So machen auch Sie sich selbständig. START-UP-BOOM: Mehr als 100 Neugründungen pro Tag

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "So machen auch Sie sich selbständig. START-UP-BOOM: Mehr als 100 Neugründungen pro Tag"

Transkript

1 START-UP-BOOM: Mehr als 100 Neugründungen pro Tag So machen auch Sie sich selbständig Mehr als 100 Unternehmen werden pro Tag in Österreich neu gestartet. GEWINN präsentiert stellvertretend für diese zehn Jungunternehmer, die den Sprung in die Selbständigkeit gewagt haben, und zeigt wie man aus Stolpersteinen Bausteine für eine erfolgreiche Gründung macht. VON FRIEDRICH RUHM, STEFAN TESCH, FERDINAND WALDSTEIN UND THOMAS WILHELM 20 GEWINN 4/15

2 Foto: Pepo Schuster, austrofocus.at, Foto: BioVeganVersand Armin Strbac und Katharina Klausberger hatten mit finderly eine gute und mit der Flohmarkt-App shpock eine bessere Idee Weil Herbert und Mäggi Kokta (Bild Mitte) nirgends vegane Bio-Lebensmittel fanden, haben sie selbst einen Online-Versand gegründet Fotos: Peter Schmidt, Olivier Le Moal Thinkstock.com; Bildbearbeitung: GEWINN Die einen wollten immer selbständig sein, die anderen waren arbeitslos oder hatten eine Idee, die sie nicht mehr losließ. Die Wege, die Menschen in die Selbständigkeit führen, sind höchst unterschiedlich und nicht immer hat es beim ersten Anlauf geklappt. Eine frische Idee, Qualität, Hartnäckigkeit und der Glaube an sich selbst erweisen sich aber stets als Mittel zum Erfolg. Achterbahn als Normalzustand Eine gute Idee hatten Katharina Klausberger und Armin Strbac (beide 33) 2011 mit finderly.com, einem Internet- Portal für Elektronikempfehlungen. Das kam nicht nur bei Usern gut an, sondern auch bei Business Angels. Mit Hansi Hansmann und Speedinvest stiegen gleich zwei Granden dieser Szene ein. Zwei Dinge stellten sich aber dann heraus: Eine mobile Lösung fehlt und die User suchen immer mehr nach gebrauchten Geräten. In einem Workshop 2012 entstand die Idee zu shpock (für SHop in your POCKet), einer Flohmarkt-App, die Mitbewerber wie willhaben.at oder ebay zu diesem Zeitpunkt nicht hatten. Anders als bei finderly wurde bei shpock das Produkt rasch und mit wenigen Features gelauncht. Strbac. Bei finderly waren wir überzeugt, dass wir wissen, was die User alles brauchen, und hatten Features ausdefiniert, von denen nur eine Handvoll wirklich Wissen, wo die Kunden sind genutzt wurde. Bei shpock haben wir Als sich Mäggi und Herbert Kokta (53) es umgekehrt gemacht. Mit wenigen selbständig machten, trieb sie die Not. Features gestartet und uns zeigen lassen, Die Not, an vegane Bio-Lebensmittel was die User wirklich brauchen. Der zu kommen. Vegane Lebensmittel in Erfolg gab shpock recht bereits am Bio-Qualität zu bekommen, war extrem schwierig, schildert Mäggi Kokta. ersten Tag wurde eine Kamera verkauft, nach einer Woche waren über 500 Produkte eingestellt, zwang aber zu einer und manchmal ein Unternehmen wird, Und weil aus der Not oft eine Tugend Entscheidung. Klausberger: Irgendwann war klar, wir können nicht beides line-versandhandel. Als provisorisches gründeten sie 2013 selbst einen On- gut machen. Fokus ist wichtig bei der Lager diente in den ersten drei Monaten Umsetzung einer Idee. der Keller des Nachbarn. Und was haben die Investoren gesagt? Klausberger: Wir sind das prozukommen, gab es nicht, denn beide Probleme, an Lieferanten heranaktiv angegangen und haben sie überzeugt, weil sie an uns als Team glauben. Vermarktung von Bio-Produkten mit. Gründer brachten Know-how aus der Strbac: So etwas ist für Business Angels Zuvor hatten sie für den Adamah Biodurchaus normal, weil sie weniger in Hof gearbeitet. die Idee als in Menschen investieren. Das Sortiment von heute rund 700 Hansmann sagt: Ideen können sich ändern, aber wenn ich ein gutes Team ha- Vielmehr, wie man von Stadtschlaining Produkten war also nicht die Frage. be, wird was Gutes daraus. im Südburgenland aus potenzielle Kunden erreicht. Dabei setzten die Koktas Damit hat er recht: Mittlerweile hat shpock (shpock.com) acht Millionen User und gelistete Produkte im facebook, wo das BioVegan-Versandganz auf Social Media, vor allem auf Wert von über einer Milliarde Euro. Team (bioveganversand.at) mittlerweile Fans zählt. Mäggi Kokta: Ve- Verdient wird nicht an der Vermittlung, sondern an Zusatzservices wie Premiumplatzierungen und mit Werbung Media-affin. Kundenkommunikation ganer sind überdurchschnittlich So cialwie viel, will man nicht verraten, dafür auf Augenhöhe und auch das gute alte aber noch einen Tipp abgeben. Klausberger: Gründen ist wie eine Achter- Frequenzlage. Das bestätigt auch der Telefon ersparen ein Geschäftslokal in bahnfahrt mit andauernden Hochs und Umsatz: Euro brutto waren es Tiefs. Damit muss man sich abfinden im ersten Jahr, im zweiten bereits und das als Normalität ansehen GEWINN 4/15 21

3 Sabrina Gries hat sich trotz Hauptberuf als Notärztin und Kindern mit dem Sportgetränk pursport ihren Jugendtraum erfüllt Foto: Jungwirth Bevor die Gründer von Espressomobil ihren fahrenden Kaffeeverkauf starten konnten, war noch ein Rechtsstreit mit der Wirtschaftskammer zu überwinden Foto: Espressomobil OG Gründer müssen sportlich sein Wer glaubt, Mutter sein und Gründen geht nicht zusammen, der sollte sich Sabrina Gries (32) als Vorbild nehmen. Denn die Steirerin hat nicht nur zwei Kinder im Alter von vier und sechs Jahren, sie ist auch noch Notärztin. Trotzdem hat sie 2012 die Dr. Gries Getränke GmbH gegründet, um pur- Sport, ein rein biologisches isotonisches Sportgetränk, zu entwickeln. Die Entscheidung traf sie, als sie beim Fruchtsafthersteller Grünewald in Stainz etwas abholen wollte, die Idee hatte sie schon lange. Gries: Schon als Jugendliche hat mich fasziniert, dass Getränke auch eine spezielle Funktion erfüllen können. Ich habe mich aber immer gefragt, warum diese nie natürlichen Ursprungs sind. Grünewald war von der Idee so angetan, dass er Gries sein Labor für die ersten Versuche zur Verfügung stellte. Mittlerweile ist pursport in heimischen Bio-Läden und Fitness-Centern oder via Direktbestellung auf pursport.at erhältlich, heuer kommen Märkte in Deutschland, Kroatien und Slowenien dazu. Um das zu schaffen, müsse man sportlich sein, dürfe sich aber nicht verbiegen, so Gries, die aufgrund unterschiedlicher Konditionsvorstellungen auf eine Listung bei REWE und SPAR verzichtete. Trotzdem will sie heuer den Umsatz von 2014 (etwa Euro) verdoppeln. Zeit für die Kinder bleibt trotzdem, dafür sorgt die Unterstützung durch ihren Freund, selbst Notarzt und Weinbauer, und ihre Eltern. Gries: Sonst würde das alles nicht funktionieren. Geht nicht nicht akzeptieren Einer, der, wie es in Österreich oft passiert, zuerst ins Ausland musste, um in der Heimat berühmt zu werden, ist Peter Lindmoser (46), Mitgründer von Espressomobil. Ausgerechnet auf dem Hamburger Fischmarkt kam ihm vor drei Jahren die Idee, Kaffee, Kakao, Tee und süße Snacks von fahrbaren Untersätzen aus zu verkaufen. Bevor er jedoch seine umgebauten Piaggio-Dreiräder wirklich starten konnte, musste er nach einer Anzeige wegen einer fehlenden Gastro-Konzession noch einen Rechtsstreit mit der Wirtschaftskammer verdauen. Lindmoser: Es ging darum, ob der mobile Kaffeeverkauf auf der Gasse als Handelsgewerbe durchgeht. Lindmoser trank viel Kaffee, blieb hartnäckig und hat es geschafft. Heute sind elf seiner mobilen Mini-Kaffeehäuser vor allem in Wien, aber auch in Graz, Linz und bei Events unterwegs. Lindmoser: Es dauert rund ein Jahr, bis ein Standort gut entwickelt ist. Pro Tag kommen zirka ein bis zwei neue Kunden dazu, so Lindmoser. Dabei muss er mit Qualität überzeugen, um 1. Der Mut zum entscheidenden Schritt Über Österreicher und Österreicherinnen, die sich in den letzten drei Jahren selbständig gemacht haben, können ja wohl nicht falsch liegen? Alleine 2014 waren es Neugründungen. Eine schöne Zahl, die man kritisch betrachtet jedoch filetieren muss. Rechnet man die selbständigen Personenbetreuer raus, bleiben echte Gründungen. Darunter finden sich auch Projektgesellschaften und Tochterfirmen, ihr Anteil liegt aber jedenfalls unter 20 Prozent, denn 80,2 der echten Neugründungen sind als Einzelunternehmen erfolgt (GmbH: 14,7%, KG: 2,2%, OG: 2,1%, Sonstige: 0,8%). Die meisten Kollegen findet man als Gründer im Gewerbe und Handwerk (41,1%), dahinter folgen Handel (25,9%), Information und Consulting (18,4%). Das ideale Alter zum Gründen ist 37,4 Jahre (Schnitt 2014) und Gründen wird immer weiblicher. 43,5 Prozent Gründerinnen sind ein neuer Rekord (mit den Personenbetreuern wären es sogar 58,4%). 22 GEWINN 4/15

