Biologie und Lebensweise von Nützlingen im Gemüsebau - Nützlinge erkennen und fördern

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Biologie und Lebensweise von Nützlingen im Gemüsebau - Nützlinge erkennen und fördern"

Transkript

1 Biologie und Lebensweise von Nützlingen im Gemüsebau - Nützlinge erkennen und fördern

2 Gliederung Wie und warum Nützlinge schonen Bedeutende Schädlinge und ihre Feinde Biologie und Lebensweise von Nützlingen im Gemüsebau Praktische Beurteilung

3 Wie und Warum Nützlinge schonen Nutzorganismen....sind: für uns Menschen nützliche Organismen, wie räuberische und parasitische Insekten und Milben und Krankheitserreger zur Bekämpfung von Schädlingen wie Blattläusen, Thripsen oder Milben.

4 Wie und Warum Nützlinge schonen Förderung natürlicher Regulationsmechanismen Schonung der Natur und wild lebender Tiere Nachhaltige und dauerhafte Wirkung Anwender- und Verbraucherschutz

5 Seminar zur Erkennung von Nützlingen Rostock 21. März 2007 Nützlinge und Schädlinge im Freilandgemüse

6 Blattläuse verschiedene Arten

7 Blattläuse Grüne Salatblattlaus (Nasonovia ribesnigri)

8 Blattläuse Mehlige Kohlblattlaus (Brevicoryne brassicae)

9 Blattläuse und Nützlinge Marienkäfer verschiedene Arten in verschiedenen Farben Erwachsene Käfer Eier Larve Puppe

10

11 Blattläuse und Nützlinge Schwebfliegen verschiedene Arten. Die erwachsenen Tiere fressen Pollen und Nektar. Schwebfliege Eier Larve Puppe

12

13

14 Blattläuse und Nützlinge Florfliegen Florfiegenlarven kann man kaufen. Tiere überwintern in Häusern und Schuppen. Florfliege Larve Puppe

15

16 Blattläuse und Nützlinge Nützling räuberische Gallmücken Larven Eier

17 Blattläuse und Nützlinge Schlupfwespen verschiedene Arten Mumie

18 Blattlausmumien auf Weißkohl

19 Blattlausmumien auf Weißkohl

20 Nützlingshotels

21 Weiße Fliegen Aleurodes proletella an Kohlarten

22 Nützling Schlupfwespe (Encarsia tricolor)

23 Schadraupen Kleiner Kohlweißling Großer Kohlweißling Kohlmotte Kohleule u. a. Eulen Kohlzünsler Schadsymptom

24 Nützlinge Schlupfwespen gegen Schadraupen Ei- und Larvenparasiten

25 Schädlinge auf dem Boden Ackerschnecken Nützlinge Ackerschnecken Nematodenarten (Fadenwürmer); im Handel erhältlich!

26 Thripse verschiedene Arten, befallen Alliumkulturen (Porree, Zwiebeln etc.) und Weißkohl

27 Thripse und Nützlinge Nützlinge Raubmilben und Raubwanzen Raubmilbe Amblyseius Raubthrips Raubwanze

28 Schädling und Nützling Schädliche Wiesenwanze und Raubwanze Lygus pratensis Orius- Raubwanze

29 Praktische Beurteilung Vorteile der Nützlinge Keine Auswirkungen auf die Umwelt Keine Rückstände in Nahrungsmitteln kein Anwenderrisiko Keine Wartezeiten Nachhaltige, dauerhafte Wirksamkeit Keine Resistenzbildung

30 Praktische Beurteilung Nachteile des Nützlinge Hoher Beratungs-, Fortbildungsbedarf Komplizierte Bestimmung Schwierige Einschätzung der Effektivität Sehr komplex bei vielen Schädlingen Schwierige Umstellungszeit, Gärtner braucht Geduld

31 Praktische Beurteilung Anleitung zur Ermittlung des Schädlings Nützlings - Besatzes Datum: Standort: Kultur: Sorte: Boniteur: Pfl. Blattläuse und Nützlinge W. Fliegen Schadraupen sonstig. BL MK-L SF-L FF-L GM-L BL-M WF Paras SR SR-P

32 Praktische Beurteilung Einschätzung des Nützlingspotenzials zur Bekämpfung schwierig und abh. von der Kultur, Beispiele: ein leichter Besatz ist tolerierbar Umblätter der Kohlarten kein Besatz tolerierbar Salat

33 Ende

34 Spinnmilben mögen es vor allem trocken; sie saugen gerne an Efeu

35 Nützlinge gegen Spinnmilben einheimische räuberische Gallmücken

Nützlinge Natürliche Helfer in Sachen Pflanzenschutz. Eppenich & Voß Gartenbau GbR

Nützlinge Natürliche Helfer in Sachen Pflanzenschutz. Eppenich & Voß Gartenbau GbR Natürliche Helfer in Sachen Pflanzenschutz GbR Inhalt: 1. Vorteile des Nützlingseinsatzes 2. Schädlinge und Ihre Gegenspieler a. Blattläuse b. Thrips c. Weiße Fliege d. Wollläuse e. Spinnmilben Inhalt:

Mehr

Bio Versuche 2013 09.12.2013. In der Natur - Biologisches Gleichgewicht. Versuche im geschützten Anbau Projekt Bauernparadeiser

Bio Versuche 2013 09.12.2013. In der Natur - Biologisches Gleichgewicht. Versuche im geschützten Anbau Projekt Bauernparadeiser 9.12.213 Bio Versuche 213 I 4,5 ha Freilandfläche insgesamt 213 ca. 2.4 m² geschützter Anbau 3.69 m² biologisch zertifizierte Fläche 5.31 m² konventionell genutzte Fläche an der Versuchsstation für Spezialkulturen

Mehr

Vorbeugender Pflanzenschutz Bekämpfungsmaßnahmen... 15

Vorbeugender Pflanzenschutz Bekämpfungsmaßnahmen... 15 Inhalt Einführung................................................ 4 Vorbeugender Pflanzenschutz... 5 Bekämpfungsmaßnahmen... 15 Physikalische Verfahren... 15 Biotechnische Verfahren... 16 Biologische Bekämpfung...

