Die neue EU-Programmplanungsperiode 2014 bis 2020

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Die neue EU-Programmplanungsperiode 2014 bis 2020"

Transkript

1 Seite 1 von 9 Änderungen der Förderrichtlinien bei der AWS, der ÖHT und der KPC sowie beim Amt der Tiroler und der Vorarlberger Landesregierung Mit ist die vorhergehende EU-Programmplanungsperiode ausgelaufen. Interimistisch wurden die bisherigen Förderrichtlinien für die meisten Bundesförderaktionen sowie jene für die Förderaktionen des Landes Tirol bis verlängert. Grundsätzlich gilt seit für alle Förderaktionen auf Bundes- und Landesebene bezüglich der fristengerechten Antragseinreichung folgende Definition (gemäß der Allgemeinen Gruppenfreistellungsverordnung AGVO): Beihilfen müssen zum Nachweis des Anreizeffektes rechtzeitig vor Beginn der Arbeiten schriftlich beantragt werden. Als Beginn der Arbeiten ist gemäß AGVO nunmehr der Zeitpunkt der ersten rechtsverbindlichen Bestellung von Anlagenteilen, der Lieferung, des Baubeginns oder einer anderen Verpflichtung, die die Investition unumkehrbar macht, definiert. Wobei der früheste dieser Zeitpunkte maßgebend ist. Planungsleistungen für das beantragte Projekt sind dabei ausgenommen. AUSTRIA WIRTSCHAFTSSERVICE GMBH (AWS) Sämtliche neuen Richtlinien der AWS sind per in Kraft getreten. Innovationsförderung Unternehmensdynamik Diese Förderaktion wurde ersatzlos gestrichen! Künftig soll der Fokus bei den Zuschussförderungen nach KMU- Fördergesetz auf der Förderung von Gründern und Übernehmern liegen. Start-up-Scheck Der Start-up-Scheck ersetzt den bisherigen Jungunternehmerscheck, ist jedoch an diesen stark angelehnt. Gefördert wird in Form eines Zuschusses in Höhe von 1.000, Euro für aktivierungspflichtige, neue Investitionen zwischen 5.000, Euro und , Euro. Neu ist, dass der maximale Projektzeitraum 12 Monate beträgt. Kleinrechnungen unter 150, Euro werden nicht mehr gefördert (bisher 100, Euro). Diese Bestimmung wird künftig für alle AWS-Förderungen gelten! Start-up-Prämie Die Start-up-Prämie ersetzt die Jungunternehmer-Prämie zum ERP-Kleinkredit und die Jungunternehmer- Topprämie. Die Start-up-Prämie wird für aktivierungspflichtige, neue Investitionen von mehr als , Euro bis , Euro gewährt. Projekte bis , Euro werden mit einem nicht rückzahlbaren Zuschuss in Höhe von 10 % gefördert, für Projekte über , Euro wird ein rückzahlbarer Zuschuss in Höhe von 12 % angeboten (zurückzuzahlen bei entsprechend erfolgreicher Unternehmensentwicklung). Der maximale Projektzeitraum beträgt 24 Monate, die maximale Projektobergrenze liegt bei , Euro.

2 Seite 2 von 9 Für beide Förderungen (Start-up-Scheck und Start-up-Prämie) gilt: o Der Jungunternehmerstatus wurde auf fünf Jahre ausgedehnt (bisher drei Jahre). Das bedeutet, dass eine Antragstellung innerhalb von fünf Jahren ab Gründung/Übernahme des Unternehmens möglich ist. Kapitalmarktprospekte Mit diesem neuen Förderungsprogramm wird ein 50 %iger Zuschuss (max , Euro) für die Erstellungskosten von Kapitalmarktprospekten für KMU gewährt. Mit diesem Programm soll der Zugang zu alternativen Finanzierungsinstrumenten für KMU erleichtert werden. AWS-Garantien Wie die Zuschussprogramme sind auch die bestehenden Garantieprogramme der AWS mit ausgelaufen und werden durch ein verbessertes und vereinfachtes Garantieangebot abgelöst. Zentrale Zielsetzung der Neustrukturierung ist eine kundenorientierte Ausrichtung, die sich noch stärker als bisher an den Bedürfnissen der antragstellenden Unternehmen und finanzierenden Banken orientiert. Die Konditionen werden vereinheitlicht. Unterschiede resultieren künftig aus der Risikoausprägung sowie den Garantiehöhen und weniger aus der gesetzlichen Grundlage bzw. Richtlinie. Die neuen Garantieprogramme richten sich an folgende Projekte/Unternehmen: o Gründungen und junge Unternehmen (einschließlich Übernahmen) o Mobilisierung von Eigenkapital (Double Equity) o Kleinkredite o Kleine und Mittlere Unternehmen (KMU) o Mittelständische Unternehmen o F&E-Projekte o Umweltrelevante Projekte o Internationalisierung o Mezzaninfinanzierungen o KMU-Stabilisierung Bei Projekten bis zu , Euro verzichtet die AWS, mit Ausnahme der persönlichen Haftung des Unternehmers/Gesellschafters, auf Sicherheiten.

3 Seite 3 von 9 ÖSTERREICHISCHE HOTEL- UND TOURISMUSBANK GMBH (ÖHT) Auch bei der ÖHT sind die bislang gültigen Richtlinien sowohl für die TOP-Tourismus-Förderung als auch für die Übernahme von Haftungen ausgelaufen. Förderungsansuchen, die bis inklusive bei der ÖHT eingereicht wurden, werden nach den alten Richtlinien bearbeitet. Die Förderungsentscheidung erfolgt bis Jahresende Anträge, die im Laufe der ersten sechs Monate des heurigen Jahres eingereicht wurden, müssen unbedingt noch im laufenden Jahr endgültig erledigt werden können. Aus diesem Grund ist gerade bei diesen Vorhaben eine zügige Bereitstellung von Unterlagen erforderlich. Förderungsansuchen, die ab bei der ÖHT eingehen, werden nach den neuen Richtlinien, die per in Kraft getreten sind, bearbeitet. Aus organisatorischen Gründen werden ab sogenannte fristwahrende Anträge per Mail/Fax nur in Evidenz genommen, wenn diese vollständig ausgefüllt und vom Förderwerber unterfertigt sind. Das Original-Ansuchen ist innerhalb von zwei Wochen auf dem Postweg nachzureichen, andernfalls wird das Fax-/Mail-Ansuchen außer Evidenz genommen! Die wichtigsten Neuerungen bei den Förderrichtlinien wollen wir Ihnen infolge kurz näher bringen. TOP-Investition Folgende Förderschwerpunkte gelten hier für die neue Förderperiode: a) Qualitätsverbesserung (mit überwiegend baulichen Maßnahmen) b) Betriebsgrößenoptimierung, Neuausrichtung und unter besonderen Voraussetzungen Neubauten (Bezüglich Neubauten gelten die gleichen Kriterien wie bisher bzw. wurden diese teilweise nochmals verschärft.) c) Errichtung oder Verbesserung von touristischen Infrastruktureinrichtungen (vorwiegend vom ortsfremden Gast genutzt) d) Errichtung oder Verbesserung von Personalunterkünften und sonstigen Einrichtungen für Mitarbeiter e) Umwelt- und sicherheitsbezogene Einrichtungen, Barrierefreiheit sowie Energiesparmaßnahmen f) Übernehmerinitiative (Förderungsnehmer muss den Betrieb von Familienangehörigen oder über die Nachfolgebörsen übernehmen und im Zuge dessen binnen drei Jahre ab Übergabe in qualitätsverbessernde Maßnahmen investieren) Anzumerken ist hiebei, dass Vorhaben mit förderbaren Kosten zwischen , Euro und , Euro, deren Gesamtinvestitionskosten nicht zu mindestens 75 % Investitionsschwerpunkte gemäß Punkte b) bis f) zum Gegenstand haben, von einer Förderung zur Gänze ausgeschlossen sind.

