Herzlich Willkommen zur ordentlichen Hauptversammlung 2015 der CENIT Aktiengesellschaft 13. Mai 2015 Filderhalle in Leinfelden-Echterdingen

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Herzlich Willkommen zur ordentlichen Hauptversammlung 2015 der CENIT Aktiengesellschaft 13. Mai 2015 Filderhalle in Leinfelden-Echterdingen"

Transkript

1 Herzlich Willkommen zur ordentlichen Hauptversammlung 2015 der CENIT Aktiengesellschaft 13. Mai 2015 Filderhalle in Leinfelden-Echterdingen

2 Agenda CENIT im Überblick Das Geschäftsjahr 2014 Auszug einiger Kundenprojekte Rückblick in Zahlen Unsere strategischen Prioritäten für CENIT 2018 Das Geschäftsjahr Quartal 2015 Seite 2

3 PLM & EIM: Unsere Expertise Unsere Expertise Optimierung von digitalen Geschäftsprozessen durch Product Lifecycle Management (PLM) und Enterprise Information Management (EIM) PLM EIM Optimierung der digitalen Produktentwicklung, Produktion, Änderung, Auftragsabwicklung und Service Fokus auf ganzheitliche, individuelle PLM Lösungen Mehr als Kunden-Projekte Jahrzehntelange Zusammenarbeit mit Kunden aus der Fertigungsindustrie und PLM/ERP Software- Unternehmen Über 20 Jahre fachliche Expertise mit Enterprise Content Management, Business Intelligence sowie Application Management Services IT-basiertes Management von unternehmensrelevanten Dokumenten und Informationen innerhalb von Kernprozessen Vernetzung der PLM und EIM Kernkompetenzen zu ganzheitlichen Lösungen mit hohem Nutzen Seite 3

4 CENIT Vision + Mission Die Unternehmenslösungen unserer strategischen Partner sind unverzichtbar für unsere Kunden Wir veredeln die Lösungen unserer strategischen Partner durch eigene Produkte und Best Practice Konfigurationen Wir stärken den Erfolg führender Unternehmen. Wir machen unsere Kunden wettbewerbsfähiger. Seite 4

5 EIM ECM 3DS PLM SAP PLM Digitale Fabrik CENIT Software: Unsere Stärke mit Zukunftspotenzial Integriert in CATIA und DELMIA Effiziente Prozessautomatisierung Offline-Programmierung für Robotersimulation + NC-Fertigung Plattformunabhängige Lösung Offline Programmierung + Simulation für Roboter und Maschinen Layouterstellung + Teilehandling SAP PLM Integrationslösungen für CAD-Systeme (CATIA) Steuerung und Optimierung von Geschäftsprozessen Leistungsfähiger PLM Desktop Umfasst die am häufigsten verwendeten Engineering-Funktionen IBM Enterprise Content Management System Monitor Überwachung der IBM ECM Anwendungen und deren Infrastruktur (IBM Listenprodukt) Client Anwendung für IBM Content Management Systeme Plattform zur Integration von Softwaresystemen mit dem ECM-System Seite 5

6 Branchenweites Vertrauen Luftfahrt Industrie Automobil Versicherung Banken Sonstige Seite 6

7 Internationale Präsenz CENIT France SARL 17 MA CENIT AG Deutschland 556 MA CENIT Japan K.K. 4 MA CENIT North America Inc. 32 MA CENIT Schweiz AG 18 MA CENIT Rumänien S.R.L. 32 MA Stand Seite 7

8 Agenda CENIT im Überblick Das Geschäftsjahr 2014 Auszug einiger Kundenprojekte Rückblick in Zahlen Unsere strategischen Prioritäten für CENIT 2018 Das Geschäftsjahr Quartal 2015 Seite 8

9 auf einen Blick Umsatz 123,4 Mio. (+3,8%) Fremdsoftware wächst um 12% auf 56,3 Mio. EBIT-Steigerung um 12% auf 9,33 Mio. Ergebnis pro Aktie 0,76 (+8,6%) Seite 9

10 Jahresrückblick/Highlights 2014 [1/7] A.O.Smith SAP PLM Projekt mit: CENIT Multi-CAD Integrationslösung cenitconnect Advanced Prozess Management Prozesssteuerungssoftware Für eine einheitliche Steuerung aller Engineering-Prozesse über Standorte und Unternehmensbereiche hinweg Folgeprojekt in Planung: Erweiterung für den chinesischen Markt ThyssenKrupp System Engineering GmbH PLM-Systemharmonisierung Ablösung von PDM Workmanager (CoCreate) und Teamcenter durch SAP PLM 7 Begleitet von einer Multi-CAD-Integration der Systeme Siemens NX und AutoCAD auf Basis des neuen SAP Engineering Control Centers Gefolgt von einer CATIA V5 Direktintegration Seite 10

11 Jahresrückblick/Highlights 2014 [2/7] MAHLE und MAHLE Behr Änderungsmanagement bei MAHLE mit dem cenitconnect Advanced Process Management (APM) geht live MAHLE Behr entscheidet sich seine GTA (Globale technische Änderung) Änderungsmanagement- Lösung ebenfalls durch das cenitconnect Advanced Process Management zu ersetzen Boge Elastmetall GmbH Ein im Rahmen des CARVE Out Projekts der ZF AG entstandener Automobilzulieferer Beauftragung der gesamten weltweiten Engineering Tool Landschaft und deren AMS- Support Neubeschaffung von DS PLM Lizenzen für mehrere Länder Seite 11

12 Jahresrückblick/Highlights 2014 [3/7] DAIMLER Umfangreicher Projektsupport mit bestehenden FASTSUITE-V5-Lösungen Umfangreicher Benchmark für Nachfolgeplattform (als Konsequenz aus PLM2015) Entscheidung für FASTSUITE Edition 2 als OLP- System für Anlauffabrik und Lackierung ALSTOM POWER Globale Einführung von CATIA V5 als standardisiertes CAM-System für alle Turbinen- Werke Hohe Eigenverantwortung für technische Abstimmungen, Methodendefinition, User- Support, Postprozessor-Entwicklung Seite 12

13 Jahresrückblick/Highlights 2014 [4/7] BOEING (KUKA SYSTEMS) Projektsupport FAUB (Fuselage Automated Upright Build): Software, Implementierung, Programmiersupport, Engineering Services Komplett neuartige Fertigungstechnologie, Ziel: Arbeitssicherheit erhöhen und Prozesskosten und -zeiten reduzieren Seite 13

14 Jahresrückblick/Highlights 2014 [5/7] BIT Das Bundesamt für Informatik und Telekommunikation (BIT) ist einer der internen IKT-Leistungserbringer der Bundesverwaltung der Schweiz. CENIT ist Partner des BIT für strategische Fiskal-IT Projekte beim Endkunden ESTV (Eidgenössische Steuerverwaltung). Das BIT setzt auf CENIT im wohl größten Case Management Projekt Europas. TeamBank CENIT und Fujitsu TDS beraten gemeinsam die TeamBank, den Erfinder von easycredit (Bestandsumme 6,3 Mrd. Euro) CENIT hat das Projekt "ProService" gewonnen. Ziel ist die Erhöhung der Prozesstransparenz und eine verbesserte Steuerbarkeit der Abläufe in Produktion & Services für Kunden der TeamBank. Seite 14

15 Jahresrückblick/Highlights 2014 [6/7] EVRY Norwegen & Kroger USA Einführung IBM ECM System Monitor zur Überwachung von IBM Content Manager EVRY 1. CM8 Kunde außerhalb DE Kroger 1. CM8 Kunde in USA bereits während des Implementierungsprojekts erste kritische Events entdeckt und Produktionsausfall vermieden! SOLARIMPULSE Einsatz der 3DEXPERIENCE Plattform von Dassault zur Konstruktion und Simulation eines kg leichten, nur durch Solarenergie betriebenen Flugzeugs mit einer Spannweite von 72 Metern Rundumservice der CENIT: Implementierung Schulung Instandhaltung Seite 15

