Statistischer Bericht

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Statistischer Bericht"

Transkript

1 Statistischer Bericht L II 2 hj 2 / 09 Gemeindefinanzen im Land Brandenburg statistik Berlin Brandenburg

2 Impressum Statistischer Bericht L II 2 hj 2 / 09 Erscheinungsfolge: halbjährlich Erschienen im Mai 2010 Preis pdfversion: kostenlos ExcelVersion: kostenlos DruckVersion: 7, EUR Herausgeber Zeichenerklärung Amt für Statistik BerlinBrandenburg 0 weniger als die Hälfte von 1 Dortustraße 46 in der letzten besetzten Stelle, Potsdam jedoch mehr als nichts nichts vorhanden Angabe fällt später an ( ) Aussagewert ist eingeschränkt Tel / Zahlenwert nicht sicher genug Fax Zahlenwert unbekannt oder geheim zu halten Amt für Statistik BerlinBrandenburg, x Tabellenfach gesperrt Potsdam, 2010 p vorläufige Zahl Auszugsweise Vervielfältigung und r berichtigte Zahl Verbreitung mit Quellenangabe gestattet. s geschätzte Zahl

3 Inhaltsverzeichnis Seite Vorbemerkungen... 4 Grafiken Statistischer Bericht L II 2 hj 2 / 09 statistik Berlin Brandenburg 1 Personalausgaben der kreisfreien Städte und Landkreise im Jahr 2008 und Verschuldung der kreisfreien Städte und Landkreise am Tabellen 1 Zuordnungsschlüssel zu den Ausgaben und Einnahmearten der Tabellen 3.1 bis Anzahl der Gemeinden und Gemeindeverbände mit doppischer Buchführung Ausgaben und Einnahmen der Gemeinden und Gemeindeverbände vom bis Gesamtübersicht Veränderung zum Vorjahr nach Gebietskörperschaften und Größenklassen in EUR nach Gebietskörperschaften und Größenklassen in EUR je Einwohner nach Landkreisen in EUR nach Landkreisen in EUR je Einwohner... 18

4 4 Vorbemerkungen Allgemeine Angaben zur Statistik Der vorliegende Bericht enthält die Ergebnisse der Kassenstatistik der Gemeinden und Gemeindeverbände (Gv.) Rechtsgrundlage für die Erhebung ist das Gesetz 6 über die Statistiken der öffentlichen Finanzen und des Personals im öffentlichen Dienst (Finanz und Personalstatis 6 tikgesetzfpstatg) in der Fassung der Bekanntmachung vom 22.Februar 2006 (BGBl. I S. 438), das zuletzt durch Artikel 2 des Gesetzes vom 31. Juli 2009 (BGBl. I S. 2580) geändert worden ist, in Verbindung mit dem Bundesstatistikgesetz (BStatG) vom 22. Januar 1987 (BGBl. I S. 462, 565), zuletzt geändert durch Artikel 3 des Gesetzes vom 7. September 2007 (BGBl. I S. 2246). Die Erhebung der Daten zur Kassenstatistik erfolgt vierteljährlich jeweils 14 Tage nach Quartalsende. Die Erfassung der kassenmäßigen Finanzvorgänge erstreckt sich auf den Gesamthaushalt der kommunalen Körperschaften. Grundlage bildet der landesspezifische kommunale Gruppierungsplan. Zweck und Ziele der Statistik Nach 3 Abs. 2 Nr. 2 sowie nach 5 Nr. 2 des FPStatG werden in der Statistik der vierteljährlichen Kassenergebnisse bei den Gemeinden/Gv. für das abgelaufene Quartal die IstAusgaben und die Ist Einnahmen bzw. die Ein und Auszahlungen (der nach den neuen doppischen Haushaltsrecht buchenden Gemeinden/Gv.) in der Gliederung nach Arten die Ausgaben oder Auszahlungen für soziale Sicherung sowie die Ausgaben und Auszahlungen für Baumaßnahmen nach Aufgabenbereichen oder Produktgruppen sowie der Schuldenstand nach Arten zum Quartalsende erfasst. Die vierteljährliche Kassenstatistik ist die aktuellste Statistik im Bereich der öffentlichen Finanzen. Sie zeigt, welche Einnahmen den öffentlichen Haushalten zugeflossen sind, welche Ausgaben sie damit finanzieren konnten und in welchem Umfang sie darüber hinaus auf Fremdmittel (Verschuldung am Kreditmarkt) oder auf Rücklagen zur Deckung der Finanzierungssaldos zurückgreifen mussten. Die Belastung der Haushalte künftiger Jahre aus den aufgenommenen Fremdmitteln ergibt sich aus dem Schuldenstand. Die vierteljährlichen Kassenergebnisse des Bundes (einschließlich EUAnteile und Sondervermögen), der Länder, der Gemeinden/Gv. und der Sozialversicherung (ohne Unfallversicherung) sind Basisdaten für die Berichterstattung zur stabilitätsorientierten Finanzpolitik der EUMitgliedsstaaten (Stabilitätspakt) durch die Volkswirtschaftlichen Gesamtrechnungen. Zu den Hauptnutzern der Statistik zählen Bundes und Länderministerien, vor allem Finanz, Innen und Wirtschaftsministerien und das Bundesministerium für Bildung und Forschung, die Deutsche Bundesbank, Universitäten und Wirtschaftsforschungsinstitute, Eurostat und der Internationaler Währungsfonds (IWF). Außerdem nutzen der Gemeinde und Städtebund und der Landkreistag die vierteljährlichen Kassenergebnisse. Erhebungsmethodik Basis der Datenerfassung sind die vierteljährlichen Kassenabschlüsse der Gemeinden/Gv. Für die Erhebung besteht nach 11 FPStatG Auskunftspflicht. Es handelt sich um eine Totalerhebung. Die Kassenergebnisse der kommunalen Haushalte werden, von den Statistischen Landesämtern erfasst. Dort werden sie zu Landesergebnissen zusammengestellt und an das Statistische Bundesamt übermittelt. Die Gemeinden/Gv. des Landes Brandenburg befinden sich in der Übergangsphase der Umstellung von der kameralen auf die doppische Buchführung. 102 Gemeinden/Gv. des Landes Brandenburg lieferten im Jahr 2009 doppische Ergebnisse. Für die Darstellung eines kameralen Gesamtergebnisses der Gemeinden/Gv. des Landes Brandenburg wurden die Konten wieder auf Gruppierungsnummern umgesetzt. Genauigkeit Die Daten werden zum Zeitpunkt der Kassenwirksamkeit erfasst. Zur Qualitätssicherung werden umfangreiche Plausibilitätsprüfungen durchgeführt, die neben Summenprüfungen auch logische Kontrollen, Vorjahresvergleiche und Abgleiche mit Daten des Kommunalen Finanzausgleichs beinhalten. Seitens der doppisch buchenden Berichtsstellen treten teilweise Probleme bei der ordnungsgemäßen Kontenzuordnung und/oder der zeitnahen Erfassung aller Einund Auszahlungen auf. Die Daten sind deshalb als vorläufig zu betrachten. Aktualität und Pünktlichkeit Die Ergebnisse liegen 8 Wochen nach Quartalsende vor und werden halbjährlich im vorliegenden Statistischen Bericht veröffentlicht. Zeitliche und räumliche Vergleichbarkeit Die dargestellten Kassenergebnisse entsprechen sachlich und systematisch jeweils dem Stand des aktuellen Berichtsjahres. Eingeschränkt wird die regionale und zeitliche Vergleichbarkeit durch den Ausgliederungsprozess von öffentlichen Einrichtungen aus den kommunalen Haushalten, der unterschiedlich weit fortgeschritten ist und dem schrittweise Übergang zur Doppik. Finanzstatistische Begriffe Gesamtwirtschaftliche Darstellung Bereinigte Gesamtausgaben/Gesamteinnahmen Summe aller Ausgaben/Einnahmen bzw. Auszahlungen/Einzahlungen, die im Rahmen des Verwaltungsvollzugs sowie des Betriebes von Einrichtungen und Anstalten meistens regelmäßig anfallen (Personalausgaben, laufender Sachaufwand, Zinsausgaben und einnahmen, Zuweisungen und Zuschüsse für laufende Zwecke; Gebühreneinnahmen, Steuern) oder die eine Vermögensveränderung herbeiführen oder der Finanzierung von Investitionen anderer Träger dienen und keine besonderen Finanzierungsvorgänge darstellen (Baumaßnahmen, Erwerb und Veräußerung von Sachvermögen, sonstige Vermögensübertragungen, Darlehensgewährungen und rückflüsse). Sie enthalten nicht die haushaltstechnischen Verrechnungen.

5 5 Durch die Zahlungen zwischen den einzelnen öffentlichen Haushalten ergeben sich bei der Zusammenfassung der Ergebnisse mehrerer Körperschaften oder Körperschaftsgruppen zu einer Darstellungsebene Doppelzählungen. Die finanzstatistische Bereinigung dieser Doppelzählungen lässt sich exakt nur für die Summe der Gemeinden/Gv. bilden. Bei der Betrachtung einzelner Körperschaftsgruppen oder Größenklassen wäre eine weitere Aufschlüsselung der Zahlungen von Gemeinden /Gv. zur Berechnung der Zahlungen von gleicher Ebene nötig, die die kommunale Haushaltssystematik nicht vorsieht. Aus diesem Grund wurde im vorliegenden Bericht zur einheitlichen Darstellung generell auf eine Bereinigung um die Zahlungen auf gleicher Ebene verzichtet. Haushaltstechnische Verrechnungen Sind interne Verrechnungen in den öffentlichen Haushalten, die für die finanzstatistische Darstellung zur Vermeidung von Doppelzählungen eliminiert werden. Die haushaltstechnischen Verrechnungen umfassen, die inneren Verrechnungen, die Zuführungen zwischen den Teilhaushalten sowie die kalkulatorischen Kosten und deren Einnahmegegenbuchungen. Besondere Finanzierungsvorgänge Sind die den Gesamthaushalt einer Körperschaft ausgleichenden periodenübergreifenden Finanztransaktionen: auf der Ausgabenseite Schuldentilgung am Kreditmarkt an Sozialversicherungen an öffentlichen Unternehmen und Ausland für Ausgleichsforderungen an sonstigen inländischen Kreditmarkt Rückzahlung innerer Darlehen Zuführung an Rücklagen Deckung von Vorjahresfehlbeträgen auf der Einnahmenseite Schuldenaufnahme am Kreditmarkt von der Sozialversicherung an sonstigen Kreditmarkt Aufnahme innerer Darlehen Entnahmen aus den Rücklagen In der doppischen Haushaltsführung werden als besondere Finanzierungsvorfälle nur die Schuldentilgung und die Schuldenaufnahme am Kreditmarkt und beim sonstigen öffentlichen Bereich in den Finanzkonten nachgewiesen.

