Gestärkte Kundenbindung Einführung von Service. Service Management Systemen

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Gestärkte Kundenbindung Einführung von Service. Service Management Systemen"

Transkript

1 Gestärkte Kundenbindung Einführung von Service Management Systemen Innosoft-Anwender ziehen positives Resümee und blicken optimistisch in die Zukunft Die 144 Plätze waren lückenlos besetzt am 7. November im großen Saal der Industrie- und Handelskammer zu Dortmund. Der Veranstalter, die Dortmunder Softwarefirma Innosoft GmbH, verzeichnete im Vergleich zum Vorjahr einen starken Teilnehmerzuwachs, obgleich zeitgleich drei ähnliche Veranstaltungen stattfanden. Offenbar wird der Erfahrungsaustausch zwischen Serviceleitern im Rahmen eines solchen Anwendertages zunehmend wichtiger. Zentrales Thema der Veranstaltung war die Prozessanalyse und -Beherrschung mit integrierten Service Management Systemen (SMS). Zwölf Experten referierten über ihre Erfahrungen in diesem Bereich. Dabei wurde immer wieder deutlich: Der Einsatz einer für den Servicebereich optimierten und passenden Standardsoftware sorgt für wirtschaftlicheres Arbeiten im Service. Die ständige Verfügbarkeit von Daten und Informationen im Service führt zu besserer Auskunftsbereitschaft gegenüber dem Kunden und resultiert daher in erhöhter Wettbewerbsfähigkeit. Qualitätssicherung und Kostenkontrolle Teilnehmer am Innosoft Anwendertag Herr Gerhard Wulz, Serviceleiter beim international agierenden Werkzeughersteller Makino Europe, betonte in seinem Vortrag besonders die Sensibilität und Flexibilität der Innosoft-Mitarbeiter bei der noch laufenden Einführung des Innosoft Service Management Systems. Andere wiederum hoben als Vorteil des SMS die Effizienz und Transparenz bei der Datenverwaltung hervor. Unternehmensberater Dr. Christoph Dill, Partner bei der Management- und Personalberatung AG Liebich & Partner, der über seine Erfahrungen vom»projektmanagement bis zur Auftragssteuerung bei einem Mittelständler«berichtete, führte noch einen wichtigen Punkt hinzu, der für alle Anwender und Einführer von Projekt- und Service Management Systemen von großem Interesse ist: Das»unschlagbare Preis- Leistungs- und damit Nutzenverhältnis«bei Software von Innosoft. Dank starker Leistung bei relativ moderaten Kosten habe sich auch eine zu Dills Kunden zählende Spritzgussfirma für das Innosoft SMS entschieden, obgleich keine Referenzen aus dem Spritzguss-Bereich vorlagen, jedoch auf vergleichbare Erfahrungen aus dem Maschinen- und Anlagenbau vertraut werden konnte. Die Firma Liebich & Partner, die vornehmlich mittelständische Unternehmen aus Management-Sicht begleitet, erkannte bei ihren Kunden oft sehr ähnliche Problematiken: Terminüberschreitungen, Ressourcenvergeudung, schlechte Kommunikation und falsche oder unzureichende Zielvorgaben stehen dem Erfolg im Weg. Mit dem Innosoft Projektmanagement lassen sich eine detaillierte Planung und volle Transparenz in allen Stufen des Projekts gewährleisten, wie Dr. Dill in seiner Präsentation veranschaulichte. Die überschaubaren Kosten sind dabei ein willkommener zusätzlicher Faktor, denn auch hier waren sich alle Redner einig die Einführung eines Projekt- und Service Management -Systems erfordert Seite 10 SERVICE TODAY 6/2007

2 generell einen nicht zu unterschätzenden finanziellen, zeitlichen und personellen Aufwand. Doch dieser Aufwand lohnt sich, wenn man im stetig an Bedeutung gewinnenden Service-Sektor gegenüber der Konkurrenz nicht das Nachsehen haben möchte. Leitfaden zur Einführung eines SMS»Erfolgreiche Unternehmen setzen IT im Service ein.«mit dieser These, Ergebnis einer 2006 durchgeführten Expertenbefragung im Servicemanagementbereich, stieg Thomas Riegler von VDMA Software in seinen kompakten und prägnanten Vortrag ein. Die Frage sei nur, wie man solch ein System erfolgreich einführt. Dazu entwickelt der VDMA derzeit einen Leitfaden, der zur Hannover Messe 2008 vorgestellt werden wird. Der Leitfaden richtet sich an das Management und alle Verantwortlichen, die mit der Einführung von Service Management Systemen betraut sind. Er soll als Entscheidungshilfe bei der Einführung eines Systems dienen und berücksichtigt alle Schritte wie Vorbereitung, Wirtschaftlichkeit, Kriterien zur Systemauswahl, Datenübernahme und Projektmanagement. Innosoft ist bei der Entwicklung dieses Leitfadens aktiver Partner des VDMA. Einführung des Service Management Systems Konkurrenzfähig bleibt nur, wer gezielt, gut informiert, flexibel und schnell auf die Bedürfnisse seiner Kunden eingehen kann. Auf der Stelle zu treten kann sich dabei kein Wettbewerber leisten, die Zeiten, als im Service noch mit handschriftlich ausgefüllten Plantafeln gearbeitet wurde, sind schließlich schon lange vorbei. Auch der vielfach praktizierte Einsatz von Tabellenkalkulationssystemen ist keine dauerhaft zufriedenstellende Lösung. So auch beim Getränkeverpackungsspezialisten SIG Plasmax, wo im Jahre 1999 das Innosoft Service Management System eingeführt wurde. Frank Goebel, Servicemanager bei SIG Plasmax, skizzierte mit anschaulichen Beispielen, was sich seit Einführung der Einsatz eines Projektmanagementsystems in der Auftragsbearbeitung elektronischen Plantafeln bei den Serviceprozessabläufen verbessert hat: Zeitersparnis durch kürzere Durchlaufs- und Bearbeitungszeiten, hohe Flexibilität, Transparenz und Übersichtlichkeit, einheitliche Datenbasis, General- statt Insellösungen, effiziente Generierung der Auftrags- und Einsatzpapiere aus dem Innosoft SMS, guter Überblick über die Ressourcen und sinnvolle Auswertungen mit Hilfe des Statistik-Moduls. Auch Frank Goebel weist auf die strukturierte Vorgehensweise bei der Einführung des SMS hin. Das beginnt im Vorfeld mit IST-Analyse und Zieldefinition, auf deren Basis das Pflichtenheft erstellt wird, geht über Installation und Schulung bis zu Weiterentwicklung und Wartungsarbeiten. Darüber hinaus sei die enge Zusammenarbeit zwischen einer innerbetrieblichen Ressource und eines Innosoft-Mitarbeiters für einen reibungslosen Ablauf von Vorteil. Bei jährlich mehr als 1450 Technikereinsätzen stellte sich die SMS-Einführung für SIG Plasmax schon bald als äußerst nützliche Investition heraus und so plant der weltweit operierende Konzern für die nahe Zukunft neben der Einführung der SAP Instandhaltungsplanung auch die Ankopplung der dezentralen Einsatzstützpunkte an die Innosoft Einsatzplanung. Der Datenaustausch zwischen SAP und Innosoft ist bei SIG Plasmax wie bei vielen anderen Innosoft-Anwendern auch über eine Schnittstelle gewährleistet, doch»verstehen«sich die Innosoft-Module auch mit der Software anderer Anbieter ausgezeichnet, wie das folgende Beispiel verdeutlicht. Integration von Servicemanagement und ERP-System Die Firma ELGA Berkefeld ist einer der führenden Anbieter in der Wasseraufbereitung. Herr Friedrich Kellner Vogt, Geschäftsführer der Macon GmbH, begleitete das Unternehmen bei der Einführung des ERP Systems und stellte beim Anwendertag das Projekt zur Integration eines SMS in das ERP-System vor. Von besonderer Bedeutung waren dabei die Verbindung und der Datenaustausch des Service Management Systems mit den Software-Lösungen von PSIpenta und Entire. Bei ELGA Berkefeld agiert ein weit verzweigtes Netz von rund 50 Servicetechnikern, die Wartungen, Inbetriebnahmen und Reparaturen durchführen. Aufgabe des Service Management Systems ist hierbei die zentrale Steuerung und Einsatzplanung der Kundendiensttechniker sowie die Verwaltung der Außenlager. Genutzt werden dabei die Module Kundenmanagement, Einsatzplanung, Mobiler Außendienst, Wochenbericht, Reisekostenabrechnung, Fahrtenbuch und Wartungsverträge des SMS von Innosoft. SERVICE TODAY 6/2007 Seite 11

