Projekt Südbadischer Nebenbahnpersonenzug der 1950er Jahre

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Projekt Südbadischer Nebenbahnpersonenzug der 1950er Jahre"

Transkript

1 Projekt Südbadischer Nebenbahnpersonenzug der 1950er Jahre Konzeptpapier des Vereins Wutachtalbahn e.v. Aktueller Status (September 2013)

2 Werte Mitglieder, nachdem unser Verein nun lange Jahre intensiv daran gearbeitet hat, die Dampflokomotiven , und in bestmöglichem Zustand zu sanieren und instandzuhalten, wollen wir uns nun auch verstärkt dem Wagenpark zuwenden. Unser neues Konzept soll keine radikalen und schnellstmögliche Änderungen im Wagenpark auf den Weg bringen, aber es soll helfen, Schritt für Schritt und mit dem notwendigen Augenmaβ dem gesteckten Endziel näher zu kommen. Eine genauer Zeitplan läβt sich noch nicht vorhersagen, aber ich gehe davon aus, daβ sich dieses Projekt über zehn bis fünfzehn Jahre erstrecken wird... So soll der Nebenbahnzug aussehen: zweiachsige Plattformwagen hinter einer Dampflokomotive. Dieses Bild entstand am 14.Juli 2012 anläßlich der Fotosonderfahrt im Wutachtal (Aufnahme: Büttner)

3 Vision Der Betrieb eines historisch-authentischen Nebenbahnzuges, wie er in den späten 1950er Jahren in Südbaden (auf der Schwarzwaldbahn, Höllentalbahn, Dreiseenbahn, Kinzigtalbahn, Bonndorfer bahn, Hochrheinbahn und auch auf der Wutachtalbahn) eingesetzt wurde. Wir wollen den Fahrgästen näher bringen, wie das Reisen in den 1950er Jahren aussah, wie es sich anfühlte und anhörte. Das Umfeld der Museumsbahn Wutachtal ist geradezu prädestiniert für ein solches Vorhaben. Es gibt (auβer der Bundesstraβe 314) kaum moderne Infrastruktur oder groβe industrielle Niederlassungen entlang der Strecke zwischen Blumberg und Weizen. Die Illusion einer Zeitreise könnte daher nahezu perfekt vermittelt werden. Diese Unberührtheit des Umfeldes muβ als groβer Vorteil gegenüber vergleichbaren Einrichtungen erkannt (Alleinstellungsmerkmal!) und als Vorteil genutzt werden. Es gibt verschiedene Gründe, die für eine Umstellung sprechen 1. Ein wichtiger (wenn nicht der wichtigste) Grund sind die Rückfragen unserer Fahrgäste. Auf viele Gäste wirken einige der aktuell eingesetzten Reisezugwagen zu modern, obwohl die Baujahre der Wagen in den späten 1960er oder frühen 1970er Jahren liegen. Zudem werden (zumindest) die geschlossenen Wagen als unpassend für eine gemütliche Nebenbahn empfunden. Die Schnellzug-Atmosphäre dieser Fahrzeuge passt nicht zum beschaulichen Bummelzug, der bei vielen Gästen Kindheitserinnerungen weckt. Außerdem ist die Mitfahrt auf einer mit geschlossenen Scherengittern gesicherten Plattform bei jedem Wetter ein besonderes Erlebnis. 2. Die laufenden Betriebskosten. Die vergangenen Jahre haben gezeigt, daβ die Sanierung und die wiederkehrenden Untersuchungen der vierachsigen Wagen mit hohen Kosten verbunden ist. Vorallem die wiederkehrenden Untersuchungen der Drehgestelle und Achsen hat hohen Aufwand und entsprechende Kosten zur Folge. Der Verein verspricht sich weniger Aufwand beim Betrieb von zweiachsigen Nebenbahnwagen. Diese Wagen wurden für den weniger aufwendigen Betrieb auf Nebenbahnen möglichst einfach aber robust konstruiert, um den (wenig profitablen) Verkehr möglichst effizient abwickeln zu können. 3. Das Zug-Gewicht. Ein vierachsiger Wagen wiegt im Schnitt 28 Tonnen und bietet um die 70 Sitzplätze. Insgesamt haben wir (bei acht Wagen) ein Zug-Gesamtgewicht von etwa 240 Tonnen und bieten 540 Sitzplätze. Mit zweiachsigen Fahrzeugen könnten wir (mit zehn Wagen) dieses Gewicht auf unter 200 Tonnen reduzieren und weiterhin 550 Sitzplätze anbieten. Weniger Gewicht am

4 Zughaken unserer Lokomotiven schont deren Mechanik und führt so zu weiteren Verbesserungen in der Gesamtbilanz (weniger Verschleiβ = geringere Instandhaltungskosten). 4.Optischer Vorteil. Die kürzeren zweiachsigen Wagen harmonieren etwas besser mit unseren Tenderlokomotiven und Sicher: unser Paradepferd wird sehr imposant vor einem solchen Zug wirken, aber es gibt genügend Beispiele für den Einsatz der Baureihe 50 vor Nebenbahnzügen (auch) mit zweiachsigem Wagenmaterial. 5. Historische Authentizität. Wir wollen dem Betrieb in den 1950er Jahren möglichst nahe kommen. Das dies nicht zu 100% gelingen wird, ist uns klar dennoch soll versucht werden, unseren Fahrgästen ein möglichst echtes und eindrückliches, sowie historisches Reise-Erlebnis zu bieten. Die zukünftigen Reisezugwagen umfassen die vereinheitlichten Bauarten für Nebenbahnen aus den 1930er Jahren. Darunter zählen wir die Einheitsdurchgangswagen (z.b. Typen Bi-28, Bi-29, Ci-28, Ci- 29, Ci-30 und die entsprechenden Packwagen Pwi-29, Pwi-30), die Einheitsnebenbahnwagen (z.b. Typen Cid-24 oder Ci-33) - also alle sogenannten Donnerbüchsen - aber wenn möglich auch Nebenbahnwagen aus der badischen Länderbahnzeit. Daneben werden wir sicher auch einige Spantenwagen der österreichischen Bundesbahn einsetzen. Natürlich gibt es auch Gründe, die für die momentan eingesetzten Wagen sprechen. Deshalb ist dieses Konzept langfristig angesetzt. Es soll kein übereilter Austausch von Wagenmaterial stattfinden, dafür haben wir zuviel in die bestehenden Fahrzeuge investiert! Kosten und Nutzen Die Anschaffung und Instandsetzung der benötigten Wagen läβt sich nicht exakt schätzen. Die Sanierung eines lange abgestellten Fahrzeugs kann sich schnell auf Euro und mehr summieren. Dagegen können (langfristig) leihweise übernommene, oder im Tausch (gegen abzugebene Wagen) erhaltene Fahrzeuge mit geringen Aufwand in Betrieb genommen werden. Ihr Beitrag Wie können Sie helfen? Ganz einfach: werben Sie für unsere Idee. Jegliche Unterstützung ist willkommen: - neue Mitglieder werben - für Sach- und Geldspenden werben Der Vorstand möchte weitere Initiativen starten, so könnte z.b. eine Möglichkeit darin bestehen, einen Sitzplatz in den neuen Fahrzeugen auf Lebenszeit zu erstehen. Ein Wagenspenden- Barometer könnte auf unserer Internetseite entstehen, möglicherweise können Wagenpatenschaften abgeschlossen werden. Möglicherweise lassen sich auch exklusive Sitzplätze in der ersten Klasse mit einem Zuschlag vermarkten... Helfen Sie mit, vielleicht haben Sie weitere Ideen. Wir wollen ein neues Langzeitprojekt wagen - Sind Sie dabei?

