Kurzübersicht über die Einrichtung der Scanfunktionen

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Kurzübersicht über die Einrichtung der Scanfunktionen"

Transkript

1 Kurzübersicht über die Einrichtung der Scanfunktionen WorkCentre M123/M128 WorkCentre Pro 123/ P42171_DE

2 2004. Alle Rechte vorbehalten. Der Urheberrechtsschutz erstreckt sich auf sämtliche gesetzlich zulässigen oder bewilligten urheberrechtsfähigen Materialien und Informationen beliebiger Art, einschließlich der mit den Softwareprogrammen erzeugten Materialien, die auf dem Bildschirm angezeigt werden, so z. B. Schriften, Muster, Symbole, Bildschirmanzeigen usw. Xerox, The Document Company, das digitale X und alle in dieser Veröffentlichung erwähnten Xerox Produktbezeichnungen sind Marken der XEROX CORPORATION. Nähere Informationen über lizenzierte Produkte siehe den Abschnitt Lizenzinformationen. Die in dieser Veröffentlichung enthaltenen Informationen sind zum Zeitpunkt der Drucklegung korrekt. Jedoch behält sich Xerox das Recht vor, diese Informationen jederzeit ohne Ankündigung zu ändern. Änderungen und technische Neuerungen werden in den folgenden Auflagen berücksichtigt. Die aktuellsten Informationen sind unter zu finden.

3 Inhaltsverzeichnis KURZÜBERSICHT ÜBER DIE EINRICHTUNG DER FUNKTION SCANAUSGABE: BESCHREIBUNG:... 4 LITERATUR:... 4 SO WIRD DIE FUNKTION SCANAUSGABE: EINGERICHTET:... 5 FEHLERSUCHE UND BEHEBUNG FÜR DIE FUNKTION SCANAUSGABE: KURZÜBERSICHT ÜBER DIE EINRICHTUNG DER FUNKTION SCANAUSGABE: MAILBOX... 6 BESCHREIBUNG:... 6 LITERATUR:... 6 VORAUSSETZUNGEN FÜR DIE EINRICHTUNG DER FUNKTION SCANAUSGABE: MAILBOX:... 6 SO WIRD DIE FUNKTION SCANAUSGABE: MAILBOX ÜBER INTERNET SERVICES EINGERICHTET:... 7 SO WIRD DIE FUNKTION SCANAUSGABE: MAILBOX ÜBER DIE LOKALE OBERFLÄCHE EINGERICHTET:... 7 KURZÜBERSICHT ÜBER DIE EINRICHTUNG DER FUNKTION SCANAUSGABE: NETZWERK... 7 BESCHREIBUNG:... 7 LITERATUR:... 8 VORAUSSETZUNGEN FÜR DIE EINRICHTUNG DER FUNKTION SCANAUSGABE: NETZWERK:... 8 SO WIRD DIE FUNKTION SCANAUSGABE: NETZWERK EINGERICHTET:... 8 KURZÜBERSICHT ÜBER DIE EINRICHTUNG DER FUNKTION SCANAUSGABE: FTP... 9 BESCHREIBUNG:... 9 LITERATUR:... 9 VORAUSSETZUNGEN FÜR DIE FUNKTION SCANAUSGABE: FTP... 9 SO WIRD DIE FUNKTION SCANAUSGABE: FTP EINGERICHTET:... 9 KURZÜBERSICHT ÜBER DIE EINRICHTUNG DER FUNKTION SCANAUSGABE: SMB BESCHREIBUNG: LITERATUR: VORAUSSETZUNGEN FÜR DIE EINRICHTUNG DER FUNKTION SCANAUSGABE: SMB: SO WIRD DIE FUNKTION SCANAUSGABE: SMB EINGERICHTET:... 10

4 Kurzübersicht über die Einrichtung der Funktion Scanausgabe: Gültig für: WorkCentre Pro 123/128 Beschreibung: Printkopien können mit dem Gerät eingescannt und als -Anhänge an externe Benutzer geschickt warden. Zu den gültigen Formaten zählen TIFF (single- und multipage Dateien), PDF und JPEG. s werden mittels SMTP-Mail-Servern verschickt und mittels POP3-Servern empfangen. Literatur: Systemhandbuch: Detaillierte Informationen über die Einrichtung der . Benutzerhandbuch: Informationen über das Versenden von und die Verwendung verschiedener Adressen (lokale und globale Adressen). Voraussetzungen für die Einrichtung der Funktion Scanausgabe: 1. Vorhandenes Netzwerk mit TCP-/IP-Adresse 2. Sicherstellen, dass der DNS- und der Domain-Name ordnungsgemäß für das Gerät eingerichtet wurden 3. Aktivierte Ports: a. Scanausgabe: [ senden] b. /Druck: [ empfangen] c. -Benachrichtigungsdienst /Benachrichtigung über Jobausführung per [ -Benachrichtigungsdienst] e Elemente Hostname des SMTP- Mail-Servers oder IP Adresse SMTP Anmeldung/Passwörter -Adresse des Geräts -Adressen werden lokal im Adressbuch erstellt Adresse oder Hostname des LDAP-Servers Installationsvoraussetzungen Bemerkungen * Optional Optional Bei Verwendung eines externen Mail-Servers erhalten Sie den Namen des Mail-Servers oder die IP- Adresse von Ihrem Internet Provider. * Nur wenn für den SMTP- Server Anmeldung und Passwort erforderlich sind. Für die Aktivierung des -Versands erforderlich. Für -Adressen kann ein lokales Adressbuch erstellt werden. Nur -Adressen des firmeninternen (LDAP) Adressbuchs werden angezeigt. Kein Zugriff auf weitere Daten des LDAP. QSFSG Seite 4 von P42171_DE

5 So wird die Funktion Scanausgabe: eingerichtet: 1: Öffnen Sie im Rechner eine Browser-Sitzung (z. B. Internet Explorer). Geben Sie die URL ein, (die Buchstaben xxx stehen für die IP-Adresse des Geräts). Ist das Gerät ordnungsgemäß angeschlossen, wird die gerätespezifische Seite der CentreWare Internet-Services automatisch angezeigt. 2: Richten Sie die SMTP-Server-Konfiguration mit CentreWare Internet-Services ein. Klicken Sie auf die Registerkarte Eigenschaften, anschließend auf Protokolleinstellungen und wählen Sie den Ordner . Geben Sie den Hostnamen des SMTP-Servers oder die IP-Adresse und Port-Nummer ein (Standard-Port ist 25). 3: Am Gerät ein per zu versendendes Dokument in den Vorlagenwechsler legen. Die Schaltfläche anklicken. -Adressen können folgendermaßen eingegeben werden: Auf der lokalen Oberfläche durch Eingabe mit der Tastatur Klicken Sie auf Lokales Adressbuch und wählen Sie die gewünschte -Adresse. (Hinweis: Das lokale Adressbuch muss vor Verwendung mit der Option Alle Betriebsarten im Menü Einrichtung erstellt werden.) Bei aktiviertem LDAP klicken Sie auf Globales Adressbuch and wählen die gewünschte -Adresse. 4: Drücken Sie die Starttaste (grüne Taste). Stellen Sie sicher, dass die korrekt versandt wurde. 5: Prüfen Sie, ob die Empfänger der die Dokumente erhalten. Fehlersuche und behebung für die Funktion Scanausgabe: Firmeninterne Mail-Server werden in dieser Tabelle mit dem Begriff Internet Provider bezeichnet. Fehler Mögliche Usache Lösung / Prüfung Fehler im SMTP Falscher Hostname des Mail-Servers Sicherstellen, dass der korrekte Mail- Servername des Internet Providers in das entsprechende Feld für den SMTP-Hostnamen eingegeben wurde. Fehlerhafte Einstellungen in Microsoft Outlook Express adresse des Geräts wurde fehlerhaft eingegeben Ihr Internet Provider benötigt für den Mail- Server eine SMTP- Authentifizierung Sicherstellen, dass von Outlook Express auf den Mail-Server des Internet Providers zugegriffen werden kann und dass die Einstellungen richtig sind. Sicherstellen, dass für das Gerät die richtige -Adresse verwendet wird, die vom Internet Provider im Feld für den Absender angegeben wird. Diese muss mit der Angabe im Mail-Server Ihres Internet Providers übereinstimmen. Wenden Sie sich an Ihren Internet Provider. Ist eine SMTP-Authentifizierung erforderlich, aktivieren Sie diese über die CentreWare Internet Services des Geräts. QSFSG Seite 5 von P42171_DE

