Service Management System After-Sales-Steuerung

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Service Management System After-Sales-Steuerung"

Transkript

1 Service Management System After-Sales-Steuerung Moderne Unternehmensführung Service Organisation Dr. Fritz Schweninger

2 Autohaus 2009/2010 Index 1. Summary 2. Das einzig wirkliche Profit Center ist der Service 3. wie entwickelt sich der deutsche Automobilmarkt? 4. Service Prozess Re-Engineering zum Erfolg 5. Service Kern Prozesse 6. Service Organisation optimieren 7. Kontakt Seite

3 SUMMARY Das Autohaus 2010 kann nur überleben wenn es als Gesamtheit bis in alle Profitcenter präzise fein gesteuert wird. Eine ganzheitliche und verknüpfte Steuerung aller operativen Einheiten ist erforderlich. Die Steuerung von einzelnen Abteilungen als Insellösungen ist unzureichend. Das einzig wirkliche Profit Center ist derzeit der After-Sales, welches es zu optimieren gilt! Das AMSys Management System ermöglicht dies marken-, betriebs- und abteilungsübergreifend. Die bisher benutzte gute Organisation benötigt einen neuen Focus, die Steuerung durch den profitablen Service als Schlüsselinstrument liefert dem Verkauf die nötigen Informationen. Infozeitraum Kauf- Ausliefg. AMS-VMP 2000 Betreuungs-Zeitraum Infozeitraum Kauf- Ausliefg. Kontaktphase Betreuungsgrad Betreuungsphase Haltedauer Risikoverlauf Findet keine Betreuung durch den Verkäufer statt, erhöht sich das Abwanderungsrisiko!!

4 Das einzige wirkliche Profitcenter: After Sales Umsatz-Ergebnis-Verteilung Anmerkung: After Sales % Gebrauchtwagen % % Tragfähige Ergebnisse stammen aus Werkstatt/ET/ZUB Lediglich max. 35 % der DB stammen aus dem Handelsgeschäft 0-10 % Die Umsatzrendite ~ 0,1 % Neuwagen % % Sonstige 1-7% 1-10 % Umsatz Ergebnis Quelle: IFA-Berechnungen

5 Wie entwickelt sich der deutsche Automobilmarkt? Befragung von 75 größeren deutschen Kfz-Betrieben: Die Neuzulassungen werden kontinuierlich von 3,15 Millionen Neuwagen in 2007 auf 2,97 Millionen Fahrzeuge im Jahr 2015 zurück gehen. Dies entspricht 5,71%. Die einzelnen Hersteller werden sich unterschiedlich entwickeln, 7 Marken haben die besten Wachstumschancen: Audi 43% Gründe: Modellpalette Fahrzeugqualität Nischenpolitik Volkswagen 41% Gründe: Marktmacht,Unternehmensgröße, Kunden-Potenzial Produktportfolio Toyota 22% Grund: Hybridtechnologie Mercedes 20% Gründe: gute Modellpolitik großes Flotten- und Gewerbekundengeschäft BMW, Opel, Skoda 13% Die Umsatzgröße ist ein entscheidendes Zukunfts-Kriterium: Die besten Zukunftsaussichten haben Unternehmen die mehr als neue und Gebrauchtwagen vermarkten, Betriebe mit einem Verkaufsvolumen von 200 bis 1000 Neu- und Gebrauchtwagen werden pessimistisch gesehen. Autohäuser, die weniger als 200 Neu- und Gebrauchtwagen verkaufen haben deutlich bessere Chancen. Die größeren Autohausgruppen werden weiter wachsen und neue Autohausketten werden sich bilden. Location erscheint wichtig, Marktnähe ist gefragt. Wachstum wird vorrangig über die Serviceleistungen erbracht. Controlling und Dealer-Management-Systeme spielen eine zentrale Rolle. Einheitliche Systeme über alle Marken und Betriebe hinweg werden gefordert. Quelle: Kfz-Betrieb und die Unternehmensberatung BBE fragten in ihrer Studie die Manager von 75 größeren deutschen Kfz-Betrieben

6 Zielsetzung Der Schlüssel zum Erfolg ist " Service Prozess Engineering " Die Verbesserungen werden durch die Prozesse, deren professionelle Zusammenstellung und ihre reibungslose Ausführung gesichert. Die Prozesse müssen professionell, durchgängig und effizient vom ersten Anrufen des Kunden, durchgängig bis zur Übergabe des Fahrzeuges strukturiert werden. Jede Art von Unterbrechungen oder Behinderungen ist zu vermeiden. Das After-Sales Ergebnis kann realistisch innerhalb von drei Monaten um 10 bis 15 Prozent verbessert werden

7 EDV gestützte Service Kern Prozesse Annahme Management Kontakt Management Fahrzeug Übergabe EDV gestütztes tztes SERVICE MANAGEMENT Finish Werkstatt Management Team Management Qualitäts Kontrolle

8 Service-Organisation optimieren 1. Gründe um AMS einzuführen 2. Transparenter Auftrag 3. Aufbauorganisation 4. Ablauforganisation 5. Resultat: steigende Lohnerlöse

9 Service-Organisation optimieren Gründe um AMSys einzusetzen was kann das AMSys? Alle Programme sind mandantenfähig (getrennte Eingaben und Selektionen nach Filialen/Betrieben bzw. Betriebsbereichen). Die Programmmodule basieren alle auf einem SQL Datenbanksystem und nutzen alle den selben Kunden- und Fahrzeugstamm. Die Schnittstellen sind als Dienst konzipiert und das AMS-Interface kann als Windows-Task eingerichtet werden. eine Verbesserung der bestehenden Ablaufprozesse im Rahmen der Tagesroutine, speziell in den Schlüsselbereichen, kann nur mit Hilfe eines EDV-gestützten Systems realisiert und nachhaltig strukturiert werden kann. Mit dem AMS (Termin- und Werkstattmanagement) eröffnet sich für den Serviceverantwortlichen/Werkstattmeister die Möglichkeit, zu jedem Zeitpunkt die aktuelle Werkstattauslastung und den Arbeitsfortschritt der Mechaniker einzusehen. Somit kann eine tagesaktuelle Steuerung und Koordination der Kapazitäten und notwendige Korrekturen von jedem Service-Arbeitsplatz vorgenommen werden. Eine durchgängige Transparenz in der gesamten Auftragsabwicklung ermöglicht die individuelle Statusabfrage eines bestimmten Auftrages. Dies bedeutet, eine Nachfrage bezüglich einer evtl. Termineinhaltung bzw. des Fertigstellungsgrades eines Auftrages kann über jeden Servicemitarbeiter im Kundenkontakt in wenigen Sekunden unmittelbar beantwortet werden

10 Service-Organisation optimieren Transparenter Auftrag spart viel Zeit und ist immer auskunftsfähig Ein hauptamtlicher Werkstattkoordinator (kann zugleich Werkstattleiter sein) steuert die Werkstattauslastung präzise über die AMS-Software. Die EDV-Disposition unterstützt Team-/Gruppensteuerung und -koordination. Jeder Mitarbeiter im Autohaus kann über sein EDV-Terminal einsehen, welcher Mechaniker an welchem Fahrzeug arbeitet und wie weit der aktuelle Ausführungsstand ist. Der transparente Auftrag spart viel Nachfragezeit, weil jeder über das System sofort auskunftsfähig ist. Steigerung der Kundenzufriedenheit durch professionelle und aussagekräftige Antworten aller Kundendienstmitarbeiter

