Rechtsgrundlage für die Berufsabschlüsse bilden die Schulgesetze der Länder.

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Rechtsgrundlage für die Berufsabschlüsse bilden die Schulgesetze der Länder."

Transkript

1 SEKRETARIAT DER STÄNDIGEN KONFERENZ DER KULTUSMINISTER DER LÄNDER IN DER BUNDESREPUBLIK DEUTSCHLAND - IIB - Dokumentation der Kultusmisterkonferenz über landesrechtlich geregelte Berufsabschlüsse an Berufsfachschulen (Beschluss des Unterausschusses für Berufliche Bildung vom ) Die Ausbildung an Berufsfachschulen zum "Staatlich geprüften Assistenten" mit Angabe der jeweiligen Richtung ist e Angebot der Länder, das sich der Regel an Realschulabsolventen bzw. Schülernen und Schüler mit eem Mittleren Schulabschluss richtet. Klassische Angebotsfelder sd die Bereiche Labortechnik, Kommunikations- und Gestaltungstechnik sowie Sekretariat und Fremdsprachen. Das Angebot der Länder hat diesen Feldern das Spektrum der Ausbildungsberufe nach Berufsbildungsgesetz und Handwerksordnung abgerundet. Der deutliche Anstieg der Nachfrage nach eer Berufsausbildung an Berufsfachschulen hat zu eer Ausweitung der Ausbildungsrichtungen geführt, um ee Verwertbarkeit der Berufsqualifikation auf dem Arbeitsmarkt zu gewährleisten. Die Berufsqualifikation zum "Staatlich geprüften Assistenten" als alleiges Bildungsziel kann nach 2 Jahren erworben werden. In den Ländern, denen die Berufsqualifikation eer Doppelqualifikation mit eer Studienberechtigung verbunden wird, dauert die Ausbildung entsprechend länger. Die Kultusmisterkonferenz hat die Qualität der Abschlüsse durch gemesam verebarte Kriterien und Bildungsstandards gesichert und damit die Voraussetzung für die gegenseitige Anerkennung den Ländern geschaffen. Maßgeblich sd folgende Verebarungen: - Rahmenverebarung über die Berufsfachschulen vom Rahmenverebarung über die Ausbildung und Prüfung zum Staatlich geprüften technischen Assistenten/zur Staatlich geprüften technischen Assistent und zum Staatlich geprüften kaufmännischen Assistenten/zur Staatlich geprüften kaufmännischen Assistent an Berufsfachschulen vom Rechtsgrundlage für die Berufsabschlüsse bilden die Schulgesetze der Länder.

2 - 2 - I. Berufsabschlüsse an Berufsfachschulen nach der KMK-Rahmenverebarung vom KMK-Rahmenverebarung Egangsvoraussetzung Ausbildungsdauer Staatlich geprüfter Assistent/Staatlich geprüfte Assistent für Freizeitwirtschaft 2 Assistent/Assistent im Gesundheits- und Sozialwesen 3 Staatlich geprüfter Assistent/Staatlich geprüfte Assistent für Gesundheitstourismus 4 Assistent/Assistent hauswirtschaftlichen Betrieben 5 Staatlich geprüfter Assistent/Staatlich geprüfte Assistent für Hotelmanagement 6 Staatlich geprüfter Assistent/Staatlich geprüfte Assistent für Innenarchitektur 7 Staatlich geprüfter Assistent/Staatlich geprüfte Assistent für Mode und Design 8 Staatlich geprüfter Assistent/Staatlich geprüfte Assistent für Screen Design 9 Staatlich geprüfter Assistent/Staatlich geprüfte Assistent der Systemgastronomie 10 Staatlich geprüfter Assistent/Staatlich geprüfte Assistent für Textil und Modedesign 11 Staatlich geprüfter Assistent/Staatlich geprüfte Assistent für Tourismus 12 Staatlich geprüfter Assistent/Staatlich geprüfte Assistent für Tourismusmanagement 13 Staatlich geprüfter Atem-, Sprech- und Stimmlehrer/ Staatlich geprüfte Atem-, Sprech- und Stimmlehrer 14 Staatlich geprüfter Berufsartist/ Staatlich geprüfte Berufsartist Mittlerer Schulabschluss Hamburg Mittlerer Schulabschluss + (qualifizierender) Abschluss 12 Baden-Württemberg ees grundlegenden beruflichen Bildungsganges Mittlerer Schulabschluss Hessen Mittlerer Schulabschluss + Berufsabschluss oder Abschluss Baden-Württemberg ees grundlegenden beruflichen Bildungsganges Fachhochschulreife Rheland-Pfalz Hochschulreife oder Fachhochschulreife und Nachweis Sachsen entsprechender Fremdsprachenkenntnisse Mittlerer Schulabschluss Bayern Mittlerer Schulabschluss Berl Mittlerer Schulabschluss Bremen Mittlerer Schulabschluss Hamburg Mittlerer Schulabschluss Hessen Mittlerer Schulabschluss Rheland-Pfalz Mittlerer Schulabschluss Brandenburg Mittlerer Schulabschluss Mecklenburg-Vorpommern Rheland-Pfalz Mittlerer Schulabschluss + Feststellungsverfahren u.a. über stimmliche Qualitäten Hauptschulabschluss Berl

3 - 3 - I. Berufsabschlüsse an Berufsfachschulen nach der KMK-Rahmenverebarung vom KMK-Rahmenverebarung Egangsvoraussetzung Ausbildungsdauer Staatlich geprüfter Bühnentänzer/ Staatlich geprüfte Bühnentänzer 16 Staatlich geprüfter Designer (angewandte Formgebung, Schmuck und Gerät)/ Staatlich geprüfte Designer (angewandte Formgebung, Schmuck und Gerät) 17 Staatlich geprüfter Designer (Mode)/ Staatlich geprüfte Designer (Mode) 18 Staatlich geprüfter Ensembleleiter/ Staatlich geprüfte Ensembleleiter der Fachrichtung Klassik/Rock, Pop, Jazz/Musical/ Volksmusik Hauptschulabschluss Berl Mittlerer Schulabschluss Baden-Württemberg Mittlerer Schulabschluss Baden-Württemberg Hauptschulabschluss Bayern nach Abschluss des pädagogischen Aufbaujahres mit dem Zusatz: mit pädagogischer Zusatzprüfung 19 Staatlich geprüfter Euro-Korrespondent/ Staatlich geprüfte Euro-Korrespondent 20 Staatlich geprüfter Euro-Management-Assistent/ Staatlich geprüfte Euro-Management-Assistent 21 Staatlich geprüfter Europasekretär/ Staatlich geprüfte Europasekretär 22 Staatlich geprüfter Fachmann/Staatlich geprüfte Fachfrau für Euro-Hotelmanagement 23 Staatlich geprüfte Fachkraft für Haushaltsführung und ambulante Betreuung Mittlerer Schulabschluss Bayern Mittlerer Schulabschluss Bayern Fachhochschulreife Hessen Fachhochschulreife Bayern Hauptschulabschluss + Abschluss eer ejährigen Berufsgrundschule/Hauswirtschaft-Sozialpflege oder ees ejährigen BGJ im Berufsfeld Ernährung und Hauswirtschaft 30 Saarland Hauptschulabschluss Staatlich geprüfte Fachkraft für Hauswirtschaft und Familienpflege 25 Staatlich geprüfte Fachkraft für Pflegeassistenz Hauptschulabschluss Schleswig-Holste

4 - 4 - I. Berufsabschlüsse an Berufsfachschulen nach der KMK-Rahmenverebarung vom KMK-Rahmenverebarung Egangsvoraussetzung Ausbildungsdauer Staatlich geprüfter Fotodesigner/ Staatlich geprüfte Fotodesigner Mittlerer Schulabschluss Schleswig-Holste 27 Staatlich geprüfter Fremdsprachenkorrespondent/ Staatlich geprüfte Fremdsprachenkorrespondent Mittlerer Schulabschluss Bayern Bremen Hessen 28 Staatlich geprüfter Glasbildner/ Staatlich geprüfte Glasbildner 29 Staatlich geprüfter Grafikdesigner Staatlich geprüfte Grafikdesigner 30 Staatlich geprüfter Grafik-Designer/ Staatlich geprüfte Grafik-Designer 31 Staatlich geprüfter Gymnastiklehrer/ Staatlich geprüfte Gymnastiklehrer Hochschulreife oder Fachhochschulreife und Nachweis 30 Sachsen entsprechender Fremdsprachenkenntnisse Mittlerer Schulabschluss Bayern Mittlerer Schulabschluss Baden-Württemberg Mittlerer Schulabschluss Bayern Hessen Nordrhe-Westfalen Mittlerer Schulabschluss Schleswig-Holste mit Schwerpunkt 32 Staatlich geprüfter hauswirtschaftlicher Assistent/ Mittlerer Schulabschluss Staatlich geprüfte hauswirtschaftliche Assistent 33 Staatlich geprüfter hauswirtschaftlich-technischer Assistent/ Mittlerer Schulabschluss Nordrhe-Westfalen Staatlich geprüfte hauswirtschaftlich-technische Assistent Fachhochschulreife Nordrhe-Westfalen 34 Staatlich geprüfter Hauswirtschaftsassistent/ Erweiterter Hauptschulabschluss Berl Staatlich geprüfte Hauswirtschaftsassistent Mittlerer Schulabschluss Berl Rheland-Pfalz 35 Staatlich geprüfter Hauswirtschaftshelfer/ Staatlich geprüfte Hauswirtschaftshelfer Erfüllte Vollzeitschulpflicht Bayern

