Projekt Südbadischer Nebenbahnpersonenzug der 1950er Jahre

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Projekt Südbadischer Nebenbahnpersonenzug der 1950er Jahre"

Transkript

1 Projekt Südbadischer Nebenbahnpersonenzug der 1950er Jahre Konzeptpapier des Vereins Wutachtalbahn e.v. Aktueller Status (September 2013)

2 Werte Mitglieder, nachdem unser Verein nun lange Jahre intensiv daran gearbeitet hat, die Dampflokomotiven , und in bestmöglichem Zustand zu sanieren und instandzuhalten, wollen wir uns nun auch verstärkt dem Wagenpark zuwenden. Unser neues Konzept soll keine radikalen und schnellstmögliche Änderungen im Wagenpark auf den Weg bringen, aber es soll helfen, Schritt für Schritt und mit dem notwendigen Augenmaβ dem gesteckten Endziel näher zu kommen. Eine genauer Zeitplan läβt sich noch nicht vorhersagen, aber ich gehe davon aus, daβ sich dieses Projekt über zehn bis fünfzehn Jahre erstrecken wird... So soll der Nebenbahnzug aussehen: zweiachsige Plattformwagen hinter einer Dampflokomotive. Dieses Bild entstand am 14.Juli 2012 anläßlich der Fotosonderfahrt im Wutachtal (Aufnahme: Büttner)

3 Vision Der Betrieb eines historisch-authentischen Nebenbahnzuges, wie er in den späten 1950er Jahren in Südbaden (auf der Schwarzwaldbahn, Höllentalbahn, Dreiseenbahn, Kinzigtalbahn, Bonndorfer bahn, Hochrheinbahn und auch auf der Wutachtalbahn) eingesetzt wurde. Wir wollen den Fahrgästen näher bringen, wie das Reisen in den 1950er Jahren aussah, wie es sich anfühlte und anhörte. Das Umfeld der Museumsbahn Wutachtal ist geradezu prädestiniert für ein solches Vorhaben. Es gibt (auβer der Bundesstraβe 314) kaum moderne Infrastruktur oder groβe industrielle Niederlassungen entlang der Strecke zwischen Blumberg und Weizen. Die Illusion einer Zeitreise könnte daher nahezu perfekt vermittelt werden. Diese Unberührtheit des Umfeldes muβ als groβer Vorteil gegenüber vergleichbaren Einrichtungen erkannt (Alleinstellungsmerkmal!) und als Vorteil genutzt werden. Es gibt verschiedene Gründe, die für eine Umstellung sprechen 1. Ein wichtiger (wenn nicht der wichtigste) Grund sind die Rückfragen unserer Fahrgäste. Auf viele Gäste wirken einige der aktuell eingesetzten Reisezugwagen zu modern, obwohl die Baujahre der Wagen in den späten 1960er oder frühen 1970er Jahren liegen. Zudem werden (zumindest) die geschlossenen Wagen als unpassend für eine gemütliche Nebenbahn empfunden. Die Schnellzug-Atmosphäre dieser Fahrzeuge passt nicht zum beschaulichen Bummelzug, der bei vielen Gästen Kindheitserinnerungen weckt. Außerdem ist die Mitfahrt auf einer mit geschlossenen Scherengittern gesicherten Plattform bei jedem Wetter ein besonderes Erlebnis. 2. Die laufenden Betriebskosten. Die vergangenen Jahre haben gezeigt, daβ die Sanierung und die wiederkehrenden Untersuchungen der vierachsigen Wagen mit hohen Kosten verbunden ist. Vorallem die wiederkehrenden Untersuchungen der Drehgestelle und Achsen hat hohen Aufwand und entsprechende Kosten zur Folge. Der Verein verspricht sich weniger Aufwand beim Betrieb von zweiachsigen Nebenbahnwagen. Diese Wagen wurden für den weniger aufwendigen Betrieb auf Nebenbahnen möglichst einfach aber robust konstruiert, um den (wenig profitablen) Verkehr möglichst effizient abwickeln zu können. 3. Das Zug-Gewicht. Ein vierachsiger Wagen wiegt im Schnitt 28 Tonnen und bietet um die 70 Sitzplätze. Insgesamt haben wir (bei acht Wagen) ein Zug-Gesamtgewicht von etwa 240 Tonnen und bieten 540 Sitzplätze. Mit zweiachsigen Fahrzeugen könnten wir (mit zehn Wagen) dieses Gewicht auf unter 200 Tonnen reduzieren und weiterhin 550 Sitzplätze anbieten. Weniger Gewicht am

4 Zughaken unserer Lokomotiven schont deren Mechanik und führt so zu weiteren Verbesserungen in der Gesamtbilanz (weniger Verschleiβ = geringere Instandhaltungskosten). 4.Optischer Vorteil. Die kürzeren zweiachsigen Wagen harmonieren etwas besser mit unseren Tenderlokomotiven und Sicher: unser Paradepferd wird sehr imposant vor einem solchen Zug wirken, aber es gibt genügend Beispiele für den Einsatz der Baureihe 50 vor Nebenbahnzügen (auch) mit zweiachsigem Wagenmaterial. 5. Historische Authentizität. Wir wollen dem Betrieb in den 1950er Jahren möglichst nahe kommen. Das dies nicht zu 100% gelingen wird, ist uns klar dennoch soll versucht werden, unseren Fahrgästen ein möglichst echtes und eindrückliches, sowie historisches Reise-Erlebnis zu bieten. Die zukünftigen Reisezugwagen umfassen die vereinheitlichten Bauarten für Nebenbahnen aus den 1930er Jahren. Darunter zählen wir die Einheitsdurchgangswagen (z.b. Typen Bi-28, Bi-29, Ci-28, Ci- 29, Ci-30 und die entsprechenden Packwagen Pwi-29, Pwi-30), die Einheitsnebenbahnwagen (z.b. Typen Cid-24 oder Ci-33) - also alle sogenannten Donnerbüchsen - aber wenn möglich auch Nebenbahnwagen aus der badischen Länderbahnzeit. Daneben werden wir sicher auch einige Spantenwagen der österreichischen Bundesbahn einsetzen. Natürlich gibt es auch Gründe, die für die momentan eingesetzten Wagen sprechen. Deshalb ist dieses Konzept langfristig angesetzt. Es soll kein übereilter Austausch von Wagenmaterial stattfinden, dafür haben wir zuviel in die bestehenden Fahrzeuge investiert! Kosten und Nutzen Die Anschaffung und Instandsetzung der benötigten Wagen läβt sich nicht exakt schätzen. Die Sanierung eines lange abgestellten Fahrzeugs kann sich schnell auf Euro und mehr summieren. Dagegen können (langfristig) leihweise übernommene, oder im Tausch (gegen abzugebene Wagen) erhaltene Fahrzeuge mit geringen Aufwand in Betrieb genommen werden. Ihr Beitrag Wie können Sie helfen? Ganz einfach: werben Sie für unsere Idee. Jegliche Unterstützung ist willkommen: - neue Mitglieder werben - für Sach- und Geldspenden werben Der Vorstand möchte weitere Initiativen starten, so könnte z.b. eine Möglichkeit darin bestehen, einen Sitzplatz in den neuen Fahrzeugen auf Lebenszeit zu erstehen. Ein Wagenspenden- Barometer könnte auf unserer Internetseite entstehen, möglicherweise können Wagenpatenschaften abgeschlossen werden. Möglicherweise lassen sich auch exklusive Sitzplätze in der ersten Klasse mit einem Zuschlag vermarkten... Helfen Sie mit, vielleicht haben Sie weitere Ideen. Wir wollen ein neues Langzeitprojekt wagen - Sind Sie dabei?