3 Ruft ein Kunde im Servicecenter in Celle an, erfolgen sogleich die Vorgangserfassung und die direkte Einplanung eines Servicetechnikers. Dieser holt sich über eine VPN-Verbindung jeden Abend seine neuen Einsätze über das Modul Mobiler Außendienst ab und erhält dabei alle Informationen zu den betroffenen Anlagen einschließlich der Kundenhistorie. Anschließend führt er den Einsatz durch mit Erstellung des Serviceberichtes als digitales Formular und entsprechenden Prüfprotokollen, die direkt zum Ausdruck bereit sind. Am Abend überträgt der Techniker seine Serviceberichte nach Celle, wo sie am nächsten Tag weiter bearbeitet werden. Zahlreiche Prozesse laufen mit dem neuen System automatisch ab: Faktura-Daten werden geklärt, ein Kundenauftrag in PSIpenta generiert, der registrierte Lagerbestand reduziert sich um das eingesetzte Material, die Ausgangsrechnung wird in PSIpenta erstellt und die Daten werden in die Finanzbuchhaltung und Kostenrechnung weitergeleitet. Zuletzt erfolgt der Postversand der Rechnung an den Kunden. Servicemanagement und Werkstattsteuerung im Maschinenbau Nachdem Jörn Gross, Serviceleiter bei der Firma Erlenbach einen Abriss über die bewegte Firmengeschichte des Produzenten von Blockform-, Vorschäumund Recyclinganlagen präsentiert hatte, skizzierte er die Probleme vor der Einführung des Innosoft-Systems im Januar Zu dieser Zeit wurden bei Erlenbach lediglich PSIpenta als ERP-System und Pro.File 7.5 als EDM-System genutzt. Die Reklamationsbearbeitung hatte keinen festen Ablauf, Zeiten wurden manuell zurückgemeldet und Störungen kaum dokumentiert. Die Änderungen in der in Papierform vorgenommenen Einsatzplanung wurden mit Bleistift und Radiergummi ein- und ausgetragen. Die Kalkulation gestaltete sich aufgrund dieser Faktoren als schwierig bei der Firma mit einem Exportanteil von über 90% und Handelsvertretungen in mehr als 40 Ländern. Mit der Einführung von Innosoft SMS und der Schnittstellenrealisierung zu PSIPenta im Juni 2003 gelang es Erlenbach, den Produktionsflow signifikant zu optimieren und eine gute Transparenz der betrieblichen Prozesse zu erreichen. Heute gibt es keine Mitarbeiterkonflikte mehr, da Planung und Rückmeldung aus einer Hand erfolgen und die Reklamations- und Retourenbearbeitung automatisiert wurden. Das Innosoft Kundenmanagement ermöglicht Erlenbach automatische Referenzierung und einen optimalen Informationsstand über den Kunden und die Maschinenhistorie. Mit dem Beschwerdemanagement wurde eine einheitliche Störungsdokumentation mit reproduzierbaren Behebungen und einer statistischen Störungsauswertung realisiert. Für die nahe Zukunft plant Erlenbach nach dem Upgrade auf die PSIpenta Schnittstelle die Ausweitung des Informationspools für den Vertrieb, eine Verknüpfung von Artikelstamm und Artikelzeichnungen im EDM-System, die aktive CRM-Aktivitäten-Einbindung sowie die Integration des mobilen Außendienstes. Anbindung mobiler Außendienste mit High-Speed-Datennetzen Friedhelm Pfingst von T-Mobile Deutschland präsentierte die neuesten technischen Entwicklungen bei Hochgeschwindigkeits-Datennetzen. Die Teilnehmer des Anwendertages erhielten einen umfassenden Überblick zu den Technologien W-LAN, UMTS/ HSDPA und EDGE. Mit EDGE (Enhanced Data Rates for GSM Evolution) sind im gesamten T-Mobile-Netz hohe Bandbreiten für die Datenübertragung möglich. Dienste wie MobileTV, ing und Internetbrowsing sind so überall bequem nutzbar. Mit dem Datenturbo HSDPA (High Speed Downlink Packet Access) im gesamten UMTS-Netz von T-Mobile sind der mobilen Datenübertragung kaum noch Grenzen gesetzt. Hochauflösende Videostreams, große Downloads oder auch der schnelle Upload von Daten werden dadurch mobile Realität. Insbesondere für den mobilen Service-Außendienst sind diese Anwendungen von Interesse, da sie eine schnelle, komfortable und sichere Datenübertragung erlauben. Anbindung mobiler Techniker an die Servicezentrale Über die Einsatzplanung im mobilen Brandschutz berichtete Anton Literski, Serviceleiter von IVECO Magirus, einem der weltweit führenden Hersteller von Nutzfahrzeugen. Die Produkte von Iveco verfügen über eine sehr hohe Lebensdauer (30 Jahre und mehr) und müssen aufgrund ihres Einsatzspektrums hohen Sicherheitsanforderungen genügen. Es besteht deshalb bei der Fiat-Tochter ein sehr großer Bedarf an Service-Einsätzen. Im Customer Care und Field Service nutzt das Unternehmen das Service Management System von Innosoft für die Einsatzplanung und das Kundenmanagement. Herr Literski hob besonders die automatische Produktdatenerfassung und die effiziente Datenverwaltung hervor. Mit dem Einsatz der Software-Lösung gewann IVECO Magirus im Service die Übersicht über alle Reklamationen, den aktuellen Sachstand und die Eigeneinplanung der Monteure. In der Verwaltung entfielen zahlreiche manuelle Prozesse wie Vorgangssuche, Monteurberichterstellung, Vorbereitung der Lohnbuchhaltung und der Faktura sowie die Doppelverwaltung mit Hauptablage und Monteurentsendungsdokumenten. Diese wurden durch automatisierte Prozesse ersetzt und die Verwaltung in elektronischer Form führte zu einer großen Effizienzsteigerung. Darüber hinaus hat der Service heute mehr Transparenz in der Fahrzeugund Kundenhistorie und der Monteureinplanung. Der Vertrieb nutzt die Daten als Info-Datenbank. In der Verwaltung konnte die Zeit bis zur Faktura stark verkürzt werden. Die Auswertung der verfügbaren Daten resultierte in höherer Produktivität und einer besseren Fehleranalyse. Zukünftig sollen alle Werke an das System angebunden werden. Geplant sind die automatische Erstellung von Reparaturhandbüchern mit Monteurbericht-Fehlercode- Bemerkungen sowie die Einbindung aller Produktstücklisten und die Monteurlagerverwaltung im Sinne einer automatischen Inventur. Seite 12 SERVICE TODAY 6/2007

