Informationen zum Praktikum

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Informationen zum Praktikum"

Transkript

1 Informationen zum Praktikum Studiengang Bauingenieurwesen (B.Sc.) Studienbeginn bis zum WS 2011/12 Die unten stehende Tabelle gibt einen kurzen Überblick über das zu absolvierende Baupraktikum. Für genauere Informationen lesen Sie bitte das weiterführende Merkblatt zum Baupraktikum. Tätigkeitsbereich Praktikumsbetrieb Herstellungsprozess (handwerkliche Tätigkeit im Rohbau) Bauhauptgewerke (Rohbau) Umfang Studienbeginn ab WS 2009/10: 5 Wochen Praktikumsabschnitte zulässig? Zulassungsvoraussetzung ja mind. 2 Wochen ja. Die Ableistung nach Studienbeginn ist in begründeten Fällen möglich. Im Studienverlauf sind allerdings keine Zeiten für das Praktikum reserviert. Leistungsnachweise Anerkennung Anerkennungsstelle Versicherung weitere Informationen Berichtsheft Praktikumsbescheinigung Nach Studienbeginn, spätestens zur Anmeldung der Bachelorarbeit im 6. Fachsemester Lehrstuhl Betonbau M.Sc. Eva Stuppak Für Studierende der TU Dortmund besteht eine Unfallversicherung. Merkblatt Baupraktikum Stand: Seite 1 von 1

2 Ziel Merkblatt zur Studieninformation Studiengang Bauingenieurwesen (B.Sc.) Vorpraktikum Die praktische Tätigkeit soll mit Baustoffen und ihrer Verarbeitung handwerklich vertraut machen und einen Einblick in die Bauausführung und die betrieblichen Abläufe auf der Baustelle geben. Praktikumsstätte Bauausführende Betriebe der Bauhauptgewerke im Inland und / oder dem europäischen Ausland. Gegenstand des Baupraktikums sind praktische Tätigkeiten, die vor Ort in der Bauausführung und / oder in der Produktvorbereitung einer Werkstatt liegen. Der Betrieb muss in der Lage sein, den Praktikanten / die Praktikantin im Sinne einer gezielten Ausbildung zu betreuen. Falls möglich, wird ein vielseitiger Ablauf des Praktikums empfohlen, so dass mehrere Baustoffe und ihre Verarbeitungsmöglichkeiten kennengelernt werden. Das Praktikum kann in mehreren Betrieben abgeleistet werden. Zeitrahmen Das Praktikum umfasst 5 Wochen (ca. 40 Arbeitsstd./Woche) und soll vor dem Studienbeginn absolviert werden. Es darf in zwei Abschnitten abgeleistet werden, der Mindestumfang eines zeitlich zusammenhängenden Abschnittes beträgt 2 Wochen. Nachweise 1. Berichtsheft mit Beschreibung der Tätigkeitsschwerpunkte und Erfahrungen in Wochenberichten (ca. 1 Seite je Woche). Das Layout ist freigestellt. Die Wochenberichte sind von der Praktikumsbetreuung des Handwerkbetriebs durch Stempel und Unterschrift zu bestätigen. 2. Bescheinigung des Praktikumsbetriebs. Die Praktikumsbescheinigung steht auf der Homepage der Fakultät als Vordruck zum Download bereit. Anerkennung Die Nachweise für den kompletten Praktikumszeitraum sind an der Praktikumsanerkennungsstelle (zurzeit: Lehrstuhl Betonbau) zur Anerkennung vorzulegen. Diese informiert das Studierendensekretariat/ die Prüfungsverwaltung direkt über das Ergebnis. Das Ergebnis der Anerkennung wird innerhalb von 4 Wochen nach Vorlage der vollständigen Nachweise festgelegt. Der Nachweis der Anerkennung muss spätestens bis zur Anmeldung zur Bachelorarbeit erbracht sein (BPO 3). Anrechnung von verwandten beruflichen oder praktischen Tätigkeiten Abgeschlossene Ausbildungen in bauplanerischen Berufen (z. B. Bauzeichner) und in bauausführenden Berufen können anerkannt werden, ebenso verwandte praktische Tätigkeiten. Voraussetzung ist die Vorlage der Zeugnisse zur Dokumentation der Ausbildungsinhalte. Schulpraktika und Zivildienst können für die Anerkennung des Praktikums nicht berücksichtigt werden. Sonderregelungen Machen Studieninteressenten/-innen durch ärztliches Zeugnis glaubhaft, dass sie wegen länger andauernder oder ständiger körperlicher Behinderung nicht in der Lage sind, das Praktikum ganz oder teilweise in der vorgesehenen Form abzulegen, so legt die Praktikumsanerkennungsstelle Sonderregelungen fest. Bei Zweifeln soll die zuständige Person oder Stelle für Fragen zu Belangen behinderter Studierender beteiligt werden. Inkrafttreten Dieses Merkblatt findet ab für alle ab Wintersemester 2009/10 eingeschriebenen Studierenden Anwendung und ersetzt das Merkblatt vom Grundlage ist der Beschluss des Fakultätsrats vom Weitere Informationen Prüfungsordnung für den Bachelorstudiengang Bauingenieurwesen (BPO) > Studium > Studiengänge > Bauingenieurwesen B.Sc. > Praktika Seite 1 von 1

3 Merkblatt Studium-Info Seite 1 von 2 Technische Universität Dortmund Fakultät Architektur Bachelor-Studiengang Bauingenieurwesen Stand: Modul : WPF-Konstuktive Fächergruppe (322) Wahlpflichtmodul Baupraktikum (für Studienanfänger vor dem Wintersemester 2009/2010) Baupraktikum: 4 Wochen / 4 CR Ziel: Die geforderte praktische Tätigkeit soll mit Baustoffen und ihrer Verarbeitung handwerklich vertraut machen und einen Einblick in die Bauausführung und die betrieblichen Abläufe auf der Baustelle geben. Außerdem soll der/die Studierende auf Baustellen und in Werkstätten die Menschen kennen und verstehen lernen, die seine/ihre Ideen und Pläne später verwirklichen werden. Praktikumsdauer: In der Studienordnung der TU Dortmund ist für den Bachelorstudiengang Bauingenieurwesen zum Erlangen der Credits die Ableistung eines fachbezogenen Praktikums von 4 Wochen vorgeschrieben. Das 4-wöchige Baupraktikum muss in zusammenhängenden Abschnitten von mindestens 2 Wochen abgeleistet werden. Praktikumsstätte: Das Praktikum für Studierende des Bauingenieurwesens darf nur in Betrieben des Bauhauptgewerbes abgeleistet werden. Der Betrieb muss in der Lage sein, den Praktikanten / die Praktikantin im Sinne einer gezielten Ausbildung zu betreuen. Falls möglich, wird ein vielseitiger Ablauf des Praktikums empfohlen, so dass mehrere Baustoffe und ihre Verarbeitungsmöglichkeiten kennen gelernt werden (z. B. Stahlbeton, Stahl, Mauerwerk, Holz, Umgang mit dem Baugrund etc.). Der/die Studierende bemüht sich selbst um die Praktikumsstelle. Dabei ist die Wahl des Betriebes freigestellt. Das Praktikum kann in mehreren Betrieben abgeleistet werden, sowie im In- und Ausland. Leistungsnachweise: Der Praktikant / die Praktikantin führt über seine/ihre Tätigkeit und die dabei durchgeführten Arbeiten und Beobachtungen Buch. Entsprechende Hefte für Ausbildungsnachweise sind im Schreibwarenhandel erhältlich, können aber auch selbst erstellt werden. Die Gestaltung des Berichtsheftes ist der Praktikanten / dem Praktikanten überlassen. Folgende Eintragungen sind vorzunehmen: - täglich eine Angabe der ausgeführten Arbeiten - wöchentlich eine Beschreibung der bei den ausgeführten Arbeiten gemachten Beobachtungen und Erfahrungen mit ggf. erläuternden Skizzen Dem Betreuer oder seinem Beauftragten im Praktikumsbetrieb ist das Praktikantenbuch wöchentlich zur Anerkennung vorzulegen und durch Firmenstempel und Unterschrift zu bestätigen Der Praktikumsbetrieb stellt eine Praktikumsbescheinigung aus. Anerkennung des Praktikums: Praktikumsberichte und Praktikumsbescheinigungen sind als Kopie der Praktikum-Anerkennungsstelle am Lehrstuhl Betonbau vorzulegen. Die Anerkennung des Praktikums wird von dort an das Prüfungsamt der TU Dortmund weitergeleitet.

