ama:whitepaper Antivirus Marktbewegungen im Detail

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "ama:whitepaper Antivirus Marktbewegungen im Detail"

Transkript

1 ama:whitepaper Antivirus Marktbewegungen im Detail

2 Erhebliche Dynamik im Markt für Antivirus-Lösungen Trotz außergewöhnlichen Wachstums auf dem Security-Sektor, der stärker wächst als der gesamte IT-Markt, dümpelt der AV-Bereich vor sich hin. Die Folge ist ein erbitterter Konkurrenzkampf unter den Anbietern von AV-Lösungen. Die Kunden freuen sich über die zum Teil generösen, kostenfreien Angebote der AV-Hersteller und über neue Funktionen. Zusätzlicher Druck entsteht für die Anbieter von AV-Lösungen auch durch stetige Meldungen über neue Bedrohungen und Thread-Szenarien. Weitere Herausforderungen im Security-Segment entstehen aufgrund der Technologieentwicklung, wie etwa Cloud Computing, Bring-Your-own-Device und Mobility. Überdies setzt sich Security-as-a-Service mehr und mehr im AV-Sektor durch ein Konzept, mit dem sich die Anbieter ebenfalls auseinandersetzen müssen. ITK-Informationsanbieter ama, spezialisiert auf die Ermittlung von ITK-Strukturen, befragte von März bis November 2011 Unternehmen und Behörden mit mehr als 50 Mitarbeitern nach installierten Antivirus-(AV)-Lösungen. In rund Telefoninterviews wurde im Detail erfasst, welche Antivirus-Produkte derzeit installiert sind und von welchen Herstellern diese stammen. Mit dem Ergebnis, dass von Antivirus-Installationen insgesamt Produkte neu gekauft wurden. Bei der Datenerhebung kann ama auf einen großen Firmenpool zurückgreifen, der kontinuierlich aktualisiert wird. Der Pool umfasst inzwischen mehr als Profile von in Deutschland ansässigen ITK-Anwendern. Mithilfe dieser Profildaten führt ama in regelmäßigen Abständen themenbezogene Analysen über Veränderungen im ITK-Portfolio der Anwenderunternehmen durch (siehe hierzu auch ama ist derzeit einer der wenigen Analysten, die Wechselbewegungen zwischen den Produkten der einzelnen Hersteller detailliert aufzeigen kann. Ebenso sind Aussagen zur Anzahl installierter Systeme nach Betriebsgrößen, Branchen und Bundesland möglich. So veröffentlichte ama im Dezember 2011 eine Analyse zum Thema Storage- Systeme und im Januar 2012 zu PBX-Anlagen. Der aktuellen Analyse zu AV-Systemen folgt im März 2012 eine weitere zum Thema Dokumenten-Management-Systeme (DMS). 2ama:WhitePaper

3 Massive Konzentration im AV-Markt Der Antivirus-(AV)-Markt zeigt nach den von ama zwischen März und November 2011 erhobenen Daten starke Konzentrationstendenzen. Die Analyse offenbarte, dass der Anteil der kleineren Hersteller nur rund 20 Prozent beträgt (siehe Grafik). Es ist zu beobachten, dass diese Gruppe vermehrt Installationen an die Gruppe der führenden sechs Hersteller abgibt. Die Big Player im AV-Markt sind Trend Micro, McAfee, Symantec, Kaspersky, Avira und Sophos, auf die rund 80 Prozent der von ama erfassten AV-Installationen entfallen. Nach den von ama erhobenen Zahlen sind Trend Micro und McAfee die dominantesten Hersteller, deren Anteil gemeinsam bereits über 40 Prozent der installierten AV-Lösungen beträgt. Ein weiteres Viertel teilen sich TELEKOMMUNIKATION MOBILE ANTIVIRUS CLOUD SERVER CRM ERP GROUPWARE VIRTUALISIERUNG BETRIEBSSYSTEME STORAGE DOKUMENTEN-MANAGEMENT Symantec und Kaspersky. Die kleineren Player unter den Top-Sechs-Herstellern, Avira und Sophos, halten zusammen knapp 14 Prozent. 3ama:WhitePaper

4 Kampf um Marktanteile erfolgt mit harten Bandagen Neben einer hohen Konzentration des AV-Marktes offenbaren die von ama erhobenen ITK-Strukturdaten und die darauf basierende Wanderungsanalyse einen knallharten Wettbewerb. Kaspersky ist mit einem Zuwachs von 17,7 Prozent (siehe Grafik) in Relation zum eigenen installierten Bestand von AV-Anwendungen der eindeutige Gewinner im Markt. Während Symantec mit minus 20,1 Prozent massiv und McAfee mit lediglich minus 1,3 Prozent relativ moderat Federn lassen mussten. Im Mittelfeld liegen Sophos mit einem Plus von immerhin 12,1 Prozent und Avira mit plus 11,9 Prozent. Insgesamt verliert die Gruppe der kleineren Hersteller 5 Prozent (in der Grafik unter Punkt Sonstige eingeordnet). In dieser Gruppe führen die ama-analysten durchaus namhafte Hersteller wie GData, F-Secure oder Microsoft, die jedoch im Teilmarkt AV aufgrund des geringeren Umfangs an, von ama erfassten, Installationen nicht mehr in den Grafiken erscheinen. 4ama:WhitePaper

5 Erfolge nicht nur bei großen Anwenderunternehmen Gerade bei den kleineren bis mittleren Anwenderunternehmen ist Kaspersky offenbar sehr erfolgreich und hält dort auch ordentliche Anteile an den insgesamt von ama erhobenen Zahlen zu den AV-Installationen (siehe Grafik). Demgegenüber ist Symantec in allen Anwendergruppen (nach Betriebsgrößen) relativ gleichmäßig gut vertreten. Die Kunden von Trend Micro, dem nach installierten Systemen größten Anbieter, sind insbesondere im Segment mittelgroßer bis großer Unternehmen angesiedelt. Gerade bei den Anwendern mit 200 bis 499 Mitarbeitern kann sich dieser Hersteller gut behaupten. Bei den Firmen mit mehr als Mitarbeitern kommt er sogar auf einen stattlichen Anteil von 22,5 Prozent. McAfee, nach Trend Micro zweitgrößter Anbieter, hatte in dieser Zielgruppe noch mehr Erfolg und kommt auf 27,9 Prozent. AV-Anbieter Avira hat demgegenüber offensichtlich besonders gute Argumente in der Zielgruppe kleiner (9,3 %) und mittelgroßer Unternehmen (7,6 %). Hersteller Sophos ist vor allem bei mittleren bis großen Unternehmen anzutreffen. Bei Anwendern ab Beschäftigten kommt der Anbieter mit 11,3 Prozent auf seinen größten Anteil. 5ama:WhitePaper

6 Kaspersky mischt am AV-Markt kräftig mit Gewinner der ama-wanderungsanalyse AV-Lösungen ist Kaspersky. Insgesamt bringt es der Anbieter auf 168 neue Installationen. Der Zuwachs stammt zu fast einem Drittel von den kleineren Herstellern (51), demgegenüber stehen nur 50 Installationen, die an andere Hersteller abgegeben werden (siehe Grafik). Der Gesamtzuwachs an Neuinstallationen, im Verhältnis zum installierten Bestand, beträgt somit 17,7 Prozent. Vor allem die Kunden von Symantec lassen sich offenbar gerne von Kaspersky-Produkten überzeugen. Das russische Unternehmen zog alleine von diesem Hersteller 48 Installationen ab, verlor im Gegenzug jedoch nur sieben. Etwas weniger erfolgreich, aber immer noch enorm, war die Abwerbequote beim Hersteller McAfee, von dort wechselten 35 Kunden zu Kaspersky. Erfolgsfaktoren sind sicherlich neben der schnellen und umfassenden Erkennung von Malware und der Reduzierung potenzieller Angriffsflächen auch die Verwaltbarkeit, HIPS-Funktionen (Host-Based Intrusion Prevention System) und ein umfangreicher Support für unterschiedliche Endpoint-Plattformen. Verschiedene unabhängige Tests bescheren Kasperskys Endpoint-Security-Lösungen durchgehend gute Ergebnisse. 6ama:WhitePaper

