GESAMTANGEBOT. Aus- und Weiterbildung Vermittlung Coaching und Consulting. INITIATIVE KOMMUNIKATION HEIDELBERG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "GESAMTANGEBOT. Aus- und Weiterbildung Vermittlung Coaching und Consulting. www.ik-heidelberg.de INITIATIVE KOMMUNIKATION HEIDELBERG"

Transkript

1 INITIATIVE KOMMUNIKATION HEIDELBERG Kompetenzzentrum für PR und Management GESAMTANGEBOT Aus- und Weiterbildung Vermittlung Coaching und Consulting Initiative Kommunikation Heidelberg ist die gemeinsame Dachmarke von oeffentlichkeitsarbeit.de und PR PLUS Kooperationspartner der Donau-Universität Krems Universität für Weiterbildung Zugelassener Bildungsträger nach AZAV Zertifiziert nach DIN EN ISO 9001:2008 Zertifiziert durch die TQ Cert GmbH, Kassel

2 Inhaltsübersicht WIR ÜBER UNS...3 Aus- UND WEITERBILDUNG...4 Berufsbegleitende Ausbildung mit Abschluss...6 Ausbildung PR dual...6 Fernstudium PR plus...7 Master-Upgrade...8 Master-Lehrgang Kommunikation und Management...9 Master-Lehrgang PR und Integrierte Kommunikation...10 Basisausbildung...11 E-Learning Grundlagen der PR...11 PR compact Grundlagen der PR...12 PR medien Corporate Publishing...13 Workshops...14 Journalistisches Schreiben...14 Folder und Broschüren...15 Feature und Reportage...16 Redenschreiben...17 Media Relations...18 Social Media in der PR...19 Entwicklung von PR-Konzeptionen...20 PR-Projektmanagement...21 Medienresonanzanalyse...22 PR-Evaluation...23 Interne Kommunikation...24 Veränderungskommunikation...25 Internationale PR...26 Bewegtbild-PR...27 Vom richtigen Briefing zum fertigen Film...28 Inhouse-Seminare...29 VERMITTLUNG...30 PR match Wir führen zusammen...30 Personalseminar...33 COACHING UND CONSULTING...34 Coaching und Consulting für Kommunikationsprofis...34 Inhouse-Seminare...36 Überzeugen und Verändern...36 Personalführung...37 Teambildung...38 Pitch-Beratung...39 INITIATIVE KOMMUNIKATION HEIDELBERG...40 Team...40 Dozenten und Trainer...41 Veranstaltungsorte: Heidelberg, Köln und Krems...52 Beirat...54 Kundenliste INITIATIVE KOMMUNIKATION HEIDELBERG

3 Wir über uns Unter der Dachmarke Initiative Kommunikation Heidelberg haben wir die Angebote der beiden etablierten PR-Ausund Weiterbildungsinstitute oeffentlichkeitsarbeit.de und PR PLUS GmbH erweitert und neu strukturiert. Knapp über Menschen haben seit den Anfängen im Jahr 1990 unsere berufsbegleitenden Aus- und Weiterbildungskurse, Fernlehrgänge und Master-Programme besucht. Rund Teilnehmer an frei ausgeschriebenen Workshops und in über 130 Inhouse-Seminaren kamen hinzu. Viele Unternehmen, ob DAX-notiert oder im Mittelstand, große Verbände und Behörden haben ihre Kommunikationsstäbe nach dem Heidelberger Modell ausbilden und schulen lassen. Diese Kompetenz und Erfahrung bilden heute das Fundament, das unser erweitertes Angebot trägt: 1. Aus- und Weiterbildung PR-Grundlagenausbildungen, Master-Lehrgänge für Führungskräfte sowie Workshops und Inhouse-Seminare zu Spezialthemen aus Kommunikationsmanagement, Public Relations und Mediengestaltung. 2. Vermittlung Unterstützung bei der Suche nach den richtigen Partnern (Arbeitgeber, Mitarbeiter, Freelancer, PR-Dienstleister, Praktikanten, Volontäre/Trainees). 3. Coaching und Consulting Einzel- und Gruppencoaching für Kommunikationsfachleute, strategische Beratung zu speziellen Aufgaben und Themen. Ein wichtiger Pfeiler unseres Erfolgs ist unser in mehr als 20 Jahren gewachsenes Netzwerk, das Experten aus Wissenschaft und Praxis, Trainer und Dozenten, Kommunikatoren und Führungskräfte aus Unternehmen und Agenturen ebenso wie freiberuflich tätige Berater umfasst. Zudem unterstützen uns Absolventen, die bei uns den Grundstein für ihre berufliche Karriere gelegt haben, mit ihren Erfahrungen. Wir sind zwölf Kollegen, die nicht nur fachliche und didaktische Expertise im Aus- und Weiterbildungsmarkt mitbringen, sondern auch selbst ausgebildete Kommunikationsfachleute mit Erfahrungen in Unternehmen, Agenturen und Redaktionen sind. Mit diesen Qualifikationen und Erfahrungen können wir als Team unser Angebot ständig weiterentwickeln und den aktuellen Gegebenheiten am Markt anpassen. Als kompetente Ansprechpartner kümmern wir uns um Ihre persönliche Beratung und Betreuung, reibungslose Abläufe und eine professionelle Organisation. Auf den folgenden Seiten können Sie unser umfassendes Angebot in den Unternehmensbereichen berufsbegleitende Aus- und Weiterbildung, Vermittlung sowie Coaching und Consulting kennenlernen. Erfahren Sie mehr über uns, gerne beantworten wir Ihre Fragen oder beraten Sie unverbindlich und individuell. Wir freuen uns auf Sie! Ihr Team der Initiative Kommunikation Heidelberg 3 INITIATIVE KOMMUNIKATION HEIDELBERG 3

4 Aus- und Weiterbildung in PR, Kommunikation und Management Lebenslanges Lernen eine Notwendigkeit, die neben Beruf und Familie nicht leicht zu bewältigen ist. Das passende Angebot, eine effiziente Organisation und erprobte Methoden sind wichtig. Unter dem Dach der Initiative Kommunikation Heidelberg vereinen die etablierten Ausbilder oeffentlichkeitsarbeit.de und PR PLUS mehr als 20 Jahre Erfahrung in der Erwachsenenbildung und der Aus- und Weiterbildung von Nachwuchskräften in Public Relations und Kommunikationsmanagement. Unser Angebot umfasst sowohl berufsbegleitende Master-Lehrgänge, PR-Berater- und Basisausbildungen als auch Workshops und Inhouse- Seminare zu Spezialthemen. Wir bilden Führungskräfte und Berater von heute und morgen aus. Das Gesamtprogramm richtet sich an Berufsanfänger und erfahrene Praktiker, Akademiker wie auch Nicht-Akademiker, ist für Quereinsteiger und Nachwuchskräfte ebenso geeignet wie für Entscheider, die ihre Kenntnisse und Fertigkeiten systematisch festigen möchten. Unsere Teilnehmer und Studierenden kommen aus dem gesamten deutschsprachigen Raum, sind im Durchschnitt 33 Jahre alt und bringen unterschiedliche Werdegänge und Erfahrungen mit. Wir bereiten sie auf den nächsten Karriereschritt vor: Wissen auffrischen, Impulse für die eigene Arbeit sammeln, neue Kompetenzen erwerben, die persönlichen Fähigkeiten weiterentwickeln dies alles in konzentrierter Form und mit erprobten Mitteln. Wer unsere Angebote nutzt, erwirbt höhere Qualifikationen und erreicht anerkannte berufsspezifische Abschlüsse. ANSPRECH- PARTNERIN Simone Heinrich Internet weiterbildung THEORIE UND PRAXIS IM GLEICHGEWICHT Durch die Kooperation mit der Donau-Universität im österreichischen Krems, einer staatlichen Weiterbildungsuniversität, garantieren wir ein Kombinationspaket aus akademisch fundierten Inhalten und zugleich hohem Praxisbezug. Die enge Verzahnung von praktischen Erfahrungen, wissenschaftlichen Grundlagen und innovativen Lern- und Lehrmethoden garantiert auf jeder Stufe ein Angebot von höchster Qualität. Unsere Dozenten sind erfahrene Experten auf ihrem jeweiligen Fachgebiet und unterstützen uns in dem Ziel einer praxisnahen, theoretisch und fachlich fundierten Ausbildung. Neben der Donau-Universität Krems garantiert auch die fachliche Beratung durch unseren breit aufgestellten Beirat die Qualität und Aktualität der Lerninhalte. Renommierte Kommunikationswissenschaftler und PR- Praktiker aus Agenturen und Unternehmen, Verbänden und Institutionen in Deutschland, Österreich und der Schweiz unterstützen die kontinuierliche Weiterentwicklung unseres Aus- und Weiterbildungsangebots entlang neuer Erkenntnisse und praktischer Anforderungen. Der hohe Qualitätsstandard spiegelt sich auch in unseren Zertifizierungen: Die Einrichtungen der Initiative Kommunikation Heidelberg sind zugelassene Bildungsträger nach AZAV, zertifiziert nach DIN EN ISO 9001 bzw. durch die Staatliche Zentralstelle für Fernunterricht (ZFU). TEILNEHMERSTIMMEN PR braucht Profis und dazu gehört eine fundierte Ausbildung, denn der Umgang mit der Öffentlichkeit ist ein sehr verantwortungsvoller und fordernder Job. Ich empfand die Ausbildung in Heidelberg als bestechend praxisorientiert. Jenseits einer rein theoretischen Abhandlung des Stoffes lernt man bei PR dual ein umfassendes Portfolio anwendungsorientierten Handwerkszeuges. Meinem Weg in die professionelle PR-Arbeit hat das sehr geholfen. Martin Wilbers, berufsbegleitende Ausbildung PR dual WEITERBILDUNG UND STUDIUM NEBEN DEM BERUF Unsere Programme sind in Umfang und Lernkonzept speziell auf die Bedürfnisse von Berufstätigen zugeschnitten. Dies wird gesichert durch 4 4 AUS- UND WEITERBILDUNG

5 ein realistisches Lernpensum sowie einen praktikabel angepassten organisatorischen Ablauf der verschiedenen Angebote. Das Gelernte dient unmittelbar der Berufspraxis und lässt bereits während der Ausund Weiterbildung wertvolle Synergien entstehen. Die drei Standorte Heidelberg, Köln und Krems mit variablen Lehrgangszeiten machen die praxisintensiven Präsenzphasen für jedermann planbar. Ein optimaler Mix aus individuell angepassten privaten Studien, intensiver Betreuung und praktischen Workshops das ist das Geheimnis unseres Erfolgs. PERSÖNLICHE BETREUUNG DURCH EIN KOMPETENTES TEAM Ausnahmslos treffen Sie bei uns auf Menschen, die sowohl Erfahrung im Bildungswesen als auch in der Theorie und Praxis von Kommunikationsberufen mitbringen; Menschen, die Sie bei einer berufsbegleitenden Weiterbildung fachlich und persönlich optimal unterstützen können. Unser Team begleitet Sie durch die Aus- und Weiterbildungen und ist bei inhaltlichen sowie organisatorischen Fragen jederzeit für Sie da telefonisch, online oder persönlich vor Ort. AUF DEN PUNKT GEBRACHT Wir bieten Ihnen: ffüber 20 Jahre Erfahrung in der Konzeption und Durchführung berufsbegleitender Aus- und Weiterbildungen ffbranchenspezifische Erfahrung in der Aus- und Weiterbildung von PR- und Kommunikationsfachleuten ffpraxisorientierte Lehre auf wissenschaftlicher Grundlage ffrenommierte Dozenten und Trainer ffzeitgemäße Wissensvermittlung durch erprobte didaktische Methoden ffüberprüfte Qualität und Aktualität der Lerninhalte ffuniversitätskooperation ffin der Branche und darüber hinaus anerkannte Abschlüsse ffhohe Erfolgsquoten bei der Zahl der Abschlüsse mit herausragenden Karrierechancen für die Absolventen ffflexible Anpassung an die beruflichen und persönlichen Bedürfnisse unserer Teilnehmer ffindividuelle und persönliche Betreuung durch ein einschlägig und kompetent ausgebildetes Team ffbreiteste Abdeckung der Themenfelder Public Relations, Kommunikation und Management ffaktives Branchen-Netzwerk und Alumni-Angebote Lernen Sie auf den folgenden Seiten unser umfassendes Kurs- und Seminarangebot genauer kennen. Weiterführende Informationen zu allen Lehrgangs- und Kursprogrammen sowie zu Fördermöglichkeiten finden Sie auf unserer Internetseite Für eine persönliche, unverbindliche Beratung nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf wir sind für Sie da. TEILNEHMERSTIMMEN Für das Fernstudium PR plus habe ich mich aufgrund der Studieninhalte und des -ablaufs entschieden. Es wird fachliches PR-Wissen vermittelt, welches direkt in der Praxis umgesetzt werden kann. Die Workshops verfestigen Wissen und erlauben den Blick über den eigenen Tellerrand hinaus. Ein weiteres Plus ist der persönliche Kontakt zum Team und den Dozenten. Dr. Anette Schwenzer, Fernstudium PR plus Die Möglichkeit, den Master of Science berufsbegleitend und ohne Hochschulabschluss absolvieren zu können, war neben den spannenden und alltagstauglichen Studieninhalten ein maßgebliches Entscheidungskriterium für mich. Jochen Gümbel, Master-Lehrgang Kommunikation und Management Alle Facetten der Kommunikation werden wissenschaftlich fundiert und praktisch orientiert beleuchtet. Die Seminare bauen inhaltlich aufeinander auf und bereiten die Studenten sukzessive auf Projektarbeit und Masterthesis vor. Neben der Wissensvermittlung ergänzen Interview-, Sprachund Präsentationstrainings die Ausbildung zum Kommunikationsexperten. Silke Benzin, Master-Lehrgang PR und Integrierte Kommunikation 5 AUS- UND WEITERBILDUNG 5

