Analoges Telefon Integral TE 11

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Analoges Telefon Integral TE 11"

Transkript

1 Wir entwickeln Vorsprung. Analoges Telefon Integral TE Für ISDN-Telekommunikationsanlagen Integral Bedienungsanleitung /5. I.5/I.3 SW E6 I33 E5-25

2 Bedienungsanleitung TE Wichtige Hinweise Bitte beachten Sie Dieses Telefon ist zum Anschluss an analoge Schnittstellen von Tenovis-TK-Anlagen bestimmt und erfüllt die grundlegenden Anforderungen gemäß der EG-Richtlinie 999/5/EG (Radio und Telekommunikation Terminal Equipment, R&TTE). Dieses Telefon ist bauartbedingt nicht zum direkten Betrieb an Schnittstellen öffentlicher Telekommunikationsnetze vorgesehen. Falls beim Betrieb Probleme auftreten sollten so wenden Sie sich bitte zunächst an Ihren Fachhändler oder an den Tenovis Service. Die Konformitätserklärung kann auf folgender Internetadresse angefordert werden: oder suchen Sie im Index unter dem Stichwort Konformität. Reparaturen und Eingriffe in das Gerät dürfen nur von qualifizierten Fachkräften ausgeführt werden. Öffnen Sie das Telefon nicht. Sonst könnten Schäden entstehen, die das Telefon betriebsunfähig machen. Wenn Sie einen Zweitwecker angeschlossen haben, kann die LED beim Wählen blinken. Telefon aufstellen Verwenden Sie für Ihr Telefon eine rutschfeste Unterlage, besonders bei neuen oder mit Pflegemitteln behandelten Möbeln. Lacke oder Pflegemittel können Stoffe enthalten, die die Füße Ihres Telefons aufweichen, und die aufgeweichten Gerätefüße könnten auf der Oberfläche der Möbel unerwünschte Spuren hinterlassen. Tenovis kann für derartige Schäden nicht haften. 2

3 Bedienungsanleitung TE Ihr Telefon auf einen Blick 4 feste Funktionstasten LED blinkt bei Anruf; leuchtet falls eine Mitteilung eintraf Zifferntasten mit Buchstaben zum Wählen von n und zum Eingeben von Kennziffern Zusätzliche Funktionstasten oder Zieltasten Was Sie über Ihr Telefon wissen sollten Ihr TE hat eine Reihe von Funktionen, die Ihnen das Telefonieren erleichtern. Neben den normalen Telefonfunktionen können Sie in Verbindung mit einer Telefonanlage zusätzliche Funktionen nutzen. Näheres hierzu finden Sie in der Bedienungsanleitung Ihrer Telefonanlage. Anrufen Angerufen werden Weitere Informationen Sie können die Ziffern einer einzeln. Bis zu häufig genutzte n können Sie für Kurzwahl speichern und jederzeit mit einfachem Tastendruck. Je nach Einstellung können Sie zusätzlich 4 n für Zielwahl speichern. Wenn Sie angerufen werden, klingelt Ihr Telefon und die LED neben dem Ziffernblock blinkt. Für zusätzliche Informationen zur Bedienung an Ihrer Telefonanlage erkundigen Sie sich bei Ihrer Servicestelle.. 3

4 Bedienungsanleitung TE Alle Tasten auf einen Blick Zifferntasten mit Buchstaben 4 7 ABC DEF 3 GHI JKL MNO 6 PQRS TUV WXYZ 9 Zifferntasten mit Buchstaben zum Wählen von n und zum Eingeben von Kennziffern. Die Beschriftung der Zifferntasten mit Buchstaben erlaubt das Wählen sogenannter Vanity-Nummern. * # Stern und Raute für Sonderfunktionen. Funktionstasten Kurzwahl zum Wählen der in der Telefonanlage gespeicherten n. Programmieren zum Einleiten und Beenden der. Während eines s stummschalten des Mikrofons. wählt die letzte oder gezielt eine bestimmte nochmal. R M M2 M3 für n bei anderen Teilnehmern Ihrer Telefonanlage oder extern. Funktionstasten für Sonderfunktionen (A-, B-, C-, D-Funktionen) Ihrer Telefonanlage oder für Zielwahl. In der Werkseinstellung sind diese Tasten als Sonderfunktionstasten eingerichtet. M4 4

5 Bedienungsanleitung TE Wie Sie Ihr Telefon bedienen Je nachdem, an welcher Telefonanlage Sie Ihr Telefon benutzen, werden einige Funktionen unterschiedlich bedient. Falls Sie bei Bedienfolgen mit der Taste Programmieren versehentlich eine falsche Taste gedrückt haben, auflegen bzw.. Sie können dann neu beginnen. Jemanden anrufen (intern) Jemanden anrufen (extern) Weiterverbinden (Vermitteln) Letzte Nummer nochmal () Gezielte speichern Gezielte Funktionstasten als Zielwahltasten nutzen Zielwahlnummer speichern Zielwahlnummer Sie telefonieren Sie telefonieren Interne Amtskennziffer (meist Null) R R M Zieltaste drücken Externe speichern M Zieltaste drücken führen Teilnehmer meldet sich 9 3 Kennzahl R Zurück zum. auflegen 5

6 Bedienungsanleitung TE Kurzwahlnummer speichern Kurzwahlnummer Erweiterte Lautstärke und Klang einstellen Amtskennziffer Hauptanlagen- Kennziffer (HAKZ) Wahlpause einstellen Wahlverfahren vorübergehend umschalten Wahlverfahren dauerhaft umschalten Grundzustand wiederherstellen 4 Kurzwahlnummer 4 Kurzwahlnummer drücken M Zieltaste drücken 5 Lautstärke: 5 Klang: 6 Auf MFV umschalten * umspeichern 3 Einstellen ( bis 4) Amtskennziffer 8 HAKZ 2 Wahlpause einstellen 3 3 Wahlverfahren einstellen 2 5 alle Speicher löschen 6