4 Merkblatt Studium-Info Seite 2 von 2 Technische Universität Dortmund Fakultät Architektur Bachelor-Studiengang Bauingenieurwesen Stand: Modul : WPF-Konstuktive Fächergruppe (322) Wahlpflichtmodul Baupraktikum (für Studienanfänger vor dem Wintersemester 2009/2010) Baupraktikum: 4 Wochen / 4 CR Anrechenbare Tätigkeiten: Hinweis: Schulpraktika und Zivildienst können für die Anerkennung des Baupraktikums nicht berücksichtigt werden. Anerkennung einer praktischen Ausbildung im Rahmen des Wehrdienstes Wehrpflichtigen und Zeitsoldaten werden 5 Wochen der Militärdienstzeit bei Pioniereinheiten als Praktikum anerkannt. Der Praktikum-Anerkennungsstelle ist ein Zeugnis vom nächsten Disziplinarvorgesetzten über die Dienstzeit zur Anerkennung vorzulegen. Anerkennung einer praktischen Ausbildung im Rahmen des Studiums an einer Fachhochschule, Fachrichtung Bauwesen oder verwandt Der Praktikum-Anerkennungsstelle ist das Abschlusszeugnis vorzulegen. Bei einem Wechsel zur Technischen Universität Dortmund ohne Fachhochschulabschluss ist der Praktikumsvertrag vorzulegen. Anerkennung einer Gesellenprüfung des Bauhandwerks Der Praktikum-Anerkennungsstelle ist der Gesellenbrief als Nachweis vorzulegen. Versicherungsschutz: Wird das Baupraktikum während des Bauingenieurwesen-Studiums absolviert, ist der/die Studierende über die Technische Universität Dortmund unfallversichert, jedoch nicht haftpflichtversichert.

5 Praktikum msbescheinigung Studiengang Bauingenieurwesen (B.Sc.) Modul Vorpraktik kum (Baupraktikum) Name, Vorname: Matrikel-Nr.: Studienbeginn: Adresse: Die / der oben genannte Studierende hat in unserem Betrieb ein Baupraktikum absolviert. Zeitraum vom.. bis.. Gesamtwochenzahl: Ausgeführte Tätigkeiten: Beurteilung / Sonstiges: Name / Anschrift des Betriebs: Art des Baugewerks: Ansprechpartner/in für Rückfragen: Datum: Stempel / Unterschrift Anerkennung des Vorpraktikum ms (Wird von der Anerkennungsstelle der Fakultät ausgefüllt.) Das geleistete Baupraktikum wird anerkannt mit... Wochen. Datum: Stempel / Unterschrift: Stand: Seite 1 von 1

Praktikumsordnung für die Bachelorstudiengänge "Bauingenieurwesen" und Umwelttechnik und Ressourcenmanagement an der Ruhr-Universität Bochum

Praktikumsordnung für die Bachelorstudiengänge Bauingenieurwesen und Umwelttechnik und Ressourcenmanagement an der Ruhr-Universität Bochum Praktikumsordnung für die Bachelorstudiengänge "Bauingenieurwesen" und Umwelttechnik und Ressourcenmanagement an der Ruhr-Universität Bochum Praktikumsordnung für die Bachelorstudiengänge "Bauingenieurwesen"

Mehr

für das Berufspraktikum für Studierende des Bauingenieurwesens ab FPSO WS 2016/2017 an der Technischen Universität München

für das Berufspraktikum für Studierende des Bauingenieurwesens ab FPSO WS 2016/2017 an der Technischen Universität München MERKBLATT für das Berufspraktikum für Studierende des Bauingenieurwesens ab FPSO WS 2016/2017 an der Technischen Universität München 1. Allgemeines Die geforderte praktische Tätigkeit hat den Zweck, den

Mehr

(Praktikumsrichtlinien) Oktober 2012

(Praktikumsrichtlinien) Oktober 2012 Richtlinien für die berufspraktische Tätigkeit von Studierenden der Elektrotechnik, Elektronik, Informationstechnik an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen- Nürnberg Gültig für den Bachelorstudiengang

Mehr

PRAKTIKUMS- ORDNUNG. für den Bachelorstudiengang Elektrotechnik und Informationstechnik

PRAKTIKUMS- ORDNUNG. für den Bachelorstudiengang Elektrotechnik und Informationstechnik technische universität dortmund PRAKTIKUMS- ORDNUNG für den Bachelorstudiengang Elektrotechnik und Informationstechnik Herausgegeben von der Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik (Stand 13.09.2007)

Mehr

Master of Arts Sportmanagement. Praktikumsordnung (Modul PR)

Master of Arts Sportmanagement. Praktikumsordnung (Modul PR) Master of Arts Sportmanagement (Modul PR) 1 1. Einleitung Gemäß 11(2) der allgemeinen Prüfungsbestimmungen der Technischen Universität Darmstadt regelt diese Ordnung für den Studiengang M.A. Sportmanagement

Mehr

Praktikumsordnung für den Diplom-Studiengang Soziologie an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg Vom 31. März 2008. Praktikumsordnung:

Praktikumsordnung für den Diplom-Studiengang Soziologie an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg Vom 31. März 2008. Praktikumsordnung: Praktikumsordnung für den Diplom-Studiengang Soziologie an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg Vom 31. März 2008 (Fundstelle: http://www.uni-bamberg.de/fileadmin/uni/amtliche_veroeffentlichungen/2008/2008-45.pdf)

Mehr

M E R K B L A T T. Richtlinien über die Durchführung sowie über die Ausarbeitung der BERICHTE für das Vorpraktikum

M E R K B L A T T. Richtlinien über die Durchführung sowie über die Ausarbeitung der BERICHTE für das Vorpraktikum M E R K B L A T T Richtlinien über die Durchführung sowie über die Ausarbeitung der BERICHTE für das Vorpraktikum Die Richtlinien wurden auf der Grundlage der Rahmenprüfungsordnung, der Verordnung über

