Wirtschaftliche Situation des Kantons Luzern

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Wirtschaftliche Situation des Kantons Luzern"

Transkript

1 Wirtschaftliche Situation des Kantons Luzern

2 Einnahmen des Kantons 2007 Ertragsüberschuss von CHF 197,0 Mio. Ausgaben des Kantons Luzern 2007: CHF 3,4 Mrd. (1,2 % weniger als budgetiert) Einnahmen 2007: CHF 3,6 Mrd. (4,5 % mehr als budgetiert) Gründe dafür sind: 1. Die gute Konjunktur hat zu erheblich höheren Einnahmen (Steuern) geführt 2. Verzicht auf budgetierte Abschreibungen im Umfang von 52 Mio. Franken 3. Betriebszuschuss an die Spitäler und Kliniken kleiner als Budget 4. Allg. Ausgaben liegen unter dem Budget, die Ausgabendisziplin von Parlament, Regierung und Verwaltung hat nicht nachgelassen

3 Zukunft Ziel: einen starken Kanton mit starken Zentren und starken Regionen schaffen. Förderung des Wachstum von privater und öffentlicher Hand Bedeutende Firmen expandieren weiter in Luzern 2005 über eine Milliarde Schweizer Franken Investitionen in Bildung, Kultur und Freizeit Private Investoren realisieren Ebisquare ein neuartiges Shopping- und Erlebniscenter in Ebikon 2010: direkte Fahrt an den Flughafen, neue Autobahnauffahrten in Buchrain und Rothenburg, neue Sportarena Allmend und modern einkaufen im Ebisquare

4 Die 10 grössten Firmen im Kanton Luzern

5 Emmi AG grösster Schweizer Milchverarbeiter; innovativster in Europa Schweiz: Fokus auf die Entwicklung, Produktion und Vermarktung eines Vollsortiments an Molkerei- und Frischprodukten (hauptsächlich Schweizer Käse) Ausland: Konzentration auf Markenkonzepten und Spezialitäten im Markt Europa und Nordamerika weltweit führendes Unternehmen für Schweizer Käse Kunden sind der Detailhandel, der Bereich Food Service und die Lebensmittelindustrie Umsatz: CHF 2.5 Mrd. Mitarbeiter Schweiz und Ausland: 3'350 (auf Vollzeitbasis) Firmensitz Stadt Luzern

6 Hälg & Co. AG Hälg & co AG ist eine Familienaktiengesellschaft Geschäftsbereiche: Klima AG, Thermovent AG, hfm Hälg Facility, Management AG, easytherm AG Hauptsitz in St. Gallen; Niederlassung unter anderem in Luzern Führendes Bauunternehmen der Schweiz Kunden Schweiz: Industrie, Dienstleistungsbereich, öffentliche Hand, Handel und Gewerbe, Gastronomie und Hotellerie, Privatkunden International: Industrie-Installationsprojekte (Prozesswärme, Klimaanlagen) hauptsächlich in Nord-/Zentralafrika und auf der Arabischen Halbinsel Umsatz: CHF 197 Mio. Mitarbeiter: 605

7 Ruag Holding & Aerospace Aktiengesellschaft mit Firmensitz in Emmen (Aerospace) und Holding Hauptsitz in Bern führender Lieferant und Integrator von Systemen und Komponenten für die zivile und militärische Luft- und Raumfahrt Schwerpunkt: Flugzeug-Strukturbau sowie Ausrüstung von Flugzeugen und Helikoptern RUAG ist ein Technologiekonzern mit drei Betriebsbereichen (Märkte): Aviation & Space, Defence & Security und Ammunitions & Products Produktionsstandorte sind in der Schweiz, in Deutschland und in Schweden Umsatz: rund CHF 1,2 Mrd. Mitarbeiter: rund 6000 (in 3 Ländern)

8 Komax AG vier Entwicklungs- und Produktionsstandorte in der CH: Dierikon (Hauptsitz), Rotkreuz, Stans und La Chaux-de-Fonds Angebotspalette von Komax reicht vom Schneiden und Abisolieren von Kabeln über die vollautomatische Herstellung von ganzen Kabelbäumen bis hin zur Produktion von Automaten für medizinaltechnische Komponenten Weltmarktführer für Standardmaschinen im Kabelverarbeitungsmarkt (mit 50% Anteil) Produktionswerke in der Schweiz, in Portugal, in Frankreich, in den USA, in Malaysia und in China Umsatz: CHF 348,8 Mio. Mitarbeiter: weltweit 1050

9 Luzerner Kantonalbank klassische Universalbank Hauptsitz in der Stadt Luzern Teilbereiche: Private, Firmen/KMU, Private Banking und Investor Relations gehört zu den 10 grössten Schweizer Banken 26 Zweigstellen im ganzen Kanton Umsatz: rund CHF 600 Mio. Mitarbeiter: rund 1 000

10 CSS Versicherung AG Hauptsitz in der Stadt Luzern besteht seit 108 Jahren führender Schweizer Versicherer für Familien und Lebensgemeinschaften mit Kindern Angebot: Grundversicherung, Zusatzversicherungen, Sach- und Vermögensversicherungen, Lebensversicherungen, Auslandversicherungen und Versicherungen gegen Erwerbsausfall (inkl. Invalidität) und Unfall Umsatz: rund CHF 3 Mrd. Mitarbeiter: 2 016

11 Schindler Holding AG Schindler Schweiz ist eine Tochtergesellschaft des weltweitern Schindler Konzerns (in allen 5 Kontinenten vertreten) Hauptsitz Schweiz in Ebikon; Firmensitz Konzern in Hergiswil NW 24 Geschäftsstellen in der Schweiz Vertreten in 130 Ländern weltweit zweiter Geschäftsbereich geführte Logistikdienstleister ALSO Holding AG Marktleader im schweizerischen Aufzugs- und Fahrtreppengeschäft Umsatz: CHF 13,8 Mrd. (weltweit) Mitarbeiter: (weltweit), (Schweiz)

12 PISTOR Holding Einkaufsgenossenschaft für Bäcker-Konditorenn Schweiz Angebot: umfangreiches Einkaufs- und Dienstleistungsangebot für die Bäckerei- und Gastrobranche (Grundstoffen, Halbfabrikate bis zu Fertigprodukten sowie Verpackungsmaterialien) neben Pistor gehören auch das Beratungsunternehmen Proback AG und das Rohstoffhandelsunternehmen Fairtrade SA als Tochtergesellschaften dazu Umsatz: rund CHF 340 Mio. Mitarbeiter: 321 (Vollzeitstellen)

13 Schurter AG SCHURTER wurde 1933 als Familienunternehmen in Luzern gegründet Das Unternehmen startete als Hersteller von Schmelzsicherungen für den Einsatz in der Hausinstallationstechnik SCHURTER ist ein international führender Innovator und Produzent von Sicherungen, Gerätesteckern, Geräteschutzschaltern und Eingabesystemen für die Elektronikindustrie. Die Firma entwickelt, produziert und vertreibt rund 6'000 Komponenten für die Elektronik- und Elektrotechnikindustrie

14 CONCORDIA 1914 war der Sitz der CONCORDIA in Zürich, von 1915 bis 1919 war es Zug, und seit 1919 befindet sich der Hauptsitz in Luzern Die CONCORDIA ging mit der Einführung des KUVG im Jahre 1914 aus dem Krankenkassenverband des Schweizerischen Katholischen Volksvereins hervor Die CONCORDIA beschäftigt zurzeit 1'200 Mitarbeitende, davon 540 am Hauptsitz in Luzern.

