Nutzer Handbuch Antispam - Tool

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Nutzer Handbuch Antispam - Tool"

Transkript

1 Nutzer Handbuch Antispam - Tool Copyright 08/2007 by All rights reserved. No part of this document may be reproduced or transmitted in any form or by any means, electronic or mechanical, including photocopying and recording, for any purpose without the express written permission of the owner department in. All product names mentioned are trademarks of their respective companies or distributors. 1

2 Vorwort Zum Schutz gegen unerwünschte Mails (engl. Spam-Mails, Junk-Mails), bietet Ihnen arvato systems ab sofort einen neuen, sehr flexiblen Spamfilter an. Die eingehenden Spammails werden bereits am Eingangs-Server geblockt und zentral 45 Tage lang gespeichert. Der User hat die Möglichkeit, sich jederzeit seinen persönlichen Junk-Ordner anzuschauen und sich bei Bedarf die geblockten Mails nachträglich zustellen zu lassen. Ausserdem kann der Anwender nun auch seine persönliche Whiteliste (Liste der erlaubten Absenderadressen) und Blackliste (Liste der blockierten Absenderadressen) selbst verwalten. In diesem Handbuch wird die Nutzung des Antispam-Tools für den Anwender erklärt. Der Spamfilter unterscheided vier Bedrohungs-Varianten von Spammails. 1. Spam: Wenn eine Mail vom Filter sehr sicher als Spam eingestuft wird, wird sie als solche deklariert. 2. Spamverdacht: Hierunter fallen alle Mails, die vom Filter nicht mit 100%iger Sicherheit als Spam erkannt wurden, aber sehr wahrscheinlich Spammails sind. 3. Betrugmails: Als Betrugmails (engl. PhishingMails oder Fraud-Mails) werden Mails klassifiziert, die von falschen Absendern stammen und zum Ziel haben, geheime Zugangsdaten (User-Accounts, Kontonummern und Passwörter) der Anwender zu erstehlen. Durch täuschend echtes Design soll der Anwender glauben, die Mail kommt z.b. von seiner Bank. Die in den Mails integrierten Weblinks führen dann auf eine falsche Webseite. 4. Betrugsverdachtmails: Hierunter fallen alle Mails, die nicht mit 100%iger Sicherheit als Betrugsmails erkannt wurden, aber sehr wahrscheinlich Betrugmails sind. 2

3 Inhaltsangabe 1. Anmeldung und Abmeldung an Ihrem Junkordner Spamverdachts-Übersicht: Anmeldung an Ihrer Junbox: Anmeldung Abmeldung Junkordner Nachträgliche Zustellung geblockter Mails Ansicht des Inhalts geblockter Mails Suchfunktion Spamschutzverfahren Einstellungen Stellvertretungen Persönliche Einstellungen Ihrer Spamverdacht-Übersicht Nachricht Änderung der Sprache

4 1. Anmeldung und Abmeldung an Ihrem Junkordner 1.1 Spamverdachts-Übersicht: Wenn das Antispam-Tool eine Mail geblockt hat, speichert es diese Mail auf einem zentralen Speicherort auf dem Server und sendet Ihnen standardmäßig einmal am Tag eine Infomail Spamverdacht-Übersicht zu. Somit bekommen Sie eine aktuelle Übersicht Ihrer geblockten Mails. Aus dieser Spam-Verdachts-Übersichtsmail können Sie sich direkt durch einen Klick auf Junkverdacht aufheben eine geblockte Mail nachträglich zustellen lassen. Dabei wird die Absender-Adresse automatisch in Ihre persönliche Whitelist (= Liste der erlaubten Absender) hinzugefügt und in Zukunft nicht mehr geblockt: Möchten Sie eine geblockte Mail nachträglich zugestellt haben, klicken Sie bitte auf Spamverdacht aufheben 4

5 1.2 Anmeldung an Ihrer Junbox: Möchten Sie Änderungen an Ihrer Junkmailbox vornehmen, so können Sie sich jederzeit direkt über Ihren Webbrowser an Ihre Junkmailbox anmelden. Die Anmeldung an Ihren persönlichen Junkordner erfolgt durch Anklicken des Links, den Sie in Ihrer Junkverdacht-Übersicht -Nachricht finden: Klicken Sie hier zum Einloggen Sie können sich natürlich auch durch direkte Eingabe des folgendes Links in Ihren Webbrowser anmelden: 5

6 1.3 Anmeldung: Geben Sie Ihren User-Namen und Ihr Passwort ein (wählen Sie dabei auch Ihre korrekte Domäne aus): Für die Anmeldung benutzen Sie bitte die gleichen Anmeldedaten, wie für die Anmeldung an Ihr Outlook Postfach. Anmerkung: Deaktivieren Sie gegebenenfalls Ihren Pop-Up-Blocker, falls dieser in Ihrem Webbrowser aktiviert ist. Zahlreiche Pop-Up Blocker verhindern das Öffnen der Antispam Tool-Webseite. 6

7 Nach erfolgreicher Anmeldung öffnet sich Ihre persönlicher Junkordner, der alle geblockten Mails in einer Liste anzeigt: 7

8 1.4 Abmeldung Sie können sich aus jedem Fenster von der Webseite abmelden. Zum Abmelden klicken Sie oben rechts auf den Button Abmelden : Sie können jedoch auch einfach die Webseite schliessen. 2. Junkordner Der Junkordner zeigt im unteren Fensterabschnitt alle Ihre geblockten s in einer Liste an. Die geblockten Mails werden 45 Tage lang auf dem Server gespeichert und danach automatisch gelöscht. 8

9 Sie haben die Möglichkeit, die Anzahl der angezeigten Nachrichten selbst anzupassen. Sie können aber auch durch die einzelnen Listen durchblättern, indem Sie die Vorwärts- /Rückwärts -Buttons auf der Übersichtsseite anwählen: 9

10 2.1 Nachträgliche Zustellung geblockter Mails Falls Sie eine geblockte Mail nachgeliefert haben möchten, markieren Sie die entsprechende(n) Mail(s) und klicken Sie anschließend auf den Button Junk-Verdacht aufheben. Die ausgewählten Mails werden automatisch an Ihren Posteingang zugestellt.: Anmerkung: Sobald Sie die Funktion Junk-Verdacht aufheben für Mails ausgeführt haben, werden die Absender-Adressen automatisch in Ihre persönliche Whiteliste aufgenommen, d.h. in Zukunft werden Mails von diesen Absendern nicht mehr geblockt. 2.2 Ansicht des Inhalts geblockter Mails Das Webtool bietet Ihnen die Möglichkeit, sich den Inhalt der geblockten Mails anzuschauen, ohne daß Sie sich die Mail zuvor zustellen lassen. Klicken Sie hierzu einfach auf den Betreff einer Mail: 10

11 Soll die Mail zugestellt werden, können Sie auf dem oberen Button Junkverdacht für Nachricht aufheben anklicken. Gleichzeitig wird der Absender in Ihre persönliche Whilte- Liste hinzugefügt und in Zukunft werden Nachrichten von diesem Absender nicht mehr geblockt. Anmerkung: Aus Sicherheitsgründen wird nur der Textinhalt der Nachricht angezeigt. HTML-formatierte Mails sowie Bilder werden nicht angezeigt. Es werden auch keine Informationen an den Spamabsender geschickt, so dass dieser keine Info erhält, dass Ihre Mailadresse gültig ist. 11

