LEBENSLAUF. San José, Costa Rica

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "LEBENSLAUF. San José, Costa Rica 1970-1981"

Transkript

1 LEBENSLAUF Name: Dr. med. Hans Heinrich Niehaus Geburtsdatum: Geburtsort: Familienstand: Staatsangehörigkeit: Schulbildung: Philadelphia, USA verheiratet, eine Tochter Amerikaner/Costa-Ricaner Humboldt Schule San José, Costa Rica Studienkolleg Frankfurt/Main Hochschulausbildung: Philipps-Universität Marburg Physikum: März 1986 I. Staatsexamen: August 1987 II. Staatsexamen: August 1989 III. Staatsexamen: November 1990 Promotionsprüfung: November 1990 Studentische Hilfskraft für allgemeine Anatomie und Neuroanatomie 1985 und 1986, Prof. Dr. med. Klaus Unsicker Dissertation: "Untersuchung über Artefakte und Fehlinterpretationen bei der Tympanometrie" Referent: Prof. Dr. med. Horst Ganz Coreferent: Prof. Dr. med. Oskar Kleinsasser Vorstellung der Dissertation als Poster auf dem Jahreskongress der Deutschen Gesellschaft für HNO-Heilkunde in Kiel Mai

2 Referat über die Dissertation auf dem HNO- Weltkongress in Madrid, Spanien September 1989 Praktika: Hôpital Necker des Enfantes Malades, Paris, Frankreich Allgemeine Chirurgie, März 1984 Hôpital St. Pierre, Brüssel, Belgien Innere Medizin, März 1985 Hospital San Juan de Dios, San José, Costa Rica Allgemeine und plastische Chirurgie, Traumatologie, August September 1986 Praxis Prof. Dr. med. Horst Ganz, Marburg HNO-Heilkunde, März April 1988 Jackson Memorial Hospital, Miami, USA Neurochirurgie, Prof. Larry Page M.D. August 1988 House Ear Institute, Los Angeles, USA, Otologie, Oktober November 1992 Praktisches Jahr: I. Tertial: Baylor College of Medicine, Houston Medical Center, USA Allgemeine Thorax- und Gefäßchirurgie, Prof. DeBakey M.D. Oktober Februar 1990 II. Tertial: Harvard University, Massachusetts Eye and Ear Infirmary, Boston, USA HNO-Abteilung, Prof. J. B. Nadol M.D., Prof. H. Schuknecht M.D., Prof. Montgommery M.D. Februar Mai 1990 III. Tertial: Université Louis Pasteur, Hôpital de Hautepierre, Straßburg, Frankreich Innere Medizin, Prof. Dr. J.P. Weill Juni September 1990 Fachausbildung: Freie Universität Berlin, Universitätsklinikum Rudolf Virchow HNO-Abteilung, Prof. Dr. med. V. Jahnke Januar Juni 1992 (AiP) 2

3 Julius Maximilians Universität Würzburg HNO-Abteilung, Prof. Dr. med. J. Helms Mai April 1994 (Assistent) Georg-August-Universität Göttingen Abteilung Phoniatrie und Pädaudiologie, Prof. Dr. med. E. Kruse HNO-Abteilung, Prof. Dr. med. W. Steiner November 1994 Oktober 1997 (Assistent) Universität Regensburg Abteilung Phoniatrie und Pädaudiologie, Prof. Dr. med. T. Hacki HNO-Abteilung, Prof. Dr. med. J. Strutz November 1997 Mai 1998 (Assistent) Krankenhaus Marienhof, Koblenz HNO-Abteilung, Prof. Dr. med. H. Jung (bis 09/2003) u. Prof. Dr. med. J. Maurer (ab 10/2003) Juni 1998 Februar 2005 (ab 06/2001 Oberarzt) Philipps Universität Marburg HNO-Abteilung, Prof. Dr. med. J. Werner Februar 2005 April 2006 (Oberarzt) Praxisneugründung Niederlassung Mai 2006 als Facharzt für HNO und Facharzt für Phoniatrie u. Pädaudiologie Spezielle HNO-Chirurgie Plastische Operationen Höhr-Grenzhausen HNO-Facharzt: Prüfung abgelegt am Phoniatrie und Pädaudiologie- Facharzt: Prüfung abgelegt am Fakultative Weiterbildung Spezielle HNO-Chirurgie Prüfung abgelegt am Zusatzbezeichnung Plastische Operationen Prüfung abgelegt am

4 Vorträge, Poster u. Videos: "International Symposium on Electronic Implants in Otology and Conventional Hearing Aids", Orlando, USA Thema:"Are Implantable Hearing Devices Really Necessary?" (Vortrag) November Jahresversammlung der Deutschen Gesellschaft für HNO, Kopf- und Hals-Chirurgie, Chemnitz Thema: "Implantierbare Hörgeräte (Vortrag) Mai Jahresversammlung der Deutschen Gesellschaft für HNO, Kopf- und Hals-Chirurgie, Chemnitz Thema: "Operationen bei Schwindel (Video)" Mai 1994 First World Voice Congress, Oporto, Portugal Thema: "Funktionale Stimmtherapie" (Vortrag) April Jahresversammlung der Deutschen Gesellschaft für HNO, Kopf- und Hals-Chirurgie, Karlsruhe Thema: "Früherkennung und Hörgerätversorgung unilateraler Schwerhörigkeiten bei Kindern" (Vortrag) Mai 1995 Göttinger Pädakustiker-Seminar, Göttingen Thema: Anatomie und Physiologie des kindlichen Ohres (Vortrag) Juni 1995 XXIII World Congress of IALP, Kairo, Ägypten Thema: "Funktionale Stimmtherapie und postoperative Rehabilitation" (Workshop) August 1995 Wissenschaftliche Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Phoniatrie und Pädaudiologie, Berlin Thema: "Qualitätskontrolle der kindlichen Hörgeräteversorgung" (Vortrag) Oktober Internationales Leipziger Phoniatrie-Symposium, Leipzig Thema: "Regiometrie bei unilateralen kindlichen Schwerhörigkeiten vor und nach apparativer Versorgung" (Vortrag) März

5 67. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für HNO, Kopf- und Hals-Chirurgie, Aachen Thema: "Die Spiral-Computertomographie: eine neue Methode zur Diagnosesicherung einer Ary- Subluxation bzw. -Dislokation" (Poster) Mai rd European Congress of ORL, Head and Neck Surgery, Budapest, Ungarn Thema: "Spiral-CT des Cricoarytaenoidgelenkes" (Vortrag) Juni Tagung der Vereinigung Mitteldeutscher HNO-Ärzte, Coburg Thema: "Die bilaterale Vestibularis-Aplasie" (Vortrag) September 1996 Wissenschaftliche Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Phoniatrie und Pädaudiologie und Union der Europäischen Phoniater, Dresden Thema: 1. "Spiral-Computertomographie des Cricoarytaenoidgelenkes" (Vortrag) 2. "Die Vestibularisfunktion - Eine Voraussetzung der normalen Sprachentwicklung?" (Poster) Oktober Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für HNO, Kopf- und Hals-Chirurgie, Nürnberg Thema: "Die Otoplastik-Allergie im Kindesalter" (Vortrag) Mai 1997 Neurotologisches Symposium, Bad Kissingen Thema: "Klinische Aspekte otoakustischer Emissionen und akustisch evozierter Potentiale" (Vortrag) Juni 1997 Kommunikationsstörungen im Kindesalter, Universität Leipzig Thema: "Zum sog. letzten Ohr: eine pädaudiologische Vestibularisstudie" (Vortrag) Juni 1997 HNO-Klinik der Universität Ulm Thema: "Implantierbare Hörgeräte" (Vortrag) August

6 Wissenschaftliche Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Phoniatrie und Pädaudiologie, Hannover Thema: "Die bildgebende Diagnostik: ein weiterer Baustein der Pädaudiologie" (Vortrag) September 1997 Regensburger Stimmfeldmeßkurs Thema: Historischer Überblick (Vortrag) April 1998 Erstes gemeinsames Seminar mitteldeutscher und tschechischer HNO-Ärzte, Sec, Tschechische Republik Thema: Implantierbare Hörgeräte aktueller Stand (Vortrag) Juni 1998 Wissenschaftliche Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Phoniatrie und Pädaudiologie, Göttingen Thema: "Die Vestibularisfunktion bei kindlichen unilateralen Hörstörungen" (Vortrag) September Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für HNO, Kopf- und Hals-Chirurgie, Aachen Thema: "Luesmanifestation am weichen Gaumen: Eine seltene Differentialdiagnose zum Oropharynxkarzinom"(Poster) Mai Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für HNO, Kopf- und Hals-Chirurgie, Hamburg Thema: "Meningitis und Hirnabszeß im Rahmen einer Mittel-/Innenohrmißbildung"(Poster) Mai Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für HNO, Kopf- und Hals-Chirurgie, Bad Reichenhall Thema: "Die Nebenschilddrüsen-Chirurgie: Differenzialdiagnose zwischen Adenom und Epithelkörperchen- Hyperplasie"(Vortrag und Poster) Mai 2004 Marburger Symposium für Schluckstörungen Thema: Physiologie des Schluckens (Vortrag) März Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für HNO, Kopf- und Hals-Chirurgie, Erfurt Thema: Laryngitis gastrica: Klassifikation mit befundabhängiger Therapie (Vortrag) Mai

