Erinnerungshilfen: Bei Memory-Express-Zertifikaten werden ausgefallene Ertragszahlungen unter bestimmten Voraussetzungen nachgeholt.

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Erinnerungshilfen: Bei Memory-Express-Zertifikaten werden ausgefallene Ertragszahlungen unter bestimmten Voraussetzungen nachgeholt."

Transkript

1 Werbemitteilung DAS MAGAZIN RUND UM ANLAGEPRODUKTE KOMPAKT AUGUST 2015 Erinnerungshilfen: Bei Memory-Express-Zertifikaten werden ausgefallene Ertragszahlungen unter bestimmten Voraussetzungen nachgeholt. Gut gemerkt In den zurückliegenden Wochen vollzogen die Aktienindizes eine wahre Achterbahnfahrt. Mit dem HVB Memory Express Zertifikat auf den EURO STOXX 50 (Price) Index (EUR) sind Anleger breit diversifiziert und haben die Chance, auch bei kleineren Rücksetzern Erträge erzielen. INHALT AUGUST 2015 TOPTHEMA Gut gemerkt Anlegen mit Erinnerungsfunktion: HVB Memory Express Zertifikat 1 Richtig verbunden Neu in der Zeichnung: HVB Express Plus Zertifikat auf die T-Aktie 3 INVESTMENT Auf Angriff geschaltet Mit welcher Strategie adidas Marktanteile zurückgewinnen will 4 In diesen Tagen erleben die meisten Deutschen die schönsten Wochen des Jahres den Sommerurlaub! Zwischen Flensburg und Freiburg werden die Koffer gepackt. Beim Sightseeing und am Strand vom Alltag abschalten, lautet das Motto. Pünktlich zum Ferienstart in Sachsen und Thüringen hat sich die Euro-Gruppe mit dem griechischen Ministerpräsidenten Alexis Tsipras auf eine Rettung Griechenlands geeinigt. Einem vermeintlich entspannten Urlaub steht also nichts mehr im Weg. Die schier endlosen Verhandlungen sorgten für teils heftige Schwankungen an den Finanzmärkten. Indizes wie der EURO STOXX 50 (Price) Index haben zeitweise rund 14 Prozent verloren. Der weitere Verlauf in Griechenland und die Entwicklungen in wachstumsstarken Ländern wie China dürften die Kurse an den Börsen auch weiterhin maßgeblich bestimmen. Allerdings: Die Chancen für Q3 rücken näher, titelten die Aktienstrategen von UniCredit Tammo Greetfeld SERVICE Entspannt in den Urlaub Wie Anleger mit Put-Optionsscheinen ihr Depot absichern können 6 HINWEISE Funktionsweisen, rechtliche Hinweise, Impressum 8 NEUEMISSIONEN Aktuelle Zeichnungsprodukte August

2 TOPTHEMA HVB MEMORY EXPRESS ZERTIFIKAT Basiswert ISIN/WKN Weitere Informationen unter: onemarkets.de/hvb1yz EURO STOXX 50 (Price) Index (EUR) DE000HVB1YZ8/HVB1YZ Nennbetrag EUR 100, Bewertungstage , , , , Letzter Rückzahlungstermin Rückzahlungslevel 100 %* Ertragszahlungslevel 65 %* Barriere 65 %* Zeichnungsfrist bis (14:00 Uhr)** * vom Referenzpreis am anfänglichen Bewertungstag, ** vorbehaltlich einer vorzeitigen Schließung Funktionsweise des Produkts: Seite 8 Stand: und Christian Stocker in ihrem Ausblick auf das dritte Quartal Das Wachstum in der Eurozone bleibt auf Erholungskurs und der Revisionstrend der Gewinnschätzungen verbessert sich, erklärt Greetfeld. Als zusätzlicher Katalysator für steigende Erträge könnten sich der schwache Euro und der relativ niedrige Ölpreis erweisen. Vor diesem Hintergrund scheint ein moderater Anstieg des EURO STOXX 50 (Price) Index Experten zufolge durchaus möglich. Aus charttechnischer Sicht weist der Index im Bereich von Punkten aktuell eine starke Unterstützung auf. Solange dieses Level hält, ist auch aus technischer Sicht eine Erholung auf bis zu Punkte möglich. Angesichts der durchaus labilen Börsenlage, sind kurzfristige Kursverluste jedoch nicht aus zuschließen. Mit Produkten wie dem HVB Memory Express Zertifikat (ISIN DE000HVB1YZ8) auf den EURO STOXX 50 (Price) Index (EUR) können Anleger kleinere Rückschläge aussitzen und haben dabei noch die Chance auf eine Ertragszahlung. Der Memory-Effekt Basiswert des Produkts ist der EURO STOXX 50 (Price) Index (EUR). Dieser Index enthält die gemessen an der Marktkapitalisierung 50 größten börsennotierten Unternehmen aus der Eurozone und ist damit breit gestreut. Seine Entwicklung entscheidet während der fünfjährigen Laufzeit und am Laufzeitende über die Rückzahlung und die jährliche Ertragszahlung. Dazu werden bei Emission des Zertifikats Rückzahlungslevel, Ertragszahlungslevel und Barriere festgelegt. Das Rückzahlungslevel entspricht dem Schlusskurs des EURO STOXX 50 (Price) Index (EUR) am 28. August 2015 (anfänglicher Bewertungstag). Das Ertragszahlungslevel wird 35 Prozent unterhalb des Rückzahlungslevel fixiert. Einmal im Jahr wird an festgelegten Stichtagen der dann aktuelle Kurs des EURO STOXX 50 (Price) Index mit dem Rückzahlungslevel beziehungsweise dem Ertragszahlungslevel verglichen. Notiert der Index auf oder oberhalb des Rückzahlungslevels, bekommen Anleger vorzeitig den Nennbetrag von 100 Euro plus den Ertrag von 4,40 Euro pro Zertifikat ausbezahlt. Liegt der Index unterhalb des Rückzahlungslevels, aber mindestens auf Höhe des Ertragszahlungslevels, wird nur der Ertrag ausbezahlt und die Laufzeit verlängert sich automatisch um ein Jahr. Liegt der Kurs des Index unter dem Ertragszahlungslevel, gibt es zunächst keine Ertragszahlung und die Laufzeit verlängert sich ebenfalls. In beiden Fällen wird am nächsten Bewertungstag der Indexstand erneut betrachtet und es erfolgen gegebenenfalls entsprechende Zahlungen. Sollte am Ende des ersten Laufzeitjahres kein Ertrag gezahlt werden, besteht ab dem zweiten Laufzeitjahr die Chance, dass (eine) ausgefallene Ertragszahlung/-en nachgeholt wird/werden. Das meint der Memory-Effekt. Spätestens am letzten Bewertungstag, dem 25. August 2020, wird abgerechnet. Notiert der Index dann auf oder oberhalb der Barriere, gibt es den Nennbetrag und die ausstehende/-en Ertragszahlung/-en. Andernfalls drohen Verluste. Vor diesem Hintergrund eignet sich das HVB Memory Express Zertifikat auch nur für Anleger, die ein gewisses Risiko eingehen wollen und nicht mit einem nachhaltigen Kurssturz des Index rechnen. Hinweis: Zertifikate sind Schuldverschreibungen des Emittenten. Bei Insolvenz, also Zahlungsunfähigkeit oder Überschuldung, drohen hohe Verluste bis hin zum Totalverlust. Bitte beachten Sie die rechtlichen Hinweise auf Seite 9. 2

3 TOPTHEMA Richtig verbunden Die Aktie der Deutschen Telekom AG erfährt ein Comeback. Die jüngste Kursrallye schürt jedoch Angst vor Rückschlägen. Ein HVB Express Plus Zertifikat könnte eine interessante Investmentalternative sein. Telekom-Chef Tim Höttges scheint das Ruder herumgerissen zu haben. Der Umsatz des Konzerns wächst, das Ergebnis hat sich stabilisiert. Auf der jüngsten Hauptversammlung gab es sogar großen Zuspruch von den Kleinanlegern: Herr Höttges, das war super, zitierte die Welt Thomas Hechtfischer, Geschäftsführer der Deutschen Schutzvereinigung für Wertpapierbesitz (DSW). Höttges scheint mit seiner Mission noch nicht am Ende. Wir haben den Konzern wieder auf Wachstumskurs gebracht und werden diesen Weg konsequent weitergehen, erklärte der Firmenchef im Februar gegenüber dem Manager Magazin. Käufer gesucht Zu einem wichtigen Ziel gehört die Straffung des Portfolios. Die Suchplattform Scout 24 wurde bereits 2014 veräußert. Der Online-Dienst T-Online steht zum Verkauf, genauso wie T-Mobile US. Die US-Mobilfunktochter konnte in den zurückliegenden Quartalen so stark zulegen, dass die Zeit bislang für Höttges spielte und den potenziellen Kaufpreis in die Höhe trieb. Nach zahlreichen Gesprächen mit unterschiedlichen Interessenten hat Börse Online zufolge nun auch der amerikanische Pay-TV-Anbieter Dish ein Auge auf die Mobilfunktochter geworfen. Die Deutsche Telekom hält knapp zwei Drittel an der US-Tochter. Ein Verkauf dürfte dem Konzern Milliarden in die Kasse spülen. Das Geld könnte zum Schuldenabbau und für Investitionen in wachstumsstarke Bereiche wie die Cloud-Technologie verwendet werden. Wir wollen mit der Telekom bei Cloud-Plattformen jährlich um mehr als 20 Prozent wachsen und zum führenden Anbieter für Unternehmen in Europa werden, sagte Ferri Abolhassan, Geschäftsführer IT-Division bei T-Systems gegenüber dem Branchenmagazin commagazin. Nach dem jüngsten Kursanstieg ist die Aktie mit einem KGV von rund 21 (Quelle: Thomson Reuters, Stand: ) kein Schnäppchen mehr. Dennoch stuft die Mehrheit der Analysten den Titel derzeit als kaufenswert ein. Die Fantasie ergibt sich unter anderem aus Höttges Ankündigung, die Dividende in den kommenden Jahren erhöhen zu wollen. Dennoch ist die T-Aktie nicht frei von Risiken. Ein Rückgang des Gesamtmarkts könnte die Aktie ebenso unter Druck setzen wie überraschend schlechte Unternehmensmeldungen. Vor diesem Hintergrund könnte ein HVB Express Plus Zertifikat eine interessante Alternative zu einem Direkteinstieg sein. Vorzeitige Rückzahlung möglich Beim HVB Express Plus Zertifikat (ISIN DE000HVB1Y61) werden am Ende der Zeichnungsphase der Basispreis, das Rückzahlungslevel und die Ertragsbarriere fixiert. An den jährlichen Bewertungstagen wird überprüft, ob der Schlusskurs der T-Aktie mindestens dem Rückzahlungslevel entspricht. Ist dies der Fall, erhält der Anleger am jeweiligen vorzeitigen Rückzahlungstermin eine entsprechende vorzeitige Rückzahlung (inklusive einer Ertragszahlung). Wenn nicht, verlängert sich die Laufzeit, längstens jedoch bis zum letzten Rückzahlungstermin. Liegt der Referenzpreis am 27. August 2020 (letzter Bewertungstag) mindestens auf Höhe der Ertragsbarriere, erhält der Anleger am letzten Rückzahlungstermin Euro. Liegt der Referenzpreis unterhalb der Ertragsbarriere, erhält der Anleger am letzten Rückzahlungstermin Aktien in der durch das Bezugsverhältnis bestimmten Anzahl. In diesem Fall entsteht ein Verlust. Hinweis: Express Plus Zertifikate sind Schuldverschreibungen des Emittenten. Bei Insolvenz, also Zahlungsunfähigkeit oder Überschuldung, drohen hohe Verluste bis hin zum Totalverlust. Bitte beachten Sie die rechtlichen Hinweise auf Seite 9. HVB EXPRESS PLUS ZERTIFIKAT Basiswert ISIN/WKN Weitere Informationen unter: onemarkets.de/hvb1y6 Deutsche Telekom AG DE000HVB1Y61/HVB1Y6 Nennbetrag EUR 1.000, Bewertungstage , , , Letzter Rückzahlungstermin Rückzahlungslevel 100 %* Ertragsbarriere 60 %* Zeichnungsfrist bis (14:00 Uhr)** * des Referenzpreises am anfänglichen Bewertungstag, **vorbehaltlich einer vorzeitigen Schließung Funktionsweise des Produkts: Seite 8 Stand: Die Deutsche Telekom will zum führenden Cloud-Anbieter in Europa werden. 3

