Migrationsprojekte: Vorgehensweise anhand von Praxisbeispielen

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Migrationsprojekte: Vorgehensweise anhand von Praxisbeispielen"

Transkript

1 Migrationsprojekte: Vorgehensweise anhand von Praxisbeispielen Praxisbeispiel i i Exchange Gemeinde Kirchberg / SG Rico Steinemann Leiter Middleware und Applications Abraxas Informatik AG

2 Inhaltsverzeichnis 1. Projekt-Ausgangslage 2. Ziel des Projektes 3. Warum Abraxas? 4. Vorgehen Realisierung 5. Risiken / Herausforderungen 6. Architektur Exchange 2010 Abraxas 7. Neue Features Exchange Zusätzliche Services 2

3 Projekt-Ausgangslage g g 50 Benutzer- und d7r Ressourcen-Postfächer auf einem Exchange 2003 Mailserver, betrieben durch die Gemeinde Kirchberg. Mailrelay-Service via Abraxas Veraltete Infrastruktur und zu wenig eigene IT Ressourcen für das Projekt und den künftigen Betrieb. 3

4 Ziel des Projekts Betrieb sämtlicher Exchange Services durch habraxas und Nutzung der Standard-Features Abraxas (Mail, Kalender, Globales Adressbuch, SMS, Webaccess, Mobile Sync.) Ablösung der Anbindung ans zentrale Kantonsdirectory (integrierte Lösung mit zentralem Mailhosting) Migration der Postfächer durch Abraxas, Umstellung der Clientprofile durch Kunde. Migration während Randzeiten, kein Betriebsunterbruch während Bürozeiten. 4

5 Warum Abraxas? 8Mit Mitarbeiter im Fachbereich hwindows - Messaging, jeweils die Hälfte mit Schwerpunkt Engineering, die andere Hälfte mit Schwerpunkt Betrieb. Langjährige Erfahrung im Bereich Projektmanagement, Engineering und Betrieb von Exchange Plattformen. Aktuell betreibt Abraxas die Plattformen für rund 10'000 Mailboxen und betreut in diesem Bereich rund 200 verschiedene Kunden. Wir setzen die Produkte intern selbst ein. Einsatz modernster Architekturen, hohe Verfügbarkeit, die Möglichkeit, alles aus einer Hand zu beziehen, marktgerechte Preise, etc. 5

6 Vorgehen Realisierung Firewall-Freischaltungen F i lt sicherstellen (Domäne, Clients) Einrichten eines AD-Trust zwischen Kunde und Abraxas Test-Mailbox einrichten und Funktionalitätstest durch Kunde Umstellung Mailrouting auf Abraxas Exchange Server (Kunde kann bereits auf der neuen Mailbox arbeiten) Migration der Postfächer (Server-Server) Server) Migration der Ressourcen und Public Folders Clientseitige Umstellung der Outlook Clients (alternative mit OWA) Deaktivierung der Exchange Services auf dem Kundenserver 6

7 Risiken und Herausforderungen Nicht dokumentierte t Schnittstellen t und Umsysteme Berechtigungen müssen je nach Migrationsmethode neu erstellt werden PST File Migrationen Koordination mit der Client Umstellung (Outlook) Fehlende Alias-Einträge Mailboxquota entspricht nicht der zu migrierenden Datenmenge Kompatibilität der eingesetzten Outlook Version nicht gegeben g 7

8 Architektur Exchange 2010 Abraxas 8

9 Neue Features Exchange 2010 (nicht abschliessend) - Verbesserte Version des Outlook Web ba Access (OWA) Konversationsansicht, Kalenderfreigaben, Unterstützung von anderen Browsern - Optimierte Suchfunktion unter Outlook. Die Suche von Inhalten kann postfachübergreifend stattfinden (z. B. über freigegebene Postfächer, Ressourcen, etc.) - "Conversation View": Ansicht von zusammenhängenden/verwandten s - Archivfunktion - Voic Preview: Darstellung von Voic s als Text im Outlook 9

10 Zusätzliche Services - Secure - Mailarchivierung (Gesetzeskonform) via Enterprise Vault - SMS und Fax Gateway - Agenda X 10

Umstieg auf Microsoft Exchange in der Fakultät 02

Umstieg auf Microsoft Exchange in der Fakultät 02 Umstieg auf Microsoft Exchange in der Fakultät 02 Der IT-Steuerkreis der Hochschule München hat am am 26.07.12 einstimmig beschlossen an der Hochschule München ein neues Groupware-System auf der Basis

Mehr

Unterstützung von Instituten mit IT-Basisservices

Unterstützung von Instituten mit IT-Basisservices ein TU-weites E-Mail- und Kalenderservice für alle TU-Mitarbeiterinnen und -Mitarbeiter. Wolfgang Meyer, Philipp Kolmann (ZID) Nobert Kreuzinger (E226) Unterstützung von Instituten mit IT-Basisservices

Mehr

FAQ s für die Exchange Migration

FAQ s für die Exchange Migration FAQ s für die Exchange Migration Inhalt Wie stelle ich fest dass ich bereits in die neuen Domäne migriert bin?... 2 Ich bekomme Mails als unzustellbar zurück... 3 Wie sind die technischen Parameter für

Mehr

MSXFORUM - Exchange Server 2007 > Exchange 2007 - Architektur

MSXFORUM - Exchange Server 2007 > Exchange 2007 - Architektur Page 1 of 5 Exchange 2007 - Architektur Kategorie : Exchange Server 2007 Veröffentlicht von webmaster am 18.03.2007 Warum wurde die Architektur in der Exchange 2007 Version so überarbeitet? Der Grund liegt

Mehr

Calmeno - die Kommunikationsund Groupware Lösung!"#$ % &

Calmeno - die Kommunikationsund Groupware Lösung!#$ % & Calmeno - die Kommunikationsund Groupware Lösung!"#$ % & Agenda des Vortrages Firmendarstellung Weblicon Heutige Herausforderungen Calmeno Kurzübersicht Calmeno Features Serversolution & Architektur Calmeno

