IBK-Förderpreise 2012 an Schauspielerinnen und Schauspieler (Theater und Film) überreicht

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "IBK-Förderpreise 2012 an Schauspielerinnen und Schauspieler (Theater und Film) überreicht"

Transkript

1 Bodensee-Informationsdienst (BI) Ausgabe 23/2012 Mittwoch, den 7. November 2012 IBK-Förderpreise 2012 an Schauspielerinnen und Schauspieler (Theater und Film) überreicht Die Internationale Bodensee Konferenz (IBK) zeichnete acht Schauspielerinnen und Schauspieler (Theater und Film) mit einem Förderpreis aus. Die Förderpreise, die mit jeweils Schweizer Franken dotiert sind, wurden vom Vorsitzenden der IBK, Regierungsrat Jakob Brunnschweiler, Appenzell Ausserrhoden, im Rahmen der Preisverleihung im Kursaal Heiden übergeben. Mit Beharrlichkeit und mit einer Unbedingtheit sind die Ausgezeichneten aus dem Bodenseeraum ihren Weg gegangen, haben aufbauend auf ihrer Lust am Spiel und ihrem Talent ihren Traum verwirklicht und sind Schauspielerinnen und Schauspieler geworden. Und mit ihrem Können, ihren Fähigkeiten entführen sie uns in andere Welten, schlüpfen in die unterschiedlichsten Rollen, machen innerste Widersprüche einsehbar, ziehen uns in ihren Bann. Ich freue mich sehr, heute Abend acht jungen Schauspielerinnen und Schauspielern im Bodenseeraum einen Förderpreis überreichen zu können und ihnen dafür für ihr in verschiedener Hinsicht grenzüberschreitendes Wirken danken zu können, dies ein Auszug aus dem Grusswort von Regierungsrat Jakob Brunnschweiler. Acht Förderpreise für Schauspielerinnen und Schauspieler Die Preisträgerinnen und Preisträger wurden von einer internationalen Fachjury aus insgesamt 18 Nominationen ausgewählt. Im Rahmen der feierlichen Preisverleihung, die im Kursaal Heiden stattfand, wurden acht Förderpreise von jeweils Schweizer Franken an folgende Personen überreicht: Geschäftsstelle der IBK Geschäftsführer: Klaus-Dieter Schnell Benediktinerplatz 1 DE Konstanz Postadresse Schweiz: Postfach 1914 CH-8280 Kreuzlingen Telefon: Telefax: Internet:

2 Jeanne Devos (Jahrgang 1984), nominiert vom Kanton Appenzell Ausserrhoden: Studierte Schauspiel an den Hochschulen der Künste Bern und Zürich. Neben ihrem Studium war sie abgesehen von Gastengagements am Luzerner Theater und am Stadttheater Bern auch immer wieder in der Freien Theaterszene aktiv und realisierte eigene Projekte. Seit der Spielzeit 2010/11 ist Jeanne Devos festes Ensemblemitglied am Deutschen Nationaltheater Weimar. Auszug aus der Jurybegründung: Der Bann und die Suggestivität, die von ihr ausgehen, sind extrem. An ihrem Spiel, das sich in einem Balanceakt bis zur Künstlichkeit einer Figur vorwagt, bleibt aber immer einsehbar, und zwar bis in jedes Detail von Intonation und Gestus, warum wir das Theater vielleicht doch brauchen. Karin Enzler (Jahrgang 1980) nominiert vom Kanton Appenzell Innerrhoden: Studierte Philosophie und Neue Deutsche Literatur in Bern und Berlin und wechselte darauf an die Theaterakademie Hamburg, wo sie 2009 ihren Abschluss erhielt. Sie gastierte am Hamburger Schauspielhaus und Schauspielhaus Zürich und von 2008 bis 2010 war sie festes Ensemblemitglied am Landestheater Linz. Seit der Spielzeit 2012/2013 ist sie festes Ensemblemitglied am Theater Bremen. Jurystimme: Mutig, ist der erste Begriff, der mir einfällt, wenn ich an den Auftritt von Karin Enzler in einem Psychothriller für zwei Wohnungen denke. Was ist hiermit gemeint? Sie scheut nicht die Nähe, nicht die zum Publikum, nicht die zur Rolle. Und sie schafft es auf bemerkenswerte Weise zu beidem eine Distanz zu schaffen, ob intuitiv oder beabsichtigt, das ist nicht von belang. Karin Enzler ist sicher das, was man eine seiende Schauspielerin nennt. Max Hemmersdorfer (Jahrgang 1985) nominiert vom Land Baden-Württemberg: Absolvent der Folkwanghochschule Essen. Es folgten Gastspiele am Schauspielhaus Essen und an den Recklinghauser Festspielen. Seit 2011 ist der Schauspieler Ensemblemitglied am Theater Konstanz. Zu Max Hemmersdorfer schreibt die Jury: Der Förderpreis ist auch Hinweis: hier ist ein Talent geht pfleglich mit ihm um, hegt es, beobachtet es, fordert aber überfordert es nicht. Von keinem Sprinter wird erwartet, dass er Marathon läuft. Max Hemmersdorfer ist ein Talent, ein Schauspieler mit einer vitalen Ausstrahlung und großer physischer Präsenz und er spielt mit seelenvollem Einsatz und überbordender Kraft. Diesen jungen Schauspieler zu fördern ist wichtig, denn er ist noch auf dem Wege, so sicher seine Schritte auch wirken. Möge der Preis dazu helfen. Brigitte Hobmeier (Jahrgang 1976) nominiert vom Land Bayern: Studierte an der Folkwang Hochschule in Essen, gehörte zum Ensemble von Peter Steins Faust-Projekt (Expo 2000), von 2002 bis 2005 war sie Ensemblemitglied am Münchner Volkstheater und seit 2005 Ensemblemitglied der Münchner Kammerspiele. Die Frauen, die Brigitte Hobmeier spielt, unterlaufen mutig und klug die Verhältnisse und lassen sie hinter sich. Mit Schweigen, gegeneinandergesetzten skandiert anmutenden Attacken und Repliken, knapp und nüchtern, 2

