Installationsanleitung / Kurzbeschreibung mo BlackBox Typ 2 und mo Box Silver (Ver ) Seite 1

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Installationsanleitung / Kurzbeschreibung mo BlackBox Typ 2 und mo Box Silver (Ver 1.07.06) Seite 1"

Transkript

1 Installationsanleitung / Kurzbeschreibung mo BlackBox Typ 2 und mo Box Silver (Ver ) Seite 1

2 Seite 2 Welchen Boxen Typ besitzen Sie? Im weiteren TYP 1 Im weiteren TYP 2 Im weiteren Silver

3 Seite 3 Einlegen der SIM-Karte Black Box Typ 1 und 2 Vor dem Einbau Öffnen Sie bitte das Fach für die SIM-Karte (TYP 1: Punkt 11 - Seite 4, TYP 2: Punkt A Seite 8). Beachten Sie bitte, dass der PIN für diese SIM-Karte entweder deaktiviert oder aber auf 0000 gesetzt werden muss, da sonst keine Kommunikation zwischen Portal und Blackbox stattfinden kann. Diese Umstellung können Sie mit einem Handy / PDA durchführen. Des Weiteren sollte die SIM-Karte über die Fähigkeit verfügen, Daten via GPRS und SMS versenden zu können. Wir empfehlen Ihnen auch den Abschluss entsprechenden Vertrages. Wenn Sie die SIM-Karte vorbereitet haben, setzen Sie diese bitte in das dafür vorgesehene Fach ein. Anschließend bringen Sie bitte ALLE Kabel an die Box an und schließen auch eine externe Stromversorgung an. Wahl des Einbauortes Bei der Wahl des Einbauortes sind folgende Punkte zu beachten: Alle Kabel müssen ohne Knicke angebracht werden können. In der Nähe einer Stromquelle. Maximal zulässige Länge der Stromzuführung 3 m. Folgende Störquellen vermeiden: - Wasser - Hohe Vibration - Direkte Sonneneinstrahlung - Extreme Luftfeuchtigkeit - Extreme Hitze oder Kälte Abstand GSM --> GPS Antenne mind. 50 cm Die Box kann versteckt verbaut werden (z. B. Amaturenbrett, Ablage, Radioschacht), jedoch muss die GPS Antenne freie Sicht himmelwärts haben.

4 Seite 4 Einrichten der Blackbox (TYP 1) Hier eine kleine Vollständigkeitsliste: - Blackbox (1) - Anschlußkabel für KFZ- Elektronik (2) - GPS - Antenne (3) - GSM - Antenne (4) - Anschlussklemmen (5) - Befestigungskit (6) Um die Blackbox für den Betrieb vorbereiten zu können, nehmen Sie bitte die Box aus der Verpackung und kontrollieren bitte den Packungsinhalt auf Vollständigkeit. Nutzen Sie hierzu bitte die oben aufgezeigte Vollständigkeitsliste. Diese können Sie mit der Darstellung unten rechts vergleichen. Schauen Sie sich danach bitte die Seite mit dem An / Aus - Schalter an. Dort befinden sich mehrere Anschlüsse: 7 -> Anschluss für das Kabel das die Box mit der Autoelektronik verbindet (2) - Kabel rot = Plus und Kabel schwarz = Minus (Dauerstrom) - Kabel blau = Schaltkontakt 1 (optional und nur nach Rücksprache mit MO Support) - Kabel weiss = Schaltkontakt 2 (optional und nur nach Rücksprache mit MO Support) - Kabel braun = nicht belegt 8 -> An / Aus - Schalter der Blackbox 9 -> Anschluss für die GSM-Antenne 10 -> Anschluss für die GPS-Antenne 11 -> Fach, in das die SIM-Karte hineingelegt wird (Unterseite der Box)

5 Seite 5 LED CHA (12) -> leuchtet grün, wenn der interne Akku geladen wird. LED PW (13) -> leuchtet grün, wenn die Box eingeschalten ist. LED GPS (14) -> beim Starten leuchtet die LED bis zu 2 Minuten lang rot -> leuchtet auch bei Störungen rot LED GPRS (15) -> blinkt gelb: - 1 Sekunden-Intervall: Kein GSM-Netz - 3 Sekunden-Intervall: Verbindung zum GSM-Netz Sobald der Startvorgang abgeschlossen ist (rote LED leuchtet nicht mehr und gelbe LED blinkt im 3 Sekunden-Takt), ist die BOX betriebsbereit und Sie können mit dem Anlegen eines zugehörigen Fahrzeuges im Portal beginnen. Zur Befestigung nutzen Sie bitte mitgeliefertes Befestigungsmaterial. Die Box kann versteckt eingebaut werden. Hierzu ist z.b. ein Einbau unter dem Amaturenbrett, im Radiofach denkbar. technische Daten Blackbox TYP1: Stromversorgung: 12 bis 36 Vdc (ca. 120 ma) Betriebstemparatur:-25 C bis +55 C Lagertemparatur: -40 C bis +75 C LxBxH: 13,6 cm x 9 cm x 3,3 cm Gewicht ohne Antennen: 480 g Gewicht mit Antennen: 580 g Akkulaufzeit: 6 bis 8 Stunden Mobilfunkbetreiber: T-Mobile, Vodafone, O2, Eplus, diverse Ausländische Provider CE-Zeichen und EMV: Das Ortungssystem wurde einer EMV-Prüfung unterzogen und mit dem CE-Zeichen versehen.

6 Seite 6 Einrichten der Blackbox (TYP 2) Bitte überprüfen Sie Ihre Box und das Zubehör auf Vollständigkeit. 1) Blackbox, mit angeschlossener GSM Antenne 2) GPS Antenne 3) Anschlusskabel 4) Anschluss Set Um die Blackbox für den Betrieb vorbereiten zu können, nehmen Sie bitte die Box aus der Verpackung und kontrollieren bitte den Packungsinhalt auf Vollständigkeit. Nutzen Sie hierzu bitte die oben aufgezeigte Vollständigkeitsliste. Diese können Sie mit der Darstellung unten vergleichen. Schauen Sie sich danach bitte die Seite mit dem An / Aus - Schalter an. Dort befindet sich der Anschluss für die Stromversorgung (B mit Kabel 3) Auf Seite 8 finden Sie einen Anschlussplan

7 Seite 7 Einlegen der SIM-Karte: Öffnen Sie nun bitte das Fach für die SIM-Karte ( A ) Beachten Sie bitte, dass der PIN für diese SIM-Karte entweder deaktiviert oder aber auf 0000 gesetzt werden muss, da sonst keine Kommunikation zwischen Portal und Blackbox stattfinden kann. Schliessen Sie nun noch die GPS Antenne an Buchse B an. Und schalten Sie die Box ein Achten Sie unbedingt darauf, dass der GPS-Empfänger auch in der Lage ist, korrekte Daten zu empfangen. Optimaler Weise 45 mit freier Sicht zum Himmel. Nach dem Einschalten werden Sie bei den LED s folgendes beobachten: POWER: An (blau) GSM (orange) wird anfänglich sekündlich und nach etwa 2 Min. im 3 Sekundentakt blinken (Box ist ins GSM Netz eingebucht) GPS (rot): Blinkt, wenn GPS Signal verfügbar. Ist permanent an, wenn kein GPS Signal verfügbar ist. Ebenso befindet sich auf der GPS Antenne eine orange LED. Blinkt diese, ist GPS Signal verfügbar. Ist diese permanent an, ist dies nicht der Fall. CHARGE: Der interne Akku ber Box wird geladen. STATUS: Nicht belegt

