ONIX-Titelmeldungen an KNV

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "ONIX-Titelmeldungen an KNV"

Transkript

1 ONIX-Titelmeldungen an KNV Wir freuen uns, dass Sie sich für die Titelmeldung im ONIX-Format interessieren. Mit diesen Hinweisen möchten wir Ihnen helfen, Ihre Titelmeldungen vollständig und korrekt bei uns anzuliefern. Grundlage für Titelmeldungen an KNV ist ein abgeschlossener Konditionenvertrag. Wenn Sie noch keinen Vertrag abgeschlossen haben, wenden Sie sich bitte an unsere Einkaufsabteilung unter Allgemeine Informationen Was ist ONIX? Bei ONIX handelt es sich um ein standardisiertes Datenaustauschformat, das in der gesamten Buchbranche Anwendung findet. Wie wird aus meinen Daten eine ONIX-Meldung? Sie wandeln Ihre Daten in eine xml-datei im ONIX-Standard um. Die Technischen Hinweise auf Seite 4 helfen Ihnen dabei. Dort finden Sie die wichtigsten Informationen zur Struktur einer ONIX-Datei. Zusätzlich können Sie eine kommentierte Musterdatei unter herunterladen. Sie können die Aufgabe auch an Dienstleister übertragen oder die Export-Funktion des VLB nutzen. Wie kommt meine ONIX-Meldung zu KNV? Sie laden Ihre Datei auf den KNV-FTP-Server hoch. Dafür richten wir für Sie ein kostenloses Verzeichnis ein, auf das Sie mittels Benutzerkennung und Passwort Zugriff haben. Wenn Sie an einem Tag mehrere Meldungen haben, fassen Sie bitte alle Titel in einer XML-Datei zusammen. Einzelmeldungen verursachen einen erhöhten Verarbeitungsaufwand. Der KNV-Server prüft die Verzeichnisse in kurzen Zeitabständen und gibt hochgeladene Dateien weiter zur internen Verarbeitung. Für den Zugriff empfiehlt sich ein FTP-Client-Programm. Diese Programme lassen sich aus dem Internet herunterladen. Es kann aber auch über den Microsoft Internet Explorer zugegriffen werden. Wenn wir für Sie einen FTP-Zugang einrichten sollen, senden Sie bitte eine an An meinen Produktdaten haben sich Änderungen ergeben. Kann ich die Daten selbst in der KNV-Datenbank ändern? Wir können Ihnen keinen direkten Zugriff auf unsere Datenbank gewähren. Schicken Sie uns bitte eine komplette ONIX-Meldung, die alle Titeldaten enthält. Seite 2 >

2 Bekommt KNV auch ONIX-Daten direkt vom VLB? Nein. Sie als Verlag sind dafür verantwortlich, dass Änderungen oder Novitäten an KNV gemeldet werden. Muss das Coverbild extra geliefert werden? ONIX bietet die Möglichkeit, innerhalb der Datei einen Link auf die Bilddatei mitzugeben. Über diesen Link holt KNV das Coverbild bei Ihnen oder Ihrem Dienstleister ab. Auch das VLB gibt einen solchen Link mit. Bitte beachten Sie die Formatvorgaben für Coverbilder und PDF-Dokumente: Wie kann ich Leseproben, Inhaltsverzeichnisse und Innenansichten im PDF-Format melden? Geben Sie uns bitte auch für diese Dokumente in der ONIX-Nachricht eine URL im composite <OtherText>. Ein Beispiel, wie ein solches composite aussehen soll, finden Sie auf Seite 5 Im VLB-Export werden keine PDF-Dateien mitgegeben, selbst wenn diese beim VLB enthalten sind. Bitte übermitteln Sie uns in diesem Fall die PDF-Dateien gesondert. Wie umfangreich muss eine ONIX-Meldung sein? Grundsätzlich so umfassend wie möglich, damit KNV Ihre Artikel optimal präsentieren kann. Informationen dazu finden Sie unter Bitte beachten Sie auch die Best Practices zum Thema ONIX-Meldungen auf https://xa.yimg.com/kq/groups/ / /name/onix_3_0_best_practices.pdf Was geschieht mit den gemeldeten Daten? Eingehende ONIX Nachrichten werden bei KNV formal geprüft. Sie werden in ein internes Format übersetzt. Bei neuen Titeln entscheidet die Einkaufsabteilung, ob sie ins Barsortiment aufgenommen werden. Die Titelmeldungen werden von der Katalogredaktion redigiert und freigeben. Aus der KNV-Datenbank werden tägliche Updates den KNV-Datenabnehmern zur Verfügung gestellt. Seite 3 >

3 Technische Hinweise für IT-Abteilungen und Dienstleister Die folgenden Hinweise sollen Sie dabei unterstützen, elektronische Titelmeldungen für KNV so bereitzustellen, dass Ihre Titel so schnell und vollständig wie möglich in unseren Katalogen angezeigt werden können. Diese Hinweise ersetzen nicht die jeweils aktuell gültige Dokumentation von ONIX International, die von EDItEUR herausgegeben wird. Derzeit wird noch die Version 2.1, Release 03, verwendet. Am Ende des Dokuments finden Sie einen Link auf die entsprechenden Internetseiten. Inhalt Ihrer ONIX Nachricht Eine ONIX-Nachricht besteht aus drei Abschnitten: der DTD (DocumentTypeDefinition), dem Dateiheader und dem ProductRecord, der eigentlichen Titelmeldung. Die DTD In ONIX können zwei unterschiedliche Typen von tags verwendet werden: Entweder short tags oder die langen tags, die Reference names. KNV verarbeitet ONIX Nachrichten beider Typen. Für beide Typen gibt es unterschiedliche DTDs. Es muss daher darauf geachtet werden, die richtige DTD zu deklarieren. Um Ihre ONIX Nachricht mit den gängigen XML-Tools verarbeiten zu können, muss die gültige ONIX DTD mit der korrekten Adresse angegeben sein. Eine in diesem Sinne gültige ONIX Nachricht beginnt mit den folgenden Zeilen: <?xml version="1.0" encoding="utf-8"?> <!DOCTYPE ONIXmessage SYSTEM "http://www.editeur.org/onix/2.1/short/onixinternational.dtd"> <ONIXmessage release="2.1"> Wenn Sie in Ihren ONIX-Meldungen die langen tag-namen (Reference Form) verwenden, gilt dieser Link: <?xml version="1.0" encoding="utf-8"?> <!DOCTYPE ONIXMessage SYSTEM "http://www.editeur.org/onix/2.1/reference/onixinternational.dtd"> <ONIXMessage release="2.1"> Wir empfehlen, wo immer möglich, die Composites zu verwenden und nicht einzelne tags. Zudem ist es hilfreich, sich an die Empfehlungen in den ONIX-Dokumentationen ONIX for Books: Product Information Message - XML Message Specification und ONIX for Books: Product Information Message - Product Record Format zu halten. Verwenden Sie bitte keine tags, die dort mit deprecated (von Verwendung wird abgeraten) markiert sind. Ferner empfehlen wir, die Version mit kurzen tags, short tags, zu verwenden, um die Größe der Dateien in Grenzen zu halten. In den folgenden Beispielen werden aber die langen tags, Reference tags, benutzt, weil sie sprechend und darum leichter lesbar sind. Der Message Header Der Message Header dient dazu, den Absender (und den Empfänger) der Nachricht eindeutig zu identifizieren. Entsprechend der XML Message Specification muss das Composite <Header> verwendet werden. Seite 4 >

