Abenteuer Familie. Workshops und Vorträge. für Eltern. Seminarleiterin. Linda Syllaba LINDA SYLLABA. Beratung_Coaching_Workshops_Vorträge

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Abenteuer Familie. Workshops und Vorträge. für Eltern. Seminarleiterin. Linda Syllaba LINDA SYLLABA. Beratung_Coaching_Workshops_Vorträge"

Transkript

1 Abenteuer Familie Workshops und Vorträge für Eltern von Seminarleiterin LINDA SYLLABA 0676 /

2 Seminarleiterin Dipl. Lebensberaterin, Eltern-, Familien- & Paar-Coach Dipl. systemischer Business-Coach Dipl. Unternehmenskommunikatorin Personalentwicklerin, Trainerin, Organisationsaufstellerin Geboren 1971 in eine Wiener Bau-Unternehmerfamilie, Berufseinstieg in Werbung/Marketing, Vertiefung in Unternehmenskommunikation, familiär bedingter Ausflug ins Bauunternehmerinnen- Dasein in 7. Generation, Rückkehr in die Kommunikationswelt als Seminar/Eventveranstalterin für firmeninterne, maßgeschneiderte Personalentwicklungsmaßnahmen, Aufbau Coaching-Kompetenz, Personalberatung und -vermittlung, Gründerin von Unternehmensberaterin für Personalentwicklung und Organisationsentwicklung. Unterwegs geheiratet und Mutter eines Sohnes (*2006) geworden und damit vor völlig neue, ungeahnte Herausforderungen gestellt. Ausgebildet von Jesper Juul bei familylab. Weiterbildung in Familenberatung (Lebens- und Sozialberatung), Aufbau von Verbindung zwischen Business und Family-Business. Gründerin von Gelernte Weinviertlerin seit 2006 in Hagenbrunn bei Wien. Seit 2010 zweifache Buben-Mutter.

3 Themenübersicht VORTRAG: WORKSHOP: Andere Formate: Was Kinder wirklich brauchen Konflikte als Wachstumschance! 4 Werte, die Kinder ein Leben lang tragen Selbstwertbasierte Führungskompetenz für Eltern Grenzen, Nähe & Respekt Willkommen im Trotzalter! Empathie & Entfaltung Elternsein dagegen sehr! Nein aus Liebe Authentisch Erziehen Stärken Sie das Selbstwertgefühl Ihres Kindes Muttersein-Fraubleiben Konflikte als Wachstumschance Eltern-Burnout Aus Erziehung wird Beziehung: hier bin ich wer bist Du? Elterncoaching - Semestergruppe Elternsprechstunde Gelassen Erziehen Mutterglück!? Gruppencoaching für Mütter Vom Paar zur Familie In Froher ERWARTUNG (Studiengruppe für Paare) Familylab meets Business

4 Mein Angebot VORTRAG: 1 Stunde Vortrag + 30 Min. Diskussion Dauer 1,5 Stunden; MindestteilnehmerInnenanzahl: 7 Offene Auschreibung: 15,-/Person; 27,-/Paar Variante Fixum: 150,- WORKSHOPS: in sich geschlossene Themenabende Dauer 2,5 Stunden; MindestteilnehmerInnenanzahl: 7 Offene Auschreibung: 33,-/Person; 60,-/Paar Variante Fixum: 250,- WORKSHOPREIHEN: zusammenhängende, aufbauende Terminfolgen 3 Abende á 3 Stunden; MindestteilnehmerInnenanzahl: 7 120,- / Person ; 220,- / Paar Variante Fixum: 900,- Eltern-Coaching: Semestergruppe: 5 Abende á 2,5 Stunden, MindestteilnehmerInnenzahl: 7 (max. 9) 150,-/Person (gleich bleibende Gruppe) Zuzüglich Fahrtkosten

5 Nein aus Liebe klare Eltern, starke Kinder Manche Eltern befürchten wenn sie NEIN sagen, dass die Kinder sie nicht mehr lieben oder böse auf sie werden. Die Frage ist jedoch: Können die Kinder sich selber lieben oder sich zu mindest mögen wenn sie groß sind? (nach Jesper Juul) In diesem Workshop beschäftigen wir uns damit, was Kinder wirklich brauchen und wie wichtig es ist, mit gutem Gewissen NEIN sagen zu können. Womit wir uns auseinander setzen: Die neuen Werte für Familien Unterschiede zwischen Wünschen und Bedürfnissen Authentizität statt Rollenspiel Persönliche Sprache Der gesunde Konflikt

6 Authentisch Erziehen Heute soll eine durchschnittliche europäische Mutter immer nett sein. Doch oft kommt das nicht aus ihr selbst, sondern sie spielt es. Wir müssen aufhören Rollen zu spielen, z.b. die Rolle des Vaters oder der Mutter, es reicht wenn wir so sind wie wir sind, damit haben wir schon genug zu tun. (Jesper Juul) Dieser Workshop wird einen Teil zur Erforschung Ihrer persönlichen Authentizität beitragen. Womit wir uns auseinander setzen: Authentizität statt Rollenspiel Echte Eltern als Wegweiser für Kinder Bewusstes statt reaktives Handeln Die neuen Werte für Familien Bewusstmachen von Glaubenssätzen

7 Stärken Sie das Selbst(wert)gefühl Ihres Kindes Wer wünscht sich nicht, dass seine Kinder zu Menschen heranwachsen, die ein hohes Maß an Selbstständigkeit, Kompetenz und ein starkes Selbstwertgefühl mitbringen? Dafür brauchen Kinder Eltern, die wie Leuchttürme sind, die klare Signale geben und deutlich sagen, was sie wollen. (Jesper Juul) In diesem Workshop beschäftigen wir uns mit dem Unterschied zwischen Selbstvertrauen und Selbst(wert)gefühl und wie man es jeweils stärken kann. Wir setzen uns auseinander mit: Wie bildet sich ein gesundes Selbstwertgefühl? Feinde des Selbstwertgefühls Wie bildet sich Selbstvertrauen? Integrität wahren Sehen und gesehen werden Persönliche Sprache