Mehr

Betreuung der Berufspraktika. Informationsveranstaltung zum Hauptstudium am 09.07.2015

Betreuung der Berufspraktika. Informationsveranstaltung zum Hauptstudium am 09.07.2015 Betreuung der Berufspraktika Informationsveranstaltung zum Hauptstudium am 09.07.2015 Ansprechpartner Sarah Trehern Tel. 0431 880 7534 Büro: Wilhelm-Seelig-Platz 6, 312 Anna Hirschmüller Tel. 0431 880

Mehr

ANHANG R. Praktikumsordnung für den Bachelor-Studiengang Bauingenieurwesen

ANHANG R. Praktikumsordnung für den Bachelor-Studiengang Bauingenieurwesen ANHANG R Praktikumsordnung für den Bachelor-Studiengang Bauingenieurwesen Praktikumsordnung Seite 2 Praktikumsordnung für den Studiengang "Bauingenieurwesen" Inhalt an der Ruhr-Universität Bochum Entwurf

Mehr

1 Für Studierende, die ihr Studium vor dem 1.09.2010 aufgenommen haben, gelten folgende Ordnungen:

1 Für Studierende, die ihr Studium vor dem 1.09.2010 aufgenommen haben, gelten folgende Ordnungen: Richtlinie zur Praxisphase in den Bachelorstudiengängen Marketing/- sowie Logistik/ Technische Betriebswirtschaftslehre des Departments Wirtschaft der Fakultät Wirtschaft & Soziales an der Hochschule für

Mehr

Antrag auf Zuerkennung der Fachhochschulreife

Antrag auf Zuerkennung der Fachhochschulreife Referat I F Bernhard-Weiß-Str. 6 D-10178 Berlin - Mitte Antrag auf Zuerkennung der Fachhochschulreife Bitte reichen Sie die vollständigen Unterlagen persönlich bei der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend

Mehr

Praktikantenrichtlinie für den Bachelor-Studiengang Verkehrswirtschaft

Praktikantenrichtlinie für den Bachelor-Studiengang Verkehrswirtschaft Technische Universität Dresden Fakultät Verkehrswissenschaften Friedrich List Praktikantenrichtlinie für den Bachelor-Studiengang Verkehrswirtschaft Die Praktikantenrichtlinie versteht sich als Interpretation

Mehr

Informationen zum Praktikum

Informationen zum Praktikum Informationen zum Praktikum in der Höheren Berufsfachschule und zur Erlangung der Fachhochschulreife für die Fachrichtungen Handel und E-Commerce Fremdsprachen und Bürokommunikation Organisation und Officemanagement

Mehr

Information zur Vorpraxis und zum Praxissemester in den Studiengängen Marketing und Logistik - Technische Betriebswirtschaftslehre (Bachelor)

Information zur Vorpraxis und zum Praxissemester in den Studiengängen Marketing und Logistik - Technische Betriebswirtschaftslehre (Bachelor) Information zur Vorpraxis und zum Praxissemester in den Studiengängen Marketing und Logistik - Technische Betriebswirtschaftslehre (Bachelor) an der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg der

Mehr

FACHHOCHSCHULE HAMBURG Fachbereich Wirtschaft

FACHHOCHSCHULE HAMBURG Fachbereich Wirtschaft FACHHOCHSCHULE HAMBURG Fachbereich Wirtschaft Richtlinien für die Vorpraxis und das Hauptpraktikum im Studiengang Außenwirtschaft/Internationales Management an der Fachhochschule Hamburg (Stand Sommersemester

Mehr

Richtlinie R 1 für das Vorpraktikum. Bachelor-Studiengang Betriebswirtschaftslehre an der Hochschule für Technik Stuttgart. vom 1.

Richtlinie R 1 für das Vorpraktikum. Bachelor-Studiengang Betriebswirtschaftslehre an der Hochschule für Technik Stuttgart. vom 1. Hochschule für Technik Stuttgart Fakultät B Bachelor-Studiengang Betriebswirtschaft Schellingstraße 24 70174 Stuttgart Tel.: +49 711 8926 26 78 Fax: +49 711 8926 26 66 Richtlinie R 1 für das Vorpraktikum

Mehr

Allgemeines. Ziele des Berufspraktikums

Allgemeines. Ziele des Berufspraktikums Praktikumsordnung für das Berufspraktikum im Bachelorstudiengang Geowissenschaften am Fachbereich Geowissenschaften der Universität Bremen vom 26. Juli 2006 1 Allgemeines (1) Nach der fachspezifischen

Mehr

Ordnung über das Praxismodul (PO)

Ordnung über das Praxismodul (PO) Fakultät Sprachen Ordnung über das Praxismodul (PO) für den Studiengang Languages and Business Administration mit den Studienschwerpunkten chinesischsprachiger Kulturraum, frankophoner Kulturraum, hispanophoner

Mehr

Berufliches Praktikum im BSc - Studiengang Ökologische Landwirtschaft

Berufliches Praktikum im BSc - Studiengang Ökologische Landwirtschaft Prüfungsausschuss Stand November 2006 Berufliches Praktikum im BSc - Studiengang Ökologische Landwirtschaft Zielsetzung: Das berufliche Praktikum dient der Orientierung in den verschiedenen Berufsfeldern

Mehr

1. Geltungsbereich. In 100 Abs. I der LAPO I werden folgende Aussagen zum Berufspraktikum getroffen:

1. Geltungsbereich. In 100 Abs. I der LAPO I werden folgende Aussagen zum Berufspraktikum getroffen: Hinweise zum Berufspraktikum für Studierende des Staatsexamensstudiengangs Höheres Lehramt an berufsbildenden Schulen in der Beruflichen Fachrichtung Sozialpädagogik 1. Geltungsbereich Die folgenden Hinweise

Mehr

Praktikumsordnung. für den Masterstudiengang Erziehungswissenschaft. der Fakultät Erziehungswissenschaft, Psychologie und Soziologie

Praktikumsordnung. für den Masterstudiengang Erziehungswissenschaft. der Fakultät Erziehungswissenschaft, Psychologie und Soziologie 8/2015 Seite 22 Praktikumsordnung für den Masterstudiengang Erziehungswissenschaft der Fakultät Erziehungswissenschaft, Psychologie und Soziologie an der Technischen Universität Dortmund vom 15. April

Mehr

Ordnung für das Auslandssemester im Bachelor-Studiengang Internationale Fachkommunikation

Ordnung für das Auslandssemester im Bachelor-Studiengang Internationale Fachkommunikation Seite 1 Ordnung für das Auslandssemester im Bachelor-Studiengang Internationale Fachkommunikation Anlage zur Prüfungs- und Studienordnung für den Bachelor-Studiengang Internationale Fachkommunikation 1

Mehr

Praktikumsordnung. (1) In den Bachelor-Studiengängen Wirtschaftswissenschaften, Wirtschaftsingenieurwesen und Wirtschaftsinformatik