3 nimmt sie die Zügel in die Hand. Ihre Weiblichkeit und Leidenschaft, ihr Ehrgeiz und Hass sind überwältigend. Eine Protagonistin; zu Deutsch: eine erste Kämpferin, so die Jury. Sarah Hostettler (Jahrgang 1983) nominiert vom Kanton Zürich: Ihre Ausbildung absolvierte sie an der Hochschule der Künste in Bern. Von 2007 bis 2009 war Sarah Hostettler festes Ensemblemitglied am Deutschen Theater Göttingen, danach folgten verschiedene Gastengagements (Deutsches Theater Göttingen, Theater an der Winkelwiese Zürich sowie am Schauspielhaus Zürich). Seit 2011 ist die Schauspielerin festes Mitglied am Schauspielhaus Zürich. Auszug aus de Begründung der Jury: Sowohl in Theaterinszenierungen wie in Spielfilmen zieht Sarah Hostettler den Blick auf sich, sie kann sowohl Dunkelheit und Geheimnis verkörpern wie Glamour und Leuchtkraft verbreiten. Es ist sehr zu hoffen, dass ihr demnächst der Durchbruch auch im grossen Spielfilm gelingt; wenn dieser Preis dazu beitragen kann, hat er seinen Zweck auf ideale Weise erfüllt. Jasmin Rischar (Jahrgang 1973) nominiert vom Land Vorarlberg: Schauspielausbildung an der Actor s Company Aschaffenburg. Jasmin Rischar war knapp 10 Jahre Ensemblemitglied am Vorarlberger Landestheater. Seit 2008 legt die Schauspielerin ihren Schwerpunkt auf den Film. Die Jury schreibt: Jasmin Rischar beweist grosse Frische in der Interpretation ihrer Rollen und als Schauspielerin körperliche Präsenz, Wachheit und Wandelbarkeit. Faszinierend ist die natürliche Unaufgeregtheit, mit der sie spielt, die Einfühlsamkeit und dabei immer dieser offene, herausfordernde, eindringliche Blick. Fragilität, Dünnhäutigkeit, Ungestüm, Spontaneität und Reflektiertheit, Übermut und bittere Desillusionierung: Die junge deutsche, in Vorarlberg wohnhafte Schauspielerin überzeugt uns mit ihrem Talent, indem sie diese ganze Ausdruckspalette ausmisst. Anja Tobler (Jahrgang 1979) nominiert vom Kanton Thurgau: Ausbildung an der Zürcher Hochschule der Künste. Bereits während des Studiums spielte sie am Schauspielhaus Zürich. Nach dem Diplom 2005 folgten Engagements als freischaffende Schauspielerin, unter anderem am Theater Basel, Luzerner Theater, Stadttheater Bern, Theater Chur und bei zahlreichen freien Gruppen. Mit verschiedenen Stücken gastierte sie am Théâtre Vidy Lausanne, am Thalia Theater Hamburg, in Berlin am HAU und in den Sophiensälen und an Festivals im In- und Ausland. Anja Tobler überzeugt mit ihrem Spielwitz und ihrem klugen Umgang mit ihren Rollen. Stilsicher, mit stiller Intensität, klug und mit unprätentiöser Haltung behält sie die Übersicht. Anja Tobler hat viele Gesichter für viele Rollen. Ihre nuancierte Mimik macht Humor, Widerspenstigkeit und Sturheit, Mut oder Verschmitztheit in feinen Abstufungen sicht- und erlebbar, und immer ist ihr starker Charakter dahinter zu spüren, heisst es in der Jurybegründung. Lucy Wirth (Jahrgang 1984) nominiert vom Land Bayern: Ausbildung an der Otto-Falckenburg- Schule in München, Abschluss Erstengagement am Stadttheater Bern anschliessend 3

4 wechselte sie ans Bayerische Staatsschauspiel München. Es folgten einige Arbeiten am Theater Augsburg. Seit der Spielzeit 2012 ist Lucy Wirth Ensemblemitglied der Schaubühne am Lehniner Platz in Berlin. Die Jury schreibt: Wer sie einmal auf der Bühne gesehen hat vergisst sie nicht. Das Gesicht aus Augen. Mit geradezu traumwandlerischer Sicherheit, aber auch gefährlicher Schärfe öffnet sie dem Zuschauer die Augen. Sie erschreckt und ergreift durch ihr verstörendes Erwachen aus verordneten Wahn- und Wunschvorstellungen. Mit vollkommener innerster Sicherheit spielt und durchformt sie bis ins feinste Ornament einer Geste, eines sprachlichen Ausdrucks, die Situation einer Figur. Obsessiv und rückhaltlos bis zur Entblößung riskiert sie Kopf und Kragen. Publikation Zur Preisverleihung ist eine Publikation erschienen, die einen Überblick über die Tätigkeiten der ausgezeichneten Preisträgerinnen und Preisträger gibt. In der Publikation geben die Prämierten auch Antwort auf die Frage: was ihnen die Schauspielerei bedeute, nachzulesen sind auch die Laudationes. Die Publikation kann bei der IBK-Geschäftsstelle angefordert werden (solange Vorrat). IBK-Förderpreise Die Förderpreise der IBK werden seit dem Jahr 1991 jährlich in wechselnden Sparten verliehen. Es können maximal acht Preise in der Höhe von jeweils 10'000 Schweizer Franken vergeben werden. Ausgezeichnet werden Personen oder Personengruppen mit herausragenden Leistungen in der jeweiligen Kunstsparte. Verantwortlich für die Durchführung der Jurierung ist die Kommission Kultur der IBK. Durchgeführt wurde die diesjährige Jurierung vom Amt für Kultur von Appenzell Ausserrhoden. Jedes Mitgliedsland der IBK Baden-Württemberg, Bayern, Liechtenstein, Vorarlberg, die Kantone St. Gallen, Thurgau, Schaffhausen, Zürich sowie Appenzell Ausserrhoden und Innerrhoden zusammen hat unter Beizug von ausgewiesenen Fachleuten je zwei Nominationen vorschlagen. Die Nominierten müssen einen Bezug zum jeweiligen Kanton oder Bundesland aufweisen. Eine von den Mitgliedsländern und Mitgliedskantonen gewählte internationale Jury von drei ausgewiesenen Fachleuten hat die Preisträgerinnen und Preisträger nach einem aufwändigen Jurierungsverfahren ausgewählt. Ihr gehörten an: Dirk Diekmann (Bregenz), Chefdramaturg und Regisseur am Vorarlberger Landestheater; Michael Huthmann (Stuttgart), Professor für Theorie des Theaters; Bettina Spoerri (Zürich), Theater und Filmkritikerin bei der Neuen Zürcher Zeitung. 4

5 Den Juryvorsitz hatte Margrit Bürer (Herisau), Leiterin des Amts für Kultur von Appenzell Ausserrhoden, und Marco Paniz (Zürich) sorgte für die Organisation und Dokumentation. Internationale Bodensee Konferenz: Die Internationale Bodensee Konferenz (IBK) ist die gemeinsame Plattform der Regierungen der Länder und Kantone Baden-Württemberg, Schaffhausen, Zürich, Thurgau, St.Gallen, Appenzell Ausserrhoden, Appenzell Innerrhoden, Fürstentum Liechtenstein, Vorarlberg und Bayern. Ziel der IBK ist es, die Bodenseeregion als attraktiven Lebens-, Natur-, Kultur- und Wirtschaftsraum zu erhalten und zu fördern und die regionale Zusammengehörigkeit zu stärken. Sie bildet den Kern eines breit gefächerten Netzwerkes der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit in der Bodenseeregion. Weitere Informationen unter Impressum: Der Bodensee-Informationsdienst ist ein Mediendienst der Internationalen Bodensee Konferenz (IBK) - Kommission Öffentlichkeitsarbeit (Hrsg.) Redaktion: Andrea Beck-Ramsauer, Klaus-Dieter Schnell (verantwortlich), Fon: 0049-(0) / Fax: 0049-(0) , Vertrieb: Geschäftsstelle der Internationalen Bodensee Konferenz (IBK) Die Geschäftsstelle der IBK wird durch das Programm Interreg IV Alpenrhein-Bodensee- Hochrhein gefördert. Weitere Informationen unter: 5

Acht Auszeichnungen an Schauspielerinnen und Schauspieler im Bodenseeraum

Acht Auszeichnungen an Schauspielerinnen und Schauspieler im Bodenseeraum Acht Auszeichnungen an Schauspielerinnen und Schauspieler im Bodenseeraum IBK-Förderpreise 2012 Acht Auszeichnungen an Schauspielerinnen und Schauspieler im Bodenseeraum IBK-Förderpreise 2012 Jeanne Devos

Mehr

Klimastrategien für die Landwirtschaft im Bodenseeraum. Maximilian Dendl, Michael Baldenhofer IBK AG Landwirtschaft und Umweltschutz