6 Mit Ihrem Internet Provider ist kein Versenden und Empfang von auf der Standard-Port- Nummer 25 möglich. Sie müssen sich vor dem Versenden von s über Microsoft Ourlook Express an Ihrem -Konto anmelden. Wenden Sie sich an Ihren Internet Provider und erkundigen Sie sich, ob s auf einer anderen Port-Nummer empfangen werden können. Falls ja, ändern Sie die SMTP-Port- Nummer über die CentreWare Internet Services des Geräts. Wenden Sie sich an Ihren Internet Provider, ob eine Anmeldung erforderlich ist. Falls ja, melden Sie sich bei Microsoft Outlook Express an. Sie können Outlook so einstellen, dass neu eingegangene s alle fünf bis zehn Minuten vom Gerät abgerufen werden. Kurzübersicht über die Einrichtung der Funktion Scanausgabe: Mailbox Gültig für: WorkCentre Pro 123/128 Beschreibung: Diese Funktion erlaubt das Speichern von Dokumenten in Ihrer Mailbox (öffentlich oder privat) zur Weiterbearbeitung. Literatur: Systemhandbuch: Detaillierte Informationen über die Einrichtung der Funktion Scanausgabe: Netzwerk. Benutzerhandbuch: Detaillierte Informationen über die Einrichtung der Mailbox mit der lokalen Oberfläche sowie mit Internet Services. Voraussetzungen für die Einrichtung der Funktion Scanausgabe: Mailbox: Stellen Sie sicher, dass ein Netzwerk mit TCP-/IP-Adresse vorhanden ist. e Elemente Installationsvoraussetzungen Bemerkungen Mailbox auf dem Gerät Für die Einrichtung der Mailbox siehe Benutzerhandbuch. Scannertreiber Optional Diese Funktion kann von der CD-ROM für die Anzeige und den Druck gescannter Dokumente installiert werden. Internet Services Optional Mit Internet Services können Sie gescannte Dokumente aus Ihrer Mailbox erstellen, bearbeiten, anzeigen und drucken. QSFSG Seite 6 von P42171_DE

7 So wird die Funktion Scanausgabe: Mailbox über Internet Services eingerichtet: 1: Öffnen Sie im Rechner eine Browser-Sitzung (z. B. Internet Explorer). Geben Sie die URL ein, (die Buchstaben xxx stehen für die IP-Addresse des Geräts). Ist das Gerät ordnungsgemäß angeschlossen, wird die gerätespezifische Seite der CentreWare Internet-Services automatisch angezeigt. 2: Erstellen Sie Ihre Mailbox über CentreWare Internet Services. Wählen Sie die Registerkarte Eigenschaften und anschließend den Ordner Mailbox. Klicken Sie auf Bearbeiten und füllen Sie die Felder aus. HINWEIS: Für den Zugriff auf eine passwortgeschützte Mailbox benötigen Sie ein Passwort. 3: Am Gerät wählen Sie die Funktion Scanausgabe: Mailbox. Wählen Sie die Nummer der Mailbox, in die das Dokument gescannt werden soll. Legen Sie das Dokument in den Vorlagenwechsler und drücken Sie die Starttaste. 4: Sicherstellen, dass das Dokument in die Mailbox gescannt wurde. Wählen Sie dazu die Nummer der entsprechenden Mailbox und wählen Sie Dateiliste. So wird die Funktion Scanausgabe: Mailbox über die lokale Oberfläche eingerichtet: 1: Am Bildschirm für alle Betriebsarten wählen Sie das Menü Einrichten. 2: Wählen Sie Mailbox. 3: Wählen Sie die Option Erstellen/Löschen. 4: Füllen Sie alle erforderlichen Felder aus. Hinweis: Wird für eine Mailbox ein Passwort angegeben, kann die Mailbox ohne Eingabe dieses Passworts nicht geöffnet werden. 5: Wählen Sie im Menü Alle Betriebsarten die Option Scanausgabe: Mailbox. 6: Wählen Sie Mailboxnumber und legen Sie ein Dokument in den Vorlagenwechsler. Drücken Sie die grüne Starttaste. 7: Sicherstellen, dass das Dokument in die Mailbox gescannt wurde. Wählen Sie dazu die Nummer der entsprechenden Mailbox und wählen Sie Dateiliste. Kurzübersicht über die Einrichtung der Funktion Scanausgabe: Netzwerk Gültig für: WorkCentre Pro 123/128 Beschreibung: Für die Funktion Scanausgabe: Netzwerk werden die Protokolle FTP oder SMB verwendet, um gescannte Dokumente auf einen Server oder Client zu übertragen. Für diese Funktion müssen Profile und Ablagebereiche (Ordner) eingerichtet werden. Siehe hierzu das Benutzerhandbuch. QSFSG Seite 7 von P42171_DE

8 Literatur: Systemhandbuch: Detaillierte Informationen über die Einrichtung der Funktion Scanausgabe: Netzwerk. Kurzübersicht über die Einrichtung der Funktion Scanausgabe: FTP (M123/M128): Detaillierte Informationen über die Einrichtung der Funktion Scanausgabe: FTP. Kurzübersicht über die Einrichtung der Funktion Scanausgabe: SMB (M123/M128): Detaillierte Informationen über die Einrichtung der Funktion Scanausgabe: SMB. Benutzerhandbuch: Detaillierte Informationen über die Erstellung von Profilen und Ablagebereiche. Voraussetzungen für die Einrichtung der Funktion Scanausgabe: Netzwerk: 1. Vorhandenes Netzwerk mit TCP-/IP-Adresse 2. Korrekte Konfiguration des Transferprotokolls (FTP/SMB) (siehe Kurzübersicht über die Einrichtung der Funktion Scanausgabe: FTP/SMB (M123/M128) 3. Ablagebereich (Ordner) auf dem FTP- oder SMB-Server für gescannte Dokumente 4. Aktivierte Ports: a. TCP/IP b. FTP-Client oder SMB (je nach verwendetem Protokoll) c. SNMP d. SOAP e Elemente Installationsvoraussetzungen Bemerkungen Profile werden nur über Internet Services oder mit anderen Lösungen für die Funktion Scanausgabe: Netzwerk von Xerox erstellt Ablagebereiche werden nur über Internet Services oder mit anderen Lösungen für die Funktion Scanausgabe: Netzwerk von Xerox erstellt. Für weitere Informationen siehe Benutzerhandbuch unter Centerware Internet Services. Für weitere Informationen siehe Benutzerhandbuch unter Centerware Internet Services. IP-Adresse von Kerberos Optional Bei erforderlicher Authentifizierung muss Kerberos aktiviert werden. So wird die Funktion Scanausgabe: Netzwerk eingerichtet: 1: Erstellen Sie Profile und Ablagebereiche mit Internet Services. 2: Wählen Sie auf der lokalen Oberfläche die Option Scanausgabe: Netzwerk. 3: Wählen Sie ein Profil aus der Liste. Sie können jeden beliebigen Wert auf der Oberfläche ändern. Dies hat keine Auswirkungen auf die Profilkonfiguration, sondern nur auf den aktuellen Auftrag. 4: Drücken Sie die Starttaste. Der Auftrag wird je nach Profil über FTP oder SMB auf den Server übertragen. 5: Melden Sie sich am FTP- oder SMB-Server an. Öffnen Sie den zuvor erstellten Ordner, in dem sich das gescannte Dokument befindet. HINWEIS: Bei aktivierter Authentifizierung (Kerberos) wird für die Funktion Scanausgabe: Netzwerk ein spezielles Anmeldefenster angezeig. Ohne Authentifizierung können keine Dokumente gescannt werden. QSFSG Seite 8 von P42171_DE

