HR Excellence. Die HR Supply Chain. cornerstoneondemand.fr

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "HR Excellence. Die HR Supply Chain. cornerstoneondemand.fr"

Transkript

1 HR Excellence Die HR Supply Chain Ziel der Serie HR Excellence ist es, die HR Supply Chain sichtbar zu machen und Personalexperten so den verdienten Platz am Entscheidungstisch zu geben - damit das Unternehmen HR Excellence erreicht und so zum People-Unternehmen wird. HR EXCELLENCE SERIE cornerstoneondemand.fr

2 HR EXCELLENCE HR Excellence Die wichtigste Frage in der Personalarbeit lautet: Wie sieht HR Excellence beziehungsweise die perfekte HR-Abteilung aus? Für die meisten Entscheidungsträger ist HR perfekt, wenn die besten Mitarbeiter zur richtigen Zeit zur Verfügung stehen und wenn man in den Fachabteilungen am besten nichts mit deren Rekrutierung zu hat. Fragt man hingegen die HR-Verantwortlichen, erhält man je nach Funktion vollkommen unterschiedliche Antworten hierzu. Die Optimierung aller Prozesse in den Unternehmen steht seit langer Zeit im Fokus der Unternehmen. Es geht darum ständig schneller, besser und effektiver zu sein. Mit Kaizen begann diese Welle in den 60ern bei Toyota und lebt mit SixSigma und zahlreichen Varianten weiterhin fort. Zahlreiche Unternehmen und Berater optimierten Produktions-, Liefer- und Prozessketten, nicht selten bis in Stufen, die weit ausserhalb des eigenen Unternehmens (oftmals als Tier One bezeichnete erste Zulieferkette) liegen. Wer konnte sich früher schon vorstellen, dass Einkauf, Finanzen und Logistik nahtlos in die Produktion integriert sind und sich das Lager quasi just-in-time auf den Autobahnen befindet, damit Kosten und Produktionszeiten optimiert werden können? Wer konnte sich vorstellen, dass alle Mitarbeiter Toyota langfristig an kontinuierlicher Verbesserung arbeiten? Wie sieht HR Excellence beziehungsweise die perfekte HR-Abteilung aus? Zunehmend schreitet diese (kontinuierliche) Optimierung auch im Transaktionalen Sektor voran. Doch hier ist es erheblich schwieriger Optimierungspotenziale zu heben. Teilweise deshalb, weil hier nicht einmal Prozesse definiert sind. Ziel der Serie HR Excellence ist es, die HR Supply Chain sichtbar zu machen und Personalexperten so den verdienten Platz am Entscheidungstisch zu geben. HR EXCELLENCE SERIE 2

3 Die HR Supply Chain HR als effizienter Dienstleister HR muss fortwährend den Spagat zwischen operativer Effizienz und quantitativer Exzellenz schaffen. Doch wie lassen sich Effizienz und Effektivität messen und bewerten? Sind die notwendigen Prozesse vorhanden, oder sind es oftmals reaktive Maßnahmen, die bei näherer Betrachtung Redundanzen und somit Ineffektivität erzeugen? Deshalb: In einem ersten Schritt zur Überprüfung der Effizienz müssen stets die einzelnen Aktivitäten innerhalb der jeweiligen Aufgabenbereiche in HR (z. B. im Recruiting, Onboarding, im Performance Management etc.), die von den Unternehmenszielen in Form eines Businessplans abgeleitet sind, überprüft werden. Im zweiten Schritt erfolgt dann die Verzahnung der einzelnen HR-Aktivitäten zur HR Supply Chain, um sich daraus ergebende Synergien zu nutzen und um insgesamt effektiver zu werden. Aktuelle Qualität der Personalprozesse gegenüber der Bedeutung für das Top- und Linienmanagement Bedeutung Qualität Karriere- und Nachfolgemanagement (Strategische) Personalplanung und HR-Controlling Change-Management HR-Strategie Employer-Branding/Sourcing Kompetenzmanagement Performance-Management Engagement-Mngt und Organisationsentwicklung Learning-Management HR-Kommunikation Rekrutierung und Onboarding HR-Prozesse un Systemmanagement HR-Berichtswesen Gesundheitsmanagement Personaleinsatz und Arbeitszeitmanagement Mitbestimmungs- und Gremienmanagement Personaladministration und Abrechnung Quelle: Kienbaum cornerstoneondemand.de

4 HR EXCELLENCE Optimierungspotenzial vorhanden Je mehr einzelne Aktivitäten in Prozessen münden und mehrere Prozesse ineinander verzahnt werden, umso besser ist die Prozesskette optimierbar. Das gilt ebenso für die Personalfunktion. Nur so kann HR strategischer Partner werden und sein. Doch das Gegenteil ist der Fall: laut aktueller Kienbaum HR Strategie Studie lässt die strategische Ausrichtung der Personalarbeit im Vergleich zu früheren Untersuchungen sogar eher nach. Einen hohen Effizienzgrad erreicht HR indessen nur dann, wenn sie als Partner innerhalb des Unternehmens die Personalmaßnahmen in die Supply Chain des Unternehmens eingliedert. 63% 38% Nur so kann HR strategischer Partner werden und sein. Qualitätssteigerung der Personalarbeit HR EXCELLENCE SERIE 4

5 Die HR Supply Chain 41% 41% 21% 27% 25% 32% Fokussierung der Personalarbeit auf Wertschöpfung Serviceverbesserung 37% 33% 46% 29% 8% 14% Kundenorientierung Prozessoptimierung Komplexitätsreduktion Veränderungen bei der Umsetzung eines Geschäftsmodells mit klarer Rollentrennung Eine Gegenüberstellung der Zielsetzungen von 2010 und der tatsächlichen Veränderungen 2012 Zielsetzung 2010 tatsächlichen Veränderung cornerstoneondemand.de Quelle: Kienbaum 2013

6 HR EXCELLENCE HR ist eine rein operative Silo- und Sekundär- Funktion mit wenigen strategischen Aufgaben... und hat deshalb keinen Platz am Vorstandstisch verdient. Objektiv betrachtet und durch eine Reihe jüngster Untersuchungen bestätigt, hat sich HR trotz teilweise großer Anstrengungen und Anpassungsmaßnahmen im Großen und Ganzen bisher noch nicht sehr weit von seinem Image als Sachverwalter in Personalangelegenheiten entfernen können. Auch wenn, wie bereits erwähnt, sowohl in der Geschäftsführung als auch von der Leitung der übrigen Unternehmensbereiche, HR als kompetenter Gesprächspartner mittlerweile auf Augenhöhe wahrgenommen wird. Dennoch sind in der Praxis nicht nur die Aufgaben, sondern auch die Bedeutung und Wahrnehmung von HR ob als Business Partner oder als administrativer Personalexperte - sehr unterschiedlich ausgeprägt. Weder von Erbringern noch von Empfängern von HR-Dienstleistungen wird die Personalabteilung automatisch als interner Dienstleister wahrgenommen. Eine der Ursachen dafür liegt darin, dass Dave Ulrichs Modell nicht überall vollständig umsetzbar ist. So beispielsweise lässt sich die Auslagerung typischer Serviceaufgaben in kleineren bis mittelgroßen mittelständischen Unternehmen, in denen 90% der Personaler tätig sind, nicht realisieren. Andererseits offeriert sein Modell keine eindeutige Aussage darüber, ob es sich dabei um eine Sammlung notwendiger Kompetenzen, die Rollendefinition einzelner Mitarbeiter in HR oder um die HR Organisation als Ganzes dreht. HR EXCELLENCE SERIE 6

