IT Service Management mit Open Source Software OpenITSM

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "IT Service Management mit Open Source Software OpenITSM"

Transkript

1 IT Service Management mit Open Source Software OpenITSM OSDC 2010 Referent: Julian Hein

2 NETWAYS GmbH Kurzvorstellung

3 Allgemeine Daten Gegründet Mitarbeiter Sitz in Nürnberg Fokus auf Open Source im RZ Systems Management Enterprise IT Infrastructure Dienstleistungen Projekte & Consulting Managed Service Konferenzen & Trainings

4 Leistungsbereiche Open Source DataCenter Solutions OSS Systems Management Monitoring Performance Management Configuration Management Service Management Knowledge Management Asset Management Identity Management Backup & Datensicherung OSS IT Infrastructure High Availability Lösungen Cluster Lösungen Loadbalancing Virtualisierung Speicherlösungen Firewalls Datenbanken Voice over IP Managed Services Monitoring HW Veranstaltungen

5 Konferenzen 5. Monitoring Conference (OSMC) Nagios, Icinga, OpenNMS, etc. October, 06 & 07 -> 3. Open Source Datacenter Conference (OSDC) April, 06 & 07 ->

6 Kunden

7 Open Source Engagement Erweiterungen zu Nagios Engagement bei Icinga (Nagios Fork) Unzählige Monitoring Plugins Portal Community Site

8 Aufgabenstellungen im ITSM Monitoring Operations Management Configuration Management Visualisierung Reporting Service Management CMS CMDB Nagios Avail. / Monitoring Icinga Network Config. Collect. Reporting Incident CMDB Event Perform. Version ETL Problem Change Asset Business Process End2End Config. Deploy Visualisierung Knowledge Message Bus DWH Monitor Tickets Events SLAs CIs Updates

9 Übersicht Nagios / Icinga Überwachungssystem für Server & Dienste Überwachung verschiedenster IT Komponenten durch Plugins Sehr flexible Kommunikationsmöglichkeiten mit den Agenten Webinterface für Anzeige und Reporting Vogelperspektive in der taktischen Übersicht Detailansichten einzelner Objekte Flexible Alarmierungen Kanäle: , SMS, Telefonanruf Konfiguration: Kontakte, Gruppen, Intervalle, Zeiten, Eskalationen Distributed Monitoring High Availability

10 Grundaufbau von Nagios & Icinga Daemon zentrales Framework Konfiguration & Scheduling Webinterface Benachrichtigungen Logdateien & Event Handler Plugins Überwachungsaufgabe b Exe, Skripte, Agenten Statusmeldung OK, WARNING, CRITICAL Zusatzinfos 2% free on /dev/sda1

11 Was ist alles überwachbar? Kurze Antwort ALLES! * * Plugin vorhanden: g g oder selber schreiben

12 Nagios Tactical Overview

13 Nagios Webinterface Details

14 Was ist Icinga? Community Fork von Nagios Gestartet Mai Komponenten & Teams Icinga-core (Stable) Icinga-api (Beta) Icinga-web (Beta) Icinga-docs (Stable) Abwärtskompatibel zu Nagios Plugins Konfigurationssyntax AddOns Datenbankschema (teilweise) Icinga Web Icinga API Icinga Core Add Ons Icinga DB

15 Icinga Webinterface

16 Icinga Statusmap

17 Icinga Searchbox

18 Plugin Heatmap

19 Plugin Heatmap

20 Aufgabenstellung Monitoring Operations Management Configuration Management Visualisierung Reporting Service Management CMS CMDB Avail. Monitoring Network Config. Collect. Reporting Incident CMDB Event EventDB Perform. Version ETL Problem Change Asset Business Process End2End Config. Deploy Visualisierung Knowledge Message Bus DWH Monitor Tickets Events SLAs CIs Updates

21 Eventmanagement: EventDB Schnittstelle für Events Logfiles s SNMP Traps Einfache Analyse Typ des Events Anzahl Meldungen Zeitraum Freitextsuche Wiederherstellungsmeldung

22 Schnittstellen zu anderen Funktionen Monitoring i Alarmierung auf Basis von Events Verlinkung der Events direkt an Host / Service CMDB Anzeige der Events bei CIs Übernahme in CI Historie Ticketing Übernahme / Verlinkung der Events in Tickets

23 Aufgabenstellung Monitoring Operations Management Configuration Management Visualisierung Reporting Service Management CMS CMDB Avail. Monitoring Network Config. Collect. Reporting Incident CMDB Event Perform. Grapher V2 Version ETL Problem Change Asset Business Process End2End Config. Deploy Visualisierung Knowledge Message Bus DWH Monitor Tickets Events SLAs CIs Updates

24 Performancemanagement: Grapher V2 Automatische Generierung von Performance Charts MySQL Database AJAX Webinterface Aktualisierung i in Realtime Dashboards & Multigraphen Berechnungen, Konsolidierung & Durchschnittswerte Icinga Integration

25 Aufgabenstellung Monitoring Operations Management Configuration Management Visualisierung Reporting Service Management CMS CMDB Avail. Monitoring Network Config. Collect. Reporting Incident CMDB Event Business Business Process Process View Perform. End2End Version Config. Deploy ETL Visualisierung Problem Change Knowledge Asset Message Bus DWH Monitor Tickets Events SLAs CIs Updates

26 Geschäftsprozesse Business Process View Aggregierung von Einzelüberwachungen zu Geschäftsprozessen Hierarchischer Treeview And / Or Verknüpfungen Drilldown zum Service Ausfallsimulationen

27 Business Process View Ebenen

28 Aufgabenstellung Monitoring Operations Management Configuration Management Visualisierung Reporting Service Management CMS CMDB Avail. Monitoring Network Config. Collect. Reporting Incident CMDB Event Perform. Version ETL Problem Change Asset Business Process End2End AutoIT Config. Deploy Visualisierung Knowledge Message Bus DWH Monitor Tickets Events SLAs CIs Updates

29 End 2 End Monitoring: AutoIT Open Source Automatisierungstool i für Windows Simulation von komplexen Benutzereingaben Prüfung einer ganzen technischen Kette Beispiele: Outlook starten & verbinden SAP GUI starten & einloggen Anmeldung an Terminalserver Überwachung der Transaktionszeiten Übergabe der Ergebnisse an Nagios/Icinga

30 Aufgabenstellung Monitoring Operations Management Configuration Management Visualisierung Reporting Service Management CMS CMDB Avail. Monitoring Network RANCID Config. Collect. facter Reporting Incident CMDB Event Perform. CVS Version SVN GIT ETL Problem Change Asset Business Process End2End CPConfig. Puppet Deploy Chef Visualisierung Knowledge Message Bus DWH Monitor Tickets Events SLAs CIs Updates

31 Configuration Management Configuration i Collection Zentrales Einsammeln von Konfigurationseinstellungen Beispiele: RANCID, facter, opsi Version Management Versionsverwaltungssysteme wie CVS, SVN oder GIT Speicherung der Konfigurationsdateien inkl. History und Diffs Configuration Deployment Zentrale Konfiguration vieler Systeme Distributionsübergreifendes Management durch Meta- Konfiguration Beispiele: Puppet, Chef, opsi

