XX. MEDIZINISCHE FAKULTÄT

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "XX. MEDIZINISCHE FAKULTÄT"

Transkript

1 XX. Medizinische Fakultät 1 XX. MEDIZINISCHE FAKULTÄT Alle nachstehend mit * gekennzeichneten Unterrichtsveranstaltungen sind Pflichtveranstaltungen entsprechend der Approbationsordnung für Ärzte. Über die erfolgreiche Teilnahme an diesen Unterrichtsveranstaltungen ist bei der Meldung zu den einzelnen Prüfungsabschnitten ein Nachweis zu erbringen. Der Besuch der mit ** gekennzeichneten Unterrichtsveranstaltungen wird für die Erreichung des Ausbildungszieles gem. 2 Abs. 1 ÄAppO empfohlen. VORKURSE Vorkursus Medizin, Biologie, Chemie und Physik für Studienanfänger zwei Wochen vor Beginn der Vorlesungszeit, genaue Kursplanung siehe Aushang sowie: Gehlhar, Goemans, Hexamer MODELLSTUDIENGANG 1. Fachsemester * POL-Tutorium 4st., Mo und Fr, siehe Aushang * Medizinisches Praktikum 6st., siehe Aushang * Praktische Übungen 2st., siehe Aushang * Seminar: Klinisch-theoretische Grundlagen 4st., siehe Aushang * Seminar: Ärztliche Interaktion 2st., siehe Aushang * Seminar: Gesundheitsökonomie 1st., 2 Gruppen: Do bzw * Seminar: Pflichtmodul 1 des Stranges "Grundlagen ärztlichen Denkens und Handelns" 1st., siehe Aushang * Sprechstunde Medizinische Terminologie 1st., siehe Aushang * Praktikum der Med. Mikrobiologie siehe Blockbuch Zelle Tutoren/-innen der Dozenten/-innen der Dozenten/-innen der Dozenten/-innen der Dozenten/-innen der Rychlik Dijkzeul, Huster, Rauprich, Schulz, Schweikardt Schulz, Schweikardt Gatermann, und 3. Fachsemester * POL-Tutorium 4st., Mo, siehe Aushang * Medizinisches Praktikum 6st., siehe Aushang * Praktische Übungen 2st., siehe Aushang * Seminar: Klinisch-theoretische Grundlagen 4st., siehe Aushang * Seminar: Ärztliche Interaktion 2st., siehe Aushang * Seminar: Gesundheitsökonomie 1st., siehe Aushang 5. Fachsemester * POL-Tutorium 2st., Mo und Fr, siehe Aushang Tutoren/-innen der Dozenten/-innen der Dozenten/-innen der Dozenten/-innen der Dozenten/-innen der Pientka, Trampisch Tutoren/-innen der

2 2 XX. Medizinische Fakultät * Unterricht am Krankenbett 6st., siehe Aushang * Seminar: Klinische und klinisch - theoretische Grundlagen 8st., siehe Aushang * Kursus der Rehabilitation, Physikalischen Medizin und Naturheilverfahren 2st., siehe Aushang * Kursus der Prävention und Gesundheitsförderung 1st., siehe Aushang * Seminar: Ärztliche Interaktion 2st., siehe Aushang * Seminar: Gesundheitsökonomie 1st., siehe Aushang * Seminar: Ethik im Kontext von Medizin und Fortpflanzung 1st., siehe Aushang * Seminar: Ethik im Kontext von Kinder- und Jugendmedizin 1st., siehe Aushang * Seminar: Medizin und Nationalsozialismus 1st., siehe Aushang 7. Fachsemester * POL-Tutorium 3st., siehe Aushang * Unterricht am Krankenbett 6st., siehe Aushang * Seminar: Klinische und klinisch - theoretische Grundlagen 8st., siehe Aushang * Sprechstunden 1st., siehe Aushang * Blockbezogenes Kolloquium 1st., siehe Aushang * Seminar: Ärztliche Interaktion 0.5st., siehe Aushang * Seminar: Gesundheitsökonomie 1st., siehe Aushang * Symposium 1st., siehe Aushang * Seminar: Ethik im Kontext der Transplantationsmedizin 1st., siehe Aushang 9. Fachsemester * POL-Tutorium 3st., siehe Aushang * Unterricht am Krankenbett 6st., siehe Aushang * Seminar: Klinische und klinisch - theoretische Grundlagen 8st., siehe Aushang * Sprechstunden 1st., siehe Aushang * Blockbezogenes Kolloquium 1st., siehe Aushang * Seminar: Ärztliche Interaktion 0.5st., siehe Aushang Dozenten/-innen der Dozenten/-innen der Beer, Rusche, und Dozenten/-innen der Dozenten/-innen der Dozenten/-innen der Berns, Vollmann Schildmann, Vollmann Schulz, Schweikardt Tutoren/-innen der Dozenten/-innen der Dozenten/-innen der Dozenten/-innen der Dozenten/-innen der Dozenten/-innen der Dozenten/-innen der Dozenten/-innen der Schildmann, Vollmann Tutoren/-innen der Dozenten/-innen der Dozenten/-innen der Dozenten/-innen der Dozenten/-innen der Dozenten/-innen der

3 * Symposium 1st., siehe Aushang XX. Medizinische Fakultät * Seminar: Ethik im Kontext von Psychiatrie und Psychotherapie 1st., siehe Aushang VORKLINISCHER STUDIENABSCHNITT 1. Fachsemester Vorlesungen ** Anatomie I (Bewegungsapparat, allgemeine Embryologie) 4st., Mo , HMA 10 Mi , HMA 10 Do , HMA 10 Fr , HMA ** Grundlagen der Biologie für Mediziner 3st., Mo , HMA 10 Di , HMA 10 Fr , HMA ** Allgemeine und Anorganische Chemie für Mediziner, Physiker, Biologen 5st., 1. Semesterhälfte: Mo-Fr , HZO 10 (siehe Vorl.-Nr ) ** Organische Chemie für Mediziner, Biochemiker, Biologen 5st., 2. Semesterhälfte: Mo-Fr , HZO 10 (siehe Vorl.-Nr ) ** Physik für Mediziner 4st., Di, Do, Fr , HNB (siehe Vorl.-Nr ) ** Ergänzungen und Übungen zur Physik für Mediziner 1st., Fr (siehe Vorl.-Nr ) ** Medizinische Psychologie und Medizinische Soziologie I 1st., Mo , HMA 10 Kurse und Praktika * Kursus der Makroskopischen Anatomie I (Bewegungsapparat und Leitungsbahnen) einschl. Seminar mit klinischem Bezug 3st., Do , MABF 0/522, Präpariersaal Do , MABF 0/535, Präpariersaal * Praktikum der Biologie für Mediziner 4st., Mo oder Mi oder Fr, , in Gruppen, siehe Aushang * Praktikum der Chemie für Mediziner 4st., 2. Semsterhälfte, Mo, Mi oder Fr, , in Gruppen, siehe Aushang, (siehe Vorl.-Nr ) Dozenten/-innen der Schildmann, Vollmann Dermietzel, Eulitz, Faustmann, Fricke, Jacob, Mannherz, Meier, Theiß, Zoidl Epplen, Erdmann, Mannherz, Pott, Steegborn Dozenten/-innen der Fakultät für Chemie Dozenten/-innen der Fakultät für Chemie Dozenten der Fakultät für Physik und Astronomie Dozenten der Fakultät für Physik und Astronomie Hallner, Hasenbring Dozenten/-innen des Inst. für Anatomie Arning, Bader, Blaszczyk, Dekomien, Dermietzel, von Düring, Eiben, Epplen, Erdmann, Eysel, Faustmann, Fricke, Garten, Giannikopoulos, Girzalsky, Hoffjan, Jacob, Jacob, Klein, Kötting, Krause-Finkeldey, Littwitz, Mannherz, Meier, Meins, Miterski, Petrasch-Parwez, Pott, Schliebs, Schreiber, Stemmler, Theiß, Weiler, Wieczorek, Zoidl * Praktikum der Physik für Mediziner 4st., 2. Semesterhälfte, Mo, Mi oder Fr , in Gruppen, siehe Aushang oder Internet (siehe: ) * Praktikum der medizinischen Terminologie 1st., Do, in Gruppen, siehe Aushang Feigel, Dozenten/-innen der Fakultät für Chemie Meyer, Dozenten der Fakultät für Physik und Astronomie Schulz, Schweikardt

4 4 XX. Medizinische Fakultät * Seminar Anatomie I (Bewegungsapparat) einschl. integriertem Seminar mit Einbeziehung klin. Fächer 1st., Di, , siehe Aushang * Seminar der Medizinischen Psychologie und Medizinischen Soziologie I einschl. integriertem Seminar mit Einbeziehung klin. Fächer 1st., Mi , in Gruppen, siehe Aushang Dozenten/-innen des Inst. für Anatomie Hallner, Hasenbring, Held, Karimi, Plaas, Rusu, Scholich, Sudhaus 3. Fachsemester Vorlesungen ** Anatomie III (Neuroanatomie) 3st., Di , HMA 10 Mi , HMA 10 Do , HMA ** Biochemie / Molekularbiologie II 5st., Mo , HMA 10 Di , HMA 10 Mi , HMA 10 Do , HMA 10 Fr , HMA ** Physiologie II 5st., Mo , HMA 10 Di , HMA 10 Mi , HMA 10 Do , HMA 10 Fr , HMA 10 Kurse und Praktika * Kursus der makroskopischen Anatomie II (Organanatomie) einschl. Seminar mit klinischem Bezug 4st., 4wöchig, Blockkursus in der vorlesungsfreien Zeit, siehe Aushang * Praktikum der Physiologie I einschl. Seminar mit klinischem Bezug 4st., 2. Semesterhälfte: Di oder Do , Praktikumsräume des Inst. für Physiologie (MAFO-Süd, Ebene 0), in Gruppen, siehe Aushang * Kursus der Medizinischen Psychologie und Medizinischen Soziologie I 2st., Mo oder Do , in Gruppen, siehe Aushang * Seminar Anatomie II (Neuroanatomie) einschl. integriertem Seminar mit Einbeziehung klin. Fächer 1st., Termine werden durch Aushang bekannt gegeben, Seminarräume MA und Präpariersaal, siehe Aushang * Seminar Biochemie / Molekularbiologie II einschl. integriertem Seminar mit Einbeziehung klin. Fächer 1st., Mo oder Fr, 14tgl., Seminarräume MA, in Gruppen, siehe Aushang * Seminar Physiologie II einschl. integriertem Seminar mit Einbeziehung klin. Fächer 1st., Mo, Mi oder Fr, Seminarräume MAFO-Süd, Ebene 0, in Gruppen, siehe Aushang Dermietzel, Faustmann, Meier, Theiß, Zoidl Dozenten/-innen des Inst. für Physiol. Chemie Eysel, Funke, Kienitz, Manahan- Vaughan, Mittmann, Schäfer, Weiler Dozenten/-innen des Inst. für Anatomie Dozenten/-innen des Inst. für Physiologie, und Deges, Hallner, Hasenbring, Held, Marecek, Rusu Dozenten/-innen des Inst. für Anatomie Dozenten/-innen des Inst. für Physiol. Chemie Dozenten/-innen des Inst. für Physiologie

