KOSTENLOS für Endverbraucher der Finanzbranche

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "KOSTENLOS für Endverbraucher der Finanzbranche"

Transkript

1 KOSTENLOS für Endverbraucher der Finanzbranche October 30, Frankfurt Steigenberger Frankfurter Hof Fachleute für Marktdaten, Referenzdaten und Datenverwaltung der führenden Finanzinstitute aus ganz Deutschland treffen sich an einem Ort, um Lösungen für dringliche Herausforderungen in dieser Branche zu prüfen. Marktdaten Referenzdaten Unternehmens-Datenverwaltung Vertragsverhandlungen Änderungen der Rechts-und Verwaltungsvorschriften Informationsaustausch Es sprechen unter anderem: Sebastian Fritz-Morgenthal, Global Head of Group Risk Management, HSH NORDBANK Jörg Kienitz, Head of Quantitative Analysis, DEUTSCHE POSTBANK AG Claudia Marcusson, Global Category Manager, Market Data, ING INVESTMENT MANAGEMENT Michael Hofmann, Managing Director, ABN AMRO CLEARING Thorsten Klassen, Head of Financial Markets IT, NORD LB Christian Knapp, Vice President, Group Market Risk Management, Methodology Trading, Market Data, COMMERZBANK Rudolf Siebel, Managing Director, BVI BUNDERSVERBAND INVESTMENT AND ASSET MANAGEMENT Francis Gross, Head of Division, External Statistics Division, Directorate General Statistics, EUROPEAN CENTRAL BANK Forumssponsoren: Co-Sponsoren: Veranstaltet von: financialinformationsummit.com/frankfurt

2 Frankfurt, 30. Oktober Herzlich willkommen Liebe Kollegen, Wir freuen uns, Sie zu dem zweiten Frankfurt Financial Information Summit, veranstaltet von Inside Market Data und Inside Reference Data, einladen zu dürfen. Im Laufe der letzten Jahre waren die globalen Märkte von Turbulenzen und Ungewissheit geprägt. Transparenz wurde, gesteuert durch Regulierung, zu einem neuen Unternehmensziel. Die Datenindustrie steht vor allem vor zwei Herausforderungen: Einerseits unterliegt die Markt- und Referenzdatenbranche Veränderungen durch die Auswirkungen von Regulierungsreformen wie MiFID II und Solvency II und andererseits haben Dienstleistungsanbieter neue Kosten für ihre Kunden verursacht, während die Preise für bestehende Datensätze in die Höhe schossen. Diese Themen bilden die Grundlage für die Tagesordnung am 30. Oktober, wenn Deutschlands führende Fachleute für Datenverwaltung ihre dringlichsten Probleme diskutieren. Der Frankfurt Financial Information Summit bietet einen informationsgeladenen Tag, präsentiert von Fachleuten der Markt- und Referenzdatenbranche von profilierten deutschen Finanzinstituten und globalen Dienstleistungsanbietern, die über die Branche sowie über regulatorische Themen, die den Markt beeinflussen, sprechen werden. Im Laufe des Tages werden auch zwei spezielle Fallstudien präsentiert, die sich mit den wichtigsten Themen der Finanzdatenindustrie Deutschlands beschäftigen: der Funktion und Durchführbarkeit von regionalen Wertpapierbörsen in Deutschland in der derzeitigen Marktlage und einem Einblick in die IT-Umsetzung des OTC-Handels mit Derivaten bei der Nord LB. Der Frankfurt Financial Information Summit ist der ausführlichste Kongress für Datenverwaltung der deutschen Kapitalmärkte und ein absoluter Pflichttermin. Wir freuen uns darauf, Sie bei der Veranstaltung am 30. Oktober begrüßen zu dürfen. Mit besten Grüßen, Michael Shashoua, Editor, Inside Reference Data Max Bowie, Editor, Inside Market Data Wer sollte am Frankfurt Financial Information Summit 2012 teilnehmen? Diese Veranstaltung ist besonders interessant für diejenigen, die auf dem Gebiet der Marktdaten-, Referenzdaten- und Unternehmensdatenverwaltung in Finanzinstituten tätig sind. Sie ist insbesondere für Führungskräfte mit den folgenden Berufsbezeichnungen relevant: Chief Data Officer Leiter der Informationstechnologie (Chief Information Officer) Leitender Geschäftsführer (Chief Operating Officer) Technischer Direktor (Chief Technology Officer) Globale, regionale und Landesleiter; Direktoren und Führungsspitze mit Verantwortung für: Marktdaten-Dienste Datenverwaltung Handel mit Marktdaten Referenzdatenstrategie Referenzdatenqualität und -verfahren Kundendaten-Dienste Datenarchitektur Unternehmensdatenverwaltung Datenauslagerung Algorithmischen Handel Was ist für Sie dabei? Informationssysteme IT-Strategie & Handels- technologie Elektronischer Handel und Abwicklung Marktdaten-Verfahren Daten-Desktops und Infrastruktur Marktdaten-Analysten Risikomanagement Betriebsrisiken Eine gute Gelegenheit, um persönlich mit Leuten zu sprechen, die in ähnlichen Unternehmensbereichen tätig sind um Gedanken auszutauschen und neue Ideen aufzugreifen. Kim Mzee, Business Analyst, LANDESBANK BERLIN AG Hören Sie von Deutschlands führenden Experten und Fachleuten der Industrie über die Neugestaltung des Verhandlungsregelwerks für eine schärfere Gangart Nehmen Sie an interaktiven Forumsdiskussionen teil, indem Sie dringliche Fragen über die Auswirkungen der neuesten Regulierungsentwicklungen stellen. Erfahren Sie mehr über neue Rahmenwerke im Bereich der Marktdaten- und Referenzdatenverwaltung, damit Sie das Beste für Ihr Geld erhalten. Entdecken Sie Technologien und Systemarchitekturen, damit Ihre Handels-systeme effizienter laufen. Diskutieren Sie mit Kollegen über Lösungen zur Überwindung von Herausforderungen der Datenverwaltung und knüpfen Sie gleichzeitig wichtige Kontakte in der Branche. financialinformationsummit.com/frankfurt

3 Frankfurt, 30. Oktober Vormittagsprogramm 8.20 Anmeldung und Frühstück 8.50 Begrüßungsansprache: Jo Garvey, Allgemeiner Kaufmännischer Leiter, WATERSTECHNOLOGY 9.00 GELEITWORT 9.25 Endnutzer-Forum: Verhandlung von Marktdatenverträgen für den Gewinn eines Wettbewerbsvorteils Beurteilung der Auswirkungen der Eurokrise auf den deutschen Markt und auf Marktdatenbudgets Prüfung von Verträgen zwischen Datenlieferanten und -nutzern: Herabsetzung der Transaktionskosten und Weiterentwicklung der Datenautorisierungs- und Kontrollverfahren Handhabung der steigenden Kurse der Credit Default Swap-Indizes und anderer Daten Wo liegen die Vor- und Nachteile des Offshoring? Moderator: David Berry, Executive Member, IPUG Claudia Marcusson, Global Category Manager, Market Data, ING INVESTMENT MANAGEMENT Goeksel Yildiz, Global Head of Market Data Commercial Management, RWE SUPPLY & TRADING GMBH Ana Lucia Lind, CEO, SWISS FINANCIAL ENGINEERING AG Fallstudie: Die besten Praktiken für die Analyse und das Überwachen von Gesamtausgaben für Marktdaten durch transparente Berichterstattung Steve Ellenberg, Senior Market Data Consultant, MDSL Kaffeepause Forum: Wandelnde Infrastrukturen: Antwort auf neue Regulierungen und Standards Wie der Legal Entity Identifier (LEI) ein Baustein für eine widerstandsfähige Datenverwaltungsstrategie werden kann Prüfung der Wichtigkeit einzigartiger Identifikationssysteme für die Minderung des systemischen Risikos Beurteilung der Auswirkungen von MiFID II und Solvency II auf Datenverwaltungs- und Risikoverwaltungsfunktionen Ermittlung neuer Datentypen und -standards, die für die Einhaltung erhöhter Berichtspflichten für alle Vermögensklassen erforderlich sind Francis Gross, Head of External Statistics, EUROPEAN CENTRAL BANK Rudolf Siebel, Managing Director, BVI BUNDERSVERBAND INVESTMENT AND ASSET MANAGEMENT David Berry, Executive Member, IPUG Fallstudie: Kreditrisikomanagement: die Herausforderung von Daten Abriss über die neuesten Datenbedürfnisse von Kredit- und Kontrahentenrisiko-Managern Wie hat sich die Datenlandschaft im Risikomanagement verändert? Eine Untersuchung Prüfung der heutigen Nutzung von unterschiedlichen Datensets in diesem Sektor Abriss über die derzeitig zur Verfügung stehenden Datenlösungen für diese Marktteilnehmer Mark Lindup, Director, Head of Contributions, FITCH SOLUTIONS Forum: Optimierung der Handelsarchitekturen zur Maximierung der Leistung und Transparenz Darstellung der Werkzeuge und Strategien für die bestmögliche Interaktion mit HFT Agilität und Geschwindigkeit: Widersprechen sich die beiden? Was bedeutet geringe Latenz und wie wichtig ist sie? Ausarbeitung der besten Praktiken zur Verminderung der Infrastrukturkosten bei gleichzeitiger Rationalisierung der operativen Effizienz Moderator: Joerg Isselmann, Senior Consultant, CLIENTKNOWLEDGE Markus Spann, Senior Systems Architect, BAADER BANK Peter Van Kleef, Managing Director, LAKEVIEW Gil Tene, CTO, AZUL SYSTEMS Mittagspause