5 - 5 - I. Berufsabschlüsse an Berufsfachschulen nach der KMK-Rahmenverebarung vom KMK-Rahmenverebarung Egangsvoraussetzung Ausbildungsdauer Staatlich geprüfter Industrietechnologe/ Fachhochschulreife Bayern Staatlich geprüfte Industrietechnolog Allgemee Hochschulreife oder Fachgebundene Berl Hochschulreife der Ausbildungsrichtung Technik Mittlerer Schulabschluss Nordrhe-Westfalen Fachhochschulreife Nordrhe-Westfalen 37 Staatlich geprüfter Informatiker/ Abitur Baden-Württemberg Staatlich geprüfte Informatiker Fachhochschulreife Nordrhe-Westfalen 38 Staatlich geprüfter ternationaler Marketgassistent/ Fachhochschulreife Hessen Staatlich geprüfte ternationale Marketgassistent 39 Staatlich geprüfter ternationaler Touristikassistent/ Fachhochschulreife Hessen Staatlich geprüfte ternationale Touristikassistent Hochschulreife oder Fachhochschulreife und Sachsen Nachweis entsprechender Fremdsprachenkenntnisse 40 Staatlich geprüfter ternationaler Wirtschaftsfachmann/ Fachhochschulreife Bayern Staatlich geprüfte ternationale Wirtschaftsfachfrau 41 Staatlich geprüfter kaufmännischer Medienassistent/ Mittlerer Schulabschluss Hamburg Staatlich geprüfte kaufmännische Medienassistent 42 Staatlich geprüfter Keramiker/ Mittlerer Schulabschluss Bayern Staatlich geprüfte Keramiker 43 Staatlich anerkannter Kderpfleger/ Qualifizierender Baden-Württemberg Staatlich anerkannte Kderpfleger Hauptschulabschluss Erweiterte Berufsbildungsreife Bremen Hauptschulabschluss Mecklenburg-Vorpommern Hauptschulabschluss + Abschluss eer ejährigen Berufsgrundschule/Hauswirtschaft-Sozialpflege oder ees ejährigen BGJ im Berufsfeld Ernährung und Hauswirtschaft oder abgeschlossene Berufsausbildung zum Hauswirtschafter/zur Hauswirtschafter Saarland

6 - 6 - I. Berufsabschlüsse an Berufsfachschulen nach der KMK-Rahmenverebarung vom KMK-Rahmenverebarung Egangsvoraussetzung Ausbildungsdauer Staatlich geprüfter Kderpfleger/ Staatlich geprüfte Kderpfleger 45 Staatlich geprüfter Kirchenmusiker (C-Prüfung)/ Staatlich geprüfte Kirchenmusiker (C-Prüfung) Hauptschulabschluss Bayern Mecklenburg-Vorpommern Nordrhe-Westfalen Erweiterte Berufsbildungsreife Bremen Hauptschulabschluss Bayern nach Abschluss des pädagogischen Aufbaujahres mit dem Zusatz: mit pädagogischer Zusatzprüfung 46 Staatlich geprüfter klassischer Tänzer/ Staatlich geprüfte klassische Tänzer 47 Staatlich geprüfter Kommunikationsdesigner/ Staatlich geprüfte Kommunikationsdesigner 48 Staatlich geprüfter Kommunikationswirt/ Staatlich geprüfte Kommunikationswirt 49 Staatlich geprüfter Kosmetiker/ Staatlich geprüfte Kosmetiker Mittlerer Schulabschluss Baden-Württemberg Mittlerer Schulabschluss Bayern Mittlerer Schulabschluss Hessen Hauptschulabschluss 12 Hessen Mittlerer Schulabschluss Mecklenburg-Vorpommern Hauptschulabschluss Fachhochschulreife Nordrhe-Westfalen Mittlerer Schulabschluss Nordrhe-Westfalen Mittlerer Schulabschluss Hamburg 50 Staatlich geprüfter Lehrer/Staatlich geprüfte Lehrer für Tanz und tänzerische Gymnastik 51 Staatlich geprüfter Logistikassistent/ Fachhochschulreife Staatlich geprüfte Logistikassistent 52 Medizischer Dokumentar/Medizische Dokumentar Mittlerer Schulabschluss Mecklenburg-Vorpommern 53 Staatlich geprüfter medizischer Dokumentationsassistent/ Mittlerer Schulabschluss Sachsen Staatlich geprüfte medizische Dokumentationsassistent Mittlerer Schulabschluss

7 - 7 - I. Berufsabschlüsse an Berufsfachschulen nach der KMK-Rahmenverebarung vom KMK-Rahmenverebarung Egangsvoraussetzung Ausbildungsdauer Staatlich geprüfter Modedesigner/ Staatlich geprüfte Modedesigner 55 Staatlich geprüfter Produktassistent/ Staatlich geprüfte Produktassistent 56 Staatlich geprüfter schiffsbetriebstechnischer Assistent/ Staatlich geprüfte schiffsbetriebstechnische Assistent 57 Staatlich geprüfter Sekretär/Staatlich geprüfte Sekretär im Gesundheitswesen 58 Staatlich geprüfter Sozialassistent/ Staatlich geprüfte Sozialassistent Mittlerer Schulabschluss Bayern Mittlerer Schulabschluss Schleswig-Holste Mittlerer Schulabschluss Berl Erweiterte Berufsbildungsreife Brandenburg Mittlerer Schulabschluss Hessen Mecklenburg-Vorpommern Sachsen Hauptschulabschluss Sachsen 59 Staatlich geprüfte Sozialbetreuer/ Erfüllte Vollzeitschulpflicht Bayern Staatlich geprüfter Sozialbetreuer Hauptschulabschluss 60 Staatlich geprüfter Sozialhelfer/ Hauptschulabschluss Nordrhe-Westfalen Staatlich geprüfte Sozialhelfer 61 Staatlich anerkannter sozialpädagogischer Assistent/ Mittlerer Schulabschluss Hamburg Staatlich anerkannte sozialpädagogische Assistent 62 Staatlich geprüfter sozialpädagogischer Assistent/ Mittlerer Schulabschluss Schleswig-Holste Staatlich geprüfter sozialpädagogische Assistent 63 Staatlich geprüfter Sportassistent/ Staatlich geprüfte Sportassistent Mittlerer Schulabschluss Fachhochschulreife Baden-Württemberg Brandenburg 64 Technischer Kommunikationsassistent/ Mittlerer Schulabschluss + Abschluss ees grundlegenden 12 Baden-Württemberg Technische Kommunikationsassistent beruflichen Bildungsganges 65 Staatlich geprüfter Technischer Zeichner/ Erweiterter Hauptschulabschluss Berl Staatlich geprüfte Technische Zeichner Mittlerer Schulabschluss Hamburg

8 - 8 - I. Berufsabschlüsse an Berufsfachschulen nach der KMK-Rahmenverebarung vom KMK-Rahmenverebarung Egangsvoraussetzung Ausbildungsdauer Staatlich geprüfter Tourismusassistent/ Staatlich geprüfte Tourismusassistent 67 Staatlich geprüfter Touristikassistent/ Staatlich geprüfte Touristikassistent 68 Staatlich geprüfter Verkehrsassistent/ Staatlich geprüfte Verkehrsassistent Fachhochschulreife Mittlerer Schulabschluss Fachhochschulreife

9 - 9 - Berufsabschlüsse zum Staatlich geprüften technischen Assistenten/zur Staatlich geprüften technischen Assistentnen und zum Staatlich geprüften kaufmännischen Assistenten/zur Staatlich geprüften kaufmännischen Assistentnen an Berufsfachschulen nach der KMK-Rahmenverebarung vom Rahmenverebarung der Kultusmisterkonferenz Schwerpunkt nach esrecht Egangsvoraussetzung Ausbildungsdauer 1 Staatlich geprüfter agrarwirtschaftlich-technischer Assistent/ Staatlich geprüfte agrarwirtschaftlich-technische Assistent 2 Staatlich geprüfter automatisierungstechnischer Assistent/ Staatlich geprüfte automatisierungstechnische Assistent 3 Staatlich geprüfter bautechnischer Assistent/ Staatlich geprüfte bautechnische Assistent 4 Staatlich geprüfter bekleidungstechnischer Assistent/ Staatlich geprüfte bekleidungstechnische Assistent Mittlerer Schulabschluss Brandenburg Agrar- und Umweltanalytik Mittlerer Schulabschluss Baden-Württemberg Mittlerer Schulabschluss Brandenburg Sachsen Mechatronik Rheland-Pfalz Denkmalpflege Brandenburg Mittlerer Schulabschluss Nordrhe-Westfalen Fachhochschulreife Hoch-/Tiefbau Mittlerer Schulabschluss Nordrhe-Westfalen Fachhochschulreife Technische Kommunikation Schleswig-Holste Mittlerer Schulabschluss Bayern Hessen Sachsen Mittlerer Schulabschluss Nordrhe-Westfalen Fachhochschulreife

10 Berufsabschlüsse zum Staatlich geprüften technischen Assistenten/zur Staatlich geprüften technischen Assistentnen und zum Staatlich geprüften kaufmännischen Assistenten/zur Staatlich geprüften kaufmännischen Assistentnen an Berufsfachschulen nach der KMK-Rahmenverebarung vom Rahmenverebarung der Kultusmisterkonferenz Schwerpunkt nach esrecht Egangsvoraussetzung Ausbildungsdauer 5 Staatlich geprüfter biologisch-technischer Assistent/ Staatlich geprüfte biologisch-technische Assistent Mittlerer Schulabschluss Baden-Württemberg Bayern Brandenburg Hamburg Mecklenburg-Vorpommern Rheland-Pfalz Allgemee Hochschulreife ohne naturwissenschaftliche Leistungsfächer Allgemee Hochschulreife mit naturwissenschaftliche Leistungsfächer 12 Mittlerer Schulabschluss Nordrhe-Westfalen Fachhochschulreife Biochemie Mittlerer Schulabschluss Bremen Mecklenburg-Vorpommern Chemische und biologische Laboratorien Mittlerer Schulabschluss Fachhochschulreife Berl

