Lösungen. Serie 2/6. Total 100

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Lösungen. Serie 2/6. Total 100"

Transkript

1 Zentralkommission für die Lehrabschlussprüfungen der kaufmännischen und der Büroangestellten Lehrabschlussprüfungen für kaufmännische Angestellte 2004 Rechnungswesen Lösungen Serie 2/6 Hinweis Es darf nur mit ganzen Punkten bewertet werden. Aufgabe Thema Punkte 1. Journalbuchungen Wertschriften 8 3. Gliederung einer Bilanz 9 4. Mehrstufige Erfolgsrechnung 8 5. Kalkulation im Warenhandelsbetrieb Offenposten-Buchhaltung Deckungsbeitragsrechnung BAB, Kalkulation Diverses 009 Total 100 Diese Prüfungsaufgabe darf 2004 nicht im Unterricht verwendet werden. Die Zentralkommission hat das uneingeschränkte Recht, diese Aufgabe für Prüfungs- und für Übungszwecke zu verwenden. Eine kommerzielle Verwendung bedarf der Bewilligung des Autors, des Inhabers des Urheberrechtes. HAG

2 1. Aufgabe Journalbuchungen der Hans Schmid, Malereiunternehmen Die Zeilenanzahl muss nicht mit der Anzahl Buchungen übereinstimmen. Buchungssatz Nr. Soll Haben Betrag 1. Raumaufwand Post Werkzeuge Kreditoren 3'200 1 Debitor Vorsteuer Kreditoren Unterhalt und Reparaturen Kreditoren Debitor Vorsteuer Kreditoren Bank Debitoren 1'980 1 Erlös aus Arbeiten Debitoren Kreditor MWST Debitoren Lohnaufwand Bank 42' Lohnaufwand Kreditor Sozialversicherungen 4' Sozialversicherungsaufwand Kreditor Sozialversicherungen 4' Kreditor Sozialversicherungen Bank 12' Fahrzeugaufwand Transitorische Passiven 1' Transitorische Aktiven Lohnaufwand 1' Werbeaufwand Transitorische Passiven Transitorische Aktiven Materialaufwand 1' Transitorische Aktiven Finanzertrag (Zinsertrag) Abschreibungen (oder Fahrzeugaufwand) 12. Wertberichtigung Forderungen (Delkredere) WB Fahrzeuge 9' Verluste aus Forderungen Materialaufwand Materialvorräte 5' Aufwand für Garantiearbeiten Rückstellungen 15'000 1 Total 24 Punkte

3 2. Aufgabe Wertschriften Wertschriftenbestand Wertschriftenaufwand Wertschriftenertrag AB 239' ' ' '490 1'938 1'938 3' S 204'350 S 2'350 S 9' ' '240 2'350 2'350 9'625 9'625 Kontenführung 1 Buchungssatz Datum Soll Haben Betrag Wertschriftenbestand Bank 100' Bank Wertschriftenertrag 6' Debitor (Verrechnungssteuer) bzw. Guthaben Vst Wertschriftenertrag 3' Bank Wertschriftenbestand 133' Wertschriftenaufwand Bank Wertschriftenaufwand Wertschriftenbestand 1' Total 8 Punkte

4 3. Aufgabe Gliederung einer Bilanz Bilanz vor Verbuchung des Erfolgs der CONTACT AG per (Kurzzahlen) UMLAUFVERMÖGEN FREMDKAPITAL Flüssige Mittel Kurzfristiges FK Kasse Post Wertschriftenbestand Forderungen Debitoren WB Debitoren (Delkr) Vorsteuer Guthaben Vst Darlehensforderung TA Kreditoren (aus LL) Kreditoren Sozialvers. Bankkontokorrentschuld Umsatzsteuer Dividenden TP Rückstellungen (kfr) Langfristiges FK Hypotheken Darlehensverbindlichkeit '100 1' '760 3'722 Vorräte Warenbestand ANLAGEVERMÖGEN Finanzanlagen Beteiligungen '544 EIGENKAPITAL Grundkapital Aktienkapital 2'400 Sachanlagen Zuwachskapital Mobiliar WB Mobiliar Fahrzeuge Liegenschaften 1' '200 3'490 4'290 Reserven Gewinnvortrag Reingewinn '112 Immaterielle Anlagen 6'834 ==== 6'834 ==== Total 9 Punkte je Fehler 1 Punkt Abzug Vorspalten und Zwischentotale sind nicht erforderlich. Total 9 Punkte