5 Aktueller Status (September 2013) Im August 2011 konnte der Wagen Ci nach Fützen geholt werden und wurde in der Folge mit erheblichem Aufwand instandgesetzt und hauptuntersucht. Seit Anfang der Saison 2013 wird der Wagen Ci (Bauart österreichischer Spantenwagen ) in unserem Museumszug eingesetzt. Der Wagen konnte im August 2011 nach Fützen geholt werden und wurde in der Folge mit erheblichem Aufwand instandgesetzt und hauptuntersucht. Vorher (August 2011) Nachher (Juni 2013)

6 Seit November 2011 befindet sich ein Wagen der Bauart Cid- 24 (Wagennummer Cid ) in Fützen. Diese Wagenbauart gehört zur Reihe der Einheitsnebenbahnwagen und weist im Vergleich zu den echten Donnerbüchsen einige Besonderheiten auf. So ist dieser Wagen deutlich kürzer und nochmals leichter als die Standard-Bauarten. Fahrzeuge dieser Bauart sind auch äuβerst selten, insgesamt sind in Deutschland nur noch vier erhaltene Wagen dieser Bauart bekannt. Im Rahmen einer langfristigen Leihe konnte der seltene Wagen von einer privaten Eigentümergemeinschaft übernommen werden. Der Wagen verfügt über eine vollständig erhaltene Inneneinrichtung, es Bedarf aber einiger Arbeiten an der Auβen-(blech-)haut. Die Arbeiten an diesem Wagen werden planmäβig im Winter 2013/2014 begonnen. Ziel ist eine Inbetriebnahme bis zum Jubiläum 2015 (125 Jahre Wutachtalbahn). Im August 2012 konnten wir zwei Donnerbüchsen im Tausch gegen den abgestellten vierachsigen Wagen B4yg erwerben. Der Wagen Bi (Bauart Bi-29) benötigt eine umfassende Aufarbeitung und ist derzeit noch in Hanau abgestellt. Diese geschlossene Bauart der offiziell Einheitsdurchgangswagen genannten Bauart würde sich für den Ausbau als Barwagen eignen. Möglich ist aber auch die Herstellung der alten erstklassigen Abteile, die historischen Sitzgelegenheiten sind noch vorhanden!

7 Der zweite Wagen mit der Nummer Ci (Bauart Ci-28) befindet sich in betriebsfähigem Zustand und wurde Anfang 2013 in den vereinseigenen Museumszug eingereiht. Die klassische Donnerbüchse mit Plattformen an beiden Wagenenden erhielt beim vorherigen Eigentümer im Jahr 2010 eine Hauptuntersuchung und kann daher zunächst bis 2018 (hoffentlich ohne gröβere Arbeiten) im Museumszug eingesetzt werden. Es ist allerdings geplant, einige Kleinarbeiten an dem Wagen durchzuführen. So benötigt er mittelfristig sicherlich einen neuen Fuβboden (der alte ist ziemlich verschlissen) und auβerdem wäre auch der Rückbau auf die originalen Fenster wünschenswert. Derzeit ist der Wagen mit Klappfenstern der ehemaligen Deutschen Reichsbahn der DDR ausgerüstet, denn mit diesen wurde der Wagen in seiner letzten Funktion als Bahndienstwagen eingesetzt. Eine weitere Donnerbüchse konnte im Juni 2013 erworben werden. Aus der Insolvenzmasse des Nostalgie-Rhein-Express in Haltingen konnten wir den zweiklassigen BCi (vom Typ BCi-28) übernehmen. Der Wagen steht derzeit noch in Haltingen, soll aber bald in das Wutachtal überführt werden. Der Einsatz des Wagens BCi liegt aufgrund des Zustands noch in weiter Ferne, aber wir konnten das Fahrzeug für uns zu einem sehr günstigen Preis sichern (im Falle des BCi waren es 1000 Euro).

8 Die Türken kommen... Der Verein Wutachtalbahn e.v. konnte im August 2013 fünf historische Reisezugwagen der Bauart Ci-40 erwerben. Bei diesen Fahrzeugen wird sehr schön deutlich, daβ Eisenbahngeschichte immer mit der Geschichte eines oder mehrerer Länder verbunden ist. Im Mai 1938 bestellte die Türkei auf Basis eines bilateralen Handelsvertrages mit dem Deutschen Reich einen gröβeren Posten Eisenbahnfahrzeuge bei der Deutschen Waggonbau-Vereinigung 1. Die bilateralen Vereinbarungen eröffneten dem unter Devisenmangel leidenden Deutschen Reich die Möglichkeit, im Ausland Agrarprodukte und Rohstoffe einzukaufen - dabei wurde den Lieferländern die Forderungen in Reichsmark gutgeschrieben, welche diese dann beim Einkauf deutscher Produkte aufrechnen konnten. Die Türkei bestellte auf dieser Basis 924 Eisenbahnwaggons (davon zwölf Triebwagen) und neun Drehgestell-Sätze. Unter diesen Waggons befanden sich auch 24 Reisezugwagen der Bauart Ci, welche von den Waggonfabriken Bautzen und Ammendorf (Lindner) hergestellt wurden. Aufgrund der politischen Entwicklung in Europa und des daraus resultierenden Kriegsbeginns kam es nicht zur Auslieferung der Reisezugwagen an die Türkei. Allerdings waren aus vorhergehenden Lieferungen Reisezugwagen dieser und ähnlicher Bauarten bei der TCDD (Türkische Staatsbahn) im Einsatz. Grundriss der Bauart Ci-40 (ab 1956: Bi-40) der DB Da die Deutsche Reichsbahn die Wagen (zunächst) nicht übernehmen wollte (dagegen wurden z.b. 25 Güterzugdampflokomotiven der türkischen Reihe 56 unter den Nummern bis übernommen), wurden die 24 Reisezugwagen an Privatbahnen verkauft. Die Reichswerke Hermann Göring, Watenstedt (RHG) übernahmen 14 Fahrzeuge unter den Nummern Ci 1 Ci 14, die Kreis Oldenburger Eisenbahn (KOE) drei (Nummern: Ci 17 Ci 19), die Köln-Bonner Eisenbahn (KBE) ebenfalls drei (Ci 1522 Ci 1524) und die Hersfelder Kreisbahn (KHH) vier Wagen (Ci 11 Ci 14). Mit der Verstaatlichung der KOE im Jahr 1941 kamen deren Wagen (Ci 17 Ci 19) zur Reichsbahn und erhielten zunächst die Nummern Ci , Ci und Ci Alle drei Wagen verblieben im Westen und kamen zur Deutschen Bundesbahn. Diese ordnete die Fahrzeuge unter der Bauart der Einheits-Nebenbahnwagen ein und vergab die Nummern Ci , Ci und Ci Der Ci wurde bereits 1951 in die ED Karlsruhe zum Bf Freiburg versetzt. Dort wurde er hauptsächlich auf der Höllentalbahn und deren Seitenlinien (Bonndorfer Bahn, Dreiseensbahn) eingesetzt. Die beiden anderen Wagen wurde bis zum Dezember 1958 in der BD Hamburg (Bf Flensburg) eingesetzt. Am ersten Dezember 1958 wurden die beiden Fahrzeuge nach Reutlingen umbeheimated, um auf der Steilstrecke Honau Lichtenstein und auf anderen Nebenstrecken (z.b. Kleinengstingen 1 Die Deutsche Waggonbau-Vereinigung (DWV) umfasste 30 Firmen

