Druckdaten-Basiswissen

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Druckdaten-Basiswissen"

Transkript

1 Druckdaten-Basiswissen Blitzer, Kreuzbruchfalz, 4/1-farbig, CMYK und Bundzuwachs... wer kennt sich bei diesem Druckerlatein noch aus? Hier können Sie das Fragezeichen in Ihrem Kopf ausradieren: Denn diese kleine Broschüre schafft Abhilfe. Sie finden hier alles von Dateiformaten bis zum Datencheck. Angereichert mit zahlreichen Tipps bietet unser Leitfaden sowohl Einsteigern als auch Profis einen guten Ein- und Überblick. Lesen lohnt sich - hier lernen Sie was! 1

2 Inhalt Daten-Checkliste 3 Druckdaten anlegen 4 Dokumentformat 4 Datenformat 4 Endformat 4 Gefalztes Endformat 4 DIN-Formate 5 Mehrseitige Produkte 6 Buchrücken 6 Ausschießen 6 Gefalzte Flyer 7 Bundzuwachs 7 Falzungen 8 Beschnitt 9 Sicherheitsabstand 9 Farben 10 Geschöntes Schwarz 11 Sonderfarben 11 Überdrucken 13 Transparenzen 13 Linien 14 Farben konvertieren: das richtige Farbprofil 15 Farbprofil 15 Installation 15 Bildauflösung 16 Schriften 17 Rechtschreibung 17 Perforationslinien 18 Nummerierungsfeld 18 Druckdaten speichern 19 Daten-Check 20 Basis-Check 20 Qualitätskontrolle 20 Druckveredelung 12 Gold und Silber 12 UV-Lack, Glitzerlack oder Duftlack 12 2

3 Daten-Checkliste Haben Sie an alles gedacht? Anhand dieser Checkliste Daten-Checkliste können Sie Ihre Druckdaten noch einmal überprüfen. (Detailliertere Informationen finden Sie in dem Bereich Tipps & Tricks in unserem Web-Portal) Ihre Daten werden vor dem Druck bei uns noch einmal mit dem Basis-Check überprüft: Format, Farbe (automatische Umwandlung), Transparenzen (automatische Reduzierung), Einbettung Schriften, Seitigkeit. Sind Sie sich nicht Sicher? Kein Problem, buchen Sie einfach unsere kostengünstige Qualitätskontrolle dazu. Persönliche Beratung: (0421) Mo. - Fr. I 09:00 17:00 Uhr Dokumentenformat: Druckdaten 1:1 anlegen. Beschnitt: Elemente die bis an den Rand gehen, müssen über das Endformat hinausragen (Beschnittzugabe: Wert laut Produktbeschreibung). Sicherheitsabstand: Für Elemente, die nahe am Rand stehen, aber nicht angeschnitten werden sollen (Sicherheitsabstand: Wert laut Produktbeschreibung). Weitere produktspezifische Vorgaben beachten (z. B. Bindung, Falzung). Mehrseitige Dokumente: Seitenzahl: Bestellung und Dokument stimmen überein. Richtige Seitenreihenfolge. Farben: Ihr Dokument enthält nur die gewünschten Farben farbiger Druck: CMYK. Schwarz-Weiß Druck: Graustufen. Sonderfarben: korrekte Schreibweise der Farbnamen. Für eine gute Farbsicherheit verwenden Sie bitte bei der konvertierung Ihrer Daten die bereitgestellten Profile aus unserem Downloadbereich. Auflösung: Farb- und Graustufenbilder: 300 dpi. Strichzeichnungen: 1200 dpi. Linienstärke: Verwenden Sie keine Haarlinien. Linienstärke mindestens 0,25 pt (0,09 mm). Datenformat: Bitte die Daten in folgenden Formaten anlegen: PDF, TIFF oder JPEG. Schriften: Bei Anlieferung der Daten im PDF-Format unbedingt darauf achten, dass die Schriften eingebettet sind. Druckmarken: keine eigenen Druckmarken anlegen, diese fügen wir automatisch vor dem Druck hinzu. Rechtschreibung: Überprüfen Sie alle Texte noch einmal. In unserem Datencheck findet keine Rechtschreibprüfung statt. 3

4 Endformat: Breite: 297 mm x Höhe: 210 mm Gefalztes Endformat: Breite: 100 mm x Höhe: 210 mm Anschnitt: 3 mm Der Anschnitt gleicht produktionsbedingte Toleranzen aus und wird in der Weiterverarbeitung abgeschnitten. Sicherheitsabstand: 6 mm Der Sicherheitsabstand zum Endformat verhindert, das Elemente die nahe am Rand stehen, angeschnitten werden. Detailliertere Informationen finden Sie in dem Bereich Tipps & Tricks in unserem Web-Portal: so-druckt-deutschland.de/tipps-und-tricks Druckdaten anlegen Dokumentformat Achten Sie bei der Anlage Ihrer Druckdaten auf die richtige Papiergröße. Die Formatangaben, kostenlose Druckvorlagen und weitere Maße für alle Druckerzeugnisse finden Sie direkt in unserem Onlineshop unter dem jeweiligen Produkt. Sie können entweder die Papiergröße im Endformat anlegen, müssen dann aber noch in Ihrem Layoutprogramm den jeweiligen Beschnitt berücksichtigen. Oder Sie legen Ihr Dokument gleich im angegebenen Datenformat an, dort ist der Beschnitt bereits berücksichtigt. Datenformat In diesem Format ist der Beschnitt bereits enthalten. Endformat Das Endformat ist das fertig beschnittene Format Ihres Produktes. Gefalztes Endformat Das gefalzte Endformat bezeichnet das fertig beschnittene und gefalzte Format Ihres Produktes, wenn Sie es in seiner fertigen Form geschlossen vorliegen haben. Druckvorlage: Wickelfalz DIN Lang 6 S. Druckformat: Breite: 303 mm x Höhe: 216 mm Wickelfalz DIN Lang 6 S mm 6 (Rückseite) 100 mm 1 (Titelseite) 100 mm Beispiel: DINlang Folder 6seitig Wickelfalz Ausgewählte Druckvorlagen finden Sie online in unserem Shop als InDesignoder PDF-Vorlage zum Download. Druckvorlage: Wickelfalz DIN Lang 6 S. Druckformat: Breite: 303 mm x Höhe: 216 mm Endformat: Breite: 297 mm x Höhe: 210 mm Gefalztes Endformat: Breite: 100 mm x Höhe: 210 mm Anschnitt: 3 mm Der Anschnitt gleicht produktionsbedingte Toleranzen aus und wird in der Weiterverarbeitung abgeschnitten. Sicherheitsabstand: 6 mm Der Sicherheitsabstand zum Endformat verhindert, das Elemente die nahe am Rand stehen, angeschnitten werden. Detailliertere Informationen finden Sie in dem Bereich Tipps & Tricks in unserem Web-Portal: so-druckt-deutschland.de/tipps-und-tricks 4

5 DIN-Formate Formate DIN-Norm Die Standardgrößen für Papierformate in Deutschland sind die vom Deutschen Institut für Normung (DIN) 1922 in der DIN- Norm festgelegten Formate. DIN-A-Reihe Die DIN A-Reihe wird am häufigsten verwendet. Hierbei geht man von einer 1-Quadratmeter großen Fläche A0 aus. Hieraus werden Rechtecke gebildet, deren Verhältnis von kurzer zu langer Seite beim Halbieren gleich bleiben. Die Zahl gibt dabei an, wie oft das Ursprungsformat gefaltet oder geschnitten werden muss, um das genannte Format zu erhalten. DIN-B-Reihe Die DIN B-Reihe geht von einem Format von der Größe 1000 mm x 1414 mm aus, welches B0 genannt wird. DIN B ist in der Fläche 1,414 mal so groß wie DIN A. DIN B-Formate werden hauptsächlich für Briefumschläge, Postkarten, Briefbögen und Flyer verwendet. DIN-C-Reihe Die DIN C-Reihe startet bei einem Format C0 von 917 mm x 1297 mm und liegt zwischen den Größen DIN A und DIN B. Das Format wird hauptsächlich für Briefumschläge, Briefhüllen und Kuverts verwendet. A5 A6 A3 A4 A0 A1 A2 DIN-A-Reihe: Typische Verwendung: DIN A2-3: Plakate DIN A4: Mappen, Broschüren, Salesblätter DIN A5: Werbeflyer, Handzettel DIN A6: Postkarten Klasse DIN A in mm DIN B in mm DIN C in mm x x x x x x x x x x x x x x x x x x x x x x x x x x x x x x 57 5

6 Mehrseitige Produkte Mehrseitige Produkte Bei einem zweiseitig bedruckten Objekt erstellen Sie bitte ein Zweiseitiges Dokument. Eine Seite für die Vorder- und eine für die Rückseite. Anlegen des Buchrückens: Rückseite, Buchrücken und Titel müssen zusammen als ein Dokument angelegt sein. Alle Maße für den Umschlag entnehmen Sie bitte direkt aus den jeweiligen Produktdetails. Bei mehrseitigen Broschüren legen Sie bitte ein Dokument mit allen Seiten als fortlaufende Einzelseiten an, wobei Sie auf Seite 1 mit der Titelseite beginnen. Für unbedruckte Seiten berücksichtigen Sie bitte entsprechend Leerseiten. Buchrücken Die Breite des Buchrückens setzt sich aus dem Maß des Buchblocks zuzüglich der Dicke der Buchdeckel beim Hardcover oder der Dicke des Umschlages des Softcovers zusammen. Rückseite Rücken Titel Die individuellen Werte für Ihren Buchrücken entnehmen Sie direkt auf unserer Seite unter dem gewählten Produkt. Einen Buchrücken benötigt man ausschließlich bei Produkten mit einer Klebebindung oder bei einem Hardcover-Buch. In diesen beiden Fällen legen Sie bitte eine Druckdatei mit fortlaufend allen Inhaltsseiten, und eine separate, komplett mit Rücken montierte Druckdatei für den Umschlag an. Ausschießen Ausschießen bedeutet das Anordnen von Einzelseiten (z. B. einer Broschüre) auf dem Druckbogen, damit beim fertigen Druckerzeugnis die Seiten in richtiger Reihenfolge liegen. (weiter auf nächster Seite) 6