7 Symantec kämpft mit massiven Abwanderungen Wie die ama-analyse zeigt, verliert Symantec unter dem Strich 189 Installationen. Im Verhältnis zum eigenen Bestand bedeutet das ein Minus von erstaunlichen 20,1 Prozent. Selbst den kleineren Anbietern konnte der Hersteller nur 28 Installationen abnehmen (siehe Grafik). Brutto verlor Symantec alleine in dieser Gruppe 73 Installationen. Dramatisch war auch der Verlust an die Konkurrenten Trend Micro und Kaspersky. Hier verliert der Anbieter netto 43 beziehungsweise 41 AV-Installationen. Warum Symantec so hohe Verluste hinnehmen musste, lässt sich konkret nur schwer ermitteln. Die neueste Version des Endpoint-Protection-Pakets hat bei Tests eher positiv abgeschnitten. Doch bei dem viel beachteten Test des AV-Test-Instituts schafft es Symantec nicht unter die ersten drei AV-Programme für Unternehmen. Analysten zufolge ist das Unternehmen zu sehr auf Malware-Schutz spezialisiert. Gartner hat bereits im Vorjahr kleinere Probleme in der Execution-Fähigkeit festgestellt und diese auch beanstandet. 7ama:WhitePaper

8 Platzhirsch Trend Micro wächst nur moderat Laut Erhebungen von ama ist Trend Micro, mit einem Anteil von 21,0 Prozent, die Nummer eins unter den Antivirus-Herstellern. Das entspricht einem Bestand von Antivirus-Installationen. Der Anbieter kann im untersuchten Zeitraum von März 2011 bis November 2011 netto 45 Installationen mehr verbuchen. Von Symantec konnte der Hersteller die meisten Kunden abziehen; hier schlagen 54 Zugewinne bei nur 11 Verlusten an diesen Hersteller zu Buche. In der Gruppe der kleineren Hersteller war Trend Micro dagegen nur bedingt erfolgreich: Während 34 Installationen an diese Gruppe verloren gingen, gewann der Hersteller immerhin 41 zurück. Starke Gegner sind vor allem Kaspersky, Sophos und Avira. Bei diesen Wettbewerbern gab Trend Micro mehr Installationen ab, als er hinzugewinnen konnte. Erfolgreicher war der Hersteller allerdings bei McAfee und insbesondere bei Symantec. Interessant ist, dass Trend Micro vor allem die Kunden dieses Herstellers von seinen Lösungen überzeugen konnte. Mit dem Ergebnis von netto 43 Neuinstallationen. 8ama:WhitePaper

9 McAfee hält sich tapfer im AV-Teilmarkt Der Security-Anbieter McAfee, der seit vergangenem Jahr zum Intel-Konzern gehört, hat nach der ama-wanderungsanalyse Nettoverluste von 16 Installationen zu verzeichnen. Im Vergleich zu der hohen Abwanderungsrate von Symantec sind die 1,3 Prozent von McAfee allerdings vergleichsweise gering. Die meisten verlorenen Antivirus-Installationen gingen an Kaspersky (netto 29). Die Gründe für den leichten Minus-Saldo von 1,3 Prozent in Relation zum installierten Bestand sind vielfältig. Leichte Verunsicherung unter den Kunden könnte etwa die Übernahme durch Intel ausgelöst haben. Denn keiner weiß derzeit, wo McAfee und seine Produkte im Konzern stehen werden. Intel kündigte im September 2011 zwar an, dass noch im gleichen Jahr neue, gemeinsame Produkte auf den Markt kommen sollten, passiert ist bislang allerdings noch nichts. Durch die Überlegungen von Intel, die Endpoint-Security-Produkte auf der Hardwareseite anzugehen, würden natürlich zwangsläufig die Softwarelösungen von McAfee aus Sicht der Kunden infrage gestellt. 9ama:WhitePaper

10 Avira verzeichnet solide Zugewinne Der AV-Hersteller Avira legt nach den Zahlen der ama-wanderungsanalyse ordentlich zu. Den 104 von Avira erzielten Zugewinnen stehen nur 52 Verluste gegenüber. Per saldo macht das 52 neue Installationen. Das sind 11,9 Prozent im Verhältnis zum bereits installierten Bestand von 438 Installationen. Damit kommt Avira nach Kaspersky und Sophos bei der ama-wanderungsanalyse auf den drittbesten Wert. Avira hat die größte Verbreitung in Unternehmen in der Größenordnung 100 und bis 200 Beschäftigte. Dagegen hat Avira in größeren mittelständischen Unternehmen, ab 500 Mitarbeiter, derzeit eine eher geringere Präsenz. Dies könnte sich ändern. Denn ein gutes Argument gegenüber ausländischen und deutschen Kunden dürfte die Marke Made in Germany sein, da Avira alle Produkte in Deutschland selbst herstellt. Allerdings ist der Hersteller damit nicht ganz alleine. Denn er steht im direkten Wettbewerb mit dem ebenfalls deutschstämmigen Unternehmen GData. Laut ama-umfrage kommt dieser Hersteller auf einen Installationsanteil von 2,8 Prozent. 10ama:WhitePaper

11 Sophos im AV-Markt auf der Gewinnerstraße Das Unternehmen mit dem geringsten Anteil an Antivirus-Installationen unter den sechs größten Herstellern in Deutschland gewinnt saldiert 52 Installationen hinzu, wobei die meisten Zugewinne von den kleineren Herstellern (33) und von den Firmen Symantec (20) und Trend Micro (14) stammen. Mit dem ordentlichen Zuwachs von 12,1 Prozent, in Bezug gesetzt zu dem eigenen Installationsbestand, ist Sophos damit der Hersteller mit dem zweitgrößten Wachstum der ama Marktanalyse. Sophos bietet laut Gartner eine ausgewogene Mischung aus Datensicherheit, Host Intrusion Prevention, Malware-Schutz und Personal Firewall. Die Softwarelösungen gelten in Anwenderkreisen als einfach zu installieren und leicht zu managen. Positiv ins Auge fällt außerdem ein cloud-basierter Update-Mechanismus: Sophos Live Protection arbeitet in Echtzeit. Bei den viel beachteten Tests von AV-Test belegt Sophos in Deutschland allerdings keinen Spitzenplatz. In den Bereichen Schutz, Usability und Entfernung wurden insgesamt 7 AV-Programme für Unternehmen getestet, dabei landete Sophos nur auf Platz 5. 11ama:WhitePaper

12 Hinweis zur Datenquelle: ama erhebt seit 20 Jahren die IT-Strukturen von ITK-Anwenderunternehmen, die insbesondere ITK-Anbieterunternehmen für Marketing und Vertriebsunterstützung nutzen können. Die dabei entstandene Basis von derzeit rund Profilen nutzen wir von ama für Analysezwecke und leisten damit auch einen wertvollen Beitrag zur Markttransparenz. In die Marktanalyse Security sind die Erkenntnisse aus insgesamt Telefoninterviews, die wir im Zeitraum März bis November 2011 jeweils in Unternehmen mit mehr als 50 Mitarbeitern durchführten, eingeflossen. Impressum: V.i.S.d.P: Axel Hegel ama Adress- und Zeitschriftenverlag GmbH Sperberstr Waghäusel Telefon: Telefax: Internet: Geschäftsführer: Axel Hegel Registernummer: HRB Registergericht: Amtsgericht Mannheim Ust-IdNr.: DE Redaktion und Textgestaltung: Im Auftrag der ama Adress- und Zeitschriftenverlag GmbH 4P Marketing Group Baumeister+Partner Beratende Betriebswirte Von-Nesselrode-Weg Overath Verantwortlicher Redakteur Gerhard Baumeister Mitglied im Deutschen Presse Verband e.v. Telefon: Internet: 12ama:WhitePaper