15 B. Braun Medical AG Einer der bedeutensten Hersteller und Lieferanten von Medizinalprodukten. Als erfolgreiche Tochter des weltweit tätigen B. Braun-Konzerns gehört Braun Medical zu den Marktführern in der Schweiz Standorte: Crissier, Escholzmatt, Luzern, Sempach, St. Gallen Nettoumsatz: CHF Mio Mitarbeiter: 792

Architekten Generalplaner

Architekten Generalplaner GV Metrobasel, 4. Mai 2015 Burckhardt+Partner AG Architekten Generalplaner Burckhardt+Partner AG Architekten Generalplaner Basel Bern Genf Lausanne Zürich www.burckhardtpartner.ch Wer wir sind Architekten

Mehr

Auswirkungen einer Einheitskasse für die Versicherten und die Zentralschweiz

Auswirkungen einer Einheitskasse für die Versicherten und die Zentralschweiz Dir vertraue ich Auswirkungen einer Einheitskasse für die Versicherten und die Zentralschweiz Luzerner Forum für Sozialversicherungen und Soziale Sicherheit Nikolai Dittli 03.02.2014 Die CONCORDIA gehört

Mehr

Neue Rechtsgrundlagen. Hochschule Luzern - FH Zentralschweiz

Neue Rechtsgrundlagen. Hochschule Luzern - FH Zentralschweiz Neue Rechtsgrundlagen für die Hochschule Luzern - FH Zentralschweiz Zentralschweizer Regierungskonferenz, 20.11.2009, 2009 Lungern Hochschule Luzern Leistungsträger und Führungskräfte für Wirtschaft und

Mehr

Herzlich willkommen zur Bilanzmedienkonferenz. Bank Coop 31. Januar 2008

Herzlich willkommen zur Bilanzmedienkonferenz. Bank Coop 31. Januar 2008 Herzlich willkommen zur Bilanzmedienkonferenz. Bank Coop 31. Januar 2008 Dr. Willi Gerster Präsident des Verwaltungsrates Seite 2 31.01.2008 Bank Coop Jahresabschluss 2007 (True and Fair View) in Mio.

Mehr

Tourismus schafft Arbeitsplätze! www.tfl-luzern.ch. 11 239 Vollzeitbeschäftigte im Tourismus (Kanton Luzern 2014)

Tourismus schafft Arbeitsplätze! www.tfl-luzern.ch. 11 239 Vollzeitbeschäftigte im Tourismus (Kanton Luzern 2014) Tourismus schafft Arbeitsplätze! www.tfl-luzern.ch 11 239 Vollzeitbeschäftigte im Tourismus (Kanton Luzern 2014) «Tourismus darf uns nicht Wurst sein wir alle profitieren davon» Urs Doggwiler, eidg. dipl.

Mehr

Die Schweizerische Raumfahrt Industrie:

Die Schweizerische Raumfahrt Industrie: Die Schweizerische Raumfahrt Industrie: Chancen für Absolventen der ETH-Z /EPUL Dr. Umberto Somaini Präsident Swiss Space Industries Group 1 Die Europäische Raumfahrt Organisation European Space Agency

Mehr

Modulvorschläge Branche empfohlene Module Energie- und Wasserzulieferer Einstiegsfragebogen Holzindustrie Einstiegsfragebogen

Modulvorschläge Branche empfohlene Module Energie- und Wasserzulieferer Einstiegsfragebogen Holzindustrie Einstiegsfragebogen Hier finden Sie unsere Modulvorschläge nach Branchen aufgelistet. Suchen Sie Ihre Branche in der linken Spalte. In der rechten Spalte sind diejenigen Themen- und Branchenmodule aufgelistet, die für Ihr

Mehr

Der Schweizer Onlineund Versandhandel 2012

Der Schweizer Onlineund Versandhandel 2012 Der Schweizer Onlineund Versandhandel 2012 VSV - Verband des Schweizerischen Versandhandels Patrick Kessler GfK Switzerland Thomas Hochreutener Hergiswil, März 2013 GfK 2013 Der Schweizer Online- und Versandhandel

Mehr

Burkhalter Gruppe auf Kurs

Burkhalter Gruppe auf Kurs Seite 1 von 5 Burkhalter Gruppe auf Kurs Die Burkhalter Gruppe, führende Gesamtanbieterin von Elektrotechnik am Bauwerk, hat im ersten Halbjahr 2010 ihren Umsatz im Vergleich zur Vorjahresperiode um 11.4

Mehr

Vierte Niederlassung in Deutschland eröffnet

Vierte Niederlassung in Deutschland eröffnet ENGEL Deutschland Technologieforum Stuttgart Vierte Niederlassung in Deutschland eröffnet Schwertberg/Österreich April 2013. ENGEL AUSTRIA hat seine Präsenz in Deutschland weiter verstärkt. Nach nicht

Mehr

Matthias M. Baltisberger, Standortleiter Roche Basel

Matthias M. Baltisberger, Standortleiter Roche Basel Roche in der Schweiz Matthias M. Baltisberger, Standortleiter Roche Basel picture placeholder Roche in der Schweiz Die Standorte Basel und Kaiseraugst, F.Hoffmann-La Roche AG Reinach, Roche Pharma (Schweiz)

Mehr

GESCHÄFTSBERICHT 2009. B. Braun Holding AG und Tochtergesellschaften, Sempach, Schweiz

GESCHÄFTSBERICHT 2009. B. Braun Holding AG und Tochtergesellschaften, Sempach, Schweiz GESCHÄFTSBERICHT 2009 B. Braun Holding AG und Tochtergesellschaften, Sempach, Schweiz Die B. Braun Schweiz auf einen Blick (in Mio. CHF) 2009 2008 01.01. - 31.12.09 01.01. - 31.12.08 Nettoumsatz 308,1

Mehr

Typ Systimax Gigaspeed Kat. 6 LWL-Verkabelung Single und Multimode

Typ Systimax Gigaspeed Kat. 6 LWL-Verkabelung Single und Multimode REFERENZEN EDV-Verkabelung ALSO, VZ Längenbold Root ALSO Schweiz AG, Emmen Elektro-Planung Mettler AG, Seewen Universelle Kommunikationsverkabelung Typ Systimax Gigaspeed Kat. 6 LWL-Verkabelung Singlemode

Mehr

Für das Geschäftsjahr 2016 erwartet Beiersdorf für den Konzern ein Umsatzwachstum von 3-4% sowie eine leichte Verbesserung der EBIT-Umsatzrendite.

