Übernahmen und Fusionen nehmen 2011 deutlich zu. Aufräumen bei Beteiligungen. Sinnvoll! Der Lehrgang unterstützt pragmatisch das operative Geschäft.

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Übernahmen und Fusionen nehmen 2011 deutlich zu. Aufräumen bei Beteiligungen. Sinnvoll! Der Lehrgang unterstützt pragmatisch das operative Geschäft."

Transkript

1 Euroforum-Lehrgang in 10 schriftlichen Lektionen Auch mit ipad erhältlich 5. aktualisierte Auflage Start: April Beteiligungscontrolling Aufgaben, Instrumente, organisatorische Umsetzung Übernahmen und Fusionen nehmen 2011 deutlich zu. Aufräumen bei Beteiligungen. [Studie Boston Consulting/UBS, Oktober 2010] Sie suchen einen praxisgerechten, umfassenden und verständlich aufbereiteten Leitfaden zum Beteiligungscontrolling? Greifen Sie zu! Sinnvoll! Der Lehrgang unterstützt pragmatisch das operative Geschäft. [Michael Sievers, Group Controller, Weinmann Geräte für Medizin GmbH & Co. KG] Ausführliche Dokumentation mit Vielzahl verständlicher Beispiele. [Ingo Nentwig, Konzern-Controller, REWE Zentralfinanz eg] Mehrfach buchung und Firmenlizenz 02 11/ , Wissen für Entscheider aktuell. kompakt. praxisnah.

2 Grußwort des fachlichen Leiters Sehr geehrte Damen und Herren, in Zeiten turbulenter Märkte und erhöhter Planungsunsicherheit steigt die Notwendigkeit, sich mit der nachhaltigen Optimierung des Beteiligungsportfolios zu beschäftigen. Hier kommt einem effizienten Beteiligungscontrolling eine zentrale Funktion zu. Gesetzliche Parameter wie z. B. das Gesetz zur Kontrolle und Transparenz im Unternehmens bereich (KonTraG) erfordern zudem bereits seit längerem ein Monitoring der wesentlichen Tochtergesellschaften. Möchten Sie sich in die hiermit verbundenen Aufgabengebiete intensiv einarbeiten, sind konkrete Handlungsempfehlungen insbesondere aus Unternehmenssicht jedoch rar. Wahrscheinlich haben daher auch Sie die Erfahrung machen müssen, dass in der Praxis das Rad häufig neu erfunden wird. Um Ihnen dies zu ersparen, haben wir für Sie sowohl Definitionen und Instrumente des Beteiligungscontrollings als auch organisatorische Fragestellungen verständlich und kompakt aufbereitet. Vor dem Hintergrund eines verbesserten Klimas für M&A- Transaktionen sowie einem anhaltenden Konsolidierungsdruck in vielen Branchen behandeln wir Due Diligence, Unternehmensbewertung, Purchase Price Allocation sowie Wertmanagement (CFROI/EVA ) im Detail. Angesichts der internationalen Rechnungslegung (BilMoG/IAS/IFRS) werden Mitarbeiter im Beteiligungscontrolling zudem immer stärker mit bilanziellen Fragestellungen konfrontiert. Hierauf haben wir einen weiteren Schwerpunkt des Lehrgangs gelegt. Auch häufig vernachlässigte Themenkomplexe wie die Harmonisierung der IT, das Risikomanagement sowie die organisatorische Umsetzung des Beteiligungscontrollings werden ausführlich und praxisnah beleuchtet. Erweitern Sie Ihr Wissen zum Beteiligungscontrolling zusammen mit erfahrenen Praktikern und renommierten Wissenschaftlern! Ich würde mich freuen, Sie zu diesem Lehrgang willkommen zu heißen. Ihr Dr. Stefan Borchers Head of Biltrolling (Accounting), Bayer MaterialScience, Bayer AG Dieser Lehrgang richtet sich insbesondere an Beteiligungsmanager und -controller Leiter und Mitarbeiter der Bereiche Beteiligungscontrolling Controlling Finanz- und Rechnungswesen M&A Steuern Risikomanagement und Unternehmensplanung Steuerberater und Wirtschaftsprüfer Vorstände und Geschäftsführer KURZ und GUT: Ihr Zeitplan Start: 15. April 2011 Ende: 17. Juni 2011 Jede Woche erhalten Sie eine Lektion per Post. INDIVIDUELL und FLEXIBEL: der Ablauf Dieser Lehrgang besteht aus 10 umfang reichen Lektionen, die das jeweilige Thema mit den für den Praktiker wichtigen Einzelheiten komprimiert darstellen. Jede Woche erhalten Sie per Post eine Lektion, bei deren Bearbeitung Sie zeitlich wie örtlich völlig flexibel sind. Die Inhalte sind didaktisch so aufbereitet, dass Sie die Inhalte selbstständig erlernen können. Sollten dennoch Fragen aufkommen, beantworten unsere Autoren diese gerne. Im Anschluss an den Lehrgang erhalten Sie eine detaillierte Teilnahmebescheinigung, die Ihre hochwertige Weiterbildung dokumentiert, sowie eine CD-ROM mit sämtlichen Lehrgangstexten und einer lektionsübergreifenden Suchfunktion.

3 Ihre Lehrgangsinhalte Lektion 1 Einführung in das Beteiligungscontrolling Begriff und Entstehung einer Beteiligung Beteiligungslebenszyklus Verständnis des Beteiligungscontrollings Funktionen des Beteiligungscontrollings Kontextspezifische Ausgestaltung des Beteiligungscontrollings Aufgaben des Beteiligungscontrollings im Beteiligungslebenszyklus Ausgewählte Instrumente des Beteiligungscontrollings im Überblick Dr. Kathryn Viemann, Assistant Manager, KPMG AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Lektion 2 Strategisches Akquisitionscontrolling und M&A Valuation M&A-Transaktionen im aktuellen Kontext Strategische Analyse- und Konzeptionsphase Transaktionsphase Verfahren und Spannungsfelder der Unternehmensbewertung Übergang von der Transaktions- in die Integrationsphase Post-Merger-Integration und Synergiemanagement Dr. Jens Madrian, Managing Director Commercial, RWE Npower plc (UK), Thilo Kröber, Director Finance & Risk, Excelerate Energy LP (US) Lektion 3 Due Diligence, Unternehmensbewertung und Purchase Price Allocation (PPA) Financial Due Diligence Commercial Due Diligence Bewertungsanlässe Bewertungsverfahren Begriffliche und rechtliche Grundlagen einer PPA PPA-Prozess Auswirkungen auf den Konzernabschluss des Erwerbers Eckhard C. Späth M.B.A., StB, WP, CPA, Partner Transactions-Valuations, Markus Stöhr, WP, Senior Manager, PricewaterhouseCoopers AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Lektion 4 IT-Harmonisierung Strategiegerechte IT-Harmonisierung Optimales Ausmaß einer Harmonisierung Erweiterte IT-Due-Diligence Nutzwertanalyse zur IT-Bestandsaufnahme Priorisierung konkurrierender Harmonisierungsprojekte Steuerung des Harmonisierungsprozesses IT-Projektorganisation Dr. Jan Herold, Senior Controller, Peiner Träger GmbH Lektion 5 Operative Steuerung von Beteiligungen Optimierte Planungsprozesse im Konzern Beyond Budgeting/Advanced Budgeting Effizientes Reporting: Wie Daten erfolgreich berichtet und präsentiert werden Benchmarking: Möglichkeiten und Grenzen bei Beteiligungen Kennzahlen und Kennzahlensysteme Wertorientierte Steuerung von Beteiligungen Unterstützung bei ergebnisverbessernden Maßnahmen Von der Strategie zum operativen Management: Balanced Scorecard im Konzern aktuelle Entwicklungen Fallstudien und Beispiele Prof. Dr. Joachim Paul, Professur für allgemeine Betriebswirtschaftslehre, Kostenrechnung/Controlling und International Management, Hochschule Pforzheim, und Leiter Pforzheim Management Institut PF-MI Lektion 6 Risikomanagement und strategisches Controlling in Beteiligungen Bausteine des Risikomanagements in Unternehmen Rechtliche Rahmenbedingungen Risikomanagement im Kontext der strategischen Unternehmenssteuerung Erhebung von Risikoinformationen in Beteiligungsunternehmen Konsolidierung von Risikoinformationen auf Ebene der Beteiligungsgesellschaft Implikationen von Risikoinformationen in Beteiligungsgesellschaften Bernd Mott, Senior Controller, SAP AG Lektion 7 Bilanzielle Aspekte des Beteiligungscontrollings Grundzüge der Konzern- und der Goodwill-Bilanzierung nach IFRS (IFRS 3 und IAS 36) Werthaltigkeitstest nach IAS 36 IDW-Standards zur Abbildung von Unternehmenserwerben und Werthaltigkeitsprüfungen Verknüpfung von Werthaltigkeitstest und laufendem Beteiligungscontrolling Vergütung von Bereichsmanagern Notwendigkeit zur Anpassung von IFRS-Daten für Zwecke der internen Steuerung Auswirkungen von IAS 36 auf Erfolgskennzahlen Desinvestitionscontrolling und IFRS-Berichterstattung (IFRS 5), Discontinued Operations Prof. Dr. Wolfgang Schultze, Inhaber des Lehrstuhls für Wirtschaftsprüfung und Controlling, und Dr. Andreas Weiler, Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Universität Augsburg

