Exportanforderungen auf dem amerikanischen Markt

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Exportanforderungen auf dem amerikanischen Markt"

Transkript

1 Exportanforderungen auf dem amerikanischen Markt Außenwirtschaftstag der Agrar-und Ernährungswirtschaft Der Markteintritt in die USA erfodert eine umfangreiches Engagement und den Willen der Geschäftsführung zur Entscheidung sich auf die besonderern Gegebenheiten mit allen Ressourcen einzustellen. Herr Willi Meier 17.Juni 2009 Auswärtiges Amt Berlin

2 1 Vorstellung J.G. Niederegger GmbH & Co. KG 2 Vorstellung German Sweets 3 Exportanforderungen auf dem amerikanischen Markt

3 1. Vorstellung J.G. Niederegger GmbH & Co. KG

4 NIEDEREGGER EIN FAMILIEN-UNTERNEHMEN IN 7. GENERATION Die Erfolgsgeschichte der Marke Niederegger begann Der Konditor Johann Georg Niederegger machte sich mit einer Konditorei in Lübeck selbstständig, verlieh ihr seinen Namen und kreierte die Rezeptur des bis heute unvergleichlichen Niederegger Marzipans erwirbt der erfolgreiche Unternehmer das Stammhaus in der Breite Straße, das seitdem Sitz des Café Niederegger ist. Der Name Niederegger steht seit Anbeginn für höchste Marzipan- Spitzenqualität. Mit Tradition und Leidenschaft geführt, produziert das Haus Niederegger heute in 7. Generation zahlreiche Marzipan-Spezialitäten, die ihresgleichen suchen.

5 IN ALLER WELT GELIEBT Gestern und heute Schon 1850 wurde der russische Zarenhof beliefert wurde das Niederegger Marzipan auf der Wiener Weltausstellung mit der Goldmedaille prämiert, eine von mittlerweile unzähligen Auszeichnungen. Im Jahre 1908 etabliert sich Niederegger als Hoflieferant des deutschen Kaisers. Heute liefert Niederegger sein beliebtes Marzipan in viele europäischen Länder. Aber auch in den USA und sogar in Japan und China kann der Marzipanfreund seine Sinne mit Niederegger Marzipan erfreuen. Kernzielgruppe sind Genussmenschen, die Wert auf Qualität legen und sich und andere gern verwöhnen.

6 2. Vorstellung German Sweets

7 German Sweets Vermittlung weltweiter Exportkontakte (Mitglied in German Food) Internationale Messebeteiligungen Markt-/Länderdaten Importeuradressen Tagungen, Workshops und Seminare

8 German German Sweets Sweets Markterkundungsreisen Fachinformationen Sweets-Export Guide (SEG) Übersetzungen von Verpackungsdeklarationen (EDS)

9 Deutsche Süßwarenhersteller sind Exportweltmeister Deutsche Süßwarenhersteller sind Exportweltmeister Süßwarenexporte seit 1977 bis 2007 in 1000 Tonnen in Jahr

10 Süßwarenexporte nach Fachsparten Schokoladewaren 10% 9% 28% Kakao- und Schokoladenhalberzeugnisse kakaohaltige Lebensmittelzubereitungen Zuckerwaren 19% 12% 6% 16% Feine Backwaren Knabberartikel Speiseeis

11

12

13 3. Exportanforderungen auf dem amerikanischen Markt

14 3. Exportanforderungen auf dem amerikanischen Markt 3.1 Wirtschaftsdaten

15 Wirtschaft USA ist stärkste Wirtschaftsmacht und erwirtschaftet jährlich rund 20% des Welteinkommens. Basis dafür ist ein großes, rohstoffreiches und gut erschlossenes Gebiet (etwa 25-fache Größe Deutschlands), ein großer Binnenmarkt, sowie ein durch unternehmerische Initiative und freien Handel gekennzeichnetes Wirtschafts- und Finanzsystem.

16 Wirtschaft Ländername: United States of America 50 Bundesstaaten Landesfläche: qkm ca. 25-fache Größe Deutschlands Bevölkerung: 304,8 Mio. (2008) 82,3 Mio. Deutschland BIP: Mrd. USD (2008) Mrd. USD (2007) Deutschland BIP-Wachstum: -0,8% (4. Q 2008) 1,6% Deutschland

17 Deutsch/-stämmige in USA Immigrants from German speaking countries between 1820 and Million Current US citizens/permanent residents born in a German speaking country 1 Million US citizens claimimg German heritage (Census 2000) 45 Mio = 22 Mio Households = largest ethnic group in US Total number of people in US speaking German language: 8 Mio Recent immigration from Central and Eastern Europe (familiar with German foods): 1 Million US Soldiers stationed in Germany after 1945: 16 Millions

18 Exportmarktdaten Einkommen und Kaufkraft: BIP: Mrd. USD BIP pro Kopf: USD Ernährungswirtschaft: 2008 Gesamtwert deutscher Agrarexporte in die USA: 1,09 Mrd. Gesamtwert amerikanischer Importe nach Deutschland: 1,63 Mrd. Erzeugnisse des Ernährungsgewerbes: 960 Mio. Ausgewählte Produktgruppen der Agrarexporte:» Getreide und Getreideerzeugnisse ( 78 Mio.)» Fleisch und Zubereitung von Fleisch ( 3 Mio.)» Zucker, Zuckerwaren und Honig ( 33 Mio.)» Gemüse und Früchte ( 59 Mio.)» Süßwaren ( 127 Mio.)» Milcherzeugnisse und Vogeleier ( 15 Mio.)» Kartoffeln und Kartoffelerzeugnisse ( 23 Mio.)» Getränke ( 357 Mio.)» Kaffe, Tee, Gewürze ( 329 Mio.)

19 3.2 Vertriebsmöglichkeiten

20 Entscheidung zum Markteintritt Lizenzvergabe Eigene Fertigung Direktimporte des Handels Importeur/ Broker-System Vertrieb durch: Exklusivität eines Händlers für alle Gebiete oder Einzelne Regionen oder Einzelne Segmente Spezialitäten-Geschäfte oder» Mailorder» Internetbusiness Spezialitäten-Handel oder» Ethnischer Handel» Supermärkte mit internationaler Sektion Supermärkte C&C Military

21 Hersteller Lizenzvergabe Direktkunde z.b. Supermarkt, Fachhandel Agenten/ Handelsvertreter Importeur Großhandel Distributeure

22 Problem der Exklusivität Hersteller Importeur Broker Handel A A CA Distributor Mailorder Internet B B NY Wholesaler C+C HORECA C C IL Supermärkte Exklusivität??? Military

23 Handel in den USA

24 Handel in den USA

25 Handel in den USA Strukturen: Hypermarkts & superstores Supermarkts & neighbourhood stores Discount store Convenience & forecourt stores Drugstores & pharmacies Cash & carry and warehouse clubs

26 3. Exportanforderungen auf dem amerikanischen Markt 3.3 Anforderungen

27 Wer? Customs and Border Protection (CBP) US Department of Agriculture (USDA) Consumer Product Safety Commision (CPSC) Food and Drug Administration (FDA) Center for Food Safety and Applied Nutrition (CSFAN)

28 Was? Allgemeine Anforderungen: Customs Import declaration Manifest of Aircraft Manifest for Vessels Entry/ Immediate Delivery Commercial Invoice Pro Forma Invoice Packing list Certificate of origin Air Waybill Bill of Lading Customs Bond Delivery Ticket Transportation Entry Konformitäts -erklärung Vertrieb/ Vermarktung Handelsanforderungen Produkt Nutritiondeklaration Abstimmung mit eheml. CMA Export in die USA durch ein: verkehrsfähiges Produkt dem US Markt angepaßtem Produkt Spezifische Anforderungen (Anti Terror Verordnung): Registration of Food Facility Prior Notice of Foods Imports Importer Security Filing (ISF) 10+2 Initiative

