Lernsituation: Eine Leuchtstofflampe an Wechselspannung untersuchen. Arbeitsauftrag 1: Errechnen von Spannungswerten und Zeichnen einer Sinuslinie

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Lernsituation: Eine Leuchtstofflampe an Wechselspannung untersuchen. Arbeitsauftrag 1: Errechnen von Spannungswerten und Zeichnen einer Sinuslinie"

Transkript

1 8 Elektroenergeversorgng nd cherhet von Betrebsmtteln gewährlesten ernstaton: Ene echtstofflampe an Wechselspannng nterschen Ihr Betreb soll n ener chle de veraltete Deckenbelechtng enger Unterrchtsräme (Bld) drch nee echtstofflampen ersetzen. Da de echtstofflampen mt Wechselspannng betreben werden, hat Ihnen Ihr Mester den Aftrag ertelt, sch zvor mt den Besonderheten von Wechselspannng nd Wechselstrom vertrat z machen. Ihr Mester übergbt Ihnen ach ene ältere echte, damt e de enzelnen Batele kennenlernen nd sch den chaltplan für de Grndschaltng ener echtstofflampe erarbeten können. Um das elektrsche Zsammenwrken der Baelemente an Wechselspannng z erkennen, sollten e ene echtstofflampenschaltng m chlnterrcht oder m Asbldngsbetreb afbaen, daran elektrsche Messngen drchführen nd de Messergebnsse aswerten. Arbetsaftrag 1: Errechnen von pannngswerten nd Zechnen ener nslne Ene snsförmge Wechselspannng entsteht n ener eterschlefe oder ple, wenn dese n enem homogenen Magnetfeld mt glechblebender Geschwndgket gedreht wrd (Tabelle). 1. Berechnen e für den jewelgen Drehwnkel der sch drehenden ple de Agenblckswerte der erzegten pannng. Der chetelwert der pannng beträgt ^ = 325 V. 2. Tragen e de Agenblckswerte n de Tabelle en nd übernehmen e dann dese Agenblckswerte n das nendagramm (Bld 2). 3. Zechnen e den Verlaf der pannng. Tabelle: Agenblckswerte nd nendagramm Bld: Deckenbelechtng mt echtstofflampen ^ sn Bespel: Agenblckswert ener snsförmgen Wechselspannng = ^ sn Agenblckswert chetelwert nswert des Drehwnkels Be ^ = 325 V nd = 30 beträgt der Agenblckswert = ^ sn = 325 V sn 30 = 325 V 0,5 = 162,5 V Hnwes zm Taschenrechner: Mods DEG enstellen, Bsp.: 30 sn 0, n V age der ple 162,5 Copyrght 2012 by Eropa-ehrmttel achdrck, ach aszgswese, nr mt Genehmgng des Verlages. 350 V a Bld 2: nendagramm Arbetsblätter Fachknde Elektrotechnk

2 Elektroenergeversorgng nd cherhet von Betrebsmtteln gewährlesten 9 Arbetsaftrag 2: Kenngrößen zr snsförmgen Wechselspannng bzw. Wechselstrom erarbeten Bevor e de Batele nd de Fnkton der echtstofflampe nterschen, überprüfen nd festgen e Ihre Kenntnsse über Wechselspannng nd Wechselstrom. & Fachknde Elektrotechnk, Kaptel: Wechselstromtechnk 1. Erklären e de Begrffe: nsförmge Wechselspannng bzw. snsförmger Wechselstrom. 2. Tragen e de Kenngrößen nd Formelzechen ener ns-wechselspannng m Bld 1 en. 2 t achdrck, ach aszgswese, nr mt Genehmgng des Verlages. Copyrght 2012 by Eropa-ehrmttel Bld 1: nsspannng 3. Was versteht man be enem snsförmgen Wechselstrom nter dem Effektvwert? Achtng! In etzen mt z.b. drehzahlgesteerten Motoren, tromversorgngen für Bürogeräte, elektronschen Transformatoren nd Dmmern kann der Effektvwert fehlerhaft gemessen werden, da de Wechselspannngen nd -ströme ncht mehr snsförmg snd. r Echt-Effektvwert-Mltmeter (Geräte mt Tre RM) messen ncht snsförmge Größen gena. Der Crestfaktor nd de Freqenzbandbrete des Mltmeters müssen beachtet werden. 4. Berechnen e den Effektvwert U für de Wechselspannng as Arbetsaftrag 1, Afgabe 1 (ete 8). 5. Berechnen e de Perodendaer ener 50-Hz-Wechselspannng. 6. Das Bld 2 zegt das Oszllogramm ener snsförmgen Wechselspannng. Berechnen e den Effektvwert nd de Freqenz. Enstellngen Y: 5 V / dv X: 2 ms / dv Bld 2: Oszllogramm ener snsförmgen Wechselspannng Arbetsblätter Fachknde Elektrotechnk

3 10 Elektroenergeversorgng nd cherhet von Betrebsmtteln gewährlesten Jedes reale Baelement, z.b. ene ple, bestzt mmer glechzetg 3 Egenschaften: 1. ohmsches Wderstandsverhalten, 2. ndktves Wderstandsverhalten nd 3. kapaztves Wderstandsverhalten. Praktsch kann man mest ene oder zwe Egenschaften vernachlässgen. Wrd nr de Haptegenschaft enes Baelementes betrachtet, z.b. de Indktvtät ener ple, so nennt man en solches Baelement deales Baelement. 7. Ergänzen e n der Tabelle 1 de fehlenden Angaben für den ndktven nd kapaztven Blndwderstand. Beachten e das Bespel für den Wrkwderstand R. Tabelle 1: Ideale Baelemente an Wechselspannng Wderstandsart Freqenzabhänggket ^ ^ Zegerbld nd nendagramm von pannng nd trom Wrkwderstand R (ohmscher Wderstand R) R Formel: R = ö = konstant g A, chaltzechen: t f nd snd n Phase; f = 0 ndktver Blndwderstand X chaltzechen: kapaztver Blndwderstand X C chaltzechen: X X C Formel: = konstant f Formel: C = konstant,, f f t t Copyrght 2012 by Eropa-ehrmttel achdrck, ach aszgswese, nr mt Genehmgng des Verlages. f 8. In Wechselstromkresen nterschedet man verschedene estngsarten (Tabelle 2). Beschreben e n der Tabelle 2, was man nter desen estngen versteht. Geben e de Formeln der estngen an. Tabelle 2: Wechselstromlestngen Wrklestng P Indktve Blndlestng Q Kapaztve Blndlestng Q C Formel: Formel: Formel: Formeln: chenlestng Arbetsblätter Fachknde Elektrotechnk

4 Elektroenergeversorgng nd cherhet von Betrebsmtteln gewährlesten 11 Arbetsaftrag 3: Batele ener echtstofflampen-chaltng kennenlernen Informeren e sch mthlfe der Blder über de Enzeltele ener echtstofflampe nd ergänzen e de Tabelle. Führen e af der Grndlage der Tabelle mt Ihren Mtschülern en Fachgespräch über de Afgaben der Batele. Tabelle: Batele ener echtstofflampe Batel geprüfte cherhet 230V 50Hz 1x36 W Typenschld m echtengehäse F Bedetng der Daten; Afgaben der Batele 230V ~: 50 Hz: 1 36 W: F : G: CE: 36 / 840: achdrck, ach aszgswese, nr mt Genehmgng des Verlages. Copyrght 2012 by Eropa-ehrmttel : 4 F ± 5 %: 4 µf ± 5 % Arbetsblätter Fachknde Elektrotechnk

5 12 Elektroenergeversorgng nd cherhet von Betrebsmtteln gewährlesten Arbetsaftrag 4: echtstofflampen-chaltng analyseren Das Bld 1 zegt das geöffnete Gehäse ener echte mt der age der enzelnen Batele. Benennen e de Batele m Bld 1. Verdrahten e de Batele (Bld 1) entsprechend dem tromlafplan (Bld 2). Anschlssletng tarter 4 µf Bld 1: Verdrahtngsplan ener echtstofflampe Arbetsaftrag 5: Messngen an der echtstofflampen-chaltng drchführen Im Asbldngsbetreb oder n der chle können e z.b. m Team de Fnkton ener 18-W-echtstofflampen-chaltng messtechnsch nterschen. Wenn e kene egenen Messngen asführen können, ntzen e für de Bearbetng der entsprechenden Arbetsafträge de Verglechswerte n der Tabelle af ete Zechnen e m chaltplan der echtstofflampen- chaltng (ohne Kondensator) (Bld 4) enen estngsmesser en, m de Wrklestng P der echte drekt messen z können, sowe enen pannngs- nd enen trommesser, m de Betrebsspannng U nd den trom I z messen. Messen e de elektrschen Größen P, U nd I nd übernehmen e de Werte n de Tabelle af ete 13. c) esen e den Messwert P vom estngsmesser (Bld 3) ab nd tragen e desen Wert n de Tabelle af ete 13 nter Verglechswert en. 2. Ergänzen e den chaltplan (Bld 4), m de Telspannngen U 1 am Vorschaltgerät (R1), U 2 an der echtstofflampe (E1), sowe U 3 über bede Baelemente (R1 nd E1) messen z können. Tragen e de Bezgspfele für den trom nd de pannngen en. c) Messen e de elektrschen Werte nd übertragen e dese n de Tabelle af ete 13. C1 R1 R1: Vorschaltgerät (Drossel) E1: echtstofflampe tarter Bld 2: tromlafplan ener echtstofflampe ach DI E Tel 2 werden energebegrenzende Betrebsmttel, z.b. Drossel, mt dem Kennbchstaben R bezechnet. P W 4 1 Q var I U V A Bld 3: Messng der gesamten Wrklestng P an der echte P E V P Q Q C 1/2 3 5 A Copyrght 2012 by Eropa-ehrmttel achdrck, ach aszgswese, nr mt Genehmgng des Verlages. P4 P5 P1 P3 R1 E1 P2 Bld 4: chaltplan mt Messnstrmenten Arbetsblätter Fachknde Elektrotechnk

