Konferenzbroschüre C.I.R.A. Jahreskonferenz Kapitalmarktkommunikation 2014: Aktuelle Trends und Herausforderungen

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Konferenzbroschüre C.I.R.A. Jahreskonferenz 2014. Kapitalmarktkommunikation 2014: Aktuelle Trends und Herausforderungen"

Transkript

1 In Kooperation mit Kapitalmarktkommunikation 2014: Aktuelle Trends und Herausforderungen Konferenzbroschüre C.I.R.A. Jahreskonferenz 2014 Mittwoch, 15. Oktober 2014 Hilton Vienna Hotel, Am Stadtpark 1, 1030 Wien

2

3 Kapitalmarktkommunikation 2014: Aktuelle Trends und Herausforderungen Konferenzbroschüre C.I.R.A. Jahreskonferenz 2014 Mittwoch, 15. Oktober 2014 Hilton Vienna Hotel, Am Stadtpark 1, 1030 Wien

4 Willkommen bei der C.I.R.A. Jahreskonferenz 2014 Unter dem Motto Kapitalmarktkommunikation 2014: Aktuelle Trends und Herausforderungen werden wir einen Tag lang die aktuellen Themen des Kapitalmarktes und der Finanzkommunikation aufgreifen und in Form von Fachvorträgen und Diskussionsrunden erörtern. Panel 1 Analyse der internationalen Wirtschafts- und Finanzmärkte Panel 2 Integriertes Reporting: Pro und Contra Panel 3 Kapitalmarkttransaktionen: Best Practice Panel 4 Sag das Richtige richtig: Medien und Conference Calls Panel 5 Was erwartet sich der Markt von Small Caps? Panel 6 Wie tickt der Handel? Panel 7 Neue Richtlinien: Mehr Transparenz oder Aufwand? Panel 8 Von der Strategie zur Investment Story Panel 9 Enforcement: Anforderungen und erste Erfahrungen Details zum Programm und zu den an der Konferenz teilnehmenden Referentinnen und Referenten entnehmen Sie bitte den folgenden Seiten. Wir wünschen Ihnen einen interessanten, aufschlußreichen und kommunikativen Konferenztag. Der C.I.R.A.-Vorstand Harald Hagenauer Vorstandsvorsitzender Hannes Roither Stv. Vorstandsvorsitzender Gerda Königstorfer Kassier Diana Neumüller-Klein Mitglied des Vorstands Matthias Stieber Mitglied des Vorstands Wollen Sie mehr über den Cercle Investor Relations Austria (C.I.R.A.) und seine Aktivitäten erfahren, dann wenden Sie sich bitte an das C.I.R.A.-Generalsekretariat: Elisabeth Karner Tel

5 Der C.I.R.A. Vorstand Harald Hagenauer Österreichische Post AG DI Harald Hagenauer leitet seit November 2005 den Bereich Investor Relations bei der Österreichischen Post AG und hat den Börsegang der Post im Mai 2006 betreut. Er ist nunmehr für die Bereiche Investor Relations, Konzernrevision und Compliance zuständig. Nach seinem Studium Wirtschafts ingenieurwesen Maschinenbau an der Technischen Universität Graz ging Harald Hagenauer 1991 zur Unternehmensberatung VOEST-ALPINE Industrial Services nach Linz. Sein weiterer beruflicher Weg führte ihn 1995 bis 2005 in den Bereich Kommunikation und Investor Relations der VA TECH, wo er für das Reporting und die Betreuung der Investoren und Analysten verantwortlich war. Hannes Roither Palfinger AG Hannes Roither ist seit März 2000 Konzernsprecher der Palfinger AG. Als Leiter der Abteilung Corporate Communications ist er für die Bereiche interne und externe Kommunikation, Nachhaltigkeit und Investor Relations verantwortlich. Nach dem Studium der Politikwissenschaft und Publizistik und Kommunikationswissenschaft in Salzburg war er als freier Mitarbeiter bei verschiedenen Print-Medien tätig. Von war er beim Raiffeisenverband Salzburg beschäftigt, zuletzt als Leiter der Bankenbetreuung. Seit 2001 ist Hannes Roither bereits im Vorstand der C.I.R.A. Gerda Königstorfer Rosenbauer International Mag. Gerda Königstorfer ist Unternehmenssprecherin des börsenotierten Feuerwehrausstatters Rosenbauer. Zudem verantwortet sie die Bereiche Investor Relations und Unternehmenskommunikation. Königstorfer studierte Betriebswirtschaft und hat an der Universität St. Gallen den Certificates of Advanced Studies (CAS) im Bereich Kommunikation und Management abgeschlossen. Neben dem Aufgabengebiet Investor Relations hatte Gerda Königstorfer in ihrer Laufbahn bei Rosenbauer auch andere Aufgabengebiete wie beispielsweise die Internationale Exportfinanzierung verantwortet. Diana Neumüller-Klein STRABAG SE Mag. Diana Neumüller-Klein, CFA, ist Leiterin der Konzernkommunikation des börsenotierten Bauunternehmens STRABAG SE. Als solche verantwortet sie die Bereiche Public Relations, Investor Relations und Corporate Governance. Klein studierte Handelswissenschaften an der Wirtschaftsuniversität Wien und spezialisierte sich auf Investmentbanking und Finanzierung. Danach sammelte sie Erfahrungen als Analystin für Unternehmensakquisitionen in einer Großbank sowie in Investor Relations bevor sie 2007 in den STRABAG Konzern eintrat und den Börsegang begleitete. Matthias Stieber Telekom Austria Group Matthias Stieber ist seit Februar 2010 bei der Telekom Austria Group als Leiter Investor Relations tätig. Vor dem Wechsel zur Telekom Austria Group war Matthias Stieber bei der Raiffeisen Zentralbank für Anleihe- Emissionen von Unternehmen in Zentral- und Osteuropa sowie dem GUS-Raum zuständig. Davor betreute Matthias Stieber als Director für Corporate Bond Origination bei ABN AMRO in London den deutschsprachigen Kundenraum. Hier sammelte er weitreichende Erfahrung im Bereich internationaler Kapitalmarkt- Transaktionen. Matthias Stieber hat einen Abschluss in Investment & Financial Risk Management an der Cass Business School in London.

6 Programm C.I.R.A Jahreskonferenz 2014 Raum B :15 Panel 1 Analyse der internationalen Wirtschafts- und Finanzmärkte Key Note: Prof. Max Otte, IFVE Institut für Vermögensentwicklung GmbH Diskussion zur aktuellen Kapitalmarktentwicklung Fritz Mostböck, Erste Group Bank AG / ÖVFA Thomas Neuhold, Kepler Cheuvreux Alois Wögerbauer, 3 Banken-Generali Investment-Gesellschaft m.b.h. Andreas Wosol, Pioneer Investments Management Limited Moderation: Harald Hagenauer, Österreichische Post AG / C.I.R.A. Kaffeepause Raum A 10:30 11:30 Panel 2 Integriertes Reporting: Pro und Contra Ralf Frank, DVFA GmbH Christine Jasch, Ernst & Young Wirtschaftsprüfungsgesellschaft m.b.h. Karl Resel, denkstatt GmbH Moderation: Hannes Roither, Palfinger AG / C.I.R.A. Kaffeepause 12:00 13:00 Panel 4 Sag das Richtige richtig: Medien und Conference Calls Michael Merz, Chorus Call Germany GmbH Samuel Osinowo, Head of Video / Moving Images, Investis FLife AG Stefan Wagner, Intomedia Medientraining GmbH Moderation: Diana Neumüller-Klein, STRABAG SE / C.I.R.A. Mittagspause 14:30 15:30 Panel 6 Wie tickt der Handel? Karl Brauneis, Wiener Börse AG Johannes Hämmerle, Raiffeisen Centrobank AG Ronald Nemec, Erste Group Bank AG Silke Schlünsen, Close Brothers Seydler Bank AG Moderation: Gerda Königstorfer, Rosenbauer International AG / C.I.R.A. Kaffeepause 16:00 17:00 Panel 8 Von der Strategie zur Investment Story Nico Baader, Baader Bank AG Peter Kirkow, KPMG-Makinson Cowell Götz Schlegtendal, Kirchhoff Consult AG Moderation: Gerda Königstorfer, Rosenbauer International AG / C.I.R.A.

7 Programm C.I.R.A Jahreskonferenz 2014 Raum B 10:30 11:30 Panel 3 Kapitalmarkttransaktionen: Best Practice Siegfried Neumüller, Raiffeisen Centrobank AG Walter Stephan, FACC AG Stefan Weiner, J.P. Morgan Eduard Zehetner, Immofinanz AG Moderation: Matthias Stieber, Telekom Austria Group / C.I.R.A. Kaffeepause 12:00 13:00 Panel 5 Was erwartet sich der Markt von Small Caps? Franz Führer, Lupus alpha Asset Management AG Peter Haidenek, Polytec Holding AG Andreas Posavac, IPREO Moderation: Matthias Stieber, Telekom Austria Group / C.I.R.A. Mittagspause 14:30 15:30 Panel 7 Neue Richtlinien: Mehr Transparenz oder Aufwand? Rupert Brix, Bieber, Brix & Partner Helmut Kerschbaumer, KPMG Austria AG Harald F. Seisenbacher, Oesterreichische Kontrollbank AG Moderation: Diana Neumüller-Klein, STRABAG SE / C.I.R.A. Kaffeepause 16:00 17:00 Panel 9 Enforcement: Anforderungen und erste Erfahrungen Klemens Eiter, BDO Austria GmbH Rudolf Jettmar, Österreichische Prüfstelle für Rechnungslegung (OePR) Hans Lieck, Deutsche Prüfstelle für Rechnungslegung DPR e.v. Leopold Rohrer, Verbund AG Moderation: Harald Hagenauer, Österreichische Post AG / C.I.R.A.

