Aus Ewerbeck, V., A. Wentzensen: Standardverfahren in der operativen Orthopädie (ISBN ) Georg Thieme Verlag KG 2007 Dieses Dokument ist

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Aus Ewerbeck, V., A. Wentzensen: Standardverfahren in der operativen Orthopädie (ISBN 9783131005335) Georg Thieme Verlag KG 2007 Dieses Dokument ist"

Transkript

1

2

3

4 Standardverfahren in der operativen Orthopädie und Unfallchirurgie Herausgegeben von Volker Ewerbeck, Andreas Wentzensen Franz Holz, Karl-Ludwig Krämer, Joachim Pfeil, Desiderius Sabo Unter Mitarbeit von Dominik Parsch Mitbegründet von Horst Cotta Mit Beiträgen von R. F. Abel M. Aymar L. Bernd B. Bickert S. Breusch C. Carstens L. Döderlein V. Ewerbeck G. Germann P. A. Grützner C. Heisel V. Heppert P. Hochstein F. Holz H. Kattner H. Kohler K.-L. Krämer M. Magin S. Matschke H. Mau D. Parsch R. Pauschert J. Pfeil D. Sabo M. Sauerbier M. Schiltenwolf Th. Schmickal A. Schmidgen H. Schmitt H.-G. Simank H.-M. Sommer M. Stock S. Studier-Fischer B. Vock H. J. Voß H. Winkler M. Wittemann 3., vollständig überarbeitete Auflage 1442 Abbildungen 12 Tabellen Georg Thieme Verlag Stuttgart New York

5 IV Bibliographische Information - der Deutschen Nationalbibliothek Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet diese Publikation in der Deutschen Nationalbibliographie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über abrufbar. 1. Auflage Auflage 2004 Aktuelle Informationen finden Sie unter Wichtiger Hinweis: Wie jede Wissenschaft ist die Medizin ständigen Entwicklungen unterworfen. Forschung und klinische Erfahrung erweitern unsere Erkenntnisse, insbesondere was Behandlung und medikamentöse Therapie anbelangt. Soweit in diesem Werk eine Dosierung oder eine Applikation erwähnt wird, darf der Leser zwar darauf vertrauen, dass Autoren, Herausgeber und Verlag große Sorgfalt darauf verwandt haben, dass diese Angabe dem Wissensstand bei Fertigstellung des Werkes entspricht. Für Angaben über Dosierungsanweisungen und Applikationsformen kann vom Verlag jedoch keine Gewähr übernommen werden. Jeder Benutzer ist angehalten, durch sorgfältige Prüfung der Beipackzettel der verwendeten Präparate und gegebenenfalls nach Konsultation eines Spezialisten festzustellen, ob die dort gegebene Empfehlung für Dosierungen oder die Beachtung von Kontraindikationen gegenüber der Angabe in diesem Buch abweicht. Eine solche Prüfung ist besonders wichtig bei selten verwendeten Präparaten oder solchen, die neu auf den Markt gebracht worden sind. Jede Dosierung oder Applikation erfolgt auf eigene Gefahr des Benutzers. Autoren und Verlag appellieren an jeden Benutzer, ihm etwa auffallende Ungenauigkeiten dem Verlag mitzuteilen Georg Thieme Verlag Rüdigerstraße Stuttgart Telefon: + 49/ 0711/ Unsere Homepage: Printed in Germany Zeichnungen: Joachim Hormann, Stuttgart Christiane und Dr. Michael von Solodkoff, Neckargemünd Umschlaggestaltung: Thieme Verlagsgruppe Satz: Sommer Druck, Feuchtwangen Gesetzt in: 3B2, Vers. 7.51f/W Druck: Grafisches Centrum Cuno, Calbe Geschützte Warennamen (Warenzeichen) werden nicht besonders kenntlich gemacht. Aus dem Fehlen eines solchen Hinweises kann also nicht geschlossen werden, dass es sich um einen freien Warennamen handele. Das Werk, einschließlich aller seiner Teile, ist urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung außerhalb der engen Grenzen des Urheberrechtsgesetzes ist ohne Zustimmung des Verlages unzulässig und strafbar. Das gilt insbesondere für Vervielfältigungen, Übersetzungen, Mikroverfilmungen und die Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen. ISBN ISBN

6 V Vorwort zur 3. Auflage Bereits 3 Jahre nach der 2. und 10 Jahre nach der 1. Auflage mussten Herausgeber, Autoren und Verlag wieder aktiv werden, um das Angebot der Nachfrage anzupassen. Ein besseres Signal kann man sich nicht wünschen, das Konzept stimmt offensichtlich nach wie vor. Für die 3. Auflage musste demzufolge nicht alles überarbeitet, aber dennoch einiges angepasst, präzisiert oder optimiert werden. Darüber hinaus wurden innovative operative Verfahren, die sich im klinischen Alltag bereits bewährt haben, neu in das Werk aufgenommen. Mit aktualisiertem Inhalt und neuem Layout hoffen wir, die vorhandenen Bedürfnisse zu befriedigen. Wir wissen, dass dieses Buch keine Leser im engeren Sinne hat und haben wird. Dieses Buch soll genutzt werden. Bisher scheint das so gewesen zu sein. Mögen also unsere Bemühungen erneut zu einem aktuellen Nutzerbuch führen, das nicht im Regal verstaubt, sondern viele Gebrauchsspuren durch angehende oder auch fertige Fachärzte für Orthopädie und Unfallchirurgie zeigen wird. Ludwigshafen, Heidelberg, im Oktober 2006 Die Herausgeber Vorwort zur 1. Auflage Eine fast nicht mehr übersehbare Anzahl von operativen Eingriffen in der Orthopädie und Unfallchirurgie, die für den Anwender eher Verwirrung als Ordnung stiften können, haben uns veranlaßt, ein Buch in Form eines Nachschlagewerkes zu erstellen. Unser Hauptanliegen war es, Grundlagen und praxisnahe Informationen auch für ein Qualitäts- und Informationsmanagement zu schaffen. Im Gegensatz zu Unternehmen in der Industrie steht die Qualitätssicherung in der Medizin und insbesondere in Orthopädie und Unfallchirurgie erst am Anfang. Vielen Kliniken fehlen noch Voraussetzungen und oft auch das Bewußtsein für ein konsequentes Qualitätsmanagement. Um jedoch eine Vergleichbarkeit von Ergebnissen und deren Qualität erzielen zu können, müssen als Voraussetzung für Qualitätssicherung zunächst Standards (Struktur, Ablauf- und Ergebnisstandards) erarbeitet werden. Diese betreffen, abgesehen von nomenklatorischen Regelungen, unter anderem Leitlinien für Leistungsabfolgen und auch Vereinbarungen zur Festlegung von Ergebnisprüfungen postoperativ. Gerade in kostenträchtigen und mit erheblichen Risiken behafteten operativen Bereichen wie Orthopädie und Unfallchirurgie ist die Erarbeitung von Standards ein Beitrag zur Qualitätssicherung in diesen Fächern. So entstand in einer fachübergreifenden beispielhaften Gemeinschaftsarbeit eine praxisnahe Operationslehre. Sie kann für alle Kollegen, die sich mit der orthopädischen Chirurgie und Unfallchirurgie in Klinik und Praxis befassen, den Anspruch eines Leitfadens erfüllen. Circa 270 wiederkehrende Operationen in der orthopädischen Chirurgie und Unfallchirurgie wurden aus der großen Fülle bekannter Verfahren sorgfältig ausgewählt und systematisch bearbeitet. Unser Ziel war es, eine weitgehend einheitliche Strukturierung der Operationsverfahren vorzunehmen. Circa 900 Abbildungen sollen dem Leser die rasche Möglichkeit der Orientierung bieten. Auf die Darstellung folgender Detailinformationen wurde besonderer Wert gelegt: Operationsprinzip, spezielle Patientenaufklärung, Indikation und Kontraindikation, Operationsplanung, spezielle Instrumente und Implantate, Tips und Tricks, Alternativmethoden, Nachbehandlung, Ergebnisse und Literaturhinweise. Unser Dank gilt dem Thieme-Verlag, insbesondere Frau Dr. Volkert, Frau Ströle und Herrn Lehnert, für die Betreuung sowie allen Autoren, die engagiert und fleißig mitgearbeitet haben. Ludwigshafen, Heidelberg, im Oktober 1995 Die Herausgeber

7

8 VII Anschriften Abel, Rainer, Priv.-Doz. Dr. med. Krankenhaus Hohe Warte Klinikum Bayreuth GmbH Hohe Warte Bayreuth Aymar, Manfred, Dr. med. St. Vincentius-Krankenhaus Holzstr. 4a Speyer Bernd, Ludger, Prof. Dr. med. Orthopädische Univ.-Klinik Abteilung Orthopädie I Schlierbacher Landstr. 200a Heidelberg Bickert, Berthold, Dr. med. Berufsgenossenschaftl. Unfallklinik Schwerbrandverletztenzentrum Klinik für Hand-, Plastische und Rekonstruktive Chirurgie Ludwig-Guttmann-Str Ludwigshafen Breusch, Steffen,Prof. Dr. med. FRCS Ed University of Edinburgh, Orthopaedic Department New Royal Infirmary Little France, EH 16 4SU Edinburgh, Scotland GROSSBRITANNIEN Carstens, Claus, Prof. Dr. med. Orthopädische Univ.-Klinik Sektion Kinderorthopädie und Wirbelsäulenchirurgie Schlierbacher Landstr. 200a Heidelberg Döderlein, Leonhard, Dr. med. Orthopädische Univ.-Klinik Abteilung Technische Orthopädie Schlierbacher Landstr. 200a Heidelberg Ewerbeck, Volker, Prof. Dr. med. Orthopädische Univ.-Klinik Abteilung Orthopädie I Schlierbacher Landstr. 200a Heidelberg Germann, Günter, Prof. Dr. med. Berufsgenossenschaftl. Unfallklinik Schwerbrandverletztenzentrum Klinik für Hand-, Plastische und Rekonstruktive Chirurgie Ludwig-Guttmann-Str Ludwigshafen Grützner, Paul Alfred, Priv.-Doz. Dr. med. Klinikum Stuttgart Klinik für Unfall- und Wiederherstellungschirurgie Kriegsbergstr Stuttgart Heisel, Christian, Dr. med. Orthopädische Univ.-Klinik Abteilung Orthopädie I Schlierbacher Landstr. 200a Heidelberg Heppert, Volkmar, Dr. med. Berufsgenossenschaftl. Unfallklinik Klinik für Unfall- und Wiederherstellungschirurgie Ludwig-Guttmann-Str Ludwigshafen Hochstein, Paul, Dr. med. Dr.-Wirth-Str Neustadt Holz, Franz, Dr. med. Ev. Krankenhaus Bad Dürkheim Dr.-Kaufmann-Str Bad Dürkheim