9 Münsingen) eingesetzt zu werden. Die beiden Reutlinger Türken überlebten noch einige Zeit als Bahndienstwagen, der Verbleib des Freiburger Fahrzeugs ist leider nicht bekannt. 2 Wie passen diese Fahrzeuge in das südbadische Nebenbahnzug-Konzept des Vereins WTB? Ganz einfach: Wagen dieser Bauart wurden ab Beginn der 1950er Jahre auch in Baden- Württemberg eingesetzt. Die (damals) recht modernen Wagen boten viele bequeme Sitzplätze bei geringem Eigengewicht und wurden gerne für die steilen Strecken im Ländle genutzt. Zwei Wagen wurden auf der Zahnradbahn Honau-Lichtenstein eingesetzt und ein Wagen wurde im Bf Freiburg für den Einsatz in Südbaden (auf der Höllentalbahn, Dreiseenbahn und der Nebenbahn nach Bonndorf) stationiert. Die vom Verein Wutachtalbahn e.v. erworbenen Fahrzeuge wurden ursprünglich von den Reichswerken Hermann Göring (RHG, Salzgitter-Watenstedt), eingesetzt. Nach dem Krieg gingen die Fahrzeuge in das Eigentum der Verkehrsbetriebe Salzgitter GmbH über bzw (nur Ci 0009 Salzgitter) wurden die Reisezugwagen vom Verein Braunschweiger Verkehrsfreunde e.v. (VBV) übernommen. Im September 2013 konnte schlieβlich der Verein Wutachtalbahn e.v. (WTB) die Fahrzeuge für den im Aufbau befindlichen südbadischen Nebenbahnpersonenzug erwerben. Der VBV will sich zukünftig mehr auf Reisezugwagen konzentrieren, deren Baujahre vor 1920 liegen. Im Verein Wutachtalbahn e.v. werden die Fahrzeuge in Anlehnung an die Nummernvergabe bei der Deutschen Bundesbahn die Betriebsnummern Ci , Ci , Bi , Ci und Ci erhalten. Die gut erhaltenen Fahrzeuge werden nach und nach hauptuntersucht und dem Betrieb übergeben. 2 Quellen: Eisenbahn- und Modellbahnmagazin Ausgaben 3/2007 (Seiten 40f) und 8/2007 (Seiten 30f), sowie Informationen aus den vorliegenden Wagenbüchern

10 Bald einsteigen, Türen schlieβen und eine Fahrt durch längst vergangene Zeiten erleben!

Zwei Jahre nach dem Zweiten Weltkrieg feierten die Schweizerischen Bundesbahnen 1947 ihr hundertjähriges Jubiläum.

Zwei Jahre nach dem Zweiten Weltkrieg feierten die Schweizerischen Bundesbahnen 1947 ihr hundertjähriges Jubiläum. Die Geschichte der Eisenbahn in der Schweiz 1847-1947. Zwei Jahre nach dem Zweiten Weltkrieg feierten die Schweizerischen Bundesbahnen 1947 ihr hundertjähriges Jubiläum. In der Schweiz hat es mit der Eisenbahn

Mehr

BilderBuchBogen. die Achslagerschmierung. Für die Sicherheit wurde eine Indusi eingebaut.

BilderBuchBogen. die Achslagerschmierung. Für die Sicherheit wurde eine Indusi eingebaut. BilderBuchBogen Ende der 60er Jahre standen die 44 nach Kriegsende in Österreich verbliebenen E 94, bereits mehr als 25 Jahre im Einsatz. Da zum damaligen Zeitpunkt nicht auf diese Loks verzichtet werden

Mehr

Leise, leicht, wartungsarm und für Megatrailer geeignet: AAE lässt neue Generation von Intermodalwagen bauen

Leise, leicht, wartungsarm und für Megatrailer geeignet: AAE lässt neue Generation von Intermodalwagen bauen P R E S S E I N F O R M A T I O N Leise, leicht, wartungsarm und für Megatrailer geeignet: AAE lässt neue Generation von Intermodalwagen bauen - Multifunktionale Taschenwagen: Führender Vermieter Europas

Mehr

Die nördlichste Eisenbahn der Erde Ein Besuch in Kirkenes / Norwegen (von Klaus Meschede, Köln)

Die nördlichste Eisenbahn der Erde Ein Besuch in Kirkenes / Norwegen (von Klaus Meschede, Köln) 1 Die nördlichste Eisenbahn der Erde Ein Besuch in Kirkenes / Norwegen (von Klaus Meschede, Köln) 1. Allgemeine Angaben Sie ist seit April 1997 stillgelegt, aber immer noch teilweise betriebsfähig wie

Mehr

Auf den Spuren des RHEINGOLD

Auf den Spuren des RHEINGOLD Auf den Spuren des RHEINGOLD Nostalgische Zugfahrten am Romantischen Mittelrhein (rr) Rheingold ist der Name eines Luxuszuges der 1928 erstmals von Hoek van Holland/Amsterdam durch das Rheintal in die

Mehr

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei einer um am sind noch wie einem über einen so zum war haben nur oder

Mehr

Hermann Jürgensen Bürobedarf GmbH

Hermann Jürgensen Bürobedarf GmbH Hermann Jürgensen Bürobedarf GmbH Schulpraktikum vom 21.September 2009 bis 09.Oktober 2009 Lara Stelle Klasse: 9a Politik- Gesellschaft- Wirtschaft bei Frau Böttger Inhaltsverzeichnis: Inhaltsverzeichnis

Mehr

Eine Zeitreise durch das DB Museum. Museumsrallye für Schüler von 12 bis 15 Jahren

Eine Zeitreise durch das DB Museum. Museumsrallye für Schüler von 12 bis 15 Jahren Eine Zeitreise durch das DB Museum Museumsrallye für Schüler von 12 bis 15 Jahren ANLEITUNG Du unternimmst heute eine Zeitreise durch das DB Museum. Das Besondere ist, dass du dich in der Zeit zurück bewegst,

Mehr

Furukawa Electric, Ichihara, Japan Tobias. Fakultät BCI Chemieingenieurwesen 7. Fachsemester 11.10.2012 06.12.2012

Furukawa Electric, Ichihara, Japan Tobias. Fakultät BCI Chemieingenieurwesen 7. Fachsemester 11.10.2012 06.12.2012 Furukawa Electric, Ichihara, Japan Tobias Fakultät BCI Chemieingenieurwesen 7. Fachsemester 11.10.2012 06.12.2012 Furukawa Electric Furukawa Electric ist ein japanisches Unternehmen mit Standorten in vielen

Mehr

Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie

Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie Es gilt das gesprochene Wort! Sperrfrist: 29. Oktober 2009, 15:30 Uhr Grußwort der Bayerischen Staatssekretärin für

Mehr

Dampflokomotive der Österreichischen Eisenbahnsammlung,

Dampflokomotive der Österreichischen Eisenbahnsammlung, Zum 175-jährigen Jubiläum der Eisenbahnen in Österreich Dampflokomotive 109.13 der Österreichischen Eisenbahnsammlung, Vorbild ist die Dampflokomotive 109.13 der Österreichischen Eisenbahnsammlung, betreut

Mehr

UNTERNEHMENSÜBERBLICK

UNTERNEHMENSÜBERBLICK Das Unternehmen Die erixx GmbH, ein 100 prozentiges Tochterunternehmen der Osthannoverschen Eisenbahnen AG (OHE), wurde am 18.04.2011 gegründet. Sie bekam im Rahmen einer Ausschreibung den Auftrag zum

Mehr

Herzlich Willkommen. zur MOBA Jahreshauptversammlung 2015. in der Residenzstadt Donaueschingen. vom 25.09. bis 27.09.2015

Herzlich Willkommen. zur MOBA Jahreshauptversammlung 2015. in der Residenzstadt Donaueschingen. vom 25.09. bis 27.09.2015 Herzlich Willkommen zur MOBA Jahreshauptversammlung 2015 in der Residenzstadt Donaueschingen vom 25.09. bis 27.09.2015 Im Jahr 2015 findet die MOBA JHV wieder einmal im Süden der Republik statt, nämlich

Mehr

Programm der EVG 2012-2017 Baustein 5: Auszug:

Programm der EVG 2012-2017 Baustein 5: Auszug: - 2 - Der 1. Ordentliche Gewerkschaftstag hat das EVG Programm für die Jahre 2012 bis 2017 beschlossen. Im Baustein 5, der unter dem Motto Für soziale Gerechtigkeit steht, wurden weit mehr als 100 Anträge

Mehr

Erleben Sie sich DIE TYP- UND STYLINGBERATUNG, DIE SIE ZUM STRAHLEN BRINGT!