8 Ihr Spezialist für Kapitalmarktfinanzierungen Als starke, überregionale Investment Bank bieten wir unseren Kunden intelligente Lösungen zur Kapitalmarktfinanzierung in Form von Eigen-, Fremd- und Mezzaninekapital. Unser Fokus: die DACH-Region. Unsere Stärke: exzellente Kontakte zu einem internationalen Investorenkreis mit Standorten in Frankfurt, Genf, London, Montreal, München, New York und Zürich. Unser Versprechen: unbedingtes Engagement und höchste Expertise. Interessiert? Dann freuen Sie sich auf eine langfristige Partnerschaft mit einer familiengeführten Bank. Die Baader Bank ist Marktführer im Handel von Finanzinstrumenten und die führende Investment Bank für die DACH-Region gegründet und bis heute inhabergeführt beraten wir Unternehmen unabhängig und auf Augenhöhe. Die Bank zum Kapitalmarkt.

9 Wir danken unserem Platin-Partner: Baader Bank AG Die Baader Bank AG ist eine der führenden Investment Banken in Deutschland und Marktführer im Handel mit Finanzinstrumenten. Das unabhängige und inhabergeführte Institut hat seinen Hauptsitz in Unterschleißheim bei München und beschäftigt 480 Mitarbeiter. Die Bank verfügt über eine Vollbanklizenz und ist Mitglied im Einlagensicherungsfonds des Bundesverbandes deutscher Banken. Institutionellen Anlegern stellt die Baader Bank eine leistungsstarke Handels- und Vertriebseinheit mit den Bereichen Aktien und Derivaten zur Verfügung. Ein Team erfahrener Senior Analysten analysiert und verfolgt regelmäßig deutsche, österreichische und schweizerische Unternehmen. Regelmäßig werden rund 220 Werte betreut. Ergänzt wird das Team durch einen Anlagestrategen und einen technischen Analysten. Für Firmen aus dem deutschsprachigen Raum entwickelt die Baader Bank unabhängige Lösungen über das gesamte Spektrum der Unternehmensfinanzierung. Sie begleitet Unternehmen bei Eigen- und Fremdkapitalmarkttransaktionen, wie zum Beispiel Börsengängen, Kapitalmaßnahmen oder der Emission von Anleihen. Im Market Making bietet die Baader Bank langjährige Expertise und höchste Qualität bei der Preisstellung, dem Handel und der Abwicklung von Finanzinstrumenten auf den Kapitalmärkten der Welt. Mit ihrer innovativen Technologie betreut sie den Handel von über Wertpapieren im börslichen und außerbörslichen Handel und ist damit der führende Wertpapierspezialist in Deutschland. Kontakt Dr. Hans-Wilhelm Eckert Leiter Corporate Communications Tel Baader Bank Aktiengesellschaft Weihenstephaner Str Unterschleißheim, Deutschland

10 » Online-Kommunikation auf einem höheren Level «Corporate Websites und Apps Corporate Website Corporate Publishing Mobile App EQS Group AG Seitzstrasse München Michael Zinkl Tel +49 (0)

11 Wir danken unserem Platin-Partner: EQS Group AG Die EQS Group ist ein führender internationaler Anbieter für Online-Unternehmenskommunikation mit Stammsitz in München. Seit der Gründung im Jahr 2000 hat sich die EQS Group durch Innovation und Wachstum zu einem führenden Anbieter für digitale Kommunikationslösungen in den Bereichen Investor Relations und Corporate Communications entwickelt. Mehr als Unter nehmen weltweit sind dank der Anwendungen und Services in der Lage, komplexe nationale und internationale Informationsanforderungen zuverlässig, sicher, effizient, gleichzeitig und einfach zu erfüllen. EQS Investor Relations und EQS Corporate Communications verbreiten Finanz- und Unternehmensmitteilungen, entwickeln Konzernwebseiten und Apps, erstellen Online- Finanz- und Nachhaltigkeitsberichte und führen Audio- und Video-Übertragungen durch. EQS Financial Markets & Media und ARIVA.DE (25,44%) sind im Finanzmarketing, in der Daten- und Contentlieferung sowie in der Entwicklung von Finanzportalen aktiv. Mit ihrem Service DGAP ist die EQS Group die Institution zur Erfüllung gesetzlicher und regulativer Einreichungs- und Veröffentlichungspflichten. Die EQS Group hat ihren Hauptsitz in München sowie eine weitere inländische Niederlassung in Hamburg. Im Rahmen der internationalen Wachstumsstrategie sind Tochtergesellschaften in Zürich, Moskau, Hongkong, Shenzhen, Singapur, Taipeh und Kochi aktiv. Der Konzern beschäftigt derzeit über 160 Mitarbeiter. Die Marken der EQS Group:

12 Wir danken unserem Platin-Partner: EQS Group AG HTML to PDF Mit einem Klick zum Print-Bericht HTML to PDF ist im wahrsten Sinne des Wortes ein einfacher Ansatz, denn das PDF wird automatisiert mit einem Klick aus dem HTML-Inhalt generiert. Auf ein gesondertes Print- Konzept neben dem webbasierten Ansatz kann verzichtet werden. Die Aixtron SE (TecDAX), wie unter anderem auch die Gerberit AG in der Schweiz gehen mittlerweile diesen Weg und die IR-Abteilungen stellen den HTML-Report in den Mittelpunkt der Berichterstattung. Stakeholder die mit einem HTML-Report nicht viel anfangen können, werden in diesem Kommunikationskonzept jedoch ebenfalls berücksichtigt. Mit nur geringer manueller Feinjustierung kann aus dem PDF-Dokument auch eine Druckvorlage erstellt werden. Da die HTML-Inhalte automatisiert in das PDF einfließen, besteht nur ein geringer Abstimmungsbedarf zwischen der Online- und der Printversion. HTML to PDF ist zudem einen nachhaltige Lösung, denn sie schont Umwelt und Ressourcen. Fazit: Das klassische Online-plus-Print Konzept ist sehr kostenintensiv und bietet nur sehr beschränkte Einsparpotenziale, wie beispielsweise die Reduzierung der Auflage. HTML to PDF ist dagegen eine echte Alternative, denn dieses Konzept ist einfach umzusetzen und spricht alle Zielgruppen an. Internetaffine Nutzer können die vielfältigen Vorzüge des Online-Geschäftsberichts nutzen, alle anderen haben weiterhin die Möglichkeit, eine gedruckte Version zu lesen. Natürlich sind einem gedruckten Bericht, dem ein PDF ohne eigenes Print-Konzept zugrunde liegt, Grenzen gesetzt. Doch die Einsparungen für Satz, Layout und Druck im Vergleich zu einem aufwändig gestalteten Bericht rechtfertigen durchaus einige Abstriche. HTML to PDF ist damit für alle Unternehmen interessant, die sich auf das Wesentliche konzentrieren wollen und im Rahmen der Geschäftsberichtserstattung keinen Focus auf den Transport umfangreicher Imagebotschaften legen. Sie möchten mehr über dieses Produkt und unsere Referenzen erfahren? Kontakt Stefan Heinz Tel. +49 (0) EQS Group AG Seitzstrasse München

13 Wir danken unserem Gold-Partner: Close Brothers Seydler Close Brothers Seydler Bank AG Ihr Partner für den Mittelstand Die Close Brothers Seydler Bank AG ist auf das Kapitalmarktgeschäft, Renten- und Aktien- Sales, den Handel in Renten und Aktien, Designated Sponsoring in Deutschland und in Österreich sowie Market Making am Parkett der Frankfurter Wertpapierbörse in ausländischen Aktien- und Rententiteln spezialisiert. Mit rund 200 Mandaten in Deutschland und mehr als 25 Mandaten in Österreich ist die Close Brothers Seydler Bank langjähriger Marktführer im Bereich Designated Sponsoring und baut ihre Marktführerschaft kontinuierlich weiter aus. Das Team von derzeit elf Mitarbeitern sorgt für Liquiditätssteigerungen in den von der Bank betreuten Unternehmen. Die Tochtergesellschaft, Close Brothers Seydler Research AG, zählt zu den führenden Analysehäusern für mittelständische deutsche Unternehmen. Das erfahrene Team covert eine dreistellige Anzahl von Aktien und gilt bei Anlegern im In- und Ausland sowie der Finanzpresse als gefragter und kompetenter Ansprechpartner. Die Close Brothers Seydler Bank AG berät deutsche mittelständische Unternehmen bei ihrem Finanzierungsvorhaben. Dazu gehört die Strukturierung von Unternehmensanleihen, Schuldscheindarlehen, Wandelschuldverschreibungen, Börsengängen (IPO) und Kapitalerhöhungen. Zu einer erfolgreichen Durchführung des Prozesses gehört auch die richtige Ansprache und Platzierung an institutionelle Investoren. Dafür wurde die Bank mehrmals prominent ausgezeichnet. Die Close Brothers Seydler Bank AG gehört seit dem Jahr 2005 zu der an der Londoner Börse gelisteten Finanzdienstleistungsgruppe Close Brothers Group plc. Kontakt Silke Schlünsen Head of Designated Sponsoring Tel. +49 (0) Close Brothers Seydler Bank AG Schillerstrasse Frankfurt, Deutschland

14 Wir danken unserem Gold-Partner: IPREO Ipreo Ltd. ist der international führende Informations- und Technologieanbieter von Market Intelligence für den Investor Relations (IR) Bereich. Unser Fokus liegt auf zeitnahen, qualitativ hochwertigen Informationen rund um die internationale, institutionelle Aktionärsstruktur unserer Kunden, die zur Planung von Roadhows, Hauptversammlungen oder anderen IR-Events, sowie beim regulären Kontaktmanagement, zum Einsatz kommen. Ipreo bietet Ihnen hervorragende Qualität bei Services in den Bereichen: Globale Shareholder ID (Aktionärs & Anleiheanalyse) Unabhängiges Investor Targeting Proxy Solicitation & Corporate Governance Analysen Perception Studien Peer-Group Analysen Restrukturierungen M&A Transaktionen SRI-Analysis (Nachhaltigkeit) Roadshoworganisation Datenbank mit Zugang zu aktuellen Finanzkennzahlen, Broker Research, Earning stranscripts, Aktienkurse sowie umfassenden Marktinformationen sowie unsere Investor Relations Datenbank und Kontaktmanagementsystem BD Corporate als Wissensdatenbank für Aktien und Anleihen mit funktionsreichem CRM Modul. Durch unsere internationale Vernetzung mit Büros in New York, Raleigh, London, Tokyo, Paris, Wien, Frankfurt, Hong Kong, Sevilla und Kapstadt und unserer langjährigen Erfahrung und Vernetzung im Finanzsektor bietet Ipreo die hochwertigsten, im Markt erhältlichen Daten. Ipreo wurde vor über 30 Jahren gegründet und berät aktuell über Emittenten im Investor Relations Bereich bzw. verwenden über 90 % aller Investmentbanken Ipreo s Software & IT Systeme für deren Orderbuchsoftware und Informationsdistributionssysteme. Im der D/A/CH Region ist Ipreo Marktführer und berät über 150 Emittenten mit Aktionärsstrukturanalysen, Hauptversammlungen bzw. unabgängigen Roadshows. Ipreo ist präferierter IR Partner der NYSE, BoNY, Deutsche Bank, Citibank, JPMorgan, Factset, Morningstar, OpenExchange und arbeitet mit zahlreichen Börsen, Banken bzw. Unternehmungsberatungen zusammen. Ipreo s Investoren sind aufgeteilt in Mitarbeiter sowie Blackstone und Goldman Sachs Private Equity. Kontakt Andreas Posavac Director Corporate Services Europe & CEEMEA Tel. +43 (0) Ipreo Ltd. Siebensterngasse 31/ Wien Österreich

