Handbuch für Redaktoren. Schulungsunterlagen Content Management System (CMS) für - Kanton St.Gallen - Stadt St.Gallen - Kantonsspital St.

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Handbuch für Redaktoren. Schulungsunterlagen Content Management System (CMS) für - Kanton St.Gallen - Stadt St.Gallen - Kantonsspital St."

Transkript

1 Handbuch für Redaktoren Schulungsunterlagen Content Management System (CMS) für - Kanton St.Gallen - Stadt St.Gallen - Kantonsspital St.Gallen Version / April 2013

2 Inhaltsverzeichnis Versionen Version Datum Autor Änderungen MEI MUC Anpassungen an CQ SIK Änderung nach Liveschaltung CQ MUC Aktualisierung Screenshots SIK Anpassungen CQ5 Stadt SG / KSSG MEI Anpassungen Redesign Stadt SG MEI Anpassungen Redesign Stadt SG MEI Anpassungen CQ FRM Anpassungen Release MEI Korrekturen

3 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis 1 EINLEITUNG ZWECK ABGRENZUNGEN HTML-PROTOTYP KONVENTIONEN BENUTZEROBERFLÄCHE CMS-MENÜ KENNWORT FESTLEGEN BENUTZEREINSTELLUNGEN NAVIGATIONSFENSTER WEBSEITEN-LISTE SITE-MENÜ CMS-SUCHE UND DOKUMENTATION VERWALTEN DER SITESTRUKTUR NEUE SEITE ERSTELLEN SEITEN KOPIEREN SEITEN VERSCHIEBEN VERSCHIEBEN IM NAVIGATIONSFENSTER FUNKTION «VERSCHIEBEN» IM SITE-MENÜ SEITEN AKTIVIEREN SEITEN DEAKTIVIEREN SEITEN LÖSCHEN SEITEN WIEDERHERSTELLEN SEITEN ANORDNEN SEITEN SPERREN DIGITAL ASSET MANAGER (DAM) STRUKTUR DES DIGITAL ASSET MANAGER ORDNER IM DAM ERSTELLEN DATEIEN HINZUFÜGEN DATEI-EIGENSCHAFTEN BEARBEITEN REGISTER «ALLGEMEIN» REGISTER «TAGS» VERWEISE DATEIEN VERWALTEN DAM AKTIVIEREN / DEAKTIVIEREN DATEIEN LÖSCHEN DATEIEN ERSETZEN BEARBEITEN DER SEITEN EINLEITUNG SIDEKICK PARAGRAPHEN SEITENEIGENSCHAFTEN VERSIONIERUNG SEITENVORSCHAU ZURÜCK ZU WEBSITES SEITENEIGENSCHAFTEN REGISTER «GLOBALE SEITENEIGENSCHAFTEN» REGISTER «TEMPLATE-SPEZ. EIGENSCHAFTEN» REGISTER «META-TAGS» REGISTER «ABOSERVICE» REGISTER «ERINNERUNGSFUNKTION» Handbuch Redaktoren R8x V36 Print.docx 1

4 Inhaltsverzeichnis 5.4 PARAGRAPHEN BEARBEITEN WERKZEUGLEISTE WERKZEUGLEISTEN BEI SUBPARAGRAPHEN «DOWNLOAD-LISTE» UND «LINKLISTE» PARAGRAPH HINZUFÜGEN PARAGRAPHEN BEARBEITEN ANMERKUNGEN HINZUFÜGEN PARAGRAPHEN KOPIEREN PARAGRAPHEN LÖSCHEN PARAGRAPHEN ANORDNEN CONTENT FINDER REGISTER «BILDER» REGISTER «DOKUMENTE» REGISTER «FILME» REGISTER «SEITEN» REGISTER «DURCHSUCHEN» ACCESSIBILITY / BARRIEREFREIHEIT LEBENSLAGEN ALLGEMEINES ZU LEBENSLAGEN SEITE ZU LEBENSLAGEN ZUORDNEN CONTENT TEMPLATE / BREITES CONTENT TEMPLATE EINLEITUNG BILD / TEXT REGISTER «TEXT» DER TEXT-EDITOR EINFÜGEN VON TEXT AUS ANDEREN ANWENDUNGEN EINFÜGEN VON LINKS IM TEXT-EDITOR REGISTER «BILD» LINKS IN BILDER EINFÜGEN BILDAUSSCHNITT WÄHLEN MIT «ZUSCHNEIDEN» REGISTER «BILDEIGENSCHAFTEN» REGISTER «BILD BREITE» REGISTER «MINIATURBILD» HINWEISE ZU DEN BILDGRÖSSEN BILD / TEXT 2-SPALTIG REGISTER «TEXT» REGISTER «BILD» REGISTER «BILDEIGENSCHAFTEN» REGISTER «MINIATURBILD» BILD REGISTER «BILD» REGISTER «BILDEIGENSCHAFTEN» REGISTER «BILD BREITE» TABELLE TABELLEN MIT DEM TEXT-EDITOR BEARBEITEN DOWNLOAD-LISTE REGISTER «DOWNLOAD-LISTE» REGISTER «DOWNLOAD» LINKLISTE REGISTER «LINKLISTE» REGISTER «LINK» LINK 2-SPALTIG REGISTER «TEXT» REGISTER «FOOTER TEXT» REGISTER «LINK» VIDEO REGISTER «VIDEO» REGISTER «STARTBILD»

5 Inhaltsverzeichnis 6.10 VIDEOSAMMLUNG REGISTER «VIDEOSAMMLUNG» REGISTER «VIDEO» REGISTER «STARTBILD» FLASH-DATEI DIGITAL ASSET ORDNER BILDER 4-SPALTIG REGISTER «BILD ÜBERSICHTS-PARAGRAPH» REGISTER «BILD» REGISTER «BILDEIGENSCHAFTEN» REGISTER «4-BILD PARAGRAPH» «NACH OBEN» UND «ZURÜCK» BUTTON SUCHE ÜBER UNTERSEITEN SYMLINK PARAGRAPH ANKER TRENNSTRICH ADRESSEN (KANTON SG / KSSG) REGISTER «TEXT» REGISTER «BILD» REGISTER «BILDEIGENSCHAFTEN» REGISTER «ADRESSEN» REGISTER «DOWNLOAD» ADRESSE (STADT SG) REGISTER «ADRESSE» REGISTER «STADTPLAN» FORMULAR-EINTRÄGE ANZEIGEN BILD / LINK REGISTER «BILD FÜR BILD / LINK» REGISTER «BILDEIGENSCHAFTEN» REGISTER «LINKLISTE» REGISTER «LINK» AUFLISTUNG ALLER SUBSEITEN VOR- / ZURÜCKBUTTON FRAMED CONTENT BILDWECHSLER (NUR INTERNET STADT SG) REGISTER «BILDWECHSLER» REGISTER «BILD» NEWS REGISTER «DETAIL» REGISTER «AUSWAHL BEREICHE» SERVICE-SPALTE: THEMENBILD (NUR INTERNET STADT SG) SERVICE-SPALTE: ADRESSE 1/2 (NUR STADT SG) SERVICE-SPALTE: LINKLISTE SERVICE-SPALTE: DOWNLOAD-LISTE SERVICE-SPALTE: AUFLISTUNG ALLER SUBSEITEN SERVICE-SPALTE: FRAMED CONTENT SERVICE-SPALTE: LINK-LISTE ALS LAYER REGISTER «LINKLISTE» REGISTER «LINK» SERVICE-SPALTE: TEASER REGISTER «TEXT» REGISTER «BILD» REGISTER «BILDEIGENSCHAFTEN» SERVICE-SPALTE: ADRESSEN (NUR KSSG) SERVICE-SPALTE: NEWS (NUR KSSG) SERVICE-SPALTE: VERERBUNG VERERBUNG VON DER ÜBERGEORDNETEN SEITE VERERBUNG AN UNTERGEORDNETE SEITEN Handbuch Redaktoren R8x V36 Print.docx 3

6 Inhaltsverzeichnis 7 REDIRECT TEMPLATE FORMULAR TEMPLATE FORMULAR-KONFIGURATION FORMULAREINGABEN IN DATENBANK SPEICHERN FORMULAREINGABEN ALS VERSENDEN FORMULARFELDER EINFÜGEN REGISTER «ALLGEMEINE ANGABEN» REGISTER «RAHMENBEDINGUNGEN» TEXTFELD REGISTER «BESTÄTIGUNGSMAIL» KONTROLL-KÄSTCHEN DROPDOWN-MENÜ DATEI-UPLOAD VERSTECKTES FELD OPTIONSFELDER ADRESS-FELD REGISTER «BESTÄTIGUNGSMAIL» DATUM UHRZEIT TEXTFELD 2-SPALTIG ANTI-SPAM ANZEIGE VON BENUTZER-INFORMATIONEN SENDEN-SCHALTFLÄCHE BILD / TEXT TRENNSTRICH SERVICE-SPALTE BILDERGALERIE BILDERGALERIE ERSTELLEN BILDER HOCHLADEN ORDNER FÜR DEN UPLOAD BILDER BEARBEITEN BILD / TEXT «NACH OBEN» UND «ZURÜCK» BUTTON SERVICE-SPALTE NEWS TEMPLATE NEWS BEARBEITEN REGISTER «NEWS» REGISTER «DETAIL» REGISTER «ZUORDNUNG BEREICHE» REGISTER «BILD» REGISTER «BILDEIGENSCHAFTEN» LINKLISTE DOWNLOAD-LISTE SERVICE-SPALTE VERSCHIEBEN UND KOPIEREN VON NEWS WEITERE INFORMATIONEN

7 1 Einleitung 1 Einleitung 1.1 Zweck Dieses Dokument wendet sich an Projektbeteiligte, Redaktoren und Administratoren, die mit der Pflege des Inhaltes im CMS «Adobe CQ5» vertraut sein müssen. 1.2 Abgrenzungen Dieses Dokument enthält eine Zusammenfassung der wesentlichen Basisfunktionalitäten von Adobe CQ5 sowie eine detaillierte Beschreibung der gebräuchlichsten Templates. Weitergehende Informationen sind der Online-Hilfe oder den weiteren Dokumentationen zu entnehmen. 1.3 HTML-Prototyp Unter dem Link können Sie den HTML-Prototyp der CMS-Rahmenarchitektur mit allen Templates, Paragraphen und Applikationen aufrufen (=Publish-Ansichten). Die Zugangsdaten sind: User: oc PW: oc 1.4 Konventionen Bedienungselemente des CQ5 werden in Anführungszeichen dargestellt: «Elemente» Hinweise auf andere Kapitel werden mit einem Pfeilsymbol markiert: siehe Kapitel 7.2 Hinweis: Hinweise und Warnungen werden in speziellen Textboxen dargestellt. Handbuch Redaktoren R8x V36 Print.docx 5

8 2 Benutzeroberfläche 2 Benutzeroberfläche Hinweis zu den Abbildungen: Die Abbildungen in diesem Handbuch zeigen teilweise noch die Dialogfenster von CQ5.3. Diese unterscheiden sich zwar farblich von CQ5.5, inhaltlich sind sie aber identisch. Klicken Sie nach dem Login auf die Schaltfläche «Websites», um auf die Benutzeroberfläche des CMS zu gelangen: Abbildung 1 Die Benutzeroberfläche des CMS «Adobe CQ5» ist in 6 Bereiche unterteilt. Abbildung 2 CMS-Menü Kapitel 2.1 Navigationsfenster Kapitel 2.2 Webseiten-Liste Kapitel 2.3 Site-Menü Kapitel 2.4 CMS-Suche und Dokumentation Kapitel 2.5 Blätter-Tasten: Sobald in der Webseiten-Liste mehr als 30 Seiten vorhanden sind, werden die Blättertasten eingeblendet. 6

9 2 Benutzeroberfläche 2.1 CMS-Menü Im CMS-Menü in der rechten oberen Bildschirmecke befindet sich die Schaltfläche für die Voreinstellungen (Benutzereinstellungen) und für das Ändern des Kennworts. Abbildung Kennwort festlegen Abbildung 4 Kennwort Im Feld «Kennwort» können Sie Ihr Kennwort (Passwort) für den Zugriff auf das CMS verändern. Geben Sie das neue Kennwort in beide Felder ein und klicken Sie danach auf die Schaltfläche «Festlegen» Benutzereinstellungen Abbildung 5 Sprache Fensterverwaltung Wählen Sie in diesem Feld die Sprache «Deutsch» aus. Legen Sie hier fest, ob Sie die Seitenverwaltung in einem neuen oder im gleichen (einzelnes) Fenster öffnen möchten. Handbuch Redaktoren R8x V36 Print.docx 7

10 2 Benutzeroberfläche 2.2 Navigationsfenster Das Navigationsfenster zeigt die Struktur der gesamten Website in einer Baum-Ansicht, ähnlich wie sie vom Windows-Explorer bekannt ist. Abbildung 6 Durch Klicken auf die «+»- bzw. «-»-Symbole können Sie die Unterseiten ein- bzw. ausblenden. Durch Klicken auf das Seiten-Symbol oder den Seiten-Namen werden in der Webseiten-Liste im rechten Teil des Fensters alle Unterseiten der gewählten Seite angezeigt. Bei der momentan ausgewählten Seite wird im Navigations-Fenster die Seite grün hinterlegt. 8

11 2 Benutzeroberfläche 2.3 Webseiten-Liste In der Webseiten-Liste werden die Unterseiten der im Navigationsfenster ausgewählten Seite angezeigt. Abbildung 7 Titel / Name Durch Doppelklicken auf den Titel oder den Namen wird die Seite im Bearbeitungsmodus geöffnet. Wenn einmal in das Feld «Titel» geklickt wird, kann der Seitentitel geändert werden. Grünes Symbol in der Spalte «Veröffentlicht» Zeigt an, dass die Seite aktiviert und somit für den Internet-Besucher sichtbar ist ( siehe Kapitel 3.4). Rotes Symbol in der Spalte «Veröffentlicht» Zeigt an, dass die Seite deaktiviert und somit für den Internet-Besucher nicht sichtbar ist ( siehe Kapitel 3.5). Grünes Symbol mit Uhr in der Spalte «Veröffentlicht» Zeigt an, dass die Seite mit einer Zeitsteuerung aktiviert ist. Rotes Symbol mit Uhr in der Spalte «Veröffentlicht» Zeigt an, dass die Seite mit einer Zeitsteuerung deaktiviert ist. Gelbes Symbol in der Spalte «Veröffentlicht» Zeigt an, dass der Aktivierungsvorgang noch nicht abgeschlossen ist ( siehe Kapitel 3.4). Dies kann vorkommen, wenn mehrere Seiten zusammen aktiviert werden, oder wenn viele Redaktoren gleichzeitig mit dem CMS arbeiten. Sie sollten die Seite auf keinen Fall nochmals aktivieren! Blaues Symbol in der Spalte «Geändert» Zeigt an, dass die Seite seit der letzten Aktivierung verändert worden ist. Das Datum der Änderung und der Benutzer, der die Änderung durchgeführt hat, werden rechts neben dem Symbol angezeigt. Schloss-Symbol in der Spalte «Status» Zeigt an, dass die Seite gesperrt worden ist. Der Benutzer, der die Seite gesperrt hat, wird angezeigt, wenn man mit der Maus über das Schloss fährt ( siehe Kapitel 3.9). Hinweis: Die Seiteneigenschaften können über Rechtsklick > Eigenschaften nicht geöffnet werden Bitte öffnen Sie die Seiteneigenschaften in der Detailseite ( siehe Kapitel 5.2.2). Handbuch Redaktoren R8x V36 Print.docx 9

12 2 Benutzeroberfläche 2.4 Site-Menü Das Site-Menü befindet sich oberhalb der Webseiten-Liste und enthält alle Verwaltungsfunktionen für die Seiten. Abbildung 8 Neu Neue Seite erstellen Kapitel 3.1 Kopie / Einfügen Seiten kopieren Kapitel 3.2 Löschen Seiten löschen Kapitel 3.6 Verschieben Seiten verschieben Kapitel 3.3 Aktivieren Seiten aktivieren Kapitel 3.4 Deaktivieren Seiten deaktivieren Kapitel 3.5 Tools Seiten wiederherstellen Kapitel 3.7 Mit Ausnahme der Funktionen «Neu» und «Tools > Wiederherstellen» müssen Sie bei allen Funktionen eine oder mehrere Seiten in der Webseiten-Liste auswählen. Mehrere Seiten können Sie mit Umschalt-Klick(Shift-Klick) oder Ctrl-Klick auswählen (gleich wie z.b. im Windows Explorer). 2.5 CMS-Suche und Dokumentation Die Suchfunktion befindet sich rechts neben dem Site-Menü. Hier ist auch der Link zur CMS Dokumentation. Abbildung 9 Geben Sie eine Suchanfrage ein Suchen Tragen Sie den Suchbegriff in dieses Feld ein. Um die Suche zu starten, klicken Sie auf das Lupen-Symbol. Unter dem Suchfeld werden die gefundenen Seiten eingeblendet. Klicken Sie auf ein Suchresultat, um dieses in der Webseiten-Liste anzuzeigen. 10

13 3 Verwalten der Sitestruktur 3 Verwalten der Sitestruktur 3.1 Neue Seite erstellen Um eine neue Seite zu erstellen, klicken Sie im Site-Menü auf die Schaltfläche «Neu». Es wird ein neues Fenster angezeigt. Abbildung 10 Titel Name (optional) Vorlage (Template) Im Feld «Titel» müssen Sie den Titel Ihrer Seite eintragen. Dieser Titel wird in der Navigation angezeigt und kann nachträglich in den «Seiteneigenschaften» verändert werden. Im Feld «Name» können Sie den CMS-internen Namen der abgespeicherten Seite definieren. Normalerweise wird der Name automatisch aus dem Inhalt des Feldes «Titel» generiert. Da der Name für jede Unterseite derselben Ebene (d.h. alle Unterseiten mit gemeinsamer «Vater-Seite») eindeutig sein muss, müssen Sie eventuell beim Verschieben oder Kopieren der Seite den Namen manuell festlegen ( siehe Kapitel 3.2 und 3.3). Achten Sie darauf, dass Sie in diesem Feld keine Leerzeichen und Sonderzeichen (z.b.: ä, ü, ö, /, &, %, etc.) eingeben. Der Name kann nachträglich mit der Funktion «Verschieben» geändert werden ( siehe Kapitel 3.3.2). Wählen Sie nun noch das gewünschte Template aus und klicken Sie auf «Erstellen». Die neue Seite wird nun in der Webseiten-Liste angezeigt. Hinweis: Das Template kann nachträglich nicht mehr gewechselt werden. Handbuch Redaktoren R8x V36 Print.docx 11

14 3 Verwalten der Sitestruktur 3.2 Seiten kopieren Markieren Sie die zu kopierenden Seiten durch Anklicken der entsprechenden Seitentitel in der Webseiten- Liste. Klicken Sie anschliessend auf die Schaltfläche «Kopie». Abbildung 11 Wählen Sie nun links im Navigationsfenster die Seite aus, in die Sie die ausgewählte(n) Seite(n) kopieren möchten und klicken Sie im Site-Menü auf die Schaltfläche «Einfügen». Falls eine Seite Unterseiten hat, werden auch diese mitkopiert. Hinweis: Wenn Sie den Seitennamen einer kopierten Seite anpassen möchten, können Sie die Seite in denselben Ordner verschieben und den neuen Namen im Dialogfenster eingeben ( siehe Abbildung 13). 3.3 Seiten verschieben Verschieben im Navigationsfenster Sie können eine Seite per Drag&Drop im Navigationsfenster verschieben. Eine gepunktete Linie zeigt dabei an, wo die Seite nach dem Loslassen der Maustaste eingefügt wird. Sind die Unterseiten einer Seite im Baum noch nicht aufgeklappt, bleiben Sie mit der Maus auf der Seite stehen. Die Unterseiten werden nach einigen Sekunden aufgeklappt. Abbildung 12 12

15 3 Verwalten der Sitestruktur Funktion «Verschieben» im Site-Menü Markieren Sie die zu verschiebende Seite in der Webseiten-Liste. Klicken Sie anschliessend auf die Schaltfläche «Verschieben» im Site-Menü. Es wird ein neues Fenster mit dem Verschieben-Dialog angezeigt. Abbildung 13 Klicken Sie auf das Lupen-Symbol rechts neben dem Feld «nach». Das Navigationsfenster wird geöffnet: Abbildung 14 Wählen Sie nun die Seite aus, in die Sie die ausgewählte Seite verschieben möchten. Beachten Sie bitte, dass alle Unterseiten der zu verschiebenden Seite auch verschoben werden. Klicken Sie anschliessend auf die Schaltfläche «OK». Im folgenden Fenster müssen Sie den Vorgang durch Klicken auf die Schaltfläche «Ja» bestätigen: Abbildung 15 Handbuch Redaktoren R8x V36 Print.docx 13

16 3 Verwalten der Sitestruktur Hinweis: Mit der Funktion «Verschieben» können Sie den Namen einer Seite nachträglich ändern. Lassen Sie im Dialogfenster «Verschieben» das Feld «nach» unverändert (d.h. die Seite wird nicht verschoben) und geben Sie im Feld «Umbenennen in» den neuen Namen ein. 3.4 Seiten aktivieren Eine neu erstellte oder geänderte Seite muss aktiviert werden, damit die Seite bzw. die Änderungen für den Internet-Benutzer sichtbar werden. Markieren Sie die zu aktivierenden Seiten in der Webseiten-Liste mit gedrückter Ctrl Taste. Klicken Sie anschliessend auf die Schaltfläche «Aktivieren». Hinweise: Aktivieren kann, abhängig von der Grösse der Seite, mehrere Minuten dauern. Es kann deshalb vorkommen, dass Änderungen auf einer Seite nicht unmittelbar nach dem Aktivieren sichtbar sind, auch wenn in der Spalte «Veröffentlicht» der Seitenübersicht ein grünes Symbol angezeigt wird. Ein gelbes Quadrat in der Webseiten-Liste weist darauf hin, dass sich die Aktivierung in einer Warteschlange befindet und später bearbeitet wird. Vermeiden Sie unnötiges mehrfaches Aktivieren, weil dadurch der Redaktoren-Server erheblich belastet und die Arbeit der übrigen Redaktoren erschwert wird. 3.5 Seiten deaktivieren Soll eine Seite für den Internet-Benutzer nicht mehr sichtbar sein, muss sie deaktiviert werden. Markieren Sie die zu deaktivierenden Seiten in der Webseiten-Liste mit gedrückter Ctrl Taste. Klicken Sie anschliessend auf die Schaltfläche «Deaktivieren». Sie müssen diesen Vorgang in den nun folgenden Fenstern zweimal durch Klicken auf die Schaltfläche «Ja» bestätigen. Bei den deaktivierten Seiten wird in der Webseiten-Liste in der Spalte «Veröffentlicht» ein rotes Symbol angezeigt. Wichtig: Bitte beachten Sie, dass alle Unterseiten der ausgewählten Seite auch deaktiviert werden! 3.6 Seiten löschen Markieren Sie die zu löschenden Seiten in der Webseiten-Liste durch Anklicken der entsprechenden Titel mit gedrückter Ctrl Taste. Klicken Sie anschliessend auf die Schaltfläche «Löschen». Sie müssen diesen Vorgang in den nun folgenden Fenstern zweimal durch Klicken auf die Schaltfläche «OK» bestätigen. Wichtig: Bitte beachten Sie, dass alle Unterseiten der ausgewählten Seite auch gelöscht werden! 14

17 3 Verwalten der Sitestruktur 3.7 Seiten wiederherstellen Mit der Funktion «Tools > Wiederherstellen» können Sie ältere Versionen von gelöschten oder geänderten Seiten oder Strukturen wiederherstellen. Abbildung 16 Markieren Sie die Seiten, die Sie wiederherstellen wollen, in der Webseiten-Liste durch Anklicken der entsprechenden Titel. Wählen Sie in der Spalte «Erstellt» anhand der Datums- und Zeitangabe im Dropdown- Menü die Version aus, die Sie wiederherstellen möchten. Klicken Sie abschliessend auf die Schaltfläche «Wiederherstellen». Hinweis: Bitte beachten Sie, dass CQ5 nur beim Aktivieren einer Seite automatisch eine Version speichert. Versionen können aber auch von Hand erstellt werden Verwenden Sie dazu die Funktion «Version erstellen» im Register «Versionierung» des Sidekick ( siehe Kapitel 5.2.3). Handbuch Redaktoren R8x V36 Print.docx 15

18 3 Verwalten der Sitestruktur 3.8 Seiten anordnen Die Reihenfolge der Seiten in der Webseiten-Liste bestimmt auch die Reihenfolge der Seiten in der Navigation. Abbildung 17 Um die Reihenfolge zu ändern, klicken Sie auf die Seite und ziehen Sie diese mit gedrückter Maustaste an die neue Position. Die Seite wird oberhalb der angewählten Seite angeordnet. Bestätigen Sie den Vorgang im nun folgenden Fenster durch Klicken auf die Schaltfläche «Ja». Hinweis: Die Seiten können nur verschoben werden, wenn Sie nach der ersten Spalte geordnet sind. 3.9 Seiten sperren Wenn Sie an einer Seite arbeiten und verhindern möchten, dass ein zweiter Redaktor gleichzeitig an dieser Seite arbeitet, können Sie die Seite sperren. Abbildung 18 Öffnen Sie die Seite durch Doppelklicken auf den Seitentitel in der Webseiten-Liste. Klicken Sie im Sidekick- Menü auf die Schaltfläche «Seite sperren». In der Webseiten-Liste wird nun in der Spalte «Status» ein Schloss-Symbol angezeigt. Diese Seite kann jetzt nur noch durch Sie oder einen Administrator verändert bzw. entsperrt werden. Um die Seite wieder zu entsperren, öffnen Sie sie erneut und klicken auf die Schaltfläche «Seite entsperren». 16

