Handbuch. Flugabgabe Luftfahrzeughalter gemäß Artikel 57 Flugabgabegesetz BGBl. 1 Nr. 111 FlugAbgG

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Handbuch. Flugabgabe Luftfahrzeughalter gemäß Artikel 57 Flugabgabegesetz BGBl. 1 Nr. 111 FlugAbgG"

Transkript

1 Handbuch Flugabgabe Luftfahrzeughalter gemäß Artikel 57 Flugabgabegesetz BGBl. 1 Nr. 111 FlugAbgG

2 Inhaltsverzeichnis 1. Allgemein Meldung Voraussetzungen für die Übermittlung einer Flugabgabe durch den Luftfahrzeughalter Registrierung des Luftfahrzeughalters ( 9 FlugAgbG) Zuständiges Finanzamt Auswahl der Anmeldung Flugabgabe - Dialogverfahren Maske 'Auswahl der Erklärung' Parteienvertreter Schaltfläche Maske 'Auswahl der Erklärung' - Unternehmer Schaltfläche Übersichtsseite 'Flugabgabe Luftfahrzeughalter' Maske 'Übersichtsseite' Daten eingeben Daten speichern Erklärung prüfen und senden Unternehmensdaten Maske 'Unternehmensdaten' Schaltfläche Bemessungsgrundlage Maske 'Bemessungsgrundlage' Schaltfläche Bezeichnung Zusammenfassung aller Flughäfen Aufgliederung einzelner Flughäfen Datenkorb Maske 'Datenkorb' Schaltflächen Stand: 18. Dezember 2012 Seite 2 von 21

3 7. Daten speichern, Prüfen und Senden der Flugabgabeerklärung - Luftfahrzeughalter Daten speichern siehe Punkt Erklärung prüfen und senden siehe Punkt Maske 'Antrag eingebracht Datenkorb' Bestehende Funktionen Datenstromübermittlung Maske Datenstrom Stand: 18. Dezember 2012 Seite 3 von 21

4 1. Allgemein Ab 11. Mai 2011 kann die Anmeldung 'Flugabgabe Luftfahrzeughalter' über FinanzOnline übermittelt werden. Die Anmeldung der Flugabgabe kann mittels Dialogverfahren oder Datenstrom erfolgen Meldung Aufgrund des Flugabgabegesetzes gemäß Artikel 57 FlugAbgG BGBl. 1 Nr. 111 FlugAbgG ist von den Luftfahrzeughaltern eine monatliche Anmeldung zur Meldung der Flugabgabe durchzuführen. Der Abgabenschuldner ist der Luftfahrzeughalter, der den Abflug durchführt. Die Abgabenschuld entsteht mit Ablauf des Kalendermonats, in dem der Abflug erfolgt ist. Der Abgabenschuldner hat die Abgabe selbst zu berechnen und spätestens am 15. Tag (Fälligkeitstag) des auf den Kalendermonat, in dem die Abgabenschuld entstanden ist (Anmeldungszeitraum), zweitfolgenden Kalendermonats eine Anmeldung beim Finanzamt einzureichen. Die Einreichung der Anmeldung hat elektronisch zu erfolgen. Die elektronische Anmeldung der Flugabgabe - Luftfahrzeughalter hat erstmals für den Zeitraum April 2011 zu erfolgen. Die Meldung für April 2011 ist bis spätestens 15. Juni 2011 einzureichen und kann frühestens mit 1. Mai 2011 erfolgen Voraussetzungen für die Übermittlung einer Flugabgabe durch den Luftfahrzeughalter Registrierung des Luftfahrzeughalters ( 9 FlugAgbG) Für die Übermittlung einer Anmeldung der Flugabgabe durch den Luftfahrzeughalter ist es erforderlich, dass eine Registrierung beim zuständigen Finanzamt durchgeführt wurde. Sollte keine Registrierung vorhanden sein, wird folgende Fehlermeldung angezeigt: ' In der Finanzverwaltung ist keine Registrierung vorhanden, bei Fragen wenden Sie sich bitte an das zuständige Finanzamt Zuständiges Finanzamt Für die Flugabgabe Luftfahrzeughalter ist ausschließlich das Finanzamt für Gebühren, Verkehrsteuern und Glücksspiel (10) zuständig. Stand: 18. Dezember 2012 Seite 4 von 21

5 2. Auswahl der Anmeldung Flugabgabe - Dialogverfahren Die Erfassung einer Flugabgabeerklärung Luftfahrzeughalter wird wie folgt beschrieben: Auf dieser Seite ist die Art der Erklärung, das Jahr und das Monat bekanntzugeben. Der Anmeldezeitraum muss abgelaufen sein. Der Zeitraum April 2011 kann erstmalig am 1. Mai 2011 aufgerufen werden. Weiters ist die Finanzamts- und Steuernummer bekanntzugeben. Parteienvertreter geben die Finanzamts- und Steuernummer des Klienten ein, für den die Anmeldung übermittelt wird. Für Unternehmer wird nach Auswahl der Erklärung und Eingabe des Anmeldezeitraumes eine Maske angeboten, in der eine Finanzamts- und Steuernummer einzugeben ist. Erfolgt die Anmeldung in eigener Sache, ist die eigene Finanzamts- und Steuernummer einzugeben. Liegt die Eigenschaft eines Fiskalvertreters gem. 8 Abs. 3 FlugAgbG vor, dann ist die Finanzamts- und Steuernummer des Vertretenen einzugeben. Stand: 18. Dezember 2012 Seite 5 von 21

6 2.1. Maske 'Auswahl der Erklärung' Parteienvertreter Schaltfläche Weiter Nach Auswahl der Erklärung, Gültigkeitszeitraumes und Eingabe der Steuernummer erfolgt mit dem Button 'Weiter' der Wechsel auf die Übersichtsseite. Stand: 18. Dezember 2012 Seite 6 von 21

7 2.2. Maske 'Auswahl der Erklärung' - Unternehmer Schaltfläche Weiter Nach Eingabe der Finanzamts- und Steuernummer erfolgt mit dem Button 'Weiter' der Wechsel auf die Übersichtsseite. Stand: 18. Dezember 2012 Seite 7 von 21

8 3. Übersichtsseite 'Flugabgabe Luftfahrzeughalter' Die Übersichtsseite gliedert sich in folgende Bereiche: Daten eingeben Daten speichern Erklärung prüfen und senden 3.1. Maske 'Übersichtsseite' Daten eingeben In diesem Abschnitt erfolgt die Erfassung der Daten über die einzelnen Bereiche: Unternehmensdaten (Die Anzeige der Unternehmensdaten des Luftfahrzeughalters erfolgt aus den in der Finanzverwaltung gespeicherten Grunddaten) siehe Punkt 4 Bemessungsgrundlage (Bearbeiten der Flugabgabe Luftfahrzeughalter) siehe Punkt 5 Datenkorb (Anzeige der Gesamtübersicht der eingegeben Daten) siehe Punkt Daten speichern Im Abschnitt 'Daten speichern' können die eingegebenen Daten gespeichert werden. Die gespeicherten Daten können vor dem Senden jederzeit geändert oder ergänzt werden. Stand: 18. Dezember 2012 Seite 8 von 21

9 Schaltfläche Daten speichern Mit dem Button 'Daten speichern' werden die eingegebenen Daten gespeichert und stehen für eine spätere Bearbeitung zur Verfügung Erklärung prüfen und senden Über diesen Abschnitt kann die vollständig ausgefüllte Erklärung an die Finanzverwaltung gesendet werden. Nach dem Senden ist eine elektronische Berichtigung der Daten nicht mehr möglich Schaltfläche Erklärung prüfen Mit der Schaltfläche 'Erklärung prüfen' wird der Datenkorb (Gesamtübersicht der eingegebenen Daten) angezeigt und eine Druckversion angeboten. Durch Aktivierung des Optionsschalters muss die Richtigkeit und Vollständigkeit der eingegebenen Daten bestätigt werden. Nach Betätigung der Schaltfläche 'Erklärung senden' wird die Erklärung an die Finanzverwaltung gesendet. Stand: 18. Dezember 2012 Seite 9 von 21

