Gefahren erkennen Abwehr starten!

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Gefahren erkennen Abwehr starten!"

Transkript

1 In 2 Tagen alle wichtigen Informationen zur Ersten Hilfe Gefahren erkennen Abwehr starten! 2 Tage für 490,- 1. und 2. Juli 2013 München Marriott Hotel Experten-Tipps und Umsetzungshilfen zu den Themen: Cybersicherheit durch proaktives Handeln Wirtschaftsspionage bin ich auch betroffen? Cyber Forensics Identifikation von Tätern Abwehr von getarnten Angriffen Sicherheitsrisiko TK-Anlagen Mobile Security Tatort Smartphone Identifizierung der richtigen Penetrationstester Schutz von Gebäudeinfrastruktur Rechtliche Dimensionen eines Angriffes Plus interaktive Workshops zu den Themen: Worauf bei Penetrationstest zu achten ist Ein Leitfaden zur Entscheidungsfindung Abwehr von getarnten Angriffen IT-Krisenmanagement: Durch Prävention und Reaktion in der Krise erfolgreich bleiben Der Mann, der Stuxnet knackte Hören Sie Herrn Ralph Langner, Geschäftsführer, Langner Communications GmbH, zum Thema: Cyberkriminalität im Umbruch wie sich die Angriffe verändert haben Eine Veranstaltung von Kooperationspartner Top-Sponsoren Mit freundlicher Unterstützung von Sponsoren

2 Herzlich willkommen zum 2. CyberCrime Kongress 2013 Gefahren erkennen Abwehr starten! Sehr geehrte Damen und Herren, der CyberCrime Kongress 2012 war ein voller Erfolg! Daher treffen sich im Juli wieder IT-Experten und Branchen-Insider, um die aktuelle Bedrohungslage zu erörtern und Lösungen zur Vorsorge im Bereich der Cyber-Kriminalität zu diskutieren. Datendiebstahl und Hackerangriffe mit gezielter Verbreitung von Schad-Software bei Organisationen jeder Größe machen Datenschutz und Informationssicherheit mittlerweile zu einer der wichtigsten Sicherheits-Herausforderung der nächsten Jahre. Die Gefahren können für jeden existenziell werden. Die Annahme, es könne einen nicht treffen, ist schlicht falsch. Allein bei Online-Bankkunden wurde mit dem Eurograbber-Trojaner ein Schaden von 36 Millionen Euro verursacht (Quelle: Wirtschaftswoche ). Weltweit beläuft sich der Schaden durch Computer-Kriminalität auf rund 290 Milliarden Euro. Die Delikte sind neben manipulierten Banküberweisungen und Datenklau auch digitale Erpressung. Nach Angaben der EU werden täglich 1 Millionen Menschen Opfer von Internetkriminalität (Quelle: Die Welt ). Wer sich auf die wachsende Bedrohung systematisch vorbereitet, ist klar im Vorteil. Wer Projekte im Bereich der Prävention von Cyber-Angriffen nicht anstößt handelt fahrlässig! Cyber Crime betrifft nicht nur die klassische IT eines Unternehmens, sondern hat längst schon Einzug in Bereiche wie Mobile, Cloud und Unternehmensinfrastruktur (Fahrzeugflotten, Produktionsstraßen, Gebäudemanagement etc.) gehalten. Wegen der zunehmenden Bedeutung dieser Bereiche, gehen Experten davon aus, dass die Bedrohungslage in Zukunft eine ganz neue Qualität erreichen wird. Bereiten Sie sich in München vor und schützen Sie Ihre Mitarbeiter, Ihre Infrastruktur und Ihr Unternehmen. Treffen Sie unsere Experten und Ihre Fachkollegen zum Austausch und zur Bildung eines gemeinsamen Erfahrungsnetzwerkes. Wir freuen uns, Sie in München persönlich zu begrüßen! Stefanie Pracht Geschäftsführerin Hans Motzki Projektleitung Zielgruppe: Der CyberCrime Kongress 2013 richtet sich an leitende Mitarbeiter, Geschäftsführer und Vorstände aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft, die an der Prävention von Cyber-Angriffen arbeiten, insbesondere: IT-Sicherheit Business Continuity Informationssicherheit Cyber-Forensik IT-Risk-Management IT-Recht Konzernsicherheit Compliance Produktionssicherheit Unternehmensentwicklung/ Gebäudemanagement Unternehmensstrategie Risikomanagement Datenschutz Fachausstellung Cyber World 2013 der Marktplatz für innovative Produkte und Lösungen. Treffen Sie auf der Fachausstellung zum CyberCrime Kongress 2013 Ihre heutigen Geschäftspartner und zukünftigen Kunden. Nutzen Sie die Chance, diesem hochkarätigen Fachpublikum Ihre Produkte und Dienstleistungen vorzustellen und realisieren Sie so gewinnbringende Kontakte für Ihr Unternehmen. Haben Sie Interesse, als Aussteller/Sponsor dabei zu sein? Dann steht Ihnen Herr Björn Kring für weitere Informationen gern zur Verfügung: Tel.: (0) , Fax: (0) oder Die Referenten Manfred K. Wolff Arne Schönbohm Andrea Müller Axel Allerkamp Raphael Kiess Marko Rogge Dr. Peter Schill Stefan C. Schicker LL.M. Rainer Seidlitz Dr. Andreas Splittgerber Sven Bugiel Gerald Artelt Thorsten Jüngling

3 Erster Kongresstag Montag, 1. Juli :30 Begrüßung der Teilnehmer durch den Vorsitzenden Manfred K. Wolff, Vorsitzender des Vorstandes, Bundesverband der Dienstleister für Online-Anbieter e.v. (BDOA) Cyber-Crime aktuelle Bedrohungslage 09:45 Umgang mit Cybersicherheit durch proaktives Handeln Risiken erkennen, Gefahren bewältigen Arne Schönbohm, Präsident, Cybersicherheitsrat Deutschland e.v. 10:15 Cyberkriminalität im Umbruch Wie sich die Cyberkriminalität in den letzten Jahren umfassend gewandelt hat Wie sich das Leben mit Smartphone, Computer und Co. verändert hat Veränderung gezielte Cyberangriffe gegen bestimmte Organisationen Unterschied zwischen gestern und heute Angriffe werden nicht von vereinzelten Amateuren (Hackern) geführt, sondern von gut organisierten Gruppen Problem Software- und Antivirus-Industrie hat hierauf bisher keine Antwort parat Lösung wie die Industrie dem begegnen sollte Ralph Langner, Geschäftsführer, Langner Communications GmbH 10:45 Operation Roter Oktober Kaspersky Labs GmbH 11:30 Fragen und Diskussion mit dem Publikum 11:45 Kaffeepause mit der Möglichkeit zum Networking 12:15 Wirtschaftsspionage Risiko für deutsche Unternehmen Wie die aktuelle Gefahrensituation aussieht Wer sind die Akteure? Welche Techniken werden eingesetzt? Präventivmaßnahmen Andrea Müller, Referat Spionageabwehr und Wirtschaftsschutz, Bundesamt für Verfassungsschutz 12:45 Vortrag und Diskussion: Mythos oder Wahrheit: Bei uns gibt es nichts zu holen?! Unabhängig von Größe oder Branche des Unternehmens, gibt es immer wieder Situationen, in denen Sicherheitsverantwortliche auf das vermeintliche Argument Bei uns gibt es doch nichts zu holen stoßen. Gemeinsam wollen wir über diesen Mythos oder die Wahrheit diskutieren. Axel Allerkamp, Leiter Security Analyse und Test, Axel Springer AG 13:15 Fragen und Diskussion mit dem Publikum 13:30 Mittags- und Kommunikationspause Cyber-Crime Gefahren für Unternehmen und Organisationen 14:45 Cyber Forensics Cyber Risks Cyber Response Teams Digital Investigations Raphael Kiess, Manager, Alvarez & Marsal Global Forensic & Dispute Services GmbH Telekommunikationsinfrastruktur als Ziel von Angriffen 15:15 Sicherheitsrisiko TK-Anlage Sicherheitsrelevante Aspekte bei TK-Anlagen Täterhandlungen im Zusammenhang mit TK-Anlagen TK-Anlagen im Kontext einer sicheren Infrastruktur Heiko Rittelmeier, Computerbetrug.de 15:45 PBX Hacking Telefonieren auf fremde Kosten Tatmerkmale Zieldestinationen Sicherheitslücken Abwehrmaßnahmen Wirtschaftlicher Schaden Tuncay Pekdogan, Junior Specialist Fraud, Telefónica Germany GmbH & Co. OHG 16:15 Tatort Smartphone Spionage wird mobil Aktuelle Angriffe auf Smartphones Wer greift Smartphones an und warum? Unlock: wie Passwortsperren und PIN s umgangen werden Marko Rogge, Geschäftsführer & IT-Forensiker, OMEGA DEFENSE Forensik & Investigation 17:00 Fragen und Diskussion mit dem Publikum 17:15 Kaffee- und Kommunikationspause Workshop 17:45 19:15 Ein Netz ist so sicher wie die schwächste Masche Worauf bei Penetrationstests zu achten ist und welche Bereiche gerne übersehen werden Ein Leitfaden zur Entscheidungsfindung in Unternehmen Umfang und Möglichkeiten eines Penetrationstests Anwendungsfälle für Penetrationstests Praxisbeispiel: Die schwache Masche - Warum ein Blick auf Gebäudeinfrastruktur, Telefonie und andere vermeintliche Nebenkriegsschauplätze lohnt Vorsorge ist besser als Nachsorge. Möglichkeiten zur präventiven Bekämpfung von Schwachstellen Diskussion Dr. Peter Schill, CISSP, Geschäftsführer Vertrieb & Marketing, Leading Security Experts GmbH 19:30 Networking Get-together Save the Date Der Top-Jahreskongress für Handel und Kreditwirtschaft Payment World 2013 Die Zukunft des Bezahlens beginnt heute September 2013 Dorint Hotel Wiesbaden