4 Nachmittagsprogramm Fallstudie: Besteht Raum und eine Funktion für regionale Wertpapierbörsen? Eine deutsche Fallstudie Deutschlands regionale Wertpapierbörsen: Relikt der Vergangenheit oder Modell der Zukunft? Beurteilung der Rolle regionaler Wertpapierbörsen über die Zeit: Haben sie noch einen (erkennbaren) Wert? Darstellung kurzfristiger, langfristiger und manchmal unsichtbarer Gefahren, Konkurrenzen und Chancen Beurteilung von Modellen: Wer wird profitieren und welche regionalen Wertpapierbörsen haben die besten Überlebenschancen? Michael Hofmann, Managing Director, ABN AMRO CLEARING Forum: Innovation und Nachhaltigkeit im gesamten Unternehmen: Darstellung der besten Praktiken für Risiko- und Daten-Verwaltung Wie können Betriebe eine straffere Integration erreichen, eine umfassendere Perspektive über ihr Risikomanagement erhalten und ihr Risiko besser verwalten? Antwort auf Kostendruck: Welche Lösungen können Anbieter bereitstellen, um Firmen dabei zu unterstützen, die Herausforderungen des Fehlens integrierter Datenverwaltungsmodelle zu überwinden? Ausrüstung mit den richtigen Technologien zur Ankurbelung der Datenerfassung und -übermittlung In welchem Umfang können internetgestützte Leistungen innerbetriebliche Systeme ersetzen? Christian Knapp, Vice President, Group Market Risk Management, Methodology Trading, Market Data, COMMERZBANK Dr. Pascal Kurtansky, Lead IT Architect of Business Domain Financing, ZÜRCHER KANTONALBANK Annette Andreas, Risk Controller, DZ BANK Forum: Notfallplan für Bewertungen und Festsetzung von Preisen Welche Rolle spielen die Rating-Agenturen in der neuen europäischen Landschaft? Diversität und Nachfrage: Bewertung von Modellen für die Festsetzung von Preisen für große Produktvolumina Fokus auf Qualität: Bewältigung der Herausforderungen der Fragmentierung und eingeschränkter Bezugsquellen für illiquide Produkte Gewährleistung nachbörslicher Zuverlässigkeit bei Marktbewertungen Moderator: Rainer Bohn, Executive Director, Securitizations, LANDESBANK BADEN-WURTTEMBERG Dr. Sebastian Fritz-Morgenthal, Global Head of Group Risk Management, HSH NORDBANK Dr. Jörg Kienitz, Head of Quantitative Analysis, DEUTSCHE POSTBANK AG Laurent Martinet, Senior Clients and Regulators Relationship Manager (Europe), BLOOMBERG Kaffeepause Fallstudie: OTC-Derivate: regulatorische Belastung oder Geschäftschance? Erfahrungen aus der IT-Implementierung in einer führenden regionalen Bank Thorsten Klassen, Head of Financial Markets IT, NORD LB Forum: Große und vernetzte Datenbestände: Wie Sie bei der Datenspeicherung und -analytik den Vorsprung behalten Nutzung von Echtzeit-Analytik für intelligentere Datenbeschaffung Visualisierung der Datenbeziehungen durch Nutzung von Korrelations- und Überwachungsinstrumenten Nutzung der Cloud für Skalierbarkeit und Wachstum Antwort auf die komplexen Infrastrukturanforderungen des Ausgleichs von Kapazität und Leistung Moderator: Joerg Isselmann, Senior Consultant, CLIENTKNOWLEDGE Dr. Peter Schwendner, Partner, FORTIBRAS ASSET MANAGEMENT GMBH Weitere Sprecher sind noch zu bestätigen Empfang KOSTENLOS für Endnutzer der Finanzbranche Anmeldung Standardpreis 899 Frühbucherpreis (nur bis 5. September) 699 Endnutzer der Finanzbranche* Kostenlos *Endnutzer der Finanzbranche sind Delegierte von Investmentbanken und Hedgefonds sowie Vermögensverwalter und institutionelle Anleger Zur Anmeldung besuchen Sie bitte financialinformationsummit.com/frankfurt oder schreiben Sie eine an sam.lawsonincisivemedia.com

