Fact Sheet VSP Vereinfachen Sie Ihr komplettes Netzwerk mit dem Avaya Fabricfähigen Multiservice-Edge-Gerät

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Fact Sheet VSP 4000. Vereinfachen Sie Ihr komplettes Netzwerk mit dem Avaya Fabricfähigen Multiservice-Edge-Gerät"

Transkript

1 Wichtigste Punkte Netzwerkvirtualisierung End to End Nutzen Sie vom Rechenzentrum bis zu jedem Arbeitsplatz eine einheitliche Netzwerk-Technologie. Die Avaya VSP 4000 ist eine Fabricfähige Multiservice-Plattform speziell für den Einsatz im Edge- Bereich und in Filialen größerer Unternehmen. Mit ihr lassen sich die Vorteile von Avaya VENA Fabric Connect bis an den Rand des Netzwerks ausweiten. Bereitstellung unterschiedlicher Dienste mit nur einem einheitlichen Protokoll Die VSP 4000 bietet eine umfassende Auswahl an Netzwerkdiensten u. a. auch Layer-2- und Layer-3- Virtualisierung mit optimiertem Routing. Vorhandene alte Lösungen mit komplexen und unterschiedlichen Technologien können durch eine einzige Technologie der nächsten Generation ersetzt werden, die alle Dienste unterstützt. Höhere Netzwerkflexibilität Das Endgeräte Provisioning macht die Bereitstellung neuer Dienste und die Durchführung von Änderungen und Erweiterungen so einfach wie nie zuvor. Der Wegfall schrittweiser Bereitstellung von Hand erhöht die Effizienz des IT-Bereichs und vermindert das Risiko von Systemausfällen aufgrund menschlicher Fehler. Investitionsschutz dank standardbasierter Technologie Die Fabric Connect- Technologie der VSP 4000 basiert auf einer offenen Technologie (IEEE aq Shortest Path Bridging and IETF RFC 6329), das.heißt, Sie sind nicht an die Lösungen eines bestimmten Anbieters gebunden. Höhere Ausfallsicherheit Die VSP 4000 sorgt mit Wiederherstellungszeiten von unter einer Sekunde für mehr Betriebssicherheit im Falle von Netzwerkproblemen. Kostengünstig Ein Fabricbasiertes Netzwerk kann aufgrund des einfachen Aufbaus und der einfacheren Bereitstellung zu deutlichen Betriebskosteneinsparungen führen. Fact Sheet VSP 4000 Vereinfachen Sie Ihr komplettes Netzwerk mit dem Avaya Fabricfähigen Multiservice-Edge-Gerät Vereinfachen Sie Ihr Netzwerk mit der Avaya Virtual Services Platform Die VSP 4000 soll die Reichweite der Avaya VENA Fabric Connect-Technologie bis an den Rand des Netzwerks erweitern und bietet umfassende Funktionen zur Netzwerkvirtualisierung in Form einer kostengünstigen 1-Git/10-Gig-Plattform, die speziell auf kleinere Umgebungen ausgerichtet ist. Mit seinen Multiservice- Möglichkeiten über ein einziges Protokoll vereinfacht die VSP 4000 die Bereitstellung und Verwaltung von Netzwerken. Für kleinere Büros, in denen die Fabric-Technologie auf das gesamte WAN oder Unternehmensnetzwerk ausgeweitet werden soll oder in denen der Datenverkehr aufgrund von Vorschriften, aus Sicherheitsgründen oder zur Unterstützung verschiedener Systeme getrennt werden soll, bietet die Avaya VSP 4000 umfassende Multiservice- und Mehrparteien-Funktionalität auf einer kostengünstigen Plattform speziell für kleinere Umgebungen. Neue Art des Netzwerkaufbaus Eine kürzlich von Avaya durchgeführte Umfrage unter IT-Managern brachte zutage, dass 41 % aller Befragten zur Umsetzung einfacher Netzwerkänderungen mindestens einen Monat brauchen. Dies zeigt, wie komplex die meisten Netzwerke aufgebaut sind. Wenn man bedenkt, wie oft einfache Änderungen und Erweiterungen bereits umständliche Neukonfigurationen im gesamten Netzwerk erfordern, überrascht dies jedoch kaum. Unflexible Entwicklungsregeln und unzählige Protokolle führen häufig dazu, dass die Behebung eines Problems an einer Stelle zu einem neuen Problem an anderer Stelle führt. Hier sind mehr Geschwindigkeit und Flexibilität bei der Netzwerkkonfiguration gefragt insbesondere, wenn es um die Integration neuer Entwicklungen wie Video, Mobility, Cloud Computing, Big Data und die schnelle Entwicklung bei den Anwendungen und Endgeräten geht. Avaya Fabric Connect bietet eine völlig neue Möglichkeit der Netzwerkeinrichtung. Diese einfache, flexible und ausfallsichere Infrastruktur vereinfacht die Netzwerkkonfiguration und beschleunigt die Bereitstellung neuer Dienste. Avaya VENA Fabric Connect ist eine Fabric-Technologie auf Basis der erweiterten Standards IEEE 802.1aq Shortest Path Bridging und IETF 6329 und vereint jahrzehntelange Ethernet-Erfahrung und IS-IS-Systeme, um eine völlig neue Technologie zu erschaffen, die die Vorteile von Ethernet mit denen von IP kombiniert. Avaya VENA Fabric Connect erstellt ein Multipath-Ethernet- Netzwerk, das mithilfe von IS-IS-Routing auf dynamische Weise eine Topologie zwischen den Knoten erstellt. Der Datenverkehr nimmt stets den kürzesten Weg vom Ausgangspunkt zu seinem Ziel. Das steigert die Leistung und sorgt für mehr Effizienz. Mit Avaya Fabric Connect wird Ethernet einfacher. Es bietet eine umfassende Auswahl an Netzwerkdiensten, u. a. Layer-2- und Layer-3-Virtualisierung mit optimiertem Routing und Unterstützung für IP-Multicast, und erlaubt seinen Benutzern, die schrittweise Abkehr von alten und komplexen Technologien und die Umstellung auf eine einzige moderne Technologie für alle Dienste. avaya.de 1

2 Avaya VENA Fabric Connect vereinfacht die Bereitstellung wichtiger Unternehmensanwendungen ungemein. Das beschleunigt die Bereitstellung um Tage oder gar Wochen und reduziert das Risiko möglicher Fehler, so Mike Kincaid, Manager of Network Services and Telecommunications bei UC Health. Dank einfacher Endgeräte- Bereitstellung kann jeder Dienst an jedem beliebigen Punkt der Infrastruktur bereitgestellt werden, was die Bereitstellung beschleunigt und das Fehlerrisiko reduziert. Die physische Topologie spielt keine Rolle mehr und komplizierte Regeln sind nicht mehr nötig. Vielmehr lassen sich logische Topologien nach Bedarf erstellen, wann immer und wo immer sie benötigt werden. Im Vergleich zu herkömmlichen Netzwerken bietet Avaya Fabric Connect ein dynamisches und flexibles Netzwerk, das einfacher geplant, erstellt und betrieben werden kann. Herkömmliche Netzwerke Komplex: mehrere Protokolle (STP, RIP, OSPF, BGP, PIM) Regeln für Netzwerkgestaltung umständliche Änderungen netzwerkweite Konfiguration (STP-Gruppen, VLANs, schrittweise) ineffiziente Nutzung von Ressourcen (gesperrte Ports) langsame Wiederherstellung (in Sekunden) VSP 4000: Erweiterung von Avaya VENA Fabric Connect auf das Netzwerk-Edge VSP 4000 ist ein marktführendes Fabric-fähiges Multiservice-Edge- Gerät, das Avaya Fabric Connect in Form einer kostengünstigen Plattform für kleinere Umgebungen, die jedoch viele Dienste bieten kann, bis zum Campus-, MAN- oder WAN-Edge erweitert. Es spielt eine wichtige Rolle für die unternehmensweite Bereitstellung von Fabric- Architekturen vom Rechenzentrum bis hin zum Desktop. Die VSP 4000 nutzt das robuste und praxiserprobte Linux-Betriebssystem des Avaya Data Center-Core Switch (des VSP 9000) und bietet zuverlässige Funktionen und eine einheitliche CLI. Sein Betriebssystem umfasst viele der Funktionen, die auch die VSP 9000-Plattform so leistungsstark machen: Vorgangsprotokollierung wie bei einer Blackbox, damit interne Meldungen in Echtzeit kontrolliert und überwacht werden können Wichtige Statusanzeigen vermitteln einen Überblick über den Systemstatus auf allen Stufen (Betriebssystem, Anwendungen, Protokolle, E/A-Module, Ports und Weiterleitungspfade) Die Hardware der VSP 4000 basiert auf der Produktreihe ERS Die neuen VSP 4000-Systeme können als Komplettlösung (mit Auswahl aus drei Avaya Fabric Connect Einfach: ein Protokoll (IS-IS) flexible Netzwerkgestaltung (Dienste können unabhängig von physischer Topologie bei Bedarf hinzugefügt werden) schnelles Hinzufügen, Verschieben und Ändern einfache Bereitstellung neuer oder geänderter Dienste über eine Befehlsschnittstelle effiziente Nutzung von Ressourcen (keine gesperrten Ports, kürzester Weg vom Ausgangspunkt zum Ziel) Wiederherstellung in Sekundenbruchteilen Modellvarianten) oder als Kit gekauft werden. ERS 4850-Modelle ab Version 10 können durch Hinzufügen eines Softwaremoduls und eines Covers in ein VSP 4000-System umgewandelt werden. VSP 4000-Modelle: Die VSP 4000 ist in drei Modellvarianten erhältlich: VSP 4850GTS 48 10/100/1000-Ports mit zwei gemeinsamen SFP- und zwei SFP+-Uplink-Ports wahlweise mit redundanter Stromversorgung. VSP 4850GTS-PWR /100/ 1000-Ports mit PoE+ mit zwei gemeinsamen SFP- und zwei SFP+- Uplink-Ports wahlweise mit redundanter Stromversorgung /100/1000-Ports mit zwei gemeinsamen SFP- und zwei SFP+-Uplink-Ports wahlweise mit redundanter Gleichstromversorgung. VSP 4000-Dienste: Die VSP 4000 bietet zahlreiche Netzwerkdienste, die sich einfach und schnell bereitstellen lassen. In der ersten Version werden folgende Dienste unterstützt: Virtuelle Layer-2-Dienste, die VLANs über die gesamte Fabric erweitern (auch über Subnetze und längere Entfernungen) Virtuelle Layer-3-Dienste, die sich miteinander verknüpfen lassen und VRFs über die Fabric erweitern Natives Routing zwischen den virtuellen Layer-2- und Layer-3- Diensten zum Zugriff auf gemeinsame Dienste IP Shortcut-Routing zur direkten Anbindung von Layer 3 zwischen einzelnen Endgeräten ohne, dass dazu weitere IGPs bereitgestellt werden müssen Erweiterte Avaya VENA Fabric Connect-Dienste, wie IP-Multicast- Shortcuts und IP-Multicast- Virtualisierung werden bis Ende des Jahres 2013 folgen. 2 avaya.de