8 Wenn die Frau glücklich ist, sind alle glücklich. (nach John Gray) Viele Mütter sind heute mehrfach belastet, tragen viel Verantwortung und fühlen sich dabei oft ausgebrannt und überfordert. Darunter leiden das Frausein, die Partnerschaft und letztendlich die Kinder. Um den Familienalltag bewusst zu gestalten, muss frau vor allem auf sich selbst achten und ihre Beziehungen pflegen: allen voran die Beziehung zu sich selbst. Die Workshopreihe begleitet Mütter dabei, ihr Frau-Sein, ihre Selbstverantwortung und ihre Entwicklung ernst zu nehmen und ihre Batterien mit Lebendigkeit, Genuss und Lebensfreude aufzuladen. In dieser WORKSHOP/reihe gehen wir dem auf den Grund, wer wir als Mütter und Frauen wirklich sind und was wirklich aus uns kommen will. Wie will ich als Frau sein? Wie will ich als Mutter sein? Wie will ich als Partnerin sein? Meine Verhinderungsstrategien und Glaubenssätze Was sind Energiekiller und wie fülle ich meine Batterien? Konstruktive Gesprächsführung und persönliche Sprache zur Erfüllung meiner Bedürfnisse, Abgrenzung und Verteilung von Verantwortung Bewusste Gestaltung des Familienalltags

Wir beraten Eltern und alle Interessierte zu folgenden familiären Themen (familylab):

Wir beraten Eltern und alle Interessierte zu folgenden familiären Themen (familylab): Portfolio/Angebote Familie Wir beraten Eltern und alle Interessierte zu folgenden familiären Themen (familylab): 1. Vom Paar zur Familie 2. Eltern = Führungskräfte 3. Angemessen Grenzen setzen Beziehung

Mehr

Eltern suchen heute nach Wegen

Eltern suchen heute nach Wegen Eltern suchen heute nach Wegen Redaktion & Zusammenstellung Astrid Egger familylab-seminarleiterin Bozen Einleitung Eltern suchen heute nach Wegen, wie sie ihre elterliche Autorität und Verantwortung leben

Mehr

Alleinerziehend in M-V Ergebnisse der Mütterstudie des Kompetenzzentrums Vereinbarkeit Leben in MV

Alleinerziehend in M-V Ergebnisse der Mütterstudie des Kompetenzzentrums Vereinbarkeit Leben in MV Alleinerziehend in M-V Ergebnisse der Mütterstudie des Kompetenzzentrums Vereinbarkeit Leben in MV Thomas Höll Kompetenzzentrum Vereinbarkeit Leben in MV Fragen vorweg Hat allein Erziehen auch Vorteile?

Mehr

- Coach sein Schüler zum Erfolg begleiten -

- Coach sein Schüler zum Erfolg begleiten - Schüler-Power - Coach sein Schüler zum Erfolg begleiten - Dr. Kai Haack Schüler-Power Coaching-Programm Herzlich Willkommen, und Danke für Ihr Interesse an dieser herausfordernden wie belohnenden Aufgabe,

Mehr

Liebe Teilnehmer(innen) des Fortbildungsangebotes Führungskräftetraining Workshop für Professorinnen und Professoren,

Liebe Teilnehmer(innen) des Fortbildungsangebotes Führungskräftetraining Workshop für Professorinnen und Professoren, Personalentwicklung PRÄ Liebe Teilnehmer(innen) des Fortbildungsangebotes Führungskräftetraining Workshop für Professorinnen und Professoren, die Friedrich Schiller Universität Jena ist bemüht, Ihnen eine

Mehr

Getriebene zu wenig Zeit für Beruf und Familie. Prof. Dr. Stephan Höyng Katholische Hochschule für Sozialwesen Berlin

Getriebene zu wenig Zeit für Beruf und Familie. Prof. Dr. Stephan Höyng Katholische Hochschule für Sozialwesen Berlin Getriebene zu wenig Zeit für Beruf und Familie Prof. Dr. Stephan Höyng Katholische Hochschule für Sozialwesen Berlin Struktur des Vortrags 1.) Ursachen und Folgen von Überforderung 2.) Wie gehen Väter

Mehr

Vater sein... 2-tägiger Workshop mit Mathias Voelchert für interessierte Männer und Väter in München 8. - 9. November 2014

Vater sein... 2-tägiger Workshop mit Mathias Voelchert für interessierte Männer und Väter in München 8. - 9. November 2014 Vater sein Vater sein... 2-tägiger Workshop mit Mathias Voelchert für interessierte Männer und Väter in München 8. - 9. November 2014 Vater sein kann man nicht von Müttern lernen. Ich glaube daran und

Mehr

T: Genau. B: Haben Sie das Gefühl, dass Ihre Entscheidungen von Eltern, Freunden beeinflusst wurde?

T: Genau. B: Haben Sie das Gefühl, dass Ihre Entscheidungen von Eltern, Freunden beeinflusst wurde? 1 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 Interview mit T B: Ich befrage Sie zu vier Bereichen, und vorweg

Mehr

urbia-interview mit dem renommierten Familientherapeuten Jesper Juul

urbia-interview mit dem renommierten Familientherapeuten Jesper Juul Botschaften des Kindes ernst nehmen! von Jumana Mattukat http://www.urbia.de/topics/article?id=9629 urbia-interview mit dem renommierten Familientherapeuten Jesper Juul Was mache ich, wenn mein Kind morgens

Mehr

Dr. Markus Jensch. Problem-Lösung. Wenn s um Beziehung geht

Dr. Markus Jensch. Problem-Lösung. Wenn s um Beziehung geht SYNCHR NIZING Dr. Markus Jensch Problem-Lösung Wenn s um Beziehung geht SYNCHR NIZING Dr. Markus Jensch Die Lösung wenn s um Beziehung geht Problemlösungen systematisch, punktgenau, schnell! Coaches, Mediatoren,

Mehr

Praxis für Systemische Therapie und Beratung. Dr. Julia Forster. Einzeltherapie & Beratung. Paartherapie. Familientherapie

Praxis für Systemische Therapie und Beratung. Dr. Julia Forster. Einzeltherapie & Beratung. Paartherapie. Familientherapie Praxis für Systemische Therapie und Beratung Dr. Julia Forster Einzeltherapie & Beratung Paartherapie Familientherapie Familienaufstellungen/Skulpturarbeit (nach V. Satir) Elterncoaching Coaching & Supervision

Mehr

Version 130305. Das. REGIErungsprogramm. für. MEIN Leben!

Version 130305. Das. REGIErungsprogramm. für. MEIN Leben! Das REGIErungsprogramm für MEIN Leben! 1 2 WERTE VOLL LEBEN WERTE bewusst SEIN - Bildungsprozess Das Regierungsprogramm für MEIN Leben! Es schafft Orientierung für ein glückliches und erfülltes Leben.