Mehr

6-10 LEBENSRAUM NÜTZLINGE SACH INFORMATION

6-10 LEBENSRAUM NÜTZLINGE SACH INFORMATION SACH INFORMATION In der Natur herrscht ein biologisches Gleichgewicht von Fressen und gefressen werden". Durch menschliche Aktivität wird dieser Kreislauf durchbrochen. Wir fördern bestimmte Pflanzen als

Mehr

Insektizide und Nützlinge

Insektizide und Nützlinge Insektizide und Nützlinge Inhalt: 1. Was sind Nützlinge? 2. Wieso müssen Nützlinge geschont werden? 3. Gesetzliche Grundlagen 4. Klassifizierung der Insektizide 5. Beispiele von Nützling schonenden Insektiziden

Mehr

Nützliche Insekten im Garten. Referentin: Dr. Sandra Lerche

Nützliche Insekten im Garten. Referentin: Dr. Sandra Lerche im Garten Referentin: Dr. Sandra Lerche Begriff durch den Menschen definiert Ort des Auftretens (z. B. Asiatischer Marienkäfer) in Blattlauskolonien: +++ an Früchten: --- Quelle: www.wikipedia. de Begriff

Mehr

Unser Insektenhotel. Projekt der Klassen 5a und 6b (AK 11-14 Jahre) des Förderzentrums zur Lernförderung Johann Heinrich Pestalozzi

Unser Insektenhotel. Projekt der Klassen 5a und 6b (AK 11-14 Jahre) des Förderzentrums zur Lernförderung Johann Heinrich Pestalozzi Unser Insektenhotel Projekt der Klassen 5a und 6b (AK 11-14 Jahre) des Förderzentrums zur Lernförderung Johann Heinrich Pestalozzi Ludwig-Kirsch-Str. 27 09130 Chemnitz Wozu brauchen Insekten ein Hotel?

Mehr

Er kann zwischenzeitlich aber auch Pollen und Nektar aufnehmen.

Er kann zwischenzeitlich aber auch Pollen und Nektar aufnehmen. Marienkäfer (Coccinella septempunctata) Der sehr schön gefärbte, gefleckte und auch wohl bekannteste unter den Coccinelliden ist der Siebenpunkt Marienkäfer. Sowohl die 5 bis 9 mm großen Erwachsenen als

Mehr

Material. 3 Akteure im Simulationsspiel

Material. 3 Akteure im Simulationsspiel Akteure im Simulationsspiel Blattläuse vermehren sich schnell und brauchen dazu nicht einmal einen Geschlechtspartner. Bei den meisten Arten wechselt sich eine geschlechtliche Generation (mit Männchen

Mehr

Nützlinge im Garten. Landesverband für Obstbau, Garten und Landschaft Baden-Württemberg e.v.

Nützlinge im Garten. Landesverband für Obstbau, Garten und Landschaft Baden-Württemberg e.v. Landesverband für Obstbau, Garten und Landschaft Baden-Württemberg e.v. Nützlinge im Garten Das fachliche Leitthema des LOGL für 2007 und 2008 beschäftigt sich mit den Nützlingen im Garten. Als Nützlinge

Mehr

NATURSCHUTZ. Nützlinge im Garten. Natur in Salzburgs Gärten

NATURSCHUTZ. Nützlinge im Garten. Natur in Salzburgs Gärten NATURSCHUTZ Nützlinge im Garten Natur in Salzburgs Gärten 1 2 Die Natur zu schützen und zu erhalten, ist längst nicht mehr die Angelegenheit einiger weniger Personen oder Organisationen. Naturschutz geht

Mehr

Einsatz von Pflanzenextrakten. PowerPoint-Folienmaster für das neue Corporate Design der Landesregierung Rheinland-Pfalz

Einsatz von Pflanzenextrakten. PowerPoint-Folienmaster für das neue Corporate Design der Landesregierung Rheinland-Pfalz Einsatz von Pflanzenextrakten Folie 1 Welche Pflanzenextrakte gegen welche Erreger? Schädlinge Brennesel Blattläuse Farn Blatt-, Schild-, Schmier-, Blutläuse Knoblauch Milben Wermut Ameisen, Raupen, Läuse

Mehr

Gefahren durch Epidemien?

Gefahren durch Epidemien? Gefahren durch Epidemien? Dr. Bernd Wührer 1, Dr. Olaf Zimmermann 1, Regina Burger 2 und Dr. Hubert Sprich 3 1 AMW Nützlinge GmbH; 2 fenaco UFA-Samen Nützlinge; 3 ZG Raiffeisen eg Gefahren durch Epidemien?

Mehr

Schädlinge / Nützlinge. Schädlinge & Nützlinge

Schädlinge / Nützlinge. Schädlinge & Nützlinge Schädlinge & Nützlinge Inhalt Buchsbaumzünsler... 3 Rosenkäfer... 5 Kastanienminiermotte... 7 Dickmaulrüssler... 9 Rhododendron-Zikade... 11 Maikäfer... 13 Junikäfer... 15 Blattlaus... 17 Schildlaus...

Mehr

Nützlinge im Gemüsegarten

Nützlinge im Gemüsegarten NewsLetter 2 3 Nützlinge im Gemüsegarten Florfliegen und deren Larven: Sie fressen Blattläuse, Spinnmilben und andere Blattsauger Vögel vertilgen Unmengen von Insekten und Raupen Parasitäre Nematoden,

Mehr

BIO kinderleicht erklärt!

BIO kinderleicht erklärt! BIO kinderleicht erklärt! Arbeitsunterlage für den Sachunterricht FINANZIERT MIT FÖRDERMITTELN DER EUROPÄISCHEN UNION UND MITTELN DER AGRARMARKT AUSTRIA MARKETING GESMBH. WIR SIND EUROPAMEISTER! Nicht

Mehr

Fachliches Leitthema 2007 und 2008: Nützlinge im Garten

Fachliches Leitthema 2007 und 2008: Nützlinge im Garten Fachliches Leitthema 2007 und 2008: Nützlinge im Garten Autor: Rolf Heinzelmann Einleitung Florfliege Schwebfliege Schlupfwespe Gemeiner Ohrwurm Marienkäfer Laufkäfer Spitzmaus und Igel Spinnentiere Blindschleiche

Mehr

Rebschutz vor dem Austrieb

Rebschutz vor dem Austrieb Karl Bleyer Referat Weinbau und Rebschutz LVWO Weinsberg Rebschutz vor dem Austrieb Schon vor dem Austrieb gibt es Schädlinge, auf die der Winzer achten und sie eventuell auch bekämpfen sollte. Neben der

