vwd market manager Das Marktdatensystem für Profis. vwd Vereinigte Wirtschaftsdienste AG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "vwd market manager Das Marktdatensystem für Profis. vwd Vereinigte Wirtschaftsdienste AG"

Transkript

1 vwd market manager Das Marktdatensystem für Profis. vwd Vereinigte Wirtschaftsdienste AG Tilsiter Straße Frankfurt am Main Telefon: Telefax: /2014

2 Notizen Inhalt Einleitung...4 vwd market manager financials...10 vwd market manager treasury...12 vwd market manager metals...16 vwd market manager soft commodities...17 vwd data analytics XL...18 Contentpakete...20 vwd group Training Management

3 Einleitung Vielen Dank Vielen Dank für Ihr Interesse am vwd market manager der vwd group. Die vwd group bietet maßgeschneiderte Informations-, Kommunikations- und Technologielösungen für das Wertpapiergeschäft. Dabei hat sie sich auf kundenindividuelle Anforderungen im Asset Management, Retail Banking, Private Banking und Wealth Management spezialisiert und sich zu einem führenden Anbieter in Europa entwickelt. Sie liefert innovative Lösungen für Finanzdienstleister, Unternehmen, Medien und Privatkunden. Führende Finanzinstitute, Corporate Treasury Abteilungen und zahlreiche Unternehmen aus dem Metall- und Rohstoffhandel vertrauen auf uns und setzen bereits den vwd market manager zur Unterstützung ihres täglichen Geschäftes ein. Ihr Input beeinflusst damit maßgeblich die Weiterentwicklung unserer Produkte. den verschiedenen, bedarfsgerechten Suchfunktionen den zahlreichen Möglichkeiten der Visualisierung der einfachen Kombination mit weiteren Produkten und Services aus dem Leistungsspektrum der vwd group Für eine unverbindliche, indivduelle Beratung kontaktieren Sie bitte unser Sales-Team unter der vwd.com oder der Telefonnummer Bitte beachten Sie auch unser Schulungsangebot auf Seite 30 Installation vwd group Citrixfarm Der vwd market manager wird auf der Citrixfarm der vwd group installiert und betrieben. Voraussetzung auf Anwenderseite ist lediglich ein Citrix- Web-Client ab Version 9 oder Lokale Citrixfarm Sie betreiben und installieren den vwd market manager auf Ihrer eigenen lokalen Citrixfarm oder Lokaler Fat-Client Es erfolgt eine lokale Installation auf dem Rechner des Users. Profitieren Sie außerdem auch von unserem umfangreichen Angebot an Realtime-Daten Internationalen Wirtschaftsdaten und -nachrichten der optimalen Unterstützung Ihres Workflows der automatischen Umsetzung regulatorischer Vorgaben 4 5

4 Einleitung Auf den folgenden Seiten finden Sie die vwd market manager Konfiguration für unterschiedliche Anwendungsbereiche und Ihre individuellen Bedürfnisse, abgestimmt auf die Anforderungen des Wertpapiergeschäfts, des Corporate Treasury und des Metall- und Rohstoffhandels. Vorteile auf einen Blick Effiziente Workflow- Unterstützung Ergonomische Benutzeroberfläche Intuitive Navigation Globales Content-Spektrum Modulare Content-Bausteine Permissionierbar Bedarfsgerecht Kosteneffizient Technologisch führendes Marktdatensystem Modernste.NET-Technologie Mehrsprachig verfügbar Flexibler Datenzugriff und -austausch Über den Navigator können individuelle Ordnerstrukturen aufgebaut und mit der Lesezeichenfunktion Fenster und Worksheets darin abgelegt werden. Somit greifen Sie zügig und reibungslos auf Ihre Favoriten zu. Sie können außerdem über den Navigator mit Ihren Kollegen Dokumente austauschen, indem diese in einem Ordner mit Gruppenzugriff abgelegt werden. Schneller Zugriff auf die gewünschten Informationen Durch die dynamische Schnellsuche sparen Sie wertvolle Zeit und können zudem über die Detailsuche zielgerichtet nach Aktien, Anleihen, Fonds, Futures, Optionen, Optionsscheinen und Zertifikaten suchen. Um ein optimales Suchergebnis zu erhalten, stehen Ihnen jeweils instrumententypische Filterkriterien zur Verfügung. Intelligent vernetzt per Drag & Drop Erstellen Sie mit der Composite-Funktion eigene Übersichten zu Finanzinstrumenten Ihrer Wahl. Kombinieren Sie Arbitrage-Listen, Full Quotes, historische und Intraday-Charts oder andere Ansichten mit den aktuellen Unternehmensnachrichten zum Wertpapier. Per Auswahlklick wechseln Sie ganz einfach zwischen den Instrumenten in Ihrem Worksheet. Professionelles Charting Im Charting können Sie in einzelne Bereiche zoomen und dort scrollen, zwischen absoluter und logarithmischer Darstellung wechseln und sich Splits und Dividendendaten anzeigen lassen. Neben 15 Standard-Charttypen stehen mehr als 70 Indikatoren zur Verfügung. Nutzen Sie die Möglichkeiten professioneller Grafiken und Chart-Analysen zur optimalen Aufbereitung Ihrer Präsentation, Ihrer Beratungsvorbereitung oder im direkten Kundengespräch: Egal ob historische oder Intraday- Charts, alle wichtigen grafischen Analysemöglichkeiten sind vorhanden vom Erstellen eigener Zeichnungen bis zur Anzeige von komplexen Indikatoren mit Kauf- und Verkaufsignalen. Erweiterte Berechnungshilfen Das bestehende Angebot an Matrizen und Berechnungstools wurde wesentlich erweitert und mit zusätzlichen Funktionen und Inhalten ausgestattet. Dies betrifft die Korrelationsmatrix, den VWAP-Rechner, die Cross-Rate- Matrix sowie die Optionsscheinmatrix. Tools Anleihen-Rechner Börsenkalender Broken-Date-Rechner Browser Crossrate-Rechner Limits & Alertserver (Backendserver) Optionen-Matrix Optionen-Rechner Optionsschein-Rechner Realtime-Portfolio, mehrwährungsfähig Tickerlaufbänder Top-/Flop-Liste Mehr als vwd-pages mit umfangreichen Daten Zins-Rechner Zinsstrukturkurven 6 7

5 Einleitung Übersicht über die Börsenereignisse Mit Hilfe des Börsenkalenders haben Sie die Möglichkeit, sich zu den für Sie relevanten Unternehmen zukünftige und vergangene Ereignisse anzeigen zu lassen. Sie wählen nur das Instrument aus und legen den entsprechenden Zeitraum fest. Darüber hinaus können Sie sich für eine bestimmte Periode alle vorliegenden Unternehmensmeldun-gen aufrufen. Ergänzende Tools Grafische Zinsstruktur Mit der Zinsstrukturkurve vergleichen Sie die Laufzeitrenditen verschiedener Staatsanleihen tabellarisch wie auch grafisch im Chart. Zusätzlich kann der Rendite-Spread je Laufzeit zwischen zwei Staaten angezeigt werden. Immer und überall up to date Ihre gesetzten Limits werden auf Backend-Servern der vwd group mit 24-stündiger Verfügbarkeit hinterlegt. Diese Server informieren Sie auch bei inaktivem Service z. B. außerhalb Ihres Büros per über ausgelöste Limit-Alerts. Bei geöffnetem vwd market manager erhalten Sie zusätzlich eine Benachrichtigung per Desktop-Flash. Individuelle Kundenreports Erstellen Sie kundenspezifische Abbildungen, Auswertungen und Ausdrucke basierend auf einem Realtime-Portfolio. Dabei können Sie mit wenigen Klicks verschiedene Informationen einfach und übersichtlich auf einem Bildschirm positionieren. So haben Sie stets die Gewinn-und- Verlust-Situation Ihres Kunden im Auge, sind immer auf dem aktuellen Stand und können umgehend darauf reagieren. Die Reports können in den gängigen Formaten wie etwa PDF, HTML, etc. erstellt werden. Eine Aufstellung aller lieferbaren Contentpakete finden Sie ab S.20 Weltweites Datenuniversum Wir bieten Ihnen ein breites Spektrum an weltweiten Börsendaten von Moskau über Frankfurt am Main, Zürich, London, New York, Chicago, Sydney bis Tokio. Eingeschlossen sind börsengehandelte Aktien, Anleihen, Warrants, Zertifikate, Optionen und Futures auf Wertpapiere, Kurse von Warenterminmärkten sowie Devisen und Zinsprodukte aus dem Interbankenbereich. Überdies können Sie die zusätzlichen hochwertigen Datenservices von ICAP, Tullett und anderen Brokern nutzen. Technik (lokale Installation) Prozessor: 2 GHz Intel Dual- Core Prozessor oder schneller Betriebssystem: Windows XP Professional, Windows Vista, Windows 7 Hauptspeicher: mindestens 512 MB freier Hauptspeicher Festplatte: 250 MB freier Festplattenspeicherplatz Monitor: Auflösung von 1280 x 1024 Bildpunkten oder größer Internet-Verbindung: Verbindung ins Internet über lokales LAN oder DSL Browser: Microsoft Internet Explorer 6 oder höher Alternativ: Nutzung via CITRIX lokal auf Kundenseite oder Hosting über vwd group 8 9