7 76. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für HNO, Kopf- und Hals-Chirurgie, Erfurt Thema: Aneurysma dissecans der A. thyroidea inferior Eine seltene Differenzialdiagnose der Raumforderungen im Kopf-Hals- Bereich mit akuter Symptomatik 3 Fallbeispiele (Poster) Mai Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für HNO, Kopf- und Hals-Chirurgie, Erfurt Thema: Verknöcherndes und verknorpelndes pleomorphes Adenom der Glandula parotis (Poster) Mai 2005 Publikationen: "Artifacts in tympanometry" "The flat tympanometric curve: errors and misinterpretations" "Kontaktallergisch bedingte Trachealstenose durch im Tubus vorhandene Vulkanisationsbeschleuniger?" "Die lokalisierte Amyloidose im HNO-Bereich" "Intracranial Manifestation of Cavernous Angiomas and Teleangiectases in a Patient with Rendu-Osler-Weber-Disease: MR Findings, Angiography and Embolization" "Implantierbare Hörgeräte: eine neue Ära der Otologie?" "Are Implantable Hearing Devices Really Necessary?" "Früherkennung und Hörgeräteversorgung unilateraler kindlicher Schwerhörigkeiten" "Das implantierbare Mittelohrhörgerät" "Qualitätskontrolle der kindlichen Hörgeräteversorgung" "Die Vestibularisfunktion: eine Voraussetzung der normalen Sprachentwicklung?" "Spiral-CT bei Aryknorpel-Dislokation: Optimierung der Untersuchungsparameter am Leichenphantom und klinische Evaluation" 7

8 Fortbildung: "Diagnostik und Therapie chronisch entzündlicher Erkrankungen der Nasennebenhöhlen mit anatomischen Präparierübungen" Humboldt-Universität (Charité), Berlin Dr. sc. med. H. Berbohm Januar 1992 Operationskurs "Endonasale Mikro-Endoskopische Chirurgie der Nasennebenhöhlen" Städtisches Klinikum Fulda Prof. Dr. med. W. Draf 31. Januar - 1. Februar 1992 "Kurs für Allergologie und Endoskopie" Klinikum Großhadern, München Prof. Dr. med. Mees, Prof. Dr. med. Kastenbauer 21. Februar 1992 "Kurs für plastische und ästhetische Chirurgie im Kopf- und Halsbereich" Klinikum Großhadern, München Prof. Dr. med. Kastenbauer Februar 1992 "Grundkurs der Ultraschalldiagnostik des Kopfes und des Halses (B-Bild) Universitäts HNO-Klinik, Mainz Prof. Dr. med. W. Mann Juni 1992 "Aufbaukurs der Ultraschalldiagnostik des Kopfes und des Halses (B-Bild) Universitäts HNO-Klinik, Mainz Prof. Dr. med. W. Mann September 1992 "Abschlußkurs der Ultraschalldiagnostik des Kopfes und des Halses (B-Bild) Universitäts HNO-Klinik, Mainz Prof. Dr. med. W. Mann Dezember 1992 "Kursus für Parotis- und Fazialis-Chirurgie Fazialis und Kehlkpof-Diagnostik" Universitäts HNO-Klinik, Köln Prof. Dr. med. E. Stennert Februar

9 "Erlanger Block-Kurs für Phoniatrie und Pädaudiologie" Universitäts HNO-Klinik, Erlangen-Nürnberg Prof. Dr. Dr. med. U. Eysholdt März 1993 "Fortbildungskurs in funktionell-ästhetischer Nasenchirurgie" Universitäts HNO-Klinik, Erlangen-Nürnberg Prof. Dr. med. M. E. Wigand März 1993 Fortbildungsveranstaltung "Innenohrschwerhörigkeit, Hörgeräte, Cochlear Implants" Universitäts HNO-Klinik, Würzburg L. Moser, Prof. Dr. med. J. Helms 13. März 1993 "European Course on Microsurgery of the Ear" Universitäts HNO-Klinik, Würzburg Prof. Dr. med. J. Helms April 1993 "Seminar OAE/ERA" Medizinische Hochschule Hannover, HNO-Klinik Prof. Dr. med. Th. Lenarz April 1994 "Hör- und Sprachentwicklungsstörung im Kindesalter" Universitätsklinik, Marburg Abt. Phoniatrie und Pädaudiologie Prof. Dr. med. Berger 07. Dezember 1994 "Frequenzspezifische Hirnstammaudiometrie und Distorsionsprodukt-Audiogramme" Medizinische Hochschule Hannover Abt. Phoniatrie und Pädaudiologie Prof. Dr. med. Ptok 21. Januar 1995 "Seminar über funktionale Stimmpädagogik in der Logopädie" Rabine Institut, Detmold Januar

10 "Vestibularisdiagnostik in der Praxis, Telemetrie-ENG" Universitäts HNO-Klinik, Erlangen-Nürnberg Prof. Dr. med. C. T. Haid Februar 1995 "Seminar über das orofaziale System und Mittelohr" sowie Einführung in auditorisch evozierte Hirnrindenpotentiale (CERA) Medizinische Hochschule Hannover Abt. Phoniatrie und Pädaudiologie Prof. Dr. med. Ptok 18. November 1995 Workshop "Ohrpassstücke für die Hörgeräteversorgung bei Kindern" Medizinische Hochschule Hannover Abt. Phoniatrie und Pädaudiologie Prof. Dr. med. Ptok 09. Dezember 1995 Workshop "Up-to-date Report of Head and Neck Surgery in the USA" Universitäts HNO-Klinik, Göttingen Prof. Dr. med Steiner 29. Juni 1996 "European Cochlear Implant Workshop" Medizinische Hochschule Hannover, HNO-Klinik Prof. Dr. med. Lenarz November klinischer Vormittag: Die erkrankte Stimme Medizinische Hochschule Hannover, Klinik und Poliklinik für Phoniatrie und Pädaudiologie Prof. Dr. M. Ptok 18. Januar 1997 Einführungen in tierexperimentelle Methoden Georg-August-Universität Göttingen, Fachbereich Biologie Prof. Dr. Eberhard Fuchs Wintersemester 96/97 Grazer Phonochirurgie Workshop in Thyroplastik HNO-Universitätsklinik Graz Klinische Abteilung für Phoniatrie Prof. Dr. med. Friedrich 24. Januar

11 Weiterbildungskurs Dysphagie Deutsche Gesellschaft für Phoniatrie und Pädaudiologie 15. Wissenschaftliche Jahrestagung Göttingen Frau Dr. med. Schröter-Morasch (München) 10. September th International Course in Functional Aesthetic Nasal Surgery University Hospital Utrecht Dr. A. F. van Olphen Dr. J.A.M. de Groot 15. Juni 18. Juni 1999 Functional Endoscopic Sinus Techniques From Basic Diagnosis to Advanced Applications University of Graz/Austria Prof. Dr. med. H. Stammberger 07. September 09. September 2000 Systematische Einführung in die Kehlkopfchirurgie Klinik und Poliklinik für HNO-Heilkunde der Universität zu Köln Prof. Dr. med. H. Eckel 15. November - 17 November 2000 Europäisches Akupunkturarzt-Diplom A - Erwerb für Klassische Chinesische Akupunktur und Ohrakupunktur (140 Theorie- und Praktikumsstunden) Deutsche Akademie für Akupunktur und Aurikulomedizin e.v. Dr. K. Bushe-Centmayer Düsseldorf, 9. Dezember Operationskurs für funktionell ästhetische Nasenchirurgie Klinik für HNO-Krankheiten, Kopf- und Hals-Chirurgie der Ernst Moritz Arndt Universität Greifswald Prof. Dr. med. Pirsig (Ulm), Prof. Dr. med. Mlynski (Greifswald) 11. Oktober 13. Oktober Bochumer Grundkurs Felsenbeinanatomie und Einführung in die Ohrchirurgie HNO-Klinik der Ruhr-Universität Bochum am St. Elisabeth- Hospital Prof. Dr. med. H. Hildmann 19. November 21. November