5 4. Aufgabe Mehrstufige Erfolgsrechnung a) Konto Kontenklasse Fahrzeugaufwand 6 1 Sozialversicherungsaufwand 5 1 Liegenschaftsaufwand (vollständig fremdvermietete Liegenschaft) 8 1 b) Buchungssatz EBITDA Betriebsgewinn Bruttogewinn Unternehmensgewinn Beispiel: Finanzaufwand / Bank Kreditor MWST / Debitor Vorsteuer Verwaltungsaufwand / Bank Abschreibungen / Wertberichtigung Mobiliar Kreditoren / Warenaufwand Ausserordentliche Verluste aus Forderungen / Debitoren Total 8 Punkte

6 5. Aufgabe Bruttogewinnkalkulation a) Berechnung des Verkaufspreises Betrag BKAP exkl. MWST Wiederverkaufsrabatt 15% Händlerpreis (NKAP) Bezugskosten Einstandspreis Handelsmarge 35% VARIANTE Betrag Nettoerlös 1' Nettoerlös 1' Skonto 2% MWST 7.6% BKVP exkl. MWST 1' Nettoerlös inkl. MWST (NBVP) 1' MWST 7.6% Skonto 2% BKVP inkl. MWST 1' BKVP inkl. MWST 1' Bruttokreditverkaufspreis inkl. MWST je Flasche Mont Vully Premier Cru: CHF Punkte; je Fehler 1 Punkt Abzug (maximal 1 Punkt Abzug für fehlerhafte und fehlende Bezeichnungen) b) Berechnung des maximalen USD-Kurses Einstandspreis in CHF Bezugskosten 2.90 Einstandspreis Bruttogewinnzuschlag BKVP : = c) Berechnungen c1) Einstandswert der eingekauften Waren: 509'100 1 c2) Einstandswert der verkauften Waren: 463'700 1 c3) Bruttogewinn: 705' '700 = 242' Total 12 Punkte

7 6. Aufgabe Offenposten-Buchhaltung Die Zeilenanzahl muss nicht mit der Anzahl Buchungen übereinstimmen. Buchungssatz Nr. Soll Haben Betrag 1. Mobiliar und Einrichtungen Bank Keine Buchung 1 3. Bank Erlös aus Arbeiten 16' Materialaufwand Bank 2' Keine Buchung 1 6. Keine Buchung 1 7. Verwaltungsaufwand Bank 2' Erlös aus Arbeiten Debitoren 1'800 1 Materialaufwand Kreditoren 1'190 1 Kreditoren Verwaltungsaufwand Total 10 Punkte

8 7. Aufgabe Deckungsbeitragsrechnung (Nutzschwelle) Teil A a1) Tatsächlich erzielter Erfolg 2003 DB = = Fixe Kosten = 170' '000 = 200'000 Total DB (5'033 x 34.40) CHF 173' Fixe Kosten CHF 200' = Ist-Verlust CHF 26' oder Nettoerlös (5'033 x 65) CHF 327' variable Kosten (5'033 x 30.60) CHF 154' = Total DB CHF 173' Fixe Kosten CHF 200' = Ist-Verlust CHF 26' a2) Abweichung Soll-Verlust CHF 25' Ist Verlust CHF 26' Abweichung - CHF 1' Abweichung: - 1' CHF 1+1 b) Mindestabsatz 2004 DB = = 37 1 Mindestabsatz = (225' '000) / 37 = 6'568 Lampen 2 Teil B Welche der folgenden Aussagen zur Deckungsbeitragsrechnung sind richtig (alle Zutreffenden ankreuzen)? Eine Senkung der fixen Kosten erhöht die mengenmässige Nutzschwelle. Eine Erhöhung der variablen Kosten je Stück senkt die mengenmässige Nutzschwelle. Nach Erreichen der Nutzschwelle stellt jeder Deckungsbeitrags-Franken Gewinn dar. Der Absatz gemäss mengenmässiger Nutzschwelle multipliziert mit den variablen Kosten je Stück ergibt die wertmässige Nutzschwelle. Je höher der Deckungsbeitragssatz ist, desto tiefer liegt der frankenmässige Wert der Nutzschwelle. 3 Punkte; je Fehler einen Punkt Abzug Total 10 Punkte