9 VIII Anschriften Kattner, Helmut, Dr. med. Landeskrankenhaus Villach Abt. Unfallchirurgie Nicolaigasse Villach ÖSTERREICH Kohler, Henry, Dr. med. Berufsgenossenschaftl. Unfallklinik Klinik für Unfallund Wiederherstellungschirurgie Ludwig-Guttmann-Str Ludwigshafen Krämer, Karl-Ludwig, Dr. med. Facharzt für Orthopädie Sömmeringstr Frankfurt a. M. Loew, Markus, Prof. Dr. med. Orthopädische Univ.-Klinik Abteilung Orthopädie I Schlierbacher Landstr. 200a Heidelberg Magin, Michael, Dr. med. Zentrum für Orthopädie/Chirurgie an der Atriumklinik Münchener Str. 56a Holzkirchen Martini, Abdul-Kader, Prof. Dr. med. Orthopädische Univ.-Klinik Sektion Hand- und Mikrochirurgie Schlierbacher Landstr. 200a Heidelberg Matschke, Stefan, Dr. med. Berufsgenossenschaftl. Unfallklinik Klinik für Unfallund Wiederherstellungschirurgie Ludwig-Guttmann-Str Ludwigshafen Mau, Hans, Dr. med. ENDO-Klinik Hamburg GmbH Holstenstr Hamburg Parsch, Dominik, Priv.-Doz. Dr. med. Orthopädische Univ.-Klinik Abteilung Orthopädie I Schlierbacher Landstr. 200a Heidelberg Pauschert, Rolf, Dr. med. Fachklinik für konservative Orthopädie und physikalische Medizin Bei der alten Saline Bad Wimpfen Pfeil, Joachim, Prof. Dr. med. St. Josefs Hospital Orthopädische Klinik Solmsstr Wiesbaden Sabo, Desiderius, Prof. Dr. med. SRH Klinikum Karlsbad-Langensteinbach Orthopädie Traumatologie II Guttmannstr Karlsbad Sauerbier, Michael, Prof. Dr. med. Berufsgenossenschaftl. Unfallklinik Schwerbrandverletztenzentrum Klinik für Hand-, Plastische- und Rekonstruktive Chirurgie Ludwig-Guttmann-Str Ludwigshafen Schiltenwolf, Marcus, Prof. Dr. med. Orthopädische Univ.-Klinik Abteilung Orthopädie I Schlierbacher Landstr. 200a Heidelberg Schmickal, Thomas, Dr. med. Berufsgenossenschaftl. Unfallklinik Klinik für Unfallund Wiederherstellungschirurgie Ludwig-Guttmann-Str Ludwigshafen Schmidgen, Alfred, Dr. med. Klinikum Landau Südliche Weinstraße GmbH Bodelschwinghstr Landau

10 Anschriften IX Schmitt, Holger, Priv.-Doz. Dr. med. Orthopädische Univ.-Klinik Abteilung Orthopädie I Schlierbacher Landstr. 200a Heidelberg Simank, Hans-Georg, Priv.-Doz. Dr. med. Orthopädische Gemeinschaftspraxis Orthopädisches Centrum Hochfranken (OCH) Eppenreuther Str Hof Sommer, Hans-Martin, Prof. Dr. med. Phillipps-Universität Marburg Institut für Sportwissenschaft und Motologie Bereich Sportmedizin Kugelgasse Marburg Stock, Martin, Dr. med. Hauptstr Sinsheim Studier-Fischer, Stefan, Dr. med. Berufsgenossenschaftl. Unfallklinik Klinik für Unfallund Wiederherstellungschirurgie Ludwig-Guttmann-Str Ludwigshafen Vock, Bernd, Dr. med. Berufsgenossenschaftl. Unfallklinik Klinik für Unfallund Wiederherstellungschirurgie Ludwig-Guttmann-Str Ludwigshafen Voß, Heiko Jens, Dr. med. Marienhospital Stuttgart Abteilung für Plastische Chirurgie Böheimstr Stuttgart Wentzensen, Andreas, Prof. Dr. med. Berufsgenossenschaftl. Unfallklinik Klinik für Unfallund Wiederherstellungschirurgie Ludwig-Guttmann-Str Ludwigshafen Winkler, Hartmut, Priv.-Doz. Dr. med. Westpfalz-Klinikum GmbH Hellmut-Hartert-Str Kaiserslautern Wittemann, Michael, Dr. med. Welschgasse Frankenthal

11

12 XI Inhaltsverzeichnis 1 Grundlagen, R. Pauschert, M. Schiltenwolf, M. Stock, F. Holz, Th. Schmickal, H. Kattner, V. Heppert 1.1 Nahttechniken... 4 Sehnennaht... 4 Nervennaht... 6 Gefäßnaht Thrombembolieprophylaxe R. Pauschert Notwendigkeit einer Thrombembolieprophylaxe Thromboserisiko in der Orthopädie und Unfallchirurgie Wirksamkeit und Sicherheit von verschiedenen Prophylaxemaßnahmen.. 13 Art und Umfang der Prophylaxe Medikamentöse Thrombembolieprophylaxe und rückenmarksnahe Anästhesie Punktions- und Injektionstechnik.. 15 M. Schiltenwolf und M. Stock Gelenkpunktionen und -injektionen Asservierung und Untersuchung des Punktats Injektionstechnik an der Wirbelsäule Thoraxdrainage F. Holz Pneumohämatothorax Spongiosagewinnung Th. Schmickal und H. Kattner Becken dorsal Beckenventral Frakturklassifikation F. Holz Frakturen im Erwachsenenalter Grundlagen der Klassifikation AO-Klassifikation der langen Röhrenknochen AO-Klassifikation der Azetabulumfrakturen AO-Klassifikation der Beckenfrakturen (nach Tile 1988) Klassifikation der Wirbelfrakturen (Brust- und Lendenwirbelsäule) Frakturen im Kindesalter Grundlagen Einteilung der Frakturen Extensionsbehandlung F. Holz Kalkaneus Tibiakopf Femurkondylus Entfernung von Osteosynthesematerial F. Holz Erwachsene Kinder Weichteildefekte V. Heppert Grundlagen Gastroknemiuslappen Soleuslappen Suralislappen Radialislappen Paraskapularlappen Latissimus-dorsi-Lappen

13 XII Inhaltsverzeichnis 2 Eingriffe bei rheumatischen Erkrankungen H. Mau, K.-L. Krämer,, D. Sabo 2.1 Grundlagen der orthopädischen Rheumatologie H. Mau und K.-L. Krämer OP-Indikationen Grundlagen Allgemeine operative Verfahren Synovektomie Resektions-Interpositions-Arthroplastik.. 79 Sehnenrekonstruktionen Arthrodesen Alloarthroplastiken (Endoprothesen) Osteotomien (selten) Operative Eingriffe in einzelnen Körperregionen Halswirbelsäule Schultergelenke Ellenbogengelenke Handgelenke Langfinger Hüftgelenke Kniegelenke Oberes Sprunggelenk Fußwurzel Vorfuß Spezielle operative Verfahren an der Hand Sehnenrekonstruktion Arthrodesen Partielle Handgelenksarthrodese radiolunäre Arthrodese (RLA) Handgelenksarthrodese Arthrodese der Fingergelenke Synovialektomie Tenosynovialektomie und Synovialektomie des Handgelenks.. 93 Synovialektomie der Fingergrundgelenke 94 Synovialektomie des Fingermittelgelenks 95 Resektions-Interpositions- Arthroplastik (RIA) Resektions-Interpositions-Arthroplastik des Handgelenks Resektions-Interpositions-Arthroplastik der Fingergrundgelenke Swanson-Endoprothesen Andere aktuelle Endoprothesen Naht der Gelenkkapsel und des Retinaculum extensorum Fingergrundgelenkersatz Fingermittelgelenkersatz Spezielle operative Verfahren am Fuß D. Sabo und K.-L. Krämer Grundlagen Operation nach Clayton Operation nach Tillmann Eingriffe in der Kinderorthopädie C. Carstens, J. Pfeil, 3.1 Grundlagen C. Carstens und J. Pfeil Osteotomien Besonderheiten von Osteotomien am wachsenden Skelett Weichteiloperationen Gelenkkontrakturen C. Carstens Kniebeugesehnenverlängerung Verlängerung der Hüftbeuger Ellbogenarthrolyse