5 Aktueller Status (September 2013) Im August 2011 konnte der Wagen Ci nach Fützen geholt werden und wurde in der Folge mit erheblichem Aufwand instandgesetzt und hauptuntersucht. Seit Anfang der Saison 2013 wird der Wagen Ci (Bauart österreichischer Spantenwagen ) in unserem Museumszug eingesetzt. Der Wagen konnte im August 2011 nach Fützen geholt werden und wurde in der Folge mit erheblichem Aufwand instandgesetzt und hauptuntersucht. Vorher (August 2011) Nachher (Juni 2013)

6 Seit November 2011 befindet sich ein Wagen der Bauart Cid- 24 (Wagennummer Cid ) in Fützen. Diese Wagenbauart gehört zur Reihe der Einheitsnebenbahnwagen und weist im Vergleich zu den echten Donnerbüchsen einige Besonderheiten auf. So ist dieser Wagen deutlich kürzer und nochmals leichter als die Standard-Bauarten. Fahrzeuge dieser Bauart sind auch äuβerst selten, insgesamt sind in Deutschland nur noch vier erhaltene Wagen dieser Bauart bekannt. Im Rahmen einer langfristigen Leihe konnte der seltene Wagen von einer privaten Eigentümergemeinschaft übernommen werden. Der Wagen verfügt über eine vollständig erhaltene Inneneinrichtung, es Bedarf aber einiger Arbeiten an der Auβen-(blech-)haut. Die Arbeiten an diesem Wagen werden planmäβig im Winter 2013/2014 begonnen. Ziel ist eine Inbetriebnahme bis zum Jubiläum 2015 (125 Jahre Wutachtalbahn). Im August 2012 konnten wir zwei Donnerbüchsen im Tausch gegen den abgestellten vierachsigen Wagen B4yg erwerben. Der Wagen Bi (Bauart Bi-29) benötigt eine umfassende Aufarbeitung und ist derzeit noch in Hanau abgestellt. Diese geschlossene Bauart der offiziell Einheitsdurchgangswagen genannten Bauart würde sich für den Ausbau als Barwagen eignen. Möglich ist aber auch die Herstellung der alten erstklassigen Abteile, die historischen Sitzgelegenheiten sind noch vorhanden!

7 Der zweite Wagen mit der Nummer Ci (Bauart Ci-28) befindet sich in betriebsfähigem Zustand und wurde Anfang 2013 in den vereinseigenen Museumszug eingereiht. Die klassische Donnerbüchse mit Plattformen an beiden Wagenenden erhielt beim vorherigen Eigentümer im Jahr 2010 eine Hauptuntersuchung und kann daher zunächst bis 2018 (hoffentlich ohne gröβere Arbeiten) im Museumszug eingesetzt werden. Es ist allerdings geplant, einige Kleinarbeiten an dem Wagen durchzuführen. So benötigt er mittelfristig sicherlich einen neuen Fuβboden (der alte ist ziemlich verschlissen) und auβerdem wäre auch der Rückbau auf die originalen Fenster wünschenswert. Derzeit ist der Wagen mit Klappfenstern der ehemaligen Deutschen Reichsbahn der DDR ausgerüstet, denn mit diesen wurde der Wagen in seiner letzten Funktion als Bahndienstwagen eingesetzt. Eine weitere Donnerbüchse konnte im Juni 2013 erworben werden. Aus der Insolvenzmasse des Nostalgie-Rhein-Express in Haltingen konnten wir den zweiklassigen BCi (vom Typ BCi-28) übernehmen. Der Wagen steht derzeit noch in Haltingen, soll aber bald in das Wutachtal überführt werden. Der Einsatz des Wagens BCi liegt aufgrund des Zustands noch in weiter Ferne, aber wir konnten das Fahrzeug für uns zu einem sehr günstigen Preis sichern (im Falle des BCi waren es 1000 Euro).

8 Die Türken kommen... Der Verein Wutachtalbahn e.v. konnte im August 2013 fünf historische Reisezugwagen der Bauart Ci-40 erwerben. Bei diesen Fahrzeugen wird sehr schön deutlich, daβ Eisenbahngeschichte immer mit der Geschichte eines oder mehrerer Länder verbunden ist. Im Mai 1938 bestellte die Türkei auf Basis eines bilateralen Handelsvertrages mit dem Deutschen Reich einen gröβeren Posten Eisenbahnfahrzeuge bei der Deutschen Waggonbau-Vereinigung 1. Die bilateralen Vereinbarungen eröffneten dem unter Devisenmangel leidenden Deutschen Reich die Möglichkeit, im Ausland Agrarprodukte und Rohstoffe einzukaufen - dabei wurde den Lieferländern die Forderungen in Reichsmark gutgeschrieben, welche diese dann beim Einkauf deutscher Produkte aufrechnen konnten. Die Türkei bestellte auf dieser Basis 924 Eisenbahnwaggons (davon zwölf Triebwagen) und neun Drehgestell-Sätze. Unter diesen Waggons befanden sich auch 24 Reisezugwagen der Bauart Ci, welche von den Waggonfabriken Bautzen und Ammendorf (Lindner) hergestellt wurden. Aufgrund der politischen Entwicklung in Europa und des daraus resultierenden Kriegsbeginns kam es nicht zur Auslieferung der Reisezugwagen an die Türkei. Allerdings waren aus vorhergehenden Lieferungen Reisezugwagen dieser und ähnlicher Bauarten bei der TCDD (Türkische Staatsbahn) im Einsatz. Grundriss der Bauart Ci-40 (ab 1956: Bi-40) der DB Da die Deutsche Reichsbahn die Wagen (zunächst) nicht übernehmen wollte (dagegen wurden z.b. 25 Güterzugdampflokomotiven der türkischen Reihe 56 unter den Nummern bis übernommen), wurden die 24 Reisezugwagen an Privatbahnen verkauft. Die Reichswerke Hermann Göring, Watenstedt (RHG) übernahmen 14 Fahrzeuge unter den Nummern Ci 1 Ci 14, die Kreis Oldenburger Eisenbahn (KOE) drei (Nummern: Ci 17 Ci 19), die Köln-Bonner Eisenbahn (KBE) ebenfalls drei (Ci 1522 Ci 1524) und die Hersfelder Kreisbahn (KHH) vier Wagen (Ci 11 Ci 14). Mit der Verstaatlichung der KOE im Jahr 1941 kamen deren Wagen (Ci 17 Ci 19) zur Reichsbahn und erhielten zunächst die Nummern Ci , Ci und Ci Alle drei Wagen verblieben im Westen und kamen zur Deutschen Bundesbahn. Diese ordnete die Fahrzeuge unter der Bauart der Einheits-Nebenbahnwagen ein und vergab die Nummern Ci , Ci und Ci Der Ci wurde bereits 1951 in die ED Karlsruhe zum Bf Freiburg versetzt. Dort wurde er hauptsächlich auf der Höllentalbahn und deren Seitenlinien (Bonndorfer Bahn, Dreiseensbahn) eingesetzt. Die beiden anderen Wagen wurde bis zum Dezember 1958 in der BD Hamburg (Bf Flensburg) eingesetzt. Am ersten Dezember 1958 wurden die beiden Fahrzeuge nach Reutlingen umbeheimated, um auf der Steilstrecke Honau Lichtenstein und auf anderen Nebenstrecken (z.b. Kleinengstingen 1 Die Deutsche Waggonbau-Vereinigung (DWV) umfasste 30 Firmen

