Praxisbezogener Schallschutz Einfluss von Sprossen, Kämpfer + Co. auf das Schalldämm-Maß

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Praxisbezogener Schallschutz Einfluss von Sprossen, Kämpfer + Co. auf das Schalldämm-Maß"

Transkript

1 Begriffe Praxisbezogener Schallschutz Einfluss von Sprossen, Kämpfer + Co. auf das Schalldämm-Maß R w bewertetes Schalldämm-Maß Prüfstandwert R w bewertetes Bauschalldämm-Maß Bauwert (eingebauter Zustand) Dipl.-Ing. Heinz Pfefferkorn Steinebach Dornbirn / Austria R ST,w bewertetes Fugenschalldämm-Maß Anschlussfuge (Prüfstandwert) Folie 2 Fensterelement Fensterfuge! Masse (gewicht) Dichtung Ausführung Einbau! Asymmetrischer aufbau! Mehrschichtigkeit (VSG)! Breite Scheibenzwischenraum! Gasfüllung Scheibenzwischenraum R w Schalldämm-Maß R ST,w Fugenschalldämm-Maß R w Bauschalldämm-Maß! Mehrscheibenisolierglas! Geometrie! Temperatur (PVB Folien) Folie 3 Folie 4

2 Einfachglas Gewicht Asymmetrischer Aufbau Einfachglas VSG mit 0,76 PVB symmetrisch VSG mit 0,76 AC symmetrisch VSG mit Gießharz symmetrisch / 16 / / 16 / / 16 / / 16 / 5 / 16 / / 16 / / 16 / / 16 / / 12 / 4 / 12 / ! PVB " Akustikfolie +4-5 db! Mit dem Gewicht steigt der Schalldämmwert! Akustikfolie " Gießharz ±0 db Quelle: UNI Folie 5! Bei asymmetrischer Aufbau und gleichem Gewicht +3-6 db! Der Schalldämmwert bleibt unverändert, auch wenn die Innen- und Außenscheibe getauscht werden Quelle: UNI Folie 6 Folie Argon/Luft Krypton 8 / 16 / PVB / 12 / 6 / 12 / / 12 / 4 / 12 / / 12 / 4 / 12 / PVB / 16 / AC / 12 / 6 / 12 / AC / 12 / 4 / 12 / AC / 12 / 4 / 12 / PVB / 16 / AC / 12 / 6 / 12 / 44.2AC AC / 12 / 6 / 12 / 44.2AC AC / 16 / AC / 16 / 4 39! PVB " Akustikfolie +1-2(3) db! 1 lagige / 2 lagige Folie +0-1 db! SZR 12 mm Krypton +1 db! SZR 14 mm Krypton +0-1 db Quelle: UNI Folie 7 Quelle: UNI Folie 8

3 Breite SZR 3-Scheibenisolierglas 2-Scheibenisolierglas 10 / 14 / / 12 / 4 / 12 / / 12 / 4 / 12 / / 12 / / / / 16 / 4 / 16 / / 12 / 4 / 12 / / 12 / / 14 / 44.2 AC 37 4 / 12 / 6 / 12 / 44.2 AC AC / 12 / 4 / 12 / 44.2AC AC / 16 / 44.2AC / 16 / 44.2 AC 38 4 / 14 / 6 / 14 / 44.2 AC AC / 12 / 6 / 12 / 44.2AC AC / 16 / 44.2AC / 12 / 66.2AC / 12 / 44.2AC 65 47! Einfluss der Breite 0-1 db! Bei gleichem Aufbau der äußeren Scheibe 0-3 db! Einfluss der Mittelscheibe 0-1 db! Auf die Lage der maßgebenden Schallschutzgläser ist zu achten!! Quelle: UNI Folie 9 Quelle: UNI Folie 10 Geometrie Temperatur bei VSG mit PVB oder AC Folie! Idealgröße Normgröße 1,23 x 1,48 m Alle anderen Größen R w R w,norm! Temperatur Prüfstand lt. EN T = C ±3 C " R w! R w, 40 db: SN EN ! R w, > 40 db: Prüfungen 0 2,7 m 2 R w nach SN EN > 2,7 3,6 m 2-1 > 3,6 4,6 m 2-2 > 4,6 m 2-3! Temperatur Baumessung lt. EN nicht geregelt " R w Abmessungen [m] 5 C C 40 C 50 db 5 C C 40 C 1,23 x 1, ,64 x 1, ,62 x 1, ! T < T norm geringere Schalldämmwerte! T > T norm höhere Schalldämmwerte Folie 11 Folie 12

4 Material Aluminium Holz Stahl 35 db 40 db 41 db 46 db 42 db 47 db! Material! Verstärkungen / Füllungen! Flächenanteil am Fenster Beispiel: breite 50 mm Folie 13 Füllung Folie 14 Anteil Vergleich verschiedener füllungen Fixelement 1-Flügler 2-Flügler Beispiel: Außenmaß 1,23 x 1,48 m; 1-flg. Aluminiumfenster; 50 db Beispiel: Außenmaß 1,23 x 1,48 m; Aluminiumfenster Folie 15 db 34 db 33 db 35 db 34 db 39 db 34 db 40 db 50 db 47 db 41 db 43 db 40 db 42 db! bis Rw,glas+ > Rw,! ab 40 db Rw,glas+ < Rw, Folie 16

5 Dichtung, Verriegelungspunkte Einflügeliges Element 1,23 x 1,48 m; 6/12/6/12/10! Geprüft wie angeliefert 39 db! Verriegelungen nachjustiert 40 db! Zusätzliche Dichtung außen 41 db! Zusätzliche Verriegelungspunkte 41 db Einbau Fugenschalldämm-Maß R ST,w! Materialien! Mehrschichtigkeit! Fugengeometrie! Fugenbreite! Fugentiefe! Art und Anzahl der Befestigungsmittel! Dichtigkeit! Die Dichtigkeit ist Voraussetzung für entsprechende Schalldämmwerte Folie 17! Faustregel: R ST,w > db R w Folie 18 Einbau Fugenschalldämm-Maß R ST,w Richtwerte Einbau Bauschalldämm-Maß R w Richtwerte Fugenfüllung Fugenbreite [mm] R ST,w [db] Gefüllt mit Mineralfaserdämmstoff 10 Gefüllt mit Montageschaum 10 Beidseitig abgedichtet mit Hinterfüllschnur und elastischem Dichtstoff und Hohlraumdämmung Beidseitig abgedichtet mit Bauanschlussfolie und Hohlraumdämmung Versiegelung o. Folie + Hinterfüllprofil / Hohlraumdämmung / Versiegelung o. Folie R w 39 db Versiegelung o. Folie + Hinterfüllprofil / Hohlraumdämmung / Versiegelung o. Folie + Hinterfüllprofil R w 40 db Quelle: Bauphysikkalender 14 Folie 19 Quelle: FFF Merkblatt Folie