8 Seite 8 Technische Daten Blackbox TYP2: Größe: 9,7 cm x 6,7 cm x 2,5 cm Gewicht :ca. 200 g Stromversorgung: 8 30 V Impuls: 60 V Betriebstemparatur: -25 C bis +60 C Ports: Input: 2 Output: 1 Akkulaufzeit: 4 bis 6 Stunden (600 ma Akku) GPS SiRF Star III Technologie Quad Band: 850, 900, 1800, 1900 Mhz Die Blackbox TYP 2 wurde mit dem CE-Zeichen versehen. Strom: DC 12V Max. Eingangsstrom für die InputPorts: DC 30V 1. + (Rot, Dauerstrom) 2. Masse (Schwarz) 3. Input1 (Orange max. 30 V +) 4. Input2 (Braun max. 30 V +) 5. Output+ (Gelb) 6. Output- (Gelb) Weitere technische Informationen finden Sie im Handbuch. Dies ist in Ihrem InternetPortal downloadbar. Für die Ortung sind nur das Kabel rot und schwarz nötig. Die Anschlüsse 3,4,5,6 sind optional anschliessbar und sollten erst nach Rücksprache mit mobileobjects AG angeschlossen werden.

9 Seite 9 Kurzereferenz Anschluss Box Silver Einlegen der SIM-Karte Öffnen Sie bitte das Fach für die SIM-Karte (siehe Abb. 1). SIM-Karte: Beim Einsetzen der SIM-Schublade muss darauf geachtet werden, dass die Beschriftung der Schublade ( SIM ) auf dem Kopf stehend erscheint und die elektrischen Kontakte der SIM-Karte zur unteren Halbschale des Gehäuses weisen. Die Schublade muss in die vorgesehenen Führungen der Halterung eingesetzt werden und muss sich ohne großen Kraftaufwand im Gehäuse versenken lassen. Beachten Sie bitte, dass der PIN für die SIM-Karte vorher entweder deaktiviert oder aber auf 0000 gesetzt werden muss, da sonst keine Kommunikation zwischen Portal und Blackbox stattfinden kann und die SIM-Karte gesperrt wird. Diese Umstellung können Sie mit einem Handy / PDA durchführen. Des Weiteren sollte die SIM-Karte über die Fähigkeit verfügen, Daten via GPRS und SMS versenden zu können. Wir empfehlen Ihnen auch den Abschluss eines entsprechenden Vertrages mit genügend Freivolumen (ca. 30MB). Wenn Sie die SIM-Karte vorbereitet haben, setzen Sie diese bitte in das dafür vorgesehene Fach ein (siehe Abb. 1). Anschließend bringen Sie bitte ALLE Kabel an die Box an und schließen auch eine externe Stromversorgung an. Wahl des Einbauortes Bei der Wahl des Einbauortes sind folgende Punkte zu beachten: Alle Kabel müssen ohne Knicke angebracht werden. In der Nähe einer Stromquelle. Maximal zulässige Länge der Stromzuführung 3 m. Folgende Störquellen vermeiden: - Wasser - Hohe Vibration - Direkte Sonneneinstrahlung - Extreme Luftfeuchtigkeit - Extreme Hitze oder Kälte Die Box kann versteckt verbaut werden (z. B. Amaturenbrett, Ablage, Radioschacht), jedoch muss die GPS Antenne freie Sicht himmelwärts haben. Achten Sie unbedingt darauf, dass der GPS-Empfänger auch in der Lage ist, korrekte Daten zu empfangen. Optimaler Weise 45 mit freier Sicht zum Himmel.

10 Seite 10 Inbetriebnahme Bitte überprüfen Sie Ihre Box und das Zubehör auf Vollständigkeit. 1) Blackbox 2) GSM/GPS Kombiantenne mit zwei Antennenkabeln 3) Anschluss Set (Kabel GND, +12/24V, INP1, INP2, OUT2) Kabelsatz GND: +12/24V: INP1: INP2: OUT2: Masse 0V Dauerplusversorgung (12-24V) Schalteingang 1 (+12V = Aktiv) (optional) Schalteingang 2 (+12V = Aktiv) (optional) Schaltausgang (optional) (OpenCollector, max. 1.5A, Aktiv = 0V, Inaktiv = kein Pegel, ACHTUNG: Den Ausgang NICHT für Zündunterbrechung verwenden!! Um die Blackbox für den Betrieb vorbereiten zu können, nehmen Sie bitte die Box aus der Verpackung und kontrollieren bitte den Packungsinhalt auf Vollständigkeit. Zunächst sind die beiden Antennenkabel korrekt mit der Blackbox zu verbinden (siehe Abb. 1). Danach sind die beiden Schalteingänge und ggf. der Schaltausgang zu verkabeln. Abschließend ist noch die Betriebsspannung 12/24V (mean: 80mA, max. 1A) anzubringen. Nun startet das Gerät. Das Entfernen der SIM-Karte löst einen Neustart aus.

11 Seite 11 Abbildung 1: Anschlussanordnung Box Silver, Antennenseite Abbildung 2: Anschlussanordnung Box Silver, Anschlussseite Die Blackbox verfügt über zwei Status-LEDs, die den Zustand der GSM- und GPS-Komponente im Betrieb signalisieren. GSM LED (rot): Status Bedeutung Aus Ausgeschaltet Ein (Dauerlicht) Eingeschaltet und nicht eingebucht Blinkt (3Sek.) Eingeschaltet und eingebucht GPS LED (grün): Status Bedeutung Aus GPS abgeschaltet oder kein Fix Blinkt (1Sek.) GPS Fix

12 Weiteres entnehmen Sie bitte dem ebenfalls downloadbaren Handbuch Seite 12

Inbetriebnahmeanleitung. mo SilverBox NG. Version 2.5

Inbetriebnahmeanleitung. mo SilverBox NG. Version 2.5 Inbetriebnahmeanleitung mo SilverBox NG Version 2.5 Seite 1 von 23 Stand 19.11.2009 Inhaltsverzeichnis Seite 1 Technische Daten 3 2 Lieferumfang 4 3 Einlegen der SIM-Karte 5 4 Wahl des Einbauortes 6 5

Mehr

Lassen Sie das Gerät von Fachpersonal einbauen, um Schäden zu vermeiden!

Lassen Sie das Gerät von Fachpersonal einbauen, um Schäden zu vermeiden! Wichtige Informationen zur Inbetriebnahme vom GPS-Tracker BITTE UNBEDINGT DIE DEUTSCHE GEBRAUCHSANLEITUNG DOWNLOADEN! Besuchen Sie folgende Internetseite. http://www.brotherinc.de/gps/ (in die Browser

Mehr

EINBAUANLEITUNG AT5S (AB 06/2014) VERSION 3.4

EINBAUANLEITUNG AT5S (AB 06/2014) VERSION 3.4 Software-Management GmbH Linzer Straße 61/5 4840 Vöcklabruck Österreich Tel.: +43 (7672) 31 788 Fax: +43 (7672) 31 788-30 info@gps.at www.gps.at EINBAUANLEITUNG AT5S (AB 06/2014) VERSION 3.4 Software-Management

Mehr

DHL Realtime Solutions

DHL Realtime Solutions DHL Realtime Solutions Einbauanleitung Picotrack Autor: Heiko Oberleitner MECOMO AG Einbauanleitung Picotrac Inhalt 1 EINLEITUNG... 2 2 DIE ORTUNGSMODUL PICOTRACK... 2 2.1 VERPACKUNGSINHALT... 2 3 EINBAU...