32 Schnittstellen zu anderen Funktionen Monitoring i Überwachung von erfolgreichen Changes Entdecken von unautorisierten Changes CMDB Generierung von Konfigurationen aus der CMDB Übergabe von Informationen an CMDB Ticketing Tracking von geplanten Changes

33 Aufgabenstellung Monitoring Operations Management Configuration Management Visualisierung Reporting Service Management CMS CMDB Avail. Monitoring Network Config. Collect. Reporting Incident CMDB i-doit it Event Perform. Version ETL Problem Change OCS Asset / H Inventory Business Process End2End Config. Deploy Visualisierung Knowledge Message Bus DWH Monitor Tickets Events SLAs CIs Updates

34 CMDB: i-doit ITIL Configuration i Management Database Dokumentation aller Configuration Items (Betriebsmittel) Technische Dokumentation Abhängigkeiten zwischen CIs Kaufmännische Daten Vollständige Historisierung Beliebiger Detailierungsgrad Licence Management Ablage von SLAs

35 CMDB Integrationen Integration mit Monitoring i Anzeige des aktuellen Status laut Monitoring Übernahme der Historie für Server und Dienste in Logbuch Generierung von Monitoring Konfigurationen Integration mit Ticketsystem Referenzierung von Configuration Items im Ticketsystem Anzeige aller Incidents, Problems und Changes zu CIs Integration mit Asset Management Abfrage der Hardwareausstattung durch Agent Übernahme der Hardwareparameter in CMDB Erkennung von Hardware Changes

36 Aufgabenstellung Monitoring Operations Management Configuration Management Visualisierung Reporting Service Management CMS CMDB Avail. Monitoring Network Config. Collect. Reporting Incident Request CMDB Tracker Event Perform. Version ETL Problem Change OTRS Asset Business Process End2End Config. Deploy Visualisierung Knowledge Message Bus DWH Monitor Tickets Events SLAs CIs Updates

37 Service Management: Request Tracker Abbildung der wichtigsten i ITSM Prozesse möglich: Request Fulfilment: Antragswesen Incident Management: Störungsbearbeitung Problem Management: Problemanalyse und Beseitigung Change Management: Verwaltung aller Änderungen Hauptfunktionen Vergabe von Ticketnummern Kapselung und Speicherung der Kommunikation Zuweisung an Bearbeiter Änderungensverfolgung Priorisierung, Klassifizierung Schließen der Anfrage

38 Integrationsmöglichkeiten RT Weiterbearbeitung b i von Monitoring i Alarmen Unkritische Probleme erzeugen Tickets statt Automatisches Schließen möglich Überwachung des Ticketsystems Grundsätzliche Verfügbarkeit Überwachung der Reaktions- oder Lösungszeit Eskalation von hochpriorisierten Anfragen Verknüpfung mit CMDB Zuordnung von Tickets zu CIs Übernahme der Tickets in CI History

39 Aufgabenstellung Monitoring Operations Management Configuration Management Visualisierung Reporting Service Management CMS CMDB Avail. Monitoring Network Config. Collect. Reporting Incident CMDB Event Perform. Version ETL Problem Change Asset Business Process End2End Config. Deploy Visualisierung Knowledge Wiki Message Bus DWH Monitor Tickets Events SLAs CIs Updates

40 Wiki Bsp.: FOSWiki, Twiki, MediaWiki Ablage von Infos und Dokumenten Einfache Integration ti in andere Komponenten durch URL Schnell und unkompliziert durch Webzugriff Einfache Dokumentationssyntax Verfolgung von Änderungen und Erstellung von Diffs Ablage von Binärdateien möglich Integration via URL

41 Aufgabenstellung Monitoring Operations Management Configuration Management Visualisierung Reporting Service Management CMS CMDB Avail. Monitoring Network Config. Collect. Reporting Incident CMDB Event Perform. Version ETL Problem Change Asset Business Process End2End Config. Deploy Visualisierung Knowledge Message Mule ESB Bus DWH Monitor Tickets Events SLAs CIs Updates

42 Mule Enterprise Service Bus Datenbus zur gesicherten Übertragung von Informationen zwischen verschiedenen Endpunkten Adapter zur Koppelung von verschiedenen Services (FTP, Files, Datenbanken, usw.) Integrationsfunktionen wie Routing, Transformation oder Monitoring FTP RDBMS Applikation Enterprise Service Bus Mail Webservice Monitoring

43 Einsatzmöglichkeiten & Vorteile ESB Versenden von Überwachungsergebnissen b Versenden von Commandos FTP RDBMS Applikation Generierung von Tickets nach Alerts Koppelung von Applikationen Enterprise Service Bus Reduzierung der Transportwege für Nachrichten Gesicherte Übertragung inkl. Überwachung Routing von Informationen z.b. nach Inhalt Mail Webservic e Monitoring

44 Aufgabenstellung Monitoring Operations Management Configuration Management Visualisierung Reporting Service Management CMS CMDB Avail. Monitoring Network Config. Collect. Reporting Incident CMDB Event Perform. Version ETL Problem Change Asset Business Process End2End Config. Deploy Visualisierung NagVis Knowledge Message Bus DWH Monitor Tickets Events SLAs CIs Updates

45 Visualisierung: NagVis Visuelle Darstellung der Live Monitoring i Daten Individuelle Grafiken + Status & Auslastung Einzelne Objekte oder Objektgruppen Hierarchische Maps mit Drill-Down Vereinfachung von komplizierten i Setups Darstellung von Prozessen und Abhängigkeiten

46 NagVis Hardwareübersicht

47 NagVis Dashboards

48 NagVis SAN Ansicht

49 NagVis Netzwerkstruktur

50 Aufgabenstellung Monitoring Operations Management Configuration Management Visualisierung Reporting Service Management CMS CMDB Avail. Monitoring Network Config. Collect. Jasper Reporting Reports Incident CMDB Event Perform. Version Talend ETL Problem Change Asset Business Process End2End Config. Deploy Visualisierung Knowledge Message Bus DWH MySQL Monitor Tickets Events SLAs CIs Updates

51 Schlüsselbeziehungen zwischen Objekten Monitoring CMDB Updates Host Host Customer Host Ticketing Contact Stammdaten Customer Contact

52 Jasper Reports Report Erstellung Java Client zur Report Erstellung Realtime Development mit Voransicht WYSIWYG Layout Diagrammtypen: Balken, Linien, Pie Gruppierung, Parametrisierung, Subreports Verteilung via Webserver oder Ausgabeformate: PDF, HTML, Excel, Word, Flash Automatische Generierung und Versand Zugriff auf alle Daten des Systems Management DWH

53 Beispielreports

54 Aufgabenstellung Monitoring Operations Management Configuration Management Visualisierung Reporting Service Management CMS CMDB Nagios Icinga / Nagios Icinga Open NMS Puppet RANCID Chef facter Jasper Reports Request Tracker i-doit it Event DB EventDB Grapher V2 CVS SVN SVN GIT GIT Talend Talend ETL OTRS OCS Inventory Business Process View Puppet Chef BPV AutoIT RANCID NagVis Wiki H Inventory Mule ESB DWH MySQL Monitor Tickets Events SLAs CIs CIs Updates

55 Kontakt Fragen? Website: Blog p// Twitter

IT Service Management mit Open Source Software OpenITSM

IT Service Management mit Open Source Software OpenITSM IT Service Management mit Open Source Software OpenITSM 23.06.2010 OSDC 2010 Referent: Julian Hein NETWAYS GmbH Kurzvorstellung NETWAYS GmbH Deutschherrnstr. 15-19 90429 Nürnberg +49 911 92885-0 Allgemeine

Mehr

IT Service Management mit Open Source Software OpenITSM

IT Service Management mit Open Source Software OpenITSM IT Service mit Open Source Software OpenITSM 25.03.2010 Open Expo Bern Referent: Julian Hein Agenda Kurzvorstellung NETWAYS Übersicht Einzelaufgaben Vorstellung der Tools NETWAYS GmbH Deutschherrnstr.