15 Wir danken unserem Gold-Partner: KochBank Das Unternehmen Die CeFDex AG, Wertpapierhandelsbank wurde im Jahr 2008 gegründet und Ende 2013 von der börsennotierten Fintech Group AG (ehemals Flatex AG) im Rahmen einer Sachkapitalerhöhung zu 100% übernommen. Im Frühjahr 2014 wurde zusätzlich die KochBank GmbH auf die CeFDex AG verschmolzen, um weitere Synergien zu heben. Zu den Kerngeschäftsfeldern der CeFDex AG gehört seitdem neben dem CFD-Geschäft und CFD-Marketmaking, in welchem die CeFDex AG als einer der Marktführer agiert, auch das Kapitalmarktgeschäft. Unter dem Brand KochBank, eine Marke der CeFDex AG werden den internationalen Kunden Designated Sponsoring, Institutional Sales, Client- Orderexecution und Research offeriert. Unsere Leistungen Ein spezialisiertes Senior-Team mit langjähriger Erfahrung im Small & Midcap Bereich bietet im Designated Sponsoring / Market Making eine sehr persönliche und individuelle Betreuung des Mandanten. Neben der permanenten und signifikanten Übererfüllung der Anforderungen für das Top-Rating AA werden regelmäßig individuell auf den Mandanten abgestimmte Roadshows und Investorentreffen initialisiert. Insbesondere in den Bereichen Designated Sponsoring und Kapitalmarktgeschäft versteht sich die KochBank, eine Marke der CeFDex AG Wertpapierhandelsbank, als Spezialist und starker Partner für internationale Small- und Mid-Cap-Unternehmen. So können wir unseren Kunden auch in einem schwierigen Marktumfeld erfolgreiche Individuallösungen präsentieren. Die FinTech Group AG ist bereits heute einer der Markt- und insbesondere Innovationsführer im deutschen Online-Brokerage-Markt und hat das Ziel, mittelfristig eines der führenden Financial Services Technologies-Unternehmen in Europa zu werden. Alle unsere Tochtergesellschaften sind mit eigenen Strategien und Marken in Deutschland und Österreich tätig. Eine Expansion einzelner Tochterfirmen in weitere europäische Märkte ist in Vorbereitung. Die entsprechenden Zielgruppen werden mit der jeweils geeigneten Marketing- und Vertriebsstrategie angesprochen.

16 Wir danken unseren Silber-Partnern aktienforum Aktienforum Das Aktienforum repräsentiert als Plattform zur Förderung des österreichischen Kapitalmarktes, die wesentlichen Stakeholder am Finanzplatz Wien. Karl Fuchs www. aktienforum.org APA-OTS APA-OTS verbreitet Presseaussendungen im Originalwortlaut unter inhaltlicher Verantwortung des Aussenders an Medien, Meinungsbildner und Special-Interest-Zielgruppen. Für börsennotierte Unternehmen bietet euro adhoc den Service zur Erfüllung Ihrer Verbreitungspflichten. Maria Mann Christopher Kuschey BNY Mellon BNY Mellon ist die weltweit führende Hinterlegungsstelle und verwaltet mehr sponsored DR-Programme als alle anderen Hinterlegungsstellen zusammen. Wir sind als Depotbank für mehr als sponsored DR-Programme aus 67 Ländern tätig mit einem globalen Marktanteil von 60%. Wir unterstützen Unternehmen bei Ihren Bemühungen, einen signifikanten Mehrwert aus ihren DR-Programmen zu erzielen. Wir bieten Unternehmen Unterstützung durch unsere Expertise in den Bereichen Verwaltung, operatives Geschäft und Kapitalmaßnahmen sowie einer modernen Technologie. Nadja Schliebener be.public be.public ist die traditionsreiche österreichische eigentümergeführte Agentur für Corporate und Financial Communications. Unser Track-Record kann sich sehen lassen: Beratungsmandate und Kampagnen von S bis XXL, über 400 Geschäftsberichte seit 1984 sowie Begleitung und kommunikative Steuerung von zahlreichen Kapitalmarkttransaktionen aus dem Equity und Debt Bereich. Unsere hochqualifizierten 15 MitarbeiterInnen decken alle Schwerpunkte ab. Denn es ist schließlich reine Zeitverschwendung, etwas Mittelmäßiges zu tun! Manfred Waldenmair Berichtsmanufaktur GmbH Der Spezialist aus Hamburg begleitet Unternehmen in Deutschland und Österreich zu maßgeschneiderten Unternehmenspublikationen. Zu den Kunden zählen namhafte Unternehmen wie Air Berlin, Melitta, Porsche, SIMMO und Wincor Nixdorf. Matthias Bextermöller BDO Austria GmbH Seit mehr als einem halben Jahrhundert ist die BDO in Österreich die erste Adresse für Familien- und kapitalmarktorientierten Unternehmen, aber auch für zahlreiche große nationale und internationale Konzerne aus allen Wirtschaftsbereichen, für bekannte börsenotierte Unternehmen, für öffentlich-rechtliche Körperschaften, für Privatstiftungen sowie für feine kleine Privatkunden. Weltweit stehen Experten in 144 Ländern und österreichweit 440 Experten in den Bereichen der Steuerberatung, Wirtschaftsprüfung, Accounting Services, Financial Advisory Services, Forensic, Risk & Compliance sowie Unternehmensberatung zu Ihrer Verfügung. Klemens Eiter

17 Börsen-Kurier Der Börsen-Kurier, gegründet 1922, ist Österreichs einzige Wochenzeitung für Finanzen und Wirtschaft. Er versteht sich als Medienpartner des österreichischen Kapitalmarktes und unterhält Kooperationen mit vielen Organisationen, die sich für die Stärkung des Finanzplatzes Wien einsetzen. Als wöchentlich erscheinendes Special-Interest-Medium wendet sich der Börsen-Kurier genauso an aktive Privatanleger wie an institutionelle Investoren und Entscheidungsträger in der Finanzbranche vom Controller in einem börsenotierten Unternehmen über Wirtschaftstreuhänder und Bankmitarbeiter bis zum selbständigen Finanzdienstleister. In seiner inhaltlichen Ausrichtung dominieren neben Analysen und Berichten über österreichische AGs alle Formen der Geldanlage sowie kapitalmarktorientierte und wirtschaftspolitische Themen. Klaus Schweinegger bpv Hügel Rechtsanwälte OG bpv Hügel Rechtsanwälte OG ist eine der führenden Rechtsanwaltskanzleien Österreichs. Elke Napokoj Chorus Call Germany GmbH Als ein weltweit agierendes Unternehmen greift Chorus Call auf ein fundiertes Know-how im Umgang mit international tätigen IR-Geschäftspartnern zurück seit über 40 Jahren unterstützen wir Kunden global agierender Branchen bei ihren Corporate Communication Events. In Deutschland genießen wir das Vertrauen von rund 40% der veröffentlichungspflichtigen Deutschen Aktiengesellschaften (DAX). Grundlage unseres Erfolges sind Vertrauen, Sicherheit, Transparenz und Kompetenz, die unsere Kunden mit unseren Services assoziieren. Virtuelle Meetings wie Telefonkonferenzen, Webcasts, Webinare, Videokonferenzen und kundenspezifische Full Event Management Konzepte runden unser Serviceportfolio ab und gehören zum praktischen und wesentlichen Arbeitsalltag unserer globalen Kunden. Jens Braun-Laux denkstatt GmbH denkstatt macht jene Unternehmen erfolgreich, die auf ökologische und soziale Innovationen setzen wollen. Nachhaltige Unternehmen sollen sich mit Unterstützung der denkstatt am Markt durchsetzen durch mehr Umsatz, mehr Effizienz, Rechtsicherheit und besseren Zugang zu Kapital. Karl Resel Ernst & Young EY ist einer der globalen Marktführer in der Wirtschaftsprüfung, Steuerberatung, Transaktionsberatung und Managementberatung. Brigitte Frey

18 Wir danken unseren Silber-Partnern HV Veranstaltungsservice Unterstützung von Aktiengesellschaften bei der Abwicklung ihrer Hauptversammlung. Ingrid Lausch Investis Flife AG Simplifying the complex world of digital corporate communications. Claudia Breitenberger-Cerny Kepler Cheuvreux Kepler Cheuvreux is a leading independent European broker with a multi-local presence specialized in advisory services and intermediation to the investment management industry. Thomas Neuhold Kirchhoff Consult AG Zum Leistungsspektrum der Kirchhoff Consult AG zählen unter anderem Geschäfts- und Finanzberichte, CSR/Nachhaltigkeit, Investor Relations, Pressearbeit, IPO-Kommunikation, Online-Kommunikation. Hans Docekal KPMG-Makinson Cowell Vor etwas über einem Jahr hat KPMG die Kapitalmarktboutique Makinson Cowell mit Sitz in London, New York und Paris übernommen. Seit seiner Gründung im Jahre 1989 erbringt das Unternehmen Kapitalmarktberatung für börsennotierte Unternehmen und betreut dabei sechzig der dreihundert größten europäischen Unternehmen. Analytische Exzellenz und diskrete objektive Beratung bilden die Basis für unseren unabhängigen Beratungsansatz. Nach der Integration in die KPMG konnte Makinson Cowell der konfliktfreien Beratung treu bleiben und sich mit dem bestehenden KPMG-Debt-Team in London zusammenschließen. In Folge kann den Kunden nun eine vollständige Leistungspalette rund um die wichtigsten Akteure und Produkte im internationalen Kapitalmarkt angeboten werden. Seit August 2013 haben wir nun auch ein Büro in Wien und Frankfurt eröffnet. Peter Kirkow Oesterreichische Kontrollbank Aktiengesellschaft (OeKB) Die Oesterreichische Kontrollbank Aktiengesellschaft (OeKB) ist Österreichs zentraler Finanz- und Informationsdienstleister für Exportwirtschaft und Kapitalmarkt. Harald F. Seisenbacher