11 Service-Organisation optimieren Aufbauorganisation (Beispiel) Wer das Autohaus über den Haupteingang betritt, läuft zuerst auf das Infoterminal zu und wird von dort aus zum Service-Counter geleitet. Damen (zuzüglich Vertretung) steuern von dort aus über die gesamte Öffnungszeit hinweg meist 7 Uhr bis 18 Uhr und samstags von 9 Uhr bis 13 Uhr die Kundenterminvergabe, nehmen die Kunden an und weisen diese einem freien Serviceberater zu. Damit wird der Auftrag ins System eingesteuert. Am Service-Counter sind meist auch Miet--/Ersatzwagen mit integriert. Die Serviceassistentinnen sorgen also auch für die erforderliche Kundenmobilität. Sind die Serviceberater alle beschäftigt, versorgen die Service-Assistentinnen den Kunden mit Kaffee und anderen Getränken bis hin zu aktueller Lektüre

12 Service-Organisation optimieren Ablauforganisation Die Schlüsselbereiche sind: Termin-Management mit Verkauf verknüpft Annahme-Management Werkstatt-Management Betreuungs-Management mit Verkauf verknüpft

13 Service-Organisation optimieren Ablauforganisation Schlüsselbereich Termin- und Kontaktmanagement Info über noch freie Kapazitäten Diagnose-Termine Hol- und Bring-Service Mobilitätsmanagement Express-Service durch den Einsatz eines "Taskforce-Teams" Schlüsselbereich Beratungs- und Annahmeprozess Auftrags-Checkliste mit allen kunden- und fahrzeugrelevanten Daten Kapazitätsübersicht der Teams/Gruppen 3 Wochen (mit Datumswahl 52 KW) voraus Verfügbarkeit der Mobilitätsfahrzeuge Tagesaktuelle Mechanikerkapazität und -auslastung Auftragsstati nach Mechaniker und Gruppen/ Teams Auftragsunterbrechungen und voraussichtliche Fertigstellungstermine Teileverfügbarkeit

14 Service-Organisation optimieren Ablauforganisation Schlüsselbereich Werkstattsteuerung und koordination Tagesaktuelle Mechanikerkapazität und Werkstattauslastung Auftragsstati nach Mechaniker und Gruppen/ Teams Auftragsunterbrechungen und voraussichtliche Fertigstellungstermine Aktuelle Übersicht bezüglich Verbundarbeiten (mehrere Mechaniker arbeiten an einem Auftrag) Überschreitung der Vorgabezeit mit akusti-scher und optischer Warnfunktion Anzeige Auftragsüberhänge und Arbeitsüberträge auf den Folgetag Automatische Kapazitätsberichtigung in der Planung bei Korrektur der Vorgabezeit Einsicht in den mechanikerindividuellen Auftragsstatus

15 Service Entwicklung in 3 Jahren Quelle: Pilotbetrieb

16 Multi Level Management steuert Filialen Ein weiterer großer Vorteil des Management Systems ist die flexible Multi-level Steuerung von unterschiedlichen Mandanten oder Abteilungen. Durch den zentralen Server können somit unterschiedliche Marken, Betriebe und Profitcenter gleichzeitig gesteuert werden. Im Falle von starker Auslastung können Aufträge verteilt oder neu zugeordnet werden. Es ist ebenso möglich Spezialisten oder Teams zwischen den Abteilungen an oder Betrieben zu verschieben. Dies führt zu besserer Auslastung und Ergebnissen sowie zu gesteigerter Kunden Zufriedenheit

17 Informations Management für den Verkauf Informations Management Über diese Maske werden dem Verkäufer seine Kunden vorgeblendet, die in den kommenden Tagen bzw. Wochen einen Servicetermin haben. Die Datensätze enthalten neben dem Kundennamen die Servicetermine, die Uhrzeiten und die verantwortlichen Serviceberater

18 Kontakt Management für den Verkauf Kontakt Management Der Verkäufer plant anhand der von der Verkaufs-Assistentin terminierten Kunden seine Wochenaktivitäten. Nach dem jeweiligen Kundenkontakt werden die Ergebnisse in die Bearbeitungsfelder eingetragen

19 Zielsetzung Kundenzufriedenheit Kundenzufriedenheit Kundenzufriedenheit durch Qualitätskontrollen und längere Öffnungszeiten End Abnahme verbessert die Auslieferungs Qualität und reduziert Wiederholungs- Reparaturen Präzise Einhaltung von zugesagten Fertigstellungsterminen Entspannte Atmosphäre im Kundenbereich Ruhige gleichmäßige Arbeits-Atmosphäre Kundenfreundliche Abholzeiten durch längere Öffnungszeiten Verbesserte Kundenorientierung durch zusätzliche Dienstleistungen wie zum Beispiel Reifen-Einlagerung, Hol und Bring-Dienst... und verlängerte Öffnungszeiten Verbesserte Mitarbeiter Zufriedenheit durch flüssige und ruhige Arbeitsabläufe

20 Kontakt European Union Germany SMP Service Management Programm United States of America SMP Service Management Program Schweninger & Partner GbR Dr. Fritz Schweninger Prinz Ludwigstr Diessen Tel. +49 (0) Mobil +49 (0) Fax +49 (0) Management Consultants LLC c/o Allure Accounting, LLC 3665 Bonita Beach Road Westgate Center, Suite 3 Bonita Springs, Florida United States of America Phone +1- (239) Fax +1- (239)

VMP Vertriebs Management Program Vertrieb präzise steuern mit AfterSales verknüpfen

VMP Vertriebs Management Program Vertrieb präzise steuern mit AfterSales verknüpfen VMP Vertriebs Management Program Vertrieb präzise steuern mit AfterSales verknüpfen Aktuelle Lage in den Autohäusern Vertriebs-Organisation optimieren Dr. Fritz Schweninger A. Aktuelle Lage in den Autohäusern

Mehr

Leadmanagement in der Automobilindustrie

Leadmanagement in der Automobilindustrie Studie 0 Leadmanagement in der Automobilindustrie am Beispiel von Probefahrtanfragen Wie konsequent und professionell werden vorhandene Interessenpotenziale bearbeitet und ausgeschöpft? Inhaltsverzeichnis

Mehr

Ein Werkzeug, auf das keine Werkstatt verzichten kann

Ein Werkzeug, auf das keine Werkstatt verzichten kann Ein Werkzeug, auf das keine Werkstatt verzichten kann Das Steuerungswerkzeug für Ihre Werkstatt Werkstatt Termin- und Kapazitätsplaner zur Steigerung Ihrer Werkstattauslastung Hotlineservice mit beliebig

Mehr

Service im Wandel der Zeit

Service im Wandel der Zeit Service im Wandel der Zeit Heben Sie Ihren Kundendienst auf das nächste Level!» Unsere Kunden sind erfolgreicher. www.update.com Erfahren Sie in diesem Bericht, wie Sie als Service Manager die Leistung

Mehr

Gebrauchtwagen-Studie 2010. Wie konsequent und professionell werden vorhandene Interessenpotenziale bearbeitet und ausgeschöpft?