29 Hilfe? Außenwirtschaftsportal ixpos Industrie und Handwerkskammer (IHK)/ Handwerkskammer (HWK) Auslandshandelskammer (AHK) Bundesagentur für Außenwirtschaft (bfai) Euro Info Center (EIC) Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) RKW Rationalisierungs- und Innovationszentrum der deutschen Wirtschaft e.v. Auslandsvertretungen D Deutsche Handelszentren BHK International Zoll Infozentrum Nordamerika und BDI Regionalarbeit USA c/o BDI

30 3.3.1 Vermarktung

31 Vermarktung: Benchmarket Mustersendungen Anpassung der Verkaufsunterlagen Kataloge Mailorderbusiness Messeauftritte/ Messebesuche

32 Vermarktung Verschickung von Musterware um neue Kunden zu gewinnen. Folgendes muss unter anderem beachtet werden: All sample shipments must have the following information on all master and inner sample cartons If a master carton is used ( that contains multiple samples, addressed to multiple Buyers) each Buyer name, department, and product description must appear on the master carton marking. All sorting costs associated with carton marking errors will be charged back to vendor.corrugate cartons should be used for all sample shipments unless the product itself cannot fit into a carton: The word Sample Buyer name Department name and number Product description

33 3.3.2 Handelsanforderungen

34 Handelsanforderungen Ziel dieser Anforderungen: Standards für Qualität, Transport, Zahlungsverkehr und Lieferung zu gewährleisten. (ca. 69 Seiten an Anforderungen des Händlers!) Bsp.: Varianzen bei der Produktlieferung: All P.O. quantities must be shipped as ordered. We may allow a maximum variance of 5% per SKU (over or under). If the shipment is greater than 5% (over or under), the folowing will occur: Vendors will be issued an Expense Offset Fee for non-compliance. If the ship quantity is under the P.O. quantity, the remaining units on the P.O. will either be canncelled or will be governed by our On-time Shipping policy. If the ship quantity is over the P.O. quantity, we reserve the right to: return the excess units at the vendor s expense (RTV) and /or destroy the product. Cancel units on future P.O. equal to the amount of variance on current shipment. Accept the excess units at a 20% discount.

35 3.3.3 Nutritiondeklaration

36 Lebensmittelrechtliche Bestimmungen Etikettierungsvorschriften: Definierte Angaben für Hauptetikett und Infoetikett Einhaltung der Reihenfolge Schriftgröße im Verhältnis zu Verpack.größe und Etikettgr. keine Etikettengenehmigungen durch FDA (es liegt in der Verantwortung des Herstellers sicher zu stellen, dass alle Vorschriften erfüllt sind). Alle Behörden behalten sich vor, Importe auf Richtigkeit der Etikettierung, Klassifizierung und Zulässigkeit der Bestandteile zu kontrollieren.

37 Das Produkt Label in englisch Beschreibung des Produktes Gewichtsspezifikation in Unzen und Gramm in 30 % Schriftgröße am unteren Ende des Produktes

38 Deklaration The "Nutrition Facts" label may be placed together with the ingredient list and the name and address (name and address of the manufacturer, packer, or distributor) on the principal display panel (PDP). These three label statements also may be placed on the "information panel. Allegation of the Nutrition Facts relating to a serving size. Nutrition Facts Label is boxed with all black or one color type printed on a white or neutral background.

39 Allergene Allegation of allergenic ingredients The eight foods identified by the law are: 1. Milk 2. Eggs 3. Fish (e.g., bass, flounder, cod) 4. Crustacean shellfish (e.g. crab, lobster, shrimp) 5. Tree nuts (e.g., almonds, walnuts, pecans) 6. Peanuts 7. Wheat 8. Soybeans

40 Small Business Exemption Small Business Exemption ist eine Befreiung von der Nährwertkennzeichnung* (Nutrition Facts) für Firmen, die weniger als 100 Angestellte weltweit haben und nicht mehr als Produkt- Einheiten in die USA verkaufen. Die Ausnahmefrist gilt jeweils vom 8. Mai eines Jahres bis zum 7. Mai des folgenden Jahres und muss jährlich erneuert werden. Eine Kopie des Antrags soll den Importdokumenten beigelegt werden, um Schwierigkeiten beim Import zu vermeiden. * Small Business Exemption ist ausschließlich eine Befreiung der Nährwertkennzeichnungsvorschrift. Alle anderen Etikettierungsbestimmungen müssen erfüllt werden.

41 3.3.4 Konformitätserklärung

42 Produktsicherheit: Final Rule der Verbraucherschutzbehörde Die Consumer Product Safety Commission (CPSC) hat am u.a. die Konformitätserklärung hervorgebracht. In der Konformitätserklärung ist eine Kontaktperson zu benennen, die über die Produktprüfung (Konformitätsprüfung) sachgerecht Auskunft erteilen kann und die technischen Prüfergebnisse vorhält (dies kann durchaus eine Person aus dem eigenen Haus sein).

43 Geforderte Inhalte der Konformitätserklärung 16 CFR : Genaue Bezeichnung des Produkts Bezeichnung jedes Sicherheitsstandards, dessen Konformität die Erklärung beinhaltet Angaben zum Importeur, der das Konformitätszertifikat verantwortet Angaben zur Person, die über die durchgeführte Konformitätsprüfung Auskunft erteilen kann Zeitpunkt und Ort der Herstellung des Produkts Zeitpunkt und Ort der Konformitätsprüfung Angaben über ein unabhängiges Prüflabor (bei entsprechender Auftragserteilung)

44 Allgemeine Anforderungen

45 Customs Bond Eine Zollbürgschaft ("customs bond") ist ein von der US-Zollbehörde geforderter Vertrag zur Absicherung von zollrechtlich geschuldeten Verpflichtungen eines Importeurs, Zollagenten oder Spediteurs. Dazu zählen beispielsweise die der Zollbehörde geschuldeten Einfuhrabgaben. Die Zollbürgschaft ist in etwa vergleichbar mit einer Versicherung, die der Zollbehörde auszuzahlen ist, wenn der Importeur gegen seine zollrechtlichen Verpflichtungen verstoßen hat. Daher müssen auch deutsche Firmen, die in den USA als Importeur auftreten, die Vorschriften kennen.

46 Delivery Ticket

47 Airwaybill

48 Vendor declaration

49 Spezifische Anforderungen

50 Registration of Food Facility Registrierung Durch das Bioterrorismus Gesetz ist eine Registrierung bei der FDA für Firmen, die Nahrungsmittel und Getränke herstellen, verarbeiten, verpacken oder lagern, die für den US-Export bestimmt sind, notwendig. Es handelt sich hierbei nicht um eine Importgenehmigung und ist nicht Bestandteil des normalen Importprozedere. Es handelt sich um eine (Adress-) Registrierung bei der Behörde, um eine Erreichbarkeit der Firma sicher zu stellen.

51 Registration of Food Facility Unter anderem wird in der Registrierung verlangt, dass ausländische Firmen einen US-Agenten benennen. Dieser Agent kann eine Person (Importeur) oder ein Betrieb (Handelspartner) in den USA sein, die/der physisch vorhanden ist. Einige US-Firmen bieten diesen Service zu hohen Preisen an (700 bis USD). Deutsche Firmen können die Deutsch-Amerikanische Handelskammer (GACC) in New York zu einem bevorzugten Preis als US-Agenten engagieren.