12 2.3 Suchfunktion Falls in Ihrem Junkordner sehr viele Nachrichten geblockt wurden, haben Sie über die Suchfunktion die Möglichkeit, bestimmte Mails schneller zu finden. Groß- und Kleinschreibung wird dabei nicht beachtet. Beispiel: Sie möchten alle Mails suchen, die den Begriff postbank im Betreff-Feld enthalten: 3. Spamschutzverfahren Unter dem Button Spamschutzverfahren haben Sie die Möglichkeit, bestimmte Absender- Adressen freizuschalten oder zu blockieren. Wählen Sie hierzu den Button Spamschutzverfahren aus: 12

13 Auf der linken Seite können Sie nun auswählen, auf welche Gruppe die Spamschutzeinstellungen vorgenommen werden. Mögliche Gruppen sind: Personen (einzelne Absender-Adressen) Unternehmen (hier können Sie ganze Domänen eintragen) Listen (hier können Sie Absender-Adressen für Newsletter eintragen) Ebene Personen: Auf der Ebene Personen können Sie einzelne Absender-Adressen erlauben oder sperren. a) erlauben Klicken Sie hierzu den Reiter Erlaubt, und durch Anklicken des Buttons Hinzufügen öffnet sich ein neues Eingabefenster. Nach Eingabe des Absenders bestätigen Sie den Eintrag mit Hinzufügen. Beispiel: Hinzufügen des Absenders zur Liste der erlaubten Absender 1. Öffnen Sie den Reiter Erlaubt 2. Klicken Sie auf Hinzufügen 3. Tragen Sie die Absenderadresse ein 13

14 5. Klicken Sie abschließend auf Hinzufügen womit die neue Adresse zur Liste hinzugefügt wird. b) sperren: Unter dem Reiter Gesperrt fügen Sie die Mailabsender hinzu, die immer geblockt werden sollen (Schritte 2-5 analog wie bei erlauben ). Ebene Unternehmen Auf der Ebene Unternehmen können Sie ganze Absender-Domänen freischalten. Beispiel: Sie möchten alle Absender der Maildomäne microsoft.com freischalten 1. Klicken Sie auf Unternehmen 14

15 2. Wählen Sie den Reiter Erlaubt 3. Klicken Sie auf Hinzufügen und tragen Sie microsoft.com ein 4. Bestätigen Sie abschließend mit einem Klick auf Hinzufügen Anmerkung: Sein Sie bitte vorsichtig beim Hinzufügen von kompletten Domänen. Denn es ist generell möglich, mit jeder beliebigen Adresse Spammails zu versenden. Große und bekannte Domänen, wie z.b. yahoo.com oder aol.com, aber auch Firmen Domänen, wie z.b. Microsoft.com, werden gerne von Spammern als Absenderdomäne verwendet. Wenn Sie daher eine komplette Domäne eintragen, ist die Gefahr, dass Spammails durchkommen, sehr groß. 15

16 Ebene Listen: In der Ebene Listen können Sie Absender-Adressen für Newsletter eintragen. Wählen Sie hierzu die Ebene Liste an und führen Sie die Schritte analog wie unter der Ebene Personen aus. Anmerkung: Wenn Sie Mailinglisten Adressen haben, die Sie in Ihre persönliche Whiteliste aufnehmen möchten, dann tragen Sie diese Adressen bitte unter der Ebene Liste ein. Bei Mailingslistenmails ist es öfters der Fall, dass diese Mails nicht immer von dem gleichen Absender gesendet werden. Die Nachricht wird von jemanden, der eine neue Nachricht einstellt, an alle und die Mailinglist-Adresse gesendet. Daher wird bei der Ebene Listen einmal das VON:Feld und das AN:Feld überprüft. 4. Einstellungen 4.1 Stellvertretungen Für den Fall, dass Sie längere Zeit abwesend sind und Sie einen Vertreter berechtigen möchten, Ihre Junk-Mailbox zu verwalten, bietet Ihnen das Antispam-Tool die Möglichkeit, Vertreter zu aktivieren: Beispiel: Stellvertreter soll Andreas Sawitzki sein: 1. Hierzu wählen Sie links unter dem Button Einstellungen den Unterpunkt Stellvertreter" aus: 2. Wählen Sie nun Hinzufügen und es öffnet sich folgende Eingabe-Maske: 16

17 3. Geben Sie oben rechts die -Adresse Ihres Vertreters ein und starten Sie die Suche mit Klick auf Los : 17

18 4. Anschließend bestätigen Sie den Stellvertreter, indem Sie ihn aus der unteren Liste anhaken und durch ein Klick auf Stellvertreter hinzufügen bestätigen. Anmerkung: Der Stellvertreter muß ebenfalls im Antispamfilter aktiviert sein, damit er Ihren JunkOrdner verwalten kann. Hierzu meldet sich der Stellvertreter an seinen eigenen Junkbox-Ordner an und wählt dann unten links im Fenster die Funktion Als Stellvertreter anmelden aus: 18

19 Antispam - Messaging Essentials 4.2 Persönliche Einstellungen Ihrer Spamverdacht-Übersicht Nachricht Sie haben die Möglichkeit, sich Ihre Spamverdacht-Übersichts Nachricht nach Ihren Wünschen einzustellen. Hierzu wählen Sie innerhalb des Menüs Einstellungen die Option Junkverdachtsübersicht aus: Anschließend können Sie in folgendem Fenster Ihre Spamverdacht-Übersicht Nachricht individuell konfigurieren: Nehmen Sie zuerst den oberen Haken unter unbedingt einhalten Unternehmenstandard heraus: 19

20 Antispam - Messaging Essentials Nun können Sie Ihre persönlichen Einstellungen, abweichend von der Standardkonfiguration für alle ändern und abschließend mit Änderungen übernehmen speichern. 5. Änderung der Sprache Die Sprache des Antispam-Tools richtet sich automatisch nach der Spracheinstellung Ihres persönlichen Webbrowsers. Die Sprache kann jedoch jederzeit nach Ihren Wünschen geändert werden: Wählen Sie hierzu den Punkt Bevorzugte Sprache unten rechts im Fenster aus: Bevorzugte Sprache wählen Nun können Sie aus folgenden Sprachen wählen: 20

Mail encryption Gateway

Mail encryption Gateway Mail encryption Gateway Anwenderdokumentation Copyright 06/2015 by arvato IT Support All rights reserved. No part of this document may be reproduced or transmitted in any form or by any means, electronic

Mehr

Spamfilter Einrichtung

Spamfilter Einrichtung Spamfilter Einrichtung Melden Sie sich in Ihrem Hosting Control Panel an. Klicken Sie in der Navigation links, im Menu "E-Mail", auf den Unterpunkt "Spam Filter". Bei dem Postfach, dessen Einstellungen

Mehr

Konfiguration Anti-Spam Outlook 2003

Konfiguration Anti-Spam Outlook 2003 Konfiguration Anti-Spam Outlook 2003 INDEX Webmail Einstellungen Seite 2 Client Einstellungen Seite 6 Erstelldatum 05.08.05 Version 1.2 Webmail Einstellungen Im Folgenden wird erläutert, wie Sie Anti-Spam

Mehr

Im folgenden zeigen wir Ihnen in wenigen Schritten, wie dies funktioniert.