Gebrauchtwagen-Studie 2010. Wie konsequent und professionell werden vorhandene Interessenpotenziale bearbeitet und ausgeschöpft? 0 Gebrauchtwagen-Studie 2010 Wie konsequent und professionell werden vorhandene Interessenpotenziale bearbeitet und ausgeschöpft? 1 Inhaltsverzeichnis Methodik 2 Studienergebnisse 3 Fazit und Kommentar

Mehr

DEALER-MANAGEMENT-SYSTEM (DMS) Das Komplettsystem für alle Bereiche im Autohaus. Adolf-Flecken-Straße 9 41460 Neuss

DEALER-MANAGEMENT-SYSTEM (DMS) Das Komplettsystem für alle Bereiche im Autohaus. Adolf-Flecken-Straße 9 41460 Neuss Adolf-Flecken-Straße 9 41460 Neuss DEALER-MANAGEMENT-SYSTEM (DMS) Tel.: 02131 7184-0 Fax: 02131 7184-222 Vertrieb: 02131 7184-184 info@cidcar.de www.cidcar.de www.dealer-management-system.de Das Komplettsystem

Mehr

Service beschleunigen Kunden binden Erträge steigern

Service beschleunigen Kunden binden Erträge steigern Service beschleunigen Kunden binden Erträge steigern PMK Seite 2 Nutzen Sie das Potenzial, das im Service steckt? Entdecken Sie After-Sales Services als neues, profitables Aktionsfeld. Der Servicebereich

Mehr

Service Management leicht gemacht!

Service Management leicht gemacht! 1 4. FIT-ÖV - 01. Juli 2009 in Aachen Service Management leicht gemacht! Integration, Steuerung und Bewertung von Servicepartnern in der ÖV Dipl.-Inf. Michael H. Bender BRAIN FORCE SOFTWARE GmbH SolveDirect

Mehr

VERSTEHEN VERSTEHEN CRM CRM LÖSEN LÖSEN BERATEN BERATEN. Unternehmenspro l. Unternehmenspro l

VERSTEHEN VERSTEHEN CRM CRM LÖSEN LÖSEN BERATEN BERATEN. Unternehmenspro l. Unternehmenspro l VERSTEHEN VERSTEHEN LÖSEN LÖSEN CRM CRM BERATEN BERATEN Unternehmenspro l Unternehmenspro l Inhalt Unternehmensprofil 2 Unternehmenspro l Ökosystem ErfahrungIhres Unternehmens Erfahrung 2 2 CAS Engineering

Mehr

Aftersales-Erfolgspaket

Aftersales-Erfolgspaket Aftersales-Erfolgspaket Wie Sie Ihren Servicebereich auf die Erfolgsspur bringen Mit diesem in 6 Modulen aufgebauten ganzheitlichen Erfolgskonzept machen Sie Ihr Autohaus und ihre Mitarbeiter fit für die

Mehr

Rundum ein gutes Gefühl. Alphabet Schadenmanagement.

Rundum ein gutes Gefühl. Alphabet Schadenmanagement. Rundum ein gutes Gefühl.. .. Die Rundum-Lösung für zuverlässige Hilfe und volle Kostenkontrolle. Seite 2 . Seite 3 . Alles, um Sie zu entlasten. Alles aus einer Hand. Fahrzeugschäden und Unfälle können

Mehr

Kredit und Leasing: Captives übertrumpfen Noncaptives durch bessere Ansprache und mehr Übersichtlichkeit

Kredit und Leasing: Captives übertrumpfen Noncaptives durch bessere Ansprache und mehr Übersichtlichkeit +++ Pressemitteilung vom 20. Juli 2010 +++ Aktuelle Studie Finanzvertrieb im Automobilhandel 2010 Kredit und Leasing: Captives übertrumpfen Noncaptives durch bessere Ansprache und mehr Übersichtlichkeit

Mehr

Marketing. als Erfolgsfaktor im Rahmen der Unternehmensstrategie

Marketing. als Erfolgsfaktor im Rahmen der Unternehmensstrategie Marketing als Erfolgsfaktor im Rahmen der Unternehmensstrategie 19. Mai 2009 Gliederung 1. Zielgruppen und Kundenbedürfnisse im Autohandel 2. Neues Rollenverständnis der Autohäuser 3. Aufstellung erfolgreicher

Mehr

Projektplanungstool Rillsoft Project jetzt immer mit on-board

Projektplanungstool Rillsoft Project jetzt immer mit on-board Projektplanungstool Rillsoft Project jetzt immer mit on-board Von Ingo H. Fleckenstein, freier Journalist in Lehrte 9 Dezember 2013 Die Zulassung von OBD-Systemen für die jeweiligen Märkte nahm bei der

Mehr

Business-Lösungen von HCM. HCM Beschwerdemanagement. Treten Sie Beschwerden souverän gegenüber

Business-Lösungen von HCM. HCM Beschwerdemanagement. Treten Sie Beschwerden souverän gegenüber Treten Sie Beschwerden souverän gegenüber Für ein reibungsloses Funktionieren Ihrer Geschäftsprozesse und schnellen Service ist es wichtig, auftretende Beschwerden professionell zu handhaben. Eine strukturierte

Mehr

BW2 CRM. Next Generation Business Applications. Erfolg lässt sich organisieren.

BW2 CRM. Next Generation Business Applications. Erfolg lässt sich organisieren. BW2 CRM Next Generation Business Applications Erfolg lässt sich organisieren. Klasse entscheidet über Masse. Erfolgsfaktor Customer Relationship Management. Der Kunde hat heute mehr Auswahlmöglichkeiten

Mehr

Retail Touchpoint GANZHEITLICHE FILIAL- UND COUCH CHANNEL LÖSUNGEN FÜR EINE NEUE SHOPPING EXPERIENCE RETAIL

Retail Touchpoint GANZHEITLICHE FILIAL- UND COUCH CHANNEL LÖSUNGEN FÜR EINE NEUE SHOPPING EXPERIENCE RETAIL Retail Touchpoint GANZHEITLICHE FILIAL- UND COUCH CHANNEL LÖSUNGEN FÜR EINE NEUE SHOPPING EXPERIENCE RETAIL Testen Sie uns jetzt! ntsretail.com +43 (0) 50 687 RETAIL Retail Touchpoint DIE ZENTRALE DREHSCHEIBE

Mehr

Wir bringen Bewegung in Ihr Leben! GM Company

Wir bringen Bewegung in Ihr Leben! GM Company Wir bringen Bewegung in Ihr Leben! GM Company Moderner Familienbetrieb mit Tradition Service gehört bei uns zur Grundausstattung. Seit mehr als 100 Jahren sorgen wir bei Wemmer & Janssen für Ihre Mobilität.