Klimastrategien für die Landwirtschaft im Bodenseeraum. Maximilian Dendl, Michael Baldenhofer IBK AG Landwirtschaft und Umweltschutz Klimastrategien für die Landwirtschaft im Bodenseeraum Maximilian Dendl, Mitgliedsländer der IBK Baden-Württemberg: Landkreise Konstanz, Bodenseekreis, Sigmaringen, Ravensburg, Freistaat Bayern: Landkreise

Mehr

Das Gesicht Das Gesicht

Das Gesicht Das Gesicht I N F O M A P P E Das Gesicht Das Gesicht Ein Kurzfilm von Stefan Elsenbruch & Raphael Wallner mit Thomas Loibl und Lena Scholle I n f o m a p p e Synopsis S.3 Besetzung & Team S.4 Die Regisseure S.5 Thomas

Mehr

Theater für Fremdsprachige

Theater für Fremdsprachige Annette Kuhn, Schauspiel, Theaterpädagogik, Regie Freier Platz 7, 8200 Schaffhausen, Schweiz info@annettekuhn.ch, www.annettekuhn.ch, mobil CH: 078 683 96 02, mobil D: 0175 627 14 52 Theater für Fremdsprachige

Mehr

INFORMATIONSVERANSTALTUNG FRAGEN AN EXPERTEN

INFORMATIONSVERANSTALTUNG FRAGEN AN EXPERTEN Departement Volksund Landwirtschaft Obstmarkt 1 www.ar.ch/wirtschaft, An die Mitglieder des Industrievereins sowie weitere interessierte Unternehmer und Unternehmerinnen Tel. 071 353 64 38 Fax 071 353

Mehr

- eine begehbare Theaterinstallation

- eine begehbare Theaterinstallation - eine begehbare Theaterinstallation Inhaltsverzeichnis 1.Inszenierung S.2 2. Kooperationspartner S.2 3. Sponsoren S.2 4. Beteiligte S.3 5. Bühnen-, Technik- und Lichtplan S.4 6. Lichtplan S.5 Städte lassen

Mehr

Weiterbildungspass. der Akademie für Ausbilder. für Ausbilder

Weiterbildungspass. der Akademie für Ausbilder. für Ausbilder Weiterbildungspass der Akademie für Ausbilder für Ausbilder Impressum: Die Akademie für Ausbilder ist eine gemeinsame Initiative der Vorarlberger Landesregierung, der Wirtschaftskammer und der Arbeiterkammer

Mehr

Factbox Projekt: Am Yachthafen Insel Lindau (B)

Factbox Projekt: Am Yachthafen Insel Lindau (B) Factbox Projekt: Am Yachthafen Insel Lindau (B) Architektur Projektentwicklung Bauträger Nutzfläche Ensemble Einheiten Planungsgruppe Prof. E. Kasper, Aachen Architekturbüro Elwert & Stottele, Ravensburg

Mehr

Das ultimative Showgefühl

Das ultimative Showgefühl Zentralschweizer Fernsehen präsentieren: Das ultimative Showgefühl Erleben Sie den Schweizer Weltklasse-Magier «Magrée» live und so nah wie nie zuvor Ab 4. September 2013 in Nottwil/Luzern Jeden 1. Mittwoch

Mehr

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei einer um am sind noch wie einem über einen so zum war haben nur oder

Mehr

des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst Studienbedingungen in Deutschland und in der Schweiz

des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst Studienbedingungen in Deutschland und in der Schweiz 14. Wahlperiode 18. 09. 2006 Kleine Anfrage des Abg. Andreas Hoffmann CDU und Antwort des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst Studienbedingungen in Deutschland und in der Schweiz Kleine

Mehr

Hier hat Kreativität das Rennen gemacht: die strahlenden Sieger des Akkuschrauberrennens 2013

Hier hat Kreativität das Rennen gemacht: die strahlenden Sieger des Akkuschrauberrennens 2013 Presseinformation Hildesheim, 22.6.2013 Hier hat Kreativität das Rennen gemacht: die strahlenden Sieger des Akkuschrauberrennens 2013 Beim achten Akkuschrauberrennen der in Hildesheim auf dem Gelände der

Mehr

MATERIAL FÜR DIE PRESSE

MATERIAL FÜR DIE PRESSE MATERIAL FÜR DIE PRESSE STÜCKBOX eine Reihe für Theater im Moment Kontakt und künstlerische Leitung: Ursina Greuel, Schalerstrasse 7, 4054 Basel, 061 281 74 65, ursinag@sunrise.ch DIE STÜCKBOX IST: Ein

Mehr

Tan tat nte ERFOLGREICHER NACHWUCHS. Date: 26.01.2016. Gesamt Coop-Zeitung Gesamt 4002 Basel 0848 400 044 www.coopzeitung.ch

Tan tat nte ERFOLGREICHER NACHWUCHS. Date: 26.01.2016. Gesamt Coop-Zeitung Gesamt 4002 Basel 0848 400 044 www.coopzeitung.ch , Date: 26.01.2016 Laura Fernandez- Gromova bei ihrer Darbietung am Prix de Tan tat nte Lausanne 2015. ERFOLGREICHER NACHWUCHS Coupure Page: 1/5 Ballett Die Tanzwelt trifft sich in der Schweiz: Am renommierten

Mehr

der Präsentation ein Die Marke Bodensee als Regionenmarke Hier den Untertitel oder den Autorennamen eingeben

der Präsentation ein Die Marke Bodensee als Regionenmarke Hier den Untertitel oder den Autorennamen eingeben Fügen Das Projekt Sie hier IWB - den Titel der Präsentation ein Die Marke Bodensee als Regionenmarke Hier den Untertitel oder den Autorennamen eingeben 1 Hintergrundinformationen Der Wirtschaftsraum Bodensee

Mehr

IBK-Kleinprojektefonds 2015-20 FÖRDERANTRAG

IBK-Kleinprojektefonds 2015-20 FÖRDERANTRAG IBK-Kleinprojektefonds 2015-20 im Interreg V Programm Alpenrhein-Bodensee-Hochrhein FÖRDERANTRAG Interreg-Kleinprojekt Projekttitel: Laufende Nummer: Wird von der IBK-Geschäftsstelle ausgefüllt. Projektnummer:

Mehr

Flash of Insights. live drawing. stefan pertschi Live Zeichner

Flash of Insights. live drawing. stefan pertschi Live Zeichner Flash of Insights live drawing stefan pertschi Live Zeichner LET S PLAY TOGETHER STEFAN PERTSCHI LIVE ZEICHNER STEFAN PERTSCHI VISUALISIERT IHREN VORTRAG LIVE: Sie haben die Macht des Wortes, Stefan Pertschi

Mehr

IHR PARTNER FÜR HR-MARKETING UND RECRUITING AN HOCHSCHULEN. ProOst FEEDBACK-DOKUMENTATION

IHR PARTNER FÜR HR-MARKETING UND RECRUITING AN HOCHSCHULEN. ProOst FEEDBACK-DOKUMENTATION IHR PARTNER FÜR HR-MARKETING UND RECRUITING AN HOCHSCHULEN ProOst Congress Center Einstein, St. Gallen 14. August FEEDBACK-DOKUMENTATION Hauptsponsor: Co-Sponsoren: Kooperationspartner: Medienpartner:

Mehr

Mitglieder des Begleitausschusses Interreg V Alpenrhein-Bodensee-Hochrhein Stand: 17.12.2015