14 Inhaltsverzeichnis XIII 3.3 Tenotomien C. Carstens Geschlossene und offene Adduktorentenotomie Tenotomie der Innenrotatoren des Hüftgelenks Operativer Beinlängenausgleich J. Pfeil Grundlagen Bestimmung der klinischen Beinlängendifferenz Radiologische Diagnostik Festlegung des Verlängerungszeitpunkts 126 Festlegung des Verlängerungsortes Krankengymnastik und Orthesenversorgung Verkürzungsosteotomie des Femurs Perkutane Epiphyseodese Unilaterale Kallusdistraktion des Femurs (Heidelberg External Fixation System) Unilaterale Kallusdistraktion der Tibia 139 Kallusdistraktion der Tibia mit Ringfixateur Deformitätenkorrektur J. Pfeil Grundlagen Röntgendiagnostik Normwerte Mechanische Achse Anatomische Beinachse Fehlstellungslokalisation Analyse der einzelnen Fehlstellungen Drehpunktanalyse Analyse von oligo- und multilokulären sowie von multidimensionalen Deformitäten Analyse von Rotationsfehlern Korrektur von Achsfehlstellungen Korrektur mit unilateralen Systemen (z. B. Heidelberg External Fixation System) Suprakondyläre Femurumstellung in unilateraler Technik Diaphysäre Tibiaumstellung mit dem Angulator des Heidelberger Fixateursystems Diaphysäre Tibiaumstellung mit dem Ringfixateur nach Ilisarov Muskulärer Schiefhals C. Carstens Tenotomie des M. sternocleidomastoideus Syndaktylie Syndaktylietrennung Knochen- und Weichteiltumoren L. Bernd und V. Ewerbeck 4.1 Grundlagen Klassifikation von Tumoreingriffen Planung von Tumoreingriffen Probeentnahmen Grundregeln Planung Gefrierschnittdiagnostik ( Schnellschnitt ) Diagnostik an der aufbereiteten Gewebsprobe (z. B. Formalinfixierung, Methylmethacrylat-Einbettung) Biopsietechnik Intraläsionale Eingriffe Kürettage Autogene Spongiosaplastik Allogene Spongiosaplastik Zementplombierung Extremitätenerhaltende Eingriffe. 190 Diaphysäre Segmentresektionen Resektion des proximalen Humerus Resektion des proximalen Femurs Resektion des distalen Femurs und des Kniegelenks Resektion der proximalen Tibia

15 XIV Inhaltsverzeichnis Rotationsplastik nach Borggreve-van Nes Innere Hemipelvektomie Eingriffe bei Weichteiltumoren Kompartmentresektion Eingriffe bei Tumoren der Wirbelsäule Dekompression bzw. Stabilisation von ventral und Wirbelkörperersatz Dekompression bzw. Stabilisation von dorsal Wirbelsäule H. Winkler, S. Matschke, C. Carstens, J. Pfeil 5.1 Verletzungen und Erkrankungen der Halswirbelsäule H. Winkler Densverschraubung Dorsale Fusionen von C 1 bis C Halo-Fixateur Ventrale Fusion von C 2 bis Th 1 durch Platte und Knochenblock Verletzungen der Brustwirbelund Lendenwirbelsäule S. Matschke Dorsale Instrumentierung mit Fixateur interne S. Matschke und H. Winkler Ventrale monosegmentale Verfahren mit trikortikalem Span Ventrale bisegmentale Verfahren mit trikortikalem Span und winkelstabiler Instrumentierung. 248 Ventrale bi-mehrsegmentale Verfahren mit Wirbelkörperersatz Dekompression des Spinalkanals Endoskopische und minimalinvasive Verfahren Thorakoskopische Technik Th 4 bis L 2 (mit Zwerchfellsplitting) Mini-open Lumbotomie unter Verwendung des SynFrame L 1/2 bisaufl3/l Endoskopisch retroperitonealer Zugang zur Lendenwirbelsäule Lumboskopie Th 12 (mit Zwerchfellsplitting) bis L Kyphosen C. Carstens Kolumnotomie Skoliosen C. Carstens und J. Pfeil Ventrale Derotationsspondylodese C. Carstens Dorsale Doppelstabinstrumentation (z. B. Spinefixosteosynthese) J. Pfeil Halo-Traktion C. Carstens 5.5 Instabilitäten der Lendenwirbelsäule J. Pfeil Lumbale und lumbosakrale dorsolaterale Spondylodese Lumbale ventral-interkorporelle Spondylodese vom retroperitonealen Zugang Diskusprolaps J. Pfeil Diskotomie an der Halswirbelsäule Mikrodiskektomie an der Lendenwirbelsäule Perkutane Diskotomie Degenerative lumbale Spinalkanalstenose J. Pfeil Laminektomie, Rezessuserweiterung Endoprothetischer Ersatz von Bandscheiben C. Carstens Bandscheibenprothese Halswirbelsäule

16 Inhaltsverzeichnis XV 6 Schulter A. Schmidgen, M. Magin, 6.1 Akromioklavikulargelenksprengung, laterale Klavikulafrakturen A. Schmidgen und M. Magin Zuggurtungsosteosynthese Hakenplattenosteosynthese Akromioklavikulargelenkarthrose 316 Resektionsarthroplastik Proximale Oberarmfraktur A. Schmidgen und M. Magin Plattenosteosynthese Osteosynthese durch proximalen Humerusnagel Minimalosteosynthese Primäre Humeruskopfendoprothese Proximale Humerusfraktur Subakromiale Enge Akromioplastik Endoskopische subakromiale Dekompression Rotatorenmanschettenruptur Sehnennaht Plastisch rekonstruktive Verfahren Schulterinstabilität Limbusrekonstruktion nach Bankart Inferiorer Kapselshift Arthroskopische Stabilisierungsverfahren Rotationsosteotomie Knöcherne Pfannenrandplastik Dorsale Stabilisierung Omarthrose Schulterendoprothetik Humeraler Gelenkflächenersatz (CUP-Prothese) Schultergelenkarthrodese Skalenussyndrom, Halsrippe Halsrippenresektion Oberarm und Ellenbogen A. Schmidgen, M. Magin, H.-M. Sommer,, F. Holz 7.1 Humerusschaftfrakturen A. Schmidgen und M. Magin Plattenosteosynthese UHN (unaufgebohrter Humerusnagel) Fixateur externe Per- und suprakondyläre Frakturen beim Erwachsenen A. Schmidgen und M. Magin Plattenosteosynthese Per- und suprakondyläre Frakturen beim Kind A. Schmidgen und M. Magin Kirschner-Draht-Osteosynthese Schraubenosteosynthese Olekranonfraktur A. Schmidgen und M. Magin Zuggurtungsosteosynthese

17 XVI Inhaltsverzeichnis 7.5 Radiusköpfchenfraktur A. Schmidgen und M. Magin Verschraubung, Resektion, Prothese Neuropathie des Sulcus nervi ulnaris H.-M. Sommer Ulnarisverlagerung Ellenbogenkontraktur Arthrolyse Epikondylitis Sehneneinkerbung, Denervierung Ellenbogenarthroskopie Ellenbogenprothetik Distale Bizepssehnenruptur F. Holz und M. Magin Reinsertion mit Ankernaht (Mitek-Anker) Unterarm und Hand P. A. Grützner, H. Kattner, M. Sauerbier, G. Germann, M. Wittemann, V. Heppert, B. Bickert, 8.1 Unterarmschaftfraktur P. A. Grützner und H. Kattner Plattenosteosynthese Intramedulläre Schienung Distale Radiusfraktur P. A. Grützner und H. Kattner Palmare Frakturversorgung Abstützplatte/winkelstabile Platte Extensionsfraktur nach Colles P. A. Grützner und H. Kattner Dorsale Abstützplatte Kirschner-Draht-Osteosynthese Fixateur externe und ggf. Verfahrenswechsel Skaphoidfraktur M. Sauerbier und G. Germann Perkutane bzw. offene Osteosynthese mit kanülierter Schraube; Mini-Herbert-Schraube Metakarpalfrakturen M. Wittemann, G. Germann und V. Heppert Plattenosteosynthese Bennett- und Rolando-Fraktur G. Germann und V. Heppert Verschraubung und Kirschner-Draht Perilunäre Luxation B. Bickert und G. Germann Reposition Beugesehnendurchtrennung Beugesehnennaht Strecksehnendurchtrennung Strecksehnennaht Skidaumen Reinsertion Rekonstruktion des ulnaren Seitenbandes Fingerkuppenverletzungen G. Germann und V. Heppert Grundlagen

18 Inhaltsverzeichnis XVII 8.12 Weichteilverletzungen der Hand 464 G. Germann und V. Heppert VY-Plastik (nach Tranquilli-Leali, Atasoy, Geissendörfer, Kutler) Cross-finger-flap Foucher-Lappen Leistenlappen Skaphoidpseudarthrose Karpusinstabilität Lunatumnekrose Radiusverkürzungsosteotomie Transfer des Os pisiforme nach Beck Handgelenkarthrose Denervierung Arthrodese Arthrose des Daumensattelgelenks (Rhizarthrose) Resektionsarthroplastik Daumensattelgelenkendoprothese Bouchard- und Heberden-Arthrose Arthrodese bei Bouchard-Arthrose Arthrodese bei Heberden-Arthrose Karpaltunnelsyndrom Retinakulumspaltung Tendovaginitis stenosans de Quervain Spaltung des ersten Sehnenfachs Schnellender Finger (Digitus saltans) Ringbandspaltung Morbus Dupuytren Aponeurektomie Becken P. A. Grützner, M. Aymar, C. Carstens 9.1 Symphysensprengung P. A. Grützner und M. Aymar Zuggurtungsosteosynthese Iliosakralfugensprengung P. A. Grützner und M. Aymar Plattenosteosynthese Komplexverletzungen P. A. Grützner Fixateur externe (supraacetabuläre Schraubenplatzierung) 517 Beckenzwinge Azetabulumfrakturen P. A. Grützner und M. Aymar Osteosynthese von Frakturen des hinteren Pfannenrandes und des hinteren Pfeilers Hüftdysplasie oder -luxation C. Carstens Operation nach Salter Operation nach Chiari Dreifachosteotomie des Beckens nach Tönnis Offene Reposition