Mehr

Leistungen für. Adress- und Kontaktmanagement. Büroorganisation. Vertrieb und Service. Direktmarketing

Leistungen für. Adress- und Kontaktmanagement. Büroorganisation. Vertrieb und Service. Direktmarketing Leistungen für Adress- und Kontaktmanagement Büroorganisation Vertrieb und Service Direktmarketing Dieses Dokument beschreibt lediglich einen Auszug der Leistungen von cobra Adress PLUS. Für weitere Informationen

Mehr

GGB KAP KundendatenAnalyseProgramm bank21-vertriebszyklus wirkungsvoll nutzen. bank21 mit Wirkung nutzen

GGB KAP KundendatenAnalyseProgramm bank21-vertriebszyklus wirkungsvoll nutzen. bank21 mit Wirkung nutzen GGB KAP KundendatenAnalyseProgramm bank21-vertriebszyklus wirkungsvoll nutzen Datenqualität optimieren, Betreuungseinheiten bilden, Kundensegmentierung umsetzen, Bedarfsfeldplanung, Geschäftsfeld-Bewertung

Mehr

Prozessmanagement als Schlüssel zur Verwaltungsmodernisierung

Prozessmanagement als Schlüssel zur Verwaltungsmodernisierung Prozessmanagement als Schlüssel zur Verwaltungsmodernisierung Integriertes Prozess- und Dokumentenmanagement zur Schaffung einer transparenten und steuerbaren Ablauf- und Aufbauorganisation Referent: Dipl.-Ing.

Mehr

Wir stellen uns vor! Ganz gleich, ob Reparatur, Wartung, Modernisierung oder Neuanlagen - kurze Liefer-

Wir stellen uns vor! Ganz gleich, ob Reparatur, Wartung, Modernisierung oder Neuanlagen - kurze Liefer- vogel-hemer Wir stellen uns vor! zuverlässig - schnell gut Ganz gleich, ob Reparatur, Wartung, Modernisierung oder Neuanlagen - kurze Liefer- und Reparaturzeitensowie eine hohe Qualität zeichnen uns aus

Mehr

AutoScout24 Werkstattbarometer 1. Halbjahr 2014. Punkte. 54 Punkte. 53 Punkte. 76 Punkte. Werkstatt-Index. Ausblick. Gegenwart.

AutoScout24 Werkstattbarometer 1. Halbjahr 2014. Punkte. 54 Punkte. 53 Punkte. 76 Punkte. Werkstatt-Index. Ausblick. Gegenwart. AutoScout24 Werkstattbarometer 1. Halbjahr 2014 54 Punkte 61 Werkstatt-Index Punkte 53 Punkte 76 Punkte Rückblick Gegenwart Ausblick Zufriedenheit mit der Entwicklung des Umsatzes im 2. Halbjahr 2013 Zukünftige

Mehr

GiPsy Automotive Consulting. Dezember: Das Controlling und die zeitnahe Unternehmenssteuerung. sind Selbstläufer geworden. Die Rentabilität auch!

GiPsy Automotive Consulting. Dezember: Das Controlling und die zeitnahe Unternehmenssteuerung. sind Selbstläufer geworden. Die Rentabilität auch! Dezember: Oktober: Die Prozessoptimierung ist gut bei den Kollegen angekommen. Jetzt läuft vieles runder. Die Kommunikation auch! Das Controlling und die zeitnahe Unternehmenssteuerung sind Selbstläufer

Mehr

ERP-Systemeinsatz bewerten und optimieren

ERP-Systemeinsatz bewerten und optimieren ERP-Systemeinsatz bewerten und optimieren Handlungsfelder zur Optimierung des ERP-Systemeinsatzes ERP-Lösungen werden meist über viele Jahre lang eingesetzt, um die Geschäftsprozesse softwaretechnisch

Mehr

CRM - Fakten und Trends

CRM - Fakten und Trends CRM - Fakten und Trends Marktsituation CRM - Aufbau und Funktionen Positionierung der bit by bit Software AG Die Office-Datenbank in organice 3 1 Computer Aided Sales (CAS) Vertriebsinformationssystem

Mehr

Customer COE Best Practices SAP Solution Manager. Topic. Kundenempfehlung: Einführung Prozessmanagement für FB und IT

Customer COE Best Practices SAP Solution Manager. Topic. Kundenempfehlung: Einführung Prozessmanagement für FB und IT Topic Das Prozessmanagement als ganzheitlicher Ansatz zur Identifikation, Gestaltung, Optimierung, Dokumentation und Standardisierung für eine zielorientierte Steuerung von Geschäftsprozessen Customer

Mehr

Kurzportrait bluesummit

Kurzportrait bluesummit Kurzportrait bluesummit Über bluesummit Performance orientierte Online Marketing Agentur Schwerpunkt Search (SEA & SEO), Affiliate Marketing Über 70 Mitarbeiter 3 Standorte: München - Hamburg Wien Aktuell:

Mehr

Planung, Fakturierung und Controlling aus einem System. Jobperfekt 2. Die Lösung für alle Agenturen

Planung, Fakturierung und Controlling aus einem System. Jobperfekt 2. Die Lösung für alle Agenturen Planung, Fakturierung und Controlling aus einem System Jobperfekt 2 Jede Agentur erwirtschaftet ihren Erfolg über Leistungen, die für Kunden erbracht und abgerechnet werden. Für einen langfristigen Unternehmenserfolg

Mehr

Was sind Facebook-Fans»wert«?

Was sind Facebook-Fans»wert«? m a n a g e w h a t m a t t e r s Was sind Facebook-Fans»wert«? Social Insight Connect, die erste Lösung für Brand Controlling und Development im Social Web, liefert strategische Insights zu Social Media

Mehr

Mobile Lösungen im Facility Management zur Optimierung der Dienstleistung. Wandel von der zirkullären Mobilität zur informationellen Mobilität

Mobile Lösungen im Facility Management zur Optimierung der Dienstleistung. Wandel von der zirkullären Mobilität zur informationellen Mobilität Mobile Lösungen im Facility Management zur Optimierung der Dienstleistung. Wandel von der zirkullären Mobilität zur informationellen Mobilität Index Leistungsübersicht Potenziale einer mobilen Lösung im

Mehr

Clockport. Service Applications for your Cloud

Clockport. Service Applications for your Cloud Clockport Service Applications for your Cloud Cloud Computing ist das beherrschende Zukunftsthema in der IT......auch im After Sales und Field Service Wir bieten mit Clockport die erste Lösung, die es

Mehr

Etablierung von Best in Class Service-Organisationen

Etablierung von Best in Class Service-Organisationen Etablierung von Best in Class Service-Organisationen Ansatzpunkte für eine Zusammenarbeit mit Eleven Management Consulting Frankfurt am Main im Juni 2013 www.eleven-mc.com Für Industrie-Unternehmen ist

Mehr

EurotaxWerkstattManager

EurotaxWerkstattManager Part of EUROTAXGLASS S Group EurotaxWerkstattManager Vielseitig. Intuitiv. Professionell. Optimale Organisation für Ihren Betrieb. Optimale Organisation für Ihren Betrieb Kundenverwaltung Effektive Kundenverwaltung

Mehr

Universität Duisburg-Essen Februar 2011 CAR - Center Automotive Research. Full-Service-Leasing findet bei Werkstätten Anklang

Universität Duisburg-Essen Februar 2011 CAR - Center Automotive Research. Full-Service-Leasing findet bei Werkstätten Anklang Universität Duisburg-Essen Februar 2011 CAR - Center Automotive Research PRESSEMELDUNG Full-Service-Leasing findet bei Werkstätten Anklang Ferdinand Dudenhöffer, Alexander Schadowski* Duisburg, 23.02.2011.