Mehr

1 Einführung... 1 2 Technische Daten / Anforderungen an die SIM-Karte... 1 3 Geräteaufbau... 2 4 Erstinbetriebnahme... 3 5 SIM Karte Wechseln...

1 Einführung... 1 2 Technische Daten / Anforderungen an die SIM-Karte... 1 3 Geräteaufbau... 2 4 Erstinbetriebnahme... 3 5 SIM Karte Wechseln... INHALTSVERZEICHNIS 1 Einführung... 1 2 Technische Daten / Anforderungen an die SIM-Karte... 1 3 Geräteaufbau... 2 4 Erstinbetriebnahme... 3 5 SIM Karte Wechseln... 5 1 EINFÜHRUNG Diese Zusatzanleitung

Mehr

Lassen Sie das Gerät von Fachpersonal einbauen, um Schäden zu vermeiden!

Lassen Sie das Gerät von Fachpersonal einbauen, um Schäden zu vermeiden! Wichtige Informationen zur Inbetriebnahme vom GPS-Tracker BITTE UNBEDINGT DIE DEUTSCHE GEBRAUCHSANLEITUNG DOWNLOADEN! Besuchen Sie folgende Internetseite. http://www.brotherinc.de/gps/ (in die Browser

Mehr

Lassen Sie das Gerät von Fachpersonal einbauen, um Schäden zu vermeiden!

Lassen Sie das Gerät von Fachpersonal einbauen, um Schäden zu vermeiden! Wichtige Informationen zur Inbetriebnahme vom GPS-Tracker BITTE UNBEDINGT DIE DEUTSCHE GEBRAUCHSANLEITUNG DOWNLOADEN! Besuchen Sie folgende Internetseite. http://wemak.de (in die Browser ADRESSZEILE eingeben,

Mehr

Für Flotten- und Auto-Tracker

Für Flotten- und Auto-Tracker Richtlinien zur Installation im Fahrzeug Für Flotten- und Auto-Tracker Mit Anwendungshinweisen zum Einbau in Fahrzeugen VERSION DATUM AUTOR DATEINAME 1.1 21. MAI 2012 TL EINBAUANLEITUNG_FLOTTEN-AUTO- TRACKER_V10_DE.DOCX

Mehr

SafeLine GL5. Bedienungsanweisung. GSM-Alternative für unsere Aufzugtelefone einschl. integrierter Stromversorgung und Reserveakku.

SafeLine GL5. Bedienungsanweisung. GSM-Alternative für unsere Aufzugtelefone einschl. integrierter Stromversorgung und Reserveakku. SafeLine GL5 Bedienungsanweisung GSM-Alternative für unsere Aufzugtelefone einschl. integrierter Stromversorgung und Reserveakku. safeline.eu SafeLine GL5 Bedienungsanweisung Allgemeines und Sicherheit

Mehr

A1 Festnetz-Internet. Mit A1 WLAN Box (TG788A1vn)

A1 Festnetz-Internet. Mit A1 WLAN Box (TG788A1vn) Einfach A1. Installationsanleitung A1 Festnetz-Internet Mit A1 WLAN Box (TG788A1vn) Willkommen Bequem zuhause ins Internet einsteigen. Kabellos über WLAN. Mit dem Kauf von A1 Festnetz- Internet für Zuhause

Mehr

SafeLine GL4. Bedienungsanweisung. GSM-Alternative für unsere Aufzugtelefone einschl. integrierter Stromversorgung und Reserveakku.

SafeLine GL4. Bedienungsanweisung. GSM-Alternative für unsere Aufzugtelefone einschl. integrierter Stromversorgung und Reserveakku. SafeLine GL4 Bedienungsanweisung GSM-Alternative für unsere Aufzugtelefone einschl. integrierter Stromversorgung und Reserveakku. safeline.eu SafeLine GL4 Bedienungsanweisung Allgemeines und Sicherheit

Mehr

MobiAlarm Plus. deutsch. w w w. m o b i c l i c k. c o m

MobiAlarm Plus. deutsch. w w w. m o b i c l i c k. c o m MobiAlarm Plus w w w. m o b i c l i c k. c o m Contents 2 Bevor es losgeht Bevor es losgeht: SIM-Karte vorbereiten - PIN-Code ändern jede SIM-Karte ist vom Netzbetreiber aus mit einer eigenen PIN-Nummer

Mehr

easyident Türöffner easyident Türöffner Art. Nr. FS-0007 FS Fertigungsservice

easyident Türöffner easyident Türöffner Art. Nr. FS-0007 FS Fertigungsservice easyident Türöffner Art. Nr. FS-0007 Wir freuen uns, das sie sich für unser Produkt easyident Türöffner, mit Transponder Technologie entschieden haben. Easyident Türöffner ist für Unterputzmontage in 55mm

Mehr

GSM-Schaltbox EPR-S1

GSM-Schaltbox EPR-S1 GSM-Schaltbox EPR-S1 Anschluss und Bedienung 1. Funktion Schalten per Anruf und Alarmieren per SMS Diese Box ermöglicht das Auslösen eines Schaltvorganges mittels kostenlosem Anruf und das Melden eines

Mehr

TECHNISCHE DOKUMENTATION GSM MODEM SPZ-GSM-MODEM

TECHNISCHE DOKUMENTATION GSM MODEM SPZ-GSM-MODEM TECHNISCHE DOKUMENTATION GSM MODEM SPZ-GSM-MODEM Technische Daten GSM-Modem Type: Bestellnummer: Gewicht: Spannungsversorgung: Leistungsaufnahme: Betriebstemperatur: Lagertemperatur: Relative Luftfeuchtigkeit:

Mehr

Caratec Electronics CET200T Ortungssystem

Caratec Electronics CET200T Ortungssystem Caratec Electronics CET200T Ortungssystem Kurzanleitung Einbau- und Benutzerhinweise Einbruchschutz Caratec Electronics CET200T Fahrzeugortung Web- Anwendung Geozonen Systeminformationen Mit dem Caratec

Mehr

SafeLine GL1. Anschluss-und Programmierungs-handbuch. GSM-Alternative für unsere Aufzugtelefone. (GSM-Line)

SafeLine GL1. Anschluss-und Programmierungs-handbuch. GSM-Alternative für unsere Aufzugtelefone. (GSM-Line) SafeLine GL1 (GSM-Line) Anschluss-und Programmierungs-handbuch GSM-Alternative für unsere Aufzugtelefone. SafeLine GL1 (GSM-Line) Anleitu Anschluss-und Programmierungshandbuch safeline.eu Inhaltsverzeichnis

Mehr

easyident Türöffner mit integriertem USB Interface

easyident Türöffner mit integriertem USB Interface easyident Türöffner mit integriertem USB Interface Art. Nr. FS-0007-B Wir freuen uns, das sie sich für unser Produkt easyident Türöffner, mit Transponder Technologie entschieden haben. Easyident Türöffner

Mehr

Produktinfo. HCS Midi- GSM. Sehr einfach zu bedienen! Nur eine Sim- Karte wird benötigt! per SMS Heizung ein / ausschalten

Produktinfo. HCS Midi- GSM. Sehr einfach zu bedienen! Nur eine Sim- Karte wird benötigt! per SMS Heizung ein / ausschalten Produktinfo HCS Midi- GSM per SMS Heizung ein / ausschalten Sehr einfach zu bedienen! Nur eine Sim- Karte wird benötigt! Inkl. Netzteil, Akku, 3x Temperatursensoren, Eingebautes GSM Modem, Antenne, Kompl.