4 Foto: Jungwirth Foto: Hermann Wakolbinger Stefan Rosenkranz und Mario Fallast (re.) haben aus smaxtec trotz erster Insolvenz ein erfolgreiches Hightech-Start-up gemacht Karl Mayer war arbeitslos, bevor er sich als Der Keimlingsbäcker selbständig machte, heute beschäftigt er sieben Mitarbeiter gegen das Coffe-to-go-Angebot zu punkten. Das macht er mit 100-Prozent unbehandeltem Quellwasser, hochwer - tigs ten Bohnen und einem im Kaffeebrühen geschulten Personal erwirtschaftete Espressomobil (espressomobil.at) einen Umsatz von rund Euro netto. Heuer möchte Lindmoser die Millionenmarke knakken. Insolvenz? Egal, weitermachen! Das beste Produkt reicht aber nicht immer. Das passierte den beiden Gründern von smaxtec Animal Care aus Graz, Mario Fallast und Stefan Rosenkranz (beide 36). Der eine Wirtschaftsingenieur, der andere Medizintechniker, entwickelten die beiden ein Messsystem zur Früherkennung der sogenannten Pansenübersäuerung bei Kühen entstand die Idee, 2007 der erste Prototyp und 2009 konnten die beiden gründen. Trotz erster Erfolge und zahlreicher Auszeichnungen mussten sie 2013 Insolvenz anmelden. Fallast: Wir hatten die Vorlaufzeit unterschätzt. Der Aufbau von Unternehmen und Markt braucht Geld, parallel zur Produktentwicklung muss daher auch immer die Finanzierung passen. Gut, dass ihr Steuerberater, der die beiden seit Anfang begleitet hatte, an sie glaubte und eine Investorengruppe aufstellte. Fallast: Das Consulting Team Graz hat in ein vielversprechendes junges Hightech-Start-up investiert. Und gut daran getan. Heute ist die Insolvenz kein Thema mehr, so Fallast. Stattdessen plant smaxtec mit einem Umsatz von 1,1 Millionen Euro und expandiert in Kanada und in den USA. Ohne Job zum Gründer geworden Bis 2002 war der Oberösterreicher und gelernte Bäcker Karl Mayer (50) Produktionsleiter einer Bäckerei in Passau, danach im Außendienst einer Firma, die gekeimte Getreidekörner verkaufte. Das Geschäft lief mehr schlecht als recht und Mayer verlor seinen Job. Die Idee, Brot mit Keimlingen statt Mehl zu ba cken, ließ ihn aber nicht los. Also kratzte der vierfache Familienvater all seine Ersparnisse zusammen, insgesamt rund Euro, konstruierte eine eigene Keimanlage und richtete sich in seinem Heimatort Schardenberg eine Bäckerei ein. Sieben Monate verbrachte er dort ohne Einkommen, bis sein Bio Dinkelkeimbrot fertig war gründete Der Keimlingsbäcker seine Firma. Seine Abnehmer sind Reformhäuser und Bioläden, 75 Prozent der Bestellungen kommen online. Für die nötige Neugier von Konsumenten sorgen diverse Preise und der Trend zu glutenfreier und veganer Ernährung. Mittlerweile beschäftigt Mayer sieben Mitarbeiter, 2014 betrug 2. Gründen besser mit Starthilfe Wer ein Unternehmen gründen will, braucht zunächst vor allem eines: Information. Beste Anlaufstelle für alle Fragen rund um das Thema Unternehmensgründung ist das Gründerservice der Wirtschaftskammer Österreich. Die Gründungsberatung ist in allen Bundesländern kostenlos, nennt Elisabeth Zehetner, Geschäftsführerin des Gründerservice, gleich einen wichtigen Punkt. Mit 90 Standorten österreichweit ist das Gründerservice für jeden da. Zum Angebot gehören neben der Beratung zum Businessplan, zur Finanzierung und zu möglichen Förderungen auch Workshops und laufende Veranstaltungen. Egal ob Gewerberecht, Sozialversicherung oder Steuern von der ers - ten Idee bis zur Geschäftseröffnung unterstützen unsere Experten bei der Unternehmensgründung, so Zehetner. Wer will, kann im One-Stop-Shop Gründerservice sein Gewerbe auch unkompliziert elektronisch anmelden. TIPP: gruenderservice.at GEWINN 4/15 23

5 3. Erfolg ist planbar Das Allerwichtigste auf dem Weg zum erfolgreichen Unternehmen ist ein Businessplan. Dieser dient nicht nur als Handlungsleitfaden, sondern ist auch die Unterlage, will man mit Banken, Förderstellen oder Investoren ins Gespräch kommen. Idealerweise sollte ein Businessplan nicht mehr als 35 Seiten umfassen, auf denen neben der Idee, dem Unternehmen, dem Markt und einem Marketing-Konzept mit Chancen und Risken vor allem der Finanzbedarf sowie eine Planrechnung mit Szenarien zu Umsatz und Gewinn enthalten sind. Zusammengefasst wird alles in einer Executive Summary auf ein bis zwei Seiten. Umsatz und Gewinn sagen jedoch nichts über die notwendige Liquidität aus, warnt Achim Hartmann, Leiter des BusinessPlanner & Consulting Teams der Bank Austria: Mir nutzen keine vollen Auftragsbücher und eine super Idee, wenn ich keine Liquidität habe. Dazu reicht es, dass ein Kunde nicht gleich zahlt, der Lieferant aber nur gegen Sofort-Kasse liefert, so Hartmann. Das Gründerservice stellt eine kos - tenlose Software ( Plan4You Easy ) und den Businessplan von Runtastic als Vorlage zur Verfügung. TIPP: gruenderservice.at/businessplan der Umsatz bereits Euro. Und statt stempeln zu gehen, muss Mayer zubauen: Die bestehende Produktion stößt an ihre Grenzen. Franchise statt neuer Job Andrea Achhorner (35) war nach Jahren als Angestellte nach Veränderung zumute. Ende 2009 meldete sie sich deshalb bei einem Karriereportal im Internet an. Ich wollte nur den Job wechseln. Den Plan, mich selbständig zu machen, hatte ich eigentlich nicht, erzählt die Tirolerin. Als sie aber auf das Franchise-System Mrs. Spor ty stieß, war ihr Interesse geweckt. Achhorners Einstellung zur Selbständigkeit wandelte sich, je mehr sie über Mrs. Sporty erfuhr: Ich dachte mir: warum eigentlich nicht? Allerdings, so schränkt sie ein, wäre ohne Franchising Selbständigkeit für sie nicht in Frage gekommen: Andrea Achhorner (li.) wollte sich verändern, fand aber statt einem neuen Job über ein Karriereportal zu einer Karriere als Franchise-Nehmerin Franchising war gut, weil alles vorbereitet und die Marke schon da war. Die Startinvestitionen blieben mit insgesamt rund Euro überschaubar eröffnete sie ihren Klub in einem Bürohaus am Ortsrand von Kufstein. Ihren genauen Umsatz will Achhorner nicht verraten, im Schnitt macht Foto: Andreas Fischer ein Mrs.-Sporty-Klub in Österreich aber rund Euro. Achhorner liegt jedenfalls darüber: Ich habe heuer die besten Zahlen aller 100 Klubs in Österreich. Nachfolge statt von null Es war immer schon mein Ziel, eines Tages selbständig zu sein, sagt Friseurmeisterin Barbara Messinger-Dworak (41). Um wirklich gut auf eigenen Beinen stehen zu können, wollte Messinger- Dworak allerdings zuerst Erfahrung sammeln. Viel Erfahrung: 23 Jahre jobbte sie als Angestellte, bevor sie 2014 den Schritt zum Start-up wagte. Und auch dabei ging sie auf Nummer sicher. Statt selbst bei null anzufangen, wollte sie ein Studio übernehmen, das einen Nachfolger sucht. Messinger- Dworak: Ich dachte mir, es wäre der einfachere Weg, nicht nur ein Geschäftslokal, sondern auch den damit zusam- 4. Die rechte Form für das Unternehmen Am einfachsten ist die Gründung eines Einzelunternehmens, da es keine Mindesteinlage gibt, bis Euro Jahresumsatz muss keine Bilanz erstellt werden und der Eintrag ins Firmenbuch ist optional. Nachteil: Als Einzelunternehmer haftet man uneingeschränkt mit seinem Privatvermögen. Die GmbH basiert auf einem Gesellschaftsvertrag und kann mehrere Gesellschafter sowie Geschäftsführer beinhalten. Grundsätzlich muss die Stammeinlage mindestens Euro betragen, wovon die Hälfte in bar einzuzahlen ist. Seit März 2014 gibt es jedoch das Gründungsprivileg (statt der wieder gekippten GmbH light ), wonach für die ersten zehn Jahre eine Stammeinlage von Euro reicht mindestens Euro sind einzuzahlen. Danach muss auf aufgestockt werden. Gesellschafter einer GmbH haften nur für das Stammkapital, Gewinne werden mit 25 Prozent Körperschaftsteuer besteuert (mindes tens 500 bzw Euro, auch bei Verlusten). Kaum genutzte Alternativen für zumindest zwei Gründer sind die Offene Gesellschaft (OG) und die Kommanditgesellschaft (KG). TIPP: rechtsform.wkoratgeber.at 24 GEWINN 4/15