Mehr

PERSONALEINSATZ- PLANUNG

PERSONALEINSATZ- PLANUNG PERSONALEINSATZ- PLANUNG 0100101 2 PERSONALEINSATZ PLANUNG Im Mittelpunkt steht der Mensch Ihre Mitarbeiter als wichtigste und teuerste Ressource zum richtigen Zeitpunkt und am richtigen Ort einzuplanen

Mehr

CRM von Luxusmarken. Zusammenfassung der Studienergebnisse. Juli 2010. Eine empirische Studie deutscher Luxusmarken

CRM von Luxusmarken. Zusammenfassung der Studienergebnisse. Juli 2010. Eine empirische Studie deutscher Luxusmarken CRM von Luxusmarken Eine empirische Studie deutscher Luxusmarken Zusammenfassung der Studienergebnisse Juli 2010 Inhalt 1 Management Summary 2 Zielsetzung und Studiendesign 3 Studienergebnisse 4 Handlungsempfehlungen

Mehr

...ImmereineNasenlängevoraus...

...ImmereineNasenlängevoraus... ...ImmereineNasenlängevoraus... rent a Buchhalter Rechenfabrik Erfolgsstory Rechenfabrik Systempartner Rechenfabrik zertifizierte Standards Rechenfabrik Lizenzgrundlagen Rechenfabrik Werkzeuge Rechenfabrik

Mehr

Werkstatt- und Zube- hörgeschäft auszubauen. AL-KO chassis-techniker

Werkstatt- und Zube- hörgeschäft auszubauen. AL-KO chassis-techniker AL-KO Academy Seminarprogramm 2013 I 2014 Al-KO Academy Um den bestmöglichen Service am Kunden zu leisten und um als kompetenter Ansprechpartner jede Situation souverän meistern zu können, ist permanentes

Mehr

Vertriebsstrategie im Mittelstand

Vertriebsstrategie im Mittelstand Vertriebsstrategie im Mittelstand Folge 3: Vertriebsorganisation: So ist Ihr Vertrieb optimal aufgestellt cm&p Die Unternehmensentwickler Ihr Partner für Strategie & Veränderung Vertriebsstrategie im Mittelstand

Mehr

4Time: Das Cockpit für Projektunternehmen

4Time: Das Cockpit für Projektunternehmen 4Time: Das Cockpit für Projektunternehmen 4Soft-Whitepaper 4. Juni 2007 Steuerung und Controlling von Projektunternehmen sind anspruchsvolle Aufgaben. Auf der einen Seite müssen Manager die Unternehmensziele

Mehr

Der Kfz-Branchenkontenrahmen (SKR 51)

Der Kfz-Branchenkontenrahmen (SKR 51) Gütegemeinschaft Rechnungswesen und Controlling im Kfz-Gewerbe e.v. Der Kfz-Branchenkontenrahmen (SKR 51) Einführung in den SKR 51 und Buchungshinweise für Kfz-Betriebe Trainingskonzept Stand: 4. November

Mehr

Rede Dr. Norbert Reithofer Vorsitzender des Vorstands der BMW AG Telefonkonferenz Zwischenbericht zum 31. März 2012 3. Mai 2012, 10:00 Uhr

Rede Dr. Norbert Reithofer Vorsitzender des Vorstands der BMW AG Telefonkonferenz Zwischenbericht zum 31. März 2012 3. Mai 2012, 10:00 Uhr 03. Mai 2012 - Es gilt das gesprochene Wort - Rede Dr. Norbert Reithofer Vorsitzender des Vorstands der BMW AG 3. Mai 2012, 10:00 Uhr Guten Morgen, meine Damen und Herren! 2016 wird BMW 100 Jahre alt.

Mehr

Evangelische Stiftung Alsterdorf. Stakeholder Relationship Management im Gesundheitswesen. Thomas Eisenreich Vorstand

Evangelische Stiftung Alsterdorf. Stakeholder Relationship Management im Gesundheitswesen. Thomas Eisenreich Vorstand Stakeholder Relationship Management im Gesundheitswesen Thomas Eisenreich Vorstand Was ist ein Stakeholder-Relationship Management? Steuerung aller Kunden- und Stakeholderbeziehungen eines Unternehmens

Mehr

Forschungsvorhaben: Früherkennung von Qualifikationserfordernissen für benachteiligte Personengruppen

Forschungsvorhaben: Früherkennung von Qualifikationserfordernissen für benachteiligte Personengruppen Forschungsvorhaben: Früherkennung von Qualifikationserfordernissen für benachteiligte Personengruppen bfz BF Zeller FQ.01/038-01 mittelständisches Unternehmen der Metallindustrie Einzieherei bfz BF Zeller

Mehr

DialogBild handelsmarketing Händlertagung. neues toyota. Zeigen Sie, was Sie sagen wollen. dialogbild

DialogBild handelsmarketing Händlertagung. neues toyota. Zeigen Sie, was Sie sagen wollen. dialogbild DialogBild handelsmarketing Händlertagung NEUE PRodukte, neue Kunden neues toyota Zeigen Sie, was Sie sagen wollen. dialogbild das Produkt-Portfolio für das Jahr 2013 Die Bildwelt des Dialogbildes Bei

Mehr

HW Coaching & Beratung. Projekt-Bespiele. Heike Weber. Coaching & Beratung. München / Barcelona, September 2014

HW Coaching & Beratung. Projekt-Bespiele. Heike Weber. Coaching & Beratung. München / Barcelona, September 2014 Heike Weber Coaching & Beratung HW Coaching & Beratung Projekt-Bespiele München / Barcelona, September 2014 1 Inhalt Kurz-Profil Heike Weber Projekt-Auszüge Kurz-Profil Heike Weber Industrien (Auszug)

Mehr

Customer COE Kundenerfolgsgeschichte Informationsmanagement. Topic. Kundenempfehlung: Wissensmanagement

Customer COE Kundenerfolgsgeschichte Informationsmanagement. Topic. Kundenempfehlung: Wissensmanagement Topic Informationen sind eine wichtige unternehmerische Ressource. Wer zeitnah mit strukturierten Informationen arbeiten kann, generiert eindeutige Wettbewerbsvorteile für sein Unternehmen. Es ist eine

Mehr

HR Transformation 2.0

HR Transformation 2.0 HR Transformation 2.0 BAUMGARTNER & CO. HR Transformation 2.0 IM ÜBERBLICK HR Transformation muss an den Unternehmenszielen orientiert werden und braucht echte Bereitschaft zum Wandel von Effizienz und

Mehr

***** BEGINN DER SOFTWARE REQUIREMENTS SPECIFICATION *****

***** BEGINN DER SOFTWARE REQUIREMENTS SPECIFICATION ***** Wichtige Fragen, die noch zu klären sind: Wichtig für die Funktion Ressourcenverwaltung: Können Filialmitarbeiter selbstständig Material und Werkzeug etc. nachbestellen oder meldet der Mitarbeiter (evtl.