6 vwd market manager financials Das Marktdatensystem für das professionelle Wertpapiergeschäft Haben Sie das aktuelle Markt-geschehen jederzeit im Blick? Entspricht das Informations- und Datenangebot Ihres Marktdatensystems Ihren Anforderungen? Verschafft es Ihnen zeitliche Freiräume, die Sie zur Optimierung Ihrer Handelsentscheidungen und zum Ausbau von Kundenbeziehungen benötigen? Liefert es Ihnen die Grundlagen, die Sie benötigen, um bestmöglich auf die Bedürfnisse Ihrer Kunden einzugehen? Der vwd market manager financials kombiniert ein umfassendes Content- Angebot, eine durchdachte Benutzeroberfläche und ein attraktives Preis- Leistungs-Verhältnis. Er ist leicht in eine bestehende technische Infrastruktur Kurzinformation Dieses Marktdatensystem liefert Ihnen Finanzmarkt- und Börseninformationen in Echtzeit und wird den speziellen Anforderungen von Banken, Finanzdienstleistern und Versicherungen gerecht. zu integrieren und erfüllt damit die Anforderungen der Anwender, des Controllings und der Organisation/IT. Selbstverständlich für den vwd market manager financials ist die kontinuierliche Weiterentwicklung der Funktionalitäten, auf deren Basis eine schnelle und flexible Umsetzung aktueller Marktanforderungen gewährleistet ist. Das gilt ebenso für die zeitnahe Realisierung wachsender Anwenderbedürfnisse. Einstiegs- und Navigationshilfe im vwd market manager financials bilden die umfangreichen vwd-pages, die Ihnen schnell und kompakt eine Zusammenfassung des Marktgeschehens aufzeigen und Sie selbsterklärend durch das komplette vwd group Content-Universum führen. Damit Sie jederzeit die aktuelle Marktsituation überblicken und die steigende Flut von Informationen schnell, einfach und zielgerichtet bewältigen können, beinhaltet der vwd market manager financials eine übersichtliche Nachrichtenauswahl zur Filterung der für Sie persönlich wichtigsten Meldungen. Referenzen AMB Generali Holding AG Bankhaus Lampe KG Bayern LB Berenberg Bank BMW Bank Börse München Börse Stuttgart Business News (Europe) Partnership Degussa Bank Deutsche Bundesbank Kreissparkasse Ludwigsburg Landessparkasse zu Oldenburg Lang & Schwarz Münsterländische Bank OC Oerlikon Management AG Oldenburgische Landesbank S-International Rhein-Ruhr GmbH National-Bank AG Postbank Deutschland Sydbank A/S, Flensburg Gern senden wir Ihnen unsere Anwenderberichte. Rufen Sie uns an unter vwd market manager financials 10 11

7 vwd market manager treasury Für das Treasury in Unternehmen aller Branchen Unterstützt Sie Ihr Marktdatensystem bei der täglichen Arbeit im Treasury professionell genug? Sie benötigen schnelle und akkurate Informationen, um fundierte Entscheidungen in kurzer Zeit treffen zu können? Sie möchten direkt mit dem Geschehen am Währungs- und Finanzmarkt verbunden sein? Marktentwicklungen jederzeit richtig einschätzen Aktuelle Kurse stellen zusammen mit aussagekräftigen Hintergrundinformationen eine ideale Basis für das aktive Finanzmanagement dar. Damit sind Sie direkt mit dem Geschehen am Währungs- und Finanzmarkt verbunden, können Marktentwicklungen jederzeit richtig einschätzen und rechtzeitig agieren bzw. reagieren. Die zuverlässige Lösung lässt sich flexibel an die speziellen Bedürfnisse Ihrer Treasuryabteilung anpassen und unterstützt Sie so täglich bei der effizienten und ergebnisorientierten Entscheidungsfindung für Ihre Anlagen. Durch professionelles Treasury Management geben Sie Ihrem Unternehmen Sicherheit und steigern die potenziellen Ertragschancen. Breites Informationsspektrum Mit dem vwd market manager treasury steht Ihnen ein breites Spektrum an Informationen zur Verfügung. Sie erhalten Devisenkurse, Geld- und Kapitalmarktsätze, Marktrenditen, Swaps, Forward Rate Agreements (FRAs), Caps, Floors und Swaptions (Optionskontrakte) verschiedener Broker (z. B. Tullett Prebon Information und ICAP). Kurzinformation Referenzen Der vwd market manager treasury unterstützt Sie professionell bei der täglichen Arbeit im Treasury. Er liefert Ihnen schnelle und präzise Informationen, damit Sie fundierte Entscheidungen in kürzester Zeit treffen können. Adidas AG BMW AG Charles Vögele Trading AG Constantia Industries AG Deutsche Telekom AG DEUTZ AG ERGO Versicherungsgruppe AG Franz Haas Waffel- und Keksanlagen Industrie GmbH Fritz Egger GmbH & Co. KG Grosskraftwerk Mannheim AG Hilti AG Julius Blum GmbH Lindt & Sprüngli REWE-Zentralfinanz eg Sandoz GmbH vwd market manager treasury 12 13

8 vwd market manager treasury Überdies können Sie auf deutsche und internationale Indizes sowie Investmentfondspreise zugreifen. Optionen und Futures von der Eurex, Xetra Daten sowie Aktien und Renten der deutschen Präsenzbörsen stehen Ihnen optional Realtime zur Verfügung. Zusätzlich erhalten Sie Berichte von allen wichtigen Finanzmärkten, Zinsund Währungsprognosen und umfassende Wirtschaftsnachrichten mit ausführlicher Bundesbankberichterstattung. Cross-Rate-Rechner Der Cross-Rate-Rechner ermöglicht Ihnen einen kompletten Überblick über Währungen im vwd market manager. Zusätzlich haben Sie die Möglichkeit, auf der Registerkarte Historische Berechnung auch auf historischer Basis eine Umrechnung zu den gewünschten Devisen anzeigen zu lassen. Als Cross-Rate wird hier also der Wechselkurs zweier Währungen zueinander verstanden, der wiederum durch deren Kurs zum US-Dollar ermittelt wird. Devisenoptionsrechner Der Devisenoptionsrechner berechnet Devisenoptionen auf Grundlage des Black-Scholes-Modells, welches hier Zinsdifferenzen zwischen den Währungen berücksichtigt. Broken-Date-Rechner Der Broken-Date-Rechner errechnet realtime für alle Laufzeiten von Devisengeschäften die Geld- und Briefkurse für Swaps und Outright- Geschäfte. Dabei können Sie neben den üblichen Fristen auch individuelle, von der Norm abweichende Laufzeiten und Verfallstermine (Broken Dates) berechnen lassen. vwd data manager treasury Sie benötigen zusätzlich Datenfeeds zur Weiterverarbeitung in Ihren bestehenden Systemen? Mit dem vwd data manager treasury ermöglichen wir Ihnen den automatischen Datenimport in Ihr Treasury-/Cash-Management- System. Die schnelle Implementierung der Daten ist in bestehende Treasury-Systeme wie z. B. SAP, Ecofinance, Richmond, Sungard, Technosis, Trinity oder Bellin Tm5 einfach möglich. MS Excel Schnittstelle Legen Sie fest, mit welchem Format Drag & Drop-Verknüpfungen erstellt werden sollen: Microsoft Excel oder Open Office.Für Microsoft Excel ggf. auch auf welche Art Daten zwischen vwd market manager und Microsoft Excel ausgetauscht werden per DDE oder per RTD. Sie können die Option RTD nur dann aktivieren, wenn Sie auch das Produkt vwd data analytics einsetzen. Ihre Treasury-Abteilung kann damit über eine Schnittsstelle automatisch relevante Marktdaten für verschiedene Aufgabenstellungen (z. B. Cashund Risk-Management, Hedging, Controlling, Investor Relations) bereitstellen. vwd market manager treasury 14 15

9 vwd market manager metals vwd market manager soft commodities Für den professionellen Metallhandel Sie sind auf der Suche nach den aktuellsten Informationen des Metallhandels? Sie benötigen flexibel konfigurierbare Realtime-Kurse und -Nachrichten? Sie wollen einen schnellen Datenzugang zu den Metallbörsen zu Ihrem Wettbewerbsvorteil machen? Referenzen Aleris Recycling German Works GmbH DEUMU - Deutsche Erz- und Metallunion GmbH F.W. Hempel & Co., Erze und Metalle GmbH & Co.KG FLT-Metall Handelsges. mbh Georgsmarienhütte Holding GmbH Hydro Aluminium Deutschland GmbH Metallhütten- und Recycling Schumacher GmbH & Co. ThyssenKrupp Steel AG ThyssenKrupp Acciai Speciali Terni S.p.A con Unico Socio Trimet Aluminium AG Umicore Climeta Der vwd market manager metals ermöglicht Ihnen den Zugriff auf umfassende aktuelle und historische Daten. Sie können umfangreiche Spezialpakete zu Nachrichten und Kursen für den Metallhandel abrufen (DEL-Notiz, MG Base Metal Index, London Fixings, u. v. m.) sowie auf Daten aller wichtigen Metall- und Edelmetallbörsen zugreifen. Mit der selbsterklärenden Navigation erhalten Sie sehr einfach alle relevanten Informationen, die Sie nach Ihren Wünschen zusammenstellen können. Die Schnellsuche (nach unvollständigen Begriffen oder Stichwörtern) und die detaillierte Nachrichtensuche (Abfrage über verschiedene Suchfelder) erleichtern die gezielte Recherche nach Informationen. Sie wählen die von Ihnen präferierte Anzeigeform für Kurse und Nachrichten, wie z. B. Arbitragetabellen, Listen, Tickerlaufbänder, Charts oder graphisch unterstützte Kurswerte in Form von Vertical Quote, Visual Quote, Full Quote, Time & Sales- Darstellungen oder als selbst definierte Quotelisten. Alle Daten lassen sich problemlos in MS Excel importieren und ermöglichen Ihnen so unbegrenzt individuelle Berechnungen. Für den Getreide-, Futtermittelund Rohstoffhandel Sie sind auf dem nationalen und internationalen Getreide-, Futtermittel oder Rohstoffmarkt aktiv und benötigen immer aktuelle Informationen über die internationalen Agrarmärkte? Sie möchten mit flexibel konfigurierbaren Realtime- Kursen und -Nachrichten arbeiten und durch eine benutzerfreundliche Navigation schnell zu den für Sie relevanten Daten gelangen? Sichern Sie sich den Informationsvorsprung auf Knopfdruck: Aus dem umfassenden vwd group Contentuniversum wählen Sie die für Sie relevanten Informationen und Ihre bevorzugte Darstellungsform, z. B. Quotelisten, Charts oder Tickerlaufbänder. Durch die einfache Menüführung finden Sie sich direkt zurecht und können Ihren persönlichen Agrarmarkt-Überblick zusammenstellen. Mit der Newssuche und der automatischen Filterfunktion finden Sie schnell und einfach die für Sie interessanten Nachrichten. Speziell für den Futter- und Getreidemittelmarkt bietet die vwd group umfangreiche Contentpakete mit Nachrichten, Börsendaten und außerbörslichen Daten an. Referenzen BayWa AG Bernd Quinders GmbH K.E. Jensen KG O. & L. Sels GmbH & Co. KG SRP Saarländische Rohprodukte GmbH Werhahn Mühlen Westfälische Getreide Agentur Index Futures 16 17