6 5. Kredite für Gründer Abhängig von den Eigenmitteln verlangen Banken aktuell per annum den Drei-Monats-EURIBOR plus drei Prozent für einen Investitionskredit und plus vier Prozent für einen Betriebsmittelkredit als Effektivzins. Günstiger kommt ein ERP- Kleinkredit. Für bis Euro mit einer Laufzeit von sechs Jahren, davon ein Jahr tilgungsfrei, belaufen sich die Zinsen p. a. auf 0,5 Prozent im ersten Jahr, danach sind es 0,75. Dieser muss entweder mit Haftungen durch das aws und/oder gebührenpflichtige Bankhaftungen abgesichert sein. Die Oberbank bietet unter gewissen Voraussetzungen einen Betriebsmittelkredit mit fünf Jahren Laufzeit und 80 Prozent Haftungsübernahme durch das aws um 1,2 Prozent p. a. an. In Wien bietet die Raiffeisen Kredite aus der Grätzelmillion über bis Euro mit einer Laufzeit von fünf bis zehn Jahre zum Drei- Monats-EURIBOR plus 1,25 Prozent als Alternative zu Förderungen an. Über den Mikrokredit des Sozialministeriums, der über die Erste Bank abgewickelt wird, können Einzelpersonen bis Euro und Personengesellschaften bis Euro mit einer Laufzeit von fünf Jahren zum Drei-Monats-EURIBOR plus drei Prozent bekommen. menhängenden Kundenstock zu übernehmen. Richtig gedacht. Über die Nachfolgebörse fand sie einen Friseursalon in Wien-Alsergrund, dessen Vorbesitzer in Pension gegangen waren. Messinger-Dworak: Ich habe Euro Ablöse bezahlt und weitere Euro in die Renovierung des Salons gesteckt. Für die Ablöse nahm sie eine WKO- Förderung und für die Renovierung einen günstigen aws-kredit in Anspruch. Am 1. Jänner 2015 eröffnete sie. Derzeit steht sie alleine im Geschäft und erwirtschaftet rund Euro Umsatz im Monat, ist aber guten Mutes, ihren Finanzplan einhalten zu können. Messinger-Dworak: Friseure werden nie aussterben. Born global, warum nicht? Paul Varga (27) aus Wien studierte Biotechnologie, absolvierte einen Master Barbara Messinger-Dworak wollte auf Nummer sicher gehen und übernahm als Nachfolgerin einen bestehenden Friseurbetrieb in Tech-Entrepreneurship und kam schon dabei viel in der Weltgeschichte herum. Dazu kamen dann noch Jobs in Deutschland und in Indien, bis es ihn nach London verschlug. Varga: Über einen Professor bin ich in die Start-up-Szene gekommen und über diese dann zum Thema Early-Stage- Foto: Michael Hetzmannseder Finanzierung und in den Investmentbereich. Den Kontakt nach Hause pflegte er trotzdem, besonders als er Taufpate wurde. Mit seinem Täufling teilt er eine Nicht-Leidenschaft: Zähne putzen. Varga: Ich habe das auch nie gerne gemacht und bei ihm war es ein echtes Problem. Als er sieht, wie die Mutter versucht, den Kleinen mit you- Tube-Videos vor dem Badezimmer-Spiegel zu fesseln, kommt Varga, der sich so nebenbei auch noch selbst Programmieren beigebracht hatte, die Idee: Wenn die Dinge nur am Screen passieren, wenn er putzt, könnte man ihn dazu bringen, besser zu putzen. Zwei Freunde, Matthäus Ittner (28) in Wien, und Tolulupe Ogunsina (25), gebürtiger Nigerianer, in London fanden die Idee auch gut. Varga: Matthäus ist ein echter Hardware-Bastler und Tolulupe ein toller 6. Crowdfunding und Business Angels Seit 2013 gibt es in Österreich Crowdfunding. Dabei beteiligen sich Privatpersonen mit kleinen Beträgen (ab 100 Euro) über eine Internet- Plattform an einer Geschäftsidee und partizipieren dafür anteilsmäßig am Gewinn und an der Wertsteigerung des Unternehmens. Für das Funding definiert die Plattform gemeinsam mit dem Unternehmen eine Schwelle als Untergrenze und ein Limit als Obergrenze, maximal sind derzeit Euro pro Projekt und Jahr möglich (Änderungen wurden Ende März beschlossen, GEWINN wird weiter berichten). Für die Transaktion und andere Nebenkosten sind rund zehn Prozent zu kalkulieren. TIPP: wko.at/crowdfunding Während man bei der Crowd die ano - nyme Masse um Geld bittet, ist es bei Business Angels eine konkrete Person (oder mehrere), die neben Geld Kompetenz und Kontakte einbringt. Im Schnitt liegen die Summen, die Business Angels in ein Unternehmen investieren, zwischen und Euro, bei Start-ups vor der Gründung kann es aber auch schon ab Euro losgehen. Was man aber wissen muss: Ein Business Angel will für sein Geld Mitsprache und eine Beteiligung, die in Richtung 50 Prozent gehen kann. TIPP: equityfinder. GEWINN 4/15 25

7 7. Geld von der öffentlichen Hand Eine wichtige finanzielle Starthilfe, auf die man keinenfalls verzichten sollte, sind Förderungen, die man vom Bund, dem Bundesland und manchmal auch von der Gemeinde erhalten kann. Die zentrale Förderbank ist das Austria Wirtschaftsservice (aws) des Wirtschaftsministeriums. Mit der neuen Förderrichtlinie wurden 2014 einige Dinge verbessert. So werden nunmehr Jungunternehmer bis zum fünften Jahr seit Gründung (davor bis zum dritten) gefördert. Diese Ausweitung gilt sowohl für den aws Start-up-Scheck (1.000 Euro Zuschuss für Investitionsprojekte von bis Euro) als auch für die Start-up-Prämie, die für Projekte in einer Bandbreite von bis Euro ausgezahlt wird. Die Höhe dieser Prämie wurde auf zehn Prozent verdoppelt. Neu ist auch der Grundsatz der zweiten Chance. Nunmehr ist zwei Jahre nach Aufhebung eines Insolvenzverfahrens eine Förderung möglich, auch wenn der Zahlungsplan im Insolvenzverfahren noch nicht ganz erfüllt ist. Den besten Überblick über Förderungen inklusive Filterfunktionen bietet die Förderdatenbank der Wirtschaftskammern Österreichs. TIPP: wko.at/foerderungen Software Ingenieur. Die bes ten Voraussetzungen für Playbrush ein Gadget, dass eine herkömmliche Zahnbürste zum Controller von Spielen auf einem Smartphone oder Tablet macht (playbrush.io) wurde dazu die Playbrush Ltd. in London gegründet, die aber auch von Wien aus geführt wird, wo Ittner und Varga über ein gutes Netzwerk verfügen. Varga: Wir arbeiten bei der Entwicklung mit vielen Zahnärzten hier und in London zusammen. Die Unterstützung bei der Gründung sei aber in London besser gewesen, vor allem nachdem Playbrush vom University College London (UCL) mit einem Preis ausgezeichnet worden war. Und, so Varga: Hätten wir in Wien gegründet, hätten wir zuerst nur den deutschsprachigen Markt adressiert, so Playbrush wurde in London gegründet, operiert aber auch von Wien aus (v. li.: Paul Varga, Anita Gazic und Tolulupe Ogunsina) denkt man gleich global. Entsprechend wird Playbrush auch über die internationale Crowdfunding-Plattform kickstarter gelauncht. Varga: Im April starten wir mit Pre-Orders, bis Jahresende wollen wir die ersten Gadgets liefern. Foto: playbrush Die Freude an dem, was man tut, ist auch für Varga das Tollste am Unternehmersein. Varga: Außerdem bin ich ethisch und moralisch selbst verantwortlich für das, was ich tue. Die besten Jungunternehmer 2014 Es geht aber auch umgekehrt. Nicht wenige Gründer haben Migrationshintergrund, sprich: sind im Ausland geboren. So auch Frank Steinbacher (36) aus Augsburg. Ihn zog sein Professor Markus Aufleger (49), der nach Innsbruck übersiedelte, mit. Ich habe bei ihm meine Doktorarbeit zum Thema Gewässervermessung bereits an der TU München begonnen. Da er die klassischen Verfahren weder effizient noch umweltfreundlich fand, entstand 2006 daraus ein Forschungsantrag bei der FFG, für den mit Riegl 8. Absicherung für Selbständige Seit 2013 darf man als Unternehmer auch krank werden. Seither erhalten GSVG-Versicherte unter bestimmten Voraussetzungen Krankengeld ab dem 43. Tag einer Arbeitsunfähigkeit, für die Dauer von maximal 20 Wochen. Darüber hinaus gibt es für Notfälle im Zusammenhang mit Krankheiten einen Unterstützungsfonds sowie einen temporären Zuschuss zu den Pensionsund Krankenversicherungsbeiträgen aus dem Überbrückungshilfefonds. Als Altersvorsorge existiert seit 2008 die Selbständigenvorsorge, eine Art Abfertigung Neu für Unternehmer. Sie gilt für Gewerbetreibende und Neue Selbständige. Die angesparten Beträge können in Form einer monatlichen Zusatzpension steuerfrei oder als einmaliger Barbetrag steuerbegünstigt ausbezahlt werden. Auch eine Arbeitslosenversicherung für Selbständige gibt es seit Arbeitslosengeld erhält man aber nur, wenn man vor Aufnahme der selbständigen Erwerbstätigkeit als Arbeitnehmer ASVG- und arbeitslosenversicherungspflichtig war oder nach dem eine freiwillige Arbeitslosenversicherung abgeschlossen hat. TIPP: Online-Ratgeber für Selbständige unter sozialversicherung.at 26 GEWINN 4/15