3 Szenarien für die Bereitstellung der VSP 4000: Die VSP 4000 bietet zahlreiche unterschiedliche Dienste und eignet sich bestens für verschiedene Bereitstellungsszenarien: kleine/mittlere Unternehmen mit Virtualisierung dezentrale Unternehmen Die Bereitstellung erfordert unter Umständen einen oder beide der folgenden Punkte (genauere Informationen dazu finden Sie noch in diesem Dokument): Trennung des Datenverkehrs für unterschiedliche Mandanten, Sicherheitsgründen oder zur Einhaltung von Vorschriften (z. B. PCI DSS) Integrierte Videoüberwachung Kleine/mittlere Unternehmen mit Virtualisierung Der Avaya VENA Fabric Connect- Ansatz bietet die Vorteile der Fabricbasierten Technologie Unternehmen jeder Größe. Die VSP 4000 stellt kleinen und mittleren Unternehmen eine Lösung zur Verfügung, die viele Funktionen bietet und dennoch kostengünstig ist. Die VSP 4000 kann mit einer VSP 7000 im Core bereitgestellt werden, um ein einfaches, flexibles und ausfallsicheres Netzwerk zu erschaffen. Die VSP 7000 ist ein 10-Gig-optimiertes Gerät, das einen Netzwerkkern mit umfassenden Funktionen bietet und die Avaya VENA Fabric Connect-Technologie unterstützt. Werden beide gemeinsam eingesetzt, entsteht eine leistungsstarke Kombination, mit der Fabric-Technologie auch für kleinere Unternehmen wirtschaftlich wird. VSP 4000 VSP 7000 Abbildung 1: Kleine/mittlere Unternehmen mit Virtualisierung Trennung von Datenverkehr: Herkömmliche Netzwerke Komplex: mehrere Protokolle (IGPs, BGP, MPLS) komplexe Konfiguration (VRFs, IGP, ibgp, MPBGP, Routing-Ziele, Routing- Unterscheidung) kompliziertes Verschieben, Hinzufügen und Ändern von Mandanten langsame Wiederherstellung (in Sekunden) keine echte Trennung von Datenverkehr anfällig für Sicherheitsverstöße (VLAN-Sprünge) Dezentrales Unternehmen Damit die Avaya VENA Fabric Connect-Technologie seine volle Wirkung auf ein Netzwerk entfalten kann, muss es sich auch auf dezentrale Standorte erstrecken. Mit der VSP 4000 kann eine einzige Technologie für das gesamte Netzwerk genutzt werden. Sie ermöglicht die Anbindung dezentraler Standorte über Point-to-Point- Ethernet-Dienste und die Anbindung von Avaya VENA Fabric Connect an Standorte im gesamten MAN- Netzwerk. Die VSP 4000-Plattformen lassen sich über eine Ring-Infrastruktur bereitstellen. VSP 4000 in Niederlassung Über das WAN Point-to- Point- Ethernet- Dienst (E-Line) Über das Metro- Netzwerk VSP 9000/7000 oder ERS 8800 am Standort oder im Rechenzentrum Abbildung 2: Dezentrales Unternehmen Trennung von Datenverkehr für mandantenfähige Netzwerke In jeder Unternehmensumgebung kann es vorkommen, dass Datenströme getrennt werden müssen, um das System mandantenfähig zu machen. Flughäfen, Universitäten, Behörden, Gesundheitseinrichtungen und Unternehmen, die beispielsweise andere Unternehmen aufkaufen, Trennung von Datenverkehr: Avaya Fabric Connect Einfach: ein Protokoll (IS-IS) einfache Konfiguration (VFR auf ISID) einfaches Verschieben, Hinzufügen und Ändern von Mandanten schnelle Wiederherstellung (in Sekundenbruchteilen) echte Isolierung von Datenverkehr (Einhaltung von Vorschriften) sicher (Mac-in-Mac-Kapselung verhindert VLAN-Sprünge) sehen sich manchmal gezwungen, den Datenverkehr zu trennen, aber dennoch gemeinsame Dienste anzubieten. Dank integrierter VRF-Funktionen können Layer-3-Netzwerke mit Avaya VENA Fabric Connect einfach über die gesamte Struktur hinweg bereitgestellt werden. Die VSP 4000 ist dabei für die Umgebung besonders wichtig, da sie als kostengünstige Lösung die Abgrenzung des Datenverkehrs der einzelnen Bereiche ermöglicht. Mandant A Mandant B Abbildung 3: Trennung von Datenverkehr für mandantenfähige Netzwerke Trennung von Datenverkehr aus Sicherheitsgründen oder zur Einhaltung von Vorschriften Manchmal müssen Datenverkehrsströme aus Sicherheitsgründen oder zur Einhaltung von Vorschriften getrennt werden. Dies kann zum Beispiel der Fall sein, wenn Kreditkartenzahlungen, avaya.de 3

4 Wir haben über unser Avaya Fabric-System ein L3-Netzwerk für Kreditkartenzahlungen erstellt, das wir völlig isoliert vom restlichen Datenverkehr unserer Studenten und Mitarbeiter halten. So erfüllen wird die PCD DSS- Anforderungen für Banken ohne Probleme. Und zur Implementierung dieser Lösung mussten wir nicht im gesamten Core Änderungen vornehmen, um den Datenverkehr zu trennen. - Phil Taylor, Communications Consultant an der Leeds Metropolitan University medizinische Geräte oder Überwachungskameras von anderem Netzwerkverkehr geschützt werden müssen oder in einer vertikalen Lösung VoIP-Verkehr separat organisiert werden muss. Dank integrierter VRF-Funktionen können Layer-3-Netzwerke mit Avaya VENA Fabric Connect einfach über die gesamte Struktur hinweg bereitgestellt und voneinander getrennt gehalten werden. Neben der Mac-in-Mac-Kapselung am Netzwerkrand kann dies die benötigten Netzwerke liefern und durch Verhinderung von Verstößen wie VLAN-Sprüngen für mehr Sicherheit sorgen. Abb. 4: Trennung von Datenverkehr aus Sicherheitsgründen oder zur Einhaltung von Vorschriften 4 avaya.de PCI DSS Videoüberwachung Unternehmens- Backbone IP-Multicast: Herkömmliche Netzwerke Komplex: mehrere Protokolle (PIM über OSPF) komplizierte Verwaltung und Fehlerbehebung (proprietäre Tools) netzwerkweite Konfiguration Wiederherstellung nach Fehlern in mehreren Sekunden oder gar Minuten begrenzte Skalierbarkeit (hunderte von Strömen) Integrierte Videoüberwachung Für vertikale Organisationen wie Transportunternehmen, Behörden oder das Gastgewerbe spielt Videoüberwachung häufig eine wichtige Rolle, um Personen und Produkte schützen zu können. Auch wenn es hier mittlerweile eine Entwicklung in Richtung Multicast gibt, herrscht bei der Videoüberwachung nach wie vor Unicast-Verkehr vor. VPS 4000 unterstützt derzeit Unicast und wird in zukünftigen Versionen Multicast- Anbindung unterstützen ohne zusätzliche IGPs oder PIM-Protokolle. VSP 4850GTS-PWR+-Geräte, die auch IEEE 802.3at PoE+ unterstützen, können zudem neue steuerbare Kameras mit Zoom betreiben. Die Avaya Fabric Connect-Technologie ist auf Multicast-Verzweigungen ausgelegt, da Broadcast- und Multicast-Übermittlung ja auch zum Funktionsumfang von Ethernet zählen. Avaya VENA Fabric Connect ermöglicht bei Bedarf die Instanziierung von Diensten zur Pointto-Point-, Point-to-Multipoint- und Any-to-Any-Anbindung und stellt eine äußerst effiziente, skalierbare und ausfallsichere Möglichkeit zur Verteilung von Multicast dar. Im Vergleich zu herkömmlichen IP-Multicast-Lösungen bietet Avaya VENA Fabric Connect zahlreiche Vorteile (siehe Tabelle oben). Management Die Avaya Virtual Services Platform 4000 kann von einer Vielzahl unterschiedlicher Management-Tools verwaltet werden, so dass eine flexible IP-Multicast: Avaya Fabric Connect Einfach: ein Protokoll (IS-IS) einfache Verwaltung und Fehlerbehebung (IEEE 802.1ag-Erweiterungen) Konfiguration über eine Befehlsschnittstelle schnelle Wiederherstellung (in Sekundenbruchteilen) riesige Skalierbarkeit (hunderttausende von Strömen) Betriebsumgebung je nach Unternehmensanforderungen geschaffen wird. Zu diesen Tools zählen u. a. eine standardmäßige Befehlszeilenschnittstelle (CLI), der webbasierte Enterprise Device Manager (EDM), SNMP-basierte Verwaltung (SNMP v1, v2 und v3) und der Unified Management-Framework zur umfassenden, zentralen und vielschichtigen Netzwerkverwaltung. Sie alle basieren auf gemeinsamen Diensten Authentifizierung und Zugriffskontrolle, Audit usw. und einer Reihe integrierter Plug-in- Applets auf AJAX-Basis, die nahtlose, taskspezifische Funktionen liefern und das in einem einheitlichem Design: Konfigurations- und Orchestrierungsmanagement, Visualisierungs-, Leistungs- und Fehlermanagement und IP Flow Manager. Das gesamte Framework von Avaya VENA Fabric Connect ist kontextabhängig und ermöglicht damit eine bessere, genauere und intelligente Bereitstellung von gerätezentrischen und netzwerkweiten Management-Diensten. Bereitstellungsassistenten und andere arbeitsentlastende Tools tragen zu einer schnelleren Dienstaktivierung und zu einer einheitlicheren Konfiguration bei. Da Vorlagen mit bewährten Empfehlungen oder Pflichtwerten vorausgefüllt werden, können menschliche Fehler verringert werden.

