Gelangen Sie in den Posteingang Zehn Tipps, um die Zustellbarkeit Ihrer s zu maximieren

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Gelangen Sie in den Posteingang Zehn Tipps, um die Zustellbarkeit Ihrer E-Mails zu maximieren"

Transkript

1 Gelangen Sie in den Posteingang Zehn Tipps, um die Zustellbarkeit Ihrer s zu maximieren

2 Einführung Schätzungen zufolge sind 70 %* aller s Spam und zwar nicht nur unerwünschte Werbungen, sondern auch Phishing-Betrügereien, Hoax- Nachrichten und digitale Viren. Daher ergreifen Internet Service Provider (ISP, die Ihre Nachrichten entgegennehmen und Sie in den Posteingang ihrer Kunden zustellen) Vorkehrungen, um den Umfang der Spam- Nachrichten, die ihre Kunden erhalten, zu begrenzen. In diesem E-Book finden Sie unsere zehn besten Tipps, die in drei einfache Phasen eingeteilt sind und Ihnen helfen werden, mehr s zuzustellen. 70 % * Spam Report:: Februar 2014, securelist.com SEITE 2

3 Vor dem Start von Kampagnen Bevor Sie auch nur daran denken, eine Kampagne zu starten, müssen Sie Ihre Hausaufgaben erledigen. SEITE 3

4 1. Authentifizieren Sie Ihre Domain Die beiden wichtigsten Arten zur Authentifizierung von s: DomainKeys Identified Mail (DKIM sind mit DomainKeys versehene s dadurch wird Ihre sozusagen unterschrieben") und Sender Policy Frameworks (SPF überprüfen, ob Ihre von einer berechtigten Adresse stammt). Sie vermitteln den Internet Service Providern, dass die von Ihnen versendeten s von einer authentifizierten Quelle stammen. Durch die Bestätigung Ihrer Identität wissen die Internet Service Provider, dass Ihre authentisch ist. SEITE 4

5 2. Überprüfen Sie Ihren Ruf als Absender Um sicherzustellen, dass Sie auf keiner schwarzen Liste aufscheinen, überprüfen Sie dies auf Internet Service Provider verwenden und teilen schwarze Listen mit Informationen über verdächtige Absender, um verhindern zu können, dass Spam- s zugestellt werden. Es gibt viele kostenlose Online- Tools, mit denen Sie überprüfen können, ob die - oder IP-Adressen, die Sie für das Versenden verwenden, in solchen Listen verzeichnet sind. Diese Tools verraten Ihnen, warum Sie auf diese schwarzen Listen gesetzt wurden und wie Sie dies rückgängig machen können. SEITE 5

6 3. Bauen Sie schrittweise einen guten Ruf auf Bevor Sie damit beginnen, viele s von einer neuen IP-Adresse zu versenden, müssen Sie zuerst das Vertrauen der Internet Service Provider gewinnen und sich einen guten Ruf als Absender aufbauen. Wenn Sie das nicht machen, könnten Internet Service Provider denken, dass Sie nicht vertrauenswürdig sind. Beginnen Sie damit, zuerst s in kleinem Umfang an aktive Abonnenten zu versenden je mehr dieser s geöffnet und je öfter die darin enthaltenen Links angeklickt werden, umso besser wird Ihr Ruf. SEITE 6

7 4. Senden Sie nur an Abonnenten, die ihr Einverständnis erteilt haben Es ist wichtig, dass s nur an echte Abonnenten gesendet werden, die ausdrücklich darum gebeten haben, Ihre Kampagnen zu erhalten. Der Kauf von -Listen oder auch das Versenden an falsch geschriebene -Adressen kann Ihren Ruf als Absender ernsthaft schädigen. Das schlimmste Vergehen besteht im Versenden von s an eine sogenannte Honeypot -Adresse eine automatisiert erstellte Adresse, die speziell konzipiert wurde, um Übeltätern" auf die Schliche zukommen. SEITE 7

8 Steigern Sie die Performance der Kampagne Wenn Sie Ihre Kampagnen erstellen, müssen Sie immer daran denken, wie Sie das Risiko von Spam-Beschwerden und Abmeldungen vermeiden können. SEITE 8

9 5. Befolgen Sie die Anti-Spam-Regeln Jedes Land, in das Sie s versenden, verfügt über unterschiedliche Gesetze und Regulierungen zur Einschränkung der versendeten Spam-Nachrichten. In diesen Richtlinien wird normalerweise ausgedrückt, dass Sie wahrheitsgemäß sagen sollen, wer Sie sind und warum Sie diese s versenden. Für weitere Informationen über die unterschiedlichen Gesetze und Regulierungen besuchen Sie bitte Stellen Sie sicher, dass Ihre Betreffzeilen ehrlich und klar formuliert sind Ermöglichen Sie Ihren Abonnenten eine einfache Abmeldung und leisten Sie diesen Aufforderungen Folge Schaffen Sie Transparenz über die Identität des Absenders SEITE 9

10 6. Erstellen Sie Ihre s mit bewährten Codes s, die mit den W3C-Standards übereinstimmende HTML verwenden, gelangen mit größerer Wahrscheinlichkeit in den Posteingang. Dadurch wird nicht nur sichergestellt, dass Ihre s in den verschiedenen -Programmen gleich aussehen und funktionieren, sondern auch vermieden, dass sie in den Junkmail-Filtern der Internet Service Provider hängen bleiben. Die Einhaltung der besten HTML-Verfahrensweisen stellt einen einfachen aber wesentlichen Schritt dar, um Ihre Zustellbarkeitsraten zu maximieren. SEITE 10

11 7. Senden Sie immer relevante Inhalte Senden Sie lieber Ihren treuen und aktiven Kundengruppen zielgerichtete Kampagnen, anstatt alle in Ihrer Datenbank gespeicherten Empfänger mit derselben Kampagne zu überschwemmen. Verwenden Sie ansprechende Betreffzeilen, um die Öffnungsraten zu steigern und stellen Sie sicher, dass die Inhalte Ihrer s Ihre Kunden zum Weiterklicken auf Ihre Website veranlassen. Wenn Sie -Kampagnen versenden, die Kunden lesen möchten und interessieren, können Sie nichts falsch machen. SEITE 11

12 Greifen Sie nach den Sternen! Die Maximierung der Zustellbarkeitsraten endet nicht mit dem Versenden der Kampagne. SEITE 12

13 8. Überprüfen Sie die eingehenden Spam- Beschwerden Mit jedem Klick auf die Junkmail"-Schaltfläche verschlechtert sich Ihr Ruf als Absender. Wenn Sie wissen, wer Ihre s nicht erhalten möchte oder wen diese nicht interessieren, werden Sie in die Lage versetzt, Ihren wirklichen Kunden mehr Zeit zu widmen. Internet Service Provider können Ihnen mitteilen, wer Ihre s als Spam bezeichnet hat, damit Sie diese aus Ihrer Abonnenten-Datenbank streichen können. SEITE 13