8 9. Franchising und Nachfolge als Alternative Wer keine eigene Idee hat, kann trotzdem Unternehmer werden: mit Franchising oder als Nachfolger. Franchising bietet den großen Vorteil, sich gegen Bezahlung von Gebühren einem erprobten Geschäftsmodell anzuschließen. Der Franchise-Geber unterstützt seine Partner beim Betriebsaufbau, vermittelt das Know-how und beobachtet unterstützend den wirtschaftlichen Erfolg des Franchise-Nehmers, erklärt Susanne Seifert, Generalsekretärin des Österreichischen Franchise-Verbands. Weitere Vorteile seien eine bekannte Marke, Einkaufs- und Kostenvorteile sowie leichterer Zugang zu Finanzierungen. Aber Achtung, Franchise-Nehmer sind immer selbst Unternehmer und auch Franchise-Sys teme können scheitern. Drum prüfe genau, wer sich binde. TIPPS: franchise.at, boerse.at. Man kann aber auch ein bestehendes Unternehmen übernehmen. Elisabeth Zehetner vom Gründerservice: Bei der Betriebsübernahme übernehmen Sie Werte, bei der Betriebsgründung müssen Sie diese erst schaffen. Aber: Als Erwerber tritt man in alle Rechte und Pflichten des Übergebers ein auch haftungsrechtliche, so Zehetner. Drum gilt auch hier: Zuerst genau prüfen und erst unterschreiben, wenn alles passt. TIPP: Laser Measurement Systems aus Horn (NÖ) zudem ein Weltmarktführer als Indus t - riepartner gefunden wurde. Heraus kam ein Lasersystem, mit dem Gewässer statt zu Wasser oder Land aus der Luft vermessen werden können und das nicht nur in einer weit besseren Qualität, sondern auch weit umweltfreundlicher, billiger und schneller. Dass es nicht nur bei einer Forschungsarbeit blieb, dafür sorgte eine wirtschaftlich hochinteressante Aussicht. Im Rahmen der Wasserrahmenrichtlinie müssen EU-Gewässer alle sechs Jahre sowie nach Naturereignissen wie einem Hochwasser neu vermessen werden. Steinbacher: Als beim 2. Forschungsantrag 16 Länder mitmachen wollten, war klar, dass das ein wirtschaftliches Frank Steinbacher (re.) und sein Professor Markus Aufleger waren 2014 mit AirborneHydroMapping die besten Jungunternehmer des Landes Foto: Andreas Fischer Konzept ist, das sicher funktionieren wird gründeten Steinbacher und Aufleger das Unternehmen AirborneHydroMapping. AHM bietet die Befliegung und Auswertung an und vertreibt die eigens entwickelte Software zur Auswertung der Daten. Um den im Hightech- Bereich so wichtigen Vorsprung abzusichern, will sich AHM, die bereits 19 Mitarbeiter beschäftigt, mit ihrer Software und als Projektsteuerer vor allem außerhalb Europas auf den Verkauf von Know-how fokussieren. Außerdem entwickelt man unermüdlich weiter. Steinbacher: Wir gehen davon aus, dass diese neue Technologie weltweit noch sehr viel Potenzial bietet. TIPP: Das Potenzial von AHM brachte Steinbacher und Aufleger den ersten Platz beim GEWINN-Jungunternehmer-Wettbewerb Dass es sich auch dafür lohnt zu gründen, erfahren Sie unter Keine Angst vor dem dritten Jahr Typischerweise kommt nach zwei bis drei Jahren alles zusammen: Steuernachzahlung, Vorauszahlung, Sozialversicherung, erste Tilgungen für geförderte Darlehen und vielleicht auch die ersten Lohnzahlungen für Mitarbeiter. Das Gründerservice rät daher, für Steuer rund ein Drittel und für Sozialversicherung ein Viertel der Einkünfte zuvor auf ein Sparbuch zu legen. Und natürlich sollte man seine Planrechnung (siehe 3.) laufend aktualisieren. Aber keine zu große Sorge: Das ominöse verflixte dritte Jahr findet sich nicht in der Statistik wieder. Nach einem Jahr sind ca. 95 Prozent aller gegründeten Unternehmen noch aktiv, nach drei Jahren 80 und nach fünf Jahren noch immer 70 Prozent, beruhigt Dieter Bodingbauer, Managing Director von Bisnode D&B Österreich (Anbieter von Wirtschaftsinformationen). Trotzdem empfiehlt er: Im dritten Jahr nach Gründung sollte die Strategie gemeinsam mit dem Business Plan neu analysiert, das bisherige Kundenwachstum auf Abhängigkeiten und rechtzeitige Diversifizierung überprüft und die ursprünglich gewählte Rechtsform, vor allem die der Einzelunternehmen, vielleicht doch auf eine steueroptimierte GmbH geändert werden. 28 GEWINN 4/15

Erfolgreich selbständig zwischen Planung und Wirklichkeit. Impulsvortrag Unternehmensgründung In Zusammenarbeit mit

Erfolgreich selbständig zwischen Planung und Wirklichkeit. Impulsvortrag Unternehmensgründung In Zusammenarbeit mit Erfolgreich selbständig zwischen Planung und Wirklichkeit Impulsvortrag Unternehmensgründung In Zusammenarbeit mit Unternehmensgründung? Ganz Einfach! Idee Eventuell GmbH gründen (zum Notar gehen) Bei

Mehr

Engagierte Menschen. konsequent fördern

Engagierte Menschen. konsequent fördern Engagierte Menschen konsequent fördern Im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft, Familie und Jugend bietet die Austria Wirtschaftsservice Gesellschaft mbh (aws) für Unternehmensgründungen bzw.

Mehr

Finanzierung und Förderungen von Betriebsgründungen

Finanzierung und Förderungen von Betriebsgründungen Finanzierung und Förderungen von Betriebsgründungen Mag. Bettina Kronfuß s Gründer Center / Sparkasse OÖ 20. September 2007 1 Finanzierung / Grundlagen Rechtzeitige Planung / Vorbereitung à ist Eigenkapital

Mehr

Bewährte aws-gründerförderungen an Hand von Beispielen. 2013 05 07 Graz Ines C. M. Paska

Bewährte aws-gründerförderungen an Hand von Beispielen. 2013 05 07 Graz Ines C. M. Paska Bewährte aws-gründerförderungen an Hand von Beispielen 2013 05 07 Graz Ines C. M. Paska Inhalt 1. Was fördern wird 2. Jungunternehmer Voraussetzungen 3. Arten der Jungunternehmerförderungen 4. Beispiel

Mehr

aws Gründen & junge Unternehmen Innovation konsequent fördern! Pre Start up Start up Wachstum International

aws Gründen & junge Unternehmen Innovation konsequent fördern! Pre Start up Start up Wachstum International aws Gründen & junge Unternehmen Innovation konsequent fördern! Pre Start up Start up Wachstum International Erfolgreich gründen in starker Partnerschaft Sie wollen Ihr eigenes Unternehmen gründen? Sie

Mehr

c) Werbefirma: Sucht Investoren und versucht positive Stimmung zu machen (Lobbyarbeit) -> verdient immer

c) Werbefirma: Sucht Investoren und versucht positive Stimmung zu machen (Lobbyarbeit) -> verdient immer Beteiligte Personen a) Beratungsfirma: Hat Vertrag mit fast allen -> verdient fast immer (Millionen)! b) Projektierer: Plant und baut im Auftrag -> verdient immer c) Werbefirma: Sucht Investoren und versucht

Mehr

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei einer um am sind noch wie einem über einen so zum war haben nur oder

Mehr

Angebote einholen und vergleichen

Angebote einholen und vergleichen Angebote einholen und vergleichen Manches kauft man nur einmal im Leben: eine Küche z.b. einen Treppenlift oder eine Solaranlage. In dieser Situation fällt es oft schwer, eine gute Fachfirma und einen

Mehr

Gefördert durch: PRESS KIT

Gefördert durch: PRESS KIT Gefördert durch: PRESS KIT WUSSTEN SIE, DASS 78% UND 68% ABER 79% der Generation Y in ihrem Job unglücklich sind, weil sie gerne mehr Sinn hätten? der Deutschen glauben, dass Unternehmen nicht ausreichend

Mehr

Firmenbuch. Jedem Rechtsträger wird im Firmenbuch eine Nummer (die Firmenbuchnummer) zugewiesen, die aus Ziffern und einem Prüfbuchstaben besteht.

Firmenbuch. Jedem Rechtsträger wird im Firmenbuch eine Nummer (die Firmenbuchnummer) zugewiesen, die aus Ziffern und einem Prüfbuchstaben besteht. Firmenbuch Allgemeines zum Firmenbuch Das Firmenbuch (früher Handelsregister) ist ein öffentliches Verzeichnis, das von den Firmenbuchgerichten in einer Datenbank geführt wird. Es umfasst auch das früher

Mehr

Herzlich willkommen! Selbständig werden in der Region

Herzlich willkommen! Selbständig werden in der Region Herzlich willkommen! Selbständig werden in der Region 26. April 2012 1. Anlaufstelle: WKO Gmunden Robert Oberfrank WKO Bad Ischl Andreas Promberger Sind Sie ein Unternehmertyp? Persönliche Voraussetzungen

Mehr

Förderungen für Gründer & Jungunternehmer

Förderungen für Gründer & Jungunternehmer Förderungen für Gründer & Jungunternehmer Claudia Frank 21.04.08 ERP-Kredite Beteiligungskapital Business Angels Services Tecma Tecnet Zuschüsse Gründungs-/Nachfolgebonus Jungunternehmerförderung Unternehmensdynamik

Mehr

Alles unternehmen, damit Sie erfolgreich starten.

