Die 5. Erlanger Linuxtage. Thema Advanced Mailserver. Referent: Robert Krugmann mailto:

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Die 5. Erlanger Linuxtage. Thema Advanced Mailserver. Referent: Robert Krugmann mailto: rkr@erlug.de"

Transkript

1 Die 5. Erlanger Linuxtage Thema Advanced Mailserver Referent: Robert Krugmann mailto:

2 Inhalt Rückblick: Mailserver für den Hausgebrauch Situation: Der Server im wild-wild-web Systemsicherheit Mailserver-Basics Einfache Eingangsprüfungen Performance-Gedanken Einbinden verschiedener Helfer Fazit

3 Ausgangssituation: Postfix und Cyrus (siehe Hom server, EliTe 3) MTA: Postfix Im Wesentlichen out of the box Änderungen bzgl. Netzwerk, Mail-Zustellung und Relay-Server. Mail-Archiv: Cyrus IMAP- und POP3-Server SASL Authentifizierung der Benutzer SASLAuth-Daemon ohne PAM

4 Client/Server Mail-Kommunikation

5 Client/Server Mail-Kommunikation Client HELO/EHLO Envelope sender Envelope recipient(s) DATA telnet mail.example.com mailserver.example.com ESMTP Postfix HELO client.example.com 250-mailserver.example.com MAIL FROM: 250 OK RCPT TO: 250 OK DATA 354 End data with <CR><LF>.<CR><LF> FROM: Sender TO: Recipient Hier kommt eine Mail. 250 OK QUIT 221 Bye

6

7 Envelope-Checks Postfix kann Mails zurückweisen (REJECT), die den SMTP Envelope-Einschränkungen widersprechen. Nützlich bei massiven SPAM-Attacken Mails, werden nicht erst angenommen, REJECT : Client wird implizit benachrichtig. CPU/Speicher-intensive Content-Filter müssen Mails nicht entpacken bzw. parsen. Es gibt eine Reihe aufeinanderfolgender Beschränkungen....

8

9 Envelope-Checks /etc/postfix/main.cf HELO bzw. EHLO Helo: (smtpd_helo_required = yes) Es dürfen nur erlaubte Zeichen enthalten sein ([0-9] und [a-z]) und natürlich der Punkt '.'. Es muss sich um einen voll spezifizierten Domain-Namen handeln: *.<domain>.<toplevel-domain> Der Name muss im DNS verifizierbar sein. smtpd_helo_restrictions = permit_mynetworks, reject_invalid_helo_hostname, reject_non_fqdn_helo_hostname, reject_unknown_helo_hostname, check_helo_access \ pcre:/etc/postfix/helo_checks Eine Black-/White Liste reguliert Ausnahmen. Lokal: Daemons dürfen dagegen verstoßen.

10 Envelope-Checks: Sender-Restrictions /etc/postfix/main.cf Sender: Von außen nach intern Von intern nach außen/intern Es wird ein FQDN gefordert. Der Sender wird im DNS gesucht. Angemeldete Benutzer werden nicht weiter geprüft. Alle anderen: Prüfung per öffentlicher Black-/White Liste. (Optional: private B-/W Liste). Ein Client muss HELO statt EHLO verwenden. Erreichbarkeit der Adresse des Senders. smtpd_sender_restrictions = reject_non_fqdn_sender, reject_unknown_sender_domain, permit_sasl_authenticated, check_sender_access \ hash:/etc/postfix/s_checks, check_sender_mx_access \ cidr:/etc/postfix/bogus_mx, reject_rbl_client \ cbl.abuseat.org, reject_rbl_client \ dul.dnsbl.sorbs.net, reject_rhsbl_sender \ dsn.rfc-ignorant.org, reject_unauth_pipelining, reject_unverified_sender

11 Envelope-Checks: Recipient-Restrictions /etc/postfix/main.cf Empfänger: lokal oder fremd Es gilt ebenfalls die Forderung nach einem FQDN-Namen, und einer existierenden Domain. Für angemeldete Benutzer und lokale Dienste kann der Server als Relay verwendet werden. Es gibt eine Black-/White Liste für Clients und Emfpänger. <> muss als Absender zugelassen werden, damit REJECTS anderer Server ankommen. SPAMer sollen das nicht mißbrauchen können. smtpd_recipient_restrictions = reject_non_fqdn_recipient, reject_unknown_recipient_domain, permit_mynetworks, permit_sasl_authenticated, reject_unauth_destination, check_recipient_access \ hash:/etc/postfix/r_checks, check_client_access \ hash:/etc/postfix/c_checks, reject_multi_recipient_bounce, permit

12 Postfix & Gadgets /etc/postfix/main.cf Caching DNS-Server für Domain-Checks (Proxy DNS-Server; ubuntu-paket: pdns) Überprüfte Sender zwischenspeichern (address_verify_map = btree:/var/spool/postfix/verified_senders) Header-Checks (header_checks = regexp:/etc/postfix/header_checks) Inhaltsprüfung mit regulären Ausdrücken: /^Subject:Seen it/ REJECT <bounce-msg> MIME-Header-Checks mime_header_checks = regexp:/etc/postfix/mime_header_checks Zurückweisen gefährlicher Attachments /name=\"(.*)\.(bat cmd com exe msi)\"$/ REJECT \ Dangerous type of attachment (rejected file: $1.$2).

13 Postfix & Gadgets /etc/postfix/main.cf Bremse für böse Clients smtpd_soft_error_limit = 5 smtpd_hard_error_limit = 10 smtpd_error_sleep_time = 15 Abgewiesene Mail ist nicht zustellbar unknown_address_reject_code = 554 unknown_hostname_reject_code = 554 unknown_client_reject_code = 554 unknown_local_recipient_reject_code = 554 unverified_sender_reject_code = 550 Anmeldung ist Pflicht smtpd_sasl_auth_enable = yes smtpd_sasl_security_options = noanonymous

14 -Konten Mail an Linux Konten wird immer angenommen. Administrative Mailboxen hostmaster, postmaster, webmaster, abuse /etc/postfix/r_checks: OK [...] /etc/postfix/virtual_maps [...] Veränderungen werden wirksam nach postmap r_checks postmap virtual_maps postfix reload

15 -Konten /etc/postfix/main.cf Postfix empfängt Mails auch für mehrere Domains. Mailboxen sind nicht unbedingt UNIX-Konten. Hierzu sind zwei Definitionen nötig: Nicht Vergessen: Mailbox anlegen! Definieren einer virtuellen Domain (virtual_alias_domains = hash:/etc/postfix/virtual_domains) /etc/postfix/virtual_domains: elite.demo.org Definieren des virtuellen Kontos: (virtual_alias_map = hash:/etc/postfix/virtual_mails) /etc/postfix/virtual_mails:

16 Einbinden nützlicher Helfer

17 Einbinden nützlicher Helfer Amavis verbindet den MTA mit dem eigentlichen Virenscanner z.b. Clamav. Die benötigten Pakete für ubuntu sind z.b: amavisd-new clamav clamav-daemon clamav-docs lha arj unrar zoo nomarch lzop cabextract unzoo spamassassin razor pyzor spamc Achtung: Manche Distributionen enthalten zusätzliche SMTP, SPAM daemon. Wenn diese verwendet werden sollen: Doku lesen!