19 XVIII Inhaltsverzeichnis 10 Hüfte und Oberschenkel H. Kohler, Th. Schmickal, C. Carstens, K.-L. Krämer, H.-G. Simank, S. Breusch, D. Parsch, C. Heisel 10.1 Frakturen des proximalen Femurs H. Kohler 10.2 Schenkelhalsfraktur H. Kohler Zugschraubenosteosynthese Intertrochantäre Umstellungsosteotomie Hüftgelenkendoprothese (Duokopf) Per- und subtrochantäre Frakturen H. Kohler Dynamische Hüftschraube (DHS) Proximaler Femurnagel (PFN und PFNA) Kondylenplatte Femurschaftfrakturen H. Kohler Unaufgebohrter Femurnagel (UFN) Aufgebohrter Marknagel Plattenosteosynthese (LC-DCP und LCP) 561 Fixateur externe Intraartikuläre distale Femurfraktur H. Kohler und Th. Schmickal Kondylenplatte H. Kohler LISS Th. Schmickal 10.6 Morbus Perthes C. Carstens und K.-L. Krämer Intertrochantäre Umstellungsosteotomie Epiphyseolysis capitis femoris C. Carstens und K.-L. Krämer Epiphysenspickung Hüftkopfnekrosen im Erwachsenenalter H.-G. Simank und K.-L. Krämer Forage (Coredekompression) Intertrochantäre Flexionsosteotomie Koxarthrose S. Breusch und K.-L. Krämer Umstellungsosteotomien (intertrochantäre Varisation und Valgisation) Zementierte Totalendoprothese Zementfreie Totalendoprothese Totalendoprothesenwechsel (Prothesenentfernung) Arthrodese Minimalinvasive Zugänge in der Hüftgelenksendoprothetik D. Parsch Oberflächenersatz des Hüftgelenks. 609 C. Heisel 11 Kniegelenk Th. Schmickal, P. Hochstein, H. Schmitt, S. Studier-Fischer, D. Sabo, K.-L. Krämer, H.-M. Sommer, S. Breusch 11.1 Meniskusläsion Th. Schmickal und P. Hochstein Arthroskopische Meniskusresektion Meniskusrefixation Th. Schmickal 11.2 Vorderes Kreuzband: Transossäre Kreuzbandrefixation mit Augmentation Th. Schmickal und P. Hochstein

20 Inhaltsverzeichnis XIX 11.3 Vorderes Kreuzband: Kreuzbandersatzplastik Th. Schmickal und P. Hochstein 11.4 Semitendinosussehnenersatzplastik H. Schmitt 11.5 Hinteres Kreuzband: Refixation mit Augmentation Th. Schmickal 11.6 Hinteres Kreuzband: Patellasehnenersatzplastik Th. Schmickal 11.7 Hinteres Kreuzband: Prothese (Treviraband) Th. Schmickal 11.8 Arthroskopische Rekonstruktion 641 H. Schmitt Arthroskopische Technik unter Verwendung von Hamstringsehnen oder Allograft Rupturen der Sehne des M. quadriceps und des Lig. patellae S. Studier-Fischer und P. Hochstein Naht und Augmentation Patellafrakturen S. Studier-Fischer und P. Hochstein Zuggurtung und Schraubenosteosynthese Habituelle Patellaluxation D. Sabo, K.-L. Krämer und H.-M. Sommer Operation nach Ali-Krogius Operation nach Roux-Goldthwait Operation nach Elmslie-Trillat Arthroskopische Mikrofrakturierung H. Schmitt Arthroskopische Technik zur Behandlung eines umschriebenen Knorpeldefekts Osteochondrale Knochen- Knorpel-Transplantation mit Diamantfräse Th. Schmickal Gonarthrose S. Breusch und K.-L. Krämer Tibiakopfosteotomie, valgisierend Tibiakopfosteotomie, varisierend Suprakondyläre varisierende Femurkorrekturosteotomie Unikondyläre Schlittenprothese Ungekoppelte bikondyläre Prothese Gekoppelte kondyläre Prothese (Rotations- bzw. Scharnierendoprothese) Arthrodese des Kniegelenks Arthroskopische Synovialektomie 686 H. Schmitt 12 Unterschenkel und Sprunggelenk Th. Schmickal, H. Kattner, S. Studier-Fischer, P. Hochstein, H. J. Voß, D. Sabo, H. Schmitt, H.-M. Sommer 12.1 Tibiakopffrakturen Th. Schmickal und H. Kattner Schrauben- und Plattenosteosynthese. 690 Hybrid-Fixateur Th. Schmickal 12.2 Unterschenkelfrakturen S. Studier-Fischer und P. Hochstein Unaufgebohrter Tibianagel (UTN) Plattenosteosynthese Fixateur externe Aseptischer Verfahrenswechsel nach Fixateur-externe-Osteosynthese. 704

Physiotherapie in der Inneren Medizin

Physiotherapie in der Inneren Medizin II III physiolehrbuch Praxis Physiotherapie in der Inneren Medizin Herausgegeben von Antje Hüter-Becker und Mechthild Dölken Autorin: Hannelore Göhring Mit einem Beitrag von: F. Joachim Meyer 2. Auflage

Mehr

33. Handchirurgischer Operationskurs mit Arthroskopie-Workshop Die traumatisierte Hand

33. Handchirurgischer Operationskurs mit Arthroskopie-Workshop Die traumatisierte Hand Programm 33. Handchirurgischer Operationskurs mit Arthroskopie-Workshop Die traumatisierte Hand 24. 26.09.2014, Gießen Klinik für Unfall-, Hand- und Wiederherstellungschirugie, Universitätsklinikum Gießen

Mehr

Hart- und Softschaumverbandsystem

Hart- und Softschaumverbandsystem Hart- und Softschaumverbandsystem Neofrakt ist der einzige fixierende Verband, der sich selbst modellieren, abnehmen und wieder anlegen lässt. Außerdem kann der Neofrakt-Verband mehrmals getragen werden

Mehr

Phalanx Frakturen. Thomas Mészáros Dr.med. J. Huracek

Phalanx Frakturen. Thomas Mészáros Dr.med. J. Huracek Phalanx Frakturen Thomas Mészáros Dr.med. J. Huracek Inhalt Fraktur Typen Komplikationen Phalanx Distalis Einteilung: Tuft fracture Schaft Fraktur Schräge, quere Longitudinale Artikuläre Fraktur Dorsale

Mehr

Hands On Hands Vienna

Hands On Hands Vienna OP-WORKSHOP Hands On Hands Vienna Theorie & Praxis // Handchirurgie fotolia.com/sebastian Kaulitzky Rhizarthrose von der Stabilisierung bis zur Endoprothese 19. und 20. November 2015 // Orthopädisches

Mehr

Wir heissen Sie im OSZ der AndreasKlinik willkommen; die Erhaltung Ihrer Beweglichkeit ist unser oberstes Ziel.

Wir heissen Sie im OSZ der AndreasKlinik willkommen; die Erhaltung Ihrer Beweglichkeit ist unser oberstes Ziel. gewinnen sie bewegung und lebensqualität OSZ orthopädisch-sporttraumatologisches zentrum zug Dr. med. Fredy Loretz Dr. med. dipl. Ing. Reinhardt Weinmann Dr. med. Thomas Henkel WILLKOMMEN BEI UNS Schleichende

Mehr

Stuttgart-Tübingen. Muskuloskelettaler Schwerpunkt I: Die obere Extremität

Stuttgart-Tübingen. Muskuloskelettaler Schwerpunkt I: Die obere Extremität 20. Klinisch-Radiologisches Symposium Stuttgart-Tübingen Muskuloskelettaler Schwerpunkt I: Die obere Extremität Samstag, 25. Oktober 2014 9.00 17.30 Uhr, Schiller-Saal Liederhalle Stuttgart Klinikum Stuttgart

Mehr

Liste möglicher ambulanter Eingriffe

Liste möglicher ambulanter Eingriffe Liste möglicher ambulanter Eingriffe Kategorie : der Eingriff ist ambulant durchzuführen Kategorie : der Eingriff kann wahlweise ambulant oder stationär durchgeführt werden Hinweis: Alle hier aufgeführten

Mehr

Wenn Kinder anders fühlen Identität im anderen Geschlecht

Wenn Kinder anders fühlen Identität im anderen Geschlecht Stephanie Brill Rachel Pepper Wenn Kinder anders fühlen Identität im anderen Geschlecht Ein Ratgeber für Eltern Aus dem Englischen übersetzt von Friedrich W. Kron und Raimund J. Fender Ernst Reinhardt

Mehr

Symposium Verletzungen der oberen Extremität: Eine Frage des Alters?

Symposium Verletzungen der oberen Extremität: Eine Frage des Alters? Symposium Verletzungen der oberen Extremität: Eine Frage des Alters? 21./22. Juni 2013 In Kooperation mit Willkommen in Aachen Liebe Kolleginnen und Kollegen, die Versorgung von Frakturen sowohl des wachsenden

Mehr

Präparationskurs und Symposium. Klinik für Plastische und Handchirurgie mit Brandverletztenzentrum Klinikum St. Georg ggmbh

Präparationskurs und Symposium. Klinik für Plastische und Handchirurgie mit Brandverletztenzentrum Klinikum St. Georg ggmbh 10 Jahre Leipziger Handchirurgischer Operationskurs Präparationskurs und Symposium 30. Juli bis 1. August 2009 Klinik für Plastische und Handchirurgie mit Brandverletztenzentrum In Zusammenarbeit mit der

Mehr

MedR Schriftenreihe Medizinrecht Herausgegeben von Professor Dr. Andreas Spickhoff, Göttingen Weitere Bände siehe http://www.springer.