19 ÖVFA - Österreichischen Vereinigung für Finanzanalyse und Asset Management Seit ihrer Gründung im Jahr 1972 ist es Zielsetzung der Österreichischen Vereinigung für Finanzanalyse und Asset Management (ÖVFA), den Informationsfluss zwischen börsenotierten Unternehmen und Investoren zu fördern, Analysten, Fondsmanagern und sonstigen Anlegern eine Plattform für Erfahrungsaustausch zu bieten, das Wissen um den österreichischen Finanzplatz bei in- und ausländischen Investoren zu vertiefen und die Interessen ihrer Mitglieder in der Öffentlichkeit und im Rahmen wirtschaftspolitischer Initiativen zu vertreten. Otto Lucius Österreichische Post AG Die Österreichische Post ist der landesweit führende Logistik- und Postdienstleister. Zu den Hauptgeschäftsbereichen zählen die Beförderung von Briefen, Werbesendungen, Printmedien und Paketen. Harald Hagenauer Raiffeisen Centrobank AG Die Raiffeisen Centrobank (RCB) ist eine führende österreichische Investmentbank. Sie deckt das gesamte Spektrum an Dienstleistungen und Produkte rund um Aktien, Derivate und Eigenkapitaltransaktionen sowohl börslich als auch außerbörslich ab und gilt als Pionier und Marktführer im Bereich Strukturierte Produkte. Die Bank bekennt sich im Sinne einer hochqualitativen und umfassenden Kundenbetreuung zu einer soliden und nachhaltigen Entwicklung ihrer Geschäftsfelder, sowohl in Österreich, als auch in den zu ihrem erweiterten Kernmarkt zählenden Ländern in Zentral- und Osteuropa. Basierend auf ihrer jahrzehntelangen Erfahrung, ist die RCB bestrebt, den kontinuierlichen Ausbau ihrer Marktstellung durch die Setzung innovativer Impulse weiter voranzutreiben. Andrea Pelinka-Kinz www. rcb.at Verlagsgruppe News GmbH Selten war das Thema Wirtschaft und Geld spannender und relevanter als heute. Die schnellen Veränderungen der Wirtschaft in Österreich und weltweit steigern die Nachfrage nach aktueller und hochwertiger Wirtschaftsberichterstattung: trend Andreas Lampl Wiener Börse AG 1771 als eine der ältesten Börsen der Welt gegründet, ist die Wiener Börse heute ein modernes, kundenund marktorientiertes Finanzdienstleistungsunternehmen, das eine zentrale Rolle am österreichischen Kapitalmarkt einnimmt. Als dessen Motor trägt sie maßgeblich zu seiner Weiterentwicklung bei. Edith Franc

20 9:00 10:15 Uhr: Analyse der internationalen Wirtschafts- und Finanzmärkte PANEL 1 Analyse der internationalen Wirtschafts- und Finanzmärkte Key Note: Prof. Max Otte, IFVE Institut für Vermögensentwicklung GmbH Diskussion zur aktuellen Kapitalmarktentwicklung Fritz Mostböck, Erste Group Bank AG / ÖVFA Thomas Neuhold, Kepler Cheuvreux Alois Wögerbauer, 3 Banken-Generali Investment-Gesellschaft m.b.h. Andreas Wosol, Pioneer Investments Management Limited Moderation: Harald Hagenauer, Österreichische Post AG / C.I.R.A.

» Internationales Wachstum «Hauptversammlung EquityStory AG 2013, München, den 31. Mai 2013 Achim Weick, CEO und Robert Wirth, Vorstand

» Internationales Wachstum «Hauptversammlung EquityStory AG 2013, München, den 31. Mai 2013 Achim Weick, CEO und Robert Wirth, Vorstand » Internationales Wachstum «Hauptversammlung EquityStory AG 2013, München, den 31. Mai 2013 Achim Weick, CEO und Robert Wirth, Vorstand » Agenda «Unser Unternehmen Jahresabschluss 2012 Highlights im 1.

Mehr

Austrian Equity Day 29. Oktober 2013 Die Bedeutung des österreichischen Kapitalmarkts für die heimische Wirtschaft

Austrian Equity Day 29. Oktober 2013 Die Bedeutung des österreichischen Kapitalmarkts für die heimische Wirtschaft Austrian Equity Day 29. Oktober 2013 Die Bedeutung des österreichischen Kapitalmarkts für die heimische Wirtschaft Mag. Henriette Lininger Abteilungsleiterin Issuers & Market Data Services Status quo des

Mehr

Einladung zum Risikomanagement Symposium 2011 Montag, 16. Mai 2011 um 9.45 Uhr

Einladung zum Risikomanagement Symposium 2011 Montag, 16. Mai 2011 um 9.45 Uhr Einladung zum Risikomanagement Symposium 2011 Montag, 16. Mai 2011 um 9.45 Uhr Villa Merton, Union International Club e.v. Am Leonhardsbrunn 12, 60487 Frankfurt Referenten Dr. Sibylle Peter Mitglied der

Mehr

PRISMA prüft im Auftrag ihrer Kunden laufend die Bonität von Geschäftspartnern und versichert Außenstände gegen das Risiko der Kundeninsolvenz.

PRISMA prüft im Auftrag ihrer Kunden laufend die Bonität von Geschäftspartnern und versichert Außenstände gegen das Risiko der Kundeninsolvenz. FACTS & FIGURES PRISMA prüft im Auftrag ihrer Kunden laufend die Bonität von Geschäftspartnern und versichert Außenstände gegen das Risiko der Kundeninsolvenz. o PRISMA Kreditversicherungs-AG wurde 1989

Mehr

BAADER: Von der Ein-Mann-Gesellschaft zur führenden Wertpapierhandelsbank in Deutschland!

BAADER: Von der Ein-Mann-Gesellschaft zur führenden Wertpapierhandelsbank in Deutschland! BAADER: Von der Ein-Mann-Gesellschaft zur führenden Wertpapierhandelsbank in Deutschland! Hier können Sie den Werdegang und die bedeutendsten Ereignisse der letzten Jahrzehnte nachlesen, die die Baader

Mehr

stocks & standards-workshop: 23. Februar 2011 Mittelstand: Massgeschneiderte Finanzierungsmöglichkeiten Lebensläufe der Referenten:

stocks & standards-workshop: 23. Februar 2011 Mittelstand: Massgeschneiderte Finanzierungsmöglichkeiten Lebensläufe der Referenten: stocks & standards-workshop: 23. Februar 2011 Mittelstand: Massgeschneiderte Finanzierungsmöglichkeiten Lebensläufe der Referenten: Dr. Gerrit Fey DAI Deutsches Aktieninstitut e.v. Geboren 1972. Studium

Mehr

ORGANE DER VORSTAND DER AUFSICHTSRAT MAG. RUDOLF PAYER. Operations & Finance MICHAEL FELDT, MBA. Sales & Marketing ING. MANFRED BENE.

ORGANE DER VORSTAND DER AUFSICHTSRAT MAG. RUDOLF PAYER. Operations & Finance MICHAEL FELDT, MBA. Sales & Marketing ING. MANFRED BENE. ORGANE DER VORSTAND MAG. RUDOLF PAYER Operations & Finance MICHAEL FELDT, MBA Sales & Marketing DER AUFSICHTSRAT ING. MANFRED BENE Vorsitzender DR. ANDREAS BIERWIRTH Mitglied ab 02.05.2013, Vorsitzender-Stellvertreter

Mehr

Investment Banking I Advisory I Consulting & Services

Investment Banking I Advisory I Consulting & Services Investment Banking I Advisory I Consulting & Services Januar 2015 Vorstellung der ACON Group & ACON Actienbank Überblick Investmentbanking by ACON: More than hard facts 2006 Nr. 1 20+ 50+ Gründung Erstzulassungen

Mehr

CHOM Team CHOM CAPITAL PERFORMANCE DRIVEN BY FUNDAMENTALS. Seite 1 CHOM Team www.chomcapital.com KONTINUITÄT, ERFAHRUNG UND NEUE IMPULSE

CHOM Team CHOM CAPITAL PERFORMANCE DRIVEN BY FUNDAMENTALS. Seite 1 CHOM Team www.chomcapital.com KONTINUITÄT, ERFAHRUNG UND NEUE IMPULSE CHOM Team Weil jede Kernkompetenz in unserem Unternehmen mit einem Spezialisten besetzt ist, können wir das Unternehmen optimal und zielführend steuern. Martina Neske (Gründer) KONTINUITÄT, ERFAHRUNG UND

Mehr

Der erfolgreiche Börsegang. Ein Erfahrungsbericht. Vor dem IPO: Das Unternehmen zur Kapitalmarktreife führen

Der erfolgreiche Börsegang. Ein Erfahrungsbericht. Vor dem IPO: Das Unternehmen zur Kapitalmarktreife führen Zumtobel AG Der erfolgreiche Börsegang Ein Erfahrungsbericht Christian Hogenmüller Leiter Investor Relations 1 Erfolg durch Beteiligungsfinanzierung Der erfolgreiche Börsegang Ein Erfahrungsbericht Vor

Mehr

UNTERNEHMENSPRÄSENTATION. axessum INSTITUTIONAL FUND DISTRIBUTION. Bitte beachten Sie den Risikohinweis am Ende dieser Präsentation.