4 Geografische Übersicht der Makino Kunden in Europa Kundenmanagement und Aufbau einer Maschinenhistorie Makino Europe entwickelt, produziert und vertreibt Hochleistungsbearbeitungszentren, Draht- und Senkerodiermaschinen mit Systemtechnik für Kunden in der Automobil-, Luft- und Raumfahrt sowie verschiedenen anderen Zweigen der Investitionsgüterindustrie. Bei der Einführung des Service Management Systems von Innosoft wurden zunächst die Stammdaten bereinigt und aktualisiert, wie Serviceleiter Gerhard Wulz bei seinem Vortrag erklärt. Telefon- und Faxnummern wurden auf das internationale Format gebracht, Postleitzahlen recherchiert und ergänzt, Kundennummern den Ansprechpartnern zugeordnet. Anschließend erfolgte die weltweite Anbindung über einen Citrix- Server, so dass die Servicetechniker über UMTS/GPRS und die Kunden über Internet jederzeit Daten und Informationen austauschen können. Alle Grunddaten wie Adressen, Kontaktdaten mit Ansprechpartner, Telefon, Mail sowie Maschinendaten, aber auch Ersatzteilaufträge mit Bereitstellungstermin holt sich das SMS aus der SAP-Anwendung. Das Innosoft SMS übernimmt dann die Fein-/Ressourcenplanung und die Online-Technikerrückmeldung. Dabei entschied sich das Unternehmen für eine individuelle Informationsdarstellung im SMS. Das Ticketsystem inklusive Eskalationsmanagement wurde genau an die Bedürfnisse von Makino angepasst. Dazu zählt auch die Einsatzplanung mit Ersatzteilkoordination. Die Servicemeldungen, die Serviceaufträge und die Übergabe der Rückmeldezeiten fließen anschließend zurück in SAP. Die CallCenter-Funktionalität erlaubt den Mitarbeitern außerdem, den Kunden bzw. die betreffende Maschine direkt beim Anruf zu identifizieren. Mit den umfangreichen Statistikfunktionen gewinnt das Unternehmen detaillierte Daten zur Analyse der Prozesse, erkennt Optimierungspotentiale und kann daraus Strategien ableiten. Einführung von CRM in Service und Vertrieb Das 1884 gegründete Familienunternehmen J.P. Sauer & Sohn aus Kiel betreut ein Servicepotential von Hoch- und Mitteldruck-Kompressoren auf Handelsschiffen, Marineschiffen und U-Booten sowie in der Industrie. Um dieses Potential proaktiv zu nutzen, entschied sich das Unternehmen 2004 für den Einsatz eines SMS. Ziel war der Aufbau eines zentralen Datensystems, das von allen Mitarbeiten»gefüttert«und genutzt wird. Eine Vielzahl von zuvor bestehenden Insellösungen sollte damit abgelöst werden. Das SMS von Innosoft umfasst alle wesentlichen Komponenten, um ein ganzheitliches System zu erzeugen. Zunächst wurden im Kundendienst die Maschinen- und Kundendaten gepflegt. Es folgten die Claimverwaltung und Auswertung sowie die Einsatzplanung. Ein Jahr später wurden Betriebsauftragserstellung und Werkstests angebunden. Entscheidend war die Integration der Firmensoftware Brain auf AS 400, die über Einkaufs-, Produktions-, Vertriebsund alle Artikeldaten informiert. Innosoft greift auf die AS 400 zu und nutzt die über Brain erstellten Daten. Darüber hinaus arbeitet das SMS mit den Daten aus Lloyd s Register Fairplay, wo die Informationen zu über Schiffen registriert sind, und verknüpft Schiffe und Referenzliste für Marinekompressoren in Papierform. Die Service-Einsätze werden über das Einsatzmodul von Innosoft geplant, wobei der Onlinebetrieb über VPN im Vertrieb zum Tagesgeschäft gehört. Der Referent Jens Sepke, Leiter Kundendienst bei Saurer & Sohn, merkte an, dass in Punkto Mehrsprachigkeit noch Optimierungsbedarf besteht, doch fällt sein Gesamtresümee durchweg positiv aus: Proaktiver Service in der Schifffahrt ist nun jederzeit möglich, die Qualität der Kundenbetreuung wurde deutlich optimiert. Gleichzeitig wurde der Informationsstand der einzelnen Mitarbeiter verbessert und alle Informations- und Auswertmöglichkeiten in Vertrieb, Service, Technik und Qualitätswesen deutlich gesteigert. Weltweiter Service mit Anbindung des mobilen Außendienstes Norbert Schmitz, Projektleiter der Global Service Organisation beim internationalen Hersteller von Verpackungen und Ausrüstung für die Getränkeindustrie SIG Combibloc GmbH, berichtete über das Arbeiten mit SAP R/3 in Verbindung mit der Einsatzplanung und mobiler Technikeranbindung über MDA. Die Techniker- Einsatzplanung, bei SIG Combibloc als Plantafel bezeichnet, ist ein grafisches Softwaretool, das die Disponenten im Kundendienst bei der täglichen Arbeit unterstützt. In SAP angelegte CS-Aufträge gelangen über eine Schnittstelle in SERVICE TODAY 6/2007 Seite 13

5 Technischer Service die Plantafel. Dort werden sie durch einfaches drag & drop auf einen oder mehrere Servicetechniker gezogen und somit geplant. Zur übersichtlichen Darstellung werden die CS-Aufträge anhand der Instandhaltungsleistungsart in unterschiedlichen Farben dargestellt. Die Servicetechniker können über ein MDA auf die ihnen zugewiesenen Daten der Plantafel zugreifen und diese Daten auf den MDA übertragen. Tätigkeitsberichte werden vom Servicetechniker codiert auf dem MDA erfasst und an die Plantafel gesendet. In der Plantafel werden die vom Servicetechniker gesendeten Daten bewertet und editiert. Nach der Prüfung werden die Daten freigegeben und nach SAP CS und HR übertragen. Herr Schmitz sieht die wesentlichen Vorteile der Plantafel in der weltweit einheitlichen Planung dem Wegfall doppelter Eingaben der Möglichkeit der»freien«planungen, z. B. Urlaub, Krankheit, Bereitschaft etc. der ressourcengesteuerten Planung länderspezifischen Kalendern mit Feiertagen umfangreichen Such- und Filtermöglichkeiten Die Plantafel ist derzeit ausgerollt und im Einsatz in Deutschland, Polen, Thailand, Österreich, Spanien, Frankreich, USA, Mexiko, China, Russland und Brasilien. Weitere Ausrollungen sind für England, Schweiz, Saudi Arabien, Benelux, Ungarn, Tschechien, Rumänien, Italien, Türkei, Taipei, Korea, Vietnam, und Indonesien geplant. Durch den internationalen Test der MDA-Software wurden Fehler in den Prozessabläufen bereinigt und Verbesserungen implementiert. Weitere Teilprojekte sind die Bearbeitung rückgemeldeter Daten im digitalen Wochenbericht sowie deren automatische Verbuchung in SAP. Auswertungen über SAP/Business Warehouse sind in Planung. Fazit der Anwender Zur Bewältigung der immer umfangreicher werdenden Aufgaben im Service gilt es, mit viel manuellen Aufwand gestaltete Prozesse und z.b. eingeschränkte Excellösungen zu ersetzen und eine funktionierende Unterstützung der stark belasteten Servicemitarbeiter durch ein SMS zu schaffen. Prozesse und Systeme im Service müssen zur schnelleren und transparenteren Bearbeitung identifiziert und optimiert werden. Dazu gilt es, Daten und Informationen unterschiedlichster Herkunft zu integrieren, Anwendungen, ERP-Systeme und Bürokommunikation zusammenzuführen und untereinander über Schnittstellen miteinander zu verbinden. Entscheidend ist, in Sekundenschnelle für Kunden auskunftsbereit zu sein beim Kundenanruf die benötigten Informationen und Dokumente direkt zur Verfügung zu haben verstreutes Wissen zu sammeln und transparent zu machen Entscheidungsprozesse zu verbessern Investitionen auf zukunftssicheren Plattformen zu realisieren Diese professionelle Integration erfordert qualifiziertes Wissen und diplomatisches Fingerspitzengefühl bei der Zusammenführung der beteiligten Abteilungen. Sie verändert Prozesse innerhalb des Unternehmens und im Service: Vor der Softwareeinführung sollte eine Geschäftsprozessanalyse erfolgen und die angestrebte Optimierung der Serviceabläufe durch die Softwarelösung in einem Pflichtenheft dokumentiert werden. Bewährtes mit Neuem sinnvoll kombinieren, lautet die Devise. So sind Service- Organisationen bestens auf die Zukunft und ihren Beitrag zur Wertschöpfung in ihrem Unternehmen vorbereitet. Weitere Informationen Dipl.-Ing. Walter Siepe Geschäftsführung INNOSOFT GmbH Semerteichstr D Dortmund Tel.: +49 (0) Fax: +49 (0) Mail: Internet : Impressum SERVICE TODAY erscheint 6-mal im Jahr. Herausgeber: Willi Fischer SERVICE VERLAG FISCHER Ahornallee Landsberg Telefon: 08191/21436 Telefax: 08191/ Internet: und der Kundendienstverband Deutschland e.v. Pliesterbecker Str Dorsten Telefon 02362/ Telefax 02362/ Chefredaktion und Schriftleitung: Diplom-Volkswirt Willi Fischer. Stellv. Schriftleitung: Werner Fischer, KVD-Geschäftsführer. Anzeigenleitung: Willi Fischer. Es gilt die Anzeigenpreisliste vom Bezugsbedingungen: zur Zeit gültiger Bezugspreis für ein Jahresabonnement von 6 Ausgaben: 51, zzgl. 15, Versandkosten (Inland) und MWSt. Eine schriftliche Kündigung des Abonnements ist bis 6 Wochen vor Ablauf des Bezugszeitraumes möglich, andernfalls verlängert sich das Abonnement um ein Jahr. Für KVD-Mitglieder ist das Jahresabonnement im Mitgliedspreis enthalten. Satz, Layout und Druck: Druckerei Vonroth & Vogel Telefon / Fax / Leonardo: / Copyright: Willi Fischer, SERVICE VERLAG FISCHER. Das Copyright für den KVD-Teil liegt beim KVD e.v. Nachdruck, auch auszugsweise, nur mit schriftlicher Erlaubnis. Seite 14 SERVICE TODAY 6/2007

L-MOBILE PORTRÄT DIE MOBILE SOFTWARELÖSUNG

L-MOBILE PORTRÄT DIE MOBILE SOFTWARELÖSUNG L-MOBILE PORTRÄT DIE MOBILE SOFTWARELÖSUNG L-MOBILE IHR SPEZIALIST FÜR MOBILE SOFTWARELÖSUNGEN Begegnen Sie gelassen komplexen Herausforderungen Mit L-mobile optimieren Sie Ihre Geschäftsprozesse in Lager,

Mehr

Modernes Servicemanagement durch Verbindung eines ERP-Systems mit Innosoft

Modernes Servicemanagement durch Verbindung eines ERP-Systems mit Innosoft Modernes Servicemanagement durch Verbindung eines ERP-Systems mit Innosoft Hermann ter Schüren 22. Juni 2004 2004 Triaton GmbH Agenda Triaton Das Unternehmen Service Grundfunktionen in einem ERP-System