4 INVESTMENT adidas-ceo Herbert Hainer mit dem offiziellen Spielball der Fußball-Weltmeisterschaft adidas schaltet auf Angriff Mit einer neuen Fünfjahresstrategie wollen die Herzogenauracher gegenüber Nike wieder Boden gutmachen. Das könnte allerdings teuer werden. Gefragt sind schlaue Anlagelösungen. AUF ERHOLUNGSKURS adidas AG in EUR /10 7/11 7/12 7/13 7/14 7/15 Dargestellter Zeitraum: bis Historische Betrachtungen stellen keinen verlässlichen Indikator für zukünftige Entwicklungen dar. Stand: Quelle: Bloomberg Die erfolgreichsten Sportler sind in der Regel die, die sich selbst hohe Ziele stecken. Ehrgeizige Ziele hat auch adidas: Wir streben danach, der weltweit führende Anbieter der Sportartikelbranche zu sein, heißt es auf der Website des Unternehmens. Allerdings klafften Anspruch und Wirklichkeit beim Herzogenauracher Sportartikelkonzern zuletzt weit auseinander. Nicht nur, weil adidas mit Nike einen Wettbewerber hat, der gar nicht daran denkt, seinen Platz auf dem Sportthron zu räumen, sondern auch, weil man in den vergangenen Jahren auch noch wichtige Marktanteile an die Amerikaner verloren hat, statt gegenüber dem US- Rivalen zu punkten. Zahlen belegen es: Während adidas in den vergangenen fünf Jahren (von 2010 bis 2014) den Umsatz lediglich um rund 21 Prozent steigern konnte, sind bei Nike die Erlöse im selben Zeitraum mit plus 51,7 Prozent mehr als doppelt so stark gewachsen (Quelle: Geschäftsberichte). Vom erklärten Ziel, die weltweite Nummer eins in der Sportartikelbranche zu werden, haben sich die Herzogenauracher also entfernt statt angenähert. Neue Ziele Nun bläst adidas zur Offensive. Mit der neuen Fünfjahresstrategie Creating the new will der aus dem Tritt geratene Sportartikelkonzern wieder Marktanteile in Schlüsselregionen wie den USA zurückholen, nachdem der jetzt auslaufende Plan Route 2015 weder beim Umsatz noch bei der Rentabilität die gewünschten Ergebnisse gebracht hat. Bei der Vorstellung der neuen Strategie Ende März dieses Jahres räumte Konzernchef Herbert Hainer ein, dass die Produkte des Konzerns teilweise an Begehrlichkeit verloren haben, weil wir uns nicht genug auf die Bedürfnisse der Kunden konzentriert haben. Mit neuen, hochwertigen Artikeln wie ultraleichten Laufschuhen und frischen emotionalen Marketingkampagnen will der Konzern, zu der auch die Fitnessmarke Reebok und der zuletzt schwächelnde Golfartikelanbieter TaylorMade gehört, die Kunden wieder für sich gewinnen. Kampfansage an Nike Konkret soll der währungsbereinigte Konzernumsatz bis 2020 jährlich durchschnittlich im hohen einstelligen Bereich wachsen, der Konzerngewinn sogar um 15 Prozent im Schnitt pro Jahr. Im Fokus steht dabei das Segment Running, also dem Geschäft mit Laufequipment, wo der Abstand zu Nike besonders groß ist. Ziel ist es, den Umsatz in dieser Sparte in den nächsten fünf Jahren zu verdoppeln. Um das zu erreichen, will adidas seine Aktivitäten auf Metropolen fokussieren, in denen besonders große Running-Communitys zu finden sind. Wie das Unternehmen vor Kurzem mitteilte, sind unter anderem die Eröffnung von drei speziellen Laufläden ( Runbases ) in Boston, Los 4

5 INVESTMENT Angeles und New York City geplant. Der Hintergedanke ist: Sobald man in großen US-Städten erfolgreich ist, dann wird man es auch landesweit sein. Im vergangenen Jahr hatte adidas laut dem US-Wirtschaftsmagazin Fortune bei Sportschuhen (Footwear) in den USA lediglich einen Marktanteil von 8,7 Prozent, während Nike den US-Markt mit einer Quote von 48 Prozent klar dominiert. Laut Nordamerika-Chef Mark King soll der Footwear- US-Marktanteil von adidas bis 2020 auf 15 Prozent steigen. Teure Deals Ein Segment, in dem adidas traditionell stark ist, ist das Fußballgeschäft. Allerdings setzt Nike adidas vor allem bei den Fußballschuhen zu. Nachwuchskicker wie der 12-jährige Daniel R. eifern Mario Götze und Nymar nach. Die spielen mit Nike-Schuhen. Die Schuhe sind einfach cooler, sagt der C1-Spieler und dabei ist er keineswegs eine Ausnahme. Ein großer Teil der Jugendlichen kickt derzeit in den schrillfarbenen Schuhen aus den USA. Mit der neuen Fußballgeneration X und ACE will adidas nun wieder punkten. Mit zwei spektakulären Coups hat das Unternehmen seine Ambitionen bereits unterstrichen. So konnten die europäischen Spitzenvereine Manchester United und Juventus Turin als Partner bei der Trikotwerbung gewonnen werden. Bislang standen die beiden Clubs bei Nike unter Vertrag. Allerdings kosten adidas die Deals eine Menge Geld. Umgerechnet 95 Millionen Euro sind jährlich allein an Manchester United fällig. Das ist mehr als das Doppelte, was Nike nach Angaben von PR Marketing an den Premier-Club überwiesen hat. Angesichts solcher Summen ließ die Kritik nicht lange auf sich warten. So zitierte das Wall Street Journal einen Branchenexperten, der den ökonomischen Nutzen solcher Geschäfte bezweifelt. Es ginge einzig darum, dem Wett bewerber eins auszuwischen. Ganz von der Hand zu weisen ist die Kritik nicht. So ist das Marketing-Working-Budget von adidas, das insbesondere die Aufwendungen für Werbung, Promotion und Sponsoring umfasst, seit 2009 um zehn Prozentpunkte stärker angestiegen als der Umsatz (Quelle: Geschäftsberichte). Die dritte Säule der Creating the new- Strategie bilden die adidas Originals. Mit Rappern wie Kanye West und Pharrell Williams sollen den adidas-sneakern Stan Smith und Superstar wieder auf die Sprünge helfen. Dazu sollen unter anderem adidas Originals-Stores in 30 Städten eröffnet werden. Gemischte Analystengefühle Insgesamt wurde der neue Fünfjahresplan von den Analysen positiv beurteilt, auf grenzenlose Zustimmung stieß er allerdings nicht. So warnen die Exper- ten von Morgan Stanley in einer Studie, dass der geplante Ausbau von Marktanteilen steigende Investitionskosten zur Folge haben werde. Auf eine weitere Gefahr machte die japanische Bank Nomura aufmerksam: adidas sei wegen der Dollar-Entwicklung auf der Beschaffungsseite mit Gegenwind konfrontiert, heißt es in einer Analyse. Diese skeptische Stimmung spiegelt sich auch in der Konsensbewertung der Aktie wider, die die Nachrichtenagentur Reuters veröffentlicht. Demnach wird adidas von den Analysten im Schnitt lediglich als Halteposition ( Hold ) eingestuft (Stand: 20. Juli 2015). Anlageprodukte wie Teilschutzzertifikate oder Aktienanleihen könnten sich daher als sinnvolle Alternative verweisen. Sie ermöglichen in der Regel ansehnliche Erträge auch bei stagnierenden Aktienkursen. Eine kleine Auswahl solcher Produkte finden Sie in der nachfolgenden Tabelle. Bitte beachten Sie die rechtlichen Hinweise auf Seite 9. HVB ANLAGEPRODUKTE AUF DIE AKTIE DER ADIDAS AG Produkttyp ISIN Rückzahlungstermin weitere Merkmale HVB Aktienanleihe Protect* DE000HY9X Zinssatz p.a.: 5,00 %; Barriere: 85 %** HVB Bonus Cap Zertifikat DE000HY9VU Barriere: EUR 50, Cap (obere Kursgrenze): EUR 95, HVB Discount Zertifikat DE000HY7TUA Cap (obere Kursgrenze): EUR 66, * Zeichnung bis (14:00 Uhr), vorbehaltlich einer vorzeitigen Schließung, **des Referenzpreises am anfänglichen Bewertungstag Die Produktdetails sind auf der Internetseite veröffentlicht. Die Funktionsweise finden Sie auf Seite 8. Alle genannten Produkte sind Schuldverschreibungen der UniCredit Bank AG. Bei deren Insolvenz, also Zahlungsunfähigkeit oder Überschuldung, drohen hohe Verluste bis hin zum Totalverlust. Stand: Quelle: HypoVereinsbank onemarkets >> onemarkets.de 5

6 SERVICE Entspannt in den Urlaub Die Griechenland-Krise sorgte in den vergangenen Wochen für so manche Kursturbulenzen. Wie Anleger mit Put-Optionsscheinen die Chance haben, ihr Depot vor bösen Überraschungen zu schützen. Die Ferienzeit hat begonnen und zahlreiche Anleger freuen sich schon auf ihre verdiente Urlaubsreise. Und doch bleibt häufig ein ungutes Gefühl. Denn fernab der Heimat lässt sich das Depot meistens nicht mit der Sorgfalt überwachen, wie man es gerne hätte oder wie es vielleicht notwendig wäre. Groß ist der Frust nach der Rückkehr, sollte es an den Märkten tatsächlich zu stärkeren Kurs turbulenzen gekommen sein. Wer sich vor bösen Über raschungen schützen will, kann bestimmte Depotpositionen vor Reise antritt mit Put-Optionsscheinen ab sichern. Diese Produkte profitieren mit einem Hebel von fallenden Kursen. Mit Put-Optionsscheinen haben Anleger die Chance, ihr Depot abzusichern und den Urlaub zu genießen. Absicherungsbeispiel Wie eine Absicherung mit Put-Optionsscheinen funktionieren kann, soll folgendes Beispiel veranschaulichen: Angenommen, in einem Depot befindet sich ein Index-Zertifikat auf den DAX mit einem aktuellen Wert von Euro, das der Anleger bis zum 1. September 2015 vor Kursverlusten schützen will. Wie viele Puts müsste er kaufen, um am Ende des Absicherungszeitraums den Schaden ausgleichen zu können, den er bei einem möglichen Kursrückgang des DAX unter das aktuelle Niveau erleiden würde? Die passende Stückzahl lässt sich relativ einfach ermitteln. Zunächst muss die DAX -Position in Höhe von Euro durch den aktuellen Indexstand von Punkten (Stand: 20. Juli 2015) dividiert werden. Im nächsten Schritt wird das Ergebnis durch das Bezugsverhältnis, das sich bei Optionsscheinen auf den DAX in der Regel auf 0,01 beläuft, geteilt. Damit steht fest: Für eine Vollabsicherung wären in diesem Beispiel 170 Put-Optionsscheine zu einem Basispreis von Punkten notwendig. Ein Blick auf die Angebotspalette von HypoVereinsbank onemarkets zeigt, dass ein Put-Optionsschein auf den DAX, dessen letzter Bewertungstag der 1. September 2015 ist und dessen Basispreis auf Höhe des aktuellen DAX -Standes liegt, derzeit 2,74 Euro kostet (ISIN DE000HY77B83; Briefkurs vom 20. Juli 2015, 10:45 Uhr). Bei 170 Stück ergibt das einen Mitteleinsatz von 465,80 Euro (ohne sonstige Kosten wie Ordergebühren). Auf den aktuellen Wert der DAX -Position von Euro bezogen, beträgt die Versicherungsprämie demnach 2,3 Prozent. Szenarien am Laufzeitende Betrachten wir, was passiert, wenn der Anleger am 1. September 2015 aus dem Urlaub zurückkommt. Angenommen, der DAX ist tatsächlich gefallen und zwar relativ stark um etwa zehn Prozent auf Punkte. Seine DAX -Position wäre dann nur noch rund Euro wert. Er hätte also einen (Buch-)Verlust von ca Euro erlitten. Auf der anderen Seite wären die Put-Optionsscheine kräftig gestiegen und zwar auf den möglichen Wert von 11,75 Euro je Stück am letzten Bewertungstag (1. September 2015). Bei 170 Scheinen würde das einem Wert von knapp Euro entsprechen. Damit wäre der Verlust aus dem Kursrückgang des DAX kompensiert. Nehmen wir nun umgekehrt an, dass der deutsche Leitindex bis zum letzten Bewertungstag 6

