Bankrechts-Kommentar

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Bankrechts-Kommentar"

Transkript

1 Bankrechts-Kommentar von Prof. Dr. Katja Langenbucher, Dr. Dirk Bliesener, Prof. Dr. Gerald Spindler, Dr. Peter Beck, Dr. Henning Bergmann, Prof. Dr. Jens-Hinrich Binder, Prof. Dr. Georg Borges, Dr. Bernd Castor, Dr. Martin M. Geiger, Dr. Wolfgang Groß, Prof. Dr. Lutz Haertlein, Dr. Louis Hagen, Prof. Dr. Carsten Herresthal, Prof. Dr. Jochen Hoffmann, Dr. Herwart Huber, Niko Jakovou, Dr. Carsten Jungmann, Dr. Alexander Kalomiris, Prof. Dr. Hans-Michael Krepold, Prof. Dr. Matthias Lehmann, Prof. Dr. Florian Möslein, Bernd Müller-Christmann, Martin A. Richter, Dr. Edith Rigler, Prof. Dr. Markus Roth, Dr. Hannes Schneider, Dr. Ulrich Segna, Prof. Dr. Wolfgang Servatius, Prof. Dr. Dr. Peter Sester, Robert Sinowski, Dr. Felix Steffek, Joachim Walgenbach, Prof. Dr. Matthias Weller, Dr. Stefan Werner 1. Auflage Bankrechts-Kommentar Langenbucher / Bliesener / Spindler / et al. schnell und portofrei erhältlich bei beck-shop.de DIE FACHBUCHHANDLUNG Thematische Gliederung: Bank- und Börsenrecht Verlag C.H. Beck München 2013 Verlag C.H. Beck im Internet: ISBN Inhaltsverzeichnis: Bankrechts-Kommentar Langenbucher / Bliesener / Spindler / et al.

2 mager Zahlen = Randnummern Erstversand Fette Zahlen = Kapitel, kursiver Text = Kapitelgliederung mager Zahlen = Randnummern Erstversand Fettgedruckte Zahlen = Kapitel, kursivgedruckter Text = Kapitelgliederung, magere gerade Zahlen = Randnummern 1 Abbuchungsauftrag Allgemeines 4 vor 675 a 4 ff Einleitung des Zahlungsvorgangs x 15 f Einlösungsvoraussetzungen 4 vor 675 a 55 ff Erfüllung des Zahlungsanspruchs f 20 fehlender ~ 4 vor 675 a 58 Genehmigung x 17 ff Generalweisung 4 vor 675 a 54 f Insolvenz des Schuldners 9 24 Rechtsnatur 4 vor 675 a 53 ff Sichtverfahren f 13 Widerruf 4 vor 675 a 60 ff; 675 j 33; 675 p 5; 675 x 13 f, 17 ff Ablehnung des Zahlungsauftrags Geldkarte i 9; 675 o 1 Kreditkarte o 1 ff Lastschriftverfahren o 2 ff Online-Banking o 1 ff Überweisungen o 3 ff, 9 ff Abschlussprüfervereinbarung Abstimmungsverfahren , 78 ff; ff; 18 1 ff Abstraktes Saldoanerkenntnis Beendigungsgründe ff, 197 ff Geltendmachung von Einwendungen ff Genehmigungsfiktion ff Novationswirkung selbstständiger abstrakter Anspruch Verpflichtung zum Abschluss Vertrag Abstraktionsprinzip ff; Abtretung (s. a. Sicherungsabtretung) Abtretung der Forderung ff bürgschaftsgesicherte Forderungen 29 B f Darlehensvertrag ff Forderungen aus Verbraucherdarlehen 15 vor Informationspflichten f Legalzession ff Unterrichtungspflicht Verbraucherdarlehensvertrag Abtretungsausschluss Bürgschaft 29 B Pfändung Abtretungsverbot Factoring 18 B 55 ff Kreditderivate ff Sicherungsabtretung 27 nach ff Verbot Verbriefung von Bankforderungen 20 8 Acquiring-Unternehmen 6 Einf vor 675 f 7 AGB-Pfandrecht 28 Einf vor , 4; , 224 Agent ff Aggregation 17 vor 1 32; 5 35 ff, 79 AIFM-Richtlinie Anwendungsbereich f Erlaubnispflicht hebelfinanzierte AIF Pflichten ff Private Equity Fonds f Regelungsziele Regulierungsansatz Umsetzung in nationales Recht Akkreditive abstraktes Schuldversprechen 10 4, 9 Akkreditivauftrag Akkreditiveinrede 10 4 Akkreditivklausel 10 1 Akkreditivprovision Anweisung im weiteren Sinne 10 5 Außenhandelsfinanzierung 19 4, 7 ff Avisbank Bedeutung 10 2 Begriff 10 1 ff bestätigte/unbestätigte ~ 10 7 Bestätigungsbank ff Dokumentenprüfung ff Dokumentenvorlage Einheitliche Richtlinien und Gebräuche ff einstweiliger Rechtsschutz ff Einwendungsausschluss f, 46 ff, 50 f Fälschungsrisiko Funktionen 10 3 Haftung bei mehrgliedrigem Verkehr ff Inanspruchnahme ff Insolvenzfall ff Internationales Privatrecht ff Letter of Credit mehrgliedriger Akkreditivverkehr ff,

3 missbräuchliche Inanspruchnahme ff nicht akkreditivkonforme Dokumente Pfandrecht Pflichten der Bank f Pflichten des Auftraggebers f Prüfungsfrist Rechtsnatur 10 4 ff Rechtsverhältnis Akkreditivbank/Begünstigter 10 23, 57, 59 Rechtsverhältnis Akkreditivbank/Zweitbank ff, 58 Rechtsverhältnis Auftraggeber/Akkreditivbank ff, 56 Rembours Schlüssigkeitsprüfung selbständiges Zahlungsversprechen 10 1 Sicherungsfunktion sofortige/vorzeitige/hinausgeschobener Zahlung 10 8 Standby Letter of Credit übertragbare/unübertragbare ~ 10 9 Vorlage bestimmter Dokumente 10 1 widerrufliche/unwiderrufliche ~ 10 6 Zahlstelle Zurückbehaltungsrecht Akquisitionsvertrag 6 Einf vor 675 f 35 f Aktienanleihen Aktiv-Aktiv-Berechnungsmethode ff, 95 ff Aktiv-Passiv-Vergleichsmethode ff, 83 ff Akzeptkredit f; 19 13; Akzessorietät 24 31; 25 Einf vor ; Vorbem. vor ; 29 A 6 ff, 23; B 765 6, 16 Allgemeine Deutsche Investmentgesellschaft mbh 39 9 Allgemeine Geschäftsbedingungen Anleihebedingungen ff Auslegung, Inhaltskontrolle 1 19 Bankgeschäft 1 12 ff Darlehensvertrag Debitkarte f 11 ff Einbeziehung 1 14 ff; 5 Einf vor 675 j 52 ff ERA f Geltungs- und Regelungsbereich 1 13 Investmentvertrag Kleinbetragsinstrumente i 10 Konsortialkredit Kreditsicherheiten Leasing 18 A 101 ff Online-Banking 5 Einf vor 675 j 48 ff; 675 k 2 Sicherungsvertrag ff Umgehungsverbot Wertpapiergeschäft ff Zahlungsdiensterahmenvertrag f 19 ff 2516 Fette Zahlen = Kapitel, kursiver Text = Kapitelgliederung Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz Anspruch auf Abschluss eines Girokontos ff Altersverifikation 8 Einf vor 675 c 3 Altersvorsorge-Sondervermögen Anderkonto 1 134; ff Anfechtung (s. a. Gläubigeranfechtung, Insolvenzanfechtung) Anleihegläubigerbeschlüsse ff Klage ff Angemessenheit Prüfung 33 39, 108, 133 Ankaufsfactoring Einzelverträge 18 B 31 Globalzession 18 B 34 ff, 44 ff, 47 ff Rahmenvertrag 18 B 27 ff rechtliche Konstruktion 18 B 26 Anlageberatung (s. a. Wertpapiergeschäft) allgemeine Mindeststandards ff Angemessenheitstest Anlagevermittlung ff, 61 Anlageziele ff anlegergerechte Beratung f Anlegerschutz ff Aufklärung ff, 154 ff Auskunftsvertrag Begriff ff Beratungsnebenpflichten Beratungsprotokoll ff Beratungsvertrag ff Chinese Walls culpa in contrahendo deliktische Ansprüche ff Discount-Broker ff Dokumentation ff Empfehlung execution-only-geschäft Explorationspflichten Finanzanalysen Form und Art der Aufklärung Gebot der Fremdnützigkeit geeignete Gegenpartei Geeignetheitstest ff Genehmigung durch BaFin Haftung bei Pflichtverletzung ff Informations- und Aufklärungspflichten ff kick-backs ff Kunde Kundenklassifizierung ff Loyalität Mindestinformationen ff Need-to-know-Prinzip objektgerechte Beratung ff Pflichten der Berater ff Pflichten im beratungsfreien Geschäft ff

4 mager Zahlen = Randnummern Privatkunde professionelle Kunden ff Qualität der Anlageberater reine Auftragsdurchführung restricted list Risikobereitschaft des Kunden ff Rückvergütungen und Zuwendungen ff Sachkenntnis, Sorgfalt, Gewissenhaftigkeit ff Schutzgesetzverletzungen ff supra-chinese-wall-status Verjährung ff Vermeidung von Interessenkonflikten ff, 143 ff Vermögensverwaltung 34 8 f Verschulden ff vorsätzliche sittenwidriger Schädigung ff Wall-Crossing watch-lists Werbemitteilungen ff Wertpapierdienstleister Wohlverhaltenspflichten ff Anlageberatungsvertrag anlage-/objektgerechte Beratung anlegergerechte Beratung ausdrücklicher ~ ff konkrete Anlageempfehlung Plausibilitätsprüfung stillschweigender ~ ff Anlagegeschäft (s. a. Wertpapiergeschäft) Anlageberatung ff Anlegerschutz 33 9 ff Aufsichtsrecht ff Festpreisgeschäfte 33 15, 18 Inhaltskontrolle ff Kommissionsgeschäfte 33 15, 17 MiFID Schutz des Marktes Schutzgesetzqualität Schutzziele im Vertrags-/Aufsichtsrecht 33 9 ff Sonderbedingungen 33 15; f; Anh. Verbraucherschutz Wohlverhaltensregeln ff zivilrechtliche Grundlagen ff Anlagevermittlung (s. a. Anlageberatung) Begriff ff Pflichten ff Anlageverwaltung f Anlassverbindlichkeit 29 B Anlegerinformationen f Anlegerschutz (s. a. Vertrieb von Investmentanteilen) Anlagevermittlung Auskunftsvertrag Beratungsnebenpflichten Beratungsvertrag ff Kapitalmarktrecht 33 9 ff Schutzgesetzverletzungen ff Verkaufsprospekt durch Vertrag ff Anleihebedingungen AGB-Kontrolle ff Aggregation ff, 79 Änderungen ff, 17 ff, 21; 5 4 ff Beschlussgegenstände ff Einbeziehungskontrolle gemeinsamer Vertreter Gesamtkündigung ff Gläubigerversammlung Haftung des Wahlvertreters ff Identität ff Inhaltskontrolle ff Kündigung ff, 81 ff Mehrheitserfordernis ff, 54, 56 ff Nebenbestimmungen f Optionsmodell ff Organisationsrecht des Anleihegläubiger ff Schuldberschreibungen ff Sicherheiten f Transparenzgebot ff Vertragsvertreter ff Wahlvertreter Zustimmung des Schuldners ff Anleihegarantien ; 22 3 ff Anleiherecht (s. a. Schuldverschreibungen) Abstimmung ff; ff; 18 1 ff Anfechtungsklage ff Anleihegarantien ff Anmeldung zur Gläubigerversammlung ff Aufstockung von Altanleihen ff Auskunftspflicht des Emittenten ff Austauschoption ff Bekanntmachung von Beschlüssen ff Bemessung des Stimmrechts ff Beschlussanfechtung ff Bußgeldvorschriften dingliche Sicherheiten ff Einberufung der Gläubigerversammlung ff Einzelurkunden ff fehlerhafte Gläubigerbeschlüsse ff Gemeinsamer Vertreter ff; 19 8 ff Gesamtoption ff Gläubigerversammlung ff; 10 1 ff Insolvenz des Emittenten ff Insolvenzplanverfahren ff Legitimationsübertragung Nichtigkeit von Beschlüssen ff Ort der Gläubigerversammlung ff Ruhen des Stimmrechts ff Sammelurkunden , 6 ff 2517

5 Stimmrecht ff Tagesordnung ff Übergangsbestimmungen ff Verpflichtungserklärungen Vertragsvertreter Vertretung eines Anleihegläubigers ff Vollziehung von Beschlüssen Vorsitzender der Gläubigerversammlung ff Wahlvertreter Wertpapiersammelbank , 9 f Anleihetreuhänder 17 vor 1 28 f, 35 Anscheinsbeweis w 7; w 9 ff, 13 ff Anscheinsvollmacht Anteilsübertragung Anweisungsfälle Direktkondiktion u 14 ff Grundmodell u 9 Mängel der Anweisung u 13 ff Mängel in Kausalverhältnissen u 10 ff Anzeigepflichten außergerichtliche Sanierung 31 26, 27 ff Kreditkarte l 6 ff; 676 b 1 ff bei Missbrauch l 24 ff nicht autorisierte/fehlerhafte Zahlungsvorgänge b 1 Online-Banking l 13 ff Überweisungen l 1 Verlustanzeige l 6 ff Äquivalenzverhältnis , 312, 315 Arbeitgeberdarlehen 12 29; Arbitrage Argentinien 17 vor 1 13 Arrangierungsgebühr Arrest Forderungspfand Arresthypothek diplomatische Vertretungen 25 Vorbem. vor Eintragung 25 Vorbem. vor f latente Verwertungsfunktion 25 Vorbem. vor Umwandlung, Rangwahrung 25 Vorbem. vor Asset Backed Commercial Paper- Transaktionen 20 4 Asset Backed Medium Term Note- Transaktionen 20 5 Asset Backed Securities , 62; 19 20; ff, 83 ff; 30 vor 22 a 2 Asset Deal Asset Stripping Aufgebotsverfahren ff; nach ff; Fette Zahlen = Kapitel, kursiver Text = Kapitelgliederung Aufklärungspflichten Anlageberatung ff, 154 ff Leasing 18 A 64 OTC-Geschäft Verbraucherdarlehen a 12 ff Wohlverhaltenspflichten ff Aufrechnung Hypothekenrecht 25 nach ff Sicherungsabtretung 27 nach ff gegen Zinsforderung Aufsichtsrecht Ausstrahlungswirkung Kick-Backs ff Wertpapiergeschäft 33 9 ff, 25 ff Aufsichtsrechtliches Moratorium 37 58; Auftragsstimmrecht Aufwendungsersatz Ausschluss u 3 ff; v 35 f Geldkarte u 1 Kreditkarte u 3 ff Lastschrift u 5 ff Leasing 18 A 84 f Online-Banking v 59 ff Überweisung u 5 Aufzeichnungspflicht Effektengeschäfte ff Auktion Ausfallbürgschaft 22 73; 29 B vor Ausführung von Zahlungsvorgängen Geldkarte Kreditkarte ff Lastschrift Online Banking n 20 ff; ff Überweisung Ausführungsfrist Geldkarte i 10; 675 s 1 ff Kreditkarte s 1 ff Lastschrift s 2 ff Online-Banking r 1 ff SEPA-Überweisung ff Überweisungen s 3 ff Ausfüllungsermächtigung 29 B Ausgleichsanspruch Geldkarte a 1 Kreditkarte a 1 Lastschrift a 1 ff Online-Banking a Auskunft (s. a. Bankauskunft, Informationpflichten) Erteilung Pflichten ff; Vertrag ; Auskunftsverweigerungsrecht 1 24 Ausländische Investmentfonds Auslandsanleihen 17 vor 1 5 Auslandsgeschäftsabsicherung 19 41