6 6 Personalausgaben der kreisfreien Städte und Landkreise im Jahr 2008 und 2009 kreisfreie Städte Frankfurt (Oder) Cottbus Brandenburg an der Havel MärkischOde 552,95 583,82 PotsdamMitte 562,51 590,67 Potsdam Barnim 556,84 597,65 Havelland Landkreise 599,79 623,96 TeltowFlämin 638,31 643,73 Oberhavel Prignitz 627,44 663,19 OderSpree ElbeElster 626,93 668,94 DahmeSpree Uckermark 629,02 674,07 SpreeNeiße 654,40 688,92 Oberspreewal 649,11 694,05 Uckermark 683,87 704,81 ElbeElster OderSpree 684,08 732,96 Prignitz Oberhavel 747,70 793,05 OstprignitzRu 767,61 809,42 Landkreise Havelland OstprignitzRuppin Oberspreewald Lausitz SpreeNeiße DahmeSpreewald TeltowFläming Barnim PotsdamMittelmark Potsdam 532,39 544,34 Brandenburg a 611,43 655,41 Cottbus 727,58 710,09 Frankfurt (Ode 740,24 797,87 kreisfreie Städte MärkischOderland Verschuldung der kreisfreien Städte und Landkreise am EUR je Einwohner Oberhavel 310,04 Oberspreewal 436,04 Potsdam Barnim 447,78 MärkischOde 470,86 Cottbus DahmeSpree 590,63 TeltowFlämin 613,30 PotsdamMitte 621,08 ElbeElster Landkreise 702,93 Prignitz OderSpree 762,89 Uckermark 794,58 Havelland 799,82 SpreeNeiße Havelland 820,73 OstprignitzRu Uckermark 853,50 OderSpree Prignitz 1001,28 Landkreise kreisfreie Städte Brandenburg an der Havel Frankfurt (Oder) OstprignitzRuppin SpreeNeiße ElbeElster PotsdamMittelmark Frankfurt (Ode 288,00 Cottbus 391,18 Brandenburg a 530,17 Potsdam 632,62 Barnim kreisfreie Städte TeltowFläming DahmeSpreewald MärkischOderland OberspreewaldLausitz Oberhavel EUR je Einwohner

7 7 1 Zuordnungsschlüssel zu den Ausgaben und Einnahmearten der Tabellen 3.1 bis 3.5 Lfd. Nr Ausgaben/Einnahmen Gruppierungs/ (Zeilen) nummer 1 Personalausgaben Laufender Sachaufwand , , 84 3 Soziale Leistungen... 69, Leistungen nach dem SGB II... 69, Zinsausgaben Sonstige laufende Ausgaben , 71, 72, 82, 83 7 Sachinvestitionen , 94 8 Baumaßnahmen Schuldentilgung an öffentlichen Bereich Investionszuweisungen an andere Bereiche Sonstige investive Ausgaben... 92, 930,980984, 990, 991, Bereinigte Gesamtausgaben¹... (13,57,911) 13 Steuern (netto) zusammen... 00, 010, 012, 02, 03 abzüglich Gemeindeanteil an der Einkommensteuer Grundsteuern , Gewerbesteuer (netto) / Allgemeine und laufende Zuweisungen sowie Erstattungen vom Land ,041,051,061,092,093,161, 171, Erstattungen und laufende Zuweisungen vom Bund , 170, 192, Gebühren und zweckgebundene Abgaben... 10, 11, Einnahmen aus wirtschaftlicher Tätigkeit... 13, 14, 21, Allgemeine Umlagen von Gemeinden Sonstige laufende Einnahmen , 062, 15, , ,200208,2325,26 23 Einnahmen aus der Veräußerung von Vermögen... 33, 340, 345, Beiträge und ähnliche Entgelte Zuweisungen für Investionen von Bund und Land , Schuldenaufnahme beim öffentlichen Bereich Sonstige investive Einnahmen... 32, Bereinigte Gesamteinnahmen¹... (13,1728) Besondere Finanzierungsvorgänge 29 Schuldentilgung am Kreditmarkt Schuldenaufnahme am Kreditmarkt Schulden insgesamt... x Schulden am Kreditmarkt... x 33 Kassenkredite... x 1 ohne besondere Finanzierungsvorgänge und haushaltstechnische Verrechnungen

8 8 2 Anzahl der Gemeinden und Gemeindeverbände mit doppelter Buchführung Gebietskörperschaft / Körperschaft Anzahl der Gemeinden und Gemeindeverbände am Darunter doppisch buchend Landkreis Barnim Landkreis Kreisangehörige Gemeinden Amtsfreie Gemeinden Amtsangehörige Gemeinden Amtshaushalte Landkreis DahmeSpreewald Landkreis Kreisangehörige Gemeinden Amtsfreie Gemeinden Amtsangehörige Gemeinden Amtshaushalte Landkreis ElbeElster Landkreis... 1 Kreisangehörige Gemeinden Amtsfreie Gemeinden Amtsangehörige Gemeinden Amtshaushalte Landkreis Havelland Landkreis... 1 Kreisangehörige Gemeinden Amtsfreie Gemeinden Amtsangehörige Gemeinden Amtshaushalte... 3 Landkreis MärkischOderland Landkreis... 1 Kreisangehörige Gemeinden Amtsfreie Gemeinden Amtsangehörige Gemeinden Amtshaushalte Landkreis Oberhavel Landkreis Kreisangehörige Gemeinden Amtsfreie Gemeinden Amtsangehörige Gemeinden... 5 Amtshaushalte... 1

9 9 2 Anzahl der Gemeinden und Gemeindeverbände mit doppelter Buchführung Gebietskörperschaft / Körperschaft Anzahl der Gemeinden und Gemeindeverbände am Darunter doppisch buchend Landkreis OberspreewaldLausitz Landkreis Kreisangehörige Gemeinden Amtsfreie Gemeinden Amtsangehörige Gemeinden Amtshaushalte Landkreis OderSpree Landkreis Kreisangehörige Gemeinden Amtsfreie Gemeinden Amtsangehörige Gemeinden Amtshaushalte... 6 Landkreis OstprignitzRuppin Landkreis Kreisangehörige Gemeinden Amtsfreie Gemeinden Amtsangehörige Gemeinden Amtshaushalte... 3 Landkreis PotsdamMittelmark Landkreis... 1 Kreisangehörige Gemeinden Amtsfreie Gemeinden Amtsangehörige Gemeinden Amtshaushalte Landkreis Prignitz Landkreis Kreisangehörige Gemeinden Amtsfreie Gemeinden Amtsangehörige Gemeinden Amtshaushalte Landkreis SpreeNeiße Landkreis... 1 Kreisangehörige Gemeinden Amtsfreie Gemeinden Amtsangehörige Gemeinden Amtshaushalte... 3

10 10 2 Anzahl der Gemeinden und Gemeindeverbände mit doppelter Buchführung Gebietskörperschaft / Körperschaft Anzahl der Gemeinden und Gemeindeverbände am Darunter doppisch buchend Landkreis TeltowFläming Landkreis Kreisangehörige Gemeinden Amtsfreie Gemeinden Amtsangehörige Gemeinden... 3 Amtshaushalte... 1 Landkreis Uckermark Landkreis Kreisangehörige Gemeinden Amtsfreie Gemeinden Amtsangehörige Gemeinden Amtshaushalte kreisfreie Städte Landkreise insgesamt Kreisangehörige Gemeinden insgesamt Amtsfreie Gemeinden zusammen Amtsangehörige Gemeinden zusammen Amtshaushalte Land Brandenburg insgesamt

11 11 3 Ausgaben und Einnahmen der Gemeinden und Gemeindeverbände vom bis Gesamtübersicht Veränderung zum Vorjahr Lfd. Nr Ausgaben/Einnahmen EUR Veränderung in % 1 Personalausgaben ,4 2 Laufender Sachaufwand ,0 3 Soziale Leistungen ,3 4 Leistungen nach dem SGB II ,5 5 Zinsausgaben ,9 6 Sonstige laufende Ausgaben ,9 7 Sachinvestitionen ,6 8 Baumaßnahmen ,3 9 Schuldentilgung an öffentlichen Bereich ,5 10 Investionszuweisungen an andere Bereiche ,4 11 Sonstige investive Ausgaben ,0 12 Bereinigte Gesamtausgaben¹ ,7 13 Steuern (netto) zusammen ,5 14 Gemeindeanteil an der Einkommensteuer ,2 15 Grundsteuern ,2 16 Gewerbesteuer (netto) ,5 17 Allgemeine und laufende Zuweisungen sowie Erstattungen vom Land ,3 18 Erstattungen und laufende Zuweisungen vom Bund ,2 19 Gebühren und zweckgebundene Abgaben ,0 20 Einnahmen aus wirtschaftlicher Tätigkeit ,0 21 Allgemeine Umlagen von Gemeinden ,8 22 Sonstige laufende Einnahmen ,2 23 Einnahmen aus der Veräußerung von Vermögen ,1 24 Beiträge und ähnliche Entgelte ,4 25 Zuweisungen für Investionen von Bund und Land ,7 26 Schuldenaufnahme beim öffentlichen Bereich ,8 27 Sonstige investive Einnahmen ,3 28 Bereinigte Gesamteinnahmen¹ ,5 Besondere Finanzierungsvorgänge 29 Schuldentilgung am Kreditmarkt ,1 30 Schuldenaufnahme am Kreditmarkt ,9 31 Schulden insgesamt ,7 32 Schulden am Kreditmarkt ,5 33 Kassenkredite ,5 1 ohne besondere Finanzierungsvorgänge und haushaltstechnische Verrechnungen