18 Einbinden nützlicher Helfer Testen von Amavis /etc/init.d/amavis stop /etc/init.d/amavis debug telnet localhost [ ] ESMTP amavisd... EHLO mail.example.com 250-[ ] 250-PIPELINING 250-SIZE 250-8BITMIME 250-ENHANCEDSTATUSCODES QUIT Clamav enthält Testfiles Paket: clamav-testfiles

19 Einbinden nützlicher Helfer /etc/postfix/main.cf content_filter = amavisd-new:[ ]:10024 /etc/postfix/master.cf # service type priv. unpriv chroot wakeup maxproc command amavisd-new unix - - n - 2 smtp -o smtp_data_done_timeout=1200 -o disable_dns_lookups=yes :10025 inet n - n - - smtpd -o content_filter= -o local_recipient_maps= -o relay_recipient_maps= -o smtpd_restriction_classes= -o smtpd_client_restrictions= -o smtpd_helo_restrictions= -o smtpd_sender_restrictions= -o smtpd_recipient_restrictions=permit_mynetworks,reject -o mynetworks= /8 -o strict_rfc821_envelopes=yes

20 Fazit: Envelope-Restrictions gegen SPAM-Flut Content-Filter sind resourcen-aufwändig, sollten also am Ende der Prüfungen aufgerufen werden. Ausbau: TLS - sicherer Protokolle (pop3s, imaps, ssmtp) OpenLDAP anstelle von SASL zur Authentifizierung Amavis: Zusätzliche Virenscanner Spamassassin: Tuning, Regeln: Markieren vs. Reject The Book of Postfix [R. Hildebrand und P. Koetter]

2B01 Spamabwehr am Mailrelayer mit Postfix unter Linux

2B01 Spamabwehr am Mailrelayer mit Postfix unter Linux 2B01 Spamabwehr am Mailrelayer mit Postfix unter Linux Ansgar Schlüter, IABG mbh Aussenstelle Lathen DECUS IT-Symposium, Düsseldorf/Neus 6. April 2005 Parlez vous SMTP?

Mehr

Postfix Mini-Einführung

Postfix Mini-Einführung Postfix Mini-Einführung 1 Postfix-Overview Entwickelt im Hause IBM von Wietse Venema (seit 1998) Steht unter der IBM Public License, heisst offiziell: IBM Secure Mailer / Postfix Modularer Aufbau Einfache,

Mehr

KASPERSKY LAB MEETS OPEN-SOURCE

KASPERSKY LAB MEETS OPEN-SOURCE KASPERSKY LAB MEETS OPEN-SOURCE Vortrag Linux Tag Chemnitz 2015 Roland Imme Senior Technical Sales Engineer THEMEN 3 Bedrohungslage durch Malware 12 Infektionswege 15 Kaspersky Lab 21 Systeme mit Kaspersky

Mehr

SPAM Was kann man als Einrichtung im DFN dagegen tun?

SPAM Was kann man als Einrichtung im DFN dagegen tun? 36. DFN-Betriebstagung SPAM Was kann man als Einrichtung im DFN dagegen tun? Ralf Hildebrandt Charité Campus Mitte ralf.hildebrandt@charite.de 27. März 2002 Zusammenfassung Spam, UCE, UBE: Welche Maßnahmen

Mehr

13 Wie externe Content-Filter funktionieren

13 Wie externe Content-Filter funktionieren 181 13 Wie externe Content-Filter funktionieren Die in Postfix eingebauten Filtermechanismen aus dem vorigen Kapitel sind nur für rudimentäre Aufgaben brauchbar; raffiniertere Anforderungen ans Filtern

Mehr

AMAVIS UND KASPERSKY VS. MALWARE

AMAVIS UND KASPERSKY VS. MALWARE AMAVIS UND KASPERSKY VS. MALWARE Vortrag Linux Tag Chemnitz 2014 Roland Imme Senior Technical Sales Engineer THEMEN 3 Wo geht die Reise hin? 16 Infektionswege 19 AMaViS Projekt 22 Kaspersky Lab 28 AMaViS

Mehr

Mail Protokolle. ESMTP: Extented SMTP Server gibt Infos über seine Fähigkeiten aus, zb für Verschlüsselung verwendet

Mail Protokolle. ESMTP: Extented SMTP Server gibt Infos über seine Fähigkeiten aus, zb für Verschlüsselung verwendet LINUX II MAIL Mail Protokolle SMTP: Simple Mail Transport Protocol Transport von Emails, Port: 25 ESMTP: Extented SMTP Server gibt Infos über seine Fähigkeiten aus, zb für Verschlüsselung verwendet POP3:

Mehr

Was ist SASL? Simple Authentication and Security Layer

Was ist SASL? Simple Authentication and Security Layer Was ist SASL? Simple Authentication and Security Layer Tino Reichardt März 2004 SASL Authentifizierung Gliederung 1. Begriffsklärung und Abkürzungen 2. Schichten und Protokolle 3. Standardisierung von

Mehr

Vergleich verschiedener Blacklists Sonstige Checks und ihre Wirksamkeit SpamAssassin, eine Einführung

Vergleich verschiedener Blacklists Sonstige Checks und ihre Wirksamkeit SpamAssassin, eine Einführung 37. DFN-Betriebstagung Mail AK Vergleich verschiedener Blacklists Sonstige Checks und ihre Wirksamkeit SpamAssassin, eine Einführung Ralf Hildebrandt Charité Campus Mitte ralf.hildebrandt@charite.de 12.

Mehr

Postfix Policy Daemons im Eigenbau. Sinn und Implementation.