Mehr

Waldinsekten als natürliche Gegenspieler

Waldinsekten als natürliche Gegenspieler Waldinsekten als natürliche Gegenspieler Im Wald leben etwa 32 000 Pflanzen- und Tierarten, die sich in einem komplexen Beziehungsnetz gegenseitig beeinflussen. Den grössten Teil der Waldfauna machen Insekten

Mehr

Lösungen zu den Arbeitsblättern ANATOMIE & BIOLOGIE

Lösungen zu den Arbeitsblättern ANATOMIE & BIOLOGIE Lösungen zu den Arbeitsblättern ANATOMIE & BIOLOGIE Die Lösungen aller auf den Arbeitsblättern gestellten Aufgaben und Fragen können Schülerinnen finden, nachdem sie über den Körperbau und die Lebensweise

Mehr

Resistenzmanagement bei der Anwendung von Insektiziden. Einsatz von Calypso im Gemüsebau Ein wichtiger Baustein im Antiresistenzmangement

Resistenzmanagement bei der Anwendung von Insektiziden. Einsatz von Calypso im Gemüsebau Ein wichtiger Baustein im Antiresistenzmangement Resistenzmanagement bei der Anwendung von Insektiziden Einsatz von Calypso im Gemüsebau Ein wichtiger Baustein im Antiresistenzmangement Horst Lorenz Team Sonderkulturen horst.lorenz@bayercropscience.com

Mehr

Die Astprobenkontrolle Was kann man finden?

Die Astprobenkontrolle Was kann man finden? Die Astprobenkontrolle Was kann man finden? Die Astprobenkontrolle dient hauptsächlich zur Überwachung der Obstbaumspinnmilbe, landläufig auch als Rote Spinne bezeichnet. Man kann jedoch auch die überwinternden

Mehr

Gartenservice Andreas Perner. Pflanzenschutz

Gartenservice Andreas Perner. Pflanzenschutz Gartenservice Andreas Perner Wir führen sämtliche Gartenarbeiten Kolpingstr. 8 / 67105 Schifferstadt Kompetent, zuverlässig und zu Telefon : 06235 / 457312 zu fairen Preisen aus Fax : 06235 4587124 Mobil

Mehr

Anforderungen des Nationalen Aktionsplans zur nachhaltigen Anwendung von Pflanzenschutzmitteln an die Pflanzenproduktion der Zukunft

Anforderungen des Nationalen Aktionsplans zur nachhaltigen Anwendung von Pflanzenschutzmitteln an die Pflanzenproduktion der Zukunft Anforderungen des Nationalen Aktionsplans zur nachhaltigen Anwendung von Pflanzenschutzmitteln an die Pflanzenproduktion der Zukunft - eine Einführung 1 4. Februar 2010 Dr. Eberhard Bröhl Neue EU-Regelungen

Mehr

Sächsisches Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie Gartenakademie. Krankheiten und Schädlinge an. Rosen

Sächsisches Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie Gartenakademie. Krankheiten und Schädlinge an. Rosen Sächsisches Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie Gartenakademie Krankheiten und Schädlinge an Rosen Autor: Regina Petzoldt Bestellungen: Telefon: 0351 2612-8080 Telefax: 0351 2612-8099 E-Mail:

Mehr

(Initiiert durch das Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz im Rahmen des Bundesprogramms Ökologischer Landbau)

(Initiiert durch das Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz im Rahmen des Bundesprogramms Ökologischer Landbau) Informationsmaterialien über den ökologischen Landbau (Landwirtschaft einschl. Wein-, Obst und Gemüsebau) für den Unterricht an landwirtschaftlichen Berufs- und Fachschulen (Initiiert durch das Bundesministerium

Mehr

Bienen und Pflanzenschutzmittel im Hobbygarten

Bienen und Pflanzenschutzmittel im Hobbygarten Bienen und Pflanzenschutzmittel im Hobbygarten Ein Merkblatt für Hobbygärtner/innen, Gartenvereine und Beratungsstellen Bienen im Siedlungsraum Bienen leisten durch die Bestäubung von Kultur- und Wildpflanzen

Mehr

Krankheiten und Schädlinge

Krankheiten und Schädlinge Krankheiten und Schädlinge Wichtiger Hinweis! Mit Ausnahme der Clematiswelke, sind die folgenden Krankheiten und Schädlinge an vielen anderen Kultur- und Nutzpflanzen zu beobachten. Diese Pflanzenschutzempfehlungen

Mehr

Referat 410 Pflanzenschutz, E. Maring Zeitliches Auftreten von Schädlingen und deren Gegenspielern in Obstanlagen

Referat 410 Pflanzenschutz, E. Maring Zeitliches Auftreten von Schädlingen und deren Gegenspielern in Obstanlagen Zeitliches Auftreten von Schädlingen und deren Gegenspielern in Obstanlagen E. Maring TLL Jena; Ref. Pflanzenschutz 0361-550 681 19 eveline.maring@tll.thueringen.de 1 Überwachungsmethoden Visuell Klopfprobe

Mehr

Station 5: Die Mundwerkzeuge der Insekten

Station 5: Die Mundwerkzeuge der Insekten Station 5: Die Mundwerkzeuge der Insekten Was erfährst du an dieser Station? Wie viele Zähne haben eigentlich Insekten? Oder haben sie etwa gar keine? Antworten auf diese und andere Fragen rund um die

Mehr

Versuchsfeldführer Droplegs im Gemüsebau

Versuchsfeldführer Droplegs im Gemüsebau Versuchsfeldführer Droplegs im Gemüsebau SPEZIALKULTUREN Insektizide Herbizide Fungizide Das volle Programm zum Pflanzenschutz in Gemüse Der zuverlässige systemische Schutz gegen Falschen Mehltau. Vorbeugend

Mehr

http://www.wichmann-orchideen.de Ihr Orchideen-Spezialist Newsletter Ausgabe 6/2004 (Hinweise zum Abmelden des Newsletters finden Sie am Ende dieser Ausgabe) -------------- Hallo lieber Orchideenfreund...