10 4. Unternehmensdaten Die Anzeige der Unternehmensdaten des Luftfahrzeughalters erfolgt aus den in der Finanzverwaltung gespeicherten Grunddaten. Eine Änderung, der bei der Finanzverwaltung gespeicherten Grunddaten, kann in der Funktion 'Eingaben/Anträge/Grunddaten' durchgeführt werden Maske 'Unternehmensdaten' Schaltfläche zur Übersicht Mit der Schaltfläche 'zur Übersicht' wird auf die Übersichtsseite gewechselt. Stand: 18. Dezember 2012 Seite 10 von 21

11 5. Bemessungsgrundlage Im Bereich 'Bemessungsgrundlage' erfolgt die Erfassung der Daten zur Flugabgabe Luftfahrzeughalter. Der angegebene Musterfall unter Punkt 5.1., bezieht sich beispielhaft auf die Flughäfen Wien und Graz. In der Originalversion werden die Flughäfen Salzburg, Innsbruck, Klagenfurt und Linz ebenfalls angezeigt. Die Eingabemaske 'Bemessungsgrundlage' gliedert sich in folgende Bereiche: Bezeichnung siehe Punkt 5.2. Zusammenfassung aller Flughäfen siehe Punkt 5.3. Aufgliederung einzelner Flughäfen siehe Punkt 5.4. Stand: 18. Dezember 2012 Seite 11 von 21

12 5.1. Maske 'Bemessungsgrundlage' Stand: 18. Dezember 2012 Seite 12 von 21

13 Schaltfläche Weiter Mit der Schaltfläche 'Weiter' wird auf die Übersichtsseite der 'Flugabgabe Luftfahrzeughalter' gewechselt Bezeichnung Im Eingabeblock 'Bezeichnung' ist entweder der 'ICAO-Code' oder die 'Bezeichnung der Airline' zu erfassen. ICAO Code Der ICAO-Code ist eine eindeutige Kennung des Luftfahrzeughalters. Bezeichnung der Airline Liegt kein ICAO-Code vor, ist im Eingabefeld 'Bezeichnung der Airline' der Langname des Luftfahrzeughalters einzugeben Zusammenfassung aller Flughäfen Erläuterung der einzelnen Eingabefelder: Gesamtanzahl aller Passagiere Eingabe der Gesamtanzahl aller abgeflogenen Passagiere aller Flughäfen. In der Gesamtanzahl der abgeflogenen Passagiere sind Kinder unter 2 Jahren ohne eigenen Sitzplatz und Personen, die zur Flugbesatzung gehören, NICHT inbegriffen. Kurzstrecke Anlage 1 Einzugeben ist die Anzahl der Passagiere für Abflüge mit einem Zielflugplatz innerhalb der Kurzstrecke gemäß Anlage 1 des FlugAbgG. Kurzstrecke Anlage 1 im Inland Die Anzahl der Passagiere für Abflüge im Inland gemäß Anlage 1 des FlugAbgG ist anzugeben. Stand: 18. Dezember 2012 Seite 13 von 21

14 Mittelstrecke Anlage 2 Die Anzahl der Passagiere für Abflüge mit einem Zielflugplatz innerhalb der Mittelstrecke gemäß Anlage 2 des FlugAbgG, ist einzugeben. Langstrecke Die Anzahl der Passagiere für Abflüge mit einem Zielflugplatz innerhalb der Langstrecke ist anzugeben. Gesamtbetrag der zu entrichtenden monatlichen Abgabe gemäß 5 FlugAbgG: Die Flugabgabe gem. 4 FlugAbgG bemisst sich nach der Lage des Zielflugplatzes und der Anzahl der beförderten Passagiere. Der Tarif ist im 5 des FlugAbgG geregelt.: Die Flugabgabe beträgt je Passagier für Abflüge mit einem Zielflughafen innerhalb der: Kurzstrecke gemäß Anlage 1 Kurzstrecke gemäß Anlage 1 im Inland Mittelstrecke gemäß Anlage 2 Langstrecke 8 Euro 7,27 Euro 20 Euro 35 Euro Bundesgesetz: Die Flugabgabe beträgt je Passagier für Abflüge mit einem Zielflughafen innerhalb der: Kurzstrecke gemäß Anlage 1 Kurzstrecke gemäß Anlage 1 im Inland Mittelstrecke gemäß Anlage 2 Langstrecke 7Euro 6,36 Euro 15 Euro 35 Euro Der Gesamtbetrag der zu entrichtenden monatlichen Abgabe ist einzugeben. Die Beträge sind in Euro und mit max. zwei Nachkommastellen einzugeben. Stand: 18. Dezember 2012 Seite 14 von 21

15 Befreiung von der Abgabepflicht: Die jeweilige Anzahl der Passagiere, die nach 3 des FlugAbgG von der Abgabenpflicht befreit sind, ist anzugeben. Von der Abgabepflicht befreit sind folgende Passagiergruppen: Anzahl der Passagiere, die das zweite Lebensjahr noch nicht vollendet haben und über keinen eigenen Sitzplatz verfügen. Anzahl der Personen, die als Flugbesatzungsmitglieder eines anderen Fluges an ihren Einsatzort oder von ihrem Einsatzort geflogen werden inklusive der Governmental Request Passengers. Anzahl der Passagiere, welche zu Ausbildungszwecken oder zum Zweck des Absprunges mit einem Fallschirm geflogen werden. Anzahl der Passagiere, wenn der Abflug ausschließlich militärischen, medizinischen oder humanitären Zwecken dient. Anzahl der Transferpassagiere: Anzahl von Transferpassagieren, die nach einer Zwischenlandung auf einem inländischen Flughafen, zu einer planmäßigen Unterbrechung der Flugreise von weniger als 24 Stunden geführt hat. Anzahl der nicht steuerbaren Passagiere: (Beispiel: Buchung eines Tickets vor dem für Flüge nach dem ) Die Summe aller Eingabefelder der einzelnen Flughäfen müssen im Block 'Zusammenfassung aller Flughäfen' eingegeben werden. Weiters muss die Summe der Passagiere aus Kurzstrecke, Kurzstrecke Inland, Mittelstrecke und Langstrecke ident mit der Summe aus Gesamtanzahl aller Passagiere abzüglich der Summe der Passagiere (Flugbesatzungsmitglieder eines anderen Fluges an ihren Einsatzort oder von ihrem Einsatzort geflogen werden; zu Ausbildungszwecken oder zum Zweck des Absprunges mit einem Fallschirm; zu militärischen, medizinischen oder humanitären Zwecken; Transfer und nicht steuerbar) sein. Stand: 18. Dezember 2012 Seite 15 von 21

16 5.4. Aufgliederung einzelner Flughäfen Flughafen Wien Flughafen Graz Flughafen Salzburg Flughafen Innsbruck Flughafen Klagenfurt Flughafen Linz Bei den Eingabeblöcken der einzelnen Flughäfen sind jene Werte einzugeben, die den entsprechenden Flughafen betreffen. 6. Datenkorb Im Datenkorb werden die Unternehmensdaten und die im Bereich 'Bemessungsgrundlage' eingegebenen Daten angezeigt. Weiters wird im Datenkorb eine Druckansicht zur einheitlichen Aufbereitung der eingegebenen Daten zur Verfügung gestellt. Stand: 18. Dezember 2012 Seite 16 von 21

17 6.1. Maske 'Datenkorb' Stand: 18. Dezember 2012 Seite 17 von 21

18 Schaltflächen Druckansicht Mit der Schaltfläche 'Druckansicht' werden die eingegebenen Daten für einen einheitlichen Druck aufbereitet. zur Übersicht Mit der Schaltfläche 'zur Übersicht' wird auf die Übersichtsseite gewechselt. 7. Daten speichern, Prüfen und Senden der Flugabgabeerklärung - Luftfahrzeughalter 7.1. Daten speichern siehe Punkt Nach dem Speichern der Daten wird folgende Meldung angezeigt: 'Die eingegebenen Daten wurden gespeichert. Erst mit der Schaltfläche Erklärung prüfen wird Ihre Erklärung beim Finanzamt eingebracht.' 7.2. Erklärung prüfen und senden siehe Punkt Die Übermittlung einer vollständig ausgefüllten Erklärung an die Finanzverwaltung wird auf der Übersichtsseite durch Betätigen des Buttons 'Erklärung prüfen' durchgeführt. Es wird eine Zusammenfassung der bereits erfassten Daten aus der Erklärung angezeigt (Datenkorb). Stand: 18. Dezember 2012 Seite 18 von 21