5 XX. Medizinische Fakultät * Vorbereitungsseminar zum Praktikum der Physiologie I 1st., Mo , HMA Mo , HMA Mo , HMA Mo , HMA Mo , HMA in Gruppen, siehe Aushang Garten, Littwitz, Marek, Schreiber KLINISCHER STUDIENABSCHNITT 1. Klinisches Fachsemester (5. Studiensemester) Vorlesungen * Geschichte, Theorie, Ethik der Medizin I 1st., Fr , Hörsaal I, * Infektiologie, Immunologie I 1st., Di , HMA * Klinische Chemie, Laboratoriumsdiagnostik 2st., 1. Semesterhälfte: Mo und Do , HMA 20; 2. Semesterhälfte: Di und Do , Hörsaal, siehe Aushang * Hygiene, Mikrobiologie, Virologie - Anteil Mikrobiologie, Virologie I 3st., Mo , HMA 20 Fr , Hörsaal I, * Pathologie 4st., Mo , HMA 20 Di , HMA 20 Mi , HMA 20 Do , HMA * Pharmakologie, Toxikologie 4st., Mo , HMA 20 Do , HMA 20 Kurse und Praktika * Epidemiologie, medizinische Biometrie und Medizinische Informatik 2st., Mo, Vorlesung und Mo, Mi, Do, Übungen in Gruppen, siehe Aushang * Hygiene, Mikrobiologie, Virologie - Anteil Hygiene I (Krankenhaushygiene) 1st., Di , ZKF 01/144 Di , HMA 40 Di , HMA 30 Mi , HMA * Klinische Chemie, Laboratoriumsdiagnostik 3st., 2. Semesterhälfte: Di und Do , siehe Aushang, Berufsgenossenschaftliches Universitätsklinikum * Hygiene, Mikrobiologie, Virologie - Anteil Mikrobiologie, Virologie 2.5st., Di , Mi , Do , MAFO 0/428, HMA 20, Theorie und Praxis in Gruppen gem. Aushang * Pathologie 2st., Di , Hörsaal der Pathologie, Mi , Hörsaal der Pathologie, * Theorie und Praxis der Patientenuntersuchung 1st., Mi , Klinikum der RUB Dozenten/-innen der Bufe Stachon, Stiegler Gatermann, Überla, und Guzman y Rotaeche, Junker, Krismann, Kuhnen, Müller, Tannapfel Degen, Friebe, Koesling, Mergia, Rußwurm Endres, Heiderhoff, Holland-Letz, Imhoff, Lange, Trampisch Hölzer, Pesch, Rihs, Rohr, Wilhelm Brinkmann, Kempf, Müller-Chorus, Stachon, Stiegler, Weißer Gatermann, Überla, und Guzman y Rotaeche, Müller, Tannapfel, und Dozenten/-innen des Klinikums der Ruhr-Universität

6 6 XX. Medizinische Fakultät * Pathologie: "Fall der Woche" 2st., Fr , Hörsaal der Pathologie, Guzman y Rotaeche, Tannapfel, und 3. Klinisches Fachsemester (7. Studiensemester) Vorlesungen * Anästhesie 2st., Di , Hörsaalzentrum, St. Josef-Hospital Vorlesung und * Bildgebende Verfahren, Strahlenbehandlung, Strahlenschutz II 2st., Di , Hörsaalzentrum, St. Josef-Hospital * Chirurgie II 4st., Mo , Hörsaalzentrum, St. Josef-Hospital Do , Hörsaalzentrum, St. Josef-Hospital * Gesundheitsökonomie, Gesundheitssystem, öffentliche Gesundheitspflege 2st., Di , Hörsaalzentrum, St. Josef-Hospital * Infektiologie, Immunologie III 1st., Mo , Hörsaalzentrum, St. Josef-Hospital * Innere Medizin II 4st., Mo , Hörsaalzentrum, St. Josef-Hospital Do , Hörsaalzentrum, St. Josef-Hospital * Kinderheilkunde II 1st., Di , Hörsaalzentrum, St. Josef-Hospital * Hygiene, Mikrobiologie, Virologie - Anteil Mikrobiologie, Virologie II 2st., Di , Hörsaalzentrum, St. Josef-Hospital * Rehabilitation, Physikalische Medizin, Naturheilverfahren 2st., Fr , HMA 20 Laubenthal, Puchstein, Zenz, und Adamietz, Heuser, Köster, Liermann, Nicolas, und Muhr, Sendler, Smektala, Tröbs, Uhl, Viebahn, und Hilbert, Rusche, und Bufe, Gatermann, Überla Klein, Krämer, Mügge, Schmidt, Schmiegel, Schultze-Werninghaus, Trappe, und Hamelmann, Schauer, Stephan, und Gatermann, Überla, und Beer, Rusche, und Kurse und Praktika * Allgemeinmedizin II 2st., Mi , MABF 01/315 Mi , MAFO 0/218 Mi , MAFO 0/216 Mi , MAFO 0/214 Mi , MA 0/152 in Gruppen * Anästhesie - Unterricht am Krankenbett 3st., Fr , Klinikum der RUB * Bildgebende Verfahren, Strahlenbehandlung, Strahlenschutz 1st., Do , Klinikum der RUB * Chirurgie II - Unterricht am Krankenbett 3st., Do , Klinikum der RUB * Innere Medizin II - Unterricht am Krankenbett 3st., Mo , Klinikum der RUB Rusche, und Laubenthal, Puchstein, Zenz, und Adamietz, Bollow, Heuser, Köster, Liermann, Nicolas, und Harders, Laczkovics, Muhr, Sendler, Smektala, Steinau, Tröbs, Uhl, Viebahn, und Klein, Krämer, Mügge, Pientka, Schmidt, Schmiegel, Schultze- Werninghaus, Trappe, und

7 XX. Medizinische Fakultät * Klinisch-pathologische Konferenz II (inkl. Vorlesung) 2st., Mi , Hörsaal der Pathologie, Mi , Hörsaal der Pathologie, Guzman y Rotaeche, Junker, Tannapfel, und 5. Klinisches Fachsemester (9. Studiensemester) Vorlesungen * Arbeitsmedizin, Sozialmedizin - Anteil Arbeitsmedizin 2st., Mi , Hörsaalzentrum, St. Josef-Hospital * Dermatologie, Venerologie II 1st., Mi , Hörsaalzentrum, St. Josef-Hospital * Frauenheilkunde, Geburtshilfe 2st., Mi , Hörsaalzentrum, St. Josef-Hospital * Kinderheilkunde IV 1st., Fr , Hörsaalzentrum, St. Josef-Hospital * Klinische Umweltmedizin 1st., Fr , Hörsaalzentrum, St. Josef-Hospital Fr , MAFO 0/216 Fr , MABF 01/SR3 Fr , ZKF 01/144 Fr , MABF 01/315 Fr , MA 0/152 Termine für Vorlesung und gemäß Aushang * Medizin des Alterns und des alten Menschen II 1st., Fr , Hörsaalzentrum, St. Josef-Hospital im Wechsel mit * Psychiatrie und Psychotherapie II 1st., Fr , Hörsaalzentrum, St. Josef-Hospital im Wechsel mit * Psychosomatische Medizin und Psychotherapie 1st., Vorlesung im Rahmen des Unterrichts am Krankenbett (siehe ), Abteilung für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie, Universitätsklinik an der LWL-Klinik Dortmund Kurse und Praktika * Allgemeinmedizin - Blockpraktikum 4st., in Gruppen * Augenheilkunde - Unterricht am Krankenbett 0.5st., in Gruppen, Knappschaftskrankenhaus Bochum- Langendreer * Chirurgie - Blockpraktikum 4st., in Gruppen, Klinikum der Ruhr-Universität Bochum * Dermatologie, Venerologie - Unterricht am Krankenbett 1st., in Gruppen, St. Josef-Hospital Bochum Brüning, Bünger, Fartasch, Golka, Harth, Hoffmeyer, Käfferlein, Merget, Pesch, Raulf-Heimsoth, Russe, Westphal Altmeyer, Bacharach-Buhles, Brockmeyer, Gambichler, El Gammal, Hoffmann, Kreuter, Stücker, Szliska Hatzmann, Saklaoui, und Görke, Meyer, Reinken, Rieger, Schauer, Stephan, und Wilhelm, Dozenten/-innen der Medizinischen Fakultät Pientka, Rusche, und Juckel, Siefen, und Bagus, Herpertz, Legenbauer, Nolting, Reymann Huenges, Klock, Osenberg, Rusche, Lehrbeauftragte und allgemeinmed. Lehrpraxen Dick, Krüger, und Laczkovics, Muhr, Sendler, Steinau, Tröbs, Uhl, Viebahn, und Altmeyer, Bacharach-Buhles, Brockmeyer, Gambichler, Dickel, El Gammal, Hoffmann, Kreuter, Rotterdam, Stücker, Szliska