14 9. Gehen Sie Ihren Bounce-Raten aktiv nach Zustellbarkeitsstatistiken spielen eine bedeutende Rolle, um die Performance von -Marketing zu messen. Abgesehen von der Überprüfung von - Bounce-Raten (und zwar sowohl von Soft-Bounce"- Ereignissen, bei denen Ihre vorübergehend nicht zugestellt werden konnte als auch von Hard-Bounce"- Meldungen, wo dies permanent der Fall ist) können Sie Schwierigkeiten mit gewissen Internet Service Providern oder allgemeine, die Zustellbarkeit beeinträchtigende Probleme bestimmen und lösen. SEITE 14

15 10. Bestimmung passiver Abonnenten Auch das Versenden an Abonnenten, die Ihre s nie öffnen, kann Ihren Ruf als Absender schädigen. Eventuell sind sie nicht mehr an Ihren s interessiert oder die -Adresse wird nicht länger verwendet. Geschlossene -Konten werden manchmal auch für die Verwendung durch neue Kunden wiederverwertet, was ebenfalls zu vermehrten Spam-Beschwerden führen kann. Bestimmen Sie Ihre passiven Abonnenten und nehmen Sie diese vom Verteiler. SEITE 15

16 Sie sind nicht auf sich allein gestellt Wenn Sie diese zehn Tipps befolgen, können Sie Ihre Chancen verbessern, dass Ihre s in den Posteingang Ihrer Kunden gelangen. Dies führt zu gesteigerten Öffnungs- sowie Klickraten und natürlich auch höheren Umsätzen. Das Befolgen der Best Practices wird weder viel Zeit noch Mühen in Anspruch nehmen, aber für Ihren langfristigen Erfolg sorgen. Wenn Sie sich einmal um die technischen Details gekümmert haben, können Sie sich wieder auf das Erstellen von relevanten, Ihre Kunden ansprechenden Kampagnen konzentrieren und die Zustellbarkeitstrends im Rahmen Ihrer normalen Reporting-Prozesse identifizieren und überwachen. Bei SmartFocus helfen wir tausenden Marketern auf der ganzen Welt mit der erfolgreichen Zustellung ihrer -Kampagnen. Wir können Sie durch diese einzelnen Schritte leiten und beim Versenden von s unterstützen, die in den Posteingang gelangen. Wir können Ihnen eigene oder geteilte IP-Adressen anbieten, Sie beim Aufbau eines guten Rufs als Absender unterstützen und sicherstellen, dass Sie von den wichtigsten Internet Service Providern als vertrauenswürdig angesehen werden Wir kümmern uns auch um Ihren Ruf als Absender, indem wir Bounce-Raten, Spam- Beschwerden und Abmeldungen nachgehen Unsere Experten überwachen die Zustellbarkeitsraten und pflegen enge Beziehungen mit den Internet Service Providern, um Probleme zu lösen, bevor sie außer Kontrolle geraten Unsere Partnerschaften können Ihnen helfen, das Versenden von s an ungültige - Adressen zu vermeiden und Zustellbarkeitsprobleme von Kampagnen zu erkennen, bevor diese versendet werden Setzen Sie sich noch heute mit uns in Verbindung, um herauszufinden, wie Ihnen SmartFocus weiterhelfen kann. Besuchen Sie contact SEITE 16

17 Checkliste für die Zustellbarkeit von s Vor dem Start der Kampagne Steigern Sie die Performance der Kampagne Greifen Sie nach den Sternen! Authentifizieren Sie Ihre Domain Überprüfen Sie Ihren Ruf als Absender Bauen Sie schrittweise einen guten Ruf auf Senden Sie nur an Abonnenten, die ihr Einverständnis erklärt haben Befolgen Sie die Anti-Spam- Regeln Erstellen Sie Ihre s mit bewährten Codes Senden Sie immer relevante Inhalte Überprüfen Sie die eingehenden Spam-Beschwerden Gehen Sie Ihren Bounce-Raten aktiv nach Bestimmen Sie passive Abonnenten SEITE 17

18 Über Smart Focus SmartFocus hilft Marketern, intelligentere Entscheidungen zu treffen, um besser als je zuvor Kunden zu gewinnen, den Kundenstamm auszubauen und die Kundenbindung zu stärken. Wir stehen Ihnen partnerschaftlich zur Seite, um aus Ihren Fans treue Markenanhänger zu machen und aus Ihrer Marketinginvestition neue Gewinne zu erzielen. Unsere einzelhandelsorientierte, cloudbasierte Lösung sorgt für mehr Umsatz, Kundentreue und -zufriedenheit. Unsere Software ermöglicht intelligentere Marketing- Entscheidungen und das jeden Tag. Jedes Jahr schalten wir über fünf Millionen Marketingkampagnen, verwalten über fünf Milliarden Kundendatensätze und stellen über 55 Milliarden personalisierte Nachrichten zu. Wir sind der einzige unabhängige Anbieter, der Sie in die Lage versetzt, Ihr Geschäftsergebnis kontinuierlich zu verbessern und zwar kanal- und kundenübergreifend.

E-Mail Kampagnen mit Maildog

E-Mail Kampagnen mit Maildog E-Mail Kampagnen mit Maildog Dokumentversion 2.0 1 E-Mail Marketing leicht gemacht Das Maildog Newslettersystem bietet alles um erfolgreiche Newsletterkampagnen durchzuführen. Newsletter erstellen Erstellen

Mehr

INTERAKTIV E-MAIL-MARKETING. Für professionelle Newsletter & E Mailings. 2011 Interaktiv GmbH Creative Information Solutions

INTERAKTIV E-MAIL-MARKETING. Für professionelle Newsletter & E Mailings. 2011 Interaktiv GmbH Creative Information Solutions INTERAKTIV E-MAIL-MARKETING Für professionelle Newsletter & E Mailings 2011 Interaktiv GmbH Creative Information Solutions INHALTSVERZEICHNIS 02 03 05 08 Wie mache ich E-Mail-Marketing? 03 Was wir bieten!

Mehr

E-Mail Kennzahlen: Häufige Problemfelder und Lösungen

E-Mail Kennzahlen: Häufige Problemfelder und Lösungen E-Mail Kennzahlen: Häufige Problemfelder und Lösungen Seite: 1 Die Analyse umfangreicher Datenmengen ist hoch komplex und deshalb aufwändig. Doch das Ziehen der richtigen Rückschlüsse und konkreten Handlungsempfehlungen

Mehr

Checkliste. E-Mail-Marketing. www.kundengewinnung-im-internet.com

Checkliste. E-Mail-Marketing. www.kundengewinnung-im-internet.com Checkliste E-Mail-Marketing E-Mail-Marketing zählt zu den beliebtesten Marketing-Methoden vieler Unternehmen. Dabei gilt es jedoch einige wichtige Aspekte zu beachten, um erfolgreich zu sein. Mit dieser

Mehr

CHECKLISTE E-MAIL-MARKETING

CHECKLISTE E-MAIL-MARKETING CHECKLISTE E-MAIL-MARKETING E-Mail-Marketing ist das am häufigsten verwendete Marketing- Instrument im Online-Marketing. Die Stärken dieser Werbeform liegen in der direkten Ansprache des Kunden, im Aufbau

Mehr

SPAM- und Junkmail-Behandlung an der KUG

SPAM- und Junkmail-Behandlung an der KUG SPAM- und Junkmail-Behandlung an der KUG 1. SPAM-Behandlung Erkannte SPAM-E-Mails werden nicht in Ihre Mailbox zugestellt. Sie erhalten anstatt dessen 1x täglich (gegen 7:00 Uhr) eine sogenannte Digest-E-Mail

Mehr

WAS IST EINE DOUBLE OPT-IN EMAIL-VERIFIZIERUNG?