Postfix Policy Daemons im Eigenbau. Sinn und Implementation. im Eigenbau. Sinn und. mit als Open Systems AG 3. Mailserver-Konferenz Berlin, 3. Juli 2007 Über mich mit als 7 Jahren Postmaster an der ETH Zürich Verantwortlich bei der Open Systems AG für: Mail-Filter

Mehr

Spam- und Virenabwehr mit Postfix, Exim und Sendmail

Spam- und Virenabwehr mit Postfix, Exim und Sendmail _377-x-spam.book Seite 23 Mittwoch, 29. Juni 2005 7:14 19 First Kapitel 3 KAPITEL 3 Spam- und Virenabwehr mit Postfix, Exim und Sendmail Das Herz eines E-Mail-Systems stellt der Mail Transport Agent (MTA)

Mehr

Workshop E-Mail Reisestationen elektronischer Post

Workshop E-Mail Reisestationen elektronischer Post Workshop E-Mail Reisestationen elektronischer Post Frank Becker Linux-Info-Tag Dresden 2004 2004-10-30 Agenda Was ist E-Mail How Hackers do it... Mail Transfer Agent (MTA) Mail Delivery

Mehr

Mail und Mailserver. Mail - Protokolle. Wichtige RFCs. Alexander Piskernik & Adi Kriegisch. 3. Mai 2007

Mail und Mailserver. Mail - Protokolle. Wichtige RFCs. Alexander Piskernik & Adi Kriegisch. 3. Mai 2007 1 Grundlagen Mail und Mailserver Alexander Piskernik & Adi Kriegisch 3. Mai 2007 2 SMTP & Email 3 Probleme & Lösungen 4 Mailserver 5 Mailserver konfigurieren Wichtige Software 6 Q & A Internet & Kommunikation

Mehr

Überblick Grundlagen SMTP & Email Probleme & Lösungen PAUSE Mailserver Mailserver konfigurieren Q & A. Mail und Mailserver

Überblick Grundlagen SMTP & Email Probleme & Lösungen PAUSE Mailserver Mailserver konfigurieren Q & A. Mail und Mailserver Mail und Mailserver Alexander Piskernik & Adi Kriegisch 3. Mai 2007 1 Grundlagen Protokolle, RFCs, Standards 2 SMTP & Email SMTP Protokoll Mailheader 3 Probleme & Lösungen 4 Mailserver Server im Überblick

Mehr

Konzeption und Umbau der. Mail-Infrastruktur. der Universität Mannheim

Konzeption und Umbau der. Mail-Infrastruktur. der Universität Mannheim Konzeption und Umbau der Mail-Infrastruktur der Universität Mannheim Dr. Heinz Kredel, Matthias Merz, Marko Krüger mit Manfred Schreckenberger, Dr. Werner Aufsattler, Tillmann Bahls, Peter Mühlenpford,

Mehr

w r a M h Christian Boltz

w r a M h Christian Boltz lten a w r e v ver r e s l i a M t! h c a m e leicht g hören zu Christian Boltz postfixadmin@cboltz.de Was ist PostfixAdmin? Webinterface zur Mailserver-Verwaltung: Domains Postfächer Aliase (Weiterweitungen)

Mehr

Protokolle. Konrad Rosenbaum, 2006/7 protected under the GNU GPL & FDL

Protokolle. Konrad Rosenbaum, 2006/7 protected under the GNU GPL & FDL TCP/IP: Standard Protokolle Konrad Rosenbaum, 2006/7 DNS - Domain Name System hierarchische, global verteilte Datenbank löst Namen in IP-Adressen auf Host hat einen primären Nameserver, der Fragen selbst

Mehr

Die meisten Provider filtern Viren und

Die meisten Provider filtern Viren und Server-Kammerjäger Ein Großteil aller Computerschädlinge wird per Mail verbreitet. Aber auch Dateiserver sind beliebte Virenschleudern. Höchste Zeit also, die eigenen Server gegen Viren zu schützen. Linux

Mehr

Sei Dein eigener Mail-Admin!

Sei Dein eigener Mail-Admin! Postfix, DOVECOT, Anti-Spam Sei Dein eigener Mail-Admin! Jan Büren FrOSCon 2015 22. / 23. 8. 2015 Hochschule Rhein / Sieg Worum geht es in diesen Vortrag... (erstmal) Kein weiteres HowTo Keine Schulung

Mehr

Mail doch einfach selber

Mail doch einfach selber Mail doch einfach selber Aufsetzen eines Mailservers mit Postfix und Dovecot 06.05.2016, Frank Agerholm, Linux User Group Flensburg e.v. Agenda Was ist EMail Einrichtung des Netzwerkes Mailen auf dem eigenen

Mehr

7 Hub Transport Server 7.1 Grundlagen des Message-Routing

7 Hub Transport Server 7.1 Grundlagen des Message-Routing 7 Hub Transport Server 7.1 Grundlagen des Message-Routing Zustellung: lokale Zustellung = Zustellung über einen Hub Server auf eine andere Mailbox desselben AD- Standorts remote-zustellung = Inter-Site-Zustellung

Mehr

Ralf Hildebrandt Patrick Koetter. Postfix. Einrichtung, Betrieb und Wartung. 2., aktualisierte und erweiterte Auflage. fsj dpunkt.

Ralf Hildebrandt Patrick Koetter. Postfix. Einrichtung, Betrieb und Wartung. 2., aktualisierte und erweiterte Auflage. fsj dpunkt. Ralf Hildebrandt Patrick Koetter Postfix Einrichtung, Betrieb und Wartung 2., aktualisierte und erweiterte Auflage fsj dpunkt.verlag I. Grundlagen 1 Einführung in Postfix 3 2 SMTP-Kommunikation im Überblick

Mehr

6 Hub Transport Server 6.1 Grundlagen des Message-Routing

6 Hub Transport Server 6.1 Grundlagen des Message-Routing 6 Hub Transport Server 6.1 Grundlagen des Message-Routing Zustellung: lokale Zustellung = Zustellung über einen Hub Server auf eine andere Mailbox desselben AD- Standorts remote-zustellung = Inter-Site-Zustellung

Mehr

Dosenfleisch & Schädlinge in der Mailbox

Dosenfleisch & Schädlinge in der Mailbox Dosenfleisch & Schädlinge in der Mailbox SPAMs - den unerwünschten Werbe-E-Mails, die sich täglich zigfach in unseren Mailboxen wieder finden, geht s in diesem WCM Linuxbox- Workshop an den Kragen. Wie

Mehr

Wenn Cygwin standardmässig installiert wurde befindet es sich unter C:\cygwin

Wenn Cygwin standardmässig installiert wurde befindet es sich unter C:\cygwin Fetchmail Cygwin Version installieren Pull Script installieren Wenn Cygwin standardmässig installiert wurde befindet es sich unter C:\cygwin Aus dem Archiv pull.zip - fetchmail.sh nach C:\cygwin kopieren