Für das Geschäftsjahr 2016 erwartet Beiersdorf für den Konzern ein Umsatzwachstum von 3-4% sowie eine leichte Verbesserung der EBIT-Umsatzrendite. PRESSEMITTEILUNG Beiersdorf weiter auf Wachstumskurs Umsatz und Ergebnis 2015 deutlich gesteigert Konzernumsatz wächst organisch um 3,0% (nominal 6,4%) EBIT-Umsatzrendite auf neuen Höchstwert von 14,4%

Mehr

Swiss Life mit Prämieneinnahmen von CHF 13,0 Milliarden und weiteren operativen Fortschritten in den ersten neun Monaten 2011

Swiss Life mit Prämieneinnahmen von CHF 13,0 Milliarden und weiteren operativen Fortschritten in den ersten neun Monaten 2011 Zürich, 15. November 2011 3. Quartal 2011 Swiss Life mit Prämieneinnahmen von CHF 13,0 Milliarden und weiteren operativen Fortschritten in den ersten neun Monaten 2011 Swiss Life verzeichnete per 30. September

Mehr

AXA ihr Auftritt in der Region

AXA ihr Auftritt in der Region Volkswirtschaftliche Bedeutung der AXA Winterthur für Winterthur und den Kanton Zürich Anders Malmström Leiter Ressort Leben, Mitglied der Geschäftsleitung der AXA Winterthur th AXA ihr Auftritt in der

Mehr

Türkei. Dr. Willibald Plesser. 11 th Vienna Economic Forum 24. November 2014

Türkei. Dr. Willibald Plesser. 11 th Vienna Economic Forum 24. November 2014 Türkei Dr. Willibald Plesser 11 th Vienna Economic Forum 24. November 2014 Türkische Wirtschaft: Überblick Türkische Wirtschaft weiterhin stark: BIP von US$820Mrd. (+3.8%); ausländische Direktinvestitionen

Mehr

Grosse Erfahrung. Junge Bank. Starker Partner. Dienstleistungen für externe Vermögensverwalter

Grosse Erfahrung. Junge Bank. Starker Partner. Dienstleistungen für externe Vermögensverwalter Grosse Erfahrung. Junge Bank. Starker Partner. Dienstleistungen für externe Vermögensverwalter Agenda 1. Über uns 2. Massgeschneiderte Lösungen für externe Vermögensverwalter 2 16 Willkommen bei der Privatbank

Mehr

In eine andere Unternehmenskultur investieren.

In eine andere Unternehmenskultur investieren. In eine andere Unternehmenskultur investieren. Einladung in eine spannende Zukunft In dieser kleinen Broschüre finden Sie bzw. findest Du Informationen über ein etwas spezielles Unternehmen auf dem Platz

Mehr

Referenzobjekte. Öffentliche Bauten. E l e k t r o Engineering AG. Objekt-Definition. Freibad Mooshüsli Sanierung Freibad und Technische Anlagen

Referenzobjekte. Öffentliche Bauten. E l e k t r o Engineering AG. Objekt-Definition. Freibad Mooshüsli Sanierung Freibad und Technische Anlagen Öffentliche Bauten Gemeinde Entlebuch / Hasle Gemeinde Grosswangen Gemeinde Menznau Gemeinde Sempach Freibad Mooshüsli Sanierung Freibad und Technische Anlagen Hallenbad Mooshüsli Sanierung Hallenbad,

Mehr

Inhaltsübersicht: Unternehmensexpansion. Vertriebs-Divisionen. Geographische Segmente. Strategische Ziele. Kernkompetenzen.

Inhaltsübersicht: Unternehmensexpansion. Vertriebs-Divisionen. Geographische Segmente. Strategische Ziele. Kernkompetenzen. 1 Hügli Gruppe Inhaltsübersicht: Unternehmensexpansion Vertriebs-Divisionen Geographische Segmente Strategische Ziele Kernkompetenzen Finanzkennzahlen Divisionale Expansion 1935 Schweiz: FS, FI, BS, CB

Mehr

Hügli Gruppe 20.05.2015

Hügli Gruppe 20.05.2015 Hügli Gruppe 20.05.2015 Inhaltsübersicht Unternehmensexpansion Vertriebs- Divisionen Geographische Segmente. Strategische Ziele Kernkompetenzen Finanzkennzahlen Seite 2 Hügli Gruppe: Präsentation 2015

Mehr

Marktzugang Schweiz. UV Brandenburg, 6. September 2010. Chancen und Wertschöpfung durch wirtschaften mit der Schweiz

Marktzugang Schweiz. UV Brandenburg, 6. September 2010. Chancen und Wertschöpfung durch wirtschaften mit der Schweiz Marktzugang Schweiz UV Brandenburg, 6. September 2010 Chancen und Wertschöpfung durch wirtschaften mit der Schweiz Ich begrüsse Sie! Fritz Burkhalter Inhaber BNPO Berlin GmbH und BNPO Schweiz Agenda Projekte

Mehr

kennzahlen Geschäftsjahr 2014

kennzahlen Geschäftsjahr 2014 kennzahlen Geschäftsjahr 2014 Die Visana-Gruppe in Kürze Die Visana-Gruppe gehört zu den führenden Schweizer Kranken- und Unfallversicherern. Zur Visana-Gruppe gehören Visana, sana24 und vivacare. Sie

Mehr

Looser Holding weiter auf Erfolgskurs

Looser Holding weiter auf Erfolgskurs Arbon/Schweiz, 24. August 2007 Medienmitteilung Looser Holding weiter auf Erfolgskurs Die Looser Holding AG mit Sitz in Arbon (Schweiz) hat im ersten Halbjahr 2007 den Umsatz, das operative Ergebnis (EBIT)