12 Ausgaben und Einnahmen der Gemeinden und Gemeindeverbände vom bis nach Gebietskörperschaften und Größenklassen in EUR Lfd. Nr. Ausgaben/ Einnahmen Gemeinden und Gemeindeverbände zusammen Kreisfreie Städte mit...bis unter...einwohnern und mehr EUR 1 Personalausgaben Laufender Sachaufwand Soziale Leistungen Leistungen nach dem SGB II Zinsausgaben Sonstige laufende Ausgaben Sachinvestitionen Baumaßnahmen Schuldentilgung an öffentlichen Bereich Investionszuweisungen an andere Bereiche Sonstige investive Ausgaben Bereinigte Gesamtausgaben¹ Steuern (netto) zusammen Gemeindeanteil an der Einkommensteuer Grundsteuern Gewerbesteuer (netto) Allgemeine und laufende Zuweisungen sowie Erstattungen vom Land Erstattungen und laufende Zuweisungen vom Bund Gebühren und zweckgebundene Abgaben Einnahmen aus wirtschaftlicher Tätigkeit Allgemeine Umlagen von Gemeinden Sonstige laufende Einnahmen Einnahmen aus der Veräußerung von Vermögen Beiträge und ähnliche Entgelte Zuweisungen für Investionen von Bund und Land Schuldenaufnahme beim öffentlichen Bereich Sonstige investive Einnahmen Bereinigte Gesamteinnahmen¹ Besondere Finanzierungsvorgänge 29 Schuldentilgung am Kreditmarkt Schuldenaufnahme am Kreditmarkt Schulden insgesamt Schulden am Kreditmarkt Kassenkredite ohne besondere Finanzierungsvorgänge und haushaltstechnische Verrechnungen

13 13 Kreisangehörige Gemeinden zusammen unter mit... bis unter... Einwohnern EUR Landkreise zusammen Amtshaushalte zusammen Lfd. Nr

14 Ausgaben und Einnahmen der Gemeinden und Gemeindeverbände vom bis nach Gebietskörperschaften und Größenklassen in EUR je Einwohner Lfd. Nr. Ausgaben/ Einnahmen Gemeinden und Gemeindeverbände zusammen Kreisfreie Städte mit...bis unter...einwohnern und mehr EUR je Einwohner 1 Personalausgaben ,40 648,18 720,60 610,34 2 Laufender Sachaufwand ,86 746,91 775,12 732,17 3 Soziale Leistungen ,32 673,91 802,78 606,57 4 Leistungen nach dem SGB II ,23 289,82 332,16 267,70 5 Zinsausgaben... 29,93 30,01 27,44 31,36 6 Sonstige laufende Ausgaben ,94 578,52 580,20 577,64 7 Sachinvestitionen ,38 208,85 343,63 138,41 8 Baumaßnahmen ,57 169,83 290,94 106,53 9 Schuldentilgung an öffentlichen Bereich... 1,76 4,29 6,53 10 Investionszuweisungen an andere Bereiche... 49,97 164,95 31,89 234,49 11 Sonstige investive Ausgaben... 25,91 18,14 3,58 25,75 12 Bereinigte Gesamtausgaben¹ , , , ,25 13 Steuern (netto) zusammen ,92 765,62 795,53 749,99 14 Gemeindeanteil an der Einkommensteuer ,03 207,44 183,17 220,13 15 Grundsteuern... 94,94 108,46 98,61 113,62 16 Gewerbesteuer (netto) ,38 391,94 463,42 354,59 17 Allgemeine und laufende Zuweisungen sowie Erstattungen vom Land , , , ,32 18 Erstattungen und laufende Zuweisungen vom Bund ,99 1,36 3,02 0,49 19 Gebühren und zweckgebundene Abgaben ,92 465,69 505,90 444,67 20 Einnahmen aus wirtschaftlicher Tätigkeit... 95,62 69,14 69,67 68,86 21 Allgemeine Umlagen von Gemeinden ,15 22 Sonstige laufende Einnahmen ,17 209,49 216,11 206,03 23 Einnahmen aus der Veräußerung von Vermögen... 26,34 33,92 43,91 28,69 24 Beiträge und ähnliche Entgelte... 17,44 13,15 9,77 14,92 25 Zuweisungen für Investionen von Bund und Land ,05 274,58 297,45 262,62 26 Schuldenaufnahme beim öffentlichen Bereich... 0,95 5,58 8,50 27 Sonstige investive Einnahmen... 18,12 10,97 1,60 15,87 28 Bereinigte Gesamteinnahmen¹ , , , ,97 Besondere Finanzierungsvorgänge 29 Schuldentilgung am Kreditmarkt... 92,99 91,96 72,66 102,04 30 Schuldenaufnahme am Kreditmarkt... 55,76 68,38 55,98 74,86 31 Schulden insgesamt ,19 496,28 419,36 536,49 32 Schulden am Kreditmarkt ,74 462,48 419,36 485,02 33 Kassenkredite ,80 888, ,52 693,10 1 ohne besondere Finanzierungsvorgänge und haushaltstechnische Verrechnungen

15 15 Kreisangehörige Gemeinden zusammen unter mit... bis unter... Einwohnern Landkreise zusammen Amtshaushalte zusammen Lfd. Nr. EUR je Einwohner 374,88 136,62 174,27 364,05 402,64 402,99 429,22 244,97 246, ,61 202,19 171,39 260,89 244,62 243,13 275,80 159,23 84,67 2 6,44 0,79 1,16 3,21 3,09 11,53 6,94 716,25 1,02 3 1,23 0,01 4,25 428, ,96 20,63 27,67 39,13 23,22 22,08 21,64 5,32 3, ,43 709,12 730,10 595,97 432,42 477,25 494,99 256,33 22, ,44 202,12 261,00 248,94 285,75 323,02 305,61 52,00 61, ,91 176,77 238,66 217,96 226,44 278,44 266,90 40,39 35,20 8 0,74 0,13 0,83 1,57 0,38 0, ,50 1,37 8,03 4,95 15,49 18,71 35,87 8,05 2, ,07 23,10 15,13 16,98 6,28 13,94 26,18 9,92 1, , , , , , , , ,63 424, ,68 206,77 458,19 509,82 445,50 530,62 574, ,67 137,61 145,50 147,26 184,55 205,95 196, ,47 88,37 90,94 92,23 93,04 90,67 94, ,46 39,53 196,96 242,15 136,03 199,63 238, ,37 624,30 454,07 407,10 434,94 438,86 444,00 630,06 17, ,45 3,32 2,42 3,73 3,01 4,72 2,78 240,72 1, ,67 52,29 58,12 77,37 62,51 67,44 86,57 91,18 22, ,01 104,25 110,26 162,74 84,32 87,32 81,76 6,05 2, ,00 379,16 282, ,10 129,62 150,12 194,76 183,61 188,54 189,17 77,17 78, ,63 25,77 12,04 19,04 20,90 24,71 21,96 3,26 0, ,11 8,25 8,73 12,02 15,88 20,97 22,60 0, ,91 148,97 178,54 178,46 171,65 155,59 187,32 59,84 11, ,06 0,06 0,17 0, ,89 16,11 21,19 23,79 10,78 12,94 14,85 1,06 20, , , , , , , , ,55 438, ,28 69,43 65,43 73,64 106,65 46,95 96,80 13,10 10, ,69 40,11 29,30 42,47 60,47 24,21 73,06 3,80 5, ,32 539,57 606,04 917,62 572,28 514,45 446,50 78,54 89, ,33 539,57 606,04 912,80 565,01 502,80 427,41 76,25 89, ,43 11,59 47,56 84,32 24,25 7,78 107,47 77,14 0,22 33

16 Ausgaben und Einnahmen der Gemeinden und Gemeindeverbände vom nach Landkreisen in EUR Lfd. Nr. Ausgaben/ Einnahmen Barnim Dahme Spreewald ElbeElster Havelland EUR 1 Personalausgaben Laufender Sachaufwand Soziale Leistungen Leistungen nach dem SGB II Zinsausgaben Sonstige laufende Ausgaben Sachinvestitionen Baumaßnahmen Schuldentilgung an öffentlichen Bereich Investionszuweisungen an andere Bereiche Sonstige investive Ausgaben Bereinigte Gesamtausgaben¹ Steuern (netto) zusammen Gemeindeanteil an der Einkommensteuer Grundsteuern Gewerbesteuer (netto) Allgemeine und laufende Zuweisungen sowie Erstattungen vom Land Erstattungen und laufende Zuweisungen vom Bund Gebühren und zweckgebundene Abgaben Einnahmen aus wirtschaftlicher Tätigkeit Allgemeine Umlagen von Gemeinden Sonstige laufende Einnahmen Einnahmen aus der Veräußerung von Vermögen Beiträge und ähnliche Entgelte Zuweisungen für Investionen von Bund und Land Schuldenaufnahme beim öffentlichen Bereich Sonstige investive Einnahmen Bereinigte Gesamteinnahmen¹ Besondere Finanzierungsvorgänge Schuldentilgung am Kreditmarkt Schuldenaufnahme am Kreditmarkt Schulden insgesamt Schulden am Kreditmarkt Kassenkredite ohne besondere Finanzierungsvorgänge und haushaltstechnische Verrechnungen

17 17 Märksich Oderland Oberhavel OberspreewaldLausitz OderSpree Ostprignitz Ruppin Potsdam Mittelmark Prignitz SpreeNeiße Teltow Fläming Uckermark Lfd. Nr EUR