8 8 XX. Medizinische Fakultät * Frauenheilkunde, Geburtshilfe - Blockpraktikum 2st., in Gruppen, Marienhospital Herne, Marien-Hospital Witten * Hals-Nasen-Ohren - Unterricht am Krankenbett 0.5st., in Gruppen, Universitätsklinik für Hals-Nasen- Ohrenheilkunde und Kopf- und Halschirurgie am St. Elisabeth-Hospital Bochum * Innere Medizin - Blockpraktikum 4st., in Gruppen, Klinikum der Ruhr- Universität Bochum * Kinderheilkunde - Blockpraktikum 4st., in Gruppen, St. Josef-Hospital Bochum * Kinderheilkunde - Unterricht am Krankenbett 2st., in Gruppen, St. Josef-Hospital Bochum * Medizin des Alterns und des alten Menschen - Unterricht am Krankenbett 1st., in Gruppen, Haus II, Marienhospital Herne * Psychiatrie und Psychotherapie - Unterricht am Krankenbett 2st., in Gruppen, LWL-Klinik Bochum Hatzmann, Saklaoui, und Brors, Dazert, Gronemeyer, Minovi, Neumann, Siegert, Stark, Sudhoff Klein, Krämer, Mügge, Pientka, Schmidt, Schmiegel, Schultze-Werninghaus, Trappe, Dozenten/-innen der * Psychosomatische Medizin und Psychotherapie - Unterricht am Krankenbett (inkl. Vorlesung, siehe ) 1st., in Gruppen in der 11. und 12. Vorlesungswoche, Abteilung für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie, Universitätsklinik an der LWL-Klinik Dortmund * Urologie - Unterricht am Krankenbett 1st., in Gruppen, Haus II, Marienhospital Herne PRAKTISCHES JAHR PJ-Seminar zur Vorbereitung auf den Zweiten Abschnitt der Ärztlichen Prüfung unter Berücksichtigung des Gegenstandskataloges 2st., Mi , Hörsaalzentrum, St. Josef-Hospital * Klinisch-Pathologische Konferenz ganzjährig, siehe Aushang, Klinikum der Ruhr-Universität Bochum, Akademische Lehrkrankenhäuser * Ringseminar: Aktuelle Probleme in der Klinischen Medizin 3st., siehe Aushang, Klinikum der Ruhr-Universität Bochum, Akademische Lehrkrankenhäuser * Klinisch-Pathologische Konferenz 2st., n.v., Evangelisches Krankenhaus Hattingen Gynäkologisch-onkologisch-pathologische Konferenz, interdisziplinäre Konferenz von gynäkologischen Tumorpatienten 1st., Mi , Radiologischer Besprechungsraum, Augusta-Kranken-Anstalt Bochum PJ-Seminar: Radiologie 1st., 14-tägig Donnerstags, Röntgen-Besprechungsraum, Augusta-Kranken-Anstalt Bochum Ausgewählte Kapitel der Chirurgie 2st., Mo , Raum: s. gesonderten Aushang, Berufsgenossenschaftliches Universitätsklinikum Kardiologie-Repetitorium I: Diagnostik und Therapie in der Kardiologie 2st., Do , Röntgen-Besprechungsraum Haus 2, 1. Etage, Allgemeines Krankenhaus Hagen Hamelmann, Schauer, und Hamelmann, Schauer, und Pientka, Rusche, und Assion, Brüne, Echterhoff, Edel, Juckel, Norra, Schröder, Vollmoeller, Wähner, Wolf, und Bagus, Herpertz, Legenbauer, Nolting, Reymann, und Diederichs, Hinkel, Hofmockel, Noldus, Palisaar, Pannek Dozenten der Kliniken und Akad. Lehrkrankenhäuser Krismann, Philippou, Tannapfel, Wierich, und Dozenten der Kliniken und Akad. Lehrkrankenhäuser Krismann, Philippou, Tromm, Waleczek Bonatz, Philippou Bollow Schildhauer, Schinkel, Roetman Weismüller

9 XX. Medizinische Fakultät Ringseminar für PJ-Studenten 2st., Mi , Raum: s. gesonderten Aushang, Knappschaftskrankenhaus Bochum-Langendreer Radiologische Bildanalyse, mit Übungen 1st., Mi , Demonstrationsraum 2, Institut für Diagnostische und Interventionelle Radiologie und Nuklearmedizin, Knappschaftskrankenhaus Bochum-Langendreer Mikrobiologische Visite auf der operativen Intensivstation 1st., Mi , Treffpunkt vor dem Arztzimmer, Station IBA 1, Knappschaftskrankenhaus Bochum-Langendreer PJ-Lehrvisite - Innere Medizin 1st., Di , Station nach Aushang, Haus I, Marienhospital Herne Unterricht für PJ-Studenten: Innere Medizin, Chirurgie, Anästhesie 1st., Mi , Großer Hörsaal, Marienhospital Herne Mi , Großer Hörsaal, Marienhospital Herne Haus I, Marienhospital Herne Nahtkurs für PJ-Studenten n.v., 3tägig zu Beginn jeden Tertials, Großer Hörsaal, Marienhospital Herne Journal Club - Einführung in die evidenzbasierte Bewertung der Literatur 1st., Mo, , Besprechungsraum der Klinik für Geriatrie, Marienhospital Herne Urologisch-pathologische Konferenz (Urologie / Pathologie) 1st., Do 15.30, Urologische Klinik, Marienhospital Herne Internistisch-radiologische Fallbesprechung und Demonstration Mo-Fr, , Vincenz-Raum, Institut für Radiologie und Nuklearmedizin und Medizinische Kliniken, St. Josef-Hospital Bochum Aktuelle Innere Medizin - Klinikinterne Fortbildung 2st., Di-Do , Frühbesprechungsraum, Medizinische Kliniken, St. Josef-Hospital Bochum Klinische Visite: Aktuelle Fallvorstellung internistischer Patienten 1st., Do , Vinzenzraum, Medizinische Klinik I, St. Josef-Hospital Bochum Neurodegenerative Erkrankungen (für Studierende im PJ) 3st., n.v., St. Josef-Hospital Bochum Diagnostik und Therapie internistischer Krankheiten 2st., Fr , Klinikum Hildesheim PJ-Seminar: Innere Medizin 1st., Fr Uhr, Sekretariat Prof. Schmidt, St. Josef-Hospital Bochum Fallvorstellung Innere Medizin 4st., ganzjährig, Do, , Knappschaftskrankenhaus Recklinghausen Chirurgisches Repititorium für PJ-Studenten 2st., Die Uhr, Sekretariat Dr. Jakschik, Prosper- Hospital Recklinghausen Praktikum der Dermatologie und Venerologie für PJ-Studierende 1st., Do , Evangelisches Krankenhaus Hattingen Dick, Harders, Heuser, Jensen, Kunkel, Schlegel, Smektala, Viebahn, Zenz, und Heuser, Jonas, König Anders, Gatermann, Müller, Tix, und Trappe, N.N., und Jockenhövel, Pientka, Puchstein, Sendler, Trappe, und Sendler, und Pientka, und Noldus, Palisaar, und Köster, Mügge, Schmidt, und Schmidt, und Schmidt, und Kuhn, Müller Schmitz Schmidt, und Loos, und Jakschik Bacharach-Buhles

10 10 XX. Medizinische Fakultät WEITERFÜHRENDE VERANSTALTUNGEN NACH FACHGEBIETEN Allgemeine Unterrichtsveranstaltungen Vorlesungen Vorlesung Luft- und Raumfahrtmedizin 2st., Do , Hörsaalzentrum, St. Josef-Hospital Flugphysiologie, physikalische und technische Grundlagen 2st., 1. Semesterhälfte, Do , Beginn: , Hörsaalzentrum, Credits: 3, St. Josef-Hospital Bochum Medizinische Tauglichkeit von Piloten, Passagieren und Patienten 2st., 2. Semesterhälfte, Do , Hörsaalzentrum, Credits: 2, St. Josef-Hospital Bochum Der Arzt als Manager 0.5st., n.v., Fr, 4x 1,5 Std., Gesundheitsökonomie 1st., n.v., Fr, 6x 1,5 Std., Bellgardt, Laubenthal, Sirtl Bellgardt, Laubenthal, Sirtl Bellgardt, Laubenthal, Sirtl Tosson Tosson Seminarreihe: Molekulare Medizin - Neuere wiss. Entwicklungen mit klinischer Anwendung 1st., Mi , HMA Sportmedizin für Medizinstudierende des klinischen Studienabschnittes (Wahlfach) 2st., , , Seminarraum des Lehrstuhls für Sportmedizin und Sporternährung, Overbergstr Fallstricke und Fehler in wissenschaftlichen Arbeiten 2st., 14tgl., n.v., St. Josef-Hospital Bochum Allgemeinmedizin Epplen, Erdmann, Hahn, Heumann, Mügge, Schmiegel, Schwarte-Waldhoff, Überla Platen, und Kraus, Przuntek Akupunktur - Aufbaukurs 2st., Mo , MAFO 0/218 Anmeldung siehe Aushang Beer, Rusche, und Anästhesiologie Seminar: Interdisziplinäre Schmerztherapie und Palliativmedizin (Patientenvorstellung) 2st., Mo , Hörsaal II,, Berufsgenossenschaftliches Universitätsklinikum Gesprächsführung, non-verbale Kommunikation: Falldemonstrationen 2st., 14tgl., n.v., Berufsgenossenschaftliches Universitätsklinikum Spezielle Fragen der Schmerztherapie 2st., n.v., Berufsgenossenschaftliches Universitätsklinikum Postoperative Schmerztherapie 2st., n.v., Berufsgenossenschaftliches Universitätsklinikum Anästhesie und Intensivmedizin in der Kardiochirurgie 2st., n.v., Berufsgenossenschaftliches Universitätsklinikum Frettlöh, Maier, Scherens, Schwarzer, Schwenkreis, Tegenthoff, Zenz Frettlöh, Zenz Tryba Zenz Wiebalck, Zenz