5 Frankfurt, 30. Oktober Forumssponsoren: Die Zing JVM von Azul stellt sicher, dass Organisationen im Finanzdienstleistungssektor sich bei wichtigen Dienstleistungen auf Java-gestützte Anwendungen verlassen, ihre Einnahmen steigern und neue Initiativen lancieren können, ohne sich über Skalierbarkeit, Betriebssicherheit oder Investitionen in Infrastrukturen Gedanken machen zu müssen. Azul bietet berechenbare Leistung und Reaktionszeit, sogar bei hoher Beanspruchung und ist besonders geeignet für Umfelder, die sehr geringe Latenz benötigen. Zing ist die einfachste und kostengünstigste Plattform für die Erbringung von Java-Leistungen. azulsystems.com Fitch Solutions, eine Abteilung der Fitch Group, ist ein führender Anbieter von Fundamental Financial Data und CDS Pricing und engagiert sich für die Lieferung von Qualität, die über das Rating hinausgeht, indem eine Reihe von festverzinslichen Produkten und professionellen Entwicklungssystemen für die globale Finanzgemeinschaft angeboten werden. Zusätzlich zum Angebot an geschützten Inhalten gibt das Unternehmen auch Ratings, Recherche, Finanzdaten und analytische Werkzeuge von Fitch Ratings über verschiedene Plattformen aus. Durch die Innovation und Erfahrung, die hinter jedem Produkt und jeder Leistung stehen, die wir auf den Markt bringen, wurden unsere flexiblen Angebote so konzipiert, dass sie die verschiedenen Bedürfnisse der Kreditmärkte erfüllen. Dank unseres ausgezeichneten Fachwissens, unserer Fähigkeiten und unserer Marktkenntnissen, versorgen wir unsere Finanzexperten weltweit mit den notwendigen Informationen, damit sie bessere Entscheidungen in den Bereichen Risikomanagement und Investitionen treffen können. fitchsolutions.com Bloomberg ist die weltweit vertrauenswürdigste Informationsquelle für Finanzexperten und -unternehmen. Durch die Kombination von innovativer Technologie und unerreichten Analytiken, Daten, Informationen und Werkzeugen, liefert Bloomberg wichtige Informationen über das Bloomberg Professional Service und über multimediale Plattformen. Bloomberg Enterprise Solutions bietet Führungskräften von Unternehmen, der Finanzwelt und der Regierung ein dynamisches Netzwerk, mit dem sie einen effizienteren und effektiveren Zugriff auf firmenübergreifende Informationen und Technologien in den Bereichen Integration, Verteilung und Verwaltung haben. bloomberg.com MDSL ist der Marktführer in internationalen Market Data Management (MDM) und Telecom Expense Management (TEM) Lösungen, mit Niederlassungen in New York, London, Paris, Göteborg, Tokio und Hongkong. Eingeführt im Jahr 1995, helfen die preisgekrönten Lösungen von MDSL weltweiten Unternehmen dabei, ihre Kosten für Marktdaten und Kommunikation effizienter zu verwalten, um so signifikante Kosteneinsparungen auf globaler Ebene zu erreichen. Mit einer Vielzahl an Software- und Serviceprodukten, die den gesamten Lebenszyklus abdecken, vom Einkauf bis hin zur Rechnungsprüfung, verwaltet MDSL derzeit über $ 6,5 Milliarden an Technologieausgaben jährlich. Mehr als 150 Kunden in über 34 Ländern vertrauen den Lösungen des Unternehmens, um konkrete und messbare Vorteile in der Unternehmensbilanz zu erzielen. MDSL verfügt über die Zertifizierungen ISO 27001, ISO 9001 sowie Safe Harbor und ist Mitglied der Financial Information Services Division (FISD) der Software & Information Industry Association (SIIA). Das Unternehmen ist unter den Top-25 UK-Unternehmen in der International Track-100 Liste der Sunday Times 2011 angeführt, sowie Teil der Tech Track 100 Liste der Sunday Times MDSL wurde kürzlich zum Best Supporting Services Provider bei den Inside Market Data Awards 2011 gewählt. mdsl.com Co-Sponsoren: Die Datenstreaming-Feeds von Morningstar liefern Preisangaben in Echtzeit, direkt aus über 160 Quellen weltweit, die alle wichtigen Wertpapierbörsen und Indizes in den Bereichen Eigenkapital, Futures und Derivate sowie ausländische Wertpapier- und Finanzmärkte abdecken. Die Abdeckung umfasst außerdem Futures, Optionen, Rohstoffe und Edelmetalle. Die Daten-Feeds von Morningstar Quotes lassen sich einfach in Systeme wie Algorithmen für den Eigenhandel, Risikomanagement und Portfolio-Management integrieren, benötigen nur einen Tag für das Set-up und sind auf Ihre Bedürfnisse mit den Märkten, Formaten und Zeitintervallen Ihrer Wahl zugeschnitten. morningstar.com SmartCo bietet SmartCo DataHub, eine führende weltweite Lösung für Unternehmensdatenverwaltung, die den Nutzern die Möglichkeit bietet, ihre gesamten Daten zu sammeln, zu gestalten, zu normalisieren, zu bereinigen, zu konsolidieren, zu verbessern, zu analysieren und zu verteilen; ihre Datenqualität, Kosten, Verwaltung, Risiken und Kontrolle zu optimieren sowie regulatorische Anforderungen zu erfüllen, die Lieferung neuer Produkte zu beschleunigen und ihre Kunden besser koordinieren und betreuen zu können. SmartCo DataHub deckt alle Datenbereiche ab (Finanzinstrumente, Marktdaten, Unternehmenstätigkeiten, Indizes, Dritte, Fonds, Positionen, Transaktionen, Leistung und Risikodaten etc.), basiert auf einer modellgestützten und überaus flexiblen und leistungsstarken Softwareplattform, bietet erstklassige End-to-end-Datenverwaltung und ermöglicht es Nutzern, ihre Kundenanwendungen schnell umzusetzen und zu erweitern. smartco.com Informationen für Sponsoren Wenn auch Sie Sponsor des Frankfurt Financial Information Summit 2012 werden wollen, kontaktieren Sie bitte: Jo Garvey T: +44 (0) E:

6 KOSTENLOS für Endverbraucher der Finanzbranche Frankfurt, 30. Oktober ANMELDUNG Standardpreis 899 Frühbucherpreis (nur bis 5. September) 699 Endnutzer der Finanzbranche* Kostenlos * Für Delegierte von Investmentbanken, Kapitalanlagegesellschaften, Vermögensverwaltungsgesellschaften, Pensionsfonds und Hedgefonds ist die Teilnahme kostenlos ANMELDUNGSMÖGLICHKEITEN Online: Besuchen Sie financialinformationsummit.com/frankfurt Kontaktieren Sie bitte Phone: Kontaktieren Sie uns unter +44 (0) (UK) VERANSTALTUNGSORT Steigenberger Frankfurter Hof Am Kaiserplatz Frankfurt/Main Deutschland ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN Hinweis: Frankfurt Financial Information Summit ist eine eingetragene Handelsmarke und die Texte, Inhalte und das Layout dieser Broschüre unterliegen dem Urherberrecht von Incisive Media. Verletzungen unserer Urheberrechte werden weltweit verfolgt. Incisive Media. Stornierung: Eine Rückerstattung (abzüglich 10 % Bearbeitungsgebühr) ist möglich, wenn die Stornierung drei Wochen vor der Veranstaltung schriftlich erfolgt. Wir bedauern es, dass nach dieser Frist keine Rückerstattungen möglich sind. Ein stellvertretender Delegierter ist stets ohne Aufpreis willkommen. Haftungsauschluss: Das Programm kann sich aufgrund von unvorhergesehenen Umständen ändern; Incisive Media behält sich das Recht vor, den Veranstaltungsort und/oder die Sprecher zu ändern. Incisive Media übernimmt keine Haftung für Verluste oder Schäden an Gegenständen, die den Teilnehmern gehören noch für Verletzungen, die Teilnehmer unserer Konferenz, egal ob am Veranstaltungsort oder anderswo, erleiden.

22. Oktober, Frankfurt Steigenberger Frankfurter Hof

22. Oktober, Frankfurt Steigenberger Frankfurter Hof KOSTENLOSE Teilnahme für qualifizierte Endnutzer 22. Oktober, Frankfurt Steigenberger Frankfurter Hof Zusammentreffen von Führungskräften aus den Bereichen Marktdaten, Referenzdaten und Datenverwaltung

Mehr

Cloud Integration & Security Chancen für innovative IT-Services.

Cloud Integration & Security Chancen für innovative IT-Services. Agenda IBM Vortrag 1 IBM Vortrag 2 GTO Anmeldung/Kontakt Cloud Integration & Security Chancen für innovative IT-Services. Willkommen beim IBM Club of Excellence! Dienstag, 9. Juni 2015 Schloss Wilkinghege

Mehr

IBM Financial Services Capital Markets

IBM Financial Services Capital Markets IBM Global Business Services Oktober 2010 IBM Financial Services Capital Markets Als Experten der Finanzdienstleistungsbranche beraten und unterstützen wir unsere Kunden während des gesamten Projektzyklus.

Mehr

Einladung. Towers Watson Business Breakfast. Shared Services und HR-Technologie effizient einsetzen

Einladung. Towers Watson Business Breakfast. Shared Services und HR-Technologie effizient einsetzen Einladung Towers Watson Business Breakfast Shared Services und HR-Technologie effizient einsetzen Am Dienstag, den 6. März 2012, in Köln Am Mittwoch, den 7. März 2012, in Frankfurt Am Donnerstag, den 8.

Mehr

Cloud Integration & Security Chancen für innovative IT-Services.

Cloud Integration & Security Chancen für innovative IT-Services. Agenda IBM Vortrag 1 IBM Vortrag 2 GTO Anmeldung/Kontakt Cloud Integration & Security Chancen für innovative IT-Services. Willkommen beim IBM Club of Excellence! Dienstag, 12. Mai 2015 Hotel La Villa Starnberger

Mehr

Konsolidierung & Synchronisierung von strategischer, Finanz- und operativer Planung Executive Breakfast, Juni 2013

Konsolidierung & Synchronisierung von strategischer, Finanz- und operativer Planung Executive Breakfast, Juni 2013 Konsolidierung & Synchronisierung von strategischer, Finanz- und operativer Planung Executive Breakfast, Juni 2013 Dr. Wolfgang Martin Analyst, Mitglied im Boulder BI Brain Trust Planung synchronisieren

Mehr

Wir leben in einer Informationsgesellschaft - Information bedeutet Wissen - EAMKON 2013

Wir leben in einer Informationsgesellschaft - Information bedeutet Wissen - EAMKON 2013 Wir leben in einer Informationsgesellschaft - Information bedeutet Wissen - EAMKON 2013 Name: Sandra Ebinger Funktion/Bereich: Geschäftsführung Organisation: NetAcad GmbH Liebe Leserinnen und liebe Leser,

Mehr

Persönliche Einladung. Zur IT Managers Lounge am 4. November 2009 in Köln, Hotel im Wasserturm.

