Die Beiträge sind wahlweise in deutscher oder in englischer Sprache zu verfassen.

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Die Beiträge sind wahlweise in deutscher oder in englischer Sprache zu verfassen."

Transkript

1 1 Autorenhinweise Abhandlungsteil 1. Zuständigkeit Manuskripte und korrigierte Druckfahnen sind zu übersenden an: Frau Prof. Dr. Petra Pohlmann Institut für Internationales Wirtschaftsrecht Universitätsstraße Münster Tel.: 0251 / Fax: 0251 / Umfang der Beiträge Der Umfang eines Kommentars soll 3.500, der einer Abhandlung , der einer Entscheidungsanmerkung und der einer Buchrezension Zeichen, jeweils einschließlich Leerzeichen und Fußnoten, nicht überschreiten. 3. Sprache Die Beiträge sind wahlweise in deutscher oder in englischer Sprache zu verfassen. 4. Abstract, Summary und Kurztitel Abhandlungen und Entscheidungsanmerkungen sind zu Beginn mit einem Abstract von max. 15 Zeilen zu versehen. Das Abstract soll die wesentlichen Thesen wiedergeben und über eine bloße Gegenstandsbeschreibung bzw. Einleitung hinausgehen. Entsprechend

2 2 dazu ist im Falle deutschsprachiger Texte eine englische Summary nebst Titel mitzuliefern. Schließlich ist ein Kurztitel (für die Kolumnentitel der Zeitschrift) zu vergeben. Dieser soll 40 Zeichen einschließlich Leerzeichen nicht überschreiten und im Begleitschreiben angegeben werden. 5. Autorenangaben Die Autorenangaben sind als Sternchen-Fußnote nach dem Namen* zu setzen. Die Fußnotenzählung mit Fußnote 1 beginnt erst im Text. Die Autorenangaben sollen Titel, Vorund Zunamen, Berufsbezeichnung (Stellung in Firma, Kanzlei, Universität, Behörde) und Ort enthalten. Verfahrensbevollmächtigte sollen ihre Bevollmächtigung insb. bei Entscheidungsanmerkungen in der Autorenfußnote offenlegen. Liegt dem Beitrag ein Gutachten oder eine wissenschaftliche Arbeit zugrunde, ist darauf hinzuweisen. 6. Gliederung Die Texte müssen untergliedert sein und sollen zu jedem Gliederungspunkt eine Überschrift enthalten. Die Gliederung folgt dem alphanumerischen System: römische Ziffern, arabische Ziffern und Buchstaben, also I. 1. a) aa) (1). Ein Inhaltsverzeichnis ist nicht erforderlich. 7. Zitierweise in den Fußnoten [Autor], [Zeitschrift] [Jahr], [Anfangsseite], [Fundstellenseite]. Beispiel 1 : Hoffmann, WM 2000, 1773, Beispiel 2 : Heise, WuW 2009, Zeitschriften dies entsprechend kenntlichzumachen. Bei Verweis auf den gesamten Aufsatz ist nur die Anfangsseite (ohne den Zusatz ff) anzugeben. Folgezitate sind in derselben Form wie ein Erstzitat anzugeben. Beiträge in ausländischen Zeitschriften werden so zitiert, wie dies im betreffenden Land gängig ist, soweit nicht eine Zitierung wie bei nationalen Zeitschriften üblich ist. Beispiel USA : Landes/Posner, 94 Harv. L. Rev. (1981), 937, 990.

3 3 [Autor], [Titel], [Auflage] [Jahr], [Seite], [ggf. Rn.]. Monographien Beispiel: Knieps, Wettbewerbsökonomie, 3. Aufl. 2008, S. 79 f. Folgezitat: Knieps (Fn. 20), S. 50. [Autor], in: [Titel], [Jahr], [Anfangsseite], [Fundstellenseite]. Festschriften Beispiel: Raum, in: Festschrift für Hirsch, 2008, S. 301, 302. Folgezitat: Raum (Fn. 7), S dies entsprechend kenntlichzumachen. [Autor], in: [Herausgeber], [Titel], [Auflage] [Jahr], [Anfangsseite], [Fundstellenseite]. Handbücher Beispiel: Zeise, in: Schulte, Handbuch Fusionskontrolle, 2. Aufl. 2010, Rn Folgezitat: Zeise (Fn. 3), Rn dies entsprechend kenntlichzumachen. Bei Zitierung nach Randnummern ist anstatt der Seitenzahlen die Rn. bzw. der Abschnitt und die Rn. anzugeben. [Autor], in: [Kommentar], [Auflage] [Jahr], [ Rn.]. Kommentare Beispiel: Bornkamm, in: Langen/Bunte, GWB, 10. Aufl. 2006, 4 Rn. 13. Folgezitat: Bornkamm, in: Langen/Bunte (Fn. 3), 4 Rn. 19. [Gericht], Urt. bzw. Beschl. v. [Datum], [Aktenzeichen], [Entscheidungssammlung] = [(WuW-)Fundstelle], [ggf. Rn.] [Entscheidungsname]. Gerichtsentscheidungen Beispiel 1 : EuG, Urt. v , T-282/02, Slg. 2006, II-319, Rn. 41 ff = WuW/E EU-R 1005 = WuW 2006, 419 Cementbouw/Kommission. Folgezitat: EuG, Urt. v (Fn. 5), Rn. 17 Cementbouw/Kommission. Beispiel 2 : BGH, Urt. v , KZR 22/85, BGHZ 96, 337, 342 = WuW/E BGH 2195 = WuW 1986, 393 Abwehrblatt II. Folgezitat: BGH, Urt. v (Fn. 9), Rn. 11 Abwehrblatt II. Sofern möglich, ist die Fundstelle in der Entscheidungssammlung, die Fundstelle in der WuW und der Entscheidungsname anzugeben. Ist keine Fundstelle vorhanden, genügt das Aktenzeichen. Datumsangaben sind nicht mit Platzhalternullen aufzufüllen.

4 4 BKartA, Beschl. v. [Datum], [Aktenzeichen], [WuW-Fundstelle], [ggf. Rn.] [Entscheidungsname]. Entscheidungen des Bundeskartellamts Beispiel: BKartA, Beschl. v , B U /89, WuW/E BKartA 2441 f Tengelmann/Gottlieb. Folgezitat: BKartA, Beschl. v (Fn. 20), Rn. 50 Tengelmann/Gottlieb. Sofern möglich, ist die Fundstelle in der WuW und der Entscheidungsname anzugeben. Ist keine Fundstelle vorhanden, genügt das Aktenzeichen. Datumsangaben sind nicht mit Platzhalternullen aufzufüllen. Komm., Entsch. v. [Datum], [Aktenzeichen], [ggf. Rn.] Entscheidungsname. Entscheidungen der Kommission Beispiel: Komm., Entsch. v , COMP/M.5064 Rn. 180 Friesland Foods/Campina. Folgezitat: Komm., Entsch. v (Fn. 13), Rn Datumsangaben sind nicht mit Platzhalternullen aufzufüllen. BT-Drucks. [Legislaturperiode/Nr.], [Seite]. BT-Drucksachen Beispiel: BT-Drucks. 14/6040, S BR-Drucks. [Nr./Jahr], [Seite]. BR-Drucksachen Beispiel: BR-Drucks. 725/07, S. 3. BGBl. [Teil] [Jahr], [Seite]. Bundesgesetzblatt Beispiel: BGBl. I 1980, S ABl. [Jahr] [Reihe] [Nummer/Seite]. Amtsblatt der EU Beispiel: ABl L 216/76.