4 Verlage, die eine GLN (Global Location Number) besitzen, geben diese im Element Sender EAN Number (tag <FromEANNumber> bzw. <m172>; MH.1) an. Wenn Sie keine GLN besitzen, aber eine Verkehrsnummer des Börsenvereins (Nummern zwischen und 17500), benutzen Sie das Sender Identifier Composite (<SenderIdentifier> bzw. <senderidentifier>), wobei in <SenderIDType> bzw. <m379> der Wert 04 die in MH.5 <IDValue> bzw. <b244> anzugebende Verkehrsnummer als solche qualifiziert. In jedem Fall müssen Sie das Element Sender Company Name (tag <FromCompany> bzw. <m174>; MH.6) benutzen (ONIX Standard). Bitte geben Sie diesen Eintrag unbedingt in allen ONIX-Meldungen immer gleich an! Auch auf Groß- und Kleinschreibung sowie auf Blanks ist zu achten. KNV als Adressat Ihrer Nachricht bezeichnen Sie im Element Addressee EAN Number (tags <ToEANNumber> bzw. <m176>; MH.9) mit folgender Nummer: (GLN der Katalogredaktion von KNV). Beispiel eines <Header> - composites: <Header> <FromEANNumber> </FromEANNumber> <FromCompany>Großer Deutscher Verlag </FromCompany> <FromPerson>Gabriele Bücherfrau </FromPerson> </From > <ToEANNumber> </ToEANNumber> <SentDate> </SentDate> <DefaultLanguageOfText>ger </DefaultLanguageOfText> <DefaultCurrencyCode>EUR </DefaultCurrencyCode> </Header> Der ProductRecord <Product> bzw. <product> Darin werden alle Details der Titel in den entsprechenden tags gemeldet, die Sie als Verlag nennen können und für wichtig halten. Bitte senden Sie so viele Informationen wie möglich, auch wenn Sie nicht in jedem Fall sicher sind, ob KNV sie auch verwendet. Inhalte, die wir nicht benötigen, werden beim Import überlesen. Bitte geben Sie in Ihrer ONIX- Meldung auch die URL (Links) der Coverabbildungen, Leseproben, etc. an. Produktnummern GTIN (ISBN, EAN) Die 13-stellige ISBN ist eine GTIN (früher EAN genannt) und muss darum in ONIX als solche gekennzeichnet werden. Beispiel: GTIN/ISBN-13, Code 03 in <ProductIDType> bzw- <b221> <ProductIdentifier> <ProductIDType>03</ProductIDType> <IDValue> </IDValue> </ProductIdentifier> Auch EANs oder eine 13-stellige ISMN werden so angegeben. Seite 5 >

5 Erscheinungstermin Bitte geben Sie bei Vorankündigungen immer den geplanten Erscheinungstermin im Element Publication Date (tag <PublicationDate> bzw. <b003>; PR.20) an. Der Termin sollte so genau wie möglich angegeben werden (Format JJJJMMTT), es sind aber auch die Formate JJJJMM oder nur JJJJ möglich. Sollte der Termin später geändert werden, so wird das mit einer Änderungsmeldung mitgeteilt. Warengruppen Wenn Sie Ihre Titel nach der aktuellen Warengruppensystematik des Börsenvereins melden, müssen Sie auf die richtige Kennzeichnung achten, denn diese aktuelle Systematik unterscheidet sich formal nicht von der bisherigen Warengruppensystematik der Barsortimente. In ONIX muss dazu die Version im tag <SubjectSchemeVersion> bzw. <b068> angegeben werden. Beispiel einer Titelmeldung mit der Warengruppensystematik des Börsenvereins: <MainSubject> <MainSubjectSchemeIdentifier>26</MainSubjectSchemeIdentifier> <SubjectSchemeVersion>2.0</SubjectSchemeVersion> <SubjectCode>412</SubjectCode> <SubjectHeadingText>Ratgeber, Handarbeit, Textiles</SubjectHeadingText> </MainSubject> Beispiel einer Titelmeldung mit der bisherigen Warengruppensystematik der Barsortimente: <MainSubject> <MainSubjectSchemeIdentifier>26</MainSubjectSchemeIdentifier> <SubjectCode>412</SubjectCode> <SubjectHeadingText>Deutsche Wörterbücher</SubjectHeadingText> </MainSubject> Diese Beispiele zeigen, wie wichtig die korrekte Angabe der Versionsnummer der Warengruppensystematik ist. Thema Sie können zusätzlich die neue Klassifikation Thema angeben. Nähere Informationen dazu finden Sie auf Reihen und mehrbändige Werke (Sets) Für Titel, die zu Reihen oder Sets gehören, müssen die <Series> bzw. <Set> Composites benutzt werden, um den zugehörigen Reihen- bzw. Settitel anzugeben. Eventuell enthaltene <MainSeriesRecord> und <SubSeriesRecord> werden ignoriert. Bitte senden Sie keinesfalls <MainSeriesRecord> und <SubSeriesRecord> ohne zugehörige <Product>-Gruppen in einer Nachricht. Cover-Abbildungen bzw. Leseproben und Innenansichten Bitte stellen Sie uns auf keinen Fall Grafikdateien (JPG oder andere) in das Verzeichnis auf dem FTP Server, das wir Ihnen für Ihre ONIX-Nachrichten genannt haben. Sie können dort nicht verarbeitet werden. Geben Sie stattdessen in der ONIX-Nachricht eine URL an, von der wir die jeweilige Cover-Abbildung herunterladen können. Seite 6 >

6 Hier zwei Beispiele für die Angabe solcher Links: Meldung eines Links auf ein Cover: <MediaFile> <MediaFileTypeCode>04</MediaFileTypeCode> <MediaFileFormatCode>03</MediaFileFormatCode> <MediaFileLinkTypeCode>04</MediaFileLinkTypeCode> <MediaFileLink>http://www.verlag.de/covers/ jpg</MediaFileLink> </MediaFile> Meldung eines Links auf eine Leseprobe: <OtherText>. <TextTypeCode>24</TextTypeCode> <TextFormat>08</TextFormat> <TextLinkType>01</TextLinkType> <TextLink>http://www.Musterverlag.de/Leseproben/ pdf</TextLink> </OtherText> Bitte stellen Sie sicher, dass diese Daten zugänglich auf einem FTP-Server vorliegen und per Download abgeholt werden können. Rechtlicher Hinweis Die Verantwortung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben im Rahmen der Titelmeldung sowie die hierfür erforderlichen Nutzungsrechte liegen ausschließlich bei den Verlagen. Eine inhaltliche und rechtliche Überprüfung durch KNV erfolgt nicht. Bei Verletzungen von Rechten jeglicher Art haftet ausschließlich der den Titel meldende Verlag. Eine Haftung von KNV ist ausgeschlossen. Sollten Dritte KNV wegen möglicher Rechtsverstöße in Anspruch nehmen, die aus diesen Titelmeldungen resultieren, verpflichtet sich der Verlag, KNV von jeglicher Haftung freizustellen und die Kosten zu ersetzen, die KNV wegen der möglichen Rechtsverletzung entstehen.im Übrigen gilt die Regelung Nutzung/Weitergabe von Material zu Werbezwecken aus der Konditionenvereinbarung. Links zum Thema ONIX: ONIX im Internet: Deutsche ONIX Benutzergruppe Anfragen und Kontakt: Stand: Mai 2014 Impressum Koch, Neff & Volckmar GmbH, Kommunikation und Marketing, Schockenriedstraße 37, Stuttgart Internet: Geschäftsführer: Uwe Ratajczak Geschäftsführende Gesellschafter: Frank Thurmann, Oliver Voerster Sitz Stuttgart Amtsgericht Stuttgart HRB USt.-IdNr. DE