4 Zweiter Kongresstag Dienstag, 2. Juli :00 Begrüßung der Teilnehmer durch den Vorsitzenden Stefan C. Schicker, Vorstand und Fachbereichsleiter Legal Affairs, Bundesverband der Dienstleister für Online-Anbieter e.v. (BDOA) Cyber-Crime im E-Commerce 09:15 Mit Sicherheit ein gutes Online-Geschäft Erfahrungen und Lessons Learned aus der TÜV SÜD Prüfpraxis im E-Commerce Rainer Seidlitz, Leiter Strategische Geschäftseinheit IT & Internet, TÜV SÜD Management Service GmbH 09:45 Was tun nach Hacker-Angriffen Rechtliche Verpflichtungen gegenüber Kunden? Die vier W s: Wer, was, wann, wie? Interne Vorbereitungsmaßnahmen Konsequenzen von Pflichtverletzungen für Gesellschaft und Geschäftsführung Dr. Andreas Splittgerber, Rechtsanwalt / Of Counsel, ORRICK, HERRINGTON & SUTCLIFFE LLP 10:15 Mobile Security at the Example of Android: From Malware Evolution to Business Application Mobile Schadsoftware Was sieht man heute bereits an Schadsoftware auf den App Märkten? Welche Situation berichten Anti-Viren Hersteller? Welche Attacken wurden in der Forschung gezeigt und welches Ausmaß kann Schadsoftware annehmen? Welches Ziel verfolgt man vorrangig in der aktuellen Sicherheitsforschung Herausforderungen wenn Smartphones sowohl privat als auch beruflich genutzt werden Sven Bugiel, Research Assistant, Information Security and Cryptography Group, Universität des Saarlandes 10:45 Die eigenen Systeme als Angriffsziel: Penetrationstests im erfolgreichen Einsatz Mit verschiedenen Pentesting-Stufen zu dauerhaft gehärteten Systemen Wie man die richtigen Pentester findet und ihre Ergebnisse bestmöglich nutzt Ausblick: Penetrationstest in der Cloud wie soll das funktionieren? Gerald Artelt, Bereichsleiter IT-Strategie / -Management, netbank AG 11:15 Fragen und Diskussion mit dem Publikum 11:30 Kaffeepause mit der Möglichkeit zum Networking Zwei parallele Workshops 12:00 14:00 Workshop 1: Wie gross ist die Gefahr von Cyber Attacken wirklich? Cyberwar: Neue Player, neue Gefahren? Strategische Sichtweise Gegen welche Angriffe sind wir heute geschützt? Was ist Realität und kommt noch auf uns zu? Target Attackes am Beispiel von Advanced Evasion Techniken Torsten Jüngling, Country Manager Deutschland, Österreich und Schweiz, Stonesoft Germany GmbH Workshop 2: IT-Krisenmanagement: Durch Prävention und Reaktion in der Krise erfolgreich bleiben IT-Sicherheitsrisiken mit Krisenpotential erkennen und verringern Besondere Anforderungen an Krisenmanagement-Organisationen bei IT- und Datenschutzkrisen planen, umsetzen und dokumentieren Resilienz kritischer Prozesse durch Trainings, Übungen und Simulationen kontinuierlich verbessern Robin Kroha, Director Corporate Security Management, HiSolutions AG 14:00 Gemeinsames Mittagessen zum Abschluss des 2. CyberCrime Kongress 2013 Management Forum-NEWSLETTER Aktuell.bequem.Informativ. Ob News und Wissenswertes aus Handel und Konsumgüterindustrie oder aktuelle Veranstaltungshinweise: Mit unserem monatlichen Newsletter sind Sie immer gut informiert! Jetzt anmelden auf Kooperationspartner Der Bundesverband der Dienstleister für Online-Anbieter mit Sitz in Köln ist ein Zusammenschluss von Unternehmen, Institutionen und Einzelpersonen aus den Bereichen Mehrwertdienste und E-Commerce. Die Mitglieder erforschen, entwickeln und produzieren virtuelle Ausstattungen für Online-Dienste und Versandhandelsplattformen. Ziele des Verbandes sind die Förderung der Berufs- und Weiterbildung im Bereich Online-Dienstleistungen sowie die Entwicklung von Standards für die Integration verschiedener Leistungseinheiten von Online-Mehrwertdiensten zu einem System. Diese Ziele fördert der BDOA durch Arbeitskreise als Fachveranstaltungen, Publikationen und die Entwicklung technischer Plattformen mit offenen Standards. Der Bundesverband IT-Sicherheit e.v. (TeleTrusT) ist ein Kompetenznetzwerk, das in- und ausländische Mitglieder aus Industrie, Verwaltung und Wissenschaft sowie thematisch verwandte Partnerorganisationen umfasst. TeleTrusT bietet Foren für Experten, organisiert Veranstaltungen bzw. Veranstaltungsbeteiligungen und äußert sich zu aktuellen Fragen der IT-Sicherheit. TeleTrusT ist Träger der TeleTrusT European Bridge CA (EBCA; Bereitstellung von Public-Key-Zertifikaten für sichere E- Mailkommunikation), des Expertenzertifikates TeleTrusT Information Security Professional (T.I.S.P.) sowie des Qualitätszeichens IT Security made in Germany. Hauptsitz des Verbandes ist Berlin. TeleTrusT ist Mitglied des European Telecommunications Standards Institute (ETSI).