4 Seite 4 von 9 Art und Höhe der Förderung bei TOP-Investition o Vorhaben zwischen , Euro und , Euro Zuschuss von bis zu 5 % (Kreditfinanzierung zwingend, keine Eigenmittelfinanzierung bzw. kein Leasing/Mietkauf möglich) Bemessungsgrundlage 100 % der förderbaren Kosten o Vorhaben zwischen , Euro und 1 Mio. Euro (TOP-Impuls-Kredit) Geförderter Investitionskredit durch die ÖHT (In der Regel ohne Zinsenzuschuss, aber nicht grundsätzlich ausgeschlossen; wenn ein Zuschuss gewährt werden sollte, beträgt dieser bis zu 2 % p. a.) Bemessungsgrundlage max. 60 % (bei überbetrieblicher touristischer Infrastruktur 70 %, bei Neubauten von Beherbergungsbzw. Gastronomiebetrieben 50 % hier mindestens 25 % Eigenkapitalanteil) o Vorhaben ab 1 Mio. Euro (TOP-Tourismus-Kredit) Geförderter Investitionskredit durch die ÖHT bis zu einem Kreditbetrag von 5 Mio. Euro (Zinsenzuschuss bis zu 2 % p. a.) Bemessungsgrundlage analog TOP-Impuls-Kredit o Übernahme von Haftungen nunmehr zusätzlich möglich (bisher entweder/oder) auch für Jungunternehmer (Details siehe weiter unten) TOP-Jungunternehmerförderung Es werden nur mehr materielle Investitionen gefördert. Ausreichend Eigenkapital von mindestens 25 % der Gesamtinvestitionskosten wird seitens der ÖHT gefordert. o o Vorhaben bis , Euro förderbare Kosten Zuschuss von bis zu 7,5 % für kleine bzw. von bis zu 5 % für mittlere Unternehmen (Voraussetzung: jeweiliges Bundesland gewährt einen Zuschuss in zumindest der gleichen Höhe.) Vorhaben über , Euro förderbare Kosten Kostenanteil bis , Euro: siehe oben Für den , Euro übersteigenden Betrag kann um eine Förderung im Rahmen der TOP- Investitions-Förderung angesucht werden. Die Zuschussart und -höhe ist abhängig von den verbleibenden Gesamtinvestitionskosten abzüglich der für die Jungunternehmerförderung maßgeblichen förderbaren Kosten. TOP-Innovation ( De-minimis -Förderung) Gefördert wird die Konzeption, Entwicklung und Umsetzung kreativer und buchungsrelevanter innovativer Angebote durch KMU der Tourismus- und Freizeitwirtschaft (innovative Einzelprojekte) und durch überbetriebliche Kooperationen entlang der touristischen Wertschöpfungskette in einer Tourismusdestination (innovative Kooperationsprojekte).

5 Seite 5 von 9 Die Förderung besteht im Falle innovativer Einzelprojekte bei förderbaren Kosten von mindestens , Euro (Untergrenze) bis max , Euro (Obergrenze) in einem Zuschuss von bis zu 50 % der förderbaren Kosten, im Falle innovativer Kooperationsprojekte beträgt der Zuschuss bis zu 70 % der förderbaren Kosten. TOP-Restrukturierung Die bisherigen Bestimmungen gelten im Wesentlichen unverändert weiter. Übernahme von Haftungen für die Tourismus- und Freizeitwirtschaft Bei durch ein Kreditinstitut eingeräumten Krediten wird der Zinssatz zwischen dem Kunden und dem Kreditinstitut vereinbart. Der garantierte Zinssatz im Falle der Übernahme von Haftungen zugunsten von Kreditinstituten ist mit dem vereinbarten Vertragszinssatz, maximal jedoch mit 3 % p. a., dekursiv halbjährlich berechnet, begrenzt. Für geförderte Kredite der ÖHT oder des ERP-Fonds gelten die jeweiligen Verfahrens- oder Förderzinssätze als garantierter Zinssatz. Die von der ÖHT übernommene Haftungsquote beträgt bis zu 80 % (bisher bei Finanzierungen durch Kreditinstitute max. 70 %) des zur Verfügung gestellten Fremdkapitals. Wird ein 5 %iger Zuschuss seitens der ÖHT gewährt (Projekte zwischen , Euro und , Euro), wird bei einer Vollfinanzierung der 5 %ige Zuschuss abgezogen (Haftungsquote somit 80 % von 95 %). Die Untergrenze der von der ÖHT übernommenen Haftungssumme (pro Unternehmen und Jahr) beträgt , Euro, die Obergrenze 4 Mio. Euro. Die Konditionen für die Haftungsübernahme (einmalige Bearbeitungsgebühr, jährliche Haftungsprovision, einmalige Haftungskündigungsprovision) bleiben gegenüber den bisherigen Richtlinien unverändert. KOMMUNALKREDIT PUBLIC CONSULTING GMBH (KPC) Die KPC hat sämtliche betroffenen Informationsblätter und -materialien an die Anforderungen der neuen AGVO angepasst. Die Förderungssätze und Förderungsinhalte bleiben dabei weitgehend unverändert. Lediglich im Bereich der Energieeffizienzmaßnahmen" sinkt die zulässige Beihilfenintensität um 10 %. Die neuen Förderungsbedingungen gelten für alle Projekteinreichungen ab dem

6 Seite 6 von 9 FÖRDERAKTIONEN DES LANDES TIROL Die neuen Förderrichtlinien für die Periode wurden von der Tiroler Landesregierung in ihrer Sitzung am behandelt und beschlossen und mit gleichem Tag in Kraft gesetzt. Die Förderrichtlinien zu den einzelnen Förderungsprogrammen bzw. Förderungsaktionen sind nicht komplett verändert worden, sondern werden im Sinne einer für die Tiroler Wirtschaft planbaren Vorgangsweise zwar in einigen Punkten auf Basis der Erfahrungen der letzten Jahre adaptiert bzw. verbessert, in den wesentlichen Bereichen aber weitgehend unverändert fortgeführt. Einzig im Bereich des Technologieförderungsprogramms ( Tiroler Innovationsförderung ) ist eine wesentliche Änderung dahingehend vorgesehen, dass künftig alle Förderungsinhalte nur noch in einer Förderungsrichtlinie konzentriert werden. Damit sollte eine wesentlich bessere Übersicht und Vereinfachung erfolgen. Auf Basis dieser Überlegung wird es als rechtliche Grundlage auch nur mehr eine Rahmenrichtlinie für alle Förderprogramme der Wirtschaftsförderung des Landes Tirol geben, die in der Anlage nun auch klar ausgearbeitete Abrechnungsleitfäden für die einzelnen Förderungsprogramme sowie neue klare Publizitätsvorschriften im Zusammenhang mit den gewährten Förderungen des Landes Tirol enthält. Die wichtigsten Änderungen teilen wir Ihnen wie folgt mit: Tiroler Privatzimmerförderung Diese Förderaktion wurde ausgeweitet und ist nun auch für kleine gewerbliche Beherbergungsbetriebe mit maximal 20 Betten zugänglich. Direktdarlehen an Kleinstunternehmen (TWFF) Die Förderungsbemessungsgrundlage beträgt nunmehr generell 100 % (bisher 70 %) der förderbaren Netto- Investitionskosten, maximal , Euro. Jungunternehmer können ein zusätzliches Darlehen in Höhe von bis zu , Euro (bisher , Euro) für die Finanzierung von Betriebsmitteln beantragen. Die Darlehenslaufzeit beträgt bei Darlehen bis , Euro grundsätzlich 5 Jahre, bei Darlehen über , Euro kann eine Laufzeit von fünf oder zehn Jahren gewählt werden. Die Darlehenskondition beträgt 1 % p. a. (Zinssatzfixierung auf fünf Jahre), innerhalb des nationalen Regionalfördergebietes 0,75 % p. a. Tiroler Internationalisierungsförderung Der Kreis der Antragsteller wurde auf KMU (bisher nur kleine Unternehmen) ausgedehnt. Künftig werden auch Marketingmaßnahmen sowie Zertifizierungen/Normierungen bzw. Standardisierungen gefördert. Förderfähige Kosten sind nunmehr auch Reise- und Nächtigungskosten für unternehmenseigene Mitarbeiter (max. 100, Euro pro Person und Tag). Tiroler Nahversorgungsförderung Der Kreis der Antragsteller wurde auf Kleinunternehmen (bisher nur Kleinstunternehmen) ausgedehnt.