7 SERVICE der Put-Optionsscheine um fünf Prozent auf Punkte gestiegen ist. Das DAX -Zertifikat hätte sich im Wert dann um ca Euro auf rund Euro erhöht. Die Put-Optionsscheine wären dagegen wertlos verfallen. Der Preis für die Absicherung Wichtig zu wissen ist, dass der ursprüngliche Kapitaleinsatz für Put-Optionsscheine in Höhe von 465,80 Euro als Preis für die Absicherung zu sehen ist. Das mag manchem Anleger als Schutzprämie ziemlich hoch erscheinen. Das liegt zum einen daran, dass Optionsscheine, die am Geld notieren, nur aus Zeitwert bestehen, der sich bis zum Laufzeitende komplett abbaut. Zum anderen sorgte die Griechenland-Krise in den vergangenen Wochen an den Aktienmärkten für stärkere Kursschwankungen mit der Folge, dass die implizite Volatilität (Kennzahl für die Häufigkeit und Intensität von Preisschwankungen eines Basiswerts; auf der Grundlage von prognostizierten Preisen des Basiswerts errechnet) und damit der Zeitwert von Put-Optionsscheinen gestiegen sind. Man könnte es auch so ausdrücken: In Zeiten starker Kursschwankungen ist die Absicherung mit Put-Optionsscheinen teurer als in ruhigen Marktphasen. Aktuell sind die Scheine zwar keine Schnäppchen. Indikator für die Versicherungsprämie ist der VDAX new. Je höher das Volatilitätsbarometer für den DAX notiert, um so teurer sind die Scheine. Alternativ zu Put-Optionsscheinen kann auch der der Einsatz von Knock-out- Produkten wie Turbo-Bear-Papieren die Chancen auf eine Absicherung von Depotpositionen bieten. Ein Merkmal dieser Produkte ist, dass sie praktisch nur aus einem inneren Wert bestehen, also keinen oder kaum einen Zeitwert enthalten. Entsprechend billiger ist in der Regel eine Absicherung. Allerdings besteht bei Turbos das Risiko, dass sie während der Laufzeit ausgeknockt werden können und wertlos verfallen. Hinweis: Hebelprodukte sind Schuldverschreibungen des Emittenten. Bei Insolvenz, also Zahlungsunfähigkeit oder Überschuldung, drohen hohen Verluste bis hin zum Totalverlust. Bitte beachten Sie die rechtlichen Hinweise auf Seite 9. Am Ende des Spiels haben die 15 Teilnehmer gewonnen, die den höchsten Depotwert vorweisen können. Gewinnen können Sie: Die onemarkets Summer Challenge läuft vom 3. bis zum 31. August Mehr als ein Spiel Bei der onemarkets Summer Challenge winken zahlreiche attraktive Preise. Anmeldung unter Anleger und Trader, die im Sommer nach einer besonderen Herausforderung suchen, haben mit dem Börsenspiel onemarkets Summer Challenge nicht nur die Möglichkeit, ihr Können unter Beweis zu stellen, sondern auch die Chance, attraktive Preise zu gewinnen. Die onemarkets Summer Challenge läuft vom 3. bis 31. August Alle Details finden Sie unter dem oben genannten Link. Eine Anmeldung innerhalb dieses Zeitraums ist jederzeit möglich. Gehandelt werden können alle Hebelprodukte von HypoVereinsbank onemarkets. Jeder Teilnehmer verfügt über ein virtuelles Startkapital von Euro. 1. bis 3. Preis: jeweils 1 Apple Watch 4. bis 5. Preis: jeweils 1 ipad mini 6. bis 15. Preis: jeweils 1 Buch Trading mit Hebelprodukten von Richard Pfadenhauer und Dominik Auricht Unterstützt werden alle Mitspieler durch das onemarkets Profi-Tool für Trader, den onemarkets Trading-Desk (tradingdesk. onemarkets.de). Hier finden Sie unter anderem Realtimekurse, hilfreiche Chart- Tools und einen Chance-Risiko-Rechner. Die Anmeldung für die onemarkets Summer Challenge erfolgt unter tradingdesk.onemarkets.de. Hier erfahren Sie außerdem alle weiteren Informationen sowie die genauen Teilnahmebedinungen. Also gleich reinklicken! Bitte beachten Sie die rechtlichen Hinweise auf Seite 9. 7

8 HINWEISE Funktionsweisen der Produkte HVB Aktienanleihe Protect Eine Aktienanleihe Protect bezieht sich stets auf eine Aktie. Am anfänglichen Bewertungstag wird der Schlusskurs der Aktie an der maßgeblichen Börse (Referenzpreis) festgestellt. Aus diesem Wert werden der Basispreis und die Barriere berechnet. Die Barriere federt Kursrückgänge der Aktie ab. Entscheidend für die Rückzahlung ist wie bei der klassischen Aktienanleihe auch nur der Kurs des Basiswertes am letzten Bewertungstag (Stichtagsbetrachtung). Notiert der Schlusskurs des Basiswertes am letzten Bewertungstag mindestens auf Höhe der Barriere, erhält der Anleger den Nennbetrag. Liegt der Schlusskurs des Basiswertes am letzten Bewertungstag unter der Barriere, erhält der Anleger Aktien in der durch das Bezugsverhältnis bestimmten Anzahl. Werden die Kursverluste nicht durch die Zinszahlung ausgeglichen, entsteht für den Anleger ein Verlust. Im ungünstigsten Fall, abgesehen von der Zinszahlung, bis hin zum Totalverlust. Ein etwaiger Aktienbruchteil wird ausgezahlt. Bei einer Insolvenz, d. h. einer Überschuldung oder Zahlungsunfähigkeit des Emittenten, kann es zu Verlusten bis hin zum Totalverlust kommen. HVB Bonus Cap Zertifikat Bonus-Cap-Zertifikate können sich z. B. auf Aktien oder Indizes beziehen. Sie haben eine feste Laufzeit und werden am Rückzahlungstermin fällig. Am anfänglichen Bewertungstag wird der Referenzpreis festgestellt. Aus diesem Wert werden der Basispreis, die Barriere und der Cap (obere Kursgrenze) berechnet. Der Basispreis ist für die Berechnung der Basiswertentwicklung relevant. Die Barriere federt Kursrückgänge der Aktie oder des Index ab, solange die Barriere während der gesamten Laufzeit nicht berührt oder unterschritten wird, da der Anleger den Bonusbetrag erhält. Der Cap gibt an, ab welchem Wert Anleger nicht mehr von Kurssteigerungen des Index profitieren. Während des Beobachtungszeitraums wird der Kurs des Basiswertes fortlaufend (auch untertägig) beobachtet. Am Rückzahlungstermin gibt es folgende Möglichkeiten: z Der Kurs des Basiswertes ist während des Beobachtungszeitraums nie auf oder unter die Barriere gefallen. Der Anleger erhält am Rückzahlungstermin den Bonusbetrag bzw. den maximalen Rückzahlungsbetrag. z Der Kurs des Basiswertes ist während des Beobachtungszeitraums mindestens einmal auf oder unter die Barriere gefallen. Je nach Produktausgestaltung gibt es zwei Möglichkeiten für die Rückzahlung am Rückzahlungstermin: a) Der Anleger erhält den Nennbetrag, multipliziert mit der Basiswertentwicklung (Referenzpreis am letzten Bewertungstag geteilt durch Basispreis), wobei die Rückzahlungshöhe auf den maximalen Rückzahlungsbetrag begrenzt ist, oder b) der Anleger erhält am Rückzahlungstermin Aktien in der durch das Bezugsverhältnis bestimmten Anzahl (Nennbetrag geteilt durch Basispreis). Ein etwaiger Aktienbruchteil, multipliziert mit dem Referenzpreis am letzten Bewertungstag, wird ausgezahlt. Es sei denn, der Referenzpreis liegt am letzten Bewertungstag mindestens auf Höhe des Caps (obere Kursgrenze). In diesem Fall entfällt die Aktienlieferung und der Anleger erhält den maximalen Rückzahlungsbetrag. Bei einer Insolvenz, d. h. einer Überschuldung oder Zahlungsunfähigkeit des Emittenten, kann es zu Verlusten bis hin zum Totalverlust kommen. HVB Discount Zertifikat Ein Discount-Zertifikat bezieht sich häufig auf eine Aktie oder einen Index. Der Abschlag (Discount) ermöglicht einen vergünstigten Erwerb der Aktie, dafür nimmt der Anleger an der Kursentwicklung des Basiswertes lediglich bis zum Cap (obere Kursgrenze) teil. Discount-Zertifikate haben häufig eine feste Laufzeit und werden am Rückzahlungstermin fällig. Die Rückzahlungshöhe am Rückzahlungstermin richtet sich nach dem Schlusskurs des Basiswertes (Referenzpreis) am letzten Bewertungstag. Rückzahlungstermin: z Liegt der Referenzpreis am letzten Be wertungstag mindestens auf Höhe des Caps (obere Kursgrenze), erhält der Anleger am Rückzahlungstermin den maximalen Rückzahlungsbetrag. z Liegt dagegen der Referenzpreis am letzten Bewertungstag unterhalb des Caps (obere Kursgrenze), erhält der Anleger Aktien in der durch das Bezugsverhältnis bestimmten Anzahl. In diesem Fall entsteht für den Anleger ein Verlust. Bei einer Insolvenz, d. h. einer Überschuldung oder Zahlungsunfähigkeit des Emittenten, kann es zu Verlusten bis hin zum Totalverlust kommen. HVB Express Plus Zertifikat Ein Express-Plus-Zertifikat bezieht sich meist auf eine Aktie. Der Zeitpunkt der Rückzahlung und das Rückzahlungsprofil zum Laufzeitende richten sich nach der Entwicklung des Basis wertes. Sobald der Schlusskurs der Aktie an der maßgeblichen Börse mindestens dem Rück zahlungslevel entspricht, erfolgt am entsprechenden vor zeitigen Rückzahlungstermin die Rückzahlung in Höhe des jeweiligen vorzeitigen Rückzahlungsbetrags. Kommt es zu keiner vorzeitigen Fälligkeit, gilt für die Rückzahlung am letzten Rückzahlungstermin: z Notiert der Schlusskurs der Aktie am letzten Bewertungstag mindestens auf Höhe der Ertrags-Barriere, erfolgt die Rückzahlung in Höhe des entsprechenden Rückzahlungsbetrags. z Schließt die Aktie am letzten Bewertungstag unterhalb der Ertrags-Barriere, erfolgt die Rückzahlung durch Lieferung von Aktien des Basiswertes entsprechend dem Bezugsverhältnis. Ein etwaiger Aktienbruchteil wird ausgezahlt. Verluste sind möglich. Bei einer Insolvenz, d. h. einer Überschuldung oder Zahlungsunfähigkeit des Emittenten, kann es zu Verlusten bis hin zum Totalverlust kommen. HVB Memory Express Zertifikat Memory-Express-Zertifikate beziehen sich z. B. auf eine Aktie. Sie werden spätestens am letzten Rückzahlungstermin fällig. Am anfänglichen Bewertungstag wird der Referenzpreis festgestellt. Aus diesem Wert werden der Basispreis, das Ertragszahlungslevel, das Rückzahlungslevel sowie die Barriere berechnet. Der Basispreis ist für die Berechnung des Bezugsverhältnisses relevant. Das Ertragszahlungslevel regelt die Voraussetzung für die Zahlung eines Ertrags. Das Rückzahlungslevel ist ausschlaggebend für eine ggf. vorzeitige Rückzahlung. Die Barriere federt zum Laufzeitende Kursrückgänge der Aktie ab. Wenn der Referenzpreis an einem der Bewertungstage auf oder über dem Ertragszahlungslevel liegt, erfolgt am entsprechenden Ertragszahlungstag die Zahlung des Ertrags. Tritt die Voraussetzung für eine Ertragszahlung nicht ein und liegt die Voraussetzung für die Ertragszahlung am nachfolgenden Bewertungstag vor, wird die Ertragszahlung am entsprechenden Ertragszahlungstag nachgeholt (Ertragsnachzahlung). Wenn der Referenzpreis an einem der Bewertungstage auf oder über dem jeweiligen Rückzahlungslevel liegt, erfolgt am entsprechenden vorzeitigen Rückzahlungstermin die Rückzahlung des Nennbetrags zuzüglich der Ertragszahlung bzw. der Ertragszahlungen (im Falle von Ertragsnachzahlungen). In diesem Fall entfallen alle weiteren Ertragszahlungen. Kommt es zu keiner vorzeitigen Rückzahlung, gilt am letzten Rückzahlungstermin: z Liegt der Referenzpreis am letzten Bewertungstag mindestens auf Höhe der Barriere, erhält der Anleger am letzten Rückzahlungstermin den Nennbetrag. z Liegt der Referenzpreis am letzten Bewertungstag unterhalb der Barriere, erhält der Anleger Aktien in der durch das Bezugsverhältnis bestimmten Anzahl (Nennbetrag geteilt durch Basispreis). Ein etwaiger Aktienbruchteil, multipliziert mit dem Referenzpreis am letzten Bewertungstag, wird ausgezahlt. Für die Chance auf regelmäßige Ertragszahlungen und Ertragsnachzahlungen geht der Anleger das Risiko eines Kapitalverlustes ein. Bei einer Insolvenz, d. h. einer Überschuldung oder Zahlungsunfähigkeit des Emittenten, kann es zu Verlusten bis hin zum Totalverlust kommen. 8