5 Garantie Avaya gewährt umfassende Garantieund Supportleistungen auf sein Angebot an stapelbaren Switches und die Fabric Connect-Edge-Geräte. Einzelheiten können den jeweiligen Leistungsbeschreibungen der Serviceverträge entnommen werden. Die Produktlebensdauer wird gemäß üblichem Branchenvorgehen als der Zeitraum definiert, in dem das Produkt hergestellt wird, plus bis zu 5 Jahre nach Einstellung der Produktion. Fazit Die VSP 4000 ermöglicht zusammen mit anderen Avaya Fabric Connect- Lösungen eine Steigerung der Rentabilität und Produktivität von Unternehmen. Geschäftsprozesse können optimiert, Kosten gesenkt und Wettbewerbsvorteile verbessert werden. Mit seinem einfachen und unkomplizierten Ansatz der Bereitstellung aller L2/3-Dienste gehört Avaya zu den führenden Anbietern im Bereich Fabric-fähiger Netzwerklösungen. Weitere Informationen Weitere Informationen zur Virtual Services Switch 4000-Serie erhalten Sie bei Ihrem Avaya Account Manager oder autorisierten Avaya Partner. Oder besuchen Sie uns online unter avaya.de. VSP 4850GTS Switch Abmessungen Gewicht Leistung und Wärmeleistung 48 10/100/1000-Gigabit Ethernet-Ports 2 gemeinsame SFP-Ports plus zwei 1/10-Gigabit SFP+-Ports Systemprozessor mit 533 MHz Switch mit 1 GB RAM konfiguriert RJ-45-Konsolen-Port bietet branchenüblichen seriellen Anschluss mit 1 Satz 44-mm-/19-Zoll-Halterungen für Rack-Montage 4,4 cm 1RU (H), 44,0 cm (B), 43,68 cm (T) 11,48 kg VSP 4850GTS-PWR+ Switch Abmessungen Gewicht Leistung und Wärmeleistung Max. PoE-Leistung Mit einem austauschbaren 300-Watt-Wechselstrom- Netzteil Ein zweites austauschbares Wechselstrom-Netzteil zu Redundanzzwecken wird unterstützt. Wärmeleistung 323 BTU/h 48 10/100/1000-Gigabit Ethernet-Ports 48 Ports unterstützen IEEE 802.3at PoE+ 2 gemeinsame SFP-Ports plus zwei 1/10-Gigabit SFP+-Ports Systemprozessor mit 533 MHz Switch mit 1 GB RAM konfiguriert RJ-45-Konsolen-Port bietet branchenüblichen seriellen Anschluss mit 1 Satz 44-mm-/19-Zoll-Halterungen für Rack-Montage 4,4 cm 1RU (H), 44,0 cm (B), 43,68 cm (T) 11,98 kg Mit einem austauschbaren 1000-Watt-Wechselstrom- Netzteil Ein zweites austauschbares Wechselstrom-Netzteil zu Redundanzzwecken oder ein zusätzliches PoE wird unterstützt. Wärmeleistung 383 BTU/h 855 Watt bei Betrieb über eine 1000-Watt- Stromversorgung Watt bei Betrieb über zwei 1000-Watt- Stromversorgungen VSP 4850GTS-DC Switch Abmessungen Gewicht Leistung und Wärmeleistung 48 10/100/1000-Gigabit Ethernet-Ports 2 gemeinsame SFP-Ports plus zwei 1/10-Gigabit SFP+-Ports Systemprozessor mit 533 MHz Switch mit 1 GB RAM konfiguriert RJ-45-Konsolen-Port bietet branchenüblichen seriellen Anschluss mit 1 Satz 44-mm-/19-Zoll-Halterungen für Rack-Montage 4,4 cm 1RU (H), 44,0 cm (B), 43,68 cm (T) 11,48 kg Mit einem austauschbaren 300-Watt-Gleichstrom-Netzteil Ein zweites austauschbares Gleichstrom-Netzteil zu Redundanzzwecken wird unterstützt. Wärmeleistung 323 BTU/h avaya.de 5

6 Technische Daten Allgemein und Leistung Frame-Länge: 64 bis 1518 Bytes (802.1Q Untagged), 64 bis 1522 Bytes (802.1Q Tagged) Jumbo Frame-Support: bis 9,6 KBytes Multi-Link/LAG: bis zu 128 Gruppen mit 8 Links pro Gruppe VRRP Backup Master VLANs: bis zu Multiple Spanning Tree-Instanzen: bis zu 12 MAC-Adresse: bis zu IP-Schnittstellen: 256 Dynamische ARP-Einträge: bis zu VRRP-Schnittstellen: bis zu 64 IP-Weiterleitungstabelle: Statische IP-Routen: bis zu Leitungslose IP-Instanzen: bis zu 64 ECMP-Routen: bis zu 512 NH-Gruppen mit bis zu 4 NH pro Gruppe VRF-Instanzen (IPv4): bis zu 24 SPB L2 VSN: bis zu SPB L3 VSNS: bis zu 24 SPB Inter-VSN-Routing SPB IP Shortcut-Routing Richtlinienbasiertes Routing Ingress & Egress Port ACLs Ingress VLAN ACLs Enterprise Device Manager-Oberfläche (On-Box und Off-Box) Konfigurations- und Orchestrierungsmanagement Virtualisierungs-, Leistungs- und Fehlermanagement Virtualisierungsbereitstellung Systemprotokollierung Spiegelung: 1:1 / 1:M / M:1 / M:M Wichtige Statusanzeigen Flight Recorder Kompatibilität mit IEEE- und IETF-Standards IEEE IEEE 802.1Q VLAN Tagging IEEE 802.1AX Link Aggregation Control Protocol (LACP) IEEE 802.1p Warteschlangenpriorisierung IEEE 802.1s Multiple Spanning Tree Protocol (MSTP) IEEE 802.1v VLAN Classification by Protocol and Port IEEE 802.1w Rapid Spanning Tree Protocol (RSTP) 802.1ag Connectivity Fault Management 802.1aq Shortest Path Bridging (MAC-in-MAC) IEEE 802.1Qbb Priority-based Flow Control IEEE BASE-T Ethernet IEEE CSMA/CD Ethernet (ISO/IEC ) IEEE 802.3i 10BASE-T Auto-Negotiation IEEE 802.3u 100BASE-FX IEEE 802.3u 100BASE-TX Fast Ethernet (ISO/IEC , Abschnitt 25) IEEE 802.3u Auto-Negotiation on Twisted Pair (ISO/IEC , Abschnitt 28) IEEE 802.3x Flow Control on the Gigabit Uplink port IEEE 802.3z Gigabit Ethernet IEEE 802.3ab 1000BASE-BX Ethernet IEEE 802.3ab 1000BASE-CWDM Ethernet IEEE 802.3ab 1000BASE-LX Ethernet IEEE 802.3ab 1000BASE-SX Ethernet IEEE 802.3ab 1000BASE-T Ethernet IEEE 802.3ab 1000BASE-XD Ethernet IEEE 802.3ab 1000BASE-ZX Ethernet IEEE 802.3ae 10GBASE-X IETF RFC 768 UDP Protocol RFC 783 TFTP Protocol RFC 791 IP Protocol RFC 792 ICMP Protocol RFC 793 TCP Protocol RFC 826 ARP Protocol RFC 854 Telnet Protocol RFC 894 A standard for the Transmission of IP Datagrams over Ethernet Networks RFC 896 Congestion control in IP/TCP internetworks RFC 903 Reverse ARP Protocol RFC 906 Bootstrap loading using TFTP RFC 950 Internet Standard Sub-Netting Procedure RFC 951 / RFC 2131 BootP / DHCP RFC 959 /RFC 1350 /RFC 2428 FTP and TFTP Client and Server RFC 1027 Using ARP to implement transparent subnet gateways/ Nortel Subnet based VLAN RFC 1122 Requirements for Internet Hosts RFC 1256 ICMP Router Discovery RFC 1305 Network Time Protocol v3 Specification, Implementation and Analysis RFC 1340 Assigned Numbers RFC 1340 Assigned Numbers RFC 1519 Classless Inter-Domain Routing (CIDR): an Address Assignment and Aggregation Strategy RFC 1541 Dynamic Host Configuration Protocol1 RFC 1542 Clarifications and Extensions for the Bootstrap Protocol RFC 1591 DNS Client RFC 1812 Router Requirements RFC 1866 HTMLv2 Protocol RFC 2068 Hypertext Transfer Protocol RFC 2131 Dynamic Host Control Protocol (DHCP) RFC 2138 RADIUS Authentication RFC 2139 RADIUS Accounting RFC 2474 / RFC 2475 DiffServ Support RFC 2475 An Architecture for Differentiated Service RFC 2597 Assured Forwarding PHB Group RFC 2598 Expedited Forwarding PHB RFC 2819 Remote Monitoring (RMON) RFC 2992 Analysis of an Equal-Cost Multi-Path Algorithm RFC 3046 DHCP Relay Agent Information Option 82 Avaya hat entscheidenden Anteil an der neuen Multicast-Bereitstellung. Beim Testen der IP-Multicast- und Fabric Connect-Funktionen, brachte keine der Ressourcen in meinem Testlabor die Avaya-Lösung in Schwierigkeiten. Auch bei den Failover-Tests staunte ich nicht schlecht: Das Netzwerk und der Multicast-Dienst waren schneller wieder vereint, als ich es festhalten konnte. Wir freuen uns darauf, gemeinsam mit Avaya skalierbare und effiziente Videoüberwachungslösungen für unsere Kunden zu erstellen. 6 avaya.de - Darren Giacomini, Lead Architect, Pelco