Mehr

Anbau- und Bedienungsanleitung

Anbau- und Bedienungsanleitung Anbau- und Bedienungsanleitung Neigungsmodul GPS TILT-Module Stand: V3.20120515 30302495-02 Lesen und beachten Sie diese Bedienungsanleitung. Bewahren Sie diese Bedienungsanleitung für künftige Verwendung

Mehr

Produktinformationen. RL 400 Zuhause Voicebox

Produktinformationen. RL 400 Zuhause Voicebox Produktinformationen RL 400 Zuhause Voicebox Produkt-Highlights Mit der RL 400 Voicebox werden Sie unabhängig vom Festnetz Die RL 400 Voicebox unterstützt die Nutzung folgender Funktionen über Ihr Festnetztelefon:

Mehr

Anleitung Futaba R7018SB

Anleitung Futaba R7018SB Anleitung Futaba R7018SB Wichtige Hinweise zum Gebrauch des R7018SB: Analog Servos können im FASSTest 12Ch Mode nicht verwendet werden. Wenn der FASST Multi Ch High Speed Mode verwendet wird, können Analog

Mehr

Lassen Sie das Gerät von Fachpersonal einbauen, um Schäden zu vermeiden!

Lassen Sie das Gerät von Fachpersonal einbauen, um Schäden zu vermeiden! Wichtige Informationen zur Inbetriebnahme vom GPS-Tracker BITTE UNBEDINGT DIE DEUTSCHE GEBRAUCHSANLEITUNG DOWNLOADEN! Besuchen Sie folgende Internetseite. http://www.brotherinc.de/gps/ (in die Browser

Mehr

GSM Fernsteuerung. Version BASIC v8.x. Bedienungsanleitung

GSM Fernsteuerung. Version BASIC v8.x. Bedienungsanleitung GSM Fernsteuerung Version BASIC v8.x Bedienungsanleitung Antenne SMA Anschluss Status LED Vorderansicht Anschlussstecker PIN 8 Rückansicht Inhaltsverzeichnis 1 Lieferumfang...2 2 Sicherheitshinweise...3

Mehr

Kurzanleitung. Trackunit 401 SmartID. Version 1.4, Mai 2015

Kurzanleitung. Trackunit 401 SmartID. Version 1.4, Mai 2015 Kurzanleitung Trackunit 401 SmartID Version 1.4, Mai 2015 Hinweis für die Aussenmontage Positionierung der Einheit Montieren Sie das Gerät nicht horizontal! Stellen Sie sicher, dass Feuchtigkeit abfließen

Mehr

A1 Festnetz-Internet. Mit A1 WLAN Box (PRG AV4202N)

A1 Festnetz-Internet. Mit A1 WLAN Box (PRG AV4202N) Einfach A1. Installationsanleitung A1 Festnetz-Internet Mit A1 WLAN Box (PRG AV4202N) Willkommen Bequem zuhause ins Internet einsteigen. Kabellos über WLAN. Mit dem Kauf von A1 Festnetz- Internet für zuhause

Mehr

INSTALLATION einfach GEMACHT

INSTALLATION einfach GEMACHT INSTALLATION einfach GEMACHT FERNSEHEN, INTERNET UND TELEFON einfach schnell installiert... Die Fritz!Box erhalten Sie als Leihgabe von primerocom zugesandt, sobald von Ihnen die Bestellung eines primerocom-produkts

Mehr

Bedienungsanleitung für GSM-Schalter GS-01 / GSM Fernschalter GS-01 mit 3-fach Fernschalt-Steckdosenleiste

Bedienungsanleitung für GSM-Schalter GS-01 / GSM Fernschalter GS-01 mit 3-fach Fernschalt-Steckdosenleiste Bedienungsanleitung für GSM-Schalter GS-01 / GSM Fernschalter GS-01 mit 3-fach Fernschalt-Steckdosenleiste 07/03 2013 (08) Sehr geehrte Kundin, Sehr geehrter Kunde, unsere jahrelange Erfahrung mit GSM-Anlagen

Mehr

TrendClub100 GPS Tracker V1

TrendClub100 GPS Tracker V1 TrendClub100 GPS Tracker V1 Vorwort: Vielen Dank für Ihren Kauf vom TrendClub100 GPS Tracker V1. In dieser Bedienungsanleitung wird die Einrichtung und Funktionsweise des GPS Trackers erklärt. Seite 1

Mehr

Schnellstart. MX510 mit public.ip via OpenVPN

Schnellstart. MX510 mit public.ip via OpenVPN Schnellstart MX510 mit public.ip via OpenVPN Diese Schnellstartanleitung beschreibt die Einrichtung des MX510 bei Verwendung Ihrer eigenen SIM-Karte und der mdex Dienstleistung public.ip zum Fernzugriff.

Mehr

Step 2 EINBAUANLEITUNG STEPII VERSION 3.3

Step 2 EINBAUANLEITUNG STEPII VERSION 3.3 Step 2 EINBAUANLEITUNG STEPII VERSION 3.3 1 Allgemeine Hinweise & Sicherheitshinweise Vor dem Einbau muss diese Anleitung gelesen werden. Für den fachgerechten Einbau haftet der Einbauer 12 Monate Einbau

Mehr

Kurzanleitung ME301-2

Kurzanleitung ME301-2 Kurzanleitung ME301-2 Version 1.0, Mai 2013 Praktische Hinweise 1. Wichtige Nummern speichern S/N xxxxxx +xx xx xx xx xx S/N xxxxxx Die Seriennummer befindet sich an der Einheit. Die GSM- und Seriennummern

Mehr

Kurzanleitung. Kurzanleitung. Version. www.helmholz.de

Kurzanleitung. Kurzanleitung. Version. www.helmholz.de Kurzanleitung Version ab 2 HW 4 www.helmholz.de Anwendung und Funktionsbeschreibung Der FLEXtra multirepeater ist in erster Linie ein normaler Repeater mit der Erweiterung um 3 (beim 4-way) oder 5 (beim

Mehr

Bauanleitung für eine Alarmweiterleitung per Handy von Nick Prescher

Bauanleitung für eine Alarmweiterleitung per Handy von Nick Prescher Bauanleitung für eine Alarmweiterleitung per Handy von Nick Prescher Der Umbau wird auf eigene Gefahr durchgeführt. Ich übernehme keine Haftung für Schäden, die durch diese Anleitung entstanden sind. Diese

Mehr

aclog GSM Funkalarmsystem (Täterfalle)

aclog GSM Funkalarmsystem (Täterfalle) aclog GSM Funkalarmsystem (Täterfalle) Funkzentrale mit GSM Wählgerät mit internem Akku Netzteil 230V/ 12V, Sirene, Funktürkontakt, Funk PIR Melder, 2 Funk Fernbedienungen Installation und Benutzerhandbuch

Mehr

EINBAUANLEITUNG. GPS CarControl Standard. GPS CarMagic Live. S-Tec GmbH. Kampweg 1. D- 21035 Hamburg. Fon: +49 40 24189612-0 Fax: +49 40 73931171

EINBAUANLEITUNG. GPS CarControl Standard. GPS CarMagic Live. S-Tec GmbH. Kampweg 1. D- 21035 Hamburg. Fon: +49 40 24189612-0 Fax: +49 40 73931171 EINBAUANLEITUNG GPS CarControl Standard GPS CarMagic Live S-Tec GmbH Kampweg 1 D- 21035 Hamburg Fon: +49 40 24189612-0 Fax: +49 40 73931171 info@scanmedia.net www.scanmedia.net Inhalt 1 SICHERHEITSHINWEISE...