7 Mehrseitige Produkte (Fortsetzung Ausschießen) Wir machen das für Sie. Bitte schießen Sie Ihre Daten nicht selbst aus, da dies ein Mehraufwand für Sie und uns bedeutet und es zu möglichen Fehlern in der Reihenfolge Ihrer Seiten kommen kann. Gefalzte Flyer Bei mehrseitigen Flyern, die lediglich gefalzt werden, müssen die Seiten von Ihnen vormontiert werden, also nebeneinanderliegende Seiten müssen als eine Seite angelegt werden. Überprüfen Sie in diesem Fall unbedingt den Stand Ihrer Seiten zueinander (Vorderseite-Rückseite und Innenseiten) Bundzuwachs Werden mehrere Seiten zusammengeheftet (wie Ringösenheftung oder Rückendrahtheftung), entsteht ein Bundzuwachs. Dies betrifft beispielsweise Broschüren mit einer hohen Seitenanzahl. Faltet man viele Papierbögen zu einer Broschüre ineinander, so ragen die mittleren Seiten im zusammengeklappten Zustand über den Umschlag heraus. Hierbei spricht man von einem Treppeneffekt. Dieser Effekt sieht unschön aus und wird durch einen sogenannten Frontbeschnitt korrigiert. Dabei werden die innen liegenden Seiten kürzer. Elemente wie Seitenzahlen oder andere Randnahe Objekte können dabei leicht angeschnitten werden. Deshalb benötigt man einen größeren Sicherheitsabstand zum Rand. Der Bundzuwachs ist abhängig von der Seitenanzahl und der Papierdicke. Was heißt das für Sie? Bitte achten Sie lediglich auf genügend Sicherheitsabstand zum Rand. Beispiel Gefalzte Flyer: DIN Lang 6 Seiter Wickelfalz Achten Sie unbedingt auf die unterschiedlichen Einzelseitenbreiten, die sich durch die Falzart ergeben. Druckvorlage: Wickelfalz DIN Lang 6 S. Druckformat: Breite: 303 mm x Höhe: 216 mm Endformat: Breite: 297 mm x Höhe: 210 mm Gefalztes Endformat: Breite: 100 mm x Höhe: 210 mm Anschnitt: 3 mm Der Anschnitt gleicht produktionsbedingte Toleranzen aus und wird in der Weiterverarbeitung abgeschnitten. Sicherheitsabstand: 6 mm Der Sicherheitsabstand zum Endformat verhindert, das Elemente die nahe am Rand stehen, angeschnitten werden. Detailliertere Informationen finden Sie in dem Bereich Tipps & Tricks in unserem Web-Portal: so-druckt-deutschland.de/tipps-und-tricks Wickelfalz DIN Lang 6 S mm 6 (Rückseite) 100 mm 1 (Titelseite) 100 mm Schematische Darstellung des Bundzuwachses. Die rote Linie stellt den Frontzuschnitt dar 7

8 Falzungen Falzungen Verschiedene Produkte werden gefalzt. Beim Falzen wird nach genau festgelegten Maßen und Reihenfolge das Papier ein oder mehrmals gefalzt. Unter dem ausgewählte Produkt können Sie die Maßvorgaben der Falzung für Ihre Gestaltung finden. Bei der Datenanlage können Sie die Falzlinien mit Hilfe von Hilfslinien anlegen. Somit können Sie Ihre Daten passgenau an die Falzlinie ausrichten. Legen Sie in Ihrem Druckdokument keine Linien an, die später nicht gedruckt werden sollen. Senden Sie uns eine Ansichtsdatei, aus der wir den Stand Ihrer Falzlinien entnehmen können. Wickelfalz Der Falzbogen wird ohne Richtungswechsel um das Bogenteil gefalzt. Zickzackfalz Zwei oder mehr Teile des Falzbogens werden in wechselnde Richtung gefalzt. Fensterfalz Die äußeren Teile des Falzbogens werden ohne Überlappung nach innen gefalzt. Kreuzbruchfalz Der Bogen wird mehrfach im rechten Winkel gefalzt. Doppelparallelfalz Der Bogen wird in der Mitte immer in die gleiche Richtung gefalzt. Wickelfalz Zickzackfalz Fensterfalz Kreuzbruchfalz Doppelparallelfalz 8

9 Beschnitt und Sicherheitsabstand Beschnitt Im Bereich der Weiterverarbeitung in der Druckproduktion ist Präzision und Genauigkeit enorm wichtig. Aus diesem Grund werden computergesteuerte Maschinen eingesetzt. Dennoch gibt es Toleranzen beim Schneiden des Papiers. Diese Toleranz kann leider nicht ausgeschlossen werden. Um bei Objekten die ganz am Rand stehen, schmale, weiße Kanten nach dem Endbeschnitt zu vermeiden, werden diese Objekte über das Endformat in den Beschnitt hinausgezogen. Deshalb ist an allen vier Kanten Ihres Produktes ein Beschnitt zu berücksichtigen (siehe Datenformat und Endformat). In der Weiterverarbeitung wird, beim Zuschneiden Ihres Produktes auf das Endformat, dieser Beschnitt wieder entfernt. Je nach Produkt müssen unterschiedliche Werte berücksichtigt werden. Diese Informationen finden Sie ebenfalls direkt unter jedem Produkt in der Druckdatenbeschreibung. Sicherheitsabstand Um zu vermeiden, dass durch Schneidetoleranzen wichtige Bilder und Texte angeschnitten werden die nahe am Rand stehen, ist es wichtig, dass Sie einen Sicherheitsabstand umlaufend zu jedem Rand einhalten. Beispiel: DINlang Folder 6seitig Wickelfalz Ausgewählte Druckvorlagen finden Sie online in unserem Shop als InDesignoder PDF-Vorlage zum Download. Druckvorlage: Wickelfalz DIN Lang 6 S. Druckformat: Breite: 303 mm x Höhe: 216 mm Endformat: Breite: 297 mm x Höhe: 210 mm Gefalztes Endformat: Breite: 100 mm x Höhe: 210 mm Anschnitt: 3 mm Der Anschnitt gleicht produktionsbedingte Toleranzen aus und wird in der Weiterverarbeitung abgeschnitten. Sicherheitsabstand: 6 mm Der Sicherheitsabstand zum Endformat verhindert, das Elemente die nahe am Rand stehen, angeschnitten werden. Detailliertere Informationen finden Sie in dem Bereich Tipps & Tricks in unserem Web-Portal: so-druckt-deutschland.de/tipps-und-tricks Wickelfalz DIN Lang 6 S mm 6 (Rückseite) 100 mm 1 (Titelseite) 100 mm in unseren Druckvorlagen sind bereits Markierungen für den Beschnitt und den Sicherheitsabstand hinterlegt. Achten Sie auf die Angaben die Sie online zu jedem unserer Produkte finden. 9

10 Farben Farben Dokumente die in RGB oder LAB angelegt sind, sind für den Druck nicht geeignet. Senden Sie und Ihre Druckdaten in diesen Farbräumen, werden Ihre Daten automatisch in CMYK umgewandelt, was aber zu Farbveränderungen führen kann. Daher legen Sie bitte Ihre Druckdaten entweder in Graustufen für Schwarz-Weißdrucke, in CMYK (Cyan, Magenta, Gelb und Schwarz) oder in Sonderfarben (HKS oder PANTONE) an. Achten Sie beim Anlegen darauf, das Sie möglichst einen maximalen Farbauftrag von 300% nicht überschreiten (in dunklen Bildbereichen kann durch den Zusammendruck aller vier Druckfarben leicht ein Farbauftrag von über 300 % erreicht werden. Verwenden Sie zur Sicherheit zum Konvertieren Ihrer Bilddaten das von uns zur Verfügung gestellte Standard Farbprofil ISOcoated_v2_300_eci.icc. Was heißt eigentlich 4 0-farbig? Bei einigen Produkte können Sie die Farbigkeit auswählen. Hierbei steht oft 4 0-farbig oder 4 1-farbig. 4 4-farbig: Vorder- und Rückseite sind vierfarbig bedruckt. 4 1-farbig: Vorderseite wird vierfarbig, Rückseite nur einfarbig gedruckt. 4 0-farbig: Vorderseite wird vierfarbig, Rückseite bleibt unbedruckt. 5 0-farbig: Vorderseite wird fünffarbig gedruckt (z. B. vierfarbig + Sonderfarbe), Rückseite bleibt unbedruckt. Cyan Magenta Yellow Schwarz 10

11 Farben Geschöntes Schwarz Wenn Sie schwarze Flächen, gerade in Kombination mit farbigen Bildern verwenden, sollten der Farbton zusätzlich zu 100 % Schwarz auch noch 50 % bis 60 % Cyan enthalten. Durch den zusätzlichen Cyananteil erhalten Sie ein noch kräftigeres, tieferes Schwarz. Sie Sollten Tiefschwarze Flächen aber nie mit allen vier Farben einfärben, dadurch ergiebt sich ein zu hoher Farbauftrag. Sonderfarben HKS- und Pantone-Farben sind sogenannte Vollton- oder Schmuckfarben, welche nicht aus den Druckfarben Cyan, Magenta, Gelb und Schwarz gemischt werden. Das bedeutet, dass eine zusätzliche Farbe bei der Produktion hinzukommt. Der Vorteil dieser vordefinierten Farben liegt in der hohen Sicherheit für eine immer gleiche Farbigkeit. Bitte schauen Sie unter der jeweiligen Produktbeschreibung, welche Sonderfarbe möglich ist. Wünsche, die darüber hinaus gehen, sind auch per Sonderanfrage möglich. Bei der Benennung der Sonderfarben in Ihren Druckdaten müssen Sie unbedingt auf korrekte Farbnamen achten. Reines schwarz (100 % K) Geschöntes schwarz (100 % K + 60 % Cyan) 11