Mehr

ISEC7 Mobile Exchange Delegate

ISEC7 Mobile Exchange Delegate ISEC7 Mobile Exchange Delegate Technische Beschreibung und Konfiguration Inhaltsverzeichnis 1. Versionen 3 2. Architektur und Sicherheit 3. Installationsvoraussetzungen 5 4. Konfiguration des Mailservers

Mehr

MS Exchange 2003 ein Überblick

MS Exchange 2003 ein Überblick MS Exchange 2003 ein Überblick R.Thieme Juni 2004 Agenda Status Exchange 5.5 bei GSI Exchange2003 - Server Exchange2003 - Clients Exchange2003 - Erfahrungen bei GSI Bemerkenswertes Status Exchange 5.5

Mehr

IT-Symposium 2007 17.04.2007. Exchange Server 2007 im Überblick

IT-Symposium 2007 17.04.2007. Exchange Server 2007 im Überblick Exchange Server 2007 im Überblick Daniel Melanchthon Technical Evangelist Microsoft Deutschland GmbH http://blogs.technet.com/dmelanchthon Investitionen Built-in Protection Hohe Verfügbarkeit zu geringeren

Mehr

Eine Management Herausforderung- Die PST Migration

Eine Management Herausforderung- Die PST Migration Eine Management Herausforderung- Die PST Migration User Handling Die Migration von Outlook PST Files wird von den Herstellern auf der technischen Seite gut gelöst. Allerdings zeigt die Praxis, daß bei

Mehr

Ihr Weg in die Cloud einfach A1. Alexandros Osyos, MBA Leiter Partner Management A1 Telekom Austria

Ihr Weg in die Cloud einfach A1. Alexandros Osyos, MBA Leiter Partner Management A1 Telekom Austria Ihr Weg in die Cloud einfach A1 Alexandros Osyos, MBA Leiter Partner Management A1 Telekom Austria Ihr Weg in die Cloud einfach A1 Wien, 5. November 2012 Alexandros Osyos, MBA Leiter IT Partner Management

Mehr

Referent. Exchange 2013. Was gibt es neues?

Referent. Exchange 2013. Was gibt es neues? IT Pro Day Exchange 2013 Was gibt es neues? Dejan Foro dejan.foro@exchangemaster.net Referent IT Project Manager @ Nyrstar AG, Zürich 19 Jahren in IT 6 Exchange Generationen (5.5, 2000, 2003, 2007, 2010,

Mehr

Archivierung mit EnterpriseVault: technische Umsetzung,.

Archivierung mit EnterpriseVault: technische Umsetzung,. Archivierung mit EnterpriseVault: technische Umsetzung,. Bruno Ritter Senior Presales Consultant Hotel Hilton Opfikon ZH, 14. Juni 2006 Agenda Warum Archivierung? Architektur Archivierung Archivierung

Mehr

Microsoft Exchange 2010 @ Helmholtz-Zentrum Berlin ~~~~~~~~~~~ Migrationsleitfaden Communigate

Microsoft Exchange 2010 @ Helmholtz-Zentrum Berlin ~~~~~~~~~~~ Migrationsleitfaden Communigate Microsoft Exchange 2010 @ Helmholtz-Zentrum Berlin ~~~~~~~~~~~ Migrationsleitfaden Communigate Leitfaden für: Migration des E-Mail-Kontos von Communigate Pro zu MS Exchange 2010 Relevant für: Kollegen,

Mehr

Exchange 2007. Themenübersicht. Exchange 2007. Exchange 2007. Was gibt s neues. Martin Volkart, IMV Informatik GmbH

Exchange 2007. Themenübersicht. Exchange 2007. Exchange 2007. Was gibt s neues. Martin Volkart, IMV Informatik GmbH Was gibt s neues Referent: Martin Volkart, IMV Informatik GmbH Versionsübersicht Es gibt nur noch 64 bit Versionen für den produktiven Einsatz. 32 bit nur als Trial und Schulungsversion, timebombed Es

Mehr

Exchange 2007. Für Entscheider Für Administratoren. Frank Carius, MVP, MCSE mailto:frank.carius@netatwork.de http://www.msxfaq.de 23.10.

Exchange 2007. Für Entscheider Für Administratoren. Frank Carius, MVP, MCSE mailto:frank.carius@netatwork.de http://www.msxfaq.de 23.10. Exchange 2007 Für Entscheider Für Administratoren Frank Carius, MVP, MCSE mailto:frank.carius@netatwork.de http://www.msxfaq.de 1 Agenda Für Entscheider Warum ist Exchange 2007 wichtig? Welche Produktivitätsgewinne

Mehr

E Mail/Archivierung/Quota. Upgrade Planung Exchange 2007 Roland Dietlicher/ID Basisdienste

E Mail/Archivierung/Quota. Upgrade Planung Exchange 2007 Roland Dietlicher/ID Basisdienste E Mail/Archivierung/Quota Upgrade Planung Exchange 2007 Roland Dietlicher/ID Basisdienste 25.02.2009 Mail Migration auf Exchange 2007 Vorbereitungsarbeiten seit anfangs 2008 Verzögerungen Windows Server

Mehr

Begrüssung VMware Partner Exchange Update VMware Virtual SAN GA and use cases SimpliVity Converged Infrastructure Kaffeepause

Begrüssung VMware Partner Exchange Update VMware Virtual SAN GA and use cases SimpliVity Converged Infrastructure Kaffeepause we do IT better 08:30 Begrüssung VMware Partner Exchange Update VMware Virtual SAN GA and use cases SimpliVity Converged Infrastructure 10:05 10:30 Kaffeepause AirWatch Mobile Device Management VMware

Mehr

Konfigurationsanleitung Hosted Exchange mit Outlook 2007

Konfigurationsanleitung Hosted Exchange mit Outlook 2007 Konfigurationsanleitung Hosted Exchange mit Outlook 2007 Vertraulichkeitsklausel Das vorliegende Dokument beinhaltet vertrauliche Informationen und darf nicht an Dritte weitergereicht werden. Everyware

Mehr

Anleitung für Zugriff auf Hosted Zarafa

Anleitung für Zugriff auf Hosted Zarafa Seite 1 / 13 Anleitung für Zugriff auf Hosted Zarafa Hosted Zarafa c/o Phinex Informatik AG Parkweg 35 4051 Basel Mail: Web: info@phinex.ch www.phinex.ch Seite 2 / 13 Inhaltsverzeichnis Domainangaben...

