Anleitung 4.0 Internet-Starter-Kit. Für Windows 98/ME/NT/2000/XP

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Anleitung 4.0 Internet-Starter-Kit. Für Windows 98/ME/NT/2000/XP www.bluewin.ch"

Transkript

1 Anleitung 4.0 Internet-Starter-Kit D Für Windows 98/ME/NT/2000/XP Weitere Dokumentationen Index aller Handbücher Einführung in Adobe Acrobat Reader 4.0 Bluewin AG Hardturmstrasse 3 Postfach Zürich Telefon Fax Telefon Customer Care Services: HighWay (Lokaltarif Swisscom Fixnet) FreeWay (Fr pro Minute) URL Customer Care Services:

2 Gratulation! Willkommen bei Bluewin Bluewin eröffnet Ihnen die weltweite Datenautobahn. Ob zum Einkaufen, Kontakte knüpfen, sich unterhalten oder Informieren. Die grenzenlose Dimension des moderenen Infotainment ist unsere Herausforderung. Bluewin denkt immer etwas weiter, damit Sie heute und auch morgen noch mehr vom World Wide Web haben. Wenn Sie sich bei der Registration für das Abo Highway entscheiden, schenken wir Ihnen den 1. Monat. Sie zahlen lediglich den Swisscom Surftarif und die eventuell gewählten Zusatzdienstleistungen. Nach Ablauf des ersten Monats berechnen wir Ihnen automatisch den jeweiligen Abopreis. Viel Spass, Ihr Bluewin-Team Inhaltsverzeichnis Index aller Anleitungen Einführung in Adobe Acrobat Reader Inhaltsverzeichnis 3 Installation 3 Das brauchen Sie für Ihren Internetzugang 3 Internetzugang einrichten mit der BlueDisk 4 Das Hauptmenü der BlueDisk Bluewin Internetzugang einrichten (Detail) Installation des Internet Explorer 6 Installation des Netscape Communicators 7 Konfigurieren des Netscape Communicators 9 Registrierung 9 Die Internet-Abos von Bluewin 9 Anmelden bei Bluewin 10 Abschluss der Registrierung und was Sie über die Registrierung (hinaus) noch wissen sollten 11 Nutzung Mailen mit Bluewin Mail übers Web: 11 Mailen mit lokalem -Programm 11 Mailen mit Outlook Express 12 Mailen mit Netscape Messenger 12 Verwalten Sie Ihre Benutzerdaten im Benutzerkonto Inhaltsverzeichnis I 2

3 Installation Das brauchen Sie für Ihren Internetzugang Mit der BlueDisk richten Sie Ihren Internetzugang auf einfache Weise ein. Sie benötigen lediglich: einen PC/Laptop mit Windows-Betriebssystem (Windows 98/ME/2000/NT/XP) und installiertem DFÜ resp. RAS. ein anhand der Herstellerangaben installiertes Modem (analog) oder einen ISDN-Terminaladapter (digital; oft auch ISDN- Modem genannt), einen Telefonanschluss Modem und ISDN-Terminaladapter übersetzen die Daten Ihres Computers so, dass sie auf den jeweiligen Leitungen übertragen werden können. (Der Begriff Modem kommt von MOdulation und DEModulation). Mit der BlueDisk können sie den Internetzugang auf zwei verschiedene Arten einrichten, wie die nebenstehende Grafik zeigt. Hinweis: In dieser Anleitung verwendete Bildschirmabbildungen stammen von einem Windows 98 Betriebssystem und können bei einem anderen Betriebssystem geringfügig abweichen Führt am schnellsten zur Registrierung, falls Internet Explorer vorhanden Zum Hauptmenü der entsprechenden Sprache Am Ende der Registrierung wird Ihnen Internet Explorer oder Netscape Communicator und das zugehörige - Programm für den Internetzugang zu Bluewin automatisch angepasst. Wenn Sie während der Registrierung grössere Probleme haben, die diese Anleitung nicht lösen kann, wenden Sie sich an den Bluewin Customer Care Service unter der Telefonnummer (Lokaltarif Swisscom Fixnet) Internetzugang einrichten mit der BlueDisk Falls Sie noch andere Programme geöffnet haben, schliessen Sie diese bitte jetzt. 1 Legen Sie die BlueDisk für Windows in das CD-ROM-Laufwerk Ihres Computers. 2 Normalerweise startet die BlueDisk automatisch. Falls nicht, klicken Sie auf Start, dann auf Ausführen. Geben Sie in das Eingabefeld D:\setup.exe ein (wenn Ihr CD-Laufwerk einen anderen Buchstaben hat, geben Sie diesen ein.) Klicken Sie auf OK. Es erscheint das BlueDisk 4.0-Startfenster. 3 Durch Klicken auf Quick install kommen Sie am schnellsten zu Ihrem Internetzugang. Sie werden (mit nur einer Abfrage) direkt zum Kapitel Registrierung, Seite 9 geleitet. Ist die Schaltfläche Quick install nicht vorhanden? Dann ist kein Internet Explorer der Version 4.0 (inkl. Internet Connection Wizard) oder höher installiert. Gehen Sie zu Schritt 4. 4 Wählen Sie dagegen eine der Sprachen, gelangen Sie zum entsprechenden Hauptmenü. Dort wählen Sie Internetzugang einrichten, wobei danach Ihr Browser angepasst (konfiguriert) oder ein neuer installiert werden kann. Die detaillierte Beschreibung des Hauptmenüs finden Sie im Kapitel Das Hauptmenü der BlueDisk, Seite 4. Browser: Darstellungsprogramm für Webseiten auf der BlueDisk enthalten sind: Microsoft Internet Explorer: Bei Windows vorinstalliert, sehr weit verbreitet, im Paket mit dem - Programm Outlook Express. Netscape Communicator: Anderer Browser, ebenfalls mit - Funktionalität (Netscape Messenger). Beide Browser sind sehr ähnlich zu bedienen Das brauchen Sie für Ihren Internetzugang I 3

4 Klicken Sie auf, um Ihre Systemkonfiguration anzuzeigen. Sie sehen damit, welches Betriebssystem, welcher Internet Explorer oder Netscape Communicator und welcher Acrobat Reader (Informationen zu diesem Programm finden Sie im Abschnitt Anleitungen anzeigen) auf Ihrem Computer vorhanden bzw. nicht vorhanden sind. 6 Wenn Sie auf Beenden klicken, verlassen Sie das Installationsprogramm. Um es später wieder zu starten: doppelklicken Sie auf der Arbeitsoberfläche Ihres PCs auf Arbeitsplatz, dann auf das CD-Symbol, oder gehen Sie vor wie bei Punkt 2 beschrieben oder legen Sie erneut die CD ein. Das Hauptmenü der BlueDisk Um den Bluewin Internetzugang einzurichten wählen Sie den entsprechenden Punkt. Klicken Sie dafür auf den ersten weissen Zeilenpunkt und dann auf Weiter. Bluewin Internetzugang einrichten Hier können Sie: Ihren vorhandenen Browser anpassen einen Browser installieren und anpassen nur einen Browser installieren (siehe Grafik) Für die Anpassung Ihres Browsers werden Sie per Modem mit dem Registrierungsserver von Bluewin verbunden. Eine detaillierte Beschreibung dieses Menüpunktes folgt im Kapitel Bluewin Internetzugang einrichten (Detail), Seite. Anleitungen anzeigen Wenn Sie den zweiten Punkt Anleitungen anzeigen auswählen und Weiter klicken, wird nach einigen Sekunden ein Dokument im PDF-Format angezeigt, für das Sie das Anzeigeprogramm Acrobat Reader benötigen; wenn es nicht auf Ihrem PC vorhanden ist, wird das Dokument mit einer Version von der BlueDisk angezeigt. Sie Bluewin Internetzugang einrichten Browser vorhanden kein Browser können das Programm auch später von der BlueDisk installieren. Das Programm ist als Zusatzsoftware auf der BlueDisk vorhanden (vgl. Abschnitt Zusatzsoftware installieren). Klicken Sie in der grünen Tabelle direkt auf eine der Anleitungen, wird diese angezeigt, und Sie können sie ausdrucken oder mit Datei > Speichern unter auf Ihrem Computer speichern. Für die Auswahl einer anderen Sprache klicken Sie in der grünen Tabelle auf Übersicht über alle Anleitungen und ein weiteres Dokument wird geöffnet, das alle auf der BlueDisk enthaltenen Anleitungen Anpassen Internet Explorer Anpassen Netscape Communicator Installieren Internet Explorer inkl. anpassen Installieren Netscape Communicator inkl. anpassen Nur Browser installieren exkl. anpassen nach Betriebssystem und Sprache auflistet. Sie können wiederum durch Klicken auswählen. Zusatzsoftware installieren Wählen Sie den Punkt Zusatzsoftware installieren und klicken dann auf Weiter, erscheint eine Auswahl von drei Zusatz-Programmen, die zum Einrichten des Internetzugangs jedoch nicht benötigt werden. Unter Zusatzinformationen, erhalten Sie jeweils eine kurze Beschreibung der Software. Als oberstes wird der Adobe Acrobat Reader 4.0 angeboten, der - wie bei den oben beschriebenen Anleitungen - zum Anzeigen der PDF-Dateien dient. Installation Internetzugang einrichten mit der BlueDisk I 4