12 Druckveredelung Gold und Silber Gold- und Silberfarben werden ebenfalls nicht in CMYK angelegt. Verwenden Sie zur Darstellung dieser Elemente folgende Pantone-Farben: Pantone 871 C (Gold) und Pantone 877 C (Silber). UV-Lack, Glitzerlack oder Duftlack Wer mit seinen Druckerzeugnissen auffallen will, der kann mit Veredelungen hochbrillante Farbeffekte erzielen. Ein glanzvoller Effekt ist die partielle UV-Lackierung (farbloser Hochglanzlack). Durch den Auftrag von UV-Lack bekommt das Layout von Broschüren, Flyern, Visitenkarten oder Einladungskarten eine zusätzliche Dimension, die sogar fühlbar ist. Die Kombination aus glänzenden Teilflächen auf matter Grundfläche ergibt einen aufregenden Kontrast. Auch der glanzvolle Einsatz von Glitzer-Lack oder der eindringliche Einsatz von Duftlack ist bei uns möglich. Soll ein Flyer partiell mit UV-Lack lackiert werden, so müssen Sie die Fläche, die lackiert werden soll, mit einer Sonderfarbe definieren die Lack heißt. Diese wird dann von unserer Druckvorstufe als UV-Lack erkannt. Da der Lack durchsichtig ist, müssen die Elemente mit der Farbe Lack auf Überdrucken stehen. Bitte beachten Sie bei der Gestaltung mit Glitzerlack, dass nicht mehr als 15% pro Seite mit Glitzerlack belegt sind. Das kleinstmögliche Format misst 8,5 cm x 5,5 cm. Gold: PANTONE 871 C Silber: PANTONE 877 C 12

13 Überdrucken und Transparenzen Überdrucken Wenn Sie in Ihrem Dokument verschiedene Elemente übereinander legen, ist im Bereich der Überlappung nur das obere Objekt sichtbar. In diesem Fall spricht man von aussparen. Stellen Sie das obere Objekt auf überdrucken, dann wird es praktisch transparent, und Sie sehen zusätzlich auch das darunter liegende Objekt. Schwarzer Text, der auf farbigen Flächen steht sollten in der Regel immer überdrucken, um weiße Blitzerkanten um die Schrift zu vermeiden. Bei großen, plakativen Überschriften können allerdings die unterliegenden Objekte durchscheinen. Generell dürfen weiße Elemente nicht auf Überdrucken gestellt werden, da sie im Druck nicht mehr erscheinen. Transparenzen Transparenzen entstehen dann, wenn Sie in ihrem Programm Effekte verwenden wie z. B. Schlagschatten oder Multiplizieren Effekte. Diese Effekte können beim Druck Probleme verursachen. Deshalb sollten alle Transparenzen in Ihren Druckdaten reduziert werden. Bitte verwenden Sie zur Erstellung eines Druck-PDFs den PDF/X3-Standard oder PDF/X1a-Standard. Achten Sie auf die Einstellung der Kompatibilität auf PDF 1.3, dann werden Transparenzen automatisch reduziert. Bitte kontrollieren Sie Ihr fertiges Druck-PDF noch einmal, bevor Sie es hochladen. Aussparen Überdrucken 13

14 Linien Linien Verwenden Sie keine Haarlinien für Ihre Gestaltungen. Diese sind für den Druck zu dünn. Linien sollten eine Mindeststärke von 0,25 pt (0,09 mm) haben. Zusätzlich richtet sich die Linienstärke danach, ob diese positiv oder negativ verwendet wird. Verwenden Sie keine dünnen Rahmenlinien als Umrandung für Ihr Endformat, da diese durch die Beschnitt-Toleranzen teilweise abgeschnitten werden und der Rand dann ungleichmäßig erscheint. 14

15 Farben konvertieren: das richtige Farbprofil Farbprofil Für die Konvertierung Ihrer Bilddaten und für Ihr Layoutprogramm stellen wir Ihnen ein Farbprofil auf unserer Seite zur Verfügung: ISOcoated_v2_300_eci.icc Damit Sie es in Ihrem Bildbearbeitungs- oder Layoutprogramm verwenden können, müssen Sie das Profil zuerst in Ihr System installieren. Installation unter Mac OSx: Für Adobe Anwendungen Um die ICC-Farbprofile in allen Adobe Programmen auswählen zu können, müssen sie unter Mac OS X in das Verzeichnis: Library > Application Support > Adobe > Color > Profiles abgelegt werden. Für andere Anwendungen (z. B. QuarkXPress) Damit auch Nicht-Adobe-Programme die Profile erkennen, müssen die Profile in das Verzeichnis: Library > Colorsync > Profiles abgelegt werden. Installation unter Windows: Hier genügt ein Rechtsklick auf das Profil. Dann wählen Sie im Kontextmenü Installieren aus. 15

16 Bildauflösung Bildauflösung Die Auflösung von Pixelbildern wird in dpi (dots per inch) angegeben also Bildpunkte pro inch. Je höher die Originalauflösung Ihres Bildes ist, umso gößer können Sie das Bild ohne Qualitätsverlust verwenden. Wir empfehlen Ihnen für eine bestmögliche Qualität eine Auflösung von 250 bis 300 dpi bei Pixelbildern. Strichbilder (z.b. Zeichnungen) sollten mit einer Auflösung von 1200 dpi angelegt werden, um einen Sägezahneffekt zu vermeiden. ACHTUNG: Sollten Sie Pixelbilder in Ihren Daten platzieren, achten Sie darauf, dass diese schon von vorneherein in der richtigen Größe angelegt sind, da ein Skalieren (Größer ziehen) der Bilder zu einer verringerung der effektiven Auflösung führt. Leider kann man die Ursprungsauflösung der Bilder nicht nachträglich verbessern und das Skalieren würde die vorhandenen Pixel nur auf einem größeren Format verteilen. Verkleinern Sie Ihre Bilder im Layout stark, oder verwenden Sie wesentlich höher aufgelöste Bilddaten, führt das zu unnötig hohen Datenmengen, aber zu keiner Verbesserung im Druck! Beispiel: Grobdaten und Feindaten Beispiel: Stufenbildung bei Strichbildern 16

17 Schriften und Rechtschreibung Schriften Achten Sie beim Anlegen von schwarzem Text darauf das die Farbe nicht aus Mischfarben bestehen, sondern aus 100% Schwarz. Schriftgrößen von unter 6 pt sind schwer zu lesen. Vermeiden Sie besonders weiße Schrift zu klein anzulegen. Liefern Sie Ihre Druckdaten im PDF-Format, müssen Sie darauf achten das alle verwendeten Schriften eingebettet, oder in Pfade konvertiert sind. Rechtschreibung Prüfen Sie bitte das Dokument auf eventuelle Rechtschreibfehler, bevor Sie es an uns übermitteln. Wir prüfen keine Rechtschreibung in unserem Datencheck und können während und nach der Druckproduktion keine Verantwortung dafür übernehmen. 17

18 Perforation und Nummerierungsfeld Perforationslinien Bei einigen Produkten können Sie eine Perforation zum einfachen und geführten Abtrennen von Teilen des Produktes berücksichtigen (z. B. bei Eintrittskarten mit Abreißstreifen). Bitte legen Sie die Perforationslinie in einer Stärke von 0,3 mm und in der Sonderfarbe Perforation an, halten Sie einen Mindestabstand vom Rand von 3 mm ein. Nummerierungsfeld Bei einigen Produkten können Sie ein Nummerierungsfeld anlegen. Die Nummerierung Ihrer Karten ist von der Stückzahl abhängig. Sollten Sie eine individuelle Nummerierung wünschen, benötigen wir eine Excel-Tabelle. Das Feld für die Nummerierung sollte mindestens 4 cm x 1 cm betragen und für eine gute Lesbarkeit einen weißen Hintergrund haben. 18

19 Druckdaten speichern Speichern Ihrer Daten Achten Sie bei der Erstellung der Druckdaten bitte auf eine Eindeutige Bezeichnung und verwenden Sie bitte keine Umlaute und Sonder- oder Leerzeichen. Fassen Sie mehrseitige Druckdaten möglichst in einer PDF-Datei zusammen, oder sorgen Sie für eine eindeutige Bezeichnung der einzelnen Dateien mit Seitenzahlen. Bitte speichern Sie Ihre Druckdaten vor dem Versand in eines der folgenden Formate: PDF TIF JPG Hierbei sind ein paar Formatbedingte Besonderheiten zu beachten. PDF Der Beste Weg für den Austausch von Druckdaten ist das PDF. Zur Erstellung aus Ihrem Layoutprogramm gibt es den für die Druckindustrie optimierten PDF/X-Standard (PDF/ X3-Standard oder PDF/X1a-Standard). Achten Sie in jedem Fall auf die richtigen Einstellungen für eine ausreichende Auflösung, den richtigen Farbraum (CMYK), das alle benötigten Schriften eingebettet sind und auf eine Kompatibilität zu PDF 1.3 (hierbei werden z. B. alle Transparenzen reduziert). TIF Bei der Erstellung der Druckdaten in Form des Tif Formates achten Sie bitte darauf, dass Sie alle Ebenen und Alphakanäle reduzieren bzw. entfernen. Beim Tif sind leider keine Mehrseitigen Dokumente möglich, daher ist bei mehrseitigen Produkten wichtig, das Sie die Einzeldokumente Ihrer Seiten eindeutig benennen. JPG Bei der Erstellung der Druckdaten in Form des JPG Formates müssen Sie beim Absichern aus Ihrer Anwendung unbedingt die höchste Ausgabequalität verwenden. Druckmarken Bitte legen Sie keine Schnittmarken oder andere Druckermarken an. Diese fügen wir automatisch vor dem Druck hinzu. So wird vermieden, dass eventuelle Schnittmarken mitgedruckt werden, sollten diese nicht richtig angelegt sein. 19

