Nucletron Electronic AG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Nucletron Electronic AG"

Transkript

1 Research-Studie 22. März 2006 Nucletron Electronic AG Nucletron Electronic AG Stärken und Chancen Wende gelungen: Nach einer längeren Schwächephase konnte Nucletron im letzten Jahr die Erlöse und den operativen Gewinn deutlich steigern. Insbesondere aufgrund der in der zweiten Jahreshälfte erreichten Dynamik rechnen wir auch für 2006 mit starken Zuwächsen. Eigenentwicklungen sollen forciert werden: Die Gesellschaft plant, ihr langjähriges Know-how verstärkt auch für die Entwicklung und den Vertrieb eigener Produkte einzusetzen und dürfte damit die Marge mittelfristig spürbar erhöhen. Kaufen (Ersteinschätzung) Aktueller Kurs 5,29 Euro Stammdaten ISIN DE Branche Elektronikhandel Sitz der Gesellschaft München Internet Ausstehende Aktien 2,804 Mio. Stück Marktsegment General Standard Marktkapitalisierung 14,8 Mio. Euro Free Float ca. 20,0 % Kursentwicklung Deutliche Unterbewertung: Mit unserem Bewertungskalkül ergibt sich ein fairer Unternehmenswert von 18,8 Mio. Euro. Bei einem aktuellen Kurs von 5,29 Euro besteht somit ein Aufwärtspotenzial von 27 Prozent. Schwächen und Risiken Abhängigkeit vom Wechselkurs: Eine erneute deutliche Abwertung des US-Dollar könnte insbesondere die Margen der Tochter Nucletron Electronic Vertriebs-GmbH belasten. Standortverlagerungen reduzieren die Kundenbasis: Die anhaltende kundenseitige Verlagerung von Fertigungsstätten ins Ausland schmälert die inländische Geschäftsbasis von Nucletron. Abhängigkeit von Herstellern: Der Umsatzeinbruch im Jahr 2004 hat exemplarisch gezeigt, dass die Kündigung eines Lieferantenvertrages zu kurzfristig kaum kompensierbaren Einbußen führen kann. Der Ausbau der eigenen Fertigung könnte dieses Risiko allerdings deutlich senken. Quelle: Market Maker Hoch / Tief (12 Monate) 5,35 Euro / 2,15 Euro Performance (12 Monate) +89 % -Umsatz (30 Tage) ca. 32 Tsd. Euro / Tag Kennzahlen Geschäftsjahr (bis ) e 2007e Umsatzerlöse (Mio. EUR) 12,6 15,8 18,0 20,7 EpS* (EUR) 0,16 0,48 0,55 0,60 Dividende je Aktie (EUR) 0,20 0,10 0,25 0,25 KUV 1,18 0,94 0,82 0,72 KGV* 33,1 11,0 9,6 8,8 Dividendenrendite 3,8% 1,9% 4,7% 4,7% * vor Steuern, siehe Kapitel Bewertung Analyse: Performaxx Research GmbH Holger Steffen +49 (0) Bitte beachten Sie unseren Disclaimer auf der letzten Seite!

2 Unternehmensprofil Traditionsreiches Unternehmen Drei Geschäftsfelder Die Münchener Nucletron Electronic AG kann bereits auf eine über fünfzigjährige Firmenhistorie zurückblicken. Gegründet wurde das Unternehmen im Jahr 1954 noch unter dem Namen Schneider und Co. KG. Knapp ein Jahrzehnt später erfolgte die Umbenennung in Nucletron, um damit die Funktion der Gesellschaft als Generalimporteur für amerikanische Produkte der Labormesstechnik und der Kernkrafttechnologie zu unterstreichen. Heute ist das Unternehmen als Holding organisiert und verfügt neben der Dachgesellschaft über fünf operativ tätige Töchter. Im gesamten Konzern waren Ende des vergangenen Jahres 42 Mitarbeiter beschäftigt. Die Nucletron-Unternehmensgruppe vertreibt und produziert elektronische und elektromechanische Bauteile und Systeme für den Einsatz in verschiedenen Anwendungsgebieten. Das Sortiment wird dabei in die Segmente Leistungselektronik, Schutztechnik und Induktive Bauelemente untergliedert. Das Geschäftsfeld Leistungselektronik wird von den Tochterunternehmen Nucletron Electronic Vertriebs-GmbH und HVC-Technologies GmbH bedient und erwirtschaftete 2004 mit 5,7 Mio. Euro rund 45 Prozent der Konzernerlöse. Den mit 6,9 Mio. Euro größten Teil lieferten die Bereiche Schutztechnik und Induktive Bauelemente, die zu diesem Zeitpunkt im Geschäftsbericht noch gemeinsam ausgewiesen wurden. Sie bestehen zusammen aus drei operativ tätigen Tochterunternehmen, die in der NBL Electronic Beteiligungs GmbH zusammengefasst sind. Die nachfolgende Übersicht zeigt die aktuelle Struktur des Konzerns. Nucletron Electronic AG Nucletron Electronic Vertriebs-GmbH HVC-Technologies GmbH NBL Electronic Beteiligungs GmbH Sinus Electronic Vertriebsgesellschaft mbh GSI Geräte-Schutz Industrie-Elektronik GmbH Luft Electronic Vertriebs-Gesellschaft mbh 20% esl GmbH Konzernstruktur der Nucletron Electronic AG, Quelle: Unternehmen 2 Unternehmensprofil

3 Leistungselektronik Schutztechnik Induktive Bauelemente Der Geschäftsbereich Leistungselektronik ist auf die Ursprünge des Unternehmens zurückzuführen und stellte lange Zeit dessen Kerngeschäft dar, welches anfangs ausschließlich von der Nucletron Electronic Vertriebs-GmbH betrieben wurde. Aus der zunächst auf die Kernkrafttechnologie fokussierten Produktpalette hat sich im Zeitablauf ein breites Spektrum elektrischer und elektronischer Komponenten und Systeme entwickelt, die überwiegend für britische und amerikanische Hersteller im deutschsprachigen Raum sowie in Osteuropa vertrieben werden. So zählen Sensoren und Nachtsichtgeräte (Optoelektronik) ebenso zum Sortiment wie Mikrowellenröhren und -bauteile (Mikrowellentechnik) oder Kühlkörper und Wärmetauscher (Thermal Management), wobei diese Aufzählung nur einen exemplarischen Ausschnitt des gesamten Angebots darstellt. Die wesentlich kleinere Tochtergesellschaft HVC (2 Mitarbeiter Ende 2004) bedient die gleichen Segmente, hat sich darin aber auf die besonders aussichtsreiche Hochspannungstechnik spezialisiert. Im Geschäftsbereich Schutztechnik produziert GSI Systeme zum Schutz vor unerwünschten Störungen, beispielsweise in Form von elektromagnetischen Impulsen oder Überspannung. Die Entwicklung erfolgt dabei kundenindividuell in Abstimmung mit den spezifischen Bedürfnissen der Abnehmer, die vor allem aus dem militärischen Sektor stammen. Vertrieben werden die Produkte über die Tochtergesellschaft Sinus Electronic GmbH, wobei das Sortiment zusätzlich durch komplementäre Produkte internationaler Hersteller ergänzt wird. Das dritte Geschäftsfeld Induktive Bauelemente wird von der Luft Electronic Vertriebsgesellschaft bearbeitet, die am Markt als reiner Händler auftritt. Verkauft werden hier exklusiv die Eigenentwicklungen des assoziierten Unternehmens electronic service Bernd Luft GmbH (esl), an der die Vertriebsgesellschaft mit 20 Prozent beteiligt ist. Abgerundet wird das Angebot durch weichmagnetische Werkstoffe und ergänzende Produkte, die von US-amerikanischen und asiatischen Herstellern bezogen werden. Der Hauptlieferant esl verfügt über eine mehr als 30-jährige Erfahrung bei der Herstellung induktiver Bauelemente wie Leistungsdrosseln, Funkentstördrosseln oder Signalüberträgern. Zum Einsatz kommen diese Produkte vor allem im Verkehrsbereich und in der Militärtechnik. Als Referenzprojekte dienen hier der ICE und der Transrapid im zivilen Bereich und der Euro-Fighter in der Wehrtechnik. Markt und Strategie Heterogene Branche Die Elektroindustrie zählt mit einem Volumen von rund 165 Mrd. Euro (2005) zu den größten inländischen Branchen. Die Angebotspalette der Hersteller ist dabei sehr heterogen und reicht von einzelnen Elementen wie Kondensatoren, Transformatoren oder Leiterplatten über elektrische Werkzeuge bis hin zu 3 Markt und Strategie