10 vwd data analytics XL Das eigenständige Add-In für Microsoft Excel Sie suchen eine effiziente Möglichkeit, um Finanzinformationen individualisiert darzustellen? Das lästige Hin- und Herschalten zwischen Ihrem Marktdatensystem und Microsoft Excel möchten Sie zukünftig vermeiden? Für Ihre Zahlenverarbeitung benötigen Sie einen schnellen, benutzerfreundlichen Zugriff auf die verfügbaren Daten? vwd data analytics XL ist ein eigenständiges Add-In für Microsoft Excel, mit dem Sie Finanzmarktinformationen nach Ihren persönlichen Wünschen zusammenstellen, berechnen und visualisieren können. Es bietet Ihnen den Zugriff auf Realtime- und verzögerte Kursdaten von Börsen, Banken und Brokern. Zudem stehen Ihnen historische Kursdaten und Tickby-Tick-Zeitreihen zur Verfügung. Ebenso sind Verknüpfungen, Kettenfunktionen und ein paralleler Abruf unterschiedlicher Instrumente möglich. Durch die Nutzung von vwd data analytics XL können Sie Ihre Präsentationen und Reports mit umfangreichem Datenmaterial und hochwertigen Darstellungen ergänzen. Excelsheets Profitieren Sie mit vwd data analytics XL von der Kombination aus vwd Daten und Excel-Funktionen. Stellen Sie sich Ihre Excelsheets individuell und nach Ihren eigenen Vorstellungen gestaltet zusammen. Suche Um Ihnen die Suche nach relevanten Informationen zu vereinfachen, können Sie die Eingabeleiste nutzen. Die für Sie entscheidenden Suchergebnisse erhalten Sie durch die Eingabe der ISIN, der WKN oder des Instrumentennamens. Hinterlegt sind Informationen zu: Realtime-Kursdaten von Aktien Anleihen Fonds Futures Indizes Optionen Optionsscheinen Zertifikaten Konjunkturdaten Genussscheinen Waren Rohstoffen Devisen und Zinsdaten Ihr Suchergebnis erhalten Sie wahlweise in Form von tabellarischen Aufstellungen oder einzelnen Feldern. Diese können Sie anschließend via Drag & Drop in Ihr Excelsheet ziehen. Einen Überblick über alle von vwd verfügbaren Felder verschafft Ihnen die Nutzung der Feldliste. Anhand der Feldnummern können Sie die in Excel hinterlegten Formeln schnell und unkompliziert anpassen. Historische und Intraday-Daten Sie haben die Möglichkeit, historische und Intraday-Daten abzufragen, sich diese als Liste in Excel ausgeben zu lassen und den Zeitraum der abgefragten Instrumente und deren Verdichtung einzustellen. Hierbei können Sie für historische Daten vwd data analytics XL Vorteile im Überblick Realtime-Kursdatenversorgung in Microsoft Excel 2002 bis 2013 Zugriff auf das gesamte vwd Datenuniversum Auch ohne vwd market manager einsetzbar zwischen Tag, Woche, Monat, Quartal und Jahr wählen. Bei Intraday-Daten können Sie unter Tick-by-Tick, einer, zwei, drei, fünf, zehn, 15, 30 und 60 Minuten selektieren

11 Contentpakete Nachfolgend finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Contentpakete: PRODUKT vwd market manager vwd data analytics XL CONTENT MODULE financials treasury metals/ soft commodities Commodity Markets - - n - Contributors n n n n EDG Ratings n n n - Equities, Futures and Fund Market n n c n Factset JCF Estimates- Gewinnschätzungen c c c - Fitch-Credit Default Swaps c c c c ICAP Pakete c c c c KIID-.pdfs Software Systems c c c - Makroökonomischer Kalender Morningstar - Fondsstammdaten Moody s, Fitch, S&P - Rating Package The Screener: Analysis&Risk Figures c c c - n n c - c n - - n c - - PRODUKT vwd market manager vwd data analytics XL financials treasury metals/ soft commodities NACHRICHTEN MODULE AWP Premium SCHWEIZ (dt.) c c c - Dow Jones Commodity News (engl.) - - c 1 n 2 - Dow Jones FX Trade (dt.) c c - - Dow Jones Global (dt.) n n n Dow Jones Global Equities News (engl.) Dow Jones Global FX & Fixed Income News (engl.) c c - - c c - - Dow Jones News (dt.) n n - - Dow Jones Global Premium Investment News (engl.) Dow Jones Premium Treasury News (engl.) c c - - c c - - dpaafx ProFeed (dt.) c c - - dpaafx International ProFeed (engl.) FUNKTIONS-MODULE c c - - The Screener: Analysis&Risk Figures (PDF) c c - - vwd data analytics XL c c c - Tullett and Premium Forex c n c c Unternehmensdaten Basic n c - - Unternehmensdaten Advanced c c - - Volkswirtschaftliche Daten c c - c vwd Bondkennzahlen in Realtime n n - n n = inklusive c = optional - = nicht verfügbar 1 = Ausprägung: Deutsch 2 = Ausprägung: Englisch n = inklusive c = optional - = nicht verfügbar 1 = Ausprägung: Deutsch 2 = Ausprägung: Englisch 20 21

12 Contentpakete CONTENT MODULE Commodity Markets Metal Markets Future Exchanges: London Metal Exchange (LME) und COMEX, NE-Metalle Deutschland, Freier Markt London und USA, Edelmetalle Deutschland, Fixing London und USA Commodity Markets Future Exchanges: Chicago Board of Trade (CBoT), KCBT, Euronext-LIFFE, MGE und WCE European Vegetable Oils Contributors Das Paket Contributors umfasst umfangreiche Daten unterschiedlicher Quellen: Zertifikate und strukturierte Produkte (z.b. Citibank, Commerzbank, Erste Bank, UBS, Credit Suisse, Zürcher Kantonalbank, Raiffeisen Centrobank), Optionsscheinemittenten (z.b. Deutsche Bank, Citibank, Goldman Sachs, ING, Raiffeisen Centrobank, Bank Vontobel) Renten (z.b. Erste Bank, NordLB, BayernLB, DZ BANK, DekaBank, Hypovereinsbank/Unicredit, Deutsche Bank Autobahn) Devisen (z.b. Euro-FX, HSBC Trinkaus & Burkhardt, UBS, Danske Bank) Geld- und Kapitalmärkte, Markt - renditen sowie SWAPS, FRAs, Caps, Floors, Swaptions, Euribor, Libor s (z.b. DekaBank Deutsche Girozentrale, DZ Bank, UBS, NordLB, WGZ) Außerbörsliche Aktienkurse (z.b. Lang & Schwarz) EZB-Daten (z.b. Referenzkurse der Devisen) EDG Rating Das Rating der EDG unterstützt bei der gezielten Auswahl qualitativ guter Produkte, die zu einer bestimmten Risikoneigung passen. Es ermöglicht eine laufende Überwachung von Kapitalanlage anhand einfacher Kennzahlen. Equities, Futures and Fund Market Mit diesem Paket erhalten Sie umfangreiche Informationen wie: Xetra US-Stars & Xetra European-Stars Deutsche Parkettbörsen (BLN, DDF, HBG, HNV, MCH) Kassamarkt Deutschland (XETRA/ FFM inklusive Markttiefe) Börse Stuttgart (Aktien & Renten) EUWAX (Optionsscheine Börse Stuttgart) EUREX (Optionen, Futures und Bonds) Euronext (Brüssel, Paris, Amsterdam, Lissabon) Euronext Liffe Börse Wien und Zürich (SWX + virt-x) Nasdaq, NYSE, AMEX, OMX, ICE, etc. CBOT/CME Osteuropa/Asien Deutsche und internationale Indizes über Fonds von über 450 KAGen Fondsstammdaten zu allen in Deutschland zugelassenen Fonds wie z.b. Topholdings, Name des Fondsmanagers etc. Factset JCF Estimates-Gewinnschäzungen Über Factset JCF haben Sie Zugriff auf Schätzungen mehrerer tausend Analysten zu über zehntausend Aktien weltweit. Diese Schätzungen umfassen die zukünftigen Gewinnerwartungen, Dividenden, Kursziele in 12 Monaten, Umsatzschätzungen und viele weitere Informationen. Bei den darin enthaltenen Consensus-Empfehlungen und Schätzungen handelt es sich um konsolidierte Analystenschätzungen zu einer Aktie. FITCH - Credit Default Swaps Fitch aggregiert und validiert die CDS- Quotierungen von mehr als 20 Market Makern für Staats- und Firmenanleihen. So entstehen marktkonforme CDS-Preise für alle wichtigen internationalen Emittenten in diversen Währungen, unterschieden nach Rangfolgen und Laufzeiten. Über speziell für die Credit Default Swaps eingerichtete Seiten oder die Detailsuche gelangen Sie schnell und unkompliziert an die gewünschten Kennzahlen. ICAP Pakete ICAP vereint die Stärken von drei führenden Brokerage-Häusern in einem einzigen Unternehmen. Aus der Verbindung des Maklergeschäfts der Intercapital-Gruppe mit Exco und dem anschließenden Zusammenschluss mit Garban entstand der weltweit führende Wertpapier- und Derivatemakler. Foreign Exchange - Global Weltweite FX Spot Kurse inklusive der dazugehörigen FX Forward Preise FX Currency Options & Volatilities - Global Risk Reversal/Butterfly 10% und 25% plus ATM Straddle Interest Rate Options & Volatilities - Europe & North America Cap/Floor: Volatilities & Premiums und ATM Straddles: Volatilities, BP Vols & Premiums Interest Rate Swaps & FRAs - Asia Pacific & Middle East Basis Swaps Cross Currency Swaps Forward Rate Agreements Interest Rate Swaps Overnight Index Swaps Interest Rate Swaps & FRAs - Europe Basis Swaps Forward Rate Agreements Forward Swaps Interest Rate Swaps Overnight Index Swaps 22 23