Mehr

Gib SPAM keine Chance Christoph Wickert. 17. Marz 2011

Gib SPAM keine Chance Christoph Wickert. 17. Marz 2011 Gib SPAM keine Chance 17. Marz 2011 - Gib SPAM keine Chance! Deep Protocol Inhalt I I I Deep Protocol Privat I Wohnhaft in Munster und Zurich I Langjahriger Fedora Mitarbeiter I Mitglied im Fedora Advisory

Mehr

DNS & MAIL Administration mit BIND und Postfix

DNS & MAIL Administration mit BIND und Postfix WE CERTIFIED WEB ADMINISTRATOR I DNS & MAIL Administration mit BIND und Postfix........................................................ Offizielles Curriculum des Europäischen Webmasterverbandes WE CERTIFIED

Mehr

DNS & MAIL Administration mit BIND und Postfix

DNS & MAIL Administration mit BIND und Postfix WE CERTIFIED WEB ADMINISTRATOR I DNS & MAIL Administration mit BIND und Postfix....................................................... Offizielles Curriculum des Europäischen Webmasterverbandes WE CERTIFIED

Mehr

Inhaltsverzeichnis. I. Grundlagen. 1 Einführung in Postfix 3. 2 SMTP-Kommunikation im Überblick 7

Inhaltsverzeichnis. I. Grundlagen. 1 Einführung in Postfix 3. 2 SMTP-Kommunikation im Überblick 7 Inhaltsverzeichnis I. Grundlagen 1 Einführung in Postfix 3 2 SMTP-Kommunikation im Überblick 7 2.1 E-Mail-Kommunikation 7 2.2 Wie wird eine E-Mail transportiert? 8 2.3 SMTP-Kommunikation 8 2.4 ESMTP-Kommunikation

Mehr

Inhaltsverzeichnis. I. Grundlagen. 1 Einführung in Postfix 3

Inhaltsverzeichnis. I. Grundlagen. 1 Einführung in Postfix 3 xi I. Grundlagen 1 Einführung in Postfix 3 2 SMTP-Kommunikation im Überblick 7 2.1 E-Mail-Kommunikation................................................... 7 2.2 Wie wird eine E-Mail transportiert?.......................................

Mehr

Inhaltsübersicht. I. Grundlagen

Inhaltsübersicht. I. Grundlagen xiii Inhaltsübersicht I. Grundlagen 1 Einführung in Postfix.......................................... 3 2 SMTP-Kommunikation im Überblick............................ 7 3 Systemvorbereitung...........................................

Mehr

Peer Heinlein: Das Postfix-Buch. Open Source Press

Peer Heinlein: Das Postfix-Buch. Open Source Press Peer Heinlein: Das Postfix-Buch Peer Heinlein Das Postfix-Buch Sichere Mailserver mit Linux 2., überarbeitete und erweiterte Auflage 9 Werbe-Mails Spam und UCE 9.2 Die Rechtslage Nach deutscher Rechtslage

Mehr

ict-infrastruktur für bildungsaufgaben Sommersemester 2015 April 30, 2015

ict-infrastruktur für bildungsaufgaben Sommersemester 2015 April 30, 2015 ict-infrastruktur für bildungsaufgaben. Sommersemester 2015 April 30, 2015 0 Wiederholung 1 wiederholung Letztes Mal: DNS-Delegation und Master-Slave Setups mit named Email-Konzepte (MTA, MDA, usw.) postfix

Mehr

Praxis Linux-Administration

Praxis Linux-Administration 5. Veranstaltung Rechnerbetriebsgruppe Technische Fakultät Universität Bielefeld 02. Juni 2014 1/24 Übersicht Themen für heute 2/24 Laborumgebung auf dem Host vorbereiten Aufbau der Laborumgebung aufbauen

Mehr

Software und Bezugsquellen

Software und Bezugsquellen _377-x-spam.book Seite 331 Mittwoch, 29. Juni 2005 7:23 19 First Anhang C ANHANG C Software und Bezugsquellen In diesem Anhang werden die Bezugsquellen zu den Software-Paketen aufgeführt, die in diesem

Mehr

1. Motivation 2. SMTP Grundlagen 3. Fallbeispiele 4. Einrichtung 5. Funktionsweise 6. Pro/Contra 7. Alternativen

1. Motivation 2. SMTP Grundlagen 3. Fallbeispiele 4. Einrichtung 5. Funktionsweise 6. Pro/Contra 7. Alternativen 1. Motivation 2. SMTP Grundlagen 3. Fallbeispiele 4. Einrichtung 5. Funktionsweise 6. Pro/Contra 7. Alternativen Motivation Zero Tolerance vs. Ideologie vs. Realität Denial Rampart Stage lässt sich schwer

Mehr

Multi-Instance Support in Postfix / postscreen

Multi-Instance Support in Postfix / postscreen OpenSource Trends Days 2010 Steinfurt, 23. September 1 Multi-Instance Support Motivation Mögliche Anwendungsfälle Mögliche Anwendungsfälle II Implementierung nullclient postfix-out postfix-in 2 postscreen

Mehr

_377-x-spam.book Seite 319 Mittwoch, 29. Juni 2005 7:22 19

_377-x-spam.book Seite 319 Mittwoch, 29. Juni 2005 7:22 19 _377-x-spam.book Seite 319 Mittwoch, 29. Juni 2005 7:22 19 First Anhang A ANHANG A Das SMTP-Protokoll Dieser Anhang gibt eine kurze Einführung in das SMTP-Protokoll, um zum Verständnis des Buchs beizutragen.

Mehr

Simple Authentication and Security Layer. oder. Cyrus SASL im Detail

Simple Authentication and Security Layer. oder. Cyrus SASL im Detail Simple Authentication and Security Layer oder Cyrus SASL im Detail Patrick Ben Koetter 2. Mailserver Konferenz 19. Mai 2005, Magdeburg EINLEITUNG Mit SMTP Authentifizierung kann Postfix fremden Clients

Mehr

Synology MailStation Anleitung

Synology MailStation Anleitung Nach dem englischen Original von Synology Inc. Synology MailStation Anleitung Übersetzt von Matthieu (synology-forum.de) Matthieu von synology-forum.de 04.08.2009 Inhaltsverzeichnis Einleitung... 3 1.