16 Jahresrückblick/Highlights 2014 [7/7] Akquisition des französischen Unternehmens SPI Numérique, Lyon Erweiterung des PLM Portfolios Intuitive, einfach verständliche out of the box PLM Applikation (Software) basierend auf DASSAULT SYSTEMES ENOVIA VAR Reseller von DASSAULT SYSTEMES in Frankreich Seite 16

17 Industrie 4.0 Industrie 4.0 unterstützt Industrieunternehmen dabei, mit modernsten Fertigungsverfahren produktiver, effizienter und wettbewerbsfähiger zu werden Industrie 4.0 ist ein Zukunftsprojekt zur nachhaltigen Sicherung des Produktionsstandorts Deutschland. Seite 17

18 CENIT + Industrie 4.0 (Beispiel) Mitarbeit bei der Entwicklung eines Fertigungsplanungssystems für autonome und kooperativ arbeitende Produktionssysteme Ablösung der statischen Planung von Produktionssystemen durch flexible, dynamische Ablaufsteuerung mit autonomen und kooperierenden Produktionseinheiten Automatische und adaptive Offline Programmierung durch modellbasiertes, vernetztes Produktionssystem Intelligente Vernetzung zwischen Produktionssystem und Produktkomponenten Gemeinsames Forschungsprojekt mit dem Fraunhofer Institut, AIRBUS Group und BROETJE Automation (ehemals DÜRR AG) Seite 18

19 Finanzkennzahlen 2014 [1/2] Alle Zahlen in Mio. Euro Umsatzentwicklung Umsatz Segmente ,92 +3,8% 123, ,5% 90,79 97, ,14-8,0% 25, EIM PLM Umsatz Erlösarten Kennzahlen Cashflow 60 55,63-3,0% 53,94 50,25 +11,9% 56, ,85 9,40 7,63 9, ,79-0,5% 12,73 Capex (Investitionen) 0 0,25 Beratung & Service CENIT Software Fremdsoftware Sonstiges 0,47 Operativer Cashflow -1,22-0,30 Free Cashflow Seite 19

20 Finanzkennzahlen 2014 [2/2] Alle Zahlen in Mio. Euro EBIT EBITDA , , ,33 +12,0% ,9% , , , , Bilanzsumme EPS 60 56,42 59,00 60,36 +10,8% 66,89 0,80 0,60 0,52 0,65 0,70 +8,6% 0, , , Seite 20

21 Rohertrag in Branchen/Regionen Nord Amerika 8,8% Rumänien 0,9% Frankreich 0,3% Japan 0,5% Others; 9,7% Schweiz 9,1% Energy; 1,6% F&A; 8,6% Aerospace; 29,2% Financial Services; 21,0% Deutschland 80,4% Consumer; 4,1% Retail; 1,1% Automotive; 24,6% Stand Seite 21

22 Aktionärsstruktur & Analysten Aufsichtsrat, Vorstand; 2,41% Wallberg; 2,73% Universal Investment GmbH; 2,95% Axxion; 2,99% BW VA für Ärzte; 3,13% Mainfirst; 3,17% LBBW Asset Management; 4,61% Allianz Global Investors; 5,03% Invesco; 5,27% BUY 17,00 Hauck & Aufhäuser Freier Handel; 67,71% BUY 20,00 equinet Bank AG BUY 18,65 GBC BUY 17,00 Mirabaud Securities Alle Angaben Stand Seite 22

23 Aktienentwicklung , ,6% : 11, : 10,20 Performance 9 Monate 1 Jahr 3 Jahre CENIT 4,33% 14,02% 96,50% MDAX 2,87% 2,17% 90,33% TecDAX 9,54% 17,53% 100,18% Stand Seite 23

24 Dividende Dividendensumme in TEUR Dividende pro Aktie [EUR] % Dividendenrendite*** 2,9% 5,9% 4,7% 3,9% 7,9% 0,50+0,40=0,90* 0,55 0,50** 0,50** 0,35 0,30 0, e 2016e * Dividendenvorschlag für das Geschäftsjahr 2014 **Vorschlag zur Ausschüttung einer Sockeldividende von 0,50 EUR je Aktie, unter Vorbehalt einer in etwa gleichbleibenden Ertragslage der Gesellschaft *** basierend auf dem durchschnittlichen Aktienkurs des jeweiligen Geschäftsjahres Seite 24

25 Agenda CENIT im Überblick Das Geschäftsjahr 2014 Auszug einiger Kundenprojekte Rückblick in Zahlen Unsere strategischen Prioritäten für CENIT 2018 Das Geschäftsjahr Quartal 2015 Seite 25

26 CENIT Vision Mission Wir stärken den Erfolg führender Unternehmen. Wir machen unsere Kunden wettbewerbsfähiger. 3 Dimensionen Ökonomisch Fachlich Kulturell 5 Ziele Wirtschaftlichen Erfolg stärken Marktpräsenz steigern Alleinstellungsmerkmale generieren Partnerschaften ausbauen und ergänzen Ein starkes Team in einem erstklassigen Arbeitsumfeld führen Seite 26

27 Unser Ziel für 2018 Der Umsatz wächst auf +150 Mio. Der CENIT Softwareanteil wächst von 11% auf +17% Die EBIT Marge erreicht 10% Key Herausforderungen Investition in die Eigenentwicklung innovativer Software Lösungen Proaktive Anpassung unseres Portfolios an die Marktgegebenheiten und damit Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit (z.b. CENIT Consulting) Ausbau des VAR Geschäftes mit unseren strategischen Partnern Stärkung unserer internationalen Präsenz Konzentration auf profitable Projekte Erhöhung der Kundenzufriedenheit und Ausbau von Referenzen Best place to work Weitere Möglichkeiten Akquisitionen und vollumfängliche Integration Seite 27

28 Dafür stehen wir Wirtschaftlich gefestigt Zuverlässig und kundennah Erfahren und kompetent Innovationsund prozessstark Finanzielle Unabhängigkeit Nachhaltige Steigerung des Unternehmenswerts Anteilseigner partizipieren am jährlichen Erfolg des Unternehmens Kundennahe Teams Maßgeschneiderte praxisgerechte Lösungen Zuverlässige und langjährige Kundenbeziehungen Erfahrene, loyale und gut ausgebildete Mitarbeiter Großes Engagement, Dynamik und Weitsicht Unternehmerisches Denken und Handeln Tiefes Prozess- und Technologieverständnis Optimierung der Kernprozesse durch Einsatz von Software Hohe Innovationskraft Langjährige Partnerschaften Seite 28

29 Agenda CENIT im Überblick Das Geschäftsjahr 2014 Auszug einiger Kundenprojekte Rückblick in Zahlen Unsere strategischen Prioritäten für CENIT 2018 Das Geschäftsjahr Quartal 2015 Seite 29

30 Finanzkennzahlen Q [1/2] Alle Zahlen in Mio. Euro 45 Umsatzentwicklung Q Q Umsatz Segmente ,79 30,43 +2,1% 25 23,60 +2,0% 24, ,19 +2,5% 6,35 0 Q Q EIM PLM Q Q Umsatz Erlösarten Q Q Kennzahlen Cashflow ,80-8,1% 12,68 +7,5% 13,41 12,48 9,85 8,24 8,23 8, ,7% 5 3,39 4,26 Capex (Investitionen) 0 0,12 0,07 Beratung & Service CENIT Software Fremdsoftware Sonstiges Operativer Cashflow -1,62-0,23 Free Cashflow Seite 30

31 Finanzkennzahlen Q [2/2] Alle Zahlen in Mio. Euro Q Q EBIT Q Q EBITDA 2,40 2,90 2,17 +10,7% 2,77 +4,9% ,89 Bilanzsumme Q Q EPS 66,89 +12,0% 60 0, ,19 +15,8% Q ,00 0,05 0,10 0,15 0,20 0,25 Seite 31