Mehr

Six Sigma Programme in Industrie und Versicherungen der kleine Unterschied

Six Sigma Programme in Industrie und Versicherungen der kleine Unterschied Six Sigma Programme in Industrie und Versicherungen der kleine Unterschied 29. ProcessLab-Colloquium der Frankfurt School of Finance & Management Dr. Patricia Hülsmeier 30.10.2014 Eindrücke zur Gasturbine

Mehr

MAYR-MELNHOF GRUPPE. Konzernergebnis 2014. 24. März 2015

MAYR-MELNHOF GRUPPE. Konzernergebnis 2014. 24. März 2015 MAYR-MELNHOF GRUPPE Konzernergebnis 2014 24. März 2015 Marktposition MM KARTON Weltweit größter Produzent von gestrichenem Recyclingkarton mit bedeutender Position in Frischfaserkarton MM PACKAGING Europas

Mehr

Taschenstatistik Öffentliche Finanzen 2013

Taschenstatistik Öffentliche Finanzen 2013 Taschenstatistik Öffentliche Finanzen 2013 Rechnungsabschlüsse Bund (ohne Sonderrechnungen) Schätzung D in % Mio. CHF 2011 2012 2013 12 / 13 Ordentliche Einnahmen 64 245 62 997 64 197 1,9 Ordentliche Ausgaben

Mehr

Identity-Plattform für Versicherer wird an der Security-Zone vorgestellt

Identity-Plattform für Versicherer wird an der Security-Zone vorgestellt Identity-Plattform für Versicherer wird an der Security-Zone vorgestellt Versicherer und Krankenkassen profitieren dank der Plattform künftig von einem vereinfachten elektronischen Geschäftsverkehr Zürich,

Mehr

Planen und optimieren mit Weitsicht

Planen und optimieren mit Weitsicht Planen und optimieren mit Weitsicht Niederlassungen Hauptsitz Netlan IT-Solution AG Grubenstrasse 1 CH-3123 Belp Tel: +41 31 848 28 28 Geschäftsstelle Netlan IT-Solution AG Bireggstrasse 2 CH-6003 Luzern

Mehr

Wir sind einfach Bank. Ein Überblick.

Wir sind einfach Bank. Ein Überblick. 1 2 Wir sind einfach Bank. Ein Überblick. Das Unternehmen unabhängig und überregional in der deutsch- und französischsprachigen Schweiz tätig Privat- und KMU-Kunden 100 % börsenkotiert, breites Aktionariat

Mehr

Total Umlaufvermögen 17 340 227.82 67.6 18 733 106.63 51.1

Total Umlaufvermögen 17 340 227.82 67.6 18 733 106.63 51.1 01 S Bilanz BILANZ Aktiven % % Flüssige Mittel 1 402 440.96 6 298 918.49 Forderungen aus Lieferungen und Leistungen Gegenüber Dritten 3 040 942.75 2 629 181.00 Gegenüber Aktionären 11 599 495.40 8 515

Mehr

Credit Suisse (Deutschland) AG Unternehmer-Beratung. Fallstudie - Strategische Unternehmensführung

Credit Suisse (Deutschland) AG Unternehmer-Beratung. Fallstudie - Strategische Unternehmensführung Unternehmer-Beratung Fallstudie - Strategische Unternehmensführung Fakultät der Wirtschafts- und Sozialwissenschaften Universität Hamburg Hamburg, den 12. April 2011 Inhaltsverzeichnis 1. Credit Suisse

Mehr

Was sagen Absenzenstatistiken über das Klima in meinem Betrieb aus?

Was sagen Absenzenstatistiken über das Klima in meinem Betrieb aus? Was sagen Absenzenstatistiken über das Klima in meinem Betrieb aus? Urs Näpflin, Dr. phil. Betriebliches Gesundheitsmanagement Suva Luzern Sunetplus urs.naepflin@suva.ch Suva Das umfassende Dienstleistungsangebot

Mehr

aim ad interim management ag

aim ad interim management ag aim ad interim management ag Die Ziele in weiter Ferne? Wir bringen Sie der Lösung näher! Marktbefragung Interim Management 2014 1 Findet man Interim Manager über Social Media? Eine Umfrage der aim ad

Mehr

Daniel Liedtke, Klinik Hirslanden 1

Daniel Liedtke, Klinik Hirslanden 1 Daniel Liedtke, Klinik Hirslanden 1 PATIENTENNUTZEN UND SPITAL PERFORMANCE DR. DANIEL LIEDTKE 3. SEPTEMBER 2014 Daniel Liedtke, Klinik Hirslanden 2 AGENDA Die Klinik Hirslanden Wie wird Patientennutzen

Mehr

Branchenportrait Life Science Zürich

Branchenportrait Life Science Zürich Branchenportrait Life Science Zürich Bedeutung der Life Science Industrie für den Kanton Zürich Zürich, 30. September 2013 Martin Eichler Chefökonom Larissa Müller Wissenschaftliche h Mitarbeiterin, i

Mehr

Krankenkasse im Vergleich

Krankenkasse im Vergleich Krankenkassen im Vergleich Arbeitsauftrag: Ziel: Die Sch stellen in Gruppen Krankenkassen- Portraits zusammen, die anschliessend verglichen werden. In der Betrachtung ergeben sich Erkenntnisse, welche

Mehr

herzlich willkommen Titelmasterformat durch Klicken bearbeiten Titelmasterformat durch Klicken bearbeiten

herzlich willkommen Titelmasterformat durch Klicken bearbeiten Titelmasterformat durch Klicken bearbeiten herzlich willkommen Markus Oeschger, Gruppenleitung markus.oeschger@steffeninf.ch Facts & Figures In Kürze > Seit 1989 ein erfolgreicher und verlässlicher Partner > Rund 100 kompetente Mitarbeitende >

Mehr

Vertrauen Sie uns Ihre Visionen an

Vertrauen Sie uns Ihre Visionen an Vertrauen Sie uns Ihre Visionen an Sie wollen Ihre Marke oder Ihre Standorte eindrücklich visualisieren? Sie sind bedacht darauf, dass Ihre Botschaft ankommt und wollen Mehrwert generieren durch aufeinander

Mehr

Die WEY Group Professional Business Solutions

Die WEY Group Professional Business Solutions Die WEY Group Professional Business Solutions 2012 Die WEY Group Facts & Figures WEY Elektronik AG (gegründet 1984) WEY Technology AG (gegründet 1996) Weltweit 13 Ländergesellschaften / 100 Mitarbeitende

Mehr

Hamburger Schifffahrt investiert in professionelles Treasury Management

Hamburger Schifffahrt investiert in professionelles Treasury Management Hamburger Schifffahrt investiert in professionelles Treasury Management Peter Döhle, E.R. Schiffahrt, Ernst Jacob und Lloyd Fonds haben sich für das integrierte Treasury System ITS der entschieden. Der