7 Seite 7 von 9 FÖRDERAKTIONEN DES LANDES VORARLBERG Das Land Vorarlberg hat bereits mit Wirksamkeit die neuen Förderrichtlinien veröffentlicht. Bei den meisten Richtlinien kam es zu Änderungen/Adaptierungen, neue Förderaktionen werden in das Angebotsportfolio aufgenommen. Änderungen, die für alle Förderrichtlinien gelten Die maximal zulässige Zinssatzobergrenze wurde angehoben: Der Zinssatz darf neu nicht mehr als 2 % über dem 3-Monats-EURIBOR/LIBOR liegen bzw. 1,5 % über dem kreditlaufzeitadäquaten Swap-Satz (bisher generell 1,5 %). Die Mindestlaufzeit der Finanzierung bei jenen Förderaktionen, die zwingend eine Kredit- bzw. Leasingfinanzierung vorsehen, beträgt nunmehr vier Jahre (bisher fünf Jahre). Kleingewerbeförderung Die Förderschwerpunkte wurden adaptiert: Es müssen nach wie vor zwei Schwerpunkte gemäß der Richtlinie erfüllt werden. Zuschuss: Werden keine zusätzlichen Mitarbeiter eingestellt, gibt es nach wie vor einen Zuschuss in Höhe von 7,5 % des geförderten Investitionsvolumens. Neu ist, dass für die 10 %-Förderung je nach Betriebsgröße eine gestaffelte Mindestanzahl von zusätzlichen Vollzeit-Arbeitsplätzen geschaffen werden muss. Erleichterung für Ein-Personen-Unternehmen: Investitionsuntergrenze , Euro (anstatt , Euro); es muss lediglich ein Schwerpunkt (anstatt zwei) erreicht werden. Der Förderungsbeitrag muss künftig mindestens 3 % der vom Land anerkannten Investitionssumme erreichen. Eine Antragsstellung ist alle drei Jahre in voller Höhe möglich (bisher alle zwei Jahre). Wirtschaftsstrukturförderung (bisher Aktion zur Stärkung der Wirtschaftsstruktur ) Die Förderschwerpunkte wurden geringfügig adaptiert (Streichung der Schwerpunkte Verfahrensinnovationen und Überleitung von F&E-Ergebnissen in die Fertigung ). Die Gliederung über die Anzahl der zusätzlich notwendigen Arbeitsplätze bei einem Einmalzuschuss wurde adaptiert. Eine Antragstellung ist alle drei Jahre in voller Höhe möglich (bisher innerhalb von fünf Jahren aliquot bzw. alle fünf Jahre in voller Höhe). Förderung der Lebensmittel-Nahversorgung Der Zuschuss beträgt künftig 30 % (bisher 20 %). Beratungsförderung Im Rahmen der Landesförderung Beratung und Qualifizierung von Unternehmen, die neu Beratungsförderung heißt, werden nur noch kleine Unternehmen gefördert (bisher auch mittlere Unternehmen). Die förderbaren Schwerpunkte wurden erweitert. Es werden nun auch Beratungsleistungen in den Bereichen Generationenmanagement und Betriebsnachfolge gefördert.

8 Seite 8 von 9 Kooperationsförderung Mindestens drei Unternehmen (war bisher Spruchpraxis) müssen eine Kooperation eingehen. Die Förderhöhe beträgt 20 % der Kosten, max , Euro für drei Jahre, eine Verlängerung ist unter bestimmten Voraussetzungen möglich (bisher 25 %, max , Euro für längstens drei Jahre). Es erfolgte eine Änderung der Schwerpunkte mit den Zielen, den Marktauftritt und in der Folge die Wettbewerbsfähigkeit in neuen Märkten möglich zu machen und gemeinsame Qualifizierungsmaßnahmen für niedrig qualifizierte Arbeitskräfte zur Forcierung des Fachkräfteangebotes anzubieten. Förderung von emissionsarmen schweren LKW Es werden nur mehr LKW gefördert, die der Abgasklasse 6 entsprechen (bisher auch Fahrzeuge, die der EEV- Norm entsprachen). TOP-Up-Förderung für betriebliche Forschung und Entwicklung Die bisherigen Richtlinien bekannt unter dem Namen Richtlinien zur Förderung der betrieblichen Forschung und Entwicklung (Vorarlberger F&E-Projektförderung ) bleiben unter der neuen Richtlinienbezeichnung unverändert aufrecht. Bei dieser Förderaktion handelt es sich um eine Aufstockung von FFG-Förderungen. Neue F&E-Förderungen des Landes Vorarlberg o Betriebliche Forschungsförderung Förderbar sind substantielle F&E-Aktivitäten in Form von einzelbetrieblichen Forschungs- und Entwicklungsprojekten. Die förderbaren Kosten betreffen interne Personalkosten, externe Honorare, Kosten für notwendige F&E-Infrastrukturnutzung, Sach- und Materialkosten. Der Zuschuss beträgt 30 % der förderbaren Projektkosten (Untergrenze , Euro, Obergrenze , Euro). Vor Antragstellung ist zwingend bei der Wirtschaftsstandort Vorarlberg GmbH (WISTO) eine Förderberatung in Anspruch zu nehmen. o Förderung von Technologietransfer Gegenstand der Förderung ist die Vergabe von Forschungsprojekten an regionale und überregionale überbetriebliche wissenschaftliche Einrichtungen (Kooperationen zwischen Unternehmen und wissenschaftlichen Einrichtungen sollen gestärkt werden). Die förderbaren Kosten betreffen ausschließlich Leistungen Dritter (maximal geförderter Stundensatz 100, Euro). Der Zuschuss beträgt 40 % der förderbaren Projektkosten (Untergrenze , Euro, Obergrenze , Euro). Vor Antragstellung ist zwingend bei der Wirtschaftsstandort Vorarlberg GmbH (WISTO) eine Förderberatung in Anspruch zu nehmen. Qualitätsverbesserung Beherbergung und Gastronomie des Landes Vorarlberg Diese beiden Richtlinien werden unverändert weitergeführt. Künftig sind unter der Förderungsmaßnahme Qualitätsverbesserung Beherbergung jedoch auch mittlere Unternehmen (bisher nur kleine Beherbergungsunternehmen) förderbar.

9 Seite 9 von 9 Wir hoffen, Ihnen mit diesem Artikel einen ersten Überblick darüber geben zu können, wie sich die Investitionsförderungen während der neuen EU-Programmplanungsperiode entwickeln. Aufgrund der teilweise doch recht massiven Änderungen bei den diversen Förderungsrichtlinien werden wir die beiden Broschüren BTV Förderübersicht und BTV Fördermatrix in Kürze neu auflegen. Ihr BTV Betreuer unterstützt Sie gemeinsam mit den BTV Förderexperten bei der Lukrierung der höchstmöglichen Förderung(en) auf Bundes- und Landesebene. Kontakt Bank für Tirol und Vorarlberg AG Stadtforum 6020 Innsbruck Tel.: +43/(0)

Tourismus-Förderung BMWFJ/ÖHT

Tourismus-Förderung BMWFJ/ÖHT Tourismus-Förderung BMWFJ/ÖHT Salzburg, 25. Jänner 2012 Mag. Heimo Thaler TOURISMUSFÖRDERUNG RDERUNG 1. TOP-Tourismus-Aktion (Jungunternehmer, TOP-Tourismus-Aktion Investitionsförderung) 2. ERP-Aktionen

Mehr

Förderungen. Tourismus- und Freizeitwirtschaft

Förderungen. Tourismus- und Freizeitwirtschaft Förderungen für die Tourismus- und Freizeitwirtschaft Österreichische Hotel- und Tourismusbank Ges.m.b.H. Mag. Gerhard Schiefer Wirtschaftskammer Steiermark, März 2009 INHALT - Tourismusförderung ÖHT -

Mehr

Förderungen. Tourismus- und Freizeitwirtschaft

Förderungen. Tourismus- und Freizeitwirtschaft Förderungen für die Tourismus- und Freizeitwirtschaft Österreichische Hotel- und Tourismusbank Ges.m.b.H. Mag. Heimo Thaler Wirtschaftskammer Niederösterreich, Februar 2009 Das Konjunkturpaket Aufstockung