Mehr

Der Service von morgen ist mobil. www.coresystems.net

Der Service von morgen ist mobil. www.coresystems.net Der Service von morgen ist mobil www.coresystems.net Agenda 1. Coresystems Field Service Software 2. Funktionsumfang 3. Serviceprozess 4. Service Dashboard 5. Architektur und Technologie 6. Referenzen

Mehr

coresuite mobile service Der Service von morgen ist mobil

coresuite mobile service Der Service von morgen ist mobil coresuite mobile service Der Service von morgen ist mobil Agenda! 1 coresuite mobile service! 2 Funktionsumfang! 3 Serviceprozess! 4 Service Dashboard! 5 Architektur und Technologie! 6 Referenzen! 7 ROI

Mehr

Microsoft Dynamics TM NAV. Business Solutions for Services Lösungen für Wartung & Instandhaltung. DIE BRANCHENLÖSUNG FÜR Wartung & Instandhaltung

Microsoft Dynamics TM NAV. Business Solutions for Services Lösungen für Wartung & Instandhaltung. DIE BRANCHENLÖSUNG FÜR Wartung & Instandhaltung Business Solutions for Services Lösungen für Wartung & Instandhaltung DIE BRANCHENLÖSUNG FÜR Wartung & Instandhaltung 1 Eine Branchenlösung auf Basis von Microsoft Dynamics NAV Ihre qualifizierte Branchen-

Mehr

Die Highspeed-Netze von T-Mobile

Die Highspeed-Netze von T-Mobile Die Highspeed-Netze von T-Mobile Status 2007 Unterwegs mit Highspeed online Im gesamten Netz von T-Mobile 13.08.2007 1 T-Mobile HighSpeed Netze. Immer das beste Netz W-LAN Drahtloser Highspeed- Netzzugang

Mehr

Informationsmanagement für effiziente Kommunikationsprozesse. Geschäftsprozessoptimierung Produkt- und Dienstleistungsmanagement

Informationsmanagement für effiziente Kommunikationsprozesse. Geschäftsprozessoptimierung Produkt- und Dienstleistungsmanagement Informationsmanagement für effiziente Kommunikationsprozesse Geschäftsprozessoptimierung Produkt- und Dienstleistungsmanagement Kommunikation bedeutet Austausch und Verständigung von und über Informationen

Mehr

Industrie 4.0 braucht eine starke Software-Basis Über die Produktion innovativer Produktionssoftware

Industrie 4.0 braucht eine starke Software-Basis Über die Produktion innovativer Produktionssoftware Industrie 4.0 braucht eine starke Software-Basis Über die Produktion innovativer Produktionssoftware IT-Summit 2015 Linz Ursulinenhof, 20.5.2015 Bernhard Falkner, Geschäftsführer Industrie Informatik GmbH

Mehr

Geschäftsprozessmanagement

Geschäftsprozessmanagement Geschäftsprozessmanagement Der INTARGIA-Ansatz Whitepaper Dr. Thomas Jurisch, Steffen Weber INTARGIA Managementberatung GmbH Max-Planck-Straße 20 63303 Dreieich Telefon: +49 (0)6103 / 5086-0 Telefax: +49

Mehr

Business Solutions for Services Lösungen für Wartung & Instandhaltung

Business Solutions for Services Lösungen für Wartung & Instandhaltung Business Solutions for Services Lösungen für Wartung & Instandhaltung Eine Branchenlösung auf Basis von Microsoft Dynamics NAV 1 Ihre qualifizierte Branchen- Lösung auf Basis von Microsoft Dynamics NAV

Mehr

Business Solutions for Services Lösungen für Wartung & Instandhaltung

Business Solutions for Services Lösungen für Wartung & Instandhaltung Business Solutions for Services Lösungen für Wartung & Instandhaltung Eine Branchenlösung auf Basis von Microsoft Dynamics NAV 1 Ihre qualifizierte Branchen- Lösung auf Basis von Microsoft Dynamics NAV

Mehr

VERSTEHEN VERSTEHEN CRM CRM LÖSEN LÖSEN BERATEN BERATEN. Unternehmenspro l. Unternehmenspro l

VERSTEHEN VERSTEHEN CRM CRM LÖSEN LÖSEN BERATEN BERATEN. Unternehmenspro l. Unternehmenspro l VERSTEHEN VERSTEHEN LÖSEN LÖSEN CRM CRM BERATEN BERATEN Unternehmenspro l Unternehmenspro l Inhalt Unternehmensprofil 2 Unternehmenspro l Ökosystem ErfahrungIhres Unternehmens Erfahrung 2 2 CAS Engineering

Mehr

DDM9000 : Kurz und bündig

DDM9000 : Kurz und bündig LTE Consulting GmbH Ihr Partner für InformationsLogistik DDM9000 : Kurz und bündig Kennen Sie das? Langes Suchen nach Unterlagen, aktuellen Dokumenten und anderen Informationen Wo sind wichtige, aktuelle

Mehr

2010 - ServiceZukunft, Beratung und Training e.k.

2010 - ServiceZukunft, Beratung und Training e.k. Unternehmen ServiceZukunft ServiceZukunft, Beratung und Training ist eine praxisorientierte Unternehmensberatung für den Geschäftsbereich Technischer Service Aufnahme der Tätigkeit im Jahr 2006 Geschäftstätigkeit

Mehr

Funktionen im Überblick Projektmanagement proalpha Projektmanagement Das proalpha Projektmanagement-Modul ist ein Werkzeug, mit dem alle im Projektbereich anfallenden Aufgaben gelöst werden können. Die

Mehr

ASS_Mobile Service erhöht Kundendienstqualität und steigert Umsatz

ASS_Mobile Service erhöht Kundendienstqualität und steigert Umsatz Digitale Wertschöpfung durch mobile Kundendienst-Lösung ASS_Mobile Service erhöht Kundendienstqualität und steigert Umsatz Intelligente mobile Service-Lösungen, nahtlos in ERP-gesteuerte Geschäftsprozesse

Mehr

Automatisierungstage Industrie 4.0: Herausforderung für Volkswagen und Partner

Automatisierungstage Industrie 4.0: Herausforderung für Volkswagen und Partner Automatisierungstage Industrie 4.0: Herausforderung für Volkswagen und Partner Herausforderung in der Automobilindustrie Rahmenbedingungen Produkt Klimaschutz Normen/ Vorschriften Wettbewerb regionsspezifische

Mehr

Qualität aus dem Ländle

Qualität aus dem Ländle ANWENDERBERICHT MASCHINEN- UND ANLAGENBAU / TECHNISCHER GROSSHANDEL abas-erp Qualität aus dem Ländle Anwenderbericht Gebr. Held GmbH ERP PPS WWS ebusiness Qualität aus dem Ländle Mit 6 Standorten in Baden-Württemberg

Mehr

BESSERELÖSUNG BESSERDIREKT. Purchase-to-Pay Prozesse in und um SAP

BESSERELÖSUNG BESSERDIREKT. Purchase-to-Pay Prozesse in und um SAP BESSERELÖSUNG BESSERDIREKT Purchase-to-Pay Prozesse in und um SAP Prüfung / Genehmigung Einkaufsbestellung Bedarf @ Rechnungseingang Wareneingang Auftragsbestätigung Prüfung / Freigabe Rechnungsbuchung

Mehr

IT-Consulting und ERP-Software aus einer Hand: Ganzheitlich. Individuell. Zukunftsorientiert.

IT-Consulting und ERP-Software aus einer Hand: Ganzheitlich. Individuell. Zukunftsorientiert. IT-Consulting und ERP-Software aus einer Hand: Ganzheitlich. Individuell. Zukunftsorientiert. Sichern Sie sich Ihren Vorsprung im Wettbewerb! Mit dem richtigen Partner ökonomisch wirtschaften Perspektiven

Mehr

INCAS GmbH Europark Fichtenhain A 15 D-47807 Krefeld Germany. fon +49 (0) 2151 620-0 fax +49 (0) 2151 620-1620

INCAS GmbH Europark Fichtenhain A 15 D-47807 Krefeld Germany. fon +49 (0) 2151 620-0 fax +49 (0) 2151 620-1620 INCAS GmbH Europark Fichtenhain A 15 D-47807 Krefeld Germany fon +49 (0) 2151 620-0 fax +49 (0) 2151 620-1620 E-Mail: info@incas-voice.de http://www.incas.de 1 2 92,&( 62/87,21 Indikationen für den Einsatz

Mehr

Mit Kundenbeziehungsmanagement (CRM) über das Internet zum Kunden: Umsatz und Vertrieb optimieren

Mit Kundenbeziehungsmanagement (CRM) über das Internet zum Kunden: Umsatz und Vertrieb optimieren Herzlich Willkommen! Mit Kundenbeziehungsmanagement (CRM) über das Internet zum Kunden: Umsatz und Vertrieb optimieren Dominik Wever, Geschäftsführender Gesellschafter der julitec GmbH in Zusammenarbeit

Mehr

project2web Einsatzsteuerung Mitarbeiter effizient einplanen Service transparent organisieren Daten mobil erfassen

project2web Einsatzsteuerung Mitarbeiter effizient einplanen Service transparent organisieren Daten mobil erfassen project2web Einsatzsteuerung Mitarbeiter effizient einplanen Service transparent organisieren Daten mobil erfassen Einsatzsteuerung mit project2web bedeutet: webbasiert und automatisiert Projekt- oder

Mehr

Das wegscheider-konzept für Betrieb & Lager

Das wegscheider-konzept für Betrieb & Lager Das wegscheider-konzept für Betrieb & Lager Inhalt Vorstellung der wegscheider office solution GmbH Seite 3 Strategische Partnerschaften in Europa Seite 4 Konzeptbeschreibung Seite 5 Was bringt ein Datenstandard?