Alles unternehmen, damit Sie erfolgreich starten. Alles unternehmen, damit Sie erfolgreich starten. Gründung Nachfolge Gründlich beraten, erfolgreich starten Gründer-Info Ohne Voranmeldung informieren wir Sie in einem persönlichen Gespräch über elementare

Mehr

I N F O R M A T I O N

I N F O R M A T I O N I N F O R M A T I O N zur Pressekonferenz mit Dr. Michael STRUGL Wirtschafts-Landesrat DI Bernhard SAGMEISTER Geschäftsführer Austria Wirtschaftsservice Gesellschaft (AWS) Dr. Friedrich FILZMOSER Geschäftsführer

Mehr

JOUR FIXE. Gründerstatistik 2010 und aktuelle Trends. mit WKW-Präsidentin KommR Brigitte Jank. Thema:

JOUR FIXE. Gründerstatistik 2010 und aktuelle Trends. mit WKW-Präsidentin KommR Brigitte Jank. Thema: JOUR FIXE mit WKW-Präsidentin KommR Brigitte Jank Thema: Gründerstatistik 2010 und aktuelle Trends Datum: Dienstag, 08. Februar 2011 Uhrzeit: 19.00 Uhr Ort: Hotel Modul, Peter-Jordan-Straße 1 Jank: Wien

Mehr

Förderungen für Gründer & Jungunternehmer. Claudia Frank 30.04.09

Förderungen für Gründer & Jungunternehmer. Claudia Frank 30.04.09 Förderungen für Gründer & Jungunternehmer Claudia Frank 30.04.09 Eigentümer Generalversammlung Sozialpartner Entsendung Bestellung Beauftragte Aufsichtsrat der aws austria wirtschaftsservice 2 ERP-Kredite

Mehr

Mit Jungunternehmer-Offensive die Wirtschaft stärken

Mit Jungunternehmer-Offensive die Wirtschaft stärken Pressekonferenz am 17. Juli 2012 mit Wirtschaftsminister Reinhold Mitterlehner und Finanzministerin Maria Fekter Mit Jungunternehmer-Offensive die Wirtschaft stärken Wirtschaftsminister Mitterlehner und

Mehr

S Ü D W E S T R U N D F U N K F S - I N L A N D R E P O R T MAINZ S E N D U N G: 13.12.2011

S Ü D W E S T R U N D F U N K F S - I N L A N D R E P O R T MAINZ S E N D U N G: 13.12.2011 Diese Kopie wird nur zur rein persönlichen Information überlassen. Jede Form der Vervielfältigung oder Verwertung bedarf der ausdrücklichen vorherigen Genehmigung des Urhebers by the author S Ü D W E S

Mehr

MAG. WOLFGANG KLEEMANN

MAG. WOLFGANG KLEEMANN MAG. WOLFGANG KLEEMANN ( G E S C H Ä F T S F Ü H R E R D E R Ö S T E R R E I C H I S C H E N H O T E L - U N D T O U R I S M U S B A N K ) Finanzierungsformen am Weg zur Selbstständigkeit in der Gastronomie

Mehr

Businessplan, Finanzierung und Förderung für Kleinunternehmen Alexander Stockinger, WKOÖ Gründer-/Förder-Service

Businessplan, Finanzierung und Förderung für Kleinunternehmen Alexander Stockinger, WKOÖ Gründer-/Förder-Service Businessplan, Finanzierung und Förderung für Kleinunternehmen Alexander Stockinger, WKOÖ Gründer-/Förder-Service Über mich und meinen Input Über mich Betriebswirt Seit ca. 12 Jahren im Geschäft Mitarbeiter

Mehr

Existenzgründungsleitfaden

Existenzgründungsleitfaden Existenzgründungsleitfaden 5 Schritte zur Selbständigkeit Heidenheimer Volksbank eg Karlstraße 3 89518 Heidenheim Fon 07321 311-0 Fax 07321 311-390 info@hdh-voba.de www.hdh-voba.de 1. Prüfen Sie Ihre Geschäftsidee

Mehr

Start up: So gründet man ein Unternehmen. 12. Oktober 2012, Lanzenkirchen Mag. Dieter Bader Wirtschaftskammer Niederösterreich Gründerservice

Start up: So gründet man ein Unternehmen. 12. Oktober 2012, Lanzenkirchen Mag. Dieter Bader Wirtschaftskammer Niederösterreich Gründerservice Start up: So gründet man ein Unternehmen 12. Oktober 2012, Lanzenkirchen Mag. Dieter Bader Wirtschaftskammer Niederösterreich Gründerservice Idee Kritisches Hinterfragen der Idee: Wem soll das Produkt/die

Mehr

Fördermöglichkeiten für Jungunternehmer

Fördermöglichkeiten für Jungunternehmer Fördermöglichkeiten für Jungunternehmer Mag. Alexander Stockinger Förder-Service WKO Oberösterreich 04. Mai 2010 Schwierigkeiten bei der Unternehmensgründung Abwicklung rechtlicher oder administrativer

Mehr

WELCHE FÖRDERMÖGLICHKEITEN UND FINANZIERUNGSFORMEN GIBT ES FÜR UNTERNEHMENSGRÜNDER? 8. ONLINE TRAINING FINANZIERUNG

WELCHE FÖRDERMÖGLICHKEITEN UND FINANZIERUNGSFORMEN GIBT ES FÜR UNTERNEHMENSGRÜNDER? 8. ONLINE TRAINING FINANZIERUNG 12/2015 8. ONLINE TRAINING FINANZIERUNG WELCHE FÖRDERMÖGLICHKEITEN UND FINANZIERUNGSFORMEN GIBT ES FÜR UNTERNEHMENSGRÜNDER? Philippa Pauen HeH Lebensmittel GmbH Geschäftsführende Gesellschafterin Philipp

Mehr

A2 Lies den Text in A1b noch einmal. Welche Fragen kann man mit dem Text beantworten? Kreuze an und schreib die Antworten in dein Heft.

A2 Lies den Text in A1b noch einmal. Welche Fragen kann man mit dem Text beantworten? Kreuze an und schreib die Antworten in dein Heft. Seite 1 von 5 Text A: Elternzeit A1a Was bedeutet der Begriff Elternzeit? Was meinst du? Kreuze an. 1. Eltern bekommen vom Staat bezahlten Urlaub. Die Kinder sind im Kindergarten oder in der Schule und

Mehr

Wenn s um mein Franchiseunternehmen geht, ist nur eine Bank meine Bank!

Wenn s um mein Franchiseunternehmen geht, ist nur eine Bank meine Bank! Mit uns haben Sie immer grünes Licht. Wenn s um mein Franchiseunternehmen geht, ist nur eine Bank meine Bank! Gemeinsam für die Wiener Wirtschaft! Nah. Schnell. Kompetent. Im Sinne dieses Beratungsanspruchs

Mehr

FOLLOW ME Frühstück Schritt 1

FOLLOW ME Frühstück Schritt 1 FOLLOW ME Frühstück Schritt 1 Von der Bilanz zum Unternehmenswert Ist Übergabe eine Frage des Alters oder des Preises? ÜBERGABE IST EINE FRAGE DES ZEITPUNKTES. Antworten der Steuerberater 1. Welche Unterlagen

Mehr

Einfach online gründen.

Einfach online gründen. Einfach online gründen. Ein gelungener Start in die Selbstständigkeit mit den Online-Gründertools von GO AHEAD. Online gründen leicht gemacht Mit dem Gründungsassistenten für GmbHs und UGs ist das Gründen

Mehr

START-UP DAY 2014 LEINEN LOS! start-up day. DURCHSTARTEN. Informieren und Netzwerken. Donnerstag, 16. Oktober 2014, ab 15:00 UHR, WKOÖ

START-UP DAY 2014 LEINEN LOS! start-up day. DURCHSTARTEN. Informieren und Netzwerken. Donnerstag, 16. Oktober 2014, ab 15:00 UHR, WKOÖ LEINEN LOS! beim ersten start-up day START-UP DAY 2014 DURCHSTARTEN. Informieren und Netzwerken. Donnerstag, 16. Oktober 2014, ab 15:00 UHR, WKOÖ LEINEN LOS beim 1. Start-Up Day! Für den Erfolg eines jungen

Mehr

Stefan Hagen. hilft Ihrem Unternehmen auf die Sprünge

Stefan Hagen. hilft Ihrem Unternehmen auf die Sprünge Stefan Hagen Stefan Hagen hilft Ihrem Unternehmen auf die Sprünge Team 19 Hilfe, ja oder nein? Hilfe, ja oder nein? Als ich damals anfing, am Rad zu drehen, habe ich unter anderem überlegt, wer mir dabei

Mehr

austria wirtschaftsservice 2013 05 07 Ried MMag. Treer Christian

austria wirtschaftsservice 2013 05 07 Ried MMag. Treer Christian austria wirtschaftsservice 2013 05 07 Ried MMag. Treer Christian Inhaltsverzeichnis h i Wer wir sind Leistungsdaten Was und wie fördert die aws? Ausgewählte Produkte der aws für Kleine und Mittlere Unternehmen

Mehr

5 Punkte zur erfolgreichen Existenzgründung. von Marco Zill & Joachim Zill 2010 cours1 Existenzgründerakademie Marco R. Zill

5 Punkte zur erfolgreichen Existenzgründung. von Marco Zill & Joachim Zill 2010 cours1 Existenzgründerakademie Marco R. Zill " 5 Punkte zur erfolgreichen Existenzgründung von Marco Zill & Joachim Zill 2010 cours1 Existenzgründerakademie Marco R. Zill Alle Rechte vorbehalten. Kein Teil dieses Buches darf ohne vorherige schriftliche

Mehr

Die Schritte zur GesbR-Gründung

Die Schritte zur GesbR-Gründung Die Schritte zur GesbR-Gründung 1. Allgemeine Erklärungen 2. Standortabklärungen 3. Gesellschaftsvertrag 4. Erklärung der Neugründung bzw. Betriebsübertragung 5. Gewerbeanmeldung 6. Gewerbliche Sozialversicherung