4 komplexen Geräten für den Endverbraucher und die Industrie. Im Zentralverband der Elektrotechnik und Elektronikindustrie (ZVEI) sind allein 24 Fachverbände vertreten, die die einzelnen Zweige der Branche repräsentieren. Angesichts dieser Vielfalt umfasst der Markt unzählige, kaum vergleichbare Anbieter mit individuellen Spezialisierungsrichtungen. Auf dem deutschen Kurszettel findet sich mit der Fortec Elektronik AG dennoch ein Unternehmen, das ein ähnliches Geschäftsmodell wie Nucletron verfolgt. Fortec hat sich ebenfalls auf den Handel mit elektronischen Bauelementen spezialisiert und liefert in erster Linie Produkte aus den Bereichen Stromversorgung, Displaytechnik und Embedded Computer. Die geringe Übereinstimmung bei der Produktpalette verdeutlicht aber exemplarisch, dass trotz der Nähe des Geschäftsmodells kaum von einer Konkurrenzbeziehung ausgegangen werden kann. Moderates Wachstum Ausbau von Niederlassungen und Eigenfertigungen Ungeachtet aller Unterschiede werden alle Branchenmitglieder gleichermaßen von übergeordneten Trends beeinflusst. Dazu zählt insbesondere die zurzeit nur verhaltene Wirtschaftsdynamik in Deutschland. Nachdem das Umsatzwachstum der Elektroindustrie 2005 nur rund 1,5 Prozent betragen haben dürfte, werden von ZVEI für 2006 rund 2 Prozent erwartet (Quelle: ZVEI, ). Das Geschäft auf der Herstellerseite wurde dabei in den letzten Jahren durch eine zunehmende Divergenz zwischen Materialkosten und Verkaufspreisen geprägt. Während der Materialpreisindex seit dem Jahr 2000 um ca. 30 % gestiegen ist, fielen im gleichen Zeitraum der Erzeugerpreisindex sowie der Ausfuhrpreisindex um etwa 5 respektive 15 Prozent. Da sich gleichzeitig aber auch die Einfuhrpreise um fast 20 Prozent reduziert haben, waren die Auswirkungen des Rückgangs bei den Verkaufspreisen für Handelsunternehmen nicht so ausgeprägt (Quelle: ZVEI, ). Nichtsdestotrotz zeigt die Entwicklung den hohen Wettbewerbs- und Kostendruck in der Branche, der in der Tendenz in den letzten Jahren zu einer Verlagerung der inländischen Produktion ins Ausland geführt hat, wobei hier vor allem der osteuropäische Raum zu nennen ist. Die Produktionsverlagerungen beeinflussen auch das Geschäftsmodell von Nucletron. Mit einem Umsatzanteil von 92 Prozent (2004) belieferte die Gesellschaft in der Vergangenheit vor allem den deutschen Markt. Eine Reduktion der Fertigung vor Ort kann daher auch für das Handelsunternehmen den Verlust von Aufträgen bedeuten. Mit der Gründung einer Niederlassung in Rumänien über die Tochter Sinus ist der Konzern nun erstmalig seinen Kunden auf den osteuropäischen Markt gefolgt. Mittelfristig sind hier weitere Expansionsschritte denkbar. Auch eine Stärkung der geschäftlichen Basis durch eine Akquisition komplementärer Unternehmen wird vom Management erwogen. Um zudem auch die Stellung gegenüber den Lieferanten zu verbessern, wird künftig ein höherer Anteil von Eigenfertigungen angestrebt. Dafür kann die Gesellschaft insbesondere auf die langjährige Produktionserfahrung der Tochter GSI und der 20-prozentigen Beteiligung esl zurückgreifen. 4 Markt und Strategie

5 Geschäftsentwicklung Schwächephase bis 2004 Wende erfolgreich eingeleitet Jahreszahlen bestätigen den Trend Die Geschäftsentwicklung der vergangenen Jahre war zunächst von einem Zusammentreffen mehrerer ungünstiger Einflussfaktoren nach der Jahrtausendwende geprägt. Neben der Rezession der Gesamtwirtschaft, die auch die deutsche Elektronikbranche erfasst hatte, führte der starke Verfall des US-Dollar insbesondere bei der Nucletron Electronic Vertriebsgesellschaft zu sinkenden Erlösen und Gewinnen. Ursächlich dafür war, dass die Waren traditionell auch an deutsche Kunden zumeist auf Dollarbasis verkauft werden, womit das Währungsrisiko zwischen der Auftragserteilung und der Warenübergabe bei Nucletron verbleibt. Verstärkt wurden diese Effekte zudem durch den Verlust eines Hauptlieferanten Ende 2003, der nach der Übernahme durch einen Finanzinvestor die 30-jährige Geschäftsbeziehung überraschend beendete. Auch auf der Abnehmerseite geriet Nucletron durch die bereits dargestellte Tendenz zur Verlagerung von deutschen Fertigungsstätten ins Ausland unter Druck. In Summe halbierte sich so der Konzernumsatz zwischen 2001 und 2004 von 25,5 Mio. Euro auf 12,6 Mio. Euro. Bemerkenswert ist dabei allerdings, dass es der Gesellschaft trotzdem gelungen ist, während dieser gesamten Zeit profitabel zu bleiben. Das Management antwortete auf diese Entwicklung mit einer Verstärkung der Vertriebsanstrengungen und einer Ausdehnung der Geschäftsaktivitäten in Richtung Osteuropa. Über die Tochter Sinus ist Nucletron dabei bislang mit einer Niederlassung in Rumänien vertreten, die die Basis für die weitere Expansion darstellt. Die Erfolge der Bemühungen zeigten sich bereits in den Halbjahreszahlen So konnten nicht nur die Umsatzerlöse um 15,6 Prozent auf 6,78 Mio. Euro gesteigert werden, sondern auch der Auftragseingang entwickelte sich überproportional und lag mit 7,72 Mio. sogar mehr als ein Viertel über dem entsprechenden Vorjahreswert. Von dieser Trendwende profitierte auch das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit, dass nach einem leicht negativen Resultat im ersten Halbjahr 2004 nun mit 0,483 Mio. Euro deutlich positiv war. Diese erfreuliche Entwicklung wurde durch die Ende Februar veröffentlichten vorläufigen Jahresabschlusszahlen bestätigt. Die Wachstumsrate beim Umsatz konnte durch ein starkes zweites Halbjahr (+34,3 Prozent) auf Gesamtjahresbasis noch einmal signifikant erhöht werden, so dass die Erlöse mit 15,8 Mio. Euro letztlich rund ein Viertel über dem Wert der Vorperiode lagen. Damit hat die Gesellschaft auch ihren Planvorgaben von 14,0 bis 14,5 Mio. Euro deutlich übererfüllt. Für den operativen Gewinn hat Nucletron bislang noch keinen exakten Wert bekannt gegeben. Allerdings betonte die Gesellschaft, dass auch hier die eigene Prognose von 1,2 Mio. Euro übertroffen wurde, was mit einer Steigerungsrate von mindestens 170 Prozent korrespondiert. Das sehr positive Zah- 5 Geschäftsentwicklung

6 lenwerk dürfte aus unserer Sicht weniger einen positiven Ausreißer, als vielmehr die Rückkehr zur Normalität darstellen. Dies wird auch durch den Umstand dokumentiert, dass die Tochtergesellschaft GSI die mehrjährige Kurzarbeit im Februar 2005 beenden konnte und im Anschluss nach Unternehmensangaben ein außerordentlich gutes Ergebnis erwirtschaftet hat. Bewertung Einfaches Ertragswertmodell Diskontierungszins nach CAPM 10,5 % Profitables Wachstum Das faire Bewertungsniveau von Nucletron ermitteln wir anhand eines einfachen Modells der Ertragsdiskontierung, das auf der Schätzung der wesentlichen Werttreiber Umsatz, Nettorendite und Eigenkapitalkosten beruht. Den Diskontierungszins als Maß für die Eigenkapitalkosten bestimmen wir nach dem Capital Asset Pricing Model. Dabei bemessen wir den risikolosen Zins nach der Umlaufrendite festverzinslicher deutscher Wertpapiere, die aktuell bei rund 3,6 Prozent liegt. Die Marktrisikoprämie setzen wir mit 5,3 Prozent an. Für die Risikoeinschätzung ist der aus Marktdaten statistisch ermittelte Wert für das Beta wegen einer sehr geringen Korrelation nicht aussagekräftig. Als Maß für das systematische Risiko orientieren wir uns daher an fundamentalen Faktoren und taxieren trotz des recht volatilen Geschäftsverlaufs angesichts eines auf der Ertragsseite relativ risikoarmen Geschäftsmodells einen Wert von 1,3. Auf Basis dieser Annahmen erhalten wir einen Eigenkapitalkostensatz von 10,5 Prozent. Das Management prognostiziert für das laufende Jahr bislang ein Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit von ca. 1,3 Mio. Euro bei einem Konzernumsatz von 16,0 Mio. Euro. Angesichts der gerade in der zweiten Hälfte des letzten Jahres erreichten Wachstumsdynamik von über 30 Prozent halten wir diese Projektion für sehr konservativ und kalkulieren mit einer Umsatzsteigerung von 13,8 Prozent. Bei der Ergebnisprognose ist zu beachten, dass in Krisenzeiten bei einem Händler zwar der Wareneinsatz parallel zum Umsatz sinkt, aber besonders im Verwaltungs- und Personalbereich Fixkosten bestehen, die nicht so schnell abgebaut werden können und deswegen das Ergebnis belasten. Bei dem nun anziehenden Geschäft dürfte der Effekt auch in die andere Richtung wirken, so dass bei zusätzlichen Erlösen das Ergebnis wieder überproportional erhöht werden kann. Zudem erwarten wir, dass in den kommenden Jahren der Anteil der Eigenproduktion gesteigert wird, was das Wachstum auf mittlere Frist im zweistelligen Bereich halten und für eine höhere erzielbare Nettomarge sorgen sollte. Erhöhte Unsicherheit besteht in diesem Zusammenhang allerdings bei der Prognose der Steuerquote, da diese Größe in der Vergangenheit sehr sprunghaft war. Wir schätzen für die Zukunft einen üblichen Satz von 40 Prozent, der sich bei einer Verstetigung des Geschäfts üblicherweise einstellen sollte. Gegen Ende des Detailprognosezeitraums lassen wir die Umsatzzuwächse si- 6 Bewertung