Mehr

INFO HOUR Förderungen für Tourismusbetriebe

INFO HOUR Förderungen für Tourismusbetriebe INFO HOUR Förderungen für Tourismusbetriebe Neue Richtlinien seit 1.Juli 2014 8.10.2014 / Wolfgang Kleemann Tourismusförderung des Bundes Richtlinienstruktur TOP-Tourismus-Impuls-Förderung 2014 2020 mit

Mehr

Förderungen. Tourismus- und Freizeitwirtschaft

Förderungen. Tourismus- und Freizeitwirtschaft Förderungen für die Tourismus- und Freizeitwirtschaft Franz Hartl INHALT - Tourismusförderung ÖHT - die Tourismusbank Finanzierungs- und Förderprogramm TOP-Tourismus-Förderung ERP-Tourismus-Programm Jungunternehmerförderung

Mehr

INFO HOUR Förderungen für investive Maßnahmen im Tourismus

INFO HOUR Förderungen für investive Maßnahmen im Tourismus INFO HOUR Förderungen für investive Maßnahmen im Tourismus Neue Richtlinien seit 1.Juli 2014 Bad Gastein, 14.10.2014 / Wolfgang Kleemann Tourismusförderung des Bundes Richtlinienstruktur TOP-Tourismus-Impuls-Förderung

Mehr

ECA Beratertag 17.6.2011

ECA Beratertag 17.6.2011 Tourismus-Förderung Österreichische Hotel- und Tourismusbank Gesellschaft m.b.h. (ÖHT) ECA Beratertag 17.6.2011 Wolfgang Kleemann Was hat sich geändert Auswirkungen auf die Förderpraxis Auslegungen Spruchpraxis

Mehr

Tourismusförderung in der Steiermark. Zuständigkeit Abteilung 12 Wirtschaft, Tourismus, Sport

Tourismusförderung in der Steiermark. Zuständigkeit Abteilung 12 Wirtschaft, Tourismus, Sport Tourismusförderung in der Steiermark Zuständigkeit Abteilung 12 Wirtschaft, Tourismus, Sport Förderprogramme Verstärkung der Bundesförderungen Eigenständige Förderaktionen des Landes Verstärkung der Bundesförderungen

Mehr

BTV FÖRDERMATRIX. Die wichtigsten Investitionsförderungen in Österreich auf Bundes- und Landesebene

BTV FÖRDERMATRIX. Die wichtigsten Investitionsförderungen in Österreich auf Bundes- und Landesebene BUNDES- UND LANDESFÖRDERUNGEN BTV FÖRDERMATRIX Ausgabe 2015 06 Die wichtigsten Investitionsförderungen in Österreich auf Bundes- und Landesebene 13 14 15 Bundesförderungen in Deutschland für betriebliche

Mehr

aws-förderungen und Konjunkturpaket Kammer der Architekten und Ingenieurkonsulenten (29. Juni 2009)

aws-förderungen und Konjunkturpaket Kammer der Architekten und Ingenieurkonsulenten (29. Juni 2009) aws-förderungen und Konjunkturpaket Kammer der Architekten und Ingenieurkonsulenten (29. Juni 2009) Was ist die aws/ austria wirtschaftsservice? BMF BM f. Verkehr, Innovation u. Technologie Republik Österreich

Mehr

Förderungen für Gründer & Jungunternehmer. Claudia Frank 30.04.09

Förderungen für Gründer & Jungunternehmer. Claudia Frank 30.04.09 Förderungen für Gründer & Jungunternehmer Claudia Frank 30.04.09 Eigentümer Generalversammlung Sozialpartner Entsendung Bestellung Beauftragte Aufsichtsrat der aws austria wirtschaftsservice 2 ERP-Kredite

Mehr

Das Konjunkturpaket und was für SIE drin ist. Mag. Johann Moser Geschäftsführer aws

Das Konjunkturpaket und was für SIE drin ist. Mag. Johann Moser Geschäftsführer aws Das Konjunkturpaket und was für SIE drin ist Mag. Johann Moser Geschäftsführer aws Themen Das aws-konjunkturpaket Die wichtigsten Förderungen für KMU Seite 2 Das Konjunkturpaket aws Teil 1. Mehr erp-kredite

Mehr

Tourismusförderungen

Tourismusförderungen Tourismusförderungen Möglichkeiten und Kriterien Mag. Dr. Patricia Radl-Rebernig, MBA Allgemeines Förderstellen Österreichische Hotel- und Tourismusbank GmbH KWF Kärntner Wirtschaftsförderungs Fonds Kommunalkredit

Mehr

Förderungen für Gründer & Jungunternehmer

Förderungen für Gründer & Jungunternehmer Förderungen für Gründer & Jungunternehmer Claudia Frank 21.04.08 ERP-Kredite Beteiligungskapital Business Angels Services Tecma Tecnet Zuschüsse Gründungs-/Nachfolgebonus Jungunternehmerförderung Unternehmensdynamik

Mehr

Attraktive Förderungen 2013 für Unternehmen

Attraktive Förderungen 2013 für Unternehmen Attraktive Förderungen 2013 für Unternehmen Wenn, s um Förderungen geht, ist nur eine Bank meine Bank. www.raiffeisen-tirol.at bis zu 3.000,- Zuschuss Beratung Unterstützung bei externen Beratungsleistungen

Mehr

Niederösterreichischer Wirtschafts- und Tourismusfonds. Programmperiode 2007-2013

Niederösterreichischer Wirtschafts- und Tourismusfonds. Programmperiode 2007-2013 Niederösterreichischer Wirtschafts- und Tourismusfonds Programmperiode 2007-2013 NÖ Schwerpunkte Nationale Fördergebiete Förderungen des NÖ Wirtschafts- und Tourismusfonds (Auszug) Investitionsförderung

Mehr

Wirtschafts- und Tourismusförderungsprogramm

Wirtschafts- und Tourismusförderungsprogramm Wirtschafts- und Tourismusförderungsprogramm Förderschwerpunkte: Kleingewerbeförderung Aktion zur Stärkung der Wirtschaftsstruktur Jungunternehmerförderung Förderung von Internationalisierungsaktivitäten

Mehr

austria wirtschaftsservice 2013 03 21 Wien Dr. Georg Silber

austria wirtschaftsservice 2013 03 21 Wien Dr. Georg Silber austria wirtschaftsservice 2013 03 21 Wien Dr. Georg Silber erp-kredite und aws-garantien Wirksame Förderungen für Ihre Investitionen Die Herausforderungen aus Kundensicht Die Anforderungen für Kredite

Mehr

austria wirtschaftsservice

austria wirtschaftsservice austria wirtschaftsservice Wachstumsförderung und -finanzierung Die Möglichkeiten der aws für die Finanzierung von Investitionen und Betriebsmittel Dipl.-Ing. Karin Kofler - austria wirtschaftsservice

Mehr

Bewährte aws-gründerförderungen an Hand von Beispielen. 2013 05 07 Graz Ines C. M. Paska

Bewährte aws-gründerförderungen an Hand von Beispielen. 2013 05 07 Graz Ines C. M. Paska Bewährte aws-gründerförderungen an Hand von Beispielen 2013 05 07 Graz Ines C. M. Paska Inhalt 1. Was fördern wird 2. Jungunternehmer Voraussetzungen 3. Arten der Jungunternehmerförderungen 4. Beispiel

Mehr

Wirtschaftsförderungsprogramm des Landes Tirol

Wirtschaftsförderungsprogramm des Landes Tirol Wirtschaftsförderungsprogramm des Landes Tirol Tiroler Patententwicklungsprogramm De-minimis-Beihilfe lt. Verordnung (EU) Nr. 1407/2013 der Kommission vom 18. Dezember 2013 über die Anwendung der Artikel

Mehr

austria wirtschaftsservice 2013 05 07 Ried MMag. Treer Christian

austria wirtschaftsservice 2013 05 07 Ried MMag. Treer Christian austria wirtschaftsservice 2013 05 07 Ried MMag. Treer Christian Inhaltsverzeichnis h i Wer wir sind Leistungsdaten Was und wie fördert die aws? Ausgewählte Produkte der aws für Kleine und Mittlere Unternehmen