Mehr

GRUNDWISSEN BIOLOGIE DER 6. JAHRGANGSSTUFE

GRUNDWISSEN BIOLOGIE DER 6. JAHRGANGSSTUFE Auszug aus dem Lehrplan: Sie verstehen wichtige Beziehungen zwischen Körperbau und Lebensweise bei Wirbeltieren. Sie können die Verwandtschaft der Wirbeltiere anhand ausgewählter e nachvollziehen. Sie

Mehr

1 Siebenpunkt-Marienkäfer auf einer Weizenähre, ein typischer Nützling.

1 Siebenpunkt-Marienkäfer auf einer Weizenähre, ein typischer Nützling. Nützlinge in den landwirtschaftlichen Kulturen fördern Verschiedene Forschungsresultate zeigen die Wichtigkeit von räuberischen Insekten und Spinnen in der natürlichen Regulation von Schädlingen in landwirtschaftlichen

Mehr

Vom Nutzen der Wildblumen

Vom Nutzen der Wildblumen Vom Nutzen der Wildblumen Katja Jacot Agroscope ART 8046 Zürich Kurs 11.212 Ökologische Ausgleichsflächen haben viele Funktionen! BÖA Jahrestagung 2011 Strickhof Wülflingen, 23. März 2011 1 Eidgenössisches

Mehr

Biologischer Pflanzenschutz mit Nützlingen. Landesverband Berlin der Gartenfreunde e. V.

Biologischer Pflanzenschutz mit Nützlingen. Landesverband Berlin der Gartenfreunde e. V. 10. Merkblatt Biologischer Pflanzenschutz mit Nützlingen Landesverband Berlin der Gartenfreunde e. V. Spandauer Damm 274 14052 Berlin Telefon 030/300932-0 Fax 030/300932-69 Internet: http://www.gartenfreunde-berlin.de

Mehr

Lagerprodukte zur Abholung in Schorndorf, Gmünder Straße 35

Lagerprodukte zur Abholung in Schorndorf, Gmünder Straße 35 BioTrissol BlumenDünger aus natürlichen RohstoffenUnbedenklich für Mensch & Tier organischer NPK-Dünger flüssig 3-1-5 hergestellt unter Verwendung von pflanzlichen Stoffen natürliches Fermentationsprodukt

Mehr

5.01 Umweltgerechter Pflanzenschutz erstellt/überarbeitet 12.2014

5.01 Umweltgerechter Pflanzenschutz erstellt/überarbeitet 12.2014 Garteninformation 5.01 Umweltgerechter Pflanzenschutz erstellt/überarbeitet 12.2014 Schädlinge und Krankheiten an Pflanzen stellen eine Herausforderung für jeden Hobbygärtner dar: Ignorieren? Bekämpfen?

Mehr

Schädlinge und Krankheiten

Schädlinge und Krankheiten Schädlinge und Krankheiten - Blattläuse - Schildläuse - Spinnmilben - Nematoden - Dickmaulrüssler - Schnecken - Pilze o Echter Mehltau o Falscher Mehltau o Sternrusstau o Rost - Feuerbrand - Viren Blattläuse:

Mehr

Modul č. 11. Odborná němčina pro 1. ročník

Modul č. 11. Odborná němčina pro 1. ročník Modul č. 11 Odborná němčina pro 1. ročník Thema 8: Pflanzen und Tiere im Wald Střední lesnická škola Hranice, Jurikova 588 Autor modulu: Mgr. Hana Nováková Thema 8: Pflanzen und Tiere im Wald a) Pflanzen

Mehr

Pflanzenschädlinge von A - Z

Pflanzenschädlinge von A - Z Pflanzenschädlinge von A - Z Apfelblütenstecher Wenn sich die Knospen der Apfelbäume nicht öffnen, hat möglicherweise ein Apfelblütenstecher seine Eier in die Apfelknospe gebohrt. Apfelwickler Auch Apfelwickler

Mehr

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Ameise, Marienkäfer und Regenwurm. Das komplette Material finden Sie hier:

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Ameise, Marienkäfer und Regenwurm. Das komplette Material finden Sie hier: Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form Auszug aus: Ameise, Marienkäfer und Regenwurm Das komplette Material finden Sie hier: Download bei School-Scout.de Best.-Nr. 178023 ISBN 978-3-86878-023-9

Mehr

& ) %*#+( %% * ' ),$-#. '$ # +, //$ ' ' ' ' %0 -. % ( #+$1 $$! / 0# ' $ " ' #) % $# !! # ' +!23!4 * ' ($!#' (! " # $ & - 2$ $' % & " $ ' '( +1 * $ 5

& ) %*#+( %% * ' ),$-#. '$ # +, //$ ' ' ' ' %0 -. % ( #+$1 $$! / 0# ' $  ' #) % $# !! # ' +!23!4 * ' ($!#' (!  # $ & - 2$ $' % &  $ ' '( +1 * $ 5 !"!! # " # $% $ & $$% % & " $ ' '( &% % # ) # $ ' #% $ $$ $ (! ' #%#'$ & ) %*#+( %% * ' ) $-#. '$ # + //$ ' ' ' ' %0 -. % ( #+$1 $$! / 0# ' $ " ' #) % $# 0+ ' +!23!4 * ' ($!#' (! ) ' $1%%$( - 2$ $' +1

Mehr

Schmetterlings-Marktplatz mit Brunnen und Speisestätte

Schmetterlings-Marktplatz mit Brunnen und Speisestätte Modell: Schmetterlings-Marktplatz mit Brunnen und Speisestätte Brunnen In die zwei Behälter können Sie z.b. Sand oder etwas Wasser einfüllen. Dies hilft nützlichen Insekten bei der Errichtung der Nistverschlüsse

Mehr

Zum Fressen gern! 10 Jahre Nützlingsberatung im Zierpflanzenbau in der Steiermark

Zum Fressen gern! 10 Jahre Nützlingsberatung im Zierpflanzenbau in der Steiermark Zum Fressen gern! 10 Jahre Nützlingsberatung im Zierpflanzenbau in der Steiermark Fachtagung zur ökolog. Pflege 19. November 2015 Krobath Gudrun Inhalt Nützlingseinsatz Geschichte der Nützlingsberatung

Mehr

H. Huss, LFZ Raumberg-Gumpenstein

H. Huss, LFZ Raumberg-Gumpenstein Aktuelle Krankheiten und Schädlinge im Kürbisbau H. Huss, LFZ Raumberg-Gumpenstein Tag des Kürbisses, 16. 11. 2010 in Gleisdorf Mitte Mai vereinzelt starke Schäden durch Fliegenlarven Lochfraß und abgefressene

Mehr

TIERISCHE HELFER MARIENKÄFER UND CO.