Mehr

TUM-LRZ E-Mail-Meeting

TUM-LRZ E-Mail-Meeting TUM-LRZ E-Mail-Meeting Albert Lauchner 26.7.2012 Agenda des TUM-LRZ E-Mail-Meetings Vorstellung, Formalia Kooperation LRZ-TUM E-Mail-Strategie der TUM, zentrale E-Mail-Systeme Übersicht LRZ-Exchange-System

Mehr

Panel1 UG Hosted Exchange 2013. Panel 1 UG (haftungsbeschränkt) Goethestraße 9 89160 Dornstadt

Panel1 UG Hosted Exchange 2013. Panel 1 UG (haftungsbeschränkt) Goethestraße 9 89160 Dornstadt Panel1 UG Hosted Exchange 2013 Die klassische perfekte Lösung für Email Groupware und Zusammenarbeit Hosted Exchange 2013 Panel 1 UG (haftungsbeschränkt) Goethestraße 9 89160 Dornstadt Telefon: 07348 259

Mehr

Übersicht Benutzerdaten E-Mail-Adresse: persönlich Benutzernamen: persönlich (aus Ihrem Outlook Web Access, siehe Anleitung Teil A)

Übersicht Benutzerdaten E-Mail-Adresse: persönlich Benutzernamen: persönlich (aus Ihrem Outlook Web Access, siehe Anleitung Teil A) Einleitung In dieser Anleitung erfahren Sie Schritt für Schritt, wie Sie auf Ihrem Mobiltelefon die Outlook-Daten wie E- Mails, Kalender, Aufgaben und Kontakte mit Hosted Exchange Professionell (Version

Mehr

E-Mail, Fax, SMS & Voicemail

E-Mail, Fax, SMS & Voicemail E-Mail, Fax, SMS & Voicemail Chris Helbing 02.07.2013 1. Unternehmenskommunikation 2. Exchange Migration 3. Aspekte der Exchange Integration 4. Anforderung an Zusatzkomponenten 5. braucht s noch mehr?

Mehr

Herzlich Willkommen! Open Source Lösungspaket statt Windows Small Business Server

Herzlich Willkommen! Open Source Lösungspaket statt Windows Small Business Server Herzlich Willkommen! Open Source Lösungspaket statt Windows Small Business Server Wer ist Siedl Networks? Robert Siedl, CMC - Gründer und CEO von Siedl Networks IT Systemhaus aus Krems an der Donau Gründung

Mehr

Chancen, Risiken und Projektmanagement bei Migrationen. joerg.allmann@holistic-net.de

Chancen, Risiken und Projektmanagement bei Migrationen. joerg.allmann@holistic-net.de Chancen, Risiken und Projektmanagement bei Migrationen joerg.allmann@holistic-net.de holistic-net GmbH 2014 AGENDA Migration in die Office365 Cloud Die Marktentwicklung Chancen (falls man sie ergreift)

Mehr

Der beste Plan für Office 365 Archivierung.

Der beste Plan für Office 365 Archivierung. Der beste Plan für Office 365 Archivierung. Der Einsatz einer externen Archivierungslösung wie Retain bietet Office 365 Kunden unabhängig vom Lizenzierungsplan viele Vorteile. Einsatzszenarien von Retain:

Mehr

Felix Storm Vorstand Glück & Kanja Consulting AG

Felix Storm Vorstand Glück & Kanja Consulting AG Felix Storm Vorstand Glück & Kanja Consulting AG Agenda Kurzvorstellung Glück & Kanja Kurzvorstellung Microsoft UC Strategie Erfahrungen in Projekten Kunde: Energiewirtschaft Kunde: Automobilzulieferer

Mehr

Sony Samsung LG Sony Ericsson HTC

Sony Samsung LG Sony Ericsson HTC Einleitung In dieser Anleitung erfahren Sie Schritt für Schritt, wie Sie auf Ihrem Mobiltelefon die Outlook-Daten wie E-Mails, Kalender, Aufgaben und Kontakte mit Hosted Exchange Professionell von Swisscom

Mehr

Konfigurationsanleitung Hosted Exchange 2003 mit Outlook 2010 & iphone

Konfigurationsanleitung Hosted Exchange 2003 mit Outlook 2010 & iphone Konfigurationsanleitung Hosted Exchange 2003 mit Outlook 2010 & iphone Vertraulichkeitsklausel Das vorliegende Dokument beinhaltet vertrauliche Informationen und darf nicht an Dritte weitergereicht werden.

Mehr

Firmeninterne IT greift zu den Wolken Die richtige Mischung macht s

Firmeninterne IT greift zu den Wolken Die richtige Mischung macht s Firmeninterne IT greift zu den Wolken Die richtige Mischung macht s Heike Ritter Technical Evangelist Developer & Platform Strategy Group Firmennetzwerk Windows Server 2008 DC SharePoint Server 2003 Windows

Mehr

Mailbox-Migration von bestehendem Exchange zu Hosted Exchange 2007 & Providerchange

Mailbox-Migration von bestehendem Exchange zu Hosted Exchange 2007 & Providerchange Mailbox-Migration von bestehendem Exchange zu Hosted Exchange 2007 & Providerchange DNS Umstellung Um die Migration möglichst reibungslos vorzunehmen, ist es nötig, dass der DNS durch solution.ch AG verwaltet