6 mager Zahlen = Randnummern Auslandsscheck 19 5 Außenhandelsfinanzierung Asset Backed Securities Auslandsgeschäftsabsicherung Auslandsscheck 19 5 Beihilfe- und Subventionsrecht Bestellerkredit dokumentäre Sicherungsübereignung ff dokumentäre Zahlungsinstrumente 19 6 ff Dokumentenakkreditiv 19 4, 7 ff Dokumenteninkasso 19 4, 11 Exportfinanzierung ff Exportkreditgarantie 19 39, 43 ff Exportkreditversicherungen ff Fördermaßnahmen ff Forfaitierung Importfinanzierung ff INCOTERMS Investitionsgarantien kurzfristige Finanzierungsinstrumente Leasing Lieferantenkredit Lieferverträge Mezzanine-Finanzierung mittel- bis langfristige Finanzierung Negoziierungskredit nichtdokumentäre Zahlungsinstrumente 19 5 Sicherungsabtretung ff, 46 ff Sicherungsübertragung 19 25, 47 f Überblick 19 1 ff ungebundene Finanzkredite Wechseldiskontkredit Zahlungsbedingungen in Außenhandelsverträgen 19 2 ff Zahlungsmodalität 19 3 Außenvollmacht Außerbörsliche Termingeschäfte Aufklärungspflichten Beendigung, Abwicklung Besicherung Leistungsaustausch Rahmenverträge ff Vertragsgestaltung Vertragsschluss und Einzelabschlüsse Zentrale Gegenpartei Aussonderungsrecht 18 A 73, 131; f; 21 7; 26 68; j 2 ff; Ausspähen von Daten l 9, 11; 675 v 6; u 22; w 15 Autorisierung des Zahlungsvorgangs Debitkarte w 5 f fehlende ~ u 4 ff; u 1 ff; u 1 ff; 675 v 1 ff; u 1 ff; u 1 ff Geldkarte j 9 f Kreditkarte j 6 ff Lastschrift j 2 ff; 675 w 1 ff Nachweis w 1 ff; w 1 ff; w 1 ff; w 3 f Online-Banking j 2 ff Terminologie j 4 Überweisung j 4 ff; 675 w 3 ff Vorabautorisierung f 8; p 4 Avalbürgschaft 29 B vor Avalgebühr Avalgeschäft 29 D 1 Avalkredit 12 48; f; ff Avalprovision Avisbank BaFin s. Bundesanstalt für Finanzdienstleistungen Bankauskunft Begriff 1 65 f Datenschutz 1 73 ff Durchführung zwischen Kreditinstituten Erteilungsvoraussetzungen 1 67 ff Haftung bei Unrichtigkeit 1 89 ff Inhaltsanforderungen 1 76 ff praktische Handhabung 1 80 ff SCHUFA ff Bankdarlehen s. Darlehen Bankenfusion Bankentgeltklausel Bankgarantie 29 D 1, 17 Bankgeheimnis Allgemeines 1 20 ff Geschützter Personenkreis 1 33 f Grenzen 1 37 ff, 52 ff Rechtsgrundlage 1 25 ff Umfang 1 28 ff Verletzungsfolgen 1 57 ff verpflichtiger Personenkreis 1 35 f Bankgeschäft AGBs 1 12 ff allgemeiner Bankvertrag 1 2 ff Dienstvertrag mit Geschäftsbesorgungscharakter 1 3 Geschäftsverbindung 1 1 ff Bankgeschäftstag n 6; Bankkartenvertrag s. Debitkartenvertrag Bankkonto s. Konto Bankkredite ff Bankvollmacht ff; 35 27, 78, 90 ff Bareinzahlung t; t 4; s 13 ff Bargeldersatzfunktion 6 Einf vor 675 f 48 f; 8 Einf vor 675 c 1; 675 d 5 Bargeschäft Basel II ; 16 54; Basel III ; 16 53, 54 Basic Bank Account Number Basket Credit Default Swaps

7 Baugelddarlehen Bauspardarlehen Bausparvertrag Befriedigung Eigentümergesamthypothek 25 nach f Grundpfandrechte 25 Einf vor ff Grundschuld 25 Einf vor ff; nach ; nach Hypothekenrecht 25 Einf vor ff; nach , 10 ff; nach ff; ff; nach ; nach ff Beherrschungs- oder Gewinnabführungsvertrag Beihilferecht beihilfefreier Bereich 22 8 ff Beihilfeverbot 22 4 ff Beihilfeverstoß ff Deminimis-Beihilfe Finanzmarktkrise Gruppenfreistellungsverordnung Notifizierung 22 6, 16 Rückforderung ff Unternehmen in Schwierigkeiten zulässige Beihilfen ff Bekanntmachung Beschlüsse ff Einberufung der Gläubigerversammlung ff Tagesordnung BEN 5 Einf vor 675 j 59; 675 q 11 Benachrichtigungspflicht Kommissionsgeschäft Beratungsvertrag (s. a. Anlageberatung) anlage-/objektgerechte Beratung anlegergerechte Beratung ausdrücklicher ~ ff konkrete Anlageempfehlung Plausibilitätsprüfung stillschweigender ~ ff Bereicherungsausgleich Anweisungsfälle u 9 ff falscher Überweisungsempfänger r 5 nicht autorisierte Überweisung u 8 ff Bereitstellungsgebühr Berichtspflicht Wertpapierdienstleistungsunternehmen ff Beschlussanfechtung ff Beschlussfähigkeit Gläubigerversammlung ff; Besitzkonstitut 26 2, 19 ff Besitzmittlungsverhältnis ff Besserungsabrede Bestätigungen internationale Konsortialkredite ff Unrichtigkeit Fette Zahlen = Kapitel, kursiver Text = Kapitelgliederung Bestellerkredit Bestimmtheitsgrundsatz Bürgschaft 29 B ff Beteiligungsgebühr Betragsobergrenzen Betragsobergrenzen k 1 Debitkarte k 3 ff Kreditkarte k 2 ff Online-Banking k 3 f Überweisungen k 3 Beurkundung Abtretungsurkunde 27 nach ff Bezugsrecht Ausschluss Bierlieferungsvertrag Blankett Fälschung w 9 Missbrauch 29 B Urkunde 29 B 766 4, 9 Blankozession blue-pencil-test 18 A 94 Bogenerneuerung Bondholder-Representative 17 vor 1 28 f Bookbuilding Börsenhandel 37 36, 41 ff Börsentermingeschäfte 37 36, 41 ff Börsenverrechnungskonto 8 Einf vor 675 c 15 Börsenzulassung Börslicher Terminhandel Überblick 37 ff Brauereidarlehen Briefhypothek Abtretung der Forderung ff; ff Aufgebotsverfahren ff Aushändigung ; ff Briefübergabe ff Eigentümerhypothek f Eigentümerschutz f Einigung, Eintragung ff Erwerb Funktionen ff Geltendmachung der Forderung ff Grundsatz f Grundschuld Hypothekenbrief ff öffentliche Urkunde Öffentlicher Glaube, Rechtsschein Übergabe ; , 13 ff, 22 ff Umwandlungen ff Vorlage Wertpapier Bringschuld Geldschuld y 28

8 mager Zahlen = Randnummern Bruttoverfahren Begriff p 11 Bucheffekten Buchhypothek Abtretung der Forderung Eigentümerschutz Einigung, Eintragung ff Umwandlungen ff Bundesanstalt für Finanzdienstleistungen 35 17; 38 81; ff, 152 Bundesschuldenwesengesetz ; ; Bund-Länder-Bürgschaften f Bürgenregress auftragsrechtlicher Regress 29 B Mitbürgenregress 29 B ff übergegangene Forderung 29 B ff Vereitelung 29 B 776 1, 6 Bürgschaft Abgrenzungen 29 B vor Absicherung von Bankkrediten 29 B vor Akzessorietät 29 B vor 765 2, 4; B Arten 29 B vor ff Aufgabe einer Sicherheit 29 B ff Ausfallbürgschaft 29 B vor Avalbürgschaften 29 B vor Befreiungsanspruch des Bürgen 29 B ff Begriff 29 B vor ff Bürgenregress 29 B ff Bürgschaft auf erstes Anfordern 29 B vor Drei-Personen-Verhältnis 29 B vor auf erstes Anfordern 29 B vor Forderungsübergang 29 B ff Freigabe akzessorischer Sicherungsmittel 29 B Gesellschafterbürgschaft 29 B vor Gestaltungsfreiheit 29 B vor Gewährleistungsbürgschaft 29 B vor Haftungserweiterungsklausel 29 B vor Haustürwiderrufsrecht 29 A 11 ff Höchstbetragsbürgschaft 29 B vor Kontokorrentbürgschaft 29 B vor krasse finanzielle Überforderung 29 A 25 ff, 33 ff Kreditbürgschaft 29 B vor MaBV-Bürgschaft 29 B vor Mietbürgschaft 29 B vor Mitbürgenregress 29 B ff Mitbürgschaft 29 B vor ; B ff Nachbürgschaft 29 B vor Nebenbürgschaften 29 B vor Personalsicherheit 29 A 2 Prozessbürgschaft 29 B vor Rechtsbeziehung Bürge/Gläubiger 29 B vor Rechtsbeziehung Bürge/Schuldner 29 B vor Rechtsbeziehung Gläubiger/Schuldner 29 B vor f Rechtsnatur 29 B vor ff selbstschuldnerische ~ 29 B vor 765 6; B nach 773 1, 8 staatliche ~ ff Steuerbürgschaft 29 B vor Subsidiarität 29 B nach Subventionsbürgschaft 29 B vor Teilbürgschaft 29 B vor Teilleistung 29 B 774 5, 10 Verbraucherkreditrecht 29 A 20 ff Verharmlosung des Bürgenrisikos 29 A 70 ff Vertragserfüllungsbürgschaft 29 B vor Vorauszahlungsbürgschaft 29 B vor Wechsel-/Scheckbürgschaft 29 B vor Werklohnbürgschaft 29 B vor Zeitbürgschaft 29 B vor 765 8; B ff Bürgschaftsvertrag Abtretung der gesicherten Forderung 29 B ff AGB 29 B Akzessorietät 29 B 765 6, 16 Anfechtung 29 B 765 4; B ; B nach ff Beendigung der Bürgschaft 29 B Bestand der Hauptschuld 29 B ff Bestehen der zu sichernden Verbindlichkeit 29 B Bestimmtheitsgrundsatz 29 B ff Blanketturkunde 29 B Bürgschaftserklärung 29 B ff Bürgschaftsforderung 29 B Einrede der Anfechtbarkeit 29 B nach ff Einrede der Aufrechenbarkeit 29 B nach ff Einrede der Vorausklage 29 B ; B nach ff Einreden des Bürgen 29 B nach ff Erlöschen der gesicherten Forderung 29 B Fälligkeit der Bürgenschuld 29 B Formverstoß 29 B f Fortbestand bei Realisierung des Bürgenrisikos 29 B ff Globalbürgschaft 29 B , 12 Haftungsumfang 29 B ff Heilung des Formverstoßes 29 B Kontokorrent 29 B Kündigung 29 B ff Nichtigkeit der Bürgenerklärung 29 B

9 personengebundene Einreden 29 B nach f Pflichten des Gläubigers 29 B Rechte/Pflichten des Bürgen 29 B ff Schriftform 29 B ff Sicherungszweckerklärung 29 B , 12 ff Stellvertretung 29 B 765 3; B ff Subsidiarität 29 B nach Umfang der Bürgschaftsschuld 29 B ff Verbot der Fremddisposition 29 B 767 2, 7 ff Verjährung des Bürgschaftsanspruchs 29 B f Vollmacht 29 B ff weite Zweckerklärung 29 B , 12 ff Zeitablauf 29 B ff zukünftige/bedingte Forderungen 29 B Zustandekommen 29 B Business Identifier Code ff Caps Change of Control Charge Cards 6 Einf vor 675 f 25 Chicago Board Options Exchange Chicago Mercantile Exchange Chinese Walls Churning ; CISG 19 2 Clearing-Bedingungen Close-Out Netting 23 52; 37 52, 57 Co-Branding 6 Einf vor 675 f 5 Collar Collateralised Debt Obligations Collateralised Loan Obligations ff Collective Action Clauses 17 vor 1 14, 25 ff; 5 19, 69 Commercial Mortgage Backed Securities ff Compliance Contingent Convertibles Corporate Governance 34 6; corporate governance Corridor Covenants ; ; ff covered warrants Credit Cards 6 Einf vor 675 f 26 Credit Default Swaps Abtretungshindernisse ff Abwicklung nach Kreditereignis ff Auction Settlement ff Ausprägungen 23 3 Avalkredite f Bankgeheimnis/Vertraulichkeit ff Bankruptcy Basket Credit Default Swaps Fette Zahlen = Kapitel, kursiver Text = Kapitelgliederung Besicherung von Kreditforderungen ff Cash Settlement Close-Out Netting Credit Event Notice f Definition 23 2 Determinations Committee Failure to Pay First-to-Default-Struktur 23 3 Gewährleistungen ff Grundlagen 23 2 f Insiderrecht ff Insolvenz ff ISDA Credit Derivatives Definitions f Kreditereignisse ff Marktusancen offene Kreditlinien f Physical Delivery Publicly Available Information Rahmenverträge ff Rechtsnachfolge beim Referenzschuldner f Repudiation/Moratorium Restructuring ff Separierung des Kreditrisikos Sicherungsgeber als Referenzschuldner ff Verbot ungedeckter Short-Positionen ff Versicherungsaufsichtsrecht ff Verträge eigener Art Vertragsgestaltung ff zivilrechtliche Einordnung f Credit Event Notice Credit Linked Notes ; 18 A 43 ff; 23 4 f, 33 ff Cut-off-Zeiten n 1; n 16 ff Dach-Hedgefonds Darlehen Arbeitgeberdarlehen Baugelddarlehen Bauspardarlehen Brauereidarlehen fällige Forderungen im Insolvenzfall ff Forwarddarlehen Forward-Darlehen ff Immobiliardarlehen Immobiliendarlehen ff Insolvenzfall Konsortialdarlehen Lombarddarlehen Mieterdarlehen partiarisches Darlehen f Sachdarlehen f Schuldscheindarlehen Spareinlage Termineinlagen