9 Münsingen) eingesetzt zu werden. Die beiden Reutlinger Türken überlebten noch einige Zeit als Bahndienstwagen, der Verbleib des Freiburger Fahrzeugs ist leider nicht bekannt. 2 Wie passen diese Fahrzeuge in das südbadische Nebenbahnzug-Konzept des Vereins WTB? Ganz einfach: Wagen dieser Bauart wurden ab Beginn der 1950er Jahre auch in Baden- Württemberg eingesetzt. Die (damals) recht modernen Wagen boten viele bequeme Sitzplätze bei geringem Eigengewicht und wurden gerne für die steilen Strecken im Ländle genutzt. Zwei Wagen wurden auf der Zahnradbahn Honau-Lichtenstein eingesetzt und ein Wagen wurde im Bf Freiburg für den Einsatz in Südbaden (auf der Höllentalbahn, Dreiseenbahn und der Nebenbahn nach Bonndorf) stationiert. Die vom Verein Wutachtalbahn e.v. erworbenen Fahrzeuge wurden ursprünglich von den Reichswerken Hermann Göring (RHG, Salzgitter-Watenstedt), eingesetzt. Nach dem Krieg gingen die Fahrzeuge in das Eigentum der Verkehrsbetriebe Salzgitter GmbH über bzw (nur Ci 0009 Salzgitter) wurden die Reisezugwagen vom Verein Braunschweiger Verkehrsfreunde e.v. (VBV) übernommen. Im September 2013 konnte schlieβlich der Verein Wutachtalbahn e.v. (WTB) die Fahrzeuge für den im Aufbau befindlichen südbadischen Nebenbahnpersonenzug erwerben. Der VBV will sich zukünftig mehr auf Reisezugwagen konzentrieren, deren Baujahre vor 1920 liegen. Im Verein Wutachtalbahn e.v. werden die Fahrzeuge in Anlehnung an die Nummernvergabe bei der Deutschen Bundesbahn die Betriebsnummern Ci , Ci , Bi , Ci und Ci erhalten. Die gut erhaltenen Fahrzeuge werden nach und nach hauptuntersucht und dem Betrieb übergeben. 2 Quellen: Eisenbahn- und Modellbahnmagazin Ausgaben 3/2007 (Seiten 40f) und 8/2007 (Seiten 30f), sowie Informationen aus den vorliegenden Wagenbüchern

10 Bald einsteigen, Türen schlieβen und eine Fahrt durch längst vergangene Zeiten erleben!

Leise, leicht, wartungsarm und für Megatrailer geeignet: AAE lässt neue Generation von Intermodalwagen bauen

Leise, leicht, wartungsarm und für Megatrailer geeignet: AAE lässt neue Generation von Intermodalwagen bauen P R E S S E I N F O R M A T I O N Leise, leicht, wartungsarm und für Megatrailer geeignet: AAE lässt neue Generation von Intermodalwagen bauen - Multifunktionale Taschenwagen: Führender Vermieter Europas

Mehr

Auf den Spuren des RHEINGOLD

Auf den Spuren des RHEINGOLD Auf den Spuren des RHEINGOLD Nostalgische Zugfahrten am Romantischen Mittelrhein (rr) Rheingold ist der Name eines Luxuszuges der 1928 erstmals von Hoek van Holland/Amsterdam durch das Rheintal in die

Mehr

BilderBuchBogen. die Achslagerschmierung. Für die Sicherheit wurde eine Indusi eingebaut.

BilderBuchBogen. die Achslagerschmierung. Für die Sicherheit wurde eine Indusi eingebaut. BilderBuchBogen Ende der 60er Jahre standen die 44 nach Kriegsende in Österreich verbliebenen E 94, bereits mehr als 25 Jahre im Einsatz. Da zum damaligen Zeitpunkt nicht auf diese Loks verzichtet werden

Mehr

Hermann Jürgensen Bürobedarf GmbH

Hermann Jürgensen Bürobedarf GmbH Hermann Jürgensen Bürobedarf GmbH Schulpraktikum vom 21.September 2009 bis 09.Oktober 2009 Lara Stelle Klasse: 9a Politik- Gesellschaft- Wirtschaft bei Frau Böttger Inhaltsverzeichnis: Inhaltsverzeichnis

Mehr

Aussichtstriebwagen BR 491

Aussichtstriebwagen BR 491 D Der Gläserne Zug Aussichtstriebwagen BR 491 Anfang der 1930er-Jahre spürte die Deutsche Reichsbahn (DRG) die zunehmende Konkurrenz durch Kraftfahrzeuge und Omnibusse. Dehalb gab es verschiedene Versuche,

Mehr

Herzlich Willkommen. zur MOBA Jahreshauptversammlung 2015. in der Residenzstadt Donaueschingen. vom 25.09. bis 27.09.2015

Herzlich Willkommen. zur MOBA Jahreshauptversammlung 2015. in der Residenzstadt Donaueschingen. vom 25.09. bis 27.09.2015 Herzlich Willkommen zur MOBA Jahreshauptversammlung 2015 in der Residenzstadt Donaueschingen vom 25.09. bis 27.09.2015 Im Jahr 2015 findet die MOBA JHV wieder einmal im Süden der Republik statt, nämlich

Mehr

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei einer um am sind noch wie einem über einen so zum war haben nur oder

Mehr

Buchprojekt 25 Jahre HSB (benötigte Bilder)

Buchprojekt 25 Jahre HSB (benötigte Bilder) Buchprojekt 25 Jahre HSB (benötigte Bilder) 1990: Steinhoff-Imbiss auf dem Brocken ( Gulaschkanonen-Atmosphäre auf dem Brocken ohne Zugverkehr) Triebwagen T1 (187 001) wieder einsatzbereit Mit Diesellok

Mehr

Einsteigen bitte! Vorwort. Plan: Ausschnitt aus dem Kursbuch der Deutschen Bahn aus dem Jahre 2004*)

Einsteigen bitte! Vorwort. Plan: Ausschnitt aus dem Kursbuch der Deutschen Bahn aus dem Jahre 2004*) Vorwort Einsteigen bitte! Plan: Ausschnitt aus dem Kursbuch der Deutschen Bahn aus dem Jahre 2004*) Der vorliegende Bildband bietet eine Fülle an Strecken und schönen Landschaften, die den Wunsch nach

Mehr

Eine Zeitreise durch das DB Museum. Museumsrallye für Schüler von 12 bis 15 Jahren

Eine Zeitreise durch das DB Museum. Museumsrallye für Schüler von 12 bis 15 Jahren Eine Zeitreise durch das DB Museum Museumsrallye für Schüler von 12 bis 15 Jahren ANLEITUNG Du unternimmst heute eine Zeitreise durch das DB Museum. Das Besondere ist, dass du dich in der Zeit zurück bewegst,

Mehr

Zwyginet Know How Paper

Zwyginet Know How Paper Inhaltsverzeichnis 1 Nummernschema für SBB Fahrzeuge bis 1989...2 1.1 Lokomotiven und Triebwagen...2 1.2 Lokomotiven und Traktoren...2 1.3 Trieb- und Steuerwagen...2 1.4 Betriebsart...2 1.5 Achsenzahl...3

Mehr

Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie

Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie Es gilt das gesprochene Wort! Sperrfrist: 29. Oktober 2009, 15:30 Uhr Grußwort der Bayerischen Staatssekretärin für

Mehr

Furukawa Electric, Ichihara, Japan Tobias. Fakultät BCI Chemieingenieurwesen 7. Fachsemester 11.10.2012 06.12.2012

Furukawa Electric, Ichihara, Japan Tobias. Fakultät BCI Chemieingenieurwesen 7. Fachsemester 11.10.2012 06.12.2012 Furukawa Electric, Ichihara, Japan Tobias Fakultät BCI Chemieingenieurwesen 7. Fachsemester 11.10.2012 06.12.2012 Furukawa Electric Furukawa Electric ist ein japanisches Unternehmen mit Standorten in vielen

Mehr

Baureihe 44 der Jumbo kommt

Baureihe 44 der Jumbo kommt Baureihe 44 der Jumbo kommt Die Serienfertigung dieser gewaltigen 3-Zylinder Güterzuglokomotive begann im Jahr 1937. Insgesamt wurden 1753 Maschinen dieser Gattung für die Deutsche Reichsbahn hergestellt.

Mehr

Reise-Regeln für Personen, die in ihrer Beweglichkeit eingeschränkt sind

Reise-Regeln für Personen, die in ihrer Beweglichkeit eingeschränkt sind Reise-Regeln für Personen, die in ihrer Beweglichkeit eingeschränkt sind Diese Regeln stehen in einer Verordnung der EU, in der es um die Fahrgastrechte bei den ÖBB geht. Die Verordnung hat die Nummer

Mehr

Ausbildung. Wohnen hat Zukunft talentierter Nachwuchs gesucht!