6 Einbau R w = R w + R ST,w Vergleich Einheit Klein Mittel Groß Abmessungen b x h [m] 0,64 x 0,64 0,64 x 1,60 1,28 x 1,60 Fläche / Fuge [m 2 / m] 0,4 /2,6 1,0 / 4,5 2,0 / 5,8 Umfang/Fläche [Verhältnis] 6,3:1 4,4:1 2,8:1 (1,23 x 1,48 m) [db] 44 Fenster R w [db] Fensterfuge R ST,w [db] Bauschalldämm-Maß R w [db] Fensterfuge R ST,w [db] Bauschalldämm-Maß R w [db] Fensterfuge R ST,w [db] Bauschalldämm-Maß R w [db] Folie 21! R w = R w 2 db Folie 22 Zusammenfassung Beeinflussung des R W Fenster Gewicht Asymmetrischer Aufbau Folie Temperatur VSG T > T Norm R w, material R w,alu < R w,holz R w,stahl Dichtung Zusatzdichtung Argon / Luft Krypton Breite des SZR Einfluss der Mittelscheibe Profilfüllungen Temperatur VSG T < T Norm R w, > 40 db Fugenschalldämm-Maß Faustregel R ST,w > db R w " R w = R w - 2dB D I C H T I G K E I T Folie 23 Danke für ihre Aufmerksamkeit! windays 13 Folie 24

Schalldämmung von Fenstern und Fassaden in Abhängigkeit der Geometrie

Schalldämmung von Fenstern und Fassaden in Abhängigkeit der Geometrie 4. HolzBauSpezial Akustik & Brandschutz 2013 Schalldämmung von Fenstern und Fassaden in Abhängigkeit der Geometrie H. Pfefferkorn 1 Schalldämmung von Fenstern und Fassaden in Abhängigkeit der Geometrie

Mehr

4 Verglasungen und Fenster

4 Verglasungen und Fenster 4 Verglasungen und Fenster Beispiele für Verglasungen und Fensterkonstruktionen enthalten die Richtlinie VDI 2719 [51] und Beiblatt 1 zu DIN 4109 [2]. Richtlinie VDI 2719 teilt die Fenster in Schallschutzklassen

Mehr

Nachweis Wärmedurchgangskoeffizient

Nachweis Wärmedurchgangskoeffizient Nachweis Wärmedurchgangskoeffizient Prüfbericht 423 35485/2 Auftraggeber Aluplast ZTG Ltd. South Industrial Area 8000 Bourgas Bulgarien Grundlagen EN ISO 10077-1 : 2006-12 Wärmetechnisches Verhalten von

Mehr

Nachweis Energieeinsparung und Wärmeschutz

Nachweis Energieeinsparung und Wärmeschutz Nachweis Energieeinsparung und Wärmeschutz Prüfbericht 423 29217/1 Auftraggeber SCHÜCO International KG Karolinenstraße 1-15 33609 Bielefeld Grundlagen EN ISO 10077-1 : 2000-07 Berechnung des Wärmedurchgangskoeffizienten

Mehr

Nachweis Wärmedurchgangskoeffizient

Nachweis Wärmedurchgangskoeffizient Nachweis Wärmedurchgangskoeffizient Prüfbericht 403 31534/3 Auftraggeber Slovaktual, spol. s r. o. Pravenec 272 97216 Pravenec Slowakische Republik Grundlagen EN ISO 12567-1 : 2000-09 Wärmetechnisches

Mehr

Nachweis Fugenschalldämmung von Füllstoffen

Nachweis Fugenschalldämmung von Füllstoffen Nachweis Fugenschalldämmung von Füllstoffen Prüfbericht 13-003453-PR01 (PB 1-K05-04-de-01)* Berichtsdatum 24.09.2014 Auftraggeber Fischer Italia s.r.l. Corso Stati Uniti 25 35127 Padova PD Italien Auftrag

Mehr

Nachweis Luftschalldämmung von Bauteilen

Nachweis Luftschalldämmung von Bauteilen Nachweis Luftschalldämmung von Bauteilen Prüfbericht 161 33928 / Z7 Auftraggeber EXALCO S.A. 5th Km of National Road Larissa-Athens 41110 Larissa Griechenland Grundlagen EN ISO 140-1:1997+A1:2004 EN 20140-3

Mehr

BF-Merkblatt 017 / Schallschutzglas

BF-Merkblatt 017 / Schallschutzglas BF-Merkblatt 017 / 2014 Schallschutzglas Schallschutzglas Inhaltsverzeichnis.1.0 Einleitung 2.0 Luftschalldämmung 1.0 Einleitung...2 2.0 Luftschalldämmung...2 2.1.. Messung.der.Schalldämmung... von.glas...2

Mehr

mehr natürliches Licht, die Einbeziehung der Natur in die Gebäudeästhetik, stellt aber gleichzeitig

mehr natürliches Licht, die Einbeziehung der Natur in die Gebäudeästhetik, stellt aber gleichzeitig Lärm ist ein Problem, das in unserer modernen Leistungsgesellschaft immer akuter wird. Schnell wachsende Urbanisierung mit steigender Verkehrsdichte führen dazu, dass immer mehr Menschen durch Lärm belästigt

Mehr

profine GmbH Prüfinstitut für Bauelemente

profine GmbH Prüfinstitut für Bauelemente profine GmbH Prüfinstitut für Bauelemente Zweibrücker Str. 217 D-66954 Pirmasens Prüfbericht Seite 1 von 4 Anhang 1 : Riedstr. 45 72589 Westerheim Prüfung: Messung der Luftschalldämmung von Bauteilen in

Mehr

Bestimmung der Fugenschalldämmung in Anlehnung an DIN (Baumusterprüfung) Fugen mit vorkomprimiertem Dichtband mit der Produktbezeichnung

Bestimmung der Fugenschalldämmung in Anlehnung an DIN (Baumusterprüfung) Fugen mit vorkomprimiertem Dichtband mit der Produktbezeichnung Prüfbericht Nr. 169 17136/1 Fenster Türen Fassaden Werkstoffe Zubehör Berichtsdatum 9. September 1996 Auftraggeber illbruck Bau-Produkte GmbH u. Co.KG Burscheider Straße 454 51367 Leverkusen Auftrag Bestimmung

Mehr

PRÜFINSTITUT. für Bauelemente GmbH. Zweibrücker Str. 217 D Pirmasens

PRÜFINSTITUT. für Bauelemente GmbH. Zweibrücker Str. 217 D Pirmasens DAP-PL-3228.00 PRÜFINSTITUT für Bauelemente GmbH Zweibrücker Str. 217 D-66954 Pirmasens Prüfbericht Seite 1 von 4 Anhang 1 : Prüfung: profine GmbH Trocal Profilsysteme Mülheimer Str. 26 53840 Troisdorf

Mehr

P R Ü F B E R I C H T N R b

P R Ü F B E R I C H T N R b TECHNISCHE UNIVERSITÄT BERLIN Institut für Strömungsmechanik und Technische Akustik AKUSTIK-PRÜFSTELLE Einsteinufer 25 10587 Berlin Telefon: 030 / 314-224 28 Fax: 030 / 314-251 35 Amtlich anerkannte Prüfstelle