7 Die HR Supply Chain HR ist strategisch wichtig Noch einmal: vorrangigste Aufgabe in Unternehmen ist und bleibt die Umsetzung der Unternehmensstrategie. Zentrale Anforderung dabei ist, dass die richtigen Fachkräfte zur richtigen Zeit an den richtigen Positionen im Unternehmen zur Verfügung stehen müssen. Nach Ansicht von Unternehmensleitungen besteht deshalb die größte Herausforderung des Personalmanagements in der Rekrutierung eben dieser Fachkräfte. Ob HR dabei in der Rolle als Business Partner agiert und wahrgenommen wird ist deshalb zunächst zweitrangig. Diese Aufgabe muss professionell von HR geführt und dann, zusammen mit den Fachabteilungen, umgesetzt werden. Gelingt es nicht, im Unternehmen noch bestehende Silos abzubauen und einen den veränderten Anforderungen des Wettbewerbs und der demografischen Entwicklung entsprechenden Wechsel herbeizuführen, kann auch HR weiterhin nur innerhalb der bisherigen Grenzen operieren. Dann besteht seine Funktion weiterhin darin, der Unternehmensleitung und auch den Fachabteilungen als Werkzeugkasten zu Verfügung zu stehen, aus dem diese sich bei Bedarf bedienen. Eben deshalb wird die Leistung der Personalfunktion insgesamt und nach wie vor von der Unternehmensleitung als verbesserungswürdig eingestuft (Promerit 2013). Demzufolge liegt es in ihrem eigenen Interesse, sich aktiv am Abbau des Silo- Denkens im Unternehmen zu beteiligen. Vor allem weil eine ihrer Aufgaben in der Umgestaltung der Unternehmenskultur besteht. Nur so kann sie ihre nicht zuletzt durch die konsequente Nutzung entlastender IT-Technologie hinzugewonnenen Stärken auch im Sinne eines Business Partners besser umsetzen. Vorrangigste Aufgabe in Unternehmen ist und bleibt die Umsetzung der Unternehmensstrategie 7 cornerstoneondemand.de

8 HR EXCELLENCE Unterstützend wirken dabei unter anderem Werkzeuge zur Optimierung der abteilungsübergreifenden Kommunikation und Zusammenarbeit. Auch damit Prozesse nicht an Abteilungsgrenzen Halt machen. Wenn HR sich darüber hinaus direkt an der Unternehmensstrategie ausrichtet und in seiner Rolle als interner Dienstleister abteilungsübergreifend agieren und dazu seine Tätigkeit in Form von KPIs nachweisen kann, wird sie ein geschätzter Berater und Partner sowohl der Geschäftsleitung als auch der Fachabteilungen sein. Dann hat HR sich selbstverständlich seinen festen Platz in der Chefetage bzw. im Vorstand des Unternehmens gesichert. Mit Silodenken keine effektive Prozesskette Spricht man vom Niederreißen von Silos oder vom Silo-Denken (im Unternehmenskontext wurde der Begriff aus dem US-Amerikanischen übernommen) geht es um das Auflösen von Abteilungsgrenzen, die bisher dafür sorgten, dass jedes Silo (als Synonym für Abteilung) mehr oder weniger eigenständig seine Aufgaben innerhalb des Unternehmens wahrnahm, ohne nennenswert abteilungsübergreifend tätig zu werden. Prozesse wurden lange Zeit lediglich innerhalb der Abteilung auf den unterschiedlichen Hierarchieebenen abgearbeitet. Mittlerweile hat sich die Erkenntnis durchgesetzt, dass alle Prozesse im Unternehmen mittelbar und unmittelbar, über Abteilungsgrenzen hinweg, zusammenhängen, aufeinander aufbauen und ineinander verzahnt sind. Weniger Silos erhöhen die Prozessqualität, verbessern damit die Steuerung des Unternehmens HR EXCELLENCE SERIE 8

9 Die HR Supply Chain In Unternehmen, in denen die Abteilungsgrenzen beseitigt wurden, gleiten Prozesse reibungsloser ineinander über. Das erfordert sowohl die Auflösung tradierter, über die Abteilungen kaskadierender, Top-Down Strategien und Methoden als auch dedes Bottom-Up Prozesses, bei dem Aktivitäten in Abteilungen mit Schnittstellen durch die Hierarchien nach oben stattfinden. Sind die Silos abgebaut, schafft das unter anderem zeitliche Vorteile, erlaubt eine insbesondere mit IT-Unterstützung verbesserte Gesamtübersicht der Aktivitäten im Unternehmen sowie ein schnelleres Erkennen von Schwachstellen und Potenzialen. Gleichzeitig erhöhen weniger Silos die Prozessqualität, verbessern damit die Steuerung des Unternehmens. Auf HR übertragen unterstützen beispielsweise integrierte Personalinformations- und managementsysteme mit Employee und Manager Self Services sowie umfassenden Informations- und Datenpools (Big Data in Verknüpfung mit intelligenten Algorithmen), integrierten Lernsystemen für die gesamte Belegschaft, Foren und mehr die Arbeit im Personalumfeld. Sie führen zu Arbeitsentlastung sowie zu verbesserten Analyseund Reportingmöglichkeiten für HR über Abteilungsgrenzen hinweg, sowie für die Unternehmensleitung. HR sorgt mit derlei Werkzeugen ebenso für einen freieren Zugang zum und damit zu einer umfassenderen Verteilung des Unternehmenswissens für alle Mitarbeiter. Ohne Silos im Unternehmen unterstützt die HR Supply Chain darüber hinaus die professionellere und diversifiziertere Aufstellung des Unternehmens, beispielsweise im Bereich der Personalentwicklung, wenn Mitarbeiter Qualifikationen für unterschiedliche Rollen im Unternehmen erhalten. 9 cornerstoneondemand.de

10 HR EXCELLENCE Eine effektive HR ist ein Businesspartner Der Ruf nach HR als Businesspartner ist seit Dave Ulrichs bahnbrechender Veröffentlichung Human Ressource Champions 1997 nahezu ungebrochen. Auch wenn sein Modell nach Ansicht einiger Experten nicht in allen Facetten ausreicht, den kompletten Aufgabenbereich von HR vollumfänglich zu umfassen. Die bisher gemachten Erfahrungen auch mit diesem Modell zeigen, dass zwar die Kosten des HR-Dienstleisters vergleichsweise einfach erfassbar sind, dass aber die Messung von Leistung und Effizienz von HR nach wie vor diffizil ist. Nicht zuletzt, weil das HR Business Partner Modell in Unternehmen nicht einheitlich interpretiert und somit nicht einheitlich gemessen wird. Folgend deshalb nochmals einige grundlegende Erläuterungen dazu: prinzipiell beschreibt die HR Business-Partner Funktion eine Beziehung zwischen HR-Experten und der Führung (Unternehmensleitung und Fachbereichen/Abteilungen). Ihre grundsätzliche Arbeit besteht zunächst und wesentlich daraus, Vereinbarungen mit den Mitarbeitern zu treffen, festzuhalten, welche Leistung diese für das Unternehmen erbringen sollen und welche Kompensation sie dafür erhalten. Darüber hinaus sollte HR die Mitarbeiter, wenn erforderlich, in ihrer Leistungserbringung unterstützen und im Blick haben, ob deren Leistungsbereitschaft tragfähig ist. Zunächst waren und sind das arbeitsvertragliche Fragen, die Gehaltsabrechnung und die Personalentwicklung (in größeren Unternehmen häufig in Shared Service Zentren organisiert). In kleinen Unternehmen übernimmt der Chef die Personalentwicklung. Mit Zunahme der Komplexität des Personalmanagements und der Größe und Differenziertheit des Unternehmens werden immer mehr Personalführungsaufgaben in die Personalabteilung delegiert. Führungskräfte in den Fachbereichen und der Linie begannen in der Vergangenheit zunehmend, immer mehr Personalführungsaufgaben (bis hin zum Führen schwieriger Mitarbeitergespräche) in den Personalbereich zu übergeben, um sich selbst zu entlasten. HR EXCELLENCE SERIE 10