Ausbildung. Wohnen hat Zukunft talentierter Nachwuchs gesucht! Ausbildung Wohnen hat Zukunft talentierter Nachwuchs gesucht! Vorwort Karlsruhe die zweitgrößte Stadt in Baden-Württemberg: Die Bevölkerungszahl der Fächerstadt wächst beständig und der Bedarf an bezahlbarem

Mehr

Bghw, Bdghw, Bdghwse, WRg, Wgr

Bghw, Bdghw, Bdghwse, WRg, Wgr Reisezugwagen der Deutschen Reichsbahn Bghw, Bdghw, Bdghwse, WRg, Wgr I. Einleitung II. Allgemeine Hinweise III. Installationshinweise IV. Schluss I. Einleitung Ab den 1960er Jahren begann die Deutsche

Mehr

Was ist die BÄrgerstiftung Sulzburg Hilfe im Alltag?

Was ist die BÄrgerstiftung Sulzburg Hilfe im Alltag? 79295 Was ist die BÄrgerstiftung Hilfe im Alltag? Die Stiftung versteht sich als Einrichtung zur Hilfe von BÄrgern fär BÄrger. Sie sieht Ihre Aufgabe darin, Projekte aus den Bereichen der Altenhilfe, Jugendhilfe,

Mehr

Durchführung der Datenübernahme nach Reisekosten 2011

Durchführung der Datenübernahme nach Reisekosten 2011 Durchführung der Datenübernahme nach Reisekosten 2011 1. Starten Sie QuickSteuer Deluxe 2010. Rufen Sie anschließend über den Menüpunkt /Extras/Reisekosten Rechner den QuickSteuer Deluxe 2010 Reisekosten-Rechner,

Mehr

Reisezüge SPEZIAL 99. Von mondän bis modern: SPEZIAL. Auf eingleisiger Strecke Nebenbahn-Garnituren

Reisezüge SPEZIAL 99. Von mondän bis modern: SPEZIAL. Auf eingleisiger Strecke Nebenbahn-Garnituren 99 SPEZIAL SPEZIAL 99 B 10525 Deutschland 10, Österreich 11,50 Schweiz sfr. 19,80 Italien, Frankreich, Spanien Portugal (cont) 12,50 Be/Lux 11,60 Niederlande 12,75 Norwegen NOK 125, Von mondän bis modern:

Mehr

Katalog Nr. 5 herbst winter 2009

Katalog Nr. 5 herbst winter 2009 Art. 1001 Katalog Nr. 5 herbst winter 2009 Ellok E-402 001 Prototyp im Ursprungsanstrich Bigrigio mit Rot. Das Modell ist vollständig aus Metall hergestellt. Die Stirnfronten, Drehgestelle, Schienenräumer,

Mehr

Telematik im Einsatz bei der Belgischen Staatsbahn. Dr.-Ing. Joachim Winter

Telematik im Einsatz bei der Belgischen Staatsbahn. Dr.-Ing. Joachim Winter Telematik im Einsatz bei der Belgischen Staatsbahn Dr.-Ing. Joachim Winter Telematik - Unsere Philosophie Integriere den Eisenbahnbetrieb Entfalte das Potenzial der Telematik zum Nutzen des Kunden Schlüsseltechnologien

Mehr

PRESSEMITTEILUNG. Pressemitteilung (5 Seiten) Freiburg, 05.08.04

PRESSEMITTEILUNG. Pressemitteilung (5 Seiten) Freiburg, 05.08.04 Regio-Verkehrsverbund Freiburg Bismarckallee 4 79098 Freiburg Tel.: 0761/20 72 8-0 e-mail: info@rvf.de Pressemitteilung (5 Seiten) Freiburg, 05.08.04 PRESSEMITTEILUNG Der Regio-Verkehrsverbund Freiburg

Mehr

Info us Erstfäld April 2015

Info us Erstfäld April 2015 Info us Erstfäld April 2015 Hallo und Willkommen Liebe Freunde des SBB Historic Team Erstfeld, Ein Datum musst Du in der Agenda eintragen. 1. August 2015. Wir sind sicher, dass unsere Schweizer Freunde

Mehr

BTU Cottbus, Lehrstuhl Technikgeschichte. Die Transportrevolution auf Schienen

BTU Cottbus, Lehrstuhl Technikgeschichte. Die Transportrevolution auf Schienen BTU Cottbus, Lehrstuhl Technikgeschichte Die Transportrevolution auf Schienen These Die Eisenbahn war und ist leistungsfähiger als jedes andere Verkehrsmittel. Lokomotive Der Adler mit Personenwagen, Nachbau

Mehr

Mosel-Express. die grosse SERVRAIL Extrazugsrundreise. 26. - 29. September 2015 (4 Tage) Reise der DFB Sektion Zürich

Mosel-Express. die grosse SERVRAIL Extrazugsrundreise. 26. - 29. September 2015 (4 Tage) Reise der DFB Sektion Zürich SERVRAIL GmbH Postfach 335 3027 Bern / Schweiz Telefon 031 311 89 51 E-Mail info@servrail.ch Web www.servrail.ch Reise der DFB Sektion Zürich Mosel-Express die grosse SERVRAIL Extrazugsrundreise 26. -

Mehr

Veranstaltungs- und Seminarräume I. OG

Veranstaltungs- und Seminarräume I. OG Veranstaltungs- und Seminarräume I. OG Die Mehrzweckräume des ersten Obergeschoßes stehen allen interessierten Personen, Vereinen und Verbänden gegen moderate Kosten zur Verfügung. Umfangreiche und moderne

Mehr

Plietsch unterwegs: mit der S 4 wächst die Region weiter zusammen.

Plietsch unterwegs: mit der S 4 wächst die Region weiter zusammen. Plietsch unterwegs: mit der S 4 wächst die Region weiter zusammen. Alle Informationen zur Linie S 4 Richtung Stormarn Die Bahn macht mobil. Mit der S-Bahn Richtung Zukunft. Sehr geehrte Damen und Herren,

Mehr

DAVID: und David vom Deutschlandlabor. Wir beantworten Fragen zu Deutschland und den Deutschen.

DAVID: und David vom Deutschlandlabor. Wir beantworten Fragen zu Deutschland und den Deutschen. Das Deutschlandlabor Folge 09: Auto Manuskript Die Deutschen sind bekannt dafür, dass sie ihre Autos lieben. Doch wie sehr lieben sie ihre Autos wirklich, und hat wirklich jeder in Deutschland ein eigenes

Mehr

Talgo 22. Der erste wirkliche Doppelstockzug

Talgo 22. Der erste wirkliche Doppelstockzug Talgo 22 Der erste wirkliche Doppelstockzug Zwei durchgängige Etagen und stufenlose Übergänge Der erste wirkliche Doppelstockzug Für Ihre Bedürfnisse entwickelt Der Talgo 22 ist der weltweit erste wirkliche

Mehr

KLEINE DISPLAYS MIT GROSSER WIRKUNG!

KLEINE DISPLAYS MIT GROSSER WIRKUNG! Kleine, quadratische LC-Displays, die sich aufgrund ihrer Dimensionen und technischen Eigenschaften perfekt für kreative Anordnungen in modular aufgebauten Videowänden eignen. Dieses Anforderungsprofil

Mehr

MMV Magyar Magánvasút Zrt. /dt. MMV Ungarische Privatbahn geschlossene Aktiengesellschaft/ H-1035 Budapest, Kerék u. 80.

MMV Magyar Magánvasút Zrt. /dt. MMV Ungarische Privatbahn geschlossene Aktiengesellschaft/ H-1035 Budapest, Kerék u. 80. MMV Magyar Magánvasút Zrt. /dt. MMV Ungarische Privatbahn geschlossene Aktiengesellschaft/ H-1035 Budapest, Kerék u. 80. 1487/2009 GÜTERTARIF Erstellt am 26. Juni 2009 Éva Ilona Vadnai Generaldirektorin

Mehr

Erleben Sie sich DIE TYP- UND STYLINGBERATUNG, DIE SIE ZUM STRAHLEN BRINGT!