Mehr

Netzwerkmonitoring mit Nagios & Icinga

Netzwerkmonitoring mit Nagios & Icinga Netzwerkmonitoring mit Nagios & Icinga 15.11.2009 OpenSourceExpo Referent: Julian Hein Agenda Kurzvorstellung Nagios Eine Einführung AddOns Nagios erweitern Was ist Icinga? Fragen & Antworten NETWAYS GmbH

Mehr

Monitoring mit Nagios Herbstworkshop Thomas.Krenn.AG

Monitoring mit Nagios Herbstworkshop Thomas.Krenn.AG Monitoring mit Nagios Herbstworkshop Thomas.Krenn.AG Julian Hein NETWAYS GmbH NETWAYS GmbH Deutschherrnstr. 15-19 90429 Nürnberg +49 911 92885-0 Agenda Kurzvorstellung Nagios Eine Einführung AddOns Nagios

Mehr

Nagios Monitoring & Systems Management

Nagios Monitoring & Systems Management Nagios Monitoring & Systems Management Julian Hein Agenda Vorstellung NETWAYS Nagios Einführung Nagios AddOns Integrationsmöglichkeiten Fragen & Antworten Kurzvorstellung NETWAYS GmbH Allgemeine Daten

Mehr

Icinga Einführung. 19.11.2012 Thomas-Krenn.AG. Philipp Deneu www.netways.de

Icinga Einführung. 19.11.2012 Thomas-Krenn.AG. Philipp Deneu www.netways.de Icinga Einführung 19.11.2012 Thomas-Krenn.AG Philipp Deneu KURZVORSTELLUNG KURZVORSTELLUNG Philipp Deneu Senior Consultant / Trainer Themengebiete Open Source Systems Management Open Source Data Center

Mehr

Open Source Datawarehouse für das IT-Management

Open Source Datawarehouse für das IT-Management Open Source Datawarehouse für das IT-Management 09.06.2010 Linuxtag Berlin Referent: Bernd Erk Agenda DESTINATION TIME REMARK KURZVORSTELLUNG ÜBERBLICK DATAWAREHOUSE DATENINTEGRATION DATENHALTUNG DATENORGANISATION

Mehr

Open Source SLA Reporting mit Nagios

Open Source SLA Reporting mit Nagios Open Source SLA Reporting mit Nagios Nagios Workshop in Kassel am 23.06.2009 Bernd Erk (bernd.erk@netways.de) Agenda!! Vorstellung NETWAYS!! Begriffsdefinition!! Bedeutung von SLAs im Bereich Monitoring!!

Mehr

Enterprise Monitoring mit Icinga

Enterprise Monitoring mit Icinga Referent: Bernd Erk Enterprise Monitoring mit Icinga 06.04.2011 OSDC 2011 Agenda DESTINATION TIME REMARK KURZVORSTELLUNG DAS ICINGA PROJEKT ICINGA ARCHITEKTURE ICINGA VS. NAGIOS ENTERPRISE FEATURES ERWEITERUNGEN

Mehr

Open Source Lösungen für High Performance Websites

Open Source Lösungen für High Performance Websites Open Source Lösungen für High Performance Websites Julian Hein NETWAYS GmbH Deutschherrnstr. 15-19 90429 Nürnberg +49 911 92885-0 Agenda Kurzvorstellung NETWAYS Beispielszenario Clustering Loadbalancing

Mehr

Configuration Management mit Verbosy 17.04.2013 OSDC 2013. Eric Lippmann www.netways.de

Configuration Management mit Verbosy 17.04.2013 OSDC 2013. Eric Lippmann www.netways.de Configuration Management mit Verbosy 17.04.2013 OSDC 2013 Eric Lippmann Kurzvorstellung NETWAYS Expertise OPEN SOURCE SYSTEMS MANAGEMENT OPEN SOURCE DATA CENTER Monitoring & Reporting Configuration Management

Mehr

Bacula Monitoring mit Nagios oder Icinga

Bacula Monitoring mit Nagios oder Icinga Bacula Monitoring mit Nagios oder Icinga Julian Hein NETWAYS GmbH NETWAYS GmbH Deutschherrnstr. 15-19 90429 Nürnberg +49 911 92885-0 Agenda Kurzvorstellung Nagios Einführung AddOns & Erweiterungen Bacula

Mehr

Nagios Reporting. Aufbau eines Nagios-Reporting- Frameworks. Bernd Erk 11.09.2008. http://www.netways.de

Nagios Reporting. Aufbau eines Nagios-Reporting- Frameworks. Bernd Erk 11.09.2008. http://www.netways.de Nagios Reporting Aufbau eines Nagios-Reporting- Frameworks Bernd Erk 11.09.2008 Kurzvorstellung Bernd Erk beruflich seit 2007 bei der NETWAYS GmbH zuvor 8 Jahre im Bereich Oracle und J2EE Consulting Datenbanktuning

Mehr

Monitoring bei GISA Jörg Sterlinski

Monitoring bei GISA Jörg Sterlinski Jörg Sterlinski Donnerstag, 18. Oktober 2012 2012 GISA GmbH Leipziger Chaussee 191 a 06112 Halle (Saale) www.gisa.de Agenda Vorstellung GISA GmbH Gründe für den Einsatz von Icinga Rahmenbedingungen KISS

Mehr

Aktuelle Open Source Lösungen für das Datacenter im Überblick

Aktuelle Open Source Lösungen für das Datacenter im Überblick Aktuelle Open Source Lösungen für das Datacenter im Überblick Bernd Erk NETWAYS GmbH NETWAYS GmbH Deutschherrnstr. 15-19 90429 Nürnberg Tel: 0911/92885-0 info@netways.de Agenda Kurzvorstellung Datacenter

Mehr

MySQL in großen Umgebungen

MySQL in großen Umgebungen MySQL in großen Umgebungen 03.03.2011 CeBIT Referent: Bernd Erk Agenda DESTINATION TIME REMARK KURZVORSTELLUNG MYSQL STATUS QUO STORAGE ENGINES MONITORING UND MANAGEMENT ENTERPRISE FEATURES FRAGEN UND