Mehr

Workflowmanagement. Business Process Management

Workflowmanagement. Business Process Management Workflowmanagement Business Process Management Workflowmanagement Workflowmanagement Steigern Sie die Effizienz und Sicherheit Ihrer betrieblichen Abläufe Unternehmen mit gezielter Optimierung ihrer Geschäftsaktivitäten

Mehr

CCWebkatalog for professional sales

CCWebkatalog for professional sales CCWebkatalog for professional sales INNOVATIONSPREIS-IT BEST OF 2015 E BUSINESS Unternehmen, die auf E-Commerce setzen, machen deutlich, dass Sie die Zukunft verstehen. John Chambers Der Kunde im Mittelpunkt

Mehr

Sauberer Systemwechsel

Sauberer Systemwechsel Sauberer Systemwechsel Seit die inge GmbH ihre Insellösungen durch ein integriertes ERP-System ersetzt hat, sparen sich die Mitarbeiter jede Menge Arbeit. Denn beim Spezialisten für Ultrafiltrationstechnologie

Mehr

Smartes Wartungs- und Instandhaltungsmanagement

Smartes Wartungs- und Instandhaltungsmanagement Smartes Wartungs- und Instandhaltungsmanagement Komplexität raus Transparenz rein HEC GMBH Konsul-Smidt-Straße 20 28217 Bremen 1 Ein modernes IPS-System Einfache, intuitive Benutzeroberfläche Verfügbarkeit

Mehr

Maschinenbauer integriert Konstruktion und Service in die Unternehmenssoftware

Maschinenbauer integriert Konstruktion und Service in die Unternehmenssoftware Maschinenbauer integriert Konstruktion und Service in die Unternehmenssoftware Ettlingen / Schöppingen, 22. Januar 2014 Die AXA Entwicklungs- und Maschinenbau GmbH steigt auf die ERP-Komplettlösung oxaion

Mehr

Service voll im Griff. repv - die Servicemanagement-Software

Service voll im Griff. repv - die Servicemanagement-Software Service voll im Griff repv - die Servicemanagement-Software Gewinnen mit Servicemanagement... Ihr Ziel: nachhaltiger Erfolg Sie sind immer am Ball, der Konkurrenz immer eine Nasenlänge voraus. Nur so haben

Mehr

Ein integriertes ERP-System der GSD Software mbh ermöglicht dem Jettinger Treppenbauer Bucher GmbH effizientere und transparentere Verwaltungsabläufe

Ein integriertes ERP-System der GSD Software mbh ermöglicht dem Jettinger Treppenbauer Bucher GmbH effizientere und transparentere Verwaltungsabläufe Land: Deutschland Branche: Treppenbau Produkt / Modul: DOCUframe, WWS V Das Unternehmen: Die Bucher GmbH ist mit mehr als 100 Mitarbeitern eines der größten Treppenbau-Unternehmen in Süddeutschland. Als

Mehr

Product Lifecycle Management

Product Lifecycle Management Product Präsentation der Funktionen von PLM-Systemen Stud.-Ing. Ansprechpartner: Dr. -Ing. Harald Prior Fachhochschule Dortmund Sommersemester 2013 Inhaltsverzeichnis Seite 1 Seite 2 Seite 3 Seite 4 Seite

Mehr

RECY CLE DIE EFFIZIENTE LÖSUNG FÜR ARCHIVIERUNG UND DOKUMENTENMANAGEMENT

RECY CLE DIE EFFIZIENTE LÖSUNG FÜR ARCHIVIERUNG UND DOKUMENTENMANAGEMENT RECY CLE DIE EFFIZIENTE LÖSUNG FÜR ARCHIVIERUNG UND DOKUMENTENMANAGEMENT Die effiziente Lösung für Archivierung und Dokumentenmanagment 1996 in Dortmund gegründet, ist die tegos GmbH heute ein international

Mehr

Boomende Geschäfte ganz ohne Stress? WaWi. GDILine Auftrag & Warenwirtschaft

Boomende Geschäfte ganz ohne Stress? WaWi. GDILine Auftrag & Warenwirtschaft Boomende Geschäfte ganz ohne Stress? WaWi GDILine Auftrag & Warenwirtschaft GDILine Auftrag & Warenwirtschaft Klar, alles voll im Griff! Grenzenlose Handlungsfreiheit: WaWi ALLES IST IN BEWEGUNG: Die Märkte

Mehr

individuelle IT-Lösungen

individuelle IT-Lösungen individuelle IT-Lösungen Unternehmensprofil Als kompetenter IT Dienstleister ist HaKoDi EDV-Systeme für kleine und mittelständische Unternehmen in ganz Mitteldeutschland tätig. Wir planen und realisieren

Mehr

Mobile Business Solutions Mobile Service APP auf Basis SAP ERP Customer Service. André Wolzenburg, Product Manager SAP CRM

Mobile Business Solutions Mobile Service APP auf Basis SAP ERP Customer Service. André Wolzenburg, Product Manager SAP CRM Mobile Business Solutions Mobile Service APP auf Basis SAP ERP Customer Service André Wolzenburg, Product Manager SAP CRM 11.06.2012 Agenda 1. Mobile Service Solution Beschreibung 2. Funktionsumfang 3.

Mehr

Mehr Leistung im Field Service: Mobile Instandhaltung von Maschinen und Anlagen

Mehr Leistung im Field Service: Mobile Instandhaltung von Maschinen und Anlagen PRESSEINFORMATION Mehr Leistung im Field Service: Mobile Instandhaltung von Maschinen und Anlagen Technischer Kundendienst arbeitet mit IT-Systemlösung von ICS International schnell, sicher und serviceorientiert

Mehr

Ganzheitliche Lösungen für mobile Prozesse oder Datenschutz

Ganzheitliche Lösungen für mobile Prozesse oder Datenschutz Ganzheitliche Lösungen für mobile Prozesse oder Datenschutz Vor- und Nachteile der DV-gestützten Einsatzplanung von mobilen Mitarbeitern 23.SAP/NT-Konferenz Stuttgart, 2. November 2011 Horand Krull Bittner+Krull

Mehr

Professionelle Kundenbetreuung im Contact Center mit Microsoft Dynamics CRM

Professionelle Kundenbetreuung im Contact Center mit Microsoft Dynamics CRM Professionelle Kundenbetreuung im Contact Center mit Microsoft Dynamics CRM Mit Microsoft Dynamics CRM zum perfekten Kundenservice CRM Contact Center mit Microsoft Dynamics CRM DYNAMICS ENGAGE KUNDENSERVICE

Mehr

Effiziente Nutzung von Schnittstellen für neue Zollverfahren

Effiziente Nutzung von Schnittstellen für neue Zollverfahren Qualität für Ihren Erfolg. DEUTZ AG SUCCESS STORY Effiziente Nutzung von Schnittstellen für neue Zollverfahren Die Herausforderung Einrichtung von Zolllagern für Drittlandswaren an drei Standorten Qualitativ

Mehr

AuReS die Workforce-Management-Software

AuReS die Workforce-Management-Software AuReS die Workforce-Management-Software Für mehr Informationen sprechen Sie uns an: +49 5252 200 90 50 oder vertrieb@reisewitz.com AuReS die Disposition der Zukunft Verbessern Sie Ihre Wirtschaftlichkeit

Mehr

Die ideale Verbindung zu Ihren Kunden durch Integration von Telefonie und Kundendaten CTI RECY CLE

Die ideale Verbindung zu Ihren Kunden durch Integration von Telefonie und Kundendaten CTI RECY CLE Die ideale Verbindung zu Ihren Kunden durch Integration von Telefonie und Kundendaten RECY CLE Die ideale Verbindung zu Ihren Kunden durch Integration von Telefonie und Kundendaten steht für Computer Telephony

Mehr

CRM im Mittelstand Ist Mittelstand anders?