Persönliche Einladung. Zur IT Managers Lounge am 4. November 2009 in Köln, Hotel im Wasserturm. Persönliche Einladung. Zur IT Managers Lounge am 4. November 2009 in Köln, Hotel im Wasserturm. IT Managers Lounge präsentiert: Top-Trend Cloud Computing. Flexibilität, Dynamik und eine schnelle Reaktionsfähigkeit

Mehr

ENTERPRISE MOBILITY IN DEUTSCHLAND 2015

ENTERPRISE MOBILITY IN DEUTSCHLAND 2015 Fallstudie: Hewlett Packard IDC Multi-Client-Projekt ENTERPRISE MOBILITY IN DEUTSCHLAND 2015 Von consumerization zu Mobile First - Mobility-Strategien in deutschen Unternehmen Hewlett Packard Fallstudie:

Mehr

Einladung. RoI on HR Den Erfolgsbeitrag transparent und messbar gestalten. Towers Watson Business Breakfast

Einladung. RoI on HR Den Erfolgsbeitrag transparent und messbar gestalten. Towers Watson Business Breakfast Einladung RoI on HR Den Erfolgsbeitrag transparent und messbar gestalten Towers Watson Business Breakfast Am Dienstag, den 18. März 2014, in München Am Mittwoch, den 19. März 2014, in Frankfurt am Main

Mehr

Interaction Insights Innovation Neue Perspektiven durch Social Technologies. Future.Talk 1 / 2012. In Kooperation mit IBM Schweiz

Interaction Insights Innovation Neue Perspektiven durch Social Technologies. Future.Talk 1 / 2012. In Kooperation mit IBM Schweiz Future.Talk 1 / 2012 Neue Perspektiven durch Social Technologies In Kooperation mit IBM Schweiz Dienstag, 27. März 2012, Zürich Future.Talk 1 / 2012: Hintergrund und Ziel Angetrieben durch die rasante

Mehr

Internationaler Bankentag 2015 Financial Conduct

Internationaler Bankentag 2015 Financial Conduct Einladung Internationaler Bankentag 2015 Financial Conduct From Financial Crime towards Integrated Financial Conduct Deloitte Forensic lädt Sie herzlich zum Internationalen Bankentag 2015 ein. Integrative

Mehr

Wir denken Geldanlage zu Ende!

Wir denken Geldanlage zu Ende! Wir denken Geldanlage zu Ende! »Treffen Sie bei der Geldanlage die richtigen Entscheidungen mit einem mehrfach ausgezeichneten Coach an Ihrer Seite.«Andreas Schmidt, Geschäftsführer von LARANSA und stellvertretender

Mehr

Aacademy. Betriebs-/ Logistikmanager. manager. Logistik- Betriebs-/ Risikomanagement. Versicherungen. Berufliche Vorsorge. 2013 Programm // Zürich

Aacademy. Betriebs-/ Logistikmanager. manager. Logistik- Betriebs-/ Risikomanagement. Versicherungen. Berufliche Vorsorge. 2013 Programm // Zürich Aacademy Betriebs-/ Betriebs-/ Logistikmanager Logistik- manager Risikomanagement. Versicherungen. Berufliche Vorsorge. 2013 Programm // Zürich Kessler Client Academy Module und Lernziele Herzlich willkommen

Mehr

Business Process Brunch. BearingPoint, Microsoft und YAVEON laden Sie ein zum. am 17. und 23.09.2013, von 08:30 13:00 Uhr

Business Process Brunch. BearingPoint, Microsoft und YAVEON laden Sie ein zum. am 17. und 23.09.2013, von 08:30 13:00 Uhr BearingPoint, Microsoft und YAVEON laden Sie ein zum Das Event am 17. und 23.09.2013, von 08:30 13:00 Uhr Agenda am 17. und 23.09.2013, von 08:30 13:00 Uhr Agenda 08:30 Uhr 09:15 Uhr 10:00 Uhr 11:00 Uhr

Mehr

Syntrus Achmea Real Estate & Finance

Syntrus Achmea Real Estate & Finance Syntrus Achmea Real Estate & Finance Syntrus Achmea Real Estate & Finance macht mit Reaturn AM sein Immobilien Asset Management transparent Syntrus Achmea Real Estate & Finance ist ein Investment Manager,

Mehr

1. Loan Recovery Conference

1. Loan Recovery Conference 28. März 2011 Le Royal Méridien Hotel Hamburg 1. Loan Recovery Conference Hamburg»Portfoliosteuerung von Banken«In Kooperation mit: Sehr geehrte Damen und Herren, Die globale Finanzkrise hat die deutsche

Mehr

Governance, Risk & Compliance für den Mittelstand

Governance, Risk & Compliance für den Mittelstand Governance, Risk & Compliance für den Mittelstand Die Bedeutung von Steuerungs- und Kontrollsystemen nimmt auch für Unternehmen aus dem Mittelstand ständig zu. Der Aufwand für eine effiziente und effektive

Mehr

Copyr i g ht 2014, SAS Ins titut e Inc. All rights res er ve d. HERZLICH WILLKOMMEN ZUR VERANSTALTUNG HADOOP

Copyr i g ht 2014, SAS Ins titut e Inc. All rights res er ve d. HERZLICH WILLKOMMEN ZUR VERANSTALTUNG HADOOP HERZLICH WILLKOMMEN ZUR VERANSTALTUNG HADOOP AGENDA HADOOP 9:00 09:15 Das datengetriebene Unternehmen: Big Data Analytics mit SAS die digitale Transformation: Handlungsfelder für IT und Fachbereiche Big

Mehr

Mehrwert durch Beratungen aus einer Hand

Mehrwert durch Beratungen aus einer Hand Mehrwert durch Beratungen aus einer Hand Lösungen für Versicherungen Versicherung Business & Decision für Versicherungen Die Kundenerwartungen an Produkte und Dienstleistungen von Versicherungen sind im

Mehr

where IT drives business

where IT drives business where IT drives business Herzlich willkommen bei clavis IT Seit 2001 macht clavis IT einzigartige Unternehmen mit innovativer Technologie, Know-how und Kreativität noch erfolgreicher. Als leidenschaftliche

Mehr

Der starke Partner für Ihre IT-Umgebung.

Der starke Partner für Ihre IT-Umgebung. Der starke Partner für Ihre IT-Umgebung. Leistungsfähig. Verlässlich. Mittelständisch. www.michael-wessel.de IT-Service für den Mittelstand Leidenschaft und Erfahrung für Ihren Erfolg. Von der Analyse

Mehr

Anlegen und mehr aus Ihrem Vermögen machen

Anlegen und mehr aus Ihrem Vermögen machen Anlegen und mehr aus Ihrem Vermögen machen Inhalt 2 4 Professionelle Vermögensberatung 5 Kompetenz und Unabhängigkeit 6 Nachhaltiger Vermögensaufbau 7 Klare und verlässliche Beziehungen 8 Bedürfnisgerechte

Mehr

der führende gruppenreiseanbieter

der führende gruppenreiseanbieter der führende gruppenreiseanbieter 2 Wer wir sind www.kuonigrouptravel.com der weltweit führende gruppenreiseanbieter Kuoni Group Travel Experts ist das Ergebnis einer Fusion zwischen zwei außergewöhnlich

Mehr

EINBLICK. ERKENNTNIS. KONTROLLE. ERFOLG DURCH PRODUKTIVITÄT.

EINBLICK. ERKENNTNIS. KONTROLLE. ERFOLG DURCH PRODUKTIVITÄT. EINBLICK. ERKENNTNIS. KONTROLLE. ERFOLG DURCH PRODUKTIVITÄT. Ganz gleich ob Sie Technologie-Lösungen entwickeln, verkaufen oder implementieren: Autotask umfasst alles, was Sie zur Organisation, Automatisierung

Mehr

IBM BUSINESS INTELLIGENCE SUMMIT

IBM BUSINESS INTELLIGENCE SUMMIT IBM BUSINESS INTELLIGENCE SUMMIT IN ZUSAMMENARBEIT MIT DIENSTAG, 17. APRIL 2007, 12.00 17.00 UHR IBM FORUM SWITZERLAND, ZÜRICH-ALTSTETTEN PERSÖNLICHE EINLADUNG Sehr geehrter Herr XY Der Business Intelligence

Mehr

Intelligente Vermögensverwaltung nach Mass.