Mehr

Integriertes ITSM mit 100% Open Source

Integriertes ITSM mit 100% Open Source Real ITSM.Lean, secure& approved Integriertes ITSM mit 100% Open Source Tom Eggerstedt. it-novum Daniel Kirsten. Synetics it-novum 2015 synetics 2015 Wer ist it-novum? Marktführer Business Open Source

Mehr

Neues bei den Nagios Business Process AddOns

Neues bei den Nagios Business Process AddOns Neues bei den Nagios Business Process AddOns Open Source Monitoring Conference 06. Oktober 2010 Bernd Strößenreuther Sparda-Datenverarbeitung eg Seite 1 Sparda-Datenverarbeitung eg IT-Dienstleister der

Mehr

Advanced Event Handling

Advanced Event Handling Advanced Event Handling Michael Streb NETWAYS GmbH Agenda Was sind für uns Events? Entstehung der EventDB Ablösung der bisherigen Systeme bisher keine einfache Lösung Konsolidierung verschiedener Systeme

Mehr

Peter Hake, Microsoft Technologieberater

Peter Hake, Microsoft Technologieberater Peter Hake, Microsoft Technologieberater Risiken / Sicherheit Autos Verfügbarkeit Richtlinien Service Points Veränderungen Brücken Straßen Bahn Menschen Messe Airport Konsumenten Kennt die IT-Objekte,

Mehr

Datenbanküberwachung mit Open Source-Mitteln. Markus Schmidt

Datenbanküberwachung mit Open Source-Mitteln. Markus Schmidt Datenbanküberwachung mit Open Source-Mitteln Markus Schmidt Strategische Beratung Prozesse DB Struktur Zukunftssicherheit Wartung & Support Wartung Aktualisierung Administration Support Oracle Lizenzmanagement

Mehr

Open Source & ITSM. ... wie jetzt? www.it-novum.com. it-novum GmbH Seite 1

Open Source & ITSM. ... wie jetzt? www.it-novum.com. it-novum GmbH Seite 1 Open Source & ITSM... wie jetzt? Seite 1 ABOUT Name Alter Beruf Kontakt Christian Mies 28 Jahre Consultant / Projektleiter Christian.Mies@it-novum.com Hobbies Triathlon Seite 2 AGENDA Was ist ITSM Best

Mehr

ICINGA Open Source Monitoring in Web 2.0 Style

ICINGA Open Source Monitoring in Web 2.0 Style ICINGA Open Source Monitoring in Web 2.0 Style Icinga Development Team @ FrOSCon 6 21.08.2011 Sankt Augustin Agenda Einführung Icinga an sich Team Projekt Icinga-Core Icinga-Web Icinga-Reporting Demo Roadmap

Mehr

...UCS-Integration in IT Service Management Prozesse

...UCS-Integration in IT Service Management Prozesse ...UCS-Integration in IT Service Management Prozesse Einfacher Effizienter Ergonomischer Referent: Rico Barth, c.a.p.e. IT GmbH 05.03.2009, Seite 1 / 14 Agenda Unternehmen c.a.p.e. IT GmbH IT Service Management

Mehr

Das Service Portal von theguard! Version 1.0

Das Service Portal von theguard! Version 1.0 Version 1.0 Status: released Last update: 06.04.2010 Copyright 2010 REALTECH. All rights reserved. All products and logos mentioned in this document are registered or unregistered trademarks of their respective

Mehr

www.netways.de // blog.netways.de // @netways FOREMAN DER VORARBEITER ALS PUPPENSPIELER DIRK GÖTZ NETWAYS GMBH Make IT do more with less

www.netways.de // blog.netways.de // @netways FOREMAN DER VORARBEITER ALS PUPPENSPIELER DIRK GÖTZ NETWAYS GMBH Make IT do more with less www.netways.de // blog.netways.de // @netways FOREMAN DER VORARBEITER ALS PUPPENSPIELER DIRK GÖTZ NETWAYS GMBH MITARBEITERVORSTELLUNG Dirk Götz Senior Consultant / Trainer Bei NETWAYS seit 06.2012 AGENDA

Mehr

OpenSource Monitoring

OpenSource Monitoring OpenSource Monitoring...oder wie es sich günstig leichter Leben lässt Seite 1 ABOUT Name Alter Beruf Kontakt Christian Mies 28 Jahre Consultant / Projektleiter Christian.Mies@it-novum.com Hobbies Triathlon

Mehr

RWE IT Infrastructure Operations Data Center Monitoring DE

RWE IT Infrastructure Operations Data Center Monitoring DE RWE IT Infrastructure Operations Data Center Monitoring DE Implementierung BMC Performance Manager und Event Manager Status: Final Date: 05.11.2010 Version: 0.1 Author: Dr. Hans-georg Köhne RWE IT GmbH

Mehr

IT Service Management

IT Service Management IT Service Management Mit OTRS und opsi ITServiceprozesse optimieren Rico Barth, c.a.p.e. IT GmbH 19.+20.03.2011, Seite 1 / 16 c.a.p.e. IT Team Unternehmen 2006 Ausgründung aus T-Systems langjährige Projekterfahrungen

Mehr

Configuration Management Database

Configuration Management Database 2011 Configuration Management Database Inhalt Übersicht zur infocmdb Die Vorteile einer infocmdb Konkrete Beispiele zu den Vorteilen der InfoCMDB Übersicht zu Referenzen Zusammenfassung 2011 INFONOVA GmbH

Mehr

IT Service Management ganz praktisch

IT Service Management ganz praktisch IT Service Management ganz praktisch OTRS und mehr Rico Barth, c.a.p.e. IT GmbH Stand: 18.03.2012, Seite 1 / 21 c.a.p.e. IT :: Unternehmen wir leben für besseren Service. Software :: Prozesse :: Integration

Mehr

Setzen Sie die richtigen Prioritäten im Service Desk!

Setzen Sie die richtigen Prioritäten im Service Desk! Herzlich Willkommen zu unserem Vortrag: Setzen Sie die richtigen Prioritäten im! Ines Gebel Produktmanagerin IT-Service-Management Telefon: +49 (231) 5599-473 E-Mail: Ines.Gebel@materna.de 30.3.2007 www.materna.de

Mehr

Die Perspektive ist Entscheidend

Die Perspektive ist Entscheidend Die Perspektive ist Entscheidend Die Perspektive ist Entscheidend Kunde Admin Datenbasis Informationen in Nagios SLA Informationen in Nagios!! Status des Services!! Gültigkeit des Status!! Performance

Mehr

http://www.netways.de NAGIOS Portal Julian Hein NETWAYS GmbH NETWAYS GmbH Deutschherrnstr. 47a 90429 Nürnberg Tel: 0911/92885-0 info@netways.

http://www.netways.de NAGIOS Portal Julian Hein NETWAYS GmbH NETWAYS GmbH Deutschherrnstr. 47a 90429 Nürnberg Tel: 0911/92885-0 info@netways. NAGIOS Portal Julian Hein NETWAYS GmbH Ausgangssituation Schwächen des Nagios Webinterfaces 1. Statusmap in großen Netzen kaum verwendbar 2. Keine richtige Managementansicht 3. Erscheinungsbild kaum anpassbar