5 Bluewin Internetzugang einrichten (Detail) Je nachdem, welchen Browser Sie bereits auf Ihrem Computer installiert haben, wird Ihnen unter Internet- Browser auswählen eine Liste der möglichen Aktionen angeboten. Nebenstehend wird eine mögliche, umfassende Ansicht abgebildet und beschrieben (Sie werden vermutlich eine andere Auswahl und andere Versionen vor sich sehen). Wählen Sie die passende Aktion aus und klicken auf Weiter. 1 Anpassen des installierten Microsoft Internet Explorer (oder Netscape Communicator): Das Anpassen (Konfigurieren) geschieht am Ende der Registrierung. Ihre Angaben (zum Beispiel Benutzername, Passwort) werden nicht nur bei Bluewin, sondern auch in ihrem Browser eingetragen, so dass Sie sich in Zukunft automatisch ins Internet einwählen können. 2 Installieren des deutschen Internet Explorer 6 (oder Netscape Communicator 4.78). Zuerst wird in dieser Aktion der Browser installiert und danach ebenfalls angepasst (konfiguriert). 3 Klicken Sie auf die Schaltfläche weitere Sprachen, werden alle zur Verfügung stehenden Versionen von Netscape Communicator in den Sprachen angeboten. 4 Markieren Sie das Kästchen vor Nur Browser installieren, wird der oben zur Installation gewählte Browser nur installiert, es wird aber kein Bluewin Internetzugang eingerichtet. Durch klicken auf Zusatzinformationen, werden Ihnen weitere Informationen zum jeweiligen Menüpunkt angezeigt. Wenn Sie sich für die Installation des Internet Explorers entschieden haben geht es mit dem nächsten KapitelInstallation des Internet Explorer, Seite weiter; falls Sie den Netscape Communicator installieren wollen, folgen Sie bitte den Ausführungen im Kapitel Installation des Netscape Communicators, Seite 6. Für die Anpassung des Internet Explorers wird nach der Bestätigungsseite direkt die Bluewin-Registrierung aufgerufen. Stellen Sie daher sicher, dass das Modem eingeschaltet ist. Befolgen Sie die Anweisungen im Kapitel Registrierung, Seite Die Konfiguration von Netscape Communicator wird im Kapitel Konfigurieren des Netscape Communicators ab Seite 7 beschrieben. Installation des Internet Explorer 1 Sie haben sich für die Installation des Internet Explorer entschieden und wählen nun Installieren des deutschen Internet Explorer 6 (Für die Installation des Netscape Communicators lesen Sie weiter im Kapitel Installation des Netscape Communicators auf Seite 6). 4 Lesen Sie den Lizenzvertrag. Wenn Sie mit den Bedingungen einverstanden sind, wählen Sie Ich stimme dem Vertrag zu und klicken Sie Weiter. Wählen Sie nun Jetzt installieren Typische Komponenten und klicken Sie auf Weiter. Der Internet Explorer kann nur in derselben Sprache wie Ihr Betriebssystem installiert werden, daher wird nur eine Sprachversion angezeigt. 2 Klicken Sie auf Weiter. 3 Klicken Sie auf der folgenden Bestätigungsseite nochmals auf Weiter. Die Installation wird gestartet. Für Fortgeschrittene besteht die Möglichkeit einer benutzerdefinierten Installation. Wählen Sie Browser anpassen. Dabei können Sie Schritt für Schritt mitbestimmen, welche Komponenten installiert werden. Befolgen Sie die Anweisungen auf dem Bildschirm. Dieser Vorgang wird hier nicht beschrieben, da die Typische Installation meist ausreicht. Wir empfehlen daher diese. Installation Internetzugang einrichten mit der BlueDisk I

6 Sie werden nun aufgefordert, Ihren Computer neu zu starten, um die Installation abzuschliessen. Sollten noch andere Programme offen sein, schliessen Sie diese vor dem Neustart - sonst riskieren Sie, dass Daten verloren gehen 7 Klicken Sie auf Fertig stellen. Der Computer startet danach von alleine neu. Gratulation! Sie haben den Internet Explorer 6 erfolgreich installiert. 8 Vergewissern Sie sich beim Neustart, dass Ihr Modem eingeschaltet und korrekt angeschlossen ist. 9 Nach dem Neustart wählt sich Ihr Computer selbständig bei Bluewin ein. Sie können nun mit der Registrierung (Anmeldung) für Ihren Bluewin-Internetzugang beginnen, wie im Kapitel Registrierung auf Seite 9 ff beschrieben. 7 Installation des Netscape Communicators 1 Sie haben sich für die Installation des Netscape Communicator entschieden und wählen nun Installieren des deutschen Netscape Communicators Lesen Sie den Lizenzvertrag sorgfältig durch. Wenn Sie mit den Bedingungen einverstanden sind, bestätigen 2 Klicken Sie nun auf Weiter. 3 Klicken Sie bei der Bestätigungsseite mit der Liste der folgenden Schritte auf Weiter; die Installation startet danach automatisch. 4 Klicken Sie im folgenden Fenster wiederum auf Weiter. 1 2 Sie dies mit einem Klick auf Ja. Installation Internetzugang einrichten mit der BlueDisk I 6

7 6 Nun werden Sie nach der Installationsart gefragt. Wählen Sie Standard. Bei der Installationsoption Benutzerdefiniert können Sie Schritt für Schritt mitbestimmen, wie die Installation zu erfolgen hat. Folgen Sie den Anweisungen auf dem Bildschirm. Auf eine Beschreibung des Vorgangs wird hier nicht eingegangen, da die Voreinstellungen Standard in den meisten Fällen ausreichen. Wir empfehlen die benutzerdefinierte Installation nur versierten Benutzern. Browser verwenden wollen. Falls Sie dies wünschen, markieren Sie das Kästchen, bevor Sie auf Weiter klicken. Sie können mehrere Browser auf Ihrem Computer installieren; nur einer davon ist der Standard-Browser, der automatisch geöffnet wird, wenn Sie ins Internet gehen. 10 Nun müssen Sie den Programmordner wählen Sie haben die Möglichkeit, das vorgeschlagene Zielverzeichnis zu ändern, indem Sie auf Durchsuchen klicken. Das Zielverzeichnis ist der Ordner, in dem die Programmdateien abgelegt werden üblicherweise unterhalb des Ordners Programme auf Ihrer Festplatte (meist Laufwerkkürzel C: ). In der Regel genügen die Voreinstellungen. Im Programmordner erscheint das neu installierte Programm im Startmenü. In der Regel genügen hier die Voreinstellungen. 11 Klicken Sie auf Weiter. 12 Klicken Sie im nächsten Fenster auf Installieren. (Die Installation kann einige Zeit dauern) 13 Sie können nun noch entscheiden, ob Sie die Readme-Datei (eine kurze Einführung) lesen wollen Klicken Sie auf Weiter. 9 Im nächsten Schritt werden Sie gefragt, ob Sie den Netscape Communicator in Zukunft als Standard- Damit ist die Installation abgeschlossen. 11 Konfigurieren des Netscape Communicators 1 Für die Konfiguration des Netscape Communicator wird das Bluewin Netscape Config-Tool benötigt. Die Installation wird mit der Anzeige des Fensters Setup-Bluewin Netscape Config-Tool eingeleitet. Dieses Programm führt Sie durch den Prozess, der Ihnen den Netscape Communicator für den Bluewin Internetzugang einrichtet. Klicken Sie zunächst auf Weiter. Sollte bereits ein Konto vorhanden sein, das sie überschreiben wollen, dann markieren Sie Vorhandenes Konto überschreiben und klicken Sie auf Weiter. Sie müssen im nächsten Schritt angeben, welches Konto überschrieben werden soll und wiederum auf Weiter klicken. 2 2 Klicken Sie im nächsten Fenster auf OK, um das Einrichten des Bluewin-Internetzugangs zu starten. 3 Falls Sie bereits eine Version von Netscape installiert und konfiguriert haben, werden Sie gefragt, ob Sie ein neues Konto erstellen oder ein vorhandenes überschreiben wollen. Wählen Sie Neues Konto erstellen. 1 3 Installation Internetzugang einrichten mit der BlueDisk I 7