9 HINWEISE Wichtige Hinweise und Haftungsausschluss Bitte beachten Sie: Historische Betrachtungen stellen keinen verlässlichen Indikator für zukünf tige Entwicklungen dar. Die Redaktion bezieht Informationen aus Quellen, die sie als vertrauenswürdig erachtet. Eine Gewähr für die Vollständigkeit, Aktualität und Richtigkeit der Informationen können wir jedoch nicht übernehmen. Alle Produktan gaben dienen nur der Unterstützung Ihrer selbstständigen Anlageentscheidung und stellen kein Angebot zum Kauf oder Verkauf dar. Sie können eine Aufklärung und Beratung durch Ihren Betreuer nicht ersetzen und stellen keine individuelle Empfehlung der UniCredit Bank AG bzw. der auflegenden Fondsgesellschaft Structured Invest S.A. dar. Maßgeblich sind bei Zertifikaten und strukturierten Anleihen der Prospekt und die Endgültigen Bedingungen. Diese können Sie bei der UniCredit Bank AG, Ab teilung MMW1, Arabellastr. 12, München, anfordern. Verbindlich für strukturierte Fonds sind allein die Wesentlichen Anlegerinformationen (KIID) und der Verkaufs prospekt sowie der aktuelle Jahresund Halb jahresbericht, die Sie in deutscher Sprache unter herunterladen oder bei der Structured Invest S.A., 8 10, rue Jean Monnet, L-2180 Luxemburg, sowie der deutschen Vertriebsstelle, UniCredit Bank AG, Arabellastraße 12, München, kostenlos anfordern können. Alle Ertrags- und Renditeangaben beziehen sich auf den jeweiligen Nennbetrag. Mit einer Investition können Kosten wie z. B. Ausga be aufschlag, Depot entgelt sowie Erwerbs- und Veräußerungskosten verbunden sein, welche sich ertragsmindernd auswirken. Die genaue Höhe können Sie bei Ihrer Bank erfragen. Bei strukturierten Anleihen und Zertifikaten handelt es sich um Schuldverschreibungen, d. h. der Anleger trägt mit dem Kauf dieser Produkte ein Emittentenrisiko. Bei einem Ausfall des Emittenten kann es daher unabhängig von der Entwicklung des Basiswertes bzw. der Basiswerte zu Verlusten bis hin zum Totalverlust kommen. Die in dieser Veröffentlichung enthaltenen Angaben basieren auf sorgfältig ausgewählten Quellen, die als zuverlässig gelten. Wir geben jedoch keine Gewähr für die Richtigkeit oder Vollständigkeit der Angaben. Hierin zum Ausdruck gebrachte Meinungen geben unsere der zeitige Ansicht wieder und können ohne vorherige Ankündigung geändert werden. Anlagemöglichkeiten, die in dieser Publikation dargestellt werden, sind je nach Anlageziel und Finanzlage nicht für jeden Anleger geeignet. Die hierin bereitgestellten Artikel dienen nur allgemeinen Informationszwecken und sind kein Ersatz für eine auf die individuellen Verhältnisse und Kenntnisse des Anlegers bezogene Finanzberatung. Private Investoren sollten den Rat ihrer Bank oder ihres Brokers zu den betreffenden Investitionen einholen, bevor sie diese tätigen. Kein Bestandteil dieser Veröffent lichung soll eine vertragliche Verpflichtung begründen. Diese Publikation, einschließlich hierin enthaltener Beiträge oder Stellungnahmen von Personen außerhalb der UniCredit Bank AG, ist Werbematerial. Diese Information ist keine Finanzanalyse. Eine den gesetzlichen Anforderungen entsprechende Unvoreingenommenheit wird daher nicht gewähr leistet. Es gibt auch kein Verbot des Handels wie es vor der Veröffentlichung von Finanz analysen gilt. Diese Information richtet sich nicht an natürliche oder juristische Personen, deren Wohnbzw. Geschäftssitz einer ausländischen Rechtsordnung unterliegt, die für die Verbreitung der artiger Informationen Beschränkungen vorsieht. Insbesondere enthält diese Information weder ein Angebot noch eine Aufforderung zum Kauf von Wertpapieren an Staatsbürger der USA, Großbritanniens oder der Länder im Europäischen Wirtschaftsraum, in denen die Voraussetzungen für ein öffentliches Angebot nicht erfüllt sind. Lizenzvermerke EURO STOXX 50 (Price) Index ist geistiges Eigentum der STOXX Limited, Zürich/Schweiz (der Lizenzgeber ), welches unter Lizenz genutzt wird. Die auf dem Index basierenden Wertpapiere werden in keiner Weise von dem Lizenzgeber gefördert, heraus gegeben oder beworben. DAX ist eine eingetragene Marke der Deutschen Börse AG. Der Index und seine Warenzeichen sind für bestimmte Verwendungen an die UniCredit Bank AG lizenziert worden. Das Finanzinstrument wird von der Deutschen Börse AG nicht gesponsert, gefördert, verkauft oder auf eine andere Art und Weise unterstützt. Steuerlicher Hinweis Die Darstellungen in diesem Magazin dienen der Information, können aber eine Beratung durch einen Angehörigen der steuerberatenden Berufe nicht ersetzen. Die Aussagen sind nicht als Garantie für den Eintritt der dargestellten steuerlichen Folgen zu verstehen. Es kann keine Gewähr dafür übernommen werden, dass die Rechtsprechung oder die Finanzverwaltung die Darstellungen und ihre Rechtsfolgen teilt. Diese können eine andere Auffassung vertreten. Die Rechtslage kann sich jederzeit durch neue IMPRESSUM Herausgeber: Corporate & Investment Banking UniCredit Bank AG Team HypoVereinsbank onemarkets Arabellastraße München Verantwortlich: Richard Pfadenhauer Sabine Hentig Hotline: +49 (0) E-Augustl: >>onemarkets.de/magazin Umsetzung: fbv corporate media c/o Münchner Verlagsgruppe GmbH Nymphenburger Straße München Bildnachweise: adidas AG/Dirk Bruniecki: Seite 4, istock: Blablo: Seite 3, Boris-Ternovoy: Seite 6, stellalevi: Seite 1, UniCredit Bank AG: Seite 7 Redaktion: Wilhelm Weber, Dirk Peter Art-Direktion: Charo Chillagano Redaktionsschluss: 20. Juli 2015 Alle Rechte vorbehalten. Eine Verwendung der Texte in Staaten mit Verkaufsbeschränkungen (USA, Großbritannien) ist nicht erlaubt. Nachdruck gerne gestattet, jedoch mit genauer Angabe des Urhebers. Gesetzgebung, gegebenenfalls auch rückwirkend, ändern. Die Darstellungen dürfen daher nicht zur Grundlage von künftigen Entscheidungen gemacht werden. Eine Haftung für die Durchsetzbarkeit der vertretenen Auffassungen ist ausgeschlossen. 9

10 NEUEMISSIONEN AUSWAHL AKTUELLER ZEICHNUNGSPRODUKTE AUGUST 2015 >> onemarkets.de/zeichnungsprodukte Name Zeichnungsfrist* Laufzeit WKN 1. HVB Twin Win Zertifikat bezogen auf den EURO STOXX 50 (Price) Index (EUR) Jahre 6 Monate HVB1YW 2. HVB Memory Express Zertifikat auf die Aktie der Daimler AG maximal 5 Jahre HVB1YX 3. HVB Memory Express Zertifikat auf die Aktie der Wacker Chemie AG maximal 5 Jahre HVB1YY 4. HVB Garant Anleihe bezogen auf den Ethna-AKTIV Investmentfonds Jahre HVB1YB 5. HVB Express Plus Zertifikat bezogen auf den EURO STOXX 50 (Price) Index (EUR) maximal 5 Jahre HVB1Y0 6. HVB Crelino Floater bezogen auf die Allianz SE Jahre 1 Monat HV5LY8 7. HVB Express Aktienanleihe Protect auf die Aktie der Daimler AG maximal 5 Jahre HVB1Y3 8. HVB Express Plus Zertifikat bezogen auf die Aktie der Daimler AG maximal 5 Jahre HVB1Y4 9. HVB Express Aktienanleihe Protect auf die Aktie der Deutsche Telekom AG maximal 5 Jahre HVB1Y5 10. HVB Express Plus Zertifikat bezogen auf die Aktie der Deutsche Telekom AG maximal 5 Jahre HVB1Y6 11. HVB Memory Express Zertifikat bezogen auf den EURO STOXX 50 (Price) Index (EUR) maximal 5 Jahre HVB1YZ 12. HVB Garant Anleihe bezogen auf den Kapital Plus A EUR Investmentfonds Jahre 9 Monate HVB1Y2 * vorbehaltlich einer vorzeitigen Schließung Bitte beachten Sie, dass Zertifikate und Anleihen Schuldverschreibungen sind und damit einem Emittentenrisiko unterliegen, das heißt, es besteht ein Totalverlustrisiko. In Abhängigkeit von der jeweiligen Marktentwicklung des Basiswertes sind Verluste des eingesetzten Kapitals am Laufzeitende oder bei einem vorzeitigen Verkauf möglich. Die Begriffe Garant und Kapitalschutz beziehen sich auf die Mindestrückzahlung durch den Emittenten in Höhe des Nennbetrags zum Laufzeitende. Beachten Sie ferner die rechtlichen Hinweise auf Seite 9. Weitere Informationen: Hotline +49 (0) oder: 10

Weltspartags-Wochen! Gut aufgestellt mit den Zertifikaten der DekaBank.