UNTERNEHMENSPRÄSENTATION. axessum INSTITUTIONAL FUND DISTRIBUTION. Bitte beachten Sie den Risikohinweis am Ende dieser Präsentation. UNTERNEHMENSPRÄSENTATION Bitte beachten Sie den Risikohinweis am Ende dieser Präsentation. NEUE WEGE ZUR PERFORMANCE 2 Suchen Sie auch außerhalb der vertrauten Asset-Klassen nach Investitionsmöglichkeiten

Mehr

UNTERNEHMENSTRANSAKTIONEN

UNTERNEHMENSTRANSAKTIONEN AXONEO GROUP MERGERS & ACQUISITIONS UNTERNEHMENSTRANSAKTIONEN erfolgreich gestalten. AXONEO GROUP GmbH Unternehmensbroschüre 1 AXONEO GROUP. Wir sind in der qualifizierten Beratung für Unternehmenstransaktionen

Mehr

TELEKOM AUSTRIA AG INFORMATIONEN ZUM IPO

TELEKOM AUSTRIA AG INFORMATIONEN ZUM IPO TELEKOM AUSTRIA AG INFORMATIONEN ZUM IPO 1 Agenda - Die Börsentransaktionen der Telekom Austria - Equity Story und Kursentwicklung - Das Listing in New York 2 Die Transaktionen 3 Historie der Telekom Austria

Mehr

PRISMA prüft im Auftrag ihrer Kunden laufend die Bonität von Geschäftspartnern und versichert Außenstände gegen das Risiko der Kundeninsolvenz.

PRISMA prüft im Auftrag ihrer Kunden laufend die Bonität von Geschäftspartnern und versichert Außenstände gegen das Risiko der Kundeninsolvenz. FACTS & FIGURES PRISMA prüft im Auftrag ihrer Kunden laufend die Bonität von Geschäftspartnern und versichert Außenstände gegen das Risiko der Kundeninsolvenz. o PRISMA Kreditversicherungs-AG wurde 1989

Mehr

PRISMA prüft im Auftrag ihrer Kunden laufend die Bonität von Geschäftspartnern und versichert Außenstände gegen das Risiko der Kundeninsolvenz.

PRISMA prüft im Auftrag ihrer Kunden laufend die Bonität von Geschäftspartnern und versichert Außenstände gegen das Risiko der Kundeninsolvenz. FACTS & FIGURES PRISMA prüft im Auftrag ihrer Kunden laufend die Bonität von Geschäftspartnern und versichert Außenstände gegen das Risiko der Kundeninsolvenz. o PRISMA Kreditversicherungs-AG wurde 1989

Mehr

27.9.2013 DER GESCHÄFTS- BERICHT 2013 PRAXIS- SEMINAR MIT PROF. JÖRG BAETGE IN MÜNCHEN

27.9.2013 DER GESCHÄFTS- BERICHT 2013 PRAXIS- SEMINAR MIT PROF. JÖRG BAETGE IN MÜNCHEN 27.9.2013 DER GESCHÄFTS- BERICHT 2013 PRAXIS- SEMINAR MIT PROF. JÖRG BAETGE IN MÜNCHEN Der Geschäftsbericht 2013 Praxiswissen und Orientierung für die Finanzberichterstattung Seminar am 27. September in

Mehr

Mag. Gert Bergmann, MIM, MBA

Mag. Gert Bergmann, MIM, MBA Mag. Gert Bergmann, MIM, MBA Zusammenfassung der Erfahrungen und Tätigkeiten Vorsitzender / Mitglied von Geschäftsführungen verschiedener Unternehmen der Dienstleistungs- und Automobilindustrie in Europa,

Mehr

Der Nutzen eines M&A Berater bei einem Exitprozeß

Der Nutzen eines M&A Berater bei einem Exitprozeß Der Nutzen eines M&A Berater bei einem Exitprozeß - Kritische Erfolgsfaktoren im Transaktionsprozess - Entwicklung am M&A Markt in Österreich Jahrestagung der AVCO - Wien 01. Juni 2006-2006 MODERN PRODUCTS

Mehr

7. b-to-v Private Investment Academy. Programm

7. b-to-v Private Investment Academy. Programm 7. b-to-v Private Investment Academy Programm Schloss Wolfsberg, Ermatingen am Bodensee 27. und 28. Februar 2014 Über die b-to-v Private Investment Academy Bei der b-to-v Private Investment Academy können

Mehr

Unternehmerisch entscheiden heißt, den richtigen Zug zur richtigen Zeit zu machen.

Unternehmerisch entscheiden heißt, den richtigen Zug zur richtigen Zeit zu machen. Unternehmerisch entscheiden heißt, den richtigen Zug zur richtigen Zeit zu machen. Inhalt Über TRANSLINK AURIGA M & A Mergers & Acquisitions Typischer Projektverlauf International Partner Transaktionen

Mehr

3 Banken Aktien-Dachfonds

3 Banken Aktien-Dachfonds Miteigentumsfonds gemäß 2 Abs. 1 und 2 InvFG ISIN AT0000784830 H A L B J A H R E S B E R I C H T vom 1. Juli 2014 bis 31. Dezember 2014 3 Banken-Generali Investment-Gesellschaft m.b.h. Untere Donaulände

Mehr

DIVERSITY: DAS POTENZIAL PRINZIP

DIVERSITY: DAS POTENZIAL PRINZIP DIVERSITY: DAS POTENZIAL PRINZIP Beruflicher Einstieg braucht Diversity Hamburg, 16. Juni 2011 Führende Diversity Expertise & Umsetzungserfahrung Profil Spezialisiert auf Diversity seit 1997 Innovativ

Mehr

Inhalt. Werte Leitbild Struktur AGATHON INVEST AGATHON CAPITAL Partner Personen Kontaktdaten Disclaimer

Inhalt. Werte Leitbild Struktur AGATHON INVEST AGATHON CAPITAL Partner Personen Kontaktdaten Disclaimer Präsentation Inhalt Werte Leitbild Struktur AGATHON INVEST AGATHON CAPITAL Partner Personen Kontaktdaten Disclaimer 2010 AGATHON UNTERNEHMENSGRUPPE Folie 2 Werte Das altgriechische Wort agáthon steht für

Mehr

Fact Sheet. PATRIZIA auf einen Blick. VORSTAND Wolfgang Egger, CEO Arwed Fischer, CFO Klaus Schmitt, COO. AUFSICHTSRAT Dr. Theodor Seitz, Vorsitzender

Fact Sheet. PATRIZIA auf einen Blick. VORSTAND Wolfgang Egger, CEO Arwed Fischer, CFO Klaus Schmitt, COO. AUFSICHTSRAT Dr. Theodor Seitz, Vorsitzender Fact Sheet auf einen Blick ÜBER Die Immobilien AG ist seit 30 Jahren mit über 700 Mitarbeitern in mehr als zehn Ländern als Investor und Dienstleister auf dem Immobilienmarkt tätig. Das Spektrum der umfasst

Mehr

F i r m e n b r o s c h ü r e

F i r m e n b r o s c h ü r e F i r m e n b r o s c h ü r e F i r m e n b r o s c h ü r e >>>»Unser Name geht zunächst auf unseren Firmensitz in der Perusapassage in München zurück und H i s t o r i e Eingetragen beim Handelsregister

Mehr

Sustainability vs. Integrated Reporting die Rolle von IR. Ralf Frank, DVFA

Sustainability vs. Integrated Reporting die Rolle von IR. Ralf Frank, DVFA Sustainability vs. Integrated Reporting die Rolle von IR Ralf Frank, DVFA Sustainability vs. Integrated Reporting die Rolle von IR Ralf Frank, DVFA IR 2013 Frankfurt/Main 24. Januar 2013 Deutsche Vereinigung

Mehr

Branche der Alternativen Investmentfonds vor Turnaround

Branche der Alternativen Investmentfonds vor Turnaround P R E S S E M I T T E I L U N G 15. JULI 2014 Branche der Alternativen Investmentfonds vor Turnaround Aktuelle Marktstudie der DEXTRO Group Initiatoren melden DEXTRO 3,63 Mrd. EUR Emissionsvolumen im 2.

Mehr

PRISMA prüft im Auftrag ihrer Kunden laufend die Bonität von Geschäftspartnern und versichert Außenstände gegen das Risiko der Kundeninsolvenz.

PRISMA prüft im Auftrag ihrer Kunden laufend die Bonität von Geschäftspartnern und versichert Außenstände gegen das Risiko der Kundeninsolvenz. FACTS & FIGURES PRISMA prüft im Auftrag ihrer Kunden laufend die Bonität von Geschäftspartnern und versichert Außenstände gegen das Risiko der Kundeninsolvenz. o PRISMA Kreditversicherungs-AG wurde 1989

Mehr

Persönliche Angaben. Dominik Eberle

Persönliche Angaben. Dominik Eberle Dominik Eberle Berater für Online-Marketing und E-Commerce DOMINIK EBERLE Dominik Eberle (Jahrgang 1968) ist Kaufmann und begann seine Karriere im Jahr 1992 beim IT- Distributor Computer 2000 GmbH in München.