7 cherheitshalber auf 4 Prozent abschmelzen, bei einer konstanten Zielmarge von 5,5 Prozent. Im Anschluss unterstellen wir ein ewiges Ertragswachstum von 2,0 Prozent. Die folgende Tabelle zeigt den prognostizierten Geschäftsverlauf von Nucletron für die nächsten acht Jahre, wie er sich auf der Grundlage der zuvor getroffenen Annahmen einstellt: Geschäftsjahr (endet ) Umsatzerlöse (Mio. EUR) 18,0 20,7 23,8 27,4 30,7 33,7 35,8 37,2 Umsatzwachstum 15% 15% 15% 12% 10% 6% 4% Nettorendite 5,0% 5,0% 5,0% 5,3% 5,5% 5,5% 5,5% 5,5% Gewinn (Mio. EUR) 0,90 1,04 1,19 1,45 1,69 1,85 1,97 2,04 Gewinnwachstum 15,0% 15,0% 21,9% 16,2% 10,0% 6,0% 4,0% Ertragswert 6,72 Euro je Aktie Unser Anlageurteil: Kaufen Auf Basis unserer Kalkulation ergibt sich ein Unternehmenswert von 18,8 Mio. Euro respektive 6,72 Euro je Aktie. Gegenüber dem aktuellen Kurs von 5,29 Euro konstatieren wir somit anhand unseres Ertragswertmodells ein Aufwärtspotential von 27 Prozent. Eine Absicherung für den Investor stellt dabei die hohe Dividendenrendite dar, die bei einer erwarteten Auszahlung von 0,25 Euro je Aktie bei rund 4,7 Prozent liegt. Nachdem die Geschäftsentwicklung bis 2004 durch das Zusammenwirken mehrerer ungünstiger Einflussfaktoren gehemmt wurde, hat Nucletron im letzten Jahr die Wende geschafft. Insbesondere die hohen Wachstumsraten im zweiten Halbjahr 2005 stimmen für die laufende Periode optimistisch. Da mit dem zusätzlichen Geschäft die vorhandene Infrastruktur besser ausgelastet werden kann, dürfte das Ergebnis überproportional profitieren. Mittelfristig sehen wir die Gesellschaft auf einem guten Weg, den Risiken in Form von weiteren Standortverlagerungen oder Kündigungen von Lieferantenverträgen mit der eigenen Expansion nach Osteuropa und der Erhöhung der eigenen Wertschöpfung angemessen zu begegnen. Angesichts des positiven Momentums bei dem Geschäftsausbau und eines bestehenden Kurspotenzials von 27 Prozent empfehlen wir die Aktie von Nucletron zum Kauf. 7 Bewertung

8 Über Performaxx Die Performaxx Research GmbH betreibt unabhängige Wertpapier- und Finanzmarktanalyse. Unsere Leistungen umfassen das gesamte Spektrum unternehmens- und kapitalmarktbezogener Analyseprodukte, von maßgeschneiderten Research-Projekten für institutionelle Kunden bis zur regelmäßigen Coverage börsennotierter Unternehmen. Wir betreuen ausschließlich professionelle Marktteilnehmer. Durch die projektbezogene Arbeit gehen wir konkret auf die individuelle Themenstellung des Kunden ein und garantieren eine schnelle, flexible und kostenbewusste Abwicklung. Unser Leistungskatalog umfasst: Pre-IPO-Research IPO-Research Follow-up-Research Markt-Research Weiterführende Informationen geben wir Ihnen gerne in einem persönlichen Gespräch. Sie erreichen uns unter: Performaxx Research GmbH Balanstr München Tel.: + 49 (0) 89 / Fax: + 49 (0) 89 / Internet: 8 Über Performaxx

9 Disclaimer Haftungsausschluss Diese Finanzanalyse ist ausschließlich für Kapitalmarktteilnehmer in der Bundesrepublik Deutschland bestimmt. Sie stellt weder eine Aufforderung noch ein Angebot oder eine Empfehlung zum Erwerb oder Verkauf von Anlageinstrumenten oder zum Tätigen sonstiger Transaktionen dar. Ferner bilden weder diese Veröffentlichung noch die in ihr enthaltenen Informationen die Grundlage für einen Vertrag oder eine Verpflichtung irgendeiner Art. Jedes Investment in Aktien, Anleihen oder Optionen ist mit Risiken behaftet. Lassen Sie sich bei Ihren Anlageentscheidungen von einer qualifizierten Fachperson beraten. Die Informationen und Daten in der vorliegenden Finanzanalyse stammen aus Quellen, die die Performaxx Research GmbH für zuverlässig hält. Bezüglich der Korrektheit und Vollständigkeit der Informationen und Daten übernimmt die Performaxx Research GmbH jedoch keine Gewähr. Alle Meinungsaussagen spiegeln die aktuelle Einschätzung der Ersteller wider. Diese Einschätzung kann sich ohne vorherige Ankündigung ändern. Weder die Ersteller noch die Performaxx Research GmbH haften für Verluste oder Schäden irgendwelcher Art, die im Zusammenhang mit dem Inhalt dieser Finanzanalyse oder deren Befolgung stehen. Angaben gemäß 34b WpHG i.v.m. FinAnV Bei den in der vorliegenden Finanzanalyse verwendeten Kursen handelt es sich, sofern nicht anders angegeben, um Schlusskurse des vorletzten Börsentages vor dem Veröffentlichungsdatum. Als wesentliche Informationsquellen für die Finanzanalyse dienten die übergebenen Unterlagen und erteilten Auskünfte des Unternehmens sowie für glaubhaft und zuverlässig erachtete Informationen von Drittanbietern (z. B. Newsagenturen, Research-Häuser, Fachpublikationen), die ggf. im Studientext benannt werden. Ersteller der Studie ist Dipl.-Kfm. Holger Steffen (Finanzanalyst). Das für die Erstellung verantwortliche Unternehmen ist die Performaxx Research GmbH. Die Performaxx Research GmbH hat zu dem hier analysierten Unternehmen zur Zeit keine weiteren Aufträge für Studien oder Updates.. In den vorausgegangenen zwölf Monaten hat die Performaxx Research GmbH folgende Studien zu dem hier analysierten Unternehmen veröffentlicht: Datum der Veröffentlichung Kurs bei Veröffentlichung Anlageurteil (keine, Erststudie) Sofern im Studientext nicht anders angegeben, bezieht sich das Anlageurteil in dieser Studie auf einen langfristigen Anlagezeitraum von mindestens zwölf Monaten. Innerhalb dieses Zeitraums bedeutet das Anlageurteil Kaufen ein erwartete Steigerung des Börsenwertes von über 25 Prozent, Übergewichten eine erwartete Wertsteigerung zwischen 10 und 25 Prozent, Halten eine erwartete Wertsteigerung bis zu 10 Prozent, Untergewichten eine erwartete Wertminderung um bis zu 10 Prozent und Verkaufen eine erwartete Wertminderung von über 10 Prozent. Spekulativ kaufen bedeutet eine erwartete Wertsteigerung von über 25 Prozent bei überdurchschnittlichem Anlagerisiko. Die Performaxx Research GmbH hat durch eine interne Betriebsrichtlinie zur Erstellung von Finanzanalysen, die für alle an der Studienerstellung mitwirkenden Personen bindend ist, die notwendigen organisatorischen und regulativen Vorkehrungen zur Prävention und Behandlung von Interessenkonflikten getroffen. Folgende Interessenkonflikte können bei der Performaxx Research GmbH im Zusammenhang mit der Erstellung von Finanzanalysen grundsätzlich auftreten: 1) Die Finanzanalyse ist im Auftrag des analysierten Unternehmens entgeltlich erstellt worden. 2) Die Finanzanalyse wurde dem analysierten Unternehmen vor Veröffentlichung vorgelegt und hinsichtlich berechtigter Einwände geändert. 3) Die Performaxx Research GmbH und/oder ein verbundenes Unternehmen halten Long- oder Shortpositionen an dem analysierten Unternehmen. 4) Der Ersteller und/oder an der Erstellung mitwirkende Personen/Unternehmen halten Long- oder Shortpositionen an dem analysierten Unternehmen. 5) Die Performaxx-Anlegermedien GmbH, ein verbundenes Unternehmen der Performaxx Research GmbH, führt Aktien des hier analysierten Unternehmens in einem (virtuellen) Musterdepot ihres Börsenbriefs Performaxx-Anlegerbrief. In der vorliegenden Finanzanalyse sind folgende der o.g. möglichen Interessenkonflikte gegeben: 5) Urheberrecht Dieses Werk ist einschließlich aller seiner Teile urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung außerhalb der engen Grenzen des Urheberrechtsgesetzes ist ohne Zustimmung von Performaxx unzulässig und strafbar. Das gilt insbesondere für Vervielfältigungen, Übersetzungen, Mikroverfilmungen und die Einspeicherung sowie Verarbeitung in elektronischen Systemen. 9 Disclaimer

Brainpower N.V. Spekulativ kaufen (unverändert) Research-Update 13. Januar 2006. Brainpower N.V. Zusammenfassung

Brainpower N.V. Spekulativ kaufen (unverändert) Research-Update 13. Januar 2006. Brainpower N.V. Zusammenfassung Research-Update 13. Januar 2006 Brainpower N.V. Brainpower N.V. Spekulativ kaufen (unverändert) Zusammenfassung Aktueller Kurs 0,94 Euro Sanierungskurs fortgesetzt: Dank einer Umsatzsteigerung von 7 Prozent

Mehr

Capella Capital N.V. Kaufen (unverändert) Research-Update 29. August 2007. Capella Capital N.V.