Mehr

Das neue Webmail Überblick über die neuen Funktionen im Outlook Web App 2010

Das neue Webmail Überblick über die neuen Funktionen im Outlook Web App 2010 Das neue Webmail Überblick über die neuen Funktionen im Outlook Web App 2010 Mehr unterstützte Webbrowser Ansicht Unterhaltung Ein anderes Postfach öffnen (für den Sie Berechtigung haben) Kalender freigeben

Mehr

Exchange 2013 eine (R)evolution

Exchange 2013 eine (R)evolution 10. April, 13:15-14:15 Uhr Exchange 2013 eine (R)evolution Stig Nygaard, Technologieberater, Microsoft Deutschland GmbH Eine Welt der kommunikativen Herausforderungen 44X 1,4X Vielfalt und Vielzahl von

Mehr

Inhaltsverzeichnis IBM SOFTWARE PRESS

Inhaltsverzeichnis IBM SOFTWARE PRESS Inhaltsverzeichnis Lotus quo vadis?... 15 Workplace... 19 Was ist Workplace?... 21 Microsofts neue Konkurrenz?... 23 Lotus Notes Domino... 26 Roadmap Lotus Notes Domino?... 26 Motivation... 29 1 IBM Lotus

Mehr

Panel1 UG Hosted -Exchange 2013 mit Zero Spam. Panel 1 UG (haftungsbeschränkt) Goethestraße 9 89160 Dornstadt

Panel1 UG Hosted -Exchange 2013 mit Zero Spam. Panel 1 UG (haftungsbeschränkt) Goethestraße 9 89160 Dornstadt Panel1 UG Hosted -Exchange 2013 mit Zero Spam Die klassische perfekte Lösung für Email Groupware und Zusammenarbeit Hosted Exchange 2013 Panel 1 UG (haftungsbeschränkt) Goethestraße 9 89160 Dornstadt Telefon:

Mehr

Good Dynamics by Good Technology. V1.1 2012 by keyon (www.keyon.ch)

Good Dynamics by Good Technology. V1.1 2012 by keyon (www.keyon.ch) Good Dynamics by Good Technology eberhard@keyon.ch brunner@keyon.ch V1.1 2012 by keyon (www.keyon.ch) 1 Über Keyon Experten im Bereich IT-Sicherheit und Software Engineering Als Value added Reseller von

Mehr

COSYNUS Backend Communication Server

COSYNUS Backend Communication Server COSYNUS Backend Communication Server Christian Baumgartner, Senior IT-Consultant Agenda Teil 1 BCS Vorstellung / Fokus: Exchange-Modul ActiveDirectory Grundkenntnisse Exchange 2007/2010 Grundkenntnisse

Mehr

Machen Sie mehr aus Ihrem CRM:

Machen Sie mehr aus Ihrem CRM: Machen Sie mehr aus Ihrem CRM: bessere Datenqualität nahtlose Integration Wolfgang Berger Business Development Omni EMEA +49.8192.99733.25 wberger@omni-ts.com www.rivacrmintegration.com Agenda Herausforderung

Mehr

Kurzanleitung zur Verwendung von File Sharing (DC2FS)

Kurzanleitung zur Verwendung von File Sharing (DC2FS) Kurzanleitung zur Verwendung von File Sharing (DC2FS) noris network AG Thomas-Mann-Straße 16-20 90471 Nürnberg Inhaltsverzeichnis 1 Vorwort 2 2 Anmeldung 2 3 Dateiverwaltung 3 4 Filesharing - mit anderen

Mehr

Arbeiten mit Outlook Web Access und Outlook 2003

Arbeiten mit Outlook Web Access und Outlook 2003 Konfigurationsanleitung inode Hosted Exchange Arbeiten mit Outlook Web Access und Outlook 2003 Inhaltsverzeichnis 1. Grundlegendes...3 2. Online Administration...4 2.1 Mail Administration Einrichten des

Mehr

Check Point IPS. Agenda. Check Point & AlgoSec Security-Update 24./25. September 2014. «Eine Firewall ohne IPS ist keine Firewall»

Check Point IPS. Agenda. Check Point & AlgoSec Security-Update 24./25. September 2014. «Eine Firewall ohne IPS ist keine Firewall» Check Point IPS «Eine Firewall ohne IPS ist keine Firewall» Andreas Leuthold, Security Engineer leuthold@avantec.ch Agenda Warum IPS? Wie funktioniert IPS? Ablauf eines IPS Projekts IPS Warum IPS? Source

Mehr

Hosted Exchange. united hoster

Hosted Exchange. united hoster Hosted Exchange united hoster Inhalt 02 / Das mobile Postfach 03 / Die Vorteile 04 / Die Pakete 01 / Inhalt Hosted Exchange Das leistungsstarke Postfach united hoster bietet als professioneller Cloud-Anbieter

Mehr

SynServer MS Exchange Server Solutions Die Unified Messaging Komplettlösung für Privatkunden, Profis und Firmen

SynServer MS Exchange Server Solutions Die Unified Messaging Komplettlösung für Privatkunden, Profis und Firmen SynServer MS Server Solutions Produktinformationen Seite 1 SynServer MS Server Solutions Die Unified Messaging Komplettlösung für Privatkunden, Profis und Firmen SynServer bietet mit den MS Server Solutions

Mehr

Panel 1 UG Ihr eigener Exchange 2013 Server. Panel 1 UG (haftungsbeschränkt) Goethestraße 9 89160 Dornstadt

Panel 1 UG Ihr eigener Exchange 2013 Server. Panel 1 UG (haftungsbeschränkt) Goethestraße 9 89160 Dornstadt Panel 1 UG Ihr eigener Exchange 2013 Server Die klassische perfekte Lösung für Email Groupware und Zusammenarbeit Hosted Exchange 2013 Panel 1 UG (haftungsbeschränkt) Goethestraße 9 89160 Dornstadt Telefon:

Mehr

Preisliste Microsoft Office 365 von Swisscom. Gültig ab 1. November 2014

Preisliste Microsoft Office 365 von Swisscom. Gültig ab 1. November 2014 Preisliste Microsoft Office 365 von Swisscom Gültig ab 1. November 2014 2 Übersicht Allgemeiner Teil 3 Business Pläne (1 300 Nutzer) 4 > Office 365 Business > Office 365 Business Essentials > Office 365