6 Ausbildung PR dual mit Abschluss Akademischer PR-Berater (60 ECTS) zielsetzung ihr nutzen Ziel der einjährigen berufsbegleitenden Präsenzausbildung ist es, PR in ihrer Gesamtheit als strategisch angelegte Kommunikationsaufgabe zu begreifen. Die Teilnehmer erwerben nicht nur Fachwissen und Fertigkeiten, sondern entwickeln vor allem Beraterqualitäten, sie lernen PR zu denken, d. h. zielführende kommunikative Lösungen in verschiedensten Bereichen zu empfehlen. Erfahrene Trainer aus Agenturen, Unternehmen, Medien und Forschung geben ihr Wissen an die Teilnehmer weiter, Gruppen- und Einzelarbeiten fördern lösungsorientiertes Denken und Arbeiten. Im Anschluss ist das 2-semestrige Upgrade zum Master of Science möglich (Seite 8). Zielgruppe Volontäre und Trainees, Fach-/Hochschulabsolventen mit ersten Erfahrungen durch Praktika, aber auch beruflich Fortgeschrittene, die Arbeitsbereiche der PR vertiefen und trainieren wollen. methode Das didaktische Konzept von PR dual ist auf Präsenzunterricht ausgerichtet und ermöglicht intensives Lernen im direkten und interaktiven Austausch mit den Referenten und den Kurskollegen. Die 52 Unterrichtstage verteilen sich auf sieben Module à sieben Tage sowie ein dreitägiges Repetitorium. Studienbriefe ergänzen und vertiefen das Gelernte. inhalte ffpr in der Praxis Online-PR, Krisen-PR, Investor Relations, Produkt-PR, Sponsoring, Public Affairs und Lobbying, Radio- und TV-PR, Geschäftsbericht etc. ffkonzeptionelles Arbeiten Briefing, Zielgruppenanalyse, Strategieentwicklung, Maßnahmen, Kalkulation, Evaluation. Realer Auftrag im Workshop. Verfassen eines PR-Konzepts mit selbst gewähltem Thema als Abschlussarbeit ffpr-theorie Berufsbild, Aufgaben, Tätigkeitsfelder, Ethik, Mittel und Maßnahmen der PR. Hintergrundwissen zu Kommunikationsprozessen ffmedienarbeit Medienlandschaft, Nutzung einzelner Medien, Zusammenarbeit mit Journalisten. Journalistisches Schreiben ffmarketing und Veranstaltungskommunikation Marketing, BWL, Werbung, Markt- und Meinungsforschung, Veranstaltungen und Events ffkommunikatives Verhalten Kreativitäts- und Präsentationstechniken, Rhetorik, Beraten und Verhandeln ANSPRECH- PARTNERin Dagmar Kreher 2 Semester berufsbegleitend 8 bis 20 Teilnehmer 52 Präsenztage in 8 Workshops 09:00-18:00 Uhr termine / OrtE Startet 2x pro Jahr im Frühjahr und Herbst Termine auf Anfrage und im Internet Seminarzentrum Heidelberg ABSCHLUSS Akademischer PR-Berater (60 ECTS), Prüfung bestehend aus PR-Konzeption, schriftlichen Leistungen und mündlichen Prüfungen ZULASSUNGSVORAUSSETZUNGEN Abgeschlossenes Hochschulstudium oder mindestens 2 Jahre Berufserfahrung sowie die Absolvierung eines Auswahlverfahrens durch die Lehrgangsleitung teilnahmegebühr 9.940,- Euro, zzgl. MwSt., sowie 970,- Euro Inskriptions- und Prüfungsgebühr Internet Änderungen vorbehalten 6 6 AUS- UND WEITERBILDUNG AUSBILDUNG MIT ABSCHLUSS

7 Fernstudium PR plus mit Abschluss Akademischer PR-Berater (60 ECTS) zielsetzung ihr nutzen Konzeptionieren, beraten, kalkulieren und redigieren: Das 18-monatige Fernstudium PR plus ist eine umfassende PR-Ausbildung. Die Kombination aus Studienbriefen, Workshops im Kursverband und ergänzendem Lernmaterial im Online-Campus sorgt für zeitliche Flexibilität und persönlichen Austausch. Wir vermitteln sowohl das Handwerkszeug als auch die Fähigkeit zur strategischen Kommunikationsplanung, um unterschiedliche Aufgabenstellungen der PR erkennen und professionell lösen zu können. Sie lernen, die Instrumente zielgerichtet einzusetzen sowie PR-Produkte zu beurteilen. Sie erstellen reale PR-Konzepte und erlangen Sicherheit im Umgang mit Kunden und Entscheidungsträgern durch Beratungs- und Präsentationsübungen. Im Anschluss ist das 2-semestrige Upgrade zum Master of Science möglich (Seite 8). Zielgruppe Berufstätige aller Fachrichtungen, (Quer-)Einsteiger in die PR sowie Studierende, die sich bei flexibler Zeiteinteilung für die PR qualifizieren möchten oder den beruflichen Wiedereinstieg planen. methode Fachleute vermitteln den Lehrstoff in 18 Studienbriefen mit engem Praxisbezug. Erfahrene Referenten aus Praxis und Wissenschaft sorgen für ein ausgereiftes Training in fünf Workshops à drei bis sechs Tage mit Fallstudien und Gruppenarbeiten. Anwendung des Gelernten in monatlichen Studienaufgaben mit persönlichem Feedback, individuelle Betreuung und Online- Campus. inhalte ffpr in der Praxis Online-PR, Nonprofit-PR, Interne Kommunikation, Krisen-PR, Politische Kommunikation etc. ffkonzeptionelles Arbeiten Briefing, Zielgruppenanalyse, Strategieentwicklung, Maßnahmen, Kalkulation, Evaluation. Realer Auftrag im Workshop. Verfassen eines PR-Konzepts mit selbst gewähltem Thema als Abschlussarbeit ffpr-theorie Geschichte der PR, PR-Theorien, Berufsbild, Tätigkeitsfelder, Recht und Ethik. Kommunikationstheorien, Wirkung und Evaluation ffmedienarbeit Mediensystem, Journalismus, Zusammenarbeit mit Journalisten, Redigieren von Texten, crossmediale Medienarbeit ffmanagement Organisationsmanagement- und -kommunikation, Betriebswirtschaft, Soziologie, politische Systeme ffkommunikatives Verhalten Kreativitäts- und Präsentationstechniken, Beraten und Verhandeln im Sinne der Kundenorientierung ANSPRECH- PARTNERIN Iris Zimmermann 3 Semester berufsbegleitend 8 bis 20 Teilnehmer 24 Präsenztage in 5 Workshops 09:00-18:00 Uhr termine / OrtE Startet 3x pro Jahr in Heidelberg (D), sowie je 1x in Köln (D) und Krems (A) Termine auf Anfrage und im Internet ABSCHLUSS Akademischer PR-Berater (60 ECTS), Prüfung bestehend aus PR-Konzeption, schriftlichen Leistungen und mündlichen Prüfungen ZULASSUNGSVORAUSSETZUNGEN Abgeschlossenes oder laufendes Studium beliebiger Fachrichtung oder mind. 2 Jahre Berufserfahrung; Mindestalter: 20 Jahre teilnahmegebühr 6.900,- Euro (keine MwSt.), sowie 970,- Euro Inskriptions- und Prüfungsgebühr Internet Änderungen vorbehalten 7 AUS- UND WEITERBILDUNG AUSBILDUNG MIT ABSCHLUSS 7

8 Master-Upgrade mit Abschluss Master of Science (120 ECTS) zielsetzung ihr nutzen Dieser Lehrgang führt im Anschluss an das Fernstudium PR plus (Seite 7) oder die berufsbegleitende Ausbildung PR dual (Seite 6) unter Anrechnung der dort erbrachten Studienleistungen in nur zwei Semestern berufsbegleitend zum akademischen Titel Master of Science (MSc). Das Thema Ihrer Master-Thesis ist innerhalb des Portfolios der Lehrgangsthemen frei wählbar. Mit der Master-Thesis positionieren Sie sich als Experte für ein Thema, indem Sie sich damit während der gesamten zwei Semester unter sachkundiger Anleitung intensiv wissenschaftlich auseinandersetzen. Sie tragen mit Ihrem Erkenntnisgewinn zum aktuellen Fachdiskurs bei und knüpfen Kontakte in die Branche. In den Präsenztagen lernen Sie ein breites Spektrum an PR-Spezialthemen kennen und profitieren vom fachlichen Austausch mit Ihren Kommilitonen. Auf Basis der operativen und strategischen Grundlagen aus PR plus bzw. PR dual liegt der Fokus dieses Lehrgangs auf dem Management von Kommunikation und unterstützt Sie unter anderem bei der Übernahme von Führungsfunktionen. Zielgruppe Der Lehrgang richtet sich exklusiv an Absolventen des Fernstudiums PR plus oder der berufsbegleitenden Ausbildung PR dual. methode Referenten aus Wissenschaft und Praxis erweitern und vertiefen das im Fernstudium PR plus oder in der berufsbegleitenden Ausbildung PR dual erworbene Themenspektrum in vier einwöchigen Präsenzphasen. Ergänzt werden die Inhalte durch acht Studienbriefe und onlinegestützte Angebote. Wissenschaftliches Precamp für Nicht-Akademiker. Individuelle Betreuung und strukturierte Begleitung der Master-Thesis mit Zwischenfeedbacks. inhalte ffkommunikation Integrierte Kommunikation (Schwerpunktthema), Krisenkommunikation, Change Kommunikation, interkulturelle Kommunikation, Investor Relations, Lobbying ffmanagement Konfliktmanagement, Unternehmensführung, Change Management, Corporate Social Responsibility, Führungskommunikation, Brandmanagement ffwissenschaft in der Praxis von PR-Berufen Netzwerkanalyse, Markt- und Meinungsforschung, politische Systeme Österreich/Deutschland/EU, Kommunikationscontrolling, Trendforschung Ansprechpartnerin Simone Heinrich 2 Semester berufsbegleitend 8 bis 20 Teilnehmer 22 Präsenztage in 4 Modulen 09:15-18:00 Uhr TERMINE / ORTE Startet 1x pro Jahr im Herbst Termine auf Anfrage und im Internet Donau-Universität Krems (A) und Seminarzentrum Heidelberg (D) ABSCHLUSS Master of Science (120 ECTS), verliehen durch die staatliche Donau-Universität Krems ZULASSUNGSVORAUSSETZUNGEN Erfolgreicher Abschluss als akademischer PR-Berater über die Ausbildung PR dual oder das Fernstudium PR plus sowie akademische Vorbildung oder mind. 4-jährige Berufserfahrung sowie Absolvierung des Auswahlverfahrens teilnahmegebühr 8.850,- Euro (keine MwSt.) Internet Änderungen vorbehalten 8 8 AUS- UND WEITERBILDUNG AUSBILDUNG MIT ABSCHLUSS