Capella Capital N.V. Kaufen (unverändert) Research-Update 29. August 2007. Capella Capital N.V. Research-Update 29. August 2007 Capella Capital N.V. Capella Capital N.V. Zusammenfassung Erste Ausschüttung voller Erfolg: Die bereits in unserer Initialstudie angekündigte erste Transaktion ist vor allem

Mehr

KGV 590,0 59,0 29,5 20,4 KUV

KGV 590,0 59,0 29,5 20,4 KUV Research-Update 14. Juni 2006 Wire Card AG Wire Card AG Zusammenfassung Wachstumskurs im ersten Quartal fortgesetzt: In den ersten drei Monaten des laufenden Geschäftsjahres ist der Konzernumsatz des Spezialisten

Mehr

KGV 56,3 17,7 12,7 KUV

KGV 56,3 17,7 12,7 KUV Research-Update 22. Dezember 2006 Wallstreet:Online AG Wallstreet:Online AG Zusammenfassung Vorjahreszahlen pulverisiert: Bereits nach den ersten drei Quartalen des Geschäftsjahres 2006 hat W:O sämtliche

Mehr

Barnabus Energy Inc. Spekulativ Kaufen (unverändert) Research-Update 18. Oktober 2005. Barnabus Energy Inc. Stärken und Chancen

Barnabus Energy Inc. Spekulativ Kaufen (unverändert) Research-Update 18. Oktober 2005. Barnabus Energy Inc. Stärken und Chancen Research-Update 18. Oktober 2005 Barnabus Energy Inc. Barnabus Energy Inc. Spekulativ Kaufen (unverändert) Stärken und Chancen Vollintegrierter Energiekonzern: Barnabus Energy ist im zukunftsträchtigen

Mehr

Sino AG. Kaufen (unverändert)

Sino AG. Kaufen (unverändert) Research-Update 28. November 2007 Sino AG Sino AG Zusammenfassung Erwartungen übertroffen: Mit Gesamterlösen von 14,3 Mio. Euro und einem operativen Ergebnis von 5,4 Mio. Euro konnte Sino im abgelaufenen

Mehr

www.trading-house.net

www.trading-house.net Research-Update 20. März 2008 trading-house.net AG trading-house.net AG Zusammenfassung Umsatz- und Gewinnsprung: Im ersten Halbjahr 2007/08 konnte trading-house.net dank hoher Erlöse im Kerngeschäft Brokerage

Mehr

Sino AG. Kaufen (unverändert)

Sino AG. Kaufen (unverändert) Research-Update 23. April 2008 Sino AG Sino AG Zusammenfassung Gewinn stabil: Wegen der abnehmenden Umsätze an den deutschen Börsen sind die Einnahmen von Sino zuletzt zurückgegangen, so dass nach einem

Mehr

Catalis SE. Kaufen (unverändert)

Catalis SE. Kaufen (unverändert) Research-Update 2. April 2008 Catalis SE Catalis SE Kaufen (unverändert) Zusammenfassung Aktueller Kurs 1,03 Euro Prognosen übertroffen: Mit den vorgelegten Zahlen hat Catalis unsere im Dezember angehobenen

Mehr

www.trading-house.net

www.trading-house.net Research-Update 29. Oktober 2007 trading-house.net AG trading-house.net AG Zusammenfassung Dynamische Geschäftsentwicklung: Die Gesellschaft hat ihre Erträge binnen Jahresfrist sowohl im Schlussquartal

Mehr

VEM Aktienbank AG. Kaufen (unverändert) Research-Update 22. August 2006. VEM Aktienbank AG

VEM Aktienbank AG. Kaufen (unverändert) Research-Update 22. August 2006. VEM Aktienbank AG Research-Update 22. August 2006 VEM Aktienbank AG VEM Aktienbank AG Zusammenfassung Wachstum fortgesetzt: In den ersten sechs Monaten des laufenden Jahres konnte VEM erneut deutlich zulegen. Sowohl die

Mehr

Finanzhaus Rothmann AG

Finanzhaus Rothmann AG Research-Update 02. Mai 2006 Finanzhaus Rothmann AG Finanzhaus Rothmann AG Zusammenfassung Starkes Wachstum: Finanzhaus Rothmann konnte 2005 seinen Umsatz um 20,4 Prozent auf 42,5 Mio. Euro erhöhen. Ursächlich

Mehr

Kaufen (unverändert) Stammdaten

Kaufen (unverändert) Stammdaten : Research-Update 3. Juni 2009 Tradegate AG Tradegate AG Kaufen (unverändert) Zusammenfassung Marktanteilsgewinne: Im abgelaufenen Geschäftsjahr 2008 hat sich die Zahl der Transaktionen, die über die Tradegate-Handelsplattform

Mehr

Net mobile AG (Net-m)

Net mobile AG (Net-m) Research-Update 2. November 2006 Net mobile AG (Net-m) Net mobile AG (Net-m) Zusammenfassung Plattformstrategie erfolgreich: Mitte Oktober konnte Net-m eine Exklusivvereinbarung mit dem Mobilfunkbetreiber

Mehr

Net mobile AG. Kaufen (unverändert) Research-Update 11. Juni 2008. Net mobile AG

Net mobile AG. Kaufen (unverändert) Research-Update 11. Juni 2008. Net mobile AG Research-Update 11. Juni 2008 Net mobile AG Net mobile AG Zusammenfassung Solide Resultate: Net mobile hat im ersten Halbjahr 2007/08 die Konzernerlöse um 9 Prozent ausgeweitet und dabei ein nahezu ausgeglichenes

Mehr

Mensch und Maschine SE

Mensch und Maschine SE Research-Update 6. November 2007 Mensch und Maschine SE Mensch und Maschine SE Kaufen (unverändert) Zusammenfassung Aktueller Kurs 6,35 Euro Erneut starkes Wachstum: Wie bereits in den Vorquartalen hat

Mehr

NorCom Information Technology AG

NorCom Information Technology AG Research-Update 16. September 2008 NorCom Information Technology AG NorCom Information Technology AG Kaufen (unverändert) Zusammenfassung Aktueller Kurs 1,36 Euro Gewinnanstieg überraschend stark: Im ersten

Mehr

Silicon Sensor International AG

Silicon Sensor International AG Research-Update 27. November 2008 Silicon Sensor International AG Silicon Sensor International AG Zusammenfassung Umsatzwachstum fortgesetzt: Im dritten Quartal hat Silicon Sensor die Erlöse erneut gesteigert

Mehr

Kaufen (unverändert) Stammdaten

Kaufen (unverändert) Stammdaten : Research-Update 31. August 2012 Biofrontera AG Biofrontera AG Kaufen (unverändert) Zusammenfassung Zahlreiche Vertriebsabkommen: Biofrontera konnte in den letzten Monaten zahlreiche Vertriebsabkommen

Mehr

Sanochemia Pharmazeutika AG

Sanochemia Pharmazeutika AG : Research-Update 22. August 2012 Sanochemia Pharmazeutika AG Sanochemia Pharmazeutika AG Kaufen (unverändert) Zusammenfassung Solides Wachstum: Sanochemia konnte den Umsatz in den ersten neun Monaten

Mehr

Essanelle Hair Group AG

Essanelle Hair Group AG : Research-Update 23. August 2011 Essanelle Hair Group AG Essanelle Hair Group AG Kaufen (zuvor: Übergewichten) Zusammenfassung Besser als der Markt: Während die Friseurbranche im laufenden Jahr erneut

Mehr

Catalis SE. Kaufen (unverändert) Research-Update 4. August 2008. Catalis SE

Catalis SE. Kaufen (unverändert) Research-Update 4. August 2008. Catalis SE Research-Update 4. August 2008 Catalis SE Catalis SE Zusammenfassung Bilanzkorrektur erforderlich: In Folge der Bilanzprüfung durch die DPR muss Catalis den Jahresabschluss 2006 nachträglich anpassen.