7 Technische Daten Netzwerkverwaltung RFC 959 File Transfer Protocol RFC 1155 SMI RFC 1157 SNMP RFC 1215 Convention for defining traps for use with the SNMP RFC 1271 Remote Network Monitoring Management Information Base RFC 1305 (NTP client / unicast mode only) RFC 1350 The TFTP Protocol (Revision 2) RFC 1354 IP Forwarding Table MIB RFC 1757 / RFC 2819 RMON RFC 1907 SNMPv2 RFC 1908 Coexistence between v1 & v2 of the Internet-standard Network Management Framework MIBs RFC1155 Structure of Management Information RFC 1156 MIB for network management of TCP/IP RFC1157 Simple Network Management Protocol (SNMP) RFC 1212 Concise MIB definitions RFC 1213 TCP/IP Management Information Base RFC1215 A convention for defining traps for use with SNMP RFC 1354 IP Forwarding Table MIB RFC 1398 Ethernet MIB RFC 1442 Structure of Management Information for version 2 of the Simple Network Management Protocol (SNMPv2) RFC 1450 Management Information Base for v2 of the Simple Network Management Protocol (SNMPv2) RFC1493 Definitions of Managed Objects for Bridges RFC 1573 Interface MIB RFC 1643 Definitions of Managed Objects for the Ethernet-like Interface Types RFC 1650 Definitions of Managed Objects for the Ethernet-like Interface Types RFC1907 Management Information Base of the Simple Network Management Protocol version 2 (SNMPv2) RFC 1930 Guidelines for creation, selection, and registration of an Autonomous System (AS) RFC 2541 Secure Shell Protocol Architecture RFC 2571 An Architecture for Describing SNMP Management Frameworks RFC 2572 Message Processing and Dispatching for the Simple Network Management Protocol (SNMP) RFC 2573 SNMP Applications RFC 2574 User-based Security Model (USM) for v3 of the Simple Network Management Protocol (SNMPv3) RFC 2575 View-based Access Control Model (VACM) for the Simple Network Management Protocol (SNMP) RFC 2576 Coexistence between v1, v2, & v3 of the Internet standard Network Management Framework RFC 2616 Hypertext Transfer Protocol 1.1 RFC 2021 RMON MIB using SMIv2 RFC2233 Interfaces Group MIB using SMIv2 RFC 2096 IP Forwarding Table MIB RFC2571 An Architecture for Describing SNMP Management Frameworks RFC 2572 Message Processing and Dispatching for the SNMP RFC 2573 SNMP Applications RFC2574 User-based Security Model (USM) for version 3 of the SNMP RFC View-based Access Control Model (VACM) for the SNMP RFC2576 Coexistence between Version 1, Version 2, and Version 3 of the Internetstandard Network Management Framework RFC 2578 Structure of Management Information v2 (SMIv2) RFC 2674 Bridges with Traffic MIB RFC 2787 Definitions of Managed Objects for the Virtual Router Redundancy Protocol RFC2819 Remote Network Monitoring (RMON) RFC2851 Definitions of Managed Objects for the Virtual Router Redundancy Protocol RFC 2863 Interface Group MIB RFC 2819 Remote Network Monitoring Management Information Base RFC 4250 Secure Shell (SSH) Protocol Assigned Numbers RFC 4251 Secure Shell (SSH) Protocol Architecture RFC 4252 Secure Shell (SSH) Authentication Protocol RFC 4253 Secure Shell (SSH) Transport Layer Protocol RFC 4254 Secure Shell (SSH) Connection Protocol RFC 4255 DNS to Securely Publish SSH Key Fingerprints RFC 4256 Generic Message Exchange Authentication for SSH RFC 2925 Remote Ping, Traceroute & Lookup Operations MIB RFC3411, RFC3412, RFC3413, RFC3414, RFC3415 SNMPv3 RFC3416 v2 of the Protocol Operations for the Simple Network Management Protocol (SNMP) RFC3826 The Advanced Encryption Standard (AES) Cipher Algorithm in the SNMP Userbased Security Model RFC4022 Management Information Base for the Transmission Control Protocol (TCP) RFC4113 Management Information Base for the User Datagram Protocol (UDP) RFC4133 Entity MIB IEEE 802.3ad Link Aggregation Control Protocol IEEE 802.1x Exensible Authentication Protocol Over Local Area Networks PROMIB1 - Rapid City MIB PROMIB 2 - SynOptics Root MIB PROMIB3 - Andere SynOptics-Definitionen PROMIB4 - Andere SynOptics-Definitionen PROMIB5 - Andere SynOptics-Definitionen PROMIB6 - proprietäre RSTP/MSTP-MIBs von Avaya PROMIB11 - Avaya MIB-Definitionen Neue Möglichkeit zur Trennung von Datenverkehr Während der Datenverkehr in herkömmlichen Netzwerken normalerweise über komplexe MPLS- Technologien erfolgt, bietet Avaya Fabric Connect eine einfache Netzwerkumgebung, in der das Hinzufügen, Verschieben und Ändern angeschlossener Komponenten einfach über die Bereitstellung der Endgeräte erfolgt. avaya.de 7

8 Technische Daten Umgebungsdaten VSP 4000 Betriebstemperatur: 0 bis 50 Grad Celsius Lagertemperatur: 40 bis +85 Grad Celsius Betriebsluftfeuchtigkeit: 0 % bis max. 95 % relative Luftfeuchtigkeit, nicht kondensierend Lagerluftfeuchtigkeit: 10 % bis max. 90 % relative Luftfeuchtigkeit, nicht kondensierend Höhe über Normalhöhennull im Betrieb: maximal m ( Fuß) Höhe über Normalhöhennull für Lagerung: maximal m ( Fuß) Geräuschpegel: unter 50 dba bei 35 C unter 57 dba bei 50 C MTBF-Werte bis Stunden (24,49 bis 35,31 Jahre) Herkunftsland VR China Zulassungen der VSP 4000 durch Sicherheitsbehörden Allgemeine Grundlage für Zertifizierungen: aktuelles IEC CB-Schema mit allen länderspezifischen Unterschieden CB-Schema-Zertifizierung mit länderspezifischen Unterschieden EN60950 Europa (CE) UL60950 USA CSA22.2, #60950 Kanada NOM Mexiko S-mark Argentinien Anatel Brasilien Elektromagnetische Strahlung und Störsicherheit CISPR22 International Emissionen CIRPR24 International Störsicherheit EN55022:2006 Europa (CE) Emissionen EN55024 Europa (CE) Störsicherheit EN61000 Zusätzliche europäische EMC-Anforderungen (CE) FCC Teil 15 USA, EMC-Emissionen ICES-003 Kanada, EMC-Emissionen VCCI Japan, EMC-Emissionen AN/NZS 3548 Australien/Neuseeland, EMC- Emissionen CNS13438 Taiwan, EMC-Emissionen MIC Korea, EMC-Zertifizierung Anatel Brasilien, EMC-Zertifizierung Bestellinformationen Teilenummer EC4800?78-E6* Beschreibung VSP 4850GTS mit 48 10/100/1000 und 2 SFP-Ports plus 2 SFP+ -Ports. Mit einfacher Softwarelizenz, 1 austauschbarem 300-Watt- Wechselstrom-Netzteil. KEIN PC. EC4800?88-E6* VSP 4850GTS-PWR+ mit 48 10/100/ at PoE+ und 2 SFP-Ports plus 2 SFP+-Ports. Mit einfacher Softwarelizenz, 1 austauschbarem Watt-Wechselstrom-Netzteil. KEIN PC. EC E6 EC VSP 4850GTS mit 48 10/100/1000 und 2 SFP-Ports plus 2 SFP+ -Ports. Mit einfacher Softwarelizenz, 1 austauschbarem 300-Watt- Gleichstrom-Netzteil. KEIN PC. Konverter ERS4800 auf VSP4000. Mit VSP USB-Softwaremodul und Cover. Lizenziert für ein einzelnes System mit Basislizenz- Eigenschaften. Support für SPB L2. Redundante Stromversorgung Teilenummer AL1905?08-E5* AL1905?21-E6* AL E5 Beschreibung Redundantes Netzteil, 300 Watt Wechselstrom. Geeignet für ERS 4626GTS, 4850GTS, VSP 4850GTS und Wireless-Controller WL8180, WL L. [EUED RoHS-5/6-konform] W-WECHSELSTROM-POE+-NETZTEIL, STAPELBAR. FÜR 4X00 PWR+. Redundantes 300-Watt-Gleichstrom-Netzteil. Für VSP 4850GTS-DC, ERS5698TFD, 5650TD und 5632FD. (EUED RoHS-5/6-konform) Mit Gleichstromstecker. *Hinweis: Das siebte Zeichen (?) der Bestellnummer für den Switch muss durch den entsprechenden Buchstaben ersetzt werden, um anzugeben, für welches Land das Produkt geliefert werden soll. Einzelheiten siehe Tabelle: A kein Stromkabel inbegriffen B enthält europäisches Schuko-Stromkabel, das in Belgien, Deutschland, Finnland, Frankreich, den Niederlanden, Norwegen, Österreich und Schweden gebräuchlich ist C enthält ein Stromkabel, wie es in Großbritannien und Irland gebräuchlich ist D enthält ein Stromkabel, wie es in Japan gebräuchlich ist E enthält ein Stromkabel für Nordamerika F enthält ein Stromkabel für Australien, das auch in Neuseeland und in der Volksrepublik China gebräuchlich ist 8 avaya.de

9 Lizenzen Teilenummer Beschreibung EC Erweiterte Lizenz für VSP 4000 Routing (1) GRT IP-Routing mit IP-Shortcuts, Inter-ISID-Routing, VRRP, DHCP-Relay, RIP**, OSPF**, BGP**, IPv6**, SMLT**, IP-Shortcuts mit Multicast-Support** EC EC Erweiterte Lizenz für VSP 4000 Routing (10 Stück) GRT IP-Routing mit IP-Shortcuts, Inter-ISID-Routing, VRRP, DHCP-Relay, RIP**, OSPF**, BGP**, IPv6**, SMLT**, IP-Shortcuts mit Multicast-Support** Erweiterte Lizenz für VSP 4000 Routing (25 Stück) GRT IP-Routing mit IP-Shortcuts, Inter-ISID-Routing, VRRP, DHCP-Relay, RIP**, OSPF**, BGP**, IPv6**, SMLT**, IP-Shortcuts mit Multicast-Support** EC Premier-Lizenz für VSP 4000 L3-Virtualisierung (1) IP VRFs, L3 VSNs mit RIP**, OSPF**, BGP**, virtuelles SPB-Multicast** EC Premier-Lizenz für VSP 4000 L3-Virtualisierung (10 Stück) IP VRFs, L3 VSNs mit RIP**, OSPF**, BGP**, virtuelles SPB-Multicast** EC Premier-Lizenz für VSP 4000 L3-Virtualisierung (25 Stück) IP VRFs, L3 VSNs mit RIP**, OSPF**, BGP**, virtuelles SPB-Multicast** **Hinweis: Für zukünftige Version geplant Über Avaya Avaya ist ein weltweiter Anbieter von Kommunikationssystemen für Unternehmen jeder Größenordnung. Dazu gehören Lösungen für Unified Communications, Contact Center und Datennetze sowie Dienstleistungen. Weitere Informationen finden Sie auf 9 avaya.de 2013 Avaya Inc. Alle Rechte vorbehalten. Alle durch, oder SM gekennzeichneten Marken sind eingetragene Marken, Marken bzw. Service-Marken von Avaya Inc. 08/13 UC7264GE

Ha-VIS FTS 3000 Einführung und Merkmale

Ha-VIS FTS 3000 Einführung und Merkmale Ha-VIS Einführung und Merkmale Ethernet Switch 10-Port Ethernet Switch mit Fast Track Technologie managed Allgemeine Beschreibung Merkmale Die Ethernet Switches der Produktfamilie Ha-VIS können Automatisierungsprofile

Mehr

Ethernet Switches Produktund Funktionsvergleich

Ethernet Switches Produktund Funktionsvergleich Ethernet Produktund Funktionsvergleich Ethernet von Avaya bieten ein vollständiges Portfolio von einfachen Lösungen für kleine Unternehmen und Filialen bis hin zu Etagen- und Backbone-Lösungen sowie Hochverfügbarkeitssystemen

Mehr

NETGEAR - Die POWER Infrastruktur für Ihr Netzwerk

NETGEAR - Die POWER Infrastruktur für Ihr Netzwerk Power over Ethernet 2 NETGEAR - Die POWER Infrastruktur für Ihr Netzwerk Enterprise-Technologien für kleinere- und Mittelständische Unternehmen Power over Ethernet (PoE) oder auch IEEE 802.3af ist die

Mehr

Cisco-SRW2008-Gigabit-Switch mit 8 Ports: WebView. Managed Switches von Cisco für kleine Unternehmen