11 Die HR Supply Chain Hohe Anforderungen als Partner Das HR-Business-Partner-Konzept soll diese Beziehung und Rollenverteilung unterstützt und gefordert von der Unternehmensleitung - neu oder umdefinieren: die Führungskräfte sollen die Personalführung gerade auch in strategischen Fragen, die über die Führung des Einzelnen weit hinausgehen wieder selbst übernehmen und im Gegenzug soll sich HR verstärkt beratend mit passenden Dienstleistung aufstellen und unterstützen. HR muss sich in diesem Kontext im Sinne und nach den Anforderungen des Unternehmens aufstellen, strategische Vorgaben mit der Ist- und Soll-Situation abgleichen und sicherstellen, dass die Vorgaben eingehalten werden. HR ist, wie auch z. B. Marketing, nur dann erfolgreich, wenn es von allen gelebt wird. Die HR- Abteilung ist dabei einerseits beratend, operativ und unterstützend tätig und hat die Hauptaufgabe die Mitarbeiter zu involvieren, sonst bleibt HR ein Selbstzweck sowie Silofunktion und hat keine realistische Chance die großen Herausforderungen Demografischer Wandel, Wertewandel, Digitalisierung und Virtualisierung von Arbeit, Globalisierung und Verknappung von Ressourcen zu lösen und zu bestehen. 93,3% Talent Management Lediglich 93,3% der Führungskräfte sind der Meinung, der HR Business Partner unterstützt maßgeblich beim Talent Management 81,3% Trainingsmanagement Nur 81,3 % aus HR und 73,3% der Führungskräfte sehen HR beim Trainingsmanagement als Unterstützung 93,3% Compensation & Mitarbeiterbindung Nur 93,3% der Führungskräfte denken, HR Unterstützt vollends bei Compensation und Mitarbeiterbindung 66,7% / 78,1% Personalcontrolling Beim Personalcontrolling sehen sich lediglich 66,7% der Führungskräfte unterstützt, während 78,1% der HR Businesspartner denken sie, sind hier maßgeblich cornerstoneondemand.de 11

12 HR EXCELLENCE Wertschöpfung steigern Eine der Herausforderungen, die sich künftig aus der zunehmenden Ressourcenverknappung im Personalbereich parallel zur Wandlung des Anforderungsprofils ergibt, besteht im Abbau administrativer Aufgaben, damit HR künftig mehr Freiraum für strategische Aufgaben zur Verfügung steht. Darüber hinaus müssen sich Personaler immer mehr strategische und analytische Kompetenzen aneignen um in der Lage zu sein, dem veränderten Anforderungsprofil gewachsen zu sein. Dieser Wandel der Anforderungen kann unter anderem mit folgenden Maßnahmen umgesetzt werden: Standardisierung und Automatisierung von strategischen Personalprozessen durch effizienten IT-Einsatz, dadurch Stabilisierung der Prozesse. Effektive Verzahnung der einzelnen HR Prozesse mit durchgängiger Strategie und IT Unterstützung. Mehr Vernetzung aller am Prozess Beteiligten in einer zentralen HR Plattform. Effizientes Reporting aus einer zentralen HR Software Lösung HR EXCELLENCE SERIE 12

13 Die HR Supply Chain Eine HR-IT-Unterstützung wirkt sich laut Kienbaum auf die notwendigen Kapazitäten im HR-Bereich, nicht nur in den HR-Unterstützungsprozessen, signifikant aus. IT-Unterstützung ist in der Lage, Druck abzubauen, da sie in den wichtigen Kernbereichen erhebliche Prozessoptimierungen und damit auch zeitliche Verbesserungen und Kostenoptimierungen schafft bzw. schaffen kann. Nach Ansicht von Experten bildet die übersichtliche Zusammenstellung aller Informationen über einen Aufgabenbereich mittels IT die Basis für die erfolgreiche HR-Arbeit im Sinne eines HR Business Partners. HR kann die HR Supply Chain nur mittels zentraler HR-Lösung stehen und messbar machen die wird umso einfacher, wenn eine zentrale Lösung eingesetzt wird, die Prozesse unterstützt, valide Daten und ein Nutzererlebnis liefert, das die Mitarbeiter akzeptieren. Wenn HR es nicht schafft, die IT-Landschaft zu harmonisieren und die Zahl der eingesetzten Lösungen zu reduzieren wird HR immer in diesem Silo agieren und keine Exzellenzstufe erreichen. Dann bleibt es bestenfalls bei isolierten Employer Branding Kampagnen, die spätestens am ersten Tag bereits verpuffen. Eine gleichmäßige Überprüfung der auf der Unternehmensstrategie aufbauenden Personalstrategie und ihrer Maßnahmen stellt mithilfe eines eigenen Erfolgsmonitorings in kürzeren Abständen (ebenfalls durch IT-Unterstützung erheblich optimierbar) sicher, dass gegebenenfalls erforderliche Korrekturen und Anpassungsmaßnahmen auch unterjährig umsetzbar sind. Im Rahmen unserer Opinion-Paper Reihe zu HR Effizienz geben wir Ihnen detailliertere Einblicke in die einzelnen Prozesse in der HR Supply Chain und wie diese unserer Ansicht nach optimierbar sind. 13 cornerstoneondemand.de

14 HR EXCELLENCE Definition Geschäftsprozess Ein Prozess bildet den Fluss und die Transformation von Material, Informationen, Operationen und Entscheidungen ab. Die Aufteilung eines Prozesses in Teilprozesse, die sich wiederum in Schritte und Aktivitäten gliedern, ist möglich. Ein Geschäftsprozess besteht aus logisch verknüpften, ineinandergreifenden Einzeltätigkeiten (Aufgaben, Aktivitäten), die ausgeführt werden, um ein geschäftliches oder betriebliches Ziel zu erreichen. Er ist beliebig oft wiederholbar und nutzt dazu die Ressourcen einer oder mehrerer Beteiligter mit ihren jeweiligen Qualifikationen und Kompetenzen innerhalb und außerhalb einer Organisation. Er kann Teil eines anderen Geschäftsprozesses sein oder andere Geschäftsprozesse enthalten bzw. diese anstoßen. Geschäftsprozesse gehen oft über Abteilungs- und Betriebsgrenzen hinweg und gehören zur Ablauforganisation eines Betriebs. Ein ideales Prozesssystem strebt einen Wertschöpfungsprozess an, der bezüglich Ressourcenverzehr, Durchlaufzeiten und Qualität permanent optimiert wird. (in Anlehnung an Wikipedia) HR-Managementprozesse umfassen alle grundlegenden Aufgaben, die mit der Gestaltung, Steuerung und Entwicklung der Personalarbeit im Unternehmen und der HR-Funktion zu tun haben. Die HR-Kern(geschäfts)prozesse verkörpern die HR-Kernaktivitäten, die unmittelbar auf den Kundennutzen (das Unternehmen) ausgerichtet sind. Oft werden sie an den Mitarbeiterlebenszyklus angelehnt. HR EXCELLENCE SERIE 14

15 über Cornerstone OnDemand Cornerstone OnDemand ist ein weltweit tätiger Anbieter umfassender Learning und Talent Management Software und entsprechender Dienstleistungen. Unsere Lösung wurde entwickelt, um Unternehmen und Organisationen in die Lage zu versetzen, Ihre Mitarbeiter zu stärken und die Produktivität Ihrer Belegschaft zu erhöhen. youtube.com/user/csodsocial twitter.com/csodemea linkedin.com/company/cornerstone-ondemand facebook.com/csodcommunity

Delphi-Roundtable Talent Management 2020: HR-Abteilungen auf dem Weg zum strategischen Player

Delphi-Roundtable Talent Management 2020: HR-Abteilungen auf dem Weg zum strategischen Player Delphi-Roundtable Talent Management 2020: HR-Abteilungen auf dem Weg zum strategischen Player Name: Funktion/Bereich: Organisation: Stefan Schüßler Vertriebsleiter Personalwirtschaftssysteme SAP Deutschland

Mehr

» HR Strategie & Organisation

» HR Strategie & Organisation Kienbaum Management Consultants» Kienbaum-Studie 2012/2013 1 Thema » Vorwort Einst von Dave Ulrich wesentlich angestoßen, gehen die Bemühungen um die Transformation von HR in die zweite Dekade. Es gibt

Mehr

2 Herausforderungen für den Personalbereich

2 Herausforderungen für den Personalbereich 2 Herausforderungen für den Personalbereich 2.1 Der Personalbereich als Business-Partner Die Personalabteilungen in den Unternehmen müssen in verschiedenen Phasen der Unternehmensentwicklung ganz unterschiedliche

Mehr

Personalmanagement 4.0

Personalmanagement 4.0 Thesen und Prognosen zur Aufbau- und Ablauforganisation des Personalmanagements unter dem Einfluss der voranschreitenden Automatisierung von HR-Entscheidungsprozessen Verfasser: Rainer Gardyan (M.A.) Stand:

Mehr

Vorlesung 7.Semester (4SWS) Personalmanagement. Anja Klein, Dräxlmaier Group

Vorlesung 7.Semester (4SWS) Personalmanagement. Anja Klein, Dräxlmaier Group Vorlesung 7.Semester (4SWS) Personalmanagement Anja Klein, Dräxlmaier Group Ziele für das 7.Semester Überblick über Human Resources (HR) Management in Form der lebenszyklusorientierten Gestaltungsfelder

Mehr

Wie Outsourcing wirklich Entlastung bringt

Wie Outsourcing wirklich Entlastung bringt Checkliste Wie Outsourcing wirklich Entlastung bringt Kategorien: HR-Strategie und Organisation, HR-Controlling Text: Annette Deflorin-Corona, Anna Kotrba 29.07.2013 Die Möglichkeiten, die interne HR-Abteilung

Mehr

Company Profile. April 2014

Company Profile. April 2014 Company Profile April 2014 1 Cisar auf einen Blick Wer wir sind Wir sind eine unabhängige Management- und Technologieberatung mit Standorten in der Schweiz und Deutschland. Unsere Sicht ist ganzheitlich

Mehr

Human Resources Strategie

Human Resources Strategie Human Resources Strategie unterstützt die Personalabteilung den Unternehmenserfolg nachhaltig? Subjektive Einschätng Bearbeitungshinweise: Bitte beantworten Sie nächst die allgemeinen Fragen Ihrem Unternehmen

Mehr

Personalarbeit Quo vadis?

Personalarbeit Quo vadis? HR-Roundtable Personalarbeit Quo vadis? ( Organisation der Personalarbeit/des Personalbereichs ) Vortrag Messe Personal 2011 - Hamburg 1 Das Institut für Personalmanagement und Mitbestimmung GmbH ist eine

Mehr

HR Transformation 2.0

HR Transformation 2.0 HR Transformation 2.0 BAUMGARTNER & CO. HR Transformation 2.0 IM ÜBERBLICK HR Transformation muss an den Unternehmenszielen orientiert werden und braucht echte Bereitschaft zum Wandel von Effizienz und

Mehr

HRM 3.0. Renato Stalder CEO Soreco AG

HRM 3.0. Renato Stalder CEO Soreco AG HRM 3.0 Renato Stalder CEO Soreco AG 1 AGENDA Thema HRM 3.0 Herausforderung HRM 3.0 Take aways 2 LANDKARTE DER ZUKUNFT Human Capital Wissensgesellschaft Polarisierung Cyber Organisation Digitalisierung

Mehr

Ein Blick in die Zukunft: Schweizer HRM im Jahr 2030

Ein Blick in die Zukunft: Schweizer HRM im Jahr 2030 Matthias Mölleney Präsident der Zürcher Gesellschaft für Personal- Management ZGP Leiter des Centers für HRM & Leadership an der Hochschule für Wirtschaft Zürich HWZ Direktor am Future Work Forum, London

Mehr

Presseinformation. Unser Ansatz ist eben auch operational

Presseinformation. Unser Ansatz ist eben auch operational Unser Ansatz ist eben auch operational Ulrich Rehrmann und Wolfgang Lalakakis, Gründer der GMVK Consulting Group, über den Markt für Geschäftsprozessoptimierungen, ICM Information Chain Management und

Mehr

Zeitversetzte Videointerviews: Recruiting-Software für innovative HR Business Partner. 21.05.2015 HR Software Day Hanna Weyer

Zeitversetzte Videointerviews: Recruiting-Software für innovative HR Business Partner. 21.05.2015 HR Software Day Hanna Weyer Zeitversetzte Videointerviews: Recruiting-Software für innovative HR Business Partner 21.05.2015 HR Software Day Hanna Weyer Über viasto viasto GmbH 2010 gegründet heute: 23 Mitarbeiter aus 8 Nationen

Mehr

WIE DEUTSCHE UNTERNEHMEN IM WETTBEWERB ZU JAPANISCHEN UNTERNEHMEN BESTEHEN. 03.12.2005 PQ Unternehmensberatung GmbH 2

WIE DEUTSCHE UNTERNEHMEN IM WETTBEWERB ZU JAPANISCHEN UNTERNEHMEN BESTEHEN. 03.12.2005 PQ Unternehmensberatung GmbH 2 WIE DEUTSCHE UNTERNEHMEN IM WETTBEWERB ZU JAPANISCHEN UNTERNEHMEN BESTEHEN 03.12.2005 PQ Unternehmensberatung GmbH 2 ÜBERSICHT + Deutsche Unternehmen im Spannungsfeld der Globalisierung + Erfolgsrezepte

Mehr

ENTERPRISE PERFORMANCE MANAGEMENT FÜR EPM. Sie.

ENTERPRISE PERFORMANCE MANAGEMENT FÜR EPM. Sie. ENTERPRISE PERFORMANCE MANAGEMENT FÜR EPM Sie. WIE SIEHT DIE PERFORMANCE IHRES UNTERNEHMENS AUS? ZIELE MUSS MAN MESSEN KÖNNEN Ihre Mitarbeitenden bilden nicht nur einen grossen Kostenblock in Ihrer Aufwandsrechnung,

Mehr

Digitalisierung der Personalwirtschaft Techno Summit 2015 02.07.2015. Ralph Kalinke // Senior Sales Manager // P&I AG

Digitalisierung der Personalwirtschaft Techno Summit 2015 02.07.2015. Ralph Kalinke // Senior Sales Manager // P&I AG Digitalisierung der Personalwirtschaft Techno Summit 2015 02.07.2015 Ralph Kalinke // Senior Sales Manager // P&I AG Ich glaube an das Pferd! Das Automobil ist eine vorübergehende Erscheinung. Wilhelm

Mehr

Prozess- und Service-Orientierung im Unternehmen mehr als Technologie

Prozess- und Service-Orientierung im Unternehmen mehr als Technologie Prozess- und Service-Orientierung im Unternehmen mehr als Technologie Presse Talk CeBIT 2007 Dr. Wolfgang Martin Analyst, ibond Partner, Ventana Research Advisor und Research Advisor am Institut für Business

Mehr

» Outsourcing von Personalfunktionen in. deutschen Großunternehmen. Kienbaum Management Consultants

» Outsourcing von Personalfunktionen in. deutschen Großunternehmen. Kienbaum Management Consultants Kienbaum Management Consultants» Outsourcing von Personalfunktionen in deutschen Großunternehmen Recruitment Human Resource Management Public Management Strategy & Change 2 1. Bisher noch kein Megatrend

Mehr

Vom Arbeitgeber zur Spitzenposition im Arbeitsmarkt Wettbewerb

Vom Arbeitgeber zur Spitzenposition im Arbeitsmarkt Wettbewerb Vom Arbeitgeber zur Spitzenposition im Arbeitsmarkt Wettbewerb Mit der richtigen Strategie und kompetenter Umsetzung an die Spitze im Arbeitsmarkt Die Dynamik der Märkte nimmt mit rasanter Geschwindigkeit

Mehr

3 Leistungsbereiche, Aufgaben und Rollen der HC- Funktion

3 Leistungsbereiche, Aufgaben und Rollen der HC- Funktion Das Humankapital im der Unternehmen 3 Leistungsbereiche, Aufgaben und Rollen der HC- Funktion 3.1 Support-Funktion HRM Enabler-Funktion HCM Wie wir im vorangehenden Kapitel 2 gesehen haben, ist das klassische

Mehr

Die wahre Entdeckung besteht nicht darin, Neuland zu finden, sondern die Dinge mit neuen Augen zu sehen. Marcel Proust

Die wahre Entdeckung besteht nicht darin, Neuland zu finden, sondern die Dinge mit neuen Augen zu sehen. Marcel Proust Dynamische Rollen Dreh- und Angelpunkt von perbit.insight ist ein intuitiv bedienbares HR Solution Center. Hier stehen alle personalwirtschaftlichen Anwendungen zusammengeführt unter einer einheitlichen

Mehr

Abhängigkeiten zwischen HR-Strategie, HR-Prozessen und HR-Struktur - Inputs für die Unternehmenspraxis -

Abhängigkeiten zwischen HR-Strategie, HR-Prozessen und HR-Struktur - Inputs für die Unternehmenspraxis - Abhängigkeiten zwischen HR-Strategie, HR-Prozessen und HR-Struktur - Inputs für die Unternehmenspraxis - Referat Soreco HR Praxisday 28. Februar 2014 Sandra Kohler, Unternehmens- und Personalberaterin