8 4 Möglicherweise wird nun (erneut) die Frage nach dem Standardbrowser gestellt. Klicken Sie auf Ja, wenn Sie den Netscape Communicator von nun an als Standardbrowser verwenden wollen, sonst auf Nein. Wenn Sie sich für Nein entscheiden (d.h. ein anderer Browser bleibt Ihr Standard-Browser), können Sie durch markieren des Kästchens Diese Überprüfung nicht mehr vornehmen vermeiden, dass Ihnen die Frage bei jedem Start des Netscape-Browsers gestellt wird. 6 Je nach Ihren Sicherheitseinstellungen werden Sie nun eventuell gefragt, ob Sie einem Applet von Bluewin vertrauen wollen. Klicken Sie auf Annehmen. Ein Applet ist ein kleines Programm, meist in der Programmiersprache Java geschrieben. Applets sind nur Progrämmchen (Applet = Verkleinerungsform von Application = Anwendung), die innerhalb von anderen Programmen laufen können, wie im Internet-Browser, wo sie häufig für kleine Aufgaben wie etwa Laufschriften eingesetzt werden. Generell sollten Sie bei der Annahme von Applets vorsichtig sein, wenn Sie den Absender nicht kennen. Das hier angebotene Applet stammt jedoch von Bluewin, so dass Sie es problemlos akzeptieren können Sie benötigen es auch für die weitere Installation. 8 Wählen Sie im nächsten Fenster Ich möchte ein neues Internet-Konto einrichten, indem Sie die entsprechende Option markieren. Klicken Sie danach wieder auf den Pfeil Weiter. 8 9 Im nächsten Schritt wählen Sie Ihr Modem aus. Die Auswahlliste zeigt Ihnen die auf Ihrem Computer installierten Modems an (meist nur eines). Wählen Sie das Modem, mit dem Sie sich ins Internet einwählen wollen. In Windows XP muss das Modem zwingend angeklickt werden, bevor Sie weiterfahren (blau markiert) Klicken sie auf den Pfeil Weiter. 11 Nun legen Sie die Wähleinstellungen fest. Markieren Sie, ob Sie Kunde der Swisscom oder einer anderen Telefongesellschaft sind. 12 Wenn Sie zum Telefonieren von Ihrem Anschluss aus eine Ziffer für auswärtige Verbindungen voranstellen müssen (in den meisten Fällen 0 ), geben Sie diese nun ein. 13 Legen Sie die Wahlart Ton (Ihr Telefon piepst beim Wählen) oder Impuls fest (Ihr Telefon rattert beim Wählen, heute kaum noch verwendet). 14 Klicken Sie auf den Pfeil Weiter. 1 Indem Sie im nächsten Fenster auf klicken, werden Sie mit dem Registrierungs-Server von Bluewin verbunden. Ein Server ist ein leistungsfähiger Computer, der Daten speichert. Auf dem Registrierungs-Server von Bluewin werden Ihre Kundeninformationen verarbeitet sowie Ihr Benutzername und Ihr Passwort gespeichert. 16 Sie können nun mit der Registrierung (Anmeldung) für Ihren Internetzugang beginnen wie im Kapitel Registrierung auf Seite 9 beschrieben Sie werden nun beim Account Setup (etwa: Kontoinstallation) begrüsst. Klicken Sie unten in der Mitte auf den Pfeil Account Setup. 6 Installation Internetzugang einrichten mit der BlueDisk I 8

9 Registrierung Die Internet-Abos von Bluewin*) Abo HighWay FreeWay Internet Zugriff unlimitierter Internet-Zugriff unlimitierter Internet-Zugriff SMSplus Weitere Services -Adressen (POP3) inkl. sicherem (SSL) Web-Zugriff 30MB Speicherplatz inkl. Services (Weiterleitung auf oder SMS, Verteilerlisten, Abwesenheitsmeldung etc.) Viren- und Spamfilter auf Adressen 0 Gratis-SMS SMS-Dienst in Organizer, BlueMessenger und Private Hompage 20MB Speicherplatz Organizer mit vollem Funktionsumfang BlueMessenger mit vollem Funktionsumfang Topaktuelles Teilnehmerverzeichnis ETV Unterstützung Traveller Package 100 Visitenkarten bei Jahres-Abo 1 -Adresse (POP3) inkl. sicherem (SSL) Web- Zugriff 10MB Speicherplatz inkl. nicht verfügbar Organizer mit limitiertem Funktionsumfang BlueMessenger mit limitiertem Funktionsumfang Helpdesk (Lokaltarif Swisscom Fixnet) (Fr pro Minute) Kosten Monats-Abonnement Fr / Monat Jahres-Abonnement Fr / Jahr (= monatlich Fr ) Gratis *) Ausführliche Information über Abonnemente und Services von Bluewin finden Sie auf (Änderungen vorbehalten! Anmelden bei Bluewin Damit Sie mit Bluewin im Internet surfen können, müssen Sie sich bei Bluewin als Benutzer registrieren. Dafür werden Sie mit dem Registrierungsserver von Bluewin verbunden (d.h. Sie sind während der Registrierung bereits mit dem Internet verbunden). Die Verwendung der BlueDisk garantiert, dass Sie automatisch mit Bluewin für die Registrierung verbunden werden. 1 Befolgen Sie bitte die Anweisungen auf dem Bildschirm. 2 Während der Registrierung wird Ihnen eine Übersicht mit allen eingegebenen, persönlichen Daten, sowie der Seriennummer, Benutzername, Bluewin- -Adresse und Abonnements-Typ. Wir empfehlen Ihnen, diese Angaben im Seriennummernvertag auf Seite der dem Starterkit beigelegten Anleitung zu notieren. Registrationscode: Er befindet sich auf der Rückseite Ihrer Anleitung (aufgeklebt). Der Registrationscode wird für die erstmalige Registrierung benötigt (kann nur einmal verwendet werden). Seriennummer: Persönliche, 10-stellige Nummer, die durch die Registrierung erzeugt wird. Unbedingt am Ende der Registrierung auf Seite notieren. Blu Ausschliesslich Web-basierter - Service von Bluewin. ( -Adresse endet Bluewin Mail: Kombination von lokalem und webbasiertem . ( - Adresse endet ) Benutzername: Frei wählbar, kann aber nach der Registrierung nicht mehr geändert werden. Gebrauch für Internetzugang und Anmeldung bei Bluewin Diensten (ausser Mail, wo -Name verwendet wird), z.b. Benutzerkonto. -Name: Alles, was vor steht und zur -Adresse gehört. Kann später geändert werden. Passwort: Auch Kennwort genannt, nur Ihnen bekannte Folge von Buchstaben und Ziffern, die Sie sich gut merken und nicht aufschreiben sollten. (Keine wirklich existierenden Wörter verwenden.) Kann später geändert werden. Die Internet-Abos von Bluewin*) I 9

10 Abschluss der Registrierung und was Sie über die Registrierung (hinaus) noch wissen sollten Am Ende der Registrierung werden Ihre persönlichen Daten vom Bluewin Server auf Ihren Computer übertragen und im Internet Explorer resp. Netscape Communicator eingetragen. 1 Beim Internet Explorer erscheinen zwei Fenster. Im ersten der beiden Fenster, werden der Benutzername (hier: Kontoname) und das Passwort (hier: Kennwort) nochmals eingeblendet. Bitte auf Seite dem Starterkit beigelegten Anleitung notieren. 2 Das zweite Fenster bestätigt, dass die Daten eingetragen worden sind. 3 Beim Netscape Communicator wird zum Abschluss die Seite Herzlichen Glückwunsch angezeigt. Klicken Sie auf Fertig. Aboänderung: Sie können jederzeit Ihr Abo (im Benutzerkonto) von FreeWay (einfachster Dienst) auf HighWay (erweiterter Dienst) ändern oder umgekehrt. 3 4 Danach erscheint noch ein Fenster mit der Meldung, dass die Bookmarks geändert wurden. Sie haben somit Ihren Browser (Internet Explorer oder Netscape Communicator) und Ihr -Programm (Outlook Express, Netscape Messenger) für den Internetzugang angepasst. Bei Computern im Internet unterscheidet man zwischen Servern und Clients. Server sind ständig mit dem Internet verbunden, lagern Daten und stellen sie auf Abruf zur Verfügung. Clients sind kleinere Computer, z.b. Ihr PC, die sich mit dem Internet verbinden lassen und auf den Servern gespeicherte Daten abfragen oder Daten an andere Computer senden können. Ihre Benutzerdaten sind sowohl auf den Servern von Bluewin als auch auf Ihrem PC gespeichert (letzteres wäre technisch nicht nötig, spart Ihnen aber die Mühe, sie jedes Mal einzutippen). Wenn Sie Änderungen des -Namens oder des Passworts für Login oder vornehmen wollen, müssen Sie das sowohl auf Ihrem PC in den eingesetzten Programmen (Browser, -Programm), als auch auf dem Bluewin-Server im Benutzerkonto durchführen. Registrierung Anmelden bei Bluewin I 10