10 mager Zahlen = Randnummern unechtes Factoring Verbraucherdarlehen 15 vor ff Darlehensbuchhypothek ff Darlehensfactoring 18 B 38 f Darlehensvertrag Abtretung f Allgemeine Geschäftsbedingungen Auskunft, Aufklärung, Beratung ff, 80 außerordentliche Kündigung ; ff, 177 ff Auswechslung einer Vertragspartei f Beendigung f Beteiligung Dritter ff Dauerschuldverhältnis Entgelte ff Finanzierungen in der Insolvenz 32 5 Form f Gegenstand ff Handdarlehen Inanspruchnahme des Darlehens f, 83 ff Insolvenzfall Kündigung , 82, 90; 489 1; ff laufzeitkongruente Refinanzierung ff Leistungsstörungen ff Nichtabnahmeentschädigung Nichtigkeit ff ordentliche Kündigung ff Pflichten des Darlehensgebers ff, 75 ff Pflichten des Darlehensnehmers ff, 83 ff Rechtsnatur ff Rücksichtnahmepflicht , 80 Rückzahlung des Darlehens ff, 87 ff Scheingeschäft Sicherheitenbestellung f Sichteinlage Sittenwidrigkeit ff unberechtigte Kündigung Unwirksamkeit ff Verbriefung f Verjährung f Vertragsparteien ff, 94 f Vertragsschluss Vertretung bei Vertragsschluss ff Vorvertrag 32 6 Wucher Zinsen ff Zinszahlung ff, 87 ff Zurverfügungstellen des Geldbetrags ff, 78 ff Zustandekommen 13 1 ff Daseinsvorsorge Datenschutz 1 73 ff; ; Dauerauftrag j 15, 27; 675 u 23 Dauer-Globalurkunden 38 10, 11 Daytrading De coupled Bookbuilding Debit Cards 6 Einf vor 675 f 24 Debitkarte Bargeldbezug am Geldausgabeautomaten f 32 ff Einsatzmöglichkeiten 7 Vorbem. vor 675 f 4; 675 f 32 ff Multifunktionskarte 7 Vorbem. vor 675 f 1 ff Debitkartenvertrag Abwicklungsverhältnis 7 Vorbem. vor 675 f 5 Allgemeine Geschäftsbedingungen f 11 ff Anzeigepflicht l 24 ff Aufbewahrung l 10 ff Aufwendungsersatz f 26, 42 Ausstellung auf Kontobevollmächtigten f 6 Authentifizierung w 5 f Betragsobergrenzen k 3 ff Beweisregeln w 7 ff Deckungsverhältnis 7 Vorbem. vor 675 f 5 Entgelt f 25 Entsperrung k 15 ff Geheimhaltung der PIN l 16 ff Grundlagen 7 Vorbem. vor 675 f 1 ff Haftung v 3 ff, 21 ff; 675 y 1 ff Haftungsausschluss v 33 ff Klauselwerke der Kreditinstitute 7 Vorbem. vor 675 f 10 Kündigung des Rahmenvertrags h 6 ff, 9 ff Missbrauch l 24 ff; 675 v 3 ff Nachweis der Autorisierung w 3 f nicht autorisierte Zahlungsvorgänge v 21 ff nicht erfolgte/fehlerhafte Ausführung y 1 ff Nutzungsbegrenzung f 30; 675 k 1 ff Pflichten f 20 ff, 25 ff PIN w 6 POS-Verfahren f 43 ff POZ-Verfahren f 58 ff Preisaufschlagsverbot f 49 Rechtsnatur 7 Vorbem. vor 675 f 6 ff Rechtsverhältnisse 7 Vorbem. vor 675 f 5, 11 ff Schutz vor unbefugtem Zugriff l 3 ff Sorgfaltspflicht f 29; 675 l 3 ff Umfang der Nutzungsberechtigung f

11 Unterrichtungspflicht f 29; 675 k 13 f Valutaverhältnis 7 Vorbem. vor 675 f 5 Verlust/Diebstahl l 22 f, 25; 675 v 3 ff Vertragsabschluss mit Kontoinhaber f 5 Wirksamkeitshindernisse f 15 ff Zahlungsauthentifizierungsinstrument 7 Vorbem. vor 675 f 6 Zahlungsdiensterahmenvertrag f 1 ff, 18 Zugangssperren k 8 ff Zusatzvereinbarung f 1 Debt Equity Swap Bezugsrechtsausschluss Change of Control-Klauseln Differenzhaftung Einlagenpflichtbefreiung Erhöhungsbeschluss faktischer Geschäftsführer fremdkapitalbasiertes Sanierungsinstrument Kontrollrechte Legal Due Dilligence Reverse Debt Equity Swap Risiko Sicherheiten Werthaltigkeit der Forderungen Debt Mezzanine Swap Deckungskongruenz ff Deckungsregister ff Delkredereversicherung Depot zugunsten Dritter Depotbank Aufgaben und Pflichten ff Bestellungsprozess ff Depotbankvertrag , 163 ff Organisationsverfassung ff Verhältnis zum Anleger Verhältnis zur Investmentgesellschaft ff Depotbuchführung ff Depotgeschäft Absicherung durch gesetzliche Fremdvermutung Aneignungsermächtigung 38 5, 36, 67 Auftragsstimmrecht im Ausland ansässige Zwischenverwahrer ausländische Werte ff Auslandsverwahrung ff, 63 ff Aussonderungsrecht Ausübung von Vermögensrechten f Benachrichtigungspflicht 38 74, 78 Besitzverhältnisse Bogenerneuerung Bruchteilsgemeinschaft 38 18, Fette Zahlen = Kapitel, kursiver Text = Kapitelgliederung Depot zugunsten Dritter 38 4, 69 depotfähige Werte 38 9 ff Depotformen 38 4 Depotprüfung Depotvertrag 38 3 Drittverwahrung 38 7 f Effektengiroverkehr Einkaufs- bzw. Verkaufskommission Einzel-/Gemeinschaftsdepot 38 4 Entindividualisierung 38 1 Entmaterialisierung 38 1 Finanzsicherheiten Fremdvermutung f, 35 Gegenstand 38 1 gutgläubiger Erwerb an sammelverwahrten Effekten Gutschrift in Wertpapierrechnung ff Gutschrift per Erscheinen Haftung der Depotbanken Hausverwahrung 38 6 Herausgabeansprüche ff Inhaber-Sammelzertifikat Inkassofunktion f Inlandsverwahrung im Ausland emittierter Werte Insolvenz des Hinterlegers f, 44 Jungscheingiroverkehr künftiges Recht 38 14, 33, 37, 46 Miteigentum nach Bruchteilen Mitverwaltungsrechte ff Nießbrauchdepot 38 5, 68 no-further-step-regel Oder-Depot 38 4 offenes Depot 38 4 Pfandrechte an sammelverwahrten Wertpapieren ff Pflichten der Depotbank ff Prüfungspflichten Rechte an im Ausland verwahrten Wertpapieren Rechtsbeziehungen ff Rechtsquellen 38 2 Regelverwahrung ff Sammeldepot f Sammelurkunden Sammelverwahrung 38 1, 5 Securities Sonderverwahrung 38 5 Sperrdepot 38 4 Stückeverzeichnis f Tauschverwahrung 38 5, 66 Treuhand- oder Anderdepots 38 4 Übereignung/Lieferung im Effektengiroverkehr ff Und-Depot 38 4 unregelmäßige Verwahrung 38 5, 65

12 mager Zahlen = Randnummern Veräußerung sammelverwahrter Wertpapiere ff Verfügungsermächtigung Verwahrer 38 6 ff Verwahrungsarten 38 5 Verwahrungsbuch ff Verwaltungspflichten ff Vor- und Nachdepot Weiterleitungspflicht der Depotbank Wertpapierdarlehen Wertpapiere 38 9 Wertrechte 38 12, 64 ff Zwangsvollstreckung f Zweitverbriefung Depotprüfung Depotstimmrecht Derivate 37 3 Deutsche Bundesbank Deutscher Pfandbriefindex Devisenswaps Devisentermingeschäfte Dietzinger-Entscheidung 29 A 11 Direktwiderruf p 3, 8 Disagio 6 Einf vor 675 f 38; f; Discount-Broker ff; Dispositionskredit 12 41; DNS-Spoofing 5 Einf vor 675 j 65 Dokumentation Hypothekengläubigerbefriedigung 25 nach ff internationale Konsortialkredite 16 1 ff SEPA-Beitrittsdokumentation ff Dokumentenakkreditive abstraktes Schuldversprechen 10 4, 9 Akkreditivauftrag Akkreditiveinrede 10 4 Akkreditivklausel 10 1 Akkreditivprovision Anweisung im weiteren Sinne 10 5 Außenhandelsfinanzierung 19 4, 7 ff Avisbank Bedeutung 10 2 Begriff 10 1 ff bestätigte/unbestätigte ~ 10 7 Bestätigungsbank ff Dokumentenprüfung ff Dokumentenvorlage Einheitliche Richtlinien und Gebräuche ff einstweiliger Rechtsschutz ff Einwendungsausschluss f, 46 ff, 50 f Fälschungsrisiko Funktionen 10 3 Haftung bei mehrgliedrigem Verkehr ff Inanspruchnahme ff Internationales Privatrecht ff Letter of Credit mehrgliedriger Akkreditivverkehr ff, 43 missbräuchliche Inanspruchnahme ff nicht akkreditivkonforme Dokumente Pfandrecht Pflichten f, 21 f Prüfungsfrist Rechtsnatur 10 4 ff Rechtsverhältnis Akkreditivbank/Begünstigter 10 23, 57, 59 Rechtsverhältnis Akkreditivbank/Zweitbank ff, 58 Rechtsverhältnis Auftraggeber/Akkreditivbank ff, 56 Rembours Schlüssigkeitsprüfung selbständiges Zahlungsversprechen 10 1 Sicherungsfunktion sofortige/vorzeitige/hinausgeschobener Zahlung 10 8 Standby Letter of Credit übertragbare/unübertragbare ~ 10 9 Vorlage bestimmter Dokumente 10 1 widerrufliche/unwiderrufliche ~ 10 6 Zahlstelle Zurückbehaltungsrecht Dokumenteninkasso Abführung des Erlöses Abtretung der Forderung Aushändigung der Dokumente Außenhandelsfinanzierung 19 4, 11 bargeldlose Zahlungsabwicklung Begriff f Benachrichtigungen 10 74, 76 Beteiligte Dokumente gegen Akzept Dokumentenprüfung Durchführung ff Einheitliche Richtlinien für Inkassi Einziehungsermächtigung fehlgeschlagenes ~ formale Auftragsstrenge Funktionen Grundlagen ff Haftung bei mehrgliedrigem ~ Inkassoauftrag Internationales Privatrecht f mehrgliedriges ~ ff Pflichten 10 66, 69 Provision Rechtsverhältnis Auftraggeber/Einreicherbank ff, 77 Treuhänderstellung der Einreicherbank Vorlage der Dokumente Zahlungsklausel Zinsen, Inkassogebühren, Auslagen

13 Doppelpfändung Drei-Punkte-Erklärung Dritteinzahlung s 17 Drittschadensliquidation 27 Einf vor Drittschuldnererklärung 1 222; Drittsicherheiten Drittverwahrung 38 7, 8 Drittverweisungsklausel 18 A 81, 99 ff Drittwiderspruchsklage 26 63; j 11; Drohende Zahlungsunfähigkeit Begriff Beseitigung/Vermeidung ff Duldungsvollmacht Durchleitdarlehen Durchleitungskredite 29 B vor ec-karte s. Debitkarte ECOFIN ff Effekten Begriff 28 Einf vor Effektengeschäft Abwicklung ff allgemeine Verhaltensregeln Anlage- und Abschlussvermittlung Anlageberatung Aufsichtsrecht ff, 21 ff Aufzeichnungspflichten des Instituts ff Auslandsgeschäfte ff Bearbeitung von Kundenaufträgen ff Begriff 36 1 ff beratungsfreies Geschäft ff Berichtspflicht ff Compliance Eigenhandel Eigentumsverschaffung ff Explorationspflichten ff Festpreigeschäft 36 12, 154 ff Finanzinstrumente 36 6 f Finanzkommissionsgeschäft Finanzportfolioverwaltung Informationspflichten ff Interessenwahrnehmungspflicht Interessenwahrung ff Kommissionsgeschäft 36 11, 75 ff korrekte Verbuchung Kundeneinstufung ff Lieferung ff Missbrauchsverbot ff Organisationspflichten Prioritätsgrundsatz ff Rechtsrahmen 36 8 ff reines Ausführungsgeschäft ff Sonderbedingungen für Wertpapiergeschäfte f; Anh. Stellvertretung Überblick 36 8 ff 2526 Fette Zahlen = Kapitel, kursiver Text = Kapitelgliederung Verbot von ungedeckten Leerverkäufen ff Vermittlung Vertrieb von Investmentfonds ff Wertpapiere 36 2 ff Wertpapierrechnung ff Zusammenlegung von Aufträgen ff Effektengiroverkehr gegenseitige Kontenverbindung Effektiver Jahreszins ff EGBGB Art nach 491 a 1 ff E-Geld Begriff c 5 f Erleichterungen i 1, 12 GeldKarte c 7 ff Richtlinie 8 Einf vor 675 c 6; 675 c 5 Sonderregelungen i 17 ff Eigenemission , 28 Eigenhandel 36 19, 161 f Eigenkapitalersatz Eigenkonto Eigentümergesamthypothek Allgemeines 25 nach ff Befriedigung durch einen der Eigentümer 25 nach f Befriedigung durch persönlichen Schuldner 25 nach ff Verzicht 25 nach ff Eigentümergrundschuld ; ff; Eigentümerhypothek Allgemeines ff Briefhypothek f Eigentümergesamthypothek 25 nach ff Forderung erloschen ff Forderung nicht zur Entstehung gelangt ff Eigentümerteilhypothek ff Eigentumsvorbehalt 24 7; 27 Einf vor , 45 ff Eigenverwaltung ff Einberufung der Gläubigerversammlung Ermessen/durch Beschluss Frist ff gerichtliche Ermächtigung ff durch Insolvenzgericht ff Kosten ff Mindestinhalt ff Publizität ff auf Verlangen einer qualifizierten Minderheit ff Einheitliche Richtlinien für Inkassi s. ERI Einheitliche Richtlinien und Gebräuche für Dokumenten-Akkreditive s. ERA Einkaufskommission 38 55