52 Das Bioterrorismus Gesetz der FDA - Prior Notice Beim Prior Notice handelt es sich um eine Voranmeldung die der FDA vor Verschiffung der Ware vorgelegt werden muss. Beschreibung des Artikels, des Herstellers und Beförderers des Ursprungslandes und des Landes, aus dem der Artikel geliefert wird sowie des geplanten Zollhafens zum Eintritt in die USA Eine Online-Voranmeldung ist auch möglich.

53 Importer Security Filing Am 25. November 2008 hat die U.S. Regierung einen neuen Gesetzentwurf veröffentlicht (19 CFR 149.3). US-amerikanische Importeure müssen ab dem spätestens 24 Stunden vor Verladung von für die USA bestimmten Frachtsendungen zehn Informationen an die CBP (Customs and Border Protection) weiterleiten. Als ISF Importer wird sowohl der Eigentümer, Käufer, Empfänger oder der Zollagent angesehen.

54 Zehn Informationen der 10+2 Initiative Anschrift des Herstellers oder Lieferanten Anschrift des Verkäufers der Waren Anschrift der Käufer der Waren Anschrift der Firma, die die Waren in den USA entgegennimmt die Unterposition des HTS- US-Zolltarifs Identifikationsnummer des Hauptimporteurs / bzw. bei Verbringung der Waren in eine Freihandelszone bei die Identifikationsnummer des Auftraggebers in der FZT Identifikationsnummer des Warenempfängers in den USA Ursprungsland falls zutreffend, der Ort im Ausland, an dem die Waren in Container verpackt werden Anschrift des Verfrachters

55 Exportvorbereitung Informationen über den Zielmarkt USA sammeln Beratung in Anspruch nehmen Kontakte zu Geschäftspartnern und Kunden knüpfen zusätzliche Produkte herstellen/ Leistungen erbringen Finanzierungsbedarf ermitteln, Finanzplan aufstellen rechtliche/ vertragliche Fragen klären Finanzierungsmöglichkeiten /Inkassomöglichkeiten ermitteln Versicherungsmöglichkeiten ermitteln Verhandlungen mit Geschäftspartnern, Banken und Versicherungen führen Mitarbeiter schulen / Sprachkenntnisse erwerben Werbung betreiben Messen besuchen Kontakte zu Vertriebspartnern knüpfen Vertrieb organisieren und durchführen

56 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!

Die amerikanische Lebensmittelindustrie Marktüberblick und Vertriebswege

Die amerikanische Lebensmittelindustrie Marktüberblick und Vertriebswege Die amerikanische Lebensmittelindustrie Marktüberblick und Vertriebswege Christian Szameit, AHK USA-Chicago Agenda Länderprofil USA S Lebensmittelmarkt - Zahlen & Fakten Der US Lebensmittelmarkt Zahlen

Mehr

Antrag auf Ausstellung eines Continuous Synopsis Record (CSR) Application for the issuance of a Continuous Synopsis Record (CSR)

Antrag auf Ausstellung eines Continuous Synopsis Record (CSR) Application for the issuance of a Continuous Synopsis Record (CSR) An Antrags-Nr.: 4714 / To No. of application: Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrographie Federal Maritime and Hydrographic Agency - Sachgebiet Abwehr äußerer Gefahren auf See - - Section Maritime Security

Mehr

Anmeldung zum UNIVERSAL DESIGN favorite 2016 Registration for UNIVERSAL DESIGN favorite 2016

Anmeldung zum UNIVERSAL DESIGN favorite 2016 Registration for UNIVERSAL DESIGN favorite 2016 Anmeldung zum UNIVERSAL DESIGN favorite 2016 Registration for UNIVERSAL DESIGN favorite 2016 Teil 1 Anmeldung Teilnehmer Part 1 Registration Participant Angaben zum Teilnehmer Participant Address Information

Mehr

A b w i c k l u n g v o n L i e f e r u n g e n i n d i e U S A K o n s e q u e n z e n b e i D - K l a u s e l n ( I n c o t e r m s 2010)

A b w i c k l u n g v o n L i e f e r u n g e n i n d i e U S A K o n s e q u e n z e n b e i D - K l a u s e l n ( I n c o t e r m s 2010) A b w i c k l u n g v o n L i e f e r u n g e n i n d i e U S A K o n s e q u e n z e n b e i D - K l a u s e l n ( I n c o t e r m s 2010) 4. IHK Exportforum Rheinland Pfalz Saarland 1. Oktober 2015 /

Mehr

Audi Investor and Analyst Day 2011 Axel Strotbek

Audi Investor and Analyst Day 2011 Axel Strotbek Audi Investor and Analyst Day 2011 Axel Strotbek Member of the Board of Management, Finance and Organization Economic development of key sales regions 2007 to [GDP in % compared with previous year] USA

Mehr

FSSL Steinbauer/15.05.2014/Information_FSSL_GOINDUSTRY.doc

FSSL Steinbauer/15.05.2014/Information_FSSL_GOINDUSTRY.doc SCHENCK TECHNOLOGIE- UND INDUSTRIEPARK GMBH (TIP) is a company, which is independent of GoIndustry DoveBid and provides the following services: 1. Preparation of export documents. Invoice showing invoiced

Mehr

Cloud for Customer Learning Resources. Customer

Cloud for Customer Learning Resources. Customer Cloud for Customer Learning Resources Customer Business Center Logon to Business Center for Cloud Solutions from SAP & choose Cloud for Customer https://www.sme.sap.com/irj/sme/ 2013 SAP AG or an SAP affiliate

Mehr

Anmeldung Application

Anmeldung Application Angaben zum Unternehmen Company Information Vollständiger Firmenname / des Design Büros / der Hochschule Entire company name / Design agency / University Homepage facebook Straße, Nr. oder Postfach* Street

Mehr

VALORA Ausdehnung Marktabdeckung «Kiosk» Schweiz 10. November 2014

VALORA Ausdehnung Marktabdeckung «Kiosk» Schweiz 10. November 2014 VALORA Ausdehnung Marktabdeckung «Kiosk» Schweiz 10. November 2014 Agenda 1 Highlights der Transaktion 2 Das Unternehmen «Naville» 3 Finanzierung 10. November 2014 Valora Holding AG Akquisition Naville

Mehr

After sales product list After Sales Geräteliste

After sales product list After Sales Geräteliste GMC-I Service GmbH Thomas-Mann-Str. 20 90471 Nürnberg e-mail:service@gossenmetrawatt.com After sales product list After Sales Geräteliste Ladies and Gentlemen, (deutsche Übersetzung am Ende des Schreibens)

Mehr

Release Notes BRICKware 7.5.4. Copyright 23. March 2010 Funkwerk Enterprise Communications GmbH Version 1.0

Release Notes BRICKware 7.5.4. Copyright 23. March 2010 Funkwerk Enterprise Communications GmbH Version 1.0 Release Notes BRICKware 7.5.4 Copyright 23. March 2010 Funkwerk Enterprise Communications GmbH Version 1.0 Purpose This document describes new features, changes, and solved problems of BRICKware 7.5.4.

Mehr

T R A N S P O R T V O R S C H R I F T 02.2015 - Version 014 Transportsteuerung von Einkaufslieferungen Importe aus Norwegen

T R A N S P O R T V O R S C H R I F T 02.2015 - Version 014 Transportsteuerung von Einkaufslieferungen Importe aus Norwegen For the English Version scroll down! (Lieferant) (Name) (Straße) (PLZ) (Ort) Name Abteilung Telefon Telefax E-Mail: Ihr Schreiben Unser Zeichen Datum 24.02.15. T R A N S P O R T V O R S C H R I F T 02.2015

Mehr

Firefighting System on Container Vessels

Firefighting System on Container Vessels Firefighting System on Container Vessels Uwe-Peter Schieder Cargo fires Development of firefighting systems Analogy with fires in buildings Examples Firefighting options today Firefighting options tomorrow

Mehr

Kontakte gesucht Kooperationspartner gefunden!