Im folgenden zeigen wir Ihnen in wenigen Schritten, wie dies funktioniert. OPTICOM WEB.MAIL Sehr geehrte Kunden, damit Sie mit opticom, Ihrem Internet Service Provider, auch weiterhin in den Punkten Benutzerfreundlichkeit, Aktualität und Sicherheit auf dem neusten Stand sind,

Mehr

Proxmox Mail Gateway Spam Quarantäne Benutzerhandbuch

Proxmox Mail Gateway Spam Quarantäne Benutzerhandbuch Proxmox Mail Gateway Spam Quarantäne Benutzerhandbuch 12/20/2007 SpamQuarantine_Benutzerhandbuch-V1.1.doc Proxmox Server Solutions GmbH reserves the right to make changes to this document and to the products

Mehr

Das Brennercom Webmail

Das Brennercom Webmail Das Brennercom Webmail Webmail-Zugang Das Webmail Brennercom ermöglicht Ihnen einen weltweiten Zugriff auf Ihre E-Mails. Um in Ihre Webmail einzusteigen, öffnen Sie bitte unsere Startseite www.brennercom.it

Mehr

Bedienungsanleitung Net4You NoSpam

Bedienungsanleitung Net4You NoSpam Bedienungsanleitungen für verschiedene Net4You Produkte Bedienungsanleitung Net4You NoSpam Aufgrund unserer langjährigen Erfahrung, wissen wir um viele Kundenprobleme in der Bedienung von IKT-Produkten.

Mehr

Wenn Sie eine Mail haben die in Ihren Augen kein SPAM. asspnotspam@dachau.net

Wenn Sie eine Mail haben die in Ihren Augen kein SPAM. asspnotspam@dachau.net Wissenswertes über SPAM Unter dem Begriff Spam versteht man ungewünschte Werbenachrichten, die per E-Mail versendet werden. Leider ist es inzwischen so, dass auf eine gewünschte Nachricht, oft zehn oder

Mehr

Was müssen Sie tun und beachten um unsere emails zu erhalten?

Was müssen Sie tun und beachten um unsere emails zu erhalten? Was müssen Sie tun und beachten um unsere emails zu erhalten? Punkt A - Eintragung / Anmeldung 1. Achten Sie darauf wenn Sie sich eintragen, daß Sie eine gültige E-mail Adresse verwenden. 2. Rufen Sie

Mehr

Einrichten eines IMAP Kontos unter Outlook Express

Einrichten eines IMAP Kontos unter Outlook Express Einrichten eines IMAP Kontos unter Outlook Express Klicken Sie auf Start->Programme->Outlook Express Wählen Sie oben in der Leiste den Menüpunkt Extras Klicken Sie dann bitte auf Konten. Nun erscheint

Mehr

Kurzanleitung Norman Antispam Gateway

Kurzanleitung Norman Antispam Gateway Kurzanleitung Norman Antispam Gateway Diese Kurzanleitung soll als mögliche Lösung dienen. Es kann sein, dass individuell auf den jeweiligen Einsatzbereich zugeschnitten sich andere Ansätze besser eignen.

Mehr

Anleitung WOBCOM Anti-Spam System

Anleitung WOBCOM Anti-Spam System Einführung Das WOBCOM Anti-SPAM System arbeitet nach folgendem Prinzip; E-Mails die Viren enthalten werden grundsätzlich abgelehnt, ebenso SPAM die eindeutig als solche erkannt wurde. Für sonstige SPAM-Mails

Mehr

WebMail @speedinternet.ch

WebMail @speedinternet.ch Speedinternet der Technische Betriebe Weinfelden AG WebMail @speedinternet.ch 1. Anmeldung. 2 2. Passwort ändern 3 3. Neue Nachricht erstellen. 4 4. E-Mail Posteingang verwalten 5 5. Spamfilter einrichten.

Mehr

Benutzer- und Referenzhandbuch

Benutzer- und Referenzhandbuch Benutzer- und Referenzhandbuch MobileTogether Client User & Reference Manual All rights reserved. No parts of this work may be reproduced in any form or by any means - graphic, electronic, or mechanical,

Mehr

End User Manual für SPAM Firewall

End User Manual für SPAM Firewall Seite 1 End User Manual für SPAM Firewall Kontakt Everyware AG Birmensdorferstrasse 125 8003 Zürich Tel: + 41 44 466 60 00 Fax: + 41 44 466 60 10 E-Mail: tech@everyware.ch Date 25. Januar 2007 Version

Mehr

telemail 2.5 Benutzerhandbuch

telemail 2.5 Benutzerhandbuch telemail 2.5 Benutzerhandbuch Seite 1 von 26 1. telemail-navigation 1.1 Datei 1.1.1 Beenden telemail wird beendet. 1.2 Bearbeiten 1.2.1 Alles markieren Alle E-Mails in dem aktuellen Ordner werden markiert.

Mehr

Hosted Exchange. Konfigurationsanleitung Outlook 2007

Hosted Exchange. Konfigurationsanleitung Outlook 2007 Hosted Exchange Konfigurationsanleitung Inhalt 1. Konfiguration Hosted Exchange... 3 2. Nutzung Infotech Hosted Exchange Webmail... 7 2.1 Einstieg... 7 2.2 Kennwort ändern... 8 3. Spamfilter PPM...10 3.1

Mehr

Hosted Exchange. Konfigurationsanleitung Outlook 2003

Hosted Exchange. Konfigurationsanleitung Outlook 2003 Hosted Exchange Konfigurationsanleitung Inhalt 1. Konfiguration Hosted Exchange... 3 2. Nutzung Infotech Hosted Exchange Webmail... 9 2.1 Einstieg... 9 2.2 Kennwort ändern...10 3. Spamfilter PPM...12 3.1

Mehr

Hochschulrechenzentrum

Hochschulrechenzentrum #95 Version 2 Einleitung Das ZEDAT-Portal ist ein Dienst der ZEDAT, der es Ihnen ermöglicht, den eigenen Account auf bequeme und sichere Weise mit einem Webbrowser zu verwalten. Sie können dort persönliche

Mehr

E-Mail Zugang - kanu-meissen.de

E-Mail Zugang - kanu-meissen.de E-Mail Zugang - kanu-meissen.de Webmail: webmail.kanu-meissen.de Benutzername = E-Mail-Adresse Posteingangs-Server (*) IMAP: mail.kanu-meissen.de ; Port 993; Sicherheit SSL/TLS IMAP: mail.kanu-meissen.de

Mehr

Mit unserer 3-Schritt-Lösung können Sie sicherstellen, dass Sie unsere Newsletter zuverlässig erhalten.