5 Sponsoren und Medienpartner Top-Sponsoren Sponsoren Die Alvarez & Marsal Global Forensic and Dispute Services GmbH unterstützt bei der investigativen und forensischen Aufarbeitung von Cyber-Attacken und berät in der Angriffsprävention. Die Mandantschaften erstrecken sich dabei über börsennotierte Konzerne, öffentliche Einrichtungen und international renommierte Anwaltskanzleien. Alvarez & Marsal hält internationale Computer Emergency Response Teams bereit um Unternehmen unmittelbar bei der Aufarbeitung zu unterstützen. In der Digitalen Investigation wird der Angriffspunkt identifiziert und die Abwehrstrategie entwickelt. Die Experten von Alvarez & Marsal haben vielfach interimistisch die Position des Chief Information Security Officers (CISO) übernommen. Beginnend mit einer Schwachstellenanalyse wird dabei eine unternehmensglobale Cyber Security Strategy entwickelt und umgesetzt. Kaspersky Lab ist weltweit einer der am schnellsten wachsenden Anbieter von IT-Sicherheitslösungen und hat sich als einer der vier international führenden Antivirus-Hersteller etabliert. Heute gilt Kaspersky Lab mit 30 regionalen Niederlassungen in 200 Ländern und Regionen als weltweit größter privater Anbieter von Endpoint-Sicherheitslösungen. Kaspersky Lab beschäftigt über hochspezialisierte Experten und schützt mit seiner breiten Produkt- und Lösungspalette über 300 Millionen Menschen und zirka Unternehmen aller Größen und Branchen weltweit. Kaspersky Lab hält mehr als 80 globale Partner- und Technologie-OEM-Vereinbarungen mit Unternehmen wie beispielsweise Microsoft, IBM, Cisco, Juniper Networks, Alcatel Lucent, Blue Coat, Check Point, D-Link, Netgear, Parallels, Lenovo, Facebook etc. Die Stonesoft Corporation bietet Netzwerksicherheitslösungen. Zum Produktportfolio des finnischen Unternehmens gehört die branchenweit erste transformierbare Security Engine, Next-Generation Standalone-Firewalls und Intrusion-Prevention-Systeme sowie SSL-VPN-Lösungen. Das Kernstück bildet das Stonesoft Management Center, das die zentrale Verwaltung ganzer Netzwerke ermöglicht. Die TÜV SÜD Management Service GmbH zertifiziert branchenübergreifend in den Bereichen Qualität, Datenschutz, IT-Management und Internet-Sicherheit. Das Team von TÜV SÜD führt Penetrationstests und Datenschutz-Analysen durch und leistet dadurch einen wichtigen Beitrag zur Verhinderung der Cyber-Kriminalität. Beim Online-Einkauf bieten TÜV SÜD-Zertifikate eine Orientierung zur Identifikation von seriösen Anbietern. Medienpartner Der Informationsdienst Datenschutz-Berater bietet jeden Monat Praxisberichte und Organisationshilfen für den betrieblichen Datenschutzbeauftragten. Er berichtet über aktuelle Datenschutzbestimmungen und neue Entwicklungen im Bereich des Datenschutzes, wie z. B. Kryptographie, CRM, Chipkarten. Abonnenten haben kostenlosen Zugriff auf die Website mit umfassendem Heft-Archiv, aktuellen Gesetzestexten, Literaturverweisen, Veranstaltungen und vielen weiteren Tipps für die tägliche Praxis. Im technisch-orientierten Magazin digitalbusiness Cloud wird aufgezeigt, wie Unternehmen und Organisationen insbesondere durch den Einsatz von Cloud-basierten Lösungen und Dienstleistungen ihre Geschäftsprozesse effizient gestalten und auch die organisatorischen Formen und Netzwerktechnologien. Das e-commerce Magazin ist die Pflichtlektüre derer, die im Internet einen Handel von Dienstleistungen und Produkten abwickeln wollen. Unser Blickwinkel ist die Sales- und Marketingperspektive. Das e-commerce Magazin will ihnen mit Hintergrundberichten, Trendanalysen, Fallbeispielen, Interviews und Kurzmeldungen praxisnah und zielgerichtet das Wissen vermitteln, das hilft, den unternehmerischen Alltag besser zu gestalten. IT-DIRECTOR ist als Business-Magazin konzipiert und berichtet über wirtschaftliche Lösungen durch den Einsatz modernster Informations- und Kommunikationstechnologien im gehobenen Mittelstand. IT-DIRECTOR nimmt durch seine hochwertige Aufmachung, die exklusive Berichterstattung und attraktive Verbreitung eine führende Rolle unter den IT- Magazinen auf den Chefetagen und in IT-Abteilungen ein. IT-MITTELSTAND ist das große Magazin für moderne und erfolgsorientierte mittelständische Unternehmen. IT-MITTEL- STAND informiert die IT-Investitionsentscheider: Geschäftsführer, IT-Chefs und Bereichsleiter. Das Fachmagazin spricht die Sprache seiner Kernzielgruppe und bildet so die praxisnahe Schnittstelle zwischen IT und mittelständischer Wirtschaft. <kes> Die Zeitschrift für Informations-Sicherheit behandelt alle sicherheitsrelevanten Themen von Audits über Sicherheits-Policies bis hin zu Verschlüsselung und Zugangskontrolle, Vergleichstests oder Marktübersichten zu Sicherheitsprodukten oder -dienstleistungen. Als offizielles Organ des Bundesamts für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) enthält jede <kes> das BSI Forum und einen regelmäßigen Sonderteil Informationsdienst IT-Grundschutz. MOBILE BUSINESS ist das große Trend-Magazin für Business-Entscheider und Berufstätige, die das Mobile Arbeiten als Produktivitätsgewinn für Mitarbeiter und als künftigen Unternehmenserfolg betrachten. Das Magazin berichtet über den effektiven Einsatz mobiler Lösungen im Geschäftsumfeld. MOBILE BUSINESS ist sehr modern aufgemacht und äußerst praxisorientiert geschrieben.

6 Anmeldung Kontakt: Management Forum der Verlagsgruppe Handelsblatt GmbH Eschersheimer Landstraße Frankfurt am Main Tel.: +49 (0) 69 / Fax: +49 (0) 69 / Internet: Management Forum der Verlagsgruppe Handelsblatt GmbH, Eschersheimer Landstraße 50, Frankfurt am Main Internet Zimmerreservierung: Wir halten ein Zimmerkontingent für die Kongressteilnehmer bis zum 2. Juni 2013 bereit, auf das Sie bei Bedarf zurückgreifen können. Bitte nehmen Sie die Buchung direkt im Hotel unter Berufung auf die Veranstaltung von Management Forum der Verlagsgruppe Handelsblatt GmbH vor. München Marriott Hotel Berliner Strasse 93, München Tel.: 049 (0)89/ , Fax.: 049 (0)89/ EZ: 179,- exkl. Frühstück (26 ) Veranstaltungsort: 1. und 2. Juli 2013 München Marriott Hotel, Berliner Strasse München Kongressgebühr / Anmeldebedingungen: Bitte nehmen Sie die Anmeldung auf dem nebenstehenden Vordruck vor. Die Gebühr für diesen zweitägigen Kongress beträgt 490,- zzgl. MwSt. p.p. Nehmen mehr als zwei Personen aus einem Unternehmen am Kongress teil, gewähren wir ab dem dritten Teilnehmer 15% Preisnachlass. Die Kongressgebühr enthält die Tagungsgetränke und das Mittagessen. Nach Eingang Ihrer Anmeldung erhalten Sie eine Anmeldebestätigung und Rechnung. Der Rechnungsbetrag ist innerhalb von 14 Tagen nach Erhalt der Rechnung fällig, spätestens jedoch vor Kongressbeginn. Bei schriftlicher Stornierung der Anmeldung wird eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von 50,- p.p. erhoben, wenn die Absage spätestens bis 31. Mai 2013 schriftlich bei Management Forum eingeht. Bei Nichterscheinen des Teilnehmers bzw. einer Abmeldung nach dem 31. Mai 2013 wird die gesamte Kongressgebühr fällig. Selbstverständlich ist eine Vertretung des angemeldeten Teilnehmers möglich. Der Veranstalter behält sich Referenten sowie Themenänderungen vor. Datenschutz: Sie können der Verarbeitung oder Nutzung Ihrer Daten für Zwecke der Werbung jederzeit bei der Management Forum der Verlagsgruppe Handelsblatt GmbH, Eschersheimer Landstraße 50, Frankfurt am Main, Telefon: +49 (0) 69 / , Telefax: +49 (0) 69 / , (verantwortlich i.s.d. BDSG) widersprechen. Registrierung: Der Kongresscounter ist jeweils eine Stunde vor Kongressbeginn zur Registrierung geöffnet. Als Ausweis für die Kongressteilnahme gelten Namensschilder, die Ihnen am Veranstaltungstag gemeinsam mit den Tagungsunterlagen am Kongresscounter ausgehändigt werden. 2 Tage für 490,- Gefahren erkennen Abwehr starten! 1. und 2. Juli 2013 München Marriott Hotel Fax-Anmeldung: +49 (0)69/ Ja, hiermit melde ich mich/melden wir uns an zum 2. CyberCrime Kongress 2013 am 1. und 2. Juli 2013 (490,- p. P. zzgl. 19% MwSt) Ja, wir möchten als Sponsor beim CyberCrime Kongress 2013 mitwirken. Bitten senden Sie uns unverbindlich Informationen zu. Ja, wir sind an der Teilnahme als Aussteller beim CyberCrime Kongress 2013 interessiert. Bitte senden Sie uns unverbindlich Informationen zu. 1. Name Vorname Position Telefon* Abteilung * * Mit der Angabe meiner -Adresse und Telefonnummer erkläre ich mich einverstanden, dass mich Management Forum über diese und weitere Angebote per /telefonisch informiert. Fax 2. Name Vorname Position Abteilung Firma Straße PLZ Ort Telefon* * * Mit der Angabe meiner -Adresse und Telefonnummer erkläre ich mich einverstanden, dass mich Management Forum über diese und weitere Angebote per /telefonisch informiert. Datum Fax Unterschrift

MEHRWERT DURCH DIGITALISIERUNG

MEHRWERT DURCH DIGITALISIERUNG MEHRWERT DURCH DIGITALISIERUNG Als das einst größte Segelschiff der Welt sank, ging eine ganze Branche baden. Veranstalter In Zusammenarbeit mit Unter der Schirmherrschaft von Mit Unterstützung von Kofinanziert

Mehr

VERSTEHEN VORBEUGEN SCHÜTZEN

VERSTEHEN VORBEUGEN SCHÜTZEN Zahl der Cyber Crime Vorfälle ist um 300 % gestiegen! Jetzt die richtigen Maßnahmen treffen! VERSTEHEN VORBEUGEN SCHÜTZEN 10. und 11. Dezember 2012 NH Hotel München Dornach Eröffnungs- Keynote Die Top-Referenten