32 Q auf einen Blick Umsatz 30,4 Mio. (+2,1%) Eigene SW wächst um 25,7% auf 4,3 Mio. EBIT-Steigerung um 10,7% auf 2,4 Mio. Ergebnis pro Aktie 0,22 (+15,8%) Seite 32

33 Aktienentwicklung Q ,13 +35% : 15, : 11,77 Performance 3 Monate 1 Jahr 3 Jahre CENIT 35,0% 40,7% 151,6% MDAX 21,7% 24,7% 93,3% TecDAX 17,8% 29,0% 104,5% Stand Seite 33

34 Vielen Dank! Kurt Bengel Sprecher des Vorstands Telefon +49 (711) CENIT AG Industriestraße Stuttgart

35 Disclaimer Dieses Dokument kann zukunftsgerichtete Aussagen über das Geschäft, die Finanz- und Ertragslage und Gewinnprognosen von CENIT enthalten. Begriffe oder Aussagen, wie das Unternehmen kann, oder das Unternehmen wird, erwartet, geht davon aus, erwägt, beabsichtigt, plant, glaubt, fährt fort und schätzt, sowie ähnliche Begriffe und Aussagen kennzeichnen diese zukunftsgerichteten Aussagen. Diese Aussagen sind keine Garantie dafür, dass getätigte Prognosen erreicht werden. Vielmehr sind diese Aussagen mit Risiken, Unsicherheiten und Annahmen verbunden, die schwierig vorherzusagen sind und basieren zudem auf Annahmen über künftige Ereignisse, die sich als unzutreffend erweisen können. Aus diesem Grunde können die tatsächlichen Ergebnisse von den hier geäußerten Annahmen wesentlich abweichen. In einer zukunftsgerichteten Aussage, in der CENIT Erwartungen oder Annahmen in Bezug auf künftige Ergebnisse zum Ausdruck bringt, werden diese Erwartungen oder Annahmen in gutem Glauben getroffen, und es ist davon auszugehen, dass diese auf einer angemessenen Grundlage beruht; es kann jedoch nicht gewährleistet werden, dass die Aussage, Erwartungen oder Annahmen eintreffen bzw. erreicht oder erfüllt werden. Das tatsächliche Betriebsergebnis kann wesentlich von diesen zukunftsgerichteten Aussagen abweichen und unterliegt bestimmten Risiken. Hierzu verweisen wir auf den Geschäftsbericht der CENIT AG. Seite 35

Geschäftsjahr 2014 31. März 2015 Kurt Bengel, Sprecher des Vorstands

Geschäftsjahr 2014 31. März 2015 Kurt Bengel, Sprecher des Vorstands Geschäftsjahr 2014 31. März 2015, Sprecher des Vorstands Agenda CENIT im Überblick Highlights 2014 Finanzkennzahlen 2014 Ausblick Seite 2 PLM & EIM: Unsere Expertise Unsere Expertise Optimierung von digitalen

Mehr

E-MAIL-KONVERTIERUNG LEVIGO SOLUTIONS DAY 24.10.2013, 13:45 14:15 WAS PASSIERT MIT NICHT KONVERTIERBAREN ANHÄNGEN?

E-MAIL-KONVERTIERUNG LEVIGO SOLUTIONS DAY 24.10.2013, 13:45 14:15 WAS PASSIERT MIT NICHT KONVERTIERBAREN ANHÄNGEN? E-MAIL-KONVERTIERUNG WAS PASSIERT MIT NICHT KONVERTIERBAREN ANHÄNGEN? LEVIGO SOLUTIONS DAY 24.10.2013, 13:45 14:15 J. MÄSTLING LEVIGO SOLUTIONS GMBH J. CLARYSSE CENIT AG LEVIGO ANSATZ & LEITFAFDEN Präsentationsfolien

Mehr

VERTRAGSMANAGEMENT TRANSPARENZ, EFFIZIENZ UND KONTROLLE

VERTRAGSMANAGEMENT TRANSPARENZ, EFFIZIENZ UND KONTROLLE ANWENDERTAG 2013 VERTRAGSMANAGEMENT TRANSPARENZ, EFFIZIENZ UND KONTROLLE 13. NOVEMBER 2013 15:15 15:45 J. CLARYSSE VERTRAGSMANAGEMENT EIN ALTES THEMA? 2/3 aller Unternehmen haben die große Bedeutung von

Mehr

Hauptversammlung 2008

Hauptversammlung 2008 Hauptversammlung 2008 Herzlich Willkommen zur Ordentlichen Hauptversammlung der CENIT AG Systemhaus 30. Mai 2008 Filderhalle Leinfelden-Echterdingen www.cenit.de www.cenit-group.com Inhalt Christian Pusch

Mehr

Herzlich Willkommen bei CENIT. Steffen Lörcher Leiter Collaboration Management - Stuttgart 7. Mai 2015

Herzlich Willkommen bei CENIT. Steffen Lörcher Leiter Collaboration Management - Stuttgart 7. Mai 2015 Herzlich Willkommen bei CENIT Steffen Lörcher Leiter Collaboration Management - Stuttgart 7. Mai 2015 Agenda Was erwartet uns heute? Agenda muss am Tag vorher noch aktualisiert werden 08.05.2015 Seite

Mehr

VIEWER EVOLUTION VOM APPLET ZUM JADICE WEB TOOLKIT: KUNDENBEISPIEL LEVIGO SOLUTIONS DAY 24.10.2013, 11:15 11:45 F. STEHLING CENIT ECM

VIEWER EVOLUTION VOM APPLET ZUM JADICE WEB TOOLKIT: KUNDENBEISPIEL LEVIGO SOLUTIONS DAY 24.10.2013, 11:15 11:45 F. STEHLING CENIT ECM VIEWER EVOLUTION VOM APPLET ZUM JADICE WEB TOOLKIT: KUNDENBEISPIEL LEVIGO SOLUTIONS DAY 24.10.2013, 11:15 11:45 F. STEHLING CENIT ECM VIEWER EVOLUTION 2 PROJEKTABLAUF Technische Evaluierung Gründe für

Mehr

ZHAW 3D-Day 29.10.2015 CENIT (Schweiz) AG

ZHAW 3D-Day 29.10.2015 CENIT (Schweiz) AG ZHAW 3D-Day 29.10.2015 CENIT (Schweiz) AG Thomas Schell, Senior Account Manager Die CENIT AG im Überblick Unternehmen Gegründet 1988 in Stuttgart Börsennotiert seit 1998 Langjährige Partnerschaften mit

Mehr

ECLISO ANWENDERTAG 2013 CENIT RATINGEN 13. NOVEMBER 2013

ECLISO ANWENDERTAG 2013 CENIT RATINGEN 13. NOVEMBER 2013 ECLISO ANWENDERTAG 2013 CENIT RATINGEN 13. NOVEMBER 2013 ECLISO ANWENDERTAG 2013 13. November 2013 10:00 10:15 Begrüßung der CENIT ECLISO Anwender 10:15 10:45 Enterprise Information Management Themen und

Mehr

Hauptversammlung 2014 in Augsburg

Hauptversammlung 2014 in Augsburg Hauptversammlung 2014 in Augsburg 28. Mai 2014 Hauptversammlung 2014 in Augsburg Rede des Vorstandsvorsitzenden 28. Mai 2014 KUKA Konzern Creating new Dimensions KUKA Aktiengesellschaft Seite 3 I 28. Mai

Mehr

Herzlich Willkommen bei CENIT. Steffen Lörcher Leiter Collaboration Management Stuttgart 3. April 2014

Herzlich Willkommen bei CENIT. Steffen Lörcher Leiter Collaboration Management Stuttgart 3. April 2014 Herzlich Willkommen bei CENIT Steffen Lörcher Leiter Collaboration Management Stuttgart 3. April 2014 Agenda 03.04.2014 2 Informationen Veranstaltungsbetreuung Jasmin Coudoro Input (Essen und Trinken)

Mehr

SAP PLM mit Engineering Control Center Umsetzungspotenziale mit cenitconnect. CENIT AG Industriestraße 52-54 70565 Stuttgart www.cenit.