19 Maske 'Antrag eingebracht Datenkorb' Stand: 18. Dezember 2012 Seite 19 von 21

20 Schaltflächen Checkbox Mit Bestätigung der Erklärung und Klick auf 'Erklärung senden' werden die Daten an die Finanzverwaltung übermittelt. Druckansicht Mit der Schaltfläche 'Druckansicht' werden die eingegebenen Daten für einen einheitlichen Druck aufbereitet. zur Übersicht Mit dem Button 'zur Übersicht' wird auf die Übersichtsseite gewechselt. Nach Absenden der Erklärung wird ein Hinweis, dass die Erklärung eingebracht wurde angezeigt. Eine elektronische Berichtigung der Daten ist nicht mehr möglich. 8. Bestehende Funktionen Die neue Erklärung 'Flugabgabe Luftfahrzeughalter' ist im Menüpunkt DataBox und Admin in den folgenden Funktionen integriert: Postausgangsbuch Eingebrachte Anbringen Benutzerverwaltung Teamverwaltung Log Stand: 18. Dezember 2012 Seite 20 von 21

21 9. Datenstromübermittlung Die Flugabgabeerklärung Luftfahrzeughalter kann im Datenstrom als xml-datei an die Finanzverwaltung übermittelt werden. Der Aufruf der Funktion in FinanzOnline erfolgt unter Eingaben/Übermittlung Maske Datenstrom Für die Übermittlung wird eine von FinanzOnline nicht angebotene (externe) Software benötigt, die XML-Dateien erzeugt, die den veröffentlichten Strukturen entsprechen. Die entsprechenden Strukturen sind auf der BMF-Homepage (www.bmf.gv.at) unter E-Government/FinanzOnline/Flugabgabe veröffentlicht. Stand: 18. Dezember 2012 Seite 21 von 21

Handbuch. Flugabgabe Luftfahrzeughalter gemäß Artikel 57 Flugabgabegesetz BGBl. 1 Nr. 111 FlugAbgG

Handbuch. Flugabgabe Luftfahrzeughalter gemäß Artikel 57 Flugabgabegesetz BGBl. 1 Nr. 111 FlugAbgG Handbuch Flugabgabe Luftfahrzeughalter gemäß Artikel 57 Flugabgabegesetz BGBl. 1 Nr. 111 FlugAbgG INHALTSVERZEICHNIS 1. ALLGEMEIN -----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Mehr

Handbuch. Depotübertragung gem. 27 Abs. 6 Z 1 lit. a EStG

Handbuch. Depotübertragung gem. 27 Abs. 6 Z 1 lit. a EStG Handbuch Depotübertragung gem. 27 Abs. 6 Z 1 lit. a EStG Seite 2 von 24 INHALTSVERZEICHNIS 1. ALLGEMEIN... 3 1.1. Rechtliche Grundlage:... 3 2. ERFASSUNG DEPOTÜBERTRAGUNG IM DIALOGVERFAHREN... 4 3. DEPOTÜBERTRAGUNG

Mehr

HANDBUCH. Kapitalertragsteuer-Anmeldung (Ka 1) in FinanzOnline

HANDBUCH. Kapitalertragsteuer-Anmeldung (Ka 1) in FinanzOnline HANDBUCH Kapitalertragsteuer-Anmeldung (Ka 1) in FinanzOnline Seite 2 von 31 Inhaltsverzeichnis 1 ALLGEMEINES... 3 2 KAPITALERTRAGSTEUER-ANMELDUNG ERFASSEN/EINBRINGEN... 4 2.1 AUFRUF DER FUNKTION KAPITALERTRAGSTEUER-ANMELDUNG

Mehr

HANDBUCH. betreffend Meldung gemäß 121a BAO. für Parteienvertreter

HANDBUCH. betreffend Meldung gemäß 121a BAO. für Parteienvertreter HANDBUCH betreffend Meldung gemäß 121a BAO für Parteienvertreter Seite 2 von 16 Inhaltsverzeichnis 1 ANZEIGE DER MELDUNG GEM. 121a BAO... 3 1.1 PARTNER ERFASSEN... 3 1.1.1 Liste der Partner... 5 1.2 MELDUNG

Mehr

HANDBUCH. zur 'Stiftungseingangssteuererklärung' für Parteienvertreter

HANDBUCH. zur 'Stiftungseingangssteuererklärung' für Parteienvertreter HANDBUCH zur 'Stiftungseingangssteuererklärung' für Parteienvertreter Seite 2 von 27 Inhaltsverzeichnis 1 AUSWAHL DER ERKLÄRUNG... 3 2 ÜBERSICHTSSEITE - STIFTUNGSEINGANGSSTEUERERKLÄRUNG... 6 2.1 STIFTUNGSDOTATION

Mehr

Handbuch. Mitteilung gem. 5 oder Art. XI Abs. 1b Privatstiftungsgesetz. Stand: Mai 2011 Seite 1 von 15

Handbuch. Mitteilung gem. 5 oder Art. XI Abs. 1b Privatstiftungsgesetz. Stand: Mai 2011 Seite 1 von 15 Handbuch Mitteilung gem. 5 oder Art. XI Abs. 1b Privatstiftungsgesetz Stand: Mai 2011 Seite 1 von 15 Inhaltsverzeichnis 1. AUSWAHL EINER MITTEILUNG -----------------------------------------------------------

Mehr

HANDBUCH. Übermittlung von Sonderausgaben

HANDBUCH. Übermittlung von Sonderausgaben HANDBUCH für die Übermittlung von Sonderausgaben im Dialogverfahren ( online ) in FinanzOnline Seite 2 von 14 Inhaltsverzeichnis 1. ÜBERMITTLUNG VON SONDERAUSGABEN IM DIALOGVERFAHREN... 4 1.1. Sonderausgaben

Mehr

HANDBUCH. Übermittlung von Sonderausgaben

HANDBUCH. Übermittlung von Sonderausgaben HANDBUCH für die Übermittlung von Sonderausgaben im Dialogverfahren ( online ) in FinanzOnline Seite 2 von 13 Inhaltsverzeichnis 1. ÜBERMITTLUNG VON SONDERAUSGABEN IM DIALOGVERFAHREN... 4 1.1. Sonderausgaben

Mehr

Handbuch Immobilienertragsteuer

Handbuch Immobilienertragsteuer Handbuch Immobilienertragsteuer Erweiterung der Selbstberechnung Grunderwerbsteuer Gültig ab 1.1.2013 Seite 2 von 40 INHALTSVERZEICHNIS 1. ALLGEMEIN... 4 2. FINANZAMTS- UND STEUERNUMMER... 5 2.1. Funktion

Mehr

Handbuch Immobilienertragsteuer

Handbuch Immobilienertragsteuer Handbuch Immobilienertragsteuer Erweiterung der Selbstberechnung Grunderwerbsteuer Gültig ab 1.1.2013 Seite 2 von 45 INHALTSVERZEICHNIS 1. ALLGEMEIN... 4 2. FINANZAMTS- UND STEUERNUMMER... 5 2.1. Funktion

Mehr

HANDBUCH. Kapitalertragsteuer-Anmeldung (Ka 1) in FinanzOnline

HANDBUCH. Kapitalertragsteuer-Anmeldung (Ka 1) in FinanzOnline HANDBUCH Kapitalertragsteuer-Anmeldung (Ka 1) in FinanzOnline Seite 2 von 25 Inhaltsverzeichnis 1 ALLGEMEINES... 3 2 KAPITALERTRAGSTEUER-ANMELDUNG ERFASSEN/EINBRINGEN... 4 2.1 AUFRUF DER FUNKTION KAPITALERTRAGSTEUER-ANMELDUNG

Mehr

LEITFADEN. zum. Antrag auf Erstattung von Vorsteuerbeträgen in einem anderen EU-Mitgliedstaat

LEITFADEN. zum. Antrag auf Erstattung von Vorsteuerbeträgen in einem anderen EU-Mitgliedstaat LEITFADEN zum Antrag auf Erstattung von Vorsteuerbeträgen in einem anderen EU-Mitgliedstaat Seite 2 von 38 Inhaltsverzeichnis 1. AUSWAHL DES ANTRAGES... 4 2. ÜBERSICHTSSEITE... 6 2.1. Daten eingeben...