Weltspartags-Wochen! Gut aufgestellt mit den Zertifikaten der DekaBank. Weltspartags-Wochen! Gut aufgestellt mit den Zertifikaten der DekaBank. Weltspartag 2014 Express- Zertifikat Relax der DekaBank Neue Perspektiven für mein Geld. 1 DekaBank Deutsche Girozentrale 1 Informationen

Mehr

Durchblick für Sie. Im Markt der Anlage - und Hebelprodukte.

Durchblick für Sie. Im Markt der Anlage - und Hebelprodukte. Durchblick für Sie. Im Markt der Anlage - und Hebelprodukte. Die UniCredit zählt zu den größten Bankengruppen Europas. onemarkets steht insbesondere in ihren Heimatmärkten Deutschland, Österreich und Zentral-

Mehr

Aktienanleihen. variantenreiches investment mit attraktiven kupons

Aktienanleihen. variantenreiches investment mit attraktiven kupons Aktienanleihen variantenreiches investment mit attraktiven kupons CLASSIC-Aktienanleihen Aktienanleihen bieten weitaus höhere Zinskupons als klassische Anleihen. Während jedoch bei klassischen Anleihen

Mehr

Genießen Sie interessante Aussichten.

Genießen Sie interessante Aussichten. Genießen Sie interessante Aussichten. Odenwald Express-Zertifikat Relax der DekaBank. Neue Perspektiven für mein Geld. Informieren Sie sich jetzt. DekaBank Deutsche Girozentrale Unser Angebot. Odenwald

Mehr

INVEST 2011 - Volker Meinel. Hebelprodukte der BNP Paribas im vergleichenden Überblick

INVEST 2011 - Volker Meinel. Hebelprodukte der BNP Paribas im vergleichenden Überblick INVEST 2011 - Volker Meinel Hebelprodukte der BNP Paribas im vergleichenden Überblick Agenda Wertpapiere fürs Trading: 1. Turbo Optionsscheine 2. Mini Futures 3. Unlimited Turbos 25/03/2011 2 Turbo Optionsscheine

Mehr

Neuemission: UNLIMITED TURBO ZERTIFIKATE auf Indizes (Non-Quanto)

Neuemission: UNLIMITED TURBO ZERTIFIKATE auf Indizes (Non-Quanto) Neuemission: UNLIMITED TURBO ZERTIFIKATE auf Indizes (Non-Quanto) Zertifikat Typ Quanto/ WKN ISIN Basispreis am Non-Quanto Ausgabetag Knock-Out-Barriere im 1. Anpassungszeitraum Bezugsverhältnis Anfängl.

Mehr

Anlagestrategien mit Hebelprodukten. Optionsscheine und Turbos bzw. Knock-out Produkte. Investitionsstrategie bei stark schwankenden Märkten

Anlagestrategien mit Hebelprodukten. Optionsscheine und Turbos bzw. Knock-out Produkte. Investitionsstrategie bei stark schwankenden Märkten Anlagestrategien mit Hebelprodukten Hebelprodukte sind Derivate, die wie der Name schon beinhaltet gehebelt, also überproportional auf Veränderungen des zugrunde liegenden Wertes reagieren. Mit Hebelprodukten

Mehr

HVB ExpressBonus Zertifikat. auf die Aktie der Siemens AG WKN HV16EB

HVB ExpressBonus Zertifikat. auf die Aktie der Siemens AG WKN HV16EB HVB ExpressBonus Zertifikat auf die Aktie der Siemens AG WKN HV16EB Nutzen Sie mit Siemens Ihre Chance auf 10,03 % Rendite p. a. SIEMENS BIETET IHNEN JETZT NOCH MEHR! Wenn Sie daran denken, in die Aktie

Mehr

Manche Anleger kommen erst nach Umwegen an ihr Ziel. onemarkets.de führt Sie direkt zum passenden Produkt.

Manche Anleger kommen erst nach Umwegen an ihr Ziel. onemarkets.de führt Sie direkt zum passenden Produkt. Manche Anleger kommen erst nach Umwegen an ihr Ziel. onemarkets.de führt Sie direkt zum passenden Produkt. Durchblick für Sie. Im Markt der Anlageund Hebelprodukte. Bei den Basiswerten werden alle Anlageklassen

Mehr

Manche Anleger kommen erst nach Umwegen an ihr Ziel. onemarkets.de führt Sie direkt zum passenden Produkt.

Manche Anleger kommen erst nach Umwegen an ihr Ziel. onemarkets.de führt Sie direkt zum passenden Produkt. Manche Anleger kommen erst nach Umwegen an ihr Ziel. onemarkets.de führt Sie direkt zum passenden Produkt. Durchblick für Sie. Im Markt der Anlageund Hebelprodukte. Bei den Basiswerten werden alle Anlageklassen

Mehr

Neuemission: BEST UNLIMITED TURBO ZERTIFIKATE auf Indizes (Non-Quanto)

Neuemission: BEST UNLIMITED TURBO ZERTIFIKATE auf Indizes (Non-Quanto) Neuemission: BEST UNLIMITED TURBO ZERTIFIKATE auf Indizes (Non-Quanto) Zertifikat Typ Quanto/ WKN ISIN Basispreis am Non-Quanto Knock-Out- Barriere am Bezugsverhältnis Anfängl. Ausgabepreis 1) Hebel am

Mehr

Bonus Zertifikate Geldanlage für Skeptiker

Bonus Zertifikate Geldanlage für Skeptiker Bonus Zertifikate Geldanlage für Skeptiker 4.12.2014 Martin Szymkowiak Eigenschaften von Bonus Zertifikaten Bonus Zertifikate 2 Für seitwärts tendierende, moderat steigende oder fallende Märkte Besitzen

Mehr

WGZ Discount-Zertifikate

WGZ Discount-Zertifikate ALLGEMEINES ZU WGZ BANK-ZERTIFIKATEN WGZ Discount-Zertifikate ZERTIFIKATE AUF AKTIEN ODER INDIZES Werbemitteilung! Bitte lesen Sie den Hinweis am Ende des Dokuments! Produktbeschreibung Das WGZ Discount-Zertifikat

Mehr

Werbemitteilung. DAX Kupon Korridor-Anleihen. Renditechancen mit Kapitalschutz.

Werbemitteilung. DAX Kupon Korridor-Anleihen. Renditechancen mit Kapitalschutz. Werbemitteilung DAX Kupon Korridor-Anleihen Renditechancen mit Kapitalschutz. Wie geschaffen für Seitwärtsmärkte und Niedrigzinsphasen Immer wieder gibt es an den Börsen lange Zeiträume, in denen die Märkte

Mehr

Nachhaltigkeits-Check

Nachhaltigkeits-Check Nachhaltigkeits-Check Name: Memory Express Return-Zertifikat auf ThyssenKrupp ISIN: DE000CZ35CX2 Emittent: Commerzbank AG Wertpapierart / Anlageart Das Expresszertifikat ist eine Unterform des Bonuszertifikats,

Mehr

Günstig starten ist nicht immer leicht.

Günstig starten ist nicht immer leicht. Günstig starten ist nicht immer leicht. Mit einem Rabatt sichern Sie sich einen Vorsprung. HVB Discount Zertifikate Durchblick für Sie. Im Markt der Anlage - und Hebelprodukte. Die UniCredit zählt zu den

Mehr

Bonitätsrating S&P AA+ Moody`s Aa1. Europa Garantie Zertifikat VII. Kostenlose Hotline 0 800-0 401 401. www.derivate.bnpparibas.de

Bonitätsrating S&P AA+ Moody`s Aa1. Europa Garantie Zertifikat VII. Kostenlose Hotline 0 800-0 401 401. www.derivate.bnpparibas.de Bonitätsrating S&P AA+ Moody`s Aa1 Europa Garantie Zertifikat VII Kostenlose Hotline 0 800-0 401 401 www.derivate.bnpparibas.de Europa Garantiezertifikat VII auf den DJ Euro Stoxx 50 Kursindex Ganz Europa

Mehr

Manchmal geht wenig voran.

Manchmal geht wenig voran. Manchmal geht wenig voran. Holen Sie das Maximum für sich heraus. HVB Optionsscheine Durchblick für Sie. Im Markt der Anlage - und Hebelprodukte. Die UniCredit zählt zu den größten Bankengruppen Europas.

Mehr

UBS PERLES/PERLES Plus Investment mit reduziertem Risiko.

UBS PERLES/PERLES Plus Investment mit reduziertem Risiko. UBS PERLES/PERLES Plus Investment mit reduziertem Risiko. Performance PERLES ermöglichen Ihnen, einfach und effizient die Wertentwicklung eines Basiswertes nachzubilden. PERLES Plus bieten zudem eine bedingte

Mehr

Kaufen, Halten, Verkaufen

Kaufen, Halten, Verkaufen Kaufen, Halten, Verkaufen Heiko Weyand Stuttgart, 18.-20. März 2011 1 Agenda 1. Ihr Portfolio 2. Risikosteuerung 3. Discountzertifikate und Put-Optionsscheine 4. Echtzeit-Produktportraits 5. Fazit 2 Ihr

Mehr

Attraktive Kupons angeln!

Attraktive Kupons angeln! Werbemitteilung. Stand: 28.12.2010 Attraktive Kupons angeln! Doppel Aktienanleihen Protect auf Deutsche Standardwerte Doppel Aktienanleihen Protect auf Deutsche Standardwerte Hohe Kupons plus Risikopuffer

Mehr

Down & Out Put auf DJ EuroStoxx 50 Preiswerte Absicherung & Mittel zur Replikation bekannter strukturierter Produkte

Down & Out Put auf DJ EuroStoxx 50 Preiswerte Absicherung & Mittel zur Replikation bekannter strukturierter Produkte Down & Out Put auf DJ EuroStoxx 50 Preiswerte Absicherung & Mittel zur Replikation bekannter strukturierter Produkte Gute Gründe für die Nutzung eines Down & Out Put Die Aktienmärkte haben im Zuge der

Mehr

WGZ Sprint-Zertifikate

WGZ Sprint-Zertifikate ALLGEMEINES ZU WGZ BANK-ZERTIFIKATEN Stand: Dezember 2010 WGZ Sprint-Zertifikate ZERTIFIKATE AUF AKTIEN ODER INDIZES Werbemitteilung! Bitte lesen Sie den Hinweis am Ende des Dokuments! Produktbeschreibung

Mehr

Inspiriert investieren

Inspiriert investieren EXTRACHANCEN NUTZEN Siemens Twin-Win-Zertifikate Performance steigern, Risiken minimieren! Twin-Win-Zertifikate Mit Siemens Twin-Win-Zertifikaten profitieren Sie sowohl von einem steigenden als auch leicht

Mehr

Futures. Vontobel Mini Futures. Vontobel Investment Banking. Minimaler Einsatz, maximale Chance

Futures. Vontobel Mini Futures. Vontobel Investment Banking. Minimaler Einsatz, maximale Chance Vontobel Mini Futures Futures Minimaler Einsatz, maximale Chance Vontobel Investment Banking Vontobel Mini Futures mit minimalem Einsatz Maximales erreichen Anlegern, die das Auf und Ab der Märkte in attraktive

Mehr

UBS BLOC/BLOC Plus Mehr Ertrag im Seitwärtstrend.