13 ama:whitepaper ama Adress- und Zeitschriftenverlag GmbH Sperberstraße Waghäusel

ama:whitepaper PBX/TK-Anlagen Marktbewegungen im Detail

ama:whitepaper PBX/TK-Anlagen Marktbewegungen im Detail ama:whitepaper PBX/TK-Anlagen Marktbewegungen im Detail Cisco großer Gewinner mit hohem Zuwachs im PBX-Geschäft Von März bis Oktober 2011 befragte der Informationsanbieter ama 5.000 Anwender zum Thema

Mehr

ama:whitepaper STORAGE Marktbewegungen im Detail

ama:whitepaper STORAGE Marktbewegungen im Detail ama:whitepaper STORAGE Marktbewegungen im Detail ama sorgt für zusätzliche Transparenz im deutschen Storage-Markt ama, Spezialist für firmenbezogene ITK-Informationen, analysiert erstmalig Herstellerwechsel

Mehr

ama:whitepaper Dokumenten-Management Marktstrukturen im Detail

ama:whitepaper Dokumenten-Management Marktstrukturen im Detail ama:whitepaper Dokumenten-Management Marktstrukturen im Detail Markt für Dokumenten-Management boomt Der Markt für Dokumenten-Management und elektronische Archivierungssysteme beziehungsweise Enterprise

Mehr

netzevent IT-MARKT REPORT 2013 Die Schweizer ICT-Infrastruktur: Die Sicht der Anwender-Unternehmen

netzevent IT-MARKT REPORT 2013 Die Schweizer ICT-Infrastruktur: Die Sicht der Anwender-Unternehmen netzevent IT-MARKT REPORT 2013 Die Schweizer ICT-Infrastruktur: Die Sicht der Anwender-Unternehmen Exklusive Resultate der systematischen Befragung bei den 10 000 grössten Schweizer Unternehmen zu deren

Mehr

10 Schutz-Pakete für Mac OS X: Gleich 5 Produkte schaffen bei der Erkennung den Bestwert von 100 Prozent (AV-TEST April 2015).

10 Schutz-Pakete für Mac OS X: Gleich 5 Produkte schaffen bei der Erkennung den Bestwert von 100 Prozent (AV-TEST April 2015). 28. April 2015 erstellt von Markus Selinger Angriff auf Mac OS X 10 Schutzpakete im Test Der Mythos, dass Mac OS X unbezwingbar sei, entspricht nicht den Tatsachen. Nach großen Attacken durch Flashback,

Mehr

KASPERSKY LAB TECHNOLOGIEFÜHRERSCHAFT

KASPERSKY LAB TECHNOLOGIEFÜHRERSCHAFT KASPERSKY LAB TECHNOLOGIEFÜHRERSCHAFT UNSER AUFTRAG: WIR SICHERN IHRE IT! Wir möchten, dass jeder Mensch, ob zuhause oder am Arbeitsplatz, seinen Computer und seine mobilen Geräte ohne Angst vor Internetbedrohungen

Mehr

Kosteneinsparungen bei IT-Sicherheit

Kosteneinsparungen bei IT-Sicherheit In Zahlen: So machen sich wirksamerer Endpunktschutz, höhere Leistung und geringere Systemlast bemerkbar Unter dem ständigen Druck, Produktivität und Kosteneffizienz zu steigern, wird von Unternehmen fortwährend

Mehr

Das Avira Partnerprogramm. Die Vorteile einer starken Gemeinschaft.

Das Avira Partnerprogramm. Die Vorteile einer starken Gemeinschaft. Das Avira Partnerprogramm Die Vorteile einer starken Gemeinschaft. Nach manchem Vorteil muss man nicht lange suchen. Er liegt einfach auf der Hand. Der schnelle und direkte Kontakt Die persönliche Betreuung

Mehr

IT-MARKT REPORT 2015

IT-MARKT REPORT 2015 IT-MARKT REPORT 2015 Die Schweizer ICT-Infrastruktur: Die Sicht der Anwender-Unternehmen Die installierte IT-Basis in den 11 000 grössten Schweizer Unternehmen markt IT-Markt-Report 2015 Profondia Die

Mehr

AV-TEST prüft 22 Antivirus-Apps für Android-Smartphones und Tablets

AV-TEST prüft 22 Antivirus-Apps für Android-Smartphones und Tablets Schutz-Apps für Android Feb. 2013 AV-TEST prüft 22 Antivirus-Apps für Android-Smartphones und Tablets Millionen von Android- Smartphones sind ohne jeglichen Schutz im Internet unterwegs. Bei den Experten

Mehr

Hendrik Pilz Director Technical Lab / Mobile Security hpilz@av-test.de. Mobile Security - Eine Marktübersicht

Hendrik Pilz Director Technical Lab / Mobile Security hpilz@av-test.de. Mobile Security - Eine Marktübersicht Mobile Security Eine Marktübersicht Hendrik Pilz Director Technical Lab / Mobile Security hpilz@av-test.de Über AV-TEST 25 Angestellte in Magdeburg und Leipzig Testlabor mit 100 PCs, 500 TB Test-Daten

Mehr

The German Market for Linux & Open Source 2005 2007

The German Market for Linux & Open Source 2005 2007 Informationen zur Marktstudie Linux/ Open Source 2005 Linux/Open Source Research von TechConsult Als neutrales Marktforschungsunternehmen beobachtet TechConsult seit nun mehr als fünf Jahren die Entwicklung

Mehr

STW Datentechnik und Avira.

STW Datentechnik und Avira. STW Datentechnik und Avira. Partner, die sich (auf IT-Sicherheit!) verstehen. STW Datentechnik Clevere IT-Lösungen für den Mittelstand Das Systemhaus STW Datentechnik, 1989 von Stefan Wagner gegründet,

Mehr

PRESSE-INFORMATION NEU: LÜNENDONK -STUDIE 2011 FÜHRENDE STANDARD-SOFTWARE-UNTERNEHMEN

PRESSE-INFORMATION NEU: LÜNENDONK -STUDIE 2011 FÜHRENDE STANDARD-SOFTWARE-UNTERNEHMEN PRESSE-INFORMATION SSU-01-09-11 NEU: LÜNENDONK -STUDIE 2011 FÜHRENDE STANDARD-SOFTWARE-UNTERNEHMEN IN DEUTSCHLAND Wachstumssteigerungen auch mittelfristig erwartet Anteile an SaaS und Software in der Cloud

Mehr

Android, ios und Windows Phone dominieren zurzeit den Markt für mobile Firmware, wesentlich kleiner ist der Marktanteil von Blackberry OS10.

Android, ios und Windows Phone dominieren zurzeit den Markt für mobile Firmware, wesentlich kleiner ist der Marktanteil von Blackberry OS10. Zahlen und Fakten. Firmware Mit Firmware wird bei mobilen Endgeräten der Anteil des Betriebssystems bezeichnet, der auf die Hardware in dem Gerät angepasst ist und mit dem Gerät durch Laden in einen Flash-Speicher

Mehr

IDC Studie: Deutsche Unternehmen verlassen sich auf IT Service Management für die Cloud

IDC Studie: Deutsche Unternehmen verlassen sich auf IT Service Management für die Cloud Pressemeldung Frankfurt, 24. April 2013 IDC Studie: Deutsche Unternehmen verlassen sich auf IT Service Management für die Cloud Unternehmen verlassen sich für das Management ihrer Cloud Services auf IT

Mehr

Pressemeldung. Frankfurt am Main, 3. März 2014

Pressemeldung. Frankfurt am Main, 3. März 2014 Pressemeldung Frankfurt am Main, 3. März 2014 IDC-Studie zu Mobile Content Management: Deutsche Unternehmen nutzen File Sharing und Synchronisationslösungen, präferieren dabei die Private Cloud und wollen

Mehr

IdM-Studie der Hochschule Osnabrück Identity Management lokal oder aus der Cloud?