Mehr

Workshop für Hochschulabsolventen

Workshop für Hochschulabsolventen Workshop für Hochschulabsolventen mit dem Wunsch Familie und Beruf zu vereinbaren Paare im Übergang Strategien zur Vereinbarkeit von Beruf - Partnerschaft und Familie Vorwort Volker Baisch Geschäftsführer

Mehr

SPEAKER BUSINESS COACH

SPEAKER BUSINESS COACH SPEAKER BUSINESS COACH SEINE MISSION Mathias Fischedick ist Redner, Coach und Autor. Er entwickelt Sie. Er entwickelt ganze Teams. Er hilft Ihnen, eine neue Idee davon zu bekommen, wie Leben und Arbeiten

Mehr

VANESSA SCHLEVOGT Sozialforschung + Beratung

VANESSA SCHLEVOGT Sozialforschung + Beratung Unterstützung familiärer Erziehungskompetenzen als besondere Aufgabe von Kinder- und Familienzentren Workshop auf Fachtagung Bundesverband der Familienzentren Berlin, 22. November 2012 Planung Ausgangslage:

Mehr

K.E.C.K Kreatives-Erlebnis-Coaching Manuela Klasen Persönlichkeitscoaching und Mentaltraining. Lebe deinen Traum und Von der Leichtigkeit des Seins

K.E.C.K Kreatives-Erlebnis-Coaching Manuela Klasen Persönlichkeitscoaching und Mentaltraining. Lebe deinen Traum und Von der Leichtigkeit des Seins K.E.C.K Kreatives-Erlebnis-Coaching Manuela Klasen Persönlichkeitscoaching und Mentaltraining Lebe deinen Traum und Von der Leichtigkeit des Seins info@manuelaklasen.de Tel.: 06135 / 704906 Lebe deinen

Mehr

Mütter/Elternberatung in Pinggau 2015 Pfarrhof Pinggau

Mütter/Elternberatung in Pinggau 2015 Pfarrhof Pinggau Mütter/Elternberatung in Pinggau 2015 Pfarrhof Pinggau Beratung und Unterstützung von Eltern bei ihren Pflege- und Betreuungsaufgaben von Säuglingen und Kleinkindern. Veranstaltungsort: Katholisches Pfarrheim

Mehr

Deutsch-Dänisches Institut für Familientherapie und Beratung. In Beziehung, im Dialog und im Prozess. Neue Wege in Familientherapie und Pädagogik

Deutsch-Dänisches Institut für Familientherapie und Beratung. In Beziehung, im Dialog und im Prozess. Neue Wege in Familientherapie und Pädagogik Deutsch-Dänisches Institut für Familientherapie und Beratung In Beziehung, im Dialog und im Prozess Neue Wege in Familientherapie und Pädagogik Anerkannt als Bildungsurlaub Die Länder Berlin und Brandenburg

Mehr

ebz Hartberg-Fürstenfeld

ebz Hartberg-Fürstenfeld ebz Hartberg-Fürstenfeld EBZ - Elternberatungszentrum für den Bezirk Hartberg-Fürstenfeld, Sozialzentrum Hartberg, Rotkreuzplatz 1, 8230 Hartberg Tel.: 03332/65 499-18072, E-Mail: ebz.bhhf@stmk.gv.at,

Mehr

Familienberatung Übungen

Familienberatung Übungen Familienberatung Übungen familylab Wei terbildung Familienberatung Übungen 3-tägiger Workshop mit Mathias Voelchert für Interessierte die mit Familien arbeiten & familylab-trainerinnen in MÜNCHEN 30.10.

Mehr

Seminar für Führungskräfte in der Gastronomie

Seminar für Führungskräfte in der Gastronomie Seminar für Führungskräfte in der Gastronomie Einsteiger & Kompakt Beginn: 25. April 2016 Leitung: Ralf Janssen Berufsbegleitendes Seminar für Kommunikation und Führung in der Gastronomie Das Seminar wendet

Mehr

FÜRBITTEN. 2. Guter Gott, schenke den Täuflingen Menschen die ihren Glauben stärken, für sie da sind und Verständnis für sie haben.

FÜRBITTEN. 2. Guter Gott, schenke den Täuflingen Menschen die ihren Glauben stärken, für sie da sind und Verständnis für sie haben. 1 FÜRBITTEN 1. Formular 1. Guter Gott, lass N.N. 1 und N.N. stets deine Liebe spüren und lass sie auch in schweren Zeiten immer wieder Hoffnung finden. 2. Guter Gott, schenke den Täuflingen Menschen die

Mehr

Die Qualität von Einstellung und Bewusstsein, mit denen Menschen zu sich und ihren Unternehmen stehen, entscheidet über Erfolg und Misserfolg.

Die Qualität von Einstellung und Bewusstsein, mit denen Menschen zu sich und ihren Unternehmen stehen, entscheidet über Erfolg und Misserfolg. Leading Womens Bootcamp Die Qualität von Einstellung und Bewusstsein, mit denen Menschen zu sich und ihren Unternehmen stehen, entscheidet über Erfolg und Misserfolg. In den Leading Womens Bootcamp lernen

Mehr

Eltern 2015 wie geht es uns? Und unseren Kindern?

Eltern 2015 wie geht es uns? Und unseren Kindern? Studien 2015 Eltern 2015 wie geht es uns? Und unseren Kindern? Marie-Luise Lewicki & Claudia Greiner-Zwarg Berlin, 12.01.2015 S T U D I E 1 S T U D I E 2 Ansprüche ans Elternsein Wie geht es unseren Kindern?

Mehr

ichbinich-coaching Workshop-Modul-System Modulbeschreibungen zum Einzel-Coaching & Coaching in Kleingruppen (Persönlichkeitsentwicklung mit Herz)

ichbinich-coaching Workshop-Modul-System Modulbeschreibungen zum Einzel-Coaching & Coaching in Kleingruppen (Persönlichkeitsentwicklung mit Herz) ichbinich-coaching (Persönlichkeitsentwicklung mit Herz) Workshop-Modul-System Modulbeschreibungen zum Einzel-Coaching & Coaching in Kleingruppen 1 Inhaltsverzeichnis Idee & Kerngedanke 3 Organisatorisches

Mehr

familylab - Weiterbildung Aggression ein neues Tabu

familylab - Weiterbildung Aggression ein neues Tabu familylab - Weiterbildung Aggression ein neues Tabu 3-tägiger Workshop mit Cornelia Stöckel und Mirjam Baumann-Wiedling für pädagogische Fachleute, Eltern und Interessierte in HAMBURG, 25. bis 27. September