Mehr

Business Intelligence

Business Intelligence Business Intelligence TOP Priorität für CIOs? Köln 08. Mai 2007 Dr. Wolfgang Martin Analyst, ibond Partner, Ventana Research Advisor und Research Advisor am Institut für Business Intelligence BI TOP Priorität

Mehr

Anleitung zum easy business partnering

Anleitung zum easy business partnering Anleitung zum easy business partnering Hans-Joachim Freyberg & Hans-Jürgen Krieg Strategie-Wirkstatt März 2012 7 Brücken 7 Erfolgsfaktoren 1. Hole das OK von der Geschäftsführung und binde sie in die Kommunikation

Mehr

PRESSE-INFORMATION NEU: LÜNENDONK -WHITEPAPER: DAS PERSONALWESEN ERFINDET SICH NEU

PRESSE-INFORMATION NEU: LÜNENDONK -WHITEPAPER: DAS PERSONALWESEN ERFINDET SICH NEU PRESSE-INFORMATION HR-18-09-13 NEU: LÜNENDONK -WHITEPAPER: DAS PERSONALWESEN ERFINDET SICH NEU HR im Spannungsfeld zwischen operativer Effizienz und qualitativer Exzellenz Einsatz moderner IT-Tools als

Mehr

»Wirtschaftswunderland Deutschland:

»Wirtschaftswunderland Deutschland: »Wirtschaftswunderland Deutschland: zwischen Vollbeschäftigung und Talente-Tristesse Ergebnisbericht der Kienbaum-HR-Trendstudie 2011 » Allgemeine Informationen Die Kienbaum-HR-Trendstudie 2011 basiert

Mehr

MTB-HR-Management-System

MTB-HR-Management-System MTB AG @ 2007 HR-Strategieberatung MTB-HR-Management-System Strategisches HR-Management für Entscheider im Personalbereich Methoden für Umsetzer Management Personaldiagnostik HR-Strategieberatung Gesundheitsmanagement

Mehr

NETZWERK HUMANRESSOURCEN. Wie Personalmanagement in KMU Sinn macht?

NETZWERK HUMANRESSOURCEN. Wie Personalmanagement in KMU Sinn macht? NETZWERK HUMANRESSOURCEN Wie Personalmanagement in KMU Sinn macht? Bouchal Irene, Jänner 2008 Personalmanagement in KMU Besonderheiten Engpass an qualifizierten Fachkräften Expansions- und Wachstumsbremse

Mehr

Human Resources Strategie

Human Resources Strategie Human Resources Strategie Unterstützt die Personalabteilung den Unternehmenserfolg nachhaltig? Frankfurt/Düsseldorf, Februar 2012 Dagmar Strehlau Georg Jenkner Schlecht geführt und kaum gefördert?! DIE

Mehr

Sage HR Competence & Training Entwickeln Sie die Kompetenzen Ihrer Mitarbeiter. Nachhaltig, übersichtlich, erfolgreich.

Sage HR Competence & Training Entwickeln Sie die Kompetenzen Ihrer Mitarbeiter. Nachhaltig, übersichtlich, erfolgreich. Sage HR Competence & Training Entwickeln Sie die Kompetenzen Ihrer Mitarbeiter. Nachhaltig, übersichtlich, erfolgreich. Das Thema Personalentwicklung spielt in unserem Unternehmen eine große Rolle. Sage

Mehr

Wir gestalten Entwicklung.

Wir gestalten Entwicklung. Ganzheitliches Performance Management Schwerpunkte: Ganzheitliches Performance Management und Mitarbeiterentwicklung proconsult Dr. Karl-Heinz Bittorf Mobil: 0163-8375753 Ansatzpunkte für ein erfolgreiches

Mehr

Leseprobe. Sage HR Focus. Teil V: Effizientes Workforce Management für den Mittelstand

Leseprobe. Sage HR Focus. Teil V: Effizientes Workforce Management für den Mittelstand Leseprobe Sage HR Focus Teil V: Effizientes Workforce Management für den Mittelstand 2 Effizientes Workforce Management für den Mittelstand Was verstehen wir unter Workforce Management? 4 Warum ist Workforce

Mehr

Inklusion als Weg zur Fachkräftesicherung

Inklusion als Weg zur Fachkräftesicherung Inklusion als Weg zur Fachkräftesicherung Prof. Dr. Jutta Rump Ernst-Boehe-Str. 4 67059 Ludwigshafen 0621 / 5203-238 jutta.rump@ibe-ludwigshafen.de Dortmund, den 23. Juni 205 S2 Agenda 1 Trends und Entwicklungen

Mehr

Product Lifecycle Management Studie 2013

Product Lifecycle Management Studie 2013 Product Lifecycle Studie 2013 PLM Excellence durch die Integration der Produktentwicklung mit der gesamten Wertschöpfungskette Dr. Christoph Kilger, Dr. Adrian Reisch, René Indefrey J&M Consulting AG Copyright

Mehr

PRIMEING IHR PARTNER FÜR MSP IN ENGINEERING UND IT

PRIMEING IHR PARTNER FÜR MSP IN ENGINEERING UND IT PRIMEING IHR PARTNER FÜR MSP IN ENGINEERING UND IT Eckhardt Maier Geschäftsführer der primeing GmbH 02 Als Tochterunternehmen der ABLE GROUP, Deutschlands führenden Konzerns für Engineering- und IT-Dienstleistungen,

Mehr

Strategisches Gesundheitsmanagement 2011 Aktueller Stand und Trends für die nächsten Jahre

Strategisches Gesundheitsmanagement 2011 Aktueller Stand und Trends für die nächsten Jahre Strategisches Gesundheitsmanagement 2011 Aktueller Stand und Trends für die nächsten Jahre DG&A Studie Dr. Geke & Associates GmbH Niederkasseler Lohweg 175 40547 Düsseldorf info@gekeassociates.com www.gekeassociates.com

Mehr

das Assessment Tool der DQS Heidelberger Prozess-Modell des Personal-Managements H(PM)² PersonalProcessAssessment PPA PersonalProcessAssessment PPA

das Assessment Tool der DQS Heidelberger Prozess-Modell des Personal-Managements H(PM)² PersonalProcessAssessment PPA PersonalProcessAssessment PPA PersonalProcessAssessment PPA PersonalProcessAssessment PPA das Assessment Tool der DQS das Assessment Tool der DQS nach dem: Heidelberger nach Prozess-Modell dem: des Heidelberger Prozess-Modell des Personal-Managements

Mehr

Healthcare-HR-Trendstudie 2011

Healthcare-HR-Trendstudie 2011 Kienbaum Executive Consultants GmbH März 2012 Healthcare-HR-Trendstudie 2011 Über den Gesundheitsmarkt der Zukunft: Arbeitnehmer oder Arbeitgeber wer ist hier der Bewerber? Inhaltsverzeichnis Seite 3 6

Mehr

Einladung. Towers Watson Business Breakfast. Bindung, Motivation und Entwicklung erfolgskritischer Mitarbeiter

Einladung. Towers Watson Business Breakfast. Bindung, Motivation und Entwicklung erfolgskritischer Mitarbeiter Einladung Towers Watson Business Breakfast Bindung, Motivation und Entwicklung erfolgskritischer Mitarbeiter Am Mittwoch, den 25. Januar 2012, in Düsseldorf Am Donnerstag, den 26. Januar 2012, in Frankfurt

Mehr

Wie aus HR Risiken HR Tugenden werden

Wie aus HR Risiken HR Tugenden werden Kienbaum Management Consultants GmbH 18. April 2013 Wie aus HR Risiken HR Tugenden werden Jennifer Weihs Was macht man eigentlich als HR Strategie Berater? Ziel Personalentwicklung Legal Compliance Personalserviceleistungen

Mehr

Personalmanagement und HR-Software im Handel Status Quo, Herausforderungen und Ausblick

Personalmanagement und HR-Software im Handel Status Quo, Herausforderungen und Ausblick Personalmanagement und HR-Software im Handel Status Quo, Herausforderungen und Ausblick E-Interview mit Manuel Egger Name: Egger, Manuel Funktion/Bereich: Sales Director Presales Human Capital Management