18 Ausgaben und Einnahmen der Gemeinden und Gemeindeverbände vom nach Landkreisen in EUR je Einwohner Lfd. Nr. Ausgaben/ Einnahmen Barnim Dahme Spreewald ElbeElster Havelland EUR je Einwohner 1 Personalausgaben ,65 674,07 732,96 623,96 2 Laufender Sachaufwand ,71 422,16 335,65 419,65 3 Soziale Leistungen ,72 420,89 490,95 492,78 4 Leistungen nach dem SGB II ,16 179,92 218,74 199,16 5 Zinsausgaben... 19,91 22,82 34,99 30,11 6 Sonstige laufende Ausgaben ,78 872,42 780,01 754,35 7 Sachinvestitionen ,29 393,34 337,35 486,26 8 Baumaßnahmen ,41 320,50 292,58 379,53 9 Schuldentilgung an öffentlichen Bereich... 1,69 2,55 10 Investionszuweisungen an andere Bereiche... 23,40 28,02 24,15 32,99 11 Sonstige investive Ausgaben... 35,95 57,08 10,83 22,11 12 Bereinigte Gesamtausgaben¹ , , , ,76 13 Steuern (netto) zusammen ,29 700,09 350,90 472,08 14 Gemeindeanteil an der Einkommensteuer ,01 200,05 128,29 197,85 15 Grundsteuern... 92,30 95,91 84,27 101,13 16 Gewerbesteuer (netto) ,32 366,25 108,41 145,00 17 Allgemeine und laufende Zuweisungen sowie Erstattungen vom Land ,39 920, , ,24 18 Erstattungen und laufende Zuweisungen vom Bund... 8,50 6,27 10,27 1,42 19 Gebühren und zweckgebundene Abgaben ,72 189,04 94,86 217,10 20 Einnahmen aus wirtschaftlicher Tätigkeit... 97,18 124,56 161,82 69,82 21 Allgemeine Umlagen von Gemeinden ,44 507,59 431,49 398,69 22 Sonstige laufende Einnahmen ,94 293,85 311,01 294,09 23 Einnahmen aus der Veräußerung von Vermögen... 24,38 28,95 7,10 37,02 24 Beiträge und ähnliche Entgelte... 21,99 22,61 10,76 35,61 25 Zuweisungen für Investionen von Bund und Land ,68 166,34 253,60 224,24 26 Schuldenaufnahme beim öffentlichen Bereich Sonstige investive Einnahmen... 19,09 36,74 21,10 30,87 28 Bereinigte Gesamteinnahmen¹ , , , ,18 Besondere Finanzierungsvorgänge 29 Schuldentilgung am Kreditmarkt... 81,70 136,90 51,08 142,98 30 Schuldenaufnahme am Kreditmarkt... 42,58 107,28 1,48 69,66 31 Schulden insgesamt ,78 590,63 702,93 799,82 32 Schulden am Kreditmarkt ,78 590,63 694,20 710,91 33 Kassenkredite... 1,44 1,52 105,55 1 ohne besondere Finanzierungsvorgänge und haushaltstechnische Verrechnungen

19 19 Märksich Oderland Oberhavel OberspreewaldLausitz OderSpree Ostprignitz Ruppin Potsdam Mittelmark Prignitz SpreeNeiße Teltow Fläming Uckermark Lfd. Nr. EUR je Einwohner 583,82 663,19 694,05 668,94 809,42 590,67 793,05 688,92 643,73 704, ,98 454,45 380,39 380,35 506,50 440,64 392,68 484,20 417,61 549, ,35 910,12 551, , ,97 377,13 620, ,99 466, , ,38 656,94 257,59 822,22 950,74 134,79 272,47 717,89 173, , ,10 12,05 25,70 48,28 47,16 30,21 44,98 49,19 23,82 30, ,35 715,66 729,82 771,37 700,68 810,07 857,44 941,15 750,20 791, ,11 384,87 354,64 305,13 328,20 391,79 314,01 395,87 319,25 265, ,01 302,57 312,97 270,16 285,39 326,13 261,54 333,32 270,85 228,60 8 5,15 0,44 0,22 0,52 0,01 0,35 5,77 2,63 0, ,67 41,20 5,22 5,16 19,99 40,18 77,98 58,62 15,17 9, ,76 75,30 7,10 13,20 24,54 33,84 10,81 14,04 5,99 18, , , , , , , , , , , ,27 632,59 449,74 472,23 397,82 534,10 381,51 654,19 648,15 421, ,95 214,34 144,73 189,38 146,97 233,76 136,50 162,24 197,90 144, ,19 87,01 81,40 94,81 102,39 91,90 96,59 82,32 95,58 105, ,74 285,07 178,86 153,60 112,93 176,64 118,82 367,86 314,35 140, ,59 905, , , ,47 978, , ,97 918, , ,82 533,90 10,02 632,23 775,03 5,19 12,24 582,85 2,80 978, ,60 210,71 138,76 94,22 248,94 218,60 194,54 155,46 131,15 172, ,63 84,05 84,52 122,72 104,12 71,80 90,64 69,79 99,88 133, ,54 372,39 412,16 430,68 409,54 396,90 404,14 557,55 411,71 443, ,41 319,44 248,12 263,72 282,37 297,91 276,99 290,96 266,86 215, ,36 32,55 24,34 27,94 28,98 28,44 21,88 18,48 19,50 18, ,29 25,71 13,06 10,23 9,25 24,51 8,96 8,64 11,40 10, ,03 212,51 308,83 243,75 297,36 184,90 355,43 263,03 214,80 260, ,55 0, ,41 35,20 11,71 20,28 11,26 14,96 6,43 27,54 3,70 11, , , , , , , , , , , ,90 32,41 109,36 67,24 96,58 96,84 119,51 167,31 95,37 108, ,30 14,83 74,87 80,79 41,23 20,50 28,90 92,13 86,90 62, ,86 310,04 436, ,28 853,50 621,08 762,89 820,73 613,30 794, ,79 308,18 435, ,08 853,14 608,30 730,65 820,73 602,58 794, ,43 367,83 248,45 263,40 33,86 280,74 561,45 93,21 122,68 33

20 Das Amt für Statistik BerlinBrandenburg Produkte und Dienstleistungen Datenangebot aus dem Sachgebiet Das Amt für Statistik BerlinBrandenburg ist für beide Länder die zentrale Dienstleistungseinrichtung auf dem Gebiet der amtlichen Statistik. Das Amt erbringt Serviceleistungen im Bereich Information und Analyse für die breite Öffentlichkeit, für alle gesellschaftlichen Gruppen sowie für Kunden aus Verwaltung und Politik, Wirtschaft und Wissenschaft. Kerngeschäft des Amtes ist die Durchführung der gesetzlich angeordneten amtlichen Statistiken für Berlin und Brandenburg. Das Amt erhebt die Daten, bereitet sie auf, interpretiert und analysiert sie und veröffentlicht die Ergebnisse. Die Grundversorgung aller Nutzer mit statistischen Informationen erfolgt unentgeltlich, im Wesentlichen über das Internet und den Informationsservice. Daneben werden nachfrageund zielgruppenorientierte Standardauswertungen zu Festpreisen angeboten. Kundenspezifische Aufbereitung / Beratung zu kostendeckenden Preisen ergänzt das Spektrum der Informationsbereitstellung. Amtliche Statistik im Verbund Die Statistiken werden bundesweit nach einheitlichen Konzepten, Methoden und Verfahren arbeitsteilig erstellt. Die statistischen Ämter der Länder sind dabei grundsätzlich für die Durchführung der Erhebungen, für die Aufbereitung und Veröffentlichung der Länderergebnisse zuständig. Durch diese Kooperation in einem Statistikverbund entstehen für alle Länder vergleichbare und zu einem Bundesergebnis zusammenführbare Erhebungsresultate. Informationsservice mit statistischen Informationen für jedermann und Beratung sowie maßgeschneiderte Aufbereitungen von Daten über Berlin und Brandenburg. Auskunft, Beratung, Pressedienst sowie Fachbibliotheken in Potsdam und Berlin. Standort Potsdam Dortustraße 46, Potsdam Tel Fax Mo Do 9 15 Uhr, Fr 9 14 Uhr Bibliothek Tel Fax Mo Do Uhr, Fr Uhr Standort Berlin AltFriedrichsfelde 60, Berlin Bibliothek Tel Mo Do 9 15 Uhr, Fr 9 14 Uhr InternetAngebot mit aktuellen Daten, Pressemitteilungen, Statistischen Berichten zum kostenlosen Herunterladen, regionalstatistischen Informationen, Wahlstatistiken und analysen sowie einem Überblick über das gesamte Leistungsspektrum des Amtes. Statistische Jahrbücher mit einer Vielzahl von Tabellen aus nahezu allen Arbeitsgebieten der amtlichen Statistik. Statistische Berichte mit Ergebnissen der einzelnen Statistiken in Tabellen in tiefer sachlicher Gliederung und Grafiken zur Veranschaulichung von Entwicklungen und Strukturen. Mit dieser Reihe werden die bisherigen Veröffentlichungen Statistischer Berichte aus dem Landesbetrieb für Datenverarbeitung und Statistik Land Brandenburg sowie dem Statistischen Landesamt Berlin fortgesetzt. Informationen zu dieser Veröffentlichung Referat 21P Tel Fax Weitere Veröffentlichungen zum Thema Statistische Berichte: Schulden der öffentlichen Haushalte und deren öffentlich bestimmten Fonds, Einrichtungen und wirtschaftlichen Unternehmen des Landes Brandenburg, jährlich, L III 1 Realsteuerhebesätze der Städte und Gemeinden im Land Brandenburg, jährlich, L II 6

L II 2 - j/14 Fachauskünfte: (0711) 641-2575 30.06.2015

L II 2 - j/14 Fachauskünfte: (0711) 641-2575 30.06.2015 Artikel-Nr. 39 14001 Finanzen und Steuern L II 2 - j/14 Fachauskünfte: (0711) 641-2575 30.06.2015 Gemeindefinanzen in Baden-Württemberg Kassenstatistik 2014 Die vierteljährliche kommunale Kassenstatistik

Mehr

L II 2 - j/13 Fachauskünfte: (0711) 641-2575 17.04.2014

L II 2 - j/13 Fachauskünfte: (0711) 641-2575 17.04.2014 Artikel- 3923 13001 Finanzen und Steuern L II 2 - j/13 Fachauskünfte: (0711) 641-2575 17.04.2014 Gemeindefinanzen in Baden-Württemberg Kassenstatistik 2013 Die vierteljährliche kommunale Kassenstatistik

Mehr

Statistischer Bericht

Statistischer Bericht Statistischer Bericht B III 5 j / 15 Akademische und staatliche Abschlussprüfungen in Berlin Prüfungsjahr 2015 statistik Berlin Brandenburg Teil 1: Übersicht Impressum Statistischer Bericht B III 5 j /