Mehr

W i r ü b e r u n s - W e r w i r s i n d

W i r ü b e r u n s - W e r w i r s i n d W i r ü b e r u n s - W e r w i r s i n d Wir, die Schönstatt-Mannesjugend der Diözese Eichstätt, sind ein bei staatlichen und kirchlichen Stellen anerkannter, katholischer Jugendverband. Als solcher gehören

Mehr

PERSPEKTIVEN Coaching Beratung Therapie

PERSPEKTIVEN Coaching Beratung Therapie P E R S P E K T I V E N Seite 1 Einstieg in die weiterführende Schule Der Wechsel von der Grundschule in die 5. Klasse der weiterführenden Schule ist für die meisten Schülerinnen und Schüler (nachfolgend

Mehr

Der alte Mann Pivo Deinert

Der alte Mann Pivo Deinert Der alte Mann Pivo Deinert He... Du... Lach doch mal! Nein, sagte der alte Mann ernst. Nur ein ganz kleines bisschen. Nein. Ich hab keine Lust. Steffi verstand den alten Mann nicht, der grimmig auf der

Mehr

SAFE AUSBILDUNG. Modellprojekt zur Förderung F Bindung zwischen Eltern und Kind im Landkreis Altötting. Januar 2008 bis Januar 2009

SAFE AUSBILDUNG. Modellprojekt zur Förderung F Bindung zwischen Eltern und Kind im Landkreis Altötting. Januar 2008 bis Januar 2009 SAFE SICHERE AUSBILDUNG FÜR ELTERN Modellprojekt zur Förderung F einer sicheren Bindung zwischen Eltern und Kind im Landkreis Altötting tting Januar 2008 bis Januar 2009 Für r Eltern und Alleinerziehende,

Mehr

MITEINANDER LEBEN ELTERN MÜSSEN WIE LEUCHTTÜRME SEIN

MITEINANDER LEBEN ELTERN MÜSSEN WIE LEUCHTTÜRME SEIN Druckversion von http://www.emotion.de/leben/eltern-wie-leuchttuerme.html MITEINANDER LEBEN ELTERN MÜSSEN WIE LEUCHTTÜRME SEIN Loslassen und trotzdem leiten: Das ist laut dem dänischen Familientherapeuten

Mehr

Wertschöpfung durch Wertschätzung Motivation und Inspiration Bedürfnisse Mitarbeiter Fairer und respektvoller Umgang (Anerkennung und Wertschätzung)

Wertschöpfung durch Wertschätzung Motivation und Inspiration Bedürfnisse Mitarbeiter Fairer und respektvoller Umgang (Anerkennung und Wertschätzung) Wertschöpfung durch Wertschätzung Motivation und Inspiration Bedürfnisse Mitarbeiter Fairer und respektvoller Umgang (Anerkennung und Wertschätzung) Hilfsbereitschaft und Zuverlässigkeit Kooperative Zusammenarbeit

Mehr

familylab - Weiterbildung Aggression ein neues Tabu

familylab - Weiterbildung Aggression ein neues Tabu familylab - Weiterbildung Aggression ein neues Tabu 3-tägiger Workshop mit Cornelia Stöckel und Mirjam Baumann-Wiedling für pädagogische Fachleute, Eltern und Interessierte in Stuttgart, 21. bis 23. Oktober

Mehr

U. Davatz, www.ganglion.ch

U. Davatz, www.ganglion.ch Weiterbildung Nachdiplomkurs der Hebammen in Geburtsvorbereitung Atelierbewegung, Asylstrasse 144, Zürich Vortrag vom 24.5.02 über Mutterschaft und Krise und Eltern werden Eltern sein U. Davatz, www.ganglion.ch

Mehr

So! brechen sie aus dem hamsterrad aus GÜNTER NIEDERHUBER. training coaching beratung

So! brechen sie aus dem hamsterrad aus GÜNTER NIEDERHUBER. training coaching beratung So! brechen sie aus dem hamsterrad aus GÜNTER NIEDERHUBER training coaching beratung günter niederhuber Spezialist für Stressmanagement und Burnout-Prävention Sie haben Stress und spüren körperliche und

Mehr

Kurzübersicht über geplante Veranstaltungen:

Kurzübersicht über geplante Veranstaltungen: Kurzübersicht über geplante Veranstaltungen: Chakra-Heilmeditationen für Einsteiger Termin: 25.07.15, 09:00-13:00 Uhr Achtsamkeits-Workshop Termin: 25.09.15, 14:00 Uhr bis 27.09.15,17:00 Uhr Atemintensivkurs

Mehr

Gewaltfreie Kommunikation

Gewaltfreie Kommunikation Pierre Boisson Gewaltfreie Kommunikation Wir bauen Brücken zwischen Menschen und Unternehmen Kurzpräsentation Gewaltfreie Kommunikation nach Dr. Marshall B. Rosenberg Pierre Boisson Gewaltfreie Kommunikation

Mehr

Mein Leben, mein Geld

Mein Leben, mein Geld Mein Leben, mein Geld Wünsche Wandel Wirklichkeit Unser Leben ist sehr komplex und fordert jeden Tag unsere ganze Aufmerksamkeit und Energie. Geld ist ein Teil unseres Lebens. Was macht Geld mit uns? Tut

Mehr

Was Familien trägt Erfahrungen aus der Familienwerkstatt

Was Familien trägt Erfahrungen aus der Familienwerkstatt Was Familien trägt Erfahrungen aus der Familienwerkstatt von Mathias Voelchert Was von uns verlangt wird, ist eine neue Ära der Verantwortung. Die persönliche Verantwortung ist der Feind aller autoritären

Mehr

Das wird Schule machen Teil 1 Praxis

Das wird Schule machen Teil 1 Praxis Das wird Schule machen Teil 1 Praxis Kein Bildungssystem kann besser sein als seine Lehrer familylab Weiterbildung Das wird Schule machen Teil 1 Praxis Kein Bildungssystem kann besser sein als seine Lehrer

Mehr

Analysetool. IGIV Anleitung. Analyse der Gruppe Fragebogen für die Arbeit in Mädchenund Jungengruppen an der Schule und im Jugendfreizeitbereich

Analysetool. IGIV Anleitung. Analyse der Gruppe Fragebogen für die Arbeit in Mädchenund Jungengruppen an der Schule und im Jugendfreizeitbereich IGIV Anleitung Analysetool Name Zeit Zielgruppe Material, Raum, Anzahl der Räume etc. Arbeitsfeld Analyse der Gruppe Fragebogen für die Arbeit in Mädchenund Jungengruppen an der Schule und im Jugendfreizeitbereich