Erleben Sie sich DIE TYP- UND STYLINGBERATUNG, DIE SIE ZUM STRAHLEN BRINGT! Das MOSCHO-Prinzip Erleben Sie sich von Ihrer schönsten Seite DIE TYP- UND STYLINGBERATUNG, DIE SIE ZUM STRAHLEN BRINGT! Schönmachen ist meine Leidenschaft. Ich liebe es, mit Menschen insbesondere Frauen

Mehr

Meine Lernplanung Wie lerne ich?

Meine Lernplanung Wie lerne ich? Wie lerne ich? Zeitraum Was will ich erreichen? Wie? Bis wann? Kontrolle Weiteres Vorgehen 17_A_1 Wie lerne ich? Wenn du deine gesteckten Ziele nicht erreicht hast, war der gewählte Weg vielleicht nicht

Mehr

Geschichte vor Ort erleben im Hohenloher Freilandmuseum

Geschichte vor Ort erleben im Hohenloher Freilandmuseum Geschichte vor Ort erleben im Hohenloher Freilandmuseum Die 70 Gebäude, große und kleine Bauernhäuser, Scheunen, Mühlen und Keltern, Forsthaus, Kapelle und Schule aus fünf Jahrhunderten vermitteln mit

Mehr

18.12.2013. Besuch bei der Feuerwehr (Janina und Emily)

18.12.2013. Besuch bei der Feuerwehr (Janina und Emily) 18.12.2013 Besuch bei der Feuerwehr (Janina und Emily) Als wir am Feuerwehrhaus ankamen, begrüßten uns die Feuerwehrmänner Wolfgang und Markus herzlich. Sie beantworteten alle unsere Fragen. Danach sahen

Mehr

FÖRDERKONZEPT. 1. Der Stiftungszweck. 2. Operatives Geschäft der Stiftung

FÖRDERKONZEPT. 1. Der Stiftungszweck. 2. Operatives Geschäft der Stiftung FÖRDERKONZEPT 1. Der Stiftungszweck Gemäß 2 Abs.1 der Satzung besteht der ausschließliche und unmittelbare Zweck der Stiftung in der Förderung von Denkmalschutz und Denkmalpflege in Hamburg. Damit ist

Mehr

Im hinteren Höllental 2

Im hinteren Höllental 2 SUPER-ANLAGEN Dieter Bertelsmann / Josef Brandl B 53158 F ISBN 978-3-89610-198-3 Best.-Nr. 67 08 02 Deutschland 13,70 Österreich 15,00 Schweiz sfr 27,40 Belgien, Luxemburg 15,75 Niederlande 17,35 Italien,

Mehr

Die gewerblichen Buchhalter wer kennt sie wirklich?

Die gewerblichen Buchhalter wer kennt sie wirklich? Die gewerblichen Buchhalter wer kennt sie wirklich? August 2003 Fachverband Unternehmensberatung und Informationstechnologie Berufsgruppe Gewerbliche Buchhalter Wiedner Hauptstraße 63 A-1045 Wien Tel.

Mehr

Nostalgie pur mit Stuttgarter Rössle und Ulmer Spatz

Nostalgie pur mit Stuttgarter Rössle und Ulmer Spatz Impressum Herausgeber: Deutsche Bahn AG Marketingkommunikation (KMK) Frankenallee 2 4 60327 Frankfurt Kontakt: DB ZugBus Regionalverkehr Alb-Bodensee GmbH (RAB) Karlstraße 31 33 89073 Ulm Änderungen vorbehalten

Mehr

HUNZENSCHWIL VIELLEICHT SCHON BALD IHR NEUES ZUHAUSE? RUPPERSWIL. Hunzenschwil. Zürich. Aarau. Bern. Luzern. Lenzburg Essen.

HUNZENSCHWIL VIELLEICHT SCHON BALD IHR NEUES ZUHAUSE? RUPPERSWIL. Hunzenschwil. Zürich. Aarau. Bern. Luzern. Lenzburg Essen. PROJEKT JURAWEG HUNZENSCHWIL VIELLEICHT SCHON BALD IHR NEUES ZUHAUSE? Biberstein Basel Rohr Rupperswil Niederlenz Zürich Bahnhofstrasse In den Schoren Buchs Aarau Einkaufen Hunzenschwil Schafisheim Lenzburg

Mehr

Q3/ 2009 Q2/ 2009 Q1/ 2009

Q3/ 2009 Q2/ 2009 Q1/ 2009 Brief des Vorstands Sehr geehrte Aktionärinnen und Aktionäre, das Geschäftsjahr war für die BAVARIA Industriekapital AG erfreulich. Der Umsatz im Konzern stieg im Vergleich zum Vorjahr um ca. 58 % von

Mehr

S6 Basel SBB-Zell i.w. S5 Weil a. R.-Steinen/ Zell i.w. Ihre besten Verbindungen. Gültig vom 14.12.2014 bis 12.12.2015

S6 Basel SBB-Zell i.w. S5 Weil a. R.-Steinen/ Zell i.w. Ihre besten Verbindungen. Gültig vom 14.12.2014 bis 12.12.2015 S6 Basel SBB-Zell i.w. S5 Weil a. R.-Steinen/ Zell i.w. Ihre besten Verbindungen. Gültig vom 14.12.2014 bis 12.12.2015 Kundencenter Lörrach SBB GmbH Bahnhofstraße 1 79539 Lörrach Tel. +49 7621 420 680

Mehr

Vor 80 Jahren begann mit Diesel-Schnelltriebwagen der Schienenschnellverkehr in Deutschland

Vor 80 Jahren begann mit Diesel-Schnelltriebwagen der Schienenschnellverkehr in Deutschland SVT 137 856, Bauart»Köln«in Leipzig-Engelsdorf, 2006 Wolfgang Dath, Februar 2013 Vor 80 Jahren begann mit Diesel-Schnelltriebwagen der Schienenschnellverkehr in Deutschland Bereits Ende der 20er/Anfang

Mehr

Inhalt Vorwort Lebensmittel: Einkaufen ohne Verzicht Möbel, Kleidung und Co: Mehr für den Euro bekommen

Inhalt Vorwort Lebensmittel: Einkaufen ohne Verzicht Möbel, Kleidung und Co: Mehr für den Euro bekommen Inhalt Vorwort..................... 9 Lebensmittel: Einkaufen ohne Verzicht.... 11 Die gute alte Einkaufsliste........... 11 Die Tricks der Supermärkte.......... 14 Saisonal einkaufen und bares Geld sparen...

Mehr

18. Kunststoff- Motorbauteile Forum am Montag, den 26.01.2015 und Dienstag, den 27.01.2015

18. Kunststoff- Motorbauteile Forum am Montag, den 26.01.2015 und Dienstag, den 27.01.2015 am Montag, den 26.01.2015 und Dienstag, den 27.01.2015 Kunststoff- Strukturen in Verbrennungs- Motoren und zukünftigen Alternativen Antrieben www.arabella-alpenhotel.com Ableitung von Forums- Inhalten

Mehr

Adverb Raum Beispielsatz

Adverb Raum Beispielsatz 1 A d v e r b i e n - A 1. Raum (Herkunft, Ort, Richtung, Ziel) Adverb Raum Beispielsatz abwärts aufwärts Richtung Die Gondel fährt aufwärts. Der Weg aufwärts ist rechts außen - innen Ort Ein alter Baum.