SAP PLM mit Engineering Control Center Umsetzungspotenziale mit cenitconnect. CENIT AG Industriestraße 52-54 70565 Stuttgart www.cenit. SAP PLM mit Engineering Control Center Umsetzungspotenziale mit cenitconnect CENIT AG Industriestraße 52-54 70565 Stuttgart www.cenit.com Es herrscht einen neue Situation am Markt Erleben Sie den Paradigmenwechsel

Mehr

Funktionalität und Nutzen von IBM FileNet System Monitor

Funktionalität und Nutzen von IBM FileNet System Monitor Funktionalität und Nutzen von IBM FileNet System Monitor Roland Merkt Leiter Geschäftsfeld Systems Management www.cenit.de www.cenit-group.com Agenda Zusammenfassung zu FSM Live Demo Migration von FSM

Mehr

Herzlich Willkommen. 26.05.2011 Filderhalle, Leinfelden-Echterdingen

Herzlich Willkommen. 26.05.2011 Filderhalle, Leinfelden-Echterdingen Herzlich Willkommen zur Ordentlichen Hauptversammlung 2011 der CENIT AG Filderhalle, Leinfelden-Echterdingen Agenda Finanzjahr 2010 Christian Pusch Finanzen Q1/2011 Christian Pusch Operatives Geschäft

Mehr

SAPs PLM Interface für CATIA V5

SAPs PLM Interface für CATIA V5 V6 SAPs PLM Interface für CATIA V5 Durchgängige, sichere und trotzdem schlanke Geschäftsprozesse erhöhen die Wettbewerbsfähigkeit in einem immer härteren globalen Wettstreit um die Gunst der potenziellen

Mehr

Herzlich Willkommen zur. 7. Hauptversammlung der SNP AG

Herzlich Willkommen zur. 7. Hauptversammlung der SNP AG [Bild] Herzlich Willkommen zur 7. Hauptversammlung der SNP AG Dr. Andreas Schneider-Neureither, Vorstand 23. Mai 2007 No. Höhepunkte 2006 SAP Premium Partner System Landscape Optimization Erste Projekte

Mehr

Geschäftsbericht 08 09

Geschäftsbericht 08 09 ThyssenKrupp im Überblick 01 / Unsere Zahlen 02 / Der Konzern in Kürze 03 / ThyssenKrupp weltweit 04 / Unsere Unternehmensstruktur im Wandel 05 / Die neue Unternehmensstruktur 06 / Unsere Business Areas

Mehr

Bilanzmedienkonferenz 2015 Herzlich willkommen. BMK, 17. Februar 2015

Bilanzmedienkonferenz 2015 Herzlich willkommen. BMK, 17. Februar 2015 Bilanzmedienkonferenz 2015 Herzlich willkommen 1 Disclaimer Diese Präsentation enthält in die Zukunft gerichtete Aussagen oder Meinungen, die auf derzeitigen Annahmen und Prognosen der Unternehmensleitung

Mehr

Unternehmenspräsentation

Unternehmenspräsentation Unternehmenspräsentation ALLGEIER HOLDING AG München, Juni 2011 1 2 Allgeier gehört zu den führenden IT Beratungs- & Services- Gesellschaften in Deutschland > Allgeier ist die Nummer 2 der mittelständischen

Mehr

cenitconnect APM cenitconnect Advanced Process Management Intelligente Prozesssteuerung auf SAP Standard Basis

cenitconnect APM cenitconnect Advanced Process Management Intelligente Prozesssteuerung auf SAP Standard Basis cenitconnect APM cenitconnect Advanced Process Management Intelligente Prozesssteuerung auf SAP Standard Basis www.cenit.com/de/sap/apm Funktionsübergreifende Prozess- und Aktivitäten-Lenkung cenitconnect

Mehr

Die Marktsituation heute und die Position von FUJITSU

Die Marktsituation heute und die Position von FUJITSU Die Marktsituation heute und die Position von FUJITSU Rupert Lehner Head of Sales Region Germany 34 Copyright 2011 Fujitsu Technology Solutions Marktentwicklung im Jahr 2011 Der weltweite IT-Markt im Jahr

Mehr

HAUPTVERSAMMLUNG 2015

HAUPTVERSAMMLUNG 2015 WILLKOMMEN DÜRR AKTIENGESELLSCHAFT HAUPTVERSAMMLUNG 2015 Bietigheim-Bissingen, 15. Mai 2015 www.durr.com WILLKOMMEN DÜRR AKTIENGESELLSCHAFT HAUPTVERSAMMLUNG 2015 Ralf W. Dieter, Vorstandsvorsitzender Bietigheim-Bissingen,

Mehr

Umsatz der Schaeffler AG steigt auf über 13 Milliarden Euro

Umsatz der Schaeffler AG steigt auf über 13 Milliarden Euro Pressemitteilung Bilanzpressekonferenz 15. März 2016 Umsatz der Schaeffler AG steigt auf über 13 Milliarden Euro HERZOGENAURACH, 15. März 2016. Umsatz steigt um mehr als 9 % EBIT-Marge vor Sondereffekten

Mehr

Hauptversammlung Geschäftsjahr 2007/2008

Hauptversammlung Geschäftsjahr 2007/2008 Hauptversammlung Geschäftsjahr 2007/2008 Harald J. Joos, Vorstandsvorsitzender Düsseldorf, 3. März 2009 2 Agenda Geschäftsentwicklung im Geschäftsjahr 2007/2008 Finanzkennzahlen im Geschäftsjahr 2007/2008

Mehr

Kundenreferenz. Mahle Behr. Frischer Wind für führenden Automobilzulieferer SAP CAD-Integration für CATIA V5 und NX bei MAHLE Behr

Kundenreferenz. Mahle Behr. Frischer Wind für führenden Automobilzulieferer SAP CAD-Integration für CATIA V5 und NX bei MAHLE Behr Kundenreferenz Mahle Behr Frischer Wind für führenden Automobilzulieferer SAP CAD-Integration für CATIA V5 und NX bei MAHLE Behr Erster Klimawindkanal, erste Klimaanlage für Pkw in Europa, erste elektronisch

Mehr

27.03.2015 KPS AG Hauptversammlung 2015. Willkommen!

27.03.2015 KPS AG Hauptversammlung 2015. Willkommen! Willkommen! KPS AG Hauptversammlung 2015 Dietmar Müller München, 27.03.2015 01 Zielsetzungen 02 Finanzkennzahlen 03 Bilanz / GuV 04 Corporate Governance 05 Prognose 2014/15 Zielsetzungen für das GJ 2013/14

Mehr

Internet of Things wesentlicher Teil der Industrie 4.0 Strategie

Internet of Things wesentlicher Teil der Industrie 4.0 Strategie Products & Systems Processes & Software DI Werner Schöfberger, Leiter Business Unit Process Automation; Siemens AG Österreich Internet of Things wesentlicher Teil der Industrie 4.0 Strategie Inhalt Herausforderungen

Mehr

Software AG Ergebnisse 1. Quartal 2013 (IFRS, nicht testiert)

Software AG Ergebnisse 1. Quartal 2013 (IFRS, nicht testiert) Software AG Ergebnisse 1. Quartal (IFRS, nicht testiert) 25. April Software AG. Alle Rechte vorbehalten. Zukunftsgerichtete Aussagen Diese Präsentation enthält auf die Zukunft gerichtete Aussagen, die

Mehr

ERGEBNISSE 3. QUARTAL 2015 (IFRS, NICHT TESTIERT)