Mehr

Ihr Benutzerhandbuch AVIRA ANTIVIR MAILGATE http://de.yourpdfguides.com/dref/3644341

Ihr Benutzerhandbuch AVIRA ANTIVIR MAILGATE http://de.yourpdfguides.com/dref/3644341 Lesen Sie die Empfehlungen in der Anleitung, dem technischen Handbuch oder der Installationsanleitung für AVIRA ANTIVIR MAILGATE. Hier finden Sie die Antworten auf alle Ihre Fragen über die AVIRA ANTIVIR

Mehr

_377-x-spam.book Seite 345 Mittwoch, 29. Juni 2005 7:24 19

_377-x-spam.book Seite 345 Mittwoch, 29. Juni 2005 7:24 19 _377-x-spam.book Seite 345 Mittwoch, 29. Juni 2005 7:24 19 First Hier Mini IVZ eingeben! Index Erstellen auf den Arbeitsseiten (siehe Muster) Abstand untere Tabellenlinie zu Textanfang 1,8 cm -> also:

Mehr

FL1 Hosting Technische Informationen

FL1 Hosting Technische Informationen FL1 Hosting Verfasser Version: V1.0 (ersetzt alle früheren Versionen) Gültig ab: 18. Oktober 2015 Version 2.1 Seite 1/6 Inhaltsverzeichnis 1 DNS Eintrag bei Registrierungsstellen (NIC) FTP... 3 2 Allgemeine

Mehr

SMTP-Verfahren POP-Verfahren IMAP-Verfahren

SMTP-Verfahren POP-Verfahren IMAP-Verfahren IT Zertifikat Mailserver 01 Server Mailserver Protokolle Teil des Client-Server-Modells bietet Dienste für lokale Programme/ Computer (Clients) an -> Back-End-Computer Ausbau zu Gruppe von Servern/ Diensten

Mehr

Mailserver mit Postfix und dovecot. VORSICHT!!! Dieser Beitrag ist ein BETA-Howto!!!

Mailserver mit Postfix und dovecot. VORSICHT!!! Dieser Beitrag ist ein BETA-Howto!!! Mailserver mit Postfix und dovecot VORSICHT!!! Dieser Beitrag ist ein BETA-Howto!!! Vorwort Dieses Howto führt durch ein Basic Setup eines virtuellen Mailservers mit Postfix (SMTP), PostfixAdmin (Webadministration)

Mehr

Kommunikation in Netzwerken Teil 2

Kommunikation in Netzwerken Teil 2 Client-Server Teil 2-1/37 3.6.2006 Kommunikation in Netzwerken Teil 2 Barbara Leipholz-Schumacher Euregio-Kolleg, Würselen Konfiguration des SMTP-Servers postfix (Linux) main.cf Client-Server Teil 2-2/37

Mehr

EHLO November 2012 Wolfgang Breyha

EHLO November 2012 Wolfgang Breyha EHLO SPAM Workshop Teil 1 Vorstellung: root am ZID der Universität Wien Verantwortlich für Entwicklung und Betrieb des Linux Mailsystems Entwicklung und Betrieb von Mailsystemen und Spamfiltern seit 1999

Mehr

CRM114 als SpamAssassin-Plugin. Martin Schütte

CRM114 als SpamAssassin-Plugin. Martin Schütte CRM114 als SpamAssassin-Plugin Martin Schütte Inhalt CRM114 Installation Benutzung SpamAssassin-Plugin Einstellungen TODOs Amavis Und nochwas CRM114 Filtersprache zur Text-Klassifizierung verschiedene

Mehr

Rechnernetze Übung 12

Rechnernetze Übung 12 Rechnernetze Übung 12 Frank Weinhold Professur VSR Fakultät für Informatik TU Chemnitz Juli 2011 Sie kennen sicherlich sogenannte Web-Mailer, also WWW-Oberflächen über die Sie Emails lesen und vielleicht

Mehr

E-Mail. Nachrichtenübertragung. Internetkommunikation Christof Fox. Wie werden Nachrichten Übertragen?

E-Mail. Nachrichtenübertragung. Internetkommunikation Christof Fox. Wie werden Nachrichten Übertragen? E-Mail Nachrichtenübertragung 1 Wie werden Nachrichten Übertragen? Über Protokolle: SMTP (Simple Mail Transfer Protocol) POP3 (Post Office Protocol Version 3) IMAP (Internet Message Access Protocol) 2

Mehr

(S/MIME) Verschlüsselung

(S/MIME) Verschlüsselung (S/MIME) Verschlüsselung DI (FH) René Koch Systems Engineer Siedl Networks GmbH Collaboration trifft Communication im Web 2.0 Krems, 23.04.2015 Inhalt Wie funktioniert E-Mail Verschlüsselung?

Mehr

(auch: Mogelpost, Netzpest, Digipest, ... und was man dagegen tun kann. Timo Felbinger 05. 08. 2007. Spam. Quälmail, E-Müll,... )

(auch: Mogelpost, Netzpest, Digipest, ... und was man dagegen tun kann. Timo Felbinger 05. 08. 2007. Spam. Quälmail, E-Müll,... ) Spam (auch: Mogelpost, Netzpest, Digipest, Quälmail, E-Müll,... )... und was man dagegen tun kann Timo Felbinger 05. 08. 2007 Wie Spam entsteht: ein Zufallsfund 2 Return-Path:

Mehr

Domain Name System (DNS)

Domain Name System (DNS) Domain Name System (DNS) Motivation: E-mail-Infrastruktur des Internet Absender Empfänger SMTP server DNS server Adressabfrage E-mail client Mail-exchangeabfrage Internet SMTP E-mail client POP DNS server

Mehr

1 Konto neu in Mailprogramm einrichten

1 Konto neu in Mailprogramm einrichten 1 1 Konto neu in Mailprogramm einrichten 1.1 Mozilla Thunderbird Extras Konten Konto hinzufügen E-Mail-Konto 1. Identität eingeben: Name und mitgeteilte Mail-Adresse 2. Typ des Posteingangs-Server: POP3

Mehr

Simple Authentication and Security Layer. oder. Cyrus SASL das unbekannte Wesen

Simple Authentication and Security Layer. oder. Cyrus SASL das unbekannte Wesen Simple Authentication and Security Layer oder Cyrus SASL das unbekannte Wesen Patrick Koetter 1. Postfix Konferenz 4. September 2004, Berlin EINLEITUNG Cyrus SASL macht das Konfigurieren von SMTP AUTH

Mehr

Zukünftige Maßnahmen für eine verbesserte Spamabwehr

Zukünftige Maßnahmen für eine verbesserte Spamabwehr Zukünftige Maßnahmen für eine verbesserte Spamabwehr IT-Palaver 26.09.2006 Karin Miers Zukünftige Maßnahmen für eine verbesserte Spamabwehr - 26.9.1006 K.Miers 1 Übersicht Tools und Verfahren zur Spamabwehr

Mehr

Postfix 2.0 bis 2.4: Was ist passiert?