7 Bedienungsanleitung TE Was Sie zu einzelnen Funktionen noch wissen sollten Jemanden anrufen Programmieren Funktionsten M bis M4: A-, B-, C-, D-. Funktionen Zielwahl Kurzwahl Für externe e müssen Sie zuerst eine Amtsleitung belegen. Je nach Telefonanlage geschieht dies auf unterschiedliche Weise. Die Beschriftung der Zifferntasten mit Buchstaben erlaubt das Wählen sogenannter Vanity-Nummern. Sie können diese Funktion benutzen, um während eines Telefongesprächs zwischendurch mit einem anderen Teilnehmer innerhalb Ihrer Telefonanlage oder extern zu sprechen. Mit Sie die zuletzt gewählte nochmal. Mit der gezielten Sie eine nochmal, die Sie vorher für diesen Zweck gespeichert haben. Bei Bedarf können Sie zusätzliche Ziffern von Hand nach. n, die Sie mit Ziel- oder Kurzwahl gewählt haben, können Sie nicht mit der. Sie müssen die immer mit der Taste Programmieren beginnen und abschließen. Nur dann werden Ihre Eingaben dauerhaft gespeichert. In der Werkseinstellung sind die Funktionstasten M bis M4 als Sonderfunktionstasten eingerichtet. An einer Telefonanlage stehen Ihnen evtl. Sonderfunktionen (A-, B-, C-, D-Funktionen) zur Verfügung. Sie können diese Sonderfunktionen dann mit einfachem Tastendruck ausführen. Bitte beachten Sie auch hierzu die Bedienhinweise zu Ihrer Telefonanlage. Wenn Sie die Zielwahl nutzen möchten, können Sie die Belegung der Funktionstasten M bis M4 umschalten. Geben Sie die entsprechende Kennzahl ein: Belegung mit Zielen: 93 Belegung mit Funktionen: 92 Sie können unter jeder dieser Tasten eine (max. 6 Stellen) dauerhaft speichern. Wenn unter einer Taste schon eine Nummer gespeichert ist, wird sie durch eine neu eingegebene Nummer überschrieben. Diese Zielwahlnummern können Sie mit einfachem Tastendruck. Nachwahl ist möglich. Unter jeder Zifferntaste bis 9 können Sie eine speichern. Diese Nummer darf maximal 6stellig sein. Wenn unter einer Zifferntaste schon eine Nummer gespeichert ist, wird sie durch eine neu eingegebene Nummer überschrieben. Bei Wählen mit Kurzwahl ist Nachwahl möglich. 7

8 Bedienungsanleitung TE Lautstärke und Klang Erweiterte Amtskennziffer Hauptanlagenkennziffer Wahlpause einstellen Wahlverfahren umschalten Grundzustand herstellen Mit dieser Funktion können Sie die, die gerade im Speicher für abgelegt ist, dauerhaft unter einer Ziel- oder Kurzwahltaste speichern. Wenn unter einer Taste schon eine Nummer gespeichert ist, wird sie durch die neue Nummer überschrieben. Sie können Lautstärke und Klang des Tonrufs einstellen. Geben Sie beim Programmieren die entsprechende Kennziffer ein: Lautstärke: 5 Klang: 6 Sie können die Lautstärke auch ändern, während Ihr Telefon klingelt: Geben Sie einfach die gewünschte Ziffer bis 4 ein. Je nach Telefonanlage müssen Sie hier eine Ziffer oder die Taste drücken. Sie können bis zu 3 Amtskennziffern. Jede dieser Kennziffern darf höchstens 3stellig sein. Trennen Sie die einzelnen Amtskennziffern mit der Taste. Wenn Ihre Telefonanlage an eine weitere Telefonanlage angeschlossen ist, geben Sie eine Hauptanlagenkennziffer (HAKZ) ein. Diese HAKZ erfahren Sie bei bei Ihrer Servicestelle. Um sicherzustellen, daß n von Ihrer Telefonanlage korrekt gewählt werden, kann es notwendig sein, eine Wahlpause nach Amtskennziffern einzustellen. Geben Sie die entsprechende Kennzahl ein: Sekunde: 2 3 Sekunden: 2 Ihr Telefon ist so eingerichtet, daß es im MFV-Verfahren wählt. Falls Sie diese Grundeinstellung geändert haben, können Sie vorübergehend auf das MFV-Verfahren umschalten. Zwischen beiden Wahlverfahren können Sie hin- und herschalten. Wenn Sie den auflegen, ist Ihr Telefon wieder in der Grundeinstellung. Um das Wahlverfahren dauerhaft umzuschalten, geben Sie die entsprechende Kennzahl ein: IWV / Erde: 33 MFV / Erde: 36 MFV / Flash: 37 Sie können Ihr Telefon wieder in den Zustand schalten, den es in der Werkseinstellung hatte. Dabei werden alle Speicher gelöscht. 8

Kompakt-Telefon Dallas LX

Kompakt-Telefon Dallas LX Kompakt-Telefon Dallas LX Inhalt Einleitung Das Wahlverfahren Das Tastenfeld Die Hörertaste Die Wahlwiederholungstaste Die erweiterte Wahlwiederholung Kurzwahl-Speicher Notizbuch Kurzwahlrufnummer aussenden

Mehr

Bedienungsanleitung KX-DT321

Bedienungsanleitung KX-DT321 Panasonic KX-TDE/NCP Serie Bedienungsanleitung KX-DT321 Persönliche Kurzwahl Speichern einer Nr. im Telefonbuch Pers. : 1.Nummer mit Vorwahl eingeben (z.b 00417481818) 2. Taste "Kurzwahl/Speichern" drücken

Mehr

Komfortelefon. Bedienungsanleitung. AGFEO T15 Komfortelefon

Komfortelefon. Bedienungsanleitung. AGFEO T15 Komfortelefon Komfortelefon Bedienungsanleitung AGFEO T15 Komfortelefon Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 2 Verpackungsinhalt... 3 Die Bedienelemente des T 15... 3 Die Tasten des AGFEO T 15... 4 Die Tasten des

Mehr

Bedienungsanleitung DIALOG 3145

Bedienungsanleitung DIALOG 3145 Bedienungsanleitung DIALOG 3145 Analoger Telefonapparat BEDIENUNGSANLEITUNG 2 Dialog 3145 Bedienungsanleitung DIALOG 3145 Inhaltsverzeichnis Einleitung Einleitung 4 Installation Anschlüsse 4 Tischaufstellung

Mehr

Bedienungsanleitung Folientastatur & Controller

Bedienungsanleitung Folientastatur & Controller Bedienungsanleitung Folientastatur & Controller Artikelnummern Folientastatur Horizontal: EA-KC2-101 Folientastatur Vertikal: EA-KC2-102 Zugangscontroller: EA-KC2-201 Zugangscontroller EA-KC2-201 1. Anschluss

Mehr

Bedienungsanleitung. Übersicht Openstage 40 Erklärung zu den wichtigsten Bedienelementen und Funktionen. OpenStage 40 und 60.

Bedienungsanleitung. Übersicht Openstage 40 Erklärung zu den wichtigsten Bedienelementen und Funktionen. OpenStage 40 und 60. Bedienungsanleitung OpenStage 40 und 60 Customer Training Services 1 Übersicht Openstage 40 Erklärung zu den wichtigsten Bedienelementen und Funktionen Grafik -Display Rufanzeige Hörer Frei programmierbare

Mehr

Handy-leicht-gemacht! SAGEM MC 922

Handy-leicht-gemacht! SAGEM MC 922 telecomputer marketing Handy-leicht-gemacht! für SAGEM MC 922 Eine Handy-Kurzanleitung mit bis zu 13 Kapiteln auf 8 Seiten. Handy SAGEM MC 922, einschalten Handy SAGEM MC 922, erster Anruf Telefon-Nummer

Mehr

Fernabfrage. Zugang zur Fernabfrage. Ablauf eines Anrufs

Fernabfrage. Zugang zur Fernabfrage. Ablauf eines Anrufs Seite 1 von 5 Fernabfrage Die Fernabfrage ermöglicht es, neue und alte Nachrichten anzuhören, Informationen über neue und alte entgangene Anrufe anzuhören, Ansagen aufzusprechen und zu löschen sowie Einstellungen