Kontakte gesucht Kooperationspartner gefunden! Kontakte gesucht Kooperationspartner gefunden! Ein entscheidender Schritt zum Erfolg auf internationalen Märkten ist ein verlässlicher Partner vor Ort, der den Zielmarkt gut kennt. Im Auftrag der Europäischen

Mehr

Worldwide Logistics L anfl x

Worldwide Logistics L anfl x Worldwide Logistics IHR WELTWEITER LOGISTIK PARTNER YOUR GLOBAL LOGISTICS PARTNER Seit 1994 bietet die Leanflex das gesamte Spektrum von Logistik- & Transportdienstleistungen für Industrie, Handel sowie

Mehr

Die amerikanische Lebensmittelindustrie Marktüberblick und Vertriebswege

Die amerikanische Lebensmittelindustrie Marktüberblick und Vertriebswege Die amerikanische Lebensmittelindustrie Marktüberblick und Vertriebswege Martina Stegmeier, Geschäftsführerin, AHK USA - Süd 1 Agenda Länderprofil USA Der US Lebensmittelmarkt Zahlen und Fakten Verbraucher

Mehr

XML Template Transfer Transfer project templates easily between systems

XML Template Transfer Transfer project templates easily between systems Transfer project templates easily between systems A PLM Consulting Solution Public The consulting solution XML Template Transfer enables you to easily reuse existing project templates in different PPM

Mehr

Umrüstung von SMA Wechselrichtern nach SysStabV Bernd Lamskemper

Umrüstung von SMA Wechselrichtern nach SysStabV Bernd Lamskemper Umrüstung von SMA Wechselrichtern nach SysStabV Bernd Lamskemper Disclaimer IMPORTANT LEGAL NOTICE This presentation does not constitute or form part of, and should not be construed as, an offer or invitation

Mehr

Neue Exportförderung für Food and Agri Products. Exportservices für die Wirtschaft. Döbeln, 03.11.2010

Neue Exportförderung für Food and Agri Products. Exportservices für die Wirtschaft. Döbeln, 03.11.2010 Neue Exportförderung für Food and Agri Products Exportservices für die Wirtschaft Döbeln, 03.11.2010 Fleisch und Fleischwaren Schlank-kostengünstig-effizient-transparent-äquivalent Übergreifend Süßwaren

Mehr

Pflichtfeld Liste SCHOTT ebilling. Version 1.1, 16.10.2013

Pflichtfeld Liste SCHOTT ebilling. Version 1.1, 16.10.2013 Pflichtfeld Liste SCHOTT ebilling Version 1.1, 16.10.2013 1 EINFÜHRUNG Die SCHOTT AG möchte eingehende Rechnungen in elektronischer Form erhalten. Zur Eliminierung des üblichen, EDI-begleitenden Papierprozesses

Mehr

AEO Zugelassener Wirtschaftsbeteiligter AEO. Authorised Economy Operator. Zugelassener Wirtschaftsbeteiligter. M-MW / Schramm

AEO Zugelassener Wirtschaftsbeteiligter AEO. Authorised Economy Operator. Zugelassener Wirtschaftsbeteiligter. M-MW / Schramm Außenwirtschaft / Zoll Kunden Lieferanten 1 AEO Authorised Economy Operator Zugelassener Wirtschaftsbeteiligter 2 Ein Zugelassener Wirtschaftsbeteiligter besitzt einen besonderen Status: Er gilt als besonders

Mehr

Notice: All mentioned inventors have to sign the Report of Invention (see page 3)!!!

Notice: All mentioned inventors have to sign the Report of Invention (see page 3)!!! REPORT OF INVENTION Please send a copy to An die Abteilung Technologietransfer der Universität/Hochschule An die Technologie-Lizenz-Büro (TLB) der Baden-Württembergischen Hochschulen GmbH Ettlinger Straße

Mehr

Händler Preisliste Trade Price List 2015

Händler Preisliste Trade Price List 2015 Händler Preisliste Trade Price List 2015 gültig ab / valid from 01.03.2015 Qualität die verbindet Driven by Quality Sehr geehrter Kunde, zu unserer neuen Preisliste möchten wir Ihnen nachfolgend einige

Mehr

Pilot Project Biogas-powered Micro-gas-turbine

Pilot Project Biogas-powered Micro-gas-turbine 1/18 Pilot Project Biogas-powered Micro-gas-turbine Supported by the Hessischen Ministerium für Wirtschaft, Verkehr und Landesentwicklung Speaker Details 2/18 Jan Müller Works at Institute of Solar Energy

Mehr

Level 2 German, 2013

Level 2 German, 2013 91126 911260 2SUPERVISOR S Level 2 German, 2013 91126 Demonstrate understanding of a variety of written and / or visual German text(s) on familiar matters 9.30 am Monday 11 November 2013 Credits: Five

Mehr

Hamburg is Germany s Gateway to the World. Germany s preeminent centre of foreign trade and major hub for trade with the Baltic Sea region

Hamburg is Germany s Gateway to the World. Germany s preeminent centre of foreign trade and major hub for trade with the Baltic Sea region in million Euro International trading metropolis Hamburg is Germany s Gateway to the World. Germany s preeminent centre of foreign trade and major hub for trade with the Baltic Sea region 8. Foreign trade

Mehr

Haftpflicht. Versicherung von Altlasten AAV Verband für Flächenrecycling und Altlastensanierung Hattingen, 11. Juni 2014

Haftpflicht. Versicherung von Altlasten AAV Verband für Flächenrecycling und Altlastensanierung Hattingen, 11. Juni 2014 Haftpflicht Versicherung von Altlasten AAV Verband für Flächenrecycling und Altlastensanierung Hattingen, 11. Juni 2014 1 Schutz vor unbekannten Umweltaltlasten Für > Käufer und Verkäufer ehemals belasteter

Mehr

Vorgehensweise zur Auswahl eines ERP-Systems

Vorgehensweise zur Auswahl eines ERP-Systems Vorgehensweise zur Auswahl eines ERP-Systems Inhalt Was ist ein ERP-System? Recherche ERP-Systemanbieter Erstellung Kriterienkatalog For Example: Criteria required for ERP system Durchführung der ersten

Mehr

Einkommensaufbau mit FFI:

Einkommensaufbau mit FFI: For English Explanation, go to page 4. Einkommensaufbau mit FFI: 1) Binäre Cycle: Eine Position ist wie ein Business-Center. Ihr Business-Center hat zwei Teams. Jedes mal, wenn eines der Teams 300 Punkte

Mehr

Veräußerung von Emissionsberechtigungen in Deutschland

Veräußerung von Emissionsberechtigungen in Deutschland Veräußerung von Emissionsberechtigungen in Deutschland Monatsbericht September 2008 Berichtsmonat September 2008 Die KfW hat im Zeitraum vom 1. September 2008 bis zum 30. September 2008 3,95 Mio. EU-Emissionsberechtigungen

Mehr

Fachforum Sourcing & Logistik 06.10.2010 Stuttgart

Fachforum Sourcing & Logistik 06.10.2010 Stuttgart Harald Boes Zentrales Zollmanagement the topic... ab dem 1. Januar 2011 bei Importen in die EU verbindlich System (ICS)... Import Control the future... Vereinfachung und Harmonisierung der Zollverfahren....