MedR Schriftenreihe Medizinrecht Herausgegeben von Professor Dr. Andreas Spickhoff, Göttingen Weitere Bände siehe http://www.springer. MedR Schriftenreihe Medizinrecht Herausgegeben von Professor Dr. Andreas Spickhoff, Göttingen Weitere Bände siehe http://www.springer.com/series/852 Arbeitsgemeinschaft Rechtsanwälte im Medizinrecht e.v.

Mehr

Arbeitsbuch Wirtschaftsinformatik

Arbeitsbuch Wirtschaftsinformatik Arbeitsbuch Wirtschaftsinformatik IT-Lexikon, Aufgaben und Lösungen Hans Robert Hansen und Gustaf Neumann 7., völlig neu bearbeitete und stark erweiterte Auflage Lucius & Lucius Stuttgart Anschrift der

Mehr

Programm Operations-Workshops für Ärzte und OP-Personal 2013

Programm Operations-Workshops für Ärzte und OP-Personal 2013 Programm Operations-Workshops für Ärzte und OP-Personal 2013 Donnerstag Hamburg: 21. Februar 2013 Erfurt: 05. Juni 2013 Köln: 05. Dezember 2013 09:00 09:10 Begrüßung und Einführung AIOD 09:10 09:30 Grundlagen

Mehr

5. 6. September. 18. Fortbildungsseminar Handchirurgie 14. FORTBILDUNGSSEMI HANDCHIRURGIE II. der Deutschen Gesellschaft für Handchirurgie

5. 6. September. 18. Fortbildungsseminar Handchirurgie 14. FORTBILDUNGSSEMI HANDCHIRURGIE II. der Deutschen Gesellschaft für Handchirurgie 18. Fortbildungsseminar Handchirurgie der Deutschen Gesellschaft für Handchirurgie Sehnenverletzungen und -erkrankungen Knochen- und Weichteiltumore 14. FORTBILDUNGSSEMI HANDCHIRURGIE II Unfallkrankenhaus

Mehr

HANAUER H!LFE e.v. (Hrsg.) Die Entwicklung professioneller Opferhilfe

HANAUER H!LFE e.v. (Hrsg.) Die Entwicklung professioneller Opferhilfe HANAUER H!LFE e.v. (Hrsg.) Die Entwicklung professioneller Opferhilfe VS RESEARCH HANAUER H!LFE e.v. (Hrsg.) Die Entwicklung professioneller Opferhilfe 25 Jahre Hanauer Hilfe VS RESEARCH Bibliografische

Mehr

20. 21. November. 20. Fortbildungsseminar Handchirurgie 14. FORTBILDUNGSSEMI HANDCHIRURGIE II. der Deutschen Gesellschaft für Handchirurgie

20. 21. November. 20. Fortbildungsseminar Handchirurgie 14. FORTBILDUNGSSEMI HANDCHIRURGIE II. der Deutschen Gesellschaft für Handchirurgie 20. Fortbildungsseminar Handchirurgie der Deutschen Gesellschaft für Handchirurgie Nervenkompressionssyndrome und Frakturen und Pseudarthrosen der Karpalia 14. FORTBILDUNGSSEMI HANDCHIRURGIE II Unfallkrankenhaus

Mehr

Klinikinterne Leitlinien Diagnostik und Therapie akuter und chronischer Fußdeformitäten

Klinikinterne Leitlinien Diagnostik und Therapie akuter und chronischer Fußdeformitäten Städtisches Klinikum Dessau Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie Chefarzt Dr. med. J. Zagrodnick Sektion Plastische-,Hand-und Fußchirurgie Verantwortl.: OA Dr. med. W. Schneider Fußchirurgie : J.

Mehr

B-7 Struktur- und Leistungsdaten der Fachabteilungen. dem Gebiet der Plastischen Chirurgie und Handchirurgie,

B-7 Struktur- und Leistungsdaten der Fachabteilungen. dem Gebiet der Plastischen Chirurgie und Handchirurgie, B- B- Struktur- und Leistungsdaten der Fachabteilungen B-.1 Allgemeine Angaben der Ärztlicher Direktor Sektionsleiter Sekretariat Prof. Dr. med. Florian Gebhard PD Dr. med. Martin Mentzel Sylvia Feierabend

Mehr

Sabine M. Grüsser/Ralf Thalemann Computerspielsüchtig? Aus dem Programm Verlag Hans Huber Psychologie Sachbuch

Sabine M. Grüsser/Ralf Thalemann Computerspielsüchtig? Aus dem Programm Verlag Hans Huber Psychologie Sachbuch Sabine M. Grüsser/Ralf Thalemann Computerspielsüchtig? Aus dem Programm Verlag Hans Huber Psychologie Sachbuch Wissenschaftlicher Beirat: Prof. Dr. Dieter Frey, München Prof. Dr. Kurt Pawlik, Hamburg Prof.

Mehr

Berliner Arthroskopie-Kurs Arthroskopische Kniechirurgie Diagnostik Operationsmethoden Rehabilitation

Berliner Arthroskopie-Kurs Arthroskopische Kniechirurgie Diagnostik Operationsmethoden Rehabilitation er Arthroskopie-Kurs Arthroskopische Kniechirurgie Diagnostik Operationsmethoden Rehabilitation Unter dem Patronat der Deutschsprachigen Arbeitsgemeinschaft für Arthroskopie mit LIVE-OP und Sonografieworkshop

Mehr

Erfolgreich als Medical Advisor und Medical Science Liaison Manager

Erfolgreich als Medical Advisor und Medical Science Liaison Manager Erfolgreich als Medical Advisor und Medical Science Liaison Manager Günter Umbach Erfolgreich als Medical Advisor und Medical Science Liaison Manager Wie Sie effektiv wissenschaftliche Daten kommunizieren

Mehr

Klinikführer München 2008/2009

Klinikführer München 2008/2009 Klinikführer München 2008/2009 QualitätsKompass von AnyCare QualitätsKompass 2. Auflage 2008 MVS Medizinverlage Stuttgart Verlag C.H. Beck im Internet: www.beck.de ISBN 978 3 8304 3505 1 Zu Inhaltsverzeichnis

Mehr

Dieses Profil sowie die Zeugnisse/Zertifikate sind anonymisiert, bei Interesse kontaktieren Sie uns gern per E-Mail.

Dieses Profil sowie die Zeugnisse/Zertifikate sind anonymisiert, bei Interesse kontaktieren Sie uns gern per E-Mail. Dieses Profil sowie die Zeugnisse/Zertifikate sind anonymisiert, bei Interesse kontaktieren Sie uns gern per E-Mail. Referenznummer: 30285AA Bewerbungsunterlagen für die Position als: Assistenzarzt für

Mehr

Fotografieren lernen Band 2

Fotografieren lernen Band 2 Fotografieren lernen Band 2 Cora und Georg Banek leben und arbeiten in Mainz, wo sie Mitte 2009 ihr Unternehmen um eine Fotoakademie (www.artepictura-akademie.de) erweitert haben. Vorher waren sie hauptsächlich

Mehr

IT-Controlling für die Praxis

IT-Controlling für die Praxis Martin Kütz IT-Controlling für die Praxis Konzeption und Methoden 2., überarbeitete und erweiterte Auflage Martin Kütz kuetz.martin@tesycon.de Lektorat: Christa Preisendanz & Vanessa Wittmer Copy-Editing:

Mehr

UniversitätsKlinikum Heidelberg. Patienteninformation der Neurochirurgischen Klinik nach operativem Eingriff an der Wirbelsäule

UniversitätsKlinikum Heidelberg. Patienteninformation der Neurochirurgischen Klinik nach operativem Eingriff an der Wirbelsäule UniversitätsKlinikum Heidelberg Patienteninformation der Neurochirurgischen Klinik nach operativem Eingriff an der Wirbelsäule 3 Neurochirurgie Sehr geehrte Patientin, sehr geehrter Patient, jedes Jahr

Mehr

Basiswissen Software-Projektmanagement

Basiswissen Software-Projektmanagement isql-reihe Basiswissen Software-Projektmanagement Aus- und Weiterbildung zum Certified Professional for Project Management nach isqi-standard von Bernd Hindel, Klaus Hörmann, Markus Müller, Jürgen Schmied

Mehr

Rolf F. Toffel Friedrich Wilhelm Toffel. Claim-Management

Rolf F. Toffel Friedrich Wilhelm Toffel. Claim-Management Rolf F. Toffel Friedrich Wilhelm Toffel Claim-Management Dipl.-Ing. Dr. rer. pol. habil. Rolf F. Toffel Universitätsprofessor der Baubetriebswirtschaftslehre an der Technischen Universität Braunschweig

Mehr

FÜSSE GUT ALLES GUT. Neue Therapiekonzepte in der Behandlung von Fußproblemen. Robert Kilger

FÜSSE GUT ALLES GUT. Neue Therapiekonzepte in der Behandlung von Fußproblemen. Robert Kilger FÜSSE GUT ALLES GUT Neue Therapiekonzepte in der Behandlung von Fußproblemen Robert Kilger Fußchirurgie ist meine Leidenschaft! Studium an der Universität Heidelberg! Forschung an der University Pittsburgh

Mehr

BWL im Bachelor-Studiengang

BWL im Bachelor-Studiengang BWL im Bachelor-Studiengang Reihenherausgeber: Hermann Jahnke, Universität Bielefeld Fred G. Becker, Universität Bielefeld Fred G. Becker Herausgeber Einführung in die Betriebswirtschaftslehre Mit 48 Abbildungen

Mehr

SCHRIFTEN DES VEREINS FÜR UMWELTRECHT BREMEN. Schriftleitung: Dr. Sabine Schlacke RHOMBOS VERLAG RHOMBOS-VERLAG BERLIN