13 Contentpakete Interest Rate Swaps & FRAs - North America Basis Swaps Forward Rate Agreements Interest Rate Swaps Money Market - Asia Pacific & Middle East Bank Bills Deposit Rates (AUD, JPY, NZD, GBP, EUR, SGD, USD, HKD, IDR, MYR, SAR) Money Market - Europe Certificates of Deposit (GBP und EUR) Deposit Rates (AUD, CAD, CHF, DKK, EUR, GBP, JPY, NOK, NZD, SEK, USD, PLN) Money Market - North America Bankers Acceptance Certificates of Deposit Commercial Papers Deposit Rates (CAD, EUR, GBP, CHF, USD, JPY) Fed Funds Key Lending Rates Mortgage Commitment Rates Repos Zero Coupon Curve (End of Day) AUD, CAD, CHF, CZK, DKK, EUR, GBP, HUF, JPY, NOK, NZD, PLN, SEK, SKK, TRY, USD und ZAR KIID-.pdfs Software Systems Mit diesem Paket erhalten Sie die Key Investor Information Documents (KIID) entsprechend den Vorgaben des Committee of European Securities Regulators (CESR) für alle unter die Richtlinie UCITS IV fallende Publikumsfonds, deren Kapitalgesellschaften die KIID Software Systems zum Vertrieb zur Verfügung stellen. Makroökonomischer Kalender Der Makroökonomische Kalender zeigt chronologisch alle wirtschaftlichen Ereignisse in Tabellenform an. Kennzahlen wie die Arbeitslosenquote, die Industrieproduktion oder das BIP werden mit den letzt verfügbaren Kennzahlen in Vergleich gesetzt und im Detail erläutert. Morningstar-Fondsstammdaten Morningstar bietet Ihnen ein umfassendes Leistungsangebot an Finanzund Wirtschaftsdaten. Speziell die eigene, sehr umfangreiche Fondsdatenbank wird ständig von einem großen Analysten-Team aktualisiert. So stehen Ihnen im vwd market manager für eine Vielzahl von Investmentfonds erweiterte Stammdaten zur Verfügung, z. B. Top-Holdings des Fonds, Name des Fondsmanagers, Fondsvolumen usw. eine optimale Unterstützung und Vereinfachung für den Beratungsprozess mit Ihren Kunden. Moody s, Fitch, S&P Rating Package Mit diesem Paket erhalten Sie Bonitätsbeurteilungen und Ratings für Emittenten und festverzinsliche Wertpapiere der Ratingagenturen Moody s, Fitch und S&P. The Screener - Analysis & Risk Figures Mit einem einzigen Mausklick können Sie sich Unternehmensberichte zu mehr als Unternehmen aus 32 Ländern ausgeben lassen, um Ihre Kunden mit den benötigten Informationen zu versorgen. Diese Berichte sind eine einzigartige und gut verständliche Synthese der wichtigsten Analysekriterien, die aktuell in der Finanzwirtschaft zur Beurteilung von Aktien verwendet werden. Preisbewertungen und Gewinnschätzungen von führenden Finanzanalysten helfen das Kurspotenzial zu bestimmen. Der technische Trend und die relative Performance eines Titels zu seinem Index werden aus der technischen Analyse deutlich. Das Risikoprofil einer Aktie wird auf Basis statistischer Auswertungen von historischen Daten berechnet. Die Sensitivität des Titels auf Index-Rückgänge und sein Verhalten bei firmenspezifischen Problemen werden grafisch dargestellt. Tullett and Premium Forex Tullett ist ein führender Anbieter von Echtzeit-Preisinformationen für Geldmärkte, Zinsderivate und festverzinsliche Wertpapiere aus dem Inter- Dealer-Markt. Benchmark Yields Caps Devisenkurse Spot- und Crossrates Devisenoptionen etc. (z. B. Tullett Financial Information) Floors Forwards Forward Rate Agreements Geld- und Kapitalmarktsätze Marktrenditen (z. B. Tullett Financial Information) Swaps Swaptions Volatilitäten Unternehmensdaten Basic Das Basis-Paket bietet umfangreiche Unternehmensdaten zu mehr als Unternehmen, wie zum Beispiel Profil, Management/Aufsichtsrat, Bilanz, G&V und Cashflow. Unternehmensdaten Advanced Erweitern Sie das Basis-Paket durch die Downloadmöglichkeit der original Geschäftsberichte und weiterer wertvoller Kennzahlen zum Unternehmen wie Finanzstärke, Bilanzstruktur, Rentabilität. Volkswirtschaftliche Daten Mit diesem Paket erhalten Sie volkswirtschaftliche Daten wie Bruttoinlandsprodukt, Arbeitslosenquote, Inflation, Informationen zum Geldmarkt und vieles mehr zu den Ländern: Australien, Belgien, Dänemark, Deutschland, Euroland, Frankreich, Griechenland, Großbritannien, Israel, Italien, Japan, Kanada, Niederlande, Österreich, Portugal, Schweden, Schweiz, Spanien und USA 24 25

Real-Time Marktdaten Stand: 17. April 2015

Real-Time Marktdaten Stand: 17. April 2015 Realtime Kursdaten - Europa XETRA und Frankfurter Parkett (Deutsche Aktien, Aktien-CFDs) - Level I Deutschland EUR 15 EUR 56 XETRA und Frankfurter Parkett (Deutsche Aktien, Aktien-CFDs) - Level II Deutschland

Mehr

KONDITIONENÜBERSICHT FÜR WERTPAPIERE

KONDITIONENÜBERSICHT FÜR WERTPAPIERE KONDITIONENÜBERSICHT FÜR WERTPAPIERE Kauf und Verkauf von Wertpapieren Aktien, Optionsscheine, Zertifikate, Börse gehandelte Fonds, Bezugsrechte* Land Eigene Spesen Dev.Prov.** OWLS*** Fremde Spesen Sonstiges

Mehr

Deutsche Asset & Wealth Management. Marktbericht. Jacqueline Duschkin Frankfurt, 12. August 2013. Bei diesen Informationen handelt es sich um Werbung

Deutsche Asset & Wealth Management. Marktbericht. Jacqueline Duschkin Frankfurt, 12. August 2013. Bei diesen Informationen handelt es sich um Werbung Marktbericht Jacqueline Duschkin Frankfurt, 12. August 2013 Bei diesen Informationen handelt es sich um Werbung China erkennbare Wachstumsstabilisierung Einkaufsmanagerindex & Wachstum Einkaufsmanagerindizes

Mehr

Vontobel Handelsplätze

Vontobel Handelsplätze Bank Vontobel AG Vontobel Handelsplätze Die vorliegende Liste umfasst die wichtigsten Handelsplätze, welche zur bestmöglichen Ausführung von Kundenaufträgen berücksichtigt werden. Sie ist nicht vollständig.

Mehr

Vermögensstrategie FT Halbjahresbericht 31.12.2014

Vermögensstrategie FT Halbjahresbericht 31.12.2014 Halbjahresbericht 31.12.2014 Frankfurt am Main, den 31.12.2014 Halbjahresbericht Seite 1 Vermögensübersicht Aufteilung des Fondsvermögens nach Assetklassen Assetklasse Betrag Anteil in % I. Vermögensgegenstände

Mehr

Dow Jones Newswires Unternehmenspräsentation

Dow Jones Newswires Unternehmenspräsentation Dow Jones Newswires Unternehmenspräsentation Kurzporträt Dow Jones Newswires ist der weltweit führende unabhängige Anbieter von Realtime-Wirtschafts-, Finanzund marktrelevanten Politiknachrichten und Analysen.

Mehr

Börsenplatz wählen Berlin Frankfurt / Scoach München Stuttgart. Der Zertifikatehandel. Scoach nutzt Xetra

Börsenplatz wählen Berlin Frankfurt / Scoach München Stuttgart. Der Zertifikatehandel. Scoach nutzt Xetra Börsenplatz wählen Berlin Frankfurt / Scoach München Stuttgart Der Zertifikatehandel Scoach nutzt Xetra Wir haben uns für Sie stark gemacht. Scoach die neue europäische Börse für strukturierte Produkte

Mehr

LS Servicebibliothek 3: FONDSHANDEL/ETFs/ETCs

LS Servicebibliothek 3: FONDSHANDEL/ETFs/ETCs LS Servicebibliothek 3: FONDSHANDEL/ETFs/ETCs Handeln Sie über 250 Fonds ohne Ausgabeaufschläge! 50 britische Pfund: Queen Elizabeth II. (*1926) Warum sollten Privatanleger Fonds über Lang & Schwarz außerbörslich

Mehr

DT Securities GmbH daytradeaustria.com Herrengasse 21 A-8010 Graz Austria. Tel.: ++43 (0) 316-84 03 84-0 Fax: ++43 (0) 316-84 03 84-14

DT Securities GmbH daytradeaustria.com Herrengasse 21 A-8010 Graz Austria. Tel.: ++43 (0) 316-84 03 84-0 Fax: ++43 (0) 316-84 03 84-14 DT Securities GmbH daytradeaustria.com Herrengasse 21 A-8010 Graz Austria Tel.: ++43 (0) 316-84 03 84-0 Fax: ++43 (0) 316-84 03 84-14 e-mail: info@daytradeaustria.com www.daytradeaustria.com Online Trading

Mehr

INVESTMENTSERVICE ERFOLGREICH VERANLAGEN. KONDITIONENÜBERSICHT FÜR WERTPAPIERE. Mitten im Leben

INVESTMENTSERVICE ERFOLGREICH VERANLAGEN. KONDITIONENÜBERSICHT FÜR WERTPAPIERE. Mitten im Leben INVESTMENTSERVICE ERFOLGREICH VERANLAGEN. KONDITIONENÜBERSICHT FÜR WERTPAPIERE Mitten im Leben KAUF UND VERKAUF VON WERTPAPIEREN Aktien, Optionsscheine, Zertifikate, Börse gehandelte Fonds, Bezugsrechte

Mehr

Ausländische Anlagefonds Mutationen - September 2006

Ausländische Anlagefonds Mutationen - September 2006 Ausländische Anlagefonds Mutationen - September 2006 Zum Vertrieb in der Schweiz zugelassen: ACMBernstein SICAV - Asian Technology Portfolio ACMBernstein SICAV - International Health Care Portfolio ACMBernstein

Mehr

Kapitel I Investmentfonds Ein Instrument der Geldanlage Seite. I-1 Aufbruch oder Einbruch? Asset Allocation 2005/2006 von Dr. Heinz-Werner Rapp...