Mehr

001 50007490 5/15CuZn10-St4 (2,66g ATK) Näpfchen Custom s tariff item no. 73269098 Customer material number 8611

001 50007490 5/15CuZn10-St4 (2,66g ATK) Näpfchen Custom s tariff item no. 73269098 Customer material number 8611 USA Our order no./date 80135917/05/30/2012 Your order no./date D000061617/05/25/2012 Your customer no. 2669358 Market Manager Mr. Winning Order processing Mr. Fassmann Tel. +49 2304-108-416 (Fax: -424)

Mehr

UNIVERSITY OF CAMBRIDGE INTERNATIONAL EXAMINATIONS International General Certificate of Secondary Education

UNIVERSITY OF CAMBRIDGE INTERNATIONAL EXAMINATIONS International General Certificate of Secondary Education UNIVERSITY OF CAMBRIDGE INTERNATIONAL EXAMINATIONS International General Certificate of Secondary Education *0185155474* FOREIGN LANGUAGE GERMAN 0525/03 Paper 3 Speaking Role Play Card One 1 March 30 April

Mehr

Aufbau eines IT-Servicekataloges am Fallbeispiel einer Schweizer Bank

Aufbau eines IT-Servicekataloges am Fallbeispiel einer Schweizer Bank SwissICT 2011 am Fallbeispiel einer Schweizer Bank Fritz Kleiner, fritz.kleiner@futureways.ch future ways Agenda Begriffsklärung Funktionen und Aspekte eines IT-Servicekataloges Fallbeispiel eines IT-Servicekataloges

Mehr

T R A N S P O R T V O R S C H R I F T 02.2015 - Version 010 Transportsteuerung von Einkaufslieferungen Importe aus der Türkei

T R A N S P O R T V O R S C H R I F T 02.2015 - Version 010 Transportsteuerung von Einkaufslieferungen Importe aus der Türkei For the English Version scroll down! (Lieferant) (Name) (Straße) (PLZ) (Ort) Name Abteilung Telefon Telefax E-Mail: Ihr Schreiben Unser Zeichen Datum 24.02.15. T R A N S P O R T V O R S C H R I F T 02.2015

Mehr

Level 1 German, 2012

Level 1 German, 2012 90886 908860 1SUPERVISOR S Level 1 German, 2012 90886 Demonstrate understanding of a variety of German texts on areas of most immediate relevance 9.30 am Tuesday 13 November 2012 Credits: Five Achievement

Mehr

Fragebogen Garantieversicherung (Guarantees & Bonds Questionnaire)

Fragebogen Garantieversicherung (Guarantees & Bonds Questionnaire) Fragebogen Garantieversicherung () Allgemeine Informationen (General Information) Firmenwortlaut: (Company Name) Adresse: (Address) Firmenbuch-Nr.: (Registration Number) UID-Nr.: (VAT-Nr.) Ansprechpartner:

Mehr

EG-Konformitätserklärung

EG-Konformitätserklärung EG-Konformitätserklärung Dokument Nr.: GL-11/22/24/08 Hiermit erklären wir, die Firma in alleiniger Verantwortung die Konformität der Produktreihe Servoverstärker SERVOSTAR 300 mit folgenden einschlägigen

Mehr

1 of 1 08/11/2013 11:06 AM

1 of 1 08/11/2013 11:06 AM UPS Internet Shipping: Shipment Label https://www.ups.com/uis/create?actionoriginpair=default PrintWin... 1 of 1 08/11/2013 11:06 AM UPS Internet-Versand: Aufkleber anzeigen/drucken 1. 2. Stellen Sie sicher,

Mehr

of assignment 1. Frau: Anja Eichler geboren: xxx Beruf: xxx wohnhaft: xxx 1. Mrs: Anja Eichler Born: xxx Job: xxx Resident: xxx acting for herself

of assignment 1. Frau: Anja Eichler geboren: xxx Beruf: xxx wohnhaft: xxx 1. Mrs: Anja Eichler Born: xxx Job: xxx Resident: xxx acting for herself Aktienkauf- und Abtretungsvertrag Stock purchase- and contract of assignment 1. Frau: Anja Eichler geboren: xxx Beruf: xxx wohnhaft: xxx 1. Mrs: Anja Eichler Born: xxx Job: xxx Resident: xxx handelnd für

Mehr

Invitation to the International Anglers Meeting 2015 Silo Canal/Brandenburg 15.10. - 17.10. 2015

Invitation to the International Anglers Meeting 2015 Silo Canal/Brandenburg 15.10. - 17.10. 2015 Event-UG (haftungsbeschränkt) DSAV-event UG (haftungsbeschränkt) Am kleinen Wald 3, 52385 Nideggen Invitation to the International Anglers Meeting 2015 Silo Canal/Brandenburg 15.10. - 17.10. 2015 Ladies

Mehr

Kard- Daten- Geschäftsregeln 1 Declaration Type 1 Struktur. 2 Consignor/Exporter 0..1 Struktur Consignor

Kard- Daten- Geschäftsregeln 1 Declaration Type 1 Struktur. 2 Consignor/Exporter 0..1 Struktur Consignor SAD Komponentenname EN inalität typ Kard- Daten- Geschäftsregeln Nr. Typ 1 Declaration Type 1 EU, EX oder CO je nach 1 First Subdivision Bestimmungsort 1 Code A, B, C, X, Y, oder Z je nachdem welches verfahren

Mehr

CHANGE GUIDE AUSTRIA

CHANGE GUIDE AUSTRIA IATA TRAVEL AGENT CHANGE GUIDE AUSTRIA CHECK LIST Change of Ownership a) Sale of an IATA Location to an Outside Party If this represents a complete change of ownership of the Agency then the following

Mehr

Versandkostentabelle / our shipping costs

Versandkostentabelle / our shipping costs 1 von 13.11.2013 10:3 Versandkostentabelle / our shipping costs Deutschland - nationaler Versand Sie bezahlen bei uns nur den angezeigten Verkaufspreis und die Versandkosten. Paketversand innerhalb Deutschlands

Mehr

RailMaster New Version 7.00.p26.01 / 01.08.2014

RailMaster New Version 7.00.p26.01 / 01.08.2014 RailMaster New Version 7.00.p26.01 / 01.08.2014 English Version Bahnbuchungen so einfach und effizient wie noch nie! Copyright Copyright 2014 Travelport und/oder Tochtergesellschaften. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr

Belgien 1-2 zusätzliche Werktage Niederlande 1-2 zusätzliche Werktage. Spanien 3-4 zusätzliche Werktage Frankreich 1-2 zusätzliche Werktage

Belgien 1-2 zusätzliche Werktage Niederlande 1-2 zusätzliche Werktage. Spanien 3-4 zusätzliche Werktage Frankreich 1-2 zusätzliche Werktage Seite 1 von 5 Versand & Lieferbeschränkungen International customers - please see below Lieferbedingungen 1. Die Lieferfrist für Lieferungen innerhalb Deutschlands wird auf der jeweiligen Angebotsseite

Mehr

Antike Wanduhr, JUNGHANS, deutsch, um 1900 Item number: 140205559814

Antike Wanduhr, JUNGHANS, deutsch, um 1900 Item number: 140205559814 Page 1 of 3 Listed in category: Also listed in: Printer Version: All Summary Uhren & Schmuck > Sammleruhren > Wanduhren (bis 1920) > Regulatoren Antiquitäten & Kunst > Mobiliar & Interieur > Uhren > Antike

Mehr

Lebensmittelimportein die USA & FDA Food Safety Modernization Act

Lebensmittelimportein die USA & FDA Food Safety Modernization Act Lebensmittelimportein die USA & FDA Food Safety Modernization Act Sabine Lieberz Referentin für Landwirtschaft Botschaft der USA in Berlin Präsentation beim Außenwirtschaftstag der Agrar- und Ernährungsindustrie