12 13. Bochumer Operationskurs Ohr- und Felsenbeinchirurgie HNO-Klinik der Ruhr-Universität Bochum am St. Elisabeth- Hospital Prof. Dr. med. H. Hildmann 21. November 24. November Stuttgarter Kurs für funktionell-ästhetische Nasenchirurgie Klinik für Plastische Chirurgie, Marienhospital Stuttgart Prof. Dr. med. W. Gubisch April th Advanced International Course on Laser Surgery in E.N.T 2002 University Hospital of Louvain, Mont-Godinne, Belgium Prof. Dr. M. Remacle Juni 2002 Sentinel Node Workshop 2003 Onkologische Arbeitsgemeinschaft der Deutschen Gesellschaft für HNO- Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie Philipps Universität Marburg Prof. Dr. J.A. Werner 08. November 2003 Kurs zur Diagnostik und Therapie der Schlafapnoe Universitätsklinikum Mannheim Prof. Dr. K. Hörmann, Dr. J. T. Maurer und März 2004 BAHA Workshop Katholisches Klinikum Haus Marienhof Prof. Dr. J. Maurer März 2004 Hospitation Klinik für Plastische Chirurgie, Marienhospital Stuttgart Prof. Dr. W. Gubisch 29. März bis 02. April 2004 VIth International Otology Course Jean Causse Ear Clinic Béziers, Frankreich Robert Vincent MD and Benoit Gratacap MD 17. Juni bis 19. Juni

13 Vestibularis-Diagnostik für Anwender Karlsruhe, Hortmann Neurometrie Madsen 13. Oktober 2004 Aktuelle Injektionsverfahren der Rejuvination Giessen, Frau Dr. med. Christine Müller 08. März 2006 Moderne Methoden der nichtinvasiven Hautrejuvination Bonn, Frau Dr. med. Claudia Hennig 31. März 2006 Moderne Methoden der nichtinvasiven Hautrejuvination Oberursel, Frau Dr. med. L. Häussermann 05. April 2006 Sprachen: Spanisch, Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch 13

Lebenslauf. Dieter Suhrborg, Versicherungskaufmann Elke Suhrborg, geb. Bartels, Hausfrau

Lebenslauf. Dieter Suhrborg, Versicherungskaufmann Elke Suhrborg, geb. Bartels, Hausfrau Lebenslauf Persönliche Daten: Name: Dr. med. Axel Suhrborg Geboren am: Familienstand: Eltern: 10. März 1967 in Trier verheiratet Dieter Suhrborg, Versicherungskaufmann Elke Suhrborg, geb. Bartels, Hausfrau

Mehr

Koch Management Consulting

Koch Management Consulting Kontakt: 07191 / 31 86 86 Deutsche Universitäten Universität PLZ Ort Technische Universität Dresden 01062 Dresden Brandenburgische Technische Universität Cottbus 03046 Cottbus Universität Leipzig 04109

Mehr

Veranstaltungskalender/Seminare 2. Quartal 2015. Thema Referenten Ort/Datum/Uhrzeit Veranstalter. Prof. Dr. Schäfer

Veranstaltungskalender/Seminare 2. Quartal 2015. Thema Referenten Ort/Datum/Uhrzeit Veranstalter. Prof. Dr. Schäfer Veranstaltungskalender/Seminare 2. Quartal 2015 Thema Referenten Ort/Datum/Uhrzeit Veranstalter Bad Dürkheim 27.04.2015, 09.00 17.00 Uhr 28.04.2015, 09.00 17.00 Uhr Wege aus der Pension Stuttgart 29.04.2015,

Mehr

Klinische Prüfung, klinische Bewertung 3.12 I 1

Klinische Prüfung, klinische Bewertung 3.12 I 1 Klinische Prüfung, klinische Bewertung Vom Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) registrierte Ethikkommissionen gem. 17 Abs. 7 MPG Baden-Württemberg International Medical & Dental

Mehr

Verzeichnis der nach Landesrecht gebildeten unabhängigen Ethik-Kommissionen gem. 40 Abs. 1 AMG

Verzeichnis der nach Landesrecht gebildeten unabhängigen Ethik-Kommissionen gem. 40 Abs. 1 AMG Verzeichnis der nach esrecht gebildeten unabhängigen Ethik-Kommissionen gem. 40 Abs. 1 AMG Stand: Januar 2012 Baden-Württemberg Ethik-Kommission bei der esärztekammer Baden-Württemberg Jahnstraße 40 70597

Mehr

Vom BDP im Hinblick auf eine BDP-Mitgliedschaft als psychologische Studiengänge anerkannte Bachelorstudiengänge

Vom BDP im Hinblick auf eine BDP-Mitgliedschaft als psychologische Studiengänge anerkannte Bachelorstudiengänge Vom BDP im Hinblick auf eine BDP-Mitgliedschaft als psychologische Studiengänge anerkannte Bachelorstudiengänge Ort Hochschule Studiengang Abschluss Dauer Spezialisierung Stand Rheinisch-Westfäische Technische

Mehr

Top hosting countries

Top hosting countries Total number of scholarship holders: 254 male 116 female 138 54% Gender distribution 46% male female Top hosting countries hip holders Number of applications Number of project offers Kanada 66 114 448

Mehr

Bach, Alexander D., Priv.-Doz. Dr. med. Adresse: Luitpoldstraße 7 91054 Erlangen Telefon: 0172-8355992 e-mail: alexander.bach@uk-erlangen.

Bach, Alexander D., Priv.-Doz. Dr. med. Adresse: Luitpoldstraße 7 91054 Erlangen Telefon: 0172-8355992 e-mail: alexander.bach@uk-erlangen. LEBENSLAUF PERSÖNLICHE ANGABEN Name: Bach, Alexander D., Priv.-Doz. Dr. med. Adresse: Luitpoldstraße 7 91054 Erlangen Telefon: 0172-8355992 e-mail: alexander.bach@uk-erlangen.de Nationalität: Deutsch Geburtsdatum:

Mehr

Professorinnenprogramm II im 1. Einreichungstermin erfolgreiche Hochschulen

Professorinnenprogramm II im 1. Einreichungstermin erfolgreiche Hochschulen Professorinnenprogramm II im 1. Einreichungstermin erfolgreiche Hochschulen Baden-Württemberg 6 Universitäten, 8 Fachhochschulen Albert-Ludwigs-Universität Freiburg Eberhard Karls Universität Tübingen

Mehr

Schwerpunkt Hals- und Gesichtschirurgie

Schwerpunkt Hals- und Gesichtschirurgie Weiterbildungskonzept für Facharzt Otorhinolaryngologie und Schwerpunkt Hals- und Gesichtschirurgie Anerkennung als Weiterbildungsstätte Facharzt Oto-rhino-laryngologie Schwerpunkt Hals- und Gesichtschirurgie

Mehr

Lebenslauf. Prof. Dr. med. Udo Sulkowski. 1. Daten zur Person. 2. Aus- und Weiterbildung

Lebenslauf. Prof. Dr. med. Udo Sulkowski. 1. Daten zur Person. 2. Aus- und Weiterbildung Lebenslauf Prof. Dr. med. Udo Sulkowski 1. Daten zur Person Name Geburtstag Geburtsort Konfession Staatsangehörigkeit Familienstand Udo Bernd Sulkowski 5.4.1961 Dortmund evangelisch deutsch verheiratet

Mehr

7. Würzburger NNH-Workshop mit Präparationsübungen (mikroskopisch-endoskopisch)

7. Würzburger NNH-Workshop mit Präparationsübungen (mikroskopisch-endoskopisch) 7. Würzburger NNH-Workshop mit Präparationsübungen (mikroskopisch-endoskopisch) 11. - 13. Oktober 2012 Klinik und Poliklinik für Hals-, Nasen- und Ohrenkrankheiten, plastische und ästhetische Operationen,

Mehr

Aachen. 8.12.2010 16. Aachener Dialog. 30.10.2010 23. Aachener Fortbildung für Augenärzte

Aachen. 8.12.2010 16. Aachener Dialog. 30.10.2010 23. Aachener Fortbildung für Augenärzte Aachen 2010 8.12.2010 16. Aachener Dialog 30.10.2010 23. Aachener Fortbildung für Augenärzte Anfragen: Frau Manetta, Chefsekretariat, Univ.-Augenklinik, Pauwelsstr. 30, 52074 Aachen, Tel. 0241/8088191,

Mehr

PROGRAMM. Univ.Klinik für HNO-Heilkunde Kopf- und Halschirurgie AKH Wien 11.-12.November 2004 PAROTISTUMOREN OPERATIONSKURS MIT PRAKTISCHEN ÜBUNGEN