6 Elektroenergeversorgng nd cherhet von Betrebsmtteln gewährlesten Ergänzen e de Messschaltng (Bld 1), m mt enem Wderstandsmesser den Wderstand des Vorschaltgerätes R1 drekt messen z können. Messen e vom Vorschaltgerät de Größe des Wderstandes nd tragen e den Messwert n de Tabelle en. R1 Drekte Wderstandsbestmmng mt enem Wderstandsmesser wrd nr m spannngslosen Zstand der chaltng drchgeführt. & Fachknde Elektrotechnk, Kaptel: Messen von Wderständen Bld 1: Drekte Wderstandsmesng 4. Verglechen e n der Tabelle Ihre Messwerte eventell mt den Messwerten ener anderen Grppe, sowe mt den berets vorgegebenen Verglechswerten. Dskteren e eventelle Unterschede be den Messwerten. Tabelle: Messwerte an ener 18-W-echtstofflampe tromstärke I Betrebsspannng U Wrklestng P pannng U 1 am Vorschaltgerät R1 pannng U 2 an der ampe E1 pannng U 3 über R1 nd E1 Wderstand am Vorschaltgerät R1(drekt gemessen) achdrck, ach aszgswese, nr mt Genehmgng des Verlages. Copyrght 2012 by Eropa-ehrmttel Arbetsaftrag 6: Messwerte der echtstofflampen-chaltng aswerten e sollen nn de Messwerte oder de Verglechswerte der Tabelle aswerten nd dabe ach af de Unterschede zwschen den Gesetzmäßgketen be Wechselspannng nd Glechspannng achten. 1. Berechnen e as den U-I-Werten de chenlestng der echte. Verglechen e den Wert der chenlestng mt dem Wert der Wrklestng P (Tabelle) nd erklären e den Untersched. c) esen e de Messwerte für den Wrkfaktor cos nd den Phasenverschebngswnkel m Bld 2 ab. d) Berechnen e de gesamte Wrklestng P. Verglechswerte 0,36 A 233 V 213 V 64,5 V 233 V 62 Wenn e de Messngen ncht drchführen konnten, verwenden e für de Aswertng de Verglechswerte as der Tabelle. c) as Bld 2: Wrkfaktor cos d) Phasenverschebngswnkel Bld 2: estngsfaktormesser Arbetsblätter Fachknde Elektrotechnk

7 14 Elektroenergeversorgng nd cherhet von Betrebsmtteln gewährlesten 2. Berechnen e de Blndlestng Q. Zechnen e mt dem angegebenen Maßstab das estngsdreeck (Bld 1) der echte. Bestmmen e daz für de estngen P, Q nd de Zegerlängen m angegebenen Maßstab nd zechnen dann das estngsdreeck. c) Ermtteln e daras den Phasenverschebngswnkel der echtstofflampen- chaltng nd verglechen e den so bestmmten Phasenverschebngswnkel mt dem vom Messgerät angezegten Phasenverschebngswnkel (Bld 2, ete 13). 3. Berechnen e den chenwderstand Z VG des Vorschaltgerätes mthlfe der Messwerte U 1 nd I as Arbetsaftrag 5 (Tabelle, ete 13). Verglechen e desen Wert mt dem drekt gemessenen Wderstandswert des Vorschaltgerätes. c) Erklären e de beden Wderstandswerte. Bestmmng der Zegerlängen be enem Maßstab: 10 W 10 VA 10 var 5 mm c) Phasenverschebngswnkel der echtstofflampen-chaltng vom Messgerät angezegter Wert: as estngsdreeck ermttelt: Bld 1: estngsdreeck c) 4. Zechnen e für ene reale ple, z.b. für das Vorschaltgerät, de verenfachte Ersatzschaltng (Bld 2), m den ohmschen Drahtwderstand R nd den ndktven Wderstand der ple X z berückschtgen. c) Berechnen e den Wrkfaktor cos nd den Phasenverschebngswnkel. Copyrght 2012 by Eropa-ehrmttel achdrck, ach aszgswese, nr mt Genehmgng des Verlages. Bld 2: Ersatzschaltng ener realen ple Berechnen e vom Vorschaltgerät den ndktven Blndwderstand X nd de Indktvtät. d) Zechnen e das maßstabsgerechte Wderstandsdreeck (Bld 3) für das Vorschaltgerät. Bestmmng der Zegerlängen be enem Maßstab: 10 2 mm e) esen e as dem gezechneten Wderstandsdreeck (Bld 3) den Phasenverschebngswnkel des Vorschaltgerätes ab. Phasenverschebngswnkel des Vorschaltgerätes: = Bld 3: Wderstandsdreeck Arbetsblätter Fachknde Elektrotechnk

8 Elektroenergeversorgng nd cherhet von Betrebsmtteln gewährlesten Bld 1a zegt de Grndschaltng zm Betreb der echtstofflampe. Ergänzen e m Bld 1b de Ersatzschaltngen für das Vorschaltgerät nd für de echtstofflampe (ohmscher Wderstand). Tragen e n de Ersatzschaltngen (Bld 1 des Vorschaltgerätes nd der echtstofflampe de Bezgspfele für den trom nd für sämtlche pannngen en. Verwenden e de Formelzechen der Tabelle. Vorschaltgerät (VG) echtstofflampe Tabelle: Betrebswerte der echte tromstärke I Ersatzschaltngen bentzt man, m de Egenschaften realer Baelemente, z.b. ener ple, mthlfe dealer Baelemente, besser erklären z können. gemessen berechnet 0,36 A Ersatzschaltng Vorschaltgerät Ersatzschaltng echtstofflampe Betrebsspannng U = U 3 pannng U 1 am VG 233 V 213 V achdrck, ach aszgswese, nr mt Genehmgng des Verlages. Copyrght 2012 by Eropa-ehrmttel U 1 U 2 U = U 3 Bld 1: Grndschaltng nd Ersatzschaltngen ener echtstofflampen-chaltng c) Berechnen e mthlfe der tromstärke I de Telspannngen U R nd U X am Drahtwderstand nd am Blndwderstand des Vorschaltgerätes. Berechnen e mthlfe der Telspannngen de pannng U 1 über das Vorschaltgerät. Tragen e de Rechenwerte n de Tabelle en. pannng U 2 an der echtstofflampe pannng U R am Drahtwderstand des VG pannng U X am Blndwderstand des VG 64,5 V d) Warm darf man de Telspannngen der Wrkwderstände nd de Telspannng am ndktven Blndwderstand ncht enfach adderen? e) Zechnen e das maßstabsgerechte Zegerdagramm (Bld 2) aller Telspannngen, m de Gesamtspannng (Betrebsspannng) für de echtstofflampen- chaltng z ermtteln. f) Entwckeln e as dem Zegerdagramm mthlfe des atzes des Pythagoras ene Formel zr Berechnng der Gesamtspannng U as den Telspannngen nd berechnen e dann de Gesamtspannng U. Ü g) Ermtteln e m Zegerdagramm (Bld 2) den Phasenverschebngswnkel zwschen U nd I nd tragen e den Wert m Bld 2 en. h) Dskteren e mt Ihrer erngrppe de Ursachen für möglche Unterschede zwschen den errechneten nd den gemessenen Werten. Maßstab: 20 V B 10 mm Phasenverschebngswnkel f zwschen U nd Ü der echte: Bld 2: Zegerbld aller pannngen der echte Arbetsblätter Fachknde Elektrotechnk

9 16 Elektroenergeversorgng nd cherhet von Betrebsmtteln gewährlesten Testen e Ihre Fachkompetenz 1. e sollen für enen aborversch de chaltng (Bld 1) analyseren. We verhalten sch de EDs P1 nd P2, wenn de Freqenz der Wechselspannng 1 Hz nd 50 Hz beträgt? G 10 V R1 P1 R2 P2 2. Was ment en Elektronk-Fachmann, wenn er sagt, dass pannng nd trom phasenverschoben snd? Mt enem Oszlloskop wrden pannng nd trom an enem Verbracher gemessen (Bld 2). Um welche Belastngsart, z.b. ohmsche-ndktve oder ohmsche-kapaztve ast, handelt es sch? Begründen e. Bld 1: Verschsschaltng U 3. An ene chützsple Q1 mt der teerspannng AC 24 V wrde versehentlch DC 24 V angeschlossen (Bld 3). ach Inbetrebnahme der teerschaltng brannte de chützsple drch. Erklären e, warm de chützsple drchbrannte. 4. Berechnen e as den Angaben des estngsschldes (Bld 4) des Wechselstrommotors de chenlestng, de afgenommene Wrklestng, c) de Blndlestng nd d) den Wrkngsgrad. c) d) 5. Mt der Messschaltng (Bld 5) wrde das Verhalten der chützsple Q1 m Betreb nterscht. Berechnen e mthlfe der Messwerte von P1 nd P2 de chenlestng der chützsple. Verglechen e das Ergebns mt dem gemessenen Wert von P3 nd begründen e Ihre Feststellng. c) We groß st der Wrkwderstand der ple? Bld 2: Phasenverschebng von pannng nd trom + - DC 24 V 1 0 Q1 Q1 Bld 3: chützsteerng AC Mot 230 V 1,5 kw /mn Th. Cl. 155 (F) (falsche teerspannng!) Bemessngsspannng 24 V AC Hersteller Typ M 4354 VDE 0530 / r ,3 A cos f 0,82 50 Hz IP 54 Copyrght 2012 by Eropa-ehrmttel achdrck, ach aszgswese, nr mt Genehmgng des Verlages. Bld 4: estngsschld enes Motors P2 A P3 W P1 V Q1 c) Messwerte P1: 230 V P2: 49 ma P3: 8 W Bld 5: Messngen an ener chützsple Arbetsblätter Fachknde Elektrotechnk