Mehr

Leistungsbeschreibung Auftrags-/Projektzeiterfassung WinZeit i5

Leistungsbeschreibung Auftrags-/Projektzeiterfassung WinZeit i5 Leistungsbeschreibung Auftrags-/Projektzeiterfassung WinZeit i5 Z e i t i s t G e l d. S o s o l l t e n S i e d i e Z e i t a u c h b e h a n d e l n. Innovation, Kreativität und rasche Handlungsfähigkeit

Mehr

T-Systems. IT-Strategien für die Automobilindustrie. Joachim A. Langmack, Chief Sales Officer T-Systems International GmbH, CeBIT automotiveday 2010.

T-Systems. IT-Strategien für die Automobilindustrie. Joachim A. Langmack, Chief Sales Officer T-Systems International GmbH, CeBIT automotiveday 2010. T-Systems. IT-Strategien für die Automobilindustrie. Joachim A. Langmack, Chief Sales Officer T-Systems International GmbH, CeBIT automotiveday 2010. T-Systems die Großkundensparte der Deutschen Telekom.

Mehr

Wir pflegen den Weg zu Ihren Kunden. Beratung für Post- und Kundenkontakt-Prozesse

Wir pflegen den Weg zu Ihren Kunden. Beratung für Post- und Kundenkontakt-Prozesse Wir pflegen den Weg zu Ihren Kunden Beratung für Post- und Kundenkontakt-Prozesse Editorial 2 Die Spectos GmbH ist ein weltweit tätiges Beratungsunternehmen, das auf Postund Kundenkontakt-Prozesse spezialisiert

Mehr

DBM1_04_S.20-22_Blum. Autor: Georg Blum. Titel: Kundenbindung und Controlling. Untertitel: Abheben mit dem CRM-Cockpit

DBM1_04_S.20-22_Blum. Autor: Georg Blum. Titel: Kundenbindung und Controlling. Untertitel: Abheben mit dem CRM-Cockpit DBM1_04_S.20-22_Blum Autor: Georg Blum Titel: Kundenbindung und Controlling Untertitel: Abheben mit dem CRM-Cockpit Die Aussage Die erfolgreichen Unternehmen haben eine Kunden orientierte Strategie ist

Mehr

Profi rechnungsprogramm

Profi rechnungsprogramm automotive profi rechnungsprogramm Profi rechnungsprogramm Achtung! Vor Installation Virenscanner deaktivieren! automotive software software Kunden-, Fahrzeug- und Lieferantenverwaltung STAMMDATEN VERWALTUNG

Mehr

CRM Customer Relationship Management. Dipl.-Psych. Anja Krol

CRM Customer Relationship Management. Dipl.-Psych. Anja Krol CRM Customer Relationship Management Gliederung Entwicklung und Einführung von Bezugspunkte und CRM - Systeme Veränderte Rahmenbedingungen Entwicklung CRM - Systeme» Deregulierung verstärkt internationalen

Mehr

Wertschöpfung durch Einkaufsoptimierung

Wertschöpfung durch Einkaufsoptimierung Wertschöpfung durch Einkaufsoptimierung Einkauf Strategie Operative Dienstleistung Ihr Partner für Unternehmensoptimierung und profitables Wachstum Mit System zu optimaler Einkaufseffizienz Hintergrund

Mehr

Six Sigma. der dynamische Qualitätsansatz bei der Messung und Optimierung Ihrer CVM Strategie. Weltweit führend in Customer Relationship Management

Six Sigma. der dynamische Qualitätsansatz bei der Messung und Optimierung Ihrer CVM Strategie. Weltweit führend in Customer Relationship Management Six Sigma der dynamische Qualitätsansatz bei der Messung und Optimierung Ihrer CVM Strategie 1. Six Sigma Methodik 1. Beispiele zur praktischen Umsetzung im Contact Center 1. Six Sigma Modell Was ist Six

Mehr

AuReS die Workforce-Management-Software

AuReS die Workforce-Management-Software AuReS die Workforce-Management-Software Für mehr Informationen sprechen Sie uns an: +49 5252 200 90 50 oder vertrieb@reisewitz.com AuReS die Disposition der Zukunft Verbessern Sie Ihre Wirtschaftlichkeit

Mehr

Qualitätskontrollen am Point-of-Sale (P.O.S.) Mystery Shopping & Co. zur Messung Ihrer Servicequalität

Qualitätskontrollen am Point-of-Sale (P.O.S.) Mystery Shopping & Co. zur Messung Ihrer Servicequalität Warum Qualitätskontrollen am P.O.S. wichtig sind (I) Einer weltweiten Studie der International Mystery Shopping Alliance zufolge haben europäische Angestellte nur für 75% ihrer Kunden ein Lächeln parat

Mehr

Der Turbo für Ihr Unternehmen MOTIONDATA CRM. innovativ. effizient. bewährt

Der Turbo für Ihr Unternehmen MOTIONDATA CRM. innovativ. effizient. bewährt Der Turbo für Ihr Unternehmen MOTIONDATA CRM innovativ effizient bewährt Mit dem MOTIONDATA CRM geben Sie Ihrem Unternehmen ein Powertool. Durch gezielte Kundenbearbeitung verbessern Sie Ihre Abschlussrate

Mehr

Integrierte Komplettlösungen für Zeiterfassung, Zutrittskontrolle und Betriebsdatenerfassung

Integrierte Komplettlösungen für Zeiterfassung, Zutrittskontrolle und Betriebsdatenerfassung Integrierte Komplettlösungen für Zeiterfassung, Zutrittskontrolle und Betriebsdatenerfassung 0100101 Das Unternehmen Die DIGITAL-ZEIT GmbH ist ein führender Anbieter von integrierbaren Lösungen zur Zeit-

Mehr

Connector für SAP Business One. Ausgezeichneter Kundenservice, schnell und effizient wie nie zuvor!

Connector für SAP Business One. Ausgezeichneter Kundenservice, schnell und effizient wie nie zuvor! Connector für SAP Business One Ausgezeichneter Kundenservice, schnell und effizient wie nie zuvor! Kunden nutzen heutzutage verschiedene Kommunikationskanäle, um mit dem Verkäufer in Kontakt zu treten.

Mehr

Call Center. Rechnen Sie mit unseren Antworten. Personaldienstleistungen für Call Center.

Call Center. Rechnen Sie mit unseren Antworten. Personaldienstleistungen für Call Center. Rechnen Sie mit unseren Antworten. Personaldienstleistungen für Call Center. Seite 2 Mit uns können Sie viel erreichen. Je weniger ein Unternehmen auf ein dichtes Filialnetz setzt, desto mehr Bedeutung

Mehr

acquinterion the quintessence in acquisition!

acquinterion the quintessence in acquisition! acquinterion the quintessence in acquisition! QUINTESSENZ acquinterion ist eine international agierende Agentur und Beratungsgesellschaft für Vertriebsentwicklung und vertriebsspezifische Dienstleistungen.