WAS IST EINE DOUBLE OPT-IN EMAIL-VERIFIZIERUNG? Direktmarketing per E-Mail oder Email-Marketing kann ein leistungsfähiger und profitabler Kanal für jedes Unternehmen sein. Laut des Direktmarketingverbands bringt jeder Dollar, den man in Email-Marketing

Mehr

Der Newsletter. Mehrwert in der Kommunikation eines Unternehmens. Sabina Zukowska

Der Newsletter. Mehrwert in der Kommunikation eines Unternehmens. Sabina Zukowska Der Newsletter Mehrwert in der Kommunikation eines Unternehmens Sabina Zukowska Sabina Zukowska: Der Newsletter Mehrwert in der Kommunikation eines Unternehmens S. 1 Inhalt 1. Newsletter im Mix des E-Mail-Marketings

Mehr

7 Tipps zur Verwaltung von E-Mail-Listen!

7 Tipps zur Verwaltung von E-Mail-Listen! 7 Tipps zur Verwaltung von E-Mail-Listen! Quelle: www.rohinie.eu Eine solide Verwaltung der eigenen E-Mail-Listen ist eine wichtige Voraussetzung für die erfolgreiche Generierung von Leads und Umsätzen!

Mehr

Kurzanleitung Norman Antispam Gateway

Kurzanleitung Norman Antispam Gateway Kurzanleitung Norman Antispam Gateway Diese Kurzanleitung soll als mögliche Lösung dienen. Es kann sein, dass individuell auf den jeweiligen Einsatzbereich zugeschnitten sich andere Ansätze besser eignen.

Mehr

Internationalisierung im E-Commerce und Auswirkungen auf das E-Mail Marketing

Internationalisierung im E-Commerce und Auswirkungen auf das E-Mail Marketing Internationalisierung im E-Commerce und Auswirkungen auf das E-Mail Marketing Jan Niggemann Regional Director Central Europe Return Path Deutschland GmbH Anlässlich der am 28. März2012 in München Agenda

Mehr

Magistrat Steyr Version 2.7

Magistrat Steyr Version 2.7 Version 2.7 24.06.2014 Wolfgang Patscheider E-Mail-Policy 24.06.2014 Seite 1 Inhaltsverzeichnis: 1. Geltungsbereich... 3 2. Allgemeine Grundsätze... 3 3. Einsatzgebiete von E-Mail... 3 4. Organisatorische

Mehr

Anleitung: Administration von Mailinglisten

Anleitung: Administration von Mailinglisten Anleitung: Administration von Mailinglisten Inhaltsverzeichnis 1 Erste Schritte 1 1.1 Die Administrationsschnittstelle........................... 1 1.2 Sprache umstellen...................................

Mehr

Outlook. sysplus.ch outlook - mail-grundlagen Seite 1/8. Mail-Grundlagen. Posteingang

Outlook. sysplus.ch outlook - mail-grundlagen Seite 1/8. Mail-Grundlagen. Posteingang sysplus.ch outlook - mail-grundlagen Seite 1/8 Outlook Mail-Grundlagen Posteingang Es gibt verschiedene Möglichkeiten, um zum Posteingang zu gelangen. Man kann links im Outlook-Fenster auf die Schaltfläche

Mehr

Leitfaden zu Reputationskennzahlen im E-Mail Marketing

Leitfaden zu Reputationskennzahlen im E-Mail Marketing Leitfaden zu Reputationskennzahlen im E-Mail Marketing Seite: 1 Leitfaden: Reputationskennzahlen im E-Mail Marketing von Dale Langley Dale Langley berät Kunden in ganz Europa bereits seit über sieben Jahren

Mehr

Schützen Sie Ihren Brand vor Phishing E-Mails indem Sie DMARC einsetzen 1

Schützen Sie Ihren Brand vor Phishing E-Mails indem Sie DMARC einsetzen 1 Schützen Sie Ihren Brand vor Phishing E-Mails indem Sie DMARC einsetzen 1 Dringende Empfehlung der CSA von AOL, Microsoft und Google befürwortet Im folgenden Artikel möchten wir erläutern, warum Marketeers

Mehr

MEHR ALS E-MAIL MARKETING 5 Tipps zur Optimierung Ihrer E-Mail Kampagnen

MEHR ALS E-MAIL MARKETING 5 Tipps zur Optimierung Ihrer E-Mail Kampagnen MEHR ALS E-MAIL MARKETING 5 Tipps zur Optimierung Ihrer E-Mail Kampagnen Die E-Mail Kampagne Wen spreche ich an? Was haben wir gelernt? Wie spreche ich an? Wie geht es weiter? Womit spreche ich an? Wen

Mehr

Anti-Spam-Maßnahmen. Christoph Rechberger. Technik & Support SPAMRobin GmbH. http://www.spamrobin.com, office@spamrobin.com, 07674 / 656600

Anti-Spam-Maßnahmen. Christoph Rechberger. Technik & Support SPAMRobin GmbH. http://www.spamrobin.com, office@spamrobin.com, 07674 / 656600 Anti-Spam-Maßnahmen Christoph Rechberger Technik & Support SPAMRobin GmbH Was ist SPAM Suchmaschinen SPAM Chat SPAM Gästebuch SPAM Telefon SPAM Fax-Spam SMS SPAM E-Mail SPAM Definition von E-Mail SPAM

Mehr

Marketing Service Portal. Tip Sheet Marketing

Marketing Service Portal. Tip Sheet  Marketing Marketing Service Portal Tip Sheet Email Marketing Grundlagen der Nachfrage-Generierung Kernprinzipien des E-Mail-Marketings 1. E-Mail-Marketing erfordert praktische Erfahrung Was könnte potentielle Kunden

Mehr

Was müssen Sie tun und beachten um unsere emails zu erhalten?

Was müssen Sie tun und beachten um unsere emails zu erhalten? Was müssen Sie tun und beachten um unsere emails zu erhalten? Punkt A - Eintragung / Anmeldung 1. Achten Sie darauf wenn Sie sich eintragen, daß Sie eine gültige E-mail Adresse verwenden. 2. Rufen Sie

Mehr

Achja, falls Sie mitmachen möchten: Sie können sich gerne unter http://www.rapidmail.de/ kostenlos und sofort einen Demo Zugang anlegen.