Intelligente Vermögensverwaltung nach Mass. Intelligente Vermögensverwaltung nach Mass. Willkommen Wer Werte schaffen will, muss Werte haben. Es freut uns, dass Sie sich für Reuss Private interessieren. Wir sind ein unternehmerisch geführter unabhängiger

Mehr

lounge Persönliche Einladung Zukunft Elektromobilität Neue Antriebstechnologien

lounge Persönliche Einladung Zukunft Elektromobilität Neue Antriebstechnologien Persönliche Einladung Zukunft Elektromobilität Neue Antriebstechnologien 05. Mai 2015 ab 17.30 Uhr BMW Welt München Am Olympiapark 1 80809 München lounge lounge Grußwort Zukunft Elektromobilität Neue Antriebstechnologien

Mehr

DAS UNTERNEHMEN DER ZUKUNFT

DAS UNTERNEHMEN DER ZUKUNFT DAS UNTERNEHMEN DER ZUKUNFT AUSWIRKUNGEN AUF DEN CIO KURZÜBERSICHT Global CEO Study 1 Kurzübersicht Dies ist eine Kurzübersicht über die IBM Global CEO (Chief Executive Officer) Study zum Unternehmen der

Mehr

leaders in engineering excellence

leaders in engineering excellence leaders in engineering excellence engineering excellence Die sich rasch wandelnde moderne Welt stellt immer höhere Ansprüche an die Zuverlässigkeit, Sicherheit und Lebensdauer von Systemen und Geräten.

Mehr

ERFOLGREICHE MENSCHEN LASSEN DIE ORGANISATION GEWINNEN

ERFOLGREICHE MENSCHEN LASSEN DIE ORGANISATION GEWINNEN ERFOLGREICHE MENSCHEN LASSEN DIE ORGANISATION GEWINNEN DIE ARBEITSWELT VERÄNDERT SICH Es gibt eine neue Dynamik in den Beziehungen zwischen Arbeitgebern und Arbeitnehmern. Mitarbeiter wollen während ihrer

Mehr

Auswirkungen der Cloud auf Ihre Organisation So managen Sie erfolgreich den Weg in die Cloud

Auswirkungen der Cloud auf Ihre Organisation So managen Sie erfolgreich den Weg in die Cloud Die Cloud Auswirkungen der Cloud auf Ihre Organisation So managen Sie erfolgreich den Weg in die Cloud Die Auswirkungen und Aspekte von Cloud-Lösungen verstehen Cloud-Lösungen bieten Unternehmen die Möglichkeit,

Mehr

Alles neu macht der LEI!? Einführung des LEI als Partner-ID Chancen, Herausforderungen, Vorgehen

Alles neu macht der LEI!? Einführung des LEI als Partner-ID Chancen, Herausforderungen, Vorgehen International Standardization Conference Alles neu macht der LEI!? Einführung des LEI als Partner-ID Chancen, Herausforderungen, Vorgehen Andreas Goll 27. November 2013, Frankfurt a.m. Copyright 2013 NTT

Mehr

HYBRID CLOUD IN DEUTSCHLAND 2015/16

HYBRID CLOUD IN DEUTSCHLAND 2015/16 Fallstudie: Microsoft Deutschland GmbH IDC Multi-Client-Projekt HYBRID CLOUD IN DEUTSCHLAND 2015/16 Mit hybriden IT-Landschaften zur Digitalen Transformation? MICROSOFT DEUTSCHLAND GMBH Fallstudie: Telefónica

Mehr

INVESTMENT FORUM Key Facts

INVESTMENT FORUM Key Facts INVESTMENT FORUM Key Facts Januar 2015 Eine gemeinsame Veranstaltung von Veranstaltungsdetails Das INVESTMENT FORUM ist eine gemeinsame Veranstaltung von Nicolai Schödl Business Consulting NeXeLcon Stefan

Mehr

HERZLICH WILLKOMMEN BEI HARVEY NASH

HERZLICH WILLKOMMEN BEI HARVEY NASH HERZLICH WILLKOMMEN BEI HARVEY NASH Harvey Nash Eine Übersicht Unsere Mission. Wir beschaffen unseren Kunden die besten Talente. Weltweit. Auf jede erdenkliche Weise. GLOBALE STÄRKE Ein führender Innovator

Mehr

Cloud Computing PaaS-, IaaS-, SaaS-Konzepte als Cloud Service für Flexibilität und Ökonomie in Unternehmen

Cloud Computing PaaS-, IaaS-, SaaS-Konzepte als Cloud Service für Flexibilität und Ökonomie in Unternehmen Cloud Computing PaaS-, IaaS-, SaaS-Konzepte als Cloud Service für Flexibilität und Ökonomie in Unternehmen Name: Manoj Patel Funktion/Bereich: Director Global Marketing Organisation: Nimsoft Liebe Leserinnen

Mehr

Einladung. ROI on HR Investieren in die Zukunft. Towers Watson Business Breakfast

Einladung. ROI on HR Investieren in die Zukunft. Towers Watson Business Breakfast Einladung ROI on HR Investieren in die Zukunft Towers Watson Business Breakfast Am Donnerstag, den 14. März 2013, in München Am Dienstag, den 19. März 2013, in Düsseldorf Am Mittwoch, den 20. März 2013,

Mehr

Zukunft gemeinsam gestalten

Zukunft gemeinsam gestalten Zukunft gemeinsam gestalten 19. Siemens Kundentagung Einladung zur Siemens Kundentagung 2011 23. und 24. Februar Augsburg Aktuelles aus erster Hand IT für Siemens von Fujitsu Siemens und Fujitsu verbindet

Mehr

European Market Infrastructure Regulation

European Market Infrastructure Regulation European Market Infrastructure Regulation EMIR - Financial Breakfast 22.1.2014 Mag. Ekkehard Preis Abteilungsleiter Mid Office Markets, Erste Group Bank AG Themen EMIR Projekte in der Erste Group Zentrales

Mehr

Profil. The Remote In-Sourcing Company. www.intetics.com

Profil. The Remote In-Sourcing Company. www.intetics.com The Remote In-Sourcing Company Profil Für weitere Informationen senden Sie uns bitte eine E-Mail an: contact@intetics.com oder rufen Sie uns bitte an: +49-211-3878-9350 Intetics erstellt und betreibt verteilte

Mehr

Explosionsartige Zunahme an Informationen. 200 Mrd. Mehr als 200 Mrd. E-Mails werden jeden Tag versendet. 30 Mrd.

Explosionsartige Zunahme an Informationen. 200 Mrd. Mehr als 200 Mrd. E-Mails werden jeden Tag versendet. 30 Mrd. Warum viele Daten für ein smartes Unternehmen wichtig sind Gerald AUFMUTH IBM Client Technical Specialst Data Warehouse Professional Explosionsartige Zunahme an Informationen Volumen. 15 Petabyte Menge

Mehr

ERFOLGREICHE MENSCHEN LASSEN DIE ORGANISATION GEWINNEN

ERFOLGREICHE MENSCHEN LASSEN DIE ORGANISATION GEWINNEN ERFOLGREICHE MENSCHEN LASSEN DIE ORGANISATION GEWINNEN DIE ARBEITSWELT VERÄNDERT SICH Es gibt eine neue Dynamik in den Beziehungen zwischen Arbeitgebern und Arbeitnehmern. Mitarbeiter wollen während ihrer

Mehr

Marktdaten Management im Spannungsfeld von Kosten und Compliance

Marktdaten Management im Spannungsfeld von Kosten und Compliance Marktdaten Management im Spannungsfeld von Kosten und Compliance Lösungsansätze basierend auf unserer Expertise 10. Mai 2016 Anja Hohenacker SCREEN Germany www.screenconsultants.com www.screeninfomatch.com

Mehr

hinter hochwertigen Dienstleistungen und Produkten stehen effiziente Strukturen und präzise Prozesse.

hinter hochwertigen Dienstleistungen und Produkten stehen effiziente Strukturen und präzise Prozesse. Köln, 27. April 2011 Liquidität mit Sicherheit. Ihre Prozesse im Delkrederegeschäft. Sehr geehrte Damen und Herren, hinter hochwertigen Dienstleistungen und Produkten stehen effiziente Strukturen und präzise

Mehr

Ebenfalls positiv entwickeln sich die Transaktionskosten: Sie sanken im zweiten Quartal um fast 9 Prozent.