Mit unserer 3-Schritt-Lösung können Sie sicherstellen, dass Sie unsere Newsletter zuverlässig erhalten. Mit unserer 3-Schritt-Lösung können Sie sicherstellen, dass Sie unsere Newsletter zuverlässig erhalten. Wählen Sie Ihren E-Mail-Provider Nehmen Sie die Absender-Adresse des LRV Tegel Newsletter auf FERTIG!

Mehr

telemail 2.5 Spamfilter Benutzerhandbuch Anwendung des telemed Spamschutzes Erstellt: 28.02.10/BOL Freigabe: 28.02.10/ASU Bestimmung: Kunde

telemail 2.5 Spamfilter Benutzerhandbuch Anwendung des telemed Spamschutzes Erstellt: 28.02.10/BOL Freigabe: 28.02.10/ASU Bestimmung: Kunde telemail 2.5 Spamfilter Anwendung des telemed Spamschutzes Benutzerhandbuch Rev.: 02 Seite 1 von 12 1) Prinzip des telemed-spamfilters... 3 2) Neue Funktionen im telemail... 4 Aktivieren des Spamfilters

Mehr

Online Bedienungsanleitung elektronisches Postfach

Online Bedienungsanleitung elektronisches Postfach Online Bedienungsanleitung elektronisches Postfach 1. elektronisches Postfach 1.1. Prüfung ob das Postfach bereits für Sie bereit steht. 1.2. Postfach aktivieren 1.3. Neue Mitteilungen/Nachrichten von

Mehr

So richten Sie Ihr Postfach im Mail-Programm Apple Mail ein:

So richten Sie Ihr Postfach im Mail-Programm Apple Mail ein: Seit der Version 3 von Apple Mail wird ein neuer E-Mail-Account automatisch über eine SSL-verschlüsselte Verbindung angelegt. Daher beschreibt die folgende Anleitung, wie Sie Ihr Postfach mit Apple Mail

Mehr

Einrichten eines Postfachs mit Outlook Express / Outlook bis Version 2000

Einrichten eines Postfachs mit Outlook Express / Outlook bis Version 2000 Folgende Anleitung beschreibt, wie Sie ein bestehendes Postfach in Outlook Express, bzw. Microsoft Outlook bis Version 2000 einrichten können. 1. Öffnen Sie im Menü die Punkte Extras und anschließend Konten

Mehr

Die guten ins Töpfchen, die schlechten ins Kröpfchen

Die guten ins Töpfchen, die schlechten ins Kröpfchen Die guten ins Töpfchen, die schlechten ins Kröpfchen Dokumentation zur Einrichtung von Filterregeln für Spam-Mails Damit Sie den vollen Funktionsumfang des Spam-Filters auf mailshield.de nutzen können,

Mehr

Diese Anleitung beschreibt die wichtigsten Funktionen der Webmail-Applikation der webways ag. Login... 2

Diese Anleitung beschreibt die wichtigsten Funktionen der Webmail-Applikation der webways ag. Login... 2 Anleitung Webmail Diese Anleitung beschreibt die wichtigsten Funktionen der Webmail-Applikation der webways ag. Inhaltsverzeichnis Login... 2 Oberfläche... 3 Mail-Liste und Vorschau... 3 Ordner... 3 Aktionen...

Mehr

Erstellen von Mailboxen

Erstellen von Mailboxen Seite 1 von 5 Erstellen von Mailboxen Wenn Sie eine E-Mail-Adresse anlegen möchten, mit Ihrem Domain-Namen, z. B. IhrName@Domain.com, müssen Sie eine Mailbox erstellen. Gehen Sie hierzu wie folgt vor:

Mehr

KURZANLEITUNG SASAG WEBMAIL

KURZANLEITUNG SASAG WEBMAIL Webmail aufrufen Um sich im Webmail einzuloggen öffnen Sie Ihren Webbrowser (Firefox,Internet Explorer) und geben Sie folgende Adresse ein: https://webmail2.shinternet.ch Geben Sie Im Loginfenster Ihre

Mehr

Grundlagen 4. Microsoft Outlook 2003 / 2007 / 2001 7. Apple Mail (ab Version 4.0) 9. Outlook 2011 für Mac 10. IOS (iphone/ipad) 12

Grundlagen 4. Microsoft Outlook 2003 / 2007 / 2001 7. Apple Mail (ab Version 4.0) 9. Outlook 2011 für Mac 10. IOS (iphone/ipad) 12 Hosted Exchange Hosted Exchange 1 Einrichtung und Grundlagen 1.1 Grundlagen 4 2 Einrichtung im Mail-Client 2.1 2.2 2.3 Microsoft Outlook 2003 / 2007 / 2001 7 Apple Mail (ab Version 4.0) 9 Outlook 2011

Mehr

Webmail. Anleitung für Ihr online E-Mail-Postfach. http://webmail.willytel.de

Webmail. Anleitung für Ihr online E-Mail-Postfach. http://webmail.willytel.de Webmail Anleitung für Ihr online E-Mail-Postfach http://webmail.willytel.de Inhalt: Inhalt:... 2 Übersicht:... 3 Menü:... 4 E-Mail:... 4 Funktionen:... 5 Auf neue Nachrichten überprüfen... 5 Neue Nachricht

Mehr

Die XHOSTPLUS Online Applikation xhonline

Die XHOSTPLUS Online Applikation xhonline Die XHOSTPLUS Online Applikation xhonline http://www.xhostplus.at -> Service -> Online Kundenbereich -> Kundenadministration oder direkt via http://online.xhostplus.at Einführung Die XHOSTPLUS Webapplikation,

Mehr

Anleitung: Umstieg von POP/SMTP zu IMAP für Outlook Express 6. Einrichtung eines IMAP-Kontos für Outlook Express 6

Anleitung: Umstieg von POP/SMTP zu IMAP für Outlook Express 6. Einrichtung eines IMAP-Kontos für Outlook Express 6 Einrichtung eines IMAP-Kontos für Outlook Express 6 Im Folgenden wird die Erstellung eines IMAP-Kontos für die E-Mailadresse des tubit-kontos für das Programm Outlook Express 6 beschrieben. Schritt 1:

Mehr

E-Mail Client Konfiguration Leitfaden

E-Mail Client Konfiguration Leitfaden E-Mail Client Konfiguration Leitfaden 1 Impressum Herausgeber Deutsche Telekom Technischer Service GmbH, Zentraler Service Anschrift der Redaktion Deutsche Telekom Technischer Service GmbH Zentraler Service

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Seite

Inhaltsverzeichnis. Seite UEmail und GMX Inhaltsverzeichnis I. Email/ Allgemeines 1 II. Emailprogramm GMX 1 1. Zugangsdaten bei GMX 1 2. Anmelden bei GMX/ Zugang zu Ihrem Email-Postfach 1 3. Lesen neuer Emails 4 4. Neue Email schreiben

Mehr

Erweiterte Messagingfunktionen in OWA

Erweiterte Messagingfunktionen in OWA Erweiterte Messagingfunktionen in OWA Partner: 2/6 Inhaltsverzeichnis 1. Speicherplatznutzung... 4 2. Ordnerverwaltung... 5 2.1 Eigene Ordner erstellen... 5 2.2 Ordner löschen... 7 2.3 Ordner verschieben