Erleben Sie sich DIE TYP- UND STYLINGBERATUNG, DIE SIE ZUM STRAHLEN BRINGT! Das MOSCHO-Prinzip Erleben Sie sich von Ihrer schönsten Seite DIE TYP- UND STYLINGBERATUNG, DIE SIE ZUM STRAHLEN BRINGT! Schönmachen ist meine Leidenschaft. Ich liebe es, mit Menschen insbesondere Frauen

Mehr

Die Eisenbahn auf Fotografien. 1 Lothar Hülsmann

Die Eisenbahn auf Fotografien. 1 Lothar Hülsmann Die Eisenbahn auf Fotografien 1 Lothar Hülsmann Eisenbahn in und um Osnabrück Vorwort 1980 war das Gebiet Osnabrück 125 Jahre an das deutsche Eisenbahnnetz angeschlossen. Kontinuierlich war die Bedeutung

Mehr

Straßenbahn der 1. Baureihe ("Ehrenfelder")

Straßenbahn der 1. Baureihe (Ehrenfelder) Straßenbahn der 1. Baureihe ("Ehrenfelder") Straßenbahn-Triebwagen 3 an der Endhaltestelle Halbach-Alleestraße, ausgerüstet mit der Schutzvorrichtung "Haedicke". Das Fahrzeug wurde ab 1917 als Güterwagen

Mehr

Erster Wasserstoff-Zug der Welt fährt in Deutschland

Erster Wasserstoff-Zug der Welt fährt in Deutschland Seite 1 von 5 WIRTSCHAFT HYDRAIL Erster Wasserstoff-Zug der Welt fährt in Deutschland Von Nikolaus Doll Stand: 15:01 Uhr Lesedauer: 4 Minuten Auf dem Dach Wasserstofftank und Brennstoffzelle: Schienentechnikhersteller

Mehr

Personen-Triebwagen / -züge. Eine Kurze Übersicht der Geschichte der Personentriebwagen Jens Arenberg 2011

Personen-Triebwagen / -züge. Eine Kurze Übersicht der Geschichte der Personentriebwagen Jens Arenberg 2011 Personen-Triebwagen / -züge Eine Kurze Übersicht der Geschichte der Personentriebwagen Jens Arenberg 2011 Begriffserklärung Triebwagen, Triebzug und Triebwagenzug bezeichnen Eisenbahnfahrzeuge oder eine

Mehr

Baureihe 44 der Jumbo kommt

Baureihe 44 der Jumbo kommt Baureihe 44 der Jumbo kommt Die Serienfertigung dieser gewaltigen 3-Zylinder Güterzuglokomotive begann im Jahr 1937. Insgesamt wurden 1753 Maschinen dieser Gattung für die Deutsche Reichsbahn hergestellt.

Mehr

Aussichtstriebwagen BR 491

Aussichtstriebwagen BR 491 D Der Gläserne Zug Aussichtstriebwagen BR 491 Anfang der 1930er-Jahre spürte die Deutsche Reichsbahn (DRG) die zunehmende Konkurrenz durch Kraftfahrzeuge und Omnibusse. Dehalb gab es verschiedene Versuche,

Mehr

Cyrill Böhmer. Vorsitzender unseres Fördervereins - von 1993 bis 2001 - "Ehrenvorsitzender des Fördervereins" (2008 verstorben)

Cyrill Böhmer. Vorsitzender unseres Fördervereins - von 1993 bis 2001 - Ehrenvorsitzender des Fördervereins (2008 verstorben) Cyrill Böhmer Vorsitzender unseres Fördervereins - von 1993 bis 2001 - "Ehrenvorsitzender des Fördervereins" (2008 verstorben) Cyrill Böhmer, der erste Vorsitzende des 1993 gegründeten Fördervereins, besuchte

Mehr

Buchprojekt 25 Jahre HSB (benötigte Bilder)

Buchprojekt 25 Jahre HSB (benötigte Bilder) Buchprojekt 25 Jahre HSB (benötigte Bilder) 1990: Steinhoff-Imbiss auf dem Brocken ( Gulaschkanonen-Atmosphäre auf dem Brocken ohne Zugverkehr) Triebwagen T1 (187 001) wieder einsatzbereit Mit Diesellok

Mehr

Wagenreihungen der Deutschen Bahn

Wagenreihungen der Deutschen Bahn Zug Vmax Startbahnhof Fahrtrichtung Zielbahnhof Wagenreihungen der Deutschen Bahn erstellt: Marcus Grahnert www.fernbahn.de Jahresfahrplan 2017 Zugnummern 1100-1199 ICE 1102 300 km/h Basel SBB Basel SBB

Mehr

Zwyginet Know How Paper

Zwyginet Know How Paper Inhaltsverzeichnis 1 Nummernschema für SBB Fahrzeuge bis 1989...2 1.1 Lokomotiven und Triebwagen...2 1.2 Lokomotiven und Traktoren...2 1.3 Trieb- und Steuerwagen...2 1.4 Betriebsart...2 1.5 Achsenzahl...3

Mehr

Schienenfahrzeug-Instandhaltung

Schienenfahrzeug-Instandhaltung Schienenfahrzeug-Instandhaltung Erhöhen Sie die Verfügbarkeit Ihrer Lok Komplettleistungen für Diesellokomotiven und Schienenfahrzeuge. Alle Services im eigenen Hause durch unsere Werkstätten. Modernisierung

Mehr

Technische Beschreibung der Lokomotive Typ Köf III Fabrik Nr.: Betriebs Nr.: 26 Baujahr 1968 Hersteller: O&K AG, Werk Dortmund Eigentümer:

Technische Beschreibung der Lokomotive Typ Köf III Fabrik Nr.: Betriebs Nr.: 26 Baujahr 1968 Hersteller: O&K AG, Werk Dortmund Eigentümer: Technische Beschreibung der Lokomotive Typ Köf III Fabrik Nr.: 26 441 Betriebs Nr.: 26 Baujahr 1968 Hersteller: O&K AG, Werk Dortmund Eigentümer: Westfälische Lokomotiv Fabrik Reuschling GmbH & Co. KG

Mehr

Unsere Küchen sind perfekt.

Unsere Küchen sind perfekt. Unsere Küchen sind perfekt. *Kochen müssen Sie noch selbst! Ґ fast * Sehr verehrte Bauherrin, sehr verehrter Bauherr, bei einem Hausbau oder Umbau muss man viele Entscheidungen treffen unter anderem geht

Mehr

Mosel-Express. die grosse SERVRAIL Extrazugsrundreise. 26. - 29. September 2015 (4 Tage) Reise der DFB Sektion Zürich

Mosel-Express. die grosse SERVRAIL Extrazugsrundreise. 26. - 29. September 2015 (4 Tage) Reise der DFB Sektion Zürich SERVRAIL GmbH Postfach 335 3027 Bern / Schweiz Telefon 031 311 89 51 E-Mail info@servrail.ch Web www.servrail.ch Reise der DFB Sektion Zürich Mosel-Express die grosse SERVRAIL Extrazugsrundreise 26. -

Mehr

Weltweite Betriebserfahrungen im Hochgeschwindigkeitsverkehr als Schlüssel für Innovationen. Division Mobility

Weltweite Betriebserfahrungen im Hochgeschwindigkeitsverkehr als Schlüssel für Innovationen. Division Mobility Weltweite Betriebserfahrungen im Hochgeschwindigkeitsverkehr als Schlüssel für Innovationen Division Mobility Technology Die Velaro-Plattform 4. Generation mit verteilter Traktion Zuverlässigkeit und Flexibilität

Mehr

Die gewerblichen Buchhalter wer kennt sie wirklich?