Mehr

Tourismusförderungen in Österreich

Tourismusförderungen in Österreich Tourismusförderungen in Österreich Franz Hartl Teil 1 Die ÖHT - ein erfolgreiches PPP-Modell 1 ÖHT - die Tourismusbank ERP-Fonds BMWFJ BMF Länder (Haftungen) Tourismusförderung des Bundes BUND Österreich

Mehr

Attraktive Förderungen für Unternehmen

Attraktive Förderungen für Unternehmen Attraktive Förderungen für Unternehmen Wenn, s um Förderungen geht, ist nur eine Bank meine Bank. www.raiffeisen-tirol.at bis zu 3.000,- Zuschuss Beratung Unterstützung bei externen Beratungsleistungen

Mehr

austria wirtschaftsservice

austria wirtschaftsservice austria wirtschaftsservice Die Wachstums- und Innovationsförderungen der aws Mag. Christine Micheler Grambach, 10.11.2009 Forschung ist nicht alles.. Nur rund 4% der Unternehmen der Sachgüterproduktion

Mehr

Niederösterreichischer Wirtschafts- und Tourismusfonds

Niederösterreichischer Wirtschafts- und Tourismusfonds Niederösterreichischer Wirtschafts- und Tourismusfonds Unternehmensförderung in Niederösterreich Programmperiode 2007-2013 NÖ Schwerpunkte Nationale Fördergebiete Förderungen des NÖ Wirtschafts- und Tourismusfonds

Mehr

Finanzierung und Förderungen von Betriebsgründungen

Finanzierung und Förderungen von Betriebsgründungen Finanzierung und Förderungen von Betriebsgründungen Mag. Bettina Kronfuß s Gründer Center / Sparkasse OÖ 20. September 2007 1 Finanzierung / Grundlagen Rechtzeitige Planung / Vorbereitung à ist Eigenkapital

Mehr

Von Europa nach Kärnten

Von Europa nach Kärnten Förderungen Von Europa nach Kärnten Was ist eine Beihilfe? Folgende Maßnahmen können Beihilfen darstellen: o Zuführung von Kapital o Gewährung von Darlehen o Übernahme von Bürgschaften oder Garantien o

Mehr

austria wirtschaftsservice Förderungen in Zeiten des Aufschwungs

austria wirtschaftsservice Förderungen in Zeiten des Aufschwungs austria wirtschaftsservice Förderungen in Zeiten des Aufschwungs Heinz Millonig, Förderungsberater Wien Mai 2011 Inhaltsverzeichnis wer wir sind / warum gibt es die aws warum Wirtschaftsförderung Förderungsinstrumente

Mehr

Niederösterreichischer Wirtschafts- und Tourismusfonds

Niederösterreichischer Wirtschafts- und Tourismusfonds Niederösterreichischer Wirtschafts- und Tourismusfonds Förderperiode 2007 2013 Irma Priedl 13. März 2007 Inhalte NÖ Schwerpunkte Ziel 2 neu Nationale Fördergebiete Antragstellung Förderrichtlinien KMU-Definition

Mehr

Die Förderung im Überblick:

Die Förderung im Überblick: Die Förderung im Überblick: Die Investitionszuwachsprämie soll jenen Betrag, der über dem Durchschnitt der Investitionstätigkeit der letzten drei Geschäftsjahre liegt, mit einem Zuschuss von 10 Prozent

Mehr

Fördermöglichkeiten für Jungunternehmer

Fördermöglichkeiten für Jungunternehmer Fördermöglichkeiten für Jungunternehmer Mag. Alexander Stockinger Förder-Service WKO Oberösterreich 04. Mai 2010 Schwierigkeiten bei der Unternehmensgründung Abwicklung rechtlicher oder administrativer

Mehr

Engagierte Menschen. konsequent fördern

Engagierte Menschen. konsequent fördern Engagierte Menschen konsequent fördern Im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft, Familie und Jugend bietet die Austria Wirtschaftsservice Gesellschaft mbh (aws) für Unternehmensgründungen bzw.

Mehr

KWF-Programm»Impulsprojekte«

KWF-Programm»Impulsprojekte« KWF-Programm»Impulsprojekte«im Rahmen der Richtlinie»Anschlussförderungen«Wie lautet die Zielsetzung? Ziel dieses KWF-Programms ist die Stärkung und Festigung des Wachstumspotenzials von bestehenden und

Mehr

Wirtschaftsförderungsprogramm des Landes Tirol

Wirtschaftsförderungsprogramm des Landes Tirol Wirtschaftsförderungsprogramm des Landes Tirol Tiroler Kleinunternehmensförderung De-minimis-Beihilfe lt. Verordnung (EU) Nr. 1407/2013 der Kommission vom 18. Dezember 2013 über die Anwendung der Artikel

Mehr

MAG. WOLFGANG KLEEMANN

MAG. WOLFGANG KLEEMANN MAG. WOLFGANG KLEEMANN ( G E S C H Ä F T S F Ü H R E R D E R Ö S T E R R E I C H I S C H E N H O T E L - U N D T O U R I S M U S B A N K ) Finanzierungsformen am Weg zur Selbstständigkeit in der Gastronomie

Mehr

Bonus für die Einbringung von Eigenkapital

Bonus für die Einbringung von Eigenkapital Bonus für die Einbringung von Eigenkapital bei Gründungs- und Nachfolgeprojekten von Jungunternehmerinnen und Jungunternehmern (Gründungs-/ Nachfolgebonus) Programmdokument gemäß Punkt 2.3. der aws-zuschussrichtlinie

Mehr

Tiroler Wirtschaftsförderungsfonds

Tiroler Wirtschaftsförderungsfonds Tiroler Wirtschaftsförderungsfonds Direktdarlehen an Kleinstunternehmen De-minimis-Beihilfe lt. Verordnung (EU) Nr. 1407/2013 der Kommission vom 18. Dezember 2013 über die Anwendung der Artikel 107 und

Mehr

Wirtschaftsförderungsprogramm des Landes Tirol. Impulspaket Tirol

Wirtschaftsförderungsprogramm des Landes Tirol. Impulspaket Tirol Wirtschaftsförderungsprogramm des Landes Tirol Impulspaket Tirol Förderungsrichtlinie 1. Zielsetzung Ziel des Impulspaketes Tirol ist die Unterstützung von Vorhaben, durch die besondere Impulse für ein

Mehr

Die Austria Wirtschaftsservice Gesellschaft mbh (aws) ist die Förderbank des Bundes.

Die Austria Wirtschaftsservice Gesellschaft mbh (aws) ist die Förderbank des Bundes. Die aws Über die aws Die Austria Wirtschaftsservice Gesellschaft mbh (aws) ist die Förderbank des Bundes. Durch die Vergabe von zinsengünstigen Krediten, Zuschüssen und Garantien werden Unternehmen bei

Mehr

austria wirtschaftsservice

austria wirtschaftsservice austria wirtschaftsservice aws-förderungen im Rahmen der Konjunkturpakete Dr. Wilhelm Hantsch-Linhart Graz 09.09.09 aws Förderbank für den Mittelstand Bank des Bundes für Wirtschaftsförderungen Ziele:

Mehr

austria ti wirtschaftsservice

austria ti wirtschaftsservice austria wirtschaftsservice GründerINNen Informationsveranstaltung Regionalmanagement Graz & Graz Umgebung Micheler 10.06.2010 Mag. Christine Micheler austria ti wirtschaftsservice it i tel. +43 (1) 501

Mehr

Tourismusfinanzierung und -förderung. Inhalt

Tourismusfinanzierung und -förderung. Inhalt Tourismusfinanzierung und -förderung in Österreich Chemnitz, 1. November 07 Franz Hartl Inhalt Tourismus in Österreich Tourismusförderung Tourismusbank ein PPP-Modell Finanzierung und Förderung Ergebnisse

Mehr

Tiroler Kleinunternehmensförderung

Tiroler Kleinunternehmensförderung Tiroler Kleinunternehmensförderung Förderungsrichtlinie 1. Zielsetzung Ziel der Tiroler Kleinunternehmensförderung ist die Stärkung der wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit und Wettbewerbsfähigkeit der

Mehr

Programmdokument gemäß Punkt 1.3. der Richtlinien Jungunternehmer- und Innovationsförderung für KMU Haftungsübernahmen vom 19. Mai 2009.