Mehr

Verbreitung mit Quellenangabe erwünscht

Verbreitung mit Quellenangabe erwünscht Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein Statistik informiert... 08.11.2006 Studierende, Studienfächer und Studienanfänger an den Hochschulen in Hamburg und Schleswig-Holstein im Wintersemester

Mehr

Lieferanten-Prädikat der Deutschen Bahn geht an CASIO-Partner

Lieferanten-Prädikat der Deutschen Bahn geht an CASIO-Partner Seite 1 Unternehmen: Lieferanten-Prädikat der Deutschen Bahn geht an CASIO-Partner Der mobile Ticketverkauf und das Erfassen von E- Tickets in den Zügen der Deutschen Bahn erfolgt seit Mitte 2006 mit Hilfe

Mehr

Ordnung über Reisekostenvergütung des Bistums Trier

Ordnung über Reisekostenvergütung des Bistums Trier Ordnung über Reisekostenvergütung des Bistums Trier Vom 2. Mai 2005 (KA 2005 Nr. 107) 1 Persönlicher Geltungsbereich (1) Diese Ordnung gilt unbeschadet der Absätze 2 und 3 für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter,

Mehr

Schienenfahrzeug-Instandhaltung

Schienenfahrzeug-Instandhaltung Schienenfahrzeug-Instandhaltung Erhöhen Sie die Verfügbarkeit Ihrer Lok Komplettleistungen für Diesellokomotiven und Schienenfahrzeuge. Alle Services im eigenen Hause durch unsere Werkstätten. Modernisierung

Mehr

1957 Mercedes 300 SL Roadster

1957 Mercedes 300 SL Roadster 1957 Mercedes 300 SL Roadster MODELLVORSTELLUNG Rolf Stratemeyer September 2008 Bewertung Minichamps, 1:18, 1957 Mercedes 300 SL Roadster silbern Im Autoquartett der frühen sechziger Jahre war er nicht

Mehr

PerfectHair.ch-Shop. Medieninformation

PerfectHair.ch-Shop. Medieninformation Medieninformation PerfectHair.ch-Shop 1 Mediencommuniqué... 2 2 Facts & Figures PerfectHair.ch... 3 3 Die Köpfe hinter PerfectHair.ch... 4 4 Die Produkte bei PerfectHair.ch... 6 5 Bilder des ersten PerfectHair.ch-Shops...

Mehr

Abs A o bsloult u e te R R e es soo R R ts ts Absolute-Destinations.com Absolute-Destinations.com

Abs A o bsloult u e te R R e es soo R R ts ts Absolute-Destinations.com Absolute-Destinations.com A b s o l u t e R e g e l w e r k T a s t e o f D e s t i n a t i o n s ABsolute Resorts Absolute Resorts Taste of Destinations Mitglieder befügen über vierzehn Nächte von Absolute Resorts. Ihre erste

Mehr

MPSB-Personenwagen Nr. 13 AB4 Nr. DR 960-104 Wagonfabrik Wismar 1913

MPSB-Personenwagen Nr. 13 AB4 Nr. DR 960-104 Wagonfabrik Wismar 1913 MPSB-Personenwagen Nr. 13 AB4 Nr. DR 960-104 Wagonfabrik Wismar 1913 Frankfurter Feldbahnmuseum e.v. Projekt MPSB-Personenwagen Nr. 13 Seite 1 Vorwort Mit dem Kleinbahn-Personenwagen wird im Frankfurter

Mehr

GLÜCKSFALL. HANDYDEFEKT Entdecken Sie das Potenzial der Handykatastrophe! QUIPS GmbH Willhoop 7 22453 Hamburg

GLÜCKSFALL. HANDYDEFEKT Entdecken Sie das Potenzial der Handykatastrophe! QUIPS GmbH Willhoop 7 22453 Hamburg QUIPS GmbH Willhoop 7 22453 Hamburg Telefon: 040 521028-0 Telefax: 040 521028-88 E-Mail: info@quips.de Internet: www.quips.de GLÜCKSFALL HANDYDEFEKT Entdecken Sie das Potenzial der Handykatastrophe! quha080004_broschuere_17_mi.indd1-2

Mehr

Cyrill Böhmer. Vorsitzender unseres Fördervereins - von 1993 bis 2001 - "Ehrenvorsitzender des Fördervereins" (2008 verstorben)

Cyrill Böhmer. Vorsitzender unseres Fördervereins - von 1993 bis 2001 - Ehrenvorsitzender des Fördervereins (2008 verstorben) Cyrill Böhmer Vorsitzender unseres Fördervereins - von 1993 bis 2001 - "Ehrenvorsitzender des Fördervereins" (2008 verstorben) Cyrill Böhmer, der erste Vorsitzende des 1993 gegründeten Fördervereins, besuchte

Mehr

Agentur für Arbeit Bad Hersfeld-Fulda - Pressestelle Telefon: 0661 17 406 oder 06621 209 543 www.arbeitsagentur.de

Agentur für Arbeit Bad Hersfeld-Fulda - Pressestelle Telefon: 0661 17 406 oder 06621 209 543 www.arbeitsagentur.de Pressemitteilung Nr. 156 / 2014-30. Oktober 2014 Entwicklung der Arbeitslosigkeit im Oktober 2014 Der Arbeitsmarkt im Oktober 2014 im Agenturbezirk Bad Hersfeld-Fulda Arbeitslosigkeit geht deutlich zurück

Mehr

V e r ö f f e n t l i c h u n g

V e r ö f f e n t l i c h u n g V e r ö f f e n t l i c h u n g gem. Art. 7 Abs. 3 der Verordnung (EG) Nr. 1370/2007 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 23. Oktober 2007 über öffentliche Personenverkehrsdienste auf Schiene

Mehr

DRIVE LIKE A VIRTUAL DEVELOPER Die Poleposition für Ihre Softwareentwicklung

DRIVE LIKE A VIRTUAL DEVELOPER Die Poleposition für Ihre Softwareentwicklung DRIVE LIKE A VIRTUAL DEVELOPER Die Poleposition für Ihre Softwareentwicklung Was für ein Tempo! Das Rad dreht sich rasant schnell: Die heutigen Anforderungen an Softwareentwicklung sind hoch und werden

Mehr

SCHLESWIG-HOLSTEINISCHER LANDTAG Drucksache 18/1302 18. Wahlperiode 13-11-18

SCHLESWIG-HOLSTEINISCHER LANDTAG Drucksache 18/1302 18. Wahlperiode 13-11-18 SCHLESWIG-HOLSTEINISCHER LANDTAG Drucksache 18/1302 18. Wahlperiode 13-11-18 Kleine Anfrage des Abgeordneten Hans-Jörn Arp (CDU) und Antwort der Landesregierung Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr

Mehr

Hansa Rundfahrt eine Geschichte, die 1913 begann...

Hansa Rundfahrt eine Geschichte, die 1913 begann... Hansa Rundfahrt eine Geschichte, die 1913 begann... Historie die Gründung Gründundsmitglied Alexander Staunau Am 21.März 1914 - so schrieb die Bild-Zeitung 1955 - fiel der Frühlingsanfang auf einen Sonnabend.

Mehr

Energieautarke Laufleistungserfassung für Güter- und Kesselwagen

Energieautarke Laufleistungserfassung für Güter- und Kesselwagen Energieautarke Laufleistungserfassung für Güter- und Kesselwagen Elektronischer Kilometerzähler mit RFID-Technologie: Einfache Montage im Lagerdeckel, nachrüstbar Wartungsfrei: batterieloser, energieautarker

Mehr

Kulturzentrum Lokremise St. Gallen SG Ehemaliges Lokomotivdepot SBB

Kulturzentrum Lokremise St. Gallen SG Ehemaliges Lokomotivdepot SBB Dieses Beispiel illustriert die erfolgreiche Umnutzung von Industriebrachen in der Schweiz und ist Bestandteil der Industriebrachen-Plattform Schweiz www.areale.ch Bundesamt für Umwelt BAFU Abteilung Boden

Mehr

Vom London City Broker zum Berufsschiffer

Vom London City Broker zum Berufsschiffer Bericht Nr. 111 Mai 2015 M.S. Kinette Vom London City Broker zum Berufsschiffer Frank und Vilta Kordbarlag Frank und Vilta Kordbarlag «Mit Fünfzig dachte ich, ich sollte mal noch was Richtiges arbeiten!»