Mehr

Bauanschlüsse an Fensterelemente

Bauanschlüsse an Fensterelemente Architektenseminar 2. April 2015 Bauanschlüsse an Fensterelemente Grundlagen Normative Vorgaben Verantwortlichkeiten Konkrete Lösungen fensterinform.gmbh, 30.03.15/ jk «Probleme kann man niemals mit derselben

Mehr

THERM + 50 S-I SG2 / 56 S-I SG2. Systemargumentation. Die neue Generation der SG-Fassaden

THERM + 50 S-I SG2 / 56 S-I SG2. Systemargumentation. Die neue Generation der SG-Fassaden Systemargumentation Die neue Generation der SG-Fassaden Die neue SG2 Systemgeneration für THERM + SG-Fassaden bietet einzigartige Vorteile: Einzigartige Designfreiheit Das SG2 System kann mit jeder THERM

Mehr

Von Energieeinsparung bis Schallschutz. Themen der Bauphysik.

Von Energieeinsparung bis Schallschutz. Themen der Bauphysik. Von Energieeinsparung bis Schallschutz. Themen der Bauphysik. Wärmeschutz, Schallschutz, Tauwasserbildung, Lüftung. Diese Themen beeinflussen heute und auch künftig das gesamte Bauwesen. KÖMMERLING forscht

Mehr

Einfluss von Anschlussfugen auf die Schalldämmung von Fenstern

Einfluss von Anschlussfugen auf die Schalldämmung von Fenstern Dipl.-Ing. (FH) Bernd Saß ift Rosenheim Einfluss von Anschlussfugen auf die Schalldämmung von Fenstern Beurteilung der Schalldämmung von Bauanschlüssen mit Hilfe des Fugenschalldämm- Maßes R ST,w Einführung

Mehr

Nachweis. Klasse C4 / B4. Klasse 9A. Klasse 4. Klassifizierungsbericht 102 41859/1. Inoutic / Deceuninck GmbH Bayerwaldstraße 18 94327 Bogen

Nachweis. Klasse C4 / B4. Klasse 9A. Klasse 4. Klassifizierungsbericht 102 41859/1. Inoutic / Deceuninck GmbH Bayerwaldstraße 18 94327 Bogen Klassifizierungsbericht 102 41859/1 Auftraggeber Produkt System Außenmaß (B x H) Rahmenmaterial Inoutic / Deceuninck GmbH Bayerwaldstraße 18 94327 Bogen Einflügelige Drehkippfenstertür Eforte 1000 mm x

Mehr

MODELLÜBERSICHT SCHALLSCHUTZ

MODELLÜBERSICHT SCHALLSCHUTZ MODELLÜBERSICHT SCHALLSCHUTZ Feuerschutz Schallschutz Klimaklasse Einbruchhemmend Rauchschutz Strahlenschutz Feuchtraum- Beschusshemmend Nassraum Kurzbezeichnungen RODA db A B C D E E0 EI30C E30C Sm-C

Mehr

Schalldämmung von Glas in Fenstern und Fassaden Übertragung von Laborwerten auf konkrete Situationen am Bau und Praxishinweise zur Planung

Schalldämmung von Glas in Fenstern und Fassaden Übertragung von Laborwerten auf konkrete Situationen am Bau und Praxishinweise zur Planung ift Rosenheim Übertragung von Laborwerten auf konkrete Situationen am Bau und Praxishinweise zur Planung 1 Einleitung Von Seiten der Fenster- und Fassadenbauer, aber auch von der Planerseite besteht ein

Mehr

Isolierglas Programm 2011

Isolierglas Programm 2011 ISOLIEREN & GESTALTEN MIT GLAS SANCO Isolierglas Programm 2011 www.sanco.de SANCO CONTROL SANCO Alarm SANCO privat SANCO Einscheibensicherheitsglas SANCO DUR SANCO PRINT SANCO Email Beschattung und Sonnenschutz

Mehr

Nachweis Luftschalldämmung von Bauteilen

Nachweis Luftschalldämmung von Bauteilen Nachweis Luftschalldämmung von Bauteilen Prüfbericht 040601.Z16e Auftraggeber Glas Trösch GmbH Sanco Beratung Reuthebogen 7-9 86720 Nördlingen Produkt Mehrscheiben-Isolierglas Bezeichnung Sanco Phon 39/28

Mehr

Gutachtliche Stellungnahme

Gutachtliche Stellungnahme Gutachtliche Stellungnahme Nr.: 175 41510 Erstelldatum 06. August 2009 Auftraggeber aluplast GmbH Kunststoffprofile Auf der Breit 2 76227 Karlsruhe Auftrag Gutachtliche Stellungnahme zur Schalldämmung

Mehr

Fassadenforum Kaffeebörse Hamburg, 06. Mai Zukunft Isolierglas. EnEV k Dreifach Wärmedämmglas. Dreifach Funktionsgläser

Fassadenforum Kaffeebörse Hamburg, 06. Mai Zukunft Isolierglas. EnEV k Dreifach Wärmedämmglas. Dreifach Funktionsgläser Fassadenforum 2010 Kaffeebörse Hamburg, 06. Mai 2010 Zuunft Isolierglas EnEV 2009 Dreifach Wärmedämmglas Energieeffizienz verschiedener Gläser Dreifach Funtionsgläser Absturzsicherung mit Dreifachglas

Mehr

Nachweis. Klasse 4. Klasse 9A. Klasse C5 / B5. Kasse 1. Klasse 4. Prüfbericht Nr. 14-001756-PR36. ift Rosenheim 07.01.2015

Nachweis. Klasse 4. Klasse 9A. Klasse C5 / B5. Kasse 1. Klasse 4. Prüfbericht Nr. 14-001756-PR36. ift Rosenheim 07.01.2015 Nachweis Luftdurchlässigkeit, Schlagregendichtheit, Widerstandsfähigkeit bei Windlast, Bedienungskräfte, Prüfbericht Nr. 14-001756-PR36 (PB-A01-0203-de-01) Produkt Bezeichnung Leistungsrelevante Produktdetails

Mehr

BAUELEMENTE BAU Marktanalyse: Mehrscheiben-Isoliergläser Funktionsgläser und Multifunktionsgläser. XN Ar

BAUELEMENTE BAU Marktanalyse: Mehrscheiben-Isoliergläser Funktionsgläser und Multifunktionsgläser. XN Ar Typen- bzw. Markenbezeichnung SGG XN Kr SGG XN Ar SGG Climatop XN Kr SGG Climatop Max Kr SGG Climatop Lux SGG Relax SGG XN Leichtpflegeglas SGG XN Safe SGG XN Protect SGG Climatop XN 50/50 SGG XN 9/52

Mehr

Nachweis. Klasse 4. Klasse 7A. Klasse C1 / B2. Klasse 1. Klasse 4. Prüfbericht Nr. 13-000916-PR05. ift Rosenheim 05.12.2013