Mehr

NAH dran Lübeck Netzwerk für Alleinerziehende in der Hansestadt Lübeck

NAH dran Lübeck Netzwerk für Alleinerziehende in der Hansestadt Lübeck Fragebogen zur Erfassung der Lebenssituation von Alleinerziehenden in der Hansestadt Lübeck Liebe/r Alleinerziehende/r! Das Ziel von NAH dran Lübeck ist es die Lebens- und Arbeitsbedingungen von Alleinerziehenden

Mehr

FÄhrung trifft Coaching

FÄhrung trifft Coaching FÄhrung trifft Coaching 2 HÄte fär eine neue FÄhrungskultur Ein Change Projekt von Profileon Personal- & Organisationsentwicklung FÄhrung trifft Coaching 2 HÄte fär eine neue FÄhrungskultur Ein Change

Mehr

Thematischer Wortschatz

Thematischer Wortschatz Familie Ich habe eine große Familie. Eltern Vater Sie lebt bei den Eltern. /Singular Er ist ein guter Vater. Mutter Sie ist eine gute Mutter. Kind Baby Sohn Haben Sie Kin? Wie heißt Ihr Baby? Wie geht

Mehr

Ausbildung in der Arbeit mit dem Wesenskern (AMW) zum Ganzheitlichen Coach

Ausbildung in der Arbeit mit dem Wesenskern (AMW) zum Ganzheitlichen Coach Fachbereich Persönlichkeitsbildung Offizielles Angebot zur Ausbildung in der Arbeit mit dem Wesenskern (AMW) zum Ganzheitlichen Coach - in selbständiger Tätigkeit und/oder berufsbegleitend - 1. Einleitung

Mehr

Kollegiale Reflexion

Kollegiale Reflexion Kollegiale Reflexion familylab Weiterbildung Kollegiale Reflexion für LehrerInnen und Fachleute, die mit Lehrern arbeiten in München 07.-08.10.2016 Kollegiale Reflexion, gehört in die Reihe unserer Weiterbildungen»Das

Mehr

Deutsch-Dänisches Institut für Familientherapie und Beratung. In Beziehung, im Dialog und im Prozess. Neue Wege in Familientherapie und Beratung

Deutsch-Dänisches Institut für Familientherapie und Beratung. In Beziehung, im Dialog und im Prozess. Neue Wege in Familientherapie und Beratung Deutsch-Dänisches Institut für Familientherapie In Beziehung, im Dialog und im Prozess Neue Wege in Familientherapie Anerkannt als Bildungsurlaub Die Länder Berlin und Brandenburg haben allen -Angeboten

Mehr

SCHWERPUNKT-KITAS SPRACHE & INTEGRATION. 2. Telefonkonferenz 29.10.2012

SCHWERPUNKT-KITAS SPRACHE & INTEGRATION. 2. Telefonkonferenz 29.10.2012 SCHWERPUNKT-KITAS SPRACHE & INTEGRATION 2. Telefonkonferenz 29.10.2012 Die Ressourcen der Eltern entdecken wie kann dies gelingen? Wege, Ideen, Möglichkeiten, Modelle, Chancen Heidi Vorholz Gliederung

Mehr

Themenauswahl für Mitarbeiter, Gemeinde und Weiterbildung für Familie, Partnerschaft und Beruf

Themenauswahl für Mitarbeiter, Gemeinde und Weiterbildung für Familie, Partnerschaft und Beruf Themenauswahl für Mitarbeiter, Gemeinde und Weiterbildung für Familie, Partnerschaft und Beruf für Familien Familienleben Erziehung hat in unserer Vorstellung oft mit Strenge und Stress zu tun. Aber sie

Mehr

成 功 Projektarbeit in Asien

成 功 Projektarbeit in Asien Deutsches Industrieforum für Technologie E I N L A D U N G Z U M M A N A G E M E N T - W O R K S H O P N E U E S T H E M A Erfolgreiche 成 功 Projektarbeit in Asien I n t e r n a t i o n a l e P r o j e

Mehr

Werner Schäfer Wolfsbronn 3, 91802 Meinheim; Tel. 09146-940481

Werner Schäfer Wolfsbronn 3, 91802 Meinheim; Tel. 09146-940481 1 2 3 4 5 Allgemeine Themen: Zeit Vortrag/ Partnerwunsch und Single - Falle für Singles und immer noch Ledige Selbstbild; Selbstwert, Selbstannahme Der Einfluss des SW- Gefühl auf das tägliche Leben mit

Mehr

Valentinstag Segnungsfeier für Paare

Valentinstag Segnungsfeier für Paare Valentinstag Segnungsfeier für Paare Einzug: Instrumental Einleitung Es ist Unglück sagt die Berechnung Es ist nichts als Schmerz sagt die Angst Es ist aussichtslos sagt die Einsicht Es ist was es ist

Mehr

Psychologische Begleitung bei chronischen und onkologischen Erkrankungen

Psychologische Begleitung bei chronischen und onkologischen Erkrankungen Psychologische Begleitung bei chronischen und onkologischen Erkrankungen Die Diagnose Die Diagnose, an Krebs erkrankt zu sein, ist für die meisten Menschen erst einmal ein Schock. Das Leben scheint angehalten

Mehr

Man sieht nur mit dem Herzen gut, das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar. Antoine de Saint Exupery COACHING

Man sieht nur mit dem Herzen gut, das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar. Antoine de Saint Exupery COACHING Man sieht nur mit dem Herzen gut, das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar. Antoine de Saint Exupery COACHING INHALT Coaching-Ansatz Zielgruppe Coachingziele Erste Schritte Mein Weg Aus- und Weiterbildung

Mehr

WAS TUN GEGEN... Nr. 482. Hallo, wir sind die 3B aus der MHS Korneuburg und sind heute in der

WAS TUN GEGEN... Nr. 482. Hallo, wir sind die 3B aus der MHS Korneuburg und sind heute in der Nr. 482 Freitag, 21. Jänner 2011 WAS TUN GEGEN... Hallo, wir sind die 3B aus der MHS Korneuburg und sind heute in der Demokratiewerkstatt zu Besuch. Das Thema von heute ist Armut und soziale Ausgrenzung.

Mehr

Wie Mütter sie wahrnehmen und was sie bewirken.

