangeregte Gasentladungslampen. Christoph Kaiser. www.lti.uni-karlsruhe.de. Mikrowellenangeregte Gasentladungslampen Kaiser 2009

Mikrowellenangeregte Gasentladungslampen. Christoph Kaiser. www.lti.uni-karlsruhe.de. Mikrowellenangeregte Gasentladungslampen Kaiser 2009 Mikrowellenangeregte Gasentladungslampen Christoph Kaiser www.lti.uni-karlsruhe.de Ein Blick zurück.. Nicolas Teslas 1891: elektrodenlose HF Lampe Vorgeführt vor dem American Institute of Electrical Engineers,

Mehr

1 Grundlagen Digitaltechnik und Boolesche Algebra

1 Grundlagen Digitaltechnik und Boolesche Algebra Zahlendarstellungen Boolesche Logik Elementare digitale Grundschaltungen Digitale Speicherschaltungen und grundlegende Speicherarchitekturen WS 2015/16, 15.10.-2.11.2015 Folie 1 1.1 Zahlendarstellung Darstellung

Mehr

Security for Safety in der Industrieautomation Konzepte und Lösungsansätze des IEC 62443

Security for Safety in der Industrieautomation Konzepte und Lösungsansätze des IEC 62443 Security for Safety in der Industrieautomation Konzepte und Lösungsansätze des IEC 62443 Roadshow INDUSTRIAL IT SECURITY Dr. Thomas Störtkuhl 18. Juni 2013 Folie 1 Agenda Einführung: Standard IEC 62443

Mehr

1 Grundlagen Digitaltechnik und Boolesche Algebra

1 Grundlagen Digitaltechnik und Boolesche Algebra Zahlendarstellungen Boolesche Logik Elementare digitale Grundschaltungen Digitale Speicherschaltungen WS 2010/11, 19.10.2010 Folie 1 1.1 Zahlendarstellung Darstellung einer Zahl d mit einer Länge von N

Mehr

Wireless Local Area Network (Internet Mobil) Zengyu Lu

Wireless Local Area Network (Internet Mobil) Zengyu Lu Wireless Local Area Network (Internet Mobil) Zengyu Lu Überblick Einleitung Der IEEE 802.11 Standard Die Zugriffskontrollebene (MAC) Der Verbindungsprozess eines WLANs Literaturen & Quellen 19.07.2004

Mehr

Leistungsbauelemente

Leistungsbauelemente II (Kurs-Nr. 21646), apl. Prof. Dr. rer. nat. Fakultät für Mathematik und Informatik Fachgebiet Elektrotechnik und Informationstechnik ( ) D-58084 Hagen 1 Gliederung Einleitung Physikalische Grundlagen

Mehr

Brücke zwischen der modernen physikalischen Forschung und dem Unternehmertum im Bereich Nanotechnologie. Quantenphysik

Brücke zwischen der modernen physikalischen Forschung und dem Unternehmertum im Bereich Nanotechnologie. Quantenphysik Brücke zwischen der modernen physikalischen Forschung und dem Unternehmertum im Bereich Nanotechnologie Quantenphysik Die Physik der sehr kleinen Teilchen mit grossartigen Anwendungsmöglichkeiten Teil

Mehr