PROGRAMM. Univ.Klinik für HNO-Heilkunde Kopf- und Halschirurgie AKH Wien 11.-12.November 2004 PAROTISTUMOREN OPERATIONSKURS MIT PRAKTISCHEN ÜBUNGEN PROGRAMM Univ.Klinik für HNO-Heilkunde Kopf- und Halschirurgie AKH Wien 11.-12.November 2004 PAROTISTUMOREN OPERATIONSKURS MIT PRAKTISCHEN ÜBUNGEN Allgemeine Informationen Ort des Kurses: AKH Wien Währinger

Mehr

Prim. Univ. Prof. Dr. Reinhard MITTERMAIR, FACS, FEBS

Prim. Univ. Prof. Dr. Reinhard MITTERMAIR, FACS, FEBS Prim. Univ. Prof. Dr. Reinhard MITTERMAIR, FACS, FEBS Vorstand der Abteilung Allgemein und Viszeral-Chirurgie KLINIKUM KLAGENFURT am WÖRTHERSEE Feschnigstraße 11 A - 9020 Klagenfurt am Wörthersee T: +43

Mehr

ADAC Postbus Fahrplan

ADAC Postbus Fahrplan Linie 10 NRW Hannover Berlin (täglich) Route Bus 109 Bus 109 Bus 113 Bus 110 Bus 111 Bus 112 Bus 114 Bus 110 Bonn 07:55 13:55 Köln 08:40 14:40 Düsseldorf 06:45 11:45 Duisburg 9:45 12:45 Essen 07:20 12:20

Mehr

Universitätsklinik für Hals-, Nasen- und Ohrenkrankheiten Kopf- und Halschirurgie. Fort- und Weiterbildungsprogramm September bis Dezember 2014

Universitätsklinik für Hals-, Nasen- und Ohrenkrankheiten Kopf- und Halschirurgie. Fort- und Weiterbildungsprogramm September bis Dezember 2014 Universitätsklinik für Hals-, Nasen- und Ohrenkrankheiten Kopf- und Halschirurgie Fort- und Weiterbildungsprogramm September bis Dezember 2014 Tages- /Abendveranstaltungen OMMIT 2014 01.09.2014- Otological

Mehr

10. Würzburger NNH-Workshop mit Präparationsübungen (mikroskopisch-endoskopisch)

10. Würzburger NNH-Workshop mit Präparationsübungen (mikroskopisch-endoskopisch) 10. Würzburger NNH-Workshop mit Präparationsübungen (mikroskopisch-endoskopisch) 8. - 10. Oktober 2015 Klinik und Poliklinik für Hals-, Nasen- und Ohrenkrankheiten, plastische und ästhetische Operationen,

Mehr

27. Handchirurgischer Operationskurs mit Arthroskopie-Workshop Die traumatisierte Hand. 21. 23. September 2011, Gießen. Programm

27. Handchirurgischer Operationskurs mit Arthroskopie-Workshop Die traumatisierte Hand. 21. 23. September 2011, Gießen. Programm 27. Handchirurgischer Operationskurs mit Arthroskopie-Workshop Die traumatisierte Hand Programm 21. 23. September 2011, Gießen Klinik für Unfall-, Hand- und Wiederherstellungschirurgie des Universitätsklinikums

Mehr

Fachanwaltslehrgang Mediation in Arzthaftungsfällen Baustein 1: Recht der medizinischen Behandlung, insbesondere zivilrechtliche Haftung

Fachanwaltslehrgang Mediation in Arzthaftungsfällen Baustein 1: Recht der medizinischen Behandlung, insbesondere zivilrechtliche Haftung DeutscheAnwaltAkademie, Vorträge von Rechtsanwältin Dortmund Dr. Alexandra Jorzig 15.09.2011 06.12.2013-17.09.2011 Fachanwaltslehrgang Mediation in Arzthaftungsfällen Baustein 1: Recht der medizinischen

Mehr

Universitätsklinik für Hals-, Nasen- und Ohrenkrankheiten Kopf- und Halschirurgie Fort- und Weiterbildungsprogramm September bis Dezember 2012

Universitätsklinik für Hals-, Nasen- und Ohrenkrankheiten Kopf- und Halschirurgie Fort- und Weiterbildungsprogramm September bis Dezember 2012 Universitätsklinik für Hals-, Nasen- und Ohrenkrankheiten Kopf- und Halschirurgie Fort- und Weiterbildungsprogramm September bis Dezember 2012 Kontinuierliche Veranstaltungen (Fort- und Weiterbildung)

Mehr

Während dieser Zeit arbeitete ich an meiner Promotionsarbeit, welche ich vor wenigen Tagen abgegeben habe.

Während dieser Zeit arbeitete ich an meiner Promotionsarbeit, welche ich vor wenigen Tagen abgegeben habe. Özkan Demirbas Ohmstrasse - 29 60486 Frankfurt a. M. odemirbas @ gmx. de mobil (0177) 5113974 Frankfurt, den 15.Mai 2009 Bewerbung um eine Assistenzstelle Sehr geehrte Damen und Herren, Ich sende ich Ihnen

Mehr

Auszug aus dem Arbeitspapier Nr. 102. Das CHE ForschungsRanking deutscher Universitäten 2007

Auszug aus dem Arbeitspapier Nr. 102. Das CHE ForschungsRanking deutscher Universitäten 2007 Das CHE ForschungsRanking deutscher Universitäten 2007 Dr. Sonja Berghoff Dipl. Soz. Gero Federkeil Dipl. Kff. Petra Giebisch Dipl. Psych. Cort Denis Hachmeister Dr. Mareike Hennings Prof. Dr. Detlef Müller

Mehr

Teilnehmer Logistik Masters 2013 (Zwischenstand)

Teilnehmer Logistik Masters 2013 (Zwischenstand) Teilnehmer Logistik Masters 2013 (Zwischenstand) Hochschule Ort Anzahl Teilnehmer Hochschule Bremerhaven Bremerhaven 140 Universität Duisburg Essen Duisburg 97 DHBW Mannheim Mannheim 91 Friedrich Alexander

Mehr

Mietpreis-Check zum Semesterstart: So sparen Studenten in Unistädten bis zu 47 Prozent

Mietpreis-Check zum Semesterstart: So sparen Studenten in Unistädten bis zu 47 Prozent Grafiken zur Pressemitteilung Mietpreis-Check zum Semesterstart: So sparen Studenten in Unistädten bis zu 47 Prozent Mietpreisanalyse für Single- und WG-Wohnungen in Deutschlands größten Uni-Städten So

Mehr

PEP. Liste der Kliniken, die 24-Stunden am Tag eine HIV-PEP vorhalten. Stand Mai 2008

PEP. Liste der Kliniken, die 24-Stunden am Tag eine HIV-PEP vorhalten. Stand Mai 2008 PEP Liste der Kliniken, die 24-Stunden am Tag eine HIV-PEP vorhalten Stand Mai 2008 Ermittelt durch Abfrage von Aidshilfen und Kliniken. Kein Anspruch auf Vollständigkeit. In vielen Kliniken muss nach

Mehr

Universitätsklinik für Hals-, Nasen- und Ohrenkrankheiten Kopf- und Halschirurgie Fort- und Weiterbildungsprogramm Juli bis Dezember 2015

Universitätsklinik für Hals-, Nasen- und Ohrenkrankheiten Kopf- und Halschirurgie Fort- und Weiterbildungsprogramm Juli bis Dezember 2015 Universitätsklinik für Hals-, Nasen- und Ohrenkrankheiten Kopf- und Halschirurgie Fort- und Weiterbildungsprogramm Juli bis Dezember 2015 Tages- /Abendveranstaltungen Laryngektomie Management 28.08.2015

Mehr

CURRICULUM VITAE Dr. Knut Frese

CURRICULUM VITAE Dr. Knut Frese CURRICULUM VITAE Dr. Knut Frese Chefarzt der Klinik für Hals-, Nasen-, Ohrenheilkunde, Kopf- und Halschirurgie, Plastische Operationen am St. Marienhospital Vechta Facharzt für HNO-Heilkunde Plastische

Mehr

Ihr Plus als Großkunde

Ihr Plus als Großkunde Ihr Plus als Großkunde Exklusive Vorteile Hier könnte Ihr Logo stehen! Ihr Erfolg ist unser Erfolg! Herzlich Willkommen als Großkunde Wir begrüßen Sie als Großkunde und möchten Ihnen auf den folgenden

Mehr

Die Hals-Nasen-Ohren-Klinik

Die Hals-Nasen-Ohren-Klinik Die Hals-Nasen-Ohren-Klinik Grusswort der Klinikleitung Die Mehrzahl unserer Operationen und Abklärungen erfolgen elektiv, das heisst auf Zuweisung von Hausärzten und HNO-Fachkollegen oder auf Wunsch der

Mehr

1990 1997 Studium der Humanmedizin Med. Universität zu Lübeck und an der Johann-Wolfgang-Goethe- Universität Frankfurt a. M.