4 Ihr Autorenteam Lektion 8 Steuerliche Aspekte im Beteiligungscontrolling Steuerliche Optimierung der Akquisition Vermeidung verkehrssteuerlicher Belastungen Besteuerung laufender Beteiligungserträge und -aufwendungen, Optimierungsstrategien Verlustnutzung Verrechnungspreise aus steuerlicher Sicht Sicherung steuerlicher Begünstigungen bei Beteiligungsveräußerungen Hugo Meichelbeck, StB, WP, Partner, Rödl & Partner Lektion 9 Organisatorische Umsetzung des Beteiligungscontrollings Beispiel Konzerncontrolling: Organisation des zentralen und lokalen Controllings Ziele des Konzerncontrollings Spezialisierung des Konzerncontrollings: funktions- und objektorientiert Koordination des Konzerncontrollings: technokratische, strukturelle und personelle Steuerung Konzernspezifische Faktoren der Gestaltung: Strategie, Organisationsform etc. Beteiligungsspezifische Faktoren der Gestaltung: Branche, Rechtsform, Beteiligungsquote etc. Erfolgskriterien des Konzerncontrollings Organisation des Konzerncontrollings in der Praxis Prof. Dr. Jörn Littkemann, Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre, insbes. Unternehmensrechnung und Controlling, FernUniversität Hagen Lektion 10 Internationales Beteiligungscontrolling Gestaltungsrahmen des internationalen Beteiligungscontrollings Spezifische Instrumente des internationalen Beteiligungscontrollings Kulturelle Beeinflussung des internationalen Beteiligungscontrollings Das Controlling internationaler Beteiligungen in der Praxis Dr. Sebastian Kleist, Geschäftsführer, AASTON Healthcare GmbH, Prof. Dr. Jörn Littkemann EXTRA PRAKTISCH: CD-ROM mit allen Lehrgangsinhalten und Suchfunktion Die Lebensläufe finden Sie unter Fachliche Leitung: Dr. Stefan Borchers Bayer AG Dr. Jan Herold Peiner Träger GmbH Dr. Sebastian Kleist AASTON Healthcare GmbH Thilo Kröber Excelerate Energy LP Prof. Dr. Jörn Littkemann FernUniversität Hagen Dr. Jens Madrian RWE Npower plc Hugo Meichelbeck Rödl & Partner Bernd Mott SAP AG Prof. Dr. Joachim Paul Hochschule Pforzheim und Pforzheim Management Institut PF-MI Prof. Dr. Wolfgang Schultze Universität Augsburg Eckhard C. Späth M.B.A. PricewaterhouseCoopers AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Markus Stöhr PricewaterhouseCoopers AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Dr. Kathryn Viemann KPMG AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Dr. Andreas Weiler Universität Augsburg

5 GANZ KONKRET: Unsere Leistung = Ihr Profit Ihre Ansprechpartner Wir bieten Ihnen exklusives Wissen aus der Praxis für die Praxis: Die Autoren dieses Lehrgangs haben ein einzigartiges, in der fünften Auflage bewährtes und ständig aktualisiertes Kompendium zum weiten Feld des Beteiligungscontrollings erstellt. nützliche Extras: Grafiken, Formeln und Rechenbeispiele sowie Fallstudien dienen der direkten Umsetzung in Ihren Berufsalltag. Eine CD-ROM mit allen Volltexten und lektionsübergreifender Suchfunktion optimiert die Nutzung des Lehrgangs. Organisation Susanne Ludwig Senior-Lehrgangskoordinatorin Telefon: 02 11/ Konzeption und Inhalt RAin Christiane Daners Senior-Produktmanagerin Lehrgänge individuelle Antworten: Während und auch nach Ablauf des Lehrgangs steht Ihnen das Autorenteam bei Fragen zu den Inhalten der Lektionen zur Verfügung. den Bestseller frei Haus: Auf Wunsch erhalten Sie eine elektronische Version des Lehrgangs inkluisve ipad. Exzellenzgarantie: Unsere Qualität Ihr Erfolg Mit dem Konzept der schriftlichen Lehrgänge bieten wir Führungs-, Fach- und Nachwuchskräften eine individuelle und flexible Form der Weiterbildung. Die Qualität unserer Produkte sowie exzellente Kundenbeziehungen haben für uns höchste Priorität. Dies spiegelt sich in der Weiterempfehlungsrate unserer Teilnehmer von 94,4% wider. Nutzen Sie jetzt die Vorteile einer Mehrfachbuchung oder Firmenlizenz Gebündelter Lernerfolg reduzierte Kosten! Fordern Sie Ihr individuelles Angebot zum Vorteilspreis an und kontaktieren Sie Susanne Sehmisch 02 11/ Wir garantieren Ihnen Aktuelles und geprüftes Fachwissen in komprimierter und praxisnaher Form Markterfahrung aus über sechs Jahren schriftlicher Lehrgänge: Über zufriedene Teilnehmer aus ca Unternehmen Praxisbezogene Lehrgänge zu 300 unterschiedlichen Wirtschaftsthemen Effiziente Zusammenarbeit mit über Autoren Professionalität in Gestaltung, Lektorat und Satz Nachhaltigen Lernerfolg durch ein erprobtes Lernkonzept Kontinuierliche Erweiterung unseres Lehrgangs portfolios um aktuelle Themen und Branchenüberblicke