Mehr

Statistischer Bericht

Statistischer Bericht STATISTISCHES LANDESAMT Statistischer Bericht Einnahmen und Ausgaben der öffentlichen Kommunalhaushalte des Freistaates Sachsen nach Aufgabenbereichen 2013 L II 3 j/13 Inhalt Seite Vorbemerkungen 3 Definitionen/Erläuterungen

Mehr

Statistischer Bericht

Statistischer Bericht Statistischer Bericht L III 1 - j / 09 Schulden des Landeshaushaltes und der öffentlich bestimmten Fonds, Einrichtungen und wirtschaftlichen Unternehmen des Landes Berlin am 31.12.2009 statistik Berlin

Mehr

Finanzen und Steuern. 1. Vierteljahr 2015. Statistisches Bundesamt. Vierteljährliche Kassenergebnisse des Öffentlichen Gesamthaushalts

Finanzen und Steuern. 1. Vierteljahr 2015. Statistisches Bundesamt. Vierteljährliche Kassenergebnisse des Öffentlichen Gesamthaushalts Statistisches Bundesamt Fachserie 14 Reihe 2 Finanzen und Steuern Vierteljährliche Kassenergebnisse des Öffentlichen Gesamthaushalts 1. Vierteljahr 2015 Erscheinungsfolge: vierteljährlich Erschienen am

Mehr

Statistische Berichte

Statistische Berichte Statistische Berichte L II 2 - vj 1/2006 Kommunale Finanzen im 1. Vierteljahr 2006 Entwicklung ausgewählter kommunaler Finanzdaten im Saarland Veränderung 1. Quartal 2005 gegenüber 1. Quartal 2006 in Prozent

Mehr

Statistischer Bericht

Statistischer Bericht Statistischer Bericht B I 5 j / 06 der allgemein bildenden Schulen im Land Brandenburg 2006 Statistik Berlin Brandenburg Amt für Statistik Berlin-Brandenburg Herausgegeben im April 2007 Erscheinungsfolge:

Mehr

Thüringer Landesamt für Statistik

Thüringer Landesamt für Statistik Thüringer Landesamt für Statistik Pressemitteilung 064/2014 Erfurt, 26. März 2014 Ausgaben und der Thüringer Kommunen im Jahr Im Jahr sind bei den Thüringer Kommunen sowohl die Ausgaben als auch die gegenüber

Mehr

L III - j / 13. Schulden des Landes und der kommunalen Körperschaften in Thüringen am 31.12.2013 - Vorabergebnisse - Bestell - Nr.

L III - j / 13. Schulden des Landes und der kommunalen Körperschaften in Thüringen am 31.12.2013 - Vorabergebnisse - Bestell - Nr. L III - j / 13 Schulden des Landes und der kommunalen Körperschaften in Thüringen am 31.12.2013 - Vorabergebnisse - Bestell - Nr. 11 300 Zeichenerklärung 0 weniger als die Hälfte von 1 in der letzten besetzten

Mehr

Statistischer Bericht

Statistischer Bericht Statistischer Bericht B III 1 - j 2007 Studierende an Hochschulen in Berlin Sommersemester 2007 Statistik Berlin Brandenburg vorläufige Ergebnisse Studierende in den Sommersemestern 1998 bis 2007 Tausend

Mehr

Statistischer Bericht

Statistischer Bericht Statistischer Bericht G I 1 - j /14 Umsatz Beschäftigung im Handel Kraftfahrzeuggewerbe im Land Brandenburg 2014 statistik Berlin Brandenburg Nominaler realer Umsatz Beschäftigte Voll- Teilzeitbeschäftigte

Mehr

Statistischer Bericht

Statistischer Bericht Statistischer Bericht G IV 3 - j /13 Umsatz und Beschäftigung im Gastgewerbe im Land Brandenburg 2013 Nominaler und realer Umsatz Beschäftigte Voll- und Teilzeitbeschäftigte statistik Berlin Brandenburg

Mehr

Statistischer Bericht

Statistischer Bericht Statistischer Bericht B II 6 - j / 14 Ausbildungsstätten für Fachberufe des Gesundheitswesens im Land Brandenburg 2014 statistik Berlin Brandenburg Auszubildende in den Ausbildungsjahren 2005/06 bis 2014/15

Mehr

Statistischer Bericht

Statistischer Bericht Statistischer Bericht B II 6 - j / 13 Ausbildungsstätten für Fachberufe des Gesundheitswesens im Land Brandenburg 2013 statistik Berlin Brandenburg Auszubildende in den Ausbildungsjahren 2000/01 bis 2013/14

Mehr

Statistischer Bericht

Statistischer Bericht Statistischer Bericht L III 1 - j / 11 Schulden des Landeshaushaltes und der öffentlich bestimmten Fonds, Einrichtungen und wirtschaftlichen Unternehmen des Landes Berlin am 31.12.2011 statistik Berlin

Mehr

Statistischer Bericht

Statistischer Bericht Statistischer Bericht L III 5 - j / 11 Versorgungsempfänger im Land Brandenburg am 1. Januar 2011 statistik Berlin Brandenburg Impressum Statistischer Bericht L III 5 j / 11 Erscheinungsfolge: jährlich

Mehr

Kommunale Finanzplanung

Kommunale Finanzplanung Kommunale Finanzplanung 1. Einnahmen und Ausgaben nach Arten 2016 Gemeinde: Gemeinde Baindt Gruppierungs- Einnahmen des Verwaltungshaushalts Steuern, allgemeine Zuweisungen und Umlagen 000,001 Grundsteuern

Mehr

Staats- und Kommunalfinanzen

Staats- und Kommunalfinanzen Kennziffer: L I/II j/06 Bestellnr.: L1033 200600 Oktober 2008 Staats- und Kommunalfinanzen Jahresrechnungsergebnisse 2006 411/08 STATISTISCHES LANDESAMT RHEINLAND-PFALZ. BAD EMS. 2008 ISSN 1430-5151 Für

Mehr

Rechnungsergebnisse der kommunalen Haushalte

Rechnungsergebnisse der kommunalen Haushalte Statistisches Bundesamt Qualitätsbericht Rechnungsergebnisse der kommunalen Haushalte Ausgaben und Einnahmen Erscheinungsfolge des Qualitätsberichts: Erschienen im: Januar 2010 Fachliche Informationen

Mehr

Statistischer Bericht

Statistischer Bericht Statistischer Bericht M I 4 vj 1/13 Preisindizes für Bauwerke im Land Berlin Februar 2013 statistik Berlin Brandenburg Impressum Statistischer Bericht M I 4 vj 1/13 Erscheinungsfolge: vierteljährlich Herausgegeben

Mehr

Statistischer Bericht

Statistischer Bericht Statistischer Bericht B I 2 - j / 06 B II 2 - j / 06 an allgemein bildenden und beruflichen Schulen im Land Brandenburg Schuljahr 2006/2007 Statistik Berlin Brandenburg Amt für Statistik Berlin-Brandenburg

Mehr

Statistischer Bericht

Statistischer Bericht Statistischer Bericht L III 5 - j / 13 Versorgungsempfänger im Land Brandenburg am 1. Januar 2013 statistik Berlin Brandenburg Impressum Statistischer Bericht L III 5 j / 13 Erscheinungsfolge: jährlich

Mehr

Finanzen und Steuern. 1.-4. Vierteljahr 2012. Statistisches Bundesamt. Vierteljährliche Kassenergebnisse des öffentlichen Gesamthaushalts

Finanzen und Steuern. 1.-4. Vierteljahr 2012. Statistisches Bundesamt. Vierteljährliche Kassenergebnisse des öffentlichen Gesamthaushalts Statistisches Bundesamt Fachserie 14 Reihe 2 Finanzen und Steuern Vierteljährliche Kassenergebnisse des öffentlichen Gesamthaushalts Erscheinungsfolge: vierteljährlich Erschienen am 21. Mai 2013 Artikelnummer:

Mehr

Gruppierungsübersicht

Gruppierungsübersicht 4NA Benutzer Gemeinde Mönchweiler Haushalt 001 4NA3001 Datum / Zeit:02.02.2015 10 : 43 Uhr Mandant 4NA Gruppierungsübersicht Einnahmen 0 Steuern, allgemeine Zuweisungen 00 Realsteuern 000 Grundsteuer

Mehr

Statistischer Bericht Z A H L E N. D A T E N. F A K T E N. Thüringer Landesamt für Statistik

Statistischer Bericht Z A H L E N. D A T E N. F A K T E N. Thüringer Landesamt für Statistik Z A H L E N. D A T E N. F A K T E N Statistischer Bericht L III j / 14 Schulden des Landes und der kommunalen Körperschaften in Thüringen am 31.12.2014 Vorabergebnisse BestellNr. 11 300 Thüringer Landesamt

Mehr

Kommunale Finanzplanung

Kommunale Finanzplanung Einnahmen des Verwaltungshaushalts Steuern 1 000 Grundsteuern A 0 0 0 0 0 2 001 Grundsteuern B 0 0 0 0 0 3 003 Gewerbesteuer 0 0 0 0 0 4 01 Gemeindeanteil an der Einkommensteuer 0 0 0 0 0 5 02,03 Sonstige

Mehr

Statistischer Bericht

Statistischer Bericht Statistischer Bericht B II 3 j / 12 Berufliche Schulen im Land Brandenburg Schuljahr 2012/2013 statistik Berlin Brandenburg Ergebnisse nach Verwaltungsbezirken Impressum Statistischer Bericht B II 3 j

Mehr

Kommunale Finanzplanung

Kommunale Finanzplanung Einnahmen des Verwaltungshaushalts Steuern 1 000 Grundsteuern A 0 0 0 0 0 2 001 Grundsteuern B 0 0 0 0 0 3 003 Gewerbesteuer 0 0 0 0 0 4 01 Gemeindeanteil an der Einkommensteuer + Umsatzsteuer 0 0 0 0

Mehr

Statistischer Bericht

Statistischer Bericht Statistischer Bericht L IV 3 3 j / 07 Lohn und Einkommensteuerstatistik im Land Brandenburg 2007 statistik Berlin Brandenburg Impressum Statistischer Bericht L IV 3 3 j / 07 Erscheinungsfolge: 3 jährlich