11 Berufsabschlüsse zum Staatlich geprüften technischen Assistenten/zur Staatlich geprüften technischen Assistentnen und zum Staatlich geprüften kaufmännischen Assistenten/zur Staatlich geprüften kaufmännischen Assistentnen an Berufsfachschulen nach der KMK-Rahmenverebarung vom Rahmenverebarung der Kultusmisterkonferenz Schwerpunkt nach esrecht Egangsvoraussetzung Ausbildungsdauer 6 Staatlich geprüfter chemisch-technischer Assistent/ Staatlich geprüfte chemisch-technische Assistent Mittlerer Schulabschluss Baden-Württemberg Bayern Brandenburg Bremen Hamburg Rheland-Pfalz Schleswig-Holste Allgemee Hochschulreife ohne naturwissenschaftliche Leistungsfächer Allgemee Hochschulreife mit naturwissenschaftliche Leistungsfächer 12 Mittlerer Schulabschluss Nordrhe-Westfalen Fachhochschulreife Biotechnologie Mittlerer Schulabschluss Sachsen Chemische Analytik Mittlerer Schulabschluss Laboratoriumstechnik Mittlerer Schulabschluss Hessen Lebensmittelanalytik Mittlerer Schulabschluss Hessen Fachhochschulreife Umweltanalytik Mittlerer Schulabschluss Hessen Umweltschutztechnik Mittlerer Schulabschluss Sachsen

12 Berufsabschlüsse zum Staatlich geprüften technischen Assistenten/zur Staatlich geprüften technischen Assistentnen und zum Staatlich geprüften kaufmännischen Assistenten/zur Staatlich geprüften kaufmännischen Assistentnen an Berufsfachschulen nach der KMK-Rahmenverebarung vom Rahmenverebarung der Kultusmisterkonferenz Schwerpunkt nach esrecht Egangsvoraussetzung Ausbildungsdauer 7 Staatlich geprüfter elektrotechnischer Assistent/ Staatlich geprüfte elektrotechnische Assistent Mittlerer Schulabschluss Baden-Württemberg Bayern Fachhochschulreife Nordrhe-Westfalen Mittlerer Schulabschluss Mittlerer Schulabschluss Elektronik und Datentechnik Schleswig-Holste 8 Staatlich geprüfter energietechnischer Assistent/ Erneuerbare Energien und Energiemanagement Staatlich geprüfte energietechnische Assistent Solarthermie und Fotovoltaik Biomasse Mittlerer Schulabschluss Hessen Energiesystemtechnik und - Mittlerer Schulabschluss Rheland-Pfalz marketg - Bereich Solartechnik 9 Staatlich geprüfter gebäudetechnischer Assistent/ Gebäudeservice Staatlich geprüfte gebäudetechnischer Assistent Facility Management Mittlerer Schulabschluss Rheland-Pfalz

13 Berufsabschlüsse zum Staatlich geprüften technischen Assistenten/zur Staatlich geprüften technischen Assistentnen und zum Staatlich geprüften kaufmännischen Assistenten/zur Staatlich geprüften kaufmännischen Assistentnen an Berufsfachschulen nach der KMK-Rahmenverebarung vom Rahmenverebarung der Kultusmisterkonferenz Schwerpunkt nach esrecht Egangsvoraussetzung Ausbildungsdauer 10 Staatlich geprüfter gestaltungstechnischer Assistent/ Staatlich geprüfte gestaltungstechnische Assistent Mittlerer Schulabschluss Brandenburg Hessen Mittlerer Schulabschluss Nordrhe-Westfalen Fachhochschulreife Mittlerer Schulabschluss Design und visuelle Kommunikation Mittlerer Schulabschluss Rheland-Pfalz Grafik Mittlerer Schulabschluss Bremen Mecklenburg-Vorpommern Sachsen Schleswig-Holste Grafik und Design Mittlerer Schulabschluss Medien und Design Mittlerer Schulabschluss Mecklenburg-Vorpommern Medien und Kommunikation Mittlerer Schulabschluss Mecklenburg-Vorpommern Sachsen Schleswig-Holste Mediengestaltung und Mittlerer Schulabschluss Rheland-Pfalz Medienmanagement Mode und Design Mittlerer Schulabschluss Mecklenburg-Vorpommern Screen-Design Mittlerer Schulabschluss Produktdesign Mittlerer Schulabschluss Baden-Württemberg Allgemee Fachhochschulreife Hochschulreife

14 Berufsabschlüsse zum Staatlich geprüften technischen Assistenten/zur Staatlich geprüften technischen Assistentnen und zum Staatlich geprüften kaufmännischen Assistenten/zur Staatlich geprüften kaufmännischen Assistentnen an Berufsfachschulen nach der KMK-Rahmenverebarung vom Rahmenverebarung der Kultusmisterkonferenz Schwerpunkt nach esrecht Egangsvoraussetzung Ausbildungsdauer 11 Staatlich geprüfter formationstechnischer Assistent/ Staatlich geprüfte formationstechnische Assistent Automatisierungs- und Computertechnik Informations- und Kommunikationstechnik Informations- und Netzwerksystemtechnik Mittlerer Schulabschluss Bayern Hamburg Mecklenburg-Vorpommern Sachsen Fachhochschulreife Mittlerer Schulabschluss Nordrhe-Westfalen Mittlerer Schulabschluss Berl Mittlerer Schulabschluss Baden-Württemberg Mittlerer Schulabschluss 48 Bremen Mittlerer Schulabschluss Rheland-Pfalz Informations- und Telekommunikationstechnische Systeme Informationsverarbeitung - Technik Mittlerer Schulabschluss Hessen Interaktive Animation IT-Systeme Mittlerer Schulabschluss Rheland-Pfalz Medienformatik Mittlerer Schulabschluss Schleswig-Holste Technische Informatik Mittlerer Schulabschluss Schleswig-Holste Technische Redaktion Wirtschaftsformatik Mittlerer Schulabschluss Schleswig-Holste

15 Berufsabschlüsse zum Staatlich geprüften technischen Assistenten/zur Staatlich geprüften technischen Assistentnen und zum Staatlich geprüften kaufmännischen Assistenten/zur Staatlich geprüften kaufmännischen Assistentnen an Berufsfachschulen nach der KMK-Rahmenverebarung vom Rahmenverebarung der Kultusmisterkonferenz Schwerpunkt nach esrecht Egangsvoraussetzung Ausbildungsdauer 12 Staatlich geprüfter lebensmitteltechnischer Assistent/ Staatlich geprüfte lebensmitteltechnische Assistent 13 Staatlich geprüfter maschenbautechnischer Assistent/ Staatlich geprüfte maschenbautechnische Assistent 14 Staatlich geprüfter mathematisch-technischer Assistent/ Staatlich geprüfte mathematisch-technische Assistent 15 Staatlich geprüfter medientechnischer Assistent/ Staatlich geprüfte medientechnische Assistent Mittlerer Schulabschluss Berl Mittlerer Schulabschluss Brandenburg Fachhochschulreife Nordrhe-Westfalen Mittlerer Schulabschluss Mittlerer Schulabschluss Hessen Fachhochschulreife Nordrhe-Westfalen Mittlerer Schulabschluss Allgemee Hochschulreife 12 Hessen Mittlerer Schulabschluss Mittlerer Schulabschluss Schleswig-Holste Wirtschaftswissenschaft und Wirtschaftsformatik Mittlerer Schulabschluss Bremen Hessen Foto- und Medientechnik Mittlerer Schulabschluss Baden-Württemberg Geovisualisierung Mediengestaltung und Prtproduktion 16 Staatlich geprüfter mediztechnischer Assistent/ Staatlich geprüfte mediztechnische Assistent Medizische Gerätetechnik 17 Staatlich geprüfter metalltechnischer Assistent/ Staatlich geprüfte metalltechnische Assistent Mittlerer Schulabschluss Berl

16 Berufsabschlüsse zum Staatlich geprüften technischen Assistenten/zur Staatlich geprüften technischen Assistentnen und zum Staatlich geprüften kaufmännischen Assistenten/zur Staatlich geprüften kaufmännischen Assistentnen an Berufsfachschulen nach der KMK-Rahmenverebarung vom Rahmenverebarung der Kultusmisterkonferenz Schwerpunkt nach esrecht Egangsvoraussetzung Ausbildungsdauer 18 Staatlich geprüfter physikalisch-technischer Assistent/ Staatlich geprüfte physikalisch-technische Assistent Metallographie und physikalische Werkstoffanalyse Metallographie und Werkstoffkunde Mittlerer Schulabschluss Baden-Württemberg Bremen Hessen Rheland-Pfalz Schleswig-Holste Allgemee Hochschulreife ohne naturwissenschaftliche Leistungsfächer Allgemee Hochschulreife mit naturwissenschaftliche Leistungsfächer 12 Fachhochschulreife Nordrhe-Westfalen Mittlerer Schulabschluss Mittlerer Schulabschluss Fachhochschulreife Berl Mittlerer Schulabschluss Fachhochschulreife Mittlerer Schulabschluss Nordrhe-Westfalen

17 Berufsabschlüsse zum Staatlich geprüften technischen Assistenten/zur Staatlich geprüften technischen Assistentnen und zum Staatlich geprüften kaufmännischen Assistenten/zur Staatlich geprüften kaufmännischen Assistentnen an Berufsfachschulen nach der KMK-Rahmenverebarung vom Rahmenverebarung der Kultusmisterkonferenz Schwerpunkt nach esrecht Egangsvoraussetzung Ausbildungsdauer 19 Staatlich geprüfter präparationstechnischer Assistent/ Staatlich geprüfte präparationstechnische Assistent 20 Staatlich geprüfter textiltechnischer Assistent/ Staatlich geprüfte textiltechnische Assistent 21 Staatlich geprüfter umweltschutztechnischer Assistent/ Staatlich geprüfte umweltschutztechnische Assistent Biologie Geowissenschaften Mediz Naturkundliche Museen und Forschungsstitute Fachhochschulreife Mittlerer Schulabschluss Nordrhe-Westfalen Fachhochschulreife Nordrhe-Westfalen Mittlerer Schulabschluss Fachhochschulreife Nordrhe-Westfalen Mittlerer Schulabschluss Mittlerer Schulabschluss Hessen Fachhochschulreife Mittlerer Schulabschluss Nordrhe-Westfalen Qualitätsprüfung Mittlerer Schulabschluss Bayern Mittlerer Schulabschluss Baden-Württemberg Bayern Brandenburg Hessen Mecklenburg-Vorpommern Rheland-Pfalz Fachhochschulreife Mittlerer Schulabschluss Nordrhe-Westfalen