11 Nutzung Mailen mit Bluewin Mail übers Web: Bluewin Mail übers Web ist ein kostenloser Dienst, mit dem Sie von überall auf zugreifen können, zugleich aber Ihre E- Mails weiterhin mit Ihrem bevorzugten lokalen -Programm bearbeiten. Somit kombinieren Sie die Vorteile von lokalem und Web-basiertem . Beim erstmaligen Zugriff auf Bluewin Mail übers Web muss das Konto aktiviert werden. Folgen Sie den entsprechenden Anweisungen auf der Website. Lokales Sie bearbeiten Ihre s mit einem lokalen Mailprogramm auf Ihrem Computer (Outlook Express, Netscape Messenger, Eudora usw.) Ihre s werden beim Abruf auf Ihren Computer übertragen und dort auf Ihrer Festplatte lokal gespeichert. So können Sie fast beliebig viele s speichern. Sie müssen nur während dem Abrufen und Versenden online sein und sparen Zeit und Geld. Einmal abgerufene Mails können Sie allerdings nicht mehr ortslos (Webbasiert) bearbeiten. Web-basiertes Sie bearbeiten Ihre s im Web- Browser (Internet Explorer, Netscape) und haben ähnliche Funktionen zur Verfügung wie mit einem - Programm. Wegen Speicherplatzbeschränkungen müssen Sie von Zeit zu Zeit s bei Ihrem Anbieter löschen. Alle Ihre ungelöschten s können Sie von jedem beliebigen Computer mit Internet-Anschluss und Web-Browser einsehen und bearbeiten. Mailen mit lokalem -Programm Mailen mit Outlook Express 1 Bei der Einrichtung des Internet Explorer für den Internetzugang via Bluewin wurde auch das -Programm Outlook Express konfiguriert. Sie starten dieses Programm, indem Sie auf Start > Programme > Outlook Express klicken. 3 2 Sie gelangen zum Startfenster von Outlook Express, das Ihnen auf der linken Seite die Ordnerstruktur und daneben die Anzahl ungelesener Nachrichten anzeigt. 2 3 Über Senden und Empfangen können Sie Ihre Bluewin s auf Ihren PC laden und erstellte versenden. 2 I 11

12 Mailen mit Netscape Messenger 1 Bei der Einrichtung des Netscape Communicator für den Internetzugang bei Bluewin wurde auch das integrierte -Programm Netscape Messenger konfiguriert. Starten Sie das Programm, indem Sie den Netscape Browser öffnen und im Menü Communicator > Messenger anklicken oder das Symbol rechts unten. 2 Sie sehen nun das Startfenster des Netscape Messenger, das Ihnen auf der linken Seite die vorgegebene Ordnerstruktur und daneben die erste Willkommensnachricht anzeigt. 3 Über Nachr. abr. können Sie Ihre Bluewin s auf Ihren PC laden und erstellte versenden. 1 3 Verwalten Sie Ihre Benutzerdaten im Benutzerkonto 1 Auf der Startseite der Bluewin Website (www.bluewin.ch) können Sie in der Navigation den Punkt Benutzerkonto anklicken. Daraufhin öffnet sich ein Fenster mit Eingabefeldern für Benutzername und Passwort (hier: Kennwort). Diese Identifikation gegenüber dem Server nennt man auch Login. Bei Bluewin führt sie zu einem Programm namens SAM (Simple Account Management), in dem Sie die Daten Ihres Benutzerkontos ändern können. 2 Innerhalb von Ihrem Benutzerkonto befinden sich zusätzlich folgende Funktionen: Konto-Übersicht mit Angaben wie Seriennummer, Benutzername (=Login-Name ) Verrechnungsstatus, Abonnementstyp. Von hier aus können Sie Abo- und Personendatenänderungen vornehmen. Sie gelangen auch mit einem Klick zu einer -Übersicht (Konten und Abos ) Login-Funktionen Sie können das Passwort ändern oder sich die Onlinezeit anzeigen lassen. -Funktionen: Beachten Sie: Login- und -Passwort sind bei der Neueinrichtung gleich. Sie können hier nachträglich je beide Passwörter ändern. Sie können auch neue Konten eröffnen, Verteillisten erstellen, Weiterleitungen einrichten und vieles mehr, je nach gewähltem Bluewin Abonnement. 1 Nutzung Verwalten Sie Ihre Benutzerdaten im Benutzerkonto I 12

Anleitung 4.0 Internet-Starter-Kit. Für Macintosh OS Version 8.6 bis 9.x www.bluewin.ch

Anleitung 4.0 Internet-Starter-Kit. Für Macintosh OS Version 8.6 bis 9.x www.bluewin.ch Anleitung.0 Internet-Starter-Kit D Für Macintosh OS Version 8.6 bis 9.x www.bluewin.ch Weitere Dokumentationen Index aller Handbücher Einführung in Adobe Acrobat Reader.05 Bluewin AG Hardturmstrasse Postfach

Mehr

Anleitung 4.0 Internet-Starter-Kit. Für Windows 98/ME/NT/2000/XP www.bluewin.ch

Anleitung 4.0 Internet-Starter-Kit. Für Windows 98/ME/NT/2000/XP www.bluewin.ch Anleitung 4.0 Internet-Starter-Kit D Für Windows 98/ME/NT/2000/XP www.bluewin.ch Weitere Dokumentationen Index aller Handbücher Einführung in Adobe Acrobat Reader 4.0 Bluewin AG Hardturmstrasse 3 Postfach

Mehr

Anleitung 4.0 Internet-Starter-Kit. Für Macintosh OS Version 8.6 bis 9.x www.bluewin.ch

Anleitung 4.0 Internet-Starter-Kit. Für Macintosh OS Version 8.6 bis 9.x www.bluewin.ch Anleitung 4.0 Internet-Starter-Kit D Für Macintosh OS Version 8.6 bis 9.x www.bluewin.ch Weitere Dokumentationen Index aller Handbücher Einführung in Adobe Acrobat Reader 4.05 Bluewin AG Hardturmstrasse

Mehr

Anschluß an Raiffeisen OnLine Installationsanleitung für Internet Explorer

Anschluß an Raiffeisen OnLine Installationsanleitung für Internet Explorer Anschluß an Raiffeisen OnLine für Internet Explorer A. Voraussetzungen Damit Sie mit Raiffeisen OnLine eine Verbindung aufbauen können, müssen in Ihrem System verschiedene Komponenten installiert werden.

Mehr

K u r z b e s c h r e i b u n g z u r Ab f r a g e u n d z u m V e r s a n d I h r e r E - M a i l s ü b e r d i e z a - i n t e r n e t G m b H

K u r z b e s c h r e i b u n g z u r Ab f r a g e u n d z u m V e r s a n d I h r e r E - M a i l s ü b e r d i e z a - i n t e r n e t G m b H K u r z b e s c h r e i b u n g z u r Ab f r a g e u n d z u m V e r s a n d I h r e r E - M a i l s ü b e r d i e z a - i n t e r n e t G m b H 2001 za-internet GmbH Abfrage und Versand Ihrer Mails bei

Mehr

Aufsetzen Ihres HIN Abos

Aufsetzen Ihres HIN Abos Aufsetzen Ihres HIN Abos HIN Health Info Net AG Pflanzschulstrasse 3 8400 Winterthur Support 0848 830 740 Fax 052 235 02 72 support@hin.ch www.hin.ch HIN Health Info Net AG Grand-Rue 38 2034 Peseux Support

Mehr

Anleitung. USB-Modem Einrichten Windows Vista

Anleitung. USB-Modem Einrichten Windows Vista Anleitung USB-Modem Einrichten Windows Vista Einleitung Diese Anleitung beschreibt, wie Sie das USB-Modem von Bluewin in Betrieb nehmen. Die Beschreibung gilt für die Modelle Netopia (Analoges Modem) und

Mehr

Emailprogramm HOWTO. zum Einrichten von Emailkonten in Outlook Express, Netscape Messenger, Eudora Email und Pegasus Mail

Emailprogramm HOWTO. zum Einrichten von Emailkonten in Outlook Express, Netscape Messenger, Eudora Email und Pegasus Mail Emailprogramm HOWTO zum Einrichten von Emailkonten in Outlook Express, Netscape Messenger, Eudora Email und Pegasus Mail Copyright 2003 by manitu. Alle Rechte vorbehalten. Alle verwendeten Bezeichnung

Mehr

Outlook Express einrichten

Outlook Express einrichten Outlook Express einrichten Haben Sie alle Informationen? Für die Installation eines E-Mail Kontos im Outlook Express benötigen Sie die entsprechenden Konto-Daten, welche Ihnen von den Stadtwerken Kitzbühel

Mehr

Einrichtung eines Mailkontos unter Microsoft Outlook 2000 / Outlook Express Anleitung, Stand: 2006-09-15, Ver.: 1.3, op

Einrichtung eines Mailkontos unter Microsoft Outlook 2000 / Outlook Express Anleitung, Stand: 2006-09-15, Ver.: 1.3, op Fachhochschule Köln University of Applied Sciences Cologne Einrichtung eines Mailkontos unter Microsoft Outlook 2000 / Outlook Express Anleitung, Stand: 2006-09-15, Ver.: 1.3, op CampusIT Tel. +49 221

Mehr

HostProfis ISP E-Mail Einstellungen 1

HostProfis ISP E-Mail Einstellungen 1 E-Mail Einstellungen Konfigurationsanleitungen für folgende E-Mail-Clients: Outlook Express 5 Outlook Express 6 Netscape 6 Netscape 7 Eudora Mail The Bat HostProfis ISP E-Mail Einstellungen 1 Bankverbindung:

Mehr

PPP unter Windows 2000

PPP unter Windows 2000 Analoge Einwahlverbindungen des ZIV der WWU-Münster PPP unter Windows 2000 Eine Dokumentation des DaWIN-Teams / ZIV Version 1.1 Stand: 01. Dezember 2000 Wie unter Windows 2000 eine PPP-Anbindung ans URZ