Mehr

W i c h t i g!!! Nehmen Sie sich hierfür mind. 30min Zeit Wir empfehlen für die Einrichtung ein USB Maus zu verwenden

W i c h t i g!!! Nehmen Sie sich hierfür mind. 30min Zeit Wir empfehlen für die Einrichtung ein USB Maus zu verwenden W i c h t i g!!! Nehmen Sie sich hierfür mind. 30min Zeit Wir empfehlen für die Einrichtung ein USB Maus zu verwenden Anleitung Inbetriebnahme Chromebook Kontrollieren Sie vorerst bi die Vollständigkeit

Mehr

APS-3. Schnellstart- Anleitung

APS-3. Schnellstart- Anleitung APS-3 Schnellstart- Anleitung Herzlichen Glückwunsch zum Kauf Ihres neuen APS-3 Systems Diese wichtige Kurzanleitung enthält Informationen, die Sie zur Einstellung und zum Arbeiten mit Ihrem APS-3 benötigen.

Mehr

Lassen Sie das Gerät von Fachpersonal einbauen, um Schäden zu vermeiden!

Lassen Sie das Gerät von Fachpersonal einbauen, um Schäden zu vermeiden! Wichtige Informationen zur Inbetriebnahme vom GPS-Tracker BITTE UNBEDINGT DIE DEUTSCHE GEBRAUCHSANLEITUNG DOWNLOADEN! Besuchen Sie folgende Internetseite. http://www.brotherinc.de/gps/ (in die Browser

Mehr

ecoline GSM Adapter INSTALLIERUNGS- UND GEBRAUCHSANLEITUNG für Modulversion v2.0 und neuere Versionen Dokumentumversion: 1.31 22.11.

ecoline GSM Adapter INSTALLIERUNGS- UND GEBRAUCHSANLEITUNG für Modulversion v2.0 und neuere Versionen Dokumentumversion: 1.31 22.11. ecoline GSM Adapter INSTALLIERUNGS- UND GEBRAUCHSANLEITUNG für Modulversion v2.0 und neuere Versionen Dokumentumversion: 1.31 22.11.2013 Inhalt 1 Anwendungsbereiche...3 2 Funktionen...3 3 Einstellungen...3

Mehr

www.allround-security.com 1

www.allround-security.com 1 Warnung: Um einem Feuer oder einem Elektronik Schaden vorzubeugen, sollten Sie das Gerät niemals Regen oder Feuchtigkeit aussetzen.. Vorsicht: Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass sämtliche Änderungen

Mehr

IRF2210 Application Note - 3G / UMTS

IRF2210 Application Note - 3G / UMTS Version 2.0 Original-Application Note ads-tec GmbH IRF2210 Application Note - 3G / UMTS Version 2.0 Stand: 28.10.2014 ads-tec GmbH 2014 IRF2210 2 Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung... 3 2 Konfiguration...

Mehr

signakom - - - - - besser sicher

signakom - - - - - besser sicher GPS - Locator SK1 Bedienungsanleitung 1. SIM- Karte - Installieren Sie die SIM - Karte für Ihren GPS-Locator in einem normalen Handy. Sie können dazu irgendeine SIM-Karte eines beliebigen Anbieters verwenden.

Mehr

Kurzanleitung Tracker-Konfiguration MU-201 Standard

Kurzanleitung Tracker-Konfiguration MU-201 Standard Vielen Dank, dass Sie sich für die WuH- Revierwelthundeortung entschieden haben! Diese Anleitung dient zum Schnelleinstieg der Benutzung des MU201 in Verbindung mit der WuH Hundeortung. Bitte nehmen Sie

Mehr

Bitte tragen Sie hier zur Gedächtnisstütze die entsprechenden Meldungen ein:

Bitte tragen Sie hier zur Gedächtnisstütze die entsprechenden Meldungen ein: Programmierung des Handys SMS-Alarm auf www.comwebnet.de Dirk Milewski Haftungsausschluß: Die Angaben sind so genau wie möglich gemacht, dennoch kann ich nicht Ausschliessen das Fehler im Text und Hardware

Mehr

Digitale aktive DVB-T/T2 Zimmerantenne SRT ANT 10 ECO

Digitale aktive DVB-T/T2 Zimmerantenne SRT ANT 10 ECO Digitale aktive DVB-T/T2 Zimmerantenne SRT ANT 10 ECO Abbildung ähnlich Bedienungsanleitung Inhaltsangabe 1.0 BEDIENUNGSANLEITUNG 1 2.0 PACKUNGSINHALT 1 3.0 SICHERHEITSHINWEISE 2 4.0 ANSCHLIESSEN DER ANTENNE

Mehr

Handbuch SMARTCD.G2 02.2015

Handbuch SMARTCD.G2 02.2015 02.2015 Inhaltsverzeichnis 2 / 14 Inhaltsverzeichnis 1 Bestimmungsgemäße Verwendung... 3 2 Sicherheitshinweise... 4 3 Lieferumfang... 5 4 Anschluss an PC/Laptop... 6 5 Laden der Akkus... 7 6 Inbetriebnahme...

Mehr

Was tun, wenn etwas nicht funktioniert?

Was tun, wenn etwas nicht funktioniert? Was tun, wenn etwas nicht funktioniert? Bitte beachten Sie: Sobald Sie Ihr Telefon angeschlossen haben, kann es bis zu 10 Minuten dauern, bevor es verwendet werden kann. Das Telefon ist betriebsbereit,

Mehr

// saknet Ihr Glasfasernetz INSTALLATIONSANLEITuNG NETZABSChLuSSGEräT «ONT» VErSION 2.0

// saknet Ihr Glasfasernetz INSTALLATIONSANLEITuNG NETZABSChLuSSGEräT «ONT» VErSION 2.0 // saknet Ihr Glasfasernetz INSTALLATIONSANLEITuNG NETZABSChLuSSGEräT «ONT» VErSION 2.0 // Inhaltsverzeichnis 2 3 // Einleitung Sicherheit und Gefahren 3 3 // Vorbereitung 4 // ONT in Betrieb nehmen 5

Mehr

TRAVEL POWER 230 V AC, 32 A, 50 Hz (991 00 12-01) Travel Power 7.0 + 5.0

TRAVEL POWER 230 V AC, 32 A, 50 Hz (991 00 12-01) Travel Power 7.0 + 5.0 Einbau und Bedienungsanleitung TRAVEL POWER 230 V AC, 32 A, 50 Hz (991 00 12-01) Travel Power 7.0 + 5.0 1 Allgemeine Informationen 1.1 SICHERHEITSHINWEISE Travel Power darf nicht für den Betrieb von lebenserhaltenen

Mehr

// saknet Ihr Glasfasernetz INSTALLATIONSANLEITuNG NETZABSchLuSSGEräT «ONT» VErSION 1.0

// saknet Ihr Glasfasernetz INSTALLATIONSANLEITuNG NETZABSchLuSSGEräT «ONT» VErSION 1.0 // saknet Ihr Glasfasernetz INSTALLATIONSANLEITuNG NETZABSchLuSSGEräT «ONT» VErSION 1.0 // Inhaltsverzeichnis // einleitung 3 sicherheit und Gefahren 4 // vorbereitung 5 // Ont in Betrieb nehmen 6 // Ont