Mehr

OPENNEBULA ALS OPEN SOURCE CLOUD VIRTUALISIERUNGSLÖSUNG

OPENNEBULA ALS OPEN SOURCE CLOUD VIRTUALISIERUNGSLÖSUNG OPENNEBULA ALS OPEN SOURCE CLOUD VIRTUALISIERUNGSLÖSUNG WEBINAR 05.03.2015 CHRISTIAN STEIN NETWAYS GMBH FLORIAN HETTENBACH THOMAS-KRENN AG REFERENTENVORSTELLUNG Christian Stein Account Manager Bei NETWAYS

Mehr

Neues bei den Nagios Business Process AddOns. und ein Erfahrungsbericht aus der Praxis. Nagios-Portal Workshop 01.06.2010

Neues bei den Nagios Business Process AddOns. und ein Erfahrungsbericht aus der Praxis. Nagios-Portal Workshop 01.06.2010 Neues bei den Nagios Business Process AddOns und ein Erfahrungsbericht aus der Praxis Nagios-Portal Workshop 01.06.2010 Sparda-Datenverarbeitung eg Sparda-Datenverarbeitung eg IT-Dienstleister der Sparda

Mehr

Puppet und SVN für das Configuration- und Changemanagement

Puppet und SVN für das Configuration- und Changemanagement Puppet und SVN für das Configuration- und Changemanagement LinuxTag 09.06.2010 - Berlin Referent: Michael Streb Agenda DESTINATION TIME REMARK KURZVORSTELLUNG WAS IST PUPPET? WAS IST SUBVERSION? WARUM

Mehr

OpenStack bei der SAP SE

OpenStack bei der SAP SE OpenStack bei der SAP SE Integration bestehender Dienste in OpenStack dank Workflow Engine und angepasstem Webinterface 23. Juni 2015 Christian Wolter Linux Consultant B1 Systems GmbH wolter@b1-systems.de

Mehr

AnyWeb AG 2006 www.anyweb.ch

AnyWeb AG 2006 www.anyweb.ch ITSM Practice Circle September 2006 Incident Management mit HP OpenView Operations Incident Mgt mit HP OV Operations Windows Was ist Incident Management? Einer von 10 - ITIL Prozessen Eine Störung (Incident)

Mehr

ITIL in 60 Minuten. Jörn Clausen. joernc@gmail.com. Captain Barbossa: And thirdly, the code is more what you d call guidelines than actual rules.

ITIL in 60 Minuten. Jörn Clausen. joernc@gmail.com. Captain Barbossa: And thirdly, the code is more what you d call guidelines than actual rules. ITIL in 60 Minuten Jörn Clausen joernc@gmail.com Captain Barbossa: And thirdly, the code is more what you d call guidelines than actual rules. Elizabeth Swann: Hang the code, and hang the rules. They re

Mehr

Linux Cluster in Theorie und Praxis

Linux Cluster in Theorie und Praxis Foliensatz Center for Information Services and High Performance Computing (ZIH) Linux Cluster in Theorie und Praxis Monitoring 30. November 2009 Verfügbarkeit der Folien Vorlesungswebseite: http://tu-dresden.de/die_tu_dresden/zentrale_einrichtungen/

Mehr

Einsatz von XEN in hochverfügbaren Umgebungen

Einsatz von XEN in hochverfügbaren Umgebungen Einsatz von XEN in hochverfügbaren Umgebungen Bernd Erk NETWAYS GmbH NETWAYS GmbH Deutschherrnstr. 15-19 90429 Nürnberg Tel: 0911/92885-0 info@netways.de Agenda Kurzvorstellung Probleme im Datacenter Verwendung

Mehr

Check_MK. Die neue Art des Monitorings

Check_MK. Die neue Art des Monitorings Die neue Art des Monitorings Teil 1: IT-Monitoring IT-Monitoring Funktionen Aktives Überwachen von Zuständen Verarbeiten von Fehlermeldungen Alarmierung im Fehlerfall Visualisierung und Zusammenfassung

Mehr

ConSol* Monitoring-Tools Ein Überblick - Mit Praxisbeispielen zum Einsatz bei Lidl -

ConSol* Monitoring-Tools Ein Überblick - Mit Praxisbeispielen zum Einsatz bei Lidl - "Von Monitoring bis Managed Service" Mittel & Wege für eine stabilere Infrastruktur ConSol* Monitoring-Tools Ein Überblick - Mit Praxisbeispielen zum Einsatz bei Lidl - Gerhard Laußer, ConSol* GmbH + Felix

Mehr

Fallstudie Nagios bei MIT

Fallstudie Nagios bei MIT Fallstudie Nagios bei MIT MAN IT Services GmbH Tobias Mucke Fallstudie Nagios bei MIT 21.09.2006 1 Vorstellung - MAN IT Services GmbH IT Dienstleister für die MAN Gruppe Gründung als eigenständige GmbH

Mehr

generic.de QDBAddOn Produktinformationsblatt Automatisierung der NetIQ AppManager -Überwachung und Vereinfachung von bestehenden Funktionalitäten.

generic.de QDBAddOn Produktinformationsblatt Automatisierung der NetIQ AppManager -Überwachung und Vereinfachung von bestehenden Funktionalitäten. generic.de QDBAddOn Produktinformationsblatt Automatisierung der NetIQ AppManager -Überwachung und Vereinfachung von bestehenden Funktionalitäten. Produktbeschreibung generic.de QDBAddOn Die Softwarelösung

Mehr

HP Service Manager 7 mit ITSM Implementation Accelerator (IIA) ITIL V3 out of the box?

HP Service Manager 7 mit ITSM Implementation Accelerator (IIA) ITIL V3 out of the box? HP Service Manager 7 mit ITSM Implementation Accelerator (IIA) ITIL V3 out of the box? 04. November 2008 ITC GmbH 2008 Agenda Was bringt der HP Service Manager 7? Überblick SM7 Module Neue / zusätzliche

Mehr

System Monitoring. OMD // Check_MK // Nagios

System Monitoring. OMD // Check_MK // Nagios System Monitoring OMD // Check_MK // Nagios about Jörg Wiemann * 1986 Consultant bei Kite Consult joerg.wiemann@kite-consult.de Kernthemen: Monitoring, Netzwerkdesign/Security, Virtualisierung Beginn mit

Mehr

Einsatz von XEN in hochverfügbaren Umgebungen

Einsatz von XEN in hochverfügbaren Umgebungen Einsatz von XEN in hochverfügbaren Umgebungen Bernd Erk NETWAYS GmbH NETWAYS GmbH Deutschherrnstr. 15-19 90429 Nürnberg Tel: 0911/92885-0 info@netways.de Agenda Kurzvorstellung Probleme im Datacenter Verwendung

Mehr

Nagios Netzwerke effektiv überwachen

Nagios Netzwerke effektiv überwachen Nagios Netzwerke effektiv überwachen Christoph Stöttner christoph.stoettner@edcom.de Edcom Software & Consulting GmbH Leopoldstraße 29 80802 München +49 89 3840850 info@edcom.de www.edcom.de Nagios Netzwerke

Mehr

Service IT. Proaktive IT. Reaktive IT. Chaotische IT. If you can not measure it you can not control it If you can not control it you can not manage it