Mehr

Gezieltes Kontakt- und Kundenmanagement. Die Software für Ihren Erfolg 2,8 Millionen Anwender weltweit! Installationsleitfaden

Gezieltes Kontakt- und Kundenmanagement. Die Software für Ihren Erfolg 2,8 Millionen Anwender weltweit! Installationsleitfaden ACT! 10 Gezieltes Kontakt- und Kundenmanagement. Die Software für Ihren Erfolg 2,8 Millionen Anwender weltweit! Installationsleitfaden ACT! 10 Installationsleitfaden ACT! 10 Systemvoraussetzungen Computer/Prozessor:

Mehr

Sichere Kommunikation mit Outlook 98 ohne Zusatzsoftware

Sichere Kommunikation mit Outlook 98 ohne Zusatzsoftware Sichere Kommunikation mit Outlook 98 ohne Zusatzsoftware Das E-Mail-Programm Outlook 98 von Microsoft bietet Ihnen durch die Standard- Integration des E-Mail-Protokolls S/MIME (Secure/MIME) die Möglichkeit,

Mehr

Outlook 2007 einrichten

Outlook 2007 einrichten Outlook 2007 einrichten Haben Sie alle Informationen? Outlook 2002 starten Für die Installation eines E-Mail Kontos in Microsoft Outlook 2002 benötigen Sie die entsprechenden Konto-Daten, welche Ihnen

Mehr

Vodafone-ePOS-Direct

Vodafone-ePOS-Direct Vodafone-ePOS-Direct Diese Kurzanleitung liefert Ihnen wichtige Informationen zu der Installation von Vodafone-ePOS-Direct. Wir wünschen Ihnen viel Erfolg mit der neuen Vodafone-Auftragserfassung. 1. Vodafone-ePOS-Direct

Mehr

Outlook 2002 einrichten

Outlook 2002 einrichten Outlook 2002 einrichten Haben Sie alle Informationen? Outlook 2002 starten Für die Installation eines E-Mail Kontos in Microsoft Outlook 2002 benötigen Sie die entsprechenden Konto-Daten, welche Ihnen

Mehr

:: Anleitung First Connection 1cloud.ch ::

:: Anleitung First Connection 1cloud.ch :: :: one source ag :: Technopark Luzern :: D4 Platz 4 :: CH-6039 Root-Längenbold LU :: :: Fon +41 41 451 01 11 :: Fax +41 41 451 01 09 :: info@one-source.ch :: www.one-source.ch :: :: Anleitung First Connection

Mehr

Erste Schritte mit dem BlackBerry Internet Service 2.x

Erste Schritte mit dem BlackBerry Internet Service 2.x Erste Schritte mit dem BlackBerry Internet Service 2.x BlackBerry von Vodafone Sämtliche geistigen Eigentumsrechte verbleiben bei Vodafone, Research In Motion bzw. deren Lizenzgeber. Es ist nicht gestattet,

Mehr

Einrichtung E-Mail V2009/01

Einrichtung E-Mail V2009/01 Einrichtung E-Mail V2009/01 Wir haben versucht, alle gängigen Mailprogramme in dieser Anleitung zu berücksichtigen. Bitte blättern Sie gleich weiter zu der, auf der Ihr persönliches Mailprogramm beschrieben

Mehr

www.internet-einrichten.de

www.internet-einrichten.de E-Mail-Programme E-Mail Adresse einrichten Bei t-online, AOL, Compuserve, und anderen können Sie sich E-Mail-Adressen einrichten. Dies hat aber den Nachteil, dass Sie diese nur mit der entsprechenden Zugangssoftware

Mehr

E-Mail Einrichtung. Content Management AG 2012 1 www.cm4allbusiness.de

E-Mail Einrichtung. Content Management AG 2012 1 www.cm4allbusiness.de E-Mail Einrichtung Als Kunde von CM4all Business haben Sie die Möglichkeit sich E-Mail-Adressen unter ihrer Domain einzurichten. Sie können sich dabei beliebig viele Email-Adressen einrichten, ohne dass

Mehr

Installationsanweisung Aktivierung für RadarOpus für PC s ohne Internetzugang (WINDOWS)

Installationsanweisung Aktivierung für RadarOpus für PC s ohne Internetzugang (WINDOWS) Installationsanweisung Aktivierung für RadarOpus für PC s ohne Internetzugang (WINDOWS) Dieses Handbuch hilft Anwendern, ihren RadarOpus Dongle (Kopierschutz) auf einem anderen Computer zu aktivieren,

Mehr

WLAN manuell einrichten

WLAN manuell einrichten WLAN manuell einrichten Vorbereiten > Versichern Sie sich, dass die WLAN-Karte oder der USB-Stick eingesteckt ist, und dass die Geräte-Software (Treiber) dafür auf Ihrem Computer installiert ist. > Schliessen

Mehr

A1 E-Mail-Einstellungen Outlook Express 6

A1 E-Mail-Einstellungen Outlook Express 6 Konfigurationsanleitung Einfach A1. A1 E-Mail-Einstellungen Outlook Express 6 Klicken Sie in der Registerkarte Datei auf Informationen und anschließend auf Konto hinzufügen. Einfach schneller zum Ziel.

Mehr

Online Bedienungsanleitung elektronisches Postfach

Online Bedienungsanleitung elektronisches Postfach Online Bedienungsanleitung elektronisches Postfach 1. elektronisches Postfach 1.1. Prüfung ob das Postfach bereits für Sie bereit steht. 1.2. Postfach aktivieren 1.3. Neue Mitteilungen/Nachrichten von

Mehr

Remote Update User-Anleitung

Remote Update User-Anleitung Remote Update User-Anleitung Version 1.1 Aktualisiert Sophos Anti-Virus auf Windows NT/2000/XP Windows 95/98/Me Über diese Anleitung Mit Remote Update können Sie Sophos-Produkte über das Internet aktualisieren.

Mehr

Einrichtung Email-Account

Einrichtung Email-Account Einrichtung Email-Account Stand: 25. März 2004 Software Company www.business.co.at, office@business.co.at Software Company - 25.03.2004 1 Inhaltsverzeichnis EINRICHTUNG OUTLOOK EXPRESS...3 WEBMAIL & VACATION...8

Mehr

H A N D B U C H OUTLOOK XP / 2003. World4You Internet Service GmbH. Hafenstrasse 47-51, A-4020 Linz office@world4you.com

H A N D B U C H OUTLOOK XP / 2003. World4You Internet Service GmbH. Hafenstrasse 47-51, A-4020 Linz office@world4you.com H A N D B U C H OUTLOOK XP / 2003 Hafenstrasse 47-51, A-4020 Linz Inhaltsverzeichnis S C H R I T T 1 : KONTO EINRICHTEN... 3 S C H R I T T 2 : ALLGEMEINES ARBEITEN... 7 STICHWORTVERZEICHNIS... 9 Seite

Mehr

Anleitung zur Einrichtung eines Cablevision E-Mail-Kontos Entourage (Mac OS X)

Anleitung zur Einrichtung eines Cablevision E-Mail-Kontos Entourage (Mac OS X) Anleitung zur Einrichtung eines Cablevision E-Mail-Kontos Entourage (Mac OS X) Die folgende Anleitung zeigt Ihnen, wie Sie Entourage für Cablevision konfigurieren, um damit Ihre Nachrichten zu verwalten.

Mehr

ANLEITUNG OUTLOOK ADD-IN KONFERENZEN PLANEN, BUCHEN UND ORGANISIEREN DIREKT IN OUTLOOK.

ANLEITUNG OUTLOOK ADD-IN KONFERENZEN PLANEN, BUCHEN UND ORGANISIEREN DIREKT IN OUTLOOK. ANLEITUNG OUTLOOK ADD-IN KONFERENZEN PLANEN, BUCHEN UND ORGANISIEREN DIREKT IN OUTLOOK. INHALT 2 3 1 SYSTEMVORAUSSETZUNGEN 3 2 OUTLOOK 3 3 ADD-IN INSTALLIEREN 4 4 OUTLOOK EINRICHTEN 4 4.1 KONTO FÜR KONFERENZSYSTEM

Mehr

Hilfe zum Einrichten Ihres E-Mail-Programms (E-Mail-Client)

Hilfe zum Einrichten Ihres E-Mail-Programms (E-Mail-Client) Hilfe zum Einrichten Ihres E-Mail-Programms (E-Mail-Client) Inhaltsverzeichnis: 1) Allgemeines..2 2) Einrichtung Ihres Kontos im E-Mail-Programm... 3 2.1) Outlook Express.3 2.2) Microsoft Outlook..9 2.3)

Mehr

Email-Programm für ein T-Online-Konto einrichten

Email-Programm für ein T-Online-Konto einrichten Object 3 Email-Programm für ein T-Online-Konto einrichten Sie wollen Outlook, Outlook Express oder ein anderes Email-Programm für Ihren T-Online- Zugang benutzen? Vor allem Outlook hat einen größeren Funktionsumfang

Mehr

Outlook 2010 einrichten

Outlook 2010 einrichten Outlook 2010 einrichten Haben Sie alle Informationen? Outlook 2002 starten Für die Installation eines E-Mail Kontos in Microsoft Outlook 2002 benötigen Sie die entsprechenden Konto-Daten, welche Ihnen