Kapitel I Investmentfonds Ein Instrument der Geldanlage Seite. I-1 Aufbruch oder Einbruch? Asset Allocation 2005/2006 von Dr. Heinz-Werner Rapp... Kapitel I Investmentfonds Ein Instrument der Geldanlage Seite I-1 Aufbruch oder Einbruch? Asset Allocation 2005/2006 von Dr. Heinz-Werner Rapp.......................................................15 I-2

Mehr

INVESTMENTSERVICE ERFOLGREICH VERANLAGEN. KONDITIONENÜBERSICHT FÜR WERTPAPIERE. Mitten im Leben.

INVESTMENTSERVICE ERFOLGREICH VERANLAGEN. KONDITIONENÜBERSICHT FÜR WERTPAPIERE. Mitten im Leben. INVESTMENTSERVICE ERFOLGREICH VERANLAGEN. KONDITIONENÜBERSICHT FÜR WERTPAPIERE Mitten im Leben. KAUF UND VERKAUF VON WERTPAPIEREN Aktien, Optionsscheine, Zertifikate, Börse gehandelte Fonds, Bezugsrechte

Mehr

Internationale Fondsmärkte 1. Halbjahr 2004 Eine Analyse von DWS Investments*

Internationale Fondsmärkte 1. Halbjahr 2004 Eine Analyse von DWS Investments* Internationale Fondsmärkte 1. Halbjahr 2004 Eine Analyse von DWS Investments* * Veröffentlichung der Studie - auch auszugsweise - nur unter Angabe der Quelle Wertpapierfonds weltweit Anstieg des verwalteten

Mehr

- Aktien - Gewichtungsfaktor Preis 40% Kosten 40% Wahrscheinlichkeit der Ausführung 10% Geschwindigkeit der Ausführung 10%

- Aktien - Gewichtungsfaktor Preis 40% Kosten 40% Wahrscheinlichkeit der Ausführung 10% Geschwindigkeit der Ausführung 10% Dezember 2013 Ausführungsgrundsätze der Bank Die Bank ermöglicht ihren Kunden die Ausführung der Aufträge für den Kauf oder Verkauf von Finanzinstrumenten nach den folgenden Grundsätzen: A. Vorrang der

Mehr

Charts zur Marktentwicklung. September 2012

Charts zur Marktentwicklung. September 2012 Charts zur Marktentwicklung September 2012 *Die DWS / DB Gruppe ist nach verwaltetem Fondsvermögen der größte deutsche Anbieter von Publikumsfonds. Quelle BVI. Stand 31.07.2012 Nominalzins und Inflationsrate

Mehr

FondsGuide Deutschland 2008

FondsGuide Deutschland 2008 FondsGuide Deutschland 2008 Kapitel I Investmentfonds Ein Instrument der Geldanlage Seite I-1 Globale Konjunktur und Kapitalmärkte - Aktuelle Lage und Ausblick von Dr. Tobias Schmidt..........................................................15

Mehr

Preise & Gebühren EUROPA. Schweiz. Österreich. Währung Kommission. Börse. Börse. Haldenstrasse 5 CH-6340 Baar. Tel. +41 766 70 34 Seite 1

Preise & Gebühren EUROPA. Schweiz. Österreich. Währung Kommission. Börse. Börse. Haldenstrasse 5 CH-6340 Baar. Tel. +41 766 70 34 Seite 1 Preise & Gebühren OPA Schweiz CHF 0.15% des gehandelten min. 15.00 CHF 2.20 pro Kontrakt und Order CHF 3.65 pro Kontrakt und Order CHF 1.40 pro Kontrakt und Order CHF Österreich Tel. +41 766 70 34 Seite

Mehr

Solutions. Nachhaltiger Mehrwert mit massgeschneiderten Softwarelösungen.

Solutions. Nachhaltiger Mehrwert mit massgeschneiderten Softwarelösungen. Solutions Nachhaltiger Mehrwert mit massgeschneiderten Softwarelösungen. SIX Financial Information Solutions kombiniert Daten, Prozesse und Software zu optimalen individuellen Lösungen und Dienstleistungen,

Mehr

HANSARD EUROPE LIMITED FONDS INFORMATIONEN FONDS ERHÄLTLICH IM DX PLAN

HANSARD EUROPE LIMITED FONDS INFORMATIONEN FONDS ERHÄLTLICH IM DX PLAN HANSARD EUROPE LIMITED FONDS INFORMATIONEN FONDS ERHÄLTLICH IM DX PLAN INTERNE FONDS (Bitte beachten: Die Mindestanlage fu r jeden internen Fonds beträgt 4.000 in der jeweiligen Währung.) Name des B02

Mehr

Informieren und handeln

Informieren und handeln Informieren und handeln aus einer Hand BÖRSE GTS Brokerage-Spezialist der ersten Stunde Wir sind Online-Broker durch und durch. Von Anfang an haben wir uns ausschließlich auf aktive Trader und Anleger

Mehr

ETF Exchange Traded Funds (ETFs) Inhalt

ETF Exchange Traded Funds (ETFs) Inhalt ETF Exchange Traded Funds (ETFs) Inhalt Was sind ETFs Möglichkeiten für Investoren Hauptvorteile von ETFs gegenüber aktiv gemanagten Aktienfonds Nachteil von ETFs gegenüber aktiv gemanagten Aktienfonds

Mehr

Internationale Fondsmärkte Jahr 2002 Eine Analyse von DWS Investments*

Internationale Fondsmärkte Jahr 2002 Eine Analyse von DWS Investments* Internationale Fondsmärkte Jahr 2002 Eine Analyse von DWS Investments* * Veröffentlichung der Studie - auch auszugsweise - nur unter Angabe der Quelle Wertpapierfonds weltweit Rückläufiges Fondsvermögen

Mehr

unter Berücksichtigung der Merkmale des Kunden, des Kundenauftrages und des Finanzinstrumentes wie aus der folgenden Tabelle zu entnehmen gewichtet:

unter Berücksichtigung der Merkmale des Kunden, des Kundenauftrages und des Finanzinstrumentes wie aus der folgenden Tabelle zu entnehmen gewichtet: Dezember 2014 Ausführungsgrundsätze der Bank Die Bank ermöglicht ihren Kunden die Ausführung der Aufträge für den Kauf oder Verkauf von Finanzinstrumenten nach den folgenden Grundsätzen: A. Vorrang der

Mehr

Alpari Trading-Akademie Devisenhandel Ihr Einstieg in diese Anlageklasse

Alpari Trading-Akademie Devisenhandel Ihr Einstieg in diese Anlageklasse Alpari Trading-Akademie Devisenhandel Ihr Einstieg in diese Anlageklasse Referent: Tobias Spreiter, Head of Sales Webinar mit der Traders media GmbH, 30.01.2013 Agenda 1. Merkmale des Devisenmarkts 2.

Mehr

Deutsche Bank Private Wealth Management. PWM Marktbericht. Björn Jesch, Leiter Portfoliomanagement Deutschland Frankfurt am Main, 18.

Deutsche Bank Private Wealth Management. PWM Marktbericht. Björn Jesch, Leiter Portfoliomanagement Deutschland Frankfurt am Main, 18. PWM Marktbericht Björn Jesch, Leiter Portfoliomanagement Deutschland Frankfurt am Main, 18. Juli 2011 Euro erneut im Mittelpunkt des Marktgeschehens Euro versus ausgewählte Währungen Minimum-Maximum-Bandbreite

Mehr

Halbjahresbericht. für. HI-Global Markets Long/Short-Fonds 01.10.2014-31.03.2015

Halbjahresbericht. für. HI-Global Markets Long/Short-Fonds 01.10.2014-31.03.2015 für 01.10.2014-31.03.2015 Vermögensübersicht zum 31.03.2015 Anlageschwerpunkte Kurswert in EUR % des Fondsvermögens I. Vermögensgegenstände 56.572.824,15 100,11 1. Anleihen (nach Restlaufzeit) 47.567.463,30

Mehr

_handeln SIe WIe DIe profis. mit Dem ACtIvetrADer pro.

_handeln SIe WIe DIe profis. mit Dem ACtIvetrADer pro. _handeln SIe WIe DIe profis. mit Dem ACtIvetrADer pro. _DER ACTIVETRADER pro von CortAL CONSORS. DIE professionelle HANDELSSOFTWARE. Sie wünschen sich mehr für Ihr Online-Trading? Sehr gerne! Mehr Flexibilität,

Mehr

Unternehmen effektiv steuern.

Unternehmen effektiv steuern. Unternehmen effektiv steuern. Immer und überall Dezentrale Planung, Analyse und Reporting im Web CP-Air ist ein Web-Client der Corporate Planning Suite. Neue Online-Plattform für Planung, Analyse und Reporting.