Mehr

Auf dem Weg zu einer globalen HR-IT-Plattform

Auf dem Weg zu einer globalen HR-IT-Plattform Auf dem Weg zu einer globalen HR-IT-Plattform SAP-Forum für Personalmanagement 2015 Ralf Engelhart, Festo Frank Rex, Sopra Steria Why Festo? 2 MEGATRENDS DES GESELLSCHAFTLICHEN UND TECHNISCHEN WANDELS

Mehr

Leitfaden: Grundlagen der schlanken Aufgabensteuerung

Leitfaden: Grundlagen der schlanken Aufgabensteuerung Leitfaden: Grundlagen der schlanken Aufgabensteuerung Summary: Das richtige zum richtigen Zeitpunkt erledigen Jedes Team, jede Führungskraft und letztlich jeder einzelne von uns ist ständig mit der Herausforderung

Mehr

HR als Co-Pilot für Wachstum, Profitabilität und Innovation

HR als Co-Pilot für Wachstum, Profitabilität und Innovation Kienbaum Management Consultants Düsseldorf, 22. April 2013 HR als Co-Pilot für Wachstum, Profitabilität und Innovation Highlights aus der 6. Studie "HR Strategie und Organisation" Selbst GmbH NRW Kurzprofil

Mehr

Personalmanagement und HR-Software im Handel Status Quo, Herausforderungen und Ausblick

Personalmanagement und HR-Software im Handel Status Quo, Herausforderungen und Ausblick Personalmanagement und HR-Software im Handel Status Quo, Herausforderungen und Ausblick E-Interview mit Thomas Eggert Name: Thomas Eggert Funktion/Bereich: Geschäftsführer Organisation: TDS HR Services

Mehr

Quo vadis HR Interim Management? Executive Summary zur Empirischen Studie Juni 2013

Quo vadis HR Interim Management? Executive Summary zur Empirischen Studie Juni 2013 Quo vadis HR Interim Management? Tendenzen bis 2018. Executive Summary zur Empirischen Studie Juni 2013 Im Nachfolgenden sind die wichtigsten Ergebnisse der Studie Quo vadis HR Interim Management? Tendenzen

Mehr

Anwendung der Balanced Score Card. (BSC) als Controllinginstrument bei Kambly

Anwendung der Balanced Score Card. (BSC) als Controllinginstrument bei Kambly Anwendung der Balanced Score Card (BSC) als Controllinginstrument bei Kambly Dr. Ursula Kambly-Kallen Kambly SA Spécialités de Biscuits Suisses 3555 Trubschachen SAQ Sektion Bern, 5. Juni 2007 1. Die BSC

Mehr

9. Regensburger Forums

9. Regensburger Forums Outsourcing von Personal-Prozessen Vortrag im Rahmen des: 9. Regensburger Forums Karl-Heinz Raster Inhalt: Begriffsbestimmungen Gründe für das Outsourcing Fakten und Trends Rahmenbedingungen für ein erfolgreiches

Mehr

Virtual Roundtable HR BPO

Virtual Roundtable HR BPO Virtual Roundtable HR BPO Name: Thomas Eggert Funktion/Bereich: Geschäftsführer Organisation: TDS HR Services & Solutions Liebe Leserinnen und liebe Leser, zunehmend setzen Unternehmen auf die Auslagerung

Mehr

your IT in line with your Business Geschäftsprozessmanagement (GPM)

your IT in line with your Business Geschäftsprozessmanagement (GPM) your IT in line with your Business Geschäftsprozessmanagement (GPM) Transparenz schaffen und Unternehmensziele effizient erreichen Transparente Prozesse für mehr Entscheidungssicherheit Konsequente Ausrichtung

Mehr

Virtueller Roundtable HR-Software in Bewegung: Potenziale, Status Quo und Zukunft

Virtueller Roundtable HR-Software in Bewegung: Potenziale, Status Quo und Zukunft Virtueller Roundtable HR-Software in Bewegung: Potenziale, Status Quo und Zukunft Name: Stefan Kozole Funktion: Bereichsleiter Professional Services Organisation: Exact Software Region DACH Kurzeinführung

Mehr

Reorganisation im Unternehmen

Reorganisation im Unternehmen Kapitel 3 Geschäftsprozesse Organisatorische Gestaltung Ansätze zur Prozessoptimierung Teil I Reorganisation im Unternehmen 1 Was ist eine Reorganisation? 2 Ansatzpunkte und Ziele 3 Probleme Geschäftsprozesse

Mehr

Personalentwicklung wenn nicht jetzt, wann dann?

Personalentwicklung wenn nicht jetzt, wann dann? Personalentwicklung wenn nicht jetzt, wann dann? Jetzt die Potenziale Ihrer Mitarbeiter erkennen, nutzen und fördern ein Beitrag von Rainer Billmaier Personalentwicklung ist alles andere als ein Kostenfaktor

Mehr

PERSONALMANAGEMENT IM ZEICHEN DER ENERGIEWENDE

PERSONALMANAGEMENT IM ZEICHEN DER ENERGIEWENDE PERSONALMANAGEMENT IM ZEICHEN DER ENERGIEWENDE Executive viewpoint Ergebnisse einer exklusiven Studie bei Personalverantwortlichen der Energiewirtschaft zu den Auswirkungen der Energiewende für die Personalarbeit

Mehr

Unternehmen wissen zu wenig über ihre Kunden! Ergebnisse der Online-Umfrage. Management Summary

Unternehmen wissen zu wenig über ihre Kunden! Ergebnisse der Online-Umfrage. Management Summary Unternehmen wissen zu wenig über ihre Kunden! Ergebnisse der Online-Umfrage Management Summary Management Summary Kunden - Erfolgsfaktor Nummer 1 Es ist mittlerweile ein offenes Geheimnis, dass Unternehmen

Mehr

Strategische Führung des HR-Bereichs bei B. Braun Melsungen

Strategische Führung des HR-Bereichs bei B. Braun Melsungen Strategische Führung des HR-Bereichs bei B. Braun Melsungen HR-Konferenz "Führung und Verantwortung" Dr. Jürgen Tertel, Corporate HR Frankfurt / Main, 23. Januar 2013 bedeutet strategische Führung des

Mehr

Innovationen im Personalmanagement

Innovationen im Personalmanagement Innovationen im Personalmanagement Die spannendsten Entwicklungen aus der HR-Szene und ihr Nutzen für Unternehmen von Nele Graf 1. Auflage Springer Gabler Wiesbaden 2014 Verlag C.H. Beck im Internet: www.beck.de

Mehr

Operative Exzellenz in der Konsumgüterindustrie Ganzheitliche und GuV wirksame Optimierung der Unternehmensprozesse

Operative Exzellenz in der Konsumgüterindustrie Ganzheitliche und GuV wirksame Optimierung der Unternehmensprozesse Operative Exzellenz in der Konsumgüterindustrie Ganzheitliche und GuV wirksame Optimierung der Unternehmensprozesse Jochen Jahraus, Partner KPS Consulting Competence Center Konsumgüter Seite Operative

Mehr

Governance, Risk & Compliance für den Mittelstand

Governance, Risk & Compliance für den Mittelstand Governance, Risk & Compliance für den Mittelstand Die Bedeutung von Steuerungs- und Kontrollsystemen nimmt auch für Unternehmen aus dem Mittelstand ständig zu. Der Aufwand für eine effiziente und effektive

Mehr

Human Resources Business Process Outsourcing

Human Resources Business Process Outsourcing Human Resources Business Process Outsourcing eine Analyse des Standardisierungsgrades der Prozesse in Personalabteilungen TDS Institut für Personalforschung Prof. Dr. Stephan Fischer Tiefenbronnerstraße

Mehr

Business Plan HR. Ausrichtung und Gestaltung des. Wertschöpfungsfaktor im Unternehmen

Business Plan HR. Ausrichtung und Gestaltung des. Wertschöpfungsfaktor im Unternehmen Business Plan HR Ausrichtung und Gestaltung des Personalbereichs als erfolgskritischer Wertschöpfungsfaktor im Unternehmen Warum Business Plan HR? Mehr und mehr verstärkt sich die Ansicht, Personal schlicht

Mehr

Wer Wertschätzung will, muss zur Wertschöpfung beitragen Human Resources auf dem Weg vom Administrator zum Business Partner