18 Berufsabschlüsse zum Staatlich geprüften technischen Assistenten/zur Staatlich geprüften technischen Assistentnen und zum Staatlich geprüften kaufmännischen Assistenten/zur Staatlich geprüften kaufmännischen Assistentnen an Berufsfachschulen nach der KMK-Rahmenverebarung vom Rahmenverebarung der Kultusmisterkonferenz Schwerpunkt nach esrecht Egangsvoraussetzung Ausbildungsdauer 22 Staatlich geprüfter kaufmännischer Assistent/ Staatlich geprüfte kaufmännische Assistent Betriebswirtschaft Mittlerer Schulabschluss + 12 Baden-Württemberg Abschluss ees grundlegenden beruflichen Bildungsganges Mittlerer Schulabschluss Mecklenburg-Vorpommern Fachhochschulreife Mittlerer Schulabschluss Nordrhe-Westfalen Betriebs- und Mittlerer Schulabschluss Berl Personalwirtschaft Bürowirtschaft Mittlerer Schulabschluss Berl Brandenburg Hessen Mecklenburg-Vorpommern Büro- und Medienwirtschaft Mittlerer Schulabschluss Brandenburg Fremdsprachen Mittlerer Schulabschluss Baden-Württemberg Brandenburg Berl Hamburg Hessen Schleswig-Holste 48 Bremen Mecklenburg-Vorpommern

19 Berufsabschlüsse zum Staatlich geprüften technischen Assistenten/zur Staatlich geprüften technischen Assistentnen und zum Staatlich geprüften kaufmännischen Assistenten/zur Staatlich geprüften kaufmännischen Assistentnen an Berufsfachschulen nach der KMK-Rahmenverebarung vom Rahmenverebarung der Kultusmisterkonferenz Schwerpunkt nach esrecht Egangsvoraussetzung Ausbildungsdauer Fremdsprachen und Bürokommunikation Fremdsprachen und Korrespondenz Informationsverarbeitung Informationsverarbeitung und Wirtschaftsformatik Fachhochschulreife Nordrhe-Westfalen Mittlerer Schulabschluss Mittlerer Schulabschluss Rheland-Pfalz Mittlerer Schulabschluss Mittlerer Schulabschluss Bayern Brandenburg Bremen Hamburg Hessen Mecklenburg-Vorpommern Schleswig-Holste Fachhochschulreife Mittlerer Schulabschluss Nordrhe-Westfalen Mittlerer Schulabschluss Berl Mittlerer Schulabschluss Baden-Württemberg

SEKRETARIAT DER STÄNDIGEN KONFERENZ DER KULTUSMINISTER DER LÄNDER IN DER BUNDESREPUBLIK DEUTSCHLAND

SEKRETARIAT DER STÄNDIGEN KONFERENZ DER KULTUSMINISTER DER LÄNDER IN DER BUNDESREPUBLIK DEUTSCHLAND SEKRETARIAT DER STÄNDIGEN KONFERENZ DER KULTUSMINISTER DER LÄNDER IN DER BUNDESREPUBLIK DEUTSCHLAND Dokumentation der Kultusmisterkonferenz über landesrechtlich geregelte Berufsabschlüsse an Berufsfachschulen

Mehr

SEKRETARIAT DER STÄNDIGEN KONFERENZ DER KULTUSMINISTER DER LÄNDER IN DER BUNDESREPUBLIK DEUTSCHLAND

SEKRETARIAT DER STÄNDIGEN KONFERENZ DER KULTUSMINISTER DER LÄNDER IN DER BUNDESREPUBLIK DEUTSCHLAND SEKRETARIAT DER STÄNDIGEN KONFERENZ DER KULTUSMINISTER DER LÄNDER IN DER BUNDESREPUBLIK DEUTSCHLAND Dokumentation der Kultusmisterkonferenz über landesrechtlich geregelte Berufsabschlüsse an Berufsfachschulen

Mehr

SEKRETARIAT DER STÄNDIGEN KONFERENZ DER KULTUSMINISTER DER LÄNDER IN DER BUNDESREPUBLIK DEUTSCHLAND

SEKRETARIAT DER STÄNDIGEN KONFERENZ DER KULTUSMINISTER DER LÄNDER IN DER BUNDESREPUBLIK DEUTSCHLAND SEKRETARIAT DER STÄNDIGEN KONFERENZ DER KULTUSMINISTER DER LÄNDER IN DER BUNDESREPUBLIK DEUTSCHLAND Dokumentation der Kultusmisterkonferenz über landesrechtlich geregelte Berufsabschlüsse an Berufsfachschulen

Mehr

Rahmenvereinbarung über die Berufsfachschulen

Rahmenvereinbarung über die Berufsfachschulen Sekretariat der Ständigen Konferenz der Kultusminister der Länder in der Bundesrepublik Deutschland BESCHLUSSSAMMLUNG DER KMK, BESCHLUSS-NR. 401 R:\B1\KMK-BESCHLUSS\RVBFS02-03-15.DOC Rahmenvereinbarung

Mehr

SMK, Abteilung 4 Dresden, 07.06.2012. Tischvorlage des Sächsischen Staatsministeriums für Kultus

SMK, Abteilung 4 Dresden, 07.06.2012. Tischvorlage des Sächsischen Staatsministeriums für Kultus SMK, Abteilung 4 Dresden, 07.06.2012 Tischvorlage des Sächsischen Staatsministeriums für Kultus Das Sächsische Staatsministerium für Kultus bearbeitet den Auftrag, landesrechtlich geregelte Berufe im Hinblick

Mehr

Berufsbildungskompass. Mein Weg zur beruflichen Qualifizierung

Berufsbildungskompass. Mein Weg zur beruflichen Qualifizierung Berufsbildungskompass Mein Weg zur beruflichen Qualifizierung Ich habe noch keine Berufsreife (Hauptschulabschluss) Ich habe die Berufsreife (Hauptschulabschluss) und beginne eine Berufsausbildung Ich

Mehr

Anmelde- und Leitbogen 2015. *Name: *Vorname: *Geschlecht: männlich weiblich *Geburtsdatum: *Geburtsort:

Anmelde- und Leitbogen 2015. *Name: *Vorname: *Geschlecht: männlich weiblich *Geburtsdatum: *Geburtsort: Anmelde- und Leitbogen 2015 zum Übergang aus weiterführenden allgemein bildenden n in Bildungsgänge der beruflichen n zum Schuljahr 2015/2016 (Anlage 1 zur VV Nr. 1/ 2015) Schulnummer (abgebende) Geburtsdatum

Mehr

Rahmenvereinbarung über die Berufsfachschulen. (Beschluss der Kultusministerkonferenz vom 28.02.1997 i.d.f. vom 07.12.2007)

Rahmenvereinbarung über die Berufsfachschulen. (Beschluss der Kultusministerkonferenz vom 28.02.1997 i.d.f. vom 07.12.2007) SEKRETARIAT DER STÄNDIGEN KONFERENZ DER KULTUSMINISTER DER LÄNDER IN DER BUNDESREPUBLIK DEUTSCHLAND BESCHLUSSSAMMLUNG DER KMK, BESCHLUSS-NR. 401 R:\B\KMK-BESCHLUSS\RVBFS07-12-07.DOC Rahmenvereinbarung

Mehr

Wege in die berufliche Bildung Neue APO-BK

Wege in die berufliche Bildung Neue APO-BK Wege in die berufliche Bildung Neue APO-BK Stand: 11/2015 Wege in die berufliche Bildung Sekundarstufe I Klassen 5-9/10 Ziele Hauptschulabschluss (nach 9) Hauptschulabschluss nach Klasse 10 Mittlerer Schulabschluss

Mehr

Berufliche Gymnasien. Fachoberschulen

Berufliche Gymnasien. Fachoberschulen Berufliche Gymnasien Berufliches Gymnasium Mechatronik Berufliches Gymnasium Datentechnik Berufliches Gymnasium Gesundheit Berufliches Gymnasium Wirtschaft Fachoberschulen Fachoberschule Agrarwirtschaft,

Mehr

Informationen zum Bildungsangebot am Berufskolleg Tecklenburger Land. www.bktl.de

Informationen zum Bildungsangebot am Berufskolleg Tecklenburger Land. www.bktl.de Informationen zum Bildungsangebot am Berufskolleg Tecklenburger Land www.bktl.de Wir bieten Möglichkeiten der Aus- und Weiterbildung > Berufschulabschluss > Berufliche Grundbildung > Fachoberschulreife

Mehr

III. Stundentafel Bildungsgang zur Staatlich geprüften chemisch-technischen Assistentin/zum Staatlich geprüften chemisch-technischen Assistenten

III. Stundentafel Bildungsgang zur Staatlich geprüften chemisch-technischen Assistentin/zum Staatlich geprüften chemisch-technischen Assistenten III. Stundentafel Bildungsgang zur Staatlich geprüften chemisch-technischen Assistentin/zum Staatlich geprüften chemisch-technischen Assistenten Chemische Analytik 360 360 Organisch-präparative Arbeitsmethoden

Mehr

Bildungsgänge am Berufskolleg

Bildungsgänge am Berufskolleg Bildungsgänge am Berufskolleg unter Berücksichtigung der Neuordnung der APO-BK vereinfachte schematische Darstellung, (weitere Übergangsmöglichkeiten sind z. T. vorhanden) mit Bezügen zu KAoA insb. zum

Mehr

Bildungsberatung. Bildungsberatung

Bildungsberatung. Bildungsberatung im Schulamt für die Stadt Köln Tel: 221-29282/85 www.bildung.koeln.de Schule vorbei - was nun? Betriebliche Ausbildung Bildungsgänge nge Berufskolleg Nachholen von Schulabschlüssen ssen Berufsvorbereitende

Mehr

Frau Adam-Bott Frau Linke

Frau Adam-Bott Frau Linke Frau Adam-Bott Frau Linke Tel: 221-29282/85 Regionale Bildungslandschaft Köln Regionales Bildungsbüro Schule vorbei - was nun? Betriebliche Ausbildung Bildungsgänge Berufskolleg Nachholen von Schulabschlüssen

Mehr

Was kommt nach der Goethe-Schule-Harburg?