Service IT. Proaktive IT. Reaktive IT. Chaotische IT. If you can not measure it you can not control it If you can not control it you can not manage it Proaktive IT Service IT Reaktive IT Chaotische IT If you can not measure it you can not control it If you can not control it you can not manage it 2 Systemmanagement, pragmatisch Automatische Erkennung

Mehr

Check_MK. 11. Juni 2013

Check_MK. 11. Juni 2013 Check_MK 11. Juni 2013 Unsere Vision IT-Monitoring muss werden: 1. einfach 2. performant 2 / 25 Was macht IT-Monitoring? IT-Monitoring: Aktives Überwachen von Zuständen Verarbeiten von Fehlermeldungen

Mehr

CAIRO if knowledge matters

CAIRO if knowledge matters CAIRO if knowledge matters Monitoring mit Microsoft Operations Manager 2007 Ein Überblick Johann Marin, Inhalt if knowledge matters Warum Monitoring? Was soll überwacht werden? SCOM Key Features Das SCOM

Mehr

PROFI MANAGED SERVICES

PROFI MANAGED SERVICES S assuretsm Webcast Darmstadt 27.09.2013 Hans Larcén AGENDA PROFI Managed Services Serviceablauf und SLAs Ihre Vorteile Unser Vorgehensmodell assuretsm 2 MANAGED SERVICE Übernahme des operativen Betriebs

Mehr

Das Nagios Ökosystem

Das Nagios Ökosystem Alexander Wirt und Mike Liebsch 2011-08-25 Inhaltsverzeichnis 1 Allgemein 2 3 4 5 6 Nagios Allgemein Weit verbreitet Große Community Verschiedene Rewrites (Icinga, Shinken) Leicht Erweiterbar Nagios Allgemein

Mehr

do you do it? i-doit OpenSource CMDB Dennis Stücken

do you do it? i-doit OpenSource CMDB Dennis Stücken do you do it? i-doit OpenSource CMDB Dennis Stücken synetics GmbH, 23.04.2009 Agenda Was ist i-doit Was kann i-doit Vorteile Schnittstellen i-doit in der Praxis Aussicht 2 Was ist i-doit? Dokumentationslösung

Mehr

Verteilte Monitoring-Umgebungen unter Verwendung eines Enterprise Service Bus

Verteilte Monitoring-Umgebungen unter Verwendung eines Enterprise Service Bus Verteilte Monitoring-Umgebungen unter Verwendung eines Enterprise Service Bus 29.10.2009 NETWAYS OSMC Referent: Bernd Erk Agenda DESTINATION TIME REMARK KURZVORSTELLUNG SERVICEORIENTIERTE ARCHITEKTUR EIN

Mehr

Übersicht Application Management BMC Remedy ITSM

Übersicht Application Management BMC Remedy ITSM Übersicht Application Management BMC Remedy ITSM Norbert.Neudhart@nttdata.com NTT DATA Austria Copyright 2014 NTT DATA EMEA Ltd. Übersicht Application Management Support wir unterstützen den Betrieb Operation

Mehr

HP OpenView für die ITSM Prozessunterstützung

HP OpenView für die ITSM Prozessunterstützung HP OpenView für die ITSM Prozessunterstützung Arnold Schmidt 18. Mai 2006 2004 Hewlett-Packard Development Company, L.P. The information contained herein is subject to change without notice IT Service

Mehr

PRODATIS CONSULTING AG. Folie 1

PRODATIS CONSULTING AG. Folie 1 Folie 1 Führend im Gartner Magic Quadranten für verteilte, interagierende SOA Projekte Oracle ist weltweit auf Rang 1 auf dem Markt der Enterprise Service Bus Suiten (ESB) für SOA Software 2010 26,3 %

Mehr

Business ProzessMonitoring mit BPView

Business ProzessMonitoring mit BPView Business ProzessMonitoring mit BPView DI (FH) René Koch rene.koch@siedl.net 1/46 Agenda Was ist BPView? Monitoring Daten sammeln Überblick über das Web UI Dashboards und Business Prozesse definieren Roadmap

Mehr

WOTAN-GRC-Monitor. Governance, Risk & Compliance Governance (Betriebsführung) Risk (Risiko-Management) Compliance (Einhaltung von Regeln)

WOTAN-GRC-Monitor. Governance, Risk & Compliance Governance (Betriebsführung) Risk (Risiko-Management) Compliance (Einhaltung von Regeln) Governance, Risk & Compliance Governance (Betriebsführung) Risk (Risiko-Management) Compliance (Einhaltung von Regeln) WOTAN-GRC-Monitor Das Risiko eines Unternehmens ist zu einem beträchtlichen Teil von

Mehr

Datenintegration im Service

Datenintegration im Service Datenintegration im Service Mit OTRS die passenden Daten für den ServiceProzess liefern! Rico Barth, c.a.p.e. IT GmbH 08.05.2014, Seite 1 / 15 c.a.p.e. IT :: Unternehmen wir leben für besseren Service.

Mehr

Open Source Data Center Virtualisierung mit OpenNebula. 05.03.2013 CeBIT 2013. Bernd Erk www.netways.de

Open Source Data Center Virtualisierung mit OpenNebula. 05.03.2013 CeBIT 2013. Bernd Erk www.netways.de Open Source Data Center Virtualisierung mit OpenNebula 05.03.2013 CeBIT 2013 Bernd Erk VORSTELLUNG NETWAYS NETWAYS! Firmengründung 1995! GmbH seit 2001! Open Source seit 1997! 35 Mitarbeiter! Spezialisierung

Mehr

ITILin60Minuten. Jörn Clausen joernc@gmail.com. Captain Barbossa: And thirdly, the code is more what you d call guidelines than actual rules.

ITILin60Minuten. Jörn Clausen joernc@gmail.com. Captain Barbossa: And thirdly, the code is more what you d call guidelines than actual rules. ITILin60Minuten Jörn Clausen joernc@gmail.com Captain Barbossa: And thirdly, the code is more what you d call guidelines than actual rules. Elizabeth Swann: Hang the code, and hang the rules. They re more

Mehr

Steigern Sie die Effizienz Ihrer IT. Das Instrument für ein vollständiges IT-System Management. Proaktiv, zentral und zuverlässig

Steigern Sie die Effizienz Ihrer IT. Das Instrument für ein vollständiges IT-System Management. Proaktiv, zentral und zuverlässig Steigern Sie die Effizienz Ihrer IT Das Instrument für ein vollständiges IT-System Management. Proaktiv, zentral und zuverlässig Über Würth Phoenix IT und Beratungsunternehmen der Würth-Gruppe Headquarter

Mehr

OTRS - Nagios Integration. Jens Bothe Senior Consultant, OTRS AG

OTRS - Nagios Integration. Jens Bothe Senior Consultant, OTRS AG OTRS - Nagios Integration Jens Bothe Senior Consultant, OTRS AG NETWAYS Nagios Konferenz Nürnberg, 12.09.2008 Historie OTRS & ((otrs)) 2008 Partner Programm & stable Release OTRS::ITSM 1.1 & OTRS 2.3 o