Mehr

SPAM- und Junkmail-Behandlung an der KUG

SPAM- und Junkmail-Behandlung an der KUG SPAM- und Junkmail-Behandlung an der KUG 1. SPAM-Behandlung Erkannte SPAM-E-Mails werden nicht in Ihre Mailbox zugestellt. Sie erhalten anstatt dessen 1x täglich (gegen 7:00 Uhr) eine sogenannte Digest-E-Mail

Mehr

IncaMail. Datum: 25.02.2013 Weitere Informationen: w w w.sw isssalary.ch

IncaMail. Datum: 25.02.2013 Weitere Informationen: w w w.sw isssalary.ch IncaMail Datum: 25.02.2013 Weitere Informationen: w w w.sw isssalary.ch copyright 1998-2013 Swisssalary Ltd. IncaMail 2013 SwissSalary Ltd. All rights reserved. No parts of this work may be reproduced

Mehr

Windows PowerShell 3.0 für Einsteiger 1

Windows PowerShell 3.0 für Einsteiger 1 Windows PowerShell 3.0 für Einsteiger 1 Übersicht über Windows PowerShell 3.0. Arbeiten mit Event Logs und PING Autor: Frank Koch, Microsoft Deutschland Information in this document, including URLs and

Mehr

Einrichtung E-Mail V2009/01

Einrichtung E-Mail V2009/01 Einrichtung E-Mail V2009/01 Wir haben versucht, alle gängigen Mailprogramme in dieser Anleitung zu berücksichtigen. Bitte blättern Sie gleich weiter zu der, auf der Ihr persönliches Mailprogramm beschrieben

Mehr

Kurzanleitung ZEN 2. Bilder importieren und exportieren

Kurzanleitung ZEN 2. Bilder importieren und exportieren Kurzanleitung ZEN 2 Bilder importieren und exportieren Carl Zeiss Microscopy GmbH Carl-Zeiss-Promenade 10 07745 Jena, Germany microscopy@zeiss.com www.zeiss.com/microscopy Carl Zeiss Microscopy GmbH Königsallee

Mehr

Handbuch - Mail-Sheriff Verwaltung

Handbuch - Mail-Sheriff Verwaltung SCHWARZ Computer Systeme GmbH Altenhofweg 2a 92318 Neumarkt Telefon: 09181-4855-0 Telefax: 09181-4855-290 e-mail: info@schwarz.de web: www.schwarz.de Handbuch - Mail-Sheriff Verwaltung Gehen Sie mit Ihrem

Mehr

Outlook Express einrichten

Outlook Express einrichten Outlook Express einrichten Haben Sie alle Informationen? Für die Installation eines E-Mail Kontos im Outlook Express benötigen Sie die entsprechenden Konto-Daten, welche Ihnen von den Stadtwerken Kitzbühel

Mehr

Handbuch für die Benutzung von Webmail

Handbuch für die Benutzung von Webmail Handbuch für die Benutzung von Webmail Inhalt Handbuch für die Benutzung von Webmail... 1 1 Allgemein... 2 1.1 Login... 2 1.2 Die Startseite... 2 2 Die wichtigsten Mail-Funktionen... 4 2.1 Eine neue E-Mail

Mehr

Inhalt. Net-Base Internetservice. Dokumentation Plesk E-Mail-Verwaltung / Horde Webmailverwaltung

Inhalt. Net-Base Internetservice. Dokumentation Plesk E-Mail-Verwaltung / Horde Webmailverwaltung Mit Ihrem Hostingpaket haben Sie die Möglichkeit, mehrere E-Mail-Konten zu verwalten. Ihre E-Mails können Sie dabei über ein gängiges E-Mail Programm, oder wahlweise über ein Webfrontend versenden und

Mehr

Kurzanleitung Open Xchange 6

Kurzanleitung Open Xchange 6 Kurzanleitung Open Xchange 6 Inhaltsverzeichnis 1. Aufrufen der Nutzeroberfläche.....3 2. Verbindung mit bestehenden E-Mail-Konten.....4 3. Das Hauptmenü.....4 4 E-Mail...5 4.1. Entwürfe...5 4.2 Papierkorb...5

Mehr

Aktivieren des Anti-SPAM Filters

Aktivieren des Anti-SPAM Filters Aktivieren des Anti-SPAM Filters Die Menge an Werbeemails die ohne Zustimmung des Empfängers versendet werden nimmt von Tag zu Tag zu. Diese SPAM-Mails / Junk Mails verursachen einen extrem hohen Zeitaufwand

Mehr

http://webmail.world4you.com World4You Internet Service GmbH Hafenstrasse 47-51, A-4020 Linz office@world4you.com

http://webmail.world4you.com World4You Internet Service GmbH Hafenstrasse 47-51, A-4020 Linz office@world4you.com http://webmail.world4you.com World4You Internet Service GmbH Hafenstrasse 47-51, A-4020 Linz Inhaltsverzeichnis S C H R I T T 1: EINLOGGEN 3 S C H R I T T 2: DIE WEBMAIL-OBERFLÄCHE 4 S C H R I T T 3: E-MAIL

Mehr

@HERZOvision.de. Kurzanleitung WebClient. v 1.0.0 by Herzo Media GmbH & Co. KG - www.herzomedia.de

@HERZOvision.de. Kurzanleitung WebClient. v 1.0.0 by Herzo Media GmbH & Co. KG - www.herzomedia.de @HERZOvision.de Kurzanleitung WebClient v 1.0.0 by Herzo Media GmbH & Co. KG - www.herzomedia.de Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 2 E-Mails direkt im Browser bearbeiten... 3 Einführung in den WebClient

Mehr

Die ersten Schritte in BITE

Die ersten Schritte in BITE Die ersten Schritte in BITE Passwort, Zugangsdaten Um das Bewerbermanagementsystem BITE nutzen zu können, wurden Sie als Nutzer im System angelegt. Für den ersten Log-in öffnen Sie die Internetseite www.b-ite.com;

Mehr

Rechenzentrum. E-Mail Services Hinweise für die Nutzung (Änderungen/ Ergänzungen vorbehalten) Inhalt. Stand: 23. Oktober 2014

Rechenzentrum. E-Mail Services Hinweise für die Nutzung (Änderungen/ Ergänzungen vorbehalten) Inhalt. Stand: 23. Oktober 2014 Rechenzentrum E-Mail Services Hinweise für die Nutzung (Änderungen/ Ergänzungen vorbehalten) Stand: 23. Oktober 2014 Inhalt 1. E-Mail... 2 1.1 E-Mailgruppe beantragen... 3 1.2 Einstellungen im E-Mail-Client...

Mehr

Kosten... 6 Was kostet das Versenden eines Faxes... 6 Was kostet der Empfang eines Faxes... 6 Was kostet der Empfang einer Voice-Mail...

Kosten... 6 Was kostet das Versenden eines Faxes... 6 Was kostet der Empfang eines Faxes... 6 Was kostet der Empfang einer Voice-Mail... UMS Rufnummern und PIN... 2 Wie lautet die Rufnummer meiner Voice-Mailbox (Anrufbeantworter)... 2 Wie lautet die Rufnummer meiner Fax-Mailbox... 2 Welche Rufnummer wird beim Versenden von Faxen übermittelt...