14 mager Zahlen = Randnummern Einlage aufsichtsrechtliche Einlagenbegriff 35 2 ff funktionaler Begriff 35 7 Legaldefinition 35 6 ff Sicht-, Termin- und Spareinlagen ff Einlagengeschäft Abgrenzung 35 4, 9 Annahme von Kundengeldern 35 1, 7, 11 aufsichtsrechtlicher Einlagenbegriff 35 2 ff Auswirkungen auf Kundengeschäfte Bedeutung 35 2 Begriff 35 1 ff, 4 ff Einlagensicherung ff Erlaubnispflicht fortlaufende Überwachung f Kontoinhaberschaft Kontovollmacht ff Legaldefinition 35 6 ff Mindestreserve-Politik Refinanzierungsquelle 35 1 Rückzahlungsanspruch Sichteinlagen ff Spareinlagen ff Termineinlagen ff weites ~ Einlagenrückgewähr Verbot Einlagensicherung Beraterhaftung wegen fehlerhafter Information Einlagensicherungs- und Anlegerentschädigungsgesetz ff Einlagensicherungsfonds ff Einlagensicherungspflicht , 337 ff Entwicklung freiwillige ~ , 383 ff Grundlagen ff Institutssicherung ff kritische Analyse öffentlich-rechtliche Banken private Bausparkassen Risiko des Substanzverlusts Einlagensicherungs- und Anlegerentschädigungsgesetz Aufnahmepflicht f Ausschluss Austritt Beitragspflicht bestehende Entschädigungseinrichtungen ff Einlagen Entschädigungsberechtigte ff Entschädigungsumfang Entschädigungsverfahren ff erfasste Institute ff Finanzdienstleistungsinstitute nicht abgewickelte Kommissionen f Schutzumfang ff Sicherungsverpflichtete ff verdeckte Treuhandverhältnisse ff verpflichtende Einlagensicherung ff Wertpapiergeschäfte Zugehörigkeit kraft Gesetzes Einlagensicherungsfonds Adressatenkreis f BdB als möglicher Verpflichteter beteiligte Kreditinstitute ff Entschädigungshöhe ff erfasste Kundengelder ff Finanzierung Forderungsübergang f Grundlagen ff Rechtsanspruch auf Entschädigung ff Rechtsstellung der Banken Schadensersatz, Vertrauenshaftung f Schutzumfang ff unselbstständiges Sondervermögen Vereinsautonomie Vertrag zu Gunsten Dritter vertragliche Einstandspflicht des BdB ff Zweck Zweigniederlassungen Einrede der Vorausklage Ausschluss 29 B nach ff Definition 29 B nach ff Leistungsverweigerungsrecht 29 B nach Verjährungshemmung 29 B nach f Vollstreckungs-/Verwertungspflicht 29 B nach Wirkungen 29 B nach ff Einstweiliger Rechtsschutz Forderungspfand Missbrauch des Akkreditivs ff e-invoicing ff Einzelkündigungsrecht Einzugsermächtigung Einleitung des Zahlungsvorgangs x 15 f Erfüllung des Zahlungsanspruchs f 20 Erstattungsanspruch x 7 ff Genehmigung x 17 ff Genehmigungstheorie 4 vor 675 a 19 ff, 85; 675 j 2; 675 x 4 Insolvenz 9 29 ff, 40 Lastschriftverfahren 4 vor 675 a 4 ff Rechtsnatur 4 vor 675 a 9 ff Risikoverteilung j 19 Rückbelastungsrecht 4 vor 675 a 26 Schriftform 4 vor 675 a 29 ff, 35 ff, 101 ff Schriftformverzicht 4 vor 675 a 39 ff, 108 Sichtverfahren f 13 Vorautorisierung j 8 Widerruflichkeit 4 vor 675 a 25 ff; 675 p

15 Widerspruchsrecht x 17 ff Zustimmung j 2 ff Electronic Banking Terminologie 5 Einf vor 675 j 5 electronic-cash-system f 43 Elektronische Lastschriftverfahren 4 vor 675 a 120 ff Elektronische Rechnungsstellung ff Elektronische Signatur w 10 Elektronisches Geld s. E-Geld Emissionsgeschäft Arten der Konsortien Bankgeschäft 40 5 Beendigung des Konsortiums Begriff 40 2 Eigentumsverhältnisse Emissionskonsortium als Typendehnung Finanzdienstleistung 40 5 Geschäftsführung, Vertretung f Gewinn- und Verlustbeteiligung Haftung ff Haftungsausschluss 40 22, 43 Kartellrecht 40 8 Konsortialvertrag ff Legaldefinition 40 1 Nachschusspflicht Platzierung 40 9 Prospekthaftung ff, 59, 62 Rechtsbeziehungen ff regulatorische Rahmenbedingungen 40 4 ff Standardisierung der Verträge ff Steuerrecht Übernahmevertrag ff Verhältnis Emittent/Anleger ff Verhältnis Konsortialmitglieder/Anleger ff Verhältnis Konsortialmitglieder/Emittenten ff Verhältnis zwischen Konsortialmitgliedern ff Wertpapierdienstleistung 40 7 Emissionskonsortium 40 3 Emissionsvertrag 6 Einf vor 675 f 19 ff Emittenten , 22 ff Emittentenrisiko Empfehlung Energieswaps Entgelte Ablehnung des Zahlungsauftrages o 14 Darlehensvertrag ff Debitkarte f 25 Geldkarte q 1 Informationserteilung d 12 ff; d 4; 675 o 6 Informationspflicht a 1 f Kontoabhebungen Fette Zahlen = Kapitel, kursiver Text = Kapitelgliederung Kreditkarte 6 Einf vor 675 f 21; 675 f 7 ff; 675 q 1 ff Lastschriftverfahren q 1 ff Nachforschung y 4 ff Online-Banking q 1 ff Spareinlage ff Überweisungen q 3 ff; 675 y 17 Entgeltklausel Angemessenheitskontrolle Kontrollfähigkeit Spareinlage ff Transparenzgebot f Entgeltliches Darlehen ff Entsperrung Debitkarte k 15 ff Kreditkarte k 15 Online-Banking k 16 ff Überweisungen k 12 EONIA Equity-Kicker ERA ff Erfüllungsgehilfe z 3; 18 A 71 ERI 10 60, 64 Erlaubnispflicht Ermächtigungstreuhand f; Ersatzpfänder Ersetzung des Schuldners Erstattungsanspruch Ausschluss u 5 ff; 675 x 36 ff, 40 Frist x 39 Geldkarte x 1 Kreditkarte u 4 ff; 675 x 5 ff Lastschrift x 1 ff Online-Banking u 5 ff; 675 x; 675 y 12 ff des Überweisenden y 4 ff Erzeugnisse , 8 ff esepa etan-verfahren 5 Einf vor 675 j 58 EU-Beihilferecht Allg. Gruppenfreistellungsverordnung beihilfefreier Bereich 22 8 ff Beihilfeverbot 22 4 ff Beihilfeverstoß ff Deminimis-Beihilfe Finanzmarktkrise Notifizierung 22 6, 16 Rückforderung ff Unternehmen in Schwierigkeiten zulässige Beihilfen ff Eurex 37 36, 41 EURIBOR 16 42; eurocheque-verfahren 7 Vorbem. vor 675 f 1 Euronext NYSE LIFFE Europäischer Pass für Verwaltungsgesellschaften ff

16 mager Zahlen = Randnummern Europäischer Stabilitätsmechanismus (ESM) 17 vor 1 34 ff Europäischer Zahlungsverkehrsausschuss ff European Master Agreement ff Evidenzzentralen 8 Einf vor 675 c 17 Existenzgründungsdarlehen ff Explorationspflicht ff; ff Exportfinanzierung 18 C 1 ff; ff; (s. a. Fortfaiting-Geschäft) Exportkreditgarantien 19 39, 43 ff Exportkreditversicherung ff Factoring-Geschäft Abtretungsverbote 18 B 55 ff Ankaufsfactoring 18 B 26 ff, 44 ff, 47 ff Aufrechnung des Debitors 18 B 61 bankaufsichtsrechtliche Regulierung 18 B 20 ff bankwirtschaftliche Bedeutung 18 B 5 ff Barvorschusstheorie 18 B 51 Basis-Factoring 18 B 10 Bedingungsvariante 18 B 13 Begriff 18 B 1 bilanzielle Behandlung 18 B 14 ff Darlehensfactoring 18 B 38 f Delkrederefunktion 18 B 4 Diskontverfahren 18 B 12 Doppelmangel 18 B 66 echtes ~ 12 24; 18 B 8; Export-Factoring 18 C 4 Factoring-Globalzession 18 B 51 ff Fälligkeitsverfahren 18 B 12 Full-Service-Factoring 18 B 11 Globalzession 18 B 34 ff, 40 ff grenzüberschreitendes ~ 18 B 16 f Inhouse-Factoring 18 B 6, 9 Insolvenzfall 18 B 67 ff; ff Kollisionsrecht 18 B 16 f Liquiditätsfunktion 18 B 2 Rechtsdienstleistungsgesetz 18 B 24 ff Rechtsgrundtheorie 18 B 51 Rechtsvereinheitlichung 18 B 18 f Regulierung 18 B 20 ff Rückabwicklung 18 B 63 ff Rücktrittsvariante 18 B 13 Servicefunktion 18 B 3 Umsatzsteuerrückerstattung 18 B 60 unechtes ~ 12 24; 18 B 8; Uneinbringlichkeit der Forderung 18 B 60 verlängerter Eigentumsvorbehalt 18 B 41 ff, 47 ff, 51 ff Vertragsbruchtheorie 18 B 44, 51 Vorschussverfahren 18 B 12 Vorteile 18 B 2 ff wirtschaftliche Konzeption 18 B 1 ff Family Offices Feederfonds Fernabsatzrecht Kommissionsgeschäfte f Online-Banking 5 Einf vor 675 j 25 ff Zahlungsdiensterahmenvertrag d 19 Festbetragsdarlehen Insolvenzfall 32 17, 36 Festgeld Begriff Fälligkeit Kündigung f Laufzeit Prolongation Verpfändung Zinsen f Festgeschäfte Festpreisgeschäft (s. a. Effektengeschäft) Abgrenzungen ff Aufsichtsrecht f Begriff bestmögliche Ausführung f Eigentumsverschaffungspflicht Herausgabe von Vertriebsvergütungen Kaufvertrag f Nebenpflichten f rechtliche Einordnung ff Wertpapiergeschäft Zahlung des Kaufpreises Fiduziarische Treuhand Begriff f Sicherungsrechte der Bank ff Sicherungsrechte Dritter überschießende Rechtsmacht Financial Covenants ff; ff; 31 21, 87 Financial Transaction Services-Verfahren 5 Einf vor 675 j 61 Finanzanalyse 33 42, 120 Finanzierungen im Insolvenzfall Abweisungsbeschluss Akkreditiv ff Akzeptkredit allgemeines Verfügungsverbot ff Anordnung von Sicherungsmaßnahmen 32 9 ff Auswirkungen bestehende Finanzierungsverträge 32 7 f Avalkredit ff Bankdarlehen bestehende Finanzierungen 32 2 ff Darlehensvertrag 32 5, 26 Dispositionskredit Eigenkapitalersatz Eigenverwaltung ff Factoring ff fällige Darlehensforderungen Festbetragsdarlehen 32 17,

17 Finanzierung des Eröffnungsverfahrens ff Forfaitierung Forward-Darlehen Insolvenzgeldvorfinanzierung Insolvenzplanverfahren ff Konsortialkredit Kontokorrentkredit Kreditderivate ff Krediteröffnungsvertrag 32 4, 14, 16, 22 Kreditrahmen(vertrag) Leasing ff Lombardkredit Massekostenvorschuss Massekredite , 172 ff mezzanine Finanzierungen neue Finanzierungen ff öffentliche Kredite Schuldbeitritt f Schuldscheindarlehen Schuldverschreibung Treuhandkontenmodell Überziehungskredit Verbraucherdarlehensvertrag Verbraucherinsolvenz Verbriefungen Verfahrenseröffnung ff Zustimmungsvorbehalt des Verwalters Finanzierungshilfen ff; ff, 10 ff; ff Finanzierungsleasing 12 50; 18 A 3, 7 ff Finanzinstrumente 36 6 f Finanzkennzahlen Compliance Certificate ff internationales Kreditgeschäft ff Kündigungsgrund bei Nichteinhaltung Rechtsfolgen einer Verletzung ff Rechtsnatur ff Finanzkommissionsgeschäft 34 7; 36 1, 18 Finanzportfolioverwaltung Explorationspflichten Finanzsicherheit Bedeutung Begriff Folgen ff Gegenstände Legaldefinition Parteien ff Finanztermingeschäfte Absicherung Arbitrage Aufsichtsrecht 37 3 f außerbörsliche Termingeschäfte ff Basiswerte Begriff 37 1 börslicher Terminhandel ff Definitionen 37 3 ff 2530 Fette Zahlen = Kapitel, kursiver Text = Kapitelgliederung Derivat 37 1, 3 Einkommensteuerrecht 37 7 Fest-/Optionsgeschäft Finanzsicherheit Futures, Forwards ff Grenz- und Sonderfälle ff Grundfunktionen Handelsrecht 37 5 Hebelwirkung Insolvenz 37 6, 56 ff Intermediärpflichten 37 3 jederzeitige Glattstellbarkeit Leerverkäufe Optionsgeschäfte ff Optionsscheine Organisation der Terminmärkte ff OTC-Handel persönliche Unwirksamkeitsgründe Rahmenverträge 37 8 ff Rechtsquellen 37 3 ff Schutzinteressen 37 1 Spekulation Spieleinwand Swapgeschäfte 37 15, 28 ff Terminbörsen Terminsatzvereinbarungen Typusmerkmale ff Überblick 37 1 ff Vertragsabwicklung ff Vertragsschluss ff zeitlich gestreckte Geschäfte ff Zinsbegrenzungsverträge Floors Förderbanken ff Förderkredite Darlehen mit Haftungsfreistellung ff Disagio f Durchleitdarlehen ff Förderbanken ff für gewerbliche Wirtschaft ff Hausbankprinzip ff Mehrzinsen f Rückforderung von Subventionsvorteilen f vorzeitige Rückzahlbarkeit f Forderungsgarantie 29 D 7 Forderungskaufverfahren Forderungsübergang Bürgenregress 29 B ff Hypothekenrecht 25 nach ff Forderungsverpfändung (s. a. Pfandrecht) Anlegung eingezogenen Geldes 28 nach ff anwendbare Vorschriften Arrest Drittschuldner 28 nach , 18 ff eigene Schuld 28 nach