9 Master-Lehrgang Kommunikation und Management mit Abschluss Master of Science (120 ECTS) zielsetzung ihr nutzen Erfolgreich führen, komplexe Aufgaben bewältigen, effektiv kommunizieren: Mit dem Master-Lehrgang Kommunikation und Management entwickeln Sie Ihre persönlichen und fachlichen Kompetenzen für eine Karriere als Führungskraft. Praxisnah und wissenschaftlich fundiert vermitteln erfahrene Dozenten die zentralen Inhalte der Managementlehre. Die eigene Kommunikationsfähigkeit wird zu einem universellen Führungsinstrument ausgebaut. Betriebswirtschaftliche und rechtliche Seminare ergänzen die eigene fachliche Qualifikation im Hinblick auf unternehmerisches Entscheiden. Das einwöchige Auslandsmodul an der Universität Boulder in Colorado (USA) schließt mit einem zusätzlichen Zertifikat zu den Studieninhalten Business Performance Excellence und Leadership ab. Zielgruppe (Angehende) Führungskräfte in Unternehmen, Non-Profit-Organisationen und Selbstständige. Personen mit Berufserfahrung, auch ohne akademischen Abschluss. methode Berufsbegleitende Präsenzmodule von drei bzw. sechs Tagen mit Vorträgen, Workshops, Übungen, Best Practice. Wissenschaftliches Precamp für Nicht-Akademiker. Intensive Betreuung der Projektarbeit und strukturierte Begleitung der Master-Thesis mit Zwischenfeedbacks. inhalte ffkommunikation Kommunikationswissenschaft, Kommunikationspsychologie, Interne und Integrierte Kommunikation, Medienmärkte und Medienarbeit, Präsentationstraining ffkommunikation als Führungsinstrument Interpersonelle Kommunikation, Krisenkommunikation, Investor Relations, interkulturelle Kommunikation, Medien- und Verhandlungstraining ffrecht Urheber- und Wettbewerbsrecht, Vertrags- und Unternehmensrecht ffmanagement Managementsysteme, Unternehmensführung, VWL und angewandte BWL, Projektmanagement, Marketing und Markenbildung ffmanagement für Führungskräfte Teambuilding, Zeitmanagement und Arbeitsorganisation, Führung und Personalmanagement, Controlling, Bilanzanalyse und Geschäftsbericht, Change Management ffpolitische Systeme und Gesellschaftspolitik Politisches System Deutschland und EU, Lobbying, Institutionen internationaler Politik ANSPRECH- PARTNERIN Astrid Kehsler 4 Semester berufsbegleitend 8 bis 20 Teilnehmer 61 Präsenztage in 15 Modulen 09:15 bis 18:00 Uhr termine / Orte Startet 1x pro Jahr im Herbst Termine auf Anfrage und im Internet Seminarzentrum Heidelberg (D), Mediapark Köln (D), Donau-Universität Krems (A), einwöchiges Auslandsmodul an der Universität Boulder, Colorado (USA) ABSCHLUSS Master of Science (120 ECTS), verliehen durch die staatliche Donau-Universität Krems ZULASSUNGSVORAUSSETZUNGEN Abgeschlossenes Hochschulstudium (Bachelor-, Magister- oder Diplomstudium) beliebiger Fachrichtung oder mindestens vier Jahre einschlägige Berufserfahrung sowie Absolvierung des Auswahlverfahrens teilnahmegebühr ,- Euro (keine MwSt.) Internet Änderungen vorbehalten 9 AUS- UND WEITERBILDUNG AUSBILDUNG MIT ABSCHLUSS 9

10 Master-Lehrgang PR und Integrierte Kommunikation mit Abschluss Master of Science (120 ECTS) zielsetzung ihr nutzen Das Master-Studium PR und Integrierte Kommunikation führt in vier Semestern berufsbegleitend zum akademischen Titel Master of Science. Die Teilnehmer werden für kommunikative Führungsaufgaben qualifiziert, die sie in Unternehmen, Interessensvertretungen, (Non-Profit-)Organisationen oder als externe Kommunikationsberater erfüllen. Der Lehrgang vermittelt das Wissen, Kommunikation integriert und damit ganzheitlich einzusetzen. Das Studium fördert vernetztes Denken, Management-Kompetenzen und kritische Reflexion und vermittelt das theoretische und praktische Know-how, um Kommunikation strategisch, kosteneffizient und nachhaltig umzusetzen. Relevantes Sachwissen aus den Bereichen Recht, Politik und Management runden die Weiterbildung ab. Als Abschlussarbeit fertigen Sie eine wissenschaftliche Arbeit, die Master-Thesis an. Das Thema ist innerhalb des Portfolios der Lehrgangsthemen frei wählbar. Zielgruppe Kommunikationspraktiker aus Public Relations, Marketing, Werbung, Unternehmenskommunikation, Politik, Pressestellen und Medien. Vertreter aus Unternehmen, Agenturen, dem Non-Profit-Bereich sowie selbstständige Berater. methode Berufsbegleitende Präsenzmodule von drei bzw. sechs Tagen mit Vorträgen, Workshops, Übungen, Best Practice. Wissenschaftliches Precamp für Nicht-Akademiker. Intensive Betreuung der Projektarbeit und strukturierte Begleitung der Master-Thesis mit Zwischenfeedbacks. inhalte ffkommunikation PR und Unternehmenskommunikation, Konzeption, Theorie/Einsatzfelder Integrierter Kommunikation, interkulturelle Kommunikation, Kommunikationspsychologie und Medienwirkung, Verhandlungsführung, Präsentationstechnik und -training, Medientraining ffmanagement Marketing, Brandmanagement, Unternehmensführung und Change Management, Bilanz und betriebliches Rechnungswesen, Führung für Kommunikationsfachleute ffrecht und Ethik Rechtssystematik, Vertragsrecht, Urheber-, Marken- und Patentrecht, Medienrecht und -ethik, Wirtschaftsethik ffwissenschaft in der Praxis von Kommunikationsberufen Soziale Netzwerkanalyse, Trendforschung, politische und soziale Systeme ffdisziplinen der Integrierten Kommunikation Medienarbeit, Event-Marketing, PR im Social Web, Krisenkommunikation, Interne Kommunikation ffangewandte PR und Integrierte Kommunikation Markt- und Meinungsforschung, Evaluierung und Wertschöpfung, Non-Profit-Kommunikation, Corporate Social Responsibility, Investor Relations, CEO Reputation Management ANSPRECH- PARTNERIN Simone Heinrich 4 Semester berufsbegleitend 8 bis 20 Teilnehmer 64 Präsenztage in 17 Modulen 09:15 bis 18:00 Uhr termine / Orte Startet 1x pro Jahr im Herbst Termine auf Anfrage und im Internet Seminarzentrum Heidelberg und Mediapark Köln ABSCHLUSS Master of Science (120 ECTS), verliehen durch die staatliche Donau-Universität Krems ZULASSUNGSVORAUSSETZUNGEN Abgeschlossenes Hochschulstudium (Bachelor-, Magister- oder Diplomstudium) beliebiger Fachrichtung oder mindestens vier Jahre einschlägige Berufserfahrung sowie Absolvierung des Auswahlverfahrens teilnahmegebühr ,- Euro (keine MwSt.) Internet Änderungen vorbehalten AUS- UND WEITERBILDUNG AUSBILDUNG MIT ABSCHLUSS

11 E-Learning Grundlagen der PR Basisausbildung mit Teilnahmezertifikat zielsetzung ihr nutzen Was ist eigentlich PR und was kann sie leisten? Das E-Learning-Modul liefert einen grundlegenden Einblick in das Berufsfeld. Sie lernen die wichtigsten Definitionen von PR bzw. Öffentlichkeitsarbeit kennen, können sie in den beruflichen Kontext einordnen und entwickeln so ein Verständnis für die Leistungsfähigkeit von strategischer PR. Sie erhalten einen Überblick über die Entwicklung und die Heterogenität des Berufsfeldes, lernen die beruflichen Grundsätze der deutschsprachigen PR- Verbände kennen. Wir beschreiben die einzelnen Bezugsgruppen der PR, der Fokus liegt dabei auf internen Zielgruppen, Kunden und Journalisten. Die im Modul erbrachten Studienleistungen sowie die Teilnahmegebühr können Absolventen jederzeit auf das Fernstudium PR plus vollständig angerechnet werden. Zielgruppe Neu- oder Quereinsteiger in die PR, die einen theoretisch fundierten Überblick über Berufsfeld und Branche suchen und ein grundlegendes Verständnis von Möglichkeiten und Grenzen der PR entwickeln möchten. METHODE Das Modul ist ein tutoriell begleitetes Selbststudium bei freier Zeiteinteilung. Die Hauptinhalte stehen online, ergänzende Inhalte erhalten die Teilnehmer in einem umfangreichen Print-Dokument. Ein für Teilnehmer zugänglicher Online-Campus enthält Ergänzungen, Lernhilfen, ein Forum und einen allgemeinen Servicebereich. Studienaufgaben dienen der Lernkontrolle. Inhalte ffgrundbegriffe des Berufsfeldes: Zielgruppe, öffentliche Meinung, Image etc. fffunktion von Public-Relations-Aktivitäten: Ansätze aus dem Marketing und der Kommunikationswissenschaft ffdefinitionen: Praxis, Standespolitik, Wissenschaft ffein- und Abgrenzung: PR, Marketing, Werbung, Journalismus, Propaganda ffgeschichte und Köpfe der PR: Anfänge, Entwicklung, Persönlichkeiten ffberufsfeld PR: Entwicklung, Professionalisierung, Berufsstand, Aufgabenfelder ffzielgruppen der PR: Schwerpunkte Mitarbeiter, Kunden, Journalisten ffpr und Journalismus: Beziehungen und Abhängigkeiten ffkommunikationssituationen: Issues Management und Krisen-PR ffwissenschaftliche Ansätze in der PR Ansprechpartnerin Simone Heinrich 10 Wochen Individuelles Lernen ohne Kursverband termine / Orte Start jederzeit bei freier Zeiteinteilung der Lernphasen, keine Präsenztermine teilnahmegebühr 450,- Euro (keine MwSt.) Internet Änderungen vorbehalten 11 AUS- UND WEITERBILDUNG BASISAUSBILDUNG 11

12 PR compact Grundlagen der PR Basisausbildung mit Teilnahmezertifikat zielsetzung ihr nutzen PR compact ist praxisnah und trainingsintensiv angelegt. In zwei Unterrichtsblöcken à sieben Tage bekommen Sie einen umfassenden Einblick in die Grundlagen der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit. Der Schwerpunkt dieser Basisausbildung liegt auf der Text- und Medienarbeit. Als Teilnehmer haben Sie die Möglichkeit, innerhalb von zwei Jahren an der berufsbegleitenden Ausbildung PR dual zum akademischen PR- Berater teilzunehmen. Die bereits im Rahmen von PR compact belegten Unterrichtseinheiten werden dabei anerkannt und die Teilnahmegebühren mit denen für PR dual verrechnet. Zielgruppe Das Programm richtet sich an alle, die den professionellen Einstieg in den Bereich Presse- und Öffentlichkeitsarbeit planen und Grundlagenwissen dazu erwerben möchten. methode Einzel- und Gruppenübungen ergänzen die Wissensvermittlung, Fallstudien bereiten unmittelbar auf den beruflichen Alltag vor. Drei Studienbriefe ermöglichen eine vertiefende Nacharbeit. inhalte Modul 1: Einführung in die PR und in die Medienarbeit ffberufsbild und Aufgaben ffhintergrundwissen zu Kommunikationsprozessen fftätigkeitsfelder sowie Mittel und Maßnahmen der PR ffmedienlandschaft ffnutzung einzelner Medien ffzusammenarbeit mit Journalisten ffmediadaten Modul 2: Text-Workshop ffjournalistische Ausdrucksformen ffmedienplanung und -konzipierung ffjournalistisches Schreiben ffstatements vor Kamera und Mikrofon ffzusammenarbeit mit Dienstleistern: Grundlagen von Grafik und Fotografie ANSPRECH- PARTnERIN Dagmar Kreher 14 Tage 8 bis 20 Teilnehmer termine / Orte Startet 2x pro Jahr, jeweils im Frühjahr und Herbst; Termine auf Anfrage und im Internet Seminarzentrum Heidelberg teilnahmegebühr 2.940,- Euro zzgl. MwSt. Internet Änderungen vorbehalten AUS- UND WEITERBILDUNG BASISAUSBILDUNG