CRM im Mittelstand Ist Mittelstand anders? CRM im Mittelstand CRM im Mittelstand ist im Trend und fast alle CRM-Unternehmen positionieren ihre Lösungen entsprechend. Aber sind Lösungen für den Mittelstand tatsächlich anders? Oder nur eine Marketingblase

Mehr

SAP Multiresource Scheduling. 2014 Orianda Solutions AG. All rights reserved Die Experten für Instandhaltung und Logistik

SAP Multiresource Scheduling. 2014 Orianda Solutions AG. All rights reserved Die Experten für Instandhaltung und Logistik SAP Multiresource Scheduling 1 Referent Orianda Solutions AG Bernhard Huber, Principal Consultant 2 Agenda SAP Multiresource Scheduling Live Demo 3 SAP Multiresource Scheduling - Prozessübersicht SAP MRS

Mehr

HEITEC AKADEMIE. Geschäftsmodell. Herausforderung CRM. Anforderungen. Umsetzung (Sommer 2011)

HEITEC AKADEMIE. Geschäftsmodell. Herausforderung CRM. Anforderungen. Umsetzung (Sommer 2011) 2009 julitec GmbH 1 HEITEC AKADEMIE Geschäftsmodell Vertrieb und Durchführung von Trainings, Workshops, Coaching & Consulting Weiterbildung für B2B-Kunden in der Region Mittelfranken seit 1996 Themen:

Mehr

Profitex V7 - Die kaufmännische Softwarelösung

Profitex V7 - Die kaufmännische Softwarelösung Mit uns ans ZIEL! Wir bieten prozessorientierte ERP - Softwarelösungen Profitex V7 - Die kaufmännische Softwarelösung www.profitex-software.eu 1 Die Auswahl einer neuen ERP-Lösung ist für jedes Unternehmen

Mehr

Mit Manufacturing Execution System zu effizienterer Produktion

Mit Manufacturing Execution System zu effizienterer Produktion Case Study: Limtronik GmbH Mittelständischer Elektronikzulieferer definiert Manufacturing Execution System der itac Software AG als stärkstes Glied in der Prozesskette Mit Manufacturing Execution System

Mehr

Presseclipping. Vorstand: Dr. Nikolaus Krasser, Ingo Martinz, Wolfgang Kuchelmeister Vorsitzender des Aufsichtsrats: Max Nussbaumer

Presseclipping. Vorstand: Dr. Nikolaus Krasser, Ingo Martinz, Wolfgang Kuchelmeister Vorsitzender des Aufsichtsrats: Max Nussbaumer Pentos Aktiengesellschaft Landsberger Strasse 110 D-80339 München Tel. +49-89-381538 110 Fax. +49-89-381538 199 www.pentos.com info@pentos.com Presseclipping Publikation: Ausgabe: 10.09.2014 Seite: Titel:

Mehr

Netfira Portale und Netfira Apps für die Anbindung von Lieferanten und Kunden

Netfira Portale und Netfira Apps für die Anbindung von Lieferanten und Kunden Netfira Portale und Netfira Apps für die Anbindung von Lieferanten und Kunden Onboarding in Minuten, bi-direktionale Kommunikation, Echtzeitinformationen Netfira wir über uns Software-Unternehmen mit Niederlassungen

Mehr

pro.s.app personnel file Transparente Personal- prozesse mit SAP

pro.s.app personnel file Transparente Personal- prozesse mit SAP pro.s.app personnel file Transparente Personal- prozesse mit SAP 1 Gerade vertrauliche Personaldokumente müssen besonders sicher und rechtlich einwandfrei aufbewahrt werden die Lösung pro.s.app personnel

Mehr

Softfolio xrm - Your Solution for Sage Evolution Projektmanagement

Softfolio xrm - Your Solution for Sage Evolution Projektmanagement Softfolio xrm - Your Solution for Sage Evolution Projektmanagement PROJEKTMANAGEMENT Projektaufgaben und Ressourcen effizient verwalten Führen Sie Ihre Projekte zum Erfolg. Die Koordination und Durchführung

Mehr

Servicemanagement - Kundendienst effizient gestalten

Servicemanagement - Kundendienst effizient gestalten Servicemanagement - Kundendienst effizient gestalten Ein modernes Servicemanagement verbindet technische Anforderungen und wirtschaftliche Aspekte. Nicht zuletzt die Nachweispflicht für Arbeiten an prüfpflichtigen

Mehr

Leistungen für. Adress- und Kontaktmanagement. Büroorganisation. Vertrieb und Service. Direktmarketing

Leistungen für. Adress- und Kontaktmanagement. Büroorganisation. Vertrieb und Service. Direktmarketing Leistungen für Adress- und Kontaktmanagement Büroorganisation Vertrieb und Service Direktmarketing Dieses Dokument beschreibt lediglich einen Auszug der Leistungen von cobra Adress PLUS. Für weitere Informationen

Mehr

Unsere Mitarbeiter schätzen bereits den einheitlichen Zugriff auf Kundeninformationen,

Unsere Mitarbeiter schätzen bereits den einheitlichen Zugriff auf Kundeninformationen, Anwenderbericht Kaut Bullinger Kaut Bullinger steigert die Effizienz von Vertrieb und Service durch die Vereinheitlichung von Kundendaten auf einer SugarCRM-Plattform Der SugarCRM-Partner KINAMU sorgt

Mehr

Der Böglerhof erstrahlt in Magenta

Der Böglerhof erstrahlt in Magenta Mittwoch, www.wirtschaftsblatt.at E V E N T PA P E R P R O D U Z I E R T F Ü R T- M O B I L E AU ST R I A Der Böglerhof erstrahlt in Magenta Wirtschafts-Cocktail. Die Networking-Veranstaltung von T-Mobile

Mehr

Wie viel Kundenbeziehung ist sinnvoll? die Zukunft im Kundenservice erfolgreich gestalten.

Wie viel Kundenbeziehung ist sinnvoll? die Zukunft im Kundenservice erfolgreich gestalten. Wie viel Kundenbeziehung ist sinnvoll? die Zukunft im Kundenservice erfolgreich gestalten. Wie viel Kundenbeziehung ist sinnvoll? Anfragegrund und Kommunikationskanal. Kunden sind mehr und mehr online,

Mehr

Mobile Application Development

Mobile Application Development Mobile Application Development für Gesellschaft für Informatik München, 14.03.2005 Hannes Heckner mobilex AG Tel: 089 / 54 24 33 11 Email: Hannes.Heckner@mobilexag.de Web: http://www.mobilexag.de/ 1 Übersicht

Mehr

Herzlich Willkommen. Wabnitz IT & Media Company www.wabnitz-company.de

Herzlich Willkommen. Wabnitz IT & Media Company www.wabnitz-company.de Herzlich Willkommen Wabnitz IT & Media Company www.wabnitz-company.de +++ CRM im Mittelstand Kundenbeziehungen optimieren +++ +++ Ablaufplan +++ Ineffektiver Kundenkontakt Kommt Ihnen diese Situation bekannt

Mehr

ActiNote. Die richtige mobile Lösung für Ihre Anforderungen. Daten erfassen und bearbeiten leicht gemacht. Mit ActiNote

ActiNote. Die richtige mobile Lösung für Ihre Anforderungen. Daten erfassen und bearbeiten leicht gemacht. Mit ActiNote ActiNote Die richtige mobile Lösung für Ihre Anforderungen Daten erfassen und bearbeiten leicht gemacht. Mit ActiNote Vorteile der ActiNote - Plattform auf einen Blick: Endgeräteunabhängig und flexibel

Mehr

M/S VisuCom. Top-Referenzen VC Vertrieb. Beratung. Unser Wissen und unsere Erfahrung bringen Ihr E-Business-Projekt sicher ans Ziel.

M/S VisuCom. Top-Referenzen VC Vertrieb. Beratung. Unser Wissen und unsere Erfahrung bringen Ihr E-Business-Projekt sicher ans Ziel. M/S VisuCom Beratung Unser Wissen und unsere Erfahrung bringen Ihr E-Business-Projekt sicher ans Ziel. Design Auch das Erscheinungsbild Ihres E-Business-Projektes ist entscheidend. Unsere Kommunikationsdesigner

Mehr

DIE NEUE SERVICE DIMENSION L-MOBILE SERVICE

DIE NEUE SERVICE DIMENSION L-MOBILE SERVICE DIE NEUE SERVICE DIMENSION L-MOBILE SERVICE HERVORRAGENDE PROZESSE FÜR ERSTKLASSIGEN SERVICE L-MOBILE SERVICE VERWALTEN Mit L-mobile service steht Ihnen ein flexibles und schlankes Softwaresystem zur Verfügung,

Mehr

LÖSUNG. Mehr Effektivität und Effizienz für Ihr Print Management!