Mehr

IBM SolutionsConnect 2013 COOP CISP Schweizer Messer für agile Integration

IBM SolutionsConnect 2013 COOP CISP Schweizer Messer für agile Integration IBM SolutionsConnect 2013 COOP CISP Schweizer Messer für agile Integration auf Basis des EIB Konzepts der CAS AG Patrick Wimmer Bad Nauheim, 14.06.2013 Agenda Zur Person Portrait COOP die Gruppe in Kürze

Mehr

:: Anleitung Migration Outlook 2010 ::

:: Anleitung Migration Outlook 2010 :: :: one source ag :: Technopark Luzern :: D4 Platz 4 :: CH-6039 Root-Längenbold LU :: :: Fon +41 41 451 01 11 :: Fax +41 41 451 01 09 :: info@one-source.ch :: www.one-source.ch :: :: Anleitung Migration

Mehr

Einsatzmöglichkeiten der Open Text SharePoint Erweiterungen an einem Beispielprojekt

Einsatzmöglichkeiten der Open Text SharePoint Erweiterungen an einem Beispielprojekt Einsatzmöglichkeiten der Open Text SharePoint Erweiterungen an einem Beispielprojekt BTC NetWork Forum ECM Bernd Hennicke Portfolio Manager Microsoft Solutions September 29, 2010 Rev 1.1 02092009 Slide

Mehr

EXCHANGE 2013. Neuerungen und Praxis

EXCHANGE 2013. Neuerungen und Praxis EXCHANGE 2013 Neuerungen und Praxis EXCHANGE 2013 EXCHANGE 2013 NEUERUNGEN UND PRAXIS Kevin Momber-Zemanek seit September 2011 bei der PROFI Engineering Systems AG Cisco Spezialisierung Cisco Data Center

Mehr

KOLAB, der freie Mail- und Groupware-Server

KOLAB, der freie Mail- und Groupware-Server Seite 1 KOLAB, der freie Mail- und Groupware-Server Egon Troles Mitarbeiter beim Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit Husarenstr. 30 D 53117 Bonn Seite 2 Ausgangssituation

Mehr

Kosten... 6 Was kostet das Versenden eines Faxes... 6 Was kostet der Empfang eines Faxes... 6 Was kostet der Empfang einer Voice-Mail...

Kosten... 6 Was kostet das Versenden eines Faxes... 6 Was kostet der Empfang eines Faxes... 6 Was kostet der Empfang einer Voice-Mail... UMS Rufnummern und PIN... 2 Wie lautet die Rufnummer meiner Voice-Mailbox (Anrufbeantworter)... 2 Wie lautet die Rufnummer meiner Fax-Mailbox... 2 Welche Rufnummer wird beim Versenden von Faxen übermittelt...

Mehr

Zugriff auf OWA Auf OWA kann über folgende URLs zugegriffen werden:

Zugriff auf OWA Auf OWA kann über folgende URLs zugegriffen werden: Anleitung zur Installation der Exchange Mail Lösung auf Android 2.3.5 Voraussetzung für die Einrichtung ist ein vorliegender Passwortbrief. Wenn in der folgenden Anleitung vom Extranet gesprochen wird

Mehr

Mailbox-Migration von bestehendem Exchange zu Hosted Exchange 2010 & Providerchange

Mailbox-Migration von bestehendem Exchange zu Hosted Exchange 2010 & Providerchange Mailbox-Migration von bestehendem Exchange zu Hosted Exchange 2010 & Providerchange DNS Umstellung Um die Migration möglichst reibungslos vorzunehmen, ist es nötig, dass der DNS durch solution.ch AG verwaltet

Mehr

Hybrid Optionen. mit Exchange Server und Exchange Online

Hybrid Optionen. mit Exchange Server und Exchange Online Hybrid Optionen mit Exchange Server und Exchange Online Agenda Funktionsübersicht des Hybrid Models Serverrollen und Kernkomponenten Schritte für das Hybrid Setup Neue Funktionen in Exchange Server 2010

Mehr

Pressemeldung. Premiere auf der Call Center World 2011: Voxtron stellt neues. Voxtron Communication Center vor

Pressemeldung. Premiere auf der Call Center World 2011: Voxtron stellt neues. Voxtron Communication Center vor Premiere auf der Call Center World 2011: Voxtron stellt neues Voxtron Communication Center vor Unternehmensweite Multimedia Customer Interaction Center Lösung von Voxtron Zielgruppe: Große und mittlere

Mehr

Zusätzliches Postfach in Outlook 2010 / Outlook Web Access OWA einbinden

Zusätzliches Postfach in Outlook 2010 / Outlook Web Access OWA einbinden IT Services Support Werftestrasse 4, Postfach 2969, CH-6002 Luzern T +41 41 228 21 21 hslu.ch/helpdesk, informatikhotline@hslu.ch Luzern, 27. Oktober 2014 Seite 1/6 Kurzbeschrieb: Die Anleitung beschreibt,

Mehr

Hosted Exchange Leistungsbeschreibung

Hosted Exchange Leistungsbeschreibung Hosted Exchange Leistungsbeschreibung Stand: 28.01.2009 UPC Austria GmbH Wolfganggasse 58-60, 1120 Wien Inhaltsverzeichnis 1 EINLEITUNG... 3 2 BESCHREIBUNG... 3 2.1 Optionale Features... 3 2.2 Online Management...