UBS BLOC/BLOC Plus Mehr Ertrag im Seitwärtstrend. ab UBS BLOC/BLOC Plus Mehr Ertrag im Seitwärtstrend. Optimierung Mit einem BLOC (Discount Certificate) erwerben Sie indirekt einen Basiswert zu einem Preisabschlag (Discount). Bei Verfall erhalten Sie

Mehr

Discount Calls Die besseren Optionsscheine

Discount Calls Die besseren Optionsscheine Die besseren Optionsscheine Wie funktionieren? : gehören zur Kategorie der Hebelprodukte haben zur eindeutigen Identifikation eine WKN und ISIN sind handelbar über jede Bank und Online Broker können auch

Mehr

ING MARKETS Anlegertag Düsseldorf Mit Charttechnik und den passenden Hebelprodukten zum Erfolg. Ingmar Königshofen

ING MARKETS Anlegertag Düsseldorf Mit Charttechnik und den passenden Hebelprodukten zum Erfolg. Ingmar Königshofen ING MARKETS Anlegertag Düsseldorf Mit Charttechnik und den passenden Hebelprodukten zum Erfolg Ingmar Königshofen 2007 2010: Produktmanager bei BNP Paribas 2010 2012: Produktmanager bei Macquarie 2012

Mehr

GÜNSTIG EINSTEIGEN. Discount-Zertifikate. Den Basiswert mit Rabatt erwerben und zusätzlich vom Risikopuffer profitieren!

GÜNSTIG EINSTEIGEN. Discount-Zertifikate. Den Basiswert mit Rabatt erwerben und zusätzlich vom Risikopuffer profitieren! GÜNSTIG EINSTEIGEN Discount-Zertifikate Den Basiswert mit Rabatt erwerben und zusätzlich vom Risikopuffer profitieren! Discount-Zertifikate Wenn Sie ein zusätzliches Renditepotenzial für Marktphasen mit

Mehr

PRODUKTFAHRPLAN. Anlageideen, die einleuchten. für Wertpapier-Anlagelösungen der HypoVereinsbank

PRODUKTFAHRPLAN. Anlageideen, die einleuchten. für Wertpapier-Anlagelösungen der HypoVereinsbank Anlageideen, die einleuchten. PRODUKTFAHRPLAN für Wertpapier-Anlagelösungen der HypoVereinsbank Nur zur internen Verwendung München, den 18. August 2010 Inhaltsverzeichnis Aktuelles HVB Open End Index-Zertifikate

Mehr

Aktienanleihen und Discount- Zertifikate. Heinrich Karasek Leiter Structured Products & Equites Bank Sal. Oppenheim jr. & Cie.

Aktienanleihen und Discount- Zertifikate. Heinrich Karasek Leiter Structured Products & Equites Bank Sal. Oppenheim jr. & Cie. Aktienanleihen und Discount- Zertifikate Heinrich Karasek Leiter Structured Products & Equites Bank Sal. Oppenheim jr. & Cie. (Österreich) AG 1 Aktienanleihen 2 Markterwartung und Anlagestrategie: Wann

Mehr

Klassische Turbos und Open End Stop Loss Turbos

Klassische Turbos und Open End Stop Loss Turbos Klassische Turbos und Open End Stop Loss Turbos Anschnallen, Turbo einlegen und Gas geben 2 Klassische Turbos Turbo Optionsscheine und Open End Stop Loss Turbos Wenn die Märkte nicht so recht in Fahrt

Mehr

ZIELSICHER INVESTIEREN EFG FINANCIAL PRODUCTS AKTIENANLEIHEN RENDITEOPTIMIERUNG

ZIELSICHER INVESTIEREN EFG FINANCIAL PRODUCTS AKTIENANLEIHEN RENDITEOPTIMIERUNG ZIELSICHER INVESTIEREN EFG FINANCIAL PRODUCTS AKTIENANLEIHEN RENDITEOPTIMIERUNG RENDITEOPTIMIERUNG INVESTIEREN IN STAGNIERENDE MÄRKTE Seit den massiven Kurseinbrüchen im Jahr 2008 konnten sich die nmärkte

Mehr

aktienanleihen Das besondere Zinspapier

aktienanleihen Das besondere Zinspapier Das besondere Zinspapier aktienanleihen Mit Aktienanleihen der DZ BANK können Anleger, die mittelfristig von moderat steigenden bis moderat sinkenden Kursen ausgehen, attraktive Kuponzahlungen vereinnahmen.

Mehr

Neuemission: SMART UNLIMITED TURBO ZERTIFIKATE auf Indizes (Non-Quanto)

Neuemission: SMART UNLIMITED TURBO ZERTIFIKATE auf Indizes (Non-Quanto) Neuemission: SMART UNLIMITED TURBO ZERTIFIKATE auf Indizes (Non-Quanto) Zertifikat Typ Quanto/ WKN ISIN Basispreis am Non-Quanto Ausgabetag Knock-Out-Barriere im 1. Anpassungszeitraum DAX SMART UNLIMITED

Mehr

Inflationsanleihe 06/10 Kundeninformation. Bei dieser Unterlage handelt es sich um eine Werbeinformation.

Inflationsanleihe 06/10 Kundeninformation. Bei dieser Unterlage handelt es sich um eine Werbeinformation. Kundeninformation Bei dieser Unterlage handelt es sich um eine Werbeinformation. Kategorie Kapitalschutz-Produkte, Quelle: Statistik Deutscher Derivate Verband, 4. Quartal 2009 Garantiert 2,75% p. a. für

Mehr

Produkttypenbeschreibung

Produkttypenbeschreibung Produkttypenbeschreibung 09.05.2008 Hebel-Produkte Partizipations-Produkte Renditeoptimierungs-Produkte Kaptalschutz-Produkte Warrants Spread Warrants Knock-out Mini-Futures Hebel Diverse Tracker-Zertifikate

Mehr

Neuemission: UNLIMITED X-BEST TURBO ZERTIFIKATE auf Indizes (Non-Quanto)

Neuemission: UNLIMITED X-BEST TURBO ZERTIFIKATE auf Indizes (Non-Quanto) Neuemission: UNLIMITED X-BEST TURBO ZERTIFIKATE auf Indizes (Non-Quanto) Zertifikat Typ Quanto/ WKN ISIN Basispreis am Non-Quanto Knock-Out- Barriere am X-DAX and DAX BEST UNLIMITED BULL Bull Non-Quanto

Mehr

Neuemission: SMART UNLIMITED TURBO ZERTIFIKATE auf Indizes (Non-Quanto)

Neuemission: SMART UNLIMITED TURBO ZERTIFIKATE auf Indizes (Non-Quanto) Neuemission: SMART UNLIMITED TURBO ZERTIFIKATE auf Indizes (Non-Quanto) Zertifikat Typ Quanto/ WKN ISIN Basispreis am Non-Quanto Ausgabetag Knock-Out-Barriere im 1. Anpassungszeitraum Bezugsverhältnis

Mehr

WGZ Bonus-Zertifikat ALLGEMEINES ZU WGZ BANK-ZERTIFIKATEN. Stand: November 2010 ZERTIFIKATE AUF AKTIEN ODER INDIZES. Produktbeschreibung

WGZ Bonus-Zertifikat ALLGEMEINES ZU WGZ BANK-ZERTIFIKATEN. Stand: November 2010 ZERTIFIKATE AUF AKTIEN ODER INDIZES. Produktbeschreibung ALLGEMEINES ZU WGZ BANK-ZERTIFIKATEN Stand: November 2010 WGZ Bonus-Zertifikat ZERTIFIKATE AUF AKTIEN ODER INDIZES Werbemitteilung! Bitte lesen Sie den Hinweis am Ende des Dokuments! Produktbeschreibung

Mehr

Beachten Sie die Handels- und Risikohinweise auf den Seiten 3 und 4

Beachten Sie die Handels- und Risikohinweise auf den Seiten 3 und 4 DAX Buzz DAX Sentiment 8,6 8,6 5 8,4 1 % 8,4 8, 8, -5 Euro/US Dollar Buzz Euro/US Dollar Sentiment 1.36 1.36 5 1.34 1 % 1.34 1.32 1.32-5 Realtime-Daten und Updates auf s tockpuls e.de Stand: 27.8., :2

Mehr

Zielsicher investieren EFG Financial Products Reverse Convertibles. renditeoptimierung

Zielsicher investieren EFG Financial Products Reverse Convertibles. renditeoptimierung renditeoptimierung inhalt 4 5 6 8 10 12 14 16 Solides Investment in stagnierenden Märkten Reverse Single Barrier Reverse Multi Barrier Reverse Callable Multi Barrier Reverse Autocallable Multi Barrier

Mehr

Bonitätsrating S&P AA+ Moody`s Aa1. MSCI World Express Bonus Zertifikat. Kostenlose Hotline 0800-0 401 401. www.derivate.bnpparibas.

Bonitätsrating S&P AA+ Moody`s Aa1. MSCI World Express Bonus Zertifikat. Kostenlose Hotline 0800-0 401 401. www.derivate.bnpparibas. Bonitätsrating S&P AA+ Moody`s Aa1 MSCI World Express Bonus Zertifikat Kostenlose Hotline 0800-0 401 401 www.derivate.bnpparibas.de MSCI World Express Bonus Zertifikat Der MSCI World Index Mit dem MSCI

Mehr

Aktuelle charttechnische Analyse der Märkte. Stephan Feuerstein, Head of Trading Boerse-Daily.de Ingmar Königshofen & Pascal Nörrenberg.

Aktuelle charttechnische Analyse der Märkte. Stephan Feuerstein, Head of Trading Boerse-Daily.de Ingmar Königshofen & Pascal Nörrenberg. Aktuelle charttechnische Analyse der Märkte Stephan Feuerstein, Head of Trading Boerse-Daily.de Ingmar Königshofen & Pascal Nörrenberg. Aktuelle charttechnische Analyse der Märkte Stephan Feuerstein Leiter

Mehr

WGZ TwinWin-Zertifikat

WGZ TwinWin-Zertifikat ALLGEMEINES ZU WGZ BANK-ZERTIFIKATEN Stand: Dezember 2010 WGZ TwinWin-Zertifikat ZERTIFIKATE AUF AKTIEN ODER INDIZES Werbemitteilung! Bitte lesen Sie den Hinweis am Ende des Dokuments! Produktbeschreibung

Mehr

Bonitätsrating S&P AA+ Moody`s Aa1. Top 6 Dividenden Stars Anleihe. Kostenlose Hotline 0800-0 401 401. www.derivate.bnpparibas.de

Bonitätsrating S&P AA+ Moody`s Aa1. Top 6 Dividenden Stars Anleihe. Kostenlose Hotline 0800-0 401 401. www.derivate.bnpparibas.de Bonitätsrating S&P AA+ Moody`s Aa1 Top 6 Dividenden Stars Anleihe Kostenlose Hotline 0800-0 401 401 www.derivate.bnpparibas.de TOP 6 DIVIDENDEN STARS ANLEIHE Die zukünftige Entwicklung der Aktienmärkte

Mehr

Die Zinsflaute überbrücken mit optimierten Aktienanleihe-Varianten

Die Zinsflaute überbrücken mit optimierten Aktienanleihe-Varianten SAL. OPPENHEIM JR. & CIE. KGAA Die Zinsflaute überbrücken mit optimierten Aktienanleihe-Varianten Florian Schröder Equity Trading & Derivatives, Sal. Oppenheim jr. & Cie. KGaA Investmenttag Frankfurt,

Mehr

Fallstudie Anlagepraxis: Optionsscheine, Optionen, Futures und Zertifikate (oder auch: Die Welt der Derivate ) Lösungsvorschläge:

Fallstudie Anlagepraxis: Optionsscheine, Optionen, Futures und Zertifikate (oder auch: Die Welt der Derivate ) Lösungsvorschläge: Fallstudie Anlagepraxis: Optionsscheine, Optionen, Futures und Zertifikate (oder auch: Die Welt der Derivate ) Lösungsvorschläge: Die Laufzeiten der verwendeten realen Wertpapiere enden am 15.06.2012.