EDI Richtlinie für Lieferanten. Elektronischer Datenaustausch mit KNV

EDI Richtlinie für Lieferanten. Elektronischer Datenaustausch mit KNV EDI Richtlinie für Lieferanten Elektronischer Datenaustausch mit KNV 1 Inhaltsverzeichnis 1. Vorbemerkung... Seite 3 2. Voraussetzungen... Seite 3 2.1 GLN... Seite 3 2.2 Datenübertragung... Seite 3 2.2.1

Mehr

EDI Richtlinie für Lieferanten. Elektronischer Datenaustausch mit KNV

EDI Richtlinie für Lieferanten. Elektronischer Datenaustausch mit KNV EDI Richtlinie für Lieferanten Elektronischer Datenaustausch mit KNV 1 Inhaltsverzeichnis 1. Vorbemerkung... Seite 3 2. Voraussetzungen... Seite 3 2.1 GLN... Seite 3 2.2 Datenübertragung... Seite 3 2.2.1

Mehr

EDI Richtlinie. Elektronischer Datenaustausch mit KNV Köln und Stuttgart

EDI Richtlinie. Elektronischer Datenaustausch mit KNV Köln und Stuttgart EDI Richtlinie Elektronischer Datenaustausch mit KNV Köln und Stuttgart 1 Inhaltsverzeichnis 1 Vorbemerkung... Seite 3 2 Voraussetzungen... Seite 3 2.1 GLN... Seite 3 2.2 Datenübertragung... Seite 3 2.2.1

Mehr

libreka! Anleitung zur E-Book-Datenanlieferung

libreka! Anleitung zur E-Book-Datenanlieferung libreka! Anleitung zur E-Book-Datenanlieferung Stand: August 2014 Seite 1 von 9 Inhalt 1. Über dieses Dokument... 3 2. Vorbereitung der E-Book Datei... 3 2.1 Inhalt... 3 2.2 DRM... 3 2.3 Darstellungsmöglichkeiten...

Mehr

http://download.pocketbook-int.com/surfpad2/manual_12_08/manual_de.pdf Lesen und Kaufen von ebooks über den Online-Shop Ihrer Buchhandlung

http://download.pocketbook-int.com/surfpad2/manual_12_08/manual_de.pdf Lesen und Kaufen von ebooks über den Online-Shop Ihrer Buchhandlung Pocketbook SurfPad 2 Inbetriebnahme Das PocketBook SurfPad 2 ist ein Android Tablet PC mit allen Optionen, die diese Geräte bieten. Wir stellen Ihnen hier nur eine von verschiedenen Möglichkeiten vor,

Mehr

So kaufen Sie ebooks über den Online-Shop Ihrer Buchhandlung und lesen sie auf Ihrem ebook-reader

So kaufen Sie ebooks über den Online-Shop Ihrer Buchhandlung und lesen sie auf Ihrem ebook-reader So kaufen Sie ebooks über den Online-Shop Ihrer Buchhandlung und lesen sie auf Ihrem ebook-reader In unserem Online-Shop können Sie ebooks im Format EPUB und PDF käuflich erwerben. Die meisten unserer

Mehr

Format- und Datei-Spezifikationen für multimediale Objekte im VLB

Format- und Datei-Spezifikationen für multimediale Objekte im VLB Multimediale Objekte im Verzeichnis lieferbarer Bücher (VLB) Inhalt Einleitung... 1 Format- und Datei-Spezifikationen für multimediale Objekte im VLB... 2 Anleitung zum Upload von multimedialen Objekten

Mehr

Bestellungen, tägliche Updates und ELS per FTP

Bestellungen, tägliche Updates und ELS per FTP Bestellungen, tägliche Updates und EL per FTP Allgemeines Bestellungen Die Übertragung von Bestellungen an KNV ist per FTP in folgenden Formaten möglich: BWA (B101) KNV-eigenes Format (BEB, BEBA) EANCOM

Mehr

RightsLink der Frankfurter Buchmesse Dokumentation

RightsLink der Frankfurter Buchmesse Dokumentation RightsLink der Frankfurter Buchmesse Dokumentation Upload der Titellisten auf den ftp-server Download des Reports vom ftp-server Inhalt Allgemeines Upload der Titellisten mit einem ftp-programm Überprüfung

Mehr

MVB RightsLink Dokumentation. Upload der Titellisten auf den ftp-server Download des Reports vom ftp-server

MVB RightsLink Dokumentation. Upload der Titellisten auf den ftp-server Download des Reports vom ftp-server MVB RightsLink Dokumentation Upload der Titellisten auf den ftp-server Download des Reports vom ftp-server Inhalt Allgemeines Upload der Titellisten mit einem ftp-programm Überprüfung des Uploads im VLB

Mehr

libreka! Content Backoffice

libreka! Content Backoffice libreka! Anleitung zur Einstellung und Verwaltung Ihrer Titel über das libreka! v 1.4 1 Inhalt 1 ÜBER DIESES DOKUMENT... 3 2 DAS BACKOFFICE... 3 2.1 Aufruf und Anmeldung... 3 2.2 Menü Titel Status / Zugriffsbeschränkungen...

Mehr

CSV Import / Export über FTP

CSV Import / Export über FTP CSV Import / Export über FTP Version: 1.0.0, 28.05.2014 Einleitung bepado ist das neue innovative Marktplatz-Projekt der shopware AG, das Shopbetreibern tolle Möglichkeiten bietet, sich untereinander zu

Mehr

1 Lizenzkey 2 1.1. Wo finde ich den Lizenzkey? 2 1.2. Lizenzkey hochladen 2. 2. Nameserver einrichten 4. 3. Domains einrichten 7

1 Lizenzkey 2 1.1. Wo finde ich den Lizenzkey? 2 1.2. Lizenzkey hochladen 2. 2. Nameserver einrichten 4. 3. Domains einrichten 7 Inhalt: Seite 1 Lizenzkey 2 1.1. Wo finde ich den Lizenzkey? 2 1.2. Lizenzkey hochladen 2 2. Nameserver einrichten 4 3. Domains einrichten 7 Seite 1 1. Lizenzkey 1.1. Wo finde ich den Lizenzkey? Wichtig

Mehr

Generieren von Nodelock Lizenzen. Hilfe für www.intergraph.com/sgi/license

Generieren von Nodelock Lizenzen. Hilfe für www.intergraph.com/sgi/license Generieren von Nodelock Lizenzen Hilfe für www.intergraph.com/sgi/license SG&I Lizenzen April 2010 2010 Intergraph SG&I Deutschland GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Der Inhalt dieses Dokuments ist urheberrechtlich

Mehr

.htaccess HOWTO. zum Schutz von Dateien und Verzeichnissen mittels Passwortabfrage

.htaccess HOWTO. zum Schutz von Dateien und Verzeichnissen mittels Passwortabfrage .htaccess HOWTO zum Schutz von Dateien und Verzeichnissen mittels Passwortabfrage Stand: 21.06.2015 Inhaltsverzeichnis 1. Vorwort...3 2. Verwendung...4 2.1 Allgemeines...4 2.1 Das Aussehen der.htaccess