Nachweis. Klasse 4. Klasse 7A. Klasse C1 / B2. Klasse 1. Klasse 4. Prüfbericht Nr. 13-000916-PR05. ift Rosenheim 05.12.2013 Nachweis Luftdurchlässigkeit, Schlagregendichtheit, Widerstandsfähigkeit bei Windlast, Bedienungskräfte, Prüfbericht Nr. 13-000916-PR05 (PB-A01-0203-de-01) Produkt Bezeichnung Leistungsrelevante Produktdetails

Mehr

Außentür, einflügelig auswärts öffnend

Außentür, einflügelig auswärts öffnend Nachweis Luftdurchlässigkeit, Schlagregendichtheit, Widerstandsfähigkeit bei Windlast Prüfbericht Nr. 11-002025-PR01 (PB-C01-02-de-01) Produkt Bezeichnung Außenmaß (BxH) Material SCHÜCO International KG

Mehr

Anschlüsse WDV-Systeme / Fenster

Anschlüsse WDV-Systeme / Fenster Fassaden- und Dämmtechnik Anschlüsse WDV-Systeme / Fenster Welche Anforderungen sind bei der Fenstermontage gegeben? Wie müssen WDVS- Anschlüsse beschaffen sein? Folie 1 Der Fensteranschluß stellt eine

Mehr

Schall- und Wärmemeßstelle Aachen GmbH Institut für schalltechnische und wärmetechnische Prüfungen - Beratungen - Planungen - Gutachten

Schall- und Wärmemeßstelle Aachen GmbH Institut für schalltechnische und wärmetechnische Prüfungen - Beratungen - Planungen - Gutachten Schall- und Wärmemeßstelle Aachen GmbH Institut für schalltechnische und wärmetechnische Prüfungen - Beratungen - Planungen - Gutachten SWA GmbH Lütticher Straße 139-52074 Aachen Telefon: (0241) 910 8585

Mehr

BAUELEMENTE BAU Marktanalyse: Mehrscheiben-Isoliergläser Funktionsgläser und Multifunktionsgläser. Securit-Partner Clima plus

BAUELEMENTE BAU Marktanalyse: Mehrscheiben-Isoliergläser Funktionsgläser und Multifunktionsgläser. Securit-Partner Clima plus SGG CLIMAPLUS ONE Kr SGG CLIMAPLUS ONE Ar SGG CLIMATOP Ultra N Kr SGG CLIMATOP ONE Kr SGG CLIMATOP MAX SGG CLIMATOP LUX SGG CLIMAPLUS RELAX BIOCLEAN Safe Protect Acoustic 3/1 9/52 ANTELIO klar SGG CLIMAPLUS

Mehr

Die GAYKO-Produktphilosophie

Die GAYKO-Produktphilosophie GAYKO WÄRMESCHUTZ INFO Die GAYKO-Produktphilosophie TECHNISCHE INFORMATION TECHNISCHE INFORMATION - GAYKO WÄRMESCHUTZ 2 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 03 GAYKO WÄRMESCHUTZ...04-13 3 GAYKO WÄRMESCHUTZ

Mehr

Isopane Schallschutz. Glas für Licht und Leben

Isopane Schallschutz. Glas für Licht und Leben Isopane Schallschutz Glas für Licht und Leben Lärm ist ein Problem, das in unserer modernen Leistungsgesellschaft immer akuter wird. Schnell wachsende Urbanisierung mit steigender Verkehrsdichte führen

Mehr

7. Panorama delle certificazioni REHAU-Thermo-Design 70/Brillant-Design/Brillant-Design MD

7. Panorama delle certificazioni REHAU-Thermo-Design 70/Brillant-Design/Brillant-Design MD Indice Pagina Descrizione 2 Certificazioni di sistema secondo norme RAL/Certificazioni di idoneità 4 Certificati di isolamento termico 6 Certificati di isolamento acustico 7 Certificati di resistenza all

Mehr

Plandoor 30 Plandoor 60. Flächenbündiger Feuerschutzabschluss der Feuerwiderstandsklasse EI 30 und EI 60 Systembeschreibung Holz

Plandoor 30 Plandoor 60. Flächenbündiger Feuerschutzabschluss der Feuerwiderstandsklasse EI 30 und EI 60 Systembeschreibung Holz Flächenbündiger Feuerschutzabschluss der Feuerwiderstandsklasse EI 30 und EI 60 Systembeschreibung Holz Systembeschreibung Holz Inhalt Vorbemerkungen I. Allgemeines II. Systembeschreibung 1. Systemgegenstand

Mehr

U-Wert - Wärmedurchgangskoeffizient

U-Wert - Wärmedurchgangskoeffizient Merkblatt 2014-034 U-Wert - Wärmedurchgangskoeffizient Ralf Maus www.glas-fandel.de 15.09.2014 U-Wert - Wärmedurchgangskoeffizient U-Wert Wärmedurchgangskoeffizient Dieser Wert charakterisiert den Wärmeverlust

Mehr

Inhaltsverzeichnis 1. Aktuelle Glasdatenbank für TRNSYS Kennwerte Installation Mit TRNSYS Mit TRNSYS 15...

Inhaltsverzeichnis 1. Aktuelle Glasdatenbank für TRNSYS Kennwerte Installation Mit TRNSYS Mit TRNSYS 15... 30. Mai 2005 Inhaltsverzeichnis 1. Aktuelle Glasdatenbank für TRNSYS...1 1.1. Kennwerte...1 2. Installation...2 2.1. Mit TRNSYS 16...2 2.2. Mit TRNSYS 15...4 3. Erläuterungen der Abkürzungen...4 3.1. Herstellerabkürzungen...4

Mehr

Karlsruher Fenster,- und Fassaden-Kongress. Akademie für Glas- Fenster und Fassadentechnik Karlsruhe Prof. Klaus Layer Ulrich Tochtermann ö.b.u.v.