1990 1997 Studium der Humanmedizin Med. Universität zu Lübeck und an der Johann-Wolfgang-Goethe- Universität Frankfurt a. M. Dr. med. Viktor Jurk Facharzt für HNO-Heilkunde und Plastische Operationen Arzt i. W. der Abteilung Plastische Chirurgie am Universitätsklinikum Freiburg Assoziiertes Mitglied der Deutschen Gesellschaft

Mehr

8 I Kontakt. Medizin& Ästhetik. Praxisklinik für Mund-, Kiefer- und plastische Gesichtschirurgie

8 I Kontakt. Medizin& Ästhetik. Praxisklinik für Mund-, Kiefer- und plastische Gesichtschirurgie 8 I Kontakt Medizin& Ästhetik Praxisklinik für Mund-, Kiefer- und plastische Gesichtschirurgie Alte Börse Lenbachplatz 2 80795 München T +49.89.278586 F +49.89.584623 E medizin@aesthetik-muenchen.de www.medizinundaesthetik.de

Mehr

Interdisziplinäre Weiterbildungskurse in der Region Rhein-Main Frankfurt - Mainz - Wiesbaden. http://www.unimedizin-mainz.de/mkg/

Interdisziplinäre Weiterbildungskurse in der Region Rhein-Main Frankfurt - Mainz - Wiesbaden. http://www.unimedizin-mainz.de/mkg/ Interdisziplinäre Weiterbildungskurse in der Region Rhein-Main Frankfurt - Mainz - Wiesbaden http://www.unimedizin-mainz.de/mkg/ Ultraschalldiagnostik im Kopf-Hals-Bereich (A- und B-Bild-Verfahren) Grundkurs

Mehr

PLZ-Zuordnungstabellen der GDCh-Ortsverbände. Variante A: Sortierung nach PLZ-Nummernbereich. Variante B: Gruppiert nach Ortsverbänden

PLZ-Zuordnungstabellen der GDCh-Ortsverbände. Variante A: Sortierung nach PLZ-Nummernbereich. Variante B: Gruppiert nach Ortsverbänden PLZ-Zuordnungstabellen der GDCh-Ortsverbände Variante A: Sortierung nach PLZ-Nummernbereich Variante B: Gruppiert nach Ortsverbänden Gedruckt am: 16.04.2014 Dresden 01000 01939 Lausitz 01940 03999 Leipzig

Mehr

Diagnostik und Therapie kindlicher Schluckstörungen

Diagnostik und Therapie kindlicher Schluckstörungen Seminare aus der Praxis für die Praxis Mit freundlicher Unterstützung von Dysphagienetzwerk Südwest (www.dysphagienetzwerk-suedwest.de) Diagnostik und Therapie kindlicher Schluckstörungen Das Seminar ermöglicht

Mehr

29. Handchirurgischer Opera tionskurs mit Arthroskopie-Workshop Die traumatisierte Hand

29. Handchirurgischer Opera tionskurs mit Arthroskopie-Workshop Die traumatisierte Hand Programm 29. Handchirurgischer Opera tionskurs mit Arthroskopie-Workshop Die traumatisierte Hand 19.09. 21.09.2012, Gießen Klinik und Poliklinik für Unfallchirurgie, Universitätsklinikum Gießen & Mar burg,

Mehr

Studie zur Kundenfreundlichkeit der deutschen Fernbusbahnhöfe (Auftraggeber FlixBus GmbH, in Zusammenarbeit mit der Hochschule Heilbronn)

Studie zur Kundenfreundlichkeit der deutschen Fernbusbahnhöfe (Auftraggeber FlixBus GmbH, in Zusammenarbeit mit der Hochschule Heilbronn) Studie zur Kundenfreundlichkeit der deutschen Fernbusbahnhöfe (Auftraggeber FlixBus GmbH, in Zusammenarbeit mit der Hochschule Heilbronn) Über 70 % nutzen für die An- und Abreise öffentliche Verkehrsmittel

Mehr

10. 11. Dresdner Symposium Ästhetisch-Plastische Medizin Medizin 06. und 07. Mai 2011 25. und 26. Juni 2010

10. 11. Dresdner Symposium Ästhetisch-Plastische Medizin Medizin 06. und 07. Mai 2011 25. und 26. Juni 2010 10. 11. Dresdner Symposium Ästhetisch-Plastische Medizin Medizin 06. und 07. Mai 2011 25. und 26. Juni 2010 Tagungszentrum der Sächsischen Landesärztekammer Schützenhöhe 16 01099 Dresden Veranstalter:

Mehr

Auflistung Fort- und Weiterbildungen

Auflistung Fort- und Weiterbildungen Auflistung Fort- und Weiterbildungen Von Iris Heggen (Systemische Beraterin und Logopädin) September 1990 bis Juni 1992: Weiterbildung in Klientenzentrierter Gesprächsführung bei Yvonne Badelt, Gesellschaft

Mehr

DEUTSCHE GESELLSCHAFT FÜR HALS-NASEN-OHREN-HEILKUNDE, KOPF- UND HALS-CHIRURGIE E.V.

DEUTSCHE GESELLSCHAFT FÜR HALS-NASEN-OHREN-HEILKUNDE, KOPF- UND HALS-CHIRURGIE E.V. 82. Jahresversammlung der Deutschen Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie e.v., 1. bis 5. Juni 2011, Konzerthaus Freiburg / Cinemaxx Freiburg Forschung zu Krebsstammzellen:

Mehr

Kooperierende Ausbildungsstätten für Diätassistenten

Kooperierende Ausbildungsstätten für Diätassistenten Kooperierende Ausbildungsstätten für Diätassistenten (nach Postleitzahl; Stand: 3.November 2015) 1. Charité Universitätsmedizin Berlin Charité Gesundheitsakademie Ausbildungsbereich Diätassistenz Augustenburger

Mehr

Das IMC Master Program

Das IMC Master Program Das IMC Master Program Master of Oral Medicine in Implantology Studiengang 2010 / 2011 International Medial College - IMC Das IMC In Kooperation mit den medizinischen Fakultäten des Universitätsverbundes

Mehr

CME-zertifizierte Fortbildung. 6. Uro-onkologischer Workshop. Prostatakarzinom - Update-Symposium 2006

CME-zertifizierte Fortbildung. 6. Uro-onkologischer Workshop. Prostatakarzinom - Update-Symposium 2006 EINLADUNG CME-zertifizierte Fortbildung 6. Uro-onkologischer Workshop Prostatakarzinom - Update-Symposium 2006 18. Februar 2006 Veranstaltungsort: Maternushaus Kardinal-Frings-Straße 1-3 50668 Köln Veranstalter:

Mehr

Die große Hochschul-Umfrage - Die Ergebnisse

Die große Hochschul-Umfrage - Die Ergebnisse Seite 1 von 7 Kategorie: Gesamtbewertung Gesamtbewertung* 1. Ausstattung 2. Studienbedingungen 3. Praxisbezug 4. Studienort Note** Rang Teilnehmer*** 1 Uni Witten/Herdecke 1,5 26 1,5 1 26 1,5 1 26 1,3

Mehr

Landgerichte und Oberlandesgerichte in Deutschland. (alphabetisch sortiert)

Landgerichte und Oberlandesgerichte in Deutschland. (alphabetisch sortiert) Gerichtsverzeichnis - e und e in Deutschland 1 Ich bin bundesweit für Versicherungsunternehmen und Unternehmen aus der Immobilienbranche tätig. Hier finden Sie eine Übersicht sämtlicher e und e, alphabetisch

Mehr

CURRICULUM VITAE NAME: Prof. Dr. med. Christian Detter. Geburtsdatum: 08. Juni 1963. Geburtsort: Mannheim. Dienstanschrift:

CURRICULUM VITAE NAME: Prof. Dr. med. Christian Detter. Geburtsdatum: 08. Juni 1963. Geburtsort: Mannheim. Dienstanschrift: CURRICULUM VITAE NAME: Prof. Dr. med. Christian Detter Geburtsdatum: 08. Juni 1963 Geburtsort: Mannheim Dienstanschrift: Universitäres Herzzentrum Hamburg GmbH Klinik und Poliklinik für Herz- und Gefäßchirurgie

Mehr

Theranostische Implantate. MEDICA 2011 16. November 2011 Dr. Hans-Jürgen Wildau BIOTRONIK SE & Co. KG

Theranostische Implantate. MEDICA 2011 16. November 2011 Dr. Hans-Jürgen Wildau BIOTRONIK SE & Co. KG Theranostische Implantate MEDICA 2011 16. November 2011 Dr. Hans-Jürgen Wildau BIOTRONIK SE & Co. KG 0 Autoren Koordination: Prof. Dr. Gerald Urban, Dr. Andreas Bunge Lektorat: Dr. Franziska Wegerich Prof.