IdM-Studie der Hochschule Osnabrück Identity Management lokal oder aus der Cloud? IdM-Studie der Hochschule Osnabrück Identity Management lokal oder aus der Cloud? 02.07.12 Autor / Redakteur: Daniel Kasperczyk und André Schekelmann, HS Osnabrück / Stephan Augsten Identity Management

Mehr

IDC Studie: Deutsche Unternehmen wollen mit Cloud Services Geschäftsprozesse optimieren

IDC Studie: Deutsche Unternehmen wollen mit Cloud Services Geschäftsprozesse optimieren Pressemeldung Frankfurt, 26. Juli 2013 IDC Studie: Deutsche Unternehmen wollen mit Cloud Services Geschäftsprozesse optimieren Die Fachbereiche deutscher Unternehmen fordern von der IT eine bessere Unterstützung

Mehr

Die Marktsituation heute und die Position von FUJITSU

Die Marktsituation heute und die Position von FUJITSU Die Marktsituation heute und die Position von FUJITSU Rupert Lehner Head of Sales Region Germany 34 Copyright 2011 Fujitsu Technology Solutions Marktentwicklung im Jahr 2011 Der weltweite IT-Markt im Jahr

Mehr

P R E S S E M E L D U N G

P R E S S E M E L D U N G P R E S S E M E L D U N G Frankfurt am Main, 22. Februar 2013 IDC Studie: Client Virtualisierung in Deutschland weiter auf Wachstumskurs IT und Business haben Nutzen erkannt Sowohl die IT als auch die

Mehr

Welcome to Sicherheit in virtuellen Umgebungen

Welcome to Sicherheit in virtuellen Umgebungen Welcome to Sicherheit in virtuellen Umgebungen Copyright Infinigate 1 Inhalt Sicherheit in virtuellen Umgebungen Was bedeutet Virtualisierung für die IT Sicherheit Neue Möglichkeiten APT Agentless Security

Mehr

P r e s s e m i t t e i l u n g

P r e s s e m i t t e i l u n g Mittelstand greift stärker zu Outplacementberatung Trend geht zu längerer Einzelberatung Branche legte 2007 weiter zu Langfassung Bonn, 01. Oktober 2008 (bdu) - Immer mehr mittelständische Unternehmen

Mehr

Unternehmens-Investitionen in Computer- und Kommunikationsprodukte

Unternehmens-Investitionen in Computer- und Kommunikationsprodukte PRESSEINFORMATION Unternehmens-Investitionen in Computer- und Kommunikationsprodukte peilen 100 Mrd. an ITK-Dienstleistungen und Services wachsen nach wie vor überdurchschnittlich Kassel, 15.08.2007 -

Mehr

Symantec Endpoint Protec1on 12 Michael Hoos, Technischer Direktor Central EMEA

Symantec Endpoint Protec1on 12 Michael Hoos, Technischer Direktor Central EMEA Symantec Endpoint Protec1on 12 Michael Hoos, Technischer Direktor Central EMEA Michael_Hoos@Symantec.com 1 BedrohungslandschaB 2010 - Trends Targeted AGacks con;nued to evolve Social Networking + social

Mehr

Pressestatement Prof. Dieter Kempf, Präsident des BITKOM Vortrag im Rahmen der Pressekonferenz zum Cloud Monitor 2014 Ansprechpartner Präsident

Pressestatement Prof. Dieter Kempf, Präsident des BITKOM Vortrag im Rahmen der Pressekonferenz zum Cloud Monitor 2014 Ansprechpartner Präsident Pressestatement Prof. Dieter Kempf, Präsident des BITKOM Berlin, 30. Januar 2014 Seite 1 Guten Morgen, meine sehr geehrten Damen und Herren! Wenn wir unsere Mitglieder nach den wichtigsten IT-Trends fragen,

Mehr

DB2 Express: IBM Data Management Angebot für kleine und mittelständische Unternehmen

DB2 Express: IBM Data Management Angebot für kleine und mittelständische Unternehmen IBM Software Group DB2 Express: IBM Data Management Angebot für kleine und mittelständische Unternehmen IBM Data Management CEBIT 2003 IBM ist der führende Datenbankanbieter Kundenakzeptanz fördert Wachstum

Mehr

Industrie 4.0 im fertigenden Mittelstand angekommen: Zwei Drittel verbinden Top Floor mit Shop Floor

Industrie 4.0 im fertigenden Mittelstand angekommen: Zwei Drittel verbinden Top Floor mit Shop Floor Unternehmen Industrie 4.0 im fertigenden Mittelstand angekommen: Zwei Drittel verbinden Top Floor mit Shop Floor Interesse an selbststeuernden Produktionsprozessen innerhalb eines Jahres um 50 Prozent

Mehr

1 Ratgeber und Praxis

1 Ratgeber und Praxis 1 Ratgeber und Praxis Nicht nur große, sondern zunehmend auch mittlere und kleine Unternehmen sind Zielscheibe von Cyberkriminellen. Dieses Kapitel gibt IT-Verantwortlichen und Administratoren einen praxisrelevanten

Mehr

Die Verteilung dieser statistischen Gesamtheit lässt ein valides Ergebnis erwarten.

Die Verteilung dieser statistischen Gesamtheit lässt ein valides Ergebnis erwarten. Internet-Sicherheit 2012: Eine Umfrage der eco Kompetenzgruppe Sicherheit Dr. Kurt Brand, Leiter eco Kompetenzgruppe Sicherheit und Geschäftsführer Pallas GmbH Februar 2012 Zusammenfassung Die eco Kompetenzgruppe

Mehr

Mittelständische Fertigungsindustrie verkennt noch immer Potenzial der Cloud

Mittelständische Fertigungsindustrie verkennt noch immer Potenzial der Cloud Unternehmen Mittelständische Fertigungsindustrie verkennt noch immer Potenzial der Cloud Strategischer Einsatz von Software-as-a-Service innerhalb eines Jahres mehr als verdoppelt Aber immer noch lehnen

Mehr

IT-Markt Report 2014 Die Schweizer ICT-Infrastruktur: Die Sicht der Anwender-Unternehmen Martin Maurer Geschäftsführer Profondia AG

IT-Markt Report 2014 Die Schweizer ICT-Infrastruktur: Die Sicht der Anwender-Unternehmen Martin Maurer Geschäftsführer Profondia AG IT-Markt Report 2014 Die Schweizer ICT-Infrastruktur: Die Sicht der Anwender-Unternehmen Exklusive Resultate der systematischen Befragung bei den über 11`000 grössten Schweizer Unternehmen zu deren ICT-Realität.

Mehr

Firmen. irmenpräsentationräsentation. Keepbit SOLUTION GmbH Hermann-Köhl-Str. 9 86899 Landsberg. www.keepbit.de. www.keepbit.de

Firmen. irmenpräsentationräsentation. Keepbit SOLUTION GmbH Hermann-Köhl-Str. 9 86899 Landsberg. www.keepbit.de. www.keepbit.de Firmen irmenpräsentationräsentation Keepbit SOLUTION GmbH Hermann-Köhl-Str. 9 86899 Landsberg Unternehmen-Struktur Keepbit SOLUTION GmbH ist spezialisiert auf die EDV-Betreuung von mittelständischen Unternehmen.

Mehr

Mobile Device Management eine Herausforderung für jede IT-Abteilung. Maximilian Härter NetPlans GmbH maximilian.haerter@netplans.