10 Elektroenergeversorgng nd cherhet von Betrebsmtteln gewährlesten 17 Testen e Ihre Fachkompetenz 6. Mthlfe enes Rndsteersgnals mt ener Freqenz von z.b. 750 Hz kann en VB z.b. öffentlche traßenbelechtngen zentral en- nd asschalten oder de Hoch- nd edertarfmschaltng für verschedene Verbracher vornehmen. Warm kann en solches hochfreqentes Rndsteersgnal enen chaltempfänger ncht errechen, wenn m selben etz vele Kondensatoren (C ers ) parallel geschaltet snd (Bld 1)? Begründen e Ihre Assage. gnal vom VB mt z. B. f = 750 Hz AC V 50 Hz C ers chaltempfänger Bld 1: Kondensatoren n Anlagen mt Rndsteersgnalen Q1 C1 achdrck, ach aszgswese, nr mt Genehmgng des Verlages. Copyrght 2012 by Eropa-ehrmttel 7. En 100-W-Hezwderstand R E1 am Wechselspannngsnetz 230 V / 50 Hz soll zr Energeensparng zetwese nr mt halber Bemessngslestng P 50 betreben werden. Anstelle enes ohmschen Vorwderstandes soll daz en Kondensator C1 engesetzt werden (Bld 2). Berechnen e de Kapaztät C1 des Kondensators, den Wrkfaktor cos nd c) den Wrkngsgrad der chaltng, wenn der Hezwder stand 50 W abgbt. 230 V/50 Hz Bld 2: Hezwderstand mt Kondensator E1 100 W/230 V Für Berechnngen n der Energetechnk mt f = 50 Hz können Kondensatoren als deale Baelemente behandelt werden. Der Rechenfehler st mest vernachlässgbar klen. c) 8. We ändern sch de Betrebswerte (Tabelle), wenn an den Anschlssklemmen nd, z.b. ener 36-W-echtstofflampe, en 4- F-Kondensator parallel dazgeschaltet wrd (Bld 4, ete 12)? Antworten e mt: nverändert, wrd größer oder wrd klener. Tabelle: Verhalten der Betrebswerte ener -ampe bem Zschalten enes Kondensators Betrebsspannng U Freqenz f Gesamtstromstärke I chenlestng Wrklestng P Blndlestng Q Arbetsblätter Fachknde Elektrotechnk

11 18 Elektroenergeversorgng nd cherhet von Betrebsmtteln gewährlesten ernstaton: Aßensteckdose mt ener Fehlerstrom-chtzenrchtng (RCD) nachrüsten Be der Bearbetng enes Installatonsaftrages bemerkte der Aszbldende ene teckdose (Bld 1) an der Aßenwand enes Bürogebädes, de nr über enen etngsschtzschalter geschützt st. Da des gegen aktelle Vorschrften, z.b. DI VDE , verstößt, empfahl er dem Aftraggeber Herrn ehmann, zsätzlch ene Fehlerstrom- chtzenrchtng (RCD) für desen teckdosenstromkres enbaen z lassen. Herr ehmann lehnte desen Vorschlag mt den Worten ab: Das Gebäde st 1971 errchtet worden nd ch habe ach en Prüfprotokoll über de cherhet der Elektroanlage. Es st ach noch ne etwas passert!. Der Aszbldende kannte de Regel, dass Alt-Anlagen, nr dann an nee ormen angepasst werden müssen, wenn dese ormen oder Behörden de Anpassng fordern oder wenn Gefahren für Menschen nd achwerte bestehen. Er wsste aber ach, dass Arbetsschtz vor Bestandschtz geht. Im Gespräch mt dem Mester ertelt deser dann senem Aszbldenden den Aftrag den teckdosenstromkres z überprüfen nd für den Aftraggeber ene Empfehlng schrftlch z formleren nd darn ach af das Arbetsschtzgesetz z verwesen. Damt doch noch ene Umrüstng des teckdosenstromkreses asgeführt werden kann, soll der Aszbldende sene Kenntnsse über Fehlerstrom-chtzenrchtngen vertefen nd dann nochmals en Kndengespräch führen. Arbetsaftrag 1: Wrksamket der vorhandenen chtzmaßnahme für de Aßensteckdose überprüfen 1. Entscheden e für den vorhandenen teckdosenstromkres (Bld 2), ob de Abschaltbedngng der chtzmaßnahme nach DI VDE 0100, Tel 600, Anhang C erfüllt st. Abschaltbedngng: Berechnngen: Entschedng: Bld 1: Aßensteckdose an der Aßenwand ach DI VDE müssen teckdosenstromkrese bs 20 A, de zr Verwendng drch aen, sowe Endstromkrese m Aßenberech, de für verwendbare tragbare Betrebsmttel bs 32 A bestmmt snd, drch ene RCD mt enem Bemessngs-Dfferenzstrom I n 30 ma zsätzlch geschützt werden. 230 V 50 Hz F1 X1 -chalter Typ B16 3 etzsystem m Bürohas: T--ystem gemessene chlefenmpendanz: Z = 1,2 Q Copyrght 2012 by Eropa-ehrmttel achdrck, ach aszgswese, nr mt Genehmgng des Verlages. 2. chreben e ene E-Mal für den Aftraggeber, damt der Betreber der Elektroanlage über sene Verantwortng nformert wrd nd hre Frma sch abgeschert hat. Bld 2: Überschtsschaltplan nd Prüfergebnsse Arbetsschtzgesetz (ArbchG) 3 Grndpflchten des Arbetgebers (1) Der Arbetgeber st verpflchtet, de erforderlchen Maßnahmen des Arbetsschtzes nter Berückschtgng der Umstände z treffen, de cherhet nd Gesndhet der Beschäftgten be der Arbet beenflssen. Er hat de Maßnahmen af hre Wrksamket z überprüfen nd erforderlchenfalls sch ändernden Gegebenheten anzpassen. Dabe hat er ene Verbesserng von cherhet nd Gesndhetsschtz der Beschäftgten anzstreben. Arbetsblätter Fachknde Elektrotechnk

12 Elektroenergeversorgng nd cherhet von Betrebsmtteln gewährlesten 19 Arbetsaftrag 2: De Fehlerstrom-chtzenrchtng (RCD) kennenlernen 1. Benennen e de Bestandtele der RCD m Bld 1. vom etz achdrck, ach aszgswese, nr mt Genehmgng des Verlages. R Copyrght 2012 by Eropa-ehrmttel Bld 1: Fehlerstrom-chtzenrchtng (RCD), 2-polg 2. Erklären e mthlfe Bld 2a nd Bld 2b de Wrkngswese der Fehlerstrom-chtzenrchtng (RCD). Fehlerfree Anlage (Bld 2: zm Verbracher & Fachknde Elektrotechnk, Kaptel: Fehlerstrom-chtzenrchtngen 1 Ä 1 2 Ä 2 Ä ges = 0 U = 0 V Anlage mt Isolatonsfehler (Bld 2: Fehlerfree Anlage # 1 Ä 1 2 Ä 2 Ä ges 0 U > 0 V F = # = 1-2 Anlage mt Isolatonsfehler Bld 2: Fnktonsprnzp ener RCD Arbetsblätter Fachknde Elektrotechnk

13 20 Elektroenergeversorgng nd cherhet von Betrebsmtteln gewährlesten 3. An der RCD st ene Prüf- bzw. Testtaste (T) vorhanden (Bld 1, ete 19). Erklären e de Afgabe deser Taste. In welchen zetlchen Abständen soll dese Taste m Wohnberech, sowe be Anschlss ortsveränderlcher Geräte betätgt werden? 4. Zechnen e n den Bldern 1 bs 5 den Verlaf des Fehlerstromes rot en. Ergänzen e nter jedem Bld, ob de RCD abschaltet oder ncht abschaltet. RCD RCD RCD Copyrght 2012 by Eropa-ehrmttel achdrck, ach aszgswese, nr mt Genehmgng des Verlages. RCD schaltet RCD schaltet RCD schaltet Bld 1: RCD nd drektes Berühren Bld 2: RCD nd Körperschlss Bld 3: RCD nd drektes Berühren von nd 5. Welche chlssfolgerng st as der rchtgen Entschedng von Bld 5 z zehen? RCD RCD RCD schaltet Bld 4: RCD nd Erdschlss RCD schaltet Bld 5: RCD nd Krzschlss Arbetsblätter Fachknde Elektrotechnk