19 4 Digital Asset Manager (DAM) 4 Digital Asset Manager (DAM) 4.1 Struktur des Digital Asset Manager Der DAM ist eine zentrale Ablage, in dem Sie Bilder und Dokumente ablegen können, um sie später auf Ihren Seiten zu verwenden. Um zum DAM zu gelangen, öffnen Sie im Navigationsfenster die Seite «DAM». Abbildung 19 Der DAM enthält mehrere Unterbereiche. Bilder werden unter «Bilder Library», Dokumente unter «Dokument Library» abgelegt. Die «Bilder Library» und die «Dokument Library» sind wiederum in verschiedene Unterbereiche aufgeteilt, wobei über die Zugriffsrechte Ihres Benutzerkontos geregelt ist, auf welche dieser Bereiche Sie Zugriff haben. Innerhalb der Bereiche können Sie Ordner erstellen, die wiederum Unterordner haben können. Auf diese Weise können Sie die Struktur des DAM beliebig erweitern. Ein Ordner im DAM kann mehrere Bilder oder Dokumente enthalten. Um einen Ordner zu öffnen, klicken Sie im Navigationsfenster auf den Ordner oder doppelklicken Sie in der Webseiten-Liste auf das Ordnersymbol. Handbuch Redaktoren R8x V36 Print.docx 17

20 4 Digital Asset Manager (DAM) 4.2 Ordner im DAM erstellen Wenn Sie einen neuen Ordner im DAM erstellen wollen, klicken Sie im Site-Menü auf die Schaltfläche «Neu > Neuer Ordner». Abbildung 20 Name Titel (optional) Im Feld «Name» müssen Sie den CMS-internen Namen des Ordners eingeben. Leerzeichen, Umlaute und Sonderzeichen können in diesem Feld nicht eingegeben werden. Im Feld «Titel» können Sie den Titel des Ordners eintragen. Wir empfehlen Ihnen, auch bei Ordnern immer einen Titel einzugeben! 4.3 Dateien hinzufügen Um ein Bild oder ein Dokument zu einem Ordner hinzuzufügen, öffnen Sie den entsprechenden Ordner durch Klicken auf den Ordnernamen im Navigationsfenster und klicken Sie im Site-Menü auf die Schaltfläche «Neu > Neue Datei». Ein neues Fenster wird geöffnet: Abbildung 21 Hier können Sie eine oder mehrere Dateien über das Feld «Durchsuchen» auswählen und diese danach über die Schaltfläche «Hochladen» im DAM abspeichern. Hinweise: Dateien, die Umlaute oder Sonderzeichen enthalten, dürfen nicht hochgeladen werden. Sie können die Datei vor dem «Hochladen» direkt im Dialog «Assets heraufladen» umbenennen ( siehe Abbildung 21). Nach dem Upload von Dateien werden diese im DAM immer mit "in Bearbeitung" angezeigt. 18

21 4 Digital Asset Manager (DAM) 4.4 Datei-Eigenschaften bearbeiten Klicken Sie doppelt auf eine Datei in der Bilder Library oder in der Dokumenten Library, um die Eigenschaften zu bearbeiten Register «Allgemein» Abbildung 22 Bearbeiten Original Titel (optional) Beschreibung (optional) Wenn Sie auf den Button «Bearbeiten» klicken, öffnet sich ein neues Fenster, danach können Sie das Bild drehen oder zuschneiden. Dieser Link zeigt auf die Originaldatei. Diese wird in einem neuen Fenster zur Ansicht geöffnet. Wenn Sie bei einem Dokument einen Titel eingeben, wird in der Ausgabe von einem DAM-Paragraphen angezeigt. Der Titel von einem Bild wird nirgends angezeigt, kann jedoch trotzdem eingegeben werden. Im Feld «Beschreibung» kann eine ausführliche Beschreibung des Bildes oder der Datei eingegeben werden. Dieses Feld wird nirgends ausgegeben. Hinweis: Sie können in der Dokument-Library auch Flash- (.swf) und Flash-Video-Dateien (.flv) hinzufügen. Flash-Video-Dateien (.flv) können Sie mit dem Paragraphen «Flash-Video» und Flash-Dateien (.swf) mit dem Paragraphen «Flash-Datei» des Content Templates auf einer Seite angezeigt werden Register «Tags» Im Register Tags können Sie ein neues Tag eingeben oder ein bestehendes Tag auswählen mit dem Pfeil nach unten. Diese Tags können im Suchfeld vom Content Finder eingegeben werden, um zugehörige Bilder oder Dokumente zu finden. Um die Tags wieder zu entfernen, fahren Sie mit der Maus über ein blaues Tag-Kästchen und klicken Sie auf das «x». Handbuch Redaktoren R8x V36 Print.docx 19

22 4 Digital Asset Manager (DAM) Abbildung Verweise Klicken Sie auf eine Datei und wählen Sie über das Site-Menü die Schaltfläche «Tools > Verweise...» an: Abbildung 24 In diesem Fenster ist ersichtlich, auf welchen Seiten das Bild bzw. Dokument eingesetzt wird. Bei neu hinzugefügten Dateien ist diese Liste leer. 20

23 4 Digital Asset Manager (DAM) 4.6 Dateien verwalten DAM aktivieren / deaktivieren Ordner und Dokumente im Digital Assets Manager müssen wie normale Seiten aktiviert werden Dateien löschen Um ein Bild oder Dokument vom DAM zu löschen, öffnen Sie zuerst den entsprechenden Ordner und klicken anschliessend beim zu löschenden Bild auf die Schaltfläche «Löschen». Abbildung 25 Wenn das Bild bzw. Dokument auf mindestens einer Seite noch in Verwendung ist, werden Sie vom System darauf hingewiesen. Durch Klicken auf «Ja» können Sie die Datei aber trotzdem löschen Dateien ersetzen Ein Bild oder Dokument kann ersetzen werden, so dass die Verweise auf diese Datei erhalten bleiben. Dazu fügen Sie im entsprechenden Ordner, wo die bestehende Datei abgelegt ist, eine neue Datei hinzu. Diese Datei muss genau denselben Namen haben, wie die bestehende und zu ersetzende Datei. Sie werden dann vom System darauf hingewiesen, dass diese Datei bereits vorhanden ist. Durch Klicken auf «Ja» wird diese Datei wie gewünscht ersetzt. Abbildung 26 Hinweis: Eine Datei kann auch ersetzt werden, indem diese Datei zuerst gelöscht wird und danach im entsprechenden Ordner die neue Datei mit demselben Namen wieder hinzugefügt wird. Die Verweise werden auch in diesem Fall beibehalten. Handbuch Redaktoren R8x V36 Print.docx 21

24 5 Bearbeiten der Seiten 5 Bearbeiten der Seiten 5.1 Einleitung Die Seitenoberfläche des CMS «Adobe CQ5» enthält drei Bereiche: Abbildung 27 Sidekick Kapitel 5.2 Paragraphen bearbeiten Kapitel 5.4 Content Finder Kapitel

25 5 Bearbeiten der Seiten 5.2 Sidekick Der Sidekick befindet sich rechts auf der Seite im Bearbeitungsmodus. Dieser kann per Drag&Drop auf der Seite verschoben werden, indem mit der Maus auf den grünen Titelbalken geklickt, dieser an die gewünschte Stelle verschoben und die Maus wieder losgelassen wird. Der Sidekick wird beispielsweise für das Hinzufügen von Paragraphen, die Bearbeitung der Seiteneigenschaften, die Seitenvorschau etc. benötigt Paragraphen Die Paragraphen sind im Register «Komponenten» in vier Bereiche: «Content-Bereich Paragraphen», «Content-Bereich-Subparagraphen», «Service-Spalte Paragraphen», «Service-Spalte Subparagraphen» unterteilt. Die Subparagraphen Register werden eingeblendet, sobald ein Paragraph auf der Seite eingefügt wurde, der solche enthalten kann. Die Paragraphen können aus dieser Liste heraus per Drag&Drop in einem erlaubten Bereich im Inhalt hinzugefügt werden ( siehe Kapitel 5.4.3). Abbildung 28 Handbuch Redaktoren R8x V36 Print.docx 23

26 5 Bearbeiten der Seiten Seiteneigenschaften Um zu den Eigenschaften einer Seite zu gelangen, klicken Sie im Sidekick im Register «Seite» auf die Schaltfläche «Seiteneigenschaften». weitere Informationen zu den Seiteneigenschaften finden Sie in Kapitel 5.3. Abbildung Versionierung Neue Version erstellen Abbildung 30 Klicken Sie im Register «Versionierung» des Sidekicks auf die Schaltfläche «Mehr», um das Feld «Etikett» einzublenden. Geben Sie die Bezeichnung der zu erstellenden Version in das Feld «Etikett» ein und klicken Sie auf die Schaltfläche «Version erstellen» um die Version zu erstellen. Die neue Version wird nun im Bereich «Version wiederherstellen» aufgelistet Version wiederherstellen Eine Version der Seite kann auch direkt im Sidekick wiederhergestellt werden ( weitere Informationen zum Wiederherstellen finden Sie in Kapitel 3.7). 24

27 5 Bearbeiten der Seiten Klicken Sie dazu im Register «Versionierung» auf den Bereich «Version wiederherstellen». Abbildung 31 Wählen Sie die wiederherzustellende Version in der Liste aus und Klicken Sie auf die Schaltfläche «Wiederherstellen». Hinweis: Die Schaltfläche «Differenz» funktioniert in der Version CQ 5.5 nicht! Alte Versionen mit «Timewarp» anschauen Mit der Funktion «Timewarp» können Sie alte Versionen der Seite anschauen. Abbildung 32 Geben Sie im Sidekick den Zeitpunkt ein, wann Sie die Seite anschauen möchten und klicken Sie auf die Schaltfläche «Los». Die Seite wird neu geladen und der Inhalt zum gewählten Zeitpunkt angezeigt. Handbuch Redaktoren R8x V36 Print.docx 25

28 5 Bearbeiten der Seiten Mit der Schaltfläche «Timeline anzeigen» können Sie eine graphische Darstellung der Versionen auf der Zeitachse anzeigen. Im Timeline-Fenster werden drei Zeitachsen dargestellt (von oben nach unten: Stunden, Tage, Monate). Durch Verschieben dieser Zeitachsen können Sie den Zeitpunkt der anzuzeigenden Version auswählen. Dabei werden die verschiedenen Versionen als farbigen Balken auf der Zeitachse dargestellt. Die Informationen zu einer Version können Sie durch Klicken auf das Kreis-Symbol oberhalb der Stundenachse einblenden. Abbildung 33 Um die Version zum gewählten Zeitpunkt anzuzeigen, klicken Sie im Timeline-Fenster auf die Schaltfläche «Los». Um das Timeline-Fenster zu schliessen, klicken Sie auf «Abbrechen». Um die Timewarp-Ansicht zu verlassen, klicken Sie im Sidekick auf «Timewarp beenden» Seitenvorschau Die Seitenvorschau blendet alle Werkzeugleisten aus und zeigt die Seite an, wie sie der Internet-Benutzer nach dem Aktivieren sehen wird. Um zur Seitenvorschau zu wechseln, klicken Sie im Sidekick unten auf das Lupen-Symbol. Um wieder in den Bearbeitungsmodus zu wechseln, öffnen Sie den Sidekick durch Klicken auf das Pfeil-Symbol im Titelbalken. Abbildung Zurück zu Websites Um die Bearbeitung der Seite zu beenden und zurück zur Webseitenliste zu gelangen, klicken Sie auf das Erdkugelsymbol unten im Sidekick. Abbildung 35 26

29 5 Bearbeiten der Seiten 5.3 Seiteneigenschaften Um zu den Eigenschaften einer Seite zu gelangen, klicken Sie im «Sidekick» im Register «Seite» auf die Schaltfläche «Seiteneigenschaften». Abbildung Register «Globale Seiteneigenschaften» Abbildung 37 Handbuch Redaktoren R8x V36 Print.docx 27

30 5 Bearbeiten der Seiten Titeltext Seitentitel In diesem Feld können Sie den «Titeltext» verändern. Der «Titeltext» wird in der Navigation angezeigt. Achten Sie darauf, dass dieser Text nicht zu lang ist, da die Darstellung in der Navigation sonst unübersichtlich wird. Zusätzlich zum «Titeltext» können Sie für die Seite einen «Seitentitel» definieren. Der «Seitentitel» wird oben auf der Seite angezeigt. Wenn Sie das Feld leer lassen, wird oben auf der Seite auch der «Titeltext» angezeigt. Index-Eingabe (optional) In Navigation verbergen Aus Suchmaschinen ausschliessen Sprache Seite ist MicroSite Start-Seite (nur Stadt SG) Einschaltzeit Abschaltzeit Erneutes Aktivieren Jede Seite wird automatisch in den Index und die Sitemap eingetragen. Ausschlaggebend für diese Einträge ist der «Titeltext» bzw. falls vorhanden der «Seitentitel». Wenn Sie den Eintrag im Index bzw. in der Sitemap beeinflussen möchten, oder wenn Sie erreichen möchten, dass die Seite unter verschiedenen Stichworten im Index erscheint, können Sie in diesem Feld einen oder mehrere Titel für den Index eingeben (mehrere Einträge müssen mit Strichpunkt getrennt werden). Wenn die Seite im Index bzw. in der Sitemap nicht erscheinen soll, geben Sie in dieses Feld einen Punkt (.) ein. Mit dieser Option können Sie auswählen, ob die Seite in der Navigation angezeigt werden soll oder nicht. Mit dieser Option können Sie auswählen, ob die Seite von Suchmaschinen indexiert werden soll oder nicht. In diesem Feld wird die für die Rechtschreibeprüfung massgebende Sprache angezeigt. Bei fremdsprachigem Inhalt können Sie diese Einstellung verändern. «Ja» bedeutet, dass ab dieser Seite eine eigenständige Navigation angezeigt wird. Die Aktivierung bzw. Deaktivierung einer Seite können Sie mit einer Zeitsteuerung versehen, d.h. die Seite wird an dem von Ihnen gewählten Zeitpunkt automatisch aktiviert bzw. deaktiviert. Wenn Sie die Aktivierung mit einer Zeitsteuerung versehen möchten, geben Sie in dieses Feld den Einschaltzeitpunkt ein. (Aktion wird jeweils halbstündlich ausgeführt). Hinweis: Eine Seite mit Zeitsteuerung muss auch aktiviert werden. In der Spalte «Veröffentlicht» in der Webseiten-Liste wird mit einem Uhren-Symbol auf die Zeitsteuerung hingewiesen. Wenn Sie die Deaktivierung mit einer Zeitsteuerung versehen möchten, geben Sie in dieses Feld den Ausschaltzeitpunkt ein. (Aktion wird jeweils halbstündlich ausgeführt). Wenn Sie eine Änderung auf der Seite zeitgesteuert aktivieren möchten, geben Sie hier den Zeitpunkt der automatischen Aktivierung ein. (Aktion wird jeweils halbstündlich ausgeführt). Hinweis: Im Gegensatz zur Ein- bzw. Abschaltzeit, darf die Seite nicht aktiviert werden, da sonst die Änderungen sofort sichtbar werden. 28

31 5 Bearbeiten der Seiten Datum und Redaktor anzeigen Redaktorenname Diese Option bestimmt, ob das Veröffentlichungsdatum und der Name des Redaktors in der Fusszeile der Seite angezeigt werden soll. In diesem Feld können Sie den Namen des Redaktors verändern Register «Template-Spez. Eigenschaften» Im Register «Template-Spez. Eigenschaften» sollten Sie keine Veränderungen vornehmen! Abbildung Register «Meta-Tags» Im Register «Meta-Tags» sollten Sie keine Veränderungen vornehmen! Abbildung 39 Handbuch Redaktoren R8x V36 Print.docx 29

32 5 Bearbeiten der Seiten Register «Aboservice» Mit der Funktion «Aboservice» können die Internet-Benutzer über Veränderungen auf einer Seite informiert werden Funktionen für den Benutzer Benutzer können sich auf Seiten, die vom Redaktor für den Aboservice freigegeben worden sind, durch Eingabe der -adresse, des Vornamens und des Nachnamens für den Aboservice eintragen. Die für ein Aboservice eingetragenen Benutzer erhalten nach der Auslösung eines Abovorganges durch den Redaktor ein . Der Benutzer kann sich jederzeit aus der Liste der Abonnenten einer Seite austragen Funktionen für Redaktoren Redaktoren können die Aboservice Funktion jeweils für eine Seite unter den Seiteneigenschaften aktivieren. Die Pflege der Seiten und das Auslösen der Aboservice- s erfolgt durch den Redaktor, d.h. zu jeder Seite kann vor dem Aktivieren in den Seiteneigenschaften angegeben werden, ob Abonnenten über die Aboservice-Funktion via informiert werden sollen. 30

33 5 Bearbeiten der Seiten Abbildung 40 Aboservice aktivieren Absender Kommentar Versand Massenupload Abonnenten Hier können Sie den Aboservice für die Seite aktivieren bzw. deaktivieren. Bei aktiviertem Aboservice wird auf der Seite für den Benutzer ein Link zum Eintragen angezeigt. Tragen Sie hier die -adresse ein, die bei den versendeten Aboservice- Nachrichten als Absender erscheint (obligatorisches Feld). Hier können Sie den Text eingeben, der in den versendeten Aboservice- Mails im Nachrichtentext steht. Wenn Sie beim Aktivieren der Seite die Aboservice-Nachrichten versenden möchten, klicken Sie hier auf die Schaltfläche «Ja». Beim Aktivieren wird das Feld automatisch wieder auf «Nein» gesetzt. Mit dieser Funktion können Sie mehrere Abonnenten in einem Schritt importieren. Mit der Schaltfläche «Liste der Abonnenten» können Sie eine Liste aller eingetragenen Abonnenten anzeigen. Handbuch Redaktoren R8x V36 Print.docx 31

34 5 Bearbeiten der Seiten Register «Erinnerungsfunktion» Wenn Sie eine Seite an einem bestimmten Datum ändern möchten, können Sie sich vom CMS an diesem Tag ein Erinnerungsmail zusenden lassen. Abbildung 41 Datum -adresse (obligatorisch) Hier können Sie das Datum festlegen, an dem das CMS das Erinnerungsmail versenden soll. Geben Sie hier eine (oder mehrere, getrennt mit einem Komma) Empfänger- Adressen ein, an welche die Erinnerungsnachricht gesendet werden soll. 32

35 5 Bearbeiten der Seiten 5.4 Paragraphen bearbeiten Werkzeugleiste Oberhalb jedes Paragraphen wird im Content-Bereich und in der Service-Spalte eine Werkzeugleiste angezeigt. Abbildung 42 Am unteren Ende der Seite (bei leeren Seiten oben) wird ein grau umrandeter Bereich mit dem Text «Komponenten oder Assets hier hin ziehen» angezeigt. Abbildung 43 Komponenten oder Assets hier hin ziehen Bearbeiten Anmerken Auschneiden Kopie Einfügen Ein Doppelklick auf diesen Bereich öffnet ein Fenster, in dem der gewünschte Paragraph erstellt werden kann. ( siehe Kapitel 5.4.3). Öffnet das Bearbeitungsfenster eines bereits bestehenden Paragraphen ( siehe Kapitel 5.4.4). Sie können zu einem Paragraphen mehrere Notizzettel mit Anmerkungen hinzufügen ( siehe Kapitel 5.4.5). Schneidet den Paragraphen aus. Dieser kann anschliessend auf derselben Seite oder einer anderen Seite über die Schaltfläche «Einfügen» in der Werkzeugleiste eingefügt werden ( siehe auch «Paragraphen kopieren» Kapitel 5.4.6). Erstellt eine Kopie des Paragraphen. Diese kann anschliessend auf derselben Seite oder einer anderen Seite über die Schaltfläche «Einfügen» in der Werkzeugliste eingefügt werden ( siehe Kapitel 5.4.6). Diese Schaltfläche wird erst aktiv, nachdem ein Paragraph auf einer anderen Seite oder derselben Seite kopiert oder ausgeschnitten wurde. Mit Klick auf diese Schaltfläche wird der Paragraph oberhalb der Werkzeugleiste eingefügt. Löschen Löscht den Paragraphen ( siehe Kapitel 5.4.7). Neu Öffnet die Paragraphen-Liste zur Auswahl eines neuen Paragraphen ( siehe Kapitel 5.4.3). Handbuch Redaktoren R8x V36 Print.docx 33

36 5 Bearbeiten der Seiten Werkzeugleisten bei Subparagraphen «Download-Liste» und «Linkliste» Bei den Subparagraphen der Paragraphen «Download-Liste» und «Linkliste» werden keine Werkzeugleisten angezeigt (Content-Bereich und Service-Spalte). Die Funktionen «Bearbeiten», «Anmerken», «Ausschneiden», «Kopie», «Einfügen», «Löschen» und «Neu» müssen über das Kontext-Menü (Rechtsklick im Bereich des Subparagraphen) aufgerufen werden. Abbildung 44 34

37 5 Bearbeiten der Seiten Paragraph hinzufügen Es gibt vier verschiedene Möglichkeiten, einen neuen Paragraphen hinzuzufügen: Rechtsklick in den Bereich «Komponenten oder Assets hier hin ziehen» Doppelklick in den Bereich «Komponenten oder Assets hier hin ziehen» Drag&Drop des gewünschten Paragraphen aus dem Sidekick Klick auf die Schaltfläche «Neu» in der Werkzeugleiste Rechtsklick in den Bereich «Komponenten oder Assets hier hin ziehen» Klicken Sie mit der rechten Maustaste in den Bereich «Komponenten oder Assets hier hin ziehen» und klicken Sie auf «Neu»: Abbildung 45 Wählen Sie den gewünschten Paragraphen in der Liste aus und klicken Sie auf «OK». Der neue Paragraph wird erstellt und kann durch Klicken auf die Schaltfläche «Bearbeiten» geöffnet werden. Doppelklick in den Bereich «Komponenten oder Assets hier hin ziehen» Klicken Sie doppelt in den Bereich «Komponenten oder Assets hier hin ziehen». Wählen Sie den gewünschten Paragraphen in der Liste aus und klicken Sie auf «OK». Der neue Paragraph wird erstellt und kann durch Klicken auf die Schaltfläche «Bearbeiten» geöffnet werden. Abbildung 46 Handbuch Redaktoren R8x V36 Print.docx 35

38 5 Bearbeiten der Seiten Drag&Drop des gewünschten Paragraphen aus dem Sidekick Ziehen Sie den gewünschten Paragraphen aus dem Sidekick in den Bereich «Komponenten oder Assets hier hin ziehen». Abbildung 47 Klick auf die Schaltfläche «Neu» in der Werkzeugleiste Klicken Sie auf die Schaltfläche «Neu» in der Werkzeugleiste eines bestehenden Paragraphen und wählen Sie einen neuen Paragraphen aus. Dieser wird oberhalb der Werkzeugleiste eingefügt und kann durch Klicken auf die Schaltfläche «Bearbeiten» geöffnet werden. Abbildung Paragraphen bearbeiten Abbildung 49 Klicken Sie beim zu bearbeitenden Paragraphen in der Werkzeugleiste auf die Schaltfläche «Bearbeiten». 36

39 5 Bearbeiten der Seiten Anmerkungen hinzufügen Durch Klicken auf die Schaltfläche «Anmerken» können Sie eine Anmerkung zum Paragraphen hinzufügen. Die Anmerkungen werden in Form von Notizzetteln angezeigt und sind nur für die Redaktoren sichtbar (d.h. sie werden nicht veröffentlicht). Die Notizzettel können per Drag&Drop der Kopfzeile verschoben werden. Abbildung 50 Notizzettel verkleinern: Es wird nur noch ein kleines farbiges Quadrat angezeigt. Durch Klicken auf dieses Quadrat, wird der Zettel wieder vergrössert. Farbe wählen: Sie können eine von 6 Farben für den Notizzettel auswählen. Notizzettel löschen: Durch klicken auf dieses Symbol wird der Notizzettel gelöscht Paragraphen kopieren Abbildung 51 Klicken Sie in der Content-Spalte beim zu kopierenden Paragraphen in der Werkzeugleiste auf die Schaltfläche «Kopie». Wechseln Sie auf die gewünschte Seite und klicken Sie dort auf die Schaltfläche «Einfügen». Der Paragraph kann auch mit Rechtsklick auf die grau umrandete Fläche eingefügt werden. In der Service-Spalte wählen Sie «Kopie» im Dropdown-Menü rechts von der Schaltfläche «Bearbeiten». Hinweis: Die Schaltfläche «Einfügen» ist nur vorhanden, wenn bereits ein Paragraph auf der Zielseite vorhanden ist. Befolgen Sie dieselbe Vorgehensweise beim Paragraphen Ausschneiden und Einfügen. Handbuch Redaktoren R8x V36 Print.docx 37

40 5 Bearbeiten der Seiten Paragraphen löschen Abbildung 52 Klicken Sie im Content-Bereich beim zu löschenden Paragraphen in der Werkzeugleiste auf die Schaltfläche «Löschen». Bestätigen Sie den Vorgang durch Klicken auf die Schaltfläche «Ja». In der Service-Spalte wählen Sie «Löschen» im Dropdown-Menü rechts von der Schaltfläche «Bearbeiten» Paragraphen anordnen Abbildung 53 Um einen Paragraphen auf der Seite zu verschieben, klicken Sie mit der Maus auf das Quadrat am rechten Rand der Werkzeugleiste (1) und ziehen Sie den Paragraphen mit gedrückter Maustaste an die neue Position. Dabei markiert eine gestrichelt umrandete Fläche die Position, wo der Paragraph eingefügt wird (2). Wenn Sie die Maustaste nun loslassen, wird der Paragraph an der neuen Position eingefügt. Hinweis: Paragraphen können auch über die Schalflächen «Ausschneiden» und «Einfügen» in der Werkzeugleiste verschoben werden. Der Paragraph wird dann oberhalb von der Werkzeugleiste eingefügt. 38

41 5 Bearbeiten der Seiten 5.5 Content Finder Der Content Finder bietet eine einfache Möglichkeit, Inhaltsobjekte, wie Digital Assets, zu finden und mit den entsprechenden Paragraphen zu verknüpfen. Am oberen Rand des Content Finders befinden sich verschiedene Register Register «Bilder» In diesem Register werden alle Bilder im DAM ohne Ordner-Struktur aufgelistet. Nachdem zum Beispiel ein Bild Paragraph erstellt wurde, können die Bilder in das entsprechende Feld hineingezogen werden. Abbildung Register «Dokumente» In diesem Register werden alle Dokumente im DAM ohne Ordner-Struktur aufgelistet. Nachdem ein Dokumenten Paragraph erstellt wurde, können die Dokumente in das entsprechende Feld hineingezogen werden. Abbildung 55 Handbuch Redaktoren R8x V36 Print.docx 39