9 Kurzübersicht über die Einrichtung der Funktion Scanausgabe: FTP Gültig für: WorkCentre Pro 123/128 Beschreibung: Dateien können mit dem Gerät M123/M128 gescannt und unter Verwendung des Protokolls FTP auf einen Server oder Client übertragen werden. Für diese Funktion müssen auf dem Server Ordnerstrukturen (Ablagebereiche) für die gescannten Dokumente eingerichtet werden. Literatur: Systemhandbuch: Detaillierte Informationen über die Einrichtung der Funktion Scanausgabe: FTP Kurzübersicht über die Einrichtung der Funktion Scanausgabe: FTP (M123/M128): Detaillierte Informationen über die Einrichtung der Funktion Scanausgabe: FTP Benutzerhandbuch: Detaillierte Informationen über die Erstellung von Profilen und Ablagebereichen Voraussetzungen für die Funktion Scanausgabe: FTP 1. Vorhandenes Netzwerk mit TCP/IP-Adresse 2. Vorhandener und aktivierter FTP-Server/Client 3. Ablagebereich (Ordner) auf dem FTP-Server für gescannte Dokumente 4. Aktivierte Ports: a. TCP/IP b. FTP-Client c. SNMP d. SOAP e Elemente Installationsvoraussetzungen Bemerkungen Ablagebereiche auf dem FTP-Server Speicherplatz oder Pfad des Ordners für die Speicherung gescannter Dokumente. IP-Adresse des Servers IP-Adresse des FTP- Anmeldung und Passwort für den FTP-Zugang Optional Servers.,wenn für den FTP-Zugang eine Authentifizierung per Anmeldung und Passwort erforderlich ist. Dies ist bei den meisten FTP-Zugängen der Fall. IP-Adresse von Kerberos Optional Bei erforderlicher Authentifizierung muss Kerberos aktiviert werden. So wird die Funktion Scanausgabe: FTP eingerichtet: 1: Wählen Sie auf der lokalen Oberfläche die Option Scanausgabe: FTP. Geben Sie die erforderlichen Informationen ein. Detaillierte Informationen siehe Benutzerhandbuch. 2: Nach Eingabe der Informationen legen Sie ein Dokument in den Vorlagenwechsler und drücken Sie die Starttaste. 3: Melden Sie sich am FTP-Server an. Öffnen Sie den zuvor erstellten Ordner, in dem sich das gescannte Dokument befindet. HINWEIS: Bei aktivierter Authentifizierung (Kerberos) wird für die Funktion Scanausgabe: FTP ein spezielles Anmeldefenster angezeig. Ohne Authentifizierung können keine Dokumente gescannt werden. QSFSG Seite 9 von P42171_DE

10 Kurzübersicht über die Einrichtung der Funktion Scanausgabe: SMB Gültig für: WorkCentre Pro 123/128 Beschreibung: Dateien können mit dem Gerät M123/M128 gescannt und unter Verwendung des Protokolls SMB auf einen Server oder Client übertragen werden. Für diese Funktion müssen auf dem Server Ordnerstrukturen (Ablagebereiche) für die gescannten Dokumente eingerichtet werden. Literatur: Systemhandbuch: Detaillierte Informationen über die Einrichtung der Funktion Scanausgabe: SMB. M123/M128 Quick Scan To SMB Setup: Detaillierte Informationen über die Einrichtung der Funktion Scanausgabe: SMB. Benutzerhandbuch: Detaillierte Informationen über die Erstellung von Profilen und Ablagebereichen. Voraussetzungen für die Einrichtung der Funktion Scanausgabe: SMB: 1. Vorhandenes Netzwerk mit TCP-/IP-Adresse 2. Vorhandener und aktivierter SMB-Server 3. Ablagebereich (Ordner) auf dem SMB-Server für gescannte Dokumente 4. Aktivierte Ports: a. TCP/IP b. SMB c. SNMP d. SOAP e Installationsvoraussetzungen Bemerkungen Elemente IP-Adresse des Servers IP-Adresse des SMB-Servers. Ordnername auf dem SMB-Server Name des Ordners auf dem SMB- Server. Ablagebereich Pfad des Verzeichnisses, in dem Dokumente auf dem SMB- Server abgelegt werden. Speicherplatz oder Pfad des Ordners für die Speicherung gescannter Dokumente. Anmeldung und Passwort für den SMB-Zugang Optional,wenn für den SMB- Zugang eine Authentifizierung per Anmeldung und Passwort erforderlich ist. Dies ist bei den meisten SMB-Zugängen der Fall. IP-Adresse von Kerberos Optional Bei erforderlicher Authentifizierung muss Kerberos aktiviert werden. So wird die Funktion Scanausgabe: SMB eingerichtet: 1: Wählen Sie auf der lokalen Oberfläche die Option Scanausgabe: SMB. Geben Sie die erforderlichen Informationen ein. Detaillierte Informationen siehe Benutzerhandbuch. 2: Nach Eingabe der Informationen legen Sie ein Dokument in den Vorlagenwechsler und drücken Sie die Starttaste. 3: Melden Sie sich am SMB-Server an. Öffnen Sie den zuvor erstellten Ordner, in dem sich das gescannte Dokument befindet. HINWEIS: Bei aktivierter Authentifizierung (Kerberos) wird für die Funktion Scanausgabe: SMB ein spezielles Anmeldefenster angezeig. Ohne Authentifizierung können keine Dokumente gescannt werden. QSFSG Seite 10 von P42171_DE

Kurzübersicht zur Einrichtung der Scanfunktion. Einrichtung der Funktion [Scanausgabe: E-Mail]

Kurzübersicht zur Einrichtung der Scanfunktion. Einrichtung der Funktion [Scanausgabe: E-Mail] Kurzübersicht zur Einrichtung der Scanfunktion XE3024DE0-2 Diese Kurzübersicht enthält Informationen zu folgenden Themen: Einrichtung der Funktion [Scanausgabe: E-Mail] siehe S. 1 Einrichtung der Funktion

Mehr

Kurzanleitung: E-Mail-Scannen

Kurzanleitung: E-Mail-Scannen Xerox WorkCentre M118i Kurzanleitung: E-Mail-Scannen 701P42706 In dieser Kurzanleitung wird beschrieben, wie Sie die Funktion "E--Mail-Scannen" auf dem Xerox WorkCentre M118i einrichten. Die Kurzanleitung

Mehr

Einrichtung eines email-postfaches

Einrichtung eines email-postfaches Um eingerichtete E-Mail-Adressen mit Ihrem persönlichen E-Mail-Programm herunterzuladen und lokal verwalten zu können, ist es notwendig, neue E-Mail-Adressen in die Liste der verwalteten Adressen der Programme

Mehr

Einrichten eines Postfachs mit Outlook Express / Outlook bis Version 2000

Einrichten eines Postfachs mit Outlook Express / Outlook bis Version 2000 Folgende Anleitung beschreibt, wie Sie ein bestehendes Postfach in Outlook Express, bzw. Microsoft Outlook bis Version 2000 einrichten können. 1. Öffnen Sie im Menü die Punkte Extras und anschließend Konten

Mehr

Kontoname ist Mailanschrift ohne @ecosign.net! Maximale Mailboxgrösse: Maximale Nachrichtengrösse: Haltezeit der Nachrichten:

Kontoname ist Mailanschrift ohne @ecosign.net! Maximale Mailboxgrösse: Maximale Nachrichtengrösse: Haltezeit der Nachrichten: Serverdaten: @ecosign.net Mailserver: Webmail: POP3: SMTP: http://webmail.ecosign.net pop.ecosign.net smtp.ecosign.net Kontoname ist Mailanschrift ohne @ecosign.net! Nutzung: Maximale Mailboxgrösse: Maximale

Mehr

Einrichtung E-Mail V2009/01

Einrichtung E-Mail V2009/01 Einrichtung E-Mail V2009/01 Wir haben versucht, alle gängigen Mailprogramme in dieser Anleitung zu berücksichtigen. Bitte blättern Sie gleich weiter zu der, auf der Ihr persönliches Mailprogramm beschrieben

Mehr

Installation KVV Webservices

Installation KVV Webservices Installation KVV Webservices Voraussetzung: KVV SQL-Version ist installiert und konfiguriert. Eine Beschreibung dazu finden Sie unter http://www.assekura.info/kvv-sql-installation.pdf Seite 1 von 20 Inhaltsverzeichnis

Mehr

Benutzerhandbuch zum Konfigurieren von Scanzielen und Wartungsmeldungen für die Produktfamilie X500

Benutzerhandbuch zum Konfigurieren von Scanzielen und Wartungsmeldungen für die Produktfamilie X500 Benutzerhandbuch zum Konfigurieren von Scanzielen und Wartungsmeldungen für die Produktfamilie X500 www.lexmark.com Juli 2007 Lexmark und Lexmark mit der Raute sind in den USA und/oder anderen Ländern

Mehr

Das nachfolgende Konfigurationsbeispiel geht davon aus, dass Sie bereits ein IMAP Postfach eingerichtet haben!

Das nachfolgende Konfigurationsbeispiel geht davon aus, dass Sie bereits ein IMAP Postfach eingerichtet haben! IMAP EINSTELLUNGEN E Mail Adresse : Art des Mailservers / Protokoll: AllesIhrWunsch@IhreDomain.de IMAP SMTP Server / Postausgangsserver: IhreDomain.de (Port: 25 bzw. 587) IMAP Server / Posteingangsserver:

Mehr

Sie befinden sich hier: WebHosting-FAQ E-Mail E-Mail-Clients - Einrichtung und Konfiguration Outlook Express Artikel #1

Sie befinden sich hier: WebHosting-FAQ E-Mail E-Mail-Clients - Einrichtung und Konfiguration Outlook Express Artikel #1 Sie befinden sich hier: WebHosting-FAQ E-Mail E-Mail-Clients - Einrichtung und Konfiguration Outlook Express Artikel #1 Outlook Express Hinweis: Die nachfolgende Beschreibung dient der Einrichtung eines

Mehr

E-Mail-Programm HOWTO. zum Einrichten von E-Mail-Konten

E-Mail-Programm HOWTO. zum Einrichten von E-Mail-Konten E-Mail-Programm HOWTO zum Einrichten von E-Mail-Konten Stand: 01.09.2014 Inhaltsverzeichnis 1. Vorwort... 4 2. Einrichtung der Konten in den E-Mail-Programmen... 5 2.1 Thunderbird...4 2.2 Outlook 2007...6

Mehr

Einrichtung Email-Account

Einrichtung Email-Account Einrichtung Email-Account Stand: 25. März 2004 Software Company www.business.co.at, office@business.co.at Software Company - 25.03.2004 1 Inhaltsverzeichnis EINRICHTUNG OUTLOOK EXPRESS...3 WEBMAIL & VACATION...8

Mehr

Die hierzu benötigten Zugangsinformationen (ausgenommen Ihr persönliches Kennwort) finden Sie in der Tabelle unterhalb dieses Textes.

Die hierzu benötigten Zugangsinformationen (ausgenommen Ihr persönliches Kennwort) finden Sie in der Tabelle unterhalb dieses Textes. Page 1 of 6 E-MAIL ANLEITUNG Nachfolgend möchten wir Ihnen eine detailierte Hilfestellung an die Hand geben, mit der Sie in der Lage sind in wenigen Schritten Ihr E-Mail Konto in Microsoft Outlook, bzw.

Mehr

Einrichten von Outlook Express

Einrichten von Outlook Express Einrichten von Outlook Express Emails werden bei Ihrem E-Mail-Dienstleister (Provider) auf deren Computern (Server) in Postfächern gelagert. Um sich die Emails anzusehen, bieten viele Provider die Möglichkeit,

Mehr

Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Outlook Express 6.0

Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Outlook Express 6.0 Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Outlook Express 6.0 E-Mail Einstellungen für alle Programme Auf diesen Seiten finden Sie alle grundlegenden Informationen um Ihren Mailclient zu konfigurieren

Mehr

Emailprogramm HOWTO. zum Einrichten von Emailkonten in Outlook Express, Netscape Messenger, Eudora Email und Pegasus Mail

Emailprogramm HOWTO. zum Einrichten von Emailkonten in Outlook Express, Netscape Messenger, Eudora Email und Pegasus Mail Emailprogramm HOWTO zum Einrichten von Emailkonten in Outlook Express, Netscape Messenger, Eudora Email und Pegasus Mail Copyright 2003 by manitu. Alle Rechte vorbehalten. Alle verwendeten Bezeichnung

Mehr

Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Outlook Express 6.0 10.00. Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Outlook Express 6.

Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Outlook Express 6.0 10.00. Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Outlook Express 6. Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Outlook Express 6.0 E-Mail Einstellungen für alle Programme Auf diesen Seiten finden Sie alle grundlegenden Informationen um Ihren Mailclient zu konfigurieren

Mehr

Outlook Express. 1. Schritt: Klicken Sie im Hauptfenster von Outlook Express bitte auf E-Mail-Konto erstellen...

Outlook Express. 1. Schritt: Klicken Sie im Hauptfenster von Outlook Express bitte auf E-Mail-Konto erstellen... Outlook Express Hinweis: Die nachfolgende Beschreibung dient der Einrichtung eines Accounts zum Abruf und Versand von E-Mails über den E-Mail-Server unter Microsoft Outlook Express 5.0.6 und höher, da

Mehr

Bitte beachten Sie. Nur für Kabelmodem! - 1 -

Bitte beachten Sie. Nur für Kabelmodem! - 1 - Erste Seite! Bitte beachten Sie Nur für Kabelmodem! - 1 - Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 2 Internetprotokoll-Konfiguration (TCP/IP)... 3 Installation mit Assistent für neue Verbindung... 5 Installation

Mehr

Email Programm Email - Program Outlook Express

Email Programm Email - Program Outlook Express Email - Program Outlook Express A. Outlook Express Outlook Express Icon anticken = öffnen Man befindet sich im "Posteingang" 1.) "Senden/E" anticken (Will man nur emails abholen, kann man bei der Markierung

Mehr

K u r z b e s c h r e i b u n g z u r Ab f r a g e u n d z u m V e r s a n d I h r e r E - M a i l s ü b e r d i e z a - i n t e r n e t G m b H

K u r z b e s c h r e i b u n g z u r Ab f r a g e u n d z u m V e r s a n d I h r e r E - M a i l s ü b e r d i e z a - i n t e r n e t G m b H K u r z b e s c h r e i b u n g z u r Ab f r a g e u n d z u m V e r s a n d I h r e r E - M a i l s ü b e r d i e z a - i n t e r n e t G m b H 2001 za-internet GmbH Abfrage und Versand Ihrer Mails bei

Mehr

H A N D B U C H OUTLOOK XP / 2003. World4You Internet Service GmbH. Hafenstrasse 47-51, A-4020 Linz office@world4you.com