5 5 [Autor], [Titel], URL (zuletzt abgerufen am [Datum]). Internetquellen Beispiel: BKartA, Pressemitteilung v , Bundeskartellamt 2012 Wettbewerbsschutz ist der beste Verbraucherschutz, pdf/presse/2012/ _pm_jahresrueckblick _2012.pdf (zuletzt abgerufen am ). Folgezitat: BKartA, (Fn. 28). Internetquellen sollen nur zitiert werden, wenn keine alternative Quelle in Druckform zur Verfügung steht. Wenn möglich, sind Autor und Titel anzugeben. Datumsangaben sind nicht mit Platzhalternullen aufzufüllen. 8. Allgemeine Hinweise Randnummern sind als Rn. abzukürzen. Sofern vorhanden, ist ihre Angabe wünschenswert. Fußnoten sind nach dem Satzzeichen zu setzen, wenn sie sich auf den ganzen Satz beziehen, vor dem Satzzeichen, wenn sie sich auf das letzte Wort oder den letzten Satzteil beziehen. Die Trennung einzelner Zitate in einer Fußnote erfolgt durch Semikolon. Fußnoten enden mit einem Punkt. In Kommentaren sowie im Abstract bzw. Summary von Abhandlungen und Entscheidungsanmerkungen dürfen keine Fußnoten gesetzt werden. Sind Verweise hier unerlässlich, so sind sie in Klammern im Text anzugeben. Eine Übersicht über die für die Korrektur der Druckfahne relevanten Korrekturzeichen nach DIN kann z. B. unter abgerufen werden.

Hinweise für Autoren

Hinweise für Autoren GesR-Herausgeber-Redaktion rehborn.rechtsanwälte Tel.: 0231/22243-112 Hansastraße 30 Fax: 0231/22243-184 44137 Dortmund gesr@rehborn.com www.gesr.de Hinweise für Autoren I. Zielgruppenspezifische Ausrichtung

Mehr

Hinweise für die Anfertigung von Hausarbeiten im Strafrecht

Hinweise für die Anfertigung von Hausarbeiten im Strafrecht Universität Potsdam Wintersemester 2013/14 Prof. Dr. Uwe Hinweise für die Anfertigung von Hausarbeiten im Strafrecht I. Formalien der Hausarbeit 1. Für Hausarbeiten sind Seiten im DIN A4-Format zu verwenden,

Mehr

Übersicht zu den formalen Anforderungen an eine Hausarbeit

Übersicht zu den formalen Anforderungen an eine Hausarbeit Prof. Dr. Felix Maultzsch, LL.M. (NYU) Übersicht zu den formalen Anforderungen an eine Hausarbeit I. Allgemeines Eine juristische Hausarbeit besteht aus einem Deckblatt (siehe dazu II.), dem Text des Sachverhalts

Mehr

Hinweise für Autoren

Hinweise für Autoren GesR-Herausgeber-Redaktion rehborn.rechtsanwälte Tel.: 0231/22243-112 Hansastraße 30 Fax: 0231/22243-184 44137 Dortmund gesr@rehborn.com www.gesr.de Hinweise für Autoren I. Zielgruppenspezifische Ausrichtung

Mehr

A. Hinweise zur Anfertigung von Hausarbeiten/ Seminararbeiten

A. Hinweise zur Anfertigung von Hausarbeiten/ Seminararbeiten MERKBLATT ZUR ERSTELLUNG JURISTISCHER HAUSARBEITEN, SEMINARARBEITEN UND KLAUSUREN A. Hinweise zur Anfertigung von Hausarbeiten/ Seminararbeiten Bei der Erstellung einer Hausarbeit sind bestimmte Formalien

Mehr

Merkblatt: Anfertigung juristischer Ausarbeitungen

Merkblatt: Anfertigung juristischer Ausarbeitungen STUDIENGÄNGE INFORMATIONSRECHT (DIPLOM) INFORMATIONSRECHT (LL.B.) INTERNATIONALES LIZENZRECHT (LL.M.) Merkblatt: Anfertigung juristischer Ausarbeitungen Stand: Oktober 2014 I. Anforderung Die Anfertigung

Mehr

Autorenrichtlinien Juristische Arbeitsblätter

Autorenrichtlinien Juristische Arbeitsblätter Stand: 1.4.2012 Autorenrichtlinien Juristische Arbeitsblätter Inhaltsverzeichnis Vorbemerkung... 2 A. Allgemeine Hinweise... 3 I. Grundsätzliches... 3 II. Rechtschreibung... 3 III. Angaben zum Verfasser...

Mehr

Anmerkungen zum Ausgabestil Brink (aktualisierte Fassung, 2013)

Anmerkungen zum Ausgabestil Brink (aktualisierte Fassung, 2013) Anmerkungen zum Ausgabestil Brink (aktualisierte Fassung, 2013) Der Ausgabestil basiert auf den Zitierempfehlungen aus der Publikation Brink, Alfred: Anfertigung wissenschaftlicher Arbeiten : ein prozessorientierter

Mehr

Formale Hinweise für die Erstellung von juristischen Seminar-, Bachelor-, Master- oder Diplomarbeiten

Formale Hinweise für die Erstellung von juristischen Seminar-, Bachelor-, Master- oder Diplomarbeiten Rechtswissenschaftliche Fakultät Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, Wirtschaftsrecht, Gewerblichen Rechtsschutz, Urheberrecht und Zivilprozessrecht Prof. Dr. Barbara Völzmann-Stickelbrock Formale Hinweise

Mehr

Hinweise zur Anfertigung wissenschaftlicher Arbeiten

Hinweise zur Anfertigung wissenschaftlicher Arbeiten Lehrstuhl für Produktionsmanagement und Controlling Prof. Dr. Stefan Betz Hinweise zur Anfertigung wissenschaftlicher Arbeiten Warburger Str. 100 33098 Paderborn Raum Q 5.146 Tel.: 0 52 51. 60-53 62 Fax

Mehr

Hinweise zu den Formalia juristischer Klausuren, Haus- und Seminararbeiten und Dissertationen

Hinweise zu den Formalia juristischer Klausuren, Haus- und Seminararbeiten und Dissertationen Hinweise zu den Formalia juristischer Klausuren, Haus- und Seminararbeiten und Dissertationen Prof. Dr. Thomas Hoeren, Westfälische Wilhelms-Universität Münster Stand März 2009 A. Allgemeines I. Das Deckblatt

Mehr

Die Herausgeber begrüßen ausdrücklich auch die Zusendung unverlangter Beiträge.