Mehr

Handbuch. Rückstandsbescheinigung gem. 229a BAO

Handbuch. Rückstandsbescheinigung gem. 229a BAO Handbuch Rückstandsbescheinigung gem. 229a BAO Seite 2 von 14 INHALTSVERZEICHNIS 1. ALLGEMEIN... 3 2. ANTRAG RÜCKSTANDSBESCHEINIGUNG GEMÄß 229A BAO... 4 2.1.1. Bildschirmmaske... 4 2.2. Genehmigung zur

Mehr

HANDBUCH. zur Anzeige einer Meldung gemäß 121a BAO

HANDBUCH. zur Anzeige einer Meldung gemäß 121a BAO HANDBUCH zur Anzeige einer Meldung gemäß 121a BAO Seite 2 von 13 Inhaltsverzeichnis 1 ANZEIGE DER MELDUNG GEM. 121a BAO... 3 1.1 PARTNER ERFASSEN... 3 1.2 MELDUNG GEM. 121A BAO ERFASSEN... 5 1.2.1 Liste

Mehr

Meldung zur Zahlung von Selbstbemessungsabgaben Elektronische Zahlung

Meldung zur Zahlung von Selbstbemessungsabgaben Elektronische Zahlung www.finanzonline.at finanzonline.bmf.gv.at Information zu den neuen FinanzOnline - Funktionalitäten 'Meldung zur Zahlung von Selbstbemessungsabgaben' und 'Elektronische Zahlung' Amtsweg & Zahlung per Mausklick

Mehr

Kommunalsteuer ONLINE

Kommunalsteuer ONLINE Kommunalsteuer ONLINE (basiert auf dem Artikel in der Österreichischen Gemeinde-Zeitung 10/2005) Information des Bundesministeriums für Finanzen vom 01.03.2006, GZ BMF-010200/0013- VI/7/2006 Durch die

Mehr

HANDBUCH. zur Anzeige einer Meldung gemäß 121a BAO

HANDBUCH. zur Anzeige einer Meldung gemäß 121a BAO HANDBUCH zur Anzeige einer Meldung gemäß 121a BAO Seite 2 von 12 Inhaltsverzeichnis 1 ANZEIGE DER MELDUNG GEM. 121a BAO... 3 1.1 PARTNER ERFASSEN...3 1.2 MELDUNG GEM. 121A BAO ERFASSEN...4 1.2.1 Liste

Mehr

FINANZOnline mit WebService

FINANZOnline mit WebService Orlando-Professional FINANZOnline mit WebService Seite 1 von 10 FINANZOnline mit WebService Die Nutzung des Webservice stellt eine wesentlich komfortablere Möglichkeit der Übertragung via FINANZ- Online

Mehr

CAPELO ERGÄNZUNGEN ZUR LAUFBAHNAKTE

CAPELO ERGÄNZUNGEN ZUR LAUFBAHNAKTE CAPELO ERGÄNZUNGEN ZUR LAUFBAHNAKTE Benutzerhandbuch für die Online-Anwendung 11.04.2011 Tour du Midi / Zuidertoren Bruxelles1060 Brussel T +32 (0)2 791 50 00 F +32 (0)2 791 50 99 www.capelo.be Ein Programm

Mehr

FinanzOnline Mit einem Klick Geld zurück. Ein Service für Bürger/innen.

FinanzOnline Mit einem Klick Geld zurück. Ein Service für Bürger/innen. FinanzOnline Mit einem Klick Geld zurück Ein Service für Bürger/innen. Was ist FinanzOnline? Mit FinanzOnline kommt das Amt zu Ihnen. Sie können Ihre Amtswege per Mausklick bequem von jedem Internetzugang

Mehr

Artikel 57 Bundesgesetz, mit dem eine Flugabgabe eingeführt wird (Flugabgabegesetz FlugAbgG)

Artikel 57 Bundesgesetz, mit dem eine Flugabgabe eingeführt wird (Flugabgabegesetz FlugAbgG) 54 von 280 BGBl. I - Ausgegeben am 30. Dezember 2010 - Nr. 111 Artikel 57 Bundesgesetz, mit dem eine Flugabgabe eingeführt wird (Flugabgabegesetz FlugAbgG) Gegenstand der Abgabe 1. Der Flugabgabe unterliegt

Mehr

Leitfaden zur Anlage einer Nachforderung. Nachforderung. 04.04.2013 Seite 1 von 11 RWE IT GmbH

Leitfaden zur Anlage einer Nachforderung. Nachforderung. 04.04.2013 Seite 1 von 11 RWE IT GmbH Leitfaden zur Anlage einer 04.04.2013 Seite 1 von 11 Inhaltsverzeichnis 1 Aufruf des RWE smanagements...3 2 Eingabe der Benutzerdaten...4 3 Erfassen der...5 4 Neue...6 4.1 Allgemeine Daten...7 4.2 Beschreibung...7

Mehr

Online-Hilfe der Fachaufgabe im Einsatzgebiet im Ausbildungsberuf Industriekaufmann / Industriekauffrau

Online-Hilfe der Fachaufgabe im Einsatzgebiet im Ausbildungsberuf Industriekaufmann / Industriekauffrau Online-Hilfe der Fachaufgabe im Einsatzgebiet im Ausbildungsberuf Industriekaufmann / Industriekauffrau Bearbeitung durch Prüfling Antrag einreichen Ruft der Prüfling die ihm mitgeteilte Zugangsseite zu

Mehr

Formular Umsatzsteuervergütung - Ausfüllanleitung (nach erfolgter Registrierung) Stand: März 2013

Formular Umsatzsteuervergütung - Ausfüllanleitung (nach erfolgter Registrierung) Stand: März 2013 Formular Umsatzsteuervergütung - Ausfüllanleitung (nach erfolgter Registrierung) Stand: März 2013 1 Login BOP-Portal Für die USt-Vergütung inländischer Unternehmer ist derzeit nur die Auswahl Software-Zertifikat

Mehr

Stubbe-CS. Kurssystem. Günter Stubbe. Datum: 19. August 2013

Stubbe-CS. Kurssystem. Günter Stubbe. Datum: 19. August 2013 Kurssystem Günter Stubbe Datum: 19. August 2013 Aktualisiert: 6. September 2013 Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung 5 2 Benutzer 7 2.1 Registrierung............................. 7 2.2 Login..................................

Mehr

Anleitung zur Erstellung und Übermittlung einer Umsatzsteuer-Voranmeldung im Elster Online Portal (EOP)

Anleitung zur Erstellung und Übermittlung einer Umsatzsteuer-Voranmeldung im Elster Online Portal (EOP) Anleitung zur Erstellung und Übermittlung einer Umsatzsteuer-Voranmeldung im Elster Online Portal (EOP) 1. Aufruf des EOP (www.elsteronline.de/eportal) 2. Einloggen in das EOP Auswählen der Zertifikat-Datei

Mehr

Ein Service für Steuerzahler/innen. Mit einem Klick Geld zurück. FinanzOnline

Ein Service für Steuerzahler/innen. Mit einem Klick Geld zurück. FinanzOnline Ein Service für Steuerzahler/innen Mit einem Klick Geld zurück FinanzOnline Vorwort Sehr geehrte Damen und Herren! Service und Kundenzufriedenheit werden in der Finanzverwaltung groß geschrieben. Wir arbeiten

Mehr

ELSTER-Authentifizierung beantragen. ADDISON Agrosoft HANNIBAL

ELSTER-Authentifizierung beantragen. ADDISON Agrosoft HANNIBAL ADDISON Agrosoft HANNIBAL HANNIBAL ELSTER-Authentifizierung Stand: Oktober 2012 Copyright (C) 2012 ADDISON Agrosoft GmbH Die Angaben in den folgenden Unterlagen können ohne gesonderte Mitteilung geändert

Mehr

Bedienungsanleitung für die Online-Kinderbetreuungsbörse des Landkreises Wesermarsch

Bedienungsanleitung für die Online-Kinderbetreuungsbörse des Landkreises Wesermarsch Bedienungsanleitung für die Online-Kinderbetreuungsbörse des Landkreises Wesermarsch Inhaltsverzeichnis: I. Wie finde ich ein Betreuungsangebot? II. Wie biete ich eine Betreuung an? III. Wie bearbeite

Mehr

FinanzOnline-Webservice-Benutzer. Verknüpfung FinanzOnline mit Ihrem HALE Datencenter. BAL-DC-FO-at. Die Zukunft im Taxi.