Wie Mütter sie wahrnehmen und was sie bewirken. MODERNE VÄTER! Wie Mütter sie wahrnehmen und was sie bewirken. Es gibt sie: Eine neue Generation von Vätern. Doch wie werden sie und ihre Rolle von Müttern wahrgenommen? Die gemeinsame Kurzumfrage der

Mehr

Was ist für mich im Alter wichtig?

Was ist für mich im Alter wichtig? Was ist für mich im Alter Spontane Antworten während eines Gottesdienstes der 57 würdevoll leben können Kontakt zu meiner Familie trotz Einschränkungen Freude am Leben 60 neue Bekannte neuer Lebensabschnitt

Mehr

Letschert und Walz HeilpraktikerIn für Psychotherapie

Letschert und Walz HeilpraktikerIn für Psychotherapie Letschert und Walz HeilpraktikerIn für Psychotherapie Die Seele eines anderen Menschen zu berühren, bedeutet immer, heiligen Boden zu betreten (Novalis) Schön...... dass Sie sich für unsere Arbeit und

Mehr

Sozialpädagogisches Konzept

Sozialpädagogisches Konzept Sozialpädagogisches Konzept Unsere Philosophie Es geht bei Erziehung und Bildung nicht darum, das Gedächtnis wie ein Fass zu füllen, sondern darum, Lichter anzuzünden, die alleine weiterbrennen können.

Mehr

DREI MAL DREI DES FÜHRENS IN NEUN EINZELNEN INTENSIVTAGEN ZU EINER NEUEN LEADERSHIP-QUALITÄT EIN SEMINAR NACH

DREI MAL DREI DES FÜHRENS IN NEUN EINZELNEN INTENSIVTAGEN ZU EINER NEUEN LEADERSHIP-QUALITÄT EIN SEMINAR NACH MAL DES FÜHRENS IN NEUN EINZELNEN INTENSIVTAGEN ZU EINER NEUEN LEADERSHIP-QUALITÄT EIN SEMINAR NACH EINE SEMINARREIHE FÜR FÜHRUNGSKRÄFTE, DIE IHREN INDIVIDUELLEN FÜHRUNGSSTIL ERKENNEN UND SCHÄRFEN, IHRE

Mehr

2 Kurzdarstellung Lebenslauf/Ausbildung/Zusatzqualifikation: Abschlussart Jahr des Abschlusses Abschlussbezeichnung Höchster Schulabschluss:

2 Kurzdarstellung Lebenslauf/Ausbildung/Zusatzqualifikation: Abschlussart Jahr des Abschlusses Abschlussbezeichnung Höchster Schulabschluss: Beraterprofil Dipl. Oec. Grit Hallal "Schweige und höre, neige deines Herzens Ohr, suche den Frieden..." Dieser Kanon begleitet mich seit meiner Ausbildung und Arbeit als Seelsorgerin und bestimmt seither

Mehr

Ceus Institut. Beruf Kinder Karriere erfolgreich leben. Gesundheit beginnt im Kopf Augsburg Düsseldorf München. von Hedwig Kinzer

Ceus Institut. Beruf Kinder Karriere erfolgreich leben. Gesundheit beginnt im Kopf Augsburg Düsseldorf München. von Hedwig Kinzer Coaching Ceus Institut Gesundheit beginnt im Kopf Augsburg Düsseldorf München Beruf Kinder Karriere erfolgreich leben von Hedwig Kinzer Mütter unter Druck Viele Mütter zerreißen sich zwischen den Anforderungen

Mehr

Unterrichtsreihe: Liebe und Partnerschaft

Unterrichtsreihe: Liebe und Partnerschaft 08 Trennung Ist ein Paar frisch verliebt, kann es sich nicht vorstellen, sich jemals zu trennen. Doch in den meisten Beziehungen treten irgendwann Probleme auf. Werden diese nicht gelöst, ist die Trennung

Mehr

Materialien für den Unterricht zum Film Crazy von Hans-Christian Schmid Deutschland 2000, 93 Minuten

Materialien für den Unterricht zum Film Crazy von Hans-Christian Schmid Deutschland 2000, 93 Minuten Seite 1 von 5 Materialien für den Unterricht zum Film Crazy von Hans-Christian Schmid Deutschland 2000, 93 Minuten 1 INTERNAT a) Was fällt dir zum Thema Internat ein? Schreibe möglichst viele Begriffe

Mehr

10 x Recht einfach. *

10 x Recht einfach. * Kinder- und Jugendrechte Kinder und Jugendliche brauchen besonderen Schutz und Förderung beim Aufwachsen. Aus diesem Grund gibt es die UN-Kinderrechtskonvention. Diese Rechte stehen den Kindern und Jugendlichen

Mehr

Über 20 Jahre Beratungserfahrung. Coaching Training Organisationsentwicklung

Über 20 Jahre Beratungserfahrung. Coaching Training Organisationsentwicklung Über 20 Jahre Beratungserfahrung Coaching Training Organisationsentwicklung Zu meiner Person: Jahrgang 1958 verheiratet, 2 Kinder seit 1992 selbstständig als Trainer und Berater Studium/Ausbildung/Weiterbildungen:

Mehr

Teil 1 Elternarbeit als Erziehungspartnerschaft

Teil 1 Elternarbeit als Erziehungspartnerschaft Teil 1 Elternarbeit als Erziehungspartnerschaft In der pädagogischen Praxis von Kindertagesstätten hat die Elternarbeit in den vergangenen Jahren einen zunehmend höheren Stellenwert bekommen. Unter dem

Mehr

Erziehen ist lernbar. Elternbildung

Erziehen ist lernbar. Elternbildung 29 Elternbildung Erziehen ist lernbar «Mache ich es richtig mit meinem Kind?», fragen sich wohl alle Eltern irgendwann einmal. Die Antworten auf diese und andere Erziehungsfragen suchen sie nicht selten

Mehr

Nein sagen: Warum Kinder Klarheit brauchen

Nein sagen: Warum Kinder Klarheit brauchen Nein sagen: Warum Kinder Klarheit brauchen Ein Gespräch mit Jesper Juul Nein sagen: Warum Kinder Klarheit brauchen Viele sehen nur, dass Kinder heutzutage freier im Umgang mit Erwachsenen sind und von

Mehr

Studienkolleg Köthen. Name, Vorname: DSH-Aufnahmetest Sommersemester 2004. Studienkolleg Köthen. Name, Vorname: Lesen

Studienkolleg Köthen. Name, Vorname: DSH-Aufnahmetest Sommersemester 2004. Studienkolleg Köthen. Name, Vorname: Lesen DSH-Aufnahmetest Sommersemester 2004 Lesen Sind Männer und Frauen gleichberechtigt? Im Grundgesetz steht: Niemand darf wegen seines Geschlechts benachteiligt oder bevorzugt werden. Niemand soll Vorteile