Cisco-SRW2008-Gigabit-Switch mit 8 Ports: WebView. Managed Switches von Cisco für kleine Unternehmen Cisco-SRW2008-Gigabit-Switch mit 8 Ports: WebView- Managed Switches von Cisco für kleine Unternehmen Sicheres Hochleistungs-Switching für kleine Unternehmen Highlights Acht Hochgeschwindigkeits-Ports zur

Mehr

Ethernet Routing Switches der Serie 4500

Ethernet Routing Switches der Serie 4500 Ethernet Routing Switches der Serie 4500 Die Avaya Ethernet Routing Switch 4500- Serie ist ein ausbaufähiges System für leistungsstarke, konvergente und ausfallsichere Ethernet-Switch-Verbindungen. Es

Mehr

Kurzpräsentation. CMS IT-Consulting GmbH

Kurzpräsentation. CMS IT-Consulting GmbH Kurzpräsentation CMS IT-Consulting GmbH 1 Ansprechpartner CMS Walter Mayer Geschäftsführer Bretonischer Ring 5 85630 Grasbrunn - Deutschland Telefon: +49 89452383 21 Telefax: +49 89452383 10 E-Mail: wmayer@cms-it.de

Mehr

Vorab: Welt der SNMP-RFCs

Vorab: Welt der SNMP-RFCs Vorab: Welt der SNMP-RFCs M. Leischner Internetkommunikation II Folie 1 Historie von SNMP Version SMI MIB Protokoll SGMP RFC1028, 11/87 RFC1028, "Simple Gateway Monitoring Protocol" SNMPv1 RFC1065-1067,

Mehr

ALLNET ALL-SG8926PM FULL MANAGED 24 Port Gigabit HPoE Switch nach 802.3at & 802.3af

ALLNET ALL-SG8926PM FULL MANAGED 24 Port Gigabit HPoE Switch nach 802.3at & 802.3af ALLNET ALL-SG8926PM FULL MANAGED 24 Port Gigabit HPoE Switch nach 802.3at & 802.3af Das neue Full-Managed Flagschiff der ALLNET Ethernet Switch Serie Der ALLNET ALL-SG8926PM ist die ideale Basis für alle

Mehr

Interface Masters Technologies

Interface Masters Technologies Übersetzung Datenblatt Interface Masters, Niagara 2948-Switch April 2011, SEiCOM Interface Masters Technologies Niagara 2948 48-Port 10 Gigabit Managed Switch Switching- und Routing-System der neuesten

Mehr

ES-3124F Managebarer Layer-2+-Fast-Ethernet-Switch mit 24 freien SFP- Slots für 100FX Module

ES-3124F Managebarer Layer-2+-Fast-Ethernet-Switch mit 24 freien SFP- Slots für 100FX Module ES-3124F Managebarer Layer-2+-Fast-Ethernet-Switch mit 24 freien SFP- Slots für 100FX Module Technische Daten Kompatibilität mit folgenden Standards IEEE 802.3 10Base-T Ethernet IEEE 802.3u 100 Base-Tx

Mehr

Cisco erweitert Gigabit-Ethernet-Portfolio

Cisco erweitert Gigabit-Ethernet-Portfolio Seite 1/6 Kleine und mittelständische Unternehmen Neue 1000BaseT-Produkte erleichtern die Migration zur Gigabit-Ethernet- Technologie WIEN. Cisco Systems stellt eine Lösung vor, die mittelständischen Unternehmen

Mehr

Avaya Ethernet Routing Switch 8800

Avaya Ethernet Routing Switch 8800 Avaya Ethernet Routing Switch 8800 Eine rundum ausfallsichere, vollkommen flexible und skalierbare Lösung, die vielseitige Netzwerkvirtualisierung und Kosteneffizienz sowie eine der besten 10G-Ethernet-Lösungen

Mehr

Hochschule Prof. Dr. Martin Leischner Bonn-Rhein-Sieg Netzwerksysteme und TK Modul 7: SNMPv3 Netzmanagement Folie 1

Hochschule Prof. Dr. Martin Leischner Bonn-Rhein-Sieg Netzwerksysteme und TK Modul 7: SNMPv3 Netzmanagement Folie 1 Modul 7: SNMPv3 18.06.2014 14:42:33 M. Leischner Netzmanagement Folie 1 SNMP-Versionen Party-Based SNMP Version 2 (SNMPv2p) User-Based SNMP Version 2 (SNMPv2u) SNMP Version 3 1988 1989 1990 1991 1992 1993

Mehr

Cisco-SGE2010-Gigabit-Switch mit 48 Ports Managed Switches von Cisco für kleine Unternehmen

Cisco-SGE2010-Gigabit-Switch mit 48 Ports Managed Switches von Cisco für kleine Unternehmen Cisco-SGE2010-Gigabit-Switch mit 48 Ports Managed Switches von Cisco für kleine Unternehmen Leistung und Zuverlässigkeit für Netzwerke in kleinen Unternehmen Highlights 48 Hochgeschwindigkeits-Ports, für

Mehr

HP NETWORKING PRODUKTÜBERSICHT

HP NETWORKING PRODUKTÜBERSICHT Unmanaged Fixed-Port Ethernet-Switche 1405 Switch Serie (Desktop) 5 oder 8x 10/100TX Ports 5 oder 8x 10/100/1000T Ports Lüfterlos bzw. leiser Lüfter 1405 Switch Serie (Rackmount) 16 oder 24x 10/100TX Ports

Mehr

Netzvirtualisierung am SCC

Netzvirtualisierung am SCC Netzvirtualisierung am SCC Historie - Status - Ausblick Dipl.-Ing. Reinhard Strebler / SCC STEINBUCH CENTRE FOR COMPUTING - SCC KIT Universität des Landes Baden-Württemberg und nationales Forschungszentrum

Mehr

IT Systeme / Netzwerke (SAN, LAN, VoIP, Video) D-LINK DXS-3350SR

IT Systeme / Netzwerke (SAN, LAN, VoIP, Video) D-LINK DXS-3350SR IT Systeme / Netzwerke (SAN, LAN, VoIP, Video) D-LINK DXS-3350SR Seite 1 / 5 D-LINK DXS-3350SR 50-Port Layer3 Gigabit Stack Switch opt. 10GB Uplink Dieser Layer3 Switch aus der D-Link Enterprise Business

Mehr

Vorwort... 5. Vorwort zur deutschen Übersetzung... 11

Vorwort... 5. Vorwort zur deutschen Übersetzung... 11 Vorwort.................................................... 5 Vorwort zur deutschen Übersetzung........................... 11 1 Einführung................................................ 23 1.1 Einführung................................................

Mehr

Internet - Grundzüge der Funktionsweise. Kira Duwe

Internet - Grundzüge der Funktionsweise. Kira Duwe Internet - Grundzüge der Funktionsweise Kira Duwe Gliederung Historische Entwicklung Funktionsweise: -Anwendungen -Rechnernetze -Netzwerkschichten -Datenkapselung -RFC -Verschiedene Protokolle (Ethernet,

Mehr

Avaya Virtual Services Platform 9000

Avaya Virtual Services Platform 9000 Die VSP 9000-Funktionen wurden mit Veröffentlichung der Betriebssystem- Software 3.2 um die folgenden Funktionen und Verbesserungen erweitert: Einführung wesentlicher Lossless Ethernet- Funktionen mit

Mehr

ALLNET ALL-SG8310PM Layer 2 Smart Management 8 Port Giga PoE Current Sharing Switch IEEE802.3at/af

ALLNET ALL-SG8310PM Layer 2 Smart Management 8 Port Giga PoE Current Sharing Switch IEEE802.3at/af ALLNET ALL-SG8310PM Layer 2 Smart Management 8 Port Giga PoE Current Sharing Switch IEEE802.3at/af 8x 10/100/1000BAse-T PoE 2x Gigabit SFP 150W Current Sharing PoE IEEE 802.3 af/at PoE Built-in PSE power

Mehr

Cisco-SRW2016-Gigabit-Switch mit 16 Ports: WebView

Cisco-SRW2016-Gigabit-Switch mit 16 Ports: WebView Cisco-SRW2016-Gigabit-Switch mit 16 Ports: WebView-Managed Switches von Cisco für kleine Unternehmen Sicheres, zuverlässiges, intelligentes Switching für kleine Unternehmen Highlights 16 Hochgeschwindigkeits-Ports,

Mehr

Cisco SRW224G4 Switch mit 24 10/100- und vier Gigabit-Ports mit WebView. Managed (Verwaltete) Switches der Cisco Small Business Serie

Cisco SRW224G4 Switch mit 24 10/100- und vier Gigabit-Ports mit WebView. Managed (Verwaltete) Switches der Cisco Small Business Serie Cisco SRW224G4 Switch mit 24 10/100- und vier Gigabit-Ports mit WebView Managed (Verwaltete) Switches der Cisco Small Business Serie Sicheres, zuverlässiges und intelligentes verwaltetes Switching für

Mehr

Cisco-Gigabit-Switch SGE2000 mit 24 Ports

Cisco-Gigabit-Switch SGE2000 mit 24 Ports Cisco-Gigabit-Switch SGE2000 mit 24-Ports Managed Switches von Cisco für kleinere Unternehmen Hochleistungsfähiger, zuverlässiger Stapel-Switch für kleinere Unternehmen Highlights 24 Hochgeschwindigkeits-Ports,

Mehr

HARTING Ha-VIS mcon 3000 Familie

HARTING Ha-VIS mcon 3000 Familie HARTING Ha-VIS mcon 3000 Familie People Power Partnership HARTING mcon 3000 Familie Automation IT mit Ha-VIS mcon Switches von HARTING Mit der Ha-VIS mcon 3000 Serie erweitert HARTING seine Produktpalette

Mehr

ProCurve Switch 2600 Serie

ProCurve Switch 2600 Serie Die ProCurve Switches der 2600 Serie sind kostengünstige, stapelbare, verwaltete Multi-Layer-Switches mit 48, 24 oder 8 10/100 Autosensing-Ports und Dual Personality-Ports für 10/100/1000- oder Mini-GBIC-Konnektivität.