20 Daten-Check Datencheck Bevor Sie Ihre Daten zu uns senden, können Sie anhand unserer kleinen Checkliste noch einmal überprüfen, ob an alles gedacht wurde. Ausserdem haben Sie bei uns zwei Möglichkeiten Ihre Daten professionell überprüfen zu lassen. Automatisch bei jeder Bestellung ist der kostenlose Basis-Check dabei Basis-Check Im Basis-Check werden folgende Punkte überprüft Richtiges Endformat zum gewählten Produkt. Korrekte Farbe (automatische Umwandlung). Transparenzen (automatische Reduzierung). Einbettung der Schriften. Seitenzahl. Kleine Fehler in den Druckdaten werden von uns kostenfrei korrigiert. Aufgrund einer fast vollständigen Automatisierung dieses Prozesses werden Sie hier nicht gesondert benachrichtigt. Wir wandeln die Daten automatisch in CMYK um und betten unser ICC-Profil ein. Hierbei kann es zu kleineren, Farbabweichungen kommen. Sollten Sonderfarben wie HKS oder Pantone nicht bestellt sein, werden diese Farben automatisch in CMYK umgewandelt. Sollten die Daten nicht unseren Formatvorgaben entsprechen, korrigieren wir diese, soweit es die Gestaltung zulässt (ohne Gewähr). Qualitätskontrolle Die zweite Möglichkeit Ihre Daten professionell prüfen zu lassen ist die zubuchbare kostenpflichtige Qualitätskontrolle. Hier führen wir weitergehenden Prüfungen und Korrekturen Ihrer Druckdaten durch: Prüfung Ihrer Druckdaten auf Transparenzen, Format, Beschnitt und Auflösung sowie, wenn möglich: professionelle Korrektur Ihrer Druckdaten. Von uns durchgeführte Korrekturen, die das Erscheinungsbild Ihrer Druckdaten beeinflussen könnten, werden Ihnen zeitnah mit der Bitte um Druckfreigabe mitgeteilt. Bitte prüfen Sie daher in regelmäßigen Abständen Ihr -Postfach. 20

bekommt das Layout von Broschüren, Flyern, Visitenkarten oder Einladungskarten eine zusätzliche Dimension, die sogar fühlbar ist.

bekommt das Layout von Broschüren, Flyern, Visitenkarten oder Einladungskarten eine zusätzliche Dimension, die sogar fühlbar ist. Anleitung für partiellen Lack und Glitzerlack Wer mit seinen Druckerzeugnissen auffallen will, der kann mit Veredelungen hochbrillante Farbeffekte erzielen. Ein glanzvoller Effekt ist die partielle UV-Lackierung.

Mehr

Klebegebundene Broschüre A5 hoch Umschlag

Klebegebundene Broschüre A5 hoch Umschlag PRODUKT FACTSHEET 296 mm + Rückenstärke Klebegebundene Broschüre A5 hoch Umschlag Format offen: 296 + Rückenstärke : 148 Außenseite Umschlag (PDF-Seite 1) Rückseite U4 Rücken Titelseite U1 Allgemeine Hinweise:

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Druckdateninformationen

Inhaltsverzeichnis. Druckdateninformationen Inhaltsverzeichnis Druckdateninformationen 1 Anschnitt OFFENES ENDFORMAT Unter einem offenen Endformat verstehen wir das Format, das entsteht, wenn Sie Ihr Endprodukt komplett aufklappen. 3mm Anschnitt

Mehr

Telefon +49 (0)9 11/27 00 22 Telefax +49 (0)9 11/27 00 21 info@copy-factory.de www.copy-factory.de

Telefon +49 (0)9 11/27 00 22 Telefax +49 (0)9 11/27 00 21 info@copy-factory.de www.copy-factory.de Druckdaten CopyFactory Nürnberg GmbH Willstrasse 4-6 90429 Nürnberg Telefon +49 (0)9 11/27 00 22 Telefax +49 (0)9 11/27 00 21 info@copy-factory.de www.copy-factory.de Hinweise In Druckereien werden Drucksachen

Mehr

WIR SIND RUNDUM IHRE CENTRALSTATION FÜR DRUCK UND KOPIE

WIR SIND RUNDUM IHRE CENTRALSTATION FÜR DRUCK UND KOPIE Druckcheck CENTRALSTATION WIR SIND RUNDUM IHRE CENTRALSTATION FÜR DRUCK UND KOPIE Inhalt Druckcheck... 4 Checkliste für Ihre Druckdaten Checkliste für ihre Druckdateien 1. Farben Um Abweichungen in der

Mehr

Visitenkarten 85 x 55 mm

Visitenkarten 85 x 55 mm Ihre Online Druckerei in Österreich www.businessdruck.at Datenblatt für Visitenkarten Bestimmungen für Druckvorlagen Visitenkarten Dateiformat: PDF Endformat: Druckformat: 89 x 59 mm inkl. 2 mm Anschnitt*

Mehr

Broschüre klebegebunden A5 148 x 210 mm

Broschüre klebegebunden A5 148 x 210 mm Ihre Online Druckerei in Österreich www.businessdruck.at Datenblatt für Broschüre klebegebunden A5 148 x 210 mm Bestimmungen für Druckvorlagen Broschüren klebegebunden A5 Dateiformat: PDF Offenes Endformat:

Mehr

DRUCK DESIGN Druckdaten aus QuarkXPress Passport

DRUCK DESIGN Druckdaten aus QuarkXPress Passport Druckdaten aus QuarkXPress Passport (Stand Juni: 2013) Allgemeines Diese Anleitung garantiert Ihnen nicht die richtige Erstellung Ihrer Druckdaten. Vielmehr soll sie als Hilfestellung dienen. Wenn Sie

Mehr

Wickelfalz-Flyer // Hochformat oder Querformat

Wickelfalz-Flyer // Hochformat oder Querformat Wickelfalz-Flyer // Hochformat oder Querformat Formate DIN Formate: DIN A7 7,4 cm x 10,5 cm DIN A6 10,5 cm x 14,8 cm DIN A5 14,8 cm x 21,0 cm DIN A4 21,0 cm x 29,7 cm DIN lang Formate: DIN lang 9,8 cm

Mehr

So erstellen Sie Ihre Druckdaten

So erstellen Sie Ihre Druckdaten So erstellen Sie Ihre Druckdaten Wichtig für ein gutes Druckergebnis Liebe Kunden, bitte bereiten Sie Ihre Druckdaten nach den hier beschriebenen Vorgaben auf. Wenn diese nicht eingehalten wurden, können

Mehr

Leitfaden für anspruchsvolle F&W-Kunden

Leitfaden für anspruchsvolle F&W-Kunden datenübertragung offene daten farbe verarbeitung weiterführendes bilder schriften allgemein Leitfaden für anspruchsvolle F&W-Kunden Ihr Druckspezialist für Qualität & Innovation in Kienberg. Fon 08628-9884

Mehr

Daten, die in einem Bildbearbeitungsprogramm wie Photoshop erstellt wurden, benötigen wir als TIF- oder JPG- Datei. Für diese Daten gilt außerdem:

Daten, die in einem Bildbearbeitungsprogramm wie Photoshop erstellt wurden, benötigen wir als TIF- oder JPG- Datei. Für diese Daten gilt außerdem: So erstellen Sie Ihre Druckdaten Wichtig für ein gutes Druckergebnis NEU bei FYLERALARM: Daten- und Layout-Service Wir beraten Sie zu allen Fragen rund ums Drucken bei FLYERALARM. Rufen Sie uns an: 0931-46584001

Mehr

Querformat / Hochformat ACHTUNG: Darstellungen sind nicht maßstabsgetreu! Hochformat. CF DruckLogistik Telefon 0711 317071 V 1.

Querformat / Hochformat ACHTUNG: Darstellungen sind nicht maßstabsgetreu! Hochformat. CF DruckLogistik Telefon 0711 317071 V 1. Visitenkarte 1-Seiter / mit umlaufend 3 mm es entfernt sein. V 1.0 1 / 6 / Format: V 1.0 2 / 6 mit umlaufend 3 mm es entfernt sein. Titelseite Rückseite Innenseiten rechts / links / mit umlaufend 3 mm

Mehr

Auftragsvorbereitung. Themen

Auftragsvorbereitung. Themen Auftragsvorbereitung Dieser Leitfaden soll Ihnen und uns helfen eine optimale Zusammenarbeit bei der Auftragsvorbereitung Ihres Auftrages zu erhalten. In einzelnen Schritten wird dargestellt, wie druckfertige

Mehr

Ihr sicherer Weg zu druckfertigen Daten Leitfaden. druckerei und verlag seit 1882 e.k.