6 Euroforum Verlag, Postfach , Düsseldorf [Kenn-Nummer] Euroforum-Lehrgang in 10 schriftlichen Lektionen Beteiligungscontrolling Aufgaben, Instrumente, organisatorische Umsetzung Bitte ausfüllen und faxen an: 0211/ Name Position/Abteilung Telefon Firma Ja, ich melde mich an für den schriftlichen Euroforum-Lehrgang Beteiligungscontrolling Bitte wählen Sie Ihre Buchungsoption: [P ] Gedruckte Lehrgangsunterlagen sowie CD-ROM mit allen Inhalten für 1.999, zzgl. MwSt. p. P. Digitale Lehrgangsunterlagen inklusive ipad für 2.399, zzgl. MwSt. p. P. In unserem Unternehmen interessieren sich Personen für diesen Lehrgang. Bitte erstellen Sie uns ein indviduelles Angebot zum Vorteilspreis. Ich möchte meine Adresse wie angegeben korrigieren lassen. [Wir nehmen Ihre Adressänderung auch gerne telefonisch auf: 02 11/ ] Fax Geb.-Datum (TTMMJJJJ) Die Euroforum Deutschland SE darf mich über verschiedenste Angebote von sich, Konzern- und Partnerunternehmen wie folgt zu Werbezwecken informieren: Zusendung per Ja Nein Zusendung per Fax: Ja Nein [M780] [M784] Zeitplan Start: 15. April 2011 Ende: 17. Juni 2011 Jede Woche erhalten Sie eine Lektion per Post. Unsere Leistung Wöchentlicher Versand der 10 umfangreichen Lektionen inkl. Formeln, Rechenbeispielen und Fallstudien (gedruckt oder digital für das ipad) CD-ROM mit allen Lektionen und Suchfunktion Übungsaufgaben und Musterlösungen zu jeder Lektion Fragemöglichkeit zu den Lektionsinhalten auch nach Abschluss des Lehrgangs Detaillierte Teilnahmebescheinigung Anschrift Branche Ansprechpartner im Sekretariat Datum, Unterschrift Bitte ausfüllen, falls die Rechnungsanschrift von der Kundenanschrift abweicht: Name Abteilung Anschrift Teilnahmebedingungen. Der Preis für diesen Lehrgang versteht sich zzgl. MwSt. und ist nach Erhalt der Rechnung fällig. Nach Eingang Ihrer Anmeldung erhalten Sie eine Bestätigung. Sie können Ihre Bestellung innerhalb von 14 Tagen nach Eingang schriftlich widerrufen. Datenschutzinformation. Der Euroforum Verlag ist ein Geschäftsbereich der Euroforum Deutschland SE. Die Euroforum Deutschland SE verwendet die im Rahmen der Bestellung und Nutzung unseres Angebotes erhobenen Daten in den geltenden rechtlichen Grenzen zum Zweck der Durchführung unserer Leistungen und um Ihnen postalisch Informationen über weitere Angebote von uns sowie unseren Partner- oder Konzernunternehmen zukommen zu lassen. Wenn Sie unser Kunde sind, informieren wir Sie außerdem in den geltenden rechtlichen Grenzen per über unsere Angebote, die den vorher von Ihnen genutzten Leistungen ähnlich sind. Soweit im Rahmen der Verwendung der Daten eine Übermittlung in Länder ohne angemessenes Datenschutzniveau erfolgt, schaffen wir ausreichende Garantien zum Schutz der Daten. Außerdem verwenden wir Ihre Daten, soweit Sie uns hierfür eine Einwilligung erteilt haben. Sie können der Nutzung Ihrer Daten für Zwecke der Werbung oder der Ansprache per oder Telefax jederzeit gegenüber der Euroforum Deutschland SE, Postfach , Düsseldorf widersprechen. Wer entscheidet über Ihre Teilnahme? Ich selbst oder Name: Position: Beschäftigtenzahl an Ihrem Standort: bis über 5000 Anmeldung und Information per Fax: +49 (0)2 11/ telefonisch: +49 (0)2 11/ [Susanne Ludwig] Zentrale: +49 (0)2 11/ per schriftlich: im Internet: Euroforum Verlag, ein Geschäftsbereich der Euroforum Deutschland SE Postfach , Düsseldorf

Wissen für Entscheider aktuell. kompakt. praxisnah.

Wissen für Entscheider aktuell. kompakt. praxisnah. Euroforum-Lehrgang in 5 schriftlichen Lektionen NEU: Arbeitnehmer überlassungsrecht aktuell! Auch mit ipad erhältlich Wissen für Entscheider aktuell. kompakt. praxisnah. Start: November 2011 www.euroforum-verlag.de

Mehr

Compliance in Einkauf

Compliance in Einkauf Euroforum-Lehrgang in 5 schrif tlichen Lektionen NEU: Compliance in Einkauf und Vertrieb Ihr kompakter Leitfaden für ein erfolgreiches Compliance-Konzept! Auch mit ipad erhältlich Wissen für Entscheider

Mehr

Technikwissen Stromnetze für Nicht-Techniker

Technikwissen Stromnetze für Nicht-Techniker Euroforum-Lehrgang in 6 schriftlichen Lektionen Auch mit ipad erhältlich Technikwissen Stromnetze für Nicht-Techniker Ihr kompakter Ratgeber zu Stromnetzen: Führung, Planung, Betrieb und Ausbau 5. Auflage

Mehr

Erfassen Sie Ihre Produktionseffizienz in Zahlen und überzeugen Sie durch konkretes Reporting!

Erfassen Sie Ihre Produktionseffizienz in Zahlen und überzeugen Sie durch konkretes Reporting! Euroforum-Lehrgang in 6 schriftlichen Lektionen Auch mit ipad erhältlich Produktionscontrolling Erfassen Sie Ihre Produktionseffizienz in Zahlen und überzeugen Sie durch konkretes Reporting! 4. Auflage

Mehr

ITIL. IT Service Management nach. ipad. Erste deutschsprachige Weiterbildung mit allen Inhalten des ITIL -Updates 2011!

ITIL. IT Service Management nach. ipad. Erste deutschsprachige Weiterbildung mit allen Inhalten des ITIL -Updates 2011! Euroforum-Lehrgang in 8 schriftlichen Lektionen Auch mit ipad erhältlich IT Service Management nach ITIL 10. Auflage www.euroforum-verlag.de itil Start: Mai 2012 Erste deutschsprachige Weiterbildung mit

Mehr

ipad Euroforum-Lehrgang in 6 schriftlichen Lektionen Aus dem Inhalt:

ipad Euroforum-Lehrgang in 6 schriftlichen Lektionen Aus dem Inhalt: Euroforum-Lehrgang in 6 schriftlichen Lektionen Auch mit ipad erhältlich Einkaufscontrolling 3. Auflage www.euroforum-verlag.de einkaufscontrolling Start: Mai 2011 Aus dem Inhalt: Mehrfach buchung und

Mehr

Steuern Sie gezielt Personal, Personalkosten und Produktivität!

Steuern Sie gezielt Personal, Personalkosten und Produktivität! Euroforum-Lehrgang in 7 schriftlichen Lektionen Auch mit ipad erhältlich Personalcontrolling Steuern Sie gezielt Personal, Personalkosten und Produktivität! 5. Auflage www.euroforum-verlag.de personalcontrolling

Mehr

ipad IT Service Management nach Erste deutschsprachige Weiterbildung zum Wissen für Entscheider aktuell. kompakt. praxisnah. Auch mit erhältlich

ipad IT Service Management nach Erste deutschsprachige Weiterbildung zum Wissen für Entscheider aktuell. kompakt. praxisnah. Auch mit erhältlich Euroforum-Lehrgang in 8 schrif tlichen Lek tionen Auch mit ipad erhältlich IT Service Management nach ITIL 9. aktualisierte Auflage www.euroforum-verlag.de itil Start: Oktober 2011 Erste deutschsprachige

Mehr

Kennzahlen. in der Unternehmens analyse und Unternehmenssteuerung

Kennzahlen. in der Unternehmens analyse und Unternehmenssteuerung Euroforum-Lehrgang in 7 schriftlichen Lektionen Auch mit ipad erhältlich Kennzahlen in der Unternehmens analyse und Unternehmenssteuerung 2. Auflage Start: April 2011 www.euroforum-verlag.de/bilanzkennzahlen

Mehr

Euroforum-Lehrgang in 5 schriftlichen Lektionen plus Lernvideos. Instrumente zur Lösung komplexer Aufgaben und Anwendungen

Euroforum-Lehrgang in 5 schriftlichen Lektionen plus Lernvideos. Instrumente zur Lösung komplexer Aufgaben und Anwendungen Euroforum-Lehrgang in 5 schriftlichen Lektionen plus Lernvideos Auch mit ipad erhältlich Excel für Controller Instrumente zur Lösung komplexer Aufgaben und Anwendungen 4. A u f l a g e S t a r t : M a

Mehr

Ihr Weg zur E-Bilanz NEU. ipad. Der erste Leitfaden für eine termin-, kosten- und strukturgerechte Umsetzung

Ihr Weg zur E-Bilanz NEU. ipad. Der erste Leitfaden für eine termin-, kosten- und strukturgerechte Umsetzung Euroforum-Lehrgang in 5 schriftlichen Lektionen + Sonderheft Auch mit ipad erhältlich NEU Ihr Weg zur E-Bilanz Der erste Leitfaden für eine termin-, kosten- und strukturgerechte Umsetzung www.euroforum-verlag.de

Mehr

Beteiligungs - controller Umfassendes Praxiswissen auf den Punkt gebracht

Beteiligungs - controller Umfassendes Praxiswissen auf den Punkt gebracht euroforum intensivlehrgang Auch mit ipad erhältlich Der zertifizierte Beteiligungs - controller Umfassendes Praxiswissen auf den Punkt gebracht 23./24. Mai 2012 und 27./28. Juni 2012 in Düsseldorf 2 x

Mehr

Management-Reporting. Kompaktwissen. Ihr praxisnaher Leitfaden für ein erfolgreiches Berichtswesen! ipad