Die Herausgeber begrüßen ausdrücklich auch die Zusendung unverlangter Beiträge. VERÖFFENTLICHUNGS- UND ZITIERRICHTLINIEN für die Schriftenreihe Beiträge zum Transnationalen Wirtschaftsrecht Institut für Wirtschaftsrecht Juristische Fakultät der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Mehr

Universität Passau Wirtschaftswissenschaftliches Prüfungsamt

Universität Passau Wirtschaftswissenschaftliches Prüfungsamt Universität Passau Wirtschaftswissenschaftliches Prüfungsamt Anleitung zum ordnungsgemäßen Zitieren und zur Abfassung von selbständigen Arbeiten 1 Äußere Form der Arbeit 1.1 Grundsätzliches Die Arbeit

Mehr

Leitfaden zu den Formalien einer Promotion (2010)

Leitfaden zu den Formalien einer Promotion (2010) Leitfaden zu den Formalien einer Promotion (2010) I. Allgemeines 1. Die Promotion, Magister-, Studien- oder Seminararbeit besteht in der folgenden, verbindlichen Reihenfolge aus: Deckblatt, Inhaltsverzeichnis,

Mehr

ZITIEREN UND QUELLENANGABEN

ZITIEREN UND QUELLENANGABEN Handout 5: Zitieren 1 ZITIEREN UND QUELLENANGABEN Wissenschaftliche Texte unterscheiden sich von anderen Textgattungen hauptsächlich dadurch, dass alle Aussagen belegt werden müssen. Sowohl die wörtliche,

Mehr

AJP - Aktuelle Juristische Praxis PJA - Pratique Juridique Actuelle

AJP - Aktuelle Juristische Praxis PJA - Pratique Juridique Actuelle AJP - Aktuelle Juristische Praxis PJA - Pratique Juridique Actuelle Richtlinien für Autorinnen und Autoren der AJP/PJA Mit diesen Richtlinien möchten wir eine einheitliche formale Gestaltung der Publikationen

Mehr

Hinweise zur Erstellung von wissenschaftlichen Arbeiten

Hinweise zur Erstellung von wissenschaftlichen Arbeiten Hinweise zur Erstellung von wissenschaftlichen Arbeiten Prof. Dr. Christian Blecher Lehrstuhl für Rechnungslegung und Wirtschaftsprüfung Institut für Betriebswirtschaftslehre Christian-Albrechts-Universität

Mehr

Quellennachweis und Zitation 1 / 7

Quellennachweis und Zitation 1 / 7 Richtlinien für Bearbeitung und Dokumentation der Module Praxis I (T1000) Praxis II (T 2000) Praxis III (T 3000) Studienarbeit I und II (T3100 bzw. T3200) Bachelorarbeit (T3300) Quellennachweis und Zitation

Mehr

Richtlinie für die Projektarbeit BK I und BK II

Richtlinie für die Projektarbeit BK I und BK II Richtlinie für die BK I und BK II 1 Die schriftliche 1.1 Umfang und Form Die besteht aus Schrift: Arial 12 Zeilenabstand: 1,5 Deckblatt Anleitung vgl. Handreichung Inhaltsverzeichnis Hier wird die Gliederung

Mehr

Hinweise für Autorinnen und Autoren zur Erstellung eines strukturierten Manuskriptes der Reihe Internationales Rechtsinformatik Symposion

Hinweise für Autorinnen und Autoren zur Erstellung eines strukturierten Manuskriptes der Reihe Internationales Rechtsinformatik Symposion Scharrstraße 2 70563 Stuttgart Telefon 07 11/ 73 85-0 Telefax 07 11/ 73 26 94 Hinweise für Autorinnen und Autoren zur Erstellung eines strukturierten Manuskriptes der Reihe Internationales Rechtsinformatik

Mehr

Hinweise für Autorinnen und Autoren zur Erstellung eines strukturierten Manuskriptes mit MS Word 2010

Hinweise für Autorinnen und Autoren zur Erstellung eines strukturierten Manuskriptes mit MS Word 2010 Scharrstraße 2 70563 Stuttgart Telefon 0711/73 85 0 Telefax 0711/73 85 100 Hinweise für Autorinnen und Autoren zur Erstellung eines strukturierten Manuskriptes mit MS Word 2010 Ein strukturiert erfasstes

Mehr

Geprüfte/-r Technische/-r Betriebswirt/-in

Geprüfte/-r Technische/-r Betriebswirt/-in Geprüfte/-r Technische/-r Betriebswirt/-in Hinweise zur fachübergreifenden Projektarbeit 1 Hinweise zur fachübergreifenden Projektarbeit für die Fortbildungsprüfung Geprüfter Technischer Betriebswirt/Geprüfte

Mehr

Bibliographische Angaben im Literaturverzeichnis/ in den Fußnoten

Bibliographische Angaben im Literaturverzeichnis/ in den Fußnoten Bibliographische Angaben im Literaturverzeichnis/ in den Fußnoten 1 Ziel: Titelangaben so zu formulieren, dass dem Leser die Nachprüfung leicht fällt. Eine einmal gewählte Form der Literaturangabe konsequent

Mehr

Hinweise zur Anfertigung von Bachelorarbeiten

Hinweise zur Anfertigung von Bachelorarbeiten Fachbereich Allgemeine Verwaltung Hinweise zur Anfertigung von Bachelorarbeiten (Stand: Januar 2014) Verfasser: Klaus Himmerkus und Dr. Holger Franke Dozenten am Fachbereich Allgemeine Verwaltung Inhaltsverzeichnis

Mehr

Hinweise zur inhaltlichen und formalen Gestaltung von Seminararbeiten

Hinweise zur inhaltlichen und formalen Gestaltung von Seminararbeiten Lehrstuhl für Deutsches und Europäisches Zivilrecht und Zivilprozessrecht Univ. Prof. Dr. iur. Dorothea Assmann Hinweise zur inhaltlichen und formalen Gestaltung von Seminararbeiten Stand: April 2011 Inhaltsverzeichnis

Mehr

Richtlinien zur Erstellung von Projektarbeiten

Richtlinien zur Erstellung von Projektarbeiten D U A L E H O C H S C H U L E B A D E N - W Ü R T T E M B E R G H E I D E N H E I M Fakultät Wirtschaft Studiengang BWL-Handel Richtlinien zur Erstellung von Projektarbeiten 1. Zielsetzung Die Studierenden