Was kommt nach der Goethe-Schule-Harburg? Was kommt nach der Goethe-Schule-Harburg? Berufstätigkeit Zukunftswege nach der 10. Klasse (entsprechend der jeweiligen Zugangsvoraussetzung): Oberstufe Ausbildung - an der GSH Studium - an einem beruflichen

Mehr

berufsbildungskompass

berufsbildungskompass berufsbildungskompass mein weg zur beruflichen qualifizierung Ich habe noch keine Berufsreife (Hauptschulabschluss) Seite 4-5 1 Ich habe die Berufsreife (Hauptschulabschluss) und beginne eine berufsausbildung

Mehr

Vollzeitschulische Bildungsangebote der Frankfurter Berufsschulen

Vollzeitschulische Bildungsangebote der Frankfurter Berufsschulen Berufliche Gymnasien Berufliches Gymnasium Mechatronik Berufliches Gymnasium Datentechnik Berufliches Gymnasium Gesundheit Berufliches Gymnasium Wirtschaft Fachoberschulen Fachoberschule Agrarwirtschaft,

Mehr

Rahmenvereinbarung über die Berufsoberschule (Beschluss der Kultusministerkonferenz vom 25.11.1976 i.d.f. vom 03.12.2010)

Rahmenvereinbarung über die Berufsoberschule (Beschluss der Kultusministerkonferenz vom 25.11.1976 i.d.f. vom 03.12.2010) SEKRETARIAT DER STÄNDIGEN KONFERENZ DER KULTUSMINISTER DER LÄNDER IN DER BUNDESREPUBLIK DEUTSCHLAND Rahmenvereinbarung über die Berufsoberschule (Beschluss der Kultusministerkonferenz vom 25.11.1976 i.d.f.

Mehr

Folgende vorläufigen Bruttojahresentgelte wurden für das Schuljahr 2014/2015 ermittelt:

Folgende vorläufigen Bruttojahresentgelte wurden für das Schuljahr 2014/2015 ermittelt: Vorläufige Schülerausgabensätze im Schuljahr 2015/2016 Vorbemerkungen: 1. Die Angaben beruhen auf der ab 1. August 2015 geltenden Finanzierungsregelung des Gesetzes über Schulen in freier Trägerschaft.

Mehr

Vollzeitschulische Bildungsgänge und Abschlüsse an den berufsbildenden Schulen des Landkreises Hildesheim

Vollzeitschulische Bildungsgänge und Abschlüsse an den berufsbildenden Schulen des Landkreises Hildesheim Vollzeitschulische Bildungsgänge und Abschlüsse an den berufsbildenden Schulen des Landkreises Hildesheim Ohne Abschluss aus einer Berufsvorbereitungsjahr Hauswirtschaft und Pflege 1 Jahr Förderschule

Mehr

Übergänge von der Sek. I auf Berufskollegs SPOTLIGHT. Übergangsgestaltung

Übergänge von der Sek. I auf Berufskollegs SPOTLIGHT. Übergangsgestaltung Übergänge von der Sek. I auf Berufskollegs Marcus Michael StuBO Max-Weber-BK Frank Potthast StuBO Elly-Heuss-Knapp-BK SPOTLIGHT Übergangsgestaltung Inhalte 1. Darstellung beruflicher Qualifizierung und

Mehr

Listen. zu den Ziffern 10.1, 10.2 und 11.2 der. (Beschluss der Kultusministerkonferenz vom 07.07.1972 i.d.f. vom 02.06.2006)

Listen. zu den Ziffern 10.1, 10.2 und 11.2 der. (Beschluss der Kultusministerkonferenz vom 07.07.1972 i.d.f. vom 02.06.2006) R:\A\bb-Beschlüsse_Berichte\176_Listen-zu-Ziff_10-1_10-2_11-2.doc Listen zu den Ziffern 10.1, 10.2 und 11.2 der Vereinbarung zur Gestaltung der gymnasialen Oberstufe in der Sekundarstufe II (Beschluss

Mehr

Quelle: Fundstelle: NBl.MBW.Schl.-H. 2013, 213 Gliederungs-Nr:

Quelle: Fundstelle: NBl.MBW.Schl.-H. 2013, 213 Gliederungs-Nr: Gesetze-Rechtsprechung Schleswig-Holstein Gesamtes Gesetz Amtliche Abkürzung: BFSVO Ausfertigungsdatum: 09.07.2013 Gültig ab: 01.08.2013 Gültig bis: 31.07.2018 Dokumenttyp: Verordnung Quelle: Fundstelle:

Mehr

Folgende Bildungsgänge werden im kommenden Schuljahr angeboten:

Folgende Bildungsgänge werden im kommenden Schuljahr angeboten: Öffentliche Bekanntmachung des Kreises Siegen-Wittgenstein Anmeldungen zu den Berufskollegs des Kreises Siegen-Wittgenstein für das Schuljahr 2016/2017 Anmeldungen zu Voll- und Teilzeitbildungsgängen der

Mehr

Schüler-Online www.schueleranmeldung.de

Schüler-Online www.schueleranmeldung.de Schüler-Online www.schueleranmeldung.de ist eine Datenaustausch-Plattform, mit der Informationen zwischen Schulen, Schülern (Eltern), Verwaltungen, Ausbildungsbetrieben sicher, genau und zügig abgewickelt

Mehr

Ministerium für Schule und Weiterbildung des Landes Nordrhein-Westfalen. Das Berufskolleg in Nordrhein-Westfalen Bildungsgänge und Abschlüsse

Ministerium für Schule und Weiterbildung des Landes Nordrhein-Westfalen. Das Berufskolleg in Nordrhein-Westfalen Bildungsgänge und Abschlüsse Ministerium für Schule und Weiterbildung des Landes Nordrhein-Westfalen Das Berufskolleg in Nordrhein-Westfalen Bildungsgänge und Abschlüsse Inhalt 1 2 3 4 5 6 7 8 9 Vorwort 4 Lernen im Berufskolleg 5

Mehr

Erwerb der Fachhochschulreife. Anerkennung in anderen Bundesländern

Erwerb der Fachhochschulreife. Anerkennung in anderen Bundesländern Anerkennung in anderen Besländern 1 Kultusministerium Abteilung Berufliche Schulen Dezember 2006 (Änderungen gegenüber der Vorausgabe sind in blauer Schriftfarbe eingefügt) Inhalt: Seite I. Einleitung

Mehr

Mindestanforderungen für die Abschlüsse an der Gesamtschule gemäß Ausbildungsordnung für die Sekundarstufe I - APO-SI - Stand: Juni 2005

Mindestanforderungen für die Abschlüsse an der Gesamtschule gemäß Ausbildungsordnung für die Sekundarstufe I - APO-SI - Stand: Juni 2005 Mindestanforderungen für die Abschlüsse an der Gesamtschule gemäß Ausbildungsordnung für die Sekundarstufe I - APO-SI - Stand: Juni 2005 Abschluss Hauptschulabschluss Hauptschulabschluss nach Klasse 10

Mehr

berufsbildungskompass

berufsbildungskompass berufsbildungskompass mein weg zur beruflichen AUSBILDUNG qualifizierung WEITERBILDUNG INHALT INHAlT Übersicht Liebe Schülerinnen und Schüler, die berufliche Qualifizierung ist ein zentraler Abschnitt

Mehr

Landesrecht Schleswig-Holstein

Landesrecht Schleswig-Holstein 1 von 11 206.2009 16:11 Landesrecht Schleswig-Holstein 223-9-160 Landesverordnung über die Berufsfachschule (Berufsfachschulverordnung - BFSVO) Fundstelle: NBl.MBF.Schl.-H. 2007, S. 155 Vom 2 Juni 2007

Mehr

LIS Abteilung Schulentwicklung Personalentwicklung Ulrike Tisborn 8. Februar 2015. Berufsorientierung - Wege nach der 10. Klasse.

LIS Abteilung Schulentwicklung Personalentwicklung Ulrike Tisborn 8. Februar 2015. Berufsorientierung - Wege nach der 10. Klasse. 1 Berufsorientierung - Wege nach der 10. Klasse Einstieg 2 Berufsorientierung - Wege nach der 10. Klasse Übersicht über alle berufsbildenden Schulen im Lande Bremen 1 Schulzentrum Geschwister Scholl/ Lehranstalten

Mehr

www.rdl-bs.de Niedersächsisches Kultusministerium Regionaldirektion Niedersachsen-Bremen

www.rdl-bs.de Niedersächsisches Kultusministerium Regionaldirektion Niedersachsen-Bremen www.rdl-bs.de Berufsbildende Schulen in Braunschweig haben sich zu einer AG zusammen geschlossen in Kooperation mit der Berufsberatung und der Fachberatung Berufsorientierung der Landesschulbehörde BS,

Mehr

Informationen für Schülerinnen und Schüler im Jahrgang 9 und 10

Informationen für Schülerinnen und Schüler im Jahrgang 9 und 10 Informationen für Schülerinnen und Schüler im Jahrgang 9 und 10 und was kommt danach? Informationen und Voraussetzungen für weiterführende Schulen 0 Informationen und Voraussetzungen für weiterführende

Mehr

Das Berufskolleg in Nordrhein-Westfalen. Bildungsgänge und Abschlüsse.