Management-Reporting. Kompaktwissen. Ihr praxisnaher Leitfaden für ein erfolgreiches Berichtswesen! ipad Euroforum-Lehrgang in 7 schriftlichen Lektionen Auch mit ipad erhältlich Kompaktwissen Management-Reporting Ihr praxisnaher Leitfaden für ein erfolgreiches Berichtswesen! Aus Erfahrung gut: Der Lehrgang

Mehr

Syndizierte Kredite NEU. Reagieren Sie auf veränderte Strukturen und Konditionen durch eine optimale Kreditvertragsgestaltung! Mit Beiträgen von:

Syndizierte Kredite NEU. Reagieren Sie auf veränderte Strukturen und Konditionen durch eine optimale Kreditvertragsgestaltung! Mit Beiträgen von: Euroforum-Lehrgang in 7 schriftlichen Lektionen Auch mit ipad erhältlich NEU Syndizierte Kredite Reagieren Sie auf veränderte Strukturen und Konditionen durch eine optimale Kreditvertragsgestaltung! Mit

Mehr

Brasilien. Erfolgreiche Geschäfte in. ipad. Euroforum-Lehrgang in 6 schrif tlichen Lektionen

Brasilien. Erfolgreiche Geschäfte in. ipad. Euroforum-Lehrgang in 6 schrif tlichen Lektionen Euroforum-Lehrgang in 6 schrif tlichen Lektionen Erfolgreiche Geschäfte in Brasilien Auch mit ipad erhältlich 8 Brasilienexperten zeigen Ihnen einen chancenreichen Markt ohne Reisekosten oder Fehlzeiten

Mehr

Psychologie. für Führungskräfte. Überzeugend, souverän und erfolgreich handeln

Psychologie. für Führungskräfte. Überzeugend, souverän und erfolgreich handeln Euroforum-Lehrgang in 8 schriftlichen Lektionen Auch mit ipad erhältlich Psychologie für Führungskräfte 13. Auflage www.euroforum-verlag.de psychologie Start: Mai 2013 Überzeugend, souverän und erfolgreich

Mehr

Kapitalanlagen für Stiftungen

Kapitalanlagen für Stiftungen Euroforum-Lehrgang in 5 schriftlichen Lektionen Auch mit ipad erhältlich Neuer Lehrgang: Kapitalanlagen für Stiftungen Ihr Leitfaden für ein professionelles Vermögensmanagement www.euroforum-verlag.de

Mehr

Online Marketing. Praxisnaher Leitfaden zur Steigerung Ihres Marketing-Erfolgs im Internet! ipad

Online Marketing. Praxisnaher Leitfaden zur Steigerung Ihres Marketing-Erfolgs im Internet! ipad Euroforum-Lehrgang in 9 schriftlichen Lektionen Auch mit ipad erhältlich Online Marketing Praxisnaher Leitfaden zur Steigerung Ihres Marketing-Erfolgs im Internet! æ 2. aktualisierte Auflage æ www.euroforum-verlag.de

Mehr

Der GmbH- Geschäftsführer

Der GmbH- Geschäftsführer Euroforum-Lehrgang in 6 schriftlichen Lektionen Auch mit ipad erhältlich Der GmbH- Geschäftsführer Rechte, Pflichten, Haftung & Altersvorsorge 3. aktualisierte Auflage www.euroforum-verlag.de gmbh Start:

Mehr

Kundenzufriedenheit im Service im Umfeld von schnellen Veränderungen im Markt Exklusiver Termin am 22. Januar 2016 in Mainz

Kundenzufriedenheit im Service im Umfeld von schnellen Veränderungen im Markt Exklusiver Termin am 22. Januar 2016 in Mainz Kundenzufriedenheit im Service im Umfeld von schnellen Veränderungen im Markt Exklusiver Termin am 22. Januar 2016 in Mainz European Service Institute Oktober 2015 Hintergrund Durch neue Trends und Veränderungen

Mehr

Latente Steuern. Ermittlung, Bewertung und Ausweis in Einzelund Konzernabschluss nach HGB und IFRS. ipad

Latente Steuern. Ermittlung, Bewertung und Ausweis in Einzelund Konzernabschluss nach HGB und IFRS. ipad Euroforum-Lehrgang in 6 schriftlichen Lektionen Auch mit ipad erhältlich 2012 Latente Steuern Ermittlung, Bewertung und Ausweis in Einzelund Konzernabschluss nach HGB und IFRS www.euroforum-verlag.de latente

Mehr

Fit für die größte Reform im Handelsrecht seit 20 Jahren BilMoG Die entscheidenden praxisrelevanten Änderungen

Fit für die größte Reform im Handelsrecht seit 20 Jahren BilMoG Die entscheidenden praxisrelevanten Änderungen Fit für die größte Reform im Handelsrecht seit 20 Jahren BilMoG Die entscheidenden praxisrelevanten Änderungen Wählen Sie Ihren Termin: 3. und 4. November 2008 in Frankfurt/M. 8. und 9. Dezember 2008 in

Mehr

Rechtswissen Industrieversicherung

Rechtswissen Industrieversicherung s e m i n a r Rechtswissen Industrieversicherung Mehr als nur Grundlagen! Aktuelle Themen, die Ihnen im Berufsalltag begegnen Update Versicherungsvertragsgesetz und Schadensversicherung Besondere Deckungskonzepte

Mehr

Kompaktwissen Stiftungen

Kompaktwissen Stiftungen Euroforum-Lehrgang in 10 schriftlichen Lektionen Kompaktwissen Stiftungen Ihr Stiftungsleitfaden von Gründung bis Bilanzierung 8. aktualisierte Auflage www.euroforum-verlag.de stiftungen Start: April 2011

Mehr

Bilanzierung von Energieverträgen

Bilanzierung von Energieverträgen Euroforum-Lehrgang in 5 schriftlichen Lektionen Auch mit ipad erhältlich N E U Bilanzierung von Energieverträgen Ihr Praxisleitfaden für Gestaltungsspielräume trotz zunehmender Preisschwankungen und Neuerungen

Mehr

Einladung Fachtag Rechnungslegung

Einladung Fachtag Rechnungslegung Einladung Fachtag Rechnungslegung am 27.01.2015 in Leipzig FACHTAG Rechnungslegung Sehr geehrte Damen und Herren, mit dem Fachtag Rechnungslegung greifen wir aktuelle Tendenzen und Praxisfragen aus den

Mehr

Analysen, Berichte und Kennzahlen zur Planung, Steuerung und Kontrolle

Analysen, Berichte und Kennzahlen zur Planung, Steuerung und Kontrolle Technische Universität Dortmund Institut für Controlling GfC e.v. DCC Seminare Erfolgs-, Kosten- und Finanz-Controlling Analysen, Berichte und Kennzahlen zur Planung, Steuerung und Kontrolle Wertorientiertes

Mehr

EINLADUNG Fachtag Rechnungslegung

EINLADUNG Fachtag Rechnungslegung EINLADUNG Fachtag Rechnungslegung Oktober Dezember 2014 FACHTAG RECHNUNGSLEGUNG Sehr geehrte Damen und Herren, mit dem Fachtag Rechnungslegung greifen wir aktuelle Tendenzen und Praxisfragen aus den Bereichen

Mehr

NEU: Profitieren Sie von den Praxiserfahrungen von u. a. Miele, Tchibo und Océ! Schrif tlicher Management-Lehrgang in 6 Lek tionen

NEU: Profitieren Sie von den Praxiserfahrungen von u. a. Miele, Tchibo und Océ! Schrif tlicher Management-Lehrgang in 6 Lek tionen Schrif tlicher Management-Lehrgang in 6 Lek tionen NEU: Start: März 2009 Jede Woche erhalten Sie eine Lektion per Post. www.euroforum-verlag.de stammdaten Profitieren Sie von den Praxiserfahrungen von

Mehr

Portfoliomanagement in der Energiewirtschaft

Portfoliomanagement in der Energiewirtschaft Euroforum-Lehrgang in 5 schriftlichen Lektionen NEU in der Energiewirtschaft www.euroforum-verlag.de portfoliomanagement Start: September 2010 Sie erwerben mit Ihrer Teilnahme einen kompakten Leitfaden

Mehr

Projektmanagement und -controlling. Tätigkeiten:

Projektmanagement und -controlling. Tätigkeiten: Projektmanagement und -controlling - Koordination des Projektablaufes sowie der eingebundenen internen und externen Partner - Planung aller Projektaktivitäten (Ressourcen, Termine, Budget, Change Requests)

Mehr

Umsatzsteuer bei Non-Profit-Organisationen NEU: Mit Hinweisen zum neuen Umsatzsteueranwendungserlass!