Die gewerblichen Buchhalter wer kennt sie wirklich? Die gewerblichen Buchhalter wer kennt sie wirklich? August 2003 Fachverband Unternehmensberatung und Informationstechnologie Berufsgruppe Gewerbliche Buchhalter Wiedner Hauptstraße 63 A-1045 Wien Tel.

Mehr

Was ist die BÄrgerstiftung Sulzburg Hilfe im Alltag?

Was ist die BÄrgerstiftung Sulzburg Hilfe im Alltag? 79295 Was ist die BÄrgerstiftung Hilfe im Alltag? Die Stiftung versteht sich als Einrichtung zur Hilfe von BÄrgern fär BÄrger. Sie sieht Ihre Aufgabe darin, Projekte aus den Bereichen der Altenhilfe, Jugendhilfe,

Mehr

SCHLESWIG-HOLSTEINISCHER LANDTAG Drucksache 18/1302 18. Wahlperiode 13-11-18

SCHLESWIG-HOLSTEINISCHER LANDTAG Drucksache 18/1302 18. Wahlperiode 13-11-18 SCHLESWIG-HOLSTEINISCHER LANDTAG Drucksache 18/1302 18. Wahlperiode 13-11-18 Kleine Anfrage des Abgeordneten Hans-Jörn Arp (CDU) und Antwort der Landesregierung Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr

Mehr

Bghw, Bdghw, Bdghwse, WRg, Wgr

Bghw, Bdghw, Bdghwse, WRg, Wgr Reisezugwagen der Deutschen Reichsbahn Bghw, Bdghw, Bdghwse, WRg, Wgr I. Einleitung II. Allgemeine Hinweise III. Installationshinweise IV. Schluss I. Einleitung Ab den 1960er Jahren begann die Deutsche

Mehr

KT4Dt-mod Gelenktriebwagen in Berlin Foto: T. Kliem

KT4Dt-mod Gelenktriebwagen in Berlin Foto: T. Kliem KT4Dt-mod Gelenktriebwagen in Berlin Foto: T. Kliem Die Straßenbahnbetriebe der ehemaligen DDR mussten 1968 ihre Fahrzeuge von CKD Prag in der Tschechoslowakei beziehen. Während die größeren Betriebe wie

Mehr

Stell Dir vor, viele wollen es und alle machen mit! Die Beteiligten und ihr Rettungsdienst im Zusammenspiel. 2. Block 10.

Stell Dir vor, viele wollen es und alle machen mit! Die Beteiligten und ihr Rettungsdienst im Zusammenspiel. 2. Block 10. Meine sehr geehrte Damen und Herren, das heutige Thema könnte ich mit dem Satz Was die Kassen bezahlen, bestimmt der Gesetzgeber entweder auf Bundesoder auf Landesebene. Wie viel die Kassen zahlen, ist

Mehr

Dampflokomotive BR der DRG Kleine Lok ganz groß. Das H0-Modell der BR 98.75, erstmals als DRG-Modell, unterscheidet sich von Schwestermodellen

Dampflokomotive BR der DRG Kleine Lok ganz groß. Das H0-Modell der BR 98.75, erstmals als DRG-Modell, unterscheidet sich von Schwestermodellen Produktneuheiten April/Mai 2012 Dampflokomotive BR 98.75 der DRG Kleine Lok ganz groß Das -Modell der BR 98.75, erstmals als DRG-Modell, unterscheidet sich von Schwestermodellen durch die auffälligen seitlichen

Mehr

KLEINE DISPLAYS MIT GROSSER WIRKUNG!

KLEINE DISPLAYS MIT GROSSER WIRKUNG! Kleine, quadratische LC-Displays, die sich aufgrund ihrer Dimensionen und technischen Eigenschaften perfekt für kreative Anordnungen in modular aufgebauten Videowänden eignen. Dieses Anforderungsprofil

Mehr

MEIN PRAXISSEMESTER IM AUSLAND EIN ERFAHRUNGSBERICHT

MEIN PRAXISSEMESTER IM AUSLAND EIN ERFAHRUNGSBERICHT MEIN PRAXISSEMESTER IM AUSLAND EIN ERFAHRUNGSBERICHT Motivation für ein freiwilliges Praxissemester im Ausland Auslöser: Durch meine Wahl, Sozialkunde zu studieren, musste ich noch eine neue Fremdsprache

Mehr

Autos, Kutschen und Schiffe

Autos, Kutschen und Schiffe 10 Autos, Kutschen und Schiffe Autos, Züge und andere Fahrzeuge sind beliebte Vorbilder für LEGO-Modelle. Besonderen Spaß macht es, altertümliche Transportmittel wie Segelschiffe zu bauen, da man sonst

Mehr

Schnellzuglokomotive S10 der Lübeck-Büchener Eisenbahn

Schnellzuglokomotive S10 der Lübeck-Büchener Eisenbahn Schnellzuglokomotive S10 der Lübeck-Büchener Eisenbahn Vorbild Für den schweren Schnellzugverkehr zwischen Hamburg, Lübeck und Travemünde beschaffte die LBE Schnellzuglokomotiven, deren Konstruktion sich

Mehr

CSS-Grundlagen. Etwas über Browser. Kapitel. Die Vorbereitung

CSS-Grundlagen. Etwas über Browser. Kapitel. Die Vorbereitung Kapitel 1 Die Vorbereitung Vorgängerversionen. Bald darauf folgte dann schon die Version 4, die mit einer kleinen Bearbeitung bis vor Kurzem 15 Jahre unverändert gültig war. All das, was du die letzten

Mehr

Wir geben mehr als nur Impulse. PINTSCH TIEFENBACH.

Wir geben mehr als nur Impulse. PINTSCH TIEFENBACH. Wir geben mehr als nur Impulse. PINTSCH TIEFENBACH. Unternehmen Individuelle Lösungen für den schienengebundenen Verkehr 2 Als Anbieter von hydraulischen Komponenten, Magnetschaltern und Sensoren in 1950

Mehr

H0 I EXTRABLATT 2. Quartal 2014

H0 I EXTRABLATT 2. Quartal 2014 H0 I ICE BR 407 4-TEILIGES BASISSET, DB AG Sound Ein Modellbahnerlebnis in neuer Dimension 1148 PluX16 n Ergänzungssets: 448103, 448183, 388183 und 448203, 448283, 388283 n Jetzt mit Serienbeschriftung

Mehr

TRENDCHECK ALTKLEIDER. Mit Kleiderspenden sinnvoll helfen

TRENDCHECK ALTKLEIDER. Mit Kleiderspenden sinnvoll helfen TRENDCHECK ALTKLEIDER Mit Kleiderspenden sinnvoll helfen Altkleider recyceln l Trends und Angebote lassen unsere Kleiderschränke oft voller werden als uns lieb ist. Aussortiert wird in der Regel nicht,

Mehr

Junge Tafel zu Gast in Berlin

Junge Tafel zu Gast in Berlin Junge Tafel zu Gast in Berlin Corinna Küpferling (15), Aßlinger Tafel e.v. Für mich war der Aufenthalt in Berlin sehr interessant und informativ, weil ich die Gelegenheit hatte, mich mit anderen jungen