Mehr

Avaya Virtual Services Platform 9000 Serie

Avaya Virtual Services Platform 9000 Serie Avaya Virtual Services Platform 9000 Serie Die Virtual Services Platform 9000 Serie ist eine flexible, optimierte Ethernet Switching-Lösung der nächsten Generation, die Leistung, Kapazität und was am Allerwichtigsten

Mehr

Cisco SRW2048 Switch mit 48 Gigabit-Ports und WebView Managed (Verwaltete) Switches der Cisco Small Business Serie

Cisco SRW2048 Switch mit 48 Gigabit-Ports und WebView Managed (Verwaltete) Switches der Cisco Small Business Serie Cisco SRW2048 Switch mit 48 Gigabit-Ports und WebView Managed (Verwaltete) Switches der Cisco Small Business Serie Leistungsstarkes und zuverlässiges Switching für kleine und mittlere Unternehmen Highlights

Mehr

Cisco-10/100-Ethernet-Switch SRW208 mit 8 Ports: WebView. WebView-Managed Switches von Cisco für kleine Unternehmen

Cisco-10/100-Ethernet-Switch SRW208 mit 8 Ports: WebView. WebView-Managed Switches von Cisco für kleine Unternehmen Cisco-10/100-Ethernet-Switch SRW208 mit 8 Ports: WebView-Managed Switches von Cisco für kleine Unternehmen Sicheres, zuverlässiges und intelligentes Managed Switching für Ihr kleines Unternehmen Highlights

Mehr

Cisco SRW2024 Switch mit 24 Gigabit-Ports und WebView Cisco Small Business Verwaltete Switches

Cisco SRW2024 Switch mit 24 Gigabit-Ports und WebView Cisco Small Business Verwaltete Switches Cisco SRW2024 Switch mit 24 Gigabit-Ports und WebView Cisco Small Business Verwaltete Switches Sicheres, zuverlässiges und intelligentes Switching für Ihr wachsendes Unternehmen Highlights 24 Hochgeschwindigkeitsports

Mehr

Cisco-10/100-Gigabit-Switch SRW224G4P mit 24 Ports und zusätzlichen 4 Ports: Managed Switches von Cisco für kleinere Unternehmen

Cisco-10/100-Gigabit-Switch SRW224G4P mit 24 Ports und zusätzlichen 4 Ports: Managed Switches von Cisco für kleinere Unternehmen Cisco-10/100-Gigabit-Switch SRW224G4P mit 24 Ports und zusätzlichen 4 Ports: WebView/PoE Managed Switches von Cisco für kleinere Unternehmen Sicherer, intelligenter Switch mit PoE für wachsende, kleinere

Mehr

University of Applied Sciences. Hochschule Merseburg (FH) Anwendung Rechnernetze. Layer 3 Switching. Frank Richter. 7. Semester

University of Applied Sciences. Hochschule Merseburg (FH) Anwendung Rechnernetze. Layer 3 Switching. Frank Richter. 7. Semester University of Applied Sciences Hochschule Merseburg (FH) Anwendung netze Layer 3 Switching Frank Richter 7. Semester Fachbereich: Informatik Matrikel: 2INF03 Kennnummer: 10760 1. Inhaltsverzeichnis: 1.

Mehr

Eröffnungsfeier 25. Juni 08 Fachtagung. Neues Angabot. Master of Advanced Studies. IT-Network Manager. Public Private Partnership

Eröffnungsfeier 25. Juni 08 Fachtagung. Neues Angabot. Master of Advanced Studies. IT-Network Manager. Public Private Partnership Eröffnungsfeier 25. Juni 08 Fachtagung Neues Angabot Master of Advanced Studies IT-Network Manager Public Private Partnership Hochschule Luzern & Cisco Academy Folie 1, 4. Juni 2012 Master of Advanced

Mehr

_OptiView XG. Konfiguration und Anwendung 05.09.2012

_OptiView XG. Konfiguration und Anwendung 05.09.2012 _OptiView XG Konfiguration und Anwendung Allmos Electronic GmbH, Fraunhoferstr.11a, D-82152 Planegg/Munich, Phone: (+49) 89 / 89 505-0, Fax.: (+49) 89 / 89 505-100, www.allmoselectronic.de 1 Agenda _Einstellungen

Mehr

1E05: VPN Verbindungen zwischen Data Center und Branch Office

1E05: VPN Verbindungen zwischen Data Center und Branch Office 1E05: VPN Verbindungen zwischen Data Center und Branch Office Referent: Christoph Bronold BKM Dienstleistungs GmbH 2008 BKM Dienstleistungs GmbH VPN Verbindungen Data Center und Backup Data Center Data

Mehr

Cisco-10/100-Ethernet-Switch SRW208G mit 8 Ports: WebView/Erweiterungssteckplätze. Managed Switches von Cisco für kleine Unternehmen

Cisco-10/100-Ethernet-Switch SRW208G mit 8 Ports: WebView/Erweiterungssteckplätze. Managed Switches von Cisco für kleine Unternehmen Cisco-10/100-Ethernet-Switch SRW208G mit 8 Ports: WebView/Erweiterungssteckplätze Managed Switches von Cisco für kleine Unternehmen Sicheres, zuverlässiges, intelligentes Switching für kleinere Unternehmen

Mehr

Breitband ISDN Lokale Netze Internet WS 2009/10. Martin Werner, November 09 1

Breitband ISDN Lokale Netze Internet WS 2009/10. Martin Werner, November 09 1 Telekommunikationsnetze 2 Breitband ISDN Lokale Netze Internet Martin Werner WS 2009/10 Martin Werner, November 09 1 Breitband-ISDN Ziele Flexibler Netzzugang Dynamische Bitratenzuteilung Effiziente Vermittlung

Mehr

Switches von Cisco für kleinere Unternehmen

Switches von Cisco für kleinere Unternehmen Cisco-Gigabit-Switch SGE2010P mit 48 Ports: PoE-Managed Switches von Cisco für kleinere Unternehmen Leistung und Zuverlässigkeit für Netzwerke in kleinen Unternehmen Highlights 48 Hochgeschwindigkeits-Ports,

Mehr

Cisco-SRW248G4P-Switch mit 48 10/100-Ports und 4 Gigabit-Ports: WebView/PoE

Cisco-SRW248G4P-Switch mit 48 10/100-Ports und 4 Gigabit-Ports: WebView/PoE Cisco-SRW248G4P-Switch mit 48 10/100-Ports und 4 Gigabit-Ports: WebView/PoE Managed Switches von Cisco für kleine Unternehmen Sichere, zuverlässige Switching-Lösung mit PoE für wachsende kleinere Unternehmen

Mehr

Cisco RV120W Wireless-N VPN Firewall

Cisco RV120W Wireless-N VPN Firewall Cisco RV120W Wireless-N VPN Firewall Erweiterte Konnektivitätsfunktionen Die Cisco RV120W Wireless-N VPN Firewall umfasst hochsichere Konnektivitätsfunktionen sowohl für das Internet als auch für andere

Mehr

Merkmale: Spezifikationen:

Merkmale: Spezifikationen: High-Power Wireless AC1200 Dual-Band Gigabit PoE Access Point zur Deckenmontage Rauchmelderdesign, 300 Mbit/s Wireless N (2,4 GHz) + 867 Mbit/s Wireless AC (5 GHz), WDS, Wireless Client Isolation, 26 dbm

Mehr

Ingentive Fall Studie. LAN Netzwerkdesign eines mittelständischen Unternehmens mit HP ProCurve. Februar 2009. ingentive.networks

Ingentive Fall Studie. LAN Netzwerkdesign eines mittelständischen Unternehmens mit HP ProCurve. Februar 2009. ingentive.networks Ingentive Fall Studie LAN Netzwerkdesign eines mittelständischen Unternehmens mit HP ProCurve Februar 2009 Kundenprofil - Mittelständisches Beratungsunternehmen - Schwerpunkt in der betriebswirtschaftlichen

Mehr

IT Systeme / Netzwerke (SAN, LAN, VoIP, Video) Zywall GS-2750 48 Port Switch

IT Systeme / Netzwerke (SAN, LAN, VoIP, Video) Zywall GS-2750 48 Port Switch IT Systeme / Netzwerke (SAN, LAN, VoIP, Video) Zywall GS-2750 48 Port Switch Seite 1 / 8 Zywall GS-2750 Managebarer L3-Gigabit-Switch mit 48 Ports Intelligentes Layer3 Gigabit- Switching für beste VoIP-,

Mehr

Cisco-SRW2024P-Gigabit-Switch mit 24 Ports: WebView/PoE

Cisco-SRW2024P-Gigabit-Switch mit 24 Ports: WebView/PoE Cisco-SRW2024P-Gigabit-Switch mit 24 Ports: WebView/PoE Managed Switches von Cisco für kleine Unternehmen Zuverlässiges, intelligentes Switching für wachsende Unternehmen Highlights 24 Hochgeschwindigkeits-Ports,

Mehr

Cisco-Gigabit-Switch SGE2000P mit 24 Ports: PoE

Cisco-Gigabit-Switch SGE2000P mit 24 Ports: PoE Datenblatt Cisco-Gigabit-Switch SGE2000P mit 24 Ports: PoE-Managed Switches von Cisco für kleinere Unternehmen Hochleistungsfähige, sichere Switching-Lösung mit PoE für kleinere Unternehmen Highlights

Mehr

Nutzen und Vorteile der Netzwerkvirtualisierung

Nutzen und Vorteile der Netzwerkvirtualisierung Nutzen und Vorteile der Netzwerkvirtualisierung Dominik Krummenacher Systems Engineer, Econis AG 09.03.2010 Econis AG 2010 - Seite 1 - What s the Meaning of Virtual? If you can see it and it is there It

Mehr

Lüfterloser 24 Port Managed Gigabit Layer-2 Switch

Lüfterloser 24 Port Managed Gigabit Layer-2 Switch ALLNET ALL-SG8324M Lüfterloser 24 Port Managed Gigabit Layer-2 Switch 24 Port Gigabit non-blocking Switch Lüfterlose Architektur Link Aggregation ( IEEE802.3ad LACP & Static Trunk) IGMP Snooping (v1/v2/v3)

Mehr

ProCurve Switch 2900 Serie

ProCurve Switch 2900 Serie NEU ProCurve Switch 2900 Serie Zur ProCurve 2900 Serie gehören zwei Switches: der ProCurve Switch 2900-24G mit 24 10/100/1000-Ports und der ProCurve Switch 2900-48G mit 48 10/100/1000-Ports. Beide Switches

Mehr

AnyWeb AG / ITSM Parcisce Circle 23.01.2007 / Christof Madöry www.anyweb.ch

AnyWeb AG / ITSM Parcisce Circle 23.01.2007 / Christof Madöry www.anyweb.ch AnyWeb AG / ITSM Parcisce Circle 23.01.2007 / Christof Madöry www.anyweb.ch HP Network Node Manager: Überwachung von MPLS-basierenden Netzwerken AnyWeb AG / ITSM Parcisce Circle 23.01.2007 / Christof Madöry

Mehr

ProCurve Switch 2610 Serie

ProCurve Switch 2610 Serie NEU ProCurve Switch 2610 Serie Die ProCurve Switch 2610 Serie umfasst fünf Switches die Switches 2610-24 und 2610-48 bieten 24 bzw. 48 Ports für 10/100-Konnektivität. Der 2610-24 arbeitet geräuschlos ohne

Mehr

Cisco-10/100-Ethernet-Switch SRW208MP mit 8 Ports: WebView/Max PoE. Managed Switches von Cisco für kleinere Unternehmen