Mehr

BEDIENUNGSANLEITUNG GUNMASTER 1

BEDIENUNGSANLEITUNG GUNMASTER 1 BEDIENUNGSANLEITUNG GUNMASTER 1!!ACHTUNG: Bitte lesen Sie diese Bedienungsanleitung sorgfältig durch, b e v o r Sie das Schloß betätigen oder eine neue Kombination einstellen wollen. Wir übernehmen keinerlei

Mehr

Kurzanleitung Konftel 60W

Kurzanleitung Konftel 60W Deutsch Conference phones for every situation Developed by Konftel AB Box 268, SE-901 06 Umeå, Sweden Phone: +46 90 706 489 Fax: +46 90 131 435 E-mail: info@konftel.com Web: www.konftel.com 3115 DE rev

Mehr

Bedienungsanleitung für das Transponder-Schaltsystem TS-01e 03/ (05)

Bedienungsanleitung für das Transponder-Schaltsystem TS-01e 03/ (05) Bedienungsanleitung für das Transponder-Schaltsystem TS-01e 03/09 2012 (05) Das Transponder-Schaltsystem TS-01e wurde entwickelt, um berührungslos mittels RFID Chip (Radio Frequency Identification System)

Mehr

Euracom 5.XX Kurzbedienungsanleitung

Euracom 5.XX Kurzbedienungsanleitung Euracom 5.XX Kurzbedienungsanleitung Vermitteln eines Gespräches Sie können ein Gespräch an einen internen oder externen Teilnehmer (Rufnummer) vermitteln. a) Ohne Ankündigung Rufnummer Auflegen b) Mit

Mehr

Speech 001. Blumax Speech 001. Bedienungsanleitung - 1 -

Speech 001. Blumax Speech 001. Bedienungsanleitung - 1 - Blumax Speech 001 Bedienungsanleitung - 1 - I. Gerätedetails und Funktionen I-1. Gerätedetails I-2. Funktionen (siehe Bild.1) I-2-1. Ein/Aus Wenn Sie Ein/Aus drücken, können Sie: - das Gerät ein- und ausschalten

Mehr

S-126. Best.-Nr Telefonwählgerät. Bedienungsanleitung

S-126. Best.-Nr Telefonwählgerät. Bedienungsanleitung S-126 Best.-Nr. 04.1580 Telefonwählgerät Bedienungsanleitung Bevor Sie einschalten... Wir wünschen Ihnen viel Spaß mit Ihrem neuen Gerät von MONACOR. Dabei soll Ihnen diese Bedienungsanleitung helfen,

Mehr

DE - Bedienungsanleitung Typ Nr , , /43/44, ,

DE - Bedienungsanleitung Typ Nr , , /43/44, , 10000013 10000016 10000040/ 43/44 10000041 10000042 DE - Bedienungsanleitung Typ Nr. 10000013, 10000016, 10000040/43/44, 10000041, 10000042 Vielen Dank, dass Sie sich für den Kauf unserer Fernbedienung

Mehr

Bedienungsanleitung Kompakt Telefon KB 23

Bedienungsanleitung Kompakt Telefon KB 23 Bedienungsanleitung Kompakt Telefon KB 23 Stand 04/99 Machen Sie sich mit Ihrem Telefon vertraut! Lesehinweise und Umweltschutz Hier erfahren Sie, wie Sie in dieser Bedienungsanleitung etwas Gesuchtes

Mehr

Handy-leicht-gemacht! EMPORIA LifePlus

Handy-leicht-gemacht! EMPORIA LifePlus telecomputer marketing Handy-leicht-gemacht! für EMPORIA LifePlus Eine Handy-Kurzanleitung mit bis zu 16 Kapiteln auf 12 Seiten. Handy EMPORIA LifePlus, einschalten Handy EMPORIA LifePlus, ausschalten

Mehr

iloft VDS EXTRA TELEFON

iloft VDS EXTRA TELEFON iloft VDS EXTRA TELEFON BENUTZERHANDBUCH DEUTSCH Cod. 97631AUSR V06_11 Betrieb iloft Telefon Rote LED Grüne LED Blaue LED MIKROFON Tasten Tasten Lautstärkeregler Türöffnungstaste/Portierruf. Durch Drücken

Mehr

VidKo Landau Bedienungsanleitung Videokonferenzanlage. Institut für Wissensmedien Universität Koblenz-Landau

VidKo Landau Bedienungsanleitung Videokonferenzanlage. Institut für Wissensmedien Universität Koblenz-Landau VidKo Landau Bedienungsanleitung Videokonferenzanlage 01.01.2016 Institut für Wissensmedien Universität Koblenz-Landau Inhalt 1. Infos zur Ausleihe 2. Allgemeine Hinweise 3. Aufbau 1. Einfacher Aufbau

Mehr

für MOTOROLA T720i Eine Handy-Kurzanleitung mit bis zu 13 Kapiteln auf 8 Seiten. und O2

für MOTOROLA T720i Eine Handy-Kurzanleitung mit bis zu 13 Kapiteln auf 8 Seiten. und O2 telecomputer marketing Handy-leich leicht-gemacht! für MOTOROLA T720i Eine Handy-Kurzanleitung mit bis zu 13 Kapiteln auf 8 Seiten. Handy MOTOROLA T720i, einschalten Handy MOTOROLA T720i,, erster Anruf

Mehr

Handy-leicht-gemacht! Siemens MT50

Handy-leicht-gemacht! Siemens MT50 telecomputer marketing Handy-leicht-gemacht! für Siemens MT50 Eine Handy-Kurzanleitung mit bis zu 13 Kapiteln auf 9 Seiten. Handy Siemens MT50, einschalten Handy Siemens MT50, erster Anruf Telefon-Nummer

Mehr

Programmiertransponder 3067

Programmiertransponder 3067 Stand: Juni 2006 Inhaltsverzeichnis 1.0 Einleitung 3 2.0 Sicherungskarte 3 3.0 Programmierhinweise 4 3.1 Fehlermeldungen 4 3.2 Erstprogrammierung 4 3.3 Transponder auslesen 5 3.4 Neuen Transponder hinzufügen

Mehr

ModernOffice - Outlook-Synchronisation

ModernOffice - Outlook-Synchronisation ModernOffice - Outlook-Synchronisation 1. Beschreibung Mit dieser Funktion haben Sie die Möglichkeit, die Adressen oder Termine von Modern Office mit Microsoft Outlook auszutauschen. Die Termine werden

Mehr

für Nokia 3720 classic Eine Handy-Kurzanleitung mit bis zu 22 Kapiteln auf 15 Seiten.

für Nokia 3720 classic Eine Handy-Kurzanleitung mit bis zu 22 Kapiteln auf 15 Seiten. telecomputer marketing Handy-leich leicht-gemacht! für Nokia 3720 classic Eine Handy-Kurzanleitung mit bis zu 22 Kapiteln auf 15 Seiten. Handy Nokia 3720 classic classic, einschalten Handy Nokia 3720 classic

Mehr

HP UC Freisprecheinrichtung. Benutzerhandbuch

HP UC Freisprecheinrichtung. Benutzerhandbuch HP UC Freisprecheinrichtung Benutzerhandbuch Copyright 2014, 2015 Hewlett-Packard Development Company, L.P. Bluetooth ist eine Marke ihres Inhabers und wird von Hewlett-Packard Company in Lizenz verwendet.