Mehr

Leitlinien zu den Formalien einer Haus-, Seminar- oder wissenschaftlichen Arbeit

Leitlinien zu den Formalien einer Haus-, Seminar- oder wissenschaftlichen Arbeit Leitlinien zu den Formalien einer Haus-, Seminar- oder wissenschaftlichen Arbeit Bei Erstellung von Hausarbeiten, Seminararbeiten und wissenschaftlichen Arbeiten (im Folgenden: Arbeiten ) empfiehlt die

Mehr

Formale Richtlinien für die Erstellung von Dissertationsschriften / Diplom- und Studienarbeiten

Formale Richtlinien für die Erstellung von Dissertationsschriften / Diplom- und Studienarbeiten Universität Duisburg-Essen Fakultät für Ingenieurwissenschaften Maschinenwesen - Campus Essen Institut für Ingenieurinformatik Formale Richtlinien für die Erstellung von Dissertationsschriften / Diplom-

Mehr

Seminar zum Steuerrecht und Europarecht

Seminar zum Steuerrecht und Europarecht Formalien bei der Anfertigung rechtswissenschaftlicher Hausarbeiten I. Deckblatt (Beispiel) stud. iur. Justus Jonas Universitätsstraße 1 35037 Marburg 6. Fachsemester Jura Matrikel-Nr. 111 111 Hausarbeit

Mehr

Einführung in das Wissenschaftliche Arbeiten

Einführung in das Wissenschaftliche Arbeiten Lehrstuhl für Kommunikationswissenschaft Einführung in das Wissenschaftliche Arbeiten WICHTIG: Jede Disziplin hat ihre eigene Verfahrensweise bei Quellenangaben. Dieser Leitfaden bezieht sich nur auf Arbeiten

Mehr

Grundsätze zur Anfertigung von schriftlichen Facharbeiten. an der. Adolf Traugott von Gersdorf Oberschule Kodersdorf

Grundsätze zur Anfertigung von schriftlichen Facharbeiten. an der. Adolf Traugott von Gersdorf Oberschule Kodersdorf Grundsätze zur Anfertigung von schriftlichen Facharbeiten an der Adolf Traugott von Gersdorf Oberschule Kodersdorf überarbeitet: Oktober 2009 Inhaltsverzeichnis 1 Grundsatz...2 2 Aufbau der Arbeit...2

Mehr

Die Anforderungen an das Literaturverzeichnis können durch folgende Kriterien gekennzeichnet werden:

Die Anforderungen an das Literaturverzeichnis können durch folgende Kriterien gekennzeichnet werden: Literaturverzeichnis Im Literaturverzeichnis werden sämtliche verwendete Quellen in alphabetischer Reihenfolge aufgeführt, auf die in den Fußnoten oder im Anhang Bezug genommen wurde. Dies bedeutet gleichzeitig,

Mehr

Richtlinien für das Anfertigen von Interdisziplinären Projektarbeiten, Großen Belegen und Diplomarbeiten

Richtlinien für das Anfertigen von Interdisziplinären Projektarbeiten, Großen Belegen und Diplomarbeiten Institut für Automobiltechnik Dresden - IAD Lehrstuhl Kraftfahrzeugtechnik Prof. Dr.-Ing. G. Prokop Dresden, 01.11.2011 Richtlinien für das Anfertigen von Interdisziplinären Projektarbeiten, Großen Belegen

Mehr

Leitfaden. für die Anfertigung. von. Abschlussarbeiten

Leitfaden. für die Anfertigung. von. Abschlussarbeiten FAKULTÄT FÜR WIRTSCHAFTSWISSENSCHAFT Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre, insb. Unternehmensrechnung und Controlling Lehrstuhlleiterin: Prof. Dr. Barbara Schöndube-Pirchegger Leitfaden für die Anfertigung

Mehr

Erstellung eines Praxistransferseminars

Erstellung eines Praxistransferseminars Erstellung eines Praxistransferseminars Ziel des Praxistransferseminars: Im Rahmen des Seminars geht es insbesondere um die Entwicklung wissenschaftlichen Denkens und Formulierens sowie um die Schulung

Mehr

Richtlinien zur Erstellung einer Abschlussarbeit

Richtlinien zur Erstellung einer Abschlussarbeit Richtlinien zur Erstellung einer Abschlussarbeit TEIL A Form und Gestaltung der Abschlussarbeit 1. Seitengestaltung und Umfang - Die Arbeiten sind in digitaler Form zu erstellen. - Umfang der Abschlussarbeit:

Mehr

Hinweise und Richtlinien für Hausarbeiten am Historischen Institut

Hinweise und Richtlinien für Hausarbeiten am Historischen Institut Hinweise und Richtlinien für Hausarbeiten am Historischen Institut Der wissenschaftliche Charakter historischer Darstellungen zeigt sich formal in den Anmerkungen (Fußnoten/Endnoten) und dem Quellen- und

Mehr

Hinweise für die Bearbeitung von Seminar und Abschlussarbeiten

Hinweise für die Bearbeitung von Seminar und Abschlussarbeiten TECHNISCHE UNIVERSITÄT BERGAKADEMIE FREIBERG FAKULTÄT FÜR WIRTSCHAFTSWISSENSCHAFTEN LEHRSTUHL FÜR RECHNUNGSWESEN UND CONTROLLING PROF. DR. SILVIA ROGLER Hinweise für die Bearbeitung von Seminar und Abschlussarbeiten

Mehr

Seminar Text- und Datamining Ausarbeitung

Seminar Text- und Datamining Ausarbeitung Seminar Text- und Datamining Ausarbeitung Martin Hacker Richard Schaller Künstliche Intelligenz Department Informatik FAU Erlangen-Nürnberg 24.04.2015 Gliederung 1 Abgabe 2 Struktur 3 Zitate 4 Sprachliches

Mehr

Zitate und Literaturangaben

Zitate und Literaturangaben Zitate und Literaturangaben Regeln und Verfahren (nach amerikanischem Harvard-Standard) - Johannes Fromme - Das wörtliche (direkte) Zitat (1) Wortgetreu aus anderen Veröffentlichungen übernommene Passagen

Mehr

Lehrstuhl für Produktion und Wirtschaftsinformatik Prof. Dr. Joachim Reese

Lehrstuhl für Produktion und Wirtschaftsinformatik Prof. Dr. Joachim Reese Lehrstuhl für Produktion und Wirtschaftsinformatik Prof. Dr. Joachim Reese Hinweise zur Anfertigung von Seminar- und Diplom- und Bachelor- Arbeiten (Stand: Januar 2010) 1. Ziel der Arbeit Ziel einer Seminar-

Mehr

Beispiel 2: Kapitel aus einem Buch (Buchabschnitt)

Beispiel 2: Kapitel aus einem Buch (Buchabschnitt) Beispiele nach den APA-Richtlinien mithilfe von Word 2013 Buch, Kapitel, Website, Zeitschriftenartikel, Zeitungsartikel, audiovisuelle Quelle, Quellenangaben Öffne Word 2013, wähle die sechste Registerkarte