Umsatzsteuer bei Non-Profit-Organisationen NEU: Mit Hinweisen zum neuen Umsatzsteueranwendungserlass! Euroforum-Lehrgang in 4 schriftlichen Lektionen Auch mit ipad erhältlich NEU: Umsatzsteuer bei Non-Profit-Organisationen Start: April 2011 www.euroforum-verlag.de/umsatzsteuernpo Mit Hinweisen zum neuen

Mehr

Ausgewählte Instrumente und Methoden des

Ausgewählte Instrumente und Methoden des Ausgewählte Instrumente und Methoden des operativen und strategischen Controllings Seminar im Bachelor-Studiengang g Sozialökonomie Dr. Stefan Thies Professur für Betriebswirtschaftslehre, insb. Controlling

Mehr

Strategie-Seminar. Vision - Strategieentwicklung Strategieumsetzung. 4 Tage: 12./13./19./20. Juni 2012. in Kooperation mit

Strategie-Seminar. Vision - Strategieentwicklung Strategieumsetzung. 4 Tage: 12./13./19./20. Juni 2012. in Kooperation mit Strategie-Seminar Vision - Strategieentwicklung Strategieumsetzung 4 Tage: 12./13./19./20. Juni 2012 in Kooperation mit Graduate School Rhein-Neckar Julius-Hatry-Str. 1 68163 Mannheim www.gsrn.de Telefon:

Mehr

Sie erwerben mit Ihrer Teilnahme wertvolles Know-how zu

Sie erwerben mit Ihrer Teilnahme wertvolles Know-how zu Schrif tlicher Management-Lehrgang in 6 Lek tionen Start: März 2010 Jede Woche erhalten Sie eine Lektion per Post www.euroforum-verlag.de/prozesscontrolling N e u e r L e h r g a n g Prozesscontrolling

Mehr

Service Übersicht Helwig, Lenz Wirtschaftsprüfer - Frankfurt a.m.

Service Übersicht Helwig, Lenz Wirtschaftsprüfer - Frankfurt a.m. Compliance Beratung Service Übersicht Compliance Beratung 1. Die Partner 2. Unsere Services Die Partner - Rosemarie Helwig Helwig, Lenz Wirtschaftsprüfer Rosemarie Helwig Wirtschaftsprüfer, Steuerberater,

Mehr

EINLADUNG Fachtag Altenhilfe

EINLADUNG Fachtag Altenhilfe EINLADUNG Fachtag Altenhilfe Mai Juni 2014 FACHTAG ALTENHILFE Sehr geehrte Damen und Herren, in diesem Jahr beschäftigen sich die Fachtage Altenhilfe von Curacon mit aktuellen Themen aus den Bereichen

Mehr

Zertifizierter Ärzte- und Zahnärzteberater

Zertifizierter Ärzte- und Zahnärzteberater 5-tägiger Fachexperten-Lehrgang in Kooperation mit 10 % Ermäßigung auf die Lehrgangsgebühr für Partner! Zertifizierter Ärzte- und Zahnärzteberater (IFU / ISM ggmbh) Lehrgang für die Finanzdienstleistungsbranche

Mehr

NEU. Durchleuchten Sie Ihre Geschäftsprozesse im Hinblick auf Produktivität und Kostenoptimierung! Schrif tlicher Management-Lehrgang in 6 Lek tionen

NEU. Durchleuchten Sie Ihre Geschäftsprozesse im Hinblick auf Produktivität und Kostenoptimierung! Schrif tlicher Management-Lehrgang in 6 Lek tionen Schrif tlicher Management-Lehrgang in 6 Lek tionen NEU Insourcing vs. Outsourcing Welche Strategie ist die beste f ür Ihr Unternehmen? Start: Oktober 2009 www.euroforum-verlag.de insourcing Durchleuchten

Mehr

ipad Von der Bewertung bis zum Buy-out: Erarbeiten Sie sich die wesentlichen Aspekte einer erfolgreichen PE-Transaktion!

ipad Von der Bewertung bis zum Buy-out: Erarbeiten Sie sich die wesentlichen Aspekte einer erfolgreichen PE-Transaktion! Euroforum-Lehrgang in 8 schrif tlichen Lek tionen Auch mit ipad erhältlich Private Equity 5. aktualisierte Auflage www.euroforum-verlag.de pe Start: 11. November 2011 Von der Bewertung bis zum Buy-out:

Mehr

DATENSCHUTZ IM PERSONALWESEN EINFACH UND ERFOLGREICH UMSETZEN

DATENSCHUTZ IM PERSONALWESEN EINFACH UND ERFOLGREICH UMSETZEN DATENSCHUTZ IM PERSONALWESEN EINFACH UND ERFOLGREICH UMSETZEN Kooperations-Seminar neu! Zielgruppe Mitarbeiter und Verantwortliche im Bereich Personalverwaltung und -entwicklung Seminarveranstalter Dieses

Mehr

Markus Henkel Partner im Netzwerk der www.high-professionals.de

Markus Henkel Partner im Netzwerk der www.high-professionals.de Markus Henkel Oeltzenstrasse 4 D-30169 Hannover Mobiltelefon +49 178 340 64 74 henkel@high-professionals.de Summary: Senior Professional im kaufmännischen Bereich mit Fokus auf Controlling, Konzernrechnungswesen

Mehr

Einladung Fachtag Rechnungslegung

Einladung Fachtag Rechnungslegung Einladung Fachtag Rechnungslegung Oktober November 2015 FACHTAG Rechnungslegung Sehr geehrte Damen und Herren, mit dem Fachtag Rechnungslegung greifen wir aktuelle Tendenzen und Praxisfragen aus den Bereichen

Mehr

Die diskussionsreihe der f.a.z. WOHER KOMMEN DIE INNOVATIONEN? 9. Oktober 2013, München

Die diskussionsreihe der f.a.z. WOHER KOMMEN DIE INNOVATIONEN? 9. Oktober 2013, München perspektiven mittelstand Die diskussionsreihe der f.a.z. #3 WOHER KOMMEN DIE INNOVATIONEN? 9. Oktober 2013, München WIE SICHERT DER MITTELSTAND SEINE WETTBEWERSFÄHIGKEIT? So lautet die Kernfrage der Diskussionsreihe»PERSPEKTIVEN

Mehr

EFFEKTIVES CONTROLLING IN STADTWERKEN Instrumente und Kennzahlen für eine optimale Steuerung

EFFEKTIVES CONTROLLING IN STADTWERKEN Instrumente und Kennzahlen für eine optimale Steuerung Profitieren Sie von praxiserfahrenen Referenten! EFFEKTIVES CONTROLLING IN STADTWERKEN Instrumente und Kennzahlen für eine optimale Steuerung Ihre Termine: 1. Dezember 2015 in Hannover 19. Januar 2016

Mehr

Qualitätsmanagement. Qualitätsmanagement-Beauftragte/r für die Hauswirtschaft mit Prüfung und Zertifikat

Qualitätsmanagement. Qualitätsmanagement-Beauftragte/r für die Hauswirtschaft mit Prüfung und Zertifikat Qualitätsmanagement Qualitätsmanagement-Beauftragte/r für die Hauswirtschaft mit Prüfung und Zertifikat» 7-tägige modulare Präsenzweiterbildung» Zugelassener Fernlehrgang Wissen für die Hauswirtschaft.