Mehr

crm-now/ps Webforms Webdesigner Handbuch Erste Ausgabe

crm-now/ps Webforms Webdesigner Handbuch Erste Ausgabe crm-now/ps Webforms Webdesigner Handbuch Erste Ausgabe crm-now/ps Webforms: Webdesigner Handbuch Copyright 2006 crm-now Versionsgeschichte Version 01 2006-08-21 Release Version crm-now c/o im-netz Neue

Mehr

Dokumentation zum Projekt Mail-Adapter in SAP PI. 17.01.2011 Sinkwitz, Sven 519707 Theel, Thomas 519696

Dokumentation zum Projekt Mail-Adapter in SAP PI. 17.01.2011 Sinkwitz, Sven 519707 Theel, Thomas 519696 Dokumentation zum Projekt Mail-Adapter in SAP PI 17.01.2011 Sinkwitz, Sven 519707 Theel, Thomas 519696 Inhalt 1. Einleitung... 2 2. Vorgehen... 3 1. Datentyp für die Mail einrichten... 3 2. Message Typen

Mehr

Kommunikation mit ANABEL / euro-bis flow

Kommunikation mit ANABEL / euro-bis flow KNV Kommunikation mit ANABEL / euro-bis flow Zugangsdaten & Konfiguration Philipp Gniewosz 19.04.2013 Seite 2 > INHALT Vorbemerkung... 2 Übersicht der anabel-zugangsdaten... 3 Übersicht der einzurichtenden

Mehr

crm-now/ps Anwenderhandbuch für die Thunderbird Erweiterung Zweite Ausgabe

crm-now/ps Anwenderhandbuch für die Thunderbird Erweiterung Zweite Ausgabe crm-now/ps Anwenderhandbuch für die Thunderbird Erweiterung Zweite Ausgabe crm-now/ps: Copyright 2006 crm-now Versionsgeschichte Version 02 08.09.2006 Release Version Version 01 16.06.2005 crm-now c/o

Mehr

Nachrichtenlose Vermögenswerte (NaDa) Wiederherstellung Kundenkontakt. «Meldungstypen Neu»

Nachrichtenlose Vermögenswerte (NaDa) Wiederherstellung Kundenkontakt. «Meldungstypen Neu» Nachrichtenlose Vermögenswerte (NaDa) Wiederherstellung Kundenkontakt Benutzerdokumentation «Meldungstypen Neu» Version 2.1 / Juli 2012 28. November 2012 Benutzerdokumentation_Meldungstypen_Neu_D.doc 1/8

Mehr

So ziehen Sie Ihr Wordpress Blog zu STRATO um

So ziehen Sie Ihr Wordpress Blog zu STRATO um So ziehen Sie Ihr Wordpress Blog zu STRATO um Version 1.0 So ziehen Sie Ihr Wordpress Blog zu STRATO um Das Wordpress-Plugin Duplicator ermöglicht Ihnen, in wenigen Schritten Ihre Wordpress-Instanz umzuziehen.

Mehr

Workbooster File Exchanger Command Line Tool

Workbooster File Exchanger Command Line Tool Thema Technische Benutzerdokumentation - WBFileExchanger Workbooster File Exchanger Command Line Tool Letzte Anpassung 18. Januar 2014 Status / Version Finale Version - V 1.1 Summary Erstellung Diese technische

Mehr

Call-Back Office für Endkunden

Call-Back Office für Endkunden Call-Back Office für Endkunden Erfolgreiches E-Business durch persönlichen Kundenservice Call-Back Office Version 5.3 Kurzanleitung Inhaltsverzeichnis 1 Einführung...2 2 Anmelden...3 3 Buttons erstellen...4

Mehr

Live Update (Auto Update)

Live Update (Auto Update) Live Update (Auto Update) Mit der Version 44.20.00 wurde moveit@iss+ um die Funktion des Live Updates (in anderen Programmen auch als Auto Update bekannt) für Programm Updates erweitert. Damit Sie auch

Mehr

MVB RightsLink Dokumentation. Erstellung der Titelliste als.csv-datei mit Rechteinformationen

MVB RightsLink Dokumentation. Erstellung der Titelliste als.csv-datei mit Rechteinformationen MVB RightsLink Dokumentation Erstellung der Titelliste als.csv-datei mit Rechteinformationen Inhalt Allgemeines Erstellung der Titelliste Erläuterung der Spalten Erläuterung der Kürzel Export aller Verlagstitel

Mehr

Acrolinx IQ. Verbindung mit einer externen Terminologiedatenbank herstellen 2.7

Acrolinx IQ. Verbindung mit einer externen Terminologiedatenbank herstellen 2.7 Acrolinx IQ Verbindung mit einer externen Terminologiedatenbank herstellen 2.7 2 Inhalt Einleitung 3 Über diesen Leitfaden...3 Verbinden mit externen Terminologiedatenbanken 4 Erstellen von Sicherungen

Mehr

Inhalt. jens-joachim.schulz@hjr-verlag.de 1 Version 1.3

Inhalt. jens-joachim.schulz@hjr-verlag.de 1 Version 1.3 Inhalt 1. Allgemein... 2 2. Aufruf der Web-Anwendung:... 2 3. Benutzergruppen... 2 3.1. Gast-Benutzer... 2 3.2. Registrierte Benutzer... 2 4. Upload-Kriterien für Cover-Abbildungen... 3 5. Web-Seiten...

Mehr

BillSAFE Modul JTL Shop ab V.3.17 und JTL Warenwirtschaft ab V.0.9.9.890

BillSAFE Modul JTL Shop ab V.3.17 und JTL Warenwirtschaft ab V.0.9.9.890 BillSAFE Modul JTL Shop ab V.3.17 und JTL Warenwirtschaft ab V.0.9.9.890 Herzlich willkommen, Sie haben sich für BillSAFE, den beliebtesten Rechnungskauf-Anbieter bei Deutschlands Online-Shoppern entschieden.

Mehr

TRIC DB Release 6.0. Refresh mit der Wiederherstellung der Produkte Siemens, Landis&Gyr und DEOS. für. Lizenznehmer der TRIC DB Version 6.0.

TRIC DB Release 6.0. Refresh mit der Wiederherstellung der Produkte Siemens, Landis&Gyr und DEOS. für. Lizenznehmer der TRIC DB Version 6.0. TRIC DB Release 6.0 Refresh mit der Wiederherstellung der Produkte Siemens, Landis&Gyr und DEOS für Lizenznehmer der TRIC DB Version 6.0.x Erstellt von: Uwe Redmer MERViSOFT GmbH Rheingaustrasse 88 D-65203

Mehr

DOKUMENTATION QUALITÄTSMANAGEMENT FB4

DOKUMENTATION QUALITÄTSMANAGEMENT FB4 DOKUMENTATION QUALITÄTSMANAGEMENT FB4 Renate Meyer Sevim Kosan Verena Stanicki Version 1.0 14.12.2008 Hinweise für Kümmerer Aufgaben Die html-darstellung bereits erfasster Prozesse korrigieren Die notwendigen

Mehr

Workshop SQL Server-Installation Installation des Microsoft SQL Server 2005 EXPRESS

Workshop SQL Server-Installation Installation des Microsoft SQL Server 2005 EXPRESS Herzlich willkommen zu den Workshops von Sage. In diesen kompakten Anleitungen möchten wir Ihnen Tipps, Tricks und zusätzliches Know-how zu Ihrer Software von Sage mit dem Ziel vermitteln, Ihre Software

Mehr

SCHRITT FÜR SCHRITT ZU IHRER VERSCHLÜSSELTEN E-MAIL

SCHRITT FÜR SCHRITT ZU IHRER VERSCHLÜSSELTEN E-MAIL SCHRITT FÜR SCHRITT ZU IHRER VERSCHLÜSSELTEN E-MAIL www.klinik-schindlbeck.de info@klinik-schindlbeck.de Bitte beachten Sie, dass wir nicht für die Sicherheit auf Ihrem Endgerät verantwortlich sein können.