Ihr sicherer Weg zu druckfertigen Daten Leitfaden. druckerei und verlag seit 1882 e.k. Ihr sicherer Weg zu druckfertigen Daten Leitfaden druckerei und verlag seit 1882 e.k. Inhaltsverzeichnis Vorwort Seite 5 Dokument richtig anlegen (Teil 1) Seite 6 Dokument richtig anlegen (Teil 2) Seite

Mehr

DIGITALE DATENLIEFERUNG (Datenerstellung)

DIGITALE DATENLIEFERUNG (Datenerstellung) DIGITALE DATENLIEFERUNG (Datenerstellung) Datenformat und Beschnitt Daten- Format Bitte legen Sie Ihre Druckdaten wenn diese abfallend sind mit 3 mm Überfüller an. Ziehen Sie Hintergründe sowie Bilder

Mehr

Druckdaten für print24

Druckdaten für print24 Druckdaten für print24 Allgemeine Anforderungen 1 Aufkleber 1 Beschnitt 1 Briefumschläge 1 Broschüren 2 Falzflyer 3 Farbauftrag 3 Kalender 3 Linienstärke 4 Plakate 4 Präsentationsmappen 4 Prospekte 4 Schreibblöcke

Mehr

Digitaldruck und Druckvorstufe - leicht gemacht

Digitaldruck und Druckvorstufe - leicht gemacht Digitaldruck und Druckvorstufe - leicht gemacht 1. Druckverfahren, oder wie machen die das nur? Die für uns wichtigsten Druckverfahren sind Offset- und Digitaldruck. Offset: Das bekanntere Verfahren, welches

Mehr

PDF für die Druckvorstufe

PDF für die Druckvorstufe PDF-Erstellung aus Indesign (ab Version 4) Erzeugen Sie Ihre Druck-PDF über die Exportfunktion von Adobe Indesign. Eine entsprechende PDF/X-4-Exportvorgabe finden Sie auf unserer Website unter www.schirmer-druck.de/index.php/de/pdf-vorgaben.html

Mehr

Druckdaten für print24

Druckdaten für print24 Druckdaten für print24 Allgemeine Anforderungen 2 Aufkleber 2 Beschnitt 2 Briefumschläge 2 Broschüren 3 Falzflyer 4 Farbauftrag 4 Kalender 4 Linienstärke 5 Plakate 5 Präsentationsmappen 5 Prospekte 5 Schreibblöcke

Mehr

Ihr sicherer Weg zu Druckdaten

Ihr sicherer Weg zu Druckdaten Ihr sicherer Weg zu Druckdaten ein Leitfaden Titelbild: rcfotostock Liebe Kundin, lieber Kunde, damit Ihr Produkt auch möglichst reibungslos durch unseren Workflow läuft, haben wir Ihnen einen Leitfaden

Mehr

CEWE-PRINT.de Checkliste zur Anlage von Druckdaten

CEWE-PRINT.de Checkliste zur Anlage von Druckdaten CEWE-PRINT.de Checkliste zur Anlage von Druckdaten 1 CEWE-PRINT.de Checkliste zur Anlage von Druckdaten Bei der Anlage von Druckdaten gilt es einiges zu beachten, um eine optimale Druckdatei zu erstellen.

Mehr

TIF-Dateien auf Hintergrundebene reduzieren keine Alpha-Kanäle keine Freistellungspfade ohne Komprimierung speichern, Pixelanordnung Interleaved

TIF-Dateien auf Hintergrundebene reduzieren keine Alpha-Kanäle keine Freistellungspfade ohne Komprimierung speichern, Pixelanordnung Interleaved So erstellen Sie Ihre Druckdaten Wichtig für ein gutes Druckergebnis Liebe Kunden, bitte bereiten Sie Ihre Druckdaten nach den hier beschriebenen Vorgaben auf. Wenn diese nicht eingehalten wurden, können

Mehr

DRUCKDATENANLEITUNG. Wenn Sie zur Erstellung Ihrer Druckdaten genauere Informationen

DRUCKDATENANLEITUNG. Wenn Sie zur Erstellung Ihrer Druckdaten genauere Informationen DRUCKDATENANLEITUNG Wenn Sie zur Erstellung Ihrer Druckdaten genauere Informationen benötigen,...... dann wird Ihnen sehr ausführlich und in einfachen Schritten alles in unserer Druckdatenanleitung erklärt,

Mehr

Inh. Franz Fürstberger Holzkeller 15 84307 Eggenfelden Fon 0 87 21-910 324 Fax 0 87 21-910 323 Info@Druckladen-24.de. Formate & Falzmaße

Inh. Franz Fürstberger Holzkeller 15 84307 Eggenfelden Fon 0 87 21-910 324 Fax 0 87 21-910 323 Info@Druckladen-24.de. Formate & Falzmaße Inh. Franz Fürstberger Holzkeller 15 84307 Eggenfelden Fon 0 87 21-910 324 Fax 0 87 21-910 323 Info@Druckladen-24.de Formate & Falzmaße Druckvorgaben - Wichtiges zu den Druckdaten Farbe: - Bitte senden

Mehr

123CARDS Druckdatenanleitung (1/2014) 9. Veredelung. Lochung. Heißfolienprägung. Unterschriftenfeld. Hologramme. Rubbelfelder.

123CARDS Druckdatenanleitung (1/2014) 9. Veredelung. Lochung. Heißfolienprägung. Unterschriftenfeld. Hologramme. Rubbelfelder. Druckdatenanleitung (1/2014) Inhaltsübersicht 1. Auflösung 2. Dateiformate 8. Personalisierung Allgemein 9. Veredelung Lochung Herforder-Str. 237 33609 Bielefeld Deutschland Tel: (0521) 329 90 320 Fax:

Mehr

Adobe Illustrator, Indesign, Photoshop, Pagemaker, Acrobat Quark XPress CorelDraw (PC) Macromedia Freehand. Dateigröße und Seitengröße

Adobe Illustrator, Indesign, Photoshop, Pagemaker, Acrobat Quark XPress CorelDraw (PC) Macromedia Freehand. Dateigröße und Seitengröße Datenaufbereitung Dateiformate X3 Offene Daten Bevor Sie Ihre Daten erstellen, sollten Sie sich mit uns über verwendete Programmversionen und Dateiformate abstimmen. Dafür stehen wir gern zur Verfügung.

Mehr

ANLEITUNG FÜR DIE PDF-ERSTELLUNG AUS QUARK X PRESS

ANLEITUNG FÜR DIE PDF-ERSTELLUNG AUS QUARK X PRESS ANLEITUNG FÜR DIE PDF-ERSTELLUNG AUS QUARK X PRESS Vielen Dank, dass Sie sich für flyerheaven.de als Druckdienstleister entschieden haben. Wir sind immer bestrebt, Ihnen innerhalb kürzester Zeit ein optimales

Mehr

Digitaldruck und Druckvorstufe leicht gemacht

Digitaldruck und Druckvorstufe leicht gemacht 1. Druckverfahren oder wie machen die das nur? Die für uns wichtigsten Druckverfahren sind Offset- und Digitaldruck. Offset: Das bekanntere Verfahren, welches man aus Druckereien kennt. Der Druck erfolgt

Mehr

Leitfaden zur Datenanlieferung

Leitfaden zur Datenanlieferung Leitfaden zur Datenanlieferung Richtlinien zur digitalen Datenanlieferung v3.11 1 Das Team unserer Druckvorstufe Raimund Csurmann Teamleiter Druckvorstufe t: +43 (3178) 28 555-23 m: +43 (0) 664 532 2641

Mehr

ANLEITUNG FÜR DIE PDF-ERSTELLUNG AUS INDESIGN

ANLEITUNG FÜR DIE PDF-ERSTELLUNG AUS INDESIGN ANLEITUNG FÜR DIE PDF-ERSTELLUNG AUS INDESIGN Vielen Dank, dass Sie sich für flyerheaven.de als Druckdienstleister entschieden haben. Wir sind immer bestrebt, Ihnen innerhalb kürzester Zeit ein optimales

Mehr

Datenblatt für Broschüren

Datenblatt für Broschüren Printhouse.ch Info-PDF Wie geht was? Datenblatt für Broschüren A5 A4 148 x 148 mm quadratisch 210 x 210 mm quadratisch Kurz und knapp In der Info-PDF findest Du alles Wichtige zusammengefasst, was Dir

Mehr

In der Kolling 7 Telefon 06826/93 41 0 www.kerndruck.de 66450 Bexbach Telefax 06826/93 41 17 info@kerndruck.de

In der Kolling 7 Telefon 06826/93 41 0 www.kerndruck.de 66450 Bexbach Telefax 06826/93 41 17 info@kerndruck.de dateivorgaben In der Kolling 7 Telefon 06826/93 41 0 www.kerndruck.de 66450 Bexbach Telefax 06826/93 41 17 info@kerndruck.de Dateivorgaben Dokumentformat / Anschnitt Seite 2 Auflösung Seite 3 Farbe Seite

Mehr

Ihre Checkliste 1. Beschnittzugabe / Randanschnitt 2. Mehrseitige Produkte 3. Bundversatz 4. Broschüren mit Klebebindung 5.