Mehr

Commerzbank FX Live Trader

Commerzbank FX Live Trader Commerzbank FX Live Trader Devisenhandel in Echtzeit rund um die Uhr Mittelstandsbank Part of the Commander Product Suite Selbst handeln auf den Märkten der Welt... Die zunehmende Internationalisierung

Mehr

BGF Euro Short Duration Bond Fund A2 EUR ISIN LU0093503810 WKN 989694 Währung EUR

BGF Euro Short Duration Bond Fund A2 EUR ISIN LU0093503810 WKN 989694 Währung EUR ISIN LU0093503810 WKN 989694 Währung Stammdaten ISIN / WKN LU0093503810 / 989694 Fondsgesellschaft Fondsmanager Vertriebszulassung Schwerpunkt Produktart Fondsdomizil BlackRock Asset Management Deutschland

Mehr

db X-trackers Informationen

db X-trackers Informationen db X-trackers Informationen Frankfurt 17. September 2013 Währungsgesicherte ETFs können Euro-Anleger vor einem Wertverlust der Anlagewährung schützen Vielen Anlegern ist nicht bewusst, dass bei ihren Investitionen

Mehr

GECAM AG Portfoliomanagement

GECAM AG Portfoliomanagement GECAM AG Portfoliomanagement Live-Online-Vortrag für Kunden Aktueller Marktüberblick Positionierung und Entwicklung GECAM Adviser Funds Helmut Knestel Fondsmanager Wangen, 18.08.2010 1 Konjunktur Deutschland

Mehr

Preise und Konditionen für E-Trading. Stand 1. Februar 2009 Preisänderungen vorbehalten. transparent. Besser begleitet.

Preise und Konditionen für E-Trading. Stand 1. Februar 2009 Preisänderungen vorbehalten. transparent. Besser begleitet. Preise und Konditionen für E-Trading Stand 1. Februar 2009 Preisänderungen vorbehalten transparent Besser begleitet. Wertschriftendepot n für alle Titel an der SIX/ Scoach und Schweizer Titel an der SWX

Mehr

e-banking Börsenhandel / Trading März 2009

e-banking Börsenhandel / Trading März 2009 e-banking Börsenhandel / Trading März 2009 Inhaltsverzeichnis Details zur Erfassung von Aufträgen 1. Kauf Fonds 2. Kauf Wertschrift 3. Verkauf 4. Aufträge 5. (Transaktionsjournal) Neu sind die Valoren

Mehr

ETF Quarterly Statistics

ETF Quarterly Statistics ETF Quarterly Statistics 4. Quartal 2014 Entwicklung des ETF-Segments von SIX Swiss Exchange im 4. Quartal 2014 2014 erzielte die Schweizer Börse einen ETF-Handelsumsatz von CHF 90,8 Mrd., wovon CHF 24

Mehr

Kriterium Relative Gewichtung 1. Preis des Finanzinstrumentes 50 % Kosten der Auftragsausführung 20 % Geschwindigkeit der Ausführung 15 %

Kriterium Relative Gewichtung 1. Preis des Finanzinstrumentes 50 % Kosten der Auftragsausführung 20 % Geschwindigkeit der Ausführung 15 % HANDELSPLATZLISTE ANLAGE 1 ZU DEN SONDERBEDINGUNGEN FÜR WERTPAPIERGESCHÄFTE Gültig ab 1. Oktober 2013 Zur Erzielung des bestmöglichen Ergebnisses bei der Ausführung von Wertpapieraufträgen hat die Bank

Mehr

PREIS- UND LEISTUNGSVERZEICHNIS DEGIRO BASIC/ACTIVE/TRADER

PREIS- UND LEISTUNGSVERZEICHNIS DEGIRO BASIC/ACTIVE/TRADER PREIS- UND LEISTUNGSVERZEICHNIS DEGIRO BASIC/ACTIVE/TRADER AKTIEN, CFD S, KNOCK-OUTS & OPTIONSSCHEINE PRIMÄRE BÖRSEN Maximal Servicegebühr Österreich 2,00 + 0,02 % 30,00 Deutschland - Xetra (Aktien) 2,00

Mehr

Wir laden Sie ein. Das Programm unserer Business Lounge wird durch legeren Business Talk beim Buffet abgerundet.

Wir laden Sie ein. Das Programm unserer Business Lounge wird durch legeren Business Talk beim Buffet abgerundet. Wir laden Sie ein zur informativen Business Lounge 5 000 108 541 1000000 1082 1 082 $ 10 $ Flexible und kosteneffiziente Finanzinformations-Losungen / Alles aus einer Hand Sehr geehrter Geschäftspartner,

Mehr

Vontobel Investment Banking. Vontobel Voncash Mit Devisen und Gold Geldmarktanlagen optimieren

Vontobel Investment Banking. Vontobel Voncash Mit Devisen und Gold Geldmarktanlagen optimieren Vontobel Investment Banking Vontobel Voncash Mit Devisen und Gold Geldmarktanlagen optimieren Mit Devisen und Gold Geldmarktanlagen optimieren Das Wichtigste bei der Vermögensanlage ist die Verteilung

Mehr

Weekly News. www.bellerivebanking.ch

Weekly News. www.bellerivebanking.ch Weekly News Woche 29 / 13. Juli 2015 www.bellerivebanking.ch untergewichtet neutral übergewichtet Liquidität Anleihen Staatsanleihen Besicherte Anleihen Corporate Bonds Total Wandelanleihen Aktien Schweiz

Mehr

Börse-Tabu Erforderliche Unterlagen Spielregeln

Börse-Tabu Erforderliche Unterlagen Spielregeln Börse-Tabu Erforderliche Unterlagen Für die Durchführung benötigen Sie: die Fragenkarten die Vorlage zum Weiterrücken der Spielsteine eine Stoppuhr oder eine Sanduhr eine Klingel, Hupe o. Ä. mindestens

Mehr

Marktanteile nach Börsenumsätzen

Marktanteile nach Börsenumsätzen Marktanteile nach Börsenumsätzen von strukturierten Wertpapieren Deutsche Bank führt die Rangliste an Die ersten drei Emittenten kommen auf 55,1 Prozent mit Kapitalschutz (100 %) ohne Kapitalschutz (

Mehr

Indizes Wertentwicklungen in EUR bis zum 31. Dezember 2011 aufsteigend sortiert nach Spalte : 1 Jahr

Indizes Wertentwicklungen in EUR bis zum 31. Dezember 2011 aufsteigend sortiert nach Spalte : 1 Jahr Ausdruck vom 13.01.2012 Seite 1 2010 2009 2008 2007 1 Jahr 1 BSE 30 (Indien) 32,42 % 80,59 % -59,14 % 47,49 % -35,78 % 2 ISE 100 37,05 % 93,45 % -62,05 % 53,55 % -35,68 % 3 MSCI India 30,81 % 99,44 % -63,07

Mehr

B.A. Seminar Derivate: Märkte & Produkte

B.A. Seminar Derivate: Märkte & Produkte B.A. Seminar Derivate: Märkte & Produkte B. Nyarko S. Opitz Lehrstuhl für Derivate Sommersemester 2014 B. Nyarko S. Opitz (UHH) B.A. Seminar Derivate: Märkte & Produkte Sommersemester 2014 1 / 23 Organisatorisches

Mehr

apid Für den Aufbau Ihres Erfolgs.

apid Für den Aufbau Ihres Erfolgs. apid Für den Aufbau Ihres Erfolgs. apid vereint die Stärken der Echtzeit- Finanzdatenbank von SIX Financial Information mit der Vielseitigkeit einer kundenspezifischen Applikation. Die hochmodulare Schnittstelle

Mehr

easyfolio Bestandteile

easyfolio Bestandteile easyfolio Bestandteile Aus der folgenden Aufstellung können Sie die ETFs und deren Zielgewichtung entnehmen. Zielallokation EASY30 EASY50 EASY70 Aktien Europa SPDR MSCI Europa 4,41% 7,35% 10,29% Aktien

Mehr

Zahlungsinstruktionen der Bank Gutenberg AG. Bankinformation Bank Gutenberg AG Adresse: Gutenbergstrasse 10

Zahlungsinstruktionen der Bank Gutenberg AG. Bankinformation Bank Gutenberg AG Adresse: Gutenbergstrasse 10 Zahlungsinstruktionen der Bank Gutenberg AG Bankinformation Bank: Bank Gutenberg AG Adresse: Gutenbergstrasse 10 Stadt/Land: 8002 Zürich, Schweiz Swift: BGUTCHZZXXX Clearing: 08837 Begünstigter: xxx Kontonummer:

Mehr

Anlegen im Zeichen der Euro-Krise Was ist sicher? Stand: April 2012

Anlegen im Zeichen der Euro-Krise Was ist sicher? Stand: April 2012 Investment I Einfach I Anders Was ist sicher? Stand: April 2012 Investment- Alternativen Derzeitige Anzahl handelbarer Titel Überfordert? Produktflut und Inflation der Anlagemöglichkeiten: Umsatz/Wert

Mehr

LS Servicebibliothek 2: BONDS RENTENHANDEL

LS Servicebibliothek 2: BONDS RENTENHANDEL LS Servicebibliothek 2: BONDS RENTENHANDEL Mit aktuellen News kann der Rentenhandel spannend werden. 20 Schweizer Franken: Arthur Honegger, französischschweizerischer Komponist (1892-1955) Warum ist außerbörslicher

Mehr

Der Referent - Vermögensberater

Der Referent - Vermögensberater Der Referent - Vermögensberater Werner Giesswein, Vermögensberatung verheiratet, 3 Kinder 30jährige Erfahrung als Inhaber und Berater verschiedener Unternehmen Vermögensberater seit 2009 Vorstand und Beirat

Mehr

Der Lombardkredit Ihre Brücke zu finanzieller Flexibilität

Der Lombardkredit Ihre Brücke zu finanzieller Flexibilität Der Lombardkredit Ihre Brücke zu finanzieller Flexibilität Private Banking Investment Banking Asset Management Der Lombardkredit. Eine attraktive und flexible Finanzierungsmöglichkeit für Sie. Sie benötigen

Mehr

Grundsätze zur Auftragsausführung (Anlage 4)

Grundsätze zur Auftragsausführung (Anlage 4) Grundsätze zur Auftragsausführung (Anlage 4) A. Allgemeines 1. Anwendungsbereich Diese Ausführungsgrundsätze gelten für die Ausführung von Kundenaufträgen sowie Anlageentscheidungen (nachfolgend Kundenaufträge