11 XX. Medizinische Fakultät Interdisziplinäre Schmerzkonferenz 2st., 1. Mi im Monat, , Hörsaal II, Berufsgenossenschaftliches Universitätsklinikum Anästhesie und Intensivtherapie bei kardialen Risikopatienten 2st., Mi , * Raum: s. gesonderten Aushang, Berufsgenossenschaftliches Universitätsklinikum Intubationskurs 1st., n.v., Berufsgenossenschaftliches Universitätsklinikum Anästhesie bei kardialen Risikopatienten (bedside-teaching) 2st., Di , * Raum: s. gesonderten Aushang, Berufsgenossenschaftliches Universitätsklinikum Blockseminar Anästhesiologie 1st., n.v., 2-Tage-Block, Tel.: , Wahlpflicht-Veranstaltung für Studierende im klinischen Studienabschnitt, Berufsgenossenschaftliches Universitätsklinikum Ultraschalldiagnostik in der Anästhesie 2st., Di , n.v., Berufsgenossenschaftliches Universitätsklinikum Einführung in die Anästhesiologie 2st., n.v., Knappschaftskrankenhaus Bochum-Langendreer Falldarstellungen aus der Notfallmedizin 2st., 14tgl., n.v., Knappschaftskrankenhaus Bochum-Langendreer Grundprinzipien der nicht-invasiven und invasiven Beatmung n.v., Knappschaftskrankenhaus Bochum-Langendreer Prävention und Therapie nosokomialer Infektionen n.v., Knappschaftskrankenhaus Bochum-Langendreer Intensivmedizin bei Polytrauma n.v., Knappschaftskrankenhaus Bochum-Langendreer Falldarstellung: Angewandte Physiologie in der Anästhesie (ab 8. Semester) 2st., n.v., Knappschaftskrankenhaus Bochum-Langendreer Grundlagen der parenteralen und enteralen Ernährung in der Intensivmedizin 2st., n.v., Marienhospital Herne Ausgewählte Kapitel der Kinderanästhesie; operative Intensivbehandlung und Notfälle 2st., n.v., Marienhospital Herne Grundlagen der Anästhesie, Intensiv-, Schmerztherapie und Transfusionsmedizin 2st., n.v., St. Josef-Hospital Bochum Notfallmedizin und Reanimatologie mit Intubationskurs 2st., n.v., St. Josef-Hospital Bochum Techniken in der Anästhesie 2st., n.v., St. Josef-Hospital Bochum Ringvorlesung Interdisziplinäre Schmerztherapie 2st., n.v., St. Josef-Hospital Bochum Offene Interdisziplinäre Schmerzkonferenz 3st., jeden 3. Do im Monat, , Kleiner Hörsaal, St. Josef-Hospital Bochum Ausgewählte Kapitel der Palliativmedizin 2st., n.v., St. Josef-Hospital Bochum Wahlseminar Anästhesie 2st., n.v., St. Josef-Hospital Bochum Maier, Tegenthoff, Zenz Wiebalck Weiß, Wiebalck, Zenz Wiebalck, Zenz Wiebalck, Zenz Grau, Zenz Zenz, und Prengel Langenstein, Müller Gatermann, Müller Gottschalk, Müller Langenstein Puchstein Finke Casagranda, Laubenthal, Nitz, Vogelsang, und Laubenthal, Nitz, Sirtl, Vogelsang, und Casagranda, Laubenthal, Nitz, Sirtl, und Duddek-Baier, Krämer, Laubenthal, Schmidt, Stehr-Zirngibl, Theodoridis, und Krämer, Laubenthal, Stehr-Zirngibl, und Duddek-Baier, Laubenthal, Schmidt, Stehr-Zirngibl, und Laubenthal, Vogelsang

12 12 XX. Medizinische Fakultät Wahlseminar Palliativmedizin 2st., n.v., St. Josef-Hospital Bochum Ausgewählte Kapitel aus Anästhesiologie, Intensiv- und Notfallmedizin; autologe Transfusion 4st., 14tgl., n.v., Tel / , Endo-Klinik Hamburg Seminar der autologen Transfusion n.v., Tel / , Endo-Klinik Hamburg Anästhesie, Intensivtherapie, Notfallmedizin - praxisnah 2st., n.v., (Seminar um Venenzugang, Maskenbeatmung und Intubation zu erlernen), Infos Tel.: / Einführung in die klinische Anästhesie 2st., Terminvereinbarung unter Tel.: oder Prosper-Hospital Recklinghausen Der besondere Fall: Interdisziplinäre Schmerzdiagnostik und - therapie 2st., n.v., Informationen unter Tel.: oder Rotes Kreuz Krankenhaus Anatomie Duddek-Baier, Ritter, Stehr-Zirngibl, Laubenthal Singbartl Singbartl Schregel Kulka Strumpf Kurse und Praktika Klinische Neuroanatomie II (für Studierende im Hauptstudium der Medizin, Biologie, Biochemie und Psychologie) 3st., Fr , MAFO 0/216 Fr , MABF 0/582 und Kursräume der Anatomie Experimentelle und Molekulare Neuroanatomie n.v., Blockpraktikum gtg., 2 bis 6 Wochen, MA 6/162, Abteilung für Neuroanatomie/Molekulare Hirnforschung Zellbiologisches und Molekularbiologisches Praktikum der Neuroanatomie n.v., Blockpraktikum gtg., 2 bis 6 Wochen, MA 6/162, Abteilung für Neuroanatomie/Molekulare Hirnforschung Klinische Anatomie und Biomechanik (Blockkurs) 2st., n.v., MA 0/48 und KKH Stadthagen, Tel Topographische Anatomie im OP 4st., wöchentl., n.v., St. Anna-Hospital Herne Faustmann, Haase, Krause-Finkeldey, Meier Dermietzel, Faustmann, Meier, Zoidl Dermietzel, und Hegelmaier Kozianka Klinische Anatomie der Stütz- und Bewegungsorgane 2st., Fr , MABF 0/522, Präpariersaal und 14tgl., n.v. im St. Josef-Hospital, Digitale Anatomie 2st., 14tgl., Mi Arbeitsmedizin, Sozialmedizin Jacob, Kleinert, Teske, Tiedjen, von Schulze Pellengahr Dermietzel, Faustmann, Fricke, Krause-Finkeldey, Petrasch-Parwez Objektivierung umwelt- und berufsbedingter Lungenfunktionsstörungen und Allergien 2st., n.v., BGFA - Forschungsinstitut für Arbeitsmedizin der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung, Inst. der Ruhr- Universität Bochum Brüning, Bünger, Harth, Hoffmeyer, Merget, Raulf-Heimsoth, Westphal

XX. MEDIZINISCHE FAKULTÄT

XX. MEDIZINISCHE FAKULTÄT XX. Medizinische Fakultät 1 XX. MEDIZINISCHE FAKULTÄT Alle nachstehend mit * gekennzeichneten Unterrichtsveranstaltungen sind Pflichtveranstaltungen entsprechend der Approbationsordnung für Ärzte. Über

Mehr

XX. MEDIZINISCHE FAKULTÄT

XX. MEDIZINISCHE FAKULTÄT 1 XX. MEDIZINISCHE FAKULTÄT Alle nachstehend mit * gekennzeichneten Unterrichtsveranstaltungen sind Pflichtveranstaltungen entsprechend der Approbationsordnung für Ärzte. Über die erfolgreiche Teilnahme

Mehr

Stundenablaufplan - Zweiter Abschnitt der Ärztlichen Ausbildung

Stundenablaufplan - Zweiter Abschnitt der Ärztlichen Ausbildung 5. Semester Klinische Propädeutik und Untersuchungstechniken UAK 42 Seminar zum UAK 8,4 Hygiene, Mikrobiologie, Virologie Klinische Chemie, Laboratoriumsdiagnostik Pathologie P/K 42 Vorlesung 42 P/K 42

Mehr

Zulassungstableau (Nur für die Übergangskohorte der Universität Düsseldorf)

Zulassungstableau (Nur für die Übergangskohorte der Universität Düsseldorf) Bezirksregierung Düsseldorf Landesprüfungsamt für Medizin, Psychotherapie und Pharmazie Erläuterung zum Zulassungstableau Auf der Grundlage der von den medizinischen Fakultäten in NRW erarbeiteten "Äquivalenzempfehlungen"

Mehr

XX. MEDIZINISCHE FAKULTÄT

XX. MEDIZINISCHE FAKULTÄT 1 XX. MEDIZINISCHE FAKULTÄT Alle nachstehend mit * gekennzeichneten Unterrichtsveranstaltungen sind Pflichtveranstaltungen entsprechend der Approbationsordnung für Ärzte. Über die erfolgreiche Teilnahme

Mehr

Merkblatt zur Anerkennung von Studienleistungen im Ausland (Stand 31. Januar 2012)

Merkblatt zur Anerkennung von Studienleistungen im Ausland (Stand 31. Januar 2012) Merkblatt zur Anerkennung von Studienleistungen im Ausland (Stand 31. Januar 2012) Grundsätzliches Das Medizinstudium ist in Fächer, Querschnittsbereiche und Blockpraktika unterteilt. Diese Aufteilung

Mehr

STUDIENFÜHRER. Medizin STAATSPRÜFUNG. Zentrale Studienberatung

STUDIENFÜHRER. Medizin STAATSPRÜFUNG. Zentrale Studienberatung STUDIENFÜHRER STAATSPRÜFUNG Medizin Zentrale Studienberatung 1. STUDIENGANG: MEDIZIN 2. ABSCHLUSS: Arzt/Ärztin (Prüfung Staatsexamen) 3. REGELSTUDIENZEIT: 6 Jahre und 3 Monate STUDIENBEGINN FÜR STUDIENANFÄNGER:

Mehr

Medizin (alter Regelstudiengang)

Medizin (alter Regelstudiengang) Medizin (alter Regelstudiengang) - Staatsexamen - Medizinische Fakultät Charité - Universitätsmedizin Berlin Referat für Studienangelegenheiten Adresse: Virchowweg 24 10117 Berlin Telefon: (030) 4505-760

Mehr

Studienablauf I. VI. Studienjahr

Studienablauf I. VI. Studienjahr 4 Studienablauf I. VI. Studienjahr Ab dem 1. Semester des Studienjahres 2010/11 gültiger Musterstudienplan (in aufsteigender Ordnung) 1. Studienjahr (Theoretisches Modul) 1. Semester 2. Semester punkte

Mehr

Gesamtnote Vorlesung Vorklinik

Gesamtnote Vorlesung Vorklinik Allgemeine Ergebnisse Vorklinik Gesamtnote Vorlesung Vorklinik Einführung in die klinische Medizin n 31/n 30 Chemie n 40/n 28 Med. Psychologie I n 25/n 22 Med Psych III/Med Soz III n 17/n 17 Physiologie

Mehr

Studienplan für den integrierten Studienabschnitts. 1. Studienjahr

Studienplan für den integrierten Studienabschnitts. 1. Studienjahr Anlage 1 der Studienordnung des Modellstudiengangs der MHH Studienplan für den integrierten Studienabschnitts 1. Studienjahr Physiologie (S 1), Biochemie (S ), Biologie (S 3), Anatomie (S 3), ische Psychologie

Mehr

ANTRAG AUF STUDIENPLATZTAUSCH

ANTRAG AUF STUDIENPLATZTAUSCH Universität zu Lübeck Verteiler: -Studierenden-Service-Center- 1. Universität zu Lübeck Ratzeburger Allee 160 2. AntragstellerIn 23538 3. TauschpartnerIn ANTRAG AUF STUDIENPLATZTAUSCH Ich will die Universität