ERGEBNISSE 3. QUARTAL 2015 (IFRS, NICHT TESTIERT) ERGEBNISSE 3. QUARTAL (IFRS, NICHT TESTIERT) 28. Oktober Software AG. All rights reserved. ZUKUNFTSGERICHTETE AUSSAGEN Diese Präsentation enthält zukunftsgerichtete Aussagen, die auf Annahmen des Vorstands

Mehr

Pressemitteilung Vector und IBM beschließen Partnerschaft Kompetenz zur Steuerung technischer Geschäftsprozesse in der Fahrzeugentwicklung gebündelt

Pressemitteilung Vector und IBM beschließen Partnerschaft Kompetenz zur Steuerung technischer Geschäftsprozesse in der Fahrzeugentwicklung gebündelt Vector und IBM beschließen Partnerschaft Kompetenz zur Steuerung technischer Geschäftsprozesse in der Fahrzeugentwicklung gebündelt Stuttgart, 18.09.2006 Vector Consulting GmbH, der Anbieter von Prozesstools

Mehr

DATALOG Software AG. Innovation. ERfahrung

DATALOG Software AG. Innovation. ERfahrung DATALOG Software AG Innovation ERfahrung Kompetenz Moderne Technologien eröffnen Erstaunliche Möglichkeiten. Sie richtig EInzusetzen, ist die Kunst. Ob Mittelstand oder Großkonzern IT-Lösungen sind der

Mehr

SAP gut gerüstet für weiteres Wachstum

SAP gut gerüstet für weiteres Wachstum SAP gut gerüstet für weiteres Wachstum Wertpapierforum der Sparkasse Offenburg in Zusammenarbeit mit der SDK 6. März 2008 Stephan Kahlhöfer Investor Relations SAP AG Safe-Harbor-Statement Sämtliche in

Mehr

MehrWert durch IT. Optimierung von Transporten und Change Prozessen im SAP Umfeld an Hand eines mittelständischen Unternehmens.

MehrWert durch IT. Optimierung von Transporten und Change Prozessen im SAP Umfeld an Hand eines mittelständischen Unternehmens. MehrWert durch IT Optimierung von Transporten und Change Prozessen im SAP Umfeld an Hand eines mittelständischen Unternehmens. Ing. Gernot Hugl, MBA Sales Large Enterprise gernot.hugl@realtech.com www.realtech.com

Mehr

BEST PRACTICE DIGITALISIERUNG NUTZEN TECHNOLOGISCHER INNOVATIONEN AUF DEM WEG ZUM DIGITAL(ER)EN UNTERNEHMEN

BEST PRACTICE DIGITALISIERUNG NUTZEN TECHNOLOGISCHER INNOVATIONEN AUF DEM WEG ZUM DIGITAL(ER)EN UNTERNEHMEN BEST PRACTICE DIGITALISIERUNG NUTZEN TECHNOLOGISCHER INNOVATIONEN AUF DEM WEG ZUM DIGITAL(ER)EN UNTERNEHMEN BITMARCK Kundentag, Essen 4. November 2015 Martin C. Neuenhahn, Business Consultant 2015 Software

Mehr

Wir machen IT-Commerce

Wir machen IT-Commerce Wir machen IT-Commerce Zahlen & Fakten Gegründet: 1992 Größe: ~200 Angestellte Umsatz: 2009: ~ 25M 2008: 20M 2007: 15.5M Standorte: Kunden: Neu-Isenburg (Headquarter EMEA), Atlanta (Headquarter US) weltweites

Mehr

Globale Wertschöpfungsketten.

Globale Wertschöpfungsketten. Globale Wertschöpfungsketten. Effektive und sichere Zusammenarbeit in der Entwicklung. Martin.Schmidt@t-systems.com 1 T-Systems Geschäftskundensparte der Deutschen Telekom AG. Ihr Partner für ICT-Lösungen.

Mehr

Industrie 4.0 Frei verwendbar / Siemens AG 2015. Alle Rechte vorbehalten.

Industrie 4.0 Frei verwendbar / Siemens AG 2015. Alle Rechte vorbehalten. Mario Fürst, Siemens Schweiz AG Industrie 4.0 Das Internet revolutioniert die Geschäftswelt Seite 2 Industrie 4.0 ist eine Initiative der deutschen Industrie, die von der deutschen Bundesregierung unterstützt

Mehr

AC-Service AG 9 Monate 2007 Marco Fontana, CFO. Deutsches Eigenkapitalforum Herbst 2007, 14.11.2007, AC-Service AG

AC-Service AG 9 Monate 2007 Marco Fontana, CFO. Deutsches Eigenkapitalforum Herbst 2007, 14.11.2007, AC-Service AG AC-Service AG 9 Monate 2007 Marco Fontana, CFO 1 Überblick AC-Service im Überblick 9-Monats-Zahlen 2007 Zusammenfassung und Ausblick 12 Monate 2007 Fragen & Antworten Anhang und Kontakt 2 Kürzlich veröffentlicht

Mehr

Wachstumsstrategie und Ausblick 2018. Karl-Heinz Streibich, CEO 29. Januar 2013

Wachstumsstrategie und Ausblick 2018. Karl-Heinz Streibich, CEO 29. Januar 2013 Wachstumsstrategie und Ausblick 2018 Karl-Heinz Streibich, CEO 29. Januar 2013 Q4 Ergebnisse & Gesamtjahr 2012 29. Januar 2013 2 Zukunftsgerichtete Aussagen Diese Präsentation enthält auf die Zukunft gerichtete

Mehr

SAP: Innovation nach Maß

SAP: Innovation nach Maß SAP: Innovation nach Maß Präsentation zum 3. Quartal 2008 Stephan Kahlhöfer Investor Relations Safe-Harbor-Statement Sämtliche in diesem Dokument enthaltenen Aussagen, die keine vergangenheitsbezogenen

Mehr

KUKA Aktiengesellschaft. Hauptversammlung 2015 in Augsburg 10. Juni 2015

KUKA Aktiengesellschaft. Hauptversammlung 2015 in Augsburg 10. Juni 2015 Hauptversammlung 2015 in Augsburg 10. Juni 2015 Rede des Vorstandsvorsitzenden Dr. ill Reuter Hauptversammlung 2015 in Augsburg 10. Juni 2015 2014 1 das beste Jahr in der Unternehmensgeschichte von KUKA

Mehr

Globale Wertschöpfungsketten. Effektive und sichere Zusammenarbeit in der Entwicklung.

Globale Wertschöpfungsketten. Effektive und sichere Zusammenarbeit in der Entwicklung. Globale Wertschöpfungsketten. Martin.Schmidt@t-systems.com 1 T-Systems Geschäftskundensparte der Deutschen Telekom AG. Ihr Partner für ICT-Lösungen. Kunden weltweit ca. 160.000 Umsatz weltweit ca. 11 Mrd.