Mehr

VIG Stabilität auch in turbulentem Wirtschaftsumfeld. Aktienforum Börse Express Roadshow 15. Juni 2009

VIG Stabilität auch in turbulentem Wirtschaftsumfeld. Aktienforum Börse Express Roadshow 15. Juni 2009 VIG Stabilität auch in turbulentem Wirtschaftsumfeld Aktienforum Börse Express Roadshow 15. Juni 2009 Klare Wachstumsstrategie Erfolgreiches Geschäftsmodell 2 2005 Strategie 2008 Verrechnete Prämien: EUR

Mehr

BMJV 27. April 2015. Konzept zur Umsetzung der CSR-Richtlinie Reform des Lageberichts

BMJV 27. April 2015. Konzept zur Umsetzung der CSR-Richtlinie Reform des Lageberichts BMJV 27. April 2015 Konzept zur Umsetzung der CSR-Richtlinie Reform des Lageberichts Unternehmen werden heute zunehmend nicht nur nach den Finanzdaten bewertet und befragt. Sogenannte nicht-finanzielle

Mehr

EIN ZUVERLÄSSIGES TEAM EIN BEWÄHRTER ANSATZ

EIN ZUVERLÄSSIGES TEAM EIN BEWÄHRTER ANSATZ EIN ZUVERLÄSSIGES TEAM EIN BEWÄHRTER ANSATZ ASSETMANAGEMENT MIT ÜBERZEUGUNG UND VERANTWORTUNG Der europäische Assetmanager Candriam ist ein Spezialist für verschiedenste Assetklassen. Candriam hat eine

Mehr

Private Equity meets Interim Management. Frankfurt, 14. Februar 2013

Private Equity meets Interim Management. Frankfurt, 14. Februar 2013 Private Equity meets Interim Management Frankfurt, 14. Februar 2013 Agenda Die DBAG stellt sich vor Private Equity im Überblick Wie können wir zusammenarbeiten? 3 6 14 2 Die Deutsche Beteiligungs AG auf

Mehr

FINANCIAL COMMUNICATION CONSULTANTS. Wir positionieren Sie in der Financial Community.

FINANCIAL COMMUNICATION CONSULTANTS. Wir positionieren Sie in der Financial Community. FINANCIAL COMMUNICATION CONSULTANTS Wir positionieren Sie in der Financial Community. AdViCE PArTNErS GmbH Unternehmensberatung für Strategie und Kommunikationsmanagement Haus der Bundespressekonferenz

Mehr

Mit Keynote Speaker den USA. Einladung. Shareholder Activism deutsche Unternehmen im Visier

Mit Keynote Speaker den USA. Einladung. Shareholder Activism deutsche Unternehmen im Visier Mit Keynote Speaker den USA Einladung Shareholder Activism deutsche Unternehmen im Visier Shareholder Activism deutsche Unternehmen im Visier Aktivistische Aktionäre als neue Akteure im Aktionariat und

Mehr

365 Tage Roadshow im Netz AKTUELL ALTERNATIV FOKUSSIERT

365 Tage Roadshow im Netz AKTUELL ALTERNATIV FOKUSSIERT A L T E R N A T I V E I N V E S T O R I N F O R M A T I O N 365 Tage Roadshow im Netz AKTUELL ALTERNATIV FOKUSSIERT I H R D I R E K T E R Z U G A N G Z U M I N V E S T O R Sind Institutionelle Investoren

Mehr

Präsentation zur Pressekonferenz am 23. September 2004

Präsentation zur Pressekonferenz am 23. September 2004 Präsentation zur Pressekonferenz am 23. September 2004 1 Inhalt Überblick 3 Markt und Wettbewerb 12 Produkte 16 Kennzahlen 20 tick-it GmbH 22 Börsengang 23 Management und Aufsichtsrat 29 2 Überblick sino

Mehr

CODE_n sucht die Big-Data-Avantgarde Internationaler Start-up-Wettbewerb macht Big Data auf der CeBIT 2014 erlebbar

CODE_n sucht die Big-Data-Avantgarde Internationaler Start-up-Wettbewerb macht Big Data auf der CeBIT 2014 erlebbar CODE_n sucht die Big-Data-Avantgarde Internationaler Start-up-Wettbewerb macht Big Data auf der CeBIT 2014 erlebbar Zürich, 2. August 2013 CODE_n wird Big! In der neuesten Ausgabe des globalen Innovationswettbewerbs

Mehr

innovativ global gemeinsam. gemeinsam. innovativ. global. global. GILDEMEISTER Aktiengesellschaft Bielefeld

innovativ global gemeinsam. gemeinsam. innovativ. global. global. GILDEMEISTER Aktiengesellschaft Bielefeld GILDEMEISTER Aktiengesellschaft Bielefeld isin-code: de0005878003 wertpapierkennnummer (wkn): 587800 Lebensläufe der Kandidaten für die Wahl in den Aufsichtsrat wissen werte gemeinsam. stärke gemeinsam.

Mehr

Sitz: Wien Firmenbuchnummer: 372817k, HG Wien UID: ATU 66850605

Sitz: Wien Firmenbuchnummer: 372817k, HG Wien UID: ATU 66850605 Rautner Huber Rechtsanwälte OG Schulerstraße 7, A-1010 Wien office@rautnerhuber.com T + 43 1 361 1361 F + 43 1 361 1361-99 Sitz: Wien Firmenbuchnummer: 372817k, HG Wien UID: ATU 66850605 WILLKOMMEN BEI

Mehr

SCHWERPUNKTFRAGEN 2015

SCHWERPUNKTFRAGEN 2015 SCHWERPUNKTFRAGEN 2015 Auch in diesem Jahr hat der IVA 10 Schwerpunktfragen ausgearbeitet und lädt die börsenotierten Unternehmen zur Beantwortung ein. Die Antworten der Unternehmen werden im Internet

Mehr

DAS UNTERNEHMEN IHRE CHANCE

DAS UNTERNEHMEN IHRE CHANCE DAS UNTERNEHMEN Der bet-at-home.com AG Konzern ist im Bereich Online-Gaming und Online-Sportwetten tätig. Mit rund 3,6 Millionen registrierten Kunden weltweit zählt das an der Frankfurter und Wiener Börse

Mehr

Prof. Dr. Eric Frère & Christian W. Röhl. Euro-Krise, Geldentwertung, Banken-Skandale: Die Finanzmärkte im Spiegel der Wissenschaft

Prof. Dr. Eric Frère & Christian W. Röhl. Euro-Krise, Geldentwertung, Banken-Skandale: Die Finanzmärkte im Spiegel der Wissenschaft Prof. Dr. Eric Frère & Christian W. Röhl Euro-Krise, Geldentwertung, Banken-Skandale: Die Finanzmärkte im Spiegel der Wissenschaft Aktuelle Marktbeobachtungen und Forschungsergebnisse Seite 1 SONDERVERANSTALTUNG

Mehr

Münchner M&A-Forum Mittelstand

Münchner M&A-Forum Mittelstand Münchner M&A-Forum Mittelstand Workshop 1: Der M&A-Prozess Ablaufplanung, Zeithorizont, Due Diligence Donnerstag, 27. November 2014 Rechtsberatung. Steuerberatung. Luther. Wir laden Sie herzlich zum Münchner

Mehr

Offenlegung gemäß 15a Offenlegungsverordnung per 31. Dezember 2013

Offenlegung gemäß 15a Offenlegungsverordnung per 31. Dezember 2013 2013 Offenlegung gemäß 15a Offenlegungsverordnung per 31. Dezember 2013 Umfassende Präsenz in Zentral- und Osteuropa Österreich Mitarbeiter: 15.659 Filialen: 236 Kunden: 0,9 Mio Filialen: 736 Kunden: 2,5

Mehr

Bericht des Aufsichtsrats. Sehr geehrte Aktionärinnen und Aktionäre,

Bericht des Aufsichtsrats. Sehr geehrte Aktionärinnen und Aktionäre, Bericht des Aufsichtsrats Sehr geehrte Aktionärinnen und Aktionäre, der Aufsichtsrat hat im abgelaufenen Geschäftsjahr die ihm gemäß Gesetz, Satzung und Geschäftsordnung obliegenden Aufgaben wahrgenommen

Mehr

EFG International erweitert Produktpalette und Vermögensbasis im Hedge-Fund-Bereich durch Akquisition von Capital Management Advisors (CMA)

EFG International erweitert Produktpalette und Vermögensbasis im Hedge-Fund-Bereich durch Akquisition von Capital Management Advisors (CMA) EFG International erweitert Produktpalette und Vermögensbasis im Hedge-Fund-Bereich durch Akquisition von Capital Management Advisors (CMA) Investor Relations Telefonkonferenz heute um 11.00 Uhr MEZ Präsentation:

Mehr

Der Online-Geschäftsbericht der Liechtensteinischen Landesbank AG

Der Online-Geschäftsbericht der Liechtensteinischen Landesbank AG Der Online-Geschäftsbericht der Liechtensteinischen Landesbank AG Themen 2 Die Liechtensteinische Landesbank AG (LLB) Geschäftsberichterstattung in der LLB Erfahrungen mit dem Online-Bericht seit 2002

Mehr

Channel Wirtschaft und Finanzen Stand: 08/2014

Channel Wirtschaft und Finanzen Stand: 08/2014 Channel Wirtschaft und Finanzen Stand: 08/2014 Channel Wirtschaft und Finanzen No business as usual Ihre Zielgruppe sind institutionelle Investoren, finanzinteressierte Privatanleger, Trader und Finanzentscheider

Mehr

TARGET BUSINESS CONSULTANTS GROUP

TARGET BUSINESS CONSULTANTS GROUP TARGET Gruppe Unser Weg 1987 Gründung durch Dr. Horst M. Schüpferling in München 1990 Verlegung des Firmensitzes nach Hamburg 1995 Gründung eines Büros in England 2001 Standortverlegung der Zentrale nach

Mehr

INFORMATIONEN FÜR IHRE ZUKUNFT ALS CONDA.PRO

INFORMATIONEN FÜR IHRE ZUKUNFT ALS CONDA.PRO CROWDINVESTING INFORMATIONEN FÜR IHRE ZUKUNFT ALS CONDA.PRO Ihre Zukunft als CONDA.PRO Kooperationspartner Hallo und herzlichen Dank für Ihr Interesse an der CONDA.PRO Community. Auf den nächsten Seiten

Mehr

Weitere Informationen zu den unter Tagesordnungspunkt 7 Beschlussfassung über die Wahlen zum Aufsichtsrat vorgeschlagenen Kandidaten

Weitere Informationen zu den unter Tagesordnungspunkt 7 Beschlussfassung über die Wahlen zum Aufsichtsrat vorgeschlagenen Kandidaten Weitere Informationen zu den unter Tagesordnungspunkt 7 Beschlussfassung über die Wahlen zum Aufsichtsrat vorgeschlagenen Kandidaten Peter Bauer München, Deutschland Selbständiger Unternehmensberater Geboren

Mehr

DAS UNTERNEHMEN IHRE CHANCE

DAS UNTERNEHMEN IHRE CHANCE DAS UNTERNEHMEN Der bet-at-home.com AG Konzern ist im Bereich Online-Gaming und Online-Sportwetten tätig. Mit aktuell 4 Millionen registrierten Kunden weltweit zählt das an der Frankfurter Börse notierte