Mehr

Webanwendungssicherheit und Penetrationstests in Behörden. 13. März 2014, München

Webanwendungssicherheit und Penetrationstests in Behörden. 13. März 2014, München Webanwendungssicherheit und Penetrationstests in Behörden 13. März 2014, München Webanwendungssicherheit und Penetrationstests in Behörden Die Notwendigkeit Server technisch vor Angriffen zu schützen ist

Mehr

Fachtagung für visuelles Marketing

Fachtagung für visuelles Marketing Eine gemeinsame Veranstaltung von 36. internationale Fachtagung für visuelles Marketing Mehr verkaufen durch einzigartige Inszenierung 09. September, Frankfurt, Radisson Blu Hotel Finales Programm Stephan

Mehr

IT-Risikomanagement Identifikation, Bewertung und Bewältigung von Risiken

IT-Risikomanagement Identifikation, Bewertung und Bewältigung von Risiken IT-Risikomanagement Identifikation, Bewertung und Bewältigung von Risiken Welchen IT-Risiken ist meine Institution ausgesetzt? Praktische Anleitung zur Erstellung von IT-Risikostrategien 24. 25. März 2014,

Mehr

Social Media Monitoring. Jetzt Teilnahme ab 90,- sichern! Achtung: begrenztes Platzkontingent! Listbroking 3.0. Programmatic Buying

Social Media Monitoring. Jetzt Teilnahme ab 90,- sichern! Achtung: begrenztes Platzkontingent! Listbroking 3.0. Programmatic Buying Dialogmarketing 22. September 2014 Köln 23. September 2014 Frankfurt 30. September 2014 Berlin Customer Journey Kundendialog Social Media Monitoring Social Web Jetzt Teilnahme ab 90,- sichern! Achtung:

Mehr

Seminarprogramm 2014 Aus- und Fortbildungsveranstaltungen zu Themen der Informationssicherheit und des Datenschutzes

Seminarprogramm 2014 Aus- und Fortbildungsveranstaltungen zu Themen der Informationssicherheit und des Datenschutzes Zentrum für Informationssicherheit Seminarprogramm 2014 Aus- und Fortbildungsveranstaltungen zu Themen der Informationssicherheit und des Datenschutzes Stand: 22.01.2014 Die Cyber Akademie Zentrum für

Mehr

Cyber-Sicherheit bei Cloud und Virtualisierung Sicherer Aufbau und Betrieb von Cloud- und Virtualisierungsumgebungen

Cyber-Sicherheit bei Cloud und Virtualisierung Sicherer Aufbau und Betrieb von Cloud- und Virtualisierungsumgebungen Cyber-Sicherheit bei Cloud und Virtualisierung Sicherer Aufbau und Betrieb von Cloud- und Virtualisierungsumgebungen 17. 18. Juni 2014, Berlin 9. 10. Dezember 2014, Düsseldorf Cyber-Sicherheit bei Cloud

Mehr

Interkulturelle virtuelle Teams erfolgreich führen

Interkulturelle virtuelle Teams erfolgreich führen Interkulturelle virtuelle Teams erfolgreich führen Ziel des Seminars Die internationale Zusammenarbeit gewinnt in vielen Unternehmen durch neue globale Netzwerke einen immer höheren Stellenwert. Der Projektleiter

Mehr

Mobile Device Security Risiken und Schutzmaßnahmen

Mobile Device Security Risiken und Schutzmaßnahmen Mobile Device Security Risiken und Schutzmaßnahmen 17. 19. Februar 2014, Hamburg 26. 28. Mai 2014, Köln 27. 29. August 2014, Berlin 5. 7. November 2014, Stuttgart Mobile Device Security Risiken und Schutzmaßnahmen

Mehr

DEUTSCHER MARKETING TAG & DEUTSCHER MARKETING PREIS

DEUTSCHER MARKETING TAG & DEUTSCHER MARKETING PREIS DEUTSCHER MARKETING TAG & DEUTSCHER MARKETING PREIS 3. Dezember 2015 ICS Internationales Congresscenter Stuttgart Individualisierung 4.0 2015 Diese Referenten sollten Sie nicht verpassen: Audi Quattro

Mehr

Veranstaltung Grußwort Programm Informationen. IT-Sicherheitsforum. 19. Januar 2016

Veranstaltung Grußwort Programm Informationen. IT-Sicherheitsforum. 19. Januar 2016 IT-Sicherheitsforum 19. Januar 2016 Grußwort Die Digitalisierung bietet große Chancen für mehr Wohlstand, mehr Lebensqualität und eine bessere Zukunftsfähigkeit Deutschlands. Sie verändert nicht nur unseren

Mehr

Lean Innovationvon der Strategie zum Produkt

Lean Innovationvon der Strategie zum Produkt Praxisseminar Lean Innovationvon der Strategie zum Produkt am 17. Februar 2016 in der Veltins Arena in Gelsenkirchen Das Praxisseminar zur Steigerung der Entwicklungsproduktivität mit Praxisvorträgen von:

Mehr

Mobile Device Security Risiken und Schutzmaßnahmen. 5. 7. November 2014, Stuttgart

Mobile Device Security Risiken und Schutzmaßnahmen. 5. 7. November 2014, Stuttgart Mobile Device Security Risiken und Schutzmaßnahmen 5. 7. November 2014, Stuttgart Mobile Device Security Risiken und Schutzmaßnahmen 5. 7. November 2014 Mobile Endgeräte verändern wesentlich unseren Alltag

Mehr

20. September 2005. Performance und Tuning, Migration und Betrieb

20. September 2005. Performance und Tuning, Migration und Betrieb Workshop Performance und Tuning, Migration und Betrieb Wie kann die Performance von laufenden Anwendungen und Entwicklungszeiten reduziert werden? Worauf kommt es beim Betrieb von Cognos Anwendungen an?

Mehr

Pflichtenhefte und Verträge bei IT-Projekten mit externen Dienstleistern

Pflichtenhefte und Verträge bei IT-Projekten mit externen Dienstleistern Praxis-Seminar für IT, Einkauf, Controlling und Unternehmensführung Pflichtenhefte und Verträge bei IT-Projekten mit externen Dienstleistern Bitte wählen Sie Ihren Termin: 16. Juni 2005 in München-Unterhaching

Mehr

Social Media Marketing für KMU

Social Media Marketing für KMU Social Media Marketing für KMU Verschaffen Sie sich einen Überblick über die Chancen und Risiken des Web 2.0 Am 10. November 2011 in München Die Themen Grundlagen Wie Sie sich einen Überblick über die

Mehr

Strategische Planung in der Krise

Strategische Planung in der Krise PARMENIDES ACADEMY Strategische Planung in der Krise Workshop für Führungskräfte Leitung: Dr. Klaus Heinzelbecker, ehemaliger Director Strategic Planning, BASF Freitag, 17. Dezember 2010, Pullach (bei

Mehr

20. 21. August 2013, Berlin

20. 21. August 2013, Berlin Cybersicherheit in der öffentlichen Verwaltung Eine Illusion?! Technologische Trends und Risiken für Datenschutz und Cybersicherheit vor dem Hintergrund der aktuellen Überwachungsaffären 20. 21. August

Mehr

IPv6 Umsetzung in der öffentlichen Verwaltung Hintergründe, Zusammenhänge, Handlungsempfehlungen 14. 15. November 2013, Berlin

IPv6 Umsetzung in der öffentlichen Verwaltung Hintergründe, Zusammenhänge, Handlungsempfehlungen 14. 15. November 2013, Berlin IPv6 Umsetzung in der öffentlichen Verwaltung Hintergründe, Zusammenhänge, Handlungsempfehlungen 14. 15. November 2013, Berlin IPv6 Umsetzung in der öffentlichen Verwaltung Einleitung Die rasante Veränderung

Mehr

24. Februar 2014, Bonn

24. Februar 2014, Bonn Datenschutz-Praxis Verfahrensverzeichnis und Vorabkontrolle Wann dürfen Verfahren zur automatisierten Verarbeitung personenbezogener Daten eingesetzt werden, wie werden sie gesetzeskonform dokumentiert?