Mehr

Hospitality. für siegertypen

Hospitality. für siegertypen Hospitality für siegertypen Ergreifen Sie Ihre Chance am Zügel Machen auch Sie Ihre Unternehmensveranstaltung auf der Trabrennbahn in Hamburg zu einem unvergesslichen Erlebnis für Ihre Gäste! Spannende

Mehr

Wie alles begann... www.schulbusse-sonnenschein.de

Wie alles begann... www.schulbusse-sonnenschein.de Wie alles begann... www.schulbusse-sonnenschein.de Die Entstehungsgeschichte von Schulbusse Sonnenschein ist sehr eng mit der Entstehung der Arbeit mit behinderten Menschen in Deutschland verbunden. Mit

Mehr

Paul van Dyk & Peter Heppner Wir sind wir

Paul van Dyk & Peter Heppner Wir sind wir Universal Music Paul van Dyk & Peter Heppner Wir sind wir Niveau: Untere Mittelstufe (B1) Copyright Goethe-Institut San Francisco Alle Rechte vorbehalten www.goethe.de/stepintogerman www.paulvandyk.de

Mehr

Eine Aufnahme von 1913 die letzte S 3/6 mit grossen Rädern, die K.Bay.Sts.B. Nr. 3641.

Eine Aufnahme von 1913 die letzte S 3/6 mit grossen Rädern, die K.Bay.Sts.B. Nr. 3641. Vorbild und Modell Die bayerische S 3/6 Königin der Schiene Das Vorbild ach der Jahrhundertwende hatte sich bei den Verantwortlichen im bayerischen Verkehrsministerium die Erkenntnis durchgesetzt, dass

Mehr

Clever vernetzt. Intelligente Mobilitätskonzepte von DB Rent.

Clever vernetzt. Intelligente Mobilitätskonzepte von DB Rent. Clever vernetzt. Intelligente Mobilitätskonzepte von DB Rent. Willkommen beim Experten für intelligente Mobilitätskonzepte. Die Mobilität der Zukunft ist mehr als ein Fuhrparkkonzept. DB Rent erarbeitet

Mehr

TRENDCHECK ALTKLEIDER. Mit Kleiderspenden sinnvoll helfen

TRENDCHECK ALTKLEIDER. Mit Kleiderspenden sinnvoll helfen TRENDCHECK ALTKLEIDER Mit Kleiderspenden sinnvoll helfen Altkleider recyceln l Trends und Angebote lassen unsere Kleiderschränke oft voller werden als uns lieb ist. Aussortiert wird in der Regel nicht,

Mehr

Zug um Zug Qualität und Sicherheit Wartung und Instandhaltung von Schienenfahrzeugen

Zug um Zug Qualität und Sicherheit Wartung und Instandhaltung von Schienenfahrzeugen Zug um Zug Qualität und Sicherheit Wartung und Instandhaltung von Schienenfahrzeugen über uns 3 KOMPETENZ AUS ERFAHRUNG QUALITÄT AUS ÜBERZEUGUNG Die ETZ Betriebs GmbH (ETZ) hat sich weit über das Ruhrgebiet

Mehr

ANA stellt Innenausstattung des neuen Dreamliners vor

ANA stellt Innenausstattung des neuen Dreamliners vor ANA stellt Innenausstattung des neuen Dreamliners vor Auf der Paris Airshow präsentiert die japanische Airline als Erstkunde erstmals die Innenausstattung des neuen Boeing 787 Dreamliners Tokio, Frankfurt

Mehr

DAVID: und David vom Deutschlandlabor. Wir beantworten Fragen zu Deutschland und den Deutschen.

DAVID: und David vom Deutschlandlabor. Wir beantworten Fragen zu Deutschland und den Deutschen. Manuskript Die Deutschen sind bekannt dafür, dass sie ihre Autos lieben. Doch wie sehr lieben sie ihre Autos wirklich, und hat wirklich jeder in Deutschland ein eigenes Auto? David und Nina fragen nach.

Mehr

für energetische Sanierungsmaßnahmen am 07.11.2008 von Wohnungseigentümergemeinschaften Casino Hohensyburg

für energetische Sanierungsmaßnahmen am 07.11.2008 von Wohnungseigentümergemeinschaften Casino Hohensyburg Zinsgünstige Winterseminar Darlehen Dortmund Zuschüsse für energetische Sanierungsmaßnahmen von Wohnungseigentümergemeinschaften Astrid Schultheis Verwalter wissen es am Besten: Winterseminar Dortmund

Mehr

Simulation (vormals Feldversuch) Cico im Gelenkbus

Simulation (vormals Feldversuch) Cico im Gelenkbus Simulation (vormals Feldversuch) Cico im Gelenkbus Projekt Cico im VRR / Smart Via 3.0 Auswertung 1 Inhalt 1.1 Inhaltsverzeichnis Kapitel Seite 1 Inhalt... 2 1.1 Inhaltsverzeichnis... 2 2 Vorbemerkungen...

Mehr

DHBW Karlsruhe, Vorlesung Programmieren, Klassen (2)

DHBW Karlsruhe, Vorlesung Programmieren, Klassen (2) DHBW Karlsruhe, Vorlesung Programmieren, Klassen (2) Aufgabe 3 Bankkonto Schreiben Sie eine Klasse, die ein Bankkonto realisiert. Attribute für das Bankkonto sind der Name und Vorname des Kontoinhabers,

Mehr

VOM ALTBAU ZUM EFFIZIENZHAUS: MODELLE UND WEGE HERBERT GRIEßBACH GRIEßBACH + GRIEßBACH ARCHITEKTEN

VOM ALTBAU ZUM EFFIZIENZHAUS: MODELLE UND WEGE HERBERT GRIEßBACH GRIEßBACH + GRIEßBACH ARCHITEKTEN VOM ALTBAU ZUM EFFIZIENZHAUS: MODELLE UND WEGE HERBERT GRIEßBACH GRIEßBACH + GRIEßBACH ARCHITEKTEN Energie gibt es genug Wo möchte man Wohnen Man muss auch nichts ändern Wie möchte man Wohnen Wenn dann

Mehr

» Die NVV-Mobilfalt. Mitmachen lohnt sich!

» Die NVV-Mobilfalt. Mitmachen lohnt sich! » Die NVV-Mobilfalt. Mitmachen lohnt sich! Einfach anmelden unter www.mobilfalt.de und günstig mitfahren. Oder selbst Fahrten anbieten und davon profitieren. » Die NVV-Mobilfalt. Einfach gut! Sichere Mobilität

Mehr

Ergebnisse der World Vision Paten- und Spenderbefragung 2013

Ergebnisse der World Vision Paten- und Spenderbefragung 2013 Ergebnisse der World Vision Paten- und Spenderbefragung 2013 Herzlichen Dank an alle Paten und Spender*, die an unserer Befragung teilgenommen haben! Wir haben insgesamt 2.417 Antworten erhalten. 17% der

Mehr

Mit dem Rad unterwegs in Bus und Bahn

Mit dem Rad unterwegs in Bus und Bahn Mit dem Rad unterwegs in Bus und Bahn Auch mit dem Fahrrad sind Sie in Bahn und Bus willkommen. In dieser Broschüre erfahren Sie, zu welchen Bedingungen Sie Ihr Fahrrad mitnehmen können. Mitnahmeregeln

Mehr

Zugbildung Vorbildgerechte Personen- und Reisezüge auf der Modellbahn

Zugbildung Vorbildgerechte Personen- und Reisezüge auf der Modellbahn Zugbildung Vorbildgerechte Personen- und Reisezüge auf der Modellbahn 1 Einführung Die Modellbahnkataloge schlagen fast immer typreine Züge vor, insbesondere bei Neuerscheinungen Ist das vorbildgetreu?

Mehr

Neue Doppelstockzüge für die Zürcher S-Bahn

Neue Doppelstockzüge für die Zürcher S-Bahn Neue Doppelstockzüge für die Zürcher S-Bahn Pressekonferenz vom 30. Juni 2008 SBB Personenverkehr P-OP-SB 30.06.2008 1 Andreas Meyer, CEO SBB SBB Personenverkehr P-OP-SB 30.06.2008 2 Stand heute Flotte

Mehr

Video-Thema Begleitmaterialien

Video-Thema Begleitmaterialien WOHNEN IN BÜROHÄUSERN In vielen deutschen Großstädten gibt es nicht genug Wohnungen. In Frankfurt am Main wurde deshalb damit begonnen, leer stehende Bürogebäude in der Bürostadt Niederrad zu Wohnhäusern

Mehr

tntswisspost.com +41 800 55 55 55 2015-08-03 TNT SWISS POST AG SERVICES Massgeschneidert für Ihre Bedürfnisse THE PEOPLE NETWORK 1/12

tntswisspost.com +41 800 55 55 55 2015-08-03 TNT SWISS POST AG SERVICES Massgeschneidert für Ihre Bedürfnisse THE PEOPLE NETWORK 1/12 tntswisspost.com +41 800 55 55 55 2015-08-03 TNT SWISS POST AG Massgeschneidert für Ihre Bedürfnisse THE PEOPLE NETWORK 1/12 TNT SWISS POST AG ZUVERLÄSSIGE Wir steigern unsere Zuverlässigkeit bezüglich

Mehr

Ausbildung. Wohnen hat Zukunft talentierter Nachwuchs gesucht!