Mehr

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei einer um am sind noch wie einem über einen so zum war haben nur oder

Mehr

Wir über uns. www.personaservice.com

Wir über uns. www.personaservice.com Wir über uns Eine gute Geschäftspartnerschaft basiert vor allem auf Vertrauen. Vertrauen wiederum entsteht auf der Grundlage dessen, was beide Partner voneinander wissen. Auf den folgenden Seiten haben

Mehr

- Mergers & Acquisitions, Portfoliobereinigung, Wertoptimierung, Kapitalmaßnahmen - Kurzprofil KRAHTZ CONSULTING GMBH

- Mergers & Acquisitions, Portfoliobereinigung, Wertoptimierung, Kapitalmaßnahmen - Kurzprofil KRAHTZ CONSULTING GMBH - Mergers & Acquisitions, Portfoliobereinigung, Wertoptimierung, Kapitalmaßnahmen - Kurzprofil KRAHTZ CONSULTING GMBH Firma und Geschäftsverbindungen Krahtz Consulting GmbH 1985 gegründet Mergers & Acquisitions

Mehr

Der Finanzplatz Schweiz und seine Bedeutung

Der Finanzplatz Schweiz und seine Bedeutung Der Finanzplatz Schweiz und seine Bedeutung Juli 2012 Factsheet Finanzplatz Schweiz SBVg Juli 2012 1 Der Finanzplatz Schweiz und seine Bedeutung International hoher Stellenwert des Finanz platzes mit den

Mehr

stark. Zürich Büro-Fürrer AG Büro+Licht Center Würzgrabenstrasse 5 8048 Zürich Postfach, 8010 Zürich Tel. 044 439 49 49 Fax 044 439 48 48

stark. Zürich Büro-Fürrer AG Büro+Licht Center Würzgrabenstrasse 5 8048 Zürich Postfach, 8010 Zürich Tel. 044 439 49 49 Fax 044 439 48 48 stark. Zürich Büro-Fürrer AG Büro+Licht Center Würzgrabenstrasse 5 8048 Zürich Postfach, 8010 Zürich Tel. 044 439 49 49 Fax 044 439 48 48 Öffnungszeiten: Montag Freitag 08.00 17.00 h durchgehend Basel

Mehr

Coresystems AG Erfolg durch Effizienz. www.coresystems.net

Coresystems AG Erfolg durch Effizienz. www.coresystems.net Coresystems AG Erfolg durch Effizienz www.coresystems.net Unsere Stärke Transformation des Kundendiensts Unsere Vision: Weltweit die führende Kundendienst-Cloud zu werden 2 Unser Angebot Mobilitätslösungen

Mehr

Starkes Wachstum und Gewinnsteigerung

Starkes Wachstum und Gewinnsteigerung Jahresabschluss 2014 Medienmitteilung 13. Februar 2015 Starkes Wachstum und Gewinnsteigerung Schindler hat die eingeschlagene Wachstumsstrategie erfolgreich weitergeführt und 2014 mit einem starken vierten

Mehr

Klimakommunikation Engagement zeigen

Klimakommunikation Engagement zeigen Klimakommunikation Engagement zeigen Bern, 5. November 2015 Ifolor AG Helga Häberli, Head of Quality Karsten Peters, Senior Marketing Advisor Wer wir sind Ifolor ist ein internationaler Online-Dienstleister

Mehr

Pro Seller AG. Michele Scarcia

Pro Seller AG. Michele Scarcia Pro Seller AG 13. September 2011 Michele Scarcia Head of Sales Specialized Dealers Facts & Figures 2011 Inhaltsverzeichnis Das Unternehmen Die Produkte Geschichte im Zeitraffer Brother (Schweiz) AG Organigramm

Mehr

ONLINE- UND VERSANDHANDELS- MARKT SCHWEIZ 2014

ONLINE- UND VERSANDHANDELS- MARKT SCHWEIZ 2014 ONLINE- UND VERSANDHANDELS- MARKT SCHWEIZ 2014 Thomas Hochreutener GfK Patrick Kessler Verband des Schweizerischen Versandhandels Hergiswil, 13. März 2015 1 Detailhandel Schweiz 1990 2014 Umsatzentwicklung

Mehr

Die Automobilindustrie in der Schweiz Anja Schulze, 04. März 2015, Mittwochsgesellschaft, Zug

Die Automobilindustrie in der Schweiz Anja Schulze, 04. März 2015, Mittwochsgesellschaft, Zug Die Automobilindustrie in der Schweiz Anja Schulze, 04. März 2015, Mittwochsgesellschaft, Zug Branche im Überblick 2 Industriecluster innerhalb der Schweiz Wo findet sich der Sitz Ihres Unternehmens? Quelle:

Mehr

Coop erwirbt Dipl. Ing. Fust AG. Hansueli Loosli, Vorsitzender der Geschäftsleitung Coop Zürich, 29. Mai 2007

Coop erwirbt Dipl. Ing. Fust AG. Hansueli Loosli, Vorsitzender der Geschäftsleitung Coop Zürich, 29. Mai 2007 Coop erwirbt Dipl. Ing. Fust AG Hansueli Loosli, Vorsitzender der Geschäftsleitung Coop Zürich, 29. Mai 2007 1. Management Summary Coop erwirbt von der Jelmoli Holding AG die Unternehmen Dipl. Ing. Fust

Mehr

ONLINE-VERSANDHANDELS- MARKT SCHWEIZ 2015

ONLINE-VERSANDHANDELS- MARKT SCHWEIZ 2015 ONLINE-VERSANDHANDELS- MARKT SCHWEIZ 2015 Patrick Kessler VSV Thomas Hochreutener GfK Hergiswil, 4. März 2016 1 Entwicklung des Schweizer Detailhandels Umsatzentwicklung 1990-2015 in Mrd. CHF Ø jährliches

Mehr

Zwei PPP-Grundtypen für die Schweiz

Zwei PPP-Grundtypen für die Schweiz Verein PPP Schweiz Zwei PPP-Grundtypen für die Schweiz 1. Beschaffungs-PPP Alternative zum klassischen Beschaffungsverfahren Beschaffung erfolgt lebenszyklusorientiert und umfasst im Infrastrukturbereich

Mehr

Menschen, Emotionen, Produkte, die Schweiz.