H A N D B U C H OUTLOOK XP / 2003. World4You Internet Service GmbH. Hafenstrasse 47-51, A-4020 Linz office@world4you.com H A N D B U C H OUTLOOK XP / 2003 Hafenstrasse 47-51, A-4020 Linz Inhaltsverzeichnis S C H R I T T 1 : KONTO EINRICHTEN... 3 S C H R I T T 2 : ALLGEMEINES ARBEITEN... 7 STICHWORTVERZEICHNIS... 9 Seite

Mehr

Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Outlook 2003 10.00. Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Outlook 2003

Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Outlook 2003 10.00. Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Outlook 2003 Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Outlook 2003 E-Mail Einstellungen für alle Programme Auf diesen Seiten finden Sie alle grundlegenden Informationen um Ihren Mailclient zu konfigurieren

Mehr

LDAP-Server. Jederzeit und überall auf Adressen von CAS genesisworld zugreifen

LDAP-Server. Jederzeit und überall auf Adressen von CAS genesisworld zugreifen LDAP-Server Jederzeit und überall auf Adressen von CAS genesisworld zugreifen Copyright Die hier enthaltenen Angaben und Daten können ohne vorherige Ankündigung geändert werden. Die in den Beispielen verwendeten

Mehr

Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Outlook XP

Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Outlook XP Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Outlook XP - 1 - E-Mail Einstellungen für alle Programme Auf diesen Seiten finden Sie alle grundlegenden Informationen um Ihren Mailclient zu konfigurieren

Mehr

Handbuch der Sendeeinstellungen

Handbuch der Sendeeinstellungen Handbuch der Sendeeinstellungen In dieser Anleitung wird erläutert, wie Sie mit dem Tool für die Einstellung der Sendefunktion das Gerät für das Scannen von Dokumenten zum Senden per E-Mail (Senden per

Mehr

Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Outlook 2013

Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Outlook 2013 Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Outlook 2013 E-Mail Einstellungen für alle Programme Auf diesen Seiten finden Sie alle grundlegenden Informationen, um Ihren Mailclient zu konfigurieren,

Mehr

Anleitungen zum Publizieren Ihrer Homepage

Anleitungen zum Publizieren Ihrer Homepage Anleitungen zum Publizieren Ihrer Homepage Einrichtung und Konfiguration zum Veröffentlichen Ihrer Homepage mit einem Programm Ihrer Wahl Stand Februar 2015 Die Anleitungen gelten für die Homepage-Produkte:

Mehr

Mailprogramme. Handbuch

Mailprogramme. Handbuch Handbuch April 2015, Copyright Webland AG 2015 Inhalt Einführung Grundlagen Serverinformationen SSL POP3 IMAP Anleitungen Windows Outlook 2000 Outlook 2002/2003/XP Outlook 2007 Outlook 2010 Outlook Express

Mehr

Installationsanleitung Email

Installationsanleitung Email Installationsanleitung Email ilnet ag Telefon: 081 926 27 28 Postfach 87 Telefax: 081 926 27 29 7302 Landquart info@ilnet.ch / www.ilnet.ch Einrichten des E-Mail-Kontos auf ihrem Computer 1. Outlook Express

Mehr

IT > Anleitungen > Konfiguration von Thunderbird für HCU-Webmail. Anleitung zur Konfiguration von Thunderbird 17 für HCU-Webmail und LDAP-Adressbuch

IT > Anleitungen > Konfiguration von Thunderbird für HCU-Webmail. Anleitung zur Konfiguration von Thunderbird 17 für HCU-Webmail und LDAP-Adressbuch Anleitung zur Konfiguration von Thunderbird 17 für HCU-Webmail und LDAP-Adressbuch 1 Schritt 1a 1. Wenn Sie Thunderbird neu heruntergeladen haben, klicken Sie beim Öffnen des obigen Fensters auf Überspringen

Mehr

Einrichtung der E-Mail-Dienste

Einrichtung der E-Mail-Dienste ADM/ABL/2008/ Version 1.0, Januar 2008 Wien, 21. Jänner 2008 Einrichtung der E-Mail-Dienste Jeder Benutzer erhält zu seinem Account eine weltweit gültige E-Mail-Adresse. Die E-Mail-Adressen haben das Format

Mehr

Neues E-Mail-Konto einrichten

Neues E-Mail-Konto einrichten Neues E-Mail-Konto einrichten Dies ist eine Anleitung wie Sie Ihre E-Mail Adresse unter Microsoft Outlook (XP und 2000) und Microsoft Outlook Express einrichten. Microsoft Outlook XP Schritt 1 Klicken

Mehr

Kurzanleitung für Benutzer. 1. Installieren von Readiris TM. 2. Starten von Readiris TM

Kurzanleitung für Benutzer. 1. Installieren von Readiris TM. 2. Starten von Readiris TM Kurzanleitung für Benutzer Diese Kurzanleitung unterstützt Sie bei der Installation und den ersten Schritten mit Readiris TM 15. Ausführliche Informationen zum vollen Funktionsumfang von Readiris TM finden

Mehr

Anleitung POP3 Konfiguration E-Mail-Client Mailhost

Anleitung POP3 Konfiguration E-Mail-Client Mailhost Anleitung POP3 Konfiguration E-Mail-Client Mailhost Diese Anleitung richtet sich an alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter die ihr E-Mail-Konto auf dem Mail-Server (Mailhost) der Universität Hamburg haben.

Mehr

Maileinstellungen Outlook

Maileinstellungen Outlook Maileinstellungen Outlook Auf den folgenden Seiten sehen sie die Einstellungen diese bitte exakt ausfüllen bzw. die angeführten Bemerkungen durchlesen und die Eingaben entsprechend anpassen. Je nach Versionsstand

Mehr

Microsoft Outlook 2010

Microsoft Outlook 2010 deep AG Comercialstrasse 19 CH-7000 Chur Fon 0812 585 686 Fax 0812 585 687 Mail info@deep.ch Microsoft Outlook 2010 Mit den folgenden Schritten kann ein Mailkonto in Ihrem Mailprogramm eingerichtet werden.

Mehr

Anleitung E-Mail Konfiguration sowie Übersicht Mailprogramm roundcube Inhaltsverzeichnis

Anleitung E-Mail Konfiguration sowie Übersicht Mailprogramm roundcube Inhaltsverzeichnis Anleitung E-Mail Konfiguration sowie Übersicht Mailprogramm roundcube Inhaltsverzeichnis Einführung... 2-3 Servereinstellungen für die Einrichtung auf dem E-Mail Client... 4 E-Mail Adresse / Postfach einrichten...

Mehr

Anleitung zur Einrichtung eines Cablevision E-Mail-Kontos Entourage (Mac OS X)

Anleitung zur Einrichtung eines Cablevision E-Mail-Kontos Entourage (Mac OS X) Anleitung zur Einrichtung eines Cablevision E-Mail-Kontos Entourage (Mac OS X) Die folgende Anleitung zeigt Ihnen, wie Sie Entourage für Cablevision konfigurieren, um damit Ihre Nachrichten zu verwalten.

Mehr

Outlook Express einrichten

Outlook Express einrichten Outlook Express einrichten Haben Sie alle Informationen? Für die Installation eines E-Mail Kontos im Outlook Express benötigen Sie die entsprechenden Konto-Daten, welche Ihnen von den Stadtwerken Kitzbühel

Mehr

Brainloop Secure Connector für Microsoft PowerPoint Version 4.5 Benutzerleitfaden

Brainloop Secure Connector für Microsoft PowerPoint Version 4.5 Benutzerleitfaden Brainloop Secure Connector für Microsoft PowerPoint Version 4.5 Benutzerleitfaden Copyright Brainloop AG, 2004-2015. Alle Rechte vorbehalten. Dokumentenversion 1.2 Sämtliche verwendeten Markennamen und

Mehr

Version 1.1.0. NotarNet Bürokommunikation. Bedienungsanleitung für die Einrichtung POP3/IMAP und SMTP in Outlook Express 6

Version 1.1.0. NotarNet Bürokommunikation. Bedienungsanleitung für die Einrichtung POP3/IMAP und SMTP in Outlook Express 6 Version 1.1.0 NotarNet Bürokommunikation Bedienungsanleitung für die Einrichtung POP3/IMAP und SMTP in Outlook Express 6 Seite 1 Vorgehensweise bei der Einrichtung... 2 2 Unterschied von POP3 und IMAP

Mehr

Anleitung IMAP Konfiguration E-Mail-Client Mailhost

Anleitung IMAP Konfiguration E-Mail-Client Mailhost Anleitung IMAP Konfiguration E-Mail-Client Mailhost Diese Anleitung richtet sich an alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter die ihr E-Mail-Konto auf dem Mail-Server (Mailhost) der Universität Hamburg haben.