Ausbildung. Wohnen hat Zukunft talentierter Nachwuchs gesucht! Ausbildung Wohnen hat Zukunft talentierter Nachwuchs gesucht! Vorwort Karlsruhe die zweitgrößte Stadt in Baden-Württemberg: Die Bevölkerungszahl der Fächerstadt wächst beständig und der Bedarf an bezahlbarem

Mehr

Neben den allgemeinen Handlungsvorschlägen muss geklärt werden, ob nach den rechtlichen Vorgaben überhaupt verschiedene Handlungsoptionen bestehen

Neben den allgemeinen Handlungsvorschlägen muss geklärt werden, ob nach den rechtlichen Vorgaben überhaupt verschiedene Handlungsoptionen bestehen A. Einleitung Unternehmenskäufe stellen eine Möglichkeit des Unternehmenswachstums und der unternehmerischen Neuausrichtung dar. Grund für einen Unternehmenskauf kann das Ziel sein, höhere Gewinne durch

Mehr

DB Regio Südwest Vorstellung & Bilanz S-Bahn RheinNeckar 2014 Mittwoch, 8. April 2015

DB Regio Südwest Vorstellung & Bilanz S-Bahn RheinNeckar 2014 Mittwoch, 8. April 2015 DB Regio Südwest Vorstellung & Bilanz S-Bahn RheinNeckar 2014 Mittwoch, 8. April 2015 Zum 01.01.2015 wurden die bisherigen Einzelregionen Südwest und RheinNeckar zur neuen DB Regio Südwest zusammen geführt

Mehr

ZAGRO - Ihr starker Partner in der Rangiertechnik

ZAGRO - Ihr starker Partner in der Rangiertechnik Rangiertechnik ZAGRO - Ihr starker Partner in der Rangiertechnik Seit 1970 sind wir Ihr Spezialist im Bereich Rangiertechnik. Kontinuierlich wird dieser Produktbereich ausgebaut und den veränderten Kundenbedürfnissen

Mehr

Der Aufenthalt der europäischen Klasse in Berlin

Der Aufenthalt der europäischen Klasse in Berlin Viviane Der Aufenthalt der europäischen Klasse in Berlin Vom 14. bis zum 17. Oktober haben meine Kommilitonen und ich die schöne Hauptstadt Deutschlands besichtigt, wo es viel zu sehen gab! Wir wurden

Mehr

Pilotprojekt OLPC Jericho One Laptop per Child

Pilotprojekt OLPC Jericho One Laptop per Child x web: www.olpc-deutschland.de mail: info@olpc-deutschland.de address: c/o Bockamp & Tesfaiesus Karthäuserstraße 7-9 34117 Kassel phone: +49-40-2281345562 irc: freenode #olpc-de Date: 2009-01-23 Pilotprojekt

Mehr

Wagenreihungen der Deutschen Bahn

Wagenreihungen der Deutschen Bahn Zug Vmax Startbahnhof Fahrtrichtung Zielbahnhof Wagenreihungen der Deutschen Bahn erstellt: Marcus Grahnert www.fernbahn.de Jahresfahrplan 2014 Zugnummern 400-499 CNL 418 München Hbf Amsterdam C 22 23

Mehr

ALLES BLEIBT NEU. JETZT. Alle wichtigen Informationen zu Ihrem Abo in neuem Design. Schnell Passfoto hochladen und gewinnen!

ALLES BLEIBT NEU. JETZT. Alle wichtigen Informationen zu Ihrem Abo in neuem Design. Schnell Passfoto hochladen und gewinnen! Mobilität und Services in der Region Stuttgart Schnell Passfoto hochladen und gewinnen! ALLES BLEIBT NEU. JETZT. Alle wichtigen Informationen zu Ihrem Abo in neuem Design. Mobilität und Services in der

Mehr

Ehlebrachts Modell Werkstatt. Eisenbahn-Modelle. Spurweiten (1:45 / 1:32): = 12,0 mm (TT) = 13,3 mm (H0m) 0e / 1i = 16,6 mm (H0) 0m / 1f = 22,2 mm

Ehlebrachts Modell Werkstatt. Eisenbahn-Modelle. Spurweiten (1:45 / 1:32): = 12,0 mm (TT) = 13,3 mm (H0m) 0e / 1i = 16,6 mm (H0) 0m / 1f = 22,2 mm Liebe 0-Schmalspur-Modellbahnfreunde, unsere Modelle sind nur für den Eigenbedarf und aus lauter Lust und Liebe zum Modell gedacht. Die Modelle sind alle ausschließlich aus Messing, teilweise unter zur

Mehr

VCD Service 2014/2015 Das Preissystem. Deutschen Bahn AG

VCD Service 2014/2015 Das Preissystem. Deutschen Bahn AG VCD Service 2014/2015 Das Preissystem der Deutschen Bahn AG Die wichtigsten Regeln zum 14. Dezember 2014 Zum Fahrplanwechsel am 14. Dezember 2014 erhöht die Deutsche Bahn AG (DB AG) ihre Preise im Fernverkehr

Mehr

BERICHT: 1. Ermächtigung zur außerbörslichen Veräußerung und zum Ausschluss des Wiederkaufsrechts (Bezugsrechts) der Aktionäre

BERICHT: 1. Ermächtigung zur außerbörslichen Veräußerung und zum Ausschluss des Wiederkaufsrechts (Bezugsrechts) der Aktionäre Bericht des Vorstands der Miba AG FN 107386 x gemäß 65 Abs 1b i.v.m. 170 Abs 2 und 153 Abs 4 AktG (Erwerb und Veräußerung eigener Aktien durch die Gesellschaft) In der am 25. Juni 2015 stattfindenden 29.

Mehr

Anmerkungen einer Haushaltspolitikerin

Anmerkungen einer Haushaltspolitikerin Anmerkungen einer Haushaltspolitikerin 1. Bisherige haushaltspolitische Probleme mit der DB AG 2. Risiken eines integrierten Börsengang für den Bundeshaushalt 3. Haushaltspolitische Argumente für das grüne

Mehr

Der Bankkredit als Finanzierungsmöglichkeit für WEG s - Wesentliche Punkte vor, während und nach der Eigentümerversammlung

Der Bankkredit als Finanzierungsmöglichkeit für WEG s - Wesentliche Punkte vor, während und nach der Eigentümerversammlung Der Bankkredit als Finanzierungsmöglichkeit für WEG s - Wesentliche Punkte vor, während und nach der Eigentümerversammlung Diplom Betriebswirt ( ebsi ) Josef Eduard Huber Geschäftsführender Gesellschafter

Mehr

Wichtige Hinweise für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Festumzuges beim Nordrhein-Westfalen Tag 2016 in Düsseldorf

Wichtige Hinweise für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Festumzuges beim Nordrhein-Westfalen Tag 2016 in Düsseldorf Wichtige Hinweise für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Festumzuges beim Nordrhein-Westfalen Tag 2016 in Düsseldorf Start des Festumzuges: Der Festumzug startet am 27. August 2016 gegen 15:00 Uhr

Mehr

Industrie und Anlagenservice

Industrie und Anlagenservice Industrie und Anlagenservice Die Service-Profis Ihre Anlage in besten Händen! Die Service-Profis Pro Service Partner Ihrer Anlage Unsaubere oder schlecht gewartete Maschinen und Anlagen wirken sich negativ

Mehr