Mehr

NÜTZLICHE TIPPS ZUR ANFERTIGUNG

NÜTZLICHE TIPPS ZUR ANFERTIGUNG NÜTZLICHE TIPPS ZUR ANFERTIGUNG WISSENSCHAFTLICHER ARBEITEN MIT MICROSOFT OFFICE WORD (Seminar-, Bachelor- und Masterarbeiten) Fachbereich Sozial- und Wirtschaftswissenschaften Kapitelgasse 5-7 5010 Salzburg

Mehr

Richtlinien zur formalen Gestaltung von Bachelor-, Master- und Seminararbeiten. Anmerkungen zum Schreiben wissenschaftlicher Texte

Richtlinien zur formalen Gestaltung von Bachelor-, Master- und Seminararbeiten. Anmerkungen zum Schreiben wissenschaftlicher Texte 1 Professor Dr. Manfred Bruhn Marketing und Unternehmensführung Universität Basel (WWZ) Richtlinien zur formalen Gestaltung von Bachelor-, Master- und Seminararbeiten Anmerkungen zum Schreiben wissenschaftlicher

Mehr

Internet-gestützt vom Seminarthema zur Gliederung

Internet-gestützt vom Seminarthema zur Gliederung Internet-gestützt vom Seminarthema zur Gliederung 1) Kurze Einführung 2) Die Erstellung eines Zeitplans für eine wissenschaftliche Arbeit 3) Anleitungen zur Anfertigung wissenschaftlicher Arbeiten 4) Themenerfassung

Mehr

Aufbau von wissenschaftlichen Arbeiten am. Lehrstuhl für Thermische Verfahrenstechnik. Markus Lichti

Aufbau von wissenschaftlichen Arbeiten am. Lehrstuhl für Thermische Verfahrenstechnik. Markus Lichti 1. Jour-fixe am 29.1.2014 Aufbau von wissenschaftlichen Arbeiten am Lehrstuhl für Thermische Verfahrenstechnik Markus Lichti Technische Universität Kaiserslautern Lehrstuhl für Thermische Verfahrenstechnik

Mehr

Zitatrichtlinien (Stand: Mai 2009/PE)

Zitatrichtlinien (Stand: Mai 2009/PE) Hochschule für Technik und Wirtschaft Dresden Fakultät Wirtschaftswissenschaften Zitatrichtlinien (Stand: Mai 2009/PE) Inhaltsübersicht 1 Vorbemerkung 2 Zitierweise 2.1 Direktes Zitat 2.2 Indirektes Zitat

Mehr

Formale Richtlinien zur Erstellung einer schriftlichen Arbeit (Proseminar-Arbeit, Seminar-Arbeit, Bachelor-Arbeit, Master-Arbeit)

Formale Richtlinien zur Erstellung einer schriftlichen Arbeit (Proseminar-Arbeit, Seminar-Arbeit, Bachelor-Arbeit, Master-Arbeit) Lehrstuhl für VWL, insbesondere Finanzwissenschaft Prof. Dr. Helmut Fischer Formale Richtlinien zur Erstellung einer schriftlichen Arbeit (Proseminar-Arbeit, Seminar-Arbeit, Bachelor-Arbeit, Master-Arbeit)

Mehr

APA (American Psychological Association)

APA (American Psychological Association) APA (American Psychological Association) Die Grundlage der nachfolgenden Regeln sind die Richtlinien der American Psychological Association (APA), die für alle natur- und sozialwissenschaftlichen Fächer,

Mehr

Wegweiser für Bachelor- und Masterarbeiten

Wegweiser für Bachelor- und Masterarbeiten Wegweiser für Bachelor- und Masterarbeiten Professur für Biochemie und Molekularbiologie Justus-Liebig-Universität Giessen Prof. Dr. med. Katja Becker Dr. Esther Jortzik Stand: September 2014 Allgemeine

Mehr

Nachweis über die Fähigkeit, selbständig eine wissenschaftliche Fragestellung unter Benutzung der einschlägigen Literatur zu lösen und darzustellen.

Nachweis über die Fähigkeit, selbständig eine wissenschaftliche Fragestellung unter Benutzung der einschlägigen Literatur zu lösen und darzustellen. Das Verfassen einer Hausarbeit Ziel einer Hausarbeit: Nachweis über die Fähigkeit, selbständig eine wissenschaftliche Fragestellung unter Benutzung der einschlägigen Literatur zu lösen und darzustellen.

Mehr

Hinweise zum Zitieren und Bibliographieren

Hinweise zum Zitieren und Bibliographieren 1 Hinweise zum Zitieren und Bibliographieren Tuuli- Marja Kleiner 1 Das Zitieren Allgemein: - Jede Verwendung anderer Texte oder Quellen ist kenntlich zu machen (sonst Plagiat) - Zitate müssen so belegt

Mehr

KÜLL PUTZKE WEINZIERL. Gut in Form. Formalien bei juristischen. Klausuren Hausarbeiten Seminararbeiten häuslichen Arbeiten. 2.

KÜLL PUTZKE WEINZIERL. Gut in Form. Formalien bei juristischen. Klausuren Hausarbeiten Seminararbeiten häuslichen Arbeiten. 2. KÜLL PUTZKE WEINZIERL Gut in Form Formalien bei juristischen Klausuren Hausarbeiten Seminararbeiten häuslichen Arbeiten 2. Auflage GUT IN FORM FORMALIEN BEI JURISTISCHEN KLAUSUREN, HAUSARBEITEN, SEMINARARBEITEN

Mehr

Fachhochschule Münster Fachbereich Wirtschaft

Fachhochschule Münster Fachbereich Wirtschaft Fachhochschule Münster Fachbereich Wirtschaft Fachgruppe Steuern und Wirtschaftsprüfung Prof. Dr. Dirk Kiso Prof. Dr. Dirk Thoms-Meyer Prof. Dr. Olaf Tanto Richtlinien für die Abfassung von wissenschaftlichen

Mehr

Textgliederung Die Textgliederung folgt dem Muster: 1 1.1 1.1.1 Text 1.1.2 Text 1.2 Text 2 2.1 Text etc.

Textgliederung Die Textgliederung folgt dem Muster: 1 1.1 1.1.1 Text 1.1.2 Text 1.2 Text 2 2.1 Text etc. Interdisziplinäres Zentrum für Internationales Finanz- und Steuerwesen - International Tax Institute - Prof. Dr. Dietmar Wellisch, StB Leitfaden zur Erstellung von Seminar- und Diplomarbeiten Ziel dieses

Mehr

Wie schreibt man eine Seminararbeit?