42 5 Bearbeiten der Seiten Register «Filme» In diesem Register werden alle Filme (z.b. Flash) im DAM ohne Ordner-Struktur aufgelistet. Nachdem ein Flash Datei Paragraph erstellt wurde, können die Flashs in das entsprechende Feld hineingezogen werden. Abbildung Register «Seiten» In diesem Register werden alle Seiten aufgelistet. Mittels Doppelklick wird die entsprechende Seite geöffnet und kann bearbeitet werden. Abbildung Register «Durchsuchen» Im Register «Durchsuchen» können Sie den entsprechenden Ordner im DAM auswählen, aus welchem Sie die Digital Assets verknüpfen möchten. Abbildung 58 40

43 5 Bearbeiten der Seiten 5.6 Accessibility / Barrierefreiheit Viele Menschen mit Behinderungen nutzen das Internet, da es ihnen neue Möglichkeiten eröffnet, aktiver am öffentlichen Leben teilzunehmen und ihnen den Alltag erleichtern kann. Leider sind die Betroffenen oftmals Barrieren ausgesetzt, die sie daran hindern, an Informationen zu gelangen oder Online-Services in Anspruch zu nehmen. Das seit dem 1. Januar 2004 in Kraft getretene Behindertengleichstellungsgesetz und die dazugehörige Verordnung schreiben vor, dass alle Organisationen der öffentlichen Hand, wie Kantone und Gemeinden, ihre Internetangebote zugänglich machen müssen. Der Internet-Auftritt des Kantons St.Gallen wurde im Hinblick auf eine möglichst gute Zugänglichkeit für Menschen mit Behinderungen überarbeitet und optimiert. Die folgende Tabelle zeigt eine Auflistung der wichtigsten Änderungen: Problematische Punkte Textfarbe Grau in Seitenüberschriften und Kopfnavigation Schriftgrösse nicht über den Browser skalierbar Linke Navigation mit seitlichem Aufklappmenu (basierend auf JavaScript) Aufbau des Website-Layouts mit Tabellen «Alternativer Bild Text» - freiwillige Eingabe Lösung zur Verbesserung der Accessibility Um den Kontrast und somit die Lesbarkeit zu verbessern, werden diese Texte neu in Schwarz dargestellt. Es werden nun relative Schriftgrössen verwendet. Dies hat zur Folge, dass der Benutzer die Schriftgrösse über den Browser oder mit dem Scrollrad der Maus skalieren kann. Es soll sichergestellt werden, dass Seiten angezeigt werden können, wenn Script- und andere Programmierungen ausgeschaltet sind oder nicht unterstützt werden. Aus diesem Grund wird auf das seitliche Aufklappmenü in der Navigation verzichtet. Tabellen sollten nicht als Strukturelement zum Aufbau des Layouts eingesetzt werden, da das Lesen des Textes in einer Tabelle für Sehbehinderte erschwert wird. Das Layout der Website des Kantons St.Gallen kommt nun ohne Tabellen aus. Auch die Redaktoren sollten darauf achten, dass sie Tabellen nicht als Strukturelement einsetzen. Da alle Bilder und grafischen Elemente mit einem beschreibenden Text versehen sein müssen, ist die Eingabe des alternativen Bild-Textes obligatorisch. Aus demselben Grund kann neu eine ausführliche Beschreibung des Bildinhalts eingegeben werden. Diese ist vor allem für Menschen mit einer Sehbehinderung sehr hilfreich. Um die Redaktoren auf die neuen Felder, die speziell für die Erfüllung der Accessibility-Anforderungen eingeführt wurden, hinzuweisen, werden diese Felder in den Eingabefenstern mit dem folgenden Symbol gekennzeichnet: Handbuch Redaktoren R8x V36 Print.docx 41

44 5 Bearbeiten der Seiten 5.7 Lebenslagen Allgemeines zu Lebenslagen Die Standardisierungs-Organisation ech empfiehlt, alle Web-Auftritte der öffentlichen Hand nach Lebenslagen zu strukturieren. Dazu wurde in einer ech-arbeitsgruppe das Konzept einer Navigation nach Lebenslagen entworfen. Dieses basiert auf Themenkatalogen, welche typische Lebenslagen darstellen. Bis heute sind die Themenkataloge «Privatpersonen» und «Unternehmen» verabschiedet. Ein Themenkatalog enthält drei Ebenen: Themenbereich, Themen und Prozessthemen, welche zu zwei Hierarchieebenen zusammengefasst werden können: Themenbereiche: Die Themenbereiche entsprechen einzelnen Lebenslagen. Themen: Ein Themenbereich wird in mehrere Themen gegliedert. Ein Thema fasst mehrere Prozessthemen zusammen. Prozessthemen: Prozessthemen benennen Prozessbereiche. Die Navigation über Lebenslagen ermöglicht dem Internet-Benutzer, die gewünschte Information schnell über klar verständliche Themen aufzufinden, z.b. Privatpersonen > Persönliches & Familie > Ausweise > Führerausweis beantragen. Die Zuordnung der Seiten zu den Lebenslagen-Themen erfolgt durch den Redaktor, wobei diese Zuordnung durch einen Lebenslagen-Administrator geprüft und bestätigt werden muss Seite zu Lebenslagen zuordnen Um die Seite zur Lebenslagen-Navigation hinzuzufügen, öffnen Sie die Seite und klicken Sie im Sidekick- Menü auf die Schaltfläche «Seiteneigenschaften». Wechseln Sie anschliessend ins Register «Lebenslagen». Abbildung 59 Hinweis: Lebenslagen-Links dürfen nur Im Portal des Kantons St.Gallen verwendet werden (www.sg.ch). 42

45 5 Bearbeiten der Seiten Prozess-Titel Ehemaliger Prozess-Titel Thema Geben Sie in dieses Feld den gewünschten Prozess-Titel ein. Falls der von Ihnen eingegebene Prozess-Titel durch den Lebenslagen- Administrator geändert wurde, wird hier der ursprüngliche Titel angezeigt. Um das Thema auszuwählen, klicken Sie auf das Lupensymbol. Es wird ein neues Fenster angezeigt, in dem Sie das Thema in einer Baum- Ansicht auswählen können. Klicken Sie auf «OK». Wiederholen Sie diesen Vorgang, wenn Sie die Seite mit mehreren Themen verknüpfen wollen. Hinweis: Bitte beachten Sie, dass Sie nur Prozessthemen zuweisen sollten, d.h. also Themen auf der 3. Ebene, erkennbar am Seiten-Symbol. Abbildung 60 Nach dem Speichern wird der Antrag für die Zuordnung an den Lebenslagen-Administrator gesendet. Sobald dieser den Antrag genehmigt hat, wird die Seite als Link unter den zugeordneten Themen angezeigt. Handbuch Redaktoren R8x V36 Print.docx 43

46 6 Content Template / Breites Content Template 6 Content Template / Breites Content Template 6.1 Einleitung Beim «Content Template» handelt es sich um das am häufigsten verwendete Template des CMS. Da es sehr viele unterschiedliche Paragraphen zur Verfügung stellt, können Sie mit dem «Content Template» den Grossteil Ihrer Webseiten erstellen. 6.2 Bild / Text Register «Text» Abbildung 61 Titel Text Geben Sie hier den Titel des Paragraphen ein. Im Feld «Text» können Sie den von Ihnen gewünschten Text eintragen. Zur Eingabe des Textes steht Ihnen der so genannte Text-Editor zur Verfügung ( siehe Kapitel 6.2.2). 44

47 6 Content Template / Breites Content Template Der Text-Editor Mit dem Text-Editor können Sie den Text eingeben und einfache Formatierungen vornehmen. Die meisten Symbole werden Ihnen aus anderen Anwendungen wie z.b. Microsoft Word bekannt sein. Abbildung 62 Alles auswählen Mit der Tastenkombination Ctrl+A wird der gesamte Text ausgewählt. Ausschneiden (Strg+X) Schneidet den ausgewählten Text aus und legt ihn in der Zwischenablage ab. Kopieren (Strg+C) Kopiert den ausgewählten Text und legt ihn in der Zwischenablage ab. Einfügen (Strg+V) Fügt den Text aus der Zwischenablage in den Editor ein. Der Text kann ebenfalls über die Tastenkombination Ctrl+V eingefügt werden. ( siehe Kapitel 6.2.3). Suchen Öffnet ein neues Fenster mit der Suchfunktion des Text-Editors. Ersetzen Öffnet ein neues Fenster mit der Suchen- und Ersetzen-Funktion des Text-Editors. Rückgängig Mit dieser Funktion können die letzten Aktionen im Text-Editor rückgängig gemacht werden. Wiederholen Mit dieser Funktion können Sie die zuletzt rückgängig gemachten Schritte wiederherstellen. Fett (Strg+B) Stellt den ausgewählten Text in fetter Schrift dar. Tiefgestellt Stellt den ausgewählten Text tiefgestellt dar. Hochgestellt Stellt den ausgewählten Text hochgestellt dar. Hyperlink Fügt einen Link für den ausgewählten Text ein ( siehe Kapitel 6.2.4). Verknüpfung aufheben Entfernt den Link vom ausgewählten Text ( siehe Kapitel ). Glossarbegriff Fügt einen Glossarlink für den ausgewählten Text ein ( siehe Kapitel ). Popuplink Fügt einen Popuplink für den ausgewählten Text ein ( siehe Kapitel ). Digital Asset Management Fügt einen Digital Asset Link für den ausgewählten Text ein ( siehe Kapitel ). Handbuch Redaktoren R8x V36 Print.docx 45

48 6 Content Template / Breites Content Template Fügt einen -link für den ausgewählten Text ein ( siehe Kapitel ). Aufzählung Formatiert den ausgewählten Text als Liste bzw. entfernt diese Formatierung wieder. Nummerierte Liste Formatiert den ausgewählten Text als nummerierte Liste bzw. entfernt diese Formatierung wieder. Ausrücken Verringert den Einzug eines Absatzes oder Listenelementes. Einzug Erhöht den Einzug eines Absatzes oder Listenelementes. Rechtschreibung prüfen Startet die Rechtschreibprüfung mit der in den Seiteneigenschaften eingestellten Sprache. Sonderzeichen Mit dieser Funktion können Sie Sonderzeichen einfügen. Tabelle (nur im Paragraph «Tabelle» verfügbar) Fügt eine Tabelle ein ( siehe Kapitel 6.5). Achtung! Eine Tabelle muss immer auf einer neuen Zeile eingefügt werden. Format: Untertitel Formatiert den ausgewählten Text als Untertitel. Format: Normaler Text Formatiert den ausgewählten Text als normalen Text. 46

49 6 Content Template / Breites Content Template Einfügen von Text aus anderen Anwendungen Beim Einfügen aus der Zwischenablage überprüft der Text-Editor den eingefügten Inhalt und entfernt unerlaubte Elemente, wie z.b. HTML-Code oder Bilder Einfügen von Links im Text-Editor Sie können in einem Text beliebige Stellen mit einem Link versehen. Dazu stehen Ihnen verschiedene Arten von Links zur Verfügung: Link Durch Klicken auf das Symbol «Link» können Sie eine Verknüpfung zu einer anderen Seite innerhalb des CMS oder einer externen Seite erstellen. Abbildung 63 Klicken Sie auf das Lupen-Symbol und klicken Sie im Navigationsmenü im linken Teil des Fensters auf die Zielseite des internen Links. Um zur Zielseite zu gelangen, können Sie mit den «+»- bzw. «-»-Symbolen Teilbereiche des Baumes ein- bzw. ausblenden. Durch Klicken auf eine weisse Auswahlfläche im rechten Teil des Navigationsmenüs können Sie auf einen Anker ( siehe Kapitel 6.17) innerhalb der gewählten Seite verlinken. Hinweis: Verlinkungen auf Dokumente und Bilder im DAM sind nicht zulässig. Hierzu müssen Sie die Funktionalität «Digital Asset Management» ( siehe Kapitel ) verwenden. Handbuch Redaktoren R8x V36 Print.docx 47

50 6 Content Template / Breites Content Template Abbildung 64 Geben Sie einen externen Link in dem dafür vorgesehenen Feld «Link» ein (externe Adressen müssen immer mit beginnen). Der externe Link wird in einem neuen Fenster geöffnet. Im Feld «Beschreibung des Link» können Sie eine zusätzliche Beschreibung des Links eingeben. Diese wird angezeigt, wenn der Benutzer mit der Maus über den Link fährt. Diese Beschreibung ist für die Erreichung der Barrierefreiheit der Website wichtig! 48

51 6 Content Template / Breites Content Template Glossarbegriff Um innerhalb eines Textes einen Glossar-Begriff zu definieren, markieren Sie den gewünschten Textabschnitt mit der Maus und klicken Sie auf das Symbol «Glossarlink». Es öffnet sich ein neues Fenster. Abbildung 65 Klicken Sie auf das Lupen-Symbol und wählen Sie in der Baumansicht das entsprechende Glossar und den zu verlinkenden Begriff aus. Abbildung 66 Wenn der Benutzer die Maus über einen Glossarlink bewegt, wird ein Kasten mit der Erklärung des Begriffes eingeblendet (Abbildung 67). Durch Überfahren mit der Maus auf den Begriff wird das entsprechende Glossar geöffnet und die Definition des Begriffes angezeigt. Abbildung 67 Handbuch Redaktoren R8x V36 Print.docx 49

52 6 Content Template / Breites Content Template Popuplink Durch Klicken auf die Schaltfläche «Popup-Link» können Sie eine Verknüpfung zu einer anderen Seite innerhalb des CMS erstellen. Im Unterschied zum normalen Link wird die Ziel-Seite in einem neuen Fenster geöffnet. Hinweis: Verlinkungen auf Dokumente und Bilder im DAM sind nicht zulässig. Hierzu müssen Sie die Funktionalität «Digital Asset Management» ( siehe Kapitel ) verwenden Digital Asset Management Mit dem Digital Asset Manager Link können Sie einen Link auf ein Dokument im DAM einfügen. weitere Informationen zum DAM finden Sie in Kapitel 4. Markieren Sie den gewünschten Textabschnitt mit der Maus und klicken Sie auf die Schaltfläche «DAM Link». Es öffnet sich ein neues Fenster. Abbildung 68 Wählen Sie nun im DAM Browser das zu verlinkende Dokument aus und klicken Sie auf die Schaltfläche «OK». Abbildung 69 50

53 6 Content Template / Breites Content Template Um innerhalb des Textes einen Link auf eine -adresse zu definieren, klicken Sie auf « ». Abbildung 70 Beschreibung Geben Sie hier eine gültige -adresse ein. Hinweis: Bitte achten Sie bei der Eingabe auf die richtige Schreibweise der - Adresse, da eine Überprüfung der -adresse nicht stattfindet. Im Feld «Beschreibung des Link» können Sie eine zusätzliche Beschreibung des Links eingeben. Diese wird angezeigt, wenn der Benutzer mit der Maus über den Link fährt. Diese Beschreibung ist für die Erreichung der Barrierefreiheit der Website wichtig! Hinweis: Wenn Sie im Text-Editor einen Link auf eine -adresse einfügen möchten, verwenden Sie bitte ausschliesslich die Funktion « ». Wird die -adresse direkt im Text eingegeben, wird sie nicht codiert (kein Spamschutz!) Verknüpfung aufheben Um einen Link aus dem Text zu entfernen, platzieren Sie den Cursor innerhalb des zu entfernenden Links und klicken auf die Schaltfläche «Verknüpfung aufheben». Handbuch Redaktoren R8x V36 Print.docx 51

54 6 Content Template / Breites Content Template Register «Bild» Abbildung 71 Ziehen Sie links aus dem Content Finder das gewünschte Bild aus dem DAM auf die weisse Fläche oder klicken Sie auf die weisse Fläche, um ein Bild von der lokalen Festplatte hochzuladen. Im unteren Teil stehen Ihnen folgende Funktionen zur Bearbeitung von Bildern zur Verfügung: Abbildung 72 Map Links in das Bild einfügen ( siehe Kapitel 6.2.6). Zuschneiden Bildausschnitt wählen ( siehe Kapitel 6.2.7). Drehen Entfernen Mit dieser Funktion können Sie das Bild pro Klick um 90 im Uhrzeigersinn drehen. Das Bild wird gelöscht. Danach kann wieder ein neues Bild eingefügt werden. (nur verfügbar, wenn das Bild aus dem DAM verknüpft wurde) Zeigt den Pfad des Bildes im DAM an. 52

55 6 Content Template / Breites Content Template Links in Bilder einfügen Hinweis: Bitte beachten Sie, dass die Funktion «Zuweisen» bei neu erstellten Paragraphen erst verfügbar ist, wenn der Paragraph zuvor gespeichert worden ist. Abbildung 73 Rechteck Kreis Polygon/ Polygon-Punkt Bearbeiten Löschen HREF: Target Klicken Sie auf die Schaltfläche «Rechteck» und dann auf den gewünschten Bereich des Bildes. Es wird ein Rechteck eingefügt. Mit der Schaltfläche «Kreis» können Sie einen Kreis in das Bild einfügen. Klicken Sie auf die Schaltfläche «Polygon», um ein Polygon zu zeichnen. Bei jedem Mausklick innerhalb des Bildes wird eine neue Polygonecke hinzugefügt. Aktivieren Sie das Bearbeiten-Werkzeug, um bestehende Bereiche auszuwählen, zu verschieben oder die Grösse zu verändern. Klicken Sie anschliessend auf den Bereich, den Sie verändern möchten. Um einen Bereich wieder zu löschen, wählen Sie diesen zuerst mit der Maus aus und klicken Sie anschliessend auf die Schaltfläche «Löschen». Im Feld «HREF» wird der Link festgelegt, auf den der ausgewählte Bereich verweisen soll. Um den Link festzulegen, klicken Sie auf das Lupen-Symbol für die Auswahl von einem internen Link oder geben Sie einen externen Link inkl. ein. eine detaillierte Beschreibung der Funktionen «Link» finden Sie in den Kapiteln Die Eingabe in Ziel/Target wird immer übersteuert. D.h. interne Links werden immer im gleichen Fenster aufgemacht und externe Links immer in einem neuen Fenster (unabhängig von der Eingabe im Feld Target). Handbuch Redaktoren R8x V36 Print.docx 53

56 6 Content Template / Breites Content Template Text Im Feld «Text» können Sie für den ausgewählten Bereich eine Beschreibung eingeben. Wählen Sie einen Bereich aus und geben Sie den Text in das Feld «Text» ein. Diese Beschreibung wird angezeigt, wenn der Benutzer die Maus über den Bereich im Bild bewegt. Sie können problemlos auf einem Bild mehrere Linkbereiche definieren Bildausschnitt wählen mit «Zuschneiden» Abbildung 74 Seitenverhältnis Bild Wählen Sie hier, wie Sie den Ausschnitt festlegen wollen: Wählen Sie die Option «Freies Ausschneiden», um eine rechteckige Auswahl festzulegen. Wählen Sie die Option «Rechteck» um eine quadratische Auswahl festzulegen. Um die Auswahl zu verändern, klicken und ziehen Sie eine der vier Ecken. Um den Auswahlbereich zu verschieben, klicken Sie innerhalb der Auswahl und verschieben diesen mit gedrückter Maustaste. Hinweis: Ein einmal festgelegter Bildausschnitt bleibt gespeichert, auch wenn Sie das Bild ersetzen. Um den Bildausschnitt zurückzusetzen, öffnen Sie die Funktion «Zuschneiden» erneut und ziehen Sie die Ecken wieder nach aussen. 54

57 6 Content Template / Breites Content Template Register «Bildeigenschaften» Abbildung 75 Bild Untertitel Alternativer Bild Text* Bildbeschreibung Im Feld «Untertitel» können Sie dem Bild einen kurzen Text anfügen. Im Feld «Alternativer Bild Text» muss dem Bild ein sog. Alt-Text zugeordnet werden. Dieser wird eingeblendet, wenn der Benutzer die Maus über das Bild bewegt. Der Alternative Bild-Text ist für die Erreichung der Barrierefreiheit der Website wichtig! Geben Sie in dieses Feld eine ausführliche Beschreibung des Bildinhaltes ein. Diese Beschreibung ist für die Erreichung der Barrierefreiheit der Website wichtig! Handbuch Redaktoren R8x V36 Print.docx 55

58 6 Content Template / Breites Content Template Register «Bild Breite» Abbildung 76 Bild Breite Normalerweise wird das Bild auf die im Template vorgegebene Grösse (Breite 134 Pixel) skaliert. Um dies zu verhindern, aktivieren Sie diese Funktion. Das Bild wird dann ohne Änderungen gespeichert. Aufgrund der Designvorgaben sollte diese Funktion möglichst selten verwendet werden. Hinweis: Bitte beachten Sie, dass das Bild nicht breiter als die maximale Spaltenbreite angezeigt wird ( siehe Kapitel ) Register «Miniaturbild» Abbildung 77 56

59 6 Content Template / Breites Content Template Miniaturbild Beschreibung des Links Bild Link Link als Popup öffnen Wenn Sie die Option «Bild als Thumbnail darstellen» auswählen, kann der Besucher durch Klicken auf das Bild eine vergrösserte Ansicht aufrufen. Wenn Sie die Option «Bild wird mit Link dargestellt» auswählen, wird das Bild mit einer von Ihnen definierten Seite verlinkt. Diese wird im Feld «Bild Link» festgelegt. Geben Sie in dieses Feld eine Beschreibung des Links ein. Diese Beschreibung ist für die Erreichung der Barrierefreiheit der Website wichtig! Zum Festlegen der zu verlinkenden Seite klicken Sie auf das Lupen-Symbol. eine detaillierte Beschreibung der Funktionen «Link» finden Sie im Kapitel Durch Auswählen dieser Option wird die Seite als Popup-Link angezeigt. Diese Option wirkt sich nur auf interne Links aus. Externe Links werden immer in einem neuen Fenster geöffnet Hinweise zu den Bildgrössen Wenn Sie ein Bild im CMS speichern, werden sowohl das Originalbild als auch ein für die Ausgabe auf der Webseite optimiertes Bild gespeichert. D.h. dass das CMS das Originalbild auf die im Paragraphen eingestellte Grösse verkleinert und abspeichert. Dies hat folgende Vorteile: Das Bild hat immer die optimale Auflösung und Dateigrösse. Beim Betrachten der Webseite wird so das Laden von zu grossen Bilder vermeidet. Da das Originalbild auch gespeichert wird, können Sie nachträglich die Bildgrösse verändern. Das CMS berechnet erneut eine optimierte Version des Bildes und speichert diese ab. Tipp: Wenn Sie beim Vorbereiten des Bildes in einem Bildbearbeitungsprogramm noch nicht wissen, in welcher Grösse das Bild auf der Website angezeigt werden soll, verkleinern Sie das Bild so, dass die Breite des Bildes der maximalen Spaltenbreite im CMS entspricht ( siehe Tabelle unten und Abbildung 78). Bildbreiten Kanton SG SG Stadt SG SG KSSG Content Content Template Template Standard Bildbreite Standard Bildbreite Ganze Spalte 134 Pixel 120 Pixel 134 Pixel Ganze Spalte News-Pargraph 516 Pixel 470 Pixel 516 Pixel News-Paragraph Service-Spalte - Teaser 250 Pixel 228 Pixel 250 Pixel Service-Spalte Breites Content Teaser Template 168 Pixel 235 Pixel 211 Pixel Breites Standard Content Bildbreite Template Ganze Spalte Standard Bildbreite News-Pargraph 134 Pixel 120 Pixel 134 Pixel Ganze Spalte 730 Pixel 727 Pixel 730 Pixel News-Paragraph 250 Pixel 228 Pixel 250 Pixel Handbuch Redaktoren R8x V36 Print.docx 57

60 6 Content Template / Breites Content Template Abbildung 78 58

61 6 Content Template / Breites Content Template 6.3 Bild / Text 2-spaltig Dieser Paragraph ermöglicht die 2-spaltige Darstellung von Bildern und/oder Texten, wobei die beiden Spalten je 50% der Breite des Inhaltsbereichs einnehmen. Die Spalten- bzw. Bildbreiten betragen: Bildbreiten Kanton SG SG Stadt SG SG KSSG Content Content Template Template 252 Pixel 230 Pixel 252 Pixel Standard Bildbreite Breites Content Template Ganze Spalte 357 Pixel 344 Pixel 357 Pixel News-Pargraph Wenn Sie den Paragraphen erstellen, klicken Sie zuerst auf «OK». Anschliessend wird ein grau hinterlegter Bereich Service-Spalte angezeigt. - Teaser Um eine Spalte hinzuzufügen, klicken Sie doppelt auf diese graue Fläche «Komponenten und Breites Assets Content hier ablegen» Template und wählen Sie den Subparagraphen «2-spaltig Bild/Text» aus. Es Standard können Bildbreite beliebig viele Subparagraphen erstellt werden. Es werden dann jeweils zwei aufeinanderfolgende Subparagraphen Ganze Spalte auf die zwei Spalten verteilt. News-Pargraph Abbildung Register «Text» eine detaillierte Beschreibung des Registers «Text» finden Sie in Kapitel Register «Bild» eine detaillierte Beschreibung des Registers «Bild» finden Sie in Kapitel Register «Bildeigenschaften» eine detaillierte Beschreibung des Registers «Bildeigenschaften» finden Sie in Kapitel Register «Miniaturbild» eine detaillierte Beschreibung des Registers «Miniaturbild» finden Sie in Kapitel Handbuch Redaktoren R8x V36 Print.docx 59

62 6 Content Template / Breites Content Template Abbildung 80 zeigt einige Beispiele für die Anwendung des Paragraphen «Bild / Text 2-spaltig». Abbildung 80 60

63 6 Content Template / Breites Content Template 6.4 Bild Register «Bild» eine detaillierte Beschreibung des Registers «Bild» finden Sie in Kapitel Register «Bildeigenschaften» Abbildung 81 Titel Bild Untertitel Alternativer Bild Text* Bildbeschreibung Beschreibung des Links Bild Link Geben Sie in dieses Feld einen Titel ein, welcher oberhalb des Bildes angezeigt wird. Im Feld «Untertitel» können Sie dem Bild einen kurzen Text anfügen. Im Feld «Alternativer Bild Text» muss dem Bild ein sog. Alt-Text zugeordnet werden. Dieser wird eingeblendet, wenn der Benutzer die Maus über das Bild bewegt. Der Alternative Bild-Text ist für die Erreichung der Barrierefreiheit der Website wichtig! Geben Sie in dieses Feld eine ausführliche Beschreibung des Bildinhaltes ein. Diese Beschreibung ist für die Erreichung der Barrierefreiheit der Website wichtig! Geben Sie in dieses Feld eine Beschreibung des Links ein. Diese Beschreibung ist für die Erreichung der Barrierefreiheit der Website wichtig! Zum Festlegen der zu verlinkenden Seite klicken Sie auf das Lupen-Symbol. eine detaillierte Beschreibung der Funktionen «Link» finden Sie im Kapitel Handbuch Redaktoren R8x V36 Print.docx 61