12 LK Ph / Gr Elektrische Leistung im Wechselstromkreis 1/5 31.01.2007. ω Additionstheorem: 2 sin 2 2

12 LK Ph / Gr Elektrische Leistung im Wechselstromkreis 1/5 31.01.2007. ω Additionstheorem: 2 sin 2 2 1 K Ph / Gr Elektrsche estng m Wechselstromkres 1/5 3101007 estng m Wechselstromkres a) Ohmscher Wderstand = ˆ ( ω ) ( t) = sn ( ω t) t sn t ˆ ˆ P t = t t = sn ω t Momentane estng 1 cos ( t) ˆ ω = Addtonstheorem:

Mehr

Für wen ist dieses Buch? Was ist dieses Buch? Besonderheiten. Neu in dieser Auflage

Für wen ist dieses Buch? Was ist dieses Buch? Besonderheiten. Neu in dieser Auflage Für wen st deses Bch? Das Taschenbch der Elektrotechnk rchtet sch an Stdentnnen nd Stdenten an nverstäten nd Fachhochschlen n den Berechen Elektrotechnk Nachrchtentechnk Technsche Informatk allgemene Ingenerwssenschaften

Mehr

FORMELSAMMLUNG STATISTIK (I)

FORMELSAMMLUNG STATISTIK (I) Statst I / B. Zegler Formelsammlng FORMELSAMMLUG STATISTIK (I) Statstsche Formeln, Defntonen nd Erläterngen A a X n qaltatves Mermal Mermalsasprägng qanttatves Mermal Mermalswert Anzahl der statstschen

Mehr

d da B A Die gesamte Erscheinung der magnetischen Feldlinien bezeichnet man als magnetischen Fluss. = 1 V s = 1 Wb

d da B A Die gesamte Erscheinung der magnetischen Feldlinien bezeichnet man als magnetischen Fluss. = 1 V s = 1 Wb S N De amte Erschenng der magnetschen Feldlnen bezechnet man als magnetschen Flss. = V s = Wb Kraftflssdchte oder magnetsche ndkton B. B d da B = Wb/m = T Für homogene Magnetfelder, we se m nneren von

Mehr

Spule, Induktivität und Gegeninduktivität

Spule, Induktivität und Gegeninduktivität .7. Sple, ndktvtät nd Gegenndktvtät Bldqelle: Doglas C. Gancol, Physk, Pearson-Stdm, 006 - das Magnetfeld Glechnamge Pole enes Magneten stoßen enander ab; nglechnamge Pole zehen sch gegensetg an. Wenn

Mehr

Die Schnittstellenmatrix Autor: Jürgen P. Bläsing

Die Schnittstellenmatrix Autor: Jürgen P. Bläsing QUALITY-APPs Applkatonen für das Qaltätsmanagement Prozessmanagement De Schnttstellenmatrx Ator: Jürgen P. Bläsng Schnttstellen (Übergangsstellen, Verbndngsstellen) n betreblchen Prozessen ergeben sch

Mehr

Gruppe. Lineare Block-Codes

Gruppe. Lineare Block-Codes Thema: Lneare Block-Codes Lneare Block-Codes Zele Mt desen rechnerschen und expermentellen Übungen wrd de prnzpelle Vorgehenswese zur Kanalcoderung mt lnearen Block-Codes erarbetet. De konkrete Anwendung

Mehr

Praktikum Physikalische Chemie I (C-2) Versuch Nr. 6

Praktikum Physikalische Chemie I (C-2) Versuch Nr. 6 Praktkum Physkalsche Cheme I (C-2) Versuch Nr. 6 Konduktometrsche Ttratonen von Säuren und Basen sowe Fällungsttratonen Praktkumsaufgaben 1. Ttreren Se konduktometrsch Schwefelsäure mt Natronlauge und

Mehr

Franzis Verlag, 85586 Poing ISBN 978-3-7723-4046-8 Autor des Buches: Leonhard Stiny

Franzis Verlag, 85586 Poing ISBN 978-3-7723-4046-8 Autor des Buches: Leonhard Stiny eseproben aus dem Buch "n mt en zur Elektrotechnk" Franzs Verlag, 85586 Pong ISBN 978--77-4046-8 Autor des Buches: eonhard Stny Autor deser eseprobe: eonhard Stny 005/08, alle echte vorbehalten. De Formaterung

Mehr

Ionenselektive Elektroden (Potentiometrie)

Ionenselektive Elektroden (Potentiometrie) III.4.1 Ionenselektve Elektroden (otentometre) Zelstellung des Versuches Ionenselektve Elektroden gestatten ene verhältnsmäßg enfache und schnelle Bestmmung von Ionenkonzentratonen n verschedenen Meden,

Mehr

nonparametrische Tests werden auch verteilungsfreie Tests genannt, da sie keine spezielle Verteilung der Daten in der Population voraussetzen

nonparametrische Tests werden auch verteilungsfreie Tests genannt, da sie keine spezielle Verteilung der Daten in der Population voraussetzen arametrsche vs. nonparametrsche Testverfahren Verfahren zur Analyse nomnalskalerten Daten Thomas Schäfer SS 009 1 arametrsche vs. nonparametrsche Testverfahren nonparametrsche Tests werden auch vertelungsfree

Mehr

Boost-Schaltwandler für Blitzgeräte

Boost-Schaltwandler für Blitzgeräte jean-claude.feltes@educaton.lu 1 Boost-Schaltwandler für Bltzgeräte In Bltzgeräten wrd en Schaltwandler benutzt um den Bltzkondensator auf ene Spannung von engen 100V zu laden. Oft werden dazu Sperrwandler

Mehr

Methoden der innerbetrieblichen Leistungsverrechnung

Methoden der innerbetrieblichen Leistungsverrechnung Methoden der nnerbetreblchen Lestungsverrechnung In der nnerbetreblchen Lestungsverrechnung werden de Gemenosten der Hlfsostenstellen auf de Hauptostenstellen übertragen. Grundlage dafür snd de von den

Mehr

Datenaufbereitung und -darstellung III

Datenaufbereitung und -darstellung III Datenafberetng nd Darstellng 1 Glederng: Zel der Datenafberetng nd Darstellng Datenverdchtng Tabellen nd grafsche Darstellngen Darstellng nvarater Datenmengen (Abschntt 4.4 Darstellng mltvarater Daten

Mehr

Ich habe ein Beispiel ähnlich dem der Ansys-Issue [ansys_advantage_vol2_issue3.pdf] durchgeführt. Es stammt aus dem Dokument Rfatigue.pdf.

Ich habe ein Beispiel ähnlich dem der Ansys-Issue [ansys_advantage_vol2_issue3.pdf] durchgeführt. Es stammt aus dem Dokument Rfatigue.pdf. Ich habe en Bespel ähnlch dem der Ansys-Issue [ansys_advantage_vol_ssue3.pdf durchgeführt. Es stammt aus dem Dokument Rfatgue.pdf. Abbldung 1: Bespel aus Rfatgue.pdf 1. ch habe es manuell durchgerechnet

Mehr

1.1 Grundbegriffe und Grundgesetze 29

1.1 Grundbegriffe und Grundgesetze 29 1.1 Grundbegrffe und Grundgesetze 9 mt dem udrtschen Temperturkoeffzenten 0 (Enhet: K - ) T 1 d 0. (1.60) 0 dt T 93 K Betrchtet mn nun den elektrschen Wderstnd enes von enem homogenen elektrschen Feld

Mehr

Man erkennt, dass an der Induktivität die Spannung unendlich groß wird, wenn der Strom einen Sprung

Man erkennt, dass an der Induktivität die Spannung unendlich groß wird, wenn der Strom einen Sprung nverät Stttgart Intt für engselektronk nd Elektrsche Antrebe Abt. Elektrsche Energewandlng Prof. Dr.-Ing. N. Parspor Enschwngvorgänge Wenn n enem elektrschen Netzwerk en oder mehrere Energe spechernde

Mehr

Wechselstrom. Dr. F. Raemy Wechselspannung und Wechselstrom können stets wie folgt dargestellt werden : U t. cos (! t + " I ) = 0 $ " I

Wechselstrom. Dr. F. Raemy Wechselspannung und Wechselstrom können stets wie folgt dargestellt werden : U t. cos (! t +  I ) = 0 $  I Wechselstrom Dr. F. Raemy Wechselspannung und Wechselstrom können stets we folgt dargestellt werden : U t = U 0 cos (! t + " U ) ; I ( t) = I 0 cos (! t + " I ) Wderstand m Wechselstromkres Phasenverschebung:!"