Mehr

Bundeswehrkrankenhaus Ulm, Klinik und Poliklinik für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde, Kopf- und Halschirurgie. Ausbildung von PJ-Studenten

Bundeswehrkrankenhaus Ulm, Klinik und Poliklinik für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde, Kopf- und Halschirurgie. Ausbildung von PJ-Studenten Oberer Eselsberg 40 89081 Ulm Telefon 0731 / 1710 0 AllgFspWNBw 5926 88 BwKrhs Ulm, HNO Klinik, Oberer Eselsberg 40, 89081 Ulm Bundeswehrkrankenhaus Ulm, Klinik und Poliklinik für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde,

Mehr

Verteiler Universitäts-/Hochschul-Bibliotheken

Verteiler Universitäts-/Hochschul-Bibliotheken Verteiler Universitäts-/Hochschul-Bibliotheken Rheinisch-Westfälische Technische Hochschule Aachen Templergraben 55 52062 Aachen Universität Augsburg Universitätsstraße 2 86159 Augsburg Otto-Friedrich-Universität

Mehr

Hauptabteilung. Diagnostik und Therapie von Krankheiten des äußeren Ohres

Hauptabteilung. Diagnostik und Therapie von Krankheiten des äußeren Ohres B - 10.1 Hals-Nasen-Ohrenheilkunde Abteilungsdirektor Prof. Dr. Christoph Matthias Kontaktdaten Abteilung Hals-Nasen-Ohrenheilkunde UNIVERSITÄTSMEDIZIN GÖTTINGEN Robert-Koch-Straße 40 37075 Göttingen Telefon

Mehr

Ausland Strategische Ausrichtung der IHK-AHK-DIHK Organisation. RA Steffen G. Bayer, DIHK Berlin Nürnberg am 04. September 2012

Ausland Strategische Ausrichtung der IHK-AHK-DIHK Organisation. RA Steffen G. Bayer, DIHK Berlin Nürnberg am 04. September 2012 Bildung Made in Germany Deutsche Duale Berufsbildung im Ausland Strategische Ausrichtung der IHK-AHK-DIHK Organisation RA Steffen G. Bayer, DIHK Berlin Nürnberg am 04. September 2012 Wir sind eine starke

Mehr

Latin French (basics)

Latin French (basics) Curriculum vitae Priv.- Doz. Dr. med. Siamak Asgari Chief of Department/Directory Department of Neurosurgery Krumenauerstr. 25 D 85049 Ingolstadt Tel.: 00 49 (0)841 / 880 2550 Mail: siamak.asgari@klinikum-ingolstadt.de

Mehr

MND-NET Deutsches Netzwerk für ALS/Motoneuronerkrankungen MND-NET. German Network for Motor Neuron Diseases

MND-NET Deutsches Netzwerk für ALS/Motoneuronerkrankungen MND-NET. German Network for Motor Neuron Diseases MND-NET Deutsches Netzwerk für ALS/Motoneuronerkrankungen MND-NET German Network for Motor Neuron Diseases DGM Deutsche Gesellschaft für Muskelkranke e. V. 3 Information zur Patientendatei und Biomaterialsammlung

Mehr

Gründungsdaten der Universitäten/Technischen Hochschulen in der Bundesrepublik Deutschland, die vor 1945 gegründet worden sind

Gründungsdaten der Universitäten/Technischen Hochschulen in der Bundesrepublik Deutschland, die vor 1945 gegründet worden sind Gründungsdaten der Universitäten/Technischen Hochschulen in der Bundesrepublik Deutschland, die vor 1945 gegründet worden sind Aachen Rheinisch-Westfälische Technische Hochschule 1870 Eröffnung als Königlich

Mehr

Wettkampfranking 2012

Wettkampfranking 2012 Wettkampfranking 2012 Wie schon in den vergangenen Jahren setzt sich das Wettkampfranking aus der Summe dreier Teilrankings (Leistungsranking, Teilnahmeranking und Ausrichterranking) zusammen. Alle drei

Mehr

Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen,

Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen, Klinik für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen, heute erhalten Sie erstmals unseren HNOtiz genannten Newsletter, welcher zukünftig einmal im Quartal erscheinen wird und Sie

Mehr

33. Handchirurgischer Operationskurs mit Arthroskopie-Workshop Die traumatisierte Hand

33. Handchirurgischer Operationskurs mit Arthroskopie-Workshop Die traumatisierte Hand Programm 33. Handchirurgischer Operationskurs mit Arthroskopie-Workshop Die traumatisierte Hand 24. 26.09.2014, Gießen Klinik für Unfall-, Hand- und Wiederherstellungschirugie, Universitätsklinikum Gießen

Mehr

1. 2. APRIL 2016. In Zusammenarbeit mit der Akademie für Fort- und Weiterbildung in der Radiologie

1. 2. APRIL 2016. In Zusammenarbeit mit der Akademie für Fort- und Weiterbildung in der Radiologie 1. 2. APRIL 2016 R A D I O L O G I E A K T U E L L L E I P Z I G E I N L A D U N G U N D P R O G R A M M In Zusammenarbeit mit der Akademie für Fort- und Weiterbildung in der Radiologie Radiologie aktuell

Mehr

Studienführer Biologie

Studienführer Biologie Studienführer Biologie Biologie - Biochemie - Biotechnologie - Biomedizin an deutschen Universitäten, Fachhochschulen und Pädagogischen Hochschulen 4. Auflage Herausgegeben vom vdbiol - Verband Deutscher

Mehr

Studien- und Berufswahl - Suchergebnis

Studien- und Berufswahl - Suchergebnis Seite 1 von 5 Studiengang suchen Startseite Hochschulen Hochschule suchen Suchergebnis Suchergebnis Ihre Suche ergab folgendes Ergebnis: 87 Treffer: Land: Baden-Württemberg Biberach Freiburg Heidelberg

Mehr

Qualitätspakt Lehre (Bund-Länder-Programm für bessere Studienbedingungen und mehr Qualität in der Lehre) Geförderte Hochschulen.

Qualitätspakt Lehre (Bund-Länder-Programm für bessere Studienbedingungen und mehr Qualität in der Lehre) Geförderte Hochschulen. Qualitätspakt Lehre (Bund-Länder-Programm für bessere Studienbedingungen und mehr Qualität in der Lehre) Geförderte Hochschulen Qualitätspakt Lehre, 1. Auswahlrunde Baden-Württemberg Hochschule Aalen Hochschule

Mehr

Referenzliste Deutschland-Schweiz-Österreich DEUTSCHLAND:

Referenzliste Deutschland-Schweiz-Österreich DEUTSCHLAND: Referenzliste Deutschland-Schweiz-Österreich DEUTSCHLAND: Universitätsklinikum Carl Gustav Carus an der Technischen Universität Dresden Klinik für MKG Prof. Päßler Fetscherstr. 74 01307 Dresden (Flat Panel

Mehr

31. Handchirurgischer Operationskurs mit Arthroskopie-Workshop Die traumatisierte Hand

31. Handchirurgischer Operationskurs mit Arthroskopie-Workshop Die traumatisierte Hand Programm 31. Handchirurgischer Operationskurs mit Arthroskopie-Workshop Die traumatisierte Hand 25. 27.09.2013, Gießen Klinik für Unfall-, Hand- und Wiederherstellungschirugie, Universitätsklinikum Gießen

Mehr

STIMM- UND SCHLUCKREHABILITATION NACH LARYNGEKTOMIE UND TRACHEOTOMIE

STIMM- UND SCHLUCKREHABILITATION NACH LARYNGEKTOMIE UND TRACHEOTOMIE 1. Wiener Fortbildungskurs STIMM- UND SCHLUCKREHABILITATION NACH LARYNGEKTOMIE UND TRACHEOTOMIE 11. und 12. März 2011 Medizinische Universität Wien Jugendstilhörsaal der Medizinischen Statistik und Informatik

Mehr

Registrierte DSH-Prüfungsordnungen an deutschen Hochschulen und Studienkollegs

Registrierte DSH-Prüfungsordnungen an deutschen Hochschulen und Studienkollegs Registrierte DSH-en an deutschen Hochschulen und Studienkollegs [Stand: Februar 2015] Diese Liste dokumentiert die Hochschulen und Studienkollegs, deren en für die "Deutsche Hochschulzugang" (DSH) nach

Mehr

Die Erhebung wurde im Auftrag des Vorstands der Österreichischen Gesellschaft für Psychologie durchgeführt.