Mobile Device Management eine Herausforderung für jede IT-Abteilung. Maximilian Härter NetPlans GmbH maximilian.haerter@netplans. Mobile Device Management eine Herausforderung für jede IT-Abteilung Maximilian Härter NetPlans GmbH maximilian.haerter@netplans.de WER WIR SIND NETPLANS AUF EINEN BLICK NetPlans Systemhausgruppe Unternehmenspräsentation

Mehr

Sichere Freigabe und Kommunikation

Sichere Freigabe und Kommunikation Sichere Freigabe und Kommunikation F-SECURE PROTECTION FOR SERVERS, EMAIL AND COLLABORATION Die Bedeutung von Sicherheit Die meisten Malware-Angriffe nutzen Softwareschwachstellen aus, um an ihr Ziel zu

Mehr

Von Big Data zu Executive Decision BI für den Fachanwender bis hin zu Advanced Analytics 10.45 11.15

Von Big Data zu Executive Decision BI für den Fachanwender bis hin zu Advanced Analytics 10.45 11.15 9.30 10.15 Kaffee & Registrierung 10.15 10.45 Begrüßung & aktuelle Entwicklungen bei QUNIS 10.45 11.15 11.15 11.45 Von Big Data zu Executive Decision BI für den Fachanwender bis hin zu Advanced Analytics

Mehr

Produktpräsentation symantec im Business Marketplace. Darmstadt, Oktober 2013

Produktpräsentation symantec im Business Marketplace. Darmstadt, Oktober 2013 Produktpräsentation symantec im Business Marketplace Darmstadt, Oktober 2013 Symantec IT-SICHERHEIT MIT ATTRAKTIVEN LEISTUNGSMERKMALEN FÜR KLEINE UND MITTLERE UNTERNEHMEN Der Business Marketplace bietet

Mehr

Durchblick schaffen. IT-Komplettdienstleister für Ihr Unternehmen

Durchblick schaffen. IT-Komplettdienstleister für Ihr Unternehmen Durchblick schaffen IT-Komplettdienstleister für Ihr Unternehmen Wir tanzen gerne mal aus der Reihe... Alle Welt spricht von Spezialisierung. Wir nicht. Wir sind ein IT-Komplettdienstleister und werden

Mehr

Secure Cloud - "In-the-Cloud-Sicherheit"

Secure Cloud - In-the-Cloud-Sicherheit Secure Cloud - "In-the-Cloud-Sicherheit" Christian Klein Senior Sales Engineer Trend Micro Deutschland GmbH Copyright 2009 Trend Micro Inc. Virtualisierung nimmt zu 16.000.000 14.000.000 Absatz virtualisierter

Mehr

Provinzial NordWest steigert Jahresergebnis

Provinzial NordWest steigert Jahresergebnis 25. Juni 2012 Provinzial NordWest steigert Jahresergebnis - Stabil in turbulentem Kapitalmarktumfeld - Sicherheitsmittel gestärkt - Ertragskraft in der Schaden- und Unfallversicherung weiter über Marktschnitt

Mehr

AutoScout24 Werkstattbarometer 1. Halbjahr 2014. Punkte. 54 Punkte. 53 Punkte. 76 Punkte. Werkstatt-Index. Ausblick. Gegenwart.

AutoScout24 Werkstattbarometer 1. Halbjahr 2014. Punkte. 54 Punkte. 53 Punkte. 76 Punkte. Werkstatt-Index. Ausblick. Gegenwart. AutoScout24 Werkstattbarometer 1. Halbjahr 2014 54 Punkte 61 Werkstatt-Index Punkte 53 Punkte 76 Punkte Rückblick Gegenwart Ausblick Zufriedenheit mit der Entwicklung des Umsatzes im 2. Halbjahr 2013 Zukünftige

Mehr

Verschlüsselt und versperrt sicheres mobiles Arbeiten Mario Winter

Verschlüsselt und versperrt sicheres mobiles Arbeiten Mario Winter Verschlüsselt und versperrt sicheres mobiles Arbeiten Mario Winter Senior Sales Engineer 1 Das Szenario 2 Früher Auf USB-Sticks Auf Netzlaufwerken Auf CDs/DVDs Auf Laptops & PCs 3 Jetzt Im Cloud Storage

Mehr

PRESSE-INFORMATION NEU: LÜNENDONK -MARKTSTICHPROBE 2010 BUSINESS INTELLIGENCE ALS KERNKOMPETENZ DER MARKT SOFTWARE-ANBIETER IN DEUTSCHLAND

PRESSE-INFORMATION NEU: LÜNENDONK -MARKTSTICHPROBE 2010 BUSINESS INTELLIGENCE ALS KERNKOMPETENZ DER MARKT SOFTWARE-ANBIETER IN DEUTSCHLAND PRESSE-INFORMATION BI-26-08-10 NEU: LÜNENDONK -MARKTSTICHPROBE 2010 BUSINESS INTELLIGENCE ALS KERNKOMPETENZ DER MARKT FÜR SPEZIALISIERTE BUSINESS-INTELLIGENCE-STANDARD- SOFTWARE-ANBIETER IN DEUTSCHLAND

Mehr

Fachbericht. Social Media Marketing, Content Marketing, Mobile und eine fragmentierte Medienlandschaft - 5 Marketing-Trends

Fachbericht. Social Media Marketing, Content Marketing, Mobile und eine fragmentierte Medienlandschaft - 5 Marketing-Trends Social Media Marketing, Content Marketing, Mobile und eine fragmentierte Medienlandschaft - 5 Marketing-Trends der kommenden Jahre. An diesen Trends kommen Marketer in naher Zukunft kaum vorbei aufbereitet

Mehr

BE FR DE GR IT PT ES Im Verhältnis zur Anzahl aller gelisteten Unternehmen Im Verhältnis zum Umsatz aller gelisteten Unternehmen

BE FR DE GR IT PT ES Im Verhältnis zur Anzahl aller gelisteten Unternehmen Im Verhältnis zum Umsatz aller gelisteten Unternehmen Entwicklung der europäischen börsennotierten Konzerne 2 Die Rentabilität (gemessen an EBIT/ Umsatz) der europäischen nichtfinanziellen börsennotierten Konzerne hat sich zum dritten Mal in Folge leicht

Mehr

PRESSE-INFORMATION NEU: LÜNENDONK -STUDIE 2012 FÜHRENDE IT-BERATUNGS- UND IT-SERVICE-UNTERNEHMEN

PRESSE-INFORMATION NEU: LÜNENDONK -STUDIE 2012 FÜHRENDE IT-BERATUNGS- UND IT-SERVICE-UNTERNEHMEN PRESSE-INFORMATION IT-13-09-12 NEU: LÜNENDONK -STUDIE 2012 FÜHRENDE IT-BERATUNGS- UND IT-SERVICE-UNTERNEHMEN IN DEUTSCHLAND Nach positivem Geschäftsjahr geringere Steigerungen erwartet Security und Mobile

Mehr

It mit neuem geschmack

It mit neuem geschmack stylite.de It mit neuem geschmack Stylite rechenzentrum UND SOFTWARE-ENTWICKLUNG 2 stylite.de Stylite Rechenzentrum und Software-Entwicklung VSP sma utm egd Der Virtual Server Pool für Unternehmen. Die

Mehr

Mittelstand geht auf Nummer sicher: Anzahl der Private-Cloud-Befürworter verdreifacht sich

Mittelstand geht auf Nummer sicher: Anzahl der Private-Cloud-Befürworter verdreifacht sich Unternehmen Mittelstand geht auf Nummer sicher: Anzahl der Private-Cloud-Befürworter verdreifacht sich Mehr als drei mal so viele Unternehmen setzen auf Private Cloud 75 Prozent bezweifeln Datensicherheit

Mehr

Sicherheit im IT - Netzwerk

Sicherheit im IT - Netzwerk OSKAR EMMENEGGER & SÖHNE AG IT - SERVICES Email mail@it-services.tv WWW http://www.it-services.tv Stöcklistrasse CH-7205 Zizers Telefon 081-307 22 02 Telefax 081-307 22 52 Kunden erwarten von ihrem Lösungsanbieter

Mehr

Anwender haben gelernt: In Open Source wird jetzt investiert

Anwender haben gelernt: In Open Source wird jetzt investiert PRESSEINFORMATION Aktuelle Studie zeigt die Entwicklung im Open Source Markt auf Anwender haben gelernt: In Open Source wird jetzt investiert Kassel, 28.02.2006 Landläufig wir immer wieder kolportiert:

Mehr

CRM Kompetenztag der! CAS Software AG, 26.5.2011! PAC GmbH, CRM Kompetenztag, CAS Software AG, 26.05.2011! 1!