Mehr

Position: Projekt: Ihr Kontakt: Aktuelle Stellenangebote im Internet: Neue Stellenangebote: Wir über uns:

Position: Projekt: Ihr Kontakt: Aktuelle Stellenangebote im Internet: Neue Stellenangebote: Wir über uns: Position: Country Sales Manager Key- und Big-Account bei der Deutschen Tochtergesellschaft eines der führenden europäischen Unternehmen im Bereich Fuhrparkleasing. Standort: Nordrhein-Westfalen Projekt:

Mehr

Carsharing & Fleetsharing Technologie

Carsharing & Fleetsharing Technologie Carsharing & Fleetsharing Technologie Die INVERS-Technologie ist die automatisierte, bequeme und sichere Lösung für den Betrieb von geteilten Fahrzeugflotten. INVERS Technologie vom Marktführer und Made

Mehr

Optimierte Auftragsabwicklung. Werkstattbetrieb

Optimierte Auftragsabwicklung. Werkstattbetrieb Werkstätten Optimierte Auftragsabwicklung im Werkstattbetrieb Solera group AudaCar II: OPTIMIERTE AUFTRAGSABWICKLUNG IN DER WERKSTATT. Mit AudaCar II bekommen Sie alles aus einer Hand, was Sie für die

Mehr

ENTERPRISE FEEDBACK MANAGEMENT MIT APTEAN. Gerhard Maier YOUR SUCCESS. OUR PASSION.

ENTERPRISE FEEDBACK MANAGEMENT MIT APTEAN. Gerhard Maier YOUR SUCCESS. OUR PASSION. ENTERPRISE FEEDBACK MANAGEMENT MIT APTEAN Gerhard Maier APTEAN AUF EINEN BLICK Enterprise Feedback Management Warum? Umsatz steigern, halten, Verluste verhindern Mittel und Wege Steigern der Anzahl zufriedener

Mehr

DDM9000 : Kurz und bündig

DDM9000 : Kurz und bündig LTE Consulting GmbH Ihr Partner für InformationsLogistik DDM9000 : Kurz und bündig Kennen Sie das? Langes Suchen nach Unterlagen, aktuellen Dokumenten und anderen Informationen Wo sind wichtige, aktuelle

Mehr

WIE DEUTSCHE UNTERNEHMEN IM WETTBEWERB ZU JAPANISCHEN UNTERNEHMEN BESTEHEN. 03.12.2005 PQ Unternehmensberatung GmbH 2

WIE DEUTSCHE UNTERNEHMEN IM WETTBEWERB ZU JAPANISCHEN UNTERNEHMEN BESTEHEN. 03.12.2005 PQ Unternehmensberatung GmbH 2 WIE DEUTSCHE UNTERNEHMEN IM WETTBEWERB ZU JAPANISCHEN UNTERNEHMEN BESTEHEN 03.12.2005 PQ Unternehmensberatung GmbH 2 ÜBERSICHT + Deutsche Unternehmen im Spannungsfeld der Globalisierung + Erfolgsrezepte

Mehr

Erfolgreiche eservices Beispiele aus der Praxis

Erfolgreiche eservices Beispiele aus der Praxis Erfolgreiche eservices Beispiele aus der Praxis Matthias Gehrig, Consultant, Online Consulting AG 13. September 2007 Online Consulting AG Weststrasse 38 CH-9500 Wil Tel. +41 (0) 71 913 31 31 Fax +41 (0)

Mehr

Herzlich Willkommen bei. 2006 Care Quality Services

Herzlich Willkommen bei. 2006 Care Quality Services Herzlich Willkommen bei Lösungskompetenz für Ihre prozessorientierten Ziele -eine unternehmensstrategische Chance! Erfolg durch Informationsmanagement Unsere Kunden 103 Die gezeigten Logos sind urheberrechtlich

Mehr

Customer Relationship Management

Customer Relationship Management Customer Relationship Management Titel des Lernmoduls: Customer Relationship Management Themengebiet: New Economy Gliederungspunkt im Curriculum: 2.2.1.3.7 Zum Inhalt: Diese Modul befaßt sich mit der Vorgehensweise

Mehr

Finanzvertrieb im Automobilhandel 2008

Finanzvertrieb im Automobilhandel 2008 psychonomics Studie Finanzvertrieb im Automobilhandel 2008 Dr. Michaela Brocke (Michaela.Brocke@psychonomics.de) Senior Projektmanagerin Dr. Oliver Gaedeke (Oliver.Gaedeke@psychonomics.de) Senior Manager

Mehr

Strategie System Erfolgsfaktor

Strategie System Erfolgsfaktor Strategie System Erfolgsfaktor Die Strategie Die Wirtschaftlichkeit im Autohaus von einem einzigen Punkt aus verbessern. 10 Jahre Entwicklung gemeinsam mit Autohändlern haben uns gezeigt: Die beste Strategie

Mehr

PERFORMANCE MANAGEMENT

PERFORMANCE MANAGEMENT Seminar: Controlling HS Bremerhaven Roman Allenstein und Benno Buhlmann PERFORMANCE MANAGEMENT GLIEDERUNG Was ist das Performance Management Bestandteile und Theorien Aktivitäten im Performance Management

Mehr

Personal sinnvoll einsetzen- Planungsansätze zur effizienten Schriftgutbearbeitung

Personal sinnvoll einsetzen- Planungsansätze zur effizienten Schriftgutbearbeitung Personal sinnvoll einsetzen- Planungsansätze zur effizienten Schriftgutbearbeitung Erfolgreiches Callcenter 2008 Optimieren Sie Ihre wertvollste Ressource Ihre Mitarbeiter Vorstellung Manuel Henrik Schulz

Mehr

Einzelauswertung zum Werkstatttest

Einzelauswertung zum Werkstatttest Ergebnisauswertung Gesamtergebnis 99,8 % Ergebnis Service Technik (60%) 100,0 % Ergebnis Service Betreuung (40%) 99,4 % Rahmendaten des Werkstatttests Allgemein Testdatum 08.06.2011 Betriebsnummer 38003

Mehr

Service Excellence in der Medizintechnik

Service Excellence in der Medizintechnik Service Excellence in der Medizintechnik Anforderungen und Bedürfnisse von Anwendern SPECTARIS und J&M Management Consulting AG November 2011 Copyright 23.11.2011 J&M Management Consulting www.jnm.com

Mehr

helpline Service Management Unterschiedliche Service-Anforderungen auf einer Plattform

helpline Service Management Unterschiedliche Service-Anforderungen auf einer Plattform helpline Service Management Unterschiedliche Service-Anforderungen auf einer Plattform 27.9.2011 Ihr Referent: Wolfgang Schwed Sales Manager, Helpline IT-Solutions Für: IT Service & Business Management

Mehr

Weil selbst und ständig nicht immer recht und billig ist. ECOVIS fair Finanzwesen für Franchise-Unternehmen

Weil selbst und ständig nicht immer recht und billig ist. ECOVIS fair Finanzwesen für Franchise-Unternehmen Weil selbst und ständig nicht immer recht und billig ist. ECOVIS fair Finanzwesen für Franchise-Unternehmen Fokussieren Sie sich auf Ihr Kerngeschäft wir kümmern uns um den Rest. ECOVIS fair Entlastung,

Mehr

Ihre Einkaufssituation heute?