Mehr

EINSTUFUNGSTEST PLUSPUNKT DEUTSCH. Autor: Dieter Maenner

EINSTUFUNGSTEST PLUSPUNKT DEUTSCH. Autor: Dieter Maenner EINSTUFUNGSTEST PLUSPUNKT DEUTSCH Name: Datum: Bitte markieren Sie die Lösung auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Antwort. 1 Max macht es viel Spaß, am Wochenende mit seinen Freunden. a) kaufen

Mehr

Technische Universität Braunschweig. Carl-Friedrich-Gauß-Fakultät. Absolventenfeier 2012 23.11.2011

Technische Universität Braunschweig. Carl-Friedrich-Gauß-Fakultät. Absolventenfeier 2012 23.11.2011 Technische Universität Braunschweig Absolventenfeier 2012 23.11.2011 Festrede Karriere in Großunternehmen: Gibt es Erfolgsrezepte? Thorsten Sponholz Sprecher der Betriebsleitung Siemens am Standort Braunschweig

Mehr

aws Hochtechnologie Innovation konsequent fördern! Pre Start up Start up Wachstum International

aws Hochtechnologie Innovation konsequent fördern! Pre Start up Start up Wachstum International aws Hochtechnologie Innovation konsequent fördern! Pre Start up Start up Wachstum International Hochtechnologie zum Leben erwecken Sie planen ein Unternehmen zu gründen, mit Fokus auf Informations- und

Mehr

Internetservices für Gründer. Kontaktadressen. www.nachfolgeboerse.at. www.franchiseboerse.at

Internetservices für Gründer. Kontaktadressen. www.nachfolgeboerse.at. www.franchiseboerse.at Kontaktadressen Gründerservice Burgenland Robert-Graf-Platz 1, 7001 Eisenstadt Tel: +43 (0)5 90 907-2210 Fax: +43 (0)5 90 907-2115 Mail: maria.eberhard@wkbgld.at Gründerservice Kärnten Europaplatz 1, 9021

Mehr

Einkommen aufbauen. mit Strategie. auf selbständiger Basis. Dr. Ursula Gerhard

Einkommen aufbauen. mit Strategie. auf selbständiger Basis. Dr. Ursula Gerhard Einkommen aufbauen 2014 mit Strategie Dr. Ursula Gerhard auf selbständiger Basis Einkommen aufbauen mit Strategie Die 5FriendsONLY Strategie (Nebenjob auf selbständiger Basis) Ganz herzlich willkommen

Mehr

GO! GründerCenter. Zahlungsverkehr online. Wir machen Unternehmensgründern den Start ein klein wenig leichter

GO! GründerCenter. Zahlungsverkehr online. Wir machen Unternehmensgründern den Start ein klein wenig leichter Businessplan GründerCenter Finanzierung Förderung Zahlungsverkehr online Wir machen Unternehmensgründern den Start ein klein wenig leichter Gründer Offensive Ihre Geschäftsidee, unser Was immer Sie unternehmen,

Mehr

ihr start in die zukunft

ihr start in die zukunft ihr start in die zukunft unternehmens-nachfolge mit sicherheit schneller zum erfolg www.nachfolgeboerse-wien.at unternehmens-nachfolge... ist eine Herausforderung. Einen Betrieb zu übernehmen bietet vielfach

Mehr

Infoblatt. Modellagentur Vermittlung von Werkverträgen für selbständige Modelle

Infoblatt. Modellagentur Vermittlung von Werkverträgen für selbständige Modelle Infoblatt Modellagentur Vermittlung von Werkverträgen für selbständige Modelle Stand Mai 2013 Infoblatt Modellagentur Vermittlung von Werkverträgen für selbständige Modelle Castingagentur Stand 2013 Folgende

Mehr

Wege zum eigenen Unternehmen

Wege zum eigenen Unternehmen GEORG-SIMON-OHM FACHHOCHSCHULE NÜRNBERG Deutsche Sprachprüfung für den Hochschulzugang ausländischer Studienbewerber (DSH) Datum: 1.07.005 Name: Ergebnis HV: P./60 P. Vorname: Herkunftsland: Studienfachwunsch:

Mehr

Wer hilft, dass Selbstständige nicht das Gleichgewicht verlieren? Richtig wählen. Gemeinsam gewinnen.

Wer hilft, dass Selbstständige nicht das Gleichgewicht verlieren? Richtig wählen. Gemeinsam gewinnen. Wer hilft, dass Selbstständige nicht das Gleichgewicht verlieren? Richtig wählen. Gemeinsam gewinnen. Ihre Stimme. Unsere Stärke. Sie als Selbstständige und EPU sind durch Ihren Einsatz, Ihre Leistungen

Mehr

Ihr Unternehmen Ihre Finanzierung

Ihr Unternehmen Ihre Finanzierung Ihr Unternehmen Ihre Finanzierung Für Gründer ziel sicher finanzieren Unser Ziel: Gründung aus eigener Kraft. Viele Unternehmensgründende, egal aus welcher Branche, haben ausgereifte und zukunftsorientierte

Mehr

Voraussetzungen: Folgende Gründungskosten entfallen: Gesellschaftsformen

Voraussetzungen: Folgende Gründungskosten entfallen: Gesellschaftsformen Gründung einer KEG Betriebsgründung allg. Gesellschaftsformen Firmenname, -buch, Gesellschaftsvertrag Haftungsordnung Gewerbeberechtigung + Soz.Versicherung Besteuerung Praktisches Beispiel NEUFÖG Voraussetzungen:

Mehr

PV PLUS Das Photovoltaik Investment Programm

PV PLUS Das Photovoltaik Investment Programm PV Das Photovoltaik Investment Programm Beschreibung Um positive Veränderungen und Ziele zu erreichen, braucht es Menschen mit Visionen und Engagement für die Sache. Vor mittlerweile 5 Jahren ist Clean

Mehr

735/AB XXIII. GP. Dieser Text wurde elektronisch übermittelt. Abweichungen vom Original sind möglich.

735/AB XXIII. GP. Dieser Text wurde elektronisch übermittelt. Abweichungen vom Original sind möglich. 735/AB XXIII. GP - Anfragebeantwortung 1 von 5 735/AB XXIII. GP Eingelangt am 26.06.2007 BM für Wirtschaft und Arbeit Anfragebeantwortung Präsidentin des Nationalrates Mag. Barbara PRAMMER Parlament 1017

Mehr

Visa Studie: Everyone in Business

Visa Studie: Everyone in Business Visa Studie: Everyone in Business Zentrale Frage Sind Hobbyisten eine unentdeckte und unterschätzte Wirtschaftskraft in Europa? 2 Ansatz & Methodologie Populus hat im Auftrag von Visa Europe eine Studie

Mehr

Finanzierungsalternativen für Startups

Finanzierungsalternativen für Startups Finanzierungsalternativen für Startups Fragen die beantwortet werden: Wo gibt es Geld? Was sind die Vor- und Nachteile der einzelnen Finanzierungsquellen? Welche Quelle kann in welcher Phase genutzt werden?

Mehr

O-Ton Angela Merkel, Bundeskanzlerin: Es sind so wenig Menschen arbeitslos wie seit 20 Jahren nicht. Deutschland geht es gut.

O-Ton Angela Merkel, Bundeskanzlerin: Es sind so wenig Menschen arbeitslos wie seit 20 Jahren nicht. Deutschland geht es gut. Panorama Nr. 749 vom 26.01.2012 Ende der Festanstellung: Der Preis des deutschen Jobwunders Anmoderation Anja Reschke: Falls es Ihnen noch nicht bewusst war: Sie leben in SuperDeutschland wenn man drinsteckt

Mehr

Inhalt Vorwort Was Sie über die GmbH wissen müssen So gründen Sie eine GmbH

Inhalt Vorwort Was Sie über die GmbH wissen müssen So gründen Sie eine GmbH 4 Inhalt 6 Vorwort 7 Was Sie über die GmbH wissen müssen 8 Warum eine GmbH gründen? 11 So funktioniert eine GmbH 19 Andere Rechtsformen im Vergleich 28 Die Limited als Alternative? 35 Steuerliche Bedingungen

Mehr

Förderangebote der KfW: Finanzierung und Beratung

Förderangebote der KfW: Finanzierung und Beratung Förderangebote der KfW: Finanzierung und Beratung Finanzierungsmöglichkeiten für Existenzgründer/Jungunternehmer Bad Tölz, 03.03.2007 Ihr Referent Robert Nau KfW Mittelstandsbank Ludwig-Erhard-Platz 1

Mehr

1. Juni 2015 50.000, Preise im Wert von rund. Einreichschluss: 5f/2015 Sonderdruck. Teilnahme unter http://www.gewinn.com/jungunternehmer2015

1. Juni 2015 50.000, Preise im Wert von rund. Einreichschluss: 5f/2015 Sonderdruck. Teilnahme unter http://www.gewinn.com/jungunternehmer2015 5f/ Sonderdruck Preise im Wert von rund 50.000, Einreichschluss: 1. Juni Teilnahme unter http://www.gewinn.com/jungunternehmer Mit Unterstützung von Wer sind Österreichs JUNGUN? GEWINN, Bank Austria und

Mehr

Wir sind tätig als Wirtschafts-Berater in der Metropolregion Hamburg.