Mehr

MeVis Medical Solutions AG

MeVis Medical Solutions AG : Research-Update 8. September 2009 MeVis Medical Solutions AG MeVis Medical Solutions AG Kaufen (unverändert) Zusammenfassung Umsatzanstieg dank Konsolidierung: Der Softwarespezialist für bildgebende

Mehr

Kaufen (unverändert) Stammdaten

Kaufen (unverändert) Stammdaten : Research-Update 26. November 2009 New Value AG New Value AG Kaufen (unverändert) Zusammenfassung Gewinnsprung: Dank einer hervorragenden Geschäftsentwicklung der wichtigsten Beteiligung 3S Industries,

Mehr

Teles AG. Kaufen (unverändert) Research-Update 23. Dezember 2003. Teles AG

Teles AG. Kaufen (unverändert) Research-Update 23. Dezember 2003. Teles AG Research-Update 23. Dezember 2003 Teles AG Teles AG Highlights Erneut gutes Quartalsergebnis: Bei einem Umsatz von 19,4 Mio. Euro erzielte Teles ein EBT von 4,0 Mio. Euro. Damit wächst das Unternehmen

Mehr

Kaufen (unverändert) Stammdaten

Kaufen (unverändert) Stammdaten : Research-Update 25. Oktober 2011 Tradegate AG Tradegate AG Kaufen (unverändert) Zusammenfassung Gewinn verdoppelt: Im ersten Halbjahr 2011 hat sich die Zahl der über Tradegate Exchange abgewickelten

Mehr

Silicon Sensor International AG

Silicon Sensor International AG : Research-Update 31. März 2010 Silicon Sensor International AG Silicon Sensor International AG Kaufen (unverändert) Zusammenfassung Starkes Umsatzwachstum: Zwischen Oktober und Dezember hat der Berliner

Mehr

Smiles AG. Spekulativ kaufen (unverändert) Research-Update 5. Juli 2010 Smiles AG

Smiles AG. Spekulativ kaufen (unverändert) Research-Update 5. Juli 2010 Smiles AG : Research-Update 5. Juli 2010 Smiles AG Smiles AG Spekulativ kaufen (unverändert) Zusammenfassung Neues Vertriebskonzept sehr gefragt: Nach der Umstellung des Vertriebskonzepts und der Erweiterung der

Mehr

Ocean Sky International Ltd.

Ocean Sky International Ltd. Research-Update 22. August 2008 Ocean Sky International Ltd. Ocean Sky International Ltd. Zusammenfassung Umsatzwachstum fortgesetzt: Verglichen mit den hohen Umsatzrückgängen, die einige amerikanische

Mehr

Verkaufen (zuvor: Kaufen) Stammdaten

Verkaufen (zuvor: Kaufen) Stammdaten : Research-Update 25. April 2012 amalphi AG amalphi AG Verkaufen (zuvor: Kaufen) Zusammenfassung Überraschender Umsatzrückgang: Entgegen unseren Erwartungen konnte amalphi den Umsatz im letzten Jahr nicht

Mehr

OIM plc. Spekulativ kaufen (unverändert) Research-Update 14. März 2012 Opportunity Investment Management plc.

OIM plc. Spekulativ kaufen (unverändert) Research-Update 14. März 2012 Opportunity Investment Management plc. : Research-Update 14. März 2012 Opportunity Investment Management plc. OIM plc Spekulativ kaufen (unverändert) Zusammenfassung Gewinnsprung: OIM konnte den Gewinn im Geschäftsjahr 2011 nach vorläufigen

Mehr

Curanum AG. Kaufen (unverändert) Research-Studie 21. Juni 2006. Curanum AG

Curanum AG. Kaufen (unverändert) Research-Studie 21. Juni 2006. Curanum AG Research-Studie 21. Juni 2006 Curanum AG Curanum AG Stärken und Chancen Profitables Wachstum: Curanum konnte im letzten Geschäftsjahr den Gewinn bei leicht erhöhten Erlösen von 188,5 Mio. Euro (+2,6 Prozent)

Mehr

Mensch und Maschine SE

Mensch und Maschine SE : Research-Update 29. Oktober 2009 Mensch und Maschine SE Mensch und Maschine SE Kaufen (unverändert) Zusammenfassung Deutlicher Umsatzrückgang: Krisenbedingt sowie infolge der Umstellung des Geschäftsmodells

Mehr

Kaufen (unverändert) Stammdaten

Kaufen (unverändert) Stammdaten : Research-Update 9. Mai 2011 Tradegate AG Tradegate AG Kaufen (unverändert) Zusammenfassung Erfreuliche Zahlen: Im letzten Geschäftsjahr hat die Transaktionszahl auf Tradegate Exchange um 34 Prozent auf

Mehr

bet-at-home.com AG Spekulativ kaufen (Ersteinschätzung) Research-Studie 08. September 2006 bet-at-home.com AG

bet-at-home.com AG Spekulativ kaufen (Ersteinschätzung) Research-Studie 08. September 2006 bet-at-home.com AG Research-Studie 08. September 2006 bet-at-home.com AG bet-at-home.com AG Stärken und Chancen Rasantes Umsatzwachstum: Mit seiner Internetplattform bet-at-home.com für Onlineglücksspiele und -wetten hat

Mehr

Kaufen (unverändert) Stammdaten

Kaufen (unverändert) Stammdaten : Research-Studie 10. März 2011 bet-at-home.com AG bet-at-home.com AG Kaufen (unverändert) Stärken und Chancen Hoher Kundenzuwachs: bet-at-home.com kann seine Kundenbasis seit Jahren kontinuierlich ausbauen.

Mehr

JAXX SE. Spekulativ kaufen (zuvor: Kaufen) Research-Update 11. April 2012 JAXX SE

JAXX SE. Spekulativ kaufen (zuvor: Kaufen) Research-Update 11. April 2012 JAXX SE : Research-Update 11. April 2012 JAXX SE JAXX SE Spekulativ kaufen (zuvor: Kaufen) Zusammenfassung Turnaround geschafft: JAXX ist im vergangenen Geschäftsjahr erneut deutlich gewachsen, die Konzernerlöse

Mehr

Curcas Oil N.V. Spekulativ kaufen (unverändert) Research-Update 29. Juni 2010 Curcas Oil N.V.

Curcas Oil N.V. Spekulativ kaufen (unverändert) Research-Update 29. Juni 2010 Curcas Oil N.V. : Research-Update 29. Juni 2010 Curcas Oil N.V. Curcas Oil N.V. Spekulativ kaufen (unverändert) Zusammenfassung Hohes Wachstum: Curcas Oil hat das Kerngeschäft, den Aufbau von Jatropha-Plantagen und die

Mehr

MeVis Medical Solutions AG

MeVis Medical Solutions AG : Research-Update 6. Mai 2009 MeVis Medical Solutions AG MeVis Medical Solutions AG Kaufen (unverändert) Zusammenfassung Umsatz gesteigert: Der Softwareentwickler hat im vergangenen Jahr 10,8 Mio. Euro

Mehr

Stock Picking ist jetzt Trumpf

Stock Picking ist jetzt Trumpf Stock Picking ist jetzt Trumpf Eine große Korrektur hat der DAX vermeiden können, aber eine richtige Aufwärtsdynamik will auch noch nicht wieder aufkommen. Im Moment scheint ein selektives Vorgehen attraktiver,

Mehr

GCI Management AG. Spekulativ Kaufen (zuvor: Kaufen) Research-Update 29. September 2008. GCI Management AG

GCI Management AG. Spekulativ Kaufen (zuvor: Kaufen) Research-Update 29. September 2008. GCI Management AG Research-Update 29. September 2008 GCI Management AG GCI Management AG Zusammenfassung Insolvenzen im Portfolio: In relativ kurzer Zeit mussten mit dem Kunststoffhersteller Wilisch & Sohn und dem Industrienähmaschinenhersteller

Mehr

Kaufen (zuvor: Spekulativ kaufen) Stammdaten

Kaufen (zuvor: Spekulativ kaufen) Stammdaten : Research-Studie 5. September 2012 mybet Holding SE mybet Holding SE Kaufen (zuvor: Spekulativ kaufen) Stärken und Chancen Wachstumsstark: mybet setzt den dynamischen Expansionskurs der letzten Jahre

Mehr

FHR Finanzhaus AG. Spekulativ kaufen (unverändert) Research-Studie 28. Januar 2008. FHR Finanzhaus AG

FHR Finanzhaus AG. Spekulativ kaufen (unverändert) Research-Studie 28. Januar 2008. FHR Finanzhaus AG Research-Studie 28. Januar 2008 FHR Finanzhaus AG FHR Finanzhaus AG Stärken und Chancen Neuer Hauptaktionär: Anfang November hat die Schweizer Beteiligungs-Werte AG 73,2 Prozent der Gesellschaftsanteile

Mehr

Natural Cool Holdings Ltd.