Das Berufskolleg in Nordrhein-Westfalen. Bildungsgänge und Abschlüsse. Ministerium für Schule und Weiterbildung des Landes Nordrhein-Westfalen Das Berufskolleg in Nordrhein-Westfalen. Bildungsgänge und Abschlüsse. NorDrHeiN-WestFaleN MACHT SCHULE. Inhalt Vorwort 4 1 2 3

Mehr

Wege mit mittlerem Bildungsabschluss Andreas Sieber Berufsberater Agentur für Arbeit Mainz

Wege mit mittlerem Bildungsabschluss Andreas Sieber Berufsberater Agentur für Arbeit Mainz Tag der Berufs- und Studienorientierung Wege mit mittlerem Bildungsabschluss Andreas Sieber Berufsberater Agentur für Arbeit Mainz Fachhochschulreifeunterricht Fachhochschulreifeunterricht Wege mit mittlerem

Mehr

1 Gleichwertigkeit von Fortbildungsprüfungen. (2) Einen dem Sekundarabschluss I - Realschulabschluss gleichwertigen Bildungsstand besitzt,

1 Gleichwertigkeit von Fortbildungsprüfungen. (2) Einen dem Sekundarabschluss I - Realschulabschluss gleichwertigen Bildungsstand besitzt, Nichtamtliche Lesefassung Verordnung über die Gleichwertigkeit von Abschlüssen im Bereich der beruflichen Bildung (BB-GVO) 1 ) vom 19. Juli 2005 (Nds.GVBl. S. 253 SVBl. 485), zuletzt geändert durch Artikel

Mehr

Schüler-Online www.schueleranmeldung.de

Schüler-Online www.schueleranmeldung.de Schüler-Online www.schueleranmeldung.de ist eine Datenaustausch-Plattform, mit der Informationen zwischen Schulen, Schülern (Eltern), Verwaltungen, Ausbildungsbetrieben sicher, genau und zügig abgewickelt

Mehr

Herzlich willkommen zum Informationsabend über die berufsbildenden Schulen im Landkreis Goslar - 2011

Herzlich willkommen zum Informationsabend über die berufsbildenden Schulen im Landkreis Goslar - 2011 Herzlich willkommen zum Informationsabend über die berufsbildenden Schulen im Landkreis Goslar - 2011 Ausgangsbedingungen der Schülerinnen und Schüler nach Beendigung der allgemeinbildenden Schulen Wir

Mehr

Gesetz- und Verordnungsblatt

Gesetz- und Verordnungsblatt Gesetz- und Verordnungsblatt für das Land Brandenburg Teil II Verordnungen 22. Jahrgang Potsdam, den 10. November 2011 Nummer 70 Zehnte Verordnung zur Änderung der Aufgabenübertragungs-Verordnung MBJS

Mehr

Prüfungstermine 2014 im Überblick Haupttermine. Stand: 22. Juli 2013. 2. Termine und Hinweise für die einzelnen Schularten und Schulformen

Prüfungstermine 2014 im Überblick Haupttermine. Stand: 22. Juli 2013. 2. Termine und Hinweise für die einzelnen Schularten und Schulformen 2. Termine und Hinweise für die einzelnen Schularten und Schulformen 2.1 Regel- und Gemeinschaftsschulen Termine der Prüfungen zum Erwerb des Realschulabschlusses, des Qualifizierenden Hauptschulabschlusses

Mehr

Wege zum Beruf. Berufsbildende Schulen in Sachsen

Wege zum Beruf. Berufsbildende Schulen in Sachsen Wege zum Beruf Berufsbildende Schulen in Sachsen Vorwort Liebe Schülerinnen und Schüler, sehr geehrte Eltern, die Fragen»Was kann ich?«und»was will ich nach der Schule machen?«sind wichtige, berechtigte

Mehr

Wege in der. beruflichen Schule. Tipps für Eltern. Wege und Möglichkeiten in der beruflichen Schule sind abhängig vom Schulabschluss!

Wege in der. beruflichen Schule. Tipps für Eltern. Wege und Möglichkeiten in der beruflichen Schule sind abhängig vom Schulabschluss! Tipps für Eltern Wege in der beruflichen Schule Mit diesem Flyer wollen wir Sie über das breit gefächerte Angebot beruflicher Schulen in Offen bach in verschiedenen Berufsfeldern informieren. Hier kann

Mehr

Anmeldung für das Schuljahr 2015/2016

Anmeldung für das Schuljahr 2015/2016 Schulstraße 55, 26506 Norden Telefon: 04931 93370, Fax: 04931 933750 Email: post@bbsnorden.de www.bbsnorden.de Anmeldung für das Schuljahr 2015/2016 Fu r folgende Schulformen melden Sie sich bitte in der

Mehr

CSB M/E CSB H/T CSB W/V MSBK BKS RRB

CSB M/E CSB H/T CSB W/V MSBK BKS RRB Die Bildungsgänge des s sind abschlussbezogen, einzel- und doppeltqualifizierend. Sie erfolgen in der Regel in Vollzeitform. Sie führen zum Erwerb von beruflichen Kenntnissen, Fähigkeiten und Fertigkeiten,

Mehr

AuSBilDung. und. STuDiuM. unsere ausbildungsangebote im Überblick. noch. www.best-sabel.de

AuSBilDung. und. STuDiuM. unsere ausbildungsangebote im Überblick. noch. www.best-sabel.de AuSBilDung und STuDiuM unsere ausbildungsangebote im Überblick noch FrEiE PläTzE! www.best-sabel.de Design design Unsere Angebote im gestalterischen Bereich Fachabitur * Mode- und Bekleidungstechnik (2-jährig)

Mehr

HAUPT- / WERKREALSCHULE KLASSE 9

HAUPT- / WERKREALSCHULE KLASSE 9 HAUPT- / WERKREALSCHULE KLASSE 9 mit Prüfung in Klasse 9 ( Versetzungszeugnis in Klasse 10 der Werkrealschule) ohne 10. Klasse Werkrealschule 1-jährige Berufsfachschule (meist erstes Ausbildungsjahr bei

Mehr

Liste der landes- und bundesrechtlich geregelten schulischen Ausbildungsgänge

Liste der landes- und bundesrechtlich geregelten schulischen Ausbildungsgänge Liste der landes- und bundesrechtlich geregelten schulischen Ausbildungsgänge 1 Altenpflegehelfer / Altenpflegehelferin 2 Altenpfleger / Altenpflegerin 3 Diätassistent / Diätassistentin 4 Dorfhelfer /

Mehr

D. Bildungswege am Paul-Spiegel-Berufskolleg des Kreises Warendorf - Europaschule - in Warendorf

D. Bildungswege am Paul-Spiegel-Berufskolleg des Kreises Warendorf - Europaschule - in Warendorf D. Bildungswege am Paul-Spiegel-Berufskolleg des Kreises Warendorf - Europaschule - in Warendorf Schulleiter: Oberstudiendirektor Ulrich Rehbock, Tel.: 02581/925-0 FAX: 02581/925-24 E-mail: info@paul-spiegel-berufskolleg.eu

Mehr

Design, Musik, Tanz, Schauspiel

Design, Musik, Tanz, Schauspiel Berufe im Überblick Ausgabe 2015 Design, Musik, Tanz, Schauspiel 7.2 Design, Musik, Tanz, Schauspiel Gestalterische Ideen umsetzen, Figuren auf der Bühne verkörpern, die Menschen mit Musik verzaubern:

Mehr

Anmeldung zu den Vollzeitklassen der Berufsbildenden Schulen Friedenstraße Wilhelmshaven

Anmeldung zu den Vollzeitklassen der Berufsbildenden Schulen Friedenstraße Wilhelmshaven Stadt Wilhelmshaven Der Oberbürgermeister Anmeldung zu den Vollzeitklassen der Berufsbildenden Schulen Friedenstraße Wilhelmshaven Alle Schülerinnen und Schüler, die zum Schuljahresende 2011/2012 den Sekundarbereich

Mehr

Qualifizierungsnetzwerk:

Qualifizierungsnetzwerk: Region des Lernens * BBS II * Leitstelle Braunschweig c/o Ausbildungswerkstatt BS e.v Ausbildungswerkstatt Braunschweig e.v. Fachberater für Berufsorientierung (Lschb BS) Bildungswerk der Niedersächsischen

Mehr

Weiterführende Schulen und Berufskollegs

Weiterführende Schulen und Berufskollegs Weiterführende Schulen und Berufskollegs informieren Letzte Aktualisierung: 9. Januar 2004, 19:45 Uhr AACHEN. Die weiterführenden Schulen laden in den kommenden Wochen zu Informationsveranstaltungen für

Mehr

Bildungsgänge. nge Berufsbildender Schulen im Landkreis Goslar BERUFSBILDENDE. GOSLAR - Am Stadtgarten -

Bildungsgänge. nge Berufsbildender Schulen im Landkreis Goslar BERUFSBILDENDE. GOSLAR - Am Stadtgarten - Bildungsgänge nge Berufsbildender Schulen im Landkreis Goslar BERUFSBILDENDE SCHULEN 1 GOSLAR - Am Stadtgarten - Berufsbildende Schulen im Landkreis Goslar BBS Bad Harzburg / Clausthal-Zellerfeld mit den

Mehr

Herzlich Willkommen! Berufliche Schulen im Main Tauber Kreis

Herzlich Willkommen! Berufliche Schulen im Main Tauber Kreis Herzlich Willkommen! Berufliche Schulen im Main-Tauber-Kreis 1 Mit den beruflichen Schulen zu Beruf und Studium Beruf Schulische oder berufliche Weiterbildung Studium Duale Ausbildung Berufsschule + Betrieb

Mehr

Hamburger Institut für Berufliche Bildung. Vollqualifizierende Berufsfachschulen (BFS vq) 1