Mehr

Betriebsanleitung. ICU EVe

Betriebsanleitung. ICU EVe Betriebsanleitung ICU EVe Wir beglückwünschen Sie zu Ihrer neuen ICU EVe Ladestation Herzlichen Glückwunsch zu Ihrer neuen ICU Ladestation. Dieses Hightech- Produkt wurde in den Niederlanden mit größter

Mehr

SCHNELLEINSTIEG. MSX-E1516 Ethernet-Digital-E/A-System 02.04-07/2014

SCHNELLEINSTIEG. MSX-E1516 Ethernet-Digital-E/A-System 02.04-07/2014 SCHNELLEINSTIEG MSX-E1516 Ethernet-Digital-E/A-System 02.04-07/2014 Addi-data GmbH Airpark Business Center Airport Boulevard B210 77836 Rheinmünster Deutschland Tel.: +49 7229 1847-0 Fax: +49 7229 1847-200

Mehr

MMOne.tv Installationsanleitung der Set-Top Box 05/2008 Version 1.1. Seite 1 von 10

MMOne.tv Installationsanleitung der Set-Top Box 05/2008 Version 1.1. Seite 1 von 10 MMOne.tv Installationsanleitung der Set-Top Box 05/2008 Version 1.1 Seite 1 von 10 Inhalt Inhalt des MMOne.tv Pakets Seite 3 Zusatzinformationen Seite 3 Installation Ihrer Set-Top Box Seite 3 Der richtige

Mehr

I2C to PWM Konverter AfroI2C Tokyo Drift Betriebsanleitung

I2C to PWM Konverter AfroI2C Tokyo Drift Betriebsanleitung I2C to PWM Konverter AfroI2C Tokyo Drift Betriebsanleitung Achtung: Der Konverter wird standardmäßig über die 5V Stromversorgung des ersten Reglers mit Spannung versorgt. Anschlussbelegung: 1. I2C-Anschluss,

Mehr

LPG STARTBOX. Betriebsanleitung

LPG STARTBOX. Betriebsanleitung LPG STARTBOX Rempel Power Systems GmbH 24.10.2014 Inhalt Installationsanleitung... 2 Belegungsplan... 2 Inbetriebnahme (Lernmodus)... 3 Betriebsmodus... 5 Schalterstellungen... 6 Programmiermodus (Firmwareupdate)...

Mehr

1 Technische Beschreibung Lokal-200PC

1 Technische Beschreibung Lokal-200PC 1 Technische Beschreibung Lokal-200PC 1.1 Übersicht Laptop mit eigenem Akku USB-Anschluss Korrelatorbox Interne Stromversorgung Laptop (wenn Gerät von F.A.S.T. bezogen) BNC-Antennenanschluss Reset-Taster

Mehr

Installation-Guide CT-ROUTER GPRS

Installation-Guide CT-ROUTER GPRS Installation-Guide CT-ROUTER GPRS Der CT-Router UMTS ermöglicht einen einfachen Zugang zum Internet über das Mobilfunknetz. Zur Inbetriebnahme ist eine für die Paketdienste freigeschaltete SIM- Karte Ihres

Mehr

TK-STAR GPS-Tracker Bedienungsanleitung

TK-STAR GPS-Tracker Bedienungsanleitung TK-STAR GPS-Tracker Bedienungsanleitung Vorwort Bitte lesen Sie diese Anleitung aufmerksam durch, bevor Sie das Gerät in Betrieb nehmen. Änderungen vorbehalten. Der Autor haftet nicht für etwaige Schäden.

Mehr

Quick-Installation-Guide CT-ROUTER LTE

Quick-Installation-Guide CT-ROUTER LTE Quick-Installation-Guide CT-ROUTER LTE comtime GmbH Gutenbergring 22 22848 Norderstedt Tel: +49 40 554489-40 Fax: +49 40 554489-45 mail@comtime-com.de 2 Der CT-Router LTE ermöglicht einen einfachen Zugang

Mehr

SMART CD PROGRAMMIERGERÄT

SMART CD PROGRAMMIERGERÄT Stand: Dezember 2014 Inhaltsverzeichnis 1.0 SICHERHEITSHINWEISE 3 2.0 EINFÜHRUNG 3 3.0 ANSCHLUSS AN EINEN PC/LAPTOP 4 3.1 Laden der Akkus 4 4.0 KONFIGURATION DER BLUETOOTH VERBINDUNG 5 4.1 Erstmalige Installation

Mehr

Kurzanleitung. Kurzanleitung. Version. 1de. www.helmholz.de

Kurzanleitung. Kurzanleitung. Version. 1de. www.helmholz.de Kurzanleitung Version 1de www.helmholz.de Anwendung und Funktionsbeschreibung Der OPTopus PROFIBUS Optical Link ist trotz seiner kleinen Bauweise ein ganz normaler PROFIBUS Repeater. Er ermöglicht die

Mehr

Anleitung zur Konfiguration und ersten Inbetriebnahme des RPTC-1 v1.17. www.funk24.net. RPTC-1_anleitung_v117.docx 1 / 14 DG1BGS, 03.08.

Anleitung zur Konfiguration und ersten Inbetriebnahme des RPTC-1 v1.17. www.funk24.net. RPTC-1_anleitung_v117.docx 1 / 14 DG1BGS, 03.08. Anleitung zur Konfiguration und ersten Inbetriebnahme des RPTC-1 v1.17 RPTC-1_anleitung_v117.docx 1 / 14 DG1BGS, 03.08.2015 21:26:00 Inhaltsverzeichnis Vorbereitungen... 3 Installation des USB-Treibers...

Mehr

LC - GPS - Mouse LC-HI-204E Die LC-GPS-Mouse ist ein kompletter, wasserdichter GPS-Empfänger mit integrierter Antenne und Magnetplatte zur Fahrzeug

LC - GPS - Mouse LC-HI-204E Die LC-GPS-Mouse ist ein kompletter, wasserdichter GPS-Empfänger mit integrierter Antenne und Magnetplatte zur Fahrzeug LC - GPS - Mouse LC-HI-204E Die LC-GPS-Mouse ist ein kompletter, wasserdichter GPS-Empfänger mit integrierter Antenne und Magnetplatte zur Fahrzeug Innen- und Aussenmontage. Dieses Modell ist universell

Mehr

Bedienungsanleitung für die GSM Fahrzeug Alarmanlage FA-03/2 mit Raumvolumensensor und Gravitationssensor

Bedienungsanleitung für die GSM Fahrzeug Alarmanlage FA-03/2 mit Raumvolumensensor und Gravitationssensor Bedienungsanleitung für die GSM Fahrzeug Alarmanlage FA-03/2 mit Raumvolumensensor und Gravitationssensor 11/09 2012 (4) Lesen Sie die einzelnen Schritte der Bedienungsanleitung genau durch bevor Sie mit

Mehr

Umgebungstemperatur: -20 C bis 70 C Eingänge Digital: 8 (Typ 3); 0-5 VDC für "0"; 7-30 VDC für "1"

Umgebungstemperatur: -20 C bis 70 C Eingänge Digital: 8 (Typ 3); 0-5 VDC für 0; 7-30 VDC für 1 TO-PASS Compact -FAQ- Fernüberwachung Wofür wird TO-PASS eingesetzt? TO-PASS Module werden eingesetzt als/zur: permanenten Online Verbindung Störmelder Datenfernabfrage Datenspeicherung Fernwirkmodul Was