Ihre Checkliste 1. Beschnittzugabe / Randanschnitt 2. Mehrseitige Produkte 3. Bundversatz 4. Broschüren mit Klebebindung 5. Druckdatenanleitung Inhalt Ihre Checkliste 1 Beschnittzugabe / Randanschnitt 2 Mehrseitige Produkte 3 Bundversatz 4 Broschüren mit Klebebindung 5 Auflösung 6 Sonderfarben 7 Anlegen von Farben und Farbmodus

Mehr

Datenblatt für Rollup-Displays

Datenblatt für Rollup-Displays Info-PDF Wie geht was? Datenblatt für Rollup-Displays Rollup 60 cm Rollup 80 cm Rollup 100 cm Kurz und knapp In der Info-PDF findest Du alles Wichtige zusammengefasst, was Dir bei der Erstellung Deiner

Mehr

Datenblatt für Visitenkarten

Datenblatt für Visitenkarten Info-PDF Wie geht was? Datenblatt für Visitenkarten 85 x 5 85 x 5 85 x 5 85 x 5 85 x 5 x 3 Vorlagen x 5 Vorlagen quer gefalzt hoch gefalzt Kurz und knapp In der Info-PDF findest Du alles Wichtige zusammengefasst,

Mehr

DRUCKDATENERZEUGUNG AUS MICROSOFT WORD 2007

DRUCKDATENERZEUGUNG AUS MICROSOFT WORD 2007 DRUCKDATENERZEUGUNG AUS MICROSOFT WORD 2007 Diese Anleitung garantiert Ihnen nicht die richtige Erstellung Ihrer Druckdaten. Vielmehr soll sie als Hilfestellung dienen. Wenn Sie mit der Erzeugung von Druckdaten

Mehr

Übersicht der ICC Profile: ICC uncoated: Blöcke, Briefpapier, SD-Sätze, Umschläge

Übersicht der ICC Profile: ICC uncoated: Blöcke, Briefpapier, SD-Sätze, Umschläge Erste Schritte GRUNDEINSTELLUNGEN Hier findest Du eine Hilfe zum Erstellen und Exportieren Deiner Vorlagen. Diverse Formate findest Du im Downloadbereich unserer Homepage. itte beachte, dass je nach Produkt

Mehr

Wir akzeptieren offene Daten aus folgenden Layout- und Grafikpogrammen:

Wir akzeptieren offene Daten aus folgenden Layout- und Grafikpogrammen: Den nachfolgenden Unterlagen können technische Informationen entnommen werden, die für die grafische Gestaltung der einzelnen Druckkomponenten erforderlich sind. Druckvorlagen die uns geliefert werden,

Mehr

DRUCKDATENERZEUGUNG AUS MICROSOFT WORD 2010

DRUCKDATENERZEUGUNG AUS MICROSOFT WORD 2010 DRUCKDATENERZEUGUNG AUS MICROSOFT WORD 2010 Diese Anleitung garantiert Ihnen nicht die richtige Erstellung Ihrer Druckdaten. Vielmehr soll sie als Hilfestellung dienen. Wenn Sie mit der Erzeugung von Druckdaten

Mehr

3-Monats-Kalender Light (Mehrblock)

3-Monats-Kalender Light (Mehrblock) PRODUKT FACTSHEET 10 mm 300 mm Ø 4 mm 3-Monats-Kalender Light (Mehrblock) Rückpappe einseitig bedruckt 3 x 12 Blatt Kalendarium zu lieferndes Dokumentenformat/ Format offen: 300 700 mm je: 300 n: Kopf

Mehr

Amazon Print on Demand Druckdatenspezifikationen

Amazon Print on Demand Druckdatenspezifikationen Amazon Print on Demand Druckdatenspezifikationen Inhaltsverzeichnis: Allgemeine Vorgaben. Seite 2 Autor/Buchtitel Verweise auf CD/DVD Format Minimum und Maximum Seitenanzahl Abbildungen Farbmodus Schnittzeichen

Mehr

Allgemeine Informationen

Allgemeine Informationen Allgemeine Informationen 1 Druck ABC Inhaltsverzeichnis Allgemeine Informationen UV-Glitzer-Duft Lack Seite einrichten... 3 Linienstärke... 6 Anlegen in InDesign... 11 Farben... 3 Transparenzen... 6 Anlegen

Mehr

Druckdaten-Guide. Tipps und Infos zur richtigen Erstellung von Druckdaten

Druckdaten-Guide. Tipps und Infos zur richtigen Erstellung von Druckdaten Druckdaten-Guide Tipps und Infos zur richtigen Erstellung von Druckdaten ANLEGEN VON DRUcKDATEN Zum Anlegen einer druckfertigen Datei benötigen Sie ein entsprechendes Programm. WORD, EXEL oder PowerPoint

Mehr

DRUCKDATENERZEUGUNG AUS MICROSOFT POWERPOINT 2007

DRUCKDATENERZEUGUNG AUS MICROSOFT POWERPOINT 2007 DRUCKDATENERZEUGUNG AUS MICROSOFT POWERPOINT 2007 Diese Anleitung garantiert Ihnen nicht die richtige Erstellung Ihrer Druckdaten. Vielmehr soll sie als Hilfestellung dienen. Wenn Sie mit der Erzeugung

Mehr

DRUCKDATENERZEUGUNG AUS MICROSOFT POWERPOINT 2007

DRUCKDATENERZEUGUNG AUS MICROSOFT POWERPOINT 2007 DRUCKDATENERZEUGUNG AUS MICROSOFT POWERPOINT 2007 Diese Anleitung garantiert Ihnen nicht die richtige Erstellung Ihrer Druckdaten. Vielmehr soll sie als Hilfestellung dienen. Wenn Sie mit der Erzeugung

Mehr

DRUCKDATENERZEUGUNG AUS MICROSOFT POWERPOINT 2007

DRUCKDATENERZEUGUNG AUS MICROSOFT POWERPOINT 2007 DRUCKDATENERZEUGUNG AUS MICROSOFT POWERPOINT 2007 Diese Anleitung garantiert Ihnen nicht die richtige Erstellung Ihrer Druckdaten. Vielmehr soll sie als Hilfestellung dienen. Wenn Sie mit der Erzeugung

Mehr

DRUCKDATENERZEUGUNG AUS MICROSOFT POWERPOINT 2007

DRUCKDATENERZEUGUNG AUS MICROSOFT POWERPOINT 2007 DRUCKDATENERZEUGUNG AUS MICROSOFT POWERPOINT 2007 Diese Anleitung garantiert Ihnen nicht die richtige Erstellung Ihrer Druckdaten. Vielmehr soll sie als Hilfestellung dienen. Wenn Sie mit der Erzeugung

Mehr

0 52 32-69 60 60 oder support@prinopa.de. So erstellen Sie Ihre Druckdaten: Wenn Sie Fragen zur Druckdatenerstellung haben, beraten wir Sie gerne:

0 52 32-69 60 60 oder support@prinopa.de. So erstellen Sie Ihre Druckdaten: Wenn Sie Fragen zur Druckdatenerstellung haben, beraten wir Sie gerne: So erstellen Sie Ihre Druckdaten: Damit Ihr Produkt auch nach Ihren Vorstellungen gedruckt und gefertigt werden kann, beachten Sie bitte beim Design Ihres Produkts folgende Punkte und Qualitätsregeln:

Mehr

Farbmodus: CMYK ; Dateiformate: TIF / JPG / PSD

Farbmodus: CMYK ; Dateiformate: TIF / JPG / PSD DATENANFORDERUNGEN ALLGEMEIN Vektorgrafiken Grundsätzlich benötigen wir Vektorgrafiken. Dateiformate: EPS CDR FS AI PDF (kein DCS-EPS) (Corel Draw) (FlexiSign) (Adobe Illustrator) (Adobe Acrobat) www.oellerking.com

Mehr

devega Medien GmbH Eitzenberger Media Druck Logistik Eisele Druck Lieber devega-kunde,

devega Medien GmbH Eitzenberger Media Druck Logistik Eisele Druck Lieber devega-kunde, Lieber devega-kunde, Einwandfreie Druckdaten sind die Grundlage unseres Druckangebots und die erste Voraussetzung für ein optimales Druckergebnis. Wir prüfen alle Daten, bevor sie gedruckt werden. Darüber

Mehr

Wir akzeptieren offene Daten aus folgenden Layout- und Grafikpogrammen:

Wir akzeptieren offene Daten aus folgenden Layout- und Grafikpogrammen: Den nachfolgenden Unterlagen können technische Informationen entnommen werden, die für die grafische Gestaltung der einzelnen Druckkomponenten erforderlich sind. Druckvorlagen die uns geliefert werden,

Mehr

MODERN MEDIA SOLUTIONS. Druckdatenanleitung

MODERN MEDIA SOLUTIONS. Druckdatenanleitung Druckdatenanleitung 1 Inhalt Meine Checkliste Anlegen von Labeldruckdaten Beschnittzugabe/Randanschnitt Mehrseitige Produkte Auflösung Sonderfarben Farben und Farbmodus Schriften Barcode Rechtschreibung

Mehr

DIN A4. Druc -Datenblat P ter un Plakat. Di richtig Bem ßun deiner Druckdate! Formatangaben für Poster in DIN A4. Bitte beachten Sie:

DIN A4. Druc -Datenblat P ter un Plakat. Di richtig Bem ßun deiner Druckdate! Formatangaben für Poster in DIN A4. Bitte beachten Sie: Formatangaben für Poster in DIN A4 214 x 301 mm 210 x 297 mm DIN A4 Endformat 210 mm Datenformat 214 mm Datenformat 301 mm Endformat 297 mm Formatangaben für Poster in DIN A3 301 x 424 mm 297 x 420 mm

Mehr

Daten- und Druckleitfaden

Daten- und Druckleitfaden Daten- und Druckleitfaden Dateiformate: - Dateiformate, die für den Druck geeignet sind: JPG-, TIF-, oder PDF-Dateien. Geeignete Programme sind z.b. Macromedia Freehand, Adobe Illustrator, Adobe InDesign,

Mehr

So erstellen Sie Ihre Druckdaten:

So erstellen Sie Ihre Druckdaten: So erstellen Sie Ihre Druckdaten: Damit Ihr Produkt auch nach Ihren Vorstellungen gedruckt und gefertigt werden kann, beachten Sie bitte beim Design Ihres Produkts folgende Punkte und Qualitätsregeln:

Mehr

Vinyl Spezifikationen

Vinyl Spezifikationen Vinyl Spezifikationen Den nachfolgenden Unterlagen können Sie technische Informationen entnehmen, die für die grafische Gestaltung der einzelnen Druckkomponenten erforderlich sind. Druckvorlagen die Sie