Mehr

ω 0 = Protokoll zu Versuch E6: Elektrische Resonanz

ω 0 = Protokoll zu Versuch E6: Elektrische Resonanz Protokoll zu Versuch E6: Elektrsche esonanz. Enletung En Schwngkres st ene elektrsche Schaltung, de aus Kapaztät, Induktvtät und ohmschen Wderstand besteht. Stmmt de Frequenz der anregenden Wechselspannung

Mehr

Fallstudie 4 Qualitätsregelkarten (SPC) und Versuchsplanung

Fallstudie 4 Qualitätsregelkarten (SPC) und Versuchsplanung Fallstude 4 Qualtätsregelkarten (SPC) und Versuchsplanung Abgabe: Lösen Se de Aufgabe 1 aus Abschntt I und ene der beden Aufgaben aus Abschntt II! Aufgabentext und Lösungen schrftlch bs zum 31.10.2012

Mehr

Standortplanung. Positionierung von einem Notfallhubschrauber in Südtirol. Feuerwehrhaus Zentrallagerpositionierung

Standortplanung. Positionierung von einem Notfallhubschrauber in Südtirol. Feuerwehrhaus Zentrallagerpositionierung Standortplanung Postonerung von enem Notfallhubschrauber n Südtrol Postonerung von enem Feuerwehrhaus Zentrallagerpostonerung 1 2 Postonerung von enem Notfallhubschrauber n Südtrol Zu bekannten Ensatzorten

Mehr

1. Theoretische Grundlagen

1. Theoretische Grundlagen Fachbereich Elektrotechnik / Informationstechnik Elektrische Mess- nd Prüftechnik Laborpraktikm Abgabe der Aswertng dieses Verschs ist Vorassetzng für die Zlassng zm folgenden ermin Grndlagen der Leistngsmessng

Mehr

IT- und Fachwissen: Was zusammengehört, muss wieder zusammenwachsen.

IT- und Fachwissen: Was zusammengehört, muss wieder zusammenwachsen. IT- und achwssen: Was zusammengehört, muss weder zusammenwachsen. Dr. Günther Menhold, regercht 2011 Inhalt 1. Manuelle Informatonsverarbetung en ntegraler Bestandtel der fachlchen Arbet 2. Abspaltung

Mehr

Erstes Kirchhoffsches Gesetz

Erstes Kirchhoffsches Gesetz Amaterfnkkrs Landesverband Wen m ÖVSV Erstellt: 2010-2011 Letzte Bearbetng: 20. Febrar 2016 Themen 1 2 3 4 5 Erstes s Gesetz 3 2 1 4 5 2 + 3 + 5 =? Erstes s Gesetz 3 2 1 4 5 2 + 3 + 5 = 1 + 4 Zwetes s

Mehr

Beim Wiegen von 50 Reispaketen ergaben sich folgende Gewichte X(in Gramm):

Beim Wiegen von 50 Reispaketen ergaben sich folgende Gewichte X(in Gramm): Aufgabe 1 (4 + 2 + 3 Punkte) Bem Wegen von 0 Respaketen ergaben sch folgende Gewchte X(n Gramm): 1 2 3 4 K = (x u, x o ] (98,99] (99, 1000] (1000,100] (100,1020] n 1 20 10 a) Erstellen Se das Hstogramm.

Mehr

Klasse : Name1 : Name 2 : Datum : Nachweis des Hookeschen Gesetzes und Bestimmung der Federkonstanten

Klasse : Name1 : Name 2 : Datum : Nachweis des Hookeschen Gesetzes und Bestimmung der Federkonstanten Versuch r. 1: achwes des Hook schen Gesetzes und Bestmmung der Federkonstanten achwes des Hookeschen Gesetzes und Bestmmung der Federkonstanten Klasse : ame1 : ame 2 : Versuchszel: In der Technk erfüllen

Mehr

Kreditpunkte-Klausur zur Lehrveranstaltung Projektmanagement (inkl. Netzplantechnik)

Kreditpunkte-Klausur zur Lehrveranstaltung Projektmanagement (inkl. Netzplantechnik) Kredtpunkte-Klausur zur Lehrveranstaltung Projektmanagement (nkl. Netzplantechnk) Themensteller: Unv.-Prof. Dr. St. Zelewsk m Haupttermn des Wntersemesters 010/11 Btte kreuzen Se das gewählte Thema an:

Mehr

Funktionsgleichungen folgende Funktionsgleichungen aus der Vorlesung erhält. = e

Funktionsgleichungen folgende Funktionsgleichungen aus der Vorlesung erhält. = e Andere Darstellungsformen für de Ausfall- bzw. Überlebens-Wahrschenlchket der Webull-Vertelung snd we folgt: Ausfallwahrschenlchket: F ( t ) Überlebenswahrschenlchket: ( t ) = R = e e t t Dabe haben de

Mehr

Elektronik für den Maschinenbau

Elektronik für den Maschinenbau Höchstfreqenzelektronk Prof. Dr.-Ing. Andreas Thede Warbrger Str. 3398 Paderborn am P.4. Fon 5 5. 6-3 4 Fax 5 5. 6-4 6 E-Mal thede@pb.de Web grops.pb.de/hfe Vorlesng Elektronk für den Maschnenba A. Thede

Mehr

13.Selbstinduktion; Induktivität

13.Selbstinduktion; Induktivität 13Sebstndukton; Induktvtät 131 Sebstndukton be En- und Ausschatvorgängen Versuch 1: Be geschossenem Schater S wrd der Wderstand R 1 so groß gewäht, dass de Gühämpchen G 1 und G 2 gech he euchten Somt snd

Mehr

3. Lineare Algebra (Teil 2)

3. Lineare Algebra (Teil 2) Mathematk I und II für Ingeneure (FB 8) Verson /704004 Lneare Algebra (Tel ) Parameterdarstellung ener Geraden Im folgenden betrachten wr Geraden m eukldschen Raum n, wobe uns hauptsächlch de Fälle n bzw

Mehr

Netzwerkstrukturen. Entfernung in Kilometer:

Netzwerkstrukturen. Entfernung in Kilometer: Netzwerkstrukturen 1) Nehmen wr an, n enem Neubaugebet soll für 10.000 Haushalte en Telefonnetz nstallert werden. Herzu muss von jedem Haushalt en Kabel zur nächstgelegenen Vermttlungsstelle gezogen werden.

Mehr

Statistik und Wahrscheinlichkeit

Statistik und Wahrscheinlichkeit Regeln der Wahrschenlchketsrechnung tatstk und Wahrschenlchket Regeln der Wahrschenlchketsrechnung Relatve Häufgket n nt := Eregnsalgebra Eregnsraum oder scheres Eregns und n := 00 Wahrschenlchket Eregnsse

Mehr

Lernsituation: Eine Leuchtstofflampe an Wechselspannung untersuchen. Arbeitsauftrag 1: Errechnen von Spannungswerten und Zeichnen einer Sinuslinie

Lernsituation: Eine Leuchtstofflampe an Wechselspannung untersuchen. Arbeitsauftrag 1: Errechnen von Spannungswerten und Zeichnen einer Sinuslinie 8 Elektroenergeversorgng nd cherhet von Betrebsmtteln gewährlesten ernstaton: Ene echtstolampe an Wechselspannng nterschen Ihr Betreb soll n ener chle de veraltete Deckenbelechtng enger Unterrchtsräme

Mehr

Flußnetzwerke - Strukturbildung in der natürlichen Umwelt -

Flußnetzwerke - Strukturbildung in der natürlichen Umwelt - Flußnetzwerke - Strukturbldung n der natürlchen Umwelt - Volkhard Nordmeer, Claus Zeger und Hans Joachm Schlchtng Unverstät - Gesamthochschule Essen Das wohl bekannteste und größte exsterende natürlche

Mehr

UNIVERSITÄT STUTTGART INSTITUT FÜR THERMODYNAMIK UND WÄRMETECHNIK Professor Dr. Dr.-Ing. habil. H. Müller-Steinhagen P R A K T I K U M.

UNIVERSITÄT STUTTGART INSTITUT FÜR THERMODYNAMIK UND WÄRMETECHNIK Professor Dr. Dr.-Ing. habil. H. Müller-Steinhagen P R A K T I K U M. UNIVERSITÄT STUTTGART INSTITUT FÜR THERMODYNAMIK UND WÄRMETECHNIK Professor Dr. Dr.-Ing. habl. H. Müller-Stenhagen P R A K T I K U M Versuch 9 Lestungsmessung an enem Wärmeübertrager m Glech- und Gegenstrombetreb

Mehr

1 Definition und Grundbegriffe

1 Definition und Grundbegriffe 1 Defnton und Grundbegrffe Defnton: Ene Glechung n der ene unbekannte Funkton y y und deren Abletungen bs zur n-ten Ordnung auftreten heßt gewöhnlche Dfferentalglechung n-ter Ordnung Möglche Formen snd:

Mehr

3.2 Die Kennzeichnung von Partikeln 3.2.1 Partikelmerkmale

3.2 Die Kennzeichnung von Partikeln 3.2.1 Partikelmerkmale 3. De Kennzechnung von Patkeln 3..1 Patkelmekmale De Kennzechnung von Patkeln efolgt duch bestmmte, an dem Patkel mess bae und deses endeutg beschebende physka lsche Gößen (z.b. Masse, Volumen, chaaktestsche

Mehr

Für jeden reinen, ideal kristallisierten Stoff ist die Entropie am absoluten Nullpunkt gleich

Für jeden reinen, ideal kristallisierten Stoff ist die Entropie am absoluten Nullpunkt gleich Drtter Hauptsatz der Thermodynamk Rückblck auf vorherge Vorlesung Methoden zur Erzeugung tefer Temperaturen: - umgekehrt laufende WKM (Wärmepumpe) - Joule-Thomson Effekt bs 4 K - Verdampfen von flüssgem

Mehr

Die Ausgangssituation... 14 Das Beispiel-Szenario... 14

Die Ausgangssituation... 14 Das Beispiel-Szenario... 14 E/A Cockpt Für Se als Executve Starten Se E/A Cockpt........................................................... 2 Ihre E/A Cockpt Statusüberscht................................................... 2 Ändern

Mehr

Kennlinienaufnahme des Transistors BC170

Kennlinienaufnahme des Transistors BC170 Kennlnenufnhme des Trnsstors 170 Enletung polre Trnsstoren werden us zwe eng benchbrten pn-übergängen gebldet. Vorrusetzung für ds Funktonsprnzp st de gegensetge eenflussung beder pn-übergänge, de nur

Mehr

3.1 Gleichstrom und Gleichspannung. 3 Messung elektrischer Größen. Gleichstrom. 3.1 Gleichstrom und Gleichspannung

3.1 Gleichstrom und Gleichspannung. 3 Messung elektrischer Größen. Gleichstrom. 3.1 Gleichstrom und Gleichspannung . Glechstrom und Glechspannung Glechstrom essung elektrscher Größen. Glechstrom und Glechspannung. Wechselstrom und Wechselspannung. essung von mpedanzen. essverstärker.5 Darstellung des etverlaufs elektrscher

Mehr

Dynamisches Programmieren

Dynamisches Programmieren Marco Thomas - IOI 99 -. Treffen n Bonn - Dynamsches Programmeren - Unverstät Potsdam - 8.02.999 Dynamsches Programmeren 957 R. Bellmann: Dynamc Programmng für math. Optmerungsprobleme Methode für Probleme,.