Karlsruher Fenster,- und Fassaden-Kongress. Akademie für Glas- Fenster und Fassadentechnik Karlsruhe Prof. Klaus Layer Ulrich Tochtermann ö.b.u.v. Karlsruher Fenster,- und Fassaden-Kongress Akademie für Glas- Fenster und Fassadentechnik Karlsruhe Prof. Klaus Layer Ulrich Tochtermann ö.b.u.v. SV Wärmedurchgangskoeffizient Energieeffizienz Warum soll

Mehr

K O N S T R U K T I O N T E C H N I K D E T A I L S PDF-DOWNLOAD VERSION 07/2002 SYSTEM 3100

K O N S T R U K T I O N T E C H N I K D E T A I L S PDF-DOWNLOAD VERSION 07/2002 SYSTEM 3100 K O N S T R U K T I O N T E C H N I K D E T A I L S PDF-DOWNLOAD VERSION 07/2002 SYSTEM 3100 Innovationen im flexiblen Raumausbau Trennwand-System 3100 Die Grundkonstruktion beim Trennwand-System 3100

Mehr

BAUELEMENTE BAU Marktanalyse: Mehrscheiben-Isoliergläser Funktionsgläser und Multifunktionsgläser. Securit-Partner Clima plus

BAUELEMENTE BAU Marktanalyse: Mehrscheiben-Isoliergläser Funktionsgläser und Multifunktionsgläser. Securit-Partner Clima plus Typen- bzw. Markenbezeichnung SGG CLIMAPLUS ONE Kr SGG CLIMAPLUS ONE Ar SGG CLIMATOP Ultra N Kr SGG CLIMATOP ONE Kr SGG CLIMATOP MAX SGG CLIMATOP LUX SGG CLIMAPLUS RELAX BIOCLEAN Safe Protect Acoustic

Mehr

UNTERSUCHUNGSBERICHT

UNTERSUCHUNGSBERICHT UNTERSUCHUNGSBERICHT Auftraggeber: Peca Verbundtechnik GmbH Industriestraße 4-8 96332 Pressig Antragsteller: Max Frank GmbH & Co. KG Mitterweg 1 94339 Leiblfing Inhalt des Antrags: Rechnerische Bestimmung

Mehr

RIEDL Drehtüren Drehtüren nach Maß

RIEDL Drehtüren Drehtüren nach Maß I I RIEDL Drehtüren Drehtüren nach Maß Entdecken Sie unser einzigartiges Programm: Standardmaße Sondermaße: Sie haben die Wahl Bei Türverriegelungen, Schließern, Fenstern und weiteren Ausstattungsdetails

Mehr

AUSSCHREIBUNGSUNTERLAGEN

AUSSCHREIBUNGSUNTERLAGEN AUSSCHREIBUNGSUNTERLAGEN J. Nowak Glas GmbH & Co. KG Isolierglasproduktion und Glasgroßhandel Mausegatt 3 5 44866 Bochum Telefon +49.2327.809-0 Fax +49.2327.809127 Email info@glas-nowak.de J. Nowak Glas

Mehr

Glas Es werden klare, transparente, hochwärmedämmende Gläser mit höchster Farbneutralität verwendet.

Glas Es werden klare, transparente, hochwärmedämmende Gläser mit höchster Farbneutralität verwendet. Ausschreibungstexte der UNIGLAS Vorwort besondere Vertragsbedingungen: Isolierglaselemente Die verwendeten und einzubauenden Isolierglaselemente müssen über das Ü-Zeichen für Mehrscheiben- Isolierglas

Mehr

Festverglasung mit zusätzlicher Glashalteleistenabdichtung

Festverglasung mit zusätzlicher Glashalteleistenabdichtung Nachweis Prüfbericht Nr. 12-003775-PR01 (PB 02-A01-02-de-01) Produkt Bezeichnung Otto Chemie Krankenhausstr. 14 83413 Fridolfing Deutschland Festverglasung mit zusätzlicher Glashalteleistenabdichtung Systembezeichnung:

Mehr

Schallschutz richtig beraten

Schallschutz richtig beraten Merkblatt 2017-041 Schallschutz richtig beraten Ralf Maus www.glas-fandel.de 24.05.2017 Schallschutz richtig beraten Lärm macht krank Eine Studienauswertung im Forschungsverbund "Lärm & Gesundheit" im

Mehr

Bestell-Nr. 2 01 130262-0109.KA

Bestell-Nr. 2 01 130262-0109.KA Bestell-Nr. 2 01 130262-0109.KA profine GmbH KÖMMERLING KUNSTSTOFFE Postfach 2165 66929 Pirmasens Tel. 06331 56-0 Fax 06331 56-2475 E-Mail: info@koemmerling.de Internet: www.koemmerling.de AluFusion Eine

Mehr

RD 30 RD 50. Strahlenschutzglas

RD 30 RD 50. Strahlenschutzglas RD 30 RD 50 Strahlenschutzglas 2 SCHOTT ist ein internationaler Technologiekonzern mit 130 Jahren Erfahrung auf den Gebieten Spezialglas, Spezialwerkstoffe und Spitzentechnologien. Mit unseren hochwertigen

Mehr

Wärmebrückenberechnung zur Ermittlung der thermischen Kennwerte des Fensterrahmens 'edition 4' mit Verbundverglasung

Wärmebrückenberechnung zur Ermittlung der thermischen Kennwerte des Fensterrahmens 'edition 4' mit Verbundverglasung PASSIV HAUS INSTITUT Dr. Wolfgang Feist Wärmebrückenberechnung zur Ermittlung der thermischen Kennwerte des Fensterrahmens 'edition 4' mit Verbundverglasung im Auftrag der Firma Internorm International

Mehr

Gutachtliche Stellungnahme

Gutachtliche Stellungnahme Gutachtliche Stellungnahme Nr.: 13-001100-PR01 (GAS-A01-04-de-01) Erstelldatum 05. Juni 2013 Auftraggeber aluplast GmbH Kunststoffprofile Auf der Breit 2 76227 Karlsruhe Deutschland Auftrag Gutachtliche

Mehr

CLIP-IN Silence die schalldämmende Tür- und Trennwandserie

CLIP-IN Silence die schalldämmende Tür- und Trennwandserie die schalldämmende Tür- und serie Technisches Datenblatt 1. Beschreibung Die CLIP-IN Silence schalldämmende Tür- und serie ist ein flexibles und variables Raumgliederungssystem, bestehend aus elementen

Mehr

WÄRMEDÄMMUNG AM FENSTER

WÄRMEDÄMMUNG AM FENSTER WIE WIRD DER WÄRMEDURCHGANGSKOEFFIZIENT U RICHTIG ERMITTELT? WAS IST BEZÜGLICH DER ENEV UND DES MINDESTWÄRMESCHUTZES ZU BEACHTEN? www.rehau.de Bau Automotive Industrie Gliederung Wie wird der Wärmedurchgangskoeffizient

Mehr

Schalldämmung von Fenstern

Schalldämmung von Fenstern Schalldämmung von Fenstern Expertenworkshop Schallschutz am 7.2.2013 Dipl. Ing. (FH) Bernd Saß ift Labor Bauakustik Von der Industrie- und Handelskammer für München und Oberbayern öffentlich bestellter

Mehr

1.1 Motivation 9 1.2 Ausgangsbasis für das Vorhaben 10 1.3 Projektgruppe 11. 2 Prinzipielle Möglichkeiten zur Reduzierung des Flächengewichts 13

1.1 Motivation 9 1.2 Ausgangsbasis für das Vorhaben 10 1.3 Projektgruppe 11. 2 Prinzipielle Möglichkeiten zur Reduzierung des Flächengewichts 13 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis Seite Zusammenfassung 1 Abstract 5 9 1.1 Motivation 9 1.2 Ausgangsbasis für das Vorhaben 10 1.3 Projektgruppe 11 2 Prinzipielle Möglichkeiten zur Reduzierung des Flächengewichts