LÖSUNG. Mehr Effektivität und Effizienz für Ihr Print Management! LÖSUNG Mehr Effektivität und Effizienz für Ihr Print Management! Vorderster, Klassenbester, Erster steht im Duden bei dem Begriff PRIMUS und das ist auch unser Anspruch! Gleichzeitig kann man den Begriff

Mehr

MobileOrder die kompakte Lösung

MobileOrder die kompakte Lösung MobileOrder die kompakte Lösung MobileOrder Sales ist die TRAGBARE ALTERNATIVE für elektronische Auftragsabwicklung und mobiles CRM im Vertriebs- und Beratungs-Außendienst. Die Standardsoftware für Handheld-Computer

Mehr

Grundfos setzt auf Solid Edge mit Smap3D Plant Design zur 3D- Anlagenbauplanung

Grundfos setzt auf Solid Edge mit Smap3D Plant Design zur 3D- Anlagenbauplanung 5 10 15 20 25 Grundfos setzt auf Solid Edge mit Smap3D Plant Design zur 3D- Anlagenbauplanung Als einer der führenden Anbieter für Pumpen und Pumpensysteme ist Grundfos mit Hauptsitz in Bjerringbro, Dänemark,

Mehr

Prozessorientierte Informationssysteme im Controlling

Prozessorientierte Informationssysteme im Controlling Themenschwerpunkt Controlling September 2004 Fraunhofer IML bietet Unterstützung bei Systemanalyse und -auswahl Prozessorientierte Informationssysteme im Controlling Das Controlling hat für die Erfolgskontrolle

Mehr

BEST-IN-CLASS SOFTWARE FÜR OPERATIVE BESCHAFFUNG. Creactives-3SP. (Semantic Self Service Procurement)

BEST-IN-CLASS SOFTWARE FÜR OPERATIVE BESCHAFFUNG. Creactives-3SP. (Semantic Self Service Procurement) BEST-IN-CLASS SOFTWARE FÜR OPERATIVE BESCHAFFUNG Creactives-3SP (Semantic Self Service Procurement) Optimierung Ihrer operativen Beschaffungsprozesse Effiziente und leistungsstarke Beschaffungsprozesse

Mehr

DSC-Template RUN4Supply

DSC-Template RUN4Supply unternehmensberatung und software gmbh SAP CRM - RUN4Supply DSC-Template RUN4Supply zur effizienten Einführung von SAP CRM Best Practice for Utilities Lieferant unternehmensberatung und software gmbh Den

Mehr

Agfa Graphics betont die Bedeutung des Workflows auf der ISA Sign Expo 2015

Agfa Graphics betont die Bedeutung des Workflows auf der ISA Sign Expo 2015 betont die Bedeutung des Workflows auf der ISA Sign Expo 2015 Mit eigens auf den Wide Format Sign & Display-Markt zugeschnittenen Workflow-Lösungen setzt einen Schwerpunkt bei Automatisierung und Funktionalität,

Mehr

Tipps zur Einführung von CRM-Software

Tipps zur Einführung von CRM-Software Whitepaper: Tipps zur Einführung von CRM-Software GEDYS IntraWare GmbH Pia Erdmann Langestr. 61 38100 Braunschweig +49 (0)531 123 868-432 E-Mail: info@gedys-intraware.de www.crm2host.de Inhalt 1. Warum

Mehr

SAP Business One. ERP für klein- und mittelständische Unternehmen. Ihr komplettes Business in einem System... in Echtzeit abgebildet!

SAP Business One. ERP für klein- und mittelständische Unternehmen. Ihr komplettes Business in einem System... in Echtzeit abgebildet! ERP für klein- und mittelständische Unternehmen Ihr komplettes Business in einem System...... in Echtzeit abgebildet! Das ERP-System für den Klein- und Mittelstand Mit SAP Business One steht Ihnen eine

Mehr

Martin Karrer dipl. Ing. FH, MAS BEM Leitung Engineering, HAKAMA AG 2011 HAKAMA AG

Martin Karrer dipl. Ing. FH, MAS BEM Leitung Engineering, HAKAMA AG 2011 HAKAMA AG 1 Von PDM zu PLM Martin Karrer dipl. Ing. FH, MAS BEM Leitung Engineering, HAKAMA AG 2 Kurzvorstellung Hakama AG Anforderungen an eine PLM Lösung Die Umsetzung bei Hakama AG Die Vorteile für unser Unternehmen

Mehr

Projektmanagement und -abrechnung Mit Systematik zum Erfolg

Projektmanagement und -abrechnung Mit Systematik zum Erfolg Projektmanagement und -abrechnung Mit Systematik zum Erfolg Strukturierte Vorlagen der Arbeitsabläufe ermöglichen eine schnelle Projektanlage für alle Tätigkeiten der verschiedenen Mitarbeiter. Inklusive

Mehr

Messestand 4.0 lokale WLAN-Dienste bieten nachhaltige Prozessoptimierung

Messestand 4.0 lokale WLAN-Dienste bieten nachhaltige Prozessoptimierung Ankommen, einloggen, entdecken Messestand 4.0 lokale WLAN-Dienste bieten nachhaltige Prozessoptimierung Das WOTSPOT System bietet über ein lokales WLAN einen sicheren Austausch von multimedialen Informationen

Mehr

BUDGET- UND EINSATZ- PLANUNG MIT LAS

BUDGET- UND EINSATZ- PLANUNG MIT LAS BUDGET- UND EINSATZ- PLANUNG MIT LAS INDIVIDUELLE RESSOURCENPLANUNG FÜR WIRTSCHAFTSPRÜFUNGSUNTERNEHMEN DIE ZUSAMMENFÜHRUNG VON PLANUNGSPROZESSEN; EINE ZENTRALE INFORMATIONSBASIS UND EIN VERLÄSSLICHES AUFTRAGS-

Mehr

CREATING TOMORROW S SOLUTIONS

CREATING TOMORROW S SOLUTIONS Effiziente AUFTRAGS Abwicklung. mit Integrierten systemlösungen. CREATING TOMORROW S SOLUTIONS : Prozessqualität in guten Händen. Dichter bei Ihnen. auf höchstem level. Bei der sabwicklung setzt auf, das

Mehr

Seit 1979 Softwarefür. ElEktrohandwErk ElEktrotEchnik anlagenbau. Allesaus einerhand

Seit 1979 Softwarefür. ElEktrohandwErk ElEktrotEchnik anlagenbau. Allesaus einerhand Seit 1979 Softwarefür ElEktrohandwErk ElEktrotEchnik anlagenbau Allesaus einerhand die Meistersoftwarefür dasha MOS aik ist ein flexibles und modulares kaufmännisches Baukastensystem, das sich optimal

Mehr

Anwenderbericht. TreeSoft GmbH & Co. KG. Anwenderbericht. Treesoft CRM

Anwenderbericht. TreeSoft GmbH & Co. KG. Anwenderbericht. Treesoft CRM TreeSoft GmbH & Co. KG TreeSoft GmbH & Co. KG Telefon +49 2266 4763-800 Fax +49 2266 4763-900 info@treesoft.de www.treesoft.de Anwenderbericht Anwenderbericht Treesoft CRM ONI-Wärmetrafo GmbH Niederhabbach

Mehr

Sage Travel Modernes Reisemanagement und Reiskostenabrechnung frank.schroeter@systemhaus-zwickau.de

Sage Travel Modernes Reisemanagement und Reiskostenabrechnung frank.schroeter@systemhaus-zwickau.de Sage Travel Modernes Reisemanagement und Reiskostenabrechnung frank.schroeter@systemhaus-zwickau.de Organisation aller Dienstreiseaktivitäten leicht gemacht Minimierung des Erfassungsaufwandes für die

Mehr

Innosoft Anwendertag Servicemanagement mit weltweiter dezentraler Einsatzplanung. 25. Juni 2009 Thomas Arter

Innosoft Anwendertag Servicemanagement mit weltweiter dezentraler Einsatzplanung. 25. Juni 2009 Thomas Arter Innosoft Anwendertag Servicemanagement mit weltweiter dezentraler 25. Juni 2009 Thomas Arter Agenda Oerlikon Schlafhorst Dezentrale Sales- und Serviceorganisation Systeme im Service Servicemanagement Aussicht

Mehr

BSS Business Solutions for Services GmbH Lösungen für Wartung & Instandhaltung

BSS Business Solutions for Services GmbH Lösungen für Wartung & Instandhaltung BSS Business Solutions for Services GmbH Lösungen für Wartung & Instandhaltung Eine Branchenlösung auf Basis von Microsoft Dynamics NAV 1 Ihre qualifizierte Branchen- Lösung auf Basis von Microsoft Dynamics