Mehr

Vorsorgekonzept IndexSelect

Vorsorgekonzept IndexSelect Allianz Lebensversicherungs-AG Vorsorgekonzept Renditestark, sicher und wandlungsfähig Die perfekte Verbindung von Chance und Sicherheit Sicherheit bei der Vorsorge ist Ihnen wichtig? Gleichzeitig möchten

Mehr

Kapital & Märkte. Investmentlösungen in Seitwärtsmärkten. Ausgabe Februar 2014

Kapital & Märkte. Investmentlösungen in Seitwärtsmärkten. Ausgabe Februar 2014 Kapital & Märkte Ausgabe Februar Investmentlösungen in Seitwärtsmärkten Vor diesem Hintergrund müssen sich Anleger, die bereits über ein Aktiendepot verfügen oder mit dem Gedanken spielen, Aktieninvestments

Mehr

Nachfolgend werden die Zertifikate der Sieger in den einzelnen Produktkategorien kurz vorgestellt (plus einige Zusatzinformationen):

Nachfolgend werden die Zertifikate der Sieger in den einzelnen Produktkategorien kurz vorgestellt (plus einige Zusatzinformationen): Nachfolgend werden die Zertifikate der Sieger in den einzelnen Produktkategorien kurz vorgestellt (plus einige Zusatzinformationen): Österreich-Zertifikat des Jahres Sieger: Raiffeisen Centrobank (RCB)

Mehr

Richard Pfadenhauer DERIVATE. FinanzBuch Verlag

Richard Pfadenhauer DERIVATE. FinanzBuch Verlag Richard Pfadenhauer DERIVATE FinanzBuch Verlag 1 Grundlagen des Handels mit Derivaten 1.1 Was ist ein Derivat? Derivate sind Finanzprodukte, die überwiegend an Börsen notiert sind. Damit kann jeder Anleger

Mehr

Bevor Sie sich zu einer Anlage in Investmentfonds entscheiden, sollten Sie sich unbedingt vollständig der damit verbundenen Risiken bewusst sein.

Bevor Sie sich zu einer Anlage in Investmentfonds entscheiden, sollten Sie sich unbedingt vollständig der damit verbundenen Risiken bewusst sein. Risikohinweise Bevor Sie sich zu einer Anlage in Investmentfonds entscheiden, sollten Sie sich unbedingt vollständig der damit verbundenen Risiken bewusst sein. Die zukünftigen Werte und Erträge von Investmentfondsanteile

Mehr

Anleihen an der Börse zeichnen Entry Standard für Unternehmensanleihen

Anleihen an der Börse zeichnen Entry Standard für Unternehmensanleihen Anleihen an der Börse zeichnen Entry Standard für Unternehmensanleihen 2 Unternehmensanleihen Anleihen an der Börse zeichnen Entry Standard für Unternehmensanleihen Sie wollen ein Investment in junge,

Mehr

Warrants Investment mit Hebeleffekt.

Warrants Investment mit Hebeleffekt. Warrants Investment mit Hebeleffekt. Kapitalschutz Ertragsoptimierung Zertifikate Produkte mit Hebelwirkung Kleiner Kick grosse Wirkung. Mit einem Warrant erwerben Sie das Recht, aber nicht die Pflicht,

Mehr

6.00% (3.00% p.a.) ZKB Barrier Reverse Convertible on worst of EURO STOXX 50 / S&P 500 / SMI

6.00% (3.00% p.a.) ZKB Barrier Reverse Convertible on worst of EURO STOXX 50 / S&P 500 / SMI 6.00% (3.00% p.a.) ZKB Barrier Reverse Convertible on worst of EURO STOXX 50 / S&P 500 / SMI Statusbericht, Bewertungsdatum: 28. Oktober 2015 Handelseinheit Preisstellung Knock-in Beobachtung Währung Max.

Mehr

JPMorgan Structured Products Zertifikat auf Brent Crude Oil

JPMorgan Structured Products Zertifikat auf Brent Crude Oil ÖL BONUS ZERTIFIKAT II JPMorgan Structured Products Zertifikat auf Brent Crude Oil ÖL BONUS ZERTIFIKAT II WKN JPM0HS ISIN GB00B010ST694 DIE VORTEILE AUF EINEN BLICK Rendite von mindestens 5,11% p. a.,

Mehr

Positionstrading. am 27.2.2012. Webinarbeginn um 19:00 Uhr. email des PTT: positiontrading@nextleveltrader.de 27.2.2012 1

Positionstrading. am 27.2.2012. Webinarbeginn um 19:00 Uhr. email des PTT: positiontrading@nextleveltrader.de 27.2.2012 1 am 27.2.2012 Webinarbeginn um 19:00 Uhr email des PTT: positiontrading@nextleveltrader.de 27.2.2012 1 Agenda für das Webinar am 27.2.2012: Depotcheck: Besprechung der laufenden Positionen (Auswahl) Ordercheck:

Mehr

Vontobel Investment Banking. Vontobel-Hebelprodukte Der Turbo für Ihr Depot

Vontobel Investment Banking. Vontobel-Hebelprodukte Der Turbo für Ihr Depot Vontobel Investment Banking Vontobel-Hebelprodukte Der Turbo für Ihr Depot Inhaltsverzeichnis 04 Vorwort 05 Vontobel-Hebelprodukte 06 Profil und Funktionalität eines klassischen Optionsscheines Termingeschäftsfähigkeit

Mehr

Werbemitteilung. Bonitätsanleihen der Landesbank Berlin. Renditechancen unter der Lupe

Werbemitteilung. Bonitätsanleihen der Landesbank Berlin. Renditechancen unter der Lupe Werbemitteilung Bonitätsanleihen der Landesbank Berlin Renditechancen unter der Lupe Immer einen Blick wert: Bonitätsanleihen der LBB. Wer eine Anlagemöglichkeit mit attraktiven Zinsen sucht, hat nur wenig

Mehr

Ein Blick hinter die Zinskurve

Ein Blick hinter die Zinskurve Ein Blick hinter die Zinskurve Markus Kaller Head of Retail a. Sparkassen Sales 25. April 2014 Page 1 Sicherheit in gefahrenen Kilometern gemessen Jahr 2000 Wien München Jahr 2007 Wien Chiemsee Jahr 2014

Mehr

Knock-Out Zertifikate. 01.07.2015 Christopher Pawlik

Knock-Out Zertifikate. 01.07.2015 Christopher Pawlik Knock-Out Zertifikate 01.07.2015 Christopher Pawlik Knock-Out Zertifikate 2 Agenda 1. Knock-Out Zertifikate Eigenschaften von Knock-Out Produkten Beispiele von Knock-Out Produkt 2. Einsatzmöglichkeiten

Mehr

Monega Germany. by avicee.com

Monega Germany. by avicee.com by avicee.com Monega Germany Der Monega Germany (WKN 532103) ist ein Aktienfonds, der in seinem Fondsvermögen die Aktien der 30 größten deutschen Unternehmen versammelt. So bilden die Schwergewichte Siemens,

Mehr

DDV Index-Report Juli 2010: Scoach-Aktienanleihe-Index

DDV Index-Report Juli 2010: Scoach-Aktienanleihe-Index Juli 2010: Scoach-Aktienanleihe-Index 3 1-1 - -3 Aktienanleihe-Index Der Aktienanleihe-Index. Volatilität abgeben, Kupon bekommen. Aktienanleihen nennt man auch Reverse Convertibles. Ein normaler Convertible

Mehr

Aktuelles zum Thema: Niedrigzinsen.

Aktuelles zum Thema: Niedrigzinsen. Möglichst viel draußen sein. Neue Orte kennenlernen. Aktuelles zum Thema: Niedrigzinsen. Werbemitteilung Schwierige Zeiten für Anleger: Niedrige Zinsen lassen Vermögen auf Dauer schrumpfen. Zertifikate

Mehr

Bonitätsrating S&P AA+ Moody`s Aa1. DAX Top 5 Dividenden Stars Anleihe. Kostenlose Hotline 0800-0 401 401. www.derivate.bnpparibas.

Bonitätsrating S&P AA+ Moody`s Aa1. DAX Top 5 Dividenden Stars Anleihe. Kostenlose Hotline 0800-0 401 401. www.derivate.bnpparibas. Bonitätsrating S&P AA+ Moody`s Aa1 DAX Top 5 Dividenden Stars Anleihe Kostenlose Hotline 0800-0 401 401 www.derivate.bnpparibas.de DAX Top 5 Dividenden Stars Anleihe Die zukünftige Entwicklung der Aktienmärkte

Mehr

LBBW Dividenden Strategie Euroland Sorgfältige Auswahl für glänzende Ergebnisse.

LBBW Dividenden Strategie Euroland Sorgfältige Auswahl für glänzende Ergebnisse. LBBW Dividenden Strategie Euroland Sorgfältige Auswahl für glänzende Ergebnisse. Fonds in Feinarbeit. Der LBBW Dividenden Strategie Euroland war einer der ersten Fonds, der das Kriterium Dividende in den

Mehr

WGZ Express-Zertifikat

WGZ Express-Zertifikat ALLGEMEINES ZU WGZ BANK-ZERTIFIKATEN Stand: Dezember 2010 WGZ Express-Zertifikat ZERTIFIKATE AUF AKTIEN ODER INDIZES Werbemitteilung! Bitte lesen Sie den Hinweis am Ende des Dokuments! Produktbeschreibung

Mehr

Investieren Sie mit dem Deutschen Mittelstandsanleihen Fonds in das Rückgrat der deutschen Wirtschaft

Investieren Sie mit dem Deutschen Mittelstandsanleihen Fonds in das Rückgrat der deutschen Wirtschaft Investieren Sie mit dem Deutschen Mittelstandsanleihen Fonds in das Rückgrat der deutschen Wirtschaft Profitieren Sie von erfolgreichen Unternehmen des soliden deutschen Mittelstands Erfolgsfaktor KFM-Scoring

Mehr

Umsetzung von Aktieninvestments mit Strukturierten Produkten September 2014

Umsetzung von Aktieninvestments mit Strukturierten Produkten September 2014 Umsetzung von Aktieninvestments mit Strukturierten Produkten September 2014 2014 Swiss Structured Products Association www.ssps-association.ch Agenda 1. Kapitalschutz Kapitalschutz-Produkt mit Partizipation

Mehr

Börsenplatz wählen Berlin Frankfurt / Scoach München Stuttgart. Der Zertifikatehandel. Scoach nutzt Xetra

Börsenplatz wählen Berlin Frankfurt / Scoach München Stuttgart. Der Zertifikatehandel. Scoach nutzt Xetra Börsenplatz wählen Berlin Frankfurt / Scoach München Stuttgart Der Zertifikatehandel Scoach nutzt Xetra Wir haben uns für Sie stark gemacht. Scoach die neue europäische Börse für strukturierte Produkte