FinanzOnline-Webservice-Benutzer. Verknüpfung FinanzOnline mit Ihrem HALE Datencenter. BAL-DC-FO-at. Die Zukunft im Taxi. FinanzOnline-Webservice-Benutzer Verknüpfung FinanzOnline mit Ihrem HALE Datencenter BAL-DC-FO-at Die Zukunft im Taxi. Inhaltverzeichnis Allgemeine Information Seite 3 FinanzOnline Hauptseite Seite 4 Anforderung

Mehr

Leitfaden. Übermittlung von Sonderausgaben

Leitfaden. Übermittlung von Sonderausgaben Leitfaden für die Übermittlung von Sonderausgaben im Datenstromverfahren und Webservice in FinanzOnline Seite 2 von 6 Inhaltsverzeichnis 1. ÜBERMITTLUNG VON SONDERAUSGABEN IM DATENSTROMVERFAHREN... 4 2.

Mehr

Anleitung: Einrichtung Kontowecker im Sparkassen-App

Anleitung: Einrichtung Kontowecker im Sparkassen-App 1. Allgemeines zum Kontowecker Mit Hilfe des Kontoweckers können Sie sich über Buchungen und Kontostände Ihrer Konten auf dem Laufenden halten lassen. Hierzu stellen Sie Wecker, die klingeln, wenn: sich

Mehr

Handbuch Immobilienertragsteuer

Handbuch Immobilienertragsteuer Handbuch Immobilienertragsteuer Erweiterung der Selbstberechnung Grunderwerbsteuer Gültig ab 03.01.2018 Seite 2 von 43 INHALTSVERZEICHNIS 1. ALLGEMEIN... 4 2. FINANZAMTS- UND STEUERNUMMER... 5 2.1. Funktion

Mehr

Die Registrierung bei der ZKS-Abfall

Die Registrierung bei der ZKS-Abfall Die Registrierung bei der ZKS-Abfall Der Einstieg in das eanv E. Apfel Die Registrierung bei der ZKS-Abfall 1 Gliederungsübersicht 1 Der Registrierungsvorgang bei der ZKS-Abfall Der Einstieg in das eanv

Mehr

Anleitung für die elektronische Erklärungsabgabe für gemeinnützige Vereine mit den Vordrucken KSt 1 B und Gem 1

Anleitung für die elektronische Erklärungsabgabe für gemeinnützige Vereine mit den Vordrucken KSt 1 B und Gem 1 Anleitung für die elektronische Erklärungsabgabe für gemeinnützige Vereine mit den Vordrucken KSt 1 B und Gem 1 Die Gemeinnützigkeitserklärung Gem 1 ist in die Körperschaftsteuererklärung KSt 1 B integriert

Mehr

LEITFADEN. für FAHRZEUGHÄNDLER/INNEN. Fahrzeugsperren in der Genehmigungsdatenbank (VVO-GDB)

LEITFADEN. für FAHRZEUGHÄNDLER/INNEN. Fahrzeugsperren in der Genehmigungsdatenbank (VVO-GDB) LEITFADEN für FAHRZEUGHÄNDLER/INNEN betreffend Fahrzeugsperren in der Genehmigungsdatenbank (VVO-GDB) Stand: 27. Oktober 2015 Seite 2 von 14 INHALTSVERZEICHNIS 1. ALLGEMEINES... 3 2. VORAUSSETZUNGEN...

Mehr

FinanzOnline für 14 18-Jährige

FinanzOnline für 14 18-Jährige FinanzOnline für 14 18-Jährige Stand: 25. Februar 2014 Themen: 1 Allgemeines 2 Rechtliche Grundlagen 3 Browsereinstellungen 4 Anmeldung 5 Einstieg/Login 6 Arbeitnehmerveranlagung 7 Weitere Funktionen 8

Mehr

L17 Lohnbescheinigung

L17 Lohnbescheinigung Ein Service für grenzüberschreitende Arbeitnehmer/innen und Arbeitgeber/innen L17 Lohnbescheinigung Einleitung Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer sind in zunehmendem Ausmaß auch grenzüberschreitend beschäftigt.

Mehr

ELSTER und Zusammenfassende Meldungen

ELSTER und Zusammenfassende Meldungen ELSTER und Zusammenfassende Meldungen Stand 02/2012 Allgemein... 2 ELSTER & Zusammenfassende Meldung... 2 Voraussetzungen... 2 Einstellungen für ELSTER... 3 Zertifikat beantragen und einlesen... 4 Installation...

Mehr

Anleitung zum elektronischen Postfach

Anleitung zum elektronischen Postfach Anleitung zum elektronischen Postfach 1. Anmeldung von Konten für das Elektronische Postfach 1. Für die Registrierung zum Elektronischen Postfach melden Sie sich bitte über die Homepage der Sparkasse Erlangen

Mehr

BUERGERMELDUNGEN.COM ANLEITUNG FÜR BENUTZER

BUERGERMELDUNGEN.COM ANLEITUNG FÜR BENUTZER BUERGERMELDUNGEN.COM ANLEITUNG FÜR BENUTZER Seite 1 1 ERSTELLEN DES BENUTZERKONTOS Um eine Bürgermeldung für Deine Gemeinde zu erstellen, musst Du Dich zuerst im System registrieren. Dazu gibt es 2 Möglichkeiten:

Mehr

Arbeitsschritte EAÜ Leistungserbringer Einnahmen erfassen

Arbeitsschritte EAÜ Leistungserbringer Einnahmen erfassen Arbeitsschritte EAÜ Leistungserbringer Einnahmen erfassen 1. Das Projekt auswählen Nach dem Anmelden in der Datenbank im Menü [Vorhaben] den Untermenüpunkt [Vorhabenübersicht] wählen. Dort bitte das entsprechende

Mehr

Handbuch für die DailyDeal Entwertungs-App

Handbuch für die DailyDeal Entwertungs-App Ein Handbuch für die DailyDeal Entwertungs-App Seite Inhalt I. Vorstellung der App im Überblick Was ist die DailyDeal Partnerapp?...3 Voraussetzungen für die Nutzung der App 4 II. Nutzung der App Die Willkommens-Seite..5

Mehr

Benutzerhandbuch Ticket Self Service (TSS) für das IT Service Management. (KDO Kunden-Service zu Ticketinformationen und Kundenanfragen)

Benutzerhandbuch Ticket Self Service (TSS) für das IT Service Management. (KDO Kunden-Service zu Ticketinformationen und Kundenanfragen) Benutzerhandbuch Ticket Self Service (TSS) für das IT Service Management (KDO Kunden-Service zu Ticketinformationen und Kundenanfragen) 21. November 2013 Inhalt 1 Allgemeines 1.1 Serviceumfang im Ticket

Mehr

Inhaltsverzeichnis Anmeldung...3 1.1. Programaufruf...3 1.2. Zugang...3 Nachrichten...6 2.1. Bulletins...6 2.2. Mitteilungen...6

Inhaltsverzeichnis Anmeldung...3 1.1. Programaufruf...3 1.2. Zugang...3 Nachrichten...6 2.1. Bulletins...6 2.2. Mitteilungen...6 Inhaltsverzeichnis 1. Anmeldung...3 1.1. Programaufruf...3 1.2. Zugang...3 2. Nachrichten...6 2.1. Bulletins...6 2.2. Mitteilungen...6 3. Meine Konten...8 3.1. Konten...8 3.1.1. Kontenübersicht...8 3.1.2.