Achja, falls Sie mitmachen möchten: Sie können sich gerne unter http://www.rapidmail.de/ kostenlos und sofort einen Demo Zugang anlegen. 1 Willkommen bei rapidmail! "Mit rapidmail ist es für mich einfach, die Vorteile des E-Mail Marketing zu nutzen" Tobias Tammen, Geschäftsführer, Tarifcheck24 GmbH Wir begrüßen Sie bei rapidmail, der Newslettersoftware

Mehr

Marketing Intelligence, die Erkenntnisse liefert

Marketing Intelligence, die Erkenntnisse liefert Marketing Intelligence, die Erkenntnisse liefert SmartFocus versetzt Marketing- und Vertriebs-Teams in die Lage, Konsumenten auf äußerst relevante und kundenorientierte Weise anzusprechen. Wir bieten eine

Mehr

TEXT (INHALT NEWSLETTER) ERSTELLEN 3 DATEIEN HOCHLADEN 3 LAYOUT EINES NEWSLETTERS 3 PERSONALISIEREN EINES NEWSLETTERS 4

TEXT (INHALT NEWSLETTER) ERSTELLEN 3 DATEIEN HOCHLADEN 3 LAYOUT EINES NEWSLETTERS 3 PERSONALISIEREN EINES NEWSLETTERS 4 SEITE 2 Dokumentation Bedienung von DynPG. Autor: Urs Gamper Erstellt: Im Februar 2009 Inhalt TEXT (INHALT NEWSLETTER) ERSTELLEN 3 DATEIEN HOCHLADEN 3 LAYOUT EINES NEWSLETTERS 3 PERSONALISIEREN EINES NEWSLETTERS

Mehr

Sport und Freizeit. Broschüre

Sport und Freizeit. Broschüre Broschüre SMS: Kommunikation einfach gemacht. SMS Marketing wird häufig von Fitnesscentern, Reisebüros und Hotels verwendet um Sport- und Reiseangebote zu kommunizieren. Im Gegensatz zur klassischen Werbung

Mehr

MAILADRESSVERWALTUNG_

MAILADRESSVERWALTUNG_ 1. VORWORT Dieses Dokument soll Ihnen dabei helfen, die E-Mail Accounts die Sie in bei Ihrem Produkt inkludiert haben, über unsere Webschnittstelle selbst konfigurieren zu können. Im letzten Kapitel fassen

Mehr

EBOOK. TIPPS Für ERFOLGREICHE E-Mail-Marketing-Kampagnen

EBOOK. TIPPS Für ERFOLGREICHE E-Mail-Marketing-Kampagnen EBOOK 10 TIPPS Für ERFOLGREICHE E-Mail-Marketing-Kampagnen E-Mail-Marketing-Kampagnen sind ein wichtiges Element jeder Marketing-Strategie. Sie dienen der Kommunikation mit und dem Aufbau von Beziehungen

Mehr

Neue Kennwortfunktionalität. Kurzanleitung. 2012 GM Academy. v1.0

Neue Kennwortfunktionalität. Kurzanleitung. 2012 GM Academy. v1.0 Neue Kennwortfunktionalität Kurzanleitung 2012 GM Academy v1.0 Neue Kennwortfunktionalität Diese Kurzanleitung soll erläutern, wie die neue Kennwort Regelung funktionieren wird. Die GM Academy führt eine

Mehr

Der Austausch von Informationen erfolgt zunehmend über elektronische Medien.

Der Austausch von Informationen erfolgt zunehmend über elektronische Medien. Vorwort Der Austausch von Informationen erfolgt zunehmend über elektronische Medien. Neben den großen Vorteilen, welche uns diese Medien bieten, bergen Sie aber auch zunehmend Gefahren. Vorgetäuschte E-Mail-Identitäten,

Mehr

eco Richtlinie für zulässiges E-Mail-Marketing

eco Richtlinie für zulässiges E-Mail-Marketing AK WLAN Certified Senders Alliance eco Richtlinie für zulässiges E-Mail-Marketing Rechtstipps für die Praxis Rosa Hafezi Legal Consulting and Certification Certified Senders Alliance Überblick! Einwilligung!

Mehr

Die Möglichkeiten von E-Mail Marketing zur effektiven Kundenbindung

Die Möglichkeiten von E-Mail Marketing zur effektiven Kundenbindung Die Möglichkeiten von E-Mail Marketing zur effektiven Kundenbindung Jörg Arnold mailingwork GmbH Gründer und geschäftsführender Gesellschafter der mailingwork GmbH 42 Jahre verheiratet, 2 Töchter online

Mehr

Willkommen im elektronischen Postkorb Ihrer Online Filiale

Willkommen im elektronischen Postkorb Ihrer Online Filiale Willkommen im elektronischen Postkorb Ihrer Online Filiale Wünschen Sie den persönlichen Kontakt zu unserer Bank, haben aber keine Zeit Ihren Bankberater direkt aufzusuchen? Glauben Sie, dass persönliche

Mehr

Webmail. V1.4-14.09.2011 - Christof Rimle 2010 - www.rimle.ch

Webmail. V1.4-14.09.2011 - Christof Rimle 2010 - www.rimle.ch Christof Rimle IT Services, Säntisstrasse 16, CH-9240 Uzwil Webmail V1.4-14.09.2011 - Christof Rimle 2010 - www.rimle.ch Dieses Dokument ist urheberrechtlich geschützt. Es darf von Kunden der Firma Christof

Mehr

Oxybul éveil et jeux

Oxybul éveil et jeux Online Intelligence Solutions Oxybul éveil et jeux Oxybul éveil et jeux nutzt das Potential der Daten von AT Internet erfolgreich um kontinuierlich effizientere und effektivere Retargeting-Kampagnen zu

Mehr

Die guten ins Töpfchen, die schlechten ins Kröpfchen

Die guten ins Töpfchen, die schlechten ins Kröpfchen Die guten ins Töpfchen, die schlechten ins Kröpfchen Dokumentation zur Einrichtung von Filterregeln für Spam-Mails Damit Sie den vollen Funktionsumfang des Spam-Filters auf mailshield.de nutzen können,

Mehr

MSXFORUM - Exchange Server 2003 > Konfiguration IMF2 "Intelligent Message Fi...

MSXFORUM - Exchange Server 2003 > Konfiguration IMF2 Intelligent Message Fi... Page 1 of 7 Konfiguration IMF2 "Intelligent Message Filter 2" Kategorie : Exchange Server 2003 Veröffentlicht von webmaster am 06.03.2006 Der Intelligent Message Filter 2 ist eine Weiterentwicklung des

Mehr

Lieber SPAMRobin -Kunde!

Lieber SPAMRobin -Kunde! Lieber SPAMRobin -Kunde! Wir freuen uns, dass Sie sich für SPAMRobin entschieden haben. Mit diesem Leitfaden möchten wir Ihnen die Kontoeinrichtung erleichtern und die Funktionen näher bringen. Bitte führen

Mehr

Zunächst starten Sie bitte das Programm Outlook Express mit einem Doppelklick auf das entsprechende Symbol.

Zunächst starten Sie bitte das Programm Outlook Express mit einem Doppelklick auf das entsprechende Symbol. E-Mail Konfiguration - Outlook Express 6 Hier wird Ihnen in einfachen Schritten und mit zahlreichen Grafiken erklärt, wie Sie ein E- Mail-Konto konfigurieren können, bei Verwendung von Outlook Express

Mehr

Diese Dokument soll Ihnen helfen, Ihre Software für die Verwendung unserer Webdienste zu konfigurieren.