Postfix 2.0 bis 2.4: Was ist passiert? Postfix 2.0 bis 2.4: Was ist passiert? Postfix wurde in den letzten Jahren fast täglich weiterentwickelt Gerade für den Spam und Virenschutz kamen viele schöne Funktionen dazu Trotzdem: Langsam kann Postfix

Mehr

SMTP. Simple Mail Transfer Protocol SMTP

SMTP. Simple Mail Transfer Protocol SMTP SMTP Simple Mail Transfer Protocol Autor: Prof. Dr.-Ing. Anatol Badach Auszug aus dem Werk: Herausgeber: Heinz Schulte WEKA-Verlag ISBN 978-3824540662 Eine der wichtigsten Anwendungen des Internets ist

Mehr

_377-x-spam.book Seite 179 Mittwoch, 29. Juni 2005 7:16 19

_377-x-spam.book Seite 179 Mittwoch, 29. Juni 2005 7:16 19 _377-x-spam.book Seite 179 Mittwoch, 29. Juni 2005 7:16 19 First Kapitel 8 KAPITEL 8 AMaViS AMaViS steht für»a Mail Virus Scanner«. Es ist allerdings kein Virenscanner, sondern eine Software, die dazu

Mehr

Scalera Mailplattform Dokumentation für den Anwender Installation und Konfiguration des Outlook Connectors

Scalera Mailplattform Dokumentation für den Anwender Installation und Konfiguration des Outlook Connectors Installation und Konfiguration des Outlook Connectors Vertraulichkeit Die vorliegende Dokumentation beinhaltet vertrauliche Informationen und darf nicht an etwelche Konkurrenten der EveryWare AG weitergereicht

Mehr

SpamAssassin. Leitfaden zu Konfiguration, Integration und Einsatz. Alistair McDonald. An imprint of Pearson Education

SpamAssassin. Leitfaden zu Konfiguration, Integration und Einsatz. Alistair McDonald. An imprint of Pearson Education Alistair McDonald SpamAssassin Leitfaden zu Konfiguration, Integration und Einsatz An imprint of Pearson Education München Boston San Francisco Harlow, England Don Mills, Ontario Sydney Mexico City Madrid

Mehr

Spam und SPIT. Moritz Mertinkat mmertinkat AT rapidsoft DOT de. Aktuelle Schutzmöglichkeiten und Gegenmaßnahmen 06.07.2007 1

Spam und SPIT. Moritz Mertinkat mmertinkat AT rapidsoft DOT de. Aktuelle Schutzmöglichkeiten und Gegenmaßnahmen 06.07.2007 1 06.07.2007 1 Spam und SPIT Aktuelle Schutzmöglichkeiten und Gegenmaßnahmen Moritz Mertinkat mmertinkat AT rapidsoft DOT de 06.07.2007 Einleitung // Worum geht s? Spam Architektur Schutzmöglichkeiten Gegenmaßnahmen

Mehr

AOL.COM verschwindet von der Bildfläche

AOL.COM verschwindet von der Bildfläche AOL.COM verschwindet von der Bildfläche An der ETH bin ich unter anderem als Mailmaster der ISG.EE tätig. Da kommt man natürlich nicht umhin immer wieder einmal in die Maillogs hineinzuschauen. Heute war

Mehr

Design und Realisierung von E-Business- und Internet-Anwendungen. Email- und Verzeichnisdienste

Design und Realisierung von E-Business- und Internet-Anwendungen. Email- und Verzeichnisdienste Design und Realisierung von E-Business- und Internet-Anwendungen Email- und Verzeichnisdienste Dr. Stephen Heilbronner et al. Prof. Dr. Heinz-Gerd Hegering SoSe 2005 Nur für Teilnehmer an Bachelor und

Mehr

Whitepaper: Postfix/Cyrus und Spamassassin

Whitepaper: Postfix/Cyrus und Spamassassin Whitepaper: Postfix/Cyrus und Spamassassin Im Folgenden wird die Grund-Installation/Konfiguration eines SMTP/IMAP-Systems inklusive SPAM-Filter unter der Fedora Linux-Distribution beschrieben. Als Mail-Server

Mehr

Spam/Viren. Ein Statusbericht. Roland Dietlicher ID/Basisdienste 12. Mai 2004

Spam/Viren. Ein Statusbericht. Roland Dietlicher ID/Basisdienste 12. Mai 2004 Spam/Viren Ein Statusbericht Roland Dietlicher ID/Basisdienste 12. Mai 2004 Guten Tag Herr Dietlicher, Ich nehme nicht an, dass Sie es waren der mir rund 20 Spams gesendet hat - aber evtl müsste ihr Computer

Mehr

Den Aufbau einer E-Mail-Nachricht kennen. Den Aufbau von E-Mail-Adressen kennen.

Den Aufbau einer E-Mail-Nachricht kennen. Den Aufbau von E-Mail-Adressen kennen. 3 Grundlagen E-Mail In diesem Kapitel lernen Sie: Die Grundlagen der E-Mail-Übertragung kennen. Das SMTP-Protokoll kennen. Den Aufbau einer E-Mail-Nachricht kennen. Den Aufbau von E-Mail-Adressen kennen.

Mehr

Socket-Programmierung (3)

Socket-Programmierung (3) Socket-Programmierung (3) E-Mails versenden Aufgabe: ein Programm schreiben, das E-Mails versenden kann Lernziele: - SMTP Kommandos - Authentifizierung - Passworteingabe (wxwidgets) - SMTP Ergebniscodes

Mehr

Moderne Kurierdienste

Moderne Kurierdienste Moderne Kurierdienste von Martin Müller Kaum vorzustellen, dass das Kommunikationsmittel email vor fünf Jahren nur für wenige ausgesuchte Anwender eine Bedeutung hatte, wo es doch heute beinahe jedem,

Mehr

Kurs-Dokumentation. Zentrum für Informatik ZFI AG. Anti-Spam mit SpamAssassin (LSAS-0412) -IT Ausbildung nach Mass

Kurs-Dokumentation. Zentrum für Informatik ZFI AG. Anti-Spam mit SpamAssassin (LSAS-0412) -IT Ausbildung nach Mass Zentrum für Informatik - Anti-Spam mit SpamAssassin (LSAS-0412) -IT... 1/6 Kurs-Dokumentation Zentrum für Informatik ZFI AG Anti-Spam mit SpamAssassin (LSAS-0412) -IT Ausbildung nach Mass http://www.zfi.ch/lsas-0412

Mehr

Seite 20-1. 20Mailserver... 1

Seite 20-1. 20Mailserver... 1 Seite 20-1 20 Mailserver 20Mailserver... 1 20.1 Einführung... 1 20.1.1 Feste IP... 1 20.1.2 Einwahlverbindung... 2 20.2 Protokolle... 2 20.3 Der Weg einer E-Mail... 3 20.4 Einrichtung eines lokalen Mailservers...