Mehr

Kurzanleitung: Netzwerkanschluss

Kurzanleitung: Netzwerkanschluss Xerox WorkCentre M118/M118i Kurzanleitung: Netzwerkanschluss 701P42714 Diese Kurzanleitung ist in die folgenden thematischen Abschnitte untergliedert: Navigation durch die Anzeigebildschirme auf Seite

Mehr

Anleitung zum Einrichten der Berliner Schulmail unter. Mozilla Thunderbird

Anleitung zum Einrichten der Berliner Schulmail unter. Mozilla Thunderbird Seite 1 von 13 Anleitung zum Einrichten der Berliner Schulmail unter Mozilla Thunderbird Seite 2 von 13 Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung... 2 2. Installation... 2 2.1 Herunterladen der Installationsdatei...

Mehr

Synology MailStation Anleitung

Synology MailStation Anleitung Nach dem englischen Original von Synology Inc. Synology MailStation Anleitung Übersetzt von Matthieu (synology-forum.de) Matthieu von synology-forum.de 04.08.2009 Inhaltsverzeichnis Einleitung... 3 1.

Mehr

Anzeigen einer Liste der verfügbaren Schriftarten

Anzeigen einer Liste der verfügbaren Schriftarten Schriftarten Dieses Thema hat folgenden Inhalt: Arten von Schriftarten auf Seite 1-21 Residente Druckerschriftarten auf Seite 1-21 Anzeigen einer Liste der verfügbaren Schriftarten auf Seite 1-21 Drucken

Mehr

Scalera Mailplattform Dokumentation für den Anwender Installation und Konfiguration des Outlook Connectors

Scalera Mailplattform Dokumentation für den Anwender Installation und Konfiguration des Outlook Connectors Installation und Konfiguration des Outlook Connectors Vertraulichkeit Die vorliegende Dokumentation beinhaltet vertrauliche Informationen und darf nicht an etwelche Konkurrenten der EveryWare AG weitergereicht

Mehr

Anleitung zum Einrichten der Berliner Schulmail unter

Anleitung zum Einrichten der Berliner Schulmail unter Anleitung zum Einrichten der Berliner Schulmail unter Outlook 2003 Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung... 3 2 E-Mail-Konto einrichten... 3 2.1 Vorbereitung... 3 2.2 Erstellen eines den Sicherheitsanforderungen

Mehr

Anleitungen zum Publizieren Ihrer Homepage

Anleitungen zum Publizieren Ihrer Homepage Anleitungen zum Publizieren Ihrer Homepage Einrichtung und Konfiguration zum Veröffentlichen Ihrer Homepage mit einem Programm Ihrer Wahl Stand April 2008 Die Anleitungen gelten für die Homepage-Produkte:

Mehr

Bitte beachten Sie. Nur für Kabelmodem! - 1 -

Bitte beachten Sie. Nur für Kabelmodem! - 1 - Erste Seite! Bitte beachten Sie Nur für Kabelmodem! - 1 - Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 2 Internetprotokoll-Konfiguration (TCP/IPv4)... 3 Internet Explorer konfigurieren... 6 Windows Live Mail

Mehr

Kurzanleitung Hosting

Kurzanleitung Hosting Kurzanleitung Hosting Inhaltverzeichnis 1 Zugangsdaten... 3 2 Ändern des FTP-Passworts... 4 3 Passwortgeschützte Verzeichnisse... 4 4 Allgemeine E-Mail Client Einstellungen... 7 1 Zugangsdaten Zugangsdaten

Mehr

Hochschulrechenzentrum. chschulrechenzentrum #96. Freie Universität Berlin

Hochschulrechenzentrum. chschulrechenzentrum #96. Freie Universität Berlin #96 Version 1 Konfiguration von Outlook 2010 Um Ihre E-Mails über den Mailserver der ZEDAT herunterzuladen oder zu versenden, können Sie das Programm Outlook 2010 verwenden. Die folgende Anleitung demonstriert

Mehr

Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Windows Mail für Windows Vista

Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Windows Mail für Windows Vista Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Windows Mail für Windows Vista - 1 - - Inhaltsverzeichnis - E-Mail Einstellungen für alle Programme...3 Zugangsdaten...4 Windows Mail Neues E-Mail Konto

Mehr

Anleitung für E-Mail-Client Outlook 2000 mit SSL Verschlüsselung

Anleitung für E-Mail-Client Outlook 2000 mit SSL Verschlüsselung Anleitung für E-Mail-Client Outlook 2000 mit SSL Verschlüsselung Seatech Zertifikat installieren Bevor Sie ihr Microsoft Outlook einrichten, muss das entsprechende Zertifikat von www.seatech.ch installiert

Mehr

Bitte beachten Sie. Nur für Kabelmodem! - 1 -

Bitte beachten Sie. Nur für Kabelmodem! - 1 - Erste Seite! Bitte beachten Sie Nur für Kabelmodem! - 1 - Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 2 Internetprotokoll-Konfiguration (TCP/IPv4)... 3 Internet Explorer konfigurieren... 5 Windows Mail konfigurieren...

Mehr

E-Mail-Einstellungen. Übersicht der Einstellungen. Server. Verschlüsselung. Sicherheitswarnung. V1.0 06.10.2014 - Christof Rimle 2014 - www.rimle.

E-Mail-Einstellungen. Übersicht der Einstellungen. Server. Verschlüsselung. Sicherheitswarnung. V1.0 06.10.2014 - Christof Rimle 2014 - www.rimle. CHRISTOF RIMLE IT SERVICES Lösungen mit Leidenschaft E-Mail-Einstellungen V1.0 06.10.2014 - Christof Rimle 2014 - Übersicht der Einstellungen Die empfohlenen Einstellungen sind hervorgehoben. Server POP

Mehr

Handbuch: E-Mail Einrichtung unter Microsoft Outlook 2013 (POP3)

Handbuch: E-Mail Einrichtung unter Microsoft Outlook 2013 (POP3) Anleitung mit Screenshots POP3 ohne Verschlüsselung Diese Anleitung zeigt Schritt für Schritt wie Sie Ihre E-Mail Adresse in Microsoft Outlook 2013 einrichten. Hinweis: Wenn es sich bei Ihrer email-adresse

Mehr

Bitte beachten Sie. Nur für Kabelmodem! - 1 -

Bitte beachten Sie. Nur für Kabelmodem! - 1 - Erste Seite! Bitte beachten Sie Nur für Kabelmodem! - 1 - Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 2 TCP/IP-Konfiguration... 3 E-Mail Einstellungen... 4 WebMail / E-Mail Passwort ändern... 7 WebMail /

Mehr

Windows Live Mail Konfiguration IMAP

Windows Live Mail Konfiguration IMAP Windows Live Mail Konfiguration IMAP Einrichten eines IMAP-Kontos unter Windows Live Mail zur Verfügung gestellt durch: ZID Dezentrale Systeme Februar 2015 Seite 2 von 8 Windows Live Mail ist der Nachfolger

Mehr

Kosten... 6 Was kostet das Versenden eines Faxes... 6 Was kostet der Empfang eines Faxes... 6 Was kostet der Empfang einer Voice-Mail...