Natural Cool Holdings Ltd. : Research-Update 25. März 2009 Natural Cool Holdings Ltd. Natural Cool Holdings Ltd. Kaufen (unverändert) Zusammenfassung Umsatzprognose übertroffen: Im abgelaufenen Jahr hat Natural Cool 123 Mio. SGD

Mehr

Kaufen (unverändert) Stammdaten

Kaufen (unverändert) Stammdaten : Research-Studie 3. Mai 2010 bet-at-home.com AG bet-at-home.com AG Kaufen (unverändert) Stärken und Chancen Enormes Wachstumstempo: Nachdem das Unternehmen schon im letzten Jahr Umsatz und Gewinn deutlich

Mehr

Kurzportrait. Anlagekriterien. 14.11.2011 Online Marketing Solutions AG

Kurzportrait. Anlagekriterien. 14.11.2011 Online Marketing Solutions AG Akt. Kurs (14.11.11, 09:57, Ffm): 25,50 EUR Einschätzung: Kaufen (Kaufen) Kursziel 12 Monate: 42,00 (63,00) EUR Branche: Land ISIN: Reuters: Segment Internet Deutschland DE000A0Z2318 OMLG.DE Open Market

Mehr

Uran-Markt Trendwende erfolgreich vollzogen, Nachfrage steigt stark an

Uran-Markt Trendwende erfolgreich vollzogen, Nachfrage steigt stark an Research-Studie 25. Oktober 2004 Uran-Markt Uran-Markt Trendwende erfolgreich vollzogen, Nachfrage steigt stark an Highlights Bedarf steigt stark an: Der weltweit wachsende Energiebedarf lässt die Nachfrage

Mehr

Miranda Gold Corp. Spekulativ kaufen (unverändert) Research-Update 19. Oktober 2011 Miranda Gold Corp.

Miranda Gold Corp. Spekulativ kaufen (unverändert) Research-Update 19. Oktober 2011 Miranda Gold Corp. : Research-Update 19. Oktober 2011 Miranda Gold Corp. Miranda Gold Corp. Spekulativ kaufen (unverändert) Zusammenfassung Zahlreiche Explorationsprogramme: Der vorangegangene Ausbau des Portfolios und der

Mehr

Kurzbeschreibung. Anlagekriterien. 31.08.2011 EquityStory AG

Kurzbeschreibung. Anlagekriterien. 31.08.2011 EquityStory AG Akt. Kurs (31.08.11, 09:02, Xetra): 23,90 EUR Einschätzung: Kaufen (Kaufen) Kursziel 12 Monate: 28,00 (28,00) EUR Branche: Land ISIN: Reuters: Bloomberg: Kurs 12 Mon.: Aktueller Kurs: Aktienzahl ges.:

Mehr

Kurzportrait. Anlagekriterien. 18.05.2015 CEWE Stiftung & Co. KGaA

Kurzportrait. Anlagekriterien. 18.05.2015 CEWE Stiftung & Co. KGaA Akt. Kurs (18.05.15, 09:02, Xetra): 58,36 EUR Einschätzung: Halten (Halten) Kursziel 12 Monate: 60,00 (60,00) EUR Branche: Land ISIN: Reuters: Sonst. Konsumgüter (Foto) Deutschland DE0005403901 CWCG.DE

Mehr

Kaufen (Ersteinschätzung) Stammdaten

Kaufen (Ersteinschätzung) Stammdaten : Research-Studie 31. Mai 2011 HPI AG HPI AG Kaufen (Ersteinschätzung) Stärken und Chancen Schlüssige Wachstumsstrategie: Durch synergetische Akquisitionen hat HPI sein Dienstleistungsangebot für große

Mehr

Fresenius Medical Care mit starker Geschäftsentwicklung im dritten Quartal Ausblick für Gesamtjahr bestätigt

Fresenius Medical Care mit starker Geschäftsentwicklung im dritten Quartal Ausblick für Gesamtjahr bestätigt Presseinformation Matthias Link Konzern-Kommunikation Fresenius Medical Care Else-Kröner-Straße 1 61352 Bad Homburg Deutschland T +49 6172 609-2872 F +49 6172 609-2294 matthias.link@fresenius.com www.fmc-ag.de

Mehr

Kurzporträt. Anlagekriterien 18.11.2015 GESCO AG

Kurzporträt. Anlagekriterien 18.11.2015 GESCO AG Akt. Kurs (18.11.2015, 14:33, Xetra): 70,50 EUR Einschätzung: Halten (Halten) Kursziel 12 Mon.: 75,00 (75,00) EUR Branche: Beteiligungsgesellschaft Land: Deutschland ISIN: DE000A1K0201 Reuters: GSC1n.DE

Mehr

Kurzbeschreibung. Zweites Quartal mit Wachstumsschub. Ausblick für das Gesamtjahr bestätigt. GSC-Schätzungen nach Halbjahreszahlen unverändert

Kurzbeschreibung. Zweites Quartal mit Wachstumsschub. Ausblick für das Gesamtjahr bestätigt. GSC-Schätzungen nach Halbjahreszahlen unverändert Akt. Kurs (07.09.10, 09:05, Xetra): 18,78 EUR Einschätzung: Kaufen (Kaufen) Kursziel 12 Monate: 23,00 (23,00) EUR Branche: Land Finanzdienstleistungen Deutschland ISIN: DE0005494165 Reuters: E1SGn.DE Bloomberg:

Mehr

Telefonkonferenz Zwischenbericht zum 30. Juni 2015 Growing with Passion. Hans-Georg Frey (Vorsitzender des Vorstandes) Hamburg, 11.

Telefonkonferenz Zwischenbericht zum 30. Juni 2015 Growing with Passion. Hans-Georg Frey (Vorsitzender des Vorstandes) Hamburg, 11. Telefonkonferenz Zwischenbericht zum 30. Juni 2015 Growing with Passion Hans-Georg Frey (Vorsitzender des Vorstandes) Hamburg, 11. August 2015 Highlights Jungheinrich 2. Quartal 2015 Starke Performance

Mehr

NUCLETRON Electronic AG

NUCLETRON Electronic AG Bericht zur Analystenkonferenz NUCLETRON Electronic AG WKN 678960 ISIN DE0006789605 am 02.03.2006 in München Gesellschaft findet in die Erfolgsspur zurück Bericht zur Analystenkonferenz NUCLETRON Electronic

Mehr

Jungheinrich-Konzern Telefonkonferenz Zwischenbericht zum 6. November 2013 60 Years of Passion for Logistics

Jungheinrich-Konzern Telefonkonferenz Zwischenbericht zum 6. November 2013 60 Years of Passion for Logistics Jungheinrich-Konzern Telefonkonferenz Zwischenbericht zum 6. November 2013 60 Years of Passion for Logistics Hans-Georg Frey, CEO Dr. Volker Hues, CFO 6. November 2013 Highlights 3. Quartal 2013 3. Quartal

Mehr

Kaufen (unverändert) Stammdaten

Kaufen (unverändert) Stammdaten : Research-Studie 12. Februar 2009 net mobile AG net mobile AG Kaufen (unverändert) Stärken und Chancen Profitabilität steigt: Im abgelaufenen Geschäftsjahr 2007/08 hat net-m mit einem EBIT von 0,48 Mio.

Mehr

Watchlist 2014. Der Aufschwung wird spürbarer. SMC-Branchenresearch IT-Dienstleistungen. IT-Dienstleistungen. 31. Januar 2014

Watchlist 2014. Der Aufschwung wird spürbarer. SMC-Branchenresearch IT-Dienstleistungen. IT-Dienstleistungen. 31. Januar 2014 Watchlist 2014 Der Aufschwung wird spürbarer SMC-Branchenresearch Analyst: Dr. Adam Jakubowski sc-consult GmbH, Alter Steinweg 46, 48143 Münster Bitte beachten Sie unseren Disclaimer auf der letzten Seite!

Mehr

Silicon Sensor International AG

Silicon Sensor International AG : Research-Studie 22.06.2010 Silicon Sensor International AG Silicon Sensor International AG Kaufen (unverändert) Stärken und Chancen Beeindruckender Track Record: Silicon Sensor hat sich als ein führender

Mehr

Kaufen (unverändert) Stammdaten

Kaufen (unverändert) Stammdaten : Research-Studie 7. Dezember 2009 Catalis SE Catalis SE Kaufen (unverändert) Stärken und Chancen Führende Marktstellung: Im Kerngeschäft, dem Testen von Film-DVDs, ist Catalis weltweit führend. Auch bei

Mehr

Kurzporträt. Anlagekriterien 20.08.2015 GESCO AG

Kurzporträt. Anlagekriterien 20.08.2015 GESCO AG Akt. Kurs (20.08.2015, 17:07, Xetra): 72,50 EUR Einschätzung: Halten (Halten) Kursziel 12 Mon.: 75,00 (75,00) EUR Branche: Land ISIN: Reuters: Beteiligungsgesellschaft Deutschland DE000A1K0201 GSC1n.DE

Mehr

WGZ Discount-Zertifikate

WGZ Discount-Zertifikate ALLGEMEINES ZU WGZ BANK-ZERTIFIKATEN WGZ Discount-Zertifikate ZERTIFIKATE AUF AKTIEN ODER INDIZES Werbemitteilung! Bitte lesen Sie den Hinweis am Ende des Dokuments! Produktbeschreibung Das WGZ Discount-Zertifikat