Mehr

7. Revisorenfrühstück Versicherungen

7. Revisorenfrühstück Versicherungen www.pwc.de/de/events 7. Revisorenfrühstück Versicherungen Business Breakfast 27. November 2013, Köln 28. November 2013, Frankfurt am Main 4. Dezember 2013, Hannover 5. Dezember 2013, Stuttgart 11. Dezember

Mehr

Systemtraining Führung Der Lehrgang für Führungskräfte in Familienunternehmen

Systemtraining Führung Der Lehrgang für Führungskräfte in Familienunternehmen Systemtraining Führung Der Lehrgang für Führungskräfte in Familienunternehmen Führungskompetenz hat man nicht, man bekommt sie von den Mitarbeitern verliehen. Lehrgang Erfolgreiche Unternehmen passen sich

Mehr

Zum Veranstaltungsinhalt

Zum Veranstaltungsinhalt Zum Veranstaltungsinhalt Wenn Sie im Russland-Geschäft aktiv sind, stellen sich Ihnen immer wieder folgende Kernfragen: Wie sehen optimale Verträge im Russland-Geschäft aus? Welche Sicherungsinstrumente

Mehr

AUSBILDUNG ZUM BETRIEBLICHEN DATENSCHUTZBEAUFTRAGTEN (FFS)

AUSBILDUNG ZUM BETRIEBLICHEN DATENSCHUTZBEAUFTRAGTEN (FFS) AUSBILDUNG ZUM BETRIEBLICHEN DATENSCHUTZBEAUFTRAGTEN (FFS) Kooperations-Seminar Zielgruppe Mitarbeiter die zum Datenschutzbeauftragten bestellt werden sollen Bereits bestellte Datenschutzbeauftragte, ohne

Mehr

Assistenz des CFO. ipad NEU: Fundierte Weiterbildung für Ihre anspruchsvolle Position! Grundlagenwissen Finanzen. Qualifizierte Assistenzarbeit

Assistenz des CFO. ipad NEU: Fundierte Weiterbildung für Ihre anspruchsvolle Position! Grundlagenwissen Finanzen. Qualifizierte Assistenzarbeit Fernlehrgang in 8 schriftlichen Lektionen mit smi-zertifikat study points professional secretary diploma NEU: Assistenz des CFO Fundierte Weiterbildung für Ihre anspruchsvolle Position! Auch mit ipad erhältlich

Mehr

Geschlossene Fonds. ... sicher auflegen und marktkonform strukturieren. + BONUS: Steuerliche Rahmenbedingungen

Geschlossene Fonds. ... sicher auflegen und marktkonform strukturieren. + BONUS: Steuerliche Rahmenbedingungen Schriftlicher Management-Lehrgang in 6 Lektionen Geschlossene Fonds www.euroforum-verlag.de/fonds 2. Auflage Start: Mai 2010... sicher auflegen und marktkonform strukturieren Der Blick in die Praxis: Immobilienfonds

Mehr

Controlling. für den Mittelstand. Führen Sie mit den richtigen Informationen? Analysen, Berichte und Kennzahlen zur Planung, Steuerung und Kontrolle

Controlling. für den Mittelstand. Führen Sie mit den richtigen Informationen? Analysen, Berichte und Kennzahlen zur Planung, Steuerung und Kontrolle Prof. Dr. Thomas Reichmann DCC Seminare Technische Universität Dortmund Institut für Controlling Gesellschaft für Controlling e.v. (GfC) Controlling für den Mittelstand Erfolgs-, Umsatz-, Kostenund Finanz-Controlling

Mehr

Wer sich informiert, weiss mehr: Q&A Expertin/Experte Rechnungslegung und Controlling.

Wer sich informiert, weiss mehr: Q&A Expertin/Experte Rechnungslegung und Controlling. Wer sich informiert, weiss mehr: Q&A Expertin/Experte Rechnungslegung und Controlling. Wie sieht das Berufsbild Expertin/Experte Rechnungslegung und Controlling aus? Der Inhaber / die Inhaberin des Diploms

Mehr

Förderung leistungsschwacher Mitarbeiter

Förderung leistungsschwacher Mitarbeiter Schriftlicher Management-Lehrgang in 6 Lektionen Förderung leistungsschwacher Mitarbeiter Low Performer identifizieren, fördern und fordern 3. aktualisierte Auflage Start: September 2008 www.euroforum-verlag.de/mitarbeiter

Mehr

Fundierte Weiterbildung für Ihre anspruchsvolle Position!

Fundierte Weiterbildung für Ihre anspruchsvolle Position! Fernlehrgang in 8 schriftlichen Lektionen mit smi-zertifikat study points professional secretary diploma NEU: Assistenz des CFO Fundierte Weiterbildung für Ihre anspruchsvolle Position! Auch mit ipad erhältlich

Mehr

INSTANDHALTUNGS MANAGEMENT NACHHALTIGE INSTANDHALTUNG IM AKTUELLEN PRODUKTIONSUMFELD

INSTANDHALTUNGS MANAGEMENT NACHHALTIGE INSTANDHALTUNG IM AKTUELLEN PRODUKTIONSUMFELD INSTANDHALTUNGS MANAGEMENT NACHHALTIGE INSTANDHALTUNG IM AKTUELLEN PRODUKTIONSUMFELD INSTANDHALTUNGSMANAGEMENT KOMPAKTSEMINAR 11. MÄRZ 2014 EINLEITENDE WORTE Die Frage»Wie gut ist meine Instandhaltung

Mehr

Mehr FührungsKRAFT entwickeln 3D Leadership Training mit dem. Power Potential Profile : Persönlichkeit, Haltung und. Kompetenz für erfolgreiche

Mehr FührungsKRAFT entwickeln 3D Leadership Training mit dem. Power Potential Profile : Persönlichkeit, Haltung und. Kompetenz für erfolgreiche 3D Leadership Training Mehr FührungsKRAFT entwickeln 3D Leadership Training mit dem Power Potential Profile : Persönlichkeit, Haltung und Kompetenz für erfolgreiche Führungsarbeit 1 3D Leadership Training

Mehr

Bilanzrechtsmodernisierungsgesetz. (BilMoG) im Klartext. 19. und 20. November 2009 Bonn

Bilanzrechtsmodernisierungsgesetz. (BilMoG) im Klartext. 19. und 20. November 2009 Bonn Bilanzrechtsmodernisierungsgesetz (BilMoG) im Klartext 19. und 20. November 2009 Bonn Leitung: Wirtschaftsprüfer und Steuerberater Partner der PricewaterhouseCoopers Aktiengesellschaft Wirtschaftsprüfungsgesellschaft

Mehr

Kompaktwissen Gesundheitswesen Steigern Sie Effizienz, Transparenz und Qualität bei gleichzeitiger Kostensenkung!

Kompaktwissen Gesundheitswesen Steigern Sie Effizienz, Transparenz und Qualität bei gleichzeitiger Kostensenkung! Euroforum-Lehrgang in 10 schriftlichen Lektionen Auch mit ipad erhältlich Kompaktwissen Gesundheitswesen Steigern Sie Effizienz, Transparenz und Qualität bei gleichzeitiger Kostensenkung! 5. aktualisierte

Mehr

Benchmarking im Forderungsmanagement

Benchmarking im Forderungsmanagement neues SemInAR Benchmarking im 12. November 2015 in Berlin 3. Dezember 2015 in Düsseldorf Steuern Sie Ihr Forderungs- und Inkassomanagement effizienter und erfolgreicher durch Benchmarking im! Themen B2C-

Mehr

Controlling im Mittelstand

Controlling im Mittelstand Controlling im Mittelstand Mag. Johann Madreiter nachhaltigmehrwert e.u. Unternehmensberatung und Training 2 Controlling im Mittelstand Controlling im Mittelstand und Kleinunternehmen? Ein auf die Unternehmensgröße

Mehr

Fachkurs. Corporate Risk Management. Institut für Finanzdienstleistungen Zug IFZ. www.hslu.ch/ifz-fachkurse

Fachkurs. Corporate Risk Management. Institut für Finanzdienstleistungen Zug IFZ. www.hslu.ch/ifz-fachkurse Fachkurs Corporate Risk Management www.hslu.ch/ifz-fachkurse Corporate Risk Management 06/16 Ein umfassendes Risikomanagement gilt längst als Erfolgsfaktor für jedes Unternehmen. Nicht zuletzt durch die

Mehr

Das Ziel ist Ihnen bekannt. Aber was ist der richtige Weg?

Das Ziel ist Ihnen bekannt. Aber was ist der richtige Weg? FOCAM Family Office Das Ziel ist Ihnen bekannt. Aber was ist der richtige Weg? Im Bereich der Finanzdienstleistungen für größere Vermögen gibt es eine Vielzahl unterschiedlicher Anbieter und Lösungswege.