Mehr

Mehrwert durch Beratungen aus einer Hand

Mehrwert durch Beratungen aus einer Hand Mehrwert durch Beratungen aus einer Hand Lösungen für Versicherungen Versicherung Business & Decision für Versicherungen Die Kundenerwartungen an Produkte und Dienstleistungen von Versicherungen sind im

Mehr

SAP PLM mit SAP Engineering Control Center Umsetzungspotenziale mit cenitconnect

SAP PLM mit SAP Engineering Control Center Umsetzungspotenziale mit cenitconnect SAP PLM mit SAP Engineering Control Center Umsetzungspotenziale mit cenitconnect Erich Großmann Senior Vice President - SAP Solutions CENIT AG, Stuttgart FOCUS THE CHALLENGE Es herrscht eine neue Situation

Mehr

DELTAGEN FOR TEAMCENTER NAHTLOSE INTEGRATION VON PLM UND HIGH END 3D VISUALISIERUNG

DELTAGEN FOR TEAMCENTER NAHTLOSE INTEGRATION VON PLM UND HIGH END 3D VISUALISIERUNG DELTAGEN FOR TEAMCENTER NAHTLOSE INTEGRATION VON PLM UND HIGH END 3D VISUALISIERUNG DELTAGEN FOR TEAMCENTER NAHTLOSE INTEGRATION VON PLM UND HIGH END 3D VISUALISIERUNG 3DEXCITE DELTAGEN, die führende high

Mehr

SQS der weltweit führende Spezialist für Software-Qualität

SQS der weltweit führende Spezialist für Software-Qualität SQS der weltweit führende Spezialist für Software-Qualität sqs.com Bitte kopieren Sie eine Folie mit einem geeigneten Bildmotiv aus der Datei Title Slides_DE.pptx (zum Download in den Präsentationsmodus

Mehr

SAP Support On Demand - IBMs kombiniertes Service-Angebot für SAP Hosting und SAP Application Management Services (AMS)

SAP Support On Demand - IBMs kombiniertes Service-Angebot für SAP Hosting und SAP Application Management Services (AMS) (IGS) SAP Support On Demand - IBMs kombiniertes Service-Angebot für SAP Hosting und SAP Application Services (AMS) Martin Kadner, Product Manager SAP Hosting, GTS Klaus F. Kriesinger, Client Services Executive,

Mehr

VORSTANDSSPRECHER, SAP AG

VORSTANDSSPRECHER, SAP AG HENNING KAGERMANN HENNING KAGERMANN VORSTANDSSPRECHER, SAP AG 2008 EIN JAHR MIT ZWEI SSRS-Erlöse* Softwareerlöse* GESICHTERN +28% +27% +14% +0% H1 H2 H1 H2 * im Jahresvergleich, Non-GAAP, wechselkursbereinigt;

Mehr

Lassen Sie uns heute über morgen reden!

Lassen Sie uns heute über morgen reden! Webinare und Events für die Industrie Dienstleister Lassen Sie uns heute über morgen reden! Industrie 4.0, SAP S/4HANA, SAP Simple Finance, SEPTEMBER DEZEMBER 2015 Wir beraten Sie entlang Ihrer Wertschöpfung.

Mehr

Hauptversammlung 2012. Stuttgart, 22. Mai 2012

Hauptversammlung 2012. Stuttgart, 22. Mai 2012 Hauptversammlung 2012 Stuttgart, 22. Mai 2012 Hauptversammlung 2012 Ulrich Dietz, Vorsitzender des Vorstands Stuttgart, 22. Mai 2012 Hauptversammlung 2012 1 Geschäftsverlauf 2011 2 Positionierung 3 Ausblick

Mehr

Durchgängige PLM-Lösungen und kundenorientierte Unterstützung von der Konzeption bis zur Produktion

Durchgängige PLM-Lösungen und kundenorientierte Unterstützung von der Konzeption bis zur Produktion Durchgängige PLM-Lösungen und kundenorientierte Unterstützung von der Konzeption bis zur Produktion Mit V6 Wettbewerbsvorteile realisieren! Eine weltweite Produktion und Entwicklung, verkürzte Produktlebenszyklen

Mehr

Ordentliche Hauptversammlung der Allianz SE 2009. München, 29. April 2009

Ordentliche Hauptversammlung der Allianz SE 2009. München, 29. April 2009 Ordentliche Hauptversammlung der Allianz SE 2009 München, 29. April 2009 Zahlungsströme 2008 Kunden 72,6 Mrd. EUR Aktionäre 1,6 Mrd. EUR Vertriebe 10,9 Mrd. EUR Dritte 2,8 Mrd. EUR Mitarbeiter 9,1 Mrd.

Mehr

KUKA Aktiengesellschaft

KUKA Aktiengesellschaft KUKA Aktiengesellschaft Bilanzpressekonferenz 2015 22. März 2016 Seite: 1 2015 1 das beste Jahr in der Unternehmensgeschichte von KUKA 2,8 Mrd. Auftragseingang (27,4%) Ohne Swisslog 2,6% 6,6 % EBIT-Marge

Mehr

Product Lifecycle Management Studie 2013

Product Lifecycle Management Studie 2013 Product Lifecycle Studie 2013 PLM Excellence durch die Integration der Produktentwicklung mit der gesamten Wertschöpfungskette Dr. Christoph Kilger, Dr. Adrian Reisch, René Indefrey J&M Consulting AG Copyright

Mehr

Infineon legt Angebot für International Rectifier vor

Infineon legt Angebot für International Rectifier vor Infineon legt Angebot für International Rectifier vor Telefon-Pressekonferenz 20. August 2014 Dominik Asam, Finanzvorstand Infineon legt Angebot für International Rectifier vor Die wichtigsten Fakten zur

Mehr

Zwischenbericht Januar bis März 2015 GFT Technologies AG

Zwischenbericht Januar bis März 2015 GFT Technologies AG Zwischenbericht Januar bis März 2015 GFT Technologies AG Dr. Jochen Ruetz, CFO 13. Mai 2015 Auf einen Blick Die GFT Group ist globaler Partner für digitale Innovation. GFT entwickelt IT-Lösungen für den

Mehr

Pressekonferenz auf der SPS IPC Drives 2014

Pressekonferenz auf der SPS IPC Drives 2014 Klaus Helmrich, Mitglied des Vorstands der Siemens AG Pressekonferenz auf der SPS IPC Drives 2014 siemens.com/sps-messe Divisionen (Globale P&L) Go-to-market Siemens Vision 2020 Amerika Mittlerer Osten,

Mehr

Wie auch Sie online noch erfolgreicher

Wie auch Sie online noch erfolgreicher Mehr Reichweite, mehr Umsatz, mehr Erfolg Wie auch Sie online noch erfolgreicher werden 30.07.2015 dmc digital media center GmbH 2015 2 Unternehmensgruppe dmc.cc ist nicht nur Berater, sondern der konsequente

Mehr

adesso AG Unternehmensvorstellung 13. MKK Münchner Kapitalmarkt Konferenz I Mai 2012

adesso AG Unternehmensvorstellung 13. MKK Münchner Kapitalmarkt Konferenz I Mai 2012 adesso AG Unternehmensvorstellung 13. MKK Münchner Kapitalmarkt Konferenz I Mai 2012 Unser Geschäft adesso optimiert die Kerngeschäftsprozesse von Unternehmen durch Beratung und kundenindividuelle Softwareentwicklung.

Mehr

Presse. Siemens übernimmt Anbieter von Simulationssoftware CD-adapco. Gemeinsame Presseinformation. von Siemens, CD-adapco München, 25.

Presse. Siemens übernimmt Anbieter von Simulationssoftware CD-adapco. Gemeinsame Presseinformation. von Siemens, CD-adapco München, 25. Presse von Siemens, München, 25. Januar 2016 Siemens übernimmt Anbieter von Simulationssoftware Siemens erweitert Portfolio für Industriesoftware führend in der Simulation von Strömungsmechanik Kaufpreis

Mehr

SAP. Von der Idee zur Innovation. Stephan Kahlhöfer, Investor Relations

SAP. Von der Idee zur Innovation. Stephan Kahlhöfer, Investor Relations SAP Von der Idee zur Innovation Stephan Kahlhöfer, Investor Relations Safe-Harbor-Statement Sämtliche in diesem Dokument enthaltenen Aussagen, die keine vergangenheitsbezogenen Tatsachen darstellen, sind

Mehr

herzlich willkommen Titelmasterformat durch Klicken bearbeiten Titelmasterformat durch Klicken bearbeiten

herzlich willkommen Titelmasterformat durch Klicken bearbeiten Titelmasterformat durch Klicken bearbeiten herzlich willkommen Markus Oeschger, Gruppenleitung markus.oeschger@steffeninf.ch Agenda Citrix Solutions Seminar Seite 2 Facts & Figures In Kürze > Seit 1989 ein erfolgreicher und verlässlicher Partner