Mehr

Preisliste und Leistungsbeschreibung. Quxos hosted Exchange PRO

Preisliste und Leistungsbeschreibung. Quxos hosted Exchange PRO Preisliste und Leistungsbeschreibung Quxos hosted Exchange PRO Revision 2.4 11.07.2012 Vorwort Exchange ist die beliebteste Groupwarelösung für Unternehmen aller Größen. Doch der Betrieb, die Absicherung

Mehr

ISEC7 Mobile Exchange Delegate. Technische Beschreibung und Konfiguration. Version 2.4

ISEC7 Mobile Exchange Delegate. Technische Beschreibung und Konfiguration. Version 2.4 ISEC7 Mobile Exchange Delegate Technische Beschreibung und Konfiguration Version 2.4 Inhalt 1. Funktionen der Software... 4 1.1 Zugriff... 4 1.2 Synchronisierung... 4 2. Architektur und Sicherheit... 5

Mehr

Möglichkeiten der E-Mail- Archivierung für Office 365 im Vergleich

Möglichkeiten der E-Mail- Archivierung für Office 365 im Vergleich Möglichkeiten der E-Mail- Archivierung für Office 365 im Vergleich Ziel dieses Dokuments ist es, die Vorteile von MailStore Server gegenüber der in Office 365 integrierten E-Mail-Archivierungsfunktion,

Mehr

Applikationen des täglichen Gebrauchs. Microsoft Unified Communications - LYNC. Enterprise-fähig Unified Communications Plattform

Applikationen des täglichen Gebrauchs. Microsoft Unified Communications - LYNC. Enterprise-fähig Unified Communications Plattform MS-Lync Expertise Agenda Unified Communications Was ist neu in Lync? Die wichtigsten Funktionen von Lync Deploymentmöglichkeiten Lync Enterprise Vorteile Plattformoptionen für Microsoft Lync 2013 8 Bausteine

Mehr

http://www.video2brain.com/de/products-610.htm

http://www.video2brain.com/de/products-610.htm Erleben Sie live Installation, Einrichtung und Betrieb einer Exchange Server 2010-Umgebung. Beginnend bei der Vorbereitung der Server über den Aufbau einer Testumgebung bis zur Beschreibung von Migrationsszenarien

Mehr

Inhaltsverzeichnis U M S T E L L U N G A U F O F F I C E 3 6 5

Inhaltsverzeichnis U M S T E L L U N G A U F O F F I C E 3 6 5 Inhaltsverzeichnis Allgemeine Informationen... 2 Umstellung auf Office 365 wieso?... 2 Zeitpunkt der Migration... 2 Postfach aufräumen... 2 Restrisiko... 2 technische Informationen... 2 Zugang zum Postfach

Mehr

E-Mail Archivierung und MS Exchange. Ralph Komoll Heino Ruddat

E-Mail Archivierung und MS Exchange. Ralph Komoll Heino Ruddat E-Mail Archivierung und MS Exchange Ralph Komoll Heino Ruddat E-Mail im Unternehmen E-Mail Verkehr steigt jährlich um mehr als 30% immer mehr rechtsrelevante E-Mails im Umlauf Suche in Inhalten der E-Mails

Mehr

RACKBOOST Hosted Exchange. Mobil, sicher und einfach. hosting support consulting

RACKBOOST Hosted Exchange. Mobil, sicher und einfach. hosting support consulting RACKBOOST Hosted Exchange Mobil, sicher und einfach hosting support consulting RACKBOOST Hosted Exchange RACKBOOST, MARKTFÜHREND SEIT 1999 RACKBOOST ist seit 1999 einer der marktführenden belgischen Lieferanten

Mehr

ACP CLOUD SERVICES. Academic Cloud Services

ACP CLOUD SERVICES. Academic Cloud Services ACP CLOUD SERVICES Academic Cloud Services Academic Cloud Services Steigen Sie mit Office 365 in die Welt innovativer Cloud Services ein! Definieren Sie die Standards Ihrer IT neu: Mit den Academic Cloud

Mehr

Beschreibung Mobile Office

Beschreibung Mobile Office Beschreibung Mobile Office 1. Internet / Netz Zugriff Für die Benutzung von Mobile Office ist lediglich eine Internet oder Corporate Netz Verbindung erforderlich. Nach der Verbindungsherstellung kann über

Mehr

Einsatz ELO Dokumentenmanagementsystem. der Stapo Stand Nov. 2014. P. Wirz Pentadoc ECM-Tag 11.11.14

Einsatz ELO Dokumentenmanagementsystem. der Stapo Stand Nov. 2014. P. Wirz Pentadoc ECM-Tag 11.11.14 Einsatz ELO Dokumentenmanagementsystem (DMS) bei der Stapo Stand Nov. 2014 P. Wirz Pentadoc ECM-Tag 11.11.14 Gestellte Anforderungen (aktuell) In Outlook integriertes DMS, analog zur Arbeitsweise mit Groupwise

Mehr

it & tel complete concepts (Informationstechnologie & Telekommunikation)

it & tel complete concepts (Informationstechnologie & Telekommunikation) it & tel complete concepts (Informationstechnologie & Telekommunikation) Individuelle Komplettlösungen für die Business-Kommunikation Standortvernetzung Internet Security Datensicherung Telefonkonzept

Mehr

Walkabout: Location Based Services mit Android und dem Google Phone

Walkabout: Location Based Services mit Android und dem Google Phone Walkabout: Location Based Services mit Android und dem Google Phone Teilbereich 1: Die Android Plattform für mobile Geräte (Software) Von: Sebastian Schul Inhalt Einleitung Was ist Android Exkurs: Wie

Mehr

Anleitung Exchange 2010 Synchronisation

Anleitung Exchange 2010 Synchronisation Anleitung Exchange 2010 Synchronisation Rev: 01-05.06.2012 Inhaltsverzeichnis 1.Export von bestehenden Outlook-Daten in Exchange-Account... 2 2.Synchronisation mit Outlook... 4 3.Import der angelegten

Mehr

2. Kommunikation und Synchronisation von Prozessen 2.2 Kommunikation zwischen Prozessen

2. Kommunikation und Synchronisation von Prozessen 2.2 Kommunikation zwischen Prozessen 2. Kommunikation und Synchronisation von Prozessen 2.2 Kommunikation zwischen Prozessen Dienste des Internets Das Internet bietet als riesiges Rechnernetz viele Nutzungsmöglichkeiten, wie etwa das World