Mehr

com.tom ServicePortal V1.02 Erste Schritte com.tom Erste Schritte Copyright 2014 Beck IPC GmbH Page 1 of 11

com.tom ServicePortal V1.02 Erste Schritte com.tom Erste Schritte Copyright 2014 Beck IPC GmbH Page 1 of 11 com.tom Copyright 2014 Beck IPC GmbH Page 1 of 11 INHALT 1 AUFGABE... 3 2 VORAUSSETZUNG... 3 3 SERVICEPORTAL... 3 4 KONTO ERSTELLEN... 3 5 ÜBERSICHT... 5 6 PROJEKT EINRICHTEN... 5 7 GATEWAY AKTIVIEREN...

Mehr

Remotely Anywhere Verwendung von Zertifikaten Schritt für Schritt Anleitung zur Implementation von Zertifikaten in Remotely Anywhere

Remotely Anywhere Verwendung von Zertifikaten Schritt für Schritt Anleitung zur Implementation von Zertifikaten in Remotely Anywhere Remotely Anywhere Verwendung von Zertifikaten Schritt für Schritt Anleitung zur Implementation von Zertifikaten in Remotely Anywhere Copyright 1997-2005 Brainware Consulting & Development AG All rights

Mehr

TPP Mailserver: Anleitung für Webmail 14.10.14

TPP Mailserver: Anleitung für Webmail 14.10.14 TPP Mailserver: Anleitung für Webmail.0. Inhalt Mail... Adressbuch... Einstellungen...5. Einstellungen...5.. Benutzeroberfläche...5.. Mailbox-Ansicht...6.. Nachrichtendarstellung...7.. Nachrichtenerstellung...8..5

Mehr

Anleitung. E-Mail Kontenverwaltung auf mail.tbits.net

Anleitung. E-Mail Kontenverwaltung auf mail.tbits.net Anleitung E-Mail Kontenverwaltung auf mail.tbits.net E-Mail Kontenverwaltung auf mail.tbits.net 2 E-Mail Kontenverwaltung auf mail.tbits.net Leitfaden für Kunden Inhaltsverzeichnis Kapitel Seite 1. Überblick

Mehr

HostProfis ISP E-Mail Einstellungen 1

HostProfis ISP E-Mail Einstellungen 1 E-Mail Einstellungen Konfigurationsanleitungen für folgende E-Mail-Clients: Outlook Express 5 Outlook Express 6 Netscape 6 Netscape 7 Eudora Mail The Bat HostProfis ISP E-Mail Einstellungen 1 Bankverbindung:

Mehr

Merkblatt «Solnet Spamfilter»

Merkblatt «Solnet Spamfilter» Merkblatt «Solnet Spamfilter» COMPU SOLOTH RN TERIA Der Schutz vor Spams ist bei jedem Provider anders gelöst. Hier ist nur das Vorgehen beim Provider Solnet erläutert. Nach dem Einlogen bei Solnet muss

Mehr

OWA Benutzerhandbuch. Benutzerhandbuch Outlook Web App 2010

OWA Benutzerhandbuch. Benutzerhandbuch Outlook Web App 2010 Benutzerhandbuch Outlook Web App 2010 P:\Administratives\Information\Internet\hftm\OWA_Benutzerhandbuch.docx Seite 1/25 Inhaltsverzeichnis Benutzerhandbuch Outlook Web App 2010... 1 1 Zugang zur Webmail-Plattform...

Mehr

E-Mail Einrichtung. Content Management AG 2012 1 www.cm4allbusiness.de

E-Mail Einrichtung. Content Management AG 2012 1 www.cm4allbusiness.de E-Mail Einrichtung Als Kunde von CM4all Business haben Sie die Möglichkeit sich E-Mail-Adressen unter ihrer Domain einzurichten. Sie können sich dabei beliebig viele Email-Adressen einrichten, ohne dass

Mehr

4.1 Neuen Kontakt erstellen

4.1 Neuen Kontakt erstellen Kontakte organisieren 4 Wechseln Sie im Aufgabenbereich zum Outlook-Ordner PERSONEN 4.1 Neuen Kontakt erstellen 1. Über die Schaltfläche NEUER KONTAKT im Register START/NEU rufen Sie das Fenster zur Eingabe

Mehr

A1 E-Mail-Einstellungen Outlook Express 6

A1 E-Mail-Einstellungen Outlook Express 6 Konfigurationsanleitung Einfach A1. A1 E-Mail-Einstellungen Outlook Express 6 Klicken Sie in der Registerkarte Datei auf Informationen und anschließend auf Konto hinzufügen. Einfach schneller zum Ziel.

Mehr

SWN-NetT Webmail. Benutzerhandbuch für SWN-NetT Webmail. SWN-NetT Webmail finden Sie unter: http://webmail.swn-nett.de

SWN-NetT Webmail. Benutzerhandbuch für SWN-NetT Webmail. SWN-NetT Webmail finden Sie unter: http://webmail.swn-nett.de SWN-NetT Webmail Benutzerhandbuch für SWN-NetT Webmail SWN-NetT Webmail finden Sie unter: http://webmail.swn-nett.de Übersicht Einstieg... 2 Menü... 2 E-Mail... 3 Funktionen... 4 Auf eine neue Nachricht

Mehr

E-mail-Konto Einrichtung. Webmail. Outlook Express. Outlook

E-mail-Konto Einrichtung. Webmail. Outlook Express. Outlook E-mail-Konto Einrichtung Webmail Outlook Express Outlook 1 Allgemeines Sobald ein E-mail-Konto vom VÖP-Büro eingerichtet und bestätigt wurde steht der Zugang Web - Mail zu Verfügung. Im Zuge der Einrichtung

Mehr

ZIMT-Dokumentation E-Mail für Studierende Webmail-Oberfläche (Roundcube)

ZIMT-Dokumentation E-Mail für Studierende Webmail-Oberfläche (Roundcube) ZIMT-Dokumentation E-Mail für Studierende Webmail-Oberfläche (Roundcube) Anmelden Benutzername und Passwort eingeben. Dann Anmelden klicken. Login/Anmeldung Der Benutzername ist der ersten Teil Ihrer E-Mailadresse.

Mehr

Dokumentation E-Mail-Hosting

Dokumentation E-Mail-Hosting Dokumentation E-Mail-Hosting Inhalt I. Allgemeines I.a Antispam I.b Greylisting II. Verwaltung von E-Mail II.a Neue Mailadressen anlegen II.b Neuen Alias anlegen II.c Neue Verteilerliste anlegen II.d Domain

Mehr

Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter The Bat!

Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter The Bat! Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter The Bat! E-Mail Einstellungen für alle Programme Auf diesen Seiten finden Sie alle grundlegenden Informationen um Ihren Mailclient zu konfigurieren damit

Mehr

Das neue Webmail Überblick über die neuen Funktionen im Outlook Web App 2010

Das neue Webmail Überblick über die neuen Funktionen im Outlook Web App 2010 Das neue Webmail Überblick über die neuen Funktionen im Outlook Web App 2010 Mehr unterstützte Webbrowser Ansicht Unterhaltung Ein anderes Postfach öffnen (für den Sie Berechtigung haben) Kalender freigeben

Mehr

Einrichtung eines neuen Email-Kontos für Emails unter www.rotary1880.net in Ihrem Emailprogramm

Einrichtung eines neuen Email-Kontos für Emails unter www.rotary1880.net in Ihrem Emailprogramm 3. 4. Einrichtung eines neuen Email-Kontos für Emails unter www.rotary1880.net in Ihrem Emailprogramm Die an Ihre rotarischen Mailadressen [vorname.nachname]@rotary1880.net und [amt]@rotary1880.net gesandten

Mehr

INSTALLATION VON teacherdial-in. Inhalt:

INSTALLATION VON teacherdial-in. Inhalt: INSTALLATION VON teacherdial-in Inhalt: Seite 2 : Installation der Zusatzsoftware Windows 98 Seite 3-5: Installation unter Windows 98 Seite 5-8: Installation unter Windows XP Seite 1 von 9 Stand Juni 2003

Mehr

Anwenderinnen und Anwender im IT-Verbund des Evangelischen Oberkirchenrats Stuttgart

Anwenderinnen und Anwender im IT-Verbund des Evangelischen Oberkirchenrats Stuttgart Evangelischer Oberkirchenrat Gänsheidestraße 4 70184 Stuttgart Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an folgende Nummer: 0711 2149-533 Anwenderinformation des Referats Informationstechnologie Thema Betroffene

Mehr

Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter The Bat!

Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter The Bat! Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter The Bat! - 1 - - Inhaltsverzeichnis - E-Mail Einstellungen für alle Programme...3 Zugangsdaten...4 The Bat! Neues E-Mail Konto einrichten...5 The Bat!

Mehr

Webmail Login mit nicht IE Browsern INDEX

Webmail Login mit nicht IE Browsern INDEX Webmail Login mit nicht IE Browsern INDEX Webmail über www.green.ch Seite 2 Webmail Login Seite 3 Zugriffsoptionen Seite 4 Fehlermeldungen Seite 5 Das Webmail Seite 6 Die Hilfe-Funktion Seite 7 Die Optionen

Mehr

End User Manual EveryWare SPAM Firewall

End User Manual EveryWare SPAM Firewall Seite 1 End User Manual EveryWare SPAM Firewall Kontakt Everyware AG Zurlindenstrasse 52a 8003 Zürich Tel: + 41 44 466 60 00 Fax: + 41 44 466 60 10 E-Mail: support@everyware.ch Datum 02.12.2010 Version

Mehr

Wie richte ich ein E-Mail-Konto (Postfach) in Outlook 2000/2003 ein?

Wie richte ich ein E-Mail-Konto (Postfach) in Outlook 2000/2003 ein? Wie richte ich ein E-Mail-Konto (Postfach) in Outlook 2000/2003 ein? Die folgende Anleitung beinhaltet die von uns empfohlene Konfiguration Ihres E-Mail-Programms zur Nutzung Ihres @t-online.de Postfachs.

Mehr

Datenmigration K1Max (Exchange)

Datenmigration K1Max (Exchange) Datenmigration K1Max (Exchange) Wenn Sie bereit ein Exchange Konto haben und die Daten vom alten Exchange in das K1Max Konto migrieren wollen empfiehlt sich wie folgt vorzugehen: Step 1. Zuerst legt man

Mehr

H A N D B U C H MOZILLA T H U N D E R B I R D. World4You Internet Service GmbH. Hafenstrasse 47-51, A-4020 Linz office@world4you.

H A N D B U C H MOZILLA T H U N D E R B I R D. World4You Internet Service GmbH. Hafenstrasse 47-51, A-4020 Linz office@world4you. H A N D B U C H MOZILLA T H U N D E R B I R D Hafenstrasse 47-51, A-4020 Linz Inhaltsverzeichnis S C H R I T T 1 : KONTO EINRICHTEN... 3 S C H R I T T 2 : EINSTELLUNGEN... 7 S C H R I T T 3 : ALLGEMEINES

Mehr

Einrichtung einer Weiterleitung auf eine private E-Mail Adresse in der Hochschule

Einrichtung einer Weiterleitung auf eine private E-Mail Adresse in der Hochschule Einrichtung einer Weiterleitung auf eine private E-Mail Adresse in der Hochschule Dokumententitel: E-Mail Weiterleitung FH Dokumentennummer: its-00009 Version: 1.0 Bearbeitungsstatus: In Bearbeitung Letztes

Mehr

1) Klicken Sie in der Menüleiste auf "Extras" -> "E-Mail-Konten".

1) Klicken Sie in der Menüleiste auf Extras -> E-Mail-Konten. email-konto einrichten mit Outlook XP Damit Sie über Ihren neu eingerichteten POP-Account Emails abrufen und versenden können, müssen Sie in Ihrem Emailprogramm ein neues Emailkonto einrichten. Die Konfiguration

Mehr

Version 1.1.0. NotarNet Bürokommunikation. Bedienungsanleitung für die Einrichtung POP3/IMAP und SMTP in Outlook Express 6

Version 1.1.0. NotarNet Bürokommunikation. Bedienungsanleitung für die Einrichtung POP3/IMAP und SMTP in Outlook Express 6 Version 1.1.0 NotarNet Bürokommunikation Bedienungsanleitung für die Einrichtung POP3/IMAP und SMTP in Outlook Express 6 Seite 1 Vorgehensweise bei der Einrichtung... 2 2 Unterschied von POP3 und IMAP

Mehr

Userhandbuch. Version B-1-0-2 M

Userhandbuch. Version B-1-0-2 M Userhandbuch Version B-1-0-2 M Inhaltsverzeichnis 1.0 Was bietet mir SERVRACK?... 3 1.1 Anmeldung... 3 1.2 Passwort vergessen?... 3 1.3 Einstellungen werden in Realtime übernommen... 4 2.0 Die SERVRACK

Mehr

itacom GmbH 04758 Oschatz Bahnhofstraße 6 IT and Communication Attachment Filter 2.0.doc Datasheet Seite 1 von 13 Datenblatt AttachmentFilter 2.

itacom GmbH 04758 Oschatz Bahnhofstraße 6 IT and Communication Attachment Filter 2.0.doc Datasheet Seite 1 von 13 Datenblatt AttachmentFilter 2. IT and Communication Attachment Filter 2.0.doc Datasheet Seite 1 von 13 Datenblatt AttachmentFilter 2.0 Programmname: AttachmentFilter 2.0 Programmbeschreibung: Der Attachment Filter prüft Email Anhänge

Mehr

Anleitung. E-Mail Spam Filter mit Quarantäne Eine kurze Funktionsübersicht. Internet- & Netzwerk-Services

Anleitung. E-Mail Spam Filter mit Quarantäne Eine kurze Funktionsübersicht. Internet- & Netzwerk-Services Anleitung E-Mail Spam Filter mit Quarantäne Internet- & Netzwerk-Services 1. Anmeldung Die Anmeldung erfolgt über: http://mailadmin.tbits.net Jeder Benutzer meldet sich mit der E-Mail-Adresse als Benutzername

Mehr

SIHLNET E-Mail-Konfiguration

SIHLNET E-Mail-Konfiguration SIHLNET E-Mail-Konfiguration Inhaltsverzeichnis 1. Allgemeines...2 2. OWA...2 2.1. Anmeldung... 2 2.2. Arbeiten mit OWA... 3 2.2.1. Neue E-Mail versenden... 3 2.2.2. E-Mail beantworten / weiterleiten...