Menschen, Emotionen, Produkte, die Schweiz. Pistor bewegt Menschen, Emotionen, Produkte, die Schweiz. Bewegte Menschen Menschen in Bewegung brauchen täglich Nahrung aber nicht nur das: Genuss, Freude an Frische, an Qualität, Verfügbarkeit und Vielfalt

Mehr

Zahlen und Fakten 2014. der privaten Versicherungswirtschaft

Zahlen und Fakten 2014. der privaten Versicherungswirtschaft Zahlen und Fakten 2014 der privaten Versicherungswirtschaft 2 Impressum Herausgeber Schweizerischer Versicherungsverband (SVV) Conrad-Ferdinand-Meyer-Strasse 14 Postfach 4288 CH-8022 Zürich Tel. +41 44

Mehr

Präsentation der Ergebnisse der vom BLW in Auftrag gegebenen Studien

Präsentation der Ergebnisse der vom BLW in Auftrag gegebenen Studien Präsentation der Ergebnisse der vom BLW in Auftrag gegebenen Studien 1. Landwirtschaft Beschaffungsseite; Vorleistungsstrukturen und Kosten der Vorleistungen (BAKBASEL) 3. Wettbewerbsfähigkeit Landwirtschaft

Mehr

Marken, Märkte, Margen

Marken, Märkte, Margen Prof. Dr. Karsten Kilian Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt Thema Marke. Sein oder Nichtsein. Das ist hier die Frage. BWL- und Englischstudium an der Universität Mannheim, der

Mehr

Kundenerfahrungsbericht RUAG Defence Quality Gate Management (SAP Solution Manager 7.1)

Kundenerfahrungsbericht RUAG Defence Quality Gate Management (SAP Solution Manager 7.1) Kundenerfahrungsbericht RUAG Defence Quality Gate Management (SAP Solution Manager 7.1) Christoph Bornhauser Business Analyst / Projektleiter RUAG Schweiz AG, RUAG Defence Regensdorf, 2. September 2014

Mehr

Swiss Life mit starkem Prämienwachstum in den ersten neun Monaten 2010

Swiss Life mit starkem Prämienwachstum in den ersten neun Monaten 2010 Zürich, 10. November 2010 Swiss Life mit starkem Prämienwachstum in den ersten neun Monaten 2010 Mit Prämieneinnahmen von CHF 15,9 Milliarden in den ersten neun Monaten 2010 erzielte die Swiss Life-Gruppe

Mehr

5 Sterne für perfekten Service Dienstleistungen à la carte für Hotellerie und Restauration

5 Sterne für perfekten Service Dienstleistungen à la carte für Hotellerie und Restauration 5 Sterne für perfekten Service Dienstleistungen à la carte für Hotellerie und Restauration Treuhand, Buchhaltung von A bis Z, Steuerberatung, Unternehmensberatung, Informatiklösungen kompetent, seriös,

Mehr

Zahlen und Fakten 2015. der privaten Versicherungswirtschaft

Zahlen und Fakten 2015. der privaten Versicherungswirtschaft Zahlen und Fakten 2015 der privaten Versicherungswirtschaft 2 Impressum Herausgeber Schweizerischer Versicherungsverband SVV Conrad-Ferdinand-Meyer-Strasse 14 Postfach CH-8022 Zürich Tel. +41 44 208 28

Mehr

Erteilte Arbeitszeitbewilligungen

Erteilte Arbeitszeitbewilligungen Erteilte Arbeitszeitbewilligungen Bewilligung für Nachtarbeit (Art. 17 ArG) 11-18522 / 106818 Accarda AG, 8306 Brüttisellen Laser Center, EDV-Anlage 6 M 01.08.2011 31.07.2014 (Erneuerung) 11-19022 / 105919

Mehr

we bring epayment to life!

we bring epayment to life! we bring epayment to life! Gutscheinkarten Prepaid Mobilfunk Eigene Gutscheinkarten Zahlungsverkehr ecommerce Corporate Incentives Firmenstruktur Euronet Worldwide, Inc. steht seit mehr als 20 Jahren für

Mehr

CPH Chemie + Papier Holding AG

CPH Chemie + Papier Holding AG CPH Chemie + Papier Holding AG Seite 1 CPH-Gruppe Geschäftsbereiche Geschäftsgang Seite 2 Über uns Die CPH Chemie + Papier Holding AG ist eine international tätige, mittelständische Industriegruppe mit

Mehr

China: Die erfolgversprechende Herausforderung? 24. Oktober 2007, 12.30 19.30 Uhr, Hotel Novotel Zürich City West

China: Die erfolgversprechende Herausforderung? 24. Oktober 2007, 12.30 19.30 Uhr, Hotel Novotel Zürich City West swiss business hub china China: Die erfolgversprechende Herausforderung? 24. Oktober 2007, 12.30 19.30 Uhr, Hotel Novotel Zürich City West Sponsored by Ab China: Die erfolgsversprechende Herausforderung?

Mehr

Wer ist ATOTECH. Ralph Cassau. IT-Leiter Atotech Deutschland GmbH. Tel 030/34985-875. Email: Ralph.Cassau@atotech.com. Image_01_2005_d / Slide 1

Wer ist ATOTECH. Ralph Cassau. IT-Leiter Atotech Deutschland GmbH. Tel 030/34985-875. Email: Ralph.Cassau@atotech.com. Image_01_2005_d / Slide 1 Wer ist ATOTECH Ralph Cassau IT-Leiter Atotech Deutschland GmbH Tel 030/34985-875 Image_01_2005_d / Slide 1 Email: Ralph.Cassau@atotech.com TOTAL Fakten Viertgrößtes Mineralölunternehmen der Welt Führendes

Mehr

Roger Karner in den Dachverband der internationalen KNX Association gewählt

Roger Karner in den Dachverband der internationalen KNX Association gewählt Roger Karner in den Dachverband der internationalen KNX Association gewählt Soeben wurde Roger Karner, CEO der Feller AG und gleichzeitig Country President des Feller-Mutterkonzerns Schneider Electric

Mehr

FAAC Tubular Motors Unternehmenspräsentation 21/08/2013

FAAC Tubular Motors Unternehmenspräsentation 21/08/2013 FAAC Tubular Motors Unternehmenspräsentation 21/08/2013 Kompetenzzentrum der FAAC Unternehmensgruppe für die Automatisierung von Rollläden und Sonnenschutz Inhaltsangabe FAAC Tubular Motors Historie Team

Mehr

Medienmitteilung. CREALOGIX Gruppe: Unternehmensentwicklung im Bereich E-Business sehr gut, Rentabilität im ERP-Bereich noch unbefriedigend

Medienmitteilung. CREALOGIX Gruppe: Unternehmensentwicklung im Bereich E-Business sehr gut, Rentabilität im ERP-Bereich noch unbefriedigend Medienmitteilung CREALOGIX Gruppe: Unternehmensentwicklung im Bereich E-Business sehr gut, Rentabilität im ERP-Bereich noch unbefriedigend Für die ersten sechs Monate des Geschäftsjahres /2007 weist die