CRM Kompetenztag der! CAS Software AG, 26.5.2011! PAC GmbH, CRM Kompetenztag, CAS Software AG, 26.05.2011! 1! CRM Kompetenztag der! CAS Software AG, 26.5.2011! PAC GmbH, CRM Kompetenztag, CAS Software AG, 26.05.2011! 1! Agenda!! CRM-Markt in Deutschland!! Was CRM-Anwender/CRM-Käufer beschäftigt!! Wie der deutsche

Mehr

Der einfache Weg zu Sicherheit

Der einfache Weg zu Sicherheit Der einfache Weg zu Sicherheit BUSINESS SUITE Ganz einfach den Schutz auswählen Die Wahl der passenden IT-Sicherheit für ein Unternehmen ist oft eine anspruchsvolle Aufgabe und umfasst das schier endlose

Mehr

Studienergebnisse der Händlerumfrage: Effizienz von Marketingkanälen im On- und Offline-Bereich des Interaktiven Handels

Studienergebnisse der Händlerumfrage: Effizienz von Marketingkanälen im On- und Offline-Bereich des Interaktiven Handels Studienergebnisse der Händlerumfrage: Effizienz von Marketingkanälen im On- und Offline-Bereich des Interaktiven Handels Erhebung: Frühjahr 2013 Durch das Internet hat sich die Anzahl der Werbekanäle in

Mehr

Deep Security. Die optimale Sicherheitsplattform für VMware Umgebungen. Thomas Enns -Westcon

Deep Security. Die optimale Sicherheitsplattform für VMware Umgebungen. Thomas Enns -Westcon Deep Security Die optimale Sicherheitsplattform für VMware Umgebungen Thomas Enns -Westcon Agenda Platformen Module Aufbau Funktion der einzelnen Komponenten Policy 2 Platformen Physisch Virtuell Cloud

Mehr

Systemhausumfrage 2014 von ChannelPartner

Systemhausumfrage 2014 von ChannelPartner Systemhausumfrage 2014 von ChannelPartner Gesamtumsatz Ihres Unternehmens in Millionen Euro im Jahr 2013 Inlandsumsatz Ihres Unternehmens in Millionen Euro im Jahr 2013 nur in Deutschland erzielte Umsätze

Mehr

Marktstudie. Web 2.0 im Marketing von KMU. www.socialmash.de

Marktstudie. Web 2.0 im Marketing von KMU. www.socialmash.de Marktstudie Web 2.0 im Marketing von KMU Hintergrund Die Erhebung wurde Im August 2007 über einen Online-Fragebogen auf dem Blog SocialMash durchgeführt. Rund 100 kleine und mittelständische Unternehmen

Mehr

PAC IT-Services-Preisdatenbank 2015. Preise und Entwicklungen im deutschen IT-Dienstleistungsmarkt 2014-2016 Angebot für IT-Dienstleister

PAC IT-Services-Preisdatenbank 2015. Preise und Entwicklungen im deutschen IT-Dienstleistungsmarkt 2014-2016 Angebot für IT-Dienstleister Preise und Entwicklungen im deutschen IT-Dienstleistungsmarkt 2014-2016 Angebot für IT-Dienstleister Die PAC IT-Services-Preisdatenbank im Überblick 15.000 Referenzpreise ausgewertet über 6 Dimensionen

Mehr

Trend Micro Lösungen im Storage Umfeld

Trend Micro Lösungen im Storage Umfeld Trend Micro Lösungen im Storage Umfeld Version 4, 19.02.2013 Trend Micro White Paper Februar 2013 Inhalt Einführung...3 ServerProtect for NetApp Filer...3 Integration...3 Verwaltung...4 Vorteile...4 Anforderungen...5

Mehr

IT Agenda Fertigung: Big Data Hürde oder Chance für den industriellen Mittelstand?

IT Agenda Fertigung: Big Data Hürde oder Chance für den industriellen Mittelstand? Unternehmen IT Agenda Fertigung: Big Data Hürde oder Chance für den industriellen Mittelstand? Zwei Drittel der deutschen Produktionsleiter werten die steigende Datenflut als große Herausforderung Bedarf

Mehr

IDC Studie: Deutsche Unternehmen setzen auf mobile Apps zur Verbesserung ihrer Geschäftsprozesse

IDC Studie: Deutsche Unternehmen setzen auf mobile Apps zur Verbesserung ihrer Geschäftsprozesse Pressemeldung Frankfurt am Main, 25. September 2013 IDC Studie: Deutsche Unternehmen setzen auf mobile Apps zur Verbesserung ihrer Geschäftsprozesse Der zunehmende Anteil mobil arbeitender Mitarbeiter

Mehr

APPS ALS MARKETINGINSTRUMENT NUTZEN

APPS ALS MARKETINGINSTRUMENT NUTZEN APPS ALS MARKETINGINSTRUMENT NUTZEN Die Tendenz, mobile Endgeräte als Marketing- Plattform zu nutzen ist steigend. Laut einer Umfrage des Bundesverbandes Digitale Wirtschaft e.v. (BVDW) erwarten Beschäftigte

Mehr

Symantec Protection Suite Advanced Business Edition Mehr als nur Viren- und Endgeräteschutz

Symantec Protection Suite Advanced Business Edition Mehr als nur Viren- und Endgeräteschutz Datenblatt: Endpoint Security Mehr als nur Viren- und Endgeräteschutz Überblick Symantec Protection Suite Advanced Business Edition ist ein Komplettpaket, das kritische Unternehmensressourcen besser vor

Mehr

PRESSE-INFORMATION LÜNENDONK -MARKTSTICHPROBE 2010 DER MARKT FÜR SOFTWARE-ANBIETER IN DEUTSCHLAND: BI BIRGT NOCH ERHEBLICHES WACHSTUMSPOTENZIAL

PRESSE-INFORMATION LÜNENDONK -MARKTSTICHPROBE 2010 DER MARKT FÜR SOFTWARE-ANBIETER IN DEUTSCHLAND: BI BIRGT NOCH ERHEBLICHES WACHSTUMSPOTENZIAL PRESSE-INFORMATION BI-27-10-10 LÜNENDONK -MARKTSTICHPROBE 2010 DER MARKT FÜR SPEZIALISIERTE BUSINESS-INTELLIGENCE-STANDARD- SOFTWARE-ANBIETER IN DEUTSCHLAND: BI BIRGT NOCH ERHEBLICHES WACHSTUMSPOTENZIAL

Mehr

das höhere Volumen bei Wertpapierleihegeschäften und eine starke Kundennachfrage im Bondhandel und bei strukturierten Anleihen.

das höhere Volumen bei Wertpapierleihegeschäften und eine starke Kundennachfrage im Bondhandel und bei strukturierten Anleihen. Erstes Halbjahr 2012 mit zufriedenstellendem Ergebnis Wirtschaftliches Ergebnis von 313,8 Mio. Euro erzielt Harte Kernkapitalquote wieder auf 11,7 Prozent gesteigert Deka-Vermögenskonzept und Deka-BasisAnlage