Mehr

E-Mailversand mit Microsoft Outlook bzw. Mozilla Thunderbird

E-Mailversand mit Microsoft Outlook bzw. Mozilla Thunderbird E-Mailversand mit Microsoft Outlook bzw. Mozilla Thunderbird Sie benötigen: Ihre E-Mailadresse mit dazugehörigem Passwort, ein Mailkonto bzw. einen Benutzernamen, die Adressen für Ihre Mailserver. Ein

Mehr

Inhalt. Stationey Grußkarten im Überblick... 3. Stationery Vorlagen in Mail... 4. Stationery Grußkarten installieren... 5

Inhalt. Stationey Grußkarten im Überblick... 3. Stationery Vorlagen in Mail... 4. Stationery Grußkarten installieren... 5 Grußkarten Inhalt Stationey Grußkarten im Überblick... 3 Stationery Vorlagen in Mail... 4 Stationery Grußkarten installieren... 5 App laden und installieren... 5 Gekaufte Vorlagen wiederherstellen 5 Die

Mehr

BSH-FX (File Exchange) Datenaustausch mit registrierten Mailbox-Usern

BSH-FX (File Exchange) Datenaustausch mit registrierten Mailbox-Usern BSH-FX (File Exchange) Dokumentation für BSH-Mitarbeiter und externe Partner für den Datenaustausch mit registrierten Mailbox-Usern Stand: 24.06.2015, Version 1.01 Inhalt Inhalt... 2 Allgemeines zum BSH-FX

Mehr

Erstellen einer E-Mail in OWA (Outlook Web App)

Erstellen einer E-Mail in OWA (Outlook Web App) Erstellen einer E-Mail in OWA (Outlook Web App) Partner: 2/12 Versionshistorie: Datum Version Name Status 13.09.2011 1.1 J. Bodeit Punkte 7 hinzugefügt, alle Mailempfänger unkenntlich gemacht 09.09.2011

Mehr

Import des persönlichen Zertifikats in Outlook2007

Import des persönlichen Zertifikats in Outlook2007 Import des persönlichen Zertifikats in Outlook2007 1. Installation des persönlichen Zertifikats 1.1 Voraussetzungen Damit Sie das persönliche Zertifikat auf Ihren PC installieren können, benötigen Sie:

Mehr

Was ist sigmail.de? Sigmail ist der E-Mail-Server auf www. signaturportal.de. Eine E-Mail Adresse auf signaturportal.de lautet deshalb @sigmail.de.

Was ist sigmail.de? Sigmail ist der E-Mail-Server auf www. signaturportal.de. Eine E-Mail Adresse auf signaturportal.de lautet deshalb @sigmail.de. Seite 1 Was ist sigmail.de? Sigmail ist der E-Mail-Server auf www. signaturportal.de. Eine E-Mail Adresse auf signaturportal.de lautet deshalb @sigmail.de. Warum sigmail.de? Der einfachste Weg elektronische

Mehr

Anleitung zur Einrichtung eines Cablevision E-Mail-Kontos Entourage (Mac OS X)

Anleitung zur Einrichtung eines Cablevision E-Mail-Kontos Entourage (Mac OS X) Anleitung zur Einrichtung eines Cablevision E-Mail-Kontos Entourage (Mac OS X) Die folgende Anleitung zeigt Ihnen, wie Sie Entourage für Cablevision konfigurieren, um damit Ihre Nachrichten zu verwalten.

Mehr

hmail - Benutzerhandbuch Inhaltsverzeichnis

hmail - Benutzerhandbuch Inhaltsverzeichnis hmail - Benutzerhandbuch Inhaltsverzeichnis 1. Einloggen in Verwaltungsobefläche / erste Schritte...2 2. Emailkonten erstellen, löschen und verwalten... 5 3. Aliase... 9 4. Auto-Reply / Auto-Responder...12

Mehr

Outlook 2007 einrichten

Outlook 2007 einrichten Outlook 2007 einrichten Haben Sie alle Informationen? Outlook 2002 starten Für die Installation eines E-Mail Kontos in Microsoft Outlook 2002 benötigen Sie die entsprechenden Konto-Daten, welche Ihnen

Mehr

DGNB System Software: Unterschiede zwischen Version 1 und Version 2

DGNB System Software: Unterschiede zwischen Version 1 und Version 2 DGNB System Software: Unterschiede zwischen Version 1 und Version 2 1 DGNB GmbH 2015 Inhaltsverzeichnis (1) 1. Aufteilung in Web-Oberfläche und Client 2. Anmeldung in der Web-Oberfläche 3. Installieren

Mehr

Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Outlook Express 6.0

Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Outlook Express 6.0 Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Outlook Express 6.0 E-Mail Einstellungen für alle Programme Auf diesen Seiten finden Sie alle grundlegenden Informationen um Ihren Mailclient zu konfigurieren

Mehr

H A N D B U C H OUTLOOK XP / 2003. World4You Internet Service GmbH. Hafenstrasse 47-51, A-4020 Linz office@world4you.com

H A N D B U C H OUTLOOK XP / 2003. World4You Internet Service GmbH. Hafenstrasse 47-51, A-4020 Linz office@world4you.com H A N D B U C H OUTLOOK XP / 2003 Hafenstrasse 47-51, A-4020 Linz Inhaltsverzeichnis S C H R I T T 1 : KONTO EINRICHTEN... 3 S C H R I T T 2 : ALLGEMEINES ARBEITEN... 7 STICHWORTVERZEICHNIS... 9 Seite

Mehr

AnNoText Online Spam Firewall

AnNoText Online Spam Firewall AnNoText Online AnNoText Online Spam Firewall AnNoText GmbH Copyright AnNoText GmbH, Düren Version 2007 1.7.13.105 Nordstraße 102 D-52353 Düren Telefon (0 24 21) 84 03 0 Telefax (0 24 21) 84 03 6500 E-Mail:

Mehr

Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Outlook Express 6.0 10.00. Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Outlook Express 6.

Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Outlook Express 6.0 10.00. Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Outlook Express 6. Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Outlook Express 6.0 E-Mail Einstellungen für alle Programme Auf diesen Seiten finden Sie alle grundlegenden Informationen um Ihren Mailclient zu konfigurieren

Mehr

OutLook 2003 Konfiguration

OutLook 2003 Konfiguration OutLook 2003 Konfiguration Version: V0.1 Datum: 16.10.06 Ablage: ftp://ftp.clinch.ch/doku/outlook2003.pdf Autor: Manuel Magnin Änderungen: 16.10.06 MM.. Inhaltsverzeichnis: 1. OutLook 2003 Konfiguration

Mehr