13 PR medien Corporate Publishing Basisausbildung mit Teilnahmezertifikat zielsetzung ihr nutzen Die Kunden- und Mitarbeiterkommunikation ist auf neuen Wegen! Ist die Zeit des althergebrachten Betriebsjournalismus abgelaufen? Ja und nein. Nein, weil sich ein guter Redakteur interner Medien nach wie vor durch Textkompetenz auszeichnet. Ja, weil das Spektrum der medialen Möglichkeiten erheblich größer geworden ist. Macher von Unternehmensmedien müssen nicht mehr nur gute Texter sein, sondern auch ein Grundverständnis als Kommunikationsmanager, Fotograf, Layouter, Webdesigner und TV-Produzent mitbringen. Ziel der Ausbildung ist es, glaubwürdige und interessante Informationsund Dialogmedien im Print-, Online- wie TV-Sektor zu entwickeln. Neben der Vermittlung handwerklicher Fertigkeiten geht es auch darum, die konzeptionell-strategische Arbeitsweise zu erlernen, die für eine erfolgreiche Cross-Media-Arbeit unerlässlich ist. Zielgruppe PR-Fachleute, die bereits über erste Erfahrungen im Journalismus verfügen, die in Redaktionsteams sind bzw. einsteigen wollen oder den Bereich Corporate Publishing aufbauen sollen. methode Präsenzunterricht mit Gruppen- und Einzelübungsphasen, ergänzt durch Online-Übungen und Printmaterialien. Die Ausbildung umfasst vier Workshops à vier Tage, die im Abstand von ca. drei bis vier Wochen stattfinden. inhalte Modul 1: Journalistik ffjournalistische Darstellungsformen ffthemenfindung ffplanung und Organisation von Medienprojekten ANSPRECH- PARTNER Bert Ziegler 16 Tage max. 10 Teilnehmer termine / Orte Termine auf Anfrage und im Internet Seminarzentrum Heidelberg teilnahmegebühr 5.600,- Euro zzgl. MwSt. Internet Änderungen vorbehalten Modul 2: Textwerkstatt ffonline-texte fftypografie, Grafik, Fotografie ffcorporate Design Modul 3: Multimedia ffsocial Media ffpodcast ffcorporate Film Modul 4: Konzeption ffmedientypen im Medienmix ffkonzeptionelle Methoden ffzeit und Budget 13 AUS- UND WEITERBILDUNG BASISAUSBILDUNG 13

14 Journalistisches Schreiben Workshop mit Teilnahmezertifikat zielsetzung ihr nutzen Informationen für die Presse stehen im Mittelpunkt des viertägigen Workshops, von der Personalie bis zur Produktinformation, von der Meldung bis zum Exklusivbericht. Der Workshop ist praxisnah angelegt und kommt mit einem Minimum an Lehrvorträgen aus der Schwerpunkt liegt auf den Trainingsteilen. Individuelle Übungen mit ansteigendem Schwierigkeitsgrad wechseln mit Input- und Analysephasen. Straffe Arbeitsvorgaben orientieren sich an den Anforderungen des PR-Alltags. Zielgruppe Der Workshop richtet sich an alle, die mehr Sicherheit beim Texten erlangen möchten. methode Ihre Übungstexte werden sorgfältig redigiert, allgemeine Phänomene im Plenum besprochen. Persönliches Feedback garantiert größtmögliche Lernerfolge. Hinzu kommen Empfehlungen, Selbstlerninstrumente und Gruppenübungen, die den Lernerfolg vertiefen und festigen. inhalte Wie Nachrichtenschreiber arbeiten ffzielgruppe Journalisten fflesegewohnheiten und -erwartungen ffder Nachrichtenwert: Was hat Chancen, veröffentlicht zu werden? ffaufbau- und Gliederungshilfen ffschreibkonventionen: Woran erkennt man den Profi? Journalistische Formen ffder Blick in den Giftschrank: Wie Texte nicht sein sollten ffwortspiele und Textkreativität ffdie Nachricht: die zentrale Stilform der Presseinformation ffder Bericht: mehr als eine lange Nachricht ffdas Feature: Appetitanreger für Lesehungrige ffdie Personalie: Interviews und ihre Folgen ffdas Porträt: Im Mittelpunkt steht die Person ffkommentar, Statement, Glosse: die veröffentlichte Meinung Trainer Norbert Schulz-Bruhdoel 4 Tage max. 10 Teilnehmer termine / Orte Mehrere Termine jährlich; Termine auf Anfrage und im Internet NH-Hotel Heidelberg teilnahmegebühr 2.125,- Euro zzgl. MwSt. Internet Änderungen vorbehalten Praxisprobleme fftextrecherche ffhausinterne Sprachregelungen ffabstimmungsfragen ffredigieren: Verantwortung für Fremdtexte AUS- UND WEITERBILDUNG WORKSHOPS

15 Folder und Broschüren Workshop mit Teilnahmezertifikat zielsetzung ihr nutzen Dieser Workshop gibt Ihnen Sicherheit auf zwei Ebenen, denn er betont den souveränen Zusammenklang von Form und Inhalt. Die Qualitätskriterien Einfachheit, Prägnanz, Struktur und Leseanreiz gelten für Text und Layout und bilden den roten Faden für eine Fülle von Praxiserfahrungen. Komplizierte Sachverhalte auf den Punkt bringen, eine klare, kraftvolle Sprache entwickeln, den Leser neugierig auf mehr machen das alles gelingt besser mit diesem intensiven Training. Stil und Gestaltung sind keine Frage von Talent. Jeder kann lernen, mit Sprache, Farbe und Papier überzeugende Prospekte und Broschüren aller Art zu entwickeln. Zielgruppe Der Workshop ist konzipiert für alle, die als PR-Texter mehr Sicherheit erlangen möchten. methode Übungen mit ansteigendem Schwierigkeitsgrad wechseln mit Input und Analysephasen. Persönliches Feedback zu Ihren Übungstexten. Allgemeine Phänomene werden im Plenum besprochen. inhalte ffflugblatt, Prospekt, Broschüre Qualitätskriterien für Form und Inhalt fftexten für jeden Zweck die anlassgemäße Darstellungsform ffdas Einmaleins der leserfreundlichen Sprache ffunterschiedliche Zielgruppen, verschiedene Texte ffslogan, Schlagzeile und Motto ffbildtexte und Marginalien mehr als Randbemerkungen ffwie Schlüsselwörter und Signalfarben zusammenwirken ffdie entscheidende Rolle von Fotos, Grafiken und Tabellen ffdie Geheimnisse der Typografie Grundbegriffe von Layout und Druckdesign ffdie Einheit von Sprache, Farbe und Papier strategische Gesamtplanung von Printprodukten Trainer Norbert Schulz-Bruhdoel 3 Tage max. 10 Teilnehmer termine / Orte Mehrere Termine jährlich; Termine auf Anfrage und im Internet NH-Hotel Heidelberg teilnahmegebühr 1.765,- Euro zzgl. MwSt. Internet Änderungen vorbehalten 15 AUS- UND WEITERBILDUNG WORKSHOPS 15

16 Feature und Reportage Workshop mit Teilnahmezertifikat zielsetzung ihr nutzen Reportagen, anspruchsvolle Features und farbige Berichte gelten als Königsdisziplinen des Journalismus. Lassen Sie sich von Reportagenautor Michael Bechtel in der trainingsintensiven Veranstaltung zeigen, wie man diese Hohe Schule selbst erlernen und für Kundenmagazine, Mitarbeiterzeitschriften und andere Medien nutzen kann. Zielgruppe Der Workshop richtet sich an Mitarbeiter und Autoren in der internen und in der Kundenkommunikation sowie an all jene, die mehr Sicherheit beim journalistischen Texten erlangen möchten. methode Übungen mit ansteigendem Schwierigkeitsgrad wechseln mit Inputund Analysephasen. Persönliches Feedback zu Ihren Übungstexten. Allgemeine Phänomene werden im Plenum besprochen. inhalte fftextcollagen und ihre Bausteine fffeuilletonelemente ffinfotainment und Seriosität ffatmosphärische Dichte ffexklusivabsprachen mit Redaktionen ffabgrenzung Feature / Reportage anhand von Beispieltexten ffanalyse von Mustertexten ffpr-anwendungsfelder für Reportagen ffpersonen, Prozesse, Hintergründe Gegenstände der Reportage ffmethodische Checkliste für den Reporter ffthemendiskurs TRAINER Michael Bechtel 3 Tage max. 10 Teilnehmer termine / Orte Mehrere Termine jährlich; Termine auf Anfrage und im Internet NH-Hotel Heidelberg teilnahmegebühr 1.765,- Euro zzgl. MwSt. Internet Änderungen vorbehalten AUS- UND WEITERBILDUNG WORKSHOPS

17 Redenschreiben Workshop mit Teilnahmezertifikat zielsetzung ihr nutzen Dieser Workshop ist ein Training für Ghostwriter. Weniger als zehn Prozent aller Redner hierzulande bedienen sich professioneller Hilfe, stellt der Verband der Redenschreiber fest. Und das merkt man vielen Reden an. Dabei sind Reden eines der wirksamsten Mittel, um Menschen zu führen, sie zu überzeugen oder ihr Denken und Handeln zu beeinflussen. Redenschreiben ist Hochleistungsdenksport. PR-Mitarbeiter und Führungskräfte anderer Abteilungen stehen immer häufiger vor der Aufgabe, Redentexte zu verfassen. Für jeden, der ohne Anleitung und Übung daran gehen soll, eine langwierige und oft frustrierende Arbeit. In diesem Workshop können Sie die Fähigkeit trainieren, in kurzer Zeit gute Texte für einen Redner abzuliefern. In drei Tagen lernen Sie, wie man gute Reden zu allen Anlässen schreibt. Zielgruppe Dieses Workshopangebot ist konzipiert für alle, die Redentexte im Auftrag schreiben oder ihre eigenen Reden besser machen wollen. Es richtet sich an Mitarbeiter von Kommunikationsabteilungen und PR-Agenturen, an Führungskräfte in Wirtschaft, Verwaltung und Institutionen sowie an Freiberufler und Selbstständige. methode Kurze Vorträge mit Beispielen wechseln mit vielen praktischen Übungen und deren Auswertung ab. Sie vermitteln zunehmende Sicherheit im Umgang mit dem gesprochenen Wort. inhalte fftipps für die umfassende Redevorbereitung ffrecherchen rund um das Thema, den Vortragenden, das Publikum ffder Unterschied von Sprache und Schriftsprache ffhilfsmittel gegen Langeweile und Monotonie ffanmerkungen und Tipps für eine geschickt gegliederte Rede ffformeln und Kunstgriffe, die die Aufgaben eines Redners erleichtern ffzur Rolle von Sprachbildern, Anekdoten und Humor und wie man darauf kommt f f Technische Hinweise und Ratschläge für das Redenschreiben ffargumentieren mit der Fünf-Satz-Technik fferfahrungsaustausch und Nachdenkliches zur Rolle des Redenberaters Trainer Norbert Schulz-Bruhdoel 3 Tage max. 10 Teilnehmer termine / Orte Mehrere Termine jährlich; Termine auf Anfrage und im Internet NH-Hotel Heidelberg teilnahmegebühr 1.765,- Euro zzgl. MwSt. Internet Änderungen vorbehalten 17 AUS- UND WEITERBILDUNG WORKSHOPS 17