Cisco-10/100-Ethernet-Switch SRW208MP mit 8 Ports: WebView/Max PoE. Managed Switches von Cisco für kleinere Unternehmen Cisco-10/100-Ethernet-Switch SRW208MP mit 8 Ports: WebView/Max PoE Managed Switches von Cisco für kleinere Unternehmen Sicherer, zuverlässiger und intelligenter Switch mit PoE für Ihr wachsendes, kleineres

Mehr

UNIX-Rechnernetze in Theorie und Praxis

UNIX-Rechnernetze in Theorie und Praxis Mathias Hein, Thomas Weihrich UNIX-Rechnernetze in Theorie und Praxis An International Thomson Publishing Company Bonn Albany Belmont Boston Cincinnati Detroit Johannesburg London Madrid Melbourne Mexico

Mehr

Rainer Janssen Wolfgang Schott. SNMP- Konzepte, Verfahren, Plattformen

Rainer Janssen Wolfgang Schott. SNMP- Konzepte, Verfahren, Plattformen Rainer Janssen Wolfgang Schott SNMP- Konzepte, Verfahren, Plattformen Inhaltsverzeichnis 1. Einführung 1.1 Netzmananegement, ein Modethema? 1.2 Entwicklung der Netzstrukturen 1.3 Verfahren, Protokolle

Mehr

Cisco RV180 VPN-Router

Cisco RV180 VPN-Router Datenblatt Cisco RV180 VPN-Router Sichere Hochleistungsverbindungen zu einem erschwinglichen Preis Abbildung 1. Cisco RV180 VPN-Router (Vorderseite) Überblick Kostengünstige und extrem leistungsstarke

Mehr

Cisco-SLM2024-Gigabit-Smart-Switch mit 24 Ports Smart-Switches von Cisco für kleinere Unternehmen

Cisco-SLM2024-Gigabit-Smart-Switch mit 24 Ports Smart-Switches von Cisco für kleinere Unternehmen Cisco-SLM2024-Gigabit-Smart-Switch mit 24 Ports Smart-Switches von Cisco für kleinere Unternehmen Kostengünstige und sichere Switching-Lösung mit vereinfachter Verwaltung für Ihr kleines Unternehmen Highlights

Mehr

IR6x5 Serie / UMTS/HSPA+ Router mit WLAN NETWORKS. WLAN nach IEEE 802.11b/g/n. HSPA+ mit 21 Mbit/s Downloadrate. IPSec/PPTP/ L2TP/GRE/Open VPN

IR6x5 Serie / UMTS/HSPA+ Router mit WLAN NETWORKS. WLAN nach IEEE 802.11b/g/n. HSPA+ mit 21 Mbit/s Downloadrate. IPSec/PPTP/ L2TP/GRE/Open VPN HSPA+ mit 21 Mbit/s Downloadrate WLAN nach IEEE 802.11b/g/n -20 C bis +70 C IPSec/PPTP/ L2TP/GRE/Open VPN IR6x5 Serie / UMTS/HSPA+ Router mit WLAN Die Geräte der IR6X5 Serie von InHand Networks sind nicht

Mehr

SuperStack II 10/100/1000 Switches

SuperStack II 10/100/1000 Switches SuperStack II 10/100/1000 es Wann sollten der und der 9300 verkauft werden? SuperStack II- SuperStack II- 9300 Wenn eine äußerst leistungsfähige Gigabit Ethernet-Lösung gewünscht wird. Wenn Kunden die

Mehr

IP Adressen & Subnetzmasken

IP Adressen & Subnetzmasken IP Adressen & Subnetzmasken Jörn Stuphorn stuphorn@rvs.uni-bielefeld.de Universität Bielefeld Technische Fakultät Stand der Veranstaltung 13. April 2005 Unix-Umgebung 20. April 2005 Unix-Umgebung 27. April

Mehr

Übertragungsrate Übertragungsrate bei Industrial Ethernet

Übertragungsrate Übertragungsrate bei Industrial Ethernet Datenblatt Produkttyp-Bezeichnung Produktbeschreibung SCALANCE WLC711 (NAM) Unterstützt Access Points SCALANCE W786C, W788C IWLAN CONTROLLER SCALANCE WLC711; LAENDERZULASSUNGEN ZUM BETRIEB IN NORDAMERIKA

Mehr

Private VLAN's! Vom Providernetz zum Schulnetzwerk!

Private VLAN's! Vom Providernetz zum Schulnetzwerk! Private VLAN's Vom Providernetz zum Schulnetzwerk 13.05.2012 uwe.starke@hs-wismar.de 1 Agenda PVLAN- Theorie Rules and Limitations Configuration Steps Zusammenfassung PVLAN-LAB 13.05.2012 uwe.starke@hs-wismar.de

Mehr

Cisco-SRW208P-10/100-Ethernet-Switch mit 8 Ports: WebView/PoE. Managed Switches von Cisco für kleine Unternehmen

Cisco-SRW208P-10/100-Ethernet-Switch mit 8 Ports: WebView/PoE. Managed Switches von Cisco für kleine Unternehmen Cisco-SRW208P-10/100-Ethernet-Switch mit 8 Ports: WebView/PoE Managed Switches von Cisco für kleine Unternehmen Extrem sichere, zuverlässige Switching-Lösung mit PoE für kleinere Unternehmen Highlights

Mehr

Höhere Netzwerkgeschwindigkeit

Höhere Netzwerkgeschwindigkeit PCI Express 10 Gigabit Ethernet LWL-Netzwerkkarte mit offenem SFP+ - PCIe x4 10Gb NIC SFP+ Adapter StarTech ID: PEX10000SFP Die 10-Gigabit-Faseroptik-Netzwerkkarte PEX10000SFP ist eine kostengünstige Lösung

Mehr

ProCurve Switch 2810 Serie

ProCurve Switch 2810 Serie Zur ProCurve 2810 Serie gehören zwei Switches: der ProCurve Switch 2810-24G mit 24 Ports (davon 20 10/100/1000-Ports) und der ProCurve Switch 2810-48G mit 48 Ports (davon 44 10/100/ 1000-Ports). Zusätzlich

Mehr

Flexibilität zahlt sich unter dem Strich aus: MICE enhanced.

Flexibilität zahlt sich unter dem Strich aus: MICE enhanced. Modulare Switch-Familie OpenRail Konzept Bis zu 4 Gigabit Ports Volle Layer 3 Funktionalität Flexible Anpassung an bestehende Systeme Medienvielfalt Flexibilität zahlt sich unter dem Strich aus: MICE enhanced.

Mehr

Umfangreiche Sicherheitsfeatures Höchstmaß an Flexibilität Maximaler Investitionsschutz Lüfterloser Betrieb Größte Zukunftssicherheit Maximale

Umfangreiche Sicherheitsfeatures Höchstmaß an Flexibilität Maximaler Investitionsschutz Lüfterloser Betrieb Größte Zukunftssicherheit Maximale Umfangreiche Sicherheitsfeatures Höchstmaß an Flexibilität Maximaler Investitionsschutz Lüfterloser Betrieb Größte Zukunftssicherheit Maximale Performance Kompaktes Design TOP FEATURES Gigabit Performance

Mehr

Lösungs Szenarien Enterprise und Datacenter - Netzwerke

Lösungs Szenarien Enterprise und Datacenter - Netzwerke Lösungs Szenarien Enterprise und Datacenter - Netzwerke Jürgen Kramkowski Senior Sales Engineer Enterprise Netzwerk Anforderungen hohe Verfügbarkeit hohe Ausfallsicherheit hohe Sicherheit hohe Performance

Mehr

ProCurve Switch 5400zl/3500yl Serie*

ProCurve Switch 5400zl/3500yl Serie* NEU ProCurve Switch 5400zl/3500yl Serie* Die ProCurve Switches der 5400zl/3500yl Serie sind die neuesten intelligenten EDGE-Switches der ProCurve Networking Produktpalette. Die 5400zl Serie umfasst Chassis

Mehr

Internet Routing am 14. 11. 2006 mit Lösungen

Internet Routing am 14. 11. 2006 mit Lösungen Wissenstandsprüfung zur Vorlesung Internet Routing am 14. 11. 2006 mit Lösungen Beachten Sie bitte folgende Hinweise! Dieser Test ist freiwillig und geht in keiner Weise in die Prüfungsnote ein!!! Dieser

Mehr

Cisco-SLM224P-Smart-Switch mit 24 10/100-Ports und 2 Gigabit-Ports: SFPs/PoE. Smart-Switches von Cisco für kleinere Unternehmen

Cisco-SLM224P-Smart-Switch mit 24 10/100-Ports und 2 Gigabit-Ports: SFPs/PoE. Smart-Switches von Cisco für kleinere Unternehmen Cisco-SLM224P-Smart-Switch mit 24 10/100-Ports und 2 Gigabit-Ports: SFPs/PoE Smart-Switches von Cisco für kleinere Unternehmen Kostengünstige und sichere Switching-Lösung mit vereinfachter Verwaltung und

Mehr

Multicast & Anycast. Jens Link FFG2012. jenslink@quux.de. Jens Link (jenslink@quux.de) Multicast & Anycast 1 / 29

Multicast & Anycast. Jens Link FFG2012. jenslink@quux.de. Jens Link (jenslink@quux.de) Multicast & Anycast 1 / 29 Multicast & Anycast Jens Link jenslink@quux.de FFG2012 Jens Link (jenslink@quux.de) Multicast & Anycast 1 / 29 Übersicht 1 Multicast 2 Anycast Jens Link (jenslink@quux.de) Multicast & Anycast 2 / 29 Wer

Mehr

Beschleunigen Sie Ihr Geschäftstempo

Beschleunigen Sie Ihr Geschäftstempo 48 Prozent der Unternehmen warteten mehr als 30 Tage. 1 avaya.de 1 Beschleunigen Sie Ihr Geschäftstempo Inhaltsverzeichnis Hindernisse für das Geschäftstempo... 2 Der Grundstein für höheres Geschäftstempo...