Mitglieder des Begleitausschusses Interreg V Alpenrhein-Bodensee-Hochrhein Stand: 17.12.2015 1 Mitglieder des Begleitausschusses Interreg V Alpenrhein-Bodensee-Hochrhein Stand: 17.12.2015 Stimmberechtigte Mitglieder Regierungspräsidium Tübingen Herrn Regierungspräsident Dr. Jörg Schmidt Regierungspräsidium

Mehr

Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie Bayerisches Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz

Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie Bayerisches Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie Bayerisches Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz Europäische Territoriale Zusammenarbeit 2007 2013 INTERREG

Mehr

VERNETZUNGSWORKSHOP Zum Call für Regionalprojekte 2016. 30. Juni 2015, HTWG Konstanz

VERNETZUNGSWORKSHOP Zum Call für Regionalprojekte 2016. 30. Juni 2015, HTWG Konstanz VERNETZUNGSWORKSHOP Zum Call für Regionalprojekte 2016 30. Juni 2015, HTWG Konstanz DIE INTERNATIONALE BODENSEE-HOCHSCHULE Die Internationale Bodensee-Hochschule (IBH) ist mit 30 Mitgliedshochschulen der

Mehr

Bildung. in der Euregio Bodensee. Statistik für die EUREGIO-Bodensee. www.statistik.euregiobodensee.org

Bildung. in der Euregio Bodensee. Statistik für die EUREGIO-Bodensee. www.statistik.euregiobodensee.org Bildung in der Euregio Bodensee Statistik für die EUREGIO-Bodensee www.statistik.euregiobodensee.org Impressum HeRAusgeber translake GmbH im Rahmen des Projekts»Statistikplattform Bodensee«AUTOREN Silke

Mehr

Profil der Hochschulen für Theater (HST)

Profil der Hochschulen für Theater (HST) 4.3.3.1.4. Profil der Hochschulen für Theater (HST) vom 10. Juni 1999 1. Status Hochschulen für Theater (HST) gehören zu den Fachhochschulen. Sie unterstehen der jeweiligen kantonalen Gesetzgebung. Sie

Mehr

Statistikplattform Bodensee Banken

Statistikplattform Bodensee Banken Statistikplattform Bodensee Banken bearbeitet von Rolf Sonderegger sonderegger@twi-kreuzlingen.ch TWI Christian Adam adam@twi-kreuzlingen.ch TWI EUROPÄISCHE GEMEINSCHAFT Gefördert aus dem Europäischen

Mehr

16. Stellenbörsetag. NTB Interstaatliche Hochschule für Technik Dienstag, 1. April 2014. www.ntb.ch/stellenboerse

16. Stellenbörsetag. NTB Interstaatliche Hochschule für Technik Dienstag, 1. April 2014. www.ntb.ch/stellenboerse 16. Stellenbörsetag NTB Interstaatliche Hochschule für Technik Dienstag, 1. April 2014 www.ntb.ch/stellenboerse Inhalt Firmen 3 Musterfirma 3 Musterfirma 3 Musterfirma 5 Musterfirma 5 Musterfirma 5 Musterfirma

Mehr

D A S B U N D E S J U G E N D B A L L E T T I M B A L L E T T Z E N T R U M H A M B U R G J O H N N E U M E I E R

D A S B U N D E S J U G E N D B A L L E T T I M B A L L E T T Z E N T R U M H A M B U R G J O H N N E U M E I E R D A S B U N D E S J U G E N D B A L L E T T I M B A L L E T T Z E N T R U M H A M B U R G J O H N N E U M E I E R P R E S S E M A T E R I A L I E N Z U R P R E S S E K O N F E R E N Z A M 3 0. M Ä R Z

Mehr

Investoren-Dialog Bodensee 2012. Wirtschaftsstandort Landkreis Konstanz Do 28. Juni 2012 10 Uhr. Die Veranstaltung für Investoren in der

Investoren-Dialog Bodensee 2012. Wirtschaftsstandort Landkreis Konstanz Do 28. Juni 2012 10 Uhr. Die Veranstaltung für Investoren in der Investoren-Dialog Bodensee 2012 Wirtschaftsstandort Landkreis Konstanz Do 28. Juni 2012 10 Uhr Die Veranstaltung für Investoren in der 2. Investoren-Dialog Bodensee 28. Juni 2012 Die Vierländerregion Bodensee

Mehr

DESIGN PLUS 2014 AUSSCHREIBUNG

DESIGN PLUS 2014 AUSSCHREIBUNG DESIGN PLUS 2014 AUSSCHREIBUNG Ihr Produkt ist gut dabei könnte es ausgezeichnet sein Design Plus powered by Light+Building In den vergangenen Jahren konnten wir zur Light+Building immer wieder bahnbrechende

Mehr

DESIGNPREIS DER BUNDESREPUBLIK DEUTSCHLAND 2013

DESIGNPREIS DER BUNDESREPUBLIK DEUTSCHLAND 2013 Durchgeführt von Im Auftrag des INTERNATIONAL PLATFORM FOR ARCHITECTURE INTERIOR & PRODUCT DESIGN PREIS PREISE Der Designpreis der Bundesrepublik Deutschland ist die höchste offizielle deutsche Auszeichnung

Mehr

Übersicht über die eidgenössischen und kantonalen Behörden, welche in Rechtsfragen zur Psychotherapie Auskunft erteilen können.

Übersicht über die eidgenössischen und kantonalen Behörden, welche in Rechtsfragen zur Psychotherapie Auskunft erteilen können. Übersicht über die eidgenössischen und kantonalen Behörden, welche in Rechtsfragen zur Psychotherapie Auskunft erteilen können. Bund Eidgenössischer Datenschutzbeauftragter Mo bis Fr von 10.00 bis 12.00

Mehr

Innovation Wassertechnologie NEO2012 Der Innovationspreis der TechnologieRegion Karlsruhe

Innovation Wassertechnologie NEO2012 Der Innovationspreis der TechnologieRegion Karlsruhe TechnologieRegion Hightech trifft Lebensart Innovation Wassertechnologie NEO2012 Der Innovationspreis der TechnologieRegion Umwelttechnologien zum Themenfeld Wasser gesucht! Die TechnologieRegion steht

Mehr

Aleph for the Arts Kunst-Gymnasium Tel Aviv-Yafo

Aleph for the Arts Kunst-Gymnasium Tel Aviv-Yafo Aleph for the Arts Kunst-Gymnasium Tel Aviv-Yafo Vorschlag zur Renovierung des Auditoriums Hintergrund Die Schule Aleph for the Arts ( früher: Balfour Gymnasium und Ironi Aleph Schule) wurde 1931 in Tel

Mehr

COMEDY mit David Bröckelmann & Salomé Jantz

COMEDY mit David Bröckelmann & Salomé Jantz COMEDY mit David Bröckelmann & Salomé Jantz Einleitung Das Kabarett-Duo ist ein Paar. Im echten Leben und auch auf der Bühne. Aus dem Alltag nehmen David Bröckelmann und Salomé Jantz ihren Küchentisch

Mehr

Kulturstiftung Rostock e.v. Auslobung des Unternehmenspreises 2016 Kulturpate der Hansestadt Rostock

Kulturstiftung Rostock e.v. Auslobung des Unternehmenspreises 2016 Kulturpate der Hansestadt Rostock Kulturstiftung Rostock e.v. Auslobung des Unternehmenspreises 2016 Kulturpate der Hansestadt Rostock THIS PROGRAM IS PART FINANCED BY THE SOUTH BALTIC PROGRAM AND THE EUROPEAN UNION. www.business culture