Mehr

Online Web-Portal für Lohnsummendeklarationen. Release 4.0. Benutzerhandbuch

Online Web-Portal für Lohnsummendeklarationen. Release 4.0. Benutzerhandbuch Release 4.0 Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung... 3 2 Zugang zum Web-Portal... 4 3 Login mit Ihren Zugangsdaten... 6 4 Erfassen... 7 5 Lohndaten übermitteln... 10 6 Lohndaten ersetzen... 11 7 Weitere Funktionen...

Mehr

Anleitung für das Erstellen und Übertragen von Berichten für die Gemeindezeitung der VG Marquartstein

Anleitung für das Erstellen und Übertragen von Berichten für die Gemeindezeitung der VG Marquartstein Anleitung für das Erstellen und Übertragen von Berichten für die Gemeindezeitung der VG Marquartstein 1. Anmelden bei Wittich CMS Zur Übermittlung Ihrer Beiträge für die Gemeindezeitung benötigen Sie einen

Mehr

Schritt für Schritt zum ELSTER-Zertifikat

Schritt für Schritt zum ELSTER-Zertifikat Schritt für Schritt zum ELSTER-Zertifikat Was ist ein ELSTER-Zertifikat? Ein ELSTER-Zertifikat ist eine elektronische Unterschrift. Mit einem ELSTER-Zertifikat können Sie Daten unterschreiben, die Sie

Mehr

FinanzOnline Selbstberechnung der Grunderwerbsteuer

FinanzOnline Selbstberechnung der Grunderwerbsteuer Autor: Sylvia Degenhardt FinanzOnline Selbstberechnung der Grunderwerbsteuer Datum/Ort: 19.06.2015/Wien FinanzOnline GrESt-SB 1. Anmeldung zu FinanzOnline bei jedem allgemeinen Finanzamt 2. Subjekt in

Mehr

SCHAU.AUF.FELDKIRCH.AT

SCHAU.AUF.FELDKIRCH.AT SCHAU.AUF.FELDKIRCH.AT Anleitung für Benutzer Seite 1 1. ERSTELLEN DES BENUTZERKONTOS Um eine Bürgermeldung für Feldkirch zu erstellen, müssen Sie sich zuerst im System registrieren. Den Registrierungslink

Mehr

Ihre Steuererklärung per Internet!

Ihre Steuererklärung per Internet! Ihre Steuererklärung per Internet! Jetzt neu für Sie im Internet: Erklärungen und Meldungen zur USt, ESt und KöSt! Ein Service für Unternehmer Sehr geehrte Unternehmerinnen und Unternehmer! B Bereits ab

Mehr

Kurzanleitung SEPPmail

Kurzanleitung SEPPmail Eine Region Meine Bank Kurzanleitung SEPPmail (E-Mail Verschlüsselungslösung) Im folgenden Dokument wird Ihnen Schritt für Schritt die Bedienung unserer Verschlüsselungslösung SEPPmail gezeigt und alle

Mehr

Einen neuen Kurs eingeben

Einen neuen Kurs eingeben Datenverwaltung Wie bereits erwähnt, stehen Ihnen drei Funktionen zur Verfügung. Sie können: einen neuen Kurs über die Webmaske anlegen das Kursangebot gesammelt über eine Excel-Datei einlesen das Kursangebot

Mehr

Antrag auf Registrierung und Zugangserteilung beim Zentralen Vollstreckungsgericht des Landes Brandenburg

Antrag auf Registrierung und Zugangserteilung beim Zentralen Vollstreckungsgericht des Landes Brandenburg Antrag auf Registrierung und Zugangserteilung beim Zentralen Vollstreckungsgericht des Landes Brandenburg An den Leiter des Zentralen Vollstreckungsgerichts bei dem Amtsgericht Nauen Paul-Jerchel-Straße

Mehr

1. Anmeldung von Konten für das elektronische Postfach

1. Anmeldung von Konten für das elektronische Postfach 1. Anmeldung von Konten für das elektronische Postfach Für die Registrierung zum Elektronischen Postfach melden Sie sich bitte über die Homepage der Sparkasse Schweinfurt (www.sparkasse-sw.de) mit Ihren

Mehr

die neuen DGSP Online Tools

die neuen DGSP Online Tools Benutzerhandbuch für Anbieter von Fort- und Weiterbildungsveranstaltungen die neuen DGSP Online Tools Stand 6/12 Inhalt: Link Registrierung und Anmeldung Registrierung Anmeldung Kurse neuen Kurs anmelden

Mehr

Erklärung und Handhabung neuer Funktionen Inhalt

Erklärung und Handhabung neuer Funktionen Inhalt Erklärung und Handhabung neuer Funktionen Inhalt Nach Jahresabschluss Berichte noch einmal ansehen/drucken... 1 Passwort... 2 Passwort vergeben... 2 Passwort ändern... 2 Passwort vergessen... 3 Aufgabe

Mehr

Einrichtung der sicheren TAN-Verfahren in moneyplex

Einrichtung der sicheren TAN-Verfahren in moneyplex 1 Einrichtung der sicheren TAN-Verfahren in moneyplex Um Ihnen beim Homebanking mit PIN und TAN mehr Sicherheit zu geben, bieten viele Banken besondere TAN-Verfahren an. Beim mobiletan- oder smstan-verfahren

Mehr

Wie funktioniert die Kursanmeldung über die Website der VHS Ortenau?

Wie funktioniert die Kursanmeldung über die Website der VHS Ortenau? Wie funktioniert die Kursanmeldung über die Website der VHS Ortenau? Durch Klicken auf den Menüpunkt Kursprogramm können Sie diese Suchmaske öffnen. In diesem Beispiel wurde keine Vorauswahl getroffen,

Mehr

Arbeitshilfe für die Veröffentlichung von Unterlagen der Rechnungslegung Eingabeformulare für kleine Gesellschaften (im Sinne von 267 Abs.

Arbeitshilfe für die Veröffentlichung von Unterlagen der Rechnungslegung Eingabeformulare für kleine Gesellschaften (im Sinne von 267 Abs. Arbeitshilfe für die Veröffentlichung von Unterlagen der Rechnungslegung Eingabeformulare für kleine Gesellschaften (im Sinne von 267 Abs. 1 HGB) Eingabeformulare für kleine Gesellschaften (im Sinne von

Mehr

Umsetzung SEPA-Lastschriften im Internet-Banking Stand: 20.06.2013

Umsetzung SEPA-Lastschriften im Internet-Banking Stand: 20.06.2013 S Sparkasse Mainz Seite 1 von 5 Umsetzung SEPA-Lastschriften im Internet-Banking Stand: 20.06.2013 Dieser Leitfaden soll Ihnen den Umstieg vom alten inländischen Zahlungsformat DTAUS auf das europäische

Mehr

Dokumentation. Buchungsanleitung MySabre+merlin

Dokumentation. Buchungsanleitung MySabre+merlin Buchungsanleitung MySabre+merlin Stand: 12. März 2009 Inhalt 1 Vorbemerkungen...4 2 Einbuchung...5 2.1 SMILE Tarif...5 2.1.1 Buchung des SMILE Tarifs...5 2.1.2 Flugumbuchung im SMILE Tarif...10 2.2 FLEX

Mehr

nessbase Projekte Über Projekte I

nessbase Projekte Über Projekte I nessbase Projekte Über Projekte I nessbase Projekte ist eine Erweiterung für nessbase, die es ermöglicht, eine Projekt Verwaltung zu führen. Diese Erweiterung besteht aus der Formular Datei und Externals,

Mehr

Ausfüllhilfe, Anleitung Formular ZM Formularserver der Bundesfinanzverwaltung

Ausfüllhilfe, Anleitung Formular ZM Formularserver der Bundesfinanzverwaltung FACHBEREICH THEMATIK Umsatzsteuer - Zusammenfassende Meldung Elektronische Abgabe der ZM - Abteilung Steuern I - Ausfüllhilfe, Anleitung Formular ZM Formularserver der Bundesfinanzverwaltung Inhalt Aufruf