Mehr

Unternehmenspräsentation. August 2008

Unternehmenspräsentation. August 2008 Unternehmenspräsentation August 2008 Das ist Varengold Unsere Expertise Einzige auf Managed Futures spezialisierte deutsche Investmentbank Varengold ist die einzige Investmentbank Deutschlands, die sich

Mehr

Qualifizierte Rechtsberatung schafft Freiräume

Qualifizierte Rechtsberatung schafft Freiräume Qualifizierte Rechtsberatung schafft Freiräume Das internationale Anwaltsnetzwerk. e u r o j u r i s D E U T S C H L A N D 02 Willkommen bei Eurojuris Die Marke für qualifizierte Rechtsberatung, national

Mehr

Ereignisse nach dem Bilanzstichtag

Ereignisse nach dem Bilanzstichtag GESCHÄFTSBERICHT 2010. Lenzing Gruppe 81 Allgemeines Marktumfeld 28 Entwicklung der Lenzing Gruppe 31 Segment Fibers 35 Segment Plastics Products 49 Segment Engineering 51 Risikobericht 54 Versicherung

Mehr

Familiengeführte Unternehmen im Mittelstand Anforderungen an Banken

Familiengeführte Unternehmen im Mittelstand Anforderungen an Banken 7. Corporate Banking Tag der Börsen-Zeitung Strategische Ausrichtung des Corporate Banking Familiengeführte Unternehmen im Mittelstand Anforderungen an Banken 07. November 2013 Erfolgreiche Beratung familiengeführter

Mehr

IVA SCHWERPUNKTFRAGEN 2015 RHI AG

IVA SCHWERPUNKTFRAGEN 2015 RHI AG IVA SCHWERPUNKTFRAGEN 2015 RHI AG 1. Wie viele Mitarbeiter (ohne Vorstand) hatten 2014 einen Jahresgesamtbezug von mehr als 200.000 Euro und wie viele davon einen Jahresgesamtbezug von über 500.000 Euro?

Mehr

m:access Mittelstandsfinanzierung Die Rolle der Börse

m:access Mittelstandsfinanzierung Die Rolle der Börse m:access Mittelstandsfinanzierung Die Rolle der Börse München, den 26. November 2014 Miriam Korn, Direktorin Vertrieb Börse München Eckdaten 2 Nummer 3 der deutschen Präsenzbörsen nach Orderzahlen Ca.

Mehr

- Mergers & Acquisitions, Portfoliobereinigung, Wertoptimierung, Kapitalmaßnahmen - Kurzprofil KRAHTZ CONSULTING GMBH

- Mergers & Acquisitions, Portfoliobereinigung, Wertoptimierung, Kapitalmaßnahmen - Kurzprofil KRAHTZ CONSULTING GMBH - Mergers & Acquisitions, Portfoliobereinigung, Wertoptimierung, Kapitalmaßnahmen - Kurzprofil KRAHTZ CONSULTING GMBH Firma und Geschäftsverbindungen Krahtz Consulting GmbH 1985 gegründet Mergers & Acquisitions

Mehr

Wem gehört der DAX? Analyse der Aktionärsstruktur der DAX-Unternehmen 2014

Wem gehört der DAX? Analyse der Aktionärsstruktur der DAX-Unternehmen 2014 Analyse der Aktionärsstruktur der DAX-Unternehmen 204 Design der Studie Ihr Ansprechpartner Untersucht werden die Unternehmen im DAX (eingetragene Marke der Deutsche Börse AG). Dr. Martin Steinbach Ernst

Mehr

Baader Bank AG. Investoren Präsentation 14. März 2013

Baader Bank AG. Investoren Präsentation 14. März 2013 Baader Bank AG Investoren Präsentation 14. März 2013 Erfolgreiche Entwicklung der Geschäftstätigkeit 2012 in schwierigem Umfeld 8,8 Mio. Euro Nachsteuerergebnis erzielt Marktführerschaft im Maklergeschäft

Mehr

CODE_n sucht die Big-Data-Avantgarde Internationaler Start-up-Wettbewerb macht Big Data auf der CeBIT 2014 erlebbar

CODE_n sucht die Big-Data-Avantgarde Internationaler Start-up-Wettbewerb macht Big Data auf der CeBIT 2014 erlebbar CODE_n sucht die Big-Data-Avantgarde Internationaler Start-up-Wettbewerb macht Big Data auf der CeBIT 2014 erlebbar Stuttgart, 31. Juli 2013 CODE_n wird Big! In der neuesten Ausgabe des globalen Innovationswettbewerbs

Mehr

Rede von. Horst Baier Finanzvorstand der TUI AG

Rede von. Horst Baier Finanzvorstand der TUI AG Rede von Horst Baier Finanzvorstand der TUI AG anlässlich der außerordentlichen Hauptversammlung am 28. Oktober 2014 - Es gilt das gesprochene Wort - Sperrfrist: 28. Oktober 2014, Beginn der Hauptversammlung

Mehr

FIRMENPRÄSENTATION. Mai 2014 BTM 2014 1

FIRMENPRÄSENTATION. Mai 2014 BTM 2014 1 FIRMENPRÄSENTATION Mai 2014 BTM 2014 1 BTM bedeutet Business Transformation Management und umfasst alle Maßnahmen zur erfolgreichen UMSETZUNG von tiefgreifenden Veränderungen in Unternehmen. BTM wurde

Mehr

ishares plc (eine Umbrella-Investmentgesellschaft mit veränderlichem Kapital und getrennter Haftung zwischen den Teilfonds)

ishares plc (eine Umbrella-Investmentgesellschaft mit veränderlichem Kapital und getrennter Haftung zwischen den Teilfonds) ishares plc (eine Umbrella-Investmentgesellschaft mit veränderlichem Kapital und getrennter Haftung zwischen den Teilfonds) Kotierung der Anteile der folgenden Teilfonds: ishares FTSE 250 UCITS ETF ishares

Mehr

Profil Thorsten Soll Unternehmensberatung

Profil Thorsten Soll Unternehmensberatung Profil Thorsten Soll Unternehmensberatung Durlacher Straße 96 D-76229 Karlsruhe Tel.: +49 (0)721 6293979 Mobil: +49 (0)173 2926820 Fax: +49 (0)3212 1019912 Email: Web: Consulting@Thorsten-Soll.de www.xing.com/profile/thorsten_soll

Mehr

Genesis Consulting Finance Investment Management. Unternehmensbroschüre

Genesis Consulting Finance Investment Management. Unternehmensbroschüre Finance Investment Management Unternehmensbroschüre Unternehmen Über uns Unser Fokus Genesis Consulting ist eine eine auf Immobilien-, Finanz- und Mittelstandsunternehmen spezialisierte Beratungs- und

Mehr

Ihr Kunde Crazy Alien oder Herdentier?

Ihr Kunde Crazy Alien oder Herdentier? 18. Handelskolloquium Ihr Kunde Crazy Alien oder Herdentier? Donnerstag, 12. April 2007 Haus der Industrie, Kleiner Festsaal 1030 Wien, Schwarzenbergplatz 4 HANDELSVERBAND 1080 Wien, Alser Straße 45 Tel.

Mehr

ERHÖHUNG DER REGULÄREN DIVIDENDE.

ERHÖHUNG DER REGULÄREN DIVIDENDE. 8 An die Aktionäre Management Corporate Governance Bericht des Aufsichtsrats Unternehmensprofil Aktie Entwicklung der Wincor Nixdorf-Aktie von internationaler Finanzkrise beeinflusst Dividendenvorschlag

Mehr

13. Informationsforum KreditServicing der Hypotheken Management GmbH in Frankfurt am Main

13. Informationsforum KreditServicing der Hypotheken Management GmbH in Frankfurt am Main Presseinformation 13. Informationsforum KreditServicing der Hypotheken Management GmbH in Frankfurt am Main Knapp 90 Teilnehmer gestalteten am 06.11.2014 erneut einen Tag des intensiven Austausches rund

Mehr

I N V I TAT I O N. Executive Insight. Excellence in der Supply Chain zentraler Schlüssel für Ihren Unternehmenserfolg. 29.

I N V I TAT I O N. Executive Insight. Excellence in der Supply Chain zentraler Schlüssel für Ihren Unternehmenserfolg. 29. I N V I TAT I O N Executive Excellence in der Supply Chain zentraler Schlüssel für Ihren Unternehmenserfolg 29. Januar 2009 Seestrasse 513 Zürich-Wollishofen s Executive veranstaltet die Executive--Reihe

Mehr

Erfolgspotenziale von. Nachhaltigkeit in der Assekuranz. In Kooperation mit

Erfolgspotenziale von. Nachhaltigkeit in der Assekuranz. In Kooperation mit Einladung zum Future.Talk 3 / 2011 Sustainability and Insurance Erfolgspotenziale von Nachhaltigkeit in der Assekuranz In Kooperation mit Generali Deutschland Holding AG Donnerstag, 31. März 2011, Köln

Mehr

Deutsche Bank Dr. Josef Ackermann Vorsitzender des Vorstands. Frankfurt, 29. Mai 2008

Deutsche Bank Dr. Josef Ackermann Vorsitzender des Vorstands. Frankfurt, 29. Mai 2008 Deutsche Bank Dr. Josef Ackermann Vorsitzender des Vorstands Frankfurt, 29. Mai 2008 Schwieriges Marktumfeld seit dem 2. Halbjahr 2007 Erhöhte Unsicherheit auf den Kreditmärkten 700 130 Auswirkungen auf

Mehr

Metzler Japanese Equity Fund

Metzler Japanese Equity Fund Metzler Japanese Equity Fund Partnerschaft Metzler/T&D Asset Management zum exklusiven Vertrieb des Japanese Equity Fund - -Partnerschaft 1980 in Tokio gegründet als The Dai-ichi Investment Trust Management

Mehr

Wahlen zum Aufsichtsrat

Wahlen zum Aufsichtsrat Wahlen zum Aufsichtsrat Tagesordnungspunkt 6 Informationen zu den zur Wahl in den Aufsichtsrat vorgeschlagenen Vertretern der Anteilseigner Dr. Friedrich Janssen Geboren am 24. Juni 1948 in Essen Ehemaliges