Mehr

FL1 Hosting Kurzanleitung

FL1 Hosting Kurzanleitung FL1 Hosting Verfasser Version: V1.0 (ersetzt alle früheren Versionen) Gültig ab: 18. Oktober 2015 Version 2.1 Seite 1/10 Inhaltsverzeichnis 1 Zugangsdaten... 3 1.1 FTP... 3 1.2 Online Admin Tool... 3 1.3

Mehr

Email: Systeme und Möglichkeiten an der Universität Bayreuth. Jour fixe für IT Verantwortliche SS 2012

Email: Systeme und Möglichkeiten an der Universität Bayreuth. Jour fixe für IT Verantwortliche SS 2012 Email: Systeme und Möglichkeiten an der Universität Bayreuth Jour fixe für IT Verantwortliche SS 2012 1 Übersicht: Emailvolumen Zwei getrennte Mailsysteme für Studenten und Mitarbeiter Mailbenutzer mit

Mehr

Diese Information ist gültig für Thermoguard ab Version 2.65 (freigegeben 11. April 2010).

Diese Information ist gültig für Thermoguard ab Version 2.65 (freigegeben 11. April 2010). Inhalt 1. Kurzanleitung 2. Beispieleinstellungen 2.1 Intranet 2.2 Externer Provider: 1 & 1 2.3 Externer Provider: Google Mail 3. Details 4. Problembehandlung Diese Information ist gültig für ab Version

Mehr

Kurzanleitung Hosting

Kurzanleitung Hosting Kurzanleitung Hosting Inhaltverzeichnis 1 Zugangsdaten... 3 2 Ändern des FTP-Passworts... 4 3 Passwortgeschützte Verzeichnisse... 4 4 Allgemeine E-Mail Client Einstellungen... 7 1 Zugangsdaten Zugangsdaten

Mehr

SMTP Sieve Interpreter

SMTP Sieve Interpreter SMTP Sieve Interpreter Entwicklung eines Sieve-Interpreters als Studienarbeit Vortrag von Dilyan Palauzov dilyan.palauzov@aegee.org 17. Juli 2007 Übersicht Probleme Ziele Idee Vorstellung von Sieve Implementierungdetails

Mehr

Dienste zur Kommunikation

Dienste zur Kommunikation Dienste zur Kommunikation Die Killer-Applikation des Internet heisst elektronische Post Das grösste verteilte Dokumenten-System des Internet heisst World Wide Web Mit beiden kann man hochgradig produktiv

Mehr

emailen - jetzt aber richtig

emailen - jetzt aber richtig emailen - jetzt aber richtig Computerlabor im KuZeB computerlabor.kire.ch 14.12.2009 Kire www.kire.ch Layout-Template von Chih-Hao Tsai chtsai.org Creative Commons License (by-nc-sa) creativecommons.org/licenses/by-nc-sa/2.5/ch/deed.de

Mehr

Inhalt. Net-Base Internetservice. Dokumentation Plesk E-Mail-Verwaltung / Horde Webmailverwaltung

Inhalt. Net-Base Internetservice. Dokumentation Plesk E-Mail-Verwaltung / Horde Webmailverwaltung Mit Ihrem Hostingpaket haben Sie die Möglichkeit, mehrere E-Mail-Konten zu verwalten. Ihre E-Mails können Sie dabei über ein gängiges E-Mail Programm, oder wahlweise über ein Webfrontend versenden und

Mehr

Mailen Sie doch einfach mit Ihrem guten Namen. Businesskritische E-Mail mit DKIM, ADSP und ARF sichern

Mailen Sie doch einfach mit Ihrem guten Namen. Businesskritische E-Mail mit DKIM, ADSP und ARF sichern Mailen Sie doch einfach mit Ihrem guten Namen Businesskritische E-Mail mit DKIM, ADSP und ARF sichern Wir leben in der Anti-Spam Steinzeit BÖSE SPAM! BÖSE SPAM! SITZ! JA, SO IST S GUT Die drei Worte der

Mehr

Postfix als sicheres SMTP-Gateway

Postfix als sicheres SMTP-Gateway 14. Konferenz der DNUG Postfix als sicheres SMTP-Gateway Postfix als sicheres SMTP-Gateway Ralf Hildebrandt innominate AG hildeb@codeblau.de 30. März 2002 14. Konferenz der DNUG Postfix als sicheres SMTP-Gateway

Mehr

LDAP, Postfix, TLS, Procmail, SpamAssassin & Courier IMAP. Simon Dassow janus@errornet.de 04-06-2003

LDAP, Postfix, TLS, Procmail, SpamAssassin & Courier IMAP. Simon Dassow janus@errornet.de 04-06-2003 LDAP, Postfix, TLS, Procmail, SpamAssassin & Courier IMAP Simon Dassow janus@errornet.de 04-06-2003 1 Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung 3 2 Installation 4 2.1 LDAP................................... 4 2.2

Mehr

Der MTA Exim. Erkan Yanar erkan.yanar@t-online.de. Zusätzliche Komentare im grün

Der MTA Exim. Erkan Yanar erkan.yanar@t-online.de. Zusätzliche Komentare im grün Der MTA Exim Erkan Yanar erkan.yanar@t-online.de Zusätzliche Komentare im grün Der MTA Exim Einer der drei "großen" Sendmailerben Als einziger unter der GPL Author: Phillip Hazel Aktuelle Version: 4.30

Mehr

Modul 123. E-Mail und FTP. Unit 6. E-Mail (pop / smtp), FTP (activ/passive Mode) FTP-Server mit Microsofts IIS

Modul 123. E-Mail und FTP. Unit 6. E-Mail (pop / smtp), FTP (activ/passive Mode) FTP-Server mit Microsofts IIS Modul 123 Unit 6 (V1.1) E-Mail und FTP Zielsetzung: E-Mail (pop / smtp), FTP (activ/passive Mode) FTP-Server mit Microsofts IIS Technische Berufschule Zürich IT Seite 1 Grundlagen : Das Store-and-Forward