Hamburger Institut für Berufliche Bildung. Vollqualifizierende Berufsfachschulen (BFS vq) 1 Vollqualifizierende Berufsfachschulen (BFS vq) 1 Berufsfachschulen für Hauswirtschaft, Haus und Familienpflege und Uhrmacher/ innen Zulassungsvoraussetzung: erster allgemeinbildender Schulabschluss Berufsfachschule

Mehr

Schule: Telefon: Fax: E-Mail: Internet. Schulleiter:

Schule: Telefon: Fax: E-Mail: Internet. Schulleiter: Internet Schulleiter: 03381-32093-0 schulleitung@osz-flakowski.de http://www.osz-flakowski.de/ OStD Rainer Marxkors Angaben zum Schulgebäude : Baujahr: Standort : 1935, kompletter Um- und Ausbau 2000 Standort

Mehr

Vollzeitschulische Berufe. an der Berufsfachschule für Industrietechnologen/innen und Technische Assistenten/innen Elektrotechnik

Vollzeitschulische Berufe. an der Berufsfachschule für Industrietechnologen/innen und Technische Assistenten/innen Elektrotechnik Vollzeitschulische Berufe an der Berufsfachschule für Industrietechnologen/innen und Technische Assistenten/innen Elektrotechnik der Siemens Technik Akademie Erlangen Siemens Technik Akademie Abitur was

Mehr

Amtliche Bekanntmachungen

Amtliche Bekanntmachungen Amtliche Bekanntmachungen Anmeldungen für die Schulzweige der Berufsbildenden Schulen des Landkreises Hameln-Pyrmont - HANDELSLEHRANSTALT- Europaschule Für das am 1. August 2016 beginnende Schuljahr werden

Mehr

Berufe im Überblick Ausgabe 2015. Elektro

Berufe im Überblick Ausgabe 2015. Elektro Berufe im Überblick Ausgabe 2015 Elektro 3 Elektro Ohne Stromversorgung und entsprechende Geräte und Maschinen stünde sowohl in Privathaushalten als auch in der Industrie alles still. Die Elektroindustrie

Mehr

Berufe im Überblick Ausgabe 2015. Naturwissenschaften und Labor

Berufe im Überblick Ausgabe 2015. Naturwissenschaften und Labor Berufe im Überblick Ausgabe 2015 Naturwissenschaften und Labor 11 Naturwissenschaften und Labor Untersuchen, experimentieren, neue Verfahren entwickeln: Naturwissenschaften bilden oft die Basis für Innovationen.

Mehr

FB GESTALTUNG. fachbereich gestaltung Bildungsgänge und Abschlüsse

FB GESTALTUNG. fachbereich gestaltung Bildungsgänge und Abschlüsse FB GESTALTUNG fachbereich gestaltung Bildungsgänge und Abschlüsse FACHBEREICH GESTALTUNG RICHTIG SCHÖN.... BIS ZUM ABITUR. Sie haben sich schon immer für die schönen Dinge des Lebens interessiert? Dann

Mehr

Studium mit Zukunftschancen: Lehramt berufliche Schulen

Studium mit Zukunftschancen: Lehramt berufliche Schulen Arbeitsplatz Berufliche Schulen - Vielfalt - Sicherheit - Kreativität - Studium mit Zukunftschancen: Lehramt berufliche Schulen JLU Gießen - 27.01.2010 - Hans-Dieter Speier 1 Einstieg Studium Beruf Fachhochschulreife

Mehr

Die neue APO-BK Umsetzung der Vorgaben am Beispiel der acht Dortmunder Berufskollegs (Projekt: Regionales Berufsbildungszentrum) Klaus Manegold

Die neue APO-BK Umsetzung der Vorgaben am Beispiel der acht Dortmunder Berufskollegs (Projekt: Regionales Berufsbildungszentrum) Klaus Manegold Die neue APO-BK Umsetzung der Vorgaben am Beispiel der acht Dortmunder Berufskollegs (Projekt: Regionales Berufsbildungszentrum) Klaus Manegold GEW am Berufskolleg 21.04.2015 Gliederung - Fachklassen des

Mehr

V e r o r d n u n g zur Änderung der Verordnung über berufsbildende Schulen und anderer schulrechtlicher Vorschriften. Vom 2013 (Nds. GVBl. S.

V e r o r d n u n g zur Änderung der Verordnung über berufsbildende Schulen und anderer schulrechtlicher Vorschriften. Vom 2013 (Nds. GVBl. S. V e r o r d n u n g zur Änderung der Verordnung über berufsbildende Schulen und anderer schulrechtlicher Vorschriften Vom 2013 (Nds. GVBl. S. ) Aufgrund des 11 Abs. 9 in Verbindung mit 19 Satz 6 und des

Mehr

Einordnung des Lernorts Praxis in der Ausbildung sozialpädagogischer Fachkräfte in Schleswig-Holstein

Einordnung des Lernorts Praxis in der Ausbildung sozialpädagogischer Fachkräfte in Schleswig-Holstein Einordnung des Lernorts Praxis in der Ausbildung sozialpädagogischer Fachkräfte in Schleswig-Holstein 1 Einordnung des Lernorts Praxis 1. Welche sozialpädagogische Fachkräfte arbeiten in der Frühpädagogik?

Mehr

Cäcilienschule, Peterstr. 69, 26382 Wilhelmshaven, Tel.: (0 44 21) 2 17 60

Cäcilienschule, Peterstr. 69, 26382 Wilhelmshaven, Tel.: (0 44 21) 2 17 60 Anmeldung für den Jahrgang 10 des Schuljahres 2015/2016 Die Anmeldung für den Jahrgang 10 des Schuljahres 2015/2016 erfolgt an den allgemein bildenden Gymnasien am Donnerstag, 12. Februar 2015 und am Freitag,

Mehr

Die Fachoberschule. Aufgabe der Fachoberschule. Aufnahme in die Fachoberschule. Probezeit

Die Fachoberschule. Aufgabe der Fachoberschule. Aufnahme in die Fachoberschule. Probezeit Die Fachoberschule Aufgabe der Fachoberschule Ziel der Fachoberschule ist es, Schüler mit einem mittleren Schulabschluss innerhalb von zwei Schuljahren (Jahrgangsstufe 11 und 12) zur allgemeinen Fachhochschulreife

Mehr

1. Antragstellung. 2. Höhe der Personalkosten

1. Antragstellung. 2. Höhe der Personalkosten Verwaltungsvorschrift zur Ausführung des Thüringer Gesetzes über Schulen in freier Trägerschaft und der Thüringer Verordnung über die staatliche Finanzhilfe der Schulen in freier Trägerschaft 1. Antragstellung

Mehr

Vorbemerkungen. Schulstruktur im Land Brandenburg

Vorbemerkungen. Schulstruktur im Land Brandenburg Vorbemerkungen A Schulstruktur im Land Brandenburg Das Gesetz über die Schulen im Land Brandenburg (Brandenburgisches Schulgesetz BbgSchulG) vom 02.08.2002, (GVBl. I/02, [Nr. 08], S. 78), zuletzt geändert

Mehr

Liste der zugeordneten Qualifikationen. Aktualisierter Stand: 1. August 2013

Liste der zugeordneten Qualifikationen. Aktualisierter Stand: 1. August 2013 Liste der zugeordneten Qualifikationen Aktualisierter Stand: 1. August 2013 1 Niveau Qualifikationen 1 2 3 4 5 6 7 Berufsausbildungsvorbereitung Maßnahmen der Arbeitsagentur (BvB) Berufsvorbereitungsjahr

Mehr

Studium über berufliche Bildung

Studium über berufliche Bildung Studium über berufliche Bildung Bund und Länder haben sich am 22.10.2008 im Rahmen der Qualifizierungsinitiative für Deutschland auf ein umfassendes Programm zur Stärkung von Bildung und Ausbildung verständigt.

Mehr

Nachfolgend werden die verschiedenen Hochschulzugangswege des beruflichen Bildungssystems in Rheinland-Pfalz dargestellt.

Nachfolgend werden die verschiedenen Hochschulzugangswege des beruflichen Bildungssystems in Rheinland-Pfalz dargestellt. Testseite Bund und Länder haben sich am 22.10.2008 im Rahmen der Qualifizierungsinitiative für Deutschland auf ein umfassendes Programm zur Stärkung von Bildung und Ausbildung verständigt. Im Focus stand

Mehr

Die neue APO-BK 2015

Die neue APO-BK 2015 Die neue APO-BK 2015 Wesentliche Änderungen im Überblick 1 Die Bildungsgänge des Berufskollegs werden in Fachbereichen angeboten: 1. Agrarwirtschaft und Ernährung/Versorgung 2. Bau- und Holztechnik 3.

Mehr

Mögliche Bildungsgänge nach den Klassen 9 u. 10. Informationen für Schülerinnen und Schüler und für Eltern

Mögliche Bildungsgänge nach den Klassen 9 u. 10. Informationen für Schülerinnen und Schüler und für Eltern Mögliche Bildungsgänge nach den Klassen 9 u. 10 Informationen für Schülerinnen und Schüler und für Eltern Inhaltsverzeichnis Anmeldung an weiterführende Schulen... 3 Bildungsgänge nach der Klasse 10 des

Mehr

Schulische Berufsausbildungen und Fachschulen

Schulische Berufsausbildungen und Fachschulen Schulische Berufsausbildungen und Fachschulen Neben den dualen Ausbildungen können bestimmte Berufe auch bzw. zum Teil ausschließlich durch eine schulische Ausbildung erlernt werden. Weiterhin ist nach

Mehr

Vorbemerkungen. Die Jahrgangsstufen 7 bis 10 bilden die Sekundarstufe I. Die Bildungsgänge in der Sekundarstufe I sind

Vorbemerkungen. Die Jahrgangsstufen 7 bis 10 bilden die Sekundarstufe I. Die Bildungsgänge in der Sekundarstufe I sind Vorbemerkungen A Schulstruktur im Land Brandenburg Das Gesetz über die Schulen im Land Brandenburg (Brandenburgisches Schulgesetz BbgSchulG) vom 02.08.2002, (GVBl. I/02, [Nr. 08], S. 78), zuletzt geändert

Mehr

Statistischer Bericht

Statistischer Bericht Statistischer Bericht B II 3 j / 12 Berufliche Schulen im Land Brandenburg Schuljahr 2012/2013 statistik Berlin Brandenburg Ergebnisse nach Verwaltungsbezirken Impressum Statistischer Bericht B II 3 j

Mehr

BERUFSBILDENDE SCHULE PRÜM

BERUFSBILDENDE SCHULE PRÜM Die Berufsbildende Schule Prüm ist eine Bündelschule in ländlich strukturierter Region am Rande des Aufsichtsbezirkes Trier mit großer Nähe zur deutschsprachigen Gemeinschaft Belgiens und zu Luxemburg.