Wie schreibt man eine Seminararbeit? Wie schreibt man eine Seminararbeit? Eine kurze Einführung LS. Prof. Schulze, 27.04.2004 Vorgehensweise Literatur bearbeiten Grobgliederung Feingliederung (Argumentationskette in Stichpunkten) Zwischenbericht

Mehr

Regeln für die Anfertigung von Haus-, Beleg- und Facharbeiten. Pestalozzischule Mittelschule Neusalza-Spremberg

Regeln für die Anfertigung von Haus-, Beleg- und Facharbeiten. Pestalozzischule Mittelschule Neusalza-Spremberg Regeln für die Anfertigung von Haus-, Beleg- und Facharbeiten an der Pestalozzischule Mittelschule Neusalza-Spremberg Datum: 28. September 2006 Autor: Herr Paulin beschlossen in der Lehrerkonferenz am:

Mehr

Artikelüberschrift (Vorlage Überschrift 1 )

Artikelüberschrift (Vorlage Überschrift 1 ) Artikelüberschrift (Vorlage Überschrift 1 ) Paul Beitragsautor (Vorlage Autoren ) 1 Einleitung Bitte verwenden Sie diese Word-Dokumentvorlage zum Erstellen von einzelnen Sammelband-Beiträgen. Sie enthält

Mehr

Auszug aus: Möllers, Juristische Arbeitstechnik und wissenschaftliches Arbeiten, 3. Aufl. München 2005.

Auszug aus: Möllers, Juristische Arbeitstechnik und wissenschaftliches Arbeiten, 3. Aufl. München 2005. Auszug aus: Möllers, Juristische Arbeitstechnik und wissenschaftliches Arbeiten, 3. Aufl. München 2005. 7 Richtiges Zitieren, äußere Form und sonstige Zulassungsvoraussetzungen die Reinfassung 7 Kürzen,

Mehr

Leitfaden zur Erstellung einer Hausarbeit im Rahmen des Moduls Neue Entwicklungen im Projektmanagement

Leitfaden zur Erstellung einer Hausarbeit im Rahmen des Moduls Neue Entwicklungen im Projektmanagement Leitfaden zur Erstellung einer Hausarbeit im Rahmen des Moduls Neue Entwicklungen im Projektmanagement Prof. Dr. Grau (TH Mittelhessen, Fachbereich WI) erstellt durch: M. Mogk Diese Zusammenfassung soll

Mehr

Gestaltung von Projekt-, Studien und Diplomarbeiten. Einleitung. Hauptteil. Zusammenfassung. Fakultät Maschinenbau Prof. Dr.-Ing.

Gestaltung von Projekt-, Studien und Diplomarbeiten. Einleitung. Hauptteil. Zusammenfassung. Fakultät Maschinenbau Prof. Dr.-Ing. Gestaltung von Projekt-, Studien und Diplomarbeiten Jede Arbeit stellt eine technisch- / wissenschaftlichen Abhandlung dar und muss klar gegliedert, präzise formuliert frei von Rechtschreibfehlern und

Mehr

Richtlinien zur Gestaltung wissenschaftlicher Arbeiten (Stand: 04.02.2015)

Richtlinien zur Gestaltung wissenschaftlicher Arbeiten (Stand: 04.02.2015) (Stand: 04.02.2015) 1 Grundsätzliche Hinweise Die vorliegenden Richtlinien beschreiben wesentliche formale Anforderungen an wissenschaftliche Arbeiten der DHBW Heilbronn. Sie basieren auf der aktuell gültigen

Mehr

Geprüfte/r Polier/in - Bereich Hochbau und Tiefbau - Hinweise für die Projektarbeit

Geprüfte/r Polier/in - Bereich Hochbau und Tiefbau - Hinweise für die Projektarbeit Geprüfte/r Polier/in - Bereich Hochbau und Tiefbau - Hinweise für die Projektarbeit Laut der Prüfungsverordnung zum Geprüften Polier und Geprüfte Polierin muss mit dem Prüfungsteil Baubetrieb die Befähigung

Mehr

Empfehlungen zum Verfassen einer Master-Abschlussarbeit im Studiengang Informationsmanagement

Empfehlungen zum Verfassen einer Master-Abschlussarbeit im Studiengang Informationsmanagement Empfehlungen zum Verfassen einer Master-Abschlussarbeit im Studiengang Informationsmanagement Arbeitsgruppe Finanzierung, Finanzdienstleistungen und E-Finance von Prof. Dr. Thomas Burkhardt 1 Version:

Mehr

Wissenschaftliche Arbeitsweise

Wissenschaftliche Arbeitsweise Wissenschaftliche Arbeitsweise bei einer Seminararbeit Inhalt 1. Vorbemerkungen 2. Literaturrecherche 3. Layout 4. Ordnungsschema (Empfehlung) 5. Formatierung 6. Gliederung und Einleitung 7. Abkürzungen

Mehr

Prof. Dr. Mansdörfer. Vorgaben und Hinweise zur Erstellung einer Hausarbeit

Prof. Dr. Mansdörfer. Vorgaben und Hinweise zur Erstellung einer Hausarbeit Prof. Dr. Mansdörfer SoSe 2015 Vorgaben und Hinweise zur Erstellung einer Hausarbeit A. Verbindliches I. Allgemeines: Die Hausarbeit ist mit dem Computer zu schreiben und geheftet (Schnellhefter) oder

Mehr

ANLEITUNG ZUR ANFERTIGUNG VON DIPLOMARBEITEN 2004-09-06

ANLEITUNG ZUR ANFERTIGUNG VON DIPLOMARBEITEN 2004-09-06 Lehrstuhl für Baubetrieb und Projektmanagement ibb - Institut für Baumaschinen und Baubetrieb Univ.- Professor Dr.- Ing. Rainard Osebold ANLEITUNG ZUR ANFERTIGUNG VON DIPLOMARBEITEN 2004-09-06 Inhalt 1

Mehr

Richtlinien zur Anfertigung der Bachelorarbeit

Richtlinien zur Anfertigung der Bachelorarbeit Studiengang Bachelor of Science Seite 1 Die Bachelorarbeit wird als Abschlussarbeit des Bachelorstudiums angefertigt und schließt mit einer Abschlusspräsentation ab. Die Bachelor-Arbeit soll zeigen, ob

Mehr

Hinweise und Richtlinien für die Anfertigung wissenschaftlicher Arbeiten

Hinweise und Richtlinien für die Anfertigung wissenschaftlicher Arbeiten CHRISTIAN-ALBRECHTS-UNIVERSITÄT ZU KIEL INSTITUT FÜR BETRIEBSWIRTSCHAFTSLEHRE Lehrstuhl für Organisation Direktor: Professor Dr. Dr. h.c. Joachim Wolf Hinweise und Richtlinien für die Anfertigung wissenschaftlicher

Mehr

Hinweise zur Erstellung von Bachelor-, Seminar- und Diplom- und Masterarbeiten

Hinweise zur Erstellung von Bachelor-, Seminar- und Diplom- und Masterarbeiten Universität Bielefeld Fakultät für Wirtschaftswissenschaften Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre, insbesondere Betriebliche Steuerlehre Prof. Dr. Rolf König Hinweise zur Erstellung von Bachelor-, Seminar-