Mehr

SimSwitch WLL550 Pro - Beschreibung SimSwitch WLL550 Pro Produktbeschreibung

SimSwitch WLL550 Pro - Beschreibung SimSwitch WLL550 Pro Produktbeschreibung SimSwitch WLL550 Pro Produktbeschreibung SimSwitch_WLL550Pro_DE_V1.2.pdf - 1 www.kuhnt.com 2015-08-12 SimSwitch_WLL550Pro_DE_V1.2.pdf - 2 www.kuhnt.com 2015-08-12 1. ProviderSimSwitch WLL550 Pro SimSwitch

Mehr

GSM/GPS Pager. Betriebsanleitung

GSM/GPS Pager. Betriebsanleitung GSM/GPS Pager Betriebsanleitung Inhaltsverzeichnis 1. Sicherheitshinweise 2 2. Bestimmungsgemäße Verwendung 3 3. Verpflichtung und Haftung 3 4. Störung 3 5. Entsorgung 3 6. Lieferumfang 4 7. Gerätebeschreibung

Mehr

Handbuch. -für die Installation und Verwendung des Datavend-Telemetriesystems-

Handbuch. -für die Installation und Verwendung des Datavend-Telemetriesystems- Handbuch -für die Installation und Verwendung des Datavend-Telemetriesystems- Die Datavend-Kontrollbox (i.f. Kontrollbox) ist fester Bestandteil des Datavend- Telemetriesystems. Sie benötigen für die Nutzung

Mehr

Bedienungsanleitung für Killswitch NXT/ NXT LiPo/ LiFePo

Bedienungsanleitung für Killswitch NXT/ NXT LiPo/ LiFePo Bedienungsanleitung für Killswitch NXT/ NXT LiPo/ LiFePo Vielen Dank das Sie sich zum Erwerb eines Killswitch der Firma isamtec entschieden haben. Der Killswitch ist mit einem Prozessor ausgestattet, der

Mehr

Schnellstart. MX510 ohne mdex Dienstleistung

Schnellstart. MX510 ohne mdex Dienstleistung Schnellstart MX510 ohne mdex Dienstleistung Diese Schnellstartanleitung beschreibt die Einrichtung des MX510 als Internet- Router mit einer eigenen SIM-Karte ohne Verwendung einer mdex SIM-Karte und ohne

Mehr

Connectivity- Control-Unit (CCU)

Connectivity- Control-Unit (CCU) de Wichtige Hinweise Connectivity- Control-Unit (CCU) 1. Bestimmungsgemäße Verwendung 1 2. Sicherheitshinweise 1 3. Rechtliche Vorgaben 2 4. Lieferumfang 2 5. Funktionsbeschreibung 2 6. Gerätebeschreibung

Mehr

GSM-Wählgerät mit integriertem GSM-Modul

GSM-Wählgerät mit integriertem GSM-Modul AGTWAM*951GER GSM-Telefonwählgerät mit integr. GSM Modul GSM-Wählgerät mit integriertem GSM-Modul Installations und Bedienungsanleitung SSAM INTERNATIONAL Die ganze Welt der Sicherheit unter www.ssam.com

Mehr

Bedienungsanleitung Bluetooth GPS-Empfänger XAiOX InstantFix

Bedienungsanleitung Bluetooth GPS-Empfänger XAiOX InstantFix Bedienungsanleitung XAiOX InstantFix Bluetooth GPS Receiver -1- Bedienungsanleitung Bluetooth GPS-Empfänger XAiOX InstantFix Copyright 2005 XAiOX Technologies All rights reserved Bedienungsanleitung XAiOX

Mehr

Elektrische Schnittstelle 21MTC

Elektrische Schnittstelle 21MTC Normen Europäischer Modellbahnen Elektrische Schnittstelle MTC NEM 660 Seite von 5 Empfehlung Maße in mm Ausgabe 0 (ersetzt Ausgabe 0). Zweck der Norm Diese Norm legt eine einheitliche Schnittstelle zum

Mehr

Vorwort. Wir wünschen Ihnen viel Freude mit unserem Produkt. S2 - INDEX

Vorwort. Wir wünschen Ihnen viel Freude mit unserem Produkt. S2 - INDEX Seite 2... Index, Vorwort 3... Produktübersicht 4... Vorbereitungen 5-6... Installation des Mainboards 7... Anschlußdiagramm 8... Installation der HDD/ODD Laufwerke 9... Installation einer PCI Karte /

Mehr

Projektarbeit Prozessanalyse Kaffeeherstellung

Projektarbeit Prozessanalyse Kaffeeherstellung Gruppe 6: Haas Peter, Hois Christian Modul: B-PA WS 2011/2012 Projektarbeit Prozessanalyse Kaffeeherstellung Inbetriebnahme, Einschalten per GSM Modul Dozent / Verantwortlicher : Prof. Dr. rer. nat. Hermann

Mehr

Bedienungsanleitung Amgobox V3

Bedienungsanleitung Amgobox V3 Bedienungsanleitung Amgobox V3 03/07/2015 (17) Arbeitsbereich: -5 C 35 C Inhaltsverzeichnis: Inbetriebnahme... 3 Aufladen... 3 Sabotage Alarm / Erschütterungssensor... 4 Autorisierte Telefonnummern programmieren...

Mehr

Good Way Benutzerhandbuch

Good Way Benutzerhandbuch 1. Beschreibung Good Way Benutzerhandbuch Der Good Way ist eine neue GPS Erfindung. Es schließt vier innovative und nützliche Funktionen besonders für Reisende ein. 1. Standortfinder: Mit acht LED s zeigt

Mehr

AMG-GSM-DIALER-02 31/08/2015 (05)

AMG-GSM-DIALER-02 31/08/2015 (05) AMG-GSM-DIALER-02 31/08/2015 (05) Inhaltsverzeichnis Voreinstellungen... 3 Erstinbetriebnahme... 3 Programmierungsbefehle... 4 Quittierung bei Alarm... 5 Alarmmodi... 5 Stromspar-Alarmmodus... 5 Normaler

Mehr

Installationsanleitung Arcor-DSL Speed-Modem 50 B

Installationsanleitung Arcor-DSL Speed-Modem 50 B Installationsanleitung Arcor-DSL Speed-Modem 50 B powered by Liebe Arcor-Kundin, lieber Arcor-Kunde, herzlichen Glückwunsch zum Erwerb des Arcor-DSL Speed-Modem 50 B. Diese Installationsanleitung zeigt

Mehr

AT5i EINBAUANLEITUNG AT5(I) VERSION 3.4

AT5i EINBAUANLEITUNG AT5(I) VERSION 3.4 AT5i EINBAUANLEITUNG AT5(I) VERSION 3.4 1 Allgemeine Hinweise Diese Anleitung ist vor Beginn sorgfältig zu lesen, um Gefahr und Schäden am Produkt/Fahrzeug oder Falscheinbauten zu vermeiden. Für den fachgerechten

Mehr

Z-E3726 MONTAGEANLEITUNG

Z-E3726 MONTAGEANLEITUNG Z-E3726 MONTAGEANLEITUNG DE KOMPATIBILITÄTSLISTE Modell Modell Typ Modelljahr FIAT Ducato III 250/251 2006 2011 FIAT Ducato III 250/251 2011 2014 FIAT Ducato III 250/251 ab 2014 Citroën Jumper II 250/250D/250L

Mehr

Zubehör. Anschluss- Starthilfekabel. Ein/Ausschalttast e. Ladeanschluss für Netzteil. USB Schnittstelle. Ladezustandsanzeig e.