Mehr

Kundenworkshop 2014 Hamburg. Neues von SNAGView

Kundenworkshop 2014 Hamburg. Neues von SNAGView Kundenworkshop 2014 Hamburg Neues von SNAGView ZUR PERSON Udo Stachowiak udo.stachowiak@sectornord.de Teamleiter Monitoring Schwerpunkt Monitoring mit SNAG-View Aktuelle TRENDS in SV3 SNA GView i-doit

Mehr

Storage Management in der Cloud

Storage Management in der Cloud Storage Management in der Cloud Seite 1 it-novum: Ihr Partner für Open Minded Business Lösungen Infrastructure Solutions Dienstleister und Datacenter-Betreiber der KAP-Konzerngruppe (www.kap.de) >60% externe

Mehr

INTEGRIERTE CMDB FÜR DEN SAP SOLUTION MANAGER: LÜCKENLOSES ECHTZEIT-MONITORING IHRER IT

INTEGRIERTE CMDB FÜR DEN SAP SOLUTION MANAGER: LÜCKENLOSES ECHTZEIT-MONITORING IHRER IT SAP IT INFRASTRUCTURE MANAGEMENT INTEGRIERTE CMDB FÜR DEN SAP SOLUTION MANAGER: LÜCKENLOSES ECHTZEIT-MONITORING IHRER IT EINBETTUNG ALLER IT-INFRASTRUKTURINFORMATIONEN IN DAS IT-SERVICE-MANAGEMENT SAP

Mehr

Optimierung des Business Service Monitoring durch Implementierung einer autonomen SMDB

Optimierung des Business Service Monitoring durch Implementierung einer autonomen SMDB Optimierung des Business Service Monitoring durch Implementierung einer autonomen SMDB Ingo Bruns, GAD eg Systems Management Leiter Monitoring, System Automation und Fernwartungssysteme; Produktmanager

Mehr

AnyWeb AG 2008 www.anyweb.ch

AnyWeb AG 2008 www.anyweb.ch OMW 8.1- What s new System- Applikations- und Servicemanagement Agenda Was ist OMW HTTPS Agent Remote Agent Installation User Role Based Service View Custom Message Attributes Maintenace Mode Weitere Erweiterungen

Mehr

KUNDENWORKSHOP 2014 HAMBURG. Neues von SNAG- View

KUNDENWORKSHOP 2014 HAMBURG. Neues von SNAG- View KUNDENWORKSHOP 2014 HAMBURG Neues von SNAG- View ZUR PERSON Udo Stachowiak udo.stachowiak@sectornord.de Teamleiter Monitoring Schwerpunkt Monitoring mit SNAG-View Einleitung Das SLA-Reporting-Modul Preview

Mehr

Effizientes Monitoring und Applikationsanalyse von verteilten IT- Systemlandschaften

Effizientes Monitoring und Applikationsanalyse von verteilten IT- Systemlandschaften Effizientes Monitoring und Applikationsanalyse von verteilten IT- Systemlandschaften Autor: Olaf Bischoff Account Manager olaf.bischoff@realtech.com www.realtech.com Die Experten in SAP-Beratung Professionelle

Mehr

ITSM PracticeCircle September 2007

ITSM PracticeCircle September 2007 ITSM PracticeCircle September 2007 Visualisierung von IT Services mit HP Operations Manager für Windows Mathias Schurr AnyWeb AG 2007 www.anyweb.ch Inhalt Was ist HP Operations für Windows? Der ServiceBaum

Mehr

Crashkurs Subversion / Trac / Provisioning. Jan Zieschang, 04.01.2008, Berlin

Crashkurs Subversion / Trac / Provisioning. Jan Zieschang, 04.01.2008, Berlin Crashkurs Subversion / Trac / Provisioning Jan Zieschang, 04.01.2008, Berlin Agenda 2 Subversion Das SCM TortoiseSvn Der Client Trac Das Tracking-Tool Provisioning Das Provisioning Tool Arbeiten mit Subversion/TortoiseSvn

Mehr

Wissensmanagement. mit OTRS. Wissen Sie, wie viel Ihr Service weiß? Anna Brakoniecka c.a.p.e. IT GmbH Matthias Meisdrock OMQ GmbH

Wissensmanagement. mit OTRS. Wissen Sie, wie viel Ihr Service weiß? Anna Brakoniecka c.a.p.e. IT GmbH Matthias Meisdrock OMQ GmbH Wissensmanagement mit OTRS Wissen Sie, wie viel Ihr Service weiß? Anna Brakoniecka c.a.p.e. IT GmbH Matthias Meisdrock OMQ GmbH 24.05.2012, Seite 1 / 15 c.a.p.e. IT :: Unternehmen wir leben für besseren

Mehr

Einsatzmöglichkeiten der Open Text SharePoint Erweiterungen an einem Beispielprojekt

Einsatzmöglichkeiten der Open Text SharePoint Erweiterungen an einem Beispielprojekt Einsatzmöglichkeiten der Open Text SharePoint Erweiterungen an einem Beispielprojekt BTC NetWork Forum ECM Bernd Hennicke Portfolio Manager Microsoft Solutions September 29, 2010 Rev 1.1 02092009 Slide

Mehr

Minimierung ungeplanter Downtimes

Minimierung ungeplanter Downtimes Minimierung ungeplanter Downtimes 4. Secure Linux Administration Conference 10. Dezember 2009 Bernd Strößenreuther Sparda-Datenverarbeitung eg Seite 1 Sparda-Datenverarbeitung eg IT-Dienstleister der Sparda

Mehr

CI Klassen & Services für Rechenzentren in OTRS::ITSM. Jens Bothe Senior Consultant, OTRS AG

CI Klassen & Services für Rechenzentren in OTRS::ITSM. Jens Bothe Senior Consultant, OTRS AG CI Klassen & Services für Rechenzentren in OTRS::ITSM Jens Bothe Senior Consultant, OTRS AG Historie OTRS und ((otrs)) 2008 Partner Programm & stable Release OTRS::ITSM 1.1 & OTRS 2.3 o > 60.000 produktive

Mehr

NagVis: Aktuelle Entwicklungen

NagVis: Aktuelle Entwicklungen NagVis: Aktuelle Entwicklungen Nagios Workshop 2009 - Kassel, Juni 2009 Lars Michelsen Powered by Agenda Kurzeinführung in NagVis / Erwartungen? Neuerungen in NagVis 1.4 Roadmap

Mehr

Zielgruppenorientiertes IT Servicemonitoring. OSMC2013 Oliver Tatzmann

Zielgruppenorientiertes IT Servicemonitoring. OSMC2013 Oliver Tatzmann Zielgruppenorientiertes IT Servicemonitoring OSMC2013 Oliver Tatzmann Inhalt Vorstellung Theorie Monitoring vs. Realität Praktische Herangehensweise (Beispiele) Zusammenfassung Inhalt Vorstellung Unternehmen

Mehr

ALL NEW GROUNDWORK 7.0.2

ALL NEW GROUNDWORK 7.0.2 ALL NEW GROUNDWORK 7.0.2 11 gute Gründe für den Umstieg / Upgrade 1. Benutzerfreundlichkeit 2. Performance 3. Sicherheit 4. CloudHub 1.3 5. Kostenloser Upgrade 6. Business Service Management 7. Authentifikation