Mehr

45 Hochschulen in Professorinnenprogramm erfolgreich

45 Hochschulen in Professorinnenprogramm erfolgreich Pressemitteilung HAUSANSCHRIFT POSTANSCHRIFT Hannoversche Straße 28-30, 10115 Berlin 11055 Berlin TEL 030/18 57-50 50 FAX 030/18 57-55 51 presse@bmbf.bund.de www.bmbf.de/ E-MAIL HOMEPAGE 05. Juni 2009

Mehr

basisausbildung figurentheater

basisausbildung figurentheater basisausbildung figurentheater Veranstaltet in Kooperation von: IMAGO-Szene Wels Verein zur Förderung des Figurentheaters Internationales Figurentheaterfestival der Stadt Wels/Wels Kultur www.figurentheater-wels.at

Mehr

Der Kleist-Förderpreis für junge Dramatiker ging von 1996 bis 2008 an:

Der Kleist-Förderpreis für junge Dramatiker ging von 1996 bis 2008 an: Infoservice 14. Oktober 2008 Preisträger Kleist-Förderpreis 1996-2008 Der Kleist-Förderpreis für junge Dramatiker ging von 1996 bis 2008 an: 13 / 2008 / Anne Rabe für Achtzehn Einhundertneun Lichtenhagen

Mehr

Wunderbar wandelbar... Inhalte dieses Newsletters. Sonja Neuschwander. Von:

Wunderbar wandelbar... Inhalte dieses Newsletters. Sonja Neuschwander. Von: Sonja Neuschwander Von: Congress Center Böblingen / Sindelfingen im Auftrag von Congress Center Böblingen / Sindelfingen Gesendet: Donnerstag, 4.

Mehr

IHR AUFTRITT AN DER «AWARD NIGHT» ALS PARTNER VON ICT -BERUFSBILDUNG SCHWEIZ

IHR AUFTRITT AN DER «AWARD NIGHT» ALS PARTNER VON ICT -BERUFSBILDUNG SCHWEIZ IHR AUFTRITT AN DER «AWARD NIGHT» ALS PARTNER VON ICT -BERUFSBILDUNG SCHWEIZ * Information and communication technology KÖNNEN AUF HÖCHSTEM NIVEAU! Am 24. September 2014 trifft sich das «geballte ICT-Wissen

Mehr

PROJEKTMAPPE POETRY SLAM WORKSHOP. PROJEKTLEITUNG: Dalibor Marković

PROJEKTMAPPE POETRY SLAM WORKSHOP. PROJEKTLEITUNG: Dalibor Marković PROJEKTMAPPE POETRY SLAM WORKSHOP PROJEKTLEITUNG: PROJEKTVORSTELLUNG Sehr geehrte Damen und Herren, mit den folgenden Unterlagen möchte ich Ihnen das Projekt Poetry Slam Workhop vorstellen. Längst schon

Mehr

Kantonale Zulassungsbestimmungen

Kantonale Zulassungsbestimmungen Kanton Zuständigkeit Gesetze/Zulassungsprüfungen Diverses Aargau Departement Gesundheit und Soziales Bachstrasse 15 5001 Aarau Es dürfen grundsätzlich nur gesunde Personen betreut und begleitet werden,

Mehr

die Kinderjury gesucht! Junge Film- und Fernseh-Fans fur Was ist der GOLDENE SPATZ? Gesucht werden Kinder,

die Kinderjury gesucht! Junge Film- und Fernseh-Fans fur Was ist der GOLDENE SPATZ? Gesucht werden Kinder, .. Junge Film- und Fernseh-Fans fur Deutsches Kinder-Medien-Festival GOLDENER SPATZ: Kino-TV-Online 31. Mai - 6. Juni 2015 in Gera & Erfurt die Kinderjury gesucht! Gesucht werden Kinder, Was ist der GOLDENE

Mehr

Die Schweizer Bündnisse gegen Depression Stand, Nutzen und Wirkung

Die Schweizer Bündnisse gegen Depression Stand, Nutzen und Wirkung Die Schweizer Bündnisse gegen Depression Stand, Nutzen und Wirkung Dr. Alfred Künzler Koordinator Netzwerk Psychische Gesundheit Schweiz Winterthurer Forum für Gesundheit & Prävention 29. November 2012

Mehr

Luzerner Studierende an den universitären Hochschulen

Luzerner Studierende an den universitären Hochschulen LUSTAT news 19. Dezember 2008 Medienmitteilung Luzerner Studierende an den universitären Hochschulen versität Luzern wächst weiter Die versität Luzern erfreut sich weiterhin grosser Beliebtheit. Im Wintersemester

Mehr

Geteilte Freude ist doppelte Freude: Die Digitale Bibliothek Ostschweiz

Geteilte Freude ist doppelte Freude: Die Digitale Bibliothek Ostschweiz Geteilte Freude ist doppelte Freude: Die Digitale Bibliothek Ostschweiz Con un click in biblioteca: e-books e altri media digitali nelle biblioteche Palermo, 25. Oktober 2012 Dr. Cornel Dora, Kantonsbibliothekar,

Mehr

Vorschläge für Schienenverkehrswege im BVWP 2015

Vorschläge für Schienenverkehrswege im BVWP 2015 1 Dorfstrasse 34, CH-9223 Halden Telefon 0041 71 642 19 91 E-Mail info@bodensee-s-bahn.org www.bodensee-s-bahn.org Vorschläge für Schienenverkehrswege im BVWP 2015 Priorität Projekt Bemerkung 1 Untergruppe

Mehr

ANERKENNUNG DER GOETHE-ZERTIFIKATE ZUM STUDIUM IM DEUTSCHSPRACHIGEN RAUM

ANERKENNUNG DER GOETHE-ZERTIFIKATE ZUM STUDIUM IM DEUTSCHSPRACHIGEN RAUM ANERKENNUNG DER GOETHE-ZERTIFIKATE ZUM STUDIUM IM DEUTSCHSPRACHIGEN RAUM Stand: März 2016 Diese Liste zeigt, an welchen Hochschulen das Goethe-Zertifikat als Sprachnachweis anerkannt ist. Informieren Sie

Mehr

Solothurner Kunstpreis für den Fotografen Marco Grob

Solothurner Kunstpreis für den Fotografen Marco Grob Staatskanzlei Information Rathaus/Barfüssergasse 24 4509 Solothurn Telefon 032 627 20 70 Telefax 032 627 21 26 kanzlei@sk.so.ch www.so.ch Medienmitteilung Solothurner Kunstpreis für den Fotografen Marco

Mehr

Biografie Nico Hofmann

Biografie Nico Hofmann Biografie Nico Hofmann Nico Hofmann, Drehbuchautor, Regisseur und Filmproduzent lebt in Berlin. Hofmann, 1959 geboren, volontierte nach dem Abitur beim Mannheimer Morgen und studierte anschließend an der

Mehr

Einladung zu STIMMEN ON STAGE Chöre auf dem STAC Festival

Einladung zu STIMMEN ON STAGE Chöre auf dem STAC Festival Einladung zu STIMMEN ON STAGE Liebe Freunde der Chormusik, wir möchten euch hiermit herzlich zu Stimmen on Stage, ein besonderes Event mit Chören, auf dem STAC Festival einladen. Datum: Sonntag, 12. Oktober

Mehr

Alumni Club. Das aktive Netzwerk nach dem TUM Executive MBA

Alumni Club. Das aktive Netzwerk nach dem TUM Executive MBA Alumni Club Das aktive Netzwerk nach dem TUM Executive MBA Der TUM Executive MBA Alumni e.v. ist die Plattform für Förderer und Absolventen des Executive MBA, um untereinander Kontakte zu pflegen, neue

Mehr

SAMUEL SOMMER. Mime, Clown und Worte. So viel Ausdruck macht Eindruck.