Ihre Einkaufssituation heute? jb-x srm suite Ihre Einkaufssituation heute? Optimieren Sie Ihren Wertbeitrag des Einkaufs am Unternehmenserfolg! Trotz IT-basierter Unternehmensabläufe erfolgen Beschaffungsvorgänge häufig manuell per

Mehr

Arbeitet Ihr Unternehmen mit klaren Strukturen, effizient,

Arbeitet Ihr Unternehmen mit klaren Strukturen, effizient, Arbeitet Ihr Unternehmen mit klaren Strukturen, effizient, transparent und nachhaltig? Wir Unterstützen Sie dabei. Gezielte Analyse Ihrer Unternehmensprozesse und strukturen Darstellung der Unternehmenssituation

Mehr

Data Warehouse Lösung im Mercedes-Benz Service- und Teilegeschäft. -Thorsten Strein- Global Service & Parts

Data Warehouse Lösung im Mercedes-Benz Service- und Teilegeschäft. -Thorsten Strein- Global Service & Parts Data Warehouse Lösung im Mercedes-Benz Service- und Teilegeschäft -Thorsten Strein- Global Service & Parts 1. Die Ausgangssituation/das Problem 2. Der MRA Prozess/die Lösung 3. MRA goes global as Problem:

Mehr

Produktinformation: Hiltes Fashion 3000

Produktinformation: Hiltes Fashion 3000 Produktinformation: Hiltes Fashion 3000 Warenwirtschaftssystem Fashion 3000 Das Warenwirtschaftssystem: Fashion 3000 basiert auf dem Standard von Microsoft.NET und kann sowohl im Einzelhandel als auch

Mehr

Industry Solutions. Öffentlicher Personenverkehr. IT-Lösungen von Lufthansa Systems

Industry Solutions. Öffentlicher Personenverkehr. IT-Lösungen von Lufthansa Systems Industry Solutions Öffentlicher Personenverkehr IT-Lösungen von Lufthansa Systems Inhalt Mehr Effizienz und Flexibilität im Vertrieb 2 Der Kunde im Mittelpunkt Kundenzufriedenheit als Schlüssel zum wirtschaftlichen

Mehr

Accentiv Quasar Trendbarometer

Accentiv Quasar Trendbarometer Accentiv Quasar Trendbarometer September 2009: Verkaufswettbewerbe Quasar Communications Agentur für Sales- und Relationship-Marketing verkaufen.motivieren.binden. Vorwort Als kreative und dynamische Agentur

Mehr

Fit for Mobile! dashface - Vertrieb

Fit for Mobile! dashface - Vertrieb Fit for Mobile! dashface - Vertrieb Was ist dashface? dashface mobilisiert Unternehmensdaten und Workflows aus beliebigen Datenquellen und stellt sie dem Nutzer von Tablet PC s und Smartphones zur Verfügung,

Mehr

Customer COE Best Practices SAP CCOE Services. Topic. Kundenempfehlung: SAP CCOE Services

Customer COE Best Practices SAP CCOE Services. Topic. Kundenempfehlung: SAP CCOE Services Topic Das Etablieren von Services - in Form eines online Service-Katalogs - als hilfreiches Werkzeug zur Schaffung hoher Transparenz in Hinblick auf Kosten und Leistungen für IT und Fachbereiche, erzielt

Mehr

PROFI open: Seit 2003 bauen die Stadtwerke auf die ERP-Lösung PROFI.open

PROFI open: Seit 2003 bauen die Stadtwerke auf die ERP-Lösung PROFI.open PROFI open: Die Stadtwerke Voitsberg sind zu 100% im Eigentum der Stadtgemeinde Voitsberg. Das Unternehmen gehört als kommunales Versorgungs- und Dienstleistungsunternehmen mit rund 70 Mitarbeitern zu

Mehr

INQA Unternehmenscheck Businessplan

INQA Unternehmenscheck Businessplan Vom INQA-Unternehmenscheck zum Businessplan Andreas Ihm (itb), Rainer Liebenow (AS-S Unternehmensberatung Hamburg) Andreas Ihm, Rainer Liebenow 03.11.2014 1 AKTIV AKTIVierung neuer und bestehender Partner

Mehr

Integrierte IT-Lösungen für die Sozialwirtschaft. care viva Damit mehr Zeit für das Wesentliche bleibt.

Integrierte IT-Lösungen für die Sozialwirtschaft. care viva Damit mehr Zeit für das Wesentliche bleibt. Integrierte IT-Lösungen für die Sozialwirtschaft care viva Damit mehr Zeit für das Wesentliche bleibt. IT-Rundumversorgung für die Sozialwirtschaft Dienstleister in der Sozialwirtschaft stehen vor großen

Mehr

Qualität gesichert bei IDT Biologika dank Arcserve Backup

Qualität gesichert bei IDT Biologika dank Arcserve Backup Customer Case Study Mai 2011 Qualität gesichert bei IDT Biologika dank Arcserve Backup KUNDENPROFIL Branche: Pharmazeutische Industrie Unternehmen: IDT Biologika GmbH Mitarbeiter: 850 GESCHÄFTSFELD HERAUSFORDERUNG

Mehr

Das Vorwort zum Sales-Profiler

Das Vorwort zum Sales-Profiler Das Vorwort zum Sales-Profiler Der "Sales - Profiler" ist ein Maßanzug für Ihr Autohaus, eine Hilfe die sich lohnt und auszahlt... Die Entwicklungsgeschichte des Sales-Profiler: Entwickelt von Vertrieblern

Mehr

E-Fulfillment. Logistik und mehr für den Online-Handel

E-Fulfillment. Logistik und mehr für den Online-Handel E-Fulfillment Logistik und mehr für den Online-Handel Vom elektronischen Marktplatz bis zur physischen Distribution. Wir machen das für Sie! Mit E-Fulfillment bietet Ihnen Logwin ein komplettes, gebündeltes

Mehr

Bringen Sie Ihr Unternehmen innovativ voran. Mit klaren Lösungen und integrierter Unternehmenssteuerung.

Bringen Sie Ihr Unternehmen innovativ voran. Mit klaren Lösungen und integrierter Unternehmenssteuerung. Bringen Sie Ihr Unternehmen innovativ voran. Mit klaren Lösungen und integrierter Unternehmenssteuerung. Kennen Sie die wahren Werte Ihres Unternehmens? Im Finanzwesen und dem Controlling Ihres Unternehmens

Mehr

FleetCARS: Das Control- and Reporting System.

FleetCARS: Das Control- and Reporting System. Für modernes Fuhrparkmanagement. FleetCARS: Das Control- and Reporting System. FleetCARS Einfaches Handling, vielfache Vorteile. FleetCARS: Das Control- and Reporting System. 2 FleetCARS Mit FleetCARS

Mehr

! APS Advisor for Automic

! APS Advisor for Automic APS Advisor for Automic Business Service Monitoring für Fachanwender, IT- Manager and IT- Experten www.apsware.com Überblick for Automic ist eine auf die spezifischen Bedürfnisse von Fachanwendern, IT-

Mehr

Dorner BRM RESSOURCEN RICHTIG NUTZEN... DISPOSITION BRM

Dorner BRM RESSOURCEN RICHTIG NUTZEN... DISPOSITION BRM Dorner BRM RESSOURCEN RICHTIG NUTZEN...... NUTZEN RICHTIG RESSOURCEN STEUERUNG DISPOSITION LABOR BRM FAKTURIERUNG FOCUS DATENPORTAL Die Kosten für einen LKW inkl. Lenker liegen bei etwa einem Euro pro

Mehr