Mehr

Leitbild. für Jedermensch in leicht verständlicher Sprache

Leitbild. für Jedermensch in leicht verständlicher Sprache Leitbild für Jedermensch in leicht verständlicher Sprache Unser Leitbild Was wir erreichen wollen und was uns dabei wichtig ist! Einleitung Was ist ein Leitbild? Jede Firma hat ein Leitbild. Im Leitbild

Mehr

CHEFSACHE INKLUSION Vielfalt erfahren und nutzen

CHEFSACHE INKLUSION Vielfalt erfahren und nutzen CHEFSACHE INKLUSION Vielfalt erfahren und nutzen»der Workshop hat ungeahnte Kreativität freigesetzt, die unseren Arbeitsalltag bereichern wird.«heinz Sack, Geschäftsführer von tel-inform Sind Sie bereit,

Mehr

B: Weil zu viel auf dem Spiel steht sozusagen.

B: Weil zu viel auf dem Spiel steht sozusagen. 1 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 Interview mit X. B: Dann einmal als Einstieg: Wann sind

Mehr

Trennung und Scheidung

Trennung und Scheidung Landratsamt Dingolfing-Landau Obere Stadt 1-84130 Dingolfing Trennung und Scheidung Informationen zum Thema: elterliche Sorge und Umgang Einführung: Im Mittelpunkt der Sorgen der Eltern, die in Trennung

Mehr

GEWALTFREIE KOMMUNIKATION. Vortag von Markus Asano

GEWALTFREIE KOMMUNIKATION. Vortag von Markus Asano GEWALTFREIE KOMMUNIKATION Vortag von Markus Asano Die Kraft der Worte Worte sind Fenster oder Mauern. Ruth Bebermeyer Marshall B. Rosenberg 2 Arten der Kommunikation Du-Botschaften: Falsch an Dir ist...

Mehr

(Sternchenthema Demografische Entwicklung, Sprachniveau B2, bunte Sternchen)

(Sternchenthema Demografische Entwicklung, Sprachniveau B2, bunte Sternchen) Bunt und vielfältig: Familien in Deutschland (Sternchenthema Demografische Entwicklung, Sprachniveau B2, bunte Sternchen) Familien in Deutschland Colourbox.de/PASCH net Amelie und Vanessa leben mit ihren

Mehr

Ein paar Fakten über trinken und betrunken werden...

Ein paar Fakten über trinken und betrunken werden... Teste deinen Alkoholkonsum! Mit dem Test auf Seite 6 Ein paar Fakten über trinken und betrunken werden... Ein Leben ohne Alkohol? Darum geht es hier gar nicht. Denn es kann durchaus Spaß machen, Alkohol

Mehr

kealani kealani Coaching und Beratung

kealani kealani Coaching und Beratung kealani kealani Coaching und Beratung Coaching und Beratung Heidi Hofer Gailkircherstr. 10 81247 München Tel: 089 / 82 95 75 95 Fax: 089 / 82 95 75 96 heidi.hofer@kealani.de www.kealani.de Klarheit, Lebensfreude

Mehr

Lenis großer Traum. Mit Illustrationen von Vera Schmidt

Lenis großer Traum. Mit Illustrationen von Vera Schmidt Lenis großer Traum Lenis großer Traum Mit Illustrationen von Vera Schmidt Leni ist aufgeregt! Gleich kommt ihr Onkel Friedrich von einer ganz langen Reise zurück. Leni hat ihn schon lange nicht mehr gesehen

Mehr

SEMINAR & COACHING INSTITUT FÜR FACH-& FÜHRUNGSKRÄFTE. Sie wirken angespannt und nervös und können sich oft nicht richtig konzentrieren?

SEMINAR & COACHING INSTITUT FÜR FACH-& FÜHRUNGSKRÄFTE. Sie wirken angespannt und nervös und können sich oft nicht richtig konzentrieren? 1 Coaching: Führungskräfte-Werkstatt Unternehmer Führungskräfte Politiker Selbstständige Rechtsanwälte Ärzte & Ihre Mitarbeiter 6-Tages-Seminar max. 5 Teilnehmer Die Problemwelt der Führungskraft Sie fühlen

Mehr

Genogramm erstellen Anleitung und Leitfaden

Genogramm erstellen Anleitung und Leitfaden Genogramm erstellen Anleitung und Leitfaden www.ergebnisorientiertes-coaching.de Inhalt WAS IST EIN GENOGRAMM? 3 WIE VIEL GENOGRAMM BRAUCHT EINE AUFSTELLUNG? 3 WER GEHÖRT ALLES IN DAS GENOGRAMM? 4 WELCHE

Mehr

Besser klar kommen in Beziehungen mit Gewaltfreie Kommunikation nach Dr. Marshall Rosenberg 2016. Die Grundlagen der Empathie Fähigkeit ausbilden

Besser klar kommen in Beziehungen mit Gewaltfreie Kommunikation nach Dr. Marshall Rosenberg 2016. Die Grundlagen der Empathie Fähigkeit ausbilden 1 Besser klar kommen in Beziehungen mit Gewaltfreie Kommunikation nach Dr. Marshall Rosenberg 2016 mit Vivet Alevi & Simone Thalheim Die Grundlagen der Empathie Fähigkeit ausbilden Dieser Grundlagenkurs

Mehr

Wachstum und Reifung Entwicklungsaufgaben im Überblick

Wachstum und Reifung Entwicklungsaufgaben im Überblick Depression im Lauf des Lebens Entwicklungsaufgaben und Stolpersteine 20.07.2012 Nürnberger Bündnis gegen Depression Wachstum und Reifung Entwicklungsaufgaben im Überblick Klinik für Psychosomatik und Psychotherapeutische

Mehr

Eine Zeit und Ort ohne Eltern und Schule

Eine Zeit und Ort ohne Eltern und Schule Info-Box Bestell-Nummer: 3024 Komödie: 3 Bilder Bühnenbild: 1 Spielzeit: 30 Min. Rollen variabel 23 Mädchen und Jungen (kann mit Doppelrollen reduziert werden) Rollensatz: 8 Hefte Preis Rollensatz: 65,00

Mehr

KURZPROFIL !!!!!!!!!!!!!!!!!!!! berater trainer coach moderator !!!!! :: Praxisnah Kompetent Menschlich ::

KURZPROFIL !!!!!!!!!!!!!!!!!!!! berater trainer coach moderator !!!!! :: Praxisnah Kompetent Menschlich :: KURZPROFIL Name: Wohnort: Fon: E-Mail: Sascha Brink Hamburg 0163 59 11 915 mail@brink-btc.e berater trainer coach moderator :: Praxisnah Kompetent Menschlich :: :: Praxisnah Kompetent Menschlich :: ZURPERSON

Mehr

Melanie und Andreas Bohr

Melanie und Andreas Bohr mm Melanie und Andreas Bohr Unsere Praxis befindet sich in der Nähe von der Stormstadt Husum an der Nordseeküste. Und das sind wir; Melanie Bohr Andreas Bohr Unser Haus unsere Praxis Rottkoppeln 14a Tel.