18 . beck-shop.de Erstversand, mager Zahlen = Randnummern einstweilige Verfügung Einziehung 28 nach ff gewerbliches Forderungspfand Kündigung 28 nach ff; ff Leistung nach Fälligkeit 28 nach ff Leistung vor Fälligkeit 28 nach ff mehrere Pfandrechte ff Mitwirkung zur Einziehung 28 nach ff Pfandreife 28 nach f Rechten auf Leistung Rechtsstellung des Drittschuldners 28 nach ff Rechtsstellung des Forderungsinhabers 28 nach Rechtsstellung des Pfandgläubigers 28 nach ff Sondervorschriften Verpfändungsanzeige ff Vorausverfügungen ff Wirkung der Leistung 28 nach ff Zinshaftung ff Zustimmung f Forderungsverzicht Unternehmenssanierung ff Forfaiting-Geschäft Abwicklung in der Praxis 18 C 5 Angstklausel 18 C 7 Außenhandelsfinanzierung bankwirtschaftliche Bedeutung 18 C 1 ff Begriff 18 C 1 Besicherungsmöglichkeiten 18 C 10 ff Buchforderungen 18 C 8 Export-Factoring 18 C 4 Funktion 18 C 1 ff Insolvenzfall Leasingforderungen 18 C 14 ff Rechtskauf 18 C 9 Rechtsnatur 18 C 9 Vorteile 18 C 3 Wechselforderungen 18 C 7 Forward f Forward Rate Agreements Forward-Darlehen 12 45; ff; Freigabeverfahren ff Freiverkehr Fremddispositionsverbot 29 B 767 2, 7 ff Fremdemission , 28 Fremdkonto Fremdvermutung f, 35 front running ; Fungibilität Future f Garantie (s. a. Anleihegarantien) 15 vor ; 29 A Garantie auf erstes Anfordern 29 D 15 f Garantievertrag Abgrenzung 29 D 1 ff anwendbare Vorschriften 29 D 5 Aufwendungsersatzanspruch 29 D 13 Bankgarantie 29 D 1, 17 Befristung 29 D 8 Begriff 29 D 1 ff auf erstes Anfordern 29 D 15 f formeller Garantiefall 29 D 8 ff Nicht-Akzessorietät 29 D 2, 10 Selbstgarantie 29 D 2 Standby Letter of Credit 29 D 18 Transparenzgebot 29 D 6 Verbraucher 29 D 7 Verhältnis zum Schuldner der garantierten Leistung 29 D 12 Vertragsform sui generis 29 D 2 Gedeckte Schuldverschreibungen (s. a. Pfandbriefgeschäft) ff Geeignetheitstest ff Gefährdungshaftung a 7 Gehaltsabtretung ff Geldausgabeautomaten Bargeldbezug f 32 ff institutseigene ~ f 37; 675 y 5 institutsfremde ~ f 38; 675 y 2 System 7 Vorbem. vor 675 f 13 Zahlungsauftrag bei Abheben f 39 Geldeinlagen ff Geldkarte Abgrenzung 8 Einf vor 675 c 2 ff Ablehnung des Zahlungsauftrags i 9; 675 o 1 Änderung des Rahmenvertrags g 1 f Anzeigepflicht b 1 Aufladevorgang 8 Einf vor 675 c 19 ff; 675 f 15 ff; 675 n 3 f Ausführungsfristen i 10; 675 s 1 ff Ausgabe f 11 ff Ausgleichsanspruch a 1 Autorisierung von Zahlungsvorgängen j 9 f Bargeldersatzfunktion d 5 Belastung beim Kartenausgeber 8 Einf vor 675 c 23 Bestandteile 8 Einf vor 675 c 12 ff Betragsobergrenzen k 1 Beweislastfragen w 1; Bezahlvorgang 8 Einf vor 675 c 21; 675 f 20 ff; 675 n 5 ff Börsenverrechnungskonto 8 Einf vor 675 c 15, 20 Einordnung des Bezahlvorgangs f 8 ff, 20 ff Einordnung des Ladevorgangs f 15 ff elektronisches Geld c 4 ff; 675 i 1,

19 Entgelt q 1 Erfüllungswirkung der Zahlung f 30 ff Erscheinungsformen 8 Einf vor 675 c 2 ff Erstattungsanspruch x 1 Evidenzzentralen 8 Einf vor 675 c 17 fehlende Autorisierung u 1 ff fehlende Sperrmöglichkeit i 6 f fehlende/fehlerhafte Ausführung y 1 ff; 675 z 1 Gutschrift zugunsten des Händlers 8 Einf vor 675 c 22 Haftung des Dienstleisters u 2 f; 675 y 1 ff; 675 z 1 Haftung des Zahlers v 1 Haftungsausschluss c 1 Händler 8 Einf vor 675 c 14 Händlerbedingungen 8 Einf vor 675 c 11, 14 Händlerkarte 8 Einf vor 675 c 21 Informationspflichten d 1 ff Inkassovorgang f 29 Karteninhaber 8 Einf vor 675 c 12 f Kleinbetragsinstrumente d 1; 675 i 1, 4 ff kontogebundene ~ 8 Einf vor 675 c 2; 675 f 12 kontoungebundene ~ 8 Einf vor 675 c 3; 675 f 13 f Kundenkennungen r 1 f Kündigung des Rahmenvertrags h 1 f Ladevorgang f 15 ff Missbrauch j 10; 675 l 1; 675 u 2 f; 675 v 1 Nachweis der Authentifizierung w 1 Nutzungsbegrenzung k 1 personalisierte Sicherheitsmerkmale j 5 ff Pflichten f 35; 675 l 1 Pflichten des Dienstleisters f 34; 675 m 1 f Prepaid-System 8 Einf vor 675 c 1 Rechtsgrundlagen 8 Einf vor 675 c 5 ff Schattensaldo 8 Einf vor 675 c 16, 20 Sperrung i 6 f System 8 Einf vor 675 c 1 ff Unwiderruflichkeit des Zahlungsauftrags i 10; 675 p 1 ff Verfügbarmachung t 1 f Vorschusspflicht t 3 Weiterleitung des Zahlbetrags f 24 ff Wertstellung t 1 f, 3 f White Card 8 Einf vor 675 c 3; 675 f 11 Widerruf von Zahlungsaufträgen j 1, 3; 675 p 1 ff Zahlungsauftrag f 6 f, 21 ff Zahlungsauthentifizierungsinstrument f 36; 675 j 4 ff, 8; 675 k 1 Zahlungsdienste c 1 ff 2532 Fette Zahlen = Kapitel, kursiver Text = Kapitelgliederung Zahlungsvorgänge c 3; 675 f 5 Zugang von Zahlungsaufträgen n 2 ff Geldmarkt Konto Papiere Geldverrechnungsverkehr Geldwäsche Gemeinsamer Vertreter Abberufung/Kündigung f; 8 6; Anforderungen an die Person ff; 8 7 ff Aufgaben ff Auskunftsrecht ff Bestellung ff; 8 4 ff; 19 8, 27 Haftung ff; 8 19 Informationspflichten ff im Insolvenzverfahren ff Pflichten ff Rechte und Pflichten ff Stellung ff Vertragsverteter 17 8 Wahlvertreter 17 7 Weisungsgebundenheit Gemeinschaftskonto Gemischte Sondervermögen Genfer Wertpapierübereinkommen 38 2, 14, 18, 33 Genussrechte ; Gesamtemission Gesamthypothek Arresthypothek ff Begriff ff Belieben des Gläubigers Eigentümergesamthypothek 25 nach ff Entstehung ff Gesamthaftung f gesicherter Anspruch f Höchstbetragshypothek Verteilung ff Zwangshypothek ff Gesamtkündigung Anleihebedingungen ff Gesamtrisikoswaps Gesamtsicherheiten Geschäftsfähigkeit ff, 116 ff, 267 Geschäftstag n 6; n 10 ff Geschlossene Fonds f Gesellschafterbürgschaft 29 B vor Gesellschafterdarlehen ff Gewährleistungsbürgschaft 29 B vor Gewerbliches Forderungspfand Gewinnschuldverschreibungen Gewinnsparen Girocard Abgrenzung 8 Einf vor 675 c 4

20 mager Zahlen = Randnummern Girokonto Buchungen ff Entgelte ff Girovertrag Informationspflichten Inhalt ff für Jedermann ff Kontoinhaberschaft Kontokorrentkonto Pfändung ff Sichteinlagen ff Zahlungsdiensterahmenvertrag f 9 Girosammelverwahrung ff; 38 7 Girovertrag Anspruch auf Abschluss eines Girokontos ff Massengeschäfte Gläubigeranfechtung Allgemeines Anfechtungsberechtigung Anfechtungstatbestand Anwendungsbereich gerichtliche Geltendmachung Gläubigerbenachteiligung Rechtshandlung des Schuldners keine unzulässige Rechtsausübung Vermögensmehrung beim Gegner Gläubigerauswechslung ff Gläubigerbenachteiligung 31 54; ff, 152 Gläubigergleichbehandlung Gläubigerversammlung Abstimmung ff Anmeldung ff Auskunftspflicht des Emittenten ff Beschlussfähigkeit ff; Einberufung ff; ff Einberufungsfrist ff Legitimation zur Teilnahme ff Mindestinhalt der Einberufung ff Niederschrift ff Ort ff Publizität der Einberufung ff Tagesordnung ff Teilnehmerverzeichnis ff Vertretung eines Anleihegläubigers ff Vorsitzender ff Gläubigerverzug Darlehensvertrag Gleichbehandlungsgebot , 25 ff Gleichstellungsverpflichtung ; Gleitklausel Globalbürgschaft 29 B , 12 Globalsicherheiten Globalurkunden ; Globalzession Bestimmbarkeit 27 Einf vor Factoring 18 B 34 ff, 40 ff Gesamtsicherheit Sicherungszession 27 Einf vor ff verlängerter Eigentumsvorbehalt 27 Einf vor , 45 ff Glücksspiele Grandfathering-Regeln Grundbucheintragung 25 Einf vor f; ff; ff Grundpfandbriefe Begriff 28 Einf vor Grundpfandrecht Immobiliendarlehen ff Grundpfandrechte allgemeines Liegenschaftsrecht 25 Einf vor Arten 25 Einf vor ff Aufhebung, Löschung 25 Einf vor Befriedigung des Gläubigers 25 Einf vor ff behördliches Ersuchen 25 Einf vor Belastung 25 Einf vor Berechtigung des Verfügenden 25 Einf vor f Brief- und Buchrecht 25 Einf vor dingliche Surrogation 25 Einf vor dinglicher/persönlicher Anspruch 25 Einf vor ff Eigentümer-/Fremd~ 25 Einf vor Einigung 25 Einf vor Eintragung 25 Einf vor f Entstehung 25 Einf vor , 12 ff, 20 f Erlöschen 25 Einf vor ff Ersitzung 25 Einf vor Forderungsauswechslung 25 Einf vor Gegenstand 25 Einf vor ff grundpfandfähige Rechte 25 Einf vor Grundschuld 25 Einf vor Hypothek 25 Einf vor Inhaltsänderung 25 Einf vor ff mehrfache Sicherung 25 Einf vor Rechtsnachfolge 25 Einf vor ff Rentenschuld 25 Einf vor Schuldner- und Drittsicherheit 25 Einf vor Sicherungsabrede 25 Einf vor Surrogation in Zwangsversteigerung 25 Einf vor tatsächliche Veränderungen 25 Einf vor Teilung und Zusammenfassung 25 Einf vor Umwandlung 25 Einf vor ff Veränderungen des belasteten Rechts 25 Einf vor

Finanzdienstleistungsrecht Kreditsicherungsrecht I

Finanzdienstleistungsrecht Kreditsicherungsrecht I Finanzdienstleistungsrecht Kreditsicherungsrecht I Dr. Claire Reifner 1 Sicherheiten rechtliche Funktion positive Funktion Verwertungs- und Vollstreckungsfunktion außerhalb der Insolvenz Aussonderungs-

Mehr

Repetitorium Kreditsicherungsrecht 4. Grundschuld, insb.: Entstehung, Übertragung (Donnerstag, 30.04.2015)

Repetitorium Kreditsicherungsrecht 4. Grundschuld, insb.: Entstehung, Übertragung (Donnerstag, 30.04.2015) Repetitorium Kreditsicherungsrecht 4. Grundschuld, insb.:, (Donnerstag, 30.04.2015) Prof. Dr. Michael Beurskens, LL.M. (Chicago), LL.M. (Gew. Rechtsschutz), Attorney at Law (New York) Was behandeln wir

Mehr

Inhalt. 1. Grundlagen des Firmenkredits... 13. 2. Definition des Firmenkredits... 17. 3. Zustandekommen des Firmenkreditvertrags... 35. Vorwort...

Inhalt. 1. Grundlagen des Firmenkredits... 13. 2. Definition des Firmenkredits... 17. 3. Zustandekommen des Firmenkreditvertrags... 35. Vorwort... Inhalt Vorwort........................................................... 11 1. Grundlagen des Firmenkredits................................. 13 1.1 Wirtschaftliche Bedeutung...................................