Mehr

Cloud Lösungen für KMUs Nicht nur was für Große

Cloud Lösungen für KMUs Nicht nur was für Große Cloud Lösungen für KMUs Nicht nur was für Große Oliver Herzig Mitglied der Geschäftsführung Sage Software GmbH Jan Friedrich Leiter Online Business, Geschäftsbereich SMB Sage Software GmbH Marek Kraus

Mehr

Sicherheit für Ihre Daten. Security Made in Germany

Sicherheit für Ihre Daten. Security Made in Germany Sicherheit für Ihre Daten Security Made in Germany Auf einen Blick. Die Sicherheitslösung, auf die Sie gewartet haben. Sicherheitslösungen müssen transparent sein; einfach, aber flexibel. DriveLock bietet

Mehr

IT-Sicherheitsumfrage 2015

IT-Sicherheitsumfrage 2015 IT-Sicherheitsumfrage 2015 Sprache: Deutsch Letzte Überarbeitung: 18. März 2015 Überblick Die Internetnutzung Zuhause und im Unternehmen wächst weiterhin in allen Teilen der Welt. Wie Nutzer auf das Internet

Mehr

McAfee Advanced Threat Defense 3.0

McAfee Advanced Threat Defense 3.0 Versionshinweise McAfee Advanced Threat Defense 3.0 Revision A Inhalt Über dieses Dokument Funktionen von McAfee Advanced Threat Defense 3.0 Gelöste Probleme Hinweise zur Installation und Aktualisierung

Mehr

Cloud Governance in deutschen Unternehmen

Cloud Governance in deutschen Unternehmen www.pwc.de/cloud Cloud Governance in deutschen Unternehmen Eine Zusammenfassung der gemeinsamen Studie von ISACA und PwC. Cloud Governance in deutschen Unternehmen eine Studie von ISACA und PwC Die wichtigsten

Mehr

Hochschulranking 2011 heute in der Wirtschaftswoche

Hochschulranking 2011 heute in der Wirtschaftswoche Pressemitteilung Sperrfrist 18. April 9.00 Uhr Hochschulranking 2011 heute in der Wirtschaftswoche Personaler sehen eine deutliche Verbesserung der Jobaussichten für Berufseinsteiger Köln, 18.04.2011 Die

Mehr

Kleine und mittelgrosse Unternehmen (KMU) Grösste Chancen Zurich Umfrage unter KMUs 2014

Kleine und mittelgrosse Unternehmen (KMU) Grösste Chancen Zurich Umfrage unter KMUs 2014 Kleine und mittelgrosse Unternehmen (KMU) Grösste Chancen Zurich Umfrage unter KMUs 20. Oktober 20 Inhaltsverzeichnis Einleitung Methodik S. 03 Stichprobenstruktur S. 04 Ergebnisse Zusammenfassung S. 09

Mehr

Kerio Workspace. Social Business Collaboration. Anton Thoma Geschäftsführer

Kerio Workspace. Social Business Collaboration. Anton Thoma Geschäftsführer Kerio Workspace Social Business Collaboration Anton Thoma Geschäftsführer Wie arbeiten wir jetzt? Multi Kopien / Versionen Dezentrale Dokumente Veränderungen / Verlust Keine Kontrolle 1 3 2 4 brainworks

Mehr

KASPERSKY SECURITY FOR VIRTUALIZATION 2015

KASPERSKY SECURITY FOR VIRTUALIZATION 2015 KASPERSKY SECURITY FOR VIRTUALIZATION 2015 Leistung, Kosten, Sicherheit: Bessere Performance und mehr Effizienz beim Schutz von virtualisierten Umgebungen AGENDA - Virtualisierung im Rechenzentrum - Marktübersicht

Mehr

PRESSE-INFORMATION BUSINESS INTELLIGENCE PROFITIERT VON NEUEN TECHNOLOGIEN

PRESSE-INFORMATION BUSINESS INTELLIGENCE PROFITIERT VON NEUEN TECHNOLOGIEN PRESSE-INFORMATION BI-13-09-13 BUSINESS INTELLIGENCE PROFITIERT VON NEUEN TECHNOLOGIEN Business Analytics und Business Performance Management sind wesentliche Wachstumstreiber Mittelstand ist bedeutende

Mehr

Zwei Wochen Mobilegeddon : Wie die beliebtesten Online-Shops für Lebensmittel das neue Google-Update verkraftet haben

Zwei Wochen Mobilegeddon : Wie die beliebtesten Online-Shops für Lebensmittel das neue Google-Update verkraftet haben MEDIENINFORMATION Zwei Wochen Mobilegeddon : Wie die beliebtesten Online-Shops das neue Google-Update verkraftet haben Searchmetrics untersuchte Mobile SEO und Desktop SEO für die zehn beliebtesten Lebensmittelshops:

Mehr

Presseinformation. BW-Bank mit solidem Jahresergebnis. 7. Mai 2014

Presseinformation. BW-Bank mit solidem Jahresergebnis. 7. Mai 2014 Christian Potthoff Pressesprecher Baden-Württembergische Bank Kleiner Schlossplatz 11 70173 Stuttgart Telefon 0711 127-73946 Telefax 0711 127-74861 Christian.Potthoff@BW-Bank.de www.bw-bank.de BW-Bank

Mehr

Ausschließlichkeit behält Spitzenposition im PKV-Vertrieb

Ausschließlichkeit behält Spitzenposition im PKV-Vertrieb Pressemitteilung Frei zur sofortigen Veröffentlichung. Vertriebswege-Survey zur Krankenversicherung: Ausschließlichkeit behält Spitzenposition im PKV-Vertrieb Unabhängige Vermittler und Direktvertrieb

Mehr

Anteile der Zahlungsarten am Umsatz des Einzelhandels i. e. S. in Deutschland 2009

Anteile der Zahlungsarten am Umsatz des Einzelhandels i. e. S. in Deutschland 2009 Anteile der Zahlungsarten am Umsatz des Einzelhandels i. e. S. in Deutschland 2009 BAR 59,1% Rg./Finanzkauf 3,0% SONSTIGE 0,4% Quellen: EHI-Erhebung 2010; EH-Umsatz i.e.s. = 365 Mrd. (exkl. Kfz, Mineralöl,

Mehr

TOP 25 IT-Beratungs- und Systemintegrations-Unternehmen in Deutschland 2011

TOP 25 IT-Beratungs- und Systemintegrations-Unternehmen in Deutschland 2011 TOP 25 IT-Beratungs- und Systemintegrations-Unternehmen in Deutschland 2011 Unternehmen Umsatz in Deutschland in Mio. Euro Mitarbeiterzahl in Deutschland 2011 2010 2011 2010 2011 2010 1 T-Systems, Frankfurt

Mehr

Der virtuelle Arbeitsmarkt in Deutschland Q2-2015

Der virtuelle Arbeitsmarkt in Deutschland Q2-2015 Der virtuelle Arbeitsmarkt in Deutschland Q2-2015 Diese Studie basiert auf den Zahlen aus Jobfeed, der Big Data Jobplattform von Textkernel. Einleitung Dieser Bericht basiert auf einer Analyse mit mehr

Mehr

Anleitung zur Optimierung eines Microsoft Windows XP PC

Anleitung zur Optimierung eines Microsoft Windows XP PC Anleitung zur Optimierung eines Microsoft Windows XP PC Klassifizierung: Öffentlich Verteiler: Jedermann Autor: Urs Loeliger Ausgabe vom: 31.01.2005 15:03 Filename: OptimierungXP.doc Inhaltsverzeichnis