Mehr

Channel Wirtschaft und Finanzen Stand: 08/2014

Channel Wirtschaft und Finanzen Stand: 08/2014 Channel Wirtschaft und Finanzen Stand: 08/2014 Channel Wirtschaft und Finanzen No business as usual Ihre Zielgruppe sind institutionelle Investoren, finanzinteressierte Privatanleger, Trader und Finanzentscheider

Mehr

Allianz Global Investors Fonds Meldefonds!*

Allianz Global Investors Fonds Meldefonds!* Info Oktober 2015 Allianz Investmentbank AG Allianz Global Investors Fonds Meldefonds!* www.allianzinvest.at Für Privatinvestoren ABS-Cofonds Allianz Adifonds - A - EUR** Allianz Adiverba - A - EUR** Allianz

Mehr

Mike C. Kock Personal Coaching

Mike C. Kock Personal Coaching Mike C. Kock Personal Coaching Rohstoff- & Börsenexperte ArtexSwiss ltd. Bachmattweg 1 8048 Zürich Mail: redaktion@mike-kock.de Warum Coaching? Ein kluger Mann lernt aus seinen Fehlern, ein weiser Mann

Mehr

DAXplus Covered Call Der Covered Call-Strategieindex

DAXplus Covered Call Der Covered Call-Strategieindex DAXplus Covered Call Der Covered Call-Strategieindex Investment mit Puffer In Zeiten, in denen Gewinne aus reinen Aktienportfolios unsicher sind, bevorzugen Anleger Produkte mit einer höheren Rendite bei

Mehr

>Das comdirect Musterdepot

>Das comdirect Musterdepot >Das comdirect Musterdepot Einleitung Das comdirect Musterdepot ist eine Depot-Simulation auf Basis aktueller Börsenkurse. In Ihrem Musterdepot können Sie Wertpapiere virtuell verwalten - genau so bequem

Mehr

Neues aus der Welt der Hedge Funds. Mai 2007

Neues aus der Welt der Hedge Funds. Mai 2007 Neues aus der Welt der Hedge Funds Mai 2007 Hedge Funds: ein Überblick Page 2 Anzahl der Hedge Funds Weltweit gibt es zwischen 7.500 und 8.500 Hedge Funds Ein paar Beispiele: Citadel Man Group Fortress

Mehr

Preise und Konditionen für E-Trading. Stand 1. November 2014 Preisänderungen vorbehalten

Preise und Konditionen für E-Trading. Stand 1. November 2014 Preisänderungen vorbehalten Preise und Konditionen für E-Trading Stand 1. November 2014 Preisänderungen vorbehalten Wertschriftendepot n für alle Titel an der SIX/ SIX Structured Products von CHF bis CHF in CHF 0 5 000 25. 5 001

Mehr

PMSinfo Key Investor Information

PMSinfo Key Investor Information PMSinfo Key Investor Information Einleitung Die EU-Richtlinie 2009/65/EU für Investmentfonds (Undertaking for Collective Investments in Transferable Securities IV), abgekürzt UCITS IV, muss bis zum Sommer

Mehr

Ausländische Anlagefonds Mutationen - Dezember 2006

Ausländische Anlagefonds Mutationen - Dezember 2006 Ausländische Anlagefonds Mutationen - Dezember 2006 Zum Vertrieb in der Schweiz zugelassen: FIDELITY FUNDS - Asia Pacific Property Fund (USD) [12976] FIDELITY FUNDS - Euro Short Term Bond Fund (Euro) [12978]

Mehr

TELEKURS FINANCIAL Zürich, 21. Dezember 2005

TELEKURS FINANCIAL Zürich, 21. Dezember 2005 TELEKURS FINANCIAL E-Mail Kurzinformation Zürich, 21. Dezember 2005 Data Management (FDDT/KEC) An unsere Kunden der Telekurs Marktdaten-Produkte (MDF Marktdatenfeed) 1. Neue Datenquellen 1.1 Börsen BC

Mehr

News in brief Januar 1 / 2008

News in brief Januar 1 / 2008 News in brief Januar 1 / 2008 an unsere Kunden der Telekurs Marktdaten-Produkte (MDF Marktdatenfeed) Datum: Zürich, 7. Januar 2008 Autor: Telekurs Financial Information Ltd., Data Management (FDDT/KEC)

Mehr

Allianz Global Investors Fonds Meldefonds!*

Allianz Global Investors Fonds Meldefonds!* Info August 2015 Allianz Investmentbank AG Allianz Global Investors Fonds Meldefonds!* www.allianzinvest.at ABS-Cofonds Allianz Adifonds - A - EUR** Allianz Adiverba - A - EUR** Allianz Aktien Europa**

Mehr

CFX Trader Quick-starter CFDs

CFX Trader Quick-starter CFDs CFX Trader Quick-starter CFDs CFX Trader Schnellstart-Anleitungen für CFDs einleitung Sehr geehrter Kunde, das Ziel dieses Quick-starters ist es, Ihnen möglichst schnell die wichtigsten Funktionen unserer

Mehr

Volkswirtschaftliche Lagebeurteilung September 2012. Marcel Koller Chefökonom

Volkswirtschaftliche Lagebeurteilung September 2012. Marcel Koller Chefökonom Volkswirtschaftliche Lagebeurteilung September 2012 Marcel Koller Chefökonom Highlights September 2012 Makroökonomisches Umfeld Globale Konjunktur: Erste vorsichtige Anzeichen einer Stabilisierung USA

Mehr

Der Schweizer Immobilienmarkt im internationalen Vergleich

Der Schweizer Immobilienmarkt im internationalen Vergleich Der Schweizer Immobilienmarkt im internationalen Vergleich Prof. Dr. Roland Füss Veranstaltungsreihe: : «Immobilien Sicherer Hafen oder zunehmend riskant?» 27. Februar 2015, Weiterbildungszentrum Holzweid

Mehr

Investment Portfolios als Black Box? Fallgruben und Lösungen für Portfolios mit Anlagefonds und Strukturierten Produkten

Investment Portfolios als Black Box? Fallgruben und Lösungen für Portfolios mit Anlagefonds und Strukturierten Produkten AG Investment Portfolios als Black Box? Fallgruben und Lösungen für Portfolios mit Anlagefonds und Strukturierten Produkten Urs Dreier, Philipp Langeheinecke AG Zurich, Januar 2014 1 Ausgangslage Bedarf

Mehr

Futures. Vontobel Mini Futures. Vontobel Investment Banking. Minimaler Einsatz, maximale Chance

Futures. Vontobel Mini Futures. Vontobel Investment Banking. Minimaler Einsatz, maximale Chance Vontobel Mini Futures Futures Minimaler Einsatz, maximale Chance Vontobel Investment Banking Vontobel Mini Futures mit minimalem Einsatz Maximales erreichen Anlegern, die das Auf und Ab der Märkte in attraktive

Mehr

Devisen Tradingbrief. Wochentip AUD/USD. www.steffenkappesser.de. Fundamentale Trend Schnellübersicht:

Devisen Tradingbrief. Wochentip AUD/USD. www.steffenkappesser.de. Fundamentale Trend Schnellübersicht: Devisentradingbrief Datum 01.03.2009 1 copyright by www.steffenkappesser.de Devisen Tradingbrief www.steffenkappesser.de Fundamentale Trend Schnellübersicht: COT Fund. Letzte Woche EUR up down GPB - up

Mehr

Manche Anleger kommen erst nach Umwegen an ihr Ziel. onemarkets.de führt Sie direkt zum passenden Produkt.

Manche Anleger kommen erst nach Umwegen an ihr Ziel. onemarkets.de führt Sie direkt zum passenden Produkt. Manche Anleger kommen erst nach Umwegen an ihr Ziel. onemarkets.de führt Sie direkt zum passenden Produkt. Durchblick für Sie. Im Markt der Anlageund Hebelprodukte. Bei den Basiswerten werden alle Anlageklassen

Mehr

Diskretionäre Portfolios. April 2015. Marketingmitteilung. Marketingmitteilung / April 2015 Damit Werte wachsen. 1

Diskretionäre Portfolios. April 2015. Marketingmitteilung. Marketingmitteilung / April 2015 Damit Werte wachsen. 1 Diskretionäre Portfolios April 2015 Marketingmitteilung Marketingmitteilung / April 2015 Damit Werte wachsen. 1 Konservativer Anlagestil USD Investor Unsere konservativen US-Dollar Mandate sind individuelle,

Mehr

Anlage 2 Ausführungsplätze für bestimmte Produktgruppen Für Privatkunden (Stand: 1.09.2011)

Anlage 2 Ausführungsplätze für bestimmte Produktgruppen Für Privatkunden (Stand: 1.09.2011) Anlage 2 Ausführungsplätze für bestimmte Produktgruppen Für Privatkunden (Stand: 1.09.2011) Produktgruppe Auftragsart Auswahlkriterium Geschäftsart Ausführung über Aktien Inland / Indexzugehörigkeit: DAX

Mehr

Verändert die Finanzkrise die Sicht auf Business Process Outsourcing?

Verändert die Finanzkrise die Sicht auf Business Process Outsourcing? Dr. Bernd R. Fischer Verändert die Finanzkrise die Sicht auf Business Process Outsourcing? 2. D-A-CH Kongress für Finanzinformationen am 27. März 2012 in München 2 Standortbestimmung der Finanzbranche

Mehr

2014 Chance oder Risiko? Franz Schulz, Geschäftsführer Quint:Essence

2014 Chance oder Risiko? Franz Schulz, Geschäftsführer Quint:Essence Investment I Einfach I Anders 2014 Chance oder Risiko? Franz Schulz, Geschäftsführer Quint:Essence Ausgangssituation Liquiditätsflut Rettungspakete Folgen der Krise Potenzielle Blasen Immobilien Aktien

Mehr

Allianz Global Investors Fonds Meldefonds!*

Allianz Global Investors Fonds Meldefonds!* Info April 2015 Allianz Investmentbank AG Allianz Global Investors Fonds Meldefonds!* www.allianzinvest.at ABS-Cofonds Adirenta - A - EUR Adirenta - P2 - EUR Adireth - AT - EUR Allianz Adifonds - A - EUR**

Mehr

Schweizer PK-Index von State Street: Enttäuschender Auftakt zum Anlagejahr 2009 mit einem Minus von 2.14 Prozent.