Mehr

"Zukunft der Arbeit" Arbeiten bis 70 - Utopie - oder bald Realität? Die Arbeitnehmer der Zukunft

Zukunft der Arbeit Arbeiten bis 70 - Utopie - oder bald Realität? Die Arbeitnehmer der Zukunft "Zukunft der Arbet" Arbeten bs 70 - Utope - oder bald Realtät? De Arbetnehmer der Zukunft Saldo - das Wrtschaftsmagazn Gestaltung: Astrd Petermann Moderaton: Volker Obermayr Sendedatum: 7. Dezember 2012

Mehr

Protokoll: Labor: Analogelektronik. Versuch: Transistorgrundschaltungen. Alexander Böhme Matthias Pätzold

Protokoll: Labor: Analogelektronik. Versuch: Transistorgrundschaltungen. Alexander Böhme Matthias Pätzold Protokoll: Labor: Analogelektronk Versch: Transstorgrndschaltngen Von: Alexander Böhme Matthas Pätzold Te1 Grndschaltngen mt bpolaren Transstoren. 1.1 Nachwes der thermschen Stablserng des Arbetspnktes.

Mehr

Polygonalisierung einer Kugel. Verfahren für die Polygonalisierung einer Kugel. Eldar Sultanow, Universität Potsdam, sultanow@gmail.com.

Polygonalisierung einer Kugel. Verfahren für die Polygonalisierung einer Kugel. Eldar Sultanow, Universität Potsdam, sultanow@gmail.com. Verfahren für de Polygonalserung ener Kugel Eldar Sultanow, Unverstät Potsdam, sultanow@gmal.com Abstract Ene Kugel kann durch mathematsche Funktonen beschreben werden. Man sprcht n desem Falle von ener

Mehr

1 BWL 4 Tutorium V vom 15.05.02

1 BWL 4 Tutorium V vom 15.05.02 1 BWL 4 Tutorum V vom 15.05.02 1.1 Der Tlgungsfaktor Der Tlgungsfaktor st der Kehrwert des Endwertfaktors (EWF). EW F (n; ) = (1 + )n 1 T F (n; ) = 1 BWL 4 TUTORIUM V VOM 15.05.02 (1 ) n 1 Mt dem Tlgungsfaktor(TF)

Mehr

Projektmanagement / Netzplantechnik Sommersemester 2005 Seite 1

Projektmanagement / Netzplantechnik Sommersemester 2005 Seite 1 Projektmanagement / Netzplantechnk Sommersemester 005 Sete 1 Prüfungs- oder Matrkel-Nr.: Themenstellung für de Kredtpunkte-Klausur m Haupttermn des Sommersemesters 005 zur SBWL-Lehrveranstaltung Projektmanagement

Mehr

DLK Pro Multitalente für den mobilen Datendownload. Maßgeschneidert für unterschiedliche Anforderungen. www.dtco.vdo.de

DLK Pro Multitalente für den mobilen Datendownload. Maßgeschneidert für unterschiedliche Anforderungen. www.dtco.vdo.de DLK Pro Multtalente für den moblen Datendownload Maßgeschnedert für unterschedlche Anforderungen www.dtco.vdo.de Enfach brllant, brllant enfach DLK Pro heßt de Produktfamle von VDO, de neue Standards n

Mehr

Lineare Regression (1) - Einführung I -

Lineare Regression (1) - Einführung I - Lneare Regresson (1) - Enführung I - Mttels Regressonsanalysen und kompleeren, auf Regressonsanalysen aserenden Verfahren können schenar verschedene, jedoch nenander üerführare Fragen untersucht werden:

Mehr

Nernstscher Verteilungssatz

Nernstscher Verteilungssatz Insttut für Physkalsche Cheme Grundpraktkum 7. NERNSTSCHER VERTEILUNGSSATZ Stand 03/11/2006 Nernstscher Vertelungssatz 1. Versuchsplatz Komponenten: - Schedetrchter - Büretten - Rührer - Bechergläser 2.

Mehr

Mserlösng zr Afgabe, H5. as Pnk Nach Messng könne es ach ene -Schalng sen. Für ene -Schalng würe aber be Messng e gesame Spannng über em Wersan as abfallen. 5 µf,sec Ω as as en as en as as as Pnke. = +

Mehr

Lösungen zum Arbeitsbuch Elektrotechnik Lernfelder 5 bis 13

Lösungen zum Arbeitsbuch Elektrotechnik Lernfelder 5 bis 13 EUROPA-FACHBUCHREIHE für elektrotechnsche Berfe ösngen zm Arbetsbch Elektrotechnk ernfelder 5 bs 13 3. Aflage Bearbetet von ehrern an berflchen chlen nd von Ingeneren (sehe Rücksete) ektorat: Klas Tkotz

Mehr

Einführung in die Finanzmathematik

Einführung in die Finanzmathematik 1 Themen Enführung n de Fnanzmathematk 1. Znsen- und Znsesznsrechnung 2. Rentenrechnung 3. Schuldentlgung 2 Defntonen Kaptal Betrag n ener bestmmten Währungsenhet, der zu enem gegebenen Zetpunkt fällg

Mehr

BA_T3Compact_IPO_v1.0 (Draft_B)_050719

BA_T3Compact_IPO_v1.0 (Draft_B)_050719 BA_T3Compact_IPO_v1.0 (Draft_B)_050719 Inhalt Inhalt...2 Machen Se sch mt Ihrem Telefon vertraut Wchtge Hnwese... 3 Ihr T3 Compact auf enen Blck... 6 T3 IP Telefon n Betreb nehmen (I5)... 7 Grundregeln

Mehr

6. Modelle mit binären abhängigen Variablen

6. Modelle mit binären abhängigen Variablen 6. Modelle mt bnären abhänggen Varablen 6.1 Lneare Wahrschenlchketsmodelle Qualtatve Varablen: Bnäre Varablen: Dese Varablen haben genau zwe möglche Kategoren und nehmen deshalb genau zwe Werte an, nämlch

Mehr

Netzsicherheit I, WS 2008/2009 Übung 3. Prof. Dr. Jörg Schwenk 27.10.2008

Netzsicherheit I, WS 2008/2009 Übung 3. Prof. Dr. Jörg Schwenk 27.10.2008 Netzscherhet I, WS 2008/2009 Übung Prof. Dr. Jörg Schwenk 27.10.2008 1 Das GSM Protokoll ufgabe 1 In der Vorlesung haben Se gelernt, we sch de Moble Staton (MS) gegenüber dem Home Envroment (HE) mt Hlfe

Mehr

Grundlagen der Mathematik I Lösungsvorschlag zum 12. Tutoriumsblatt

Grundlagen der Mathematik I Lösungsvorschlag zum 12. Tutoriumsblatt Mathematsches Insttut der Unverstät München Wntersemester 3/4 Danel Rost Lukas-Faban Moser Grundlagen der Mathematk I Lösungsvorschlag zum. Tutorumsblatt Aufgabe. a De Formel besagt, daß de Summe der umrahmten

Mehr

1 - Prüfungsvorbereitungsseminar

1 - Prüfungsvorbereitungsseminar 1 - Prüfungsvorberetungssemnar Kaptel 1 Grundlagen der Buchführung Inventur Inventar Blanz Inventur st de Tätgket des mengenmäßgen Erfassens und Bewertens aller Vermögenstele und Schulden zu enem bestmmten

Mehr

An welche Stichwörter von der letzten Vorlesung können Sie sich noch erinnern?

An welche Stichwörter von der letzten Vorlesung können Sie sich noch erinnern? An welche Stchwörter von der letzten Vorlesung können Se sch noch ernnern? Gasgesetz ür deale Gase pv = nr Gelestete Arbet be sotherme Ausdehnung adabatsche Ausdehnung 2 n Reale Gase p + a 2 ( V nb) =

Mehr

F E R N U N I V E R S I T Ä T

F E R N U N I V E R S I T Ä T Matrkelnmmer Name: Vorname: F E R N U N I V E R S I T Ä T Fakltät für Wrtschaftswssenschaft Klasr: Modl 7 Markt nd Staat (6 SWS) Termn:.0.0, 9.00.00 Uhr Prüfer: Unv.-Prof. Dr. Thomas Echner Afgabe Smme

Mehr

9 Komplexe Zahlen ( ) ( ) 9.1 Ziele. 9.2 Warum braucht man komplexe Zahlen? 9.3 Darstellung von komplexen Zahlen. r 2. j 2. j 1.