Mehr

EX9. Drahtlose Funktastatur. Ver 1.3.

EX9. Drahtlose Funktastatur. Ver 1.3. a Visual Plus Corporation Company EX9 Drahtlose Funktastatur Ver 1.3 www.visual-plus.com Inhalt 1 Produktbeschreibung... 2 2 Technische Daten... 2 3 Montage... 3 4 Anschlussklemmen und Jumpereinstellungen...

Mehr

Handy-leicht-gemacht! Siemens C28

Handy-leicht-gemacht! Siemens C28 telecomputer marketing Handy-leicht-gemacht! für Siemens C28 Eine Handy-Kurzanleitung mit bis zu 13 Kapiteln auf 8 Seiten. Handy Siemens C28, einschalten Handy Siemens C28, erster Anruf Telefon-Nummer

Mehr

AbleNet BookWorm. AbleNet BookWorm TM Gebrauchsanleitung

AbleNet BookWorm. AbleNet BookWorm TM Gebrauchsanleitung AbleNet BookWorm TM Gebrauchsanleitung 1 AbleNet BookWorm TM Der AbleNet BookWorm TM ist ein ideales Medium um Kindern mit jeglicher Art von Handicap erste Leseerfahrungen zu ermöglichen. Dieses Werkzeug

Mehr

TLT 12. TFE Türfreisprecheinheit mit 12er Tastenfeld. Bedienungsanleitung

TLT 12. TFE Türfreisprecheinheit mit 12er Tastenfeld. Bedienungsanleitung Bedienungsanleitung Kommunikation+Videosysteme TLT einfache Installation exzellente Akustik TFE Türfreisprecheinheit mit er Tastenfeld Das Tür-Freisprechmodul zum direkten Anschluß an die Telefon-Nebenstellenanlage

Mehr

THRUSTMASTER BENUTZERHANDBUCH ENGLISH DEUTSCH TECHNISCHE MERKMALE HOTLINE

THRUSTMASTER BENUTZERHANDBUCH ENGLISH DEUTSCH TECHNISCHE MERKMALE HOTLINE THRUSTMASTER BENUTZERHANDBUCH DEUTSCH ENGLISH TECHNISCHE MERKMALE 1. 8-Wege-Stick 2. 8 analoge Aktionstasten: X, Y, A, B, Schwarz, Weiß, T1 = rechter Abzug, T2 = linker Abzug 3. Taste START 4. Taste BACK

Mehr

Quick-Installation-Guide ROUTER LTE

Quick-Installation-Guide ROUTER LTE Quick-Installation-Guide ROUTER LTE IKOM-SHOP Kampstraße 7a, 24616 Hardebek, Tel. +49 4324 88 634 Fax +49 4324 88 635 email:info@ikom-shop.de 1 Der Router LTE ermöglicht einen einfachen Zugang zum Internet

Mehr

Handy-leicht-gemacht! MEDION MD (ALDI)

Handy-leicht-gemacht! MEDION MD (ALDI) telecomputer marketing Handy-leicht-gemacht! für MEDION MD 97100 (ALDI) Eine Handy-Kurzanleitung mit bis zu 13 Kapiteln auf 9 Seiten. Handy MEDION MD 97100 (ALDI), ein- und ausschalten Handy MEDION MD

Mehr

für MOTOROLA W377 Eine Handy-Kurzanleitung mit bis zu 14 Kapiteln auf 10 Seiten.

für MOTOROLA W377 Eine Handy-Kurzanleitung mit bis zu 14 Kapiteln auf 10 Seiten. telecomputer marketing Handy-leich leicht-gemacht! für MOTOROLA W377 Eine Handy-Kurzanleitung mit bis zu 14 Kapiteln auf 10 Seiten. Handy MOTOROLA W377,, einschalten Handy MOTOROLA W377,, erster Anruf

Mehr

Avaya 374x DECT-Telefon. Kurzanleitung

Avaya 374x DECT-Telefon. Kurzanleitung Avaya 374x DECT-Telefon Kurzanleitung 001 LED Multifunktions-/Alarm-Taste Lauter-Taste Leister-Taste Stummschalttaste Softkeys Annehmen-Taste Taste für Sprachmitteilungen Tastbare Kennzeichnungen Tastensperre

Mehr

12V DC - 36V DC 12V DC 24V DC nur LX-4471-RF

12V DC - 36V DC 12V DC 24V DC nur LX-4471-RF 1 RGBW Touch Funk Controller mit Touch-Wheel -LX-R401RF LEDIMAX Bedienungsanleitung Technische Daten Spannungsversorgung: 3x AAA LR03 Batterie 1,5V Betriebstemperatur: -10 C bis +60 C Lizenzfreie Funkfrequenz:

Mehr

D205-RS, D205-RT, D205-WT,

D205-RS, D205-RT, D205-WT, Gebrauchsanleitung Anleitung-Nr: 91492 Artikel-Nr: 604709, 604717, 604685, 604751, 604700, 613 595 HC 20100827 Nachdruck, auch auszugsweise, nicht gestattet! Schnurloses Telefon mit Anrufbeantworter Modelle:

Mehr

ANT-5 Software Upgrade - Installationshinweise

ANT-5 Software Upgrade - Installationshinweise ANT-5 Software Upgrade - Installationshinweise Der SDH-Zugangstester ANT-5 von Acterna wird ständig verbessert und weiterentwickelt. Daher stehen regelmäßig neue Funktionen und Optionen zur Verfügung.

Mehr

Sicherheitshinweise. Seite 1

Sicherheitshinweise. Seite 1 Sicherheitshinweise - Beachten Sie unbedingt die geltenden nationalen Sicherheitsvorschriften (Deutschland: VDE 0100) bei der Montage, Inbetriebnahme und Betrieb. -!!! Alle Arbeiten dürfen nur im spannungslosen

Mehr

Manuelle Konfiguration Ihrer Lautsprecher/Subwoofer mit BeoLab Transmitter 1

Manuelle Konfiguration Ihrer Lautsprecher/Subwoofer mit BeoLab Transmitter 1 Manuelle Konfiguration Ihrer Lautsprecher/Subwoofer mit BeoLab Transmitter 1 Sie müssen die manuelle Konfiguration verwenden, wenn Sie mehrere Lautsprecher/Subwoofer auf dem gleichen Kanal konfigurieren

Mehr

für Sony Ericsson K750i Eine Handy-Kurzanleitung mit bis zu 14 Kapiteln auf 11 Seiten.