Wir sind tätig als Wirtschafts-Berater in der Metropolregion Hamburg. Wir sind tätig als Wirtschafts-Berater in der Metropolregion Hamburg. . Wen beraten wir? Kleine Unternehmer, Freiberufler, Gründer, u.a. aus Handwerk, Dienstleistung, Freizeit und Sport, produzierendes

Mehr

Rechtsformen von Unternehmen Vor- und Nachteile

Rechtsformen von Unternehmen Vor- und Nachteile Rechtsformen von Unternehmen Vor- und Nachteile!A&C Gesellschaft für Mittelstandsberatung mbh Sandgasse 51 67459 Böhl-Iggelheim Tel.: (0) 63 24-97 99 49 Fax: 64 14 0 E-Mail: info@ac-mittelstand.de Internet:

Mehr

Walliser Milchverband (WMV), Siders //

Walliser Milchverband (WMV), Siders // Walliser Milchverband (WMV), Siders // Arbeitgeber Olivier Jollien, Verantwortlicher HR und Finanzen Herr Z. hat schon während seiner Berufsmatura ein Praktikum beim Walliser Milchverband (WMV, Dachorganisation

Mehr

Förderungen für Jungunternehmer. 23. April 2015 Dr. Heike Müller, Förderservice der Wirtschaftskammer Vorarlberg

Förderungen für Jungunternehmer. 23. April 2015 Dr. Heike Müller, Förderservice der Wirtschaftskammer Vorarlberg Förderungen für Jungunternehmer 23. April 2015 Dr. Heike Müller, Förderservice der Wirtschaftskammer Vorarlberg Gründerzahlen 2014 23. April 2015-2 Förderungen? Wo beginnen? 23. April 2015-3 Hilfe im Förderdschungel

Mehr

Keine Angst vor dem Bankengespräch

Keine Angst vor dem Bankengespräch FirmenkundenCenter Keine Angst vor dem Bankengespräch Ideen zum Wachsen bringen Seite 1 Von der Geschäftsidee zur Umsetzung Eine gute Geschäftsidee zu haben ist eine Sache die erfolgreiche Umsetzung eine

Mehr

Alles über Gründungszuschuss

Alles über Gründungszuschuss Der Nachfolger von Ich-AG und Überbrückungsgeld Alles über Gründungszuschuss 1. Ab wann kann ich den neuen Gründungszuschuss beantragen? 2. Wann laufen Ich-AG und Überbrückungsgeld aus? Den neuen Gründungszuschuss

Mehr

Überblick. www.depri-jaweg.de

Überblick. www.depri-jaweg.de 2 0 1 3 Überblick www.depri-jaweg.de Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Leser und Reinschauer, im Jahr 2013 ist es das 8. Jahr in dem ich mit dem Thema eigene Depression, Selbsthilfe und Selbsthilfegruppen

Mehr

Optimale Positionierung im Gründerumfeld

Optimale Positionierung im Gründerumfeld Optimale Positionierung im Gründerumfeld Ein Portal unter Beteiligung der FRANKFURT BUSINESS MEDIA, des Fachverlags der F.A.Z.-Gruppe Das Portal in den Medien (Auswahl) H1 2015 2,3 Mio. Besuche 5,2 Mio.

Mehr

Sigma Vorlesungsreihe Unternehmensgründung aus der Universität

Sigma Vorlesungsreihe Unternehmensgründung aus der Universität Sigma Vorlesungsreihe Unternehmensgründung aus der Universität Finanzierungsmodelle Sparkasse Seite 1 Abteilungsleiter Firmenkunden Existenzgründungsberatung Förderprogramme von Bund und Land Projektfinanzierungen

Mehr

Aufgepasst hier verrate ich Ihnen mein Geheimnis

Aufgepasst hier verrate ich Ihnen mein Geheimnis Seite 1 von 5 Aufgepasst hier verrate ich Ihnen mein Geheimnis Verdienen Sie jetzt 250,- Euro und mehr am Tag ganz nebenbei! Auch Sie können schnell und einfach mit Binäre Optionen Geld verdienen! Hallo

Mehr

PRISMA prüft im Auftrag ihrer Kunden laufend die Bonität von Geschäftspartnern und versichert Außenstände gegen das Risiko der Kundeninsolvenz.

PRISMA prüft im Auftrag ihrer Kunden laufend die Bonität von Geschäftspartnern und versichert Außenstände gegen das Risiko der Kundeninsolvenz. FACTS & FIGURES PRISMA prüft im Auftrag ihrer Kunden laufend die Bonität von Geschäftspartnern und versichert Außenstände gegen das Risiko der Kundeninsolvenz. o PRISMA Kreditversicherungs-AG wurde 1989

Mehr

von der Idee zur Gründung Basisinformation zur Unternehmensgründung

von der Idee zur Gründung Basisinformation zur Unternehmensgründung von der Idee zur Gründung Basisinformation zur Unternehmensgründung Gründerservice T +43 1 514 50-1050 E gruenderservice@wkw.at W www.gruenderservice.at Veranstaltungen Publikationen & News Tools & Ratgeber

Mehr

Die Entscheidung. Fischer hatte sich zu Wort gemeldet und erstattete Bericht.

Die Entscheidung. Fischer hatte sich zu Wort gemeldet und erstattete Bericht. Stefan Leichsenring Die Entscheidung Fischer hatte sich zu Wort gemeldet und erstattete Bericht. "Unsere Lage hat sich in den letzten Monaten eigentlich nicht verschlechtert, sie ist genauso schlecht wie

Mehr

I N F O R M A T I O N

I N F O R M A T I O N I N F O R M A T I O N zur Pressekonferenz mit KommR Viktor Sigl Wirtschafts-Landesrat Dr. Rudolf Trauner Präsident Wirtschaftskammer Oberösterreich Generaldirektor Dr. Ludwig Scharinger Obmann der Sparte

Mehr

T: Genau. B: Haben Sie das Gefühl, dass Ihre Entscheidungen von Eltern, Freunden beeinflusst wurde?

T: Genau. B: Haben Sie das Gefühl, dass Ihre Entscheidungen von Eltern, Freunden beeinflusst wurde? 1 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 Interview mit T B: Ich befrage Sie zu vier Bereichen, und vorweg

Mehr

Geförderte Unternehmensberatung

Geförderte Unternehmensberatung Geförderte Unternehmensberatung Ein Erfolgsrezept Top- Förderungen www.wifiwien.at/ub WIR FÖRDERN IHRE UNTERNEHMENSBERATUNGUNG Die Unternehmensberatung des unterstützt Sie mit einer Förderung bei Beratungsleistungen.

Mehr

MERKBLATT SOZIALVERSICHERUNG

MERKBLATT SOZIALVERSICHERUNG MERKBLATT SOZIALVERSICHERUNG Jänner 2012 Sozialversicherung der Gewerbetreibenden Gewerbetreibende sind in der Kranken-, Pensions-, Unfallversicherung und Selbständigenvorsorge pflichtversichert. Kranken-

Mehr

3 lange, spannende und abwechslungs-reiche Jahre Meine Lehre zum Büro-Kaufmann

3 lange, spannende und abwechslungs-reiche Jahre Meine Lehre zum Büro-Kaufmann 3 lange, spannende und abwechslungs-reiche Jahre Meine Lehre zum Büro-Kaufmann Vorstellung Mein Name ist Reinhard Köbler. Ich bin 27 Jahre alt. Mir passiert es immer wieder, dass ich Buchstaben und Zahlen

Mehr

Indirekte Teilliquidation

Indirekte Teilliquidation Transponierung und Unsere Serie Was ist eigentlich... behandelt aktuelle und viel diskutierte Themen, die beim Nicht-Spezialisten eine gewisse Unsicherheit hinterlassen. Wir wollen das Thema jeweils einfach

Mehr

austria wirtschaftsservice 2013 03 21 Wien Dr. Georg Silber

austria wirtschaftsservice 2013 03 21 Wien Dr. Georg Silber austria wirtschaftsservice 2013 03 21 Wien Dr. Georg Silber erp-kredite und aws-garantien Wirksame Förderungen für Ihre Investitionen Die Herausforderungen aus Kundensicht Die Anforderungen für Kredite

Mehr

MENTORING TRAINEE PROGRAMM

MENTORING TRAINEE PROGRAMM MENTORING TRAINEE PROGRAMM Frauen im Franchising Frauen Power + viel Erfolg beim Umsetzen des Mentoring Programms! (Mag. Waltraud Weikl, Austria Wirtschaftsservice) Alles Gute für ein tolles Projekt. (Dr.

Mehr

Erfahrungsbericht zur Nachfolgeregelung. Giebel FilTec GmbH. Heinrich Laas Heilbronn, den 15.11.2011

Erfahrungsbericht zur Nachfolgeregelung. Giebel FilTec GmbH. Heinrich Laas Heilbronn, den 15.11.2011 Erfahrungsbericht zur Nachfolgeregelung Giebel FilTec GmbH Heinrich Laas Heilbronn, den 15.11.2011 1 Agenda Nachfolgeregelung der Giebel FilTec GmbH Entscheidende Faktoren vor der Selbstständigkeit Erstellung

Mehr

In drei Stufen zur erfolgreichen Gründung

In drei Stufen zur erfolgreichen Gründung In drei Stufen zur erfolgreichen Gründung Alexander Rupprecht Coach start2grow-netzwerk Geschäftsführer R-Tech GmbH / IT-Speicher Regensburg Warum eine Existenzgründung planen? Viele innovative Ideen werden

Mehr

Finanzierung und Bankgespräch. Andreas Graf Gründer Center Salzburger Sparkasse Oktober 2014

Finanzierung und Bankgespräch. Andreas Graf Gründer Center Salzburger Sparkasse Oktober 2014 Finanzierung und Bankgespräch Andreas Graf Gründer Center Salzburger Sparkasse Oktober 2014 Finanzierung vorbereiten Um sich auf die Finanzierung Ihrer Unternehmensgründung oder übernahme vorzubereiten,

Mehr

austria wirtschaftsservice

austria wirtschaftsservice austria wirtschaftsservice aws-förderungen im Rahmen der Konjunkturpakete Dr. Wilhelm Hantsch-Linhart Graz 09.09.09 aws Förderbank für den Mittelstand Bank des Bundes für Wirtschaftsförderungen Ziele:

Mehr

Die Instrumente der aws zur Unterstützung österreichischer Investoren

Die Instrumente der aws zur Unterstützung österreichischer Investoren Die Instrumente der aws zur Unterstützung österreichischer Investoren Monika Bednarik-Belan 11.06.07 Internationalisierung Unterstützung österreichischer Unternehmen bei der Vorbereitung und Umsetzung

Mehr

Wissen aufbauen, um Karriere zu machen WAHL DER RICHTIGEN RECHTSFORM FÜR IHR UNTERNEHMEN

Wissen aufbauen, um Karriere zu machen WAHL DER RICHTIGEN RECHTSFORM FÜR IHR UNTERNEHMEN Wissen aufbauen, um Karriere zu machen WAHL DER RICHTIGEN RECHTSFORM FÜR IHR UNTERNEHMEN Die richtige Wahl treffen Es gibt viele Unternehmensformen, welche dabei für Sie die richtige ist, hängt von vielen

Mehr

Tipps und Ideen, wo und wie du Kontakte machen & Interessenten ansprechen kannst

Tipps und Ideen, wo und wie du Kontakte machen & Interessenten ansprechen kannst Tipps und Ideen, wo und wie du Kontakte machen & Interessenten ansprechen kannst Grundsätzlich gilt: Keinen Druck machen: der größte Experte hat einmal bei 0 angefangen und ist öfters gescheitert als du

Mehr

Wie finanziere ich die Unternehmensübernahme?

Wie finanziere ich die Unternehmensübernahme? ÜBERNAHMEFINANZIERUNG Wie finanziere ich die Unternehmensübernahme? Wenn das Eigenkapital für die Firmenübernahme nicht reicht, geht es nicht ohne Kredit, richtig? Falsch. Zum optimalen Finanzierungsmix

Mehr

Nun möchte Ich Ihnen ans Herz legen. Sie müssen Träume haben, etwas was Sie verwirklichen möchten. Ohne ein Ziel sind Sie verloren.

Nun möchte Ich Ihnen ans Herz legen. Sie müssen Träume haben, etwas was Sie verwirklichen möchten. Ohne ein Ziel sind Sie verloren. Vorwort Ich möchte Ihnen gleich vorab sagen, dass kein System garantiert, dass sie Geld verdienen. Auch garantiert Ihnen kein System, dass Sie in kurzer Zeit Geld verdienen. Ebenso garantiert Ihnen kein

Mehr

Das sollten Sie über Darlehen wissen

Das sollten Sie über Darlehen wissen Das sollten Sie über Darlehen wissen Dieter Bennink Fachmann für Versicherungen und Finanzen 1 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 1 Zusammenfassung... 2 Welche Kreditmöglichkeiten gibt es?... 3 Kreditkosten

Mehr

7.1.1 Die sieben Schritte zur Gründung Ihres Einzelunternehmens

7.1.1 Die sieben Schritte zur Gründung Ihres Einzelunternehmens 7.1 schritte der Betriebsgründung 7.1.1 Die sieben Schritte zur Gründung Ihres Einzelunternehmens 1 1. Gründungs-, Finanzierungs- und Rechtsberatung im Gründerservice und/oder den Fachabteilungen bzw.

Mehr

Institut EUF Erfolgreiche Unternehmensnachfolge durch Frauen Wissenstransfer Erfahrungsaustausch Kompetenzstärkung www.euf.cc

Institut EUF Erfolgreiche Unternehmensnachfolge durch Frauen Wissenstransfer Erfahrungsaustausch Kompetenzstärkung www.euf.cc Von der Vorbereitung bis zur Umsetzung Ressourcen und Förderungen für Unternehmerinnen Elisabeth Sechser GF Unternehmen Sichtart Leitung WIFI-Wien-BeraterInnenpool Der Unternehmer sieht Chancen, die andere

Mehr

Business Angels, Acceleratoren, Crowd Funding & Co. Lucian Katzbach, www.lukaventure.de

Business Angels, Acceleratoren, Crowd Funding & Co. Lucian Katzbach, www.lukaventure.de Business Angels, Acceleratoren, Crowd Funding & Co EARLY STAGE 1. Seed Forschung, Marktanalyse 2. Startup 3. First-Stage Unternehmensgründung Produktions- Beginn, Markt- Einführung LATER STAGE 4. 2nd-Stage

Mehr

austria wirtschaftsservice Förderungen in Zeiten des Aufschwungs

austria wirtschaftsservice Förderungen in Zeiten des Aufschwungs austria wirtschaftsservice Förderungen in Zeiten des Aufschwungs Heinz Millonig, Förderungsberater Wien Mai 2011 Inhaltsverzeichnis wer wir sind / warum gibt es die aws warum Wirtschaftsförderung Förderungsinstrumente

Mehr

PRISMA prüft im Auftrag ihrer Kunden laufend die Bonität von Geschäftspartnern und versichert Außenstände gegen das Risiko der Kundeninsolvenz.

PRISMA prüft im Auftrag ihrer Kunden laufend die Bonität von Geschäftspartnern und versichert Außenstände gegen das Risiko der Kundeninsolvenz. FACTS & FIGURES PRISMA prüft im Auftrag ihrer Kunden laufend die Bonität von Geschäftspartnern und versichert Außenstände gegen das Risiko der Kundeninsolvenz. o PRISMA Kreditversicherungs-AG wurde 1989

Mehr

Crowdfunding - Crowdinvesting

Crowdfunding - Crowdinvesting Crowdfunding - Crowdinvesting Kapital beim Crowdinvesting auf Start-ups oder manchmal auf etablierte Unternehmen bezogen Geldgeber Projekt Gegenleistung beim Crowdinvesting als Erfolgsbeteiligung (i.d.r.

Mehr

Sparkassen im Hochsauerlandkreis

Sparkassen im Hochsauerlandkreis Pressemitteilung Große Herausforderungen auf solider Geschäftsgrundlage gemeistert Sparkassen ziehen Bilanz Brilon-Nehden, den 26.01.2016 Zahlen per 31.12.2015 31.12.2014 Bilanzsumme 3.425 Mio. 3.360 Mio.

Mehr

Förderprogramme für Unternehmensgründer

Förderprogramme für Unternehmensgründer Förderprogramme für Unternehmensgründer Diplom-Kaufmann Kreditreferent der IHK Hochrhein-Bodensee Voraussetzungen für Förderprogramme Da Förderprogramme i.d.r. nur über ein Kreditinstitut vor Ort (Hausbank)

Mehr

Konjunkturpaket I AWS vergibt heute zusätzliche 168 Millionen Euro an ERP-Krediten

Konjunkturpaket I AWS vergibt heute zusätzliche 168 Millionen Euro an ERP-Krediten Konjunkturpaket I AWS vergibt heute zusätzliche 168 Millionen Euro an ERP-Krediten Pressekonferenz von Wirtschaftsminister Dr. Reinhold Mitterlehner und AWS-Geschäftsführer Dr. Peter Takacs am 10. Dezember

Mehr

So schnell kann s gehen. FlexibleInvest: Die Lebensversicherung, die sich nach Ihren Wünschen richtet. FINANZIEREN VORSORGEN VERSICHERN

So schnell kann s gehen. FlexibleInvest: Die Lebensversicherung, die sich nach Ihren Wünschen richtet. FINANZIEREN VORSORGEN VERSICHERN So schnell kann s gehen. FlexibleInvest: Die Lebensversicherung, die sich nach Ihren Wünschen richtet. FINANZIEREN VORSORGEN VERSICHERN Geld allein macht nicht glückli es muss auch gut veranlagt w Im Leben

Mehr

Meine erste eigene Ordination einfach finanziert. Ambrozo Joao Beratungszentrum Freie Berufe Gudrunstr. 122/ 3. OG 1100 Wien

Meine erste eigene Ordination einfach finanziert. Ambrozo Joao Beratungszentrum Freie Berufe Gudrunstr. 122/ 3. OG 1100 Wien Meine erste eigene Ordination einfach finanziert Ambrozo Joao Beratungszentrum Freie Berufe Gudrunstr. 122/ 3. OG 1100 Wien Der Weg in die Selbständigkeit stellt viele Fragen Welche Rechtsform und welche

Mehr

das BIGnet franchise konzept

das BIGnet franchise konzept das BIGnet franchise konzept ein überblick BIGnet ist ein dienstleistungsfranchise-system in den bereichen internet cafe, coffee shop und diskonttelefonie. ziel dieses konzeptes ist die rasche expansion

Mehr

THEMEN / WIRTSCHAFT UNTERNEHMENSGRÜNDER

THEMEN / WIRTSCHAFT UNTERNEHMENSGRÜNDER 1 von 5 02.05.2013 12:48 THEMEN / WIRTSCHAFT UNTERNEHMENSGRÜNDER Crowdinvesting für Startups ist ein neues Finanzierungsmodell, bei dem eine Vielzahl von Privatpersonen bereits ab ein paar Euro Beteiligungen

Mehr

Mit uns kann er rechnen.

Mit uns kann er rechnen. Ich habe eine richtig innovative Idee für die Entwicklung meines Betriebes. Sie ist solide durchgeplant und sichert die Zukunft der Firma sowie die Arbeitsplätze. Aber für die Umsetzung ist zu wenig Eigenkapital

Mehr

Was macht ein Unternehmen Venture Capital oder Business Angel fähig?

Was macht ein Unternehmen Venture Capital oder Business Angel fähig? Was macht ein Unternehmen Venture Capital oder Business Angel fähig? Augsburg, 26. September 2013 Dr. Carsten Rudolph evobis GmbH Unterschiedliche Kapitalbedarfe Freie Berufe und kleine Dienstleistungsunternehmen

Mehr