Mehr

Investor Relations News

Investor Relations News Investor Relations News 8. Mai 2014 > Bilfinger startet mit stabilem ersten Quartal ins Jahr 2014 > Trennung von Geschäftsfeld Construction geplant Leistung und bereinigtes Ergebnis akquisitionsbedingt

Mehr

adesso AG baut Umsatzerlöse im ersten Quartal 2015 organisch deutlich um 11 % aus / Ergebnis geprägt durch Investitionen und Lizenzgeschäft

adesso AG baut Umsatzerlöse im ersten Quartal 2015 organisch deutlich um 11 % aus / Ergebnis geprägt durch Investitionen und Lizenzgeschäft Corporate News adesso AG baut Umsatzerlöse im ersten Quartal 2015 organisch deutlich um 11 % aus / Ergebnis geprägt durch Investitionen und Lizenzgeschäft Zwischenmitteilung der adesso AG gemäß 37 WpHG

Mehr

IR Mitteilung 10. August 2011

IR Mitteilung 10. August 2011 IR Mitteilung 10. August 2011 Commerzbank: 1,2 Mrd Euro Operatives Ergebnis im ersten Halbjahr 2011 Operatives Ergebnis der Kernbank zum 30. Juni 2011 bei 2,1 Mrd Euro Wertkorrektur auf griechische Staatsanleihen

Mehr

net AG Kaufen (Ersteinschätzung) Research-Studie 02. März 2005 net AG

net AG Kaufen (Ersteinschätzung) Research-Studie 02. März 2005 net AG Research-Studie 02. März 2005 net AG net AG Stärken und Chancen Erfolgreiche Repositionierung: Das Unternehmen hat seine Repositionierung zum Full-Service-IT- Anbieter erfolgreich abgeschlossen und konzentriert

Mehr

Hauptversammlung Geschäftsjahr 2007/2008

Hauptversammlung Geschäftsjahr 2007/2008 Hauptversammlung Geschäftsjahr 2007/2008 Harald J. Joos, Vorstandsvorsitzender Düsseldorf, 3. März 2009 2 Agenda Geschäftsentwicklung im Geschäftsjahr 2007/2008 Finanzkennzahlen im Geschäftsjahr 2007/2008

Mehr

Trennung von Geschäftsfeld Power beabsichtigt Erheblicher Verlust im Geschäftsfeld Power Veräußerung der verbleibenden Nigeria-Beteiligungen

Trennung von Geschäftsfeld Power beabsichtigt Erheblicher Verlust im Geschäftsfeld Power Veräußerung der verbleibenden Nigeria-Beteiligungen 18. Juni 2015 Trennung von Geschäftsfeld Power beabsichtigt Erheblicher Verlust im Geschäftsfeld Power Veräußerung der verbleibenden Nigeria-Beteiligungen Telefonkonferenz Presse Per H. Utnegaard, CEO

Mehr

Telefonkonferenz Zwischenbericht zum 31. März 2013. Hans-Georg Frey, CEO Dr. Volker Hues, CFO 8. Mai 2013

Telefonkonferenz Zwischenbericht zum 31. März 2013. Hans-Georg Frey, CEO Dr. Volker Hues, CFO 8. Mai 2013 Telefonkonferenz Zwischenbericht zum 31. März 2013 Hans-Georg Frey, CEO Dr. Volker Hues, CFO 8. Mai 2013 Highlights 1. Quartal 2013 Weltmarkt für Flurförderzeuge stabil, Marktvolumen Europa gut 3 % unter

Mehr

Bechtle AG / Schlagwort(e): Quartalsergebnis/Zwischenbericht Bechtle auch im dritten Quartal deutlich über Vorjahr

Bechtle AG / Schlagwort(e): Quartalsergebnis/Zwischenbericht Bechtle auch im dritten Quartal deutlich über Vorjahr Bechtle AG / Schlagwort(e): Quartalsergebnis/Zwischenbericht Bechtle auch im dritten Quartal deutlich über Vorjahr 11.11.2015 / 07:30 --------- Bechtle auch im dritten Quartal deutlich über Vorjahr - Umsatz

Mehr

Internationale Finanzierung 6. Bewertung von Aktien

Internationale Finanzierung 6. Bewertung von Aktien Übersicht Kapitel 6: 6.1. Einführung 6.2. Aktienbewertung mittels Kennzahlen aus Rechnungswesen 6.3. Aktienbewertung unter Berücksichtigung der Wachstumschancen 6.4. Aktienbewertung mittels Dividenden

Mehr

Telefonkonferenz Zwischenbericht zum 30. Juni 2013 60 Years of Passion for Logistics. Dr. Volker Hues, CFO 8. August 2013

Telefonkonferenz Zwischenbericht zum 30. Juni 2013 60 Years of Passion for Logistics. Dr. Volker Hues, CFO 8. August 2013 Telefonkonferenz Zwischenbericht zum 30. Juni 2013 60 Years of Passion for Logistics Dr. Volker Hues, CFO 8. August 2013 Highlights 2. Quartal 2013 starkes 2. Quartal für Jungheinrich Auftragseingangswert

Mehr

Sino AG. Kaufen (unverändert) Research-Studie 08. August 2006. Sino AG

Sino AG. Kaufen (unverändert) Research-Studie 08. August 2006. Sino AG Research-Studie 08. August 2006 Sino AG Sino AG Stärken und Chancen Lukrative Marktnische: Sino hat sich als Online- Broker auf das Segment der Heavy-Trader spezialisiert und damit in einer lukrativen

Mehr

eteleon e-solutions AG

eteleon e-solutions AG Research-Studie 3. November 2006 eteleon e-solutions AG eteleon e-solutions AG liegt zur Zeichnung vor Stärken und Chancen Wachstumsstarker Zielmarkt: Der von eteleon adressierte Mobilfunkmarkt hat in

Mehr

Commerzbank kann Kapitalanforderungen der European Banking Authority (EBA) aus eigener Kraft erfüllen

Commerzbank kann Kapitalanforderungen der European Banking Authority (EBA) aus eigener Kraft erfüllen Commerzbank kann Kapitalanforderungen der European Banking Authority (EBA) aus eigener Kraft erfüllen Pressegespräch Commerzbank hat in den letzten drei Jahren Risiken stark reduziert Bilanzsumme Deutliche

Mehr

Trader-Ausbildung. Teil 2 Fundamentalanalyse

Trader-Ausbildung. Teil 2 Fundamentalanalyse Trader-Ausbildung Teil 2 Fundamentalanalyse Teil 2 - Fundamentalanalyse - Was ist eine Aktie und wie entsteht ein Aktienkurs? - Wie analysiert man eine Aktie? - Top-Down Down-Ansatz - Bottom-Up Up-Ansatz

Mehr

OIM plc. Spekulativ kaufen (unverändert) Research-Studie 14. November 2011 Opportunity Investment Management plc

OIM plc. Spekulativ kaufen (unverändert) Research-Studie 14. November 2011 Opportunity Investment Management plc : Research-Studie 14. November 2011 Opportunity Investment Management plc OIM plc Spekulativ kaufen (unverändert) Stärken und Chancen Spektakulärer Deal: Die Tochter MySparta plant den Erwerb von 77 Prozent

Mehr

1. Halbjahr 2010: Linde setzt Aufwärtstrend fort und erwartet Ergebnis über Rekordjahr 2008

1. Halbjahr 2010: Linde setzt Aufwärtstrend fort und erwartet Ergebnis über Rekordjahr 2008 Pressemitteilung 1. Halbjahr 2010: Linde setzt Aufwärtstrend fort und erwartet Ergebnis über Rekordjahr 2008 Konzernumsatz um 11,5 Prozent auf 6,104 Mrd. EUR gewachsen Operatives Konzernergebnis* überproportional

Mehr

Bilanz-Medienkonferenz 04. Februar 2009

Bilanz-Medienkonferenz 04. Februar 2009 Bilanz-Medienkonferenz 04. Februar 2009 Referat von Erich Hunziker Stellvertretender Leiter der Konzernleitung Finanzchef (es gilt das gesprochene Wort) Guten Morgen, meine sehr verehrten Damen und Herren

Mehr

Burkhalter Gruppe auf Kurs

Burkhalter Gruppe auf Kurs Seite 1 von 5 Burkhalter Gruppe auf Kurs Die Burkhalter Gruppe, führende Gesamtanbieterin von Elektrotechnik am Bauwerk, hat im ersten Halbjahr 2010 ihren Umsatz im Vergleich zur Vorjahresperiode um 11.4

Mehr

Senior Relationshipmanager für den Bereich Stiftungsmanagement und Non Profit-Organisation bei einer der führenden Adressen

Senior Relationshipmanager für den Bereich Stiftungsmanagement und Non Profit-Organisation bei einer der führenden Adressen Position: Senior Relationshipmanager für den Bereich Stiftungsmanagement und Non Profit-Organisation bei einer der führenden Adressen Projekt: PSRS Ihr Kontakt: Herr Peter Hannemann (P.Hannemann@jobfinance.de)