64 6 Content Template / Breites Content Template Link als Popup öffnen Durch Auswählen dieser Option wird die Seite als Popup-Link angezeigt. Diese Option wirkt sich nur auf interne Links aus. Externe Links werden immer in einem neuen Fenster geöffnet Register «Bild Breite» Abbildung 82 Bild Breite «Gross (516 Pixel)»: Das von Ihnen auf den Server geladene Bild wird auf eine fix vorgegebene Grösse (Breite: 516 Pixel) proportional vergrössert bzw. verkleinert. «Mittel (300 Pixel)»: Das von Ihnen auf den Server geladene Bild wird auf eine fix vorgegebene Grösse (Breite: 300 Pixel) proportional vergrössert / verkleinert. «Freie Breite»: Das von Ihnen auf den Server geladene Bild wird nicht proportional vergrössert bzw. verkleinert, sondern bleibt in seinen Originalmassen vorhanden. Bitte beachten Sie, dass Bilder, die breiter als die maximale Spaltenbreite ( siehe Kapitel ) sind, auch bei dieser Option verkleinert werden. «Alt (482 Pixel)»: Diese Option ist nur verfügbar, weil Bilder, die aus der Version von CQ migriert wurden, diese Einstellung haben. Diese Option sollten Sie nicht verwenden! 62

65 6 Content Template / Breites Content Template 6.5 Tabelle Verwenden Sie diesen Paragraphen, um eine Tabelle auf der Seite einzufügen. Zur Gestaltung der Tabelle steht Ihnen der Text-Editor ( siehe Kapitel 6.2.2) zur Verfügung Tabellen mit dem Text-Editor bearbeiten Um eine Tabelle einzufügen, klicken Sie in der Werkzeugleiste des Text-Editors auf die Schaltfläche «Tabelle einfügen/editieren». Abbildung 83 Spalten Zeile Erste Zeile Style Zusammenfassung Geben Sie hier die Anzahl Spalten der Tabelle ein. Sie können auch nachträglich Spalten hinzufügen. Geben Sie hier die Anzahl Zeilen der Tabelle ein. Sie können auch nachträglich Zeilen hinzufügen. Wählen Sie hier aus, ob die Tabelle mit einer Titelzeile dargestellt werden soll oder nicht. Wählen Sie mit diesen Dropdown-Menü den Tabellenstil aus: «Normal»: Tabelle mit grauem Hintergrund und weissen Trennlinien zwischen den Zeilen. «Nur Linien»: Tabelle mit weissem Hintergrund und hellgrauen Trennlinien zwischen den Zeilen. Wichtig: Den Tabellenstil «Strukturierungstabelle» dürfen Sie nicht verwenden, da mit Tabellen strukturierte Inhalte nicht den Accessibility-Anforderungen genügen. Geben Sie in dieses Feld eine Zusammenfassung des Tabelleninhalts ein. Diese Zusammenfassung ist für die Erreichung der Barrierefreiheit der Website wichtig! Die Tabelle wird nun im Text-Editor angezeigt. Sie können jetzt Daten in die Tabelle eingeben. Zur Bearbeitung des Tabelleninhalts stehen Ihnen alle Funktionen des Text-Editors zur Verfügung ( siehe Kapitel 6.2.2). Um die Tabellen-Eigenschaften zu verändern, steht Ihnen das Tabellen-Kontextmenü zur Verfügung ( siehe Abbildung 84). Um dieses Menü anzuzeigen, klicken Sie mit der rechten Maustaste in die Zelle, die Sie verändern möchten. Handbuch Redaktoren R8x V36 Print.docx 63

66 6 Content Template / Breites Content Template Hinweise: Der Editor fügt in leere Tabellen-Zellen beim Speichern automatisch ein Leerzeichen ein. Wenn Sie nachträglich Inhalt in leere Zellen eingeben wollen, sollten Sie zuerst dieses Leerzeichen löschen. Wenn Sie in der Tabelle von einer Zelle zur andern wechseln wollen, können Sie die Tabulator-Taste oder die Pfeil-Tasten verwenden. Eine Tabelle muss jeweils auf einer neuen Zeile erstellt werden. Abbildung 84 Tabelleneigenschaften Öffnet das Fenster mit den Tabellen-Eigenschaften. Hier können Sie nachträglich den Tabellenstil, die Einstellung für die erste Zeile, sowie den Zusammenfassungstext verändern. Tabelle entfernen Löscht die gesamte Tabelle. Zelle > Zellen-Eigenschaften Öffnet das Fenster mit den Zellen-Eigenschaften ( siehe Abbildung 85). Hier können Sie die Breite und Höhe, sowie die horizontale und vertikale Textausrichtung einstellen. Hinweis: Die Breite der Tabellen-Spalten wird automatisch an den Inhalt angepasst. Wenn Sie die Breite der Spalten bzw. Zellen einstellen möchten, müssen Sie darauf achten, dass die maximale Breite der Tabelle nicht grösser sein darf als die Spaltenbreite. Zelle > Mit rechts liegender Ebene zusammenführen Zelle > Mit darunter liegender Ebene zusammenführen Vereint die ausgewählten Zellen zu einer einzigen, wobei der Inhalt der ausgewählten Zellen zusammengeführt wird. Bitte verwenden Sie diese Funktion nicht! 64

67 6 Content Template / Breites Content Template Zelle > Zelle horizontal teilen Zelle > Zelle vertikal teilen Teilt die ausgewählte Zelle in zwei nebeneinander oder übereinanderliegende Zellen auf. Bitte verwenden Sie diese Funktion nicht! Zeile Mit der Option «Zeile: Einfügen vor» oder «Zeile: Einfügen nach» können Sie eine neue Zeile oberhalb oder unterhalb der ausgewählten Zeile einfügen. Zeile > entfernen Entfernt die ausgewählte Zeile. Spalte Mit der Option «Spalte: Einfügen vor» oder «Zeile: Einfügen nach» können Sie eine neue Spalte links oder rechts von der ausgewählten Spalte einfügen. Spalte > entfernen Löscht die gewählte Spalte. Abbildung 85 Handbuch Redaktoren R8x V36 Print.docx 65

68 6 Content Template / Breites Content Template 6.6 Download-Liste Register «Download-Liste» Abbildung 86 Download-Titel Block-Titel Beschreibung Ohne Linien Abstand nach Paragraph Im Feld «Download-Titel» können Sie einen Titel definieren, der am Anfang des Paragraphen angezeigt wird. Im Feld «Block-Titel» können Sie jedem Download-Block einen eigenen Titel zuordnen, um die Liste der Downloads z.b. nach Themen zu gruppieren. Dieses Feld ist optional und kann leer gelassen werden. Geben Sie in dieses Feld eine Beschreibung für den Download ein. Diese Beschreibung ist für die Erreichung der Barrierefreiheit der Website wichtig! Mit der Option «Ohne Linien» können Sie festlegen, ob die tabellarische Auflistung mit grauem Hintergrund und Trennlinien (Auswahl «Nein») oder formatiert wie eine Linkliste (Auswahl «Ja») angezeigt werden soll. Diese Option ist bei der Stadt St.Gallen nicht verfügbar! Wählen Sie hier «Nein» aus, wenn Sie den nächsten Paragraphen unten ohne Abstand anschliessen möchten. Dies ist vor allem nützlich, wenn Sie mit mehreren Paragraphen «Download- Liste», «Linkliste» und «Digital Asset Ordner» eine durchgehende Liste erstellen wollen. Nach dem Speichern des Paragraphen wird eine graue Fläche mit dem Text «Komponenten und Assets hier ablegen» angezeigt. Um ein Dokument hinzuzufügen, klicken Sie doppelt auf diese Fläche und wählen Sie den Subparagraphen «Download» aus. 66

69 6 Content Template / Breites Content Template Register «Download» Abbildung 87 Datei Link-Text Beschreibung des Links Datum anzeigen Datum der Datei Funktionen im Extranet Um eine Datei von der lokalen Festplatte oder von einem Netzwerk- Laufwerk hinzuzufügen, klicken Sie auf die grau gestrichelte Fläche mit dem Text «Asset ablegen oder darauf klicken, um es hochzuladen». Um eine Datei aus dem DAM hinzuzufügen, ziehen Sie das gewünschte Dokument aus dem Content Finder auf diese Fläche. Nur im Intranet: Um einen Link zu einer Datei auf einem Fileserver innerhalb des KomSG einzufügen, geben Sie den Pfad in der Form \\servername\pfad in das Feld «Ein Link ins KomSG» ein. Im Feld «Link-Text» können Sie der Datei einen anderen Titel geben. Wenn Sie dieses Feld leer lassen, wird der Name der Datei übernommen. Geben Sie in dieses Feld eine Beschreibung des Links ein. Diese Beschreibung ist für die Erreichung der Barrierefreiheit der Website wichtig! Hier können Sie definieren, ob das Datum in der Download-Liste angezeigt werden soll oder nicht. Hinweis: In der Service-Spalte wird das Datum nicht angezeigt. Im Feld «Datum der Datei» können Sie selbst ein Datum definieren, welches dann angezeigt wird. Wenn Sie das Feld leer lassen, wird das aktuelle Datum eingesetzt. Diese Funktionen sind nur im Extranet verfügbar. Sie können hier festlegen, ob der Download mit einem Icon «Neu» markiert werden soll und ab welchem Datum dieses Icon erscheinen soll. Handbuch Redaktoren R8x V36 Print.docx 67

70 6 Content Template / Breites Content Template Hinweis: Wenn Sie einem bestehenden Download eine neue Datei zuweisen möchten, müssen Sie zuerst die alte Datei löschen. Wählen Sie dazu die Schaltfläche «Löschen» rechts neben der Datei aus. Abbildung 88 Bei den einzelnen Downloads (Subparagraphen) werden keine Werkzeugleisten angezeigt. Die Funktionen «Bearbeiten», «Anmerken», «Ausschneiden», «Kopie», «Einfügen», «Löschen» und «Neu» müssen über das Kontext-Menü (Rechtsklick im Bereich des Subparagraphen) aufgerufen werden. 68

71 6 Content Template / Breites Content Template 6.7 Linkliste Register «Linkliste» Abbildung 89 Linklisten-Titel Block-Titel Mehrere Spalten Abstand einfügen Im Feld «Linklisten-Titel» können Sie einen Titel definieren, der am Anfang des Paragraphen angezeigt wird. Im Feld «Block-Titel» können Sie jedem Link-Block einen eigenen Titel zuordnen, um die Liste der Links z.b. nach Themen zu gruppieren. Dieses Feld ist optional und kann leer gelassen werden. Mit dieser Option kann die Link-Liste auf drei Spalten aufgeteilt werden. Wählen Sie hier «Nein» aus, wenn Sie den nächsten Paragraphen unten ohne Abstand anschliessen möchten. Dies ist vor allem nützlich, wenn Sie mit mehreren Paragraphen «Download- Liste», «Linkliste» und «Digital Asset Ordner» eine durchgehende Liste erstellen wollen. Nach dem Speichern des Paragraphen wird eine graue Fläche mit dem Text «Komponenten und Assets hier ablegen» angezeigt. Um einen Link hinzuzufügen, klicken Sie doppelt auf diese Fläche und wählen Sie den Subparagraphen «Link» aus. Handbuch Redaktoren R8x V36 Print.docx 69

72 6 Content Template / Breites Content Template Register «Link» Abbildung 90 Link-Text Link Link als Popup öffnen Beschreibung des Links Im Feld «Link-Text» können Sie dem von Ihnen definierten Link eine aussagekräftige Bezeichnung geben. Im Feld «Link» legen Sie die zu verlinkende Seite fest. eine detaillierte Beschreibung der Funktionen «Link» finden Sie im Kapitel Durch Auswählen dieser Option wird die Seite als Popup-Link angezeigt. Diese Option wirkt sich nur auf interne Links aus. Externe Links werden immer in einem neuen Fenster geöffnet. Geben Sie in dieses Feld eine Beschreibung des Links ein. Diese Beschreibung ist für die Erreichung der Barrierefreiheit der Website wichtig! Hinweis: Verlinkungen auf Dokumente und Bilder im DAM sind nicht zulässig. Hierzu müssen Sie den Paragraphen «Download-Liste» ( siehe Kapitel 6.6) verwenden 70

73 6 Content Template / Breites Content Template Abbildung 91 Bei den einzelnen Links (Subparagraphen) werden keine Werkzeugleisten angezeigt. Die Funktionen «Bearbeiten», «Anmerken», «Ausschneiden», «Kopie», «Einfügen», «Löschen» und «Neu» müssen über das Kontext-Menü (Rechtsklick im Bereich des Subparagraphen) aufgerufen werden. Handbuch Redaktoren R8x V36 Print.docx 71

74 6 Content Template / Breites Content Template 6.8 Link 2-spaltig Register «Text» Dieser Text wird oberhalb der Linkliste angezeigt. Abbildung 92 Die hier aufgeführten Felder haben dieselbe Funktion wie im Paragraphen «Bild / Text». eine detaillierte Beschreibung des Registers «Text» finden Sie in Kapitel

75 6 Content Template / Breites Content Template Register «Footer Text» Dieser Text wird unterhalb der Linkliste angezeigt. Abbildung 93 Die hier aufgeführten Felder haben dieselbe Funktion wie im Paragraphen «Bild / Text». eine detaillierte Beschreibung des Registers «Text» finden Sie in Kapitel Nach dem Speichern des Paragraphen wird eine graue Fläche mit dem Text «Komponenten und Assets hier ablegen» angezeigt. Um einen Link hinzuzufügen, klicken Sie doppelt auf diese Fläche und wählen Sie den Subparagraphen «Link» aus Register «Link» Die im Register «Link» aufgeführten Felder haben dieselbe Funktion wie im Paragraphen «Linkliste». eine detaillierte Beschreibung des Registers «Link» finden Sie in Kapitel Abbildung 94 Handbuch Redaktoren R8x V36 Print.docx 73

76 6 Content Template / Breites Content Template Die Links in der Liste können wie normale Paragraphen bearbeitet, gelöscht, kopiert oder innerhalb der Liste verschoben werden ( siehe auch Kapitel 5.4). Bitte beachten Sie, dass die zwei Spalten in der Pflegeansicht untereinander dargestellt werden. Das endgültige Layout können Sie nur in der Seitenvorschau sehen ( siehe Kapitel ) Abbildung 95 Tipp: Falls Sie in der zweiten Spalte nur Links erstellen wollen, müssen Sie im Paragraph «Link 2-spaltig» den Titel und das Feld «Text» leer lassen. Um die Links auf dieselbe Höhe mit den bereits bestehenden Links in der linken Spalte zu bringen, müssen Sie im Feld «Text» in der rechten Spalte Leerzeilen einfügen (eine Leerzeile muss mindestens ein Leerzeichen enthalten). 74

77 6 Content Template / Breites Content Template 6.9 Video Register «Video» Abbildung 96 Titel Video-Datei Link auf externe Video-Datei Geben Sie hier den Titel des Paragraphen ein. Um eine Video-Datei von der lokalen Festplatte oder von einem Netzwerk- Laufwerk hinzuzufügen, klicken Sie auf die grau umrandete Fläche mit dem Text «Asset ablegen oder darauf klicken, um es hochzuladen». Um eine Video-Datei aus dem DAM hinzuzufügen, ziehen Sie die Video- Datei aus dem Content Finder auf diese Fläche. weitere Informationen zum DAM finden Sie im Kapitel 4. Folgende Formate werden unterstützt:.flv,.mp3,.mp4,.m4v Wenn Sie eine externe Video-Datei anzeigen möchten, müssen Sie in dieses Feld die URL der externen Datei eingeben (inkl. Bei der externen Datei muss es sich um eines der obengenannten Formate handeln. Zudem werden Youtube-Links in folgendem Format unterstützt: Wenn Sie einen Link auf eine externe Flash-Datei angeben, wird die im Feld «Video-Datei» hinzugefügte Datei ignoriert. Handbuch Redaktoren R8x V36 Print.docx 75

78 6 Content Template / Breites Content Template Kurzbeschreibung des Videos Geben Sie in dieses Feld eine Kurzbeschreibung des Videos ein. Diese Beschreibung ist für die Erreichung der Barrierefreiheit der Website wichtig! Beschreibung Breite x Höhe Geben Sie in dieses Feld eine ausführliche Beschreibung (Longdesc) des Videos ein. Diese Beschreibung wird als Textalternative verwendet. Diese Beschreibung ist für die Erreichung der Barrierefreiheit der Website wichtig! Geben Sie in dieses Feld die Breite und Höhe des Videos in Pixel ein. Werden keine Werte eingegeben, werden die Standardgrössen des Designs verwendet. Hinweis: Nachdem eine neue Video-Datei ausgewählt wurde und im Dialog auf OK gedrückt wurde, wird im Hintergrund die Video-Datei hochgeladen. Es muss zwingend gewartet werden, bis die CMS-Seite automatisch vom System neu geladen wurde. Ansonsten wird der Upload nicht korrekt durchgeführt Register «Startbild» Abbildung 97 Startbild Klicken Sie auf die weisse Fläche, um ein Bild von der lokalen Festplatte hochzuladen, oder ziehen Sie ein Bild vom Content Finder in den weissen Bereich. 76

79 6 Content Template / Breites Content Template Hinweise: Öffnet der Benutzer eine Seite mit einem Video-Paragraphen, wird im Hintergrund die Video-Datei vom Server geladen. Da es sich bei Videos oft um grosse Datenmengen handelt, kann dies zu Performance- Engpässen auf dem Server führen. Wir bitten Sie deshalb, beim Einsatz des Video-Paragraphen auf folgende Punkte zu achten: Platzieren Sie den Video-Paragraphen nicht auf stark frequentierten Seiten (z.b. der Home-Seite), da Sie durch das häufige Herunterladen der Videodatei den Server stark belasten. Wenn Sie auf einer Home-Seite auf einen Video hinweisen möchten, erstellen Sie am besten einen Bild-Paragraphen mit Link auf eine separate Seite, auf der Sie den Video-Paragraphen platzieren. Setzen Sie den Video-Paragraphen massvoll ein. Vermeiden Sie es, mehrere Video-Paragraphen auf einer Seite zu platzieren. Vermeiden Sie unnötiges oder wiederholtes Aktivieren von Seiten, auf denen sich Video- Paragraphen befinden. Aktivieren Sie Seiten, auf denen sich Video-Paragraphen befinden, nur in Randzeiten (nach Uhr). Handbuch Redaktoren R8x V36 Print.docx 77

80 6 Content Template / Breites Content Template 6.10 Videosammlung Dieser Paragraph ermöglicht das Erstellen einer Videosammlung. Wenn Sie den Paragraphen hinzufügen, werden ein Videosammlungsparagraph und ein Videoparagraph erstellt. Um weitere Videos hinzuzufügen, klicken Sie doppelt auf die graue Fläche «Komponenten oder Assets hier hin ziehen» und wählen Sie den Subparagraphen «Video» aus. Abbildung Register «Videosammlung» Abbildung 99 Titel Geben Sie hier den Titel der Videosammlung ein Register «Video» eine detaillierte Beschreibung des Registers «Video» finden Sie in Kapitel Register «Startbild» eine detaillierte Beschreibung des Registers «Startbild» finden Sie in Kapitel Hinweise: Breite und Höhe des Videos müssen im ersten Videoparagraphen definiert werden. Alle Grössenangaben, welche in den Subparagraphen gemacht werden, werden nicht berücksichtigt! Damit in der Auswahlliste ein Bild angezeigt wird, muss zwingend ein Startbild ausgewählt werden. Andernfalls wird in der Auswahlliste nur der Titel angezeigt. 78

81 6 Content Template / Breites Content Template 6.11 Flash-Datei Abbildung 100 Titel Flash-Datei Link auf eine externe Flash-Datei Kurzbeschreibung der Flash-Datei Beschreibung Breite x Höhe Geben Sie hier den Titel des Paragraphen ein. Um eine Flash-Datei von der lokalen Festplatte oder von einem Netzwerk- Laufwerk hinzuzufügen, klicken Sie auf die grau umrandete Fläche mit dem Text «Asset ablegen oder darauf klicken, um es hochzuladen». Um eine Flash-Datei aus dem DAM hinzuzufügen, ziehen Sie die Video- Datei aus dem Content Finder auf diese Fläche. Es können nur Flash-Dateien (.swf) verwendet werden. Wenn Sie eine externe Flash-Datei anzeigen möchten, müssen Sie in dieses Feld die URL der externen Datei eingeben (inkl. Bei der externen Datei muss es sich um eine Flash-Datei (.swf) handeln. Wenn Sie einen Link auf eine externe Flash-Datei angeben, wird die im Feld «Flash-Datei» hinzugefügte Datei ignoriert. Geben Sie in dieses Feld eine Beschreibung der Flash-Datei ein. Diese Beschreibung ist für die Erreichung der Barrierefreiheit der Website wichtig! Geben Sie in dieses Feld eine ausführliche Beschreibung (Longdesc) der Flash-Datei ein. Diese Beschreibung wird als Textalternative verwendet. Diese Beschreibung ist für die Erreichung der Barrierefreiheit der Website wichtig! Geben Sie in dieses Feld die Breite und Höhe der Flash-Datei in Pixel ein (Standardwert: 511 Pixel x 511 Pixel). Handbuch Redaktoren R8x V36 Print.docx 79

82 6 Content Template / Breites Content Template 6.12 Digital Asset Ordner Der Paragraph «Digital Asset Ordner» ermöglicht Ihnen das Einfügen einer Download-Liste, die alle Dateien von einem Ordner aus dem DAM als Downloads enthält. Abbildung 101 Download-Titel Block-Titel Ordner für den Download Sortierung Original Datum verwenden Datum der Datei Im Feld «Download-Titel» können Sie einen Titel definieren, der am Anfang des Paragraphen angezeigt wird. Im Feld «Block-Titel» können Sie jedem Download-Block einen eigenen Titel zuordnen, um die Download-Liste z.b. nach Themen zu gruppieren. Dieses Feld ist optional und kann leer gelassen werden. Wählen Sie hier einen Ordner im DAM aus. Es werden alle Dateien des gewählten Ordners in die Download-Liste aufgenommen. Hier können Sie wählen, ob die Reihenfolge der Dateien aus dem DAM übernommen werden soll oder die Dateien alphabetisch sortiert werden sollen. Wird hier die Option «Ja» ausgewählt, wird das nachfolgende Feld «Datum der Datei» ignoriert und die im DAM hinterlegten einzelnen Daten der Dateien verwendet. Wenn Sie im vorhergehenden Feld «Nein» ausgewählt haben, müssen Sie hier ein Datum auswählen. Dieses wird bei allen Dateien in der Liste angezeigt. 80

83 6 Content Template / Breites Content Template Ohne Linien Abstand einfügen Mit der Option «Ohne Linien darstellen» können Sie festlegen, ob die tabellarische Auflistung mit grauem Hintergrund und Trennlinien (Auswahl «Nein») oder formatiert wie eine Linkliste (Auswahl «Ja») angezeigt werden soll. Diese Option ist bei der Stadt St.Gallen nicht verfügbar! Wählen Sie hier «Nein» aus, wenn Sie den nächsten Paragraphen unten ohne Abstand anschliessen möchten. Dies ist vor allem nützlich, wenn Sie mit mehreren Paragraphen «Download- Liste», «Linkliste» und «Digital Asset Ordner» eine durchgehende Liste erstellen wollen. Handbuch Redaktoren R8x V36 Print.docx 81

84 6 Content Template / Breites Content Template 6.13 Bilder 4-spaltig Register «Bild Übersichts-Paragraph» Abbildung 102 Klicken Sie direkt auf «OK». Nach dem Speichern des Paragraphen wird eine graue Fläche mit dem Text «Komponenten und Assets hier ablegen» angezeigt. Um einen Bild hinzuzufügen, klicken Sie doppelt auf diese Fläche und wählen Sie den Subparagraphen «Minibild» aus Register «Bild» eine detaillierte Beschreibung des Registers «Bild» finden Sie in Kapitel

85 6 Content Template / Breites Content Template Register «Bildeigenschaften» Abbildung 103 Alternativer Bild Text* Beschreibung Im Feld «Alternativer Bild Text» muss dem Bild ein sog. Alt-Text zugeordnet werden. Dieser wird eingeblendet, wenn der Benutzer die Maus über das Bild bewegt. Der Alternative Bild-Text ist für die Erreichung der Barrierefreiheit der Website wichtig! Geben Sie in dieses Feld eine Beschreibung des Bildinhaltes ein. Diese Beschreibung ist für die Erreichung der Barrierefreiheit der Website wichtig! Handbuch Redaktoren R8x V36 Print.docx 83

86 6 Content Template / Breites Content Template Register «4-Bild Paragraph» Abbildung 104 Titel Titel-Link Link als Popup öffnen Beschreibung des Links Linktext Link Link als Popup öffnen Beschreibung des Links Im Feld «Titel» können Sie einen Titel für das Bild eingeben. Dieser wird oberhalb des Bildes dargestellt. Wenn Sie den Titel mit einem Link versehen möchten, können Sie im Feld «Titel-Link» die zu verlinkende Seite festlegen. eine detaillierte Beschreibung der Funktionen «Link» finden Sie im Kapitel Durch Auswählen dieser Option wird die Seite als Popup-Link angezeigt. Diese Option wirkt sich nur auf interne Links aus. Externe Links werden immer in einem neuen Fenster geöffnet. Geben Sie in dieses Feld eine Beschreibung des Links ein. Diese Beschreibung ist für die Erreichung der Barrierefreiheit der Website wichtig! Unterhalb des Bildes wird ein Link angezeigt. Im Feld «Linktext» können Sie die Bezeichnung für diesen Link eingeben. Im Feld «Link» legen Sie die zu verlinkende Seite fest. eine detaillierte Beschreibung der Funktionen «Link» finden Sie im Kapitel Durch Auswählen dieser Option wird die Seite als Popup-Link angezeigt. Diese Option wirkt sich nur auf interne Links aus. Externe Links werden immer in einem neuen Fenster geöffnet. Geben Sie in dieses Feld eine Beschreibung des Links ein. Diese Beschreibung ist für die Erreichung der Barrierefreiheit der Website wichtig! 84