Programmdokument gemäß Punkt 1.3. der Richtlinien Jungunternehmer- und Innovationsförderung für KMU Haftungsübernahmen vom 19. Mai 2009. Programmdokument gemäß Punkt 1.3. der Richtlinien Jungunternehmer- und Innovationsförderung für KMU Haftungsübernahmen vom 19. Mai 2009 KMU-Haftungen 1. Ziele des Programms Mit diesem Programm soll eine

Mehr

Direktdarlehen an Kleinstunternehmen

Direktdarlehen an Kleinstunternehmen Direktdarlehen an Kleinstunternehmen Förderungsrichtlinie 1. Zielsetzung Ziel dieser Förderung ist die Stärkung der wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit und Wettbewerbsfähigkeit von Kleinstunternehmen der

Mehr

Direktdarlehen an Kleinstunternehmen

Direktdarlehen an Kleinstunternehmen Direktdarlehen an Kleinstunternehmen Förderungsrichtlinie 1. Zielsetzung Ziel dieser Förderung ist die Stärkung der wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit und Wettbewerbsfähigkeit von Kleinstunternehmen der

Mehr

Förderungen für Jungunternehmer. 23. April 2015 Dr. Heike Müller, Förderservice der Wirtschaftskammer Vorarlberg

Förderungen für Jungunternehmer. 23. April 2015 Dr. Heike Müller, Förderservice der Wirtschaftskammer Vorarlberg Förderungen für Jungunternehmer 23. April 2015 Dr. Heike Müller, Förderservice der Wirtschaftskammer Vorarlberg Gründerzahlen 2014 23. April 2015-2 Förderungen? Wo beginnen? 23. April 2015-3 Hilfe im Förderdschungel

Mehr

Durchblick im Förderdschungel Welche Förderung gibt es für Ihr Unternehmen?

Durchblick im Förderdschungel Welche Förderung gibt es für Ihr Unternehmen? Durchblick im Förderdschungel Welche Förderung gibt es für Ihr Unternehmen? 2. Oktober 2012 Dr. Heike Müller, Förderservice der Wirtschaftskammer Vorarlberg Der Förderdschungel ist groß Land AMS EU Bund

Mehr

19.11.2013 Die aws 1

19.11.2013 Die aws 1 Die aws 1 Über die aws Die Austria Wirtschaftsservice Gesellschaft mbh (aws) ist die Förderbank des Bundes. Durch die Vergabe von zinsengünstigen Krediten, Zuschüssen und Garantien werden Unternehmen bei

Mehr

Der Brandenburg-Kredit für den Ländlichen Raum bestehend aus folgenden sechs Bausteinen

Der Brandenburg-Kredit für den Ländlichen Raum bestehend aus folgenden sechs Bausteinen Der Brandenburg-Kredit für den Ländlichen Raum bestehend aus folgenden sechs Bausteinen 1 Landwirtschaft "Wachstum" mit Zinsbonus für Junglandwirte 2 Landwirtschaft "Nachhaltigkeit" 3 Agrar- und Ernährungswirtschaft

Mehr

INFORMATION ZUM AUFBAU DER BETRIEBLICHEN KOOPERATION

INFORMATION ZUM AUFBAU DER BETRIEBLICHEN KOOPERATION INFORMATION ZUM AUFBAU DER BETRIEBLICHEN KOOPERATION VON 3-5 UNTERNEHMEN Was ist der Aufbau einer betrieblichen Kooperation von 3-5 Unternehmen? Eine Kooperation mit einem anderen Unternehmen einzugehen

Mehr

Zuschüsse für Gründungs- und Nachfolgeprojekte. und Jungunternehmern. Programmdokument gemäß Punkt 2.3. der aws-zuschussrichtlinie 2014

Zuschüsse für Gründungs- und Nachfolgeprojekte. und Jungunternehmern. Programmdokument gemäß Punkt 2.3. der aws-zuschussrichtlinie 2014 Zuschüsse für Gründungs- und Nachfolgeprojekte von Jungunternehmerinnen und Jungunternehmern Programmdokument gemäß Punkt 2.3. der aws-zuschussrichtlinie 2014 vom 01. Juli 2014 Inhaltsverzeichnis 1. Ziele

Mehr

Mein Geschäftsplan. Finanzierung und Förderung

Mein Geschäftsplan. Finanzierung und Förderung Mein Geschäftsplan Finanzierung und Förderung Mag. Thomas Krauhs GO! GründerCenter Salzburger Sparkasse Stand 02.05.2012 Die Finanzierung Unternehmen benötigen zur Leistungserbringung Vermögen (Maschinen,

Mehr

Pro Building Workshop 28.09.2010 Förderung mittelständischer Unternehmen Holger Richter Förderberatung im Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie Instrumente der Förderung Finanzielle Hilfen Information

Mehr

kwf-richtlinie»finanzierung«

kwf-richtlinie»finanzierung« kwf-richtlinie»finanzierung«im Rahmen des Kärntner Wirtschaftsförderungsgesetzes, lgbl. Nr. 6 1993, in der geltenden Fassung, sowie im Rahmen von Richtlinien und Programmen von Förderungsaktionen des Bundes

Mehr

Tourismusoffensive 2015-2016

Tourismusoffensive 2015-2016 Wirtschaft Tourismus Gemeinden Tourismusoffensive 2015-2016 Richtlinie Projekte zur nachhaltigen Qualitätsverbesserung Stand 1. April 2015 Abteilung 1 Wirtschaft, Tourismus und Gemeinden Referat 1/02 Wirtschafts-

Mehr

aws Gründen & junge Unternehmen Innovation konsequent fördern! Pre Start up Start up Wachstum International

aws Gründen & junge Unternehmen Innovation konsequent fördern! Pre Start up Start up Wachstum International aws Gründen & junge Unternehmen Innovation konsequent fördern! Pre Start up Start up Wachstum International Erfolgreich gründen in starker Partnerschaft Sie wollen Ihr eigenes Unternehmen gründen? Sie

Mehr

aws Garantien Innovation konsequent fördern! Pre Start up Start up Wachstum International

aws Garantien Innovation konsequent fördern! Pre Start up Start up Wachstum International aws Garantien Innovation konsequent fördern! Pre Start up Start up Wachstum International Wachstum garantiert finanziert Sie wollen ein Unternehmen gründen oder Wachstumsschritte setzen? Sie wollen die

Mehr

Wirtschaftsförderung in Niederösterreich

Wirtschaftsförderung in Niederösterreich Wirtschaftsförderung in Niederösterreich Amt der NÖ Landesregierung, Abt. Wirtschaft, Tourismus, Technologie Mag. Florian Riess, MBA, M.E.S. 09. September 2013 Wirtschaftsförderung in Niederösterreich

Mehr

Mangelware Geld, Unternehmer sowieso. 11. Mai 2009 in Oberwart 13. Mai 2009 in Eisenstadt jeweils ab 18.30 Uhr

Mangelware Geld, Unternehmer sowieso. 11. Mai 2009 in Oberwart 13. Mai 2009 in Eisenstadt jeweils ab 18.30 Uhr Mangelware Geld, Unternehmer sowieso 11. Mai 2009 in Oberwart 13. Mai 2009 in Eisenstadt jeweils ab 18.30 Uhr KMU-Maßnahmenpaket Burgenland Die WiBAG präsentiert gemeinsam mit der Wirtschaftskammer Burgenland

Mehr

1. Neustrukturierung der Gründer- und Unternehmensfinanzierung zum 01.04.2011

1. Neustrukturierung der Gründer- und Unternehmensfinanzierung zum 01.04.2011 An alle mit uns in Verbindung stehenden Berater, Kammern, Verbände, Ministerien und andere Organisationen Datum: 30.12.2010 Sehr geehrte Damen und Herren, Informationen und Hinweise erhalten Sie zu folgenden