Mehr

Nachweis Luftschalldämmung von Bauteilen

Nachweis Luftschalldämmung von Bauteilen Nachweis Luftschalldämmung von Bauteilen Prüfbericht 163 35614/Z9 Auftraggeber Bundesverband Flachglas e. V. Mülheimer Str. 1 53840 Troisdorf Grundlagen EN ISO 140-1:1997+A1:2004 EN 20140-3 :1995+A1:2004

Mehr

Nachweis Luftschalldämmung von Bauteilen

Nachweis Luftschalldämmung von Bauteilen Nachweis Luftschalldämmung von Bauteilen Prüfbericht 16333513/Z10 Auftraggeber Pilkington UK Limited Central Finance Prescot Road, St. Helens Merseyside WA10 3TT Großbritannien Grundlagen EN 20140-3 :

Mehr

1-flg. Türe EI30 Vollbau mit opt. Glas, in FST Wandsystem VKF I 23720

1-flg. Türe EI30 Vollbau mit opt. Glas, in FST Wandsystem VKF I 23720 1-flg. Türe EI30 Vollbau mit opt. Glas, in FST Wandsystem VKF 23679 I 237 08.17 Übersicht VKF 23679 I 237 gemäss VKF-Anwendung der Tragkonstruktion LM endlos LM Beschreibung: Feuerhemmende EI30 Drehtür

Mehr

Nachweis Zeitstandverhalten Mehrscheiben Isolierglas nach DIN EN

Nachweis Zeitstandverhalten Mehrscheiben Isolierglas nach DIN EN Nachweis Zeitstandverhalten Mehrscheiben Isolierglas nach Prüfbericht 601 31462/1 Auftraggeber J. Ramsauer KG Sarstein 17 4823 Steeg/Bad Goisern Österreich Grundlagen : 2003-06; Glas im Bauwesen - Mehrscheiben-Isolierglas

Mehr

SGG Climatop. Wolfgang Böttcher Saint-Gobain Glass Deutschland GmbH

SGG Climatop. Wolfgang Böttcher Saint-Gobain Glass Deutschland GmbH SGG Climatop Wolfgang Böttcher Saint-Gobain Glass Deutschland GmbH Situation verstärkte Nachfrage nach Glasprodukten mit U g deutlich < 1,0 W/m²K ( = 3 fach Isolierglas ) in Süddeutschland, Austria, Schweiz

Mehr

Glas Der Baustoff für Lösungen der Umweltprobleme Wärme- und Sonnenschutzglas

Glas Der Baustoff für Lösungen der Umweltprobleme Wärme- und Sonnenschutzglas Thermografie Forum Eugendorf 2016 Samstag, den 27. September 2016 Glas Der Baustoff für Lösungen der Umweltprobleme Wärme- und Sonnenschutzglas Wärmeschutzglas Wärmeschutzgläser bestehen aus mindestens

Mehr

OKALUX GmbH Marktheidenfeld Germany Tel.: +49 (0) Fax: +49 (0)

OKALUX GmbH Marktheidenfeld Germany Tel.: +49 (0) Fax: +49 (0) OKALUX EVO Lichtstreuendes Isolierglas Die Herausforderung für OKALUX EVO Lichtstreuendes Isolierglas: Tageslicht nutzbar machen. Durch seine transluzente lichtstreuende Kapillareinlage (KAPIPANE) mit

Mehr

Widerstandsfähigkeit bei Windlast EN Klasse C3/B3. Mechanische Beanspruchung EN Tragfähigkeit von Sicherheitsvorrichtungen

Widerstandsfähigkeit bei Windlast EN Klasse C3/B3. Mechanische Beanspruchung EN Tragfähigkeit von Sicherheitsvorrichtungen Nachweis Widerstandsfähigkeit bei Windlast, Schlagregendichtheit, Luftdurchlässigkeit, Mechanische Beanspruchung, Dauerfunktion, Tragfähigkeit von Sicherheitsvorrichtungen, Prüfbericht 101 34462/3 Auftraggeber

Mehr

Brandschutzglas FIRESWISS FOAM und FIRESWISS COOL. Brandschutzglas harmonisch und lichtdurchflutet integriert

Brandschutzglas FIRESWISS FOAM und FIRESWISS COOL. Brandschutzglas harmonisch und lichtdurchflutet integriert Brandschutzglas FIRESWISS FOAM und FIRESWISS COOL Brandschutzglas harmonisch und lichtdurchflutet integriert FIRESWISS FOAM Schutz vor Feuer, Rauch und Hitzestrahlung Ein wesentlicher Faktor von FIRESWISS

Mehr

Mehrscheiben Isolierglas, gasgefüllt Eurotherm IGS. Aluminium-Abstandhalter, Fa. Eclipse Global Pvt.

Mehrscheiben Isolierglas, gasgefüllt Eurotherm IGS. Aluminium-Abstandhalter, Fa. Eclipse Global Pvt. Nachweis Zeitstandverhalten Mehrscheiben Isolierglas nach DIN EN 1279-2 Prüfbericht Nr. 12-003115-PR01 (PB-H01-09-de-01) Verfahrenstechnik GmbH Bahnhofstr. 34 3363 Hausmening Österreich Grundlagen DIN

Mehr

MACO RAIL-SYSTEMS SCHIEBEBESCHLÄGE

MACO RAIL-SYSTEMS SCHIEBEBESCHLÄGE TECHNIK DIE BEWEGT MACO SCHIEBEBESCHLÄGE HS Gealan S9000 MontageHINWEISE Kunststoff Inhaltsverzeichnis Bezeichnung Seite Legende 3 Ausführung und Anwendungsbereich 5 Beschlagszusammenstellung 6-7 Montage

Mehr

Thermische Berechnung eines Fensters nach SIA 331

Thermische Berechnung eines Fensters nach SIA 331 Thermische Berechnung eines Fensters nach SIA 331 Prüfbericht Prüfgegenstand Zweiflügliges Holz-Metall Stulpfenster mir Dreifachverglasung, U g = 0.7 W/m 2 K Typ, Modell MEKO 32 DD HM 64/74 Prüfnormen

Mehr

Konstruktion Technik Details. Trennwand System Glasline

Konstruktion Technik Details. Trennwand System Glasline Konstruktion Technik Details Trennwand 2 Konstruktion Technik Konstruktion Ganzglas Bauweise Wanddicke 22-28 mm Glaswand 1 Die konsequente Fortsetzung von transparenten Gebäudehüllen im Innenbereich wird

Mehr

VIU Zusatzelement für Häuser mit Drempel/Kniestock

VIU Zusatzelement für Häuser mit Drempel/Kniestock Produktdatenblatt VIU Zusatzelement für Häuser mit Drempel/Kniestock Produktbeschreibung und -vorteile Zusatzelement aus Kunststoff zur Verlängerung von VELUX Kunststoff-Fenstern nach unten Mit der Kombination