Mehr

Kommunale Finanzplanung

Kommunale Finanzplanung Seite 313 Kommunale Finanzplanung 1. Einnahmen und Ausgaben nach Arten 2014 2018 Gemeinde: Barsbüttel Seite 314 Gruppierungs- 0-2 Einnahmen des Verwaltungshaushalts 0 Steuern, steuerähnliche Einnahmen,

Mehr

Landratsamt Enzkreis ANLAGE Nr. 1 zum HH-Plan 2006 F I N A N Z P L A N 2 0 0 5-2 0 0 9

Landratsamt Enzkreis ANLAGE Nr. 1 zum HH-Plan 2006 F I N A N Z P L A N 2 0 0 5-2 0 0 9 Landratsamt Enzkreis ANLAGE Nr. 1 zum HH-Plan 2006 F I N A N Z P L A N 2 0 0 5-2 0 0 9 Gruppierungs- E i n n a h m e a r t 2005 2006 2007 2008 2009 EINNAHMEN DES VERWALTUNGSHAUSHALTS Steuern, Allgemeine

Mehr

Gemeindefinanzen in Thüringen 2011

Gemeindefinanzen in Thüringen 2011 Gudrun Schnetter Referat Öffentliche Finanzen, Personal im öffentlichen Dienst Telefon: 0 36 81 35 42 60 E-Mail: Gudrun.Schnetter@statistik.thueringen.de Gemeindefinanzen in Thüringen 2011 Die Thüringer

Mehr

Vierteljahresstatistik der Gemeindefinanzen (GFK)

Vierteljahresstatistik der Gemeindefinanzen (GFK) Thüringer Landesamt für Statistik Referat Öffentliche Finanzen Postfach 300251 98502 Suhl Vierteljahresstatistik der Gemeindefinanzen (GFK) Zeitraum: 1.1. - Quartalsende Kassenstatistik der Gemeinden und

Mehr

Entwicklung der öffentlichen Finanzen

Entwicklung der öffentlichen Finanzen Entwicklung der öffentlichen Finanzen In absoluten Zahlen, 1970 bis 2012* In absoluten Zahlen, 1970 bis 2012* in Mrd. Euro 1.200 1.000 800 600 400 235,6 352,8 Finanzierungssaldo 889,5 558,0 444,8 18,6

Mehr

Änderung der Verwaltungsvorschriften über die Gruppierung kameraler Haushaltspläne der Gemeinden (VV-Gruppierung-Kameral)

Änderung der Verwaltungsvorschriften über die Gruppierung kameraler Haushaltspläne der Gemeinden (VV-Gruppierung-Kameral) Änderung der Verwaltungsvorschriften über die Gruppierung kameraler Haushaltspläne der Gemeinden (VV-Gruppierung-Kameral) Runderlass des Innenministeriums vom 5. Dezember 2007 - IV 305-163.102-1.1 Bezug:

Mehr

Kommunalfinanzen - Kassenstatistik 2011

Kommunalfinanzen - Kassenstatistik 2011 Kommunalfinanzen - Kassenstatistik 2011 Das Statistische Bundesamt hat die Ergebnisse zur Entwicklung der kommunalen Haushalte im Jahr 2011 vorgelegt. Nach der Kassenstatistik für das Jahr 2011 entwickelte

Mehr

Statistischer Bericht

Statistischer Bericht Statistischer Bericht D III 1 vj 2 / 11 Insolvenzen im Land Brandenburg 01.04. - 30.06.2011 statistik Berlin Brandenburg Insolvenzverfahren in Brandenburg 2001 bis 2010 Verfahren 7000 6000 5000 4000 3000

Mehr

Ausgaben und Einnahmen für Empfängerinnen und Empfänger nach dem Asylbewerberleistungsgesetz in Hamburg 2013

Ausgaben und Einnahmen für Empfängerinnen und Empfänger nach dem Asylbewerberleistungsgesetz in Hamburg 2013 Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein STATISTISCHER BERICHT Kennziffer: K I 13 - j 13 HH Ausgaben und Einnahmen für Empfängerinnen und Empfänger nach dem Asylbewerberleistungsgesetz in Hamburg

Mehr

Finanzstatistiken im Spannungsfeld von nationalen und internationalen Anforderungen

Finanzstatistiken im Spannungsfeld von nationalen und internationalen Anforderungen Finanzstatistiken im Spannungsfeld von nationalen und internationalen Anforderungen Nutzerkonferenz der Finanz-, Personal- und Steuerstatistiken 23. / 24. September 2015, Wiesbaden Oliver Niebur, F302

Mehr

Statistischer Bericht

Statistischer Bericht Statistischer Bericht D III 1 vj 3 / 09 Insolvenzen im Land Brandenburg 01.07. - 30.09.2009 Statistik Berlin Brandenburg Insolvenzverfahren im Land Brandenburg 1992 bis 2008 Verfahren 7000 6000 5000 4000

Mehr

Finanzen und Steuern. Statistisches Bundesamt. Vierteljährliche Kassenergebnisse des Öffentlichen Gesamthaushalts.

Finanzen und Steuern. Statistisches Bundesamt. Vierteljährliche Kassenergebnisse des Öffentlichen Gesamthaushalts. Statistisches Bundesamt Qualitätsbericht Finanzen und Steuern Vierteljährliche Kassenergebnisse des Öffentlichen Gesamthaushalts Erscheinungsfolge: vierteljährlich Erschienen am 05. August 2015 Weitere

Mehr

Schulden des öffentlichen Gesamthaushaltes

Schulden des öffentlichen Gesamthaushaltes in Mrd. Euro 2.000 1.800 Schulden des öffentlichen Gesamthaushaltes In absoluten Zahlen, 1970 bis 2012* Schulden des öffentlichen Gesamthaushaltes In absoluten Zahlen, 1970 bis 2012* Kreditmarktschulden

Mehr

Statistischer Bericht

Statistischer Bericht Statistischer Bericht L III 1 - j / 09 Schulden der öffentlichen Haushalte und deren öffentlich bestimmten Fonds, Einrichtungen und wirtschaftlichen Unternehmen des Landes Brandenburg am 31.12.2009 statistik

Mehr

Finanzen und Steuern 2007 Statistisches Bundesamt, Wiesbaden 2010

Finanzen und Steuern 2007 Statistisches Bundesamt, Wiesbaden 2010 Statistisches Bundesamt Fachserie 14 Reihe 3.5 Finanzen und Steuern Rechnungsergebnisse der öffentlichen Haushalte für soziale Sicherung und für Gesundheit, Sport, Erholung 2007 Erscheinungsfolge: jährlich

Mehr

Statistischer Bericht

Statistischer Bericht Statistischer Bericht D III 1 vj 1 / 10 Insolvenzen im Land Brandenburg 01.01. - 31.03.2010 statistik Berlin Brandenburg Insolvenzverfahren im Land Brandenburg 2000 bis 2009 Verfahren 7000 6000 5000 4000

Mehr

Statistischer Bericht

Statistischer Bericht Statistischer Bericht D III 1 vj 2 / 13 Insolvenzen im Land Brandenburg 01.04. - 30.06.2013 statistik Berlin Brandenburg Insolvenzverfahren im Land Brandenburg 2003 bis 2012 Verfahren 7000 6000 5000 4000

Mehr

Statistischer Bericht

Statistischer Bericht Statistischer Bericht D III 1 vj 2 / 14 Insolvenzen im Land Brandenburg 01.04. - 30.06.2014 statistik Berlin Brandenburg Insolvenzverfahren im Land Brandenburg 2004 bis 2013 Verfahren 7000 6000 5000 4000

Mehr

Haushaltsrechnung 3. Gruppierungsübersicht

Haushaltsrechnung 3. Gruppierungsübersicht 49.914 per 31.12.2009 Einnahmen 0 Steuern, allgemeine Zuweisungen 57.323.543,73 1.148,45 52.733.800,00 4.589.743,73 00 Realsteuern 000 Grundsteuer A 127.367,37 2,55 135.200,00-7.832,63 001 Grundsteuer

Mehr

Statistischer Bericht

Statistischer Bericht Statistischer Bericht N I 1 vj 3/14 Vierteljährliche Verdiensterhebung in Berlin 3. Quartal 2014 statistik Berlin Brandenburg Bruttoverdienst Wochenarbeitszeit Arbeitnehmer Durchschnittliche bezahlte Wochenarbeitszeit

Mehr

Gemeindefinanzen in Nordrhein-Westfalen. Ergebnisse der vierteljährlichen Kassenstatistik

Gemeindefinanzen in Nordrhein-Westfalen. Ergebnisse der vierteljährlichen Kassenstatistik Landesamt für Datenverarbeitung und Statistik Nordrhein-Westfalen Gemeindefinanzen in Nordrhein-Westfalen. Januar bis 3. Dezember 00 Ergebnisse der vierteljährlichen Kassenstatistik Bestell- L 3 00 (Kennziffer

Mehr

Firnhaber-Trendel-Stiftung Bamberg - 42 -

Firnhaber-Trendel-Stiftung Bamberg - 42 - Firnhaber-Trendel-Stiftung Bamberg - 42 - 2 3 1. Grundlagen entsprechend den gemeinnützig- keitsrechtlichen Bestimmungen für die Haushaltsplanung 215 der Firnhaber-Trendel-Stiftung Bamberg 4 42 Firnhaber-Trendel-Stiftung

Mehr

FDZ-Standort Berlin/Potsdam Amt für Statistik Berlin-Brandenburg Stand: 13.11.2014. Seite 1/10

FDZ-Standort Berlin/Potsdam Amt für Statistik Berlin-Brandenburg Stand: 13.11.2014. Seite 1/10 Scientific-Use-Files zur Off-Site-Nutzung für die Statistik der Jährlichen Schulden der Gemeinden und Gemeindeverbände 2010-2013 (Gebietsstand des jeweiligen Berichtsjahres) Vorbemerkung Ein Scientific-Use-File

Mehr

Ausgaben und Einnahmen der Kommunen

Ausgaben und Einnahmen der Kommunen Ausgaben und Einnahmen der Kommunen Mit Hilfe der Gemeindefinanzstatistiken können die Ausgaben und Einnahmen der rheinland-pfälzischen Kommunen dargestellt werden. Durch die Verknüpfung von drei unterschiedlichen