Mehr

Was bringt die Post im ersten Quartal Dr. Rudolf Jettmar 10. Juni 2008

Was bringt die Post im ersten Quartal Dr. Rudolf Jettmar 10. Juni 2008 Was bringt die Post im ersten Quartal Dr. Rudolf Jettmar Der Post-Konzern im Überblick Brief Paket & Logistik Filialnetz Konzern Filialnetz 8,3% Paket & Logistik 31,9% Briefe Pakete Postdienstleistungen

Mehr

Kurzporträt 20.02.2015 GESCO AG. Akt. Kurs (20.02.2015, 09:55, Xetra): 70,10 EUR Einschätzung: Halten (Halten) Kursziel 12 Mon.: 75,00 (75,00) EUR

Kurzporträt 20.02.2015 GESCO AG. Akt. Kurs (20.02.2015, 09:55, Xetra): 70,10 EUR Einschätzung: Halten (Halten) Kursziel 12 Mon.: 75,00 (75,00) EUR Akt. Kurs (20.02.2015, 09:55, Xetra): 70,10 EUR Einschätzung: Halten (Halten) Kursziel 12 Mon.: 75,00 (75,00) EUR Branche: Beteiligungsgesellschaft Land Deutschland ISIN: DE000A1K0201 Reuters: GSC1n.DE

Mehr

SAP gut gerüstet für weiteres Wachstum

SAP gut gerüstet für weiteres Wachstum SAP gut gerüstet für weiteres Wachstum Wertpapierforum der Sparkasse Offenburg in Zusammenarbeit mit der SDK 6. März 2008 Stephan Kahlhöfer Investor Relations SAP AG Safe-Harbor-Statement Sämtliche in

Mehr

sino AG Unternehmensnachrichten Kurs 20.2.2006 (10:02, Ffm.): EUR 26,91 Einschätzung: Kaufen ( Kaufen) Kursziel 12 Monate: EUR 33,00 (23,50) Tätigkeit

sino AG Unternehmensnachrichten Kurs 20.2.2006 (10:02, Ffm.): EUR 26,91 Einschätzung: Kaufen ( Kaufen) Kursziel 12 Monate: EUR 33,00 (23,50) Tätigkeit Unternehmensnachrichten sino AG Kurs 20.2.2006 (10:02, Ffm.): EUR 26,91 Einschätzung: Kaufen ( Kaufen) Kursziel 12 Monate: EUR 33,00 (23,50) Branche: Bank Land: D ISIN: DE0005765507 Bloomberg: XTP Kurs

Mehr

Zwischenbericht zum 30. Juni 2015

Zwischenbericht zum 30. Juni 2015 12. August 2015 Zwischenbericht zum 30. Juni 2015 Telefonkonferenz Presse Per Utnegaard, CEO Eindrücke Bilfinger befindet sich in schwieriger Zeit Vertrauen von Öffentlichkeit und Kapitalmarkt nach Gewinnwarnungen

Mehr

Vorläufiger Bericht zum Geschäftsjahr 2013. Telefonkonferenz Presse, 11. Februar 2014 Roland Koch Vorstandsvorsitzender

Vorläufiger Bericht zum Geschäftsjahr 2013. Telefonkonferenz Presse, 11. Februar 2014 Roland Koch Vorstandsvorsitzender Vorläufiger Bericht zum Geschäftsjahr 2013 Telefonkonferenz Presse, 11. Februar 2014 Roland Koch Vorstandsvorsitzender Geschäftsjahr 2013 Erfolgreiche Entwicklung in einem herausfordernden Jahr Nach verhaltenem

Mehr

Für das Geschäftsjahr 2016 erwartet Beiersdorf für den Konzern ein Umsatzwachstum von 3-4% sowie eine leichte Verbesserung der EBIT-Umsatzrendite.

Für das Geschäftsjahr 2016 erwartet Beiersdorf für den Konzern ein Umsatzwachstum von 3-4% sowie eine leichte Verbesserung der EBIT-Umsatzrendite. PRESSEMITTEILUNG Beiersdorf weiter auf Wachstumskurs Umsatz und Ergebnis 2015 deutlich gesteigert Konzernumsatz wächst organisch um 3,0% (nominal 6,4%) EBIT-Umsatzrendite auf neuen Höchstwert von 14,4%

Mehr

Begriffe zur Detailanalyse

Begriffe zur Detailanalyse Begriffe zur Detailanalyse ANALYSE Interesse Das thescreener Sterne-Rating ist so angelegt, dass man schnell qualitativ einwandfreie Aktien, Branchen und Indizes erkennen kann. Das Rating-System verteilt

Mehr

Brainpower N.V. Spekulativ kaufen (Ersteinschätzung) Research-Studie 29. September 2005. Brainpower N.V.

Brainpower N.V. Spekulativ kaufen (Ersteinschätzung) Research-Studie 29. September 2005. Brainpower N.V. Research-Studie 29. September 2005 Brainpower N.V. Brainpower N.V. Stärken und Chancen Schlüssige Wachstumsstrategie: Der Hersteller von Investment-Management-Software adressiert über neue Produkte die

Mehr

Die Zukunft einer Erfolgsgeschichte

Die Zukunft einer Erfolgsgeschichte Die Zukunft einer Erfolgsgeschichte 1 HIGHlights 20 Jahre ununterbrochen Gewinne 20 Jahre keine Bankverbindlichkeiten Positiver Cash Flow Seit 10 Jahren steigende Dividende Bewährtes Geschäftsmodell 2

Mehr

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA MAI 215 AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA Nach einem sehr starken ersten Quartal 215 waren die Zuflüsse auf dem europäischen ETF-Markt im April 215 moderat. Die Nettomittelzuflüsse betrugen insgesamt 4,5 Milliarden

Mehr

Fresenius Medical Care legt Zahlen für drittes Quartal 2015 vor und bestätigt Ausblick für das Gesamtjahr 2015

Fresenius Medical Care legt Zahlen für drittes Quartal 2015 vor und bestätigt Ausblick für das Gesamtjahr 2015 Presseinformation Matthias Link Konzern-Kommunikation Fresenius Medical Care Else-Kröner-Straße 1 61352 Bad Homburg Deutschland T +49 6172 609-2872 F +49 6172 609-2294 matthias.link@fresenius.com www.freseniusmedicalcare.com/de

Mehr

AutoBank AG. Spekulativ kaufen (zuvor: Kaufen) Research-Studie 16. Mai 2013 AutoBank AG

AutoBank AG. Spekulativ kaufen (zuvor: Kaufen) Research-Studie 16. Mai 2013 AutoBank AG : Research-Studie 16. Mai 2013 AutoBank AG AutoBank AG Spekulativ kaufen (zuvor: Kaufen) Stärken und Chancen Wachstumsstark: Die AutoBank hat die Kundenforderungen seit 2008 im Schnitt um 21 Prozent pro

Mehr

CreditPlus überschreitet Zwei-Milliarden- Grenze beim Konsumentenkreditbestand

CreditPlus überschreitet Zwei-Milliarden- Grenze beim Konsumentenkreditbestand Pressemitteilung 02/11 Ressorts: Wirtschaft, Banken, Handel, Verbraucher CreditPlus überschreitet Zwei-Milliarden- Grenze beim Konsumentenkreditbestand 2010 hat die Bank das Geschäftsfeld Automotive weiter

Mehr

Bilanzmedienkonferenz 2015 Herzlich willkommen. BMK, 17. Februar 2015

Bilanzmedienkonferenz 2015 Herzlich willkommen. BMK, 17. Februar 2015 Bilanzmedienkonferenz 2015 Herzlich willkommen 1 Disclaimer Diese Präsentation enthält in die Zukunft gerichtete Aussagen oder Meinungen, die auf derzeitigen Annahmen und Prognosen der Unternehmensleitung

Mehr

Halbjahresfinanzbericht 2012. Telefonkonferenz. Ergebnisse zum ersten Halbjahr 2012. Hannover, 23. August 2012

Halbjahresfinanzbericht 2012. Telefonkonferenz. Ergebnisse zum ersten Halbjahr 2012. Hannover, 23. August 2012 Halbjahresfinanzbericht 2012 Telefonkonferenz Ergebnisse zum ersten Halbjahr 2012 Hannover, 23. August 2012 Fakten des ersten Halbjahres 2012 Umsatz im ersten Halbjahr 2012 mit 24.399 T auf Planniveau

Mehr

Kurzportrait. Anlagekriterien. 14.08.2015 CEWE Stiftung & Co. KGaA

Kurzportrait. Anlagekriterien. 14.08.2015 CEWE Stiftung & Co. KGaA Akt. Kurs (14.08.15, 12:51, Xetra): 49,66 EUR Einschätzung: Kaufen (Halten) Kursziel 12 Monate: 60,00 (60,00) EUR Branche: Land ISIN: Reuters: Sonst. Konsumgüter (Foto) Deutschland DE0005403901 CWCG.DE

Mehr

Deutsche Börse AG veröffentlicht vorläufiges Ergebnis für 2010

Deutsche Börse AG veröffentlicht vorläufiges Ergebnis für 2010 Deutsche Börse AG veröffentlicht vorläufiges Ergebnis für Anstieg der Umsatzerlöse um 2 Prozent auf 2,1 Mrd. Ursprüngliche Kostenprognose für deutlich unterschritten EBIT-Anstieg von 5 Prozent auf 1,1

Mehr