Mehr

Change Management. Neue Herausforderungen erfolgreich bewältigen. Schriftlicher Management-Lehrgang in 7 Lektionen

Change Management. Neue Herausforderungen erfolgreich bewältigen. Schriftlicher Management-Lehrgang in 7 Lektionen Schriftlicher Management-Lehrgang in 7 Lektionen Neuer Lehrgang Change Management Neue Herausforderungen erfolgreich bewältigen Start: April 2008 www.euroforum-verlag.de/change Gestalten Sie Entwicklung

Mehr

DER GEPRÜFTE WISSENSMANAGER WISSENSBEWAHRUNG, WISSENSTRANSFER UND WISSENSVERNETZUNG ERFOLGREICH IN UNTERNEHMEN EINSETZEN

DER GEPRÜFTE WISSENSMANAGER WISSENSBEWAHRUNG, WISSENSTRANSFER UND WISSENSVERNETZUNG ERFOLGREICH IN UNTERNEHMEN EINSETZEN SE MINAR DER GEPRÜFTE WISSENSMANAGER WISSENSBEWAHRUNG, WISSENSTRANSFER UND WISSENSVERNETZUNG ERFOLGREICH IN UNTERNEHMEN EINSETZEN WISSENSMANAGEMENT KOMPAKT UND PRAXISNAH Erlernen Sie die wichtigsten Methoden

Mehr

Bakkalaureatsstudium Betriebswirtschaft Kostenmanagement und Controlling

Bakkalaureatsstudium Betriebswirtschaft Kostenmanagement und Controlling Bakkalaureatsstudium Betriebswirtschaft Kostenmanagement und Controlling KUC Thema Grundlagen der Entscheidungstheorie, Überblick Kostenmanagement und Controlling, einfache Kennzahlen und Kennzahlensysteme

Mehr

Fachseminare für die Versicherungswirtschaft. Personalcontrolling im Versicherungsunternehmen - Instrumente und Methoden -

Fachseminare für die Versicherungswirtschaft. Personalcontrolling im Versicherungsunternehmen - Instrumente und Methoden - Fachseminare für die Versicherungswirtschaft PPO GmbH Gesellschaft für Prozessoptimierung, Personalentwicklung und Organisationsentwicklung Bahnhofstraße 98 82166 Gräfelfing bei München Telefon 089. 89

Mehr

Leasing 2008. B i l a n z i e r u n g u n d B e s t e u e r u n g. So berechnen Sie Ihr Leasinggeschäf t neu! N e u e r L e h r g a n g :

Leasing 2008. B i l a n z i e r u n g u n d B e s t e u e r u n g. So berechnen Sie Ihr Leasinggeschäf t neu! N e u e r L e h r g a n g : Schriftlicher Management-Lehrgang in 6 Lektionen N e u e r L e h r g a n g : Leasing 2008 B i l a n z i e r u n g u n d B e s t e u e r u n g Start: Mai 2008 www.euroforum-verlag.de/leasing Unternehmensteuerreform,

Mehr

Rechtssicherheit im Direktmarketing

Rechtssicherheit im Direktmarketing Schriftlicher Management-Lehrgang in 7 Lektionen NEU Rechtssicherheit im Direktmarketing Gestalten Sie Ihre Werbemaßnahmen ohne rechtliches Risiko! Start: Oktober 2009 www.euroforum-verlag.de direktmarketing

Mehr

Praxis-Konferenz: Die Umsetzung der APG-DVO in nordrheinwestfälischen

Praxis-Konferenz: Die Umsetzung der APG-DVO in nordrheinwestfälischen Gemeinsam für mehr Wissen Praxis-Konferenz: Die Umsetzung der APG-DVO in nordrheinwestfälischen Pflegeeinrichtungen Die Umsetzung der APG-DVO stellt viele Einrichtungsträger vor große Herausforderungen.

Mehr

IFZ Fachausbildung Risikomanagement

IFZ Fachausbildung Risikomanagement Institut für Finanzdienstleistungen Zug IFZ IFZ Fachausbildung Risikomanagement www.hslu.ch/ifz-weiterbildung Risikomanagement 02/11 Ein umfassendes Risikomanagement gilt längst als Erfolgsfaktor für jedes

Mehr

Lean Production - Kennzahlen für die effiziente Produktion

Lean Production - Kennzahlen für die effiziente Produktion Praxisseminar Lean Production - Kennzahlen für die effiziente Produktion am 09. März 2016 im Signal Iduna Park in Dortmund am 07. April 2016 in der Allianz Arena in München Das Praxisseminar für mehr Transparenz

Mehr

Balanced Scorecard Strategien umsetzen. CP-BSC ist ein Modul der Corporate Planning Suite.

Balanced Scorecard Strategien umsetzen. CP-BSC ist ein Modul der Corporate Planning Suite. Balanced Scorecard Strategien umsetzen CP-BSC ist ein Modul der Corporate Planning Suite. UNTERNEHMENSSTEUERUNG MIT VISION UND STRATEGIE Strategien umsetzen. Jedes Unternehmen hat strategische Ziele und

Mehr

HGB war gestern Rechnungslegungsvorschriften. Investment vermögen nach KAGB

HGB war gestern Rechnungslegungsvorschriften. Investment vermögen nach KAGB www.pwc.de/de/events www.pwc.de/the_academy HGB war gestern Rechnungslegungsvorschriften für geschlossene Investment vermögen nach KAGB Seminar 25.03.2014, Frankfurt/M. 03.04.2014, München 09.10.2014,

Mehr

Kundenbindung Messen, analysieren & bewerten: Ihr Weg zu größerer Kundenloyalität!

Kundenbindung Messen, analysieren & bewerten: Ihr Weg zu größerer Kundenloyalität! Schriftlicher Management-Lehrgang in 6 Lektionen Messen, analysieren & bewerten: Ihr Weg zu größerer Kundenloyalität! Start: 6. November 2009 3. aktualisierte Auflage www.euroforum-verlag.de/kundenbindung

Mehr

IFRS Update 2010/2011

IFRS Update 2010/2011 Freitag, 3. Dezember 2010 IFRS Update 2010/2011 Internationale Rechnungslegung Stampa Group Sehr geehrte Damen und Herren Der Jahresabschluss 2010 steht vor der Tür. Komplexe Transaktionen und Geschäftsvorfälle

Mehr

Pricing, Sales & Marketing-Forum

Pricing, Sales & Marketing-Forum www.pwc.de/management_consulting Pricing, Sales & Marketing-Forum Expertengespräch zu aktuellen Praxisthemen 25. November 2013, Mannheim Pricing, Sales & Marketing-Forum Termin Montag, 25. November 2013

Mehr

Governance, Risk & Compliance für den Mittelstand

Governance, Risk & Compliance für den Mittelstand Governance, Risk & Compliance für den Mittelstand Die Bedeutung von Steuerungs- und Kontrollsystemen nimmt auch für Unternehmen aus dem Mittelstand ständig zu. Der Aufwand für eine effiziente und effektive

Mehr

CONTROLLER MEETING 20. JUNI 2012 IN ULM

CONTROLLER MEETING 20. JUNI 2012 IN ULM In Kooperation mit Weiterführende Informationen und Ihre Anmeldung Institut für Controlling Prof. Dr. Ebert GmbH Strohstr. 11, 72622 Nürtingen www.ifc-ebert.de Frau Schopf: ch.schopf@ifc-ebert.de Tel.:

Mehr

6Mit 6. Prozessoptimierung im Krankenhaus. Effizienz steigern und Kosten senken. ipad. Euroforum-Lehrgang in 8 schriftlichen Lektionen

6Mit 6. Prozessoptimierung im Krankenhaus. Effizienz steigern und Kosten senken. ipad. Euroforum-Lehrgang in 8 schriftlichen Lektionen Euroforum-Lehrgang in 8 schriftlichen Lektionen Auch mit ipad erhältlich Prozessoptimierung im Krankenhaus Effizienz steigern und Kosten senken 3. Auflage www.euroforum-verlag.de prozesse Start: April

Mehr

DAS GESELLSCHAFTSPOLITISCHE FORUM DER F.A.Z. FÜHRUNGSROLLE: WIE VIEL DEUTSCHLAND BRAUCHT EUROPA? 19. November 2013, 17.