Mehr

Studienordnung (Satzung) für Studierende des Studienganges Medizin an der Universität zu Lübeck

Studienordnung (Satzung) für Studierende des Studienganges Medizin an der Universität zu Lübeck Studienordnung (Satzung) für Studierende des Studienganges Medizin an der Universität zu Lübeck vom 12. Januar 1981 (NBl. KM Schl.-H. S. 68) zuletzt geändert am 08. Februar 2005 (NBl. MBWFK Schl.-H.-H-2005

Mehr

Dritte Satzung zur Änderung der Studienordnung für den Studiengang Medizin der Technischen Universität München

Dritte Satzung zur Änderung der Studienordnung für den Studiengang Medizin der Technischen Universität München Dritte Satzung zur Änderung der Studienordnung für den Studiengang Medizin der Technischen Universität München Vom 16. Dezember 2008 Aufgrund von Art. 13 Abs. 1 Satz 2 in Verbindung mit Art. 58 Abs. 1

Mehr

Merkblatt zum Studienplatztausch / Humanmedizin (höhere Fachsemester)

Merkblatt zum Studienplatztausch / Humanmedizin (höhere Fachsemester) Christian-Albrechts-Platz 5, 24118 Kiel Telefon: 0431/880-4840, Telefax: 0431/880-7326 Merkblatt zum Studienplatztausch / Humanmedizin (höhere Fachsemester) Eine Antragstellung auf Studienplatztausch ist

Mehr

Erste Änderungssatzung zur Studienordnung für den Studiengang Medizin

Erste Änderungssatzung zur Studienordnung für den Studiengang Medizin 37/37 Universität Leipzig Medizinische Fakultät Erste Änderungssatzung zur Studienordnung für den Studiengang Medizin Vom 5. Juni 2008 Aufgrund des Gesetzes über die Hochschulen im Freistaat Sachsen (Sächsisches

Mehr

XX. Medizinische Fakultät

XX. Medizinische Fakultät 1 XX. Medizinische Fakultät Alle nachstehend mit * gekennzeichneten Unterrichtsveranstaltungen sind Pflichtveranstaltungen entsprechend der Approbationsordnung für Ärzte. Über die erfolgreiche Teilnahme

Mehr

Katalog klinischer Wahlfächer an der Medizinischen Fakultät der Ruhr-Universität Bochum

Katalog klinischer Wahlfächer an der Medizinischen Fakultät der Ruhr-Universität Bochum Katalog klinischer Wahlfächer an der Medizinischen Fakultät der Ruhr- (Stand 9.0.205) Im ersten klinischen Studienabschnitt ist aus dem Fächerkanon der Medizinischen Fakultät der Ruhr- für die Zulassung

Mehr

Änderung der Neufassung der Prüfungsordnung für den Modellstudiengang Humanmedizin an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg

Änderung der Neufassung der Prüfungsordnung für den Modellstudiengang Humanmedizin an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg 21.09.2016 Amtliche Mitteilungen / 35. Jahrgang 3/2016 359 Änderung der Neufassung der Prüfungsordnung für den Modellstudiengang Humanmedizin an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg vom 22.09.2016

Mehr

Anerkennung von Facharztbezeichnungen

Anerkennung von Facharztbezeichnungen Baden-Württemberg Blatt 1 Allgemeinmedizin 170 109 167 116 198 130 Innere und Allgemeinmedizin (Hausarzt) 0 0 0 0 0 0 Anästhesiologie 138 61 148 81 147 78 Anatomie 0 0 1 0 0 0 Arbeitsmedizin 26 13 36 18

Mehr

Wichtige Information zur Onlineanmeldung für die Wahlfächer Vorklinik und Klinik für das Wintersemester 2015/2016

Wichtige Information zur Onlineanmeldung für die Wahlfächer Vorklinik und Klinik für das Wintersemester 2015/2016 Wichtige Information zur Onlineanmeldung für die Wahlfächer Vorklinik und Klinik für das Wintersemester 2015/2016 Um die Verteilung der begrenzten Plätze in den Wahlfächern gerechter zu gestalten, wird

Mehr

Artikel I. b) In Satz 3 werden nach dem Wort Lehrveranstaltung das Wort endgültig eingefügt und das Wort Prüfungsamt durch das Wort Dekanat ersetzt.

Artikel I. b) In Satz 3 werden nach dem Wort Lehrveranstaltung das Wort endgültig eingefügt und das Wort Prüfungsamt durch das Wort Dekanat ersetzt. 29. September 2015 Studienordnung für den Studiengang Medizin an der Johann Wolfgang Goethe- Universität Frankfurt am Main mit dem Abschluss Ärztliche Prüfung vom 3. Juli 2014 Hier: Erste Änderung Genehmigt

Mehr

13. Dokumentation. Inhaltsverzeichnis

13. Dokumentation. Inhaltsverzeichnis Organisation der Bundesärztekammer Kapitel 13 13. Dokumentation Inhaltsverzeichnis Seite 13.1 Dokumentation zum Berichtsteil.............................. 452 Zu Kapitel 3 Die ärztliche Versorgung in der

Mehr

Gesamtzahl der Ärztinnen und Ärzte 470,4

Gesamtzahl der Ärztinnen und Ärzte 470,4 Abbildung 1: Struktur der Ärzteschaft 2013 (Zahlen in Tausend) Gesamtzahl der Ärztinnen und Ärzte 470,4 Berufstätige Ärztinnen und Ärzte 357,2 Ohne ärztliche Tätigkeit 113,2 Ambulant 145,9 Stationär 181,0

Mehr

Ärztinnen/Ärzte nach Landesärztekammern und Tätigkeitsarten Tabelle 1.0

Ärztinnen/Ärzte nach Landesärztekammern und Tätigkeitsarten Tabelle 1.0 Ärztinnen/Ärzte nach Landesärztekammern und Tätigkeitsarten Tabelle 1.0 Gesamt Darunter: Berufstätig Davon: Landesärztekammer Anzahl Verände- Anteil am ohne Anzahl Verände- Anteil am ambulant darunter:

Mehr

Nr. 593 21. April 2005. Studienordnung der Medizinischen Fakultät der Ruhr-Universität Bochum

Nr. 593 21. April 2005. Studienordnung der Medizinischen Fakultät der Ruhr-Universität Bochum Nr. 593 21. April 2005 Studienordnung der Medizinischen Fakultät der Ruhr-Universität Bochum vom 19. April 2005 1 Studienordnung der Medizinischen Fakultät der Ruhr-Universität Bochum vom 19. April 2005

Mehr

Studienordnung für das Studium der Humanmedizin am Fachbereich Medizin der Universität Hamburg

Studienordnung für das Studium der Humanmedizin am Fachbereich Medizin der Universität Hamburg Studienordnung für das Studium der Humanmedizin am Fachbereich Medizin der Universität Hamburg Die Studienordnung regelt auf der Grundlage der Approbationsordnung für Ärzte vom 27. Juni 2002 (BGBl. 2002

Mehr

Nicht akzeptiert werden eingereichte Leistungsnachweise (Scheine)!!!!

Nicht akzeptiert werden eingereichte Leistungsnachweise (Scheine)!!!! Einzureichen sind folgende Unterlagen (ohne Mappen oder Hefter) bis zum Bewerbungsschluss: 15. Januar zum Sommersemester (2. oder 4. vorklinisches Fachsemester sowie alle klinischen Semester einschließlich

Mehr

- neu - Studienordnung für das Studium der Medizin an der Universität Erlangen-Nürnberg Vom 30. September 2003 (KWMBl II 2004 S.

- neu - Studienordnung für das Studium der Medizin an der Universität Erlangen-Nürnberg Vom 30. September 2003 (KWMBl II 2004 S. Der Text dieser Prüfungsordnung ist nach dem aktuellen Stand sorgfältig erstellt; gleichwohl ist ein Irrtum nicht ausgeschlossen. Verbindlich ist der amtliche, beim Prüfungsamt einsehbare, im offiziellen

Mehr

13. Dokumentation. Inhaltsverzeichnis

13. Dokumentation. Inhaltsverzeichnis Dokumentation Kapitel 13 13. Dokumentation Inhaltsverzeichnis Seite 13.1 Dokumentation zum Berichtsteil.............................. 446 Zu Kapitel 3 Die ärztliche Versorgung in der Bundesrepublik Deutschland

Mehr

Ruhr-Universität Bochum. Medizinische Fakultät

Ruhr-Universität Bochum. Medizinische Fakultät Ruhr-Universität Bochum Medizinische Fakultät Prüfungsbüro Merkblatt zu den universitätsinternen Prüfungen des klinischen Studienabschnitts im Regelstudiengang Information zu den universitätsinternen Leistungsnachweisen

Mehr

D I E N S T B L A T T

D I E N S T B L A T T 05 D I E N S T B L A T T DER HOCHSCHULEN DES SAARLANDES 06 Studienordnung für den Studiengang Medizin an der Universität des Saarlandes Vom 0. Februar 003 003 ausgegeben zu Saarbrücken, 6. August 003 UNIVERSITÄT

Mehr

http://www.adressendiscount.de

http://www.adressendiscount.de Seite 1/5 http://www.adressendiscount.de Produkt-Datenblatt Datensätze: Anzahl: Datenträger: Datenformat: Aktualität der Daten: Vorhandene Daten: Preise: Niedergelassene Ärzte Deutschland 11.00 Datensätze

Mehr

Kreuzen Sie bitte den auf Sie zutreffenden Grund an:

Kreuzen Sie bitte den auf Sie zutreffenden Grund an: Bitte beachten Sie, dass es sich hierbei um Ergänzende Angaben handelt, die den eigentlichen Antrag auf Zulassung NICHT ersetzen, sondern ergänzen. D.h. eine wirksame Antragstellung erfordert insbesondere

Mehr

54/2003 Amtsblatt der Freien Universität Berlin 17.12.03 INHALTSÜBERSICHT

54/2003 Amtsblatt der Freien Universität Berlin 17.12.03 INHALTSÜBERSICHT Mitteilungen FU BERLIN 54/2003 Amtsblatt der Freien Universität Berlin 17.12.03 INHALTSÜBERSICHT Bekanntmachungen Studienordnung für den Regelstudiengang Medizin der Charité - Universitätsmedizin Berlin