Kosten... 6 Was kostet das Versenden eines Faxes... 6 Was kostet der Empfang eines Faxes... 6 Was kostet der Empfang einer Voice-Mail... UMS Rufnummern und PIN... 2 Wie lautet die Rufnummer meiner Voice-Mailbox (Anrufbeantworter)... 2 Wie lautet die Rufnummer meiner Fax-Mailbox... 2 Welche Rufnummer wird beim Versenden von Faxen übermittelt...

Mehr

E-Mail Client Konfiguration Leitfaden

E-Mail Client Konfiguration Leitfaden E-Mail Client Konfiguration Leitfaden 1 Impressum Herausgeber Deutsche Telekom Technischer Service GmbH, Zentraler Service Anschrift der Redaktion Deutsche Telekom Technischer Service GmbH Zentraler Service

Mehr

n Hosted Exchange Corporate 2010

n Hosted Exchange Corporate 2010 n Hosted Exchange Corporate 2010 Version 1.8 Januar 2013 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 2 Einleitung... 2 1 Hosted Exchange POP3 Konfiguration... 3 1.1 Microsoft Outlook... 3 1.2 Mac OS X Snow

Mehr

Scan to FTP (File Transfer Protocol)

Scan to FTP (File Transfer Protocol) (File Transfer Protocol) Gilt für die Geräte: HL-4040CN HL-4050CDN HL-4070CDW DCP-9040CN DCP-9045CDN MFC-9440CN MFC-9840CDW DCP-8060 DCP-8065DN MFC-8460N MFC-8860DN MFC-8870DW Inhalt 1) FTP 2) 3) Vorteile

Mehr

Kapitel 7 TCP/IP-Konfiguration zum Drucken (Windows NT 4.0)

Kapitel 7 TCP/IP-Konfiguration zum Drucken (Windows NT 4.0) Kapitel 7 TCP/IP-Konfiguration zum Drucken (Windows NT 4.0) Benutzer von Windows NT 4.0 können Ihre Druckaufträge direkt an netzwerkfähige Brother FAX/MFC unter Verwendung des TCP/IP -Protokolls senden.

Mehr

Anleitung für E-Mail-Client Thunderbird mit SSL Verschlüsselung

Anleitung für E-Mail-Client Thunderbird mit SSL Verschlüsselung Anleitung für E-Mail-Client Thunderbird mit SSL Verschlüsselung Importieren Wenn Sie Thunderbird das erste Mal öffnen, erscheint die Meldung, ob Sie die Einstellungen vom Outlook importieren möchten. Wählen

Mehr

Herzlich Willkommen zur Einrichtung der Lotsen-E-Mail im Outlook Express E-Mail-Client

Herzlich Willkommen zur Einrichtung der Lotsen-E-Mail im Outlook Express E-Mail-Client Herzlich Willkommen zur Einrichtung der Lotsen-E-Mail im Outlook Express E-Mail-Client Achtung: Diese Anleitung bezieht sich nur auf Outlook Express. Wollen Sie die Lotsen E-Mail unter einem anderen E-Mail-Programm

Mehr

E-Mail Konfigurationen

E-Mail Konfigurationen Speedinternet der Technische Betriebe Weinfelden AG E-Mail Konfigurationen 1. Outlook Express.. 2 2. Outlook 2010 6 3. Windows Live Mail.. 8 4. Applemail. 12 5. iphone / ipad...16 6. Beschreibung des Posteingangsservers.21

Mehr

Häufig gestellte Fragen zu Kabel E-Mail

Häufig gestellte Fragen zu Kabel E-Mail Häufig gestellte Fragen zu Kabel E-Mail Allgemeine Fragen Ich kann mit meinem E-Mail-Programm keine E-Mails empfangen oder versenden. Bitte überprüfen Sie, ob Ihr Postfach richtig eingerichtet ist. Hinweise

Mehr

Userhandbuch. Version B-1-0-2 M

Userhandbuch. Version B-1-0-2 M Userhandbuch Version B-1-0-2 M Inhaltsverzeichnis 1.0 Was bietet mir SERVRACK?... 3 1.1 Anmeldung... 3 1.2 Passwort vergessen?... 3 1.3 Einstellungen werden in Realtime übernommen... 4 2.0 Die SERVRACK

Mehr

A1 E-Mail-Einstellungen Outlook Express 6

A1 E-Mail-Einstellungen Outlook Express 6 Konfigurationsanleitung Einfach A1. A1 E-Mail-Einstellungen Outlook Express 6 Klicken Sie in der Registerkarte Datei auf Informationen und anschließend auf Konto hinzufügen. Einfach schneller zum Ziel.

Mehr

Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter IncrediMail XE

Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter IncrediMail XE Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter IncrediMail XE E-Mail Einstellungen für alle Programme Auf dieser Seite finden Sie alle grundlegenden Informationen um Ihren Mailclient zu konfigurieren,

Mehr

1 Outlook 2013-Installation und Konfiguration

1 Outlook 2013-Installation und Konfiguration Outlook 2013-Installation und Konfiguration 1 Outlook 2013-Installation und Konfiguration Outlook kann in zwei Betriebsmodi verwendet werden: Exchange Server-Client: In diesem Modus werden die E-Mails

Mehr

Handbuch: E-Mail Einrichtung unter Microsoft Outlook 2013 (POP3-SSL)

Handbuch: E-Mail Einrichtung unter Microsoft Outlook 2013 (POP3-SSL) Anleitung mit Screenshots POP3 mit Verschlüsselung Diese Anleitung zeigt Schritt für Schritt wie Sie Ihre E-Mail Adresse in Microsoft Outlook 2013 einrichten. Hinweis: Wenn es sich bei Ihrer email-adresse

Mehr

Konfiguration und Verwendung von MIT - Hosted Exchange

Konfiguration und Verwendung von MIT - Hosted Exchange Konfiguration und Verwendung von MIT - Hosted Exchange Version 3.0, 15. April 2014 Exchange Online via Browser nutzen Sie können mit einem Browser von einem beliebigen Computer aus auf Ihr MIT-Hosted Exchange

Mehr

E-Mail einrichten in Microsoft Outlook Express 6

E-Mail einrichten in Microsoft Outlook Express 6 support.kitz.net E-Mail einrichten in Microsoft Outlook Express 6 Ausgabe November 2004 - Copyrights by Stadtwerke Kitzbühel Stadtwerke Kitzbühel Jochbergerstraße A-6370 Kitzbühel Telefon: 05356 65651-26

Mehr

MAIL-POSTFACH @r-kom.net

MAIL-POSTFACH @r-kom.net MAIL-POSTFACH @r-kom.net Einstellungen, E-Mails abrufen und verwalten Inhaltsverzeichnis 1. E-Mails einrichten und verwalten im Webmail-Portal... 1 1.1 E-Mail Postfach: Passwort ändern... 2 1.2 E-Mail

Mehr

Aufsetzen Ihres HIN Abos

Aufsetzen Ihres HIN Abos Aufsetzen Ihres HIN Abos HIN Health Info Net AG Pflanzschulstrasse 3 8400 Winterthur Support 0848 830 740 Fax 052 235 02 72 support@hin.ch www.hin.ch HIN Health Info Net AG Grand-Rue 38 2034 Peseux Support

Mehr

Kapitel 5 LAN-Einstellungen über das Bedienungsfeld

Kapitel 5 LAN-Einstellungen über das Bedienungsfeld Kapitel 5 LAN-Einstellungen über das Bedienungsfeld LAN-Hauptmenü Im LAN-Menü des Brother FAX/MFC können Sie die notwendigen Netzwerk- und Internet- Faxeinstellungen vornehmen. Die Funktionsnummer zum

Mehr

Microsoft Outlook 2007

Microsoft Outlook 2007 Kurzanleitung für die Erstellung von POP3 / IMAP E-Mail Konten unter Microsoft Outlook 2007 1.) Öffnen Sie Microsoft Outlook 2007. 2.) Wählen Sie in Microsoft Outlook im Menüpunkt Extras den Punkt Kontoeinstellungen.