Diese Dokument soll Ihnen helfen, Ihre Software für die Verwendung unserer Webdienste zu konfigurieren. Konfigurationshilfe Diese Dokument soll Ihnen helfen, Ihre Software für die Verwendung unserer Webdienste zu konfigurieren. Email Microsoft Outlook Express 6 Richten Sie Outlook Express für Ihren Gebrauch

Mehr

Stand: November 2010 Seite 1 von 5

Stand: November 2010 Seite 1 von 5 Stand: November 2010 Seite 1 von 5 L.U.N. L.U.N. das professionelle E-Mail-Marketing Tool von Lohbeck & Unnasch ://interactive/. Unternehmen, Verbände und Institute brauchen Lösungen für Ihre Online Kommunikation,

Mehr

Whitepaper Zustellbarkeit Vertrauen Sie auf unsere Newsletter-Software und unsere Services für die maximale Zustellbarkeit Ihrer Emails

Whitepaper Zustellbarkeit Vertrauen Sie auf unsere Newsletter-Software und unsere Services für die maximale Zustellbarkeit Ihrer Emails Whitepaper Zustellbarkeit Vertrauen Sie auf unsere Newsletter-Software und unsere Services für die maximale Zustellbarkeit Ihrer Emails Die gehört mit einem Versandvolumen von über 600 Millionen Emails

Mehr

Zustellbarkeit der unterschätzte Performance-Faktor: Hintergründe, Markttrends und Best-Practice-Tipps.

Zustellbarkeit der unterschätzte Performance-Faktor: Hintergründe, Markttrends und Best-Practice-Tipps. Zustellbarkeit der unterschätzte Performance-Faktor: Hintergründe, Markttrends und Best-Practice-Tipps. Ein White Paper von Experian Marketing Services Marketing Services Einleitung Inhalt E-Mail Marketing:

Mehr

Strategien für erfolgreiche Newsletter und E-Mail-Kampagnen

Strategien für erfolgreiche Newsletter und E-Mail-Kampagnen Strategien für erfolgreiche Newsletter und E-Mail-Kampagnen Enterprise Marketing online marketing donnerstag Düsseldorf, 05.06.2008 Inhalt Über optivo Grundlagen Maximale Zustellbarkeit und optimale Darstellung

Mehr

Acht Tipps für nachhaltigen Erfolg im Email-Marketing

Acht Tipps für nachhaltigen Erfolg im Email-Marketing Acht Tipps für nachhaltigen Erfolg im Email-Marketing Von zickigen Email-Clients über mimosenhafte Spamfilter bis zu den Grenzen knallharter Zahlen. Acht praxisnahe Tipps von postina.net für erfolgreiches

Mehr

Auswirkungen des sortierten Posteingangs auf das E-Mail-Marketing

Auswirkungen des sortierten Posteingangs auf das E-Mail-Marketing Martin Aschoff Gründer & Vorstand AGNITAS AG Auswirkungen des sortierten Posteingangs auf das E-Mail-Marketing So funktioniert die Priority Inbox E-Marketing-Manager-Schulung, 10.11.2011 Unsere Produkte

Mehr

Einrichtung Email-Konto unter Microsoft Outlook

Einrichtung Email-Konto unter Microsoft Outlook Einrichtung Email-Konto unter Microsoft Outlook Bitte befolgen Sie die hier beschriebenen Schritte, um ein Email-Konto unter Microsoft Outlook 2000 oder höher einzurichten. Die Anleitung zeigt die Optionen

Mehr

Wenn Sie eine Mail haben die in Ihren Augen kein SPAM. asspnotspam@dachau.net

Wenn Sie eine Mail haben die in Ihren Augen kein SPAM. asspnotspam@dachau.net Wissenswertes über SPAM Unter dem Begriff Spam versteht man ungewünschte Werbenachrichten, die per E-Mail versendet werden. Leider ist es inzwischen so, dass auf eine gewünschte Nachricht, oft zehn oder

Mehr

Roundcube Webmail Kurzanleitung

Roundcube Webmail Kurzanleitung Roundcube Webmail Kurzanleitung Roundcube Webmail ist ein IMAP Client, der als Schnittstelle zu unserem E-Mail-Server dient. Er hat eine Oberfläche, die E-Mail-Programmen für den Desktop ähnelt. Öffnen

Mehr

10 Praxis-Tipps für erfolgreiches E-Mail Marketing im E-Commerce

10 Praxis-Tipps für erfolgreiches E-Mail Marketing im E-Commerce 10 Praxis-Tipps für erfolgreiches E-Mail Marketing im E-Commerce E-Mail Marketing White Paper Newsletter2Go Lieber Leser, der Wettbewerb wächst, die Globalisierung schreitet voran und die Digitalisierung

Mehr

Das Neue Emailkonto Was bietet das neue Emailkonto? Die neuen Emailkonten laufen auf neuen Mailservern und werden unterstützt von einer ebenfalls neuen, innovativen Systemsoftware. Außer einer Geschwindigkeitssteigerung

Mehr

NEMUK. Guideline für Permission-E-Mail-Marketing in der Schweiz

NEMUK. Guideline für Permission-E-Mail-Marketing in der Schweiz Guideline für Permission-E-Mail-Marketing in der Schweiz Am 1. April 2007 tritt das neue Fernmeldegesetz in Kraft, das den Versand von Spam-E-Mails und -SMS untersagt. Spammen gilt künftig als Straftat,

Mehr

E-Mail-Zustellbarkeit und Datenschutz

E-Mail-Zustellbarkeit und Datenschutz Der Leitaden für besseres Marketing E-Mail-Zustellbarkeit und Datenschutz Präsentiert von 2012 ELOQUA CORPORATION Leitfaden für besseres Marketing: 01 Warum dieser Leitfaden? Wir alle kennen den typischen

Mehr

E-Mail Marketing Runde um Runde

E-Mail Marketing Runde um Runde Wir powern Ihr E-Mail Marketing Runde um Runde Mehr Response durch Interessen-Tracking Mit relevanten Inhalten punkten Möchten Sie als werbetreibendes Unternehmen heute nicht in der Flut von Informationen

Mehr

Anleitung: Mailinglisten-Nutzung

Anleitung: Mailinglisten-Nutzung Anleitung: Mailinglisten-Nutzung 1 Mailingliste finden Eine Übersicht der öffentlichen Mailinglisten des Rechenzentrums befindet sich auf mailman.unihildesheim.de/mailman/listinfo. Es gibt allerdings noch

Mehr

Praxistipp. E-Mail-Marketing Praxistipp. Zustellbarkeit im E-Mail-Marketing & Spam-Filter umgehen. Ihr Kontakt zur Inxmail Academy

Praxistipp. E-Mail-Marketing Praxistipp. Zustellbarkeit im E-Mail-Marketing & Spam-Filter umgehen. Ihr Kontakt zur Inxmail Academy E-Mail-Marketing Praxistipp Praxistipp Zustellbarkeit im E-Mail-Marketing & Spam-Filter umgehen Der Erfolg einer E-Mail-Marketingkampagne hängt nicht nur von guten Angeboten und Inhalten ab. Noch viel

Mehr

2. Newsletter in der Praxis: von der Anmeldung bis zur Erfolgsmessung 53

2. Newsletter in der Praxis: von der Anmeldung bis zur Erfolgsmessung 53 Inhalt Einleitung Newsletter für Einsteiger 11 17 1.1 Entscheider-Informationen 18 Newsletter - bringt's das für uns? 18 Wird mein Newsletter überhaupt zwischen Spam wahrgenommen? 19 Rechnet sich ein Newsletter?