Mehr

Andreas Herrmann Experte für strategisches Marketing und Verkauf. STEIGENBERGER Hotel Treudelberg

Andreas Herrmann Experte für strategisches Marketing und Verkauf. STEIGENBERGER Hotel Treudelberg Wissen schafft ERFOLG! Seminar Rhetorik- und Redetraining Mit Andreas Herrmann Experte für strategisches Marketing und Verkauf R Trainings-Fakten für FAIR-trauen der ikademie GmbH Seminarort und Zeit ****

Mehr

LEAD Institut. Wechseln Sie Ihre Perspektive

LEAD Institut. Wechseln Sie Ihre Perspektive LEAD Institut LEAD Institut Wechseln Sie Ihre Perspektive Flügel und Partner Personalberatung bietet im Rahmen des LEAD Institutes - Leipziger Executive Active Development Seminare, Workshops und Coachings

Mehr

De-Mail und neuer Personalausweis für moderne und sichere Verwaltungsdienste E-Government-Gesetz in der Praxis. 8. April 2014, Frankfurt am Main

De-Mail und neuer Personalausweis für moderne und sichere Verwaltungsdienste E-Government-Gesetz in der Praxis. 8. April 2014, Frankfurt am Main De-Mail und neuer Personalausweis für moderne und sichere Verwaltungsdienste E-Government-Gesetz in der Praxis 8. April 2014, Frankfurt am Main De-Mail und neuer Personalausweis 8. April 2014 Einleitung

Mehr

Die Außenwelt nutzen: Open Innovation in das Ideenmanagement integrieren

Die Außenwelt nutzen: Open Innovation in das Ideenmanagement integrieren Seminar Die Außenwelt nutzen: Open Innovation in das Ideenmanagement integrieren 23. Mai 2013 Darmstadt, Im Innovarium, Das Konzept von Open Innovation Um im heutigen globalen Wettbewerb erfolgreich zu

Mehr

26. November 2014, Frankfurt a.m.

26. November 2014, Frankfurt a.m. Datenschutz-Praxis Verfahrensverzeichnis und Vorabkontrolle Wann dürfen Verfahren zur automatisierten Verarbeitung personenbezogener Daten eingesetzt werden, wie werden sie gesetzeskonform dokumentiert?

Mehr

PROGRAMM. zum 2. IT-Sicherheitstag Lampoldshausen 08. Oktober 2015 ab 8:00 Uhr DLR-Forum für Raumfahrtantriebe Lampoldshausen

PROGRAMM. zum 2. IT-Sicherheitstag Lampoldshausen 08. Oktober 2015 ab 8:00 Uhr DLR-Forum für Raumfahrtantriebe Lampoldshausen PROGRAMM zum 2. IT-Sicherheitstag Lampoldshausen 08. Oktober 2015 ab 8:00 Uhr DLR-Forum für Raumfahrtantriebe Lampoldshausen Grußwort Sehr geehrte Damen und Herren, jeder Mensch, jede Forschungseinrichtung

Mehr

10. bis 11. Oktober 2014 München

10. bis 11. Oktober 2014 München FACHINSTITUTE FÜR INFORMATIONSTECHNOLOGIERECHT/ GEWERBLICHEN RECHTSSCHUTZ/URHEBER- UND MEDIENRECHT Jahresarbeitstagung IT-Recht 10. bis 11. Oktober 2014 München Das DAI ist eine Einrichtung von Bundesrechtsanwaltskammer,

Mehr

Einladung Fachtag Komplexträger

Einladung Fachtag Komplexträger Einladung Fachtag Komplexträger 1. Juli 2015 Villa Kennedy, Frankfurt am Main FACHTAG Komplexträger Sehr geehrte Damen und Herren, in Einrichtungen von Komplexträgern wird eine Vielfalt branchenspezialisierter

Mehr

Strategien entwickeln mit Szenarien

Strategien entwickeln mit Szenarien Seminar Strategien entwickeln mit Szenarien 11. April 2013 Darmstadt, Im Innovarium, Szenarien als Basis für Strategien und Innovation! Grundlage jeder strategischen Entscheidung ob es sich um Großinvestitionen,

Mehr

Strategisches Lieferantenmanagement

Strategisches Lieferantenmanagement 3. BME-Thementag Strategisches Lieferantenmanagement 10. Juni 2015, Düsseldorf Potenziale erkennen und gemeinsam aktiv nutzen Effiziente Gestaltung des Supplier-Management-Prozesses Proaktiver Umgang mit

Mehr

1. Oktober 2013, Bonn

1. Oktober 2013, Bonn Zertifizierungen zur IT-Sicherheit Nutzen und Umsetzung Welchen Wert haben Zertifizierungen, welcher Aufwand ist zu berücksichtigen, wie werden Zertifizierungen nachhaltig umgesetzt? 1. Oktober 2013, Bonn

Mehr

Einladung zum PC-DMIS Update Seminar 2010. The World s Leading Metrology Software

Einladung zum PC-DMIS Update Seminar 2010. The World s Leading Metrology Software Einladung zum PC-DMIS Update Seminar 2010 The World s Leading Metrology Software Begrenzte Teilnehmerzahl! Melden Sie sich jetzt an unter pcdmis-news.de@hexagonmetrology.com PC-DMIS Update Seminar 2010

Mehr

IT-Sicherheit und Datenschutz

IT-Sicherheit und Datenschutz IT-Sicherheit und Datenschutz Mandantenseminar 25. August 2015, 15:00 bis 19:00 Uhr Köln Rechtsberatung. Steuerberatung. Luther. Wir laden Sie herzlich ein zu unserer Veranstaltung IT-Sicherheit und Datenschutz

Mehr

Zentrum für Informationstechnik der Bundeswehr (IT-ZentrumBw) Herausforderung Cyber Defence - Maßnahmen und Erfahrungen der Bundeswehr

Zentrum für Informationstechnik der Bundeswehr (IT-ZentrumBw) Herausforderung Cyber Defence - Maßnahmen und Erfahrungen der Bundeswehr Zentrum für Informationstechnik (IT-ZentrumBw) Herausforderung Cyber Defence - Maßnahmen und Erfahrungen Vortragender: Oberst Dipl. Inform. Gerd Weiß Leiter Geschäftsbereich IT-Sicherheit / Cyber Defence

Mehr

Ines Papert Extrembergsteigerin. Am 22.10.2015 im Europa-Park in Rust, Hotel Colosseo. Persönliche Einladung

Ines Papert Extrembergsteigerin. Am 22.10.2015 im Europa-Park in Rust, Hotel Colosseo. Persönliche Einladung Ines Papert Extrembergsteigerin Am 22.10.2015 im Europa-Park in Rust, Hotel Colosseo Persönliche Einladung Sehr geehrte Geschäftspartner, alljährlich findet das IT-Security-Forum der datadirect GmbH im

Mehr

Wirksame Compliance, starke Werte und langfristiger Erfolg

Wirksame Compliance, starke Werte und langfristiger Erfolg Die Welt braucht Normen. STANDARDIZATION SERVICES SHOP Wirksame Compliance, starke Werte und langfristiger Erfolg SNV-VERANSTALTUNG ISO 19600 Compliance Management Systeme: Wissenswertes für die gesamte

Mehr

CYBER RESILIENCE WARUM CYBER SECURITY NICHT MEHR AUSREICHT. digitale transformation. 30. September 2014, F.A.Z. Atrium, Berlin.

CYBER RESILIENCE WARUM CYBER SECURITY NICHT MEHR AUSREICHT. digitale transformation. 30. September 2014, F.A.Z. Atrium, Berlin. digitale transformation DIE KONFERENZREIHE DER F.A.Z. konferenz CYBER RESILIENCE WARUM CYBER SECURITY NICHT MEHR AUSREICHT 30. September 2014, F.A.Z. Atrium, Berlin #3 CYBER RESILIENCE WARUM CYBER SECURITY

Mehr

7. Revisorenfrühstück Versicherungen

7. Revisorenfrühstück Versicherungen www.pwc.de/de/events 7. Revisorenfrühstück Versicherungen Business Breakfast 27. November 2013, Köln 28. November 2013, Frankfurt am Main 4. Dezember 2013, Hannover 5. Dezember 2013, Stuttgart 11. Dezember

Mehr

Benchmarking im Forderungsmanagement

Benchmarking im Forderungsmanagement neues SemInAR Benchmarking im 12. November 2015 in Berlin 3. Dezember 2015 in Düsseldorf Steuern Sie Ihr Forderungs- und Inkassomanagement effizienter und erfolgreicher durch Benchmarking im! Themen B2C-

Mehr

Vertriebsproduktivität fördern und Customer Experience Microsoft Dynamics CRM: eine Win-2.0-Win Lösung für Unternehmen und Kunden

Vertriebsproduktivität fördern und Customer Experience Microsoft Dynamics CRM: eine Win-2.0-Win Lösung für Unternehmen und Kunden Vertriebsproduktivität fördern und Customer Experience Microsoft Dynamics CRM: eine Win-2.0-Win Lösung für Unternehmen und Kunden Sehr geehrte Damen und Herren, die rasant voranschreitende Digitalisierung

Mehr

Lizenzmanagement im Einkauf

Lizenzmanagement im Einkauf 3. BME-Thementag Lizenzmanagement im Einkauf 23. April 2013, Wiesbaden Voraussetzungen schaffen Strategien effizient umsetzen Strategisches Lizenzmanagement in der Praxis Die Rolle des Einkaufs im Software

Mehr

Schachmatt dem Wettbewerb!