87 6 Content Template / Breites Content Template Um weitere Bilder nebeneinander zu platzieren, klicken Sie erneut in die graue Fläche und erstellen Sie weitere «Minibild» Subparagraphen. Abbildung 105 Die Bilder in der Liste können wie normale Paragraphen bearbeitet, gelöscht, kopiert oder innerhalb der Liste verschoben werden ( siehe auch Kapitel 5.4). Bitte beachten Sie, dass Bilder in der Pflegeansicht untereinander dargestellt werden. Das endgültige Layout können Sie nur in der Seitenvorschau sehen ( siehe Kapitel 5.2.3). Abbildung 106 Handbuch Redaktoren R8x V36 Print.docx 85

88 6 Content Template / Breites Content Template 6.14 «Nach oben» und «Zurück» Button Abbildung 107 Top Button Um einen «Nach oben» Button zu erstellen, wählen Sie «Nur Top» aus und klicken Sie dann auf «OK». Um einen «Nach oben» und «Zurück» Button zu erstellen, wählen Sie «Top und Zurück» aus und klicken Sie dann auf «OK». Um einen «Zurück» Button zu erstellen, wählen Sie «Nur Zurück» aus und klicken Sie dann auf «OK». 86

89 6 Content Template / Breites Content Template 6.15 Suche über Unterseiten Mit dem Paragraphen «Suche über Unterseiten» können Sie eine Suchfunktion über alle Unterseiten realisieren. Die Seite, auf der Sie den Paragraphen platziert haben, wird nicht durchsucht! Abbildung 108 Titel Suchbereich Im Feld «Titel» können Sie dem Suchfeld einen Titel zuweisen. Der Suchparagraph ermöglicht die Suche ausschliesslich auf darunter liegende Seiten. Handbuch Redaktoren R8x V36 Print.docx 87

90 6 Content Template / Breites Content Template 6.16 Symlink Paragraph Mit dem Symlink Paragraphen können Sie den Inhalt einer anderen Seite als Paragraph in Ihre Seite einfügen. Dabei handelt es sich nicht um eine Kopie sondern um eine Verknüpfung. Auf diese Weise können Sie denselben Inhalt auf verschiedenen Seiten anzeigen, ohne ihn mehrfach zu erfassen. Abbildung 109 Titel Symbolic Link Im Feld «Titel» können Sie einen Titel für den Symbolic Link eingeben. Sie können dieses Feld aber auch leer lassen. Im Feld «Symbolic Link» klicken Sie auf die Schaltfläche «Durchsuchen». Wählen Sie in der Baumansicht Ihrer Website die Seite aus, die Sie auf der aktuellen Seite darstellen möchten. Hinweis: Sie können mit dem Paragraphen «Symbolic Link» nur auf ganze Seiten, nicht aber auf einzelne Paragraphen verweisen. Hinweise: Wenn Sie im Breiten Content Template einen Symlink Paragraphen einfügen, der auf eine Seite verweist, die mit dem Content Template erstellt wurde, sollten alle Inhalte korrekt auf die grössere Spaltenbreite von 730 Pixeln vergrössert werden. Bitte vermeiden Sie im Content Template Symlink Paragraphen, die auf Seiten verweisen, die im Breiten Content Template erstellt wurden. Bitte vermeiden Sie Symlink Paragraphen, die auf Seiten verwiesen, die bereits Symlink Paragraphen enthalten (keine Verschachtelung von Symlinks). 88

91 6 Content Template / Breites Content Template 6.17 Anker Wenn Sie einen Link auf einen bestimmten Paragraphen auf einer Seite erstellen wollen, müssen Sie auf dieser Seite zuerst vor dem zu verlinkenden Paragraphen einen «Anker» einfügen. Sie können dann beim Erstellen des Links auf diesen Anker verweisen ( siehe Kapitel ). Abbildung 110 Name Beschreibung Im Feld «Name» können Sie den Namen des Ankers festlegen. Dieser wird verwendet, wenn Sie auf einer anderen Seite einen Link auf diesen Anker erstellen wollen. Wichtig: Verwenden Sie bitte in Anker-Namen keine Leer- oder Sonderzeichen. Im Feld «Beschreibung» können Sie eine Beschreibung eingeben. Bitte beachten Sie, dass diese Beschreibung nirgendwo auf der Seite angezeigt wird. Normalerweise werden Anker ohne Beschreibung verwendet, da diese lediglich zur Verlinkung von einzelnen Paragraphen eingesetzt werden. Handbuch Redaktoren R8x V36 Print.docx 89

92 6 Content Template / Breites Content Template 6.18 Trennstrich Abbildung 111 Titel Dieser Paragraph fügt eine graue Trennlinie ein. Optional können Sie in diesem Feld einen Titel eingeben, der oberhalb der Trennlinie angezeigt wird. 90

93 6 Content Template / Breites Content Template 6.19 Adressen (Kanton SG / KSSG) Register «Text» Abbildung 112 Titel Text Im Feld «Titel» müssen Sie einen Titel für den Adress-Paragraphen eingeben. Im Feld «Text» können Sie einen Text eingeben. Dieser Text wird am Ende des Adress-Paragraphen dargestellt Register «Bild» eine detaillierte Beschreibung des Registers «Bild» finden Sie in Kapitel Handbuch Redaktoren R8x V36 Print.docx 91

94 6 Content Template / Breites Content Template Register «Bildeigenschaften» Abbildung 113 Alternativer Bild Text* Bild anzeigen Beschreibung des Bildinhaltes Im Feld «Alternativer Bild Text» muss dem Bild ein sog. Alt-Text zugeordnet werden. Dieser wird eingeblendet, wenn der Benutzer die Maus über das Bild bewegt. Der Alternative Bild-Text ist für die Erreichung der Barrierefreiheit der Website wichtig! Wählen Sie hier aus, ob Sie ein Bild anzeigen wollen oder nicht. Geben Sie in dieses Feld eine Beschreibung des Bildinhaltes ein. Diese Beschreibung ist für die Erreichung der Barrierefreiheit der Website wichtig! 92

95 6 Content Template / Breites Content Template Register «Adressen» Abbildung 114 Fixer Titel anzeigen Freier Text 1/2/3 Label Freier Text 1/2/3 Inhalt Adresse Postfach PLZ Ort Telefon Fax Adresse Link-Text Link Beschreibung des Links Im Abschnitt «Fixer Titel anzeigen» können Sie auswählen, ob der Text «Verantwortlich für den Inhalt:» über der Adresse angezeigt werden soll. Im Feld «Freier Text 1/2/3 Label» können Sie einen Titel für die drei konfigurierbaren Zeilen am Anfang der Adresse eingeben. Im Feld «Freier Text 1/2/3 Inhalt» können Sie den Inhalt der drei konfigurierbaren Zeilen am Anfang der Adresse eingeben. Im Feld «Adresse» können Sie die Adresse eingeben. Im Feld «Postfach» können Sie ein Postfach eingeben. Im Feld «PLZ» können Sie eine Postleitzahl eingeben. Im Feld «Ort» können Sie einen Ort eingeben. Im Feld «Telefon» können Sie die Telefonnummer eingeben. Im Feld «Fax» können Sie eine Faxnummer eingeben. Im Feld « Adresse» können Sie eine Adresse eingeben. Wenn Sie einen Link einfügen möchten, können Sie in diesem Feld dem von Ihnen definierten Link eine aussagekräftige Bezeichnung geben. Im Feld «Link» legen Sie die zu verlinkende Seite fest. eine Beschreibung der Funktion «Link» finden Sie im Kapitel Geben Sie in dieses Feld eine Beschreibung des Links ein. Diese Beschreibung ist für die Erreichung der Barrierefreiheit der Website wichtig! Handbuch Redaktoren R8x V36 Print.docx 93

96 6 Content Template / Breites Content Template Register «Download» Sie können dem Adress-Paragraphen eine Datei als Download hinzufügen. Abbildung 115 Datei Link ins KomSG Link-Text Beschreibung des Links Datum anzeigen Datum der Datei Um eine Datei von der lokalen Festplatte oder von einem Netzwerk- Laufwerk hinzuzufügen, klicken Sie auf die grau gestrichelte Fläche mit dem Text «Asset ablegen oder darauf klicken, um es hochzuladen». Um eine Datei aus dem DAM hinzuzufügen, ziehen Sie das gewünschte Dokument aus dem Content Finder auf diese Fläche. Nur im Intranet: Um einen Link zu einer Datei auf einem Fileserver innerhalb des KomSG einzufügen, geben Sie den Pfad in der Form \\servername\pfad in das Feld «Link ins KomSG» ein. Im Feld «Link-Text» können Sie der Datei einen anderen Titel geben. Wenn Sie dieses Feld leer lassen, wird der Name der Datei übernommen. Geben Sie in dieses Feld eine Beschreibung des Links ein. Diese Beschreibung ist für die Erreichung der Barrierefreiheit der Website wichtig! Hier können Sie definieren, ob das Datum beim Download angezeigt werden soll oder nicht. Im Feld «Datum der Datei» können Sie selbst ein Datum definieren, welches dann angezeigt wird. Wenn Sie das Feld leer lassen, wird das aktuelle Datum eingesetzt. 94

97 6 Content Template / Breites Content Template 6.20 Adresse (Stadt SG) Register «Adresse» Abbildung 116 Adresse anzeigen Stelle * Zusatz Strasse Zusatz PLZ Ort Telefon * Fax Adresse * Link-Text Link Beschreibung des Links Hier können Sie wählen, ob die Adresse angezeigt werden soll oder nicht. Im Feld «Stelle» müssen Sie die Bezeichnung der Stelle eingeben. Im Feld «Zusatz» können Sie einen Zusatz zum Feld «Stelle» eingeben. Im Feld «Strasse» können Sie die Strasse eingeben. Im Feld «Zusatz» können Sie einen Zusatz zum Feld «Strasse» eingeben. Im Feld «PLZ» können Sie eine Postleitzahl eingeben. Im Feld «Ort» können Sie einen Ort eingeben. Im Feld «Telefon» müssen Sie die Telefonnummer eingeben. Im Feld «Fax» können Sie die Faxnummer eingeben. Im Feld « Adresse» müssen Sie eine Adresse eingeben. Wenn Sie einen Link einfügen möchten, können Sie in diesem Feld dem von Ihnen definierten Link eine aussagekräftige Bezeichnung geben. Im Feld «Link» legen Sie die zu verlinkende Seite fest. Geben Sie in dieses Feld eine Beschreibung des Links ein. Diese Beschreibung ist für die Erreichung der Barrierefreiheit der Website wichtig! Mit einem Stern (*) gekennzeichnete Felder sind zwingend. Handbuch Redaktoren R8x V36 Print.docx 95

98 6 Content Template / Breites Content Template Register «Stadtplan» Abbildung 117 Link auf den Stadtplan anzeigen? Postadresse X-Koordinate / Y-Koordinate Hier können Sie wählen, ob der Link zum Stadtplan angezeigt werden soll oder nicht. Geben Sie hier die Postadresse (Strasse, Hausnummer) des Punktes ein, den Sie im Stadtplan anzeigen möchten. Alternativ können Sie auch die X- bzw. Y-Koordinate (Schweizer Landes- Koordinaten) des anzuzeigenden Punktes eingeben Formular-Einträge anzeigen Dieser Paragraph wird nur auf Bestätigungsseiten von Formularen eingesetzt ( siehe Kapitel 8). Wenn Sie den Paragraphen auf der Bestätigungsseite Ihres Formulars platzieren, werden die vom Benutzer eingegebenen Formulardaten zur Kontrolle ausgegeben. 96

99 6 Content Template / Breites Content Template 6.22 Bild / Link Register «Bild für Bild / Link» Abbildung 118 eine detaillierte Beschreibung des Registers «Bild» finden Sie in Kapitel Register «Bildeigenschaften» Die hier aufgeführten Felder haben dieselbe Funktion wie in den Paragraphen «Bild / Text» und «Bild» mit dem Unterschied, dass Sie im Paragraphen «Bild / Link» einen Titel eingeben können, der oberhalb des Bildes angezeigt wird. eine detaillierte Beschreibung des Registers «Bildeigenschaften» finden Sie in Kapitel Register «Linkliste» Hier können Sie im Feld «Titel für Linkliste» einen Titel eingeben, der oberhalb der Link-Liste angezeigt wird. Nach dem Speichern des Paragraphen wird ein grau umrandetes Feld mit dem Text «Komponenten und Assets hier ablegen» angezeigt. Um einen Link hinzuzufügen, klicken Sie doppelt auf dieses Feld und wählen Sie den Subparagraphen «Link» Register «Link» Die im Register «Link» aufgeführten Felder haben dieselbe Funktion wie im Paragraphen «Linkliste». eine detaillierte Beschreibung des Registers «Link» finden Sie in Kapitel Die Links in der Liste können wie normale Paragraphen bearbeitet, gelöscht, kopiert oder innerhalb der Liste verschoben werden ( siehe auch Kapitel 5.4). Handbuch Redaktoren R8x V36 Print.docx 97

100 6 Content Template / Breites Content Template 6.23 Auflistung aller Subseiten Der Paragraph «Auflistung aller Subseiten» erstellt automatisch eine Linkliste aller Unterseiten einer ausgewählten Vater-Seite. Abbildung 119 Tabellen-Überschrift Ohne Linien Einspaltige Darstellung Vater-Seite Im Feld «Tabellen-Überschrift» können Sie der tabellarischen Auflistung noch eine Überschrift zuweisen. Mit der Option «Als Aufzählung, ohne Linien darstellen» können Sie festlegen, ob die tabellarische Auflistung mit grauem Hintergrund und Trennlinien (Auswahl «Nein») oder formatiert wie eine Linkliste (Auswahl «Ja») angezeigt werden soll. Normalerweise wird in der Liste der Subseiten der «Titeltext» und der «Seitentitel» in zwei Spalten angezeigt. Wenn Sie bei dieser Option «Ja» auswählen, wird in der Liste nur der «Seitentitel» angezeigt. Ist in den Seiteneigenschaften das Feld «Seitentitel» nicht ausgefüllt, wird der «Titeltext» angezeigt. Durch Klicken auf das Lupen-Symbol können Sie die Vater-Seite (Ausgangsseite) für die Anzeige der Unterseiten auswählen. Wenn Sie dieses Feld leer lassen, werden die Unterseiten der aktuellen Seite angezeigt. Hinweis: Sie können nur Seiten im aktuellen Container als Vater-Seite verwenden! 98

101 6 Content Template / Breites Content Template 6.24 Vor- / Zurückbutton Mit dem Paragraphen «Vor- / Zurückbutton» können Sie Links zum Blättern zwischen den Schwester-Seiten auf derselben Hierarchie-Stufe einfügen. Abbildung 120 Name des Zurück-Buttons Im Feld «Name des Zurück-Buttons» können Sie den Linktext des Zurück- Buttons definieren. Name des Vorwärts-Buttons Im Feld «Name des Vorwärts-Buttons» können Sie den Linktext des Vorwärts-Buttons definieren. Handbuch Redaktoren R8x V36 Print.docx 99

102 6 Content Template / Breites Content Template 6.25 Framed Content Mit dem Paragraph «Framed Content» können Sie den Inhalt einer beliebigen Website in Ihre Seite einfügen. Dazu wird ein sogenanntes Frame verwendet. Abbildung 121 Link Frame Breite x Höhe Scrollbalken anzeigen Anzeige eines Rahmens Titel Beschreibung des Inhalts Geben Sie in dieses Feld die Adresse (URL) der anzuzeigenden Website ein. In diesen Feldern können Sie die Höhe und die Breite des Frames in Pixel angeben. Wenn Sie diese Felder leer lassen, wird das Frame mit einer Standard-Höhe bzw. -Breite angezeigt. Wenn Sie dieses Kontrollkästchen aktivieren, werden im Frame die Scrollbalken eingeblendet, sobald der Inhalt breiter bzw. höher als das Frame ist. Wenn Sie dieses Kontrollkästchen auswählen, wird das Frame mit einem schwarzen Rahmen dargestellt. Geben Sie hier einen Titel für das Frame ein. Dieser wird nicht angezeigt, ist aber für die Erreichung der Barrierefreiheit der Website wichtig! Geben Sie hier eine Beschreibung des Frame-Inhalts ein. Diese wird nicht angezeigt, ist aber für die Erreichung der Barrierefreiheit der Website wichtig! 100

103 6 Content Template / Breites Content Template 6.26 Bildwechsler (nur Internet Stadt SG) Register «Bildwechsler» Abbildung 122 Beschreibung Bild Breite Geben Sie in dieses Feld eine Beschreibung des Bildinhaltes ein. Diese Beschreibung ist für die Erreichung der Barrierefreiheit der Website wichtig! Die Bilder werden auf die folgende Grösse skaliert: Content Template: 470 x 200 Pixel Breites Content Template: 727 x 242 Pixel «Freie Bildgrösse»: Das von Ihnen auf den Server geladene Bild wird nicht vergrössert bzw. verkleinert, sondern bleibt in seinen Originalmassen vorhanden. Bitte beachten Sie, dass Bilder, die breiter als die maximale Spaltenbreite sind, auch bei dieser Option verkleinert werden. Nach dem Speichern des Paragraphen wird eine graue Fläche mit dem Text «Komponenten und Assets hier ablegen» angezeigt. Um ein Bild hinzuzufügen, klicken Sie doppelt auf diese Fläche und wählen Sie den Subparagraphen «Bild für Bildwechsler» aus Register «Bild» eine detaillierte Beschreibung des Registers «Bild» finden Sie in Kapitel Handbuch Redaktoren R8x V36 Print.docx 101

104 6 Content Template / Breites Content Template 6.27 News Mit dem Paragraphen «News» können Sie aktuelle Meldungen (News) auf Ihrer Seite anzeigen. Die News werden durch die News-Redaktoren erfasst und einem oder mehreren Themen-Bereichen zugeordnet ( siehe Kapitel 10) Register «Detail» Abbildung 123 Eigener Paragraphen-Titel anzeigen Paragraphen-Titel Nur Medienmitteilungen anzeigen Anzahl News Alter der News Endpublikationsdatum beachten Wenn Sie dieses Kontrollkästchen auswählen, wird der im Feld «Paragraphen-Titel» eingegebene Titel angezeigt. Wenn Sie diese Option nicht auswählen, wird der Titel der ersten News- Meldung angezeigt. Geben Sie hier den Titel des News-Paragraphen ein. Mit dieser Option können Sie festlegen, ob nur News angezeigt werden sollen, die vom News-Redaktor als Medienmitteilung markiert worden sind. Geben Sie in dieses Feld ein, wie viele News (inkl. Aufmacher-News) angezeigt werden sollen. Geben Sie hier das max. Alter der angezeigten News in Tagen ein. Eine -1 in diesem Feld bedeutet, dass alle News angezeigt werden. Wenn Sie diese Option auswählen, wird das Endpublikationsdatum der News berücksichtigt. Das Feld «max. Alter der News in Tagen» wird in diesem Fall übersteuert. siehe Kapitel

105 6 Content Template / Breites Content Template Max. Anzahl Aufmacher- News Aufmacher-News mit Bild Aufmacher-News mit Intro Archiv Link Wählen Sie hier aus, wie viele News maximal als Aufmacher angezeigt werden sollen. Wählen Sie hier aus, ob alle Aufmacher-News mit Bild angezeigt werden sollen. Wählen Sie hier aus, ob alle Aufmacher-News mit Einleitungstext angezeigt werden sollen. Wählen Sie hier aus, ob am unteren Ende der Liste ein Link zum News- Archiv angezeigt werden soll. Hinweis: Der Paragraph «News» steht auch im Template «Intranet Home» zur Verfügung. In diesem Template gelten beim Einsatz des Paragraphen «News» folgende Einschränkungen: Die Einstellung im Feld «Max. Anzahl Aufmacher-News» hat im Template «Intranet Home» keine Auswirkung. Die Optionen «Aufmacher-News mit Bild» und «Aufmacher-News mit Intro» dürfen im Template «Intranet Home» nicht gesetzt werden! Im Folgenden werden drei Beispiele gezeigt, wie Sie News auf Ihrer Seite anzeigen können: Variante 1 (Abbildung 124) Paragraphen-Titel anzeigen: Nein Anzahl News: 3 Max. Anzahl der Aufmacher-News: Eine Aufmacher-News mit Bild: Ja Aufmacher-News mit Intro: Ja Archiv Link: Ja Abbildung 124 Handbuch Redaktoren R8x V36 Print.docx 103

106 6 Content Template / Breites Content Template Variante 2 Stadt St.Gallen (Abbildung 125) Paragraphen-Titel anzeigen: Nein Anzahl News: 7 Max. Anzahl der Aufmacher-News: Fünf Aufmacher-News mit Bild: Ja Aufmacher-News mit Intro: Ja Archiv Link: Ja Abbildung

107 6 Content Template / Breites Content Template Variante 3 (Abbildung 126) Paragraphen-Titel anzeigen: Nein Anzahl News: 3 Max. Anzahl der Aufmacher-News: Eine Aufmacher-News mit Bild: Nein Aufmacher-News mit Intro: Ja Archiv Link: Ja Abbildung 126 Variante 4 (Abbildung 127) Paragraphen-Titel anzeigen: Ja Anzahl News: 3 Max. Anzahl der Aufmacher-News: Keine Aufmacher-News mit Bild: Nein Aufmacher-News mit Intro: Nein Archiv Link: Ja Abbildung 127 Handbuch Redaktoren R8x V36 Print.docx 105

108 6 Content Template / Breites Content Template Register «Auswahl Bereiche» Abbildung 128 Im Register «Auswahl Bereiche» wählen Sie die News-Bereiche, aus welchen Meldungen auf der Seite angezeigt werden sollen. Wenn Sie im Internet einen News-Paragraphen erstellen, können Sie auf der Registerkarte «Auswahl Bereiche» nur die Rubriken aus dem Internet auswählen. Wenn Sie hingegen einen News-Paragraphen im Intranet erstellen, können Sie sowohl die Rubriken aus dem Internet, als auch die Rubriken aus dem Intranet auswählen. 106

109 6 Content Template / Breites Content Template 6.28 Service-Spalte: Themenbild (nur Internet Stadt SG) Bei der Stadt St.Gallen befindet sich zuoberst in der Service-Spalte der Paragraph «Themenbild». Es handelt sich dabei um einen Teaser-Paragraphen ( siehe Kapitel 6.35). Hinweise: Der Paragraph «Themenbild» kann nicht verschoben werden. Wird kein Bild eingegeben, wird der Inhalt der übergeordneten Seite übernommen ( mehr zum Thema Vererbung finden Sie im Kapitel 6.38) Service-Spalte: Adresse 1/2 (nur Stadt SG) Bei der Stadt St.Gallen können oben in der Service-Spalte zwei Adress-Paragraphen eingefügt werden. eine detaillierte Beschreibung des Paragraphen «Adresse» finden Sie in Kapitel Hinweise: Die zwei Adress-Paragraphen können nicht verschoben werden. Wird bei den Adress-Paragraphen keine Adresse eingegeben, wird der Inhalt der übergeordneten Seite übernommen ( mehr zum Thema Vererbung finden Sie im Kapitel 6.38) Service-Spalte: Linkliste Der Paragraph «Linkliste» hat in der Service-Spalte dieselbe Funktion wie in der rechten Spalte. eine detaillierte Beschreibung des Paragraphen «Linkliste» finden Sie in Kapitel Service-Spalte: Download-Liste Der Paragraph «Download-Liste» hat in der Service-Spalte dieselbe Funktion wie in der rechten Spalte. eine detaillierte Beschreibung des Paragraphen «Download-Liste» finden Sie in Kapitel Service-Spalte: Auflistung aller Subseiten Der Paragraph «Auflistung aller Subseiten» hat in der Service-Spalte dieselbe Funktion wie in der rechten Spalte. Die Option «Als Aufzählung ohne Linien darstellen» ist allerdings in der Service-Spalte nicht verfügbar. eine detaillierte Beschreibung des Paragraphen «Auflistung aller Subseiten» finden Sie in Kapitel Service-Spalte: Framed Content Der Paragraph «Framed Content» hat in der Service-Spalte dieselbe Funktion wie in der rechten Spalte. eine detaillierte Beschreibung des Paragraphen «Framed Content» finden Sie in Kapitel Handbuch Redaktoren R8x V36 Print.docx 107

110 6 Content Template / Breites Content Template 6.34 Service-Spalte: Link-Liste als Layer Bei diesem Paragraphen werden die Links als Popup-Menü angezeigt, wenn Sie mit der Maus über den Blocktitel fahren Register «Linkliste» Abbildung 129 Block-Titel Mehrere Spalten Geben Sie in dieses Feld den Titel für den Link-Block ein. Mit dieser Option kann die Link-Liste auf drei Spalten aufgeteilt werden. Nach dem Speichern des Paragraphen wird eine graue Fläche mit dem Text «Komponenten und Assets hier ablegen» angezeigt. Um einen Link hinzuzufügen, klicken Sie doppelt auf diese Fläche und wählen Sie den Paragraphen «Link (Service-Spalte)» aus Register «Link» Die im Register «Link» aufgeführten Felder haben dieselbe Funktion wie im Paragraphen «Linkliste». eine detaillierte Beschreibung des Registers «Link» finden Sie in Kapitel

111 6 Content Template / Breites Content Template 6.35 Service-Spalte: Teaser Register «Text» Abbildung 130 Titel Text Rahmen darstellen Geben Sie hier den Titel des Paragraphen ein. Im Feld «Teaser Text» können Sie den gewünschten Teaser Text eingeben. Dieser wird unter dem Teaser-Bild angezeigt. Mit der Option «Rahmen darstellen» können Sie festlegen, ob der Teaser- Text mit oder ohne Rahmen dargestellt wird Register «Bild» eine detaillierte Beschreibung des Registers «Bild» finden Sie in Kapitel Handbuch Redaktoren R8x V36 Print.docx 109