Mehr

Kurzanleitung zum Einrichten eines IMAP-Mail-Kontos unter Outlook 2013

Kurzanleitung zum Einrichten eines IMAP-Mail-Kontos unter Outlook 2013 23.10.2013 Kurzanleitung zum Einrichten eines IMAP-Mail-Kontos unter Outlook 2013 za-internet GmbH Einrichtung eines E-Mail-Accounts unter Microsoft Outlook 2013 mit der IMAP-Funktion 1. Voraussetzungen

Mehr

1. Installation. 1.2 Installieren des IRIScan Express 3. 1.3 Kalibrierung des Scanners

1. Installation. 1.2 Installieren des IRIScan Express 3. 1.3 Kalibrierung des Scanners Diese Kurzanleitung hilft Ihnen bei der Installation und den ersten Schritten mit IRIScan Express 3. Dieses Produkt wird mit der Software Readiris Pro 12 geliefert. Ausführliche Informationen über den

Mehr

KONFIGURATION liveexchange

KONFIGURATION liveexchange KONFIGURATION liveexchange erstellt von itteliance GmbH Beueler Bahnhofsplatz 16 53225 Bonn support@itteliance.de Revision erstellt, überarbeitet Version Stand Möckelmann, Janis 1.0.0.0 15.05.2012 Möckelmann,

Mehr

Herzlich willkommen bei der Installation des IPfonie -Softclients!

Herzlich willkommen bei der Installation des IPfonie -Softclients! Herzlich willkommen bei der Installation des IPfonie -Softclients! Sie benötigen diesen Softclient, um mit Ihrem Computer bequem über Ihren Internetanschluss telefonieren zu können. Der Softclient ist

Mehr

FAQs zur Nutzung des E-Mail Zertifikats zur sicheren E-Mail-Kommunikation. Das E-Mail Zertifikat von S-TRUST

FAQs zur Nutzung des E-Mail Zertifikats zur sicheren E-Mail-Kommunikation. Das E-Mail Zertifikat von S-TRUST FAQs zur Nutzung des E-Mail Zertifikats zur sicheren E-Mail-Kommunikation. Das E-Mail Zertifikat von S-TRUST S - t r u s t Z e r t i f i z i e r u n g s d i e n s t l e i s t u n g e n d e s D e u t s

Mehr

Einrichten Ihres IMAP E-Mail-Kontos

Einrichten Ihres IMAP E-Mail-Kontos Einrichten Ihres IMAP E-Mail-Kontos HIN Health Info Net AG Pflanzschulstrasse 3 8400 Winterthur Support 0848 830 740 Fax 052 235 02 70 support@hin.ch www.hin.ch HIN Health Info Net AG Grand-Rue 38 2034

Mehr

"E-Mail-Adresse": Geben Sie hier bitte die vorher eingerichtete E-Mail Adresse ein.

E-Mail-Adresse: Geben Sie hier bitte die vorher eingerichtete E-Mail Adresse ein. Microsoft Outlook Um ein E-Mail-Postfach im E-Mail-Programm Outlook einzurichten, gehen Sie bitte wie folgt vor: Klicken Sie in Outlook in der Menüleiste auf "Extras", anschließend auf "E-Mail-Konten".

Mehr

Einrichten Ihres POP E-Mail-Kontos

Einrichten Ihres POP E-Mail-Kontos Einrichten Ihres POP E-Mail-Kontos HIN Health Info Net AG Pflanzschulstrasse 3 8400 Winterthur Support 0848 830 740 Fax 052 235 02 70 support@hin.ch www.hin.ch HIN Health Info Net AG Grand-Rue 38 2034

Mehr

Installationsanleitung STATISTICA. Concurrent Netzwerk Version

Installationsanleitung STATISTICA. Concurrent Netzwerk Version Installationsanleitung STATISTICA Concurrent Netzwerk Version Hinweise: ❶ Die Installation der Concurrent Netzwerk-Version beinhaltet zwei Teile: a) die Server Installation und b) die Installation der

Mehr

Vier Schritte, um Sunrise office einzurichten

Vier Schritte, um Sunrise office einzurichten Vier Schritte, um Sunrise office einzurichten Bitte wenden Sie das folgende Vorgehen an: 1. Erstellen Sie ein Backup der bestehenden E-Mails, Kontakte, Kalender- Einträge und der Aufgabenliste mit Hilfe

Mehr

Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Outlook Express 6.0

Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Outlook Express 6.0 Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Outlook Express 6.0 E-Mail Einstellungen für alle Programme Auf diesen Seiten finden Sie alle grundlegenden Informationen um Ihren Mailclient zu konfigurieren

Mehr

GENIUSPRO. Installation Installation des Drucker- Treibers Konfiguration der Software Registrierung SYSTEMVORRAUSSETZUNGEN

GENIUSPRO. Installation Installation des Drucker- Treibers Konfiguration der Software Registrierung SYSTEMVORRAUSSETZUNGEN 1 GENIUSPRO SYSTEMVORRAUSSETZUNGEN PC Pentium Dual-Core inside TM Mind. 2 Gb RAM USB Anschluss 2 GB freier Speicherplatz Bildschirmauflösung 1280x1024 Betriebssystem WINDOWS: XP (SP3), Windows 7, Windows

Mehr

O UTLOOK EDITION. Was ist die Outlook Edition? Installieren der Outlook Edition. Siehe auch:

O UTLOOK EDITION. Was ist die Outlook Edition? Installieren der Outlook Edition. Siehe auch: O UTLOOK EDITION Was ist die Outlook Edition? Outlook Edition integriert Microsoft Outlook E-Mail in Salesforce. Die Outlook Edition fügt neue Schaltflächen und Optionen zur Outlook- Benutzeroberfläche

Mehr

Kurzhandbuch Managed Exchange 2010

Kurzhandbuch Managed Exchange 2010 Kurzhandbuch Managed Exchange 2010 Seite 1 von 23 Mit Outlook 2010 richten Sie Ihr ManagedExchange-Postfach einfach und schnell in nur wenigen Schritten ein. Im Regelfall benötigen Sie dazu lediglich die

Mehr

Windows Quick Guide für die Migration zum HIN Client

Windows Quick Guide für die Migration zum HIN Client Windows Quick Guide für die Migration zum HIN Client Anleitung zur Migration vom ASAS Client zum neuen HIN Client in Schritten:. Schritt 2. Schritt. Schritt Installation HIN Client Software Installiert

Mehr

DFÜ-Netzwerk öffnen Neue Verbindung herstellen Rufnummer einstellen bundesweit gültige Zugangsnummer Benutzererkennung und Passwort

DFÜ-Netzwerk öffnen Neue Verbindung herstellen Rufnummer einstellen bundesweit gültige Zugangsnummer Benutzererkennung und Passwort Windows 95/98/ME DFÜ-Netzwerk öffnen So einfach richten Sie 01052surfen manuell auf Ihrem PC oder Notebook ein, wenn Sie Windows 95/98/ME verwenden. Auf Ihrem Desktop befindet sich das Symbol "Arbeitsplatz".

Mehr

Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Outlook Express 6.0 10.00. Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Outlook Express 6.

Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Outlook Express 6.0 10.00. Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Outlook Express 6. Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Outlook Express 6.0 E-Mail Einstellungen für alle Programme Auf diesen Seiten finden Sie alle grundlegenden Informationen um Ihren Mailclient zu konfigurieren

Mehr

Zunächst starten Sie bitte das Programm Outlook Express mit einem Doppelklick auf das entsprechende Symbol.

Zunächst starten Sie bitte das Programm Outlook Express mit einem Doppelklick auf das entsprechende Symbol. E-Mail Konfiguration - Outlook Express 6 Hier wird Ihnen in einfachen Schritten und mit zahlreichen Grafiken erklärt, wie Sie ein E- Mail-Konto konfigurieren können, bei Verwendung von Outlook Express

Mehr

SharpdeskTM R3.1. Installationsanleitung Version 3.1.01

SharpdeskTM R3.1. Installationsanleitung Version 3.1.01 SharpdeskTM R3.1 Installationsanleitung Version 3.1.01 Copyright 2000-2004 Sharp Corporation. Alle Rechte vorbehalten. Reproduktion, Adaptation oder Übersetzung ohne vorherige schriftliche Genehmigung

Mehr

BSH-FX (File Exchange) Datenaustausch mit registrierten Mailbox-Usern

BSH-FX (File Exchange) Datenaustausch mit registrierten Mailbox-Usern BSH-FX (File Exchange) Dokumentation für BSH-Mitarbeiter und externe Partner für den Datenaustausch mit registrierten Mailbox-Usern Stand: 24.06.2015, Version 1.01 Inhalt Inhalt... 2 Allgemeines zum BSH-FX

Mehr

ecall Anleitung Outlook Mobile Service (OMS)

ecall Anleitung Outlook Mobile Service (OMS) ecall Anleitung Outlook Mobile Service (OMS) V1.3 18. Februar 2011 Copyright 2011,, Wollerau Informieren und Alarmieren Samstagernstrasse 45 CH-8832 Wollerau Phone +41 44 787 30 70 Fax +41 44 787 30 71

Mehr

E-Mail Client Konfiguration Leitfaden

E-Mail Client Konfiguration Leitfaden E-Mail Client Konfiguration Leitfaden 1 Impressum Herausgeber Deutsche Telekom Technischer Service GmbH, Zentraler Service Anschrift der Redaktion Deutsche Telekom Technischer Service GmbH Zentraler Service

Mehr

@HERZOvision.de. Änderungen im Rahmen der Systemumstellung 20.04.2015. v 1.1.0 by Herzo Media GmbH & Co. KG www.herzomedia.de

@HERZOvision.de. Änderungen im Rahmen der Systemumstellung 20.04.2015. v 1.1.0 by Herzo Media GmbH & Co. KG www.herzomedia.de @HERZOvision.de Änderungen im Rahmen der Systemumstellung 20.04.2015 v 1.1.0 by Herzo Media GmbH & Co. KG www.herzomedia.de Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 2 Modernisierung des herzovision.de-mailservers...