Mehr

Merkblatt Humanmedizin

Merkblatt Humanmedizin In welchem Gesetz ist die Anerkennung von Studienleistungen geregelt? Die Anerkennung von Studienleistungen und Anrechnung von Studienzeiten sind in der Approbationsordnung für Ärzte (ÄAppO) vom 27. Juni

Mehr

D resdner I ntegratives P roblem O rientiertes L ernen

D resdner I ntegratives P roblem O rientiertes L ernen Medizinische Fakultät Carl Gustav Carus Technische Universität Dresden Reformfakultät des Stifterverbandes für die Deutsche Wissenschaft Harvard International Associated Institution D I P O L D resdner

Mehr

http://www.adressendiscount.de

http://www.adressendiscount.de Seite 1/7 http://www.adressendiscount.de Produkt-Datenblatt Datensätze: Anzahl: Datenformat: Aktualität der Daten: Vorhandene Daten: Preise: Niedergelassene Ärzte Deutschland 128.300 Datensätze Microsoft

Mehr

Bundeswehrkrankenhaus Ulm, Klinik und Poliklinik für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde, Kopf- und Halschirurgie. Ausbildung von PJ-Studenten

Bundeswehrkrankenhaus Ulm, Klinik und Poliklinik für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde, Kopf- und Halschirurgie. Ausbildung von PJ-Studenten Oberer Eselsberg 40 89081 Ulm Telefon 0731 / 1710 0 AllgFspWNBw 5926 88 BwKrhs Ulm, HNO Klinik, Oberer Eselsberg 40, 89081 Ulm Bundeswehrkrankenhaus Ulm, Klinik und Poliklinik für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde,

Mehr

Studienablauf I. VI. Studienjahr

Studienablauf I. VI. Studienjahr 4 Studienablauf I. VI. Studienjahr Ab dem 1. Semester des Studienjahres 2010/11 gültiger Musterstudienplan (in aufsteigender Ordnung) 1. Studienjahr (Theoretisches Modul) 1. Semester 2. Semester punkte

Mehr

18.07.14. letzte Änderung

18.07.14. letzte Änderung 05-1 Studienordnung für das Medizinstudium an der Medizinischen Fakultät Heidelberg der Universität Heidelberg für das 3., 4. und 5. Studienjahr vom 22. Juli 2010 1 Inhalt des Medizinstudiums im 3., 4.

Mehr

Diploma Thesis and Introduction to Scientific Research at the Medical University of Graz

Diploma Thesis and Introduction to Scientific Research at the Medical University of Graz Diploma Thesis and Introduction to Scientific Research at the Medical University of Graz Adelheid Kresse, chair of the curriculum committee Erwin Petek, vice-dean of studies adelheid.kresse@medunigraz.at,

Mehr

Unterrichtsveranstaltungen Radiologie Sommersemester 2015. Vorlesungszeit: 20.04.2015 25.07.2015

Unterrichtsveranstaltungen Radiologie Sommersemester 2015. Vorlesungszeit: 20.04.2015 25.07.2015 Unterrichtsveranstaltungen Radiologie Sommersemester 2015 Vorlesungszeit: 20.04.2015 25.07.2015 Unterrichtsveranstaltungen mit Leistungsnachweis Q 11 Querschnittsbereich Bildgebende Verfahren, Strahlenbehandlung,

Mehr

www.klinikum-fn.de Informationsbroschüre für PJ-Studentinnen und Studenten

www.klinikum-fn.de Informationsbroschüre für PJ-Studentinnen und Studenten www.klinikum-fn.de Informationsbroschüre für PJ-Studentinnen und Studenten Inhalt Vorwort Vorwort... 2 Klinikum Friedrichshafen... 3 Medizinisches Spektrum... 4 Chefärzte und ihre medizinischen Fachabteilungen...

Mehr

Antrag auf Zulassung zum Studium der Humanmedizin. Bewerbung für das WS / SS im klinischen Semester

Antrag auf Zulassung zum Studium der Humanmedizin. Bewerbung für das WS / SS im klinischen Semester Antrag auf Zulassung zum Studium der Humanmedizin Universität zu Lübeck Studierenden-Service-Center, Ratzeburger Allee 160, 23562 Lübeck Bewerbung für das WS / SS im klinischen Semester Angaben zur Person

Mehr

Informationen für Quereinsteiger

Informationen für Quereinsteiger RHEINISCH-WESTFÄLISCHE TECHNISCHE HOCHSCHULE AACHEN. MEDIZINISCHE FAKULTÄT MODELLSTUDIENGANG MEDIZIN Informationen für Quereinsteiger Bin ich Ortswechsler oder Quereinsteiger? Ortswechsler sind Studierende,

Mehr

Weiterbildungsordnung für die Ärzte Bayerns -Neufassung vom 1. Oktober 1993 (veröffentl. Bayer. Ärzteblatt 9/93), - i.d.f. vom 08 Oktober 2000 -

Weiterbildungsordnung für die Ärzte Bayerns -Neufassung vom 1. Oktober 1993 (veröffentl. Bayer. Ärzteblatt 9/93), - i.d.f. vom 08 Oktober 2000 - Weiterbildungsordnung für die Ärzte Bayerns -Neufassung vom 1. Oktober 1993 (veröffentl. Bayer. Ärzteblatt 9/93), - i.d.f. vom 08 Oktober 2000 - Der 45. Bayerische Ärztetag hat am 18. Oktober 1992 die

Mehr

Zentrale Anmeldung und Zuordnung der Studierenden oder des Studierenden für Unterrichtsveranstaltungen mit Leistungsnachweisen

Zentrale Anmeldung und Zuordnung der Studierenden oder des Studierenden für Unterrichtsveranstaltungen mit Leistungsnachweisen Ordnung des Fachbereiches Medizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz für das Studium der Medizin im Rahmen der ärztlichen Ausbildung Vom 28. Januar 2004 Auf Grund des 5 Abs. 2 Nr. 2 und des 80 Abs.

Mehr

Medizinische Fakultät. Datum 13.01.2009. Liebe Kolleginnen, liebe Kollegen, liebe Studierende,

Medizinische Fakultät. Datum 13.01.2009. Liebe Kolleginnen, liebe Kollegen, liebe Studierende, Medizinische Fakultät Studiendekanat Tina Hallfahrt Universität zu Lübeck Ratzeburger Allee 160 23538 Lübeck Universität zu Lübeck Ratzeburger Allee 160 23538 Lübeck Tel.: +49 451 500 5084 Fax: +49 451

Mehr

Ab dem 1. Semester des Studienjahres 2013/14 gültiger Musterstudienplan (in aufsteigender Ordnung)

Ab dem 1. Semester des Studienjahres 2013/14 gültiger Musterstudienplan (in aufsteigender Ordnung) Ab dem 1. Semester des Studienjahres 2013/14 gültiger Musterstudienplan (in aufsteigender Ordnung) SEMMELWEIS UNIVERSITÄT / FAKULTÄT FÜR ZAHNHEILKUNDE STUDIENABLAUF des 1. Studienjahres (Theoretisches

Mehr

Klinikum Stuttgart Medizin fürs Leben. Stuttgarter Archivtage 2011 Begrüßung durch das Klinikum Stuttgart

Klinikum Stuttgart Medizin fürs Leben. Stuttgarter Archivtage 2011 Begrüßung durch das Klinikum Stuttgart Klinikum Stuttgart Medizin fürs Leben Stuttgarter Archivtage 2011 Begrüßung durch das Klinikum Stuttgart Klinischer Direktor Prof. Dr. Claude Krier Klinikum Stuttgart - das leistungsfähige Gesundheitszentrum

Mehr

Inhaltsübersicht. Studienordnung der Medizinischen Fakultät der Universität zu Köln... 1

Inhaltsübersicht. Studienordnung der Medizinischen Fakultät der Universität zu Köln... 1 Inhaltsübersicht 1 GELTUNGSBEREICH 2 2 QUALIFIKATION 2 3 ZULASSUNG ZUM STUDIUM 2 4 STUDIENBEGINN 2 5 STUDIENDAUER 3 6 STUDIENZIEL 3 7 STUDIENABSCHNITTE 3 8 STUDIENINHALTE 4 9 LEHRVERANSTALTUNGSARTEN 6

Mehr

Ordnung. des Fachbereiches Medizin. der Johannes Gutenberg-Universität Mainz. für das Studium der Medizin. im Rahmen. der ärztlichen Ausbildung

Ordnung. des Fachbereiches Medizin. der Johannes Gutenberg-Universität Mainz. für das Studium der Medizin. im Rahmen. der ärztlichen Ausbildung Ordnung des Fachbereiches Medizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz für das Studium der Medizin im Rahmen der ärztlichen Ausbildung Vom 11. Mai 1993 [erschienen im Staatsanzeiger Nr. 22, S. 614;

Mehr

Medizinische Fakultät

Medizinische Fakultät 19. Jahrgang, Nr. 8 vom 15. September 2009, S. 2 Medizinische Fakultät Studienordnung für den Studiengang Medizin an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg vom 21.04.2009 Aufgrund der 9 Abs. 7,

Mehr

Ich beantrage die Zulassung zum Praktischen Jahr und zum Zweiten Abschnitt der Ärztlichen Prüfung zum Abschluss des Winter-/Sommersemesters 20_

Ich beantrage die Zulassung zum Praktischen Jahr und zum Zweiten Abschnitt der Ärztlichen Prüfung zum Abschluss des Winter-/Sommersemesters 20_ Rheinlandpfalz www.lsjv.rlp.de Landesamt für Soziales, Jugend und Versorgung Landesprüfungsamt für Studierende der Medizin und der Pharmazie Schießgartenstraße 6 55116 Mainz Antrag auf Zulassung zum Praktischen

Mehr

Informationen für Ortswechsler:

Informationen für Ortswechsler: RHEINISCH-WESTFÄLISCHE TECHNISCHE HOCHSCHULE AACHEN. MEDIZINISCHE FAKULTÄT MODELLSTUDIENGANG MEDIZIN Informationen für Ortswechsler: Bin ich Ortswechsler oder Quereinsteiger? Ortswechsler sind Studierende,

Mehr

M e r k b l a t t. Dienstgebäude Am Bonneshof 35 40474 Düsseldorf

M e r k b l a t t. Dienstgebäude Am Bonneshof 35 40474 Düsseldorf Bezirksregierung Düsseldorf Landesprüfungsamt für Medizin, Psychotherapie und Pharmazie Sprechzeiten zur persönlichen Vorsprache im Sachgebiet Anerkennung dienstags und donnerstags von 8.30-11.30 Uhr und

Mehr

Fragen und Punkteverteilung in den Blockabschlussklausuren des 4. und 5. Studienjahrs (gültig ab dem Sommersemester 2016)

Fragen und Punkteverteilung in den Blockabschlussklausuren des 4. und 5. Studienjahrs (gültig ab dem Sommersemester 2016) Fragen und Punkteverteilung in den Blockabschlussklausuren des 4. und 5. Studienjahrs (gültig ab dem Sommersemester 2016) (Stand: 17.03.2016) 4. Studienjahr Studienblock Abdomen Fragen pro Fach Anrechnung

Mehr

Erklärbärstunde. Das 3. Studienjahr Wissenswertes über das erste Jahr Klinik. Rico Eisner

Erklärbärstunde. Das 3. Studienjahr Wissenswertes über das erste Jahr Klinik. Rico Eisner Erklärbärstunde Das 3. Studienjahr Wissenswertes über das erste Jahr Klinik Rico Eisner Roadmap Struktur im 5. und 6. Semester Die Fächer QSB und POL Wahlfächer in der Klinik Fakultative Lehrveranstaltungen

Mehr

Neufassung der Approbationsordnung für Ärzte. Beschluß des Bundesrates vom 26. April 2002: Tritt am 1. Oktober 2003 in Kraft.