Mehr

Gemeinsam für nachhaltige Krankenversicherung. Medienkonferenz Zürich, 10. Mai 2010

Gemeinsam für nachhaltige Krankenversicherung. Medienkonferenz Zürich, 10. Mai 2010 Gemeinsam für nachhaltige Krankenversicherung Medienkonferenz Zürich, 10. Mai 2010 Agenda Herausforderungen im Krankenversicherungsmarkt Gemeinsam für nachhaltige Krankenversicherung Optimale Ergänzung

Mehr

Wohnen50plus. Für selbstbestimmtes Wohnen älter werdender Menschen. Ein Beratungs- und Unterstützungsangebot von

Wohnen50plus. Für selbstbestimmtes Wohnen älter werdender Menschen. Ein Beratungs- und Unterstützungsangebot von Wohnen50plus Für selbstbestimmtes Wohnen älter werdender Menschen Ein Beratungs- und Unterstützungsangebot von Wohnen gewinnt im Alter an Bedeutung Wohnen gewinnt spätestens mit der Pensionierung an Bedeutung.

Mehr

STIEFEL-GRUPPE. Energie- und Umwelttechnik seit 1973 FIRMENPRÄSENTATION

STIEFEL-GRUPPE. Energie- und Umwelttechnik seit 1973 FIRMENPRÄSENTATION STIEFEL-GRUPPE Energie- und Umwelttechnik seit 1973 FIRMENPRÄSENTATION WILLKOMMEN BEI STIEFEL Seit ihren Anfängen im Jahr 1973 widmet sich die STIEFEL-Firmengruppe der Energie- und Umwelttechnik. Das Unternehmen

Mehr

swissuniversities ein gemeinsames hochschulpolitisches Organ Direkteinstieg Direkteinstieg Studienstädte Schweiz

swissuniversities ein gemeinsames hochschulpolitisches Organ Direkteinstieg Direkteinstieg Studienstädte Schweiz Basel Zürich St. Gallen Neuchâtel Bern Fribourg Luzern Zug Chur Lausanne Genève Sion Locarno Lugano Bern Studierende 15 406 Internationale Studierende 15 % Semestergebühren pro Semester 784 CHF PH Bern

Mehr

PROINSO wird ein Punkt für PV CYCLE für die Rücknahme und das Recycling von Modulen in Europa

PROINSO wird ein Punkt für PV CYCLE für die Rücknahme und das Recycling von Modulen in Europa PROINSO wird ein Punkt für PV CYCLE für die Rücknahme und das Recycling von Modulen in Europa Die 892 Unternehmen des Netzwerks der qualifizierten Installateure und die übrigen Unternehmen, die mit dem

Mehr

Investor Relations News

Investor Relations News Investor Relations News 8. Mai 2014 > Bilfinger startet mit stabilem ersten Quartal ins Jahr 2014 > Trennung von Geschäftsfeld Construction geplant Leistung und bereinigtes Ergebnis akquisitionsbedingt

Mehr

Die Erfolgsgeschichte von Fußball & Continental Moskau, den 20.05.2013

Die Erfolgsgeschichte von Fußball & Continental Moskau, den 20.05.2013 Die Erfolgsgeschichte von Fußball & Continental Moskau, den 20.05.2013 1 Content Continental Aktiengesellschaft Continental in Russland Fußball als Kommunikationsplattform Sponsorrechte im Überblick Aktivierung

Mehr

Pressemitteilung Compart

Pressemitteilung Compart Pressemitteilung Compart Compart France S.A.S. verstärkt ihren Vertrieb für Süd-/Westeuropa und Afrika Kräftiges Umsatzwachstum erwartet 15. November 2012 [Lyon, 15. November 2012] Compart France S.A.S.

Mehr

Wertschöpfungsstudie Tourismus Kanton Luzern

Wertschöpfungsstudie Tourismus Kanton Luzern Die Wirtschaft des Kantons Luzern erzielt mit dem Tourismus ein direktes Umsatzvolumen von jährlich zirka 1.5 Mrd. CHF und eine direkte Wertschöpfung von 810 Mio. CHF pro Jahr. Wertschöpfungsstudie Tourismus

Mehr

herzlich willkommen Titelmasterformat durch Klicken bearbeiten Titelmasterformat durch Klicken bearbeiten

herzlich willkommen Titelmasterformat durch Klicken bearbeiten Titelmasterformat durch Klicken bearbeiten herzlich willkommen Markus Oeschger, Gruppenleitung markus.oeschger@steffeninf.ch Agenda Citrix Solutions Seminar Seite 2 Facts & Figures In Kürze > Seit 1989 ein erfolgreicher und verlässlicher Partner

Mehr

Bayerns Best 50 P REISTRÄGER 2012

Bayerns Best 50 P REISTRÄGER 2012 Bayerns Best 50 P REISTRÄGER 2012 Vorwort OBI und BAUSTOFF UNION Spitze in Wachstum und Ausbildung Die BU HOLDING AG & Co. KG, Betreiber von 15 OBI-Märkten und der BAUSTOFF UNION mit sechs Niederlassungen

Mehr

Business Carsharing Firmenmobilität nach Mass

Business Carsharing Firmenmobilität nach Mass Mobilitäts- und Wirtschaftsapéro Business Carsharing Firmenmobilität nach Mass Christian Barth Leiter Verkauf Mobility Genossenschaft Ostermundigen, 14. Juni 2010 Seite 0 Themen Facts & Figures Mobility

Mehr

Herbsttagung 2015. bauen, umbauen, renovieren, investieren

Herbsttagung 2015. bauen, umbauen, renovieren, investieren 1 Herbsttagung 2015 bauen, umbauen, renovieren, investieren Ihre Spezialisten für Unternehmen & Institutionen mit öffentlichem Auftrag Franz Böhm Abteilungsleiter Alter & Pflege, Behinderung, Spitäler

Mehr

Metall Zug Gruppe. *Umsatz 2014: CHF 927 Mio. EBIT 2014: CHF 75 Mio. Rund 3 600 MA

Metall Zug Gruppe. *Umsatz 2014: CHF 927 Mio. EBIT 2014: CHF 75 Mio. Rund 3 600 MA Firmenpräsentation November 2015 2 Metall Zug Gruppe Geschäftsbereich Haushaltapparate Geschäftsbereich Infection Control Geschäftsbereich Wire Processing *Umsatz 2014: CHF 927 Mio. EBIT 2014: CHF 75 Mio.