112 6 Content Template / Breites Content Template Register «Bildeigenschaften» Abbildung 131 Alternativer Bild Text* Bildbeschreibung Link Link als Popup öffnen Im Feld «Alternativer Bild Text» muss dem Bild ein sog. Alt-Text zugeordnet werden. Dieser wird eingeblendet, wenn der Benutzer die Maus über das Bild bewegt. Der Alternative Bild-Text ist für die Erreichung der Barrierefreiheit der Website wichtig! Geben Sie in dieses Feld eine Beschreibung des Bildinhaltes ein. Diese Beschreibung ist für die Erreichung der Barrierefreiheit der Website wichtig! Im Feld «Link» legen Sie die zu verlinkende Seite fest. eine detaillierte Beschreibung der Funktion «Link» finden Sie im Kapitel Durch Auswählen dieser Option wird die Seite als Popup-Link angezeigt. Diese Option wirkt sich nur auf interne Links aus. Externe Links werden immer in einem neuen Fenster geöffnet. Hinweis: Die Teaser-Bilder werden auf die Breite der Service-Spalte skaliert ( siehe Kapitel ). Das Seitenverhältnis des Originalbildes wird beibehalten. 110

113 6 Content Template / Breites Content Template 6.36 Service-Spalte: Adressen (nur KSSG) Wird dieser Paragraph in der rechten Spalte angewendet, unterscheiden sich die Eingabemasken von den in der Content-Spalte eingefügten Paragraphen. Abbildung 132 Titel Anschrift Adresse / Postfach PLZ / Ort Telefon Telefax Anfahrt-Link Beschreibung des Links Im Feld «Titel» können Sie einen Text definieren, der am Anfang des Paragraphen angezeigt wird. Geben Sie hier die Anschrift (z.b. HNO-Zentrum) ein. Im Feld «Adresse / Postfach» können Sie die Adresse oder das Postfach eingeben. Im Feld «PLZ / Ort» können Sie die Postleitzahl und den entsprechenden Ort eingeben. Im Feld «Telefon» können Sie eine Telefonnummer eingeben. Im Feld «Telefax» können Sie eine Faxnummer eingeben. Im Feld « » können Sie eine -adresse eingeben. Wählen Sie den entsprechenden «Anfahrts-Link» durch Klicken auf die Schaltfläche «Durchsuchen» aus oder geben Sie diesen von Hand ein. Geben Sie in dieses Feld eine Beschreibung des Links ein. Diese Beschreibung ist für die Erreichung der Barrierefreiheit der Website wichtig! Handbuch Redaktoren R8x V36 Print.docx 111

114 6 Content Template / Breites Content Template 6.37 Service-Spalte: News (nur KSSG) Abbildung 133 Paragraphen-Titel Nur Medienmitteilungen anzeigen? Endpublikationsdatum der News beachten Auswahl Bereiche Geben Sie hier den Titel des News-Paragraphen ein. Mit dieser Option können Sie festlegen, ob nur News angezeigt werden sollen, die vom News-Redaktor als Medienmitteilung markiert worden sind. Wenn Sie diese Option auswählen, wird das Endpublikationsdatum der News berücksichtigt. Das Feld «max. Alter der News in Tagen» wird in diesem Fall übersteuert. siehe Kapitel Im Abschnitt «Auswahl Bereiche» wählen Sie die News-Bereiche, aus welchen Meldungen auf der Seite angezeigt werden sollen. 112

115 6 Content Template / Breites Content Template 6.38 Service-Spalte: Vererbung In der Service-Spalte können die Paragraphen von der übergeordneten Seite geerbt werden. Zusätzlich zu den geerbten Paragraphen können weitere Paragraphen auf der Seite erstellt werden. Die folgenden Einstellungen können auf jeder Seite, direkt in der Service-Spalte vorgenommen werden: 1. Vererbung von der übergeordneten Seite 2. Vererbung an untergeordnete Seiten Eine detaillierte Beschreibung finden Sie in den nachfolgenden zwei Kapiteln. Hinweis: Die Einstellung 2 (Vererbung an untergeordnete Seiten) übersteuert die Einstellung 1 (Vererbung von der übergeordneten Seite) Vererbung von der übergeordneten Seite In der Service-Spalte kann der Inhalt der Service-Spalte von der übergeordneten Seite geerbt werden. Diese sogenannte Vererbung findet auch über mehrere Stufen statt. Öffnen Sie die Vererbungs-Einstellungen, indem Sie in der obersten Werkzeugleiste in der Service-Spalte im Dropdown-Menü «Bearbeiten» klicken. Abbildung 134 Wählen Sie das Häkchen bei «Vererbung erlauben» an und speichern Sie über die Schaltfläche «OK». Handbuch Redaktoren R8x V36 Print.docx 113

116 6 Content Template / Breites Content Template Bei vererbten Paragraphen wird zur Information ein Link «Inhalt geerbt von dieser Seite» angezeigt. Mit Hilfe dieses Links kann der Redaktor auf die übergeordnete Seite gelangen, um z.b. die Paragraphen zu bearbeiten. Abbildung 135 Achtung: Wenn die Vererbung an Unterseiten auf der übergeordneten Seite deaktiviert ist ( siehe Kapitel ), werden die Paragraphen trotz Aktivierung auf dieser Seite nicht angezeigt. Hinweise: Sie können zusätzliche Paragraphen unten in der Service-Spalte einfügen, auch wenn diese von der übergeordneten Seite vererbt wird. Die Vererbung ist standardmässig deaktiviert Vererbung an untergeordnete Seiten Die Vererbung der Service-Spalte an untergeordnete Seiten kann grundsätzlich unterbunden werden. Öffnen Sie die Vererbungs-Einstellungen, indem Sie in der obersten Werkzeugleiste in der Service-Spalte im Dropdown-Menü «Bearbeiten» klicken. Aktivieren Sie das Häkchen «Vererbung deaktivieren» ( siehe Abbildung 134) und speichern Sie mit der Schaltfläche «OK». Ist die Vererbung auf der übergeordneten Seite deaktiviert, wird in der Service-Spalte oben der Vermerk «Vater-Vererbung inaktiv» angezeigt. Abbildung 136 Hinweise für die Stadt SG: Bei der Stadt SG ist die Funktion «Vererbung an untergeordnete Seiten» (im Gegensatz zum Kanton SG) standardmässig aktiviert. Die beiden Adress-Paragraphen werden unabhängig von der Einstellung «Vererbung von übergeordneten Seiten» immer vererbt. 114

117 7 Redirect Template 7 Redirect Template Mit dem «Redirect Template» können Sie eine Seite auf eine beliebige interne oder externe Seite weiterleiten. Wenn der Link auf die Redirect-Seite noch nicht definiert ist, wird auf der Seite die folgende Meldung angezeigt: Abbildung 137 Rufen Sie die Seiteneigenschaften auf und wechseln Sie in das Register «Template-Spez. Eigenschaften». Abbildung 138 Redirect-Link Durch Klicken auf das Lupen-Symbol im Feld «Redirect Link» können Sie das Ziel des Redirects auswählen. Der Link zur Redirect-Seite wird nun auf der Seite angezeigt. Abbildung 139 Handbuch Redaktoren R8x V36 Print.docx 115

118 8 Formular Template 8 Formular Template 8.1 Formular-Konfiguration Mit dem Template «Formular» können Sie ein interaktives Formular erstellen. Als erstes müssen Sie das Formular konfigurieren. Klicken Sie dazu in der Werkzeugleiste «Formular-Konfiguration» auf die Schaltfläche «Bearbeiten». Abbildung 140 Abbildung 141 Im Feld «Aktion wählen» stehen Ihnen zwei Möglichkeiten zur Verfügung, wie die vom Benutzer gesendeten Formulareingaben weiter verarbeitet werden sollen: Formulareingaben in Datenbank speichern Formulareingaben als versenden 116

119 8 Formular Template Formulareingaben in Datenbank speichern Bei dieser Variante werden die Formulareingaben im CMS in einer Datenbank gespeichert. Abbildung 142 Mehrmaliges Ausfüllen verhindern Bestätigungs-Seite Wählen Sie diese Option aus, wenn Sie verhindern möchten, dass ein Benutzer das Formular mehrmals versenden kann. Hinweis: Es handelt sich dabei nicht um ein sicheres Verfahren, d.h. der Schutz kann relativ einfach umgangen werden. Bitte wählen Sie eine Seite aus, die angezeigt werden soll, wenn der Benutzer das Formular korrekt ausgefüllt und abgeschickt hat. Um die im Formular erfassten und abgeschickten Daten dem Benutzer nochmals anzuzeigen, können Sie eine Seite auswählen, welche mit dem Content-Template erstellt worden ist und einen Paragraphen «Formular Einträge anzeigen» ( siehe Kapitel 6.21) enthält. Abbildung 143 Im Formular-Kopf erscheinen nun zwei Links, die nur für den angemeldeten Redaktor sichtbar sind: Report downloaden: Mit diesem Link können Sie alle Formulareingaben als Excel-Datei (.xls) herunterladen. Reset der Einträge: Mit diesem Link löschen Sie alle Einträge in der Datenbank. Handbuch Redaktoren R8x V36 Print.docx 117

120 8 Formular Template Wichtige Hinweise: Das Festlegen einer Bestätigungsseite ist obligatorisch. Wird diese nicht hinzugefügt, wird das Formular nicht korrekt funktionieren! Formular-Anhänge, welche mit dem Formular-Element «Datei-Element» von den Benutzern angefügt wurden, werden nicht gespeichert bzw. können nicht mit der Funktion «Report downloaden» exportiert werden. Aus diesem Grund sollte dieses Formular-Element bei der Option «Formulareinträge in Datenbank speichern» nicht angewendet werden. Wird ein Formular über das CMS gelöscht, können die eingetragenen Formulardaten der Benutzer nicht wiederhergestellt bzw. darauf zugegriffen werden. Bei Auswahl der Option «Formulareinträge in Datenbank speichern» sollten Sie die Formularfelder nachträglich nicht umbenennen oder verändern. Wird ein Feld trotzdem umbenannt, erscheint das Feld im Report doppelt, d.h. mit dem alten Namen und mit dem neuen Namen. Daher sollten Sie an bestehenden Formularen keine Änderungen vornehmen, sondern jeweils ein neues Formular erstellen. Wird ein Formular, welches mit der Option «Formulareinträge in Datenbank speichern» erstellt wurde, kopiert oder verschoben, werden die bereits bestehenden Einträge in der Datenbank nicht kopiert bzw. übernommen. Formulare mit der Option «Formulareinträge in Datenbank speichern» lassen sich auf dem Redaktoren- Server nicht versenden, d.h. diese Formulare können nur über die publizierten Seiten abgefüllt werden. 118

121 8 Formular Template Formulareingaben als versenden Bei dieser Variante werden die Formulareingaben an eine von Ihnen vorgegebene -Adresse gesendet Register «Formular-Einstellungen» Abbildung 144 Mehrmaliges Ausfüllen verhindern Bestätigungs-Seite Wählen Sie diese Option aus, wenn Sie verhindern möchten, dass ein Benutzer das Formular mehrmals versenden kann. Hinweis: Es handelt sich dabei nicht um ein sicheres Verfahren, d.h. der Schutz kann relativ einfach umgangen werden. Bitte wählen Sie eine Seite aus, die angezeigt werden soll, wenn der Benutzer das Formular korrekt ausgefüllt und abgeschickt hat. Um die im Formular erfassten und abgeschickten Daten dem Benutzer nochmals anzuzeigen, können Sie eine Seite auswählen, welche mit dem Content-Template erstellt worden ist und einen Paragraphen «Formular Einträge anzeigen» ( siehe Kapitel 6.21) enthält. Hinweis: Das Festlegen einer Bestätigungsseite ist obligatorisch. Wird diese nicht hinzugefügt, wird das Formular nicht korrekt funktionieren! Handbuch Redaktoren R8x V36 Print.docx 119

122 8 Formular Template Register « Action» Abbildung 145 Empfangs-Adresse (TO) * Kopie-Empfänger (CC), Blind-Kopie-Empfänger (BCC) Hier müssen Sie die -adresse angeben, an die das ausgefüllte Formular gesendet werden soll. Hier können Sie jemanden definieren, der das ausgefüllte Formular als Kopie/Blind-Kopie erhalten soll. Wenn Sie hier mehrere -adressen angeben, trennen Sie diese bitte durch ein Komma. Absender-Adresse (FROM) * Sie müssen hier eine -adresse eingeben, die als Absender im verwendet wird. Betreff-Zeile / Text Tragen Sie hier den Betreff bzw. Text ein, der im angezeigt werden soll. 120

123 8 Formular Template 8.2 Formularfelder einfügen Register «Allgemeine Angaben» Die in diesem Fenster angezeigten Felder hängen vom gewählten Formular-Feldtyp ab. Folgende Felder haben jedoch bei allen Formular-Feldtypen dieselbe Bedeutung: Abbildung 146 Beschriftung / Label Beschreibung Parameter-Name * Hier können Sie dem Formularfeld eine Beschriftung zuweisen. Diese wird links vom Formularfeld angezeigt. Im diesem Feld können Sie dem Formularfeld eine kurze Beschreibung zuweisen. Diese wird unterhalb des Formularfeldes angezeigt. In einem Formular müssen Sie jedem Formularfeld einen eindeutigen Namen zuweisen. Dieser «Parameter-Name» ist für die interne Verarbeitung des Formulars wichtig. Hinweis: Vermeiden Sie Sonderzeichen (Umlaute, Leerzeichen, Bindestrich, Unterstrich usw.) im Feld «Parameter-Name»! Handbuch Redaktoren R8x V36 Print.docx 121

124 8 Formular Template Register «Rahmenbedingungen» In diesem Register legen Sie die Rahmenbedingungen für das Formular-Feld fest. Beachten Sie bitte, dass einige Optionen nicht bei allen Formular-Feldtypen verfügbar sind. Abbildung 147 Mussfeld Mussfeld-Fehlermeldung Rahmenbedingung Rahmenbedingungs- Fehlermeldung Wenn Sie diese Option aktivieren, muss Benutzer eine Eingabe machen, um keine Fehlermeldung zu erhalten. Wenn Sie ein Feld als Mussfeld definieren, wird dieses Feld durch einen * gekennzeichnet. Im Feld «Mussfeld-Fehlermeldung» können Sie den Text der Fehlermeldung eintragen, die der Benutzer erhält, wenn er das Feld nicht ausgefüllt hat. Dieses Feld steht nicht bei jedem Element zur Verfügung. Sie haben hier vier Möglichkeiten, wie die eingegebenen Werte geprüft werden sollen. «Keine»: Eingabe wird nicht geprüft. « -adresse»: Die Eingabe muss eine -adresse sein. «Numerische Eingabe»: Die Eingabe muss ein numerischer Wert sein. Erlaubt sind auch der Dezimalpunkt sowie das Minus-Zeichen. Nicht erlaubt ist das Hochkomma. «Numerische Eingabe, x-stellig»: Beim eingegebenen Wert muss es sich um eine Zahl mit x (1 4) Dezimalstellen handeln. «Name»: Die Eingabe darf keine Zahlen oder Sonderzeichen enthalten. Erlaubt sind Buchstaben, Leerzeichen, sowie der Bindestrich. Beachten Sie bitte, dass die Namen mit einem Grossbuchstaben beginnen müssen. Dieses Feld steht nicht bei jedem Element zur Verfügung. Sie könnten hier den entsprechenden Fehlermeldungstext eintragen, den der Benutzer erhält, wenn er das Feld falsch ausgefüllt hat. 122

125 8 Formular Template Absender- -Adresse Diese Option ist nur beim Textfeld verfügbar. Wenn Sie ein Textfeld zur Eingabe der -adresse des Benutzers einsetzen, wird durch Auswählen dieser Option die vom Benutzer eingegebene -adresse als Absender-Adresse für den Versand der Formulardaten verwendet. Gibt der Benutzer keine -adresse ein, wird die in der Formular- Konfiguration definierte Absender-Adresse verwendet. Handbuch Redaktoren R8x V36 Print.docx 123

126 8 Formular Template 8.3 Textfeld Abbildung 148 Standard-Wert Anzahl Zeilen Das Feld «Standardtext» legt fest, welcher Wert beim Öffnen eines unausgefüllten Formulars im Textfeld bereits angezeigt wird. Normalerweise sind Textfelder einzeilig. Sie können jedoch auch mehrzeilige Textfelder erstellen, indem Sie in diesem Feld die Zahl der Zeilen eingeben. 124

127 8 Formular Template Register «Bestätigungsmail» In diesem Register definieren Sie alle nötigen Angaben zum Bestätigungsmail. Abbildung 149 Bestätigung senden Formulardaten mitsenden Absender-Adresse (FROM) Betreff-Zeile / Text Wenn Sie diese Option aktivieren, wird ein Bestätigungsmail an die vom Benutzer eingegebene -Adresse gesendet. Wenn Sie diese Option aktivieren, werden die Formulardaten zusätzlich im Bestätigungsmail mitgesendet. (Bedingung: Option Bestätigung senden muss ebenfalls ausgewählt sein.) Sie müssen hier eine -adresse eingeben, die als Absender im Bestätigungsmail verwendet wird. Tragen Sie hier den Betreff bzw. Text ein, der im Bestätigungsmail angezeigt werden soll. Handbuch Redaktoren R8x V36 Print.docx 125

128 8 Formular Template 8.4 Kontroll-Kästchen Abbildung 150 Werte Standard-Wert Hier können Sie den Text festlegen, der neben der Checkbox erscheinen soll. Um mehrere Checkboxen darzustellen, geben Sie jeden Wert auf einer neuen Zeile ein. Sie können hier festlegen, ob eine bestimmte Checkbox bereits ausgewählt sein soll. Geben Sie hierzu einfach einen der Werte ein, den Sie im Feld «Werte» definiert haben. Sie können auch mehrere Standardwerte eingeben, indem Sie jeden Wert auf eine neue Zeile schreiben. 126

129 8 Formular Template 8.5 Dropdown-Menü Abbildung 151 Werte Standard-Wert Hier können Sie die Werte des Dropdown-Menüs festlegen. Um mehrere Punkte darzustellen, geben Sie jeden Wert auf einer neuen Zeile ein. Sie können hier festlegen, ob ein bestimmter Listenpunkt bereits ausgewählt sein soll, wenn das Formular geöffnet wird. Wenn Sie die Option «Mehrfachauswahl erlauben» angekreuzt haben, können Sie auch mehrere Standardwerte eingeben, indem Sie jeden Wert auf eine neue Zeile schreiben. Mehrfachauswahl erlauben? Sie können hier festlegen, ob der Benutzer mehrere Werte im «Dropdown- Menü» gleichzeitig auswählen darf. Höhe Hiermit können Sie festlegen, wie viele Werte gleichzeitig angezeigt werden sollen. Handbuch Redaktoren R8x V36 Print.docx 127

130 8 Formular Template 8.6 Datei-Upload Das «Formular-Element» «Datei-Upload» gibt dem Benutzer die Möglichkeit, dem Formular eine Datei hinzuzufügen. Diese Datei wird als Anhang mit der an die in der Formular-Konfiguration definierte Adresse versendet. Abbildung 152 Sicherheitshinweis: Der Einsatz des Feldes «Datei-Upload» in einem Formular gibt dem Benutzer die Möglichkeit, eine Datei von beliebigem Typ an die im Formular festgelegte -adresse zu senden. Wenn der Mailserver des Empfängers nicht mit einem Virenschutz-Programm ausgerüstet ist, besteht die Möglichkeit, dass auf diesem Weg Viren auf das System des Empfängers gelangen. Dieses Feld sollte deshalb mit Vorsicht eingesetzt werden. Hinweis: Formular-Anhänge, welche mit dem Formular-Element «Datei-Upload» von den Benutzern angefügt wurden, werden bei Formularen mit der Option «Formulareinträge in Datenbank speichern» nicht gespeichert bzw. können nicht mit der Funktion «Report downloaden» exportiert werden. Aus diesem Grund sollte dieses Formular-Element bei der Option «Formulareinträge in Datenbank speichern» nicht eingesetzt werden. 128

131 8 Formular Template 8.7 Verstecktes Feld Dieses Element ist für den Benutzer nicht sichtbar. Es bietet die Möglichkeit, mit dem Formular Daten zu versenden, die für den Besitzer nicht sichtbar und durch ihn auch nicht veränderbar sind. Der Wert dieses Feldes kann nur durch den Redaktor eingegeben und geändert werden. Dieses Element wird nur in wenigen Ausnahmefällen zur Anwendung kommen. Abbildung 153 Wert Hier können Sie dem Feld einen bestimmten Wert zuweisen. Handbuch Redaktoren R8x V36 Print.docx 129

132 8 Formular Template 8.8 Optionsfelder Abbildung 154 Werte Standard-Wert Hier können Sie die einzelnen Optionsfelder festlegen. Um mehrere Optionsfelder darzustellen, geben Sie jeden Wert auf einer neuen Zeile ein. Sie können hier festlegen, ob ein bestimmtes Optionsfeld bereits ausgewählt sein soll. Geben Sie hierzu einen der Werte ein, den Sie im Feld «Werte» bereits definiert haben. 130

133 8 Formular Template 8.9 Adress-Feld Mit diesem Feld können Sie einen kompletten Adressblock in das Formular einfügen. Abbildung 155 Abbildung 156 Absender- -Adresse Wenn Sie diese Option auswählen, wird die vom Benutzer eingegebene -adresse als Absender-Adresse für den Versand der Formulardaten verwendet. Gibt der Benutzer keine -adresse ein, wird die in der Formular- Konfiguration definierte Absender-Adresse verwendet Register «Bestätigungsmail» eine detaillierte Beschreibung des Registers «Bestätigungsmail» finden Sie in Kapitel Handbuch Redaktoren R8x V36 Print.docx 131

134 8 Formular Template 8.10 Datum Dieses Feld fügt ein Datumsfeld in das Formular ein. Der Benutzer kann das Datum von Hand eingeben oder in einem Popup-Kalender auswählen. Abbildung 157 Standard-Wert Das Feld «Standardtext» legt fest, welcher Wert beim Öffnen eines unausgefüllten Formulars im Datumsfeld bereits angezeigt wird. 132

135 8 Formular Template 8.11 Uhrzeit Dieses Feld fügt Dropdown-Menüs zur Eingabe der Uhrzeit in ein Formular ein. Abbildung 158 Intervall Minuten anzeigen Text Zeit von / Text Zeit bis / Text Uhrzeit Hier können Sie das Intervall für die Auswahlliste der Stunden bzw. Minuten erfassen. Lassen Sie das Feld «Stunden» leer, so wird die Auswahlliste mit den Werten «--, 01, 02, 24» automatisch erstellt. Lassen Sie das Feld «Minuten» leer, so wird die Auswahlliste mit den Werten «--, 00, 15, 30, 45» automatisch erstellt. Hier definieren Sie, ob dieses Element mit oder ohne Minuten dargestellt werden soll. Sie können hier für die Darstellung der Uhrzeiten einen beschreibenden Text definieren. Handbuch Redaktoren R8x V36 Print.docx 133

136 8 Formular Template 8.12 Textfeld 2-spaltig Abbildung 159 Titel Spalte 1/2/3 Überschrift anzeigen Standardwert Spalte 2/3 Über diese Felder können Sie für die 3 Spalten eine Überschrift festlegen (Überschrift sowie Spaltentitel für die Spalten 2 und 3). Sie können hier bestimmen, ob die Spalten-Überschrift angezeigt werden soll oder nicht. Das Feld «Standardwert Spalte 2/3» legt fest, welcher Wert beim Öffnen eines leeren Formulars in den Feldern bereits angezeigt wird. 134

137 8 Formular Template 8.13 Anti-Spam Immer öfter werden Internet-Formulare zum Versenden von SPAM (unerwünschte Nachrichten) missbraucht. Um das Versenden von SPAM über das Formular zu erschweren, steht Ihnen das Feld «Anti-Spam» zur Verfügung. In diesem Formularelement kann der Redaktor eine Frage und die zugehörige Antwort definieren. Beim Versenden des Formulars durch den Benutzer wird der Wert geprüft und das Formular nur bei Übereinstimmung der Antwort versendet. Wird der Schutz löchrig, kann die Frage einfach durch den Redaktor geändert werden. Abbildung 160 Antispam-Frage Antispam-Antwort Antispam-Fehlermeldung Formulieren Sie in diesem Feld eine Frage, die der Benutzer korrekt beantworten muss, damit er das Formular versenden kann. Tipp: Achten Sie darauf, keine schweren Fragen zu formulieren. Sie können den Benutzer z.b. auch zur Eingabe einer bestimmten Zeichenfolge auffordern (z.b. «Geben Sie die folgenden Zeichen in das Antwortfeld ein: »). Geben Sie in dieses Feld die korrekte Antwort auf Ihre Frage ein. Geben Sie in dieses Feld die Fehlermeldung ein, die angezeigt werden soll, wenn die durch den Benutzer eingegebene Antwort nicht stimmt. Handbuch Redaktoren R8x V36 Print.docx 135

138 8 Formular Template 8.14 Anzeige von Benutzer-Informationen Abbildung 161 Sichtbare Felder Hier können Sie auswählen, welche Daten im Formular sichtbar sein sollen. Mit diesem Feld können Sie den Namen des angemeldeten Benutzers anzeigen. Wichtig: Dieses Feld dürfen Sie nur in Extranets bzw. in den CUG verwenden. In allen übrigen Containern werden die Seiten vom CMS in einem Zwischenspeicher (Cache) gespeichert. Dieses Caching führt dazu, dass nicht der aktuell angemeldete Benutzer im Feld «Anzeige von Benutzer-Informationen» angezeigt wird. 136

139 8 Formular Template 8.15 Senden-Schaltfläche Abbildung 162 Mit diesem Feld fügen Sie am Ende des Formulars die Schaltflächen für «Zurücksetzen» und «Senden» ein. Hinweis: Wenn Sie nachträglich weitere Felder nach der «Senden-Schaltfläche» in das Formular einfügen, werden diese Felder beim Versenden nicht berücksichtigt. Sie müssen also nachträglich eingefügte Felder auf der Seite durch Verschieben oberhalb der «Senden- Schaltfläche» platzieren Bild / Text Der Paragraph «Bild / Text» ist Ihnen bereits aus dem «Content Template» ( siehe Kapitel 6.2) bekannt Trennstrich Der Paragraph «Trennstrich» ist Ihnen bereits aus dem «Content Template» ( siehe Kapitel 6.18) bekannt Service-Spalte In der Service-Spalte stehen Ihnen dieselben Paragraphen wie im «Content Template» zur Verfügung ( siehe Kapitel ). Handbuch Redaktoren R8x V36 Print.docx 137