Mehr

Reise-Regeln für Personen, die in ihrer Beweglichkeit eingeschränkt sind

Reise-Regeln für Personen, die in ihrer Beweglichkeit eingeschränkt sind Reise-Regeln für Personen, die in ihrer Beweglichkeit eingeschränkt sind Diese Regeln stehen in einer Verordnung der EU, in der es um die Fahrgastrechte bei den ÖBB geht. Die Verordnung hat die Nummer

Mehr

Durchführung der Datenübernahme nach Reisekosten 2011

Durchführung der Datenübernahme nach Reisekosten 2011 Durchführung der Datenübernahme nach Reisekosten 2011 1. Starten Sie QuickSteuer Deluxe 2010. Rufen Sie anschließend über den Menüpunkt /Extras/Reisekosten Rechner den QuickSteuer Deluxe 2010 Reisekosten-Rechner,

Mehr

Sanierungsoffensive 2010 INFORMIEREN SANIEREN KASSIEREN

Sanierungsoffensive 2010 INFORMIEREN SANIEREN KASSIEREN Sanierungsoffensive 2010 INFORMIEREN SANIEREN KASSIEREN Eine Initiative von Landeshauptmann Hans NIESSL LieBe BurgenLÄnDerinnen, LieBe BurgenLÄnDer! Durch die zu Beginn des Jahres 2009 auch bei uns spürbare

Mehr

Einsteigen bitte! Vorwort. Plan: Ausschnitt aus dem Kursbuch der Deutschen Bahn aus dem Jahre 2004*)

Einsteigen bitte! Vorwort. Plan: Ausschnitt aus dem Kursbuch der Deutschen Bahn aus dem Jahre 2004*) Vorwort Einsteigen bitte! Plan: Ausschnitt aus dem Kursbuch der Deutschen Bahn aus dem Jahre 2004*) Der vorliegende Bildband bietet eine Fülle an Strecken und schönen Landschaften, die den Wunsch nach

Mehr

Neustart in der Friesenecke Nähstübchen Fingerhut & Kaffee-Mühle in Gieboldehausen eröffnet

Neustart in der Friesenecke Nähstübchen Fingerhut & Kaffee-Mühle in Gieboldehausen eröffnet Neustart in der Friesenecke Nähstübchen Fingerhut & Kaffee-Mühle in Gieboldehausen eröffnet 17 Jahre lang hat Ursel Runge in der Ohlenroder Straße 2 in Gieboldehausen ihr Nähstübchen Fingerhut betrieben.

Mehr

ENGINEERING. Qualifizierte Mitarbeiter für technische Herausforderungen

ENGINEERING. Qualifizierte Mitarbeiter für technische Herausforderungen ENGINEERING Hamburg: Oswald Iden GmbH & Co. KG Wragekamp 11, 22397 Hamburg Tel. 040-607 685-80 Fax 040-607 685-27 hamburg@oswald-iden-engineering.de www.oswald-iden-engineering.de Bremen: Oswald Iden GmbH

Mehr

Telematik im Einsatz bei der Belgischen Staatsbahn. Dr.-Ing. Joachim Winter

Telematik im Einsatz bei der Belgischen Staatsbahn. Dr.-Ing. Joachim Winter Telematik im Einsatz bei der Belgischen Staatsbahn Dr.-Ing. Joachim Winter Telematik - Unsere Philosophie Integriere den Eisenbahnbetrieb Entfalte das Potenzial der Telematik zum Nutzen des Kunden Schlüsseltechnologien

Mehr

Info us Erstfäld April 2015

Info us Erstfäld April 2015 Info us Erstfäld April 2015 Hallo und Willkommen Liebe Freunde des SBB Historic Team Erstfeld, Ein Datum musst Du in der Agenda eintragen. 1. August 2015. Wir sind sicher, dass unsere Schweizer Freunde

Mehr

WIE WERDE ICH EIN TOP-MODELL?

WIE WERDE ICH EIN TOP-MODELL? HERPA EXCLUSIVE SERIES WIE WERDE ICH EIN TOP-MODELL? IHR EXCLUSIVES WERBEMODELL VON HERPA DIE MODELLSCHMIEDE HERPA Exclusive Werbemodelle sind etwas Besonderes. Sie sind attraktiv, individuell und für

Mehr

Grünes Wahlprogramm in leichter Sprache

Grünes Wahlprogramm in leichter Sprache Grünes Wahlprogramm in leichter Sprache Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, Baden-Württemberg ist heute besser als früher. Baden-Württemberg ist modern. Und lebendig. Tragen wir Grünen die Verantwortung?

Mehr

DAVID: und David vom Deutschlandlabor. Wir beantworten Fragen zu Deutschland und den Deutschen.

DAVID: und David vom Deutschlandlabor. Wir beantworten Fragen zu Deutschland und den Deutschen. Das Deutschlandlabor Folge 09: Auto Manuskript Die Deutschen sind bekannt dafür, dass sie ihre Autos lieben. Doch wie sehr lieben sie ihre Autos wirklich, und hat wirklich jeder in Deutschland ein eigenes

Mehr

in Zusammenarbeit mit Balkan Romantik d.o.o., Beograd Exkursion nach Serbien und Bosnien-Herzegowina vom 19. bis 21. Juni 2014

in Zusammenarbeit mit Balkan Romantik d.o.o., Beograd Exkursion nach Serbien und Bosnien-Herzegowina vom 19. bis 21. Juni 2014 in Zusammenarbeit mit Balkan Romantik d.o.o., Beograd Exkursion nach Serbien und Bosnien-Herzegowina vom 19. bis 21. Juni 2014 Reiseprogramm Das Programm beginnt und endet in der serbischen Hauptstadt

Mehr

Oldtimerfahrzeuge der SWU Verkehr

Oldtimerfahrzeuge der SWU Verkehr Oldtimerfahrzeuge der SWU Verkehr Nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf und sichern Sie sich eine Location für Ihr nächstes Fest! Infos unter Tel. 0731 161-2831 oder unter www.swu.de 2 Allgemeines: Bereits

Mehr

Wichtige Parteien in Deutschland

Wichtige Parteien in Deutschland MAXI MODU L 4 M1 Arbeitsauftrag Bevor du wählen gehst, musst du zuerst wissen, welche Partei dir am besten gefällt. Momentan gibt es im Landtag Brandenburg fünf Parteien:,,, Die Linke und Bündnis 90/.

Mehr

Ordnung über Reisekostenvergütung des Bistums Trier

Ordnung über Reisekostenvergütung des Bistums Trier Ordnung über Reisekostenvergütung des Bistums Trier Vom 2. Mai 2005 (KA 2005 Nr. 107) 1 Persönlicher Geltungsbereich (1) Diese Ordnung gilt unbeschadet der Absätze 2 und 3 für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter,

Mehr

Mehr für mich und meine Schützlinge. Weil Experten wissen, was für Experten wichtig ist.

Mehr für mich und meine Schützlinge. Weil Experten wissen, was für Experten wichtig ist. Mehr für mich und meine Schützlinge. Weil Experten wissen, was für Experten wichtig ist. Sicherheit für Experten. Versicherungen für Spezialisten in tierärztlichen Einrichtungen. Die VWM ist der spezialisierte

Mehr

A1/2. Übungen A1 + A2

A1/2. Übungen A1 + A2 1 Was kann man für gute Freunde und mit guten Freunden machen? 2 Meine Geschwister und Freunde 3 Etwas haben oder etwas sein? 4 Meine Freunde und ich 5 Was haben Nina und Julian am Samstag gemacht? 6 Was

Mehr

Im hinteren Höllental 2

Im hinteren Höllental 2 SUPER-ANLAGEN Dieter Bertelsmann / Josef Brandl B 53158 F ISBN 978-3-89610-198-3 Best.-Nr. 67 08 02 Deutschland 13,70 Österreich 15,00 Schweiz sfr 27,40 Belgien, Luxemburg 15,75 Niederlande 17,35 Italien,

Mehr

Strategie der EnergieNetz Hamburg eg

Strategie der EnergieNetz Hamburg eg Strategie der EnergieNetz Hamburg eg Energiewende in Bürgerhand! Die EnergieNetz Hamburg eg: Die Energiegenossenschaft für mehr Bürgerbeteiligung. Der Volksentscheid zum Rückkauf der Energienetze im September

Mehr

0.09 Die Parteien Und mein Geld!

0.09 Die Parteien Und mein Geld! Plusminus: Die Parteien - und mein Geld / Folge 6: Energie Autor: Michael Houben Kamera: Manfred Pelz, Jens Nolte Schnitt: Tom Schreiber Berichtsinsert bei Länge: 6.39 Letze Worte:... nichts im Programm.