Praktikumsordnung. (1) In den Bachelor-Studiengängen Wirtschaftswissenschaften, Wirtschaftsingenieurwesen und Wirtschaftsinformatik für die Bachelor-Studiengänge Wirtschaftswissenschaften, Wirtschaftsingenieurwesen, Wirtschaftsinformatik sowie die Master-Studiengänge Betriebswirtschaftslehre, Volkswirtschaftslehre, Wirtschaftsingenieurwesen,

Mehr

vom 06. NOVEMBER 2012

vom 06. NOVEMBER 2012 A SATZUNG ÜBER DEN NACHWEIS PRAKTISCHER TÄTIGKEITEN ALS ZULASSUNGSVORAUSSETZUNG FÜR DAS STUDIUM AN DER STAATLICHEN AKADEMIE DER BILDENDEN KÜNSTE STUTTGART (PRAKTIKUMSORDNUNG) vom 06. NOVEMBER 2012 Auf

Mehr

Mitteilungsblatt der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Nr. 05/2013 vom 7. März 2013

Mitteilungsblatt der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Nr. 05/2013 vom 7. März 2013 Mitteilungsblatt Nr. 05/2013 vom 7. März 2013 Erneute Veröffentlichung der Praktikumsordnung des weiterbildenden Fernstudiums Betreuung/Vormundschaft/Pflegschaft vom 05.05.2010 Mitteilungsblatt Herausgeber:

Mehr

(Praktikumsrichtlinien) August 2015

(Praktikumsrichtlinien) August 2015 Richtlinien für die berufspraktische Tätigkeit Gültig für die Bachelor- und Masterstudiengänge der Fachrichtung Mechatronik an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (Praktikumsrichtlinien)

Mehr

(Praktikumsrichtlinien) November 2015

(Praktikumsrichtlinien) November 2015 Richtlinien für die berufspraktische Tätigkeit (Industriepraktikum) von Studierenden der Energietechnik an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg Gültig für Bachelor- und Masterstudiengänge

Mehr

PRAKTIKUMSORDNUNG für den wissenschaftlichen Studiengang Agrarwissenschaften an der Georg-August-Universität Göttingen

PRAKTIKUMSORDNUNG für den wissenschaftlichen Studiengang Agrarwissenschaften an der Georg-August-Universität Göttingen PRAKTIKUMSORDNUNG für den wissenschaftlichen Studiengang Agrarwissenschaften an der Georg-August-Universität Göttingen Für das Studium der Agrarwissenschaften an der Georg-August-Universität Göttingen

Mehr

Allgemeine Bestimmungen für Praxismodule in den Bachelor- und Masterstudiengängen der Universität Kassel vom 19. Januar 2011

Allgemeine Bestimmungen für Praxismodule in den Bachelor- und Masterstudiengängen der Universität Kassel vom 19. Januar 2011 Allgemeine Bestimmungen für Praxismodule in den Bachelor- und Masterstudiengängen der Universität Kassel vom 19. Januar 2011 Inhaltsübersicht 1 Geltungsbereich 2 Ziele des Praxismoduls 3 Dauer und Gliederung

Mehr

(Praktikumsrichtlinien) November 2010

(Praktikumsrichtlinien) November 2010 Richtlinien für die berufspraktische Tätigkeit Gültig für die Bachelor- und Masterstudiengänge der Fachrichtung Mechatronik an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (Praktikumsrichtlinien)

Mehr

Praktikumsordnung. für

Praktikumsordnung. für Praktikumsordnung für Bachelor-Studiengang Elektrotechnik Diplom-Studiengang Elektrotechnik Diplom-Studiengang Informationstechnik Diplom-Studiengang Ingenieurinformatik 1. Zweck des Praktikums Die berufspraktische

Mehr

Praktikumsordnung. für den Bachelorstudiengang Erziehungswissenschaft. der Fakultät Erziehungswissenschaft, Psychologie und Soziologie

Praktikumsordnung. für den Bachelorstudiengang Erziehungswissenschaft. der Fakultät Erziehungswissenschaft, Psychologie und Soziologie 8/2015 Seite 16 Praktikumsordnung für den Bachelorstudiengang Erziehungswissenschaft der Fakultät Erziehungswissenschaft, Psychologie und Soziologie an der Technischen Universität Dortmund vom 15. April

Mehr

Fakultät für Informatik. Praktikumsordnung

Fakultät für Informatik. Praktikumsordnung Verwaltungshandbuch Teil 1 A-Rundschreiben ohne FME Praktikumsordnungen 1.7 veröffentlicht am: 07.02.2011 Fakultät für Informatik Praktikumsordnung für die Bachelorstudiengänge Computervisualistik, Informatik,

Mehr

Amtliche Mitteilungen

Amtliche Mitteilungen Amtliche Mitteilungen Datum 03. Dezember 2013 Nr. 143/2013 I n h a l t : Praktikumsordnung (2013) für die Bachelor- und Masterstudiengänge an der Fakultät I: Philosophische Fakultät der Universität Siegen

Mehr

Leitfaden für das Praktische Studiensemester der Bachelorstudiengänge. Sprachen, Management und Technologie Medizintechnik Wirtschaftsingenieurwesen

Leitfaden für das Praktische Studiensemester der Bachelorstudiengänge. Sprachen, Management und Technologie Medizintechnik Wirtschaftsingenieurwesen Studien-Information Leitfaden für das Praktische Studiensemester der Bachelorstudiengänge Sprachen, Management und Technologie Medizintechnik Wirtschaftsingenieurwesen Allgemeines Praktische Studiensemester

Mehr

Fakultät für Informatik. Praktikumsordnung

Fakultät für Informatik. Praktikumsordnung Verwaltungshandbuch Teil 1 ohne FME Praktikumsordnungen 1.7 A-Rundschreiben veröffentlicht am: 07.02.2011 Fakultät für Informatik Praktikumsordnung für die Bachelorstudiengänge Computervisualistik, Informatik,

Mehr

Hinweise zum Erwerb der Fachhochschulreife, insbesondere zu den Praktikumsregelungen

Hinweise zum Erwerb der Fachhochschulreife, insbesondere zu den Praktikumsregelungen Niedersächsisches Kultusministerium Hinweise zum Erwerb der Fachhochschulreife, insbesondere zu den Praktikumsregelungen 1. Praktikumsregelungen für Schülerinnen und Schüler der Qualifikationsphase der

Mehr

Verkündungsblatt der Hochschule Ostwestfalen-Lippe 42. Jahrgang 5. Juni 2014 Nr. 36

Verkündungsblatt der Hochschule Ostwestfalen-Lippe 42. Jahrgang 5. Juni 2014 Nr. 36 Verkündungsblatt der Hochschule Ostwestfalen-Lippe 42. Jahrgang 5. Juni 2014 Nr. 36 Ordnung zur Durchführung der Praxisphase für die Bachelorstudiengänge Bauingenieurwesen und Wirtschaftsingenieurwesen

Mehr

(Praktikumsrichtlinien) 13. Mai 2015

(Praktikumsrichtlinien) 13. Mai 2015 Richtlinien für die berufspraktische Tätigkeit (Industriepraktikum) von Studierenden der Elektrotechnik, Elektronik, Informationstechnik an der Friedrich-Alexander- Universität Erlangen-Nürnberg (Praktikumsrichtlinien)

Mehr

Das Praktische Studiensemester sollte wenn möglich nicht im Heimatland des Studierenden stattfinden.