Mehr

Email-Hygiene SPAM und Viren in den Briefkästen

Email-Hygiene SPAM und Viren in den Briefkästen Email-Hygiene - Spam und Viren in den Briefkästen Email-Hygiene SPAM und Viren in den Briefkästen Gliederung - Mailservice Historische Entwicklung - Unsere Strategie - exim, sophie, spamd -Probleme - Neueste

Mehr

Linux-Cafe - 2014-12-01. Referent: Bernd Strößenreuther

Linux-Cafe - 2014-12-01. Referent: Bernd Strößenreuther Ein eigener Mailserver Linux-Cafe - 2014-12-01 Fortsetzung zum Vortrag Ein Server für zu Hause siehe http://pub.stroessenreuther.info/vortrag_server_fuer_zu_hause.pdf Referent: Bernd Strößenreuther mailto:linux-cafe@stroessenreuther.net

Mehr

Email Virus- und Spamfilter. Sebastian Marius Kirsch skirsch@moebius.inka.de

Email Virus- und Spamfilter. Sebastian Marius Kirsch skirsch@moebius.inka.de Email Virus- und Spamfilter Sebastian Marius Kirsch skirsch@moebius.inka.de Spam, lovely spam... Statistik am MPI ueber die letzten 2.75 Monate Von 178000 Emails wurden 37000 als Spam gewertet etwa 20%

Mehr

Spam bekämpfen mit Open Source-Software. Jochen Topf

Spam bekämpfen mit Open Source-Software. Jochen Topf Spam bekämpfen mit Open Source-Software Jochen Topf OpenSaar 2007 Wo kommt der Spam her? Benutzerfreundliche Spamversender- Software Botnetze Professionelle Untergrund-Wirtschaft Mit Spam läßt sich Geld

Mehr

Die Konfiguration des Mozilla Thunderbird Mail-Clients an der UniBwM

Die Konfiguration des Mozilla Thunderbird Mail-Clients an der UniBwM Die Konfiguration des Mozilla Thunderbird Mail-Clients an der UniBwM Wenn auf Ihrem PC Mozilla Thunderbird Mail-Clients nicht vorinstalliert ist, können Sie unter http://www.thunderbird-mail.de/thunderbird/

Mehr

POP3 über Outlook einrichten

POP3 über Outlook einrichten POP3 über Outlook einrichten In diesem Tutorial zeigen wir Ihnen, wie Sie im Outlook Express ein POP3 E-Mail Konto einrichten. Wir haben bei der Erstellung des Tutorials die Version 6.0 verwendet. Schritt

Mehr

Einrichten eines Postfachs mit Outlook Express / Outlook bis Version 2000

Einrichten eines Postfachs mit Outlook Express / Outlook bis Version 2000 Folgende Anleitung beschreibt, wie Sie ein bestehendes Postfach in Outlook Express, bzw. Microsoft Outlook bis Version 2000 einrichten können. 1. Öffnen Sie im Menü die Punkte Extras und anschließend Konten

Mehr

3.2 Emaildienste. 3.2.1 Postfix. Sicherheit der Dienste. 3.2.1.1 main.cf. 322.2 Gewichtung: 2

3.2 Emaildienste. 3.2.1 Postfix. Sicherheit der Dienste. 3.2.1.1 main.cf. 322.2 Gewichtung: 2 3.2 Emaildienste 322.2 Gewichtung: 2 Beschreibung: Die Kandidaten sollten Erfahrung und Wissen in den Sicherheitsmerkmalen für die Anwendung und Konfiguration von Postfix Emaildiensten besitzen. Ein Bewusstsein

Mehr

Ich hab doch nichts zu verbergen... Der gläserne Bürger: Wieviel Daten braucht der Staat?

Ich hab doch nichts zu verbergen... Der gläserne Bürger: Wieviel Daten braucht der Staat? 1 / 32 Veranstaltungsreihe Ich hab doch nichts zu verbergen... Der gläserne Bürger: Wieviel Daten braucht der Staat? Veranstalter sind: 15. Mai bis 3. Juli 2008 der Arbeitskreis Vorratsdatenspeicherung

Mehr

Die Möglichkeiten der Milterschnittstelle

Die Möglichkeiten der Milterschnittstelle Die Möglichkeiten der Milterschnittstelle Andreas Schulze DATEV eg 5. Mailserverkonferenz Berlin, 2011 Agenda Historie Überblick über die Filtermöglichkeiten bei Postfix Vorteile von Miltern Design Produktübersicht

Mehr

HANDBUCH MOZILLA THUNDERBIRD So richten Sie Ihren kostenlosen E-Mail Client ein.

HANDBUCH MOZILLA THUNDERBIRD So richten Sie Ihren kostenlosen E-Mail Client ein. HANDBUCH MOZILLA THUNDERBIRD So richten Sie Ihren kostenlosen E-Mail Client ein. World4You Internet Services GmbH Hafenstraße 47-51, A-4020 Linz office@world4you.com www.world4you.com INHALTSVERZEICHNIS

Mehr

The Big Picture. Übersicht rund um E-Mail. Dirk Geschke. Linux User Group Erding. 23. Februar 2011

The Big Picture. Übersicht rund um E-Mail. Dirk Geschke. Linux User Group Erding. 23. Februar 2011 The Big Picture Übersicht rund um E-Mail Dirk Geschke Linux User Group Erding 23. Februar 2011 Dirk Geschke (LUG-Erding) E-Mail 23. Februar 2011 1 / 30 Gliederung 1 Einleitung 2 Überblick 3 Mailzustellung

Mehr

Anleitung für die Mail-Umstellung

Anleitung für die Mail-Umstellung Anleitung für die Mail-Umstellung Version/Datum: 1.0 29-August-2013 Autor/Autoren: Green.ch Autorenteam Seite 1/9 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 2 1 Einleitung... 3 2 Allgemeine Informationen

Mehr

Einleitung. Inhalt. 1. Basis-Installation und Hinweise

Einleitung. Inhalt. 1. Basis-Installation und Hinweise Deutsche Installationsanleitung für einen Open-Xchange Groupware Server auf SuSE Linux 9.1 v. 0.3 für Open-Xchange v. 0.7.4. - 17.11.2004 Uwe Eischens, uwe@accessible.de Einleitung Lizenz Dieses Dokument

Mehr

E-Mail-Programm HOWTO. zum Einrichten von E-Mail-Konten

E-Mail-Programm HOWTO. zum Einrichten von E-Mail-Konten E-Mail-Programm HOWTO zum Einrichten von E-Mail-Konten Stand: 01.09.2014 Inhaltsverzeichnis 1. Vorwort... 4 2. Einrichtung der Konten in den E-Mail-Programmen... 5 2.1 Thunderbird...4 2.2 Outlook 2007...6

Mehr