18 Media Relations ein Strategie- und Praxisworkshop Workshop mit Teilnahmezertifikat zielsetzung ihr nutzen Twitter, Weblogs, Communities das Mitmach-Internet verändert die Kommunikationskultur. Die Online-Medien haben Zeitungen, Radio und Fernsehen als Informationsquellen von den ersten Plätzen verdrängt. In Unternehmen, Verbänden und öffentlichen Einrichtungen ist die Unsicherheit im Umgang mit dem Web 2.0 noch groß. Vielfach wird die strategische Bedeutung des Kulturwandels in der Medienwelt verkannt. In diesem Strategie- und Praxisworkshop geht es um das Durchdenken von erfolgversprechenden Konzepten und ihre Umsetzung in den Dialog mit den neuen Medien. Die herkömmlichen Massenmedien werden aber noch lange ihre Bedeutung behalten wer darin mit seinen Informationen und Botschaften nicht vorkommt, wird nichts erreichen können. Deshalb ist ein klug überlegter Cross-Media-Mix der Königsweg. Das Seminar vermittelt Ihnen Kenntnisse und Fertigkeiten, um mediale Kontakte zur Öffentlichkeit in der gesamten Bandbreite nutzen zu können. Zielgruppe Alle, die Optionen für den Umgang mit dem Web 2.0 besser kennenlernen wollen: Mitarbeiter in Pressestellen und PR-Abteilungen von Unternehmen, Verbänden und Institutionen ebenso wie Berater oder Agenturangestellte. methode Vortrag, Übungsrunden, Fallbeispiele, Diskussion und Erfahrungsaustausch wechseln sich ab. Die Teilnehmer bekommen ausführliche Seminarpapiere, Checklisten und Literaturangaben, die alle Inhalte noch einmal schriftlich dokumentieren und eine vertiefende Nacharbeit möglich machen. inhalte ffwie erstellt man ein sinnvolles Briefing? ffdie neue Informationskultur ffweblogs, Wikis & Co. und ihre Macher ffbookmarks, Tags, RSS damit die eigenen Nachrichten auch Leser finden ffmultimedia ist Trumpf ffvon der Pressemitteilung zur Multimedia-Release ffregeln und Umgangsformen im interaktiven Web ffdie Presse bleibt modern Tipps für den Dialog mit den Redaktionen ffmedienmix das Neue tun, das Bewährte auch fferfolgskontrolle schlafende Hunde erkennen, bevor sie aufwachen Trainer Michael Bechtel 2 Tage max. 10 Teilnehmer termine / Orte Mehrere Termine jährlich; Termine auf Anfrage und im Internet NH-Hotel Heidelberg teilnahmegebühr 1.295,- Euro zzgl. MwSt. Internet Änderungen vorbehalten AUS- UND WEITERBILDUNG WORKSHOPS

19 Social Media in der PR Workshop mit Teilnahmezertifikat zielsetzung ihr nutzen Dieser Workshop vermittelt dicht und fundiert, wie Social Media strukturiert sind und dialogorientierte Kommunikation für eine zielführende und reputationswirksame Social Media-Kommunikation funktioniert. Sie erhalten einen Überblick über die bisherigen Entwicklungen und Instrumente der Online-PR, lernen die Bereiche zu differenzieren, die wichtigsten Social Media-Kanäle und ihre wichtigsten Funktionen zu nutzen. Praxisnah erfahren Sie, welche rechtlichen Grundlagen und finanziellen Mittel Social Media erfordern, was Sie bei der Auswahl der Instrumente bedenken sollten und wie Sie den Einsatz von Social Media evaluieren können. Abschließend wenden Sie das Gelernte konzeptionell auf einen Fall an und präsentieren Ihren Entwurf. Zielgruppe Personen, die mit Social Media-Fertigkeiten ihr Profil ergänzen, sie in ihre Beratungsleistung implementieren wollen bzw. diesen Bereich in ihrer Organisation übernehmen sollen. methode Trainer, die als PR-Berater selbst seit Jahren online aktiv sind, vermitteln anhand von Fallstudien und Online-Demo die Funktionsweise von Social Media und erläutern ihre konzeptionelle Planung. Übungen und Unterlagen zur Nachbereitung bzw. Vertiefung runden den Workshop ab. inhalte Tag 1: Einführung in Social Media-Kommunikation ffmediale und soziale Veränderungen durch das Social Web und die Folgen für die PR ffsocial Media-Kanäle, ihre aktuelle Nutzung und derzeitige Trends ffwichtigste Plattformen Vor-Ort-Login und Vorstellung ihrer für PR- Fachleute wichtigsten Tools Tag 2: Social Media in der Organisations-Kommunikation ffgrundlagen schaffen: Social Media-Guidelines, Kalkulation und Monitoring ffsocial Media als Ergänzung verschiedener Tätigkeitsfelder: Medienarbeit, Event-PR, Corporate Publishing, Krisen-PR, Produkt-PR Trainer Björn Eichstätt 3 Tage max. 12 Teilnehmer termine / Orte Mehrere Termine jährlich; Termine auf Anfrage und im Internet Seminarzentrum Heidelberg teilnahmegebühr 1.765,- Euro zzgl. MwSt. Internet Änderungen vorbehalten Tag 3: Social Media-Konzept ffkonzeptionelle Überlegungen, Vorgehensweise und Veranschaulichung an Fallstudien ffkonzept in Kleinteams entwickeln und im Plenum erläutern 19 AUS- UND WEITERBILDUNG WORKSHOPS 19

20 Entwicklung von PR-Konzeptionen Workshop mit Teilnahmezertifikat zielsetzung ihr nutzen Überzeugen Sie mit strategischer Kommunikation. Drei Tage lang trainieren Sie strategisch angelegte PR und erfahren, wie gute Kommunikatoren denken. Sie erlernen, wie Kommunikationsprobleme jenseits von Aktionismus und Schnellschüssen wirkungsvoll gelöst werden können. Sie werden nicht nur theoretisches Wissen erwerben, sondern auch selbst analysieren, Strategien entwickeln und den Kommunikationsprozess mit zielgerichteten Maßnahmen erarbeiten. Zielgruppe Der Workshop ist konzipiert für Berufseinsteiger, aber auch für PR-Praktiker, die methodische Sicherheit bei der Entwicklung von PR-Konzeptionen erwerben oder sie erweitern wollen. methode Die Konzeptionsmethodik wird schrittweise erläutert und dann in kleinen Teams erarbeitet. Die Teilnehmer fertigen im Wettbewerb eine vollständige Konzeption an, basierend auf einer aktuellen Fallstudie. inhalte ffvon der Analyse bis zur Evaluation die Schritte einer Konzeption ffder Auftrag Wo genau ist die Kommunikationsaufgabe? ffbriefing und Recherche ffanalyseinstrumente ffdie Formulierung von Kommunikationszielen ffzielgruppen orten und beschreiben ffdie kommunikative Positionierung ffinstrumente und Maßnahmen ffkonzepte wollen verkauft werden die Präsentation Trainerin Renée Hansen 3 Tage max. 12 Teilnehmer termine / Orte Mehrere Termine jährlich; Termine auf Anfrage und im Internet NH-Hotel Heidelberg teilnahmegebühr 1.765,- Euro zzgl. MwSt. Internet Änderungen vorbehalten 2020 AUS- UND WEITERBILDUNG WORKSHOPS

Kontaktstudium Kommunikations- und Verhaltenstrainer

Kontaktstudium Kommunikations- und Verhaltenstrainer Kontaktstudium Kommunikations- und Verhaltenstrainer Erfolgreich durch Kompetenzen staatlich anerkannte fachhochschule Schlüsselkompetenzen erweben und vermitteln! Absolvieren Sie berufs- bzw. studienbegleitend

Mehr

Studieren am Olympiapark

Studieren am Olympiapark Studieren am Olympiapark Fachhochschulstudium mit staatlichem Hochschulabschluss Bachelor of Arts (B.A.) PR- und Kommunikationsmanagement Privat studieren - staatlich abschließen Das Studium Privat studieren

Mehr

Executive Education. Corporate Programs. www.donau-uni.ac.at/executive

Executive Education. Corporate Programs. www.donau-uni.ac.at/executive Executive Education Corporate Programs www.donau-uni.ac.at/executive 2 3 Die Märkte sind herausfordernd. Die Antwort heißt Leadership Unternehmen, die in nationalen und internationalen Märkten mit starker

Mehr

Strategische Kommunikation mit Netzöffentlichkeiten

Strategische Kommunikation mit Netzöffentlichkeiten Strategische Kommunikation mit Netzöffentlichkeiten Das Modul befähigt Sie, Social Media im Medienspektrum richtig einzureihen. Es liefert die nötigen Grundlagen der IT und macht Sie mit Datenbanken Recherche

Mehr

Kommunikationswirt Werbefachwirt

Kommunikationswirt Werbefachwirt Kommunikationswirt Werbefachwirt Jetzt starten... Warum an der GAW studieren? Was ist die GAW? Die Grundig Akademie gehört seit Jahrzehnten zu den renommiertesten Bildungsinstitutionen in der Metropolregion

Mehr

Unternehmenspräsentation

Unternehmenspräsentation Unternehmenspräsentation Qualifikationen» Wir sind neugierig auf spannende Projekte MBA-Studium Marketing, Personal- und Unternehmensführung FH Ludwigshafen Studium der Politikwissenschaft, Psychologie,

Mehr

Trainee Excellence Program. Traineeship @ haebmau

Trainee Excellence Program. Traineeship @ haebmau Trainee Excellence Program. Traineeship @ haebmau Social Media. Redaktion. Reporting. Verhandlung. Marketing. Medienarbeit. Konzeption. Recherche. Verantwortung. Agenturleben. Eventmanagement. Kundentermine.

Mehr

BIC DO IT YOURSELF Lehrgang. Projektmanagement. Bildungscenter = Erfolgscenter

BIC DO IT YOURSELF Lehrgang. Projektmanagement. Bildungscenter = Erfolgscenter = BILDUNG + KOMPETENZ + NETZWERK = ERFOLG! BIC DO IT YOURSELF Lehrgang Projektmanagement Bildungscenter = Erfolgscenter Elisabethstrasse 101/2, A 8010 Graz T: +43 316 347 000 M: +43 699 12 40 44 08 E:

Mehr

Public Leadership! Programm Modernes Verwaltungsmanagement für künftige Führungskräfte in Verwaltungen Baden-Württembergs und anderen Ländern

Public Leadership! Programm Modernes Verwaltungsmanagement für künftige Führungskräfte in Verwaltungen Baden-Württembergs und anderen Ländern Führungsakademie Baden-Württemberg Public Leadership! Programm Modernes Verwaltungsmanagement für künftige Führungskräfte in Verwaltungen Baden-Württembergs und anderen Ländern Public Leadership! Programm

Mehr

Systemtraining Führung Der Lehrgang für Führungskräfte in Familienunternehmen

Systemtraining Führung Der Lehrgang für Führungskräfte in Familienunternehmen Systemtraining Führung Der Lehrgang für Führungskräfte in Familienunternehmen Führungskompetenz hat man nicht, man bekommt sie von den Mitarbeitern verliehen. Lehrgang Erfolgreiche Unternehmen passen sich

Mehr

Studiengang Management und Leadership, M.A. Karriere durch Kompetenz. staatlich anerkannte fachhochschule

Studiengang Management und Leadership, M.A. Karriere durch Kompetenz. staatlich anerkannte fachhochschule Studiengang Management und Leadership, M.A. Karriere durch Kompetenz staatlich anerkannte fachhochschule Karriereplanung on the job! Absolvieren Sie berufsbegleitend einen hochkarätigen Studiengang, der

Mehr

Interkulturelles Management

Interkulturelles Management = BILDUNG + KOMPETENZ + NETZWERK = ERFOLG! BIC DO IT YOURSELF Lehrgang Interkulturelles Management Bildungscenter = Erfolgscenter Elisabethstrasse 101/2, A 8010 Graz T: +43 316 347 000 M: +43 699 12 40

Mehr

Ausbildungs-Curriculum PR-Volontariat

Ausbildungs-Curriculum PR-Volontariat Ausbildungs-Curriculum PR-Volontariat Beispiel aus Industrieunternehmen: Im Unternehmen ist als grundsätzliches Ziel der Ausbildung definiert worden, dass die Absolventen sich im Anschluss an das Volontariat

Mehr

Master of Advanced Studies in International Management

Master of Advanced Studies in International Management BEILAGE zum Mitteilungsblatt 22. Stück 2003/2004 MAS Master of Advanced Studies in International Management 1(10) Master of Advanced Studies in International Management 1 Zielsetzung des Universitätslehrgangs

Mehr

C A R E E R & S T U D Y B A C H E L O R U N D M B A T A L E N T E F I N D E N P O T E N Z I A L E F Ö R D E R N K A R R I E R E N B E G L E I T E N

C A R E E R & S T U D Y B A C H E L O R U N D M B A T A L E N T E F I N D E N P O T E N Z I A L E F Ö R D E R N K A R R I E R E N B E G L E I T E N C A R E E R & S T U D Y B A C H E L O R U N D M B A T A L E N T E F I N D E N P O T E N Z I A L E F Ö R D E R N K A R R I E R E N B E G L E I T E N INNOVATIVE PERSONALENTWICKLUNG NACH MASS POSITIONIERUNG

Mehr

Geplant im Fachbereich Vertrieb

Geplant im Fachbereich Vertrieb Unsere Inhouse Seminare 2016 1 Geplant im Fachbereich Vertrieb Wo geht es lang? Was macht die Konkurrenz? Welche Trends setzen sich durch? Die Formel für Wettbewerbsfähigkeit lautet Orientierung und Wissen.