Zubehör. Anschluss- Starthilfekabel. Ein/Ausschalttast e. Ladeanschluss für Netzteil. USB Schnittstelle. Ladezustandsanzeig e. Bedienungsanleitung Ein/Ausschalttast e Anschluss- Starthilfekabel Ladeanschluss für Netzteil USB Schnittstelle LED-Leuchte Ladezustandsanzeig e USB Schnittstelle Zubehör Starthilfekabel Netzteil Ladekabel-Pkw

Mehr

Funk-Sirene SI-126. Bedienungsanleitung. www.mobi-click.com

Funk-Sirene SI-126. Bedienungsanleitung. www.mobi-click.com Funk-Sirene SI-126 Bedienungsanleitung www.mobi-click.com 1 Produktbeschreibung Eine drahtlose Sirene mit einer großen Qualität, die für drahtlose Alarmsysteme bestimmt ist. Die Sirene zeichnet sich durch

Mehr

5000 Meter RF Drahtloser Empfänger (Modell 0020137)

5000 Meter RF Drahtloser Empfänger (Modell 0020137) 5000 Meter RF Drahtloser Empfänger (Modell 0020137) Besonderheit: Drahtlose Steuerung, einfach zu installieren Wasserdichtes Gehäuse und Wasserdichtsteckverbinder. Diese Empfänger kann draußen installiert

Mehr

FUNK IMPULS ÜBERTRAGUNGSSYSTEM HL 610

FUNK IMPULS ÜBERTRAGUNGSSYSTEM HL 610 P R O F E S S I O N A L T I M I N G FUNK IMPULS ÜBERTRAGUNGSSYSTEM HL 610 BEDIENUNGSANLEITUNG Version 06/2010 1. FUNKTIONSBESCHREIBUNG...2 2. SYSTEMBESCHREIBUNG...4 3. TEST AND FUNKTIONSPRINZIP DES SYSTEMS...5

Mehr

GPS Tracker Mobil mit Akku. 1. Fotos

GPS Tracker Mobil mit Akku. 1. Fotos GPS Tracker Mobil mit Akku 1. Fotos 2.2 LED Statusanzeige Die LED-Anzeigen schalten sich automatisch aus, wenn innerhalb von 20 Sekunden keine Betätigung erfolgt. 2.2.1 Rote LED (Batteriestand-Anzeige)

Mehr

www.mylaserpage.de Diodentreiber / Modul Blau V1.0

www.mylaserpage.de Diodentreiber / Modul Blau V1.0 -1- www.mylaserpage.de Diodentreiber / Modul Blau V1.0 Herausgeber: Guido Jaeger, Rosenhaeger Bruch 22, 32469 Petershagen, www.mylaserpage.de Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr über Vollständigkeit

Mehr

MDB5_V0620. Bedienungsanleitung

MDB5_V0620. Bedienungsanleitung MDB5_V0620 Bedienungsanleitung Dokument-Version: 10. April 2013 Bedienungsanleitung - MDB5_V0620.docx Seite 1 / 11 Manuel Rüetschi 1 Inhaltsverzeichnis 1 Inhaltsverzeichnis... 2 2 Beschreibung / Anwendung...

Mehr

Einfach A1. Installationsanleitung A1 TV. A1 TV Kabel mit A1 Mediabox. A1.net

Einfach A1. Installationsanleitung A1 TV. A1 TV Kabel mit A1 Mediabox. A1.net Einfach A1. Installationsanleitung A1 TV A1 TV Kabel mit A1 Mediabox A1.net Inhalt Ihres Pakets Bevor Sie mit der Installation beginnen, prüfen Sie bitte Ihr Paket auf Vollständigkeit. A1 Mediabox Packung

Mehr

Einfach A1. Installationsanleitung A1 TV. A1 TV Kabel mit A1 Mediabox Recorder. A1.net

Einfach A1. Installationsanleitung A1 TV. A1 TV Kabel mit A1 Mediabox Recorder. A1.net Einfach A1. Installationsanleitung A1 TV A1 TV Kabel mit A1 Mediabox Recorder A1.net Inhalt Ihres Pakets Bevor Sie mit der Installation beginnen, prüfen Sie bitte Ihr Paket auf Vollständigkeit. A1 Mediabox

Mehr

B E D I E N U N G S A N L E I T U N G C-DMX CONTROLLER

B E D I E N U N G S A N L E I T U N G C-DMX CONTROLLER B E D I E N U N G S A N L E I T U N G C-DMX CONTROLLER Inhaltsverzeichnis 1. Sicherheitshinweise... 3 1.1. Hinweise für den sicheren und einwandfreien Gebrauch... 3 2. Einführung... 4 3. Technische Daten...

Mehr

Kurzanleitung. Mobiles Notebook-Surfen mit 1&1

Kurzanleitung. Mobiles Notebook-Surfen mit 1&1 Kurzanleitung Mobiles Notebook-Surfen mit 1&1 So legen Sie los Die ersten Schritte Damit Sie mit 1&1 mobil surfen können, müssen Sie zuerst Ihre 1&1 SIM-Karte in den USB-Stick einlegen. Ihre 1&1 SIM-Karte

Mehr

Installationsanleitung Technicolor TC7200 WLAN Modem

Installationsanleitung Technicolor TC7200 WLAN Modem 1. Anschliessen des WLAN Modems Installieren Sie Ihr WLAN Modem an einem vor Sonneneinstrahlung geschützten, trockenen und gut belüfteten Ort. Wählen Sie für einen optimalen WLAN-Empfang einen zentralen

Mehr

Für den Zugriff vom PC aus die TCP/IP Netzwerkeinstellung des PC auf DHCP bzw. automatisch stellen,

Für den Zugriff vom PC aus die TCP/IP Netzwerkeinstellung des PC auf DHCP bzw. automatisch stellen, DIGITRONIC GmbH - Seite: 1 Ausgabe: 11.05.2012 Einstellanleitung GSM XSBOXR6VE Diese Anleitung gilt für die Firmware Version 1.1 Zunächst die SIM Karte mit der richtigen Nummer einsetzten (siehe Lieferschein).

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Seite 2 von 14

Inhaltsverzeichnis. Seite 2 von 14 Inhaltsverzeichnis 1. Allgemeines...3 1.1 Einschalten...3 1.2 Polter Programm starten...3 1.3 Info Anzeige...3 1.4 Haupt Fenster...4 1.4.1 Gps Symbolbeschreibung...4 1.4.2 Tastatur...4 1.5 Minimieren des

Mehr

ALL1682511. 500Mbits Powerline WLAN N Access Point. Kurzanleitung

ALL1682511. 500Mbits Powerline WLAN N Access Point. Kurzanleitung ALL1682511 500Mbits Powerline WLAN N Access Point Kurzanleitung VORWORT Dieses Dokument beschreibt die Installation des ALLNET Powerline Ethernet Adapters ALL168205. Technische Änderungen am Gerät sind

Mehr

DB-R35DUS Benutzer Handbuch

DB-R35DUS Benutzer Handbuch DB-R35DUS Benutzer Handbuch Deutsch Detail Ansicht: Front Ansicht: 1. Power Anzeige 2. Wiederherstellung Anzeige 3. HDD1 Zugriffanzeige 4. HDD2 Zugriffsanzeige 5. HDD1 Fehleranzeige 6. HDD2 Fehleranzeige

Mehr

N150 WLAN-Router (N150R)

N150 WLAN-Router (N150R) Easy, Reliable & Secure Installationsanleitung N150 WLAN-Router (N150R) Marken Marken- und Produktnamen sind Marken oder eingetragene Marken der jeweiligen Inhaber. Informationen können ohne vorherige

Mehr