Mehr

Anleitungen und Informationen zu KK-NetServer

Anleitungen und Informationen zu KK-NetServer Anleitungen und Informationen zu KK-NetServer 1. Vorwort Unser KK-NetServer ist einer der modernsten und sichersten Daten-Server mit verschiedenen Nutzungsrechten. Er dient in erster Linie zur Bereitstellung

Mehr

Sie finden im Folgenden drei Anleitungen, wie Sie sich mit dem Server der Schule verbinden können:

Sie finden im Folgenden drei Anleitungen, wie Sie sich mit dem Server der Schule verbinden können: FTP-Zugang zum Schulserver Sie finden im Folgenden drei Anleitungen, wie Sie sich mit dem Server der Schule verbinden können: Zugang mit dem Internet Explorer (zum download von Dateien) Zugang mit dem

Mehr

Benutzerhandbuch. Bürgel ConsumerCheck für OXID eshop

Benutzerhandbuch. Bürgel ConsumerCheck für OXID eshop Bürgel ConsumerCheck für OXID eshop Benutzerhandbuch 2014 derksen mediaopt GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Es wurden alle Anstrengungen unternommen, um sicherzustellen, dass die in diesem Benutzerhandbuch

Mehr

Fragen und Antworten zur VLB Referenzdatenbank

Fragen und Antworten zur VLB Referenzdatenbank Fragen und Antworten zur VLB Referenzdatenbank 1. Auf welche Weise muss ein Verlag nach dem Buchpreisbindungsgesetz seine Preise festsetzen? Das Buchpreisbindungsgesetz verpflichtet gemäß 5 Abs. 1 BuchPrG

Mehr

BS-Anzeigen 3. Handbuch für das Zusatzmodul modazs Import von Anzeigen aus der Anzeigenschleuder

BS-Anzeigen 3. Handbuch für das Zusatzmodul modazs Import von Anzeigen aus der Anzeigenschleuder BS-Anzeigen 3 Handbuch für das Zusatzmodul modazs Import von Anzeigen aus der Anzeigenschleuder Inhaltsverzeichnis Anwendungsbereich... 3 Betroffene Softwareversion... 3 Anzeigenschleuder.com... 3 Anmeldung...

Mehr

SVV-GEMEINSCHAFTS-STATISTIKEN Statistik-Portal & Meldungen

SVV-GEMEINSCHAFTS-STATISTIKEN Statistik-Portal & Meldungen INHALTSVERZEICHNIS 1. Allgemeines... 2 2. Erste Inbetriebnahme... 2 2.1. Anmeldung... 2 2.2. JAVA-Runtime-Environment... 2 2.3. Spezielle Internet-Installationen bei den Versicherungen... 3 3. Kurz-Einführung

Mehr

EDV-Hausleitner GmbH Dokumentation Online Bestellungen

EDV-Hausleitner GmbH Dokumentation Online Bestellungen EDV-Hausleitner GmbH Dokumentation Online Bestellungen Von Michael Obermüller Entwicklung EDV Hausleitner GmbH Bürgerstraß 66, 4020 Linz Telefon: +43 732 / 784166, Fax: +43 1 / 8174955 1612 Internet: http://www.edv-hausleitner.at,

Mehr

ITF2XML. Transferservice. Version 1.0. infogrips GmbH, Zürich client10.doc, Revision 1.1. Tel.: 01 / 350 10 10 Fax: 01 / 350 10 19.

ITF2XML. Transferservice. Version 1.0. infogrips GmbH, Zürich client10.doc, Revision 1.1. Tel.: 01 / 350 10 10 Fax: 01 / 350 10 19. GmbH Obstgartenstrasse 7 Informationssysteme Engineering & Consulting CH-8035 Zürich Tel.: 01 / 350 10 10 Fax: 01 / 350 10 19 ITF2XML Transferservice Version 1.0 infogrips GmbH, Zürich client10.doc, Revision

Mehr

Schnittstellenbeschreibung

Schnittstellenbeschreibung Schnittstellenbeschreibung Typ: Kundenbestellungen per FTP-Upload Format: CSV/XML Version: 1.0 Datum: 25.03.2014-1 - Inhaltsverzeichnis 1. Beschreibung... 3 2. Nutzung... 3 Schritt 1: Importieren der Preise

Mehr

Engel.sys llll. Clever Daten sichern. Datensicherungen erstellen und auf dem Engel.sys FTP-Server speichern

Engel.sys llll. Clever Daten sichern. Datensicherungen erstellen und auf dem Engel.sys FTP-Server speichern Clever Daten sichern Datensicherungen erstellen und auf dem Engel.sys FTP-Server speichern Sie haben sich für die Engel.sys-Treuepunkte entschieden und nehmen zusätzlich an der Aktion Clever Daten sichern

Mehr

Acrolinx IQ. Verbindungen mit externen Terminologiedatenbanken 2.9

Acrolinx IQ. Verbindungen mit externen Terminologiedatenbanken 2.9 Acrolinx IQ Verbindungen mit externen Terminologiedatenbanken 2.9 2 Inhalt Einleitung 3 Über diesen Leitfaden...3 Verbinden mit externen Terminologiedatenbanken 4 Erstellen von Sicherungen vorhandener

Mehr

1 Voraussetzungen für Einsatz des FRITZ! LAN Assistenten

1 Voraussetzungen für Einsatz des FRITZ! LAN Assistenten AVM GmbH Alt-Moabit 95 D-10559 Berlin Faxversand mit dem FRITZ! LAN Assistenten Mit dem FRITZ! LAN Assistenten können Sie einen Computer als FRITZ!fax Server einrichten, über den dann Faxe von anderen

Mehr

Handbuch. SMS-Chat Admin. Version 3.5.3

Handbuch. SMS-Chat Admin. Version 3.5.3 Handbuch SMS-Chat Admin Version 3.5.3 Copyright Dieses Handbuch ist, einschließlich der darin beschriebenen Software, Teil der Lizenzvereinbarung und darf nur in Übereinstimmung mit den Lizenzbedingungen

Mehr

Anleitung zur ONLINE BEWERBUNG

Anleitung zur ONLINE BEWERBUNG Anleitung zur ONLINE BEWERBUNG Inhaltsverzeichnis I. Bewerbung auf ausgeschriebene Stelle... Seite 1 II. Initiativbewerbung... Seite 5 III. Freiwillige Mitarbeit... Seite 6 I. Bewerbung auf ausgeschriebene

Mehr

Ausführliche Anleitung für die Ablieferung von monografischen Netzpublikationen, Hochschulprüfungsarbeiten und Noten über das Webformular