DAS GESELLSCHAFTSPOLITISCHE FORUM DER F.A.Z. FÜHRUNGSROLLE: WIE VIEL DEUTSCHLAND BRAUCHT EUROPA? 19. November 2013, 17. // antworten DAS GESELLSCHAFTSPOLITISCHE FORUM DER F.A.Z. #4 FÜHRUNGSROLLE: WIE VIEL DEUTSCHLAND BRAUCHT EUROPA? 19. November 2013, 17.00 Uhr, Berlin ANTWORTEN»Antworten«, das gesellschaftspolitische Forum

Mehr

Studie zum Einsatz und Nutzen von strategischem IT-Benchmarking. Katharina Ebner Prof. Dr. Stefan Smolnik

Studie zum Einsatz und Nutzen von strategischem IT-Benchmarking. Katharina Ebner Prof. Dr. Stefan Smolnik Studie zum Einsatz und Nutzen von strategischem IT-Benchmarking Katharina Ebner Prof. Dr. Stefan Smolnik Ziel der Studie IT-Benchmarking-Projekte mit strategischem Fokus liefern immer wieder nicht den

Mehr

Schlecht und Partner Schlecht und Collegen. Existenzgründung Start-Up

Schlecht und Partner Schlecht und Collegen. Existenzgründung Start-Up Schlecht und Partner Schlecht und Collegen Existenzgründung Start-Up Wir über uns Schlecht und Partner sind erfahrene Wirtschafts-prüfer und Steuerberater. Unsere Partnerschaft stützt sich auf eine langjährige

Mehr

Internationale Ausbildungen

Internationale Ausbildungen IFRS-Accountant l IFRS-Update ControllerAkademie Internationale Ausbildungen Die Controller Akademie ist eine Institution von Diploma as IFRS -Accountant Inhalt: Was Sie wissen müssen von «The Future of

Mehr

Lean Leadership - KPI, KATA & Co.

Lean Leadership - KPI, KATA & Co. Praxisseminar Lean Leadership - KPI, KATA & Co. am 12. November 2015 in der Veltins Arena in Gelsenkirchen Das Praxisseminar zur Sicherstellung der Nachhaltigkeit von Lean Management mit Praxisvorträgen

Mehr

Portfoliomanagement in der Energiewirtschaft

Portfoliomanagement in der Energiewirtschaft Euroforum-Lehrgang in 5 schriftlichen Lektionen Auch mit ipad erhältlich Portfoliomanagement in der Energiewirtschaft 2. Auflage www.euroforum-verlag.de portfoliomanagement Start: Mai 2011 Aus dem Inhalt:

Mehr

Kommunale Wirtschaft im Brennpunkt

Kommunale Wirtschaft im Brennpunkt www.pwc.de/de/events Kommunale Wirtschaft im Brennpunkt Seminar 25. Juni 2014, Mannheim Kommunale Wirtschaft im Brennpunkt Termin und Veranstaltungsort Mittwoch, 25. Juni 2014 PricewaterhouseCoopers Legal

Mehr

der Produktion Basis für ein effektives und effizientes produktionscontrolling

der Produktion Basis für ein effektives und effizientes produktionscontrolling Kennzahlensysteme der Produktion Basis für ein effektives und effizientes produktionscontrolling Produktionsmanagement Vertiefungsseminar 23. April 2015 9. Dezember 2015 Einleitende Worte Kennzahlen schaffen

Mehr

FÜHREN VON NULL AUF HUNDERT BASISWISSEN UND FÜHRUNGSQUALIFIZIERUNG IN DER PRODUKTION

FÜHREN VON NULL AUF HUNDERT BASISWISSEN UND FÜHRUNGSQUALIFIZIERUNG IN DER PRODUKTION FÜHREN VON NULL AUF HUNDERT BASISWISSEN UND FÜHRUNGSQUALIFIZIERUNG IN DER PRODUKTION SOFT SKILLS 4. DEZEMBER 2014 EINLEITENDE WORTE Plötzlich soll ich führen, mit Zielvereinbarungen umgehen, in Konflikten

Mehr

Sicher auf Erfolgskurs. Mit Ihrem Treuhand-Betriebsvergleich

Sicher auf Erfolgskurs. Mit Ihrem Treuhand-Betriebsvergleich Sicher auf Erfolgskurs Mit Ihrem Treuhand-Betriebsvergleich Leistungsübersicht Der neue Treuhand-IBV eines der besten Instrumente für Ihre Unternehmensführung Weil Sie jetzt ganz leicht den Überblick behalten

Mehr

Major Finanzmanagement Ziel, Aufbau und Inhalte

Major Finanzmanagement Ziel, Aufbau und Inhalte 1 Major Finanzmanagement Ziel, Aufbau und Inhalte 1 Ziel: Handlungskompetenz im Finanzmanagement Relevanz von Finanzdaten für Entscheidungen Wissenschaftlich fundierte Basis Konsequenzen von Entscheidungen

Mehr

Erfolgreiche Vertriebssysteme

Erfolgreiche Vertriebssysteme Euroforum-Lehrgang in 8 schriftlichen Lektionen www.euroforum-verlag.de vertriebssysteme Start: September 2010 NEU Erfolgreiche Vertriebssysteme Planung, Aufbau, Umsetzung und Kontrolle Ihr Geschäft =

Mehr

advisory Unser Vorgehen Vermittlung von Unternehmensbeteiligungen

advisory Unser Vorgehen Vermittlung von Unternehmensbeteiligungen Unser Vorgehen Vermittlung von Unternehmensbeteiligungen Ausgangslage Jedes Beteiligungsvorhaben ist für Käufer und Verkäufer individuell und bedarf einer professionellen Koordination. begleitet beide

Mehr

Supply Chain Leadership-Dialog

Supply Chain Leadership-Dialog www.pwc.de/management_consulting Supply Chain Leadership-Dialog Expertengespräch zu Trendthemen für Innovation im Supply Chain Management in der Praxis 31. Januar 2013, Frankfurt am Main Supply Chain Leadership-Dialog

Mehr

UNTERNEHMER SEMINAR. Das Unternehmens- Cockpit. Die zehn wichtigsten Kennzahlen zum Strategie-Controlling. In Kooperation mit

UNTERNEHMER SEMINAR. Das Unternehmens- Cockpit. Die zehn wichtigsten Kennzahlen zum Strategie-Controlling. In Kooperation mit UNTERNEHMER SEMINAR Das Unternehmens- Cockpit Die zehn wichtigsten Kennzahlen zum Strategie-Controlling In Kooperation mit Unternehmerseminar 10. April 2014 Münster DAS UNTERNEHMENS- COCKPIT Die richtige

Mehr

Umsetzungs- Energie tanken

Umsetzungs- Energie tanken Tagesseminar Umsetzungs- Energie tanken Die Werkzeuge von UnternehmerEnergie effektiv und effizient einsetzen. Marc Klejbor auf Schwarz IHR WEG ZUM UMSETZUNGS- PROFI Willkommen Die Werkzeuge von UnternehmerEnergie

Mehr

E-Learning-Kurs:»Controlling für Einsteiger«

E-Learning-Kurs:»Controlling für Einsteiger« Selbstorganisierte Weiterbildung für Fach- und Führungskräfte E-Learning-Kurs:»Controlling für Einsteiger«Die Anforderungen an das Controlling sind vielfältig. Mit diesem Kurs lernen Fach- und Führungskräfte

Mehr

M&A-Seminar Transaktionserfahrung aus erster Hand

M&A-Seminar Transaktionserfahrung aus erster Hand Binder Corporate Finance Member of the world s leading M&A alliance NORTH AMERICA SOUTH AMERICA A EUROPE AFRICA A ASIA AUSTRALIA A M&A-Seminar Transaktionserfahrung aus erster Hand Freitag, 27. März 2015

Mehr

«Unternehmenserfolg durch Supply Chain Management»

«Unternehmenserfolg durch Supply Chain Management» Impulsseminar für Mitglieder von Aufsichtsorganen «Unternehmenserfolg durch Supply Chain Management» Lehrstuhl für Logistikmanagement Universität St.Gallen (LOG-HSG), Schweiz Kommunikations- und Wirtschaftsberatung

Mehr