Ebenfalls positiv entwickeln sich die Transaktionskosten: Sie sanken im zweiten Quartal um fast 9 Prozent. Schweizer PK-Index von State Street: Dank einer Rendite von 5.61 Prozent im zweiten Quartal erreichen die Pensionskassen eine Performance von 3.35 Prozent im ersten Halbjahr 2009. Ebenfalls positiv entwickeln

Mehr

Sorgenfrei Handel treiben mit Sicherheit

Sorgenfrei Handel treiben mit Sicherheit Sorgenfrei Handel treiben mit Sicherheit Im Fortschritt liegt immer auch ein Risiko. Frederick B. Wilcox Was lässt Sie nachts nicht schlafen? Sorgen über Zahlungsausfälle? Zugang zu Bankkrediten? Liquiditäts-Probleme?

Mehr

Der Erfolgreichste im Leben ist der, der am besten informiert wird. Benjamin Disraeli (brit. Premierminister 1874-1880)

Der Erfolgreichste im Leben ist der, der am besten informiert wird. Benjamin Disraeli (brit. Premierminister 1874-1880) Der Erfolgreichste im Leben ist der, der am besten informiert wird. Benjamin Disraeli (brit. Premierminister 1874-1880) Inhalt Einleitung 3 Das Unternehmen 4 Clipping für Ausschnittdienste 6 Pressespiegelsysteme

Mehr

Schweizer PK-Index von State Street: Enttäuschender Auftakt zum Anlagejahr 2009 mit einem Minus von 2.14 Prozent.

Schweizer PK-Index von State Street: Enttäuschender Auftakt zum Anlagejahr 2009 mit einem Minus von 2.14 Prozent. Schweizer PK-Index von State Street: Enttäuschender Auftakt zum Anlagejahr 2009 mit einem Minus von 2.14 Prozent. Ebenfalls enttäuschend entwickeln sich die Transaktionskosten: Sie erhöhten sich im ersten

Mehr

IT SERVICE MANAGEMENT IN DEUTSCHLAND 2013

IT SERVICE MANAGEMENT IN DEUTSCHLAND 2013 Fallstudie: BMC Software IDC Market Brief-Projekt IT SERVICE MANAGEMENT IN DEUTSCHLAND 2013 Die cloud als Herausforderung bmc software Fallstudie: TUI InfoTec Informationen zum Unternehmen www.bmc.com

Mehr

Coresystems AG Erfolg durch Effizienz. www.coresystems.net

Coresystems AG Erfolg durch Effizienz. www.coresystems.net Coresystems AG Erfolg durch Effizienz www.coresystems.net Unsere Stärke Transformation des Kundendiensts Unsere Vision: Weltweit die führende Kundendienst-Cloud zu werden 2 Unser Angebot Mobilitätslösungen

Mehr

Programm. our business is communication. Basel II - Management oder IT-Herausforderung?

Programm. our business is communication. Basel II - Management oder IT-Herausforderung? Programm Kooperationspartner: our business is communication Basel II - Management oder IT-Herausforderung? 16. November 2005 Congress Center Messe Frankfurt Frankfurt am Main 3.3 Konferenz Conference»Basel

Mehr

Ihr Partner für eine ganzheitliche Vermögensbetrachtung

Ihr Partner für eine ganzheitliche Vermögensbetrachtung Ihr Partner für eine ganzheitliche Vermögensbetrachtung C o n s a l t i s G r u p p e : B ü r o L i e c h t e n s t e i n, L a n d s t r a s s e 5 1, 9 4 9 0 V a d u z B ü r o D e u t s c h l a n d, K

Mehr

WIR STEUERN SIE DURCH DIE RISIKEN DER ZUKUNFT!

WIR STEUERN SIE DURCH DIE RISIKEN DER ZUKUNFT! Aon Risk Solutions Austria WE EMPOWER RESULTS WIR STEUERN SIE DURCH DIE RISIKEN DER ZUKUNFT! Risk. Reinsurance. Human Resources. Aon weltweit Aon Ihr Sicherheitsnetz. Wo immer Sie sind oder planen zu sein,

Mehr

SMARTE LÖSUNGEN FÜR DIE VERNETZTE WELT

SMARTE LÖSUNGEN FÜR DIE VERNETZTE WELT SMARTE LÖSUNGEN FÜR DIE VERNETZTE WELT VERBINDEN SIE IHRE GERÄTE MIT DER VERNETZTEN WELT SMARTE LÖSUNGEN FÜR NEUE GESCHÄFTSMODELLE Die digitale Revolution hat das nächste Level erreicht, Vernetzung und

Mehr

Das sichere Fundament für Ihren Geschäftserfolg. Kautionsversicherung

Das sichere Fundament für Ihren Geschäftserfolg. Kautionsversicherung Das sichere Fundament für Ihren Geschäftserfolg Kautionsversicherung Vertrauen ist immer der Anfang Vertrauen ist die Grundlage für gute Geschäftsbeziehun gen und somit für Ihren geschäftlichen Erfolg.

Mehr

Solutions. Nachhaltiger Mehrwert mit massgeschneiderten Softwarelösungen.

Solutions. Nachhaltiger Mehrwert mit massgeschneiderten Softwarelösungen. Solutions Nachhaltiger Mehrwert mit massgeschneiderten Softwarelösungen. SIX Financial Information Solutions kombiniert Daten, Prozesse und Software zu optimalen individuellen Lösungen und Dienstleistungen,

Mehr

Wir verbessern Ihr Ergebnis: Nachhaltig erfolgreich. Kosten reduzieren Risiko minimieren Reputation stärken

Wir verbessern Ihr Ergebnis: Nachhaltig erfolgreich. Kosten reduzieren Risiko minimieren Reputation stärken Wir verbessern Ihr Ergebnis: Nachhaltig erfolgreich Kosten reduzieren Risiko minimieren Reputation stärken Webinar - Übersicht Was Sie erwartet: GRI G4 verstehen und anwenden: Was Sie bei der GRI G4 Berichterstattung

Mehr

***Pressemitteilung***

***Pressemitteilung*** ***Pressemitteilung*** Innovations Software Technology GmbH Ziegelei 7 88090 Immenstaad/GERMANY Tel. +49 7545 202-300 stefanie.peitzker@innovations. de www.innovations.de Business Rules Management System

Mehr

2. FINAKI IT-INNOVATION SUMMIT 11. Juni 2015 SkyLounge München

2. FINAKI IT-INNOVATION SUMMIT 11. Juni 2015 SkyLounge München 2. FINAKI IT-INNOVATION SUMMIT 11. Juni 2015 SkyLounge München FINAKI IT-INNOVATION SUMMIT 2015 Der IT-INNOVATION Summit bietet eine exklusive Plattform für Visionäre, Vordenker und Zukunftsgestalter der

Mehr

SWISS COMPLIANCE FORUM. Nachhaltige Ertragssteigerung trotz oder dank Regulierung?

SWISS COMPLIANCE FORUM. Nachhaltige Ertragssteigerung trotz oder dank Regulierung? SWISS COMPLIANCE FORUM Nachhaltige Ertragssteigerung trotz oder dank Regulierung? ZUNFTHAUS ZUR MEISEN, ZÜRICH 15. SEPTEMBER 2015 NACHHALTIGE ERTRAGSSTEIGERUNG TROTZ ODER DANK REGULIERUNG? Die Umsetzung

Mehr

ERP-Systeme für den Mittelstand. SAP Business ByDesign 02.05.2012. Agenda. -Systemhaus in Ihrer Nähe. am Beispiel von:

ERP-Systeme für den Mittelstand. SAP Business ByDesign 02.05.2012. Agenda. -Systemhaus in Ihrer Nähe. am Beispiel von: ERP-Systeme für den Mittelstand am Beispiel von: SAP Business ByDesign Das -Systemhaus in Ihrer Nähe Über sine qua non und SAP-Basis-Technologien und Positionierung Business bydesign Details - Agenda ITbyCloud_Industry_Templates

Mehr

GLOBAL DENKEN LOKAL HANDELN GUTE GRÜNDE FÜR DIE ZUSAMMENARBEIT MIT FUJITSU UND SEINEN PARTNERN

GLOBAL DENKEN LOKAL HANDELN GUTE GRÜNDE FÜR DIE ZUSAMMENARBEIT MIT FUJITSU UND SEINEN PARTNERN GLOBAL DENKEN LOKAL HANDELN GUTE GRÜNDE FÜR DIE ZUSAMMENARBEIT MIT FUJITSU UND SEINEN PARTNERN Partner Ihres Vertrauens Sie sind Nutzer von Fujitsu-IT-Produkten, Lösungen und Services und Kunde einer der

Mehr

BVI-Wertpapiertransaktionsstandards

BVI-Wertpapiertransaktionsstandards BVI-Wertpapiertransaktionsstandards Bundesverband Investment und Asset Management e.v. Vorwort Branchenstandards dienen dazu, die Geschäfte von Unternehmen einfacher, schneller und effizienter zu machen.