TIERISCHE HELFER MARIENKÄFER UND CO. MARIENKÄFER UND CO. Unterrichtsmaterial für die Jahrgangsstufen 1 bis 3 Inhalt Hintergrundinformationen... 2 Methodisch-didaktische Hinweise... 3 Empfohlene Fächer... 3 Lehrplanbezug... 3 Kompetenzziele...

Mehr

gegen Schädlinge gegen Schädlinge Nützlinge Nützlinge Ratgeber für einen lebendigen Naturgarten Ihr

gegen Schädlinge gegen Schädlinge Nützlinge Nützlinge Ratgeber für einen lebendigen Naturgarten Ihr Nützlinge gegen Schädlinge Nützlinge gegen Schädlinge Ihr Ratgeber für einen lebendigen Naturgarten Nächtliche Räuber in der Luft Biologischer gehts nicht Nützlinge gegen Schädlinge Fledermäuse zählen

Mehr

A5 Gefahren: Igel, Vogel, Hase, Wespe, Mensch, Fledermaus Schutz: Augenflecken, Tarnung, Signalfarben, Haare. zum Ausschneiden Bilder zu A1

A5 Gefahren: Igel, Vogel, Hase, Wespe, Mensch, Fledermaus Schutz: Augenflecken, Tarnung, Signalfarben, Haare. zum Ausschneiden Bilder zu A1 U Unterrichtsvorschlag Beitrag zum Bereich Mensch & Umwelt Schmetterlinge Schmetterlinge leben auf allen Kontinenten. Obwohl es allein in Europa über 10 000 Arten gibt, werden immer noch jährlich neue

Mehr

R. Schmidt (MV), G. Köhler (SN), Versuchsbeirat beim Kompetenzzentrum Pflanzenschutz (HH) 1. Prüfliste für den eigenen Gartenbaubetrieb:

R. Schmidt (MV), G. Köhler (SN), Versuchsbeirat beim Kompetenzzentrum Pflanzenschutz (HH) 1. Prüfliste für den eigenen Gartenbaubetrieb: Zur nachhaltigen Bekämpfung Weißer Fliegen - Resistenzvorsorge - 1. Prüfliste für den eigenen Gartenbaubetrieb: Ich will Weiße Fliegen nachhaltig bekämpfen. Erfülle ich die Voraussetzungen dafür? Hygiene

Mehr

www.bauhaus.info Zusammen für den Bienenschutz!

www.bauhaus.info Zusammen für den Bienenschutz! www.bauhaus.info Zusammen für den Bienenschutz! Die Biene braucht unsere Hilfe! WARUM? Von 100 Pflanzenarten, die 90 Prozent der globalen Nahrungs mittelproduktion ausmachen, werden 71 Arten von Bienen

Mehr

Zeitung. Michaela Sauthoff Kinder-W aldameisen- Waldameisenquiz

Zeitung. Michaela Sauthoff Kinder-W aldameisen- Waldameisenquiz Waldameisenquiz Wenn du die Waldameisen-Zeitung" aufmerksam gelesen hast, kannst du bestimmt alle folgenden Fragen ohne Probleme beantworten. Michaela Sauthoff Kinder-W aldameisen- 1. Es gibt drei unterschiedliche

Mehr

Entwicklung und Bekämpfung der Kohlmottenschildlaus an Rosenkohl

Entwicklung und Bekämpfung der Kohlmottenschildlaus an Rosenkohl Entwicklung und Bekämpfung der Kohlmottenschildlaus an Rosenkohl Dr. Ellen Richter, Landesforschungsanstalt für Landwirtschaft und Fischerei M-V, Kompetenzzentrum für Freilandgemüsebau (GKZ) In den letzten

Mehr

Ungebetene Gäste Schädlinge im Haushalt

Ungebetene Gäste Schädlinge im Haushalt Andermatt Biocontrol Ungebetene Gäste Schädlinge im Haushalt Ungebetenen Gästen wirkungsvoll vorbeugen Warme Wohnungen mit Vorräten und Verstecken sind Paradiese für viele Schädlinge. Im Alltag rechtzeitig

Mehr

Der Maikäfer. Familie

Der Maikäfer. Familie Der Maikäfer Ingrid Lorenz Familie Die Maikäfer gehören zur Familie der Blatthornkäfer. Der deutsche Name bezieht sich auf die Gestalt der Fühler, deren letzten Glieder blattförmig verbreiterte Lamellen

Mehr

Die Große Kerbameise

Die Große Kerbameise Die Große Kerbameise Berlin (8. November 2010) Die Große Kerbameise ist das Insekt des Jahres 2011. Das 7 bis 8 mm große Tier tritt nie einzeln auf und ist alleine auch gar nicht überlebensfähig, denn

Mehr

Felderhebungsblätter Bioobstbau

Felderhebungsblätter Bioobstbau Felderhebungsblätter Bioobstbau Bestellnummer 1031, Ausgabe Schweiz, 2012 Anleitung... 2 Pflanzenschutzaufzeichnungen... 4 Pheromon- und Leimfallenkontrolle... 5 1. Kontrolle: Vorblüte Bestimmungsführer...

Mehr

In der Jahrgangsstufe 6 erwerben die Schüler folgendes Grundwissen:

In der Jahrgangsstufe 6 erwerben die Schüler folgendes Grundwissen: Biologie ist bei uns am Gymnasium in der 5. und 6. Jahrgangsstufe mit dem Fach Natur und Technik verbunden. In der 6. Jahrgangsstufe werden zwei Stunden mit dem biologischen Schwerpunkt und eine Stunde

Mehr

Pflanzenschutz I im Ökogemüsebau von manuellen Maßnahmen bis zum Nützlingseinsatz

Pflanzenschutz I im Ökogemüsebau von manuellen Maßnahmen bis zum Nützlingseinsatz nachhaltig gärtnern ökologischer Gemüsebau im Kleingarten Pflanzenschutz I im Ökogemüsebau von manuellen Maßnahmen bis zum Nützlingseinsatz MArkus Puffert Ökologischer Land- und Gartenbau der Landwirtschaftskammer

Mehr

MERKBLATT. Pflanzenschutzempfehlungen für den Biogemüsebau. Bestellnummer 1284, Ausgabe Schweiz, 2014 STECKBRIEF

MERKBLATT. Pflanzenschutzempfehlungen für den Biogemüsebau. Bestellnummer 1284, Ausgabe Schweiz, 2014 STECKBRIEF MERKBLATT Pflanzenschutzempfehlungen für den Biogemüsebau Bestellnummer 1284, Ausgabe Schweiz, 2014 Autoren: Martin Koller Martin Lichtenhahn STECKBRIEF Dieses regelmässig aktualisierte Nachschlagewerk

Mehr

Was wächst denn da im Garten?