Mehr

Die Digital-Enterprise-Platform bereitet den Weg zur Industrie von Morgen

Die Digital-Enterprise-Platform bereitet den Weg zur Industrie von Morgen Siemens PLM Software, Markus Prüfert & Ralf Nagel Die Digital-Enterprise-Platform bereitet den Weg zur Industrie von Morgen Answers for industry. Industrie 4.0 Eine Vision auf dem Weg zur Wirklichkeit

Mehr

21. ORDENTLICHE HAUPTVERSAMMLUNG DER SAP AG MANNHEIM, 3. JUNI 2008

21. ORDENTLICHE HAUPTVERSAMMLUNG DER SAP AG MANNHEIM, 3. JUNI 2008 21. ORDENTLICHE HAUPTVERSAMMLUNG DER SAP AG MANNHEIM, 3. JUNI 2008 HENNING KAGERMANN VORSTANDSSPRECHER, SAP AG 2007 SEHR GUTE GESCHÄFTS- ZAHLEN * Produkterlöse +17 % Weit über Prognose (12-14 %) Bestes

Mehr

Unternehmensstrategie

Unternehmensstrategie 20. September 2002, München Vorsitzender des Vorstands Infineon Technologies AG Seite 1 Never stop thinking. Ausgangsbasis der Langfristige Ausrichtung des Unternehmens Erfahrungen aus IMPACT und IMPACT²

Mehr

your IT in line with your Business Geschäftsprozessmanagement (GPM)

your IT in line with your Business Geschäftsprozessmanagement (GPM) your IT in line with your Business Geschäftsprozessmanagement (GPM) Transparenz schaffen und Unternehmensziele effizient erreichen Transparente Prozesse für mehr Entscheidungssicherheit Konsequente Ausrichtung

Mehr

Aufbau und Konzeption einer SharePoint Informationslogistik Einstiegsworkshop

Aufbau und Konzeption einer SharePoint Informationslogistik Einstiegsworkshop Aufbau und Konzeption einer SharePoint Informationslogistik Einstiegsworkshop In Zusammenarbeit mit der Seite 1 Um eine SharePoint Informationslogistik aufzubauen sind unterschiedliche Faktoren des Unternehmens

Mehr

IT Wirtschaftlichkeit. Themenenabend 01.09.2009 der Gesellschaft für Informatik, Regionalgruppe Köln

IT Wirtschaftlichkeit. Themenenabend 01.09.2009 der Gesellschaft für Informatik, Regionalgruppe Köln IT Wirtschaftlichkeit Themenenabend 01.09.2009 der Gesellschaft für Informatik, Regionalgruppe Köln Wirtschaftlichkeit IT / Olaf Sprenger / IT Controlling T-Mobile Deutschland 01.09.2009 Agenda Herausforderungen

Mehr

implexis GmbH: Kompetente Lösungen für smarte Anforderungen www.implexis-solutions.com

implexis GmbH: Kompetente Lösungen für smarte Anforderungen www.implexis-solutions.com implexis GmbH: Kompetente Lösungen für smarte Anforderungen www.implexis-solutions.com Kompetente Lösungen für smarte Anforderungen Wir integrieren ERP Systeme in Multi Channel Handelsunternehmen und sorgen

Mehr

KUKA AG Finanzergebnisse Q2/13

KUKA AG Finanzergebnisse Q2/13 KUKA AG Finanzergebnisse Q2/13 07. August 2013 KUKA Aktiengesellschaft Seite 1 I 07. August 2013 Highlights H1/13 1 und Q2/13 1 Solide Entwicklung mit starker Profitabilität Auftragseingänge in H1/13 mit

Mehr

where IT drives business

where IT drives business where IT drives business Herzlich willkommen bei clavis IT Seit 2001 macht clavis IT einzigartige Unternehmen mit innovativer Technologie, Know-how und Kreativität noch erfolgreicher. Als leidenschaftliche

Mehr

proalpha Die aktive ERP-Komplettlösung für den Mittelstand

proalpha Die aktive ERP-Komplettlösung für den Mittelstand proalpha Die aktive ERP-Komplettlösung für den Mittelstand 1 Wir entwickeln eine exzellente integrierte Gesamtlösung, welche die Wettbewerbsfähigkeit unserer mittelständischen Industrieund Handelskunden

Mehr

OVB Holding AG. Neunmonatsbericht 2008 1. Januar 30. September 2008. 6. November 2008, Conference Call. Michael Frahnert, CEO Oskar Heitz, CFO

OVB Holding AG. Neunmonatsbericht 2008 1. Januar 30. September 2008. 6. November 2008, Conference Call. Michael Frahnert, CEO Oskar Heitz, CFO OVB Holding AG Neunmonatsbericht 2008 1. Januar 30. September 2008 6. November 2008, Conference Call Michael Frahnert, CEO Oskar Heitz, CFO 1 Agenda 1 Kernaussagen 9 M/2008 2 Operative Kennzahlen 3 Finanzinformationen

Mehr

Enterprise Cloud Services Virtual Engineering Product Lifecycle Management

Enterprise Cloud Services Virtual Engineering Product Lifecycle Management CAx as a Service Enterprise Cloud Services Virtual Engineering Product Lifecycle Management High performance computing on demand for engineers alvaronic hat sich darauf spezialisiert CAx-Engineering-Arbeitsplätze

Mehr

keytech Software DMS GmbH Notwendigkeit der Systemintegration in Zeiten wachsender Informationen

keytech Software DMS GmbH Notwendigkeit der Systemintegration in Zeiten wachsender Informationen keytech Software DMS GmbH Notwendigkeit der Systemintegration in Zeiten wachsender Informationen Kennzahlen Gründung: 1994 Mitarbeiter: 55 Standorte: 3 x Deutschland, 1 x USA Umsatz: 5 Mio. Kunden: 720

Mehr

PALFINGER AG Vorläufiges Ergebnis 2010. Jänner 2011

PALFINGER AG Vorläufiges Ergebnis 2010. Jänner 2011 PALFINGER AG Vorläufiges Ergebnis 2010 Jänner 2011 PALFINGER auf einen Blick International führender Hersteller hydraulischer Hebe-, Ladeund Handlingsysteme für Nutzfahrzeuge Nr. 1 bei Knickarmkranen,

Mehr

Full Speed Systems. Kompetent, Zuverlässig und Professionell. Ihr Partner für optimierte integrierte Business Prozesse und IT-Systeme

Full Speed Systems. Kompetent, Zuverlässig und Professionell. Ihr Partner für optimierte integrierte Business Prozesse und IT-Systeme Full Speed Systems Kompetent, Zuverlässig und Professionell Ihr Partner für optimierte integrierte Business Prozesse und IT-Systeme by Full Speed Systems AG 2010 Dafür stehen wir Transparenz, Effizienz

Mehr

UNIORG SAP mit Leidenschaft. UNIORG Package for operational reporting for SAP HANA

UNIORG SAP mit Leidenschaft. UNIORG Package for operational reporting for SAP HANA UNIORG SAP mit Leidenschaft UNIORG Package for operational reporting for SAP HANA Agenda UNIORG auf einen Blick Dienstleistungen UNIORG Package for operational reporting for SAP HANA Kontakt 2 UNIORG auf

Mehr

Die QSC AG im Überblick

Die QSC AG im Überblick Februar 2015 Unternehmenspräsentation Die QSC AG im Überblick Die QSC AG mit Sitz in Köln zählt zu den führenden mittelständischen Anbietern von ITK-Dienstleistungen in Deutschland QSC bietet Unternehmen

Mehr

Welcome. Hauptversammlung

Welcome. Hauptversammlung Welcome Hauptversammlung München, 22. Juli 2002 Herbert Walter Vorstand Dienstleistung HAITEC AG: IT-Komplettlösungen nach Maß Der komplementäre Lösungsansatz: Beratung Haitec AG entwickelt und vertreibt

Mehr

NanoFocus AG. Wir machen Fortschritt sichtbar. Unternehmenspräsentation November 2015

NanoFocus AG. Wir machen Fortschritt sichtbar. Unternehmenspräsentation November 2015 NanoFocus AG Wir machen Fortschritt sichtbar Unternehmenspräsentation November 2015 Agenda 1 Kurzporträt 2 3 4 Equity Story Aktuelles Die Aktie 5 6 Ausblick 2015 Finanzkalender 19.11.2015 Unternehmenspräsentation

Mehr

IBM Financial Services Capital Markets

IBM Financial Services Capital Markets IBM Global Business Services Oktober 2010 IBM Financial Services Capital Markets Als Experten der Finanzdienstleistungsbranche beraten und unterstützen wir unsere Kunden während des gesamten Projektzyklus.