Mehr

Handbuch. Umrüstung CD30 /CD30MP3 CD70 / DVD90

Handbuch. Umrüstung CD30 /CD30MP3 CD70 / DVD90 Handbuch Umrüstung CD30 /CD30MP3 CD70 / DVD90 Vorwort... 3 Benötigte Teile... 4 Vorbereitungen... 6 Brauch ich überhaupt eine neue Antenne und Kabel?... 6 Welche Antenne muss ich nehmen?... 6 Herstellen

Mehr

DAVID: und David vom Deutschlandlabor. Wir beantworten Fragen zu Deutschland und den Deutschen.

DAVID: und David vom Deutschlandlabor. Wir beantworten Fragen zu Deutschland und den Deutschen. Manuskript Die Deutschen sind bekannt dafür, dass sie ihre Autos lieben. Doch wie sehr lieben sie ihre Autos wirklich, und hat wirklich jeder in Deutschland ein eigenes Auto? David und Nina fragen nach.

Mehr

Tragsessel Fiaker Zeiserlwagen. Fiaker, Stadtlohnkutschen und Einspänner. Zeiserlwagen. Tragsesselunternehmen

Tragsessel Fiaker Zeiserlwagen. Fiaker, Stadtlohnkutschen und Einspänner. Zeiserlwagen. Tragsesselunternehmen ab 1703 in Wien Tragsesselunternehmen boten ihre Dienste an, gegen Bezahlung trugen sie ihre Kunden durch die Stadt. ab 1815 in Wien Fiaker, Stadtlohnkutschen und Einspänner transportierten ihre Kunden

Mehr

Meine Lernplanung Wie lerne ich?

Meine Lernplanung Wie lerne ich? Wie lerne ich? Zeitraum Was will ich erreichen? Wie? Bis wann? Kontrolle Weiteres Vorgehen 17_A_1 Wie lerne ich? Wenn du deine gesteckten Ziele nicht erreicht hast, war der gewählte Weg vielleicht nicht

Mehr

Valentin Wittmann: "Neu ist der Modulgedanke"

Valentin Wittmann: Neu ist der Modulgedanke Powered by Seiten-Adresse: https://www.gesundheitsindustriebw.de/de/fachbeitrag/aktuell/valentin-wittmann-neu-istder-modulgedanke/ Valentin Wittmann: "Neu ist der Modulgedanke" Prof. Dr. Valentin Wittmann

Mehr

Tipps zur interkulturellen und sprachlichen Vorbereitung auf ein mehrwöchiges Auslandspraktikum im Rahmen eines Mobilitätsprojektes

Tipps zur interkulturellen und sprachlichen Vorbereitung auf ein mehrwöchiges Auslandspraktikum im Rahmen eines Mobilitätsprojektes Tipps zur interkulturellen und sprachlichen Vorbereitung auf ein mehrwöchiges Auslandspraktikum im Rahmen eines Mobilitätsprojektes Warum eine Vorbereitung? Und worauf sollten Sie sich vorbereiten? - Wir

Mehr

empfohlen für Kinder von 5 7 Jahren

empfohlen für Kinder von 5 7 Jahren MOBI KIDS Einsteigen bitte! Mit Vincent die VAG erleben. empfohlen für Kinder von 5 7 Jahren Hallo Kinder, bestimmt seid ihr schon mal mit euren Eltern oder Großeltern gemeinsam Bus, Straßenbahn oder U-Bahn

Mehr

Der Aufenthalt der europäischen Klasse in Berlin

Der Aufenthalt der europäischen Klasse in Berlin Viviane Der Aufenthalt der europäischen Klasse in Berlin Vom 14. bis zum 17. Oktober haben meine Kommilitonen und ich die schöne Hauptstadt Deutschlands besichtigt, wo es viel zu sehen gab! Wir wurden

Mehr

Abs A o bsloult u e te R R e es soo R R ts ts Absolute-Destinations.com Absolute-Destinations.com

Abs A o bsloult u e te R R e es soo R R ts ts Absolute-Destinations.com Absolute-Destinations.com A b s o l u t e R e g e l w e r k T a s t e o f D e s t i n a t i o n s ABsolute Resorts Absolute Resorts Taste of Destinations Mitglieder befügen über vierzehn Nächte von Absolute Resorts. Ihre erste

Mehr

Übungen NEBENSÄTZE. Dra. Nining Warningsih, M.Pd.

Übungen NEBENSÄTZE. Dra. Nining Warningsih, M.Pd. Übungen NEBENSÄTZE Dra. Nining Warningsih, M.Pd. weil -Sätze Warum machen Sie das (nicht)? Kombinieren Sie und ordnen Sie ein. 1. Ich esse kein Fleisch. 2. Ich rauche nicht. 3. Ich esse nichts Süßes. 4.

Mehr

Stand: Juni Die Schiene damals, heute und in der Zukunft, wo steht Deutschland"

Stand: Juni Die Schiene damals, heute und in der Zukunft, wo steht Deutschland Stand: Juni 2014 Die Schiene damals, heute und in der Zukunft, wo steht Deutschland" Organigramm der Gruppe (nach Geschäftsbereichen) www.desag-holding.de Infrastruktur Regio Infra Gesellschaft mbh & Co.KG

Mehr

Schutz vor Forderungsausfall

Schutz vor Forderungsausfall Euler Hermes Deutschland AG Schutz vor Forderungsausfall Kurzinformation zur Investitionsgüter - kreditversicherung Für die Lieferung von Investitionsgütern Kreditversicherung Große Lieferungen brauchen

Mehr

Fach: Erdkunde 21.04.2009

Fach: Erdkunde 21.04.2009 Fach: Erdkunde 21.04.2009 Von Doro, Vanessa, Kathrin, Grit, Sina und Melanie Inhaltsverzeichnis 1. Überlegen Sie sich- schriftlich dokumentiert- welche Zielgruppe Sie ansprechen wollen (Alter, Einkommen,

Mehr

Erfurt, 06. Juni 2012

Erfurt, 06. Juni 2012 Erfurt, 06. Juni 2012 Memorandum des Tourismus Vereins Erfurt, des Vereins Wir für Erfurt und des Vereins City-Management zur Entwicklung der ICE-Stadt als Impulsgeber für den Freistaat Thüringen und die

Mehr

&VSPQºJTDIF 1SJWBUCBIOFO

&VSPQºJTDIF 1SJWBUCBIOFO 4 4 &VSPQºJTDIF 1SJWBUCBIOFO :_[ CWhaj X[hi_Y^j led HW_b 8ki_d[ii e b o r p Lese European Rail Rent # 6 4 * / & 4 4 2616_flyer_europ_privatbahnen_A5.indd 1 27.10.2009 15:28:12 23.03.2010 12:20:54 4 4 &VSPQºJTDIF

Mehr

Hospitality. für siegertypen

Hospitality. für siegertypen Hospitality für siegertypen Ergreifen Sie Ihre Chance am Zügel Machen auch Sie Ihre Unternehmensveranstaltung auf der Trabrennbahn in Hamburg zu einem unvergesslichen Erlebnis für Ihre Gäste! Spannende

Mehr

Digitale Dividende 2 ist beschlossen was muss ich als Spektrumsnutzer jetzt tun?