Mehr

Enterprise Anwendungssysteme mit Schwerpunkt auf SCM und RFID Prozesse, Aufgaben und Methoden

Enterprise Anwendungssysteme mit Schwerpunkt auf SCM und RFID Prozesse, Aufgaben und Methoden Enterprise Anwendungssysteme mit Schwerpunkt auf SCM und RFID Prozesse, Aufgaben und Methoden Praxisnahe Erläuterung anhand der SAP-SCM-Lösung Dr. Alexander Zeier Lehrstuhlvertreter des Prof. Hasso-Plattner-Lehrstuhls

Mehr

How to create a Gift Certificate Wie man ein Gift Certificate (Gutschein) erstellt

How to create a Gift Certificate Wie man ein Gift Certificate (Gutschein) erstellt 1) Login www.lopoca.com Username, Password 2) Click My Finances Gift Certificates Summary: Overview of your Gift Certificates Übersicht Ihrer Gift Certificates Create new: Create new Gift Certificate Neues

Mehr

Internetgestützter Internationaler Vertrieb Dr.Thomas Kiefer, Aumühle

Internetgestützter Internationaler Vertrieb Dr.Thomas Kiefer, Aumühle Internetgestützter Internationaler Vertrieb Dr.Thomas Kiefer, Aumühle 1 Vertriebskanäle Online Außenwirtschafts-Portale Handelsplattformen Branchenplattformen Länderplattformen Kooperationsbörse Eigene

Mehr

Exercise (Part I) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1

Exercise (Part I) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1 Exercise (Part I) Notes: The exercise is based on Microsoft Dynamics CRM Online. For all screenshots: Copyright Microsoft Corporation. The sign ## is you personal number to be used in all exercises. All

Mehr

please return within 24 hrs to avoid delay in production

please return within 24 hrs to avoid delay in production Splash 500cc White Antracite/Black White Splash 500cc Yellow Yellow Splash 500cc Red Red Splash 500cc Blue Attn. These colour bottles are more sentisive to marking than lighter products! This must be accepted

Mehr

Case Study SPEDI. Dr. Lothar Hofmann LL.M. Rechtsanwalt in Wien und New York

Case Study SPEDI. Dr. Lothar Hofmann LL.M. Rechtsanwalt in Wien und New York HLAW legal solutions Case Study SPEDI Dr. Lothar Hofmann LL.M. Rechtsanwalt in Wien und New York SPEDI Facts Siegfried Specht and Dieter Diewald have founded a GmbH under the name of SPEDI Specht & Diewald

Mehr

The new IFRS proposal for leases - The initial and subsequent measurement -

The new IFRS proposal for leases - The initial and subsequent measurement - Putting leasing on the line: The new IFRS proposal for leases - The initial and subsequent measurement - Martin Vogel 22. May 2009, May Fair Hotel, London 2004 KPMG Deutsche Treuhand-Gesellschaft Aktiengesellschaft

Mehr

GERMAN LANGUAGE COURSE SYLLABUS

GERMAN LANGUAGE COURSE SYLLABUS University of Split Department of Professional Studies GERMAN LANGUAGE COURSE SYLLABUS 1 COURSE DETAILS Type of study programme Study programme Course title Course code ECTS (Number of credits allocated)

Mehr

Tiefzieh ohne 21.01.2011 15:09 Uhr Seite 1. Hufschmied Fräser zur Tiefziehteile-Bearbeitung Hufschmied mills for deepdrawing-moulders

Tiefzieh ohne 21.01.2011 15:09 Uhr Seite 1. Hufschmied Fräser zur Tiefziehteile-Bearbeitung Hufschmied mills for deepdrawing-moulders Tiefzieh ohne 21.01.2011 15:09 Uhr Seite 1 Hufschmied Fräser zur Tiefziehteile-Bearbeitung Hufschmied mills for deepdrawing-moulders Tiefzieh ohne 21.01.2011 15:09 Uhr Seite 2 Hufschmied Zerspanungssysteme

Mehr

1. Download der benötigten Software Version 2. Speichern Sie das easytouch Update auf einem leeren USB-Sick (FAT) (max 2 GB) P3 / Mini.

1. Download der benötigten Software Version 2. Speichern Sie das easytouch Update auf einem leeren USB-Sick (FAT) (max 2 GB) P3 / Mini. easytouch 1.3.0.20 (2.3.0.20): (german) (for English see below please) Für die easytouch Geräteserie ist eine neue Softwareversion 1.3.0.20 & 2.3.0.20 erhältlich und zum Download auf unserer deutschen

Mehr

Lehrstuhl für Allgemeine BWL Strategisches und Internationales Management Prof. Dr. Mike Geppert Carl-Zeiß-Str. 3 07743 Jena

Lehrstuhl für Allgemeine BWL Strategisches und Internationales Management Prof. Dr. Mike Geppert Carl-Zeiß-Str. 3 07743 Jena Lehrstuhl für Allgemeine BWL Strategisches und Internationales Management Prof. Dr. Mike Geppert Carl-Zeiß-Str. 3 07743 Jena http://www.im.uni-jena.de Contents I. Learning Objectives II. III. IV. Recap

Mehr

COMPLIANCE-KLAUSELN IN STUDIENVERTRÄGEN. Vortrag Universität Augsburg Forschungsstelle für Medizinprodukterecht (FMPR) 18.

COMPLIANCE-KLAUSELN IN STUDIENVERTRÄGEN. Vortrag Universität Augsburg Forschungsstelle für Medizinprodukterecht (FMPR) 18. COMPLIANCE-KLAUSELN IN STUDIENVERTRÄGEN Vortrag Universität Augsburg Forschungsstelle für Medizinprodukterecht (FMPR) 18. September 2014 1 1. Englischsprachige Studien-Verträge 1.1. Welche Verträge sind

Mehr

Preisliste für The Unscrambler X

Preisliste für The Unscrambler X Preisliste für The Unscrambler X english version Alle Preise verstehen sich netto zuzüglich gesetzlicher Mehrwertsteuer (19%). Irrtümer, Änderungen und Fehler sind vorbehalten. The Unscrambler wird mit

Mehr

Nützliche Hilfen zur Internationalisierung von Gründerunternehmen. Kurzinformation 10. März 2015

Nützliche Hilfen zur Internationalisierung von Gründerunternehmen. Kurzinformation 10. März 2015 Nützliche Hilfen zur Internationalisierung von Gründerunternehmen Kurzinformation 10. März 2015 Dr. Stefan von Senger und Etterlin ZAB ZukunftsAgentur Brandenburg GmbH Quelle: Die Welt aus deutscher Sicht

Mehr

MARKET DATA CIRCULAR DATA AMENDMENT

MARKET DATA CIRCULAR DATA AMENDMENT MARKET DATA CIRCULAR DATA AMENDMENT Anpassung Schlussabrechnungspreise Financial Power Futures May 2015 Leipzig, 10.07.2015 - Die Schlussabrechnungspreise für die Financial Power Futures werden nach der

Mehr

Düsseldorf 10. Juni 2013. Jan Brück Product Manager

Düsseldorf 10. Juni 2013. Jan Brück Product Manager Düsseldorf 10. Juni 2013 Jan Brück Product Manager Bestellungen aus dem Ausland machen in Deutschland 18 % der Gesamtbestellungen aus. ecommerce ist per Definition international Geschäfte ohne Grenzen

Mehr

VDE Prüf- und Zertifizierungsinstitut Zeichengenehmigung

VDE Prüf- und Zertifizierungsinstitut Zeichengenehmigung Blatt / page 2 Dieses Blatt gilt nur in Verbindung mit Blatt 1 des sausweises Nr. This supplement is only valid in conjunction with page 1 of the. Verdrahtungskanal zum Einbau in Schaltschränken Slotted

Mehr

APPLICATION GUIDE GERMANY

APPLICATION GUIDE GERMANY APPLICATION GUIDE GERMANY CHECK LIST Please note that as of 5 th of April 2016 all new Head Office/ Branch/ Branch Abroad/ Specific Sales Activity (SA) applications should only be submitted via IATA customer

Mehr

Supplier Questionnaire

Supplier Questionnaire Supplier Questionnaire Dear madam, dear sir, We would like to add your company to our list of suppliers. Our company serves the defence industry and fills orders for replacement parts, including orders

Mehr

SW-MOTECH GmbH & Co. KG Ernteweg 8/ Rauschenberg Germany. Tel. +49 (0) 64 25/ Fax +49 (0) 64 25/

SW-MOTECH GmbH & Co. KG Ernteweg 8/ Rauschenberg Germany. Tel. +49 (0) 64 25/ Fax +49 (0) 64 25/ ATTENTION: The assembly of this product can be complicated and requires a good technical understanding. If you are not sure of how to do this, have a s pecialty garage perform the mounting and service.