Mehr

Schriftliche Kleine Anfrage

Schriftliche Kleine Anfrage BÜRGERSCHAFT DER FREIEN UND HANSESTADT HAMBURG Drucksache 20/4213 20. Wahlperiode 22.05.12 Schriftliche Kleine Anfrage des Abgeordneten Christoph de Vries (CDU) vom 16.05.12 und Antwort des Senats Betr.:

Mehr

Fachhochschulreife. Klasse 12 32 Wochenstunden

Fachhochschulreife. Klasse 12 32 Wochenstunden Fachoberschule Typ: Sozial- und Gesundheitswesen Fachhochschulreife Klasse 12 32 Wochenstunden Klasse 11 4 Tage gelenktes Praktikum im Berufsfeld 2 Tage Schule mindestens vierjährige Berufstätigkeit im

Mehr

Vorbemerkungen. Die Jahrgangsstufen 7 bis 10 bilden die Sekundarstufe I. Die Bildungsgänge in der Sekundarstufe I sind

Vorbemerkungen. Die Jahrgangsstufen 7 bis 10 bilden die Sekundarstufe I. Die Bildungsgänge in der Sekundarstufe I sind Vorbemerkungen A Schulstruktur im Land Brandenburg Das Gesetz über die Schulen im Land Brandenburg (Brandenburgisches Schulgesetz BbgSchulG) vom 02.08.2002, (GVBl. I/02, [Nr. 08], S. 78), zuletzt geändert

Mehr

Studium mit Zukunft Lehramt berufliche Schulen

Studium mit Zukunft Lehramt berufliche Schulen Arbeitsplatz Berufliche Schulen - Vielfalt - Sicherheit - Kreativität - Studium mit Zukunft Lehramt berufliche Schulen JLU Gießen - 26.01.2011 - Hans-Dieter Speier 1 Einstieg Studium Beruf Fachhochschulreife

Mehr

Berufliche Oberschule Staatliche Fachoberschule und Berufsoberschule Aschaffenburg Ottostraße 1 63741 Aschaffenburg

Berufliche Oberschule Staatliche Fachoberschule und Berufsoberschule Aschaffenburg Ottostraße 1 63741 Aschaffenburg Berufliche Oberschule Staatliche Fachoberschule und Berufsoberschule Aschaffenburg Ottostraße 1 63741 Aschaffenburg 06021 440-29-0 E-mail: sekretariat@fosbos-aschaffenburg.de Fax 06021 440-29-29 Homepage:

Mehr

Bildungsmöglichkeiten und -wege in Thüringen

Bildungsmöglichkeiten und -wege in Thüringen Bildungsmöglichkeiten und -wege in Thüringen 1. Schulstruktur und abschlüsse a) Grundschule b) Regelschule 2. Möglichkeiten des Nachholens von allgemeinen Schulabschlüssen (Sekundarbereich II) a) Volkshochschule/

Mehr

Prognose - 1 - Schülerausgabensatz für Schuljahr 2015/2016

Prognose - 1 - Schülerausgabensatz für Schuljahr 2015/2016 der Schülerausgabensätze (Werte gerundet) für das Schuljahr nach dem zum 01.08.2015 geltenden Recht. Die Fußnote zu den Bildungsgängen an den berufsbildenden Förderschulen auf Seite 2 ist zu beachten.

Mehr

Sehr geehrte DBR-Mitglieder,

Sehr geehrte DBR-Mitglieder, Vorsitzende Frauke Hartung c/o DBfK-Bundesverband Salzufer 6, 10587 Berlin Tel.: 030 219 157-0 Fax 030 219 157-77 Email: frauke.hartung@werner-schule.de Sehr geehrte DBR-Mitglieder, Datum: 03.12.2012 die

Mehr

Leistungen und Abschlüsse

Leistungen und Abschlüsse Zusammenfassung Leistungen und Abschlüsse G Leistungen und Abschlüsse Abbildungen und Tabellen Einführung Keine Abbildungen oder Tabellen in diesem Abschnitt. G1 Leistungen Bremer Schülerinnen und Schüler

Mehr

Weiterführende Bildungswege mit der (Erweiterten) Berufsbildungsreife

Weiterführende Bildungswege mit der (Erweiterten) Berufsbildungsreife Dezember 2015 Weiterführende Bildungswege mit der (Erweiterten) Berufsbildungsreife Primarbereich Sekarbereich I Sekarbereich II Berufsbildende Schulen Die Senatorin für Kinder Bildung Freie Hansestadt

Mehr

Berufe im Überblick Ausgabe 2014. Computer, Informatik, IT

Berufe im Überblick Ausgabe 2014. Computer, Informatik, IT Berufe im Überblick Ausgabe 2014 Computer, Informatik, IT 6 Computer, Informatik, IT Moderne Informationstechnologien haben in den vergangenen Jahrzehnten die Arbeitswelt revolutioniert. Kaum ein Wirtschaftszweig

Mehr

Weiterführende Bildungswege mit dem Mittleren Schulabschluss

Weiterführende Bildungswege mit dem Mittleren Schulabschluss Dezember 2015 Weiterführende Bildungswege mit dem Mittleren Schulabschluss Primarbereich Sekarbereich I Sekarbereich II Berufsbildende Schulen Die Senatorin für Kinder Bildung Freie Hansestadt Bremen Diese

Mehr

Liste der zugeordneten Qualifikationen

Liste der zugeordneten Qualifikationen Liste der zugeordneten Qualifikationen Stand: 1. Mai 2013 1 Niveau Qualifikationen 1 2 3 4 5 6 7 Berufsausbildungsvorbereitung Maßnahmen der Arbeitsagentur (BvB) Berufsvorbereitungsjahr (BVJ) Berufsausbildungsvorbereitung

Mehr

Kaufmännische Berufskollegs. Bildungswege für SchülerInnen mit mittlerem Bildungsabschluss

Kaufmännische Berufskollegs. Bildungswege für SchülerInnen mit mittlerem Bildungsabschluss Kaufmännische Berufskollegs Bildungswege für SchülerInnen mit mittlerem Bildungsabschluss Ihren Neigungen und Befähigungen entsprechend können wir Ihnen vier Kaufmännische Berufskollegs anbieten: Das Kaufmännische

Mehr

Kaufmännische Berufskollegs

Kaufmännische Berufskollegs Kaufmännische Berufskollegs Bildungswege für SchülerInnen mit mittlerem Bildungsabschluss Ihren Neigungen und Befähigungen entsprechend können wir Ihnen vier Kaufmännische Berufskollegs anbieten: Das Kaufmännische

Mehr

Cäcilienschule, Peterstr. 69, 26382 Wilhelmshaven, Tel.: (0 44 21) 2 17 60

Cäcilienschule, Peterstr. 69, 26382 Wilhelmshaven, Tel.: (0 44 21) 2 17 60 Stadt Wilhelmshaven Der Oberbürgermeister Anmeldung für den Jahrgang 10 des Schuljahres 2013/2014 Die Anmeldung für den Jahrgang 10 des Schuljahres 2013/2014 erfolgt an den allgemein bildenden Gymnasien

Mehr

Schulstatistik berufsbildende Schulen Stand: 15. November 2012

Schulstatistik berufsbildende Schulen Stand: 15. November 2012 Fachbereich Schule 40-15-01 Im Dezember 2012 Schulstatistik berufsbildende Schulen Stand: 15. November 2012 Berufsfelder bzw. Berufsbereiche Abkürzungen 1 Wirtschaft und Verwaltung BEK Berufseinstiegsklasse

Mehr

Berufe im Überblick Ausgabe 2015. Computer, Informatik, IT

Berufe im Überblick Ausgabe 2015. Computer, Informatik, IT Berufe im Überblick Ausgabe 2015 Computer, Informatik, IT 6 Computer, Informatik, IT Moderne Informationstechnologien haben in den vergangenen Jahrzehnten die Arbeitswelt revolutioniert. Kaum ein Wirtschaftszweig

Mehr

FH Gelsenkirchen. FH Hamm- Lippstadt

FH Gelsenkirchen. FH Hamm- Lippstadt Studienjahr 2013 / 2014: Örtliche Zulassungsbeschränkungen - Fachhochschulstudiengänge 671 673 681 683 691 695 851 853 710 720 841 845 781 783 741 743 745 761 763 773 751 755 753 793 731 735 737 801 803

Mehr

Bielefeld. Standorte und Anschriften der Berufskollegs der Stadt Bielefeld:

Bielefeld. Standorte und Anschriften der Berufskollegs der Stadt Bielefeld: Bielefeld Die Bildungsgänge des Berufskollegs sind abschlussbezogen, einzel- und doppeltqualifizierend. Sie erfolgen in der Regel in Vollzeitform. Sie führen zum Erwerb von beruflichen Kenntnissen, beruflicher

Mehr

Professurenspiegel Hochschule Anhalt (Stand 07/2011)

Professurenspiegel Hochschule Anhalt (Stand 07/2011) Professurenspiegel Hochschule Anhalt (Stand 07/2011) Fachbereich 1 - Landwirtschaft, Ökotrophologie und Landschaftsentwicklung (LOEL) Agrarmanagement Ernährungslehre Landschaftsplanung und Landschaftsökologie

Mehr