Mehr

Druckdatenherstellung. Stand: September 2015

Druckdatenherstellung. Stand: September 2015 Druckdatenherstellung Stand: September 2015 Wir drucken deine Aufträge nach den von dir gelieferten Druckdaten (PDF oder offene Daten). Folgende Richtlinien wollen wir dir zur Verfügung stellen. ALLGEMEINES

Mehr

Z-CARD TECHNISCHE RICHTLINIEN

Z-CARD TECHNISCHE RICHTLINIEN TECHNISCHE RICHTLINIEN Das Erstellen von Daten für BASIEREND AUF DER ANGEHÄNGTEN CHECKLISTE WERDEN WIR IN DEN FOLGENDEN SCHRITTEN AUF POTENTIELLE PROBLEME HINWEISEN, DAMIT DER DRUCKAUFTRAG KORREKT UND

Mehr

DRUCKDATENERZEUGUNG AUS MICROSOFT PUBLISHER 2007

DRUCKDATENERZEUGUNG AUS MICROSOFT PUBLISHER 2007 DRUCKDATENERZEUGUNG AUS MICROSOFT PUBLISHER 2007 Diese Anleitung garantiert Ihnen nicht die richtige Erstellung Ihrer Druckdaten. Vielmehr soll sie als Hilfestellung dienen. Wenn Sie mit der Erzeugung

Mehr

DRUCKDATENERZEUGUNG AUS MICROSOFT PUBLISHER 2007

DRUCKDATENERZEUGUNG AUS MICROSOFT PUBLISHER 2007 DRUCKDATENERZEUGUNG AUS MICROSOFT PUBLISHER 2007 Diese Anleitung garantiert Ihnen nicht die richtige Erstellung Ihrer Druckdaten. Vielmehr soll sie als Hilfestellung dienen. Wenn Sie mit der Erzeugung

Mehr

PDF und andere Dateiformate

PDF und andere Dateiformate PDF und andere Dateiformate Um bei der Verarbeitung Ihrer Druckdaten möglichst optimale Druckergebnisse zu erzielen, hier ein paar Tipps und Hinweise. Soweit sich Hinweise auf das Betriebssytem beziehen,

Mehr

buchdruckerei24.de Übergabe von Druckdaten 1. DATENÜBERTRAGUNG 2. DATENFORMAT PDF X-1a 3. ALLGEMEINE DATENANFORDERUNG

buchdruckerei24.de Übergabe von Druckdaten 1. DATENÜBERTRAGUNG 2. DATENFORMAT PDF X-1a 3. ALLGEMEINE DATENANFORDERUNG 1. DATENÜBERTRAGUNG Sie können Ihre Druckdaten per email, per Datenträger oder per FTP (die Zugangsdaten erhalten Sie mit Ihrer Bestellung) an uns übertragen. Beim Versand per email sollte die Datenmenge

Mehr

Wichtige Hinweise zum Aufbau von Druckdaten

Wichtige Hinweise zum Aufbau von Druckdaten & Formate Falzmaße Druckerei Ganz Daimlerstraße 7-97209 Veitshöchheim Telefon 0931/45202850 www.rainbowprint.de Plakate Flyer Folder Briefpapier Visitenkarten Magazine/ Broschüren Wandkalender Blöcke Wichtige

Mehr

Erstellung von PDF-Daten für den Digitaldruck PDF. Druckbare Bereiche. Datenübertragung. Umschlaglayouts. Erzeugung eines PDF Dokuments

Erstellung von PDF-Daten für den Digitaldruck PDF. Druckbare Bereiche. Datenübertragung. Umschlaglayouts. Erzeugung eines PDF Dokuments PDF Druckbare Bereiche Datenübertragung Umschlaglayouts Erzeugung eines PDF Dokuments Kontaktadressen Erstellung von PDF-Daten für den Digitaldruck PDF Adobe PDF Das Portable Document Format (PDF) wurde

Mehr

Technische Details für die Anlieferung digitaler Druckdaten

Technische Details für die Anlieferung digitaler Druckdaten Technische Details für die Anlieferung digitaler Druckdaten Technische Details für die Anlieferung digitaler Druckdaten Die Grafikdaten für die Bedruckung der Discs und der Drucksachen, mit denen Sie Ihre

Mehr

Factsheet Komplettseiten-Upload. Gestalten Sie Ihr Fotobuch oder Ihren Fotokalender in Ihrem Wunschprogramm und senden Sie uns die Daten als PDF.

Factsheet Komplettseiten-Upload. Gestalten Sie Ihr Fotobuch oder Ihren Fotokalender in Ihrem Wunschprogramm und senden Sie uns die Daten als PDF. Factsheet Komplettseiten-Upload Gestalten Sie Ihr Fotobuch oder Ihren Fotokalender in Ihrem Wunschprogramm und senden Sie uns die Daten als PDF. Stand 20.01.2011 Inhalt FOTOBUCH 12 x 12 cm (Softcover)

Mehr

Checkliste BASIS Veröffentlichung

Checkliste BASIS Veröffentlichung Checkliste BASIS Veröffentlichung Manuskript: Inhaltsdatei Alle Inhaltsseiten in einer Datei? Legen Sie ein Gesamt PDF an. Titelseiten angelegt? 1. Schmutztitel / 2. Rückseite / 3. Haupttitel / 4. Impressum

Mehr

Technische Richtlinien. Datenerstellung

Technische Richtlinien. Datenerstellung Technische Richtlinien Datenerstellung 1.1 Grundlagen Dokument 1:1 3mm Anschnitt 7mm Abstand zum Rand Bitte legen Sie die Dokumente in Originalgröße an. In den meisten Fällen sind wir nachträglich in der

Mehr

ALLGEMEIN. Beschnittzugabe 2 mm. Endformat CutContour (siehe nächste Seite) Sicherheitsabstand 2 mm bis zum Endformat

ALLGEMEIN. Beschnittzugabe 2 mm. Endformat CutContour (siehe nächste Seite) Sicherheitsabstand 2 mm bis zum Endformat ALLGEMEIN Dateiformat Bevorzugtes Dateiformat PDF (PDF/X-3: 2002). Achtung! Für einen Folienplot benötigen wir ausschließlich Vektorgrafiken (eps., ai.). Für Aufkleber mit Weißdruck sind Vektorgrafiken

Mehr

Einführung. So funktioniert das virtuelle Druckstudio von

Einführung. So funktioniert das virtuelle Druckstudio von Einführung Jeder Bereich enthält mehrere Vorlagen, aus denen Sie Ihr Wunsch-Layout wählen können. Mit der Vorschau-Funktion haben Sie die Möglichkeit, die Vorlage mit Beispieldaten anzusehen. Mit dem Button

Mehr

INHALT. Professionelles Arbeiten spart Zeit und Geld 03. Typographische Einheiten: Grundlagen 16 Umrechungstabellen 17-19

INHALT. Professionelles Arbeiten spart Zeit und Geld 03. Typographische Einheiten: Grundlagen 16 Umrechungstabellen 17-19 Printguide INHALT Professionelles Arbeiten spart Zeit und Geld 03 Formate: A6, A5, A4 04 A3, A2, A1 05 A0 - Übersicht 06 DIN B - Formate 07 DIN C - Formate 08 DIN D - Formate 09 US - Formate 10 Kuvert

Mehr

Achten Sie bitte ebenfalls beim speichern des Druck-PDF s darauf, dass dort keine Transparenzreduzierung vorgenommen wird!

Achten Sie bitte ebenfalls beim speichern des Druck-PDF s darauf, dass dort keine Transparenzreduzierung vorgenommen wird! Allgemeine Informationen Bei Anlage Ihrer Druckdaten gemäß dieses Manuals ist die Datenübernahme kostenfrei. Für alle Daten, die nicht unseren Vorgaben entsprechen und von uns bearbeitet werden müssen,

Mehr

Druckvorlagen: Vorgaben für die Lieferung

Druckvorlagen: Vorgaben für die Lieferung Druckvorlagen: Vorgaben für die Lieferung Zusammen mit diesem Dokument erhalten Sie für den von Ihnen bestellten Artikel auch eine passende Stanzvorlage. Diese Stanzvorlage benötigen Sie, um eine korrekte

Mehr

Speicheranleitung Druckfähige Daten richtig erstellen

Speicheranleitung Druckfähige Daten richtig erstellen Stand 02/2011 Speicheranleitung Druckfähige Daten richtig erstellen Hard- und Softwareinformationen für Ink-Jet-Prints zum Drucken auf z.b. Plane, Netzgitter und Stoffe (VUTEK-Maschinen) Hard- und Softwareinformationen

Mehr

Flyer. Flyer A6/5. Faltflyer Leporello Zickzack. Postkarte. Broschüre. Postkarte A5. Briefpaper A4. Plakat. Plakat A2.