Mehr

Anmeldung neues Webmail- und Administrationsinterface. Die Administrations- und Webmailinterfaceanmeldung erfolgt über folgende Adresse:

Anmeldung neues Webmail- und Administrationsinterface. Die Administrations- und Webmailinterfaceanmeldung erfolgt über folgende Adresse: Anmeldung neues Webmail- und Administrationsinterface Die Administrations- und Webmailinterfaceanmeldung erfolgt über folgende Adresse: https://kundenserver.rftonline.net Über die jetzt angezeigten Menüpunkte

Mehr

Hilfe für Vereine zum Einzug der Mitgliederbeiträge über unsere Internet-Filiale

Hilfe für Vereine zum Einzug der Mitgliederbeiträge über unsere Internet-Filiale 1. Allgemeines Vereine erheben in regelmäßigen Abständen Beiträge von Ihren Mitgliedern. Die Abwicklung des Beitragseinzuges kann mit einer speziellen Vereinsverwaltungssoftware (z.b. SPG-Verein) durchgeführt

Mehr

Anleitung für eine erfolgreiche Online-Bewerbung

Anleitung für eine erfolgreiche Online-Bewerbung Anleitung für eine erfolgreiche Online-Bewerbung Das Online-Bewerbungsverfahren für den schleswig-holsteinischen Schuldienst bietet Ihnen die Möglichkeit, sich sowohl auf schulbezogene Stellenangebote

Mehr

Administratorinnenrechte/Administratorenrechte entziehen

Administratorinnenrechte/Administratorenrechte entziehen Inhalt ADMINISTRATORINNENRECHTE/ADMINISTRATORENRECHTE ENTZIEHEN... 1 NEUE BENUTZERIN/NEUEN BENUTZER ANLEGEN... 6 VERFAHRENSRECHTE (Z.B. ERECHNUNG AN DEN BUND, AWS ETC.) ZUWEISEN... 8 LÖSCHEN/SPERREN EINER

Mehr

MKP- Hebammenberatung

MKP- Hebammenberatung MKP- Hebammenberatung Übersicht über die Anwendung für Hebammen Version01 Wien am 23. Dezember 2015 Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung... 3 2 Systembeschreibung - Ablauf... 3 Einstieg... 3 2.1.1 Fragebogen

Mehr

2. Konfiguration der Adobe Software für die Überprüfung von digitalen Unterschriften

2. Konfiguration der Adobe Software für die Überprüfung von digitalen Unterschriften 1. Digital signierte Rechnungen Nach 11 Abs. 2 zweiter Unterabsatz UStG 1994 gilt eine auf elektronischem Weg übermittelte Rechnung nur dann als Rechnung im Sinne des 11 UStG 1994, wenn die Echtheit der

Mehr

Registrierung am Elterninformationssysytem: ClaXss Infoline

Registrierung am Elterninformationssysytem: ClaXss Infoline elektronisches ElternInformationsSystem (EIS) Klicken Sie auf das Logo oder geben Sie in Ihrem Browser folgende Adresse ein: https://kommunalersprien.schule-eltern.info/infoline/claxss Diese Anleitung

Mehr

Einmalige Registrierung des Arbeitnehmers im ElsterOnline-Portal

Einmalige Registrierung des Arbeitnehmers im ElsterOnline-Portal Stand 08.10.2012 Einmalige Registrierung des Arbeitnehmers im ElsterOnline-Portal Um die ELStAM Funktionen nutzen zu können, ist die Erzeugung eines ELSTER Zertifikates notwendig, mit dem der Arbeitnehmer

Mehr

Handbuch für Antragsteller Antragsplattform Beratungsförderung

Handbuch für Antragsteller Antragsplattform Beratungsförderung Handbuch für Antragsteller Antragsplattform Beratungsförderung Stand: 15. März 2012 Inhaltsverzeichnis 1 Allgemeines...2 2 Antragsplattform...3 2.1 Gründercoaching...3 2.1.1 Maske "Produktauswahl"...3

Mehr

Kurzanleitung zur Erlangung eines Software-Zertifikats (*.pfx Datei) und zur Verwendung in PA32 und DBH32 v2

Kurzanleitung zur Erlangung eines Software-Zertifikats (*.pfx Datei) und zur Verwendung in PA32 und DBH32 v2 Kurzanleitung zur Erlangung eines Software-Zertifikats (*.pfx Datei) und zur Verwendung in PA32 und DBH32 v2 Beantragung eines Software-Zertifikats Steueranmeldungen (Lohnsteuer, Umsatzsteuer) können und

Mehr

Anleitung zur Selbstregistrierung und Benutzerverwaltung im GRW- Online-Portal

Anleitung zur Selbstregistrierung und Benutzerverwaltung im GRW- Online-Portal Anleitung zur Selbstregistrierung und Benutzerverwaltung im GRW- Online-Portal Allgemeine Hinweise Innerhalb des Online-Portals des BAFA werden verschiedene Anwendungen betrieben. Um einen Zugang zum GRW-Portal

Mehr

Hilfe zur Verwendung digitaler Formulare

Hilfe zur Verwendung digitaler Formulare Übersicht A) Allgemeines Seite 1 B) Antragstellung / Auswahl der Formulare Seite 1 Aufruf der Formulare Seite 1 Bearbeiten/Ausfüllen der Formulare Seite 2 C) Einreichen/Weiterleiten Seite 4 A) Allgemeines

Mehr

FH Zeiterfassung Mitarbeiterportal

FH Zeiterfassung Mitarbeiterportal 1 Inhaltsverzeichnis: Anmeldung 3 Erstmalige Anmeldung 4 Hauptmenü.. 5 Monatsübersicht: Standard... 6 Monatsübersicht: Individuell. 8 Monatsübersicht: Zeitbuchungen beantragen 9 Monatsübersicht: Zeitbuchungen

Mehr

EBW Systems HANDBUCH Offline Programm

EBW Systems HANDBUCH Offline Programm EBW Systems HANDBUCH Offline Programm Seite 1 von 7 Inhaltsverzeichnis 1. Programmsteuerung 2. Veranstaltungen verwalten 3. Daten absenden 4. Sonstige Hinweise Seite 2 von 7 1. Programmsteuerung Programm

Mehr

Online Bedienungsanleitung elektronisches Postfach

Online Bedienungsanleitung elektronisches Postfach Online Bedienungsanleitung elektronisches Postfach 1. elektronisches Postfach 1.1. Prüfung ob das Postfach bereits für Sie bereit steht. 1.2. Postfach aktivieren 1.3. Neue Mitteilungen/Nachrichten von

Mehr

Anleitung SEPA-Lastschriften mit VR-NetWorld Software Version 5.x

Anleitung SEPA-Lastschriften mit VR-NetWorld Software Version 5.x Anleitung SEPA-Lastschriften mit VR-NetWorld Software Version 5.x 1. Gläubiger-ID erfassen 2. Lastschriften in SEPA-Lastschriften umwandeln 3. Lastschriften neu erfassen 4. Auftrag versenden 5. DTA-Dateien

Mehr

Anleitung VR-NetWorld Software Version 5

Anleitung VR-NetWorld Software Version 5 Raiffeisenbank Ebrachgrund eg Stand 10/2013 Anleitung VR-NetWorld Software Version 5 1. Kontenstände aktualisieren Nach dem Start der Software befinden Sie sich in der Kontenübersicht : 2. Kontenumsätze

Mehr

Die Umsatzsteuervoranmeldung (UVA)

Die Umsatzsteuervoranmeldung (UVA) Die Umsatzsteuervoranmeldung (UVA) Voranmeldungszeitraum Unter Voranmeldungszeitraum versteht man jenen Zeitraum, für den Sie die Umsatzsteuer selbst berechnen eine Umsatzsteuervoranmeldung erstellen und

Mehr

SFirm32 Neueinrichtung EBICS

SFirm32 Neueinrichtung EBICS SFirm32 Neueinrichtung EBICS Zunächst legen Sie den ersten EBICS-Berechtigten in der Benutzerverwaltung an. Die Anlage von weiteren Benutzern erfolgt analog. Wählen Sie nun den Menüpunkt Extra, Benutzerverwaltung,