Mehr

Zugang zum Exchange System

Zugang zum Exchange System HS Regensburg Zugang zum Exchange System 1/20 Inhaltsverzeichnis 1. Zugang über die Weboberfläche... 3 2. Konfiguration von E-Mail-Clients... 6 2.1. Microsoft Outlook 2010... 6 a) Einrichten einer Exchangeverbindung

Mehr

Arbeiten mit Outlook Web Access und Windows Mobile 5.0

Arbeiten mit Outlook Web Access und Windows Mobile 5.0 Konfigurationsanleitung inode Hosted Exchange Arbeiten mit Outlook Web Access und Windows Mobile 5.0 Inhaltsverzeichnis 1. Grundlegendes...3 2. Online Administration...4 2.1 Mail Administration Einrichten

Mehr

Exchange Server 2007 - Der schnelle Einstieg

Exchange Server 2007 - Der schnelle Einstieg Marc Jochems Walter Steinsdorfer Exchange Server 2007 - Der schnelle Einstieg Installation, Konfiguration, Administration ADDISON-WESLEY An imprint of Pearson Education München Boston San Francisco Harlow,

Mehr

Outlook Web App 2010. Kurzanleitung. interner OWA-Zugang

Outlook Web App 2010. Kurzanleitung. interner OWA-Zugang interner OWA-Zugang Neu-Isenburg,08.06.2012 Seite 2 von 15 Inhalt 1 Einleitung 3 2 Anmelden bei Outlook Web App 2010 3 3 Benutzeroberfläche 4 3.1 Hilfreiche Tipps 4 4 OWA-Funktionen 6 4.1 neue E-Mail 6

Mehr

:: Anleitung Demo Benutzer 1cloud.ch ::

:: Anleitung Demo Benutzer 1cloud.ch :: :: one source ag :: Technopark Luzern :: D4 Platz 4 :: CH-6039 Root-Längenbold LU :: :: Fon +41 41 451 01 11 :: Fax +41 41 451 01 09 :: info@one-source.ch :: www.one-source.ch :: :: Anleitung Demo Benutzer

Mehr

2. Sie sind der Administrator Ihres Netzwerks, das den SBS 2011 Standard ausführt.

2. Sie sind der Administrator Ihres Netzwerks, das den SBS 2011 Standard ausführt. Arbeitsblätter Der Windows Small Business Server 2011 MCTS Trainer Vorbereitung zur MCTS Prüfung 70 169 Aufgaben Kapitel 1 1. Sie sind der Administrator Ihres Netzwerks, das den SBS 2011 Standard ausführt.

Mehr

Georg Heß. Grünes Licht für verlässlichere Online- Services WEB APPLICATION SECURITY. Deutschland sicher im Netz e.v. Köln, 24.01.

Georg Heß. Grünes Licht für verlässlichere Online- Services WEB APPLICATION SECURITY. Deutschland sicher im Netz e.v. Köln, 24.01. Sicherheit von W eb- Applikationen Grünes Licht für verlässlichere Online- Services Deutschland sicher im Netz e.v. Köln, 24.01.2008 Georg Heß Agenda Kurzprofil der art of defence GmbH Sicherheitsleck

Mehr

n Hosted Exchange Corporate 2010

n Hosted Exchange Corporate 2010 n Hosted Exchange Corporate 2010 Version 1.8 Januar 2013 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 2 Einleitung... 2 1 Hosted Exchange POP3 Konfiguration... 3 1.1 Microsoft Outlook... 3 1.2 Mac OS X Snow

Mehr

GRAU DataSpace 2.0 DIE SICHERE KOMMUNIKATIONS- PLATTFORM FÜR UNTERNEHMEN UND ORGANISATIONEN YOUR DATA. YOUR CONTROL

GRAU DataSpace 2.0 DIE SICHERE KOMMUNIKATIONS- PLATTFORM FÜR UNTERNEHMEN UND ORGANISATIONEN YOUR DATA. YOUR CONTROL GRAU DataSpace 2.0 DIE SICHERE KOMMUNIKATIONS- PLATTFORM FÜR UNTERNEHMEN UND ORGANISATIONEN YOUR DATA. YOUR CONTROL Einführung Globales Filesharing ist ein Megatrend Sync & Share ist eine neue Produktkategorie

Mehr

Preisliste Office 365 von Swisscom Swisscom (Schweiz) AG

Preisliste Office 365 von Swisscom Swisscom (Schweiz) AG Preisliste Office 365 von Swisscom Swisscom (Schweiz) AG Gültig ab 1. März 2013 2 Abonnement Office 365 Small Business Premium Paket für Selbständige und kleine Unternehmen Abopreis monatlich Preis einmalig

Mehr

Sync & Share in Bayern

Sync & Share in Bayern Agenda Begrüßung Sync&Share: Möglichkeiten und Grenzen Vorstellung der Lösungen für Hochschulen Gegenüberstellung der Lösungen Vorgehensweise zur Nutzung für die Hochschulen Fragen und Antworten Sync&Share

Mehr

SPLA = Service Providing License Agreement

SPLA = Service Providing License Agreement Was ist SPLA? SPLA = Service Providing License Agreement Das SPLA-Lizenzprogramm erlaubt, Software Services für Dritte auf Mietbasis anzubieten, wenn Kunden Lizenzen nicht selbst erwerben wollen. SPLA

Mehr

Enterprise Web Portals: Agenda

Enterprise Web Portals: Agenda Enterprise Web Portals: Agenda 09:00 Portale Konzeption und Aufbau Juerg Amrein, AMREIN ENGINEERING AG 09:30 Firmenübergreifende Projektabwicklung Charles Huber, ZPA FH Aargau 10:00 Pause 10:30 mydesk.ch

Mehr

Testflug in die Cloud mit Office 365

Testflug in die Cloud mit Office 365 Testflug in die Cloud mit Office 365 Ist Ihr Unternehmen reisefertig? Wallisellen, 25. Januar 2012 Claudia Lienert & Markus Bühler Welcome Unic ist Unic - Seite 2 Office 365 - Eckdaten Unic - Seite 3 Office