Neufassung der Approbationsordnung für Ärzte. Beschluß des Bundesrates vom 26. April 2002: Tritt am 1. Oktober 2003 in Kraft. Neufassung der Approbationsordnung für Ärzte Beschluß des Bundesrates vom 26. April 2002: Tritt am 1. Oktober 2003 in Kraft. Ziel der ärztlichen Ausbildung (I) 1 1(1) Ziel der ärztlichen Ausbildung ist

Mehr

Merkblatt zur Anerkennung von Studienleistungen bei Erasmus-Aufenthalten 2015/16

Merkblatt zur Anerkennung von Studienleistungen bei Erasmus-Aufenthalten 2015/16 Merkblatt zur Anerkennung von Studienleistungen bei Erasmus-Aufenthalten 2015/16 Abteilung für Internationale Beziehungen und Lernzentrum Liebe Studierende, wir freuen uns über Ihr Interesse an einem Erasmus-Aufenthalt

Mehr

Studienordnung für das Studium der Humanmedizin an der Universität Rostock

Studienordnung für das Studium der Humanmedizin an der Universität Rostock 1 Studienordnung für das Studium der Humanmedizin an der Universität Rostock Aufgrund von 2 Abs. 1 in Verbindung mit 39 Abs. 1 des Gesetzes über die Hochschulen des Landes Mecklenburg- Vorpommern (Landeshochschulgesetz-LHG

Mehr

www.klinikum-fn.de Informationsbroschüre für PJ-Studentinnen und Studenten

www.klinikum-fn.de Informationsbroschüre für PJ-Studentinnen und Studenten www.klinikum-fn.de Informationsbroschüre für PJ-Studentinnen und Studenten Inhalt Vorwort Vorwort... 2 Klinikum Friedrichshafen... 3 Medizinisches Spektrum... 4 Chefärzte und ihre medizinischen Fachabteilungen...

Mehr

ZERTIFIKAT ISO 9001:2008. Universitätsklinikum Frankfurt. DEKRA Certification GmbH bescheinigt hiermit, dass das Unternehmen

ZERTIFIKAT ISO 9001:2008. Universitätsklinikum Frankfurt. DEKRA Certification GmbH bescheinigt hiermit, dass das Unternehmen ZERTIFIKAT ISO 9001:2008 DEKRA Certification GmbH bescheinigt hiermit, dass das Unternehmen Universitätsklinikum Frankfurt Zertifizierter Bereich: Alle Bereiche der ambulanten und stationären Patientenversorgung,

Mehr

STUDIENFÜHRER. Zahnmedizin STAATSPRÜFUNG. Zentrale Studienberatung

STUDIENFÜHRER. Zahnmedizin STAATSPRÜFUNG. Zentrale Studienberatung STUDIENFÜHRER STAATSPRÜFUNG Zahnmedizin Zentrale Studienberatung 1. STUDIENGANG: ZAHNMEDIZIN 2. ABSCHLUSS: Zahnarzt / Zahnärztin 3. REGELSTUDIENZEIT: 10 Semester und 6 Monate STUDIENBEGINN FÜR STUDIENANFÄNGER:

Mehr

Übersicht Kontingente Stand 04/2016

Übersicht Kontingente Stand 04/2016 Übersicht Kontingente Stand 04/2016 INNERE Akutgeriatrie/Remobilisation 2 3 0 Gastroenterologie und Hepatologie, Stoffwechsel und Nephrologie 2 2 0 Innere Medizin und Kardiologie 1 1 0 Neurologie 2 4 0

Mehr

Studienordnung für den Zweiten Abschnitt des Studienganges der Humanmedizin an der Friedrich-Schiller-Universität Jena

Studienordnung für den Zweiten Abschnitt des Studienganges der Humanmedizin an der Friedrich-Schiller-Universität Jena Studienordnung für den Zweiten Abschnitt des Studienganges der Humanmedizin an der Friedrich-Schiller-Universität Jena Lesefassung Rechtsverbindlich ist nur der in der jeweiligen amtlichen Bekanntmachung

Mehr

Krankenhaus St.Martini ggmbh Duderstadt

Krankenhaus St.Martini ggmbh Duderstadt Krankenhaus St.Martini ggmbh Duderstadt Informationen für Studenten im Praktischen Jahr Stand: April 2014 169 Betten, 4 Fachabteilungen Innere Medizin Chirurgie Gynäkologie/ Geburtshilfe Anästhesie DRK-

Mehr

Starten Sie Ihre Karriere hier. Mit uns. Ihr Praktisches Jahr im Städtischen Krankenhaus Heinsberg

Starten Sie Ihre Karriere hier. Mit uns. Ihr Praktisches Jahr im Städtischen Krankenhaus Heinsberg Starten Sie Ihre Karriere hier. Mit uns. Ihr Praktisches Jahr im Städtischen Krankenhaus Heinsberg Herzlich willkommen zum Praktischen Jahr im Städtischen Krankenhaus Heinsberg Liebe Studentinnen und Studenten,

Mehr

Unsere Ansprechpartner/innen der Drittmittelprojektverwaltung im GB Forschung

Unsere Ansprechpartner/innen der Drittmittelprojektverwaltung im GB Forschung Unsere Ansprechpartner/innen der Drittmittelprojektverwaltung im GB Forschung Leitung Abteilungsleiter Frank Poppe Tel.: 030 450-576065 BIH (Berlin Institute of Health) BIH Stiftung Charité mit BIH-Bezug

Mehr

Verordnung über Diplome, Ausbildung, Weiterbildung und Berufsausübung in den universitären Medizinalberufen

Verordnung über Diplome, Ausbildung, Weiterbildung und Berufsausübung in den universitären Medizinalberufen Verordnung über Diplome, Ausbildung, Weiterbildung und Berufsausübung Änderung vom 17. November 2010 Der Schweizerische Bundesrat verordnet: I Die Verordnung vom 27. Juni 2007 1 über Diplome, Ausbildung,

Mehr

Katholisches Krankenhaus "St. Johann Nepomuk" Erfurt Akademisches Lehrkrankenhaus des Universitätsklinikums Jena. Studentenseminarplan 2015

Katholisches Krankenhaus St. Johann Nepomuk Erfurt Akademisches Lehrkrankenhaus des Universitätsklinikums Jena. Studentenseminarplan 2015 1 Katholisches Krankenhaus "St. Johann Nepomuk" Erfurt Akademisches Lehrkrankenhaus des Universitätsklinikums Jena Studentenseminarplan 2015 07.01.2015 Erworbene Herzklappenfehler Chefarzt Prof. PD Dr.

Mehr

DÜSSELDORFER CURRICULUM MEDIZIN

DÜSSELDORFER CURRICULUM MEDIZIN Agenda DÜSSELDORFER CURRICULUM MEDIZIN Grundlegende Informationen zu Aufbau und Ablauf sowie zu en und Leistungsnachweisen im klinischen Studienabschnitt (3. - 5. Studienjahr) Informationsveranstaltung

Mehr

Erklärbärstunde. Das 3. Studienjahr Wissenswertes über das erste Jahr Klinik. Rico Eisner

Erklärbärstunde. Das 3. Studienjahr Wissenswertes über das erste Jahr Klinik. Rico Eisner Erklärbärstunde Das 3. Studienjahr Wissenswertes über das erste Jahr Klinik Rico Eisner Roadmap Struktur im 5. und 6. Semester Die Fächer QSB und POL Wahlfächer in der Klinik Fakultative Lehrveranstaltungen

Mehr

A IV 1 - j/14 Fachauskünfte: (0711) 641-25 80 22.12.2015. und zwar. in freier Praxis tätig. Anzahl

A IV 1 - j/14 Fachauskünfte: (0711) 641-25 80 22.12.2015. und zwar. in freier Praxis tätig. Anzahl Artikel-Nr. 3211 14001 Gesundheitswesen A IV 1 - j/14 Fachauskünfte: (0711) 641-25 80 22.12.2015 Ärzte und Zahnärzte in Baden-Württemberg am 31. Dezember 2014 1. Berufstätige Ärzte und Zahnärzte in Baden-Württemberg

Mehr

A IV 1 - j/13 Fachauskünfte: (0711) 641-25 80 21.11.2014. und zwar. in freier Praxis tätig. insgesamt. Anzahl

A IV 1 - j/13 Fachauskünfte: (0711) 641-25 80 21.11.2014. und zwar. in freier Praxis tätig. insgesamt. Anzahl Artikel-Nr. 3211 13001 Gesundheitswesen A IV 1 - j/13 Fachauskünfte: (0711) 641-25 80 21.11.2014 Ärzte und Zahnärzte in Baden-Württemberg am 31. Dezember 2013 1. Berufstätige Ärzte und Zahnärzte in Baden-Württemberg

Mehr

A IV 1 - j/12 Fachauskünfte: (0711) 641-25 80 13.11.2013. und zwar. in freier Praxis tätig. insgesamt. Anzahl