9 Komplexe Zahlen ( ) ( ) 9.1 Ziele. 9.2 Warum braucht man komplexe Zahlen? 9.3 Darstellung von komplexen Zahlen. r 2. j 2. j 1. Mathematk I / Komplexe Zahlen 9 Komplexe Zahlen 9. Zele Am Ende deses Kaptels hast Du ene Grundvorstellung was komplexe Zahlen snd. Du kannst se grafsch darstellen und enfache Berechnungen durchführen.

Mehr

Nomenklatur - Übersicht

Nomenklatur - Übersicht Nomenklatur - Überscht Name der synthetschen Varable Wert der synthetschen Varable durch synth. Varable erklärte Gesamt- Streuung durch synth. Varable erkl. Streuung der enzelnen Varablen Korrelaton zwschen

Mehr

Analytische Chemie. LD Handblätter Chemie. Bestimmung der chemischen Zusammensetzung. mittels Röntgenfluoreszenz C3.6.5.2

Analytische Chemie. LD Handblätter Chemie. Bestimmung der chemischen Zusammensetzung. mittels Röntgenfluoreszenz C3.6.5.2 SW-214-3 Analytsche Cheme Angewandte Analytk Materalanalytk LD andblätter Cheme Bestmmung der chemschen Zusammensetzung ener Messngprobe mttels Röntgenfluoreszenz Versuchszele Mt enem Röntgengerät arbeten.

Mehr

K A N D I D A T E N V O R L A G E

K A N D I D A T E N V O R L A G E Jahrgang 2004 Berfskenntnsse schrftlch Elektrotechnk, Elektronk Name Gewerblche Lehrabschlssprüfngen Elektromonter / Elektromontern Prüfngsnmmer... Vorname...... Datm... K A N D I D A T E N V O R L A G

Mehr

Auswertung univariater Datenmengen - deskriptiv

Auswertung univariater Datenmengen - deskriptiv Auswertung unvarater Datenmengen - desrptv Bblografe Prof. Dr. Küc; Statst, Vorlesungssrpt Abschntt 6.. Bleymüller/Gehlert/Gülcher; Statst für Wrtschaftswssenschaftler Verlag Vahlen Bleymüller/Gehlert;

Mehr

Vermessungskunde für Bauingenieure und Geodäten

Vermessungskunde für Bauingenieure und Geodäten Vermessungskunde für Baungeneure und Geodäten Übung 4: Free Statonerung (Koordnatentransformaton) und Flächenberechnung nach Gauß Mlo Hrsch Hendrk Hellmers Floran Schll Insttut für Geodäse Fachberech 13

Mehr

Contents blog.stromhaltig.de

Contents blog.stromhaltig.de Contents We hoch st egentlch Ihre Grundlast? Ene ncht ganz unwchtge Frage, wenn es um de Dmensonerung ener senannten Plug&Play Solar-Anlage geht. Solarsteckdosensystem für jermann, auch für Meter lautete

Mehr

Quant oder das Verwelken der Wertpapiere. Die Geburt der Finanzkrise aus dem Geist der angewandten Mathematik

Quant oder das Verwelken der Wertpapiere. Die Geburt der Finanzkrise aus dem Geist der angewandten Mathematik Quant der das Verwelken der Wertpapere. De Geburt der Fnanzkrse aus dem Gest der angewandten Mathematk Dmensnen - de Welt der Wssenschaft Gestaltung: Armn Stadler Sendedatum: 7. Ma 2012 Länge: 24 Mnuten

Mehr

Vermessungskunde für Bauingenieure und Geodäten

Vermessungskunde für Bauingenieure und Geodäten Vermessungskunde für Baungeneure und Geodäten Übung 4: Free Statonerung (Koordnatentransformaton) und Flächenberechnung nach Gauß Mlo Hrsch Hendrk Hellmers Floran Schll Insttut für Geodäse Fachberech 13

Mehr

DLK Pro Multitalente für den mobilen Datendownload. Maßgeschneidert für unterschiedliche Anforderungen. www.dtco.vdo.de

DLK Pro Multitalente für den mobilen Datendownload. Maßgeschneidert für unterschiedliche Anforderungen. www.dtco.vdo.de DLK Pro Multtalente für den moblen Datendownload Maßgeschnedert für unterschedlche Anforderungen Enfach brllant, brllant enfach Immer de rchtge Lösung DLK Pro heßt de Produktfamle von VDO, de neue Standards

Mehr

I, U : Momentanwerte für Strom und Spannung I 0, U 0 : Scheitelwerte für Strom und Spannung

I, U : Momentanwerte für Strom und Spannung I 0, U 0 : Scheitelwerte für Strom und Spannung Wechselsrom B r A B sn( sn( Wrd de eerschlefe über enen Wdersand kurzgeschlossen fleß en Srom: sn( sn(, : Momenanwere für Srom und Spannung, : Scheelwere für Srom und Spannung ~ sn( sn( Effekvwere für

Mehr

1.6 Energie 1.6.1 Arbeit und Leistung Wird ein Körper unter Wirkung der Kraft F längs eines Weges s verschoben, so wird dabei die Arbeit

1.6 Energie 1.6.1 Arbeit und Leistung Wird ein Körper unter Wirkung der Kraft F längs eines Weges s verschoben, so wird dabei die Arbeit 3.6 Energe.6. Arbe und Lesung Wrd en Körper uner Wrkung der Kraf F längs enes Weges s verschoben, so wrd dabe de Arbe W = F s Arbe = Kraf Weg verrche. In deser enfachen Form gülg, wenn folgende Voraussezungen

Mehr

BA_T3Classic_IPO_v1.0 (Draft_B)_050719

BA_T3Classic_IPO_v1.0 (Draft_B)_050719 BA_T3Classc_IPO_v1.0 (Draft_B)_050719 Inhalt Inhalt...2 Machen Se sch mt Ihrem Telefon vertraut Wchtge Hnwese... 3 Ihr T3 Classc auf enen Blck... 6 T3 IP Telefon n Betreb nehmen (I5)... 7 Grundregeln für

Mehr

"Diode, Transistor, Thyristor"

Diode, Transistor, Thyristor Elektrotechnsches Praktkm für aschnenbaer Ort: Denckestraße Ram-Nr.: 0051 (drekt über der ensa) Versch: "Dode, ransstor, hyrstor" echnsche Unverstät Hambrg-Harbrg Insttt für Hochfreqenztechnk Prof. Dr.-Ing.

Mehr

Aufgabe 8 (Gewinnmaximierung bei vollständiger Konkurrenz):

Aufgabe 8 (Gewinnmaximierung bei vollständiger Konkurrenz): LÖSUNG AUFGABE 8 ZUR INDUSTRIEÖKONOMIK SEITE 1 VON 6 Aufgabe 8 (Gewnnmaxmerung be vollständger Konkurrenz): Betrachtet wrd en Unternehmen, das ausschleßlch das Gut x produzert. De m Unternehmen verwendete

Mehr

Einführung in Origin 8 Pro

Einführung in Origin 8 Pro Orgn 8 Pro - Enführung 1 Enführung n Orgn 8 Pro Andreas Zwerger Orgn 8 Pro - Enführung 2 Überscht 1) Kurvenft, was st das nochmal? 2) Daten n Orgn mporteren 3) Daten darstellen / plotten 4) Kurven an Daten

Mehr

Ergänzende Bedingungen

Ergänzende Bedingungen Ergänzende Bedngungen der zu den Allgemenen Anschlussbedngungen n Nederspannung gemäß Nederspannungsanschlussverordnung (NAV) vom 1. Januar 2012 Inhaltsüberscht I. 1. BAUKOSTENZUSCHÜSSE (BKZ) GEMÄß 11

Mehr

Einbau-/Betriebsanleitung Stahl-PE-Übergang Typ PESS / Typ PESVS Originalbetriebsanleitung Für künftige Verwendung aufbewahren!