Mehr

HINWEISE FÜR DIE FORMALE GESTALTUNG VON ABSCHLUSSARBEITEN

HINWEISE FÜR DIE FORMALE GESTALTUNG VON ABSCHLUSSARBEITEN HINWEISE FÜR DIE FORMALE GESTALTUNG VON ABSCHLUSSARBEITEN (Bachelorarbeit und Masterarbeit) A. ALLGEMEINE HINWEISE B. DIE TEILE EINER ARBEIT 1. Deckblatt 2. Abstract 3. Inhaltsverzeichnis 4. Abkürzungsverzeichnis

Mehr

Einführung in das wissenschaftliche Arbeiten

Einführung in das wissenschaftliche Arbeiten Einführung in das wissenschaftliche Arbeiten Teil I: Formale Vorgaben und Quellenangaben Inhalt der Übung 1. Allgemeines zu Referaten und Hausarbeiten 2. Hinweise zum Verfassen von Hausarbeiten 3. Problemorientierte

Mehr

Technische Richtlinie zu den Verträgen nach 73c SGB V über die Durchführung zusätzlicher. (J2 und U10/U11) im

Technische Richtlinie zu den Verträgen nach 73c SGB V über die Durchführung zusätzlicher. (J2 und U10/U11) im Technische Richtlinie zu den Verträgen nach 73c SGB V über die Durchführung zusätzlicher Früherkennungsuntersuchungen (J2 und U10/U11) im Rahmen der Kinder- und Jugendmedizin mit der Techniker Krankenkasse

Mehr

Anleitungspapier Interdisziplinäre Projektarbeit

Anleitungspapier Interdisziplinäre Projektarbeit Kanton St.Gallen Berufs- und Weiterbildungszentrum Rorschach-Rheintal Anleitungspapier Interdisziplinäre Projektarbeit Bildungsdepartement Inhaltsverzeichnis 1 Tipps zum Vorgehen... 1 2 Formale Kriterien...

Mehr

3. Teil: Verwendung von Literatur und Berücksichtigung des Aktuellen. 1. Abschnitt: Wichtige Literaturarten

3. Teil: Verwendung von Literatur und Berücksichtigung des Aktuellen. 1. Abschnitt: Wichtige Literaturarten 1. Abschnitt: Wichtige Literaturarten I. Lehrbücher II. III. IV. Kommentare Definitionensammlungen Problemsammlungen V. Sammlungen von Aufbauschemata VI. VII. VIII. IX. Skripten Fallsammlungen Anleitungen

Mehr

WIRTSCHAFTSINFORMATIK

WIRTSCHAFTSINFORMATIK WIRTSCHAFTSINFORMATIK (Business & Information Systems Engineering) Hinweise zur Manuskripterstellung In diesem Dokument werden Hinweise zur formalen Gestaltung von deutschsprachigen Beiträgen für die Zeitschrift

Mehr

Leitfaden zur Erstellung einer wissenschaftlichen Arbeit

Leitfaden zur Erstellung einer wissenschaftlichen Arbeit Leitfaden zur Erstellung einer wissenschaftlichen Arbeit Fakultät Wirtschaftswissenschaften Institut für Unternehmensentwicklung Arbeitsbereich Innovationsmanagement Prof. Dr. Ursula Weisenfeld Stand:

Mehr

Hinweise zur Gestaltung von Haus- und Abschlussarbeiten

Hinweise zur Gestaltung von Haus- und Abschlussarbeiten Wiesbaden Business School Hinweise zur Gestaltung von Haus- und Abschlussarbeiten International Business Administration (BIBA & MIBA) Wiesbaden Business School Hochschule RheinMain Stand: 01.05.2015 Wiesbaden

Mehr

Dr. Matthias Siegmann. Die Vorbereitung der III. Instanz im Arzthaftungsprozess im Lichte. neuerer Entscheidungen des Bundesgerichtshofs

Dr. Matthias Siegmann. Die Vorbereitung der III. Instanz im Arzthaftungsprozess im Lichte. neuerer Entscheidungen des Bundesgerichtshofs Die Vorbereitung der III. Instanz im Arzthaftungsprozess im Lichte neuerer Entscheidungen des Bundesgerichtshofs Gliederung des Vortrags vor der 14. Herbsttagung Medizinrecht der Arbeitsgemeinschaft Medizinrecht

Mehr

Formvorschriften für Kurs-, Seminar- und Abschlussarbeiten

Formvorschriften für Kurs-, Seminar- und Abschlussarbeiten Formvorschriften für Kurs-, Seminar- und Abschlussarbeiten Titelblatt - Thema der Arbeit (bei Abschlussarbeiten in deutscher Sprache ist der Titel auch auf Englisch anzugeben) und Abgabedatum - Veranstaltung,

Mehr

Bitte bei allen Schreiben angeben: Az.: 4 Ta 313/14 (5) Chemnitz, 15.04.2015 4 Ca 362/14 ArbG Zwickau B E S C H L U S S

Bitte bei allen Schreiben angeben: Az.: 4 Ta 313/14 (5) Chemnitz, 15.04.2015 4 Ca 362/14 ArbG Zwickau B E S C H L U S S Sächsisches Landesarbeitsgericht Zwickauer Straße 54, 09112 Chemnitz Postfach 7 04, 09007 Chemnitz Bitte bei allen Schreiben angeben: Az.: Chemnitz, 15.04.2015 4 Ca 362/14 ArbG Zwickau B E S C H L U S

Mehr

Vorschriften für die Erstellung einer wissenschaftlichen Arbeit

Vorschriften für die Erstellung einer wissenschaftlichen Arbeit Universität Regensburg Institut für Betriebswirtschaftslehre Prof. Dr. Kurt Bohr Vorschriften für die Erstellung einer wissenschaftlichen Arbeit 6. verbesserte Auflage Stand: Juni 2001 Regensburg 2001

Mehr

BUNDESGERICHTSHOF BESCHLUSS. vom. 20. November 2012. in dem Rechtsstreit

BUNDESGERICHTSHOF BESCHLUSS. vom. 20. November 2012. in dem Rechtsstreit BUNDESGERICHTSHOF VI ZB 64/11 BESCHLUSS vom 20. November 2012 in dem Rechtsstreit Nachschlagewerk: BGHZ: BGHR: ja nein ja ZPO 91 Abs. 4, 103 Abs. 1, 126 Abs. 1 Zahlt die obsiegende Partei im Verlaufe des

Mehr

13 W 890/10. Leitsatz

13 W 890/10. Leitsatz 13 W 890/10 Leitsatz Die Unterscheidungskraft einer an eine Internetdomain angelehnten Firma gem. 18 Abs. 1 HGB kann sich aus dem Zusammenhang einer für sich gesehenen nicht unterscheidungskräftigen Second-Level-Domain