Mehr

E-Mail-Programm HOWTO. zum Einrichten von E-Mail-Konten

E-Mail-Programm HOWTO. zum Einrichten von E-Mail-Konten E-Mail-Programm HOWTO zum Einrichten von E-Mail-Konten Stand: 01.09.2014 Inhaltsverzeichnis 1. Vorwort... 4 2. Einrichtung der Konten in den E-Mail-Programmen... 5 2.1 Thunderbird...4 2.2 Outlook 2007...6

Mehr

Anleitung Mailkonto einrichten

Anleitung Mailkonto einrichten IT Verantwortliche Fehraltorf, 17.09.2014 Monika Bieri Thomas Hüsler Anleitung Mailkonto einrichten Du möchtest Deine Mailadresse auf dem PAM einrichten. Dafür gibt es verschiedene Möglichkeiten. Du kannst

Mehr

Einrichten eines IMAP Kontos unter Outlook Express

Einrichten eines IMAP Kontos unter Outlook Express Einrichten eines IMAP Kontos unter Outlook Express Klicken Sie auf Start->Programme->Outlook Express Wählen Sie oben in der Leiste den Menüpunkt Extras Klicken Sie dann bitte auf Konten. Nun erscheint

Mehr

Konfiguration und Verwendung von MIT - Hosted Exchange

Konfiguration und Verwendung von MIT - Hosted Exchange Konfiguration und Verwendung von MIT - Hosted Exchange Version 3.0, 15. April 2014 Exchange Online via Browser nutzen Sie können mit einem Browser von einem beliebigen Computer aus auf Ihr MIT-Hosted Exchange

Mehr

Outlook 2000 - E-Mail einrichten über POP3

Outlook 2000 - E-Mail einrichten über POP3 communic8 - web realities Moosweg 2 3665 Wattenwil Web: www.communic8.ch E-Mail: hosting@communic8.ch Telefon: 033 243 54 93 Design und Programmierung Suchmaschinenoptimierung - Hosting Outlook 2000 -

Mehr

Erstellen von E-Mail-Konten unter MAC

Erstellen von E-Mail-Konten unter MAC Erstellen von E-Mail-Konten unter MAC Inhaltsverzeichnis 1. Allgemeines 2. Kontoeinrichtung auf Apple Macintosh 2.1 Microsoft Entourage auf OS 9 2.2 Microsoft Entourage auf OS X = Outlook Express 2.3 Netscape

Mehr

Anleitung IMAP Konfiguration E-Mail-Client Mailhost

Anleitung IMAP Konfiguration E-Mail-Client Mailhost Anleitung IMAP Konfiguration E-Mail-Client Mailhost Diese Anleitung richtet sich an alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter die ihr E-Mail-Konto auf dem Mail-Server (Mailhost) der Universität Hamburg haben.

Mehr

Systemanforderungen und Installationsanleitung für Internet Security. Inhalt

Systemanforderungen und Installationsanleitung für Internet Security. Inhalt Systemanforderungen und Installationsanleitung für Internet Security Inhalt 1 Systemanforderungen für Internet Security...2 2 Installationsanleitung: Internet Security für einen Test auf einem Computer

Mehr

LEHR-SYSTEM für die Fahrschule der Zukunft

LEHR-SYSTEM für die Fahrschule der Zukunft Das LEHR-SYSTEM für die Fahrschule der Zukunft Installationsanleitung für SCAN & TEACH next generation 2.0 Basissoftware, Klassen und Service Packs Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, Ihnen liegt

Mehr

Anleitung POP3 Konfiguration E-Mail-Client Mailhost

Anleitung POP3 Konfiguration E-Mail-Client Mailhost Anleitung POP3 Konfiguration E-Mail-Client Mailhost Diese Anleitung richtet sich an alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter die ihr E-Mail-Konto auf dem Mail-Server (Mailhost) der Universität Hamburg haben.

Mehr

Installationsbeschreibung für ADSL mit folgenden Systemen: Windows 98 Windows ME Windows 2000 Windows XP

Installationsbeschreibung für ADSL mit folgenden Systemen: Windows 98 Windows ME Windows 2000 Windows XP ADSL INSTALLATION - ETHERNET Installationsbeschreibung für ADSL mit folgenden Systemen: Windows 98 Windows ME Windows 2000 Windows XP HostProfis ISP ADSL Installation 1 Bankverbindung: ADSL INSTALLATION

Mehr

Einführung in OWA. Inhalt

Einführung in OWA. Inhalt Inhalt Online Kommunikation über OWA...2 Anmelden...2 Integration von OWA im Schulportal...2 OWA-Arbeitsoberfläche...2 Neue E-Mail senden...3 E-Mail-Adressen/Verteilerlisten suchen (Zusammenfassung und

Mehr

Kurzanleitung zum Einrichten eines POP3-Mail-Kontos unter Outlook 2013

Kurzanleitung zum Einrichten eines POP3-Mail-Kontos unter Outlook 2013 23.10.2013 Kurzanleitung zum Einrichten eines POP3-Mail-Kontos unter Outlook 2013 za-internet GmbH Einrichtung eines E-Mail-Accounts unter Microsoft Outlook 2013 mit der POP3-Funktion 1. Voraussetzungen

Mehr

Teil-Nr. 007-0731-001. SpeedStream. DSL Modem. Kurzanleitung

Teil-Nr. 007-0731-001. SpeedStream. DSL Modem. Kurzanleitung Teil-Nr. 007-073-00 SpeedStream DSL Modem Kurzanleitung xxxx Vor dem Start: Sicherstellen, dass alle der nachfolgend aufgeführten Artikel im Lieferumfang des DSL-Bausatzes enthalten sind: SpeedStream SpeedStream

Mehr

Installationshilfe und Systemanforderungen. Vertriebssoftware für die Praxis

Installationshilfe und Systemanforderungen. Vertriebssoftware für die Praxis Vertriebssoftware für die Praxis Installationshilfe und Systemanforderungen L SIC FL BE ER XI H E Lesen Sie, wie Sie KomfortTools! erfolgreich auf Ihrem Computer installieren. UN ABHÄNGIG Software Inhalt

Mehr

Anwendungsbeschreibung Tobit David.fx Client Web

Anwendungsbeschreibung Tobit David.fx Client Web Anwendungsbeschreibung Tobit David.fx Client Web Stand: Oktober 2009 ...Inhalt Inhalt Inhalt...1-2 1.) Vorabinformation...1-3 2.) Starten des David.fx Client Web im Browser...2-3 3.) Arbeiten mit E-Mails...3-11

Mehr

SIHLNET E-Mail-Konfiguration

SIHLNET E-Mail-Konfiguration SIHLNET E-Mail-Konfiguration Inhaltsverzeichnis 1. Allgemeines...2 2. OWA...2 2.1. Anmeldung... 2 2.2. Arbeiten mit OWA... 3 2.2.1. Neue E-Mail versenden... 3 2.2.2. E-Mail beantworten / weiterleiten...