Mehr

Bachelor-Studiengang Betriebswirtschaft Fachrichtung Facility Management. Seite 1

Bachelor-Studiengang Betriebswirtschaft Fachrichtung Facility Management. Seite 1 Bachelor-Studiengang Betriebswirtschaft Fachrichtung Facility Management 1 Technische Hochschule Mittelhessen (THM) Die THM gehört mit 14.130 Studierenden zu den 4 größten öffentlichen Fachhochschulen

Mehr

Bachelor of Business Administration (BBA)

Bachelor of Business Administration (BBA) Kreisverband Minden e.v. Ihre Aufstiegschance im Gesundheits und Sozialwesen Bachelor of Business Administration (BBA) Management im Gesundheits und Sozialwesen Studienstandort Minden Staatlich und international

Mehr

Kommunikationswirt Werbefachwirt

Kommunikationswirt Werbefachwirt Kommunikationswirt Werbefachwirt Jetzt starten... Warum an der GAW studieren? Was ist die GAW? Die Grundig Akademie gehört seit Jahrzehnten zu den renommiertesten Bildungsinstitutionen in der Metropolregion

Mehr

Kompetenz als Berufung

Kompetenz als Berufung Kompetenz als Berufung PREMIUM LERNEN. PREMIUM LEBEN. Sie gehören zu den Menschen, die mehr können wollen und verstehen möchten, wie jede Veränderung bestmögliches Wachstum und positive Weiterentwicklung

Mehr

Certified Service Manager (ISS)

Certified Service Manager (ISS) Managementwissen für die Servicepraxis Service-Organisationen entwickeln, effizient und zukunftsorientiert steuern Erfahrungen sprechen für sich... Ich kann mit einem umfassenden Fachwissen gegenüber unseren

Mehr

Weiterbildung & Personalentwicklung

Weiterbildung & Personalentwicklung Weiterbildung & Personalentwicklung Berufsbegleitender Masterstudiengang In nur drei Semestern zum Master of Arts. Persönliche und berufliche Kompetenzerweiterung für Lehrende, Berater, Coachs, Personal-

Mehr

Modulare Coachausbildung

Modulare Coachausbildung 2 Ausbildung Kommunikationscoach IHK Modulare Coachausbildung Als Kommunikationscoach gestalten Sie in Zusammenarbeit mit dem Teammanager und der Personalentwicklung aktiv die Qualitätssicherung im Team.

Mehr

MASTERPROGRAMME Journalistik (M. A.) Medien- und Kommunikationsmanagement (M. A.)

MASTERPROGRAMME Journalistik (M. A.) Medien- und Kommunikationsmanagement (M. A.) GRADUATE SCHOOL MASTERPROGRAMME Journalistik (M. A.) Medien- und Kommunikationsmanagement (M. A.) Hochschule Macromedia Graduate School Stuttgart Köln Hamburg www.hochschule-macromedia.de/master DIE HOCHSCHULE

Mehr

Ein Methodenwerkzeugkasten für die Gestaltung von Veranstaltungen

Ein Methodenwerkzeugkasten für die Gestaltung von Veranstaltungen Ein werkzeugkasten für die Gestaltung von Veranstaltungen Auch Dozent/innen benötigen ein praxisorientiertes Aufbautraining für die Gestaltung ihrer Veranstaltungen. In diesem praxisorientierten Trainingsseminar

Mehr

BA Bachelor of Arts. Studium neben dem Beruf Betriebswirtschaft (B.A.) Medien- und Kommunikationsmanagement (B.A.) Wirtschaftspsychologie (B.A.

BA Bachelor of Arts. Studium neben dem Beruf Betriebswirtschaft (B.A.) Medien- und Kommunikationsmanagement (B.A.) Wirtschaftspsychologie (B.A. Studium neben dem Beruf Betriebswirtschaft (B.A.) Medien- und Kommunikationsmanagement (B.A.) Wirtschaftspsychologie (B.A.) BA Bachelor of Arts seit_since 1848 Berufsbegleitend Studieren an der Hochschule

Mehr

Philosophische Praxis

Philosophische Praxis BILDUNG & SOZIALES GESUNDHEIT & NATURWISSENSCHAFTEN INTERNATIONALES & WIRTSCHAFT KOMMUNIKATION & MEDIEN RECHT Philosophische Praxis AKADEMISCHE PHILOSOPHISCHE PRAKTIKERIN/ AKADEMISCHER PHILOSOPHISCHER

Mehr

Bachelor of Business Administration Management im Gesundheits- und Sozialwesen

Bachelor of Business Administration Management im Gesundheits- und Sozialwesen Bachelor of Business Administration Management im Gesundheits- und Sozialwesen Ihre Karrierechance Die Globalisierung und die damit einhergehenden wirtschaftlichen Veränderungsprozesse erfordern von Fach-

Mehr

Marketing and Business- Management. Masterlehrgang der FH des bfi Wien nach 14a FHStG

Marketing and Business- Management. Masterlehrgang der FH des bfi Wien nach 14a FHStG Marketing and Business- Management Masterlehrgang der FH des bfi Wien nach 14a FHStG Fakten: Dauer: 4 Semester, 480 Lehreinheiten Dienstag, Donnerstag 18:00 21:15 Uhr Fallweise Wochenende ECTS: 90 Ort:

Mehr

BACHELOR BETRIEBS WIRTSCHAFT (B.A.) GEHEN SIE IHREN WEG IN DER WIRTSCHAFT. BERUFSBEGLEITEND AN DER HOCHSCHULE REGENSBURG (HS.R). AUCH OHNE ABITUR.

BACHELOR BETRIEBS WIRTSCHAFT (B.A.) GEHEN SIE IHREN WEG IN DER WIRTSCHAFT. BERUFSBEGLEITEND AN DER HOCHSCHULE REGENSBURG (HS.R). AUCH OHNE ABITUR. BACHELOR BETRIEBS WIRTSCHAFT (B.A.) GEHEN SIE IHREN WEG IN DER WIRTSCHAFT. BERUFSBEGLEITEND AN DER HOCHSCHULE REGENSBURG (HS.R). AUCH OHNE ABITUR. BACHELORSTUDIENGANG BETRIEBSWIRTSCHAFT Wirtschaftliche

Mehr

Seminare und Workshops

Seminare und Workshops Seminare und Workshops PR, Öffentlichkeitsarbeit und Social Media PR-Wissen praxisnah www.wuttigmedia.de Sehr geehrte Damen und Herren, viele Unternehmen, Firmen und rganisationen wollen in den Medien

Mehr

b A C H e L O R, V O L L Z e i T d i e Z u k u n f T w A R T e T n i C H T. s i e. * in Planung Valentina Potmesil, ndu studentin

b A C H e L O R, V O L L Z e i T d i e Z u k u n f T w A R T e T n i C H T. s i e. * in Planung Valentina Potmesil, ndu studentin b u s i n e s s & d e s i g n * b A C H e L O R, V O L L Z e i T Valentina Potmesil, ndu studentin d i e Z u k u n f T w A R T e T n i C H T. b e s T i m m e s i e. * in Planung Wirtschaft und Gestaltung

Mehr

Wilhelm Bell Beratungsgesellschaft mbh

Wilhelm Bell Beratungsgesellschaft mbh Wilhelm Bell Beratungsgesellschaft mbh Beratung Training Workshops Coaching Offene Seminare Möchten Sie sich und Ihre Mitarbeiter in Höchstform bringen? Die Wilhelm Bell Beratungsgesellschaft mbh ist seit

Mehr

FERNSTUDIENPROGRAMME DER MIDDLESEX UNIVERSITY MIT ORGANISATORISCHER UND WIRTSCHAFTLICHER UNTERSTÜTZUNG DER KMU AKADEMIE & MANAGEMENT AG

FERNSTUDIENPROGRAMME DER MIDDLESEX UNIVERSITY MIT ORGANISATORISCHER UND WIRTSCHAFTLICHER UNTERSTÜTZUNG DER KMU AKADEMIE & MANAGEMENT AG FERNSTUDIENPROGRAMME DER MIDDLESEX UNIVERSITY MIT ORGANISATORISCHER UND WIRTSCHAFTLICHER UNTERSTÜTZUNG DER KMU AKADEMIE & MANAGEMENT AG KMU AKADEMIE & MANAGEMENT AG Hauptsitz in Linz Spezialisiert auf

Mehr

Studiengang Medien- und. Steckbrief. Staatlich Anerkannte Hochschule. Abschluss Einschreibung Studiendauer

Studiengang Medien- und. Steckbrief. Staatlich Anerkannte Hochschule. Abschluss Einschreibung Studiendauer Studiengang Medien- und Kommunikationsmanagement, B.A. Steckbrief Abschluss Einschreibung Studiendauer Studienbeiträge Trimesterablauf Standort Lehrsprache Studieninhalte Berufliche Perspektiven Vertiefungsfächer

Mehr

Der Studiengang BWL-DLM / Non-Profit-Organisationen, Verbände und Stiftungen

Der Studiengang BWL-DLM / Non-Profit-Organisationen, Verbände und Stiftungen Duale Hochschule Baden-Württemberg Stuttgart Der Studiengang BWL-DLM / Non-Profit-Organisationen, Verbände und Stiftungen Besuchen Sie uns im Internet www.dhbw-stuttgart.de/nonprofit PRAXISINTEGRIEREND

Mehr

Hochschulzertifikat. Sozialmanager (FH) Wirtschaftliche Kompetenz für Tätigkeiten in sozialen Einrichtungen. In Kooperation mit

Hochschulzertifikat. Sozialmanager (FH) Wirtschaftliche Kompetenz für Tätigkeiten in sozialen Einrichtungen. In Kooperation mit Hochschulzertifikat Sozialmanager (FH) Wirtschaftliche Kompetenz für Tätigkeiten in sozialen Einrichtungen In Kooperation mit Ihre Zukunft als kompetenter Sozialmanager Unternehmen des sozialen Sektors

Mehr

Mediennahe Studiengänge an der Friedrich-Schiller-Universität Jena

Mediennahe Studiengänge an der Friedrich-Schiller-Universität Jena Mediennahe Studiengänge an der Friedrich-Schiller-Universität Jena Prof. Dr. Wolfgang Seufert FSU Jena Erfurter Wirtschaftskongress 2007 Erfurt, 7.6. 2007 Was heißt mediennah? Konvergenz Begriff der Medien

Mehr

ANKOM Übergänge-Abschlusskonferenz am 24./25.06.2014

ANKOM Übergänge-Abschlusskonferenz am 24./25.06.2014 ANKOM Übergänge-Abschlusskonferenz am 24./25.06.2014 Workshop 6: Zur Organisation und Gestaltung berufsbegleitender Studienprogramme Am Beispiel der beiden Weiterbildungsmaster Educational Media & Educational

Mehr

Chancen erkennen, Chancen nutzen!