Mehr

Repetitorium Kreditsicherungsrecht 8. Pfandrecht an Rechten, Sicherungsabtretung, Factoring, Zwangsvollstreckung (Donnerstag, 07.05.

Repetitorium Kreditsicherungsrecht 8. Pfandrecht an Rechten, Sicherungsabtretung, Factoring, Zwangsvollstreckung (Donnerstag, 07.05. Repetitorium Kreditsicherungsrecht 8.,,, Zwangsvollstreckung (Donnerstag, 07.05.2014) Prof. Dr. Michael Beurskens, LL.M. (Chicago), LL.M. (Gew. Rechtsschutz), Attorney at Law (New York) Was behandeln wir

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Abkürzungsverzeichnis... 13. Teil 1: Einleitung und Gang der Untersuchung... 17 A. Einleitung... 17 B. Gang der Untersuchung...

Inhaltsverzeichnis. Abkürzungsverzeichnis... 13. Teil 1: Einleitung und Gang der Untersuchung... 17 A. Einleitung... 17 B. Gang der Untersuchung... Inhaltsverzeichnis Abkürzungsverzeichnis... 13 Teil 1: Einleitung und Gang der Untersuchung... 17 A. Einleitung... 17 B. Gang der Untersuchung... 19 Teil 2: Die Veräußerung von grundpfandrechtlich besicherten

Mehr

Vorlesung im Kreditsicherungsrecht

Vorlesung im Kreditsicherungsrecht Universität Trier Vorlesung im Kreditsicherungsrecht D. Eckardt SS 2006 Allgemeines zur Vorlesung Dauer: 10.15 12.45 Uhr (15 min. Pause gegen 11.30 Uhr) Vorlesungsstil: Frontalunterricht, Fragen ausdrücklich

Mehr

Kreditsicherungsrecht. Kreditvertrag. -- Geldkredit / Darlehen ( 488 ff BGB) -- Warenkredit / Zahlungsaufschub 499

Kreditsicherungsrecht. Kreditvertrag. -- Geldkredit / Darlehen ( 488 ff BGB) -- Warenkredit / Zahlungsaufschub 499 Kreditvertrag kein gesetzlicher Begriff anerkannte Formen -- Geldkredit / Darlehen ( 488 ff BGB) Allgemeine Regelungen 488 490 Verbraucherdarlehen ergänzend 491 ff (unterscheide Sachdarlehen 607 ff) --

Mehr

EINLEITUNG INS KREDITGESCHÄFT...

EINLEITUNG INS KREDITGESCHÄFT... Bank-BWL Schulaufgabe Kreditgeschäft Achtung: Sehr unvollständige Zusammenfassung! I. EINLEITUNG INS KREDITGESCHÄFT... 2 1. EINTEILUNGSGESICHTSPUNKTE FÜR KREDITE... 2 2. DER KREDITVERTRAG (INHALTE)...

Mehr

DG-Verlag -Muster- Betrag/Währungseinheit. Betrag/Währungseinheit. Betrag/Währungseinheit

DG-Verlag -Muster- Betrag/Währungseinheit. Betrag/Währungseinheit. Betrag/Währungseinheit Bürgschaft Ausfallbürgschaft (enge Zweckerklärung) Für bankinterne Bearbeitung, bitte bei Schriftwechsel angeben. Bürge (Name, Anschrift, Geburtsdatum) Bank Der Bürge übernimmt gegenüber der Bank folgende

Mehr

Schuldrecht Besonderer Teil II

Schuldrecht Besonderer Teil II Schuldrecht Besonderer Teil II - vertragliche Schuldverhältnisse - Dr. Sebastian Mock, LL.M.(NYU) Attorney-at-Law (New York) dienstags, 10.15 11.45, ESA A freitags, 10.15 11.45, Phil B A. Überblick zur

Mehr

Kreditsicherungsrecht. Kreditvertrag. ---- Geldkredit / Darlehen ( 488 ff BGB) ---- Warenkredit / Zahlungsaufschub 499

Kreditsicherungsrecht. Kreditvertrag. ---- Geldkredit / Darlehen ( 488 ff BGB) ---- Warenkredit / Zahlungsaufschub 499 Privatrecht / Prof. Dr. H. Buschmann 1 2003-03-15 Kreditvertrag kein gesetzlicher Begriff (nicht im BGB geregelt) anerkannte Formen ---- Geldkredit / Darlehen ( 488 ff BGB) Allgemeine Regelungen 488 490

Mehr

Veranstaltung ReTurn in Salzburg

Veranstaltung ReTurn in Salzburg Veranstaltung ReTurn in Salzburg Rechte der Sicherungsgläubiger und deren Durchsetzung - Deutschland Dr. Rainer Riggert Rechtsanwalt Vertragsstruktur in Deutschland bei Sicherheiten - Abstraktionsprinzip

Mehr

Beck'sches Mandatshandbuch Bankrecht

Beck'sches Mandatshandbuch Bankrecht Beck'sches Mandatshandbuch Bankrecht Ansprüche, Verfahren, Strategie von Klaus Rotter, Thomas Placzek 1. Auflage Beck'sches Mandatshandbuch Bankrecht Rotter / Placzek wird vertrieben von beck-shop.de Thematische

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Vorwort... V Abkürzungen... XV Literaturverzeichnis... XXI. A. Grundlagen... 1

Inhaltsverzeichnis. Vorwort... V Abkürzungen... XV Literaturverzeichnis... XXI. A. Grundlagen... 1 Vorwort..................................... V Abkürzungen.................................. XV Literaturverzeichnis.............................. XXI A. Grundlagen................................. 1 I.

Mehr

Schuldrecht Besonderer Teil II

Schuldrecht Besonderer Teil II Schuldrecht Besonderer Teil II - vertragliche Schuldverhältnisse - Dr. Sebastian Mock, LL.M.(NYU) Attorney-at-Law (New York) dienstags, 10.15 11.45, ESA A freitags, 10.15 11.45, Phil B A. Überblick zum

Mehr

1.6 Gerichtsbarkeit... 19 1.7 Auslegung... 19. 2 Fallbearbeitung... 22 2.1 Anspruchsprüfung... 22 2.2 Subsumtion... 25

1.6 Gerichtsbarkeit... 19 1.7 Auslegung... 19. 2 Fallbearbeitung... 22 2.1 Anspruchsprüfung... 22 2.2 Subsumtion... 25 Inhalt A Einführung... 13 1 Grundlagen und Begriffe... 14 1.1 Entstehungsgeschichte des BGB und HGB... 14 1.2 Überblick über das Rechtssystem... 14 1.3 Systematik des BGB... 15 1.4 Systematik des HGB.............................................

Mehr

Vorlesung im Kreditsicherungsrecht

Vorlesung im Kreditsicherungsrecht Universität Trier Vorlesung im Kreditsicherungsrecht D. Eckardt SS 2006 3 Rechtsverhältnisse: 1. Erste Ebene: Die gesicherte Forderung und der Darlehensvertrag 2. Zweite Ebene: Der (schuldrechtliche) Sicherungsvertrag

Mehr

Neues Verbraucherkreditrecht

Neues Verbraucherkreditrecht Bearbeitungs- und Prüfungsleitfaden Neues Verbraucherkreditrecht Rechtsrahmen für Verbraucherkredite an Ablaufprozessen dargestellt Prozesse prüfen * Risiken vermeiden * Fehler aufdecken» Handlungsempfehlungen

Mehr

m RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH Köln

m RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH Köln Factoring in Krise und Insolvenz 2. Auflage 2011 von RA Dr. Jan Achsnick, Köln RA Dr. Stefan Krüger, Köln m RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH Köln Rz. Seite Vorwort V Literaturverzeichnis ~. XIII A.

Mehr

Beleihung u. Belastung von Immobilien, TU Dresden Beleihung und Belastung von Immobilien

Beleihung u. Belastung von Immobilien, TU Dresden Beleihung und Belastung von Immobilien Beleihung und Belastung von Immobilien 1/16 Die Besicherung von Krediten an Grundstücken im Rahmen der Immobilienfinanzierung erfolgt in der Regel durch die Verpfändung des Grundstücks im Wege der Eintragung

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Inhaltsverzeichnis. Vorwort 3. [ Inhaltsverzeichnis 5 i Teil 1: Exportfinanzierung auf einen Blick 1.11

Inhaltsverzeichnis. Inhaltsverzeichnis. Vorwort 3. [ Inhaltsverzeichnis 5 i Teil 1: Exportfinanzierung auf einen Blick 1.11 Inhaltsverzeichnis Vorwort 3 [ Inhaltsverzeichnis 5 i Teil 1: Exportfinanzierung auf einen Blick 1.11 Teil 2: Exportfinanzierung - Übersichten 13 j 1. Grundbegriffe 13 \ 2. Methoden der Finanzierung 13

Mehr

Der Zahlungsverkehr in der Bankpraxis

Der Zahlungsverkehr in der Bankpraxis Christian Koch Der Zahlungsverkehr in der Bankpraxis Überweisung -Lastschrift -Scheck Debitkarte Kreditkarte Online-Zlnternet-Banking -SEPA Vorwort 11 Abkürzungsverzeichnis 13 Einleitung 17 1 Überweisung

Mehr

Das abstrakte Schuldversprechen In der Kreditsicherung

Das abstrakte Schuldversprechen In der Kreditsicherung Christina Böttcher Das abstrakte Schuldversprechen In der Kreditsicherung PETER LANG Internationaler Verlag der Wissenschaften INHALTSVERZEICHNIS 1 Einführung 19 I. Die Bedeutung des abstrakten Schuldversprechens

Mehr

Das Pfandrecht. Zweck des Pfandrechts. Grundlegendes. A) Pfandrecht an beweglichen Sachen. B) Pfandrecht an Rechten 4

Das Pfandrecht. Zweck des Pfandrechts. Grundlegendes. A) Pfandrecht an beweglichen Sachen. B) Pfandrecht an Rechten 4 Zweck des s Das Realkredit Bei Zwangsvollstreckung: 805 ZPO (Vorzugsweise Befriedigung) Vorlesung Sachenrecht 4.7.2012 Friedrich Benjamin Schneider, Ass.Jur. LL.M. Humboldt-Universität zu Berlin Lehrstuhl

Mehr

4. Die Bürgschaft. Soweit der Bürge den Gläubiger befriedigt, geht die Forderung gegen den Hauptschuldner auf ihn über ( 774 BGB).

4. Die Bürgschaft. Soweit der Bürge den Gläubiger befriedigt, geht die Forderung gegen den Hauptschuldner auf ihn über ( 774 BGB). 4. Die Bürgschaft a) Wesen der Bürgschaft Die Bürgschaft ist das vom Gesetzgeber vorgesehene Sicherungsmittel für eine Personalsicherheit dar. Sie ist ein Vertrag, durch den sich der Bürge verpflichtet,

Mehr

Kapitalbeschaffung, Kapitalsicherung. Kreditsicherung, Hypotheken, Bürgschaften

Kapitalbeschaffung, Kapitalsicherung. Kreditsicherung, Hypotheken, Bürgschaften Kapitalbeschaffung, Kapitalsicherung Kreditsicherung, Hypotheken, Bürgschaften Themenübersicht (2) 8. Kapitalbeschaffung, Kapitalabsicherung: Kreditsicherung, Bürgschaften, Hypotheken 9. Geistiges Eigentum:

Mehr

Verbraucherdarlehensrecht

Verbraucherdarlehensrecht Verbraucherdarlehensrecht Darlehensverträge Immobiliardarlehen Vollmachten Verbundene Geschäfte Leasing Von Dr. Bernd Peters Rechtsanwalt in Hamburg und Dr. Michael Münscher Rechtsanwalt in Frankfurt am

Mehr

Sicherungsrechte. Grundpfandrechte, Teil 2: Grundschuld

Sicherungsrechte. Grundpfandrechte, Teil 2: Grundschuld Prof. Dr. von Wilmowsky Sachenrecht (Zivilrecht IIIb) (Vorlesung) Sicherungsrechte Grundpfandrechte, Teil 2: Grundschuld Vorbemerkung 2 I. Sicherungsgut 2 II. Bestellung 3 III. Sicherungsvertrag 4 IV.

Mehr

Recht des Zahlungsverkehrs

Recht des Zahlungsverkehrs Recht des Zahlungsverkehrs Überweisung Lastschrift Scheck ec- und Kreditkarte Internet Insolvenz Begründet und bearbeitet bis zur 3. Auflage von Dr. Wolfgang Gößmann Rechtsanwalt 4., neu bearbeitete und

Mehr

A. Schuldner... 22 B. Gläubiger... 22 1. Insolvenzgläubiger... 22

A. Schuldner... 22 B. Gläubiger... 22 1. Insolvenzgläubiger... 22 Vorwort... 5 Literaturverzeichnis... 17 1 Einführung... 21 2 Die Beteiligten in der Insolvenz... 22 A. Schuldner... 22 B. Gläubiger... 22 I. Insolvenzgläubiger... 22 1. Insolvenzgläubiger... 22 2. Nachrangige

Mehr

Recht elektronischer Kapitalmärkte

Recht elektronischer Kapitalmärkte Recht elektronischer Kapitalmärkte Bedeutung, Einordnung und spezifische Fragen des Anlegerschutzes Von Stefan Roth Duncker & Humblot Berlin Inhaltsverzeichnis A. Einführung - Konkretisierung der Fragestellung

Mehr

DG-Verlag -Muster- aus Termineinlagen-/Tagesgeldkonto Nr.

DG-Verlag -Muster- aus Termineinlagen-/Tagesgeldkonto Nr. von Guthabenforderungen gegen eine andere 1 Abtretung (enge Zweckerklärung) Für bankinterne Bearbeitung, bitte bei Schriftwechsel angeben. Nr. Sicherungsgeber (Name, Anschrift) Sicherungsgeber und schließen

Mehr

Inhaltsverzeichnis VII

Inhaltsverzeichnis VII Rz. Seite Teil 1: Einleitung... 1... 1 A. Hypothek, Grundschuld, Sicherungsgrundschuld... 1... 1 B. Verdrängung der Hypothek durch die Grundschuld... 10... 4 C. Haftungsübernahme und Anspruch auf Rückgewähr

Mehr

Kreditvertrags- und Kreditsicherungsrecht

Kreditvertrags- und Kreditsicherungsrecht Kreditvertrags- und Kreditsicherungsrecht Helmut Staab Peter Staab Kreditvertrags- und Kreditsicherungsrecht Die Rechtsprechung des BGH RA Dr. Helmut Staab Saarbrücken Deutschland RA Dr. Peter Staab Saarbrücken

Mehr

03.09.2015. Kreditsicherheiten. Pfandrecht an beweglichen Sachen und Rechten. Garantie. Hypothek Grundschuld. Realsicherheiten. Bürgschaft.