Mehr

A N T R A G Wirtschaftsstrukturförderung

A N T R A G Wirtschaftsstrukturförderung A N T R A G Wirtschaftsstrukturförderung Amt der Vorarlberger Landesregierung Abteilung VIa Allgemeine Wirtschaftsangelegenheiten 6901 Bregenz 1. Förderungswerberin/Förderungswerber: Name des Unternehmens:

Mehr

Finanzierungen für Existenzgründer

Finanzierungen für Existenzgründer Finanzierungen für Existenzgründer DZ BANK, Förderprogramme für Existenzgründer in Schleswig-Holstein November 2009 Seite 2 Ansprechpartner für Existenzgründer DZ BANK, Förderprogramme für Existenzgründer

Mehr

Förderprogramme für Existenzgründer und junge Unternehmen

Förderprogramme für Existenzgründer und junge Unternehmen Förderprogramme für Existenzgründer und junge Unternehmen Bautzen, November 2011 Susan Lange Sächsische Aufbaubank -Förderbank- Die SAB im Freistaat Sachsen Torgau Leipzig Görlitz Dresden Chemnitz Plauen

Mehr

Förderungen für Gründer

Förderungen für Gründer Förderungen für Gründer Österreichische Hotel- und Tourismusbank Gesellschaft m.b.h. (ÖHT) 3. Gastro-Gründer-Tag 24.11.2016 / Verena Hackl, MMA Herwig Plöger, MA ÖHT-Förderungen ÖHT - Richtlinienstruktur

Mehr

Breitbandausbau: Finanzierung und Förderung

Breitbandausbau: Finanzierung und Förderung Wir entwickeln Zukunft Breitbandausbau: Finanzierung und Förderung Monika Becker 27. Oktober 2010 Agenda 1. Die ISB : Förderinstitut des Landes Rheinland-Pfalz 2. Förderung der Kommunen 3. Förderprogramme

Mehr

Tiroler Privatvermieterförderung und Unterstützung für kleine gewerbliche Beherbergungsbetriebe

Tiroler Privatvermieterförderung und Unterstützung für kleine gewerbliche Beherbergungsbetriebe Tiroler Privatvermieterförderung und Unterstützung für kleine gewerbliche Beherbergungsbetriebe Förderungsrichtlinie 1. Zielsetzung Ziel der Tiroler Privatvermieterförderung und Unterstützung für kleine

Mehr

Änderungen und Verbesserungen in der Wirtschaftsförderung ab 01. Januar 2004

Änderungen und Verbesserungen in der Wirtschaftsförderung ab 01. Januar 2004 An alle mit uns in Geschäftsverbindung stehenden Kreditinstitute, Verbände, Kammern, Ministerien und andere interessierte Organisationen Stuttgart, 14. November 2003 Änderungen und Verbesserungen in der

Mehr

Konjunkturpaket I AWS vergibt heute zusätzliche 168 Millionen Euro an ERP-Krediten

Konjunkturpaket I AWS vergibt heute zusätzliche 168 Millionen Euro an ERP-Krediten Konjunkturpaket I AWS vergibt heute zusätzliche 168 Millionen Euro an ERP-Krediten Pressekonferenz von Wirtschaftsminister Dr. Reinhold Mitterlehner und AWS-Geschäftsführer Dr. Peter Takacs am 10. Dezember

Mehr

Unternehmensförderung in Brandenburg

Unternehmensförderung in Brandenburg Platz für Foto Unternehmensförderung in Brandenburg Cash & Coffee Carsta Matthes, Potsdam, 21. November 2013 Agenda ILB Profil und Zahlen Förderung von Unternehmen - Überblick Zuschussprogramme GRW-G Förderung

Mehr

nderförderungen rderungen Ein guter Start ins Unternehmerleben

nderförderungen rderungen Ein guter Start ins Unternehmerleben Gründerf nderförderungen rderungen Ein guter Start ins Unternehmerleben Gründertage der WK Wien / 13. April 2010 Förderconsulting der Raiffeisenlandesbank NÖ und Wien Mag. Bernhard Rak bernhard.rak@raiffeisenbank.at

Mehr

Von Europa nach Kärnten

Von Europa nach Kärnten radl-rebernig consulting e.u. Von Europa nach Kärnten Mag. Dr. Patricia Radl-Rebernig, MBA 22.10.2011 Roadmap Was ist eine Beihilfe/Förderung? Das Labyrinth Überblick zum Thema Förderungen Wer kann Förderungen

Mehr

I N F O R M A T I O N

I N F O R M A T I O N I N F O R M A T I O N zur Pressekonferenz mit Dr. Michael STRUGL Wirtschafts-Landesrat DI Bernhard SAGMEISTER Geschäftsführer Austria Wirtschaftsservice Gesellschaft (AWS) Dr. Friedrich FILZMOSER Geschäftsführer

Mehr

Tourismusfinanzierung in der neuen Finanzumwelt

Tourismusfinanzierung in der neuen Finanzumwelt Jahrestreffen der deutschsprachigen Verbände des Gastgewerbes Sylt, 13. bis 15. Juni 2010 Tourismusfinanzierung in der neuen Finanzumwelt 1 Übersicht Neue Spielregeln bei der Kreditvergabe Kreditklemme

Mehr

Innovativ, nachhaltig und leistbar Finanzierungsinitiative Licht Kommunalkredit Austria

Innovativ, nachhaltig und leistbar Finanzierungsinitiative Licht Kommunalkredit Austria Neue kommunale Beleuchtung 2012 Innovativ, nachhaltig und leistbar Finanzierungsinitiative Licht Kommunalkredit Austria Das tut die Kommunalkredit für Sie Die Kommunalkredit macht Projekte für soziale

Mehr

Neuerungen bei den Förderungen der aws Inhalt

Neuerungen bei den Förderungen der aws Inhalt Neuerungen bei den Förderungen der aws Inhalt aws - Schwerpunktsetzungen Neuerungen seit 1.7.2014 bei Garantien und Zuschüssen ERP-Kredite Die aws-eigenkapitalinitiativen Tipps 2 Innovation leitet unser

Mehr

Herzlich Willkommen. Die neue Förderperiode Zentrales Förderungsservice der WKO Steiermark

Herzlich Willkommen. Die neue Förderperiode Zentrales Förderungsservice der WKO Steiermark Herzlich Willkommen Die neue Förderperiode 2014-2020 Zentrales Förderungsservice der WKO Steiermark 29.10.2014 INFO HOUR Förderungen für Tourismusbetriebe Neue Richtlinien seit 1.Juli 2014 Franz Hartl

Mehr

Zusammenfassung. Berlin, März 2011. fokus:unternehmen. Eine Information der privaten Banken

Zusammenfassung. Berlin, März 2011. fokus:unternehmen. Eine Information der privaten Banken 1 Öffentliche Förderung Zusammenfassung Berlin, März 2011 fokus:unternehmen Eine Information der privaten Banken Öffentliche Förderung Inhalt I. Was sind öffentliche Fördermittel? Unternehmen stehen immer

Mehr

Eigenkapitalinitiativen der aws Bernhard Sagmeister

Eigenkapitalinitiativen der aws Bernhard Sagmeister Eigenkapitalinitiativen der aws Bernhard Sagmeister Wolf Theiss, Wien 25.11.2014 Gesetzlich definierte Ziele und Aufgaben 2 des Austria Wirtschaftsservice Gesetz Schaffung von Arbeitsplätzen, Stärkung

Mehr

Förderungen für Tourismusbetriebe

Förderungen für Tourismusbetriebe BANKEN INFO HOUR FÖRDERUNGEN VERSTÄNDLICH ERKLÄRT Förderungen für Tourismusbetriebe 13.01.2016 Wolfgang Kleemann Österreichische Hotel- und Tourismusbank GmbH Tourismusförderungen des Bundes RICHTLINIENSTRUKTUR

Mehr

austria wirtschaftsservice

austria wirtschaftsservice austria wirtschaftsservice ECO Förderungsupdate/ aws-förderungen Umwelt, Klima und Energie UKE Graz 21.09.2010 Inhaltsverzeichnis 1. Austria Wirtschaftsservice (aws) - Wer wir sind 2. Leistungsdaten 3.

Mehr

Die Austria Wirtschaftsservice Gesellschaft mbh (aws) ist die Förderbank des Bundes.