Mehr

Anwendungsbereiche Innosoft

Anwendungsbereiche Innosoft Anwendungsbereiche Innosoft Scholpp Montage GmbH Scholpp Montagetechnik GmbH äftsführer Steffen Kühn Innosoft Anwendertag 30. Septemb Wer sind wir? SCHOLPP Der Systemdienstleister. SCHOLPP ist ein erfahrener

Mehr

Vodafone Mobile Connect Card effiziente Mobilität für Ihr Notebook. Produktübersicht

Vodafone Mobile Connect Card effiziente Mobilität für Ihr Notebook. Produktübersicht Produktübersicht ready Vodafone Mobile Connect Card effiziente Mobilität für Ihr Notebook. Profitieren Sie auch unterwegs von dem Komfort eines modernen Highspeed-Büros. Das laut der Fachzeitschrift Connect

Mehr

KOMPLEXITÄT BEGREIFEN. LÖSUNGEN SCHAFFEN. viadee crm. Transparente Prozesse und vertrauenswürdige Daten als Fundament Ihrer Entscheidungen

KOMPLEXITÄT BEGREIFEN. LÖSUNGEN SCHAFFEN. viadee crm. Transparente Prozesse und vertrauenswürdige Daten als Fundament Ihrer Entscheidungen KOMPLEXITÄT BEGREIFEN. LÖSUNGEN SCHAFFEN. viadee crm Transparente Prozesse und vertrauenswürdige Daten als Fundament Ihrer Entscheidungen VIADEE CRM VIEL MEHR ALS EIN STÜCK SOFTWARE Eine Vielzahl von unterschiedlichen

Mehr

sage Office Line und cobra: die ideale Kombination!

sage Office Line und cobra: die ideale Kombination! sage Office Line und cobra: die ideale Kombination! 1 Sage und cobra: Die Kombination und ihre Synergieeffekte! Unternehmen brauchen eine ERP-Lösung zur Verwaltung und Abwicklung ihrer Geschäftsprozesse.

Mehr

Herzlich willkommen! Raber+Märcker GmbH www.raber-maercker.de

Herzlich willkommen! Raber+Märcker GmbH www.raber-maercker.de Herzlich willkommen! die Business Suite für Ihr Unternehmen Alexander Sturm Telefon: +49 (711) 1385 367 Alexander.Sturm@raber-maercker.de Agenda Kurzvorstellung Raber+Märcker Die Business Suite für Ihr

Mehr

VORWORT... 2 HELPDESK... 3 ESKALATIONSSTUFEN... 6

VORWORT... 2 HELPDESK... 3 ESKALATIONSSTUFEN... 6 Inhaltsverzeichnis VORWORT... 2 HELPDESK... 3 ESKALATIONSSTUFEN... 6 SERVICEMANAGEMENT... 7 AUSWAHL EINES TECHNIKERS... 8 ES WEB... 9 ANLAGENINFORMATIONEN IM ES WEB... 10 OPTIMIERUNGEN VON ES WEB FÜR MOBILE

Mehr

pro.s.app archivelink Die smart integrierte Informationsplattform im SAP-Umfeld

pro.s.app archivelink Die smart integrierte Informationsplattform im SAP-Umfeld pro.s.app archivelink Die smart integrierte Informationsplattform im SAP-Umfeld d.link for archivelink ist die von der SAP AG zertifizierte ArchiveLink-Schnittstelle der d.velop AG. Die Kommunikation zwischen

Mehr

Industrie Informatik präsentiert Release mit neuer BI- Lösung

Industrie Informatik präsentiert Release mit neuer BI- Lösung P r e s s e m i t t e i l u n g Industrie Informatik präsentiert Release mit neuer BI- Lösung BI-Echtzeitinformationen unterstützen kontinuierliche Verbesserungsprozesse Standard für M2M-Kommunikation

Mehr

L o g i s t i k l ö s u n g e n f ü r P r o d u k t i o n u n d L a g e r. Die Details kennen heißt das Ganze sehen.

L o g i s t i k l ö s u n g e n f ü r P r o d u k t i o n u n d L a g e r. Die Details kennen heißt das Ganze sehen. L o g i s t i k l ö s u n g e n f ü r P r o d u k t i o n u n d L a g e r Beratung Konzeption Realisierung Schulung Service PROBAS-Softwaremodule Die Details kennen heißt das Ganze sehen. Flexibilität

Mehr

[accantum] Document Manager

[accantum] Document Manager [accantum] Document Manager Professionelle automatische Verarbeitung digitaler Belege. Multifunktionale Schnittstelle für vollständiges Output (COLD) und Input (Scan)- Management unter einheitlicher grafischer

Mehr

Optimierte Prozesse und vereinfachte Datenpflege für Warenwirtschaft und Online-Handel

Optimierte Prozesse und vereinfachte Datenpflege für Warenwirtschaft und Online-Handel Clerk Handing Purchase to Customer Royalty-Free/Corbis Produktinformation IPAS-AddOn Schnittstellenintegration zu SAP Business One Optimierte Prozesse und vereinfachte Datenpflege für Warenwirtschaft und

Mehr

tisoware.projekt tisoware.projekt Die Software für Ihr Projektcontrolling

tisoware.projekt tisoware.projekt Die Software für Ihr Projektcontrolling tisoware.projekt tisoware.projekt Die Software für Ihr Projektcontrolling Projekterfolge nicht dem Zufall überlassen dank tisoware.projekt Ergänzende Module lassen sich jederzeit einbinden, etwa zur Personaleinsatzplanung

Mehr

Der Auftritt von WWAN: Welche Bedeutung hat WWAN für den mobilen Berufstätigen?

Der Auftritt von WWAN: Welche Bedeutung hat WWAN für den mobilen Berufstätigen? Hauptartikel Der Auftritt von Breitband-WWAN Der Auftritt von WWAN: Welche Bedeutung hat WWAN für den mobilen Berufstätigen? Eine nahtlose High-Speed-Verbindung wird immer wichtiger sowohl für den Erfolg

Mehr

Alles im Fluss. you can. Océ COSMOS. Dokumenten-Workflow- Management. Océ COSMOS 2.0 Automatisierung der Prozesse

Alles im Fluss. you can. Océ COSMOS. Dokumenten-Workflow- Management. Océ COSMOS 2.0 Automatisierung der Prozesse Alles im Fluss Dokumenten-Workflow- Management Océ COSMOS you can Océ COSMOS 2.0 Automatisierung der Prozesse Standardisierte individuelle Lösungen Automatisierte Abläufe der Produktionsprozesse Reibungslose

Mehr

SAP IT Summit Österreich 21. April 2015 Einsatzplanung im Serviceumfeld mit SAP Multiresource Scheduling

SAP IT Summit Österreich 21. April 2015 Einsatzplanung im Serviceumfeld mit SAP Multiresource Scheduling SAP IT Summit Österreich 21. April 2015 Einsatzplanung im Serviceumfeld mit SAP Multiresource Scheduling Miguel von Rotz Solution Manager EMEA Einleitung Multi - Ressourcen Management Teams / Arbeitsplätze

Mehr

Open Source ERP gewährleistet nachhaltigen Unternehmenserfolg für KMU

Open Source ERP gewährleistet nachhaltigen Unternehmenserfolg für KMU Open Source ERP gewährleistet nachhaltigen Unternehmenserfolg für KMU Warum auch kleinere Unternehmen nicht auf das Wissen aus ERP-Systemen verzichten sollten Zu Beginn stehen viele Fragen im Raum Was

Mehr

Groupware Integration mit SAP Customer Relationship Management Eine Entscheidungshilfe

Groupware Integration mit SAP Customer Relationship Management Eine Entscheidungshilfe Serverbasierende und clientbasierende Integration im Vergleich Groupware Integration mit SAP Customer Relationship Management Eine Entscheidungshilfe Eine der meist genutzten Anwendungen im Geschäftsalltag

Mehr

pro.s.app personnel file Transparente Personalprozesse

pro.s.app personnel file Transparente Personalprozesse pro.s.app personnel file Transparente Personalprozesse mit SAP 1 Gerade vertrauliche Personaldokumente müssen besonders sicher und rechtlich einwandfrei aufbewahrt werden die Lösung pro.s.app personnel

Mehr

Beratungspaket CatManSuite

Beratungspaket CatManSuite Beratungspaket CatManSuite Hochintegrierte Stammdatenprozesse mit der Beratungslösung CatManSuite Das Erscheinungsbild eines Unternehmens in der Öffentlichkeit wird in erheblichem Maße von seinen Produktkatalogen

Mehr

Vom PIM in den Webshop

Vom PIM in den Webshop Vom PIM in den Webshop mediasolu1on3 Product Informa1on System Magento Connect Die Referenten Lilian Zweifel Teamleiterin Grundentwicklung mediasolu1on System- Integra1on und Kundensupport lilian.zweifel@staempfli.com

Mehr