SCHRIFTEN DES VEREINS FÜR UMWELTRECHT BREMEN. Schriftleitung: Dr. Sabine Schlacke RHOMBOS VERLAG RHOMBOS-VERLAG BERLIN SCHRIFTEN DES VEREINS FÜR UMWELTRECHT BREMEN Schriftleitung: Dr. Sabine Schlacke Forschung Politik RHOMBOS VERLAG RHOMBOS-VERLAG BERLIN 1 Bibliografische Information Der Deutschen Bibliothek Die Deutsche

Mehr

Soziale Arbeit mit Jungen und Männern

Soziale Arbeit mit Jungen und Männern Walter Hollstein, Michael Matzner (Hg.) Soziale Arbeit Mit 4 Abbildungen und 20 Tabellen Mit Beiträgen von Gerhardt Amendt, Harald Ansen, Alexander Bentheim, Martin Buchmann, Heinz Cornel, Lu Decurtins,

Mehr

IT-Servicemanagement mit ITIL V3

IT-Servicemanagement mit ITIL V3 IT-Servicemanagement mit ITIL V3 Einführung, Zusammenfassung und Übersicht der elementaren Empfehlungen von Roland Böttcher 2., aktualisierte Auflage IT-Servicemanagement mit ITIL V3 Böttcher schnell und

Mehr

Talentmanagement mit System

Talentmanagement mit System Talentmanagement mit System Peter Wollsching-Strobel Birgit Prinz Herausgeber Talentmanagement mit System Von Top-Performern lernen Leistungsträger im Unternehmen wirksam unterstützen Der PWS-Ansatz Herausgeber

Mehr

Fachbereich Chirurgie

Fachbereich Chirurgie Fachbereich Chirurgie KLINIK SEESCHAU AM BODENSEE Persönliche medizinische Betreuung Unsere Fachärztinnen und Fachärzte erfüllen als ausgewiesene Spezialisten höchste Ansprüche. In allen Bereichen können

Mehr

Verdacht auf Behandlungsfehler Was hat der Patient von der MDKBegutachtung?

Verdacht auf Behandlungsfehler Was hat der Patient von der MDKBegutachtung? Verdacht auf Behandlungsfehler Was hat der Patient von der MDKBegutachtung? Dr. med. Ingeborg Singer Leiterin Fachbereich Medizinrecht, MDK Bayern DGSMP-Jahresveranstaltung 2012 13.09.2012, Essen Antwort

Mehr

Konsumentenverhalten im Internet

Konsumentenverhalten im Internet Klaus-Peter Wiedmann/Holger Buxel/ Tobias Frenzel/Gianfranco Walsh (Hrsg.) 2008 AGI-Information Management Consultants May be used for personal purporses only or by libraries associated to dandelon.com

Mehr

Basiswissen Software- Projektmanagement

Basiswissen Software- Projektmanagement Bernd Hindel. Klaus Hörmann. Markus Müller. Jürgen Schmied Basiswissen Software- Projektmanagement Aus- und Weiterbildung zum Certified Professional for Project Management nach isqi-standard 2., überarbeitete

Mehr

Das Patellofemoral Gelenk IV

Das Patellofemoral Gelenk IV u l i e t b A Sp o r t o r n th g op ä und P T o l i M U k l in i k n e h c n ü Das Patellofemoral Gelenk IV TEIL I Vorträge Workshops Live OPs TEIL II diecadaver Lab 29./30. Mai 2015 04. Juli 2015 Liebe

Mehr

Viviane Scherenberg, Wolfgang Greiner: Präventive Bonusprogramme - Auf dem Weg zur Überwindung des Präventionsdilemmas, Verlag Hans Huber, Bern 2008

Viviane Scherenberg, Wolfgang Greiner: Präventive Bonusprogramme - Auf dem Weg zur Überwindung des Präventionsdilemmas, Verlag Hans Huber, Bern 2008 Scherenberg / Greiner Präventive Bonusprogramme Verlag Hans Huber Programmbereich Gesundheit Wissenschaftlicher Beirat: Felix Gutzwiller, Zürich Manfred Haubrock, Osnabrück Klaus Hurrelmann, Bielefeld

Mehr

Vorträge 2013 Poster 2013 Vorsitz 2013

Vorträge 2013 Poster 2013 Vorsitz 2013 Vorträge 2013 Poster 2013 Vorsitz 2013 W. Dube Streitfall HWS-Distorsion 22. Frankfurter BG-Seminar für Sachbearbeiter und Reha-Manager, Berufsgenossenschaftliche Unfallklinik Frankfurt am Main, 15. Mai

Mehr

Fuß. Anatomie - Fuß. Fußgewölbe. Fußchirurgie. Sprunggelenkchirurgie. Vorfußchirurgie. Fußbehandlung bei Neugeborenen. Prof. Dr. med. H. R.

Fuß. Anatomie - Fuß. Fußgewölbe. Fußchirurgie. Sprunggelenkchirurgie. Vorfußchirurgie. Fußbehandlung bei Neugeborenen. Prof. Dr. med. H. R. Fuß Fußchirurgie Prof. Dr. med. H. R. Merk Vorfußchirurgie Sprunggelenkchirurgie Klinik und Poliklinik für f r Orthopädie und Orthopädische Chirurgie Ernst-Moritz Moritz-Arndt-Universität t Greifswald

Mehr

IT-Service-Management mit ITIL 2011 Edition

IT-Service-Management mit ITIL 2011 Edition Roland Böttcher IT-Service-Management mit ITIL 2011 Edition Einführung, Zusammenfassung und Übersicht der elementaren Empfehlungen 3., aktualisierte Auflage Heise Prof. Dr. Roland Böttcher roland.boettcher@hs-bochum.de

Mehr

Der interessante Fall: Standardchaos?

Der interessante Fall: Standardchaos? AWMF-Arbeitskreis Ärzte und Juristen Tagung 15./16.11.2013 in Bremen Der interessante Fall: Standardchaos? Dr. iur. Volker Hertwig 1 Patientin: 67 Jahre alt Diagnose: Coxathrose rechts Therapie: Hüft-TEP

Mehr

Mit freundlicher Empfehlung

Mit freundlicher Empfehlung Mit freundlicher Empfehlung Über den Autor Stefan Thiele CMC/BDU Dipl.-Ing., REFA-Ing., Eur.- Ing. Stefan Thiele betreut seit über 25 Jahren große wie kleine Produktionsund Dienstleistungsunternehmen unterschiedlichster

Mehr

Service Level Agreements in der Kontraktlogistik

Service Level Agreements in der Kontraktlogistik Simone Rechel Service Level Agreements in der Kontraktlogistik Steigerung der Servicequalität und Verbesserung der Wirtschaftlichkeit in der Logistik OPTIMUS Bibliografische Information der Deutschen Bibliothek

Mehr

IKS. Ventrale Wirbelsäulenchirurgie. Seminarprogramm. medizin im grünen. medizin im grünen. Indikation und Komplikationsmanagement

IKS. Ventrale Wirbelsäulenchirurgie. Seminarprogramm. medizin im grünen. medizin im grünen. Indikation und Komplikationsmanagement medizin im grünen forschen lernen trainieren IKS Ventrale Wirbelsäulenchirurgie Indikation und Komplikationsmanagement bei ventralen Zugängen zur BWS und LWS medizin im grünen forschen lernen trainieren

Mehr

Kinder vor dem Familiengericht

Kinder vor dem Familiengericht Rainer Balloff Kinder vor dem Familiengericht Ernst Reinhardt Verlag München Basel Dr. Rainer Balloff, Berlin, Jurist und Psychologe, wiss. Angestellter an der FU Berlin, Abt. Klinische Psychologie, Leitung

Mehr

Dominik Schadow. Java-Web-Security. Sichere Webanwendungen mit Java entwickeln

Dominik Schadow. Java-Web-Security. Sichere Webanwendungen mit Java entwickeln Dominik Schadow Java-Web-Security Sichere Webanwendungen mit Java entwickeln Dominik Schadow info@dominikschadow.de Lektorat: René Schönfeldt Copy-Editing: Friederike Daenecke, Zülpich Satz: Da-TeX, Leipzig

Mehr

13. FORTBILDUNGSSEMINAR HAND CHIRURGIE II DER DEUTSCHEN GESELLSCHAFT FÜR HANDCHIRURGIE RHEINISCHES LANDESMUSEUM BONN 03. 04.

13. FORTBILDUNGSSEMINAR HAND CHIRURGIE II DER DEUTSCHEN GESELLSCHAFT FÜR HANDCHIRURGIE RHEINISCHES LANDESMUSEUM BONN 03. 04. Akademie für chirurgische Weiterbildung und praktische Fortbildung 13. FORTBILDUNGSSEMINAR HAND CHIRURGIE II DER DEUTSCHEN GESELLSCHAFT FÜR HANDCHIRURGIE RHEINISCHES LANDESMUSEUM BONN 03. 04. DEZEMBER

Mehr

Tobias H. Strömer. Online-Recht. Juristische Probleme der Internet-Praxis erkennen und vermeiden. 4., vollständig überarbeitete Auflage

Tobias H. Strömer. Online-Recht. Juristische Probleme der Internet-Praxis erkennen und vermeiden. 4., vollständig überarbeitete Auflage Tobias H. Strömer Online-Recht Juristische Probleme der Internet-Praxis erkennen und vermeiden 4., vollständig überarbeitete Auflage Tobias H. Strömer E-Mail: anwalt@stroemer.de http://www.stroemer.de

Mehr

Behandlungsspektrum. der Klinik für Unfall- und Wiederherstellungschirurgie. am Zentrum für Orthopädie und Unfallchirurgie. des Eduardus-Krankenhauses

Behandlungsspektrum. der Klinik für Unfall- und Wiederherstellungschirurgie. am Zentrum für Orthopädie und Unfallchirurgie. des Eduardus-Krankenhauses Behandlungsspektrum der Klinik für Unfall- und Wiederherstellungschirurgie am Zentrum für Orthopädie und Unfallchirurgie des Eduardus-Krankenhauses in Köln Deutz Darstellung aktueller Behandlungskonzepte

Mehr

X.systems.press ist eine praxisorientierte Reihe zur Entwicklung und Administration von Betriebssystemen, Netzwerken und Datenbanken.