SAMUEL SOMMER. Mime, Clown und Worte. So viel Ausdruck macht Eindruck. SAMUEL SOMMER Mime, Clown und Worte So viel Ausdruck macht Eindruck. VERZAUBERN STATT WITZE MACHEN Samuel Sommer ist nicht dem Genre Comedy zuzuordnen. Er hat es nicht nötig, sich über irgend jemand oder

Mehr

Pressetext. Wolfgang Amadé Aus Klaviersonaten und Briefen Mozarts

Pressetext. Wolfgang Amadé Aus Klaviersonaten und Briefen Mozarts Pressetext Wolfgang Amadé Aus Klaviersonaten und Briefen Mozarts Mozarts Klaviermusik ist unsterblich, sie zu spielen ist eine Herzensangelegenheit der Pianistin Konstanze John. Seit ihrer frühen Kindheit

Mehr

Wann? > 11. Dezember 2015 bis 12. Dezember 2015

Wann? > 11. Dezember 2015 bis 12. Dezember 2015 Festival und Theaterplattform 11. - 13.12.2015 Kampnagel, Hamburg EUCREA Theater-Plattform Auf dieser Plattform diskutieren viele Menschen darüber, was inklusives Theater sein kann. Eine Plattform ist

Mehr

Fachhochschulausbildung in Innovationsmanagement jetzt direkt vor Ort in Schaffhausen

Fachhochschulausbildung in Innovationsmanagement jetzt direkt vor Ort in Schaffhausen Fachhochschulausbildung in Innovationsmanagement jetzt direkt vor Ort in Schaffhausen Im November 2012 startet die FHS St.Gallen für die Regionen Stein am Rhein, Diessenhofen, Schaffhausen, Weinland und

Mehr

Vom NEINsagen und MUThaben. Power-Child e.v. geht mit seinem Theaterstück in die Kindergärten.

Vom NEINsagen und MUThaben. Power-Child e.v. geht mit seinem Theaterstück in die Kindergärten. POWER-CHILD E.V. DAS THEATER-PRÄVENTIONSPROJEKT AN KINDERGÄRTEN UND KINDERTAGESSTÄTTEN Vom NEINsagen und MUThaben. Power-Child e.v. geht mit seinem Theaterstück in die Kindergärten. Neben dem erfolgreichen

Mehr

UTB S (Small-Format) 2976. Rede im Studium! Eine Einführung: von Tim-Christian Bartsch, Bernd Rex. 1. Auflage

UTB S (Small-Format) 2976. Rede im Studium! Eine Einführung: von Tim-Christian Bartsch, Bernd Rex. 1. Auflage UTB S (Small-Format) 2976 Rede im Studium! Eine Einführung: von Tim-Christian Bartsch, Bernd Rex 1. Auflage Rede im Studium! Bartsch / Rex schnell und portofrei erhältlich bei beck-shop.de DIE FACHBUCHHANDLUNG

Mehr

Der Deutsche Gründerpreis - Daten und Fakten

Der Deutsche Gründerpreis - Daten und Fakten Der Deutsche Gründerpreis - Daten und Fakten Die Idee Die Initiatoren Die Kategorien Die Erfolge Die Kooperationspartner Die Förderer Der Deutsche Gründerpreis ist die bedeutendste Auszeichnung für herausragende

Mehr

Bewilligung von Beiträgen an den Kredit für Theater und Tanz der Kantone Basel-Stadt und Basel-Landschaft für die Jahre 2009-2012

Bewilligung von Beiträgen an den Kredit für Theater und Tanz der Kantone Basel-Stadt und Basel-Landschaft für die Jahre 2009-2012 Regierungsrat des Kantons Basel-Stadt An den Grossen Rat 09.0219.01 PD/P090219 Basel, 18. Februar 2009 Regierungsratsbeschluss vom 17. Februar 2009 Ratschlag Bewilligung von Beiträgen an den Kredit für

Mehr

Stefanie Wilhelm. Lumen Mobile 2. Zielgebiet Westgürtel Gründerzeit

Stefanie Wilhelm. Lumen Mobile 2. Zielgebiet Westgürtel Gründerzeit Stefanie Wilhelm Lumen Mobile 2 Zielgebiet Westgürtel Gründerzeit Stefanie Wilhelm Lumen Mobile 2 Kubus EXPORT der Transparente Raum U6 Josefstätterstraße Uhlplatz, 1080 Wien Stadtbahnbogen gegenüber von

Mehr

21. 25. MÄRZ 2012 MESSE FRIEDRICHSHAFEN

21. 25. MÄRZ 2012 MESSE FRIEDRICHSHAFEN DIE TOURISMUS-MESSE DER REGIONEN 21. 25. MÄRZ 2012 MESSE FRIEDRICHSHAFEN AUSSTELLERINFORMATIONEN DIE THEMENWELTEN Bus- & Bahnreisen Kreuzfahrten, Segelreisen, Fluss-Schifffahrten Regionale & überregionale

Mehr

Der Tigerenten Mitmach-Club Kinder - Machen - Fernsehen. Zukunft Action!

Der Tigerenten Mitmach-Club Kinder - Machen - Fernsehen. Zukunft Action! Der Tigerenten Mitmach-Club Kinder - Machen - Fernsehen Die interaktive Jahresaktion 2010 im Tigerenten Club: Zukunft Action! September 2010 Tigerenten Club Mehr als Fernsehen Seit vierzehn Jahren macht

Mehr

Grenzgänger in der Bodenseeregion

Grenzgänger in der Bodenseeregion Grenzgänger in der Bodenseeregion Jonathan Schulz Dipl.-Volkswirt Jonathan Schulz ist Projektleiter für das statistische Arbeitsplatzmonitoring bei der translake. EURES ist ein europaweites Netzwerk von

Mehr

Achtung Rhetorik. Achtung Spaẞ. Achtung Bürzle! Portfolio Winfried Bürzle SPRECHSCHADEN. Eine heitere Reparaturanleitung. www.rhetorikshow.

Achtung Rhetorik. Achtung Spaẞ. Achtung Bürzle! Portfolio Winfried Bürzle SPRECHSCHADEN. Eine heitere Reparaturanleitung. www.rhetorikshow. Portfolio Winfried Bürzle SPRECHSCHADEN Eine heitere Reparaturanleitung www.rhetorikshow.de Sprechschaden Eine heitere Reparaturanleitung Der Inhalt In dieser ebenso rasanten wie witzig-frechen Video-

Mehr

EU-Fördermöglichkeiten für Projekte zur Bildung für Nachhaltigkeit

EU-Fördermöglichkeiten für Projekte zur Bildung für Nachhaltigkeit EU-Fördermöglichkeiten für Projekte zur Bildung für Nachhaltigkeit Informationsveranstaltung EU-Fördermittel für Bayerische Umweltbildungseinrichtungen 27.11.2006 Dr. Peter Eggensberger, Bayerisches Staatsministerium

Mehr

30. Konferenz der kantonalen Aufsichtsstellen über die Gemeindefinanzen vom 24. und 25. September 2015 im Kanton Appenzell Ausserrhoden