Schachmatt dem Wettbewerb! Praxisseminar für Führungskräfte aus dem Bereich Vertrieb am 26. November 2015 in Wiesbaden oder am 2. Februar 2016 in München Schachmatt dem Wettbewerb! Mehr Erfolg im Vertrieb durch neue Strategien >

Mehr

IT-Sicherheitskoordinator in der öffentlichen Verwaltung mit TÜV Rheinland geprüfter Qualifikation. 26. 28. Februar 2014, Berlin

IT-Sicherheitskoordinator in der öffentlichen Verwaltung mit TÜV Rheinland geprüfter Qualifikation. 26. 28. Februar 2014, Berlin IT-Sicherheitskoordinator in der öffentlichen Verwaltung mit TÜV Rheinland geprüfter Qualifikation 26. 28. Februar 2014, Berlin IT-Sicherheitskoordinator in der öffentlichen Verwaltung 26. 28. Februar

Mehr

hinter hochwertigen Dienstleistungen und Produkten stehen effiziente Strukturen und präzise Prozesse.

hinter hochwertigen Dienstleistungen und Produkten stehen effiziente Strukturen und präzise Prozesse. Köln, 27. April 2011 Liquidität mit Sicherheit. Ihre Prozesse im Delkrederegeschäft. Sehr geehrte Damen und Herren, hinter hochwertigen Dienstleistungen und Produkten stehen effiziente Strukturen und präzise

Mehr

IT-Security und Datenschutz für die Praxis it-sa, Messe Nürnberg, Halle12, Raum Lissabon

IT-Security und Datenschutz für die Praxis it-sa, Messe Nürnberg, Halle12, Raum Lissabon 11. Oktober 2011 12. Oktober 2011 13. Oktober 2011 09:30 09:45 Begrüßung Begrüßung Begrüßung 09:45 11:00 Kurz-Audit Datenschutz Kurz-Audit Business Continuity Management Kurz-Audit Informationssicherheit

Mehr

6. Juni 2012, X-TRA, Zürich

6. Juni 2012, X-TRA, Zürich Programm Anmeldung: www.marketinghub.ch/forum 6. Juni 2012, X-TRA, Zürich Experten aus Wissenschaft und Praxis stellen ihre Sichtweise auf die facettenreiche Marketing-Efficiency-Thematik dar und zeigen

Mehr

WLAN-Sicherheit Aufbau von sicheren Drahtlosnetzwerken in Organisationen Sichere WLAN-Nutzung unterwegs

WLAN-Sicherheit Aufbau von sicheren Drahtlosnetzwerken in Organisationen Sichere WLAN-Nutzung unterwegs WLAN-Sicherheit Aufbau von sicheren Drahtlosnetzwerken in Organisationen Sichere WLAN-Nutzung unterwegs 6. 7. Mai 2014, Bonn 6. 7. Oktober 2014, Berlin WLAN-Sicherheit 2014 Spätestens mit dem Erfolg der

Mehr

Social Media für Personaler

Social Media für Personaler Social Media für Personaler Personalrekrutierung mit XING, Facebook, Twitter & Co. Am 17. November 2011 in München Die Themen Grundlagen Wie Sie Social Media für Ihre Aufgaben im HR-Bereich effektiv nutzen

Mehr

Kommunalportale Quo vadis?

Kommunalportale Quo vadis? Bundesverband Deutscher Internet-Portale e.v. Brehmstraße 40 D-30173 Hannover Fon 0049 511 168-43 039 Fax 590 44 49 Mail: info@bdip.de www.bdip.de An Städte, Gemeinden und Landkreise, Portaldienstleister

Mehr

pco IT Notfall Management Praxisworkshop am 12. April 2016

pco IT Notfall Management Praxisworkshop am 12. April 2016 pco IT Notfall Management Praxisworkshop am 12. April 2016 Einleitung Alle Geschäftsprozesse sind heute abhängig von der Verfügbarkeit der IT Services. Ein Teil- oder auch Komplettausfall der notwendigen

Mehr

Fachtagung 2015 Arbeitnehmerdatenschutz Bestandsaufnahme und aktuelle Entwicklungen

Fachtagung 2015 Arbeitnehmerdatenschutz Bestandsaufnahme und aktuelle Entwicklungen TÜV NORD Akademie 6. Oktober 2015 in Hamburg Bestandsaufnahme und aktuelle Entwicklungen TÜV NORD GROUP Tagungen & Kongresse Bestandsaufnahme und aktuelle Entwicklungen Ihr Nutzen Die diesjährige Fachtagung

Mehr

Marken-Gipfel 2016 Markenführung mit Zukunft: ethisch, digital, crossmedial

Marken-Gipfel 2016 Markenführung mit Zukunft: ethisch, digital, crossmedial 15. März 2016 tanzhaus nrw Capitol, Düsseldorf Marken-Gipfel 2016 Markenführung mit Zukunft: ethisch, digital, crossmedial Als Top-Referenten für Sie mit dabei u.a. Thorsten Streppelhoff edding Robert

Mehr

PC-DMIS Update Seminar 2009

PC-DMIS Update Seminar 2009 Update Seminare 2009 08. - 09. September 2009 10. - 11. September 2009 17. - 18. September 2009 24. - 25. September 2009 01. - 02. Oktober 2009 13. - 14. Oktober 2009 20. - 21. Oktober 2009 The World s

Mehr

Social Media bis Mobile - Verlieren Kommunen Ihre Bürger von Morgen?

Social Media bis Mobile - Verlieren Kommunen Ihre Bürger von Morgen? Bundesverband Deutscher Internet-Portale e.v. Brehmstraße 40, D-30173 Hannover Telefon (0511) 168-43039 Telefax 590 44 49 E-mail info@bdip.de Web www.bdip.de An Städte, Gemeinden und Landkreise, Portaldienstleister

Mehr

Einladung. Dachmarkenforum 2011 Zukunftsweisende Strategien im Mode Einzelhandel Mittwoch, 05. Okt. 2011. Airporthotel Am Hülserhof 57 Düsseldorf

Einladung. Dachmarkenforum 2011 Zukunftsweisende Strategien im Mode Einzelhandel Mittwoch, 05. Okt. 2011. Airporthotel Am Hülserhof 57 Düsseldorf Einladung Dachmarkenforum 2011 Zukunftsweisende Strategien im Mode Einzelhandel Mittwoch, 05. Okt. 2011 Airporthotel Am Hülserhof 57 Düsseldorf Zukunftsweisende Strategien im Mode Einzelhandel Sie sind

Mehr

FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR. SEMINAR - 9. Mai 2012. Social Media Management, Monitoring und regionales Internet-Marketing in der Praxis

FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR. SEMINAR - 9. Mai 2012. Social Media Management, Monitoring und regionales Internet-Marketing in der Praxis FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR Arbeitswirtschaft und Organisation iao SEMINAR - 9. Mai 2012 Social Media Management, Monitoring und regionales Internet-Marketing in der Praxis Einführung Drei Viertel der deutschen

Mehr

Die 7 schwierigsten Situationen für Führungskräfte Herausforderungen souverän und kompetent meistern

Die 7 schwierigsten Situationen für Führungskräfte Herausforderungen souverän und kompetent meistern Intensivseminar mit hohem Praxisbezug! 3. und 4. Februar 2010 in München 8. und 9. März 2010 in Frankfurt/Main Die 7 schwierigsten Situationen für Führungskräfte Herausforderungen souverän und kompetent

Mehr

» Datenstrategien für Energieversorger von Morgen Ist Big Data die Rettung?«

» Datenstrategien für Energieversorger von Morgen Ist Big Data die Rettung?« Workshop» Datenstrategien für Energieversorger von Morgen Ist Big Data die Rettung?«In Zusammenarbeit mit: Frankfurt am Main, 05.03.2015 Auszug unserer Netzwerkpartner THEMATIK Transparenz, Kontrolle und

Mehr

24. Februar 2014, Bonn 27. August 2014, Berlin

24. Februar 2014, Bonn 27. August 2014, Berlin Datenschutz-Praxis Verfahrensverzeichnis und Vorabkontrolle Wann dürfen Verfahren zur automatisierten Verarbeitung personenbezogener Daten eingesetzt werden, wie werden sie gesetzeskonform dokumentiert?