Mehr

Agenda. 1. adidas Group auf einen Blick. 2. Konzernstrategie. 3. Finanz-Highlights. 4. Ausblick

Agenda. 1. adidas Group auf einen Blick. 2. Konzernstrategie. 3. Finanz-Highlights. 4. Ausblick Agenda 1. adidas Group auf einen Blick 2. Konzernstrategie 3. Finanz-Highlights 4. Ausblick adidas Group Jahrzehntelange Tradition im Sport 3 adidas Group Unternehmenszentrale in Herzogenaurach einer der

Mehr

Schätze der Erde III-Zertifikate

Schätze der Erde III-Zertifikate Schätze der Erde III-Zertifikate Sparkassen-Finanzgruppe Bei dieser Broschüre handelt es sich um eine Marketingmitteilung. Schätze der Erde III- Zertifikate Mit den Schätze der Erde III-Zertifikaten bietet

Mehr

Was ist eine Aktie? Detlef Faber

Was ist eine Aktie? Detlef Faber Was ist eine Aktie? Wenn eine Firma hohe Investitionskosten hat, kann sie eine Aktiengesellschaft gründen und bei privaten Geldgebern Geld einsammeln. Wer eine Aktie hat, besitzt dadurch ein Stück der

Mehr

ERFOLGREICHE ANLAGE. Kommen Sie ruhig und sicher ans Ziel oder schnell aber dennoch mit Umsicht. DIE GEMEINSAME HERAUSFORDERUNG

ERFOLGREICHE ANLAGE. Kommen Sie ruhig und sicher ans Ziel oder schnell aber dennoch mit Umsicht. DIE GEMEINSAME HERAUSFORDERUNG powered by S Die aktive ETF Vermögensverwaltung Niedrige Kosten Risikostreuung Transparenz Flexibilität Erfahrung eines Vermögensverwalters Kundenbroschüre Stand 09/2014 Kommen Sie ruhig und sicher ans

Mehr

Kommunalforum 11. März 2015. Michael Janßen Marco Eisenschmidt

Kommunalforum 11. März 2015. Michael Janßen Marco Eisenschmidt Kommunalforum 11. März 2015 Michael Janßen Marco Eisenschmidt Zinsprognose 2 Swap-Sätze aktuelle Zinsen (05.02.15) Zinsprognosevorschlag und Delta zur Altprognose Swapsätze (gg. 6M-Euribor) Tendersatz

Mehr

Die Vorteile des Zertifikatehandels bei brokerjet

Die Vorteile des Zertifikatehandels bei brokerjet Die Vorteile des Zertifikatehandels bei brokerjet Mag. Thomas Mlekusch Leiter Sales Copyright by ecetra Internet Sevices AG and ecetra Central Europe e-finance AG Über brokerjet ECETRA ist Kurzform für

Mehr

Lernmodul Zertifikate

Lernmodul Zertifikate Lernmodul Zertifikate Lernmodul Zertifikate Zertifikate Zertifikate sind mit dem Ausbruch der Finanzkrise im September 2008 stark in den Fokus der Medien gerückt. Die Berichterstattung über Zertifikate

Mehr

1. Grundlagen DAXEODplus

1. Grundlagen DAXEODplus JANUAR 2014 1. Grundlagen DAXEODplus Das HANDELSSYSTEM DAXEODPLUS liefert Handelssignale auf den deutschen Aktienindex DAX und zwar auf steigende und fallende Kurse. Unsere Erkenntnisse für das HANDELSSYSTEM

Mehr

Europa Garant My Choice II Anleihe DJ Euro Stoxx 50 (Kurs-) Index 0800-0 401 401. Bonitätsrating S&P AA+ Moody`s Aa1. Kostenlose Hotline

Europa Garant My Choice II Anleihe DJ Euro Stoxx 50 (Kurs-) Index 0800-0 401 401. Bonitätsrating S&P AA+ Moody`s Aa1. Kostenlose Hotline Werbemitteilung Bonitätsrating S&P AA+ Moody`s Aa1 Europa Garant My Choice II Anleihe DJ Euro Stoxx 50 (Kurs-) Index Kostenlose Hotline 0800-0 401 401 www.privalto.bnpparibas.de Europa Garant My Choice

Mehr

Mini Future Zertifikate

Mini Future Zertifikate Mini Future Zertifikate & Smart-Mini Future Zertifikate Mini Future Zertifikate kombinieren die einfache Funktionsweise eines Partizipationszertifikates mit der Hebelwirkung eines Optionsscheins Smart-Mini

Mehr

Neuemission: UNLIMITED TURBO ZERTIFIKATE auf Aktien (Non-Quanto)

Neuemission: UNLIMITED TURBO ZERTIFIKATE auf Aktien (Non-Quanto) Neuemission: UNLIMITED TURBO ZERTIFIKATE auf Aktien (Non-Quanto) Zertifikat Typ Quanto/ WKN ISIN Basispreis am Non-Quanto Ausgabetag Knock-Out-Barriere im 1. Anpassungszeitraum Bezugsverhältnis Anfängl.

Mehr

Worst-of Pro Units in CHF und EUR

Worst-of Pro Units in CHF und EUR Kapitalschutz ohne Cap Zürich, Januar 2010 Produktbeschreibung Sie erwarten steigende Kurse der Basiswerte. Wir bieten 90% Kapitalschutz bei Verfall (Garantin: Bank Julius Bär & Co. AG, Moody s Aa3) unbegrenzte

Mehr

Public. Trading Masters. Referent: Metin. Equity Derivatives, Frankfurt

Public. Trading Masters. Referent: Metin. Equity Derivatives, Frankfurt Public Zusatzwebinar Trading Masters Hebelprodukte Referent: Metin Simsek UBS Equity Derivatives, Frankfurt Überblick simsekme [printed: February 14, 2011 6:05 PM] [saved: November 10, 2011 6:55 PM] S:\Public

Mehr

Tradingstrategien für Berufstätige. Stephan Feuerstein, Boerse-Daily.de

Tradingstrategien für Berufstätige. Stephan Feuerstein, Boerse-Daily.de Tradingstrategien für Berufstätige Stephan Feuerstein, Boerse-Daily.de Trends erkennen Stephan Feuerstein Leiter Chartanalyse Optionsschein-Magazin Terminmarkt-Magazin Herausgeber Hebelzertifikate-Trader

Mehr

Bezugsverhältnis. Anpassungsprozentsatz. Anpassungszeitraum

Bezugsverhältnis. Anpassungsprozentsatz. Anpassungszeitraum Neue Mini Futures Art Basispreis am Emissionstag Knock-out Schwelle im ersten Anpassungszeitraum Anpassungsprozentsatz im ersten Anpassungszeitraum Bezugsverhältnis Verfall Kurs Basiswert Anfänglicher

Mehr

Auf die Technik kommt es an.

Auf die Technik kommt es an. Technische Analyse als Grundlage zur Produktauswahl Auf die Technik kommt es an. Matthias Hüppe Frankfurter Investmenttag, 03.05.2012 Inhalt Mit technischer Analyse zum richtigen Produkt 2 Portfoliosteuerung

Mehr

discount Investieren mit Rabatt

discount Investieren mit Rabatt Investieren mit Rabatt discount ZERTIFIKATE Mit Discountzertifikaten der DZ BANK erhalten Anleger einen Abschlag (Discount) gegenüber dem Direktinvestment in den Basiswert. > Jetzt informieren: eniteo.de/discounter

Mehr

Aktienanleihe. Konstruktion, Kursverhalten und Produktvarianten. 18.02.2015 Christopher Pawlik

Aktienanleihe. Konstruktion, Kursverhalten und Produktvarianten. 18.02.2015 Christopher Pawlik Aktienanleihe Konstruktion, Kursverhalten und Produktvarianten 18.02.2015 Christopher Pawlik 2 Agenda 1. Strukturierung der Aktienanleihe 04 2. Ausstattungsmerkmale der Aktienanleihen 08 3. Verhalten im

Mehr

Professionell handeln mit. CFDs. Instrumente und Strategien für das Trading

Professionell handeln mit. CFDs. Instrumente und Strategien für das Trading Professionell handeln mit CFDs Instrumente und Strategien für das Trading Grundlagen und Allgemeines zu CFDs Der CFD-Handel im Überblick CFDs (Contracts for Difference) sind mittlerweile aus der Börsenwelt

Mehr

LS Servicebibliothek 5: SFD EINE INNOVATIVE ASSETKLASSE

LS Servicebibliothek 5: SFD EINE INNOVATIVE ASSETKLASSE LS Servicebibliothek 5: SFD EINE INNOVATIVE ASSETKLASSE SFD steht für Straight Forward Dealing sowie für neue Investmentstrategien für Privatanleger. 50 Renminbi: Mao Zedong, Revolutionär und Staatsmann

Mehr

FUNKTIONSWEISE SZENARIEN ZUR KUPONBERECHNUNG 3-MONATS EURIBOR. Laufzeit. Wkn: MS0J9Y. Seite 1 von 2 14. Februar 2011

FUNKTIONSWEISE SZENARIEN ZUR KUPONBERECHNUNG 3-MONATS EURIBOR. Laufzeit. Wkn: MS0J9Y. Seite 1 von 2 14. Februar 2011 Seite 1 von 2 14. Februar 2011 Euribor Plus Anleihe 5 Jahre (0/2016) FUNKTIONSWEISE Bei der Euribor Plus Anleihe erhalten Anleger an den vierteljährlichen Kuponzahlungsterminen einen Mindestkupon von 2,00%

Mehr

Discount-Zertifikate-Studie

Discount-Zertifikate-Studie Discount-Zertifikate-Studie Deutschland (März 2014) Zusammenfassung: 63,1 Prozent der 86.149 untersuchten Discount-Zertifikate haben sich über die jeweilige Produktlaufzeit besser entwickelt als der ihnen

Mehr

LS Servicebibliothek 3: FONDSHANDEL/ETFs/ETCs

LS Servicebibliothek 3: FONDSHANDEL/ETFs/ETCs LS Servicebibliothek 3: FONDSHANDEL/ETFs/ETCs Handeln Sie über 250 Fonds ohne Ausgabeaufschläge! 50 britische Pfund: Queen Elizabeth II. (*1926) Warum sollten Privatanleger Fonds über Lang & Schwarz außerbörslich

Mehr

Indexleitfaden Platin Long Index Faktor 4

Indexleitfaden Platin Long Index Faktor 4 Indexleitfaden Platin Long Index Faktor 4 (Spot) Stand 03. Juni 2013 Inhalt 1. Allgemeine Bestimmungen... 3 2. Beschreibung und Funktionsweise... 3 2.1 Tägliche Verkettung... 3 3. Aufbau... 4 3.1 Hebelkomponente...

Mehr

Admiral Academy WEBINAR TRADING VON ANFANG AN! TAG 2: Aktienhandel, Fonds, Optionsscheine, Devisen und CFDs. Wann trade ich was, Vorund Nachteile.

Admiral Academy WEBINAR TRADING VON ANFANG AN! TAG 2: Aktienhandel, Fonds, Optionsscheine, Devisen und CFDs. Wann trade ich was, Vorund Nachteile. Admiral Academy TRADING VON ANFANG AN! TAG 2: Aktienhandel, Fonds, Optionsscheine, Devisen und CFDs. Wann trade ich was, Vorund Nachteile. Aktienhandel: Aktien sind die Basis für (fast) alle Wertpapiere:

Mehr

Warum für die Rendite schwitzen?

Warum für die Rendite schwitzen? Warum für die Rendite schwitzen? Erzielen Sie auf einen Schlag mehr Wirkung. HVB Faktor Zertifikate Durchblick für Sie. Im Markt der Anlage - und Hebelprodukte. Die UniCredit zählt zu den größten Bankengruppen

Mehr