für Sony Ericsson K750i Eine Handy-Kurzanleitung mit bis zu 14 Kapiteln auf 11 Seiten. telecomputer marketing Handy-leich leicht-gemacht! für Sony Ericsson K750i Eine Handy-Kurzanleitung mit bis zu 14 Kapiteln auf 11 Seiten. Handy Sony Ericsson K750i, einschalten Handy Sony Ericsson K750i,,

Mehr

für Nokia 6110 Eine Handy-Kurzanleitung mit bis zu 13 Kapiteln auf 7 Seiten.

für Nokia 6110 Eine Handy-Kurzanleitung mit bis zu 13 Kapiteln auf 7 Seiten. telecomputer marketing Handy-leich leicht-gemacht! für Nokia 6110 Eine Handy-Kurzanleitung mit bis zu 13 Kapiteln auf 7 Seiten. Handy Nokia 6110, einschalten Handy Nokia 6110,, erster Anruf Telefon-Nummer

Mehr

INHALTSVERZEICHNIS 1. BEDIENELEMENTE... 2

INHALTSVERZEICHNIS 1. BEDIENELEMENTE... 2 INHALTSVERZEICHNIS 1. BEDIENELEMENTE... 2 2. GRUNDEINSTELLUNGEN... 3 2.1 Telefonhörer anschließen... 3 2.2 Headset anschließen... 3 2.3 Batterien einsetzen... 3 2.4 Telefonleitung anschließen... 3 2.5

Mehr

Kommunikationssysteme Aastra 5000 Aastra Benutzerhandbuch

Kommunikationssysteme Aastra 5000 Aastra Benutzerhandbuch Kommunikationssysteme Aastra 5000 Aastra 6755 Benutzerhandbuch Inhaltsverzeichnis Beschreibung des Telefons.......................... 1 Einleitung...............................................1 Die Navigationstasten.....................................3

Mehr

für Nokia 1662 Eine Handy-Kurzanleitung mit bis zu 16 Kapiteln auf 11 Seiten.

für Nokia 1662 Eine Handy-Kurzanleitung mit bis zu 16 Kapiteln auf 11 Seiten. telecomputer marketing Handy-leich leicht-gemacht! für Nokia 1662 Eine Handy-Kurzanleitung mit bis zu 16 Kapiteln auf 11 Seiten. Handy Nokia 1662, einschalten Handy Nokia 1662,, erster Anruf Tastensperre

Mehr

für Nokia 2610 Eine Handy-Kurzanleitung mit bis zu 16 Kapiteln auf 9 Seiten.

für Nokia 2610 Eine Handy-Kurzanleitung mit bis zu 16 Kapiteln auf 9 Seiten. telecomputer marketing Handy-leich leicht-gemacht! für Nokia 2610 Eine Handy-Kurzanleitung mit bis zu 16 Kapiteln auf 9 Seiten. Handy Nokia 2610, einschalten Handy Nokia 2610,, erster Anruf Telefon-Nummer

Mehr

Handy-leicht-gemacht! Siemens A31

Handy-leicht-gemacht! Siemens A31 telecomputer marketing Handy-leicht-gemacht! für Siemens A31 Eine Handy-Kurzanleitung mit bis zu 14 Kapiteln auf 10 Seiten. Handy Siemens A31, einschalten Handy Siemens A31, erster Anruf Telefon-Nummer

Mehr

THERMOMAX NETLINK HARDWARE USER MANUAL BENUTZERHANDBUCH ENGLISH & DEUTSCH A8027A

THERMOMAX NETLINK HARDWARE USER MANUAL BENUTZERHANDBUCH ENGLISH & DEUTSCH A8027A THERMOMAX NETLINK HARDWARE USER MANUAL BENUTZERHANDBUCH ENGLISH & DEUTSCH A8027A INHALT EINLEITUNG..... 17 BESCHREIBUNG..... 18 ABSCHNITT 1 VERBINDEN DER NETLINK HARDWARE MIT EINEM DRUCKER 1.1 SERIELLER

Mehr

sicherheitspaket plus Für Den universal-anschluss

sicherheitspaket plus Für Den universal-anschluss sicherheitspaket plus Für Den universal-anschluss Das neue Sicherheitspaket Plus Mit dem Sicherheitspaket Plus können Sie die Fähigkeiten Ihres Telefonanschlusses maßgeblich erweitern. Denn für nur 2,99

Mehr

Handy-leicht-gemacht! ALCATEL 2010G

Handy-leicht-gemacht! ALCATEL 2010G telecomputer marketing Handy-leicht-gemacht! für ALCATEL 2010G Eine Handy-Kurzanleitung mit bis zu 21 Kapiteln auf 15 Seiten. Handy ALCATEL 2010G, Handy ein- und ausschalten Handy ALCATEL 2010G einschalten

Mehr

für Nokia 5210 Eine Handy-Kurzanleitung mit bis zu 14 Kapiteln auf 9 Seiten.

für Nokia 5210 Eine Handy-Kurzanleitung mit bis zu 14 Kapiteln auf 9 Seiten. telecomputer marketing Handy-leich leicht-gemacht! für Nokia 5210 Eine Handy-Kurzanleitung mit bis zu 14 Kapiteln auf 9 Seiten. Handy Nokia 5210, einschalten Handy Nokia 5210,, erster Anruf Telefon-Nummer

Mehr

Feuerkunst Pyrotechnics

Feuerkunst Pyrotechnics Feuerkunst Pyrotechnics 32 Kanal Funkzündanlage SuperbFire V3 Inhalt: A. Beschreibung. 1) Sender -------------------------------------------------------------------------- 2) Empfänger ------------------------------------------------------------------------

Mehr

Anleitung zu Modell CD-9120MP3

Anleitung zu Modell CD-9120MP3 Anleitung zu Modell CD-9120MP3 Vor Inbetriebnahme sorgfälltig durchlesen Bedienung 1. CD-Fach 2. Titelsprung/-suche rückwärts > 6. Start/Pause

Mehr

BEDIENUNGSANLEITUNG TMP-16/N2U und TMP-32/N2U

BEDIENUNGSANLEITUNG TMP-16/N2U und TMP-32/N2U BEDIENUNGSANLEITUNG TMP-16/N2U und TMP-32/N2U 1. Aufbau und Funktion der Meldegeräte MP-16/N2U und TMP-32/N2U: Das Text-Melde- und Protokollier-Gerät TMP-16/N2U bzw. TMP-32/N2U im Norm-Schalttafelgehäuse

Mehr

Concept P 214 Bedienungsanleitung. Exklusiv für. Ihre VTech Service-Hotline

Concept P 214 Bedienungsanleitung. Exklusiv für. Ihre VTech Service-Hotline Exklusiv für Concept P 214 Bedienungsanleitung Ihre VTech Service-Hotline 01805 5190 (0,14 / Minute aus dem deutschen Festnetz, abweichende Preise für Anrufe aus dem Mobilfunknetz möglich) Sicherheitshinweise

Mehr

1) Die Uhren sind vor kurzem umgestellt worden, wie kann ich die Uhrzeit auf meinem ShowView Handgerät ändern?