03.09.2015. Kreditsicherheiten. Pfandrecht an beweglichen Sachen und Rechten. Garantie. Hypothek Grundschuld. Realsicherheiten. Bürgschaft. Kreditsicherheiten Personalsicherheiten Bürgschaft Garantie Kreditauftrag Patronatserklärung Schuldbeitritt Realsicherheiten Eigentumsvorbehalt Pfandrecht an beweglichen Sachen und Rechten Sicherungsübereignung

Mehr

Bevor ein Kredit vergeben werden kann, muss der Gläubiger die Kreditwürdigkeit des Kreditnehmers prüfen.

Bevor ein Kredit vergeben werden kann, muss der Gläubiger die Kreditwürdigkeit des Kreditnehmers prüfen. Sicherheiten 1. Kreditwürdigkeit Bevor ein Kredit vergeben werden kann, muss der Gläubiger die Kreditwürdigkeit des Kreditnehmers prüfen. 1.1 Kreditfähigkeit Die Kreditfähigkeit ist die rechtliche Fähigkeit

Mehr

Hausarbeit zum Thema. Kreditsicherheiten. von. Carsten Schmidt WF 63

Hausarbeit zum Thema. Kreditsicherheiten. von. Carsten Schmidt WF 63 % % % % % % % % % % % % % % % % Kreditsicherheiten % % % % % % % % % % % % % % % % Hausarbeit zum Thema Kreditsicherheiten von Carsten Schmidt Schuljahr 2007 / 2008 1 Inhaltsübersicht 1 Definition 3 2

Mehr

Welche Arten von Kreditsicherheiten kennen Sie?

Welche Arten von Kreditsicherheiten kennen Sie? Murmelgruppe Welche Arten von Kreditsicherheiten kennen Sie? Erstellen Sie innerhalb der nächsten zwei Minuten in Zusammenarbeit mit Ihren Nachbarn/Nachbarinnen eine stichwortartige Liste Dingliche Sicherheiten

Mehr

VO Bankvertragsrecht. Kredit- und Kreditsicherheiten. Darlehensvertrag

VO Bankvertragsrecht. Kredit- und Kreditsicherheiten. Darlehensvertrag VO Bankvertragsrecht Priv.-Doz. Dr. Florian Schuhmacher, LL.M. (Columbia) Kredit- und Kreditsicherheiten Kreditgeschäft als Bankgeschäft 1 I Nr. 2 KWG: Gewährung von Gelddarlehen und Akzeptkrediten Grundtyp:

Mehr

Verbraucherkreditrecht einschl. Hypothekenkreditrecht

Verbraucherkreditrecht einschl. Hypothekenkreditrecht Verbraucherkreditrecht einschl. Hypothekenkreditrecht 5. Doppelstunde: Zivilrechtliche Prüfungsreihenfolge, Kreditvertrag, Verbraucherschutzvorschriften im Kreditrecht Mittwoch, 18.11.2009, 8:00h 10:00h

Mehr

4.3 Immobiliarsicherheiten 99

4.3 Immobiliarsicherheiten 99 4.3 Immobiliarsicherheiten 99 Frage: Wenn sonst nur gering verdienende Eltern für das Existenzgründungsdarlehen ihres Kindes eine Sicherungsgrundschuld auf dem von ihnen selbst bewohnten Hausgrundstück

Mehr

Die Abtretung von Darlehensforderungen und Sicherungsgrundschulden nach dem Risikobegrenzungsgesetz

Die Abtretung von Darlehensforderungen und Sicherungsgrundschulden nach dem Risikobegrenzungsgesetz Die Abtretung von Darlehensforderungen und Sicherungsgrundschulden nach dem Risikobegrenzungsgesetz Prof. Dr. Marc-Philippe Weller - 09.11.2008 www.uni-mannheim.de Seite 1 Häuslebauer (Schuldner Eigentümer)

Mehr

Börsengeschäfte, Übertragung von Wertpapieren und Leistungsstörungen

Börsengeschäfte, Übertragung von Wertpapieren und Leistungsstörungen Börsen- und kapitalmarktrechtliche Abhandlungen 11 Börsengeschäfte, Übertragung von Wertpapieren und Leistungsstörungen Bearbeitet von Simon Reitz 1. Auflage 2013. Buch. 308 S. Hardcover ISBN 978 3 631

Mehr

Zahlungsdienstevertrag. Überweisung. -- Stichpunkte --

Zahlungsdienstevertrag. Überweisung. -- Stichpunkte -- Prof. Dr. Peter von Wilmowsky Bankrecht (Vorlesung) Zahlungsdienstevertrag Überweisung -- Stichpunkte -- A. Vertragsverhältnis zwischen Zahler und Zahler-Bank (Deckungsverhältnis) 3 I. Vertragstyp Zahlungsdienstevertrag

Mehr

Kredit und Darlehen. Kreditsicherung

Kredit und Darlehen. Kreditsicherung Kredit und Darlehen Kredit Unter Kredit versteht man die Überlassung von Geld oder anderen vertretbaren Sachen mit der Vereinbarung, dass der am Ende der vereinbarten vertraglichen Frist den Geldbetrag

Mehr

Abwicklung von Aufträgen im Zahlungsverkehr für Privatkunden

Abwicklung von Aufträgen im Zahlungsverkehr für Privatkunden Abwicklung von Aufträgen im Zahlungsverkehr für Privatkunden Voraussetzung: Verwahrungsvertrag: ist grundsätzlich ein Verwahrvertrag oder ein Darlehensvertrag, sowie ein Geschäftsbesorgungsvertrag. Durch

Mehr

Anspruch des K gegen B auf Herausgabe des Lastwagens gem. 985 BGB

Anspruch des K gegen B auf Herausgabe des Lastwagens gem. 985 BGB Fall 42: "Lkw-Reparaturen" (nach BGHZ 87, 274) K gewährte dem Bauunternehmer R einen Kredit. Zur Sicherheit übereignete R der K am 10. März 1998 einen Lkw Magirus-Deutz, der in Besitz des R verblieb. In

Mehr

Bankrecht. Konto - Zahlungsverkehr - Darlehensvertrag - Kreditsicherheiten - Übungsklausuren. von Sandra Fischbeck, Prof. Dr. Hans-Michael Krepold

Bankrecht. Konto - Zahlungsverkehr - Darlehensvertrag - Kreditsicherheiten - Übungsklausuren. von Sandra Fischbeck, Prof. Dr. Hans-Michael Krepold Bankrecht Konto - Zahlungsverkehr - Darlehensvertrag - Kreditsicherheiten - Übungsklausuren von Sandra Fischbeck, Prof. Dr. Hans-Michael Krepold 1. Auflage Bankrecht Fischbeck / Krepold wird vertrieben

Mehr

42 Die Grundschuld: 1191-1198

42 Die Grundschuld: 1191-1198 41 Besondere Arten der Hypothek III. Die Höchstbetragshypothek Bei der Höchstbetragshypothek des 1190 wird nur der Höchstbetrag im Grundbuch eingetragen, zu dem das Grundstück belastet werden kann. Es

Mehr

Schuldrecht I (Vertragsschuldverhältnisse) 34 - Darlehen

Schuldrecht I (Vertragsschuldverhältnisse) 34 - Darlehen Schuldrecht I (Vertragsschuldverhältnisse) 34 - Darlehen Prof. Dr. Michael Beurskens, LL.M. (Gew. Rechtsschutz), LL.M. (University of Chicago), Attorney at Law (New York) Was behandeln wir heute? 1 Was

Mehr

Kreditsicherungsrecht, Universität Bonn SS 2013, Prof. Dr. Moritz Brinkmann

Kreditsicherungsrecht, Universität Bonn SS 2013, Prof. Dr. Moritz Brinkmann Wiederholungsfragen Worin besteht die ökonomische Funktion einer Kreditsicherheit? Wie verwirklicht sich diese Funktion bei Personalsicherheiten und wie bei Sicherheiten an Gegenständen? Eine praktische

Mehr

BGB IV. Gelddarlehen, 488 ff. BGB. Prof. Dr. Monika Schlachter WS 2007/2008

BGB IV. Gelddarlehen, 488 ff. BGB. Prof. Dr. Monika Schlachter WS 2007/2008 BGB IV Gelddarlehen, 488 ff. BGB Prof. Dr. Monika Schlachter WS 2007/2008 Das Gelddarlehen, 488 BGB (1) 1. Pflichten - Zurverfügungstellen eines Geldbetrages - Pflicht zur Rückerstattung eines Betrages

Mehr

1. Gegenstand des Bankrechts (Claussen)

1. Gegenstand des Bankrechts (Claussen) Inhaltsverzeichnis Vorwort Inhaltsübersicht Abkürzungsverzeichnis V VII XVII 1. Gegenstand des Bankrechts (Claussen) I. Gegenstand des öffentlichen Bankrechts 6 1. Der Schutz des Geldverkehrs 6 2. Geldordnung,

Mehr

Inhaltsverzeichnis. I. Die Entwicklung der Rechtsstellung von dinglich gesicherten Gläubigern im Insolvenzverfahren in Deutschland 26

Inhaltsverzeichnis. I. Die Entwicklung der Rechtsstellung von dinglich gesicherten Gläubigern im Insolvenzverfahren in Deutschland 26 Inhaltsverzeichnis 1 Einführung 25 A. Arten der Kreditsicherheiten und Themenbeschränkung 25 B. Forschungsinteresse 26 I. Die Entwicklung der Rechtsstellung von dinglich gesicherten Gläubigern im Insolvenzverfahren

Mehr

Frage 1: Wie ist die Rechtslage, wenn von E weder auf die Forderung noch auf die Grundschuld gezahlt worden ist?

Frage 1: Wie ist die Rechtslage, wenn von E weder auf die Forderung noch auf die Grundschuld gezahlt worden ist? Frage 1: Wie ist die Rechtslage, wenn von E weder auf die Forderung noch auf die Grundschuld gezahlt worden ist? I. Anspruch X gegen E auf Darlehensrückzahlung aus 488 I 2, 398 BGB? 1. Wirksamer Abtretungsvertrag

Mehr

Gesetz betreffend die Gesellschaften mit beschränkter Haftung: GmbHG

Gesetz betreffend die Gesellschaften mit beschränkter Haftung: GmbHG Gesetz betreffend die Gesellschaften mit beschränkter Haftung: GmbHG Kommentar von em. Prof. Heinz Rowedder, Prof. Dr. Christian Schmidt-Leithoff, Hans Jürgen Schaal, Dr. Alfred Bergmann, Dr. Andreas Pentz,

Mehr

Welche Arten von Sicherungsmitteln kennen Sie? Nennen Sie jeweils Beispiele.

Welche Arten von Sicherungsmitteln kennen Sie? Nennen Sie jeweils Beispiele. I. Einleitung Arten von Sicherungsmitteln Karte 1 Räumt eine Partei einer anderen im Rechtsverkehr einen Kredit ein, z.b. in Form eines Darlehens gem. 488 BGB oder in Form eines Zahlungsaufschubs, besteht

Mehr

BMR. Lerneinheit 12: Immobiliarsachenrecht 2. Teil. A. Die Hypothek als Sicherungsmittel I. Der Erst- (originäre) Erwerb der Hypothek

BMR. Lerneinheit 12: Immobiliarsachenrecht 2. Teil. A. Die Hypothek als Sicherungsmittel I. Der Erst- (originäre) Erwerb der Hypothek Lerneinheit : Immobiliarsachenrecht 2. Teil A. Die Hypothek als Sicherungsmittel I. Der Erst- (originäre) Erwerb der Hypothek 1. Der Ersterwerb der Hypothek vom Berechtigten 2. Der Ersterwerb der Hypothek

Mehr

Bank- und Börsenrecht

Bank- und Börsenrecht 2008 AGI-Information Management Consultants May be used for personal purporses only or by libraries associated to dandelon.com network. Bank- und Börsenrecht für Studium und Praxis von Dr. jur. Carsten

Mehr

Weitere Informationen zu diesem Titel finden Sie im Internet unter ESV.info/978 3 503 11205 0 ISBN 978 3 503 11205 0

Weitere Informationen zu diesem Titel finden Sie im Internet unter ESV.info/978 3 503 11205 0 ISBN 978 3 503 11205 0 Wetterderivate Funktionsweise rechtlicher Rahmen MiFID Ultra-vires-Doktrin Von Dr. Mike Rinker Rechtsanwalt in Frankfurt am Main ERICH SCHMIDT VERLAG Bibliografische Information der Deutschen Bibliothek

Mehr

Bank- und Börsenrecht

Bank- und Börsenrecht Bank- und Börsenrecht Dr.jur. Carsten Peter Claussen Honorarprofessor an der Universität Hamburg Rechtsanwalt in Düsseldorf unter Mitarbeit von Dr.jur. Roland Erne Rechtsanwalt in Düsseldorf 2. Auflage

Mehr

Bank- und Börsenrecht

Bank- und Börsenrecht Bank- und Börsenrecht für Studium und Praxis von Herausgeber und Autor: Professor Dr. iur. Dr. h.c. Carsten Peter Claussen Honorarprofessor an der Universität Hamburg Rechtsanwalt in Düsseldorf Autoren

Mehr

Verbraucherkreditrecht Verbundgeschäfte

Verbraucherkreditrecht Verbundgeschäfte Verbraucherkreditrecht Verbundgeschäfte Dr. Claire Feldhusen Charts Nr. 4 1 1. Modifikation des Widerrufsrecht bei Verbundgeschäften ( 358 Abs. 1 BGB) Hat der Verbraucher seine auf den Abschluss eines

Mehr

weitere MC-Aufgaben zu den Grundpfandrechten

weitere MC-Aufgaben zu den Grundpfandrechten weitere MC-Aufgaben zu den Grundpfandrechten Aufgabe 1 In der Abteilung III des Grundbuches steht folgender Wortlaut: Zehntausend Deutsche Mark Grundschuld, verzinslich mit 16 v. H. jährlich und jederzeit

Mehr

Inhaltsverzeichnis. 1. Kapitel Das Leasinggeschäft. Von Alexander Schopper und Florian Skarics

Inhaltsverzeichnis. 1. Kapitel Das Leasinggeschäft. Von Alexander Schopper und Florian Skarics Seite Vorwort der Herausgeber zur 2. Auflage... V Vorwort der Autoren des 7. Bandes... VII Abkürzungsverzeichnis... XVII Abgekürzt zitierte Literatur... XXIII Autorenverzeichnis... XXV 1. Kapitel Das Leasinggeschäft

Mehr

Polnische und deutsche Grundpfandrechte im Vergleich

Polnische und deutsche Grundpfandrechte im Vergleich Polnische und deutsche Grundpfandrechte im Vergleich Von Monika Jaschinska Duncker & Humblot Berlin Inhaltsverzeichnis 1. Teil Allgemeine Fragen 33 1. Kapitel Einführung 33 A. Wirtschaft und Entwicklung

Mehr

DG-Verlag -Muster- Verpfändung von Rechten aus Lebensversicherungen (enge Zweckerklärung) 1

DG-Verlag -Muster- Verpfändung von Rechten aus Lebensversicherungen (enge Zweckerklärung) 1 Verpfändung von Rechten aus Lebensversicherungen (enge Zweckerklärung) 1 Für bankinterne Bearbeitung, bitte bei Schriftwechsel angeben. Nr. Sicherungsgeber (Name, Anschrift) Sicherungsgeber und schließen

Mehr

GENUSSSCHEINBEDINGUNGEN DER SOZIETÄREN GENUSSRECHTE DER LIFE SETTLEMENT HOLDING AG (ISIN AT0000A0VKN8)

GENUSSSCHEINBEDINGUNGEN DER SOZIETÄREN GENUSSRECHTE DER LIFE SETTLEMENT HOLDING AG (ISIN AT0000A0VKN8) GENUSSSCHEINBEDINGUNGEN DER SOZIETÄREN GENUSSRECHTE DER LIFE SETTLEMENT HOLDING AG (ISIN AT0000A0VKN8) 1. Gegenstand des Genussrechts 1.1 Gegenstand des Genussrechts ist eine Beteiligung am Gewinn bzw.