Mehr

EBOOK. TIPPS Für ERFOLGREICHE E-Mail-Marketing-Kampagnen

EBOOK. TIPPS Für ERFOLGREICHE E-Mail-Marketing-Kampagnen EBOOK 10 TIPPS Für ERFOLGREICHE E-Mail-Marketing-Kampagnen E-Mail-Marketing-Kampagnen sind ein wichtiges Element jeder Marketing-Strategie. Sie dienen der Kommunikation mit und dem Aufbau von Beziehungen

Mehr

MSXFORUM - Exchange Server 2003 > Konfiguration Sender ID (Absendererkennu...

MSXFORUM - Exchange Server 2003 > Konfiguration Sender ID (Absendererkennu... Page 1 of 7 Konfiguration Sender ID (Absendererkennung) Kategorie : Exchange Server 2003 Veröffentlicht von webmaster am 07.03.2006 Mit der Einführung von Exchange 2003 Service Pack 2 wurden mehrere neue

Mehr

keinen schnelleren Weg zum Gast. Versende Newsletter um deine Gäste über neue Speisekarten, Menüpläne, Aktionen, Events, Angebote und

keinen schnelleren Weg zum Gast. Versende Newsletter um deine Gäste über neue Speisekarten, Menüpläne, Aktionen, Events, Angebote und MARKETING NEWSLETTERSYSTEM Die E-Mail ist und bleibt der kostengünstigste, flexibelste und effizienteste Kommunikationsweg. Besonders in der Gastronomie gibt es keinen schnelleren Weg zum Gast. Versende

Mehr

SPAM E-Mails. und wie man sich davor schützen kann. 14. Februar 2008 Mac-Club Aschaffenburg Klaus-Peter Hahn

SPAM E-Mails. und wie man sich davor schützen kann. 14. Februar 2008 Mac-Club Aschaffenburg Klaus-Peter Hahn SPAM E-Mails und wie man sich davor schützen kann 14. Februar 2008 Mac-Club Aschaffenburg Klaus-Peter Hahn SPAM in Zahlen Anteil des SPAM am gesamten E-Mail Aufkommen SPAM 17% SPAM 93% Normal 83% Normal

Mehr

Mail Control System. [ Dokumentation und Hilfe ] Stand 10. 05. 2005

Mail Control System. [ Dokumentation und Hilfe ] Stand 10. 05. 2005 Mail Control System [ Dokumentation und Hilfe ] Stand 10. 05. 2005 Einfü hrung Das 4eins Mail Control System (MCS) stellt Ihnen verschiedene Dienste und Funktionen für die Konfiguration der E Mail Funktionen

Mehr

EMARSYS VISUAL CMS & MOBILE SENSE 100% RESPONSIVE EMAILS. GARANTIERT. (OHNE TECHNISCHES KOPFZERBRECHEN)

EMARSYS VISUAL CMS & MOBILE SENSE 100% RESPONSIVE EMAILS. GARANTIERT. (OHNE TECHNISCHES KOPFZERBRECHEN) EMARSYS VISUAL CMS & MOBILE SENSE 100% RESPONSIVE EMAILS. GARANTIERT. (OHNE TECHNISCHES KOPFZERBRECHEN) EMARSYS VISUAL CMS & MOBILE SENSE 100% Responsive Emails. Garantiert. (ohne technisches Kopfzerbrechen)

Mehr

Das Brennercom Webmail

Das Brennercom Webmail Das Brennercom Webmail Webmail-Zugang Das Webmail Brennercom ermöglicht Ihnen einen weltweiten Zugriff auf Ihre E-Mails. Um in Ihre Webmail einzusteigen, öffnen Sie bitte unsere Startseite www.brennercom.it

Mehr

Einrichtung eines neuen Email-Kontos für Emails unter www.rotary1880.net in Ihrem Emailprogramm

Einrichtung eines neuen Email-Kontos für Emails unter www.rotary1880.net in Ihrem Emailprogramm 3. 4. Einrichtung eines neuen Email-Kontos für Emails unter www.rotary1880.net in Ihrem Emailprogramm Die an Ihre rotarischen Mailadressen [vorname.nachname]@rotary1880.net und [amt]@rotary1880.net gesandten

Mehr

Anleitung. E-Mail Spam Filter mit Quarantäne Eine kurze Funktionsübersicht. Internet- & Netzwerk-Services

Anleitung. E-Mail Spam Filter mit Quarantäne Eine kurze Funktionsübersicht. Internet- & Netzwerk-Services Anleitung E-Mail Spam Filter mit Quarantäne Internet- & Netzwerk-Services 1. Anmeldung Die Anmeldung erfolgt über: http://mailadmin.tbits.net Jeder Benutzer meldet sich mit der E-Mail-Adresse als Benutzername

Mehr

Secure E-Mail. Tauschen Sie Ihre vertraulichen Daten per E-Mail zukünftig sicher aus.

Secure E-Mail. Tauschen Sie Ihre vertraulichen Daten per E-Mail zukünftig sicher aus. Secure E-Mail Tauschen Sie Ihre vertraulichen Daten per E-Mail zukünftig sicher aus. 1 Vorwort Wir alle leben in einem elektronischen Zeitalter. Der Austausch von Informationen erfolgt zunehmend über elektronische

Mehr

SMS Marketing. Broschüre

SMS Marketing. Broschüre Broschüre Ihr SMS Spickzettel SMS effektiv senden Call-to-Action Nicht nur ein kreativer Text ist wichtig für erfolgreiches, sondern auch die richtige Handlungsaufforderung. Angebote Verbinden Sie Ihren

Mehr

Worldsoft-ECMS FollowUp-Newsletter. FollowUp-Newsletter. Gruppenverwaltung. E-Mail-Vorlagen erstellen

Worldsoft-ECMS FollowUp-Newsletter. FollowUp-Newsletter. Gruppenverwaltung. E-Mail-Vorlagen erstellen 1 Mit dieser Zusatzfunktion des Worldsoft Communication Centers lassen sich automatisiert E-Mails nach voreingestellten Zeitintervallen versenden. Die Empfänger erhalten Ihre Informationen in festen Zeitabständen

Mehr

Merak: Email einrichten und verwalten (Merak)

Merak: Email einrichten und verwalten (Merak) Welche Vorteile hat der neue Mailserver? Der Merak Mailserver läuft schneller und wesentlich stabiler als der bisher verwendete Mailserver. Zudem wird nun ein integrierter Spamschutz mit angegeben, der

Mehr

Wir machen das Komplizierte einfach

Wir machen das Komplizierte einfach Unser Konzept beruht darauf, dass der Käufer seine Kaufentscheidung umso bewusster trifft, je mehr zuverlässige und umfassende Informationen er über einen Artikel hat. Folglich wird er auch mit seinem

Mehr

x-cms the explainer Newsletter Tool x-cms the explainer Newsletter Tool

x-cms the explainer Newsletter Tool x-cms the explainer Newsletter Tool x-cms 1 Inhaltsverzeichnis: Einleitung 3 Vorteile 3 Bericht erstellen 4 Newsletter Vorschau 6 Newsletter versenden 7 Empfängeradressen 7 Installation 8 Systemaufbau 8 2 Einleitung: Viele Websitebenutzer

Mehr

Bereits der Absender der Mail muss sorgfältig gewählt sein. Name und Organisation sollten aus ihm klar hervorgehen.