1) Die Uhren sind vor kurzem umgestellt worden, wie kann ich die Uhrzeit auf meinem ShowView Handgerät ändern? ShowView Geräte 1) Die Uhren sind vor kurzem umgestellt worden, wie kann ich die Uhrzeit auf meinem ShowView Handgerät ändern? Drücken Sie die Taste 'UHR' Tippen Sie z.b. 97 für 1997 ein. Drücken Sie dann

Mehr

Hilfe zur Aktivierung des Benutzerkontos für den Zugriff zum Daimler Mitarbeiter-Portal über das Internet

Hilfe zur Aktivierung des Benutzerkontos für den Zugriff zum Daimler Mitarbeiter-Portal über das Internet Hilfe zur Aktivierung des Benutzerkontos für den Zugriff zum Daimler Mitarbeiter-Portal über das Internet für Pensionäre der Daimler AG und 100%-er Tochtergesellschaften Stand 20.05.2015 Aktivierung Benutzerkonto

Mehr

Kurzanleitung für Panasonic KX-UT670

Kurzanleitung für Panasonic KX-UT670 Kurzanleitung für Panasonic KX-UT670 Erstellt März 2015, Version 31.03.2015 Anleitung für die Bedienung des Telefons Panasonic KX-UT670 Allgemeine Instruktionen und Hinweise sowie die ausführliche Beschreibung

Mehr

Bedienung der ESN-Sicherheitsfunktion

Bedienung der ESN-Sicherheitsfunktion Bedienung der ESN-Sicherheitsfunktion Über ESN Dieses Laufwerk ist mit ESN (Sicherheitsnetzwerk Eclipse) ausgestattet. Zur Aktivierung der ESN- Funktion ist eine im Voraus aufgezeichnete Musik-CD (Key

Mehr

Bedienungsanleitung. Abb. 1 Abb. 2

Bedienungsanleitung. Abb. 1 Abb. 2 Bedienungsanleitung IT-SMS 1) Vorbereitung des Tele-Switch: a) Setzen Sie die SIM-Karte in das Gerät ein. (Abb.1) Die PIN-Abfrage der SIM-Karte muss deaktiviert sein. Abb. 1 Abb. 2 b) Erst jetzt den Tele-Switch

Mehr

RAIN BIRD TYPENREIHE ITC PROGRAMMIERUNG

RAIN BIRD TYPENREIHE ITC PROGRAMMIERUNG RAIN BIRD TYPENREIHE ITC PROGRAMMIERUNG Das Rain Bird Steuergerät der Typenreihe ITC vereint zwei Programmvarianten in einem Gerät: ein Standard- und ein "Turbo"-Programm, das noch zusätzliche Funktionen

Mehr

Bedienungsanleitung Schnittstärkenrechner SW10

Bedienungsanleitung Schnittstärkenrechner SW10 Bedienungsanleitung Schnittstärkenrechner SW10 ACHTUNG: Vor Inbetriebnahme des Schnittstärkenrechners UNBEDINGT die Laufrichtung des Motors überprüfen. Die Drehrichtung ist auf dem Motor angegeben, gegebenenfalls

Mehr

Installationsanleitung A/B analoge Türklingel

Installationsanleitung A/B analoge Türklingel PKS-Team Installationsanleitung A/B analoge Türklingel Für FritzBox PKS-Team 17.02.2016 Inhaltsverzeichnis Öffnen und Anschließen der AB Türklingel... 3 Belegungsplan ohne zusätzliche 12 Volt Versorgung...

Mehr

Einleitung. Der BLUETREK COMPACT CLASSIC verfügt über 3 Bedienknöpfe: - TALK Knopf (für Gespräche) (Hauptknopf) - VOL+ Knopf

Einleitung. Der BLUETREK COMPACT CLASSIC verfügt über 3 Bedienknöpfe: - TALK Knopf (für Gespräche) (Hauptknopf) - VOL+ Knopf English Deutsch Bevor Sie Ihren BLUETREK COMPACT CLASSIC erstmals in Betrieb nehmen, laden Sie es bitte etwa 3 Stunden lang ohne Unterbrechung auf, bis die Anzeige grün aufleuchtet. Für weitere Informationen

Mehr

DV4mini_compact. 1 Inhalt 1 Inhalt... i

DV4mini_compact. 1 Inhalt 1 Inhalt... i 1 Inhalt 1 Inhalt... i 2 Vorwort... 1 2.1 Installation... 1 2.1.1 Linux... 1 2.1.2 Raspbian... 1 2.1.3 Allgemein... 1 2.2 Start der Software... 1 2.3 Die Registerkarte Config... 2 2.4 Die Registerkarte

Mehr

ISDN - Telefon ISDN - Telephone. Bedienungsanleitung Operating Instructions TERMINAL 2

ISDN - Telefon ISDN - Telephone. Bedienungsanleitung Operating Instructions TERMINAL 2 ISDN - Telefon ISDN - Telephone Bedienungsanleitung Operating Instructions TERMINAL 2 Terminal 2 Bedienungsanleitung 3 Operating Instructions 33 2 - Inhaltsverzeichnis - 1 Allgemeine Hinweise...5 2 Bedienelemente...7

Mehr

T e l e f o n. CL100 Komforttelefon mit Hörverstärkung und Hoch-/Tieftonregelung. Benutzerhandbuch

T e l e f o n. CL100 Komforttelefon mit Hörverstärkung und Hoch-/Tieftonregelung. Benutzerhandbuch CL100 Komforttelefon mit Hörverstärkung und Hoch-/Tieftonregelung Benutzerhandbuch Warnung: Dieses Telefon wurde speziell für schwerhörige Personen konzipiert und besitzt eine auf die individuellen Bedürfnisse

Mehr

Beim Einschalten des HBG 830 FMS wird für ca. eine Sekunde in den linken beiden Sieben-Segment- Anzeigen die Versionsnummer angezeigt.

Beim Einschalten des HBG 830 FMS wird für ca. eine Sekunde in den linken beiden Sieben-Segment- Anzeigen die Versionsnummer angezeigt. 9PRV83000105 1/6 Version 2.0 Programmierung des HBG 830 FMS Um verschiedene Parameter im Betriebsablauf des HBG 830 FMS zu verändern, kann man den Programmiermodus aufrufen. Dorthin gelangt man, in dem

Mehr

Zugriff auf https://mylogin.migros.ch für Benutzer mit oder ohne ein PKI-Zertifikat

Zugriff auf https://mylogin.migros.ch für Benutzer mit oder ohne ein PKI-Zertifikat Zugriff auf https://mylogin.migros.ch für Benutzer mit oder ohne ein PKI-Zertifikat Inhaltsverzeichnis 1 VORAUSSETZUNGEN... 2 2 LOGIN-ANGABEN... 2 2.1 PASSWORT SETZEN... 2 3 PROBLEMBEHEBUNG...6 3.1 E-MAIL-ADRESSE