Ausführliche Anleitung für die Ablieferung von monografischen Netzpublikationen, Hochschulprüfungsarbeiten und Noten über das Webformular 7. Juni 2013 Ausführliche Anleitung für die Ablieferung von monografischen Netzpublikationen, Hochschulprüfungsarbeiten und Noten über das Webformular http://www.dnb.de/shareddocs/downloads/de/dnb/netzpub/npmononotenhssausf.pdf

Mehr

Notfall-Wiederherstellung mit der Super Grub Disk

Notfall-Wiederherstellung mit der Super Grub Disk Notfall-Wiederherstellung mit der Super Grub Disk Spezialreport Seite 1 Stellen Sie mit der Super Grub Disk im Notfall Ihr Bootmenü wieder her Schnell ist es passiert, nach der Installation einer neuen

Mehr

Kurzübersicht über die Einrichtung der Scanfunktionen

Kurzübersicht über die Einrichtung der Scanfunktionen Kurzübersicht über die Einrichtung der Scanfunktionen WorkCentre M123/M128 WorkCentre Pro 123/128 701P42171_DE 2004. Alle Rechte vorbehalten. Der Urheberrechtsschutz erstreckt sich auf sämtliche gesetzlich

Mehr

Vorwort. Dieses Dokument enthält eine Liste häufig gestellter Fragen und Probleme aus dem Support für das Verfahren KiStA.

Vorwort. Dieses Dokument enthält eine Liste häufig gestellter Fragen und Probleme aus dem Support für das Verfahren KiStA. - Dieses Dokument enthält eine Liste häufig gestellter Fragen und Probleme aus dem Support für das Verfahren KiStA. Vorwort Die Antworten sollen neue Verfahrensnutzer dabei unterstützen, die ELMA5-Schnittstelle

Mehr

Häufige Fragen und Antworten (FAQ) zu BABV-Online

Häufige Fragen und Antworten (FAQ) zu BABV-Online Häufige Fragen und Antworten (FAQ) zu BABV-Online 1. Ich möchte den Berufsausbildungsvertrag-Online (BABV-Online) erstmalig nutzen. Wie muss ich vorgehen? Um BABV-Online nutzen zu können, muss zunächst

Mehr

Erstsicherung für den Einsatz von

Erstsicherung für den Einsatz von Erstsicherung für den Einsatz von Der BitByters.Backup - DASIService ist ein Tool mit dem Sie Ihre Datensicherung organisieren können. Es ist nicht nur ein reines Online- Sicherungstool, vielmehr können

Mehr

Anleitung ftp-zugang Horn Druck & Verlag GmbH 76646 Bruchsal

Anleitung ftp-zugang Horn Druck & Verlag GmbH 76646 Bruchsal Anleitung ftp-zugang Horn Druck & Verlag GmbH 76646 Bruchsal Copyright 2009 by Kirschenmann Datentechnik Alle Rechte vorbehalten Inhaltsverzeichnis 1. Inhaltsverzeichnis 1. Inhaltsverzeichnis...2 2. Systemvoraussetzungen...3

Mehr

Wichtige Grundsätze für die Nutzung der E-Mail-Schnittstellen

Wichtige Grundsätze für die Nutzung der E-Mail-Schnittstellen Einleitung Diese Dokumentation soll Ihnen bei der Nutzung unseres Produktes zur Seite stehen. Leider können wir hiermit sicherlich nicht alle Fragen und Fallstricke aus der Welt schaffen, daher scheuen

Mehr

LIP Formulare Anleitung zum Speichern, Öffnen und Drucken

LIP Formulare Anleitung zum Speichern, Öffnen und Drucken LVR Dezernat Jugend Steuerungsdienst LIP Formulare Anleitung zum Speichern, Öffnen und Drucken Verwendeter Browser: Mozilla Firefox 41.0. Bei der Verwendung anderer Browser können die hier erläuterten

Mehr

Anleitungen und Informationen zu KK-CloudServer

Anleitungen und Informationen zu KK-CloudServer Anleitungen und Informationen zu KK-CloudServer 1. Vorwort Ihr neuer KK-CloudServer ist eines der modernsten und sichersten Daten-Server- Systeme zur sicheren und plattformunabhängigen Aufbewahrung Ihrer

Mehr

Kurzanleitung für die Import/Export Funktion Kinderleicht Produkte importieren und aktualisieren und exportieren

Kurzanleitung für die Import/Export Funktion Kinderleicht Produkte importieren und aktualisieren und exportieren Kurzanleitung für die Import/Export Funktion Kinderleicht Produkte importieren und aktualisieren und exportieren Sehr geehrter Online-Händler, damit Sie schnell mit Ihrem Onlineshop erfolgreich, möchten

Mehr

Herunterladen der aktuellen DCL Version

Herunterladen der aktuellen DCL Version Herunterladen der aktuellen DCL Version Support: Export / Import Telefon: +49 (0)6103 9309-30 E-Mail: Support@formatsoftware.de Support: Technik Telefon: +49 (0)6103 9309-50 E-Mail: Technik@formatsoftware.de

Mehr

Technical Whitepaper. XML Schnittstelle

Technical Whitepaper. XML Schnittstelle Technical Whitepaper XML Schnittstelle Stand 25.11.2008 1. Setup und Abrechnung 1.1 Account Setup und eigenes Logo auf Lieferschein Folgende Daten werden von Ihnen benötigt - Rechnungsanschrift - Email-Adresse

Mehr

WebTransit Schnelleinstieg Agentur-Modus 2015-03

WebTransit Schnelleinstieg Agentur-Modus 2015-03 WebTransit Schnelleinstieg Agentur-Modus 2015-03 Gültig ab Service Pack 7 Update 14 Stand 2015-03. Dieses Dokument ist gültig ab Transit NXT Service Pack 7 Update 14. Transit wird kontinuierlich weiterentwickelt.

Mehr

Bestands- und Abverkaufsmeldung Beschreibung Version 1.2

Bestands- und Abverkaufsmeldung Beschreibung Version 1.2 Bestands- und Abverkaufsmeldung Beschreibung Version 1.2 Änderungshistorie Version Release-Daten Gültigkeitsdaten/Bemerkung 1.0 12/02 Version 1 1.1 09/04 Headernormalisierung 1.2 11/06 Reportkennzeichen

Mehr

Anbindung an Wer-hat-Fotos.net

Anbindung an Wer-hat-Fotos.net Anbindung an Wer-hat-Fotos.net Stand: 7. Juni 2012 2012 Virthos Systems GmbH www.pixtacy.de Anbindung an Wer-hat-Fotos.net Einleitung Einleitung Dieses Dokument beschreibt, wie Sie Ihren Pixtacy-Shop an

Mehr

Leitfaden zur Nutzung von binder CryptShare

Leitfaden zur Nutzung von binder CryptShare Leitfaden zur Nutzung von binder CryptShare Franz Binder GmbH & Co. Elektrische Bauelemente KG Rötelstraße 27 74172 Neckarsulm Telefon +49 (0) 71 32-325-0 Telefax +49 (0) 71 32-325-150 Email info@binder-connector

Mehr

«OSL Upload Fragetyp» Dateien 1 hochladen lassen & auswerten

«OSL Upload Fragetyp» Dateien 1 hochladen lassen & auswerten QuickInfo «OSL Upload Fragetyp» Dateien 1 hochladen lassen & auswerten Dokumente sammeln Der Fragetyp Upload Frage ist ein zusätzlicher, spezieller Fragetyp, der Ihnen ermöglicht, über Ihre Umfrage Dateien

Mehr

Warum muss ich mich registrieren?