Flyer. Flyer A6/5. Faltflyer Leporello Zickzack. Postkarte. Broschüre. Postkarte A5. Briefpaper A4. Plakat. Plakat A2. Info- Wie geht was? Datenblatt Visitenkarte 85 x 5 Visitenkarte 85 x 5 quer gefalzt Visitenkarte 85 x 5 hoch gefalzt Flyer A6 Flyer A6/5 Flyer A5 Flyer A4 Kleinplakat A3 Faltflyer A6 Faltflyer A6 quer

Mehr

Anleitung PDF erstellen aus Word

Anleitung PDF erstellen aus Word Wie erstelle ich ein PDF im individuellen Format? 1. Öffnen Sie ein neues Word-Dokument 2. Ändern Sie die Größe/Format des Word-Dokument Falls Sie eine Faltkarte bedrucken lassen möchten, müssen Sie das

Mehr

Inhalt Anmeldung Änderung der Lieferadresse Auflösung Auftragsstatus Ausschießen Aussparen Beschnitt & Anschnitt Bestellung Briefumschläge Bücher

Inhalt Anmeldung Änderung der Lieferadresse Auflösung Auftragsstatus Ausschießen Aussparen Beschnitt & Anschnitt Bestellung Briefumschläge Bücher Inhalt - Anmeldung - Änderung der Lieferadresse - Auflösung - Auftragsstatus - Ausschießen - Aussparen - Beschnitt & Anschnitt - Bestellung - Briefumschläge - Bücher - Buchrückenstärke - Bundzuwachs -

Mehr

Kundeninformation PDF-Erzeugung in Adobe Illustrator, Adobe InDesign und QuarkXPress Datenprüfung und Datenübergabe

Kundeninformation PDF-Erzeugung in Adobe Illustrator, Adobe InDesign und QuarkXPress Datenprüfung und Datenübergabe PDF erstellen aus Adobe InDesign Eine PDF-Datei sollte direkt aus Adobe InDesign exportiert werden. Verwenden Sie bitte unsere PDF-Voreinstellung für InDesign. Die Datei CM_2010.joboptions erhalten Sie

Mehr

Leitfaden zum Erstellen einer digitalen Druckvorlage für den Verlag

Leitfaden zum Erstellen einer digitalen Druckvorlage für den Verlag Leitfaden zum Erstellen einer digitalen Druckvorlage für den Verlag Um zu gewährleisten, dass Sie aus Ihrer Word-Datei eine digitale Druckvorlage (PS-Datei oder PDF- Datei) für den Verlag erzeugen können,

Mehr

richtig für den Druck vor?

richtig für den Druck vor? Wie bereite ich meine Daten richtig für den Druck vor? Maße 02 Adobe Photoshop Dateien 03 EPS Dateien 04 Macromedia Freehand Dateien 05 Corel Draw Dateien 06 Wichtige Hinweise 07 ALLGEMEIN Um Ihre Daten

Mehr

Datenblatt Konturschnitt/Fräsung

Datenblatt Konturschnitt/Fräsung Allgemeine Infos zum Datenhandling Anlieferung der Druckdaten Postweg Per E-Mail Upload über Webserver Datenträger Medienkraftwerk GmbH I Felix-Wankel-Str. 13 I 53881 Euskirchen daten@medienkraftwerk.de

Mehr

digitale Datenlieferung (Datenerstellung)

digitale Datenlieferung (Datenerstellung) digitale Datenlieferung (Datenerstellung) Datenformat und Beschnitt Daten- Format Bitte legen Sie Ihre Druckdaten wenn diese abfallend sind mit 3 mm Überfüller an. Ziehen Sie Hintergründe sowie Bilder

Mehr

Vorgaben für Druckdaten

Vorgaben für Druckdaten Vorgaben für Druckdaten Beschnitt & Format Alle Druckdaten müssen mit mindestens 2 mm Beschnitt ringsum ausgegeben werden. Auflösung Für optimale Ergebnisse sollten die Druckdaten im Endformat eine Auflösung

Mehr

lindner druck druck Pr isliste Flyer Plakate SD-Sätze Briefbogen Visitenkarten Laser-Drucke lindner-druck.de GmbH

lindner druck druck Pr isliste Flyer Plakate SD-Sätze Briefbogen Visitenkarten Laser-Drucke lindner-druck.de GmbH Flyer lindner Plakate SD-Sätze lindner-.de Pr isliste Briefbogen Visitenkarten Laser-Drucke Stand Stand 05 / 2010 02.2010 lindner Flyer Flyer DIN A4 2-seitig, 4-farbig. Menge 250 1.000 2.500 5.000 10.000

Mehr

ROLL-UP CHANGE-UP ONE

ROLL-UP CHANGE-UP ONE ROLLUP CHANGEUP ONE Highlights Aluminiumkassette Oben Klemmprofil Teleskopstange Tragetasche inklusive Sie haben Ihr passendes Produkt nicht gefunden? Wir bieten Ihnen ein individuelles und unverbindliches

Mehr

PDF EXPORTEINSTELLUNGEN

PDF EXPORTEINSTELLUNGEN PDF EXPORTEINSTELLUNGEN Die wichtigsten PDF Exporteinstellungen für mehrseitige Adobe InDesign Dokumente: Markiert sind insbesondere solche Optionen, die häufig falsch gesetzt werden. Das fertige PDF enthält

Mehr

SO GEHT S DRUCKDATENGUIDE

SO GEHT S DRUCKDATENGUIDE SO GEHT S Um einen reibungslosen Ablauf und eine optimale Qualität Ihrer Drucksachen zu gewährleisten, beachten Sie bitte die folgenden Hinweise zur Druckdatenerstellung. DATEIFORMATE Bitte senden Sie

Mehr

DRUCKVORGABEN FÜR DIGITALDRUCKE

DRUCKVORGABEN FÜR DIGITALDRUCKE DRUCKVORGABEN FÜR DIGITALDRUCKE A A L L GEMEINE VOR GABEN Datenanlieferung Formate Upload: bei Bestellungen über unser Shopsytem (bis max. 20 MB) per Email: daten@selbstklebefolien.com (bis max. 10 MB)

Mehr

OK? DATENCHECK. ihr druckdienstleister. Druckdaten Anforderungen

OK? DATENCHECK. ihr druckdienstleister. Druckdaten Anforderungen Druckdaten Anforderungen Ihr Begleitkatalog für die optimale Erstellung Ihrer Druckdaten und einen reibungslosen Produktionsablauf. DATENCHECK OK? 2 Inhalt ALLGEMEINES Datenübermittlung, Dateiformate /

Mehr

AUFKLEBER / ETIKETTEN

AUFKLEBER / ETIKETTEN Seite 1/8 Druckdaten-Upload: Datenformate: PDF, JPG, Tiff Datenupload im Warenkorb oder im Kundencenter Selbst gestalten Kostenlose Nutzung unseres Online-Gestaltungs-Tools. Kein Software-Upload nötig

Mehr

DRUCK DESIGN Formate & allgemeine Informationen

DRUCK DESIGN Formate & allgemeine Informationen Formate & allgemeine Informationen (Stand Juni: 2013) DIN-FoRmate FolDeR UmsChlag offene FRageN DRUCK DIN-FoRmate Bitte beachten Sie bei den Formaten immer «Basis vor Höhe». Ein Hochformat wird somit mit

Mehr

ROM. Datenaufbereitung. Dateiformate. Mögliche Datenanlieferung. Anlegen der Daten im Endformat (96 150 dpi) oder im Seitenverhältnis 1:2 (300 dpi)

ROM. Datenaufbereitung. Dateiformate. Mögliche Datenanlieferung. Anlegen der Daten im Endformat (96 150 dpi) oder im Seitenverhältnis 1:2 (300 dpi) 1/3 Datenblatt MESSESTAND SYSTEM MESSESTAND inkl. Digitaldruck, Transportkoffer, Spots Datenaufbereitung Anlegen der Daten im Endformat (96 150 dpi) oder im Seitenverhältnis 1:2 (300 dpi) Anlegen der Datein

Mehr

Von den Daten zur Druckfreigabe Ein vorgegebener Weg

Von den Daten zur Druckfreigabe Ein vorgegebener Weg Von den Daten zur Druckfreigabe Ein vorgegebener Weg Der Start ist die Artwork Datei Für die Übertragung dieser digitalen Daten stellen wir Ihnen gerne den Zugang auf unseren FTP-Server zur Verfügung.

Mehr

ANLEITUNG MY PRINT ED DUMMY

ANLEITUNG MY PRINT ED DUMMY METAPAPER ANLEITUNG MY PRINT ED DUMMY Einfacher geht es nicht: Mit My Printed Dummy kannst du deine Gestaltung auf dem ausgewähl ten Papier drucken und binden lassen. Um eine einfache und schnelle Verarbeitung

Mehr

Checkliste BUCHHERSTELLUNG

Checkliste BUCHHERSTELLUNG Checkliste BUCHHERSTELLUNG Inhaltsdatei Alle Inhaltsseiten in einer Datei? Legen Sie ein Gesamt PDF an. Seitenzahlen angelegt? Ausrichtung links/rechts beachten. Leerseiten berücksichtigt? überflüssige

Mehr

Bitte verwenden Sie die Vorlagen auf den folgenden Seiten und löschen Sie anschließend die Markierungen

Bitte verwenden Sie die Vorlagen auf den folgenden Seiten und löschen Sie anschließend die Markierungen Gestaltungsvorlage Promo-Frame im Hochformat (Breite x Höhe) 80 x 200 cm 100 x 220 cm 140 x 220 cm 140 x 240 cm 190 x 220 cm 190 x 240 cm 240 x 240 cm Vorlagengrößen Maßstab: 1:10 ZUGABE: Ausreichend Zugabe

Mehr

20% Sonderrabatt für Industrieaussteller. Fax an: (0231) 592 440 E-Mail: boehme@vdh.de ANZEIGE IM PROGRAMMHEFT. 24. und 25. August 2013 Messe Leipzig

20% Sonderrabatt für Industrieaussteller. Fax an: (0231) 592 440 E-Mail: boehme@vdh.de ANZEIGE IM PROGRAMMHEFT. 24. und 25. August 2013 Messe Leipzig ANZEIGE IM PROGRAMMHEFT Auflage: 15.000 Stück Format: DIN A4, vierfarbig Eine Tochtergesellschaft des Verbandes für das Deutsche Hundewesen (Alleingesellschafter) Lassen Sie sich diese Werbemöglichkeit

Mehr

Zusammen neue Wege finden

Zusammen neue Wege finden Zusammen neue Wege finden Individuelle Wünsche sind bei uns gern gesehene Herausforderungen. Sie fördern gemeinsame Stärken und innovative Lösungen. Um die reibungslose Abwicklung eines Auftrags zu sichern

Mehr