Mehr

Nachweis Luftschalldämmung von Bauteilen

Nachweis Luftschalldämmung von Bauteilen Nachweis Luftschalldämmung von Bauteilen Prüfbericht 163 28275/9U Dieser Prüfbericht ist eine Umschreibung des Prüfberichtes Nr. 163 27389/9 vom 4. Dezember 2003 auf den neuen Auftraggeber und dessen Produktbezeichnung

Mehr

Basic Air plus. Frische Luft zum Leben

Basic Air plus. Frische Luft zum Leben Basic Air plus Frische Luft zum Leben Basic Air plus -Lüfter veränderte Lüftungsanforderungen Schimmelbildung im Haus oder in der Wohnung entsteht, wenn Bauteile dauerhaft feucht bleiben und nicht austrocknen

Mehr

Luftschalldämmung nach DIN EN ISO einer Wand aus Gips-Wandbauplatten mit Schwerschaum-Randstreifen

Luftschalldämmung nach DIN EN ISO einer Wand aus Gips-Wandbauplatten mit Schwerschaum-Randstreifen Joseph von Egle-Institut für angewandte Forschung - Bereich Akustik - Bericht Nr. 122-005-05P-25 Luftschalldämmung nach DIN EN ISO 140-3 einer Wand aus Gips-Wandbauplatten mit Schwerschaum-Randstreifen

Mehr

H2 1862 mm. H1 1861 mm

H2 1862 mm. H1 1861 mm 1747 mm 4157 mm H2 1862 mm H1 1861 mm L1 4418 mm L2 4818 mm H2 2280-2389 mm H1 1922-2020 mm L1 4972 mm L2 5339 mm H3 2670-2789 mm H2 2477-2550 mm L2 5531 mm L3 5981 mm L4 6704 mm H1 2176-2219 mm L1 5205

Mehr

OTTO Profi-Ratgeber. Fenster & Türen perfekt dichten und kleben

OTTO Profi-Ratgeber. Fenster & Türen perfekt dichten und kleben Fenster & Türen RAL-Montage DICHTSTOFF ANWENDUNG REINIGER PRIMER OTTOSEAL A 710 Spezial-Acrylat für die RAL-Montage innen Für die dauerhaft luftdichte Innenabdichtung von Anschlussfugen zwischen Fenster

Mehr

Brandschutzverglasungen EI30

Brandschutzverglasungen EI30 Brandschutzverglasungen EI30 Dem architektonisch abgestimmten Einsatz von feuerhemmenden Trennelementen aus Holz und Glas sind fast keine Grenzen gesetzt. Trennwände können als Vollbauwand oder als Brandschutzverglasung

Mehr

Bestimmung der Wärmebrückenwirkung der mechanischen Befestigungselemente für ausgewählte Bemo-Dachkonstruktionen

Bestimmung der Wärmebrückenwirkung der mechanischen Befestigungselemente für ausgewählte Bemo-Dachkonstruktionen Bestimmung der Wärmebrückenwirkung der mechanischen Befestigungselemente für ausgewählte Bemo-Dachkonstruktionen im Auftrag der Maas Profile GmbH & Co KG Dr.-Ing. M. Kuhnhenne Aachen, 29. Februar 2012

Mehr

Geschäftsführer Weber Energie und Bauphysik Bern Dozent für Bauphysik an der FH-Bern, Architektur Holz und Bau Biel

Geschäftsführer Weber Energie und Bauphysik Bern Dozent für Bauphysik an der FH-Bern, Architektur Holz und Bau Biel VST-Seminar "TRENDS UND FAKTEN RUND UM DIE TÜRE Schallschutz Heinz Weber Architekt HTL/STV Bauphysiker Geschäftsführer Weber Energie und Bauphysik Bern Dozent für Bauphysik an der FH-Bern, Architektur

Mehr

und lüften HAUTAU PRIMAT kompakt Ein Knopfdruck genügt! Öffnen und Schließen mit den elektrischen Oberlichtöffnern.

und lüften HAUTAU PRIMAT kompakt Ein Knopfdruck genügt! Öffnen und Schließen mit den elektrischen Oberlichtöffnern. und HAUTAU PRIMAT kompakt lüften Ein Knopfdruck genügt! Öffnen und Schließen mit den elektrischen Oberlichtöffnern. Die Vorteile Besonders einfache Montage HAUTAU PRIMAT kompakt ist komplett vormontiert.

Mehr

iku windows das intelligente selbstreinigende Fenster Automatik System

iku windows das intelligente selbstreinigende Fenster Automatik System Das 2-läufige Alu-Schiebefenstersystem mit zweifach thermisch getrennten Profilen. Durch das Hinzufügen der iku box unter der Fensterbank wird es zu einem intelligenten Fenster: Funktionen Automatisches

Mehr

für stabile Detonationen und Deflagrationen in Durchgangsausführung mit Stoßrohr, beidseitig wirkend

für stabile Detonationen und Deflagrationen in Durchgangsausführung mit Stoßrohr, beidseitig wirkend für stabile Detonationen und Deflagrationen in Durchgangsausführung mit Stoßrohr, beidseitig wirkend Ausführung mit einem oder zwei Temperatursensoren c Ausbaumaß für Wartung (Temperatursensor) Die Standardausführung

Mehr

Fenstermontage im Neubau und Altbausanierung- Fensteraustausch nach DIN und EnEV

Fenstermontage im Neubau und Altbausanierung- Fensteraustausch nach DIN und EnEV Material zur Abdichtung von Maueranschlussfugen nach DIN, RAL und EnEV Fenstermontage im Neubau und Altbausanierung- Fensteraustausch nach DIN und EnEV Bei neuen Häusern sind die Mauerlaibungen meistens

Mehr

1-flüglige Türe EI30 verglast VKF I N N O V AT I O N N E T W O R K. Kirchstrasse Brunegg Tel Fax.

1-flüglige Türe EI30 verglast VKF I N N O V AT I O N N E T W O R K. Kirchstrasse Brunegg Tel Fax. I N N O V AT I O N N E T W O K 1-flüglige Türe EI30 verglast 08.17 Übersicht Zargenarten LM LM Beschreibung: Feuerhemmende EI30 Drehtür EI30 Anerkennung gem. VKF LM. max. 1437 x 3450 mm Fläche 4.50 m 2

Mehr

Kunststoff-Fenster GENEO

Kunststoff-Fenster GENEO 92 93 Luftdurchlässigkeit Fenster, Fenstertür, Fenster mit Stulp, Fenstertür mit Stulp, PSK-Türe (Schema A) (z.b. PSK-Türe Schema C oder Fenstertüren mit High-Comfort-Schwelle) Klasse 4 Klasse 0 (nicht

Mehr

Richtlinie TBA R Besondere Bestimmungen für Schallschutzfenster

Richtlinie TBA R Besondere Bestimmungen für Schallschutzfenster Kanton St.Gallen Baudepartement Tiefbauamt Richtlinie TBA R 2011.01 Marcel John Kantonsingenieur Erarbeitet durch: Mobilität und Planung, Fachstelle Immissionen Genehmigt: 09.06.2016 (KoKo 05/2016) Version

Mehr

BRANDSCHUTZPROGRAMM EI30 nach EN 1634

BRANDSCHUTZPROGRAMM EI30 nach EN 1634 BRANDSCHUTZPROGRAMM EI30 nach EN 1634 Schweiz Suisse Svizzera Svizra Schwiiz Brandschutzprogramm EI30 nach EN 1634 // Stand 08/2014 Seite 1 Technische Änderungen im Rahmen der Weiterentwicklung oder durch

Mehr

Vor dem Hausbau an Sicherheit denken!