Mehr

Inhaltsverzeichnis 1 STÖRFÄLLE UND IHRE AUSWIRKUNG AUF DIE NETZWERKVERFÜGBARKEIT 1

Inhaltsverzeichnis 1 STÖRFÄLLE UND IHRE AUSWIRKUNG AUF DIE NETZWERKVERFÜGBARKEIT 1 Seite i Inhaltsverzeichnis INHALTSVERZEICHNIS I 1 STÖRFÄLLE UND IHRE AUSWIRKUNG AUF DIE NETZWERKVERFÜGBARKEIT 1 1.1 Verkabelung 2 1.1.1 Link-Ausfall 2 1.1.2 Wackelkontakt (Port Flapping) 4 1.1.3 Schlechte

Mehr

ProCurve Switch 2800 Serie

ProCurve Switch 2800 Serie Zur ProCurve 2800 Serie gehören zwei Switches: der ProCurve Switch 2824 mit 24 Ports (davon 20 10/100/1000-Ports) und der ProCurve Switch 2848 mit 48 Ports (davon 44 10/100/1000- Ports). Zusätzlich verfügt

Mehr

IR6x1 Serie / UMTS/HSPA+ Router mit WLAN NETWORKS. WLAN nach IEEE 802.11b/g/n. HSPA+ mit 21 Mbit/s Downloadrate. IPSec/PPTP/ L2TP/GRE/Open VPN

IR6x1 Serie / UMTS/HSPA+ Router mit WLAN NETWORKS. WLAN nach IEEE 802.11b/g/n. HSPA+ mit 21 Mbit/s Downloadrate. IPSec/PPTP/ L2TP/GRE/Open VPN HSPA+ mit 21 Mbit/s Downloadrate WLAN nach IEEE 802.11b/g/n -20 C bis +70 C IPSec/PPTP/ L2TP/GRE/Open VPN IR6x1 Serie / UMTS/HSPA+ Router mit WLAN Die IR6x1 Serie von InHand Networks umfasst besonders

Mehr

IS YOUR INFORMATION SECURE? Sichere und zuverlässige ICT. Unsere Erfahrung. Ihr Vorteil. SWISS CYBER SECURITY

IS YOUR INFORMATION SECURE? Sichere und zuverlässige ICT. Unsere Erfahrung. Ihr Vorteil. SWISS CYBER SECURITY IS YOUR INFORMATION SECURE? Sichere und zuverlässige ICT. Unsere Erfahrung. Ihr Vorteil. SWISS CYBER SECURITY Security Services Risiken erkennen und gezielt reduzieren Ein zuverlässiger Schutz Ihrer Werte

Mehr

Kommunikationsinfrastrukturen mit der Herausforderung: Mobilität, Multimedia und Sicherheit. Claus Meergans claus.meergans@nortel.com 12.09.

Kommunikationsinfrastrukturen mit der Herausforderung: Mobilität, Multimedia und Sicherheit. Claus Meergans claus.meergans@nortel.com 12.09. Kommunikationsinfrastrukturen mit der Herausforderung: Mobilität, Multimedia und Sicherheit Claus Meergans claus.meergans@nortel.com 12.09.2006 Die Trends im Netzwerk Die multi- mediale Erfahrung Freiheit

Mehr

Alcatel-Lucent VitalQIP Appliance Manager

Alcatel-Lucent VitalQIP Appliance Manager Alcatel-Lucent Appliance Manager End-to-end, mit hohem Funktionsumfang, anwendungsbasiertes und IP-Adressenverwaltung Optimierung der Verwaltung und Senkung der Verwaltungskosten mit dem Appliance Manager

Mehr

Big Data tummelt sich in Ihrem Unternehmensnetzwerk sind Sie vorbereitet?

Big Data tummelt sich in Ihrem Unternehmensnetzwerk sind Sie vorbereitet? Big Data tummelt sich in Ihrem Unternehmensnetzwerk sind Sie vorbereitet? Das Internet, die Ursache von Big Data Im Zeitalter des Internet wird ständig und von überall aus kommuniziert. Daraus ist ein

Mehr

KN 20.04.2015. Das Internet

KN 20.04.2015. Das Internet Das Internet Internet = Weltweiter Verbund von Rechnernetzen Das " Netz der Netze " Prinzipien des Internet: Jeder Rechner kann Information bereitstellen. Client / Server Architektur: Server bietet Dienste

Mehr

FL MGUARD PCI/533 VPN

FL MGUARD PCI/533 VPN Auszug aus dem Online- Katalog FL MGUARD PCI/533 VPN Artikelnummer: 2989417 Firewall/Router im PCI-Format 533 MHz Prozessortaktfrequenz und VPN Kaufmännische Daten EAN 4046356298926 VPE 1 stk. Zolltarif

Mehr

UDP-, MTU- und IP- Fragmentierung

UDP-, MTU- und IP- Fragmentierung UDP-, MTU- und IP- Fragmentierung Jörn Stuphorn stuphorn@rvs.uni-bielefeld.de Universität Bielefeld Technische Fakultät Stand der Veranstaltung 13. April 2005 Unix-Umgebung 20. April 2005 Unix-Umgebung

Mehr

Avaya Data Solutions Netzwerk Virtualisierung mit SPB. Senior Systems Engineer Data Solutions Januar 2011

Avaya Data Solutions Netzwerk Virtualisierung mit SPB. Senior Systems Engineer Data Solutions Januar 2011 Avaya Data Solutions Netzwerk Virtualisierung mit SPB Göran Friedl friedlgoeran@avaya.com Senior Systems Engineer Data Solutions Januar 2011 1 Netzwerk Virtualisierung Problemstellung Core Wie können Netzwerkkomponenten

Mehr

FL MGUARD RS VPN ANALOG

FL MGUARD RS VPN ANALOG Auszug aus dem Online- Katalog FL MGUARD RS VPN ANALOG Artikelnummer: 2989718 Router mit intelligenter Firewall, bis zu 99 MBit/s Datendurchsatz (Wire Speed), Stateful Inspection Firewall für maximale

Mehr

Folgende Voraussetzungen für die Konfiguration müssen erfüllt sein: - Grundkonfiguration des Routers. - Ein Bootimage ab Version 7.4.x.

Folgende Voraussetzungen für die Konfiguration müssen erfüllt sein: - Grundkonfiguration des Routers. - Ein Bootimage ab Version 7.4.x. 7. PPPoE Server 7.1 Einleitung Im Folgenden wird die Konfiguration einer Dialin Verbindung über PPPoE zum Router beschrieben, um eine zusätzliche Authentifizierung durchzuführen. Bei der Einwahl eines

Mehr

Agenda. Einleitung Produkte vom VMware VMware Player VMware Server VMware ESX VMware Infrastrukture. Virtuelle Netzwerke

Agenda. Einleitung Produkte vom VMware VMware Player VMware Server VMware ESX VMware Infrastrukture. Virtuelle Netzwerke VMware Server Agenda Einleitung Produkte vom VMware VMware Player VMware Server VMware ESX VMware Infrastrukture Virtuelle Netzwerke 2 Einleitung Virtualisierung: Abstrakte Ebene Physikalische Hardware

Mehr

Switches der Serie Cisco 100 Cisco Small Business

Switches der Serie Cisco 100 Cisco Small Business Switches der Serie Cisco 100 Kostengünstige, benutzerfreundliche Switches für kleine und mittlere Unternehmen, die nicht konfiguriert werden müssen Um Ihre Unternehmen im Griff zu behalten, müssen Sie

Mehr

Telekommunikationsnetze 2

Telekommunikationsnetze 2 Telekommunikationsnetze 2 Breitband-ISDN Lokale Netze Internet WS 2008/09 Martin Werner martin werner, January 09 1 Breitband-ISDN Ziele Flexibler Netzzugang Dynamische Bitratenzuteilung Effiziente Vermittlung

Mehr

Ethernet Switching und VLAN s mit Cisco. Markus Keil IBH Prof. Dr. Horn GmbH Gostritzer Str. 61-63 01217 Dresden http://www.ibh.de/ info@ibh.

Ethernet Switching und VLAN s mit Cisco. Markus Keil IBH Prof. Dr. Horn GmbH Gostritzer Str. 61-63 01217 Dresden http://www.ibh.de/ info@ibh. Ethernet Switching und VLAN s mit Cisco Markus Keil IBH Prof. Dr. Horn GmbH Gostritzer Str. 61-63 01217 Dresden http://www.ibh.de/ info@ibh.de Der klassische Switch Aufgaben: Segmentierung belasteter Netzwerke

Mehr

ALL1268M. ALLNET VDSL2 DSLAM/Switch Master 8-Port. www.allnet.de

ALL1268M. ALLNET VDSL2 DSLAM/Switch Master 8-Port. www.allnet.de ALL1268M ALLNET VDSL2 DSLAM/Switch Master 8-Port 8 Port VDSL2 Master Switch für Standleitungen über 2-Draht-Verbindungen bis zu einer Länge von 2500 Metern und einer Bandbreite von 100 Mbit/s (längenabhängig)

Mehr

Neues in Hyper-V Version 2

Neues in Hyper-V Version 2 Michael Korp Technical Evangelist Microsoft Deutschland GmbH http://blogs.technet.com/mkorp Neues in Hyper-V Version 2 - Virtualisieren auf die moderne Art - Windows Server 2008 R2 Hyper-V Robust Basis:

Mehr

HP V1910 Switch-Serie

HP V1910 Switch-Serie Produktübersicht Die Geräte der HP V1910 Serie sind Gigabit Layer 2+-Switches mit intelligenten Verwaltungsfunktionen, Unterstützung von Sprachdaten und fester Konfiguration für kleine und mittlere Unternehmen,

Mehr

SDN Security Defined Network?

SDN Security Defined Network? Danube IT Services GmbH www.danubeit.com SDN Security Defined Network? IT SecX, FH St. Pölten Ein kurzer Überblick über Trends im Netzwerkbereich und deren Implikationen auf Security / Sicherheit

Mehr

Internet Protokolle für Multimedia - Anwendungen

Internet Protokolle für Multimedia - Anwendungen Internet Protokolle für Multimedia - Anwendungen Kapitel 5.5 Multiprotocol Label Switching (MPLS) 1 Gliederung Grundlagen Idee, Konzept Label Switching Technologie Label Distribution Protokolle LDP und

Mehr

Informationen zur LANCOM GS-2326P

Informationen zur LANCOM GS-2326P Informationen zur LANCOM GS-2326P Copyright (c) 2002-2014 LANCOM Systems GmbH, Würselen (Germany) Die LANCOM Systems GmbH übernimmt keine Gewähr und Haftung für nicht von der LANCOM Systems GmbH entwickelte,

Mehr

bintec Workshop Dynamic Host Configuration Protocol Copyright 8. November 2005 Funkwerk Enterprise Communications GmbH Version 0.9

bintec Workshop Dynamic Host Configuration Protocol Copyright 8. November 2005 Funkwerk Enterprise Communications GmbH Version 0.9 bintec Workshop Dynamic Host Configuration Protocol Copyright 8. November 2005 Funkwerk Enterprise Communications GmbH Version 0.9 Ziel und Zweck Haftung Marken Copyright Richtlinien und Normen Wie Sie

Mehr

Modul: Einführung. Einsatzfälle der Switches. Nortel Networks Ethernet-Switches und Ethernet Routing Switches (Layer 2 bis 7)

Modul: Einführung. Einsatzfälle der Switches. Nortel Networks Ethernet-Switches und Ethernet Routing Switches (Layer 2 bis 7) Modul: Nortel Networks Ethernet-Switches und Ethernet Routing Switches (Layer 2 bis 7) Einführung Der Erfolg eines Unternehmens hängt heute immer mehr von einer optimal ausgelegten IT-Infrastruktur ab.

Mehr