140 9 Bildergalerie 9 Bildergalerie Das Template Bildergalerie ermöglicht die einfache Veröffentlichung von Bildern in Galerien. In der Bilderübersicht werden Gruppen von acht Bildern als Miniaturen angezeigt. Durch Klicken auf die Miniatur wird das Bild in einem zweiten Fenster angezeigt. 9.1 Bildergalerie erstellen Um eine neue Bildergalerie zu erstellen, klicken Sie im Site-Menü auf die Schaltfläche «Neu» und wählen Sie das Template «Bildergalerie». Öffnen Sie anschliessend diese Seite und erstellen Sie einen neuen Paragraphen «Bildergalerie». Abbildung 163 Ordner für den Upload Datum anzeigen Anzahl Bilder in Übersicht Datum der Bildergalerie Text Wählen Sie den DAM Ordner aus, in dem sich die Bilder für den Upload in die Galerie befinden. Es können Bilder aus verschiedenen DAM Ordnern integriert werden ( siehe Kapitel 9.1.2). Hier können Sie definieren, ob das Datum in der Galerie-Übersicht angezeigt werden soll oder nicht. Hier können Sie definieren, welche Anzahl Bilder in der Galerie-Übersicht angezeigt werden soll. Im Feld «Datum der Bildergalerie» können Sie selbst ein Datum definieren, welches dann angezeigt wird. Wenn Sie das Feld leer lassen, wird das aktuelle Datum eingesetzt. In diesem Feld können Sie einen Text eingeben, der oberhalb der Galerie- Übersicht angezeigt wird. 138

141 9 Bildergalerie Bilder hochladen Damit die Bilder in der Bildergalerie zur Verfügung stehen, muss zuerst im DAM ein Ordner angelegt und die gewünschten Bilder hochgeladen werden ( siehe Kapitel 4.2 und 4.3). Hinweis: Die folgenden Dateitypen können für die Bildergalerie verwendet werden: «jpg», «jpeg», «gif», «png», «tif», «tiff», «bmp» Ordner für den Upload Klicken Sie auf das Lupen-Symbol und wählen Sie in der Baumansicht den entsprechenden DAM Ordner mit den Bildern für die Bildergalerie aus. Abbildung 164 Durch Klicken auf die Schaltfläche «OK» wird die Auswahl bestätigt und das Fenster «Komponente bearbeiten» wird geschlossen. Es werden nun die einzelnen «Bildergalerie-Bild» Paragraphen erstellt und geladen. Hinweise: Bis alle Paragraphen erstellt und die Bilder geladen sind, kann es abhängig von der Anzahl und Grösse der Bilder eine gewisse Ladezeit in Anspruch nehmen. In der gleichen Bildergalerie können Bilder aus verschiedenen DAM Ordnern verwendet werden. Öffnen Sie dazu den Bildergalerie Paragraphen erneut und wählen Sie den gewünschten DAM Ordner aus. Wird derselbe DAM Ordner mehrmals ausgewählt, werden in der Bildergalerie nur neue Bilder hinzugefügt. Handbuch Redaktoren R8x V36 Print.docx 139

142 9 Bildergalerie Bilder bearbeiten Die Bilder werden auf der Seite als Paragraphen dargestellt und können wie diese kopiert, verschoben und gelöscht werden. Durch Klicken auf die Schaltfläche «Bearbeiten» können Sie Titel und Text eingeben. Abbildung 165 Titel Alternativer Bild Text Bild Text Geben Sie hier den Titel des Bildes ein. Dieser wird in der Detailansicht rechts vom Bild angezeigt. Im Feld «Alternativer Bild Text» muss dem Bild ein sog. Alt-Text zugeordnet werden. Der Alternative Bild-Text ist für die Erreichung der Barrierefreiheit der Website wichtig! Wenn Sie das Bild durch ein anderes austauschen möchten, klicken Sie auf die Schaltfläche «Löschen». Danach können Sie ein neues Bild einfügen. Im Feld «Text» können Sie einen Text zum Bild eingeben. Dieser wird in der Detailansicht rechts vom Bild angezeigt. 9.2 Bild / Text Der Paragraph «Bild / Text» ist Ihnen bereits aus dem «Content Template» bekannt ( siehe Kapitel 6.2). 9.3 «Nach oben» und «Zurück» Button Der Paragraph «Nach oben und Zurück-Button» ist Ihnen bereits aus dem «Content Template» bekannt ( siehe Kapitel 6.14). 9.4 Service-Spalte In der Service-Spalte stehen Ihnen dieselben Paragraphen wie im «Content Template» zur Verfügung ( siehe Kapitel 6). 140

143 10 News Template 10 News Template Mit dem News-Template können Sie aktuelle Meldungen erfassen, die dann auf einer beliebigen Seite, die mit dem Content Template bzw. dem Breiten Content Template erstellt wurde, angezeigt werden können ( siehe 6.26). News werden durch die News-Redaktoren unter «Applikationen/News» erstellt. Wählen Sie zuerst aus, ob Sie News für das Internet (Bereich «News») oder für das Intranet (Bereich «Intranet News») erstellen möchten. Wählen Sie anschliessend das gewünschte Jahr und den gewünschten Monat im jeweiligen News-Bereich aus, in dem Sie die Meldung erstellen möchten ( siehe Abbildung 167). Klicken Sie im Site-Menü auf die Schaltfläche «Neu», geben Sie den Titel ein und wählen Sie die Vorlage «News Template» aus. Klicken Sie abschliessend auf «OK». Abbildung 166 Abbildung 167 Hinweis: News können nur unterhalb der Monatsordner in den einzelnen News-Bereichen erstellt werden. Handbuch Redaktoren R8x V36 Print.docx 141

144 10 News Template 10.1 News bearbeiten Öffnen Sie die soeben erstellte Seite durch Klicken auf das Seiten-Symbol in der Webseiten-Liste. Klicken Sie anschliessend auf der Seite auf die Schaltfläche «News bearbeiten». Abbildung Register «News» Abbildung 169 Kurztitel Titel Einleitung Text Im Feld «Kurztitel» können Sie den Kurztitel der Meldung eingeben. Achten Sie darauf, dass der Kurztitel nicht länger als 150 Zeichen ist. Im Feld «Titel» können Sie den Langtitel der Meldung eingeben. Achten Sie darauf, dass der Langtitel nicht länger als 150 Zeichen ist. Im Feld «Einleitung» können Sie die Einleitung der News-Meldung eingeben (maximal 600 Zeichen). Im Feld «Text» können Sie den Text der News-Meldung eingeben. 142

145 10 News Template Register «Detail» Abbildung 170 Datum / Uhrzeit Als Aufmacher Medienmitteilung Push auf Mobile SG (nur Stadt SG) Endpublikationsdatum Im Abschnitt «Datum / Uhrzeit» können Sie das Datum und die Uhrzeit der News-Meldung festlegen. Bei der erstmaligen Erstellung der News wird Ihnen die aktuelle Uhrzeit vorgeschlagen. Diese Uhrzeit ist durch den Redaktor veränderbar und wird im Internet/Intranet jeweils in der News Detailansicht und dem Archiv angezeigt. Zudem wird diese Uhrzeit für die Sortierung der News verwendet (relevante Kriterien für die Sortierung: Datum, Uhrzeit und Priorität). Wichtig: Dieses Datum hat auf den Zeitpunkt der Aktivierung keinen Einfluss! Wenn Sie im Abschnitt «Als Aufmacher» «Ja» auswählen, erscheint die News-Meldung auf der jeweiligen Startseite. Falls Sie «Nein» auswählen wird die News nur im Archiv angezeigt. Im Abschnitt «Medienmitteilung» können Sie die News-Meldung als Medienmitteilung markieren. «Ja» bedeutet, dass diese News von der mobilen Webseite m.stadt.sg.ch gepusht wird. Das Endpublikationsdatum gibt an, ab welchem Zeitpunkt die News aus der News-Liste im News-Paragraphen in das News-Archiv verschoben werden. Wichtig: Das Endpublikationsdatum wird nur verwendet, wenn im News- Paragraphen die entsprechende Option aktiviert ist. siehe Kapitel Handbuch Redaktoren R8x V36 Print.docx 143

146 10 News Template Register «Zuordnung Bereiche» Abbildung 171 Hier können Sie die Bereiche festlegen, in denen Ihre Meldung angezeigt werden soll. Wenn Sie im Internet neue News erstellen, können Sie diese auf der Registerkarte «Zuordnung Bereiche» sowohl den Rubriken aus dem Internet, als auch den Rubriken aus dem Intranet zuordnen. Wenn Sie hingegen News im Intranet erstellen, können Sie diese nur den Rubriken aus dem Intranet zuordnen. 144

TYPO3 Redaktoren-Handbuch

TYPO3 Redaktoren-Handbuch TYPO3 Redaktoren-Handbuch Kontakt & Support: rdv interactive ag Arbonerstrasse 6 9300 Wittenbach Tel. 071 / 577 55 55 www.rdvi.ch Seite 1 von 38 Login http://213.196.148.40/typo3 Username: siehe Liste

Mehr

Einfügen mit Hilfe des Assistenten: Um eine Seite hinzufügen zu können, müssen Sie nur mehr auf ein Symbol Stelle klicken.

Einfügen mit Hilfe des Assistenten: Um eine Seite hinzufügen zu können, müssen Sie nur mehr auf ein Symbol Stelle klicken. 2. SEITE ERSTELLEN 2.1 Seite hinzufügen Klicken Sie in der Navigationsleiste mit der rechten Maustaste auf das Symbol vor dem Seitentitel. Es öffnet sich ein neues Kontextmenü. Wenn Sie nun in diesem Kontextmenü

Mehr

Handbuch AP Backoffice

Handbuch AP Backoffice Handbuch AP Backoffice Verfasser: AP marketing Tony Steinmann Bahnhofstrasse 13 6130 Willisau Alle Rechte vorbehalten. Willisau, 24. August 2005 Handbuch unter www.ap-backoffice.ch/handbuch_ap-backoffice.pdf

Mehr

Kurzanleitung für das CMS Joomla 3.x

Kurzanleitung für das CMS Joomla 3.x Kurzanleitung für das CMS Joomla 3.x 1. Login ins Backend Die Anmeldung ins sogenannte Backend (die Verwaltungsebene) der Website erfolgt über folgenden Link: www.name-der-website.de/administrator. Das

Mehr

Anleitung zur Verwendung von Silverstripe 3.x

Anleitung zur Verwendung von Silverstripe 3.x Anleitung zur Verwendung von Silverstripe 3.x Inhaltsverzeichnis: 1. EINLEITUNG 2. ORIENTIERUNG 2.1 Anmelden am CMS 2.2 Die Elemente des Silverstripe CMS 2.3 Funktion des Seitenbaums 2.4 Navigieren mit

Mehr

Content Management System (CMS) Manual

Content Management System (CMS) Manual Content Management System (CMS) Manual Thema Seite Aufrufen des Content Management Systems (CMS) 2 Funktionen des CMS 3 Die Seitenverwaltung 4 Seite ändern/ Seite löschen Seiten hinzufügen 5 Seiten-Editor

Mehr

Cmsbox Kurzanleitung. Das Wichtigste in Kürze

Cmsbox Kurzanleitung. Das Wichtigste in Kürze Cmsbox Kurzanleitung Cmsbox Kurzanleitung Das Wichtigste in Kürze Die Benutzeroberfläche der cmsbox ist nahtlos in die Webseite integriert. Elemente wie Texte, Links oder Bilder werden direkt an Ort und

Mehr

TYPO3-Kurzreferenz für Redakteure

TYPO3-Kurzreferenz für Redakteure TYPO3-Kurzreferenz für Redakteure Die Kurzreferenz orientiert sich weitgehend an den TYPO3 v4 Schulungsvideos. Es kann jedoch geringfügige Abweichungen geben, da in den Videos auf didaktisch sinnvolles

Mehr

Webseite innerhalb der TYPO3-Oberfläche anzeigen. Newsletter-Adressen verwalten. Datei Verzeichnisbaum und Dateien anzeigen und bearbeiten

Webseite innerhalb der TYPO3-Oberfläche anzeigen. Newsletter-Adressen verwalten. Datei Verzeichnisbaum und Dateien anzeigen und bearbeiten TYPO3-Symbole Web Seite Anzeigen Liste NL Queue Seitenansicht aktivieren Webseite innerhalb der TYPO3-Oberfläche anzeigen Listenansicht aktivieren ansicht aktivieren Newsletter-Adressen verwalten Datei

Mehr

Webseite innerhalb der TYPO3-Oberfläche anzeigen. Datei Verzeichnisbaum und Dateien anzeigen und bearbeiten

Webseite innerhalb der TYPO3-Oberfläche anzeigen. Datei Verzeichnisbaum und Dateien anzeigen und bearbeiten TYPO3-Symbole Web Seite Anzeigen Liste NL Queue Seitenansicht aktivieren Webseite innerhalb der TYPO3-Oberfläche anzeigen Listenansicht aktivieren ansicht aktivieren Newsletter-Adressen verwalten Datei

Mehr

Kurzanleitung CMS. Diese Kurzanleitung bietet Ihnen einen Einstieg in die Homepage Verwaltung mit dem Silverstripe CMS. Inhaltsverzeichnis

Kurzanleitung CMS. Diese Kurzanleitung bietet Ihnen einen Einstieg in die Homepage Verwaltung mit dem Silverstripe CMS. Inhaltsverzeichnis Diese Kurzanleitung bietet Ihnen einen Einstieg in die Homepage Verwaltung mit dem Silverstripe CMS Verfasser: Michael Bogucki Erstellt: 24. September 2008 Letzte Änderung: 16. Juni 2009 Inhaltsverzeichnis

Mehr

Mitarbeitereinsatzplanung. easysolution GmbH 1

Mitarbeitereinsatzplanung. easysolution GmbH 1 Mitarbeitereinsatzplanung easysolution GmbH 1 Mitarbeitereinsatzplanung Vorwort Eines der wichtigsten, aber auch teuersten Ressourcen eines Unternehmens sind die Mitarbeiter. Daher sollten die Mitarbeiterarbeitszeiten

Mehr

Konfigurieren einer Caritas- Startseite für Abteilungen

Konfigurieren einer Caritas- Startseite für Abteilungen Konfigurieren einer Caritas- Startseite für Abteilungen Jürgen Eckert Domplatz 3 96049 Bamberg Tel (09 51) 5 02 2 75 Fax (09 51) 5 02 2 71 Mobil (01 79) 3 22 09 33 E-Mail eckert@erzbistum-bamberg.de Im

Mehr

My.OHMportal Team Collaboration Dokumente in der Library

My.OHMportal Team Collaboration Dokumente in der Library My.OHMportal Team Collaboration Dokumente in der Library Felizitas Heinebrodt Technische Hochschule Nürnberg Rechenzentrum Kesslerplatz 12, 90489 Nürnberg Version 2 September 2013 DokID: teamcoll_library

Mehr

Einstellungen des Windows-Explorers

Einstellungen des Windows-Explorers Einstellungen des Windows-Explorers Die Ordnerstruktur des Explorers Der Explorer ist der Manager für die Verwaltung der Dateien auf dem Computer. Er wird mit Rechtsklick auf Start oder über Start Alle

Mehr

Handbuch Website. Handbuch Redakteure Fakultät. Handbuch Website. CMS TYPO3 (Version 4.6) Dokument-Version: 1.0

Handbuch Website. Handbuch Redakteure Fakultät. Handbuch Website. CMS TYPO3 (Version 4.6) Dokument-Version: 1.0 Handbuch Website Handbuch Redakteure Fakultät CMS TYPO3 (Version 4.6) Dokument-Version: 1.0 Herausgeber: Kreativoli Mediendesign Altstadt 195 84028 Landshut Tel.: (0871) 9 66 41 33 Fax: (0871) 9 66 41

Mehr

Der Editor und seine Funktionen

Der Editor und seine Funktionen Der Editor und seine Funktionen Für die Eingabe und Änderung von Texten steht Ihnen im Pflegemodus ein kleiner WYSIWYG-Editor zur Verfügung. Tinymce 1 ist ein Open Source Javascript-Editor, der mittlerweile

Mehr

Dokumentation. Dokumentation Schnell-Einstieg für webedition User. PROLINK internet communications GmbH Merzhauser Str. 4 D-79100 Freiburg

Dokumentation. Dokumentation Schnell-Einstieg für webedition User. PROLINK internet communications GmbH Merzhauser Str. 4 D-79100 Freiburg Dokumentation Dokumentation Schnell-Einstieg für webedition User PROLINK internet communications GmbH Merzhauser Str. 4 D-79100 Freiburg fon: +49 (0)761-456 989 0 fax: +49 (0)761-456 989 99 mail: info@prolink.de

Mehr

RÖK Typo3 Dokumentation

RÖK Typo3 Dokumentation 2012 RÖK Typo3 Dokumentation Redakteur Sparten Eine Hilfe für den Einstieg in Typo3. Innpuls Werbeagentur GmbH 01.01.2012 2 RÖK Typo3 Dokumentation Inhalt 1) Was ist Typo3... 3 2) Typo3 aufrufen und Anmelden...

Mehr

TYPO3-ANLEITUNG FÜR REDAKTEURE Für die Ortsverkehrswachten des Landes Niedersachsen

TYPO3-ANLEITUNG FÜR REDAKTEURE Für die Ortsverkehrswachten des Landes Niedersachsen TYPO3-ANLEITUNG FÜR REDAKTEURE Für die Ortsverkehrswachten des Landes Niedersachsen Der Webauftritt wird mit dem Redaktionssystem Typo3 Version 4.0 realisiert, das eine komfortable Pflege der Seiten erlaubt.

Mehr

Ein- und ausgehende Mails

Ein- und ausgehende Mails Ein- und ausgehende Mails Die E-Mail-Funktion ist in der Kommunikation mit Kunden und Lieferanten eine der wichtigsten Aktivitäten geworden. So finden Sie Ihre ein- und ausgehenden E-Mails im eigens dafür

Mehr

Arbeiten mit Acrobat. Vorstellung von Adobe Acrobat Bearbeitung des Dokuments Präsentationen erstellen Teamarbeit

Arbeiten mit Acrobat. Vorstellung von Adobe Acrobat Bearbeitung des Dokuments Präsentationen erstellen Teamarbeit Arbeiten mit Acrobat Vorstellung von Adobe Acrobat Bearbeitung des Dokuments Präsentationen erstellen Teamarbeit Vollbildmodus Wählen Sie das Menü Fenster Vollbildmodus. Die aktuell angezeigte Seite verdeckt

Mehr

Outlook Web App 2010. Kurzanleitung. interner OWA-Zugang

Outlook Web App 2010. Kurzanleitung. interner OWA-Zugang interner OWA-Zugang Neu-Isenburg,08.06.2012 Seite 2 von 15 Inhalt 1 Einleitung 3 2 Anmelden bei Outlook Web App 2010 3 3 Benutzeroberfläche 4 3.1 Hilfreiche Tipps 4 4 OWA-Funktionen 6 4.1 neue E-Mail 6

Mehr

1. Aufrufen des Content Management Systems (CMS)

1. Aufrufen des Content Management Systems (CMS) 1. Aufrufen des Content Management Systems (CMS) Das CMS WebSiteBaker 2.5.2 ist ein kostenloses auf PHP basierendes Inhaltsverwaltungssystem, mit dem es möglich ist Inhalte von Webseiten schnell und einfach

Mehr

Version 30.07.2007 - Pädagogische Hochschule Freiburg, Peter Huppertz

Version 30.07.2007 - Pädagogische Hochschule Freiburg, Peter Huppertz Babysteps Backend - Hauptmenü Neue Seite anlegen Seiteneigenschaften bearbeiten Inhaltselemente erstellen Inhaltselemente bearbeiten Übersicht der Seitenlayouts Bearbeiten von Personen Anzeigen von Personendaten

Mehr

Kontakte nach Nachnamen sortieren lassen

Kontakte nach Nachnamen sortieren lassen Kontakte nach Nachnamen sortieren lassen Wer hat sich nicht schon darüber geärgert, dass standardmässig die Kontakte im Adressbuch nach den Vornamen sortiert und nicht nach Nachnamen. Durch eine einfache

Mehr

Besondere Lernleistung

Besondere Lernleistung Besondere Lernleistung Tim Rader gymsche.de Die neue Homepage des Gymnasiums Schenefeld Erstellen eines neuen Artikels Schritt 1: Einloggen Rufen Sie http://gymsche.de auf. Im rechten Bereich der Webseite

Mehr

Textbearbeitung im CKEditor

Textbearbeitung im CKEditor CKEditor (HTML) Textbearbeitung im CKEditor Der CKEditor ist ein freier, webbasierter HTML-Editor, der in onoffice integriert ist und die Erstellung von HTML-formatierten emails (Websiteformat) ermöglicht.

Mehr

ARBEITEN MIT TYPO3 - Eine Anleitung zur redaktionellen Arbeit mit TYPO3 - Hauptsache Kommunikation GmbH. Hauptstraße 61. 65719 Hofheim / Taunus

ARBEITEN MIT TYPO3 - Eine Anleitung zur redaktionellen Arbeit mit TYPO3 - Hauptsache Kommunikation GmbH. Hauptstraße 61. 65719 Hofheim / Taunus ARBEITEN MIT TYPO3 - Eine Anleitung zur redaktionellen Arbeit mit TYPO3 - Hauptsache Kommunikation GmbH. Hauptstraße 61. 65719 Hofheim / Taunus INHALT 1. Einstieg... 2 2. Anmeldung und erste Schritte...

Mehr

Kurzübersicht der Backendmodule

Kurzübersicht der Backendmodule Kurzübersicht der Backendmodule Erläuterung zu den einzelnen Punkten 1. Titelleiste von TYPO3 (von links nach rechts) Anzeige von eingeloggtem Benutzer Verlassen-Button (Ausloggen) Lesezeichenmenü (Hier

Mehr

Benutzerhandbuch Edith-Aktuelles

Benutzerhandbuch Edith-Aktuelles Benutzerhandbuch Edith-Aktuelles Den eigenen Internetauftritt verwalten so geht s! Eine Orientierungshilfe der NetzWerkstatt Programmierung: Die NetzWerkstatt GbR Geschäftsführer: Dirk Meinke und Sven

Mehr

HTL-Website. TYPO3- Skriptum II. Autor: RUK Stand: 02.06.2010 Gedruckt am: - Version: V0.1 Status: fertig. Qualitätsmanagement

HTL-Website. TYPO3- Skriptum II. Autor: RUK Stand: 02.06.2010 Gedruckt am: - Version: V0.1 Status: fertig. Qualitätsmanagement HTL-Website TYPO3- Skriptum II Autor: RUK Stand: 02.06.2010 Gedruckt am: - Version: V0.1 Status: fertig Qualitätsmanagement Erstellt Geprüft Freigegeben Name RUK Datum 02.06.2010 Unterschrift Inhaltsverzeichnis

Mehr

für Redakteure mit Pfiff

für Redakteure mit Pfiff Open Source CMS für Redakteure mit Pfiff http://typo3.org/ (Aktuelle Version: 4.3.0 Jänner 2010 V8.2) Ausgabe: SCHILF Sporthauptschule Imst MUIGG Herbert Alle Rechte vorbehalten. email: herbert.muigg@1start.at

Mehr

Dingsda - Bedienungsanleitung unter Windows

Dingsda - Bedienungsanleitung unter Windows Dingsda - Bedienungsanleitung unter Windows Benötigte Software Um die Dateien von Dingsda zu öffnen und zu bearbeiten, benötigen Sie ein Textverarbeitungsprogramm, das doc- oder rtf-dateien lesen kann

Mehr

10. Die Programmoberfläche

10. Die Programmoberfläche DIE PROGRAMMOBERFLÄCHE 10. Die Programmoberfläche Menüband 10.1. Mit dem Menüband arbeiten Die Benutzeroberfläche von Office 2010 wurde gegenüber der Version 2003 komplett neu gestaltet. Anstelle von Menüzeile

Mehr

Handbuch für Redakteure für Typo3. Version 1.1. Datum: 15.2.2005. Georg Ringer

Handbuch für Redakteure für Typo3. Version 1.1. Datum: 15.2.2005. Georg Ringer Handbuch für Redakteure für Typo3 Version 1.1 Datum: 15.2.2005 Georg Ringer Inhaltsverzeichnis 1. Login... 3 2. Oberfläche von Typo3... 4 2.1. Modulleiste... 5 2.2. Navigationsleiste... 6 3. Einfache Funktionen...

Mehr

SWN-NetT Webmail. Benutzerhandbuch für SWN-NetT Webmail. SWN-NetT Webmail finden Sie unter: http://webmail.swn-nett.de

SWN-NetT Webmail. Benutzerhandbuch für SWN-NetT Webmail. SWN-NetT Webmail finden Sie unter: http://webmail.swn-nett.de SWN-NetT Webmail Benutzerhandbuch für SWN-NetT Webmail SWN-NetT Webmail finden Sie unter: http://webmail.swn-nett.de Übersicht Einstieg... 2 Menü... 2 E-Mail... 3 Funktionen... 4 Auf eine neue Nachricht

Mehr

In dieser Lektion erlernen Sie die Verwendung von Vorlagen, die Anwendung von Mastern sowie die Bearbeitung von Kopf- und Fußzeilen.

In dieser Lektion erlernen Sie die Verwendung von Vorlagen, die Anwendung von Mastern sowie die Bearbeitung von Kopf- und Fußzeilen. In dieser Lektion erlernen Sie die Verwendung von Vorlagen, die Anwendung von Mastern sowie die Bearbeitung von Kopf- und Fußzeilen. Was erfahren Sie in diesem Kapitel? Wie Sie den Folienmaster anwenden

Mehr

Die Benutzeroberfläche von PDF Editor besteht aus den folgenden Bereichen:

Die Benutzeroberfläche von PDF Editor besteht aus den folgenden Bereichen: Bedienungsanleitung CAD-KAS PDF Editor 3.1 Die Benutzeroberfläche von PDF Editor besteht aus den folgenden Bereichen: Hauptmenu Werkzeuge zum Bearbeiten der Datei inblase2:=false; Einige Funktionen des

Mehr

Kurzanleitung Drupal. 1. Anmeldung

Kurzanleitung Drupal. 1. Anmeldung Kurzanleitung Drupal 1. Anmeldung Anmeldung erfolgt bis zum Umzug unter http://haut.mjk-design.de/login und nach erfolgreichem Domainumzug unter http://www.haut.net/login mit Benutzername und Passwort.

Mehr

Neues Projekt anlegen... 2. Neue Position anlegen... 2. Position in Statikdokument einfügen... 3. Titelblatt und Vorbemerkungen einfügen...