Einbau-/Betriebsanleitung Stahl-PE-Übergang Typ PESS / Typ PESVS Originalbetriebsanleitung Für künftige Verwendung aufbewahren! Franz Schuck GmbH Enbau-/Betrebsanletung Stahl-PE-Übergang Typ PESS / Typ PESVS Orgnalbetrebsanletung Für künftge Verwendung aufbewahren! Enletung Dese Anletung st für das Beden-, Instandhaltungs- und

Mehr

Fallstudie 1 Diskrete Verteilungen Abgabe: Aufgabentext und Lösungen schriftlich bis zum

Fallstudie 1 Diskrete Verteilungen Abgabe: Aufgabentext und Lösungen schriftlich bis zum Abgabe: Aufgabentext und Lösungen schrftlch bs zum 15. 6. 2012 I. Thema: Zehen mt und ohne Zurücklegen Lesen Se sch zunächst folgenden Text durch! Wr haben bsher Stchprobenzehungen aus Grundgesamtheten

Mehr

ERP Cloud Tutorial. E-Commerce ECM ERP SFA EDI. Backup. Preise erfassen. www.comarch-cloud.de

ERP Cloud Tutorial. E-Commerce ECM ERP SFA EDI. Backup. Preise erfassen. www.comarch-cloud.de ERP Cloud SFA ECM Backup E-Commerce ERP EDI Prese erfassen www.comarch-cloud.de Inhaltsverzechns 1 Zel des s 3 2 Enführung: Welche Arten von Presen gbt es? 3 3 Beschaffungsprese erfassen 3 3.1 Vordefnerte

Mehr

Grundlagen Modul 4. Internet. Im Internet etwas suchen. Seite 1 GM4

Grundlagen Modul 4. Internet. Im Internet etwas suchen. Seite 1 GM4 Klene Schule Grundlagen Modul 4 Internet Im Internet etwas suchen Sete 1 De Schulungsunterlagen Der Aufbau De Schulungsunterlagen snd n verschedene Module aufgetelt. Enersets n Grundlagen Module, welche

Mehr

Datenträger löschen und einrichten

Datenträger löschen und einrichten Datenträger löschen und enrchten De Zentrale zum Enrchten, Löschen und Parttoneren von Festplatten st das Festplatten-Denstprogramm. Es beherrscht nun auch das Verklenern von Parttonen, ohne dass dabe

Mehr

Lösungen zu Auflage Taschenbuch. 256 S. Paperback ISBN Format (B x L): 21 x 29,7 cm Gewicht: 762 g

Lösungen zu Auflage Taschenbuch. 256 S. Paperback ISBN Format (B x L): 21 x 29,7 cm Gewicht: 762 g ösngen z 37566 Bearbetet von Peter Brakhoff, Horst Bmller, Monka Brgmaer, Bernd Festel, Jürgen Manderla, Jürgen chwarz, Klas Tkotz, Klas Zegler 1. Aflage 2014. Taschenbch. 256. Paperback IB 978 3 8085

Mehr

Wie eröffne ich als Bestandskunde ein Festgeld-Konto bei NIBC Direct?

Wie eröffne ich als Bestandskunde ein Festgeld-Konto bei NIBC Direct? We eröffne ch als Bestandskunde en Festgeld-Konto be NIBC Drect? Informatonen zum Festgeld-Konto: Be enem Festgeld-Konto handelt es sch um en Termnenlagenkonto, be dem de Bank enen festen Znssatz für de

Mehr

Basel III Kontrahentenrisiken

Basel III Kontrahentenrisiken Basel III Kontrahentenrsken Chrstoph Hofmann De Fnanzkrse hat gezegt, dass das aus ncht börsengehandelten (OTC) Dervaten hervorgehende Kontrahentenrsko von entschedender Bedeutung für de Stabltät des Bankensystems

Mehr

Wie eröffne ich als Bestandskunde ein Festgeld-Konto bei NIBC Direct?

Wie eröffne ich als Bestandskunde ein Festgeld-Konto bei NIBC Direct? We eröffne ch als Bestandskunde en Festgeld-Konto be NIBC Drect? Informatonen zum Festgeld-Konto: Be enem Festgeld-Konto handelt es sch um en Termnenlagenkonto, be dem de Bank enen festen Znssatz für de

Mehr

6.5. Rückgewinnung des Zeitvorgangs: Rolle der Pole und Nullstellen

6.5. Rückgewinnung des Zeitvorgangs: Rolle der Pole und Nullstellen 196 6.5. Rückgewnnung des Zetvorgangs: Rolle der Pole und Nullstellen We n 6.2. und 6.. gezegt wurde, st de Übertragungsfunkton G( enes lnearen zetnvaranten Systems mt n unabhänggen Spechern ene gebrochen

Mehr

Elemente der Mathematik - Sommer 2016

Elemente der Mathematik - Sommer 2016 Elemente der Mathematk - Sommer 2016 Prof Dr Matthas Lesch, Regula Krapf Lösungen Übungsblatt 3 Aufgabe 9 (10 Punkte) Das Horner-Schema st ene Methode zum Auswerten enes Polynoms n a0 x an der Stelle s

Mehr

Avaya T3 Telefone angeschlossen an Integral 5 Konferenzraum einrichten und nutzen Ergänzung zum Benutzerhandbuch

Avaya T3 Telefone angeschlossen an Integral 5 Konferenzraum einrichten und nutzen Ergänzung zum Benutzerhandbuch Avaya T3 Telefone angeschlossen an Integral 5 Konferenzraum enrchten und nutzen Ergänzung zum Benutzerhandbuch Ausgabe 1 Integral 5 Software Release 2.6 September 2009 Konferenzraum nutzen Konferenzraum

Mehr

Unsicherheit und Vergleichbarkeit von Prüfergebnissen A. Subaric-Leitis Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung, Berlin

Unsicherheit und Vergleichbarkeit von Prüfergebnissen A. Subaric-Leitis Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung, Berlin nscherhet nd Verglechbarket von Prüfergebnssen A. Sbarc-Lets Bndesanstalt für Materalforschng nd -prüfng, 00 Berln a. sbarc-lets@ba.de BAM 8. Sbarc-Lets DAkkS PB BAM Senar (66.PB Senar) Berechnng der Messnscherhet

Mehr

2 Halbleitersensoren SC-T100 / SC-M1000 / SC-L25 / SC-D300 / SC-D800

2 Halbleitersensoren SC-T100 / SC-M1000 / SC-L25 / SC-D300 / SC-D800 Sensoren analog (Komponenten) Features Applcatons enfach und kostengünstg Prozessüberwachung Sensoren für Lcht, Druck, Weg, Temperatur, Beschleungung, Schall, Magnetfeld Entwcklung, Schule, Ausbldung sowe

Mehr

In der beschreibenden Statistik werden Daten erhoben, aufbereitet und analysiert. Beispiel einer Datenerhebung mit Begriffserklärungen (Vokabel)

In der beschreibenden Statistik werden Daten erhoben, aufbereitet und analysiert. Beispiel einer Datenerhebung mit Begriffserklärungen (Vokabel) Rudolf Brnkmann http://brnkmann-du.de Sete.. Datenerhebung, Datenaufberetung und Darstellung. In der beschrebenden Statstk werden Daten erhoben, aufberetet und analysert. Bespel ener Datenerhebung mt Begrffserklärungen

Mehr

18. Vorlesung Sommersemester

18. Vorlesung Sommersemester 8. Vorlesung Sommersemester Der Drehmpuls des starren Körpers Der Drehmpuls des starren Körpers st etwas komplzerter. Wenn weder de Wnkelgeschwndgket um de feste Rotatonsachse st, so wrd mt Hlfe des doppelten

Mehr

Free Riding in Joint Audits A Game-Theoretic Analysis

Free Riding in Joint Audits A Game-Theoretic Analysis . wp Wssenschatsorum, Wen,8. Aprl 04 Free Rdng n Jont Audts A Game-Theoretc Analyss Erch Pummerer (erch.pummerer@ubk.ac.at) Marcel Steller (marcel.steller@ubk.ac.at) Insttut ür Rechnungswesen, Steuerlehre

Mehr

Unter der Drehgruppe verstehen wir diegruppe der homogenen linearen Transformationen

Unter der Drehgruppe verstehen wir diegruppe der homogenen linearen Transformationen Darstellunstheore der SO() und SU() Powtschnk Alexander. Defnton Darstellun Ene Darstellun ener Gruppe G st homomorphe Abbldun von deser Gruppe auf ene Gruppe nchtsnulärer lnearer Operatoren auf enem Vektorraum

Mehr

9 Komplexe Zahlen ( ) ( ) 9.1 Ziele. 9.2 Warum braucht man komplexe Zahlen? 9.3 Darstellung von komplexen Zahlen. r 2. j 2. j 1.

9 Komplexe Zahlen ( ) ( ) 9.1 Ziele. 9.2 Warum braucht man komplexe Zahlen? 9.3 Darstellung von komplexen Zahlen. r 2. j 2. j 1. Mathematk I / Komplexe Zahlen 9 Komplexe Zahlen 9. Zele Am Ende deses Kaptels hast Du ene Grundvorstellung was komplexe Zahlen snd. Du kannst se grafsch darstellen und enfache Berechnungen durchführen.

Mehr

wird auch Spannweite bzw. Variationsbreite genannt ist definiert als die Differenz zwischen dem größten und kleinsten Messwert einer Verteilung:

wird auch Spannweite bzw. Variationsbreite genannt ist definiert als die Differenz zwischen dem größten und kleinsten Messwert einer Verteilung: Streuungswerte: 1) Range (R) ab metrschem Messnveau ) Quartlabstand (QA) und mttlere Quartlabstand (MQA) ab metrschem Messnveau 3) Durchschnttlche Abwechung (AD) ab metrschem Messnveau 4) Varanz (s ) ab

Mehr

4. Indexzahlen. 5.1 Grundlagen 5.2 Preisindizes 5.3 Indexzahlenumrechnungen. Dr. Rebecca Schmitt, WS 2013/2014

4. Indexzahlen. 5.1 Grundlagen 5.2 Preisindizes 5.3 Indexzahlenumrechnungen. Dr. Rebecca Schmitt, WS 2013/2014 4. ndexzahlen 5.1 Grundlagen 5.2 Presndzes 5.3 ndexzahlenumrechnungen 1 4.1 Grundlagen Als Messzahlen werden de Quotenten bezechnet, de aus den Beobachtungswerten bzw. den Maßzahlen zweer Telmengen derselben

Mehr