Mehr

Entry Standard für Anleihen Vermarktungsaktivitäten. Januar 2011

Entry Standard für Anleihen Vermarktungsaktivitäten. Januar 2011 Entry Standard für Anleihen Vermarktungsaktivitäten Januar 2011 Deutsche Börse AG Entry Standard für Anleihen Konzept Bewährtes Entry Standard Konzept auch für Anleihen Zeichnung von Wertpapieren durch

Mehr

Unser Beirat. Unternehmensprofil. Beste Mittelstandsberater. Unsere Qualitätsgarantie

Unser Beirat. Unternehmensprofil. Beste Mittelstandsberater. Unsere Qualitätsgarantie Unternehmensprofil Unser Beirat Die Clockwise Consulting GmbH wurde 2013 und 2014 als eine der besten Mittelstandsberatungen in Deutschland mit dem TOP CONSULTANT-Preis ausgezeichnet. Clockwise Consulting

Mehr

NEUE WACHSTUMSMÄRKTE. Achim Weick, CEO; Robert Wirth, Vorstand. Q1 2008 Telefonkonferenz vom 30.05.2008 1

NEUE WACHSTUMSMÄRKTE. Achim Weick, CEO; Robert Wirth, Vorstand. Q1 2008 Telefonkonferenz vom 30.05.2008 1 NEUE WACHSTUMSMÄRKTE Q1 2008 Telefonkonferenz vom 30.05.2008 Achim Weick, CEO; Robert Wirth, Vorstand Q1 2008 Telefonkonferenz vom 30.05.2008 1 Agenda Unser Unternehmen 1. Quartal 2008 Hervorragende Perspektiven

Mehr

Konzept und Jahresplanung 2012 der Initiative Institutionelles Asset Management 2020

Konzept und Jahresplanung 2012 der Initiative Institutionelles Asset Management 2020 Konzept und Jahresplanung 2012 der Initiative Institutionelles Asset Management 2020 Kontexte schaffen + Netzwerke mobilisieren + Kommunikation katalysieren! Dr. Winfried Felser, NetSkill AG, E-Mail: w.felser@netskill.de,

Mehr

Was bringt die Post im ersten Quartal Dr. Rudolf Jettmar 10. Juni 2008

Was bringt die Post im ersten Quartal Dr. Rudolf Jettmar 10. Juni 2008 Was bringt die Post im ersten Quartal Dr. Rudolf Jettmar Der Post-Konzern im Überblick Brief Paket & Logistik Filialnetz Konzern Filialnetz 8,3% Paket & Logistik 31,9% Briefe Pakete Postdienstleistungen

Mehr

Neue SAM-Imagekampagne beleuchtet Mehrwert der Integration von Nachhaltigkeitsaspekten in die Finanzanalyse

Neue SAM-Imagekampagne beleuchtet Mehrwert der Integration von Nachhaltigkeitsaspekten in die Finanzanalyse Neue SAM-Imagekampagne beleuchtet Mehrwert der Integration von Nachhaltigkeitsaspekten in die Finanzanalyse Kernbotschaft: Nachhaltigkeit eröffnet Wertzuwachschancen für Investoren Illustrierte Diagramm-Motive

Mehr

Türkiye İş Bankası A.Ş.

Türkiye İş Bankası A.Ş. İŞBANK AG Türkiye İş Bankası A.Ş. 2 Gegründet 1924 Größte Bank der Türkei (Bilanzsumme per 31.12.2012: ca. 99 Mrd.) Größtes Filialnetz in der Türkei (>1.250 Filialen) Mehr als 4.800 Geldautomaten landesweit

Mehr

Dr. Norbert Kalliwoda Frankfurt a.m., Juli 2014

Dr. Norbert Kalliwoda Frankfurt a.m., Juli 2014 Dr. Norbert Kalliwoda Frankfurt a.m., Juli 2014 1 Positionierung Bankenunabhängige Sell-Side und Buy-Side Analysen Spezialisierung auf Nischenmärkte Starkes Europaweites Investoren Netzwerk Effiziente

Mehr

TOP 6: Wahlen zum Aufsichtsrat Lebensläufe der Kandidaten. Ordentliche Hauptversammlung am 28.05.2015 Frankfurt am Main

TOP 6: Wahlen zum Aufsichtsrat Lebensläufe der Kandidaten. Ordentliche Hauptversammlung am 28.05.2015 Frankfurt am Main TOP 6: Wahlen zum Aufsichtsrat Lebensläufe der Kandidaten Ordentliche Hauptversammlung am 28.05.2015 Frankfurt am Main Dr. Ulrich Wandschneider Aufsichtsratsvorsitzender Geschäftsführer der Asklepios Kliniken

Mehr

Dow Jones Newswires Unternehmenspräsentation

Dow Jones Newswires Unternehmenspräsentation Dow Jones Newswires Unternehmenspräsentation Kurzporträt Dow Jones Newswires ist der weltweit führende unabhängige Anbieter von Realtime-Wirtschafts-, Finanzund marktrelevanten Politiknachrichten und Analysen.

Mehr

www.pwc.de Emissionsmarkt Deutschland Q1 2015 Jahresrückblick

www.pwc.de Emissionsmarkt Deutschland Q1 2015 Jahresrückblick www.pwc.de Emissionsmarkt Deutschland Q1 2015 Jahresrückblick Inhalt im Überblick 1. Quartal 2015 3 IPOs IPOs in Q1 2015 4 Veränderungen zwischen Bookbuildingspanne, Emissionspreis und Kurs zum Quartalsende

Mehr

Einladung zur Roadshow. SEB Asset Management Frankfurt, Hamburg und München Herbst 2008

Einladung zur Roadshow. SEB Asset Management Frankfurt, Hamburg und München Herbst 2008 Einladung zur Roadshow SEB Asset Management Frankfurt, Hamburg und München Herbst 2008 Roadshow: Highlights aus unserer Fondspalette Skandinavisch gut international erfolgreich, lautet das Motto von SEB

Mehr

Finanzwirtschaft. Teil I: Einführung

Finanzwirtschaft. Teil I: Einführung Kapitalmärkte 1 Finanzwirtschaft Teil I: Einführung Beschreibung der Kapitalmärkte Kapitalmärkte 2 Finanzmärkte als Intermediäre im Zentrum Unternehmen (halten Real- und Finanzwerte) Banken Finanzmärkte

Mehr

Private Equity. Geballte Kompetenz: CAM Private Equity jetzt SOPEP! Sehr geehrter Vertriebspartner,

Private Equity. Geballte Kompetenz: CAM Private Equity jetzt SOPEP! Sehr geehrter Vertriebspartner, Private Equity Geballte Kompetenz: CAM Private Equity jetzt SOPEP! Sehr geehrter Vertriebspartner, die Sal. Oppenheim Gruppe hat die Private Equity-Geschäfte ihrer Tochtergesellschaften CAM und VCM (eine

Mehr

Kann aktives Aktionariat Nachhaltigkeit in Unternehmen fördern?

Kann aktives Aktionariat Nachhaltigkeit in Unternehmen fördern? Kann aktives Aktionariat Nachhaltigkeit in Unternehmen fördern? Jahrestagung der Kritischen Aktionärinnen und Aktionäre, Köln, den 24. September 2011 imug Brühlstraße 11 30169 Hannover T 0511. 12196-0

Mehr

Investitionsziel Polen: Boom-Markt zwischen Enthusiasmus und Realismus

Investitionsziel Polen: Boom-Markt zwischen Enthusiasmus und Realismus Investitionsziel Polen: Boom-Markt zwischen Enthusiasmus und Realismus Investitionsziel Polen Boom-Markt zwischen Enthusiasmus und Realismus Polen ein europäisches Phänomen? Es scheint, als schaffe Polen

Mehr

Real Estate Advisory

Real Estate Advisory Real Estate Advisory Intro Sie erwarten innovative Leistungen und individuelle Services. Kompetentes Immobilienmanagement ist ein entscheidender Beitrag zum Unternehmenserfolg. Wir begleiten Sie als Advisor

Mehr

! herzlich! willkommen"

! herzlich! willkommen ! herzlich! willkommen" ! bei der multi! talent agency " september 1988" Am Anfang war die Vision, eine Agentur zu schaffen, die schlagkräftiger sein sollte, als es die großen multinationalen Agenturnetzwerke

Mehr

Es ist zeit für eine wirklich intelligente GEldanlage.

Es ist zeit für eine wirklich intelligente GEldanlage. Es ist zeit für eine wirklich intelligente GEldanlage. Die Philosophie Die Strategie die Partner Flexibel. Hervorragend. Ausgewählt. Substanzwerte waren selten so großen Schwankungen ausgesetzt wie heute.

Mehr

Cloud Governance in deutschen Unternehmen

Cloud Governance in deutschen Unternehmen www.pwc.de/cloud Cloud Governance in deutschen Unternehmen Eine Zusammenfassung der gemeinsamen Studie von ISACA und PwC. Cloud Governance in deutschen Unternehmen eine Studie von ISACA und PwC Die wichtigsten

Mehr

TOP 6: Wahlen zum Aufsichtsrat. Lebensläufe der Kandidaten.

TOP 6: Wahlen zum Aufsichtsrat. Lebensläufe der Kandidaten. TOP 6: Wahlen zum Aufsichtsrat. Lebensläufe der Kandidaten. Franz Markus Haniel, Bad Wiessee Dipl.-Ingenieur, MBA Mitglied des Aufsichtsrats der BMW AG seit 2004 1955 geboren in Oberhausen 1976 1981 Maschinenbaustudium

Mehr

Main- Neckar- CapitalGroup Präsen6ert sich im Corporate- Würfel- Design

Main- Neckar- CapitalGroup Präsen6ert sich im Corporate- Würfel- Design Main- Neckar- CapitalGroup Präsen6ert sich im Corporate- Würfel- Design 2014 Main- Neckar- CapitalGroup GmbH 1 Beratung + M&A Main- Neckar- CapitalGroup GmbH ist die Führungsgesellscha@ und rechtliche

Mehr