Bereits der Absender der Mail muss sorgfältig gewählt sein. Name und Organisation sollten aus ihm klar hervorgehen. email-marketing - 1 email-marketing Die beiden großen Einsatzmöglichkeiten des Marketing-Instruments email sind Ankündigungs-/Werbe-Mails und Newsletter. Hier geht es nur um Ankündigungs- /Werbe- Mails.

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Seite

Inhaltsverzeichnis. Seite UEmail und GMX Inhaltsverzeichnis I. Email/ Allgemeines 1 II. Emailprogramm GMX 1 1. Zugangsdaten bei GMX 1 2. Anmelden bei GMX/ Zugang zu Ihrem Email-Postfach 1 3. Lesen neuer Emails 4 4. Neue Email schreiben

Mehr

Rome. Johannesburg. Paris. Tokyo. Beijing. Berlin. Vienna. Warsaw. Moscow. London. Sydney. Madrid. Copenhagen. Lisbon. Oslo Geneva.

Rome. Johannesburg. Paris. Tokyo. Beijing. Berlin. Vienna. Warsaw. Moscow. London. Sydney. Madrid. Copenhagen. Lisbon. Oslo Geneva. Johannesburg Rome Tokyo Beijing Paris Berlin Vienna Warsaw Moscow London Madrid Copenhagen Oslo Geneva Sydney Lisbon Stockholm Jedes E-Mail wirbt E-Mail hat einen zentralen Stellenwert in der Businesskommunikation

Mehr

Webmail. Anleitung für Ihr online E-Mail-Postfach. http://webmail.willytel.de

Webmail. Anleitung für Ihr online E-Mail-Postfach. http://webmail.willytel.de Webmail Anleitung für Ihr online E-Mail-Postfach http://webmail.willytel.de Inhalt: Inhalt:... 2 Übersicht:... 3 Menü:... 4 E-Mail:... 4 Funktionen:... 5 Auf neue Nachrichten überprüfen... 5 Neue Nachricht

Mehr

Email-Hygiene SPAM und Viren in den Briefkästen

Email-Hygiene SPAM und Viren in den Briefkästen Email-Hygiene - Spam und Viren in den Briefkästen Email-Hygiene SPAM und Viren in den Briefkästen Gliederung - Mailservice Historische Entwicklung - Unsere Strategie - exim, sophie, spamd -Probleme - Neueste

Mehr

ZIMT-Dokumentation E-Mail für Studierende Webmail-Oberfläche (Roundcube)

ZIMT-Dokumentation E-Mail für Studierende Webmail-Oberfläche (Roundcube) ZIMT-Dokumentation E-Mail für Studierende Webmail-Oberfläche (Roundcube) Anmelden Benutzername und Passwort eingeben. Dann Anmelden klicken. Login/Anmeldung Der Benutzername ist der ersten Teil Ihrer E-Mailadresse.

Mehr

Der Newsletter Das mächtige Marketinginstrument

Der Newsletter Das mächtige Marketinginstrument Der Newsletter Das mächtige Marketinginstrument 11.04.2013 - Digitaler Donnerstag - Kreuzlingen www.comsolit.com Newsletter Impuls - Version: 1 Seite 1 / 16 Inhalt 1. Sinnvoller Einsatz eines Newsletters

Mehr

PowerMover. Eine Zusatz-Anwendung für Outlook-PowerUser. Damit können eingehende E-Mails schneller verwaltet werden. Vasquez Systemlösungen

PowerMover. Eine Zusatz-Anwendung für Outlook-PowerUser. Damit können eingehende E-Mails schneller verwaltet werden. Vasquez Systemlösungen PowerMover Eine Zusatz-Anwendung für Outlook-PowerUser. Damit können eingehende E-Mails schneller verwaltet werden. PowerMover Seite 1/7 Inhaltsverzeichnis: 1 Beschreibung... 3 2 Funktionalität... 4 2.1

Mehr

Richtlinie zur.tirol WHOIS-Politik

Richtlinie zur.tirol WHOIS-Politik Richtlinie zur.tirol WHOIS-Politik Die vorliegende Policy soll nach österreichischem Rechtsverständnis ausgelegt werden. Im Streitfall ist die deutsche Version der Policy einer Übersetzung vorrangig. Inhalt

Mehr

Inhalt. Technische Beschreibung - MEDIA3000 NEWSLETTERMODUL-PRO

Inhalt. Technische Beschreibung - MEDIA3000 NEWSLETTERMODUL-PRO Inhalt 01. Nachrichten (Newsletter erstellen) 02. Empfänger 03. Newsletter (Gruppen anlegen) 04. Nachrichtenvorlagen 05. Mailvorlagen 06. Einstellungen 07. Steuerzeichen 08. Newsletter testen Tipps und

Mehr

AnNoText Online Spam Firewall

AnNoText Online Spam Firewall AnNoText Online AnNoText Online Spam Firewall AnNoText GmbH Copyright AnNoText GmbH, Düren Version 2007 1.7.13.105 Nordstraße 102 D-52353 Düren Telefon (0 24 21) 84 03 0 Telefax (0 24 21) 84 03 6500 E-Mail:

Mehr

Benutzeranleitung. PrivaSphere Secure Messaging. Outlook AddIn Variante 2. Konto

Benutzeranleitung. PrivaSphere Secure Messaging. Outlook AddIn Variante 2. Konto PrivaSphere Secure Messaging Outlook AddIn Variante 2. Konto Benutzeranleitung PrivaSphere bietet in Zusammenarbeit mit Infover AG ein Outlook AddIn für Secure Messaging an. Diese Anleitung verhilft Ihnen

Mehr

Mit unserer 3-Schritt-Lösung können Sie sicherstellen, dass Sie unsere Newsletter zuverlässig erhalten.

Mit unserer 3-Schritt-Lösung können Sie sicherstellen, dass Sie unsere Newsletter zuverlässig erhalten. Mit unserer 3-Schritt-Lösung können Sie sicherstellen, dass Sie unsere Newsletter zuverlässig erhalten. Wählen Sie Ihren E-Mail-Provider Nehmen Sie die Absender-Adresse des LRV Tegel Newsletter auf FERTIG!

Mehr

Wie versendet man Newsletter mit einer Newsletter- Software?