Mehr

Vertrag und Haftung beim Internet-Banking

Vertrag und Haftung beim Internet-Banking Schriftenreihe Information und Recht 55 Vertrag und Haftung beim Internet-Banking von Dr. Einar Recknagel 1. Auflage Vertrag und Haftung beim Internet-Banking Recknagel wird vertrieben von beck-shop.de

Mehr

Leasing, Factoring & Mezzanin

Leasing, Factoring & Mezzanin Leasing, Factoring & Mezzanin aus rechtlicher Sicht Dr. Andreas Zahradnik Rechtsanwalt WKO 19.1.2006 Wien, 19.1.2006 Leasing Was ist Leasing? Zeitlich befristete Nutzungsüberlassung eines Leasingobjektes

Mehr

Kurzfristige Kreditfinanzierung und Substitutionsmöglichkeiten. Vor- und Nachteile hinsichtlich Rendite, Risiko und Unabhängigkeit

Kurzfristige Kreditfinanzierung und Substitutionsmöglichkeiten. Vor- und Nachteile hinsichtlich Rendite, Risiko und Unabhängigkeit Kurzfristige Kreditfinanzierung und Substitutionsmöglichkeiten Vor- und Nachteile hinsichtlich Rendite, Risiko und Unabhängigkeit Gliederung 1. Allgemeines 2. Handelskredite 3. Kontokorrentkredite 4. Wechseldiskontkredite

Mehr

Finanzielle Restrukturierung: Instrumente

Finanzielle Restrukturierung: Instrumente Finanzielle Restrukturierung: Instrumente FREMDKAPITAL Zins- / Tilgungsmoratorium Forderungs- Darlehensverzicht Umfinanzierung und Prolongation Nachrangerklärung / Besserungsschein Fördermittel KfW sonstige

Mehr

Vorlesung im Kreditsicherungsrecht

Vorlesung im Kreditsicherungsrecht Universität Trier Vorlesung im Kreditsicherungsrecht D. Eckardt SS 2006 Den Bürgen sollst du würgen (Rechtssprichwort) I. Begriff der Personalsicherheiten 1. Abgrenzung zu Realsicherheiten: zusätzlicher

Mehr

Tutorium WIPR III. Sachenrecht. Fallbesprechung. Dipl. Wirtschaftsjuristin Christiane Uri, LL.M. Schmalkalden, den 11.01.2012.

Tutorium WIPR III. Sachenrecht. Fallbesprechung. Dipl. Wirtschaftsjuristin Christiane Uri, LL.M. Schmalkalden, den 11.01.2012. Tutorium WIPR III Sachenrecht Fallbesprechung Dipl. Wirtschaftsjuristin Christiane Uri, LL.M. Schmalkalden, den 11.01.2012 1 Christiane Uri Fallbeispiel 8 Die Spritschleuder AG Tüchtig (T) ist alleiniger

Mehr

Kreditnehmer = Schuldner. Sicherungsgeber (Kreditnehmer oder ein Dritter)

Kreditnehmer = Schuldner. Sicherungsgeber (Kreditnehmer oder ein Dritter) Das Bankrecht Geschäftsfeld Gründung, Finanzierung, Nachfolge Einführung Die Beziehung zwischen dem Kreditinstitut und dem Unternehmen ist von vielen rechtlichen Verflechtungen geprägt. Die Spanne reicht

Mehr

Einteilung von Kreditsicherheiten 1 Einteilung von Kreditsicherheiten 2 2 Bürgschaft 3 3 Pfandrecht 4

Einteilung von Kreditsicherheiten 1 Einteilung von Kreditsicherheiten 2 2 Bürgschaft 3 3 Pfandrecht 4 1 Einteilung von Kreditsicherheiten Kreditsicherheiten 1 Einteilung von Kreditsicherheiten 2 2 Bürgschaft 3 3 Pfandrecht 4 3.1 Arten des nach der Entstehung: 4 3.2 Bestellung des 4 3.3 Verwertung des Pfandes

Mehr

Fälle zum Zivilrecht für Fortgeschrittene

Fälle zum Zivilrecht für Fortgeschrittene Schriftenreihe der Juristischen Schulung/ Fälle mit Lösungen 184 Fälle zum Zivilrecht für Fortgeschrittene von Prof. Dr. Christoph Becker 1. Auflage Fälle zum Zivilrecht für Fortgeschrittene Becker wird

Mehr

E. Anweisung (Assignation) VO Schuldrecht AT - Lukas

E. Anweisung (Assignation) VO Schuldrecht AT - Lukas (Assignation) 205 Anweisung begründet (wie Zession) Dreiecksbeziehung auch Anweisender will wie der Zedent, dass Schuldner an Dritten leistet; aber dem Dritten wird Forderung nicht übertragen Beispiel:

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen (Online-Shop B2B) 1 Geltungsbereich und Anbieter

Allgemeine Geschäftsbedingungen (Online-Shop B2B) 1 Geltungsbereich und Anbieter Allgemeine Geschäftsbedingungen (Online-Shop B2B) 1 Geltungsbereich und Anbieter (1) Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Bestellungen, die Sie bei dem Online-Shop der, Geschäftsführer:,

Mehr

Examinatorium Zivilrecht ZPO II. Fall 10: Die Nobelkarosse

Examinatorium Zivilrecht ZPO II. Fall 10: Die Nobelkarosse Examinatorium Zivilrecht ZPO II Fall 10: Die Nobelkarosse Sophie Mitschke www.examinatorium.jura.lmu.de A. Anspruch auf Rückzahlung der Darlehensvaluta I. Anspruch aus 488 I 2 BGB 1. Entstanden a. Einigung

Mehr

Vorwort... 7 Abkürzungsverzeichnis... 17. I Schuld- und sachenrechtliche Aspekte des Liegenschaftsrechts...19

Vorwort... 7 Abkürzungsverzeichnis... 17. I Schuld- und sachenrechtliche Aspekte des Liegenschaftsrechts...19 Vorwort... 7 Abkürzungsverzeichnis... 17 I Schuld- und sachenrechtliche Aspekte des Liegenschaftsrechts...19 A Rechtliche und wirtschaftliche Bedeutung des Liegenschaftseigentums... 19 1 Entwicklung des

Mehr

Kreditsicherheiten. Finanzmanagement/ Finanzwirtschaft. Kapitel 2 Marktprozesse. Kreditfinanzierung Teil I. 1 Begriff 2 Personalsicherheiten

Kreditsicherheiten. Finanzmanagement/ Finanzwirtschaft. Kapitel 2 Marktprozesse. Kreditfinanzierung Teil I. 1 Begriff 2 Personalsicherheiten Kapitel 2 Marktprozesse Finanzmanagement/ Finanzwirtschaft Kreditfinanzierung Teil I Kreditsicherheiten 1 Begriff 2 Personalsicherheiten 3 Realsicherheiten Marktprozesse Kreditsicherheiten 2 Warum? Mitte

Mehr

Mustervorlage Darlehensvertrag für Darlehen ohne vorheriges ordentliches Kündigungsrecht: Darlehensvertrag

Mustervorlage Darlehensvertrag für Darlehen ohne vorheriges ordentliches Kündigungsrecht: Darlehensvertrag Mustervorlage Darlehensvertrag für Darlehen ohne vorheriges ordentliches Kündigungsrecht: Darlehensvertrag Zwischen Herrn Muster, Musterstrasse 5, PLZ Musterort nachfolgend Darlehensgeber genannt und Herrn

Mehr

Markt- und Kundenbeziehungen

Markt- und Kundenbeziehungen Fakturierung Fakturierung Zahlungsvorgänge Inhalte der Rechnung Mahnwesen 1 Fakturierung - Debitorenbuchhaltung Debitorenbuchhaltung wird jener Teil der Aufbauorganisation von Unternehmen genannt, der

Mehr

Inhalt A Einführung B Verbraucherschutz bei Verwendung von Allgemeinen Geschäftsbedingungen

Inhalt A Einführung B Verbraucherschutz bei Verwendung von Allgemeinen Geschäftsbedingungen A Einführung... 1 I. Die Stellung des Verbraucherschutzrechtes im Privatrecht... 1 1. Sonderregeln zum Schutz des Verbrauchers... 1 2. Verbraucherschutz außerhalb des Anwendungsbereichs der Sonderregeln...

Mehr

Sachenrecht. I. Einführung. 1. Was regelt das Sachenrecht?

Sachenrecht. I. Einführung. 1. Was regelt das Sachenrecht? Sachenrecht I. Einführung 1. Was regelt das Sachenrecht? Das Sachenrecht bezeichnet das Rechtsgebiet, das die Rechtsverhältnisse an körperlichen Gegenständen regelt. Zu den körperlichen Gegenständen gehören

Mehr

DIE FRANZÖSISCHEN KREDITSICHERHEITEN

DIE FRANZÖSISCHEN KREDITSICHERHEITEN RECHTSABTEILUNG ZENTRUM FÜR DEUTSCHES RECHT Hinweis : Dieses Merkblatt gibt nur globale erste Hinweise. MÄRZ 2007 DIE FRANZÖSISCHEN KREDITSICHERHEITEN Der französische Gesetzgeber hat durch eine Verordnung

Mehr

Sparda-Bank West eg. Sonderbedingungen für Wertpapiergeschäfte Stand: März 2013

Sparda-Bank West eg. Sonderbedingungen für Wertpapiergeschäfte Stand: März 2013 Sparda-Bank West eg Sonderbedingungen für Wertpapiergeschäfte Stand: März 2013 Diese Sonderbedingungen gelten für den Kauf oder Verkauf sowie für die Verwahrung von Wertpapieren, und zwar auch dann, wenn

Mehr

Verbraucherkreditrecht einschl. Hypothekenkreditrecht

Verbraucherkreditrecht einschl. Hypothekenkreditrecht Verbraucherkreditrecht einschl. Hypothekenkreditrecht 11. Doppelstunde: Beendigung von Darlehensverträgen Insbesondere Kündigung Mittwoch, 27.01.2010, 8:00h 10:00h DWP, A 411 Michael Knobloch, Rechtsanwalt

Mehr

1. Kapitel Grundlagen

1. Kapitel Grundlagen I. Einführung 1. Kapitel Grundlagen I. Einführung Das Wort Kredit stammt vom lateinischen credere und bedeutet so viel wie glauben, vertrauen. Doch wer einem anderen einen Kredit einräumt, möchte nicht

Mehr

Kurzfristige Kreditfinanzierung und Substitutionsmöglichkeiten

Kurzfristige Kreditfinanzierung und Substitutionsmöglichkeiten Kurzfristige Kreditfinanzierung und Substitutionsmöglichkeiten Vor und Nachteile hinsichtlich Rendite,Risiko und Unabhängigkeit Qimin Song Gliederung Allgemeines Handelskredite Kontokorrentkredite Wechseldiskontkredite

Mehr

Sparkasse Muster. Finanzierung und Absicherung von Auslandsgeschäften für den Mittelstand. Sparkassen-Finanzgruppe

Sparkasse Muster. Finanzierung und Absicherung von Auslandsgeschäften für den Mittelstand. Sparkassen-Finanzgruppe s Sparkasse Muster Finanzierung und Absicherung von Auslandsgeschäften für den Mittelstand Sparkassen-Finanzgruppe Drei starke Möglichkeiten zur Absicherung und Finanzierung Ihres Auslandsgeschäfts bei

Mehr

DG-Verlag -Muster- Abtretung von Rechten aus Lebensversicherungen (enge Zweckerklärung) 1

DG-Verlag -Muster- Abtretung von Rechten aus Lebensversicherungen (enge Zweckerklärung) 1 Abtretung von Rechten aus Lebensversicherungen (enge Zweckerklärung) 1 Für bankinterne Bearbeitung, bitte bei Schriftwechsel angeben. Nr. Sicherungsgeber (Name, Anschrift) Sicherungsgeber und schließen

Mehr

B. Ansprüche aus einer Grundschuld

B. Ansprüche aus einer Grundschuld Sinn der Grundschuld 4BI B. Ansprüche aus einer Grundschuld I. Sinn der Grundschuld Die Grundschuld ist der Hypothek einerseits sehr ähnlich. Beides sind Grundpfandrechte, die in das Grundbuch eingetragen

Mehr

Teil 1: Einleitung Kredit und Sicherheiten

Teil 1: Einleitung Kredit und Sicherheiten SICKEL Teil 1: Einleitung Kredit und Sicherheiten I. Ausgangslage 1. Kredit Kreditvergabe (von lat. credere, Vertrauen) ist Vertrauenssache. Ein Kredit wird gewährt, weil der Kreditgeber darauf vertraut,

Mehr