Chancen erkennen, Chancen nutzen! Chancen erkennen, Chancen nutzen! Berufsbegleitende Weiterbildung im Fachrichtungen Wir richten uns nach Ihren Interessen. Egal, für welchen Schwerpunkt Sie sich interessieren: unsere berufsbegleitenden

Mehr

NEW MEDIA JOURNALISM

NEW MEDIA JOURNALISM Internationaler Studiengang für Medienberufe europäisch vernetzt weiterbilden NEW MEDIA JOURNALISM Studieren in: Leipzig (Masterprogramm Medien Leipzig) Hamburg (Akademie für Publizistik) Salzburg (Kuratorium

Mehr

Anwendungsfelder der Internen Kommunikation

Anwendungsfelder der Internen Kommunikation Anwendungsfelder der Internen Kommunikation Modulziele Das Modul bietet einen allgemeinen Überblick zu den Anwendungsfeldern der Internen Kommunikation. Es wird auf die Instrumente der Internen Kommunikation

Mehr

Berufsbegleitend studieren. Versicherungsmanagement. Master of Business Administration

Berufsbegleitend studieren. Versicherungsmanagement. Master of Business Administration Berufsbegleitend studieren Versicherungsmanagement Master of Business Administration Auf einen Blick Studiengang: Abschluss: Studienart: Regelstudienzeit: ECTS-Punkte: Akkreditierung: Versicherungsmanagement

Mehr

Internationales Projektmanagement

Internationales Projektmanagement ifmme institut für moderne management entwicklung Internationales Sonderkonditionen für GPM Mitglieder Master of Business Administration berufsbegleitend in drei Semestern Jetzt noch anmelden! Oktober

Mehr

Certified Service Manager (ISS)

Certified Service Manager (ISS) Service-Organisationen entwickeln, effizient und zukunftsorientiert steuern Erfahrungen sprechen für sich... Ich kann mit einem umfassenden Fachwissen gegenüber unseren Kunden und meinen Vorgesetzten viel

Mehr

Zertifikatskurs ÖFFENTLICHKEITSARBEIT. Experience the World of Global Distance Learning

Zertifikatskurs ÖFFENTLICHKEITSARBEIT. Experience the World of Global Distance Learning Zertifikatskurs ÖFFENTLICHKEITSARBEIT Experience the World of Global Distance Learning ZIELGRUPPE Personen mit Interesse an ÖA Selbständige im Bereich der PR-Beratung Referentinnen und Referenten für Presse

Mehr

Technik im Klartext Lange Kommunikation Ihre Agentur für Technik-PR Unsere Qualitätsmerkmale Zertifiziertes Know-how Wir verfügen über langjährige Erfahrung in Sachen Technikkommunikation. Journalistisches

Mehr

DAS MBA-FERNSTUDIENPROGRAMM AQAS AKKREDITIERT ZFH HOCHSCHULE KOBLENZ UNIVERSITY OF APPLIED SCIENCES

DAS MBA-FERNSTUDIENPROGRAMM AQAS AKKREDITIERT ZFH HOCHSCHULE KOBLENZ UNIVERSITY OF APPLIED SCIENCES HOCHSCHULE DAS MBA-FERNSTUDIENPROGRAMM Das größte MBA-Fernstudienprogramm in Deutschland wird seit 2003 vom RheinAhrCampus der Hochschule Koblenz angeboten und ist geprägt durch seine Innovationskraft.

Mehr

Supervision und Coaching

Supervision und Coaching Bildung & soziales gesundheit & naturwissenschaft Internationales & wirtschaft kommunikation & medien Recht Supervision und Coaching Akademische/R Supervisor/In und Coach Master of Science in Supervision

Mehr

Masterstudium neben dem Beruf. Wie Sie bei voller Berufstätigkeit einen staatlich anerkannten und akkreditierten Abschluss erreichen.

Masterstudium neben dem Beruf. Wie Sie bei voller Berufstätigkeit einen staatlich anerkannten und akkreditierten Abschluss erreichen. Herzlich willkommen Masterstudium neben dem Beruf. Wie Sie bei voller Berufstätigkeit einen staatlich anerkannten und akkreditierten Abschluss erreichen. Referent: Hermann Dörrich Hochschulmanager (Kanzler)

Mehr

SKZ 992/636. CURRICULUM für den Universitätslehrgang AUFBAUSTUDIUM INNOVATIONS- MANAGEMENT

SKZ 992/636. CURRICULUM für den Universitätslehrgang AUFBAUSTUDIUM INNOVATIONS- MANAGEMENT SKZ 992/636 CURRICULUM für den Universitätslehrgang AUFBAUSTUDIUM INNOVATIONS- MANAGEMENT 2_AS_Innovationsmanagement_Curriculum Seite 1 von 7 In-Kraft-Treten: 20.10.2006 INHALTSVERZEICHNIS 1 Zielsetzung...

Mehr

Kommunikation für Marken und Medien

Kommunikation für Marken und Medien Kommunikation für Marken und Medien 2011 dot.profil Fakten Firma: Standort: Positionierung: Kernkompetenzen: Themenfelder: Mitarbeiter: dot.communications GmbH (gegründet 2000, inhabergeführt) München

Mehr

Bringen Sie Klarheit in Ihre Ausrichtung mit dem KMU*STAR. Strategie-Entwicklung für KMU

Bringen Sie Klarheit in Ihre Ausrichtung mit dem KMU*STAR. Strategie-Entwicklung für KMU Bringen Sie Klarheit in Ihre Ausrichtung mit dem KMU*STAR Strategie-Entwicklung für KMU Sicher und klug entscheiden Hat auch Ihr KMU mit erschwerten Rahmenbedingungen zu kämpfen, wie mit Veränderungen

Mehr

Erste TrainerInnenausbildung Wiens mit wöchentlicher Einstiegsmöglichkeit und den neuesten Trainingsmethoden.

Erste TrainerInnenausbildung Wiens mit wöchentlicher Einstiegsmöglichkeit und den neuesten Trainingsmethoden. Lehrgang Train the Trainer Erste TrainerInnenausbildung Wiens mit wöchentlicher Einstiegsmöglichkeit und den neuesten Trainingsmethoden. Wollen Sie Menschen durch Ihren Vortragsstil begeistern? Durch professionellen

Mehr

Deutschland. unterstützt durch die. ECDL - der internationale Standard für digitale Kompetenz

Deutschland. unterstützt durch die. ECDL - der internationale Standard für digitale Kompetenz Deutschland Zertifizieren SIE IHRE COMPUTERKENNTNISSE unterstützt durch die ECDL - der internationale Standard für digitale Kompetenz Wir stellen vor: der ecdl Erfolg haben Weitergehen Ausbauen Wachsen

Mehr

Corporate Academies MaSSgeschneiderte Weiterbildung für Unternehmen

Corporate Academies MaSSgeschneiderte Weiterbildung für Unternehmen F R A U N H O F E R - I N S T I T U T F Ü R M AT E R I A L F L U S S U N D L O G I S T I K I M L Corporate Academies MaSSgeschneiderte Weiterbildung für Unternehmen Die Idee hinter einer Corporate Academy

Mehr

Certified Projektmanager Service (ISS) Professionelle Leitung von Projekten im Service Machen Sie die Theorie in Ihrer eigenen Fallstudie zur Praxis

Certified Projektmanager Service (ISS) Professionelle Leitung von Projekten im Service Machen Sie die Theorie in Ihrer eigenen Fallstudie zur Praxis Certified Projektmanager Service (ISS) Professionelle Leitung von Projekten im Service Machen Sie die Theorie in Ihrer eigenen Fallstudie zur Praxis Ein Teilnehmer berichtet: Mein Aufgabenbereich erstreckt

Mehr

Weiterbildungskonzept: Projektleiter (m/w) für Sicherungstechnik

Weiterbildungskonzept: Projektleiter (m/w) für Sicherungstechnik Weiterbildungskonzept: Projektleiter (m/w) für Sicherungstechnik Inhalt: Einleitung - Vorwort - Weiterbildungsziel - Teilnahmevoraussetzung - Bildungswillen Weiterbildungsaufbau - 1 Weiterbildungsschritt

Mehr

IT Fachwirt IT Fachwirtin

IT Fachwirt IT Fachwirtin IT Fachwirt IT Fachwirtin - 1-1. Die Weiterbildung zum IT Fachwirt erweitert Ihre Perspektiven Die IT Anwendungen nehmen überproportional zu, demzufolge wachsten die IT-Systeme und IT Strukturen seit Jahren.

Mehr

Serviceleistungen kundengerecht präsentieren und professionell mit Kunden kommunizieren

Serviceleistungen kundengerecht präsentieren und professionell mit Kunden kommunizieren Certified Fachberater Service (ISS) Serviceleistungen kundengerecht präsentieren und professionell mit Kunden kommunizieren Technisch sind wir sehr gut! Doch was erwarten unsere Kunden von uns? Werden

Mehr

Abi und dann? Veranstaltungskaufmann/ Veranstaltungskauffrau (IHK) Kaufmann/Kauffrau für Marketingkommunikation (IHK)

Abi und dann? Veranstaltungskaufmann/ Veranstaltungskauffrau (IHK) Kaufmann/Kauffrau für Marketingkommunikation (IHK) Abi und dann? Veranstaltungskaufmann/ Veranstaltungskauffrau (IHK) Kaufmann/Kauffrau für Marketingkommunikation (IHK) Praxisorientierte Alternative zu klassischer Ausbildung und Studium. Berufseinstieg

Mehr

Inhaltsübersicht. 2. Überblick über Module, Units und Prüfungen. Stand: November 2012

Inhaltsübersicht. 2. Überblick über Module, Units und Prüfungen. Stand: November 2012 Eckpunkte der Studienordnung für den berufsbegleitenden Masterstudiengang Betriebswirtschaftslehre des Fachbereiches Wirtschaftswissenschaften für Absolventen nicht wirtschaftswissenschaftlich orientierter

Mehr

HISTORICAL SCIENCES. www.fernuni.ch. Meine Uni Wann ich will, wo ich will! Bachelor of Arts (B A) in GESCHICHTE ZEITGENÖSSISCHER GESELLSCHAFTEN

HISTORICAL SCIENCES. www.fernuni.ch. Meine Uni Wann ich will, wo ich will! Bachelor of Arts (B A) in GESCHICHTE ZEITGENÖSSISCHER GESELLSCHAFTEN Bachelor of Arts (B A) in HISTORICAL SCIENCES GESCHICHTE ZEITGENÖSSISCHER GESELLSCHAFTEN Deutsch oder zweisprachig Deutsch / Französisch Studium, Arbeit, Familie oder Freizeit? Warum wählen? www.fernuni.ch

Mehr

Master of Arts Integrated Business Management FH Trier, FB Wirtschaft

Master of Arts Integrated Business Management FH Trier, FB Wirtschaft Master of Arts Integrated Business Management FH Trier, FB Wirtschaft 1 Gliederung 1. Vorüberlegungen: Welcher Master für wen? 2. Inhaltliche Konzeption 3. Didaktische Konzeption 4. Zulassungsvoraussetzungen

Mehr

Der Studiengang BWL- Dienstleistungsmanagement / Sportmanagement

Der Studiengang BWL- Dienstleistungsmanagement / Sportmanagement Duale Hochschule Baden-Württemberg Stuttgart Der Studiengang BWL- Dienstleistungsmanagement / Sportmanagement Besuchen Sie uns im Internet www.dhbw-stuttgart.de/sportmanagement PRAXISINTEGRIEREND DER STUDIENGANG

Mehr

CELARIS. PR-Fachmann / PR-Fachfrau mit eidg. Fachausweis. Weiterbildung für Public- und Media-Relations. Detailinformationen

CELARIS. PR-Fachmann / PR-Fachfrau mit eidg. Fachausweis. Weiterbildung für Public- und Media-Relations. Detailinformationen W W W. C E L A R I S. C H CELARIS PR-Fachmann / PR-Fachfrau mit eidg. Fachausweis Weiterbildung für Public- und Media-Relations Detailinformationen 1 Berufsbild Nach der Ausbildung als PR-Fachfrau/-Fachmann

Mehr

WIR SIND. 1. STUDIERENDENORIENTIERT Bei uns stehen die Studierenden im Mittelpunkt.