9 8. Aufgabe: BAB, Kalkulation Teil A Alle Zahlen im BAB in CHF 1'000. (Kurzzahlen) Aufwand/Kostenarten Aufwand Abgrenzungen Sachliche Hauptkostenstellen Kostenträger Kosten Verwal- Produktgruppe Material Fertigung tung/ver- X trieb Produktgruppe Y Einzelmaterial 7' ' Einzellöhne 14'400-14' Gehälter 4' '800 x x x Abschreibungen 2' ' ' Zinsen x x x übrige Betriebsaufwände x x x x x x Total X X x x x x 7'600 13'400 + Materialgemeinkosten 8.5% Fertigungsgemeinkosten 85.7% 4'456 7'884 = Herstellkosten 12'260 21'641 + Verwaltungs- und Vertriebs-GK 19.4% 2'378 4'198 = Selbstkosten 14'638 25'839 b1) Zuschlagssatz Kostenstelle Fertigung Korrekte Begriffe 1 Korrekte Werte 5 2'862.4 x 100 / 3'340 = 85.7% 1 Zuschlagssatz Kostenstelle Verwaltung und Vertrieb 1'552.7 x 100 / 8' = 19.4% 1 Teil B 10'660 1'660 = 9'000 9'000 : 120 = CHF 75. /Stunde 2 Total 10 Punkte

10 Variante Teil A Alle Zahlen im BAB in CHF 1'000. (Kurzzahlen) Aufwand/Kostenarten Aufwand Abgrenzungen Sachliche Hauptkostenstellen Kostenträger Kosten Verwal- Produktgruppe Material Fertigung tung/ver- X trieb Produktgruppe Y Einzelmaterial 7' ' Einzellöhne 14'400-14' Gehälter 4' '800 x x x Abschreibungen 2' ' ' Zinsen x x x übrige Betriebsaufwände x x x x x x Total X X x x x x 7'600 13'400 + Materialgemeinkosten 8.5% Fertigungsgemeinkosten 79.2% 4'118 7'286 = Herstellkosten 11'922 21'043 + Verwaltungs- und Vertriebs-GK 22.6% 2'694 4'756 = Selbstkosten 14'616 25'799 Korrekte Begriffe 1

11 9. Aufgabe: Diverses Teil A: Stille Reserven Buchwert Tatsächlicher Wert Bestand stille Reserven Buchwert Tatsächlicher Wert Bestand stille Reserven Veränderung stille Reserven Warenbestand Punkte; je Fehler 1 Punkt Abzug (Folgefehler beachten) Teil B: Auswahlantworten Je Teilaufgabe 2 oder keine Punkte a) Wie viele Franken beträgt das Unternehmereinkommen? CHF 115'000. CHF 107'600. CHF 96' CHF 79'600. Keine der obigen Antworten ist richtig. b) Wie hoch ist der tatsächliche (interne) Gewinn? Keine der obigen Antworten ist richtig. c) Wie hoch ist der Kurserfolg aus unserer Sicht? Kursgewinn CHF 250. Kursverlust CHF Kursgewinn CHF 500. Kursverlust CHF 500. Keine der obigen Antworten ist richtig. Total 9 Punkte

12