Mehr

Das Data Center - fit für heute und morgen

Das Data Center - fit für heute und morgen Das Data Center - fit für heute und morgen Bewertung der aktuellen Anforderungen Das Data Center steht heute vor neuen Anforderungen. Virtualisierte Server- und Storage-Landschaften stellen enorme Anforderungen

Mehr

IT-Compliance, IT-Sicherheit und Datenschutz

IT-Compliance, IT-Sicherheit und Datenschutz IT-Compliance, IT-Sicherheit und Datenschutz Seminar am 3. Dezember 2014 von 15:00 bis 18:30 Uhr im Kölner Büro der Luther Rechtsanwaltsgesellschaft mbh (Rheinauhafen) Rechtsberatung. Steuerberatung. Luther.

Mehr

3. Deutscher Cross-Channel-Kongress

3. Deutscher Cross-Channel-Kongress www.managementforum.com/cross-channel 3. Deutscher Cross-Channel-Kongress Die neue Kundenorientierung im Handel 22. und 23. Januar 2014 Hotel Kameha Grand, Bonn Mit Vorträgen u.a. von: Wilhelm Josten,

Mehr

So gestalten Sie Ihre Verrechnungspreise prüfungssicher und Ihre Betriebsstätten steueroptimal!

So gestalten Sie Ihre Verrechnungspreise prüfungssicher und Ihre Betriebsstätten steueroptimal! So gestalten Sie Ihre Verrechnungspreise prüfungssicher und Ihre steueroptimal! Getrennt buchbar! Verrechnungspreise besteuerung 28. April 2009 in Frankfurt/M. Entwicklungen und Praxiserfahrungen Verrechnungspreisvorschriften

Mehr

Dachmarkenforum 2015. Multi-Channel Ι Omni-Channel Ι Cross-Marketing. Mittwoch, 11. März 2015. Dachmarkenforum.com. aus Online Betrachtung!

Dachmarkenforum 2015. Multi-Channel Ι Omni-Channel Ι Cross-Marketing. Mittwoch, 11. März 2015. Dachmarkenforum.com. aus Online Betrachtung! Dachmarkenforum 2015 Multi-Channel Ι Omni-Channel Ι Cross-Marketing aus Online Betrachtung! Mittwoch, 11. März 2015 Halle 29 Ι Showroom Seidensticker Rheinmetall Allee 3 Ι Düsseldorf Dachmarkenforum.com

Mehr

Industrie 4.0 & Cyber-Security Potentiale und Risiken für die produzierende Industrie 25. Juni 2015, Kaiserslautern

Industrie 4.0 & Cyber-Security Potentiale und Risiken für die produzierende Industrie 25. Juni 2015, Kaiserslautern Im Rahmen der Veranstaltung werden Chancen und Risiken durch die Vernetzung von Fertigungseinheiten vorgestellt. Diskutieren Sie mit Experten, gegen welche Schäden Sie ihr Unternehmen versichern können.

Mehr

Anwenderforum IT & Telekommunikationslösungen für den Mittelstand

Anwenderforum IT & Telekommunikationslösungen für den Mittelstand Anwenderforum IT & Telekommunikationslösungen für den Mittelstand 3. Dezember 2012 Haus der Wirtschaft, Stuttgart Rahmendaten Veranstaltungsort Haus der Wirtschaft, Stuttgart Ende des 19. Jahrhunderts

Mehr

MANAGEMENT live Best Practice bei Griesser Prozess-Optimierung ist Führungsaufgabe Die Kata des kontinuierlichen Verbesserns Griesser AG 28. & 29. Oktober 2015 Aadorf (Schweiz) Prozess-Optimierung ist

Mehr

Erfolgreicher agieren durch Systematik in Marketing & Vertrieb

Erfolgreicher agieren durch Systematik in Marketing & Vertrieb Erfolgreicher agieren durch Systematik in Marketing & Vertrieb Sandler Training, Stuttgart-Vaihingen Dienstag, 8. Juli 2014 Liebe VDC-Mitglieder, am Dienstag, den 8. Juli 2014 laden wir Sie ganz herzlich

Mehr

Strategisches Technologie- und Innovationsmanagement Antriebsfeder erfolgreicher Unternehmen

Strategisches Technologie- und Innovationsmanagement Antriebsfeder erfolgreicher Unternehmen 2-Tage Experten-Seminar 1249 SEM-Q-INNO1-2 Strategisches Technologie- und Innovationsmanagement Antriebsfeder erfolgreicher Unternehmen Top Executive Seminar mit Dr.-Ing. Peter Klose Dieses 2-tägige Seminar

Mehr

Seminar Versandhandels recht im Internet

Seminar Versandhandels recht im Internet Bundesverband des Deutschen Versandhandels e.v. Seminar Versandhandels recht im Internet bvh Praktikerseminar behandelt typische Rechtsprobleme im Internet Sehr geehrte Damen und Herren, bereits bei der

Mehr

Fit für die größte Reform im Handelsrecht seit 20 Jahren BilMoG Die entscheidenden praxisrelevanten Änderungen

Fit für die größte Reform im Handelsrecht seit 20 Jahren BilMoG Die entscheidenden praxisrelevanten Änderungen Fit für die größte Reform im Handelsrecht seit 20 Jahren BilMoG Die entscheidenden praxisrelevanten Änderungen Wählen Sie Ihren Termin: 3. und 4. November 2008 in Frankfurt/M. 8. und 9. Dezember 2008 in

Mehr

Zertifikatsstudiengang Certified Security Manager (CSM)

Zertifikatsstudiengang Certified Security Manager (CSM) Zertifikatsstudiengang Certified Security Manager (CSM) Mit Security Management sind Sie gut vorbereitet Das Thema Sicherheit im Unternehmen wird meist in verschiedene Bereiche, Unternehmenssicherheit,

Mehr

Social Media Finance. Social Media Sales & Services Social Media & Recht Social Media Monitoring & Erfolgsmessung

Social Media Finance. Social Media Sales & Services Social Media & Recht Social Media Monitoring & Erfolgsmessung Workshops Social Media Finance Social Media Sales & Services Social Media & Recht Social Media Monitoring & Erfolgsmessung Veranstaltungsort Industrie- und Handelskammer Frankfurt am Main Börsenplatz 4

Mehr

Praxisseminar. am 05. März 2015 in der Coface Arena in Mainz. Das Praxisseminar zur Steigerung der Entwicklungsproduktivität. mit Praxisvorträgen von:

Praxisseminar. am 05. März 2015 in der Coface Arena in Mainz. Das Praxisseminar zur Steigerung der Entwicklungsproduktivität. mit Praxisvorträgen von: Praxisseminar Lean Innovationschlank, agil und innovativ am 05. März 2015 in der Coface Arena in Mainz Das Praxisseminar zur Steigerung der Entwicklungsproduktivität mit Praxisvorträgen von: Praxisseminar

Mehr

Bühne frei für Diversity!

Bühne frei für Diversity! So wird Ihre in- und externe Diversity-Kommunikation zum Erfolg Am 17.07.2012 in München Die Themen Erfolgsfaktoren - Wie Sie Menschen mit Ihrer in- und externen DiversityKommunikation gewinnen Kommunikationskonzept

Mehr

Internet Marketing Live Intensivworkshop

Internet Marketing Live Intensivworkshop Internet Marketing Live Intensivworkshop zertifiziert von der Europäischen Internetmarketing Institut & Akademie Deutschlands einziger TÜV-zertifizierter Internet Marketing Workshop: Stand: 03/2009 Seite

Mehr

Das neue Kartellrecht für Lizenzverträge

Das neue Kartellrecht für Lizenzverträge Eintägiger Crashkurs 10. Februar 2015 in Wiesbaden 19. März 2015 in München Das neue Kartellrecht für Lizenzverträge Neuerungen und deren Auswirkungen in der Praxis! Bis 30.4.2015 müssen alle Themen: Verträge

Mehr

Steuern fest im Griff!

Steuern fest im Griff! Recht & Steuern Steuern fest im Griff! Aktuelles Steuerwissen für Ihre tägliche Arbeit SEMINARE Umsatzsteuer Update Aktuell informiert im Umsatzsteuerrecht 2015/2016 Die Organschaft in der Praxis Steueroptimale

Mehr

Absicherung von Cyber-Risiken

Absicherung von Cyber-Risiken Aon Risk Solutions Cyber Absicherung von Cyber-Risiken Schützen Sie Ihr Unternehmen vor den realen Gefahren in der virtuellen Welt. Risk. Reinsurance. Human Resources. Daten sind Werte Kundenadressen,

Mehr

Herzlich Willkommen zur Fachkonferenz Audit Challenge 2014

Herzlich Willkommen zur Fachkonferenz Audit Challenge 2014 Herzlich Willkommen zur Fachkonferenz Audit Challenge 2014 Mit freundlicher Unterstützung durch unsere Kooperations-Partner: Medienpartner: 1 Wichtige Hinweise Einwahl ins Internet über WLAN: Einwahl ins

Mehr

Veranstaltung im MesseTurm Frankfurt

Veranstaltung im MesseTurm Frankfurt Veranstaltung im MesseTurm Frankfurt Vertriebs- und Servicesteigerung mit Sprachund Bildschirmaufzeichnung Diskutieren Sie mit Experten aus der Praxis! Gewinnen Sie einen Überblick über die Möglichkeiten

Mehr

18. Expertenforum des Bundesverbandes Deutscher Internetportale (BDIP e.v.) zum Thema: Soziale Netzwerke und Datenschutz.