Warum muss ich mich registrieren? - Warum muss ich mich registrieren? - Ich habe mein Passwort oder meinen Benutzernamen vergessen - Wo ist meine Aktivierungs-Mail? - Wie kann ich mein Benutzerkonto löschen? - Wie kann ich mein Newsletter-Abonnement

Mehr

Anwender- Dokumentation. REP Datenbank Wartungsprogramme. Version 320-23.00 Version 280-23.00

Anwender- Dokumentation. REP Datenbank Wartungsprogramme. Version 320-23.00 Version 280-23.00 Anwender- Dokumentation REP Datenbank Wartungsprogramme Version 320-23.00 Version 280-23.00 Allgemein Die Abkürzung REP steht in der Renault Informatik für den Begriff Référentiel Entretiens Programmés,

Mehr

«OSL Upload Frage» Dateien hochladen & auswerten

«OSL Upload Frage» Dateien hochladen & auswerten QuickInfo «OSL Upload Frage» Dateien hochladen & auswerten Feature Der Fragetyp Upload Frage ist ein zusätzlicher, spezieller Fragetyp, der Ihnen ermöglicht, über Ihre Umfrage Dateien wie z.b. Bilder,

Mehr

bietet Verlagen Dienstleistungen und Expertenwissen in allen Bereichen der Metadatenpflege, des Metadatenmanagements, der Beratung und der

bietet Verlagen Dienstleistungen und Expertenwissen in allen Bereichen der Metadatenpflege, des Metadatenmanagements, der Beratung und der 2 bietet Verlagen Dienstleistungen und Expertenwissen in allen Bereichen der Metadatenpflege, des Metadatenmanagements, der Beratung und der Titelaufnahme in die NEWBOOKS-Datenbank Anreicherung Ihrer Metadaten

Mehr

... (Name und Adresse des Auftraggebers) Davando GmbH, Lister Meile 43, 30161 Hannover, vertreten durch den GF Jörg Andermann

... (Name und Adresse des Auftraggebers) Davando GmbH, Lister Meile 43, 30161 Hannover, vertreten durch den GF Jörg Andermann Vertrag Eigene Website Zwischen... (Name und Adresse des Auftraggebers) - nachfolgend Kunde genannt - vertreten durch... und Davando GmbH, Lister Meile 43, 30161 Hannover, vertreten durch den GF Jörg Andermann

Mehr

Bedienungsanleitung Datenaustausch per SSL-Website

Bedienungsanleitung Datenaustausch per SSL-Website Bedienungsanleitung Datenaustausch per SSL-Website Ein bewährter Service wird noch besser Um sowohl Ihrem Bedarf nach sicherer Datenübertragung als auch den erhöhten Anforderungen an die Datenschutzbestimmungen

Mehr

.procmailrc HOWTO. zur Mailfilterung und Verteilung. Stand: 01.01.2011

.procmailrc HOWTO. zur Mailfilterung und Verteilung. Stand: 01.01.2011 .procmailrc HOWTO zur Mailfilterung und Verteilung Stand: 01.01.2011 Copyright 2002-2003 by manitu. Alle Rechte vorbehalten. Alle verwendeten Bezeichnungen dienen lediglich der Kennzeichnung und können

Mehr

Mallux.de CSV-Import Schnittstellen von Mallux.de. Beschreibung für den Import von CSV-Dateien. Stand: 01. Januar 2012. von Mallux.

Mallux.de CSV-Import Schnittstellen von Mallux.de. Beschreibung für den Import von CSV-Dateien. Stand: 01. Januar 2012. von Mallux. Mallux.de CSV-Import Schnittstellen von Mallux.de Beschreibung für den Import von CSV-Dateien Stand: 01. Januar 2012 von Mallux.de Mallux.de CSV-Import Schnittstellen von Mallux.de Seite 2 / 6 Vorwort

Mehr

Dokumentation für die Zusatzfunktion Paycode Version 1.4

Dokumentation für die Zusatzfunktion Paycode Version 1.4 Dokumentation für die Zusatzfunktion Paycode Version 1.4 Stand: 14.01.2009 PAYMENT NETWORK AG. Alle Rechte vorbehalten. Es ist untersagt, Teile dieser Dokumentation ohne schriftliche Genehmigung der Payment

Mehr

Aufgabenstellung und Zielsetzung

Aufgabenstellung und Zielsetzung Aufgabenstellung und Zielsetzung In diesem Szenario werden Sie eine Bestellung, vorliegend im XML-Format, über einen Web-Client per HTTP zum XI- System senden. Dort wird die XML-Datei mittels eines HTTP-Interfaces

Mehr

Technik-Guide. zum Anschluss von Internetradios

Technik-Guide. zum Anschluss von Internetradios Technik-Guide zum Anschluss von Internetradios MPN V3.x Stand: 05.02.2015 Inhaltsverzeichnis 1 Übersicht der Datenübertragung im Musik Promotion Network... 1 2 Technische Informationen zur Übertragung

Mehr

Quickstart IMS Custom-Player Pro

Quickstart IMS Custom-Player Pro Quickstart IMS Custom-Player Pro Jedes IMS-MDN (Media Delivery Network) Konto bietet zum Abspielen von Flash Videos den Standard IMS Custom Player. Dieser Player wird von uns auf einem hoch performanten

Mehr

Dokumentation: Erste Schritte für Endkunden

Dokumentation: Erste Schritte für Endkunden pd-admin v4.x Dokumentation: Erste Schritte für Endkunden 2004-2007 Bradler & Krantz GmbH & Co. KG Kurt-Schumacher-Platz 9 44787 Bochum 1 Einleitung Diese Anleitung ist für Endkunden gedacht, die von Ihrem

Mehr

So nutzen Sie die HiDrive App mit Ihrem Android Smartphone

So nutzen Sie die HiDrive App mit Ihrem Android Smartphone So nutzen Sie die HiDrive App mit Ihrem Android Smartphone Die STRATO HiDrive App ermöglicht Ihnen die bequeme Nutzung Ihres Kontos mit Ihrem Android Smartphone. Betrachten Sie direkt Ihre Inhalte und

Mehr

Whitepaper. Schnittstellenbeschreibung (SMTP) *@gateway.any-sms.biz

Whitepaper. Schnittstellenbeschreibung (SMTP) *@gateway.any-sms.biz Whitepaper Schnittstellenbeschreibung (SMTP) *@gateway.any-sms.biz Stand 03.03.201 3.03.2014 1. Klassisch (Betreff)... Seite 2 2. From (Absender)... Seite 6 Seite 1 1. Mail2SMS Klassisch (Betreff) SMTP-Schnittstelle

Mehr

Anleitung zur Aktualisierung

Anleitung zur Aktualisierung CONTREXX AKTUALISIERUNG 2010 COMVATION AG. Alle Rechte vorbehalten. Diese Dokumentation ist urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, auch die der Modifikation, der Übersetzung, des Nachdrucks und der Vervielfältigung,

Mehr

Initiative Tierwohl. Erzeugung + Übermittlung der Bewegungsdaten Schlachtbetrieb. In 5 Schritten zur fertigen Schnittstellendatei

Initiative Tierwohl. Erzeugung + Übermittlung der Bewegungsdaten Schlachtbetrieb. In 5 Schritten zur fertigen Schnittstellendatei Initiative Tierwohl Erzeugung + Übermittlung der Bewegungsdaten Schlachtbetrieb In 5 Schritten zur fertigen Schnittstellendatei Version 1.0 08.06.2015 arvato Financial Solutions Copyright bfs finance.