X.systems.press ist eine praxisorientierte Reihe zur Entwicklung und Administration von Betriebssystemen, Netzwerken und Datenbanken. X. systems.press X.systems.press ist eine praxisorientierte Reihe zur Entwicklung und Administration von Betriebssystemen, Netzwerken und Datenbanken. Rafael Kobylinski MacOSXTiger Netzwerkgrundlagen,

Mehr

Dr. Michael Hahne www.dpunkt.de/plus

Dr. Michael Hahne www.dpunkt.de/plus Dr. Michael Hahne ist Geschäftsführender Gesellschafter der Hahne Consulting GmbH, einem auf Business-Intelligence-Architektur und -Strategie spezialisierten Beratungsunternehmen. Zuvor war er Vice President

Mehr

Daniela Lohaus. Outplacement PRAXIS DER PERSONALPSYCHOLOGIE

Daniela Lohaus. Outplacement PRAXIS DER PERSONALPSYCHOLOGIE Daniela Lohaus Outplacement PRAXIS DER PERSONALPSYCHOLOGIE Outplacement Praxis der Personalpsychologie Human Resource Management kompakt Band 23 Outplacement von Prof. Dr. Daniela Lohaus Herausgeber der

Mehr

Handbuch Kundenmanagement

Handbuch Kundenmanagement Handbuch Kundenmanagement Armin Töpfer (Herausgeber) Handbuch Kundenmanagement Anforderungen, Prozesse, Zufriedenheit, Bindung und Wert von Kunden Dritte, vollständig überarbeitete und erweiterte Auflage

Mehr

Studium ohne Abitur. Möglichkeiten der akademischen Qualifizierung für Facharbeiter. Wirtschaft und Bildung

Studium ohne Abitur. Möglichkeiten der akademischen Qualifizierung für Facharbeiter. Wirtschaft und Bildung Wirtschaft und Bildung Studium ohne Abitur Möglichkeiten der akademischen Qualifizierung für Facharbeiter Forschungsinstitut Betriebliche Bildung (f-bb) ggmbh Bibliografische Informationen der Deutschen

Mehr

LVBG. Landesverband Südwestdeutschland der gewerblichen Berufsgenossenschaften

LVBG. Landesverband Südwestdeutschland der gewerblichen Berufsgenossenschaften LVBG Landesverband Südwestdeutschland der gewerblichen Berufsgenossenschaften Rundschreiben Nr. H 13/2007 69115 Heidelberg, 13.09.2007 814.2 - LV 8 Kurfürsten-Anlage 62 (LVBG I 26.5) Telefon (0 62 21)

Mehr

IT-Servicemanagement mit ITIL V3

IT-Servicemanagement mit ITIL V3 Roland Böttcher IT-Servicemanagement mit ITIL V3 Einführung, Zusammenfassung und Übersicht der elementaren Empfehlungen Heise Roland Böttcher roland.boettcher@fh-bochum.de Lektorat: Dr. Michael Barabas

Mehr

Cloud-Computing für Unternehmen

Cloud-Computing für Unternehmen Gottfried Vossen Till Haselmann Thomas Hoeren Cloud-Computing für Unternehmen Technische, wirtschaftliche, rechtliche und organisatorische Aspekte Prof. Dr. Gottfried Vossen vossen@helios.uni-muenster.de

Mehr

Uwe Vigenschow Andrea Grass Alexandra Augstin Dr. Michael Hofmann www.dpunkt.de/plus

Uwe Vigenschow Andrea Grass Alexandra Augstin Dr. Michael Hofmann www.dpunkt.de/plus Uwe Vigenschow ist Abteilungsleiter bei Werum IT Solutions. In das Buch sind über 25 Jahre Erfahrung in der Softwareentwicklung als Entwickler, Berater, Projektleiter und Führungskraft eingeflossen. Mit

Mehr

Controlling im Mittelstand

Controlling im Mittelstand Stefan Holland-Letz Controlling im Mittelstand Entwicklung eines Controllingkonzeptes für den Mittelstand, Diskussion der Umsetzung mit betriebswirtschaftlicher Software und Vergleich mit einer empirischen

Mehr

Allergologie-Handbuch

Allergologie-Handbuch Allergologie-Handbuch Grundlagen und klinische Praxis Bearbeitet von Joachim Saloga, Ludger Klimek, R Buhl, Wolf Mann, Jürgen Knop 1. Auflage 2005. Buch. 576 S. Hardcover ISBN 978 3 7945 1972 9 Format

Mehr

Springer Spektrum, Springer Vieweg und Springer Psychologie.

Springer Spektrum, Springer Vieweg und Springer Psychologie. essentials Essentials liefern aktuelles Wissen in konzentrierter Form. Die Essenz dessen, worauf es als State-of-the-Art in der gegenwärtigen Fachdiskussion oder in der Praxis ankommt. Essentials informieren

Mehr

Die Simssee Klinik Klinik für konservative orthopädische Akutbehandlung. Mitglied im Verband der ANOA-Kliniken

Die Simssee Klinik Klinik für konservative orthopädische Akutbehandlung. Mitglied im Verband der ANOA-Kliniken Die Simssee Klinik Klinik für konservative orthopädische Akutbehandlung Mitglied im Verband der ANOA-Kliniken www.simssee-klinik.de Ein Unternehmen der Gesundheitswelt Chiemgau Wir behandeln therapieresistente,

Mehr

Einführung in die theoretische Philosophie

Einführung in die theoretische Philosophie Johannes Hübner Einführung in die theoretische Philosophie Verlag J.B. Metzler Stuttgart Weimar Der Autor Johannes Hübner ist Professor für theoretische Philosophie an der Martin-Luther- Universität Halle-Wittenberg.

Mehr

Das Friedensstifter-Training

Das Friedensstifter-Training Barbara Gasteiger-Klicpera Gudrun Klein Das Friedensstifter-Training Grundschulprogramm zur Gewaltprävention 2. Mit Auflage 23 Abbildungen und 26 Arbeitsblättern Alle Unterrichtsmaterialien auf CD-ROM

Mehr

Kinderzeichnungen. Ernst Reinhardt Verlag München Basel. Martin Schuster. Wie sie entstehen, was sie bedeuten

Kinderzeichnungen. Ernst Reinhardt Verlag München Basel. Martin Schuster. Wie sie entstehen, was sie bedeuten Martin Schuster Kinderzeichnungen Wie sie entstehen, was sie bedeuten 3., überarbeitete und neu gestaltete Auflage Ernst Reinhardt Verlag München Basel Prof. Dr. Martin Schuster, Dipl.-Psychologe, lehrt

Mehr

Human Capital Management

Human Capital Management Human Capital Management Raimund Birri Human Capital Management Ein praxiserprobter Ansatz für ein strategisches Talent Management 2., überarbeitete Auflage Raimund Birri Zürich, Schweiz ISBN 978-3-8349-4574-7

Mehr

Bankenkrisenökonomie

Bankenkrisenökonomie Bankenkrisenökonomie Entstehung, Verlauf, Vermeidung und Verwaltung von Bankenkrisen Dissertation zur Erlangung des wirtschaftswissenschaftlichen Doktorgrades der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät

Mehr

Internationales Familienrecht für das 21. Jahrhundert

Internationales Familienrecht für das 21. Jahrhundert Internationales Familienrecht für das 21. Jahrhundert Internationales Familienrecht für das 21. Jahrhundert Symposium zum 65. Geburtstag von Ulrich Spellenberg herausgegeben von Robert Freitag Stefan

Mehr

Mobile Technologien in der Assekuranz: Wie sie effektiv genutzt und im Rahmen einer Mobile- Strategie umgesetzt werden können.

Mobile Technologien in der Assekuranz: Wie sie effektiv genutzt und im Rahmen einer Mobile- Strategie umgesetzt werden können. Studienabschlussarbeit / Bachelor Thesis Marcel Altendeitering Manuskript Mobile Technologien in der Assekuranz: Wie sie effektiv genutzt und im Rahmen einer Mobile- Strategie umgesetzt werden können.

Mehr

Human Capital Management: Anwendbarkeit und Nutzen einer monetären Human Capital Bewertung mit der Saarbrücker Formel nach Scholz, Stein & Bechtel

Human Capital Management: Anwendbarkeit und Nutzen einer monetären Human Capital Bewertung mit der Saarbrücker Formel nach Scholz, Stein & Bechtel Michael Kock. Human Capital Management: Anwendbarkeit und Nutzen einer monetären Human Capital Bewertung mit der Saarbrücker Formel nach Scholz, Stein & Bechtel Praxisorientierte Personal- und Organisationsforschung;

Mehr

Walter Braun Die (Psycho-)Logik des Entscheidens. Verlag Hans Huber Wirtschaftspsychologie in Anwendung

Walter Braun Die (Psycho-)Logik des Entscheidens. Verlag Hans Huber Wirtschaftspsychologie in Anwendung Datentypen 1 Walter Braun Die (Psycho-)Logik des Entscheidens Verlag Hans Huber Wirtschaftspsychologie in Anwendung Wissenschaftlicher Beirat: Prof. Dr. Dieter Frey, München Prof. Dr. Lutz Jäncke, Zürich

Mehr

Rundschreiben D 22/2015

Rundschreiben D 22/2015 DGUV, Landesverband Nordost, Fregestr. 44, 12161 Berlin An die beteiligten Durchgangsärzte und Durchgangsärztinnen VAV-Krankenhäuser SAV-Krankenhäuser Ärzte und Ärztinnen der handchirurgischen Versorgung

Mehr

Nicolai Josuttis. SOA in der Praxis. System-Design für verteilte Geschäftsprozesse