Mehr

CHANCEN UND RISIKEN IN DER NULLZINSWELT. 28. Oktober 2015, Kunsthaus, Zürich

CHANCEN UND RISIKEN IN DER NULLZINSWELT. 28. Oktober 2015, Kunsthaus, Zürich deep dive #4 CHANCEN UND RISIKEN IN DER NULLZINSWELT 28. Oktober 2015, Kunsthaus, Zürich FUND EXPERTS FORUM DEEP DIVE #4 CHANCEN UND RISIKEN IN DER NULLZINSWELT Die Herausforderung ist gross: Nach einem

Mehr

Ihre Business-Anwendungen in besten Händen Fujitsu Application Services

Ihre Business-Anwendungen in besten Händen Fujitsu Application Services Ihre Business-Anwendungen in besten Händen Fujitsu Application Services Worauf Sie sich verlassen können: Hochzuverlässigkeit. Qualitätssprünge. Effizienzsteigerung. Starten Sie jetzt. Jederzeit. Bei Ihnen

Mehr

Agenda 1. Tag Vormittag Mittwoch, 17.09.2008 IBM Service Management Summit

Agenda 1. Tag Vormittag Mittwoch, 17.09.2008 IBM Service Management Summit Agenda 1. Tag Vormittag Mittwoch, 17.09.2008 Service Summit 10:00 10:15 11:15 Welcome to the GSE Service Event Keynote: Service It s time to Industrialize IT (Vortrag in Englisch) Green Data Center: Energieeffizienz

Mehr

DATALOG Software AG. Innovation. ERfahrung

DATALOG Software AG. Innovation. ERfahrung DATALOG Software AG Innovation ERfahrung Kompetenz Moderne Technologien eröffnen Erstaunliche Möglichkeiten. Sie richtig EInzusetzen, ist die Kunst. Ob Mittelstand oder Großkonzern IT-Lösungen sind der

Mehr

Activate your Business

Activate your Business Hay Group Compensation Forum 2014 Activate your Business Wissensvorsprung sichern Vergütung innovativ managen. Persönliche Einladung 10. Oktober 2014 Schritt 1: Anmelden und Neues kennenlernen Auf dem

Mehr

Industrialisierung bei offshore/nearshore SW-Projekten Erfahrungen, Trends und Chancen

Industrialisierung bei offshore/nearshore SW-Projekten Erfahrungen, Trends und Chancen Industrialisierung bei offshore/nearshore SW-Projekten Erfahrungen, Trends und Chancen 72. Roundtbale MukIT, bei Bankhaus Donner & Reuschel München, 06.08.2014 Jörg Stimmer, Gründer & GF plixos GmbH joerg.stimmer@plixos.com,

Mehr

E I N L A D U N G IT-FORUM OBERFRANKEN 2012

E I N L A D U N G IT-FORUM OBERFRANKEN 2012 E I N L A D U N G IT-FORUM OBERFRANKEN 2012 1 3 0 3 2 0 1 2 IT-FORUM OBERFRANKEN GREEN TECH Oberfranken ist eine leistungsstarke IT-Region. Diese Tatsache ist jedoch sowohl regional als auch überregional

Mehr

CA Business Service Insight

CA Business Service Insight PRODUKTBLATT: CA Business Service Insight CA Business Service Insight agility made possible Mit CA Business Service Insight wissen Sie, welche Services in Ihrem Unternehmen verwendet werden. Sie können

Mehr

CLOUD COMPUTING IN DEUTSCHLAND 2013

CLOUD COMPUTING IN DEUTSCHLAND 2013 Fallstudie: IBM IDC Multi-Client-Projekt CLOUD COMPUTING IN DEUTSCHLAND 2013 business-anforderungen und Geschäftsprozesse mit Hilfe von Cloud Services besser unterstützen ibm Fallstudie: highq Computerlösungen

Mehr

Mensch? Digitalisierung auf die Consultingindustrie?

Mensch? Digitalisierung auf die Consultingindustrie? Wie Welche viel Auswirkungen Digitalisierung hat verträgt die der Mensch? Digitalisierung auf die Consultingindustrie? 2. LAB Consulting Barometer Juni 2015 Inhaltsverzeichnis 1. Allgemeine Darstellung

Mehr

Investment Conference Geschlossene Immobilienfonds. 13. Juni 2012 in Frankfurt am Main

Investment Conference Geschlossene Immobilienfonds. 13. Juni 2012 in Frankfurt am Main Investment Conference 13. Juni 2012 in Frankfurt am Main Einladung Investment Conference 2012 stehen bei den Anlegern nach wie vor am höchsten im Kurs - wen wundert das? Stehen doch Investitionen in deutsche

Mehr

implexis GmbH: Kompetente Lösungen für smarte Anforderungen www.implexis-solutions.com

implexis GmbH: Kompetente Lösungen für smarte Anforderungen www.implexis-solutions.com implexis GmbH: Kompetente Lösungen für smarte Anforderungen www.implexis-solutions.com Kompetente Lösungen für smarte Anforderungen Wir integrieren ERP Systeme in Multi Channel Handelsunternehmen und sorgen

Mehr

German CFA Society. Ethik, Bildung, Standards

German CFA Society. Ethik, Bildung, Standards German CFA Society Ethik, Bildung, Standards Bildquellen: CFA Institute, Holger Peters (Fotograf), Universität Mannheim (Lehrstuhl Prof. Dr. Daske), German CFA Society Inhalt 3 Ethik, Bildung, Standards

Mehr

Software Analytics Measure to Manage IT-Entscheidungen auf eine valide Basis stellen

Software Analytics Measure to Manage IT-Entscheidungen auf eine valide Basis stellen www.pwc.de/de/events www.castsoftware.com www.iese.fraunhofer.de Software Analytics Measure to Manage IT-Entscheidungen auf eine valide Basis stellen Talk & Drinks 26. Januar 2015, Düsseldorf 27. Januar

Mehr

Wie auch Sie online noch erfolgreicher

Wie auch Sie online noch erfolgreicher Mehr Reichweite, mehr Umsatz, mehr Erfolg Wie auch Sie online noch erfolgreicher werden 30.07.2015 dmc digital media center GmbH 2015 2 Unternehmensgruppe dmc.cc ist nicht nur Berater, sondern der konsequente

Mehr

Cloud Computing Erfahrungen eines Anbieters aus der Interaktion mit seinen Kunden und der Marktentwicklung

Cloud Computing Erfahrungen eines Anbieters aus der Interaktion mit seinen Kunden und der Marktentwicklung Cloud Computing Erfahrungen eines Anbieters aus der Interaktion mit seinen Kunden und der Marktentwicklung 29.10.2013 Susan Volkmann, IBM Cloud Leader Deutschland, Österreich, Schweiz (DACH) "The Grounded

Mehr

Risk Management Quantitative Solutions IT Integration. Lars Ternien

Risk Management Quantitative Solutions IT Integration. Lars Ternien Autoren: Georgi Kodinov Lars Ternien 30. September 2010 Inhalt Vorstellung Dextro Group Vorstellung der neuen DSA Analysen Wieso nur quantitative Analysen? Vorteile der neuen Analysen Für Initiatoren Für

Mehr

FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR. Das Internet der Dinge. Chancen für intelligente Produkte, Dienstleistungen und Geschäftsmodelle

FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR. Das Internet der Dinge. Chancen für intelligente Produkte, Dienstleistungen und Geschäftsmodelle FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR Arbeitswirtschaft und Organisation iao Forum Das Internet der Dinge Chancen für intelligente Produkte, Dienstleistungen und Geschäftsmodelle Esslingen, 28. Oktober 2015 Vorwort

Mehr

7. Revisorenfrühstück Versicherungen

7. Revisorenfrühstück Versicherungen www.pwc.de/de/events 7. Revisorenfrühstück Versicherungen Business Breakfast 27. November 2013, Köln 28. November 2013, Frankfurt am Main 4. Dezember 2013, Hannover 5. Dezember 2013, Stuttgart 11. Dezember

Mehr

Sechster Netzwerkanlass. Das neue Pflichtenheft Nach der Krise ist vor dem Aufschwung

Sechster Netzwerkanlass. Das neue Pflichtenheft Nach der Krise ist vor dem Aufschwung Sechster Netzwerkanlass Das neue Pflichtenheft Nach der Krise ist vor dem Aufschwung 15. März 2011 Liebe Netzwerk-Teilnehmerinnen Nach der Krise ist vor dem Aufschwung : Dieses Thema wollen wir in Zusammenarbeit

Mehr

Service Management leicht gemacht!

Service Management leicht gemacht! 1 4. FIT-ÖV - 01. Juli 2009 in Aachen Service Management leicht gemacht! Integration, Steuerung und Bewertung von Servicepartnern in der ÖV Dipl.-Inf. Michael H. Bender BRAIN FORCE SOFTWARE GmbH SolveDirect

Mehr

Planen Sie intelligente Lösungen. Das Axis Planer Programm (A&E Programm).

Planen Sie intelligente Lösungen. Das Axis Planer Programm (A&E Programm). Planen Sie intelligente Lösungen. Das Axis Planer Programm (A&E Programm). Aus eigener Hand Erfolge erzielen. In der heutigen leistungsorientierten Wirtschaft gerät der Wert echter Partnerschaften, die

Mehr

GLOBALE ENTSCHEIDUNGSTRÄGER AUF HÖCHSTER EBENE TREFFEN SICH HIER

GLOBALE ENTSCHEIDUNGSTRÄGER AUF HÖCHSTER EBENE TREFFEN SICH HIER TREFFEN SIE DIE WELT HIER Treffen Sie über 3.100 weltweite Aussteller GLOBALE ENTSCHEIDUNGSTRÄGER AUF HÖCHSTER EBENE TREFFEN SICH HIER HIER IST DER ORT FÜR NETWORKING UND DAS KNÜPFEN VON KONTAKTEN Treffen

Mehr

Digital or die that s the fact! - neue, digitale Geschäftsmodelle in alten Branchen -

Digital or die that s the fact! - neue, digitale Geschäftsmodelle in alten Branchen - Digital or die that s the fact! - neue, digitale Geschäftsmodelle in alten Branchen - #Digitize 2015 14.06.2015 Wien Andreas Zilch, SVP & Lead Advisor PAC 2015 Hintergrund Als etabliertes Analystenhaus

Mehr

Transparente Geschäftsberichterstattung Pflicht oder Kür?

Transparente Geschäftsberichterstattung Pflicht oder Kür? Geschäftsberichte Symposium 2014 Transparente Geschäftsberichterstattung Pflicht oder Kür? Sandra Schreiner Head Group External Reporting 12. Juni 2014 Transparente Geschäftsberichterstattung Grundsatz

Mehr

Sichere IT-Lösungen. Aus Aachen. Seit über 15 Jahren.

Sichere IT-Lösungen. Aus Aachen. Seit über 15 Jahren. Sichere IT-Lösungen. Aus Aachen. Seit über 15 Jahren. ÜBER UNS Gründung: 2000 in Aachen, Deutschland Gründer: Thomas Wiegand Geschäftsführer: David Bergstein Heutiger Standort: Stolberg, Deutschland Partnerschaften:

Mehr

nicos Ihr Managed Services Provider für sichere, globale Datenkommunikation Network of International Communication Solutions

nicos Ihr Managed Services Provider für sichere, globale Datenkommunikation Network of International Communication Solutions nicos Ihr Managed Services Provider für sichere, globale Datenkommunikation Network of International Communication Solutions Der Markt und die Zielgruppe der nicos AG: Mittelständische Unternehmen mit

Mehr

Eine Partnerschaft zwischen: TradeCycle. Integrierte Lösungen für OTC-Derivate

Eine Partnerschaft zwischen: TradeCycle. Integrierte Lösungen für OTC-Derivate Eine Partnerschaft zwischen: TradeCycle Integrierte Lösungen für OTC-Derivate TradeCycle 1 Innovation ist entscheidend in einer schnelllebigen Welt. Entdecken Sie die erste Komplett-Lösung für OTC-Derivate,

Mehr

MOBILE SECURITY IN DEUTSCHLAND 2015

MOBILE SECURITY IN DEUTSCHLAND 2015 Fallstudie: AirWatch by VMware IDC Multi-Client-Projekt MOBILE SECURITY IN DEUTSCHLAND 2015 Unternehmen im Spannungsfeld zwischen Produktivität und Sicherheit AIRWATCH BY VMWARE Fallstudie: Universitätsspital

Mehr

Factoring Mit Sicherheit liquide

Factoring Mit Sicherheit liquide Mit Sicherheit liquide Mehr Flexibilität dank. Ihr Unternehmen soll aus eigener Kraft wachsen, Sie möchten ins Ausland expandieren oder einfach Ihren finanziellen Handlungsspielraum vergrössern? Dann ist

Mehr

Mehr Innovation. Mit Sicherheit. COMPAREX Briefing Circle 2014

Mehr Innovation. Mit Sicherheit. COMPAREX Briefing Circle 2014 Eröffnung: Jochen Hoepfel, Regional Manager Mitte COMPAREX c Mehr Innovation. Mit Sicherheit. COMPAREX Briefing Circle 2014 Cloud Consulting Windows 8.1 Office 365 Rechtssicherheit Datenschutz Lizenzierung

Mehr

Setzen. Spiel! FACT BOOK DAS NEUE ZEITALTER DER BESCHAFFUNG HAT BEREITS BEGONNEN

Setzen. Spiel! FACT BOOK DAS NEUE ZEITALTER DER BESCHAFFUNG HAT BEREITS BEGONNEN Setzen Sie Ihr Image Nicht auf s FACT BOOK Spiel! DAS NEUE ZEITALTER DER BESCHAFFUNG HAT BEREITS BEGONNEN Wirksam und dauerhaft erfolge sichern Wirkungsvolles Risk- und Compliance Management System Mittelständische

Mehr

Strategische Planung in der Krise

Strategische Planung in der Krise PARMENIDES ACADEMY Strategische Planung in der Krise Workshop für Führungskräfte Leitung: Dr. Klaus Heinzelbecker, ehemaliger Director Strategic Planning, BASF Freitag, 17. Dezember 2010, Pullach (bei

Mehr

Dr. Helmut Schönenberger und die UnternehmerTUM GmbH Kompetenz für den Aufbau von Start-ups

Dr. Helmut Schönenberger und die UnternehmerTUM GmbH Kompetenz für den Aufbau von Start-ups Dr. Helmut Schönenberger und die UnternehmerTUM GmbH Kompetenz für den Aufbau von Start-ups Name: Dr. Helmut Schönenberger Funktion/Bereich: Geschäftsführer Organisation: UnternehmerTUM GmbH Liebe Leserinnen

Mehr

talents careers Your business technologists. Powering progress

talents careers Your business technologists. Powering progress talents careers Your business technologists. Powering progress ÜberAtos Atos ist ein internationaler Anbieter von IT-Dienstleistungen mit einem Jahresumsatz für 2012 von 8,8 Milliarden Euro und 76.400

Mehr

Der einfache Weg zu Sicherheit

Der einfache Weg zu Sicherheit Der einfache Weg zu Sicherheit BUSINESS SUITE Ganz einfach den Schutz auswählen Die Wahl der passenden IT-Sicherheit für ein Unternehmen ist oft eine anspruchsvolle Aufgabe und umfasst das schier endlose

Mehr