Mehr

Einmalige Registrierung von Arbeitgebern/Unternehmern im ElsterOnline-Portal

Einmalige Registrierung von Arbeitgebern/Unternehmern im ElsterOnline-Portal Einmalige Registrierung von Arbeitgebern/Unternehmern im ElsterOnline-Portal Um die Funktionen des ElsterOnline-Portals als Arbeitgeber/Unternehmer nutzen zu können (z.b. zur Übermittlung von Lohnsteuer-Anmeldungen

Mehr

Faktura. IT.S FAIR Faktura. Handbuch. Dauner Str.12, D-41236 Mönchengladbach, Hotline: 0900/1 296 607 (1,30 /Min)

Faktura. IT.S FAIR Faktura. Handbuch. Dauner Str.12, D-41236 Mönchengladbach, Hotline: 0900/1 296 607 (1,30 /Min) IT.S FAIR Faktura Handbuch Dauner Str.12, D-41236 Mönchengladbach, Hotline: 0900/1 296 607 (1,30 /Min) 1. Inhalt 1. Inhalt... 2 2. Wie lege ich einen Kontakt an?... 3 3. Wie erstelle ich eine Aktion für

Mehr

DIE ZUKUNFT BEGINNT JETZT: ELEKTRONISCHE UNTERSCHRIFT

DIE ZUKUNFT BEGINNT JETZT: ELEKTRONISCHE UNTERSCHRIFT DIE ZUKUNFT BEGINNT JETZT: ELEKTRONISCHE UNTERSCHRIFT Neue Dokumente hochladen Neue Dokumente hochladen Loggen Sie sich auf unserer Homepage ein, um neue Dokumente bei insign hochzuladen. Neue Dokumente

Mehr

Anhang Benutzer Kurzanleitung www.ids-zas/portal/

Anhang Benutzer Kurzanleitung www.ids-zas/portal/ Seite 1 von 10 Inhaltsverzeichnis 1 Allgemeines zum Ordermanagement... 2 1.1 Browservoraussetzungen... 2 1.2 PDF-Viewer... 2 2 Anmeldung... 3 2.1 Am System anmelden... 3 3 Ordermanagement IDS-Order.com

Mehr

Handbuch zum Online-Bestellsystem von ABUS Pfaffenhain

Handbuch zum Online-Bestellsystem von ABUS Pfaffenhain 1 Handbuch zum Online-Bestellsystem von ABUS Pfaffenhain 1 Einführung... 3 1.1 Kompatible Kartenlesegeräte... 3 1.2 Bestellung eines Kartenlesegerätes... 3 2 Registrierung... 5 2.1 Voraussetzungen... 5

Mehr

SEPA-Leitfaden VR-NetWorld Software Stand: 27.05.2013

SEPA-Leitfaden VR-NetWorld Software Stand: 27.05.2013 1 SEPA-Leitfaden VR-NetWorld Software Stand: 27.05.2013 Inhalt 1. Allgemeine Hinweise Seite 2 1.1 Voraussetzungen für die SEPA-Überweisung Seite 2 1.2 Voraussetzungen für die SEPA-Lastschrift Seite 2 1.3

Mehr

Berufliche Gymnasien für Ernährung und Gesundheit

Berufliche Gymnasien für Ernährung und Gesundheit Berufliche Gymnasien für Ernährung und Gesundheit Anleitung Homepage Inhalt Einleitung... 1 Registrieren... 2 Anmelden... 3 Profil bearbeiten... 4 Passwort vergessen?... 5 Benutzername vergessen?... 5

Mehr

Ihr Vermittler-Portal

Ihr Vermittler-Portal Ihr Vermittler-Portal Modern Einfach - Logisch 1 Inhaltsverzeichnis Einführung Seite 3 Vermittler-Portal Registrierung Seite 4 Erstanmeldung Seite 5 Passwort vergessen Seite 5 Neue Dokumente Seite 6 Kunden-

Mehr

KASSENBUCH ONLINE mit Agenda FIBU

KASSENBUCH ONLINE mit Agenda FIBU KASSENBUCH ONLINE mit Agenda FIBU Bereich: FIBU - Inhaltsverzeichnis 1. Ziel 2 2. Allgemeine Hinweise 2 3. Überblick 2 4. Voraussetzungen 3 5. Vorgehensweise 3 5.1. Mandanten-Adressdaten prüfen 3 5.2.

Mehr

Handbuch KFM-Projekte

Handbuch KFM-Projekte Handbuch KFM- Handbuch KFM- Version 1.0 Stand: Januar 2013 KFM- Inhalt Inhalt... 4 Anlegen von n... 4 Buchen mit Projekt in der Barkasse... 11 Auswertung der Listen... 13 Beenden von n... 15 KIGST GmbH

Mehr

Bestattungsinstituts Managementsystem

Bestattungsinstituts Managementsystem SWT-Projekt Gruppe 40 Handbuch Bestattungsinstituts Managementsystem Author: Kristian Kyas Lukas Ortel Vincent Nadoll Barbara Bleier Inhaltsverzeichnis 1 Vorwort 2 2 Anmeldung / Login 2 3 Startseite 3

Mehr

Wirtschaftsinformationen per Internet Kurzanleitung

Wirtschaftsinformationen per Internet Kurzanleitung Wirtschaftsinformationen per Internet Kurzanleitung Creditreform Augsburg Frühschulz & Wipperling KG Beethovenstr. 4 86150 Augsburg Tel.: 0821 / 32906-33 Fax: 0821 / 32906-80 E-Mail: vertrieb@augsburg.creditreform.de

Mehr

Bedienungsanleitung. Matthias Haasler. Version 0.4. für die Arbeit mit der Gemeinde-Homepage der Paulus-Kirchengemeinde Tempelhof

Bedienungsanleitung. Matthias Haasler. Version 0.4. für die Arbeit mit der Gemeinde-Homepage der Paulus-Kirchengemeinde Tempelhof Bedienungsanleitung für die Arbeit mit der Gemeinde-Homepage der Paulus-Kirchengemeinde Tempelhof Matthias Haasler Version 0.4 Webadministrator, email: webadmin@rundkirche.de Inhaltsverzeichnis 1 Einführung

Mehr

Anleitung für die Lohnmeldung via ELM-Standard mittels PartnerWeb

Anleitung für die Lohnmeldung via ELM-Standard mittels PartnerWeb Ausgleichskasse Gewerbe St. Gallen Lindenstrasse 137 Postfach 245 9016 St. Gallen Telefon 071 282 29 29 Telefax 071 282 29 30 info@ahv-gewerbe.ch www.ahv-gewerbe.ch Anleitung für die Lohnmeldung via ELM-Standard

Mehr

Version 1.08c. Bei Fragen wenden Sie sich bitte ausschließlich an Ihren Servicedienstanbieter (Gemeinde, Verband, etc.)!

Version 1.08c. Bei Fragen wenden Sie sich bitte ausschließlich an Ihren Servicedienstanbieter (Gemeinde, Verband, etc.)! Version 1.08c Bei Fragen wenden Sie sich bitte ausschließlich an Ihren Servicedienstanbieter (Gemeinde, Verband, etc.)! Alle Rechte vorbehalten. Kein Teil dieser Dokumentation darf in irgendeiner Form

Mehr

Online Services für Wirtschaftstreuhänder

Online Services für Wirtschaftstreuhänder Online Services für Wirtschaftstreuhänder Allgemeines Online Service Die SVA stellt Wirtschaftstreuhändern, Steuerberatern, Buchhaltern und Unternehmensberater folgende Services zur Verfügung: Abfrage

Mehr

Produktinformation ekvdialog Kostenvoranschläge leicht gemacht. Produktinformation. ekvdialog. Kostenvoranschläge leicht gemacht

Produktinformation ekvdialog Kostenvoranschläge leicht gemacht. Produktinformation. ekvdialog. Kostenvoranschläge leicht gemacht Produktinformation ekvdialog Kostenvoranschläge leicht gemacht Oktober 2011 1 ekvdialog ekvdialog ermöglicht Ihnen eine komfortable Abwicklung aller Kostenvoranschläge (= KV) im Hilfsmittelumfeld. Mit

Mehr