Mehr

REPARATURSERVICE von starren und flexiblen Endoskopen

REPARATURSERVICE von starren und flexiblen Endoskopen REPARATURSERVICE von starren und flexiblen Endoskopen Reparaturservice: Kundenbetreuung: Abholung / Lieferung: Unser Paketservice holt defekte Geräte deutschlandweit am gleichen Tag der Schadensmeldung

Mehr

Versicherungsschutz. sicher reisen weltweit!

Versicherungsschutz. sicher reisen weltweit! I N F O R M A T I O N E N Z U d einem Versicherungsschutz im au s l an d R ei s e v er s i c h erun g s s c h utz sicher reisen weltweit! RD 281_0410_Eurovacances_BB.indd 1 14.06.2010 11:26:22 Uhr Please

Mehr

Geometrie und Bedeutung: Kap 5

Geometrie und Bedeutung: Kap 5 : Kap 5 21. November 2011 Übersicht Der Begriff des Vektors Ähnlichkeits Distanzfunktionen für Vektoren Skalarprodukt Eukidische Distanz im R n What are vectors I Domininic: Maryl: Dollar Po Euro Yen 6

Mehr

International versenden eine Anleitung zur Erstellung Ihrer Handelsrechnungen

International versenden eine Anleitung zur Erstellung Ihrer Handelsrechnungen International versenden eine Anleitung zur Erstellung Ihrer Handelsrechnungen Unsere Zollexpertise und die Logistik von UPS helfen Ihnen, Ihren Export zu meistern Das Ausfüllen von Ausfuhrdokumenten kann

Mehr

Advanced Availability Transfer Transfer absences from HR to PPM

Advanced Availability Transfer Transfer absences from HR to PPM Advanced Availability Transfer Transfer absences from HR to PPM A PLM Consulting Solution Public Advanced Availability Transfer With this solution you can include individual absences and attendances from

Mehr

P2 - Ausfuhren von Teigwaren in die USA

P2 - Ausfuhren von Teigwaren in die USA P2 - Ausfuhren von Teigwaren in die USA MERKBLATT Stand: 13.09.2011 ZERTIFIZIERTES QUALITÄTSMANAGEMENT-SYSTEM NACH ISO 9001 I N H A L T Seite 1. Allgemeines... 3 2. Rechtsgrundlagen... 3 3. Bescheinigung

Mehr

Company / Job opportunities Ausbildung Kaufmann/-frau für Büromanagement - 2015

Company / Job opportunities Ausbildung Kaufmann/-frau für Büromanagement - 2015 Company / Job opportunities Ausbildung Kaufmann/-frau für Büromanagement - 2015 page 1 / 5 Kaufmann/-frau für Büromanagement Berufstyp Anerkannter Ausbildungsberuf Ausbildungsart Duale Berufsausbildung,

Mehr

Version: Bedienungsanleitung. Avery Dennison Etikettenanforderungssystem für C&A

Version: Bedienungsanleitung. Avery Dennison Etikettenanforderungssystem für C&A Version: Bedienungsanleitung Avery Dennison Etikettenanforderungssystem für C&A Juni 2007 Copyright 2007 Avery Dennison The information in this document is subject to change without notice and should not

Mehr

APPLICATION. DeutscherAkademischerAustauschDienst GERMAN ACADEMIC EXCHANGE SERVICE 871 UN Plaza, New York, NY 10017

APPLICATION. DeutscherAkademischerAustauschDienst GERMAN ACADEMIC EXCHANGE SERVICE 871 UN Plaza, New York, NY 10017 APPLICATION DeutscherAkademischerAustauschDienst GERMAN ACADEMIC EXCHANGE SERVICE 871 UN Plaza, New York, NY 10017 Telephone: (212) 758-3223 Fax: (212) 755-5780 E-Mail: daadny@daad.org Website: http://www.daad.org

Mehr

114-18131 30-SEP-15 Rev F

114-18131 30-SEP-15 Rev F Application Specification Verarbeitungsspezifikation 114-18131 30-SEP-15 Flachsteckergehäuse, 1-10polig, radialdicht, 2.8mm 1 GELTUNGSBEREICH 1.1 INHALT 1.2 PRODUKTÜBERSICHT 2 ANZUWENDENDE UNTERLAGEN 2.1

Mehr

1. Norddeutscher Schiedsgerichtstag. Windenergie Dispute Resolution bei grenzüberschreitenden Streitigkeiten

1. Norddeutscher Schiedsgerichtstag. Windenergie Dispute Resolution bei grenzüberschreitenden Streitigkeiten 1. Norddeutscher Schiedsgerichtstag Windenergie Dispute Resolution bei grenzüberschreitenden Streitigkeiten Karin Stellmacher Director General Legal Matters Vestas Central Europe Inhalt Über Vestas Märkte

Mehr

How To Configure Cloud for Customer Integration SAP CRM using SAP Netweaver PI

How To Configure Cloud for Customer Integration SAP CRM using SAP Netweaver PI How To Configure Cloud for Customer Integration SAP CRM using SAP Netweaver PI Agenda Chapter 1: Introduction and Prerequisites Chapter 2: Cloud Configuration Chapter 3: SAP CRM Configuration Chapter 4:

Mehr

Die Rolle des QM-Systems - Forderung und Praxis

Die Rolle des QM-Systems - Forderung und Praxis Die Rolle des QM-Systems - Forderung und Praxis Inhalt Warum ist ein QM-System für Hersteller von Medizinprodukten so wichtig? Was kann die Basis eines solchen Systems sein? Zusammenfassung FAQs Inhalt

Mehr

CCIC Bremen GmbH 中 国 检 验 认 证 集 团 不 莱 梅 有 限 公 司. Ihr Partner für den Export nach China!