WIR SIND. 1. STUDIERENDENORIENTIERT Bei uns stehen die Studierenden im Mittelpunkt. WIR SIND 1. STUDIERENDENORIENTIERT Bei uns stehen die Studierenden im Mittelpunkt. 2. EXZELLENT IN DER LEHRE Bei uns wird Theorie praktisch erprobt und erfahren. 3. ANWENDUNGSORIENTIERT Unsere Studiengänge

Mehr

Certified Service Manager (ISS)

Certified Service Manager (ISS) Managementwissen für die Servicepraxis Service-Organisationen entwickeln, effizient und zukunftsorientiert steuern Erfahrungen sprechen für sich... Ich kann mit einem umfassenden Fachwissen gegenüber unseren

Mehr

Offenes Weiterbildungsseminar für DHBW-Studierende - die Führungskräfte von Morgen -

Offenes Weiterbildungsseminar für DHBW-Studierende - die Führungskräfte von Morgen - Offenes Weiterbildungsseminar für DHBW-Studierende - die Führungskräfte von Morgen - Vier Schlüssel zum beruflichen Erfolg Wir legen Wert auf eigenverantwortliches und selbstständiges Arbeiten! oder Wir

Mehr

Technische Akademie Wuppertal. Studium neben Ausbildung und Beruf

Technische Akademie Wuppertal. Studium neben Ausbildung und Beruf Technische Akademie Wuppertal Studium neben Ausbildung und Beruf Wer ist die TAW? Eine der größten Institutionen für praxisorientierte berufliche Weiterbildung in Deutschland in freier Trägerschaft. 1948

Mehr

Profil. Gabriele Lenker-Behnke Coach und Trainerin. Jahrgang 1960

Profil. Gabriele Lenker-Behnke Coach und Trainerin. Jahrgang 1960 1 Profil Gabriele Lenker-Behnke Coach und Trainerin Jahrgang 1960 Seit über 20 Jahren bin ich als Beraterin und Coach und als Trainerin und Moderatorin tätig. Viele Jahre davon war ich als interner Coach

Mehr

Wir nehmen Ihren Bildungsgutschein gern entgegen!

Wir nehmen Ihren Bildungsgutschein gern entgegen! Modul DGQ-Qualitätsmanager Aufnahmevoraussetzungen für Modul DGQ-Qualitätsmanager Teilnahme an trägereigenen Eignungsfeststellung: kurze persönliche Vorstellung Klärung: Berührungspunkte mit QM-Themen,

Mehr

BIC DO IT YOURSELF Lehrgang. Konfliktmanagement. Bildungscenter = Erfolgscenter

BIC DO IT YOURSELF Lehrgang. Konfliktmanagement. Bildungscenter = Erfolgscenter = BILDUNG + KOMPETENZ + NETZWERK = ERFOLG! BIC DO IT YOURSELF Lehrgang Konfliktmanagement Bildungscenter = Erfolgscenter Elisabethstrasse 101/2, A 8010 Graz T: +43 316 347 000 M: +43 699 12 40 44 08 E:

Mehr

UnternehmerAkademie Zertifizierter Betriebswirt Berufsbegleitende und praxisorientierte Weiterbildung mit Zertifikatsabschluss

UnternehmerAkademie Zertifizierter Betriebswirt Berufsbegleitende und praxisorientierte Weiterbildung mit Zertifikatsabschluss UnternehmerAkademie Zertifizierter Betriebswirt Berufsbegleitende praxisorientierte Weiterbildung mit Zertifikatsabschluss Hans Lindner Regionalförderung... helfen gründen wachsen Grstein für die berufliche

Mehr

New perspectives PROGRAMMÜBERSICHT 2016

New perspectives PROGRAMMÜBERSICHT 2016 New perspectives PROGRAMMÜBERSICHT 2016 EXECUTIVE MBA 2016 Global Executive MBA Executive MBA Strategien unternehmerisch zur Erschließung neuer Märkte professionalisieren und damit nachhaltiges Marktwachstum

Mehr

Fast Facts Entrepreneurship & Innovation

Fast Facts Entrepreneurship & Innovation * in Akkreditierung Unternehmertum (er)leben Welche Megatrends verändern die Gesellschaft in Zukunft? Wie spürt man Business Opportunities auf? Wie kreiert man neue, innovative Ideen? Wie entwickelt man

Mehr

Studienordnung (ab Oktober 2008) Dualer Bachelor-Studiengang Media Management

Studienordnung (ab Oktober 2008) Dualer Bachelor-Studiengang Media Management Studienordnung (ab Oktober 2008) Dualer Bachelor-Studiengang Media Management 2 Inhaltsübersicht 1 Geltungsbereich 2 Ziel des Studiums 3 Studienabschluss 4 Studienvoraussetzungen 5 Studienbeginn und Studiendauer

Mehr

New perspectives PROGRAMMÜBERSICHT 2015/2016

New perspectives PROGRAMMÜBERSICHT 2015/2016 New perspectives PROGRAMMÜBERSICHT 2015/2016 EXECUTIVE MBA 2015/2016 Global Executive MBA Executive MBA Strategien unternehmerisch zur Erschließung neuer Märkte professionalisieren und damit nachhaltiges

Mehr

Vom "Service" zur Mission der ISS und den Studienzielen des B.A. Service Management

Vom Service zur Mission der ISS und den Studienzielen des B.A. Service Management Vom "Service" zur Mission der ISS und den Studienzielen des B.A. Service Management 1. Der Begriff "Service" "Eine Dienstleistung (Service) ist eine Interaktion zwischen Anbietern und Kunden zur Wertschöpfung

Mehr

Vorsprung durch Wissen

Vorsprung durch Wissen Verwaltungs- und Wirtschafts-Akademie für den Regierungsbezirk Freiburg e.v. Studiengang Wirtschaftsförderer/in (VWA) 1. Semester 07. 11. 18. 11. 2016 in Freiburg i. Br. Vorsprung durch Wissen Berufsbegleitender

Mehr

Studieren am Olympiapark

Studieren am Olympiapark Studieren am Olympiapark Fachhochschulstudium mit staatlichem Hochschulabschluss Bachelor of Arts (B.A.) Gesundheitsmanagement: Prävention, Sport und Bewegung Privat studieren - staatlich abschließen Das

Mehr

Agenturpräsentation. PR-Agentur PR4YOU

Agenturpräsentation. PR-Agentur PR4YOU Agenturpräsentation PR-Agentur PR4YOU Wir bringen Sie in die Medien! Sie suchen für die Umsetzung Ihrer Kommunikationsziele langjährige PR- und Media-Berater mit Know-how in allen Facetten? erfahrene Spez

Mehr

Berufsfeldorientierung 2013/2014

Berufsfeldorientierung 2013/2014 Berufsfeldorientierung 2013/2014 Berufsfeldorientierung im Bachelor Studiengang Angewandte Medien und Kommunikationswissenschaft Berufsfeldorientierung 2013/2014 Organisationskommunikation / / Medienmanagement

Mehr

Master of Arts (M.A.) Unternehmenskommunikation

Master of Arts (M.A.) Unternehmenskommunikation Master of Arts (M.A.) Unternehmenskommunikation Für Kommunikationsstrategen mit Feingespür! M.A. Unternehmenskommunikation Information, Bekanntheit, Image, Vertrauen: Als Verantwortlicher in der externen

Mehr

Hochschulzertifikat Social Media Manager im Spitzensport

Hochschulzertifikat Social Media Manager im Spitzensport Hochschulzertifikat Social Media Manager innovativ praxisnah anwendungsorientiert Ihr Wissensvorsprung und Ihre Handlungskompetenz als professioneller Social Media Manager 2 Mit den sozialen Netzwerken

Mehr

Projektmanagement Bau (M.Sc.) STAATLICH ANERKANNTE FACHHOCHSCHULE

Projektmanagement Bau (M.Sc.) STAATLICH ANERKANNTE FACHHOCHSCHULE Studiengang Projektmanagement Bau (M.Sc.) STAATLICH ANERKANNTE FACHHOCHSCHULE Dieser QR-Code verbindet Ihr Mobiltelefon direkt mit unserer Internetseite. 07/12_SRH/HS_PB_S_PMB/Nachdruck_www.Buerob.de Fotos:

Mehr

ISS International Business School of Service Management

ISS International Business School of Service Management ISS International Business School of Service Management University of Applied Sciences for Management & Business Development ISS International Business School of Service Management Hans-Henny-Jahnn-Weg

Mehr

Steuerrecht und Rechnungswesen

Steuerrecht und Rechnungswesen Bildung & soziales gesundheit & naturwissenschaften Internationales & wirtschaft kommunikation & medien Recht Steuerrecht und Rechnungswesen Master of Laws (LL.M.) In Kooperation mit der Akademie der Wirtschaftstreuhänder

Mehr

Progra n ew perspectives MMÜ b E r SIC h T 2016

Progra n ew perspectives MMÜ b E r SIC h T 2016 New perspectives Programmübersicht 2016 executive MBA 2016 Global Executive MBA Executive MBA Strategien unternehmerisch zur Erschließung neuer Märkte professionalisieren und damit nachhaltiges Marktwachstum

Mehr

BIC DO IT YOURSELF Lehrgang. Marketing Kreativ. Bildungscenter = Erfolgscenter

BIC DO IT YOURSELF Lehrgang. Marketing Kreativ. Bildungscenter = Erfolgscenter BILDUNG + KOMPETENZ + NETZWERK = ERFOLG! BIC DO IT YOURSELF Lehrgang Marketing Kreativ Bildungscenter = Erfolgscenter Elisabethstrasse 101/2, A 8010 Graz T: +43 316 347 000 M: +43 699 12 40 44 08 E: office@bic.cc

Mehr

HIER BEGINNT ZUKUNFT DIREKTSTUDIUM DUALES STUDIUM IKT AKADEMISCHE WEITERBILDUNG

HIER BEGINNT ZUKUNFT DIREKTSTUDIUM DUALES STUDIUM IKT AKADEMISCHE WEITERBILDUNG HIER BEGINNT ZUKUNFT DIREKTSTUDIUM DUALES STUDIUM UNSER STUDIENANGEBOT DIREKTSTUDIUM Informations- und Kommunikationstechnik Bachelor Informations- und Kommunikationstechnik Master Kommunikations- und

Mehr

(1) Der Gesamtumfang der für den erfolgreichen Abschluss des Studiums erforderlichen Module im Pflicht- und Wahlpflichtbereich beträgt 90 ECTS-Punkte.

(1) Der Gesamtumfang der für den erfolgreichen Abschluss des Studiums erforderlichen Module im Pflicht- und Wahlpflichtbereich beträgt 90 ECTS-Punkte. 1 Masterstudiengang Unternehmenskommunikation (1) Der Gesamtumfang der für den erfolgreichen Abschluss des Studiums erforderlichen Module im Pflicht- und Wahlpflichtbereich beträgt 90 ECTS-Punkte. (2)

Mehr

Instrumente, Chancen und Organisation professioneller PR. FH-Studiengänge International Marketing & Sales Management / Dr.

Instrumente, Chancen und Organisation professioneller PR. FH-Studiengänge International Marketing & Sales Management / Dr. Instrumente, Chancen und Organisation professioneller PR FH-Studiengänge International Marketing & Sales Management / Dr. Ute Könighofer 1/ Abgrenzung Marketing & PR Marketing Produktbezogen Maßnahmen

Mehr

Ein Unternehmen der MOVADO-Unternehmensgruppe. LEAN/KAIZEN - Ausbildungskonzept im Gesundheits- und Sozialwesen

Ein Unternehmen der MOVADO-Unternehmensgruppe. LEAN/KAIZEN - Ausbildungskonzept im Gesundheits- und Sozialwesen Ein Unternehmen der MOVADO-Unternehmensgruppe LEAN/KAIZEN - Ausbildungskonzept im Gesundheits- und Sozialwesen 1 Das Stufen-Ausbildungskonzept LEAN und KAIZEN MediCrew Consulting GmbH Die Basis bildet

Mehr

Führung und. Personalmanagement

Führung und. Personalmanagement Führung und Organisations- und Personalentwicklung Handelsfachwirt/in IHK Dozent: Klaus Imhof Dozent: Klaus Imhof Folie 1 Gliederung 1. Führungsgrundsätze und Führungsmethoden, 2. Personalpolitik, 3. Psychologische

Mehr

Hochschulzertifikat. Sozialmanager (FH) Wirtschaftliche Kompetenz für Tätigkeiten in sozialen Einrichtungen

Hochschulzertifikat. Sozialmanager (FH) Wirtschaftliche Kompetenz für Tätigkeiten in sozialen Einrichtungen Hochschulzertifikat Sozialmanager (FH) Wirtschaftliche Kompetenz für Tätigkeiten in sozialen Einrichtungen Ihre Zukunft als kompetenter Sozialmanager Unternehmen des sozialen Sektors sind in erster Linie

Mehr

Lebenslanges Lernen:

Lebenslanges Lernen: Lebenslanges Lernen: Weiterbildungsstudium Communication Center Management an der Hochschule Bremerhaven Förderverein der Hochschule Bremerhaven Prof. Dr. Heike Simmet 16.7.2007 1 Lebenslanges Lernen:

Mehr