Mehr

Kurzfassung: Tiefbahnhof Luzern

Kurzfassung: Tiefbahnhof Luzern Verkehr und Infrastruktur (vif) Arsenalstrasse 43 6010 Kriens Telefon 041 318 12 12 Telefax 041 311 20 22 vif@lu.ch www.vif.lu.ch Kurzfassung: Tiefbahnhof Luzern Teil I: Angebotsvergleich 19. Mai 2010

Mehr

Regionale Liefer- und Leistungsbeziehungen

Regionale Liefer- und Leistungsbeziehungen Regionale Liefer- und Leistungsbeziehungen Flughafen München GmbH Regionalbüro- Regionale Beziehungen stärken das Umland Warenwirtschaft der FMG (ohne Tochterunternehmen) Kooperationen mit dem Umland:

Mehr

» Internationales Wachstum «Hauptversammlung EquityStory AG 2013, München, den 31. Mai 2013 Achim Weick, CEO und Robert Wirth, Vorstand

» Internationales Wachstum «Hauptversammlung EquityStory AG 2013, München, den 31. Mai 2013 Achim Weick, CEO und Robert Wirth, Vorstand » Internationales Wachstum «Hauptversammlung EquityStory AG 2013, München, den 31. Mai 2013 Achim Weick, CEO und Robert Wirth, Vorstand » Agenda «Unser Unternehmen Jahresabschluss 2012 Highlights im 1.

Mehr

Presserohstoff. Inhalte. 1. Die Carlsberg-Gruppe. 2. Fakten zum Standort Freiburg. 3. Feldschlösschen und die Marke Cardinal

Presserohstoff. Inhalte. 1. Die Carlsberg-Gruppe. 2. Fakten zum Standort Freiburg. 3. Feldschlösschen und die Marke Cardinal Presserohstoff Inhalte 1. Die Carlsberg-Gruppe Zahlen und Fakten European Network Organisation Produktionsauftrag der Carlsberg-Gruppe 2. Fakten zum Standort Freiburg Geschichte Entwicklung seit 1996 3.

Mehr

Die Top750-Auftraggeber im Schweizer Werbemarkt. Media.Research.Group

Die Top750-Auftraggeber im Schweizer Werbemarkt. Media.Research.Group Die Top750-Auftraggeber im Schweizer Werbemarkt Media.Research.Group Die Aufgliederung der Top750-Werbeauftraggeber auf die einzelnen Branchen Die Anzahl Top750-Werbeauftraggeber in den einzelnen Branchen

Mehr

Agenda. 1. adidas Group auf einen Blick. 2. Konzernstrategie. 3. Finanz-Highlights. 4. Ausblick

Agenda. 1. adidas Group auf einen Blick. 2. Konzernstrategie. 3. Finanz-Highlights. 4. Ausblick Agenda 1. adidas Group auf einen Blick 2. Konzernstrategie 3. Finanz-Highlights 4. Ausblick adidas Group Jahrzehntelange Tradition im Sport 3 adidas Group Unternehmenszentrale in Herzogenaurach einer der

Mehr

Willkommen! Einblick in ein internationales Industrieunternehmen

Willkommen! Einblick in ein internationales Industrieunternehmen Willkommen! Einblick in ein internationales Industrieunternehmen Floridsdorf, 31.03.2013 Agenda 1. Das Unternehmen Zahlen, Daten, Fakten 2. Unsere Produkte, Branchen und Lösungen 3. Weidmüller als Arbeitgeber

Mehr

SABIC stellt Konzept für thermoplastische Dachverkleidung mit Potenzial für bedeutende Kraftstoffeinsparungen für Flottenbetreiber vor

SABIC stellt Konzept für thermoplastische Dachverkleidung mit Potenzial für bedeutende Kraftstoffeinsparungen für Flottenbetreiber vor PRESSEMITTEILUNG Louisville, Kentucky, 26. März 2015 SABIC stellt Konzept für thermoplastische Dachverkleidung mit Potenzial für bedeutende Kraftstoffeinsparungen für Flottenbetreiber vor Vor dem Hintergrund

Mehr

Geräte für die kosmetische Beratung steigern Absatz von Haut- und Haarpflegeprodukten

Geräte für die kosmetische Beratung steigern Absatz von Haut- und Haarpflegeprodukten Geräte für die kosmetische Beratung steigern Absatz von Haut- und Haarpflegeprodukten SCHOTT und MORITEX bieten eine breite Palette hochwertiger kundenspezifischer Geräte für die kosmetische Beratung an

Mehr

Unternehmensstandort für bis 2 500 Arbeitsplätze im Kanton Zug ab 2014

Unternehmensstandort für bis 2 500 Arbeitsplätze im Kanton Zug ab 2014 Unternehmensstandort für bis 2 500 Arbeitsplätze im Kanton Zug ab 2014 An zentraler Lage beim Bahnhof Rotkreuz entsteht ein integriertes Quartier mit einem vielfältigen Angebot an Wohnungen (1 500 Bewohner)

Mehr

solvay industriepark Ein attraktiver Standort mit Zukunft. Auch für Sie. Die Vorteile auf einen Blick

solvay industriepark Ein attraktiver Standort mit Zukunft. Auch für Sie. Die Vorteile auf einen Blick solvay industriepark Ein attraktiver Standort mit Zukunft. Auch für Sie. Der Solvay Industriepark Zurzach ist ein attraktiver und innovativer Standort für Chemie-, Industrie-, Gewerbe- und Dienstleistungsunternehmen.

Mehr

Investitionen weltweit finanzieren. Erweitern Sie Ihre Möglichkeiten mit uns.

Investitionen weltweit finanzieren. Erweitern Sie Ihre Möglichkeiten mit uns. Investitionen weltweit finanzieren Erweitern Sie Ihre Möglichkeiten mit uns. Agenda 1. Die Deutsche Leasing AG 2. Globalisierung 2.0 3. Sparkassen-Leasing International 4. Best Practice 5. Fragen & Antworten

Mehr

Marktzugang Schweiz BVMW

Marktzugang Schweiz BVMW Marktzugang Schweiz BVMW Ich begrüsse Sie! Fritz Burkhalter Inhaber BNPO Berlin GmbH und BNPO Schweiz Leiter Ständige Vertretung des BVMW in der Schweiz Vertreter Kanton Uri in Deutschland Agenda Projekte

Mehr

Sackgasse Einheitskasse

Sackgasse Einheitskasse Sackgasse Einheitskasse SVS Zentralschweiz Podiumsveranstaltung zur Einheitskasse 8. September 2014, Hotel Cascada, Luzern Prof. Dr. Konstantin Beck Leiter CSS-Institut für empirische Gesundheitsökonomie

Mehr