Wer Wertschätzung will, muss zur Wertschöpfung beitragen Human Resources auf dem Weg vom Administrator zum Business Partner Erschienen in: Albert Hofmeister (Hrsg.):Personalpolitik im Spannungsfeld von Veränderung und Wissensmanagement - Neue Perspektiven für den öffentlichen Dienst als Arbeitgeber, Schriftenreihe der Schweizerischen

Mehr

» Talent Pool Management

» Talent Pool Management Kienbaum Management Consultants» Talent Pool Management Vorausschauend planen professionell steuern nachhaltigen Erfolg sichern » Die Herausforderung Demografischer Wandel und drohender Fachkräftemangel

Mehr

Positionsprofil. Senior Referent / Head of HR Services & Operations (m/w)

Positionsprofil. Senior Referent / Head of HR Services & Operations (m/w) 09.04.2013 Inhalt Das Unternehmen Die Funktion Ihr Profil Ihre Chancen Interesse Kontakt Dieses Profil wurde durch die Promerit Personalberatung AG erstellt. Wir bitten Sie, die Informationen vertraulich

Mehr

Whitepaper von Michael Mühlena. Personalcontrolling. good. better. outperform. Mit Blick auf das Wesentliche.

Whitepaper von Michael Mühlena. Personalcontrolling. good. better. outperform. Mit Blick auf das Wesentliche. Whitepaper von Michael Mühlena Personalcontrolling good. better. outperform. Mit Blick auf das Wesentliche. Personalcontrolling mit cubus outperform Einen zentralen Erfolgsfaktor für Unternehmen stellen

Mehr

Ergebnisreport Eingruppierung Online

Ergebnisreport Eingruppierung Online Ergebnisreport Eingruppierung Online HR Business Partner Musterreport HR Online Manager Email: info@hronlinemanager.com Eingruppierung Online / HR Business Partner Seite 2 von 7 DAS STELLENANFORDERUNGSPROFIL

Mehr

Personalmanagement in KMU Integration des HRM in die Unternehmenspraxis

Personalmanagement in KMU Integration des HRM in die Unternehmenspraxis Personalmanagement in KMU Integration des HRM in die Unternehmenspraxis Prof. Dr. Ulrich Pekruhl / Christoph Vogel Institut für Personalmanagement und Organisation PMO Das Projekt Das Projekt richtet sich

Mehr

Der HR-Fitnesscheck im Mittelstand Michael Kolb QRC Group Personal- und Unternehmensberatung

Der HR-Fitnesscheck im Mittelstand Michael Kolb QRC Group Personal- und Unternehmensberatung Der HR-Fitnesscheck im Mittelstand Michael Kolb QRC Group Personal- und Unternehmensberatung Gunzenhausen 21.01.2015 Vorstellung Michael Kolb, Vorstand der QRC Group Personal- und Unternehmensberatung

Mehr

Einladung. Towers Watson Business Breakfast. Shared Services und HR-Technologie effizient einsetzen

Einladung. Towers Watson Business Breakfast. Shared Services und HR-Technologie effizient einsetzen Einladung Towers Watson Business Breakfast Shared Services und HR-Technologie effizient einsetzen Am Dienstag, den 6. März 2012, in Köln Am Mittwoch, den 7. März 2012, in Frankfurt Am Donnerstag, den 8.

Mehr

Case Study. Höchste Qualität und bester Service

Case Study. Höchste Qualität und bester Service Case Study Höchste Qualität und bester Service qualität Höchste und bester Service Die unternehmerische Zielsetzung von HAVI Logistics ist ambitioniert: Der Logistik- Dienstleister mit Stammsitz in Duisburg-Rheinhausen

Mehr

Geschäftsprozessmanagement

Geschäftsprozessmanagement Geschäftsprozessmanagement Der INTARGIA-Ansatz Whitepaper Dr. Thomas Jurisch, Steffen Weber INTARGIA Managementberatung GmbH Max-Planck-Straße 20 63303 Dreieich Telefon: +49 (0)6103 / 5086-0 Telefax: +49

Mehr

Human Resources: Der Weg zum rollenmodell.

Human Resources: Der Weg zum rollenmodell. Human Resources: Der Weg zum rollenmodell. a B HR Excellence Seite 2. CPC Durch HR Excellence senken unsere Kunden ihre Kosten bei steigender Qualität und Zufriedenheit auf allen Seiten. Gunnar Schultze,

Mehr

Business-Coaching und Strategisches Management Passt das zusammen? Potsdam im Mai 2012 Dr. Petra Kalendruschat

Business-Coaching und Strategisches Management Passt das zusammen? Potsdam im Mai 2012 Dr. Petra Kalendruschat Business-Coaching und Strategisches Management Passt das zusammen? Potsdam im Mai 2012 Agenda Strategisches Management Verschiedene Perspektiven Business-Coaching Versuch einer Annäherung Business-Coaching

Mehr

Vom Zahlenfriedhof zum Strategiebeitrag Personalcontrolling in der DOUGLAS Gruppe

Vom Zahlenfriedhof zum Strategiebeitrag Personalcontrolling in der DOUGLAS Gruppe Vom Zahlenfriedhof zum Strategiebeitrag Personalcontrolling in der DOUGLAS Gruppe Heiko Müller, 19. April 2006 Lifestyle im Handel DOUGLAS HOLDING AG 2005 Vorstellung der DOUGLAS Gruppe Personalcontrolling

Mehr

Beschaffungslogistik

Beschaffungslogistik Beschaffungslogistik Trends und Handlungsempfehlungen Ralf Grammel Steigender Interregionaler Handel Quelle: 2009; www.bpb.de Entwicklung der Logistik in Europa Und morgen? Ab 1970 Klassische Logistik

Mehr

Neue Rollenmodelle für HR

Neue Rollenmodelle für HR Quadriga Akademie Berlin Neue Rollenmodelle für HR Quadriga Akademie Berlin GmbH Kompaktstudiengang Personalmanagement Agenda Effektivität und Effizienz im Personalmanagement Wandel im Rollenverständnis

Mehr

Human Resource Management (HRM)

Human Resource Management (HRM) Human Resource Management (HRM) Angebot für KMU Stand 2015 Beratung. Coaching. Training Inhalt Human Resource Management Der Weg zu Ihrem Erfolg führt über Ihre Mitarbeiter! HRM Direkter Beitrag zur Wertschöpfung

Mehr

Sage HR Personalmanagement Behalten Sie alle Informationen Ihrer Mitarbeiter im Blick. Übersichtlich, einfach, sicher.

Sage HR Personalmanagement Behalten Sie alle Informationen Ihrer Mitarbeiter im Blick. Übersichtlich, einfach, sicher. Sage HR Personalmanagement Behalten Sie alle Informationen Ihrer Mitarbeiter im Blick. Übersichtlich, einfach, sicher. Die Produktivität in unserer Personalabteilung konnte sichtlich gesteigert werden.

Mehr

Swiss Marketing Leadership Studie 2015. Man agement Summary

Swiss Marketing Leadership Studie 2015. Man agement Summary 3 Man agement Summary Marketing ändert sich fundamental und sollte in modernen Unternehmen eine steuernde Funktion in Richtung Kunden- und Marktorientierung einnehmen. Vor diesem Hintergrund entschied

Mehr

Geleitwort... V Vorwort... XI Zur Autorin... XIX. 1. Was heißt Talent und was bezeichnet Talent Management?... 1 1.1 Ziele des Buches...

Geleitwort... V Vorwort... XI Zur Autorin... XIX. 1. Was heißt Talent und was bezeichnet Talent Management?... 1 1.1 Ziele des Buches... I XIII Inhaltsverzeichnis Geleitwort................................................... V Vorwort.................................................... XI Zur Autorin.................................................