Die Erhebung wurde im Auftrag des Vorstands der Österreichischen Gesellschaft für Psychologie durchgeführt. ÖGP Erhebung Frühjahr 2011 Ergebnisse der statistischen Erhebung der Zulassungszahlen und modi in Bachelor- und Masterstudiengängen Psychologie an europäischen Universitäten sowie der jeweiligen Schwerpunkte

Mehr

http://www.khdf.de/cms/kliniken+und+institute+/kliniken/klinik+für+dermatologie+und+allergologie-p- 125.html

http://www.khdf.de/cms/kliniken+und+institute+/kliniken/klinik+für+dermatologie+und+allergologie-p- 125.html Krankenhaus Dresden-Friedrichstadt Klinik für Dermatologie und Allergologie Chefarzt Prof. Dr. med. Uwe Wollina Friedrichstraße 41 01067 Dresden Chefarztsekretariat Annett Thiele Telefon 0351 480-1685

Mehr

Das IMC Master Program

Das IMC Master Program Das IMC Master Program Master of Oral Medicine in Implantology Studiengang 2012 / 2013 International Medial College - IMC Das IMC In Kooperation mit den medizinischen Fakultäten des Universitätsverbundes

Mehr

Bund-Länder-Programm für bessere Studienbedingungen und mehr Qualität in der Lehre (Qualitätspakt Lehre) Auswahlentscheidungen zweite Förderperiode

Bund-Länder-Programm für bessere Studienbedingungen und mehr Qualität in der Lehre (Qualitätspakt Lehre) Auswahlentscheidungen zweite Förderperiode Sperrfrist: 6. November 2015, 11:00 Uhr Bund-Länder-Programm für bessere Studienbedingungen und mehr Qualität in der Lehre (Qualitätspakt Lehre) Auswahlentscheidungen zweite Förderperiode Aus 174 eingereichten

Mehr

TÜBINGER SYMPOSIUM 2008. Defektdeckung an der oberen Extremität

TÜBINGER SYMPOSIUM 2008. Defektdeckung an der oberen Extremität TÜBINGER SYMPOSIUM 2008 Defektdeckung an der oberen Extremität EINLADUNG&PROGRAMM Fortbildungsveranstaltung der Klinik für Hand-, Plastische-, Rekonstruktive und Verbrennungschirurgie & Institut für klinische

Mehr

CURRICULUM VITAE Prof. Dr. med. Claus Ferdinand Eisenberger

CURRICULUM VITAE Prof. Dr. med. Claus Ferdinand Eisenberger CURRICULUM VITAE Prof. Dr. med. Claus Ferdinand Eisenberger Universitäre Ausbildung und Studium: 1989 Humanmedizin, Eberhard-Karls-Universität Tübingen 1991 Physikum 1992 1. Staatsexamen 1994 2. Staatsexamen

Mehr

Studieren im Alter. Ort/Hochschule Baden-Württemberg Pädagogische Hochschule Freiburg. (07 61) 68 22 44 bi55@gmx.de www.ph-freiburg.

Studieren im Alter. Ort/Hochschule Baden-Württemberg Pädagogische Hochschule Freiburg. (07 61) 68 22 44 bi55@gmx.de www.ph-freiburg. Sie haben Interesse bekommen, an eine Universität zu gehen? Wissen aber nicht, was auf Sie zukommt? Hier finden Sie Informationen zu allen deutschen Universitäten, die Studiengänge für Ältere anbieten.

Mehr

4.+5.3.2016. Kongressprogramm. Wissenschaftliche Trendthemen aus ästhetischer Dermatologie und Kosmetologie

4.+5.3.2016. Kongressprogramm. Wissenschaftliche Trendthemen aus ästhetischer Dermatologie und Kosmetologie 4.+5.3.2016 Kongressprogramm Wissenschaftliche Trendthemen aus ästhetischer Dermatologie und Kosmetologie Im Rahmen der BEAUTY DÜSSELDORF 4. 6. März 2016 Willkommen zum ersten Medical SkinCare Kongress

Mehr

4.+5.3.2016. Kongressprogramm. Wissenschaftliche Trendthemen aus ästhetischer Dermatologie und Kosmetologie

4.+5.3.2016. Kongressprogramm. Wissenschaftliche Trendthemen aus ästhetischer Dermatologie und Kosmetologie 4.+5.3.2016 Kongressprogramm Wissenschaftliche Trendthemen aus ästhetischer Dermatologie und Kosmetologie Im Rahmen der BEAUTY DÜSSELDORF 4. 6. März 2016 Willkommen zum ersten Medical SkinCare Kongress

Mehr

Erklärungen über Interessenkonflikte: Tabellarische Zusammenfassung

Erklärungen über Interessenkonflikte: Tabellarische Zusammenfassung Boris A. Stuck Beraterhonorare Firmen: Aspire Medical, Celon AG Medical Products, Philips Healthcare Reinhard Müller Armin Steffen Creativ Centical (Hypersalivation) Michael Herzog Auftrag eines Referentenhonorare

Mehr

Allergologie-Handbuch

Allergologie-Handbuch Allergologie-Handbuch Grundlagen und klinische Praxis Bearbeitet von Joachim Saloga, Ludger Klimek, R Buhl, Wolf Mann, Jürgen Knop 1. Auflage 2005. Buch. 576 S. Hardcover ISBN 978 3 7945 1972 9 Format

Mehr

ANERKENNUNG DER GOETHE-ZERTIFIKATE ZUM STUDIUM IM DEUTSCHSPRACHIGEN RAUM

ANERKENNUNG DER GOETHE-ZERTIFIKATE ZUM STUDIUM IM DEUTSCHSPRACHIGEN RAUM ANERKENNUNG DER GOETHE-ZERTIFIKATE ZUM STUDIUM IM DEUTSCHSPRACHIGEN RAUM Stand: März 2016 Diese Liste zeigt, an welchen Hochschulen das Goethe-Zertifikat als Sprachnachweis anerkannt ist. Informieren Sie

Mehr

Das Absolventenbarometer 2005 Hochschulbericht

Das Absolventenbarometer 2005 Hochschulbericht Das Absolventenbarometer 2005 Hochschulbericht Deutsche Business Edition Handelshochschule Leipzig Qualität der Dozenten/ Professoren in der Lehrstoff-vermittlung 1 Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt

Mehr

Fachkräftesicherung durch Berufsbildungsexport

Fachkräftesicherung durch Berufsbildungsexport Fachkräftesicherung durch Berufsbildungsexport Export beruflicher Bildung Das Interesse an deutscher dualer beruflicher Bildung hat weltweit stark zugenommen. Die Nachfrage ggü. AHKs und IHKs kommt von

Mehr

Studien- und Forschungsführer Informatik

Studien- und Forschungsführer Informatik Wilfried Brauer Wolfhart Haacke Siegfried Münch Unter Mitarbeit von Gert Böhme Studien- und Forschungsführer Informatik Zweite, neubearbeitete und erweiterte Auflage Technische Hochschule Darmstadt FACHBEREICH

Mehr

Die große Hochschul-Umfrage - Die Ergebnisse

Die große Hochschul-Umfrage - Die Ergebnisse Ränge 1-30 1 WHU Vallendar 1,4 313 2 FH Deggendorf 1,7 197 3 HS Aschaffenburg 1,7 232 4 EBS Oestrich-Winkel 1,8 211 5 FH Bonn-Rhein-Sieg 1,9 191 6 HSU (UBw) Hamburg 2,0 290 7 FH Ingolstadt 2,0 302 8 UniBw

Mehr

KONGRESSÜBERSICHT 2012

KONGRESSÜBERSICHT 2012 Information Information KONGRESSÜBERSICHT 2012 NATIONAL Datum Tagung/Kongress Auskunft JANUAR 2012 11.-14.01. 30. Jahrestagung der Deutschsprachigen AG für Verbrennungsbehandlung (DAV) Falkensteiner Hotel,

Mehr

urn:nbn:de:gbv:28-diss2011-0129-1

urn:nbn:de:gbv:28-diss2011-0129-1 urn:nbn:de:gbv:28-diss2011-0129-1 Gutachter: 1. Frau Prof. Dr. med. Brigitte Vollmar Institut für Experimentelle Chirurgie Zentrale Versuchstierhaltung Medizinische Fakultät, Universität Rostock Schillingallee