30. Konferenz der kantonalen Aufsichtsstellen über die Gemeindefinanzen vom 24. und 25. September 2015 im Kanton Appenzell Ausserrhoden KONFERENZ DER KANTONALEN AUFSICHTSSTELLEN ÜBER DIE GEMEINDEFINANZEN CONFERENCE DES AUTORITES CANTONALES DE SURVEILLANCE DES FINANCES COMMUNALES CONFERENZA DELLE AUTORITA DI VIGILANZA SULLE FINANZE DEI

Mehr

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit am Theater

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit am Theater Presse- und Öffentlichkeitsarbeit am Theater München und seine Bühnen Residenztheater Oper Münchner Kammerspiele Schauburg der Jugend Münchner Volkstheater Gärtnerplatztheater 2 Pathos Schwere Reiter Teamtheater

Mehr

Infos für Grenzgänger

Infos für Grenzgänger Infos für Grenzgänger Was sind Grenzgänger? Grenzgänger sind Personen, die in einem Staat wohnen, dauerhaft in einem anderen Staat arbeiten und regelmässig an ihren Wohnort zurückkehren. Arbeitnehmer,

Mehr

DER HIMMEL IST WEISS VON SABINE HARBEKE EINE KOPRODUKTION VON L*ART POUR L*ART UND THEATER DRACHENGASSE

DER HIMMEL IST WEISS VON SABINE HARBEKE EINE KOPRODUKTION VON L*ART POUR L*ART UND THEATER DRACHENGASSE THEATER DRACHENGASSE 1010 WIEN, FLEISCHMARKT 22, TEL: 512 13 54 THEATER@DRACHENGASSE.AT WWW.DRACHENGASSE.AT DER HIMMEL IST WEISS VON SABINE HARBEKE EINE KOPRODUKTION VON L*ART POUR L*ART UND THEATER DRACHENGASSE

Mehr

WINTERGAST. Ein Film von Andy Herzog und Matthias Günther. Bundesstart: 21.1.2015

WINTERGAST. Ein Film von Andy Herzog und Matthias Günther. Bundesstart: 21.1.2015 2 WINTERGAST Ein Film von Andy Herzog und Matthias Günther Bundesstart: 21.1.2015 2 SYNOPSIS Von Schreibblockaden, tickenden biologischen Uhren, einem Rollkoffer und ziemlich vielen eigenartigen Begegnungen.

Mehr

AKTUELLE TERMINE AB NOVEMBER 2014:

AKTUELLE TERMINE AB NOVEMBER 2014: AKTUELLE TERMINE AB NOVEMBER 2014: WISHCRAFT-BASISSEMINAR in Osnabrück: das letzte in diesem Jahr, zwei Tage Intensivseminar: Herausfinden, was ich wirklich will! Am Freitag/Samstag: 5./6.12.2014; zum

Mehr

Weiterbildung Gestaltung der späten Berufsphase

Weiterbildung Gestaltung der späten Berufsphase Weiterbildung Gestaltung der späten Berufsphase FHS St.Gallen, Hochschule für Angewandte Wissenschaften Pädagogische Hochschule des Kantons St.Gallen Pädagogische Hochschule Graubünden Pädagogische Hochschule

Mehr

Call for Papers Auslobung des Zukunftspreises Polizeiarbeit 2015

Call for Papers Auslobung des Zukunftspreises Polizeiarbeit 2015 Call for Papers Auslobung des Zukunftspreises Polizeiarbeit 2015 Die Polizei und die deutschen Behörden und Organisationen der Inneren Sicherheit stehen angesichts zunehmender und komplexer werdender Aufgaben

Mehr

Vertrag. Die Bundesrepublik Deutschland, vertreten durch das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI)

Vertrag. Die Bundesrepublik Deutschland, vertreten durch das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) 1 Vorschlag vom 15. März 2014 Vertrag zwischen der Bundesrepublik Deutschland, der schweizerischen Eidgenossenschaft und der Bundesrepublik Österreich sowie weiteren staatlichen Institutionen dieser Staaten

Mehr

JULI 2015 >> IHRE NÄCHSTEN TERMINE UND MÖGLICHKEITEN

JULI 2015 >> IHRE NÄCHSTEN TERMINE UND MÖGLICHKEITEN JULI 2015 >> IHRE NÄCHSTEN TERMINE UND MÖGLICHKEITEN - Wishcraft-Basisseminar in München: "Herausfinden, was ich wirklich will" - 2 Tage intensiv. Am 19./20. September in München. Infos zum Seminar bitte

Mehr

Kantonales Jugendamt Bern Gerechtigkeitsgasse 81 3001 Bern Telefon 031 633 76 33 Telefax 031 633 76 18 E-Mail kja@jgk.be.ch Website www.be.

Kantonales Jugendamt Bern Gerechtigkeitsgasse 81 3001 Bern Telefon 031 633 76 33 Telefax 031 633 76 18 E-Mail kja@jgk.be.ch Website www.be. AG AR AI BS BL BE Departement Volkswirtschaft und Inneres Abteilung Register und Personenstand Bahnhofplatz 3c 5001 Aarau Telefon 062 835 14 49 Telefax 062 835 14 59 E-Mail katja.nusser@ag.ch Website www.ag.ch

Mehr

proalpha Software AG: Ein attraktiver Arbeitgeber ausgezeichnet mit dem TOP JOB Gütesiegel

proalpha Software AG: Ein attraktiver Arbeitgeber ausgezeichnet mit dem TOP JOB Gütesiegel proalpha Software AG: Ein attraktiver Arbeitgeber ausgezeichnet mit dem TOP JOB Gütesiegel Name: Funktion/Bereich: Organisation: Andreas Traut Konzerngeschäftsleitung Academy, Personalentwicklung proalpha

Mehr

Einladung. Grußwort Programm Anmeldung Anfahrt. FRAUEN unternehmen. Einladung 29. Oktober 2014, Kalkscheune/Berlin

Einladung. Grußwort Programm Anmeldung Anfahrt. FRAUEN unternehmen. Einladung 29. Oktober 2014, Kalkscheune/Berlin FRAUEN unternehmen 29. Oktober 2014, Kalkscheune/Berlin Grußwort Frauen sind auf dem Vormarsch in Wirtschaft, Politik und Wissenschaft. Jedoch finden nach wie vor erheblich weniger Frauen als Männer den

Mehr

Künstlerförderwettbewerb 2014

Künstlerförderwettbewerb 2014 Künstlerförderwettbewerb 2014 Das Regierungspräsidium Karlsruhe fördert die Bildende Kunst in vielfältiger Weise. Ein wichtiger Ansatz dabei ist die Künstlerförderung durch den Ankauf von Arbeiten. Um

Mehr

Der sun21 Faktor-5-Preis

Der sun21 Faktor-5-Preis Vorgaben und Kriterien für Bewerbungen Der sun21 Faktor-5-Preis Es handelt sich dabei um eine Auszeichnung für herausragende Beiträge zum nachhaltigen Ressourcenmanagement und zur Erreichung der Ziele

Mehr

Willkommen in der Vierländerregion Bodensee!