Was wächst denn da im Garten? Was wächst denn da im Garten? Vie le to lle Aufk leber! Mal- und Rätselspaß mit Obst und Gemüse FINANZIERT MIT FÖRDERMITTELN DER EUROPÄISCHEN UNION UND MITTELN DER AGRARMARKT AUSTRIA MARKETING GESMBH.

Mehr

Integration von Blühstreifen zur Schädlingsbekämpfung

Integration von Blühstreifen zur Schädlingsbekämpfung Eidgenössisches Departement für Wirtschaft, Bildung und Forschung WBF Agroscope Integration von Blühstreifen zur Schädlingsbekämpfung Matthias Tschumi, Matthias Albrecht, Felix Herzog 15. März 2016 www.agroscope.ch

Mehr

Von der Zulassungsbehörde festgesetzte Anwendungsgebiete

Von der Zulassungsbehörde festgesetzte Anwendungsgebiete Artikel Bayer Garten Rosen-Kombiset Dehner Art.nr. 3537339 Kurzbeschreibung Behandlung von Pilzerkrankungen und Schädlingen im Set: Bayer Garten Rosen-Pilzschutz M Bayer Garten Rosen-Pilzschutz M ist ein

Mehr

Schädlinge im Garten. Gemeinnützige Bau- und. Wohngenossenschaft. www.freistatt.ch. Was ist ein Schädling?

Schädlinge im Garten. Gemeinnützige Bau- und. Wohngenossenschaft. www.freistatt.ch. Was ist ein Schädling? Schädlinge im Garten Was ist ein Schädling? Als Schädling werden Organismen bezeichnet, die den wirtschaftlichen Erfolg des Menschen schmälern, sei es als Zerstörer von Kulturpflanzen oder als Nahrungskonkurrent.

Mehr

Aktuelles aus dem Pflanzenschutz

Aktuelles aus dem Pflanzenschutz Landesbetrieb Landwirtschaft Hessen Aktuelles aus dem Pflanzenschutz Veränderungen in den PS-Zulassungen / Genehmigungen Erdmandelgras ein neues Unkraut breitet sich aus Pilze als Nützlinge Stefan Nauheimer

Mehr

Bohnenfliege. Bearbeitet von: Wolfgang Essig

Bohnenfliege. Bearbeitet von: Wolfgang Essig Bohnenfliege Befallene Sämlinge verkümmern und sterben ab. Die beinlosen Larven fressen Gänge in die Keimblätter und zerstören sie. Nasskalte Witterung fördert den Vorgang. Vorbeugung: In Töpfen aussäen

Mehr

Bunt blühende Äcker in der Schweiz

Bunt blühende Äcker in der Schweiz Eidgenössisches Departement für Wirtschaft, Bildung und Forschung WBF Agroscope Bunt blühende Äcker in der Schweiz M. Albrecht, M. Tschumi, F. Herzog 26. November 2013 Inhalt 1) Ökologischer Ausgleich

Mehr

Vernetzte Agrarlandschaft

Vernetzte Agrarlandschaft Département fédéral de l'économie, de la formation et de la recherche DEFR Agroscope Vernetzte Agrarlandschaft Felix Herzog, Valérie Coudrain, Christoph Schüepp, Martin Entling 29.04.2014 www.agroscope.ch

Mehr

Der Feind meines Feindes Natürliche Schädlingskontrolle

Der Feind meines Feindes Natürliche Schädlingskontrolle Der Feind meines Feindes Natürliche Schädlingskontrolle WIR LIEFERN AUSGEREIFTE INFORMATIONEN www.aid.de 2 aid infodienst Ernährung, Landwirtschaft, Verbraucherschutz e. V. Heilsbachstr. 16 53123 Bonn

Mehr

Natürliche. Pflanzenstärkung

Natürliche. Pflanzenstärkung Natürliche Pflanzenstärkung INFORMATION SCHÄDLINGE PILZE/KRANKHEITEN RAUPEN Natürliche Pflanzenstärkung Für gesunde Pflanzen ist ein Kraut gewachsen Stärken, pflegen, vitalisieren all das lässt Ihre Pflanzen

Mehr

SPINTOR.KWIZDA.AT M IT S IC HERHEIT SPINTOR. Das Universal-Insektizid für Wein-, Obst-, Kartoffel- und Gemüsebau.

SPINTOR.KWIZDA.AT M IT S IC HERHEIT SPINTOR. Das Universal-Insektizid für Wein-, Obst-, Kartoffel- und Gemüsebau. SPINTOR.KWIZDA.AT M IT S IC HERHEIT WAC H S E N SPINTOR Das UniversalInsektizid für Wein, Obst, Kartoffel und Gemüsebau. EXPERTENTIPP SPINTOR Das UniversalInsektizid für Wein, Obst, Kartoffel und Gemüsebau

Mehr

Integrierter Pflanzenschutz. Rapsschädlinge

Integrierter Pflanzenschutz. Rapsschädlinge Integrierter Pflanzenschutz Rapsschädlinge Die wichtigsten an Raps auftretenden Käferarten Obere Reihe (v. l. n. r.): Großer Stängelrüssler (Ceutorhynchus napi) Der größte an Raps auftretende Rüsselkäfer.