Mehr

PROFI MANAGED SERVICES

PROFI MANAGED SERVICES S Webcast Darmstadt 11.09.2014 Hans Larcén AGENDA PROFI Managed Services Serviceablauf und SLAs Ihre Vorteile Unser Vorgehensmodell 2 MANAGED SERVICE Übernahme des operativen Betriebs der IT Infrastruktur

Mehr

Automatisierte Einbindung von Windows Systemen in Bacula mit Hilfe von OPSI

Automatisierte Einbindung von Windows Systemen in Bacula mit Hilfe von OPSI Automatisierte Einbindung von Windows Systemen in Bacula mit Hilfe von OPSI Who? From? Jörg Steffens http://www.dass-it.de/ When? Bacula-Konferenz.de, 25.09.2012 Rev : 17568 ich Jörg Steffens Projekte

Mehr

Eine Cloud(-VM) effizient überwachen

Eine Cloud(-VM) effizient überwachen Eine Cloud(-VM) effizient überwachen 24.05.2013 OpenStack DACH Day Tobias Redel VORSTELLUNG NETWAYS NETWAYS Firmengründung 1995 GmbH seit 2001 Open Source seit 1997 38 Mitarbeiter Spezialisierung in den

Mehr

System i Monitoring & Automation

System i Monitoring & Automation System i Monitoring & Automation PROFI Engineering Systems AG Heinz Günter Meser Agenda Positionierung und Integration I5/OS Monitoring und Automation Lösungsüberblick i5/os Templates und Konfigurationsbeispiel

Mehr

Monitoring der ITInfrastruktur mit opsi

Monitoring der ITInfrastruktur mit opsi Monitoring der ITInfrastruktur mit opsi Agenda Vorstellung uib gmbh / opsi.org Was ist opsi Technik von opsi Opsi-nagios-connector Neu in opsi 4.0.2 Roadmap Nutzer und Community Geschäftsmodell und Preise

Mehr

Netzwerk Monitoring in der Landesvermessung und Geobasisinformation Brandenburg (LGB) Der Klügste ist der, der weiß was er nicht weiß.

Netzwerk Monitoring in der Landesvermessung und Geobasisinformation Brandenburg (LGB) Der Klügste ist der, der weiß was er nicht weiß. Netzwerk Monitoring in der Landesvermessung und Geobasisinformation Brandenburg (LGB) Der Klügste ist der, der weiß was er nicht weiß. (Sokrates) Vorstellung 2 Name: Karsten Schöke Nagios-Portal seit 2006

Mehr

ITIL mit SAP R/3. Kundenservice für und mit ZENOS

ITIL mit SAP R/3. Kundenservice für und mit ZENOS ITIL mit SAP R/3 Kundenservice für und mit ZENOS Was ist ITIL? Information Technology Infrastructure Library Ende der 80er Jahre entworfen Herausgeber: Office of Government Commerce (OGC) Sammlung von

Mehr

Open Source Data Center Virtualisierung mit OpenNebula. 22.05.2013 LinuxTag Berlin. Bernd Erk www.netways.de

Open Source Data Center Virtualisierung mit OpenNebula. 22.05.2013 LinuxTag Berlin. Bernd Erk www.netways.de Open Source Data Center Virtualisierung mit OpenNebula 22.05.2013 LinuxTag Berlin Bernd Erk VORSTELLUNG NETWAYS NETWAYS! Firmengründung 1995! GmbH seit 2001! Open Source seit 1997! 38 Mitarbeiter! Spezialisierung

Mehr

Open Source Client Management

Open Source Client Management Open Source Client Management Agenda Vorstellung uib gmbh / opsi.org Was ist opsi Technik von opsi opsi-nagios-integration Neu in opsi 4.0.1 Roadmap Nutzer und Community Geschäftsmodell und Preise Vorstellung

Mehr

WSO2 Middleware Platform Vorlesungsbegleitendes Praktikum soa

WSO2 Middleware Platform Vorlesungsbegleitendes Praktikum soa WSO2 Middleware Platform Vorlesungsbegleitendes Praktikum soa Dr. Stefan Pietschmann, PF Service-Oriented Enterprise Applications, T-Systems MMS Dresden, 22.10.2013 About US PF42 Service-oriented enterprise

Mehr

Oracle Cloud Control. Seminarunterlage. Version 12.03 vom

Oracle Cloud Control. Seminarunterlage. Version 12.03 vom Seminarunterlage Version: 12.03 Version 12.03 vom 1. Oktober 2013 Dieses Dokument wird durch die veröffentlicht.. Alle Rechte vorbehalten. Alle Produkt- und Dienstleistungs-Bezeichnungen sind Warenzeichen

Mehr

Auswahl eines Continuous Integrationsservers

Auswahl eines Continuous Integrationsservers Auswahl eines Continuous Integrationsservers Orientation in Objects GmbH Weinheimer Str. 68 68309 Mannheim Version: 1.0 www.oio.de info@oio.de Gliederung Einführung Auswahlkriterien Fazit 2 Gliederung

Mehr

ISO 20000: Die CMDB im Betrieb und ihr Beitrag zu einem funktionierenden ITSM-System

ISO 20000: Die CMDB im Betrieb und ihr Beitrag zu einem funktionierenden ITSM-System ISO 20000: Die CMDB im Betrieb und ihr Beitrag zu einem funktionierenden ITSM-System 7. INFORMATION-SECURITY-SYMPOSIUM, WIEN 2011 DI Markus Hefler, BSc, Florian Hausleitner 1 Agenda 1. Kurze Vorstellung

Mehr

Agenda. Eine kurze Einführung ins Webseitenmonitoring

Agenda. Eine kurze Einführung ins Webseitenmonitoring Agenda - 1/30 - Agenda Agenda...1 MARE system...2 Was ist Monitoring?...3 Warum Monitoring?...4 Was kann man überwachen?...5 Webseitenmonitoring...6 Warum Nagios/Icinga?...11 Welche Daten liefert Nagios?...15

Mehr

Materna GmbH 2013 www.materna.de 1

Materna GmbH 2013 www.materna.de 1 www.materna.de 1 Motivation Service Lifecycle Management Speed Die Geschwindigkeit, um Services zu erstellen oder zu verändern Cost Kosten von IT Services verringern Control Kontrolle über die IT behalten

Mehr

Icinga 2 Einführung und Übersicht

Icinga 2 Einführung und Übersicht Icinga 2 Einführung und Übersicht Jens Link September 2015 Icinga 2 Einführung und Übersicht 1 Einführung Icinga 2 Einführung und Übersicht 2 Inhalte Nagios, Icinga, Icinga2 - Eine Übersicht Monitoring

Mehr

AnyWeb AG 2008 www.anyweb.ch

AnyWeb AG 2008 www.anyweb.ch Agenda SM7 Service Service Manager 7 Service Lifycycle Demo Q&A HP Software BTO System Service Business outcomes STRATEGY Project & Portfolio CIO Office SOA CTO Office APPLICATIONS Quality Quality Performance

Mehr