Mehr

Anbindung an UPS Online WorldShip

Anbindung an UPS Online WorldShip Anbindung an UPS Online WorldShip Vor der Installation der Erweiterung sind folgende Schritte nötig um den verwendeten XML Ex- und Import zu ermöglichen. Die hierfür benötigten Dateien finden Sie im Verzeichnis

Mehr

Kennzeichnung von Gutscheinen im GS1 System in Österreich

Kennzeichnung von Gutscheinen im GS1 System in Österreich Kennzeichnung von Gutscheinen im GS1 System in Österreich Dokumentation auf Basis der Ergebnisse des Arbeitskreises EAN auf Gutscheinen 2004 Copyright GS1 Austria 1. EINLEITUNG...3 1.1 Definition Gutschein...3

Mehr

EH20Mail. Dokumentation EH20Mail. Copyright 2004 CWL Computer. Alle Rechte vorbehalten.

EH20Mail. Dokumentation EH20Mail. Copyright 2004 CWL Computer. Alle Rechte vorbehalten. EH20Mail Copyright 2004 CWL Computer. Alle Rechte vorbehalten. Alle Angaben zur vorliegenden Dokumentation wurden sorgfältig erarbeitet, erfolgen jedoch ohne Gewähr. CWL Computer behält sich das Recht

Mehr

Release-Info. FILAKS.PLUS Release 4.5.0. Anhang CARLiner

Release-Info. FILAKS.PLUS Release 4.5.0. Anhang CARLiner Release-Info FILAKS.PLUS Release 4.5.0 Anhang CARLiner Inhaltsübersicht 1 Allgemein 3 1.1 CARLiner - CRM 3 1.2 CARLiner Web-Disposition 3 1.3 Kommunikationswege 3 2 CARLiner Datenaustausch 4 2.1 CARLiner

Mehr

Wissenswertes über LiveUpdate

Wissenswertes über LiveUpdate Wissenswertes über LiveUpdate 1.1 LiveUpdate «LiveUpdate» ermöglicht den einfachen und sicheren Download der neuesten Hotfixes und Patches auf Ihren PC. Bei einer Netzinstallation muss das LiveUpdate immer

Mehr

1 Installationen. 1.1 Installationen unter Windows

1 Installationen. 1.1 Installationen unter Windows 1 Installationen Dieses Kapitel beschreibt die Installationen, die für die Nutzung von PHP und MySQL unter Windows, unter Ubuntu Linux und auf einem Mac mit OS X notwendig sind. 1.1 Installationen unter

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Zugang für Reiseagenturen...3. Gliederung der Ordner...4. Rechnungen vom Portal herunterladen...5. Rechnungssuche...

Inhaltsverzeichnis. Zugang für Reiseagenturen...3. Gliederung der Ordner...4. Rechnungen vom Portal herunterladen...5. Rechnungssuche... 2 Inhaltsverzeichnis Zugang für Reiseagenturen...3 Gliederung der Ordner...4 Rechnungen vom Portal herunterladen...5 Rechnungssuche...8 Konfiguration der Email-Benachrichtung...11 3 Willkommen bei der

Mehr

Hinweise zur Archivierung und Veröffentlichung von Abschlussarbeiten in der Digitalen Bibliothek der Hochschule Neubrandenburg

Hinweise zur Archivierung und Veröffentlichung von Abschlussarbeiten in der Digitalen Bibliothek der Hochschule Neubrandenburg Hinweise zur Archivierung und Veröffentlichung von Abschlussarbeiten in der Digitalen Bibliothek der Hochschule Neubrandenburg (Version 1.2) Allgemeines http://digibib.hs-nb.de Die Hochschule Neubrandenburg

Mehr

Anleitung für Zugriff auf den LEM-FTP-Server

Anleitung für Zugriff auf den LEM-FTP-Server Anleitung für Zugriff auf den LEM-FTP-Server Diese Anleitung hilft Ihnen dabei, Zugang zum FTP-Server des Laboratoriums für Elektronenmikroskopie der Universität Karlsruhe (TH) zu bekommen. Sie werden

Mehr

Hinweis: Der Zugriff ist von intern per Browser über die gleiche URL möglich.

Hinweis: Der Zugriff ist von intern per Browser über die gleiche URL möglich. Was ist das DDX Portal Das DDX Portal stellt zwei Funktionen zur Verfügung: Zum Ersten stellt es für den externen Partner Daten bereit, die über einen Internetzugang ähnlich wie von einem FTP-Server abgerufen

Mehr

Pictomat. Embedded Machine Vision. Datenaustausch über FTP-Server IBN INGENIEURBÜRO BERND NEUMANN GMBH. Eichendorffstraße 23 D-47626 Kevelaer

Pictomat. Embedded Machine Vision. Datenaustausch über FTP-Server IBN INGENIEURBÜRO BERND NEUMANN GMBH. Eichendorffstraße 23 D-47626 Kevelaer Pictomat Embedded Machine Vision Datenaustausch über FTP-Server IBN INGENIEURBÜRO BERND NEUMANN GMBH Eichendorffstraße 23 D-47626 Kevelaer Tel. +49(0) 28 32 / 97 95 62 Fax +49(0) 28 32 / 97 95 63 Internet:

Mehr

Benutzerhandbuch zum Konfigurieren von Scanzielen und Wartungsmeldungen für die Produktfamilie X500

Benutzerhandbuch zum Konfigurieren von Scanzielen und Wartungsmeldungen für die Produktfamilie X500 Benutzerhandbuch zum Konfigurieren von Scanzielen und Wartungsmeldungen für die Produktfamilie X500 www.lexmark.com Juli 2007 Lexmark und Lexmark mit der Raute sind in den USA und/oder anderen Ländern

Mehr

APPS für Thecus NAS FTPManager

APPS für Thecus NAS FTPManager Creator in Storage APPS für Thecus NAS FTPManager 2013/5 1 FTPManager (for ios) FTPManager ist die App, welche Ihnen ermöglicht mit Ihrem ios-geräten direkt auf Dateien zuzugreifen, welche sich auf einem

Mehr

Leitfaden zum Update von sofortüberweisung.de in xtcmodified ecommerce

Leitfaden zum Update von sofortüberweisung.de in xtcmodified ecommerce Leitfaden zum Update von sofortüberweisung.de in xtcmodified ecommerce sofortüberweisung.de Modul 4.1.0 03.12.2010 PAYMENT NETWORK AG. Alle Rechte vorbehalten. Es ist untersagt, Teile dieser Dokumentation

Mehr

Der Einsatz von EDIFACT für die Erwerbung mit Aleph im Zeitschriften- und Monographienbereich. Katrin Falkenstein-Feldhoff

Der Einsatz von EDIFACT für die Erwerbung mit Aleph im Zeitschriften- und Monographienbereich. Katrin Falkenstein-Feldhoff Der Einsatz von EDIFACT für die Erwerbung mit Aleph im Zeitschriften- und Monographienbereich Katrin Falkenstein-Feldhoff Wer sind wir? Die Universität Duisburg Essen (UDE) mit ca. 31.000 Studenten und

Mehr