Mehr

Pflanzenschutz. In 3 Schritten zum idealen Pflanzenschutzmittel im Garten und Haus. Coop Oecoplan Pflanzenschutz

Pflanzenschutz. In 3 Schritten zum idealen Pflanzenschutzmittel im Garten und Haus. Coop Oecoplan Pflanzenschutz Pflanzenschutz Coop Oecoplan Pflanzenschutz Coop fördert umweltschonende Alternativen unter dem Label Coop Oecoplan. Oecoplan Pflanzenschutzmittel sind auf Basis von Naturprodukten produzierte, sehr wirksame

Mehr

Gliederung des Vortrages

Gliederung des Vortrages 53. Österreichische Pflanzenschutztage 2012 Wels SPINTOR zur Kontrolle neuer Schädlinge im Wein- und Obstbau im Rahmen des Kwizda Agro - Insektizidprogrammes Johann Andert Kwizda - Agro Gliederung des

Mehr

Mobile Museumskiste Artenvielfalt Lebensraum Wiese. Arbeitsblätter. mit Lösungen

Mobile Museumskiste Artenvielfalt Lebensraum Wiese. Arbeitsblätter. mit Lösungen Mobile Museumskiste Artenvielfalt Lebensraum Wiese Arbeitsblätter mit Lösungen WAHR und UNWAHR 1. Hummeln stechen! 2. suchen sich ein neues, größeres Haus wenn sie wachsen! 3. Viele Spinnen haben 8 Augen!

Mehr

PERLKA KALKSTICKSTOFF IM GEMÜSEANBAU. Gesundes Wachstum durch anhaltende, gleichmäßige Stickstoffwirkung

PERLKA KALKSTICKSTOFF IM GEMÜSEANBAU. Gesundes Wachstum durch anhaltende, gleichmäßige Stickstoffwirkung PERLKA KALKSTICKSTOFF IM GEMÜSEANBAU Gesundes Wachstum durch anhaltende, gleichmäßige Stickstoffwirkung Widerstandsfähigere Pflanzen durch rasch verfügbares Calcium Erhöhung der biologischen Bodenaktivität

Mehr

Antwort. Deutscher Bundestag Drucksache 15/2240. der Bundesregierung

Antwort. Deutscher Bundestag Drucksache 15/2240. der Bundesregierung Deutscher Bundestag Drucksache 15/2240 15. Wahlperiode 16. 12. 2003 Antwort der Bundesregierung auf die Kleine Anfrage der Abgeordneten Dr. Christel-Happach Kasan, Hans-Michael Goldmann, Daniel Bahr (Münster),

Mehr

Bacillus thuringiensis. Das komplette Angebot an Bt-Präparaten vom Spezialisten Delfin WG Agree WP Solbac Novodor 3FC

Bacillus thuringiensis. Das komplette Angebot an Bt-Präparaten vom Spezialisten Delfin WG Agree WP Solbac Novodor 3FC Bacillus thuringiensis Das komplette Angebot an Bt-Präparaten vom Spezialisten Delfin WG Agree WP Solbac Novodor 3FC Grundlagen In der Spezies Bacillus thuringiensis (Bt) sind eine ganze Reihe von Bodenbakterien

Mehr

Sumi-Alpha. Abgabe: Frei

Sumi-Alpha. Abgabe: Frei Sumi-Alpha Insektizid gegen saugende und fressende Schädlinge in Ackerbau, Forst, Gemüsebau und Weinbau Gefahrensymbol: N, umweltgefährlich Xn, gesundheitsschädlich Emulsionskonzentrat (EC) Pfl-Reg.Nr.:

Mehr

gespritzt und trotzdem Öko?

gespritzt und trotzdem Öko? Valua Vital - Fotolia.com gespritzt und trotzdem Öko? Wie man dem Kartoffelkäfer mit biologischen Pflanzenschutzmitteln den Appetit verderben kann Stefan Kühne (Kleinmachnow) und Frank Ellmer (Berlin)

Mehr

Vergleich transgene Pflanzen und traditionelle Züchtung

Vergleich transgene Pflanzen und traditionelle Züchtung Vergleich transgene Pflanzen und traditionelle Züchtung Transgene Pflanzen - Veränderung der genetisch bedingten Merkmale, z.b. größere Früchte, bleiben länger frisch - Ein gewünschtes Merkmal kann exakt

Mehr

Didaktische FWU-DVD. Schädlinge und Nützlinge Winzige Tiere im Haus

Didaktische FWU-DVD. Schädlinge und Nützlinge Winzige Tiere im Haus 55 01647 Didaktische FWU-DVD Winzige Tiere im Haus Zur Bedienung Mit den Pfeiltasten der Fernbedienung (DVD-Player) oder der Maus (Computer) können Sie Menüpunkte und Buttons ansteuern und mit der OK-Taste

Mehr

Expertenpass von: Mal den Marienkäfer gleich mit den richtigen Farben an!

Expertenpass von: Mal den Marienkäfer gleich mit den richtigen Farben an! Expertenpass von: Mal den Marienkäfer gleich mit den richtigen Farben an! Sieglinde Kainhofer, 06/2006 http://vs-material.wegerer.at Aussehen Flügel Nahrung Eier Larven Ein Wunder Die Farbe rot! Feinde

Mehr

Thema: Kultur- und Lebensräume

Thema: Kultur- und Lebensräume Thema: Kultur- und Lebensräume Nutzinsekten Eine Behausung für Marienkäfer, Ohrwurm und Co Insektenhotel I Marienkäferhaus Ohrwurmbehausung Bauanleitung für ein Marienkäferhaus: Eine Unterkunft für Marienkäfer

Mehr

UNTERRICHTSMODELL FÜR DIE SEKUNDARSTUFE I (6. 8. SCHÜLERJAHRGANG) VON BIRGIT BAUMANN

UNTERRICHTSMODELL FÜR DIE SEKUNDARSTUFE I (6. 8. SCHÜLERJAHRGANG) VON BIRGIT BAUMANN Brennnessel-Safari UNTERRICHTSMODELL FÜR DIE SEKUNDARSTUFE I (6. 8. SCHÜLERJAHRGANG) VON BIRGIT BAUMANN Sachinformation Die Große Brennnessel (Urtica dioica) war ursprünglich in Mitteleuropa heimisch und

Mehr

Naturgarten EIN GARTEN VOLLER LEBEN NÜTZLINGE GEGEN SCHÄDLINGE HOTEL FÜR INSEKTEN.

Naturgarten EIN GARTEN VOLLER LEBEN NÜTZLINGE GEGEN SCHÄDLINGE HOTEL FÜR INSEKTEN. N AT Ü R L I C H G U T B E R AT E N Naturgarten EIN GARTEN VOLLER LEBEN NÜTZLINGE GEGEN SCHÄDLINGE HOTEL FÜR INSEKTEN www.neudorff.de www.neudorff.at Team Neudorff hilft Naturlich und spannend: Ein Garten

Mehr

Alternative zur Chemie Die Zukunft des biologischen Pflanzenschutzes Von Johannes Kaiser

Alternative zur Chemie Die Zukunft des biologischen Pflanzenschutzes Von Johannes Kaiser COPYRIGHT: COPYRIGHT Dieses Dieses Manuskript Manuskript ist urheberrechtlich ist urheberrechtlich geschützt. geschützt. Es darf Es ohne darf Genehmigung ohne Genehmigung nicht verwertet nicht werden.