Das Praktische Studiensemester sollte wenn möglich nicht im Heimatland des Studierenden stattfinden. 1. Allgemeines Informationsbroschüre für ausländische Studenten des Bachelor International Marketing der Hochschule Pforzheim bezüglich des Praktischen Studiensemesters Der Student wird während des Praktischen

Mehr

"P R A K T I K A N T E N R I C H T L I N I E "

P R A K T I K A N T E N R I C H T L I N I E "P R A K T I K A N T E N R I C H T L I N I E " zum Fach Bautechnik im Bachelorstudiengang mit dem lehramtsspezifischen Schwerpunkt Lehramt an berufsbildenden Schulen an der Technischen Universität Kaiserslautern

Mehr

Amtliche Mitteilungen

Amtliche Mitteilungen Amtliche Mitteilungen Datum 17. Januar 2013 Nr. 3/2013 I n h a l t : Erste Satzung zur Änderung der Praktikantenordnung für die Bachelor- und Master-Studiengänge Maschinenbau, Fahrzeugbau, Wirtschaftsingenieurwesen

Mehr

Diplom im Fach Sportwissenschaft

Diplom im Fach Sportwissenschaft Institut für Sportwissenschaft Anlagen zur Praktikumsordnung für die Studiengänge Diplom im Fach Sportwissenschaft mit dem Schwerpunkt Breiten- und Gesundheitssport Magister im Fach Sportwissenschaft und

Mehr

Wichtige Informationen zu den praktischen Studiensemestern

Wichtige Informationen zu den praktischen Studiensemestern Wichtige Informationen zu den praktischen Studiensemestern Sehr geehrte Studierende, die nachfolgenden Ausführungen sollen Ihnen einen Überblick über die rechtlichen Voraussetzungen, Inhalt, Organisation

Mehr

PRAKTIKUMSORDNUNG BETRIEBSWIRTSCHAFT. Hochschule Anhalt (FH) Fachbereich Wirtschaft. für den Bachelor-Studiengang. vom 09.07.2008

PRAKTIKUMSORDNUNG BETRIEBSWIRTSCHAFT. Hochschule Anhalt (FH) Fachbereich Wirtschaft. für den Bachelor-Studiengang. vom 09.07.2008 Hochschule Anhalt (FH) Fachbereich Wirtschaft PRAKTIKUMSORDNUNG für den Bachelor-Studiengang BETRIEBSWIRTSCHAFT Inhaltsverzeichnis vom 09.07.2008 1 Geltungsbereich 2 Ziele des Praktikums und Durchführung

Mehr

Anlage 3. Richtlinien für die berufspraktische Tätigkeit. Inhalt: 1. Zweck der berufspraktischen Tätigkeit

Anlage 3. Richtlinien für die berufspraktische Tätigkeit. Inhalt: 1. Zweck der berufspraktischen Tätigkeit 155 Anlage 3 Richtlinien für die berufspraktische Tätigkeit Inhalt: 1. Zweck der berufspraktischen Tätigkeit 2. Dauer und Gliederung der berufspraktischen Tätigkeit 3. Vorpraktikum und Einschreibung zum

Mehr

Berufsbezogener Teil der Fachhochschulreife, Zuerkennung der Fachhochschulreife

Berufsbezogener Teil der Fachhochschulreife, Zuerkennung der Fachhochschulreife Berufsbezogener Teil der Fachhochschulreife, Zuerkennung der Fachhochschulreife RdErl. des MK vom 11.7.2015 22-83204 Bezug: RdErl. des MK vom 25.1.2006 (SVBl. LSA S. 24), zuletzt geändert durch RdErl.

Mehr

(Praktikumsrichtlinien) Oktober 2012

(Praktikumsrichtlinien) Oktober 2012 Richtlinien für die berufspraktische Tätigkeit von Studierenden der Informations- und Kommunikationstechnik an der Friedrich- Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg Gültig für den Bachelorstudiengang

Mehr

1 Geltungsbereich. 2 Allgemeines

1 Geltungsbereich. 2 Allgemeines BW12.2 BW17.1 BW13.2 Basismodul Investition, Finanzierung und Kapitalmarkt Basismodul Planung und Entscheidung Vertiefungsmodul Organisation, Verhalten in Organisationen, Führung und Human Resource Management

Mehr

Praktikumsordnung für Bachelor-Studiengänge an der Philosophischen Fakultät der Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald (PrO B.A.) vom 23.5.

Praktikumsordnung für Bachelor-Studiengänge an der Philosophischen Fakultät der Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald (PrO B.A.) vom 23.5. Praktikumsordnung für Bachelor-Studiengänge an der Philosophischen Fakultät der Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald (PrO B.A.) vom 23.5.2007 1 Geltungsbereich Diese Praktikumsordnung regelt aufgrund

Mehr

Herzlich Willkommen!

Herzlich Willkommen! Praktikum im ersten Ausbildungsabschnitt der Fachoberschule Sozialwesen FOS Technik Wirtschaftsinformatik Wirtschaft & Verwaltung Herzlich Willkommen! Ist die Durchführung des Praktikums verbindlich geregelt?

Mehr

Praktikumsordnung für den Diplomstudiengang Psychologie am Institut für Psychologie der Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald

Praktikumsordnung für den Diplomstudiengang Psychologie am Institut für Psychologie der Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald Praktikumsordnung für den Diplomstudiengang Psychologie am Institut für Psychologie der Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald Inhaltsverzeichnis 1 Ziele des Praktikums 2 Beteiligte an der Durchführung

Mehr

über die Durchführung eines Fachpraktikums / Praxissemesters Zwischen der Firma / Einrichtung / Behörde (nachfolgend Betrieb)

über die Durchführung eines Fachpraktikums / Praxissemesters Zwischen der Firma / Einrichtung / Behörde (nachfolgend Betrieb) Bernburg Dessau Köthen Hochschule Anhalt (FH) V e r e i n b a r u n g Abteilung Studentische Angelegenheiten Bernburger Straße 55 06366 Köthen Telefon: (03496) 67 5200 Telefax: (03496) 67 5299 über die

Mehr

Bezirksregierung Düsseldorf Landesprüfungsamt für Medizin, Psychotherapie und Pharmazie

Bezirksregierung Düsseldorf Landesprüfungsamt für Medizin, Psychotherapie und Pharmazie Bezirksregierung Düsseldorf Landesprüfungsamt für Medizin, Psychotherapie und Pharmazie Bezirksregierung Düsseldorf Landesprüfungsamt für Medizin, Psychotherapie und Pharmazie Postfach 300865 40408 Düsseldorf!!!

Mehr

Informationen zum Bachelor des deutschen Rechts

Informationen zum Bachelor des deutschen Rechts Informationen zum Bachelor des deutschen Rechts Die Juristische Fakultät der EUV vergibt seit dem 1.10.2013 im Rahmen des Studiums der Rechtswissenschaften den zusätzlichen Abschluss Bachelor of Laws (LL.B.).