18. Expertenforum des Bundesverbandes Deutscher Internetportale (BDIP e.v.) zum Thema: Soziale Netzwerke und Datenschutz. Bundesverband Deutscher Internet-Portale e.v. Brehmstraße 40, D-30173 Hannover Telefon (0511) 168-43039 Telefax 590 44 49 E-mail info@bdip.de Web www.bdip.de An Städte, Gemeinden und Landkreise, Portaldienstleister

Mehr

Security Kann es Sicherheit im Netz geben?

Security Kann es Sicherheit im Netz geben? Security Kann es Sicherheit im Netz geben? Prof. Dr. (TU NN) Norbert Pohlmann Institut für Internet-Sicherheit if(is) Westfälische Hochschule, Gelsenkirchen http://www.internet-sicherheit.de Internet und

Mehr

Dr. Klaus-Peter Horn: Systemische Aufstellung in Unternehmen und Organisationen

Dr. Klaus-Peter Horn: Systemische Aufstellung in Unternehmen und Organisationen V.I.E.L Coaching + Training präsentiert: Exklusiver Tagesworkshop mit Dr. Klaus-Peter Horn: Systemische Aufstellung in Unternehmen und Organisationen am 1. November 2012 in Hamburg Begleitung: Eckart Fiolka

Mehr

Kartellrecht für Geschäftsführer

Kartellrecht für Geschäftsführer Risiken bei Innovationsentwicklung, Vermarktungskooperationen, Produktionsvereinbarungen, Vertriebsverträgen erkennen und abwehren Kartellrecht für Geschäftsführer Drastische Verschärfung der persönlichen

Mehr

Innentäter eine unterschätzte Gefahr in Unternehmen 9. Sicherheitstagung des BfV und der ASW am 13. Mai 2015 in Berlin

Innentäter eine unterschätzte Gefahr in Unternehmen 9. Sicherheitstagung des BfV und der ASW am 13. Mai 2015 in Berlin Innentäter eine unterschätzte Gefahr in Unternehmen 9. Sicherheitstagung des BfV und der ASW am 13. Mai 2015 in Berlin Tagungsprogramm Innentäter eine unterschätzte Gefahr in Unternehmen 9. BfV/ASW Sicherheitstagung

Mehr

Aktuelle Angriffsmuster was hilft?

Aktuelle Angriffsmuster was hilft? Aktuelle Angriffsmuster was hilft? Referatsleiterin Allianz für Cyber-Sicherheit, Penetrationszentrum und IS-Revision Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik Managementforum Postmarkt, Frankfurt

Mehr

13. Karten- Symposium

13. Karten- Symposium EINLADUNG ec cash Debitkarten Chancen Interchange Co-Branding Potenziale Kreditkarten EU-Regulationen Mobile Payment Innovation Zahlungsverkehr Akzeptanz E-Commerce 13. Karten- Symposium 22. - 23.06.2015

Mehr

Hypotheken Management lädt zum 13. Informationsforum KreditServicing nach Frankfurt am Main

Hypotheken Management lädt zum 13. Informationsforum KreditServicing nach Frankfurt am Main Presseinformation Hypotheken Management lädt zum 13. Informationsforum KreditServicing nach Frankfurt am Main Experten und Meinungsbildner der Finanzdienstleistungsbranche diskutieren am 6.11.2014 Gegenwart

Mehr

Seminar Datenschutz. Herzliche Einladung zum. Am 17. Juni 2014 in Kassel (10 17 Uhr) Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Freunde,

Seminar Datenschutz. Herzliche Einladung zum. Am 17. Juni 2014 in Kassel (10 17 Uhr) Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Freunde, Herzliche Einladung zum Seminar Datenschutz Am 17. Juni 2014 in Kassel (10 17 Uhr) Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Freunde, Datenschutz sollte längst in allen Verbänden, Vereinen, Unternehmen, und

Mehr

Cloud Computing Potenziale nutzen, Herausforderungen managen

Cloud Computing Potenziale nutzen, Herausforderungen managen www.pwc.de/de/events Cloud Computing Potenziale nutzen, Herausforderungen managen Talk am Abend 18. Mai 2011, Mannheim Cloud Computing Potenziale nutzen, Herausforderungen managen Kosteneinsparungen und

Mehr

5. März 2014, München

5. März 2014, München Datenschutz-Praxis Fahrplan für das erste Jahr als Datenschutzbeauftragter Was sind die wesentlichen Handlungsfelder und durchzuführenden Maßnahmen im ersten Jahr als Datenschutzbeauftragter? 5. März 2014,

Mehr

12. 13. Februar, München 2. 3. Juli, Berlin 3. 4. September, Bonn 17. 18. Dezember, Nürnberg

12. 13. Februar, München 2. 3. Juli, Berlin 3. 4. September, Bonn 17. 18. Dezember, Nürnberg Vergabe von Webanwendungen: IT-Sicherheitsanforderungen als Auftragnehmer erfüllen Seminar für Auftragnehmer der öffentlichen Verwaltung: Wie kann man IT-Sicherheitsanforderungen nach BSI-Leitfaden in

Mehr

Presseinformation 14. Informationsforum KreditServicing der Hypotheken Management-Gruppe am 10. November 2015 in Frankfurt/Main

Presseinformation 14. Informationsforum KreditServicing der Hypotheken Management-Gruppe am 10. November 2015 in Frankfurt/Main Presseinformation 14. Informationsforum KreditServicing der Hypotheken Management-Gruppe am 10. November 2015 in Frankfurt/Main Mannheim, 26.08.2015 Digitale Trends, zielgruppengerechte und kundenorientierte

Mehr

Kompaktseminar Mobile IT-Infrastrukturen Anforderungen an IT-Sicherheit, Datenschutz und Compliance

Kompaktseminar Mobile IT-Infrastrukturen Anforderungen an IT-Sicherheit, Datenschutz und Compliance Kompaktseminar Mobile IT-Infrastrukturen Anforderungen an IT-Sicherheit, Datenschutz und Compliance Mobile IT-Infrastrukturen in Unternehmen sicher und erfolgreich managen Kurzbeschreibung Mobilität der

Mehr

Elektronische Archivierung unter der neuen GoBD Wie Sie Effizienz und Revisionssicherheit erreichen

Elektronische Archivierung unter der neuen GoBD Wie Sie Effizienz und Revisionssicherheit erreichen Intensivseminar für Führungskräfte aus den Bereichen Finanz- und Rechnungswesen, Revision, Steuern und IT am 25. November 2015 in Wiesbaden oder am 3. März 2016 in München Elektronische Archivierung unter

Mehr

Identity Management Mehr Sicherheit, weniger Aufwand Sicherheitsgewinn und Prozessoptimierung mit Identity Management (IDM) 12. November 2013, Berlin

Identity Management Mehr Sicherheit, weniger Aufwand Sicherheitsgewinn und Prozessoptimierung mit Identity Management (IDM) 12. November 2013, Berlin Identity Management Mehr Sicherheit, weniger Aufwand Sicherheitsgewinn und Prozessoptimierung mit Identity Management (IDM) 12. November 2013, Berlin Identity Management Mehr Sicherheit, weniger Aufwand

Mehr

»Business Value Analytics in der Energiewirtschaft Welche Geschäftschancen bietet Big Data für Energieversorger«

»Business Value Analytics in der Energiewirtschaft Welche Geschäftschancen bietet Big Data für Energieversorger« Workshop»Business Value Analytics in der Energiewirtschaft Welche Geschäftschancen bietet Big Data für Energieversorger«Frankfurt am Main, 02.12.2014 In Zusammenarbeit mit: THEMATIK Transparenz, Kontrolle

Mehr

Digital Finance. Digitales Finanz- und Rechnungswesen der Zukunft. www.management-forum.de

Digital Finance. Digitales Finanz- und Rechnungswesen der Zukunft. www.management-forum.de Top-Intensivseminar mit begrenzter Teilnehmerzahl 10. September 2015 in Düsseldorf oder 19. November 2015 in Starnberg Digitales Finanz- und Rechnungswesen der Zukunft Wie entwickelt sich der Finanzbereich

Mehr