Nicolai Josuttis. SOA in der Praxis. System-Design für verteilte Geschäftsprozesse Nicolai Josuttis SOA in der Praxis System-Design für verteilte Geschäftsprozesse Nicolai Josuttis Website zum Buch http://www.soa-in-der-praxis.de Die englische Ausgabe erschien unter dem Titel»SOA in

Mehr

Den vorliegenden Behandlungsakten sollten die folgenden Informationen entnommen werden:

Den vorliegenden Behandlungsakten sollten die folgenden Informationen entnommen werden: 2 Material und Methoden 2.1 Scheuermann Kyphose 2.1.1 Patientenkollektiv Von August 1995 bis Dezember 2005 wurden an der orthopädischen Klinik der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg insgesamt 15

Mehr

I) Österreichs größter Kongress für Kinder- und Jugendärzte im Festspielhaus Bregenz

I) Österreichs größter Kongress für Kinder- und Jugendärzte im Festspielhaus Bregenz Bregenz, am 28.09.2006 Presseinformation Kongresspräsident Prim. Dr. Bernd Ausserer Leiter der Abteilung für Kinder- und Jugendheilkunde am A.Ö. KH Dornbirn Zur 44. Jahrestagung der Österreichischen Gesellschaft

Mehr

MedR. Schriftenreihe Medizinrecht

MedR. Schriftenreihe Medizinrecht MedR Schriftenreihe Medizinrecht Springer Berlin Heidelberg New York Barcelona Budapest Hongkong London Mailand Paris Santa Clara Singapur Tokio Arbeitsgemeinschaft Rechtsanwalte im Medizinrecht e.v. (Hrsg.)

Mehr

Lifestyle & Trends als Erfolgsfaktoren des Event-Marketings

Lifestyle & Trends als Erfolgsfaktoren des Event-Marketings Jan Bast Lifestyle & Trends als Erfolgsfaktoren des Event-Marketings Bachelorarbeit BACHELOR + MASTER Publishing Bast, Jan: Lifestyle & Trends als Erfolgsfaktoren des Event-Marketings, Hamburg, Bachelor

Mehr

Business Intelligence für Prozesscontrolling

Business Intelligence für Prozesscontrolling Business Intelligence für Prozesscontrolling Peter Singer Business Intelligence für Prozesscontrolling Konzeption eines Business-Intelligence-Systems für subjektorientierte Geschäftsprozesse unter Beachtung

Mehr

Hans-Christian Riekhof (Hrsg.) Customer Insights: Wissen wie der Kunde tickt

Hans-Christian Riekhof (Hrsg.) Customer Insights: Wissen wie der Kunde tickt Hans-Christian Riekhof (Hrsg.) Customer Insights: Wissen wie der Kunde tickt Hans-Christian Riekhof (Hrsg.) Customer Insights: Wissen wie der Kunde tickt Mehr Erfolg durch Markt-Wirkungsmodelle Bibliografische

Mehr

Erfolgreiches Kita-Management

Erfolgreiches Kita-Management Wolfgang Klug Erfolgreiches Kita-Management Unternehmens-Handbuch für LeiterInnen und Träger von Kitas 2. Auflage Mit 34 Abbildungen und 9 Tabellen Ernst Reinhardt Verlag München Basel Prof. Dr. Wolfgang

Mehr

Praxis der Arbeits- und Organisationspsychologie

Praxis der Arbeits- und Organisationspsychologie Praxis der Arbeits- und Organisationspsychologie Herausgegeben von Eva Bamberg, Gisela Mohr und Martina Rummel Das Ziel der Reihe «Praxis der Arbeits- und Organisationspsychologie» ist es, psychologisches

Mehr

Freitag, 22. November 2013

Freitag, 22. November 2013 9. Gelenksymposium Villingen-Schwenningen Arthroskopie - und Kreuzbandworkshop Knorpel, Meniskus, Kreuzband, Hüfte, Schulter, Live-OP Freitag, 22. November 2013 Vertragsschulung 73c Samstag, 23. November

Mehr

DEUTSCHE GESELLSCHAFT FÜR HANDCHIRURGIE

DEUTSCHE GESELLSCHAFT FÜR HANDCHIRURGIE DEUTSCHE GESELLSCHAFT FÜR HANDCHIRURGIE Herrn Prof. Dr.med. Wilhelm Schwartz Vorsitzender des Sachverständigenrates f. die Konzertierte Aktion im Gesundheitswesen c/o Bundesministerium für Gesundheit Am

Mehr

Für gesunde und schöne Füsse

Für gesunde und schöne Füsse Ihr Zentrum für Fusschirurgie Für gesunde und schöne Füsse Unsere Spitzenleistungen in der Fusschirurgie Fachkompetenz in allen Fragen Das Zentrum für Fusschirurgie der Klinik Pyramide am See wurde im

Mehr

Tilman Beitter Thomas Kärgel André Nähring Andreas Steil Sebastian Zielenski

Tilman Beitter Thomas Kärgel André Nähring Andreas Steil Sebastian Zielenski Tilman Beitter arbeitete mehrere Jahre als Softwareentwickler im ERP-Bereich und ist seit 2010 mit großer Begeisterung für die B1 Systems GmbH als Linux Consultant und Trainer unterwegs. Seine Themenschwerpunkte

Mehr

Buchwissenschaftliche Beiträge

Buchwissenschaftliche Beiträge Buchwissenschaftliche Beiträge Herausgegeben von Christine Haug, Vincent Kaufmann und Wolfgang Schmitz Begründet von Ludwig Delp Band 85 Harrassowitz Verlag. Wiesbaden. 2014 Slávka Rude-Porubská Förderung

Mehr

Leitfaden zu Forschungs- und Entwicklungsverträgen zwischen Hochschulen und der Industrie

Leitfaden zu Forschungs- und Entwicklungsverträgen zwischen Hochschulen und der Industrie Leitfaden zu Forschungs- und Entwicklungsverträgen zwischen Hochschulen und der Industrie Leitfaden zu Forschungs- und Entwicklungsverträgen zwischen Hochschulen und der Industrie Die kommentierten Düsseldorfer

Mehr

Prof. Dr. Matthias Knoll

Prof. Dr. Matthias Knoll Prof. Dr. Matthias Knoll ist Professor für Betriebswirtschaftslehre an der Hochschule Darmstadt. Sein Spezialgebiet ist die betriebliche Informationsverarbeitung mit den Schwerpunkten GRC-Management, IT-Prüfung

Mehr

Praxishandbuch der GmbH-Geschäftsführung

Praxishandbuch der GmbH-Geschäftsführung Praxishandbuch der GmbH-Geschäftsführung von Dr. Frank Oppenländer, Dr. Thomas Trölitzsch, Dr. Thomas Baumann, Prof. Dr. Tim Drygala, Dr. Carsten Jaeger, Dr. Jens Kaltenborn, Bernhard Steffan, Prof. Dr.

Mehr

Ofterschwang / Allgäu, 25. 28. Oktober 2006. AE-Kurs Knie. mit Workshops

Ofterschwang / Allgäu, 25. 28. Oktober 2006. AE-Kurs Knie. mit Workshops Ofterschwang / Allgäu, 25. 28. Oktober 2006 AE-Kurs Knie mit Workshops Vorwort Innovation bewegt Sehr verehrte Damen, sehr geehrte Herren, liebe Kolleginnen und Kollegen, Innex SC Teilgeführtes, modulares

Mehr

Statistische Erhebung der Gutachterkommissionen und Schlichtungsstellen für das Statistikjahr 2007

Statistische Erhebung der Gutachterkommissionen und Schlichtungsstellen für das Statistikjahr 2007 Bundesärztekammer Arbeitsgemeinschaft der deutschen Ärztekammern Rechtsabteilung Statistische Erhebung der Gutachterkommissionen und Schlichtungsstellen für das Statistikjahr 2007 Pressekonferenz 2008

Mehr

Praxisbuch BI Reporting

Praxisbuch BI Reporting Alexander Adam Bernd Schloemer Praxisbuch BI Reporting Schritt für Schritt zum perfekten Report mit BEx Tools und BusinessObjects Alexander Adam alexander.adam@googlemail.com Bernd Schloemer bernd.schloemer@googlemail.de

Mehr

Schlagwort-Reaktionen der Organischen Chemie

Schlagwort-Reaktionen der Organischen Chemie Teubner Studienbucher Chemie Thomas Laue, Andreas Plagens Namenund Schlagwort-Reaktionen der Organischen Chemie Teubner Studienbucher Chemie Herausgegeben von Prof. Dr. rer. nat. Christoph Elschenbroich,

Mehr

Systemisches Innovationsmanagement

Systemisches Innovationsmanagement III Sonja Zillner/Bernhard Krusche Systemisches Innovationsmanagement Grundlagen Strategien Instrumente 2012 Schäffer-Poeschel Verlag Stuttgart IV Reihe Systemisches Management Gedruckt auf chlorfrei gebleichtem,

Mehr

Human Capital Management, Personalcontrolling, Saarbrücker Formel, Personalvermögensrechnung, monetäre Bewertung

Human Capital Management, Personalcontrolling, Saarbrücker Formel, Personalvermögensrechnung, monetäre Bewertung Michael Kock. Human Capital Management: Anwendbarkeit und Nutzen einer monetären Human Capital Bewertung mit der Saarbrücker Formel nach Scholz, Stein & Bechtel Praxisorientierte Personal- und Organisationsforschung;

Mehr

Soll der Mensch biotechnisch machbar werden?

Soll der Mensch biotechnisch machbar werden? Otto Speck Soll der Mensch biotechnisch machbar werden? Eugenik, Behinderung und Pädagogik Ernst Reinhardt Verlag München Basel Prof. em. Dr. phil. Otto Speck, Ludwig-Maximilians-Universität München Pfarrer-Grimm-Straße

Mehr