Mehr

Ordnung für das Praktikumssemester des Bachelor-Studiengangs Landschaftsarchitektur an der Hochschule Neubrandenburg University of Applied Sciences

Ordnung für das Praktikumssemester des Bachelor-Studiengangs Landschaftsarchitektur an der Hochschule Neubrandenburg University of Applied Sciences 11 Anlage 3 der Studienordnung Ordnung für das Praktikumssemester des Bachelor-Studiengangs Landschaftsarchitektur an der Hochschule Neubrandenburg University of Applied Sciences Inhaltsverzeichnis 1 Geltungsbereich

Mehr

Praktikumsordnung. für den B.A. Medienwissenschaft. am Fachbereich 3. der Universität Siegen

Praktikumsordnung. für den B.A. Medienwissenschaft. am Fachbereich 3. der Universität Siegen Praktikumsordnung für den B.A. Medienwissenschaft am Fachbereich 3 der Universität Siegen Aufgrund des 2 Abs. 4 und des 94 Abs. 1 des Gesetzes über die Hochschulen des Landes Nordrhein-Westfalen (Hochschulgesetz

Mehr

PRAKTIKANTENRICHTLINIEN FÜR DEN MASTER-STUDIENGANG ELEKTROTECHNIK UND INFORMATIONSTECHNIK

PRAKTIKANTENRICHTLINIEN FÜR DEN MASTER-STUDIENGANG ELEKTROTECHNIK UND INFORMATIONSTECHNIK PRAKTIKANTENRICHTLINIEN FÜR DEN MASTER-STUDIENGANG ELEKTROTECHNIK UND INFORMATIONSTECHNIK (BEGINN DES STUDIENGANGS WS 2007/08, PO ÄNDERUNG 2009) Stand: September 2014 Dauer der praktischen Tätigkeit In

Mehr

HAWK HOCHSCHULE FÜR ANGEWANDTE WISSENSCHAFT UND KUNST HILDESHEIM/HOLZMINDEN/GÖTTINGEN FAKULTÄT RESSOURCENMANAGEMENT

HAWK HOCHSCHULE FÜR ANGEWANDTE WISSENSCHAFT UND KUNST HILDESHEIM/HOLZMINDEN/GÖTTINGEN FAKULTÄT RESSOURCENMANAGEMENT 1 HAWK HOCHSCHULE FÜR ANGEWANDTE WISSENSCHAFT UND KUNST HILDESHEIM/HOLZMINDEN/GÖTTINGEN FAKULTÄT RESSOURCENMANAGEMENT BACHELORSTUDIENGANG WIRTSCHAFTSINGENIEURWESEN ORDNUNG FÜR MODUL 27 (PROJEKT IN DER

Mehr

Richtlinien für die berufspraktische Tätigkeit für den Studiengang Computational Engineering an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

Richtlinien für die berufspraktische Tätigkeit für den Studiengang Computational Engineering an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg Richtlinien für die berufspraktische Tätigkeit für den Studiengang Computational Engineering an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg Gültig für Bachelor- und Masterstudiengänge (Praktikumsrichtlinien)

Mehr

3. Inhalt der berufspraktischen Tätigkeit (Praktikumsplan) Die berufspraktische Tätigkeit besteht aus einem technischen und einem wirtschaftlichen

3. Inhalt der berufspraktischen Tätigkeit (Praktikumsplan) Die berufspraktische Tätigkeit besteht aus einem technischen und einem wirtschaftlichen Anlage 3: Richtlinien für die berufspraktische Tätigkeit der Studierenden des Bachelorstudienganges Wirtschaftsingenieurwesen an der RWTH Aachen (Nach Beschluss des Fakultätsrats Mai 2013) Herausgegeben

Mehr

A n t r a g. auf Zustimmung zur Ableistung eines 4- und 6-wöchigen Praktikums gem. der Prüfungen im Bachelor- Studiengang Soziale Arbeit

A n t r a g. auf Zustimmung zur Ableistung eines 4- und 6-wöchigen Praktikums gem. der Prüfungen im Bachelor- Studiengang Soziale Arbeit A n t r a g auf Zustimmung zur Ableistung eines 4- und 6-wöchigen Praktikums gem. der Prüfungen im Bachelor- Studiengang Soziale Arbeit Name, Vorname Geburtsdatum: Anschrift: Tel.-Nr.: E-Mail-Adresse:

Mehr

Praktikumsordnung für den Bachelorstudiengang Wirtschaftsingenieurwesen

Praktikumsordnung für den Bachelorstudiengang Wirtschaftsingenieurwesen Prüfungsausschuss Wirtschaftsingenieurwesen Der Prüfungsausschussvorsitzende Prof. Dr.-Ing. J. Gausemeier Praktikumsordnung für den Bachelorstudiengang Wirtschaftsingenieurwesen 1 Zweck des Praktikums

Mehr

Voraussetzungen und Online-Bewerbung

Voraussetzungen und Online-Bewerbung Informationen zum Bewerbungsverfahren Voraussetzungen und Online-Bewerbung Studium Zugangsvoraussetzungen Zum Studium können nur Bewerber zugelassen werden, welche die künstlerische Eignungsprüfung bestanden

Mehr

RUHR-UNIVERSITÄT BOCHUM

RUHR-UNIVERSITÄT BOCHUM RUHR-UNIVERSITÄT BOCHUM Koordinationsstelle des Studienganges Umwelttechnik und Ressourcenmanagement Praktikumsordnung für den Studiengang Umwelttechnik und Ressourcenmanagement an der Ruhr-Universität

Mehr

Formular zum Nachweis notwendiger Leistungen für den Master Management & Organisation Studies

Formular zum Nachweis notwendiger Leistungen für den Master Management & Organisation Studies Bewerbung um einen Studienplatz im Masterstudiengang Master of Science Management & Organisation Studies Technische Universität Chemnitz Formular zum Nachweis notwendiger Leistungen für den Master Management

Mehr

Praktikumsordnung für den. Bachelor-Studiengang Early Education. Bildung und Erziehung im Kindesalter

Praktikumsordnung für den. Bachelor-Studiengang Early Education. Bildung und Erziehung im Kindesalter Anlage 2 zur Studienordnung Praktikumsordnung für den Bachelor-Studiengang Early Education Bildung und Erziehung im Kindesalter Inhaltsverzeichnis 1 Geltungsbereich 2 Zielsetzungen und Inhalte der Praktika

Mehr

und Herrn / Frau... Familienname, Vorname (-nachfolgend Student / Studentin genannt-) wohnhaft in... ... Anschrift, Telefon

und Herrn / Frau... Familienname, Vorname (-nachfolgend Student / Studentin genannt-) wohnhaft in... ... Anschrift, Telefon Fachhochschule Kaiserslautern Fachbereich Bauen und Gestalten Vertrag für die Praxisphase der Bachelor-Studiengänge Architektur, Bauingenieurwesen, Innenarchitektur und Virtual Design an der Fachhochschule

Mehr

- 2 - - 2 - 8. Urlaub

- 2 - - 2 - 8. Urlaub Berufsbildende Schulen Wechloy der Stadt Oldenburg (OLDB) Fachoberschule Wirtschaft und Verwaltung, Schwerpunkt Wirtschaft, Klasse 11 Hinweise und Empfehlungen für die Praktikumsstellen 1. Dauer und Inhalte

Mehr

Praktikumsordnung der BEST-Sabel-Hochschule Berlin. für die Bachelorstudiengänge

Praktikumsordnung der BEST-Sabel-Hochschule Berlin. für die Bachelorstudiengänge Praktikumsordnung der BEST-Sabel-Hochschule Berlin für die Bachelorstudiengänge Tourismus und Eventmanagement Angewandte Betriebswirtschaftslehre Business Travel Management & Eventmanagement (M.I.C.E.)