Mehr

PPC2 MANAGER Online-Hilfe

PPC2 MANAGER Online-Hilfe INDEX i PPC2 MANAGER Online-Hilfe Auf dem gewünschten Argument klicken. IP2037 rev. 2009-09-28 Abschnitt Argument 1 Sprache wählen 2 Kommunikationsausgang wählen 3 Realisierung Komponentenkatalog 4 Funktionsleiste

Mehr

HanseNet Telekommunikation GmbH Postfach Hamburg

HanseNet Telekommunikation GmbH Postfach Hamburg Telefoniemerkmale HanseNet Telekommunikation GmbH Postfach 60 09 40 22209 Hamburg Verwaltung: Überseering 33 a. 22297 Hamburg Telefon: 040 23726-0 Telefax: 040 23726-3164 E-Mail: info@alice-dsl.de Internet:

Mehr

Avaya 3720 DECT- Telefon Kurzanleitung

Avaya 3720 DECT- Telefon Kurzanleitung Avaya 3720 DECT- Telefon Kurzanleitung LED Anzeige Softkeys Navigationstaste Annehmen- Taste Sprachmitteilungen Tastensperre und Groß-/ Kleinschreibung Symbole auf dem Display Signalstärke Akkustatus Mikrofon

Mehr

DT-120/DT-180. D Revision 1

DT-120/DT-180. D Revision 1 T-120/T-180 Revision 1 49 Bedienelemente 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 POWER / BAN LC-isplay BB / STEP Mono / Stereo Lautstärketasten Frequenzregler / Uhrzeit einstellen Schiebeschalter für Tastensperre Batteriefach

Mehr

SNOM Einfach alles im Griff haben.

SNOM Einfach alles im Griff haben. SNOM Einfach alles im Griff haben. Einfach erklärt: Snom 300 Volume: Reguliert die Lautstärke (Bestätigen mit oder Ablehnen mit ) Abweisen eines ein gehenden Anrufs bzw. Beenden des aktiven A nrufs Navigationstasten:

Mehr

Quick Start Guide. Sony Ericsson Z310i

Quick Start Guide. Sony Ericsson Z310i Quick Start Guide Sony Ericsson Z310i Inhalt 1. Vorbereitung 3 2. So nutzen Sie Ihr Handy 5 3. Die Kamera 7 4. So verschicken Sie MMS 8 5. Vodafone live! 10 6. Downloads 11 7. Weitere Funktionen und Services

Mehr

Handy-leicht-gemacht!

Handy-leicht-gemacht! telecomputer marketing Handy-leicht-gemacht! für ALCATEL ONE TOUCH 300 bis 303 Eine Handy-Kurzanleitung mit bis zu 13 Kapiteln auf 9 Seiten. Handy ALCATEL ONE TOUCH 300 bis 303 ein- und ausschalten Handy

Mehr

Bluetooth-Cordless bino Kurzanleitung

Bluetooth-Cordless bino Kurzanleitung Bluetooth-Cordless bino 279495 Kurzanleitung 1 Kabel (Headset-Basis) anschliessen Rückseite Basis-Station Strom-Netz 220 V 2 Headset in die Ladestation einrasten und aufladen (Headset muss ausgeschaltet

Mehr

Hilfe zur Aktivierung des Benutzerkontos für den Zugriff zum Daimler Mitarbeiterportal über das Internet

Hilfe zur Aktivierung des Benutzerkontos für den Zugriff zum Daimler Mitarbeiterportal über das Internet Hilfe zur Aktivierung des Benutzerkontos für den Zugriff zum Daimler Mitarbeiterportal über das Internet für Pensionäre der und 100%-iger Tochtergesellschaften Aktivierung Benutzerkonto - Start Für den

Mehr

LED 100 VR SERIE STEUERGERÄT

LED 100 VR SERIE STEUERGERÄT LED 100 VR SERIE STEUERGERÄT Bedienungs- und Programmieranleitung Vielen Dank für die Benutzung des Rpe Steuergeräts der Serie 100 VR. Das Steuergerät der Serie LED ist mit der modernsten und einer einfach

Mehr

Bluetooth-Lautspre cher für drinnen und draußen

Bluetooth-Lautspre cher für drinnen und draußen BTS-50 Bluetooth-Lautspre cher für drinnen und draußen BITTE VOR BENUTZUNG DES GERÄTS LESEN. www.facebook.com/denverelectronics BEDIENUNGSANLEITUNG Sicherheitshinweise Dieses Produkt wurde so entworfen

Mehr

Einrichtung Ihrer neuen HBCI-Chipkarte in Profi cash 11

Einrichtung Ihrer neuen HBCI-Chipkarte in Profi cash 11 Einrichtung Ihrer neuen HBCI-Chipkarte in Profi cash 11 1.Wählen Sie unter dem Punkt Stammdaten die HBCI-Verwaltung aus. Stellen Sie nun sicher, dass die neue HBCI-Chipkarte in dem Leser eingelegt ist

Mehr

Hans-Böckler-Stiftung Ein schneller Einstieg in Bilanzanalyse für Windows

Hans-Böckler-Stiftung Ein schneller Einstieg in Bilanzanalyse für Windows Hans-Böckler-Stiftung Ein schneller Einstieg in Bilanzanalyse für Windows "Bilanzanalyse für Windows" ist ein Excelmakro mit einer eigenständigen Datenbank im Hintergrund. Um mit dem Makro arbeiten zu

Mehr

Beispiel zur Programmierung einer Einschaltzeit und einer Ausschaltzeit für Montag bis Sonntag:

Beispiel zur Programmierung einer Einschaltzeit und einer Ausschaltzeit für Montag bis Sonntag: Bedienungsanleitung Digital Timer Time Control 112 Hama 47659 Allgemeines: Digitale Zeitschaltuhr mit 16 Ein-/Ausschaltmöglichkeiten pro Tag, max. 112 Ein/Aus Möglichkeiten pro Woche, minutengenau einstellbar

Mehr

6. Allgemeine Bedienung Programme Anzeigen

6. Allgemeine Bedienung Programme Anzeigen 6.3.1 Programme Anzeigen Zum Aufrufen der Programmliste drücken Sie die OK -Taste oder die blaue A-Z - Taste, wenn Sie eine alphabetisch sortierte Liste der Kanäle sehen wollen. Drücken Sie die Tasten,um

Mehr

Benutzerhandbuch. ce - Inspector

Benutzerhandbuch. ce - Inspector ce - Inspector Stand: ce -Inspector 1.0 rel 21 17.01.2007 Erstellt durch Dipl.-Ing. (FH) Helmut Eß Am Hafen 22.. Telefon (0531)310390. Fax (0531)313074. E-Mail: info@was-bs.de. http://www.was-bs.de Seite:

Mehr

1 Support bei Problemen mit dem Altium Designer

1 Support bei Problemen mit dem Altium Designer 1 Support bei Problemen mit dem Altium Designer Damit der Support gewährleistet werden kann, ist es möglich, mittels TeamViewer und Skype zu arbeiten. Im Folgenden wird die Installation und Verwendung

Mehr

Hilfe zur Bedienung finden Sie stets beim Buchsymbol Info.