Mehr

Öffentliche Finanzen und Steuern Inhaltsverzeichnis

Öffentliche Finanzen und Steuern Inhaltsverzeichnis Öffentliche Finanzen und Inhaltsverzeichnis 20 Finanzen Personal Vorbemerkungen... 514 Tabellen... 519 20.01 Ausgaben und Einnahmen des Landes 2008 bis 2011... 519 20.02 Schulden der Gemeinden und Gemeindeverbände

Mehr

Strukturdaten Fläche: 30.546 km 2 Einwohner: 5.927.721 Bevölkerungsdichte: 194 Einwohner/km 2 Verkehrsunternehmen: 43

Strukturdaten Fläche: 30.546 km 2 Einwohner: 5.927.721 Bevölkerungsdichte: 194 Einwohner/km 2 Verkehrsunternehmen: 43 Strukturdaten Strukturdaten... 1 Demografie... 1 Bevölkerung... 2 Schülerzahlen... 3 Studierende... 4 Arbeitsmarkt... 4 Berufspendler... 5 Tourismus... 6 Redaktionsschluss: 20. November 2015 Strukturdaten

Mehr

Finanzstatistische Ergebnisse der Kommunen 1999

Finanzstatistische Ergebnisse der Kommunen 1999 Gudrun Schnetter (Tel.: 03681/440527 E-Mail: GSchnetter@tls.thueringen.de) Finanzstatistische Ergebnisse der Kommunen 1999 Der vorliegende Aufsatz basiert auf den Ergebnissen der Jahresrechnungsstatistiken

Mehr

Statistischer Bericht

Statistischer Bericht Statistischer Bericht D I 1 m 01 / 12 Gewerbeanzeigen im Land Brandenburg Januar 2012 statistik Berlin Brandenburg Impressum Statistischer Bericht D I 1 m 01 / 12 Erscheinungsfolge: monatlich Erschienen

Mehr

Amt für Stadtentwicklung, Stadtplanung, Verkehrsplanung 48127 Münster

Amt für Stadtentwicklung, Stadtplanung, Verkehrsplanung 48127 Münster Finanzen Impressum... 2 Stadt Münster, Amt für Stadtentwicklung, Stadtplanung, Verkehrsplanung... 2 Hinweise... 3 Zeichenerklärung... 3 Erläuterungen zum Haushalt... 4 Definitionen... 4 1 Haushalt der

Mehr

Statistische Berichte Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein

Statistische Berichte Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein Statistische Berichte Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein STATISTIKAMT NORD L III 3 - j/05 H 10.. November 2011 Versorgungsempfänger des öffentlichen Dienstes in Hamburg am 1. Januar 2005

Mehr

Öffentliche Finanzen im Jahr 2009

Öffentliche Finanzen im Jahr 2009 Dipl.-Volkswirtin Renate Schulze-Steikow, Dipl.-Ökonom Christian Meißmer, Dipl.-Volkswirt Wolfgang Müller Öffentliche Finanzen im Jahr 2009 Die öffentlichen Ausgaben stiegen im Jahr 2009 gegenüber dem

Mehr

Unternehmensförderung in Brandenburg. IHK Potsdam RC Teltow-Fläming Dietmar Koske, Luckenwalde, 19. Februar 2015

Unternehmensförderung in Brandenburg. IHK Potsdam RC Teltow-Fläming Dietmar Koske, Luckenwalde, 19. Februar 2015 Unternehmensförderung in Brandenburg IHK Potsdam RC Teltow-Fläming Dietmar Koske, Luckenwalde, 19. Februar 2015 Die Förderbereiche der ILB Zentrale Förderbereiche Wirtschaft Arbeit Infrastruktur Wohnungsbau

Mehr

Statistischer Bericht

Statistischer Bericht Statistischer Bericht Q I 1-3j / 10 Wasserversorgung und Abwasserentsorgung im Land Brandenburg 2010 statistik Berlin Brandenburg Impressum Statistischer Bericht Q I 1 3j / 10 Erscheinungsfolge: 3j Erschienen

Mehr

L II - j / 12. Ausgaben und Einnahmen der Gemeinden und Gemeindeverbände in Thüringen 2012. Bestell - Nr. 11 204

L II - j / 12. Ausgaben und Einnahmen der Gemeinden und Gemeindeverbände in Thüringen 2012. Bestell - Nr. 11 204 L II - j / 12 Ausgaben und Einnahmen der Gemeinden und Gemeindeverbände in Thüringen 2012 Bestell - Nr. 11 204 Zeichenerklärung 0 weniger als die Hälfte von 1 in der letzten besetzten Stelle, jedoch mehr

Mehr

Haushaltssatzung. der Brandenburgischen Kommunalakademie

Haushaltssatzung. der Brandenburgischen Kommunalakademie Haushaltssatzung der Brandenburgischen Kommunalakademie für das Haushaltsjahr 2015 Aufgrund des 67 der Kommunalverfassung des Landes Brandenburg vom 18. Dezember 2007 (GVBl. I S. 286), zuletzt geändert

Mehr

Statistischer Bericht

Statistischer Bericht Statistischer Bericht B I 9 j / 12 Allgemeinbildende Schulen im Land Brandenburg 2012/2013 statistik Berlin Brandenburg Ergebnisse nach Verwaltungsund Schulamtsbezirken Impressum Statistischer Bericht

Mehr

Statistischer Bericht

Statistischer Bericht Statistischer Bericht K V 9-4j / 10 Sonstige und tätige Personen in der Kinder- und Jugendhilfe im Land Brandenburg 2010 statistik Berlin Brandenburg Impressum Statistischer Bericht K V 9-4j / 10 Erscheinungsfolge:

Mehr

Statistischer Bericht

Statistischer Bericht Statistischer Bericht B I 9 j / 13 Allgemeinbildende Schulen im Land Brandenburg 2013/2014 statistik Berlin Brandenburg Ergebnisse nach Verwaltungsund Schulamtsbezirken Impressum Statistischer Bericht

Mehr

27 ANLAGE 1 Haushaltsplan des Landes Brandenburg für die Haushaltsjahre 2000 und 2001 Gesamtplan Haushaltsübersicht Verpflichtungsermächtigungen Finanzierungsübersicht Kreditfinanzierungsplan ( 13 Abs.

Mehr

- 1 - Inhaltsverzeichnis

- 1 - Inhaltsverzeichnis - 1 - Inhaltsverzeichnis ergänzt Finanzen der Gemeinden und Gemeindeverbände im Kreis Borken in 2014 im Vergleich zum Regierungsbezirk Münster und Nordrhein-Westfalen... 2 Finanzen der Gemeinden und Gemeindeverbände

Mehr

Statistischer Bericht

Statistischer Bericht Statistischer Bericht B IV 2 j / 09 Lehrgänge des Zweiten Bildungsweges im Land Berlin Schuljahr 2009/2010 statistik Berlin Brandenburg Lehrgangsteilnehmer Angestrebter Abschluss Absolventen Prüfungsergebnis

Mehr

Wirtschaftswachstum in der Bundesrepublik Deutschland

Wirtschaftswachstum in der Bundesrepublik Deutschland Wirtschaftswachstum in der Bundesrepublik Deutschland 5,0% 5,3% 2,5% 1,9% 3,2% 0,8% 3,4% 1,0% 3,6% 2,6% 1,8% 1,6% 1,6% 0,0% -0,8% -0,2% -2,5% -5,0% 1990 1991 1992 1993 1994 1995 1996 1997 1998 1999 2000

Mehr

Statistischer Bericht

Statistischer Bericht Statistischer Bericht K VIII 1-2j / 11 Ambulante und stationäre Pflegeeinrichtungen sowie Empfänger von Pflegegeldleistungen in Berlin 2011 statistik Berlin Brandenburg Impressum Statistischer Bericht

Mehr

Statistiken der Kinder- und Jugendhilfe Teil III.2: Einrichtungen und tätige Personen ohne Tageseinrichtungen für Kinder

Statistiken der Kinder- und Jugendhilfe Teil III.2: Einrichtungen und tätige Personen ohne Tageseinrichtungen für Kinder Statistisches Bundesamt Qualitätsbericht Statistiken der Kinder- und Jugendhilfe Teil III.2: Einrichtungen und tätige Personen ohne Tageseinrichtungen für Kinder April 2008 Fachliche Informationen zu dieser

Mehr

Das Handlungsfeld Mundgesundheit im Bündnis Gesund Aufwachsen in Brandenburg

Das Handlungsfeld Mundgesundheit im Bündnis Gesund Aufwachsen in Brandenburg Das Handlungsfeld Mundgesundheit im Bündnis Gesund Aufwachsen in Brandenburg Dr. Elke Friese Referatsleiterin 23 im MUGV Leiterin der AG Mundgesundheit im BGA www.buendnis-gesund-aufwachsen.de Landkreise

Mehr

Kommunale Finanzpolitik in der Stadt Leipzig. Dipl.-Vw./Dipl.-Kfm. Mario Hesse

Kommunale Finanzpolitik in der Stadt Leipzig. Dipl.-Vw./Dipl.-Kfm. Mario Hesse Kommunale Finanzpolitik in der Stadt Leipzig hesse@wifa.uni-leipzig.de Tel.: 0341 97 33 582 Leipzig, 1 Kommunen als Träger von Aufgaben zweistufiger Staatsaufbau bei dreistufiger Verwaltungsgliederung

Mehr

Einbringung Haushaltsplan 2015 Haushaltsrede bzw. Haushaltsvortrag von Stadtkämmerer Tobias Weidemann

Einbringung Haushaltsplan 2015 Haushaltsrede bzw. Haushaltsvortrag von Stadtkämmerer Tobias Weidemann Haushaltsrede bzw. Haushaltsvortrag von Stadtkämmerer Tobias Weidemann -Große Kreisstadt Eppingen- 1 NKHR Neues kommunales Haushaltsrecht In Eppingen Umstellung auf das NKHR ab 2014 Ressourcenverbrauchskonzept

Mehr

Entwurf. Gesetz zur Änderung des Haushaltsgesetzes 2015 (Zweites Nachtragshaushaltsgesetz 2015) Artikel 1. Änderung des Haushaltsgesetzes 2015

Entwurf. Gesetz zur Änderung des Haushaltsgesetzes 2015 (Zweites Nachtragshaushaltsgesetz 2015) Artikel 1. Änderung des Haushaltsgesetzes 2015 Entwurf Gesetz zur Änderung des Haushaltsgesetzes 2015 (Zweites Nachtragshaushaltsgesetz 2015) Artikel 1 Änderung des Haushaltsgesetzes 2015 Das Haushaltsgesetz 2015 vom 18. Dezember 2014 (Nds. GVBl. S.