Mehr

Informationen zu den Wahlpflichtmodulen und der Bachelorarbeit

Informationen zu den Wahlpflichtmodulen und der Bachelorarbeit MÜNSTER Informationen zu den Wahlpflichtmodulen und der Bachelorarbeit Sommersemester 2013 19. Juni 2013 Inhaltsübersicht MÜNSTER Informationen zu den Wahlpflichtmodulen und der Bachelorarbeit 2 /20 Wahlpflichtmodule

Mehr

Bewerbung für einen Studienplatz

Bewerbung für einen Studienplatz Bewerbung für einen Studienplatz Name, Vorname: geboren am: in: Adresse: E-Mail-Adresse: Telefon mobil: Telefon privat: Telefon geschäftlich: / / / Ich bewerbe mich für einen Studienplatz an der EBZ Business

Mehr

Checkliste zum Praktikum in der Klassenstufe 11 des Beruflichen Gymnasiums

Checkliste zum Praktikum in der Klassenstufe 11 des Beruflichen Gymnasiums Berufliches Gymnasium Checkliste zum Praktikum in der Klassenstufe 11 des Beruflichen Gymnasiums Vor Beginn des Praktikums: 1. Praktikumsbetrieb finden bis spätestens Mitte März 2015! Das Praktikum soll

Mehr

Mitteilungsblatt der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Nr. 32/2012 vom 15. März 2012

Mitteilungsblatt der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Nr. 32/2012 vom 15. März 2012 Mitteilungsblatt der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Nr. 32/2012 vom 15. März 2012 Veröffentlichung der konsolidierten Fassung der Praktikumsordnung des Bachelor-Studiengangs Öffentliche Verwaltungswirtschaft

Mehr

Studien- und Prüfungsordnung für den Bachelor-Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen

Studien- und Prüfungsordnung für den Bachelor-Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen Studien- und Prüfungsordnung für den Bachelor-Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen Inhaltsverzeichnis 1 Geltungsbereich 2 Bezugnahme auf die Musterordnung 3 Leitbild des Studiengangs 4 Regelstudienzeit

Mehr

P R A K T I K U M S R E G E L U N G

P R A K T I K U M S R E G E L U N G TECHNISCHE UNIVERSITÄT KAISERSLAUTERN Fachbereich Raum- und Umweltplanung P R A K T I K U M S R E G E L U N G Studiengang: Raumplanung Studienziel: B.Sc. Raumplanung INHALT PRÄAMBEL 1. VORAUSSETZUNGEN

Mehr

TECHNISCHE UNIVERSITÄT ILMENAU

TECHNISCHE UNIVERSITÄT ILMENAU TECHNISCHE UNIVERSITÄT ILMENAU Regelungen zur berufspraktischen Ausbildung (Praktikumsordnung) für die Studiengänge Fahrzeugtechnik, Maschinenbau, Mechatronik und Optische Systemtechnik/Optronik mit dem

Mehr

Praktikumsordnung. Fakultät Technologie und Bionik. Ingenieurwissenschaftliche Studiengänge

Praktikumsordnung. Fakultät Technologie und Bionik. Ingenieurwissenschaftliche Studiengänge Praktikumsordnung der Fakultät Technologie und Bionik für Ingenieurwissenschaftliche Studiengänge (Stand 25.01.2017) 1 Geltungsbereich (1) Die Aufnahme eines Bachelor-Studiengangs in den ingenieurwissenschaftlichen

Mehr

Praktikumsordnung. Fakultät Technologie und Bionik. Ingenieurwissenschaftliche Studiengänge

Praktikumsordnung. Fakultät Technologie und Bionik. Ingenieurwissenschaftliche Studiengänge Praktikumsordnung der Fakultät Technologie und Bionik für Ingenieurwissenschaftliche Studiengänge (Stand 10.05.2017) 1 Geltungsbereich (1) Die Aufnahme eines Bachelor-Studiengangs in den ingenieurwissenschaftlichen

Mehr

PRAKTIKUMSORDNUNG SOFTWARELOKALISIERUNG. Hochschule Anhalt (FH) Fachbereich Informatik. für den Bachelor-Studiengang. vom 09.07.

PRAKTIKUMSORDNUNG SOFTWARELOKALISIERUNG. Hochschule Anhalt (FH) Fachbereich Informatik. für den Bachelor-Studiengang. vom 09.07. Hochschule Anhalt (FH) Fachbereich Informatik PRAKTIKUMSORDNUNG für den Bachelor-Studiengang SOFTWARELOKALISIERUNG Inhaltsverzeichnis vom 09.07.2008 1 Geltungsbereich 2 Ziele des Praktikums und Durchführung

Mehr

PRAKTIKUMSORDNUNG. Allgemeines

PRAKTIKUMSORDNUNG. Allgemeines PRAKTIKUMSORDNUNG für den Diplomstudiengang Erziehungswissenschaft der Fakultät für Pädagogik der Universität Bielefeld vom 15. Dezember 2003 Aufgrund des 2 Abs. 4 des Gesetzes über die Hochschulen des

Mehr

Informationsbroschüre Studenten des Bachelor International Marketing( outgoings ) der Hochschule Pforzheim bezüglich des Praktischen Studiensemesters

Informationsbroschüre Studenten des Bachelor International Marketing( outgoings ) der Hochschule Pforzheim bezüglich des Praktischen Studiensemesters Informationsbroschüre Studenten des Bachelor International Marketing( outgoings ) der Hochschule Pforzheim bezüglich des Praktischen Studiensemesters 1. Allgemeines Der Student wird während des Praktischen

Mehr

ZULASSUNGSANTRAG zum Studium an der SRH Hochschule Heidelberg Soziale Arbeit (Bachelor of Arts)

ZULASSUNGSANTRAG zum Studium an der SRH Hochschule Heidelberg Soziale Arbeit (Bachelor of Arts) SRH Hochschule Heidelberg Staatlich anerkannte Fachhochschule Fakultät Sozial- und Verhaltenswissenschaften Postfach 10 14 09 D-69004 Heidelberg Tel.: 0 62 21 88-29 13 Fax: 0 62 21 88-34 82 E-mail: info.fbsozial@fh-heidelberg.de

Mehr

Antrag auf Anerkennung eines Praktikums

Antrag auf Anerkennung eines Praktikums Antrag auf Anerkennung eines Praktikums Bestandteile: 2 x Praktikumsbescheinigung 1 x Praktikumsbericht ausgedruckt (Leitfaden: B.Sc. Psychologie, M.Sc. Psychologie) 1 x Praktikumsbericht digital, per

Mehr

ZULASSUNGSANTRAG zum Studium an der SRH Hochschule Heidelberg Wirtschaftspsychologie (Bachelor of Arts)