Die Austria Wirtschaftsservice Gesellschaft mbh (aws) ist die Förderbank des Bundes. Die aws Über die aws Die Austria Wirtschaftsservice Gesellschaft mbh (aws) ist die Förderbank des Bundes. Durch die Vergabe von zinsengünstigen Krediten, Zuschüssen und Garantien werden Unternehmen bei

Mehr

erp-fonds Neuigkeiten von aws und ERP-Fonds

erp-fonds Neuigkeiten von aws und ERP-Fonds erp-fonds Neuigkeiten von aws und ERP-Fonds Mag. Ines C.M. Paska 21. Mai 2015 Wachstum und Innovation konsequent fördern 2 Finanzierungsleistung 2014 1-12M Gesamt: 740 Mio. aws-garantien 157 Mio. [21 %]

Mehr

Ihr Unternehmen Ihre Finanzierung

Ihr Unternehmen Ihre Finanzierung Ihr Unternehmen Ihre Finanzierung Für kleine und mittlere Unternehmen ziel sicher finanzieren Unser Ziel: Die heimische Wirtschaft stärken. Klein- und Mittelunternehmen (KMU) sind ein entscheidender Motor

Mehr

Application of Innovation & Technology- Management - Gastvortrag

Application of Innovation & Technology- Management - Gastvortrag Application of Innovation & Technology- Management - Gastvortrag Mag. Monika Vcelouch, 21.Juni 2004 Der FFF ist eine wichtige Institution der Innovationsförderung in Österreich. Entwicklung Grundlagen-Angewandtforschung

Mehr

Förderungen für Hotellerie, Gastronomie & Freizeitwirtschaft

Förderungen für Hotellerie, Gastronomie & Freizeitwirtschaft WIRTSCHAFTSKAMMER KÄRNTNEN INFO HOUR Reden wir übers Geld Förderungen für Hotellerie, Gastronomie & Freizeitwirtschaft Velden 1.3.2016 Wolfgang Kleemann Österreichische Hotel- und Tourismusbank GmbH ÖHT

Mehr

12967/AB XXIV. GP. Eingelangt am 04.02.2013 Dieser Text wurde elektronisch übermittelt. Abweichungen vom Original sind möglich.

12967/AB XXIV. GP. Eingelangt am 04.02.2013 Dieser Text wurde elektronisch übermittelt. Abweichungen vom Original sind möglich. 12967/AB XXIV. GP - Anfragebeantwortung (elektr. übermittelte Version) 1 von 6 12967/AB XXIV. GP Eingelangt am 04.02.2013 BM für Wirtschaft, Familie und Jugend Anfragebeantwortung Präsidentin des Nationalrates

Mehr

Sonderprogramm Betriebliche Hochwasserhilfe des BMWA und der betroffenen Länder NÖ, OÖ, Sbg. und Stmk. unter Einbindung des Bankensektors

Sonderprogramm Betriebliche Hochwasserhilfe des BMWA und der betroffenen Länder NÖ, OÖ, Sbg. und Stmk. unter Einbindung des Bankensektors Sonderprogramm Betriebliche Hochwasserhilfe des BMWA und der betroffenen Länder NÖ, OÖ, Sbg. und Stmk. unter Einbindung des Bankensektors Ergebnis der Verhandlungen 1. BESCHREIBUNG DER MASSNAHME: Das Bundesministerium

Mehr

Finanzierungshilfen für Unternehmen in Nordrhein-Westfalen

Finanzierungshilfen für Unternehmen in Nordrhein-Westfalen Finanzierungshilfen für Unternehmen in Nordrhein-Westfalen Februar 2009 1 I. Bürgschaftsprogramme 1. Bürgschaften der Bürgschaftsbank Nordrhein-Westfalen 2. Landesbürgschaften II. III. Kreditprogramme

Mehr

Brandenburg Kredit Mikro (ERP Gründerkredit- Startgeld)/ Planung neues Programm

Brandenburg Kredit Mikro (ERP Gründerkredit- Startgeld)/ Planung neues Programm Präsentationstitel formell Brandenburg Kredit Mikro (ERP Gründerkredit- Startgeld)/ Planung neues Programm Uwe Steffen Titel der Präsentation Ministerium für Wirtschaft 1 Brandenburgkredit Mikro Basiert

Mehr

Unternehmensförderung für Einsteiger - Finanzierungen nach Maß 21.4.2008

Unternehmensförderung für Einsteiger - Finanzierungen nach Maß 21.4.2008 Unternehmensförderung für Einsteiger - Finanzierungen nach Maß 21.4.2008 Herzlich Willkommen! Erste Bank in jeder Beziehung zählen die Menschen Überblick über die heutige Präsentation - Ablauf - Wie komme

Mehr

kwf-programm»investitionsförderungen«im Rahmen der kwf-rahmenrichtlinie beziehungsweise nach der»de-minimis«-regel

kwf-programm»investitionsförderungen«im Rahmen der kwf-rahmenrichtlinie beziehungsweise nach der»de-minimis«-regel kwf-programm»investitionsförderungen«im Rahmen der kwf-rahmenrichtlinie beziehungsweise nach der»de-minimis«-regel Seite 1 11 Version 2.0-14 16 06 2015 Wie lautet die Zielsetzung? Entwicklung und Wachstum

Mehr

Sie möchten sich selbstständig machen?

Sie möchten sich selbstständig machen? KFW-GRÜNDERKREDIT Sie möchten sich selbstständig machen? Die Zukunftsförderer Aller Anfang ist leicht Sie wollen ein Unternehmen gründen und sind auf der Suche nach einer günstigen Finanzierungsmöglichkeit?

Mehr

Finanzforum Aktuelle Hilfen der SAB für sächsische mittelständische Unternehmen

Finanzforum Aktuelle Hilfen der SAB für sächsische mittelständische Unternehmen Finanzforum Aktuelle Hilfen der SAB für sächsische mittelständische Unternehmen Referent: Olrik Börnicke Bautzen, 21. April 2009 Agenda 1. Mittelstandsstabilisierungsprogramm 2. Bestehende Programme zur

Mehr

Gesetz über die Förderung der wirtschaftlichen Entwicklung im Kanton Graubünden (GWE, Wirtschaftsentwicklungsgesetz)

Gesetz über die Förderung der wirtschaftlichen Entwicklung im Kanton Graubünden (GWE, Wirtschaftsentwicklungsgesetz) 9.00 Gesetz über die Förderung der wirtschaftlichen Entwicklung im Kanton Graubünden (GWE, Wirtschaftsentwicklungsgesetz) Vom. Februar 004 (Stand. September 007) Der Grosse Rat des Kantons Graubünden,

Mehr

I N F O R M A T I O N

I N F O R M A T I O N I N F O R M A T I O N zur Pressekonferenz mit KommR Viktor Sigl Wirtschafts- und Tourismus-Landesrat Dr. Reinhard Mücke Generaldirektor Österreichische Hotel- und Tourismusbank GmbH Dr. Franz Hartl Direktor

Mehr

Förderung von Energiesparmaßnahmen und von erneuerbaren Energieträgern

Förderung von Energiesparmaßnahmen und von erneuerbaren Energieträgern Förderung von Energiesparmaßnahmen und von erneuerbaren Energieträgern Förderungsrichtlinie 1. Zielsetzung Ziel der Förderung von Energiesparmaßnahmen und von erneuerbaren Energieträgern ist die Unterstützung

Mehr

KfW-Unternehmerkredit Die Förderung für Ihren Erfolg

KfW-Unternehmerkredit Die Förderung für Ihren Erfolg KfW-Unternehmerkredit Die Förderung für Ihren Erfolg Langfristige Investitionen, günstig finanzieren Kleine und mittelständische Unternehmen sowie größere Mittelständler stehen immer wieder vor neuen Herausforderungen,

Mehr

Finanzierung von Investitionen kleiner und mittlerer Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft in deutschen Regionalfördergebieten.

Finanzierung von Investitionen kleiner und mittlerer Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft in deutschen Regionalfördergebieten. 062/072 Kredit Finanzierung von Investitionen kleiner und mittlerer Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft in deutschen Regionalfördergebieten. Förderziel Das dient der zinsgünstigen mittel- und langfristigen

Mehr