Mehr

Umstellung auf den neuen WISO-Mailserver (Stand: 14.03.2013)

Umstellung auf den neuen WISO-Mailserver (Stand: 14.03.2013) Umstellung auf den neuen WISO-Mailserver (Stand: 14.03.2013) Inhalt: 1. Migration des Mailservers von Exchange 2003 auf 2010 2. Exchange/IMAP/POP3 was für ein Mailkonto habe ich? 3. Exchange-Konto in Microsoft

Mehr

HowTo: Ereigniseinrichtung

HowTo: Ereigniseinrichtung HowTo: Ereigniseinrichtung [Szenario] Sobald die Kamera eine Bewegung erkennt soll ein Videoclip auf einem FTP Server gespeichert werden und eine Email Benachrichtigung mit Snapshots verschickt werden.

Mehr

Das nachfolgende Konfigurationsbeispiel geht davon aus, dass Sie bereits ein IMAP Postfach eingerichtet haben!

Das nachfolgende Konfigurationsbeispiel geht davon aus, dass Sie bereits ein IMAP Postfach eingerichtet haben! IMAP EINSTELLUNGEN E Mail Adresse : Art des Mailservers / Protokoll: AllesIhrWunsch@IhreDomain.de IMAP SMTP Server / Postausgangsserver: IhreDomain.de (Port: 25 bzw. 587) IMAP Server / Posteingangsserver:

Mehr

Für die Einrichtung mit jedem beliebigen E-Mail Client gelten grundsätzlich folgende Daten:

Für die Einrichtung mit jedem beliebigen E-Mail Client gelten grundsätzlich folgende Daten: Zeit für das Wesentliche in der Praxis Allgemeine Email-Konfiguration: Für die Einrichtung mit jedem beliebigen E-Mail Client gelten grundsätzlich folgende Daten: E-Mail-Empfang (POP3) - Posteingangsserver:

Mehr

NotarNet Bürokommunikation

NotarNet Bürokommunikation Version 1.1.0 NotarNet Bürokommunikation Bedienungsanleitung für die Einrichtung POP3/IMAP und SMTP in Microsoft Outlook 2010 Seite 1 Vorgehensweise bei der Einrichtung... 2 2 Unterschied von POP3 und

Mehr

Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Netscape Mail 7.1 10.00. Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Netscape Mail 7.

Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Netscape Mail 7.1 10.00. Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Netscape Mail 7. Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Netscape Mail 7.1 E-Mail Einstellungen für alle Programme Auf diesen Seiten finden Sie alle grundlegenden Informationen um Ihren Mailclient zu konfigurieren

Mehr

A1 E-Mail-Einstellungen für Android

A1 E-Mail-Einstellungen für Android Konfigurationsanleitung Einfach A1. A1 E-Mail-Einstellungen für Android Die Abbildungen in dieser Anleitung stammen von der Android-Version 4.0, die Vorgehensweise und die Servereinstellungen gelten aber

Mehr

FTP-Server einrichten mit automatischem Datenupload für SolarView@Fritzbox

FTP-Server einrichten mit automatischem Datenupload für SolarView@Fritzbox FTP-Server einrichten mit automatischem Datenupload für SolarView@Fritzbox Bitte beachten: Der im folgenden beschriebene Provider "www.cwcity.de" dient lediglich als Beispiel. Cwcity.de blendet recht häufig

Mehr

1 Überblick. A-Z SiteReader Benachrichtigung.doc Seite 1 von 9

1 Überblick. A-Z SiteReader Benachrichtigung.doc Seite 1 von 9 1 Überblick In A-Z SiteReader ist das Feature Benachrichtigung enthalten. Dieses Feature ermöglicht einer Installation, beim Auftreten von Ereignissen eine automatische Benachrichtigung für verschiedene

Mehr

H i l f e z u m E m p f a n g e n v o n E -M a i l s ü b e r Y a h o o a u f d e m l o k a l e n P C i n O u t l o o k

H i l f e z u m E m p f a n g e n v o n E -M a i l s ü b e r Y a h o o a u f d e m l o k a l e n P C i n O u t l o o k M a t h i a s E. K o c h Florastrasse 46, 47899 Krefeld Tel.: 0171 64 50 137/ Fax.: 02151 150 528 / E-Mail: mk@adoptimize.de H i l f e z u m E m p f a n g e n v o n E -M a i l s ü b e r Y a h o o a u f

Mehr

Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter The Bat!

Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter The Bat! Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter The Bat! E-Mail Einstellungen für alle Programme Auf diesen Seiten finden Sie alle grundlegenden Informationen um Ihren Mailclient zu konfigurieren damit

Mehr

Outlook 2002 einrichten

Outlook 2002 einrichten Outlook 2002 einrichten Haben Sie alle Informationen? Outlook 2002 starten Für die Installation eines E-Mail Kontos in Microsoft Outlook 2002 benötigen Sie die entsprechenden Konto-Daten, welche Ihnen

Mehr

Xerox WorkCentre 7220 / 7225 Steuerpult

Xerox WorkCentre 7220 / 7225 Steuerpult Xerox WorkCentre 70 / 7 Steuerpult Der Leistungsumfang kann gerätespezifisch variabel sein. Nähere Informationen zu Funktionen und Einstellungen sind dem Benutzerhandbuch zu entnehmen. ABC DEF Menüs GHI

Mehr

CentreWare Web 5.8.107 und höher August, 2013 702P01947. Xerox CentreWare Web Firmware-Patch zum Scannen - erkennen und anwenden

CentreWare Web 5.8.107 und höher August, 2013 702P01947. Xerox CentreWare Web Firmware-Patch zum Scannen - erkennen und anwenden CentreWare Web 5.8.107 und höher August, 2013 702P01947 Firmware-Patch zum Scannen - erkennen und anwenden 2013 Xerox Corporation. Alle Rechte vorbehalten. Xerox, Xerox und Design, CentreWare, ColorQube

Mehr

KONFIGURATION liveexchange

KONFIGURATION liveexchange KONFIGURATION liveexchange erstellt von itteliance GmbH Beueler Bahnhofsplatz 16 53225 Bonn support@itteliance.de Revision erstellt, überarbeitet Version Stand Möckelmann, Janis 1.0.0.0 15.05.2012 Möckelmann,

Mehr

Sicherer E-Mail-Transport per SSL

Sicherer E-Mail-Transport per SSL Sicherer E-Mail-Transport per SSL M. Spindler, Rechenzentrum der BURG Nachfolgend finden Sie eine Anleitung, wie in ausgewählten E-Mail-Programmen (Clients) die SSL- Verschlüsselung für den sicheren E-Mail-Transport

Mehr

Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter The Bat!

Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter The Bat! Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter The Bat! - 1 - - Inhaltsverzeichnis - E-Mail Einstellungen für alle Programme...3 Zugangsdaten...4 The Bat! Neues E-Mail Konto einrichten...5 The Bat!

Mehr

Blauer Ordner Outlook Konto einrichten Anleitung zum Einrichten der Berliner Schulmail unter Outlook 2010

Blauer Ordner Outlook Konto einrichten Anleitung zum Einrichten der Berliner Schulmail unter Outlook 2010 Seite 1 von 10 Anleitung zum Einrichten der Berliner Schulmail unter Outlook 2010 Seite 2 von 10 Inhaltsverzeichnis 1. E-Mail-Konto einrichten... 2 1.1 Vorbereitung... 2 1.2 Erstellen eines den Sicherheitsanforderungen

Mehr