Mehr

MICE market monitor 2012 Zusammenfassung der Ergebnisse

MICE market monitor 2012 Zusammenfassung der Ergebnisse PRESSEMITTEILUNG MICE market monitor 2012 Zusammenfassung der Ergebnisse Zum neunten Mal in Folge erscheint die Studie über Trends und Entwicklungen in der Tagungs- und Incentive-Branche. Eventplaner und

Mehr

Cloud Computing: Erfolgreich in den Zukunftsmarkt

Cloud Computing: Erfolgreich in den Zukunftsmarkt Leseprobe und Inhaltsverzeichnis. Das Bestell-Formular finden Sie auf der letzten Seite. Cloud Computing: Erfolgreich in den Zukunftsmarkt Eine Multi-Client-Studie in Zusammenarbeit mit dem BITKOM Copyright

Mehr

PRESSE-INFORMATION NEU: LÜNENDONK -MARKTSTICHPROBE 2012 BUSINESS INTELLIGENCE ALS KERNKOMPETENZ

PRESSE-INFORMATION NEU: LÜNENDONK -MARKTSTICHPROBE 2012 BUSINESS INTELLIGENCE ALS KERNKOMPETENZ PRESSE-INFORMATION BI-22-08-12 NEU: LÜNENDONK -MARKTSTICHPROBE 2012 BUSINESS INTELLIGENCE ALS KERNKOMPETENZ Spezialisierte BI-Anbieter wachsen um 19,3 Prozent Datenintegration ist das Top-Thema Anbieter

Mehr

VERSICHERUNGSMARKT: FINANZKRISE ERHÖHT STORNOQUOTEN BEI RENTEN- UND LEBENSVERSICHERUNGEN

VERSICHERUNGSMARKT: FINANZKRISE ERHÖHT STORNOQUOTEN BEI RENTEN- UND LEBENSVERSICHERUNGEN +++ Pressemitteilung vom 26. Oktober 2009 +++ Aktuelle Studie: Makler-Absatzbarometer III/2009 Schwerpunktthema: Stornoentwicklung und Stornoprävention VERSICHERUNGSMARKT: FINANZKRISE ERHÖHT STORNOQUOTEN

Mehr

«EFFIZIENTE UND SICHERE IT-INFRASTRUKTUREN... In&Out AG IT Consulting & Engineering info@inout.ch www.inout.ch

«EFFIZIENTE UND SICHERE IT-INFRASTRUKTUREN... In&Out AG IT Consulting & Engineering info@inout.ch www.inout.ch «EFFIZIENTE UND SICHERE IT-INFRASTRUKTUREN... In&Out AG IT Consulting & Engineering info@inout.ch www.inout.ch DATENCENTERFORUM 2014 WIE DIE ZUKÜNFTIGE ENTWICKLUNG DER IT IHREN DATA CENTER BETRIEB BEEINFLUSSEN

Mehr

VMware View: Design-Konzepte, Virenschutz und Storage. SHE Informationstechnologie AG. Thorsten Schabacker, Senior System Engineer

VMware View: Design-Konzepte, Virenschutz und Storage. SHE Informationstechnologie AG. Thorsten Schabacker, Senior System Engineer VMware View: Design-Konzepte, Virenschutz und Storage SHE Informationstechnologie AG Thorsten Schabacker, Senior System Engineer Peter Gehrt, Senior System Engineer Warum virtuelle Desktops? 1983. 20 Jahre

Mehr

ERGEBNISBAND CRM QUICK CHECK

ERGEBNISBAND CRM QUICK CHECK ERGEBNISBAND CRM QUICK CHECK TREND-SUMMARY Befragung der Infoman AG zur Kundenorientierung Juli 2011 Infoman AG CRM QUICK CHECK Infoman AG Der CRM Quick Check ist bei der Infoman AG ein etabliertes Instrument

Mehr

TEUTODATA. Managed IT-Services. Beratung Lösungen Technologien Dienstleistungen. Ein IT- Systemhaus. stellt sich vor!

TEUTODATA. Managed IT-Services. Beratung Lösungen Technologien Dienstleistungen. Ein IT- Systemhaus. stellt sich vor! TEUTODATA Managed IT-Services Beratung Lösungen Technologien Dienstleistungen Ein IT- Systemhaus stellt sich vor! 2 Willkommen Mit dieser kleinen Broschüre möchten wir uns bei Ihnen vorstellen und Ihnen

Mehr

Social-CRM (SCRM) im Überblick

Social-CRM (SCRM) im Überblick Social-CRM (SCRM) im Überblick In der heutigen Zeit ist es kaum vorstellbar ohne Kommunikationsplattformen wie Facebook, Google, Twitter und LinkedIn auszukommen. Dies betrifft nicht nur Privatpersonen

Mehr

Trend Micro DeepSecurity

Trend Micro DeepSecurity Trend Micro DeepSecurity Umfassende Sicherheit für physische, virtuelle und Server in der Cloud Christian Klein Senior Sales Engineer CEUR Trend Micro marktführender Anbieter von Sicherheitslösungen für

Mehr

W i r p r ä s e n t i e r e n

W i r p r ä s e n t i e r e n W i r p r ä s e n t i e r e n Verbesserte Optik Internet-Schutz neu erfunden Malware kann Sie immer raffinierter ausspionieren. Können Ihre smaßnahmen da mithalten? CA konzentrierte sich auf IT-Experten

Mehr

Mehr Sicherheit für Unternehmen

Mehr Sicherheit für Unternehmen Pressemitteilung 11. Juni 2015 Mehr Sicherheit für Unternehmen IT- und Web Solutions Agentur avency veranstaltet Security Summit über den Dächern von Münster Ansprechpartner Münster, 11. Juni 2015 Bei

Mehr

Avira Version 2014 - Update 1 Release-Informationen

Avira Version 2014 - Update 1 Release-Informationen Release-Informationen Releasedatum Start des Rollouts ist Mitte November Release-Inhalt Für Produkte, die das Update 0, bzw. Avira Version 2014 nicht erhalten haben Die meisten Produkte der Version 2013

Mehr

Umfragen und Stimmungsbilder zu aktuellen Themen aus Steuerpolitik, Sozia l- politik, Arbeitspolitik, Europapolitik und Management. 30.

Umfragen und Stimmungsbilder zu aktuellen Themen aus Steuerpolitik, Sozia l- politik, Arbeitspolitik, Europapolitik und Management. 30. Ausgabe 03 12 Umfragen und Stimmungsbilder zu aktuellen Themen aus Steuerpolitik, Sozia l- politik, Arbeitspolitik, Europapolitik und Management. 30. Juli 2012 Rubrik Karriere ja, aber hierarchischer Aufstieg

Mehr

Periodentabellen 2013

Periodentabellen 2013 Periodentabellen 2013 Periodentabelle für Anlageklassen Periodentabellen für Anlageklassen sind ein sehr anschauliches, graphisches Hilfsmittel zur Darstellung der jährlichen Rendite-Variabilität sowie

Mehr

Verankert im Markt - Das E-Book in Deutschland 2013

Verankert im Markt - Das E-Book in Deutschland 2013 Verankert im Markt - Das E-Book in Deutschland Umsatzanteil von E-Books am Buchmarkt* 2010- (in Prozent) 10,0% 9,0% 8,0% 7,0% 6,0% 5,0% 4,0% 3,9% 3,0% 2,4% 2,0% 1,0% 0,5% 0,8% 0,0% 2010 2011 2012 Basis:

Mehr

Übernahmen und Fusionen als Bestandteil der Wachstumsstrategie

Übernahmen und Fusionen als Bestandteil der Wachstumsstrategie PRESSE-INFORMATION WP-23-08-13 MARKTKONSOLIDIERUNG: WIRTSCHAFTSPRÜFER SETZEN VERMEHRT AUF ANORGANISCHES WACHSTUM Steuerberatung gilt als wichtigster Umsatzgenerator Business Consulting und Legal legen

Mehr