Mehr

Natur & Technik 6. Sie verstehen wichtige Beziehungen zwischen Körperbau und Lebensweise bei Wirbeltieren.

Natur & Technik 6. Sie verstehen wichtige Beziehungen zwischen Körperbau und Lebensweise bei Wirbeltieren. Natur & Technik 6 In der Jahrgangsstufe 6 erwerben die Schüler folgendes Grundwissen: Sie verstehen wichtige Beziehungen zwischen Körperbau und Lebensweise bei Wirbeltieren. Sie können die Verwandtschaft

Mehr

Betriebsmittelkatalog für den Ökologischen Landbau

Betriebsmittelkatalog für den Ökologischen Landbau Betriebsmittelkatalog für den Ökologischen Landbau 2002 Vorwort Vorwort Der ökologische Landbau hat in den letzten Jahren immer mehr an Bedeutung gewonnen. Die Anzahl der Unternehmen, die ökologische Produkte

Mehr

Andermatt Gruppe. seit 1988 engagiert für den biologischen Pflanzenschutz und den nachhaltigen Umgang mit der Natur

Andermatt Gruppe. seit 1988 engagiert für den biologischen Pflanzenschutz und den nachhaltigen Umgang mit der Natur Andermatt Gruppe seit 1988 engagiert für den biologischen Pflanzenschutz und den nachhaltigen Umgang mit der Natur Die Natur ist ein vielfältiges, faszinierendes Regelwerk Wenn wir in der Landwirtschaft,

Mehr

Wildbienen retten leicht gemacht!

Wildbienen retten leicht gemacht! Wildbienen retten leicht gemacht! Inhaltsverzeichnis Vorwort 3 Vorwort 4 Was Sie schon immer über Wildbienen wissen wollten... 6 Was Wildbienen brauchen 8 Nistplätze 10 Wo Bienen hungrig bleiben 12 Was

Mehr

Salzschäden an Fuchsien

Salzschäden an Fuchsien Salzschäden an Fuchsien Entstehen durch zu hohe Düngergaben oder düngen bei trockenem Wurzelballen. Vorbeugung: Vor jeder Düngergabe sollte der Wurzelballen feucht sein. Nie mehr als 2 bis 3 Gramm Dünger

Mehr

NATURSCHUTZWERKSTATT INSEKTENHOTELS NISTHÖHLEN NUSSKLAPPE FUTTERHÄUSER MARIENKÄFERHAUS. Öffnungszeiten. Naturschutzwerkstatt im

NATURSCHUTZWERKSTATT INSEKTENHOTELS NISTHÖHLEN NUSSKLAPPE FUTTERHÄUSER MARIENKÄFERHAUS. Öffnungszeiten. Naturschutzwerkstatt im Natürlich halten wir auch Artikel aus eigener Produktion für Sie bereit! Einfach anrufen, faxen oder mailen. Kostenlos können Sie auch Ihre Ware unter folgender Adresse abholen. Gerne versenden wir auch

Mehr

Das Pflanzenschutzamt Berlin informiert

Das Pflanzenschutzamt Berlin informiert Das Pflanzenschutzamt Berlin informiert Juli 2015 Innenraum- und Bauwerksbegrünung - Schadorganismen und ihre biologischen Bekämpfungsmöglichkeiten In den heutigen Bauwerksbegrünungen werden zunehmend

Mehr

Läuse-Alarm? Dafür gibt s doch ratiopharm.

Läuse-Alarm? Dafür gibt s doch ratiopharm. Läuse-Alarm? Dafür gibt s doch ratiopharm. Die wichtigsten Informationen und tolle Tipps zum Thema Kopflausbefall und -beseitigung im schnellen Überblick. Kopfläuse sind kein Grund sich zu schämen. Kopfläuse

Mehr

Apfelproduktion und für zufriedene Kunden

Apfelproduktion und für zufriedene Kunden Gemeinsam für eine nachhaltige Apfelproduktion und für zufriedene Kunden Das deutsche Apfel Projekt Wie alles begann Die Anforderungen des Lebensmittelhandels an die Qualität von Obst und Gemüse sind in

Mehr

Qualitätssicherung durch den gezielten Einsatz von Fungiziden und Insektiziden in Zwiebeln und Kohl

Qualitätssicherung durch den gezielten Einsatz von Fungiziden und Insektiziden in Zwiebeln und Kohl Qualitätssicherung durch den gezielten Einsatz von Fungiziden und Insektiziden in Zwiebeln und Kohl Pflanzenschutz im Gartenbau Dresden-Pillnitz 15.Janaur 2015 Ulf Hucke Syngenta Agro Aktueller Stand der

Mehr

Integrierter Pflanzenschutz 2016

Integrierter Pflanzenschutz 2016 Integrierter Pflanzenschutz 2016 Umwelt- und sachgerechter Pflanzenschutz im Haus- und Kleingarten Regierungspräsidien Stuttgart, Karlsruhe, Freiburg, Tübingen Inhalt Einleitung... 3 Vorbeugende Maßnahmen...

Mehr

Das Pflanzenschutzamt Berlin informiert

Das Pflanzenschutzamt Berlin informiert Das Pflanzenschutzamt Berlin informiert Juli 2015 Buchsbaum Krankheiten und Schädlinge erkennen und bekämpfen Pilzkrankheiten Buchsbaum-Arten werden gern auf Friedhöfen, in Parkanlagen sowie in öffentlichen

Mehr

Artenvielfalt im eigenen Garten. Naturnahes Gärtnern. ein Vorteil für Mensch und Natur

Artenvielfalt im eigenen Garten. Naturnahes Gärtnern. ein Vorteil für Mensch und Natur Artenvielfalt im eigenen Garten Naturnahes Gärtnern ein Vorteil für Mensch und Natur Artenvielfalt ist ein Teil der Biodiversität. Artenvielfalt im eigenen Garten betrifft sowohl Pflanzen als auch Tiere.

Mehr