Digitale Dividende 2 ist beschlossen was muss ich als Spektrumsnutzer jetzt tun? Association of Professional Wireless Production Technologies Digitale Dividende 2 ist beschlossen was muss ich als Spektrumsnutzer jetzt tun? Norbert Hilbich Sprecher des APWPT Vorstands ProLight&Sound

Mehr

Einführung. Warum dieses Buch?

Einführung. Warum dieses Buch? J. I. Banzai 1 Einführung Warum dieses Buch? Weil dieses Buch keine leeren Versprechungen a la 3000,-- Euro / Monat ohne Mehrarbeit oder 2 Stunden Arbeit im Monat und ein zusätzliches Gehalt mehr macht.

Mehr

D 90 entgleist - Ein Eisenbahnunglück - Keine Toten

D 90 entgleist - Ein Eisenbahnunglück - Keine Toten D 90 entgleist - Ein Eisenbahnunglück - Keine Toten @P. Dr. D. Hörnemann, Eisenbahnmuseum Alter Bahnhof Lette, www.bahnhof-lette.de, Seite 1 von 6 Am 08.09.1927 entgleiste in Oberdachstetten der Schnellzug

Mehr

für energetische Sanierungsmaßnahmen am 07.11.2008 von Wohnungseigentümergemeinschaften Casino Hohensyburg

für energetische Sanierungsmaßnahmen am 07.11.2008 von Wohnungseigentümergemeinschaften Casino Hohensyburg Zinsgünstige Winterseminar Darlehen Dortmund Zuschüsse für energetische Sanierungsmaßnahmen von Wohnungseigentümergemeinschaften Astrid Schultheis Verwalter wissen es am Besten: Winterseminar Dortmund

Mehr

Town. Town Bewegungsfreiheit

Town. Town Bewegungsfreiheit Town Town Bewegungsfreiheit Schauen Sie sich um. Die Stadt gehört Ihnen. Bewegen Sie sich zum Rhythmus der Stadt. Hier ist das Leben schnelllebig, intensiv und unvorhersehbar. Ein straffer Zeitplan muss

Mehr

18. Kunststoff- Motorbauteile Forum am Montag, den 26.01.2015 und Dienstag, den 27.01.2015

18. Kunststoff- Motorbauteile Forum am Montag, den 26.01.2015 und Dienstag, den 27.01.2015 am Montag, den 26.01.2015 und Dienstag, den 27.01.2015 Kunststoff- Strukturen in Verbrennungs- Motoren und zukünftigen Alternativen Antrieben www.arabella-alpenhotel.com Ableitung von Forums- Inhalten

Mehr

sparsam im Betrieb attraktiv gefördert nahezu kostenneutral

sparsam im Betrieb attraktiv gefördert nahezu kostenneutral Wirtschaftlich sparsam im Betrieb attraktiv gefördert nahezu kostenneutral Als Hamburger Kaufleute können Sie rechnen: Wirtschaftlich solide und mit staatlicher Förderung. eshalb ist das Projekt Hamburg

Mehr

1957 Mercedes 300 SL Roadster

1957 Mercedes 300 SL Roadster 1957 Mercedes 300 SL Roadster MODELLVORSTELLUNG Rolf Stratemeyer September 2008 Bewertung Minichamps, 1:18, 1957 Mercedes 300 SL Roadster silbern Im Autoquartett der frühen sechziger Jahre war er nicht

Mehr

18.12.2013. Besuch bei der Feuerwehr (Janina und Emily)

18.12.2013. Besuch bei der Feuerwehr (Janina und Emily) 18.12.2013 Besuch bei der Feuerwehr (Janina und Emily) Als wir am Feuerwehrhaus ankamen, begrüßten uns die Feuerwehrmänner Wolfgang und Markus herzlich. Sie beantworteten alle unsere Fragen. Danach sahen

Mehr

Verbreitung mit Quellenangabe erwünscht

Verbreitung mit Quellenangabe erwünscht Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein Statistik informiert... 08.11.2006 Studierende, Studienfächer und Studienanfänger an den Hochschulen in Hamburg und Schleswig-Holstein im Wintersemester

Mehr

01. Mai 2015 V 1.2 de Referenz/Aktenzeichen:

01. Mai 2015 V 1.2 de Referenz/Aktenzeichen: Eidgenössisches Departement für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation UVEK Bundesamt für Verkehr BAV 0. Mai 05 V. de Referenz/Aktenzeichen: 5.5-00009 Richtlinie Zulassung von Triebfahrzeugführern

Mehr

Information Motiv des Postwertzeichens mit Zuschlag zum Tag der Briefmarke 2013: 175 Jahre Dampflokomotive Saxonia

Information Motiv des Postwertzeichens mit Zuschlag zum Tag der Briefmarke 2013: 175 Jahre Dampflokomotive Saxonia Information Motiv des Postwertzeichens mit Zuschlag zum Tag der Briefmarke 2013: 175 Jahre Dampflokomotive Saxonia (hs) In der Liste der ausgewählten Themen zum Sonderpostwertzeichen-Jahresprogramm 2013

Mehr

Veranstaltungs- und Seminarräume I. OG

Veranstaltungs- und Seminarräume I. OG Veranstaltungs- und Seminarräume I. OG Die Mehrzweckräume des ersten Obergeschoßes stehen allen interessierten Personen, Vereinen und Verbänden gegen moderate Kosten zur Verfügung. Umfangreiche und moderne

Mehr

Berner Oberland-Bahnen AG

Berner Oberland-Bahnen AG Es gilt das gesprochene Wort. Berner Oberland-Bahnen AG Ausführungen von Christoph Seiler, Leiter Finanzen & Controlling, anlässlich der ordentlichen Generalversammlung vom 1. Juni 2016, Gemeindesaal Grindelwald

Mehr

Praktikumsbericht. von Katrin Albert Praktikum von 1. August 2005 bis zum 28. Februar 2006

Praktikumsbericht. von Katrin Albert Praktikum von 1. August 2005 bis zum 28. Februar 2006 Praktikumsbericht von Katrin Albert Praktikum von 1. August 2005 bis zum 28. Februar 2006 Nach sieben Monaten Praktikum ist es Zeit kurz zurück zu blicken. Der folgende Bericht soll daher Antwort auf vier

Mehr

Industrie und Anlagenservice

Industrie und Anlagenservice Industrie und Anlagenservice Die Service-Profis Ihre Anlage in besten Händen! Die Service-Profis Pro Service Partner Ihrer Anlage Unsaubere oder schlecht gewartete Maschinen und Anlagen wirken sich negativ

Mehr

DAS TIER VOM GOTTHARD

DAS TIER VOM GOTTHARD VORBILD Märklin und die Krokodile DAS TIER VOM GOTTHARD Ein Märklin-Jubiläum wäre unvollständig ohne eine Würdigung der Schweizer Elloks Ce 6/8 II und III. Als Krokodile wurden sie weltberühmt und zur

Mehr

Sparkassen als regionale Partner für Nachhaltigkeit Markus Bischoff-Wittrock und die Kreissparkasse Steinfurt

Sparkassen als regionale Partner für Nachhaltigkeit Markus Bischoff-Wittrock und die Kreissparkasse Steinfurt Sparkassen als regionale Partner für Nachhaltigkeit Markus Bischoff-Wittrock und die Kreissparkasse Steinfurt Name: Markus Bischoff-Wittrock Funktion/Bereich: Leiter Marketingkommunikation Organisation:

Mehr