ZULASSUNGSANTRAG zum Studium an der SRH Hochschule Heidelberg Wirtschaftspsychologie (Bachelor of Arts) SRH Hochschule Heidelberg Staatlich anerkannte Fachhochschule Fakultät Sozial- und Verhaltenswissenschaften Postfach 10 14 09 D-69004 Heidelberg Tel.: 0 62 21 88-26 65 Fax: 0 62 21 88-34 82 E-mail: info.fbsozial@fh-heidelberg.de

Mehr

Ausgabe 31 25.11.2014. Ludwigshafener Hochschulanzeiger Publikationsorgan der Hochschule Ludwighafen am Rhein. Inhaltsübersicht:

Ausgabe 31 25.11.2014. Ludwigshafener Hochschulanzeiger Publikationsorgan der Hochschule Ludwighafen am Rhein. Inhaltsübersicht: Ausgabe 31 25.11.2014 Ludwigshafener Hochschulanzeiger Publikationsorgan der Hochschule Ludwighafen am Rhein Inhaltsübersicht: Seite 2 Seite 7 Ausland-/Praxissemesterordnung für den Bachelorstudiengang

Mehr

ORDNUNG DES PRAXISMODULS

ORDNUNG DES PRAXISMODULS Praktikumsordnung Bachelorstudiengänge 1 Westsächsische Hochschule Zwickau ORDNUNG DES PRAXISMODULS (Praktikumsordnung) für die Bachelorstudiengänge der Fakultät Wirtschaftswissenschaften an der Westsächsischen

Mehr

Handreichung für das Praktikum der Fachoberschule Gesundheit und Soziales Schwerpunkt Sozialpädagogik

Handreichung für das Praktikum der Fachoberschule Gesundheit und Soziales Schwerpunkt Sozialpädagogik H-FOS-02 Handreichung für das Praktikum der Fachoberschule Gesundheit und Soziales -Schwerpunkt SozialpädagogikKlasse 11 Berufsbildende Schulen Zweijährige Fachoberschule Anne-Marie Tausch Gesundheit und

Mehr

Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

Christian-Albrechts-Universität zu Kiel Christian-Albrechts-Universität zu Kiel Praktikumsordnung Master 1-Fach (Keine amtliche Bekanntmachung) Praktikumsordnung (Satzung) für die Durchführung von Berufspraktika im Rahmen des Master- Studiengangs

Mehr

Zielgruppe: Ehemalige Schüler des BK2T der JJWS mit Abschluss Allgemeine Fachhochschulreife für Baden-Württemberg.

Zielgruppe: Ehemalige Schüler des BK2T der JJWS mit Abschluss Allgemeine Fachhochschulreife für Baden-Württemberg. Bundesweite Anerkennung der Fachhochschulreife Zielgruppe: Ehemalige Schüler des BK2T der JJWS mit Abschluss Allgemeine Fachhochschulreife für Baden-Württemberg. Ziel: Die bundesweite Anerkennung dieser

Mehr

Studien-Information. Inhalt

Studien-Information. Inhalt Studien-Information Leitfaden für das Praktische Studiensemester (Praxisphase) in den Bachelorstudiengängen Betriebswirtschaft und Handels- und Dienstleistungsmanagement Inhalt Allgemeines Aufbau und zeitliche

Mehr

1. Angaben zur Person (die erhobenen Daten werden ausschließlich für Verwaltungsaufgaben der ASH erfasst)

1. Angaben zur Person (die erhobenen Daten werden ausschließlich für Verwaltungsaufgaben der ASH erfasst) Alice-Salomon-Platz 5 12627 Berlin Tel. 030/99245-325 Fax: 030/99245-245 Studierendencenter Immatrikulationsamt Eingangsstempel Ende der Bewerbungsfrist zum Wintersemester 2014/15: 15.07.2014 (Ausschlussfrist)

Mehr

PRAKTIKUMSORDNUNG SCHWERPUNKT KLINISCHE PSYCHOLOGIE INTERKULTURELLE PSYCHOLOGIE FACHBEREICH HUMANWISSENSCHAFTEN

PRAKTIKUMSORDNUNG SCHWERPUNKT KLINISCHE PSYCHOLOGIE INTERKULTURELLE PSYCHOLOGIE FACHBEREICH HUMANWISSENSCHAFTEN FACHBEREICH HUMANWISSENSCHAFTEN PRAKTIKUMSORDNUNG FÜR DEN BACHELORSTUDIENGANG PSYCHOLOGIE UND DIE MASTERSTUDIENGÄNGE PSYCHOLOGIE: SCHWERPUNKT KLINISCHE PSYCHOLOGIE UND PSYCHOLOGIE: SCHWERPUNKT INTERKULTURELLE

Mehr

Amtliche Bekanntmachungen

Amtliche Bekanntmachungen Amtliche Bekanntmachungen Jahrgang 2016 Nr. 6 Rostock, 15.03.2016 Praktikumsordnung für den Bachelorstudiengang Good Governance Wirtschaft, Gesellschaft, Recht der Universität Rostock vom 9. März 2016

Mehr

Studienordnung für den Bachelor-Studiengang Elektrotechnik der Hochschule Wismar University of Technology, Business and Design

Studienordnung für den Bachelor-Studiengang Elektrotechnik der Hochschule Wismar University of Technology, Business and Design Studienordnung für den Bachelor-Studiengang Elektrotechnik der Hochschule Wismar University of Technology, Business and Design vom 18.10.2004 geändert am 18.07.2005 Aufgrund von 2 Abs. 1 und von 38 Abs.

Mehr

Informationsveranstaltung zum Fachstudium im Bachelorstudiengang Maschinenwesen (SPO 2012)

Informationsveranstaltung zum Fachstudium im Bachelorstudiengang Maschinenwesen (SPO 2012) Informationsveranstaltung zum Fachstudium im Bachelorstudiengang Maschinenwesen (SPO 2012) 26.06.2014 Arno Buchner, Schriftführer Bachelorprüfungsausschuss Prüfungsbüro der Fakultät für Maschinenwesen

Mehr

Die Allgemeinen Bestimmungen für Masterprüfungsordnungen (der THM) finden Sie unter:

Die Allgemeinen Bestimmungen für Masterprüfungsordnungen (der THM) finden Sie unter: Sehr geehrte Studierende, als Studierende der Technischen Hochschule Mittelhessen (THM) besteht für Sie die Möglichkeit, sich gleichwertige Leistungen, die an einer Hochschule erbracht wurden, anerkennen

Mehr

BEWERBUNG FÜR EINEN STUDIENPLATZ

BEWERBUNG FÜR EINEN STUDIENPLATZ BEWERBUNG FÜR EINEN STUDIENPLATZ Stand 22.06.2017 Name, Vorname: geboren am: in: Adresse: E-Mail-Adresse: Telefon mobil: Telefon privat: Telefon geschäftlich: Auswahl des Studiengangs Bitte wählen Sie

Mehr

Vorpraktikum (Bachelor)

Vorpraktikum (Bachelor) Praktikantenordnung für das Vorpraktikum (Bachelor) Wirtschaftsingenieurwesen General Management/Global Process Management/ International Management (Stand: WS 2010/2011) 1. Allgemeines Der Erwerb von

Mehr