Mehr

Fortsetzung eines Erfolgsmodells: Professorinnenprogramm Teil II

Fortsetzung eines Erfolgsmodells: Professorinnenprogramm Teil II Pressestelle Friedrich-Ebert-Allee 38 53113 Bonn Telefon 0228 5402-0 Fax 0228 5402-150 presse@gwk-bonn.de http://www.gwk-bonn.de Pressemitteilung Bonn, 12. Juli 2013 PM 15/2013 Fortsetzung eines Erfolgsmodells:

Mehr

Plastische Assistentenwoche

Plastische Assistentenwoche Plastische Assistentenwoche 9. bis 16. März 2013 Maria Alm (Österreich) Unter Patronat der DGPRÄC, ÖGPÄRC, SGPRAC, VDÄPC, DGV, DGH, DGfW www.assistentenwoche.de Einladung 10 Jahre PLASTISCHE ASSISTENTENWOCHE

Mehr

2. DRESDNER AORTENSYMPOSIUM. 17. Oktober 2014 - Swissôtel Dresden

2. DRESDNER AORTENSYMPOSIUM. 17. Oktober 2014 - Swissôtel Dresden 2. DRESDNER AORTENSYMPOSIUM 17. Oktober 2014 - Swissôtel Dresden Grußwort Liebe Kolleginnen und Kollegen, die Diagnos k und Therapie von Erkrankungen der Aorta ist in der Gefäßmedizin weiterhin eine der

Mehr

36. Handchirurgischer Operationskurs mit Arthroskopie-Workshop Die traumatisierte Hand 02. 04.03.2016, Gießen

36. Handchirurgischer Operationskurs mit Arthroskopie-Workshop Die traumatisierte Hand 02. 04.03.2016, Gießen Programm 36. Handchirurgischer Operationskurs mit Arthroskopie-Workshop Die traumatisierte Hand 02. 04.03.2016, Gießen Klinik für Unfall-, Hand- und Wiederherstellungschirugie, Universitätsklinikum Gießen

Mehr

Curriculum Vitae. Dr. med. Olaf Ebeling. Tätigkeit: Chefarzt der Klinik für Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde am Ortenau Klinikum Lahr- Ettenheim.

Curriculum Vitae. Dr. med. Olaf Ebeling. Tätigkeit: Chefarzt der Klinik für Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde am Ortenau Klinikum Lahr- Ettenheim. Curriculum Vitae Dr. med. Olaf Ebeling Tätigkeit: Chefarzt der Klinik für Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde am Ortenau Klinikum Lahr- Ettenheim. Gebiet, Facharzt, Schwerpunktkompetenz sowie Weiterbildungen

Mehr

Vom BDP im Hinblick auf eine BDP-Mitgliedschaft als psychologische Studiengänge anerkannte Bachelorstudiengänge

Vom BDP im Hinblick auf eine BDP-Mitgliedschaft als psychologische Studiengänge anerkannte Bachelorstudiengänge Vom BDP im Hinblick auf eine BDP-Mitgliedschaft als psychologische Studiengänge anerkannte Bachelorstudiengänge Ort Hochschule Studiengang Abschluss Dauer Spezialisierung Stand Rheinisch-Westfäische Technische

Mehr

WS_13_14. Universität Hohenheim Agrarbiologie (Hauptfach) 07.05.13 13:00 16.07.13 00:00. Hochschule Osnabrück. Technische Universität Ilmenau

WS_13_14. Universität Hohenheim Agrarbiologie (Hauptfach) 07.05.13 13:00 16.07.13 00:00. Hochschule Osnabrück. Technische Universität Ilmenau Bachelor an Universitaeten Universität Hohenheim Agrarbiologie 07.05.13 13:00 16.07.13 00:00 Allgemeiner Maschinenbau (Lingen) (B.Sc.) Hochschule Osnabrück 19.04.13 00:00 16.07.13 00:00 Angewandte Medien-

Mehr

Verteilschlüssel UNICUM Wundertüte April-Juni 2016

Verteilschlüssel UNICUM Wundertüte April-Juni 2016 Verteilschlüssel UNICUM Wundertüte April-Juni 01 Nr. Stadt Hochschule KW Verteiltermin Auflage Studierende Bundesland Nielsen 1 Aachen Rheinisch-Westfälische Technische 17 7.04.01 5.500 4.30 Hochschule

Mehr

4. Tagung der österreichischen Arbeitsgruppe für Interdisziplinäre Behandlung Vaskulärer Anomalien (AIVA) www.aiva.at Programm

4. Tagung der österreichischen Arbeitsgruppe für Interdisziplinäre Behandlung Vaskulärer Anomalien (AIVA) www.aiva.at Programm 4. Tagung der österreichischen Arbeitsgruppe für Interdisziplinäre Behandlung Vaskulärer Anomalien (AIVA) www.aiva.at Programm 15./16. März 2013 St. Wolfgang im Salzkammergut Sehr geehrte Kolleginnen und

Mehr

aus den beigefügten Aufstellungen können Sie die zum jetzigen Zeitpunkt angebotenen anerkannten Veranstaltungen für das Jahr 2013 entnehmen.

aus den beigefügten Aufstellungen können Sie die zum jetzigen Zeitpunkt angebotenen anerkannten Veranstaltungen für das Jahr 2013 entnehmen. DGUV, Landesverband West, Postfach 10 34 45, 40025 Düsseldorf An die Damen und Herren Durchgangsärzte Ihr Zeichen: Ihre Nachricht vom: Unser Zeichen: Be/Bi Ansprechpartner: Frau Belde Telefon: 0211 8224

Mehr

Die IHK-Region Ulm im Wettbewerb. Analyse zum Jahresthema 2014 der IHK-Organisation

Die IHK-Region Ulm im Wettbewerb. Analyse zum Jahresthema 2014 der IHK-Organisation Die IHK-Region Ulm im Wettbewerb Analyse zum Jahresthema 2014 der IHK-Organisation Entwicklung Bruttoinlandsprodukt 2000-2011 IHK-Regionen Veränderungen des BIP von 2000 bis 2011 (in Prozent) 1 IHK-Region

Mehr

Vorab-Pressekonferenz zum DKOU 2012. Highlights des DKOU 2012

Vorab-Pressekonferenz zum DKOU 2012. Highlights des DKOU 2012 Vorab-Pressekonferenz zum DKOU 2012 Highlights des DKOU 2012 Termin: Freitag, 19. Oktober 2012, 11.00 bis 12.00 Uhr Ort: Tagungszentrum im Haus der Bespressekonferenz, Haupteingang, Raum 4 Anschrift: Schiffbauerdamm

Mehr

PHILOSOPHISCHER FAKULTÄTENTAG

PHILOSOPHISCHER FAKULTÄTENTAG HOCHSCHULPOLITISCHE VERTRETUNG DER GEISTES-, KULTUR- UND SOZIALWISSENSCHAFTEN AN DEN DEUTSCHEN UNIVERSITÄTEN Plenarversammlungen des Philosophischen Fakultätentages seit 1950 und Verzeichnis der Vorsitzenden

Mehr

10 Jahre Postgraduierten-Studiengang Master of Medical Education (MME) Deutschland: Ein Überblick Heidelberg, 01.04.2014

10 Jahre Postgraduierten-Studiengang Master of Medical Education (MME) Deutschland: Ein Überblick Heidelberg, 01.04.2014 10 Jahre Postgraduierten-Studiengang Master of Medical Education (MME) Deutschland: Ein Überblick Heidelberg, 01.04.2014 Jana Jünger Medizinische Fakultät, Universität Heidelberg Martin Fischer Medizinische

Mehr

ICE-Übersicht. Jahresfahrplan 2008. Zug Startbahnhof Zielbahnhof ICE Name

ICE-Übersicht. Jahresfahrplan 2008. Zug Startbahnhof Zielbahnhof ICE Name ICE-Übersicht Jahresfahrplan 2008 Quelle: Marcus Grahnert http://www.fernbahn.de Zug Startbahnhof Zielbahnhof ICE Name ICE 5 Hamburg Hbf Interlaken Ost ICE 1 ICE 10 Frankfurt(Main)Hbf Bruxelles/Brussel

Mehr

Prof. Dr. med. Thomas Knoll

Prof. Dr. med. Thomas Knoll Lebenslauf Prof. Dr. med. Thomas Knoll 1. PERSÖNLICHE DATEN 1. Geburtsdatum 12.06.1971 Geburtsort Eberbach, Neckar-Odenwald-Kreis 2. SCHULAUSBILDUNG 1977 1982 Grundschulen Beerfelden und Bad König, Odenwaldkreis

Mehr