Hilfe zur Bedienung finden Sie stets beim Buchsymbol Info. Willkommen bei der Rommé Uhr App. Diese App wird Ihnen helfen, die Spielzeit jedes Spielers zu messen, den Spielstand einzugeben und einige nützliche (und auch einige unnütze) Dinge mehr. Hilfe zur Bedienung

Mehr

Ableitung der Wahrscheinlichkeit für einen unabsichtlichen Verbindungsaufbau im Mobilfunk ( Hosentaschenverwähler )

Ableitung der Wahrscheinlichkeit für einen unabsichtlichen Verbindungsaufbau im Mobilfunk ( Hosentaschenverwähler ) Ableitung der Wahrscheinlichkeit für einen unabsichtlichen Verbindungsaufbau im Mobilfunk ( Hosentaschenverwähler ) Auftraggeber: PRANG Interim Management & Consulting Fallbeschreibung Eine Studentin fährt

Mehr

Anleitung zur Intriebnahme und Programmierung. Hotel-Telefon

Anleitung zur Intriebnahme und Programmierung. Hotel-Telefon Anleitung zur Intriebnahme und Programmierung Hotel-Telefon Sicherheitshinweise Beachten Sie beim Aufstellen, Anschließen und Bedienen des Telefons unbedingt die folgenden Hinweise: GEFAHR: Niemals - das

Mehr

Westfalia Bedienungsanleitung. Nr

Westfalia Bedienungsanleitung. Nr Westfalia Bedienungsanleitung Nr. 109003 Big 30 Bedienungsanleitung und Sicherheitshinweise Schnurgebundenes Großtasten- Telefon 10/09 cs V.3 2 1 Garantie / Service 1.1 Garantie* Big 30 Für dieses Gerät

Mehr

Anleitung zum Einrichten einer neuen DFÜ Verbindung ins Internet.

Anleitung zum Einrichten einer neuen DFÜ Verbindung ins Internet. Voraussetzung ist, dass ein Modem korrekt installiert ist, und richtig funktioniert. Nun geht man auf Start Programme Zubehör Kommunikation Dfü-Netzwerk dann erscheint das unten stehende Bild. Nun auf

Mehr

1. Bedienungsanleitung 2

1. Bedienungsanleitung 2 1. Bedienungsanleitung 2 1.0 Vorwort Die Bedienungsanleitung sorgfältig lesen, damit Sie alle Funktionen optimal nutzen können. Die Schaltuhr kann als Tages- bzw. Wochenschaltuhr eingesetzt werden. 1.1

Mehr

Behälter 5 (optional) Behälter 6 (Zuschießeinheit, optional) Steuerpult. Großraumfinisher (optional) Steuerpult

Behälter 5 (optional) Behälter 6 (Zuschießeinheit, optional) Steuerpult. Großraumfinisher (optional) Steuerpult Xerox ColorQube 90/ 90/ 90 Geräteübersicht Geräteübersicht Funktionen Je nach Gerätekonfiguration stehen folgende Funktionen zur Auswahl: 8 Kopieren E-Mail Internetfax Serverfax Vorlageneinzug Behälter

Mehr

SHARK MP88 DECKLESS MP3 RADIO MIT USB & SD ABSPIELMÖGLICHKEIT

SHARK MP88 DECKLESS MP3 RADIO MIT USB & SD ABSPIELMÖGLICHKEIT SHARK MP88 DECKLESS MP3 RADIO MIT USB & SD ABSPIELMÖGLICHKEIT 1 1. Power on/ off / MODE 2. Knopf zum abnehmen des Bedienelements 3. BAND/ Sendewechsel Radio/ Automatische Suche 4. Sendertasten 5. Sendersuche

Mehr

Wetterfestes Telefon INDUSTRY. ZB Version. B etriebsanleitung. wind 1.0 D

Wetterfestes Telefon INDUSTRY. ZB Version. B etriebsanleitung. wind 1.0 D Wetterfestes Telefon INDUSTRY ZB Version B etriebsanleitung wind 1.0 D Hinweis Vor der Installation des Gerätes ist die Betriebsanleitung sorgfältig zu lesen. Der Verpackungsinhalt ist auf Vollständigkeit

Mehr

:24 1/7 Der Grundsprengel. Man startet die Grundsprengelverwaltung über das Menü Datei/Schulische Daten/Grundsprengel.

:24 1/7 Der Grundsprengel. Man startet die Grundsprengelverwaltung über das Menü Datei/Schulische Daten/Grundsprengel. 02.03.2017 01:24 1/7 Der Grundsprengel Der Grundsprengel Anlegen eines Grundsprengels Man startet die Grundsprengelverwaltung über das Menü Datei/Schulische Daten/Grundsprengel. Im Navigator ist die entsprechende

Mehr

HP Roar Plus Lautsprecher. Weitere Funktionen

HP Roar Plus Lautsprecher. Weitere Funktionen HP Roar Plus Lautsprecher Weitere Funktionen Copyright 2014 Hewlett-Packard Development Company, L.P. Microsoft, Windows und Windows Vista sind eingetragene Marken der Microsoft- Unternehmensgruppe in

Mehr

Bluetooth Freihand-Kit Für Bluetooth Mobiltelefone

Bluetooth Freihand-Kit Für Bluetooth Mobiltelefone Bluetooth Freihand-Kit Für Bluetooth Mobiltelefone Beschreibung Das SUPERTOOTH LIGHT ist ein drahtloses Bluetooth Freihand-Kit, das mit Kopfhörer- oder Freihandprofile unterstützenden Telefonen genutzt

Mehr

// SAK TV BEDIENUNG. Seite 1.

// SAK TV BEDIENUNG. Seite 1. // SAK TV BEDIENUNG Seite 1 www.saknet.ch SAK TV Bedienung SAK TV Bedienung Der vorliegende Führer zeigt Ihnen die wichtigsten Funktionen. Wir erklären das «MENU» mit den Punkten «Programm», «Sender»,

Mehr

Lautstärkeregelung Drehen Sie diesen Regler nach rechts zum Erhöhen der Lautstärke und nach links zum Verringern der Lautstärke.

Lautstärkeregelung Drehen Sie diesen Regler nach rechts zum Erhöhen der Lautstärke und nach links zum Verringern der Lautstärke. T-250 Revision 1 33 Bedienelemente 1 Kopfhöreranschluss/Antenne Um den Radioempfang während der Benutzung der Lautsprecher zuverbessern, lassen Sie bitte die Kopfhörer bzw. externe Antenne am Kopfhöreranschluss

Mehr

Wenn dieses Zeichen im Display ist, wird das Ergebnis entsprechend aufgerundet.

Wenn dieses Zeichen im Display ist, wird das Ergebnis entsprechend aufgerundet. 3. Wichtige Hinweise Um eine lange Lebensdauer des Taschenrechners zu gewährleisten, beachten Sie bitte die folgenden Punkte: Bringen Sie das Gerät nie mit Flüssigkeit in Berührung. Falls es dennoch nass

Mehr