CCIC Bremen GmbH 中 国 检 验 认 证 集 团 不 莱 梅 有 限 公 司. Ihr Partner für den Export nach China! CCIC Bremen GmbH Ihr Partner für den Export nach China! Inhaltsverzeichnis 1. Die Tätigkeit unserer wieder verwertbaren Ressourcen Abteilung 2. Geschäftsprozess 3. Besondere Anmerkungen 1. Die Tätigkeit

Mehr

WP2. Communication and Dissemination. Wirtschafts- und Wissenschaftsförderung im Freistaat Thüringen

WP2. Communication and Dissemination. Wirtschafts- und Wissenschaftsförderung im Freistaat Thüringen WP2 Communication and Dissemination Europa Programm Center Im Freistaat Thüringen In Trägerschaft des TIAW e. V. 1 GOALS for WP2: Knowledge information about CHAMPIONS and its content Direct communication

Mehr

Global Transport Label - General Motors -

Global Transport Label - General Motors - SAP Customer Success Story Automotive Consulting Solutions Formulare für den Vertriebsprozess Global Transport Label - General Motors - Agenda GETRAG Corporate Group Funktionsbeschreibung Abbildungen im

Mehr

CABLE TESTER. Manual DN-14003

CABLE TESTER. Manual DN-14003 CABLE TESTER Manual DN-14003 Note: Please read and learn safety instructions before use or maintain the equipment This cable tester can t test any electrified product. 9V reduplicated battery is used in

Mehr

T R A N S P O R T V O R S C H R I F T 08.2015 - Version 014 Transportsteuerung von Einkaufslieferungen Importe aus Österreich

T R A N S P O R T V O R S C H R I F T 08.2015 - Version 014 Transportsteuerung von Einkaufslieferungen Importe aus Österreich (Lieferant) (Name) (Straße) (PLZ) (Ort) Name Abteilung Telefon Telefax E-Mail: Ihr Schreiben Unser Zeichen Datum: 27.01.2015. T R A N S P O R T V O R S C H R I F T 08.2015 - Version 014 Transportsteuerung

Mehr

WM-Forum Luxemburg. Invitation/Einladung. WM Datenservice

WM-Forum Luxemburg. Invitation/Einladung. WM Datenservice WM-Forum Luxemburg Mittwoch, 26. Oktober 2011 Speakers/Referenten Evelyne Christiaens, Association of the Luxembourg Fund Industry (ALFI) Alexander Fischer, Association of the Luxembourg Fund Industry

Mehr

Ägypten: Neue Zollbestimmungen bei der Wareneinfuhr - Legalisierung von Handelsdokumenten

Ägypten: Neue Zollbestimmungen bei der Wareneinfuhr - Legalisierung von Handelsdokumenten 10.02.2016 Ägypten: Neue Zollbestimmungen bei der Wareneinfuhr - Legalisierung von Handelsdokumenten Am 17. November 2015 haben die ägyptischen Behörden neue Zollbestimmungen für die Wareneinfuhr erlassen.

Mehr

INVESTITIONSKREDIT JURISTISCHE PERSONEN DEUTSCH GÜLTIG SEIT 01.01.2016. www.centixcapital.cc

INVESTITIONSKREDIT JURISTISCHE PERSONEN DEUTSCH GÜLTIG SEIT 01.01.2016. www.centixcapital.cc INVESTITIONSKREDIT JURISTISCHE PERSONEN DEUTSCH GÜLTIG SEIT 01.01.2016 www.centixcapital.cc Content ZEITRAUM DES ZAHLUNGS... 3 MÖGLICH WÄHRUNGEN... 3 EIGENANTEIL... 3 INVESTITIONSKREDITBETRAG... 3 INVESTITIONSKREDITBEWILLIGUNG...

Mehr

UPU / CEN / ETSI. E-Zustellung in Europa & weltweit

UPU / CEN / ETSI. E-Zustellung in Europa & weltweit UPU / CEN / ETSI E-Zustellung in Europa & weltweit Wien, den 14. Jänner 2015 Consulting Technology Operations Copyright: Document Exchange Network GmbH EUROPÄISCHE KOMMISSION Brüssel, den 30.7.2014 COM(2014)

Mehr

Herausforderung Datenschutz in einem global agierenden Unternehmen

Herausforderung Datenschutz in einem global agierenden Unternehmen Herausforderung Datenschutz in einem global agierenden Unternehmen Fabrizio Lelli Data Protection Officer / lic. iur. Datenschutz-Forum Schweiz, Basel, 7. November 2006 Die nachfolgende Präsentation stellt

Mehr

Haben Sie richtige Badebekleidung dabei? Ja / Nein. Sie tragen keine richtige Badebekleidung. Have you got the correct swimwear with you?

Haben Sie richtige Badebekleidung dabei? Ja / Nein. Sie tragen keine richtige Badebekleidung. Have you got the correct swimwear with you? 1 Übersetzungshilfe Badekleidung 2 Übersetzungshilfe Badekleidung Sie tragen keine richtige Badebekleidung. You are not wearing the correct swimwear. Haben Sie richtige Badebekleidung dabei? Ja / Nein

Mehr

Allgemeine Anzeigepflicht nach 25 und 30 Abs. 2 MPG General Obligation to Notify pursuant to 25 and 30 (2) Medical Devices Act, MPG

Allgemeine Anzeigepflicht nach 25 und 30 Abs. 2 MPG General Obligation to Notify pursuant to 25 and 30 (2) Medical Devices Act, MPG Allgemeine Anzeigepflicht nach 25 und 30 Abs. 2 MPG General Obligation to Notify pursuant to 25 and 30 (2) Medical Devices Act, MPG Formblatt für Medizinprodukte, außer In-vitro-Diagnostika Form for Medical

Mehr

Franke & Bornberg award AachenMünchener private annuity insurance schemes top grades

Franke & Bornberg award AachenMünchener private annuity insurance schemes top grades Franke & Bornberg award private annuity insurance schemes top grades Press Release, December 22, 2009 WUNSCHPOLICE STRATEGIE No. 1 gets best possible grade FFF ( Excellent ) WUNSCHPOLICE conventional annuity

Mehr

T&L within GS1. Marseille, 5th November 2015. www.gs1.ch

T&L within GS1. Marseille, 5th November 2015. www.gs1.ch T&L within GS1 Marseille, 5th November 2015 GS1 in 150 countries 113 countries with own MO 37 countries supported by GO ecom SMG I Page 2 GS1 Standards to IDENTIFY Global Trade Item Number (GTIN) Global

Mehr

INTERNATIONALER VERTRETUNGSVERTRAG MUSTER

INTERNATIONALER VERTRETUNGSVERTRAG MUSTER INTERNATIONALER VERTRETUNGSVERTRAG MUSTER Laden Sie das Muster des Internationalen Vertretungsvertrages im Word-Format herunter. Füllen Sie die leeren Felder aus und wählen Sie die Bestimmungen dieses

Mehr

Dominik Stockem Datenschutzbeauftragter Microsoft Deutschland GmbH

Dominik Stockem Datenschutzbeauftragter Microsoft Deutschland GmbH Dominik Stockem Datenschutzbeauftragter Microsoft Deutschland GmbH Peter Cullen, Microsoft Corporation Sicherheit - Die Sicherheit der Computer und Netzwerke unserer Kunden hat Top-Priorität und wir haben

Mehr

Cambridge International Examinations Cambridge International General Certificate of Secondary Education

Cambridge International Examinations Cambridge International General Certificate of Secondary Education Cambridge International Examinations Cambridge International General Certificate of Secondary Education GERMAN 0525/03 Paper 3 Speaking Role Play Card One For Examination from 2015 SPECIMEN ROLE PLAY Approx.

Mehr

Software / Office MailStore Service Provider Edition

Software / Office MailStore Service Provider Edition Software / Office MailStore Service Provider Edition page 1 / 5 Bieten Sie E-Mail-Archivierung als Managed Service an Mit Hilfe der MailStore Service Provider Edition können Sie Ihren Kunden moderne E-Mail-Archivierung

Mehr

Sie tragen keine richtige Badebekleidung. You are not wearing the correct swimwear.

Sie tragen keine richtige Badebekleidung. You are not wearing the correct swimwear. Badekarten_DGFDB_Komplett_RZ_Layout 1 10.02.16 14:18 Seite 1 1 Übersetzungshilfe Badekleidung Sie tragen keine richtige Badebekleidung. You are not wearing the correct swimwear. Badekarten_DGFDB_Komplett_RZ_Layout

Mehr