Neues Projekt anlegen... 2. Neue Position anlegen... 2. Position in Statikdokument einfügen... 3. Titelblatt und Vorbemerkungen einfügen... FL-Manager: Kurze beispielhafte Einweisung In dieser Kurzanleitung lernen Sie die wichtigsten Funktionen und Abläufe kennen. Weitere Erläuterungen finden Sie in der Dokumentation FLManager.pdf Neues Projekt

Mehr

Kennen, können, beherrschen lernen was gebraucht wird www.doelle-web.de

Kennen, können, beherrschen lernen was gebraucht wird www.doelle-web.de Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 1 Den Explorer kennenlernen... 1 Die Elemente des Desktop... 1 Symbole... 1 Papierkorb... 1 Taskleiste... 2 Welche Aufgaben hat die Taskleiste?... 2 Die Bereiche

Mehr

StickSecurity Home Edition 2006

StickSecurity Home Edition 2006 StickSecurity Home Edition 2006 Inhalt: 1. Konfiguration Sprache wählen Wechseldatenträger wählen 1. 1 Allgemein Bedienung Hotkey 2. Menü Aktionen Passwort Sonstige USB Stick Info USB Explorer USB Backup

Mehr

Windows. Martina MÜLLER. Monika WEGERER. Zusammengestellt von. Überarbeitet von

Windows. Martina MÜLLER. Monika WEGERER. Zusammengestellt von. Überarbeitet von Windows Zusammengestellt von Martina MÜLLER Überarbeitet von Monika WEGERER April 2002 Windows Starten von Windows Wenn das System entsprechend installiert ist, erscheint Windows automatisch. (Kennwort)

Mehr

OutlookExAttachments AddIn

OutlookExAttachments AddIn OutlookExAttachments AddIn K e i n m ü h s e l i g e s S p e i c h e r n u n t e r f ü r j e d e n A n h a n g! K e i n e a u f g e b l ä h t e O u t l o o k - D a t e n d a t e i m e h r! E f f e k t

Mehr

Adobe Reader XI. Kurzanleitung

Adobe Reader XI. Kurzanleitung AT.010, Version 1.0 17.06.2013 Kurzanleitung Adobe Reader XI Der Adobe Reader ist eines der am häufigsten eingesetzten Werkzeuge zum Lesen und Drucken von PDF-Dateien. Das Programm beherrscht aber auch

Mehr

Schulungsscript für TYPO3-Redaktoren

Schulungsscript für TYPO3-Redaktoren Inhaltsverzeichnis Schulungsscript für TYPO3-Redaktoren EINFÜHRUNG... 2 ERSTE ÜBUNGEN... 2 EINLOGGEN... 2 BENUTZEROBERFLÄCHE... 2 PASSWORT ÄNDERN... 2 SEITEN UND INHALTE... 3 DEAKTIVIERTE SEITEN, IM MENU

Mehr

Outlook Express Anleitung

Outlook Express Anleitung Mit dem Programm versenden. Outlook Express können Sie E-Mails empfangen und 1. E-Mail Adressen Um andere Personen via E-Mail erreichen zu können, benötigen Sie - wie auf dem regulären Postweg - eine Adresse.

Mehr

TYPO3 Schritt für Schritt - Einführung für Redakteure

TYPO3 Schritt für Schritt - Einführung für Redakteure TYPO3 Version 4.0 Schritt für Schritt Einführung für Redakteure zeitwerk GmbH Basel - Schweiz http://www.zeitwerk.ch ++4161 383 8216 TYPO3_einfuehrung_redakteure.pdf - 07.07.2006 TYPO3 Schritt für Schritt

Mehr

TYPO3 4.4.x - Schulungsunterlagen für Redakteure TZ-COM Thomas Zimmermann Computer GmbH (Reinhard Kreitner 10.08.2010)

TYPO3 4.4.x - Schulungsunterlagen für Redakteure TZ-COM Thomas Zimmermann Computer GmbH (Reinhard Kreitner 10.08.2010) TYPO3 4.4.x - Schulungsunterlagen für Redakteure TZ-COM Thomas Zimmermann Computer GmbH (Reinhard Kreitner 10.08.2010) Wichtige Begriffe:... 2 Was ist ein Content Management System (CMS)?... 2 Die Begriffe

Mehr

Inhalte mit DNN Modul HTML bearbeiten

Inhalte mit DNN Modul HTML bearbeiten Einführung Redaktoren Content Management System DotNetNuke Inhalte mit DNN Modul HTML bearbeiten DNN Version ab 5.0 w3studio GmbH info@w3studio.ch www.w3studio.ch T 056 288 06 29 Letzter Ausdruck: 22.08.2011

Mehr

Bedienungsanleitung. Content-Management-System GORILLA

Bedienungsanleitung. Content-Management-System GORILLA Bedienungsanleitung Content-Management-System GORILLA Einloggen Öffnen Sie die Seite http://login.rasch-network.com Es öffnet sich folgendes Fenster. Zum Anmelden verwenden Sie die Benutzerdaten, die wir

Mehr

telemail 2.5 Benutzerhandbuch

telemail 2.5 Benutzerhandbuch telemail 2.5 Benutzerhandbuch Seite 1 von 26 1. telemail-navigation 1.1 Datei 1.1.1 Beenden telemail wird beendet. 1.2 Bearbeiten 1.2.1 Alles markieren Alle E-Mails in dem aktuellen Ordner werden markiert.

Mehr

http://www.jimdo.com Mit Jimdo eine Homepage erstellen Kapitel 16 Seite 1 Die eigene Homepage mit Jimdo http://benutzername.jimdo.com Der Benutzername

http://www.jimdo.com Mit Jimdo eine Homepage erstellen Kapitel 16 Seite 1 Die eigene Homepage mit Jimdo http://benutzername.jimdo.com Der Benutzername Kapitel 16 Seite 1 Die eigene Homepage mit Jimdo Mit Jimdo ist das Erstellen einer eigenen Homepage ganz besonders einfach. Auch ohne Vorkenntnisse gelingt es in kurzer Zeit, mit einer grafisch sehr ansprechenden

Mehr

Administration Gruppen (Institution)

Administration Gruppen (Institution) Administration Gruppen (Institution) Kurzanleitung für den Moderator (mit Administrationsrechten) (1) Loggen Sie sich ein und klicken Sie auf den Reiter Institution. (2) Wählen Sie rechts oben über die

Mehr

Der Editor Abbildung 1 Der Editor

Der Editor Abbildung 1 Der Editor Der Editor Der Editor ist das wichtigste Werkzeug für den Administrator. Er dient zur Gestaltung sämtlicher Inhalte, gleich ob Inhalte der Website, Termine, Einladungen.. Wer sich hier ein wenig einarbeitet

Mehr

TYPO3-REDAKTEURSHANDBUCH

TYPO3-REDAKTEURSHANDBUCH TYPO3-REDAKTEURSHANDBUCH Erstellung von Webseiten mit dem TYPO3-CMS der HHU Düsseldorf ZIM Zentrum für Informations- und Medientechnologie ZIM - TYPO3-Team HHU Düsseldorf Ansprechpartner ZIM Dr. Sebastian

Mehr

Für die Administration sind folgende Mindestanforderungen zu beachten:

Für die Administration sind folgende Mindestanforderungen zu beachten: CMS Sefrengo Handbuch für Redakteure Seite 1 Zugangsdaten Mindestanforderungen Für die Administration sind folgende Mindestanforderungen zu beachten: Ein Webbrowser: Microsoft Internet Explorer ab Version

Mehr

FlowFact Alle Versionen

FlowFact Alle Versionen Training FlowFact Alle Versionen Stand: 29.09.2005 Brief schreiben, ablegen, ändern Die FlowFact Word-Einbindung macht es möglich, direkt von FlowFact heraus Dokumente zu erzeugen, die automatisch über

Mehr

Internet Kapitel 4 Lektion 3 Organisation

Internet Kapitel 4 Lektion 3 Organisation Basic Computer Skills Internet Internet Kapitel 4 Lektion 3 Organisation Text kopieren und Text löschen Link einfügen Adressbücher und Kontaktgruppen / Verteilerlisten Nachricht kennzeichnen und als ungelesen

Mehr

Typo3 4.5 Anleitung Version 1.1. Stand: 22. März 2013 Marina Rossa :: Multimedia & Design info@marina-rossa.de 0152 / 33 83 09 20

Typo3 4.5 Anleitung Version 1.1. Stand: 22. März 2013 Marina Rossa :: Multimedia & Design info@marina-rossa.de 0152 / 33 83 09 20 Typo 4.5 Anleitung Version. Stand:. März 0 Von: Marina Rossa :: Multimedia & Design info@marina-rossa.de 05 / 8 09 0 INHALTSVERZEICHNIS An- und Abmeldung... 4. Anmeldung (Login)... 4. Abmeldung (Logout)...

Mehr

ALT+TAB: Zwischen geöffneten Programmen wechseln. Windows-Logo+L: Computer sperren (ohne STRG+ALT+ENTF zu drücken)

ALT+TAB: Zwischen geöffneten Programmen wechseln. Windows-Logo+L: Computer sperren (ohne STRG+ALT+ENTF zu drücken) Tastenkombinationen für das Windows-System F1: Hilfe STRG+ESC: Öffnen Menü Start ALT+TAB: Zwischen geöffneten Programmen wechseln ALT+F4: Programm beenden UMSCHALT+ENTF: Objekt dauerhaft löschen Windows-Logo+L:

Mehr

Beate Oehrlein. Tipps und Tricks zum Betriebssystem Windows 7

Beate Oehrlein. Tipps und Tricks zum Betriebssystem Windows 7 Beate Oehrlein Tipps und Tricks zum Betriebssystem Windows 7 Die Taskleiste enthält alle offenen Fenster. Hier kann man durch anklicken von einem geöffneten Fenster in das andere wechseln. In diese Leiste

Mehr

Handbuch für Redakteure (Firmenpark)

Handbuch für Redakteure (Firmenpark) Handbuch für Redakteure (Firmenpark) Eigenen Eintrag finden... 1 Anmeldung am System... 1 Inhalte ändern... 2 Feld: Branchenzuordnung... 3 Feld: Virtueller Ortsplan... 4 Feld: Logo (Bild einfügen)... 5

Mehr

Arbeiten mit UAG. Inhaltsverzeichnis. 1. Einleitung. 2. Voraussetzungen

Arbeiten mit UAG. Inhaltsverzeichnis. 1. Einleitung. 2. Voraussetzungen Arbeiten mit UAG Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung...1 2. Voraussetzungen...1 2.1. Windows...1 2.2. Mac OS X...1 3. Dienste und Programme...2 4. Vorgehen mit Windows 7...2 4.1. Eintragen der SRZA-Adresse

Mehr

SharePoint Foundation 2013. für Anwender. Dr. Benjamin S. Bergfort. 1. Ausgabe, November 2013

SharePoint Foundation 2013. für Anwender. Dr. Benjamin S. Bergfort. 1. Ausgabe, November 2013 SharePoint Foundation 2013 Dr. Benjamin S. Bergfort 1. Ausgabe, November 2013 für Anwender SHPAN2013 3 SharePoint Foundation 2013 für Anwender 3 SharePoint 2013 anwenden In diesem Kapitel erfahren Sie

Mehr

UMGANG MIT MICROSOFT WORD ~DER EINSTIEG~

UMGANG MIT MICROSOFT WORD ~DER EINSTIEG~ UMGANG MIT MICROSOFT WORD ~DER EINSTIEG~ INHALT Inhalt... 1 1. Titelblatt... 1 1.1 Inhalt... 1 1.2 Gestaltung... 2 1.3 Kopf-und Fußzeile... 3 2. Seitenlayout... 4 2.1 Typografie... 4 2.2 Seitenränder...

Mehr

Schulung Open CMS Editor

Schulung Open CMS Editor Schulung Open CMS Editor Um Ihr Projekt im OpenCMS zu bearbeiten brauchen Sie lediglich einen Webbrowser, am besten Firefox. Vorgehensweise beim Einrichten Ihrer Site im OpenCMS Erste Schritte Wenn Sie

Mehr

Ein + vor dem Ordnernamen zeigt an, dass der Ordner weitere Unterordner enthält. Diese lassen sich mit einem Klick (linke Maustaste) anzeigen.

Ein + vor dem Ordnernamen zeigt an, dass der Ordner weitere Unterordner enthält. Diese lassen sich mit einem Klick (linke Maustaste) anzeigen. Ordner erstellen, Bilder ordnen Um neue Ordner zu erstellen und Bilddateien zu ordnen, bietet es sich an, sich zunächst die Hierarchie der bereits vorhandenen Ordner anzuschauen. Mit einem Klick auf Ordner

Mehr

Handbuch USC-Homepage

Handbuch USC-Homepage Handbuch USC-Homepage I. Inhalt I. Inhalt Seite 1 II. Wichtigste Grundregel Seite 1 III. Funktionen der Seite Seite 2 1. Anmelden in der Community Seite 2 2. Mein Account Seite 3 3. Wechselzone Seite 4

Mehr

TYPO3 Einführung für Redakteure I. A. Tessmer typo3@rrzn.uni-hannover.de http://www.t3luh.rrzn.uni-hannover.de

TYPO3 Einführung für Redakteure I. A. Tessmer typo3@rrzn.uni-hannover.de http://www.t3luh.rrzn.uni-hannover.de TYPO3 Einführung für Redakteure I A. Tessmer typo3@rrzn.uni-hannover.de http://www.t3luh.rrzn.uni-hannover.de Ablauf! 1. Tag: Aufbau der Website nach dem Corporate Design der LUH Bearbeiten von Inhalten:

Mehr

Diese Anleitung bezieht sich auf FixFoto, V 3.40. In älteren oder neueren Versionen könnte die Arbeitsweise anders sein.

Diese Anleitung bezieht sich auf FixFoto, V 3.40. In älteren oder neueren Versionen könnte die Arbeitsweise anders sein. Pfade einstellen Stand: Dezember 2012 Diese Anleitung bezieht sich auf FixFoto, V 3.40. In älteren oder neueren Versionen könnte die Arbeitsweise anders sein. Diese Anleitung soll zeigen, wie man Pfad-Favoriten

Mehr

REDAKTIONSHANBUCH ERWEITERUNG NEUE BILDVERWALTUNG

REDAKTIONSHANBUCH ERWEITERUNG NEUE BILDVERWALTUNG REDAKTIONSHANBUCH ERWEITERUNG NEUE BILDVERWALTUNG INHALTSVERZEICHNIS 1 NEUE BILDVERWALTUNG... 2 2 EINEN NEUEN UNTERORDNER ANLEGEN... 3 3 NEUE BILDER HOCHLADEN... 3 4 BILDER ZUSCHNEIDEN... 4 5 BILDER EINSTELLEN...

Mehr

Anleitung neuen Beitrag unter News auf www.schoellonia.de erstellen

Anleitung neuen Beitrag unter News auf www.schoellonia.de erstellen Anleitung neuen Beitrag unter News auf www.schoellonia.de erstellen BILD: Es ist möglich ein Bild unter den News mit zu veröffentlichen. Achtung: NUR EIN BILD pro Beitrag, und dieses sollte zuvor auf die

Mehr

Anleitung für TYPO3... 1. Bevor Sie beginnen... 2. Newsletter anlegen... 2. Inhalt platzieren und bearbeiten... 3. Neuen Inhalt anlegen...

Anleitung für TYPO3... 1. Bevor Sie beginnen... 2. Newsletter anlegen... 2. Inhalt platzieren und bearbeiten... 3. Neuen Inhalt anlegen... Seite 1 von 11 Anleitung für TYPO3 Inhalt Anleitung für TYPO3... 1 Bevor Sie beginnen... 2 Newsletter anlegen... 2 Inhalt platzieren und bearbeiten... 3 Neuen Inhalt anlegen... 3 Bestehenden Inhalt bearbeiten...

Mehr

Erstellen von Beiträgen

Erstellen von Beiträgen Erstellen von Beiträgen Hinweis Die Anleitung ist für den Microsoft Internet Explorer 10 erstellt. Wird ein anderer Webbowser wie Firefox, Safari oder Google Chrom usw. verwendet, kann die Darstellung

Mehr

Kurzanleitung Typo3 Radio MK V1.5 vom 18.07.2014

Kurzanleitung Typo3 Radio MK V1.5 vom 18.07.2014 Kurzanleitung Typo3 V1.5 vom 18.07.2014 Typo3 Version 4.7.14 0 Inhalt Kurzanleitung Typo3 Login. 2 Seite anlegen.. 3 Inhaltselement anlegen...... 7 Dateien und Bilder verwalten... 14 Nachrichten / News

Mehr

2 Software Grundlagen 2.3 Windows 7

2 Software Grundlagen 2.3 Windows 7 2 Software Grundlagen 2.3 Windows 7 p Start-Bildschirm Nach dem Einschalten des PC meldet er sich nach kurzer Zeit (je nach Prozessor) mit dem folgenden Bildschirm (Desktop): Der Desktop enthält u. a.

Mehr

Das Anwendungsfenster

Das Anwendungsfenster Das Word-Anwendungsfenster 2.2 Das Anwendungsfenster Nach dem Start des Programms gelangen Sie in das Word-Anwendungsfenster. Dieses enthält sowohl Word-spezifische als auch Windows-Standardelemente. OFFICE-

Mehr

Dokumentation Eigenwartung

Dokumentation Eigenwartung Inhaltsverzeichnis 1 Allgemeines... 3 1.1 Copyright... 3 1.2 Einstieg... 3 2 Ordner Navigation... 4 3 Menüleiste... 5 3.1 Alle/Keine Elemente auswählen... 5 3.2 Kopieren... 5 3.3 Ausschneiden... 5 3.4

Mehr

www.profamilia.de Anleitung zur Nutzung von Typo3, Version 6.2

www.profamilia.de Anleitung zur Nutzung von Typo3, Version 6.2 www.profamilia.de Anleitung zur Nutzung von Typo3, Version 6.2 27.4.2015 Inhalt 1. Allgemeine Hinweise 2 2. Überblick über die Seite 3 3. Arbeiten im Einzelnen 5 3.1. Pflege der Beratungsstellendaten:

Mehr

2 GRUNDLEGENDE PROGRAMMBEDIENUNG

2 GRUNDLEGENDE PROGRAMMBEDIENUNG In diesem Kapitel erfahren Sie, wie das Textverarbeitungsprogramm Microsoft Word 2007 gestartet wird, wie Sie bestehende Dokumente öffnen und schließen oder Dokumente neu erstellen können. Es wird erläutert,

Mehr

Favoriten speichern und verwalten im Internetexplorer 7.x

Favoriten speichern und verwalten im Internetexplorer 7.x Favoriten speichern und verwalten im Internetexplorer 7.x Klaus-Dieter Käser Andreas-Hofer-Str. 53 79111 Freiburg Fon: +49-761-292 43 48 Fax: +49-761-292 43 46 www.computerschule-freiburg.de kurse@computerschule-freiburg.de

Mehr

Das Content Management System Typo3: eine kurze Redakteurseinführung V 1.0

Das Content Management System Typo3: eine kurze Redakteurseinführung V 1.0 Das Content Management System Typo3: eine kurze Redakteurseinführung V 1.0 Das Content Management System Typ03: eine kleine Redakteurseinführung Typo3 ist ein Content Management System (CMS). Ein CMS ermöglicht

Mehr

Ute Kalff Windows7 www.utekalff.de. Zusammenfassung aus Windows-Hilfe

Ute Kalff Windows7 www.utekalff.de. Zusammenfassung aus Windows-Hilfe Zusammenfassung aus Windows-Hilfe Anmerkung: Peek, Shake und Desktophintergrund-Diashow sind nicht in Windows 7 Home Basic oder Windows 7 Starter enthalten. Öffnen Sie in der Systemsteuerung den Eintrag

Mehr

Webmail. Anleitung für Ihr online E-Mail-Postfach. http://webmail.willytel.de

Webmail. Anleitung für Ihr online E-Mail-Postfach. http://webmail.willytel.de Webmail Anleitung für Ihr online E-Mail-Postfach http://webmail.willytel.de Inhalt: Inhalt:... 2 Übersicht:... 3 Menü:... 4 E-Mail:... 4 Funktionen:... 5 Auf neue Nachrichten überprüfen... 5 Neue Nachricht

Mehr

Word öffnen und speichern

Word öffnen und speichern Word öffnen und speichern 1. Öffne das Programm "Word" mit Klick auf das Symbol in der Taskleiste. 2. Schreibe den Titel deiner Wortliste auf und drücke auf die Enter-Taste. 3. Klicke auf "Speichern".

Mehr

Datenaustausch mit dem BVK Data Room

Datenaustausch mit dem BVK Data Room BEDIENUNGSANLEITUNG FÜR ANGESCHLOSSENE ARBEITGEBER Datenaustausch mit dem BVK Data Room In diesem Manual erfahren Sie, wie Sie den «Data Room» (Datenlogistik ZH) der BVK bedienen. Anmeldung und Login im

Mehr

BSH-FX (File Exchange) Datenaustausch mit registrierten Mailbox-Usern

BSH-FX (File Exchange) Datenaustausch mit registrierten Mailbox-Usern BSH-FX (File Exchange) Dokumentation für BSH-Mitarbeiter und externe Partner für den Datenaustausch mit registrierten Mailbox-Usern Stand: 24.06.2015, Version 1.01 Inhalt Inhalt... 2 Allgemeines zum BSH-FX

Mehr

Zitieren mit Write-N-Cite 4 (Anleitung für Windows)

Zitieren mit Write-N-Cite 4 (Anleitung für Windows) Zitieren mit Write-N-Cite 4 (Anleitung für Windows) Eine Installationsanleitung für Write-N-Cite 4 finden Sie unter http://www.ulb.uni-muenster.de/literaturverwaltung/refworks/write-n-cite.html. Schritt

Mehr

S ecure File E xchange K urzanleitung

S ecure File E xchange K urzanleitung S ecure File E xchange K urzanleitung Inhalt Rollendefinitionen... 3 Neuen Ordner anlegen... 9 Hinzufügen oder Hochladen einer neuen Datei... 11 Datei löschen... 13 Dokument herunterladen... 14 Datei

Mehr

Anwendungsbeschreibung des ReNoStar-Druckers

Anwendungsbeschreibung des ReNoStar-Druckers Anwendungsbeschreibung des ReNoStar-Druckers Stand September 2007 Inhalt Inhalt... 2 Anforderung aus der Praxis... 3 Die ReNoStar Drucker-Leiste... 3 Erstellen einer Vorlage... 3 Reihenfolge der Vorlagen

Mehr

Teamcenter Rapid Start (Rich Client)

Teamcenter Rapid Start (Rich Client) 15.06.15-1 - E:\Stefan\CAD\Teamcenter\TCRS10\Anleitungen\TeamcenterRich.doc Teamcenter Rapid Start (Rich Client) 1. Starten und Beenden - Teamcenter starten (Desktop-Verknüpfung): - Anmeldeinformationen

Mehr

Nachrichten lesen. Autovorschau

Nachrichten lesen. Autovorschau Outlook 2010 Einführung Nachrichten bearbeiten 3.2 Nachrichten bearbeiten Nachrichten lesen Zum Lesen von Nachrichten stehen Ihnen verschiedene Möglichkeiten zur Verfügung: Sie können eine Nachricht im

Mehr

Stolz PR. Stolz Public Relations SIRIUS. Seite: 1

Stolz PR. Stolz Public Relations SIRIUS. Seite: 1 SIRIUS Content Management System Handbuch Redakteur! Seite: 1 SIRIUS - Inhaltsverzeichnis Cover Inhaltsverzeichnis Willkommen bei Sirius Login im Sirius Icons und Symbole im Sirius Seite 1 Seite 2 Seite

Mehr

Anleitung zum Anlegen und Bearbeiten einer News in TYPO3 für www.fk-havelland-mitte.de

Anleitung zum Anlegen und Bearbeiten einer News in TYPO3 für www.fk-havelland-mitte.de WEBandIT.net - Anleitung zum Anlegen und Bearbeiten einer News in TYPO3 für www.fk-havelland-mitte.de Die Internet-Seite wird intern durch das Programm TYPO3 verwaltet. Eine Anmeldung ist nur durch Zugangsdaten

Mehr

AKB e-banking praktisch und schnell. Tipps & Tricks In diesem Dokument wird Ihnen aufgezeigt, wie Sie das neue AKB e-banking effizient nützen können.

AKB e-banking praktisch und schnell. Tipps & Tricks In diesem Dokument wird Ihnen aufgezeigt, wie Sie das neue AKB e-banking effizient nützen können. AKB e-banking praktisch und schnell Tipps & Tricks In diesem Dokument wird Ihnen aufgezeigt, wie Sie das neue AKB e-banking effizient nützen können. Inhaltsverzeichnis 1 Einstellungen... 3 2 e-banking

Mehr

In dieser Anleitung zeigen wir Ihnen, wie in TYPO3 Dateien auf dem Server abgelegt werden und wie man einen Download-Link erstellt.

In dieser Anleitung zeigen wir Ihnen, wie in TYPO3 Dateien auf dem Server abgelegt werden und wie man einen Download-Link erstellt. 9 Das Hochladen und Verlinken von Dateien Inhaltsverzeichnis 9 Das Hochladen und Verlinken von Dateien 1 Vorbemerkung... 1 9.1 Anmeldung... 1 9.2 Dateiliste... 1 9.3 Neuen Ordner anlegen... 2 9.4 Datei

Mehr

Für Fragen und Anregungen, Wünsche und Verbesserungsvorschlägen zu diesem Handbuch können Sie mich gerne kontaktieren.

Für Fragen und Anregungen, Wünsche und Verbesserungsvorschlägen zu diesem Handbuch können Sie mich gerne kontaktieren. Inhaltsverzeichnis 1. Inhaltselemente bearbeiten Bild einfügen 2. Inhaltselement anlegen 3. Seite anlegen 4. Dateien verwalten Ordner anlegen Datei hochladen 5. Buttons 6. TYPO3 Backend (Aufbau) Einleitung

Mehr

1. Beschreiben Sie stichwortartig die Elemente des Desktops: ...

1. Beschreiben Sie stichwortartig die Elemente des Desktops: ... Fragenkatalog Windows XP 201 Desktop 1. Beschreiben Sie stichwortartig die Elemente des Desktops: 2. Wie öffnen Sie eine am Desktop markierte Anwendung? Mit der Schaltfläche Öffnen unten rechts Über das

Mehr