Willkommen in der Vierländerregion Bodensee! Die Vierländerregion Bodensee liegt im Herzen und im Gehirn Europas Montag, den 17. Juni 2013, Lindau - Dreiländerdialog Thorsten Leupold, Geschäftsführer Bodensee Standort Marketing GmbH Willkommen in

Mehr

IM BETT MIT SISYPHOS. Katja Baumann

IM BETT MIT SISYPHOS. Katja Baumann IM BETT MIT SISYPHOS Katja Baumann kultagentur, Angela Borer & Barbara Stehli, Bankstrasse 27, 8610 Uster, Tel. +41 44 943 10 15, Fax +41 44 943 10 11, kult@kultagentur.ch, www.kultagentur.ch Inhalt Seite

Mehr

Netzwerk freie Szene München Protokoll 22.6.2015 im BieBie

Netzwerk freie Szene München Protokoll 22.6.2015 im BieBie Netzwerk freie Szene München Protokoll 22.6.2015 im BieBie Protokoll abgefasst von Benno Heisel Wichtige Informationen: Nächstes Treffen: 6. Juli, 15 Uhr in der Theaterakademie August Everding (Prinzregentenplatz

Mehr

Gut gerüstet in die Unternehmensnachfolge

Gut gerüstet in die Unternehmensnachfolge value beyond legal advice Unternehmer-forum 11 Gut gerüstet in die Unternehmensnachfolge Mittwoch, 9. November 2011, 16.00 19.00 Uhr, Stade de Suisse Bern Referenten Walter Fankhauser ist Mitinhaber, CEO

Mehr

Die Hauptfalle heißt Jargon Zitate muss man bei politischen Reportagen ganz kurz halten.

Die Hauptfalle heißt Jargon Zitate muss man bei politischen Reportagen ganz kurz halten. Szene ist Arbeit Wer eine gute politische Reportage schreiben will, muss die Hölle meiden und einen Ort suchen, der spannender ist. Wo packende Szenen zu finden sind, verriet Dirk Kurbjuweit den Teilnehmern

Mehr

CAMPUS. Renommierte Akademien und Hochschulen präsentieren sich auf der «Handwerk & Design» 24.02.-01.03.2016 Messegelände München

CAMPUS. Renommierte Akademien und Hochschulen präsentieren sich auf der «Handwerk & Design» 24.02.-01.03.2016 Messegelände München CAMPUS Renommierte Akademien und Hochschulen präsentieren sich auf der «Handwerk & Design» 24.02.-01.03.2016 Messegelände München Auf der «Handwerk & Design» zeigen Akademien und Hochschulen, Kunsthandwerksorganisationen,

Mehr

Kantonspolizei Luzern erhält Sonderpreis von Bundesrat Moritz Leuenberger: Ritter der Kommunikation

Kantonspolizei Luzern erhält Sonderpreis von Bundesrat Moritz Leuenberger: Ritter der Kommunikation 10.11.2009 fit4chat ein ausgezeichneter Webauftritt Kantonspolizei Luzern erhält Sonderpreis von Bundesrat Moritz Leuenberger: Ritter der Kommunikation (Luzern, 10. November 2009) Die Kantonspolizei Luzern

Mehr

INNOVATIONSPREIS 2015

INNOVATIONSPREIS 2015 INNOVATIONSPREIS 2015 Innovationspreis 2015 für die Katholischen Schulen in Freier Trägerschaft im Erzbistum Köln Innovatio nspreis 2015 für die Katholischen Schulen in Freier Trägerschaft im Erzbistum

Mehr

Mittelstand. Innovation. Zukunft. INNOVATIONSPREIS-IT 2014

Mittelstand. Innovation. Zukunft. INNOVATIONSPREIS-IT 2014 Mittelstand. Innovation. Zukunft. INNOVATIONSPREIS-IT 2014 be a part of IT - Werden Sie Medienpartner Impressionen Preisvergabe 2013 2012 Foto Fabry, Ettlingen Große Emotionen INNOVATIONSPREIS-IT 2013

Mehr

Das sind die Steuerberater des Jahres

Das sind die Steuerberater des Jahres PRESSEINFORMATION Wien, 24. April 2015 Das sind die Steuerberater des Jahres Die Presse und ifa Finanzgruppe verliehen am 23. April 2015, gemeinsam mit dem Medienpartner WirtschaftsBlatt die Awards für

Mehr

Verkehrssicherheitskampagne 2013. Referat vom

Verkehrssicherheitskampagne 2013. Referat vom Verkehrssicherheitskampagne 2013 Referat vom 24.09.2013 Referat vom Hans Lussi Kampagne 2013 Die diesjährige Kampagne knüpft an die Kampagnen der Jahre 2007-2012 an, dauert vom 24.09.2013 bis 22.10.2013

Mehr

Hochschulpreise, Stipendien, Programme

Hochschulpreise, Stipendien, Programme Hochschulpreise, Stipendien, Programme Stipendien-Infoveranstaltung an der Hochschule Landshut 6.11.2015 Prof. Dr. Petra Tippmann-Krayer Vizepräsidentin für Lehre und Studium Absolventenpreise an der Hochschule

Mehr

AUSZEICHNUNGEN FILM UND FERNSEHEN LUCIA PERAZA RIOS

AUSZEICHNUNGEN FILM UND FERNSEHEN LUCIA PERAZA RIOS 1 AUSZEICHNUNGEN 2011 Beste Schauspielerin für die Spielzeit 2010/2011, Schauspielbühnen Stuttgart 2010 Förderpreis für die beste Nachwuchsschauspielerin der Spielzeit 2009/2010, Schauspielbühnen Stuttgart

Mehr

GESPRÄCH ÜBER BÜCHER KINDHEIT UND JUGEND LITERARISCH

GESPRÄCH ÜBER BÜCHER KINDHEIT UND JUGEND LITERARISCH WWU Germanistisches Institut Hindenburgplatz 34 48149 Münster Prof. Dr. Marion Bönnighausen Dr. Johannes Berning Hindenburgplatz 34 48143 Münster Ansprechpartnerin Rabea Schalow Tel. +49 251 83-39312 Fax

Mehr

Meckatzer Löwenbräu feiert 110 Jahre Weiss-Gold Markenschutz mit ihrem FANCLUB

Meckatzer Löwenbräu feiert 110 Jahre Weiss-Gold Markenschutz mit ihrem FANCLUB Pressemitteilung Meckatzer Löwenbräu feiert 110 Jahre Weiss-Gold Markenschutz mit ihrem FANCLUB Neue Miss Meckatzer kommt aus Kressbronn / 1.200 Besucher beim Fanfest aus dem gesamten Vertriebsgebiet /

Mehr

Liste von Firmen, Theatern, Institutionen,

Liste von Firmen, Theatern, Institutionen, Theater Theater in Berlin Staatsoper im Schillertheater Deutsche Oper Berlin Komische Oper Berlin Deutsches Theater Volksbühne am Rosa Luxemburgplatz Werkstätten der Volksbühne Maxim Gorki Theater Hebbel

Mehr

Fallende Blätter spielen im Wind. Mischtechnik, Format 50 x 70

Fallende Blätter spielen im Wind. Mischtechnik, Format 50 x 70 KARIN CHRISTOPH DIE SEELE LAUSCHT Viele meiner Arbeiten entstehen aus der gedanklichen Auseinandersetzung mit Lyrik, Erzählungen, musikalischen Texten, Märchen oder Sagen. Am Anfang steht die Lektüre,

Mehr

Masterstudiengang Angewandte Dramaturgie

Masterstudiengang Angewandte Dramaturgie Masterstudiengang Angewandte Dramaturgie Der zweijährige Master-Studiengang Dramaturgie an der ADK richtet sich an Studierende, die eine universitäre Ausbildung in einem geisteswissenschaftlichen Fach

Mehr

Weiterbildung Vorsorge Update 2016

Weiterbildung Vorsorge Update 2016 Weiterbildung Vorsorge Update 2016 Montag, 30. November 2015 in Winterthur Donnerstag, 10. Dezember 2015 in Luzern Mittwoch, 13. Januar 2016 in Bern Dienstag, 19. Januar 2016 in Winterthur Von der Neuerung

Mehr