A IV 1 - j/12 Fachauskünfte: (0711) 641-25 80 13.11.2013. und zwar. in freier Praxis tätig. insgesamt. Anzahl Artikel-Nr. 3211 12001 Gesundheitswesen A IV 1 - j/12 Fachauskünfte: (0711) 641-25 80 13.11.2013 Ärzte und Zahnärzte in Baden-Württemberg am 31. Dezember 2012 1. Berufstätige Ärzte und Zahnärzte in Baden-Württemberg

Mehr

Klinikeinführung WS 2014/15

Klinikeinführung WS 2014/15 Klinikeinführung WS 2014/15 Darum geht s: 1. Ganz viel Übersicht 2. Wie liest man den Stundenplan? 3. Aktuelle Regelungen der ÄAppO 4. Wahlfächer 5. SPCs 6. Doktorarbeit 7. Auslandsaufenthalte Das klinische

Mehr

Auszug aus: Vorlesungsverzeichnis DuE WS 2011/12 Allgemeine Informationen 1. Wege zur Universität Duisburg-Essen Campus Duisburg

Auszug aus: Vorlesungsverzeichnis DuE WS 2011/12 Allgemeine Informationen 1. Wege zur Universität Duisburg-Essen Campus Duisburg Auszug aus: Vorlesungsverzeichnis DuE WS 2011/12 Allgemeine Informationen 1 Wege zur Universität Duisburg-Essen Campus Duisburg Auszug aus: Vorlesungsverzeichnis DuE WS 2011/12 Allgemeine Informationen

Mehr

Das Medizinstudium an der Medizinischen Fakultät der Universität Zürich

Das Medizinstudium an der Medizinischen Fakultät der Universität Zürich Das Medizinstudium an der Medizinischen Fakultät der Universität Zürich Prof. Dr. med. P. Groscurth, Prodekan Lehre Vorklinik Prof. Dr. med. W. Vetter, Prodekan Lehre Klinik UNIVERSITAS TURICENSIS MDCCC

Mehr

Dreifaltigkeits- Krankenhaus Wesseling. - wohltuend anders - PRAKTISCHES JAHR PRAKTISCHES JAHR WESSELING

Dreifaltigkeits- Krankenhaus Wesseling. - wohltuend anders - PRAKTISCHES JAHR PRAKTISCHES JAHR WESSELING Dreifaltigkeits- Krankenhaus Wesseling - wohltuend anders - PRAKTISCHES JAHR Liebe Studentinnen und Studenten, das Dreifaltigkeits-Krankenhaus Wesseling ist akademisches Lehrkrankenhaus der Universität

Mehr

Gebiet/ Schwerpunkt/ Zusatzbezeichnung Weiterbilder Weiterbildungsstätte

Gebiet/ Schwerpunkt/ Zusatzbezeichnung Weiterbilder Weiterbildungsstätte WEITERBILDUNG in der Gesundheit Nord Gebiet/ Schwerpunkt/ Zusatzbezeichnung Weiterbilder Weiterbildungsstätte Allergologie Prof. Dr. D. Ukena KBO 18 Innere Medizin und Pneumologie Allgemeinchirurgie Dr.

Mehr

Berufstätige Ärztinnen und Ärzte 371,3

Berufstätige Ärztinnen und Ärzte 371,3 Abbildung 1: Struktur der Ärzteschaft 2015 (Zahlen in Tausend) Berufstätige Ärztinnen und Ärzte 371,3 Im Ruhestand bzw. ohne ärztliche Tätigkeit 114,5 Ambulant 150,1 Stationär 189,6 Behörden oder Körperschaften

Mehr

MEDIZINISCHE FAKULTÄT

MEDIZINISCHE FAKULTÄT 06.10.2006 MEDIZINISCHE FAKULTÄT Studienordnung für den Studiengang Humanmedizin an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf (ergänzt durch die Änderungen der 2. Änderung der Studienordnung vom 21.2.05

Mehr

Anlage 3a Zusatz-Weiterbildungen

Anlage 3a Zusatz-Weiterbildungen Anlage 3a Zusatz-Weiterbildungen zur Vereinbarung gemäß 116b Abs. 6 Satz 12 SGB V über Form und Inhalt des Abrechnungsverfahrens sowie die erforderlichen Vordrucke für die ambulante spezialfachärztliche

Mehr

vom XX.XX.XXXX Artikel I

vom XX.XX.XXXX Artikel I Ordnung zur Änderung der Studienordnung für den Studiengang Zahnmedizin an der Medizinischen Fakultät der Universität zu Köln mit dem Abschluss Zahnärztliche Prüfung vom XX.XX.XXXX Aufgrund des 2 Abs.

Mehr

Gesamtzahl der Ärztinnen und Ärzte 459,0

Gesamtzahl der Ärztinnen und Ärzte 459,0 Abbildung 1: Struktur der Ärzteschaft 2012 (Zahlen in Tausend) Gesamtzahl der Ärztinnen und Ärzte 459,0 Berufstätige Ärztinnen und Ärzte 348,7 Ohne ärztliche Tätigkeit 110,3 Ambulant 144,1 Stationär 174,8

Mehr

Allgemeinchirurg, umfängliche Erfahrungen in der Viszeralchirurgie und Unfallchirurgie, sucht neuen Wirkungskreis.

Allgemeinchirurg, umfängliche Erfahrungen in der Viszeralchirurgie und Unfallchirurgie, sucht neuen Wirkungskreis. Leitende Ärzte zur Festanstellung weitere Bewerber aller Fachrichtungen für leitende Funktionen stehen auf Anfrage zur Verfügung, Profile finden Sie auch unter Ansprechpartner: Herr Wilfried Schröder,

Mehr

Erste Satzung zur Änderung der Studienordnung für den Bachelorstudiengang Biomedical Sciences an der Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald

Erste Satzung zur Änderung der Studienordnung für den Bachelorstudiengang Biomedical Sciences an der Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald Erste Satzung zur Änderung der Studienordnung für den Bachelorstudiengang Biomedical Sciences an der Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald Vom 20. Januar 2015 Aufgrund von 2 Absatz 1 in Verbindung

Mehr

PJ in der Lungenfachklinik Immenhausen Pneumologische Lehrklinik der Universitätsmedizin Göttingen

PJ in der Lungenfachklinik Immenhausen Pneumologische Lehrklinik der Universitätsmedizin Göttingen PJ in der Lungenfachklinik Immenhausen Pneumologische Lehrklinik der Universitätsmedizin Göttingen Pneumologische Erkrankungen sind in der Inneren Medizin zentral. Zusammen mit der Universitätsmedizin

Mehr

U n i v e r s i t ä t z u K ö l n. an der Medizinischen Fakultät. Amtliche Mitteilungen 52/03. Studienordnung für den Studiengang Humanmedizin

U n i v e r s i t ä t z u K ö l n. an der Medizinischen Fakultät. Amtliche Mitteilungen 52/03. Studienordnung für den Studiengang Humanmedizin U n i v e r s i t ä t z u K ö l n Medizinische Fakultät Amtliche Mitteilungen 52/03 Studienordnung für den Studiengang Humanmedizin an der Medizinischen Fakultät der Universität zu Köln mit dem Abschluß

Mehr

Verzeichnis aller reglementierten Berufe im Sinn von Art. 3 Abs. 1 Buchstabe a der BQRL, das gem. Art. 57 Abs. 1 Buchstabe a der BQRL über die einheitlichen Ansprechpartner online zugänglich sein soll

Mehr

Klinik für Hals-Nasen-Ohren- Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie

Klinik für Hals-Nasen-Ohren- Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie St. Franziskus-Hospital Klinik für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie Chefarzt: Dr. Christoph Möckel Schönsteinstraße 63 50825 Köln Tel 0221 5591-1110 oder 1111 Fax 0221 5591-1113 oder

Mehr

Anlage 3 Fachgruppencodierungen

Anlage 3 Fachgruppencodierungen Anlage 3 Fachgruppencodierungen zur Vereinbarung gemäß 116b Abs. 6 Satz 12 SGB V über Form und Inhalt des Abrechnungsverfahrens sowie die erforderlichen Vordrucke für die ambulante spezialfachärztliche

Mehr

Universität Bereinigte Sammlung der Satzungen Ziffer 9.26 Duisburg-Essen und Ordnungen Seite 1

Universität Bereinigte Sammlung der Satzungen Ziffer 9.26 Duisburg-Essen und Ordnungen Seite 1 Duisburg-Essen und Ordnungen Seite 1 Studienordnung für den Studiengang Medizin an der Universität Duisburg-Essen mit dem Abschluss der Ärztlichen Prüfung (Staatsexamen) Vom 17. März 2004 (Verkündungsblatt

Mehr

Presseinformation Hospital zum Hl. Geist Geseke

Presseinformation Hospital zum Hl. Geist Geseke Presseinformation Hospital zum Hl. Geist Geseke Geseke, 10.04.2013 Ob Tennis oder Klavier, ob Friseur oder Bürokaufmann......wenn die Hand streikt, sind Experten gefragt Das Hospital zum Hl. Geist erweitert

Mehr

Bücherliste Medizin. Wintersemester 2012/2013. der von den Professoren der Medizinischen Universität Wien empfohlenen Lernunterlagen

Bücherliste Medizin. Wintersemester 2012/2013. der von den Professoren der Medizinischen Universität Wien empfohlenen Lernunterlagen Bücherliste Medizin der von den Professoren der Medizinischen Universität Wien empfohlenen Lernunterlagen Wintersemester 2012/2013 Literaturempfehlungen für das Neue Curriculum wurden soweit bis Redaktionsschluss

Mehr

Ausbildungscurricula der internistischen Kliniken des Klinikums Stuttgart

Ausbildungscurricula der internistischen Kliniken des Klinikums Stuttgart Ausbildungscurricula der internistischen Kliniken des Klinikums Stuttgart I. Ausbildungscurriculum für die Weiterbildung zum Internisten am Zentrum für Innere Medizin (ZIM), Klinikum Stuttgart, Klinik

Mehr

Zu I. Hinweise der Arbeitsgruppe der VKA zur Eingruppierung von Oberärzten gemäß 16 Buchst. c TV-Ärzte/VKA

Zu I. Hinweise der Arbeitsgruppe der VKA zur Eingruppierung von Oberärzten gemäß 16 Buchst. c TV-Ärzte/VKA KAV Rundschreiben K 08/2007 - Chefsache - Kommunaler Arbeitgeberverband Sachsen-Anhalt e. V. Eingruppierung von Oberärzten gemäß 16 Buchst. c TV-Ärzte/VKA hier: I. Sitzung der Arbeitsgruppe der VKA zu

Mehr