Vor dem Hausbau an Sicherheit denken! Vor dem Hausbau an Sicherheit denken! Ein Ratgeber zum Einbruchschutz für den Haus- und Wohnungsbau Erstellt durch das Landeskriminalamt Bregenz Sicherheitstechnische Empfehlungen zum Schutz gegen Einbruch

Mehr

Schall- und Wärmemeßstelle Aachen GmbH Institut für schalltechnische und wärmetechnische Prüfungen - Beratungen - Planungen - Gutachten

Schall- und Wärmemeßstelle Aachen GmbH Institut für schalltechnische und wärmetechnische Prüfungen - Beratungen - Planungen - Gutachten Schall- und Wärmemeßstelle Aachen GmbH Institut für schalltechnische und wärmetechnische Prüfungen - Beratungen - Planungen - Gutachten SWA GmbH Lütticher Straße 139-52074 Aachen Telefon: (0241) 910 8585

Mehr

ISO-Shadow Copyright by GLASTEC Rosenheimer Glastechnik GmbH 1/2010 Technische Änderungen vorbehalten

ISO-Shadow Copyright by GLASTEC Rosenheimer Glastechnik GmbH 1/2010 Technische Änderungen vorbehalten Schnitt Jalousie mit Kopfprofil Anschlusskabel ca. 200 mm Befestigungsclips 25 8 6 Abstandhalter Lamellen 16 außen innen Beschichtung 3 8 6 5 27 o. 32 6 3 Abmessungen Maximal-/Minimalabmessungen SZR mm

Mehr

Schalldämmung von Hebeschiebetüren Praxiserfahrung aus dem ift

Schalldämmung von Hebeschiebetüren Praxiserfahrung aus dem ift ift Rosenheim Praxiserfahrung aus dem ift 1 Einführung Hebe-Schiebetüren werden schon seit vielen Jahren im Bauwesen als Außenbauteile in der Fassade eingesetzt, oftmals aus architektonischen Gründen,

Mehr

Revisionstüren für lufttechnische Anlagen, Filterkam mern und Klimageräte

Revisionstüren für lufttechnische Anlagen, Filterkam mern und Klimageräte .1 X X testregistrierung Türen Serie Doppelhebelverschluss (Schließseite) Abnehmbarer Fronthebel (vom Doppelhebelverschluss) Zylinder-Kasten-Riege l- schloss Revisionstüren für lufttechnische Anlagen,

Mehr

System T. Technische Daten TRENNWAND

System T. Technische Daten TRENNWAND System T Technische Daten TRENNWAND System T Die Natürliche System T Konstruktion System T Die Natürliche. Die Trennwand in Holzpfosten- Riegelbauweise erzeugt eine natürlich warme Atmosphäre im Büro.

Mehr

Nachweis Energieeinsparung und Wärmeschutz

Nachweis Energieeinsparung und Wärmeschutz Nachweis Energieeinsparung und Wärmeschutz Prüfbericht 403 26056/1 Auftraggeber Produkt Bezeichnung Fieger Lamellenfenster GmbH Industriestr. 38 69509 Mörlenbach Lamellenfenster mit Isolierverglasung FIEGER

Mehr

Die normgerechte Fenstermontage

Die normgerechte Fenstermontage Die normgerechte Fenstermontage Die ÖNORM B 5320 regelt die Planung und Ausführung von Bauanschlussfugen für Fenster, Fenstertüren und Türen. Die ÖNORM B 5320 ist seit September 2006 gültig und entspricht

Mehr

Verbundsicherheitsglas

Verbundsicherheitsglas VSG aus 2 x Float mit Folie klar 600106 600108 6,38 8,76 600110 600112 10,76 12,76 600113 13,52 600116 16,76 600117 17,52 600120 20,76 600121 21,52 VSG aus 2 x Float mit Folie matt 600206 600208 600210

Mehr

... Wärmedämmglas. ... THERMOPLUS Für viel Licht und wohlige Atmosphäre. ...

... Wärmedämmglas. ... THERMOPLUS Für viel Licht und wohlige Atmosphäre. ... Für viel Licht und wohlige Atmosphäre. Weniger Kosten, mehr Lebensqualität:. Schlecht gedämmte Gebäude verschwenden Energie. Insbesondere veraltete Verglasungen sorgen für erhebliche Heizwärmeverluste,

Mehr

Nachweis Zeitstandverhalten Mehrscheiben Isolierglas nach DIN EN

Nachweis Zeitstandverhalten Mehrscheiben Isolierglas nach DIN EN Nachweis Zeitstandverhalten Mehrscheiben Isolierglas nach DIN EN 1279-2 Prüfbericht 601 33943/1 Auftraggeber Produkt Bezeichnung Außenmaß (B x H) Aufbau Abstandhalter Dichtstoffe außen innen Besonderheiten

Mehr

Fensteranschlussfuge Teil 3. Ausführung

Fensteranschlussfuge Teil 3. Ausführung Ausführung Fensteranschlussfuge Teil 3 Wie dimensionieren Sie die Fugenbreite? Die Fensteranschlussfuge bei Klinker-Mauerwerk ist ein Standarddetail, das tagtäglich ausgeführt wird. Dass auch darin viel

Mehr

Click Systemtrennwand Industrietrennwand. Industrietrennwände mit Stil! Inneneinrichtung

Click Systemtrennwand Industrietrennwand. Industrietrennwände mit Stil! Inneneinrichtung Industrietrennwände mit Stil! Ein System - viele Möglichkeiten. Besonders im Industriebereich zeigt sich die Flexibilität der All- Click Systemtrennwände. Sei es als Bürokabine im Lager- oder Werkstättenbereich

Mehr

.302 Latten dickengehobelt, 0 m2...

.302 Latten dickengehobelt, 0 m2... NPK Bau Projekt: 254 - Holzständerwände Seite 1 333D/14 Holzbau: en undausba u (V'15) 000 Bedingungen Reservepositionen: Positionen, die nicht dem Originaltext NPK entsprechen, dürfen nur in den dafür

Mehr

6. Transparenter Schallschutz...64

6. Transparenter Schallschutz...64 Raiffeisen International Die Welle, Wien SunGuard Solar Royal Blue Architekt: Hans Hollein....4.1 Humane Aspekte...4.2 Schallwellenverhalten...4.2.1 Grenzwerte...4.2.2 Wahrnehmung...5.3 Schallbewertung

Mehr