Mehr

Neue Führungskompetenz Übungen

Neue Führungskompetenz Übungen Neue Führungskompetenz Übungen Neue Führungskompetenz Übungen 3-tägiger Workshop mit Mathias Voelchert für Manager/Teams/Trainer in Führungsverantwortung in München 24. - 26. Oktober 2014 Neue Führungskompetenz

Mehr

So ich glaub, das war s. Heut kommt keiner mehr. Es ist ja auch schon dunkel. Da ist bestimmt niemand mehr unterwegs.

So ich glaub, das war s. Heut kommt keiner mehr. Es ist ja auch schon dunkel. Da ist bestimmt niemand mehr unterwegs. Kategorie Stichwort Titel Inhaltsangabe Verfasser email Einmal im Monat Krippenspiel Der von Bethlehem Rollenspiel zur Weihnachtsgeschichte Doris und Tobias Brock doris.tobias.brock@t-online.de Der Kaiser

Mehr

Grußwort. der Ministerin für Schule und Weiterbildung. des Landes Nordrhein-Westfalen, Sylvia Löhrmann

Grußwort. der Ministerin für Schule und Weiterbildung. des Landes Nordrhein-Westfalen, Sylvia Löhrmann Grußwort der Ministerin für Schule und Weiterbildung des Landes Nordrhein-Westfalen, Sylvia Löhrmann Grußwort zur Eröffnung des Workshops Schulpartnerschaften Nordrhein-Westfalen Israel und Palästina Montag,

Mehr

Leitwölfe sein - Warum Eltern die Führung ihrer Kinder übernehmen sollten. Ein Interview mit Jesper Juul

Leitwölfe sein - Warum Eltern die Führung ihrer Kinder übernehmen sollten. Ein Interview mit Jesper Juul Leitwölfe sein - Warum Eltern die Führung ihrer Kinder übernehmen sollten. Ein Interview mit Jesper Juul Bereich: Kinderzeit - Erziehung Kinder, die angeblich ihre Grenzen austesten, suchen nach der wahren

Mehr

Modul: Soziale Kompetenz. Vier Ohren. Zeitl. Rahmen: ~ 45 min. Ort: drinnen

Modul: Soziale Kompetenz. Vier Ohren. Zeitl. Rahmen: ~ 45 min. Ort: drinnen Modul: Soziale Kompetenz Vier Ohren Zeitl. Rahmen: ~ 45 min. Ort: drinnen Teilnehmer: 3-20 Personen (Die Übung kann mit einer Gruppe von 3-6 Personen oder bis zu max. vier Gruppen realisiert werden) Material:

Mehr

Wertschätzende Kommunikation

Wertschätzende Kommunikation Wertschätzende Kommunikation Annette Hock Rackel www. unternehmenswerte.eu Agenda 1. Fragengeführte Diskussionsrunde 2. Wertschätzung und Anerkennung 3. Die vier Phasen wertschätzender Kommunikation 4.

Mehr

Wege - Schritte - Spuren I

Wege - Schritte - Spuren I ADINCRA & ASSOCIATES www.adincra.com Von der Person zur Führungspersönlichkeit Wege - Schritte - Spuren I Ein viertägiges Kloster-Seminar von und mit Christian Partner und Markus Wortmann Ausgangslage

Mehr

Eine Heimat für deine Zukunft. Informationen für zukünftige Mitarbeitende

Eine Heimat für deine Zukunft. Informationen für zukünftige Mitarbeitende Eine Heimat für deine Zukunft. Informationen für zukünftige Mitarbeitende Lebensfreude möglich machen. «Der schönste Erfolg bei meiner Arbeit? Wenn mir ein Bewohner ein Lächeln schenkt.» Horst Aberer Mitarbeiter

Mehr

Profil. Gabriele Lenker-Behnke Coach und Trainerin. Jahrgang 1960

Profil. Gabriele Lenker-Behnke Coach und Trainerin. Jahrgang 1960 1 Profil Gabriele Lenker-Behnke Coach und Trainerin Jahrgang 1960 Seit über 20 Jahren bin ich als Beraterin und Coach und als Trainerin und Moderatorin tätig. Viele Jahre davon war ich als interner Coach

Mehr

Konzept: Kommunikation rund um die Pflege Seminare Vorträge Workshops Stand: Juli 2015

Konzept: Kommunikation rund um die Pflege Seminare Vorträge Workshops Stand: Juli 2015 Konzept: Kommunikation rund um die Pflege Seminare Vorträge Workshops Stand: Juli 2015 Waltraud Gehrig Geboren 1969 in Mannheim Magisterabschluss an der Universität Mannheim in Medienund Kommunikationswissenschaften,

Mehr

Individuelle und kompetente Beratung für Sie und Ihr Unternehmen!

Individuelle und kompetente Beratung für Sie und Ihr Unternehmen! Individuelle und kompetente Beratung für Sie und Ihr Unternehmen! www.balanced-development.com WER WIR SIND Die ist ein Beratungsunternehmen mit Sitz in Wien. Beratung, Training und Coaching sind die Bereiche,

Mehr

Aszendent Waage in der Partnerschaft

Aszendent Waage in der Partnerschaft Peter Schmid Astrologe Via Mondacce 94a, CH-6648 Minusio, Tel: 0041 (0)43 244 08 79 http://astroschmid.ch info@astroschmid.ch Aszendent Waage Der Waageaszendent bemüht sich um Beziehungen, Harmonie, Ausgleich,

Mehr

matrix personalcoaching

matrix personalcoaching matrix personalcoaching ICH-MARKE / Beruf & Berufung 1 ICH als Marke & ICH als Geschäftsmodell Hier findest Du einen Weg, wie du dir deiner wahren Stärken und Potenziale bewusst wirst. Erfolg ist das,

Mehr