Mehr

IT-Symposium. 2E05 Microsoft Exchange Server Archivierungsverfahren. Heino Ruddat

IT-Symposium. 2E05 Microsoft Exchange Server Archivierungsverfahren. Heino Ruddat IT-Symposium 2006 2E05 Microsoft Exchange Server Archivierungsverfahren Heino Ruddat E-Mail im Unternehmen E-Mail Verkehr steigt jährlich um mehr als 30% immer mehr rechtsrelevante E-Mails im Umlauf Suche

Mehr

1.4 iphone/ipad mit ios 8: Anbindung an Exchange, SharePoint und Office 365

1.4 iphone/ipad mit ios 8: Anbindung an Exchange, SharePoint und Office 365 iphone/ipad mit ios 8: Anbindung an Exchange, SharePoint und Office 365 1.4 iphone/ipad mit ios 8: Anbindung an Exchange, SharePoint und Office 365 Wer das iphone oder ipad im Unternehmen einsetzt, sollte

Mehr

Groupware-Funktionen von MS-Exchange mit Outlook 2007. Name: Matthias Wagner Datum: 09.11.2007

Groupware-Funktionen von MS-Exchange mit Outlook 2007. Name: Matthias Wagner Datum: 09.11.2007 1 Groupware-Funktionen von MS-Exchange mit Outlook 2007 Name: Matthias Wagner Datum: 09.11.2007 Übersicht 1. Allgemeines über das Exchangekonto 1.1. Wo liegen meine Daten? 1.2. Die Berechtigungsstufen

Mehr

BusinessMail Exchange (SaaS) Einbindung mobiler Endgeräte. Deutsche Telekom Geschäftskunden. Einbindung mobiler Endgeräte

BusinessMail Exchange (SaaS) Einbindung mobiler Endgeräte. Deutsche Telekom Geschäftskunden. Einbindung mobiler Endgeräte BusinessMail Exchange (SaaS) Einbindung mobiler Endgeräte Deutsche Telekom Geschäftskunden Version 1.0 Stand Februar.2010 Status Final Deutsche Telekom Geschäftskunden, Stand: Februar 2010 1 Vorwort Die

Mehr

Das Projekt Groupware II im BSI

Das Projekt Groupware II im BSI Das Projekt Groupware II im BSI Florian v. Samson Kerstin Prekel Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik Vorstellung des Projektes auf der CeBIT im Heise Forum am 15.03.2005 F. v. Samson /

Mehr

Weltweit mobiler Zugriff auf zentrale Unternehmensdaten

Weltweit mobiler Zugriff auf zentrale Unternehmensdaten In Echtzeit informiert Neue Features Optimiert Abstimmungsprozesse Alleinstellungsmerkmale Anforderungen Kommunikationsund Vertrebskanäle Immer und überall in Echtzeit informiert und grenzenlos handlungsfähig

Mehr

Unified Messaging Bedeutung für Unternehmen. Sven Thimm Senior Presales Consultant Microsoft Deutschland GmbH

Unified Messaging Bedeutung für Unternehmen. Sven Thimm Senior Presales Consultant Microsoft Deutschland GmbH Unified Messaging Bedeutung für Unternehmen Sven Thimm Senior Presales Consultant Microsoft Deutschland GmbH Microsoft Unified Communications die Integration bisher voneinander getrennter Kommunikationssysteme

Mehr

E-Mail-Verschlüsselung für Unternehmen Basics und Trends im Jahr 2015

E-Mail-Verschlüsselung für Unternehmen Basics und Trends im Jahr 2015 E-Mail-Verschlüsselung für Unternehmen Basics und Trends im Jahr 2015 E-Mail-Verschlüsselung für Unternehmen Basics und Trends im Jahr 2015 Warum Inhalte und nicht nur Übertragungswege verschlüsseln? Standards:

Mehr

Umstellung auf den neuen WISO-Mailserver (Stand: 14.03.2013)

Umstellung auf den neuen WISO-Mailserver (Stand: 14.03.2013) Umstellung auf den neuen WISO-Mailserver (Stand: 14.03.2013) Inhalt: 1. Migration des Mailservers von Exchange 2003 auf 2010 2. Exchange/IMAP/POP3 was für ein Mailkonto habe ich? 3. Exchange-Konto in Microsoft

Mehr

ROI in VDI-Projekten. Dr. Frank Lampe, IGEL Technology CIO & IT Manager Summit 14.04.2011 Wien. IGEL Technology ROI in VDI Projekten Dr.

ROI in VDI-Projekten. Dr. Frank Lampe, IGEL Technology CIO & IT Manager Summit 14.04.2011 Wien. IGEL Technology ROI in VDI Projekten Dr. ROI in VDI-Projekten Dr. Frank Lampe, IGEL Technology CIO & IT Manager Summit 14.04.2011 Wien 1 Agenda Einführung aktuelle Umfragen zu VDI Nutzen von VDI Projekten Einsparpotenziale auf der Desktopseite

Mehr

MANAGED SERVICES. Betrieb von SAP-Systemen auf hybriden IaaS- Plattformen - sicher, einfach, zuverlässig

MANAGED SERVICES. Betrieb von SAP-Systemen auf hybriden IaaS- Plattformen - sicher, einfach, zuverlässig MANAGED SERVICES Betrieb von SAP-Systemen auf hybriden IaaS- Plattformen - sicher, einfach, zuverlässig Inhalt Kurze Vorstellung Managed Services@ All for One Steeb Die Herausforderungen an die IT unserer

Mehr

SHAREPOINT NEXT GENERATION EIN AUSBLICK

SHAREPOINT NEXT GENERATION EIN AUSBLICK Ihr starker IT-Partner. Heute und morgen SHAREPOINT NEXT GENERATION EIN AUSBLICK Bechtle IT-Forum Nord 27.09.2012 Emporio Tower, DE 20355 Hamburg Vorstellung Christoph Hannappel Consultant Seit 2009 bei

Mehr