Mehr

Arbeiten mit Outlook Web Access und Outlook 2003

Arbeiten mit Outlook Web Access und Outlook 2003 Konfigurationsanleitung inode Hosted Exchange Arbeiten mit Outlook Web Access und Outlook 2003 Inhaltsverzeichnis 1. Grundlegendes...3 2. Online Administration...4 2.1 Mail Administration Einrichten des

Mehr

Bitte beachten Sie. Nur für Kabelmodem! - 1 -

Bitte beachten Sie. Nur für Kabelmodem! - 1 - Erste Seite! Bitte beachten Sie Nur für Kabelmodem! - 1 - Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 2 Internetprotokoll-Konfiguration (TCP/IP)... 3 Installation mit Assistent für neue Verbindung... 5 Installation

Mehr

E-mail-Konto Einrichtung. Webmail. Outlook Express. Outlook

E-mail-Konto Einrichtung. Webmail. Outlook Express. Outlook E-mail-Konto Einrichtung Webmail Outlook Express Outlook 1 Allgemeines Sobald ein E-mail-Konto vom VÖP-Büro eingerichtet und bestätigt wurde steht der Zugang Web - Mail zu Verfügung. Im Zuge der Einrichtung

Mehr

INSTALLATION OFFICE 2013

INSTALLATION OFFICE 2013 INSTALLATION OFFICE 2013 DURCH OFFICE 365 Zur Verfügung gestellt von PCProfi Informatique SA Einleitung Das folgende Dokument beschreibt Ihnen Schritt für Schritt, wie man Office Umgebung 2013 auf Ihren

Mehr

Anleitung für E-Mail-Client Thunderbird mit SSL Verschlüsselung

Anleitung für E-Mail-Client Thunderbird mit SSL Verschlüsselung Anleitung für E-Mail-Client Thunderbird mit SSL Verschlüsselung Importieren Wenn Sie Thunderbird das erste Mal öffnen, erscheint die Meldung, ob Sie die Einstellungen vom Outlook importieren möchten. Wählen

Mehr

Installation und Konfiguration des KV-Connect-Clients

Installation und Konfiguration des KV-Connect-Clients Installation und Konfiguration des KV-Connect-Clients 1. Voraussetzungen 1.1 KV-SafeNet-Anschluss Über KV-SafeNet wird ein geschützter, vom Internet getrennter, Hardware-basierter Tunnel aufgebaut (Virtuelles

Mehr

E-Mail Konfigurationen

E-Mail Konfigurationen Speedinternet der Technische Betriebe Weinfelden AG E-Mail Konfigurationen 1. Outlook Express.. 2 2. Outlook 2010 6 3. Windows Live Mail.. 8 4. Applemail. 12 5. iphone / ipad...16 6. Beschreibung des Posteingangsservers.21

Mehr

:: Anleitung Demo Benutzer 1cloud.ch ::

:: Anleitung Demo Benutzer 1cloud.ch :: :: one source ag :: Technopark Luzern :: D4 Platz 4 :: CH-6039 Root-Längenbold LU :: :: Fon +41 41 451 01 11 :: Fax +41 41 451 01 09 :: info@one-source.ch :: www.one-source.ch :: :: Anleitung Demo Benutzer

Mehr

Starten der Software unter Windows 7

Starten der Software unter Windows 7 Starten der Software unter Windows 7 Im Folgenden wird Ihnen Schritt für Schritt erklärt, wie Sie Ihr persönliches CONTOUR NEXT USB auf dem Betriebssystem Ihrer Wahl starten und benutzen. Schritt 1. Stecken

Mehr

Häufig gestellte Fragen zu Kabel E-Mail

Häufig gestellte Fragen zu Kabel E-Mail Häufig gestellte Fragen zu Kabel E-Mail Allgemeine Fragen Ich kann mit meinem E-Mail-Programm keine E-Mails empfangen oder versenden. Bitte überprüfen Sie, ob Ihr Postfach richtig eingerichtet ist. Hinweise

Mehr

TecGo Online Local. Ihr Einstieg bei TecCom. Installation und Einrichtung der Besteller Software Release 3.0 INHALT. I. Art der Installation

TecGo Online Local. Ihr Einstieg bei TecCom. Installation und Einrichtung der Besteller Software Release 3.0 INHALT. I. Art der Installation TecGo Online Local Ihr Einstieg bei TecCom Installation und Einrichtung der Besteller Software Release 3.0 INHALT I. Art der Installation II. III. Installation des TecLocal Einrichten der Online-Verbindung

Mehr

Email- Einstellungen. Microsoft Outlook Express. 2. Geben Sie hier die Email-Adresse ein.

Email- Einstellungen. Microsoft Outlook Express. 2. Geben Sie hier die Email-Adresse ein. Nachdem Sie im World4You-Webmail ein Email-Konto eingerichtet haben, können Sie dieses auch mit den Email-Programmen Microsoft Outlook, Outlook Express oder Mozilla Thunderbird abrufen. Eine Übersicht

Mehr

Kurzanleitung zur Installation

Kurzanleitung zur Installation Kurzanleitung zur Installation Installation und Konfiguration eines Routers für die Einwahl in das Internet und Anschluss eines Telefones für Internet-Telefonie. Stand 24.09.2008 Für die Nutzung weiterführender

Mehr

ekey TOCAhome pc Software Inhaltsverzeichnis 1. ZWECK DIESES DOKUMENTS... 3 2. VERWENDUNGSHINWEIS ZUR SOFTWARE... 3

ekey TOCAhome pc Software Inhaltsverzeichnis 1. ZWECK DIESES DOKUMENTS... 3 2. VERWENDUNGSHINWEIS ZUR SOFTWARE... 3 Inhaltsverzeichnis Software ekey TOCAhome pc 1. ZWECK DIESES DOKUMENTS... 3 2. VERWENDUNGSHINWEIS ZUR SOFTWARE... 3 3. MONTAGE, INSTALLATION UND ERSTINBETRIEBNAHME... 3 4. VERSION... 3 Version 1.5 5. BENUTZEROBERFLÄCHE...

Mehr

Capture Pro Software. Erste Schritte. A-61640_de

Capture Pro Software. Erste Schritte. A-61640_de Capture Pro Software Erste Schritte A-61640_de Erste Schritte mit der Kodak Capture Pro Software und Capture Pro Limited Edition Installieren der Software: Kodak Capture Pro Software und Network Edition...

Mehr

Die Verwendung von Office 365

Die Verwendung von Office 365 Die Verwendung von Office 365 Jede Schülerin und jeder Schüler sowie jede Lehrerin und jeder Lehrer unserer Schule erhält ein Office 365 Konto. Dieses Konto bietet die Möglichkeit das Emailsystem von Office

Mehr

Mac Anleitung für die Migration zum HIN Client

Mac Anleitung für die Migration zum HIN Client Mac Anleitung für die Migration zum HIN Client 1. Schritt: Installation HIN Client Software Seite 02 2. Schritt: Aktualisierung HIN Identität Seite 04 3. Schritt: Zwingende Anpassung E-Mail Konfiguration

Mehr

www.internet-einrichten.de

www.internet-einrichten.de E-Mail-Programme E-Mail Adresse einrichten Bei t-online, AOL, Compuserve, und anderen können Sie sich E-Mail-Adressen einrichten. Dies hat aber den Nachteil, dass Sie diese nur mit der entsprechenden Zugangssoftware

Mehr

Kurzanleitung E-Mail System bildung-rp.de

Kurzanleitung E-Mail System bildung-rp.de Kurzanleitung E-Mail System bildung-rp.de VERSION: 1.3 DATUM: 22.02.12 VERFASSER: IT-Support FREIGABE: Inhaltsverzeichnis Benutzername und Passwort... 1 Support... 1 Technische Konfiguration... 2 Webmail-Oberfläche...

Mehr

E-Mail einrichten in Microsoft Outlook Express 6

E-Mail einrichten in Microsoft Outlook Express 6 support.kitz.net E-Mail einrichten in Microsoft Outlook Express 6 Ausgabe November 2004 - Copyrights by Stadtwerke Kitzbühel Stadtwerke Kitzbühel Jochbergerstraße A-6370 Kitzbühel Telefon: 05356 65651-26

Mehr

Herzlich Willkommen zur Einrichtung der Lotsen-E-Mail im Outlook Express E-Mail-Client

Herzlich Willkommen zur Einrichtung der Lotsen-E-Mail im Outlook Express E-Mail-Client Herzlich Willkommen zur Einrichtung der Lotsen-E-Mail im Outlook Express E-Mail-Client Achtung: Diese Anleitung bezieht sich nur auf Outlook Express. Wollen Sie die Lotsen E-Mail unter einem anderen E-Mail-Programm

Mehr

Einrichten von Windows Live Mail

Einrichten von Windows Live Mail Einrichten von Windows Live Mail Emails werden bei Ihrem E-Mail-Dienstleister (Provider) auf deren Computern (Server) in Postfächern gelagert. Um sich die Emails anzusehen, bieten viele Provider die Möglichkeit,

Mehr

Das nachfolgende Konfigurationsbeispiel geht davon aus, dass Sie bereits ein IMAP Postfach eingerichtet haben!

Das nachfolgende Konfigurationsbeispiel geht davon aus, dass Sie bereits ein IMAP Postfach eingerichtet haben! IMAP EINSTELLUNGEN E Mail Adresse : Art des Mailservers / Protokoll: AllesIhrWunsch@IhreDomain.de IMAP SMTP Server / Postausgangsserver: IhreDomain.de (Port: 25 bzw. 587) IMAP Server / Posteingangsserver:

Mehr

StickSecurity Home Edition 2006

StickSecurity Home Edition 2006 StickSecurity Home Edition 2006 Inhalt: 1. Konfiguration Sprache wählen Wechseldatenträger wählen 1. 1 Allgemein Bedienung Hotkey 2. Menü Aktionen Passwort Sonstige USB Stick Info USB Explorer USB Backup

Mehr

Microsoft Outlook 2007

Microsoft Outlook 2007 Kurzanleitung für die Erstellung von POP3 / IMAP E-Mail Konten unter Microsoft Outlook 2007 1.) Öffnen Sie Microsoft Outlook 2007. 2.) Wählen Sie in Microsoft Outlook im Menüpunkt Extras den Punkt Kontoeinstellungen.

Mehr