Mehr

Berliner VGR-Kolloquium

Berliner VGR-Kolloquium Berliner VGR-Kolloquium 14. und 15. Juni 2012 Integration und Schalenkonzept für den Sektor Staat Statistisches Bundesamt, Gruppe F3 Finanzen und Steuern Integration und Schalenkonzept für den Sektor Staat

Mehr

Gesetz zur Änderung des Finanz- und Personalstatistikgesetzes

Gesetz zur Änderung des Finanz- und Personalstatistikgesetzes 1312 Bundesgesetzblatt Jahrgang 2013 Teil I Nr. 25, ausgegeben zu Bonn am 27. Mai 2013 Gesetz zur Änderung des Finanz- und Personalstatistikgesetzes Vom 22. Mai 2013 Der Bundestag hat das folgende Gesetz

Mehr

Einnahmen des Verwaltungshaushaltes 2007

Einnahmen des Verwaltungshaushaltes 2007 Einnahmen des Verwaltungshaushaltes 2007 Gewerbesteuer 13.200.000 Gemeindeanteil Einkommensteuer (einschl. Familienleistungsausgleich) 8.210.000 Gebühren und Entgelte (einschl. Abwassergebühren) 4.374.300

Mehr

Daten für Brandenburg. 1. SGB II - Quote 2. Bedarfsgemeinschaften in den Kreisen 3. Kinderarmut in Brandenburg 4. Preisentwicklung in Brandenburg

Daten für Brandenburg. 1. SGB II - Quote 2. Bedarfsgemeinschaften in den Kreisen 3. Kinderarmut in Brandenburg 4. Preisentwicklung in Brandenburg Daten für Brandenburg 1. SGB II - Quote 2. Bedarfsgemeinschaften in den Kreisen 3. Kinderarmut in Brandenburg 4. Preisentwicklung in Brandenburg 1 Statistiken zur Situation in Brandenburg 1. SGB II- Quote

Mehr

Statistische Berichte

Statistische Berichte Statistische Berichte Verdienste Statistisches Landesamt Mecklenburg-Vorpommern N I - j Bruttojahresverdienste im Produzierenden Gewerbe, Handel, Instandhaltungsbereich sowie Kredit- und Versicherungsgewerbe

Mehr

Statistischer Bericht

Statistischer Bericht Statistischer Bericht D III 1 vj 3 / 07 Insolvenzen Land Brandenburg 01.01. - 30.09.2007 Statistik Berlin Brandenburg Amt für Statistik Berlin-Brandenburg Herausgegeben im Dezember 2007 Erscheinungsfolge:

Mehr

Statistische Berichte

Statistische Berichte Statistische Berichte Verdienste Sta tistisc he s La nd e sa mt Mecklenburg-Vorpommern N I - j Bruttojahresverdienste im Produzierenden Gewerbe, Handel, Instandhaltungsbereich sowie Kredit- und Versicherungsgewerbe

Mehr

Erfahrungen eines Statistischen Landesamtes bei der Erfüllung europäischer Datenanforderungen

Erfahrungen eines Statistischen Landesamtes bei der Erfüllung europäischer Datenanforderungen 24.09.2015 Nutzerkonferenz der Finanz-, Personal- und Steuerstatistiken 24. September 2015 Erfahrungen eines Statistischen Landesamtes bei der Erfüllung europäischer Datenanforderungen Dr. Jörg Höhne Abteilung

Mehr

SCHLESWIG-HOLSTEINISCHER LANDTAG Drucksache 18/3037 18. Wahlperiode 2015-06-09

SCHLESWIG-HOLSTEINISCHER LANDTAG Drucksache 18/3037 18. Wahlperiode 2015-06-09 SCHLESWIG-HOLSTEINISCHER LANDTAG Drucksache 18/3037 18. Wahlperiode 2015-06-09 Kleine Anfrage der Abgeordneten Petra Nicolaisen (CDU) und Antwort der Landesregierung Minister für Inneres und Bundesangelegenheiten

Mehr

Statistische Berichte

Statistische Berichte Statistisches Landesamt Mecklenburg-Vorpommern Bruttojahresverdienste im Produzierenden Gewerbe, Handel, Instandhaltungsbereich sowie Kredit- und Versicherungsgewerbe in Mecklenburg-Vorpommern 2002 Statistische

Mehr

K IX - j / 09. Aufstiegsförderung nach dem Aufstiegsfortbildungsförderungsgesetz. in Thüringen 2009. Bestell - Nr. 02 401

K IX - j / 09. Aufstiegsförderung nach dem Aufstiegsfortbildungsförderungsgesetz. in Thüringen 2009. Bestell - Nr. 02 401 K IX - j / 09 Aufstiegsförderung nach dem Aufstiegsfortbildungsförderungsgesetz (AFBG) in Thüringen 2009 Bestell - Nr. 02 401 Zeichenerklärung 0 weniger als die Hälfte von 1 in der letzten besetzten Stelle,

Mehr

Statistische Berichte

Statistische Berichte Statistische Berichte Verdienste N I - j Bruttojahresverdienste im Produzierenden Gewerbe, Handel, Instandhaltungsbereich sowie Kredit- und Versicherungsgewerbe in Mecklenburg-Vorpommern 2006 Bestell-Nr.:

Mehr

Konsolidierungsbericht des Saarlandes für das Jahr 2011

Konsolidierungsbericht des Saarlandes für das Jahr 2011 Konsolidierungsbericht des Saarlandes für das Jahr 2011 April 2012 Inhaltsverzeichnis: I. Einleitung...3 II. Berechnungsschema für den strukturellen Finanzierungssaldo...3 III. Berechnung des strukturellen

Mehr

Jahresrechnungsstatistik 2014 Doppisches Rechnungswesen

Jahresrechnungsstatistik 2014 Doppisches Rechnungswesen Jahresrechnungsstatistik 2014 Doppisches Rechnungswesen Für die Jahresrechnungsstatistik maßgebliche Systematik A B C Produktrahmen Gliederung der kommunalen Haushalte nach Produkten Kontenrahmen (einschl.

Mehr

Wahl zum 18. Deutschen Bundestag am 22. September 2013

Wahl zum 18. Deutschen Bundestag am 22. September 2013 Der Bundeswahlleiter Wahl zum 18. Deutschen Bundestag am 22. September 2013 Heft 4 Wahlbeteiligung und Stimmabgabe der und nach Altersgruppen Informationen des Bundeswahlleiters Herausgeber: Der Bundeswahlleiter,

Mehr

Finanzen und Steuern. Statistisches Bundesamt. Rechnungsergebnisse der öffentlichen Haushalte. Qualitätsbericht

Finanzen und Steuern. Statistisches Bundesamt. Rechnungsergebnisse der öffentlichen Haushalte. Qualitätsbericht Statistisches Bundesamt Qualitätsbericht Finanzen und Steuern Rechnungsergebnisse der öffentlichen Haushalte Erscheinungsfolge: jährlich Erschienen im Januar 2014 Weitere Informationen zur Thematik dieser

Mehr

Entwurf des Doppelhaushalts 2016/2017

Entwurf des Doppelhaushalts 2016/2017 Entwurf des Doppelhaushalts 2016/2017 Senatspressekonferenz am 7. Juli 2015 Folie 1 Struktur der Einnahmen* 2016 und 2017 Vermögensverkäufe 0,3 % (63) Konsolidierungshilfen 0,3 % (80) Sonder-BEZ und Kompensation

Mehr

Indikatorenset für den kommunalen Finanz- und Schuldenreport Deutschland und den Wegweiser Kommune

Indikatorenset für den kommunalen Finanz- und Schuldenreport Deutschland und den Wegweiser Kommune Stand: Mai 2014 Indikatorenset für den kommunalen Finanz- und Schuldenreport Deutschland und den Wegweiser Kommune Gerhard Micosatt, Forschungsgesellschaft für Raum Finanzpolitik mbh (FORA), Bottrop Das

Mehr

6 Summe Einzahlungen. 6011 Grundsteuer A. 6012 Grundsteuer B. 6013 Gewerbesteuer. 6021 Gemeindeanteil an der Einkommensteuer

6 Summe Einzahlungen. 6011 Grundsteuer A. 6012 Grundsteuer B. 6013 Gewerbesteuer. 6021 Gemeindeanteil an der Einkommensteuer Meldepflichtige Finanzrechnungskonten für die kommunale Jahresrechnungstatistik Stand 23.06.2015 die Finanzrechnungskonten sind in der dargestellten Tiefe zu melden (nicht gröber und nicht detaillierter);

Mehr

Übersicht der Erreichbarkeit der Brandenburger Jugendämter in Notfällen

Übersicht der Erreichbarkeit der Brandenburger Jugendämter in Notfällen Übersicht der Erreichbarkeit der Brandenburger Jugendämter in Notfällen Wenn auch unterschiedlich geregelt, so ist durch die Brandenburger Jugendämter in allen Landkreisen und kreisfreien Städten des Landes

Mehr

Nachsorgeleitstelle: Cottbus

Nachsorgeleitstelle: Cottbus Anlage 1 zur Vereinbarung Onkologische Nachsorge Einzugsbereiche Tumornachsorgeleitstellen und onkologische Nachsorgeregister (: Stand per 31. 12. 1993) Nachsorgeleitstelle: Cottbus Cottbus, Stadt 03000-03099

Mehr

Gesamtplan 2006. 3. Gruppierungsübersicht. 98.742 am: Einwohner 31.12.2004

Gesamtplan 2006. 3. Gruppierungsübersicht. 98.742 am: Einwohner 31.12.2004 Gesamtplan 26 Haushaltsansatz 26 je Einw. Haushaltsansatz 25 R.-ergebnis 24 1 2 3 1 3 1 12 2 21 22 23 26 27 29 3 31 32-3 4 4 41 42 43 44 45 46 47 48 49 Einnahmen des Verwaltungshaushalts Steuern, allgemeine

Mehr