Mehr

Drei Hebel für Ihren Erfolg

Drei Hebel für Ihren Erfolg Drei Hebel für Ihren Erfolg Expertise. Köpfe. Leidenschaft. Expertise. Köpfe. Leidenschaft. Expertise Fundiertes Expertenwissen und umfangreiche Methodenkompetenz sichern das Essenzielle: Kommunikation

Mehr

Lassen Sie uns heute über morgen reden!

Lassen Sie uns heute über morgen reden! Webinare und Events für die Industrie Dienstleister Lassen Sie uns heute über morgen reden! BTC NetWork Casts und BTC NetWork Shops MAI AUGUST 2015 Wir beraten Sie entlang Ihrer Wertschöpfung. Consulting

Mehr

Herausforderung innovativer Kommunikation mit dem Kunden Multikanal Management für Energieversorger. BTC Network Forum Energie 2013

Herausforderung innovativer Kommunikation mit dem Kunden Multikanal Management für Energieversorger. BTC Network Forum Energie 2013 Herausforderung innovativer Kommunikation mit dem Kunden Multikanal Management für Energieversorger BTC Network Forum Energie 2013 Starke Kunden fordern den Markt heraus Sozial vernetzt Digital verbunden

Mehr

MehrWert durch IT. REALTECH Assessment Services für SAP Kosten und Performance Optimierung durch Marktvergleich

MehrWert durch IT. REALTECH Assessment Services für SAP Kosten und Performance Optimierung durch Marktvergleich MehrWert durch IT REALTECH Assessment Services für SAP Kosten und Performance Optimierung durch Marktvergleich REALTECH Consulting GmbH Hinrich Mielke Andreas Holy 09.10.2014 Unschärfen bei typischem Benchmarking

Mehr

3. Quartalsbericht 2007

3. Quartalsbericht 2007 3. Quartalsbericht 2007 Kennzahlen Konzerndaten nach IFRS *) (in TEUR) 30. September 2007 30. September 2006 Gewinn- und Verlustrechnung Umsätze Betriebserfolg unverstr. Ergebnis (EGT) Konzernergebnis

Mehr

ITSM (BOX & CONSULTING) Christian Hager, MSc

ITSM (BOX & CONSULTING) Christian Hager, MSc ITSM (BOX & CONSULTING) Christian Hager, MSc INHALT Ausgangssituation ITSM Consulting ITSM Box Zentrales Anforderungsmanagement Beispielhafter Zeitplan Nutzen von ITSM Projekten mit R-IT Zusammenfassung

Mehr

E B M E B M. Ihr kompetenter Partner

E B M E B M. Ihr kompetenter Partner E B M Ihr kompetenter Partner für PLM Lösungen Definition von PLM (Wikipedia) Produkt-Lebenszyklus-Management bezeichnet ein strategisches Konzept zum Management eines Produktes über seinen gesamten Lebenszyklus.

Mehr

Steinbeis Unternehmerforum

Steinbeis Unternehmerforum Steinbeis Unternehmerforum Global Application Dezentralisierung von Wertschöpfungsaktivitäten im Zuge des Aufbaus eines SA Application enters in den USA Stephan Scherhaufer Freitag, 19. Juni 2015 Global

Mehr

Hauptversammlung 2014

Hauptversammlung 2014 Hauptversammlung 2014 23. Mai 2014 www.xing.com DR. THOMAS VOLLMOELLER - CEO 2 INITIATIVEN ZUR REVITALISIERUNG DES WACHSTUMS Situation 2012: Rückläufige Wachstumsraten Initiativen 2013 2009 45,1 Mio. 29%

Mehr

Category Management Beratung und Training

Category Management Beratung und Training Category Management Beratung und Training Unsere Beratung für Ihren Erfolg am Point of Sale Höchste Kompetenz und langjähriges Praxis-Wissen für Ihren effizienten Einsatz von Category Management Exzellente

Mehr

www.inovoo.com DAS UNTERNEHMEN

www.inovoo.com DAS UNTERNEHMEN DAS UNTERNEHMEN 02 KURZVORSTELLUNG UND PORTFOLIO Die inovoo GmbH wurde im Jahre 2003 am Ammersee gegründet. Seither ist die inovoo ein hochgradig spezialisierter Partner in den Bereichen Input- und Multi-Channel-Management,

Mehr

Totally Integrated Automation Portal siemens.de/tia-portal

Totally Integrated Automation Portal siemens.de/tia-portal Your gateway to automation in the Digital Enterprise Totally Integrated Automation Portal siemens.de/tia-portal Digital Workflow Integra Engine 2 TIA Portal mehr als ein Engineering-Framework Das Totally

Mehr

Hauptversammlung der Fresenius SE & Co. KGaA Herzlich Willkommen. 11. Mai 2012

Hauptversammlung der Fresenius SE & Co. KGaA Herzlich Willkommen. 11. Mai 2012 Hauptversammlung der Fresenius SE & Co. KGaA Herzlich Willkommen 11. Mai 2012 Agenda I. Geschäftsentwicklung 2011 II. Kursentwicklung III. 1. Quartal 2012 und Ausblick Seite 2 2011 Ein erfolgreiches Jahr

Mehr

Wir schaffen Freiraum für Ihre Ideen.

Wir schaffen Freiraum für Ihre Ideen. Wir schaffen Freiraum für Ihre Ideen. Software für Macher. Die Welt dreht sich durch jene, die sich die Freiheit nehmen, neue Wege zu gehen. Unsere Vision Wir sind, was wir wissen. Dabei ist das Teilen

Mehr

HERZLICH WILLKOMMEN ZUR ORDENTLICHEN HAUPTVERSAMMLUNG 2016 DER CENIT AKTIENGESELLSCHAFT 06. MAI 2016, FILDERHALLE IN LEINFELDEN-ECHTERDINGEN

HERZLICH WILLKOMMEN ZUR ORDENTLICHEN HAUPTVERSAMMLUNG 2016 DER CENIT AKTIENGESELLSCHAFT 06. MAI 2016, FILDERHALLE IN LEINFELDEN-ECHTERDINGEN HERZLICH WILLKOMMEN ZUR ORDENTLICHEN HAUPTVERSAMMLUNG 2016 DER CENIT AKTIENGESELLSCHAFT 06. MAI 2016, FILDERHALLE IN LEINFELDEN-ECHTERDINGEN AGENDA CENIT IM ÜBERBLICK DAS GESCHÄFTSJAHR 2015 Auszug einiger

Mehr

Loyalty Management in SAP

Loyalty Management in SAP Loyalty Management in SAP CRM 7.0 Ihr Weg zu langfristigen und profitablen Kundenbeziehungen André Wolzenburg, Product Manager SAP CRM Agenda 1. Vorstellung Data Migration Consulting AG 2. SAP CRM 7.0

Mehr

11. Ordentliche Hauptversammlung

11. Ordentliche Hauptversammlung 11. Ordentliche Hauptversammlung Delbrück, 9. Mai 2012 Bilanz-Pressekonferenz zum Geschäftsjahr 2011 Delbrück, 22. März 2012 Herzlich willkommen! 2 9. Mai 2012 3 9. Mai 2012 4 9. Mai 2012 5 9. Mai 2012

Mehr