Wie versendet man Newsletter mit einer Newsletter- Software? Diese Lektion teilt sich in 4 Bereiche auf. Diese sind: - Wie versendet man Newsletter mit einer Newsletter-Software? - die Auswahl des Absenders - die Formulierung des Betreffs - Umgang mit Bounces wenn

Mehr

Anwenderinnen und Anwender im IT-Verbund des Evangelischen Oberkirchenrats Stuttgart

Anwenderinnen und Anwender im IT-Verbund des Evangelischen Oberkirchenrats Stuttgart Evangelischer Oberkirchenrat Gänsheidestraße 4 70184 Stuttgart Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an folgende Nummer: 0711 2149-533 Anwenderinformation des Referats Informationstechnologie Thema Betroffene

Mehr

Volksbank Oelde-Ennigerloh-Neubeckum eg

Volksbank Oelde-Ennigerloh-Neubeckum eg Volksbank Oelde-Ennigerloh-Neubeckum eg Willkommen im elektronischen Postkorb in Ihrer Online-Filiale! Die gute Adresse für Vertrauliches von Ihrer Bank Wünschen Sie den persönlichen Kontakt zu unserer

Mehr

In 7 Schritten zum ersten Newsletter

In 7 Schritten zum ersten Newsletter In 7 Schritten zum ersten Newsletter Präsentation der XQueue GmbH Webchance Academy 2014 Frankfurt am Main, den 10. Januar 2014 Robert Loos X Q ueue 2014 2013 1/37 Kurzvorstellung XQueue Überblick Status

Mehr

spam Anti Spam ANTI SPAM Guide

spam Anti Spam ANTI SPAM Guide spam Anti Spam ANTI SPAM Guide Trend Micro Anti Spam Guide Inhalt Seite 2 ANTI SPAM Guide INHALT Inhalt I Was ist Spam........................03 II Spam-Kategorien....................04 III Wie Spammer

Mehr

Outlook Express einrichten

Outlook Express einrichten Outlook Express einrichten Haben Sie alle Informationen? Für die Installation eines E-Mail Kontos im Outlook Express benötigen Sie die entsprechenden Konto-Daten, welche Ihnen von den Stadtwerken Kitzbühel

Mehr

Bedienung des Spamfilters. Erste Schritte 2 Anmeldung beim System 2 Ihre Startseite 2. Kontoverwaltung 3 Kontoeinstellungen 3 Kennwort ändern 3

Bedienung des Spamfilters. Erste Schritte 2 Anmeldung beim System 2 Ihre Startseite 2. Kontoverwaltung 3 Kontoeinstellungen 3 Kennwort ändern 3 Inhalt Thema Seite Erste Schritte 2 Anmeldung beim System 2 Ihre Startseite 2 Kontoverwaltung 3 Kontoeinstellungen 3 Kennwort ändern 3 Junk-Mail-Übersichten 4 Konfiguration der Übersichten 4 Mit der Übersicht

Mehr

Wir bieten Ihnen innovatives Mobile Marketing

Wir bieten Ihnen innovatives Mobile Marketing Wir bieten Ihnen innovatives Mobile Marketing TIT-PIT GmbH Allmendstrasse 8 8320 Fehraltorf Tel. 044-956 58 58 Fax 044-955 04 15 info@comhouse.ch www.comhouse.ch Einführung Facts SMS generieren zusätzliche

Mehr

Aktivieren des Anti-SPAM Filters

Aktivieren des Anti-SPAM Filters Aktivieren des Anti-SPAM Filters Die Menge an Werbeemails die ohne Zustimmung des Empfängers versendet werden nimmt von Tag zu Tag zu. Diese SPAM-Mails / Junk Mails verursachen einen extrem hohen Zeitaufwand

Mehr

Aus Fehlern lernen: Silverpop. 6 Erkenntnisse, wie sich der Erfolg Ihrer E-Mail-Marketingkampagnen erheblich steigern lässt

Aus Fehlern lernen: Silverpop. 6 Erkenntnisse, wie sich der Erfolg Ihrer E-Mail-Marketingkampagnen erheblich steigern lässt From First Click to Lifetime Customer Aus Fehlern lernen: 6 Erkenntnisse, wie sich der Erfolg Ihrer E-Mail-Marketingkampagnen erheblich steigern lässt AUS FEHLERN LERNEN: 6 Erkenntnisse, wie sich der Erfolg

Mehr

Spam und SPIT. Moritz Mertinkat mmertinkat AT rapidsoft DOT de. Aktuelle Schutzmöglichkeiten und Gegenmaßnahmen 06.07.2007 1

Spam und SPIT. Moritz Mertinkat mmertinkat AT rapidsoft DOT de. Aktuelle Schutzmöglichkeiten und Gegenmaßnahmen 06.07.2007 1 06.07.2007 1 Spam und SPIT Aktuelle Schutzmöglichkeiten und Gegenmaßnahmen Moritz Mertinkat mmertinkat AT rapidsoft DOT de 06.07.2007 Einleitung // Worum geht s? Spam Architektur Schutzmöglichkeiten Gegenmaßnahmen

Mehr

Das Internet wird normal. Die Zukunft des E-Mail-Marketing. Agenda. Das Internet wird normal. Wachstum hat sich verlangsamt

Das Internet wird normal. Die Zukunft des E-Mail-Marketing. Agenda. Das Internet wird normal. Wachstum hat sich verlangsamt Die Zukunft des E-Mail-Marketing E-Marketing Werbeformen in der Online-Welt Das Internet wird normal Wachstum hat sich verlangsamt 28.11.2006 3 Agenda Trend: Das Internet wird zusehends normaler. Trend:

Mehr

Hier die Daten eingeben und weitere Einstellungen eventuell Authentifizierung

Hier die Daten eingeben und weitere Einstellungen eventuell Authentifizierung Neues Email-Konto einrichten Menü-Punkt: Extras / Kontoeinstellungen/Neu Hier die Daten eingeben und weitere Einstellungen eventuell Authentifizierung Wichtig sind E-Mail-Adresse Benutzername (oft alles

Mehr

Für die Besucher des NAIS Internet-Treffs am 13. November 2013 im Rathaus Bruchsal am Oppenheimer-Platz. Der Umgang mit E-Mails Dieter Müller

Für die Besucher des NAIS Internet-Treffs am 13. November 2013 im Rathaus Bruchsal am Oppenheimer-Platz. Der Umgang mit E-Mails Dieter Müller Für die Besucher des NAIS Internet-Treffs am 13. November 2013 im Rathaus Bruchsal am Oppenheimer-Platz Der Umgang mit E-Mails Dieter Müller E-Mail = Mail = elektronische Post (in Deutschland weiblich

Mehr

Modul Versand. Das Modul Versand versendet rasch und zuverlässig eine praktisch unbegrenzte Zahl von E- Mails an Ihre Empfänger.

Modul Versand. Das Modul Versand versendet rasch und zuverlässig eine praktisch unbegrenzte Zahl von E- Mails an Ihre Empfänger. Modul Versand Das Modul Versand versendet rasch und zuverlässig eine praktisch unbegrenzte Zahl von E- Mails an Ihre Empfänger. Sie können die Nachrichten personalisiert im Textoder HTML-Format verschicken.

Mehr