Mehr

TRENDS IN DER HR WELT

TRENDS IN DER HR WELT 10.02.2014 ZOLL & COMPANY Unternehmensberatung 1 TRENDS IN DER HR WELT Herausforderungen, Auswirkungen, Konsequenzen 10.02.2014 ZOLL & COMPANY Unternehmensberatung 2 Vorstellung Oliver Zoll seit 1995 im

Mehr

HR-CHECK PERFORMANCE Personalwirtschaftliche Kennziffern 2011

HR-CHECK PERFORMANCE Personalwirtschaftliche Kennziffern 2011 HR-CHECK PERFORMANCE Personalwirtschaftliche Kennziffern 2011 Inhaltsverzeichnis und geplanter Ablauf DGFP-Projektleiter Jörg Sasse Herausgeber: DGFP - Deutsche Gesellschaft für Personalführung mbh Niederkasseler

Mehr

HR Women Conference Talentmanagement / Personalentwicklung. Impulssetzung

HR Women Conference Talentmanagement / Personalentwicklung. Impulssetzung HR Women Conference Talentmanagement / Personalentwicklung Impulssetzung Berlin, 08.11.2013 Was ist Talentmanagement? Was steckt hinter dem so häufig verwendeten Begriff Talentmanagement? Beim Talentmanagement

Mehr

Programm zur Führungskräfteentwicklung des Management Systems Network

Programm zur Führungskräfteentwicklung des Management Systems Network Hans-Gerd Servatius Programm zur Führungskräfteentwicklung des Management Systems Network Düsseldorf 2013 Themenschwerpunkt 1: Strategische Führung, M&A, Organisation (1) 1.1 Wettbewerbsvorteile mit leistungsfähigen

Mehr

Raimund Birri. Human Capital. Management. Ein praxiserprobter Ansatz für ein. strategisches Talent Management. 2., überarbeitete Auflage

Raimund Birri. Human Capital. Management. Ein praxiserprobter Ansatz für ein. strategisches Talent Management. 2., überarbeitete Auflage Raimund Birri Human Capital Management Ein praxiserprobter Ansatz für ein strategisches Talent Management 2., überarbeitete Auflage 4^ Springer Gabler Inhaltsverzeichnis Vorwort der 2. Auflage 5 Vorwort

Mehr

Ihr Partner für das Management der IT. von der Strategie bis zur Lösung

Ihr Partner für das Management der IT. von der Strategie bis zur Lösung Ihr Partner für das der IT von der Strategie bis zur Lösung Agenda In aller Kürze 1. Tätigkeitsfelder 2. Leistungen 3. Referenzen 4. Unternehmen 2015 2 Lieferanten 1. Tätigkeitsfelder Gestalten Sie die

Mehr

Personalmarketing. - Employer Branding

Personalmarketing. - Employer Branding Personalmarketing - Employer Branding Die Schwierigkeiten bei der Rekrutierung von qualifizierten Fach- und Führungskräften sind nach wie vor groß: Rekrutierungskosten steigen, die Qualität der Bewerbungen

Mehr

Führungskompetenz 2015/16. MITARBEITER ENTWICKELN - eine Toolbox für Manager. Stand: Jänner 2015 Änderungen und Druckfehler vorbehalten!

Führungskompetenz 2015/16. MITARBEITER ENTWICKELN - eine Toolbox für Manager. Stand: Jänner 2015 Änderungen und Druckfehler vorbehalten! Führungskompetenz 2015/16 MITARBEITER ENTWICKELN - eine Toolbox für Manager Stand: Jänner 2015 Änderungen und Druckfehler vorbehalten! 1 Sehr geehrte Interessentin! Sehr geehrter Interessent! Sie führen

Mehr

Personalwirtschaft. Wintersemester 2009/2010 BBL 3.Semester Jürgen Blomen

Personalwirtschaft. Wintersemester 2009/2010 BBL 3.Semester Jürgen Blomen Personalwirtschaft Wintersemester 2009/2010 BBL 3.Semester Jürgen Blomen Inhaltsangabe Einführung Grundlagen der Personalwirtschaft Personalbeschaffung Personaleinsatz Personalführung Personalbeurteilung

Mehr

Sage HR Recruiting 2.0 Finden Sie die richtigen Mitarbeiter. Schnell, interaktiv, erfolgreich.

Sage HR Recruiting 2.0 Finden Sie die richtigen Mitarbeiter. Schnell, interaktiv, erfolgreich. Sage HR Recruiting 2.0 Finden Sie die richtigen Mitarbeiter. Schnell, interaktiv, erfolgreich. Sage HR Recruiting 2.0 - Bewerbermanagement Was erschwert es Ihnen, gute Mitarbeiter zu gewinnen? Rückläufiges

Mehr

Bringen Sie Ihr Unternehmen innovativ voran. Mit klaren Lösungen und integrierter Unternehmenssteuerung.

Bringen Sie Ihr Unternehmen innovativ voran. Mit klaren Lösungen und integrierter Unternehmenssteuerung. Bringen Sie Ihr Unternehmen innovativ voran. Mit klaren Lösungen und integrierter Unternehmenssteuerung. Kennen Sie die wahren Werte Ihres Unternehmens? Im Finanzwesen und dem Controlling Ihres Unternehmens

Mehr

Fachtagung Prozessmanagement

Fachtagung Prozessmanagement Wir nehmen Kurs auf Ihren Erfolg Fachtagung Prozessmanagement Process Alignment Dr. Gerd Nanz covalgo consulting GmbH 1040 Wien, Operngasse 17-21 Agenda Vorstellung Einführung und Motivation Vorgaben für

Mehr

Wege aufzeigen. Peter Burghardt, techconsult GmbH. September 2015. 2015 techconsult GmbH Tel.: +49 (0) 561/8109-0 www.techconsult.

Wege aufzeigen. Peter Burghardt, techconsult GmbH. September 2015. 2015 techconsult GmbH Tel.: +49 (0) 561/8109-0 www.techconsult. Wege aufzeigen Wege aufzeigen Flexibilität und Effizienz in den Unternehmensprozessen des Mittelstands: Welche Rolle spielt die Cloud? Microsoft Azure SMB Fokustag Webcast Peter Burghardt, techconsult

Mehr

Sage HR Recruiting 2.0 Finden Sie die richtigen Mitarbeiter. Schnell, interaktiv, erfolgreich.

Sage HR Recruiting 2.0 Finden Sie die richtigen Mitarbeiter. Schnell, interaktiv, erfolgreich. Sage HR Recruiting 2.0 Finden Sie die richtigen Mitarbeiter. Schnell, interaktiv, erfolgreich. Sage HR Recruiting 2.0 bringt alle Personalentscheider optimal in den Auswahlprozessen zusammen. Dadurch können

Mehr

Moderne HR Strukturen: Business Partner2.0

Moderne HR Strukturen: Business Partner2.0 Moderne HR Strukturen: Business Partner2.0 Erkenntnisse aus einem Lernprojekt HR-Trends der Zukunft -Business meets Science Pforzheim, 8. November 2011 1 Inhalte des Vortrags Das Lernprojekt und seine

Mehr

Personalwirtschaft Buch. HR Governance. Wirksame Führung und Aufsicht des Board- und Personalmanagements.

Personalwirtschaft Buch. HR Governance. Wirksame Führung und Aufsicht des Board- und Personalmanagements. Personalwirtschaft Buch HR Governance Wirksame Führung und Aufsicht des Board- und Personalmanagements. Bearbeitet von Prof. Dr. Martin Hilb, Dr. Marcel Oertig 1. Auflage 2010 2015. Buch. 212 S. Hardcover

Mehr

SAP -Dienstleistungen Personalmanagement, Rechnungswesen und Logistik. Sparkassen-Finanzgruppe. S finanz informatik

SAP -Dienstleistungen Personalmanagement, Rechnungswesen und Logistik. Sparkassen-Finanzgruppe. S finanz informatik SAP -Dienstleistungen Personalmanagement, Rechnungswesen und Logistik Sparkassen-Finanzgruppe S finanz informatik Für Landesbanken, Verbundpartner und Individualkunden Die Erwartungen an die IT-Unterstützung

Mehr

Join HR. Einbindung von Mitarbeitern in HR-Prozesse. vom Urlaubsantrag zum Enterprise Social Network. Join HR Software for Success

Join HR. Einbindung von Mitarbeitern in HR-Prozesse. vom Urlaubsantrag zum Enterprise Social Network. Join HR Software for Success Join HR Einbindung von Mitarbeitern in HR-Prozesse vom Urlaubsantrag zum Enterprise Social Network photo credit: Bird on wire via photopin (http://www.flickr.com/photos/58419684@n00/3202050518) 1 Fragen,

Mehr