Mehr

- Hinweise für die Anfertigung von Seminar-, Bachelor-, Master- und Diplomarbeiten an der Professur für Human Resource Management -

- Hinweise für die Anfertigung von Seminar-, Bachelor-, Master- und Diplomarbeiten an der Professur für Human Resource Management - - Hinweise für die Anfertigung von Seminar-, Bachelor-, Master- und Diplomarbeiten an der Professur für Human Resource Management - 1. Dokumentenformatierung a) Wissenschaftliche Arbeiten werden 1 1/2-zeilig

Mehr

TEXTVERGLEICHENDES LEKTORAT

TEXTVERGLEICHENDES LEKTORAT SLA - Service Level Agreement zwischen MeinSchreibservice.de und Freelancer TEXTVERGLEICHENDES LEKTORAT DEFINITION Das textvergleichende Lektorat beinhaltet eine Überprüfung, ob die Übersetzung ihrem Zweck

Mehr

Erstellung einer Projektarbeit

Erstellung einer Projektarbeit Formfragen der schriftlichen Arbeit Formfragen der schriftlichen h Arbeit 1. Äußerer Rahmen 2. Titelblatt 3. Gliederung 4. Einzelne Bestandteile 5. Anmerkungen ngen 6. Literaturverzeichnis 7. Selbständigkeitserklärung

Mehr

M2 MARKETING & MANAGEMENT Institut > Prof. Dr. Klaus-Peter Wiedmann

M2 MARKETING & MANAGEMENT Institut > Prof. Dr. Klaus-Peter Wiedmann Hinweise zur Gestaltung von Bachelorarbeiten am Institut für Marketing und Management (M2) (Stand: 01.05.2011) 1. Organisatorische Hinweise Unverbindliche Anmeldung: Betreuer Offizielle Anmeldung: Sie

Mehr

1 Dissertationsarbeiten in Form einer Dissertationsschrift

1 Dissertationsarbeiten in Form einer Dissertationsschrift Merkblatt für formale Kriterien zur Erstellung von Dissertationsarbeiten an der Medizinischen Fakultät der Friedrich- Schiller-Universität Jena Anhang zur Promotionsordnung Stand: 14.08.2013 Inhaltsverzeichnis

Mehr

Hinweise zum Zitieren, Belegen und Bibliografieren

Hinweise zum Zitieren, Belegen und Bibliografieren Philosophische Fakultät Institut für Politikwissenschaft Professur für Internationale Politik Nadine Mensel, M.A. Hinweise zum Zitieren, Belegen und Bibliografieren 1. Zitieren und Belegen Erfordernisse

Mehr

Zertifikatsstudiengang 2014 BWL I & II

Zertifikatsstudiengang 2014 BWL I & II Zertifikatsstudiengang 2014 BWL I & II HAW Hamburg CCG Kristin Maria Käuper Online-Tutorium jeweils Dienstags von 19. 21.00 Uhr Thema: Erstellung Inhalts- und Literaturverzeichnis Inhaltsverzeichnis -

Mehr

P ROF. DR. KLAUS R ÖDER

P ROF. DR. KLAUS R ÖDER Universität Regensburg Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre, insbesondere Finanzdienstleistungen P ROF. DR. KLAUS R ÖDER Empfehlungen für das Anfertigen und die

Mehr

Leitfaden zur Anfertigung von wissenschaftlichen Arbeiten

Leitfaden zur Anfertigung von wissenschaftlichen Arbeiten Friedrich-Schiller-Universität Jena Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät Lehrstuhl für Allgemeine Betriebswirtschaftslehre, insbesondere Finanzierung, Banken und Risikomanagement Prof. Dr. Wolfgang Kürsten

Mehr

Hinweise zur formalen Gestaltung von Seminar-, Bachelor-, Master- und Diplomarbeiten

Hinweise zur formalen Gestaltung von Seminar-, Bachelor-, Master- und Diplomarbeiten 1 Hinweise zur formalen Gestaltung von Seminar-, Bachelor-, Master- und Diplomarbeiten Sprache Sie können Ihre Arbeit in deutscher oder in englischer Sprache verfassen. Literatur-Recherche Aktuelle Arbeitspapiere

Mehr

Bestands- und Abverkaufsmeldung Beschreibung Version 1.2

Bestands- und Abverkaufsmeldung Beschreibung Version 1.2 Bestands- und Abverkaufsmeldung Beschreibung Version 1.2 Änderungshistorie Version Release-Daten Gültigkeitsdaten/Bemerkung 1.0 12/02 Version 1 1.1 09/04 Headernormalisierung 1.2 11/06 Reportkennzeichen

Mehr

Leitfaden zur Erstellung einer. GFS, Seminararbeit und Projektarbeit sowie. Präsentationshinweise für die Oberstufe

Leitfaden zur Erstellung einer. GFS, Seminararbeit und Projektarbeit sowie. Präsentationshinweise für die Oberstufe Leitfaden zur Erstellung einer GFS, Seminararbeit und Projektarbeit sowie Präsentationshinweise für die Oberstufe Simon Schilling, Fritz-Ruoff-Schule Nürtingen 0.0 Inhaltsverzeichnis 1.0 Schriftliche Kriterien

Mehr

Autorenhinweise und Anleitung zur Anwendung der Formatvorlage für die Reihe Arbeitspapiere der Hans-Böckler-Stiftung

Autorenhinweise und Anleitung zur Anwendung der Formatvorlage für die Reihe Arbeitspapiere der Hans-Böckler-Stiftung Autorenhinweise und Anleitung zur Anwendung der Formatvorlage für die Reihe Arbeitspapiere der Hans-Böckler-Stiftung 1 Das Manuskript Bitte verwenden Sie zur Erstellung Ihres Manuskriptes unsere Formatvorlagen

Mehr

Eine Dokumentation mit Word erstellen 2 Speichern 2. Word Einstellungen 2 Abschalten 2 Silbentrennung 2

Eine Dokumentation mit Word erstellen 2 Speichern 2. Word Einstellungen 2 Abschalten 2 Silbentrennung 2 Eine Dokumentation mit Word erstellen 1 / 6 Eine Dokumentation mit Word erstellen 2 Speichern 2 Word Einstellungen 2 Abschalten 2 Silbentrennung 2 Vorlagen erstellen 2 Dokumentvorlagen 2 Formatvorlagen

Mehr

Empfehlungen zur Erstellung von Masterarbeiten im Masterstudiengang Public Health (MSc) Studienmodell 2011

Empfehlungen zur Erstellung von Masterarbeiten im Masterstudiengang Public Health (MSc) Studienmodell 2011 Fakultät für Gesundheitswissenschaften School of Public Health Empfehlungen zur Erstellung von Masterarbeiten im Masterstudiengang Public Health (MSc) Studienmodell 2011 verabschiedet von der Lehrkommission

Mehr