Schweizer PK-Index von State Street: Enttäuschender Auftakt zum Anlagejahr 2009 mit einem Minus von 2.14 Prozent. Schweizer PK-Index von State Street: Enttäuschender Auftakt zum Anlagejahr 2009 mit einem Minus von 2.14 Prozent. Ebenfalls enttäuschend entwickeln sich die Transaktionskosten: Sie erhöhten sich im ersten

Mehr

Market Data Feed. Die Welt in einem Datenstrom.

Market Data Feed. Die Welt in einem Datenstrom. Market Data Feed Die Welt in einem Datenstrom. Market Data Feed (MDF) von SIX Financial Information ist ein extrem leistungsstarker Marktdatendienst in Echtzeit mit individuell gestaltbarer Datenauswahl.

Mehr

LS Servicebibliothek 1: AUSSERBÖRSLICHER AKTIENHANDEL

LS Servicebibliothek 1: AUSSERBÖRSLICHER AKTIENHANDEL LS Servicebibliothek 1: AUSSERBÖRSLICHER AKTIENHANDEL Bei uns handeln Sie Aktien länger und oft günstiger als an den Börsen. 50 US-Dollar: Präsident Ulysses S. Grant (1822 1885) Was sind die Vorteile außerbörslichen

Mehr

Grundsätze zur bestmöglichen Ausführung. (Best Execution Policy)

Grundsätze zur bestmöglichen Ausführung. (Best Execution Policy) Grundsätze zur bestmöglichen Ausführung (Best Execution Policy) im Zusammenhang mit der Verwaltung der Investmentvermögen der RREEF Investment GmbH RREEF Spezial Invest GmbH Einleitung Die Best Execution

Mehr

Sorten und Devisenkurse

Sorten und Devisenkurse Sorten und Devisenkurse Was sind Sorten? Sorten sind Noten und Münzen in fremder Währung. Mit ihnen werden Barzahlungen im Ausland getätigt. Was sind Devisen? Devisen sind Zahlungsmittel in ausländischer

Mehr

M&G Global Dividend Fund. für verschiedene Marktlagen

M&G Global Dividend Fund. für verschiedene Marktlagen M&G Global Dividend Fund für verschiedene Marktlagen Dividenden und Aktienkurse 1 gehen Hand in Hand In der Vergangenheit haben Unternehmen mit nachhaltigem Dividendenwachstum 2 in der Regel eine ausgezeichnete

Mehr

Intraday Pricing Service. Ihr Snapshot genau zur richtigen Zeit.

Intraday Pricing Service. Ihr Snapshot genau zur richtigen Zeit. Intraday Pricing Service Ihr Snapshot genau zur richtigen Zeit. Der Intraday Pricing Service kombiniert die Leistungsstärke einer hochkarätigen Wertschriftendatenbank mit einem flexiblen Liefersystem für

Mehr

enverzeichnis Gebühr

enverzeichnis Gebühr Gebührenverzeichnis Inhalt 1. Kommission... 3 1.1. CFD Standardkonten... 3 1.2. CFD Investmentkonten... 4 2. Zinsen auf Debetsaldo auf Ihrem Konto... 4 3. Finanzierung von offenen Positionen... 4 3.1.

Mehr

Ausländische kollektive Kapitalanlagen Mutationen - August 2008

Ausländische kollektive Kapitalanlagen Mutationen - August 2008 Ausländische kollektive Kapitalanlagen Mutationen - August 2008 Zum Vertrieb in oder von der Schweiz aus genehmigt: AVIVA INVESTORS - AUSTRALIAN RESOURCES FUND AVIVA INVESTORS - GLOBAL EQUITY INCOME FUND

Mehr

Kathrein Euro Bond. Wien, 31. Juli 2009 ( A ) Lipper Fund Awards Austria & Germany 2009 Best fund over past 3 & 5 years (sector: Bond Eurozone)

Kathrein Euro Bond. Wien, 31. Juli 2009 ( A ) Lipper Fund Awards Austria & Germany 2009 Best fund over past 3 & 5 years (sector: Bond Eurozone) Kathrein Euro Bond Wien, 31. Juli 2009 Lipper Fund Awards Austria & Germany 2009 Best fund over past 3 & 5 years (sector: Bond Eurozone) Feri Fund Awards 2009 Germany (category: Bonds Euro) Lipper Fund

Mehr

WECHSELKURSE DIE EREIGNISSE DIESER WOCHE. openbook.etoro.com. Besuchen Sie etoros neues soziales Handelsnetzwerk: Wöchentlicher Marktüberblick

WECHSELKURSE DIE EREIGNISSE DIESER WOCHE. openbook.etoro.com. Besuchen Sie etoros neues soziales Handelsnetzwerk: Wöchentlicher Marktüberblick Besuchen Sie etoros neues soziales Handelsnetzwerk: openbook.etoro.com Die Aktienmärkte stiegen diese Woche höher, da besser als erwartete Daten aus China den Märkten zu beginn der Woche einen Schub gaben.

Mehr

Kleinheubach, den 11. Juni 2015 Zinstief Nein Danke Wege zu mehr Rendite Norbert Faller Senior Portfoliomanager

Kleinheubach, den 11. Juni 2015 Zinstief Nein Danke Wege zu mehr Rendite Norbert Faller Senior Portfoliomanager Kleinheubach, den 11. Juni 2015 Zinstief Nein Danke Wege zu mehr Rendite Norbert Faller Senior Portfoliomanager Der Kampf ums Öl geht in die nächste Runde 2 Marktbilanz Rohöl (Angebot-Nachfrage) in Mio.

Mehr

B ö r s e u s a n c e n Informationen zu Limitarten, Orderzusätzen u. Gültigkeiten

B ö r s e u s a n c e n Informationen zu Limitarten, Orderzusätzen u. Gültigkeiten B ö r s e u s a n c e n Informationen zu Limitarten, Orderzusätzen u. Gültigkeiten Nachstehende Details zu den einzelnen Börsen beruhen auf den Informationen unserer Handelspartner. Für die Richtigkeit

Mehr

Ebenfalls positiv entwickeln sich die Transaktionskosten: Sie sanken im zweiten Quartal um fast 9 Prozent.

Ebenfalls positiv entwickeln sich die Transaktionskosten: Sie sanken im zweiten Quartal um fast 9 Prozent. Schweizer PK-Index von State Street: Dank einer Rendite von 5.61 Prozent im zweiten Quartal erreichen die Pensionskassen eine Performance von 3.35 Prozent im ersten Halbjahr 2009. Ebenfalls positiv entwickeln

Mehr

Deka-Treasury Total Return

Deka-Treasury Total Return Anforderungen aus Sicht des Anlegers Eine für den risikobewussten Anleger attraktive Investitionsmöglichkeit zeichnet sich aus durch: die Möglichkeit flexibel auf globale Investitionschancen zu reagieren

Mehr

Die Ein- und Ausfuhr von Ägyptischen Pfund ist auf 5.000 EGP beschränkt.

Die Ein- und Ausfuhr von Ägyptischen Pfund ist auf 5.000 EGP beschränkt. Ägypten Ägyptische Pfund / EGP Die Ein- und Ausfuhr von Ägyptischen Pfund ist auf 5.000 EGP beschränkt. Mitnahme von EURO-Bargeld oder Reiseschecks, da der Umtausch in Ägypten ca. 10% günstiger ist. Ein

Mehr

2. Anwendung der Grundlagen des wirtschaft - lichen Rechnens bei Bankgeschäften

2. Anwendung der Grundlagen des wirtschaft - lichen Rechnens bei Bankgeschäften 2. Anwendung der Grundlagen des wirtschaft - lichen Rechnens bei Bankgeschäften 2.1. Fremdwährungen Sie möchten ein Wochenende in London verbringen und besorgen sich daher vorsorglich bereits in Österreich

Mehr

Kosteninformation zur Palette an Investmentvermögen Exchange Traded Funds (ETF)

Kosteninformation zur Palette an Investmentvermögen Exchange Traded Funds (ETF) Kosteninformation zur Palette an Investmentvermögen Exchange Traded Funds (ETF) Hinweis: Für den Erwerb bzw. den von Anteilen oder Aktien an Investmentvermögen an Exchange Traded Funds (ETF) ist die Abgabe

Mehr

SimCorp Dimension: Integriert. Umfassend. MaRisk-konform. Sparkassen-Finanzgruppe. S finanz informatik

SimCorp Dimension: Integriert. Umfassend. MaRisk-konform. Sparkassen-Finanzgruppe. S finanz informatik : Integriert. Umfassend. MaRisk-konform. Sparkassen-Finanzgruppe S finanz informatik Plattform für die Verwaltung der eigenen Handelsgeschäfte der Sparkassen Die Finanz Informatik setzt die Software (SCD)

Mehr

Relevante Zielgruppen erreichen Kurzvorstellung Dow Jones Corporate Publishing

Relevante Zielgruppen erreichen Kurzvorstellung Dow Jones Corporate Publishing Relevante Zielgruppen erreichen Kurzvorstellung Dow Jones Corporate Publishing Unternehmenskommunikation im Wandel Dialogkompetenz als Erfolgsfaktor Veranstaltung von Dow Jones am 2. Dezember 2009, Frankfurt

Mehr

Ausführungsgrundsätze Grundsätze für die Ausführung von Aufträgen in Finanzinstrumenten

Ausführungsgrundsätze Grundsätze für die Ausführung von Aufträgen in Finanzinstrumenten Ausführungsgrundsätze Grundsätze für die Ausführung von Aufträgen in Finanzinstrumenten der Deutsche Bank AG und der Deutsche Bank Privat- und Geschäftskunden AG für die Bereiche Private & Business Clients

Mehr